Anleitung zur Benutzung der uniflow Drucker in den Druckerräumen der Universitäts und Landesbibliothek (ULB)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anleitung zur Benutzung der uniflow Drucker in den Druckerräumen der Universitäts und Landesbibliothek (ULB)"

Transkript

1 Canon Multifunktionsgeräte Kopieren Drucken Scannen TUTOR ZID Innrain 5887 Anleitung zur Benutzung der uniflow Drucker in den Druckerräumen der Universitäts und Landesbibliothek (ULB)

2 Canon Multifunktionsgeräte Kopieren Drucken Scannen TUTOR ZID Innrain 5887 Allgemeine Hinweise & Bedienung 1) Kopierer bei schwarzem Display mit der Taste einschalten. 3) Verwenden Sie eine nicht registrierte Quickcard oder den Kopierer am Copycard Terminal sehen Sie einen Anmelde Bildschirm. 6) Am Ende Ihrer Tätigkeiten am Kopierer melden Sie sich bitte mit der ID Taste ( Log In/Out) vom System ab. Vergessen Sie nicht Ihre Karte zu entriegeln und mitzunehmen. 2) Quickcard (z.b.: Bankomatkarte) oder Copycard (Studia) mit genügend Werteinheiten in den entsprechenden Kartenslot bis zum Einrasten einführen. Das Scannen ist Gratis, jedoch ist eine Karte zum Entsperren des Druckerdisplays nötig! 4) Verwenden Sie eine registrierte Quickcard, werden sie automatisch am uniflow System angemeldet und sehen den Kopierbildschirm. Mit der Taste wechseln Sie zwischen uniflow und Kopiermenü hin und her. Standorte von uniflow Kopierern/Druckern ULB Tirol: 1x Copycard, 3x Quick, Kopierraum I6 U185 Preisliste Kopieren/Drucken Format Typ 1 / ab 100 Kopien / Copycard A4 SW 5 / *4 Cent / 11 Punkte Farbe 70 / *50 Cent / 140 Punkte A3 SW 10 / *8 Cent / 22 Punkte Farbe 1 / *80 Cent / 200 Punkte Doppelseitig ( 1 Cent Nachlass / Kopie) *Der Ausdruck wird ab einer Anzahl von 100 Seiten billiger. Gilt nicht für Kopien und die Copycard! (Nur für Drucken mit Quick.) 5) Lesen Sie für weitere Informationen die Anleitungen zu den jeweiligen Funktionen (Kopieren, Drucken, Scannen) sorgfältig durch.

3 KOPIEREN am uniflow System TUTOR ZID Innrain ) Inbetriebnahme des Kopierers siehe auch unter Allgemeine Hinweise; Quickcard oder Copycard in das entsprechende Terminal stecken, um das Display zu entsperren. Der Ziffernblock 2) Bei einer nicht registrierten Quickcard oder beim Kopierer am Copycard Terminal im unteren Bereich am Display des Kopierers bei Jobcode LOGIN drücken (Eingabe eines Jobcode oder eine persönliche Anmeldung ist zum Kopieren nicht nötig!). Wurde die Quickcard bereits registriert, wird man automatisch am uniflow System angemeldet und kommt direkt zum Kopiermenü. XXXXXX XXXXXXX 4) Bei Verwendung des automatischen Vorlageneinzuges muss die Vorlage mit dem zu kopierenden Bild nach oben eingelegt werden! 5) Mit der Kopiertaste kann der Kopiervorgang gestartet werden. 6) Am Ende die Quickcard am Quickterminal durch Druck auf den roten Knopf entsperren und nach einem leisen klick die Karte vorsichtig herausziehen. Am Copycard Terminal durch Drücken der Taste END die Karte auswerfen. Auf Standardeinstellungen zurücksetzen Kopiervorgang abbrechen Kopiervorgang starten Abmelden vom System (Log In/Out) 3) Mit der Pfeiltaste ()kann zwischen Kopieren und Drucken/Scannen (uniflow) hin und her geschaltet werden. Bei Bedarf können nun Sondereinstellungen für das Kopieren vorgenommen werden (Doppelseitig, Zoomfaktor, Spezialfunktionen, Helligkeit). 7) Mit der ID Taste (Log In/Out) den Vorgang beenden. Dadurch werden auch die Standardeinstellungen für den nächsten Benutzer wieder hergestellt!

4 KOPIEREN am uniflow System TUTOR ZID Innrain 5887 Das Kopiermenü PAPIERWAHL SPEZIALFUNKTIONEN Helligkeit 1:1 Vorlage 1:1 kopieren Zoomfaktor auf 100%, ENDVERARBEITUNG Ziffernblock: Anzahl der Kopien festlegen ZOOMFAKTOR DOPPELSEITIGES KOPIEREN

5 DRUCKEN am uniflow System mit persönlicher Anmeldung am UNI PC TUTOR ZID Innrain 5887 Von den Benutzerräumen des ZID und allen anderen UNI PCs aus kann direkt in das uniflow System gedruckt werden, dabei wird der Druckauftrag unter der angemeldeten Benutzerkennung gespeichert. Beim PC: 1) Anmeldung am UNI PC mit der persönlichen Benutzerkennung und Passwort. 3) Druckauftrag wie gewohnt mit OK abschicken. Der Druckjob wir nun an den Server gesendet und steht im uniflow System zur Abholung bereit. Wird der Druckjob nicht abgeholt, wird er automatisch nach 10 Stunden gelöscht! 4) Zu irgendeinem Kopierer, die im uniflow System integriert sind hingehen, um den Druckjob auszudrucken (siehe Standortliste). Quickcard ID abhängig eine Anmeldung im System. XXXXXXXX Beim Kopierer/Drucker mit Quickcard Terminal: Beim Kopierer/Drucker mit Copycard Terminal: 2) Vom gewünschten Programm einen Druckauftrag starten, den richtigen Drucker auswählen! a. Farb Drucker: FollowMe color b. Schwarz Weiß Drucker: FollowMe mono a. Karte in das Quickterminal stecken, Chip nach oben! a. Den Kopierer am Display mit ID (Log In/Out) zurückstellen (Vorhergehenden Benutzer abmelden). b. Copycard in das Terminal stecken (Display am Kopierer wird freigeschaltet) b. Bei der 1. Verwendung in einem Quickterminal, wird die Karte nun registriert, dabei am Kopier Display Benutzername und Passwort eintippen (siehe Allgemeine Hinweise) und mit Anmelden bestätigen. Wurde die Karte bereits registriert, erfolgt automatisch von der c. Anmeldung mit persönlicher Kennung und Passwort wie bei Verwendung der Quickcard.

