MedienVielfaltsMonitor

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MedienVielfaltsMonitor"

Transkript

1 Medienkonvergenzmonitor der DLM MedienVielfaltsMonitor Ergebnisse 2. Halbjahr 2014 Anteile der Medienangebote und Medienkonzerne am Meinungsmarkt der Medien in Deutschland Berlin, 19. März 2015

2 MedienVielfaltsMonitor Inhalt und Funktion Video Plattformen Der MedienVielfaltsMonitor > zeigt das Gewicht der Medien für die Informations- und Meinungsbildung > gibt Aufschluss über die (quantitative) Meinungsmacht der Medienkonzerne > Der Monitor wurde von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) entwickelt und am erstmals veröffentlicht. > Der MedienVielfaltsMonitor ist seit dem Bestandteil des Medienkonvergenzmonitors der DLM, der Gemeinschaft aller Landesmedienanstalten in Deutschland. Seite 2 MedienVielfaltsMonitor II/

3 Bestandteile des Medienkonvergenzmonitors der DLM Medienkonvergenzmonitor der DLM > MedienVielfaltsMonitor/Gewichtungsstudie (Federführung BLM) (TNS Infratest) > Schwerpunktstudie zur Relevanz einzelner Medienangebote und digitaler Dienste für die Meinungsbildung (in Planung) > Mediendatenbank zu Beteiligungsstrukturen von (in Erweiterung) ca. 400 TV-Anbietern ca. 250 Radio-Unternehmen ca. 300 Zeitungsverlagen ca. 450 Zeitschriftenverlagen ca. 200 Online-Anbietern WWW. Darstellung der Daten in einer eigenen Web-Applikation (im Aufbau) Seite 3 MedienVielfaltsMonitor II/

4 MedienVielfaltsMonitor - 4-Stufen-Modell 4. Berechnung der Anteile am Meinungsmarkt durch Addition und Gewichtung der Werte in den einzelnen Medienmärkten 3. Bestimmung des Anteils der Medienunternehmen in den einzelnen Medienmärkten Fernsehen, Radio, Zeitungen, Zeitschriften, Internet; Vernetzung der Reichweiten und Gesellschafteranteile der Anbieter unter Verwendung der Mediendatenbank 2. Feststellung der Reichweiten der Medienangebote auf Basis der anerkannten Marktstudien ma Pressemedien ma radio GfK/AGF Fernsehen Nielsen Internet Ergebnis Anteile der Medienunternehmen am Meinungsmarkt 1. Empirische Ermittlung des Meinungsbildungsgewichts der Massenmedien TV, Radio, Zeitungen, Zeitschriften und Internet (Gewichtungsstudie: TNS Infratest) Seite 4 MedienVielfaltsMonitor II/

5 Meinungsbildungsgewicht der Medien im 2. HJ 2014 Radio 19,9% Internet 20,2% Tageszeitungen 21,6% Zeitschriften 3,3% Fernsehen 35,0% Das Meinungsbildungsgewicht der Medien wird empirisch ermittelt von TNS Infratest und ergibt sich aus: > der informierenden Nutzung eines Mediums und > der Wichtigkeit eines Mediums für die Meinungsbildung der Nutzer. Nach den im Zeitraum Sept.-Dez erhobenen Werten hat das Fernsehen mit einem Anteil von 35 Prozent vor Tageszeitungen (21,6 Prozent), Online- Medien (20,2 Prozent), Radio (19,9 Prozent) und Zeitschriften (3,3 Prozent) das größte Meinungsbildungsgewicht. Im Trendvergleich seit 2009 zeigt sich aber, dass das Gewicht des linearen Fernsehens sinkt, während das Gewicht der Online- Medien kontinuierlich steigt. Seite 5 MedienVielfaltsMonitor II/ Quelle: Studie Relevanz der Medien für die Meinungsbildung ; TNS Infratest 2015

6 Meinungsbildungsgewicht der Medien in Trend 3,9 3,2 3,6 3,3 26,1 21,6 22,7 21,6 17,7 18,4 18,9 19,9 12,9 16,5 17,9 20,2 39,4 40,3 36,9 35, Fernsehen Tageszeitungen Hörfunk Internet Zeitschriften Seite 6 MedienVielfaltsMonitor II/ Quelle: TNS Infratest

7 Nutzeranteile der Medien und Anteile der Medienunternehmen an den Meinungsmärkten Fernsehen, Hörfunk, Zeitungen, Zeitschriften und Online-Medien im 2. HJ 2014 Video Plattformen Seite 7 MedienVielfaltsMonitor II/

8 Fernsehen: Nutzeranteile 2. HJ 2014 Top 40 Rang Titel MA 1 ZDF 12,7% 2 ARD Das Erste 12,0% 3 RTL 10,0% 4 Sat.1 8,3% 5 ProSieben 5,7% 6 VOX 5,3% 7 RTL II 3,9% 8 kabel eins 3,8% 9 NDR Fernsehen 2,5% 10 WDR Fernsehen 2,4% 11 MDR Fernsehen 2,0% 12 SWR / SR Fernsehen 1,8% 13 SUPER RTL 1,8% 14 Bayerisches Fernsehen 1,6% 15 RTL Nitro 1,4% 16 ZDFneo 1,4% 17 Sky digital gesamt 1,3% 18 ARD/ZDF Kinderkanal 1,2% 19 Phoenix 1,2% 20 hr-fernsehen 1,1% Seite 8 MedienVielfaltsMonitor II/ Rang Titel MA 21 3SAT 1,1% 22 RBB Fernsehen 1,1% 23 N 24 1,0% 24 arte 1,0% 25 DMAX 1,0% 26 Nachrichten - TV 1,0% 27 ZDFinfo 1,0% 28 Tele 5 0,9% 29 SAT.1 Gold 0,9% 30 SPORT1 0,8% 31 Disney Channel 0,8% 32 sixx 0,8% 33 Nickelodeon 0,6% 34 Eurosport 0,6% 35 COMEDY CENTRAL 0,3% 36 13th Street 0,3% 37 ZDFkultur 0,3% 38 VIVA 0,2% 39 Servus TV Deutschland 0,2% 40 SyFy 0,2% Quelle: AGF / GfK, Basis: Sehdauer 2. Hj. 2014; KEK

9 Anteile der Medienunternehmen am Meinungsmarkt Fernsehen in Deutschland im 2. HJ Murdoch 1,5% Discovery 1,7% Viacom 1,2% Springer 1,0% Sonstige 5,9% ARD 29,0% > Die TV-Nutzung wird in Deutschland geprägt durch die öffentlich-rechtlichen Programme von ARD und ZDF sowie die Angebote der privaten Konzerne RTL-Group (Bertelsmann) und ProSiebenSat.1 Media AG. > Im 2. Halbjahr 2014 entfielen auf diese vier Anbieter folgende zurechenbare Anteile Disney 2,6% Bauer 3,9% TMG 4,8% Σ = 114,0%* ARD RTL ZDF ProSiebenSat.1 29,0 Prozent, 23,3 Prozent, 19,8 Prozent, 19,4 Prozent. > Nennenswerte Anteile entfallen zudem noch auf die TMG mit 4,8 Prozent, Bauer mit 3,9 Prozent, Disney 2,6 Prozent, Discovery mit 1,7 Prozent, Murdoch mit 1,5 Prozent, Viacom mit 1,2 Prozent sowie Springer mit 1,0 Prozent ProSiebenSat.1 19,4% ZDF 19,8% RTL Group 23,3% > Mit dem für Fernsehen ermittelten Gewicht zur Informations- und Meinungsbildung (35,0 Prozent) verrechnet, entfallen auf die Medienkonzerne aus dem TV- Bereich folgende Anteilswerte für den gesamten Meinungsmarkt: ARD 10,1 Prozent, ZDF 6,9 Prozent, RTL- Group 8,2 Prozent und ProSiebenSat.1 6,8 Prozent *Überschreitung von 100% ergibt sich daraus, dass Beteiligungs-Anteile von 25% und mehr einem Unternehmen voll zugerechnet wird Seite 9 MedienVielfaltsMonitor II/ Quelle: AGF/GfK, KEK, BLM 2015

