EU-BEITRITT DER TÜRKEI

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EU-BEITRITT DER TÜRKEI"

Transkript

1 EU-BEITRITT DER TÜRKEI

2 Geschichtlicher Überblick ab 1923

3 Allgemeiner geschichtlicher Überblick 1923 (29. Oktober) Gründung der modernen Türkei durch Atatürk auf den Grundprinzipien territoriale Integrität und Unabhängigkeit. Ab 1950 Nach dem Zweiten Weltkrieg suchte die Türkei wieder eine stärkere Hinwendung nach Westen Beitritt zur Nato- Position verbessert- Die Türkei war bereit der USA jede Begünstigung zur gewähren.

4 EU Geschichte der Türkei

5 EU Geschichte der Türkei Assoziierungsantrag der Türkei an die EWG (Europäische Wirtschaftsgemeinschaft, gegründet 1957) Assoziierungsabkommen (Ankara-Abkommen), in Kraft Militärputsch in der Türkei, Einfrieren der Beziehungen zwischen EG und Türkei.

6 EU Geschichte der Türkei Aussetzung des Ankara-Abkommens Beitrittsantrag der Türkei zur EG (Europäischen Gemeinschaft und Wiedereinsetzung des Ankaras Abkommen 1989 Dezember unbefristete Zurückstellung des türkischen Antrags auf Empfehlung der EG-Kommission.

7 EU Geschichte der Türkei Dezember unbefristete Zurückstellung des türkischen Antrags auf Empfehlung der EG-Kommission 1993 Gründung der EU (Europäischen Union) Abkommen zwischen der EU und der Türkei über die Zollunion, erstes Zollunionsabkommen zwischen der EU und einem Nichtmitglied Von diesem Datum an gilt in der Türkei das europäische Wirtschaftsrecht

8 EU Geschichte der Türkei / Auf dem EU-Gipfel in Luxemburg fällt die Entscheidung, dass die Türkei für einen Beitritt in Frage kommt. Sie erhält jedoch keinen offiziellen Beitrittsstatus / EU-Gipfel in London mit elf Beitrittskandidaten; ohne die Türkei / auf dem EU-Gipfel in Köln werden die Weichen für eine Kandidatenstatus der Türkei gestellt. 10./ EU-Gipfel in Helsinki EU-Gipfel in Nizza: Vorbereitung der Osterweiterung und Vertrag über die Beitrittspartnerschaft mit der Türkei.

9 EU Geschichte der Türkei Heute der Europäische Rat verabschiedet seinen Beschluss über "Grundsätze, Prioritäten, Zwischenziele und Bedingungen der Beitrittspartnerschaft mit der Türkischen Republik" "Nationales Aktionsprogramm" der Türkei Verfassungsänderungen in der Türkei (Demokratisierungspaket). August Abschaffung der Todesstrafe in Friedenszeiten, 12-Punke Reformen 2002 Juli/August weitere Reformen in der Türkei Treffen der Beitrittskandidaten in Kopenhagen; Bericht der EU-Kommission bescheinigt der Türkei Fortschritte

10 EU Geschichte der Türkei Heute Aufnahme von zehn Ländern in die EU, darunter Zypern Fortschrittsbericht der EU-Kommisson mit Empfehlung von Beitrittsverhandlungen unter strikten Auflagen. Die vorgesehene weitgehende Rechtsreform der Regierung Erdoğan (2003-) in der Türkei festige die Rechtsstaatlichkeit Entscheidung des Europäischen Rats über die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der Türkei zum

11 EU Geschichte der Türkei Heute die 25 in Luxemburg versammelten Außenminister der EU einigen sich auf einen gemeinsamen Rahmentext für die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei: Offizielle Eröffnung der Beitrittsverhandlungen noch in der Nacht zum Aufnahme von ergebnisoffenen Beitrittsverhandlungen zwischen der EU und der Türkei. Frühst möglicher Beitritt Jahresbericht des EU-Erweiterungskommissars Günter Verheugen bescheinigt der Türkei Fortschritte auf politischem und wirtschaftlichem Gebiet, kritisiert jedoch vor allem die Lage der Menschenrechte, der Meinungsfreiheit und den Schutz von Minderheiten.

12 EU Geschichte der Türkei Heute Aktuelle Lage Die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei werden zum Teil auf Eis gelegt (bei 8 von 35 Punkten) Grund: Sperrung der Türkei gegenüber der Zollunion mit Zypern (z.b. Öffnung der Häfen und Flughäfen für das EU-Mitgliedsland Zypern) Jährliche Überprüfung

13 PRO / CONTRA Beitritt der Türkei

14 PRO / CONTRA Beitritt der Türkei Hans-Ulrich Wehler Der Türkeibeitritt zerstört die europäische Union

15 PRO / CONTRA Beitritt der Türkei Pro Demokratieverankerung in einem Islam. Staat Machteliten sind nach Europa orientiert Globalisierung verflüssigt nationale Grenzen und Europa wird eins Die Türkei als geostrategischer Standort Mit der Türkei zur Weltmacht Der Türkei wird schon seit 40 Jahren der Beitritt in Aussicht gestellt.

16 PRO / CONTRA Beitritt der Türkei Pro (Europapolitik aus Sicht Ankaras) Religionsfreiheit, wo durch auch die christliche Minderheit profitieren würde Das Militär wird Schritt für Schritt entmachtet Durch EU-Anschluss wird eine lange Wahlsiegserie der Gerechtigkeitspartei erwartet

17 PRO / CONTRA Beitritt der Türkei Contra Die Türkei gehört einem anderen Kulturkreis an Gefahr eines imperial Overstretch Die türkische Wirtschaftsstärke würde Europa enorm belasten Die anatolische Unterschicht als Migrationsproblem Es besteht ein enormer Werteunterschied zu Resteuropa

18 PRO / CONTRA Beitritt der Türkei Contra II Der Türkeibeitritt würde äußerst unliebsame Nachbarn mit sich bringen Der Wille des europäischen Volkes wird ignoriert Parteien sind zu türkeifreundlich, um Wählerstimmen zu bekommen Wichtige Fragen wurden erst thematisiert, als die Verhandlungen schon im Gange waren Die Generationsgerechtigkeit wird verletzt.