6 DRUCKEN am uniflow System mit persönlicher Anmeldung am UNI PC TUTOR ZID Innrain Nach der Anmeldung erscheint das Kopiermenü am Display des Kopierers, von hier mit der Pfeiltaste () in das uniflow Menü wechseln. {Die Pfeiltaste wechselt zwischen Kopiermenü und den anderen Funktionen im uniflow (Drucken, Scannen) hin und her.} 3. Mit Drucken und löschen () den Druckvorgang starten. (Nicht gedruckte Jobs werden nach 10h automatisch gelöscht!) 4. Abmelden vom System mit ID (Log In/Out) 5. Karte entriegeln und mitnehmen Punkte können mit REST auf eine neue Copycard übertragen werden. REST drücken, nachdem die alte Karte ausgeworfen wurde, die neue Karte einstecken, die Punkte werden automatisch auf die neue Karte übertragen. 2. Gewünschte Druckaufträge manuell auswählen () oder mit () alle auswählen. Druckaufträge, die mit einem Häkchen versehen sind, können gedruckt werden, ist zu wenig Geld/Punkte auf der Karte erscheint ein rotes beim Druckauftrag. Quickcard am Terminal entriegeln (rechten Knopf drücken), nach einem leisen klick (kann etwas dauern) die Quickcard herausziehen. Copycard durch drücken der Taste ENDE am Copycard Terminal auswerfen. Sind nicht genügend Werteinheiten auf der Copycard, wird der Druckjob zwar gestartet, jedoch nach der letzten bezahlten Seite abgebrochen und der Job gelöscht! Die restlichen

7 DRUCKEN am uniflow System mit anonymer Anmeldung am KIOSK PC + imed TUTOR ZID Innrain 5887 Externe Benutzer (Bibliotheksbesucher) können ausschließlich von Kiosk PCs ausdrucken, Medizinstudenten zusätzlich von i med PCs. 2) Auswahl des richtigen Druckers a. Schwarz Weiss PublicPrint Mono b. Farbe PublicPrint Color Kiosk PC imed PC (Durch einen Neustart des UNI PCs kann gleich nach der BIOS Meldung zwischen LFU und MUI (imed) gewählt werden.) Ausdruck mit einer Copycard oder einer nicht registrierten Quickcard Beim PC 1) Druckauftrag aus irgendeinem Programm wie gewohnt senden (Datei, Drucken, ) 3) Weitere Optionen Einstellen und den Druckauftrag mit Drucken abschicken. 4) Ist ein Kartenlesegerät am Computer angeschlossen, jedoch keine Karte im Slot, erscheint eine Fehlermeldung Einfach auf abbrechen drücken. 6) Den Druckauftrag mit Auftrag senden an den Drucker schicken, oder mit Abbrechen verwerfen. 7) Weitere Druckaufträge können entweder mit demselben Code (der nun manuell eingetippt werden muss (copy&paste)), oder über die Quickcard authentifiziert, abgeschickt werden. Beim Kopierer / Drucker 8) An einem der vielen Kopierer im uniflow System kann nun der Druckauftrag ausgedruckt werden. Am Kopierer authentifiziert man sich durch den Jobcode. (siehe auch Allg. Hinweise) 5) Nach kurzer Zeit erscheint ein Fenster mit einem vorgegebenen Jobcode, diesen verwenden oder einen zuvor erhaltenen Code in das leere, weiße Fenster eintippen! JOBCODE

8 DRUCKEN am uniflow System mit anonymer Anmeldung am KIOSK PC + imed TUTOR ZID Innrain 5887 Ausdruck mit einer registrierten Quickcard Bei einer registrierten Quickcard dient die Karten ID als Jobcode, ein Ausdruck ist nur von den vier Geräten möglich, an denen ein Kartenlesegerät angeschlossen ist, da mit einer registrierten Quickcard kein Jobcode am Kopierer eingegeben werden kann! Beim PC 1) An einem Kiosk PC oder imed PC anonym anmelden. 2) Quickcard in das Kartenlesegerät stecken (damit erfolgt die Authentifizierung später am Kopierer über die Quickcard ID). Derzeit sind 4 Kartenlesegeräte in der ULBT fix an PCs angeschlossen, an der InfoTheke kann ein weiteres Gerät ausgeliehen werden. 3) Druckauftrag aus irgendeinem Programm wie gewohnt senden (Datei, Drucken, ) 4) Auswahl des richtigen Druckers a. Schwarz Weiss PublicPrint Mono b. Farbe PublicPrint Color 5) Weitere Optionen Einstellen und den Druckauftrag mit Drucken abschicken. 6) Ist keine Karte im Slot, erscheint eine Fehlermeldung Spätestens hier muss die Karte in das Kartenlesegerät gesteckt werden (Quick Chip nach vorne in Richtung LED), mit OK bestätigen. verwendet wird, diese sollte im Textfeld rechts neben der Verwenden Taste eingetragen sein. XXXXX 8) Mit OK/Schließen, den Druckjob abschicken. Beliebig viele Druckjobs können auf diese Weise abgeschickt werden. 9) An einem der vielen Kopierer kann nun der Druckauftrag ausgedruckt werden. Am Kopierer authentifiziert man sich entweder durch den Jobcode oder, wenn zuvor verwendet, mit der Quickcard (gilt nur für registrierte Karten). Beim Kopierer / Drucker An einem der vielen Kopierer im uniflow System kann nun der Druckauftrag ausgedruckt werden. Am Kopierer authentifiziert man sich durch die Quickcard. 7) Nach kurzer Zeit erscheint ein Fenster mit einem vorgegebenen Jobcode, nicht auf verwenden drücken, da die Karten ID zum Authentifizieren Siehe Anleitung bei Beim Kopierer/Drucker mit Quickcard Terminal bei persönlicher Anmeldung

9 DRUCKEN mit USB Print&Scan TUTOR ZID Innrain 5887 Dokumente mit der Erweiterung.PDF,.TXT sowie Bilder im.jpg und.tif Format können direkt vom USB Stick gedruckt werden. Word Dokumente (.doc,.docx) können NICHT direkt über USB Print&Scan gedruckt werden! 1) Kopierer bei schwarzem Display mit der Taste einschalten. (siehe Allgemeine Hinweise) 2) Quickcard mit genügend Werteinheiten in das Quickterminal oder Copycard in das Copycard Terminal stecken, um das Display freizuschalten. 5) Nach der Anmeldung erscheint das Kopiermenü am Display des Kopierers, von hier mit der Pfeiltaste () in das uniflow Menü wechseln. {Die Pfeiltaste wechselt zwischen Kopiermenü und den anderen Funktionen im uniflow (Drucken, Scannen) hin und her.} Im Menü USB Print&Scan wählen. 8) Nun kann im Dateisystem des USB Sticks das Dokument ausgewählt werden (Symbole mit einem Text (JPG, TXT, PDF) können gedruckt werden). X X X X X X X 3) USB Stick anschließen. (Befindet sich seitlich am Kopier Panel.) 6) Wird der USB Stick nicht erkannt, diesen vom Anschluss entfernen und erneut anstecken. Es werden nur FAT16 und FAT32 Formatierte USB Sticks erkannt, keine sonstigen Formate (NTFS, EXT, ). 9) Mit Vorschau kann das Dokument grob überprüft werden, jedoch ist die Auflösung des Kopierer Displays sehr schlecht und es dauert einige Sekunden bis zur Anzeige. 4) Ein Login ist nicht erforderlich, bei nicht registrierten Quick Karten oder Copycard einfach auf Login (bei m Jobcode) drücken. 7) Wird der Stick erkannt, diesen am Display des Kopierers auswählen (A: USB auf ) 10) Mit Drucken kann nun das Dokument ausgedruckt werden. 11) Am Ende den USB Stick entfernen, Quickcard oder Copycard entriegeln und entfernen. Beim Copycard Terminal, sollte man sich vom Kopierer mit ID (Log In/Off) abmelden.

