FÖRDERINFO BURGENLAND. GastgeberInnen, ReferentInnen und ExpertInnen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FÖRDERINFO BURGENLAND. GastgeberInnen, ReferentInnen und ExpertInnen"

Transkript

1 FÖRDERINFO BURGENLAND GastgeberInnen, ReferentInnen und ExpertInnen

2 Regionalmanagement Burgenland Technologiezentrum Eisenstadt, Marktstraße Eisenstadt URL: Koordination der EU-Regionalförderung Verwaltungsbehörde Phasing Out sowie Ziel 3 (Europäische Territoriale Zusammenarbeit AT-HU) Durchführung von Impuls- und Pilotprojekten, Monitoring und Evaluierung von EU-Projekten Aufbau regionaler Kooperationen, Beratung, Erstellung von Studien und Planungsunterlagen WHR Mag. Georg Schachinger Geschäftsführer Tel: 05/ Fax: 05/ Mail: Mag.ª (FH) Katharina Kaitan (LLM) EU-Verwaltungsbehörde Phasing Out Tel: 05/ Fax: 05/ Mail: Mag.ª (FH) Tatjana Paar Verwaltungsbehörde Ziel 3 (Europäische Territoriale Zusammenarbeit AT-HU) Tel: 05/ Fax: 05/ Mail: Dr. Harald Ladich Ziel 3 Tel: 05/ Fax: 05/ Mail: 2

3 Europäische Kommission Generaldirektion Beschäftigung, soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit Assessor Franz-Peter Veits Abteilungsleiter ad interim von EMPL/A/3 ESF Begleitung der nationalen Maßnahmen I Koordinierung, Deutschland, Österreich, Slowenien Rue de la Loi 200 B-1049 Brüssel Tel: Mail: URL: Europäische Kommission Generaldirektion Regionalpolitik Dipl. Volkswirt Andreas von Busch M.A. Stellvertretender Referatsleiter Österreich-Slowenien Avenue Tervuren 41 B-1040 Brüssel Tel: Mail: URL: Europäisches Parlament MEP Christa Prets Mitglied des Europäischen Parlaments Mail: 3

4 Land Burgenland Amt der Burgenländischen Landesregierung Europaplatz Eisenstadt URL: Landeshauptmann Hans Niessl Tel: 057/ Fax: 057/ Mail: WHR Mag. Dr. Alfred Stockinger Abteilungsvorstand Abt. 4a Agrar- und Veterinärwesen Tel: 02682/ Mail: Ländliche Entwicklung (ELER), Förderung von landwirtschaftlichen, Projekten, Förderung von LEADER-Projekten, Förderungen nach dem Katastrophenfondsgesetz Mag. Hans Artner Hauptreferatsleiter Tourismus Abteilung 5 - Anlagenrecht, Umweltschutz und Verkehr Tel: 02682/ Fax: 02682/ Mail: Touristische Infrastruktur, Tourismusmarketing und -organisationen Mag.ª (FH) Sabine Kalbacher Abt. 6 - Soziales, Gesundheit, Familie, Sport Tel: 02682/ Fax: 02682/ Mail: Qualifizierungsmaßnahmen für Beschäftigte, arbeitslose Personen, Qualifizierungsverbünde; Maßnahmen für sozial benachteiligte und arbeitsmarktferne Personen; Burgenländischer Beschäftigungspakt 4

5 WiBAG Wirtschaftsservice Burgenland Technologiezentrum Eisenstadt Marktstraße Eisenstadt URL: Franz Kast Vorstandsdirektor Tel: 05/ Mail: Förderschwerpunkt: Phasing Out Peter Schmitl Vorstandsdirektor Tel: 05/ Mail: Förderschwerpunkt: Phasing Out Franz Kain Tel: 05/ Mail: Förderschwerpunkt: Tourismus Mag.ª Sigrid Hajek Tel: 05/ Mail: Förderschwerpunkt: Phasing Out

6 Daniela Linzer Tel: 05/ Mail: Förderschwerpunkte: Innovative Maßnahmen, Cluster und Netzwerke, Beratung Wirtschaftskammer Burgenland Robert-Graf-Platz Eisenstadt URL: Ing. Peter Nemeth Präsident der WK Burgenland Ing. Franz Perner Spartengeschäftsführer Tel: 05/ Fax: 05/ Mail: Beratung und touristische Entwicklung Mag. Thomas Novoszel Tel: 05/ Fax: 05/ Mail: 6

7 AMS Arbeitsmarktservice Burgenland Permayerstraße Eisenstadt URL: Qualifizierungsförderungen für arbeitslose Personen und Beschäftigte QBB Qualifizierungsberatung für Betriebe FBB Flexibilisierungsberatung für Betriebe SÖB/GBP Sozialökonomische Betriebe und gemeinnützige Beschäftigungsprojekte - arbeitsbeschaffende Maßnahmen für Problemgruppen am Arbeitsmarkt Mag.ª Helene Sengstbratl Landesgeschäftsführerin Tel: 02682/692/110 Fax: 02682/ Mail: Manfred Breithofer Stv. Landesgeschäftsführer Tel: 02682/ Fax: 02682/ Mail: HR Mag. Dr. Werner Rauchbauer Abteilungsleiter Service für Unternehmen Tel: 02682/692/160 Fax: 02682/ Mail: 7

8 AWS austria wirtschaftsservice Dr. Georg Silber Ungargasse Wien Tel: 01/ Fax: 01/ Mail: URL: Burgenland Tourismus Mag. Ulrike Tschach-Sauerzopf Schloss Esterházy, 7000 Eisenstadt Tel: 02682/ Mail: URL: Abstimmung der Förderanträge auf landesweite Tourismusstrategie FFG Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Mag. Harald Polak Sensengasse Wien Tel: 05/ Fax: 05/ Mail: URL: KPC Kommunalkredit Public Consulting Heide Schwameis Türkenstraße Wien Tel: 01/ Mail: URL: EFRE-Hauptverantwortung und Förderabwicklung, Klima- und Energie (Effiziente Energienutzung und Erneuerbare Energieträger) 8

