Drum prüfe, wer sich ewig bindet... Mergers & Acquisitions Glücksfall oder Unfall?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Drum prüfe, wer sich ewig bindet... Mergers & Acquisitions Glücksfall oder Unfall?"

Transkript

1 Drum prüfe, wer sich ewig bindet... Mergers & Acquisitions Glücksfall oder Unfall? Christian Stambach 2. Ostschweizer GrassFORUM 2012 St. Gallen, 14. Mai 2012

2 Vom Fach «Was reden die da?» Neulich an einem M&A conf call. «Sind die neusten Ergebnisse aus der DD schon in den Red Flag Report eingeflossen?» - «Wir haben im Data Room noch ein Tax Risk identifiziert, das im VDD-Report nicht ersichtlich war. Die Verkäufer haben im Fit for Sale die Braut wohl etwas herausgeputzt.» «Können wir das im SPA durch eine Tax Rep abdecken oder wechseln wir auf einen Asset Deal?» - «Nein, wir können mit einem Share Deal fahren, aber wir brauchen die Rep und sollten zusätzlich den Cap erhöhen und auf einem Escrow bestehen.» «OK, bitte möglichst rasch in den nächsten Draft aufnehmen, Signing ist in 2 Wochen.» - «Schon klar, aber das Escrow Agreement können wir notfalls auch zwischen Signing und Closing draften und als Closing Condition vorsehen.» Mergers & Acquisitions, Christian Stambach, 14. Mai

3 Transaktionsformen und strukturen «Das Paket schnüren und versenden» Share Deal (Aktienkauf) Asset Deal (Vermögenskauf) A A A SPA Käuferin A A A Target Target Verkäuferin Assets Geschäft Kaufvertrag Käuferin Assets Geschäft Aus steuerlichen Gründen und wegen der Einfachheit der Transaktion bevorzugt der Verkäufer in der Regel den Share Deal. Zur Vermeidung von Risiken und Reduktion des Prüfungsaufwandes bevorzugt der Käufer manchmal einen Asset Deal (z.b. Vermögensübertragung). Mergers & Acquisitions, Christian Stambach, 14. Mai

4 Transaktionsformen und strukturen Fusion Öffentliche Übernahme A B C D A B C D A A A Öff. Angebot Käuferin Ges 1 FusV Ges 2 Ges Target Target Mergers & Acquisitions, Christian Stambach, 14. Mai

5 Auktionsprozess Der Auktionsprozess ist ein Mittel, um in einem kompetitiven Bieterprozess den Kaufpreis zu maximieren und günstige Bedingungen durchzusetzen und dabei ein hohes Mass an Dealsicherheit zu haben. Typischerweise umfasst der Auktionsprozess folgende Schritte (die Zeitangaben sind nur indikativ und können strak variieren): 1 Monat 1 Monat... Long List Es wird eine Liste der möglichen Käufer aufgestellt und festgelegt, wer wie angegangen werden soll. Teaser Der Teaser ist eine ganz kurze anonym gehaltene Beschreibung des Unternehmens, das verkauft werden soll. Er wird benützt, um bei möglichen Käufern Interesse zu wecken. NDA und Process Letter Interessenten müssen eine Vertraulichkeitsvereinbarung (NDA) unterzeichnen. Im Process Letter definiert der Verkäufer die «Spielregeln» für den Auktionsprozess, inkl. Zeitplan Information Memo Der Verkäufer stellt den Interessenten ein Info Memo zur Verfügung. Darin wird das Unternehmen präsentiert. Die Information im Info Memo bildet die Grundlage für die erste Offerte durch die Interessenten. VDD-Report Manchmal wird dem Info Memo noch ein Bericht eines externen Prüfers beigelegt, der gewisse Informationen bestätigt, um den Interessenten eine möglichst gute Grundlage für die Offerte zu geben. 5

6 Auktionsprozess (Fortsetzung)... 1 Monat Non-binding Offer Anhand der verfügbaren Information geben die interessierten Käufer eine unverbindliche Offerte ab. Häufig wünschen sie ab diesem Zeitpunkt Exklusivität. Short List und Feedback Gestützt auf die Non-binding Offer werden die Interessenten ausgewählt, die in die nächste Runde kommen. Meist wird den Interessenten ein Feedback gegeben, sie müssten ihr Angebot noch etwas verbessern. Exklusivität wird in der Regel abgelehnt. Due Diligence Die für die zweite Runde ausgewählten Interessenten werden zur Due Diligence zugelassen. Dazu findet in der Regel zuerst eine Management Präsentation statt, dann können die Käufer die relevanten Unterlagen in einem Data Room prüfen und schliesslich werden noch Fragen beantwortet. Draft SPA Der Verkäufer stellt den ausgewählten Interessenten den Entwurf des Kaufvertrags zu, der Grundlage für den Verkauf bilden soll. Binding Offer Die interessierten Parteien reichen eine bindende Offerte ein und ihre Bemerkungen zum Kaufvertrag ein. 6

7 Auktionsprozess (Fortsetzung) 1 Monat 1 Monat Selektion Aufgrund der Binding Offer werden die besten 2 bis 3 Angebote ausgewählt. Mit diesen Kandidaten werden Vertragsverhandlung en aufgenommen. Vertragsverhandlu ngen Ausarbeitung des Kaufvertrags mit den bevorzugten Käufern. Versuch, den Kaufpreis nochmals zu steigern. Signing Abschluss des Kaufvertrags. Dieser steht in der Regeln noch unter Bedingungen, welche bis zum Vollzug zu erfüllen sind. Closing Vollzug des Kaufvertrags, d.h. Übertragung der Aktien nachdem alle Bedingungen erfüllt sind. Closing Dinner Geselliger Anlass aller Beteiligten zum Abschluss der gelungenen Transaktion. 7

8 Due Diligence «drum prüfe, wer sich ewig bindet...» Due diligence: Prüfung des Kaufgegenstandes (mit gehöriger Sorgfalt) Themen: Legal, Tax, Commercial, Environmental, usw. Durchführung Evtl. Vendor Due Diligence Management Presentation Data Room (häufig virtuell) Fragen und Antworten Relevanz Fair Disclosure-Konzept: Was erkennbar offengelegt wurde, gilt als bekannt und akzeptiert und schliesst eine Haftung aus. Empfehlungen Selbst teilnehmen Kenntnisse der Branche Kennenlernen des Unternehmens, «Gefühl» Identifizierte Risiken konsequent nachfassen in Bewertung miteinbeziehen zusichern lassen und absichern Mergers & Acquisitions, Christian Stambach, 14. Mai

