Talente gezielt fördern die Strategie der ZUKUNFT. Talente gezielt fördern die Strategie der Zukunft 1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Talente gezielt fördern die Strategie der ZUKUNFT. Talente gezielt fördern die Strategie der Zukunft 1"

Transkript

1 Talente gezielt fördern die Strategie der ZUKUNFT Talente gezielt fördern die Strategie der Zukunft

2 Talente gezielt fördern die Strategie der Zukunft Die Welt steuert auf eine globale Krise der Beschäftigungsfähigkeit zu, welche sich durch ein Überangebot an verfügbaren Arbeitskräften und einen Mangel an qualifizierten Talenten auszeichnet. Die Talentknappheit ist in diesem Jahr die höchste seit 007 vor dem Beginn der ersten globalen Rezession der Geschichte und jeder dritte Arbeitgeber hat Schwierigkeiten, geeignete Profile für Schlüsselpositionen in seiner Organisation zu finden. Die Situation ist deshalb besonders frustrierend und komplex, weil die Arbeitssuchenden kurzfristig mit hohen Arbeitslosenzahlen konfrontiert sind, während die Arbeitgeber langfristig externen, beispielsweise demographischen Faktoren ausgesetzt sind, welche die Verfügbarkeit von Talenten bestimmen. Die zentrale Frage lautet folglich: Wie können Arbeitgeber gezielt Talente entwickeln und fördern? Die jährliche von der ManpowerGroup durchgeführte Umfrage zur Talentknappheit erfasste 0 nahezu Arbeitgeber in 9 Ländern und Hoheitsgebieten. Die überwiegende Mehrheit (89 %) der Unternehmer gab an, dass ungenügende Erfahrung sowie mangelnde Fachund Sozialkompetenzen verfügbarer Kandidaten deren Beschäftigungsfähigkeit verringern. Für Produktivität und Innovation sind unternehmensspezifi sche Fähigkeiten wie Teamgeist, kritisches Denkvermögen und Flexibilität entscheidend. Während der Rezession mussten Unternehmen fi nanziell fl exibel bleiben und mit weniger Mitteln mehr erreichen. Deshalb nahmen Arbeitgeber drastische Personalkürzungen vor und stellten dabei fest, dass sie die Produktivität und Innovationskraft ihrer Belegschaften steigern konnten, indem sie die richtigen Mitarbeitenden am richtigen Ort einsetzten. Da eine Rückkehr zu den Personalbeständen von vor der Krise für Arbeitgeber nicht mehr in Frage kommt, suchen diese immer spezifi schere Profi le, welche nicht nur die für eine Stelle notwendigen Fachkenntnisse mitbringen, sondern auch dank ihrer Soft Skills und zwischenmenschlichen Fähigkeiten zum Erfolg des Unternehmens beitragen können. Da die Arbeitgeber keinem unmittelbaren Anstellungsdruck ausgesetzt sind, können sie bei der Auswahl neuer Mitarbeitender wählerisch sein. Gleichzeitig sind ihre Belegschaften aber chronisch überlastet. Die steigende Nachfrage nach Waren und Dienstleistungen könnte das bereits randvolle Fass der Produktivität und Effi zienz zum Überlaufen bringen, Arbeitgeber müssen also unbedingt ein wenig Druck ablassen. Mit der Zunahme des Anstellungsdrucks und angesichts der Tatsache, dass jährlich die gleichen Berufe auf der Top-0-Liste der ManpowerGroup erscheinen, überlegen Arbeitgeber nicht mehr welche Kompetenzen Kandidaten auf jeden Fall haben müssen, sondern im Idealfall haben sollten. Neun der Profi le auf der diesjährigen Top-0-Liste gehörten bereits im Vorjahr zu den meistgesuchten Berufen und schon bei der ersten Umfrage 006 wurden neun Profi le genannt, die auch dieses Jahr auf der Liste stehen (siehe Abbildung ). Weshalb stehen immer die gleichen Profi le auf der Liste? Die Antwort ist einfach: die entsprechenden Stellen haben sich verändert und die Kompetenzanforderungen ebenfalls. Diesen Trend erläutern zwei Bespiele von gefragten Profi len (siehe Abbildung ), die sich sehr verändert haben, seitdem Arbeitgeber mit weniger Ressourcen mehr erreichen möchten: Verwaltungsassistent/in und Verkäufer/in. Wie können Arbeitgeber die Herausforderungen dieses komplexen Umfelds bewältigen? Die ständig steigende Talentknappheit führt die Welt in eine Krise der Beschäftigungsfähigkeit. Arbeitgeber müssen ihre Arbeitsweise und HR-Praktiken überdenken, um eine robuste Personalstrategie zu entwickeln, die es ermöglicht, die für die langfristige Unternehmensstrategie entscheidenden Talente zu entwickeln. Wer betreffend die Unternehmensstruktur, Arbeitsorganisation, Talententwicklung und -anwerbung an überholten Paradigmen festhält, gefährdet sein Unternehmen.

3 ABBILDUNG. DIE ZEHN MEISTGESUCHTEN BERUFE WELTWEIT 006, 00 UND 0 BERUF Techniker/innen Aussendienstmitarbeitende, Verkäufer/innen Facharbeitende Ingenieur/innen 4 4 Ungelernte Arbeitende * 0 Management/Geschäftsführung Buchhalter/Finanzpersonal 9 7 IT-Spezialisten 6 * 8 Arbeitnehmende in der Produktion Sekretär/innen, Assistent/innen, Verwaltungs- und Büropersonal * IM ENTSPRECHENDEN JAHR NICHT AUF DER TOP-0-LISTE ABBILDUNG. KOMPETENZANFORDERUNGEN DAMALS & HEUTE FUNKTION Verwaltungsassistent/in Verkäufer/in KOMPETENZANFORDERUNGEN DAMALS Tippen Verwaltung des Terminkalenders Sitzungsvorbereitung Computer-Grundkenntnisse Durchsetzungsvermögen Gründliche Produkt- bzw. Dienstleistungskenntnis Wettbewerbsdenken und Zielstrebigkeit KOMPETENZANFORDERUNGEN HEUTE Umfassende Computerkenntnisse, inkl. Publishing-Plattformen und Powerpoint Koordinierung von hohen Führungskräften an verschiedenen Standorten Organisation von Webinaren und Konferenzschaltungen mit verschiedenen Ländern und Regionen Problemlösungskompetenz Kritisches Denkvermögen Herausragende mündliche Präsentationsund Kommunikationsfähigkeit Beratungsansatz: Menschenkenntnis, Problemerkennung Kritisches Denkvermögen / Problemlösungskompetenz Grosses Organisationstalent Integrität Beharrlichkeit, um auch mit tiefen Margen den Umsatz zu steigern Talente gezielt fördern die Strategie der Zukunft

