Handy-Übersicht. Vielfältige Funktionen für sehbehinderte und blinde Menschen im mobilen Bereich! Stand: Februar 2011

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handy-Übersicht. Vielfältige Funktionen für sehbehinderte und blinde Menschen im mobilen Bereich! Stand: Februar 2011"

Transkript

1 Handy-Übersicht Vielfältige Funktionen für sehbehinderte und blinde Menschen im mobilen Bereich! Stand: Februar 2011 (Talks Version ) Der ScreenReader Talks liest Menüeinträge, Kontakte, SMS, Kalenderdaten usw. über eine Synthetische Sprachausgabe vor. Mehrere Stimmen wählbar. (Zooms Version ) Durch die Vergrößerungssoftware Zooms lässt sich der Kontrast verstärken und der Displayinhalt von 1,25 bis 16-fach vergrößert darstellen. - Texterkennung (OCR) (knfb-reader Version 6.4.4) oder (TextScout Version 1.32) Texte über Handykamera fotografieren und per Sprachausgabe und mit Vergrößerung vorlesen lassen. - Barcode-Scanner / Einkaufshilfe (Pocket-Shopper Version 1.20) Produkt-Barcodes von Lebensmittel, Büchern, CD s usw. einscannen und wiedergeben. Achtung! Am Ende dieser Liste finden Sie wichtige Hinweise. Bitte dringend lesen! Nokia 5230 (Fußnote 1, Fußnote 2) (Fußnote 2, Fußnote 3) Nokia 5530 XpressMusic (Fußnote 1, Fußnote 2) (Fußnote 2, Fußnote 3)

2 Nokia 5800 XpressMusic (Fußnote 1, Fußnote 2) (Fußnote 2, Fußnote 3) Nokia 6700 Slide Bauform: Slider (Ausziehbarer Ziffernblock) - Texterkennung (knfb-reader / TextScout nur über Mobilfunknetz) ACHTUNG: Modell-Bezeichnung Slide sehr wichtig! Nokia C5-00 Bauform: Barren (Ziffernblock) Nokia C5-03 (Fußnote 1, Fußnote 2) (Fußnote 2, Fußnote 3) Nokia C6-00 ( wird nicht unterstützt!) Nokia C6-01 (Fußnote 2)

3 Nokia C7-00 Nokia E5-00 Bauform: Barren (QWERTZ Tastatur) Nokia E52 Bauform: Barren (Ziffernblock) Nokia E7-00 (Fußnote 2) Nokia E72 Bauform: Barren (QWERTZ Tastatur) - Texterkennung (knfb-reader) Nokia N97 Mini - Texterkennung (TextScout)

4 Nokia N8-00 Nokia X6 16/32 GB (Fußnote 1) (Fußnote 3)

5 Wichtige Hinweise! Allgemeine Information! Wir sind ständig bemüht diese Liste auf dem aktuellen Stand zu halten, dennoch kann es vorkommen, dass Netzanbieter oder Händler nicht alle Modelle anbieten, Referenz über die Verfügbarkeit der einzelnen Modelle in dieser Liste ist der Hersteller Nokia. NOKIA SHOP Montag Freitag, 9:00 17:00, kostenlos unter Tel oder Achtung Modellbezeichnungen! Nokia bezeichnet unterschiedliche Handymodelle mit gleichen Modellnummern. Erweiterte Produktbezeichnungen wie zum Beispiel classic, gps, Navigator oder ähnliches sollten unbedingt beachtet werden. Information zum Handy-Kauf bei Mobilfunkanbieter! Die meisten Mobilfunkanbieter verändern die Handysoftware des Gerätes soweit, dass es unter Umständen vorkommen kann, dass die oben genannten Produkte nicht mehr oder nur teilweise funktionieren. Fragen Sie bitte, in einem solchen Fall bei Ihrem Anbieter, nach einer neutralen Nokia Modell-Software. Kompatibilität: Talks&Zooms und Mobiltelefonanwendungen Beachten Sie bitte, dass nicht alle Anwendungen auf Ihrem Mobiltelefon unterstützt werden. Programme die vollgrafisch dargestellt werden, können aus technischen Gründen nicht ausgelesen werden. Beispiel: ovi-store, Hilfetext, Suchfunktion, Youtube, Facebook usw. Fußnoten: 1 = Eingabe von Sonderzeichen auf der Virtuellen Tastatur über die Sterntaste nicht möglich. 2 = Zum derzeitigen Zeitpunkt vom Hersteller noch nicht vollständig getestet. 3 = Virtuelle Tastatur wird nicht vergrößert. Kontaktadressen Handy Tech Elektronik GmbH Hauptsitz Brunnenstraße Horb Filiale Stuttgart Fritz-Elsas-Str Stuttgart Filiale Marburg Elisabethstraße Marburg Filiale Köln Mauritiuskirchplatz Köln Filiale Lüneburg Hügelstraße Lüneburg Tel Tel Tel Tel Tel w w w. h a n d y t e c h. d e Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Gewähr!

Handy-Übersicht. Vielfältige Funktionen für sehbehinderte und blinde Menschen im mobilen Bereich! Stand: August 2010

Handy-Übersicht. Vielfältige Funktionen für sehbehinderte und blinde Menschen im mobilen Bereich! Stand: August 2010 Handy-Übersicht Vielfältige Funktionen für sehbehinderte und blinde Menschen im mobilen Bereich! Stand: August 2010 (Talks Version 5.01.1) Der ScreenReader Talks liest Menüeinträge, Kontakte, SMS, Kalenderdaten

Mehr

STAND MAI 2012. Die aktuellen Mobiltelefone mit vielfältigen Funktionen für sehbehinderte, und blinde Menschen im Vergleich!