10 Nutzeranteile Hörfunk 2. HJ Top 40 Rang Titel MA 1 radio NRW 5,9% 2 ANTENNE BAYERN 5,6% 3 NDR 1 Gesamt 5,1% 4 Bayern 1 4,4% 5 SWR3 4,4% 6 WDR 2 4,2% 7 1LIVE 4,0% 8 NDR 2 3,6% 9 BAYERN-FUNKPAKET 3,1% 10 BAYERN 3 3,0% 11 WDR 4 3,0% 12 SWR4 BW 2,2% 13 MDR 1 RADIO SACHSEN 2,0% 14 HIT RADIO FFH 1,8% 15 SWR1 BW 1,6% 16 radio ffn 1,4% 17 Deutschlandfunk 1,2% 18 Antenne Niedersachsen 1,1% 19 hr3 1,1% 20 MDR JUMP 1,1% Seite 10 MedienVielfaltsMonitor II/ Rang Titel MA 21 Antenne Brandenburg 1,0% 22 hr4 1,0% 23 Ostseewelle HIT-RADIO MV 1,0% 24 MDR THÜRINGEN 0,9% 25 N-JOY 0,9% 26 Radio Regenbogen 0,9% 27 radio SAW 0,9% 28 SWR4 RP 0,9% RTL 0,8% 30 Klassik Radio 0,8% 31 MDR SACHSEN-ANHALT 0,8% 32 Radio Hamburg 0,8% 33 ANTENNE 1 0,7% 34 ENERGY gesamt 0,7% 35 hr1 0,7% 36 R.SH Radio Schleswig-Holstein 0,7% 37 Radio 7 0,7% 38 RADIO PSR 0,7% 39 RPR1. 0,7% 40 SWR1 RP 0,7% Quelle: ma 2015 Radio I

11 Anteile der Medienunternehmen am Meinungsmarkt Hörfunk in Deutschland im 2. HJ 2014 Burda 3,1% Regiocast 3,6% Moira 2,2% Studio Gong 2,4% Oschmann 2,8% Springer 2,1% Nordwest- Zeitung 1,8% Σ = 104,2%* Sonstige 23,6% > Die ARD-Sender dominieren mit einem Anteil von zusammengerechnet 55,5 Prozent den Meinungsmarkt im Hörfunk. > Die Angebotsstruktur der Privatradios ist mit rund 270 Programmen ebenso wie die Gesellschafterstruktur sehr vielfältig. > Größere Anteile am Meinungsmarkt Hörfunk entfallen auf die RTL Group mit 7,1 Prozent, die Regiocast mit 3,6 Prozent, Burda mit 3,1 Prozent sowie Oschmann mit 2,8 Prozent. > Die Anteile fließen verrechnet mit dem anteiligen Gewicht für Hörfunk (19,9 Prozent) in den Gesamtmeinungsmarkt ein. RTL Group 7,1% ARD 55,5% *Überschreitung von 100% ergibt sich daraus, dass Beteiligungs-Anteile von 25% und mehr einem Unternehmen voll zugerechnet wird Seite 11 MedienVielfaltsMonitor II/ Quelle: ma 2015 Radio I, KEK, BLM 2015

12 Nutzeranteile Tageszeitungen 2. HJ 2014 Top 40 Rang Titel MA 1 BILD DEUTSCHLAND GES. 21,8% 2 FUNKE MEDIEN NRW 3,8% 3 HAZ-Total 2,5% 4 Süddeutsche Zeitung 2,5% 5 Zeitungsgruppe Köln 2,0% 6 Münchner Merkur Gesamtausgabe 1,9% 7 Nürnberger Nachrichten/Nürnberger Ztg 1,7% 8 Rheinische Post 1,7% 9 MITTEL HESSEN PRESSE 1,6% 10 Zeitungsgruppe Thüringen 1,5% 11 Südwest Presse 1,5% 12 Frankfurter Allgemeine Zeitung 1,5% 13 Die Rheinpfalz 1,4% 14 Neue Osnabrücker Zeitung 1,4% 15 Zeitungsgruppe Rhein-Neckar 1,4% 16 DIE WELT Gesamt 1,3% 17 RheinMainMedia Gesamt 1,3% 18 Zeitungsgruppe Münsterland 1,3% 19 Zeitungsgruppe Neue Westfälische 1,2% 20 HNA Hess./Nieders.Allgemeine 1,2% Seite 12 MedienVielfaltsMonitor II/ Rang Titel MA 21 Freie Presse 1,2% 22 Sächsische Zeitung 1,2% 23 Rhein-Zeitung 1,2% 24 Schleswig-Holstein Presse 1,2% 25 Augsburger Allgemeine 1,1% 26 Mitteldeutsche Zeitung Gesamt 1,1% 27 Ruhr Nachrichten-Münstersche Ztg 1,1% 28 VOLKSSTIMME 1,1% 29 Rhein Main Presse 1,0% 30 EXPRESS 1,0% 31 Stuttgarter Ztg. / Stuttgarter Nachr. 1,0% 32 Hamburger Abendblatt 1,0% 33 Handelsblatt 0,9% 34 LEIPZIGER VOLKSZEITUNG 0,9% 35 Passauer Neue Presse-Gesamt 0,9% 36 Weser Kurier 0,9% 37 Saarbrücker Zeitung 0,9% 38 Berliner Zeitung plus 0,8% 39 B.Z. 0,8% 40 Westdeutsche Zeitung plus 0,8% Quelle: ma 2015 Pressemedien

13 Anteile der Medienunternehmen am Meinungsmarkt Zeitungen in Deutschland 2. HJ 2014 Gruner & Jahr 1,6% Rheinische Post 3,6% Holtzbrinck 1,3% ddvg (SPD) 3,8% Augsburger Allg. 3,5% FAZ 2,8% Presse Druckhaus Nürnberg 1,7% Bauer 1,1% Sonstige 24,7% > Auch nach dem Verkauf des Hamburger Abendblatts und der Berliner Morgenpost an Funke Mediengruppe hält Axel Springer SE. (u.a. Bild, Welt) mit 23,9 Prozent weiterhin den größten Anteil am Meinungsmarkt Zeitungen > Infolge des Konzentrationsprozesses im Zeitungsmarkt entfallen inzwischen beachtliche Anteile auf einige regionale Zeitungsgruppen. MZV Ippen 4,4% DuMont Schauberg 6,2% Σ = 100,7%* > Die Anteile gehen mit dem empirisch ermittelten Gewicht der Zeitungen von 21,6 Prozent verrechnet in den Meinungsmarkt gesamt ein. Madsack 6,4% Medien Union/SWMH 7,4% Funke 7,7% Springer 23,9% *Überschreitung von 100% ergibt sich daraus, dass Beteiligungs-Anteile von 25% und mehr einem Unternehmen voll zugerechnet wird Seite 13 MedienVielfaltsMonitor II/ Quelle: ma 2015 Pressemedien I, FORMATT, KEK, BLM 2015