9 SPA (Kaufvertrag) «Deal or No Deal» Zusammenspiel mit Due Diligence (Allokation von Risiken) Anpassung Kaufpreis Schutz durch Zusicherungen Reps and Warranties (vertragliche Zusicherungen) Bsp. «alle Steuern und Abgaben bis zum Vollzugstag bezahlt» Ausschluss des gesetzlichen Gewährleistungsrechts Haftungsbeschränkungen (Schwellenwerte und Cap) Ausschluss von Wandlung, Anfechtung, Rücktritt Kaufpreismechanismus Lock Box vs. Kaufpreisanpassung Conditions precedent (Vollzugsbedingungen) Bsp. «Genehmigung durch die Wettbewerbskommission» Covenants (Verhaltenspflichten) Bsp. «Keine Dividenden bis zum Vollzug» Escrow zur Sicherstellung des Haftungssubstrats Mergers & Acquisitions, Christian Stambach, 14. Mai

10 Verhandlungen und Transaktionsdynamik «don t stop me now» Vertragsverhandlungen Zusammenspiel zwischen Verhandlungsteam und Principal Open Issues List Dynamik in der Transaktion Druck durch Kapitalmarkt, VR, Auktionsprozess, etc. Anreizsystem Disziplin in Bezug auf Preis, Konditionen und Risikoallokation Transaktionsentscheid Kritische Hinterfragung des Deals vor finalem Entscheid Möglichst unbeeinflusster Entscheid Integration Mergers & Acquisitions, Christian Stambach, 14. Mai

11 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Christian Stambach Bratschi Wiederkehr & Buob Vadianstrasse 44, Postfach 262 CH-9001 St.Gallen Tel

Target Mittelstand Kauf oder Verkauf mittelständischer Unternehmen

Target Mittelstand Kauf oder Verkauf mittelständischer Unternehmen Target Mittelstand Kauf oder Verkauf mittelständischer Unternehmen Dr. Wolfgang Beckmann Rechtsanwalt und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht 1 Modul 1: Anlässe und Formen des Unternehmenskaufs

Mehr

Vertragsrecht für die Wirtschaftspraxis Unternehmenskaufverträge I

Vertragsrecht für die Wirtschaftspraxis Unternehmenskaufverträge I Flavio Romerio Vertragsrecht für die Wirtschaftspraxis Unternehmenskaufverträge I Gegenstand eines Unternehmenskaufes Unternehmen als Kaufgegenstand Kein rechtlich definierter Begriff Doppelte Bedeutung

Mehr

Mergers & Acqusitions in der Praxis. Vortrag vor dem Schaffhauser Juristenverein vom 20. Mai 2014 Dr. iur., LL.M. Simon Meyer

Mergers & Acqusitions in der Praxis. Vortrag vor dem Schaffhauser Juristenverein vom 20. Mai 2014 Dr. iur., LL.M. Simon Meyer Mergers & Acqusitions in der Praxis Vortrag vor dem Schaffhauser Juristenverein vom 20. Mai 2014 Dr. iur., LL.M. Simon Meyer Inhaltsverzeichnis I. Mergers & Acquisitions 3 Begriffsbestimmung & Übersicht

Mehr

Due Diligence Review. Sinn und Zweck des ungeliebten Stiefkindes einer Transaktion. 19. März 2009

Due Diligence Review. Sinn und Zweck des ungeliebten Stiefkindes einer Transaktion. 19. März 2009 Due Diligence Review Sinn und Zweck des ungeliebten Stiefkindes einer Transaktion 19. März 2009 Hintergrund und Herkunft Due Diligence, engl., gebührende Sorgfalt Ausfluss aus dem angloamerikanischen Recht

Mehr

Kauf nicht kotierter Aktien. Mergers & Acquisitions Herbstsemester 2015 Präsentation Manuel Frei

Kauf nicht kotierter Aktien. Mergers & Acquisitions Herbstsemester 2015 Präsentation Manuel Frei Kauf nicht kotierter Aktien Mergers & Acquisitions Herbstsemester 2015 Präsentation Manuel Frei Sachverhalt Beteiligung im PV Seller 1 Seller 2 100% Verkauf der Anteile der Z. AG Geschäftsführer H Z. AG

Mehr

MARKEL PRO M&A. Fragebogen. Fragebogen Markel Pro M&A. www.markelinternational.de Seite 1 von 7

MARKEL PRO M&A. Fragebogen. Fragebogen Markel Pro M&A. www.markelinternational.de Seite 1 von 7 MARKEL PRO M&A Fragebogen Fragebogen Markel Pro M&A Fragebogen zur käuferseitigen Markel Pro M&A-Versicherung von Gewährleistungs- und Freistellungsansprüchen aus Unternehmenskaufverträgen www.markelinternational.de

Mehr

Detailvorstellung Geschäftsfeld Mergers & Acquisitions. M&A Leistungen. Professioneller Verkaufsprozess. Bausteine.

Detailvorstellung Geschäftsfeld Mergers & Acquisitions. M&A Leistungen. Professioneller Verkaufsprozess. Bausteine. Detailvorstellung Geschäftsfeld Mergers & Acquisitions M&A Leistungen Professioneller Verkaufsprozess Bausteine Kosten - Nutzen Assets und Ansprechpartner Referenzen 1. M&A Leistungen implus unterstützt

Mehr

Eckart, Köster & Kollegen Rechtsanwälte

Eckart, Köster & Kollegen Rechtsanwälte Eckart, Köster & Kollegen Rechtsanwälte Unternehmenskauf Unternehmensverkauf Der typische Ablauf einer Unternehmenstransaktion Disclaimer: Diese Zusammenstellung beinhaltet keine auf den Einzelfall zugeschnittenen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 7 Abkürzungsverzeichnis... 15 Der Inhalt in Kürze... 17

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 7 Abkürzungsverzeichnis... 15 Der Inhalt in Kürze... 17 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 7 Abkürzungsverzeichnis... 15 Der Inhalt in Kürze... 17 1. Einführung... 19 1.1 Warum dieses Buch?... 19 1.2 Welche rechtlichen Risiken gibt es?... 19 1.3 Was genau ist bei

Mehr

UNTERNEHMENSKAUF. 6. Internationaler Deutscher Steuerberaterkongress. 27. September 2012

UNTERNEHMENSKAUF. 6. Internationaler Deutscher Steuerberaterkongress. 27. September 2012 UNTERNEHMENSKAUF 6. Internationaler Deutscher Steuerberaterkongress 27. September 2012 Thomas Jahn Avocat à la Cour (Paris), Rechtsanwalt (Hamburg) Attorney-at-Law (New York) 1 Inhalt 1. Allgemeines 2.

