Kunden - Referenzen. Banken & Versicherungen. Outsourcing-Phase Management Coachings, Kader-Offsites und Teamentwicklungen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kunden - Referenzen. Banken & Versicherungen. Outsourcing-Phase Management Coachings, Kader-Offsites und Teamentwicklungen."

Transkript

1 Banken & Versicherungen Credit Suisse, Zürich UBS AG, Zürich Aargauer Kantonalbank, Aarau Zürcher Kantonalbank, Zürich Sparkasse Heidelberg, Heidelberg Raiffeisenbank, Zürich SIX Group, Zürich CSS Versicherungen, Luzern SUVA, Luzern Swiss Re, Zürich Führungskultur- und Team-Entwicklung in Outsourcing-Phase Management, Kader-Offsites und Teamentwicklungen Management & Teamentwicklungen Konfliktmanagement-Seminare OE & Change Management Workshops oberste Führungsebene Seminare zu Teamführung und Konfliktklärung und Workshop Organisationale Energie Management

2 Pharma, Chemie & Nahrung Syngenta Crop Protection AG, Basel Wyeth AG, Zug Altana Pharma Group, Hamburg Nestlé SA Industrie, Transport und Energie BASF AG, Ludwigshafen ZF AG, Friedrichshafen Panalpina AG, Basel Straumann AG, Basel EnBW AG, Karlsruhe AXPO Informatik, Baden Leadership Programme Management day s for leaders of swiss psychiatric clinics Management Workshop Teilstrategie Führungs-Curriculum für Teamleiter & Konfliktmanagement-Seminare Führungsteam-Entwicklung Kader-Workshops Seminar Teamführung Seminar Führung in Matrixorganisation, Teamentwicklungen und Seminar zu Selbstmanagement Kader Teamentwicklungs-Workshops

3 Spital und Klinik Kantonsspital Frauenfeld Frauenklinik Universitätsspital Zürich Kantonsspital Luzern Frauenklinik Kantonsspital Luzern Rehaklinik Kantonsspital Luzern Kantonsspital Bruderholz Rehaklinik Basel Psychiatrische Klinik Zugersee, Oberwil für Sozialpsychiatrie, Zürich SUVA Rehaklinik Bellikon Führungs-Coaching und Teamentwicklung Führungsseminare für Oberärzte Kader-Workshops Kulturentwicklung Gastronomie Strategie-Workshop Workshop Interdisziplinäre Zusammenarbeit Strategieklausur Med. Departemensleiter Konferenz Workshop Interdisziplinäre Zusammenarbeit Führungsausbildung und Kulturentwicklungsprozess mit Gesamtkader Team- Supervision und OrganisaLonsdiagnose

4 Handel, Telecom, Consulting Migros Zürich Sunrise AG, Zürich Cablecom AG, Zürich SAP Deutschland, Walldorf BHP Consulting, Zürich Deloitte AG, Zürich The PR Factory, Zürich Kader- Workshops und Teamentwicklungen, Seminare zu Teamführung, Strategie- und Teamentwicklung Teamentwicklung NPO & GO Schweizer Milchproduzenten - SMP, Bern Swissolar, Zürich, Teamentwicklungen, Stakeholderanalyse Sozialdepartement Stadt Zürich Sozialdienst Bezirk Affoltern a/a Stadtrat Team- Supervisionen und Führungsteam- Entwicklung

5 (Fach-) Hochschulen & Institute Kalaidos Fachhochschule Schweiz (Dept. Gesundheit) Athemia Institut für Führung und Beziehungsmanagement Athemia Institut für Führung und Beziehungsmanagement MAS Training & Development - Teamentwicklung CAS FH Leadership Advanced Authentisch führen CAS FH Prozessberatung Lehrsupervision MAS Managing Healthcare Institutions Systemisches Denken und Führen Seminar: Change Müdigkeit adé Seminar: Coaching als Führungstool testen Massgeschneiderte Führungsseminare für Nestlé, SIX Group, Sunrise, Panalpina, Generali Hochschule Luzern HSLU MAS Internal and Change Communication - Coaching und Beratung

Wolfgang Wörnhard Hadlaubstrasse 49, 8006 Zürich Tel 044 360 53 64, 076 561 53 64. ww@awww.ch, www.awww.ch

Wolfgang Wörnhard Hadlaubstrasse 49, 8006 Zürich Tel 044 360 53 64, 076 561 53 64. ww@awww.ch, www.awww.ch Wolfgang Wörnhard Hadlaubstrasse 49, 8006 Zürich Tel 044 360 53 64, 076 561 53 64 ww@awww.ch, www.awww.ch Kompetenzen Mediation in Unternehmen, Institutionen der öffentlichen Hand, Nonprofit-Organisationen

Mehr

Kurzvorstellung der corporate quality consulting swiss ag

Kurzvorstellung der corporate quality consulting swiss ag Kurzvorstellung der corporate quality consulting ag Projekt Referent Datum Entscheider im Dialog Constantin Anastasiadis, Holger Haas, Stephan Salmann Mai 2013 corporate quality consulting ag An der Lorze

Mehr

ISSS Wir vernetzen Security Professionals

ISSS Wir vernetzen Security Professionals ISSS Wir vernetzen Security Professionals St. Galler Tagung 2010 29.4.2010, Hotel Einstein, St. Gallen Dr. Thomas Dübendorfer Präsident, ISSS president@isss.ch Information Security Society Switzerland

Mehr

Rainer Portmann Arbeits- und Organisationspsychologe lic.phil. (FSP) Béatrice Stalder Arbeits- und Organisationspsychologe lic.phil.