19 Beitritt der Türkei, eine Bereicherung?

20 Beitritt der Türkei, eine Bereicherung? Argumente der Beitritts-Gegner Türkei ist weder geografisch noch historisch ein europäisches Land Türkei entspricht nicht dem westlichen religiösen und kulturellen Wertesystem Starke Zuwanderung aus der Türkei befürchtet

21 Beitritt der Türkei, eine Bereicherung? Argumente der Beitritts-Gegner Türkei ist weder geografisch noch historisch ein europäisches Land Türkei entspricht nicht dem westlichen religiösen und kulturellen Wertesystem Starke Zuwanderung aus der Türkei befürchtet

22 Beitritt der Türkei, eine Bereicherung? Argumente der Beitritts-Gegner Türkei ist eine zu große finanzielle Belastung für EU Türkei grenzt an zentrale Konfliktregionen Kemalismus und Militarismus als Gefahr für Demokratie Türkei verfolgt Scheinreformen und erfüllt die Kopenhagener Kriterien nicht

23 Beitritt der Türkei, eine Bereicherung? Geografisch-historische Argumentation Geografische Lage der Türkei natürlich seit jeher bekannt warum jetzt Ausschlusskriterium? EU nur geografisch zu begrenzen wäre zu simpel Geografische Lage: Brückenfunktion zwischen Europa und Asien Türkei und Europa sind seit mehr als 300 Jahren geschichtlich verbunden

24 Beitritt der Türkei, eine Bereicherung? Wertehorizont Wertorientierung und Wertephilosophie der Türkei auf Europa ausgerichtet 1924: Verankerung des Laizismus in Verfassung NATO-Beitritt 1952 EU-Beitrittsansuchen 1959 Ist die EU ein Christenclub?

25 Beitritt der Türkei, eine Bereicherung? Zuwanderung Keskin: Zuwanderungsängste unbegründet Spanien, Portugal, Griechenland: EU-Beitritt führt zu keiner verstärkten Zuwanderung (Beispiel Deutschland) Ökonomische Stärkung der Türkei durch EU-Beitritt beschränkt Auswanderung

26 Argumente für den Türkeibeitritt

27 Argumente für den Türkeibeitritt Kosten des Türkei Beitritts Focus Artikel: jährlich Milliarden Euro Osteuropainstitut: 14 Milliarden Euro Bevölkerungswachstum der Türkei Focus Artikel: 2,5% Real: 1,6%

28 Argumente für den Türkeibeitritt Grenzen Grenzt an die Konfliktregionen: Syrien / Irak / Iran

29 Argumente für den Türkeibeitritt Kemalismus = Gründungsideologie der türkischen Republik. Basiert auf 6 Säulen: 1. Nationalismus 2. Populismus 3. Republikanismus 4. Laizismus 5. Etaismus 6. Revolutionismus

30 Argumente für den Türkeibeitritt Kopenhagener Kriterien Müssen von den potentiellen Beitrittsländern erfüllt werden, um der EU beitreten zu können. Es handelt sich um wirtschaftlicher, politische und Acquis Kriterien (gemeinsamer Besitzstand des EU-Rechts)

31 Argumente für den Türkeibeitritt Privilegierte Gesellschaft Vorschlag der CDU als Alternative zur Vollmitgliedschaft: Freihandelszone Gemeinsame Außen- und Innenpolitik Kampf gegen Terror

32 Argumente für den Türkeibeitritt Türkei als Bereicherung Wirtschaft Vorbild für andere islamische Staaten Brückenfunktion zwischen Europa und Asien

33 Fragen

34 Fragen Seid Ihr für einen Beitritt der Türkei in die EU? JA/NEIN Warum? Ist die Türkei ein westlich orientiertes Land (Kultur, Politik, Gesellschaft, Emanzipation)? Würde ein Türkei-Beitritt zu einer Einwanderungswelle in die EU führen?

35 Danke für Eure Aufmerksamkeit.

im 20. und 21. Jahrhundert

im 20. und 21. Jahrhundert Die Türkei T im 20. und 21. Jahrhundert Seminarbeitrag im Modul Terrestrische Ökosysteme (2101-232) Botanisches Institut (210) Universität Hohenheim Stuttgart vorgetragen von Andreas Durm am 16.01.2014

Mehr

Die Europäischen Institutionen und ihre Beziehungen: Rat der Europäischen Union/ Ministerrat:

Die Europäischen Institutionen und ihre Beziehungen: Rat der Europäischen Union/ Ministerrat: EU Die Europäischen Institutionen und ihre Beziehungen: Rat der Europäischen Union/ Ministerrat: - Fachminister der Mitgliedsländer u. a. Außenrat mit ständigen Außenbeauftragten - Erlass von Verordnungen

Mehr

Thomas Bareiß Mitglied des Deutschen Bundestages

Thomas Bareiß Mitglied des Deutschen Bundestages Die Türkei Wichtiger Partner der EU Mit der Türkei wurden im Oktober 2005 unter der damaligen Rot/Grünen-Bundesregierung Beitrittsverhandlungen aufgenommen. Die CDU/CSU hat sich von Anfang an skeptisch

Mehr

1. Einleitung Die Anfänge der Europäischen Union gehen in die Zeit des zweiten Weltkrieges zurück. Mit dem Wunsch in Europa Frieden zu gewähren, wurde 1949 mit der Gründung des Europarates der erste Schritt

Mehr

Die neue EU-Politik der Türkei

Die neue EU-Politik der Türkei Ende oder Wende? Die neue EU-Politik der Türkei Doç. Dr. Erol ESEN, AKVAM Köln, 19. Januar 2012 Das EU-Projekt Gründung der EWG Nach dem Zweiten Weltkrieg Kriegs-Gewinner wie Verlierer zusammen 6 west-europaeische

Mehr

Die Norderweiterung der EG 1973: Charakteristika und Folgen. Ein Referat von Louisa Thomas und Stefanie Stadie

Die Norderweiterung der EG 1973: Charakteristika und Folgen. Ein Referat von Louisa Thomas und Stefanie Stadie Die Norderweiterung der EG 1973: Charakteristika und Folgen Ein Referat von Louisa Thomas und Stefanie Stadie Seminar: Die Erweiterungs- und Nachbarschaftspolitik der EU 1 Kontextualisierung 2 Thesen Großbritannien

Mehr

Das Russlandbild der Deutschen

Das Russlandbild der Deutschen Thomas Petersen Das Russlandbild der Deutschen Tagung Das Image zwischen Russen und Deutschen im Wandel Stiftung Russki Mir Friedrich-Ebert-Stiftung Moskau, 9. Oktober 2015 1. Deutsch-russische Beziehungen

Mehr

Die Europäische Union. Inhaltsverzeichnis

Die Europäische Union. Inhaltsverzeichnis Die Europäische Union Edda Sterl-Klemm Inhaltsverzeichnis Was ist die EU? Kurzgeschichte der EU Die EU wird immer größer (1-5) Gemeinsame Organe der EU Europäisches Parlament Rat der Europäischen Union

