Als Gast: Neuer Kammerchor Heidenheim Patenchor des SWR Vokalensembles Stuttgart 2014/2015 Dirigent: Thomas Kammel

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Als Gast: Neuer Kammerchor Heidenheim Patenchor des SWR Vokalensembles Stuttgart 2014/2015 Dirigent: Thomas Kammel"

Transkript

1 SWR Vokalensemble Stuttgart Sa 18. Juli 2015, 19 Uhr Evangelische Kirche Stuttgart-Gaisburg Dirigent: Frieder Bernius Max Reger, Geistliche Gesänge op. 110 Als Gast: Neuer Kammerchor Heidenheim Patenchor des SWR Vokalensembles Stuttgart 2014/2015 Dirigent: Thomas Kammel 1

2 Neuer Kammerchor Heidenheim Patenchor des SWR Vokalensembles Stuttgart 2014/2015 Dirigent: Thomas Kammel Programm Tomás Luis de Victoria O Magnum Mysterium William Byrd Ave Verum Corpus Felix Mendelssohn Bartholdy Psalm 43: Richte mich Gott op 78,2 Felix Mendelssohn Bartholdy Der 100. Psalm: Jauchzet dem Herrn, alle Welt op. 69 Ola Gjeilo *1978 Northern Lights Sören Gieseler *1996 Mitten wir im Leben sind (Kompositionsauftrag des SWR) Solisten: Mitglieder des SWR Vokalensembles Stuttgart Eva-Maria Schappé (Sopran), Ulrike Becker (Alt), Johannes Pfeifer (Tenor), Mikhail Shashkov (Bass) Lowell Mason Nearer My God to Thee Moses Hogan The Battle Of Jericho Pause 2

3 SWR Vokalensemble Stuttgart Dirigent: Frieder Bernius Max Reger Geistliche Gesänge op Ach Herr, strafe mich nicht in deinem Zorn 2. Mein Odem ist schwach 3. O Tod, wie bitter bist du Das Programm des Neuen Kammerchor Heidenheim senden wir am Mittwoch, 30. September 2015 um 14 Uhr im SWR2 Mittagskonzert vokal. Max Regers op 110 können Sie mit dem SWR Vokalensemble Stuttgart und Frieder Bernius als Dirigent am Mittwoch, 22. Juli 2015, Uhr in SWR2 hören: als Live-Übertragung aus der Basilika St. Kastor Koblenz vom Festival RheinVokal. 3

4 Das Patenchorprojekt des SWR Vokalensembles Stuttgart Der Verein der Freunde und Förderer des SWR Vokalensembles hatte die Idee, engagierten Laienmusikern Einblicke in die professionelle Arbeit des SWR Vokalensembles zu ermöglichen und sie über einen längeren Zeitraum hinweg in ihrer musikalischen Entwicklung zu unterstützen. Innerhalb kürzester Zeit wurde aus der Idee ein Konzept: Seit der Saison 2011/2012 vergibt das SWR Vokalensemble Stuttgart jährlich eine Chorpatenschaft. Im Mittelpunkt steht dabei die gezielte Förderung an neuer Musik interessierter Chöre aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Aus den von ihren Verbänden nominierten Chören hat Marcus Creed für die Saison 2014/15 den Neuen Kammerchor Heidenheim ausgewählt. Es ist ein Schulchor, der seit vielen Jahren zu den besten seiner Art gehört. Thomas Kammel, Musikpädagoge und Lehrer am Schiller-Gymnasium in Heidenheim hat das gewisse Etwas und schafft es jedes Schuljahr aufs Neue, die jährigen Schülerinnen und Schüler neben dem ganz normalen Schulpensum fürs Singen und konzentrierte Probenarbeit zu begeistern. In diesem Schuljahr haben sie als Patenchor des SWR Vokalensembles Stuttgart ausprobiert, was es heißt, Chorsingen zum Beruf zu machen. Ein Jahr lang haben die jungen Sängerinnen die Arbeit des SWR Vokalensembles immer wieder aktiv begleitet. Das heutige Konzert mit einer gemeinsamen Aufführung des Kompositionsauftrages von Sören Gieseler ist Höhepunkt und Abschluss der Patenschaft. Auf Wunsch des Neuen Kammerchores Heidenheim und seines Leiters Thomas Kammel erhielt den Kompositionsauftrag des SWR, ein neues Werk für das SWR Vokalensemble Stuttgart und seinen Patenchor zu schreiben, ein ehemaliges Chormitglied: Sören Gieseler. Der ehemalige Schüler des Schiller-Gymnasiums Heidenheim war als Organist bereits zu Schülerzeiten in Wettbewerben erfolgreich. Im vergangenen Jahr hat er sein Kirchenmusikstudium begonnen. Seine Chormotette»Mitten wir im Leben sind«schreibt der junge Kompositionsstudent für seinen einstigen Chor, dessen Möglichkeiten und Präferenzen er gut kennt sowie für vier Solisten aus dem SWR Vokalensemble Stuttgart. Das Vorbild von Felix Mendelssohn Bartholdy, dem auf diesen Text eine seiner schönsten Chormotetten gelungen ist, dürfte dem jungen Kirchenmusiker dabei Pate gestanden haben. Die Uraufführung fand bereits gestern beim Festival evangelische Kirchenmusik in Schwäbisch-Gmünd statt, wo der Neue Kammerchor Heidenheim zusammen mit den Solisten des SWR Vokalensembles den Eröffnungsgottesdienst gestaltet hat. 4

5 Portraitkonzert Neuer Kammerchor Heidenheim Am Ende eines intensiven und erfolgreichen Patenjahres mit dem SWR Vokalensemble Stuttgart präsentiert sich der NEUE KAMMERCHOR HEIDENHEIM unter der Leitung von Thomas Kammel heute dem Publikum mit einem breitgefächerten Spektrum seines Repertoires. Zum Teil waren die Stücke Bestandteil des für die Konzertreise nach Estland und Finnland im April 2015 ausgesuchten Programms. Besonders die a cappella vorgetragenen Renaissance-Kompositionen»O Magnum Mysterium«von Tomás Luis de Victoria und Ave Verum Corpus von William Byrd fanden großen Anklang beim Internationalen Chorfestival in Tallinn. Die Vertonungen der Psalmen 43 und 100 von Felix Mendelssohn Bartholdy fügen sich ebenso genau ein, wie das besonders sphärisch wirkende Northern Lights des erst 37 Jahre alten Norwegers Ola Gjeilo, der sich intensiv mit dem Phänomen des Nordlichts musikalisch auseinandersetzte. Höhepunkt wird ganz sicher die Uraufführung der 12-stimmigen Motette»Mitten wir im Leben sind«, einer Auftragskomposition an Sören Gieseler für den NEUEN KAMMERCHOR. Besonders gespannt darf man auf das Zusammenwirken von Chor und Solisten des Vokalensembles sein. Zum Ausklang des Programms bietet der NEUE KAMMERCHOR traditionelle Gospelsongs dar, die er bei seiner großen Afrikatournee letztes Jahr einstudiert und gelernt hat. Es war eine große Ehre, als Patenchor des SWR Vokalensembles die Arbeit der Profis ein Jahr lang begleiten zu dürfen, ihnen bei der Probe über die Schulter zu schauen und ihre Ratschläge bei Workshop und im Aufnahmestudio zu erhalten. Und es gipfelt heute im Patenchorkonzert, gestaltet von beiden Chören. Thomas Kammel 5

6 Sören Gieseler geboren 1996 in Stuttgart, erhielt seinen ersten Klavierunterricht (Verena Rothaupt, Göppingen) mit acht Jahren. Im Alter von zehn Jahren bekam er (ebenfalls bei Verena Rothaupt) seinen ersten Orgelunterricht. Von 2007 bis 2012 wurde er von KMD Dörte Maria Packeiser in Heidenheim/Brenz unterrichtet, bei der er die C-Prüfung (Orgel und Chorleitung) 2011 mit Auszeichnung im Fach Orgelliteraturspiel abschloss gewann er beim Bundeswettbewerb»Jugend musiziert«einen ersten Preis in der Kategorie Orgel und einen dritten Preis als Begleiter (Cembalo) war Sören Gieseler Jungstudent an der Musikhochschule Stuttgart in der Klasse von Prof. Jürgen Essl (Orgel), bei dem er auch Meisterkurse besuchte, und Maria Sofianska (Klavier). Nach dem Abitur 2014 am musischen Schillergymnasium in Heidenheim studiert er seit dem Wintersemester 2014/15 Kirchenmusik in Stuttgart. Seit 2011 tritt Sören Gieseler regelmäßig mit dem Neuen Kammerchor Heidenheim, sowohl als Sänger wie auch als Pianist und Organist, zuletzt auch als Komponist, auf. 6