Rainer Portmann Arbeits- und Organisationspsychologe lic.phil. (FSP) Béatrice Stalder Arbeits- und Organisationspsychologe lic.phil. Rainer Portmann Arbeits- und Organisationspsychologe lic.phil. (FSP) Béatrice Stalder Arbeits- und Organisationspsychologe lic.phil. (FSP) Unsere Kernkompetenzen Change Management: Begleitung von organisationalen

Mehr

Swiss Office Management 2014

Swiss Office Management 2014 ERGEBNISBERICHT 2014 Swiss Office Management 2014 DIE FAKTEN 10. 11. September 2014 71 Aussteller 1 051 Fachbesucher 24 Fachvorträge in den Praxisforen und 24 Weiterbildungsworkshops Vier namhafte Keynote-Speaker

Mehr

Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen. Führung

Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen. Führung Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen Führung Weiterbildungssystematik Pflege Als ein Angebot des biz Oerlikon informieren und beraten wir vorwiegend Erwachsene, die im Gesundheits bereich

Mehr

Bewerbung. Ursula Fuchs Luzernstr. 21a 6280 Hochdorf Natel: 078 789 71 07 E-Mail: u.fuchs@wilob.ch

Bewerbung. Ursula Fuchs Luzernstr. 21a 6280 Hochdorf Natel: 078 789 71 07 E-Mail: u.fuchs@wilob.ch 2014 Bewerbung Ursula Fuchs Luzernstr. 21a 6280 Hochdorf Natel: 078 789 71 07 E-Mail: u.fuchs@wilob.ch Ursula Fuchs Luzernstr. 21a 6280 Hochdorf u.fuchs@wilob.ch An alle Besucher der Website www.seetalpraxis.ch

Mehr

Security Lunch mit riverbed. Performance Management. 2013 terreactive AG

Security Lunch mit riverbed. Performance Management. 2013 terreactive AG Security Lunch mit riverbed. Performance Management. Security Lunch mit riverbed. Performance Management. 11:30 Uhr Eintreffen der Gäste 11:45 Uhr Rolf Hefti, terreactive AG, Begrüss & Vorstellung Netzwerk-Assessment

Mehr

Jahresbericht 2012 SIA FGE - Fachverein Gebäudetechnik und Energie Luzern, 12. April 2013 1

Jahresbericht 2012 SIA FGE - Fachverein Gebäudetechnik und Energie Luzern, 12. April 2013 1 Jahresbericht 2012 SIA FGE - Fachverein Gebäudetechnik und Energie Luzern, 12. April 2013 1 Veranstaltungen Workshop 3: Digitales Bauen 19. Januar 2012, anlässlich der Swissbau 12 in Basel Interdisziplinäre

Mehr

Welche Bildung braucht der Arbeitsmarkt?

Welche Bildung braucht der Arbeitsmarkt? NAB-Regionalstudie 2015 Welche Bildung braucht der Arbeitsmarkt? Zusammenfassung 21.10.2015 1 Standortqualität 2 Standortqualität: Kanton Aargau auf dem 5. Platz 2.0 1.5 1.0 0.5 0 ZG ZH BS SZ AGNWLU OW

Mehr

Marcel René Bodenmann Imbisbühlstr. 156 8049 Zürich

Marcel René Bodenmann Imbisbühlstr. 156 8049 Zürich Marcel René Bodenmann Imbisbühlstr. 156 8049 Zürich Tel: 044 340 00 05 Mobile: 079 351 36 19 e-mail: info@marcelbodenmann.com http:// www.marcelbodenmann.com/cv/ Alter: 31 Jahre, (24. Juni 1975) Zivilstand:

Mehr

CURRICULUM VITAE ROLAND FREY

CURRICULUM VITAE ROLAND FREY b u r e a u K. SA Thunstrasse 84 CH- 3074 Muri b. Bern BE Telefon K: +41 31 951 16 16 Mobile: +41 79 405 06 50 Internet: roland.frey@bureau- k.ch CURRICULUM VITAE ROLAND FREY b u r e a u K. SA Thunstrasse

Mehr

Übersicht der Weiter- und Fortbildungen im Bereich Palliative Care in der Deutschschweiz 1

Übersicht der Weiter- und Fortbildungen im Bereich Palliative Care in der Deutschschweiz 1 Übersicht der Weiter- und Fortbildungen im Bereich Palliative Care in der Deutschschweiz 1 Themen Anbieter 2 Zielgruppe Ausbildungsniveau Palliative Care - Grundverständnis PC und Organisationsethik (25

Mehr

Typ Systimax Gigaspeed Kat. 6 LWL-Verkabelung Single und Multimode

Typ Systimax Gigaspeed Kat. 6 LWL-Verkabelung Single und Multimode REFERENZEN EDV-Verkabelung ALSO, VZ Längenbold Root ALSO Schweiz AG, Emmen Elektro-Planung Mettler AG, Seewen Universelle Kommunikationsverkabelung Typ Systimax Gigaspeed Kat. 6 LWL-Verkabelung Singlemode

Mehr

Martin Schmidt. Dipl.-Kaufmann, Universität des Saarlandes. Geschäftsführer / Projekt-Manager

Martin Schmidt. Dipl.-Kaufmann, Universität des Saarlandes. Geschäftsführer / Projekt-Manager Beraterprofil Name: Martin Schmidt Jahrgang: 1972 Nationalität: Ausbildung: Position: Berufserfahrung: Qualifikation: Deutsch Dipl.-Kaufmann, Universität des Saarlandes Geschäftsführer / Projekt-Manager

Mehr

Gemäss Mitteilung der Eidg. Steuerverwaltung, Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben; Stand 31.

