Bunten Nachmittag am Samstag, 15. Februar 2014, um Uhr bis ca Uhr in der Festhalle des Schulzentrums Küps erleben möchten!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bunten Nachmittag am Samstag, 15. Februar 2014, um 14.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr in der Festhalle des Schulzentrums Küps erleben möchten!"

Transkript

1 Jahrgang 37 Freitag, den 7. Februar 2014 Nummer 6 Herzliche Einladung an alle fidelen Seniorinnen und Senioren unserer Marktgemeinde, die einen vergnüglichen Bunten Nachmittag am Samstag, 15. Februar 2014, um Uhr bis ca Uhr in der Festhalle des Schulzentrums Küps erleben möchten! Ein ansprechendes Rahmenprogramm wird geboten. Die zauberhaften Mädchen des Kinderballetts Corinna Hufnagel schlüpfen in Ihre Tütüs. Veronika Petrat sorgt mit ihrer Zither-Gruppe für musikalische Begleitung. Speisen und Getränke spendiert der Markt Küps - die Jugendlichen des Jugendtreffs KIWI übernehmen den Service. Treffen Sie Freunde - Sie sind herzlich eingeladen! Um Ihnen die Anreise aus den Ortsteilen zu erleichtern, bieten wir einen kostenlosen Abholdienst per Bus an. Aus diesem Grunde und um die Speisen und Getränke richtig disponieren zu können, melden Sie sich bitte bei den verschiedenen Ansprechpartnern für Senioren oder bei Frau Hänel im Rathaus (Tel.: 09264/6822) an. Neuankömmlinge sind herzlich willkommen! Ihre Anmeldung nimmt gerne bis zum Montag, 10. Februar 2014 in Au Herr Alfred Scheller Tel.:7950 Burkersdorf, Hain, Tiefenklein Pfarramt Burkersdorf Tel.:9750 Johannisthal Frau Eva-Maria Probst Tel.:6439 Küps Frau Karin Gerstmayer Tel.: Küps Frau Inge Büttner Tel.:1303 Oberlangenstadt Frau Andrea Hänel Tel.: 6822 Schmölz Frau Gudrun Geßlein Tel: 1768 Schmölz Frau Ulrike Herzog Tel.: 6995 Schmölz Frau Gisela Schorn Tel.: 6695 Theisenort Frau Berta Schneider Tel.: 8729 Tüschnitz Frau Helga Mück Tel.: 1216 Rathaus Küps Frau Andrea Hänel Tel.: 6822 entgegen. Der Busfahrplan wird im nächsten Mitteilungsblatt veröffentlicht. Wir freuen uns schon heute auf Ihr Kommen und wünschen bereits an dieser Stelle einen kurzweiligen und vergnüglichen Nachmittag! Herzlichst Ihr Bürgermeister, Herbert Schneider

2 Küps Nr. 6/14 Kommunalwahlen am 16. März 2014 Auswertung der Stimmzettel im Wahllokal mit Computern; Suche von Wahlhelfern, vor allem mit eigenem Laptop Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! Bereits bei den beiden letzten Kommunalwahlen (Marktgemeinderat und Kreistag) in den Jahren 2002 und 2008 wurde die umfangreiche Auswertung der Stimmzettel im Wahllokal mittels PC/Laptop erledigt. Die Stimmzettelauswertung im Wahllokal mit PC/Laptop war wesentlich schneller als vorher. Das Ergebnis der Wahllokale wurde dann mit USB-Speicherstick im Rathaus übergeben und dort direkt in den Zentralrechner eingelesen. Dadurch stand das vorläufige Gesamtergebnis für den Markt Küps schon sehr frühzeitig fest. Die dabei eingesetzten freiwilligen Wahlhelfer - teilweise mit eigenem Laptop - waren von dieser Wahlabwicklung überzeugt. Bei den anstehenden Kommunalwahlen am 16. März 2014 wird dieses erfolgreiche Konzept der Stimmzettelauswertung wieder zum Einsatz kommen Hierzu sind in jedem Wahllokal wieder 2 Laptops erforderlich. Da seitens der Gemeinde diese technische Ausstattung in der überwiegenden Zahl der Wahllokale nicht zur Verfügung gestellt werden kann, suchen wir wieder Wahlhelfer, vor allem auch solche, die ihren privaten Laptop am Wahltag mitbringen. Auf den Laptop wird kein Programm aufgespielt, sondern die Erfassung wird von einem gelieferten USB-Speicherstick aus gestartet. Es versteht sich von selbst, dass diese Bereitstellung nicht umsonst erfolgen soll, sondern der Wahlhelfer hierfür - neben dem Erfrischungsgeld von 25 EUR - eine zusätzliche Pauschale von 25 EUR erhält. Wir bitten deshalb unsere Bürger(innen), sich dieser interessanten Aufgabe eines Wahlhelfers bei der Marktgemeinderatsbzw. Kreistagswahl zu stellen. Wenn Sie also über 18 Jahre alt sind, einen entsprechenden Laptop haben und am 16. März 2014 mithelfen können, melden Sie sich bitte baldmöglichst im Rathaus bei Herrn Ranzenberger, Zimmer 207 (Tel /6836, kueps.de) oder bei Herrn Michel, Zimmer 206 (Tel /6834, Frischer Wind im Märchenschloss Schlösser rund um Küps Der Film von Annette Hopfenmüller wird am Sonntag, 16. Februar 2014, im Bayerischen Fernsehen wiederholt! Aufnehmen - Aufheben! Hocherfreut haben wir zur Kenntnis genommen, dass der Film Frischer Wind im Märchenschloss, der vor zwei Jahren bei uns in Küps gedreht wurde, am 16. Februar, um Uhr im Bayerischen Fernsehen nach so kurzer Zeit wiederholt wird! Das spricht für sich! Nun haben Sie erneut Gelegenheit, den Film für sich aufzunehmen!

3 Küps Nr. 6/14 Benefizaktion 1000 Herzen für Kronach Aus dem Rathaus wird berichtet Der Mobile Sozialladen Haltezeiten (gültig ab ) Mittwoch 14:00 Oberlangenstadt, Alte Poststraße 14:45 Küps, Luthersaal - Am Hirtengraben 15:15 Küps, Jugendwerkstatt, Das Lädla in Kronach, Rosenau 4 a Öffnungszeiten: Montag: 12:00-15:00 Uhr Mittwoch: 12:00-15:00 Uhr Freitag: 13:00-16:00 Uhr Kleiderkammer in Kronach, Adolf-Kolping-Str. 17 Öffnungszeiten: Montag: Uhr Donnerstag: Uhr Das Bild zeigt: Spendenübergabe der Firma Schnitzler an 1000 Herzen für Kronach. Von links Gerhard Burkert- Mazur, Landratstellvertreter Gerhard Wunder, Werner Beuerlein (Geschäftsführer Firma Schnitzler), Claudia Weigelt (Prokuristin Firma Schnitzler), Heinz Hausmann ( 1000 Herzen für Kronach ) und Bürgermeister Herbert Schneider. Foto: K.-H. Hofmann Die Benefizaktion 1000 Herzen für Kronach kann sich erneut über eine großherzige Spende von 1000 Euro freuen. Die Firma Kunststofftechnik Schnitzler GmbH & Co. KG aus Küps, überraschte kürzlich die Verantwortlichen der Benefizaktion mit der Übergabe der stattlichen Spende. Wie der Geschäftsführer der Firma, Werner Beuerlein und die Prokuristin Claudia Weigelt bei der Spendenübergabe mitteilten, sei ihnen die Idee im vergangenen Jahr gekommen, als sie aus der Zeitung einige Berichte über die Benefizaktion gelesen haben. Die Idee, armen und unverschuldet in Geldknappheit gekommenen Mitbürgern zu helfen, fanden auch sie nachahmenswert und deshalb haben sie sich entschlossen auch etwas Gutes für diese Benefizaktion zu tun. Bemerkenswert und gut, fand es die Firmenleitung auch, dass das Geld von Ehrenamtlichen und ohne jegliche Aufwandsentschädigung verwaltet und eins zu eins an die Bedürftigen weitergegeben wird. Genau das ist es, sagt die Geschäftsführung der Schnitzler GmbH, was uns überzeugte, auch einen Obolus zu leisten zumal als weiterer entscheidender Punkt hinzukommt, das Geld bleibt ausschließlich im Landkreis Kronach oder kann auch in die Gemeinde Küps gesteuert werden, betonte Werner Beuerlein. Zum Firmenprofil gab er an, das es der Firma neben der Entwicklung und Herstellung von hochwertiger Kunststofftechnik auch ein Anliegen ist, sozial schwachen Mitbürgern in der Region zu helfen und man wisse, die finanzielle Unterstützung bei 1000 Herzen in guten Händen. Der Mitinitiator der beispielhaften Aktion, Gerhard Burkert-Mazur dankte für die Spende. Gerade jetzt zur kalten Jahreszeit erweist sich eine solche Spende als sehr hilfreich, gilt es doch immer wieder, für Holz, Kohle und Heizöl zu sorgen oder manchen Haushalt vor der drohenden Stromabschaltung zu bewahren. Auch Kinder, die an der Skifreizeit ihrer Schulklasse teilnehmen möchten, deren Eltern aber den Eigenanteil nicht leisten können, werden von 1000 Herzen unterstützt. So kann man mit einer Spende von 1000 Euro sehr viel Gutes bewirken, sagte Gerhard Burkert-Mazur. Den Dankesworten schlossen sich der stellvertretende Landrat, Gerhard Wunder und Bürgermeister Herbert Schneider aus Küps, an. Karl- Heinz Hofmann

