Dankschreiben an Mitarbeiter

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dankschreiben an Mitarbeiter"

Transkript

1 Dankschreiben an Mitarbeiter D So bedankt Ihr Chef sich einfühlsam bei seinen Mitarbeitern für die Zusammenarbeit in 2008 Wenn irgendetwas im Arbeitsalltag schiefläuft, dann sind Sie, Ihr Chef, dann sind wir alle schnell dabei, zum Telefon zu greifen, eine zu schicken, um uns zu beschweren und Dampf zu machen. Aber wenn etwas gut vielleicht sogar perfekt verläuft, greifen wir da auch zum Telefon, schicken s, um zu loben und zu danken? Das geschieht ganz sicher seltener. Bitte nehmen Sie den Beitrag D 395 heraus (soweit noch in Ihrem SekretärinnenBriefe- Manager vorhanden). Er ist veraltet und wird durch diesen aktuellen Beitrag ersetzt. Warum löst immer nur das Negative so viel Wirbel aus? Können wir nicht das Positive zumindest gleichwertig behandeln? Aber andererseits können Sie oder Ihr Chef auch nicht Tag für Tag Dankesbriefe verfassen und sich bei Kollegen bedanken. Das Jahresende ist eine günstige Zeit, um Bilanz zu ziehen. Es ist die Zeit für Anerkennung, Lob und Dank. Dies ist nicht nur eine nette Geste, diese Anerkennung ist der Wind in unseren Segeln. Mit geringem Aufwand verbessert Ihr Unternehmen das Betriebsklima und erhöht die Motivation seiner Mitarbeiter. Anerkennung, Lob und Dank eine persönliche Bilanz für die Mitarbeiter zum Jahresende Seite 03 Dank per Brief, E- Mail oder als Notiz am Schwarzen Brett? Seite 03 Was Sie in problematischen Situationen tun sollten Seite 04 Welche Ausdrucksweise ist für diese Situation angemessen? Seite 05 Der SekretärinnenBriefeManager Nr. 1, Dezember 08/Januar

2 D Dankschreiben an Mitarbeiter kreativ & pfiffig Geschäftsführer alle Mitarbeiter Seite 07 Dank an einen leitenden Angestellten am Jahresende klassisch & gut Geschäftsführer leitenden Angestellten Seite 08 Dank an Mitarbeiter am Jahresende kreativ & pfiffig Geschäftsführer Mitarbeiter Seite 09 Brief an alle Mitarbeiter einer Abteilung, schlechtes Betriebsklima klassisch & gut Geschäftsführer alle Mitarbeiter Seite 10 Dankesbrief an problematischen Mitarbeiter am Jahresende klassisch & gut Geschäftsführer Mitarbeiter, mit dem es Auseinandersetzungen gab Seite 11 Dank am Ende eines für das Unternehmen schwierigen Jahres klassisch & gut Geschäftsführer alle Mitarbeiter Seite 12 , Dank an Mitarbeiter zum Ende des Jahres klassisch & gut Geschäftsführerin alle Mitarbeiter Seite 13 Brief an alle Mitarbeiter nach einem Jahr mit hoher Belastung klassisch & gut Chef alle Mitarbeiter Seite 14 Der Autor, Johannes Dohler, gibt firmeninterne Seminare und ist Prüfer der London Chamber of Commerce and Industry (IHK London). Er ist unser Spezialist für kreative, einfühlsame und besonders schwierige Briefe. 046 Nr. 1, Dezember 08/Januar 09 Der SekretärinnenBriefeManager

3 Dankschreiben an Mitarbeiter D Anerkennung, Lob und Dank eine persönliche Bilanz für die Mitarbeiter zum Jahresende Welches sind die Lehren aus den Erfahrungen während der Arbeit des vergangenen Jahres? Was soll sich in Zukunft ändern? Das Jahresende ist genau der Zeitpunkt, zu dem Sie die Aufmerksamkeit Ihres Chefs einmal auf die Mitarbeiter Ihres Unternehmens, Ihrer Filiale, Ihrer Abteilung lenken sollten. Für uns sind Menschen wichtig, die uns auf diesem langen Weg begleiten, unterstützen und ab und zu unsere Leistung anerkennen und uns anfeuern. Anerkennung zeigt, dass meine Leistung registriert wurde. Sie ist nicht untergegangen, sie ist auch nicht von den wenigen Pannen, Missverständnissen, Fehleinschätzungen überdeckt worden. Lob besagt, dass diese Leistung als gut eingeschätzt wird. Ich habe Erfolg bei der Bewältigung meiner Aufgaben an meinem Arbeitsplatz. Dank bedeutet, dass diese Leistung für das Unternehmen hilfreich war, dass sie zum Erfolg beigetragen hat und dass mein Anteil honoriert wird. Der SekretärinnenBriefeManager-Tipp: Achten Sie unbedingt darauf, dass niemand vergessen wird! Ebenso wichtig ist, dass alle das Dankschreiben gleichzeitig erhalten, bevor Missverständnisse entstehen. Dank per Brief, E- Mail oder als Notiz am Schwarzen Brett? In einer sehr kleinen Abteilung ist ein kurzer handgeschriebener Brief denkbar und wünschenswert. Es ist ein sehr hoher Aufwand, aber ein solches Schreiben erzielt natürlich Nr. 1, Dezember 08/Januar

4 D Dankschreiben an Mitarbeiter auch eine ganz besondere Wirkung. Es ist die Fünf-Sterne- Variante. Werden viele Mitarbeiter angeschrieben, dann müssen Sie den Dank an Ihrem Computer schreiben. Die Anrede und die Grußformel handschriftlich zu ergänzen wäre hier ein guter Kompromiss. Heutzutage werden aber auch extrem wichtige Angelegenheiten unternehmensintern über geregelt. Also können Sie den Dank zum Abschluss des Jahres als versenden. Bei einem Schreiben an Kunden oder Geschäftspartner ist ein Brief auf jeden Fall zu bevorzugen. Es ergibt sich aber die ganz praktische Frage, wer im Unternehmen, wer in einer Abteilung überhaupt über zu erreichen ist. Arbeiter in der Produktion, Montagearbeiter haben meistens kein - Postfach innerhalb des Unternehmens. In diesem Fall sollten alle einen Brief erhalten oder es sollte einen Aushang geben. Der ideale Zeitpunkt für den Versand ist die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr. Falls dies wegen Betriebsurlaubs nicht möglich ist, können Sie die Dankschreiben auch schon kurz vor Weihnachten verschicken. Was Sie in problematischen Situationen tun sollten Wenn es in einer Abteilung zwischen Belegschaft und Vorgesetzten permanent Zoff gibt, könnte ein solches Dankschreiben am Jahresende wie Spott und bittere Ironie wirken. Dann sollte Ihr Chef besser darauf verzichten. Ein Dankschreiben könnte im Idealfall natürlich auch als Chance und Signal für eine Trendwende in Konfliktsituationen angesehen werden. Auch ein solches Schreiben haben wir für Sie vorbereitet. 048 Nr. 1, Dezember 08/Januar 09 Der SekretärinnenBriefeManager

5 Dankschreiben an Mitarbeiter D Noch prekärer ist der Fall, wenn es mit einem oder einigen Mitarbeitern ernsthafte Probleme gibt. Wenn Ihr Chef vor Kurzem eine Abmahnung überreicht und mit Kündigung gedroht hat, dann ist ein Dankschreiben an diesen Mitarbeiter nicht passend. Hier kann es nur eine Einzelfallentscheidung geben. Schließen Sie diesen Mitarbeiter bewusst aus, so ist das eine gravierende Entscheidung. Sie kann aber in wirklich extremen Fällen angemessen sein. Oder Ihr Chef sieht den Jahresübergang als Chance für einen Wendepunkt in dieser problematischen Situation für bestimmte Mitarbeiter an. Auch hier haben wir wieder ganz idealistisch, aber nicht weltfremd gedacht und ein passendes Schreiben für Sie vorbereitet. Wenn es für das Unternehmen kein so gutes Jahr war, sollten Sie das in dem Schreiben nicht beschönigen. Die Mehrzahl der Mitarbeiter ist gut informiert und kennt die Situation. Ein Schreiben zum Abschluss eines Krisenjahrs gehört auch zum Repertoire dieses Beitrags. Sie können sich also mit den folgenden Briefvorschlägen flexibel auf kritische Situationen einstellen. Welche Ausdrucksweise ist für diese Situation angemessen? Ein Dankschreiben zum Ende eines Jahres soll ein ganz besonderes Schreiben werden. Sie müssen es auf jeden Fall emotionaler verfassen als Ihre Alltagskorrespondenz. Verwenden Sie die üblichen Redensarten, dann geht die Wirkung verloren. Ein Brief, der sich in seiner Ausdrucksweise bewusst ganz individuell an einen speziellen Mitarbeiter richtet, kann nicht massenweise verschickt werden. Das spricht sich herum und der Brief wird unglaubwürdig. Nr. 1, Dezember 08/Januar