7 Thomas Kammel studierte an den Staatlichen Hochschulen für Musik Trossingen und Freiburg Kirchenmusik und Schulmusik. Sein Staatsexamen in Geschichte absolvierte er an der Albert- Ludwig-Universität in Freiburg. Am Schiller-Gymnasium unterrichtet Thomas Kammel die Fächer Musik und Geschichte. Darüber hinaus richtet sich seine Aufmerksamkeit in besonderem Maße auf die Leitung des Symphonie-Orchesters, des Großen Schiller- Chores und des NEUEN KAMMERCHORES. Neben seiner Unterrichtstätigkeit am»sg«war Thomas Kammel von musikalischer Leiter des Oratorienchors Heidenheim. Von lehrte Thomas Kammel im Fach Gesang an der staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Seine Konzerttätigkeit als Sänger und Dirigent führte ihn u.a. nach Frankreich, Italien, England, Belgien, Österreich, Rumänien, Lettland und Armenien, Argentinien, Südafrika, Namibia, Estland und Finnland. Seit September 2014 ist Thomas Kammel zudem künstlerischer Leiter des Oratorienchores Ulm. 7

8 Neuer Kammerchor Heidenheim Etwa 35 Konzerte singt der Neue Kammerchor Heidenheim im Jahr, zusätzlich zum Schülerleben: Die Sängerinnen und Sänger des Neuen Kammerchors am Heidenheimer Schiller-Gymnasium präsentieren selbst schwierigste Chorliteratur brillant. Internationale Wettbewerbe beenden sie meist mit Goldmedaillen. Nach vier Siegen in Folge beim»ersten Chorpreis Deutsche Sprache«wurde der Neue Kammerchor in der Saison 2014/2015 Patenchor des SWR Vokalensembles Stuttgart. Gemeinsame Proben, Konzerte und Aufnahmen bereichern in diesem Jahr den Choralltag. Die jährigen Schülerinnen und Schüler erarbeiten anspruchsvolle Literatur. Renaissance- Kompositionen aus dem 16. Jahrhundert ebenso wie Motetten von Reger, Werke des jungen Norwegers Ola Gjeilo und viele andere. Daneben natürlich auch aus dem Jazz- und Popbereich. Jedes Jahr gibt es einen Generationenwechsel. Inzwischen steigen die Neuen auf sehr hohem Niveau ein, beobachtet der Leiter und Gründer des Chores, Thomas Kammel. Natürlich reizt auch die Aussicht auf tolle Konzertreisen so gab es Höhepunkte wie Südafrika 2014 oder Argentinien Als ganz besonderer Termin steht am 3. Oktober 2015 das Internationale Chorkonzert»Deutschland in der Welt die Welt in Deutschlandç«an. Zur 25-Jahr-Feier der Deutschen Einheit und des eigenen 10. Geburtstags treten dann im Congress Centrum Heidenheim befreundete Chöre aus Südafrika, Finnland, Italien und Armenien gemeinsam mit den Heidenheimern auf. Sopran Emily Barth Laura Sophie Hirschle Pia Maier Johanne Kammer Marlene Monz Luise Wenig Marlene Trittler Magdalena Hug Selina Kaufmann Jessica Pfefferle Anja Sapper Julia Schieder Julia Gunsilius Rebekka Koloska Katharina Walcher Vanessa Hess Ann-Kathrin Hirschle Kim Junginger Josina Sandfort Sarah Szabo Kyara Katzer Isaberll Kobl Nina Pötzl Jana Schmid Marlene Schuster Lara Wührl Laura-Sophie Hirschle Elisabeth Busch Anna Kiesel Franziska Kaufmann Christine Haller Alt Theresa Kaufmann Catalin Hosemann Julia Schleißheimer Mara Wacker Marlene Fritsche Viktoria Junginger Luisa Mai Nikolina Sala Sophie van den Woldenberg Anna Kiesel Arirat Arpert Adriana Busch Elisabeth Busch 8

9 Yasemin Demirhan Franziska Kaufmann Emma Mayer Luise Schwarz Ella Banzhaf Victoria Kopp Julia Mohrweiß Rosefin Rehm Luise Elenz Larissa Weber Theresa Züfle Tenor Moritz Enßle Nico Moser Levin Willfahrt Michael Benning Kevin Blata Julian Plachtzik Bass Florian Horn Noah Kramer Samuel Schädler Michael Wilsch Jonas Witzgall Niels Gieseler Sebastian Mohrweiß Florian Stölzel Markus Büchler Christian Frick Amadeo Klitzing Julian Kramer Paul Matzkovits Erik Pyka Felix Trah Lukas Danner Johannes Schmelz Fabian Mohrweiß Sören Gieseler Jakob Mayer Lorenz Wesser Raphael Adalid-Braun 9

10 Tomás Luis de Victoria O Magnum Mysterium O magnum mysterium, et admirabile sacramentum, ut animalia viderent Dominum natum, jacentem in praesepio! Beata Virgo, cujus viscera meruerunt portare Dominum Jesum Christum. Alleluia. Oh großes Geheimnis und wunderbares Mysterium, daß Mensch und Tier den Neugeborenen in der Krippe gesehen haben. Glückselige Jungfrau, deren Leib für würdig befunden wurde, den Herrn Jesus Christus zu tragen. William Byrd Ave Verum Corpus Ave verum corpus, natum de Maria Virgine, vere passum, immolatum in cruce pro homine cuius latus perforatum fluxit aqua et sanguine: esto nobis praegustatum in mortis examine. Sei gegrüßt, wahrer Leib, geboren von Maria, der Jungfrau, der wahrhaft litt und geopfert wurde am Kreuz für den Menschen; dessen durchbohrte Seite von Wasser floss und Blut: Sei uns Vorgeschmack in der Prüfung des Todes O Iesu dulcis, O Iesu pie, O Iesu, fili Mariae. Miserere mei. Amen. O süßer Jesu, o gütiger Jesu, O Jesus, Sohn Mariens, erbarme dich meiner. 10

11 Felix Mendelssohn Bartholdy Richte mich Gott (Psalm 43) Richte mich, Gott, und führe meine Sache wider das unheilige Volk und errette mich von den falschen und bösen Leuten. Denn du bist der Gott, du bist der Gott meiner Stärke, warum verstößest du mich? Warum lässest du mich so traurig gehn, wenn mein Feind mich drängt? Sende dein Licht und deine Wahrheit, dass sie mich leiten zu deinem heiligen Berg und zu deiner Wohnung, dass ich hineingehe zum Altar Gottes, zu dem Gott, der meine Freude und Wonne ist, und dir, Gott, auf der Harfe danke, mein Gott. Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott: denn ich werde ihm noch danken, dass er meines Angesichts Hülfe und mein Gott ist. Felix Mendelssohn Bartholdy Jauchzet dem Herrn (Psalm 100, 1-5) Jauchzet dem Herrn, alle Welt! Dienet dem Herrn mit Freuden, kommt vor sein Angesicht mit Frohlocken. Erkennet, dass der Herr Gott ist. Er hat uns gemacht, und nicht wir selbst zu seinem Volk und zu Schafen seiner Weide. Gehet zu seinen Toren ein mit Danken, zu seinen Vorhöfen mit Loben. Danket ihm, lobet seinen Namen. Denn der Herr ist freundlich und seine Gnade währet ewig, und seine Wahrheit für und für. 11

12 Ola Gjeilo Northern Lights Pulchra es amica mea, suavis et decora sicut Jerusalem, terribilis ut castrorum acies ordinata. Averte oculos tuos a me quia ipsi me avolare fecerunt. Schön bist du, meine Freundin, süß und lieblich wie Jerusalem, doch furchtbar wie die geordnete Schlachtreihe vor dem Lager. Wende ab deine Augen von mir, denn sie zwangen mich zu fliehn. Sören Gieseler Mitten wir im Leben sind Uraufführung (Kompositionsauftrag des SWR Vokalensembles Stuttgart) Mitten wir im Leben sind mit dem Tod umfangen. Wen such n wir, der Hilfe tu, dass wir Gnad erlangen? Das bist du, Herr, alleine. Kyrie eleison. 12

13 Lowell Mason Nearer, My God, to Thee In articulo mortis (At the moment of death) Caelitus mihi vires (My strength is from heaven) Im Moment des Todes Kommt mir Kraft vom Himmel. Nearer, my God, to thee, Nearer to thee! E'en though it be a cross That raiseth me. Näher, mein Gott, zu Dir, Näher zu Dir! Drückt mich auch Kummer hier, Drohet man mir, In articulo mortis (At the moment of death) Caelitus mihi vires (My strength is from heaven) Deo adjuvante non timendum (God helps, nothing should be feared) In perpetuum (For ever) Im Moment des Todes Kommt mir Kraft vom Himmel. Gott hilft, nichts ist zu fürchten In Ewigkeit Dirige nos domine (Direct us, O Lord) Ad augusta per angusta (To high places by narrow roads) Sic itur ad astra (Such is the path to the stars) Excelsior Leite uns, Gott, durch die Enge zur Höhe. So gelangt man zu den Sternen, Erhabener Still all my song shall be Nearer, my God, to thee, Nearer, my God, to thee, Nearer to thee! Soll doch trotz Kreuz und Pein, Dies meine Losung sein: Näher, mein Gott, zu Dir, Näher zu Dir! 13