10 Scannen mit USB Print&Scan TUTOR ZID Innrain 5887 Das Scannen ist gratis, jedoch ist zum Freischalten des Kopier Displays eine Quickcard bzw. Copycard nötig! USB Print&Scan 1) Kopierer bei schwarzem Display mit der Taste einschalten. 2) Quickcard oder Copycard in das Kartenterminal einstecken, um das Display frei zu schalten. 3) USB Stick anschließen. 5) Am Kopiererdisplay USB Print&Scan auswählen. Wird der USB Stick nicht erkannt, diesen vom Anschluss entfernen und erneut anstecken. 6) Wird der Stick erkannt, diesen am Kopier Display auswählen (A: USB auf ) und Scannen am Display drücken. nicht möglich (Mit Scannen an Myfolder im Kopiersystem kann das Problem für Angehörige der LFU umgangen werden.) 8) Am Ende die Taste Speichern drücken, bei Bedarf den Dateinamen und das Speicherformat ändern. a. PDF (Dokument wird als Bild im.pdf Format gespeichert) b. PDF / OCR (Texterkennung und abspeichern als.pdf) c. JPG / TIFF (Abspeichern als Bild im.jpg oder.tif Format) 4) Ein Login ist nicht erforderlich, bei nicht registrierten Quick Karten oder Copycard einfach auf Login (bei m Jobcode) drücken. 7) Vorlage richten, Optionen auswählen und die Start Taste drücken, es können mehrere Seiten über den automatischen Einzug eingescannt werden. 9) Nach dem Speichern USB Stick entfernen, Quickcard oder Copycard entriegeln und entfernen, sich vom Kopierer mit Copycard Terminal mit ID (Log In/Off) abmelden. Scannen bei offenem Deckel (Bücher) hat den Nachteil, dass der gesamte Bereich eingescannt wird! Eine Formatauswahl ist hier

11 Scannen an MyFolder Nur mit persönlicher Anmeldung von LFU Benutzern TUTOR ZID Innrain 5887 Funktioniert nur bei einem Kopierer mit Quick Terminal und mit einer registrierten Quickcard (nur Angehörige der LFU) 4) MyFolder als Empfänger auswählen. 1) Kopierer bei schwarzem Display mit der Taste einschalten. (Siehe allgemeine Anweisungen.) 2) Quickcard in das Quick Terminal stecken, wenn nicht bereits geschehen, die Karte mit Benutzername und Passwort registrieren. 5) Wird bei geöffnetem Kopierdeckel gescannt (Bücher), muss das Papierformat manuell eingestellt werden, ansonsten wird der gesamte Vorlagenbereich eingescannt! 6) Optional Scaneinstellungen verändern Auflösung, Dateiformat, Sendeeinstellungen. 3) Am freigeschalteten Kopierer Display Senden an auswählen. 7) Den Scanvorgang mit dem Kopierknopf starten, es können mehrere Seiten gescannt werden. 8) Die Daten liegen nun auf dem Netzlaufwerk K:\TMP mit einem automatisch generierten Dateinamen (Benutzerkennung_Zeit.ext) und können von jedem! eingesehen, gelöscht oder kopiert werden! (Bei Datenschutzbedenken sollte USB Print&Scan verwendet werden!) 9) Mit der ID Taste (Log In/Out) sich vom System abmelden, Karte entriegeln und entfernen.

12 Registrieren der Quickcard Nur für LFU Benutzer TUTOR ZID Innrain 5887 Mitarbeiter und Studenten mit einer gültigen Benutzerkennung an der LFU können ihre Quickcard im uniflow System registrieren lassen, dabei wird ihre Benutzerkennung mit der ID der Quickcard verknüpft und der Benutzer kann sich dann an jedem Kopierer im uniflow System mit Quickcard Terminal direkt über seine Karte authentifizieren. Wie registriere ich meine Quickcard? 1) Zu einem Kopierer mit einem Quick Terminal gehen und die Quickcard einstecken, der Chip schaut dabei nach oben! 2) Am Display des Kopierers im oberen Bereich Benutzername und ZID Passwort eingeben, einfach mit dem Finger auf das Display in die leere Zeile drücken. Achtung! Das Layout der Tastatur ist auf EN (Englisch) voreingestellt, bitte auf DE DE umstellen (gilt für den Benutzernamen und die Eingabe des Passwortes!!) verknüpft, und wird zukünftig direkt durch das Einstecken der Quickcard in das Terminal am Kopiersystem angemeldet. 4) Quickcard durch entriegeln am Quick Terminal (Druck auf den roten Knopf) freigeben, nach einem leisen Klick Karte vorsichtig entfernen. Vorteile/Nachteile einer registrierten Karte: + keine weitere Anmeldung (bis zum Wechsel der Karte) über den Touchscreen am Kopierer nötig (schnelleres Login). + Drucken vom UNI PC aus ohne Jobcode Drucken von Anonymen Kiosk PCs aus ist nur mit einem Kartenlesegerät möglich! Ziffern können auch bequem über die Tastatur am Kopierer eingegeben werden. 3) Hat sich der Benutzer erfolgreich authentifiziert, ist die Karte nun mit dieser Benutzerkennung INFO zu Quick Die Quick Chips auf den Bankomatkarten haben eine begrenzte Gültigkeit (gültig bis ) und sind dann nicht mehr nutzbar, jedoch kann ein gespeichertes Guthaben an jedem Bankomaten auf das eigene Konto zurückgebucht werden! Aufladen des Quickchip ist an jedem Bankomaten möglich! Bankomatkarten von deutschen Geldinstituten funktionieren in Österreich nicht!