9 ÖHT Österreichische Hotel- und Tourismusbank Mag. Dr. Reinhard Mücke Generaldirektor Parkring 12a/8/ Wien Tel: 01/ Mail: URL: KMU Forschung Austria Mag. Peter Voithofer Experteninput Unternehmen Gußhausstraße Wien Tel: 01/ Mail: URL: TU Graz Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Michael Narodoslawsky Experteninput Innovation Tel.: 0316/ Mail: Zolles & Edinger Dr. Helmut Zolles Experteninput Tourismus Engelsberggasse 5/ Wien Tel: 01/ Mail: URL: 9

10 IMPRESSUM Regionalmanagement Burgenland GmbH Marktstraße Eisenstadt Tel: 05/ Fax: 05/ Mail: URL: Mag.ª (FH) Katharina Kaitan (LLM) EU-Verwaltungsbehörde Phasing Out Tel: 05/ Mail: Mag.ª Sonja Seiser Öffentlichkeitsarbeit Tel: 05/ Mag.ª (FH) Kathrin Vlasits Öffentlichkeitsarbeit Tel: 05/ mecca consulting ÖAR-Regionalberatung GmbH DI Dr. Hannes Schaffer Dr. Günter Scheer DI in Christina Ringler Hochwiese Wien Fichtegasse Wien Tel: 01/ Fax: 01/ Tel.: 01/ Fax: 01/ Mail: Mail: URL: URL:

FÖRDERINFO BURGENLAND. KMU Roadshow Phasing Out Frühjahr 2009

FÖRDERINFO BURGENLAND. KMU Roadshow Phasing Out Frühjahr 2009 FÖRDERINFO BURGENLAND KMU Roadshow Phasing Out Frühjahr 2009 POLITIK & PRESSE Roadshow KMU Phasing Out Eisenstadt 26.02.2009 Agenda Begrüßung Die großen Herausforderungen für die Beschäftigungspolitik

Mehr

Phasing Out Programm 2007-2013

Phasing Out Programm 2007-2013 TOURISMUS Roadshow KMU Phasing Out Förderungen für das Burgenland Phasing Out Programm 2007-2013 Katharina Kaitan Regionalmanagement Burgenland 1 Phasing Out Programm Förderschwerpunkte Forschung, Entwicklung

Mehr

Umweltförderung im Inland

Umweltförderung im Inland Umweltförderung im Inland Fördermodelle der KPC für solarthermische Anlagen in Gewerbebetrieben Katharina Hopfner-Sixt DER SPEZIALIST FÜR PUBLIC CONSULTING DER SPEZIALIST FÜR PUBLIC CONSULTING Kommunalkredit

Mehr

Die Organisation (Stand: 12/2011)

Die Organisation (Stand: 12/2011) Die Organisation (Stand: 12/2011) 79 80 Die Organisation Das AMS Österreich ist als Dienstleistungsunternehmen öffentlichen Rechts in eine Bundes-, neun Landes- und 100 Regionalorganisationen gegliedert:

Mehr

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Mag. Alexander Stockinger Förder-Service WKO Oberösterreich 04. Mai 2010 Schwierigkeiten bei der Unternehmensgründung Abwicklung rechtlicher oder administrativer

Mehr

Durchblick im Förderdschungel Welche Förderung gibt es für Ihr Unternehmen?

Durchblick im Förderdschungel Welche Förderung gibt es für Ihr Unternehmen? Durchblick im Förderdschungel Welche Förderung gibt es für Ihr Unternehmen? 2. Oktober 2012 Dr. Heike Müller, Förderservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg Der Förderdschungel ist groß Land AMS EU Bund

Mehr

Gründerförderungen ein guter Start ins Unternehmerleben

Gründerförderungen ein guter Start ins Unternehmerleben Gründerförderungen ein guter Start ins Unternehmerleben Überblick Das Förderreferat Allgemeines zum Thema Förderungen Gründungsförderungen mit Schwerpunkt Wien Förderungen der aws Tipps Das Förderreferat

Mehr

SiTaR Ein INTERREG IIIC Projekt. Land Burgenland (AT) Waldeck-Frankenberg (D) Provinz Bozen (IT) West-Transdanubia (HU)

SiTaR Ein INTERREG IIIC Projekt. Land Burgenland (AT) Waldeck-Frankenberg (D) Provinz Bozen (IT) West-Transdanubia (HU) Ein INTERREG IIIC Projekt INTERREG IIIC ist einer von 3 Strängen der EU-Gemeinschaftsinitiative INTERREG III. Ziel von INTERREG III ist die Stärkung des wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalts durch

Mehr

Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist. Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws

Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist. Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws Themen Das aws-konjunkturpaket Die wichtigsten Förderungen für KMU Seite 2 Das Konjunkturpaket aws Teil 1. Mehr erp-kredite

Mehr

8. Österreichisches Infrastruktursymposium Future Business Austria 11

8. Österreichisches Infrastruktursymposium Future Business Austria 11 Red Arrow 20 Im Rahmen von Future Business Austria wird die österreichische Infrastrukturauszeichnung Red Arrow für besondere Leistungen zur Verbesserung der Infrastruktur am Wirtschaftsstandort Österreich

Mehr

Mangelware Geld, Unternehmer sowieso. 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr

Mangelware Geld, Unternehmer sowieso. 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr Mangelware Geld, Unternehmer sowieso 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr KMU-Maßnahmenpaket Burgenland Die WiBAG präsentiert gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Burgenland

Mehr

Mag. (FH) Harald Horvath, RMB HERZLICH WILLKOMMEN

Mag. (FH) Harald Horvath, RMB HERZLICH WILLKOMMEN Mag. (FH) Harald Horvath, RMB HERZLICH WILLKOMMEN Europainformation & Koordination Das Regionalmanagement Burgenland Programmverantwortliche Landesstelle Monitoring Europainformation Mag. (FH) Harald Horvath,