STAND MAI 2012. Die aktuellen Mobiltelefone mit vielfältigen Funktionen für sehbehinderte, und blinde Menschen im Vergleich! Die aktuellen Mobiltelefone mit vielfältigen Funktionen für sehbehinderte, und blinde Menschen im Vergleich! Sprachausgabe (Talks Version 5.30.2) Der Screenreader Talks liest Menüeinträge, Kontakte, Textnachrichten

Mehr

Handys. Informationen zur Arbeitsplatzausstattung

Handys. Informationen zur Arbeitsplatzausstattung Informationen zur Arbeitsplatzausstattung Handys Die meisten Handys können in ihrer Hauptfunktion - dem Telefonieren - auch von blinden und sehbehinderten Menschen genutzt werden. Probleme tauchen aber

Mehr

VOX-Serie. Den Alltag erleichtern mit flexiblen Vorlesesystemen

VOX-Serie. Den Alltag erleichtern mit flexiblen Vorlesesystemen VOX-Serie Den Alltag erleichtern mit flexiblen Vorlesesystemen Inhalt Unternehmen Produktportfolio Das Vorlesesystem für Ihr Handy VOX mobil Das modulare Vorlesesystem VOX Das Vorlesesystem mit optionaler

Mehr

Internet: www.bm-ing.de Mail: bm@bm-ing.de

Internet: www.bm-ing.de Mail: bm@bm-ing.de Ai Squared ZoomText Support P.O. Box 669 VT 05255 Manchester Center USA (800) 859-0270 (802) 362-3612 www.aisquared.com support@aisuqared.com ZoomText, ZoomExpress Anders Sehen Susanne Hahn M.A. Postfach

Mehr

Assistierende Technologien

Assistierende Technologien Assistierende Technologien Thema: Bildschirmvergrößerung Fatih Karakol karakol@upb.de Themen-Übersicht Allgemeines Sehbehinderungen Sehhilfen Hilfsmittel in der Informatik Bildschirmvergrößerung - Varianten

Mehr

Mobile Monitor 2014. Smartphone und Tablet-PC: Geräte, Nutzung und Zufriedenheit

Mobile Monitor 2014. Smartphone und Tablet-PC: Geräte, Nutzung und Zufriedenheit Mobile Monitor 2014 Smartphone und Tablet-PC: Geräte, Nutzung und Zufriedenheit Goldmedia Custom Research GmbH Dr. Florian Kerkau / Moritz Matejka Oranienburger Str. 27, 10117 Berlin, Germany Tel. +49

Mehr

Vortrag über Barrieren im Internet

Vortrag über Barrieren im Internet Vortrag über Barrieren im Internet von WEB for ALL - Projekt für Barrierefreiheit im Internet Alte Eppelheimer Str. 38 69115 Heidelberg WEB for ALL Mitglied beim WEB for ALL Projekt für Barrierefreiheit

Mehr

Flatrate oder Inklusiv-Minuten?

Flatrate oder Inklusiv-Minuten? Flatrate oder Inklusiv-Minuten? Die œ Mobile Flat (ins dt. Fest- u. œ Netz) oder das œ Inklusivpaket auf Wunsch mit günstigem Top-Handy. Gültig vom 2.7. bis zum 3.8.2009. 1 œ Mobile Flat: Die Flatrate

Mehr

Technische Hilfsmittel für Menschen mit Beeinträchtigungen. Kompetenznetzwerk KI-I Stefan Parker

Technische Hilfsmittel für Menschen mit Beeinträchtigungen. Kompetenznetzwerk KI-I Stefan Parker Technische Hilfsmittel für Menschen mit Beeinträchtigungen Kompetenznetzwerk KI-I Stefan Parker Was sind Technische Hilfsmittel? Technische Hilfsmittel nennt man auch Assistierende Technologien. Das sind

Mehr

Wisch-Wisch. Der Einsatz von iphone und ipad in Schule und Alltag für Blinde und Sehbehinderte. Jochen Seidel & Patrick Temmesfeld, bbs nürnberg

Wisch-Wisch. Der Einsatz von iphone und ipad in Schule und Alltag für Blinde und Sehbehinderte. Jochen Seidel & Patrick Temmesfeld, bbs nürnberg Wisch-Wisch Der Einsatz von iphone und ipad in Schule und Alltag für Blinde und Sehbehinderte Jochen Seidel & Patrick Temmesfeld, bbs nürnberg (1) Das ipad: Was es kann und was nicht (2) Ausgabe der Geräte

Mehr

Volkswagen Original Bluetooth Touch Adapter

Volkswagen Original Bluetooth Touch Adapter Volkswagen Zubehör Kommunikation Volkswagen Original Bluetooth Touch Adapter Art.-: 3C0 051 435 TA Nur in Verbindung mit UHV Standard (9W8) Kompatibilitätsliste Mobiltelefone Obwohl Volkswagen die Kompatibilität

Mehr

Preissenkungen, mehr Datenvolumen und günstiges Smartphone Angebot

Preissenkungen, mehr Datenvolumen und günstiges Smartphone Angebot Presseinformation congstar Postpaid: Neue Aktionen und Extras ab Mai 2015 Preissenkungen, mehr Datenvolumen und günstiges Smartphone Angebot Köln, 5. Mai 2015. Mit attraktiven Aktionen und Extras ist congstar

Mehr

Was kann mein Handy mir bieten? Referent: Andreas Neumann

Was kann mein Handy mir bieten? Referent: Andreas Neumann Was kann mein Handy mir bieten? Referent: Andreas Neumann Modelle Netz Bedienung Übersicht Mobiltelefone SmartPhones sonstiges Modelle Mobiltelefone Candybar, Monoblock Klapphandy, Clamp-Shell Slider Smart

Mehr

digipen Mobile Router Unterstützte Mobilfunkgeräte

digipen Mobile Router Unterstützte Mobilfunkgeräte digipen Mobile Router Unterstützte Mobilfunkgeräte digipen Mobile Router Unterstützte Mobilfunkgeräte Oktober 2011 Unterstützte Mobilfunkgeräte In der folgenden Tabelle sind die aktuellen Mobilfunkgeräte

Mehr

Highspeed für eine schnellere Generation.