4 4 Talente gezielt fördern die Strategie der Zukunft Die folgende Tabelle (Abbildung ) zeigt, wie sich die Anforderungen an Verkäufer/innen, einen der meistgesuchten Berufe in den letzten Jahren, verändert haben und inwiefern die erforderlichen Kompetenzen lernbar sind. ABBILDUNG. KOMPETENZANFORDERUNGEN AN VERKÄUFER/INNEN DAMALS UND HEUTE AUS DER SICHT DES POTENZIELLEN PROFILS POTENZIELLES PROFIL VERKÄUFER/IN KOMPETENZ- ANFORDERUNGEN DAMALS KOMPETENZANFORDERUNGEN HEUTE LERNBARKEIT? (TIEF) (HOCH) Fachwissen: Geschäftsbereich oder akademische Disziplin Gründliche Kenntnis der Branche und ihrer Produkte und Dienstleistungen Sehr detaillierte Kenntnis der Branche und ihrer Produkte und Dienstleistungen. Verstehen der Bedürfnisse und Schwierigkeiten von Kunden und wie das Produkt/die Dienstleistung dazu beträgt, diese Schwierigkeiten zu meistern. Nachgewiesene Fähigkeiten und Fertigkeiten (Fach- und Sozialkompetenzen) Eigeninitiative und Selbständigkeit Verständnis eingespielter und bewährter Verkaufsstrategien und Prozesse Hervorragende mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit Hervorragende Vortragskompetenz, Kenntnis relevanter Software Kundenmanagement-Software Geistige Mobilität/Anpassungsfähigkeit Flexibilität 4 Problemerkennung und -lösung Fähigkeit, Kunden zuzuhören und ihre Bedürfnisse und Sorgen zu verstehen Werte und Einstellung: Einstellung, die Arbeitnehmer in ihre Arbeit einbringen bzw. die die Arbeit ihnen abverlangt Produktorientiertes Denken (von innen nach aussen) Zielstrebigkeit Kritisches Denkvermögen/ Problemlösung Beratungsansatz Fähigkeit, als Botschafter seines Unternehmens aufzutreten Integrität in einer transparenteren Welt Kenntnis des besonderen Mehrwerts des eigenen Unternehmens 4 Kundenorientiertes Denken (von aussen nach innen) 4 Persönlichkeit und Intelligenz: Grundlegende geistige und Charaktereigenschaften Bestimmtheit Wettbewerbsdenken Überzeugungskraft Geistesgegenwart Einfühlungsvermögen Fähigkeit, Reaktionen von Menschen zu deuten Sympathische Art Wissbegierde

5 Obwohl nicht alle Arbeitgeber weltweit unter den Folgen der globalen Talentkrise leiden, wird der Druck höchstwahrscheinlich bald allgemein spürbar werden. Unternehmen weltweit sind mit neuen Anforderungen betreffend Produktivität und Innovation konfrontiert und stellen fest, dass sie diesen nur mit geeigneten Talenten genügen können. Die wichtigste Triebkraft für Unternehmen ist das menschliche Potenzial ihrer Mitarbeitenden und Talente werden somit zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Früher konnten Arbeitgeber in letzter Minute Personal einstellen, da immer ausreichend geeignete Kandidaten verfügbar waren. Heute ist diese Einstellung für Unternehmen aufgrund externer Faktoren langfristig nicht mehr haltbar, z. B. weil der Anteil erwerbsfähiger Personen an der Gesamtbevölkerung zurückgeht. Arbeitgeber, die kurzfristig planen, werden die Vitalität ihres Unternehmens gefährden, da sie auf kurze Sicht nur drei Möglichkeiten haben: ) Verfügbare Kandidaten einstellen. Unternehmen können weiterhin in letzter Minute rekrutieren und verfügbare Kandidaten anwerben, denen es zwar an den gesuchten Kompetenzen fehlt, die aber eine schnelle Belegschaftserweiterung ermöglichen. ) Geeignete potenzielle Profile suchen. Unternehmen können Kandidaten oder Mitarbeitende einsetzen, denen zwar die für eine Schlüsselrolle notwendigen Fachkenntnisse fehlen, die aber die richtige Einstellung und Sozialkompetenz aufweisen, um in ihre neue Rolle hineinzuwachsen (siehe Abbildung ). ) Potenzial vorhandener Belegschaften ausbauen. Unternehmen können bestehendes Personal dazu bewegen, ihr Pensum zu erhöhen und ihre Produktivität und Effi zienz zu steigern. Arbeitgeber, welche sich für die letzte Möglichkeit entschieden haben, täten gut daran, diese Strategie zu überdenken, denn jüngste Studien des zur ManpowerGroup gehörenden Unternehmens Right Management, Weltmarktführer in Talentund Karrieremanagement, belegen, dass 84 % aller Arbeitnehmer auf Stellensuche sind. Die steigende Arbeitsbelastung hat zu Unzufriedenheit und Frustration bei Angestellten geführt. Es ist heutzutage nicht unüblich, dass ein Mitarbeitender in seinem Unternehmen gleich drei Stellen innehat, doch diese Situation ist langfristig nicht tragbar. Der Netto-Arbeitsmarktbarometer der ManpowerGroup für das. Quartal 0 zeigt einen Anstieg der geleisteten Überstunden im letzten Jahr (siehe Abbildung 4), was bedeuten könnte, dass Arbeitnehmer und Arbeitgeber kurz vor dem Anschlag stehen und die Einstellung neuer Mitarbeitender erforderlich wird. Entwicklung einer soliden Personalstrategie Talente kann man nicht kurzfristig entwickeln, doch langfristig ist dies dank einer robusten Personalstrategie möglich. Unternehmen müssen umdenken, von einer kurzsichtigen Einstellungspolitik in letzter Minute hin zu einer langfristigen Einschätzung ihres Talentbedarfs. Dieser Ansatz geht über einen internen Personalplan hinaus, es handelt sich vielmehr um eine umfassende HR-Strategie, die das externe Angebot mit der internen Nachfrage vergleicht (siehe Abbildung ). Erhebungen der ManpowerGroup zufolge verfügen nur % der Personalleiter zusätzlich zum Geschäftsplan des Unternehmens über eine schriftliche HR-Strategie. 4 Eine robuste Personalstrategie sollte auf dem Geschäftsplan einer Firma basieren und Diskrepanzen von Verfügbarkeit und Bedarf an Talenten identifi zieren. Des Weiteren müssen wichtige externe Faktoren berücksichtigt werden, welche die Verfügbarkeit von Talenten beeinfl ussen können, z. B. demographische Veränderungen, wachsende Bedeutung von Schwellenmärkten und neue Technologien. Es käme für ein Unternehmen nicht in Frage, eine langfristige Geschäftsstrategie zu entwickeln, ohne die Qualität und Lieferbarkeit von Rohstoffen zu sondieren. Ein Getränkehersteller kann keine Zukunftspläne schmieden, ohne eine nachhaltige Quelle von Aluminium zur Herstellung von Getränkedosen identifi ziert zu haben. Durch die gleiche Brille sollten Arbeitgeber auch ihre Belegschaften betrachten. Sie können nicht davon ausgehen, dass Talente jederzeit und überall verfügbar sind, doch genau das haben sie bisher getan. Die Entwicklung Talente gezielt fördern die Strategie der Zukunft

6 6 Talente gezielt fördern die Strategie der Zukunft ABBILDUNG 4. GELEISTETE ÜBERZEIT IM VERGLEICH (006 = 00) 0 % 00 % 80 % 60 % USA Deutschland 40 % QUELLEN: U.S. Bureau of Labor Statistics und Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ABBILDUNGEN. IN LETZTER MINUTE DEN SPRUNG ZUR GEEIGNETEN PERSONALSTRATEGIE SCHAFFEN ANWERBUNG IN LETZTER MINUTE Rekrutiert Mitarbeitende aus einer begrenzten Anzahl verfügbarer Kandidaten, die nicht unbedingt alle gewünschten Fähigkeiten mitbringen PERSONALPLAN Identifiziert die bestehende interne Nachfrage und die für den Erfolg des Unternehmens entscheidenden Fähigkeiten Berücksichtigt bestehende Mitarbeitende und deren Entwicklung und Weiterbildung Identifiziert bestehende Talent- Pools und beschreibt, wie diese genutzt werden können PERSONALSTRATEGIE Legt die vom Unternehmen erwarteten Ziele fest (z. B. Kultur, Struktur, Talente, Personalpolitik und HR-Verfahren), um die Geschäftsstrategie umzusetzen Basiert auf einem ständig aktualisierten Prozess, der die Arbeitsmarkttendenzen und Unternehmensanforderungen widerspiegelt Identifiziert Weiterbildungsprogramme, welche den Lernprozess bestehender Mitarbeitender ankurbeln und die Herausforderungen einer alternden Belegschaft bewältigen helfen Sondiert Kooperationsmöglichkeiten mit Bildungs- und Regierungsinstitutionen, um Talentlücken zu schliessen Berücksichtigt externe Faktoren wie demographische Veränderungen, Wachstum der Schwellenmärkte und Einsatz neuer Technologien, um Talente anzuwerben und zu halten