Mehr

FITNESSPAKET FÜR INNOVATIVE UNTERNEHMEN

FITNESSPAKET FÜR INNOVATIVE UNTERNEHMEN v FITNESSPAKET FÜR INNOVATIVE UNTERNEHMEN VORWORT Foto: BMWFJ/Kainersdorfer v Innovationen sichern Österreichs Wohlstand und schaffen zukunftsträchtige Arbeitsplätze. Daher hat das Wirtschaftsministerium

Mehr

Ländliche Entwicklung EK-Vorschläge, aktueller Stand und Bezug zu Tourismus

Ländliche Entwicklung EK-Vorschläge, aktueller Stand und Bezug zu Tourismus Ländliche Entwicklung EK-Vorschläge, aktueller Stand und Bezug zu Tourismus BMWFJ-Fachveranstaltutung Tourismus 2014+ Wien, 11. Oktober 2012 Markus Hopfner Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft,

Mehr

Schwerpunkte der Veranstaltung:

Schwerpunkte der Veranstaltung: PIREM FACHTAGUNG FÜR USER UND INTERESSENTEN 1. PIREM FACHTAGUNG F Ü R U S E R U N D I N T E R E S S E N T E N am 23. Mai 2014 in Salzburg Schwerpunkte der Veranstaltung: Berichte über erfolgreiche Einführungsprojekte

Mehr

Rückblick erste Ausschreibung und Abwicklung zweite Ausschreibung NER300-Förderprogramm

Rückblick erste Ausschreibung und Abwicklung zweite Ausschreibung NER300-Förderprogramm Rückblick erste Ausschreibung und Abwicklung zweite Ausschreibung NER300-Förderprogramm Andrea Stockinger 16.4.2013 1 Inhalt Rückblick erste Ausschreibung Projektkategorien unter NER300 Bestimmung der

Mehr

Herzlich Willkommen! Aktuelle Wirtschaftsperspektiven Konjunktur- & Förderpakte

Herzlich Willkommen! Aktuelle Wirtschaftsperspektiven Konjunktur- & Förderpakte Herzlich Willkommen! Aktuelle Wirtschaftsperspektiven Konjunktur- & Förderpakte RLB als Bankpartner für KMU Das Unternehmer Jahresgespräch Was steckt im Konjunkturpaket? Information Kommunikation Motivation

Mehr

austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung

austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung Rolle der aws im Bereich Umwelt Ansprechpartner für alle Partnerorganisationen (KPC, FFG, ÖGUT, ADA, Klimafonds usw.) und Ministerien

Mehr

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 12967/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 6 12967/AB XXIV. GP Eingelangt am 04.02.2013 BM für Wirtschaft, Familie und Jugend Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates

Mehr

Innovativ, nachhaltig und leistbar Finanzierungsinitiative Licht Kommunalkredit Austria

Innovativ, nachhaltig und leistbar Finanzierungsinitiative Licht Kommunalkredit Austria Neue kommunale Beleuchtung 2012 Innovativ, nachhaltig und leistbar Finanzierungsinitiative Licht Kommunalkredit Austria Das tut die Kommunalkredit für Sie Die Kommunalkredit macht Projekte für soziale

Mehr

Evaluierungspläne der FFG Förderungen

Evaluierungspläne der FFG Förderungen Evaluierungspläne der FFG Förderungen DeGEval AK Strukturpolitik 20.3.2014 Sabine Mayer MISSION STATEMENT Die FFG ist die zentrale Organisation für die Förderung und Finanzierung von Forschung, Entwicklung

Mehr

www.investkredit.at UNTERNEHMENSFÖRDERUNGEN FÜR INVESTITIONEN IM INLAND

www.investkredit.at UNTERNEHMENSFÖRDERUNGEN FÜR INVESTITIONEN IM INLAND www.investkredit.at UNTERNEHMENSFÖRDERUNGEN FÜR INVESTITIONEN IM INLAND Robert Polster Dr. Reinhard Hönig, Leiter Produktsteuerung, und Mag. Stefan Tauchner, Leiter Unternehmensförderungen und Exportfinanzierungen

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice ECO Förderungsupdate/ aws-förderungen Umwelt, Klima und Energie UKE Graz 21.09.2010 Inhaltsverzeichnis 1. Austria Wirtschaftsservice (aws) - Wer wir sind 2. Leistungsdaten 3.

Mehr

BAUHERREN-FOREN. Der Weg zum lebenszyklusorientierten Hochbau EINE VERANSTALTUNG DER SIE SIND... IN KOOPERATION MIT SIE MÖCHTEN WISSEN,...

BAUHERREN-FOREN. Der Weg zum lebenszyklusorientierten Hochbau EINE VERANSTALTUNG DER SIE SIND... IN KOOPERATION MIT SIE MÖCHTEN WISSEN,... BAUHERREN-FOREN EINE VERANSTALTUNG DER Der Weg zum lebenszyklusorientierten Hochbau SIE SIND......verantwortlich für Bauprojekte und deren Bewirtschaftung im Bereich der öffentlichen Hand und in privaten

Mehr

Regionalstatistische Arbeiten in der EU Fachausschuss Regionalstatistik 29/30 Juni 2010

Regionalstatistische Arbeiten in der EU Fachausschuss Regionalstatistik 29/30 Juni 2010 Regionalstatistische Arbeiten in der EU Fachausschuss Regionalstatistik 29/30 Juni 2010 Gunter Schäfer Eurostat Unit E4 Regionalstatistik und geographische Informationen Zweck der Regionalstatistik Quantitative

Mehr

Betriebliche Umweltförderung im Inland

Betriebliche Umweltförderung im Inland Betriebliche Umweltförderung im Inland Biogastankstellen und Fuhrparkumstellungen Förderung Karin Schweyer Technischer Consultant Kommunalkredit Public Consulting GmbH Die KPC ist Partner öffentlicher