Gemäss Mitteilung der Eidg. Steuerverwaltung, Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben; Stand 31. Anerkannte Vertragsmodelle der Säule 3a Gemäss Mitteilung der Eidg. Steuerverwaltung, Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben; Stand 31. Dezember 2014 1. Vorsorgeversicherungen

Mehr

L E A D E R S H I P L E A D E R S H I P 2014-2 0 1 5. L E A D E RSHIP - TRAINING & DEVELOPMENT Das Programm 2014 2015. training coaching consulting

L E A D E R S H I P L E A D E R S H I P 2014-2 0 1 5. L E A D E RSHIP - TRAINING & DEVELOPMENT Das Programm 2014 2015. training coaching consulting LEADERSHIP L E A D E R S H I P L E A D E R S H I P 2014-2 0 1 5 L E A D E RSHIP - TRAINING & DEVELOPMENT Das Programm 2014 2015 1 DIE GESCHÄFTSFELDER: STRATEGIE TRAINING & DEVELOPMENT 1. STRATEGIE 2. TRAINING

Mehr

buchs&sachsse Innovations-Kommunikation

buchs&sachsse Innovations-Kommunikation buchs&sachsse Mit Ideen starten und landen Sei es das Start-up, das ein neues Produkt lanciert, sei es die etablierte Firma, die sich reorganisiert, sei es die Gemeinde, die sich im Wandel befindet wir

Mehr

Informationen zum Institut für Wirtschaftspsychologie und Organisationsberatung

Informationen zum Institut für Wirtschaftspsychologie und Organisationsberatung IWO Institut für Wirtschaftspsychologie und Organisationsberatung Wimmelmeier & Partner GbR Informationen zum Institut für Wirtschaftspsychologie und Organisationsberatung Übersicht: 1. Basisdaten IWO

Mehr

Neue Verkaufsflächen in Fachhochschul-Campus-Areal. FH Markthalle Brugg-Windisch (AG)

Neue Verkaufsflächen in Fachhochschul-Campus-Areal. FH Markthalle Brugg-Windisch (AG) Neue Verkaufsflächen in Fachhochschul-Campus-Areal FH Markthalle Brugg-Windisch (AG) Zwischen Brugg und Windisch entsteht ein neues und lebendiges Quartier Der Regierungsrat konzentriert auf dem Campus

Mehr

Departement Gesundheit Studiengang: Master of Advanced Studies in Rehabilitation Care

Departement Gesundheit Studiengang: Master of Advanced Studies in Rehabilitation Care Departement Gesundheit Studiengang: Master of Advanced Studies in Rehabilitation Care 06. März 2013 Paul C.M. Baartmans MBA, MHSc, BSN Studiengangsleiter MAS Managing Healthcare Institutions und Rehabilitation

Mehr

Professionsfeld Inhouse Consulting

Professionsfeld Inhouse Consulting Joana Krizanits Professionsfeld Inhouse Consulting Praxis und Theorie der internen Organisationsberatung 2OII Inhalt Vorwort n Teil i: Interne Organisationsberatung Konturen eines neuen Professionsfeldes

Mehr

Liste der A und B Kliniken (Reihenfolge gemäss PLZ) Jahr 2009:

Liste der A und B Kliniken (Reihenfolge gemäss PLZ) Jahr 2009: Liste der A und B Kliniken (Reihenfolge gemäss PLZ) Jahr 2009: Institution PLZ Institution A/B CHUV, Division de Neuropsychologie et Neuroréhabilitation 1011 Lausanne A CHUV, Unité de Neurologie et Neuroréhabilitation

Mehr

CAS FH in Patientenzentrierte Führung

CAS FH in Patientenzentrierte Führung CAS FH in Patientenzentrierte Führung Durchführung/Klasse ILH_CASPZF_ Unikliniken_16_10 Die Präsenzstudientage dauern in der Regel von 08:30 12:00 und 13:00 16:30 Uhr Kursorte sind in der Regel das Schulungsgebäude,

Mehr

LEBENSLAUF. Kernkompetenzen. Kurzdarstellung. Lic. Phil. Andrea Dubach, Zürich Seminar Leiterin / Trainerin / Coach. Schweizerin

LEBENSLAUF. Kernkompetenzen. Kurzdarstellung. Lic. Phil. Andrea Dubach, Zürich Seminar Leiterin / Trainerin / Coach. Schweizerin LEBENSLAUF Lic. Phil. Andrea Dubach, Zürich Seminar Leiterin / Trainerin / Coach Schweizerin Kernkompetenzen Workshop und Seminarleitung, Training Organisationsentwicklung, Change Management Coaching,

Mehr

Hilfreiche Adressen und Stellen

Hilfreiche Adressen und Stellen Hilfreiche Adressen und Stellen www.autismus.ch Behandlungs- und Diagnosezentrum für Familien mit autistischen Kleinkindern, sowie Anbieter von Mifne-Therapie Hier der Link zur HP des Zentrums. aaa autismus

Mehr

Beruflicher Werdegang (im SAP Umfeld seit 1998)

Beruflicher Werdegang (im SAP Umfeld seit 1998) Name Peter Eigenheer Funktionen Senior Finanz und Rechnungswesen (FI/CO) Entwickler im Bereich Finanz und Rechnungswesen (FI/CO) Beruflicher Werdegang (im SAP Umfeld seit 1998) Banklehre, danach kaufmänischer

Mehr

Kontrolle und Transparenz in IT-Infrastrukturen

Kontrolle und Transparenz in IT-Infrastrukturen Die Firma terreactive AG. Über 15 Jahre Kompetenz in IT-Sicherheit. Zürich Kontrolle und Transparenz in IT-Infrastrukturen Herzlich Willkommen Zürich, 25.09.2012 Seite 1 Security Lunch Zürich. Ablauf.

Mehr

ID Lufttechnik +Anlagenbau AG Referenzen

ID Lufttechnik +Anlagenbau AG Referenzen Coop Pratteln + Halba Auftragssumme SFr. 22'800'000 Baujahr 2015-2017 Kunde Coop Genossenschaft, Bern Freilager TG C/A4/D/A1-A3 Auftragssumme SFr. 12 890 000 Baujahr 2015/2016 HB, Nordtrakt Auftragssumme

Mehr

Leadership-Barometer 2014 Eine Studie der Kalaidos Fachhochschule und der Schweizer Kader Organisation SKO

Leadership-Barometer 2014 Eine Studie der Kalaidos Fachhochschule und der Schweizer Kader Organisation SKO Departement Wirtschaft Leadership-Barometer 2014 Eine Studie der Kalaidos Fachhochschule und der Schweizer Kader Organisation SKO Herausforderungen von Führungskräften, präsentiert am LeaderCircle der