4 Küps Nr. 6/14 Geschwindigkeitsbegrenzung 30 km/h im Gemeindeteil Theisenort Wegen vieler Anregungen von Einwohnern aus dem Gemeindeteil Theisenort, dort die Geschwindigkeit im gesamten Ortsbereich auf 30 km/h anzuordnen, haben wir gemeinsam mit einem Herren vom Landratsamt Kronach und der Polizeiinspektion Kronach am eine Verkehrsschau durchgeführt. Auch wurde dieses Vorhaben im Mitteilungsblatt Nr.: vom 15. und veröffentlicht und die Bevölkerung von Theisenort gebeten, hierzu Stellung zu nehmen. Einige s mit unterschiedlichen Aussagen haben uns deshalb erreicht. Eine Befürwortung dokumentierten auch 66 Personen beim Herbstmarkt in Theisenort am mit ihren Unterschriften. Das Ergebnis der Verkehrsschau am und weiteren Gesprächen mit dem Landratsamt Kronach ergab folgende Feststellungen: Eine Anordnung bei den 6 Zufahrten hinein in den Gemeindeteil Theisenort mit Verkehrszeichen zulässige Höchstgeschwindigkeit 30 km/h mit einem Zusatzeichen, das dieses im gesamten Ortsbereich zu beachten ist, ist rechtlich nicht möglich und deshalb muss davon abgesehen werden. Würde man 30 km/h ohne Zusatzzeichen nur für die Ortsstraßen Untere Dorfstraße und Obere Dorfstraße anordnen, so müsste man beidseitig bei jeder Einmündung nach links oder rechts herausfahrend dieses Zeichen erneut aufstellen. Denn dieses Verkehrszeichen verliert bei jeder Einmündung seine Gültigkeit. Des weiteren kann dieses Verkehrszeichen nur da angeordnet werden, wo es für eine bestimmte Gefahrenstrecke zwingend geboten ist. Die rechtlich akzeptable Lösung wäre die Anordnung einer 30-Zone für den gesamten Ortsbereich mit Verkehrszeichen Hier hätte jedoch gleichzeitig rechts vor links Gültigkeit, was nicht im gesamten Ortsbereich von Theisenort möglich wäre. Die Straßen in Theisenort sind meist (stark) steigend bzw. fallend und an Einmündungen von rechts würde es besonders im Winter mit Schnee auf der Fahrbahn Probleme geben. Bergauf würden Fahrzeug nicht mehr anfahren können und bergab wären Auffahrunfälle leicht möglich. Unter Berücksichtigung dieser mit Sicherheit eintretenden Gefahren müsste an vielen Einmündungen eine Ausnahme mit den beiden Verkehrszeichen Vorfahrt an der nächsten Kreuzung oder Einmündung - und Vorfahrt gewähren angeordnet werden. Dies würde die grundsätzliche Bedeutung der Zone 30 - rechts vor links an fast allen Einmündungen aufheben und ist somit unzulässig. Diese Ausnahmen wären: Beidseitig entlang der Untere Dorfstraße und Obere Dorfstraße die Einmündungen der Ortsstraßen: Am Schlappbach, Blumenstraße, Krebsbachstraße, Gypsmühlstraße, Kellergasse, Amselweg, Am Schlossberg, Am Friedhof, Obere Schulstraße. Da im restlichen Theisenort überwiegend auch Hanglange besteht, kämen an anderen Stellen noch mindestens genauso viele Ausnahmen hinzu. Wie bereits vorstehend beschrieben ist Zone 30 - recht vor links mit so vielen Ausnahmen rechtlich nicht möglich. Auch würde die Anordnung einer Geschwindigkeitsbegrenzung 30 km/h einen zusätzlichen Schilderwald notwendig machen, für den man nur Unverständnis und Kopfschütteln übrig haben könnte. Man mag es kaum glauben - der Teufel steckt nicht nur im Detail - sondern vor allem ist in Theisenort der Verlauf fast aller Straßen (bergauf/bergab) das Problem. Wäre Theisenort eben, dann könnte man bei allen Zufahrten Zone 30 - rechts vor links anordnen und innerhalb der Ortschaft alle Verkehrszeichen Vorfahrt - Vorfahrt gewähren - Geschwindigkeitsbegrenzungen abmontieren. Der Markt Küps wird demnächst (Radarmessungen) in Theisenort durchführen und nach Auswertung der Ergebnisse an Stellen, wo es wirklich notwendig ist, im Einzelfall räumlich begrenzt Geschwindigkeitsbegrenzungen auf 30 km/h anordnen. Noch eine kleine Aufklärung aus der Straßenverkehrsordnung. Ab dem Ortsschild gilt innerorts die Höchstgeschwindigkeit 50 km/h. Die Betonung liegt hier bei Höchstgeschwindigkeit. Dies bedeutet nicht, dass man immer und überall in einer Ortschaft 50 km/h fahren darf. Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) 1. Allgemeine Verkehrsregeln 1 Grundregeln (1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. (2) Wer am Verkehr teilnimmt hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird. 3 Geschwindigkeit (1) Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen. Beträgt die Sichtweite durch Nebel, Schneefall oder Regen weniger als 50 m, darf nicht schneller als 50 km/h gefahren werden, wenn nicht eine geringere Geschwindigkeit geboten ist. Es darf nur so schnell gefahren werden, dass innerhalb der übersehbaren Strecke gehalten werden kann. Auf Fahrbahnen, die so schmal sind, dass dort entgegenkommende Fahrzeuge gefährdet werden könnten, muss jedoch so langsam gefahren werden, dass mindestens innerhalb der Hälfte der übersehbaren Strecke gehalten werden kann. Bereitschaftsdienste Ärztlicher Notdienst (Notarzt=Blaulichtdoktor) Kronach Ärztlicher Bereitschaftsdienst Bereitschafts-Hotline Zahnärztlicher Service / Wann hilft Ihnen der Ärztliche Bereitschaftsdienst weiter? Mittwoch Uhr bis Donnerstag 8.00 Uhr Freitag Uhr bis Montag 8.00 Uhr Vom Vorabend eines Feiertages Uhr bis zum nächstfolgenden Werktag 8.00 Uhr Der 24. und 31. Dezember sowie der Faschingsdienstag gelten ebenfalls als Feiertage

5 Küps Nr. 6/14 Zahnärztlicher Notdienst 08./ ZA Scheidig Roland, Ludwigstadt, Lindenstr. 6, 09263/7577 Apotheken-Notdienst Stadt-Apotheke, 09261/3466, Amtsgerichtsstr. 3, Kronach Schoß-Apotheke, 09261/61233, Schlossgasse 1a, Weißenbrunn Rettungsdienst, Feuerwehr, Wasserrettung Polizei (Notruf) Polizeiinspektion Kronach /5030 von Schach über Kakerlakensalat, Solo, Activity, Tabu, Make -a- Break, Jenga, Confusion, Deutschlandreise, Menschärgere-dich - nicht, Skip-bo, Memories, Labyrinth bis zu Scrabble, Twister und Pictionary, u.v.m. Besuchszeiten Frankenwaldklinik Kronach Täglich von Uhr bis Uhr Für die interdisziplinäre Intensivstation sind nachfolgende Zeiten festgelegt: Täglich Uhr bis Uhr sowie Uhr bis Uhr Besuchszeiten im Helmut-G.-Walther-Klinikum Lichtenfels Montag bis Freitag bis Uhr Samstag/Sonn- und Feiertag bis Uhr Besuchszeiten bitte einhalten! Ausnahmegenehmigungen nur in dringenden Fällen durch den Stationsarzt. Verhalten im häuslichen Notfall am Wochenende 1. Sie erreichen die Rettungsleitstelle unter der Rufnummer Beantworten Sie bitte die an Sie gestellten Fragen ruhig und sachlich. 3. Handeln Sie dann entsprechend nach den Anweisungen des Mitarbeiters der Rettungsleitstelle. GMS Küps Spiele ohne Grenzen Schulnachrichten Der bereits dritte Spielenachmittag am Freitag, 31. Januar 2014 an der GMS Küps war ein voller Erfolg. Zahlreiche spielfreudige Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Freunden und Verwandten nutzten die Gelegenheit zum echten Spielen miteinander. Weg von der weit verbreiteten virtuellen Spielwelt auf dem Handy, dem PC oder der Spielkonsole spielte man vergnügt, geschickt oder angestrengt miteinander traditionelle und aktuelle Spiele: Die Freude über einen Sieg war groß, aber auch eine Niederlage wurde weggesteckt und spornte zur Revanche an. Für das leibliche Wohl sorgten Schüler/innen der Mittelschule. Spannend und unterhaltsam verflog die Zeit im Nu. Die Spiele aus der Schülerbücherei können auch jederzeit für einen Monat ausgeliehen werden. Nähere Auskünfte erteilt Frau Monika Graß. Volkshochschule Volkshochschule Küps Außenstellenleiter: Doris Schmidt Frühjahr/Sommerprogramm 2014 Kurse: KU 202 Kinder Tanzkurs -für Mädchen ab 7 bis 10 Jahren- Jutta Lukas, Beginn Samstag, 22. Februar 2014, 8 Nachm., Uhr, Turn- und Festhalle, Küps, Gebühr EUR 32,- KU 203 Kinder Tanzkurs Teenie Tanzkurs - für Mädchen ab Jahre Jutta Lukas, Beginn Samstag, 22. Februar 2014, 8 Nachm., Uhr, Turn- und Festhalle, Küps, Gebühr EUR 32,- KU 207 Wassergymnastik Kai Hecker, Beginn Donnerstag, 13. Februar 2014, 10 Abende, Uhr, Hauptschule Küps, Schwimmhalle, Gebühr EUR 42,- KU 208 Bauchtanz Bauchtanzkurs für Anfänger Jutta Lukas, Beginn Samstag, 22. Februar 2014, 10 Nachm., Uhr, Turn- und Festhalle, Küps, Gebühr EUR 48,- KU 209 Tanz mit - bleib fit Gesine Heppt, Beginn Samstag, 22. Februar 2014, 10 Nachmittage, Uhr, Turn- und Festhalle, Küps, Gebühr EUR 40,- KU 212 Entdecke die Kraft in Dir Claudia Eckardt, Donnerstag, 20. Februar 2014, Uhr, Praxis Eckardt, Küps, Bahnhofstraße 33a, Gebühr EUR 8,- KU 213 Indian Balance - den Körper bewegen während die Seele ausruht Claudia Eckardt, Beginn Freitag, 21. März 2014, 6 Abende, Uhr, Praxis Eckardt, Küps, Bahnhofstraße 33a, Gebühr EUR 24,- KU 214 English for life Lehrwerk: Great! B1 (Klett), ab Lektion 5

6 Küps Nr. 6/14 Doris Schmidt, Beginn Montag, 10. Februar 2014, 15 Abende, Uhr, Hauptschule Küps, vhs-raum, Gebühr EUR 76,- Anmeldungen für die Kurse bitte an die Außenstellenleiterin Doris Schmidt, Telefon: 09264/915917, Unser vhs-programm ist auf einzusehen und Anmeldungen möglich. Kirchliche Nachrichten Evangelische Kirchengemeinde Küps St. Jakobikirche Küps Freitag, :30 Uhr Gottesdienst im Pflegeheim Sonnenblick Sonntag, :30 Uhr Gottesdienst 10:45 Uhr Gottesdienst für Kinder Freitag, :30 Uhr Eltern-Kind-Treffen für Kinder ab dem 1. Lebensjahr bis zum Kindergartenalter im alten Pfarrhaus Burkersdorf, Burgkunstadter Straße 3, Susanne Horn Tel KüpserKinderKirchenKino Am Samstag, 8. Februar von 14:30-17:30 Uhr im Luthersaal, Am Hirtengraben 1. Wir zeigen den Film: Bärenbrüder Kosten: 2,00 Euro Bitte mitbringen: Schere, Stifte, Kleber Anmeldung im Pfarramt Tel Das Eich kommt nach Küps Der Diakonieverein Küps/Burkersdorf lädt am Dienstagnachmittag, 11. Februar, um 14:30 Uhr zu einem unterhaltsamen Nachmittag mit dem Comedian Daniel Eichner, genannt Das Eich in den Luthersaal, Küps, Am Hirtengraben 1, ein. Der Eintritt für diesen Nachmittag beträgt 15,00 EUR einschließlich Kaffee und Krapfen. Karten sind im Vorverkauf im Pfarramt Küps, Pfarrweg 6 (Tel ) erhältlich. Evang.-Luth. St. Johanniskirche Johannisthal Sonntag, kein Gottesdienst Diakonie-Station Küps Ambulante Kranken- und Altenpflege Kantstraße 42 Tel.-Nr / Homepage der Kirchengemeinde: kueps-evangelisch.de Kindergartennachrichten Info-Abend im Luthersaal, Am Hirtengraben 1, am 6. Februar um 19:30 Uhr Alle Eltern, die Interesse an einem Platz für ihr Kind in der Krippe oder im Kindergarten haben, sind dazu herzlich eingeladen. Wir informieren über die Arbeit in unseren Einrichtungen und über das Anmeldeverfahren. Tag der offenen Tür am Freitag, 7. Februar Uhr Evang.-Luth. Kirchengemeinde Schmölz 5.So. n. Epiphanias Sonntag, Uhr Gottesdienst in Schneckenlohe 9.45 Uhr KiGo in Schneckenlohe im Martin-Luther- Gemeindezentrum 9.45 Uhr Gottesdienst in Schmölz, Lektor Bätz gleichzeitig Kindergottesdienst Montag, Uhr Gospelchor Dienstag, Uhr Selbsthilfegruppe im Martin-Luther Gemeindezentrum Schneckenlohe Uhr Kirchenchor Mittwoch, Uhr Krabbelcafé Uhr Flötenchor I Donnerstag Uhr Seniorennachmittag 2. Frühling Schmölz im Gemeindehaus Unsere Diakoniestation Ref. Martina Bahr, Simone Redwitz Uhr Posaunenchor Freitag Großelterntag in der KiTa Schneckenlohe Homepage der Kirchengemeinde -Adresse: Pfarrer Gerald Munzert, Tel / 9757