Mehr

Aktuelle Fragen zu Verkaufsprozessen und zur SPA Gestaltung

Aktuelle Fragen zu Verkaufsprozessen und zur SPA Gestaltung 17. November 2011 Aktuelle Fragen zu Verkaufsprozessen und zur SPA Gestaltung Präsentation für 9. Deutschen Corporate M&A Kongress, München Dr. Axel Goetz Dr. Christian von Wistinghausen Seite 2 Inhalt

Mehr

Beck sches Handbuch. im Mittelstand

Beck sches Handbuch. im Mittelstand Beck sches Handbuch Unternehmenskauf beck-shop.de im Mittelstand Herausgegeben von Dr. Jochen Ettinger Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht München Dr. Henning Jaques Rechtsanwalt Hamburg

Mehr

Freiburg Legal Clinics. IT-Outsourcing. Blockveranstaltung WS 2014/2015. Dr. Christian Hey Dr. Sebastian Daub. Linklaters LLP, Frankfurt Januar 2015

Freiburg Legal Clinics. IT-Outsourcing. Blockveranstaltung WS 2014/2015. Dr. Christian Hey Dr. Sebastian Daub. Linklaters LLP, Frankfurt Januar 2015 Freiburg Legal Clinics Blockveranstaltung WS 2014/2015 IT-Outsourcing Dr. Christian Hey Dr. Sebastian Daub Kontakte Dr. Christian Hey Partner TMT, Frankfurt Telefon: +49 69 71003 402 E-Mail: christian.hey@linklaters.com

Mehr

M&A-Projekte erfolgreich führen

M&A-Projekte erfolgreich führen Kai Lucks (Hrsg.) M&A-Projekte erfolgreich führen Instrumente und Best Practices Inhalt XIX 2. Untersuchungsschwerpunkte... 129 2.1 Gruppenthemen... 129 2.1.1 Reorganisationen... 129 2.1.2 Organschaft...

Mehr

Mergers & Acquisitions Chancen für Unternehmensnachfolge und Wachstum im Mittelstand

Mergers & Acquisitions Chancen für Unternehmensnachfolge und Wachstum im Mittelstand Mergers & Acquisitions Chancen für Unternehmensnachfolge und Wachstum im Mittelstand Wiehl, Dienstag 12. April 2011 Dipl.-Kfm. Andreas Stamm Wirtschaftsprüfer / Steuerberater Partner Seite 1 Inhalt I.

Mehr

Inhalt und Bedeutung der Due Diligence

Inhalt und Bedeutung der Due Diligence Inhalt und Bedeutung der Due Diligence 2 Zusammenfassung Die Financial Due Diligence ist ein fester Bestandteil von M&A-Prozessen. Mit der Financial Due Diligence verfolgt der Kaufinteressent das Ziel,

Mehr

UNTERNEHMENS- NACHFOLGEBERATUNG, UNTERNEHMENSVERKAUF, STRATEGIEBERATUNG;

UNTERNEHMENS- NACHFOLGEBERATUNG, UNTERNEHMENSVERKAUF, STRATEGIEBERATUNG; UNTERNEHMENS- NACHFOLGEBERATUNG, UNTERNEHMENSVERKAUF, STRATEGIEBERATUNG; Fachberatung im Bereich Strategie + M&A = Mergers & Akquisition, (Unternehmensübernahme und Fusion) HCONSULT GmbH in Gera Unternehmensberatung

Mehr

Medienkonferenz Übernahme der Swisscanto Holding durch die Zürcher Kantonalbank

Medienkonferenz Übernahme der Swisscanto Holding durch die Zürcher Kantonalbank Medienkonferenz Übernahme der Swisscanto Holding durch die Zürcher Kantonalbank 11. Dezember 2014 Referent Alois Vinzens Verwaltungsratspräsident Swisscanto Konsolidierungs druck Konsolidierungs druck

Mehr

M&A Transaktionsmodelle

M&A Transaktionsmodelle M&A Transaktionsmodelle 15. Oktober 2012 Dresden Dr. Johannes Weisser avocado rechtsanwälte Welche Arten des Unternehmens(ver)kaufs gibt es? Share Deal Erwerb des Rechtsträgers selbst (= Rechtskauf) Asset

Mehr

A. Der zeitliche Ablauf

A. Der zeitliche Ablauf A. Der zeitliche Ablauf Die ersten Kontakte zwischen Verkäufer und Käufer sind zumeist über einen Unternehmensmakler zustande gekommen. Das kann eine Investmentbank sein, eine Consultingfirma, die Corporate

Mehr

advisory Unser Vorgehen Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen

advisory Unser Vorgehen Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen Unser Vorgehen Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen Ausgangslage Jedes Beteiligungsvorhaben ist für Käufer und Verkäufer individuell und bedarf einer professionellen Koordination. begleitet beide

Mehr

Die Transaktion. Wintersemester 2010 / 2011

Die Transaktion. Wintersemester 2010 / 2011 Die Transaktion Wintersemester 2010 / 2011 Literatur: Handbuch Unternehmenskauf Wolfgang Hölters, EUR 149,00, 7. Auflage, Verlag Dr. Otto Schmidt Unternehmenskauf in Recht und Praxis: Rechtliche und steuerliche

Mehr

Überzeugend besser und leistungsfähiger: Eine neue Strategie für Unternehmenstransaktionen (M&A)

Überzeugend besser und leistungsfähiger: Eine neue Strategie für Unternehmenstransaktionen (M&A) Überzeugend besser und leistungsfähiger: Eine neue Strategie für Unternehmenstransaktionen (M&A) Neu! Lesen Sie: DAF Deutsches Anleger Fernsehen Im Interview mit Peter Degen Hier klicken! Peter Degen:

Mehr

19. VVP-Seminar 2008

19. VVP-Seminar 2008 19. VVP-Seminar 2008 Immobilien Überführung von direkten in indirekte Anlagen Markus Häusermann Rechtsanwalt und Notar/Partner 19. VVP-Seminar 2008 24. April 2008 1 Inhaltsverzeichnis I. Einführung durch