14 Nutzeranteile Zeitschriften 2. HJ Top 40 Rang Titel MA 1 BILD am SONNTAG 6,1% 2 stern 4,6% 3 DER SPIEGEL 4,3% 4 BILD der FRAU 3,9% 5 FOCUS 3,1% 6 SPORT BILD 2,9% 7 ADAC Motorwelt 2,7% 8 HÖRZU 2,7% 9 BUNTE 2,6% 10 tv 14 2,5% 11 tv Hören + Sehen 2,2% 12 kicker-sportmagazin 2,1% 13 AUTO BILD 2,0% 14 TV Movie 1,9% 15 Gala 1,8% 16 tina 1,8% 17 SUPERillu 1,8% 18 TV SPIELFILM 1,7% 19 auf einen Blick 1,7% 20 FREIZEIT REVUE 1,6% Seite 14 MedienVielfaltsMonitor II/ Rang Titel MA 21 NEUE POST 1,6% 22 TV DIGITAL 1,4% 23 die aktuelle 1,3% 24 Fernsehwoche 1,2% 25 DAS GOLDENE BLATT 1,1% 26 DIE ZEIT 1,1% 27 DAS NEUE BLATT 1,1% 28 COMPUTER BILD 1,1% 29 FRAU IM SPIEGEL 1,0% 30 Lisa 1,0% 31 FUNK UHR 1,0% 32 Brigitte 0,9% 33 frau aktuell 0,9% 34 GLÜCKS REVUE 0,8% 35 Gong 0,8% 36 TVdirekt 0,7% 37 auto motor und sport 0,7% 38 ECHO DER FRAU 0,7% 39 InTouch 0,7% 40 freundin 0,6% Quelle: ma 2015 Pressemedien I

15 Anteile der Medienunternehmen am Meinungsmarkt Zeitschriften in Deutschland im 2. HJ 2014 Ganske 1,0% Holtzbrinck 1,7% Presse Druckhaus Nürnberg 2,1% Sonstige 4,9% Σ = 100,0% Bauer 21,5% Burda 18,8% > Der Zeitschriftenmarkt in Deutschland wird dominiert von den Medienkonzernen Bauer, Burda, Bertelsmann, Springer und Funke, auf die zusammengenommen ein Anteil an der Nutzung von 86 Prozent entfällt. > Aufgrund der nur wöchentlichen oder monatlichen Erscheinungsweise ist das ermittelte Gewicht der Zeitschriften mit 3,3 Prozent im Verhältnis zu den Tagesmedien deutlich geringer. Klambt 4,3% Springer 13,4% Bertelsmann 16,0% Funke 16,3% Seite 15 MedienVielfaltsMonitor II/ Quelle: ma 2015 Pressemedien I, FORMATT, KEK, Andreas Vogel, BLM 2015

16 Bestimmung der meinungsrelevanten Angebote im Internet Selektionskriterien für meinungsrelevante Onlinemedien Wegen der großen Fülle von unterschiedlichen Angeboten im Internet ist es notwendig, die meinungsrelevanten Onlinemedien im Rahmen einer Inhaltsanalyse zu bestimmen. Dies geschieht nach Kriterien in Anlehnung an Friedhelm Neidhardts Modell der Medienöffentlichkeit: 1. ein professioneller Selektionsprozess, d.h. Themenauswahl und Agenda-Setting; 2. ein hoher Grad an Organisation und Institutionalisierung, d.h. kommuniziert wird in spezifischer Aktualität und Periodizität, allgemeine Zugänglichkeit und Verfügbarkeit; 3. asymmetrisch fixierte Hörer- und Sprecherrollen, d.h. Kommunikatoren und Vermittler sind dauerhaft und deutlich von den Publikumsrollen unterschieden. > Nur Online-Angebote, die alle drei Kriterien erfüllen, wurden im Rahmen einer Inhaltsanalyse der Internet-Angebote als relevant für den Online-Meinungsmarkt bestimmt und werden im Meinungsmarkt Internet dargestellt. > Suchmaschinen, Videoplattformen und soziale Netzwerke sind für die Informationssuche und Nachrichtenverbreitung zwar von großer Bedeutung, sind aber keine Online-Medien mit eigens erstellten Inhalten. Wegen der großen Relevanz für die Suche von meinungsrelevanten Inhalten werden sie im MedienVielfaltsMonitor als Annex dargestellt. Seite 16 MedienVielfaltsMonitor II/

17 Anteile der inhaltlichen Kategorien an der Gesamtnutzung des Internets im 2. HJ 2014 Anteil an der Bruttoreichweite in Prozent Automotive 3,3% Education & Careers 4,1% Corporate Information 4,5% Travel 6,0% Family & Lifestyles 6,2% Government & Non-Profit 2,9% Special Occasions 3,1% Search Engines/Portals & Communities 10,8% Entertainment (u.a. Broadcast Media) 9,7% Telecom/Internet Services 9,7% Home & Fashion 6,7% Finance/ Insurance/ Investment 6,9% News & Information 8,1% Multi-category Commerce 8,4% Computers & Consumer Electronics 9,5% Seite 17 MedienVielfaltsMonitor II/ Quelle: Nielsen, NetView, BLM 2014

18 Nutzeranteile der Onlinemedien 2. HJ Top 40 Rang Titel MA 1 T-Online 5,3% 2 web.de 4,2% 3 chip.de 3,5% 4 Yahoo 3,4% 5 GMX 3,3% 6 bild.de 2,6% 7 focus.de 1,9% 8 computerbild.de 1,9% 9 msn.de 1,9% 10 spiegel.de 1,8% 11 wetter.com 1,6% 12 1&1 Nachrichten 1,5% 13 myvideo.de 1,5% 14 meinestadt.de 1,4% 15 welt.de 1,4% 16 mobile.de 1,3% 17 ZDF 1,1% 18 RTL.de 1,0% 19 stern.de 1,0% 20 WDR 0,9% Seite 18 MedienVielfaltsMonitor II/ Rang Titel MA 21 sueddeutsche.de 0,9% 22 giga.de 0,9% 23 gofeminin.de 0,8% 24 Die Zeit 0,8% 25 pcwelt.de 0,8% 26 freenet.de 0,8% 27 heise.de 0,8% 28 prosieben.de 0,8% 29 n-tv.de 0,7% 30 faz.net 0,7% 31 adac.de 0,7% 32 apotheken-umschau.de 0,7% 33 netzwelt.de 0,7% 34 sat1.de 0,7% 35 SWR 0,6% 36 sky.de 0,6% 37 arcor.de 0,6% 38 brigitte.de 0,6% 39 Stiftung Warentest test.de 0,6% 40 NDR 0,6% Quelle: Nielsen NetView, 2. Halbjahr 2014

19 Anteile der Medienunternehmen am Meinungsmarkt Internet in Deutschland im 2. HJ 2014 Medien Union/SWMH 1,3% ZDF 1,3% DuMont Schauberg 1,4% Microsoft 1,9% Holtzbrinck 2,4% Funke 1,5% Bauer 2,1% Yahoo 3,4% ProSiebenSat.1 5,3% Unister 0,9% Telekom 5,7% Sonstige 30,0% Σ = 101,1 %* ARD 6,2% Burda 7,9% Springer 10,7% Bertelsmann 9,6% United Internet 9,5% > Zu den publizistisch relevanten Internet- Angeboten zählen hauptsächlich die Online- Portale sowie die Online-Ableger der Verlage und Rundfunkveranstalter. > Den größten Anteil am Meinungsmarkt Internet erzielt Axel Springer (u.a. Bild.de, Welt.de) mit insgesamt 10,7 Prozent, gefolgt von Bertelsmann mit 9,6 Prozent, United Internet (9,5 Prozent), Burda (7,9 Prozent) und ARD (6,2 Prozent). > Nennenswerte Anteile erreichen zudem noch die Telekom mit 5,7 Prozent, ProSiebenSat.1 (5,3 Prozent) und Yahoo (3,4 Prozent). > Diese Werte gehen mit dem für das Internet ermittelten Gewicht von 20,2 Prozent in den Gesamt-Meinungsmarkt ein. *Überschreitung von 100% ergibt sich daraus, dass Beteiligungs-Anteile von 25% und mehr einem Unternehmen voll zugerechnet wird Seite 19 MedienVielfaltsMonitor II/ Quelle: Nielsen NetView, KEK, FORMATT, Andreas Vogel, BLM 2015