Highspeed für eine schnellere Generation. Highspeed für eine schnellere Generation. Storage Frühjahr 2013 Ihre digitalen Schätze unsere Speicherkarten. Samsung SD Speicherkarten 02 03 Qualität und Zuverlässigkeit als Standard. Das vollständig

Mehr

Windows Vista Produktivität mit erleichterter Bedienung

Windows Vista Produktivität mit erleichterter Bedienung Windows Vista Produktivität mit erleichterter Bedienung Optimieren Sie Ihren Umgang mit dem PC, auch bei Einschränkungen Ihrer Sehfähigkeit, Ihrer Fingerfertigkeit, Ihres Hörvermögens oder Ihrer Sprechfähigkeit.

Mehr

FMC Client Handbuch für Symbian

FMC Client Handbuch für Symbian FMC Client Handbuch für Symbian Herzlich Willkommen Wir sind stolz Sie als Kunden zu haben. Im Folgenden stellen wir Ihnen unseren FMC Client vor (Fixed Mobile Conversion). Viel Freude mit Ihrer persönlichen,

Mehr

Ab Ende Januar neue attraktive Datentarife congstar Daten S, M und L

Ab Ende Januar neue attraktive Datentarife congstar Daten S, M und L Presseinformation Ab Ende Januar neue attraktive Datentarife congstar Daten S, M und L Großes Datenvolumen für Tablet- und Notebook-Surfer Köln, 15. Januar 2015. Zum Jahresstart gibt es Neuigkeiten von

Mehr

Kurzanleitung OLB-App Mobiles OnlineBanking für Smartphones und Tablets. www.olb.de

Kurzanleitung OLB-App Mobiles OnlineBanking für Smartphones und Tablets. www.olb.de www.olb.de Herzlich willkommen Mit der haben Sie weltweit Ihre Konten im Griff egal ob auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Ihre Transaktionen bestätigen Sie bequem mit Ihrer elektronischen Unterschrift ganz

Mehr

Sondermodul: Handyvertragsverwaltung

Sondermodul: Handyvertragsverwaltung Seite 1 von 7 Sondermodul: Handyvertragsverwaltung Sehr geehrter Kunde, zunächst einmal möchten wir Sie für den Kauf unseres Sondermodul Handyvertragsverwaltung beglückwünschen. Mit diesem Modul haben

Mehr

Weil Ihre Sicherheit für uns an erster Stelle steht. Wir sind für Sie da immer und überall! Online Banking. Aber sicher.

Weil Ihre Sicherheit für uns an erster Stelle steht. Wir sind für Sie da immer und überall! Online Banking. Aber sicher. Wir sind für Sie da immer und überall! Haben Sie noch Fragen zu den neuen TAN-Verfahren der Commerzbank? Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Weil Ihre Sicherheit für uns an erster Stelle steht. phototan

Mehr

MAGic. Vergrößerungsprogramm Kurztasten

MAGic. Vergrößerungsprogramm Kurztasten MAGic Vergrößerungsprogramm Kurztasten Stand: April 2008 MAGic Tastenkombinationen Die MAGic Taste ist standardmäßig die FESTSTELLTASTE (Caps Lock) auf Ihrer Tastatur. Hinweis: Einige Aktionen können durch

Mehr

Gründe für Accessibility («Zugänglichkeit, Barrierefreiheit»)

Gründe für Accessibility («Zugänglichkeit, Barrierefreiheit») Access-for-all-Award Merkblatt für barrierefreies Webdesign «Die Macht des Internets ist seine Universalität, der Zugang für alle, unabhängig von Behinderungen, ist ein zentraler Aspekt darin.» (frei nach

Mehr

Frequently Asked Questions (FAQ)

Frequently Asked Questions (FAQ) Frequently Asked Questions (FAQ) Inhalt: Informationen zu mopay: Was ist mopay? Wie nutze ich mopay? Was sind die Vorteile bei einer Zahlung mit mopay? Welche Mobilfunkanbieter unterstützen mopay? Ich

Mehr

Preis Euro 99,99. Nur noch wenige Geräte lieferbar! Artikel-Nr.: 2034.646

Preis Euro 99,99. Nur noch wenige Geräte lieferbar! Artikel-Nr.: 2034.646 Preis Euro 99,99 Nur noch wenige Geräte lieferbar! Artikel-Nr.: 2034.646 Die Unibox - mehr als ein Ersatz für einen CD Wechsler Pro Classic Extra Basic Die Unibox Pro ist die Ausführung für alle Benutzer,

Mehr

Günstige Datentarife für TextScout

Günstige Datentarife für TextScout Günstige Datentarife für TextScout MOBILE DATENÜBERTRAGUNG MUSS NICHT TEUER SEIN! Um TextScout verwenden zu können, benötigen Sie einen Datentarif, den Sie je nach Anbieter u.u. zu Ihrem Gesprächstarif

Mehr

T Com. Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz

T Com. Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz T Com Bedienungsanleitung SMS im Festnetz Inhalt Einleitung... 1 Willkommen...1 Wo Sie Hilfe finden... 1 SMS-Versand aus dem Festnetz der T-Com (Preisstand: 01.01.2003)...1 Damit Sie SMS im Festnetz nutzen