Mehr

Reach out for New Dimensions. Start ins 7. EU-Rahenprogramm: Nächste Schritte. Sabine Herlitschka

Reach out for New Dimensions. Start ins 7. EU-Rahenprogramm: Nächste Schritte. Sabine Herlitschka Reach out for New Dimensions Start ins 7. EU-Rahenprogramm: Nächste Schritte Page 1 Sabine Herlitschka Worum geht s Nächste Schritte Begleitende Services für Einreichungen im 7. RP Ziele für das 7. RP

Mehr

FOCUS UMWELTBILDUNG 2015

FOCUS UMWELTBILDUNG 2015 FOCUS UMWELTBILDUNG 2015 Gemeinsam unterwegs Österreichs größtes Umweltbildungsnetzwerk denkt weiter... 18. Februar 2015 WIFI St. Pölten, 3100 St. Pölten, Mariazeller Straße 97 PROGRAMM 08.30 Einchecken

Mehr

Author Name. Kapitel Name. OSSBIG Open Source Software Business Information Group. Vorstellung des Vereins Mag. Georg Hahn

Author Name. Kapitel Name. OSSBIG Open Source Software Business Information Group. Vorstellung des Vereins Mag. Georg Hahn Kapitel Name 1 Author Name OSSBIG Open Source Software Business Information Group Vorstellung des Vereins Mag. Georg Hahn OSSBIG Open Source Software Business Information Group Gemeinnütziger Verein eingetragen

Mehr

Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus. Siegfried Loicht 12.12.2013

Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus. Siegfried Loicht 12.12.2013 Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus Siegfried Loicht 12.12.2013 Fördersummen für die Wirtschaft In den hauptsächlich für Wirtschaftsunternehmen interessanten Säulen 2 (LEIT und KETS) und 3 (Societal

Mehr

zu Zahl 20-429 LAND BURGENLAND An die Landtagsdirektion LAD-VD-A694-10585-5-2013

zu Zahl 20-429 LAND BURGENLAND An die Landtagsdirektion LAD-VD-A694-10585-5-2013 zu Zahl 20-429 LAND BURGENLAND LANDESAMTSDIREKTION - VERFASSUNGSDIENST An die Landtagsdirektion Eisenstadt, am 6.11.2013 E-Mail: post.vd@bgld.gv.at Tel.: +43 (0)2682/600-2449 Fax: +43 (0)2682/600-72449

Mehr

Einladung zur Informationsveranstaltung

Einladung zur Informationsveranstaltung Einladung zur Informationsveranstaltung E-Procurement Die Zukunft ist einfach online Seit Jänner 2014 steht der Fahrplan fest: Nach dem neuen EU- Vergaberichtlinienpaket haben die öffentlichen Auftraggeber

Mehr

11. Mai 2015 Nachmittag (14:00 17:00 Uhr)

11. Mai 2015 Nachmittag (14:00 17:00 Uhr) 11. Mai 2015 Nachmittag (14:00 17:00 Uhr) 14:00 14:30 Uhr: Begrüßung und Eröffnung Ing. Johann Nestlang (Vorsitzender der ARGE der Krankenhausmanager des Burgenlandes); Nikolaus Koller, MAS, MBA (Präsident

Mehr

Antrag auf Aufstockung der Zivildienstplätze einzubringen bei dem nach dem Sitz der Einrichtung örtlich zuständigen Landeshauptmann;

Antrag auf Aufstockung der Zivildienstplätze einzubringen bei dem nach dem Sitz der Einrichtung örtlich zuständigen Landeshauptmann; Antrag auf Aufstockung der Zivildienstplätze einzubringen bei dem nach dem Sitz der Einrichtung örtlich zuständigen Landeshauptmann; Amt der Landesregierung Anschrift siehe Seite 5 Wir beantragen die Aufstockung

Mehr

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Bundesland Kompetenzzentrum Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Ansprechperson Adresse Telefonnummer E-Mail-Adresse Niederösterreich Amstetten Helmut Kern 3300 Amstetten, Hauptplatz

Mehr

Gesellschaft für Prozessmanagement Facts & Figures. GP www.prozesse.at Folie 0

Gesellschaft für Prozessmanagement Facts & Figures. GP www.prozesse.at Folie 0 Gesellschaft für Prozessmanagement Facts & Figures GP www.prozesse.at Folie 0 Mission Statement WIR SIND... das führende Wissens- und Kompetenznetzwerk auf dem Gebiet des Prozessmanagements. WIR FÖRDERN...

Mehr

Bereichssprecher und Bereichssprecherinnen der Landtagsparteien (Stand: 8.7.2015) Bereich ÖVP SPÖ Grüne FPÖ TSS

Bereichssprecher und Bereichssprecherinnen der Landtagsparteien (Stand: 8.7.2015) Bereich ÖVP SPÖ Grüne FPÖ TSS Bereichssprecher und Bereichssprecherinnen der Landtagsparteien (Stand: 8.7.2015) Bereich ÖVP SPÖ Grüne FPÖ TSS Abfallwirtschaft HR Dr. Schöchl Schneglberger DI in Lindner Arbeitsmarkt Obermoser Hirschbichler

Mehr

BOKU-Studien für die Zukunft

BOKU-Studien für die Zukunft BOKU-Studien für die Zukunft Dez. 2007, Ergänzung der nationalen Umfeldanalyse (v. 12.06) Analyse Kriterium 2: Tradition und/oder Alleinstellung im nationalen und internationalen Umfeld auf der tertiären

Mehr

Software Erzeuger für e-zoll.at. Wien, 29. November 2012

Software Erzeuger für e-zoll.at. Wien, 29. November 2012 Software Erzeuger für e-zoll.at Wien, 29. November 2012 Vorwort Auf Grund vermehrt eingehender Anfragen beim Bundesministerium für Finanzen, welche Software Erzeuger Anwendungen für 'e-zoll.at' bereitstellen,

Mehr

Ziel 2 Salzburg. Innovationsorientierte Regionalpolitik im ländlichen Raum Programm-Maßnahmen