20 Meinungsmarkt Medien gesamt Anteile der Medienkonzerne am Meinungsmarkt der Medien in Deutschland Ergebnisse - 2. Halbjahr 2014 Seite 20 MedienVielfaltsMonitor II/

21 Sonstige 27,8% Anteile der Medienkonzerne am Meinungsmarkt in Deutschland 2. HJ Münchener Zeitungsverlag 1,1% Telekom 1,2% Madsack 1,6% ARD 22,4% Σ = 106,1 %* United DuMont Internet Schauberg 1,9% 1,7% TMG 1,7% Bertelsmann 12,4% Springer 8,5% Pro SiebenSat.1 7,8% ZDF 7,2% Bauer 2,9% Burda 2,8% Medien Union/SWMH 2,3% *Überschreitung von 100% ergibt sich daraus, dass Beteiligungs-Anteile von 25% und mehr einem Unternehmen voll zugerechnet wird Funke 2,6% > Der Meinungsmarkt in Deutschland wird geprägt von 5 Medienkonzernen, auf die rund 58 Prozent der Anteile im Meinungsmarkt entfallen. > Die ARD-Sender (22,4 Prozent) und das ZDF (7,2 Prozent) erzielen zusammen einen Anteil von 29,6 Prozent. > Die privaten Medienkonzerne Bertelsmann (12,4 Prozent), Axel Springer (8,5 Prozent) und ProSiebenSat.1 (7,8 Prozent) kommen zusammen auf 28,7 Prozent. > Nennenswerte Anteile entfallen auch auf die Medienkonzerne Bauer (2,9 Prozent), Burda (2,8 Prozent) und Funke Medien (2,6 Prozent). Seite 21 MedienVielfaltsMonitor II/ Quelle: BLM 2015

22 Anteile der Medienkonzerne am Meinungsmarkt der Medien 2. HJ 2014 in Deutschland Top 30 Rang Titel MA 1 ARD 22,4% 2 Bertelsmann 12,4% 3 Springer 8,5% 4 ProSiebenSat.1 7,8% 5 ZDF 7,2% 6 Bauer 2,9% 7 Burda 2,8% 8 Funke 2,6% 9 Medien Union/SWMH 2,3% 10 United Internet 1,9% 11 TMG 1,7% 12 DuMont Schauberg 1,7% 13 Madsack 1,6% 14 Telekom 1,2% 15 Münchener Zeitungsverlag 1,1% Rang Titel MA 16 Disney 0,9% 17 Rheinische Post 0,9% 18 ddvg 0,9% 19 Augsburger Allgemeine 0,9% 20 Holtzbrinck 0,8% 21 Frankfurter Allgemeine 0,8% 22 Regiocast 0,7% 23 Yahoo 0,7% 24 Murdoch 0,7% 25 Discovery 0,6% 26 Presse Druckhaus Nürnberg 0,6% 27 Oschmann 0,6% 28 Nordwest-Zeitung 0,5% 29 Viacom 0,5% 30 Studio Gong 0,5% Quelle: BLM 2015 Seite 22 MedienVielfaltsMonitor II/

23 Medienkonzentration in Deutschland Stand 2. HJ 2014 Überregionaler Meinungsmarkt von relativ großer Angebotsvielfalt geprägt 58,4% (davon ARD/ZDF 29,6%) Top 5 ARD Bertelsmann Springer ProSiebenSat.1 ZDF 19,9% Top ,5% 11,2% > Zwar kommen die 5 größten Medienkonzerne zusammen auf einen Anteil von 58 Prozent. > Der Medienvielfaltsmonitor zeigt, dass der überregionale Meinungsmarkt in Deutschland dennoch von relativ hoher Vielfalt gekennzeichnet ist, > da weitere 30 Prozent sich auf immerhin 25 Medienunternehmen verteilen und 10 Prozent auf zahlreiche weitere Medienanbieter. Seite 23 MedienVielfaltsMonitor II/ Quelle: BLM 2015

24 Anteile der Medienkonzerne am Meinungsmarkt 2012 bis 2014 im Vergleich Anteil am Meinungsmarkt Diff. in % 1. Halbjahr Halbjahr Halbjahr Halbjahr Halbjahr Halbjahr Hj Hj ARD 22,2% 22,4% 22,6% 22,4% 22,7% 22,4% 0,2% 2 Bertelsmann 14,2% 13,9% 13,3% 12,8% 12,6% 12,4% -1,8% 3 Springer Top 5 8,4% 8,5% 9,0% 9,3% 8,9% 8,5% 0,1% 4 ProSiebenSat.1 ARD 8,9% 8,7% 7,8% 7,9% 7,7% 7,8% -1,1% 5 ZDF Bertelsmann 7,5% 7,5% 7,2% 7,3% 7,8% 7,2% -0,3% 6 Bauer Springer Top 2,1% ,9% 2,9% 3,0% 2,9% 2,9% 0,8% ProSiebenSat.1 7 Burda ZDF 2,1% 2,2% 2,4% 2,5% 2,6% 2,8% 0,7% 8 FUNKE MEDIENGRUPPE 1,4% 1,9% 2,0% 2,2% 2,8% 2,6% 1,2% 9 Medien Union/SWMH 2,6% 2,6% 2,8% 2,5% 2,6% 2,3% -0,3% 10 United Internet 1,8% 1,6% 1,7% 1,7% 1,6% 1,9% 0,1% 11 Tele München Gruppe 1,9% 2,2% 1,9% 2,0% 1,8% 1,7% -0,2% 12 DuMont Schauberg 1,9% 2,0% 1,7% 1,7% 1,8% 1,7% -0,2% 13 Madsack 1,3% 1,5% 1,6% 1,6% 1,6% 1,6% 0,3% 14 Telekom 1,5% 1,5% 1,6% 1,5% 1,3% 1,2% -0,3% 15 Münchener Zeitungsverlag 1,1% 1,1% 1,1% 1,2% 1,1% 1,1% 0,0% Seite 24 MedienVielfaltsMonitor II/ Quelle: BLM

25 Entwicklung der Medienkonzentration: 2.HJ 2015 versus 1. HJ 2012 > Der Einfluss der großen privaten Fernsehanbieter auf die Meinungsbildung in Deutschland nimmt ab. Die Anteile der Medienkonzerne Bertelsmann und ProSiebenSat.1 am Meinungsmarkt sind seit 2012 rückläufig. Dies ist u.a. darauf zurückzuführen, dass das Gewicht des Fernsehens auf die Informations- und Meinungsbildung abgenommen hat > Bemerkenswert ist auch der Anstieg der Anteile der drei Medienkonzerne Funke, Bauer und Burda, deren Schwerpunkt zum Großteil noch im Verlagsbereich liegt. Die Zuwächse resultieren überwiegend aus Übernahmen von Printobjekten (Bauer und Funke) und zum Teil auch aus Reichweitenzuwächsen im Onlinebereich (Burda). > Den größten Anteil am Meinungsmarkt haben nach wie vor die ARD-Sender, deren Anteil am Meinungsmarkt sich seit 2012 zusammengerechnet stabil über 22 Prozent hält, während der Anteil des ZDF relativ stabil bei über 7 Prozent liegt. Seite 25 MedienVielfaltsMonitor II/

