Roadbook 7. Internationale Cross Border Rallye Internationale ROADBOOK

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Roadbook 7. Internationale Cross Border Rallye 2014. 7. Internationale ROADBOOK"

Transkript

1 7. Internationale ROADBOOK

2 Vorwort Im Jahr 2008 wurde die Cross Border Rallye (kurz CBR) vom Porsche Club Steiermark und dem Porsche Klub Slovenija ins Leben gerufen und soll zur Verständigung benachbarter Porsche Clubs beitragen, die nicht die gleiche Sprache sprechen. Anknüpfend an die Erfolge der Jahre 2008 und 2009 wurde die CBR 2010 gemeinsam mit unseren Freunden des Porsche Club Pannonia organisiert, weshalb die CBR2010 nicht nur dreisprachig durchgeführt wurde, sondern auch durch die drei Länder Slowenien, Ungarn und Österreich führte. Im Vordergrund der Cross Border Rallye steht der sportliche Charakter der Veranstaltung, wobei der Spaß, aber auch die Sicherheit nicht auf der Strecke bleiben sollen. Um den sozialen Aspekt der Veranstaltung nicht durch unnötigen Zeitdruck zu strapazieren, werden auch 2014 die Etappenschnitte nicht gesteigert und der Ablauf generell etwas entspannt. Wie auch schon im letzten Jahr ist allerdings eine Bergprüfung auf gesperrter Strecke, zusätzlich zu unserem bereits bekannten und beliebten Slalom zu fahren. Die Cross Border Rallye 2014 bietet mit unterschiedlichsten Etappen, Sonderprüfungen, Zeitund Passierkontrollen genügend Möglichkeiten das Teamgeschick von Fahrer und Beifahrer unter Beweis zu stellen und sich sportlich mit den anderen Teilnehmern zu messen. Das Organisationsteam wünscht allen Porsche Fahrerinnen und Fahrern viel Spaß und vor allem interessante, neue Bekanntschaften! 2

3 PREDGOVOR Porsche klub Steiermark in Porsche klub Slovenije sta v letu 2008 prvič organizirala Cross Border Rally (CBR) in sta povabila tudi sosednje klube, ki dobijo Road Book v svojem jeziku. Po uspešnem organiziranju v letih 2008 in 2009, smo k organizaciji CBR 2010 povabili tudi Porsche klub Panonija, tako ni bil organiziran samo v treh jezikih ampak je bil tudi speljan po treh državah. Zadnji dve leti pa poteka rally v Slovenijo in Avstrijo, to pa predvsem zaradi proslave 15 letnice obstoja Porsche kluba Steiermark ter tako organiziranega CBR 2011, predvsem po cestah slovenske in avstrijske Štajerske. Enako smo to izvedli tudi 2012 in se ponavljamo tudi v letu V ospredju CBR je vsekakor športni karakter prireditve, vendar pa so vsi udeleženci odgovorni za varnost in spoštovanje predpisov, ter navodil organizatora, tako da bi lahko udeleženci uživali na rallyu. Povprečne hitrosti so nizke tako, da udeleženci niso pod časovnim pritiskom. Da pa ne bo nihče prikrajšan za kaj zanimivega, bo letos novost ob slalomu še gorska preizkušnja na zaprti progi. CBR 2013 ponuja ponovno dovolj izzivov za vsako posadko, da se pokaže v timskem delu, znanju in kvalitetah, ki jih zahteva takšna prireditev in se izkaže v 7 etapah, 4 specialnih preizkušnjah, 8 časovnih kontrolah, ter 5 prehodnih kontrolah. Organizacijsi odbor želi vsem voznicam in voznikom Porschejev obilo zabave in prijetnega druženja in novih poznanstev med udeleženci. Za ljubitelje izletov brez tekmovalnega pridiha pa smo pripravili tudi verzijo za turistično pot s skupnimi točkami kosila in večerne prireditve, ker pa je povdarek na druženju. 3

4 Elıszó A Cross Border Rallye-t (röviden CBR) a Porsche Club Steiermark és a Porsche klub Slovenija hívta életre 2008-ban azzal a céllal, hogy a szomszédos, de más nyelvet beszélı klubokat közelebb hozza egymáshoz. A 2008-as és 2009-es siker után a CBR 2010-et már barátainkkal a Porsche Club Pannonia-val közösen szerveztük, ezért a CBR2010 már 3 országon keresztül vezetett: Szlovénia, Ausztria és Magyarország ben egy negyedik klub csatlakozott a rendezıi táborhoz, ami miatt a CBR2013 szervezési súlypontja idén is Ausztriára és Szlovéniára esik. Elıbbiek legbıbb oka az, hogy a Porsche Club Karintia (Porsche Club Kärnten) a CBR2012 keretein belül társszervezıként debütált és így az útszakasz nagy része idén ismét Karintiában található. A CBR filozófiájának elıterében a sportos karakter áll, de annak során a szórakozás és a biztonság sem szorul háttérbe. A célból, hogy a rendezvényt a szükségtelen idı-nyomás alól mentesítsük és ezzel annak társasági jellegét elıtérbe helyezzük, az etapok hosszát 2013-ban sem növeltük és a lebonyolítást lazábbra vettük. A tavalyi évhez hasonlóan mindazonáltal a már ismert és közkedvelt szlalom mellett zárt pályás hegyi szakasz is lesz ismét. A Cross Border Rallye 2013 rendezvény a különbözı etapokkal különleges szakaszaival, idımérı- és áthajtási/ellenırzési pontjaival elég lehetıséget biztosít a csapatoknak, hogy ügyességüket bebizonyítsák és erejüket más résztvevıkkel sportszerően összemérjék. A szervezıcsapat minden részvevınek jó szórakozást és érdekes új ismeretségeket kíván! 4

5 Haftungsverzichts und Entschädigungsvereinbarung (1) Die Straßenverkehrsordnung (StvO) ist während der gesamten Veranstaltung gültig. Verstöße dagegen können im Ermessen der Verantwortlichen des Porsche Club Steiermark bzw. Porsche Klub Slovenja (PkS) zum sofortigen Ausschluss von der Veranstaltung führen. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Falle nicht rückerstattet. Ein Einspruch gegen einen Ausschluss ist nicht zulässig. (2) Der Unterzeichnete verzichtet hiermit gegenüber dem Porsche Club Steiermark sowie dem PkS und dessen Vertretern, Führungskräften und Angestellten, sowie den Instruktoren und deren Erfüllungsgehilfen auf jedwede Haftung für die vorgenannten Personen, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung entsteht. Der Unterzeichnete nimmt auf eigene Gefahr an der Veranstaltung teil. Er trägt alleine die zivil- und strafrechtliche Verantwortung für alle von ihm oder den von ihm benutzten Fahrzeugen verursachten Schäden. Der Haftungsverzicht gilt nicht, wenn das schadensträchtige Ereignis auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz der in Satz (2) genannten Personen zurückzuführen ist. (3) Der Unterzeichnete ist sich der Risiken und Gefahren bewusst, die in der Teilnahme an den Veranstaltungen liegen. Er erklärt hiermit, dass er freiwillig an der Veranstaltung teilnimmt. Der Unterzeichnete übernimmt freiwillig alle Risiken in Bezug auf Verluste, Schäden oder Verletzungen, einschließlich Todesfall, die dem Unterzeichneten oder seinem Eigentum entstehen könnten, während er an der Veranstaltung teilnimmt. Diese Risikoübernahme bezieht sich auf Verluste, Schäden oder Verletzungen beliebiger Herkunft. Diese Befreiung gilt nicht für Verluste, Schäden oder Verletzungen, die allein durch grobe Fahrlässigkeit von Führungskräften, Vertretern oder Angestellten des Porsche Club Steiermark, Porsche Club Kärnten, Porsche Club Panonnia oder des PkS verursacht wurden. (4) Der Unterzeichnete übernimmt die vollständige persönliche Verantwortung für alle Verkehrsverletzungen und Strafen für das Fahrzeug. Der Unterzeichnende ist mindestens 18 Jahre alt und besitzt eine gültige Fahrerlaubnis. Der Unterzeichnende verpflichtet sich, alle Verkehrsvorschriften und -regeln auf der Straße und am Veranstaltungsgelände einzuhalten, und allen Anweisungen während der Veranstaltung Folge zu leisten. Der Unterzeichnete hat darauf zu achten, dass er und alle Mitfahrer während der Fahrzeugnutzung den Sicherheitsgurt angelegt haben. (5) Der Unterzeichnete verzichtet hiermit auch für seine Rechtsnachfolger und Unterhaltsberechtigten auf alle Ansprüche und jedes Recht des Vorgehens oder Rückgriffs wegen eines während der Veranstaltung eingetretenen Schadensereignisses gegen die in Absatz (2) genannten Personen, es sei denn, dass diese das Schadensereignis grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht haben. 5

6 (6) Durch seine Unterschrift erkennt der Unterzeichnende folgendes an und erklärt: a.) dass er die vorstehende Befreiung gelesen, verstanden und freiwillig unterzeichnet hat; b.) dass er älter als 18 Jahre und im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. c.) dass sich sein Fahrzeug in betriebssicherem Zustand befindet und auf öffentlichen Straßen zugelassen ist. (7) Der Teilnehmer stimmt ausdrücklich zu, dass im Zuge der Veranstaltung von ihm Lichtbilder, Film- und/oder Videoaufnahmen angefertigt werden und, dass diese vom Porsche Club Steiermark, Porsche Club Kärnten, Porsche Klub Slovenija sowie dem Porsche Club Pannonia unentgeltlich zu Werbezwecken in welcher Form und in welchem Medium auch immer verwendet werden dürfen. 6