Mehr

M&A Lehrgang 2013 München. P+P Training GmbH www.pptraining.de

M&A Lehrgang 2013 München. P+P Training GmbH www.pptraining.de M&A Lehrgang 2013 P+P Training GmbH www.pptraining.de Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie und Ihre Kollegen herzlich zu unserem M&A Lehrgang 2013 ein! Nach dem großen Erfolg des Lehrgangs 2012

Mehr

M&A Lehrgang 2010 Frankfurt. P+P Training GmbH www.pptraining.de

M&A Lehrgang 2010 Frankfurt. P+P Training GmbH www.pptraining.de M&A Lehrgang 2010 Frankfurt P+P Training GmbH www.pptraining.de Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie herzlich zu unserem M&A Lehrgang 2010 ein. Nach dem großen Erfolg des letztjährigen Lehrgangs

Mehr

PROFESSIONALISIERUNG VON UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN. Seite 1

PROFESSIONALISIERUNG VON UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN. Seite 1 PROFESSIONALISIERUNG VON UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN Seite 1 BETEILIGTE EINER TRANSAKTION M&A-Berater Steuerberater Wirtschaftsprüfer Verkäufer Käufer M&A-Berater Steuerberater Wirtschaftsprüfer Zielgesellschaft

Mehr

M&A unter Qualitätsaspekten Kriterien für den Kauf und Verkauf von Pflegeeinrichtungen

M&A unter Qualitätsaspekten Kriterien für den Kauf und Verkauf von Pflegeeinrichtungen M&A unter Qualitätsaspekten Kriterien für den Kauf und Verkauf von Pflegeeinrichtungen Dr. Jörn-Christian Schulze Bundeskonferenz Pflegemarkt Düsseldorf, 2. März 2010 Überblick Pflegeheimmarkt in Deutschland

Mehr

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Unternehmer-Beratung Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Universität Hamburg Hamburg, den 12. April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Credit Suisse

Mehr

Begleitung der externen Wachstumsstrategie von FM-Dienstleistern

Begleitung der externen Wachstumsstrategie von FM-Dienstleistern Begleitung der externen Wachstumsstrategie von FM-Dienstleistern Systematische Targetanalyse, -auswahl und -ansprache München, September 2010 Abu Dhabi Berlin Milano München Paris Wien Zürich ICME Verständnis

Mehr

Die XYZ VC beabsichtigt, sich selbst oder durch ein Unternehmen an dem sie beteiligt ist oder das sie verwaltet, an der ABC GmbH/AG zu beteiligen.

Die XYZ VC beabsichtigt, sich selbst oder durch ein Unternehmen an dem sie beteiligt ist oder das sie verwaltet, an der ABC GmbH/AG zu beteiligen. 1. Letter of Intent I. Präambel Die XYZ VC beabsichtigt, sich selbst oder durch ein Unternehmen an dem sie beteiligt ist oder das sie verwaltet, an der ABC GmbH/AG zu beteiligen. Die ABC GmbH/AG, deren

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1.1 Verkauf an Dritte 15 1.2 Kaufen statt gründen 16

Inhaltsverzeichnis. 1.1 Verkauf an Dritte 15 1.2 Kaufen statt gründen 16 Inhaltsverzeichnis 1 Ausgangslage: Unternehmenslandschaft in der Schweiz 13 1.1 Verkauf an Dritte 15 1.2 Kaufen statt gründen 16 2 Zwei verschiedene Perspektiven 19 2.1 Käufersicht 20 2.1.1 Ziele des Käufers

Mehr

Due Diligence. beim Erwerb von EE- Projekten. DRJV / AHK Konferenz im Reichstag zu Berlin am 27.04.12. Christian Weident, Rechtsanwalt

Due Diligence. beim Erwerb von EE- Projekten. DRJV / AHK Konferenz im Reichstag zu Berlin am 27.04.12. Christian Weident, Rechtsanwalt Due Diligence beim Erwerb von EE- Projekten DRJV / AHK Konferenz im Reichstag zu Berlin am 27.04.12 Christian Weident, Rechtsanwalt STALFORT Legal. Tax. Audit. Bukarest - Sibiu - Bistrita - Berlin www.stalfort.ro

Mehr

UNTERNEHMENSNACHFOLGE M&A-TRANSAKTIONEN

UNTERNEHMENSNACHFOLGE M&A-TRANSAKTIONEN 1 UNTERNEHMENSNACHFOLGE M&A-TRANSAKTIONEN BASICS UND FALLBEISPIEL 2 Agenda: 1. Unternehmensübernahmen in den Jahren 2014 bis 2018 2. Verkaufsstrategie und Vorgehensplanung 3. Käufermarktanalyse und Festlegung

Mehr

Fragen des Lizenzvertragsrechts bei Unternehmenskäufen

Fragen des Lizenzvertragsrechts bei Unternehmenskäufen Fragen des Lizenzvertragsrechts bei Unternehmenskäufen Dr. Kai Westerwelle April 2007 Sitzung des DGRI-Fachausschusses Vertragsrecht am 20.04.2007, Stuttgart Einleitung Es ist unmöglich, alle Konstellationen

Mehr

Swiss Mergers and Acquisitions Fokus auf Verkauf, Fusion und Akquisition von kommerziellen Unternehmen in der Schweiz. Firmenvorstellung in Deutsch

Swiss Mergers and Acquisitions Fokus auf Verkauf, Fusion und Akquisition von kommerziellen Unternehmen in der Schweiz. Firmenvorstellung in Deutsch Swiss Mergers and Acquisitions Firmenvorstellung in Deutsch 1 Index zur Firmenvorstellung Page Was wir für Sie tun können 3 4 Unser Leistungen Business-Verkauf 5 Unser Leistungen Business-Kauf 6 7 Unser

Mehr

Externe Unternehmensnachfolge - Ein Dritter übernimmt das Lebenswerk. IHK zu Dortmund, 24. November 2014

Externe Unternehmensnachfolge - Ein Dritter übernimmt das Lebenswerk. IHK zu Dortmund, 24. November 2014 Externe Unternehmensnachfolge - Ein Dritter übernimmt das Lebenswerk IHK zu Dortmund, 24. November 2014 Partner Steffen Bolz Dipl.-Kfm. (FH) International School of Management, MBA University of Stellenbosch,