6 D Dankschreiben an Mitarbeiter So nicht: Aus Anlass des Jahreswechsels übersende ich Ihnen meinen herzlichen Dank. Das klingt sehr formal, zu geschäftsmäßig und nüchtern und außerdem recht altmodisch. Besser so: Noch bevor der Vorhang für das Jahr 2008 fällt, kommt hier mein Applaus. So nicht: Ich weiß gar nicht, wie ich meinen Dank in Worte fassen kann. Sie sind ein so fantastisches Team, dass mir die Worte fehlen, dies zu beschreiben. Das ist das andere Extrem. Eine so übertriebene, theatralische Ausdrucksweise lässt Zweifel daran aufkommen, ob das wirklich ehrlich gemeint ist. Besser so: Wenn ich auf Ihre Leistungen im vergangenen Jahr zurückblicke, dann blicke ich ganz gelassen und zuversichtlich auf das kommende Jahr. Alles in allem werden Dankesbriefe Ihnen ganz sicher mehr Freude bereiten als Mahnungen, Reklamationen und Beschwerden! 050 Nr. 1, Dezember 08/Januar 09 Der SekretärinnenBriefeManager

7 Dankschreiben an Mitarbeiter Geschäftsführer alle Mitarbeiter D Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens Jahresabschluss-Applaus Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, ich schreibe diese im Sitzen. Das ist nicht richtig. Schließlich versende ich mit dieser Nachricht zum Ende des Jahres meine stehenden Ovationen, und dafür müsste ich mich eigentlich ganz feierlich erheben. Und für wen sind diese standing ovations gedacht? Was für eine Frage! Selbstverständlich für Sie! Mein Applaus geht an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Unternehmens. Er ist gedacht als Anerkennung und Dank für die hervorragenden Leistungen im Laufe dieses Jahres. Ob es im kommenden Jahr noch besser werden kann? Es würde mich nicht wundern Ihnen traue ich auch das noch zu! Mit einem herzlichen Dank für Ihren Einsatz im vergangenen Jahr und den besten Wünschen für das kommende Jahr Sven Blumenthal Sven Blumenthal Walter Mann GmbH Heidkamp Köln Tel.: Fax: Alle Briefvorlagen auf Nr. 1, Dezember 08/Januar

8 D Dankschreiben an Mitarbeiter Dank an einen leitenden Angestellten am Jahresende Geschäftsführer leitenden Angestellten Am Markt 65, Dortmund Tel.: , Fax: Sehr geehrter Herr Mester, Herrn als Sie sich am 1. Januar auf den Weg durch ein neues [Datum] Jahr gemacht Manfred Mester Leiter der Marketingabteilung haben, da hatten Sie bestimmt ganz viele gute Vorsätze. Gerd Beimer Was GmbH ist daraus geworden? Wenn Sie mich nicht danach fragen, Am Markt Dortmund dann lasse ich Sie auch in Ruhe! Diese allgemeinen Wegweiser mit Leitlinien und Prognosen sind für mich im Laufe dieses Jahres nicht so wichtig gewesen wie die Menschen, die mich begleitet haben. Sie gehören zu den Menschen, die mich begleitet und unterstützt haben. Von Ihnen Sehr geehrter Herr Schneider, kamen das ermutigende Wort und der warnende Hinweis, die wichtige Information und der Gedankenaustausch, Zweifel, Skepsis bei unseren Planungen, aber auch das Vertrauen und der Mut, der uns dann doch zu guten Entscheidungen beflügelte. All das habe ich von Ihnen im Laufe des vergangenen Jahres erhalten. Ich bin sehr froh, einen so fähigen und zuverlässigen Mitarbeiter als Sie sich am 1. Januar auf den Weg durch ein neues Jahr gemacht haben, da hatten Sie bestimmt ganz viele gute Vorsätze. Was ist daraus geworden? Wenn Sie mich nicht danach fragen, dann lasse ich Sie auch in Ruhe! Diese allgemeinen Wegweiser mit Leitlinien und Prognosen sind für mich im Laufe dieses Jahres nicht so wichtig gewesen wie die Menschen, die mich begleitet haben. Sie gehören zu den Menschen, die mich begleitet und unterstützt haben. Von Ihnen kamen das ermutigende Wort und der warnende Hinweis, die wichtige Information und der Gedankenaustausch, Zweifel, Skepsis bei unseren Planungen, aber auch das Vertrauen und der Mut, der uns dann doch zu zu guten haben. Entscheidungen beflügelte. All das habe ich von Ihnen im Laufe des vergangenen Jahres erhalten. Ich bin sehr froh, einen so fähigen und zuverlässigen Mitarbeiter zu haben. Bald kommt ja der Neujahrstag, und dann werde ich wieder richtig schöne Wegweiser mit vielen guten Vorsätzen aufstellen. Aber meine eigentlichen Orientierungspunkte sind Wegbegleiter wie Sie. Bald kommt ja der Neujahrstag, und dann werde ich wieder richtig schöne Wegweiser mit vielen guten Vorsätzen aufstellen. Aber meine eigentlichen Orientierungspunkte sind Wegbegleiter wie Sie. Ich danke Ihnen für die engagierte Mitwirkung bei der Führung unseres Unternehmens! Ich danke Ihnen für die engagierte Mitwirkung bei der Führung unseres Unternehmens! Mirco Schneider Mirco Schneider 052 Nr. 1, Dezember 08/Januar 09 Der SekretärinnenBriefeManager

9 Dankschreiben an Mitarbeiter Dank an Mitarbeiter am Jahresende Geschäftsführer Mitarbeiter D Körnerstraße Kassel Tel.: Fax: Internet: Spielbericht 2008 Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Produktionsabteilung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Produktionsabteilung Bevor jetzt schon bald Spielbericht die zweite 2008 Halbzeit dieses Jahres abgepfiffen wird, mein herzlicher Dank an die gesamte Mannschaft für ein hervorragendes für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Spiel! der Produktionsabteilung Es gab wie in jedem Spiel schwierige Phasen, hier und da auch ärgerliche Fehler und Chancen, die wir verpasst haben. Aber alles in allem war es ein erfolgreiches Match. Bevor jetzt schon bald die zweite Halbzeit dieses Jahres abgepfiffen wird, mein herzlicher Dank an die gesamte Mannschaft für ein hervorragendes Spiel! Es gab wie in jedem Spiel schwierige Phasen, hier und da auch ärgerliche Fehler und Chancen, die wir verpasst haben. Aber alles in allem war es ein erfolgreiches Match. Ein Sportreporter würde Ihre Leistung folgendermaßen beschreiben: Das individuelle Können und der persönliche Einsatz wurden durch den hervorragenden Teamgeist und das Zusammenspiel aller Mannschaftsmitglieder zum Erfolg geführt! Ein Sportreporter würde Ihre Leistung folgendermaßen beschreiben: Das individuelle Können und der persönliche Einsatz wurden durch den hervorragenden Teamgeist und das Zusammenspiel aller Mannschaftsmitglieder zum Erfolg geführt! Ich sage es einfacher: Sie sind klasse! Ich wünsche Ihnen eine Weihnachtszeit ganz nach Ihren Vorstellungen und uns allen einen guten gemeinsamen Start in das neue Jahr! Ich sage es einfacher: Sie sind klasse! Werner Michels Geschäftsführer Ich wünsche Ihnen eine Weihnachtszeit ganz nach Ihren Vorstellungen und uns allen einen guten gemeinsamen Start in das neue Jahr! Werner Michels Alle Briefvorlagen auf Nr. 1, Dezember 08/Januar