7 Küps Nr. 6/14 Unser Büro ist geöffnet: Dienstag Uhr bis 18 Uhr Mittwoch... 9 Uhr bis 11 Uhr Donnerstag... 9 Uhr bis 11 Uhr Freitag... 9 Uhr bis 11 Uhr Diakoniestation Schmölz Montagscafé im Gemeindehaus Jeden Montag -immer nachmittags- findet die Gruppenbetreuung im Schmölzer Gemeindehaus statt. Auf Wunsch werden die Teilnehmer/innen abgeholt. Interessierte oder deren Angehörige können sich unter 09264/8316 informieren. An diesem Nachmittag werden Menschen mit und ohne eingeschränkte Alltagskompetenz betreut. Weiterhin ist eine Einzelbetreuung in der häuslichen Umgebung möglich. Die Schwestern der Diakonie und unsere speziell auf Demenzbetreuung geschulten Helfenden Hände freuen sich auf Sie. Spiel, Spaß und Sport sind auf der Tagesordnung. Die Gemeindeschwestern sind im Bedarfsfall telefonisch unter 09264/8316 oder über das Funktelefon zu erreichen. Homepage des Diakonievereins St. Laurentius Schmölz -Adresse: Kath. Pfarrkirche St. Elisabeth Küps Freitag, Uhr Rosenkranz zur göttlichen Barmherzigkeit mit Aussetzung des Allerheiligsten anschl. Eucharistiefeier - für geistliche Berufe und alle verstorbenen Priester und Ordensleute - Beichtgelegenheit nach der Hl. Messe Sonntag, Sonntag i. Jahreskreis Uhr Pfarramt mit Ged. - verst. Angeh. d. Fam. Jung/Michel/Schmitt - verst. Kunigunda u. Eberhard Schwarz u. Nikolaus Pomajba Vorstellungsgottesdienst der Kommunionkinder! Mittwoch, Uhr Beichtgelegenheit Uhr Eucharistiefeier für verst. Angeh. d. Fam. Michel/Kopp/Hanft Vorankündigung: 6-tägige Kroatien- u. Istrienreise v der Pfarrei St. Elisabeth Küps Zagreb, Rovinij, Plitvicer Seen, Punat, Insel Kosljun, Vrbnik, Opatija und Krk sind die Höhepunkte der Busreise. Weitere Infos u. Voranmeldung bei H. Georg Pabstmann, Küps, Tel.: 09264/7627. Aufruf zur Pfarrgemeinderatswahl am 16. Februar 2014 Liebe Mitchristen, am Sonntag, den 16. Februar 2014 wird in allen Pfarreien Bayerns der Pfarrgemeinderat neu gewählt. Das Leitwort dieser Wahl < Meine Stimme. Für Gott und die Welt > soll Sie, liebe Mitchristen, positiv ansprechen, zum Mittun an der Wahl des Pfarrgemeinderates. Wie Sie alle wissen, ist die Zusammensetzung des Pfarrgemeinderates sehr wichtig. Frauen und Männer, die sich zur Kandidatur bereit erklärt haben, bitten Sie um eine rege Beteiligung an der Wahl. Denn dies zeigt dem zukünftigen Pfarrgemeinderat, dass Interesse an seiner Arbeit besteht. Der gewählte Pfarrgemeinderat wird sich mit Sachbereichen wie beispielsweise Liturgie und Verkündigung, Ökumene, Jugend und vielem mehr auseinandersetzen. Ein herzliches Dankeschön ergeht im Namen aller Kandidatinnen und Kandidaten. Mit freundlichem Gruß Manfred Pauli PGR-Vors. Pater Dr. Maximilian Kray Priester von Küps und Thonberg Kandidatenliste zur Pfarrgemeinderatswahl am 16. Februar 2014 In unserer Pfarrgemeinde kann jede/r Wahlberechtigte auf dem Stimmzettel bis zu 9 Kandidaten wählen. Die Wahl erfolgt durch Ankreuzen der entsprechenden Namen, nicht häufeln, auf dem Stimmzettel. Ungültig sind Stimmzettel, auf denen mehr Namen angekreuzt sind, als Mitglieder in den Pfarrgemeinderat zu wählen sind. Ebenso sind Stimmzettel mit sonstigen Zusätzen ungültig. Wahlbenachrichtigung zur Pfarrgemeinderatswahl am Sonntag, den 16. Februar 2014 Wahllokale: Kath. Pfarrzentrum Küps, Bamberger Str. 12 Öffnungszeiten: Sonntag, 16. Februar 2014, Uhr Bürgerhaus Thonberg, Alte Schulstraße 3 Öffnungszeiten: Sonntag, 16. Februar 2014, Uhr und Uhr Falls Sie verhindert sind, persönlich zur Wahl zu kommen, fordern Sie telefonisch oder durch eine Person Ihres Vertrauens die Briefwahlunterlagen an. Diese Wahlbenachrichtigung bitte zur Wahl mitbringen!

8 Küps Nr. 6/14 Kelle, Evi, 42, Handelsfachwirtin, Kirchenstr. 7, Johannisthal Müller, Stefan, 38, Bereichsverkaufleiter, Kanzleistr. 21, Johannisthal Porzelt, Andrea, 51, Industriekauffrau, Gartenstr. 2, Johannisthal Stalph, Roswitha, 56, Bankkauffrau, Kanzleistr. 28, Johannisthal Stecker, Josef, 73, Rentner, Landessiedlung 12, Johannisthal Wietasch, Yvonne, 37, Kaufm. Angestellte, Allee 14, Johannisthal Zenk, Christl, 62, Oberstudienrätin a. D., Neuenreuth 18, Weißenbrunn Johannisthal, Dr. Georg Zenk Vereine und Verbände Ankündigungen Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit Theisenort Sonntag, , 5. Sonntag im Jahreskreis 8:30 Uhr Wort-Gottes-Feier Kollekte für unsere Kirche Filialkirche St. Marien Johannisthal Donnerstag, :30 Uhr Abendmesse für verst. Maria Müller mit Blasiussegen Samstag, :00 Uhr Tauffeier Sophia Lang Sonntag, , 5. Sonntag im Jahreskreis 10:00 Uhr Wort-Gottes-Feier Kollekte für unsere Kirche Mittwoch, :00 Uhr Treffen der Senioren im Kulturraum Donnerstag :30 Uhr Wort-Gottes-Feier Wahl des Pfarrgemeinderates am 16. Februar 2014 Wahlmöglichkeit besteht am 16. Februar von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Pfarrsaal. Briefwahlunterlagen können bis zum 12. Februar bei Roswitha Stalph unter Telefon-Nr angefordert werden. Wahlvorschlag des Wahlausschusses Liste der Kandidatinnen und Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge: Biergans, Uwe 49, Versicherungsfachmann, Innerer Ring 1, Johannisthal Landeskirchliche Gemeinschaft Küps Herzliche Einladung zu unseren regelmäßigen Veranstaltungen: Mittwoch, Uhr Hauskreis bei Fam. Boxdörfer, Kulmbacher Str. 28 Freitag, Uhr Teeniekreis, Am Rathaus Uhr Jugendkreis, Am Rathaus 10 Samstag, Uhr Missionskreis, Am Rathaus 10 Sonntag, Uhr mit Kinderbetreuung Bibelstunde, Besuch von Peter Kolb aus Puschendorf, Am Rathaus 10 Infos auch bei: Prediger Walter Undt 09221/ Gerd Ruf 09264/ Dieter Stamm 09571/71692 Geflügelzuchtverein Küps Jahreshauptversammlung am Dienstag den um Uhr in der Schönen Aussicht in Küps. Hierzu ergeht an alle Mitglieder herzliche Einladung. TSV-Wanderfreunde Küps IVV-Wanderung Am Samstag / Sonntag: Start u. Ziel: Startzeiten: Wanderstrecken: Treffpunkt u. Abfahrt: Freiwillige Feuerwehr Au 08./09. Februar in Gerach Laimbachtalhalle Gerach Sa. und So. 07:00-13:00 Uhr 6 und 10 km Sonntag, 09. Februar um 7:00 Uhr Rathaus Küps mit dem Auto Einladung zur Jahreshauptversammlung am Samstag, den um Uhr in der Schule in Au Folgende Tagesordnung ist vorgesehen: 1. Begrüßung / Totengedenken 2. Bericht des Vorstandes

9 Küps Nr. 6/14 3. Bericht des Kommandanten 4. Bericht des Jugendwartes 5. Bericht des Schriftführers 6. Bericht des Kassiers 7. Bericht der Kassenprüfer/Entlastung der Vorstandschaft 8. Feuerwehrfest vom 16. bis 18. Mai Wünsche und Anträge. Die Freiwillige Feuerwehr Au erwartet ein zahlreiches Erscheinen von vielen aktiven und passiven Mitgliedern. Die Einladung erfolgt nur auf diesem Weg, Einladungszettel an alle werden nicht ausgetragen. Freiwillige Feuerwehr Au Obst- und Gartenbauverein Johannisthal Terminänderung der Jahreshauptversammlung Die für den 16. Februar 2014 vorgesehene Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins Johannisthal wird wegen Terminproblemen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Gleichzeitig wollen wir an diesem Termin unser 30-jähriges Vereinsjubiläum feiern. Der neue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben. Bis dahin grüßt euch die Vorstandschaft des Gartenbauvereins. gez. 1. Vorstand (Heidi Paschold) Freiwillige Feuerwehr Burkersdorf Bitte vormerken Nächste Übung: Mittwoch, 5. Februar 2014 Ort: Feuerwehrhaus Beginn: Uhr Thema: UVV Verantwortlich: Monika Putz Es freuen sich auf Euer Kommen 1. Kommandantin Monika Putz, Tel.: Handy 0173/ Kommandant Roland Schill, Tel.: Handy 0151/ Jagdgenossenschaft Burkersdorf Einladung zur Jahreshauptversammlung Am Samstag den 08. Februar 2014 findet um 20 Uhr in der Gastwirtschaft Zur schönen Aussicht in Küps die ordentliche Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Burkersdorf statt. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht des Vorstands 3. Verlesen des Protokolls Kassenbericht und Entlastung des Kassiers 5. Bericht des Jagdpächters 6. Wünsche und Anträge Alle Mitglieder der Jagdgenossenschaft Burkersdorf sind hiermit herzlich eingeladen! Seniorenclub Johannisthal Kaffeenachmittag Herzliche Einladung ergeht an alle Seniorinnen und Senioren von Johannisthal zu unserem Kaffeenachmittag am Mittwoch, den 12. Februar 2014 um Uhr im Kulturraum Auf ein zahlreiches Erscheinen freuen wir uns. Schlepper-Freunde Schmölz Einladung zur Vereinsversammlung Am Donnerstag, um 20 Uhr im Vereinslokal Bauer in Schmölz findet unsere nächste Vereinsversammlung statt. Schlepperfasching Am Samstag, findet wieder unser traditioneller Schlepperfasching im Tanz -Center Bauer Schmölz statt. Anglerfreunde Johannisthal Jahreshauptversammlung Am Sonntag, den ab Uhr findet im Vereinslokal Hopf, Küps unsere Jahreshauptversammlung statt. Hierzu sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen. Ablauf: Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Hans Preinl Vorlesen Protokoll JHV 2013 Bericht des 1. Vorsitzenden Hans Preinl Bericht des 2. Vorsitzenden Heinz Gleich Bericht des Kassenwartes Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Vorstandschaft Wahl eines neuen Kassenprüfers Berichte Ältestenrat/Gewässerwarte/Jugendwarte Sonstiges o Bestätigung Ehrenmitglieder Obst- und Gartenbauverein Oberlangenstadt Einladung zur Jahreshauptversammlung Freitag, 14. Februar 2014 um 19:00 Uhr im Hotel Hubertus Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Gedenken an verstorbene Vereinsmitglieder 3. Auszüge aus dem Protokoll Bericht des 1. Vorsitzenden 5. Kassenbericht 6. Entlastung 7. Grußworte 8. Ehrungen