7 von Talenten kann nicht über Nacht geschehen, es handelt sich um ein langfristiges Unterfangen, welches Unternehmen entsprechend planen müssen. Für 8 % der befragten Arbeitgeber weltweit ist mangelnde Erfahrung bei Kandidaten die Hauptschwierigkeit bei der Besetzung freier Stellen. Deshalb müssen Unternehmen ihre Personal- und Weiterbildungspolitik aktualisieren und sich auf erfahrungsbezogene und iterative Ausbildungsmethoden konzentrieren. Dies bedeutet, mit den traditionellen Weiterbildungsansätzen zu brechen, in denen kollektive Schulungen mit wenig praktischer Anwendung dominierten, die kostspielig und zeitaufwändig waren und keinen grossen Nutzen für das Unternehmen mit sich brachten. Lebenslanges Lernen ist entscheidend, um sicherzustellen, dass die Fähigkeiten und Kenntnisse der Mitarbeitenden den wandelnden Bedürfnissen des Unternehmens entsprechen. Eine robuste Personalstrategie sollte deshalb einen individuellen Weiterbildungsansatz umfassen, mit massgeschneiderten Schulungen, die es Mitarbeitenden ermöglichen, sich die Fähigkeiten anzueignen, die das Unternehmen am meisten benötigt. Die individuelle Kompetenzerweiterung trägt nicht nur zur Umsetzung der Geschäftsziele bei, sondern hilft Mitarbeitenden, ihr individuelles Potenzial voll auszuschöpfen. Fazit Gleichzeitig mit der Erholung der Weltwirtschaft wird sich die Talentknappheit verstärken und Unternehmen, die ihre Belegschaften während der Krise drastisch gekürzt hatten, werden in einem komplexen Umfeld um verfügbare Talente kämpfen müssen. Um eine globale Krise der Beschäftigungsfähigkeit abzuwenden, benötigen Arbeitgeber langfristige Personalstrategien als Teil ihrer Geschäftsstrategie. Sie können nicht mehr in letzter Minute rekrutieren, da Talente nicht mehr auf Knopfdruck zu Verfügung stehen werden. Entscheidend ist deshalb ein langfristiger Ansatz zur Förderung von Talenten, im Rahmen einer Personalstrategie, welche die Bedürfnisse des Unternehmens, die dafür benötigten Talente und ihre geographische Verfügbarkeit im Voraus Nachhaltige Talententwicklung Oshkosh Corporation Für die Oshkosh Corporation und die Marinette Marine Corporation wurde der Mangel an Schweissern in den USA zu einer wirklichen Herausforderung, als die Anzahl mehrjähriger Aufträge in der wehrtechnischen Industrie plötzlich einen Aufschwung erlebte. Da sich Oshkosh der gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen in der Personalbeschaffung bewusst ist, arbeitet das Unternehmen mit einer Berufsschule zusammen, welche spezifi sche Schnellkurse für Kandidaten anbietet, die das Unternehmen an sie weiterleitet. Eine andere Bildungseinrichtung bietet nach Absprache mit mehreren von der Talentknappheit in der Branche betroffenen Firmen kurze, intensive Schulungen in Form eines Trainingslagers an, bei denen Einstiegsqualifi kationen erworben werden. National Institute of Information Technology (NIIT) In Indien arbeitet der Talententwickler NIIT mit dem Prozessmanagement-Unternehmen Genpact zusammen, um Arbeitnehmer mit branchenspezifi schen Kompetenzen, insbesondere Soft Skills auszustatten. Wenn das Pilotprogramm Erfolg hat, werden ähnliche Programme in China und auf den Philippinen folgen. 6 Das Unternehmen ist sich bewusst, dass Fähigkeiten heute schnell veralten und Sozialkompetenzen wie Wandlungsfähigkeit, Anpassungsfähigkeit, Wissbegierde und Bereitschaft zu lebenslangem Lernen entscheidend für die Beschaffung von Talenten in Schlüsselfunktionen sind. Talente gezielt fördern die Strategie der Zukunft 7

8 8 Talente gezielt fördern die Strategie der Zukunft Wie können Individuen die Quadratur des Kreises aus Talentbedarf und -angebot bewältigen? Es ist sowohl an Einzelpersonen als auch an Unternehmen, einen Ausweg aus der Krise der Beschäftigungsfähigkeit zu fi nden. Da sich die Bedürfnisse der Geschäftswelt ständig verändern, sind Fertigkeiten schnell überholt und Angestellte müssen sich ihr Leben lang weiterbilden. Die ManpowerGroup rät Individuen, folgende Schritte zu unternehmen, um ihre Kompetenzpalette zu erweitern und ihre Beschäftigungsfähigkeit zu steigern: Erstellen eines Beschäftigungsfähigkeitsprofi ls Aufgrund des schnellen Wandels und der verkürzten Halbwertszeit von Fähigkeiten, reicht es nicht mehr aus, seinen Lebenslauf zu aktualisieren. ManpowerGroup empfi ehlt es Bewerbern, ein Individuelles Beschäftigungsfähigkeitsprofi l mit den auf dem Arbeitsmarkt verlangten Kompetenzen zu erstellen und regelmässig zu aktualisieren. So können Kandidaten allfällige Kompetenz- und Erfahrungslücken erkennen und diese schliessen. Kandidaten sollten ihre Beschäftigungsfähigkeit jedes Jahr steigern, indem sie lernen, sich fortbilden und weiterentwickeln, um mit den sich wandelnden Bedürfnissen auf Arbeitgeberseite Schritt zu halten. Jedes Jahr sollten Kandidaten sich fragen: Habe ich meine Fähigkeiten ausgebaut? Wenn die Antwort negativ ausfällt, sollten sie Fortbildungen in der eigenen Branche bzw. einen Ausbau der eigenen Fähigkeiten durch selbständiges Lernen in Betracht ziehen. Dank dieses proaktiven Ansatzes können Individuen wettbewerbsfähig bleiben und prüfen, ob ihre Kompetenzen ihre Lohnansprüche weiterhin rechtfertigen, um sicherzustellen, dass sie für potenzielle Arbeitgeber attraktiv bleiben. abschätzt. Unternehmen müssen ausserdem innovativere und fl exiblere Pläne für die Talententwicklung entwerfen. Heute sind talentierte Mitarbeiter der entscheidende Wettbewerbsvorteil für Unternehmen und erfolgreiche Firmen werden sich dadurch auszeichnen, dass sie ihre Produktivität und Innovationsfähigkeit steigern, indem sie das Talent und Potenzial von Individuen nutzen. Vorausschauende Unternehmer wissen nämlich, dass eine Geschäftsstrategie nur Sinn hat, wenn talentierte Individuen diese auch umsetzen. Das Bestehen eines Unternehmens hängt von dem Talent seiner Mitarbeitenden ab. Umfrage zur Talentknappheit, ManpowerGroup, 0. Umfrage zur Talentknappheit, ManpowerGroup, 0, 00 und 006. Umfrage von Right Management, Workforce Strategy Alignment Survey, Manpower ManpowerGroup. Alle Rechte vorbehalten. Manpower AG Rue Winkelried 4 0 Genf Tel.:

Umfrage über Talentknappheit Ergebnisse 2011

Umfrage über Talentknappheit Ergebnisse 2011 Umfrage über Talentknappheit Ergebnisse 2011 Einleitung Die globale Konjunkturerholung erfolgt allmählich und ungleichmässig, die anhaltend hohen Arbeitslosenquoten in vielen Wirtschaftszweigen zeigen,

Mehr

MANPOWERGROUP MEGA-TRENDS IN DER ARBEITSWELT

MANPOWERGROUP MEGA-TRENDS IN DER ARBEITSWELT Wandel/ Individuelle Entscheidungen Steigende Kundenansprüche Technologischer Wandel MANPOWERGROUP MEGA-TRENDS IN DER ARBEITSWELT Die Trends und die Entwicklungen der heutigen Arbeitswelt unterliegen einer