7 Izjava o odgovornosti Spodaj je besedilo izjave o odgovornosti, ki ste jo vozniki, sovozniki in potniki udeleženci CBR podpisali pred sprejemom startne številke in vozniškega paketa. (1) Zmeraj in povsod veljajo cestno prometni predpisi. Če ste roadbook razumeli drugače, ste ga razumeli napačno! Kdor bi nalašč in grobo kršil predpise, ga lahko iz prireditve izloči tudi organizator CBR. V tem primeru organizator ne bo povrnil vplačila takšnemu udeležencu. (2) Podpisani se zavedajo tveganj nastopanja na takšnih prireditvah. Sodelujoči na CBR se zato odpovedujejo vseh zahtevkov, ki bi jih lahko imeli zaradi udeležbe na prireditvi. To velja tako v zvezi z osebo kot v zvezi z vozilom, ki ga bodo uporabljali. V primeru nastalih poškodb ali škod se odrekajo kakršnimkoli zahtevkom do organizatorjev. (3) Organizatorji prireditve ravnajo odgovorno na način, da so izbrali potek prireditve na javnih cetah, kjer odgovornost nosijo udeleženci sami. Če poteka prireditev na zaprtih javnih cestah, so udeleženci v tej izjavi posebej opozorjeni, da lahko vseeno pride do primera, da na vozišče zaide neinformiran uporabnik. Na takšnih cestah zaradi tega organizatorji ne prevzemajo odgovornosti za morebitne nastale poškodbe in škode. Na zaprtih poligonih je vzpostavljen režim, o katerem so udeleženci pravtako obveščeni na pogovoru z vozniki. (4) Podpisani razpolaga z ustreznimi dokumenti za upravljanje vozil. Prav tako razpolaga z ustreznimi dokumenti za vozilo. Posebej so odgovorni tudi za takšno tehnično stanje vozila, ki ustreza uporabi v prometu in uporabi za preizkušnje, ki so razvidne iz Roadbooka. (5) Udeleženci se odrekajo tudi zahtevkom, ki bi jih do organizatorjev lahko imeli njihovi sorodniki ali zastopniki, saj se prireditve udeležujejo prostovoljno.. (6) Udeleženci soglašajo z objavo vseh vrst posnetkov s prireditve in to izključno za potrebe promocije in prikaza dejavnosti v klubih: Porsche Club Steiermark, Porsche klub Slovenija, Porsche Club Kärnten, Porsche Club Pannonia in Porsche Club Croatia. 7

8 Podpis voznika: Podpis sovoznika: Podpis morebitnih ostalih potnikov:

9 Felelısségi nyilatkozat (1) A közlekedési szabályok (Ausztriában: Straßenverkehrsordnung StvO) az egész rendezvény alatt hatályosak. Közlekedési szabálysértések a Porsche Club Steiermark ill. A Porsche Klub Slovenja (PkS) felelıseinek belátása szerint azonnali kizárást eredményezhetnek. A részvételi díj ilyen esetben nem kerül visszatérítésre. A kizárással szemben jogorvoslatra nincs lehetıség. (2) Az aláíró ezennel a részvételével kapcsolatos, szervezıkkel úgy mint a Porsche Club Steiermark, PkS, azok képviselıi, alkalmazottai, instruktorai, valamint teljesítési segédei - szembeni, azok felelısségébıl eredı igényérıl lemond. Az aláíró a rendezvényen saját kockázatára vesz részt. Az aláíró az általa használt jármő által okozott károkkal kapcsolatos polgári-, ill. esetleges büntetıjogi felelısséget maga viseli. A felelısség kizárása nem vonatkozik azon károkra, amelyeket a (2) bekezdés elsı mondatában nevezett személyek szándékosan, vagy súlyos gondatlansággal okoznak. (3) Az aláíró nyilatkozik, hogy tudomással bír a rendezvényen való részvétellel járó kockázatokról és veszélyekrıl és részvétele ónkéntes. Az aláíró a rendezvényen történı részvételhez köthetı, saját és harmadik személyek vagyonában és testi épségében beálló károk, ill. sérülések (halálesetet is beleérve) tekintetében önkéntesen felelısséget vállal. Ez a kockázat-átvállalás mindennemő veszteség, kár, valamint sérülés tekintetében fennáll, de nem vonatkozik azon károkra, amelyek a szervezık súlyos gondatlanságából, vagy szándékos magatartásából erednek. (4) Az aláíró teljes személyes felelısséget vállal valamennyi, a jármő által elkövetett szabálysértés, és annak következményei tekintetében. Az aláíró nyilatkozik, hogy 18 éves elmúlt és érvényes jogosítvánnyal rendelkezik. Az aláíró kötelezi magát, hogy a közlekedési szabályokat és elıírásokat, valamint a szervezık utasításait a rendezvény során mind a közutakon, mind pedig a rendezvény egyéb helyszínein betartja. Az aláíró köteles arról gondoskodni, hogy az utitársai a rendezvény során a biztonsági övet használják. (5) Az aláíró jogutódjaira és azon személyekre kiterjedı hatállyal, akik vele szemben eltartási igénnyel élhetnek ezennel lemond a (2) bekezdésben szereplı személyekkel szembeni bármilyen jog szerinti igényrıl, kivéve, ha az ezen személyek szándékos, vagy súlyosan gondatlan magatartására vezethetı vissza. (6) Aláírásával aláíró nyilatkozik és elismeri, hogy: a.) az elıbbi rendelkezéseket elolvasta és azokkal saját akaratából egyetért; b.) 18 éves elmúlt és érvényes jogosítvánnyal rendelkezik; c.) jármőve üzembiztos állapotban van és közutakon történı használatra hatóságilag alkalmas. (7) Aláíró kifejezetten tudomásul veszi és hozzájárul, hogy a rendezvény során róla fotó, film- és videófelvételek készülnek, amelyeket a Porsche Club Steiermark, a Porsche Club Kärnten, a Porsche klub Slovenija és a Porsche Club Pannonia ingyenesen hirdetési célokra saját belátása szerint, ingyenesen felhasználhatja. 9

10 Wichtige Formeln 1 Meile = 1, km Wie berechne ich was? Grundsätzlich gilt zu beachten, dass eine Sekunde zwar aus 1/100 Sekunden besteht, eine Minute aber 60 und nicht 100 Sekunden hat, eine Stunde 60 und nicht 100 Minuten hat! Ankunftszeit berechnen: Gegeben: Schnitt und Streckenlänge. Die Streckenlänge, z.b. Länge einer Etappe ist immer aus dem Roadbook ersichtlich. Der Schnitt ist dem Blatt Wertungsmodus zu entnehmen! Länge( km) Stunden = Schnitt( km / h) ; Minuten = Stundennachkomma* 60 ; Sekunden = Minutennachkomma* 60 Beispiel: Startnummer 3, Startzeit 9:33 Uhr, Schnitt=50 km/h, Länge 48,34 km: 48,34 = 0, Stunden und 0,9668 Minuten 50 0,9668 * 60 = 58, Minuten und 0,008 Sekunden 0,008 * 60 = 0,48 0 Sekunden und 48 Hundertstel Die Fahrtzeit beträgt somit: 00:58:00,48. Diese Fahrtzeit müssen Sie zu Ihrer Startzeit addieren. Startzeit: 09:33 Ankunftszeit: 10:31:00,48 Wie fahre ich einen konstanten Schnitt (Durchschnittsgeschwindigkeit)? Die Schnitte für die jeweiligen Sonderprüfungen sind im Roadbook jeweils zu Beginn einer Sonderprüfung (Windows open) ersichtlich. Entsprechend den vorgegebenen Schnitten werden Schnitttabellen zur Verfügung gestellt. Die Schnitttabellen beginnen immer mit 0,00km, daher muss zu Beginn einer Sonderprüfung der Kilometerzähler auf null gesetzt werden. Nun fehlen Ihnen aber die Kilometerangaben aus dem Roadbook für die Navigation. Für dieses Problem gibt es zwei mögliche Lösungen: 1.) Sie nullen den Kilometerzähler mit Start einer Sonderprüfung und rechnen das ganze Roadbook neu durch. 2.) Sie rechnen die Schnitttabelle so um, dass sie mit jenem Kilometerstand beginnen, mit dem die Sonderprüfung startet, bzw. den vollen 100Meter Schritt VOR der SP. Beispiel: Die Sonderprüfung startet bei km 3,48, so starten sie Ihre Umrechnung bei km 3,40. Wenn Sie km 3,40 erreicht haben, starten Sie Ihre Stoppuhr und beginnen den Schnitt zu fahren. Haben sie sich bereits vor einer SP verfahren, empfiehlt sich Variante 1, da das Roadbook ohnehin umgerechnet werden muss. Wenn sie sich seit Etappenstart noch nicht verfahren haben, ist er ratsam Variante 2 zu wählen. 10

11 Hilfe! Ich habe mich verfahren! Jetzt stimmt das Roadbook nicht mehr! Was tun? Drehen Sie um und fahren Sie zurück bis zu jener Stelle, an der Sie falsch gefahren sind. Stellen Sie dort den Kilometerzähler auf null. Beginnen Sie nun von km 0,00 Bild für Bild die Teilkilometer zu addieren, so erhalten Sie eine neue Kilometrierung. Roadbook Erklärung und Abkürzungen Grundsätzlich ist das Roadbook von unten nach oben zu lesen! Das Roadbook ist in Etappen unterteilt. Am Start jeder Etappe ist der Kilometerzähler auf null zu setzen. Abkürzungen: ZK = Zeitkontrolle, PK = Passierkontrolle, SP = Sonderprüfung, OA = Ortsanfang, OE = Ortsende. Angaben zu Zeiten, Schnitten und Strafpunkten werden auf einem eigenen Blatt Wertungsmodus ausgehändigt! Die Zeitnehmung und Punktewertung erfolgt ausschließlich nach den Regeln auf dem Blatt Wertungsmodus! 11