Mehr

Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß

Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß - Kritische Erfolgsfaktoren im Transaktionsprozess - Entwicklung am M&A Markt in Österreich Jahrestagung der AVCO - Wien 01. Juni 2006-2006 MODERN PRODUCTS

Mehr

Münchener M&A Forum. Unternehmenskauf 2011 Aktuelle Trends für die Transaktionspraxis. Dr. Martin Kuhn

Münchener M&A Forum. Unternehmenskauf 2011 Aktuelle Trends für die Transaktionspraxis. Dr. Martin Kuhn Münchener M&A Forum Unternehmenskauf 2011 Aktuelle Trends für die Transaktionspraxis Dr. Martin Kuhn Die aktuelle Lage am M&A-Markt Transaktionsvolumina Europa Quartalsübersicht 2 Die aktuelle Lage am

Mehr

19. VVP-Seminar 2008

19. VVP-Seminar 2008 19. VVP-Seminar 2008 Immobilien Überführung von direkten in indirekte Anlagen Markus Häusermann Rechtsanwalt und Notar/Partner 19. VVP-Seminar 2008 1 Inhaltsverzeichnis I. Einführung durch Definition der

Mehr

Handelsrechtliche Verträge

Handelsrechtliche Verträge Prof. Dorothea Herren Handelsrechtliche Verträge Schriftliche Prüfung vom 16. Juni 2009 Teil I Frage 1 (2 Punkte) a) Was verstehen Sie unter einem Letter of Intent? Zu welchem Zweck wird ein Letter of

Mehr

M&A im Streit Unternehmenstransaktionen im Stresstest. Management Representations. Dr. Benedikt Hohaus Dr. Tim Kaufhold. Freitag, 8.

M&A im Streit Unternehmenstransaktionen im Stresstest. Management Representations. Dr. Benedikt Hohaus Dr. Tim Kaufhold. Freitag, 8. Dr. Benedikt Hohaus Dr. Tim Kaufhold M&A im Streit Unternehmenstransaktionen im Stresstest Management Representations Freitag, 8. April Inhalt 1. Garantien des Managements aus Sicht des Veräußerers 2.

Mehr

Die besten Strategien zum Unternehmensverkauf / Wie erziele ich den höchsten Kaufpreis?

Die besten Strategien zum Unternehmensverkauf / Wie erziele ich den höchsten Kaufpreis? Die besten Strategien zum Unternehmensverkauf / Wie erziele ich den höchsten Kaufpreis? Michael Keller Teilhaber 22. November 2007 Übersicht 1. Einleitung 2. Der Unternehmensverkauf 3. Der Ablauf des Transaktionsprozesses

Mehr

Multi-Seller Transactions Share Deals mit einer Vielzahl von Verkäufern

Multi-Seller Transactions Share Deals mit einer Vielzahl von Verkäufern Multi-Seller Transactions Share Deals mit einer Vielzahl von Verkäufern ZAV Fachgruppe Handelsrecht vom 30. August 2011 Au Premier, HB Zürich Peter Honegger / Thomas Graf Multi-Seller Transactions April

Mehr

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen.

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Inhalt Über TRANSLINK AURIGA M & A Mergers & Acquisitions Typischer Projektverlauf International Partner Transaktionen

Mehr

Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)?

Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)? Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)? Jahrestagung der AVCO Wien, 23. Juni 2005 Wolfgang Quantschnigg Management Buyout (MBO) was ist das? MBO Management Buyout Spezielle Form des Unternehmenskaufs/-verkaufs

Mehr

Stand: April 2014 SCHULDSCHEINDARLEHEN K-BOND

Stand: April 2014 SCHULDSCHEINDARLEHEN K-BOND Stand: April 2014 SCHULDSCHEINDARLEHEN K-BOND Ausgangslage Finanzierung Durch Umsetzung der Eigenkapitalanforderungen gemäß der Basel III Regularien: bieten immer weniger Banken langfristige Immobilienfinanzierungen

Mehr

Chancen und Risiken 2010/11

Chancen und Risiken 2010/11 LEGAL Chancen und Risiken 2010/11 Share Deal versus Asset Deal beim Verkauf von Grundstücken einer Immobiliengesellschaft kpmg.ch Share Deal versus Asset Deal beim Verkauf von Grundstücken einer Immobiliengesellschaft

Mehr

Übergang von Nutzen und Gefahr beim Unternehmenskaufvertrag

Übergang von Nutzen und Gefahr beim Unternehmenskaufvertrag Dr. Markus Vischer Übergang von Nutzen und Gefahr beim Unternehmenskaufvertrag Unternehmenskaufverträge enthalten in der Praxis meist nur rudimentäre Vorschriften über den Übergang von Nutzen und Gefahr.

Mehr

+++ Management Circle Praxis-Seminar +++ Leitfaden für den erfolgreichen Kauf und Verkauf von Unternehmen

+++ Management Circle Praxis-Seminar +++ Leitfaden für den erfolgreichen Kauf und Verkauf von Unternehmen +++ Management Circle Praxis-Seminar +++ Praxisseminar Mit vielen Praxisfällen und Fallbeispielen! Mergers & Acquisitions Leitfaden für den erfolgreichen Kauf und Verkauf von Unternehmen So führen Sie

Mehr

Unternehmensbewertung

Unternehmensbewertung Intensivseminar 15. und 16. März 2007, Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattbrugg 22. und 23. Mai 2007, Sorell Hotel Zürichberg, Zürich Unternehmensbewertung bei Kauf und Verkauf von Unternehmen Ablauf

Mehr

Rechtliche Beratung im Rahmen von M&A Der Associatealltag anhand einer Private-Equity-Transaktion

Rechtliche Beratung im Rahmen von M&A Der Associatealltag anhand einer Private-Equity-Transaktion Rechtliche Beratung im Rahmen von M&A Der Associatealltag anhand einer Private-Equity-Transaktion Von Rechtsanwalt Jan Büchsenstein, LL.M. (Sydney),* München Was verbirgt sich hinter M&A? Das Spektrum

Mehr

Unternehmenskauf als Wachstumsoption für den Mittelstand

Unternehmenskauf als Wachstumsoption für den Mittelstand INTERNATIONALE UNTERNEHMERBERATUNG Unternehmenskauf als Wachstumsoption für den Mittelstand - Chancen und Erfolgsfaktoren - Dipl. Wirtsch.-Ing. Matthias Hornke, LL.M. (M&A), 11. Juni 2008 DÜSSELDORF HAMBURG

Mehr

+++ Management Circle Praxis-Seminar +++ Ihr Leitfaden für den erfolgreichen Unternehmenskauf und -verkauf

+++ Management Circle Praxis-Seminar +++ Ihr Leitfaden für den erfolgreichen Unternehmenskauf und -verkauf +++ Management Circle Praxis-Seminar +++ Praxisseminar Praxiseinblicke von führenden M&A-Experten! Mergers and Acquisitions Ihr Leitfaden für den erfolgreichen Unternehmenskauf und -verkauf Führen Sie

Mehr

Teil A: Grundlagen des M&A-Management... 1

Teil A: Grundlagen des M&A-Management... 1 Vorwort... V Teil A: Grundlagen des M&A-Management... 1 1 Einführung... 5 1.1 Bedeutung von Mergers & Acquisitions... 6 1.2 Aufbau des Lehrbuches... 7 2 Begriff, Formen und Ausprägungen von Mergers & Acquisitions...