Mehr

Der Rechtsstatus der Kurden im Osmanischen Reich und in der modernen Türkei

Der Rechtsstatus der Kurden im Osmanischen Reich und in der modernen Türkei Celalettin Kartal Der Rechtsstatus der Kurden im Osmanischen Reich und in der modernen Türkei - Der Kurdenkonflikt, seine Entstehung und völkerrechtliche Lösung - Inhaltsverzeichnis: Seite Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Die Erweiterung der Europäischen Union Eine historische Chance

Die Erweiterung der Europäischen Union Eine historische Chance Die Erweiterung der Europäischen Union Eine historische Chance ESTLAND - LETTLAND - LITAUEN - MALTA - POLEN - SLOWAKEI - SLOWENIEN - TSCHECHISCHE REP. - UNGARN - ZYPERN BULGARIEN - RUMÄNIEN TÜRKEI Weder

Mehr

Europa-Quiz. Konrad Adenauer Sir Winston Churchill Wim Duisenberg

Europa-Quiz. Konrad Adenauer Sir Winston Churchill Wim Duisenberg Europa-Quiz Nr. Fragen Antwort A Antwort B Antwort C Antwort D 1 Drei der folgenden vier Personen gehören zu den Gründungsvätern der Europ. Wirtschaftsgemeinschaft Wer gehört nicht dazu? 2 Wo befindet

Mehr

Die Erweiterungs- und Nachbarschaftspolitik der Europäischen Union

Die Erweiterungs- und Nachbarschaftspolitik der Europäischen Union Anne Faber Günter Verheugen Die Erweiterungs- und Nachbarschaftspolitik der Europäischen Union Perspektiven der Erweiterungspolitik: Türkei und Westlicher Balkan I 11.07.2011 Organisation TN-Liste Referatsliste

Mehr

Die Situation von PersonenausSyrienin Syrien, in den Nachbarstaatenund in Europa

Die Situation von PersonenausSyrienin Syrien, in den Nachbarstaatenund in Europa Die Situation von PersonenausSyrienin Syrien, in den Nachbarstaatenund in Europa 1 I. Die Situation in Syrien - 2014 ist das vierte Konfliktjahr 40% der syrischen Bevölkerung sind auf der Flucht 6,5 Millionen

Mehr

MITTWOCH, 28. SEPTEMBER 2005

MITTWOCH, 28. SEPTEMBER 2005 3-001 MITTWOCH, 28. SEPTEMBER 2005 3-002 3-003 VORSITZ: JOSEP BORRELL FONTELLES Präsident Eröffnung der Sitzung 3-004 (Die Sitzung wird um 9.05 Uhr eröffnet.) 3-005 3-006 Mittelübertragungen: siehe Protokoll

Mehr

Schreibwettbewerb. So ähnlich, so verschieden, so europäisch.

Schreibwettbewerb. So ähnlich, so verschieden, so europäisch. Schreibwettbewerb So ähnlich, so verschieden, so europäisch. Wusstest du, dass die Europäische Union (EU) nach mehreren Erweiterungen die größte Volkswirtschaft der Welt mit über 500 Mio. Einwohnern ist?

Mehr

Programm der Deutschen Opposition für Deutschland und Europa. Mai 1942

Programm der Deutschen Opposition für Deutschland und Europa. Mai 1942 Programm der Deutschen Opposition für Deutschland und Europa Mai 1942 Deutsche Nation Recht und soziale Gerechtigkeit Wiederaufbau der Wirtschaftsordnung gemäß wirklich sozialistischer Leitsätze enge Zusammenarbeit

Mehr

Gehört die Türkei in die Europäische Union?

Gehört die Türkei in die Europäische Union? Gehört die Türkei in die Europäische Union? Eine kommentierende Dokumentation Erarbeitet von: Torsten Jäger (Interkultureller Rat in Deutschland) und Susan Stewart (Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung)

Mehr

1965 EWG, EGKS und Euratom werden zu den Europäischen Gemeinschaften zusammengefasst

1965 EWG, EGKS und Euratom werden zu den Europäischen Gemeinschaften zusammengefasst Zeitleiste - Integrationsstufen/Erweiterungsrunden: 1951 EGKS Gründung der EGKS Kontrolle Deutschlands und Einbindung in Europa Konrolle über die Kriegsnotwendigen Rohstoffe Kohle und Stahl 1957 Gründung

Mehr

Planspiel Festung Europa?

Planspiel Festung Europa? Planspiel Festung Europa? Eine Einführung Europäische Kommission Stand: Oktober 2015 Gliederung 1. Die Methode Planspiel allgemein 2. Festung Europa? : Was, Wer, Wie 3. Wichtige Begriffe und Fakten 2 1.

Mehr

19.4. Die politischen Systeme der Bundesrepublik und der EU im Überblick

19.4. Die politischen Systeme der Bundesrepublik und der EU im Überblick 19.4. Die politischen Systeme der Bundesrepublik und der EU im Überblick Politische Entwicklung seit 1945: Westintegration Marshallplan 1948 Montanunion 1951 NATO und WEU 1955 Römische Verträge 1957 Ostpolitik,

Mehr

Das Russlandbild der Deutschen das Deutschlandbild der Russen

Das Russlandbild der Deutschen das Deutschlandbild der Russen INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH Prof. Dr. Renate Köcher Das bild der Deutschen das bild der Russen Ergebnisse repräsentativer Bevölkerungsumfragen in und Pressekonferenz des Petersburger Dialogs, gemeinsam

Mehr

weitergegeben haben. Der Ingenieur war bei Scope für die Maschinenproduktion zuständig. Mitarbeiter der Firma berichten der Staatsanwaltschaft, der

weitergegeben haben. Der Ingenieur war bei Scope für die Maschinenproduktion zuständig. Mitarbeiter der Firma berichten der Staatsanwaltschaft, der weitergegeben haben. Der Ingenieur war bei Scope für die Maschinenproduktion zuständig. Mitarbeiter der Firma berichten der Staatsanwaltschaft, der Schweizer habe immer sehr genau darauf geachtet, dass

Mehr

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN MITTEILUNG DER KOMMISSION. Strategiepapier 2005 zur Erweiterung

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN MITTEILUNG DER KOMMISSION. Strategiepapier 2005 zur Erweiterung KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN Brüssel, den 9.11.2005 KOM(2005) 561 endgültig MITTEILUNG DER KOMMISSION Strategiepapier 2005 zur Erweiterung {SEC(2005) 1433 } {SEC(2005) 1421 } {SEC(2005) 1422

Mehr

Fünf Thesen zur Ukraine-Krise

Fünf Thesen zur Ukraine-Krise Fünf Thesen zur Ukraine-Krise Die Ukraine-Krise ist die Kulmination einer Phase kleiner, aber stetig zunehmender Konflikte in den Beziehungen Russland - Westen. Der Westen zeigt sich seit Putins Aufstieg

Mehr

Türkei. Von Melda, Ariane und Shkurtesa. Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei.!