Mehr

Die Mobiltelefonvorbereitung "RNS850" - Kompatibilitätsliste

Die Mobiltelefonvorbereitung RNS850 - Kompatibilitätsliste Steuerung Anzeige Titelinformationen Kommentar Apple iphone ios 2.2.1 / ios 3.1.3 Apple iphone 3G ios 2.2.1 / ios 3.1.3 Apple iphone 3GS ios 3.1 / ios 3.1.3 Apple iphone 4 ios 4.1 Apple iphone 4S ios 5

Mehr

Barren Klapphandy Slider Smartphone = Handy + MP3- Player + Kamera + PC; Multimediagerät. Erklärung

Barren Klapphandy Slider Smartphone = Handy + MP3- Player + Kamera + PC; Multimediagerät. Erklärung Handout Handys 1. Arten von Handys Handy Smartphone Barren Klapphandy Slider Smartphone = Handy + MP3- Player + Kamera + PC; Multimediagerät Die Kosten eines Handys/Smartphone sind abhängig von: Wort in

Mehr

Braillezeilen. Informationen zur Arbeitsplatzausstattung. Braillezeilen sind ein wesentlicher Hardwarebestandteil von Computerhilfsmitteln

Braillezeilen. Informationen zur Arbeitsplatzausstattung. Braillezeilen sind ein wesentlicher Hardwarebestandteil von Computerhilfsmitteln Informationen zur Arbeitsplatzausstattung Braillezeilen Braillezeilen sind ein wesentlicher Hardwarebestandteil von Computerhilfsmitteln für Blinde. Sie geben die Informationen des Bildschirms in der Blindenpunktschrift

Mehr

Technische Dokumentation auf E-Book Readern geht das?

Technische Dokumentation auf E-Book Readern geht das? Technische Dokumentation auf E-Book Readern geht das? Siegfried Siegel, Technischer Leiter CARSTENS + PARTNER GmbH & Co. KG Agenda Was ist ein E-Book Reader? Welche Funktionen bieten E-Book Reader? Welche

Mehr

Leistungsfähig, vielseitig und schnell Vodafone zur IFA mit neuen Smartphones, Tablets und Datensticks

Leistungsfähig, vielseitig und schnell Vodafone zur IFA mit neuen Smartphones, Tablets und Datensticks Leistungsfähig, vielseitig und schnell Vodafone zur IFA mit neuen Smartphones, Tablets und Datensticks Neuheiten aller namhaften Hersteller im Angebot LTE-Fähigkeit, 3D und Augmented Reality sind Fokus-Themen

Mehr

6020 MMS. Senden an: MMS automatisch einrichten. 1. Handy einrichten. Handy einrichten

6020 MMS. Senden an: MMS automatisch einrichten. 1. Handy einrichten. Handy einrichten 1 1. In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie in Ihrem Handy die Dienste MMS, WAP, und E-Mail einrichten. Ob Ihr Handy diese Dienste unterstützt, entnehmen Sie dem Benutzerhandbuch des Herstellers. MMS

Mehr

OS Datensysteme GmbH

OS Datensysteme GmbH Systemvoraussetzungen OSD-CNC-Generator, Version 2.7 Voraussetzungen für den Einsatz von OSD-CNC-Generator, - OSD-SPIRIT Version 2012 pro / 2013 / 2014 Version 2.7 - OSD-Branchenprogramm ab Version 7.1

Mehr

Benutzerhandbuch SIM-Karte

Benutzerhandbuch SIM-Karte Benutzerhandbuch SIM-Karte WILLKOMMEN INHALT Lieber Tchibo mobil Kunde, Freischalten Ihrer SIM-Karte wir freuen uns, dass Sie sich für den Tchibo mobil Basis-Tarif der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Mehr

Voraussetzung : Dieses Bewertungsraster kann nur bei Personen, welche elementare Computerkompetenzen haben benutzt werden.

Voraussetzung : Dieses Bewertungsraster kann nur bei Personen, welche elementare Computerkompetenzen haben benutzt werden. " Neues transparentes Bewertungssystem für Jugendliche ohne schulische Qualifikation " Computerkompetenz 3 Voraussetzung : Dieses Bewertungsraster kann nur bei Personen, welche elementare Computerkompetenzen

Mehr

Handys. Verbindungen: Bluetooth Speicher: 32 MB interner Speicher Sonstiges:

Handys. Verbindungen: Bluetooth Speicher: 32 MB interner Speicher Sonstiges: 1 2 Handys Hier finden Sie unsere neuesten Produkte! Standard-Handys Nokia 2323 (ArtikelNr: 001) Kamera: VGA-Kamera Verbindungen: Bluetooth Speicher: 32 MB interner Speicher vorinstallierte Spiele, große

Mehr

E-Learning im Test der steinige Weg der Qualifizierung

E-Learning im Test der steinige Weg der Qualifizierung E-Learning im Test der steinige Weg der Qualifizierung Wer die Wahl hat, hat die Qual Wege durch den Dschungel der Angebote Überblick 1. Zu meiner Person 2. Diversity im betrieblichen Umfeld 3. Lernformate

Mehr

Mathematik für Regelschullehrer

Mathematik für Regelschullehrer Mathematik für Regelschullehrer Dieses Informationsblatt soll Ihnen Tipps und Tricks zum Unterricht mit sehgeschädigten Schülern geben. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um allgemeine Empfehlungen,

Mehr

Nokia Mail for Exchange mit dem Nokia N95 8GB Installationsanleitung

Nokia Mail for Exchange mit dem Nokia N95 8GB Installationsanleitung Nokia Mail for Exchange mit dem Nokia N95 8GB Installationsanleitung Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Microsoft bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet, die Dokumente

Mehr

Der BeTa Newsletter ist in folgende Rubriken unterteilt, innerhalb der Sie regelmäßig aktuelle Artikel finden:

Der BeTa Newsletter ist in folgende Rubriken unterteilt, innerhalb der Sie regelmäßig aktuelle Artikel finden: Liebe Interessenten des BeTa Newsletters Heute ist es nun soweit endlich erscheint unser erster Newsletter. Wir möchten Sie hier regelmäßig über unsere Produkte informieren und greifen hin und wieder in

Mehr

Kurzanleitung BKB-E-Banking-Stick

Kurzanleitung BKB-E-Banking-Stick Kurzanleitung BKB-E-Banking-Stick Die Basler Kantonalbank vereinfacht das Login ins E-Banking und macht es noch sicherer. Als Alternative zum Login mittels mtan steigen Sie künftig per BKB-E-Banking-Stick

Mehr

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Windows 7 Shortcuts aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Neue und alte Shortcuts für Windows 7. Diese funktionieren meist mit der Windows-Taste bzw. Windows-Logo + Buchstabe, es

Mehr

Strom tanken per SMS Smart-Spot Ladestationen mit komfortabler Handy-Autorisierung

Strom tanken per SMS Smart-Spot Ladestationen mit komfortabler Handy-Autorisierung Strom tanken per SMS Smart-Spot Ladestationen mit komfortabler Handy-Autorisierung Mennekes, globaler Anbieter von Industriesteckvorrichtungen und Entwickler des deutschen Normentwurfs für Ladesteckvorrichtungen,

Mehr

SmartPhone und Tablet-PC s *für Einsteiger* - Teil1 (Stand: 20.09.2014)

SmartPhone und Tablet-PC s *für Einsteiger* - Teil1 (Stand: 20.09.2014) SmartPhone und Tablet-PC s *für Einsteiger* - Teil1 (Stand: 20.09.2014) Grundlagen und Funktionsübersicht SmartPhone Tablet-PC www.spreenemo.de 19.03.2015-1 - SmartPhone Ein SmartPhone ist ein Mobiltelefon

Mehr

s Sparkasse Germersheim-Kandel

s Sparkasse Germersheim-Kandel s Sparkasse Germersheim-Kandel Pressemitteilung Sparkasse Germersheim-Kandel führt neues Sicherungsverfahren für Mobile-Banking-Kunden ein Mehr Sicherheit und Komfort für Bankgeschäfte im Internet Schnell

Mehr

Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten

Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten! Wichtig: Bitte installieren Sie das Update, damit Sie auch weiterhin die Tablet-Ausgabe der App

Mehr

Handy als Kredit Eine Unterrichtseinheit für die Sekundarstufe I

Handy als Kredit Eine Unterrichtseinheit für die Sekundarstufe I Handy als Kredit Eine Unterrichtseinheit für die Sekundarstufe I institut für finanzdienstleistungen e.v. Ablauf Modul Handy 1. Fragebogen zu den Vorerfahrungen der Schüler 2. Arbeitsauftrag an die Schüler

Mehr

Checkliste Produktnamen und Suchmaschinenoptimierung. Tipps zur Vergabe von Produktnamen im Google-Zeitalter

Checkliste Produktnamen und Suchmaschinenoptimierung. Tipps zur Vergabe von Produktnamen im Google-Zeitalter Checkliste Produktnamen und Suchmaschinenoptimierung Tipps zur Vergabe von Produktnamen im Google-Zeitalter Stand: Februar 2014 Checkliste Produktnamen Produktnamen spielen im Google-Zeitalter eine besonders

Mehr

Kompatibilitätsliste getesteter Mobiltelefone Compatibility list of tested mobile phones

Kompatibilitätsliste getesteter Mobiltelefone Compatibility list of tested mobile phones Kompatibilität abhängig von und Konfiguration des Mobiltelefons! Apple iphone 3G 2.0.2 (sc1) (HFP 1.5, PBAP) 1) Bluetooth Funktionalität vorhanden ab 3.1 1) schlechte Sprachübertragung zur Gegenstelle

Mehr

point4more.com Kundenbindung 2.0 Instore Cookie

point4more.com Kundenbindung 2.0 Instore Cookie point4more.com Kundenbindung 2.0 Instore Cookie Wer wir sind Erfahrung Erfahrenes Team: 15 Jahre + Erfahrung im Bereich Kundenbindung und CRM Stabile Finanzierung FINANZIERUNG Willendorff Tech Invest I

Mehr

BeTa Hilfen für Sehgeschädigte GmbH

BeTa Hilfen für Sehgeschädigte GmbH BeTa Hilfen für Sehgeschädigte GmbH Die BeTa Hilfen für Sehgeschädigte GmbH produziert und vertreibt technische Hilfsmittel für Blinde und hochgradig Sehgeschädigte in Deutschland. Langjährige Beratungskompetenz

Mehr

Herzlich Willkommen. Wie neue Technologien die Werbung verändern. Joachim Hagger, Chief Technology Officer Netcetera

Herzlich Willkommen. Wie neue Technologien die Werbung verändern. Joachim Hagger, Chief Technology Officer Netcetera Herzlich Willkommen Wie neue Technologien die Werbung verändern Joachim Hagger, Chief Technology Officer Netcetera Die Neuverteilung der Werbemillionen in Richtung digitale Medien ist voll im Gang. Allein

Mehr

Smartphonefotografie. Mit Video- und Foto-Apps arbeiten

Smartphonefotografie. Mit Video- und Foto-Apps arbeiten Smartphonefotografie Mit Video- und Foto-Apps arbeiten Fotografie mit der Handy-Kamera ist je nach Kamera ziemlich gut. Oft aber maximal durchschnittlich. Fokussieren/Belichtung mittels Fingertipp. Möglichkeit:

Mehr

Individuelle Beratung und Hilfe für sehbehinderte und blinde Menschen. Reha-Beratungszentrum