Mehr

Webinar Praxis-Akademie Corporate/M&A 2013/2014

Webinar Praxis-Akademie Corporate/M&A 2013/2014 Webinar 2013/2014 Transactional Risk Insurance Wann macht eine Versicherung von Transaktionsrisiken Sinn? Donnerstag, 5. Dezember 2013 Dr. Michael Feifel Senior Consultant, Marsh GmbH, Frankfurt/Main Kerri

Mehr

Immobilien Recht 2013 Due Diligence von Immobilientransaktionen

Immobilien Recht 2013 Due Diligence von Immobilientransaktionen Due Diligence von Immobilientransaktionen Donnerstag, 20. Juni 2013 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Online-Anmeldung: www.academy-execution.ch Die Teilnehmerzahl

Mehr

M&A: Life Science Regulatorische Fallstricke und Hürden

M&A: Life Science Regulatorische Fallstricke und Hürden M&A: Life Science Regulatorische Fallstricke und Hürden Symposium Life Science am Kapitalmarkt, 3. Juni 2008 Mayer Brown LLP 1. Einleitung Deal Strukturen M&A Asset Deal Share Deal Alternative Deal Strukturen

Mehr

TRANSACTIONS RESTRUCTURING ADVISORY

TRANSACTIONS RESTRUCTURING ADVISORY TRANSACTIONS RESTRUCTURING ADVISORY ÜBER UNS Unser Team Experten für Sondersituationen Wir, die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft AURICON, unterstützen Mittelständler und Konzerne aus verschiedenen

Mehr

Alternative Anlagen: Chancen für Anleger Kritische Fragen und wertvolle Tipps

Alternative Anlagen: Chancen für Anleger Kritische Fragen und wertvolle Tipps Alternative Anlagen: Chancen für Anleger Kritische Fragen und wertvolle Tipps PPCmetrics AG Dr. Andreas Reichlin, Partner Schaan, 6. Februar 2014 Einführung Grundlegende Überlegungen «No risk no return»

Mehr

Willkommen bei Alameda Global Consulting

Willkommen bei Alameda Global Consulting Willkommen bei Alameda Global Consulting Wir sind eine global tätige Unternehmensberatung mit folgenden Schwerpunkten: Strategieberatung und implementierung Corporate Finance Beratung beim Kauf und Verkauf

Mehr

Kauf und Verkauf von KMU in der Schweiz Ein Leitfaden

Kauf und Verkauf von KMU in der Schweiz Ein Leitfaden Kauf und Verkauf von KMU in der Schweiz Ein Leitfaden von Dr. iur. Thomas Herzog, Rechtsanwalt, Basel, DIKE Verlag AG, Zürich/St. Gallen, 2013 Thomas Herzog Dr. iur., Rechtsanwalt Telefon +41 58 258 19

Mehr

Sachmängelhaftung beim Unternehmenskauf nach deutschem und türkischem Kauf recht

Sachmängelhaftung beim Unternehmenskauf nach deutschem und türkischem Kauf recht Ismail Gökhan Esin Sachmängelhaftung beim Unternehmenskauf nach deutschem und türkischem Kauf recht Unter besonderer Berücksichtigung der Verkäuferpflichten PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil 1: Konsortialvertrag 1

Inhaltsverzeichnis. Teil 1: Konsortialvertrag 1 Inhaltsverzeichnis Teil 1: Konsortialvertrag 1 I. Einleitung 3 II. Grundformen der Konsortialkredite 5 III. Arten/Gestaltungsalternativen 5 1. Zentraler Konsortialkredit/echter Konsortialkredit 5 2. Dezentraler

Mehr

Unternehmenskauf und -verkauf. 14. April 2011 18.00 Uhr Porsche Zentrum Berlin-Potsdam

Unternehmenskauf und -verkauf. 14. April 2011 18.00 Uhr Porsche Zentrum Berlin-Potsdam Unternehmenskauf und -verkauf 14. April 2011 18.00 Uhr Porsche Zentrum Berlin-Potsdam 1 Juristische Fragen beim Unternehmenskauf und verkauf: handfeste Lösung für die unternehmerische Praxis Rechtsanwalt

Mehr

MÄNGELHAFTUNG BEIM KAUF VON GESELLSCHAFTSANTEILEN

MÄNGELHAFTUNG BEIM KAUF VON GESELLSCHAFTSANTEILEN EKONOMI OCH SAMHÄLLE Skrifter utgivna vid Svenska handelshögskolan Publications of the Swedish School of Economics and Business Administration Nr 68 PETRI MÄNTYSAARI MÄNGELHAFTUNG BEIM KAUF VON GESELLSCHAFTSANTEILEN

Mehr

VALUATION Übung 5 Terminverträge und Optionen. Adrian Michel Universität Bern

VALUATION Übung 5 Terminverträge und Optionen. Adrian Michel Universität Bern VALUATION Übung 5 Terminverträge und Optionen Adrian Michel Universität Bern Aufgabe Tom & Jerry Aufgabe > Terminpreis Tom F Tom ( + R) = 955'000 ( + 0.06) = 99'87. 84 T = S CHF > Monatliche Miete Jerry

Mehr

Persönliche Einladung

Persönliche Einladung Erfolgreiche IT-Projekte Persönliche Einladung zum Alpha Techday Herbst 2015 Dienstag, 15. September 2015 Hotel Congress Einstein, St. Gallen IT-Trends aus erster Hand. IT-Risiken richtig abgedeckt. Programm