10 D Dankschreiben an Mitarbeiter Brief an alle Mitarbeiter einer Abteilung, schlechtes Betriebsklima Geschäftsführer alle Mitarbeiter Behrensstraße 12, Heidelberg Telefon: , Fax: Internet: Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens Wenn nicht jetzt wann dann? Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, manchmal glaube ich, dass das Knirschen und Knacken in unserer Abteilung regelrecht zu hören ist. Es ist Sand im Getriebe. Ich mache mir keine Illusionen: Die Stimmung in unserer Abteilung Verbesserung ist nicht gut. Wie ist des der Sand Betriebsklimas dort hineingekommen? mitwirken Warum läuft werde. es nicht wie geschmiert? Jeder wird aus seiner Perspektive andere Gründe nennen können. Eine ganz offene Ursachenforschung ist wichtig, da wir nur so die Maßnahmen finden werden, die die Reibungsverluste mindern können. Sie können sich darauf verlassen, dass ich aktiv an der Verbesserung des Betriebsklimas mitwirken werde. Dies ist jetzt erst einmal passend zu Neujahr mein allgemeiner Wunsch, aber es sollen schon bald konkrete Schritte folgen. Bevor die Aufbruchstimmung des Neujahrstages verfliegt und die guten Vorsätze in Vergessenheit geraten, sollen erste Grund- Dies ist jetzt erst einmal passend zu Neujahr mein allgemeiner Wunsch, aber es sollen schon bald satzgespräche konkrete Schritte folgen. mit allen Bevor die Mitarbeitern Aufbruchstimmung stattfinden. des Neujahrstages verfliegt und die guten Vorsätze in Vergessenheit geraten, sollen erste Grundsatzgespräche mit allen Mitarbeitern stattfinden. Wenn nicht wir wer dann? Ob die weltweite Klimakatastrophe noch rechtzeitig abgewendet werden kann, das weiß ich nicht. Die Betriebsklimakatastrophe in unserer Abteilung können wir gemeinsam abwehren da bin ich zuversichtlich. Ich danke Ihnen für Ihre Leistung in diesem Jahr und hoffe auf Ihre Mitwirkung bei der Lösung von Spannungen und Konflikten im kommenden Jahr. Nur so können wir wieder erfolgreich zusammenarbeiten. Wilfried Senger Wenn nicht jetzt wann dann? Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, manchmal glaube ich, dass das Knirschen und Knacken in unserer Abteilung regelrecht zu hören ist. Es ist Sand im Getriebe. Ich mache mir keine Illusionen: Die Stimmung in unserer Abteilung ist nicht gut. Wie ist der Sand dort hineingekommen? Warum läuft es nicht wie geschmiert? Jeder wird aus seiner Perspektive andere Gründe nennen können. Eine ganz offene Ursachenforschung ist wichtig, da wir nur so die Maßnahmen finden werden, die die Reibungsverluste mindern können. Sie können sich darauf verlassen, dass ich aktiv an der Wenn nicht wir wer dann? Ob die weltweite Klimakatastrophe noch rechtzeitig abgewendet werden kann, das weiß ich nicht. Die Betriebsklimakatastrophe in unserer Abteilung können wir gemeinsam abwehren da bin ich zuversichtlich. Ich danke Ihnen für Ihre Leistung in diesem Jahr und hoffe auf Ihre Mitwirkung bei der Lösung von Spannungen und Konflikten im kommenden Jahr. Nur so können wir wieder erfolgreich zusammenarbeiten. Wilfried Senger 054 Nr. 1, Dezember 08/Januar 09 Der SekretärinnenBriefeManager

11 Dankschreiben an Mitarbeiter Dankesbrief an problematischen Mitarbeiter am Jahresende Geschäftsführer Mitarbeiter, mit dem es Auseinandersetzungen gab D BGH Bank AG Frankfurter Allee 5, Berlin Telefon: , Telefax: Internet: Herrn 19. Dezember 20.. Christian Heitkamp BGH Bank AG Frankfurter Allee Berlin Sehr geehrter Herr Heitkamp, Sehr geehrter Herr Heitkamp, wahrscheinlich haben Sie vor dem Öffnen dieses Schreibens befürchtet, dass es wieder Ärger gibt. Aber zum Abschluss des Jahres wollte ich ganz bewusst dafür sorgen, dass die unangenehmen Vorkommnisse dieses letzten Jahres nicht alles andere überschatten. Es wäre ungerecht, Sie und Ihre Arbeit in den vielen Jahren in unserem Unternehmen nur mit negativen Vorzeichen zu beschreiben. Ich habe Ihre Verdienste für unser Unternehmen nicht vergessen. wahrscheinlich haben Sie vor dem Öffnen dieses Schreibens befürchtet, dass es wieder Ärger gibt. Aber zum Abschluss des Jahres wollte ich ganz bewusst dafür sorgen, dass die unangenehmen Vorkommnisse dieses letzten Jahres nicht alles andere überschatten. Es wäre ungerecht, Sie und Ihre Arbeit in den vielen Jahren in unserem Unternehmen nur mit negativen Vorzeichen zu beschreiben. Ich habe Ihre Verdienste für unser Ich wünsche mir, dass wir im kommenden Jahr wieder aufeinander zugehen ohne dass es zu Kollisionen kommt. Ich halte diesen Wunsch für realistisch. Ich werde von meiner Seite alles tun, dass es für uns beide ein friedliches, konstruktives und positives Jahr wird. Norbert Bonifatius Unternehmen nicht vergessen. Ich wünsche mir, dass wir im kommenden Jahr wieder aufeinander zugehen ohne dass es zu Kollisionen kommt. Ich halte diesen Wunsch für realistisch. Ich werde von meiner Seite alles tun, dass es für uns beide ein friedliches, konstruktives und positives Jahr wird. Norbert Bonifatius Alle Briefvorlagen auf Nr. 1, Dezember 08/Januar

12 D Dankschreiben an Mitarbeiter Dank am Ende eines für das Unternehmen schwierigen Jahres Geschäftsführer alle Mitarbeiter Odinger GmbH & Co. KG Weinheimer Straße München Telefon: Telefax: Internet: Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens 27. Dezember 20.. Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, schon in der Bibel ist die Rede von den sieben mageren und den sieben fetten Jahren. Ich hoffe, dass dieses biblische Gleichnis nicht wörtlich zu nehmen ist. Wir haben ein mageres Jahr hinter uns. Ich wünsche uns nicht noch weitere sechs Jahre dieser Kategorie. Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, schon in der Bibel ist die Rede von den sieben mageren und den sieben fetten Jahren. Ich hoffe, dass dieses biblische Gleichnis nicht wörtlich zu nehmen ist. Wir haben ein mageres Jahr hinter uns. Ich wünsche uns nicht noch weitere sechs Jahre dieser Kategorie. Wir hatten im vergangenen Jahr viele schwer wiegende Entscheidungen zu treffen, die weder Sie noch mich erfreut haben. Aber wir haben diese kritische Situation überstanden. Es mag viele Gründe für dieses letztlich erfolgreiche Überwinden der Krise geben, aber entscheidende Faktoren waren Ihre Leistungsfähigkeit, Ihre Leistungsbereitschaft und Ihre Flexibilität. Dafür danke ich Ihnen. Wir hatten im vergangenen Jahr viele schwer wiegende Entscheidungen zu treffen, die weder Sie noch mich erfreut haben. Aber wir haben diese kritische Situation überstanden. Es mag viele Gründe für dieses letztlich erfolgreiche Überwinden der Krise geben, aber entscheidende Faktoren waren Ihre Leistungsfähigkeit, Ihre Leistungsbereitschaft und Ihre Flexibilität. Dafür danke ich Ihnen. Ich bin zu realistisch, um das kommende Jahr bereits als ein fettes Jahr anzukündigen. Aber mein Rückblick auf Ihr Verhalten in diesem Jahr gibt mir sehr viel Zuversicht und Optimismus für das kommende Jahr. Mein Dank und meine Anerkennung an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Ernst Odinger Geschäftsführer Ich bin zu realistisch, um das kommende Jahr bereits als ein fettes Jahr anzukündigen. Aber mein Rückblick auf Ihr Verhalten in diesem Jahr gibt mir sehr viel Zuversicht und Optimismus für das kommende Jahr. Mein Dank und meine Anerkennung an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Ernst Odinger 056 Nr. 1, Dezember 08/Januar 09 Der SekretärinnenBriefeManager

13 Dankschreiben an Mitarbeiter , Dank an Mitarbeiter zum Ende des Jahres Geschäftsführerin alle Mitarbeiter D Jahresende Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, das Jahr 2008 war viel zu kurz. So ein Jahr sollte eigentlich verlängert werden. Es war ein richtig gutes Jahr. Alle Abteilungen werden dies gemerkt haben, denn wenn die Arbeitsbelastung so sehr steigt, dass alle rotieren, dann ist das ein untrügliches Signal dafür, dass es mit unserem Unternehmen bergauf geht. Unsere alten und neuen Kunden haben uns mit Aufträgen bombardiert. Sie alle haben an dem Drehbuch für diese Erfolgsgeschichte mitgeschrieben und Sie sind die wichtigsten Akteure. Wir können stolz sein, wenn wir diesen Erfolgsbericht des vergangenen Jahres durchblättern. Es ist unser gemeinsamer Erfolg. Ich wünsche mir natürlich eine Fortsetzung dieser Erfolgsstory. Die bisher noch unbeschriebenen Blätter werden wir schon bald füllen. Es sind alle Voraussetzungen dafür geschaffen, dass wir im kommenden Jahr weitere spannende und vor allen Dingen erfolgreiche Kapitel anfügen können. Ich danke Ihnen für Ihren Beitrag zu unserem Erfolg! Birgit Meyer Stockmann Tore GmbH Grimmestraße Düsseldorf Telefon: Fax: Alle Briefvorlagen auf Nr. 1, Dezember 08/Januar