14 Though like the wanderer, The sun gone down, Darkness be over me, My rest a stone, Bricht mir, wie Jakob dort, Nacht auch herein, Find ich zum Ruheort Nur einen Stein, Angels to beckon me Nearer, my God, to thee, Nearer, my God, to thee, Nearer to thee! Engel so licht und schön Winken aus sel'gen Höhn: Näher, mein Gott, zu Dir, Näher zu Dir! Or if, on joyful wing Cleaving the sky, Sun, moon, and stars forgot, Upward I fly, Excelsior Ist dann die Nacht vorbei, Leuchtet die Sonn, Weih ich mich Dir aufs neu Vor Deinem Thron, Erhabener 14

15 Moses Hogan The Battle Of Jericho Die Schlacht von Jericho Chorus: Joshua fit the battle of Jericho Jericho Jericho; Joshua fit the battle of Jericho And the walls came tumbling down. Refrain: Joshua führte in Jericho die Schlacht, und die Mauern sind eingestürzt. 1. You may talk about your kings of Gideon, You may talk about your men of Saul But there's none like good old Joshua At the battle of Jericho. Ihr könnt eure Könige von Gideon preisen, ihr könnt von den Männern des Saul sprechen, aber nichts übertrifft den guten alten Joshua in der Schlacht von Jericho. Chorus: 2. Now the Lord commanded Joshua;»I command you and obey you must; You just march straight to those city walls And the walls will turn to dust.«chorus: 3. Straight up to the walls of Jericho He marched with spear in hand,»go blow that ram's horn,«joshua cried,»for the battle is in my hand.«chorus: 4. The lamb ram sheep horns began to blow, And the trumpets began to sound, And Joshua commanded,»now children, shout!«and the walls came tumbling down. Nun befahl der Herr dem Joshua;»Ich be fehle und du sollst gehorchen«; du marschierst geradewegs auf die Stadtmauern zu und sie werden zu Staub zerfallen.«rechts auf den Mauern von Jericho marschieren die Speerwerfer auf.»vorwärts, blast die Widderhörner«, schrie Joshua,»denn der Sieg ist in meinen Händen.«Dann erschallten wunderbar die Hörner der Lämmer und Schafe, und die Trompeten schmetterten. Joshua befahl den Kindern zu schreien, und die Mauern sind eingestürzt. Joshua hat die Schlacht geführt. Pause 15

16 Max Reger Drei geistliche Gesänge, op Mein Odem ist schwach Mein Odem ist schwach und meine Tage sind abgekürzt, das Grab ist da. Fürwahr, Gespött umgibt mich und auf ihrem Hadern muß mein Auge weilen. Sei du selbst mein Bürge bei dir; wer will mich sonst vertreten? Wie stehest du dem bei, der keine Kraft hat, hilfst dem, der keine Stärke in den Armen hat? Wie gibst du Rat dem, der keine Weisheit hat, und tust kund Verstandes die Fülle? Aber ich weiß, daß mein Erlöser lebet und er wird mich hernach aus der Erde aufwecken. Hiob 17,1-3; 26, 2-3, 19, Ach, Herr, strafe mich nicht Ach, Herr, strafe mich nicht in deinem Zorn Und züchtige mich nicht in deinem Grimm, ach, Herr, sei mir gnädig und erhöre mich, denn ich bin schwach: ach, Herr, erhöre mich, wenn ich rufe, Gott meiner Gerechtigkeit, der du mich tröstest in Angst, ach Herr, strafe mich nicht in deinem Zorn, und züchtige mich nicht in deinem Grimm, erhöre mein Gebet, denn ich bin schwach. Ich liege und schlafe ganz in Frieden, denn allein du, Herr, hilfst mir, dass ich sicher wohne. Ich bin so müd vom Seufzen; Mein Schild ist bei Gott, der den frommen Herzen hilft. Ich liege und schlafe ganz in Frieden. Herzlich lieb hab ich dich, Herr, meine Stärke, du tust mir kund den Weg zum Leben; vor dir ist Freude die Fülle, ewiglich. Psalm 6, 2-3; 4, 2,9; 6,7a; 7,11; 18,2; 16,11 3. O Tod, wie bitter bist Du O Tod, wie bitter bist du, wenn an dich gedenket ein Mensch, der gute Tage und genug hat und ohne Sorge lebet; und dem es wohl geht in allen Dingen und noch wohl essen mag! O Tod, wie wohl tust du dem Dürftigen, der da schwach und alt ist, der in allen Sorgen steckt, und nichts Bessers zu hoffen, noch zu erwarten hat! O Tod, wie wohl tust du! Jesus Sirach 41,1-2 16

17 Max Reger Max Reger war als Person wie als Künstler ein durch und durch»moderner«mensch. Genial begabt, traten alle Widersprüche des menschlichen Lebens bei ihm in Extremform zutage. Bis heute ist es schwierig, Regers künstlerisches Profil mit einem Schlagwort zu belegen; er ist auf seine Weise einzigartig geblieben. Als Sohn eines Dorfschullehrers in der Oberpfalz geboren, erlebte er mit 15 Jahren erstmals ein Orchester aber nicht irgendwo, sondern in Bayreuth, in Aufführungen des»parsifal«und der»meistersinger«. Reger beschloss daraufhin, Musiker zu werden und wurde in den Folgejahren von Hugo Riemann gefördert, dem führenden konservativen Musiktheoretiker und -wissenschaftler der Zeit. Riemann lehnte Richard Wagners Musik ab, führte seinen Schützling aber dafür in die Werke von Johannes Brahms und Johann Sebastian Bach ein. Reger sog diese Anregungen in sich auf: Insbesondere seine Orgelwerke, seine Fantasien und Choralbearbeitungen trugen ihm später den Ruf eines»modernen Bach«ein, für den schon im Alter von 38 und 40 Jahren in Bad Pyrmont beziehungsweise Heidelberg eigene Bach-Reger-Feste veranstaltet wurden. Schon als 22jähriger proklamierte er:»gerade die neu aufwachsende Generation sollte man überall immer und immer wieder auf den Urquell musikalischen Schaffens und göttlicher Kunst Johann Sebastian Bach hinweisen und zu allererst den Leuten zeigen, was Johann Sebastian Bach eigentlich ist.«auf diesen Traditionsbezug ließ sich Reger als Komponist allerdings nicht allein festlegen. Mit kämpferischen Artikeln proklamierte er den musikalischen Fortschritt, trat damit offen in Opposition zu seinem früheren Mentor Riemann. Spätestens mit der Uraufführung seines Violinkonzerts durch Stars des damaligen Konzertlebens Henri Marteau (Violine) und dem Gewandhausorchester unter Arthur Nikisch galt Reger als führender deutscher Komponist neben Richard Strauss. 17

18 Bei aller Zielstrebigkeit und Entschiedenheit war Reger das Denken in festgefügten Strukturen fremd. Seine Lebensführung war eher labil und führte immer wieder zu krisenhaften Situationen mit Alkoholexzessen. Und wie in so vielen Lebensbereichen hatte Max Reger auch zur Institution der Kirche ein gespanntes Verhältnis. Zwar bezeichnete er sich als»katholisch bis in die Fingerspitzen«, das hinderte ihn aber nicht daran, mit knapp dreißig Jahren die geschiedene Protestantin Elsa von Bercken zu heiraten und dafür die Exkommunikation in Kauf zu nehmen. Musikalisch hatte er schon in jungen Jahren die Brücke zum Protestantismus geschlagen: Als Suborganist betreute er in seiner Heimatstadt die Pfarrkirche St. Michael, die von beiden Konfessionen genutzt wurde. Durch die intensive Beschäftigung mit Bachs Werken tauchte er als Student tief in die geistige Welt des Protestantismus ein. Zahlreiche Orgelwerke Regers sind von Bach inspiriert; sie wurden vor allem von dem bedeutenden Organisten Karl Straube bekannt gemacht. Die Freundschaft zu dem späteren Thomaskantor in Leipzig regte Reger auch zu weiteren Werken für den protestantischen Gottesdienst an. Das ambivalente Verhältnis von Identifikation und Distanz zu den christlichen Konfessionen lässt sich am folgenden Satz des 25-jährigen Reger ablesen:»die Protestanten wissen nicht, was sie an ihrem Chorale haben!«wie man an den drei Motetten op. 110 sieht, die Reger zwischen 1909 und 1912 schuf, wusste der Komponist die Stärke des Chorals selbstbewusst für seine eigenen Werke zu nutzen. Nach Klage- und Bittgesängen ist es jeweils ein Choral, der der geschilderten»notsituation«eine neue und beruhigende Perspektive verleiht. Die erste Motette»Mein Odem ist schwach«ist geprägt von vier, blockhaft gegeneinander gesetzten Abschnitten. Nach dem expressiven Klagegesang in fein abgestuften Pianofarben bricht ein Fugato herein, das in bewusst chaotischer Harmonik und mit dem vielfach herausgestoßenen Wort»Gespött«die Ablehnung der Alltagswelt formuliert. Der folgende, an Bach erinnernde Choral setzt dagegen eine Atmosphäre der Zuversicht. Auf die gebetsartige Ruhe folgt mit der Doppelfuge über die Worte»Aber ich weiß, dass mein Erlöser lebt«ein hymnischer Schlussgesang. 18