Mehr

Private Equity/ Venture Capital

Private Equity/ Venture Capital Private Equity/ Venture Capital Kompetente PE/VC- Teams in allen deutschen Wirtschaftszentren Heuking Kühn Lüer Wojtek ist eine große, unabhängige deutsche Sozietät. Der Kompetenz und Erfahrung unserer

Mehr

Bernd von Staa, msg global solutions AG, Oktober 2015

Bernd von Staa, msg global solutions AG, Oktober 2015 .consulting.solutions.partnership SAP-Forum für Banken 7./8. Oktober 2015, Mainz Performance Management for Financial Industry am Beispiel Cost and Revenue Allocation Bernd von Staa, msg global solutions

Mehr

LMA-Standards für Deutschland? Vertragsgestaltung bei NPL-Transaktionen

LMA-Standards für Deutschland? Vertragsgestaltung bei NPL-Transaktionen NPL Forum 2010 Prof. Dr. Christoph Schalast Dr. Jörg Wulfken LMA-Standards für Deutschland? Vertragsgestaltung bei NPL-Transaktionen Akademische Programme Berufsbegleitende Programme Seminare Konferenzen

Mehr

Versicherung von Transaktionsrisiken

Versicherung von Transaktionsrisiken Stephan Werlen / Thomas M. Mannsdorfer* Versicherung von Transaktionsrisiken Ein Überblick über die verschiedenen Arten, Verwendungszwecke und Problemstellungen beim Einsatz von M&A Versicherungen 1 Inhaltsübersicht

Mehr

Aktionärbindungsverträge

Aktionärbindungsverträge Aktionärbindungsverträge, MCJ Lehrbeauftragter an der Universität St. Gallen, NY-Bar bratschi wiederkehr & buob Bahnhofstrasse 46 CH-8021 Zürich 6. Mai 2009 Folie 1 Der Aktionärbindungsvertrag ist der

Mehr

Hightech-Starter Lounge

Hightech-Starter Lounge Hightech-Starter Lounge Unternehmensverkauf und Due Diligence 1 1. Einordnung der Due Diligence in den Transaktionsprozess 2. Einbindung von Partnern in den Transaktionsprozess 3. Vorbereitung der Due

Mehr

Steinke/Niewerth Ludwig Due Diligence bei Grundstücksgeschäften. von. Christian Steinke. Rechtsanwalt und Notar, Berlin. Dr. Johannes Niewerth, LL.M.

Steinke/Niewerth Ludwig Due Diligence bei Grundstücksgeschäften. von. Christian Steinke. Rechtsanwalt und Notar, Berlin. Dr. Johannes Niewerth, LL.M. Steinke/Niewerth Ludwig Due Diligence bei Grundstücksgeschäften von Christian Steinke Rechtsanwalt und Notar, Berlin Dr. Johannes Niewerth, LL.M. Rechtsanwalt & Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Berlin

Mehr

Private Equity / Venture Capital

Private Equity / Venture Capital Private Equity / Venture Capital Rechtliche Beratung bei Strukturierung, Investments, Restrukturierung und Exit Fonds-Strukturierung Investments Exits (Trade Sales, Secondaries, IPOs) Due Diligence Finanzierung

Mehr

Von der Idee zum Start-Up smama Jahresevent: mbusiness

Von der Idee zum Start-Up smama Jahresevent: mbusiness Von der Idee zum Start-Up smama Jahresevent: mbusiness Dr. Christian Wenger Partner Wenger & Vieli AG Vorstandsmitglied SECA, Chapter Venture Capital & Seed Money Initiator und Präsident CTI Invest Initiator

Mehr

Unternehmenskauf / -verkauf

Unternehmenskauf / -verkauf Mergers & Acquisitions bei KMU s Unternehmenskauf / -verkauf DGW Di Gabriele Wirtschaftsberatung Herr Matthias Di Gabriele, M&A-Experte Löhrenweg 15 2504 Biel/Bienne (Schweiz) www.digabriele.ch matthias@digabriele.ch

Mehr

M&A im Streit. Compliance-Management-Systeme und Haftungsvermeidung. bei Pöllath & Partner am 08. November 2012 in München

M&A im Streit. Compliance-Management-Systeme und Haftungsvermeidung. bei Pöllath & Partner am 08. November 2012 in München M&A im Streit bei Pöllath & Partner am 08. November 2012 in München Compliance Management Mittelstand GmbH www.cmm-compliance.com Seite 1 Woraus ergibt sich Notwendigkeit des Handelns? Es gibt (noch) keine

Mehr

Due diligence bei Unternehmenskäufen

Due diligence bei Unternehmenskäufen Vischer, Due diligence bei Unternehmenskäufen SJZ 96 (2000) Nr. 10 229 Due diligence bei Unternehmenskäufen Dr. iur. Markus Vischer, Rechtsanwalt (Zürich) A. Einleitung 1. Begriff und Bedeutung der due

Mehr

Due Diligence bei Grundstücksgeschäften. 2009, 207 S., Lexikonformat, broschiert, Ja, ich bestelle das o.g. Buch mit 14-tägigem Rückgaberecht

Due Diligence bei Grundstücksgeschäften. 2009, 207 S., Lexikonformat, broschiert, Ja, ich bestelle das o.g. Buch mit 14-tägigem Rückgaberecht Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de Leseprobe zu Steinke/Niewerth/Ludwig Due Diligence bei Grundstücksgeschäften 2009, 207 S., Lexikonformat, broschiert, ISBN 978-3-504-45048-9 49.80 (inkl.

Mehr

Swiss Aviation Consulting

Swiss Aviation Consulting Swiss Aviation Consulting Global Solutions in Asset Protection Haftung und Versicherung beim Kauf von Flugzeugen CFAC-HSG, 05. Oktober 2011 www.swic.aero Inhalt Akquisitionsprozess Flugzeug mit Ablösung

Mehr

Unternehmenskauf - Share Purchase Agreement

Unternehmenskauf - Share Purchase Agreement Beck`sche Musterverträge 49 Unternehmenskauf - Share Purchase Agreement von Dr. Florian Kästle, Dr. Dirk Oberbracht 2. Auflage Unternehmenskauf - Share Purchase Agreement Kästle / Oberbracht schnell und

Mehr

Voraussetzungen einer erfolgreichen Kapitalsuche

Voraussetzungen einer erfolgreichen Kapitalsuche Corporate Finance... Voraussetzungen einer erfolgreichen Kapitalsuche Dr. Thomas W. Schrepfer Dr. iur., LL.M. MBA, EMBA-HSG Associate Partner Basel, 7. November 2013...seit 1969. Remaco AG November 2013