12 Pomembne formule 1 milja = 1, km Izračun potrebnega časa prihoda: ZMERAJ IN POVSOD VELJA ČAS OZIROMA URA MERILCEV. ZATO PRED STARTOM NASTAVITE VAŠE URE NA URO NA STARTU! V roadbooku dobite dolžino etape in predpisano povprečno hitrost. Izračun poteka tako: pot( km) Ure = povpr. v( km / h) ; Minute = vrednost po decimalni vejici x 60 Sekunde = vrednost po decimalni vejici x 60 Primer: Startna številka 3, čas starta ob 9:33, dana povprečna hitrost = 50 km/h, dolžina poti = 48,34 km: 48,34 = 0, ur in 0,9668 minute 50 0,9668x60 = 58, minut in 0,008 sekund 0,008x 60 = 0,48 0 sekund in 48 stotink sekunde Čas, ki ga imate na voljo za predpisano pot znaša potem: 00:58:00,48. Prišteti ga morate k svojemu času starta. V našem primeru je to 09: :58:00,48 čas prihoda: 10:31:00,48 Pozor! Dejansko ni mišljeno, da prispete na sekundo, stotinko itd. Natančno, temveč v vaši minuti! V gornjem primeru bi bil to čas merilcev med 10:31:00 in 10:31:59,99. Seveda ne boste izzivali razlike med vašo in uro merilcev, temveč boste ciljali n.pr. čas 10:31:30. Odstopanja pri razdaljah iz roadbooka Števci prevoženih kilometrov lahko odstopajo tudi več kot 1%. Tako tudi ni nujno, da se bodo vse kontrolne točke pojavile na vašem števcu natančno po istih razzdaljah, kot so zapisane v roadbooku. To upoštevate tako, da sproti po potrebu zapisanim razdaljam dodajate ali odvzemate ustrezne vrednosti. Vožnja na preizkusu: Window open window closed (WO-WC) Tabele, s pomočjo katerih sovoznik nadzira stalno povprečno hitrost, dobite posebej! Pri WO- WC, ki niso krajši od 1 km in ne daljši od 4 km, se bo zgodilo, da do mesta začetka merjenja ne boste prišli z okroglim številom kilometrov na števcu. V tem primeru lahko ravnate tako: 1.) Ustavite (pazite na promet!) in postavite števec na 0,00. Odpeljete preizkušnjo in naprej nove kilometre prištevajte tistim, kjer se je začel WO-WC. 2.) Pričnite z natančno vožnjo s predpisano povprečno hitrostjo v WO-WC ob okroglem stanju števca že pred začetkom preizkušnje. N.pr.: Wo WC prične po roadbooku pri 33,48 km. Zato pričnite z natančno hitrostjo in z merjenjem s stoperico pri stanju števca 33,40 km. Prva možnost je uporabna tudi, če se med potjo izgubite in pač preračunavate pot naprej od mesta, kjer ste še bili na pravi poti, in kamor se morate pred tem seveda vrniti. 12

13 Roadbook Pojasnila in kratice Roadbook beremo od spodaj navzgor. Je edina relevantna informacija za vas, kako poteka CBR. Razdeljen je na etape in vsebuje navodila, kje morate dati dnevni števec kilometrov na 0,00. Kratice: ČK = ČASOVNA KONTROLA, PK = KONTROLA PREHODA, SP = SPECIALNA PREIZKUŠNJA, ZN = ZAČETEK NASELJA, KN = KONEC NASELJA. Pojasnila glede časov startov, predpisanih povprečnih hitrosti, dodeljevanja kazenskih točk itd., boste prejeli posebej. Ta navodila za točkovanje so edino uradno gradivo, po katerem se ugotavljajo doseženi rezultati. Pred zaključkom prireditve se ni moč posvetovati in komunicirati s časomerilci. Na kontrolnih točkah, kjer je v roadbooku narisana ura, morate predati vaš kontrolni karton, da ga časomerilci ustrezno označijo. Da do tega pride, ste odgovorni sami. Zmeraj in povsod upoštevatje navodila organizatorjev in varnostnih ekip na progi, tako glede vožnje, kot tudi glede parkiranja! Neupoštevanje tega lahko zavleče potek prireditve, saj so časi startov lahko zelo blizu. V Muti, ki je majhen kraj, se bomo zadržali kar nekaj časa. Prosimo, da v gosto naseljenih predelih upoštevate, da so naši avtomobili lahko zelo glasni. 13

14 ETAPPE 1 von Maribor nach M.Sobota Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 6 7,4 0,1 Achtung: 2 x Bodenwelle auf die nächsten 100 m 5 7,3 0,7 Richtung Sentilj 4 6,6 6,2 OA Zg. Kungota 3 0,4 0,4 Richtung Jurij 2 0,3 0,3 Richtung : Austria START Etappe 1 1 0,00 0,00 MARIBOR M.Sobota Nach dem Start rechts abbiegen Kimometerzähler 0 stellen 14

15 ETAPPE 1 von Maribor nach M.Sobota Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 12 14,4 0,3 Nicht Richtung Austria - Maribor 11 14,1 0, ,7 3,2 Richtung: Austria, Maribor 9 10,5 0,3 8 10,2 1,5 Achtung: kurze schlechte Fahrbahn 7 8,7 1,3 15

16 ETAPPE 1 von Maribor nach M.Sobota Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 19 23,3 3,1 OA Sladki Vrh 18 20,2 5,2 OA Selinca ob Muri 17 15,1 0,3 Richtung: Sladki vrh 16 14,8 0, ,75 0, ,7 0, ,6 0,2 16

17 ETAPPE 1 von Maribor nach M.Sobota Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 25 39,1 2,4 OA Crnci 24 36,7 6,3 Foto vom Fahrzeug mit Startnummer und historischem Fahrwerk 23 30,4 2,0 OA Trate 22 28,4 0,2 Richtung Austria WC! 21 28,2 1,6 WO! 20 26,1 2,8 Durchschn. Geschw.55km/h Parkplatz Weinverkauf 17

18 ETAPPE 1 von Maribor nach M.Sobota Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 31 49,3 0, ,8 0,7 2. te Ausfahrt 29 48,2 1, ,1 0,8 OA Gornja Radgona 27 46,3 6,0 Richtung: M. Sobota 26 40,3 1,2 OA Apace 18

19 ETAPPE 1 von Maribor nach M.Sobota Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 37 58,3 2,3 OA Tisina 36 56,0 1,4 Richtung Murska Sobota 35 54,6 0,7 OE Radenci 34 53,9 0,6 3.te Ausfahrt 33 53,3 3,2 OA Radenci 32 50,1 0,8 2. te Ausfahrt 19

20 ETAPPE 1 von Maribor nach M.Sobota Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 43 65,1 3,2 OA Cernelavci 42 61,9 0,2 Achtung: Radarkontrolle 41 61,7 1,1 Richtung M. Sobota 40 60,5 1,1 OA Vanca vas 39 59,4 0,1 Achtung: B2 x Bodenwelle auf die nächsten 200 m 38 59,3 1,0 Richtung Vanca vas 20

21 ETAPPE 1 von Maribor nach M.Sobota Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 47 Nach hinten auf den Parkplatz fahren und die Startposition für den Nachmittag aufnehmen ,3 0, ,5 1,3 Achtung Welle bei Hofeinfahrt ZIEL: Bordkarte abstempeln lassen und sofort auf den Parkplatz im Hinterhof fahren. Auf den Parkplatz abbiegen und Foto vom eigenen Fahrzeug mit Startnummer und Eingangstor (Firmenname) machen 44 65,2 0,1 Polana 21

22 Etappe 2 von Lovenjak nach Sicheldorf Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information Ziel ETAPPE ,0 0,9 Ende der 2.ten Etappe am gebrochenen Schranken am alten Grenzübergang Sicheldorf Kilometerzähler 0 stellen 5 9,1 2,5 2.te Ausfahrt 4 6,6 4,5 OE Rankovci 3 2,1 1,8 Richtung: Gederovci 2 0,03 0,03 1 0,0 0,0 START ETAPPE 2 Lovenjak - Sicheldorf Kilometerzähler 0 stellen 22

23 Etappe 3 von Sicheldorf nach Lebring Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 6 10,5 0,6 Richtung Klöch 5 9,9 3,3 OA Pölten 4 6,6 2,4 OA Goritz 3 4,2 3,6 Richtung: Fehring 2 0,6 0,6 Achtung: Radar rechts 1 0,0 0,0 START ETAPPE 3 Sicheldorf Lebring Start beim alten Grenzhaus Kilometerzähler 0 stellen 23

24 Etappe 3 von Sicheldorf nach Lebring Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 13 20,1 0,9 Raika Gemeinde Tieschen 12 19,2 3,0 OA Tieschen 11 16,2 2,7 1.te Ausfahrt Richtung Tieschen 10 13,5 0,5 Richtung: Bad Gleichenberg 9 13,0 0,2 Ortsmitte Richtung links Vor Domitner links Vinothek - Weinbaumuseum 8 12,8 0,6 Richtung: Fehring (Raika) 7 12,2 1,7 OA Klöch 24

25 Etappe 3 von Sicheldorf nach Lebring Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 20 33,7 0,1 OA Kapfenstein Zurück Richtung St. Anna 19 33,6 0,1 Waschanlage 18 33,5 2,8 Waschanlage (Foto Auto mit Startnummer und Kirche) 17 30,7 3,3 St. Anna a. Aigen 16 27,4 1,2 Rechts weiter 15 26,2 2,9 OA St. Anna a. Aigen 14 23,3 3,2 Richtung St. Anna 25

26 Etappe 3 von Sicheldorf nach Lebring Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 27 41,3 0,6 WO Richtung Plesch Durchschn. Geschw.43km/h 26 40,7 0, ,5 0, ,7 2,8 Richtung Zentrum Achtung 23 37,1 1,4 OA Waltra 22 35,7 1,4 Hier der Start einer Bergrallyestrecke 21 34,3 0,6 Richtung St. Anna a. Aigen 26