19 Während Reger für die erste Motette Verse aus dem Buch Hiob verwendete, basiert der Text der zweiten Motette»Ach Herr, strafe mich nicht«auf dem Psalter. Hier ist es ein responsorischer Bittgesang, der sich in großer Ruhe entfaltet. Mit viel Liebe zum Detail wird der Chorklang aufgefächert, an einer Stelle sogar mit einem Miniatursolo im 2. Sopran: unauffällig wird die»bitte«eines Einzelnen eingeflochten und so die Dringlichkeit ebenso subtil wie effektvoll unterstrichen. Überhaupt zeichnet es diese Motette aus, dass sich die nominell vorgesehenen fünf Chorstimmen durch Stimmenteilungen in ein polyphones Gewebe von bis zu neun Strängen verzweigen. Die weitere Dramaturgie entspricht in etwa derjenigen der ersten Motette: Ein Choral leitet über zu einer Doppelfuge, die geradezu ekstatische Jubelstürme bereithält. Im Gegensatz dazu verzichtete Reger in der letzten Motette»O Tod, wie bitter bist du«auf eine glanzvolle Schlusspartie. Sie ist die stillste der drei Motetten ist der Tochter von Felix Mendelssohn Bartholdy, Lili Wach, gewidmet. Das einleitende»largo«formuliert eine eindringliche Klage, dreimal strukturiert durch blockhafte Unisono-Gesten des gesamten Chores. Mit den Worten»O Tod, wie wohl tust du«behauptet der folgende Choral unvermittelt das Gegenteil des Vorangegangenen. Nach den mehrfachen Klangentladungen der beiden ersten Motetten ist es ein besonders eindrucksvoller Moment, der zugleich Gottvertrauen und Ergebenheit ausdrückt. Regers drei Motetten op. 110 gehören zweifellos zum Anspruchsvollsten, das die Chorliteratur zu bieten hat. Dem Leipziger Thomanerchor und seinem Leiter Prof. Gustav Schreck, denen die erste Motette gewidmet ist, empfahl der Komponist,»gehörig daran zu studieren«. Die satztechnische Komplexität, die chromatischen Gänge und die hohen Anforderungen an die Klangbalance machen die Kompositionen denn auch bis heute zu einer Domäne professioneller Kammerchöre. Der Zuhörer kann sich daran regelrecht berauschen; er sollte jedoch nicht vergessen, dass die Musik trotz allem keinem Selbstzweck folgt, sondern ihren immensen Aufwand stets in den Dienst des Wortes und dessen Ausdruck stellt. Dr. Jörn Rieckhoff 19

20 Infos: SWR2 DAS ANGEBOT LUST AUF MEHR SWR2? SWR2 KULTURSERVICE Ermäßigungen bei den SWR2 Kulturpartnern und bei SWR2 Veranstaltungen mit der kostenlosen SWR2 Kulturkarte /// Programminformationen zu SWR2 gedruckt und online /// -Newsletter /// Aktionsangebote von Klassik- und Hörspiel-CDs /// SWR2 Kulturservice-Extras /// Lernen Sie den SWR2 Kulturservice kennen und bestellen Sie unverbindlich und kostenlos die SWR2 Kulturkarte. Telefon 07221/ /// /// SWR2.de 20 LUST AUF KULTUR

21 Frieder Bernius Die Arbeit von Frieder Bernius hat weltweit große Anerkennung gefunden. Als Dirigent wie als Lehrer ist er international gefragt. Seine künstlerischen Partner sind vor allem die von ihm gegründeten Ensembles Kammerchor Stuttgart, Barockorchester Stuttgart, Hofkapelle Stuttgart und Klassische Philharmonie Stuttgart. Als Gastdirigent hat er mehrfach u.a. mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem Stuttgarter Kammerorchester und der Streicherakademie Bozen zusammegearbeitet. Dem SWR Vokalensemble Stuttgart ist er seit den 1980er Jahren verbunden. Größte stilistische Vielseitigkeit zeichnet Frieder Bernius aus: Ob Vokalwerke von Monteverdi, Bach, Händel, Mozart Beethoven, Fauré und Ligeti, Schauspielmusiken von Mendelssohn oder Sinfonien von Haydn, Burgmüller und Schubert stets zielt seine Arbeit auf einen am Originalklangideal orientierten, zugleich unverwechselbar persönlichen Ton. Wiederentdeckungen von Opern des 18. Jahrhunderts widmet er sich ebenso wie Uraufführungen zeitgenössischer Kompositionen. Sein besonderes Interesse gilt der südwestdeutschen Musikgeschichte. Konzertreisen führten ihn zu allen wichtigen internationalen Festivals, u.a. nach Flandern, Linz, Salzburg, Brüssel, Leipzig, Dresden, Schleswig-Holstein, Schwetzingen, Budapest und Innsbruck sowie mehrfach nach Fernost, Kanada, Israel, Australien und in die USA. 35 seiner ca. 90 CDs sind mit internationalen Schallplattenpreisen ausgezeichnet worden, so dem»choc du Monde de la musique«und dem»edison Klassiek«für seine Schütz- und Bach- Einspielungen, dem»diapason d Or de l année«für das Requiem von Mozart oder vielen Nominierungen auf den»bestenlisten der deutschen Schallplattenkritik«für seine A-cappella-Einspielungen. Zuletzt erhielt er den International Music Award 2013 für die Gesamteinspielung des Geistlichen Chorwerks von Felix Mendelssohn Bartholdy und den Deutschen Schallplattenpreis für seine Aufnahme des Oratoriums»Die letzten Dinge«von Luis Spohr. Als kultureller Botschafter seines Landes arbeitet er im Rahmen der»baden-württembergischen Kulturbeziehungen«mit Ensembles in Toronto, Warschau und Budapest kontinuierlich zusammen. 21

22 SWR Vokalensemble Stuttgart Im Auftrag der Kultur Ein Chor für Rundfunk, Fernsehen und mehr Das SWR Vokalensemble Stuttgart ist ein Chor mit einem besonderen Auftrag: Als Rundfunkchor sorgt es für hochkarätige Interpretationen und Programme für die Rundfunk-und Fernsehprogramme des SWR. Als professioneller Konzertchor bereichert es das Musikleben im Sendegebiet. Als öffentlich-rechtliches Ensemble öffnet es seine Türen und bietet für alle zugängliche Bildung und Kultur an. Und als Spezialensemble für zeitgenössische Musik fördert es im Auftrag aller die Entwicklung und Verbreitung der zeitgenössischen Vokalmusik. Spezialisiert auf Innovation mit Leidenschaft und Engagement für die Vokalmusik der Zukunft Das SWR Vokalensemble Stuttgart ist die Forschungsabteilung des SWR für Vokalmusik. Seit der Gründung des Ensembles 1946 hat der SWR für seinen Chor alljährlich mehrere Kompositionsaufträge vergeben. Über 200 neue Chorwerke hat das Ensemble in seiner Geschichte uraufgeführt und dabei häufig das Unmögliche möglich gemacht, das Undenkbare denkbar. Es hat junge und arrivierte Komponisten animiert, sich Gedanken über die Weiterentwicklung der Vokalmusik zu machen. Es hat Komponisten ermöglicht, ihre Ideen und Utopien auszuprobieren und weiterzuentwickeln und jedes Mal ist wieder ein Stück von der Zukunft der Vokalmusik zur Gegenwart geworden. So entsteht Musikgeschichte. 22