Mehr

www.sgo.ch Firmeninterne Dienstleistungen Produktmanagement

www.sgo.ch Firmeninterne Dienstleistungen Produktmanagement www.sgo.ch Firmeninterne Dienstleistungen SGO Business School Ihr persönlicher Draht zu fundiertem Wissen 1 WENN PRODUKTMANAGEMENT, DANN RICHTIG! Ohne Zweifel: hat sich als Funktion in den meisten Branchen

Mehr

Berufliche Grundbildungen

Berufliche Grundbildungen Berufliche Grundbildungen Etwa zwei Drittel aller Jugendlichen in der Schweiz absolvieren eine berufliche Grundbildung und schliessen diese mit einem eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ oder einem eidg. Berufsattest

Mehr

ISSS Wir vernetzen Security Professionals

ISSS Wir vernetzen Security Professionals ISSS Wir vernetzen Security Professionals Zürcher Tagung 2011 "Soziale Netzwerke - Informationsquelle oder Risikoherd?" 8.Juni 2011, IBM Forum, Zürich Altstetten Beginn: 13:30 Dr. Sonja Hof ISSS Vorstand,

Mehr

Aufbaustudiengang zum B.A. Excellent Education made in Bad Reichenhall

Aufbaustudiengang zum B.A. Excellent Education made in Bad Reichenhall Aufbaustudiengang zum B.A. Excellent Education made in Bad Reichenhall Internationale Hochschule Private Fachhochschule Staatliche Anerkennung durch das Wissenschaftsministerium NRW im Juli 2009 vom Wissenschaftsrat

Mehr

ArbeitsSicherheit Schweiz 2014

ArbeitsSicherheit Schweiz 2014 ERGEBNISBERICHT 2014 ArbeitsSicherheit Schweiz 2014 5. Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz & Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz DIE FAKTEN 25. 27. Juni 2014 127 Aussteller 2.361 Fachbesucher

Mehr

Wenn (jedes) Coaching interkulturell wird Einblicke in die kulturreflexive Coachingpraxis Ort: Universität des Saarlandes Zeitraum: WiSe 2012/2013

Wenn (jedes) Coaching interkulturell wird Einblicke in die kulturreflexive Coachingpraxis Ort: Universität des Saarlandes Zeitraum: WiSe 2012/2013 Lehrveranstaltungen Lehrveranstaltungen Dr. Kirsten Nazarkiewicz Intercultural Management: Competence, Diversity and Leadership Ort: Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mannheim, Master-Studiengang

Mehr

REFERENZEN SAP Solution Manager (Auszug) Kunde Branche Projekt Lösungsszenarien All for One Steeb AG, Filderstadt-Bernhausen

REFERENZEN SAP Solution Manager (Auszug) Kunde Branche Projekt Lösungsszenarien All for One Steeb AG, Filderstadt-Bernhausen REFERENZEN SAP Solution Manager (Auszug) Kunde Branche Projekt Lösungsszenarien All for One Steeb AG, Filderstadt-Bernhausen IT-Beratung SAP Solution Manager Incident Management Bayerischer Rundfunk, München

Mehr

Shortprofile. Heidi Weiss. Wirtschaftspsychologin Master of Advanced Studies FHNW in Business Psychology

Shortprofile. Heidi Weiss. Wirtschaftspsychologin Master of Advanced Studies FHNW in Business Psychology Heidi Weiss Wirtschaftspsychologin Master of Advanced Studies FHNW in Business Psychology Human Resources Managerin Executive Master FHNW of HR Management zur Person Name URL Telephon Mobile e-mail Heidi

Mehr

SGRP Frühlingsveranstaltung 2007

SGRP Frühlingsveranstaltung 2007 SGRP Frühlingsveranstaltung 2007 InfoGuard AG und Ihre Informationen sind sicher. InfoGuard AG und Ihre Informationen sind sicher. Thomas Meier Geschäftsführer, InfoGuard AG InfoGuard AG Feldstrasse 1

Mehr

Architekten Generalplaner

Architekten Generalplaner GV Metrobasel, 4. Mai 2015 Burckhardt+Partner AG Architekten Generalplaner Burckhardt+Partner AG Architekten Generalplaner Basel Bern Genf Lausanne Zürich www.burckhardtpartner.ch Wer wir sind Architekten

Mehr

CAS Schulärztin /Schularzt School Health Professional. Certificate of Advanced Studies CAS

CAS Schulärztin /Schularzt School Health Professional. Certificate of Advanced Studies CAS CAS Schulärztin /Schularzt School Health Professional Certificate of Advanced Studies CAS Zürcher Fachhochschule www.zhaw.ch Schulärztin und Schularzt, School Health Professional für die Gesundheit von

Mehr

konferenz INNOVATIVE BANKENMODELLE FÜR DEN SCHWEIZER FINANZPLATZ 26. August 2014, Kunsthaus, Zürich

konferenz INNOVATIVE BANKENMODELLE FÜR DEN SCHWEIZER FINANZPLATZ 26. August 2014, Kunsthaus, Zürich vision bank - vision finanzplatz schweiz konferenz INNOVATIVE BANKENMODELLE FÜR DEN SCHWEIZER FINANZPLATZ 26. August 2014, Kunsthaus, Zürich #2 VISION BANK VISION FINANZPLATZ SCHWEIZ #2 INNOVATIVE BANKENMODELLE

Mehr

Bern, 2. März 2004. An die kantonalen Verwaltungen für die direkte Bundessteuer. Aux administration cantonales de l'impôt fédéral direct

Bern, 2. März 2004. An die kantonalen Verwaltungen für die direkte Bundessteuer. Aux administration cantonales de l'impôt fédéral direct Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV Administration fédérale des contributions AFC Amministrazione federale delle contribuzioni AFC

Mehr

IfWI-Konferenz 2014 Vorsprung durch Innovation

IfWI-Konferenz 2014 Vorsprung durch Innovation IfWI-Konferenz 2014 Vorsprung durch Innovation Institut für Wirtschaftsinformatik der Kalaidos Fachhochschule Schweiz Datum: 19. 23. Mai 2014 Ort: Institut für Wirtschaftsinformatik, Hohlstrasse 535, 8048