Türkei. Von Melda, Ariane und Shkurtesa. Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei.! Türkei Von Melda, Ariane und Shkurtesa Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei. Geografisches Erstreckt sich geografisch über zwei Kontinente 8 Nachbarländer: Griechenland, Bulgarien,

Mehr

Metin Incesu Türkei - auf dem Weg nach Europa? Chancen für den EU-Beitritt der Türkei

Metin Incesu Türkei - auf dem Weg nach Europa? Chancen für den EU-Beitritt der Türkei Metin Incesu Türkei - auf dem Weg nach Europa? Chancen für den EU-Beitritt der Türkei Am 1. und 2. August 2002 hat das türkische Parlament ein Reformpaket verabschiedet, an das hohe Erwartungen geknüpft

Mehr

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union Am 8. Dezember 1955 wählte das Ministerkomitee des Europarates als Fahne einen Kreis von zwölf goldenen Sternen auf blauem Hintergrund. Die Zahl zwölf ist seit

Mehr

Symposium: DIE TÜRKEI im Spannungsfeld ihrer strategischen Nachbarn: EU und Vorderer Orient. 5. Mai 2011

Symposium: DIE TÜRKEI im Spannungsfeld ihrer strategischen Nachbarn: EU und Vorderer Orient. 5. Mai 2011 Symposium: DIE TÜRKEI im Spannungsfeld ihrer strategischen Nachbarn: EU und Vorderer Orient. 5. Mai 2011 Das in den letzten Jahren immer selbstbewußtere Auftreten der Türkei in der regionalen und internationalen

Mehr

Projekt Europäische Aktiengesellschaft - Politik, Recht und Wirtschaft. Konzeptionen vor dem Hintergrund der Europäischen Integration

Projekt Europäische Aktiengesellschaft - Politik, Recht und Wirtschaft. Konzeptionen vor dem Hintergrund der Europäischen Integration Projekt Europäische Aktiengesellschaft - Politik, Recht und Wirtschaft Konzeptionen vor dem Hintergrund der Europäischen Integration Rabea Kapschak Mündliche Prüfung in den Fächern Arbeits- und Sozialrecht

Mehr

EU Historischer Einigungsprozess

EU Historischer Einigungsprozess EU Historischer Einigungsprozess Wer gehört zur Europäischen Union? Wer ist Gründungsmitglied? Welches Land möchte wann in die Europäische Union aufgenommen werden? Die Europäische Union wird immer größer

Mehr

Die Sicherheits- und Außenpolitik der Slowakei in den ersten Jahren der Selbständigkeit

Die Sicherheits- und Außenpolitik der Slowakei in den ersten Jahren der Selbständigkeit Ivo Samson Die Sicherheits- und Außenpolitik der Slowakei in den ersten Jahren der Selbständigkeit Zu den Voraussetzungen der Integration der Slowakischen Republik in die euroatlantischen Verteidigungsstrukturen

Mehr

Armenien zwischen russischer Zwangs- und europäischer Partnerschaftspolitik

Armenien zwischen russischer Zwangs- und europäischer Partnerschaftspolitik Globale Zivilgesellschaft IfS Analyse Irina Ghulinyan Armenien zwischen russischer Zwangs- und europäischer Partnerschaftspolitik Institut für Sozialstrategie Wrangelstrasse 51 10997 Berlin www.institut-fuer-sozialstrategie.de

Mehr

Entwicklung des realen BIP im Krisenjahr 2009

Entwicklung des realen BIP im Krisenjahr 2009 Entwicklung des realen BIP im Krisenjahr 2009 Entwicklung des realen BIP im Krisenjahr 2009 Ausgewählte europäische Staaten, prozentuale Veränderung des des BIP BIP* * im Jahr im Jahr 2009 2009 im Vergleich

Mehr

Zahlen/Daten/Fakten... 2. Die Wirtschaftsbeziehungen Österreich Mazedonien... 2. Die Beziehungen EU - Mazedonien... 2

Zahlen/Daten/Fakten... 2. Die Wirtschaftsbeziehungen Österreich Mazedonien... 2. Die Beziehungen EU - Mazedonien... 2 MAZEDONIEN Beitrittskandidat Februar 2016 20162Dezember 2015 INHALT Zahlen/Daten/Fakten... 2 Die Wirtschaftsbeziehungen Österreich Mazedonien... 2 Die Beziehungen EU - Mazedonien... 2 Der Fortschrittbericht

Mehr

MITTEILUNG DER KOMMISSION AN DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT UND DEN RAT

MITTEILUNG DER KOMMISSION AN DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT UND DEN RAT DE DE DE EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, 24. Februar 2010 KOM(2010) 62 MITTEILUNG DER KOMMISSION AN DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT UND DEN RAT Stellungnahme der Kommission zum Antrag Islands auf Beitritt zur

Mehr

Christliche und jüdische Minderheiten in der Türkei - Bürger zweiter Klasse?

Christliche und jüdische Minderheiten in der Türkei - Bürger zweiter Klasse? Politik Tezer Güc Christliche und jüdische Minderheiten in der Türkei - Bürger zweiter Klasse? Bachelorarbeit 1. Einleitung S. 1 1.1. Thema und Fragestellung S. 1 1.1.1. Strukturierung der Arbeit S. 2

Mehr

Die öffentliche Meinung

Die öffentliche Meinung Die öffentliche Meinung Thomas Petersen Wer die Reaktionen der deutschen Bevölkerung auf die Europäische Integration in den letzten Jahrzehnten betrachtet, dem können Zweifel daran kommen, dass es den

Mehr

Die Europäische Union

Die Europäische Union HERZLICHST WILLKOMMEN Die Europäische Union Ein Überblick über Vertragsgrundlagen, Institutionen und Aufgaben der EU sowie Ein Ausblick auf bevorstehende Veränderungen durch den Reformvertrag ÜBERBLICK

Mehr

Auch Österreich ist pleite! Platzt jetzt auch noch die Bondblase und damit der Euro?

