UMPLIS Informations- und Dokumentationssystem Umwelt. Bibliographie Umweltschutz im Elbegebiet Ergänzungen (November September 2000)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "UMPLIS Informations- und Dokumentationssystem Umwelt. Bibliographie Umweltschutz im Elbegebiet Ergänzungen (November 1998 - September 2000)"

Transkript

1 UMPLIS Informations- und Dokumentationssystem Umwelt Bibliographie Umweltschutz im Elbegebiet Ergänzungen (November September 2000)

2 Der vorgelegte Nachtrag zur enthält Nachweise der Umweltliteraturdatenbank ULIDAT und der Umweltforschungsdatenbank UFORDAT, die im Zeitraum von November 1998 bis September 2000 eingespeichert wurden. Die vorausgegangene ist im Erich Schmidt Verlag, Berlin erschienen: Dörner/Schubert: X, 846 Seiten, 17 x 24 cm, kartoniert, DM 98,-/EUR 50,11/öS 715,-/sfr 89,-, ISBN , UMPLIS Informations- und Dokumentationsdienst Umwelt, ausgeliefert April > bestellen Die Nachweise der ULIDAT sind in alphabetischer Reihenfolge nach dem ersten aufgeführten Autor sortiert. Die UFORDAT-Nachweise sind nach der Aktualität der Projektlaufzeit (absteigend) geordnet. Der Registerteil ermöglicht die Suche nach Schlagworten, die vom Geo- oder Umweltthesaurus des Umweltbundesamtes akzeptiert werden. Im Register wird die Seite angegeben, auf der der Deskriptor zu finden ist. Der Gesamtumfang von ULIDAT und UFORDAT wird von Hosts in online-zugriff angeboten (Hostadressen siehe Hauptwerk). Dokumente aus den früheren Umweltrechtsdatenbanken des UBA sind hier nicht mehr enthalten. Seit Mitte April 2000 werden die Umweltrechtsdatenbanken in einer Public-Private-Partnership vom Erich Schmidt Verlag (ESV) Berlin weitergeführt. Der ESV bietet die Daten in seinem Umweltrechtsinformationssystem (URIS) im Internet über und auf CD-ROM an. Besuchen Sie auch unsere Internetseiten! (URL: Sie finden dort monatlich eine neue Zusammenstellung aller umweltrelevanten Literaturzugänge zum Thema Wasser (Dokumentation Wasser). Bearbeiter: Dörner, Erika; Schubert, Astrid Umweltbundesamt, Bismarckplatz 1, Berlin Fachgebiet Z2.5: Literatur-, Forschungs- und Rechtsdokumentation Umwelt Telefon: 030/ , Telefax: 030/ Internet: Alle Rechte vorbehalten

3 Stoffhaushalt von Auenoekosystemen: Boeden und Hydrologie, Schadstoffe, Bewertungen Herausgeber : Frise, Kurt; Witter, Barbara; Miehlich, Guenter; Rode, Michael Bibliografische Hinweise : XXII, 434 S., <2000> ISBN : Verlag : Berlin; Heidelberg; London/GB; New York, NY/USA; Paris/F; Tokyo/J; Hong Kong/CN; Barcelona/E; Milano/I : Springer-Verlag Publikationstyp : Buch Kurzfassung : Die Herausgeber praesentieren aktuelle Untersuchungen an Auen deutscher Fluesse. Den geographischen Schwerpunkt bilden dabei die Elbe und ihre Nebenfluesse, jedoch fanden auch Ergebnisse von Rhein und Oder sowie einiger anderer kleinerer Flusslaeufe Eingang in dieses Buch. Folgende Themen werden dabei behandelt: - Eigenschaften und Hydrologie von Auenboeden, - Rezente Eintraege in Auen, - Verteilung und Verhalten organischer und anorganischer Schadstoffe, - Modellierung, - Management von Auenoekosystemen. Beigaben : (196 Abb.; 79 Tab.; div. Lit.; Zusammenfassung uebernommen mit freundl. Genehmigung des Herausgebers/Verlags) Umwelt-Deskriptoren : Management; Hydrologie; Modellierung; Anorganischer Schadstoff; Auenboden; Schadstoffbewertung; Auenlandschaft; Stoffbilanz; Flussaue; Oekologische Bewertung; Wasserhaushalt; Schadstoffbelastung; Flusssediment; Bioindikator; Hochwasserschutz; Ueberschwemmungsgebiet; Schwermetallbelastung; Nationalpark; Fluss; Retention; Ueberschwemmung; Oberflaechenwasser; Grundwasser; Landschaft Freie Deskriptoren : Alluvialboden Geo-Deskriptoren : Elbe; Rhein; Bundesrepublik Deutschland; Ostdeutschland Umweltbereich : BO20; WA21; NL20; WA23 Datensatznummer : Oekologische Auswirkungen des Kiesabbaus in den Elbauen Bibliografische Hinweise : Lebensraeume (5), S. 23, <2000> Beigaben : (5 Abb.) Umwelt-Deskriptoren : Kiesgrube; Umweltauswirkung; Flussaue; Fluss; Artenschutz; Kies; Sand; Eingriff in Natur und Landschaft; Landschaftswandel; Gewaesser; Baggersee; Habitat; Schwalbe; Niststaette; Pionierpflanze; Wasservogel; Seen; Oekologische Bewertung; Badegewaesser; Landschaft; Biotopschutz; Flaechengroesse; Baggerloch; Grundwasserverunreinigung; Kleingewaesser; Grundwasserabsenkung; Verdunstung; Feuchtgebiet Freie Deskriptoren : Sandbank Geo-Deskriptoren : Elbe Umweltbereich : NL13; NL50; WA23; WA75; NL20 Datensatznummer : Fachtagung Elbe: Dynamik und Interaktion von Fluss und Aue Herausgeber : Universitaet Karlsruhe, Institut fuer Wasserwirtschaft und Kulturtechnik Theodor- Rehbock-Laboratorium Bibliografische Hinweise : 282 S., <2000> Konferenzangaben : Dynamik und Interaktion von Fluss und Aue (Fachtagung Elbe), Wittenberge, 1999, 4.-7.Mai Publikationstyp : Bericht Beigaben : (div. Abb.; div. Tab.; div. Lit.) Umwelt-Deskriptoren : Auenlandschaft; Flussaue; Fluss; Erosionsschutz; Hochwasserschutz; Rueckbau; Deich; Hydrodynamik; Renaturierung; Naturschutz; Oekologie; Landschaftsoekologie; Landschaft; Landschaftsschutz; Auenwald Freie Deskriptoren : Stroemungen; Rueckdeichungen; Wittenberge; Lenzen; Elbevorland Geo-Deskriptoren : Elbe; Mittlere Elbe; Brandenburg (Land); Elbegebiet Umweltbereich : NL50; NL54; NL73 Umweltforschung : Morphodynamik der Elbe (FKZ: /9) Untersuchung der Auswirkung von Massnahmen im Elbevorland auf die Stroemungssituation und die Flussmorphologie am Beispiel der Erosionsstrecke und der Rueckdeichungsbereiche zwischen Wittenberge und Lenzen (FKZ: /6) Verbundprojekt: Auenregeneration durch Deichrueckverlegung - Teilprojekt: Folgenabschaetzung von Auenwaldbegruendung und Deichrueckverlegung auf Biozoeniosen der Lenzener Elbtalaue mit Hilfe faunistischer Indikatoren (FKZ: ) Datensatznummer : Grossschutzgebietsprogramm in Brandenburg komplett? Bibliografische Hinweise : Nationalpark (1), S. 26, <2000> Beigaben : (1 Abb.; 1 Tab.) Umwelt-Deskriptoren : Schutzgebiet; Umweltprogramm; Nationalpark; Naturpark; Biosphaerenreservat; Fluss; Landschaft; Umweltpolitik; Schutzgebietsausweisung; Schutzgebietsplanung; Naturschutzgebiet Freie Deskriptoren : Grossschutzgebiete; Schorfheide-Chorin; Hoher-Flaeming; Schlaubetal; Barnim; Maerkische-Schweiz; Stechlin-Ruppiner-Land 1

4 Geo-Deskriptoren : Brandenburg (Land); Unteres Odertal; Spreewald; Elbe Umweltbereich : NL51 Datensatznummer : Interview mit Juergen Roth, Leiter des WWF Elbe-Projektbueros in Magdeburg Bibliografische Hinweise : Lebensraeume (5), S , <2000> Beigaben : (3 Abb.) Umwelt-Deskriptoren : Forschungseinrichtung; Interview; Flussaue; Landschaftsschutz; Gewaesserschutz; Schutzgebietsausweisung; Fluss; Biosphaerenreservat; Landschaft; Kerngebiet (Schutzgebiet); Naturschutzbehoerde; Nationalpark; Naturschutz; Umweltpolitik; Raumordnung; Gewaesserausbau; Schiffahrt; Binnenschiffahrt; Binnenwasserstrasse; Niedrigwasser; Wasserstand; Bundeswasserstrasse; Kanal (Wasserstrasse); Management; Renaturierung; Auenwald; Sukzession; Gehoelz; Umweltforschung; Altwasser Freie Deskriptoren : WWF; World-Wildlife-Fund; UNESCO; Interessenkonflikt Geo-Deskriptoren : Elbe; Magdeburg; Bundesrepublik Deutschland; Brandenburg (Land); Mecklenburg-Vorpommern; Niedersachsen Umweltbereich : NL51; UA20; NL20; WA27; WA53 Datensatznummer : Der aktuelle Zustand des Wattenmeeres und Empfehlungen zum Handeln Bibliografische Hinweise : Wattenmeer International. Ausgabe Deutschland (1), S. 8-10, <2000> Kurzfassung : Ende Januar erschien der lange erwartete zweite 'Qualitaetszustandsbericht' fuer das Wattenmeer. Seine Autoren fassen den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstand fuer das Wattenmeer zusammen. Die Herausgabe solcher Berichte fuer die verschiedenen Teile der Nordsee war einer der Beschluesse der Internationalen Nordseeschutzkonferenzen. Die Ergebnisse sind sehr wichtig - wir drucken die Zusammenfassung des Berichtes deshalb hier vollstaendig ab. Beigaben : (2 Abb.; Zusammenfassung uebernommen mit freundl. Genehmigung des Herausgebers/Verlags; Bezugsquelle 'Wadden Sea Quality Status Report 1999' bei: CWSS, Virchowstr. 1, Wilhelmshaven (20,-DM)) Umwelt-Deskriptoren : Wattenmeer; Wasserguete; Naehrstoffgehalt; Eutrophierung; Nitrat; Phosphat; Schwermetall; Quecksilber; Meeressaeugetier; Populationsdichte; Grenzwertueberschreitung; Xenobiotika; Polychlorbiphenyl; Lindan; Fliessgewaesser; Schaedlingsbekaempfungsmittel; Hexachlorbenzol; PAK; Salzwiese; Tidebereich; Sedimentation; Duene; Kuestenschutz; Sukzession; Aestuar; Brutvogel; Habitat; Planungsziel; Schadstoffgehalt; Offshore Freie Deskriptoren : OSPAR; Seegras; Oekotoxikologische-Beurteilung; Muschelbank; Stoerung; Zustandsbericht Geo-Deskriptoren : Nordsee; Elbe Umweltbereich : NL51; CH10; WA54 Datensatznummer : Statistische Uebersicht der nach Naturschutzrecht geschuetzten Gebiete und Objekte Sachsen-Anhalts - Stand Bibliografische Hinweise : Naturschutz im Land Sachsen-Anhalt Bd. 37 (1), S , <2000> Beigaben : (1 Tab.) Umwelt-Deskriptoren : Naturschutzrecht; Statistik; Flaechengroesse; Vogelschutzgebiet; Feuchtgebiet; Landesrecht; Internationales Recht; Landschaftsschutzgebiet; Naturpark; Naturdenkmal; Landschaftsschutz; Parkanlage; Unterschutzstellung; Schutzgebietsausweisung; Naturschutzgebiet; Europaeische Union; EU-Recht; Fauna-Flora- Habitat-Richtlinie; Meldeverfahren; Schutzgebiet; Naturschutzgesetz; Europaeische Kommission; Fluss; Biosphaerenreservat; Nationalpark; Landschaft Freie Deskriptoren : Gebietsmeldungen; Flaechennaturdenkmale; UNESCO Geo-Deskriptoren : Sachsen-Anhalt; EU-Laender; Elbe; Europa Umweltbereich : NL51; UR07; UR08; UR21 Datensatznummer : Lachsbesatz und Lachsnachweise im Bereich der Elbe Bibliografische Hinweise : Fisch des Jahres Der Lachs: S , <2000> Verlag : Kassel : Faste, M. Publikationstyp : Aufsatz/Buch Beigaben : (div. Lit.) Umwelt-Deskriptoren : Lachs; Fischbestand; Artenschutz; Wiedereinbuergerung; Fischerei; Laichplatz; Fischzucht; Fischereibiologie; Artenschutzprogramm; Zusammenarbeit; Fischtreppe; Wehr; Wasserguete Freie Deskriptoren : Lachsbesatz; Lachnachweise Geo-Deskriptoren : Elbe; Sachsen Umweltbereich : NL52; LF70 Datensatznummer :

5 Lachs fuer Brandenburg Bibliografische Hinweise : Brandenburger Agrarund Umweltjournal Bd. 2 (2/3), S. 16, <2000> Kurzfassung : In der Elbe gibt es kuenftig wieder Lachse. Nachdem 1999 bereits Lachsbabies in die Elbzufluesse gesetzt wurden, folgten in diesem Fruehjahr weitere u.a. in die Stepenitz, die bei Wittenberge in die Elbe fliesst. Die Fische werden ab 2002 nach ihrer Wanderung in den Nordatlantik in Brandenburg zurueckerwartet. Beigaben : (1 Abb.; Zusammenfassung uebernommen mit freundl. Genehmigung des Herausgebers/Verlags) Umwelt-Deskriptoren : Wiedereinbuergerung; Fischwanderung; Lachs; Binnenfischerei; Fischereibiologie; Artenschutzprogramm; Gefaehrdete Arten; Ueberfischung; Gewaessernutzung; Anthropogener Faktor; Ueberlebensfaehigkeit; Fliessgewaesser Freie Deskriptoren : Laichgebiet Geo-Deskriptoren : Brandenburg (Land); Elbe; Stepenitz Umweltbereich : NL52 Datensatznummer : Neue Auen fuer die Elbe Bibliografische Hinweise : Lebensraeume (5), S , <2000> Beigaben : (4 Abb.) Umwelt-Deskriptoren : Auenlandschaft; Flussaue; Deich; Rueckbau; Landschaftsschutz; Fluss; Biotopschutz; Artenschutz; Hochwasserschutz; Tal; Ackerland; Artenvielfalt; Habitat; Auenwald; Altwasser; Ueberschwemmungsgebiet; Renaturierung; Landschaft; Oekosystem; Gewaesserkunde; Nutzungsaenderung; Landwirtschaft; Biosphaerenreservat; Flaechengroesse; Oekologie Freie Deskriptoren : Mittlere-Elbe; Talniederung Geo-Deskriptoren : Elbe; Bundesrepublik Deutschland; Sachsen-Anhalt; Brandenburg (Land); Niedersachsen Umweltbereich : NL54; NL50; NL53; NL73; WA53 Datensatznummer : Elbe-Luebeck-Kanal ist Beispiel fuer Bedeutung der Wasserstrassen. 100-jaehriges Bestehen des Kanals gefeiert Bibliografische Hinweise : Verkehrsnachrichten (Bundesminister fuer Verkehr) (7/8), S. 9, <2000> Umwelt-Deskriptoren : Kanal (Wasserstrasse); Verkehrspolitik; Verkehrsvermeidung; Schiffahrt; Verkehrssystem; Oekonomisch-oekologische Effizienz Freie Deskriptoren : Elbe-Luebeck-Kanal; Verkehrsverlagerung; Instandsetzungsprogramm Geo-Deskriptoren : Elbe; Luebeck Umweltbereich : NL70; UA20 Datensatznummer : Schnecken, Laufkaefer und Schwebfliegen zeigen Veraenderungen im Lebensraum Flussaue an Bibliografische Hinweise : Lebensraeume (5), S. 27, <2000> Beigaben : (1 Abb.) Umwelt-Deskriptoren : Schnecke; Flussaue; Kaefer; Fliege; Gewaesserkunde; Oekologische Bewertung; Bioindikator; Habitat; Artenvielfalt; Gruenland; Fluss; Oekosystem; Tierart; Pflanzenart; Laendlicher Raum; Oekologie; Landschaft; Landschaftswandel; Auenlandschaft; Modellierung; Arteninventar; Wasserstand; Abiotischer Faktor; Hydrodynamik; Landschaftsveraenderung; Oekosystemmodell Freie Deskriptoren : Laufkaefer; Schwebfliegen; RIVA; Robustes-Indikationssystem-f ueroekologische-veraenderungen-in-auen Geo-Deskriptoren : Elbe Umweltbereich : NL73; WA75; NL30 Datensatznummer : Part of Europe, Part of the Planet. A Centerpiece of the EU's Environmental Protection Efforts: Eastern Europe (Ein Teil Europas, ein Teil des Planeten. Osteuropa ist Kernstueck der Umweltschutzbemuehungen der EU) Bibliografische Hinweise : Common Ground - A triannual report on Germany's environment (1), S. 9, <2000> Umwelt-Deskriptoren : Elektrizitaetsversorgung; Umweltschutzmassnahme; EU-Umweltpolitik; Internationale Zusammenarbeit; Umweltinformationssystem; Internationale Beziehungen; Gewaesserschutz; Fluss; Klaeranlage; Emissionsminderung; Kohlendioxid; Erdgas; Rohrleitung; Windenergieanlage Freie Deskriptoren : EU-Anwaerterstaaten; Joint- Environmental-Council Geo-Deskriptoren : Europa; Osteuropa; EU- Laender; Mitteleuropa; Bundesrepublik Deutschland; Tschechische Republik; Polen; Elbe; Russland Umweltbereich : UA20 Datensatznummer :