10 Küps Nr. 6/14 9. Neuwahlen 10. Sonstiges 11. Schlussworte der 2. Vorsitzenden Schnelle Information: Besuchen Sie uns auf unserer Homepage unter: Kleintierzuchtverein Schmölz Monatsversammlung am Freitag, 7. Februar, um 20 Uhr in der Gastwirtschaft Häublein Siedlergemeinschaft Tüschnitz Rauchmelderbestellung Liebe Mitglieder der Siedlergemeinschaft Tüschnitz! Unser Bezirksverband in Bayreuth hat 500 Stück Rauchmelder eingelagert, die von den Siedlergemeinschaften und deren Mitgliedern bestellt werden können. Die Auslieferung erfolgt nach Auftragseingang, was bedeutet, wenn weg, dann weg. Diese Rauchmelder haben bei der Zeitschrift Stiftung Warentest als Testsieger abgeschnitten. Sie sind mit einer Lithiumbatterie ausgestattet, auf die der Hersteller 5 Jahre Garantie gibt (ebenso auf das Gerät selbst). Die Lebensdauer wird mit ca. 10 Jahren beziffert. Der übliche Einzelpreis beträgt 24,60 EUR. Als Mitglied unserer Siedlergemeinschaft beläuft sich dieser lediglich auf 14,60 EUR. Bitte, berücksichtigen Sie, dass wir die Bestellung der Rauchmelder Ei650 spätestens bis zum 10. Februar 2014 an den Verband weiterleiten wollen. Bei Rückfragen oder Bestellung wenden Sie sich bitte an Pia Müller (Tel. 7058) oder Rainer Wich (Tel ). Die Vorstandschaft der Siedlergemeinschaft Tüschnitz TSF Turn- und Sportfreunde Theisenort 1901 e.v. Freitag, 14. Februar 2014 ab 19:00 Uhr: Schaschlik mit Brötchen Auch zum Mitnehmen! Um Vorbestellung wird gebeten ( )! TTC 1960 Tischtennisclub Tüschnitz e.v. Jahreshauptversammlung Hiermit ergeht herzliche Einladung an alle Mitglieder des TTC Tüschnitz zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. ACHTUNG TERMINÄNDERUNG (ursprünglich 7.2.) Neuer Termin: Freitag, 21. Feb Beginn: Uhr Ort: Mehrzweckhaus Tüschnitz Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Totengedenken 3. Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung 4. Rückblick des Vorstands 5. Bericht des Kassiers und der Kassenprüfer 6. Bericht des Sportwarts 7. Ehrungen 8. Sonstiges, Wünsche und Anträge Die Vorstandschaft freut sich auf zahlreiches Erscheinen. gez. K.-H. Sladek. 1. Vors. Berichte BBF - Basketball Freunde Küps BBF Küps erneut siegreich Die Basketballer aus Küps traten am Wochenende ein Heimspiel gegen den SV Zapfendorf II an und konnten dies auch für sich entscheiden. Bereits im ersten Viertel versuchten sich die Gastgeber abzusetzen, was auch gelang. Der erste Spielabschnitt konnte mit 17 zu 7 für sich entschieden werden.

11 Küps Nr. 6/14 Das zunehmend harte aber dennoch faire Spiel war auch im zweiten Viertel durch gute Spielzüge auf beiden Seiten geprägt. Dadurch konnten die Gäste aus Zapfendorf gut punkten und vor der Pause auf 19 zu 24 verkürzen. Nach der Halbzeitpause kamen die Küpser Spieler motiviert zurück aufs Parkett und erzielten durch konzentrierte Spielzüge und eine geschlossene Mannschaftsleistung insgesamt 20 Punkte in diesem Spielabschnitt - den besten aus BBF Sicht - zu einem Punktestand von 44 zu 30. Das letzte und entscheidende Viertel blieb ein harter Kampf auch wenn sich der BBF bereits punktemäßig absetzen konnte. Die Gäste aus Zapfendorf hatten trotz des Rückstandes nicht an Kampfgeist und Härte im Spiel verloren. So endete dieses Spiel 55 zu 42 für die Heimmannschaft. Durch diesen Sieg konnte der BBF kurzzeitig die Tabellenspitze zurückerobern. Dies allerdings nur weil die Küpser bereits ein Spiel mehr bestritten haben als der aktuell Tabellenzweite TTL Bamberg IV. Der Kampf um den Aufstieg geht also spannend weiter. Der BBF dankt allen Fans und Zuschauern für die tatkräftige Unterstützung und hofft auch kommende Woche beim Heimspiel am Sonntag, den um 14 Uhr in der Turnhalle der Grund- und Mittelschule Küps wieder auf viele Fans! Grieser Bund Küps Jahreshauptversammlung Gastwirtschaft Hanft Zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Hanft konnte der 1. Vorstand Horst Piontek zahlreiche Ehrenmitglieder, den 1. Bürgermeisterin Herbert Schneider, Kreis- und Marktgemeinderat Bernd Steger sowie die Vertreter der örtlichen Vereine begrüßen. Ehrend wurde der in diesem Jahr verstorbenen Mitglieder gedacht. Es waren dies die Ehrenmitglieder Maria Dietrich und Renate Michel sowie die Mitglieder Brigitte Gremer und Günther Bauer. Wir werden Ihnen ein ehrendes Gedächtnis bewahren. Nach Bekanntgabe der Tagesordnung gab der 1. Vorstand Horst Piontek seinen Jahresbericht. Der Grieser Bund hatte am Mitglieder davon 52 Ehrenmitglieder, 1 Austritt war zu verzeichnen. Zu Ostern wurde am Rathaus wieder der Mühlenbrunnen mit eine Osterkrone geschmückt. An Veranstaltungen fand ein Sommerfest unter der Linde im Gries, eine Busfahrt nach Regensburg sowie am ein Seniorennachmittag statt. Im vergangenen Vereinsjahr wurden 11 Ausschusssitzungen und eine Jahresabschlusssitzung abgehalten. 24 Mitglieder wurden zu ihren runden Geburtstagen gratuliert. Der Vorstand bedankte sich bei seinen Vorstandsmitgliedern für die gute Mitarbeit sowie bei allen freiwilligen Helfern. Sein besonderer Dank galt auch dem 1. Bürgermeister Herbert Schneider, dem Bauhof und dem Marktgemeinderat für die stete Unterstützung. Einen übersichtlichen Kassenbericht gab Hauptkassier Michael Glier ab. Die Kassenprüfer Heinz Münch und Helmut Hanna bescheinigten ihm eine einwandfreie Buchführung. Die Entlastung des Hauptkassier erfolgte durch die anwesenden Mitglieder. Der 1. Bürgermeister Herbert Schneider überbrachte die Grüße der Marktgemeinde und sprach deren Dank an den Grieser Bund und dessen Vorstandschaft aus. Für das Jahr 2014 gab der Vorstand folgende Termine bekannt: Sommerfest an der Rodach am (Terminänderung), eine Busfahrt am und ein Seniorennachmittag am Mit dem Grieser-Bund-Lied und dem traditionellen Fleischwurstessen klang die Jahreshauptversammlung aus. Tennisclub TC Küps Ehrungen Der BTV ehrt vier Mitglieder für 25 Jahre aktiven Sport TC Küps unter neuer Führung Frank Roth wird Erster Vorsitzender Neue Vorstandschaft: v. l. Schriftführerin Nicole Bergner, 1. Vorsitzender Frank Roth, Jugendwart Claus Reeb, stellvertretender Vorsitzender Andre Bittner, Schatzmeister Frank Berlips, Sportwart Alexander Reuter V.l. Die Geehrten Frank Roth, Marianne Kutnyak und Jochen Fischer Strehmel (nicht im Bild Christine Blüchel) dazwischen 2. Vorsitzender Andre Bittner, Ehepaar Reuter Im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung standen die Neuwahlen der Vorstandschaft, zumal schon längere Zeit war bekannt, dass Wolfgang Reuter nach 12 Jahren aus privaten und beruflichen Gründen zukünftig nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung stehen werde. So war es Aufgabe des Wahlausschusses unter dem Vorsitz von Peter Weber bei den anstehenden Wahlen eine neue Vorstandschaft zu finden. Da sich nur ein Kandidat für das Amt des ersten Vorsitzenden zur Verfügung stellte, konnte per Akklamation abgestimmt werden. Mit nur einer Stimmenthaltung wurde der bisherige Sportwart Frank Roth zum neuen Vorsitzenden gewählt. Stellvertreter bleibt Andre Bittner und auch Schatzmeister Frank Berlips, Schriftführerin Nicole Bergner und Jugendwart Claus Reeb führen ihr Amt weiter. Neu gewählt wurde Alexander Reuter als Sportwart. Zu Beginn der Versammlung berichtete W. Reuter über das abgelaufene Jahr und erinnerte an die gesellschaftlichen und sportlichen Ereignisse wie die Winterwanderung, den Saisonauftakt, die Vereinsmeisterschaften, das Pfingstturnier und das Schleifchenturnier. In sechs Vorstandssitzungen wurden aktuelle Vereinsangelegenheiten geregelt. Erfreut zeigte er sich über die Mitgliederentwicklung und hier besonders über die Anzahl der Jugendlichen. Er zählte nochmals die Gründe für seinen Rücktritt auf, bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern für die hervorragende Zusammenarbeit und bei seiner Ehefrau, die ihm jederzeit den Rücken freihielt.

12 Küps Nr. 6/14 Er werde die neue Vorstandschaft nach wie vor mit Rat und Tat und nun die siegreichen F - Junioren unterstützen. Sportwart Frank Roth gab einen Rückblick auf die Medenspiele. Leider mussten drei der zehn gestarteten Mannschaften, größtenteils durch verletzungsbedingte Spielerausfälle, absteigen. In der Saison 2014 werden neun Mannschaften an den Start gehen u. a. eine neu gegründete Herren 50. Er hofft, da verschiedene Mannschaften Verstärkung erhielten, am Ende der Saison auch wieder einige Meisterschaften zu verzeichnen. Höhepunkt des vereinsinternen Sportjahres waren die Vereinsmeisterschaften mit 43 Teilnehmern. Er erinnerte nochmals an Sieger und Platzierte, die größtenteils aus den Mannschaften Damen 30 und Herren 30 kamen. Schatzmeister Frank Berlips stellte in einer übersichtlichen Präsentation die finanzielle Situation des Vereins dar. Dabei zeigte sich, dass trotz einiger Unterhaltsmaßnahmen und außergewöhnlicher Ausgaben, wie die Erstellung der Homepage, am Ende des Jahres ein ausgeglichener Haushalt zu Buche stand. Der Rechnungsprüfungsausschuss bestätigte eine tadellose Kassenführung. Vor den Neuwahlen ließ es sich der scheidende Vorstand nicht Aktuelle Infos gibt es immer unter nehmen vier Mitglieder im Namen des BTV für 25 Jahre aktiven Tennissport mit Urkunden und Anstecknadel n zu ehren. Es sind dies Christine Blüchel, Marianne Kutnyak, Claus Reeb und Jochen Fischer-Strehmel. Zum Schluss bedankte sich der neue Vorsitzende Frank Roth TTC Tischtennisclub Küps 1992 e.v. bei seinem Vorgänger für dessen nimmermüde Arbeit für den Verbandsspiele Verein. So betonte Frank Roth, dass W. Reuter nicht nur delegierte sondern auch jederzeit tatkräftig mit anpackte, wenn es Herren I - TSV Schesslitz A 1:9 galt die Plätze herzurichten und Reparaturen an den Gebäuden Herren II - TTS Schmeilsdorf A 9:6 vorzunehmen. Er hinterlässt eine gepflegte Anlage und geregelte Finanzen. Besonders hob er hervor, dass es W. Reuter durch persönliches Engagement gelang den Abwärtstrend, der nach dem Tennisboom in vielen Vereinen zu verzeichnen war, zu verhindern und die Mitgliederzahl in den letzten 12 Jahren annähernd konstant zu halten. Als kleinen Dank überreichte er seinem Vorgänger und dessen Ehefrau ein Präsent. Herren III - TTC Schmeilsdorf II Herren IV - TTC Mannsgereuth II Damen - TTC Mannsgereuth II 2.Bezirksliga West Herren H 4:9 A 2:9 H 1:8 TSV Küps 1862 e.v. Abt. Fußball - Junioren TSV Küps Junioren bei den Hallenkreismeisterschaften nicht zu stoppen! Perfektes Wochenende für die E- und F-Junioren. Nachdem sich die Küdzäää E-Junioren (U11) am Samstag, 1. Februar 2014, den Pott holten, zogen die F-Junioren (U9) ein Tag später nach! Der TSV Küps sicherte sich somit das Double bei den Hallenkreismeisterschaften im Kreis Kronach. Hier im Bild unsere erfolgreichen E - Junioren TSV Schesslitz - TTC Küps 9:1 Auch im zweiten Auswärtsspiel gab es für die ersatzgeschwächten Küpser eine klare Niederlage. Die Gastgeber hatten keinen Schwachpunkt in ihren Reihen, und legten bereits nach den Doppeln den Grundstein für den hohen Sieg. Beim Tabellenletzten konnten nur Frank Ehrlicher, Roland Bittruf und Alexander Busch etwas Paroli bieten, alle anderen Akteure verloren ihre Spiel recht deutlich. Das erste Heimspiel findet am Samstag, den um 18:30 gegen den Mitfavoriten TV Schwürbitz statt. Die Ergebnisse: J. Kurzidim/S. Eichfelder - F. Ehrlicher/A. Busch 3:1, W. Loch/K. Zerndl - R. Bittruf/W. Gutbrod 3:2, H. Karl/M. Schmidt - U. Greser/S. Repp 3:0, Kurzidom - Bittruf 3:1, Loch -Ehrlicher 2:3. Karl - Busch 3:2, Eichfelder - Greser 3:0, Schmidt - Repp 3:0, Zerndl - Gutbrod 3:0, Kurzidim - Ehrlicher 3:0. Vereinigte Nachbarn im Hinterviertel Küps e.v. Erfolgreiches Jahr 2013 und eine verjüngte Vereinsführung für die Vereinigten Hinterviertler in Küps Zur Jahreshauptversammlung der Vereinigten Nachbarn im Hinterviertel am 12. Januar 2014 konnte der 1. Vorstand Helmut Weidmann 47 Mitglieder sowie den zweiten Bürgermeister des Marktes Küps, Bernd Rebhan, begrüßen. Nach einem kurzen Innehalten in Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder berichtete der erste Vorstand über die umfangreichen Unternehmungen des Vereines in 2013.