14 D Dankschreiben an Mitarbeiter Brief an alle Mitarbeiter nach einem Jahr mit hoher Belastung Chef alle Mitarbeiter Tischlerei Henniger & Söhne Buchenweg 14, Bielefeld Telefon: Telefax: Internet: Dankeschön an Sie alle Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens 22. Dezember 20.. Liebe Mitarbeiterinnen, liebe Mitarbeiter, Dankeschön an Sie alle das Jahr 2008 war für uns alle eine enorme Herausforderung. Der Großauftrag der Astmann GmbH hat dazu geführt, dass wir unsere Produktion kurzfristig um 50 Prozent steigern mussten. Dass die ersten Lieferungen so hervorragend geklappt haben, ist einzig und allein Ihrer Sachkompetenz, Ihrem Engagement und Ihrer hervorragenden Arbeit im Team zu verdanken. Sie alle haben mit angepackt, und nur durch Ihre Bereitschaft, Überstunden und Sonderschichten zu machen, haben wir es geschafft. Liebe Mitarbeiterinnen, liebe Mitarbeiter, das Jahr 2008 war für uns alle eine enorme Herausforderung. Der Großauftrag der Astmann GmbH hat dazu geführt, dass wir unsere Produktion kurzfristig um 50 Prozent steigern mussten. Dass die ersten Lieferungen so hervorragend geklappt haben, ist einzig und allein Ihrer Sachkompetenz, Ihrem Engagement und Ihrer hervorragenden Arbeit im Team zu verdanken. Sie alle haben mit angepackt, und nur durch Ihre Bereitschaft, Überstunden und Sonderschichten zu machen, haben wir es geschafft. Ich wusste immer schon, dass Sie zu besonderen Leistungen fähig sind. Aber in diesem Jahr haben Sie sich wirklich selbst übertroffen. Toll! Ich danke Ihnen, dass Sie sich so mit Volldampf für unser Unternehmen einsetzen! Ich wusste immer schon, dass Sie zu besonderen Leistungen fähig sind. Aber in diesem Jahr haben Sie sich wirklich selbst übertroffen. Toll! Ich wünsche Ihnen eine schöne Weihnachtszeit mit viel Zeit für Ihre Familien und Freunde, die in diesem Jahr einige Male auf Sie verzichten mussten. Ferdinand Henninger sen. Ich danke Ihnen, dass Sie sich so mit Volldampf für unser Unternehmen einsetzen! Ich wünsche Ihnen eine schöne Weihnachtszeit mit viel Zeit für Ihre Familien und Freunde, die in diesem Jahr einige Male auf Sie verzichten mussten. Ferdinand Henninger sen. 058 Nr. 1, Dezember 08/Januar 09 Der SekretärinnenBriefeManager

Dankschreiben an Mitarbeiter

Dankschreiben an Mitarbeiter Dankschreiben an Mitarbeiter D 050 01 So bedanken Sie sich sich einfühlsam bei Ihren Mitarbeitern für die Zusammenarbeit in 2008 Wenn irgendetwas im Arbeitsalltag schief läuft, dann sind wir alle schnell

Mehr

Widerspruch einlegen so geht s richtig

Widerspruch einlegen so geht s richtig Widerspruch einlegen so geht s richtig Einspruch und Widerspruch E 482 03 Es gibt viele Gelegenheiten, sich zu wehren Es läuft nicht immer alles glatt im Geschäftsleben. Da werden vereinbarte Rabatte auf

Mehr

D. Privatkorrespondenz

D. Privatkorrespondenz . Privatkorrespondenz 44 Einladungen 53 Danksagungen 57 Absagen 64 Glückwünsche 73 Briefe und Karten zu Weihnachten & Co. 77 Kondolenzbriefe Briefe und Karten zu Weihnachten & Co. Weihnachten, Neujahr,

Mehr

Glückwünsche & Gratulationsschreiben

Glückwünsche & Gratulationsschreiben Glückwünsche & Gratulationsschreiben Geburtstagsbriefe Gratulation zum runden Geburtstag an Geschäftspartnerin Geschäftspartnerin 03 Frau Vera Habicht Thalstraße 23 40223 Düsseldorf Wasserberger Allee

Mehr

SV der LES. Warum gibt es uns? Die Schülervertretung ist eure Stimme in unserer Schule.

SV der LES. Warum gibt es uns? Die Schülervertretung ist eure Stimme in unserer Schule. SV der LES Eure aktuellen SV-Sprecher im Schuljahr 2014-2015 sind: Duc Ngyuen Gloria Wilhelmi Dennis Vogtmann Andreas Sander Warum gibt es uns? Die Schülervertretung ist eure Stimme in unserer Schule.

Mehr

Radio D Folge 26. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese

Radio D Folge 26. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese Radio D Folge 26 Erkennungsmelodie des RSK Herzlich willkommen zur 26. Folge des Radiosprachkurses Radio D. Als, die ja mit ihrem Kollegen in Hamburg recherchiert

Mehr

1) Checkliste zur Vor- und Nachbereitung schwieriger Gespräche. TeilnehmerInnen des Gesprächs:

1) Checkliste zur Vor- und Nachbereitung schwieriger Gespräche. TeilnehmerInnen des Gesprächs: 1) Checkliste zur Vor- und Nachbereitung schwieriger Gespräche Datum: TeilnehmerInnen des Gesprächs: Wer hat Gesprächsbedarf? Ich? Mein Gesprächspartner? Wir beide? Jemand anders? Welche Beweggründe habe

Mehr

wir haben schon ein paar ihre Produkte bei uns im Büro und will mehr kaufen.

wir haben schon ein paar ihre Produkte bei uns im Büro und will mehr kaufen. * * Infinite Loop 1 Cupertino, California, U.S. 15. April 2014 Bitte um ein Angebot Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben schon ein paar ihre Produkte bei uns im Büro und will mehr kaufen. Wir brauchen

Mehr

Das Wibs Kursheft. Das Kursheft ist in Leichter Sprache.

Das Wibs Kursheft. Das Kursheft ist in Leichter Sprache. Das Wibs Kursheft Das Kursheft ist in Leichter Sprache. 1 In diesem Heft stellen wir Ihnen Kurse vor dir wir machen. Wenn wir für Sie einen Kurs machen sollen, dann melden Sie sich bei uns. So erreichen

Mehr

größten Fehler, die Sie machen können, um Ihr Kind wieder für die Schule zu motivieren. Jemanden zu suchen, der Schuld an der Situation hat!

größten Fehler, die Sie machen können, um Ihr Kind wieder für die Schule zu motivieren. Jemanden zu suchen, der Schuld an der Situation hat! Die 5 größten Fehler, die Sie machen können, um Ihr Kind wieder für die Schule zu motivieren. In dem Bemühen alles für ihr Kind richtig machen zu wollen, macht man oft Dinge, die genau das Gegenteil bewirken.

Mehr

Selbstständig als Unternehmensberater interna

Selbstständig als Unternehmensberater interna Selbstständig als Unternehmensberater interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Was tut ein Unternehmensberater?... 7 Tätigkeitsbereiche eines Unternehmensberaters... 9 Voraussetzungen... 22

Mehr

«Sich vorbereiten» Frage A: Wie bereite ich mich auf die alltägliche Führung von KMU vor?

«Sich vorbereiten» Frage A: Wie bereite ich mich auf die alltägliche Führung von KMU vor? 1 7 A K a p i t e l 1 «Sich vorbereiten» Frage A: Wie bereite ich mich auf die alltägliche Führung von KMU vor? 10 «Mein grosser USP bin ich selber.» Frank Baumann Schweizer KMU-Tag 2006 Die erste Frage

Mehr

Das Anschreiben. Eine kleine Einführung

Das Anschreiben. Eine kleine Einführung Das Anschreiben Eine kleine Einführung Das Anschreiben Deine Bewerbungsmappe enthält: das Anschreiben deinen Lebenslauf dein Abschlusszeugnis wichtige Dokumente wie z.b. eine Bescheinigung für einen Computerkurs

Mehr

Dankschreiben, Mitarbeiter D 395 01

Dankschreiben, Mitarbeiter D 395 01 Dankschreiben, Mitarbeiter D 395 01 8 gelungene Dankschreiben an Mitarbeiter zum Jahresende von klassisch bis kreativ Sollte Ihr Chef nicht von allein auf die Idee kommen, schlagen Sie ihm vor, dass er

Mehr

Liebe Gemeinde, liebe Männer, Liebe Soldaten und Soldatinnen, es ist eine Männergeschichte, die ich Ihnen heute erzählen will.

Liebe Gemeinde, liebe Männer, Liebe Soldaten und Soldatinnen, es ist eine Männergeschichte, die ich Ihnen heute erzählen will. 1 Predigt über Markus 2,1-12 Liebe Gemeinde, liebe Männer, Liebe Soldaten und Soldatinnen, es ist eine Männergeschichte, die ich Ihnen heute erzählen will. Jesus, ein Gelähmter, vier Freunde, ein paar

Mehr

Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen!

Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen! Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen! Für die Ausstellung Kinder haben Rechte bieten wir Ihnen 3 Erkundungsbögen (mit Lösungsbögen), die die Ausstellung begleiten können. Sinn dieser Bögen ist es, dass

Mehr

Fröhliche Weihnacht überall. Tipps und Tricks für Ihre schriftlichen Weihnachtsgrüße

Fröhliche Weihnacht überall. Tipps und Tricks für Ihre schriftlichen Weihnachtsgrüße Fröhliche Weihnacht überall Tipps und Tricks für Ihre schriftlichen Weihnachtsgrüße Stefan Gottschling Fröhliche Weihnacht überall Tipps und Tricks für Ihre schriftlichen Weihnachtsgrüße Weihnachten ohne

Mehr

Mira Musterfrau. Mein/e Vorgesetzte/r sagt mir offen, was ihr/ihm wichtig ist und worauf sie/er Wert legt.