Mehr

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN DIE ARBEITSWELT VERÄNDERT SICH Es gibt eine neue Dynamik in den Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Mitarbeiter wollen während ihrer

Mehr

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN DIE ARBEITSWELT VERÄNDERT SICH Es gibt eine neue Dynamik in den Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Mitarbeiter wollen während ihrer

Mehr

Führung und. Personalmanagement

Führung und. Personalmanagement Führung und Organisations- und Personalentwicklung Handelsfachwirt/in IHK Dozent: Klaus Imhof Dozent: Klaus Imhof Folie 1 Gliederung 1. Führungsgrundsätze und Führungsmethoden, 2. Personalpolitik, 3. Psychologische

Mehr

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010 Angebot Nachfrage Talent Shortage Survey 2010 Global Fachkräftemangel trotz Arbeitslosigkeit? Manpower hat mehr als 3000 Unternehmen in 36 Ländern weltweit zu ihren Vakanzen befragt. Das Ergebnis dieser

Mehr

Institute INBACO & Consigliae.V. Hochschul-Marketing & -Rekrutierung

Institute INBACO & Consigliae.V. Hochschul-Marketing & -Rekrutierung Institute INBACO & Consigliae.V. Hochschul-Marketing & -Rekrutierung Inhalt > Ihre Herausforderung > Unser > Personalplanung > Hochschul-Marketing > Hochschul-Rekrutierung > Integration & Entwicklung >

Mehr

TALENTKNAPPHEIT UMFRAGE ZUR ZUSAMMENFASSUNG ERGEBNISSE 2013

TALENTKNAPPHEIT UMFRAGE ZUR ZUSAMMENFASSUNG ERGEBNISSE 2013 UMFRAGE ZUR TALENTKNAPPHEIT ERGEBNISSE 2013 ZUSAMMENFASSUNG Im Rahmen der jährlichen Umfrage zur Talentknappheit, die 2013 zum achten Mal stattfand, befragte die ManpowerGroup kürzlich über 38 000 Arbeitgeber

Mehr

ANHALTENDE TALENTKNAPPHEIT: INWIEFERN BIETET EIN NEUES ROLLENVERSTÄNDIS DER HR-ABTEILUNG EINE LÖSUNG?

ANHALTENDE TALENTKNAPPHEIT: INWIEFERN BIETET EIN NEUES ROLLENVERSTÄNDIS DER HR-ABTEILUNG EINE LÖSUNG? ANHALTENDE TALENTKNAPPHEIT: INWIEFERN BIETET EIN NEUES ROLLENVERSTÄNDIS DER HR-ABTEILUNG EINE LÖSUNG? ZUSAMMENFASSUNG Die neunte Jahresumfrage der ManpowerGroup zeigt, dass 36 % 6 4 3 1 der Arbeitgeber

Mehr

Fachtagung Weiterbildung Karlsruhe 22. Oktober 2013. Die 10 Trends in der Arbeitswelt von Morgen

Fachtagung Weiterbildung Karlsruhe 22. Oktober 2013. Die 10 Trends in der Arbeitswelt von Morgen Fachtagung Weiterbildung Karlsruhe 22. Oktober 2013 Die 10 Trends in der Arbeitswelt von Morgen Rahmenbedingungen und Anforderungen der Arbeit in der Zeitarbeit 1 1. Gesellschaftliche Rahmenbedingungen

Mehr

Demographischer Wandel und Arbeitsmarkt für ältere Personen

Demographischer Wandel und Arbeitsmarkt für ältere Personen Demographischer Wandel und Arbeitsmarkt für ältere Personen Ergebnisse aus dem Arbeitsmarktmonitoring für das Ziel 2-Gebiet in Rheinland-Pfalz Kaiserslautern, 10. November 2004 Gefördert aus Mitteln des

Mehr

STUDIE FACHKRÄFTEMANGEL

STUDIE FACHKRÄFTEMANGEL STUDIE FACHKRÄFTEMANGEL DEUTSCHE WIRTSCHAFT MUSS AUFTRÄGE ABLEHNEN 10. Ausgabe STUDIE FACHKRÄFTEMANGEL ÜBER DIE STUDIE ManpowerGroup hat im ersten Quartal mehr als 41.700 Personalverantwortliche in 42

Mehr

Wie viele Unternehmen sind in Schwaben von der Einführung der Rente mit 63 betroffen?

Wie viele Unternehmen sind in Schwaben von der Einführung der Rente mit 63 betroffen? Abschlagsfreie Rente mit 63 Was bedeutet das für die Unternehmen? Standort & Monitoring Die abschlagsfreie Rente mit 63 wird von vielen als Wahlgeschenk der großen Koalition bezeichnet. Wer 45 hre in die

Mehr

2015: Generation Y Herausforderungen und Chance. Herausgegeben von Elance-oDesk and Millennial Branding

2015: Generation Y Herausforderungen und Chance. Herausgegeben von Elance-oDesk and Millennial Branding 2015: Generation Y Herausforderungen und Chance Herausgegeben von Elance-oDesk and Millennial Branding Methodisches Vorgehen Rahmenfaktoren Befragte 1 2 3 4 Befragungsmethode - Online surveys Eswurden2

Mehr

TALENT IM ZEITALTER DES LERNENS. Die überzeugende Antwort auf die Krise des Lernens

TALENT IM ZEITALTER DES LERNENS. Die überzeugende Antwort auf die Krise des Lernens TALENT IM ZEITALTER DES LERNENS Die überzeugende Antwort auf die Krise des Lernens Die Krise des Lernens 85 MILLIONEN: Das ist das erwartete globale Defizit an Fachkräften in fünf Jahren. 200 MILLIONEN:

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

bereit zum Abflug? Sind Ihre Talente

bereit zum Abflug? Sind Ihre Talente Sind Ihre Talente bereit zum Abflug? Die Weltwirtschaft wächst wieder und konfrontiert die globalen Unternehmen mit einem Exodus der Talente. 2013 und 2014 kommt das Wachstum in Schwung die Arbeitsmärkte

Mehr

Gesprächskreis Arbeit und Qualifizierung. Betriebliche Weiterbildung von Beschäftigten

Gesprächskreis Arbeit und Qualifizierung. Betriebliche Weiterbildung von Beschäftigten Gesprächskreis Arbeit und Qualifizierung Betriebliche Weiterbildung von Beschäftigten Strukturwandel schreitet voran: Verschiebung von produktionsnahen hin zu wissensbasierten Tätigkeiten Veränderung der

Mehr

Tue Gutes und rede darüber. Gehaltsstrukturen und Arbeitgebermarketing im Nordwesten. Dr. Clemens Schwerdtfeger Dr. Schwerdtfeger Personalberatung

Tue Gutes und rede darüber. Gehaltsstrukturen und Arbeitgebermarketing im Nordwesten. Dr. Clemens Schwerdtfeger Dr. Schwerdtfeger Personalberatung Tue Gutes und rede darüber Gehaltsstrukturen und Arbeitgebermarketing im Nordwesten Dr. Clemens Schwerdtfeger Dr. Schwerdtfeger Personalberatung 4x4-Gespräche 26.09.2013 - Herford Agenda Vorstellung und

Mehr

Talent Search and Human Resources Service connecting the German and the Spanish market

Talent Search and Human Resources Service connecting the German and the Spanish market Talent Search and Human Resources Service connecting the German and the Spanish market Philosophy Why Conectum? Talent, job and mobility In einem globalisierten Markt wird es immer öfter zu einer Realität,

Mehr

proalpha Software AG: Ein attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet mit dem TOP JOB Gütesiegel

proalpha Software AG: Ein attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet mit dem TOP JOB Gütesiegel proalpha Software AG: Ein attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet mit dem TOP JOB Gütesiegel Name: Funktion/Bereich: Organisation: Andreas Traut Konzerngeschäftsleitung Academy, Personalentwicklung proalpha

Mehr

Projekt: Gesundheitsorientierte Führung im demografischen Wandel (GeFüDo)