13 Küps Nr. 6/14 Geleitet durch den bereits 2012 verabschiedeten Vereinskalender konnten die geplanten Veranstaltungen wie Kappenabend, Frühjahrswanderung und das immer wieder gut angenommene Bergfest Anfang Juli erfolgreich durchgeführt werden. Nicht zu vergessen ist hier auch die Mehrtagesfahrt nach Italien zum Gardasee die bei sonnigem Spätsommerwetter durchgeführt wurde. Das Vereinsjahr konnte mit der Weihnachtsfeier erfolgreich abgeschlossen werden. Die neu gewählte Vorstandschaft der Vereinigten Nachbarn im Hinterviertel in Küps e.v. (von links): Hauptkassier Thomas Zahner, Schriftführerin Eva Förtsch, 1. Vorstand Helmut Weidmann, Ausschussmitglieder Oskar Bittruf, Heinz Weidmann, Tobias Zahner, Cornelia Altmann, 2. Vorstand Manuela Gallert, Ausschussmitglied Simone Will, Kassenprüfer Armin Stahn, Ausschussmitglieder Heiko Tröster, Thomas Höfner, Roland Stägemeier und Heinrich Horn. Es fehlt Matthias Weidmann. Von einem stattlichen Gewinn für die Vereinskasse konnte der Hauptkassier berichten. Vier der insgesamt 327 Mitglieder ernannte der Vorsitzende der Vereinigten Nachbarn im Hinterviertel in Küps zu Ehrenmitgliedern. Bei den anstehenden Neuwahlen mussten einige Posten neu besetzt werden. Die Hinterviertler wählten sich unter der Leitung des Wahlausschussvorsitzenden Heinz Münch insgesamt 3 Frauen in den neuen Vorstand. Damit beträgt der Frauenanteil jetzt 21 %. Der Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen: 1. Vorstand Helmut Weidmann, 2. Vorstand Manuela Gallert (neu), Hauptkassier Thomas Zahner, Schriftführer Eva Förtsch (neu). Außerdem wurden folgende Ausschussmitglieder gewählt: Oskar Bittruf, Heinz Weidmann, Tobias Zahner (neu), Cornelia Altmann (neu), Simone Will (neu), Heiko Tröster, Thomas Höfner, Roland Stägemeier, Heinrich Horn und Matthias Weidmann. Kassenprüfer sind Albert Renner und Armin Stahn. Das rege Vereinsleben wurde auch im Grußwort des zweiten Bürgermeisters gewürdigt. Er wünschte dem neu gewählten Vorstand weiterhin eine glückliche Hand bei der Vereinsführung. Nach der Bekanntgabe der geplanten Unternehmungen für 2014 und nachdem es keine Wünsche und Anträge gab, schloss der alte und neue 1. Vorsitzende Helmut Weidmann die Sitzung. Obst- und Gartenbauverein Schmölz Erfolgreiches Jahr 2013 Zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Häublein begrüßte die 1. Vorsitzende Gisela Schorn besonders den Ehrenvorsitzenden Ewald Zöllner und die anwesenden Ehrenmitglieder sowie Bürgermeister Herbert Schneider und Ortspfarrer Gerald Munzert. Das Totengedenken galt den verstorbenen Mitgliedern Hilde Peetz und Paul Dietrich. Der Verein mit seinen 157 Mitgliedern, davon sechs neue, könne auf ein erfolgreiches Jahr zurückschauen, berichtete Gisela Schorn in ihrem Jahresrückblick. Bei den Monatsversammlungen wurden fünf Vorträge gehalten. Der Ausflug nach Veitshöchheim, die Erntedankfeier und die vorweihnachtliche Feier im Vereinsheim waren gelungene Veranstaltungen. Arbeitsmäßig bildete das Osterbrunnenbinden wie immer den Auftakt. Zahlreiche Arbeitseinsätze im Kräuterlehrgarten, die Vorbereitung und letztlich der Oberfränkische Kräutertag selber mit dem Regierungspräsidenten als Schirmherrn, mit dem Kräutermarkt und vielen Besuchern standen im Mittelpunkt des vergangenen Jahres. Die Aktivitäten des Vorstands und der Vereinsmitglieder zeigten sich unter anderem bei der erfolgreichen Teilnahme am Kreisökologiewettbewerb durch Ruth Dobner und Dr. Eugen Geuther. Auch bei Dutzenden von Terminen wie Gartenpflegerkurs, Geburtstage, Goldene und Diamantene Hochzeiten, von Kräutergartenführungen über Nistkastenkontrollen bis hin zur Teilnahme am Apfelmarkt in Kronach und bei Vereinsjubiläen waren der Vorstand und weitere aktive Vereinsmitglieder im Jahresverlauf für den Verein tätig. In einem Bildvortrag von Walter Näher konnte dann jeder nochmal auf verschiedene Ereignisse zurückblicken. Abschließend bedankten sich Gisela Schorn und Gartenpfleger Walter Näher für die in vielfältiger Form auf allen Ebenen geleistete Unterstützung und Mitarbeit der Mitglieder. Der besondere Dank galt dem aus dem Vorstand ausscheidenden, langjährig und vielfältig engagierten Schriftführer Manfred Lonitz. Nach der Verlesung des Vorjahres-Protokolls erfolgte der Kassenbericht durch Klaus Förtsch, der von ausgeglichenen Einnahmen und Ausgaben berichten konnte. Die von den Kassenprüfern Ewald Meyer und Werner Völker kontrollierten Finanzen und Belege waren in bester Ordnung, Kassier und Gesamtvorstand wurden einstimmig von der Versammlung entlastet. Gerätewart Hilmar Bauer wies auf den Einsatz der Gartengeräte hin, die bei ihm ausgeliehen werden können. Für den aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten Manfred Lonitz wurde Ewald Meyer einstimmig als neuer Schriftführer gewählt. In seinem Grußwort bedankte sich 1. Bürgermeister Herbert Schneider bei allen für den Einsatz rund um das Kleinod Pfarrgarten, für den Osterbrunnen und den Schmuck der Gärten und Häuser, die wichtige Bestandteile des öffentlichen Grüns und der Natur insgesamt seien und wünschte weiterhin frohe Schaffenskraft. Pfarrer Gerald Munzert ging in seinem Dankeschön auf den Erntedankschmuck in der Kirche ein und auf die großen und gelungenen Aktivitäten im Jubiläumsjahr. Darüber hinaus bedankte er sich auch für die vielen kleinen Erledigungen, die er das ganze Jahr mit Anerkennung rund um das Pfarrhaus, das Vereinsheim und Kräutergarten beobachten könne. Der Gemeinschaft wünschte er weiterhin viel Freude und Gesundheit und Gottes Segen für den Garten und das gemeinsame Tun. Mit Hinweisen auf verschiedene Fortbildungen, die wichtigsten Termine des Kreisverbandes und des Obst- und Gartenbauvereins Schmölz konnte die 1. Vorsitzende danach die gutbesuchte Jahreshauptversammlung 2014 schließen. Bitte beachten! Wir geben Ihrer Anzeige den richtigen Schwung! Bei Zuschriften auf Chiffre-Anzeigen verwenden Sie bitte folgende Anschrift, damit wir Ihre Nachricht zuverlässig und anonym zustellen können: Verlag + Druck LINUS WITTICH KG Chiffre-Nr. 1 Peter-Henlein-Str Forchheim 1 (Bitte Chiffre-Nr. aus der entsprechenden Anzeige entnehmen.)

14 Küps Nr. 6/14 Ihre private Kleinanzeige Einfach, schnell & bequem! AZweb ONLINE BUCHEN... Das folgende Feld ausfüllen. Kein Größenmuster! Gilt nur für private Kleinanzeigen, nicht für Familienanzeigen (z. B. Danksagungen, Grüße usw.) und nicht für geschäftliche Anzeigen schon ab 5 e unter Wichtiger Hinweis! Bitte beachten Sie beim Ausfüllen dieses Bestellscheins unbedingt, dass hinter jedem Wort oder hinter jeder Zahl und hinter jedem Satzzeichen ein Kästchen als Zwischenraum frei bleibt! Liebe Gratulanten, meinen 90.Geburtstag am 09. Februar feiere ich nicht zu Hause, sondern bei meiner Tochter, Fam. Völk, Angerberg 7, Au. Ich freue mich von Uhr auf Euren Besuch Anni Müller, Au Bis hierher kostet s 5 Euro. Bis hierher kostet s 10 Euro. Chiffre FaLLs gewünscht BIttE ankreuzen Belegexemplar FaLLs gewünscht BIttE ankreuzen Bitte geben Sie unten Ihre genaue Anschrift an. Legen Sie Ihrer Bestellung Bargeld bei. Für Bankeinzug geben Sie bitte Ihre Bankverbindung an. Bitte senden Sie alles an folgende Adresse: Die Anzeige wird jeweils in der nächstmöglichen Ausgabe veröffentlicht. Mit eventuell geringfügigen Kürzungen des Textes bin ich einverstanden. Terminwünsche sind nicht möglich. SEPA-Lastschrift-Mandat Gläubiger-ID: DE Ich/Wir ermächtige/n die Verlag + Druck LINUS WITTICH KG, eine einmalige Zahlung in Höhe des aus obigem Auftrag resultierenden Gesamtbetrags von meinem/unserem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein/weisen wir unser Kreditinstitut an, die von Verlag + Druck LINUS WITTICH KG auf mein/unser Konto gezogene Lastschrift einzulösen. Die Mandatsreferenz wird separat mitgeteilt. Hinweis: Ich kann/wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstiut vereinbarten Bedingungen. BLZ oder alternativ: DE IBAN Rechnung auf Wunsch per (Bankeinzug erforderlich) Datum BANKEINZUG Unterschrift Achtung! Bei Chiffre-Anzeigen kostet s 5,- Euro zusätzlich Achtung! Bei Belegexemplar kostet s 2,- Euro zusätzlich VErLag + DrUCK LINUs wittich Kg Kleinanzeigen - Postfach 223, Forchheim Name / Vorname Straße / Hausnummer PLZ / Ort Kreditinstitut Kto.-Nr. BARGELD LIEGT BEI Impressum Mitteilungsblatt Markt Küps mit seinen Gemeindeteilen: Au, Burkersdorf, Hain, Johannisthal, Küps, Oberlangenstadt, Schmölz, Theisenort und Tüschnitz Das Mitteilungsblatt Markt Küps erscheint wöchentlich jeweils freitags und wird an alle erreichbaren Haushalte des Verbreitungsgebietes verteilt. Herausgeber, Druck und Verlag: Verlag + Druck LINUS WITTICH KG, Peter-Henlein-Straße 1, Forchheim, Telefon 09191/ P.h.G.: E. Wittich Verantwortlich für den amtlichen Teil: Der Erste Bürgermeister des Marktes Küps Herbert Schneider, Am Rathaus 1, Küps für den sonstigen redaktionellen Inhalt und den Anzeigenteil: Peter Menne in Verlag + Druck LINUS WITTICH KG, Im Bedarfsfall Einzelexemplare durch den Verlag zum Preis von 0,40 zzgl. Versandkostenanteil. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und daie z. Z. gültige Anzeigenpreisliste. Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz des Betrages für ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Schadenersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.