23 Klangkultur und Interpretation mit dem Können von heute für die Neue Musik von gestern Marcus Creed ist überzeugt, dass jede Zeit, jeder Komponist, sogar jedes Werk einen eigenen, charakteristischen Ton hat. Er arbeitet in seinen Proben hart daran, diesen Klang zu finden und weiß genau: erst wenn jeder Akkord ausgehorcht ist, jede Phrase organisch atmet und jeder einzelne Sänger die Schwierigkeiten dieses Werkes im Schlaf beherrscht erst dann entsteht der Freiraum, der Interpretation ermöglicht und dann erst kann ein Werk seinen eigenen Klang freisetzen. Was Marcus Creed an»seinem«swr Vokalensemble Stuttgart daher so schätzt, ist, dass er es hier mit Sängern zu tun hat, die in ihrem täglichen Umgang mit den Schwierigkeiten zeitgenössischer Vokalmusik eine kollektive Kompetenz haben, die ihm als Dirigent einen extrem großen Gestaltungsspielraum ermöglicht. Jeder einzelne der 32 Sängerinnen und Sänger ist solistisch einsetzbar und stimmlich wie intellektuell extrem schnell und flexibel. Instrumentales Singen ohne Vibrato oder großer romantischer Sound, weite Kantilenen oder mikrotonale Cluster, virtuose Läufe und ausdrucksintensive Mischungen zwischen Singen und Sprechen, alles das ist den Sängerinnen und Sängern aus der Neuen Musik vertraut und sie können blitzschnell umschalten. Wenn es sein muss, innerhalb eines Tones. Für Marcus Creed und das SWR Vokalensemble Stuttgart ist es daher unerheblich, wie alt oder jung die Werke sind, ob sie vor 100 Jahren oder 100 Tagen entstanden sind. Mit der gleichen Sorgfalt und dem ganzen Können arbeiten sie, bis eine Komposition zu dem wird, was sie sein will: Musik. Immer eine Überraschung: VE- Konzertreihen und Auftritte im Sendegebiet Etwa die Hälfte seiner Konzerte gibt das SWR Vokalensemble Stuttgart zu Hause, im Sendegebiet des SWR. In seinen eigenen Konzertreihen in Stuttgart und Mannheim ist die Gestaltungsfreiheit am größten. Hier mischt es in seinen Programmen Vertrautes mit Unbekanntem, stellt Klassiker der Moderne ins Zentrum und knüpft spannende Bezüge in die Alte oder Neue Musik. Unter dem Übertitel»Rückblick Moderne«widmen sich Marcus Creed und seine Sänger seit einigen Jahren in loser Folge immer wieder der Chormusik einzelner Länder. Länderportraits von Amerika, Russland, Italien und Großbritannien und in dieser Saison Polen sind dabei entstanden, die zeigen, wie eng die Kultur eines Landes 23

Dr. phil. Klaus Hüschen gestorben am 17. Juli 2016

Dr. phil. Klaus Hüschen gestorben am 17. Juli 2016 In stillem Gedenken an Dr. phil. Klaus Hüschen gestorben am 17. Juli 2016 Nele schrieb am 1. August 2016 um 13.45 Uhr Ich bin dankbar für die vielen schönen Erinnerungen, die ich mit dem Chor und den Chorfahrten

Mehr

Pressetext. Mit Mozart unterwegs

Pressetext. Mit Mozart unterwegs Pressetext Mit Mozart unterwegs Die beiden Pianistinnen Konstanze John und Helga Teßmann sind Mit Mozart unterwegs. Nun werden sie auch bei uns Station machen, und zwar am im Wer viel unterwegs ist, schreibt

Mehr

Pressetext. Robert Schumann ein Leben für Musik und Familie

Pressetext. Robert Schumann ein Leben für Musik und Familie Pressetext Robert Schumann ein Leben für Musik und Familie Robert Schumann wurde 1810 in Zwickau geboren. Sein Klavierstudium bei Friedrich Wieck musste er wegen einer Fingerverletzung abbrechen. Er wurde

Mehr

Titel GL Ö-Lied Form. Lobet den Herren alle, die ihn ehren (L) 81 (ö) Lied. Behutsam leise nimmst du fort (L) 82 Lied

Titel GL Ö-Lied Form. Lobet den Herren alle, die ihn ehren (L) 81 (ö) Lied. Behutsam leise nimmst du fort (L) 82 Lied Lobet den Herren alle, die ihn ehren (L) 81 (ö) Lied Behutsam leise nimmst du fort (L) 82 Lied Morgenglanz der Ewigkeit (L) 84 (ö) Lied Herr, bleibe bei uns; denn es will Abend 89 ö Kanon werden (Kan)

Mehr

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben.

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben. 01 Instrumentalstück 02 Dank dem Herrn Eingangslied Und ihm danken tausend Mal für alles, was er mir gab. Für die Kinder, die mein Herz erfüllen. danke, Herr, für das Leben und deine ganze Schöpfung. für

Mehr

Meisterkonzert. Kulturveranstaltung der Stadt Velbert. Forum Niederberg, Velbert. Samstag 24.05.2014, 19.00 Uhr. Essen-Steeler Kinderund Jugendchor

Meisterkonzert. Kulturveranstaltung der Stadt Velbert. Forum Niederberg, Velbert. Samstag 24.05.2014, 19.00 Uhr. Essen-Steeler Kinderund Jugendchor Meisterkonzert Kulturveranstaltung der Stadt Velbert Forum Niederberg, Velbert Samstag 24.05.2014, 19.00 Uhr Ars Cantica Meisterchor im CVNRW 2012 Essen-Steeler Kinderund Jugendchor Meisterchor im CVNRW

Mehr

Konzert zur Weihnachtszeit

Konzert zur Weihnachtszeit St. Kornelius, Kornelimünster Konzert zur Weihnachtszeit Korneliusbläser Einstudierung: Martin Schädlich und Heinrich-Schütz-Chor Aachen Leitung: Dieter Gillessen Weihnachtliche Weisen aus Europa Sonntag,

Mehr

CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG

CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG Konzerte 2014 2015 Der Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Chor kann als renommierter Hamburger Konzertchor auf eine beeindruckende Tradition zurückblicken. Die vielfältige

Mehr

ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c

ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c Wie ein Strom leite ich den Frieden zu ihr Lesung aus dem Buch Jesaja Freut euch mit Jerusalem! Jubelt in der Stadt, alle, die ihr sie liebt. Seid fröhlich mit ihr, alle, die

Mehr

Die schönsten. Segenswünsche. im Lebenskreis

Die schönsten. Segenswünsche. im Lebenskreis Die schönsten Segenswünsche im Lebenskreis Inhaltsverzeichnis Segen 7 Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;

Mehr

Freitag, 19. 10. 2012

Freitag, 19. 10. 2012 Freitag, 19. 10. 2012 AULA BUNDESGYMNASIUM BACHGASSE Untere Bachgasse 8, Mödling Jubiläen - Konzert www. vocalensemble.at Leitung: Günther Mohaupt u. Sänger d. VEM Programm 4 33 Musik: C. Cage Geografical

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Biblische Sätze, die sich als Taufspruch eignen:

Biblische Sätze, die sich als Taufspruch eignen: Biblische Sätze, die sich als Taufspruch eignen: So spricht Gott: Ich werde dir beistehen. Ich bewahre dich, wo du auch hingehst. ( 1. Mose 28,15) So spricht Gott zu dir: Ich will dich segnen, und du sollst

Mehr

Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen!

Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen! Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen! Einsingen: Trading my sorrows Musik: That I will be good Begrüßung Heute wird der Gottesdienst der Jugendkirche von den Konfirmanden der Melanchthongemeinde

Mehr

Lobe den Herren, meine Seele Psalmen Davids 1619, Nr. 18 (SWV 39)

Lobe den Herren, meine Seele Psalmen Davids 1619, Nr. 18 (SWV 39) Heinrich SCHUTZ E Lobe den Herren, meine Seele Psalmen Davids 1619, Nr. 18 (SWV 39) Konzert für Favorit-Chor (SATB) zwei Capell-Chöre (SATB/SATB) und Basso continuo Orgelaussetzung: Paul Horn herausgegeben

Mehr

Zehn Gründe, als Christ zu leben Was Christen vom Glauben haben

Zehn Gründe, als Christ zu leben Was Christen vom Glauben haben 1 Zehn Gründe, als Christ zu leben Was Christen vom Glauben haben Klaus Richter Viele Menschen sind davon überzeugt, dass der Glaube an Gott als den Schöpfer und Erlöser ihre Freiheit in unerträglicher

Mehr

Gebete von Anton Rotzetter

Gebete von Anton Rotzetter Gebete von Anton Rotzetter Mach mich zur Taube In Dir Gott ist Friede und Gerechtigkeit Mach mich zur Taube die Deinen Frieden über das große Wasser trägt Mach mich zum Kanal der Dein Leben in dürres Land

Mehr

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden.

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Zeit, Gott zu fragen. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Warum? wer hätte diese Frage noch nie gestellt. Sie kann ein Stoßseufzer, sie kann ein Aufschrei sein. Es sind Leid, Schmerz und Ratlosigkeit,

Mehr

Verabschiedung des Leichnams vor der Kremation

Verabschiedung des Leichnams vor der Kremation erabschiedung des Leichnams vor der Kremation 1 Findet die Trauerfeier erst im Rahmen der Urnenbeisetzung statt, kann der Leichnam in einem kurzen Gebetsgottesdienst verabschiedet werden. Das Gebet kann

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Jahreslosung 2014 - Psalm 73, 28 Gott nahe zu sein, ist mein Glück

Jahreslosung 2014 - Psalm 73, 28 Gott nahe zu sein, ist mein Glück Jahreslosung 2014 - Psalm 73, 28 Gott nahe zu sein, ist mein Glück Für jedes Jahr wird ein Bibelvers als Losungsvers für das kommende Jahr ausgewählt. Ausgewählt wird dieser Vers übrigens nicht von den

Mehr

Lore Blümel Opern- und Konzertagentur

Lore Blümel Opern- und Konzertagentur BIOGRAPHIE Benedikt Nawrath / Der Benedikt Nawrath wurde in Heidelberg geboren. Erste musikalische Erfahrungen sammelte er als Cellist im Joseph-Martin-Kraus Quartett und mit dem Kurpfalzorchester. Nach

Mehr

Petrus und die Kraft des Gebets

Petrus und die Kraft des Gebets Bibel für Kinder zeigt: Petrus und die Kraft des Gebets Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Ruth Klassen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

MaP Musik am Park Aufführungen 2014

MaP Musik am Park Aufführungen 2014 MaP Musik am Park Aufführungen 2014, Augsburg Imhofstr. 49 am Wittelsbacher Park Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Kinder, zum Jahresbeginn 2014 ist es gelungen, die große Orgel von St. Anton

Mehr

Frieden- christlich wirtschaften. Der Ablauf: Die Texte zum Mitsprechen und singen. Änderungen vorbehalten.