6 Ressortabkommen zwischen den Umweltministerien Deutschlands und Tschechien - Weitere fuenf deutsch-tschechische Pilotvorhaben zur Luftreinhaltung im Erzgebirge und zur Entlastung der Elbe Bibliografische Hinweise : Umwelt (Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) (2), S , <2000> Kurzfassung : Mit der Unterzeichnung eines Ressortabkommens haben die Parlamentarische Staatssekretaerin im Bundesumweltministerium Simone Probst und der tschechische Vizeumweltminister Lubomir Petruzela am 8. Dezember 1999 in Cheb (Eger) den Startschuss fuer fuenf weitere grenzueberschreitende Umweltschutzpilotprojekte gegeben. Die Vorhaben in den Bereichen moderne Energieversorgung, Abwasserentsorgung und Altlastensanierung werden dazu beitragen, dass die Luftqualitaet in Fichtel- und Erzgebirge beiderseits der Grenze verbessert und die Elbe weiter von SchadstofFen entlastet wird. Beigaben : (1 Tab.; Zusammenfassung uebernommen mit freundl. Genehmigung des Herausgebers/Verlags; Bezug: Bundesumweltministerium, Referat Z II 4, Alexanderplatz 6, D Berlin) Umwelt-Deskriptoren : Energieversorgung; Altlastensanierung; Pilotprojekt; Grenzueberschreitung; Luftguete; Umweltschutzmassnahme; Luftreinhaltung; Internationale Uebereinkommen; Umweltpolitik; Elektrizitaetsversorgung; Fernwaermeversorgung; Internationale Zusammenarbeit; Schadstoffminderung; Schwefeldioxid; Staub; Emissionsminderung; Kohlenmonoxid; Stickstoffoxid; Klimaschutz; Kohlendioxid; Solarenergieanlage; Finanzierungshilfe; Abwasserentsorgung; Gewaesserschutz; Alternative Energie; Windenergieanlage; Erdwaerme; Blockheizkraftwerk; Umweltschutzinvestition; Investitionsfoerderung Geo-Deskriptoren : Erzgebirge; Elbe; Bundesrepublik Deutschland; Tschechische Republik Umweltbereich : UA20; LU50; WA50; EN50; NL50 Datensatznummer : EU Go-Ahead for DASA Factory Extension in Sensitive Area by German Loch. Habitats (Gruenes Licht von der EU fuer den Ausbau der DASA-Fabrik im empfindlichen Gebiet des Muehlenberger Lochs) Bibliografische Hinweise : Europe Environment. Environment Policy (567), S. 12, <2000> Kurzfassung (englisch) : In an Opinion it handed down on 19 April, the European Commission said that the adverse environmental impact of extending a factory belonging to the DASA aerospace group on the Mueehlenberger Loch in Hamburg - where the wetlands are an important breeding ground for wildlife - can be justified on grounds of overriding public interest. Germany had asked for the Commission's view, under the EU 1992 Habitats Directive, on the project to extend the DASA factory over some 170 hectares of an area known as the Mueehlenberger Loch, to expand production of the Airbus A 3XX Jumbo jet. Beigaben : (Zusammenfassung uebernommen mit freundl. Genehmigung des Herausgebers/Verlags) Umwelt-Deskriptoren : Europaeische Kommission; Feuchtgebiet; Brutplatz; Schutzgebiet; Naturlandschaft; Industrieanlage; Flugzeug; Nutzungskonflikt; Interessenkonflikt; Zulassung; EU-Recht; Oeffentliches Interesse; Arbeitsplatz; Umweltrecht Freie Deskriptoren : Muehlenberger-Loch; DASA; Airbus-3XX-Jumbo-Jet; Direktive EEC Geo-Deskriptoren : Hamburg; Elbe; Bundesrepublik Deutschland; EU-Laender Umweltbereich : UR07; UR21; UW22; NL14 Datensatznummer : Kassler Studie prognostiziert Ausweitung von Wassermangelgebieten Bibliografische Hinweise : Wasser Abwasser Praxis Bd. 9 (3), S. 6, <2000> Konferenzangaben : 2. World Water Forum, Den Haag/NL, 2000, Mar Umwelt-Deskriptoren : Aquatisches Oekosystem; Trockengebiet; Wassermangel; Wassernutzung; Fluss; Wassergewinnung; Umweltforschung; Wasserversorgung; Globale Aspekte; Rechenmodell; Suesswasser; Prognosemodell; Wasserverbrauch; Wassereinsparung; OECD; Wasserleitung; Leckage; Wasserwiederverwendung; Bewaesserung; Oekonomisch-oekologische Effizienz; Landwirtschaft; Industrie; Entwicklungsland; Industrieland; Flusseinzugsgebiet; Wasservorkommen; Viehzucht; Wasserbedarf; Flusswasser; Wasserdargebot Freie Deskriptoren : Kassler-Studie; World- Water-in-2025; Weltkommission-fuer-Wasser; Zentrum-fuer-Umweltsystemforschung Geo-Deskriptoren : Kassel; Elbe; Afrika; Europa; Westeuropa; Amerika; Asien Umweltbereich : WA10; WA20; NL20; WA50; UA20 Datensatznummer : Wie sauber ist die Elbe zehn Jahre nach der Wende? Bibliografische Hinweise : Lebensraeume (5), S , <2000> 4

7 Beigaben : (3 Abb.) Umwelt-Deskriptoren : Gewaesserzustand; Gewaesserverunreinigung; Gewaesserbelastung; Gewaesserschutz; Naehrstoffeintrag; Phosphor; Stickstoff; Umweltforschung; Grundlagenforschung; Forschungseinrichtung; Schiff; Probenahme; Wasseruntersuchung; Wasserprobe; Schadstoffminderung; Schadstoffemission; Phosphatgehalt; Phytoplankton; Biomasse; TOC; Organischer Schadstoff; Fluss; Umweltauswirkung; Gewaesserguete; Gesamtstickstoff; Aquatisches Oekosystem; Schadstoffbelastung; Landwirtschaft; Salzbelastung; Flusseinzugsgebiet Freie Deskriptoren : UFZ; Gewaesserforschungen; ALBIS; Algenwachstum; Internationale- Kommission-zum-Schutz-der-Elbe Geo-Deskriptoren : Elbe; Bundesrepublik Deutschland; Tschechische Republik Umweltbereich : WA21; WA53; WA30 Datensatznummer : Vom Duenger zur Gewaessereutrophierung Bibliografische Hinweise : Lebensraeume (5), S , <2000> Beigaben : (5 Abb.) Umwelt-Deskriptoren : Gewaesser; Eutrophierung; Duengemittel; Gewaesserverunreinigung; Gewaesserbelastung; Gewaesserschutz; Forschungseinrichtung; Forschungsprogramm; Naehrstoffeintrag; Stickstoff; Phosphor; Landwirtschaftliche Flaeche; Flusseinzugsgebiet; Flussgebiet; Nitrat; Fluss; Stickstoffbilanz; Duengung; Landwirtschaft; Loessboden; Ueberduengung; Bodenbeschaffenheit; Umweltforschung; Ackerland; Fruchtfolge; Erosion; Bodenart; Stickstoffgehalt; Naehrstoffauswaschung; Bodenbearbeitung Freie Deskriptoren : UFZ; Pfluglose-Bearbeitung; Lysimetrie; Messgeraet; Bodenbelastung; Bodenuntersuchung Geo-Deskriptoren : Elbe; Bundesrepublik Deutschland; Saale; Mulde (Fluss); Sachsen Umweltbereich : WA21; WA23; WA53; LF70; BO22 Datensatznummer : Methodik zur Bestimmung der gewaesserseitigen Eintraege von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen in den Tidebereich von Nordseezufluessen. Ergebnisse eines abgeschlossenen Forschungsvorhabens Bibliografische Hinweise : Umwelt (Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) (6), S , <2000> Kurzfassung : Zur Bestimmung der PAK-Gehalte in Flusswasserproben wurden standardisierte Analysenvorschriften methodisch angepasst und Verfahrenskenngroessen ermittelt. Das PAK-Muster der Schwebstoffe veraenderte sich jahreszeitlich nicht signifikant. Bei der Beurteilung oertlich, zeitlich und technisch bedingter Variationsbreiten in den PAK-Konzentrationen sind typische analytische Schwankungsbreiten von zehn bis 20 Prozent (Feststoffe) und 30 bis 40 Prozent (Gesamtproben und geloeste Phase) zu beruecksichtigen. Beigaben : (Zusammenfassung uebernommen mit freundl. Genehmigung des Herausgebers/Verlags) Umwelt-Deskriptoren : Schwebstoff; Analysenverfahren; Zufluss; Umweltchemikalien; Gewaesserbelastung; Schadstoffbelastung; Probenahme; Monitoring; Persistenter Stoff; Zentrifuge; Sedimentation; Probenahmeverfahren; Probenahmetechnik; Messstation; Flusswasser; Wasseruntersuchung; Schwermetall; Polychlorbiphenyl; Naphthalin; Anthracen; Benzfluoranthen; Benzpyren; Benzanthracen; Schadstoffgehalt; Abfluss; Stofftransport; PAK; Gewaesserueberwachung; Chrysen; Tidebereich Freie Deskriptoren : Durchflusszentrifugen Geo-Deskriptoren : Nordsee; Elbe CAS + Stoffname : Acenaphthylen Acenaphthen Fluoren Phenanthren Fluoranthen Benz(a)anthracen Benz(b)fluoranthen Benz(k)fluoranthen Benz(a)pyren Dibenzo(a,h)anthracen Benzo(ghi)perylen Indeno(1,2,3-cd)pyren Umweltbereich : WA30; CH30; WA10; CH10 Umweltforschung : Pilotstudie zur Erarbeitung einer harmonisierten Methodik zur Bestimmung der wasserseitigen Eintraege von Polyzyklischen Aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK's) in die Nordsee (FKZ: ) Datensatznummer : Jahresberichte der Wasserwirtschaft. Berichte der Bundeslaender 1999/2000. Mecklenburg- Vorpommern Verfasser : (Ministerium fuer Natur und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern, Abteilung Naturschutz und Landschaftspflege) Bibliografische Hinweise : Wasser und Boden Bd. 52 (7/8), S , <2000> Kurzfassung : Die Wasserbeschaffenheit des Neustaedter Sees hat sich in den letzten Jahren als Folge der sich verstaerkenden Eutrophierungsprozesse verschlechtert. Seit Mitte der 80er Jahre traten im Sommer im Hypolimnion regelmaissig Sauerstoffdefizite bis zu anaeroben Zustaenden auf. Dadurch wurde die Rueckloesung des im Sediment festgelegten Phosphors beguenstigt, der dann zusaetzlich fuer die planktische Primaerproduktion zur Verfue- 5

8 gung steht und die Hauptquelle fuer die Eutrophierung des Neustaedter Sees ist. Die Tatsache, dass diese Prozesse im Neustaedter See erst vor verhaeltnismaelueg kurzer Zeit einsetzten und sich noch nicht auf dem hohen Niveau der meisten anderen geschichteten Seen in Mecklenburg- Vorpommern vollzogen, versprach gute Erfolgsaussichten fuer eine Restaurierung des Sees. Voraussetzung fuer eine derartige Massnahme war ein relativ kleines oberirdisches Einzugsgebiet, von dem aus keine direkten Eintraege in den See erfolgten. Beigaben : (5 Abb.; 1 Tab.; Zusammenfassung uebernommen mit freundl. Genehmigung des Herausgebers/Verlags) Umwelt-Deskriptoren : Phosphor; Sediment; Wasserguete; Primaerproduktion; Eutrophierung; Einzugsgebiet; Anaerobe Bedingung; Seen; Wasserwirtschaft; Wasserrecht; Hochwasserschutz; Restaurierung; Schadstoffbelastung; Schlamm; Schadstoffgehalt; Bauliche Anlage; Bauvorhaben; Wehr; Fliessgewaesser Freie Deskriptoren : Doemitz; Neustaedter-See; Dove Geo-Deskriptoren : Mecklenburg-Vorpommern; Elbe Umweltbereich : WA50; WA75 Datensatznummer : Die oekologische Entwicklung der Elbe Bibliografische Hinweise : Lebensraeume (5), S , <2000> Beigaben : (3 Abb.) Umwelt-Deskriptoren : Forschungseinrichtung; Fluss; Seen; Landschaft; Gewaesserschutz; Renaturierung; Grundlagenforschung; Umweltforschung; Sanierungsmassnahme; Gewaesserausbau; Umweltauswirkung; Landwirtschaft; Fremdenverkehr; Gewaessernutzung; Gewaesserbelastung; Gewaesserverunreinigung; Schadstoffminderung; Schadstoffgehalt; Schaedlingsbekaempfungsmittel; Naehrstoff; Gewaesserzustand; Wasseruntersuchung; Biomonitoring; Schwermetallbelastung; Schwermetall; Tierart; Plankton; Abwassereinleitung; Stoffbilanz; Aquatisches Oekosystem Freie Deskriptoren : UFZ; Landschaftsschutz; Wassertier Geo-Deskriptoren : Elbe; Bundesrepublik Deutschland Umweltbereich : WA53; WA21; NL73; WA30 Datensatznummer : Jahresbericht der Wasserwirtschaft 1999 (Auszug). Weietere Verbesserung des Gewaesserzustands in Deutschland Bibliografische Hinweise : Umwelt (Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) (9), S , <2000> Kurzfassung : Der Jahresbericht der Wasserwirtschaft 1999 befasst sich mit den nationalen und internationalen Aktivitaeten der Wasserwirtschaft in Deutschland und wurde unter der Mitarbeit aller mit der Wasserwirtschaft befassten Bundes- und Laenderministerien sowie der Laenderarbeitsgemeinschaft Wasser erstellt. Beigaben : (1 Tab.; Jahresbericht in Zeitschrift 'Wasser und Boden' Nr. 7-8, Jahrgang 2000; Parey Buchverlag, Kurfuertsendamm 57, Berlin, Tel.030/ ) Umwelt-Deskriptoren : Ministerium; Gewaesserzustand; Wasserwirtschaft; Nachhaltige Entwicklung; Messverfahren; Abwasserbehandlung; Sauerstoffgehalt; Kartierung; Fliessgewaesser; Umweltauswirkung; Wasserguete; Meeresgewaesserschutz; Fluss; Internationale Organisation; Internationale Zusammenarbeit; Helsinki-Uebereinkommen; Gewaesserschutz; Umweltplanung; Planungsziel; Gewaesserverunreinigung; Atlas; Hydrologie; Marines Oekosystem; Hochwasserschutz Freie Deskriptoren : Textilherstellung; Risikopotential; Kosovo-Konflikt; Oder Geo-Deskriptoren : Bundesrepublik Deutschland; Elbe; Rhein; Mosel; Saar Umweltbereich : WA53; UA20 Datensatznummer : Interview mit Dr. Martin Socher, Abteilungsleiter Wasser im Staatlichen Umweltfachamt Leipzig Bibliografische Hinweise : Lebensraeume (5), S , <2000> Beigaben : (3 Abb.; 1 Karte) Umwelt-Deskriptoren : Interview; Flusseinzugsgebiet; Umweltbehoerde; Gewaesserschutz; EU-Richtlinie; Wasserhaushalt; Wasserrahmenrichtlinie; Europaeische Union; Wasserschutz; Gewaesserzustand; Flussgebiet; Management; Gewaessernutzung; Hochwasserschutz; Flussaue; Gewaesserkunde; Hydrologie; Gewaesserguete; Gewaesserbelastung; Abwassereinleitung; Abwasserbehandlung; Schadstoffemission; Internationale Zusammenarbeit; Fluss; Forschungseinrichtung; Messstellennetz; Gewaesserueberwachung; Chlorkohlenwasserstoff; Pflanzenschutzmittel; Schwermetall Freie Deskriptoren : Internationale-Kommissionzum-Schutz-der-Elbe; Staatliches-Umweltfachamt- 6