Ziel 2 Salzburg. Innovationsorientierte Regionalpolitik im ländlichen Raum Programm-Maßnahmen Ziel 2 Salzburg 2000 2006 Innovationsorientierte Regionalpolitik im ländlichen Raum Programm- EUROPÄISCHE UNION Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung Ziel 2 - Programm Salzburg Impressum: Verleger:

Mehr

Programm der elearning Conference 2010. Donnerstag, 9.12.2010

Programm der elearning Conference 2010. Donnerstag, 9.12.2010 Page 1 of 6 Programm Programm der elearning Conference 2010 zusammengestellt von den IT-Steuergruppen des BMUKK (MinR Dr. Reinhold Hawle, MinR Dr. Robert Kristöfl und MinR Mag. Karl Lehner) sowie des Bildungsnetzwerkes

Mehr

aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009)

aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009) aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009) Was ist die aws/ austria wirtschaftsservice? BMF BM f. Verkehr, Innovation u. Technologie Republik Österreich

Mehr

Projekt LEARN FOREVER III

Projekt LEARN FOREVER III Projekt LEARN FOREVER III Laufzeit: 1.2.2010 31.10.2012 Ziele Ziele des Projektes sind: Sichtbarmachung der Zielgruppe der bildungsbenachteiligten Frauen in Österreich Positionierung an den Schnittstellen

Mehr

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft Förderungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft Österreichische Hotel- und Tourismusbank Ges.m.b.H. Mag. Gerhard Schiefer Wirtschaftskammer Steiermark, März 2009 INHALT - Tourismusförderung ÖHT -

Mehr

(0 27 42) 9005 - Bezug BearbeiterIn Durchwahl Datum Annemarie Eißert 16625 20. März 2012

(0 27 42) 9005 - Bezug BearbeiterIn Durchwahl Datum Annemarie Eißert 16625 20. März 2012 AMT DER NIEDERÖSTERREICHISCHEN LANDESREGIERUNG Gruppe Land- und Forstwirtschaft Abteilung Landwirtschaftliche Bildung 3430 Tulln, Frauentorgasse 72-74 Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, 3430

Mehr

Überblick Förderungen für Baumaßnahmen Salzburg

Überblick Förderungen für Baumaßnahmen Salzburg Überblick Förderungen für Baumaßnahmen Institution/ Name der Förderung Wer wird gefördert Welche Maßnahmen Art und Höhe der Förderung Nähere Infos / Kontakt Tel(österreich): 0043 Wohnbauförderung Land

Mehr

Förderprogramm 2007 2013 Mit dem kwf zur eu-förderung

Förderprogramm 2007 2013 Mit dem kwf zur eu-förderung Es gibt Förderprogramm Lösungen. Ziel 2 2007 2013 Mit dem kwf zur eu-förderung Freude Vertrauen Stärke Wussten Sie, dass allein in den letzten sieben Jahren 85 Millionen Euro an eu-fördermitteln in Kärntner

Mehr

Mediengespräch. der Industriellenvereinigung Vorarlberg. und der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Präsentation der Ergebnisse einer Umfrage zum

Mediengespräch. der Industriellenvereinigung Vorarlberg. und der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Präsentation der Ergebnisse einer Umfrage zum Mediengespräch der Industriellenvereinigung Vorarlberg und der Wirtschaftskammer Vorarlberg Präsentation der Ergebnisse einer Umfrage zum Aus- und Weiterbildungsbedarf im Energie- und Umweltbereich Donnerstag,

Mehr

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens,

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens, Finanzamt Linz Bahnhofplatz 7 4020 Linz Sachbearter AR Gottfried Haas Telefon 0732/6998-528378 Fax 0732/6998-59288081 e-mail: Gottfried.Haas@bmf.gv.at DVR 0009466 Geschäftsverteilungsplan für die gem.

Mehr

Fit für die Zukunft im ländlichen Raum. Erfolge und Perspektiven von LEADER in Brandenburg

Fit für die Zukunft im ländlichen Raum. Erfolge und Perspektiven von LEADER in Brandenburg Fit für die Zukunft im ländlichen Raum Erfolge und Perspektiven von LEADER in Brandenburg -- ILE und LEADER in Brandenburg Ein mutiger Ansatz flächendeckend ILE ist "ver-leadert" - GLES beziehen sich auf

Mehr

Peter Granig Erich Hartlieb Hans Lercher. Von Produkten und Dienstleistungen zu

Peter Granig Erich Hartlieb Hans Lercher. Von Produkten und Dienstleistungen zu Peter Granig Erich Hartlieb Hans Lercher (Hrsg.) Innovationsstrategien Von Produkten und Dienstleistungen zu Geschäftsmodellinnovationen A Springer Gabler I Inhaltsverzeichnis I j -y fiaa-' Vorwort der

Mehr

Durchblick im Förderdschungel Welche Förderung gibt es für Ihr Unternehmen?

Durchblick im Förderdschungel Welche Förderung gibt es für Ihr Unternehmen? Durchblick im Förderdschungel Welche Förderung gibt es für Ihr Unternehmen? 1. Oktober 2014 Dr. Heike Müller, Förderservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg Der Förderdschungel ist groß Land AMS EU Bund

Mehr

Vorgaben. Berichtslegung und Projektbezogene Öffentlichkeitsarbeit. Jahresprogramm 2013

Vorgaben. Berichtslegung und Projektbezogene Öffentlichkeitsarbeit. Jahresprogramm 2013 Vorgaben Berichtslegung und Projektbezogene Öffentlichkeitsarbeit Jahresprogramm 2013 Wien, März 2013 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 1. Interne Berichte an die Abwicklungsstelle 4 2. Publizierbare Berichte

Mehr

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Claudia Frank 21.04.08 ERP-Kredite Beteiligungskapital Business Angels Services Tecma Tecnet Zuschüsse Gründungs-/Nachfolgebonus Jungunternehmerförderung Unternehmensdynamik