26 Relevanz der Suchmaschinen, Videoplattformen, Sozialen Netzwerke für die Mediennutzung Video Plattformen ONLINE Soziale Netzwerke Suchmaschinen Seite 26 MedienVielfaltsMonitor II/

27 Nutzeranteile auf medienrelevanten Plattformen > Die Entwicklung des Internets zeigt, dass für die Meinungsbildung relevante Informationen nicht mehr alleine an traditionelle Medien gebunden sind. > Neben den publizistisch relevanten Onlinemedien sind Plattformen wie Google, Facebook und YouTube ebenso von großer Bedeutung für die Informationsversorgung, da sie den Zugang zu den meinungsrelevanten Informationsangeboten gestalten und beeinflussen können. > Deswegen werden die Angebote und Gewichte im Suchmaschinenmarkt sowie bei den Videoplattformen und den sozialen Netzwerken ergänzend im MedienVielfaltsMonitor dargestellt. > Die dargestellten Daten stammen aus der aktuellen Gewichtungsstudie von TNS Infratest sowie dem Onlinepanel Nielsen NetView. Seite 27 MedienVielfaltsMonitor II/

28 Bedeutung von universellen Suchmaschinen für informierende Mediennutzung 28% der informierenden Nutzer haben eine Suchmaschine genutzt. Fast alle Google. Basis: Informierende Internetnutzer gestern 29,1% der Personen ab 14 28,0 72,0 Google Web.de Yahoo T-Online Bing Ask.com AOL Suche GMX msn Ecosia DuckDuckGo 9,9 4,9 3,8 1,9 1,7 1,4 0,8 0,5 0,3 0,2 97,0 Andere 2,3 Angaben in Prozent Basis: 20,518 Mio. (n=849) Personen ab 14 Jahre in Deutschland, die gestern das Internet genutzt und sich dabei informiert haben. Seite 28 MedienVielfaltsMonitor II/ Quelle: Gewichtungsstudie TNS Infratest

29 Bedeutung von Sozialen Netzwerken für die Informationssuche in Medien Twitter und Facebook Informationsaufnahme aus professionellen Beiträgen Basis: Nutzer gestern Twitter: 1,8% der Personen ab 14 Jahre User Generated Content Professioneller Beitrag Sowohl als auch Keine Angabe Basis: Nutzer gestern Facebook: 11,2% der Personen ab 14 Jahre Angaben in Prozent Basis: 1,300 Mio. (n=49) / 7,877 Mio. (n=255) Personen ab 14 Jahre in Deutschland, die gestern Twitter / Facebook genutzt und sich dabei informiert haben. Seite 29 MedienVielfaltsMonitor II/ Quelle: Gewichtungsstudie TNS Infratest

30 Nutzung ausgewählter Sozialer Netzwerke und Videoplattformen als Informationsquelle Bevölkerung gesamt Basis: Informierende Internetnutzer gestern 29,1% der Personen ab 14 Twitter Facebook Ein anderes soziales Netzwerk YouTube Andere Videoportale Wikipedia Andere Wikis oder Blogs 6,3 15,3 4,0 12,3 27,9 26,8 38,4 1,8% 11,2% 4,5% 8,1% 1,2% 7,8% 3,6% Angaben in Prozent; *) Zeitschriften, Nachrichtenmagazine, Wochenzeitungen Basis: 20,518 Mio. (n=849) Personen ab 14 Jahre in Deutschland, die gestern das Internet genutzt und sich dabei informiert haben. Seite 30 MedienVielfaltsMonitor II/ Quelle: Gewichtungsstudie TNS Infratest

31 Marktanteile der Suchmaschinen im 2. HJ 2014 Marktanteile Unique User gemäß Nielsen NetView Bing 14,2% Ask.com 7,9% Sonstige 14,6% Google 63,3% > Gemäß den Daten von Nielsen NetView erzielt die Suchmaschine Google einen Marktanteil von 63,3 Prozent. Mit großem Abstand folgen Bing mit 14,2 Prozent und Ask.com mit 7,9 Prozent. > Die Basis der Marktanteilsberechnung stellen die von Nielsen als Suchmaschine definierten Angebote dar. Alternative Erhebungen, die nur universelle Suchmaschinen einbeziehen, kommen für Google in Deutschland auf einen Marktanteil von über 90 Prozent. Seite 31 MedienVielfaltsMonitor II/ Nielsen NetView, BLM 2015, Basis: 50 Suchmaschinen

32 Marktanteile der Sozialen Netzwerke im 2. HJ 2014 Marktanteile Unique User gemäß Nielsen NetView Sonstige 20,2% Facebook 36,8% > Den größten Anteil an der Nutzung der Social Networks in Deutschland erzielte erwartungsgemäß Facebook mit einem Anteil von 36,8 Prozent. Instagram 2,2% LinkedIn 2,4% Tumblr 2,7% XING 3,9% Twitter.com 4,0% Stayfriends 4,4% WordPress.com 6,7% Google+ 6,7% Blogger 9,9% > Nennenswerte Anteile entfallen zudem auf Blogger mit 9,9 Prozent, Google+ mit 6,7 Prozent, WordPress mit 6,7 Prozent und Stayfriends mit 4,4 Prozent. > Der Mikroblog Twitter erreichte einen Wert von 4,0 Prozent. Tumblr erzielte einen Anteil von 2,7 Prozent, Instagram erreichte 2,2 Prozent Marktanteil. > Das Business-Network XING erzielte 3,9 Prozent; LinkedIn 2,4% Seite 32 MedienVielfaltsMonitor II/ Quelle: Nielsen NetView, BLM 2015, Basis: Top 50 Soziale Netzwerke

33 Marktanteile der Videoplattformen im 2. HJ 2014 Marktanteile Unique User gemäß Nielsen NetView Maxdome 2,2% Sonstige 12,5% Klick Das Video 0,8% Clipfish 1,9% Vimeo Websites 3,4% Dailymotion 3,8% T-Online Bewegtbild 6,2% MyVideo 11,0% YouTube 58,3% > Die reichweitenstärkste Videoplattform in Deutschland wird betrieben von der Google-Tochter YouTube. In Bezug auf die Unique User erzielt YouTube einen Marktanteil von 58,3 Prozent. MyVideo, ein Angebot der ProSiebenSat.1 Media AG, erzielt einen Marktanteil von 11,0 Prozent. > Weitere nennenswerte Portale sind: T-Online Bewegtbild (6,2 Prozent), Dailymotion (3,8 Prozent), Vimeo (3,4 Prozent), Maxdome (2,2 Prozent), Clipfish (1,9 Prozent). Seite 33 MedienVielfaltsMonitor II/ Nielsen NetView, BLM 2015, Basis: 26 Videoplattformen

34 Impressum Herausgeber: Die Medienanstalten ALM GbR, Berlin Verantwortlich: Dr. Jürgen Brautmeier Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) Redaktion: Johannes Kors (verantwortlich), Michael Philippi (BLM), Adrian Gerlitsch (BLM) Beratende Expertengruppe: Andreas Hamann (GGS) Bernd Malzanini (GGS) Dr. Kristian Kunow (GGS) Dr. Thomas Bauer (LfM) Johannes Kors (BLM) Thomas Rathgeb (LFK)

MedienVielfaltsMonitor Ergebnisse 1. Halbjahr 2015

MedienVielfaltsMonitor Ergebnisse 1. Halbjahr 2015 Medienkonvergenzmonitor der DLM MedienVielfaltsMonitor Ergebnisse 1. Halbjahr 2015 Anteile der Medienangebote und Medienkonzerne am Meinungsmarkt der Medien in Deutschland Berlin, 16. November 2015 MedienVielfaltsMonitor:

Mehr

MEDIENVIELFALTSMONITOR DER BLM

MEDIENVIELFALTSMONITOR DER BLM MedienVielfaltsMonitor der BLM Vortrag von Johannes Kors, stv. Geschäftsführer der BLM, beim 5. Hamburger Mediensymposium Wie informiert sich die Gesellschaft? Aktuelle Befunde und Perspektiven am 11.