Mehr

Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender Veranstaltungskalender 22. März 2012 31. Dezember 2012 Stand: 19.03.2012 01. Januar 31. Dezember 2012 GBS Turnhallen Provisorium 2012 GBS St.Gallen Gewerbliches Berufs- und Weiterbildungszentrum 16. März

Mehr

Barbara Ahrens geb. Meier

Barbara Ahrens geb. Meier Barbara Ahrens geb. Meier Else-Lang-Str. 6 50858 Köln Tel.: 0221 752 29 04 Mobil.: 0177 401 60 89 Email: ba@barbara-ahrens.de Internet: www.barbara-ahrens.de Jahrgang 1969 Ausbildung/ Studium Beruflicher

Mehr

Hochverfügbares Netzwerk für das Swiss National Supercomputing Centre CSCS

Hochverfügbares Netzwerk für das Swiss National Supercomputing Centre CSCS Hochverfügbares Netzwerk für das Swiss National Supercomputing Centre CSCS Unternehmen Gründung inroi ag, 2006 Standort Luzern Entstanden aus Firma Siemens Zu 100% in Familienbesitz Seite 2 Geschäftsfelder

Mehr

Swiss Requirements Day 20. Juni 2012 Kongresshaus, Zürich. Sehr geehrte Damen und Herren

Swiss Requirements Day 20. Juni 2012 Kongresshaus, Zürich. Sehr geehrte Damen und Herren Call For Papers Swiss Requirements Day 20. Juni 2012 Kongresshaus, Zürich Sehr geehrte Damen und Herren Ihre Expertise ist gefragt - von der Community der Requirements Engineers und Business Analysten!

Mehr

osb international Consulting AG Key facts & figures

osb international Consulting AG Key facts & figures osb international Consulting AG Key facts & figures Update January 2013 Company structures osb international Consulting AG Berlin osb Wien Consulting osb Tübingen osb Hamburg osb Berlin Executive management

Mehr

Seminarräume Grafenau IFZ INSTITUT FÜR FINANZDIENSTLEISTUNGEN ZUG

Seminarräume Grafenau IFZ INSTITUT FÜR FINANZDIENSTLEISTUNGEN ZUG L U Z E R N Seminarräume Grafenau IFZ INSTITUT FÜR FINANZDIENSTLEISTUNGEN ZUG RAUMÜBERSICHT SEITE 2 WILLKOMMEN Im Herbst 1997 wurde das IFZ Institut für Finanzdienstleistungen Zug, das zur Hochschule für

Mehr

(1) Für die Lehrveranstaltungen werden folgende Abkürzungen verwendet:

(1) Für die Lehrveranstaltungen werden folgende Abkürzungen verwendet: B. Besonderer Teil 28 Verwendete Abkürzungen (1) Für die werden folgende Abkürzungen verwendet: V = Vorlesung Ü = Übung L = Labor/Studio S = Seminar P = Praxis WA = Wissenschaftliche Arbeit EX = Exkursion

Mehr

Was musst Du machen, um Dein Startup im Zeitalter der digitalen Transformation agil und fokussiert voranzubringen? DER SOMMER FÜR DEINE IDEE.

Was musst Du machen, um Dein Startup im Zeitalter der digitalen Transformation agil und fokussiert voranzubringen? DER SOMMER FÜR DEINE IDEE. Was musst Du machen, um Dein Startup im Zeitalter der digitalen Transformation agil und fokussiert voranzubringen? DURCHSTARTEN! DER SOMMER FÜR DEINE IDEE. Wir bieten Dir DIE Chance in drei Monaten Deine

Mehr

PROGRAMM 20 JAHRE DEMOS DEUTSCHLAND

PROGRAMM 20 JAHRE DEMOS DEUTSCHLAND Pr PROGRAMM 20 JAHRE DEMOS DEUTSCHLAND ... Wann: 31. August 2012 9:30 bis 18:00 Uhr Wo: Demos GmbH, MesseTurm Frankfurt a.m. AGENDA VORMITTAG 09:30 Uhr Begrüßung Geschäftsführer Demos GmbH 09:45 Uhr Eröffnungsvortrag

Mehr

Caroline Schultheiss

Caroline Schultheiss Caroline Schultheiss Management- und Personalentwicklung Seit über einem Jahrzehnt begleitet schultheiss seminare Unternehmer, Führungskräfte und Personalverantwortliche bei der Umsetzung ganzheitlicher

Mehr

Firmenprofil. 1. Unsere Vision und Mission. 2. Unsere Services. 3. Unser Produkt. 4. Unsere Kunden. 5. Unsere Partner. 6. Unsere Referenzmandate

Firmenprofil. 1. Unsere Vision und Mission. 2. Unsere Services. 3. Unser Produkt. 4. Unsere Kunden. 5. Unsere Partner. 6. Unsere Referenzmandate Firmenprofil 1. Unsere Vision und Mission 2. Unsere Services 3. Unser Produkt 4. Unsere Kunden 5. Unsere Partner 6. Unsere Referenzmandate 7. Unsere Trainingskompetenzen Version 2010, Seite 1 / 17 1. Unsere

Mehr

Industrialisierung der Assekuranz in einer digitalen Welt

Industrialisierung der Assekuranz in einer digitalen Welt Future.Talk 5 / 2015 Industrialisierung der Assekuranz in einer digitalen Welt Donnerstag, 3. Dezember 2015, Hotel Maritim in Bonn Auf Einladung der Zurich Gruppe Deutschland Studie in Kooperation mit

Mehr

Obligationen Schweiz / Obligations suisses / Obbligazioni svizzere Anleihen des Bundes / Emprunts de la Confédération / Prestiti della Confederazione