Individuelle Beratung und Hilfe für sehbehinderte und blinde Menschen. Reha-Beratungszentrum Individuelle Beratung und Hilfe für sehbehinderte und blinde Menschen Reha-Beratungszentrum Sehhilfenanpassung, EDV-Beratung und Hilfsmittelschulung, Schulung in Orientierung & Mobilität, Lebens- und berufspraktische

Mehr

FAQ Kunden - elektronischer Kontoauszug (eka)

FAQ Kunden - elektronischer Kontoauszug (eka) FAQ Kunden - elektronischer Kontoauszug (eka) Wie kann ich mich für den elektronischen Kontoauszug anmelden? Voraussetzung für die Nutzung des elektronischen Kontoauszuges ist die Nutzung des Online-Banking

Mehr

online research Pressecharts: Handy-Studie Image & Nutzung

online research Pressecharts: Handy-Studie Image & Nutzung online research Pressecharts: Handy-Studie Image & Nutzung Februar 2008 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com

Mehr

Payment & Interactive Services

Payment & Interactive Services Payment & Interactive Services net mobile Unternehmensübersicht Gründung 2000 Eigentümer NTT DOCMO (seit 2009) Umsatz 2012 125 Mio. EUR Mitarbeiter 260 Hauptsitz Deutschland Europa Weltweit Düsseldorf

Mehr

Tablets im Unterricht Liste empfohlener Apps

Tablets im Unterricht Liste empfohlener Apps 1. Organisieren Kostenloser Online-Speicher, der den Austausch von Dateien mit mehreren Endgeräten und Personen erlaubt. Die Server stehen in den USA, deshalb für schulische Zwecke nur vorsichtig nutzbar.

Mehr

Presseinformation 16. Mai 2012

Presseinformation 16. Mai 2012 Presseinformation 16. Mai 2012 REWE Group macht congstar zum neuen Mobilfunkpartner Hinter ja! mobil und PENNY MOBIL steht ab heute die congstar GmbH Köln/Düsseldorf, 16. Mai 2012. Die REWE Group hat congstar

Mehr

Übersicht Handy-Adapter Stand 08/2013

Übersicht Handy-Adapter Stand 08/2013 Übersicht Handy-Adapter Stand 08/2013 Sehr geehrte Damen und Herren anbei erhalten Sie eine Liste der aktuell erhältlichen Handyadapter für die werkseitige Freisprecheinrichtung der Škoda Fahrzeuge. Achtung!

Mehr

Bilder vom Handy auf einen PC übertragen

Bilder vom Handy auf einen PC übertragen Bilder vom Handy auf einen PC übertragen Die heutigen Handys können praktisch alle fotografieren, wie kommen nun die Bilder auf einen PC? Zwei grundsätzliche Unterschiede sind von zentraler Bedeutung:

Mehr

Bluetooth Headset Modell Nr. BT-ET007 (Version V2.0+EDR) ANLEITUNG Modell Nr. BT-ET007 1. Einführung Das Bluetooth Headset BT-ET007 kann mit jedem Handy verwendet werden, das über eine Bluetooth-Funktion

Mehr

Benutzerhandbuch SIM-Karte

Benutzerhandbuch SIM-Karte Benutzerhandbuch SIM-Karte WILLKOMMEN INHALT Lieber Tchibo mobil Kunde, Freischalten Ihrer SIM-Karte wir freuen uns, dass Sie sich für den Tchibo mobil Smartphone-Tarif der Telefónica Germany GmbH & Co.

Mehr

Newsletter. Dezember 2014. Newsletter

Newsletter. Dezember 2014. Newsletter Newsletter Dezember 2014 Newsletter Dezember 2014 Ausgabe 1/2014 Themen auf einen Blick - Versandtage im Dezember - Servicezeiten - Versandtemperaturen - Neue Internetseite - Gutscheine Liebe Tierfreunde,

Mehr

Der runde Tisch: Stud.IP Mobil. Tobias Tiemerding, Jan-Hendrik Willms Universität Oldenburg, Stud.IP e.v.

Der runde Tisch: Stud.IP Mobil. Tobias Tiemerding, Jan-Hendrik Willms Universität Oldenburg, Stud.IP e.v. Der runde Tisch: Stud.IP Mobil Tobias Tiemerding, Jan-Hendrik Willms Universität Oldenburg, Stud.IP e.v. 13. September 2012 Motivation I Bereit für die Zukunft? Viele Studenten haben mittlerweile ein Smartphone

Mehr

Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten

Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten! Wichtig: Bitte installieren Sie das Update, damit Sie auch weiterhin die Tablet-Ausgabe der App

Mehr

HANDYHISTORIE: TECHNISCHE ENTWICKLUNGEN VON HANDYS

HANDYHISTORIE: TECHNISCHE ENTWICKLUNGEN VON HANDYS HANDYHISTORIE: TECHNISCHE ENTWICKLUNGEN VON HANDYS Jahr Funktion Handytyp 1928 1. Mobiltelefon - im deutschen Zug, 1. Mobiltelefon, mit dem man telefonieren konnte. 1983 - im US-Standart TACS Mobiltelefon

Mehr

zur SEPA-Umstellung am Point of Sale: ec-kartenzahlungen mit PIN-Eingabe (SCC) und ohne PIN- Eingabe (SDD) InterCard AG InterCard Händlerinformation

zur SEPA-Umstellung am Point of Sale: ec-kartenzahlungen mit PIN-Eingabe (SCC) und ohne PIN- Eingabe (SDD) InterCard AG InterCard Händlerinformation InterCard Händlerinformation zur SEPA-Umstellung am Point of Sale: ec-kartenzahlungen mit PIN-Eingabe (SCC) und ohne PIN- Eingabe (SDD) Stand: April 2015 V 1.00 InterCard AG 56.402.001 (0415) Mehlbeerenstraße