27 Etappe 3 von Sicheldorf nach Lebring Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 34 50,26 0,26 Richtung Straden 33 50,0 1,9 B60 Richtung 32 48,1 2,6 Rechts Firma Schuster (diverse Bagger und LKW) 31 45,5 0,5 Richtung Straden 30 45,0 0,2 Richtung Tieschen 29 44,8 1,7 OA Frutten 28 43,1 1,8 WC OA Plesch 27

28 Etappe 3 von Sicheldorf nach Lebring Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 40 57,7 1,3 Richtung Gnas 39 56,4 3,0 OA Krusdorf 38 53,4 0,1 Richtung Gnas 37 53,3 0,9 OA Straden 36 52,4 0,9 Richtung links Achtung Stopptafel 35 51,5 1,24 Richtung Straden 28

29 Etappe 3 von Sicheldorf nach Lebring Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 47 73,9 0,2 Richtung Leibnitz 46 73,7 0,2 Cafe & Eis Stöhr Wer hier ein Zeitguthaben von 15-20min. hat kann hier einen Kaffee trinken 45 73,5 7,7 1.te Ausfahrt Richtung Leibnitz 44 65,8 2,0 Sägewerk Suppan 43 63,8 1,3 Richtung St.Stefan 42 62,5 0,7 Richtung Feldbach 41 61,8 4,1 OA Gnas 29

30 Etappe 3 von Sicheldorf nach Lebring Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 54 96,2 2,8 WC OA Oedt 53 93,4 5,7 WO Richtung Lebring Durchschn. Geschw.48km/h 52 87,7 5,9 Nicht Richtung Graz 51 81,8 2,8 Richtung Manning 50 79,0 1,8 Richtung Franach 49 77,2 0,2 Richtung Leibnitz 48 77,0 3,1 OA Glatzau 30

31 Etappe 3 von Sicheldorf nach Lebring Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information ,45 0,05 Ziel beim Einfahrtstor ,4 0, ,3 0,9 ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum ,4 1,7 Nicht Richtung Preding 56 98,7 1,2 Richtung Autobahn 55 97,5 1,3 Richtung Graz 31

32 Etappe 4 von Lebring nach Gamlitz Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 6 7,2 1,4 Richtung Spielfeld 5 5,8 0,7 3.te Ausfahrt Richtung Slovenien 4 5,1 5,0 OA Kaindorf 3 0,1 0,05 Links auf die Landstraße 2 0,05 0,05 1 0,0 0,0 START ETAPPE 4 Lebring - Gamlitz Start bei Tor FTZ Lebring Kilometerzähler 0 stellen 32

33 Etappe 4 von Lebring nach Gamlitz Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 13 15,5 1,7 Richtung Eibiswald 12 13,8 0,8 Rechts: Autobedarf Repolusk und Carlife Achtung! Stempelkontrolle 11 13,0 0,7 Richtung Maribor 10 12,3 1,0 Richtung Maribor 9 11,3 2,6 Richtung Spielfeld 8 8,7 0,8 Richtung Spielfeld 7 7,9 0,7 Richtung Spielfeld 33

34 Etappe 4 von Lebring nach Gamlitz Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 20 22,1 0,9 Kapelle 19 21,2 0,8 OA Aflenz Achtung schmale Fahrbahn 18 20,4 0,9 Unterführung 17 19,5 0,3 Nicht Richtung Gamlitz 16 19,2 1,4 Bahnübergang 15 17,8 Richtung Retznei 14 Weinstraße 34

35 Etappe 4 von Lebring nach Gamlitz Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 27 25,5 1, ,3 0,2 Ziel Bergrallye Seggauberg weiter nach Gamlitz 25 24,1 0,6 Achtung: scharfe Linkskurve 24 23,5 0,2 Bergauf 23 23,3 0,8 Brücke links Grubtal 22 22,5 0,15 Start zur Bergrallye Seggauberg 21 22,15 0,05 35

36 Etappe 4 von Lebring nach Gamlitz Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 33 27,7 0,15 ZIEL - vor der Kirche 32 27,55 0, ,53 0,13 links Kirchengasse 30 27,4 0,1 Parkplatz vorm Sportplatz 29 27,3 1,1 OA Gamlitz 28 26,2 0,7 OA Grubtal 36

37 Etappe 5 Rund um Gamlitz Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 7 4,9 2,0 OA Berghausen 6 2,9 0,6 Berghausen 5 2,3 1,3 OA Ehrenhausen 4 1,0 0,3 Motorik Park 3 0,7 0,62 König , ,0 Start am Billa Parkplatz 37

38 Etappe 5 Rund um Gamlitz Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 14 13,6 1,1 Nicht Glanz - Gamlitz 13 12,5 2, ,4 0,3 Achtung! Sehr schmale Fahrbahn mit hoher Randleiste auf ca. 180m 11 10,1 1,7 Welschlauf 10 8,4 0,5 Achtung! Slowenische Staatsgrenze auf der rechten Straßenseite 9 7,9 1,3 Nicht zum Polz 8 6,6 1,7 38

39 Etappe 5 Rund um Gamlitz Nr. Distanz in km Fahrtrichtung Information 20 18,02 0,02 Ziel am Billa Parkplatz und Fahrtrichtung beachten 19 18,0 0,1 Billa Parkplatz 18 17,9 0,.7 Mode Narrath 17 17,2 1,4 OA Gamlitz 16 15,8 0,2 Links Buschenschank Stani Gustl 15 15,6 2,0 OA Eckberg 39

Wachauring in Melk Samstag, 24. Mai 2014

Wachauring in Melk Samstag, 24. Mai 2014 Wachauring in Melk Samstag, 24. Mai 2014 5. Classic & Sport Cars Test Day 2014 Das Fahren von Classic & Sport Cars ist eine große Herausforderung für den Fahrer und stellt einen besonderen Anspruch an

Mehr

Startnummer Klasse Nenngeld Versicherung www.amc-unterer-breisgau.de NENNUNG In Kenntnis und Anerkennung der Ausschreibung nenne ich zum BWJ-Lauf am 16.06.2012 Herbolzheim Name Vorname Straße PLZ / Wohnort

Mehr

Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015

Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015 Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015 Classic & Sport Cars Winter Event 2015 Wir freuen uns, den Classic & Sport Cars Winter Event 2015 Motor Activity on Snow & Ice anzubieten. Auf den folgenden Seiten finden

Mehr

Anmeldung für das sport auto Perfektionstraining Bitte in Blockschrift gut lesbar ausfüllen.

Anmeldung für das sport auto Perfektionstraining Bitte in Blockschrift gut lesbar ausfüllen. Anmeldung für das sport auto Perfektionstraining Bitte in Blockschrift gut lesbar ausfüllen. Zu welchem sport auto Perfektionstraining möchten Sie sich anmelden? 23./24. April 2014 28./29. Juli 2014 25./26.

Mehr

Victory Team Berlin e.v. im ADAC

Victory Team Berlin e.v. im ADAC Victory Team Berlin e.v. im ADAC Sonntag 27. April 2008 Grundlage der Veranstaltung Grundlage dieses Fahrerlehrganges ist die vorliegende Ausschreibung. Für Fahrer und Beifahrer von Youngtimern & Oldtimern,

Mehr

Anmeldung 1. offenes 4-Stunden-Mofarennen 19.09.2015 Nidda/Oberhessen. Nennung

Anmeldung 1. offenes 4-Stunden-Mofarennen 19.09.2015 Nidda/Oberhessen. Nennung Nennung 1. offenes 4-Stunden-Mofarennen MSC Nidda e.v. im ADAC 19. September 2015 Hiermit melden wir uns verbindlich für das o.g. 4-Stunden-Mofarennen an. Start-Nr.: Wird vom Veranstallter eingetragen!

Mehr

Ausschreibung. zur. Regio-Sprint 2012

Ausschreibung. zur. Regio-Sprint 2012 Ausschreibung zur Regio-Sprint 2012 2011 DONAU CLASSIC VERANSTALTUNGS GmbH Ausschreibung Regio-Sprint 2012 Inhalt 1) Beschreibung der Veranstaltung Seite 2 2) Zugelassene Fahrzeuge Seite 2 3) Organisation

Mehr

Voerde. Dinslaken. 21. Oldtimer-Rallye. Motorsportfreunde am Sonntag, dem 18. Oktober 2015. Hünxe

Voerde. Dinslaken. 21. Oldtimer-Rallye. Motorsportfreunde am Sonntag, dem 18. Oktober 2015. Hünxe Voerde Dinslaken 21. Oldtimer-Rallye de r D i n s l a ke n e r A u t o m o b i l - Motorsportfreunde am Sonntag, dem 18. Oktober 2015 & Hünxe 21. Oldtimerrallye der Dinslakener Automobil- und Motorsportfreunde

Mehr

Ausschreibung. 33. DMV Odenwälder Veteranenfahrt. Sonntag 06.09.2015. Groß-Bieberau

Ausschreibung. 33. DMV Odenwälder Veteranenfahrt. Sonntag 06.09.2015. Groß-Bieberau 33. DMV Odenwälder Veteranenfahrt Groß-Bieberau Ausschreibung Sonntag 06.09.2015 Motorradtreffen mit Ausfahrt und Autoausfahrt Start / Ziel: Tenne & Marktstraße 9.00 bis 18.00 Uhr A UTO AVIDOVIC e.k. Kfz-Meisterbetrieb

Mehr

1. Technik Caravane Reisemobil Rallye 2015 Vom 25.09.2015 27.09.2015 Lüneburger Heide Südsee Camp Wietzendorf

1. Technik Caravane Reisemobil Rallye 2015 Vom 25.09.2015 27.09.2015 Lüneburger Heide Südsee Camp Wietzendorf Eine Veranstaltung der Technik Caravane 1. Technik Caravane Reisemobil Rallye 2015 Vom 25.09.2015 27.09.2015 Lüneburger Heide Südsee Camp Wietzendorf I Zeitplan Freitag, 31. Juli 2015 Anmeldeschluss Freitag