Mira Musterfrau. Mein/e Vorgesetzte/r sagt mir offen, was ihr/ihm wichtig ist und worauf sie/er Wert legt. 360 -Feedback Mitarbeiterfragebogen - Fremdbild - Name Führungskraft: Bereich: Mira Musterfrau Leitung EDV Abgabe bis: 25/ Januar 2015 Der Fragebogen besteht aus 59 Fragen zum Verhalten Ihres Vorgesetzten

Mehr

schlecht benehmen, werde ich mich nicht weiter mit Ihnen befassen. Wie bitte? Das habe ich nie getan? Natürlich nicht, Sie gefallen mir nicht.

schlecht benehmen, werde ich mich nicht weiter mit Ihnen befassen. Wie bitte? Das habe ich nie getan? Natürlich nicht, Sie gefallen mir nicht. schlecht benehmen, werde ich mich nicht weiter mit Ihnen befassen. Wie bitte? Das habe ich nie getan? Natürlich nicht, Sie gefallen mir nicht. Sie grinsen an der falschen Stelle und außerdem haben Sie

Mehr

Danke. Danke 1. 1. Danke für die lieben Glückwünsche, Geschenke und tollen Ideen, die diesen Tag für uns unvergesslich gemacht haben.

Danke. Danke 1. 1. Danke für die lieben Glückwünsche, Geschenke und tollen Ideen, die diesen Tag für uns unvergesslich gemacht haben. Danke 1. Danke für die lieben Glückwünsche, Geschenke und tollen Ideen, die diesen Tag für uns unvergesslich gemacht haben. 2. Danke Wir tragen die kostbare Erinnerung an einen wunderbaren Tag in uns.

Mehr

Zulässige Fragen und gute Antworten im Vorstellungsgespräch

Zulässige Fragen und gute Antworten im Vorstellungsgespräch Text Zulässige Fragen und gute Antworten im Vorstellungsgespräch Jedes Vorstellungsgespräch findet unter ziemlich klar definierten Rahmenbedingungen mit relativ vorhersehbaren Inhalten statt. Das macht

Mehr

BANK TRADITION UND MODERNE. Verlässlich seit 1798. Das Wichtigste im Leben ist eine gute Beziehung auch in finanzieller Hinsicht.

BANK TRADITION UND MODERNE. Verlässlich seit 1798. Das Wichtigste im Leben ist eine gute Beziehung auch in finanzieller Hinsicht. BANK TRADITION UND MODERNE Verlässlich seit 1798. Das Wichtigste im Leben ist eine gute Beziehung auch in finanzieller Hinsicht. Wenn Sie auch bei Ihrem Geld auf Nummer sicher gehen wollen. Was die SIGNAL

Mehr

- Es gilt das gesprochene Wort! - - Sperrfrist: 05.10.2011, 9:00 Uhr -

- Es gilt das gesprochene Wort! - - Sperrfrist: 05.10.2011, 9:00 Uhr - - Es gilt das gesprochene Wort! - - Sperrfrist: 05.10.2011, 9:00 Uhr - Rede des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus, Dr. Ludwig Spaenle, anlässlich der Präsentation und Verteilung des

Mehr

JUNGEN MENSCHEN IN IHRER VIELFALT BEGEGNEN!

JUNGEN MENSCHEN IN IHRER VIELFALT BEGEGNEN! Wir bieten Hilfe an. JUNGEN MENSCHEN IN IHRER VIELFALT BEGEGNEN! Leitlinien Inklusion der Stadt Frankfurt am Main 2 Leitlinien Inklusion der Stadt Frankfurt am Main / Stand 06. Februar 2013 LEICHTE SPRACHE

Mehr

Inhalt. Zum Geburtstag 5. Weihnachten und Neujahr 27. Wenn sich zwei gefunden haben 41. Rund ums Kind 63

Inhalt. Zum Geburtstag 5. Weihnachten und Neujahr 27. Wenn sich zwei gefunden haben 41. Rund ums Kind 63 2 Inhalt Zum Geburtstag 5 Verwandten gratulieren 6 Freunde und Bekannte wünschen Glück 14 Für Kollegen, Mitarbeiter, Chefs und Geschäftspartner 16 Zitate und Reime 23 Weihnachten und Neujahr 27 Gute Wünsche

Mehr

Von Jesus beten lernen

Von Jesus beten lernen Von Jesus beten lernen Predigt am 24.04.2013 zu Joh 17,1-23 Pfr. z.a. David Dengler Liebe Gemeinde, es ist ein sehr eindrücklicher Abschnitt aus der Passionsgeschichte, die Erzählung von Jesus im Garten

Mehr

Tagebuch. Predigt am 03.03.2013 zu Jer 20,7-13 Pfr. z.a. David Dengler

Tagebuch. Predigt am 03.03.2013 zu Jer 20,7-13 Pfr. z.a. David Dengler Tagebuch Predigt am 03.03.2013 zu Jer 20,7-13 Pfr. z.a. David Dengler Liebe Gemeinde, so ein Tagebuch ist eine spannende Sache. Da schreibt man nämlich Dinge rein, die man sonst niemandem erzählen würde.

Mehr

Hochzeits-Dankeskarten

Hochzeits-Dankeskarten Hochzeits-Dankeskarten Finden Sie den passenden Dankes-Text für Ihre werten Gäste. DANKE...für die lieben Glückwünsche, die tollen Überraschungen und die vielen Geschenke. Es waren zwei wunderschöne und

Mehr

Schwangerschaft und Geburt

Schwangerschaft und Geburt Schwangerschaft und Geburt Lk 2,1-14 (Predigt am Hl. Abend 2008) fr. Peter Kreutzwald op, Gartenfeldstr. 2, 55118 Mainz Liebe Schwestern, liebe Brüder! Sie werden mir vermutlich nicht widersprechen, wenn

Mehr

Beziehung zum Kunden

Beziehung zum Kunden Beziehung zum Kunden Beim Verkaufen steht der Kunde im Mittelpunkt. Bei welchem Verkäufer würden Sie lieber kaufen: Bei einem Verkäufer, der sich für Sie, Ihre Wünsche, Vorstellungen und Bedürfnisse interessiert

Mehr

Fragebogen zur Erfassung der aktuellen Ressourcenrealisierung (RES)

Fragebogen zur Erfassung der aktuellen Ressourcenrealisierung (RES) Fragebogen zur Erfassung der aktuellen Ressourcenrealisierung (RES) Dieser Fragebogen enthält Aussagen zu verschiedenen Bereichen, die allgemein in einem engen Zusammenhang stehen zu dem Wohlbefinden und

Mehr

I.O. BUSINESS. Checkliste. Mitarbeitermotivation fördern. Kompetenzfeld Veränderungs-Management. Gemeinsam Handeln I.O. BUSINESS

I.O. BUSINESS. Checkliste. Mitarbeitermotivation fördern. Kompetenzfeld Veränderungs-Management. Gemeinsam Handeln I.O. BUSINESS I.O. BUSINESS Checkliste Mitarbeitermotivation fördern Gemeinsam Handeln I.O. BUSINESS Checkliste Mitarbeitermotivation fördern Arbeitsergebnisse entstehen im Unternehmen als Folge eines Zusammenspiels

Mehr

Sieben Türen Sieben Werke der Barmherzigkeit Das Kita-Projekt, Teil II

Sieben Türen Sieben Werke der Barmherzigkeit Das Kita-Projekt, Teil II Sieben Türen Sieben Werke der Barmherzigkeit Das Kita-Projekt, Teil II Du gehörst dazu (Kinderhaus St. Helena, Xanten) Wir haben uns überlegt und szenisch erfahren wie sich ein Kind fühlt, wenn es als

Mehr

Einfach wählen gehen!