Mehr

Einladung. zum Expertenseminar. Innovationen für die wirtschaftliche Fertigung

Einladung. zum Expertenseminar. Innovationen für die wirtschaftliche Fertigung manufacturing innovations Einladung zum Expertenseminar am Donnerstag, 14. November 2013, im Technologiezentrum aspern IQ, in Wien Innovationen für die wirtschaftliche Fertigung Die Referenten und der

Mehr

Mercur 11. Programm und Ausstellerverzeichnis. SMS an * 0664/6601202. Innovation hat ihren Preis. Der Innovationspreis der Wirtschaftskammer Wien

Mercur 11. Programm und Ausstellerverzeichnis. SMS an * 0664/6601202. Innovation hat ihren Preis. Der Innovationspreis der Wirtschaftskammer Wien Programm und Ausstellerverzeichnis Voten Sie für Ihren Favoriten: SMS an * 0664/6601202 * Nähere Infos auf Seite 5 Innovation hat ihren Preis Mercur 11 Der Innovationspreis der Wirtschaftskammer Wien 3

Mehr

Förder Kompass. DER OÖ-GRÜNDERKOMPASS Das OÖ-Gründernetzwerk: Alle Themen. Alle Serviceangebote. ALLES UNTERNEHMEN. JUNGE WIRTSCHAFT OÖ

Förder Kompass. DER OÖ-GRÜNDERKOMPASS Das OÖ-Gründernetzwerk: Alle Themen. Alle Serviceangebote. ALLES UNTERNEHMEN. JUNGE WIRTSCHAFT OÖ Förder Kompass DER OÖ-GRÜNDERKOMPASS Das OÖ-Gründernetzwerk: Alle Themen. Alle Serviceangebote. JUNGE WIRTSCHAFT OÖ ALLES UNTERNEHMEN. Sehr geehrte Gründer! Damit Ihr Start ins Unternehmerleben optimal

Mehr

Verein Alumni Business School Krems (ABSK) Protokoll zur 1. Ordentliche Generalversammlung am 7. Oktober 2005, 17.00 Uhr

Verein Alumni Business School Krems (ABSK) Protokoll zur 1. Ordentliche Generalversammlung am 7. Oktober 2005, 17.00 Uhr Verein Alumni Business School Krems (ABSK) Protokoll zur 1. Ordentliche Generalversammlung am 7. Oktober 2005, 17.00 Uhr Seminarraum 1.1 an der Donau-Universität Krems Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, Krems

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft Förderungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft Österreichische Hotel- und Tourismusbank Ges.m.b.H. Mag. Heimo Thaler Wirtschaftskammer Niederösterreich, Februar 2009 Das Konjunkturpaket Aufstockung

Mehr

Tourismusförderung in der Steiermark. Zuständigkeit Abteilung 12 Wirtschaft, Tourismus, Sport

Tourismusförderung in der Steiermark. Zuständigkeit Abteilung 12 Wirtschaft, Tourismus, Sport Tourismusförderung in der Steiermark Zuständigkeit Abteilung 12 Wirtschaft, Tourismus, Sport Förderprogramme Verstärkung der Bundesförderungen Eigenständige Förderaktionen des Landes Verstärkung der Bundesförderungen

Mehr

Europäische Territoriale Zusammenarbeit (ETZ) Österreich-Slowakei 2007-2013

Europäische Territoriale Zusammenarbeit (ETZ) Österreich-Slowakei 2007-2013 Europäische Territoriale Zusammenarbeit (ETZ) Österreich-Slowakei 2007-2013 Mag. François-Edouard Pailleron Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik Koordinierende Landesförderstelle Niederösterreich

Mehr

Förder Kompass. DER OÖ-GRÜNDERKOMPASS In 9 Schritten zum eigenen Unternehmen ALLES UNTERNEHMEN. ALLES UNTERNEHMEN.

Förder Kompass. DER OÖ-GRÜNDERKOMPASS In 9 Schritten zum eigenen Unternehmen ALLES UNTERNEHMEN. ALLES UNTERNEHMEN. Förder Kompass Nachdruck, Vervielfältigung und Verbreitung jeglicher Art sind nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Plattform Gründen zulässig. Trotz sorgfältigster Bearbeitung wird für die Ausführungen

Mehr

FÖRDERKOMPASS TourismusZukunft durch Förderungen sichern! ALLES UNTERNEHMEN.

FÖRDERKOMPASS TourismusZukunft durch Förderungen sichern! ALLES UNTERNEHMEN. FÖRDERKOMPASS TourismusZukunft durch Förderungen sichern! ALLES UNTERNEHMEN. Spartengeschäftsführer Tourismus- und Freizeitwirtschaft Dr. Peter-Paul Frömmel Spartenobmann Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Mehr

Akteure der Forschungslandschaft Österreich

Akteure der Forschungslandschaft Österreich Akteure der Forschungslandschaft Österreich Österreichischer Wissenschaftsrat zentrales Beratungsgremium des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung (BMWF), der gesetzgebenden Körperschaften und

Mehr

Tourismusfinanzierung und -förderung. Inhalt

Tourismusfinanzierung und -förderung. Inhalt Tourismusfinanzierung und -förderung in Österreich Chemnitz, 1. November 07 Franz Hartl Inhalt Tourismus in Österreich Tourismusförderung Tourismusbank ein PPP-Modell Finanzierung und Förderung Ergebnisse

Mehr

Fast Forward for you. Wie Banken denken. Dr. Manfred Seyringer, Export- und Investitionsfinanzierung

Fast Forward for you. Wie Banken denken. Dr. Manfred Seyringer, Export- und Investitionsfinanzierung Fast Forward for you Wie Banken denken Dr. Manfred Seyringer, Export- und Investitionsfinanzierung Graz, 28.9.2011 Ökologische Nachhaltigkeit in der Bank Austria Am 25.5.2011 wurde die Bank Austria als