9 Leipzig; Wasserpolitik; Flussgebietsmanagement; UFZ; Oekologie Geo-Deskriptoren : Elbe; Bundesrepublik Deutschland; Polen; Tschechische Republik; Mulde (Fluss); Weisse Elster; Saale; Sachsen Umweltbereich : WA53; NL50; UR30; UR07; WA21 Datensatznummer : The Elbe River: The Statement on the Salmon (Aussagen ueber den Lachs in der Elbe) Bibliografische Hinweise : Common Ground - A triannual report on Germany's environment (1), S. 4, <2000> Beigaben : (1 Abb.) Umwelt-Deskriptoren : Lachs; Fluss; Gewaesserguete; Umweltstatistik; Wasserguete; Klaeranlage; Investition; Renaturierung; Gewaesserausbau; Artenvielfalt; Fischart Geo-Deskriptoren : Elbe Umweltbereich : WA53 Datensatznummer : Untersuchung der Auswirkung von Massnahmen im Elbevorland auf die Stroemungssituation und die Flussmorphologie am Beispiel der Erosionsstrecke und Rueckdeichungsgebiete zwischen Wittenberge und Lenzen (FKZ ) Verfasser : (Bundesanstalt fuer Wasserbau) Bibliografische Hinweise : Fachtagung Elbe: Dynamik und Interaktion von Fluss und Aue: S , <2000> Konferenzangaben : Dynamik und Interaktion von Fluss und Aue (Fachtagung Elbe), Wittenberge, 1999, 4.-7.Mai Publikationstyp : Aufsatz/Bericht Beigaben : (1 Abb.; 2 Tab.) Umwelt-Deskriptoren : Fluss; Morphologie; Erosion; Umweltforschung; Oekologie; Fliessgewaesser; Deich; Hochwasserschutz; Erosionsschutz; Regeneration; Auenwald; Gewaesserstroemung; Abiotischer Faktor; Wasserstand; Fliessgeschwindigkeit; Gewaessersohle; Feststoff; Stofftransport; Rechenmodell; Hydraulik; Modellierung Freie Deskriptoren : Elbevorland; Flussschlauch; Deichrueckverlegung; Rauheit; Numerisches- Modell; Rueckdeichung-Lenzen Geo-Deskriptoren : Elbegebiet; Elbe; Mittlere Elbe Umweltbereich : WA70; NL54; NL50 Umweltforschung : Untersuchung der Auswirkung von Massnahmen im Elbevorland auf die Stroemungssituation und die Flussmorphologie am Beispiel der Erosionsstrecke und der Rueckdeichungsbereiche zwischen Wittenberge und Lenzen (FKZ: /6) Datensatznummer : Interview mit Dr. Michael Rode, Leiter des Projektbereichs Fluss- und Seenlandschaften am UFZ in Magdeburg Bibliografische Hinweise : Lebensraeume (5), S. 8-9, <2000> Beigaben : (1 Abb.) Umwelt-Deskriptoren : Interview; Fluss; Seen; Landschaftsschutz; Interdisziplinaere Forschung; Umweltforschung; Gewaesserkunde; Aquatisches Oekosystem; Sanierungsmassnahme; Renaturierung; Fliessgewaesser; Gewaesserbelastung; Oekotoxikologie; Gewaesserausbau; Limnologie; Hydrologie; Forschungskooperation; Forschungseinrichtung; Forschungskoordination; Gewaessereinzugsgebiet; Naehrstoffeintrag; Schadstoffminderung; Landwirtschaft; Gewaesserversauerung; Braunkohlentagebau; In-Situ; Gewaesserschutz; Internationale Zusammenarbeit; Gewaesserverunreinigung; Schwermetall Freie Deskriptoren : UFZ; Internationale- Kommission-zum-Schutz-der-Elbe; Restloch Geo-Deskriptoren : Magdeburg; Elbe; Saale Umweltbereich : WA75; WA53; NL50; NL73; WA21 Datensatznummer : Skipper auf dem UFZ-Forschungsschiff ALBIS Bibliografische Hinweise : Lebensraeume (5), S. 6-7, <2000> Beigaben : (4 Abb.) Umwelt-Deskriptoren : Schiff; Forschungseinrichtung; Umweltforschung; Gewaesser; Fluss; Wasseruntersuchung; Probenahme; Wasserguete; Hydrobiologie; Hydrochemie; Wasserprobe; Gewaesserzustand; Laboruntersuchung; Internationale Zusammenarbeit; Naehrstoff; Gewaessersediment; Gewaessersanierung; Selbstreinigung; Gewaesserkunde; Oekologie Freie Deskriptoren : UFZ; ALBIS; Gewaesserforschungen Geo-Deskriptoren : Bundesrepublik Deutschland; Elbe; Tschechische Republik Umweltbereich : WA75; UA10; WA30; WA53 Datensatznummer : Eigenschaften und Funktionen von Auenboeden an der Elbe: Festschrift fuer Guenter Miehlich Herausgeber : Groengroeft, A.; Schwartz, R. Verein zur Foerderung der Bodenkunde 7

10 Bibliografische Hinweise : Hamburger Bodenkundliche Arbeiten Bd. 44, 180 S., <1999> Verlag : Hamburg : Verein zur Foerderung der Bodenkunde in Hamburg (Selbstverlag) Publikationstyp : Serie Beigaben : (div. Abb.; div. Tab.; div. Lit.) Umwelt-Deskriptoren : Flussaue; Deich; Fluss; Naehrstoff; Bodenkunde; Kohlenwasserstoff; Sediment; Flusssediment; Ueberschwemmung; Grundwasserspiegel; Vegetation; Bodenbelastung; Schwebstoff; Auenboden; Auenlandschaft; Bodenbeschaffenheit; Bodenfunktion Geo-Deskriptoren : Elbe; Brandenburg (Land); Sachsen-Anhalt; Mittlere Elbe Umweltbereich : BO70; BO20; WA21 Datensatznummer : Dynamik und Speicherung der Schwermetallbelastung in feinkoernigen Schwebstoffen und Sedimenten. Ergebnisse von Untersuchungen im Tidebereich am Beispiele der Elbe Bibliografische Hinweise : Umwelt (Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) (9), S , <1999> Kurzfassung : Im Rahmen eines vom Bundesumweltministerium gefoerderten Forschungsvorhabens wurde von der Bundesanstalt fuer Gewaesserkuende die Dynamik der Schwermetallbelastung in feinkoernigen Sedimenten und Schwebstoffen im Tidebereich von Ems, Weser und Elbe untersucht. Stellvertretend werden hierzu die Ergebnisse am Beispiel des Tidebereichs der Elbe vorgestellt. Schwermetalle, die in Oberflaechengewaesser gelangen, werden zu einem hohen Prozentsatz an die feinkoernigen Schwebstoffe bzw. Sedimente (Fraktion < 20 Mikrometer bzw. < 60 Mikrometer) adsorbiert. Sand vermag nur unbedeutende Mengen an Schwermetallen zu adsorbieren. Pro Gramm feinkoernigem Schwebstoff/Sediment werden 104 bis 205 mal mehr Schwermetalle gebunden als in einem Gramm Wasser geloest vorliegen. Somit spielen diese feinkoernigen Feststoffanteile ('Feinkornfraktion') in Bezug auf den Transport von Schwermetallen und insbesondere auch im Hinblick auf deren langfristige Speicherung in den Sedimentablagerungen eine dominante Rolle. Beigaben : (4 Abb.; Zusammenfassung uebernommen mit freundl. Genehmigung des Herausgebers/Verlags; Bezug des Berichts:Bibliothek der Bundesanst. fuer Gewaesserkunde, PF D Koblenz Umwelt-Deskriptoren : Schwermetall; Quecksilber; Schwebstoff; Quecksilbergehalt; Feststoff; Sediment; Stroemungsgeschwindigkeit; Wasserverunreinigung; Schadstoffgehalt; Fliessgewaesser; Schadstoffakkumulation; Chrom; Zink; Zeitverlauf; Schadstoffbelastung; Fluss; Flusswasser; Tidebereich Freie Deskriptoren : Oberwasserabfluss Geo-Deskriptoren : Elbe; Hamburg Umweltbereich : CH10; WA21; BO20 Datensatznummer : Verluste an Organismen im Bereich der deutschen Kuesten. Bestandsaufnahme, oekologische Bewertung und Vorstellung von Verfahren zur Problemminderung Bibliografische Hinweise : Umwelt (Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) (12), S , <1999> Kurzfassung : Im Auftrag des Bundesumweltministeriums und des Umweltbundesamtes wurde ein Forschungsprojekt ueber Organismenverluste im Bereich der deutschen Nord- und Ostseekueste durch die Kuehlwasserentnahme fuer grosstechnische Anlagen durchgefuehrt. Neben der Quantifizierung der Verluste an Fischen sowie anderen aquatischen Lebewesen (Krebse, Muscheln, Quallen, Algen) wurden eine oekologische Bewertung der Verluste vorgenommen und Massnahmen zur Problemreduzierung aufgezeigt. Beigaben : (Zusammenfassung uebernommen mit freundl. Genehmigung des Herausgebers/Verlags; Ausleihe unter d. Nr. UBA-FB , Bibliothek des Umweltbundesamtes, PF , D Berlin) Umwelt-Deskriptoren : Artenrueckgang; Meeresorganismen; Kuestengebiet; Kuestengewaesser; Bestandsaufnahme; Kuehlwasser; Oekologische Bewertung; Oekologische Bestandsaufnahme; Rechengut; Rechen; Larve; Fisch; Krustazeen; Muschel; Ueberlebensfaehigkeit; Industrieanlage; Kraftwerk; Kernkraftwerk; Umweltauswirkung; Anlagenoptimierung; Schutzmassnahme; Artenschutz; Meerwasserfisch; Quantitative Analyse Freie Deskriptoren : Organismenverluste; Kuehlwasserentnahmen; Impingement; Entrainment; Nesseltiere; Quallen; Fischverluste Geo-Deskriptoren : Nordseekueste; Ostseekueste; Bundesrepublik Deutschland; Nordsee; Ostsee; Unterelbe; Unterweser; Jadebusen Umweltbereich : NL12; WA25; NL52 Umweltforschung : Verluste an Organismen im Bereich der deutschen Kuesten von Ost- und Nordsee einschl. der Aestuare durch die Entnahme von Wasser fuer grosstechnische Kuehlsysteme - Bestandsaufnahme, oekologische Bewertung und Verfahren zur Problemminderung (FKZ: ) Datensatznummer :

11 Strategie zum Hochwasserschutz im Elbeeinzugsgebiet - Ausrichtung auf das gesamte Flusseinzugsgebiet - Bibliografische Hinweise : Umwelt (Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) (3), S , <1999> Kurzfassung : Unter dem Eindruck des extremen Sommerhochwassers an Oder, March und Oberer Elbe im Sommer 1997 hat die Internationale Kommission zum Schutz der Elbe (IKSE) auf ihrer zehnten Tagung im Oktober 1997 die Ausarbeitung einer Strategie zum Hochwasserschutz beschlossen und dafuer eine ad-hoc-unterarbeitsgruppe 'Hochwasserschutz' eingesetzt. Die Ausarbeitung dieser Hochwasserschutzstrategie wurde in Deutschland durch den im Januar 1998 konstituierten Ausschuss 'Hochwasserschutz' der Arbeitsgemeinschaft Elbe unterstuetzt. Beigaben : (1 Abb.; 2 Tab.; Zusammenfassung uebernommen mit freundl. Genehmigung des Herausgebers/Verlags; Bezug der Broschuere beim Sekretariat der Internationalen Kommission zum Schutze der Elbe, Postfach 1647/1648, Magdeburg) Umwelt-Deskriptoren : Hochwasserschutz; Flusseinzugsgebiet; Fliessgewaesser; Retention; Wasserabfluss; Gewaesserausbau; Gewaesserbelastung; Anthropogener Faktor; Flussbegradigung; Bodenversiegelung; Wasserwirtschaft; Bewirtschaftung; Gewaesserrandstreifen Freie Deskriptoren : ARGE-Elbe Geo-Deskriptoren : Elbe; Bundesrepublik Deutschland; Tschechische Republik Umweltbereich : NL20; WA21; NL50; NL40 Datensatznummer : Nachhaltige Wasserbewirtschaftung und Landnutzung im Elbeeinzugsgebiet. Verbundprojekt 2.1 'Flusslandschaft Elbe im Wandel'. Teilprojekt Bibliografische Hinweise : Forschungs- und Entwicklungsbericht 1997/1998 / Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH (UFZ): S , <1999> Publikationstyp : Aufsatz/Bericht Kurzfassung : Ueber verschiedene Untersuchungen im elbnahen Torgauer Raum zu Konflikten zwischen Nutzung und Schutz natuerlicher Ressourcen wird berichtet. Der Grundwasser-, Naturund Landschaftsschutz steht oft im Widerspruch zu Anspruechen der Landnutzer, besonders der Landwirte. Die Forscher suchten mit Hilfe moderner Forschungsmethoden einen ausgewogenen Weg zwischen oekologischen und oekonomischen Interessen. 1997/98 wurde deshalb ein Bewertungsverfahren fuer den Grundwasserschutz entwickelt, das auf der Basis der multikriteriellen Entscheidungsanalyse sowohl wirtschaftliche als auch oekologische Aspekte beruecksichtigt. Die Erarbeitung wurde von Oekonomen und Naturwissenschaftlern gemeinsam durchgefuehrt. Fuer das Beispiel Torgau wird auch ein praktisch anwendbares Instrumentarium zur Bewertung des Grundwasserschutzes entwickelt. Mit Landnutzungsszenarien und dem Abfluss-Bildungs-Modell wurden die Untersuchungen erweitert. Eine weitere Studie widmet sich den Stoffstroemen in der Region auf der Grundlage einer Aktivitaetsanalyse. Des weiteren wurden deutsche Regelungen zum Grundwasser-, Natur- und Landschaftsschutz im Hinblick auf ihre Anreizbildung, ihre Honorierung von oekologischen Leistungen und ihre Synergieeffekte untersucht. Auch die Erholungsfunktion der Landschaft wurde mit einer Studie bedacht. Dazu wurden ein rekreationsspezifischer Kriterienkatalog und eine Karte ueber bevorzugte Erholungsraeume angelegt. Ausserdem wurde die Frage der Entwicklung der laendlichen Raeume in den neuen Bundeslaendern diskutiert. Diese Raeume haben einerseits wirtschaftliche Entwicklungsdefizite zu beklagen, andererseits sind sie reich an schutzbeduerftigen Naturressourcen. Eine schutzvertraegliche Wirtschaftsentwicklung ist vonnoeten; verschiedene oekonomische Modelle wurden anhand dieser Forderung miteinander verglichen. Die Untersuchungen erfolgen in Zusammenarbeit mit mehreren staatlichen und gemeindlichen Behoerden. Beigaben : (1 Abb.; 8 Lit.) Umwelt-Deskriptoren : Flusseinzugsgebiet; Wasserwirtschaft; Flaechennutzung; Nachhaltige Bewirtschaftung; Bodennutzung; Landschaftsnutzung; Karte; Oekologische Bewertung; Umweltvertraeglichkeit; Ressourcenerhaltung; Naturnahe Landschaft; Landschaftsschutz; Oekonomischoekologische Effizienz; Wirtschaftlichkeit; Forschungskooperation; Nutzungskonflikt; Modellierung Freie Deskriptoren : Torgau Geo-Deskriptoren : Elbegebiet; Ostdeutschland; Sachsen Umweltbereich : NL50; WA50 Umweltforschung : Nachhaltige Wasserbewirtschaftung und Landnutzung - untersucht am Beispiel des Torgauer Raumes (FKZ: ) Datensatznummer : Hochwasserschutz in Sachsen (3., ueberarb. Aufl.) Herausgeber : Saechsisches Staatsministerium fuer Umwelt und Landwirtschaft Bibliografische Hinweise : Materialien zur Wasserwirtschaft Bd. 3/1999, 41 S., <1999> 9

12 Verlag : Dresden : Saechsisches Staatsministerium fuer Umwelt und Landwirtschaft Publikationstyp : Serie Kurzfassung : Inhalt: Hochwasserschutz in Sachsen; Extreme Hochwasser der Vergangenheit in Sachsen; Die groessten Hochwasser des Elbestromes am Pegel Dresden seit dem 16. Jahrhundert; Hochwasserschutzsysteme; Talsperren und Hochwasserrueckhaltesysteme als Schutz vor Hochwasser; Hochwassermeldepegel; Rechtliche Grundlagen. Beigaben : (div. Abb.) Umwelt-Deskriptoren : Talsperre; Hochwasser; Hochwasserschutz; Kausalanalyse; Retention; Anthropogener Faktor; Wiese; Wasserbau; Ueberschwemmung; Fluss; Rechtsgrundlage; Hochwasserschaden; Wasserstand; Informationssystem; Katastrophe; Mittelgebirge; Bauleitplanung; Gewaesserunterhaltung; Instandhaltung Geo-Deskriptoren : Sachsen; Dresden; Elbe Umweltbereich : NL50; NL20; WA70 Datensatznummer : Hochwasserschutz: Vorhersage ist der Schluessel fuer erfolgreiches Management Bibliografische Hinweise : Kursbuch Umwelt (Sachsen) Bd. o.a. (3), Wasser - Spiegel unseres Lebens: S , <1999> Verlag : Dresden : Saechsisches Staatsministerium fuer Umwelt und Landwirtschaft Publikationstyp : Aufsatz/Serie Beigaben : (1 Abb.) Umwelt-Deskriptoren : Hochwasserschutz; Fruehwarnsystem; Hochwasser; Vorsorgeprinzip; Ueberschwemmungsgebiet; Prognosemodell; Gefahrenabwehr; Wasserbau; Gewaesserunterhaltung; Instandsetzung Geo-Deskriptoren : Sachsen; Elbe Umweltbereich : NL50 Datensatznummer : Hochwasserschutz Elbe in Mecklenburg- Vorpommern Herausgeber : Ministerium fuer Bau, Landesentwicklung und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern Bibliografische Hinweise : 75 S., <1999> Publikationstyp : Bericht Beigaben : (div. Abb.) Umwelt-Deskriptoren : Hochwasserschutz; Polder; Rechtsgrundlage; Naturschutz; Landschaftspflege; Wasserwirtschaft; Sanierungsmassnahme; Katastrophenschutz; Wasserbau; Fluss; Naturraum; Hochwasser; Umweltpolitik; Deich; Gefahrenvorsorge; Umweltgefaehrdung Freie Deskriptoren : Boizenburg; Doemitz Geo-Deskriptoren : Elbe; Mecklenburg- Vorpommern Umweltbereich : NL50; NL20 Datensatznummer : Anforderungen des vorsorgenden Hochwasserschutzes - Empfehlungen fuer die Weiterentwicklung - Bibliografische Hinweise : Umwelt (Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) (6), S , <1999> Kurzfassung : Um dem gestiegenen Gefaehrdungspotential in von Hochwasser bedrohten Siedlungsgebieten Rechnung zu tragen und Risiken fuer Natur und Landschaft zu vermeiden, ist ein konsequenter vorsorgender Hochwasserschutz notwendig. Vor diesem Hintergrund hat das Umweltbundesamt im Rahmen des Umweltforschungsplanes des Bundesumweltministeriums das Fachgebiet Umweltund Raumplanung der Technischen Universitaet Darmstadt mit dem Projekt 'Anforderungen des vorsorgenden Hochwasserschutzes an Raumordnung, Landes und Regionalplanung, Stadtplanung und die Umweltfachplanungen - Empfehlungen fuer die Weiterentwicklung' beauftragt. Beigaben : (Zusammenfassung uebernommen mit freundl. Genehmigung des Herausgebers/Verlags; Ausleihe des Abschlussberichtes unter der Nr. UBA-FB aus der Bibliothek des UBA; eine Veroeffentlichung in der Reihe UBA-TEXTE ist vorgesehen) Umwelt-Deskriptoren : Hochwasserschutz; Siedlung; Raumordnung; Landesplanung; Regionalplanung; Stadtplanung; Umweltplanung; Fallstudie; Bauleitplanung; Naturschutz; Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Flussgebiet; Ueberschwemmungsgebiet; Retention; Wasserwirtschaft; Wald; Kooperationsprinzip Freie Deskriptoren : Lastenausgleich Geo-Deskriptoren : Elbe; Rhein; Bundesrepublik Deutschland Umweltbereich : NL50; NL70; LF70 Umweltforschung : Anforderungen des vorsorgenden Hochwasserschutzes an Raumordnung, Landesund Regionalplanung, Stadtplanung und die Umweltfachplanungen - Empfehlungen fuer die Weiterentwicklung (FKZ: ) Datensatznummer : Umweltatlas Wattenmeer: Band 2 ; Wattenmeer zwischen Elb- und Emsmuendung Herausgeber : Nationalparkverwaltung Niedersaechsisches Wattenmeer Umweltbundesamt Bibliografische Hinweise : Bd. 2, 200 S., <1999> ISBN :