Auch Österreich ist pleite! Platzt jetzt auch noch die Bondblase und damit der Euro? Auch Österreich ist pleite! Platzt jetzt auch noch die Bondblase und damit der Euro? Griechenland ist quasi zahlungsunfähig! Italien, Spanien, Portugal, England, Irland und Osteuropa sind krank und leiden

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Thema Migration

Häufig gestellte Fragen zum Thema Migration Häufig gestellte Fragen zum Thema Migration Was tun die EU und die Niederlande zur Bekämpfung der Fluchtursachen? Im November 2015 haben die Europäische Union und zahlreiche afrikanische Länder in der

Mehr

Bankenkonzentration. Schweiz 54. Frankreich. Japan ** 42. Spanien 38. Großbritannien. Italien 24 USA ** 13. Deutschland 17

Bankenkonzentration. Schweiz 54. Frankreich. Japan ** 42. Spanien 38. Großbritannien. Italien 24 USA ** 13. Deutschland 17 Anteil der jeweils fünf fünf größten Banken Banken der an gesamten der gesamten Bilanzsumme Bilanzsumme (CR5)*, (CR5)*, 1990 und 1990 2007 und 2007 Schweiz 54 80 Frankreich 52 52 2007 1990 Japan ** 42

Mehr

Protokoll zum Übereinkommen von 1979

Protokoll zum Übereinkommen von 1979 Übersetzung 1 0.814.322 Protokoll zum Übereinkommen von 1979 über weiträumige grenzüberschreitende Luftverunreinigung betreffend die langfristige Finanzierung des Programms über die Zusammenarbeit bei

Mehr

Ausländisches Wirtschaftsrecht

Ausländisches Wirtschaftsrecht Ausländisches Wirtschaftsrecht Systematischer Arbeitskatalog für die Praxis von Dr. jur. R. Böckl Rechtsanwalt in Bonn begründet von Dr. jur M. Wittenstein Rechtsanwalt und Notar in Frankfurt am Main AW

Mehr

Sitzverteilung nach Ländern I. Europaabgeordnete nach Ländern und jeweiligen Vertragsgrundlagen

Sitzverteilung nach Ländern I. Europaabgeordnete nach Ländern und jeweiligen Vertragsgrundlagen Sitzverteilung nach Ländern I. von Nizza von Lissabon -3 99 Deutschland 96 +2 72 Frankreich 74 72 Vereinigtes 73 Königreich 72 Italien 73 +4 50 Spanien 54 50 Polen 51 33 Rumänien 33 25 Niederlande 26 Abweichung

Mehr

Entscheidungsinstitutionen der EU

Entscheidungsinstitutionen der EU Entscheidungsinstitutionen der EU Parlament Kommission Rat Übersicht Folie 1: Übersicht Folie 2: Entscheidungsinstitutionen der EU und ihr Zusammenspiel Folie 3: Europäischer Rat Folie 4: Ministerrat Folie

Mehr

Geld, Banken und Staat. Mechthild Schrooten Mai 2015

Geld, Banken und Staat. Mechthild Schrooten Mai 2015 Geld, Banken und Staat Mechthild Schrooten Mai 2015 Überblick 1. Theoretische Vorüberlegungen 2. So viel Krise - schon so lange 3. Allheilmittel: Schuldenbremse? 4. Anwendungsfall: Deutschland 5. Ausblick

Mehr

Warum die Türkei kulturell zu Europa passt

Warum die Türkei kulturell zu Europa passt Warum die Türkei kulturell zu Europa passt Von Heide Rühle, MdEP Der (mögliche) 1 Beitritt der Türkei weckt Ängste. Diese Ängste lassen sich leider leicht instrumentalisieren gegen die Türkei, aber auch

Mehr

Group of Oppositional Syrian Kurds

Group of Oppositional Syrian Kurds Group of Oppositional Syrian Kurds Gruppe der Oppositionellen syrischen Kurden Fraksîyona Opozîsyona kurdên Sûrîyê ار ارد ار ار اد ار Group of Oppositional Syrian Kurds GOSK Contact Dr. Hussein Saado Holtorfer

Mehr

Dynamische Entwicklung

Dynamische Entwicklung SCHWERPUNKT Dynamische Entwicklung Zu den deutsch-türkischen Wirtschaftsbeziehungen SUAT BAKIR Geboren 1962 in Izmir (Türkei), Diplom-Volkswirt, lebt seit 45 Jahren in Berlin. Er war Geschäftsführer der

Mehr

RICHTLINIE DES RATES vom 22. März 1977 zur Erleichterung der tatsächlichen Ausübung des freien Dienstleistungsverkehrs der Rechtsanwälte (77/249/EWG)

RICHTLINIE DES RATES vom 22. März 1977 zur Erleichterung der tatsächlichen Ausübung des freien Dienstleistungsverkehrs der Rechtsanwälte (77/249/EWG) 1977L0249 DE 01.05.2004 004.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen B RICHTLINIE DES RATES vom 22. März

Mehr

Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften. (Veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte) VERORDNUNG (EG) Nr. 150/2003 DES RATES vom 21.

Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften. (Veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte) VERORDNUNG (EG) Nr. 150/2003 DES RATES vom 21. 30.1.2003 L 25/1 I (Veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte) VERORDNUNG (EG) Nr. 150/2003 S RATES vom 21. Januar 2003 zur Aussetzung der Einfuhrabgaben für bestimmte Waffen und militärische Ausrüstungsgüter

Mehr

Entschließung des Rates und der im Rat vereinigten Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten

Entschließung des Rates und der im Rat vereinigten Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten Avis juridique important 42000X1228 Entschließung des Rates und der im Rat vereinigten Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten vom 14. Dezember 2000 zur sozialen Integration der Jugendlichen Amtsblatt

Mehr

EU-Beitrittsprozess: Aufnahmekriterien, Beitrittsverfahren und das Beispiel Türkei

EU-Beitrittsprozess: Aufnahmekriterien, Beitrittsverfahren und das Beispiel Türkei Institut für ökonomische Bildung Seminar zu Speziellen Problemen der Wirtschafts und Finanzpolitik: ökonomische Theorie der Politik und EU Integration Sommersemester 2010 Prof. Dr. Thomas Apolte / Frau

Mehr

Liechtenstein, die Schweiz und das Schengen-Abkommen

Liechtenstein, die Schweiz und das Schengen-Abkommen 14. Wahlperiode 12. 08. 2008 Antrag der Abg. Peter Hofelich u. a. SPD und Stellungnahme des Finanzministeriums Liechtenstein, die Schweiz und das Schengen-Abkommen Antrag Der Landtag wolle beschließen,

Mehr

9. SCHLUSSBETRACHTUNG UND AUSBLICK AUF EINEN MÖGLICHEN EU-BEITRITT DER TÜRKEI

9. SCHLUSSBETRACHTUNG UND AUSBLICK AUF EINEN MÖGLICHEN EU-BEITRITT DER TÜRKEI 9. SCHLUSSBETRACHTUNG UND AUSBLICK AUF EINEN MÖGLICHEN EU-BEITRITT DER TÜRKEI Die Beziehungen der Türkei zur EU sind seit dem Inkrafttreten der Zollunion und insbesondere seit Ende des Jahres 1997, als

Mehr

"Worldwide Thereat Assessment" vom 3. Februar 2015 aus der Website des DIA.