Mehr

SPANNUNGSFELD RAUMORDNUNG VERKEHR RAUM MÖDLING

SPANNUNGSFELD RAUMORDNUNG VERKEHR RAUM MÖDLING SPANNUNGSFELD RAUMORDNUNG VERKEHR RAUM MÖDLING Vorhandene Kapazitäten im Straßennetz Nutzung bestehender Widmungen Einleitung Der Raum Mödling ist ein dichter, städtischer Raum mit fließendem Übergang

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice aws-förderungen im Rahmen der Konjunkturpakete Dr. Wilhelm Hantsch-Linhart Graz 09.09.09 aws Förderbank für den Mittelstand Bank des Bundes für Wirtschaftsförderungen Ziele:

Mehr

cakademische/r Unternehmensberater/in

cakademische/r Unternehmensberater/in cakademische/r Unternehmensberater/in General Consulting Program/upgrade (GCP) Berufsbegleitender Lehrgang universitären Charakters institute for management consultants and information technology experts

Mehr

Initiative Licht für f r Kärntner K Kommunalkredit Austria AG

Initiative Licht für f r Kärntner K Kommunalkredit Austria AG Initiative Licht für f r Kärntner K Gemeinden der Kommunalkredit Austria AG Thomas Krenn / Kommunalkredit Austria Leiter Energie & Umwelt Mai 2011 1 CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN für Kärntner Gemeinden

Mehr

Land, Arbeitsmarktservice

Land, Arbeitsmarktservice Burgenland Burgenländischer Beschäftigungspakt Hauptpartnerinnen Land, Arbeitsmarktservice, Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer, Österreichischer Gewerkschaftsbund, Industriellenvereinigung, Landeslandwirtschaftskammer,

Mehr

Neue Wege in der Regionalplanung?

Neue Wege in der Regionalplanung? Neue Wege in der Regionalplanung? Abstimmungsprozess Raumordnung- SUM - eine Initiative der Länder Wien und Niederösterreich Kein neuer Befund : Möglichkeiten zur Leistungssteigerung im Straßennetz sind

Mehr

nderförderungen rderungen Ein guter Start ins Unternehmerleben

nderförderungen rderungen Ein guter Start ins Unternehmerleben Gründerf nderförderungen rderungen Ein guter Start ins Unternehmerleben Gründertage der WK Wien / 13. April 2010 Förderconsulting der Raiffeisenlandesbank NÖ und Wien Mag. Bernhard Rak bernhard.rak@raiffeisenbank.at

Mehr

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer. Claudia Frank 30.04.09

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer. Claudia Frank 30.04.09 Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Claudia Frank 30.04.09 Eigentümer Generalversammlung Sozialpartner Entsendung Bestellung Beauftragte Aufsichtsrat der aws austria wirtschaftsservice 2 ERP-Kredite

Mehr

BauchhypnosetherapeutInnen - Liste

BauchhypnosetherapeutInnen - Liste BauchhypnosetherapeutInnen - Liste Österreich-September 2014 Postleitzahl und Ort Name Abrechnung Telefon Email 1014 Wien Dr. Königswieser Veronika 01/3674570 Zehetweg 4/7 3100 St. Pölten Doz. Dr. Bankl

Mehr

Abgabenkommission. Berufungskommission

Abgabenkommission. Berufungskommission Abgabenkommission Kurt Mattle fraktionslos Vorsitzender GV Franz Koch ÖVP/PF Stv. Vorsitzender GV Ing. Andreas Jäger, EMBA ÖVP/PF Mitglied GV Mag. Christof Heinzle ÖVP/PF Ersatzmitglied GV Bianca Koblinger,

Mehr

Präsentation der Maßnahmen im Rahmen der Veranstaltung

Präsentation der Maßnahmen im Rahmen der Veranstaltung Präsentation der Maßnahmen im Rahmen der Veranstaltung MAßNAHMENBEREICH1: IMAGEWANDEL TOURISMUS: ZIELE: IMAGE DER TOURISMUSBERUFE HEBEN/RICHTIG STELLEN Die Arbeitskräfte im Tourismus stehen im Ruf unter

Mehr

Ereignisse nach dem Bilanzstichtag

Ereignisse nach dem Bilanzstichtag GESCHÄFTSBERICHT 2010. Lenzing Gruppe 81 Allgemeines Marktumfeld 28 Entwicklung der Lenzing Gruppe 31 Segment Fibers 35 Segment Plastics Products 49 Segment Engineering 51 Risikobericht 54 Versicherung

Mehr

EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015

EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015 EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015 Einladung Anlässlich des 25. Gründungs-Jubiläums des Österreichischen Baustoff-Recycling Verbandes laden wir Sie herzlich ein, die Feierlichkeiten mit uns in Wien

Mehr

Young Austrian Engineers Contest 2014

Young Austrian Engineers Contest 2014 Herzlich willkommen zur Präsentation der Teilnehmer und Sieger des Young Austrian Engineers Contest 2014 ARGE-3D-CAD Pr 2014/05 1 Eröffnung MinR. Mag. Wolfgang Pachatz Bundesministerium für Bildung und

Mehr

Förderfibel FÖRDERRATGEBER FÜR KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN

Förderfibel FÖRDERRATGEBER FÜR KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN Förderfibel FÖRDERRATGEBER FÜR KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN Inhalt Allgemeine Bemerkungen........................................................ 3 AWS-Start-up-Scheck..................................................................