13 Verlag : Stuttgart : Ulmer, E. Publikationstyp : Buch Kurzfassung : Das Wattenmeer an der Nordseekueste ist ein einzigartiger und vielgestaltiger Lebensraum, der die vom Meerwasser beeinflussten Salzwiesen, die bei Ebbe trockenfallenden Sandund Schlickwatten, die Priele und Rinnen und auch die vorgelagerten Inseln umfasst. Viele der im Wattenmeer lebenden Pflanzen und Tiere sind speziell an die hier herrschenden dynamischen Bedingungen angepasst. Neben den natuerlichen Ablaeufen veraenderte aber auch der Mensch seit der Besiedlung des Kuestenraums das Wattenmeer und praegte durch seine Arbeit die Landschaft. Mit den Moeglichkeiten und dem technischen Potential des modernen Industriezeitalters nahmen die Belastungen und Gefaehrdungen fuer das Wattenmeer zu. Heute besitzt diese Region durch die in den 80er Jahren eingerichteten Wattenmeernationalparke einen besonderen Schutzstatus. Der vorliegende thematische Atlas umfasst nahezu 80 Beitraege von ueber sechzig Fachleuten. In diesem zweiten Band wird das Wattenmeer zwischen Elb- und Emsmuendung behandelt, waehrend in Band 1 das Nordfriesische und Dithmarscher Wattenmeer dargestellt ist. Beide Baende weisen den gleichen prinzipiellen Aufbau auf und geben damit eine das gesamte deutsche Wattenmeer umfassende Uebersicht. Die Autorinnen und Autoren der Einzelbeitraege sind Experten auf ihrem Gebiet. Das Buch wendet sich aber nicht nur an einen kleinen Kreis von Spezialisten in wissenschaftlichen Einrichtungen und Behoerden, sondern ausdruecklich an ein breites Publikum - also auch an interessierte Anwohner und Besucher des Wattenmeeres. Die Beitraege zu den Kapiteln Geowissenschaften, Biowissenschaften, menschliche Nutzung sowie Forschung und Schutz bestehen aus jeweils einer Textseite und einer zugehoerigen Kartenseite; Grafiken, Fotos, Uebersichten und Tabellen ergaenzen die Darstellungen. Beide Baende des Umweltatlas Wattenmeer wurde von der 'Oekosystemforschung Wattenmeer', einem Verbundvorhaben der Nordseekuestenlaender und des Bundes, angeregt und bearbeitet. Die Herausgeber dieses Bandes, Umweltbundesamt und Nationalparkverwaltung Niedersaechsisches Wattenmeer, danken allen Beteiligten fuer den von ihnen geleisteten Beitrag. Beigaben : (div. Abb.; 14 Tab.; div. Lit.; 80 Kt.; Anhang; Glossar) Umwelt-Deskriptoren : Atlas; Salzwiese; Kartierung; Fischerei; Wattenmeer; Anthropogener Faktor; Habitat; Oekosystemforschung; Marines Oekosystem; Schiffahrt; Flussmuendung; Nationalpark; Fremdenverkehr; Hydrobiologie; Vogelart; Naturschutz; Seevogel; Avifauna; Fisch Geo-Deskriptoren : Nordseekueste; Nordsee; Elbe; Ems Umweltbereich : NL50; WA70 Umweltforschung : Umweltatlas Wattenmeer - Band 2: Wattenmeer zwischen Elb- und Emsmuendung (FKZ: ) Datensatznummer : Die Grossschutzgebiete in Brandenburg Herausgeber : Landesanstalt fuer Grossschutzgebiete Brandenburg Bibliografische Hinweise : 32 S., <1999> Publikationstyp : Bericht Beigaben : (div. Abb.; Adressenliste) Umwelt-Deskriptoren : Naturpark; Umwelterziehung; Schutzgebiet; Marketing; Landschaftsschutzgebiet; Biologischer Landbau; Naturschutzgebiet; Forstwirtschaft; Oeffentlichkeitsarbeit; Kulturlandschaft; Landesbehoerde; Wald; Umweltbehoerde; Landschaftspflege; Fluss; Behoerde; Artenschutz; Naturschutz; Umweltvertraeglichkeit; Landwirtschaft; Jagd; Regionalentwicklung; Fremdenverkehr; Internationale Zusammenarbeit; Umweltforschung; Biosphaerenreservat; Vogelschutz; Nationalpark; Heide Freie Deskriptoren : Grossschutzgebiete; Nuthe- Nieplitz-Niederung; Flaeming; Stechlin; Ruppiner- Schweiz; Maerkische-Schweiz; Schlaubetal; Westhavelland Geo-Deskriptoren : Brandenburg (Land); Elbegebiet; Spreewald; Schorfheide-Chorin; Niederlausitz Umweltbereich : NL51; NL50 Datensatznummer : Rueckschlag: Juengster deutscher Nationalpark Elbtalaue fuer nichtig erklaert Bibliografische Hinweise : Nationalpark (1), S. 20, <1999> Umwelt-Deskriptoren : Nationalpark; Flussaue; Fluss; Rechtsverordnung; Landwirtschaftliches Unternehmen; Grundeigentum; Nutzungsbeschraenkung; Weide (Gruenland); Ackerland; Gruenland; Kulturlandschaft; Gewaesserausbau; Deichbau; Eingriff in Natur und Landschaft; Gerichtsurteil; Nutzungskonflikt; Regelungsluecke; Gesetzesaenderung; Klageerhebung; Klaeger; Naturschutzgebiet Freie Deskriptoren : Elbtalaue Geo-Deskriptoren : Elbe; Niedersachsen; Bundesrepublik Deutschland Umweltbereich : NL51; NL20; WA53; UR21; UR00 Datensatznummer :

14 Biosphaerenreservat Flusslandschaft Elbe - Brandenburg Bibliografische Hinweise : Brandenburger Umweltjournal Bd. 9 (29/30), S. 21, <1999> Kurzfassung : Brandenburg hat einen Naturpark verloren - und ein Biosphaerenreservat gewonnen: Am 20. Maerz gab Umweltminister Eberhard Henne den brandenburgischen Teil des UNESCO- Biosphaerenreservats Flusslandschaft Elbe bekannt, das aus dem bisherigen Naturpark Brandenburgische Elbetalaue entstand. Das Biosphaerenreservat ist etwa ha gross und umfasst Flaechen in den Elblaendern Brandenburg ( ha), Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig- Holstein und Sachsen-Anhalt. Dadurch ist es moeglich, den gesamten mittleren Flussabschnitt auf 400 km in einem der groessten Biosphaerenreservate Europas langfristig zu sichern. Beigaben : (1 Abb.; Zusammenfassung uebernommen mit freundl. Genehmigung des Herausgebers/Verlags) Umwelt-Deskriptoren : Naturpark; Flussaue; Nationalpark; Biosphaerenreservat; Fluss; Naturraum; Auenlandschaft; Landschaftsbild; Biotop; Naturschutzgebiet; Landschaftsschutzgebiet; Landschaftsschutz; Zusammenarbeit; Naturschutz; Naturnahe Bewirtschaftung; Landwirtschaft Freie Deskriptoren : Flusslandschaft-Elbe Geo-Deskriptoren : Elbe; Brandenburg (Land); Mecklenburg-Vorpommern; Niedersachsen; Schleswig-Holstein; Sachsen-Anhalt Umweltbereich : NL51; NL50 Datensatznummer : Natura 2000: Hamburgs Natur fuer Europa Herausgeber : Freie und Hansestadt Hamburg, Umweltbehoerde, Naturschutzamt Bibliografische Hinweise : 14 S., <1999> Publikationstyp : Bericht Kurzfassung : Hamburg hat zu Recht den Ruf einer gruenen Stadt am Wasser. Allein sechs Prozent der Landesflaeche stehen unter Naturschutz und weitere 22 Prozent sind als Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen. Der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer mit einer Flaeche von ca Hektar kommt als Hamburgs groesstes Schutzgebiet hinzu. Dieser grosse Anteil an natuerlichen und naturnahen Flaechen mit ihrer biologischen Vielfalt und ihren wertvollen genetischen Ressourcen erhoeht die Lebensqualitaet unserer Stadt. Fuer die Erhaltung dieser Lebensraeume haben wir eine besondere Verantwortung. Der Erhalt des europaeischen Naturerbes ist auch ein wesentliches Anliegen der Europaeischen Union. Ihr Ziel, an der Schwelle zum naechsten Jahrtausend ein Netz aus europaeischen Schutzgebieten mit dem Namen 'NATURA 2000' zu schaffen, traegt diesem Anliegen Rechnung. Um die biologische Vielfalt in Europa nachhaltig zu sichern, hat die Europaeische Union Vorschriften erlassen, nach denen jeder Mitgliedsstaat Gebiete fuer NATURA 2000 auswaehlen und die notwendigen Schutzmassnahmen treffen muss. Von Hamburgs Schutzgebieten konnten 13 als Beitrag zum europaeischen Verbundsystem gemeldet werden. Von internationaler Bedeutung sind beispielsweise das Hamburgische Wattenmeer, Suesswassertidelebensraeume an der Elbe, aber auch Teile der Waelder und Moore Hamburgs. Diese Broschuere soll allen interessierten Buergerinnen und Buergern Hamburgs den europaeischen Naturschutz und Hamburgs Beitrag dazu nahe bringen und auf die wertvollen Lebensraeume direkt vor unserer Haustuer neugierig machen. Beigaben : (div. Abb.) Umwelt-Deskriptoren : Tidebereich; Landschaftsschutzgebiet; Nationalpark; Suesswasser; Lebensqualitaet; Naturschutzgebiet; Schutzmassnahme; Grossstadt; Moor; Flaechengroesse; Biologische Vielfalt; Wattenmeer; Naturschutz; Gruenflaeche; Stadtgebiet; Schutzgebiet; Schutzgebietsausweisung; Wald Freie Deskriptoren : NATURA-2000 Geo-Deskriptoren : Hamburg; Elbe; Hamburg (Land); Nordsee Umweltbereich : NL51; NL50 Datensatznummer : Wanderausstellung 'Lebendige Elbe' eroeffnet. Kulturlandschaft der Elbe von der Quelle bis zur Muendung soll einer breiten Oeffentlichkeit vorgestellt werden Bibliografische Hinweise : Umwelt (Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) (5), S , <1999> Kurzfassung : Ziel der Ausstellung ist es, die Kulturlandschaft der Elbe von der Quelle bis zur Muendung einer breiten Oeffentlichkeit vorzustellen. Zugleich soll damit fuer das internationale Biosphaerenreservat 'Flusslandschaft Elbe' welches im Jahr 1997 von der UNESCO anerkannt wurde, sowie fuer eine moegliche Nominierung der Elbe als UNESCO-Weltkulturlandschaft geworben werden. Rund 70 Schautafeln mit eindrucksvollen Fotos und kurzen Texten in den Sprachen deutsch, englisch und tschechisch zeigen die einzigartige Pflanzen- und Tierwelt der einzelnen Elbabschnitte und portraetieren die Elbe als Lebensraum des Menschen. Sie werden ergaenzt durch historische Fotos sowie verschiedene Exponate, z.b. ein Aquarium mit Elbfischen, und Videofilme zur Elbe. 12

15 Beigaben : (1 Abb.; Zusammenfassung uebernommen mit freundl. Genehmigung des Herausgebers/Verlags) Umwelt-Deskriptoren : Fliessgewaesser; Fluss; Flussgebiet; Kulturlandschaft; Biosphaerenreservat; Information der Oeffentlichkeit; Flora; Fauna; Umwelterziehung; Schutzgebietsausweisung; Landschaftsschutz Freie Deskriptoren : Lebendige-Elbe; Wanderausstellung; Weltkulturlandschaft; Visionen; UNESCO-Weltkulturlandschaft Geo-Deskriptoren : Elbe; Elbegebiet Umweltbereich : NL51; WA53 Datensatznummer : Artenschutzprogramm Elbebiber und Fischotter Herausgeber : Ministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Raumordnung Brandenburg Bibliografische Hinweise : 51 S., <1999> Publikationstyp : Bericht Kurzfassung : Fischotter und Elbebiber zaehlen zu den Kostbarkeiten der Brandenburger Tierwelt. Die Entwicklung der letzten Jahre, die einen fortschreitenden Ausbau der Infrastruktur, eine deutlich erhoehte Verkehrsdichte und wachsenden Erholungsdruck mit sich brachte, birgt jedoch fuer beide Arten ein steigendes Gefaehrdungspotential, das ihr Ueberleben langfristig in Frage stellt. Sie sind deshalb in der aktuellen landesweiten Roten Liste als 'vom Aussterben bedroht' eingestuft. Da das Land Brandenburg fuer den Schutz von Fischotter und Elbebiber innerhalb Deutschlands und darueber hinaus hohe Verantwortung traegt, soll dieser Entwicklung mit einem Artenschutzprogramm entgegengewirkt werden. Otter und Biber, beide semiaquatische oder ufergebundene Saeugetiere, kommen aufgrund aehnlicher Ansprueche an ihre Umwelt vielfach nebeneinander im gleichen Lebensraum vor. Es bietet sich daher an, die Schutzstrategien beider Arten zusammenzufassen und ein gemeinsames Artenschutzprogramm zu realisieren. Effektiver Artenschutz kann sich nur ueber einen umfassenden Lebensraumschutz vollziehen. Mit Fischotter und Elbebiber wurden zwei populaere Tierarten stellvertretend fuer den Lebensraum der naturnahen Gewaesser ausgewaehlt. Dadurch kann eine Vielzahl weiterer und teilweise ebenso gefaehrdeter Tierund Pflanzenarten von dem Schutzkonzept profitieren. Dieses Artenschutzprogramm hat zum einen die Funktion eines Positionspapiers der Naturschutzverwaltung. Es richtet sich an all jene, die direkt von der Umsetzung einzelner Massnahmen betroffen sind. Hierzu zaehlen die Behoerden anderer Ressorts, soweit deren Zustaendigkeitsbereich von Teilen des Schutzprogramms beruehrt wird. Des Weiteren sind die Landnutzer und ihre Verbaende angesprochen, auf deren Flaeche Massnahmen des Schutzprogramms wirksam werden sollen. Dem ehrenamtlichen Naturschutz und besonders den grossen Naturschutzverbaenden dient das Artenschutzprogramm als orientierendes und vertiefendes Hilfsinstrument. Nicht zuletzt ist das Artenschutzprogramm fuer all jene Buerger gedacht, die sich fuer den Naturschutz interessieren und Einblick in ein aktuelles Schutzkonzept nehmen wollen. Beigaben : (div. Abb.; div. Lit.) Umwelt-Deskriptoren : Ufer; Verkehrsdichte; Stellungnahme; Rote Liste; Otter; Biber; Saeugetier; Artenschutz (Tier); Tierart; Gewaesser; Behoerde; Naturschutzverband; Naturschutz; Gefaehrdete Pflanzenart; Tierschutz; Schutzprogramm; Fischotter; Artenschutzprogramm; Habitat; Fremdenverkehr; Gewaesserverunreinigung; Nutzungskonflikt; Flaechennutzung; Fremdart; Umweltprogramm; Schutzmassnahme; Naturnaher Gewaesserausbau; Bundeswasserstrasse; Hochwasserschutz Freie Deskriptoren : Elbebiber; Lutra-lutra; Castor-fiber-albicus Geo-Deskriptoren : Brandenburg (Land); Bundesrepublik Deutschland; Elbe Umweltbereich : NL52; NL20; NL12 Datensatznummer : Bitterfeld: After Ten Years of Environmental and Economic Progress, the Test. Recovery Through Remediation (Bitterfeld: Der Test nach zehn Jahren Fortschritt fuer Umwelt und Wirtschaft. Rueckgewinnung durch Sanierung) Bibliografische Hinweise : Common Ground - A triannual report on Germany's environment (1), S. 8, <1999> Beigaben : (3 Abb.) Umwelt-Deskriptoren : Wirtschaftsentwicklung; Zeitverlauf; Sanierung; Sanierungsmassnahme; Sanierungsgebiet; Stadtsanierung; Toxische Substanz; Chemieanlage; Chlor; Tagebau; Braunkohle; Sonderabfall; Gefahrstoff; Luftverunreinigung; Schadstoffminderung; Klaeranlage; Recycling; Privatwirtschaft; Messstation; Monitoring; Grundwasserverunreinigung; Renaturierung; Bergbaufolgelandschaft; Bergbaufolgeschaden; Datensammlung; Kontaminierter Standort; Netzwerk; In-Situ; Industriegebiet; Oekologische Situation Geo-Deskriptoren : Bitterfeld; Sachsen-Anhalt; Elbe Umweltbereich : NL54; NL13; UW24; WA23 Datensatznummer : IBA 'Fuerst Pueckler Land'. Raumordnung und Landesplanung Bibliografische Hinweise : Brandenburger Agrarund Umweltjournal Bd. 1 (1), S , <1999> 13