Mehr

3. Bleiche Motor Trophy 2015

3. Bleiche Motor Trophy 2015 3. Bleiche Motor Trophy 2015 REGLEMENT Die Bleiche Motor Trophy richtet sich einerseits an Oldtimerfreunde, die es lieben stilvoll durch die Landschaft zu kreuzen und sich ganz dem Genuss des Fahrens hinzugeben,

Mehr

Ausschreibung zur 7. Veteranenfahrt Kinzigtal Classics das Original - Hausach am Samstag 04. Juli 2015

Ausschreibung zur 7. Veteranenfahrt Kinzigtal Classics das Original - Hausach am Samstag 04. Juli 2015 Ausschreibung zur 7. Veteranenfahrt Kinzigtal Classics das Original - Hausach am Samstag 04. Juli 2015 1.) Veranstalter Das ForumHausach e.v. veranstaltet am Samstag 04.Juli 2015 die Kinzigtal Classics

Mehr

2. AUTO ZEITUNG YOUNGTIMER TOUR. 4. Juni 2011. Ausschreibung

2. AUTO ZEITUNG YOUNGTIMER TOUR. 4. Juni 2011. Ausschreibung 2. AUTO ZEITUNG YOUNGTIMER TOUR 4. Juni 2011 Ausschreibung Organisation Veranstalter Bauer Automotive GmbH, Redaktion AUTO ZEITUNG, Industriestraße 16, 50735 Köln Sportlicher Ausrichter ADAC Nordrhein,

Mehr

Ausschreibung. 5. Mofarennen SC Neuenknick e.v. Am 15.05.2010

Ausschreibung. 5. Mofarennen SC Neuenknick e.v. Am 15.05.2010 Ausschreibung 5. Mofarennen SC Neuenknick e.v. Am 15.05.2010 1. Teilnahmeberechtigung Teilnahmeberechtigt sind Fahrer, die in Besitz eines gültigen Ausweises ( Reisepass, Personalausweis, Führerschein

Mehr

im Rahmen der OLDTIMER-SHOW in Paaren/Glien * * * Victory Team Berlin e.v. im ADAC

im Rahmen der OLDTIMER-SHOW in Paaren/Glien * * * Victory Team Berlin e.v. im ADAC im Rahmen der OLDTIMER-SHOW in Paaren/Glien * * * Victory Team Berlin e.v. im ADAC Grundlagen der Veranstaltung Grundlage der als touristische Ausfahrt konzipierten Veranstaltung ist die vorliegende Ausschreibung.

Mehr

GROSSER BERGPREIS GROSSGLOCKNER GRAND PRIX

GROSSER BERGPREIS GROSSGLOCKNER GRAND PRIX Revival der Grossglockner Bergpreise GroSSglockner Grand Prix - GroSSer Bergpreis 2015 Ausschreibung: GleichmäSSigkeitsfahrten auf der Grossglockner Hochalpenstrasse von der Mautstation Ferleiten bis hinauf

Mehr

Die Fahrt dient dazu, das Geschick einer gleichmäßigen Fahrweise unter Beachtung der StVO(Straßenverkehrsordnung) zu fördern und zu überprüfen.

Die Fahrt dient dazu, das Geschick einer gleichmäßigen Fahrweise unter Beachtung der StVO(Straßenverkehrsordnung) zu fördern und zu überprüfen. 1. Veranstalter / Organisation: Climair GmbH Am Spitzacker 20-22 61184 Karben mit Unterstützung der Gemeinde Karben Fahrtleiter: Guido Hommel, A. Adomeit Organisationsteam: ADO-Team 2. Art der Veranstaltung:

Mehr

Automobil - Clubsport - Slalom K U R Z A U S S C H R E I B U N G

Automobil - Clubsport - Slalom K U R Z A U S S C H R E I B U N G 1 2 3 Automobil - Clubsport - Slalom K U R Z A U S S C H R E I B U N G Veranstalter: Fahrleitungsbüro: Zeitplan: Motor - Sport - Club (MSC) Adenau e.v. im ADAC Postfach 58, 53512 Adenau Klaus Steinbring,

Mehr

ANREISE VON NORDEN ÜBER MÜNCHEN/GARMISCH-PARTENKIRCHEN

ANREISE VON NORDEN ÜBER MÜNCHEN/GARMISCH-PARTENKIRCHEN ANREISE VON NORDEN ÜBER MÜNCHEN/GARMISCH-PARTENKIRCHEN Das Hotel Klosterbräu ***** & SPA liegt ca. 1,5 Stunden Fahrzeit südlich von München. Nehmen Sie in München die Autobahn A95 Richtung Garmisch, das

Mehr

Diese Ausschreibung wurde von der DMV Sportabteilung geprüft und unter der. Reg.Nr. MB/ / am genehmigt. Postanschrift: Postfach 1139 04851 Torgau

Diese Ausschreibung wurde von der DMV Sportabteilung geprüft und unter der. Reg.Nr. MB/ / am genehmigt. Postanschrift: Postfach 1139 04851 Torgau DMV Kurzausschreibung Veranstalterausschreibung Mitteldeutsche Meisterschaft im Motorrad-Biathlon Sachsenmeisterschaft im Motorrad-Biathlon DMV-Thüringen-Meisterschaft im Motorrad-Biathlon Lizenzfreie

Mehr

Inkrafttreten: 01. April 2013

Inkrafttreten: 01. April 2013 StVO - Neufassung Inkrafttreten: 01. April 2013 Auszug: Verkehrs-Verlag Remagen LVW / TÜV Thüringen 1 Neue Umschreibungen wer mit dem Rad fährt, (bisher- Radfahrer) wer zu Fuß geht, (bisher- Fußgänger)

Mehr

ANMELDUNG Lkw Fahrsicherheitstraining

ANMELDUNG Lkw Fahrsicherheitstraining ANMELDUNG Lkw Fahrsicherheitstraining Ich/Wir möchten das folgende LKW Weiterbildungsmodul bei der ÖAMTC Fahrtechnik GmbH zum vergünstigten Preis für AISÖ - Mitglieder buchen. Termine für das Modul LKW

Mehr

GOODYEAR OPEN-TRACKDAY 28 März 2015

GOODYEAR OPEN-TRACKDAY 28 März 2015 GOODYEAR OPEN-TRACKDAY 28 März 2015 NENNFORMULAR Zurückzusenden an: (ORIGINAL IST AM TAG DES EVENTS VORZULEGEN) Madame Tessy WAHL 10, rue Michel Müller L-6553 BERDORF Mail: tessy.wahl@dfl.lu Ich unterzeichneter

Mehr

29. März 2015. Track. Day. Das Frühjahrstraining des ADAC Berlin-Brandenburg. AUSSCHREIBUNG

29. März 2015. Track. Day. Das Frühjahrstraining des ADAC Berlin-Brandenburg. AUSSCHREIBUNG 29. März 2015 Track Day Das Frühjahrstraining des ADAC Berlin-Brandenburg. AUSSCHREIBUNG 6. ADAC TRACK DAY am 29. März 2015 AUSSCHREIBUNG für das Frühjahrstraining des ADAC Berlin Brandenburg 1. Veranstaltung

Mehr

PaceNote. Streckenbeschreibung SocialMan 2015. Version: 1.2 (1.7.2015)

PaceNote. Streckenbeschreibung SocialMan 2015. Version: 1.2 (1.7.2015) PaceNote Streckenbeschreibung SocialMan 2015 Version: 1.2 (1.7.2015) Inhaltsverzeichnis 1. Schwimmen... 3 2. Radstrecke... 3 3. Laufstrecke... 16 4. Allgemeine Notizen... 17 5. Zeichenerklärung... 17 6.

Mehr

Ausschreibung zur 4. N8tive Bike und Bike Veranstaltung in Großlöbichau

Ausschreibung zur 4. N8tive Bike und Bike Veranstaltung in Großlöbichau Ausschreibung zur 4. N8tive Bike und Bike Veranstaltung in Großlöbichau Veranstalter: MSTC Gembdental e.v. im ADAC Veranstaltungstag: 26.07.2015 Veranstaltungsort: Moto- Cross- Strecke "An der Dorl" in

Mehr

ADAC Nordrhein Oldtimerveranstaltungen 2015 tourensportlich und sportlich

ADAC Nordrhein Oldtimerveranstaltungen 2015 tourensportlich und sportlich ADAC Nordrhein Oldtimerveranstaltungen 2015 tourensportlich und sportlich Teil 1 Rahmenausschreibung Teil 2 Kurzausschreibung Teil 3 Nennformular Teil 4 Beiblatt freiwillige Erfassung der Fahrzeugdaten

Mehr

-Veranstaltererklärung nach 29 Abs. 2 Straßenverkehrsordnung (StVO) -Veranstalterhaftpflichtversicherung

-Veranstaltererklärung nach 29 Abs. 2 Straßenverkehrsordnung (StVO) -Veranstalterhaftpflichtversicherung I n f o r m a t i o n -Veranstaltererklärung nach 29 Abs. 2 Straßenverkehrsordnung (StVO) -Veranstalterhaftpflichtversicherung Sehr geehrte Damen und Herren, mit diesem Schreiben möchten wir Sie über zwei

Mehr

1. freies ADAC Renntraining am 15.08.07

1. freies ADAC Renntraining am 15.08.07 ADAC ORTSCLUB WÜRZBURG Ausschreibung 1. freies ADAC Renntraining am 15.08.07 Autodrom in Most / CZ Titel der Veranstaltung : 1.Würzburger Renntraining Datum der Veranstaltung : 15.08.2007 Veranstaltungsort