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Notenbox. Documents. kostenlose App für ganze Kurse mit allen digitalen Materialien, Unterrichtseinheiten, Stundensequenzen

Notenbox. Documents. kostenlose App für ganze Kurse mit allen digitalen Materialien, Unterrichtseinheiten, Stundensequenzen Bildung und Sport Tablets im Unterricht Liste empfohlener Apps 1. Organisieren Kostenloser Online-Speicher, der den Austausch von Dateien mit mehreren Endgeräten und Personen erlaubt. Die Server stehen

Mehr

SDM WinLohn 2015. Inhalt. Installationsanleitung Ausgabe November 2014. Einleitung 2. Installation und Deinstallation 4. Starten des Programms 10

SDM WinLohn 2015. Inhalt. Installationsanleitung Ausgabe November 2014. Einleitung 2. Installation und Deinstallation 4. Starten des Programms 10 Installationsanleitung 1 SDM WinLohn 2015 Installationsanleitung Ausgabe November 2014 Inhalt Einleitung 2 Allgemeine Informationen... 2 Lieferumfang... 2 Systemvoraussetzungen... 3 Installation und Deinstallation

Mehr

Für alle von der Deutschen Sporthilfe geförderten Athleten. Immer der passende Tarif für Eure Bedürfnisse. Die neuen Sporthilfe-Tarife der Telekom.

Für alle von der Deutschen Sporthilfe geförderten Athleten. Immer der passende Tarif für Eure Bedürfnisse. Die neuen Sporthilfe-Tarife der Telekom. Für alle von der Deutschen geförderten Athleten. Immer der passende Tarif für Eure Bedürfnisse. Die neuen Tarife der Telekom. Mobil telefonieren mit dem Handy Mobil surfen & telefonieren mit dem Handy

Mehr

Ansprechpartner zum Thema PC-Hilfe

Ansprechpartner zum Thema PC-Hilfe Regionalverband Saarbrücken Ansprechpartner zum Thema PC-Hilfe EDV Allround Service Zahn Kultur- & Lesetreff Burbach Kontakt Bestehende Dienstleistungen Öffnungszeiten Anfallende Kosten Swen Zahn Mörikestraße

Mehr

Hier findet ihr alle Informationen rund um s Studium in den Sozialwissenschaften: http://www.uni-trier.de/index.php?id=46199 Prüfungsordnung:

Hier findet ihr alle Informationen rund um s Studium in den Sozialwissenschaften: http://www.uni-trier.de/index.php?id=46199 Prüfungsordnung: Sowi (KF), Sozi (HF), Sozi (NF) 06.06.2013 Hier findet ihr alle Informationen rund um s Studium in den Sozialwissenschaften: http://www.uni-trier.de/index.php?id=46199 Prüfungsordnung: http://www.uni-trier.de/index.php?id=29150

Mehr

OS Datensysteme GmbH

OS Datensysteme GmbH Systemvoraussetzungen OSD-CNC-Generator, Version 2.1 Voraussetzungen für den Einsatz von OSD-CNC-Generator, Version 2.1 - OSD-SPIRIT Version 2009, Version 2010 - OSD-Branchenprogramm Version 6.0, 6.1.,

Mehr

Was ist neu in MAGic 11.0?

Was ist neu in MAGic 11.0? Was ist neu in MAGic 11.0? Im Folgenden finden Sie eine Auflistung der neuen Funktionen und Verbesserungen in MAGic 11.0. Neue Funktionen und Verbesserungen Die Kompatibilität von MAGic 11.0 und JAWS 9.0

Mehr

Lese- und Schreibsysteme für Blinde und hochgradig Sehbehinderte

Lese- und Schreibsysteme für Blinde und hochgradig Sehbehinderte Lese- und Schreibsysteme für Blinde und hochgradig Sehbehinderte Ziffer 11.06.4 KHMI Erläuterungen zur Abgabe an private Anwender Inhaltsverzeichnis 1 Vorbemerkungen 2 2 Anspruchsvoraussetzung 2 3 Anwendungsbereich

Mehr

IHR BÜRO IST DA, WO SIE SIND PROFESSIONELLE ENDGERÄTE FÜR JEDEN BEDARF.

IHR BÜRO IST DA, WO SIE SIND PROFESSIONELLE ENDGERÄTE FÜR JEDEN BEDARF. IHR BÜRO IST DA, WO SIE SIND PROFESSIONELLE ENDGERÄTE FÜR JEDEN BEDARF. GROSSE AUSWAHL. GROSSE LEISTUNG: UNSER ANGEBOT AN BUSINESS-ENDGERÄTEN. NetCologne bietet Ihnen eine große Auswahl leistungsstarker

Mehr

Leistungsmerkmale und Bedienung. T-Com, MMS im Festnetz Stand: 22.05.06

Leistungsmerkmale und Bedienung. T-Com, MMS im Festnetz Stand: 22.05.06 1 Leistungsmerkmale und Bedienung 2 Inhalt: 1. Leistungsmerkmale des Dienstes MMS im Festnetz... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Unterstützte Medientypen und formate... 3 1.3 Versenden einer MMS... 3 1.3.1

Mehr

OPplus Document Capture

OPplus Document Capture OPplus Document Capture Certified For Microsoft Dynamics NAV für Microsoft Dynamics NAV gbedv GmbH & Co. KG www.opplus.de www.gbedv.de OPplus Document Capture für Microsoft Dynamics NAV Document Capture

Mehr

Was heißt das Was soll das?