Frieden- christlich wirtschaften. Der Ablauf: Die Texte zum Mitsprechen und singen. Änderungen vorbehalten. Evangelischer Gottesdienst aus der Friedenskirche in Marl am 25.04.2004 im ZDF um 9.30 Uhr Mit Pastor Hartmut Riemenschneider, Dr. Horst Deichmann, ERF Direktor Jürgen Werth, einer Theatergruppe und weiteren

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde St. Clemens Amrum Guten Tag, Sie haben Ihr Kind in der Kirchengemeinde St. Clemens zur Taufe angemeldet. Darüber freuen wir uns mit Ihnen und wünschen Ihnen und

Mehr

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben.

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben. 1 FÜRBITTEN 1. Formular 1. Guter Gott, lass N.N. 1 und N.N. stets deine Liebe spüren und lass sie auch in schweren Zeiten immer wieder Hoffnung finden. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die

Mehr

2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger. Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen!

2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger. Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen! und tu dir etwas Gutes. Sing mit, blyb fit! 2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen! für zwei Konzerte im Juni 2016 mit beliebten Liedern aus Film und Musical NEW

Mehr

Leseprobe. Reinhard Abeln In der Kirche spielt die Musik Kirchenmusiker-Witze. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Reinhard Abeln In der Kirche spielt die Musik Kirchenmusiker-Witze. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Reinhard Abeln In der Kirche spielt die Musik Kirchenmusiker-Witze 112 Seiten, 10,5 x 15,5 cm, gebunden, zweifabrig, mit Schmuckfarbe gestaltet ISBN 9783746244167 Mehr Informationen finden Sie

Mehr

Die Erde ist schön...06 Die Gott lieben, werden sein wie die Sonne... 059 Die Himmel erzählen die Ehre Gottes...016 Die Himmel erzählen die Schönheit

Die Erde ist schön...06 Die Gott lieben, werden sein wie die Sonne... 059 Die Himmel erzählen die Ehre Gottes...016 Die Himmel erzählen die Schönheit Inhaltsverzeichnis Alle Knospen springen auf... 080 Alle meine Quellen entspringen in dir... 030 Alle Menschen, höret... 098 Alles, was Odem hat...03 Als ich bei meinen Schafen wacht...0138 Amazing grace...

Mehr

Medienpaket: Musik 1 Komponisten-Rätsel. Komponisten Rätsel

Medienpaket: Musik 1 Komponisten-Rätsel. Komponisten Rätsel Medienpaket: Musik 1 Komponisten-Rätsel Komponisten Rätsel Versuche folgende Aufgaben zu lösen: Finde heraus, von welchen Komponisten in den Kästchen die Rede ist! Verwende dafür ein Lexikon oder/und ein

Mehr

Simson, Gottes Starker Mann

Simson, Gottes Starker Mann Bibel für Kinder zeigt: Simson, Gottes Starker Mann Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

(Andrea Schwarz) Dies ist unsere Freiheit die richtigen Namen nennend furchtlos mit der kleinen Stimme

(Andrea Schwarz) Dies ist unsere Freiheit die richtigen Namen nennend furchtlos mit der kleinen Stimme Kirche um Sieben, 23.2.2014 Du kannst nicht immer glücklich sein vom Recht auf dunkle Stunden Gedichte Manchmal träume ich davon dass ich nicht immer nur blühen muss sondern Zeit Ruhe habe um Kraft für

Mehr

CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG

CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG Konzerte 2013 2014 Der Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Chor, Hamburgs renommierter Konzertchor, kann auf eine beeindruckende Tradition zurückblicken. Bei den Aufführungen

Mehr

IHR AUFTRITT BEIM RUNDFUNKCHOR BERLIN PARTNER-PROGRAMM

IHR AUFTRITT BEIM RUNDFUNKCHOR BERLIN PARTNER-PROGRAMM IHR AUFTRITT BEIM RUNDFUNKCHOR BERLIN PARTNER-PROGRAMM Übersicht Ein starker Partner: Der Rundfunkchor Berlin Ihre Möglichkeiten einer Partnerschaft Ihr Ansprechpartner DAS PROFIL DES RUNDFUNKCHOReS BERLIN

Mehr

Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz.

Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz. Jonatan - ein treuer Freund Gebet Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz. Einleitung: In meiner Kindheit gab es Kaugummiautomaten.

Mehr

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. Amen.

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. Amen. Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Bischof Dr. Dr. h.c. Markus Dröge, Gottesdienst auf dem Jahrestreffen der Gemeinschaft Evangelischer Zisterzienser-Erben, 26. April 2015,

Mehr

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen Tischgebete Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen (kann auch nach der Melodie von Jim Knopf gesungen werden)

Mehr

Schleifen. Prägedruck Druckfarben: Gold, Silber, Schwarz, vor allem für dunkle Schleifen K 23 K 24

Schleifen. Prägedruck Druckfarben: Gold, Silber, Schwarz, vor allem für dunkle Schleifen K 23 K 24 Schleifen Prägedruck Druckfarben: Gold, Silber, Schwarz, vor allem für dunkle Schleifen K 23 K 24-41 - Schleifen Computerdruck Druckfarben: Gold- Imitat, alle Farben, nur für helle Schleifen, auch Fotos

Mehr

Wasser heißt: Leben Familiengottesdienst über die Bedeutung des Wassers

Wasser heißt: Leben Familiengottesdienst über die Bedeutung des Wassers Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Gottesdienst Symbole Wasser heißt: Leben Familiengottesdienst über die Bedeutung des Wassers A. Quinker a.quinker10@gmx.de Eingangslied: Mein Hirt

Mehr

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Pressetext Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Mozarts Klaviermusik ist unsterblich, sie zu spielen ist eine Herzensangelegenheit der Pianistin Konstanze John. Seit ihrer frühen Kindheit

Mehr

Was bedeutet es, eine Beziehung mit Gott zu haben?

Was bedeutet es, eine Beziehung mit Gott zu haben? Wie sieht unsere Beziehung zu Gott aus? Wie sind wir mit Gott verbunden? Wolfgang Krieg Wisst ihr, dass es Gott gibt? Hat er sich euch schon offenbart? Oder bewirkt das Reden über Gott, über Jesus, über

Mehr

»POESIE GEHÖRT FÜR MICH ZUM LEBEN WIE DIE LIEBE OHNE GEHT ES NICHT!« Frage-Zeichen

»POESIE GEHÖRT FÜR MICH ZUM LEBEN WIE DIE LIEBE OHNE GEHT ES NICHT!« Frage-Zeichen Barbara Späker Barbara Späker, am 03.10.1960 in Dorsten (Westfalen) geboren, unternahm nach Ausbildung zur Verkäuferin eine Odyssee durch die»wilden 70er Jahre«, bis sie 1979 die große Liebe ihres Lebens

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Orgelmusik zum Einzug. Begrüßung. Wir singen gemeinsam: Geh aus mein Herz EG 316

Orgelmusik zum Einzug. Begrüßung. Wir singen gemeinsam: Geh aus mein Herz EG 316 Orgelmusik zum Einzug Begrüßung Chor live Kyrie eleison Wir singen gemeinsam: Geh aus mein Herz EG 316 2. Die Bäume stehen voller Laub, das Erdreich decket seinen Staub mit einem grünen Kleide; Narzissus

Mehr

UNTERRICHTSBÖRSE für Klavier und Cembalo

UNTERRICHTSBÖRSE für Klavier und Cembalo UNTERRICHTSBÖRSE für Klavier und Cembalo Folgende Studierende der Studienrichtungen ME, IME und IGP bieten für InteressentInnen Klavier- und Cembalounterricht an: Egorova, Anna (IGP Cembalo) Gasser, Josef

Mehr

Ich finde, gut gekleidete Leute sagen etwas aus über sich selbst. Und sie sind hübsch anzusehen. Kleider machen Leute.

Ich finde, gut gekleidete Leute sagen etwas aus über sich selbst. Und sie sind hübsch anzusehen. Kleider machen Leute. 24.04.2016 11:45 Uhr Tiefgängergottesdienst Gnade sei.. Liebe Tigo-Gemeinde, wenn ich die Konfirmanden bei der Konfirmation sehe, dann bin ich oft erfreut, wie schick sie aussehen. Sie wirken erwachsener,

Mehr

Uni 1. Universell. Möge Heilung geschehen Möge Heilung geschehen, möge Heilung geschehen, möge...