Mehr

MedienVielfaltsMonitor der BLM

MedienVielfaltsMonitor der BLM MedienVielfaltsMonitor der BLM Anteil der Medienkonzerne und Medienangebote am Meinungsmarkt 2. Halbjahr 2013 MEDIENVIELFALTSMONITOR DER BLM Zielsetzung Ermittlung des Gewichts der Medien für die Informations-

Mehr

MedienVielfaltsMonitor

MedienVielfaltsMonitor MedienVielfaltsMonitor 1. Halbjahr 2014 Anteile der Medienkonzerne und Medienangebote am Meinungsmarkt MedienVielfaltsMonitor der BLM Hintergrund Die BLM hat den MedienVielfaltsMonitor am 24.10.2012 erstmals

Mehr

MedienVielfaltsMonitor der BLM

MedienVielfaltsMonitor der BLM MedienVielfaltsMonitor der BLM Anteil der Medienkonzerne und Medienangebote am Meinungsmarkt 1. Halbjahr 2013 MedienVielfaltsMonitor der BLM Hintergrund Medienlandschaft hat sich seit Einführung der Regelungen

Mehr

MedienVielfaltsMonitor

MedienVielfaltsMonitor Medienkonvergenzmonitor der DLM MedienVielfaltsMonitor Ergebnisse 1. Halbjahr 2016 Anteile der Medienangebote und Medienkonzerne am Meinungsmarkt der Medien in Deutschland MedienVielfaltsMonitor: Zusammensetzung

Mehr

Der MedienVielfaltsMonitor der DLM als Instrument der Vielfaltssicherung

Der MedienVielfaltsMonitor der DLM als Instrument der Vielfaltssicherung Der MedienVielfaltsMonitor der DLM als Instrument der Vielfaltssicherung Vortrag im Rahmen der EMR-Veranstaltung Vielfaltssicherung zwischen Wirtschaftskartellrecht und Medienkonzentrationsrecht am 26.

Mehr

MedienVielfaltsMonitor

MedienVielfaltsMonitor Medienkonvergenzmonitor der DLM MedienVielfaltsMonitor Ergebnisse 2. Halbjahr 2015 Anteile der Medienangebote und Medienkonzerne am Meinungsmarkt der Medien in Deutschland Berlin/München im Mai 2016 MedienVielfaltsMonitor:

Mehr

Gewichtungsstudie zur Relevanz der Medien für die Meinungsbildung in Deutschland

Gewichtungsstudie zur Relevanz der Medien für die Meinungsbildung in Deutschland Januar 2015 Gewichtungsstudie zur Relevanz der Medien für die Meinungsbildung in Deutschland TNS Infratest Inhalt > Hintergrund, Zielsetzung, Methode 3 > Mediennutzung allgemein 8 > Informierende Mediennutzung

Mehr

Gewichtungsstudie zur Relevanz der Medien für die Meinungsbildung in Deutschland

Gewichtungsstudie zur Relevanz der Medien für die Meinungsbildung in Deutschland Juli 2015 Gewichtungsstudie zur Relevanz der Medien für die Meinungsbildung in Deutschland MedienGewichtungsStudie 2015 I TNS Infratest Inhalt > Hintergrund, Zielsetzung, Methode 3 > Mediennutzung allgemein

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM OKTOBER 2014 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS. Mit dem Schwerpunkt Fernsehangebote im Internet

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM OKTOBER 2014 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS. Mit dem Schwerpunkt Fernsehangebote im Internet DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM OKTOBER 2014 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS Mit dem Schwerpunkt Fernsehangebote im Internet Nutzung der Top TV-Angebote im Internet > Mit 3,2 Mio. Unique User

Mehr

Senderliste Analog TV Stand: 01.02.2016

Senderliste Analog TV Stand: 01.02.2016 Senderliste Analog TV Nr. TV analog Sprache 1 Das Erste deutsch 2 ZDF deutsch 3 Fernsehen in Schwerin deutsch 4 TV Schwerin deutsch 5 MV1 deutsch 6 Phoenix deutsch 7 KiKa deutsch 8 arte deutsch 9 Infokanal

Mehr

Ihre Adresse: 06526 Sangerhausen, Gerichtsweg 999f Stand: 14.11.2013

Ihre Adresse: 06526 Sangerhausen, Gerichtsweg 999f Stand: 14.11.2013 Analoges Fernsehen 1 Kanal Das Erste K05 Kanal arte K24 mdr Sachsen-Anhalt K06 VIVA K25 Info/Mieterkanal K07 CNN International K26 ZDF K08 BBC World K27 SAT.1 K09 N24 K28 HSE24 K10 SPORT1 K29 RTL Television

Mehr

Relevanz der Medien für die Meinungsbildung

Relevanz der Medien für die Meinungsbildung Relevanz der Medien für die Meinungsbildung Empirische Grundlagen zum MedienVielfaltsMonitor der BLM Inhalt 1 Studiensteckbrief 3 2 Informierende Mediennutzung 7 3 Wichtigkeit der Medien als Informationsquelle

Mehr

Programmangebot Antennengemeinschaft Bockendorf

Programmangebot Antennengemeinschaft Bockendorf S 10 154 rbb Brandenburg HD / rbb Berlin HD / MDR Sachsen HD / 6900 256 MDR Thüringen HD / MDR Sachsen-Anhalt HD / HR-Fernsehen HD C 05 162 Tagesschau 24 HD / EinsFestival HD / EinsPlus HD 6900 256 S 11

Mehr

ZITATE-RANKING JAHREBERICHT 2016

ZITATE-RANKING JAHREBERICHT 2016 TOP 3 MEDIEN DES JAHRES TOP 3 REGIONALE TAGESZEITUNGEN TOP 3 WOCHENZEITUNG 4747 Funke Mediengruppe am Sonntag 3533 4747 Der Tagesspiegel Welt am Sonntag 2205 Süddeutsche Der Spiegel TOP 3 TV/RADIO 3 ÜBERREGIONALE

Mehr

Programmangebot Antennengemeinschaft Frankenberger Straße in Hainichen

Programmangebot Antennengemeinschaft Frankenberger Straße in Hainichen Programmangebot S 09 146 Tagesschau 24 HD / EinsFestival HD / EinsPlus HD 6900 256 S 10 154 rbb Brandenburg HD / rbb Berlin HD / MDR Sachsen HD / 6900 256 MDR Thüringen HD / MDR Sachsen-Anhalt HD / HR-Fernsehen

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM MAI 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM MAI 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM MAI 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT Mit dem Schwerpunkt Video- Musik- und TV-Streaming- Dienste Nutzung ausgewählter Video-On-Demand-Dienste