13 Canon Multifunktionsgeräte Kopieren Drucken Scannen TUTOR ZID Innrain 5887 Allgemeine Hinweise & Bedienung 7) Kopierer bei schwarzem Display mit der Taste einschalten. 9) Verwenden Sie eine nicht registrierte Quickcard oder den Kopierer am Copycard Terminal sehen Sie einen Anmelde Bildschirm. 12) Am Ende Ihrer Tätigkeiten am Kopierer melden Sie sich bitte mit der ID Taste ( Log In/Out) vom System ab. Vergessen Sie nicht Ihre Karte zu entriegeln und mitzunehmen. 8) Quickcard (z.b.: Bankomatkarte) oder Copycard (Studia) mit genügend Werteinheiten in den entsprechenden Kartenslot bis zum Einrasten einführen. Das Scannen ist Gratis, jedoch ist eine Karte zum Entsperren des Druckerdisplays nötig! 10) Verwenden Sie eine registrierte Quickcard, werden sie automatisch am uniflow System angemeldet und sehen den Kopierbildschirm. Mit der Taste wechseln Sie zwischen uniflow und Kopiermenü hin und her. Standorte von uniflow Kopierern/Druckern ULB Tirol: 1x Copycard, 3x Quick, Kopierraum I6 U185 Preisliste Kopieren/Drucken Format Typ 1 / ab 100 Kopien / Copycard A4 SW 5 / *4 Cent / 11 Punkte Farbe 70 / *50 Cent / 140 Punkte A3 SW 10 / *8 Cent / 22 Punkte Farbe 1 / *80 Cent / 200 Punkte Doppelseitig ( 1 Cent Nachlass / Kopie) *Der Ausdruck wird ab einer Anzahl von 100 Seiten billiger. Gilt nicht für Kopien und die Copycard! (Nur für Drucken mit Quick.) 11) Lesen Sie für weitere Informationen die Anleitungen zu den jeweiligen Funktionen (Kopieren, Drucken, Scannen) sorgfältig durch.

Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen

Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen Inhalt 1 Allgemeines... 2 2 Voraussetzungen... 2 2.1 Ich habe noch keinen RHRK- Studenten- Account... 2 2.2 Ich weiß nicht ob ich einen RHRK- Studenten-

Mehr

Für das Kopieren/Drucken/Scannen an den Multifunktionsgeräten der Firma Canon gelten folgende Neuerungen:

Für das Kopieren/Drucken/Scannen an den Multifunktionsgeräten der Firma Canon gelten folgende Neuerungen: Bedienungsanleitung für Studierende der Universität Für das Kopieren/Drucken/Scannen an den Multifunktionsgeräten der Firma Canon gelten folgende Neuerungen: Wie schalte ich das Multifunktionsgerät für

Mehr

Druck-, Scan- und Kopierstationen

Druck-, Scan- und Kopierstationen Druck-, Scan- und Kopierstationen Kopieren am Münzgerät... 2 Kopieren am Kartengerät... 3 Drucken vom PC (nur am Kartengerät möglich!)... 4 Drucken vom USB-Stick am Münzgerät... 6 Drucken vom USB-Stick

Mehr

Kopieren, drucken, scannen

Kopieren, drucken, scannen Kopieren, drucken, scannen In der Landesbibliothek stehen Ihnen drei Multifunktionsgeräte zum Kopieren, Drucken und Scannen zur Verfügung. Zwei davon wie auch die Ladestation für Guthaben befinden sich

Mehr

IC-Print-System. Drucken - kopieren scannen. Printserver

IC-Print-System. Drucken - kopieren scannen. Printserver IC-Print-System Drucken - kopieren scannen Printserver PC oder Thin-Client Multifunktionssystem Prinzip Der Druckjob wird an einem beliebigen, am IC-Print-System angeschlossenen Client, erstellt. Der Druckjob

Mehr

Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen

Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen Inhalt 1 Allgemeines... 2 2 Voraussetzungen... 2 2.1 Ich habe einen RHRK- Mitarbeiter- Account, aber keinen RHRK- Windows- Account... 2 2.2 Ich habe

Mehr

Drucken/Kopieren/Scannen mit den Multifunktionsgeräten in der Stabi

Drucken/Kopieren/Scannen mit den Multifunktionsgeräten in der Stabi Tipps & Informationen Drucken/Kopieren/Scannen mit den Multifunktionsgeräten in der Stabi Inhaltsverzeichnis 1. Drucken Sicherer Druck... 2 1.1 Druckauftrag am PC abschicken... 2 1.2 Druckereinstellungen

Mehr

Kurz-Dokumentation für Kyocera-Kopierer

Kurz-Dokumentation für Kyocera-Kopierer Kurz-Dokumentation für Kyocera-Kopierer 1. Kopieren eines A4-Dokuments 2. Scannen auf USB-Stick Scannen eines einzelnen Dokuments Scannen mehrerer Dokumente in eine Datei 3. Kostenlose Vorschau vor dem

Mehr

Druck- und Kopierdienst über Papercut

Druck- und Kopierdienst über Papercut Druck- und Kopierdienst über Papercut Diese Anleitung betrifft vorerst nur den Hochschulteil Schneeberg. Papercut ist eine Drucker-Managementsoftware, über die Druck- und Kopierkosten abgerechnet werden.

Mehr

Druck von bzw. Scan auf USB-Stick

Druck von bzw. Scan auf USB-Stick Druck von bzw. Scan auf USB-Stick Die Kopierer vom Typ C353 und C552 (das sind die mit dem Farbdisplay) können mit einem USB- Stick benutzt werden. Sie können auf Ihren USB-Stick scannen oder PDF-Dateien

Mehr

KURZANLEITUNG Drucken, kopieren, faxen, scannen, e-mailen und finishen mit dem imagerunner. imagerunner leicht gemacht

KURZANLEITUNG Drucken, kopieren, faxen, scannen, e-mailen und finishen mit dem imagerunner. imagerunner leicht gemacht KURZANLEITUNG Drucken, kopieren, faxen, scannen, e-mailen und finishen mit dem imagerunner D a s t ä g l i c h e Ar b e i t e n m i t d e m imagerunner leicht gemacht Ihr neuer Canon imagerunner kann viel

Mehr

Druck- und Kopiersystem

Druck- und Kopiersystem Druck- und Kopiersystem // DHBW Mosbach / Rechenzentrum 1 Allgemeines... 2 1.1 Warum brauche ich jetzt zwei Konten?... 2 1.2 Wie funktioniert das System?... 2 1.2.1 Vor der ersten Verwendung... 2 2 Benutzung

Mehr

Schritt für Schritt Anleitungen zum Kopieren, Scannen und Drucken (USB)

Schritt für Schritt Anleitungen zum Kopieren, Scannen und Drucken (USB) 1 Schritt für Schritt Anleitungen zum Kopieren, Scannen (USB) Inhaltsverzeichnis 1. Preisliste..1 2. Registrierung. 2 3. USB-Speichergeräte: Allgemeines..2 4. Bedienfeld biz_hub C454e..3 5. Anleitung Basisfunktionen:

Mehr

Falls Sie Ihre Karte noch nicht im Rahmen der Erstsemestereinführung erhalten haben, können Sie sie in Raum 2170 abholen.