Worldwide Thereat Assessment vom 3. Februar 2015 aus der Website des DIA. 15. März 2015 Die iranische Terrorbedrohung: Der Iran und die Hisbollah, die in vorigen Veröffentlichungen der US-Regierung noch als zentrale regionale und internationale Terrorauslöser beschrieben wurden,

Mehr

PUBLIC RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 20. Dezember 2006 (04.01) (OR. en) 15464/06 LIMITE JUSTCIV 250 EF 57 ECOFIN 415

PUBLIC RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 20. Dezember 2006 (04.01) (OR. en) 15464/06 LIMITE JUSTCIV 250 EF 57 ECOFIN 415 Conseil UE RAT DER EUROPÄISCHEN UNION Brüssel, den 20. Dezember 2006 (04.01) (OR. en) PUBLIC 15464/06 LIMITE JUSTCIV 250 EF 57 ECOFIN 415 VERMERK des Vorsitzes für den Ausschuss für Zivilrecht (Allgemeine

Mehr

Was für Rettungsversuche hat die Politik seit Mai 2010 unternommen?

Was für Rettungsversuche hat die Politik seit Mai 2010 unternommen? Wie kann die Europäische Währungsunion langfristig bestehen? Fünf Fragen. Prof. Dr. Kai A. Konrad Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen Was für Rettungsversuche hat die Politik seit

Mehr

Föderalismusreform II: Lernen von der Schweiz?. Reformoptionen für Deutschlands Finanzverfassung ISBN: 978-3-8288-9675-8 Tectum Verlag Marburg, 2008

Föderalismusreform II: Lernen von der Schweiz?. Reformoptionen für Deutschlands Finanzverfassung ISBN: 978-3-8288-9675-8 Tectum Verlag Marburg, 2008 Marco Duller Föderalismusreform II: Lernen von der Schweiz?. Reformoptionen für Deutschlands Finanzverfassung ISBN: 978-3-8288-9675-8 Tectum Verlag Marburg, 2008 Besuchen Sie uns im Internet www.tectum-verlag.de

Mehr

Entwicklung von Arbeitsverhältnissen

Entwicklung von Arbeitsverhältnissen A2-6 Arbeit Entwicklung von Arbeitsverhältnissen vor 50 Jahren heute Unkündbare Arbeitsverhältnisse: Beamt/innen Kündbare Arbeitsverhältnisse: Angestellte Vertragsbedienstete Arbeiter/innen Prekäre Arbeitsverhältnisse:

Mehr

Der Marshall-Plan und das Handlungsmotiv der USA

Der Marshall-Plan und das Handlungsmotiv der USA Geschichte Verena König Der Marshall-Plan und das Handlungsmotiv der USA Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Forschungsansätze 3 3. Containment-Politik 4 3.1. Wirtschaftspolitisches Interesse

Mehr

Öffentlicher Schuldenstand*

Öffentlicher Schuldenstand* Öffentlicher Schuldenstand* Öffentlicher Schuldenstand* In Prozent In Prozent des Bruttoinlandsprodukts des Bruttoinlandsprodukts (BIP), (BIP), ausgewählte ausgewählte europäische europäische Staaten,

Mehr

Thomas Petersen. ffentliche Meinung:

Thomas Petersen. ffentliche Meinung: Thomas Petersen ffentliche Meinung: Die Renouveau Einstellung linker der Einstellungen? Deutschen zur europäischen Einigung Linkes Denken seit 1989: Parteien, Konzepte, Strategien Expertentagung der Akademie

Mehr

STERNSTUNDEN DER EU. Nr. 489

STERNSTUNDEN DER EU. Nr. 489 Nr. 489 Mittwoch, 9. Februar 2011 STERNSTUNDEN DER EU Hallo! Wir kommen aus der NMS-Voitsberg. Wir gehen in die 4B und sind seit Montag auf Wienwoche. Unser Thema in der Demokratiewerkstatt war Österreich

Mehr

Die Türkei auf dem Weg in die EU

Die Türkei auf dem Weg in die EU Simon Dreß, Nico Henke ::: MA European Studies Die Erweiterungs- und Nachbarschaftspolitik der EU Dr. Anne Faber ::: Prof. Günter Verheugen Die Türkei auf dem Weg in die EU Referat am 11. Juli 2011 Gliederung

Mehr

Unterrichtung. Deutscher Bundestag Drucksache 15/979

Unterrichtung. Deutscher Bundestag Drucksache 15/979 Deutscher Bundestag Drucksache 15/979 15. Wahlperiode 09. 05. 2003 Unterrichtung über die gemäß 93 der Geschäftsordnung an die Ausschüsse überwiesenen Vorlagen (Eingangszeitraum 9. April bis 6. Mai 2003)

Mehr

Martin Brand Europa begrenzt sich und grenzt sich ab

Martin Brand Europa begrenzt sich und grenzt sich ab Martin Brand Europa begrenzt sich und grenzt sich ab»europäische Nachbarschaftspolitik Europa begrenzt sich und grenzt sich ab«heißt es in der Ankündigung zu diesem Forum. Europa begrenzt sich und grenzt

Mehr

MINISTERIUM FÜR INTEGRATION

MINISTERIUM FÜR INTEGRATION 33 Fragen auf dem Weg zum deutschen Pass. Der Einbürgerungstest enthält 33 Fragen, darunter drei länderspezifische Fragen (Teil 2). Die vorliegenden Fragen wurden vom Integrationsministerium für diesen

Mehr

Karsten Hartdegen. Entstehung der Bundesrepublik Deutschland

Karsten Hartdegen. Entstehung der Bundesrepublik Deutschland Entstehung der Bundesrepublik Deutschland Indoktrination Indoktrination Indoktrination Indoktrination Indoktrination Angriffskrieg Angriffskrieg Angriffskrieg Kriegsverbrechen Kriegsverbrechen Kriegsverbrechen