Mehr

Preisliste w a r e A u f t r a g 8. V e r t r b 8. P C K a s s e 8. _ D a t a n o r m 8. _ F I B U 8. O P O S 8. _ K a s s a b u c h 8. L o h n 8. L e t u n g 8. _ w a r e D n s t l e t u n g e n S c h

Mehr

6. Oldtimer Festival Passeiertal Südtirol Italy 15-17 MAI 2015 Ausschreibung und Umfang der Veranstaltungen

6. Oldtimer Festival Passeiertal Südtirol Italy 15-17 MAI 2015 Ausschreibung und Umfang der Veranstaltungen 6. Oldtimer Festival Passeiertal Südtirol Italy 15-17 MAI 2015 Ausschreibung und Umfang der Veranstaltungen 1.0 Zulassungsbestimmungen Zugelassen sind alle PKW, offene und geschlossene, Sport Rennwagen,

Mehr

P = gebührenpflichtiger Parkplatz / 2 Stunden gratis, ab der 3.Stunde gebührenpflichtig (Angaben ohne Gewähr) P = gebührenfreier Parkplatz

P = gebührenpflichtiger Parkplatz / 2 Stunden gratis, ab der 3.Stunde gebührenpflichtig (Angaben ohne Gewähr) P = gebührenfreier Parkplatz P = gebührenfreier Parkplatz P = gebührenpflichtiger Parkplatz / 2 Stunden gratis, ab der 3.Stunde gebührenpflichtig (Angaben ohne Gewähr) Info zu den Koordinaten: S = Koordinaten der Spotterposition P

Mehr

Volksgruppen im Spannungsfeld von Globalisierung und Regionalisierung

Volksgruppen im Spannungsfeld von Globalisierung und Regionalisierung k ärnten dokumentation Klagenfurt am Wörthersee 2009 b a n d 2 5 k ärnten dokumentation Volksgruppen im Spannungsfeld von Globalisierung und Regionalisierung Herausgeber: Peter Karpf Werner Platzer Udo

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB ) März 2012 1. Geltungs- und Anwendungsbereich 1.1 Diese AGB gelten für die von

Mehr

Handout. Rücksicht gegenüber Fussgängern Verhalten gegenüber Bus und Tram

Handout. Rücksicht gegenüber Fussgängern Verhalten gegenüber Bus und Tram 7 Handout Rücksicht gegenüber Fussgängern Verhalten gegenüber Bus und Tram GRUNDSATZ RESPEKTIERE ANDERE VERKEHRSPARTNER Bitte schalten Sie Ihr Handy aus. Vielen Dank. Unser Thema OEV Fussgänger =Verkehrspartner

Mehr

Ausschreibung. 20. September

Ausschreibung. 20. September Ausschreibung 20. September Hospiz bewegt! Wenn schwere Krankheit und Tod drohen, wachsen Angst und Hilflosigkeit. Fragen und Fragen entstehen. Nichts ist mehr wie vorher. Dann brauchen wir jemanden, der

Mehr

Aufsichtspflicht über Kinder und Jugendliche im Verein

Aufsichtspflicht über Kinder und Jugendliche im Verein Aufsichtspflicht über Kinder und Jugendliche im Verein Dr. Frank Weller Rechtsanwalt und Mediator Europäisches Institut für das Ehrenamt (Inh.: Dr. Frank Weller) Aufsichtspflicht Grundlegend: 1626 BGB

Mehr

Ausschreibung Oldtimer-Rallye

Ausschreibung Oldtimer-Rallye BONN CLASSIC MSC 1931 Bonn-Duisdorf e.v. im ADAC Ausschreibung Oldtimer-Rallye SPORT - TOURENSPORT 2015 Die Veranstaltung ist ein Lauf zur Bergischen Motorsport Meisterschaft und zum Euregio-Classic-Cup.

Mehr

Abschleppen und Schleppen

Abschleppen und Schleppen und Schleppen Grundsätze Dem Begriff des Abschleppens liegt der Nothilfegedanke zugrunde. Es sollen im Verkehr betriebsunfähig gewordene Fahrzeuge bis zur nächsten Werkstatt oder aber auch zum Verschrottungsplatz

Mehr

Der Verein. und Mitarbeitern. Europäisches Institut für das Ehrenamt Dr. Weller

Der Verein. und Mitarbeitern. Europäisches Institut für das Ehrenamt Dr. Weller Der Verein Haftung von Vorständen und Mitarbeitern Haftung auf Schadensersatz Haftung grundsätzlich nur bei Verschulden(Vorsatz oder Fahrlässigkeit) Allein das Vorliegen eines Schadens führt also im Regelfall

Mehr

Nummer der Bedarfsgemeinschaft:

Nummer der Bedarfsgemeinschaft: UNFALL-FRAGEBOGEN ZUM ANTRAG AUF LEISTUNGEN NACH DEM ZWEITEN BUCH SOZIALGESETZBUCH SGB II Zuständige Stelle/Behörde Nummer der Bedarfsgemeinschaft: Falls Ihnen Leistungen als Folge einer Schädigung durch

Mehr

Der Verein. und Übungsleitern. Europäisches Institut für das Ehrenamt Dr. Weller & Uffeln GbR

Der Verein. und Übungsleitern. Europäisches Institut für das Ehrenamt Dr. Weller & Uffeln GbR Der Verein Haftung von Vorständen und Übungsleitern Europäisches Institut für das Ehrenamt Dr. Weller & Uffeln GbR Haftung auf Schadensersatz Haftung grundsätzlich nur bei Verschulden (Vorsatz oder Fahrlässigkeit)

Mehr

kernpunkt Kompetenz-Brunch: Themen und Termine 2010

kernpunkt Kompetenz-Brunch: Themen und Termine 2010 kernpunkt Kompetenz-Brunch: Themen und Termine 2010 Web 2.0 iphone E-Commerce Mobile Marketing Wissensmanagement Portale Multimedialität Viral SEO Google Analytics Newsletter-Marketing ECMS Open Source

Mehr

Great Place to Work Deutschland seit April 2013 in der Hardefuststraße 7 in Köln

Great Place to Work Deutschland seit April 2013 in der Hardefuststraße 7 in Köln Great Place to Work Deutschland seit April 2013 in der Hardefuststraße 7 in Köln Wir sind umgezogen. Seit April 2013 befinden wir uns in der schönen Kölner Südstadt, nur wenige Meter vom Volksgarten entfernt.

Mehr

GORG. Mandatsvereinbarung. mit Haftungsbeschränkung

GORG. Mandatsvereinbarung. mit Haftungsbeschränkung GORG Mandatsvereinbarung mit Haftungsbeschränkung zwischen Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburger Straße 37, 22083 Hamburg und - nachfolgend als Mandant' bezeichnet

Mehr

Übersetzung Brief (20 Minuten)

Übersetzung Brief (20 Minuten) Sprachmittlung Teil Lehrwerk: em Hauptkurs, Lektion 6, S. 92 Thema: Beruf/Service Dienstleistungsbetrieb Übersetzung Brief (20 Minuten) Sie wurden gebeten, den folgenden Brief ins Deutsche zu übersetzen.

Mehr

F ä h r e n b l i c k H o r g e n W o h n e n i m A t t i k a E r s t v e r m i e t u n g L a g e H o rg e n z ä h l t h e u t e z u e i n e r b e g e h r t e n Wo h n a d r e s s e a m Z ü r i c h s e

Mehr

60 h+ 9. = 0.01679 60min = 1.0074 min = 1min + 0.0074min = 1min + 0.0074 60s = 1min + 0.444s = 1:00.444

60 h+ 9. = 0.01679 60min = 1.0074 min = 1min + 0.0074min = 1min + 0.0074 60s = 1min + 0.444s = 1:00.444 Seiten 5 / 6 / 7 Berechnungen mit s, v und t Seiten 3 / 4 Umrechnen von Geschwindigkeit und Zeitangaben 1 km h 36 9 158 83 30.96 50 120 54 140.4 m s 10 2.5 43.89 23.06 16.67 8.6 13.89 33.33 15 39 :3.6

Mehr

Festausschuß Alt-Hürther Karneval e.v.

Festausschuß Alt-Hürther Karneval e.v. Thomas Marek Zugleiter Festausschuß Luxemburger Str. 394 50354 Hürth Tel.: 0177 / 5345696 Mail: marek@fas-alt-huerth.de ANMELDUNG zur Teilnahme am Kinder-Karnevalsumzug in Alt-Hürth am Donnerstag, dem

Mehr

Freizeit und Sport/Prosti čas in šport

Freizeit und Sport/Prosti čas in šport VAJE ZA POUK NEMŠKEGA JEZIKA ZA PODROČJE GOSTINSTVA IN TURIZMA Freizeit und Sport/Prosti čas in šport POVZETEK Gradivo je namenjeno za pomoč pri učenju nemškega jezika in je osredotočeno na situacije,

Mehr

Teilnahme am Roparun, worauf es ankommt

Teilnahme am Roparun, worauf es ankommt Teilnahme am Roparun, worauf es ankommt Was ist Roparun? Die Roparun ist ein Staffellauf von mehr als 500 km von Paris und Hamburg nach Rotterdam, wobei die Teilnehmer in Teams eine sportliche Leistung

Mehr

Road Pricing. Nachschlagewerk Road Pricing

Road Pricing. Nachschlagewerk Road Pricing Road Pricing Road Pricing Workshop Handhabung des betriebswirtschaftlichen Werkzeugs zur Kalkulation der Mautkosten und der Mautzusatzkosten mit Unterstützung von MAN Es gibt einen zusätzlichen Termin

Mehr

Sorgfaltspflicht und Haftungsfragen

Sorgfaltspflicht und Haftungsfragen Sorgfaltspflicht und Haftungsfragen Dr. Carola Kraft Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Referat 21 Verwaltungs- und Rechtsangelegenheiten I. Beteiligte Personengruppen Gliederung II.