Falls Sie Ihre Karte noch nicht im Rahmen der Erstsemestereinführung erhalten haben, können Sie sie in Raum 2170 abholen. Ihr Studierendenausweis Sehr geehrte Studierende, an der DHBW Mosbach und ihrer Außenstelle wird als Studierendenausweis die CampusCard eingesetzt. Die Benutzung ist an allen Standorten der DHBW Mosbach

Mehr

Handbuch der Sendeeinstellungen

Handbuch der Sendeeinstellungen Handbuch der Sendeeinstellungen In dieser Anleitung wird erläutert, wie Sie mit dem Tool für die Einstellung der Sendefunktion das Gerät für das Scannen von Dokumenten zum Senden per E-Mail (Senden per

Mehr

Sie können in Raum 1.13 Ihren bisherigen Studierendenausweis gegen die CampusCard eintauschen.

Sie können in Raum 1.13 Ihren bisherigen Studierendenausweis gegen die CampusCard eintauschen. Neue Studierendenausweise Sehr geehrte Studierende, nach Mosbach wird jetzt auch in Bad Mergentheim die CampusCard eingeführt. Diese ersetzt ihren bisherigen Studierendenausweis. Mit dieser Umstellung

Mehr

Basisanleitung Kopieren / Drucken / Scannen MFP Canon ir Advance

Basisanleitung Kopieren / Drucken / Scannen MFP Canon ir Advance Basisanleitung Kopieren / Drucken / Scannen MFP Canon ir Advance Version 1.0 Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS... 2 1. BEDIENFELDER... 4 1.1. Tastenbedienfeld... 4 1.2. Touchscreen... 4 2. ANMELDEN

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

Kopier- und Druckkonzept:

Kopier- und Druckkonzept: Kanton St.Gallen Kantonsschule Sargans Gymnasium / FMS / WMS-WMI Kopier- und Druckkonzept: Kurzanleitung Bildungsdepartement Agenda Kurzanleitung Neue Geräte Konzept Erfassen der Campuskarte Anmeldung

Mehr

Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie GmbH. Cologne Business School. IT-Handbuch

Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie GmbH. Cologne Business School. IT-Handbuch Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie GmbH & Cologne Business School IT-Handbuch Version 5.0 Stand Juni 2014 Themenübersicht: 1. WLAN Konfiguration... 3 2. Internet-Zugang... 9 3. Email... 13 4.

Mehr

Kurzanleitung Scan_Box

Kurzanleitung Scan_Box Kurzanleitung Scan_Box Inbetriebnahme PC neu starten Falls erforderlich: Scanner einschalten (Schalter links unten am Gerät) Anmeldung: Benutzername: scan / Passwort: nicht erforderlich USB-Ausgänge finden

Mehr

Software Update. ETAtouch Steuerung. Software Update ETAtouch 2011-10

Software Update. ETAtouch Steuerung. Software Update ETAtouch 2011-10 Software Update ETAtouch Steuerung Software Update ETAtouch 2011-10 Welche Software ist am Kessel? Welche Software ist am jetzt Kessel? aktuell? Dieses aktuelle Handbuch Software beschreibt ist auf den

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Namen und Standorte. 2 Verwendung der Kopierfunktion. 3 Verwendung der Scanner- 4 Verwendung der Fax- 5 Fehlerbehebung

Inhaltsverzeichnis. 1 Namen und Standorte. 2 Verwendung der Kopierfunktion. 3 Verwendung der Scanner- 4 Verwendung der Fax- 5 Fehlerbehebung DX-C200 Kurzanleitung Namen und Standorte Verwendung der Kopierfunktion Verwendung der Scanner-Funktion Verwendung der Fax-Funktion Fehlerbehebung Entfernen von Papierstau Druckkartuschen Lesen Sie diese

Mehr

Anleitung. Scanner NetDeliver @V5100 von Avision

Anleitung. Scanner NetDeliver @V5100 von Avision Anleitung Scanner NetDeliver @V5100 von Avision Verwendung von Programmen zum Scannen von Vorlagen Texterkennung mit Hilfe von OCR-Programm PDF-Erstellung aus beliebiger Anwendung heraus Der Avision Scanner

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Informationen für Studierende

Informationen für Studierende Informationen für Studierende Druck- Kopier- und Scan-Service Die Erstellung von Lehrmaterialien durch Drucken, Scannen und Kopieren sind wichtige und häufig durchgeführte Arbeitsvorgänge für Studierende.

Mehr

Kurzbedienungsanleitung. Abteilungs-ID. Canon imagerunner C1028i + C1028iF

Kurzbedienungsanleitung. Abteilungs-ID. Canon imagerunner C1028i + C1028iF Abteilungs-ID Canon imagerunner C1028i + C1028iF Speichern von Abteilungs-ID, Passwort und Seitenbeschränkung Mit der Abteilungs-ID-Verwaltungsfunktion können Sie bis zu 1'000 Abteilungs-ID s speichern.

Mehr

CHIPDRIVE Zeiterfassungs-Gerät Anleitung

CHIPDRIVE Zeiterfassungs-Gerät Anleitung CHIPDRIVE Zeiterfassungs-Gerät Anleitung Inhalt Allgemeine Beschreibung...2 Transport Card formatieren...2 Einstellen von Datum und Uhrzeit mit Hilfe der Tastatur...2 Einstellen von Datum und Uhrzeit per

Mehr

Zentraler Speicherplatz

Zentraler Speicherplatz Anleitung für das Netzlaufwerk ZfN 1/18 Zentraler Speicherplatz Jeder Mitarbeiter und Student besitzt einen Uni Account. Mit dem Uni Account können das WLAN, der E Mail Server und viele andere IT Dienste

Mehr

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten 1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten Um das Verfahren HBCI/FinTS mit Chipkarte einzusetzen, benötigen Sie einen Chipkartenleser und eine Chipkarte. Die Chipkarte erhalten Sie von Ihrem Kreditinstitut.