15 Küps Nr. 6/14 Junge Familie absichern Finanzielle Vorsorge gut geplant sein Das Leben erleichtern Lebensmittel einfach transportieren (rgz-p/rae). Für viele junge Familien mit kleinen Kindern reicht das Geld nicht bis zum Monatsletzten. Doch zugleich wünschen sie sich Sicherheit, etwa durch Versicherungen. Vor allem sollten die Risiken abgesichert werden, deren Folgen die wirtschaftliche Existenz der Familie grundlegend bedrohen können, rät Jürgen Hansemann von der Nürnberger Versicherungsgruppe. Am wichtigsten seien eine private Haftpflichtversicherung und eine Risikolebensversicherung. Auf gibt es weitere Tipps. (rgz-p/su). Unzählige clevere Erfindungen erleichtern den Menschen heutzutage das Leben. Dazu gehört zum Beispiel der Getränkekarton. Wegen seines geringen Eigengewichts ist er für den bequemen Transport für Genießer geeignet, die sich den Alltag nicht unnötig schwermachen wollen. Eine Ein-Liter-Packung wiegt ohne Inhalt nur rund 30 Gramm. Der Karton besteht bis zu 75 Prozent aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz. Er wurde vom Umweltbundesamt als ökologisch vorteilhafte Verpackung vom Pfand befreit.

16 Küps Essen auf Rädern Täglich frisch auf den Tisch für 5,60 e die Portion 3 Tage testen für 10,00 e FK-Gastronomie in Redwitz Telefon ( ) LW-Service auf einen Klick: Diese Ausgabe enthält eine Beilage der Firma ARO Heimtextilien. Wir bitten unsere Leser um Beachtung! Verschenken Sie zum Valentinstag eine Flußreflexzonenmassage zu Hause - Gutscheine bei uns erhältlich. Tel / Gruppenreisen mit Haustürabholung Ausflugsprogramm und Reisebegleitung Montenegro - Kleines Land der großen Kontraste ab 775,-- ab 780,-- Korfu - die grünste Insel Griechenlands Gevers Reisebüro Coburg Tel Mail: Nr. 6/14

Amtsblatt für das Amt Döbern-Land

Amtsblatt für das Amt Döbern-Land Amtsblatt für das Amt Döbern-Land Herausgeber: Amt Döbern-Land, Forster Straße 8, in 03159 Döbern Jahrgang 22 Döbern, den 14. März 2014 Nummer 6 Informationszentrum und Landschulheim in Jerischke Amtsblatt

Mehr

SEPA-LASTSCHRIFT 211

SEPA-LASTSCHRIFT 211 SEPA-LASTSCHRIFT 211 Teilnahmebedingungen Lastschrifteinzug Wünschen Sie eine Einzugsermächtigung, so ist ein einmaliges oder wiederkehrendes schriftliches SEPA-Lastschriftmandat (siehe Vordruck) zu erteilen.

Mehr

SEPA-LASTSCHRIFT 195

SEPA-LASTSCHRIFT 195 SEPA-LASTSCHRIFT 195 Teilnahmebedingungen Lastschrifteinzug Wünschen Sie eine Einzugsermächtigung, so ist ein einmaliges oder wiederkehrendes schriftliches SEPA-Lastschriftmandat (siehe Vordruck) zu erteilen.

Mehr

Herzlich willkommen als neues Mitglied der APOLLO e. V.!

Herzlich willkommen als neues Mitglied der APOLLO e. V.! Herzlich willkommen als neues Mitglied der APOLLO e. V.! Tel.: 030-47 59 91 59 Fax: 030-47 53 15 39 info@apollo-online.de www.apollo-online.de Ausführlich beantworten gerne die alten Hasen im Verein alle

Mehr

BITTE ZURÜCK AN DEN VEREIN ANTRAG AUF MITGLIEDSCHAFT IM CHRISTLICHEN VEREIN JUNGER MENSCHEN NÜRNBERG-GROßGRÜNDLACH E.V.

BITTE ZURÜCK AN DEN VEREIN ANTRAG AUF MITGLIEDSCHAFT IM CHRISTLICHEN VEREIN JUNGER MENSCHEN NÜRNBERG-GROßGRÜNDLACH E.V. BITTE ZURÜCK AN DEN VEREIN ANTRAG AUF MITGLIEDSCHAFT IM CHRISTLICHEN VEREIN JUNGER MENSCHEN NÜRNBERG-GROßGRÜNDLACH E.V. Die Christlichen Vereine Junger Menschen haben den Zweck, solche junge Menschen miteinander

Mehr

Classic Cadillac Club Deutschland e.v.

Classic Cadillac Club Deutschland e.v. Willkommen im Club! Vielen Dank, dass Sie Mitglied im Classic Cadillac Club Deutschland e.v. werden wollen. Wir freuen uns sehr Sie in unserem Club begrüßen zu dürfen. Sollten Sie fragen zu diesem Antrag

Mehr

Tennis-Gesellschaft Ebingen 1929 e.v. Satzung

Tennis-Gesellschaft Ebingen 1929 e.v. Satzung Tennis-Gesellschaft Ebingen 1929 e.v. Satzung 1 Name des Vereins Der Verein führt den Namen Tennis-Gesellschaft Ebingen 1929 e. V und ist im Vereinsregister eingetragen. 2 Sitz und Geschäftsjahr Der Sitz

Mehr

Kinder- und Jugendtennisprogramm 2014

Kinder- und Jugendtennisprogramm 2014 Kinder- und Jugendtennisprogramm 2014 1. Kinder- und Jugendtennis (nur für Mitglieder): Der Anmeldeschluss für das diesjährige Jugend für Clubmitglieder ist Freitag, der 11.04.2014. Die Gruppeneinteilung

Mehr

Allgemeiner Sport-Club Theresianum Mainz e.v.

Allgemeiner Sport-Club Theresianum Mainz e.v. Mitgliedsantrag - Seite 1 Hiermit beantrage/n ich/wir meinen/unseren Beitritt zum ASC : Nr. Nachname Vorname m/w Geb.-Datum Sportgruppe 1 2 3 4 5 Straße / Hausnummer PLZ / Wohnort Telefon Handy email Eltern

Mehr

An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954

An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954 An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954 Protokoll über die Jahreshauptversammlung der Abteilung Tennis vom 14. März 2014 März 2014 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht des Abteilungsvorstandes

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

Sportfreunde Pinneberg 1945 e.v.

Sportfreunde Pinneberg 1945 e.v. Sportfreunde Pinneberg 1945 e.v. DER Fußballverein in Pinneberg-Nord an der Müssentwiete Herrenfußball Jugendfußball Kinderfußball A u f n a h m e a n t r a g Hiermit beantrage ich die Aufnahme in den

Mehr

SEPA-Basis-Lastschriftmandat (SEPA Direct Debit Mandate) für SEPA-Basis-Lastschriftverfahren/SEPA Core Direct Debit Scheme

SEPA-Basis-Lastschriftmandat (SEPA Direct Debit Mandate) für SEPA-Basis-Lastschriftverfahren/SEPA Core Direct Debit Scheme Rudolf-Breitscheid-Straße 14 Antrag auf Mitgliedschaft in der SG Friedrichsgrün e. V. Hiermit beantrage ich für mein Kind die Mitgliedschaft in der Sportgemeinschaft Friedrichsgrün e.v. Ich erkenne die

Mehr

Sportfreunde Pinneberg 1945 e.v.

Sportfreunde Pinneberg 1945 e.v. Sportfreunde Pinneberg 1945 e.v. DER Fußballverein in Pinneberg-Nord an der Müssenwiete Herrenfußball Jugendfußball Kinderfußball A u f n a h m e a n t r a g Hiermit beantrage ich die Aufnahme in den Verein

Mehr

Anmeldung Schuljahr 2015/2016 (Stand April 2015) Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule

Anmeldung Schuljahr 2015/2016 (Stand April 2015) Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule 1. Name, Vornamen: Straße, Haus-Nr.: PLZ, Ort: Telefon: während der Betreuung: Hiermit melde ich / melden wir für das Schuljahr 2015/2016 mein / unser

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Satzung der Schießleistungsgruppe Schweinfurt im Bund der Militär- und Polizeischützen Paderborn E. V. Name, Sitz, Geschäftsjahr

Satzung der Schießleistungsgruppe Schweinfurt im Bund der Militär- und Polizeischützen Paderborn E. V. Name, Sitz, Geschäftsjahr Satzung der Schießleistungsgruppe Schweinfurt im Bund der Militär- und Polizeischützen Paderborn E. V. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Schießleistungsgruppe ( im folgenden SLG) Schweinfurt

Mehr

Antrag auf Mitgliedschaft bei der Tanzsportgarde Plankstadt 2008 e.v.

Antrag auf Mitgliedschaft bei der Tanzsportgarde Plankstadt 2008 e.v. Antrag auf Mitgliedschaft bei der Vom Mitglied auszufüllen: (Antrag bitte leserlich und vollständig ausfüllen, Zutreffendes bitte ankreuzen) Name, Vorname: Geburtsdatum: Straße: Haus-Nr.: PLZ: Wohnort:

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Protokoll Mitgliederversammlung am 09.11.2010

Protokoll Mitgliederversammlung am 09.11.2010 39104 Magdeburg Protokoll Mitgliederversammlung am 09.11.2010 Magdeburg, 07.12.2010 Versammlungsort: Protokollführer: Anwesende: Info-Pavillon "Kloster Unser Lieben Frauen" Heiderose Potstada 17 Mitglieder

Mehr

Baunach -13- Nr. 3/08

Baunach -13- Nr. 3/08 Baunach - 12 - Nr. 3/08 Baunach -13- Nr. 3/08 Baunach -14- Nr. 3/08 Städtischer Jugendarbeiter Jan Schmierer (Dipl.-Soz.päd.) Telefon Mobil: 0151-58157974 Sprechzeiten: Donnerstags... von 14.00 Uhr -15.00

Mehr

Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016

Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016 Ananda Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016 (Exemplar für die Kursleitung) Hiermit melde ich mich verbindlich zu den unten genannten Bedingungen zur Ausbildung

Mehr

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Eintrag v. 19.12.2011 Eintrag v. 15.11.2011 Hüttengaudi mit Fair Dynamite Unsere Fanclub-Kollegen aus Bünde laden die Bayern-Freunde zur gemeinsamen Weihnachtssause

Mehr

SEPA-LASTSCHRIFT 187

SEPA-LASTSCHRIFT 187 SEPA-LASTSCHRIFT 187 Teilnahmebedingungen Lastschrifteinzug Wünschen Sie eine Einzugsermächtigung, so ist ein einmaliges oder wiederkehrendes schriftliches SEPA-Lastschriftmandat (Vordruck S.189, S.191)

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

MARIE-DURAND-SCHULE. mit diesem Schreiben wollen wir Sie über das Verfahren der Mittagsverpflegung an unserer Schule informieren.

