Auktionshaus Gutowski 45. Auktion Historischer Wertpapiere am 8. November 2010

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auktionshaus Gutowski 45. Auktion Historischer Wertpapiere am 8. November 2010"

Transkript

1 fielen regelmäßig nur etwa halb so hoch aus wie bei der benachbarten Actienbrauerei Eisenach, von der man sich dann 1918 schlucken ließ. Sehr dekorativ, pastellfarbener Unterdruck mit Ansicht der Wartburg. Doppelblatt. Strich- und lochentwertet. Nr. 900 Nr. 900 Schätzpreis: 120,00 EUR Vereinigte Filzfabriken AG Aktie DM, Nr. 78 Giengen (Brenz), Dezember 1953 Auflage (R 7). Gründung 1858, AG seit Erzeugt werden Bekleidungs- und technische Filze sowie Hausschuhe. 1893/96 Übernahme der AG der Oesterr. Filzfabriken in Brünn, 1910 Angliederung der Bayerischen Wollfilz-Fabriken in Wasserburg-Günzburg Zusammenfassung der gesamten deutschen Produktion im ganz modernen Werk Gerschweiler. Bis heute in Stuttgart börsennotiert, Mehrheitsaktionär ist die Filzfabrik Fulda. Nr. 901 Nr. 901 Schätzpreis: 100,00 EUR Vereinigte Fränkische Schuhfabriken AG Aktie RM, Nr Nürnberg, September Auflage (kompletter Aktienneudruck nach Neustückelung). Die Gesellschaft wurde 1875 von Louis und Albert Berneis gegründet und 1892 in eine AG umgewandelt. Bis 1920 lautete der Name Vereinigte Fränkische Schuhfabriken vorm. Max Brust - vorm. B. Berneis - mit Sitz in Nürnberg. Niederlassungen in Nürnberg und Berlin Angliederung der August Wessels Schuhfabrik AG im Wege der Fusion, danach Aufstieg zum weltgrößten Hersteller von Filzschuhen Abstoßung aller Beteiligungen, Konzentration auf das Hauptwerk in Nürnberg Konkurs. Nr. 902 Schätzpreis: 75,00 EUR Vereinigte Kammgarn-Spinnereien AG Aktie 50 DM, Nr Bremen, September Auflage (R 8). Gründung 1882 unter Übernahme der 1853 eingetragenen Mech. Kämmerei und Kammgarnspinnerei von Fr. Bockmühl Söhne als Kammgarnspinnerei Düsseldorf Erwerb der Kammgarnspinnerei Cranz & Co. Mönchengladbach Verlagerung der Garnfertigung von Düsseldorf nach Mönchengladbach, zugleich Einbringung der Teilbetriebe Kämmerei und Spinnerei der Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei AG in Bremen Umfirmierung in Vereinigte Kammgarnspinnereien AG und Sitzverlegung nach Bremen Schließung des Werkes Mönchengladbach und Konzentration der Fertigung in Delmenhorst Schließung der Wollkämmerei, 1980 Vergleichsverfahren (1985 aufgehoben) Umfirmierung in VKS-Freizeitbetriebe AG. 1989/90 erwarben die im Maschinenbau engagierten Brüder Rothenberger den VKS- Mantel, um auf diesem Umweg die Gutbrod-Werke GmbH in Bübingen an die Börse zu bringen, deshalb erneute Umfirmierung in Gutbrod AG. Kurz vor dem Börsengang disponierten die Rothenbergers aber um und verkauften Gutbrod an die amerikanische MTD Products. Nr. 903 Nr. 903 Schätzpreis: 100,00 EUR Startpreis: 30,00 EUR Vereinigte Kunstmühlen Landshut-Rosenheim AG Aktie 500 DM, Nr. 241 Landshut, August 1962 Auflage 250, kompletter Aktienneudruck wegen Umwandlung der Namens- in Inhaberaktien (R 7). Gründung 1898 als Vereinigte Kunstmühlen vorm. Krämer-Moos zur Übernahme der J. Krämerschen Kunstmühle und der Kunstmühle F. Moos & Komp Umfirmierung in Vereinigte Kunstmühlen Landshut AG Fusion mit der Kunstmühle Rosenheim zur Vereinigte Kunstmühlen Landshut-Rosenheim AG Verlegung der Mühlenbetriebe von Landshut und Rosenheim nach Ergolding Umbenennung in Vereinigte Kunstmühlen AG, 1990 in VK Mühlen AG und gleichzeitig Sitzverlegung nach Hamburg. Hinzu kamen die Kampffmeyer-Mühlen (Hamburg), Schüttmühle (Berlin), Aurora Mühlen (Weinheim), Müller s Mühle (Gelsenkirchen), Eidermühle (Friedrichstadt), Braunschweiger Mühlenwerke (Sickte), Diamant Mühle (Hamburg), Gloria Mühlenwerke (Bad Oldesloe), Fetzermühle (Sontheim a. d. Brenz), Nordland Mühlen (Jarmen), Holsteinische Mühlenwerke (Itzehoe), schließlich 1999 Übernahme der BM Bäckermühlen AG, Stuttgart. Diese Konsolidierung zum größten deutschen Mühlenkonzern führten als Großaktionäre die Landwirtschaftliche Rentenbank und die DZ Bank durch, nachdem die Aktienmehrheit zuvor jahrzehntelang bei der Bayerischen Vereinsbank gelegen hatte erwarb die österreichische Leipnik-Lundenburger Invest Beteiligungs AG (gehört zur Raiffeisen-Holding Niederösterreich) die Aktienmehrheit. Hübsche Gestaltung mit VK-Firmensignet. Nr. 904 Schätzpreis: 85,00 EUR Vereinigte Märkische Tuchfabriken Aktie RM, Nr. 290 Berlin, Oktober 1933 Auflage 850. Gründung 1889 zur Übernahme der seit 1861 bestehenden Wollwarenfabrik Wilhelm Müller in Berlin-Luckenwalde. Werke in Luckenwalde, Niederschöneweide und Sagan. Börsennotiz Berlin verlagert nach West-Berlin und aufgelöst. Nr. 904 Nr. 905 Nr. 905 Schätzpreis: 100,00 EUR Vereinigte Rumpuswerke AG Aktie 100 RM, Nr M.-Gladbach, November 1941 Auflage 500, kompletter Aktienneudruck. Gründung 1923 durch Zusammenschluß der Firmen Bönnhoff, Rumpus & Co. (gegr. 1913), J. Frank & Sohn GmbH (beide in Mönchengladbach, Baumwollspinnerei und -weberei, Ausrüstung, Bleicherei und Färberei) und Hoster & Sohn GmbH, Waldniel (Leinen- und Halbleinenweberei) außerdem Übernahme der Spinnindustrie AG vorm. Mühlen & Peltzer, Rheydt-Giesenkirchen (Zweizylinder- und Vigognespinnerei) schrittweise Stilllegung aller zuvor in eine Tochterfirma ausgegliederten Textilbetriebe Reaktivierung des Börsenmantels und Umfirmierung in TERREX- Rumpus AG, zugleich Sitzverlegung nach Hamburg-Oststeinbek Beteiligung an der M.A.C. Textil-GmbH in Hamburg und Übernahme der Alexander Lisch GmbH in Oststeinbek (Andenken, Souvenirartikel und Seidenblumen), 1987 Übernahme der Löwen-Teppichhaus GmbH in Braunschweig (von der Braunschweigischen AG für Jute- und Flachsindustrie) 1988 Gründung der Cito Werk Zweirad und Freizeitartikel GmbH in Garrel. Die Diversifizierung schlug fehl, 1993 Umfirmierung in TERREX Handels-AG und Konzentration auf Im- und Export sowie Großhandel von Geschenkartikeln. Zuletzt wurde als Geschäftszweck angegeben Erwerb und Verwaltung von Grundstücken und Gebäuden sowie Instandsetzung von Gebäuden, speziell Dachdecker- und Dachklempnerarbeiten - eine wahrlich bunte Firmengeschichte, die 2009 in der Insolvenz endete. Nr. 906 Schätzpreis: 100,00 EUR Vereinigte Schmirgelund Maschinen-Fabriken AG Aktie 50 DM, Nr Hannover, September Auflage (R 7). Gründung 1898 unter Übernahme der Firmen S. Oppenheim & Co. in Hannover (gegr. 1864) und Schlesinger & Co. in Harburg. Produktion von Schleifpapieren und Schleifgeweben jeder Art. Die zuvor außerdem betriebene 141

2 Maschinenfabrik in Hannover-Hainholz wurde in Folge der Weltwirtschaftskrise 1930 stillgelegt, ebenso 1931 das ehemals Schlesinger sche Werk in Harburg (am Bahnhof der Unterelbischen Eisenbahn an der Blohmstraße). Großaktionäre der bis heute in Hannover börsennotierten AG sind die Dresdner Bank (über 25 %) und die Zündwarenfabrik Starcke in Melle (über 50 %). Rückseitig als ungültig abgestempelt. ihre Betriebe auf die Anlagen in Oberleschen und Wildshausen Übernahme der Kostheimer Cellulose- und Papierfabrik AG, Mainz-Kostheim Sitzverlegung nach Mainz von der Zellstofffabrik Waldhof (ZEWA), Mannheim übernommen (heute SCA Hygiene Products GmbH, Werk Mainz-Kostheim). Doppelblatt, inwendig Bedingungen. Nr. 906 Nr. 907 Nr. 907 Schätzpreis: 100,00 EUR Vereinigte Wäschefabriken AG Aktie 100 RM, Nr Aue i.sa., Auflage 570. Gründung 1911 als Wäschefabriken Gebr. Simon AG wurde die Wäsche-Industrie AG Schneeberg übernommen, 1933 Umfirmierung wie oben. Fabriken in Aue, Zschorlau, Grünstädtel und Bockau. Lochentwertet. Nr. 909 Nr. 909 Schätzpreis: 160,00 EUR Startpreis: 75,00 EUR Vereinsbank Crimmitschau AG vormals C. G. Händel Aktie 100 RM, Nr. 181 (1069) Crimmitschau, Auflage (R 6). Gründung 1918 unter dem Namen Baubank AG, bis Mai 1924 Industrie- und Baubank AG, bis Okt Industriebank Chemnitz AG. Im Okt wurde der Sitz nach Crimmmitschau verlegt und umbenannt in Vereinsbank Crimmitschau AG vormals C.G. Händel Sanierung, 1931 Arbeitsgemeinschaft mit der Stadtbank Crimmitschau. Lochentwertet. Nr. 911 Nr. 911 Schätzpreis: 250,00 EUR Startpreis: 125,00 EUR Vereinshaus AG Namensaktie Mark, Nr. 321 Bielefeld, von 1922 Auflage 150 (R 6). Gegründet 1875 zum Bau und Betrieb des Evangelischen Vereinshauses im Stadtzentrum von Bielefeld auf dem qm großen Grundstück Bahnhofstr. 39. Noch vor der Jahrhundertwende wandelte sich das Unternehmen zu einer rein weltlichen Gast- und Schankwirtschaft mit Hotelbetrieb (Hotel Vereinshaus), der Firmenzusatz Evangelisch fiel deshalb bald nach der Gründung fort. In dem Gebäudekomplex war außerdem das große, 1935 noch auf Sitzplätze erweiterte Universum -Lichtspieltheater Eröffnung des 220 Personen fassenden Spezialausschanks Tucher-Stuben, wofür die Nürnberger Tucherbrauerei ein Darlehn gab erwarb der Kaufmann Emil Schulte aus Bielefeld fast alle Aktien in eine GmbH umgewandelt. Heute befindet sich auf dem Grundstück neben der Modefirma MM-fashion ein dm-drogeriemarkt und eine Kaufhalle. Lochentwertet. Nr. 908 Nr. 908 Schätzpreis: 85,00 EUR Vereinigte Zellstoff- und Papierfabriken Kostheim-Oberleschen AG 4,5 % Teilschuldv. 200 RM, Nr Mainz, Oktober 1937 Auflage 219( R 6). Gründung 1889 als Verein für Zellstoff-Industrie AG, Berlin. Ab 1933 Name wie oben. Im Laufe der Jahre konzentrierte die Ges. Nr. 910 Nr. 910 Schätzpreis: 175,00 EUR Vereinsbrauerei Oelsnitz i.v. AG Actie Mark, Nr. 267 Oelsnitz i.v., Gründeraktie, Auflage 500. Hervorgegangen aus der früheren Kommunbrauerei, seit 1889 die Vereinsbrauerei Oelsnitz Rudolph Kuhn & Co., 1899 Umwandlung in eine AG. Die kleine Jahresproduktion von kaum mehr als hl wurde überwiegend in 18 eigenen Gaststätten ausgeschenkt, außerdem besaß die Vereinsbrauerei das Hotel Münchner Hof in Bad Elster. Zu DDR-Zeiten nicht enteignet, sondern 1954 in eine KG mit staatlicher Beteiligung umgewandelt stillgelegt. Lochentwertet. Nr. 912 Nr. 912 Schätzpreis: 85,00 EUR Vereinte Versicherung AG Global-Namensaktie x 50 DM, Nr München, November Am wurde von König Friedrich Wilhelm III. die Genehmigungsurkunde zur Gründung einer Feuerversicherungsgesellschaft in Berlin unterzeichnet. Nach und nach weitete die Gesellschaft ihr Tätigkeitsgebiet regional und durch Aufnahme weiterer Versicherungszweige aus. 1947/49 Flucht vor der Enteignung durch den Ost-Magistrat nach München Verschmelzung der Berlinischen Feuer-Versicherungs-Anstalt AG und der Aachen-Leipziger Versicherungs-AG zur Vereinigte Aachen-Berlinischen Versicherung AG Umfirmierung in Vereinte Versicherung AG. Fusionsweise Aufnahme der Magdeburger Versiche- 142

3 rung AG 1994 und der Magdeburger Hagelversicherung AG Gehörte lange zum Konzern der Swiss Re, zuletzt dann zur Allianz, die sich 2002 der letzten freien Aktionäre durch Squeeze-Out entledigte. Mit Firmensignet. Rückseitig als ungültig abgestempelt. Nr. 913 Nr. 913 Schätzpreis: 120,00 EUR Verkehrs- und Handels-AG Aktie RM, Nr. 37 Berlin, August 1932 Auflage 500. Gegründet 1917 zwecks Erwerb von Bergwerkseigentum oder Anteilen an solchen (Aktien/Kuxe). Dem Aufsichtsrat der Ges. gehörte als Stellv. Graf Valentin Henckel v. Donnersmarck, Bückeburg an. Dekorativer G&D-Druck. Lochentwertet. Nr. 915 Nr. 915 Schätzpreis: 200,00 EUR Startpreis: 100,00 EUR VICTORIA Feuer-Versicherungs-AG Namensaktie Lit. B 400 RM, Nr Berlin, Dezember Auflage Ungewöhnlich: Nicht im für RM- Aktien typischen DIN-A-4-Format, sondern weiter im gleichen großen Format (34 x 25 cm) wie die Emissionen 1904 ff. Zuerst mit 25 % = 100 RM eingezahlt, 1942 dann vollgezahlt. Ausgestellt auf Herrn Friedr. Ludwig Meyer in Berlin. Lochentwertet. Nr. 918 Nr. 918 Schätzpreis: 100,00 EUR Startpreis: 50,00 EUR Volkswagenwerk AG Sammelaktie 10 x 100 DM, Nr Wolfsburg, Januar Gründung 1937 zum Bau des KdF-Wagens (Kraft durch Freude), Gesellschafter waren zwei Tochtergesellschaften der Einheitsgewerkschaft Deutsche Arbeitsfront. Der legendäre VW-Käfer wurde vom ebenso legendären Ferdinand Porsche konstruiert. Heute einer der größten Auto-Konzerne der Welt. Dekorativ, mit Abb. des Wolfsburger VW- Werkes und VW-Emblem. Abheftlochung am linken Rand. Nr. 914 Nr. 914 Schätzpreis: 150,00 EUR Startpreis: 65,00 EUR VICTORIA Feuer-Versicherungs-AG Namens-Actie Lit. A Mark, Nr Berlin, April 1918 Auflage Zuerst mit 25 % = 750 Mark eingezahlt, 1923 dann vollgezahlt. Gründung Die Gesellschaft begann mit dem direkten Geschäft in der Feuer- und Einbruchdiebstahl-Versicherung Aufnahme der Unfallversicherung, 1922 Aufruhrversicherung, 1924 Kraftfahrzeug- und Einheitsversicherung, 1927 Glasversicherung, 1933 Wasserleitungsschaden-, Sturmschaden und Maschinenversicherung. Schon seit den 20er Jahren auch umfangreiche Aktivitäten im europäischen Ausland. Die Victoria Feuer übernahm im Konzern die Sachversicherung, die Mehrheitsaktionärin Victoria Allgemeine die Personenversicherung. Als Victoria am Rhein waren Lebensund Sachversicherungsgeschäft spiegelbildlich zu den Berliner Obergesellschaften auch in Düsseldorf mit eigenen Gesellschaften vertreten; 1956 erfolgte die Fusion der Berliner und Düsseldorfer Victorias Neuordnung unter dem Dach der VICTORIA Holding, die 1998 auf Betreiben des gemeinsamen Großaktionärs (Münchener Rück) mit der Hamburg-Mannheimer zur ERGO-Versicherungsgruppe zusammengeht. Heute der zweitgrößte deutsche Erstversicherer. Ausgestellt auf Frau Generaldirektor Elise Gerstenberg in Dahlem. Lochentwertet. Einlieferungen für die nächsten Auktionen werden ständig angenommen Nr. 916 Nr. 916 Schätzpreis: 85,00 EUR Vogtländische Tüllfabrik AG Aktie RM, Nr. 935 Plauen i.v., Auflage Gründung Hergestellt wurden Tülle aller Art für Spitzen, Gardinen, Brautschleier und Kleider. Börsennotiz Berlin, später Leipzig. Nr. 917 Nr. 917 Schätzpreis: 75,00 EUR Volksstaat Hessen 8 % Teilschuldv RM, Nr. 278 Darmstadt, (R 6). Nr. 919 Nr. 919 Schätzpreis: 100,00 EUR Vomag Vogtländische Maschinenfabrik AG Aktie RM, Nr Plauen i.v., September 1942 Auflage Gründung 1895 nach Übernahme einer Stickmaschinen-Fabrik von J.C. & H. Dietrich. Zuerst Herstellung und Verkauf von Handund Schiffchen-Stickmaschinen, Vorbereitungsmaschinen für die Webereien engl. Gardinen, Wiederdruckmaschinen für endloses Papier, u.a. Rotationsmaschinen für Zeitungsdruck. Ab 1916 Herstellung von Lastwagen, Benzin- u. Dieselmotoren, Spezialfahrzeuge, Wiegegeräte, Grau- u. Stahlguß zahlungsunfähig und Konkursverfahren. Zur Weiterführung des Betriebes wurde eine Auffanggesellschaft gegründet: Vomag-Betriebs-AG, Vomag Maschinenfabrik AG, ab September 1942 Vomag Vogtländische Maschinenfabrik AG. Ab 1942 auch Panzermontage. Nach dem 2. WK wurde das Werk in Plauen von den Russen komplett demontiert und die VOMAG-Gebäude gesprengt, so daß im Vogtland nie wieder Nutzfahrzeuge gebaut werden konnten. Prägesiegel lochentwertet. Nr. 920 Schätzpreis: 200,00 EUR Startpreis: 80,00 EUR von Poncet Glashüttenwerke AG Aktie Mark, Nr Friedrichshain N.-L., Auflage 300. Bei der Gründung der AG 1905 wurden eingebracht: das von der bisherigen offenen Handelsgesellschaft von Poncet Glashüttenwerke zu Friedrichshain (Niederlausitz) betriebene Handels- u. Fabrikationsgeschäft einschl. der den Teil- 143

4 habern an dieser Ges. gehörigen Grundbesitze in Friedrichshain, Wolfshain u. Horlitza, bes. das Rittergut Wolfshain u. Friedrichshain, die Reuthener Haide, die Julius-Grube u. die drauf betriebene Land- u. Forstwirtschaft. Die Ges. unterhält Zweigniederlassungen in Berlin, Duisdorf bei Bonn und Wiesau (Kr. Sprottau). Großformatiges Papier, dekorativer G&D-Druck. Lochentwertet. Vorwohler Portland-Cement-Fabrik AG. Hergestellt wurde Portland-Cement und die daraus hergestellten Baustoffe. Interessengemeinschaftsvertrag mit der Norddeutschen Portlandfabrik Misburg AG, Hannover. In Berlin, Braunschweig und Hannover börsennotiert. Sehr dekorativ gestaltet mit einem Fabelwesen in den Eckvignetten und als Unterdruckbild. Originalsignaturen. Prägesiegel lochentwertet. (R 7). Gründung 1893 als Westfälisch-Anhaltische Sprengstoff-AG im anhaltischen Coswig, 1899 Sitzverlegung nach Berlin. Hergestellt werden Sprengstoffe für den Bergbau und das Militär sowie chemische Produkte. Fabriken in Reinsdorf, Coswig, Haltern und Sinsen. Die zivilen Zwecken dienende Produktion wurde 1944 in die heutige WASAG-Chemie AG mit Sitz in Essen ausgegliedert. Als mittelbare Tochter der I.G.Farben erst 1953 wieder aus alliierter Kontrolle entlassen; die Werke in der Ostzone waren enteignet, es verblieb nur ein teilweise demontiertes Werk in Sythen (Westf.), zu dem später noch das Werk Neumarkt der früheren WASAG-Beteiligung Deutsche pyrotechnische Fabriken GmbH kam. Mit den Brüdern Berthold und Harald von Bohlen und Halbach als Mehrheitsaktionären wuchs langsam wieder ein mittlerer Chemie-Konzern heran, der Ende der 90er Jahre aber in erhebliche Schwierigkeiten geriet und sich nur dank der hochprofitablen Tochtergesellschaft Gaudlitzwerk in Coburg noch knapp über der Wasserlinie halten konnte. Nr. 920 Nr. 923 Nr. 923 Schätzpreis: 50,00 EUR Startpreis: 25,00 EUR Wanderer-Werke AG Aktie 50 DM, Nr München, August 1986 UNC Gründung 1885 als Chemnitzer Velocipedfabrik Winklhofer & Jaenicke, seit 1896 Wanderer Fahrradwerke AG. Ab 1902 auch Bau von Motorrädern, 1904 Produktionsbeginn der legendären Continental Schreib-, Rechen- und Buchungsmaschinen. Der 1912 aufgenommene Kraftfahrzeugbau wurde 1932 in die neu gegründete Auto Union AG eingebracht (gemeinsam mit Zschopauer Motorenwerke, Audi und Horch) Sitzverlegung nach München. Noch heute börsennotierte Gesellschaft. Diese Emission bislang nicht katalogisiert. Nr. 925 Nr. 921 Nr. 921 Schätzpreis: 100,00 EUR Vorschuß-Verein zu Alsleben Baumeier, Otto, Kieling & Co. KGaA Namensaktie Serie C 100 RM, Nr. 267 Alsleben a.s., Auflage 466. Gründung 1872 als Genossenschafts- Bank, seit 1889 KGaA. Lochentwertet. Nr. 922 Nr. 922 Schätzpreis: 400,00 EUR Startpreis: 250,00 EUR Vorwohler Portland-Cement-Fabrik Planck & Co. KGaA Aktie Mark, Nr Hannover, Auflage 186 (R 7) gegründet als Vorwohler Portland-Cement-Fabrik Prüssing, Planck & Co. (Kommenditgesellschaft), 1875 Umwandlung in eine KGaA fiel der Name Prüssing aus der Firmierung fort. AG seit umbenannt in Nr. 924 Nr. 924 Schätzpreis: 80,00 EUR Warenkreditbank AG Aktie Mark, Nr Berlin, Auflage Gründung Dez Beleihung und Bevorschussung von Waren, Förderung von Export und Import Gründung der Donner & Lüders AG in Halberstadt, der Bayerischen Warencreditbank AG und der Bank für Handel und Filmindustrie AG, München. Im Okt Beschluss der Auflösung und Liquidation. Lochentwertet. Nr. 925 Schätzpreis: 80,00 EUR WASAG-Chemie AG Aktie 50 DM, Nr Essen, Juni aus Nr. 926 Nr. 926 Schätzpreis: 120,00 EUR Startpreis: 30,00 EUR Wasserwirtschaft im Rheinisch- Westfälischen Industriegebiet (Ruhrkohlenbezirk) GmbH 6 % Gold Bond $, Nr. M1133 Essen, / Gegründet als Zweckverband, in dem der Ruhrtalsperrenverein, die Emschergenossenschaft, der Ruhrverband, der Lippeverband, die Linksrheinische Entwässerungsgenossenschaft und der Niersverband zusammengeschlossen waren. Anleihe von insgesamt 10 Mio. US-$. Sehr dekorative Vignette mit zwei weiblichen Allegorien am Brunnen, Wasserkrüge haltend. Originalunterschriften. Mit anhängenden restlichen Kupons ab Dabei: 4,5 % Schuldverschreibung RM März 1934, #232. Diese Schuldv. wurde ausgegeben im Tausch gegen den 6%igen Dollarbond über $ vom , Nr. M1133. Als Set eine große Rarität. Lochentwertet. 144

5 aus Nr. 927 Nr. 927 Schätzpreis: 140,00 EUR Wasserwirtschaft im Rheinisch- Westfälischen Industriegebiet (Ruhrkohlenbezirk) GmbH 6 % Gold Bond 500 $, Nr. D26 Essen, / Anleihe von insgesamt 10 Mio. US-$. Sehr dekorative Vignette mit zwei weiblichen Allegorien am Brunnen, Wasserkrüge haltend. Originalunterschriften. Mit anhängenden restlichen Kupons ab Dabei: 4,5 % Schuldv RM März 1934, #12. Das hier angebotene Exemplar wurde ausgegeben im Tausch gegen den abgelieferten Dollarbond Nr. D26. Als Set eine große Rarität. Lochentwertet. Nr. 928 Nr. 928 Schätzpreis: 100,00 EUR Startpreis: 30,00 EUR Weber & Ott AG Aktie 500 DM, Nr. 122 Forchheim/Oberfr., Juni Auflage 200. Gründung 1834 in Fürth als mechanische Buntweberei, Färberei und Bleicherei der Firma Weber & Ott, seit 1899 AG Sitzverlegung nach Forchheim/Oberfr. Heute vor allem als Bekleidungshersteller (vor allem Damenoberbekleidung) tätig, mit den Marken F-ELL, Sayyes young fashion, TONI DRESS und WAPPEN. Immer eher eine Familien-AG gewesen, aber bis heute auch im Freiverkehr München börsennotiert. Restkupons. Nr. 929 Schätzpreis: 85,00 EUR Weilwerke AG Aktie Mark, Nr Frankfurt a.m., Dezember 1921 Gründeraktie, Auflage Gründung 1896, 1921 als AG für Schreibmaschinen- und Fahrradfabrikation, von Dez bis Jan wie oben, dann Torpedo- Fahrräder und Schreibmaschinen Weilwerke AG. Herstellung vontorpedo-fahrrädern und Motorfahrrädern, Torpedo-Büromaschinen: Schreib-, Buchungs-, und Schnell-Addiermaschinen. Börsennotiz: Freiverkehr Frankfurt. Großes Hochformat. Lochentwertet. Doppelblatt. Nr. 929 Nr. 930 Nr. 930 Schätzpreis: 120,00 EUR Startpreis: 50,00 EUR Weißenfelser Kartonagenfabrik Bodewin Zinkernagel AG Aktie RM, Nr. 105 Weißenfels a. S., Gegründet 1905, AG seit 1927, hervorgegangen aus der Kartonagenfabrik Bodewin Zinkernagel, Weißenfels (Saale). Hergestellt wurden Kartonagen für alle Industrien. Lochentwertet. Nr. 931 Nr. 931 Schätzpreis: 650,00 EUR Startpreis: 350,00 EUR Weißeritztalsperrengenossenschaft 4 % Schuldschein Mark, Nr Hainsberg, Auflage (R 9). Die Rote Weißeritz entspringt bei Altenberg und durchfließt Schmiedeberg, Dippoldiswalde und Rabenau, die Wilde Weißeritz entspringt bei Rehefeld im Erzgebirge und berührt Tharandt. Ab Hainsberg vereint fließt die Weißeritz dann durch den Plauenschen Grund, ehe sie nach 14 km in Dresden in die Elbe mündet. Die Talsperrengenossenschaft baute zwei der insgesamt drei Weißeritz-Talsperren: An der Roten Weißeritz bei Malter und an der Weißen Weißeritz bei Klingenberg. Teil einer Anleihe vom 10 Mio. Mark (mit Garantie des Staatsfiskus im Königreiche Sachsen für Verzinsung und Tilgung) zum Bau der Talsperren bei Malter und Klingenberg. Hochdekorativ mit fast postkartengroßer Abb. der Staumauer der Klingenberger Talsperre. Weniger als 10 Stück wurden Anfang 2001 in Privatbesitz gefunden. Nr. 932 Nr. 932 Schätzpreis: 125,00 EUR Weissmainkraftwerk Röhrenhof AG Aktie DM, Nr. 159 Bad Berneck (Ofr.), Januar Auflage 322 (R 8). Gründung 1922 unter Übernahme des vom Bezirk Berneck im Fichtelgebirge errichteten Weißmainkraftwerkes. Beabsichtigt war, die Wasserkräfte des Weißen Mains zum Zwecke der Überlandversorgung weiter auszubauen. Bis heute produzierendes Wasserkraftwerk, dessen gesamte Stromerzeugung in das Netz des Großaktionärs Energieversorgung Oberfranken, Bayreuth, eingespeist wird. Aktienhandel (Gesamtkapital nur 0,5 Mio. DM) im Telefonverkehr. Nr. 933 Schätzpreis: 2.500,00 EUR Startpreis: 1.250,00 EUR Werdandi-Gesellschaft für bildende u. angewandte Kunst GmbH Anteil-Schein 500 Mark, Nr. 90 München, (R 12). Die Werdandi ist eine der drei germanischen Schicksalsgöttinen (der Nomen). Sie repräsentiert die Gegenwart (ihre Schwestern Urd und Skuld die Vergangenheit und die Zukunft). Sie war Namensgeberin für den 1906 gegründeten Werdandi-Bund zur Förderung jungdeutscher Kunst. Dies war eine konservativ kulturkritische Vereinigung arischer Künstler, die sich von einem kunstpolitischen Programm die Erneuerung des Deutschtums versprach. Zu der Vereinigung gehörten Persönlichkeiten wie Wilhelm Busch, Marie von Ebner-Eschenbach, Otto Modersohn, Hans Thoma, Siegfried Wagner, Paul Wallot und Wilhelm Raabe. Im Umfeld des Werdandi-Bundes findet sich damals auch der junge Theodor Heuß (1949 zum ersten Bundespräsidenten gewählt). Seit 1908 wurde die Werdandi: Monatsschrift für deutsche Kunst und Wesensart herausgegeben. Die Werdandi-Gesellschaft in München änderte 1920 ihren Namen ein knappen Jahr nach ihrer Gründung in Bayerische Gesellschaft für Kunst mbh. Hochdekorative Gestaltung in graublau 145

6 Nr

7 und rot, im Unterdruck große Darstellung der hockenden Verdandi, im Hintergrund Silhouette der Stadt München. Faksimile-Unterschriften v. Trotha und Martius, außerdem beim Überdruck Originalunterschrift H. W. v. Trotha. Einriß am oberen Rand fachmännisch ausgebessert. Mit rotem Überdruck Bayerische Gesellschaft für Kunst m.b.h.. Bislang völlig unbekannt gewesenes Unikat. und Hamm (1980) mit Westfleisch Poultry auch Einstieg in den Geflügelfleischmarkt. Heute erzielt das Unternehmen mit Mitarbeitern einen Absatz von rd t Fleisch jährlich und einen Umsatz von rd. 1. Mrd.. Abheftlochung am linken Rand. Weniger als zehn Stücke sind im Markt bekannt. Herbers. Die Fa. lautete bis Ende 1890 Westfälischer Drahtindustrie-Verein in Hamm, anschließend Westfäl. Drahtindustrie wurde ein Interessenvertrag mit der Friedr. Krupp AG abgeschlossen Namensänderung in Klöckner Draht und 1987 in Westfälische Drahtindustrie GmbH. Nr. 934 Nr. 934 Schätzpreis: 125,00 EUR Startpreis: 50,00 EUR Wertheim AG für Handelsbeteiligungen Aktie Mark, Nr Berlin, Februar 1923 Gegründet ursprünglich 1875 in Stralsund, AG seit Betrieb von Warenhäusern, Beteiligungs- Holding der jüdischen Familie Wertheim umbenannt in AWAG Allgemeine Warenhandels- Gesellschaft AG, nachdem bei der Arisierung der Karstadt-Konzern eingestiegen war. Erst 2006 erging ein höchstrichterliches Urteil, daß der in der DDR enteignete wertvolle Grundbesitz in der Leipziger Straße nicht dem Karstadt-Konzern, sondern den Vertretern der jüdischen Alteigentümer zusteht. Mit schöner Vignette des Wertheim- Kaufhauses an der Leipziger Straße in Berlin. Stück ohne Kontrollunterschrift, aus einer nicht durchgeführten Kapitalerhöhung. Lochentwertet. Nr. 935 Nr. 935 Schätzpreis: 150,00 EUR West-Fleisch Schlachtfinanz AG Namens-Aktie DM, Nr Münster, August 1982 Auflage (R 8) wird die Westfälische Provinzial-Viehverwertungsgenossenschaft gegründet, um das Schlachtvieh der Bauern des Münsterlandes an Rhein und Ruhr abzusetzen Umzug in das neue Verwaltungsgebäude in der Brockhoffstraße, 1962 Bau des ersten eigenen Schlachthofes in Lübbecke umbenannt in Z Vieh- und Fleischzentrale Westfalen eg Gründung der Schlachtfinanz (seit 1979 AG) als Besitzgesellschaft der bei der geplanten Expansion neu zu erbauenden Schlachthöfe, anschließend Eröffnung weiterer eigener Schlachthöfe in Coesfeld (1972), Paderborn (1978) Nr. 936 Nr. 936 Schätzpreis: 100,00 EUR Westdeutsche Eisenindustrie AG Aktie Mark, Nr Bonn, Auflage Verarbeitung von Eisen und Metallen. Außerdem Erwerb von Mutungen, Gerechtsamen, Kuxen, Aktien, Bergwerkseigentum. Im März 1921 Sitzverlegung von Pattscheid nach Bonn bereits Eröffnung des Konkursverfahrens. Lochentwertet. Nr. 937 Nr. 937 Schätzpreis: 175,00 EUR Startpreis: 90,00 EUR Westdeutsche Erdölwerke GmbH Namens-Anteil 500 Mark, Nr. 174 Berlin, / (R 7). Gründung Sept Max Ulrich & Co. KGaA brachte 250 Kuxe der Gewerkschaft Westfalia, der ca Morgen in der Grafschaft Bentheim (Hannover) gehörten, in die Ges. ein. Mit der Gewerkschaft wurden Bohrungs- und Ausbeutungsverträge für ha abgeschlossen. Mehrere Bohrungen wurden in Betrieb gesetzt. Bohrung II förderte bituminöse Kerne zu Tage. Das Spülwasser war leicht mit Öl versetzt, was verschiedentlich in Brand geriet, später zeigte sich mit Petroleum imprägnierter Schieferton. Die auf Kali gerichtete Bohrung I erreichte Anfang Nov Steinsalz in 899 m. Originalunterschriften, u.a. Max Ulrich. Lochentwertet. Nr. 938 Schätzpreis: 85,00 EUR Westfälische Drahtindustrie Aktie 400 RM, Nr Hamm (Westf.), Dezember 1924 Auflage Gründung 1872 unter Übernahme der seit 1856 bestehenden Fa. Hobrecker, Witte & Nr. 938 Nr. 939 Nr. 939 Schätzpreis: 120,00 EUR Wiedaer Hütte AG Namens-Aktie 100 DM, Nr. 202 Wieda im Harz, Auflage (R 8). Gründung Herstellung von Zimmeröfen, Gußherden, Dach- und Stallfenstern. Die AG, deren Aktionäre zu einem großen Teil die Beschäftigten und Einwohner von Wieda waren, ging Anfang der 60er Jahre pleite. Die Fabrikgebäude stehen noch heute. Mit Abb. von Hammerschlegeln und dem Harzer Wahlspruch Es grüne die Tanne, es wachse das Erz, Gott schenke uns allen ein fröhliches Herz!. Nr. 940 Nr. 940 Schätzpreis: 85,00 EUR Startpreis: 30,00 EUR Wilke-Werke AG Aktie 100 DM, Nr Braunschweig, Auflage gründete Schlossermeister August Wilke eine Schlosserei, die sich rasch zu einer ansehnlichen Fabrik entwickelte. AG seit 1881 als Dampfkessel- und Gasometerfabrik vorm. A. Wilke & Comp. Neben Stahlbau, Kesselbau und Gasbehälterbau nach der Wende zum 20. Jh. vor allem Bau von Tankanlagen, Mineralölverarbeitungsanlagen und Kito -Sicherungen für feuergefährliche Flüssigkeiten (letzteres die einzige 147

8 Sparte, die nach dem Konkurs 1978 in einer Auffanggesellschaft gerettet werden konnte). Erst 2003 wurden die inzwischen ganz verfallenen Gebäude auf dem riesigen Fabrikareal an der Frankfurter Straße abgerissen. Früher in Hannover börsennotiert. Mit Kupons. Nr. 941 Schätzpreis: 50,00 EUR Startpreis: 20,00 EUR Wintershall AG Aktie DM, Nr Celle, Oktober Auflage Gründung 1921 als Kali-Industrie AG Berlin-Kassel, 1929 Umfirmierung in Wintershall AG. Anfänglich eine Holding für Beteiligungen an nicht weniger als 59 Kali-Gesellschaften, die aufgrund günstiger steuerlicher Regelungen 1926 auf die Kali-Industrie AG verschmolzen wurden, danach mit 92 Kaliwerken das größte Unternehmen seiner Art in Europa Ausgliederung des Kali- und Steinsalzbereichs in die Kali + Salz GmbH vollständig in die BASF AG eingegliedert. Nr. 942 Nr. 942 Schätzpreis: 75,00 EUR Wohnbau Schwarzwald AG Aktie 50 DM, Nr Zell am Harmersbach, August Auflage Gründung 1979 als freies Wohnungsunternehmen mit Niederlassungen in Freiburg, nach der Wende auch in Gotha. Zwischenzeitlich besaß die im Freiverkehr Stuttgart und Düsseldorf notierte AG mehr als 1300 Wohnungen und 100 Gewerbeeinheiten in 65 Objekten. An den Projekten in den neuen Bundesländern verhob sich die AG allerdings und wurde 1999 insolvent. Nr. 943 Nr. 943 Schätzpreis: 500,00 EUR Startpreis: 240,00 EUR Wohnhaus-Grundstücks-Verwertungs- AG am Lehniner Platz (Housing and Realty Improvement Company) 7 % Gold Bond $, Specimen Berlin, (R 10). Gegründet 1923 als Landhaus-Verwaltungs-AG am Scharmützelsee, 1926 umfirmiert wie oben. Verwaltung des Am Lehniner Platz belegenen Grundstückskomplexes, begrenzt vom Kurfürstendamm, der Johann-Cicero-Straße, der Albrecht-Achilles-Straße und der Paulsborner Straße. Der Komplex umfaßte 243 Wohnungen, am Kurfürstendamm das Theatergebäude des Kabaretts der Komiker, das Universum-Kino, ein Café- Restaurant und eine Anzahl Läden sowie im Innenbereich des Blocks Zimmer-Appartements auf Anordnung der britischen Militärregierung unter Vermögensbeaufsichtigung gestellt (erst 1959 aufgehoben), dann letztmals im AG- Handbuch 1959/60 erwähnt. Auf Vermittlung der Bankfirma Rudolf Herzfeld in Berlin wurde diese 1,5-Mio.-$-Anleihe in New York aufgelegt von J. & W. Seligman & Co., E. H. Rollins & Sons und der Foreign Trade Securities & Co. Ltd. Für Kapital und Zinsen garantierten die Hermes Kreditversicherungsbank, die Allianz-Versicherung und die Münchener Rückversicherung. Grün/schwarzer Stahlstich mit großer allegorischer Vignette. Mit anh. Kupons. Lochentwertet. Nr. 944 Nr. 944 Schätzpreis: 150,00 EUR Wohnungsbaugesellschaft Leipzig-West AG Aktie Ser. B 100 RM, Nr Leipzig, Auflage (R 6). Gründung 1926 vor allem durch Leipziger Handwerker zur Beschaffung gesunder Wohnungen für minderbemittelte Familien. Bestand 1942: 97 Häuser mit 771 Wohnungen, 24 Läden und einer Polizeiwache. Nach der Wende wurde die Gesellschaft unter der Regie des Nürnberger Immobilien-Tycoons Axtmann (seinerzeit auch Präsident des 1. FC Nürnberg) zu neuem Leben erweckt und das Kapital 10:1 auf DM umgestellt. Neben dem eigenen Immobilienbestand auch Mehrheitsbeteiligungen an der Wohnungsbaugesellschaft Leipzig-Wahren GmbH (gegr. 1925) und der Wohnungsbaugesellschaft Leipzig- Möckern GmbH (gegr. 1926). Lochentwertet. Nr. 945 Nr. 945 Schätzpreis: 100,00 EUR Woll-Wäscherei und Kämmerei Aktie DM, Nr Hannover-Döhren, Auflage (R 8). Gründung 1872 durch Übernahme der Wollwäscherei der Firma Stelling, Gräber und Breithaupt sowie des Mühlenetablissements des Rittergutes zu Döhren, das die Grundlage für das bis zum Schluß betriebene eigene Wasserkraftwerk mit 4 Turbinen bildete. Betriebsteile: Wollwäscherei, Wollkämmerei, Karbonisier- Anstalt, Wollfett-Fabrik. Zum sonstigen Besitz gehörten 120 Wohnhäuser mit 250 Werkswohnungen (gemeinsam mit der Bremer Woll-Kämmerei und der Leipziger Wollkämmerei) Übernahme der Hamburger Wollkämmerei in HH-Wilhelmsburg aus der Nordwolle-Konkursmasse Abschluß eines Lizenzvertrages mit der I.G. Farbenindustrie als Grundlage der eigenen Chemischen Fabrik (welche nach dem Krieg Anfang 1946 als letzte der Betriebsabteilungen wieder in Gang kam) Umfirmierung in Kämmerei Döhren AG. Die in Hannover börsennotierte AG, die zeitweise Beschäftigte gehabt hatte, stellte 1972 ihren Geschäftsbetrieb ein. Der gesamte Grundbesitz wurde an die Neue Heimat Bremen veräußert und gleichzeitig die Aktienmehrheit der Bielefelder Webereien AG erworben (später BIEWAG Investions-AG) Erwerb der Aktienmehrheit der später skandalumwitterten Wagner-Computer- Gruppe (die in den traditionsreichen Börsenmantel der Kamerun-Eisenbahn-Gesellschaft gekleidet war). Viel Liquidität floß in den Kauf von Computern der Wagner-Computer-Gruppe, die dann weiter verleast wurden. Diese Umstrukturierung bekam der alten Textilfirma aber nicht: 1979 Konkurs. Mit restlichem Kuponbogen. Finanzgeschichtlich hochinteressant! Nr. 946 Nr. 946 Schätzpreis: 90,00 EUR Startpreis: 30,00 EUR Wolldeckenfabrik Weil der Stadt AG Aktie 50 DM, Nr Weil der Stadt, Juli Die Fabrik bestand seit 1780, bis etwa 1900 als GmbH, 1920 Umwandlung in eine AG. Zum Ende des 2. Weltkrieges ruhte der Betrieb, im Mai 1945 Wiederaufnahme der Fabrikation mit halber Kapazität. Damals eines der führenden Unternehmen für hochwertige Woll- und Kamelhaartuche sowie von Damenmantelstoffen aus Wolle, Kamelhaar und Alpaca. Bis 1996/97 in Stuttgart börsennotiert, dann Konkurs. Mit Restkupons. Nr. 947 Schätzpreis: 120,00 EUR Wollgarnfabrik Tittel & Krüger und Sternwoll-Spinnerei AG Aktie 100 DM, Nr Hamburg, Juli 1951 Auflage Die Gesellschaft wurde 1932 in Leipzig gegründet und besaß Textilbetriebe in Leipzig und Hamburg-Bahrenfeld. Sie ging aus den Überresten des in der Weltwirtschaftskrise zusammengebrochenen berühmt-berüchtigten Bremer Nordwolle-Konzerns hervor. Dabei konnte die Sternwoll-Spinnerei auf eine eigene, bis 1651 (!) 148

9 zurückreichende Tradition blicken wurde zur Sicherstellung des eigenen Kohlenbedarfs die Braunkohlengrube Gottes Segen erworben infolge Enteignung Sitzverlegung von Leipzig nach Hamburg, wo das im Krieg zerstörte Werk Bahrenfeld gerade wiederaufgebaut wurde Umfirmierung in Schwanenwolle Tittel & Krüger AG, 1964 übernahm eine britische Firma die Aktienmehrheit, 1967 wurde die Gesellschaft aufgelöst und die Produktion schrittweise eingestellt Einstellung der Börsennotiz in Berlin und Hamburg. Nicht ganz salonfähig, aber trotzdem eine nette Randnotiz: Der Börsenname, den die für ihre prägnanten Kurznamen bekannten Aktienhändler in den Banken verwendeten, lautete kurz und bündig Wolltitten. Umwandlung in eine AG und der Gang an die Börse. Herzstück der Sparte Immobilien wurde der traditionsreiche Bau-Verein zu Hamburg, die zweite neue Sparte Konsumgüter/Textilien bekam 1991 mit dem Erwerb der Aktienmehrheit der Jean Pascale AG, Norderstedt, ihr Flaggschiff. Mit dem Erwerb von JOOP! landete Wünsche 1998 den vermeintlich ganz großen Coup, doch die Marke des eigenwilligen Designers ließ sich nicht integrieren und musste schließlich für einen Appel und ein Ei an ihn zurückverkauft werden. Zuletzt glücklose Beteiligungspolitik, häufige Führungswechsel, Streit in der Familie Wünsche und ungeduldig werdende Banken brachten die AG ziemlich in s Schlingern. Mit Abb. eines stilisierten Gebäudekomplexes. Mit Restkupons. Deutschlands herausgegeben. Ab 1897 Aufbau von Filialnetz und Zweigwerken im In- und Ausland erstmals Fertigung von Kochgeschirren aus Edelstahl, Einführung der geschützten Bezeichnung Chromargan. Die Filialfabriken in Köln und Berlin werden in der Weltwirtschaftskrise 1930 aufgegeben, 1935 auch Verkauf der Göppinger Zweigfabrik und Konzentration der Fertigung in Geislingen/Steige. Nach dem 2. Weltkrieg Errichtung von Zweigwerken in Hayingen/Württ. (1955), Hausham/Obb. (1966) und Singapur (1975). Ab 1971 auch Serienproduktion von Leiterplatten und Verkaufsautomaten Übernahme des lierwerkes Langenfeld (Rhld.).Als Hersteller von Bestecken und edlen Accessoires für den Haushalt ist WMF mit einem bundesweiten Netz eigener Läden noch heute führend. Daneben werden seit Jahrzehnten die weltbekannten Groß- Kaffeemaschinen für die Gastronomie produziert. Lochentwertet. Nr. 947 Nr. 949 Nr. 948 Nr. 948 Schätzpreis: 100,00 EUR Wotan-Werke AG Aktie 100 RM, Nr Leipzig, Auflage Gründung 1909 unter Übernahme der seit 1899 bestehenden Firma Deutsche Maschinen- und Werkzeug-Fabrik GmbH Umbenennung in Wotan- und Zimmermann-Werke AG und Sitzverlegung nach Chemnitz, 1931 nach Düsseldorf und 1938 nach Glauchau (Sachs.). Herstellung von Maschinen, Maschinenteilen und Werkzeugen wie Schleifmaschinen, Shapingmaschinen, Zahnräder und Getriebe. In der DDR wurde die Firma als Betriebsteil der Werkzeugmaschinenfabrik BWF in die WMW-Organisation eingebunden Privatisierung und Fortsetzung der Gesellschaft, Verschmelzung auf die gleichzeitig errichtete Wotan und Zimmermann GmbH, Glauchau, heute Werkzeugmaschinenfabrik Glauchau GmbH. Nr. 949 Schätzpreis: 75,00 EUR Wünsche AG Sammelaktie 10 x 50 DM, Nr Hamburg, Juli Auflage (R 6). Gründung 1934 als Getreidefirma Ludwig Wünsche in Halle a.d. Saale Neuaufnahme der Geschäftstätigkeit in Hamburg. Bis heute ist Wünsche weiter im Import und Export von Getreide (besonders Braugerste) und Ölsaaten tätig. Daneben begann 1983 eine Expansion in zwei weitere Sparten, wobei viele Beteiligungen (z.b. Tempelhof Airways USA Inc., Miami, nicht lange gehalten wurden) erfolgte die Nr. 950 Nr. 950 Schätzpreis: 125,00 EUR Würker & Knirsch AG Aktie Mark, Nr Dresden, Gründeraktie, Auflage Gründung In der Fabrik in Dresden, Barbarastr. 43. wurden vor allem Nähmaschinen-Schiffchen hergestellt Hinzuerwerb der Fabrik für Nähmaschinenteile von G. Schmidt mit Sonderabt. L. Wetzell Nähmaschinenspulenfabrik in Kötzschenbroda, aus diesem Anlass Umfirmierung in Nähmaschinen-Teile AG. In den beiden Fabriken in Dresden und Kötzschenbroda waren rd Arbeiter beschäftigt verlagert nach Aachen, 1955 Namensänderung in Nämatag Nähmaschinenteile GmbH, Aachen. Nr. 951 Schätzpreis: 120,00 EUR Württembergische Metallwarenfabrik Aktie 100 RM, Nr. 351 Geislingen-Steige, April 1942 Auflage beginnt auf dem heutigen Werksgelände der WMF in Geislingen die Firma Starub & Schweizer mit der Herstellung von Metallwaren unter maßgeblicher Mitwirkung der Württembergischen Vereinsbank Fusion mit der Fa. A. Ritter & Co. in Esslingen und Gründung der AG mit zunächst 580 Mitarbeitern wird eine Glashütte errichtet, die ein Jahrhundert später zu den ältesten noch arbeitenden Mundglashütten zählt Beginn der Herstellung versilberter Bestecke. Ab 1890, die WMF hat inzwischen etwa Mitarbeiter, wird mit der Feierstunde eine der ältesten Werkszeitschriften Nr. 951 Nr. 952 Schätzpreis: 50,00 EUR Startpreis: 25,00 EUR Württembergische Metallwarenfabrik Aktie DM, Nr Geislingen-Stg., Mai 1953 Auflage Nr. 953 Schätzpreis: 90,00 EUR Württembergische Metallwarenfabrik AG Vorzugs-Aktie DM, Nr Geislingen-Stg., Juli Auflage Nr. 954 Schätzpreis: 500,00 EUR Startpreis: 350,00 EUR Württembergische Transport- Versicherungs-Gesellschaft Namensaktie Mark, Nr Heilbronn, Interims-Schein, in 1886 kompletter Neudruck, Auflage (R 9). Gründung 1837 als Württembergische Schiffahrts-Assecuranz Fusion mit der Badische Assecuranz-Gesellschaft AG und der Schiffahrts-Assecuranz-Gesellschaft AG in Mannheim zur Württembergische und Badische Vereinigte Versicherungsgesellschaften AG umfirmiert in den heutigen Namen: Württembergische und Badische Versicherungsgesellschaft AG Übernahme des Versicherungsgeschäfts der Elektra Versicherungs-AG in Frankfurt/Main, 1998 Übernahme des Versicherungsbestandes der Nord-Deutsche Versicherungs-AG in Hamburg. Ehedem in Mannheim, dann in Stuttgart und Frankfurt börsennotiert. Über 98 % der Aktien hielt bis 2004 die Wüstenrot & Württembergische AG in Stuttgart, die ihre Beteiligung dann an den amerikanischen Finanzinvestor J. C. Flowers verkaufte. Danach squeeze-out der Kleinaktionäre, 2007 Verkauf an den inzwischen als einer der Auslöser der Finanzkrise spektakulär implodierten Versicherungsgiganten AIG. Großes Hochformat, hübsche Umrahmung aus rankenden Blättern. Originalunterschriften. Doppelblatt. Knickfalten, sonst tadellos. 149

10 Nr. 955 Nr. 955 Schätzpreis: 100,00 EUR Württembergisches Portland-Cement-Werk Aktie RM, Nr Lauffen am Neckar, Februar 1929 Gründung 1888 auf Initiative des bekannten Berliner Zementforschers Dr. Michaelis Umfirmierung in ZEAG Zementwerk Lauffen - Elektrizitätswerk Heilbronn AG. Neben dem Rohstoffvorkommen spielte bei der Standortwahl die Wasserkraft des Neckars bei Lauffen eine entscheidende Rolle. Ein herausragendes Ereignis war 1891 die erste Übertragung von Drehstrom aus dem Wasserkraftwerk des Zementwerks nach Frankfurt durch Oskar von Miller. Als Folge dieser Pioniertat wurde ab 1892 Heilbronn als erste Stadt der Welt mit elektrischem Drehstrom versorgt. Unter dem Namen ZEAG Zementwerk Lauffen Elektriziätswerk Heilbronn AG ist die Fa. noch heute börsennotiert. Lochentwertet. Nr. 956 Nr. 956 Schätzpreis: 175,00 EUR Startpreis: 75,00 EUR Württembergisches Portland-Cement-Werk Aktie 100 RM, Nr Lauffen am Neckar, Dezember 1941 Auflage (R 6). Lochentwertet. Nr. 957 Schätzpreis: 80,00 EUR Württembergisches Portland- Cement-Werk zu Lauffen am Neckar Aktie 100 DM, Blankette Heilbronn, Juli 1971 UNC/ Nr. 958 Nr. 958 Schätzpreis: 150,00 EUR Startpreis: 70,00 EUR Wurzener Bank Aktie 100 RM, Nr Wurzen, Auflage Gründung Betrieb von Bankgeschäften aller Art, insbesondere die Vermittlung des Kapital- und Kreditverkehrs im Gewerbe, Handel, in der Industrie und Landwirtschaft. Gesellschaftskassen in Wurzen, Grimma, Mügeln und Oschatz, Sächsische Bank Filiale Leipzig, Zweigniederlassungen bestanden in Grimma, Mügeln und Oschatz. Lochentwertet. Nr. 959 Nr. 959 Schätzpreis: 100,00 EUR Zahnräderfabrik Renk AG Aktie 100 DM, Nr Augsburg, Februar 1974 Auflage Gegründet 1873 von Johann Renk als mechanische Werkstätte zur maschinellen Herstellung von Zahnrädern. Nach dem Tod des Firmengründers 1897 Umwandlung in eine AG, die Zahnräderfabrik Augsburg vorm. Joh. Renk. Umfirmiert 1955 in Zahnräderfabrik Renk AG und 1987 in RENK AG. In den drei Werken in Augsburg, Rheine und Hannover (früheres Werk der in Konkurs gegangenen Eisenwerke Wülfel) werden heute produziert: Getriebe für Kettenfahrzeuge (Weltmarktführer bei Panzer-Getrieben), Gleitlager und Kupplungen, Industrie- und Schiffsgetriebe sowie Getriebe für Windkraftanlagen, schließlich Hubschrauber- und Rollenprüfstände. Abheftlochung am oberen Rand. Nr. 960 Nr. 960 Schätzpreis: 250,00 EUR Startpreis: 100,00 EUR Zentralkasse Südwestdeutscher Volksbanken AG Namensaktie DM, Nr Karlsruhe, Oktober Auflage (R 9). Gegründet 1923 als Badische Landesgewerbebank AG als Zentralbank sämtlicher im unter- und oberbadischen Verband vereinigten Genossenschaftsbanken. Gründer waren die Landeswirtschaftsstelle für das badische Handwerk AG, die Handwerkswirtschaftsges. mbh, die Karlsruher Lebensversicherungsbank AG (alle Karlsruhe) und die Frankfurter Allgemeine Versicherungs-AG. Diese heute merkwürdig anmutende Zusammensetzung hatte historische Ursachen: Im Bereich der Genossenschaftsbanken kam die Bildung von Zentralkassen spät und unsystematisch in Gang. In Baden beispielsweise hatte bis dahin die Karlsruher Lebensversicherungsbank AG als Hinterlegungskasse der Genossenschaftsbanken fungiert umbenannt in Zentralkasse Südwestdeutscher Volksbanken AG Verschmelzung mit der Raiffeisen-Zentralbank Baden AG zur Südwestdeutsche Genossenschafts-Zentralbank AG. Schließlich in der heutigen DZ-Bank in Frankfurt/M. als genossenschaftlichem Spitzeninstitut aufgegangen (deren erst 1959 rechtlich verselbständigte Frankfurter Keimzelle übrigens 1925 einmal als Zweigniederlassung für Hessen der Südwestdeutschen gegründet worden war). Als entwertet abgestempelt. Nr. 961 Nr. 961 Schätzpreis: 175,00 EUR Startpreis: 90,00 EUR Ziegel- und Schamotte-Werke AG Aktie RM, Nr. 135 Könnern (Saale), Dezember 1943 Auflage 75 (R 7). Gründung 1921 zur Fortführung der Freymuth & Co. GmbH Dampfziegelei und Schamottewerk. Lochentwertet. Nr. 962 Nr. 962 Schätzpreis: 125,00 EUR Zittauer Maschinenfabrik AG Aktie 100 RM, Nr. 158 Zittau, Auflage 250 (R 6). Gründung 1873 als Zittauer Maschinenfabrik und Eisengiesserei AG (früher Albert Kiesler & Co.) Dem Bedarf der Lausitzer Textilindustrie entsprechend war die Fa. auf den Bau von vollständigen Anlagen und einzelnen Maschinen für die Bleicherei, Mercerisation, Färberei und Druckerei von Textilien spezialisiert. Bis 1934 in Dresden, danach in Leipzig börsennotiert. Lochentwertet. Nr

Historische Wertpapiere Spiegelbilder der Wirtschaftsgeschichte

Historische Wertpapiere Spiegelbilder der Wirtschaftsgeschichte Nr. 937 Schätzpreis: 125,00 EUR Startpreis: 60,00 EUR Vereinsbank Kirchberg AG Aktie Lit. C 100 RM, Nr. 1697 Kirchberg / Sa., 14.4.1937 Auflage 200. Gründung als AG am 11.4.1924, eingetragen am 21.6.1924.

Mehr

Name Ort Datum Art und Nennwert Achterbahn AG Kiel Juni 1998 Aktie über 5 DM

Name Ort Datum Art und Nennwert Achterbahn AG Kiel Juni 1998 Aktie über 5 DM Name Ort Datum Art und Nennwert Achterbahn AG Kiel Juni 1998 Aktie über 5 DM AG der Gerresheimer Glashüttenwerke vorm. Ferd. Heye Düsseldorf September 1962 6 % Teilschuldverschreibung über 500 DM AG der

Mehr

Wie das Netz nach Deutschland kam

Wie das Netz nach Deutschland kam Wie das Netz nach Deutschland kam Die 90er Jahre Michael Rotert Die Zeit vor 1990 Okt. 1971 Erste E-Mail in USA wird übertragen 1984 13 Jahre später erste E-Mail nach DE (öffentl. Bereich) 1987 16 Jahre

Mehr

62. Auktion - Banken, Versicherungen

62. Auktion - Banken, Versicherungen Los 30 Los 32 Los 33 VERSICHERUNGEN/INSURANCE LOS NR. 30 BERLINISCHE FEUER-VERSICHERUNGS-ANSTALT BERLIN/MÜNCHEN Inhaberaktie über DM 100; Serie S # 2255; Berlin/München Juni 1962; Farbe: beige, braun,

Mehr

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Premiumimmobilien Portfolio Innerstädtische Büro- und Geschäftshäuser Core Core-Plus Volumina 5 bis 15 Mio. Neuwertige Objekte

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Baden-Württembergische Bank Baden-Württemberg 656 2,23 BBBank eg Baden-Württemberg 958 2,08 Berliner Bank Berlin 205 2,42 Berliner Sparkasse Berlin 2.318 2,38 Berliner

Mehr

50 Jahre Volkswagen Aktie

50 Jahre Volkswagen Aktie 50 Jahre Volkswagen Aktie Inhalt Meilensteine in der Geschichte der Volkswagen Aktie Volkswagenwerk Aktie vom Januar 1961 Kursverlauf Aktionärsstruktur Stellungnahmen zum Jubiläum der Volkswagen Aktie

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 BBK ADRESSEN BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 Büro Bonn Weberstr. 61 53113 Bonn Tel. 0228 216107 Fax 0228 96699690 BADEN-WÜRTTEMBERG BBK Landesverband

Mehr

Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft

Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Bundesverband deutscher Banken e. V. Berlin, Oktober 2014 Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Berlin, Oktober 2014 2 bankenverband Wie viele Kreditinstitute

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ACE European Group Limited Direktion für Deutschland 4. ADLER Versicherung AG 5. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr

Ihr Plus als Großkunde

Ihr Plus als Großkunde Ihr Plus als Großkunde Exklusive Vorteile Hier könnte Ihr Logo stehen! Ihr Erfolg ist unser Erfolg! Herzlich Willkommen als Großkunde Wir begrüßen Sie als Großkunde und möchten Ihnen auf den folgenden

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr

Unsere Historie Vom Autofinanzierer zum Finanzdienstleister

Unsere Historie Vom Autofinanzierer zum Finanzdienstleister Unsere Historie Vom Autofinanzierer zum Finanzdienstleister Im Juni 1949 wird die Volkswagen Finanzierungsgesellschaft mbh gegründet mit dem Ziel, den Kauf von Käfer und Transporter für Privat- und Geschäftskunden

Mehr

A N S I C H T S K A R T E N

A N S I C H T S K A R T E N 19 5168 Werbung 44 verschiedene ungelaufene moderne überwiegend ausländische Werbekarten...42x sauber 24,- 5169 Zeughaus-Verwaltung 9 verschiedene ungelaufene Karten aus der Zeit vor 1945, amtliche Ausgabe

Mehr

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen Verzeichnis der Lebensversicherungsunternehmen, Pensionskassen und Pensionsfonds, die dem Abkommen zur Übertragung zwischen den Durchführungswegen Direktversicherungen, Pensionskasse oder Pensionsfonds

Mehr

Wie alles begann... www.schulbusse-sonnenschein.de

Wie alles begann... www.schulbusse-sonnenschein.de Wie alles begann... www.schulbusse-sonnenschein.de Die Entstehungsgeschichte von Schulbusse Sonnenschein ist sehr eng mit der Entstehung der Arbeit mit behinderten Menschen in Deutschland verbunden. Mit

Mehr

Die Geschichte der Tela Papierfarbik

Die Geschichte der Tela Papierfarbik Die Geschichte der Tela Papierfarbik Robert und Arthur Bareiss gründeten 1883 die Kommanditgesellschaft Papierfabrik Balsthal. Die Wurzeln des Unternehmens liegen aber noch weiter zurück in einer mittelalterlichen

Mehr

Isaac Jakob Sudermann (* 1.12.1845 Berdjansk Sud. Russland - 28.03.1918 Berdjansk Sud. Russland) war Mennonit.

Isaac Jakob Sudermann (* 1.12.1845 Berdjansk Sud. Russland - 28.03.1918 Berdjansk Sud. Russland) war Mennonit. AUKTION XXX Lot: 249 (Russia and Baltic States) Title: Societe du Toretz des Produits Refractaires (Toretzker Gesellschaft für feuerfeste Produkte) Details: Aktie 250 Rbl. von 1899. Starting price: 400,00

Mehr

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Entwicklung Bruttoinlandsprodukt 2000-2011 IHK-Regionen Veränderungen des BIP von 2000 bis 2011 (in Prozent) 1 IHK-Region

Mehr

Pressemitteilung. Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 95. Telefax (07 11) 1 27-79 43

Pressemitteilung. Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 95. Telefax (07 11) 1 27-79 43 Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 00 Telefax (07 11) 1 27-79 43 (0 69) 21 75-1 95 E-Mail juergen.schmid@sv-bw.de mauge@sgvht.de Datum 25. Mai 2004

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Das Profil der Proximus Versicherung AG

Das Profil der Proximus Versicherung AG Das Profil der Proximus Versicherung AG Auszug aus Proximus 3, Versicherungsbedingungen und Tarife, Stand 24.11.2014 Proximus Versicherung AG - über 125 Jahre Erfahrung PROFIL Konzernstruktur Proximus

Mehr

G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de

G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de P B G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de Friedberger Landstraße 8 D-60316 Frankfurt am Main Tel. +49 (0)69-710 44 22 00 Fax. +49 (0)69-710 44 22

Mehr

Text Anlage 1. Deutsche Versicherungsunternehmen unter öffentlicher Verwaltung in Österreich (Gruppe 1)

Text Anlage 1. Deutsche Versicherungsunternehmen unter öffentlicher Verwaltung in Österreich (Gruppe 1) Kurztitel Vermögensrechtliche Beziehungen - Regelung (BRD) Kundmachungsorgan BGBl. Nr. 119/1958 /Artikel/Anlage Anl. 1 Inkrafttretensdatum 16.07.1958 Text Anlage 1 Deutsche Versicherungsunternehmen unter

Mehr

Anschriften Versicherungsgesellschaften

Anschriften Versicherungsgesellschaften Anschriften Versicherungsgesellschaften Aachener und Münchener Versicherung Aktiengesellschaft Postfach 10, 52054 Aachen Aureliusstraße 2, 52064 Aachen Tel. 0241-456-0 Fax 0241-456 4510 ADLER Versicherung

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Versicherungsgesellschaften

Versicherungsgesellschaften LOS NR. 39 AACHENER RÜCKVERSICHERUNGS-GESELLSCHAFT Namens-Aktie über Thaler 400; #217; 28. Mai 1853; Farbe: beige, hellgrün, schwarz; Maße: 26,4 X 38,6; eingetragen auf Carl Böninger, Duisburg Gründeraktie!

Mehr

Leopold Museum Privatstiftung LM Inv. Nr. 471. Egon Schiele Häuser vor Bergabhang Öl auf Karton auf Holz, 1907 25,5 x 18 cm

Leopold Museum Privatstiftung LM Inv. Nr. 471. Egon Schiele Häuser vor Bergabhang Öl auf Karton auf Holz, 1907 25,5 x 18 cm Leopold Museum Privatstiftung LM Inv. Nr. 471 Egon Schiele Häuser vor Bergabhang Öl auf Karton auf Holz, 1907 25,5 x 18 cm Provenienzforschung bm:ukk LMP Dr. Sonja Niederacher 16. Jänner 2012 Egon Schiele

Mehr

als Träger in Frage. Im Gegensatz zu

als Träger in Frage. Im Gegensatz zu oder teilweise beschränkt z. B. bei der Kommanditgesellschaft (KG) haften. W eitere Personengesellschaften sind die Stille Gesellschaft und die Gesellschaft des bürgerlichen Rechts. Typisch: Die voll haftenden

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und

Mehr

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg www.germany.travel Das neue DZT-Messekonzept Mehr Angebot für Anbieter Aachen Augsburg Baden-Baden Baiersbronn Berlin Bielefeld Bochum Bonn Braunschweig Bremen Bremerhaven Chemnitz Cochem Darmstadt Dortmund

Mehr

Türkiye İş Bankası A.Ş.

Türkiye İş Bankası A.Ş. İŞBANK AG Türkiye İş Bankası A.Ş. 2 Gegründet 1924 Größte Bank der Türkei (Bilanzsumme per 31.12.2012: ca. 99 Mrd.) Größtes Filialnetz in der Türkei (>1.250 Filialen) Mehr als 4.800 Geldautomaten landesweit

Mehr

Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher E WIE EINFACH startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten

Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher E WIE EINFACH startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten Pressemitteilung 2. Februar 2009 Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten Strom & Gas GmbH Presse Salierring 47-53 50677 Köln Rückfragen bitte an: Bettina

Mehr

KFZ-Haftpflichtversicherungen - Adressen

KFZ-Haftpflichtversicherungen - Adressen KFZ-Haftpflichtversicherungen - Adressen Hier haben wir für Sie die Adressen der Versicherungsunternehmen, die eine KFZ- Haftpflichtversicherung anbieten, zusammengestellt: Versicherung Straße PLZ Ort

Mehr

Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich

Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich Baden- Württemberg Bayern Zuständiges Ministerium bzw. Senat Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Mehr

!!! !!! Bundesligaspielplan Saison 2015/16! Hinrunde:! 1. Spieltag 14. bis 16. August 2015! Heim - Gast!

!!! !!! Bundesligaspielplan Saison 2015/16! Hinrunde:! 1. Spieltag 14. bis 16. August 2015! Heim - Gast! Bundesligaspielplan Saison 2015/16 Hinrunde: 1. Spieltag 14. bis 16. August 2015 Heim - Gast Bayern München - Hamburger SV Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach Bayer Leverkusen - TSG 1899 Hoffenheim

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, Januar 2010 der 1/5 Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 AA- 18.12.2009 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger Lebensversicherung a.g. ARAG Lebensversicherungs-AG

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008 Anhang C : (Rechnungszins + (Zins-) Direktgutschrift + laufender Zinsüberschuss + Schlussüberschuss + Sockelbeteiligung an Bewertungsreserven) zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Anhang A : Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Womit Lebensversicherungskunden 2005 rechnen können Eine Untersuchung

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013. Lfd. Nr. Mitgliedsunternehmen

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013. Lfd. Nr. Mitgliedsunternehmen Lfd. Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt

Mehr

Auktionshaus Gutowski 47. Auktion Historischer Wertpapiere am 18. Juli 2011

Auktionshaus Gutowski 47. Auktion Historischer Wertpapiere am 18. Juli 2011 1704 ließ er sich und seine leiblichen Erben für 20 Jahre vom Kaiser Leopold I. von Österreich das ausschließliche Recht des Bergbaus auf Galmei und des Handels damit für ganz Schlesien sichern. Das war

Mehr

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Export beruflicher Bildung Das Interesse an deutscher dualer beruflicher Bildung hat weltweit stark zugenommen. Die Nachfrage ggü. AHKs und IHKs kommt von

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und erhältlich im Buchhandel - ISBN: 978-3-89809-074-2.

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Anhang A : Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Was die deutschen Lebensversicherer ihren Kunden gutschreiben

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

Der Aufsichtsrat Windreich AG

Der Aufsichtsrat Windreich AG Der Aufsichtsrat Windreich AG Aufsichtsratsvorsitzender Dr.-Ing. Axel Müller Dr. Axel Müller, geboren 1966, absolvierte sein Studium der Metallurgie und Werkstoffwissenschaften an der TU Clausthal; danach

Mehr

Fusion der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen; Anschriftenverzeichnis der gesetzlichen Unfallversicherungsträger

Fusion der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen; Anschriftenverzeichnis der gesetzlichen Unfallversicherungsträger DGUV Landesverband West Kreuzstr. 45 40210 Düsseldorf Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Landesverband West Kreuzstr. 45 40210 Düsseldorf An die Damen und Herren H-Ärzte Ansprechpartner/in:

Mehr

Versicherungen Online 2006 / 2007

Versicherungen Online 2006 / 2007 Die vorliegende Studie Versicherungen Online 2006 / 2007 ist ausschließlich für die Nutzung durch den Käufer bestimmt. Das Werk ist einschließlich aller Seiner Teile urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung

Mehr

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen Badische Allgemeine Versicherung AG Badischer Gemeinde-Versicherungs-Verband BGV-Versicherung AG Deutsche Rückversicherung Aktiengesellschaft Hansaallee 177 29 01 10 40549 Düsseldorf 40508 Düsseldorf Lippische

Mehr

WWW.CAPTAIN-HUK.DE. Urteilsliste Sachverständigenhonorar gegen diverse Versicherer bzw. deren VN Stand 03.03.2015

WWW.CAPTAIN-HUK.DE. Urteilsliste Sachverständigenhonorar gegen diverse Versicherer bzw. deren VN Stand 03.03.2015 Aachen Münchener Versicherung AG Aachen Az.: 120 C 168/14 vom 31.07.2014 (CH, 06.02.2015) AG Frankfurt am Main Az.: 31 C 2574/14 (10) vom 30.10.2014 (CH, 17.01.2015) *** AG Gardelegen Az.: 31 C 292/09

Mehr

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Büro Dresden Büro Berlin Inhalt 3 inhaltsverzeichnis

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

AachenMünchener Lebensversicherung AG 01.01.2014. AachenMünchener Versicherung AG 01.01.2014. ADLER Versicherung AG 01.01.2013

AachenMünchener Lebensversicherung AG 01.01.2014. AachenMünchener Versicherung AG 01.01.2014. ADLER Versicherung AG 01.01.2013 Stand: 11.05.2015 Verzeichnis der Versicherungsunternehmen, die die Beitrittserklärung zu den Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft unterzeichnet

Mehr

IVD: Leicht steigende Zinsen führen zu sinkender Erschwinglichkeit von Wohneigentum

IVD: Leicht steigende Zinsen führen zu sinkender Erschwinglichkeit von Wohneigentum PRESSEMITTEILUNG IVD: Leicht steigende Zinsen führen zu sinkender Erschwinglichkeit von Wohneigentum Erschwinglichkeit bleibt dennoch weiter auf hohem Niveau Regional sehr große Unterschiede Ausblick weiterhin

Mehr

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen 16. April 2013

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen 16. April 2013 Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen 16. April 2013 Vorlage Nr. 18/359 - L für die Sitzung der Deputation für Wirtschaft und Häfen am 2. Mai 2013 European Aeronautic Defence and Space Company N.

Mehr

Wir denken und handeln aus der Perspektive unseres Kunden.

Wir denken und handeln aus der Perspektive unseres Kunden. Wir denken und handeln aus der Perspektive unseres Kunden. EXistenziell Der Einfluss auf die Nachhaltigkeit der Immobilie in baulicher und wirtschaftlicher Hinsicht Unternehmen Leitbild und Philosophie

Mehr

2013 Qualitypool GmbH. Unsere Produktpartner Baufinanzierung

2013 Qualitypool GmbH. Unsere Produktpartner Baufinanzierung 2013 Qualitypool GmbH Unsere Produktpartner Baufinanzierung Begeistern Sie Ihre Kunden mit unserer besten Baufinanzierung. Dabei nutzen Sie Europas führende Plattform für Finanzierungen. Wir bieten Ihnen

Mehr

Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung

Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. Zentrale Abrechnungsstelle Halteranfragen Postfach 08 02 64 10002 Berlin Abrechnungszeitraum

Mehr

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug)

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) A AachenMünchner Lebensversicherung AG AachenMünchner Versicherung AG ADAC Autoversicherung AG ADAC- Rechtsschutz Versicherungs-AG Advocard Rechtsschutzversicherung

Mehr

Auktionshaus Gutowski 43. Auktion Historischer Wertpapiere am 25. Januar 2010. Nr. 115. Nr. 116

Auktionshaus Gutowski 43. Auktion Historischer Wertpapiere am 25. Januar 2010. Nr. 115. Nr. 116 Nr. 113 Schätzpreis: 70,00 EUR Startpreis: 45,00 EUR Badische Kommunale Landesbank - Girozentrale- Öffentliche Bank- und Pfandbriefanstalt 5,5 % Schuldv. 50.000 DM, Blankette Mannheim, 29.11.1968 + (R

Mehr

Die Personaldienstleiter im Profil

Die Personaldienstleiter im Profil Die Personaldienstleiter im Profil Der Markt für Arbeitnehmerüberlassung ist groß. In unserer aktuellen Übersicht stellen wir vor allem die überregional agierenden Zeitarbeitsfirmen vor, darunter auch

Mehr

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt ein Unternehmen von Gehaltsatlas 0 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt Seite /9 Wie wirken sich geografische Regionen auf das Gehalt aus? Welche regionalen Unterschiede gibt es zwischen

Mehr

OUT OF HOME VERSANDANDRESSEN WALLDECAUX

OUT OF HOME VERSANDANDRESSEN WALLDECAUX OUT OF HOME VERSANDANDRESSEN WALLDECAUX CITY LIGHT POSTER Aachen Augsburg Baden-Baden / Rastatt Berlin Bremen Dortmund / Unna Mo.-Fr. 07:00-15:00 Uh Dresden Düsseldorf Freiburg Gera Göttingen Gütersloh

Mehr

Exzellente Zielgruppenausrichtung Umsetzungsbeispiele aus dem Sektor Finanzdienstleistungen Bester Kundenservice

Exzellente Zielgruppenausrichtung Umsetzungsbeispiele aus dem Sektor Finanzdienstleistungen Bester Kundenservice Exzellente Zielgruppenausrichtung Umsetzungsbeispiele aus dem Sektor Finanzdienstleistungen Bester Kundenservice Britta Wüst, SEB AG Fachtagung 2006 Heidelberg, den 24. Februar 2006 Zehn Kernmärkte im

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

Widerrufsbelehrungen in Immobiliendarlehensverträgen

Widerrufsbelehrungen in Immobiliendarlehensverträgen en in Immobiliendarlehensverträgen nicht Aareal AG 24.01.1989 1 5 Aareal AG 19.06.2004 1 3 Allgemeine Hypothekenbank AG 07.09.2004 1 3 1 Allianz 27.08.2000 1 5 Allianz 21.11.2005 1 1 3 2 Allianz 29.12.2006

Mehr

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen Verzeichnis der Lebensversicherungsunternehmen, Pensionskassen und Pensionsfonds, die dem Abkommen zur Übertragung zwischen den Durchführungswegen Direktversicherungen, Pensionskasse oder Pensionsfonds

Mehr

F i r m e n b r o s c h ü r e

F i r m e n b r o s c h ü r e F i r m e n b r o s c h ü r e F i r m e n b r o s c h ü r e >>>»Unser Name geht zunächst auf unseren Firmensitz in der Perusapassage in München zurück und H i s t o r i e Eingetragen beim Handelsregister

Mehr

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013. Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH)

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013. Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013 Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Seite 1 Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Rücklaufzahlen 2013...

Mehr

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen (alphabetisch)

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen (alphabetisch) 1 Badische Allgemeine Versicherung AG Durlacher Allee 56 76131 Karlsruhe Gottlieb-Daimler-Str. 2 68165 Mannheim Postfach 15 49 76004 Karlsruhe Postfach 10 04 54 68004 Mannheim Tel.: (07 21) 6 60-0 Fax:

Mehr

Automobile Studiengänge. Christian Frederik Merten, April 2012

Automobile Studiengänge. Christian Frederik Merten, April 2012 Christian Frederik Merten, April 2012 Aachen Fachhochschule Aachen Fahrzeugantriebstechnik www.fh-aachen.de Aachen Fachhochschule Aachen Fahrzeugintegration/ Karosserietechnik www.fh-aachen.de Aachen Aachen

Mehr

IVD: Erschwinglichkeit von Wohneigentum höher als jemals zuvor

IVD: Erschwinglichkeit von Wohneigentum höher als jemals zuvor PRESSEMITTEILUNG IVD: Erschwinglichkeit von Wohneigentum höher als jemals zuvor Niedrige Zinsen und steigende Einkommen gleichen Preisanstiege aus Immobilien im Berliner Osten am erschwinglichsten Interessenten

Mehr

Versicherer-Rating. Standard & Poor s und Fitch. Frankfurt, Januar 2013. C O N F I D E N T I A L EPEX-Group www.policendirekt.de

Versicherer-Rating. Standard & Poor s und Fitch. Frankfurt, Januar 2013. C O N F I D E N T I A L EPEX-Group www.policendirekt.de Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch Frankfurt, Januar 2013 AachenMünchener Lebensversicherung AG A 13.11.2012 Negative A- 24.07.2012 Allianz Lebensversicherungs-AG AA 11.07.2007 Negative AA

Mehr

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH)

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH) Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH) BWL (FH) Seite 1 Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Rücklaufzahlen 2014... 2 Abbildungsverzeichnis Abbildung 1: Lage und Verteilung

Mehr

Vorwerk Facility Management Holding KG. Unsere Leistung 2014

Vorwerk Facility Management Holding KG. Unsere Leistung 2014 Vorwerk Facility Management Holding KG Unsere Leistung 2014 Im Überblick HECTAS Facility Services in Europa Die HECTAS Gruppe blickt auf ein gutes Geschäftsjahr 2014 zurück. Das operative Ergebnis konnte

Mehr

BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland!

BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland! BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland! Hier können Sie den Werdegang und die bedeutendsten Ereignisse der letzten Jahrzehnte nachlesen, die die Baader

Mehr

Ergebnis. Tipp. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Punkte

Ergebnis. Tipp. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Punkte 1. Spieltag 05.08.2011 Borussia Dortmund - Hamburger SV 06.08.2011 FC Bayern München - Bor. Mönchengladbach 06.08.2011 Hertha BSC - 1. FC Nürnberg 06.08.2011 FC Augsburg - SC Freiburg 06.08.2011 Hannover

Mehr

der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht 54. Jahrgang Nr. 5 Bonn, Mai 2005 Amtl. Abk.: VerBaFin ISSN 1611-5716 Bereich Versicherungsaufsicht Inhaltsverzeichnis Bekanntmachungen Erlaubnis zum

Mehr

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 :

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 : Mitteilungsempfänger sind im Bund bei Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten beim Bundesgerichtshof Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 11015 Berlin; Vorstand der Rechtsanwaltskammer beim

Mehr

Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr. Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von tegut geplant

Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr. Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von tegut geplant Genossenschaft Migros Zürich Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr Medienmitteilung Zürich/Fulda, 11. Oktober 2012 Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von

Mehr

Jürgen Wilke (Hrsg.) Telegraphenbüros und Nachrichtenagenturen in Deutschland. Untersuchungen zu ihrer Geschichte bis 1949

Jürgen Wilke (Hrsg.) Telegraphenbüros und Nachrichtenagenturen in Deutschland. Untersuchungen zu ihrer Geschichte bis 1949 Jürgen Wilke (Hrsg.) Telegraphenbüros und Nachrichtenagenturen in Deutschland Untersuchungen zu ihrer Geschichte bis 1949 KG- Säur München New York London Paris 1991 Inhalt Zum Geleit ' 11 Einführung 13

Mehr

Virtuelles Wasser. In dieser Bilanz gehört Deutschland zu den Top-Ten der Nettoimporteure von virtuellem Wasser.

Virtuelles Wasser. In dieser Bilanz gehört Deutschland zu den Top-Ten der Nettoimporteure von virtuellem Wasser. Virtuelles Wasser Virtuelles Wasser Ob in Lebensmitteln, Autos, Rosen oder Getreide Wasser verbirgt sich in fast allen Produkten. Den Wert, der angibt, wie viel Wasser nötig ist, um diese Produkte herzustellen,

Mehr

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich niveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich Durchschnittliche Kosten der jeweils 20 günstigsten Anbieter von Ökostromprodukten in den einzelnen Städten für einen Musterhaushalt

Mehr

Mitteilungsblatt Datum: 09.09.2008

Mitteilungsblatt Datum: 09.09.2008 B) Änderungen/Wegfälle Bad Homburg v d Höhe P.I.V. Antrieb Werner Reimers GmbH & Co. KG Industriestr. 3, 61352 Bad Homburg UHER electronic GmbH Industriestr. 5, 61352 Bad Homburg 61343 P.I.V. Antrieb Werner

Mehr

Talent Relationship Management bei KPMG. Vom Erstkontakt bis zum ersten Arbeitstag. Kollegen. Persönlichkeiten. Menschen. Gewinner.

Talent Relationship Management bei KPMG. Vom Erstkontakt bis zum ersten Arbeitstag. Kollegen. Persönlichkeiten. Menschen. Gewinner. Talent Relationship Management bei KPMG World Talent Forum 25. September 2014 Vom Erstkontakt bis zum ersten Arbeitstag. Roman Dykta Head of Employer Branding & Resourcing Kollegen. Persönlichkeiten. Menschen.

Mehr

Braucht das deutsche Insolvenzrecht Regelungen zu einer Konzerninsolvenz: Erfahrungen aus der Praxis die Fälle Borsig und Babcock-Borsig

Braucht das deutsche Insolvenzrecht Regelungen zu einer Konzerninsolvenz: Erfahrungen aus der Praxis die Fälle Borsig und Babcock-Borsig Braucht das deutsche Insolvenzrecht Regelungen zu einer Konzerninsolvenz: Erfahrungen aus der Praxis die Fälle Borsig und Babcock-Borsig 28.01.2012 Christian Köhler-Ma Insolvenzverwalter Rechtsanwalt 1

Mehr

Ergebnisse zu den allgemeinen städtischen Lebensbedingungen

Ergebnisse zu den allgemeinen städtischen Lebensbedingungen städtischen Lebensbedingungen Lebensqualität in Städten Erste Ergebnisse der zweiten koordinierten Bürgerbefragung 29 Anke Schöb Stadt Stuttgart Frühjahrstagung in Bonn 16. März 21 Arbeitsmarktchancen

Mehr

Damit einher ging die Konzentration auf das heutige Kerngeschäft,

Damit einher ging die Konzentration auf das heutige Kerngeschäft, D I E G R Ü N D U N G D E S T R I F E L S V E R L A G E S G E G R Ü N D E T W U R D E D E R V E R L A G 1 9 3 9 V O N K A R L F R I E D R I C H M E C K E L I N K A I S E R S - L A U T E R N. A U S V E

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

Versicherungen mit denen wir als KS-Partner zusammenarbeiten

Versicherungen mit denen wir als KS-Partner zusammenarbeiten Versicherungen mit denen wir als KS-Partner zusammenarbeiten Name ADAC Autoversicherung (Altverträge) mit SB-Teilung ADAC Autoversicherung (Neuverträge) ohne SB-Teilung ADLER Versicherung AG AdmiralDirekt.de

Mehr

Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August)

Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August) Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August) Bayern München - Hamburger SV (Freitag, 20.30 Uhr) Schalke 04 - Hannover

Mehr

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Büro- und Geschäftshaus, 6.400 m² Gesamtfläche im Erdgeschoß ca. 1000 m² für den Einzelhandel in den Obergeschossen ca. 5.900 m² für Büros Terassenfläche

Mehr

Mitteilungsblatt Datum: 03.03.2010

Mitteilungsblatt Datum: 03.03.2010 A) Zugänge Aachen Agentur für Arbeit Aachen 52028 Aachen Roermonder Str. 51 52072 Aachen Familienkasse 52029 Aachen Talbotstr. 25 52068 Aachen Ahlen, Westf Agentur für Arbeit Ahlen 59217 Ahlen Bismarckstr.

Mehr

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE am 21. Mai 2015 in München Sehr geehrte Damen und Herren, die wertorientierte Steuerung von Immobilienbeständen ist eine große Herausforderung für Immobilienmanager.

Mehr

Seit 125 Jahren... Unterwegs

Seit 125 Jahren... Unterwegs Seit 125 Jahren... Unterwegs Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen Aristoteles 2 DBV-Winterthur 125 Jahre unterwegs Aufbau und Bewährung Der Anfang war erhaben: Seine Majestät der Kaiser und König hatten

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr 6. Mai 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 6. Mai 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Im Jahr 2014 stellen wir zwei

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 42. zum Entwurf eines Dekrets über die Beteiligung an der Rottal Auto AG

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 42. zum Entwurf eines Dekrets über die Beteiligung an der Rottal Auto AG Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 42 zum Entwurf eines Dekrets über die Beteiligung an der Rottal Auto AG 22. Februar 2000 Übersicht Der Regierungsrat beantragt dem Grossen Rat, die Beteiligung

Mehr