Mehr

Kurzübersicht. Druckerübersicht. Drucken. Kopieren. Scannen. Faxen. Fehlerbehebung. Weitere Informationen. Phaser 6180MFP. multifunction printer

Kurzübersicht. Druckerübersicht. Drucken. Kopieren. Scannen. Faxen. Fehlerbehebung. Weitere Informationen. Phaser 6180MFP. multifunction printer Phaser 680MFP multifunction printer Kurzübersicht Druckerübersicht Drucken Fehlerbehebung Weitere Informationen Druckertreiber und Dienstprogramme Schnellstart-Tutorials Benutzerhandbücher und -anleitungen

Mehr

Christiane Schoder Abteilung Digitale Bibliotheksdienste UB Mannheim. Anleitung zur Benutzung des Zeutschel OS12000 Bookcopy Buchscanners

Christiane Schoder Abteilung Digitale Bibliotheksdienste UB Mannheim. Anleitung zur Benutzung des Zeutschel OS12000 Bookcopy Buchscanners Christiane Schoder Abteilung Digitale Bibliotheksdienste UB Mannheim Anleitung zur Benutzung des Zeutschel OS12000 Bookcopy Buchscanners Kostenlos Scannen auf USB-Stick oder Speicherkarte als pdf Bei der

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

Tutorial zur Verwendung des Pfeilheim 3A-Studierendendruckers

Tutorial zur Verwendung des Pfeilheim 3A-Studierendendruckers Tutorial zur Verwendung des Pfeilheim 3A-Studierendendruckers 1 EINLEITUNG Die Akademikerhilfe hat der Heimvertretung einen Multifunktionsdrucker (Kopieren, Drucken, Scannen) zur eigenen Verwaltung überlassen.

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

Scannen mit dem Toshiba e-studio 281c / 2500c

Scannen mit dem Toshiba e-studio 281c / 2500c Scannen mit dem Toshiba e-studio 281c / 2500c Wenn Sie die Scanfunktion verwenden, können Originale, die im ADF eingelegt sind bzw. auf dem Vorlagenglas liegen, als Bilddaten gescannt werden. Die gescannten

Mehr

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Schnellstartanleitung Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte

Mehr

Dokumentation Softwareprojekt AlumniDatenbank

Dokumentation Softwareprojekt AlumniDatenbank Dokumentation Softwareprojekt AlumniDatenbank an der Hochschule Anhalt (FH) Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachbereich Informatik 13. Februar 2007 Betreuer (HS Anhalt): Prof. Dr. Detlef Klöditz

Mehr

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme Novell Client Anleitung zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme Februar 2015 Seite 2 von 8 Mit der Einführung von Windows 7 hat sich die Novell-Anmeldung sehr stark verändert. Der Novell Client

Mehr

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00)

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) Hinweis: Um stets aktuell zu sein, finden Sie unter www.mmm-software.at/dl die neueste Anleitung! Diese Anleitung wurde von MMM Software zur Vereinfachung

Mehr

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'.

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'. Hilfe zu den SunRay-Terminals Login Die Anmeldung erfolgt mit Ihrer Benutzernummer der Bibliothek (017..). Das Kennwort ist identisch mit dem für die Selbstbedienungsfunktionen des Infoguide. Hinweise

Mehr

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Diese Anleitung erläutert das Herunterladen der G800-Firmware von der Ricoh-Website und das Aktualisieren der Firmware. Nehmen Sie folgende Schritte vor, um die

Mehr

Lesegerät am PC verwenden

Lesegerät am PC verwenden Lesegerät am PC verwenden Bedienungsanleitung Gültig für die Lesegeräte Plus Extra und den Minireader 1 Hinweis: Die verwendeten Bilder sind schematisch. Die Anleitung wurde exemplarisch unter Windows

Mehr

Anleitung zum Homepage-Baukasten

Anleitung zum Homepage-Baukasten Anleitung zum Homepage-Baukasten Zur Hilfestellung sollten Sie diese Seiten ausdrucken. Besuchen Sie auch unsere Muster-Homepage unter http://beispielauftritt.maler-aus-deutschland.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Autorisieren. 1. Bitte berühren Sie mit Ihrem Chip/Karte den Kartenleser. (Chip oder Karte müssen Initialisiert sein)

Autorisieren. 1. Bitte berühren Sie mit Ihrem Chip/Karte den Kartenleser. (Chip oder Karte müssen Initialisiert sein) Kurz-Dokumentation für Ricoh-Kopierer 1. Kopieren eines A4-Dokuments 2. Duplex (Vor- und Rückseite) 3. Kombinieren 4. Zoom (vergrößern/verkleinern) 5. Endbearbeitung 6. Drucken von Folien (OHP) 7. Drucken

Mehr

Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick

Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick Um Ihr ONE T10-E1 Tablet wieder in den Auslieferungszustand zurück zu versetzen, wenn das vorinstallierte Windows 8.1 nicht mehr startet, führen Sie

Mehr

Anleitung zum erfassen von Last Minute Angeboten und Stellenangebote

Anleitung zum erfassen von Last Minute Angeboten und Stellenangebote Anleitung zum erfassen von Last Minute Angeboten und Stellenangebote Zweck dieser Anleitung ist es einen kleinen Überblick über die Funktion Last Minute auf Swisshotelportal zu erhalten. Für das erstellen

Mehr

Zentrale Dienste Informatikdienste. Scannen zu PC. helpdesk@unilu.ch www.unilu.ch

Zentrale Dienste Informatikdienste. Scannen zu PC. helpdesk@unilu.ch www.unilu.ch Zentrale Dienste Informatikdienste helpdesk@unilu.ch www.unilu.ch Verteiler Version 1.00 Revision Erstellungsdatum 6. Juli 2011 Änderungsdatum 9. März 2015 Kopie an Erstellt durch HelpDesk Telefon direkt

Mehr

1. Start Homepage aufrufen

1. Start Homepage aufrufen Bitte folgende Webseite aufrufen: www.alpupdate.com 1. Start Homepage aufrufen Seite 1 2. Firmware upgrade aufrufen Seite 2 3. Seriennummer der Steuereinheit eingeben Nachdem Sie die Seriennummer eingegeben

Mehr

Verschlüsselung von USB Sticks mit TrueCrypt

Verschlüsselung von USB Sticks mit TrueCrypt Verschlüsselung von USB Sticks mit TrueCrypt Martin Bürk m.buerk@realschule-ditzingen.de Hintergrund und Motivation Verwaltungsvorschrift zum Datenschutz an öffentlichen Schulen vom 25.11.2009 Erklärung:

Mehr

Erstellen einer Wiederherstellungskopie

Erstellen einer Wiederherstellungskopie 21 Sollten Sie Probleme mit Ihrem Computer haben und Sie keine Hilfe in den FAQs (oft gestellte Fragen) (siehe seite 63) finden können, können Sie den Computer wiederherstellen - d. h. ihn in einen früheren

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Datei) 5 IV. Einrichten der

Mehr

1. Vorbemerkungen. Inhaltsverzeichnis

1. Vorbemerkungen. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemerkungen.... Vorarbeiten... 3. Download und Installation... 4. Den verschlüsselten Container erstellen... 5. Alltagsbetrieb... 6. Das Passwort ändern... 1 3 4 5 1. Vorbemerkungen

Mehr

Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte

Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte Kurzanleitung Version 1.0 Firmwareupdate www.jrdrucksysteme.de Seite 1 von 12 Inhalt 1. Firmwareupdate mit SD Karte......... 3

Mehr

Bedienungsanleitung für PolterPhones (Smartphones ohne Touchscreen) Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung für PolterPhones (Smartphones ohne Touchscreen) Inhaltsverzeichnis Bedienungsanleitung für PolterPhones (Smartphones ohne Touchscreen) Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 2 1.1 Einschalten... 2 1.2 Polter Programm starten... 2 1.3 Info Anzeige... 2 1.4 Haupt Fenster...