Mehr

Die Seite "Einreise- und Aufenthaltserlaubnis für Ausländer" ist in folgende Abschnitte gegliedert:

Die Seite Einreise- und Aufenthaltserlaubnis für Ausländer ist in folgende Abschnitte gegliedert: Dieses Dokument finden Sie auf www.aachen.ihk.de unter der Dok-Nr. 74926 RECHTSINFORMATION Einreise- und Aufenthaltserlaubnis für Ausländer Die Seite "Einreise- und Aufenthaltserlaubnis für Ausländer"

Mehr

Fortschritt und Rückschritt im Prozess der Europäischen Integration

Fortschritt und Rückschritt im Prozess der Europäischen Integration Fortschritt und Rückschritt im Prozess der Europäischen Integration, Institut für Sozialwissenschaften Homepage: http://www-public.tu-bs.de:8080/~umenzel Am Montag, den 14.06.2010 im Julius-Spiegelberg-Gymnasium

Mehr

Arbeitsblatt 9 Geschichte der Europäischen Union

Arbeitsblatt 9 Geschichte der Europäischen Union Arbeitsblatt 9 Geschichte der Europäischen Union Arbeitsauftrag 1. Löse das Quiz alleine oder mit einer weiteren Person zusammen. Die Geschichte der Europäischen Union beginnt nach dem Zweiten Weltkrieg.

Mehr

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien 2739 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1993 Ausgegeben am 25. Mai 1993 122. Stück 332. Vereinbarung zwischen der zuständigen

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Redaktion: Wolfgang D. Eltrich M.A. (Redaktionsleiter) Barbara Fürbeth M.A. (stv. Redaktionsleiterin) Christa Frankenhauser (Redaktionsassistentin)

Redaktion: Wolfgang D. Eltrich M.A. (Redaktionsleiter) Barbara Fürbeth M.A. (stv. Redaktionsleiterin) Christa Frankenhauser (Redaktionsassistentin) 2 ISBN 3-88795 - 275-8 2004 Hanns-Seidel-Stiftung e.v., München Akademie für Politik und Zeitgeschehen Verantwortlich: Dr. Reinhard C. Meier-Walser (Chefredakteur) Redaktion: Wolfgang D. Eltrich M.A. (Redaktionsleiter)

Mehr

Die Maßnahmen zur Stabilisierung des Euro. Zeittafel der Maßnahmen (mit Links zu weiterführender Information): Zusatzthema zu Modul 6 Währungsunion

Die Maßnahmen zur Stabilisierung des Euro. Zeittafel der Maßnahmen (mit Links zu weiterführender Information): Zusatzthema zu Modul 6 Währungsunion Zusatzthema zu Modul 6 Währungsunion Die Maßnahmen zur Stabilisierung des Euro Die Schuldenkrise Griechenlands und anderer Euro-Staaten seit 2010 hat zu Reformen geführt, die den Euro und die Wirtschafts-

Mehr

Finanzmärkte Mechthild Schrooten September 2013

Finanzmärkte Mechthild Schrooten September 2013 Finzmärkte Mechthild Schrooten September 2013 Überblick 1. So viel Krise - schon so lge 2. Allheilmi?el: Schuldenbremse? 3. Europa: EinseiGger Blick auf die Staatsschulden 4. Was hat das mit mir zu tun?

Mehr

Eurobarometer-Umfrage*, Angaben in in Prozent der der Bevölkerung**, Europäische Union Union und und ausgewählte europäische Staaten, Ende 2005

Eurobarometer-Umfrage*, Angaben in in Prozent der der Bevölkerung**, Europäische Union Union und und ausgewählte europäische Staaten, Ende 2005 Eurobarometer-Umfrage*, Angaben in in Prozent der der Bevölkerung**, Europäische Union Union und und ausgewählte Anteil der Bevölkerung, der mindestens zwei gut genug spricht, um sich darin unterhalten

Mehr

Adapter für Sauerstoff Ventile nach Ländern

Adapter für Sauerstoff Ventile nach Ländern Adapter für Sauerstoff Ventile nach Ländern Sie besitzen einen Sauerstoff-Druckminderer und wollen in ein bestimmtes Land und sind auf der Suche nach der Information welcher Adapter in welchem Land benötigt

Mehr

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN MITTEILUNG DER KOMMISSION

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN MITTEILUNG DER KOMMISSION KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN Brüssel, den 9.7.2003 KOM(2003) 422 endgültig MITTEILUNG DER KOMMISSION Zusammenfassender Bericht an die Entlastungsbehörde über Zahl und Art der im Jahre 2002

Mehr

Erklärung zur Präferenzberechtigung auf der Handelsrechnung

Erklärung zur Präferenzberechtigung auf der Handelsrechnung Erklärung zur Präferenzberechtigung auf der Handelsrechnung Die meisten Freihandelsabkommen der Europäischen Gemeinschaft sehen als formale Vereinfachung vor, dass bis zu bestimmten Wertgrenzen vom Exporteur

Mehr

5 Minuten Terrine. Die CAP auf 1 Blick

5 Minuten Terrine. Die CAP auf 1 Blick 5 Minuten Terrine Die CAP auf 1 Blick Die Ziele der GAP - seit 1957 unverändert Artikel 39 der Römische Verträge und des Lissabon-Abkommens Artikel 39 (1) Ziel der gemeinsamen Agrarpolitik ist es: a) die

Mehr

Migration. Entwicklung der Zuwanderung in der Schweiz. Fabienne Rausa, Bundesamt für Statistik

Migration. Entwicklung der Zuwanderung in der Schweiz. Fabienne Rausa, Bundesamt für Statistik Migration Zahlen und demografische Daten zur Entwicklung der Zuwanderung in der Schweiz Fabienne Rausa, Bundesamt für Statistik Pflegefachtagung Pädiatrie 2014 Luzern, 9. September 2014 Inhalt 1. Darstellung

Mehr

AG Europäische Integration Beitrittskandidat Türkei

AG Europäische Integration Beitrittskandidat Türkei AG Europäische Integration Beitrittskandidat Türkei D er Europäische Rat wird im Dezember 2004 über die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der Türkei entscheiden. Die Entscheidung wird auf einem Bericht

Mehr

Die Eurokrise. Herausforderung für Deutschland. Februar 2012. Georg Milbradt, TUD

Die Eurokrise. Herausforderung für Deutschland. Februar 2012. Georg Milbradt, TUD Die Eurokrise Herausforderung für Deutschland Februar 2012 Georg Milbradt, TUD 1 Währungsunion Vorteile Geringere Transaktionskosten Keine Wechselkurssicherung, keine Kosten für Kurssicherung besonders

Mehr

BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 128/2014 vom 27. Juni 2014 zur Änderung von Anhang IX (Finanzdienstleistungen) des EWR-Abkommens

BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 128/2014 vom 27. Juni 2014 zur Änderung von Anhang IX (Finanzdienstleistungen) des EWR-Abkommens 27.11.2014 L 342/27 BESCHLUSS S GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 128/2014 vom 27. Juni 2014 zur Änderung von Anhang IX (Finanzdienstleistungen) des EWR-Abkommens R GEMEINSAME EWR-AUSSCHUSS gestützt auf

Mehr

ÜMIT YAZICIOGLU. Erwartungen und Probleme hinsichtlich der Integrationsfrage der Türkei in die Europäische Union. Juristische Reihe TENEA/ Bd.