Projekt: Gesundheitsorientierte Führung im demografischen Wandel (GeFüDo) Projekt: Gesundheitsorientierte Führung i deografischen Wandel (GeFüDo) Förderung Unser Vorhaben "Gesundheitsorientierte Führung i deografischen Wandel (GeFüDo)" befindet sich i Rahen des Forschungsförderprogras

Mehr

Die Bedeutung von People Skills in kleinen und mittelständischen Unternehmen

Die Bedeutung von People Skills in kleinen und mittelständischen Unternehmen Die Bedeutung von People Skills in kleinen und mittelständischen Unternehmen Unternehmerbefragung 2011 Messbare Steigerung des Unternehmenserfolgs durch Verbesserung der persönlichen Leistung Über diese

Mehr

AUFWERTUNG. durch Kompetenz. Globale Trends im Corporate Real Estate 2015

AUFWERTUNG. durch Kompetenz. Globale Trends im Corporate Real Estate 2015 AUFWERTUNG durch Kompetenz Globale Trends im Corporate Real Estate 2015 Dritte zweijährliche globale CRE-Umfrage von JLL Nord- und Südamerika 20% 544 teilnehmende CRE-Manager 44% APAC 36 Länder EMEA 36%

Mehr

Studie von PAC und Computacenter: Der zeitgemäße Arbeitsplatz aus Sicht der Mitarbeiter

Studie von PAC und Computacenter: Der zeitgemäße Arbeitsplatz aus Sicht der Mitarbeiter Studie von PAC und Computacenter: Der zeitgemäße Arbeitsplatz aus Sicht der Mitarbeiter Das Arbeitsumfeld, indem Mitarbeiter heute tätig sind, ändert sich rasant die IT- Ausstattung hält allerdings nicht

Mehr

TALENT SHORTAGE SURVEY STUDIE FACHKRÄFTEMANGEL. 10. Ausgabe STUDIE FACHKRÄFTEMANGEL

TALENT SHORTAGE SURVEY STUDIE FACHKRÄFTEMANGEL. 10. Ausgabe STUDIE FACHKRÄFTEMANGEL TALENT SHORTAGE SURVEY STUDIE FACHKRÄFTEMANGEL 10. Ausgabe STUDIE FACHKRÄFTEMANGEL ÜBER DIE STUDIE ManpowerGroup hat im ersten Quartal mehr als 41.700 Personalverantwortliche in 42 Ländern befragt, ob

Mehr

Gutes in Frage stellen, um Besseres anzustreben.

Gutes in Frage stellen, um Besseres anzustreben. Gutes in Frage stellen, um Besseres anzustreben. Inhaber Klaus-Dieter Kirstein erwarb als Führungskraft der Bundeswehr besondere Kenntnisse im Projekt- und Organisationsmanagement sowie der Weiterbildung

Mehr

HR Strategy & Human Capital Management. Prof. Dr. Christian Scholz Wintersemester 2013/2014

HR Strategy & Human Capital Management. Prof. Dr. Christian Scholz Wintersemester 2013/2014 HR Strategy & Human Capital Management Prof. Dr. Christian Scholz Wintersemester 2013/2014 Übersicht HR Strategy & Human Capital Management WiSe 2013/2014 Datum Thema Dozent Ansatz PMG Intro/Organisatorisches/HR-Master

Mehr

INDUSTRIE 4.0. Sind Sie gewappnet für die nächste industrielle Revolution? Vortragsprotokoll Handelskammer Bremen 25. Februar 2015

INDUSTRIE 4.0. Sind Sie gewappnet für die nächste industrielle Revolution? Vortragsprotokoll Handelskammer Bremen 25. Februar 2015 INDUSTRIE 4.0 Sind Sie gewappnet für die nächste industrielle Revolution? Vortragsprotokoll Handelskammer Bremen 25. Februar 2015 LECLERE SOLUTIONS 2015 Protokoll vom 25.2.2015 1 Ablauf der Veranstaltung!

Mehr

Demographischer Wandel

Demographischer Wandel Demographischer Wandel Zukunftsgespenst oder betriebliche Realität? Entwicklung der letzten Jahre Umbau der Sozialsysteme Reform des Arbeitsmarktes Förderung des Wirtschaftswachstums Die Rente mit 67 Als

Mehr

Hinweis: Die Umfrage wurde von 120 Unternehmen in Deutschland beantwortet.

Hinweis: Die Umfrage wurde von 120 Unternehmen in Deutschland beantwortet. Kundenumfrage 2015 Hinweis: Die Umfrage wurde von 120 Unternehmen in Deutschland beantwortet. Bridge imp GmbH & Co. KG, Bavariafilmplatz 8, 82031 Grünwald bei München, fon +49 89 32 49 22-0, fax +49 89

Mehr

Young Professionals wanted & needed!

Young Professionals wanted & needed! Young Professionals wanted & needed! Ein Leitfaden für Personalverantwortliche mit Auszügen der BITKOM-/LinkedIn-Studie zur Beschäftigung und Rekrutierung von jungen Nachwuchskräften (2014). Inhalt 01

Mehr

Für Firmen und Institutionen

Für Firmen und Institutionen Für Firmen und Institutionen Personalentwicklung, Laufbahnplanung, Lehrstellen Für berufliche Zukunft: www.stadt-zuerich.ch/laufbahnzentrum Ich möchte wissen, wo meine Stärken und Schwächen liegen. Standortbestimmung

Mehr

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT WER SICH NICHT BEWEGT, BEWEGT NICHTS. DESHALB GESTALTE ICH MEINE ZUKUNFT AKTIV MIT. UNSER MOTTO: WIR LEBEN IMMOBILIEN Immobilien sind mehr als vier Wände mit Dach. Sie stellen

Mehr

DAS LEITBILD DER SCHWÄBISCH HALL FACILITY MANAGEMENT GMBH. Sensibel. Effizient. Vorausblickend.

DAS LEITBILD DER SCHWÄBISCH HALL FACILITY MANAGEMENT GMBH. Sensibel. Effizient. Vorausblickend. DAS LEITBILD DER SCHWÄBISCH HALL FACILITY MANAGEMENT GMBH Sensibel. Effizient. Vorausblickend. Die Schwäbisch Hall Facility Management GmbH ist der Komplett-Anbieter für alle Gewerke und Dienstleistungen

Mehr

Was machen Unternehmen gegen Fachkräfteengpässe? Sonderauswertung aus dem IW-Personalpanel für den TÜV NORD

Was machen Unternehmen gegen Fachkräfteengpässe? Sonderauswertung aus dem IW-Personalpanel für den TÜV NORD Was machen Unternehmen gegen Fachkräfteengpässe? Sonderauswertung aus dem IW-Personalpanel für den TÜV NORD Ergebnisse im Überblick Detaillierte Ergebnisse Anhang: Methodik 2 Zentrale Ergebnisse I Fachkräfteengpässe

Mehr

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Persönliche Weiterentwicklung und ständiges Lernen sind mir wichtig. Ihre Erwartungen «In einem dynamischen und kundenorientierten Institut

Mehr

EXZELLENTE LÖSUNGEN DURCH KOMPETENZ UND PERSÖNLICHKEIT

EXZELLENTE LÖSUNGEN DURCH KOMPETENZ UND PERSÖNLICHKEIT EXZELLENTE LÖSUNGEN DURCH KOMPETENZ UND PERSÖNLICHKEIT WILLKOMMEN BEI KON-PART Die Unternehmerberater für Personalmarketing Seit 1986 haben sich die Unternehmer-Berater der KON-PART einer Personalberatung

Mehr

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG Die Diplom-Kaufmann unterstützt kleine und mittlere Unternehmen unterschiedlicher Branchen professionell und kompetent bei der Suche und Auswahl von Fach- und Führungskräften. Je nach Marktumfeld und den

Mehr

Unsere Schwerpunkte bei der Arbeitnehmerüberlassung für die IT: Rollout / Technik Support / Helpdesk System- / Netzwerkadministration Onsite-Technik