Mehr

VBB-Senderliste. 1. Analoge Fernsehsender. 1. Fern sehen

VBB-Senderliste. 1. Analoge Fernsehsender. 1. Fern sehen 1. Analoge Fernsehsender 3sat Sat 1 Gold - arte SAT.1 SH /HH - Bayrisches Fernsehen Nord Sport 1 - BBC World Super RTL - Bibel TV TELE 5 - TV 5 Monde - CNN Comedy Central / VIVA - Das Erste VOX - Disney

Mehr

Programmbelegung BasisTV Ab

Programmbelegung BasisTV Ab Ihre analogen TV-Sender C 05 HSE24 C 06 MDR Sachsen-Anhalt C 07 O.K. C 08 ZDF C 09 Sat.1 C 10 Das Erste C 11 RTL C 12 RAN1 Regionalfernsehen Anhalt S 11 SIXX S 12 3sat S 13 RTLll S 14 KI.KA S 15 VOX S

Mehr

Programmbelegung Analog TV

Programmbelegung Analog TV Programmbelegung Analog TV 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 Das Erste ZDF Fernsehen in Schwerin TV Schwerin MV1 Phoenix KiKa arte Infokanal primacom

Mehr

Zuhause Kabel Fernsehen

Zuhause Kabel Fernsehen Zuhause Kabel Fernsehen Programmliste TV und UKW Analoge TV-Programme 3sat arte 5) BBC World News Europe 2) Channel 21 CNN International Europe Das Erste Disney Channel DMAX 4) EuroNews Eurosport HSE 24

Mehr

Programmangebot ab Antennengemeinschaft Schönerstadt

Programmangebot ab Antennengemeinschaft Schönerstadt S 10 154 rbb Brandenburg HD / rbb Berlin HD / MDR Sachsen HD / 6900 256 MDR Thüringen HD / MDR Sachsen-Anhalt HD / HR-Fernsehen HD S 11 226 Das Erste HD / arte HD / SWR BW HD / SWR RP HD / 6900 256 S 12

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM JANUAR 2016 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM JANUAR 2016 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM JANUAR 2016 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT Mit dem Schwerpunkt Nachrichtenportale Nutzung von Nachrichtenportalen im Internet > Unter den meistgenutzten

Mehr

Programmbelegung BasisTV Ab

Programmbelegung BasisTV Ab Ihre analogen TV-Sender C 05 HSE24 C 06 MDR Sachsen-Anhalt C 07 O.K. C 08 ZDF C 09 Sat.1 C 10 Das Erste C 11 RTL C 12 RAN1 Regionalfernsehen Anhalt S 11 SIXX S 12 3sat S 13 RTLll S 14 KI.KA S 15 VOX S

Mehr

Kabelfernsehen Programmübersicht

Kabelfernsehen Programmübersicht Kabelfernsehen Programmübersicht Analoge Sender S7 Kabel1 Deutsch S8 RTL Deutsch S9 Pro7 Deutsch S10 Bayerisches Fernsehen Deutsch K5 Das Erste Deutsch K6 ZDF Deutsch K7 n-tv Deutsch K8 Einsfestival Deutsch

Mehr

Betreiber Kabelfernsehen Pillersee

Betreiber Kabelfernsehen Pillersee Freq uenz =306 Freq uenz =314 Freq uenz = 322 Frequenz = 330MHz; Freq uenz = 338 Frequenz = 346MHz; Symbolrate = 6,900; Frequenz = 362MHz; Symbolrate = 6,900; Frequenz = 370MHz; Symbolrate = 6,900; Digital

Mehr

Kabelfernsehen Programmübersicht

Kabelfernsehen Programmübersicht Kabelfernsehen Programmübersicht TV- und Radio-Sender Übersicht Analoge Sender S7 VIVA Deutsch S8 Sport 1 Deutsch S9 ZDF_neo Deutsch S10 QVC Deutsch K5 Das Erste Deutsch K6 ZDF Deutsch K7 SWR Fernsehen

Mehr

Programmbelegung BasisTV Ab

Programmbelegung BasisTV Ab Ihre analogen TV-Sender C 05 HSE24 C 06 MDR Sachsen-Anhalt C 07 O.K. C 08 ZDF C 09 Sat.1 C 10 Das Erste C 11 RTL C 12 RAN1 Regionalfernsehen Anhalt S 11 SIXX S 12 3sat S 13 RTL ll S 14 KI.KA S 15 VOX S

Mehr

KABELFERNSEHEN PROGRAMMÜBERSICHT

KABELFERNSEHEN PROGRAMMÜBERSICHT KABELFERNSEHEN PROGRAMMÜBERSICHT ANALOGE SENDER S7 RTL Deutsch S8 Sat.1 Deutsch S9 QVC Deutsch S10 Servus TV Deutsch K5 Das Erste Deutsch K6 ZDF Deutsch K7 WDR Fernsehen Köln Deutsch K8 VOX Deutsch K9

Mehr

TV- und Radio- Senderliste

TV- und Radio- Senderliste Digitales TV-Senderangebot Gültig 07/2016 1/5 1 QAM256 1-2-3.tv K47 682 2 QAM256 1-2-3.tv HD K40 626 3 QAM256 24.TV K59 778 4 QAM256 3sat S32 394 5 QAM256 3sat HD K24 498 6 QAM256 Al Jazeera Channel K51

Mehr

Kanalbelegung Seite 1 von 5 LUCKAU Stand:

Kanalbelegung Seite 1 von 5 LUCKAU Stand: Kanalbelegung Seite 1 von 5 LUCKAU Stand: 15.12.2016 Programm Kanal BK-F Ü-Art verschlüsselt TV-Sender Radio-Sender 87,5 analog nein SFB 1-88,8 88,0 analog nein Deutschland Radio Berlin 88,4 analog nein

Mehr

KABELFERNSEHEN PROGRAMMÜBERSICHT

KABELFERNSEHEN PROGRAMMÜBERSICHT KABELFERNSEHEN PROGRAMMÜBERSICHT ANALOGE SENDER S7 Phoenix Deutsch S8 Viva / Comedy Central Deutsch S9 Disney Channel Deutsch S10 BBC World News Englisch K5 Kabel 1 Deutsch K6 KiKa 1) Deutsch K6 MDR Sachsen

Mehr

Television Programmübersicht

Television Programmübersicht Television Programmübersicht Analoge Sender S07 Kabel 1 S08 CNN International Europe S09 ProSieben S10 Bayerisches FS Nord K05 Das Erste K06 ZDF K07 SWR BW K08 n-tv K09 Sat.1 K10 arte K11 Channel 21 K12

Mehr

Kabelfernsehen Programmübersicht

Kabelfernsehen Programmübersicht Kabelfernsehen Programmübersicht Analoge Sender S07 VIVA / Comedy Central Deutsch S08 Sport1 Deutsch S09 Schweizer Fernsehen 1* Deutsch K05 Das Erste Deutsch K06 ZDF Deutsch K07 SWR BW Deutsch K08 TV Südbaden

Mehr

Kabelfernsehen. am ANTEC- Telekom-Signal

Kabelfernsehen. am ANTEC- Telekom-Signal Kabelfernsehen am ANTEC- Telekom-Signal Kabelfernsehen Programmübersicht ab Nov 2015 TV- und Radio-Sender Übersicht Analoge Sender Kana l Sender S07 3sat deutsch S20 arte deutsch S24 Anixe deutsch S08