Mehr

Das Target in der Insolvenz

Das Target in der Insolvenz Das Target in der Insolvenz 2. interdisziplinäre Konferenz M&A im Streit Donnerstag, 8. November 2012, München Rolf G. Pohlmann Karen Buve Übersicht Rahmenbedingungen des Insolvenzverfahrens Streitszenario

Mehr

VORABENDVERANSTALTUNG MIT PODIUMSDISKUSSION ZUM THEMA «NACHFOLGEREGELUNG»

VORABENDVERANSTALTUNG MIT PODIUMSDISKUSSION ZUM THEMA «NACHFOLGEREGELUNG» VORABENDVERANSTALTUNG MIT PODIUMSDISKUSSION ZUM THEMA «NACHFOLGEREGELUNG» Wie bereite ich meine Nachfolge vor? Wie komme ich vom Wert zum Preis und letztendlich zu einem (externen) Käufer? Werner Mathys,

Mehr

Transaktionsberatung im Mittelstand. Strategien entwickeln und umsetzen

Transaktionsberatung im Mittelstand. Strategien entwickeln und umsetzen Transaktionsberatung im Mittelstand Strategien entwickeln und umsetzen Über CVM Capital Value Management 3 Die Partner 5 Referenzen 8 Integrierter Serviceansatz für den Mittelstand 12 Integrierter Serviceansatz

Mehr

Juristische Verhandlungslehre. - Einführung -

Juristische Verhandlungslehre. - Einführung - Juristische Verhandlungslehre - Einführung - Dr. Hermann Schlindwein Ashurst LLP Mai 2010 Übersicht 1. Bedeutung der Verhandlungslehre 2. Inhalt der Beratungsleitung 3. Verstehen der Verhandlungssituation

Mehr

EIGENKAPITALFINANZIERUNG ALLGEMEIN

EIGENKAPITALFINANZIERUNG ALLGEMEIN EIGENKAPITALFINANZIERUNG ALLGEMEIN GLOBAL EQUITY PARTNERS 81 Die Grundlagen EIGENKAPITALFINANZIERUNG ALLGEMEIN EIGENKAPITALFINANZIERUNG NUTZT UNTERNEHMEN UND INVESTOREN Eigenkapital ist für Unternehmen

Mehr

Lehren aus der M&A-Praxis für den Immobilienkauf

Lehren aus der M&A-Praxis für den Immobilienkauf Lehren aus der M&A-Praxis für den Immobilienkauf Lehren aus der M&A-Praxis für den Immobilienkauf 613 Markus Vischer Lucas Hänni Verglichen mit dem M&A Standard hat sich der Immobilienkaufvertrag in der

Mehr

Technische Due Diligence von Windparkprojekten wo sind die Risiken versteckt?

Technische Due Diligence von Windparkprojekten wo sind die Risiken versteckt? Technische Due Diligence von Windparkprojekten wo sind die Risiken versteckt? Referentin: Helga Fieltsch 8.2 Consulting AG, Geschäftsbereichsleiterin International Projects & Institutional Investors Gliederung

Mehr

Erwartungen eines Investors an die Due Diligence

Erwartungen eines Investors an die Due Diligence Erwartungen eines Investors an die Due Diligence ECOSENS Round Table Environmental Due Diligence und Private Equity Rolf Friedli, Partner, Capvis Equity Partners AG, Zürich 14. November 2005 Inhaltsverzeichnis

Mehr

9. Schweizer Private Equity & Corporate Finance Kongress

9. Schweizer Private Equity & Corporate Finance Kongress 9. Schweizer Private Equity & Corporate Finance Kongress Due Diligence und Vertragsgestaltung: Crucial points in a distressed environment 9. Dezember 2009 Technopark Technoparkstrasse 1 8005 Zürich meyerlustenberger

Mehr

Inhaltsübersicht. 1. Kapitel: Vorbereitungs- und Verhandlungsphase... 27

Inhaltsübersicht. 1. Kapitel: Vorbereitungs- und Verhandlungsphase... 27 Vorwort... 13 Verzeichnis abgekürzt zitierter Literatur... 15 Abkürzungsverzeichnis... 19 1. Kapitel: Vorbereitungs- und Verhandlungsphase... 27 Franz Mittendorfer I. Einleitung... 27 II. Grundbegriffe...

Mehr

Westfalenbau Grundbesitz GmbH

Westfalenbau Grundbesitz GmbH Anlageimmobilien Westfalenbau Grundbesitz GmbH Wir über uns Unser im Jahr 2004 gegründetes Immobiliendienstleistungsunternehmen Westfalenbau Grundbesitz GmbH hat seinen Hauptsitz in Dortmund am Westfalendamm

Mehr

Unternehmenskauf rechtssicher gestalten

Unternehmenskauf rechtssicher gestalten +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Das Top-Wissen für Entscheider! Unternehmenskauf rechtssicher gestalten Risiken minimieren durch professionelle Vertragsgestaltung! Ablauf eines M&A-Prozesses

Mehr

Mergers und Acquisitions und die Rolle der Informationstechnologie

Mergers und Acquisitions und die Rolle der Informationstechnologie Mergers und Acquisitions und die Rolle der Informationstechnologie SS 2011 Proseminar Unternehmensübergreifende IT Transformationen Nurettin Güner nurettin.guner@mytum.de Abstract: Durch zunehmende Globalisierung

Mehr

Warum indexiert anlegen?

Warum indexiert anlegen? Warum indexiert anlegen? Hinder Asset Management AG Fon +41 44 208 24 24 info@hinder-asset.ch Beethovenstrasse 3, CH-8002 Zürich Fax +41 44 208 24 25 www.hinder-asset.ch «What's the point of looking for

Mehr

Einfache Derivate. Stefan Raminger. 4. Dezember 2007. 2 Arten von Derivaten 3 2.1 Forward... 3 2.2 Future... 4 2.3 Optionen... 5

Einfache Derivate. Stefan Raminger. 4. Dezember 2007. 2 Arten von Derivaten 3 2.1 Forward... 3 2.2 Future... 4 2.3 Optionen... 5 Einfache Derivate Stefan Raminger 4. Dezember 2007 Inhaltsverzeichnis 1 Begriffsbestimmungen 1 2 Arten von Derivaten 3 2.1 Forward..................................... 3 2.2 Future......................................

Mehr