Unsere Schwerpunkte bei der Arbeitnehmerüberlassung für die IT: Rollout / Technik Support / Helpdesk System- / Netzwerkadministration Onsite-Technik IT-Spezialisten gesucht? Flexible Lösungen für alle Personalfragen wir haben, was sie brauchen Die Anforderungen an Fachabteilungen sind hoch, die personellen Ressourcen häufig knapp, besonders im ständig

Mehr

Pensum Consultants Personalvermittlung in Oldenburg, Hamburg, Wilhelmshaven

Pensum Consultants Personalvermittlung in Oldenburg, Hamburg, Wilhelmshaven Pensum Consultants Personalvermittlung in Oldenburg, Hamburg, Wilhelmshaven Vorstellung von Pensum Consultants Pensum Consultants Oldenburger Unternehmen, Gründung 1999, Inhabergeführt, ca. 30 Mitarbeiter

Mehr

Strategische Personalentwicklung als Führungsaufgabe

Strategische Personalentwicklung als Führungsaufgabe Strategische Personalentwicklung als Führungsaufgabe Lutz Schumacher DGGG-Tagung, Dresden, 02.10.2009 14.10.2009 0 Agenda Personalmanagement als Schlüsselaufgabe Personalmanagement und Unternehmenserfolg

Mehr

Strategisches Personalmanagement A G E N D A

Strategisches Personalmanagement A G E N D A Strategisches Personalmanagement Systeme und Instrumente zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit A G E N D A 1. Was sich hinter dem Begriff Strategische Personalmanagement verbirgt 2. Häufig anzutreffende

Mehr

Vorteile und Grenzen externer Personalbeschaffung

Vorteile und Grenzen externer Personalbeschaffung Vorteile und Grenzen externer Personalbeschaffung HEADSAHEAD GmbH im November 2011 2 Allgemeine Situation Mangel an Fach- und Führungsnachwuchs in deutschen Unternehmen - laut Mittelstandsbarometer Sommer

Mehr

Demografische Entwicklung und strategische Personalsuche

Demografische Entwicklung und strategische Personalsuche VON NILGÜN AYGEN, erschienen in Personal-Profi 5/07 S. 288/289 Der Beschluss des Deutschen Bundestags vom 09.03.2007 über die schrittweise Anhebung des Rentenalters von derzeit 65 auf 67 Jahre hat die

Mehr

WHITEPAPER Die Mitarbeiter von morgen begeistern:

WHITEPAPER Die Mitarbeiter von morgen begeistern: WHITEPAPER Die Mitarbeiter von morgen begeistern: Talente gewinnen, halten und fördern Die Mitarbeiter von morgen begeistern Talente gewinnen, halten und fördern Ist Ihr Recruiting auf dem neuesten Stand?

Mehr

Fachkräftesicherung: Anforderungen an Wirtschaft und Politik

Fachkräftesicherung: Anforderungen an Wirtschaft und Politik S1 Prof. Dr. Jutta Rump Ernst-Boehe-Str. 4 67059 Ludwigshafen 0621 / 5203-238 jutta.rump@ibe-ludwigshafen.de Fachkräftesicherung: Anforderungen an Wirtschaft und Politik Frankfurt, den 09. September 2011

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

... eine... alternsgerechte

... eine... alternsgerechte ...... Projektverbund Öffentlichkeitsund.. Marketingstrategie...... demographischer. Wandel.....(Hrsg.)...... Handlungsanleitungen....... für......... eine...... alternsgerechte...... Arbeits-.. und..

Mehr

geschlechtsspezifischer Gewalt ausgesetzt sind und von Unterstützung- und Dienstleistungen ausgeschlossen sein können,

geschlechtsspezifischer Gewalt ausgesetzt sind und von Unterstützung- und Dienstleistungen ausgeschlossen sein können, Beschluss Nr. 110 des UNHCR-Exekutivkomitees über Flüchtlinge mit Behinderungen und andere Personen mit Behinderungen, die Schutz und Unterstützung von UNHCR erhalten verabschiedet auf seiner 61. Sitzung

Mehr

Willkommen zu -Unternehmensberatung.de

Willkommen zu -Unternehmensberatung.de www. Willkommen zu -Unternehmensberatung.de Die Gesellschaft für Unternehmensentwicklung & Restrukturierung Wir unterstützen den Mittelstand 1 Beteiligungen -Unternehmensberatung Unsere Geschäftsfelder

Mehr

Internationales Recruiting kommt nicht in Schwung

Internationales Recruiting kommt nicht in Schwung Pressemitteilung Studie: Nur wenige Unternehmen schauen sich nach Bewerbern im Ausland um Internationales Recruiting kommt nicht in Schwung München, 3. September 2008. Am internationalen Arbeitsmarkt gibt

Mehr

Managementdiagnostik: Erfolgskonzepte im War of Talents

Managementdiagnostik: Erfolgskonzepte im War of Talents Managementdiagnostik: Erfolgskonzepte im War of Talents Wachsender Wettbewerbsdruck, zunehmende Globalisierung, abnehmende Loyalität zwischen Führungskräften und Unternehmen stellen zukünftig sowohl an

Mehr

LEITFADEN ZUM YIELD MANAGEMENT VON URS SCHAFFER

LEITFADEN ZUM YIELD MANAGEMENT VON URS SCHAFFER LEITFADEN ZUM YIELD MANAGEMENT VON URS SCHAFFER Copyright by Urs Schaffer 2005 INHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung 2. Begriff 3. Geschichte 4. Technik 5. Grundlagen 6. Logik 7. Fazit 1. EINLEITUNG Ueber das

Mehr

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied.

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Zukünftigen Erfolg sicherstellen die richtigen Menschen mit Strategien in Einklang bringen. Bevor wir Ihnen vorstellen, was wir für Sie

Mehr

WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN

WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN WIR WACHSEN. Wir suchen Mitarbeiter, die sich bei einem dynamischen Engineering- Dienstleister weiter entwickeln und Verantwortung übernehmen möchten. Sie fi

Mehr

Hay Group. Activate. Unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter dabei, Ihre Unternehmensstrategie umzusetzen. www.atrium.haygroup.

Hay Group. Activate. Unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter dabei, Ihre Unternehmensstrategie umzusetzen. www.atrium.haygroup. www.atrium.haygroup.com/de/activate Activate Hay Group Unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter dabei, Ihre Unternehmensstrategie umzusetzen Warum Hay Group Activate? Wenn es Ihr Ziel ist, Ihren Managern dabei

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Die gesetzliche Rente allein reicht nicht,

Mehr

White Paper Industrie 4.0 Wandel in Unternehmen. Der Versuch eines Leitfadens

White Paper Industrie 4.0 Wandel in Unternehmen. Der Versuch eines Leitfadens White Paper Industrie 4.0 Wandel in Unternehmen Der Versuch eines Leitfadens 2 Inhalt Einleitung 3 Wandel der Kundenbedürfnisse / Prozesse / Technologien 5 Wandel der Menschen / Unternehmensausrichtung

Mehr

PRESSE-INFORMATION IT-19-06-13

PRESSE-INFORMATION IT-19-06-13 PRESSE-INFORMATION IT-19-06-13 NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2013 RECRUITING IN DER IT-BERATUNG STRATEGIEN DER IT-DIENSTLEISTUNGSUNTERNEHMEN GEGEN DEN ANHALTENDEN FACHKRÄFTEMANGEL Rasche Aufstiegsmöglichkeiten

Mehr

Das EFQM-Model 2013 um besser zu werden?

Das EFQM-Model 2013 um besser zu werden? Das EFQM-Model 2013 um besser zu werden? Grundkonzepte der Excellence Dipl. Ing. (FH) Exzellente Organisationen erzielen Dauerhaft herausragende Leistungen, welche die Erwartungen aller ihrer Interessengruppen

Mehr

Die Auswirkungen des Onlinehandels und die parallel laufende Stationäroffensive an ein modernes Versandhaus und die dahinterstehende Logistik

Die Auswirkungen des Onlinehandels und die parallel laufende Stationäroffensive an ein modernes Versandhaus und die dahinterstehende Logistik Die Auswirkungen des Onlinehandels und die parallel laufende Stationäroffensive an ein modernes Versandhaus und die dahinterstehende Logistik Stark in Mode 50plus 1 Hans-Joachim Heuer Bereichsleiter Logistik

Mehr

Clever einstellen, fair arbeiten!