Uni 1. Universell. Möge Heilung geschehen Möge Heilung geschehen, möge Heilung geschehen, möge... Universell Uni 1 Möge Heilung geschehen Möge Heilung geschehen, möge Heilung geschehen, möge... Für die Liebe, für die Erde und ihre Kinder, dass Frieden werde. Für die Meere, für die Wälder, für den Regen

Mehr

Cembalo: Bärbel Mörtl

Cembalo: Bärbel Mörtl Ausstellungseröffnung in St. Jakob am Anger am 1. Juni 2008 Die Stadt München feiert ihren 850. Geburtstag. Diese 850 Jahre Stadtgeschichte sind auch 850 Jahre Kirchen und Glaubensgeschichte. Dass die

Mehr

Jahreslosungen seit 1930

Jahreslosungen seit 1930 Jahreslosungen seit 1930 Jahr Textstelle Wortlaut Hauptlesung 1930 Röm 1,16 Ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht 1931 Mt 6,10 Dein Reich komme 1932 Ps 98,1 Singet dem Herr ein neues Lied,

Mehr

Domvikar Dr. Michael Bredeck Paderborn

Domvikar Dr. Michael Bredeck Paderborn 1 Domvikar Dr. Michael Bredeck Paderborn Das Geistliche Wort Wachsam sein 1. Adventssonntag, 27.11. 2011 8.05 Uhr 8.20 Uhr, WDR 5 [Jingel] Das Geistliche Wort Heute mit Michael Bredeck. Ich bin katholischer

Mehr

Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa

Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa Mehr zum Thema: Biblische Geschichten Tauffragen Andere Texte Gebete Taufsprüche Checkliste Noch Fragen? Biblische Geschichten und Leittexte zur Taufe

Mehr

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St.

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. 1 Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. Michael Unser Jubiläum führt uns weit zurück 1200 Jahre. Eine Urkunde

Mehr

Und der Friede Gottes, der größer ist als all unsere Vernunft, bewahre deine Hoffnung, festige deinen Glauben und mach uns in der Liebe stark.

Und der Friede Gottes, der größer ist als all unsere Vernunft, bewahre deine Hoffnung, festige deinen Glauben und mach uns in der Liebe stark. Und der Friede Gottes, der größer ist als all unsere Vernunft, bewahre deine Hoffnung, festige deinen Glauben und mach uns in der Liebe stark. Gott stärke und ermutige dich, er möge dich behüten, er sei

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr

Maria Mutter der Menschen

Maria Mutter der Menschen Maiandacht mit eigenen Texten und Texten aus dem Gotteslob Maria Mutter der Menschen (Hinweis zur Durchführung: Die Maiandacht kann auch gekürzt werden, in dem das Rosenkranzgebet entfällt. Außerdem können

Mehr

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen 26. November 2014 Universität Zürich Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen Aktuelle Lage und Hintergrund Gott eine Person oder eine Energie? Gottes Weg zum Menschen Der Weg des Menschen zu Gott

Mehr

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder,

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder, 5. Treffen 13.04.11 Kommunion Liebe Schwestern und Brüder, der Ritus der Eucharistie ist ein Weg der Wandlung. Nach dem großen Hochgebet, dem Wandlungsgebet in der letzten Woche geht es nun konkret darum,

Mehr

Kommuniongebete. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich in ihm. (Joh 6,56)

Kommuniongebete. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich in ihm. (Joh 6,56) Kommuniongebete Vor der heiligen Kommunion bereite dich gut vor, denn Jesus kommt in dein Herz. Erwecke in dir den Glauben, die Hoffnung und die Liebe. Denke daran, wer es ist, der zu dir kommt, und freue

Mehr

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik -

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik - Lyrikbändchen Klasse 9b -Liebeslyrik - Mein Herz Es schlägt in meiner Brust. Jeden Tag, jede Nacht. Es ist das, was mich glücklich macht. Es macht mir Lust. Mein Herz, mein Herz. Es ist voller Schmerz.

Mehr

Liebe Gemeinde ich nehme das letzte Wort dieser unglaublichen Geschichte auf. Der

Liebe Gemeinde ich nehme das letzte Wort dieser unglaublichen Geschichte auf. Der Predigt Gottesdienst in Bolheim 22.1.2012 Genesis G esis 50, 15-20 15 Die Brüder Josefs aber fürchteten sich, als ihr Vater gestorben war, und sprachen: Josef könnte uns gram sein und uns alle Bosheit

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Der Herr spricht: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein.

Der Herr spricht: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein. Mut und Vertrauen Der Herr spricht: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein. (Jesaja 43,1) Dein Gott zieht mit dir; er wird die Hand nicht von

Mehr

Erkenne die unermessliche Grösse und Liebe Gottes 1767

Erkenne die unermessliche Grösse und Liebe Gottes 1767 Erkenne die unermessliche Grösse und Liebe Gottes 1767 Einleitung/Ueberblick Der Epheserbrief lässt sich in zwei Teile unterteilen. Kapitel 1-3 und Kapitel 4- Schluss. Die Verse der heutigen Predigt bilden

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Deutsch international. Welche deutschen Wörter gibt es in Ihrer Muttersprache? Schreiben Sie. Tschüs. Ich heiße Peter. Danke, gut. Und dir?

Deutsch international. Welche deutschen Wörter gibt es in Ihrer Muttersprache? Schreiben Sie. Tschüs. Ich heiße Peter. Danke, gut. Und dir? Guten Tag! Deutsch international. Welche deutschen Wörter gibt es in Ihrer Muttersprache? Schreiben Sie. englisch: (the) kindergarten französisch: (le) waldsterben Hallo! Tschüs! 2 a Was sagen die Leute?

Mehr

Laing Morgens immer müde

Laing Morgens immer müde Laing Morgens immer müde Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman http://www.universal-music.de/laing/home

Mehr

Sprüche für die Parte und das Andenkenbild

Sprüche für die Parte und das Andenkenbild (1) Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, ist nicht tot, nur fern! Tot ist nur, wer vergessen wird. (7) Wir sind nur Gast auf Erden und wandern ohne Ruh`, mit mancherlei Beschwerden der ewigen Heimat zu.

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Lieder - nicht nur - für Trauungen. Nummern nach dem Evangelischen Gesangbuch

Lieder - nicht nur - für Trauungen. Nummern nach dem Evangelischen Gesangbuch Lieder - nicht nur - für Trauungen. Nummern nach dem Evangelischen Gesangbuch 321 Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen, der große Dinge tut an uns und allen Enden, der uns von Mutterleib und

Mehr

Herzlich Willkommen zum Firm-Paten-Abend in der Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf

Herzlich Willkommen zum Firm-Paten-Abend in der Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf Herzlich Willkommen zum Firm-Paten-Abend in der Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf Firm-Paten-Abend 13. März 2013 / 20:00 Uhr / Pfarrheim Utting 1. Der Lebens- und Glaubensweg unserer Kinder 2. Die

Mehr

44.Er wird deinen Fuß nicht gleiten lassen, und der dich behütet, schläft nicht. (Psalm 121,3)

44.Er wird deinen Fuß nicht gleiten lassen, und der dich behütet, schläft nicht. (Psalm 121,3) TAUFSPRÜCHE 1. Freut euch, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind. (Lukas 10,20) 2. Dienet dem Herrn mit Freuden, kommt vor sein Angesicht mit Frohlocken! (Psalm 100,2) 3. Seid fröhlich in Hoffnung,

Mehr

Leseprobe. Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.

Leseprobe. Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) Mehr Informationen finden Sie unter st-benno. Leseprobe Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) 32 Seiten, 16 x 19 cm, gebunden, durchgehend farbig gestaltet, mit zahlreichen Illustrationen ISBN 9783746243092 Mehr

Mehr

Abschied in Dankbarkeit Abschied nur für kurze Zeit Alles hat seine Zeit Als Freund unvergessen Am Ende steht ein Anfang An jedem Ende steht ein

Abschied in Dankbarkeit Abschied nur für kurze Zeit Alles hat seine Zeit Als Freund unvergessen Am Ende steht ein Anfang An jedem Ende steht ein Abschied in Dankbarkeit Abschied nur für kurze Zeit Alles hat seine Zeit Als Freund unvergessen Am Ende steht ein Anfang An jedem Ende steht ein Anfang Aufrichtige Anteilnahme Auf ein Wiedersehen Auf Erden

Mehr

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Segenswünsche Wir über uns Der Familienbund ist eine Gemeinschaft von katholischen Eltern, die sich dafür einsetzt, dass Kinder eine

Mehr

ERSTE LESUNG Jes 22, 19-23

ERSTE LESUNG Jes 22, 19-23 ERSTE LESUNG Jes 22, 19-23 Ich lege ihm den Schlüssel des Hauses David auf die Schulter Lesung aus dem Buch Jesaja So spricht der Herr zu Schebna, dem Tempelvorsteher: Ich verjage dich aus deinem Amt,

Mehr

«Selig sind die Toten»

«Selig sind die Toten» «Selig sind die Toten» Tod und Ewiges Leben in Brahms Ein Deutsches Requiem JOHANNES ZACHHUBER «Selig sind, die da Leid tragen, denn sie sollen getröstet werden.» Mit diesen Worten aus der Bergpredigt

Mehr

horleiter- Stuttgart 2013 25. bis 27. Januar

horleiter- Stuttgart 2013 25. bis 27. Januar Stuttgart 2013 25. bis 27. Januar horleiter- Treffen Reading Sessions Clytus Gottwald (Deutschland) und Damijan Močnik (Slowenien) Konzert mit dem Maulbronner Kammerchor Leitung: Jürgen Budday Exkursion

Mehr

Samstag, 18. Juni 2016 17 Uhr Kaiserslautern, SWR Studio Emmerich-Smola-Saal. Auf geht s Amadeus!