Einfach wählen gehen! Einfach wählen gehen! Landtags wahl in Baden-Württemberg 2016 Was man wissen muss zur Landtags wahl In leichter Sprache 13. März 2016 Seite 2 Sie lesen in diesem Heft: Über das Heft Seite 3 Deutschland

Mehr

Schritte. im Beruf. Deutsch für Mitarbeiter/innen an der Rezeption

Schritte. im Beruf. Deutsch für Mitarbeiter/innen an der Rezeption 1 In der Hotellobby. Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch. der Aschenbecher, - das Anmeldeformular, -e der Aufzug, -.. e / der Lift, -e der Brief, -e / das Fax, -e der Computer,

Mehr

Frohe Weihnachtsfeiertage

Frohe Weihnachtsfeiertage 1 Die besten Wünsche zum Weihnachtsfest und zum neuen Jahr alles Gute. Frohe Weihnachtsfeiertage und ein glückliches, gesundes Jahr 2012. Nr. 1 Nr. 2 Am Ende des alten Jahres danken wir für Ihr Vertrauen

Mehr

Begrüßungsrede von Generalsekretär Volker Kauder MdB auf dem 19. Parteitag der CDU Deutschlands am 28. August 2005 in Dortmund

Begrüßungsrede von Generalsekretär Volker Kauder MdB auf dem 19. Parteitag der CDU Deutschlands am 28. August 2005 in Dortmund Begrüßungsrede von Generalsekretär Volker Kauder MdB auf dem 19. Parteitag der CDU Deutschlands am 28. August 2005 in Dortmund Es gilt das gesprochene Wort. Sperrfrist: Redebeginn 2 Sehr geehrte Damen

Mehr

Qualifikations- und Persönlichkeitsprofil

Qualifikations- und Persönlichkeitsprofil GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT GÖTTINGEN Büro für Studium und Beruf (Career Service) Qualifikations- und Persönlichkeitsprofil Um sich besser auf die Bewerbungsphase vorzubereiten, sollten Sie genaue Kenntnisse

Mehr

Fragebogen zur Mitarbeiterzufriedenheit in Rehabilitationskliniken

Fragebogen zur Mitarbeiterzufriedenheit in Rehabilitationskliniken Name der Klinik Fragebogen zur Mitarbeiterheit in Rehabilitationskliniken Sie werden im Fragebogen zu verschieden Bereichen befragt, die Ihren Arbeitsalltag bestimmen. Bitte beantworten Sie die Fragen

Mehr

Das kleine Gänseblümchen - von Raul Simionescu

Das kleine Gänseblümchen - von Raul Simionescu Das kleine Gänseblümchen - von Raul Simionescu In einem kleinen Dorf irgendwo auf dieser Welt stand ein Haus mit einem wunderschönen Garten. Um den Rasen in der Mitte des Gartens waren Blumenbeete mit

Mehr

Das war spitze! Ideen zum Tag der Wertschätzung am 3. September Thema: Anerkennung

Das war spitze! Ideen zum Tag der Wertschätzung am 3. September Thema: Anerkennung Das war spitze! Ideen zum Tag der Wertschätzung am 3. September Thema: Anerkennung Was kann Wertschätzung in Unternehmen, in der Gesellschaft verändern? Und wie kann es gelingen, Wertschätzung zu leben?

Mehr

Hinweise und Vorbereitung auf das Soziale Projekt

Hinweise und Vorbereitung auf das Soziale Projekt Hinweise und Vorbereitung auf das Soziale Projekt TOP SE: Hinweise zum Sozialen Projekt 1. Die Arbeitszeiten die mit der Einrichtung abgesprochen werden, müssen von dir eingehalten werden. 2. Wenn du krank

Mehr

Das Deutschlandlabor Folge 10: Migration Manuskript

Das Deutschlandlabor Folge 10: Migration Manuskript Das Deutschlandlabor Folge 10: Migration Manuskript In Deutschland leben viele Menschen, deren Familien aus anderen Ländern kommen. David und Nina treffen Menschen mit Migrationshintergrund und lernen

Mehr

Vier-Ohren-Modell. 2. der darin verborgenen Selbstbeschreibung. 3. dem darin verpackten "Appell" des Sprechenden

Vier-Ohren-Modell. 2. der darin verborgenen Selbstbeschreibung. 3. dem darin verpackten Appell des Sprechenden Vier-Ohren-Modell Das Vier-Ohren-Modell wurde von dem Hamburger Psychologen Friedemann Schultz von Thun entwickelt. Es leitet dazu an, jede Botschaft unter wenigstens vier Gesichtspunkten zu interpretieren:

Mehr

10 gewinnt! Grundregel Nr. 10: Mut, absoluter Wille zum Erfolg, Selbstvertrauen und Durchhaltevermögen! Von Michele Blasucci, lic. iur.

10 gewinnt! Grundregel Nr. 10: Mut, absoluter Wille zum Erfolg, Selbstvertrauen und Durchhaltevermögen! Von Michele Blasucci, lic. iur. 10 gewinnt! Die Firmengründung 10 Grundregeln für Ihre erfolgreiche Grundregel Nr. 10: Mut, absoluter Wille zum Erfolg, Selbstvertrauen und Durchhaltevermögen! Von Michele Blasucci, lic. iur. HSG 10 gewinnt!

Mehr

Predigt für einen Sonntag in der Trinitatiszeit. Friede sei mit uns von Gott dem Vater und unserem Herrn Jesus Christus.

Predigt für einen Sonntag in der Trinitatiszeit. Friede sei mit uns von Gott dem Vater und unserem Herrn Jesus Christus. Predigt für einen Sonntag in der Trinitatiszeit Kanzelsegen: Gemeinde: Friede sei mit uns von Gott dem Vater und unserem Herrn Jesus Christus. Amen. Wir stellen uns zur Predigt unter ein Wort aus dem 1.

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort. Anrede. I. Begrüßung: Chancen und Zukunft durch starke Schulen

Es gilt das gesprochene Wort. Anrede. I. Begrüßung: Chancen und Zukunft durch starke Schulen Sperrfrist: 21.03.2013, 10:00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort Rede des Staatssekretärs im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Bernd Sibler, anlässlich der Landesverleihung des Preises

Mehr

Jahresgespräche. Vorbereitungsbogen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Jahresgespräche. Vorbereitungsbogen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Jahresgespräche Vorbereitungsbogen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Inhaltsverzeichnis I. Grundsätze und Rahmenbedingungen II. Leitfaden zur Gesprächsvorbereitung Rückblick Eignung/ Zusammenarbeit

Mehr

Eigenes Geld für Assistenz und Unterstützung

Eigenes Geld für Assistenz und Unterstützung Eigenes Geld Einleitung Es ist eine Frechheit, immer um Geld betteln müssen. Sie können immer noch nicht selber entscheiden, wie sie leben wollen. Es ist für Menschen mit Behinderungen sehr wichtig, dass

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 02 Beziehungsalltag Ist die Phase der ersten Verliebtheit vorbei, stellt sich bei vielen Paaren der Alltag ein. Man kennt den Partner besser und geht vertrauter miteinander um. Auch kleine Streitigkeiten

Mehr

Rede von Rolf Schwanitz Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit. Eröffnungsrede

Rede von Rolf Schwanitz Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit. Eröffnungsrede Gesperrt bis zum Beginn - Es gilt das gesprochene Wort! Rede von Rolf Schwanitz Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit Eröffnungsrede anlässlich der Abschlussveranstaltung

Mehr

Kreative Ideen für Ihr Zuhause

Kreative Ideen für Ihr Zuhause Kreative Ideen für Ihr Zuhause Persönliches Wärmedämm-Verbundsysteme Wohnqualität von Anfang an Rundum angenehm und gemütlich 1958 von Wilhelm Kauer gegründet, gehört der Malerfachbetrieb Kauer zu einem

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Übung 1: Was gehört zusammen? Bearbeite diese Aufgabe, bevor du dir das Video ansiehst. Zum Grillen gehören verschiedene Dinge. Ordne jedem Bild den passenden Begriff zu. Benutze, wenn nötig, ein Wörterbuch.

Mehr

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten Probleme mit Motivation? Teste Dich einmal selbst! Unser nicht ganz ernst gemeinter Psycho-Fragebogen Sachen Motivation! Notiere die Punktzahl. Am Ende findest Du Dein persönliches Ergebnis! Frage 1: Wie

Mehr

Drei ungewöhnliche Weihnachtsgeschenke

Drei ungewöhnliche Weihnachtsgeschenke Drei ungewöhnliche Weihnachtsgeschenke Ein Krippenspiel für Kinder Für 8 Mitspieler 3 Engel, Maria, Josef, 1 Hirte, 1 Kind, 1 Frau Mitten auf der Bühne steht die Krippe mit dem Jesuskind, daneben stehen

Mehr

Übung 6 Kniffliges für Anerkennungs-Detektive

Übung 6 Kniffliges für Anerkennungs-Detektive Übung 6 Kniffliges für Anerkennungs-Detektive Ziel: Einüben ehrlicher Anerkennung, Reframing Dauer: 45 60 Min. Füllen Sie in Einzelarbeit je ein Blatt mit einer schwierigen Geschichte (siehe unten) und

Mehr

... (Ansprache von Herrn Bürgermeister Michael Kessler)

... (Ansprache von Herrn Bürgermeister Michael Kessler) Peiner Freischießen 2016 -Eintragung der Könige des Peiner Freischießens 2015 in das Goldene Buch der Stadt Peine am Montag, dem 04. Juli 2016, um 14.00 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses (Ansprache

Mehr

Themenfeld: Soziales Engagement

Themenfeld: Soziales Engagement Themenfeld: Soziales Engagement Verband: Zwischen Arbeit und Ruhestand Zentralstelle NRW (ZWAR) Christian Adams Geschäftsführer ZWAR Sehr geehrte Frau Ministerin Schröder, sehr geehrte Frau Prof. Lehr,