Clever einstellen, fair arbeiten! Clever einstellen, fair arbeiten! Bis zu 25 % Ersparnis beim Einsatz von Zeitarbeitnehmern! Sie möchten sparen aber nicht an Ihren Mitarbeitern. Sparen Sie bei der Einstellung oder dem Wechsel Ihrer Zeitarbeitnehmer

Mehr

Soft Skill Anforderungen für Geistes- und Sozialwissenschaftler. Dr. Alexander Salvisberg Soziologisches Institut Universität Zürich

Soft Skill Anforderungen für Geistes- und Sozialwissenschaftler. Dr. Alexander Salvisberg Soziologisches Institut Universität Zürich Soft Skill Anforderungen für Geistes- und Sozialwissenschaftler Dr. Alexander Salvisberg Soziologisches Institut Universität Zürich [ ] wir suchen eine / einen Leiterin / Leiter der Erziehungsberatung

Mehr

ENGINEERING. Qualifizierte Mitarbeiter für technische Herausforderungen

ENGINEERING. Qualifizierte Mitarbeiter für technische Herausforderungen ENGINEERING Hamburg: Oswald Iden GmbH & Co. KG Wragekamp 11, 22397 Hamburg Tel. 040-607 685-80 Fax 040-607 685-27 hamburg@oswald-iden-engineering.de www.oswald-iden-engineering.de Bremen: Oswald Iden GmbH

Mehr

Qualität nach Maß. Unsere Dienstleistungen: Arbeitnehmerüberlassung On-Site Management Personalvermittlung Outsourcing

Qualität nach Maß. Unsere Dienstleistungen: Arbeitnehmerüberlassung On-Site Management Personalvermittlung Outsourcing Qualität nach Maß Unsere Dienstleistungen: Arbeitnehmerüberlassung On-Site Management Personalvermittlung Outsourcing Die Uniflex-Idee Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen

Mehr

Talent & Performance Management

Talent & Performance Management Aktuelles Aging Workforce Aging-Workforce-Programme als Konsequenz strategischer Personalplanung Die regional unterschiedlichen demographischen Entwicklungen werden die Welt in politischer, ökonomischer

Mehr

Ein Unternehmen der Mumme Gruppe

Ein Unternehmen der Mumme Gruppe my360 hrm GmbH - Ihre 360 Personalberatung Eschborner Landstraße 55 D-60489 Frankfurt am Main T: +49 (0)69-971 990 10-0 F: +49 (0)69-971 990 10-9 www.my360hrm.de Ein Unternehmen der Mumme Gruppe Ihre 360

Mehr

VDEB sieht Zukunft in nicht-akademischen Fachkräften

VDEB sieht Zukunft in nicht-akademischen Fachkräften VDEB sieht Zukunft in nicht-akademischen Fachkräften Seit einiger Zeit sorgt der Mangel an Fachkräften wieder für Klagen in der IT- Branche, besonders bei mittelständischen Unternehmen. Eine Lösung sieht

Mehr

Vorstandssprecher 2013

Vorstandssprecher 2013 Brief der Vorstandssprecher 2013 The Best-Run Businesses Run SAP Brief der Vorstandssprecher Von links: Jim Hagemann Snabe, Vorstandssprecher; Bill McDermott, Vorstandssprecher 6 An unsere Stakeholder

Mehr

Messen Auswerten Chancen nutzen. Mitarbeiterzufriedenheit für CHF 20. / Euro 15.

Messen Auswerten Chancen nutzen. Mitarbeiterzufriedenheit für CHF 20. / Euro 15. Messen Auswerten Chancen nutzen Mitarbeiterzufriedenheit für CHF 20. / Euro 15. Mitarbeiterzufriedenheit steigern als Arbeitgeber attraktiv bleiben und Kosten sparen Die 2009 gegründete Firma HR-aktiv

Mehr

Tech-Clarity Perspective: Best Practices für die Konstruktionsdatenverwaltung

Tech-Clarity Perspective: Best Practices für die Konstruktionsdatenverwaltung Tech-Clarity Perspective: Best Practices für die Konstruktionsdatenverwaltung Wie effektive Datenmanagement- Grundlagen die Entwicklung erstklassiger Produkte ermöglichen Tech-Clarity, Inc. 2012 Inhalt

Mehr

Erfolgreiches Talentmanagement mit Totara

Erfolgreiches Talentmanagement mit Totara Erfolgreiches Talentmanagement mit Totara Tobias Hauser Thomas Kraehe Arrabiata Solutions GmbH Arrabiata Solutions GmbH 1 UNSER HINTERGRUND Arrabiata Solutions GmbH Full Service E-Learning Agentur 8 Jahre

Mehr

Betriebswirtschaftlich und rechtlich weiterbilden, in Sachen Praxisführung auf der sicheren Seite sein

Betriebswirtschaftlich und rechtlich weiterbilden, in Sachen Praxisführung auf der sicheren Seite sein INTERVIEW Betriebswirtschaftlich und rechtlich weiterbilden, in Sachen Praxisführung auf der sicheren Seite sein Holzgerlingen, 14.12.2012. Sehr gutes fachliches Know-how ist ein wichtiger Faktor, um eine

Mehr

Qualität nach Maß. Uniflex Personal GmbH

Qualität nach Maß. Uniflex Personal GmbH Qualität nach Maß Uniflex Personal GmbH Stand: 10.2014 Uniflex Personal GmbH 2 Agenda Seiten 1. Über Uniflex 3 2. Unsere Philosophie 4 3. Unsere Werte & Leitlinien 5 4. Unsere Strategie 6 5. Uniflex Dienstleistungen

Mehr

IW-Unternehmervotum. Berufliche Qualifikationen von Schulabsolventen. Bericht der IW Consult GmbH. Köln, 11. Juni 2012

IW-Unternehmervotum. Berufliche Qualifikationen von Schulabsolventen. Bericht der IW Consult GmbH. Köln, 11. Juni 2012 Berufliche Qualifikationen von Schulabsolventen Bericht der IW Consult GmbH Köln, 11. Juni 2012 Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH Konrad-Adenauer-Ufer 21 50668 Köln Postanschrift: Postfach

Mehr

Verstanden. timecon Personalberatung

Verstanden. timecon Personalberatung Verstanden. timecon Personalberatung Voraus-, mit- und weiterdenken. Wie Wie sich sich der der Erfolg Erfolg von von timecon am am besten besten beschreiben lässt? lässt? Wir Wir sind sind bereits bereits

Mehr

CODE OF INNOVATION CREATING TOMORROW S SOLUTIONS

CODE OF INNOVATION CREATING TOMORROW S SOLUTIONS CREATING TOMORROW S SOLUTIONS INHALT Grundsätze 1 Innovation durch Forschung und Entwicklung 2 Kooperationen 3 Innovationspreise 4 Patente 5 Innovationsmanagement 6 Innovationsumfeld 7 Ansprechpartner

Mehr

Themenbroschüre Führungskräfte- Entwicklung IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Themenbroschüre Führungskräfte- Entwicklung IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Themenbroschüre Führungskräfte- Entwicklung IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Kann man gute Führung lernen? Sie wissen, dass Ihre Organisation exzellente Führungskräfte benötigt,

Mehr

Deutschland-Check Nr. 29

Deutschland-Check Nr. 29 Berufliche Qualifikationen von Schulabsolventen Ergebnisse des IW-Unternehmervotums Bericht der IW Consult GmbH Köln, 11. Juni 2012 Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH Konrad-Adenauer-Ufer