Mehr

GloboFleet. Bedienungsanleitung. GloboFleet Downloadkey EAN / GTIN 4260179020070

GloboFleet. Bedienungsanleitung. GloboFleet Downloadkey EAN / GTIN 4260179020070 GloboFleet GloboFleet Downloadkey Bedienungsanleitung EAN / GTIN 4260179020070 Inhalt Inhalt / Übersicht... 2 Tachographendaten auslesen... 3 Tachographendaten und Fahrerkarte auslesen... 4 Daten auf den

Mehr

Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface

Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface Installation Windows XP Professional Den Computer / Laptop einschalten und Windows XP Professional Installations CD

Mehr

Scannen in den Pools

Scannen in den Pools IT-Service-Center http://www.itsc.uni-luebeck.de Legen Sie Ihr Dokument oben, mit der beschrifteten Seite nach oben, in den Drucker ein und wählen Sie: Scannen und auf einen USB-Stick speichern oder Scannen

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Chipkarte) 4 IV. Einrichten

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.x + Datenübernahme. I. Vorbereitungen

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.x + Datenübernahme. I. Vorbereitungen Anleitung zum Upgrade auf 3.x + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächs die Installationsdateien zu 3.x, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter. 2. Starten Sie nochmals

Mehr

Neu im Lesesaal der Universitäts- und Stadtbibliothek Drucken in Farbe und Schwarz-Weiß

Neu im Lesesaal der Universitäts- und Stadtbibliothek Drucken in Farbe und Schwarz-Weiß Neu im Lesesaal der Universitäts- und Stadtbibliothek Drucken in Farbe und Schwarz-Weiß Heute möchten wir Ihnen die Erweiterung unseres Angebots vorstellen: Das Drucken! Damit haben wir die Vielfalt an

Mehr

Zusatzmodule: Inventur

Zusatzmodule: Inventur Inhalt: 1. Wichtige Hinweise... 1 2. Voraussetzungen... 1 2.1. Installieren der Scanner-Software... 1 2.2. Scannen der Exemplare... 2 2.3. Übertragen der gescannten Daten in den PC... 3 2.4. Löschen der

Mehr

Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App

Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App 1. Volvo App Store herunterladen 2. Die Volvo V40 Event-App herunterladen 3. Updates für die Volvo V40 Event-App 4. Die Volvo V40 Event-App verwenden

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.1 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.1 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.1, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-forchheim.de/sfirm) 2. Starten Sie nochmals

Mehr

Für die Administration sind folgende Mindestanforderungen zu beachten:

Für die Administration sind folgende Mindestanforderungen zu beachten: CMS Sefrengo Handbuch für Redakteure Seite 1 Zugangsdaten Mindestanforderungen Für die Administration sind folgende Mindestanforderungen zu beachten: Ein Webbrowser: Microsoft Internet Explorer ab Version

Mehr

Serviceanleitung. Software Update. TRACK-Guide. 30302705-03 Bewahren Sie diese Serviceanleitung für künftige Verwendung auf.

Serviceanleitung. Software Update. TRACK-Guide. 30302705-03 Bewahren Sie diese Serviceanleitung für künftige Verwendung auf. Serviceanleitung Software Update TRACK-Guide Stand: März 2010 Lesen und beachten Sie diese Serviceanleitung. 30302705-03 Bewahren Sie diese Serviceanleitung für künftige Verwendung auf. Copyright 2010

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Benutzerhandbuch Easy Scan plus

Benutzerhandbuch Easy Scan plus www.book2net.net Benutzerhandbuch Easy Scan plus Rev. 1.03 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Farbtiefe / Dateiformat 4 Basic Mode / Exit / Abrechnungssystem 5 Löschen / USB / Netzwerk 6 Drucken 7 E-Mail

Mehr

Anleitung IPSec VPN. Datum: 17.03.2010. Version: 1.1. Gültig ab: 17.03.2010 Ablage:

Anleitung IPSec VPN. Datum: 17.03.2010. Version: 1.1. Gültig ab: 17.03.2010 Ablage: Anleitung IPSec VPN Datum: 17.03.2010 Autor: Version: 1.1 Freigegeben durch: Th. Ragaz Ivo Bussinger Gültig ab: 17.03.2010 Ablage: Verteiler: R:\09_Dokumente_Initiative\60_Rollout\20_Benutzeranleitung\30_IPSec_VP

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Kursraum 5 (Ausstattung)

Kursraum 5 (Ausstattung) Kursraum 5 (Ausstattung) Magnetkartenleser für personenbezogenen Zugang (Der Eingangsbereich ist Videoüberwacht) Linux-Cluster mit 32 Arbeitsplätzen (AP) SAS, R, SeaMonkey (Browser/Mailer), LibreOffice..

Mehr

Erste Schritte und Bedienungshinweise mit chiptan (ausführliche Anleitung)

Erste Schritte und Bedienungshinweise mit chiptan (ausführliche Anleitung) Erste Schritte und Bedienungshinweise mit chiptan (ausführliche Anleitung) Das chiptan-verfahren macht Online-Banking noch sicherer. Anstelle Ihrer Papier-TAN-Liste verwenden Sie einen TAN-Generator und

Mehr

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden.

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden. Zugriff auf Citrix 1 EINRICHTUNG WICHTIG: 1. Sollten Sie als Betriebssystem bereits Windows 8 nutzen, müssen Sie.Net Framework 3.5 installiert haben. 2. Ihre Einstellungen in den Programmen werden jedes

Mehr

Produktbroschüre. xbrowse. TGC 2010 Alle Rechte vorbehalten

Produktbroschüre. xbrowse. TGC 2010 Alle Rechte vorbehalten Produktbroschüre xbrowse. 01 Administration bisher: Bisher waren die Einrichtung von Freigaben und das Anlegen von Profilen erforderlich, um einigermaßen komfortabel in ein Dateisystem zu scannen. Diese

Mehr

SERVICEMANUAL MB82. 1) Hotel-Modus Seite 2. 2) Welcome Screen einspielen Seite 4. 3) TV-Einstellungen clonen (inkl. aller Senderlisten) Seite 5

SERVICEMANUAL MB82. 1) Hotel-Modus Seite 2. 2) Welcome Screen einspielen Seite 4. 3) TV-Einstellungen clonen (inkl. aller Senderlisten) Seite 5 SERVICEMANUAL MB82 Produkte: SCHAUB LORENZ 32LH-E4200 Inhaltsangabe: 1) Hotel-Modus Seite 2 2) Welcome Screen einspielen Seite 4 3) TV-Einstellungen clonen (inkl. aller Senderlisten) Seite 5 4) Master

Mehr

Bedienungsanleitung. PC - Software. Kupplungen Armaturen Monitore Standrohre Pumpen Schaumgeräte. TKW Armaturen GmbH Donaustr.