Mehr

Führungsverhaltensanalyse

Führungsverhaltensanalyse Führungsverhaltensanalyse 1 Fragebogen zur Einschätzung des Führungsverhaltens (FVA) Selbsteinschätzung Bitte beantworten Sie die folgenden Fragen möglichst spontan und offen, indem Sie die zutreffende

Mehr

CAD-Beratung Mohaupt Ihr AutoCAD Spezialist

CAD-Beratung Mohaupt Ihr AutoCAD Spezialist Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für den Download unseres Fragebogens. Um Ihnen schnell und folgerichtig mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können haben wir einen Fragebogen entwickelt, der

Mehr

Psychischer Stress Das teure Tabu

Psychischer Stress Das teure Tabu BApK Tagung Seelisch kranke Mitarbeiter. Und jetzt? Würzburg, 28.06.2005 Psychischer Stress Das teure Tabu Reiner Wieland Psychosomatische Fachklinik Bad Dürkheim Gliederung 1. Psychischer Stress am Arbeitsplatz

Mehr

STUDIEREN MIT HÖRSCHÄDIGUNG. Ariane Nestler und Magdalena Öttl

STUDIEREN MIT HÖRSCHÄDIGUNG. Ariane Nestler und Magdalena Öttl STUDIEREN MIT HÖRSCHÄDIGUNG Ariane Nestler und Magdalena Öttl Herzlich willkommen zu unserem Vortrag zum Thema Studium mit Hörschädigung. Wir möchten uns kurz vorstellen: Ich bin Ariane Nestler und habe

Mehr

Erklärung in Leichter Sprache zur Satzung

Erklärung in Leichter Sprache zur Satzung Erklärung in Leichter Sprache zur Satzung Das ist ein Text in Leichter Sprache. Darin erklären wir viele Sachen aus der Satzung. Die Erklärung ist dazu da, die Satzung besser zu verstehen. Nur die Original-Satzung

Mehr

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, Inhaltsverzeichnis Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen... 9 Liebe Leserin, lieber Leser... 10 Die Körpermittellinie... 11 Die Überkreuzbewegungen... 12 Beispiele zur Vermeidung von Überkreuzbewegungen...

Mehr

Erforsche deinen Kleiderschrank und halte in einer Liste fest, aus welchen Ländern deine 15 Lieblingskleidungsstücke kommen. Hinweise dazu findest du

Erforsche deinen Kleiderschrank und halte in einer Liste fest, aus welchen Ländern deine 15 Lieblingskleidungsstücke kommen. Hinweise dazu findest du Erforsche deinen Kleiderschrank und halte in einer Liste fest, aus welchen Ländern deine 15 Lieblingskleidungsstücke kommen. Hinweise dazu findest du auf den kleinen Zetteln, die in die Kleider eingenäht

Mehr

Lebenshilfe Köln. Unter die Lupe genommen. Köln

Lebenshilfe Köln. Unter die Lupe genommen. Köln Lebenshilfe Köln Unter die Lupe genommen Köln 2 Lebenshilfe Köln in leichter Sprache Was ist die Lebenshilfe? Eltern mit einem behinderten Kind gründen den Verein Lebenshilfe Köln. Die Eltern wählen einen

Mehr

Krippenspiel Kindergarten 2010. Nach Lk 1, 16ff, Lk 2 i. A. und Mt 1,18ff

Krippenspiel Kindergarten 2010. Nach Lk 1, 16ff, Lk 2 i. A. und Mt 1,18ff 1 Krippenspiel Kindergarten 2010 Nach Lk 1, 16ff, Lk 2 i. A. und Mt 1,18ff 2 Zum Spiel: Spieler: Maria, Josef und Engel (2 kleine Auftritte) Das Spiel wurde für eine Kindergartenweihnachtsfeier geschrieben.

Mehr

Kundenkommunikation Teambuilding Mitarbeitermotivation

Kundenkommunikation Teambuilding Mitarbeitermotivation HUMOR IM UNTERNEHMEN ist keine Stimmung, sondern eine Weltanschauung. LUDWIG WITTGENSTEIN löst Spannungen stärkt das Engagement und den Zusammenhalt im Team Kundenkommunikation Teambuilding Mitarbeitermotivation

Mehr

Schueleraustausch.net

Schueleraustausch.net Schueleraustausch.net Die wichtigsten Tipps So bestehst Du jedes Auswahlgespräch Von www.schueleraustausch.net 1 Hinweis: Trotz sorgfältiger Prüfung kann der Autor keine Haftung über die in diesem Report

Mehr

Reaktionen gesammelt. Mit besten Grüßen, Martina Berthold

Reaktionen gesammelt. Mit besten Grüßen, Martina Berthold Reaktionen gesammelt Österreichische Präsidentschaftskanzlei Mag. Barbara Reininger Justiz- und Verwaltungsrechtsangelegenheiten A-1014 Wien, Hofburg, Ballhausplatz Tel. +43-1-53422-330, Fax 43-1-53422-9330

Mehr

Befragung der Mittelschüler/innen in der Region Coburg zur Berufsorientierung, Berufswahl und beruflichen Zukunft

Befragung der Mittelschüler/innen in der Region Coburg zur Berufsorientierung, Berufswahl und beruflichen Zukunft Befragung der Mittelschüler/innen in der Region Coburg zur Berufsorientierung, Berufswahl und beruflichen Zukunft Bevor du mit dem Ausfüllen des Fragebogens beginnst, hier noch einige Hinweise. Darauf

Mehr

Jojo sucht das Glück - 2

Jojo sucht das Glück - 2 Manuskript Der Auftritt der Band ist ein voller Erfolg. Alex ist glücklich, Lotta und Nora haben sich wieder vertragen und auch Vincent hat nicht nur einen Grund zur Freude. Nur die Sache mit Mark ist

Mehr

An besserer Arbeit arbeiten Betriebsräte und Vertrauensleute werden zu FAIRbesserern

An besserer Arbeit arbeiten Betriebsräte und Vertrauensleute werden zu FAIRbesserern Moderation - Beratung - Bildung An besserer Arbeit arbeiten Betriebsräte und Vertrauensleute werden zu FAIRbesserern Hinschauen, zuhören und handeln, wenn es um Belastungen am Arbeitsplatz geht Was auf

Mehr

Seminare und Fortbildungen

Seminare und Fortbildungen Seminare und Fortbildungen Wir bieten Fortbildungen im Bereich Führung, Beratung und Persönlichkeitsentwicklung an. Alle Seminare können als Inhouse-Veranstaltung gebucht werden. Nach einem ausführlichen

Mehr

Beispielfragen für strukturierte Auswahlgespräche. 1. Einstiegsfragen. Motivation für die Bewerbung

Beispielfragen für strukturierte Auswahlgespräche. 1. Einstiegsfragen. Motivation für die Bewerbung Beispielfragen für strukturierte Auswahlgespräche 1. Einstiegsfragen Motivation für die Bewerbung - Warum haben Sie sich bei uns / für diese Position beworben? - Was spricht Sie an der ausgeschriebenen

Mehr

Übung 11.1: Deine Kompetenz-Checkliste

Übung 11.1: Deine Kompetenz-Checkliste Übung 11.1: Deine Kompetenz-Checkliste Schauen wir uns nun also an, welche Fähigkeiten, Talente und persönlichen Stärken Du bereits besitzt. Dazu gehe am besten noch einmal zurück in die Vergangenheit,

Mehr

Einstellungen der Deutschen gegenüber dem Beruf der Putzfrau

Einstellungen der Deutschen gegenüber dem Beruf der Putzfrau Auftraggeber: Helpling GmbH Frankfurt a.m.: 5. November 05 3367/n5447 Go/Bü Untersuchungsdesign Zielgruppe: Stichprobengröße: Die in Privathaushalten in Deutschland lebenden deutschsprachigen Personen

Mehr

Führen was ist das überhaupt?