ÜMIT YAZICIOGLU. Erwartungen und Probleme hinsichtlich der Integrationsfrage der Türkei in die Europäische Union. Juristische Reihe TENEA/ Bd. Juristische Reihe TENEA/ 101 ÜMIT YAZICIOGLU Integrationsfrage der Türkei in die Europäische Union ÜMIT YAZICIOGLU Erwartungen und Probleme hinsichtlich der Integrationsfrage der Türkei in die Europäische

Mehr

Protokoll zum Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Strassengüterverkehr (CMR)

Protokoll zum Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Strassengüterverkehr (CMR) Übersetzung 1 Protokoll zum Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Strassengüterverkehr (CMR) 0.741.611.1 Abgeschlossen in Genf am 5. Juli 1978 Schweizerische Beitrittsurkunde hinterlegt

Mehr

DIE EU - EINE GEMEINSCHAFT WIE WIR

DIE EU - EINE GEMEINSCHAFT WIE WIR Nr. 1163 Mittwoch, 07. Oktober 2015 DIE EU - EINE GEMEINSCHAFT WIE WIR Viktoria (12) und Ayse (13) Hallo, wir sind die MD3 aus der Lerngemeinschaft 15. Bei uns geht es heute um die EU. Die EU ist eine

Mehr

100 Tage umsonst verhandelt: Warum Varoufakis kein primitiver Feilscher ist

100 Tage umsonst verhandelt: Warum Varoufakis kein primitiver Feilscher ist Noch nie was vom "Harvard Konzept" gehört? 100 Tage umsonst verhandelt: Warum Varoufakis kein primitiver Feilscher ist Dienstag, 05.05.2015, 19:50 dpa/valda Kalnina Griechenlands Finanzminister Varoufakis

Mehr

Außenpolitik mit sozialdemokratischer Handschrift!

Außenpolitik mit sozialdemokratischer Handschrift! Außenpolitik mit sozialdemokratischer Handschrift! Die Ergebnisse der Arbeitsgruppe Außenpolitik, Verteidigungspolitik, Entwicklungszusammenarbeit und Menschenrechte aus sozialdemokratischer Sicht Die

Mehr

Basisinformationen rund um die EU

Basisinformationen rund um die EU Bildrechte: Europäisches Parlament Europäische Kommission Europäischer Rat Europarat www.europa.eu Europe Direct Ihre Informationsstelle in ganz Europa Zentraler Informationsdienst aus Brüssel Sie erhalten

Mehr

Völkerrechtliche Aspekte der restriktiven Maßnahmen der EU gegenüber Russland Stammtischgespräch der Deutsch-Russischen Juristenvereinigung e.v.

Völkerrechtliche Aspekte der restriktiven Maßnahmen der EU gegenüber Russland Stammtischgespräch der Deutsch-Russischen Juristenvereinigung e.v. Völkerrechtliche Aspekte der restriktiven Maßnahmen der EU gegenüber Russland Stammtischgespräch der Deutsch-Russischen Juristenvereinigung e.v. Prof. Dr. Burkhard Breig FB Rechtswissenschaft und ZI Osteuropa-Institut

Mehr

Einbürgerungstest Nr. 4

Einbürgerungstest Nr. 4 Einbürgerungstest Nr. 4 Einbürgerungstest: Frage 1/33 Wen müssen Sie in Deutschland auf Verlangen in Ihre Wohnung lassen? den Postboten / die Postbotin den Vermieter / die Vermieterin den Nachbarn / die

Mehr

(Text von Bedeutung für den EWR)

(Text von Bedeutung für den EWR) L 324/38 DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS (EU) 2015/2301 R KOMMISSION vom 8. Dezember 2015 zur Änderung der Entscheidung 93/195/EWG hinsichtlich der tierseuchenrechtlichen Bedingungen und der Beurkundung für die

Mehr

EU-Beitritt am Beispiel der Türkei

EU-Beitritt am Beispiel der Türkei Rollenspiel EU-Beitritt am Beispiel der Türkei. In: Diendorfer, Gertraud/ Maier-Rabler, Ursula (Hg.): Partizipativer Unterricht mit PoliPedia. Ein webgestütztes Tool für kollaboratives Lernen, 2013, S.

Mehr

Ergänzendes Schutzzertifikat Ein EU-Patent?

Ergänzendes Schutzzertifikat Ein EU-Patent? Ergänzendes Schutzzertifikat Ein EU-Patent? München, Dr. Roman Maksymiw Deutsches Patent- und Markenamt www.dpma.de Europa muss zeigen, dass es mehr ist als ein Sammelsurium von 27 Einzellösungen. Präsident

Mehr

ÖNORM EN ISO 13485. Medizinprodukte Qualitätsmanagementsysteme Anforderungen für regulatorische Zwecke (ISO 13485:2003)

ÖNORM EN ISO 13485. Medizinprodukte Qualitätsmanagementsysteme Anforderungen für regulatorische Zwecke (ISO 13485:2003) ÖNORM EN ISO 13485 Ausgabe: 2003-11-01 Normengruppe K Ident (IDT) mit ISO 13485:2003 (Übersetzung) Ident (IDT) mit EN ISO 13485:2003 Ersatz für ÖVE/ÖNORM EN ISO 13485:2001-04 und ÖVE/ÖNORM EN ISO 13488:2001-04

Mehr

Überweisung im vereinfachten Verfahren

Überweisung im vereinfachten Verfahren Ohne Debatte Punkte Überweisung im vereinfachten Verfahren a. 1. Lesung des von der Bundesregierung eingebrachten Entwurfs eines Gesetzes zur Umsetzung des VN-Übereinkommens vom 13. April 2005 zur Bekämpfung

Mehr