Mehr

Ihr Weg zum Studien-/Lehrgangszentrum München-Haidhausen

Ihr Weg zum Studien-/Lehrgangszentrum München-Haidhausen ANFAHRTSBESCHREIBUNG und UNTERKUNFTSMÖGLICHKEITEN Studien- und Lehrgangszentrum: DHfPG / BSA-Akademie München Rosenheimer Str. 145h 81671 München-Haidhausen Telefon: 089-45029048 Fax: 089-45029050 Ihr

Mehr

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1 0 0 0 Di n g e, a n di e z u d e n k e n ist, w e n n M i c r o s o f t O f f i c e S h a r e

Mehr

Multimediagestattung kabelanschluss, internet und telefon

Multimediagestattung kabelanschluss, internet und telefon Multimediagestattung kabelanschluss, internet und telefon Ihr Kabelanschluss für Fernsehen, Internet und Telefon. serviceadresse hausanschrift Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH,, Telefon 0800

Mehr

Weiterleitung einrichten für eine GMX-E-Mail-Adresse

Weiterleitung einrichten für eine GMX-E-Mail-Adresse Weiterleitung einrichten für eine GMX-E-Mail-Adresse Für die Nutzung der E-Mail-Adresse mit den Push-E-Mail-Services BlackBerry und Windows Mobile E-Mail von Vodafone Sämtliche geistigen Eigentumsrechte

Mehr

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin Rahmenmietvertrag zwischen perpedalo Velomarketing & Event Inhaber: Johannes Wittig Leuchterstr. 160 51069 Köln im Folgenden Vermieterin Name, Vorname: und Straße, Hausnummer: PLZ, Ort: Telefon: Email-Adresse:

Mehr

Nutzungsvereinbarung Web-CaeSAr (Airport CDM - Common Situational Awareness Tool)

Nutzungsvereinbarung Web-CaeSAr (Airport CDM - Common Situational Awareness Tool) Nutzungsvereinbarung Web-CaeSAr (Airport CDM - Common Situational Awareness Tool) Web-Anwendung über das Internet, Datendienst ohne Endgerät, Servicequalität kann abhängig von Internetverbindung und sonstiger

Mehr

ACHIM THIELE. Auf dem Loches Platz. 9.30 Uhr Start der Oldtimer-Rallye toom-parkplatz. 11.00 Uhr Präsentation historischer Kutschen

ACHIM THIELE. Auf dem Loches Platz. 9.30 Uhr Start der Oldtimer-Rallye toom-parkplatz. 11.00 Uhr Präsentation historischer Kutschen 9.30 Uhr Start der Oldtimer-Rallye toom-parkplatz Auf dem Loches Platz 11.00 Uhr Präsentation historischer Kutschen 12.30-17.00 Uhr Show-Programm auf der Bühne ACHIM THIELE VAN ANDEREN DHÜNNSCHE JECKEN

Mehr

Schadenersatz. WS 2008/09 Univ.-Prof. Dr. Friedrich Rüffler Folie 62. Funktionen des Schadenersatzrechts

Schadenersatz. WS 2008/09 Univ.-Prof. Dr. Friedrich Rüffler Folie 62. Funktionen des Schadenersatzrechts Schadenersatz Ausgleich des Schadens, den jemand von einer anderen Person verlangen kann Ausgangslage: Grundsätzlich Selbsttragung Ausnahmsweise Zurechnung zu Lasten eines anderen Notwendigkeit des Vorliegens

Mehr

kernpunkt Kompetenz-Brunch: Themen und Termine 2009

kernpunkt Kompetenz-Brunch: Themen und Termine 2009 kernpunkt Kompetenz-Brunch: Themen und Termine 2009 Web 2.0 iphone E-Commerce Mobile Marketing Wissensmanagement Portale Multimedialität SEO Magnolia Google Analytics ECMS Open Source Ajax Online Marketing

Mehr

2 3 4 5 6 7 8 9 10 12,999,976 km 9,136,765 km 1,276,765 km 499,892 km 245,066 km 112,907 km 36,765 km 24,159 km 7899 km 2408 km 76 km 12 14 16 1 12 7 3 1 6 2 5 4 3 11 9 10 8 18 20 21 22 23 24 25 26 28

Mehr

FELBERTAUERNSTRECKE > Alternative zur Tauernautobahn von Hartmut

FELBERTAUERNSTRECKE > Alternative zur Tauernautobahn von Hartmut FELBERTAUERNSTRECKE > Alternative zur Tauernautobahn von Hartmut Welche Strecken bieten sich als Alternativroute zur Tauernautobahn an? In verkehrsreichen Zeiten steht man auf der österreichischen A10

Mehr

StVO. Verkehrszeichen und Zusatzzeichen. 39 Seite 3-4. 40 Seite 2-3. 41 Seite 4-7. 42 Seite 8-12. 43 Seite 12. aus der

StVO. Verkehrszeichen und Zusatzzeichen. 39 Seite 3-4. 40 Seite 2-3. 41 Seite 4-7. 42 Seite 8-12. 43 Seite 12. aus der Verkehrszeichen und Zusatzzeichen aus der StVO Straßenverkehrsordnung 39 Seite 3-4 40 Seite 2-3 41 Seite 4-7 42 Seite 8-12 43 Seite 12 Seite 12-16 Zusammengestellt von Reinhard Spreen Reinhard.Spreen@t-online.de

Mehr

Kaufvertrag für Privatpersonen. gebrauchtes Kraftfahrzeug. Mustergültiges

Kaufvertrag für Privatpersonen. gebrauchtes Kraftfahrzeug. Mustergültiges Mustergültiges Kaufvertrag für Privatpersonen über ein gebrauchtes Kraftfahrzeug Wichtiger Hinweis! Bitte füllen Sie diesen Kaufvertrag vollständig aus. Dieser Kaufvertrag umfasst vier Exemplare: u Für

Mehr

8. WICHTIGE VERKEHRSZEICHEN

8. WICHTIGE VERKEHRSZEICHEN 8. ! ZIELE unterschiedliche Verkehrszeichen kennenlernen Verhalten je nach Verkehrszeichen besprechen und einüben Siehe Schülerheft S. 34 INHALTE Gefahrenzeichen Gefahrenzeichen sind grundsätzlich dreieckig

Mehr

Sportliche Gleichmäßigkeitsfahrt

Sportliche Gleichmäßigkeitsfahrt 1 01.01.11 Sportliche Gleichmäßigkeitsfahrt Baden Classic 2011 15.+16. April 2011 Seiten 1-12 I Zeitplan II Organisation III Beschreibung / Wertung IV Teilnehmer V Nennungen VI Nenngeld / Versicherung

Mehr

Schadenanzeige Elektronikversicherung

Schadenanzeige Elektronikversicherung Schadenanzeige Elektronikversicherung Bitte beantworten Sie die nachstehenden Fragen so genau wie möglich und schicken Sie die Schadenanzeige unverzüglich an uns zurück: E-Mail: schaden@dfv-elektronikversicherung.de

Mehr

HAFTUNG AUS FEHLERHAFTEN GUTACHTEN

HAFTUNG AUS FEHLERHAFTEN GUTACHTEN HAFTUNG AUS FEHLERHAFTEN GUTACHTEN Fortbildungsveranstaltung des Bundesverbandes unabhängiger Pflegesachverständiger, 22.02.2014, Lübeck Dr. Roland Uphoff, M.mel. Fachanwalt für Medizinrecht 839a BGB Haftung

Mehr

Raesfelder Rosenmontagszug. e.v. Email: info@r-r-z.de, Homepage: www.r-r-z.de

Raesfelder Rosenmontagszug. e.v. Email: info@r-r-z.de, Homepage: www.r-r-z.de Anmeldung zum Raesfelder Rosenmontagszug Bitte genau ausfüllen und zur Wagenbauversammlung abgeben: Name der verantwortlichen Kontaktperson Anschrift der Kontaktperson Telefon privat/dienstlich/handy e-mail-adresse

Mehr

Sicher Rad fahren Regeln und Tipps

Sicher Rad fahren Regeln und Tipps Sicher Rad fahren Regeln und Tipps Bernd Zanke Mitglied des Vorstandes ADFC Berlin e.v. pööös Ideale Verhältnisse... pööös 2 ... und tägliche Realität pööös 3 Sicher Rad fahren Warum? Radfahrer können

Mehr

Kfz-Kaufvertrag für ein gebrauchtes Fahrzeug von privat. Für den Käufer.

Kfz-Kaufvertrag für ein gebrauchtes Fahrzeug von privat. Für den Käufer. Kfz-Kaufvertrag für ein gebrauchtes Fahrzeug von privat. Für den. Verkäufer (Privatverkauf) Fahrzeug-Identifizierungsnummer (Kfz-Schein) Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil 2 (Kfz-Brief) Nächste Hauptuntersuchung

Mehr

Konventionelle Boardkarten (blau und grün) werden 2012 wieder eingeführt

Konventionelle Boardkarten (blau und grün) werden 2012 wieder eingeführt Wichtige Informationen für CP s, Start und Ziel sowie Zeiterfassung I. Einleitung: Bald ist es soweit und die 19. Rallye Breslau wird offiziell gestartet. Vor diesem Hintergrund möchten wir mit diesem

Mehr

vie ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für Onlineparken am Flughafen Wien

vie ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für Onlineparken am Flughafen Wien ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für Onlineparken am Flughafen Wien Flughafen Wien Aktiengesellschaft Postfach 1 1300 Wien Flughafen 1. Allgemeines Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für

Mehr

Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren

Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren Informationen zum Führerschein mit 17 Copyright Fahrlehrerversicherung VaG / Stand Juli 2006 Geltungsbereich Die Fahrerlaubnis gilt nur innerhalb Deutschlands.