16 Kurzfassung : Die Tagebaurestloecher der Lausitz im Sueden Brandenburgs werden sich in den naechsten Jahrzehnten radikal veraendern. Es entstehen neue Landschaften mit zahlreichen Seen. Zum neuen Bild der Lausitz soll die Internationale Bauausstellung (IBA) 'Fuerst Pueckler Land' wesentlich beitragen. Die fuer das Projektmanagement gegruendete IBA-Vorbereitungsgesellschaft nahm am 1. April 1998 ihre Arbeit auf. Ihr gehoeren die Landkreise Elbe-Elster, Dahme-Spreewald, Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neisse und die Stadt Cottbus als Gesellschafter an. Das Land Brandenburg unterstuetzt die IBA in den naechsten 3 Jahren durch ein Managementprojekt mit jaehrlich bis zu 2,4 Mio. Mark. Beigaben : (2 Abb.; Zusammenfassung uebernommen mit freundl. Genehmigung des Herausgebers/Verlags) Umwelt-Deskriptoren : Bergbaufolgelandschaft; Landschaft; Restloch; Management; Landesplanung; Raumordnung; Regionalentwicklung; Bergbau; Information der Oeffentlichkeit; Landschaftsveraenderung; Landschaftsplanung; Planungsziel; Finanzierungshilfe Freie Deskriptoren : IBA; Foerderbruecke-F60; Internationale Bauausstellung; Gesellschaftsgruendung Geo-Deskriptoren : Lausitz; Elbe; Spreewald; Spree; Neisse; Cottbus; Brandenburg (Land) Umweltbereich : NL54 Datensatznummer : Enttaeuscht von Landesregierung und Umweltverbaenden. Die Saale ist fuer Sachsen-Anhalt eine der wichtigsten Verkehrsadern, aber sie besitzt noch einen Flaschenhals des Saaleausbaus Bibliografische Hinweise : Binnenschiffahrt Bd. 54 (6), S , <1999> Umwelt-Deskriptoren : Gewaesserausbau; Binnenwasserstrasse; Verkehrsinfrastruktur; Interessenkonflikt; Binnenschiffahrt; Verkehrspolitik; Staustufe; Gueterverkehr; Hafen; Gueterumschlag; Umschlagplatz; Wirtschaftliche Aspekte; Wirtschaft; Verkehrslenkung; Verkehrsmittelwahl; Strassenverkehr; Lastkraftwagen; Schleuse; Bundesverkehrswegeplan; Konfliktanalyse; Umweltschutzorganisation Freie Deskriptoren : Saaleausbau; Schiffbarkeit; Elbeerklaerung; Klein-Rosenburg-Staustufe Geo-Deskriptoren : Saale; Sachsen-Anhalt; Halle (Saale); Elbe; Havel Umweltbereich : NL70; WA70 Datensatznummer : Stoffhaushalt von Auenoekosystemen der Elbe und ihrer Nebenfluesse: Naehr- und Schadstoffe - Oekotoxikologie - Belastbarkeit von Flussauen ; Workshop Herausgeber : Friese, Kurt; Kirschner, Kathleen; Witter, Barbara Bibliografische Hinweise : UFZ-Bericht Bd. 1, VIII, 173 S., <1999> Verlag : Leipzig; Halle (Saale) : Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle (Selbstverlag) Konferenzangaben : Stoffhaushalt von Auenoekosystemen der Elbe und ihrer Nebenfluesse (Workshop im UFZ-Umweltforschungszentrum Leipzig- Halle, Sektion Gewaesserforschung), Magdeburg, 1999, 1.-3.Feb Publikationstyp : Serie Beigaben : (div. Abb.; div. Tab.; div. Lit.) Umwelt-Deskriptoren : Tagungsbericht; Stoffbilanz; Auenlandschaft; Limnisches Oekosystem; Terrestrisches Oekosystem; Flussaue; Belastbarkeit; Oekotoxikologie; Eutrophierung; Schadstoffbelastung; Schadstoffimmission; Gewaesserbelastung; Flusseinzugsgebiet; Hochwasser; Ueberschwemmung; Hydrologie; Landschaftsoekologie; Bodenverunreinigung; Stofffluss; Ueberschwemmungsgebiet Geo-Deskriptoren : Elbegebiet; Elbe; Mittlere Elbe Umweltbereich : NL73; NL20; WA21; NL50; BO20 Datensatznummer : Forschungs- und Entwicklungsbericht 1997/1998 / Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH (UFZ) Herausgeber : Umweltforschungszentrum Leipzig- Halle Bibliografische Hinweise : 278 S., <1999> Publikationstyp : Bericht Jahres- /Taetigkeitsbericht von Institutionen Beigaben : (div. Abb.; div. Tab.; div. Lit.) Umwelt-Deskriptoren : Forschungseinrichtung; Umweltforschung; Renaturierung; Landschaftsbelastung; Fluss; Forschungskoordination; Stadtoekologie; Stadtentwicklung; Biotechnologie; Umweltschutztechnik; Biologische Vielfalt; Bodennutzung; Landschaftsnutzung; Umweltvertraeglichkeit; Ressourcenerhaltung; Oekologische Bewertung; Landschaftshaushalt; Grundwasserdekontamination; Flusseinzugsgebiet; Forschungskooperation; Nachhaltige Bewirtschaftung Freie Deskriptoren : UFZ-Forschungsbericht; Umweltzentrum-Leipzig-Halle; Forschungsbericht; Forschungsschwerpunkte 14

17 Geo-Deskriptoren : Elbegebiet; Ostdeutschland Umweltbereich : UA10; NL50 Datensatznummer : Umweltprobenbank des Bundes: Ergebnisse aus den Jahren 1996 und Bericht (Ausg. 1999) Verfasser : (Forschungszentrum Juelich, Institut fuer Chemie und Dynamik der Geosphaere 7: Angewandte Physikalische Chemie) (Universitaet des Saarlandes) (Biochemisches Institut fuer Umweltcarcinogene Prof. Dr. Gernot Grimmer Stiftung) (Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Institut fuer Oekologische Chemie) (Universitaet Muenster) Herausgeber : Umweltbundesamt Bibliografische Hinweise : Texte (Umweltbundesamt Berlin) Bd. 61/99, XVIII, 546 S., <1999> Verlag : Berlin : UBA Berlin (Selbstverlag) Publikationstyp : Serie Forschungsbericht Beigaben : (Bezug: Vorauszahlung von 20,- DM auf das Konto Nr bei der Postbank Berlin (BLZ ), Fa. Werbung und Vertrieb, Ahornstr. 1-2, D Berlin unter Nennung der Texte-Nummer (61/99) und der Anschrift des Bestellers) Umwelt-Deskriptoren : Umweltprobenbank; Terrestrisches Oekosystem; Umweltbehoerde; Muschel; Bundesbehoerde; Probenahme; Niederschlag; Fliessgewaesser; Marines Oekosystem; Limnisches Oekosystem; Ballungsgebiet; Bioindikator (Tier); Fischart; Wald; Mittelgebirge; Wattenmeer; Waldbaum; PAK; Chlorkohlenwasserstoff; Forst; Regenwurm; Datensammlung; Fichte; Buche Geo-Deskriptoren : Bundesrepublik Deutschland; Bornhoeveder Seenkette; Vorpommersche Boddenlandschaft; Saarland; Solling; Elbe; Rhein; Harz (Gebirge) Umweltbereich : UA10; BO20; WA20; LF20; CH20 Umweltforschung : Umweltprobenbank des Bundes (FKZ: ) Auftraggeber : Umweltbundesamt Datensatznummer : Umweltprobenbank des Bundes: Ergebnisse aus den Jahren 1996 und Anhang (Ausg. 1999) Verfasser : (Forschungszentrum Juelich, Institut fuer Chemie und Dynamik der Geosphaere 7: Angewandte Physikalische Chemie) (Universitaet des Saarlandes) (Biochemisches Institut fuer Umweltcarcinogene Prof. Dr. Gernot Grimmer Stiftung) (Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Institut fuer Oekologische Chemie) (Universitaet Muenster) Herausgeber : Umweltbundesamt Bibliografische Hinweise : Texte (Umweltbundesamt Berlin) Bd. 62/99, XIII, 351 S., <1999> Verlag : Berlin : UBA Berlin (Selbstverlag) Publikationstyp : Serie Forschungsbericht Beigaben : (Bezug: Vorauszahlung von 20,- DM auf das Konto Nr bei Postbank Berlin (BLZ ), Fa. Werbung und Vertrieb, Ahornstr. 1-2, D Berlin unter Nennung der Texte-Nr. (62/99) und der Anschrift des Bestellers) Umwelt-Deskriptoren : Umweltprobenbank; Bundesbehoerde; Umweltbehoerde; Wattenmeer; Bioindikator; Muschel; Fischart; Fliessgewaesser; Fluss; PAK; Niederschlag; Chlorkohlenwasserstoff; Flusssediment; Schwebstoff; Buche; Tierart; Regenwurm; Ballungsgebiet; Nadelbaum; Terrestrisches Oekosystem; Mittelgebirge; Mensch; Bodenbelastung Freie Deskriptoren : Stadttaube; Brassen Geo-Deskriptoren : Bundesrepublik Deutschland; Bornhoeveder Seenkette; Elbe; Rhein; Harz (Gebirge); Halle (Saale); Saarland; Greifswald; Ulm Umweltbereich : UA10; CH21; BO20; WA20; NL20 Umweltforschung : Umweltprobenbank des Bundes (FKZ: ) Auftraggeber : Umweltbundesamt Datensatznummer : Umweltprobenbank des Bundes: Bank fuer Umweltproben ; Ergebnisse aus den Jahren 1996 und 1997 ; Bericht (2. Entwurf. Ausg. 1999) Herausgeber : Umweltbundesamt Bibliografische Hinweise : XV, 448 S., <1999> Verlag : Berlin : UBA Berlin (Selbstverlag) Publikationstyp : Buch Kurzfassung : Im Rahmen der Bank fuer Umweltproben der Umweltprobenbank des Bundes werden oekologisch repraesentative Umweltproben auf umweltrelevante Stoffe analysiert und eingelagert, um mittel- und langfristige, weitraeumige Belastungen von Mensch und Umwelt zu erfassen und Informationen ueber die Gesamtsituation in den untersuchten Oekosystemen hinsichtlich einer aut- und synoekologischen Bewertung zu liefern. Die Pflanzen- und Tierproben werden aus repraesentativen Hauptoekosystemtypen (marine, Fliessgewaesser-, Agrar-, Forst-, ballungsraumnahe und naturnahe terrestrische Oekosysteme) Deutschlands unter Beruecksichtigung der unterschiedlichen Intensitaet der anthropogenen Beeinflussung und Flaechennutzung gewonnen und auf Substanzen wie Schwermetalle, polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAH) und Chlorkohlenwasserstoffe (CKW) untersucht. Nach vorangegangenen Vor- und Pilotphasen wurde konzeptionsgemaess der Routinebetrieb 1994 in den Probenahmegebieten BR/NP Schleswig- Holsteinisches und Niedersaechsisches Watten- 15

18 meer, NP Vorpommersche Boddenlandschaft, Duebener Heide, Saarlaendischer Verdichtungsraum und Elbe; 1995 in dem Probenahmegebiet Rhein; 1996 in dem Probenahmegebiet NP Hochharz und 1997 in dem Probenahmegebiet Bornhoeveder Seengebiet aufgenommen. Der vorliegende Bericht gibt einen Ueberblick ueber die in den Jahren 1996 und 1997 erzielten Ergebnisse. Beigaben : (div. Abb.; div. Tab.; div. Lit.) Umwelt-Deskriptoren : Mensch; Marines Oekosystem; Bioindikator (Pflanze); Fliessgewaesser; Umweltprobenbank; Nationalpark; Wattenmeer; Ballungsgebiet; Biomonitoring; Probenahme; PAK; Muschel; Bioindikator (Tier); Braunalge; Fisch; Regenwurm; Reh; Buche; Fichte; Tang; Wasserpflanze; Zeitverlauf; Terrestrisches Oekosystem; Bioakkumulation; Schadstoffgehalt; Chlorkohlenwasserstoff; Schwermetallgehalt; Pestizidrueckstand; Immissionsbelastung; Belastungsanalyse Freie Deskriptoren : Zeitvergleiche; Tauben; Brassen; Aalmuttern; Pflanzenart Geo-Deskriptoren : Schleswig-Holstein; Vorpommersche Boddenlandschaft; Duebener Heide; Elbe; Rhein; Bornhoeveder Seenkette Umweltbereich : UA10; WA25; NL20; BO21; CH10 Datensatznummer : Zukunftschancen im Torgauer Raum: Umweltqualitaet, Ressourcenschutz und wirtschaftliche Entwicklung Herausgeber : Horsch, Helga; Waetzold, Frank; Klauer, Bernd; Geyler, Stefan; Hain, Joachim Bibliografische Hinweise : UFZ-Bericht Bd. 28, 155 S., <1999> Verlag : Leipzig; Halle (Saale) : Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle (Selbstverlag) Publikationstyp : Serie Beigaben : (div. Abb.; div. Tab.; div. Lit.; Anhang) Umwelt-Deskriptoren : Naturraum; Gewerbegebiet; Standortbedingung; Gewerbebetrieb; Fragebogenerhebung; Input-Output-Analyse; Empirische Untersuchung; Berufsverkehr; Industrie; Nachhaltige Entwicklung; Wirtschaftsentwicklung; Fremdenverkehr; Umweltvertraeglichkeit; Wasserschutzgebiet; Naturschutz; Landschaftspflege; Unternehmenspolitik; Umweltpolitik; Laendlicher Raum Freie Deskriptoren : Torgauer-Raum Geo-Deskriptoren : Sachsen; Elbegebiet Umweltbereich : UW24; NL51; NL74; NL50 Umweltforschung : Nachhaltige Wasserbewirtschaftung und Landnutzung - untersucht am Beispiel des Torgauer Raumes (FKZ: ) Datensatznummer : Gewaesserguetebericht Sachsen-Anhalt 1998 Herausgeber : Landesamt fuer Umweltschutz Sachsen-Anhalt Bibliografische Hinweise : 110 S., <1999> Publikationstyp : Bericht Kurzfassung : Der Gewaesserguetebericht wird durch das Landesamt fuer Umweltschutz Sachsen- Anhalt im Auftrag des Ministeriums fuer Raumordnung und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt herausgegeben, um die Oeffentlichkeit umfassend und regelmaessig ueber den Zustand der fliessenden und stehenden Gewaesser in Sachsen-Anhalt zu informieren und darueber hinaus der Fachwelt Fakten und detaillierte Messdaten fuer ihr planerisches Arbeiten in die Hand zu geben. Er erscheint seit 1991 jaehrlich und gibt anhand bestimmter Kenngroessen Auskunft ueber die Beschaffenheit der wichtigsten Gewaesser sowie deren Entwicklung seit 1990 im gesamten Land Sachsen-Anhalt. Der Bericht soll ein breites Spektrum der Informationsbeduerfnisse abdecken und zu einem umweltbewussten Handeln beitragen. In dem den Gewaesserzustand beschreibenden Text veranschaulichen tabellarische Uebersichten die chronologische Entwicklung und lassen Trends erkennen. Wesentliche Auswertungen sind in Karten dargestellt. Weil die Gewaesserguete nach den starken Veraenderungen von 1989 bis 1992 wieder ein relativ stabiles Niveau erreicht hat, werden statistische Kennwerte und Einzeldaten nicht mehr veroeffentlicht. Sie koennen ueber das Landesamt fuer Umweltschutz Sachsen-Anhalt bezogen werden. Die Ergebnisse der Untersuchungen der Grundwasserbeschaffenheit werden - bezogen auf einen laengeren Zeitraum - als gesonderter Bericht veroeffentlicht. Der unter Federfuehrung des Landesamtes fuer Umweltschutz erarbeitete Gewaesserguetebericht 1998 basiert auf den Messwerten der drei Staatlichen Aemter fuer Umweltschutz in den Regierungsbezirken Dessau, Halle und Magdeburg sowie den Analyseergebnissen des Speziallaboratoriums des Landesamtes fuer Umweltschutz Sachsen-Anhalt. In diesem Bericht werden alle bedeutenden sowie Landes- und Regierungsbezirksgrenzen ueberschreitenden Gewaesser im Rahmen des gesamten Gewaessersystems von Sachsen-Anhalt erfasst und beschrieben. Grundlage aller Messdaten sind die Landesmessnetze und Landesmessprogramme. Im gleichen Masse, wie die organische Belastung der Fliessgewaesser seit 1990 zurueckgegangen ist, hat die Belastung durch Eintraege von Naehrstoffen, Salzen, spezifischen organischen Stoffen ('gefaehrliche Stoffe') - sei es durch indirekte Einleitungen ueber Abwasserkanaele und Regenueberlaeufe oder durch diffuse Quellen (Landwirtschaft) - eine neue Gewichtung erfahren. Diese chemische Gewaesserguete wird durch die von der LAWA 1998 einheitlich vorgeschlagene (und dort abgestimmte und erprobte) Klassifikation 16