Mehr

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft Förderungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft Franz Hartl INHALT - Tourismusförderung ÖHT - die Tourismusbank Finanzierungs- und Förderprogramm TOP-Tourismus-Förderung ERP-Tourismus-Programm Jungunternehmerförderung

Mehr

eams-konto für Unternehmen das Konto, das für Sie arbeitet. Sie möchten das eams-konto für Unternehmen kennenlernen?

eams-konto für Unternehmen das Konto, das für Sie arbeitet. Sie möchten das eams-konto für Unternehmen kennenlernen? 5 Alles auf einen Blick So ist Ihr eams-konto aufgebaut: Sie möchten das eams-konto für Unternehmen kennenlernen? Die Rubrik Geschäftsfälle verschafft Ihnen einen Überblick über alle Aktivitäten in Ihrem

Mehr

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation CIP Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation Kurt Burtscher FFG Bereich Europäische und Internationale Programme Innovation Relay Centre Austria

Mehr

ÖSTERREICH UND HORIZON 2020 >> FACTS AND FIGURES 13. November 2014

ÖSTERREICH UND HORIZON 2020 >> FACTS AND FIGURES 13. November 2014 ÖSTERREICH UND HORIZON 2020 >> FACTS AND FIGURES 13. November 2014 EU-PERFORMANCE MONITORING SEIT 2014 IN DER FFG Inhaltlicher Überblick: - Europäische Initiativen in der FFG - 1. Zwischenergebnisse H2020

Mehr

Projekt LE 2020 Rahmenbedingungen für die Programmierung von Leader in der Periode 2014 2020

Projekt LE 2020 Rahmenbedingungen für die Programmierung von Leader in der Periode 2014 2020 Projekt LE 2020 Rahmenbedingungen für die Programmierung von Leader in der Periode 2014 2020 Leader 2007 2013: 86 Lokale Aktionsgruppen, 73.300 km2 = 87 % der Fläche Österreichs, 4,3 Mio. Einwohner = 52

Mehr

Das burgenländische KMU- Maßnahmenpaket

Das burgenländische KMU- Maßnahmenpaket Das burgenländische KMU- Maßnahmenpaket Eine gemeinsame Aktion des Landes Burgenland/ WiBAG, der Wirtschaftskammer und der burgenländischen Banken (Durchführungsbestimmungen und Maßnahmen zur raschen Umsetzung)

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor Sigl Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Dr. Reinhard Mücke Generaldirektor Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH Dr. Franz Hartl Direktor

Mehr

Berater im Gesundheitswesen auf einen Blick

Berater im Gesundheitswesen auf einen Blick Berater im Gesundheitswesen auf einen Blick 1K DIE KRANKENHAUSBERATER GMBH Centrum Cordis competence center health care der systema Human Information Systems GmbH CONSULTING AG Unternehmensberatung Deloitte

Mehr

PHOTOVOLTAIK-PRAKTIKERTAG

PHOTOVOLTAIK-PRAKTIKERTAG shutterstock PHOTOVOLTAIK-PRAKTIKERTAG Freitag, 24. Oktober 2014, 9 18:00 Uhr Landhaus St. Pölten Landhausplatz 1, Haus 1b, 2. OG 3109 St. Pölten Mit freundlicher Unterstützung von Moderation: Ing. Gerald

Mehr

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management Barang Abdul Ghafour Batista Nada 19.11.2010 Berzkovics Günter Bespalowa Anna 11.07.2012 Blieberger Herbert 24.09.2012 Bokon Verena Chwojka Cornelia, Dipl.Päd. 19.11.2010 Eckl Ingrid 02.09.2011 Fromme

Mehr

Förderungen für Jungunternehmer. 23. April 2015 Dr. Heike Müller, Förderservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg

Förderungen für Jungunternehmer. 23. April 2015 Dr. Heike Müller, Förderservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg Förderungen für Jungunternehmer 23. April 2015 Dr. Heike Müller, Förderservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg Gründerzahlen 2014 23. April 2015-2 Förderungen? Wo beginnen? 23. April 2015-3 Hilfe im Förderdschungel

Mehr

Büros für Internationale Beziehungen

Büros für Internationale Beziehungen Büros für Internationale Beziehungen Universitäten Universität Wien Forschungsservice u. Internationale Beziehungen Dr. Karl Lueger-Ring 1 1010 Wien T +43 1 42 77-18208 F +43 1 42 77-9182 E fsib@univie.ac.at

Mehr

Fördermaßnahmen Austria Wirtschaftsservice (AWS)

Fördermaßnahmen Austria Wirtschaftsservice (AWS) Fördermaßnahmen Austria Wirtschaftsservice (AWS) - 1 - Ich will... Expandieren Fördermaßnahme Maximale Fördersumme pro Einreichfristen bzw. Kontakt-/Förderstelle, Unternehmen/Projekt Projektdauer Ansprechpartner

Mehr

ENERGY LUNCH, 9. September 2014, Großer Saal der Landesbuchhaltung, Graz

ENERGY LUNCH, 9. September 2014, Großer Saal der Landesbuchhaltung, Graz ENERGY LUNCH, 9. September 2014, Großer Saal der Landesbuchhaltung, Graz Hisham Al Aloul Staff/UoJ - TU Graz Hala Aljeradat Student/MUTAH - TU Graz Mohammed Ashshi Staff/PSUT - TU Graz Danah Aziz Student/JUST

Mehr

Bürgerberatungsnetzwerk Franken. Energieberater nach Landkreisen geordnet

Bürgerberatungsnetzwerk Franken. Energieberater nach Landkreisen geordnet Bürgerberatungsnetzwerk Franken Energieberater nach Landkreisen geordnet Landkreis Bamberg Landkreis Bayreuth Landkreis Erlangen-Höchstadt Landkreis Forchheim Landkreis Hof Landkreis Kitzingen Landkreis

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Die Wachstums- und Innovationsförderungen der aws Mag. Christine Micheler Grambach, 10.11.2009 Forschung ist nicht alles.. Nur rund 4% der Unternehmen der Sachgüterproduktion

Mehr

BASIS-PRESSEMAPPE. September 2015 1

BASIS-PRESSEMAPPE. September 2015 1 BASIS-PRESSEMAPPE September 2015 1 holis holis versteht sich als On- und Offline-Lebensmittelmarktplatz. Darunter ist die Kombination eines physischen Lebensmittelmarktes mit einer Online-Plattform inkl.

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice ERP-Kredite: zinsgünstiges Kapital für Wachstum und Innovation Dr. Georg Silber - austria wirtschaftsservice Wachsende und innovative Unternehmen brauchen gute MitarbeiterInnen,

Mehr