Obligationen Schweiz / Obligations suisses / Obbligazioni svizzere Anleihen des Bundes / Emprunts de la Confédération / Prestiti della Confederazione Obligationen Schweiz / Obligations suisses / Obbligazioni svizzere Anleihen des Bundes / Emprunts de la Confédération / Prestiti della Confederazione Eidg. Staatsanleihen/Emprunts fédéraux/, Prestiti federali

Mehr

Vita. Andrea Nordhoff. Diplom Sozialarbeiterin Systemischer Coach Systemische Supervisorin

Vita. Andrea Nordhoff. Diplom Sozialarbeiterin Systemischer Coach Systemische Supervisorin Vita Andrea Nordhoff Diplom Sozialarbeiterin Systemischer Coach Systemische Supervisorin Meine themen Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. Galileo

Mehr

Liste der Anbieter von anerkannten Vorsorgeprodukten der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a), Stand 31. Dezember 2011

Liste der Anbieter von anerkannten Vorsorgeprodukten der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a), Stand 31. Dezember 2011 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben Direkte Bundessteuer, 5. Juli 2012 DB-33.1.e-HEA An die

Mehr

Wirtschaftsfrauen Schweiz

Wirtschaftsfrauen Schweiz Wirtschaftsfrauen Schweiz Wirtschaftsfrauen Schweiz Wofür steht der Verband? Vision des Verbandes Wirtschaftsfrauen Schweiz Der Verband ist die aktive Kraft, welche die Interessen der Wirtschaftsfrauen

Mehr

School of Management and Law

School of Management and Law School of Management and Law Seminar Notfallmanagement neue Herausforderungen, neue Lösungen Building Competence. Crossing Borders. in Kooperation mit Société Suisse de Chirurgie Générale et d Urgence

Mehr

Tag des Wissenschaftsmanagements 2008 Die MLP Corporate University

Tag des Wissenschaftsmanagements 2008 Die MLP Corporate University Tag des Wissenschaftsmanagements 2008 Die MLP Corporate University Kurzportrait Bernhard Küppers Vorstand MLP Finanzdienstleistungen AG für die Bereiche Corporate Strategie und Corporate University Fit

Mehr

ZIELE WORKSHOP. Foto: Olten Tourismus. www.ev3.net ev3 GmbH c/o Covidien AG Victor von Bruns-Str. 19 CH-8212 Neuhausen. Your endovascular company.

ZIELE WORKSHOP. Foto: Olten Tourismus. www.ev3.net ev3 GmbH c/o Covidien AG Victor von Bruns-Str. 19 CH-8212 Neuhausen. Your endovascular company. WORKSHOP ZIELE Foto: Olten Tourismus Workshop Fit für SwissDRG praktisches grundlagenwissen über Fallpauschalen 21. Juni 2011 KONFERENZZENTRUM Restaurant Buffet Olten www.ev3.net ev3 GmbH c/o Covidien

Mehr

Wirkung, Qualität und Evaluation im Coaching

Wirkung, Qualität und Evaluation im Coaching Wirkung, Qualität und Evaluation im Coaching Bericht zum 4. Internationalen Coachingkongress "Coaching meets Research" Über 230 Personen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich nahmen am 14./15. Juni

Mehr

Ausbildende im Master of Advanced Studies Systemische Psychotherapie mit kognitiv-behavioralem Schwerpunkt

Ausbildende im Master of Advanced Studies Systemische Psychotherapie mit kognitiv-behavioralem Schwerpunkt MAS Systemische Psychotherapie mit kognitiv-behavioralem Schwerpunkt Ausbildende im Master of Advanced Studies Systemische Psychotherapie mit kognitiv-behavioralem Schwerpunkt Inhaltsverzeichnis 1. Studiengangleitung

Mehr

MOMENTS OF TRUTH MLI STRATEGY SUMMIT EINLADUNG. 13. November 2014, Evangelische Akademie Tutzing. Münchner Leadership Institut GmbH

MOMENTS OF TRUTH MLI STRATEGY SUMMIT EINLADUNG. 13. November 2014, Evangelische Akademie Tutzing. Münchner Leadership Institut GmbH EINLADUNG MLI STRATEGY SUMMIT MOMENTS OF TRUTH 13. November 2014, Evangelische Akademie Tutzing Münchner Leadership Institut GmbH Sankt-Martin-Straße 53 81669 München Telefon 089-628 388 7-0 Fax 089-628

Mehr

Berater-, Trainer- und Coachprofil Margit Müller

Berater-, Trainer- und Coachprofil Margit Müller Berater-, Trainer- und Coachprofil Margit Müller Unternehmensentwicklung und Managementberatung März 2015 Margit Müller Consulting, Karl-Zeller-Straße 9, D-76275 Ettlingen Tel. +49-7243-527440, Fax: +49-7243-527442,

Mehr

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 FOKUS AUF DAS WESENTLICHE So steuern Sie die zentralen Erfolgsfaktoren in Ihrer Organisation Entscheidendes Wissen aus Praxis und Wissenschaft für CEO, CFO, Controller,

Mehr

stark. Zürich Büro-Fürrer AG Büro+Licht Center Würzgrabenstrasse 5 8048 Zürich Postfach, 8010 Zürich Tel. 044 439 49 49 Fax 044 439 48 48

stark. Zürich Büro-Fürrer AG Büro+Licht Center Würzgrabenstrasse 5 8048 Zürich Postfach, 8010 Zürich Tel. 044 439 49 49 Fax 044 439 48 48 stark. Zürich Büro-Fürrer AG Büro+Licht Center Würzgrabenstrasse 5 8048 Zürich Postfach, 8010 Zürich Tel. 044 439 49 49 Fax 044 439 48 48 Öffnungszeiten: Montag Freitag 08.00 17.00 h durchgehend Basel

Mehr

Profil. Dipl.-Ing. (FH) Andreas Schött. - Informationen zu meiner Person - Projekterfahrung - Qualifikationen

Profil. Dipl.-Ing. (FH) Andreas Schött. - Informationen zu meiner Person - Projekterfahrung - Qualifikationen Profil Dipl.-Ing. (FH) Andreas Schött - Informationen zu meiner Person - Projekterfahrung - Qualifikationen Informationen zu meiner Person, mein Name ist Andreas Schött und bin 1957 geboren. Ich bin staatlich