19 dargestellt. Sie beruht in Analogie zur biologischen Gewaessergueteklassifikation ebenfalls auf einem siebenstufigen System. Dadurch kann der Fortschritt bei der Verminderung der chemischen Belastungen in den Fliessgewaessern durch Gewaesserschutzmassnahmen dokumentiert werden. (gekuerzt) Beigaben : (div. Abb.; div. Tab.) Umwelt-Deskriptoren : Stehendes Gewaesser; Gewaesserschutzmassnahme; Karte; Umweltbewusstes Verhalten; Grundwasserbeschaffenheit; Indirekteinleiter; Abdeckung; Naehrstoff; Abwassereinleitung; Regenueberlauf; Abwasserkanal; Schadstoff; Fliessgewaesser; Kenngroesse; Messdaten; Schadstoffbelastung; Gewaesserguete; Gewaesserzustand; Flusseinzugsgebiet; Gewaesserueberwachung; Messstellennetz; Messprogramm; Gewaessersediment; Sedimentanalyse; Pestizidrueckstand; Gewaesserbelastung; Witterung; Toxikologische Bewertung; Salzbelastung; Wasserwirtschaft Freie Deskriptoren : Helme; Wipper; Bode; Selke; Nuthe; Holtemme; Ohre; Mittellandkanal Geo-Deskriptoren : Sachsen-Anhalt; Elbe; Saale; Mulde (Fluss); Schwarze Elster; Havel; Weisse Elster; Unstrut Umweltbereich : WA21; WA30; WA70 Datensatznummer : Wasserguetedaten der Elbe von Schmilka bis zur See: Zahlentafel 1998 Herausgeber : Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe der Laender Brandenburg - Hamburg - Mecklenburg-Vorpommern - Niedersachsen - Sachsen - Sachsen-Anhalt - Schleswig-Holstein, Wasserguetestelle Elbe Bibliografische Hinweise : 220 S., <1999> Publikationstyp : Bericht Kurzfassung : Im Rahmen des Messprogrammes der Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe der Laender Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein (ARGE ELBE) wird die Gewaesserguete der Elbe von Schmilka bis zur Nordsee regelmaessig und systematisch ueberwacht. Im gesamten Verlauf der Elbe werden die Unterlaeufe aller wichtigen Elbe- Nebenfluesse sowie im Bereich der Tideelbe die Nebenelben miterfasst. Das ARGE-ELBE- Messprogramm gliedert sich in Wasser-, Schwebstoff/Sediment- und Biota- Untersuchungen. In der vorliegenden Zahlentafel werden die statistisch aufbereiteten Ergebnisse der Wasser- und Schwebstoff-/Sedimentuntersuchungen an den ARGE- ELBE-Hauptmessstellen sowie die vollstaendigen Ergebnisse der Laengs- und Querprofilmessungen mitgeteilt. Die vollstaendigen Einzeldaten sind auf Diskette erhaeltlich oder koennen aus dem Internet (http://www.hamburg.de/umwelt/wge) geladen werden. Die Ergebnisse der Biota-Untersuchungen werden in gesonderten Berichten veroeffentlicht. Das Standardmessprogramm der Wasser- Untersuchungen umfasst: die kontinuierlichen Messungen automatisch erfassbarer Messgroessen in Messstationen; die Untersuchungen von Wochenmischproben auf Naehrstoffe, Anionen und Summenmessgroessen, Schwermetalle und Arsen sowie Halogenkohlenwasserstoffe; die Untersuchungen von zweiwoechentlichen Einzelproben auf allgemeine Guetemessgroessen und Naehrstoffe; die Untersuchungen von vierwoechentlichen Einzelproben auf Summenmessgroessen, Anionen und Kationen, synthetische organische Komplexbildner, Schwermetalle und Arsen, Halogenkohlenwasserstoffe, Pflanzenbehandlungs- und Schaedlingsbekaempfungsmittel (PBSM), einkernige Aromaten (BTEX), Nitro- und Chlornitroaromaten, chlorierte Ether und biologische Kenngroessen; die Untersuchungen von vierwoechentlichen Einzelproben aus den Unterlaeufen der Elbe-Nebenfluesse auf allgemeine Guetemessgroessen, Naehrstoffe, organische Summenmessgroessen, Anionen und Kationen. Spezielle Fragestellungen sind: die Ermittlung von Schadstoffeintraegen in die Nordsee durch Untersuchung von zweiwoechentlichen Querprofilmischproben auf Naehrstoffe, Schwermetalle und Arsen sowie Halogenkohlenwasserstoffe; die raeumliche Schadstoffverteilung im Laengsschnitt durch Aufnahme von Laengsprofilen des gesamten Elbe- Abschnittes bzw. von Teilabschnitten. Die Schwebstoff- und Sediment-Untersuchungen beinhalten: die Untersuchung von Monatsmischproben (Schwebstoffe) auf Schwermetalle und Arsen, Halogenkohlenwasserstoffe, polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe, Organozinn-Verbindungen und radioaktive Einzelnuklide. Eine detaillierte Aufstellung der untersuchten Messgroessen sind in Tabellen dargestellt. In einer weiteren Tabelle sind die an den Untersuchungen des ARGE - ELBE - Messprogramms beteiligten Fachdienststellen und Laboratorien zusammengestellt. (gekuerzt) Umwelt-Deskriptoren : Ether; Organische Zinnverbindung; Messstation; Wasseruntersuchung; Schadstoffausbreitung; Kenngroesse; Komplexbildner; Schadstoffbelastung; Messverfahren; Pflanzenbehandlungsmittel; Kontinuierliches Verfahren; Schaedlingsbekaempfungsmittel; Sedimentanalyse; Aromatischer Kohlenwasserstoff; Internet; Messprogramm; Halogenkohlenwasserstoff; Schwermetall; Arsen; Schwebstoff; Naehrstoff; Gewaesserguete; Wasserguete; Gewaesserueberwachung; Gewaessereinzugsgebiet; Fluss; Flusswasser; Probenahme; Flusssediment Geo-Deskriptoren : Elbe; Brandenburg (Land); Hamburg; Mecklenburg-Vorpommern; Niedersach- 17

20 sen; Sachsen; Sachsen-Anhalt; Schleswig-Holstein; Nordsee Umweltbereich : WA21; WA30 Datensatznummer : Stoffbelastung und -dynamik des Elbestroms. Verbundprojekt 2.1 'Flusslandschaft Elbe im Wandel'. Teilprojekt Bibliografische Hinweise : Forschungs- und Entwicklungsbericht 1997/1998 / Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH (UFZ): S , <1999> Publikationstyp : Aufsatz/Bericht Beigaben : (1 Abb.; 9 Lit.) Umwelt-Deskriptoren : Schadstoffbelastung; Schmutzfracht; Flusswasser; Fluss; Jahreszeitabhaengigkeit; Naehrstoffgehalt; Gewaesserguete; Modellierung; Chlorophyll; Schwebstoff; Forschungskooperation; Gewaesserbelastung; Gewaesserverunreinigung; Naehrstoffeintrag; Wasserschadstoff Geo-Deskriptoren : Elbe Umweltbereich : WA21 Datensatznummer : Ursachen der Dioxinkontamination in der Elbe, im Hamburger Hafen und in den Hamburger Innerstaedtischen Gewaessern Herausgeber : Freie und Hansestadt Hamburg, Umweltbehoerde, Amt fuer Umweltuntersuchungen Bibliografische Hinweise : Hamburger Umweltberichte Bd. 57/99, 53 S., <1999> Verlag : Hamburg : Freie und Hansestadt Hamburg (Selbstverlag) Publikationstyp : Serie Beigaben : (33 Abb.; 6 Tab.; div. Lit.; Anhang) Umwelt-Deskriptoren : Dioxin; Schadstoffbelastung; Statistische Auswertung; Flusswasser; Sedimentanalyse; Hafen; Stadtkern; Grossstadt; Polychlordibenzofuran; Polychlordibenzodioxin; Hochwasser; Organischer Schadstoff; Flusssediment; Gewaesserverunreinigung; Flusseinzugsgebiet; Toxizitaet; Polychlorbiphenyl; Multivarianzanalyse; Emittent; Konzentrationsmessung; Gewaesserbelastung Freie Deskriptoren : Neuronale-Netze Geo-Deskriptoren : Elbe; Hamburg Umweltbereich : WA21; CH10; WA10 Datensatznummer : Wasserguetedaten der Elbe von Schmilka bis zur See : Zahlentafel 1997 Herausgeber : Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe Bibliografische Hinweise : 186 S., <1999> Publikationstyp : Bericht Beigaben : (div. Abb.; div. Tab.) Umwelt-Deskriptoren : Wasserguete; Datensammlung; Flusseinzugsgebiet; Wasserprobe; Flussaue; Schwebstoff; Probenahme; Wasserstand; Abfluss; Ether; Tidebereich; Schadstoffgehalt; Schadstoffbelastung; Konzentrationsmessung; Messprogramm; Gewaesserbelastung; Flusswasser; Fluss; Gewaesserzustand; Gewaesserguete Freie Deskriptoren : Wasserguetedaten Geo-Deskriptoren : Elbe; Elbegebiet; Saale; Havel; Mulde (Fluss) Umweltbereich : WA21; WA70 Datensatznummer : Naturressourcenschutz und wirtschaftliche Entwicklung: nachhaltige Wasserbewirtschaftung und Landnutzung im Elbeeinzugsgebiet Herausgeber : Horsch, Helga; Ring, Irene Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle Bibliografische Hinweise : UFZ-Bericht Bd. 16, 345 S., <1999> Verlag : Leipzig; Halle (Saale) : Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle (Selbstverlag) Publikationstyp : Serie Beigaben : (div. Abb.; div. Tab.; div. Lit.) Umwelt-Deskriptoren : Nutzungskonflikt; Wasserwirtschaft; Laendlicher Raum; Nachhaltige Bewirtschaftung; Flusseinzugsgebiet; Oekologische Bewertung; Wasserhaushalt; Wirtschaftsentwicklung; Szenario; Gewaesserschutz; Grundwasser; Abbau; Rohstoffgewinnung; Kies; Entscheidungshilfe; Landschaftsschutz; Oekonomische Instrumente; Konfliktanalyse; Grundwasserschutz; Allokation; Erholungsgebiet; Artenschutz; Infrastruktur; Umweltvertraeglichkeit Geo-Deskriptoren : Elbegebiet; Elbe; Sachsen Umweltbereich : WA21; NL50; WA55; NL52 Umweltforschung : Nachhaltige Wasserbewirtschaftung und Landnutzung - untersucht am Beispiel des Torgauer Raumes (FKZ: ) Datensatznummer : Erfassung und Bewertung der Sedimentqualitaet: ausgewaehlte Beitraege zum 6. Chemischen Kolloquium 'Bewertung von Schadstoffen in Baggergut..'; 7. Chemischen Kolloquium 'Qualitaetssicherung bei der Untersuchung von Sedimenten und Baggergut', Berlin, Herausgeber : Bundesanstalt fuer Gewaesserkunde Bibliografische Hinweise : BfG Veranstaltungen Bd. 1, 87 S., <1999> Verlag : Koblenz : Bundesanstalt fuer Gewaesserkunde Konferenzangaben : 6. Chemisches Kolloquium. Bewertung von Schadstoffen in Baggergut (Bun- 18

Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg Kleiner Werder 5c 39114 Magdeburg Telefon: 03 91-5 35-0 www.wna-magdeburg.de info@wna-md.wsd.de

Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg Kleiner Werder 5c 39114 Magdeburg Telefon: 03 91-5 35-0 www.wna-magdeburg.de info@wna-md.wsd.de Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg Kleiner Werder 5c 39114 Magdeburg Telefon: 03 91-5 35-0 www.wna-magdeburg.de info@wna-md.wsd.de Impressum Herausgeber: Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg Stand: Oktober

Mehr

Intakte Flussauen Mehrwert (nicht nur) für den Hochwasserschutz

Intakte Flussauen Mehrwert (nicht nur) für den Hochwasserschutz Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Intakte Flussauen Mehrwert (nicht nur) für den Hochwasserschutz Prof. Dr. Beate Jessel Präsidentin Bundesamt für Naturschutz TAG der HYDROLOGIE 2015, Universität Bonn,

Mehr

Indikatorenbasierte Bewertung der Freiraumentwicklung

Indikatorenbasierte Bewertung der Freiraumentwicklung Indikatorenbasierte Bewertung der Freiraumentwicklung 1. Zielstellung Gliederung 2. Bestehende Ansätze zu Freiraumindikatoren 3. Gedanke und Vorschläge zur Weiterentwicklung Landschaft; Schutzgebiete Unzerschnittene

Mehr

Prozessschutz in der rezenten Rheinaue - Ein Beitrag zur Biodiversitätsstrategie des Landes Rheinland-Pfalz

Prozessschutz in der rezenten Rheinaue - Ein Beitrag zur Biodiversitätsstrategie des Landes Rheinland-Pfalz Prozessschutz in der rezenten Rheinaue - Ein Beitrag zur Biodiversitätsstrategie des Landes Rheinland-Pfalz Bedeutung der Auen und Auwälder Verbindung von Wasser und Wald ist Reiz der Auwälder Auen gehören

Mehr

Veröffentlichung zu Zustand und Bedeutung der biologischen Vielfalt in Österreich

Veröffentlichung zu Zustand und Bedeutung der biologischen Vielfalt in Österreich Ländlicher Raum - Ausgabe 01/2014 1 Inge Fiala Veröffentlichung zu Zustand und Bedeutung der biologischen Vielfalt in Österreich Einleitung Die biologische Vielfalt ist weltweit gefährdet und auch in Österreich

Mehr

Erfahrungen mit der Umsetzung der WRRL und der HWRM-RL in Deutschland

Erfahrungen mit der Umsetzung der WRRL und der HWRM-RL in Deutschland 11. Sächsische Gewässertage 2014 Dresden, 4. Dezember 2014 Erfahrungen mit der Umsetzung der WRRL und der HWRM-RL in Deutschland Thomas Borchers Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit,

Mehr

Sanierungs- und Renaturierungsmaßnahmen an den Wattenmeer-Ästuaren: Erfordernisse, Erfahrungen, Perspektiven

Sanierungs- und Renaturierungsmaßnahmen an den Wattenmeer-Ästuaren: Erfordernisse, Erfahrungen, Perspektiven HZR 2013 Hamburg Sanierungs- und Renaturierungsmaßnahmen an den Wattenmeer-Ästuaren: Erfordernisse, Erfahrungen, Perspektiven Bastian Schuchardt Hintergrund Eider, Elbe, Weser, Ems sind: Lebensräume mit

Mehr

2D-Modell Wittenberge Geesthacht Bleckede, 21. Januar 2014

2D-Modell Wittenberge Geesthacht Bleckede, 21. Januar 2014 Bleckede, 21. Januar 2014 Kooperationspartner Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz

Mehr

EU-Wasserrahmenrichtlinie Potenziale im Klimakontext

EU-Wasserrahmenrichtlinie Potenziale im Klimakontext Dr. H. Dunkel MLUV- RL 62 EU-Wasserrahmenrichtlinie Potenziale im Klimakontext Umweltziele der EU-Wasserrahmenrichtlinie Oberflächengewässer Erreichen eines guten ökologischen und chemischen Zustands Erreichen

Mehr

Entwurf Gliederung des Umweltberichts für den Offshore- Netzplan der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) in der Nordsee

Entwurf Gliederung des Umweltberichts für den Offshore- Netzplan der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) in der Nordsee Entwurf Gliederung des Umweltberichts für den Offshore- Netzplan der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) in der Nordsee 1 Kurzdarstellung des Inhalts und der wichtigsten Ziele des Offshore-Netzplans

Mehr

Die Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie in M-V

Die Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie in M-V Die Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie in M-V 1. Von der Bestandsaufnahme zum Bewirtschaftungsplan Olaf Seefeldt Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V Festkolloquium 10 Jahre LUNG 11.

Mehr

F. Klingel, S. Greassidis, S. Jaschinski, C. Jolk, A. Borgmann, H. Stolpe

F. Klingel, S. Greassidis, S. Jaschinski, C. Jolk, A. Borgmann, H. Stolpe GIS als Lösungsansatz für die Entwicklung eines Planungs- und Entscheidungsunterstützungssystems für das Integrierte Wasserressourcenmanagement in Vietnam F. Klingel, S. Greassidis, S. Jaschinski, C. Jolk,

Mehr

WasserKulturLandschaft Elbe Spuren und Zeugnisse des Wassers

WasserKulturLandschaft Elbe Spuren und Zeugnisse des Wassers WasserKulturLandschaft Elbe Spuren und Zeugnisse des Wassers Im transnationalen EU Projekt LABEL - Adaptation to Flood Risk in the LABE-ELBE River Basin arbeiteten Projektpartner aus Tschechien, Ungarn,

Mehr

Gewinnung und Nutzung von Braunkohle im Spiegel der EU- Wasserrahmenrichtlinie

Gewinnung und Nutzung von Braunkohle im Spiegel der EU- Wasserrahmenrichtlinie Umweltnetzwerk zur Unterstützung des ehrenamtlichen Naturschutzes bei der Beteiligung an der Umsetzung des Wasserrahmenrichtlinie Gewinnung und Nutzung von Braunkohle im Spiegel der EU- Wasserrahmenrichtlinie

Mehr

Windkraft im Binnenland. Windkraft aus der Sicht des Naturschutzes. Dr. Erwin Manz

Windkraft im Binnenland. Windkraft aus der Sicht des Naturschutzes. Dr. Erwin Manz 23. Oktober 2008 / Bingen Windkraft im Binnenland Forum zur Windenergie im Energieland Rheinland-Pfalz Windkraft aus der Sicht des Naturschutzes Dr. Erwin Manz Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Mehr

Vom Wert des Schützens

Vom Wert des Schützens Fotos: IKAÖ-Projekt Fachtagung CIPRA Schweiz, Diemtigen BE Naturschutz auf die Rote Liste? Vom Wert des Schützens 19. Oktober 2012 Thomas Hammer, Prof. Dr. Interfakultäre Koordinationsstelle für Allgemeine

Mehr

UVP GLOSSAR. für die SLOWAKEI Deutsche Übersetzung

UVP GLOSSAR. für die SLOWAKEI Deutsche Übersetzung UVP GLOSSAR für die SLOWAKEI Deutsche Übersetzung Das Glossar wird in einer deutschen und einer slowakischen Variante erstellt, da AT und SK Verhältnisse unterschiedlich sein können Das vorliegende Glossar

Mehr

Weg zum Ziel der EG-WRRL

Weg zum Ziel der EG-WRRL Weg zum Ziel der EG-WRRL Der Schutz und die Bewirtschaftung der Gewässer soll künftig aus einer einheitlichen Betrachtung ganzer Flussgebietseinheiten heraus vorgenommen werden. Eine Flussgebietseinheit

Mehr

Verbindliche und freiwillige Maßnahmen bei der Umsetzung der EU- Wasserrahmenrichtlinie: das Beispiel Grundwasserschutz - Fachliche Aspekte -

Verbindliche und freiwillige Maßnahmen bei der Umsetzung der EU- Wasserrahmenrichtlinie: das Beispiel Grundwasserschutz - Fachliche Aspekte - Umweltrechtliches Praktikerseminar der Universität Gießen Gießen, 29.01.2015 Verbindliche und freiwillige Maßnahmen bei der Umsetzung der EU- Wasserrahmenrichtlinie: das Beispiel Grundwasserschutz - Fachliche

Mehr

Willkommen im Nationalpark Wattenmeer

Willkommen im Nationalpark Wattenmeer Willkommen im Nationalpark Wattenmeer Meeresgrund trifft Horizont dieses Motto wurde zum Kennzeichen der Nationalparke im Wattenmeer gewählt. Nationalparke? Sie haben richtig gelesen. Denn Nationalparke

Mehr

Hochwasser Risikomanagement in Zeiten des globalen Wandels

Hochwasser Risikomanagement in Zeiten des globalen Wandels Quantifizierung ökonomischer Hochwasserschäden für großräumige Schadenszenarien Hochwasser Risikomanagement in Zeiten des globalen Wandels Bruno Merz Sektion Hydrologie Deutsches GeoForschungsZentrum Schäden

Mehr

Ökosystemleistungen und Biodiversität im EU-Fokus

Ökosystemleistungen und Biodiversität im EU-Fokus Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Ökosystemleistungen und Biodiversität im EU-Fokus Karin Robinet Fachgebiet I 2. 1; Recht & Ökonomie Gliederung 1. Einführung: Von 2010 zu 2020 und 2050 2. Der europäische

Mehr

20. Internationaler Donaukongress 03.12.2011. www.planwerk-landschaft.de Georg Kestel, Landschaftsarchitekt Schiffmeisterweg 7, 94469 Deggendorf

20. Internationaler Donaukongress 03.12.2011. www.planwerk-landschaft.de Georg Kestel, Landschaftsarchitekt Schiffmeisterweg 7, 94469 Deggendorf Stand und Probleme der Untersuchungen zum Ausbau zwischen Straubing und Vilshofen Prognose der Auswirkungen auf den Grundwasserhaushalt: Modell und Realität Zur Bedeutung der Empfindlichkeit von Arten

Mehr

Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen.

Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen. Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen. 1. Kapitel: Das ist Deutschland Das ist Deutschland. Und das sind Deutschlands Nachbarn in Europa Wo wir leben. Ein Kompass zeigt die Himmelsrichtungen. Auf

Mehr

Beschreibung der Geodaten

Beschreibung der Geodaten Beschreibung der Geodaten NATURSCHUTZ Naturschutzfachliche Datenauskunft: BEREICH NATURSCHUTZ Leitung: Dipl. Ing. Michael KUBIK Telefon +43 1 4000 73 781 Fax +43 1 4000 9 73 781 E-Mail natu@m22.magwien.gv.at

Mehr

UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer

UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Chancen und Perspektiven für Naturschutz und Tourismus Jahrestagung des UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.v. October 2012 1 Weltnaturerbe Wattenmeer Mit der Aufnahme

Mehr

Gliederung. 1. Inwieweit ist der Schutz von Auen und Feuchtgebieten in der WRRL verankert?

Gliederung. 1. Inwieweit ist der Schutz von Auen und Feuchtgebieten in der WRRL verankert? WRRL-Ziele für Auen und Feuchtgebiete Gibt es die? NUA-Seminar, Düsseldorf 15. Juni 2012 Dr. iur. Juliane Albrecht Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR), Dresden Gliederung 1. Inwieweit

Mehr

Methodische Aufbereitung der Diskussion über die Auswirkungen des Klimawandels im Elbe-Einzugsgebietes in Form eines Dialogs

Methodische Aufbereitung der Diskussion über die Auswirkungen des Klimawandels im Elbe-Einzugsgebietes in Form eines Dialogs Methodische Aufbereitung der Diskussion über die Auswirkungen des Klimawandels im Elbe-Einzugsgebietes in Form eines Dialogs Dialogpartner fiktive Schülerin - Julia Dialogpartner Klimaforscher Dr. Donner

Mehr

28 Jahre Betriebserfahrungen im Hochwasserschutz

28 Jahre Betriebserfahrungen im Hochwasserschutz 28 Jahre Betriebserfahrungen im Hochwasserschutz Dr. Ulrike Pfarr Historie Wasserkraft und Schifffahrt Ludwigshafen Mannheim Integriertes Rheinprogramm Karlsruhe 1959 1956 1952 1932 1970 1967 1964 1961

Mehr

Gliederung. 2005 ein Blick zurück Situation 2010 Strategien 2005 2011 Aktion Blau plus Beispiele. Folie 1

Gliederung. 2005 ein Blick zurück Situation 2010 Strategien 2005 2011 Aktion Blau plus Beispiele. Folie 1 Gliederung 2005 ein Blick zurück Situation 2010 Strategien 2005 2011 Aktion Blau plus Beispiele Folie 1 Ziele der Aktion Blau Ökologische Funktionsfähigkeit Daseinsvorsorge Gemeinwohl Folie 2 Aktionsbereiche

Mehr

Gemeinsam für die Tideelbe! Der integrierte Bewirtschaftungsplan für das Elbeästuar. Integration von Nutzungen und Naturschutz

Gemeinsam für die Tideelbe! Der integrierte Bewirtschaftungsplan für das Elbeästuar. Integration von Nutzungen und Naturschutz Gemeinsam für die Tideelbe! Der integrierte Bewirtschaftungsplan für das Elbeästuar Integration von Nutzungen und Naturschutz Inhalt. Der IBP: Ausgangslage Ziele Elbeästuar Planungsprozess Inhalte Umsetzung

Mehr

Avifauna und Windenergieanlagen

Avifauna und Windenergieanlagen Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Avifauna und Windenergieanlagen Windenergieausbau und Umweltbelange in Einklang bringen Deutsch-französischer Erfahrungsaustausch, 26.09.2013

Mehr

Übergang zu einer naturverträglichen Fischerei: EU-rechtliche und -politische Impulse

Übergang zu einer naturverträglichen Fischerei: EU-rechtliche und -politische Impulse Fischereidialog Nordsee Bremen, 2. Oktober 2014 Senckenberg Pew/C.Arnold Übergang zu einer naturverträglichen Fischerei: EU-rechtliche und -politische Impulse Dr. Nina Wolff blue dot Politik für die Meere

Mehr

Wasserwirtschaft in Deutschland. Wasserversorgung Abwasserbeseitigung

Wasserwirtschaft in Deutschland. Wasserversorgung Abwasserbeseitigung Wasserwirtschaft in Deutschland Wasserversorgung Abwasserbeseitigung Öffentliche Abwasserbeseitigung in Zahlen (211) Abwasserbehandlungsanlagen: knapp 1. Behandelte Abwassermenge: 1,1 Mrd. m 3 (5,2 Mrd.

Mehr

Erhalt der Biologischen Vielfalt in Agrarlandschaften. Die Strategie des Landes. BIOLOGISCHE VIELFALT Die Grundlage unseres Lebens

Erhalt der Biologischen Vielfalt in Agrarlandschaften. Die Strategie des Landes. BIOLOGISCHE VIELFALT Die Grundlage unseres Lebens Christian Christian Bank Bank Referat Referat Natura Natura 2000, 2000, Flächen- Flächen- und Artenschutz, und Artenschutz, Eingriffsregelung BIOLOGISCHE VIELFALT Die Grundlage unseres Lebens Erhalt der

Mehr

Auswirkungen des Klimawandels in Nordrhein - Westfalen. Langfristige Umweltentwicklungen, Klimaschutz und übergreifende Themen der Umweltforschung

Auswirkungen des Klimawandels in Nordrhein - Westfalen. Langfristige Umweltentwicklungen, Klimaschutz und übergreifende Themen der Umweltforschung Platzhalter Grafik (Bild/Foto) Auswirkungen des Klimawandels und von Landnutzungsänderungen auf Natur und Landschaft Auswirkungen des Klimawandels in Nordrhein - Westfalen Dipl. Geogr. Karsten Falk Fachbereichsleiter

Mehr

Schadstoffsanierung Elbsedimente - ELSA Entwicklung der Schadstoffbelastung im Elbe-Einzugsgebiet

Schadstoffsanierung Elbsedimente - ELSA Entwicklung der Schadstoffbelastung im Elbe-Einzugsgebiet Schadstoffsanierung Elbsedimente - ELSA Entwicklung der Schadstoffbelastung im Elbe-Einzugsgebiet Dr. René Schwartz & Ilka Keller Wie alles begann Wibel (1887): Studium der Flußwässer und ihrer Verunreinigungen

Mehr

Schonung natürlicher Ressourcen durch den Einsatz von Recyclingmaterialien als Baustoff für Flussdeiche

Schonung natürlicher Ressourcen durch den Einsatz von Recyclingmaterialien als Baustoff für Flussdeiche Universität Karlsruhe (TH) Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft Fachgebiet Wasserbau Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen Schonung natürlicher Ressourcen durch den Einsatz von Recyclingmaterialien

Mehr

Grenzwerte für die Annahme von Abfällen auf Deponien

Grenzwerte für die Annahme von Abfällen auf Deponien Anhang 1 e für die Annahme von Abfällen auf Deponien Allgemeines Für die Untersuchung und Beurteilung, ob die e eingehalten werden, sind der Anhang 4 und gegebenenfalls der Anhang 5 anzuwenden. Die Behörde

Mehr

Naturschutzfachliche Probleme bei Genehmigungsverfahren für Tierhaltungsanlagen

Naturschutzfachliche Probleme bei Genehmigungsverfahren für Tierhaltungsanlagen Naturschutzfachliche Probleme bei Genehmigungsverfahren für Tierhaltungsanlagen Dr. Gisela Nolte, Dipl.-Biol., Sachverständige der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen für Naturschutz, Landschaftspflege

Mehr

Renaturierung der Schunteraue im Flurbereinigungsgebiet Hondelage / Dibbesdorf Stadt Braunschweig Statusseminar 28.04.2009

Renaturierung der Schunteraue im Flurbereinigungsgebiet Hondelage / Dibbesdorf Stadt Braunschweig Statusseminar 28.04.2009 im Flurbereinigungsgebiet Hondelage / Dibbesdorf Stadt Braunschweig Statusseminar 28.04.2009 Dipl.-Ing. Georg Grobmeyer Landschaftsarchitekt BDLA Inhalt 1 Ausgangssituation 2 Einstufung nach WRRL 3 Zielerreichung

Mehr

Vorschläge zur Gründung Regionales Ressourcen Forum Austria und Ressourcen Akademie in Salzburg

Vorschläge zur Gründung Regionales Ressourcen Forum Austria und Ressourcen Akademie in Salzburg Vorschläge zur Gründung Regionales Ressourcen Forum Austria und Ressourcen Akademie in Salzburg Salzburg, 12. Juni 2013 Wer sind wir? Wir von SERI forschen, beraten und kommunizieren seit nunmehr 14 Jahren

Mehr

Warum Wildnis? - Erforschung von Sukzessionsvorgängen ngen und raum-zeitlicher Dynamik - Modelle und Lernräume zur Anpassung an den Klimawandel

Warum Wildnis? - Erforschung von Sukzessionsvorgängen ngen und raum-zeitlicher Dynamik - Modelle und Lernräume zur Anpassung an den Klimawandel Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Mehr Wildnis in Großschutz schutz- gebieten Stand, Ansätze und Herausforderungen Prof. Dr. Beate Jessel & Dr. Volker Scherfose Bundesamt für f r Naturschutz Vortrag

Mehr

Alt- und Totholzkonzept (AuT-Konzept)

Alt- und Totholzkonzept (AuT-Konzept) Alt- und Totholzkonzept (AuT-Konzept) Naturschutzrechtlicher Rahmen Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum Abteilung Waldwirtschaft und Naturschutz Mustervortrag für die Multiplikatoren 2009 Übersicht

Mehr

Hochwasserschutz und Flutkatastrophen Hintergrundpapier BMU/BfN

Hochwasserschutz und Flutkatastrophen Hintergrundpapier BMU/BfN Hochwasserschutz und Flutkatastrophen Hintergrundpapier BMU/BfN 1. Hochwassereignisse an großen Flüssen und Strömen Hochwasser und Überschwemmungen an Flüssen gab es immer. Die Häufung in den letzten Jahren

Mehr

Umweltstandards und Anforderungen an Umweltprüfungen

Umweltstandards und Anforderungen an Umweltprüfungen Netzausbau: Umweltstandards und Anforderungen an Umweltprüfungen Dr. Wolfgang Peters Büro Herne Kirchhofstr. 2c 44623 Herne Büro Hannover Lister Damm 1 30163 Hannover Büro Berlin Streitstraße 11-13 13587

Mehr

2 Allgemeines Leitbild für Nationalparke

2 Allgemeines Leitbild für Nationalparke 2 Allgemeines Leitbild für Nationalparke Nationalparke dienen im Interesse heutiger und kommender Generationen der Erhaltung repräsentativer Beispiele möglichst naturnaher Ökosysteme aus allen biogeographischen

Mehr

Flussfilmfest Berlin: Großes Kino für wilde Flüsse

Flussfilmfest Berlin: Großes Kino für wilde Flüsse Berlin, 7. Januar 2016 Flussfilmfest Berlin: Großes Kino für wilde Flüsse Vom 22. bis 24. Januar 2016 findet das erste Flussfilmfest Berlin statt. Flüsse gehören zu den artenreichsten und faszinierendsten

Mehr

Gemeinsame Agrarpolitik der EU

Gemeinsame Agrarpolitik der EU Gemeinsame Agrarpolitik der EU 2014 bis 2020 www.bmel.de Liebe Leserinnen und Leser, die Landwirtschaft ist eine starke Branche, die unser täglich Brot sichert und den ländlichen Raum attraktiv gestaltet.

Mehr

Erleben von Wasser im Spannungsfeld zwischen Parkkunst und Naturlandschaft

Erleben von Wasser im Spannungsfeld zwischen Parkkunst und Naturlandschaft Erleben von Wasser im Spannungsfeld zwischen Parkkunst und Naturlandschaft Regionalkonferenz Demern, 11.06.2009 Simone Görtemöller Abt. Flurneuordnung Mecklenburg-Vorpommern mbh www.lgmv.de Landgesellschaft

Mehr

Naturverträglicher Ausbau der Windenergie an Land

Naturverträglicher Ausbau der Windenergie an Land Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Naturverträglicher Ausbau der Windenergie an Land Kathrin Ammermann Leiterin des FG Naturschutz und erneuerbare Energien Bundesamt für Naturschutz, AS Leipzig Über

Mehr

Gentechnik-Vollzugsbehörden der Länder (Überwachungs- und Genehmigungsbehörden) Stand: 20.12.2011

Gentechnik-Vollzugsbehörden der Länder (Überwachungs- und Genehmigungsbehörden) Stand: 20.12.2011 Gentechnik-Vollzugsbehörden der Länder (Überwachungs- und Genehmigungsbehörden) Stand: 20.12.2011 Baden-Württemberg Fachbehörde Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg Kernerplatz

Mehr

Windenergienutzung in M-V

Windenergienutzung in M-V Windenergienutzung in M-V - ausgewählte Fragen - Lothar Säwert Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung M-V Leitlinien der Landesentwicklung Auszug aus dem Landeraumentwicklungsprogramm:

Mehr

Vorhaben Windkraft und Natur- / Artenschutz

Vorhaben Windkraft und Natur- / Artenschutz Vorhaben Windkraft und Natur- / Artenschutz - Wie passt das? - 23.05.2012 WINDSTROM BEI UNS 1 Warum diese Vorschriften und deren Entwicklung? Ziel: Erhaltung der biologischen Vielfalt Auswirkungen auf

Mehr

Klimawandel und Tourismus in Brandenburg

Klimawandel und Tourismus in Brandenburg 12. Januar 2011 Runa Zeppenfeld Projekt INKA-BB, Teilprojekt 17 Tourismus Runa.Zeppenfeld@hnee.de Klimawandel und Tourismus in Brandenburg (Wie) muss sich der Tourismus anpassen? Hochschule für nachhaltige

Mehr

Dr. jur. Lutz Bergner Rechtsanwalt Reichensächser Str. 19 37269 Eschwege

Dr. jur. Lutz Bergner Rechtsanwalt Reichensächser Str. 19 37269 Eschwege Raumordnungsverfahren Raumordnungsverfahren Dient dazu, raumbedeutsame Planungen und Vorhaben auf ihre Übereinstimmung mit den Zielen und Grundsätzen der Raumordnung und Landesplanung zu prüfen Soll Investor

Mehr

WBGU. Martin Cassel-Gintz: Karten zur Bodendegradation und Versalzung. GIS-II

WBGU. Martin Cassel-Gintz: Karten zur Bodendegradation und Versalzung. GIS-II WBGU WIS SEN SCHAFT LI CHER BEI RAT DER BUN DES RE GIE RUNG GLO BALE UMWELT VER ÄN DE RUN GEN materialien Martin Cassel-Gintz: Karten zur Bodendegradation und Versalzung. GIS-II Externe Expertise für das

Mehr

BNetzA-BfN-Expertenworkshop Ökologisches Trassenmanagement

BNetzA-BfN-Expertenworkshop Ökologisches Trassenmanagement Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen BNetzA-BfN-Expertenworkshop Ökologisches Trassenmanagement Dr. Alfred Herberg Bundesamt für Naturschutz Fachbereichsleiter Schutz, Entwicklung und nachhaltige Nutzung

Mehr

Hochwasserschutzpläne; fachliche Hintergründe

Hochwasserschutzpläne; fachliche Hintergründe Hochwasserschutzpläne; fachliche Hintergründe nde Gliederung 1. Einleitung 2. Rechtsgrundlagen der Hochwasserschutzpläne 3. Zuständigkeiten und Bearbeitungsstandards in Niedersachsen 4. Hochwasserschutzplan

Mehr

Möglichkeiten der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Sachsen und Tschechien sowie Sachsen und Polen

Möglichkeiten der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Sachsen und Tschechien sowie Sachsen und Polen Möglichkeiten der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Sachsen und Tschechien sowie Sachsen und Polen Referentin: Yvonne Schönlein Gemeinsames Technisches Sekretariat Programmüberblick Ziel 3 -

Mehr

Unterschiede zu LIFE

Unterschiede zu LIFE für Programm zur Förderung im Ländlichen Raum in Niedersachsen und Bremen 2007-2013 = PROFIL für Unterschiede zu LIFE Aufbau: Integrativer Ansatz, Förderkonzept wird weitgehend vom Land Niedersachsen mitgestaltet

Mehr

Biomassenutzung und Naturschutzrecht

Biomassenutzung und Naturschutzrecht Bundesfachtagung Naturschutzrecht Landnutzung in der offenen Kulturlandschaft Biomassenutzung und Naturschutzrecht Dr. Frank Fellenberg, LL.M. (Cambr.) Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht,

Mehr

Landeskunde ist ein wichtigster Teil des Fremdsprachenlernens.