MARIE-DURAND-SCHULE. mit diesem Schreiben wollen wir Sie über das Verfahren der Mittagsverpflegung an unserer Schule informieren. MARIE-DURAND-SCHULE MDS IGS des Landkreises Kassel mit Ganztagsangeboten Carlstraße 27 34385 Bad Karlshafen Tel 05672 / 9976-0 Fax 05672 / 9976-11 www.marie-durand-schule.com poststelle@mds.bad-karlshafen.schulverwaltung.hessen.de

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule

Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule Hiermit melde ich meinen Sohn / meine Tochter zur Betreuung durch die Kinder-Stadtkirche an: Name, Vorname Straße PLZ, Ort E-Mail Telefon Geburtsdatum

Mehr

Satzung. Historische Formel Vau Europa e.v. (Änderung 2011, Stand 12.02.2011)

Satzung. Historische Formel Vau Europa e.v. (Änderung 2011, Stand 12.02.2011) Historische Formel Vau Europa e.v. Satzung Historische Formel Vau Europa e.v. (Änderung 2011, Stand 12.02.2011) 1 Name und Sitz des Vereins Der Verein führt den Namen: Historische Formel Vau Europa e.v..

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Protokoll Duingen, 26.10.2012

Protokoll Duingen, 26.10.2012 Protokoll Duingen, 26.10.2012 Jahreshauptversammlung des DSJ-Fanfarenzuges von 1958 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Ehrung verstorbener Mitglieder 3. Verlesung der Tagesordnung und Genehmigung 4. Verlesung

Mehr

Anmeldung zur flexiblen Nachmittagsbetreuung der Kinder-Stadtkirche e.v. für Schüler der Südendschule

Anmeldung zur flexiblen Nachmittagsbetreuung der Kinder-Stadtkirche e.v. für Schüler der Südendschule Anmeldung zur flexiblen Nachmittagsbetreuung der Kinder-Stadtkirche e.v. für Schüler der Südendschule Hiermit melde ich meinen Sohn / meine Tochter (Stand: September 2015) Name, Vorname Geburtsdatum Strasse

Mehr

SCUBA LIBRE DÜSSELDORF e.v.

SCUBA LIBRE DÜSSELDORF e.v. SCUBA LIBRE DÜSSELDORF e.v. Name: Vorname: Straße: PLZ: Ort: Geb. am: Beruf: e-mail: Telefon: Mobil: Taucherpass -Nr.: von Verband: Aktueller Ausbildungsstand: Aufnahmeantrag Hiermit bitte ich um Aufnahme

Mehr

Freunde und Förderer der c/o DGB-Bezirk Hessen-Thüringen Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77 Europäischen Akademie der Arbeit e.v. 60329 Frankfurt am Main Tel.: 069-273005-31 Fax: 069-273005-45 Mail: carina.polaschek@dgb.de

Mehr

bvv Messe der Frau am 25. und 26. April 2015

bvv Messe der Frau am 25. und 26. April 2015 bvv Messe der Frau am 25. und 26. April 2015 Kurzinfo und Übersicht Ort und Öffnungszeiten Saal und weitere Räume des Bad Bramstedter Schlosses; mitten im Zentrum Bad Bramstedts geöffnet an beiden Tagen

Mehr

Ortsverwaltung und Förderverein Dorfgemeinschaft Nußdorf e.v.

Ortsverwaltung und Förderverein Dorfgemeinschaft Nußdorf e.v. An alle Werbeinteressierten in Nußdorf 88662 Überlingen Nußdorf, 01.06.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen unseres Internetauftritts www.nussdorf-bodensee.de bieten wir Ihnen die Möglichkeit,

Mehr

Wechsel von einer Schüler- zur Vollmitgliedschaft im Europäischen Feng Shui und Geomantie Berufsverband e.v.

Wechsel von einer Schüler- zur Vollmitgliedschaft im Europäischen Feng Shui und Geomantie Berufsverband e.v. Europäischer Feng Shui und Geomantie Berufsverband e.v. Vorstand/Geschäftsstelle Postfach 13 28 D - 61453 Königstein Wechsel von einer Schüler- zur Vollmitgliedschaft im Europäischen Feng Shui und Geomantie

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2014

Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2014 Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2014 Die Versammlung fand am Donnerstag, den 14.04.2016 von 19:10 20:15 Uhr im Mehrzweckraum des Landratsamtes Tirschenreuth statt. Anwesend:

Mehr

Sitzungsprotokoll der Mitgliederversammlung 2015. Förderverein Friedenskirche e.v.

Sitzungsprotokoll der Mitgliederversammlung 2015. Förderverein Friedenskirche e.v. Förderverein Friedenskirche e.v. Datum: 11.03.2015 Ort: Gemeindesaal der Friedenskirche Friedenspromenade 101, 81827 München Anwesende: Frau Strunz, 2. Vorsitzende Frau Sauter, Kassier Frau Liesenberg,

Mehr

Aufnahmeantrag. Name: Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Geb.-Datum: Tel.: Mobil-Nr.: E-Mail: Fax:

Aufnahmeantrag. Name: Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Geb.-Datum: Tel.: Mobil-Nr.: E-Mail: Fax: Aufnahmeantrag Name: Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Geb.-Datum: Tel.: Mobil-Nr.: E-Mail: Fax: Art der Mitgliedschaft: Aktiv: Passiv: Jugend: Versicherung vorhanden?: Ja: (bitte Nachweis beifügen) Nein:

Mehr

Die 35. Frühjahrstagung und Jahreshauptversammlung des AfM vom 13. April bis 15. April 2012

Die 35. Frühjahrstagung und Jahreshauptversammlung des AfM vom 13. April bis 15. April 2012 Die 35. Frühjahrstagung und Jahreshauptversammlung des AfM vom 13. April bis 15. April 2012 Einladung: Liebe Mammillarienfreundinnen, Liebe Mammillarienfreunde, hiermit möchte ich Sie recht herzlich zur

Mehr

Sitzungsprotokoll Hauptversammlung

Sitzungsprotokoll Hauptversammlung TSV Sulzberg e.v. Sitzungsprotokoll Hauptversammlung Jahreshauptversammlung vom: 18.06.2016 Besprechungsort: TSV Heim Sulzberg Beginn: 20:00 Uhr Teilnehmer: Rainer Wagner, Christian Voith, Claudia Wiedemann,

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Termine im Jubiläumsjahr 2011

Termine im Jubiläumsjahr 2011 Termine im Jubiläumsjahr 2011 07. Mai Gruppenbild aller Siedler auf dem Marktplatz 21. Mai Bunter Abend mit den "Schönauer Buwe" 02.06.11 Vatertagsfest 18. Juni - 25. Juni Tirolurlaub der Gruppe 1 26.

Mehr

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG 1 Name, Sitz und Vereinszweck Der Verein führt den Namen FC Bayern Fanclub Schwabachtal. Er hat seinen Sitz in Kleinsendelbach, Landkreis Forchheim. Der Verein wurde

Mehr

Diese Satzung wurde durch Gründungsversammlungsbeschluss errichtet am 17. Dezember 2012.

Diese Satzung wurde durch Gründungsversammlungsbeschluss errichtet am 17. Dezember 2012. Diese wurde durch Gründungsversammlungsbeschluss errichtet am 17. Dezember 2012. 2 Abs. 1 Zwecke und Ziele des Vereins wurde geändert durch einstimmigen Beschluss, anlässlich der außerordentlichen Mitgliederversammlung

Mehr

Abs. Wühlmäuse - Schleswig - Holstein e.v. Joachim Podworny Kampweg 10 25715 Eddelak. Vereinsbeitritt. Ich/wir, möchte/n den Wühlmäusen beitreten.

Abs. Wühlmäuse - Schleswig - Holstein e.v. Joachim Podworny Kampweg 10 25715 Eddelak. Vereinsbeitritt. Ich/wir, möchte/n den Wühlmäusen beitreten. Abs. Wühlmäuse - Schleswig - Holstein e.v. Joachim Podworny Kampweg 10 25715 Eddelak Vereinsbeitritt Ich/wir, möchte/n den Wühlmäusen beitreten. Anbei: Aufnahmeantrag Erklärung Einzugsermächtigung Mit

Mehr

Sporttaucher Berlin e.v. Geschäftsstelle, c/o I. Feilhaber, Duisburger Str. 18, 10707 Berlin Tel: 8572 9627 Email: I.Feilhaber@t-online.

Sporttaucher Berlin e.v. Geschäftsstelle, c/o I. Feilhaber, Duisburger Str. 18, 10707 Berlin Tel: 8572 9627 Email: I.Feilhaber@t-online. Sporttaucher Berlin e.v. Geschäftsstelle, c/o I. Feilhaber, Duisburger Str. 18, 10707 Berlin Tel: 8572 9627 Email: I.Feilhaber@t-online.de Für die Anmeldung im Sporttaucher Berlin e.v. ist folgendes nötig:

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung von Hilfe für Namibia e.v. vom Samstag, 21.07.2012

Protokoll der Jahreshauptversammlung von Hilfe für Namibia e.v. vom Samstag, 21.07.2012 Hilfe für Namibia e.v. Kapellenweg 6 83626 Valley Protokoll der Jahreshauptversammlung von Hilfe für Namibia e.v. vom Samstag, 21.07.2012 Tagungsort: Beginn: Ende: Anwesend: Holzkirchen, Hotel ALTE POST

Mehr

Mittagessen: 3,00 pro Tag/Essen per Bankeinzug monatlich bis morgens um 10.00 Uhr Zuschüsse zum Mittagessen: Hausaufgabenbetreuung: Hausaufgaben

Mittagessen: 3,00 pro Tag/Essen per Bankeinzug monatlich bis morgens um 10.00 Uhr Zuschüsse zum Mittagessen: Hausaufgabenbetreuung: Hausaufgaben Grundschule Bokeloh Am alten Bahnhof 1 49716 Meppen 05931 2481 E-Mail: grundschule.meppen-bokeloh@ewetel.net Homepage: www.grundschule-bokeloh.de Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern! Im ersten

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Bitte mit Computer/ Blockbuchstaben ausfüllen und zurücksenden (für Fensterkuvert vorbereitet)

Bitte mit Computer/ Blockbuchstaben ausfüllen und zurücksenden (für Fensterkuvert vorbereitet) Bitte mit Computer/ Blockbuchstaben ausfüllen und zurücksenden (für Fensterkuvert vorbereitet) Deutsche Public Relations Gesellschaft e.v. - Aufnahmeantrag Novalisstr. 10, 10115 Berlin Aufnahme-Antrag

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d Wir, die Schönstatt-Mannesjugend der Diözese Eichstätt, sind ein bei staatlichen und kirchlichen Stellen anerkannter, katholischer Jugendverband. Als solcher gehören

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar -gemeinnützige Zwecke - im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung.

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar -gemeinnützige Zwecke - im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung. Satzung des Musikverein Wilhelmskirch 1 Name und Sitz des Vereins: Der Verein führt den Namen: Musikverein Wilhelmskirch e. V. Und hat seinen Sitz in Wilhelmskirch 88263 Horgenzell. Er ist im Vereinsregister

Mehr

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten Wählen ist wichtig Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten des Landes Niedersachsen und seiner Partner gelesen haben, wissen Sie wie Wählen funktioniert.

Mehr

Vereinssatzung. I. Allgemeines. Stand: 27. September 2011

Vereinssatzung. I. Allgemeines. Stand: 27. September 2011 Vereinssatzung Stand: 27. September 2011 I. Allgemeines 1 Vereinsname 1. Der Verein führt den Namen HD-Freeride e. V. 2. Er hat seinen Sitz in Heidelberg 3. Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. 4. Der Verein

Mehr

Für die Schulungsmaßnahme gilt eine Altersbegrenzung von 8 bis 25 Jahren. Anmeldungen außerhalb dieser Grenzen sind nicht möglich!