Führen was ist das überhaupt? Führen was ist das überhaupt? 2 Was mich betrifft, so zahle ich für die Fähigkeit, Menschen richtig zu behandeln, mehr als für irgendeine andere auf der ganzen Welt. John Davison Rockefeller (1839 1937),

Mehr

In 7 Schritten zum Für immer aufgeräumten Schreibtisch Dauerhaft mehr Zeit für Beruf und Familie

In 7 Schritten zum Für immer aufgeräumten Schreibtisch Dauerhaft mehr Zeit für Beruf und Familie In 7 Schritten zum Für immer aufgeräumten Schreibtisch Dauerhaft mehr Zeit für Beruf und Familie Der Effizienzprofi. Mehr Informationen zum 7 Schritte Programm finden Sie unter: www-für-immer-aufgeräumt.de/7schritteprogramm

Mehr

Fragebogen. zu Ihrem Besuch in der Arztpraxis Zahnmedizin (Behandlung der eigenen Person)

Fragebogen. zu Ihrem Besuch in der Arztpraxis Zahnmedizin (Behandlung der eigenen Person) Fragebogen zu Ihrem Besuch in der Arztpraxis Stand: 04/2016 Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, wir danken Ihnen für die Teilnahme an dieser Befragung. Die folgenden Fragen beschäftigen sich

Mehr

Fragebogen für Teilnehmer/innen des Programms Mitten Drin

Fragebogen für Teilnehmer/innen des Programms Mitten Drin proval Gesellschaft für sozialwissenschaftliche Analyse, Beratung Evaluation Hildesheer Str. 265-267 30519 Hannover Fragebogen für Teilnehmer/innen des Programms Mitten Drin Hallo, du hast in der letzten

Mehr

30 Tipps wie Sie Ihre Liquidität langfristig verbessern

30 Tipps wie Sie Ihre Liquidität langfristig verbessern 30 Tipps wie Sie Ihre Liquidität langfristig verbessern www.bueroservice- Wichtige Notiz: Sie dürfen den Inhalt dieses Reports nicht als Webinhalt benutzen, verkaufen, weitergeben oder diesen Bericht in

Mehr

Walliser Milchverband (WMV), Siders //

Walliser Milchverband (WMV), Siders // Walliser Milchverband (WMV), Siders // Arbeitgeber Olivier Jollien, Verantwortlicher HR und Finanzen Herr Z. hat schon während seiner Berufsmatura ein Praktikum beim Walliser Milchverband (WMV, Dachorganisation

Mehr

Und wenn die Fragebogen gemacht worden sind, trifft man sich wieder oder stimmt alles noch einmal telefonisch ab. Die Eltern bitten um

Und wenn die Fragebogen gemacht worden sind, trifft man sich wieder oder stimmt alles noch einmal telefonisch ab. Die Eltern bitten um 5.e. PDF zur Hördatei und Herr Kennedy zum Thema: Unsere Erfahrungen in der Kennedy-Schule Teil 3 Herr Kennedy, wenn jetzt diese Beobachtungen gemacht werden, also von Ihnen beim Anmeldegespräch, dann

Mehr

Gesucht: Praktikanten/-innen mit Qualitäts-Anspruch.

Gesucht: Praktikanten/-innen mit Qualitäts-Anspruch. Gesucht: Praktikanten/-innen mit Qualitäts-Anspruch. Interessante Praktika in verschiedensten Bereichen Die etwas andere Bank sucht etwas andere Studierende. Ihr Praktikum Gesucht: Praktikanten/-innen

Mehr

NEWSLETTER JANUAR 2013

NEWSLETTER JANUAR 2013 NEWSLETTER JANUAR 2013 INHALT 1. DANKE FÜR 2012 2. RÄUMLICHE VERÄNDERUNG 2013 3. RIESTER-THEMATIK IN DEN MEDIEN 4. CHECKUP-TERMINE 2013 5. KARRIERESERVICE UMSTRUKTURIERT 6. EMPFEHLUNGEN 2012 UND 2013 7.

Mehr

Jojo sucht das Glück - 2

Jojo sucht das Glück - 2 Manuskript Jonas ist Jojo sogar bis nach Düsseldorf gefolgt, um mit ihr zu reden. Aber Jojo will nichts davon wissen. Auch Alex geht ihr langsam auf die Nerven. Es kommt zum Streit zwischen den beiden.

Mehr

Ihre Investition zur Erfolgssteigerung Gewinnberechnung für Ihr Unternehmen: Ein Beispiel

Ihre Investition zur Erfolgssteigerung Gewinnberechnung für Ihr Unternehmen: Ein Beispiel SUPERVISION, COACHING UND ORGANISATIONSENTWICKLUNG Ihre Investition zur Erfolgssteigerung Gewinnberechnung für Ihr Unternehmen: Ein Beispiel SUCO CONSULT Fabrizio Perini, dipl. Supervisor BSO Geschäftsführer

Mehr

Wirtschaftsmediation Fallbesprechung Arbeitswelt

Wirtschaftsmediation Fallbesprechung Arbeitswelt Wirtschaftsmediation Fallbesprechung Arbeitswelt Studium der Allgemeinen Rhetorik und Politikwissenschaften an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen (1995-2001) Abschluss 2001: Magister Artium (M.A.)

Mehr

Versicherungsnehmerreaktionen

Versicherungsnehmerreaktionen Versicherungsnehmerreaktionen vielen herzlichen Dank für Ihre so rasche und perfekte Arbeit. Ich bin sehr erleichtert. Anbei noch ein Schreiben als Scann, das in den vergangenen Tagen bei mir eingetrudelt

Mehr

Das Mitarbeiterentwicklungsgespräch an der Goethe-Universität Frankfurt a. M.

Das Mitarbeiterentwicklungsgespräch an der Goethe-Universität Frankfurt a. M. ANLAGE 3 Das Mitarbeiterentwicklungsgespräch an der Goethe-Universität Frankfurt a. M. Vorbereitungsbogen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 12.02.2010 1 Vorwort Dieser Vorbereitungsbogen dient Ihrer

Mehr

Im Vorlesungsskript (5) auf Seite 7 haben wir folgendes Bild:

Im Vorlesungsskript (5) auf Seite 7 haben wir folgendes Bild: Übungsblatt 4 Aufgabe 1 Sie möchten ein IEEE 802.11-Netzwerk (WLAN) mit einem IEEE 802.3-Netzwerk (Ethernet) verbinden. 1a) Auf welcher Schicht würden Sie ein Zwischensystem zur Übersetzung ansiedeln?

Mehr

Liebe, Lust und Stress

Liebe, Lust und Stress Liebe, Lust und Stress Eine Broschüre für Mädchen und junge Frauen in leichter Sprache Teil 2 Sexualität Herausgegeben von mixed pickles e.v. Seite 1 Hallo Hier ist sie endlich die zweite Broschüre, die

Mehr

Audiovisuelle Stimulation und Schlafstörungen bei Kindern

Audiovisuelle Stimulation und Schlafstörungen bei Kindern Audiovisuelle Stimulation und Schlafstörungen bei Kindern Fallbeispiel: Laura Laura ist 11 Jahre alt Sie besucht die 5. Klasse der Realschule. Laura ist sehr gewissenhaft, macht immer sofort nach dem Essen

Mehr

Woran Sie ein Team erkennen

Woran Sie ein Team erkennen Woran Sie ein Team erkennen 1 In diesem Kapitel»Team«eine Definition Arbeitsgruppen, die wie Teams aussehen, aber keine sind Verstehen, wie Unternehmen Teams einsetzen, um Arbeiten zu erledigen Spezifische

Mehr

Schulanfangsgottesdienst: Ein Brief von Gott (Wortgottesdienst) Stefan Burger und Team, Schulpastoral Roth

Schulanfangsgottesdienst: Ein Brief von Gott (Wortgottesdienst) Stefan Burger und Team, Schulpastoral Roth Schulanfangsgottesdienst: Ein Brief von Gott (Wortgottesdienst) Stefan Burger und Team, Schulpastoral Roth Musik zum Einzug Lied zur Eröffnung: Danke, für diesen guten Morgen (Troubadour, 315) Oder: Beginne

Mehr

Fürbitten. Modell 1. Priester: Lasset uns beten zu unserem Herrn Jesus Christus, der aus Liebe zu uns Mensch geworden ist:

Fürbitten. Modell 1. Priester: Lasset uns beten zu unserem Herrn Jesus Christus, der aus Liebe zu uns Mensch geworden ist: Fürbitten Modell 1 Priester: Lasset uns beten zu unserem Herrn Jesus Christus, der aus Liebe zu uns Mensch geworden ist: Christus, höre uns Alle: Christus, erhöre uns Für diese Brautleute, dass sie sich

Mehr

Wir wünschen unseren Kunden, Freunden und Bekannten erholsame Weihnachtsfeiertage und ein gesundes und glückliches Jahr 2016.

Wir wünschen unseren Kunden, Freunden und Bekannten erholsame Weihnachtsfeiertage und ein gesundes und glückliches Jahr 2016. Wir wünschen unseren Kunden, Freunden und Bekannten erholsame Weihnachtsfeiertage und ein gesundes und glückliches Jahr 2016. Familie Haßler Mit Ablauf des Jahres 2015 werde ich mein Geschäft nach 35 Jahren

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 6: Ehrlichkeit

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 6: Ehrlichkeit Manuskript Lotta läuft vor Reza weg, aber auch ihrer Mutter erzählt sie nichts von ihrem Problem. Mark gefallen Jojos Ideen für die neue Kampagne. Jojo ist aber unsicher, ob es nicht auch an ihrer gemeinsamen

Mehr

Vom Schauspieler zum Lebensberater. Lutz Herkenrath: Lutz Herkenrath: Vom Schauspieler zum Lebensberater. LifeExperience Ausgabe 01/15

Vom Schauspieler zum Lebensberater. Lutz Herkenrath: Lutz Herkenrath: Vom Schauspieler zum Lebensberater. LifeExperience Ausgabe 01/15 Lutz Herkenrath: Vom Schauspieler zum Lebensberater Lutz Herkenrath: Vom Schauspieler zum Lebensberater 44 Vom Schauspieler zum Lebensberater? Lutz Herkenrath war Schauspieler und ist es noch. Doch das

Mehr