Was heißt das Was soll das? Viele Kunden der Telekom bekommen diese Tage Post der Telekom : Entweder bekommen sie Angebote das Telefon auf VoIP umzustellen oder die Telekom-Kunden bekommen gleich die Kündigung verbunden mit der Aufforderung

Mehr

und wählen Sie anschliessend die entsprechende Zahlungsart (4.). Daueraufträge erfassen und verwalten 30.06.2014 / Version 1.

und wählen Sie anschliessend die entsprechende Zahlungsart (4.). Daueraufträge erfassen und verwalten 30.06.2014 / Version 1. Seite 1 von 14 Daueraufträge erfassen und verwalten Hier erfahren Sie, wie Sie Daueraufträge im E-Banking erfassen und verwalten: Bitte beachten Sie, dass in diesem Dokument nur die gängigsten Zahlungsarten;

Mehr

Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo

Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo Seite 1 Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo Mit MyAmigo immer ein Schritt voraus! Version: 2.2.1 Seite 2 Das Vorwort Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung,

Mehr

Fachkommission FH-Bibliotheken (FHB)

Fachkommission FH-Bibliotheken (FHB) Fachkommission FH-Bibliotheken (FHB) Jahrestagung 16. Juni 2009 Die Informationsfachpersonen in einem digitalisierten it i t Umfeld Jean-Philippe Accart Faculté des Sciences, Universität Genf Jean-Philippe.Accart@unige.ch

Mehr

Produktinformation Bluetooth Freude am Fahren Produktinformation Bluetooth Release 9, BT-11, 26. nuar 2007 Inhalt 04 Überblick / Randbedingungen / Support 03 SA633: BMW Navigationssystem Professional mit

Mehr

TD-Mobile-Beispiel mit Barcodescanner

TD-Mobile-Beispiel mit Barcodescanner TD-Mobile-Beispiel mit Barcodescanner 1 Einleitung Viele Interessenten für die Entwicklungsumgebung TD-Mobile wollen mit einem mobilen Endgerät (sprich: Handy) Daten über entsprechende Barcodes erfassen

Mehr

Grundlagen des Mobile Marketing

Grundlagen des Mobile Marketing Grundlagen des Mobile Marketing Marketing ist die konsequente Ausrichtung des gesamten Unternehmens an den Bedürfnissen des Marktes. [...] ...Product.. ...Place.. ...Promotion.. ...Price.. Die Evolution

Mehr

mobilcom-debitel Monats-Highlights September

mobilcom-debitel Monats-Highlights September Partner-Informationen Aktuelle Informationen für die mobilcom-debitel Partner Sonderinfo MCFH Datum: 26. 08. 2010 Seite 1 von 30 mobilcom-debitel Monats-Highlights September Sehr geehrter mobilcom-debitel

Mehr

Google Kriterien für die Bewertung mobil optimierter Webseiten

Google Kriterien für die Bewertung mobil optimierter Webseiten Google Kriterien für die Bewertung mobil optimierter Webseiten Google Kriterien für die Bewertung mobil optimierter Webseiten Am 21. April hat Google damit begonnen ein neues Algorithmus Update auszurollen

Mehr

Technical Note 24 SMS Versand über analoge und ISDN Leitungen (Festnetz-SMS)

Technical Note 24 SMS Versand über analoge und ISDN Leitungen (Festnetz-SMS) Technical Note 24 SMS Versand über analoge und ISDN Leitungen (Festnetz-SMS) TN_024_SMS_Versand_Festnetz.doc Angaben ohne Gewähr Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Seite 1 von 8 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Projekt BlindFaith Barrierefreier Schutz der Privatsphäre beim Internetsurfen

Projekt BlindFaith Barrierefreier Schutz der Privatsphäre beim Internetsurfen Projekt BlindFaith Barrierefreier Schutz der Privatsphäre beim Internetsurfen Elke Mattheiss Elke Mattheiss Scientist Innovation Systems Technology Experience Schutz der Privatsphäre im Internet Jeder

Mehr

Dokumentation PuSCH App. iphone

Dokumentation PuSCH App. iphone Dokumentation PuSCH App iphone Inhaltsverzeichnis Mit dem PuSCH App am Smartphone wird das Bestellen deutlich vereinfacht und beschleunigt! Die PuSCH App ist eine mobile Erweiterung zum Partnerportal auf

Mehr

Evaluierung von Open Source Lernmanagementsystemen in Bezug auf eine barrierefreie Benutzerschnittstelle

Evaluierung von Open Source Lernmanagementsystemen in Bezug auf eine barrierefreie Benutzerschnittstelle Evaluierung von Open Source Lernmanagementsystemen in Bezug auf eine barrierefreie Benutzerschnittstelle Autoren Dipl.-Ing. Mag. Dr. Michael Tesar Institut für Informatik Fachhochschule Technikum Wien

Mehr

Social Impact Studie:

Social Impact Studie: Social Impact Studie: LG, LOL und ;-) Wie Smartphones & Co. unser Sprachverhalten verändern 22. August 204 Ihre Gesprächspartner Dr. Hannes Ametsreiter Generaldirektor A und Telekom Austria Group Prof.

Mehr

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten 1. Neue HBCI-Kennung anlegen Um nun eine Bankverbindung einrichten zu können, melden Sie sich bitte mit Ihrem Supervisor- Passwort an, das Sie

Mehr

Tess Relay-Dienste mobil nutzen

Tess Relay-Dienste mobil nutzen Tess Relay-Dienste mobil nutzen Die Tess Relay-Dienste sind auch mobil nutzbar. Hierfür müssen Sie eine Internetverbindung aufbauen. Es gibt zwei Möglichkeiten der mobilen Internetverbindung: Über eine

Mehr

Social Media in der Aus- und Weiterbildung

Social Media in der Aus- und Weiterbildung Social Media in der Aus- und Weiterbildung Einfluss neuer Medien auf Kommunikations- und Lernprozesse Konrad Fassnacht FCT Akademie GmbH 1 Über mich Social Media in Aus-und Weiterbildung wirklich so neu?

Mehr