Für die Schulungsmaßnahme gilt eine Altersbegrenzung von 8 bis 25 Jahren. Anmeldungen außerhalb dieser Grenzen sind nicht möglich! Christopher Weidt, Hohler Weg 23, 57234 Wilnsdorf, 0170 4574995 Simon Stücher, Am Weinberg 12, 57223 Kreuztal, 02732 7668263 Kreuztal, Januar 2016 Liebe Jungbläserinnen und Jungbläser, wir laden Euch herzlich

Mehr

Kindernest Malsch e.v. Hauptstraße 107 69254 Malsch Aufnahmeantrag für das Kindernest ab. bei 2 Kindern unter 18 Jahren in der Familie

Kindernest Malsch e.v. Hauptstraße 107 69254 Malsch Aufnahmeantrag für das Kindernest ab. bei 2 Kindern unter 18 Jahren in der Familie Aufnahmeantrag für das Kindernest ab Für Kinder im Alter von 3-6 Jahren: Betreuungsumfang bei einem Kind bei 2 Kindern bei 3 Kindern bei 4 oder mehr Kindern Vollplatz * 147 112 71 22 Ganztagesplatz * 310

Mehr

ConCultures e.v. Satzung (Stand Mai 2014)

ConCultures e.v. Satzung (Stand Mai 2014) ConCultures e.v. Satzung (Stand Mai 2014) 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen ConCultures e.v. (2) Der Sitz des Vereins ist in Sauerlach. (3) Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

Mehr

Anmeldung zur Ganztagsgrundschule, den Nachmittagskursen, dem Mittagessen und der kommunalen Zusatzbetreuung in der Ganztagsgrundschule Oberweissach

Anmeldung zur Ganztagsgrundschule, den Nachmittagskursen, dem Mittagessen und der kommunalen Zusatzbetreuung in der Ganztagsgrundschule Oberweissach SERVICESTELLE KINDERBETREUUNG Frau Sara Meier Telefon: 07191/3531-40 Email: sara.meier@weissach-im-tal.de Anmeldung zur Ganztagsgrundschule, den Nachmittagskursen, dem Mittagessen und der kommunalen Zusatzbetreuung

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Satzung des Vereins Die Benderstraße

Satzung des Vereins Die Benderstraße Satzung des Vereins Die Benderstraße 1 Name, Zweck und Sitz der Gemeinschaft In dem Verein Die Benderstraße schließen sich diejenigen Bürger zusammen, die an einer prosperierenden, erfolgreichen und lebenswerten

Mehr

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich.

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich. Information Die Hausaufgabenbetreuung findet Montag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Sie können einzelne Wochentage auswählen und auch vorab bestimmen, ob Ihr Kind bis 15.00 Uhr oder bis

Mehr

Hiermit beantrage ich meine Aufnahme in die Deutsche Statistische Gesellschaft: Position / Dienstbezeichnung. Datum:... Unterschrift:...

Hiermit beantrage ich meine Aufnahme in die Deutsche Statistische Gesellschaft: Position / Dienstbezeichnung. Datum:... Unterschrift:... 1/5 An die Deutsche Statistische Gesellschaft 15230 Frankfurt (Oder) Aufnahme in die Deutsche Statistische Gesellschaft Hiermit beantrage ich meine Aufnahme in die Deutsche Statistische Gesellschaft: Akad.

Mehr

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden.

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden. Bischöfliches Generalvikariat Postfach 13 80 49003 Osnabrück An die Herren Pfarrer und Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte in der Diözese Osnabrück Bischöfliches Generalvikariat Stabsabteilung Recht und

Mehr

Verein Brasilianischer Kulturen Stuttgart e.v.

Verein Brasilianischer Kulturen Stuttgart e.v. 1/6 Verein Brasilianischer Kulturen Stuttgart e.v. Satzung des Vereins Brasilianischer Kulturen Stuttgart e.v. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1. Der Verein soll ins Vereinsregister eingetragen werden und

Mehr

Verein Ein langer Weg e. V.

Verein Ein langer Weg e. V. Verein Ein langer Weg e. V. Neufassung der Satzung in der neu zu beschließenden Fassung vom 07. November 2011. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr des Vereins (1) Der Verein führt den Namen Ein langer Weg e.

Mehr

Sportverein SV 1947 Denkendorf e.v.

Sportverein SV 1947 Denkendorf e.v. Sportverein SV 1947 Denkendorf e.v. Krummwiesen 15A 85095 Denkendorf Tel.: 08466/725 9035 Fax: 08466/725 9036 Email: verein@sv-denkendorf.de Homepage: http://www.sv-denkendorf.de Aufnahmeantrag Zum 1..../...

Mehr

Sportverein Mering e.v.

Sportverein Mering e.v. Finanz- und Geschäftsordnung Sportverein Mering e.v. MITGLIED DES BAYERISCHEN LANDESSPORT-VERBANDES GEGRÜNDET 1925 Sportverein Mering e.v. * Tratteilstraße 50 * 86415 Mering * Tel.: 08233 / 9364 Gebilligt

Mehr

I. Abschnitt Stellung und Aufgaben des Vereins

I. Abschnitt Stellung und Aufgaben des Vereins Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr I. Abschnitt Stellung und Aufgaben des Vereins (1) Der Verein führt den Namen "Conpart e.v." (2) Der Verein hat seinen Sitz in Bremen und ist dort im Vereinsregister

Mehr

Protokoll über die Mitgliederversammlung

Protokoll über die Mitgliederversammlung Protokoll über die Mitgliederversammlung Tag: 25.02.2015 Ort: Clubhaus TPSK, Köln-Bocklemünd Beginn: 19:10 Uhr Teilnehmer: siehe Anwesenheitsliste (Anlage 1) TOP 1: Begrüßung Die Begrüßung aller Anwesenden

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Schützenverein Methler 1830 e.v. Satzung

Schützenverein Methler 1830 e.v. Satzung Schützenverein Methler 1830 e.v. Satzung 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen Schützenverein Methler 1830 e.v. und hat seinen Sitz in Kamen, Stadtteil Methler. 2. Die Farben sind Blau-Weiß. 3.

Mehr

Satzung für den Pferdezuchtverein Uelzen

Satzung für den Pferdezuchtverein Uelzen Satzung für den Pferdezuchtverein Uelzen 1 Name, Sitz, Vereinsgebiet, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Pferdezuchtverein Uelzen, hat seinen Sitz in Uelzen und erstreckt sich über den Kreis Uelzen.

Mehr

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer Vertrag über die Schulkindbetreuung an der Grundschule Winkelwiese/Waldhäuser Ost Verlässliche Grundschule Standort Waldhäuser Ost Klasse 3 und 4 für das Schuljahr 2013/2014 Zwischen der Universitätsstadt

Mehr

Kommunalportale Quo vadis?

Kommunalportale Quo vadis? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40 D-30173 Hannover Fon 0049 511 168-43 039 Fax 590 44 49 Mail: info@bdip.de www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Beginn: 11:45 Uhr Ende: 13:50 Uhr

Beginn: 11:45 Uhr Ende: 13:50 Uhr Niederschrift zum Verbandstag des Schwimmverband Rhein-Wupper e.v. am 07. März 2009 im See-Hotel Geldern Seepark Janssen GmbH Danziger Straße 5 47608 Geldern Anwesend: Klaus Böhmer Andrea Heuvens Burkhard

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT Goldene Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 80 mm Höhe Stader Tageblatt 175,17 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 133,28 Stader- /Buxtehuderund Altländer Tageblatt 243,71

Mehr

An die Eltern und Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler. Ochsenfurt, 06.02.2015. Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

An die Eltern und Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler. Ochsenfurt, 06.02.2015. Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, MITTELSCHULE OCHSENFURT, FABRIKSTRAßE 1, 97199 OCHSENFURT An die Eltern und Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler Mittelschule Ochsenfurt Mittlere Reife Zug offene und gebundene Ganztagesschule

Mehr

Einschreibungsverfahren (Belegung) der einzelnen Veranstaltungen

Einschreibungsverfahren (Belegung) der einzelnen Veranstaltungen Anmeldung zur Sommeruniversität 2016 Der Frühbucherrabatt endet am 06.04., Anmeldeschluss ist am 23.05.2016 Die Anmeldung bezieht sich auf die Gesamtveranstaltung. Alle Angaben über Leistungen, Preise

Mehr

Liebe Mitglieder der Familienhilfe Lateinamerika & Osteuropa e.v.,

Liebe Mitglieder der Familienhilfe Lateinamerika & Osteuropa e.v., An die Mitglieder der Familienhilfe Lateinamerika&Osteuropa e.v. Unkel/Frankfurt, den 25.09.2015 Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015 Lateinamerika Osteuropa e.v. Familienhilfe bei Franz Hild Lateinamerika

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

das Bio-Obst- und Gemüseangebot zum Studententarif * Liebe Studierende der WiSo Nürnberg,

das Bio-Obst- und Gemüseangebot zum Studententarif * Liebe Studierende der WiSo Nürnberg, Die Hutzelhof-Tüte das Bio-Obst- und Gemüseangebot zum Studententarif * Liebe Studierende der WiSo Nürnberg, sneep Nürnberg hat für euch, in enger Zusammenarbeit mit dem Hutzelhof, die Hutzelhof-Tüte ins

Mehr

Bürgerverein Oldenburg Eversten e. V. am Donnerstag, 22. März 2012 ab 19.30 Uhr im Saal des Stadthotels Oldenburg, Hauptstr. 36.

Bürgerverein Oldenburg Eversten e. V. am Donnerstag, 22. März 2012 ab 19.30 Uhr im Saal des Stadthotels Oldenburg, Hauptstr. 36. P r o t o k o l l Mitgliederversammlung Bürgerverein Oldenburg Eversten e. V. am Donnerstag, 22. März 2012 ab 19.30 Uhr im Saal des Stadthotels Oldenburg, Hauptstr. 36. Teilnehmer lt. Anwesenheitsliste

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

SEPA Single Euro Payments Area. Das neue europaweit einheitliche Zahlungssystem.

SEPA Single Euro Payments Area. Das neue europaweit einheitliche Zahlungssystem. SEPA Single Euro Payments Area Das neue europaweit einheitliche Zahlungssystem. Das ist neu im europäischen Zahlungsverkehr. Sind Ihnen auf Ihrem Kontoauszug die Begriffe IBAN und BIC aufgefallen? Sie

Mehr

OLDTIMERFREUNDE KIRCHBERG/HOLZLAND E.V. VEREINSSATZUNG. Vereinssatzung der Oldtimerfreunde Kirchberg/Holzland e. V.

OLDTIMERFREUNDE KIRCHBERG/HOLZLAND E.V. VEREINSSATZUNG. Vereinssatzung der Oldtimerfreunde Kirchberg/Holzland e. V. OLDTIMERFREUNDE KIRCHBERG/HOLZLAND E.V. VEREINSSATZUNG Vereinssatzung der Oldtimerfreunde Kirchberg/Holzland e. V. Stand: 05.02.2013 Inhaltsverzeichnis 1 Name und Sitz des Vereins... 3 2 Dachverband...

Mehr

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen?

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Anmeldung zur Betreuung an der Rennbuckel-Grundschule durch die Kinder-Stadtkirche

Anmeldung zur Betreuung an der Rennbuckel-Grundschule durch die Kinder-Stadtkirche Anmeldung zur Betreuung an der Rennbuckel-Grundschule durch die Kinder-Stadtkirche Hiermit melde ich meinen Sohn / meine Tochter (Stand: September 2015) Name, Vorname Straße PLZ, Ort E-Mail Telefon Geburtsdatum

Mehr

Angebote für Mütter, Väter und Kinder. 1. Ausgabe im Schuljahr 2009/10. Ideen für thematische Veranstaltungen: (September 2009)

Angebote für Mütter, Väter und Kinder. 1. Ausgabe im Schuljahr 2009/10. Ideen für thematische Veranstaltungen: (September 2009) Ideen für thematische Veranstaltungen: Wir möchten die thematischen Veranstaltungen gerne Ihren Interessen anpassen. Es sollen Themen rund um Schule und Erziehung in lockerer Atmosphäre behandelt werden.

Mehr

SATZUNG. des Vereins. Förderverein der Stiftung Zivilhospital Altenzentrum Oppenheim

SATZUNG. des Vereins. Förderverein der Stiftung Zivilhospital Altenzentrum Oppenheim SATZUNG des Vereins Förderverein der Stiftung Zivilhospital Altenzentrum Oppenheim M_Vertr._Satzung_AZO_Satzung_Förderverein 1 Name, Sitz, Eintragung 2 (1) Der Verein führt den Namen Förderverein der Stiftung

Mehr

Ich / wir melde/n mein / unser Kind:

Ich / wir melde/n mein / unser Kind: Ansprechpartner: Andrea Grund Handynr.: 0151 55991453 e-mail: grund@gernzeit.de homepage: www.gernzeit.de Ich / wir melde/n mein / unser Kind: Name: Vorname: Geburtstag: Erziehungsberechtigte: Name: Vorname:

Mehr