Samstag, 18. Juni 2016 17 Uhr Kaiserslautern, SWR Studio Emmerich-Smola-Saal. Auf geht s Amadeus! Samstag, 18. Juni 2016 17 Uhr Kaiserslautern, SWR Studio Emmerich-Smola-Saal Auf geht s Amadeus! Szenisches Familienkonzert mit viel Musik von und mit Wolfgang Amadeus Mozart Deutsche Radio Philharmonie

Mehr

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Zu Beginn des Jahres ist es ganz gut, auf einen Berg zu steigen und überblick zu gewinnen. Über unser bisheriges Leben und wohin es führen könnte. Da taucht oft die Suche nach

Mehr

Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule)

Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule) 1. Lied: Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule) Einfügen: Bild Ich will hier raus! von Keith Haring, DKV Materialbrief Folien 1/ 04 Komm herein und nimm dir Zeit für

Mehr

Dem Herrn entgegen Den Augen fern, dem Herzen ewig nah Der Friede sei mit Dir Der Herr hat genommen Der Himmel ist weit und Du darin Der Tod eines

Dem Herrn entgegen Den Augen fern, dem Herzen ewig nah Der Friede sei mit Dir Der Herr hat genommen Der Himmel ist weit und Du darin Der Tod eines Schleifentexte Kranz- und Gesteckschleifen werden in der Regel beschriftet. Diese Schleifen können in jeder Farbe bestellt und auch mit Sonderzeichen beschriftet werden. Sie werden an Kränzen, Blumenherzen

Mehr

HEILIGER ARNOLD JANSSEN, Priester, Ordensgründer Hochfest

HEILIGER ARNOLD JANSSEN, Priester, Ordensgründer Hochfest 15. Januar HEILIGER ARNOLD JANSSEN, Priester, Ordensgründer Hochfest ERÖFFNUNGSVERS (Apg 1, 8) Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch herabkommen wird, und ihr werdet meine Zeugen

Mehr

Diese Gegend hier ist die schönste,...

Diese Gegend hier ist die schönste,... HERZLICH WILLKOMMEN IN DER STADT DER ROMANTIK Diese Gegend hier ist die schönste,...... die ich auf der ganzen Reise gefunden habe, urteilte der 20-jährige Dichter Ludwig Tieck 1793. Gemeinsam mit seinem

Mehr

STUTTGART IST GANZ CHOR

STUTTGART IST GANZ CHOR STUTTGART IST GANZ CHOR DEUTSCHES CHORFEST 2016 26. BIS 29. MAI KONTAKT Deutscher Chorverband e. V. Projektbüro Alte Jakobstraße 149 10969 Berlin Tel.: (030) 84 71 08 930 Fax: (030) 84 71 08 999 projektbuero@deutscher-chorverband.de

Mehr

Ein gutes Beispiel! Nehemia 5+6. 20 : 80 Prinzip

Ein gutes Beispiel! Nehemia 5+6. 20 : 80 Prinzip Ein gutes Beispiel! Nehemia 5+6 20 : 80 Prinzip Nehemia 5, 1-13 1 Nach einiger Zeit kamen jüdische Männer und Frauen zu mir und beschwerten sich über Leute aus ihrem eigenen Volk. 2 Die einen klagten:

Mehr

Liedplan 1. November 2015 bis 2. Februar (Lesejahr B/Lesejahr A)

Liedplan 1. November 2015 bis 2. Februar (Lesejahr B/Lesejahr A) Liedplan 1. November 2015 bis 2. Februar 2016 2015 (Lesejahr B/Lesejahr A) ALLERHEILIGEN 1. 11. 2015 Freut euch und jubelt: Euer Lohn im Himmel wird groß sein. Gl 542: Ihr Freunde Gottes allzugleich Gl

Mehr

Musikgymnasium Klagenfurt-Viktring; Instrumente: Querflöte, Violine, Klavier, Gesang. Kärntner Landeskonservatorium: Klavier, Querflöte (1978-1986)

Musikgymnasium Klagenfurt-Viktring; Instrumente: Querflöte, Violine, Klavier, Gesang. Kärntner Landeskonservatorium: Klavier, Querflöte (1978-1986) d i m m e l s t r a ß e 2 0 / 2 a - 4 0 2 0 l i n z a u s t r i a t e l + 4 3 6 9 9 1 1 3 4 6 6 0 1 k a r e n @ p i a n o m o b i l e. c o m w w w. p i a n o m o b i l e. c o m Persönliche Daten geb. 30.1.1968

Mehr

Gedanken und Ideen zum Thema "Wir lernen die Orgel in unserer Kirche kennen"

Gedanken und Ideen zum Thema Wir lernen die Orgel in unserer Kirche kennen Gedanken und Ideen zum Thema "Wir lernen die Orgel in unserer Kirche kennen" Die Orgel ist das verbreitetste Musikinstrument in der Kirche. Mit ihrer Zusammenstellung vieler "Einzelinstrumente", den Pfeifen,

Mehr

Segensprüche und Gebete für Kinder

Segensprüche und Gebete für Kinder Segensprüche und Gebete für Kinder Segensprüche für Kinder 1. Nicht, dass keine Wolke des Leidens über Dich komme, nicht, dass Dein künftiges Leben ein langer Weg von Rosen sei, nicht, dass Du niemals

Mehr

Predigt für die Osterzeit (Rogate) Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Kraft des Heiligen Geistes sei mit uns allen.

Predigt für die Osterzeit (Rogate) Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Kraft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Predigt für die Osterzeit (Rogate) Kanzelgruß: Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Kraft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Wir hören das Wort unseres Herrn Jesus Christus,

Mehr

Segen bringen, Segen sein

Segen bringen, Segen sein 1 Segen bringen, Segen sein Text & Musik: Stephanie Dormann Alle Rechte bei der Autorin Ein tolles Lied für den Aussendungs- oder Dankgottesdienst. Der thematische Bezug in den Strophen führt in die inhaltliche

Mehr

Wir alle müssen das Leben meistern. Aber die einzige Art, das Leben zu meistern, besteht darin, es zu lieben.

Wir alle müssen das Leben meistern. Aber die einzige Art, das Leben zu meistern, besteht darin, es zu lieben. Wir alle müssen das Leben meistern. Aber die einzige Art, das Leben zu meistern, besteht darin, es zu lieben. Georges Bernanos Ich habe vieles über das Leben gelernt, aber das Wertvollste war: es geht

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Der Heilige Stuhl BENEDIKT XVI. GENERALAUDIENZ. Aula Paolo VI Mittwoch, 16. Januar 2013. [Video]

Der Heilige Stuhl BENEDIKT XVI. GENERALAUDIENZ. Aula Paolo VI Mittwoch, 16. Januar 2013. [Video] Der Heilige Stuhl BENEDIKT XVI. GENERALAUDIENZ Aula Paolo VI Mittwoch, 16. Januar 2013 [Video] Jesus Christus, "Mittler und Fülle der ganzen Offenbarung" Liebe Brüder und Schwestern! Das Zweite Vatikanische

Mehr

Liebe Gemeinde. Und der Pfarrer? Welches Privileg hat er? Er darf die Bibel lesen.

Liebe Gemeinde. Und der Pfarrer? Welches Privileg hat er? Er darf die Bibel lesen. Predigt am 22. September 2013, Selbstbewusstsein durch Feiern Seid nicht bekümmert, denn die Freude am HERRN, sie ist eure Zuflucht! Nehemia 8, 10 Berthold W. Haerter Liebe Gemeinde 1. Privilegien Jeder

Mehr

Christiane Wülbern geb. Scheltner gestorben am 22. Februar 2016

Christiane Wülbern geb. Scheltner gestorben am 22. Februar 2016 In stillem Gedenken an Christiane Wülbern geb. Scheltner gestorben am 22. Februar 2016 GabrieleEichelmann schrieb am 16. Mai 2016 um 12.21 Uhr Ich vermisse dich so sehr,in meinem Herzen wirst du immer

Mehr