Mehr

Fragebogen für Bewerber des DEKRA Award

Fragebogen für Bewerber des DEKRA Award Ziel des DEKRA Award 2015 ist es, herausragende Konzepte, Initiativen, Prozesse o.ä. im Bereich Sicherheit bei der Arbeit, Sicherheit im Verkehr und Sicherheit zu Hause zu prämieren. Der Fokus des Awards

Mehr

Die Schweizer Versicherungsbranche 2015

Die Schweizer Versicherungsbranche 2015 Institut für Banking & Finance Zentrum Risk & Insurance Die Schweizer Versicherungsbranche 2015 Schlüsselfaktoren lf und strategische t Optionen Daniel Greber, dipl. math. ETH Leiter Zentrum für Risk &

Mehr

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Mit der richtigen Strategie und kompetenter Umsetzung an die Spitze im Arbeitsmarkt Die Dynamik der Märkte nimmt mit rasanter Geschwindigkeit

Mehr

Den Transformationsprozess für das Future inet Office 2.0 steuern

Den Transformationsprozess für das Future inet Office 2.0 steuern Den Transformationsprozess für das Future inet Office 2.0 steuern - Ein Praxisbericht in einem laufenden Transformationsprozess, von der Idee bis zum neuen Office 2.0 mit Wissensarbeitsplätzen der Zukunft

Mehr

Stand und Perspektiven des Handlungsfelds Qualifizierung bei T-Systems und IBM der Blick von Außen

Stand und Perspektiven des Handlungsfelds Qualifizierung bei T-Systems und IBM der Blick von Außen Andrea Baukrowitz, Andreas Boes, Tobias Kämpf, Kira Marrs des Handlungsfelds Qualifizierung bei T-Systems und IBM der Blick von Außen Referat zur 3. Seminareinheit Qualifizierung als Handlungsfeld für

Mehr

Unternehmenspräsentation Ihr persönlicher Coach. Juni 2014

Unternehmenspräsentation Ihr persönlicher Coach. Juni 2014 Unternehmenspräsentation Ihr persönlicher Coach Juni 2014 Agenda Das Unternehmen Die Dienstleistungen Warum Sie? Warum Michael Schmidt Coaching & Consulting? Das Vier- Säulen- Konzept Die Angebote Was

Mehr

Personal 50plus. Aktuelle Themen. Alter, Zeit und Gesellschaft. Potenziale erkennen, Motivation erhalten, Gesundheit fördern

Personal 50plus. Aktuelle Themen. Alter, Zeit und Gesellschaft. Potenziale erkennen, Motivation erhalten, Gesundheit fördern Personal 50plus Aktuelle Themen Potenziale erkennen, Motivation erhalten, Gesundheit fördern Prof. Dr. Georg Schürgers, Hamburg 1 2 Hohe Bedeutung von Wissen und Bildung Beschleunigung von Prozessen und

Mehr

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie We create chemistry Unsere Unternehmensstrategie Der Weg der BASF Seit Gründung der BASF im Jahr 1865 hat sich unser Unternehmen ständig weiterentwickelt, um Antworten auf globale Veränderungen zu geben.

Mehr

Weit blicken flexibel handeln ESF-Projekt Personalentwicklung (PE-Projekt)

Weit blicken flexibel handeln ESF-Projekt Personalentwicklung (PE-Projekt) Weit blicken flexibel handeln ESF-Projekt Personalentwicklung (PE-Projekt) Projektlaufzeit 01.06.2010 bis 31.05.2013 Hintergrund Aufgrund der demographischen Entwicklung wächst der Bedarf an qualifizierten

Mehr

Strategisches Marketing für die Mitarbeitergewinnung und -bindung

Strategisches Marketing für die Mitarbeitergewinnung und -bindung Mastertitelformat Herzlich Willkommen! bearbeiten Weltmarktführertreffen, 17.11.2011 "Arbeitgeberattraktivität und Strategisches Personalmarketing als Erfolgsfaktor" Strategisches Marketing für die Mitarbeitergewinnung

Mehr

Wissen schafft Vorsprung!

Wissen schafft Vorsprung! Wissen schafft Vorsprung! Führen in der Produktion und im Team Wissen im Betrieb weitergeben: Grundlagen für Interne Trainer Vom Kollegen zum Chef - Von der Kollegin zur Chefin Erfolgreicher Umgang mit

Mehr

Menschen gestalten Erfolg

Menschen gestalten Erfolg Menschen gestalten Erfolg 2 Editorial Die m3 management consulting GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich einer anspruchsvollen Geschäftsethik verschrieben hat. Der konstruktive partnerschaftliche

Mehr

Wenn Unternehmen sich schwer tun, neue Kunden für sich zu begeistern, liegt es nicht immer nur an den Verkäufern.

Wenn Unternehmen sich schwer tun, neue Kunden für sich zu begeistern, liegt es nicht immer nur an den Verkäufern. Lust auf neue Kunden? Wenn Unternehmen sich schwer tun, neue Kunden für sich zu begeistern, liegt es nicht immer nur an den Verkäufern. Die 7 mögliche Gründe, warum Unternehmen Ihre Marktpotenziale nicht

Mehr

STRESSFAKTOR SMARTPHONE

STRESSFAKTOR SMARTPHONE STRESSFAKTOR SMARTPHONE Ergebnisbericht einer Studie von Mercer und der Technischen Universität München Smartphones sind aus der modernen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. Unternehmen erhoffen sich von

Mehr

Deutschland-Check Nr. 35

Deutschland-Check Nr. 35 Beschäftigung älterer Arbeitnehmer Ergebnisse des IW-Unternehmervotums Bericht der IW Consult GmbH Köln, 13. Dezember 2012 Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH Konrad-Adenauer-Ufer 21 50668

Mehr

Wer sein Unternehmen erfolgreich führen will, setzt auf das richtige Team.

Wer sein Unternehmen erfolgreich führen will, setzt auf das richtige Team. Wir vermitteln Arbeit und Zeit. Wer sein Unternehmen erfolgreich führen will, setzt auf das richtige Team. Die Eurojob AG und die Eurojob Ost AG sind Mitglieder von effizient transparent Ihr Partner für

Mehr

Wer den Weg kennt, braucht sich nicht an jeder Kreuzung neu zu orientieren.

Wer den Weg kennt, braucht sich nicht an jeder Kreuzung neu zu orientieren. Wer den Weg kennt, braucht sich nicht an jeder Kreuzung neu zu orientieren. Inhalt Warum Coaching S. 4 Coaching ganz allgemein S. 6 Verkaufscoaching S. 8 Außendienst S. 10 Outdoor Coaching S. 12 Beratung

Mehr

CSR als Erfolgsfaktor in nachhaltigen Unternehmensstrategien im Handwerk. 17. März 2015, Zukunft gestalten - Verantwortung übernehmen BIBB/DBU

CSR als Erfolgsfaktor in nachhaltigen Unternehmensstrategien im Handwerk. 17. März 2015, Zukunft gestalten - Verantwortung übernehmen BIBB/DBU CSR als Erfolgsfaktor in nachhaltigen Unternehmensstrategien im Handwerk 17. März 2015, Zukunft gestalten - Verantwortung übernehmen BIBB/DBU Corporate Social Responsibilty (CSR) ist ein Konzept zur Übernahme

Mehr

SFB 882-Teilprojekt B3: Verwirklichungschancen im Berufs- und Privatleben

SFB 882-Teilprojekt B3: Verwirklichungschancen im Berufs- und Privatleben Befragung von Großbetrieben in Deutschland Unternehmen stehen heute angesichts vielfältiger Lebensentwürfe von Arbeitnehmern vor gestiegenen Herausforderungen, qualifizierte Beschäftigte nicht nur zu gewinnen,

Mehr

CORE smartwork und Employee Relationship Management (ERM)

CORE smartwork und Employee Relationship Management (ERM) Zukunftskompetenz für Organisationen Mitarbeiter-Beziehungsmanagement - nachhaltige Personal- und Organisationsentwicklung CORE smartwork und Employee Relationship Management (ERM) Erfahren Sie, was ERM

Mehr