Landeskunde ist ein wichtigster Teil des Fremdsprachenlernens. Landeskunde ist ein wichtigster Teil des Fremdsprachenlernens. Aufgabe 1: Antworten Sie auf die Fragen. 1. Wo liegt Deutschland? 2. Wie viele Nachbarländer hat Deutschland? 3. An welche Länder grenzt Deutschland

Mehr

Konzept zum SEO-Projekt. Blog: HamburgsNaturWelt

Konzept zum SEO-Projekt. Blog: HamburgsNaturWelt Konzept zum SEO-Projekt Blog: HamburgsNaturWelt (Mareike Franke und Anita Raic WiSe 2014/2015) Der Blog: informiert Natur- und Tierliebhaber Hamburgs allgemein über die Artenvielfalt Hamburgs, wie wir

Mehr

Kooperationsprogramm zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014-2020

Kooperationsprogramm zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014-2020 Kooperationsprogramm zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014-2020 Ergebnisorientierte Förderung www.sn-cz2020.eu Ergebnisorientierte

Mehr

Klimaveränderung (k)ein Fall für das Risikomanagement kontaminierter Sedimente? Susanne Heise, HAW-Hamburg

Klimaveränderung (k)ein Fall für das Risikomanagement kontaminierter Sedimente? Susanne Heise, HAW-Hamburg Klimaveränderung (k)ein Fall für das Risikomanagement kontaminierter Sedimente? Susanne Heise, HAW-Hamburg Welche Klimaveränderungen sind zu erwarten? Niederschlag Relative Veränderung des Niederschlags

Mehr

4. Symposium für Verbundgruppen und Franchisesysteme 11. April 2010. Mehrwert(e) für Unternehmen schaffen mit Ökologie und Naturschutz

4. Symposium für Verbundgruppen und Franchisesysteme 11. April 2010. Mehrwert(e) für Unternehmen schaffen mit Ökologie und Naturschutz 4. Symposium für Verbundgruppen und Franchisesysteme 11. April 2010 Mehrwert(e) für Unternehmen schaffen mit Ökologie und Naturschutz EUROPARC Deutschland Dachverband der Nationalen Naturlandschaften Gründung

Mehr

Der Kreislauf des Wassers 1/24 2/24 Fließende und stehende Gewässer Zu den fließenden Gewässern zählen der Bach, der Fluss und der Strom. Das größte, durch Österreich fließende Gewässer ist die Donau (der

Mehr

Netzanbindung von Offshore-Windparks aus Naturschutzsicht Niedersachsens - NLWKN

Netzanbindung von Offshore-Windparks aus Naturschutzsicht Niedersachsens - NLWKN Netzanbindung von Offshore-Windparks aus Naturschutzsicht Niedersachsens - NLWKN Gliederung Kurzvorstellung des NLWKN Zuständigkeiten in Niedersachsen Um welche Kabel geht es? Naturschutzfachliche Unterlagen

Mehr

Klima und Wandel. Klimatische Wasserbilanz (UBA 2007) (http://www.agrowetter.de/news/klim_wasserbilanz_2003.html)

Klima und Wandel. Klimatische Wasserbilanz (UBA 2007) (http://www.agrowetter.de/news/klim_wasserbilanz_2003.html) ELaN: Entwicklung eines integrierten Landmanagements durch nachhaltige Wasser-und Stoffnutzung in Nordostdeutschland G. Lischeid, M. Schäfer, U. Steinhardt, T. Moss, B. Nölting Lischeid@ZALF.de Herausforderungen

Mehr

1 Einleitung 1. 1 Einleitung

1 Einleitung 1. 1 Einleitung 1 Einleitung 1 1 Einleitung Die Mittelelbe ist ein Tieflandstrom mit im mitteleuropäischen Vergleich weitläufigen Auen, sowie temporär und permanent angebundenen Nebengewässern und aufgrund fehlender Querverbauungen

Mehr

Wasserkraft in Österreich und ihre Rolle bei der Erreichung der EU-Energieziele 09.11.2011. Prof. Dr. Reinhold Christian

Wasserkraft in Österreich und ihre Rolle bei der Erreichung der EU-Energieziele 09.11.2011. Prof. Dr. Reinhold Christian Wasserkraft in Österreich und ihre Rolle bei der Erreichung der EU-Energieziele 09.11.2011 Prof. Dr. Reinhold Christian FORUM WISSENSCHAFT & UMWELT Gemeinnütziger Verein Gegründet August 1985 Zukunftsfähigkeit

Mehr

Bundesländer Erlass / Empfehlung / Hinweispapier Vorrang Vorbehalt Eignung Anmerkungen

Bundesländer Erlass / Empfehlung / Hinweispapier Vorrang Vorbehalt Eignung Anmerkungen (BundLänder Initiative Windenergie, Stand Juni 2012) Informationsgrundlage (HINWEIS: Einige Bundesländer schreiben aktuell ihre Empfehlungen fort, sodass die Angaben zu überprüfen sind.) Gebietskategorien

Mehr

www.wasser-berlin.de 28. 31. März 2017

www.wasser-berlin.de 28. 31. März 2017 www.wasser-berlin.de 28. 31. März 2017 Die MESSE mit System Energiegewinnung Brauchwassernutzung Energieeffizienz/ Mess-, Regel- und Analysetechnik Qualitätssicherung/ Wissenschaft/ Forschung IT-Dienstleistung

Mehr

Umweltverträglichkeitsstudie

Umweltverträglichkeitsstudie Landschaftsplanung Bauleitplanung Digitale Flächeninformation Peter C. Beck M.A. Geograph Hoffmannstraße 59 64285 Darmstadt Tel.: 06151-296959 Umweltverträglichkeitsstudie 19 Windenergieanlagen Harthäuser

Mehr

Ein Strom wird gezähmt

Ein Strom wird gezähmt Ein Strom wird gezähmt Gruppe 2 Wasserbautechnische Eingriffe am Oberrhein Rheinregulierung bei Breisach Wasserbautechnische Eingriffe am Oberrhein Staustufe = Wehr + Schleuse + Kraftwerk Ein Strom wird

Mehr

Management von Kundenbeziehungen

Management von Kundenbeziehungen Management von Kundenbeziehungen 7 Bausteine für ein effizientes Kundenmanagement. Die KM 7 von Alexander Bellabarba, Phillipp Radtke, Dirk Wilmes überarbeitet Hanser München 2002 Verlag C.H. Beck im Internet:

Mehr

Ostbayernring: Bürgerbeteiligung Schwandorf

Ostbayernring: Bürgerbeteiligung Schwandorf Ostbayernring: Bürgerbeteiligung Schwandorf Abschlussveranstaltung am 30. Juni 2015 Dr. Monika Marzelli TNL Umweltplanung www.tnl umwelt.de Institut für Umweltplanung und Raumentwicklung www.ifuplan.de

Mehr

Natur. Leben. Kultur.

Natur. Leben. Kultur. Natur. Leben. Kultur. Die Stiftung. Ihre Gremien. Ihre Ziele. Die Stiftung Westfälische Kulturlandschaft ist eine gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Münster. Sie wurde im November

Mehr

Frauenschuhgebiet Martinauer Au Der Schuh, der aus der Blüte kommt.

Frauenschuhgebiet Martinauer Au Der Schuh, der aus der Blüte kommt. Frauenschuhgebiet Martinauer Au Der Schuh, der aus der Blüte kommt. www.naturpark-tiroler-lech.at Der Naturpark Tiroler Lech das ist... die letzte Wildflusslandschaft in den Nordalpen ein Raritätenkabinett

Mehr

Ja Nein Nein. Ja Ja Nein. Nein Nein Ja

Ja Nein Nein. Ja Ja Nein. Nein Nein Ja (BundLänder Initiative Windenergie, Stand Januar 2012) Informationsgrundlage (HINWEIS: Einige Bundesländer schreiben aktuell ihre Empfehlungen fort, sodass die Angaben zu überprüfen sind.) Gebietskategorien

Mehr

Biosphärenreservat Mittelelbe - Renaturierung und Monitoring. Guido Puhlmann & Annett Schumacher

Biosphärenreservat Mittelelbe - Renaturierung und Monitoring. Guido Puhlmann & Annett Schumacher Biosphärenreservat Mittelelbe - Renaturierung und Monitoring Guido Puhlmann & Annett Schumacher Gliederung Einführung Auenmanagement im BRME Naturschutzprojekte Wasserstraßenunterhaltung/ Sohlerosion Monitoring

Mehr

3.1.2 Oberflächenwasser

3.1.2 Oberflächenwasser 3.1.2 Oberflächenwasser - Die chemische Zusammensetzung hängt vom Untergrund des Einzugsgebietes, von der Zusammensetzung und der Menge des Niederschlages sowie von Zu- und Abfluss ab. - Flusswasser hat

Mehr

Agrarumweltmaßnahmen in Deutschland. Trends in der Programmentwicklung der Bundesländer

Agrarumweltmaßnahmen in Deutschland. Trends in der Programmentwicklung der Bundesländer Agrarumweltmaßnahmen in Deutschland Trends in der Programmentwicklung der Bundesländer Zum Projekt Grundprinzipien Aktueller Stand Ursachen für die Dynamik Trends Zum Projekt Kurzfassungen der Agrarumwelt-

Mehr

Anteil am Nettostromverbrauch. % 1 Sachsen-Anhalt 42,47

Anteil am Nettostromverbrauch. % 1 Sachsen-Anhalt 42,47 Analyse der Windenergienutzung in Sachsen-Anhalt Anlage 2 Bezogen auf den Windenergiesektor hat sich der deutsche Markt im Jahr 2008 auf einem stabilen Niveau gehalten. Nach Angaben des Deutschen Windenergie-Instituts

Mehr

Nachhaltige Entwicklung der Stromlandschaft Elbe

Nachhaltige Entwicklung der Stromlandschaft Elbe Nachhaltige Entwicklung der Stromlandschaft Elbe Nutzen und Kosten der Wiedergewinnung und Renaturierung von Überschwemmungsauen Alexandra Dehnhardt, Jürgen Meyerhoff (Hrsg.) 255 Seiten, 49, Vauk-VerlagKiel

Mehr

Das Weltnaturerbe Wattenmeer und seine touristische Nutzung: Chancen und Konflikte

Das Weltnaturerbe Wattenmeer und seine touristische Nutzung: Chancen und Konflikte Das Weltnaturerbe Wattenmeer und seine touristische Nutzung: Chancen und Konflikte Reisepavillon Berlin, 23.04.2010 Dr. Hans-Ulrich Rösner WWF-Wattenmeerbüro, Husum www.wwf.de/watt Dieser Vortrag: 1. Das

Mehr

Gemäß der Hochwassermeldeordnung /7/, /8/ sind folgende Alarmstufen und zugehörige Maßnahmen für den Pegel Erfurt-Möbisburg festgelegt.

Gemäß der Hochwassermeldeordnung /7/, /8/ sind folgende Alarmstufen und zugehörige Maßnahmen für den Pegel Erfurt-Möbisburg festgelegt. 1 4.4.3 Alarmpläne für kleine Gewässer 4.4.3.1 Hochwasserinformationssystem Erfurt In der ThürWAWassVO ist in 6 Absatz 5 festgelegt: "Die Landräte und Oberbürgermeister der kreisfreien Städte haben die

Mehr

EG-Wasserrahmenrichtlinie. Inhalt und Stand der Umsetzung in Deutschland

EG-Wasserrahmenrichtlinie. Inhalt und Stand der Umsetzung in Deutschland EG-Wasserrahmenrichtlinie Inhalt und Stand der Umsetzung in Deutschland Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtsch.-Ing. Hans-Peter Ewens Bundesumweltministerium, Bonn Mitwitz, 21. Oktober 2005 Ziele der Richtlinie Gesamtheitliche

Mehr

ABWASSERBEHANDLUNG IN ÖSTERREICH. Ernst Überreiter

ABWASSERBEHANDLUNG IN ÖSTERREICH. Ernst Überreiter ABWASSERBEHANDLUNG IN ÖSTERREICH Ernst Überreiter ALLGEMEINE INFORMATION ZU ÖSTERREICH (1) - 8.4 Mio. Einwohner - Fläche: ca. 84.000 km² - Bundesstaat mit 9 Bundesländern - 96% des Staatsgebiets im Donaueinzugsgebiet

Mehr

30 Jahre Weiterbildendes Studium Wasser und Umwelt - ein Beitrag zum Gewässerschutz -

30 Jahre Weiterbildendes Studium Wasser und Umwelt - ein Beitrag zum Gewässerschutz - 30 Jahre Weiterbildendes Studium Wasser und Umwelt - ein Beitrag zum Gewässerschutz - Kolloquium Wasser und Umwelt 12. Okt. 2012 1979 bis 1982 Bedarfsanalyse und Antragstellung in Zusammenarbeit mit dem

Mehr

Anhang C. Prüfbögen der im Regionalplan Arnsberg, Sachlicher Teilplan Energie, nicht dargestellten Windenergiebereiche (Alternativen)

Anhang C. Prüfbögen der im Regionalplan Arnsberg, Sachlicher Teilplan Energie, nicht dargestellten Windenergiebereiche (Alternativen) Anhang C Prüfbögen der im Regionalplan Arnsberg, Sachlicher Teilplan Energie, nicht dargestellten Windenergiebereiche (Alternativen) 205 1. Allgemeine Informationen Kartenausschnitt (M. 1:50.000) 1.01

Mehr

Zusammenarbeit und Entwicklung Bern, 11. Mai 2007. Offizielle Präsentation des Umweltprüfberichts Schweiz

Zusammenarbeit und Entwicklung Bern, 11. Mai 2007. Offizielle Präsentation des Umweltprüfberichts Schweiz Organisation für wirtschaftliche PRESSEERKLÄRUNG Zusammenarbeit und Entwicklung Bern, 11. Mai 2007 Offizielle Präsentation des Umweltprüfberichts Schweiz durch Lorents Lorentsen, Direktor des Umweltdirektorats

Mehr

41.22.0. Aktion 41.22.0. Klimaschutz / Regenerative Energien (Darlehnfonds):

41.22.0. Aktion 41.22.0. Klimaschutz / Regenerative Energien (Darlehnfonds): Fonds: EFRE 41.22.0. Aktion 41.22.0. Klimaschutz / Regenerative Energien (Darlehnfonds): Teil-Aktion entfällt 1. Bezeichnung der zusätzlichen nationalen Regelungen auf die sich der bezieht - Richtlinie

Mehr

Referat zum Thema. Wie können Gefährdungspotenziale für Vögel und Fledermäuse im Rahmen der regionalen Raumordnungsplanung berücksichtigt werden?

Referat zum Thema. Wie können Gefährdungspotenziale für Vögel und Fledermäuse im Rahmen der regionalen Raumordnungsplanung berücksichtigt werden? Referat zum Thema Wie können Gefährdungspotenziale für Vögel und Fledermäuse im Rahmen der regionalen Raumordnungsplanung berücksichtigt werden? Vorgetragen von Dieter Gründonner Landschaftsplaner und

Mehr

Deutschland im Überblick

Deutschland im Überblick 10 ª Städte Von den rund 82 Mio. Einwohnern Deutschlands lebt der al lergrößte Teil, nämlich über 71 Mio., in Städten. Es ist ein Kennzeichen unseres Landes, dass die Städte nach Aussehen, Geschichte und

Mehr

Aktuelle Forschungsvorhaben und Projekte (Auswahl)

Aktuelle Forschungsvorhaben und Projekte (Auswahl) Workshop: Regionale Steuerungsmöglichkeiten bei Erneuerbaren Energien 18. 11. 20. 11. 2009, Insel Vilm Auftraggeber Durchführung Gesellschaft für Freilandökologie und Naturschutzplanung mbh Adolfplatz

Mehr

Willkommen zur Pressekonferenz: Landschaftsbuch und Rekultivierung

Willkommen zur Pressekonferenz: Landschaftsbuch und Rekultivierung Willkommen zur : Landschaftsbuch und Rekultivierung Sehr geehrte Damen und Herren! Wir begrüßen Sie herzlich zu unserer heutigen. Die Holemans Gruppe hat sich in diesem Jahr auf ein neues Terrain begeben:

Mehr

Mitte: Christina Schmidt 06421-4056108, 0151-54329578 christina.schmidt@llh.hessen.de

Mitte: Christina Schmidt 06421-4056108, 0151-54329578 christina.schmidt@llh.hessen.de Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen Newsletter WRRL Copyright Ansprechpartner Grundberatung Wasserrahmenrichtlinie: Nord: Jan Schrimpf 05622-79777171, 0151-16893214 jan.schrimpf@llh.hessen.de Mitte: Christina

Mehr

Waldentwicklung: Ziele und Ansprüche

Waldentwicklung: Ziele und Ansprüche Waldentwicklung: Ziele und Ansprüche Dr. Carsten Leßner Geschäftsführer des Deutschen Forstwirtschaftsrates Gliederung: 1. Ziele und Ansprüche 2. Wald in Deutschland 3. Instrumente der Waldentwicklung

Mehr