Bedienungsanleitung. PC - Software. Kupplungen Armaturen Monitore Standrohre Pumpen Schaumgeräte. TKW Armaturen GmbH Donaustr. Kupplungen Armaturen Monitore Standrohre Pumpen Schaumgeräte TKW Armaturen GmbH Donaustr. 8 63452 Hanau Telefon 0 6181-180 66-0 Telefax 0 6181-180 66-19 info@tkw-armaturen.de www.tkw-armaturen.de Bedienungsanleitung

Mehr

Installation des Netzwerkdruckers Windows VISTA / Windows 7

Installation des Netzwerkdruckers Windows VISTA / Windows 7 Installation des Netzwerkdruckers Windows VISTA / Windows 7 Stand: 26.09.2011 Diese Anleitung beschreibt die Installation des BLLV-Netzwerkdruckers auf Rechnern mit dem Betriebssystem Windows VISTA 32bit

Mehr

SERVICEMANUAL SL70 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE. 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite 2

SERVICEMANUAL SL70 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE. 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite 2 SERVICEMANUAL SL70 Produkte: 26LE4800CT, 32LE5900CT 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE 40LT590CT, 46LE6900CT Inhaltsangabe: 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite

Mehr

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 Inhaltsverzeichnis Software ekey TOCAhome pc 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 3. MONTAGE, INSTALLATION UND ERSTINBETRIEBNAHME... 3 4. VERSION... 3 Version 1.5 5. BENUTZEROBERFLÄCHE...

Mehr

Novell GroupWise Webaccess

Novell GroupWise Webaccess Novell GroupWise Webaccess Erste Schritte mit Novell GroupWise Webaccess zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme Februar 2015 Seite 2 von 13 Es stehen Ihnen drei Möglichkeiten zur Verfügung,

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG BEDIENUNGSANLEITUNG ba76147d01 04/2013 MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG MultiLab User 2 ba76147d01 04/2013 Inhaltsverzeichnis MultiLab User MultiLab User - Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...................................

Mehr

Bedienungsanleitung. Dokumentenscanner

Bedienungsanleitung. Dokumentenscanner Bedienungsanleitung Dokumentenscanner 1. Wesentliche Merkmale 1. Scannen in Farbe oder Monochrom 2. 900 / 600 / 300 dpi Auflösung 3. Speichern im JPG oder PDF Format 4. Speichern der JPG oder PDF Datei

Mehr

Leitfaden für die Mitgliederregistrierung auf der neuen Webseite des SFC-Erkelenz

Leitfaden für die Mitgliederregistrierung auf der neuen Webseite des SFC-Erkelenz Leitfaden für die Mitgliederregistrierung auf der neuen Webseite des SFC-Erkelenz Warum Der Versand unserer Newsletter erfolgt über ein im Hintergrund unserer Webseite arbeitendes Funktionsmodul. Daher

Mehr

Memas. Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden

Memas. Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden Es gibt mehrere Alternativen für die Wahl eines geeigneten Tablets. Diese Anleitung basiert auf den Tablets, die wir für unser Programm getestet haben:

Mehr

1. Hardware. Inventur mit FURIOS-Mobile. Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21

1. Hardware. Inventur mit FURIOS-Mobile. Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21 1. Hardware Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21 SOCO GmbH 2006-2011 1 / 15 1.1. Psion Workabout Pro S Psion Workabout Pro S mit integrierten Barcodescanner

Mehr

ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS)

ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS) ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS) V1.3 18. Februar 2011 Copyright 2011,, Wollerau Informieren und Alarmieren Samstagernstrasse 45 CH-8832 Wollerau Phone +41 44 787 30 70 Fax +41 44 787 30 71

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010 Bedienungsanleitung Online-Update Version 2.0 Aufruf des Online-Update-Managers Von Haus aus ist der Online-Update-Manager so eingestellt, dass die Updates automatisch heruntergeladen werden. An jedem

Mehr

Partitionieren mit GParted:

Partitionieren mit GParted: Partitionieren mit GParted: Sie müssen zunächst das Programm aus dem Internet herunterladen, z.b. von hier: http://www.freenet.de/freenet/computer_und_technik/betriebssysteme/linux/gparted/index.ht ml.

Mehr

Dokumentation Prisma Gastrokasse Mobil

Dokumentation Prisma Gastrokasse Mobil Seite: 1 Dokumentation Prisma Gastrokasse Mobil Version 1.1 Alleinvertrieb: Prisma Software Solutions GmbH Dipl.-Ing. W. Reichel Email: info@myprisma.com Internet: www.myprisma.com Seite: 2 V o r w o r

Mehr

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Service Help Desk - Webportal Anleitung Aus dem Inhalt: Anmelden Kennwort ändern Meldung erfassen Dateianhänge Meldung bearbeiten Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement

Mehr

Benutzerhandbuch. www.campuswelt.ch/campuscard WWW.TOSHIBATEC.CH

Benutzerhandbuch. www.campuswelt.ch/campuscard WWW.TOSHIBATEC.CH Benutzerhandbuch Hauptpartner www.campuswelt.ch/campuscard Technischer Partner WWW.TOSHIBATEC.CH Inhalt Inhalt Allgemeine Informationen 4 1 Was ist neu? 4 2 CampusCard 4 3 Registrierung 4 4 Druckertreiber

Mehr

Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran?

Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran? Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran? Das erste Mal 1. Öffne den Arbeitsplatz (Start Arbeitsplatz) 2. Unter Extras auf Netzlaufwerk verbinden klicken 3. Ein beliebiges

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Anleitung für ZonPHP in Verwendung mit Kostal Piko Wechselrichter

Anleitung für ZonPHP in Verwendung mit Kostal Piko Wechselrichter Anleitung für ZonPHP in Verwendung mit Kostal Piko Wechselrichter 1. Installation von einem Webserver Als erstes müssen Sie einen Webserver installieren wenn Sie ZonPHP nur lokal in Ihrem Netzwerk nutzen

Mehr

Web Connect Anleitung

Web Connect Anleitung Web Connect Anleitung Version 0 GER Zutreffende Modelle Dieses Benutzerhandbuch gilt für die folgenden Modelle: ADS-2500W und ADS-2600W Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird das folgende Symbol

Mehr

CalenGoo Einführung 1.5.14

CalenGoo Einführung 1.5.14 English Deutsch Start Einführung Konfiguration Support Updates Impressum/Datenschutz CalenGoo Einführung 1.5.14 Einführung Der folgende Text gibt einen Überblick wie CalenGoo bedient wird. Er erklärt die

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr