DLT-Laufwerke werden meistens in große Unternehmen eingesetzt um große Datenbestände täglich zu sichern.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DLT-Laufwerke werden meistens in große Unternehmen eingesetzt um große Datenbestände täglich zu sichern."

Transkript

1 1. Geschichte Magnetbänder werden schon seit Anfang der Unterhaltungstechnik eingesetzt. Am Anfang wurden große Rollen mit Magnetbändern bei Großrechnern eingesetzt. Bei den ersten PC's (z.b. Commodore) wurden dann zuerst Datasettenlaufwerke (analog zur Audiokassette) verwendet. Deren Weiterentwicklung führte zu den heutigen Streamern. DLT-Laufwerk (s. Abb. 2.1) Einzelne DLT-Laufwerke können bis zu 80GB Daten speichern. Es gibt aber auch DLT- Laufwerke mit einem eingebauten Autoloader, die bis zu 42TB speichern können. Diese Laufwerke haben eine Schreib- und Lesegeschwindigkeit von bis zu 300MB/Min. DLT-Laufwerke werden meistens in große Unternehmen eingesetzt um große Datenbestände täglich zu sichern. 2.1 Funktionsweise Das lineare Aufzeichnungsverfahren ist die Urform der Magnetbandaufzeichnungen und wird bei allen Modellen der SLR-, DLT- und LTO-Streamer verwendet. Bei diesem Verfahren hält das Band ca länger als beim Schrägspurverfahren. Wie man in den Abbildungen sehen kann, ist der Schreib/ und Lesekopf bei der lineare Aufzeichnung fest (s. Abb. 2.2). Die Aufzeichnung verläuft in Parallelspuren(s. Abb. 2.3). Abb. 2.1 Quelle: Abb. 2.2 Quelle: 1

2 Lesekopf Schreibkopf Abb. 2.3 Quelle: 2.2 Anschlüsse Die DLT-Laufwerke werden an einem SCSI-Controller angeschlossen. Manche DLT-Laufwerke mit einem Autoloader, können bis zu zwei ID s auf eine SCSI-Karte belegen. 2.3 Medien Für DLT-Laufwerke gibt es DLT-Cartridges. Diese haben einen unkomprimierten Speicher von bis zu 40GB. Bei komprimierten Bänder können je nach Kompressionsart bis zu 80GB gesichert werden. Der Preis für ein Band liegt bei etwa 65. Eine Bandlänge kann bis zu 560m betragen. Abb. 2.4 Quelle: 2.4 Tabellen-Entwicklung von DLT-Laufwerke DLT 260 DLT 600 DLT 2000 DLT 2000XT DLT 4000 DLT 7000 DLT ,6/5,2 Gbyte 6/12 Gbyte 10/20 Gbyte 15/30 Gbyte 20/40 Gbyte 35/70 Gbyte 40/80 GByte 2

3 3. DAT-Laufwerk(s. Abb. 3.1) DAT-Laufwerke werden in kleinen oder mittelgroßen Unternehmen eingesetzt, da diese im Preis/Leistungsverhältnis besser geeignet sind für nicht all zu große Daten. 3.1 Funktionsweise Abb. 3.1 Quelle: DAT-Streamer sind durch die DDS-Standards vereinheitlicht. Wie man erkennen kann, sitzt die Mechanik auch im Band. Im DAT-Laufwerk befindet sich ein Antriebsmotor, sowie ein Schreibund Lesekopf (siehe oben). Die Daten werden über das Schrägspurverfahren gesichert. Bei diesem Verfahren wird das Band über Führungsrollen aus der Kassette gezogen und um Lesekopf gewickelt. Hierbei wird das Band mehr beansprucht. Abb 3.2 Quelle: Abb 3.3 Quelle: 3.2 Anschlüsse Es gibt SCSI, sowie ATAPI Anschlüsse für DAT-Laufwerke. Diese lassen sich bei ATAPI auch über Master/Slave einstellen. 3

4 3.3 Medien Als Medien werden die aus dem Audio-Bereich stammenden DAT-Cartridges(s. Abb. 3.) verwendet (DAT=Digital Audio Tape). Die Bänder sollen aber wesentlich höherwertig sein. Diese haben einen unkomprimierten Speicher von bis zu 20GB. Bei komprimierten Bänder können je nach Kompressionsart bis zu 40GB gesichert werden. Der Preis für ein Band liegt bei etwa Magnetband Ein Magnetband ist ein dünnes Polyesterband (siehe Abbildung), bei dem auf einer Seite eine magnetisierbare Schicht aufgetragen ist, auf der Informationen durch Magnetisierung aufgezeichnet werden. Die Kapazität eines Magnetbandes hängt von der Länge des Bandes, der Spuranzahl und der Aufzeichnungsdichte ab. 5. Reinigungsband Für beide Arten von Bänder gibt es jeweils einen Reinigungsband. Diese sollte man nach eine bestimmten Laufzeit nicht mehr benutzen. Ein Reinigungsband wird zum Reinigen des Schreibund Lesekopfes verwendet. Dieses besteht aus einem weißem Reinigungstuch. 6. Backup-Software Windows 98 und Windows NT verfügen über ein brauchbares Backup-Programm. Nur das Backup-Programm bei Windows 95 weist Mängel auf. Es erkennt zum Beispiel Wechselplatten und CD-R-Brenner-Laufwerke nicht korrekt. Der Anwender ist da auf vernünftige Backup- Programme von Drittanbietern angewiesen. Wichtig: Jede Backup-Software muss die gesicherten Daten, also die Kopien, mit den Originalen vergleichen. Denn es ist ja nicht ausgeschlossen, dass beim Schreiben auf den Datenträger ein Fehler auftritt. Und sie muss natürlich die langen Dateinamen von Windows 95 und 98 unterstützen (Achtung bei Shareware-Programmen!). Bac-Enterprise Software Systems Backup Exec-Seagate BS-Backup - flexform software Cheyenne Backup - Cheyenne Colorado Backup - Hewlett-Packard DittoMAX - Iomega NovaBack - NovaStar Backup Exec 4

5 6.1 Archiv-Bit Wie werden neue und geänderte Daten erkannt? Eine Möglichkeit ist das "Archiv-Bit". Das Windows-Betriebssystem kennt neben Dateiattributen wie "schreibgeschützt" oder "versteckt" auch ein Attribut "Archiv". Dieses wird automatisch gesetzt, wenn eine Datei neu angelegt oder geändert wird. Die Backup-Software erkennt, ob das Archiv-Bit gesetzt ist und wählt entsprechend die Dateien aus. Beim Gesamt-Backup kann das Backup-Programm das Archiv-Bit bei allen gesicherten Dateien wieder zurücksetzen. Beim täglichen Backup sucht es dann nur nach den Dateien, bei denen das Archiv-Bit wiederum erneut gesetzt ist: das sind die neuen und geänderten Dateien. 6.2 Daten filtern Bei der Auswahl der zu sichernden Dateien hilft die Backup-Software. So lassen sich bestimmte Verzeichnisse auswählen, deren Inhalt gesichert werden soll, oder es lassen sich alle Daten mit einer bestimmten Endung wie *.doc sichern. Einen oder mehrere solcher Filter oder Setups kann man abspeichern. Man braucht nur die Software zu starten, alles andere, Auswahl und Backup der Dateien, läuft dann automatisch. Auch der Start des Backup-Programms kann automatisiert werden: Man programmiert einen Zeitplan, nach dem die Software jeweils mit der Arbeit beginnt und das Backup erledigt. Entweder stellt man den Zeitplan im Backup-Programm selbst ein (Autostart-Modul) oder man lässt den Taskplaner das Programm starten (bei Windows 98), beziehungsweise den System-Dienst (bei Windows 95). 7. Tipps zur Datensicherung Bei sehr wichtigen Daten, sollten immer zwei Datensicherungen erfolgen. Beide Sicherungen dann getrennt voneinander aufbewahren. Setzen Sie nach der Sicherung sofort den Schreibschutz auf der Kassette. Beschriften Sie die Bänder eindeutig. Kontrollieren Sie nach einem Backup, ob man die Daten zurückspielen kann. 8. Kostenvergleich Gerät Datenübertragung Speicherplatz (GB) Medienpreis Gerätepreis Preis/MB CD-Brenner 0,3-1,2 MB/s 0,7 0,30 225,00 0,32 DVD-RAM 2,7MB/s 5,2 32,50 500,00 0,10 Streamer 0,9-1,8MB/s 20 40,00 350,00 0,02 DAT-Streamer 3-6MB/s 40 17,50 700,00 0,02 HI-8-Streamer 3-12MB/s 80 17, ,00 0,02 LS-120 1MB/s 0,12 10,00 75,00 0,71 ZIP 1MB/s 0,25 20,00 150,00 0,68 JAZZ 3MB/s 2 82,50 330,00 0,21 9. Glossar Autoloader: Bandspeichergerät mit integrierter Robotik und einem Bandlaufwerk sowie einer beliebigen Anzahl von Cartridges zur automatisierten Aufzeichnung und Wiederherstellung von Daten ohne manuellen Eingriff. DAT: (Digital Audio Tape) Magnetband-Technologie basierend auf 4mm breiten Tapes in kleinen Kunststoffkassetten, wie sie auch im Audiobereich genutzt werden, verwendet die Schrägspuraufzeichnung (Helical Scan). 5

6 Data Cartridge: Kassette mit 1/4-Zoll Magnetband mit linearer Aufzeichnungstechnik, zeichnet sich durch besondere Robustheit und Langlebigkeit aus. Datenkompression: Verfahren zur Verdichtung von Daten, entweder per Software (im Hostsystem) oder per Hardware (Chip in dem Gerät). Die Kompressionsrate hängt im wesentlichen von der Art der Daten ab. Bereits komprimierte Daten auf dem Server oder PC können bei der Datensicherung nicht erneut komprimiert werden. DDS: (Digital Data Storage) Bezeichnet den für den Computerbereich gültigen Standard für 4mm Bänder im DAT-Bereich. DLT: (Digital Linear Tape) Bandspeichertechnologie mit linearer Aufzeichnung, die sich als de facto Standard im Midrange und High-End PC Server Markt durchgesetzt hat. Verwendet 1/2-Zoll breites Magnetband. Library: Bandspeichergerät mit integrierter Robotik und mehreren Bandlaufwerken sowie einer beliebigen Anzahl von Cartridges zur Aufzeichnung, Wiederherstellung und Archivierung von Daten. 6

Referat über Streamer, DAT und Datensicherung

Referat über Streamer, DAT und Datensicherung %DOWKDVDU1HXPDQQ7HFKQLNXP )DFKVFKXO I 7HFKQLN Modul 7 Klasse: ITZ99 Lehrer: Herr Beford Referat über Streamer, DAT und Datensicherung Verfasser: Thomas Hartz Erklärung: 2. Februar 2000 Hiermit erkläre

Mehr

Christian Klatte Page 1 of 10

Christian Klatte Page 1 of 10 Christian Klatte Page 1 of 10 Christian Klatte Page 2 of 10 Inhaltsverzeichnis Seite Inhalt 3 Entstehungsgeschichte / Backuporganisation 4 Längsspurverfahren 5 Standards Längsspurverfahren 6 Standards

Mehr

DATENSICHERUNG / BACKUP. Backupstrategien

DATENSICHERUNG / BACKUP. Backupstrategien DATENSICHERUNG / BACKUP Backupstrategien DATENSICHERUNG WAS IST WAS? Backup Ein Backup ist eine Sicherheitskopie von Daten für den Fall eines unerwarteten Verlusts Archivierung Aufbewahrung von Daten um

Mehr

Z- Software Informationen Modularer Aufbau und Einsatzmöglichkeiten

Z- Software Informationen Modularer Aufbau und Einsatzmöglichkeiten Z- Software Informationen Modularer Aufbau und Einsatzmöglichkeiten Z- DBackup Freeware für den Privatgebrauch Die hier angebotenen Freeware Programme (Standard- Versionen) sind Freeware für den Privatgebrauch,

Mehr

Vom Home-Office bis zum Rechenzentrum. Frank Sander Manager Marketing EMEA

Vom Home-Office bis zum Rechenzentrum. Frank Sander Manager Marketing EMEA Vom Home-Office bis zum Rechenzentrum Frank Sander Manager Marketing EMEA Produkt Portfolio EMEA Disk Tape Laufwerke Tape Automation Tape Media RDX QuikStor LTO StorageLibrary T80 + LTO RDX Media VXA StorageLibrary

Mehr

Datensicherungskonzept Westfälische Hochschule

Datensicherungskonzept Westfälische Hochschule Datensicherungskonzept Westfälische Hochschule -ZIM- Rev. 1.00 Stand: 04.04.2014 Revisionsstände Revisionsstand Kommentar 1.00 Erste Version Seite 2 1 Einleitung Das Datensicherungskonzept dient zur Dokumentation

Mehr

Wie verzichtbar sind Ihre Datenbestände?

Wie verzichtbar sind Ihre Datenbestände? DAS WERTVOLLSTE: IHRE DATEN Wie verzichtbar sind Ihre Datenbestände? Auch wenn natürlich in den meisten Unternehmen alles bestens erscheint: Häufig hält das vermeintliche Datensicherungskonzept nicht,

Mehr

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung Datensicherung Mit dem Datensicherungsprogramm können Sie Ihre persönlichen Daten problemlos Sichern. Es ist möglich eine komplette Datensicherung durchzuführen, aber auch nur die neuen und geänderten

Mehr

COMPLETE PC-SICHERUNG VON VISTA

COMPLETE PC-SICHERUNG VON VISTA alias Michael Appelt Copyright 2007 Michael Appelt Copyright 2007 http://www.wintotal.de COMPLETE PC-SICHERUNG VON VISTA Die neue Complete PC-Sicherung von Windows Vista erlaubt es dem Anwender, ein Image

Mehr

Backupkonzepte. Th. Linke. Institut für Transfusionsmedizin Suhl ggmbh. Quellen: www.msxfaq.de; www.fantec.de

Backupkonzepte. Th. Linke. Institut für Transfusionsmedizin Suhl ggmbh. Quellen: www.msxfaq.de; www.fantec.de Backupkonzepte Th. Linke Quellen: www.msxfaq.de; www.fantec.de Backupkonzepte Agenda Faktoren und Probleme des Backups Konventionelle Backupverfahren Backup Offener Dateien Backupscripte mit Volumenschattenkopien

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Grundbegriffe: Speichereinheiten, Ordnerstruktur und Dateitypen

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Grundbegriffe: Speichereinheiten, Ordnerstruktur und Dateitypen Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Grundbegriffe: Speichereinheiten, Ordnerstruktur und Dateitypen Dateiname: ecdl2_04_01_documentation Speicherdatum: 22.11.2004 ECDL 2003

Mehr

Datensicherung. Mögliche Vorgehensweisen:

Datensicherung. Mögliche Vorgehensweisen: Datensicherung Car&GO! Daten können schnell und mit hoher Sicherheit mit dem mitgelieferten Programm Backup.exe gesichert werden. Das Programm ist in jedem Verzeichnis enthalten aus dem das Cargo-Hauptprogramm

Mehr

GoVault Data Protection-Software Überblick

GoVault Data Protection-Software Überblick 1226-GoVaultSoftware-GermanTranslation-A4 13/3/08 09:16 Page 1 Das GoVault-System enthält die Windows-basierte Software GoVault Data Protection und bildet damit eine komplette Backup- und Restore-Lösung

Mehr

Daten Sichern mit dem QNAP NetBak Replicator 4.0

Daten Sichern mit dem QNAP NetBak Replicator 4.0 Daten Sichern mit dem QNAP NetBak Replicator 4.0 Was ist NetBak Replicator: Der NetBak Replicator ist ein Backup-Programm von QNAP für Windows, mit dem sich eine Sicherung von Daten in die Giri-Cloud vornehmen

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

Datensicherung. David Baumgartner Matthias Kalischnig

Datensicherung. David Baumgartner Matthias Kalischnig Datensicherung David Baumgartner Matthias Kalischnig 1 GFS - Grandfather - Father - Son Prinzip Sicherungsarten Inkrementelles Backup Vorteile Nachteile Differentielles Backup Vorteile Nachteile Vollbackup

Mehr

Backup der Progress Datenbank

Backup der Progress Datenbank Backup der Progress Datenbank Zeitplandienst (AT): Beachten Sie bitte: Die folgenden Aktionen können nur direkt am Server, vollzogen werden. Mit Progress 9.1 gibt es keine Möglichkeit über die Clients,

Mehr

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion FANTEC MR-CopyDU3 Bedienungsanleitung 2-fach Dockingstation Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion Hardware: PC und Notebooks, Macintosh USB 1.1, USB 2.0 oder USB 3.0 Port Ausstattungsmerkmale:

Mehr

Platz 2: "Massenspeicher"

Platz 2: Massenspeicher Platz 2: "Massenspeicher" Server20 WINDOWS 2000 Server 192.168.1.20 - Speicherung von Daten auf einem Bandspeicher - Backup von Daten auf anderen Speichermedien (Ziplaufwerk) - Zeitlich versetzte Speicherung

Mehr

Backup / Restore. Gedanken über die Vorbereitung auf den Daten-Gau

Backup / Restore. Gedanken über die Vorbereitung auf den Daten-Gau Backup / Restore Gedanken über die Vorbereitung auf den Daten-Gau Agenda Wozu Backup? Backup-Arten (technische Sicht) Sicherungsmedien Sicherungsstrategien Programme Abschlußgedanken Wozu Backup? Um Datensicherheit

Mehr

L&TT FAQ Windows GUI (Graphical User Interface) Version

L&TT FAQ Windows GUI (Graphical User Interface) Version L&TT FAQ Windows GUI (Graphical User Interface) Version Dieses Dokument ist eine kurze, auf Screenshots basierte Anleitung um Ihnen zu helfen den Anweisungen des HP Supports zu folgen. Mehr und detailliertere

Mehr

Windows 7 sichern. !!! Funktioniert nicht auf allen Rechnern!!! Getestet mit Externer USB 3.0 Festplatte 500 GB an USB 3.0 Schnittstelle.

Windows 7 sichern. !!! Funktioniert nicht auf allen Rechnern!!! Getestet mit Externer USB 3.0 Festplatte 500 GB an USB 3.0 Schnittstelle. 1. Beschreibung Beim Betriebssystem Windows 7 ist ein Programm zur Datensicherung eingebaut. Damit besteht die Möglichkeit das Betriebssystem (befindet sich auf eine versteckte Partitionen und Partition

Mehr

Samsung Drive Manager-FAQs

Samsung Drive Manager-FAQs Samsung Drive Manager-FAQs Installation F: Meine externe Samsung-Festplatte ist angeschlossen, aber nichts passiert. A: Ü berprüfen Sie die USB-Kabelverbindung. Wenn Ihre externe Samsung-Festplatte richtig

Mehr

Allgemeine Hinweise zur Datensicherung

Allgemeine Hinweise zur Datensicherung Allgemeine Hinweise zur Datensicherung 1. Allgemein Eine Datensicherung der Praxisdaten ist für die Datensicherheit in Ihrer Praxis unerlässlich! Nur so kann gewährleistet werden, dass die Verfügbarkeit

Mehr

Factsheet: Datensicherung

Factsheet: Datensicherung Seite 1 von 19 Stand: 07.10.04 Inhaltsverzeichnis 1 Datensicherung...1 1.1 Warum Daten sichern? 1 1.2 Welche Datenverluste? 1 1.3 Welche Daten sichern? 1 1.4 Wie sichern? 2 1.5 Wann sichern? 3 1.6 Wohin

Mehr

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Weltweit schnellste Backup-Systeme Das weltweit erste System für die langfristige Aufbewahrung von Backup- und Archivdaten 1 Meistern

Mehr

Einführung in Bacula - Teil 2 und Aufbau eines Testsystems

Einführung in Bacula - Teil 2 und Aufbau eines Testsystems Einführung in Bacula - Teil 2 und Aufbau eines Testsystems vorgestellt am 10.09.2010 in Pforzheim Daniel Bäurer inovex GmbH Systems Engineer Linux Was ich mit Ihnen besprechen möchte Einführung in Bacula

Mehr

1. Klicken Sie auf das Menü Datei und dort auf das Untermenü Sichern.

1. Klicken Sie auf das Menü Datei und dort auf das Untermenü Sichern. PC-Wechsel Was muss beachtet werden? Bevor Sie den PC wechseln müssen verschiedene Schritte beachtet werden. Zunächst einmal müssen Sie auf dem PC, auf dem die Starke Praxis Daten vorhanden sind, diverse

Mehr

Anleitung zur Erstellung und Wiederherstellung eines Images am Beispiel Drive Image

Anleitung zur Erstellung und Wiederherstellung eines Images am Beispiel Drive Image Anleitung zur Erstellung und Wiederherstellung eines Images am Beispiel Drive Image 2004 by Jürgen Eick Inhaltsverzeichnis: 1.0 Grundsätzliches... 3 2.0 Die Programmoberfläche... 5 3.0 Image erstellen...

Mehr

Datensicherung. Wer was wie wo warum? Brauche ich das??

Datensicherung. Wer was wie wo warum? Brauche ich das?? Datensicherung Wer was wie wo warum? Brauche ich das?? Hemmer Dienstleistungen Inhaber Otto Georg Hemmer ledig / in festen Händen / kinderlos wieder mit Katzen seit 1998 selbstständig in der IT und TK

Mehr

HAIBackup. - Daten(ver)sicherung - 1. FUNKTION... 2 2. ARBEITSWEISE... 2 3. SICHERUNGSDEVICES... 3

HAIBackup. - Daten(ver)sicherung - 1. FUNKTION... 2 2. ARBEITSWEISE... 2 3. SICHERUNGSDEVICES... 3 HAIBackup - Daten(ver)sicherung - 1. FUNKTION... 2 2. ARBEITSWEISE... 2 3. SICHERUNGSDEVICES... 3 3.1. EINZELTAPES... 3 3.2. AUTOLOADER... 4 3.3. TAPELIBRARY... 5 4. BEISPIELE - DATENSICHERUNG... 6 4.1.

Mehr

Workshop Datensicherung

Workshop Datensicherung Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

Datensicherung EBV für Mehrplatz Installationen

Datensicherung EBV für Mehrplatz Installationen Datensicherung EBV für Mehrplatz Installationen Bitte beachten Sie EBV 3.4 bietet Ihnen die Möglichkeit eine regelmäßige Sicherung der Daten vorzunehmen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie für

Mehr

Anleitung zum Umgang:

Anleitung zum Umgang: Hier finden Sie ein von mir empfohlenes Programm. Es heisst: ShadowProtect Desktop Sie finden hierzu nähere Information im Internet unter: http://www.storagecraft.eu/eu/backup-recovery/products/shadowprotect-desktop.html

Mehr

Acronis TrueImage (Version 7.0) Benutzerführung. genutzte Quelle: http://www.acronis.de / Hilfedatei zum Programm Acronis TrueImage Version 7.

Acronis TrueImage (Version 7.0) Benutzerführung. genutzte Quelle: http://www.acronis.de / Hilfedatei zum Programm Acronis TrueImage Version 7. Hier finden Sie von der Firma GriCom Wilhelmshaven eine, um ein Backup Ihres Computers / Ihrer Festplatten zu erstellen und dieses Backup bei Bedarf zur Wiederherstellung zu nutzen. Diese Bedienerführung

Mehr

1. Allgemeines. dd (disk dump) Linux Programm zur Sicherung von Festplatten und Partitionen

1. Allgemeines. dd (disk dump) Linux Programm zur Sicherung von Festplatten und Partitionen dd (disk dump) Linux Programm zur Sicherung von Festplatten und Partitionen Inhalt: 1. Allgemeines zu dd 2. Funktionsweise 3. Installation 4. Syntax 5. Duplizieren einer Festplatte auf eine andere (Klonen)

Mehr

Zero Effort Backup (ZEB) automatische Datensicherung über das Internet

Zero Effort Backup (ZEB) automatische Datensicherung über das Internet Ralph Lehmann. Computerservice und IT-Beratung. Kochstraße 34. 04275 Leipzig Ralph Lehmann Computerservice und IT-Beratung Kochstraße 34 04275 Leipzig Ralph Lehmann Computerservice und IT-Beratung Tel.:

Mehr

Datensicherung. Urbacher Computer-Forum

Datensicherung. Urbacher Computer-Forum Datensicherung Urbacher Computer-Forum Sicherungsarten: Komplett-Vollsicherung (Backup) Es werden alle Daten eines Laufwerkes / Ordners oder bestimmte Dateiformate (*.doc / *.jpg) auf das Sicherungsmedium

Mehr

Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel)

Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel) Psyprax GmbH Fürstenrieder Str. 5 80687 München T. 089-5468000 F. 089-54680029 E. info@psyprax.de Psyprax GmbH Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel) Kurz und knapp Gleiche oder höhere

Mehr

Installationsanleitung für den Online-Backup Client

Installationsanleitung für den Online-Backup Client Installationsanleitung für den Online-Backup Client Inhalt Download und Installation... 2 Login... 4 Konfiguration... 5 Erste Vollsicherung ausführen... 7 Webinterface... 7 FAQ Bitte beachten sie folgende

Mehr

Sicherung persönlicher Daten

Sicherung persönlicher Daten Social Bookmarking Home PC- und Internetwissen Wohnen im Alter Gesundheit Hobby und Internet Nützliches im Internet Kontakt Sicherung persönlicher Daten Bei der Sicherung persönlicher Daten geht es um

Mehr

Sicherheit durch strategische Planung Die Entwicklung eines soliden Datensicheru n g s p l a n s

Sicherheit durch strategische Planung Die Entwicklung eines soliden Datensicheru n g s p l a n s Sicherheit durch strategische Planung Die Entwicklung eines soliden Datensicheru n g s p l a n s Grundlegendes zur Datensicherung Was versteht man unter Datensicherung? Die Datensicherung ist ein Mittel

Mehr

Syslogic White Paper Leitfaden zur Erstellung eines korrekten Image (Datenträgerabbild)

Syslogic White Paper Leitfaden zur Erstellung eines korrekten Image (Datenträgerabbild) Syslogic White Paper Leitfaden zur Erstellung eines korrekten Image (Datenträgerabbild) 1. Einleitung 1.1 Bit-Image oder einfache Datensicherung? 1.2 Warum ist ein Image sinnvoll? 1.3 Welche Datenträger

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel

Anleitung für einen Rechnerwechsel Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

NovaStor Battle Cards für den Preis-Leistungssieger

NovaStor Battle Cards für den Preis-Leistungssieger NovaStor Battle Cards für den PreisLeistungssieger NovaBACKUP bietet höchste BackupGeschwindigkeit, Stabilität und einfache Bedienung. Mit seinem Funktionsumfang ist NovaBACKUP zudem der PreisLeistungssieger

Mehr

Magnetische Speicher 1. Semesterarbeit von B.Musarò / G.Smith Technische Berufsschule Zürich

Magnetische Speicher 1. Semesterarbeit von B.Musarò / G.Smith Technische Berufsschule Zürich Magnetische Speicher 1 Semesterarbeit von B.Musarò / G.Smith Technische Berufsschule Zürich Vorwort Das Magnetband ist noch immer das Medium, welches die höchsten Speicherkapazitäten bietet. Es hat bei

Mehr

Warum Datensicherung? Datenverlust - so beugen Sie vor Die Ursachen für Datenverlust Dezentrale Archivierung Schutzmaßnahmen

Warum Datensicherung? Datenverlust - so beugen Sie vor Die Ursachen für Datenverlust Dezentrale Archivierung Schutzmaßnahmen TechInfo 01/2001 Datensicherung Basics Warum Datensicherung? Grundlagen Warum Datensicherung? Datenverlust - so beugen Sie vor Die Ursachen für Datenverlust Dezentrale Archivierung Schutzmaßnahmen Welche

Mehr

INTELLIGENT. EINFACH. SICHER. RDX. Removable Hard Disk Storage System

INTELLIGENT. EINFACH. SICHER. RDX. Removable Hard Disk Storage System INTELLIGENT. EINFACH. RDX Removable Hard Disk Storage System SKALIERBAR ÜBERRAGENDE AUFWÄRTS- UND ABWÄRTS- KOMPATIBILITÄT SCHÜTZT IHRE INVESTITION. Das RDX-Speichersystem von Imation, das Sie heute kaufen,

Mehr

Datensicherung und Wiederherstellung

Datensicherung und Wiederherstellung Dokumentation Datensicherung und Wiederherstellung Versionsverzeichnis Version: Datum: Revisionsgrund: Version 1.0 Januar 2011 Erste Ausgabe www.babe-informatik.ch 1/7 Datensicherung von Voraussetzung

Mehr

Handbuch für das Programm MemStick

Handbuch für das Programm MemStick Handbuch für das Programm MemStick Datensicherung auf USB-Speichermedien Jörg Meier Software Entwicklung und EDV Beratung Moltkestraße 3 25355 Barmstedt Stand: Juni 2004 Inhaltsverzeichnis Wozu dient das

Mehr

Quicken 2011. Anleitung zum Rechnerwechsel

Quicken 2011. Anleitung zum Rechnerwechsel Quicken 2011 Anleitung zum Rechnerwechsel Diese Anleitung begleitet Sie beim Umstieg auf einen neuen PC und hilft Ihnen, alle relevanten Daten Ihres Lexware Programms sicher auf den neuen Rechner zu übertragen.

Mehr

Hinweise zum Thema Datensicherung

Hinweise zum Thema Datensicherung Hinweise zum Thema Datensicherung 8 Goldene Regeln für Ihre Datensicherung 1 Einfachheit Was anstrengend und unbequem ist, wird lästig und bald nicht mehr gemacht. Halten Sie daher den Vorgang der Sicherung

Mehr

Backups. SelfLinux-0.12.3. Autor: Johnny Graber (selflinux@jgraber.ch) Formatierung: Alexander Fischer (Alexander.Fischer@SelfLinux.

Backups. SelfLinux-0.12.3. Autor: Johnny Graber (selflinux@jgraber.ch) Formatierung: Alexander Fischer (Alexander.Fischer@SelfLinux. Backups Autor: Johnny Graber (selflinux@jgraber.ch) Formatierung: Alexander Fischer (Alexander.Fischer@SelfLinux.org) Lizenz: GFDL Das Anlegen eines Backups sollte man nicht so lange hinauszögern, bis

Mehr

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 5.0 10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie die Daten sichern. Sie werden auch eine

Mehr

Datensicherungen ELOoffice

Datensicherungen ELOoffice Dauer dieser Unit 18 Minuten! Unit In dieser Unterrichtseinheit lernen Sie! Lebenswichtige Dateien von ELOoffice kennenlernen! Die häufigsten Fehler vermeiden! Verschiedene Sicherungsmethoden zu unterscheiden

Mehr

persönliche Daten sichern unter Windows 7

persönliche Daten sichern unter Windows 7 Seite 1 von 5 persönliche Daten sichern unter Windows 7 Vorbemerkungen Alle Daten auf dem Computer sollten als Sicherheitskopie (Backup) vorhanden sein. So ist man für folgende Ereignisse gewappnet und

Mehr

HARDWARE-SCHNELLREFERENZ: ZENTRALE LEISTUNGSMERKMALE

HARDWARE-SCHNELLREFERENZ: ZENTRALE LEISTUNGSMERKMALE HARDWARE-SCHNELLREFERENZ: DISK-BASIERTES BACKUP DEDUPLIZIERUNGS-APPLIANCES DER DXi Patentierte Technologie für die Datendeduplizierung verringert den Bedarf an Festplattenspeicher um 90 % oder mehr. Skalierbare

Mehr

Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel)

Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel) Psyprax GmbH Landsberger Str. 310 80687 München T. 089-5468000 F. 089-54680029 E. info@psyprax.de Psyprax GmbH Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel) Kurz und knapp Gleiche oder höhere

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum KMU Backup Ausgangslage Eine KMU taugliche Backup-Lösung sollte kostengünstig sein und so automatisiert wie möglich ablaufen. Dennoch muss es alle Anforderungen die an ein modernes Backup-System gestellt

Mehr

Datensicherung und Systemsicherung Datenwiederherstellung. Referent: Gregor Hüsler

Datensicherung und Systemsicherung Datenwiederherstellung. Referent: Gregor Hüsler Datensicherung und Systemsicherung Datenwiederherstellung Referent: Gregor Hüsler Wozu sichern? Ich habe ja keine wichtigen Daten! Persönliche Daten: Viele Arbeiten können verloren gehen sowie einmalige

Mehr

HARDWARE-SCHNELLREFERENZ: LEISTUNGSMERKMALE UND VORTEILE

HARDWARE-SCHNELLREFERENZ: LEISTUNGSMERKMALE UND VORTEILE HARDWARE-SCHNELLREFERENZ: HARDWARE-SCHNELLREFERENZ: DISK-BASIERTES BACKUP Deduplizierungsappliances der DXi-Serie Patentierte Technologie für die Datendeduplizierung verringert den Bedarf an Festplattenspeicher

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

ELEKATplus Update 2.6 Built 7

ELEKATplus Update 2.6 Built 7 Informationsservice ELEKATplus Update 2.6 Built 7 Datensicherung? Gute Idee Ein durchaus unbeliebtes Thema. Unbeliebt? Nein, nicht wirklich, nur wird es leider viel zu wenig ernst genommen. ELEKATplus

Mehr

"Backup and Restore" unter Linux

Backup and Restore unter Linux "Backup and Restore" unter Linux A. Gredler 2.3.2008 / Linuxtage Chemnitz A. Gredler Backup and Restore CLT08 1 / 34 Gliederung 1 Einleitung 2 Klassische Probleme

Mehr

Archiv & Backup. Andreas Gerdes. gerdes@rrzn.uni-hannover.de. Archiv & Backup Sicherheitstage 2011 1

Archiv & Backup. Andreas Gerdes. gerdes@rrzn.uni-hannover.de. Archiv & Backup Sicherheitstage 2011 1 Archiv & Backup Andreas Gerdes gerdes@rrzn.uni-hannover.de Archiv & Backup Sicherheitstage 2011 1 Inhalt 1 Definitionen: Archivierung, Backup und Restore 2 Festplatten - RAID (Cache) und und Magnetbandroboter

Mehr

Support Center Frankfurt LANiS Desaster und Recovery-Techniken. LANiS-Modul Desaster & Recovery Sicherung eines Windows 200x-Server. Forderung!

Support Center Frankfurt LANiS Desaster und Recovery-Techniken. LANiS-Modul Desaster & Recovery Sicherung eines Windows 200x-Server. Forderung! -Modul Desaster & Recovery Sicherung eines Windows 200x-Server Forderung! hohe Verfügbarkeit der Server durch weitgehend automatisiertes Sichern und Wiederherstellen eines kompletten Rechnersystems 1 Welches

Mehr

Software / Backup & Recovery EMC Dantz Retrospect Multi Server 7.5 dt. Win (EMC Insignia)

Software / Backup & Recovery EMC Dantz Retrospect Multi Server 7.5 dt. Win (EMC Insignia) Software / Backup & Recovery EMC Dantz Retrospect Multi Server 7.5 dt. Win (EMC Insignia) Seite 1 / 5 Retrospect Multi Server 7.5 dt. Win Retrospect Multi Server Edition wurde für kleine und mittlere sowie

Mehr

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG Quickstart Nero BackItUp Ahead Software AG Informationen zu Urheberrecht und Marken Das Nero BackItUp Benutzerhandbuch und alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Ahead Software.

Mehr

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved.

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved. Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation 1 Verpassen Sie den Technologiesprung? 2 Deduplizierung die Grundlagen 1. Dateneingang 2. Aufteilung in variable Segmente (4-12KB)

Mehr

DEN TSM SERVER HOCHVERFÜGBAR MACHEN. Tipps zur Realisierung

DEN TSM SERVER HOCHVERFÜGBAR MACHEN. Tipps zur Realisierung DEN TSM SERVER HOCHVERFÜGBAR MACHEN Tipps zur Realisierung AGENDA 01 Ist eine HA-Lösung für TSM erforderlich 02 Besonderheiten bei TSM Version 6 03 Methoden der Absicherung des TSM-Betriebs 04 Entscheidungskriterien

Mehr

Daten synchronisieren mit FreeFileSync (zur Datensicherung) Freeware unter http://freefilesync.sourceforge.net/ herunter laden

Daten synchronisieren mit FreeFileSync (zur Datensicherung) Freeware unter http://freefilesync.sourceforge.net/ herunter laden Daten synchronisieren mit FreeFileSync (zur Datensicherung) Freeware unter http://freefilesync.sourceforge.net/ herunter laden Persönliche Daten auf der Computerfestplatte sollten in Abständen auf ein

Mehr

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs In der Symbolleiste: Vorherige Seite / Nächste Seite Gehe zur Seite Inhalt / Gehe zur Seite Vorsichtsmaßnahmen Drucken:

Mehr

backupmyfilestousb ==> Datensicherung auf USB Festplatte

backupmyfilestousb ==> Datensicherung auf USB Festplatte Diese Präsentation zeigt Ihnen den Vergleich von mit anderen Datensicherungsverfahren. Backupmyfilestousb ist eine Software für Datensicherung, mit der Sie Ihre Daten täglich oder mehrmals täglich auf

Mehr

Dunkel Cloud Storage. Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen

Dunkel Cloud Storage. Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen Dunkel Cloud Storage Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen Was ist Dunkel Cloud Storage? Dunkel Cloud Storage (DCS) stellt Ihnen Speicherplatz nach Bedarf zur Verfügung, auf den Sie jederzeit über

Mehr

Datensicherung: warum?

Datensicherung: warum? 1 Datensicherung: warum? Die Datensicherung dient dem Schutz vor Datenverlust durch: Hardware-Schäden (z. B. durch Überspannung, Materialermüdung, Verschleiß oder Naturgewalten wie Feuer, Wasser, etc.)

Mehr

Hanser Open Source Edition openutilities

Hanser Open Source Edition openutilities Hanser Open Source Edition openutilities Holen Sie alles aus Ihrem PC: Daten retten und wiederherstellen, Backup, System optimieren, Dateien verwalten 1. Auflage Hanser Open Source Edition openutilities

Mehr

Datenschutz und Datensicherung

Datenschutz und Datensicherung Datenschutz und Datensicherung UWW-Treff am 26. September 2011 Über die WorNet AG Datenschutz im Unternehmen Grundlagen der Datensicherung Backuplösungen WorNet AG 2011 / Seite 1 IT-Spezialisten für Rechenzentrums-Technologien

Mehr

TERRA Data X5 Datensicherung und Datenrücksicherung

TERRA Data X5 Datensicherung und Datenrücksicherung TERRA Data X5 Datensicherung und Datenrücksicherung Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines...1 2 Datensicherung (nur intern)...2 2.1 Allgemeines zur internen Datensicherung...2 2.2 Vorgehensweise Datensicherung

Mehr

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion FANTEC MR-CopyDU3e Bedienungsanleitung 2-fach Dockingstation Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion Hardware: PC und Notebooks, Macintosh esata, USB 1.1, USB 2.0 oder USB 3.0 Port Ausstattungsmerkmale:

Mehr

Handhabung von E-Mail Konten per IMAP

Handhabung von E-Mail Konten per IMAP Inhaltsverzeichnis Handhabung von E-Mail Konten per IMAP...1 Webmail für bei STRATO gehostete Domains...1 Webmail für bei ALL-INKL gehostete Domains...1 Lokale Ordner...2 Ordner-Anzeige in Thunderbird...3

Mehr

easytipp Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit?

easytipp Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit? Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit? Sämtliche Angaben erfolgen ohne Gewähr. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. Im Zweifelsfall fragen Sie uns

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

Backup mit Windows 7

Backup mit Windows 7 mit Windows 7 Windows 7 ist mit besseren Tools zur Sicherung des Systems und der Daten ausgestattet als XP. So lassen sich Dateien nicht nur sichern, sondern auch frühere Versionen davon wiederherstellen.

Mehr

Archivierung oder Backup Was ist notwendig?

Archivierung oder Backup Was ist notwendig? Archivierung oder Backup Was ist notwendig? Falk Krämer Product Manager Collax E-Mail Archive Collax Net Backup Agenda Archivierung vs. Backup Definitionen Anforderungen Funktionsweisen und Bedienung direkte

Mehr

Verantwortung sichert

Verantwortung sichert FibreCAT TX08 FibreCAT TX48 S2 Verantwortung sichert > Den Informationstransfer beschleunigen und das Risiko, Daten zu verlieren, drastisch reduzieren: Mit diesem Ziel entscheiden sich modern denkende

Mehr

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein Einleitung Memeo Instant Backup ist eine einfache Backup-Lösung für eine komplexe digitale Welt. Durch automatisch und fortlaufende Sicherung Ihrer wertvollen Dateien auf Ihrem Laufwerk C:, schützt Memeo

Mehr

2. Zusätzliche tägliche Sicherung im Ordner Upload

2. Zusätzliche tägliche Sicherung im Ordner Upload EasyCallX - erweiterte Datensicherung für Access Für Access-Daten existiert eine zusätzliche Datensicherung. 1. Vorbereitung der Sicherung Da als Datenbank vorwiegend Access eingesetzt wird und es immer

Mehr

Unternehmensweites Backup - Libraries, FC/SAN, Legato Networker

Unternehmensweites Backup - Libraries, FC/SAN, Legato Networker Unternehmensweites Backup - Libraries, FC/SAN, Legato Networker Rolf Schönherr IBH Prof. Dr. Horn GmbH Gostritzer Str. 61-63 01217 Dresden http://www.ibh.de info@ibh.de DLT Laufwerke (DLT8000) DLT (Digital

Mehr

Dörf s es bitzeli meh si?

Dörf s es bitzeli meh si? Moderne Technik Dörf s es bitzeli meh si? Erweiterte Info Hinweise Anregungen Gedanken. keine Anleitungen! Moderne Technik / PC- und Daten Sicherheit 1 Inhalt o System- und Daten-Strukturen Hardware, Schnittstellen,

Mehr

Datensicherung im RV-NRW - 1

Datensicherung im RV-NRW - 1 Datensicherung im RV-NRW Ulrich Schilling, 45117 Essen Telefon: +49 201 183 3973 Fax: +49 201 183 3960 Email: u.schilling@uni-duisburg-essen.de WWW: http://www.uni-duisburg-essen.de/~hrz240 Datensicherung

Mehr

Datensicherung und Auslagern von Daten Löschen von Daten

Datensicherung und Auslagern von Daten Löschen von Daten Datensicherung und Die automatische Datensicherung findet täglich zwischen 00:30 Uhr und 01:00 Uhr statt und sichert Ihre Daten auf ein ZIP-Medium oder auf eine Compact Flash Karte in ihrem Cardreader.

Mehr

HANDBUCH. Datensicherungs-Tool 3.0 unter Formel 1. für LINUX-Systeme

HANDBUCH. Datensicherungs-Tool 3.0 unter Formel 1. für LINUX-Systeme HANDBUCH Datensicherungs-Tool 3.0 unter Formel 1 für LINUX-Systeme Weilheimer Str. 15, Gebäude 120 c/d, 82418 Murnau Tel. 08841 / 600-0 Fax 08841 / 600-160 INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINES ZUM THEMA DATENSICHERUNG...

Mehr

Grundsatzinformation. ExHomeSave - Außer Haus Sichern Handbuch Seite 1 von 7

Grundsatzinformation. ExHomeSave - Außer Haus Sichern Handbuch Seite 1 von 7 Grundsatzinformation Ihre Daten sind wichtig und müssen vor Verlust geschützwerden. Diese Daten sind die Grundlage Ihrer Firma und absolut lebensnotwendig. Daher ist ein regelmäßiges Backup sehr zu empfählen.

Mehr

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Seit Microsoft Exchange Server 2010 bieten sich für Unternehmen gleich zwei mögliche Szenarien an, um eine rechtskonforme Archivierung

Mehr

b4) Optional: Übernahme der bisherigen Dianizer-Daten Seite 7

b4) Optional: Übernahme der bisherigen Dianizer-Daten Seite 7 DIANIZER 3.0 BLACKBOX einrichten Inhalt Kurzer Überblick Seite 2 a) Dianizer Blackbox vorbereiten Seite 3 a1) Windows-Freigaben Seite 3 b) Dianizer Blackbox - erste Schritte Seite 3 b1) Rufen Sie die Blackbox-IP

Mehr

ASR - Automatische Systemwiederherstellung

ASR - Automatische Systemwiederherstellung 17 ASR - Automatische Systemwiederherstellung 17.1 Funktionsweise...17-3 17.2 ASR-Sicherung...17-5 17.2.1 ASR-Sicherung durchführen...17-6 17.2.2 ASR-Sicherungssatz...17-8 17.2.3 ASR-Diskette... 17-10

Mehr

Desastertolerance aus der Praxis. Gesamtsystem-Übersicht

Desastertolerance aus der Praxis. Gesamtsystem-Übersicht Desastertolerance aus der Praxis Fraunhofer Gesellschaft Stuttgart, RZ-IZS Tel.: 0711/970-4703 Email: abele@izs.fraunhofer.de Gesamtsystem-Übersicht LAN Gbit intern Library 1 Hardware I Hardware I Live-Fileserver

Mehr

MASSENSPEICHER. Weitere Top-Infos unter ITWissen.info

MASSENSPEICHER. Weitere Top-Infos unter ITWissen.info 1 Inhalt Impressum: Herausgeber: Klaus Lipinski Massenspeicher Copyrigt 2007 DATACOM-Buchverlag GmbH 84378 Dietersburg Alle Rechte vorbehalten. Keine Haftung für die angegebenen Informationen. Produziert

Mehr