Mehr

SCHADENANZEIGE ALLGEMEINE HAFTPFLICHT

SCHADENANZEIGE ALLGEMEINE HAFTPFLICHT Mannheimer Versicherung AG SCHADENANZEIGE ALLGEMEINE HAFTPFLICHT Versicherungsschein-Nummer: Schadennummer: MAtS-Vorgangsnummer: Agentur-Nummer: Versicherungsnehmer: Name, Vorname (bei Rahmenverträgen

Mehr

DMSB-Rahmenausschreibung für Clubsport-Wettbewerbe 2015

DMSB-Rahmenausschreibung für Clubsport-Wettbewerbe 2015 DMSB- 2015 Stand: 01.12.2014 Änderungen sind kursiv abgedruckt 1. Allgemeine Bestimmungen / Grundlagen / Präambel Die DMSB Trägervereine, sonstige Motorsportverbände, sonstige Mitglieder und deren Ortsclubs

Mehr

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 24 Sat otkucava

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Mission Berlin 24 Sat otkucava 24 Sat otkucava Ana pronalazi metalnu futrolu, onu istu koju je sakrila 1961. godine. Ne uspijeva da je otvori jer je zahrđala. Kad joj to konačno podje za rukom, u futroli pronalazi ključ. Da li je to

Mehr

Bluetooth-Kopplung. Benutzerhandbuch

Bluetooth-Kopplung. Benutzerhandbuch Bluetooth-Kopplung Benutzerhandbuch Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Microsoft, Windows und Windows Vista sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den USA. Bluetooth

Mehr

Ablauf/Ausschreibung des 6. Sparkassen-CROSS DE LUXE

Ablauf/Ausschreibung des 6. Sparkassen-CROSS DE LUXE Ausschreibung Sparkassen-CROSS DE LUXE 26.09.2015 -Hindernislauf im ehemaligen Tagebau- Auch 2015 heißt es wieder: Joggen, Waldlauf und Stadionrunde war gestern! Wir gehen mit dem Sparkassen-CROSS DE LUXE

Mehr

Microsoft Office 365 Migration Benutzerdaten

Microsoft Office 365 Migration Benutzerdaten Microsoft Office 365 Migration Benutzerdaten Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Migration von Daten eines bestehenden Exchange Server zu Office 365. Es gibt verschiedene Wege Daten aus einem bestehenden

Mehr

INTRO VERSE 1 Auf uns HI-C7514

INTRO VERSE 1 Auf uns HI-C7514 2 Au uns Text: Julius Hartog, Andreas Bourani, Thomas Olbrich S INTRO q = 126 4 /B E7 Musik: Julius Hartog, Andreas Bourani, Thomas Olbrich Arrangement: Oliver ies M A T 4 4 4 B? 4 5 VERSE 1 /B E7? J Ó

Mehr

NACHTRAG ZUM ELEKTRONISCHEN HANDEL. Diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen sollen in Verbindung mit dem Kundenvertrag gelesen

NACHTRAG ZUM ELEKTRONISCHEN HANDEL. Diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen sollen in Verbindung mit dem Kundenvertrag gelesen ActivTrades PLC ist durch die britische Finanzdienstleistungsbehörde (FSA) autorisiert und reguliert NACHTRAG ZUM ELEKTRONISCHEN HANDEL Diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen sollen in Verbindung mit

Mehr

Verkehrszeichen Übersicht 40 StVO -Gefahrzeichen- Vz 101 bis Vz 162

Verkehrszeichen Übersicht 40 StVO -Gefahrzeichen- Vz 101 bis Vz 162 Verkehrszeichen Übersicht 40 StVO -Gefahrzeichen- Vz 101 bis Vz 162 [Vz101-162] [Vz201-292] [Vz301-394] [Vz401-551] [Vz600-603] [Zz1000-1020] [Zz1020-1044] [Zz1044-1703] Vz 101 Gefahrstelle Vz 102 Kreuzung

Mehr

7. Junior Challenge. Veranstalter: ASVÖ Kickbox Club Rohrbach, Bachgasse 35, A-7222 Rohrbach

7. Junior Challenge. Veranstalter: ASVÖ Kickbox Club Rohrbach, Bachgasse 35, A-7222 Rohrbach ZVR-Zahl 349013049 Präsident Ing. Michael Gerdenitsch Höhenstraße 17, A-7222 Rohrbach Mobil: +43 (0) 650 / 962 5335 @: michael@kickboxen-rohrbach.at Landesfachwart DI (FH) Christoph Braunrath Bachgasse

Mehr

DOWNLOAD. Lernstation: Verkehrszeichen. Differenzierte Materialien zur Verkehrserziehung

DOWNLOAD. Lernstation: Verkehrszeichen. Differenzierte Materialien zur Verkehrserziehung DOWNLOAD Christine Schub Lernstation: Verkehrszeichen Differenzierte Materialien zur Verkehrserziehung Christine Schub Downloadauszug aus dem Originaltitel: Bergedorfer Unterrichtsideen 2. 4. Klasse Lernstationen

Mehr

Bielefeld. Antrag. auf Erlaubnis zur Durchführung von Veranstaltungen nach 29 Abs. 2 StVO für Radsportveranstaltungen

Bielefeld. Antrag. auf Erlaubnis zur Durchführung von Veranstaltungen nach 29 Abs. 2 StVO für Radsportveranstaltungen Stadt Bielefeld Der Oberbürgermeister Bielefeld Antrag Amt für Verkehr Straßenverkehrsbehörde August-Bebel-Str. 92 Ihre Ansprechpartnerin: Frau Hedrich/Frau Aldag 1. Etage / Zimmer 106/105 Telefon (0521)

Mehr

Unfallfragebogen zum Antrag auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch SGB II (zu Abschnitt 8b des Hauptantrages) Eingangsstempel

Unfallfragebogen zum Antrag auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch SGB II (zu Abschnitt 8b des Hauptantrages) Eingangsstempel Anlage UF Unfallfragebogen zum Antrag auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch SGB II (zu Abschnitt 8b des Hauptantrages) Eingangsstempel Familienname, Vorname der Antragstellerin/des Antragstellers

Mehr

Radfahren in der Gruppe

Radfahren in der Gruppe Radfahren in der Gruppe Versicherung, Regeln, Haftung, Versicherung Versicherte Personen Mitglieder, die dem BLSV gemeldet sind Im Rahmen einer Kurskarten-Versicherung können die teilnehmenden Nichtmitglieder

Mehr

Adolf Nürnberg Rechtsanwalt

Adolf Nürnberg Rechtsanwalt Unser Referent: Adolf Nürnberg Rechtsanwalt Waldschmidtstr. 12, 94315 Straubing 09421 91063 Kfz-Haftpflichtversicherung Haftung, oder wer ist an einem Unfall schuld? Leistungsstörungen, wann ist der Versicherungsschutz

Mehr

Kfz-Kaufvertrag für ein gebrauchtes Fahrzeug von privat. Für den Käufer.

Kfz-Kaufvertrag für ein gebrauchtes Fahrzeug von privat. Für den Käufer. Kfz-Kaufvertrag für ein gebrauchtes Fahrzeug von privat. Für den. Verkäufer (Privatverkauf) Hersteller Typ Amtliches Kennzeichen Fahrzeug-Identifizierungsnummer Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen (ANB) der Enterprise Technologies Systemhaus GmbH

Allgemeine Nutzungsbedingungen (ANB) der Enterprise Technologies Systemhaus GmbH Allgemeine Nutzungsbedingungen (ANB) der Enterprise Technologies Systemhaus GmbH 1 Allgemeines Diese allgemeinen Nutzungsbedingungen ( ANB ) gelten für die Nutzung aller Webseiten von Enterprise Technologies

Mehr

Seminar am Fraunhofer-Zentrum Benediktbeuern

Seminar am Fraunhofer-Zentrum Benediktbeuern Seminar am Fraunhofer-Zentrum Benediktbeuern Bauphysik und Denkmalpflege Das Seminar bietet Einblicke in die Grundlagen der Bauphysik, insbesondere in das Feuchtemanagement und die Einwirkung des Klimas

Mehr

Zusätzliche Zimmerkontingente für die CCW 2015

Zusätzliche Zimmerkontingente für die CCW 2015 Zusätzliche Zimmerkontingente für die CCW 2015 Park Hotel Blub Buschkrugallee 60-62 12359 Berlin www.parkhotelblub.de Tel.: 030 / 600 03 600 Fax: 030 / 600 03 777 Buchungscode: Management Circle 97,50

Mehr

PÄDAGOGISCHES KONZEPT PEDAGOŠKI KONCEPT

PÄDAGOGISCHES KONZEPT PEDAGOŠKI KONCEPT Kinderhaus PÄDAGOGISCHES KONZEPT PEDAGOŠKI KONCEPT Liebe Eltern! Wir möchten Ihnen unser Konzept vorstellen, welches auf zwei Prinzipien fußt: Zum einen ist es ein Montessori Kindergarten, der sich an

Mehr

Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren

Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren Informationen zum Begleiteten Fahren ab 17 Copyright Fahrlehrerversicherung VaG / Stand Februar 2009 Geltungsbereich Die Prüfungsbescheinigung gilt nur innerhalb

Mehr

Kollektivunfallversicherung für Beifahrer, Funktionäre akkreditierte Journalisten und ausländische Fahrer (Pflichtversicherung*) PolNr.

Kollektivunfallversicherung für Beifahrer, Funktionäre akkreditierte Journalisten und ausländische Fahrer (Pflichtversicherung*) PolNr. Kollektivunfallversicherung für Beifahrer, Funktionäre akkreditierte Journalisten und ausländische Fahrer (Pflichtversicherung*) PolNr. 2310/091768-3: Die Summen dieser obligatorischen Versicherung betragen:

Mehr