Mehr

Codeliste der FH und der Teilschulen / Departemente Liste des codes des HES et des écoles membres / départements Code Fachhochschule Haute école spécialisée Teilschule / Departement Ecole membre / département

Mehr

Telefon: Privat ++41 (0)33 823 63 28 Geschäft ++41 (0)33 530 01 20 Mobile ++41 (0)79 745 79 93

Telefon: Privat ++41 (0)33 823 63 28 Geschäft ++41 (0)33 530 01 20 Mobile ++41 (0)79 745 79 93 LEBENSLAUF VALÉRIE BURNIER PERSONALIEN Name: Burnier Vorname: Valérie Brigitte Adresse: Klostergässli 30 CH-3800 Matten bei Interlaken Telefon: Privat ++41 (0)33 823 63 28 Geschäft ++41 (0)33 530 01 20

Mehr

Business Carsharing Firmenmobilität nach Mass

Business Carsharing Firmenmobilität nach Mass Mobilitäts- und Wirtschaftsapéro Business Carsharing Firmenmobilität nach Mass Christian Barth Leiter Verkauf Mobility Genossenschaft Ostermundigen, 14. Juni 2010 Seite 0 Themen Facts & Figures Mobility

Mehr

Curriculum Vitae. Berufliche Stationen

Curriculum Vitae. Berufliche Stationen Manfred Bock Gewerbering 4 83646 Bad Tölz, Deutschland Telefon: ++49 (0)8041-80 46 93 Mobil: ++49 (0)175-20 21 41 0 Email: mb@manfred-bock.de *15. Januar 1967 in Karlsruhe, Deutschland Familienstand: getrennt

Mehr

Referenzen Stand November 2014

Referenzen Stand November 2014 Referenzen Stand November 2014 1. Gesundheitswesen Kunden Checkup Center Zürich Allgemeine Unternehmensberatung Chirurgie Team Bern Allgemeine Unternehmensberatung Clienia-Gruppe Psychiatrie und Psychotherapie

Mehr

MAS FH in Project Leadership

MAS FH in Project Leadership MAS FH in Project Leadership Sehr geehrte/r Interessent/in Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserem Studiengang. Warum sollten Sie genau dieses Programm wählen? - Der MAS FH in Project Leadership vermittelt

Mehr

Es ist nur fair, dass Ihnen jemand, mit dem Sie vielleicht Ihre Zukunft teilen möchten, auch etwas über seine Vergangenheit erzählt.

Es ist nur fair, dass Ihnen jemand, mit dem Sie vielleicht Ihre Zukunft teilen möchten, auch etwas über seine Vergangenheit erzählt. Next Generation Facility Warum Leicom? Tagtäglich muss man Dutzende, ja Hunderte Entscheidungen treffen. Was ziehe ich an, was kaufe ich ein, mit wem gehe ich aus, wie löse ich dieses Problem, wie sag

Mehr

Wer redet, sollte etwas zu sagen haben. Workshops/Trainings von Marcel Leeb

Wer redet, sollte etwas zu sagen haben. Workshops/Trainings von Marcel Leeb Wer redet, sollte etwas zu sagen haben. Workshops/Trainings von Marcel Leeb Workshops und Trainings 2015 1 Das Marketing der Zukunft Zwischenmenschliche Werte als Umsatzturbo 2 Erfolg mit kleinem Budget

Mehr

Studienprogramm Kurs C/16, 2017/18

Studienprogramm Kurs C/16, 2017/18 CAS / MAS Kulturmanagement Praxis Studienprogramm Kurs C/16, 2017/18 Inhalt 1 Ziele, Inhalte und Eckdaten 1.1 Positionierung im Rahmen des Master-Studienganges 1.2 Zielgruppen und Ziele 1.3 Inhalte 2.

Mehr

Helvetia Versicherungen, St. Gallen Ganztägige Ausbildung eines Mitgliedes der internen Beschwerdekommission, 2008

Helvetia Versicherungen, St. Gallen Ganztägige Ausbildung eines Mitgliedes der internen Beschwerdekommission, 2008 EINE AUSWAHL VON KUNDENKONTAKTEN DER FIRMA BETRIEB, KONFLIKTBERATUNG FÜR UNTERNEHMEN UND INSTITUTIONEN, Die Expertinnen und Experten von BeTrieb werden beigezogen, wenn sexuelle Belästigungen behauptet

Mehr

Erste Schweizer «Reputation Gap» Studie

Erste Schweizer «Reputation Gap» Studie PUBLIC RELATIONS WERBUNG ONLINE EVENTS ZÜRICH BERN BASEL LAUSANNE GENF FARNER INTERNATIONAL Erste Schweizer «Reputation Gap» Studie Informationen und Kontakt: Roman Geiser CEO & Managing Partner Farner

Mehr

Biomedizinische Informatik: Erfahrungen mit der Umsetzung eines anwendungsorientierten Bachelor-Studiengangs

Biomedizinische Informatik: Erfahrungen mit der Umsetzung eines anwendungsorientierten Bachelor-Studiengangs Biomedizinische Informatik: Erfahrungen mit der Umsetzung eines anwendungsorientierten Bachelor-Studiengangs Dominique Brodbeck, Markus Degen, Frank Pude Hochschule für Life Sciences Fachhochschule Nordwestschweiz

Mehr

Zertifizierung Kommunikation & Führung mit System (S&P)

Zertifizierung Kommunikation & Führung mit System (S&P) Zertifizierung Kommunikation & Führung mit System (S&P) Setzen Sie einen Qualitätsstandard - Zertifizieren Sie Ihre Qualität als Fach- und Führungskraft. S&P Zertifizierungen: Ihr Vorsprung in der Praxis!

Mehr

Fakten August 2012 - 1 -

Fakten August 2012 - 1 - Fakten August 2012-1 - Die Stiftung FHNW Gründung Die Stiftung wurde am 28. April 2010 in Brugg gegründet. Sie hilft, herausragende und exzellente Projekte in Lehre, Forschung und Entwicklung an der Fachhochschule

Mehr

Liste der Anbieter von anerkannten Vorsorgeprodukten der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a), Stand 31. Dezember 2014

Liste der Anbieter von anerkannten Vorsorgeprodukten der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a), Stand 31. Dezember 2014 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben Direkte Bundessteuer Bern, 25. Februar 2015 An die kantonalen

Mehr

Die WEY Group Professional Business Solutions

Die WEY Group Professional Business Solutions Die WEY Group Professional Business Solutions 2012 Die WEY Group Facts & Figures WEY Elektronik AG (gegründet 1984) WEY Technology AG (gegründet 1996) Weltweit 13 Ländergesellschaften / 100 Mitarbeitende

Mehr

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change 100 C 70 M 10 K 55 M 100 Y Offset Your Partner for Change 20 Jahre Ihr Partner für Veränderungsprozesse Your Partner for Change Basel Bern Buchs Genf Luzern Lugano Schindellegi Zürich 20 Jahre im Dienst

Mehr

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2005.2 angesprochen werden:

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2005.2 angesprochen werden: Letzter Update: 13.02.2006 Nachfolgend aufgeführte e können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2005.2 angesprochen werden: Aargauer Kantonalbank ABN AMRO Bank (Schweiz) Alpha Rheintal Bank Amtsersparniskasse

Mehr

Vorstellung der Coaches an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein und FH Worms

Vorstellung der Coaches an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein und FH Worms Vorstellung der Coaches an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein und FH Worms Kontakt: Hochschuldidaktik Ludwigshafen-Worms Leitung: Imke Buß Mail: imke.buss@hs-lu.de Frau Dr. Barbara Waldkirch 1995-2011:

Mehr

MAS Kinder- und Jugend- psychotherapie Prof. Dr. Marcel Schär (marcel.schaer@zhaw.ch) Prof. Jean- Luc Guyer (guye@zhaw.ch)

MAS Kinder- und Jugend- psychotherapie Prof. Dr. Marcel Schär (marcel.schaer@zhaw.ch) Prof. Jean- Luc Guyer (guye@zhaw.ch) Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften MAS Kinder- und Jugend- psychotherapie Prof. Dr. Marcel Schär (marcel.schaer@zhaw.ch) Prof. Jean- Luc Guyer (guye@zhaw.ch) IAP in der ZHAW ZHAW Departement

Mehr

Swiss Graduate Survey 2007

Swiss Graduate Survey 2007 Swiss Graduate Survey 2007 Presentation by: Jacob Andelius Jacob.Andelius@universum.se The Universum Graduate Survey 2007 - Swiss Edition TRENDS Niedrigere Lohnerwartungen Höhere Pensumerwartungen Schweizerische

Mehr

Performance & Kommunikation in NPO

Performance & Kommunikation in NPO Certificate of Advanced Studies (CAS) Performance & Kommunikation in NPO Interdisziplinäre Weiterbildung zu Management und Recht in Nonprofit-Organisationen (NPO) Herzlich willkommen Nonprofit-Organisationen

Mehr

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2003 angesprochen werden:

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2003 angesprochen werden: Letzter Update: 24.10.2005 Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2003 angesprochen werden: Institut Aargauer Kantonalbank ABN AMRO Bank (Schweiz) Alpha Rheintal

Mehr

SThree Internal. Recruitment. Unternehmenspräsentation. Alex Gerritsen, Geschäftsführer SThree GmbH. Universität Mainz, 03.05.

SThree Internal. Recruitment. Unternehmenspräsentation. Alex Gerritsen, Geschäftsführer SThree GmbH. Universität Mainz, 03.05. SThree Internal Unternehmenspräsentation Recruitment Alex Gerritsen, Geschäftsführer SThree GmbH Universität Mainz, 03.05.2012 10/30/2011 Internal Communications Universität Mainz 03.05.2012 PAGE 0 Agenda

Mehr

21. Jahrestagung der DGGF

21. Jahrestagung der DGGF Die 21. Jahrestagung 2016 findet vom 22. bis 23. September 2016 im Maritim Hotel, Bonn statt. Sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, stehen wir Ihnen unter der Adresse abstracts@dggf.de

Mehr

Basis-Lehrgang Kirchenmanagement

Basis-Lehrgang Kirchenmanagement Basis-Lehrgang Kirchenmanagement Wislikofen (Aargau) Donnerstag 14. bis Samstag 16. Oktober 2010 Schwarzsee (Freiburg) Donnerstag 27. bis Samstag 29. Januar 2011 RKZ Hirschengraben 66 8001 Zürich T 044

Mehr

Führung + Persönlichkeit Eigene Grenzen erkennen und Entwicklung anstoßen

Führung + Persönlichkeit Eigene Grenzen erkennen und Entwicklung anstoßen Führung + Persönlichkeit Ein zweitägiger Workshop für Führungskräfte der 1. und 2. Leitungsebene um den eigenen Standort zu reflektieren und Impulse zum eigenen Entwicklungsweg zu erhalten. Dr. Thomas

Mehr

Andrea Reinecke Lebenslauf. Lebenslauf

Andrea Reinecke Lebenslauf. Lebenslauf Lebenslauf LEBENSLAUF Name: Andrea Reinecke Adresse: Buchenlandstraße 10 82024 Taufkirchen Telefon: +49 - (0) 89-99751901 Mobil: +49 - (0) 172-6922076 E-Mail-Adresse: Webseite: info@andreareinecke.de www.andreareinecke.de

Mehr

Coaching- und Beraterausbildung

Coaching- und Beraterausbildung Coaching- und Beraterausbildung mit eidg. Diplom, modular aufgebaut Coach und Supervisor/in bso Berater/in SGfB Organisationsberater/in bso In Kooperation mit Ausbildungspartner beim bso und bei der SGfB

Mehr