Mehr

Änderungen & Irrtümer vorbehalten

Änderungen & Irrtümer vorbehalten FM Radio-Sender Nr. Senderlogo Sendername Frequenz/MHz 1 1-Live 90,25 2 Alster Radio 100,25 3 Bayern 2 95,25 4 Bayern 3 94,75 5 Delta Radio 101,25 6 Deutschlandradio Kultur 96,75 7 DLF 97,25 8 Energy 97.1

Mehr

Kanalbelegung Seite 1 von 6 HERZBERG/ELSTER Stand:

Kanalbelegung Seite 1 von 6 HERZBERG/ELSTER Stand: Kanalbelegung Seite 1 von 6 HERZBERG/ELSTER Stand: 15.12.2016 Programm Kanal BK-F Ü-Art verschlüsselt TV-Sender Radio-Sender 87,5 analog nein MDR 1 (Sachsen-Anhalt) 88,0 analog nein SFB (Berlin 88.8) 88,5

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS. Mit dem Schwerpunkt Soziale Netzwerke im Internet

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS. Mit dem Schwerpunkt Soziale Netzwerke im Internet DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS Mit dem Schwerpunkt Soziale Netzwerke im Internet Nutzung von Sozialen Netzwerken im Internet > Jeder zweite aktive Internetnutzer

Mehr

Senderliste komtv. Anbieter Frei Kanal Frequenz Programm Radio QAM Symbolrate

Senderliste komtv. Anbieter Frei Kanal Frequenz Programm Radio QAM Symbolrate ja D 114 114 HR Fernsehen HD 256 6900 ja D 114 114 MDR Thüringen HD 256 6900 ja D 114 114 RBB Brandenburg HD 256 6900 ja D 114 114 Servus TV HD 256 6900 ja D 122 122 BR Nord HD 256 6900 ja D 122 122 NDR

Mehr

Tabelle1. Frequenz (MHZ) Symbolrate. Österreich ORF. Frequenz (MHZ) Symbolrate. Deutsch Öffentlich. ZDF_neo ZDF_kultur. rbb Brandenburg.

Tabelle1. Frequenz (MHZ) Symbolrate. Österreich ORF. Frequenz (MHZ) Symbolrate. Deutsch Öffentlich. ZDF_neo ZDF_kultur. rbb Brandenburg. 1 2 Kärnten 2 Burgenland 2 Niederösterreich 2 Oberösterreich 2 Salzburg 2 Steiermark 2 Tirol 2 Vorarlberg 2 Wien III ARD, das Erste Bayerisches Fernsehen Hessen WDR SWR ZDF ZDF_neo ZDF_kultur 3sat rbb

Mehr

Senderliste der Stadtwerke Bamberg

Senderliste der Stadtwerke Bamberg Analoges Fernsehen Kanal 1 cnn S 06 2 Einsfestival S 07 3 RTL 2 S 08 4 n-tv S 09 5 Franken Sat mit TV Oberfranken S 10 6 Pro 7 K 05 7 Sat.1 K 06 8 ZDF K 07 9 Das Erste, ARD K 08 10 Kabel 1 K 09 11 RTL

Mehr

Frequenzbelegungstabelle

Frequenzbelegungstabelle Fortlaufende Nr. Frequenz MHz ZF Frequenz MHz SR Frequenzbelegungstabelle Fernsehprogramme digital DVB-S FEC Pol. H/V Programm Name verschlüsselt 01 1080,00 10830,00 22000 2/3 8PSK DVB-S2 H ARD HD 02 1080,00

Mehr

Fernseh GmbH Niederdorf Chemnitzer Str.73 09366 Niederdorf - Fachgeschдft fьr Heimelektronik und Haushalttechnik - Tel.

Fernseh GmbH Niederdorf Chemnitzer Str.73 09366 Niederdorf - Fachgeschдft fьr Heimelektronik und Haushalttechnik - Tel. Fernseh GmbH Niederdorf Chemnitzer Str.73 09366 Niederdorf - Fachgeschдft fьr Heimelektronik und Haushalttechnik - Tel. 037296-3434 Stand 16.02.2011 Analoge TV-Sender Kanal Sendernamen Kanal Sendernamen

Mehr

Im Netz der RKM werden alle für Kabel verfügbaren Sky-Sender ausgestrahlt. Da die Sky-Receiver nur einen automatischen Suchlauf unterstützen, werden

Im Netz der RKM werden alle für Kabel verfügbaren Sky-Sender ausgestrahlt. Da die Sky-Receiver nur einen automatischen Suchlauf unterstützen, werden HD TV 3sat HD Anixe HD ARD, Das Erste HD Arte HD ATV HD Bayrisches Fernsehen HD HSE 24 HD Kinderkanal HD NDR HD ORF 1 HD ORF 2 Burgenland HD ORF 2 Kärnten HD ORF 2 Niederösterreich HD ORF 2 Oberösterreich

Mehr

Kanalbelegung Seite 1 von 5 LUCKAU Stand:

Kanalbelegung Seite 1 von 5 LUCKAU Stand: Kanalbelegung Seite 1 von 5 LUCKAU Stand: 04.12.2015 Programm Kanal BK-F Ü-Art verschlüsselt TV-Sender Radio-Sender 87,5 analog nein SFB 1-88,8 88,0 analog nein Deutschland Radio Berlin 88,4 analog nein

Mehr

Fernseh GmbH Niederdorf Chemnitzer Str Niederdorf - Fachgeschäft für Heimelektronik und Haushalttechnik - Tel.

Fernseh GmbH Niederdorf Chemnitzer Str Niederdorf - Fachgeschäft für Heimelektronik und Haushalttechnik - Tel. Fernseh GmbH Niederdorf Chemnitzer Str.73 09366 Niederdorf - Fachgeschäft für Heimelektronik und Haushalttechnik - Tel. 037296-3434 Stand 30.12.2011 Analoge TV-Sender Kanal n Kanal n K04 TELE 5 S06 HR3

Mehr

TeleVision Programmübersicht. Stand Dezember 2014

TeleVision Programmübersicht. Stand Dezember 2014 TeleVision Programmübersicht Stand Dezember 2014 ANALOGE SENDER K10 3sat S20 arte K26 BBC World News K23 Channel21 S14 CNN International K05 Das Erste (ARD) K28 Disney Channel K25 DMAX K07 WDR Fernsehen

Mehr

DAHME/MARK, Dahmetal, Hohenseefeld

DAHME/MARK, Dahmetal, Hohenseefeld DAHME/MARK, Dahmetal, Hohenseefeld Kanalbelegung Seite 1 von 6 Stand: 15.12.2016 Programm Kanal BK-F Ü-Art verschlüsselt TV-Sender Radio-Sender S 06 140,25 analog nein ARTE S 07 147,25 analog nein SWR

Mehr

Frequenzbelegungstabelle

Frequenzbelegungstabelle Oberhausen und Umgebung - Stand 05.07.2012 ; Änderungen vorbehalten belegungstabelle 1 2008,00 12608,00 22000 2/3 8PSK DVB-S2 H ARTE Deutsch HD 2 2008,00 12608,00 22000 2/3 8PSK DVB-S2 H Das Erste HD 3

Mehr

Fernseh GmbH Niederdorf Chemnitzer Str Niederdorf - Fachgeschäft für Heimelektronik und Haushalttechnik - Tel.

Fernseh GmbH Niederdorf Chemnitzer Str Niederdorf - Fachgeschäft für Heimelektronik und Haushalttechnik - Tel. Fernseh GmbH Niederdorf Chemnitzer Str.73 09366 Niederdorf - Fachgeschäft für Heimelektronik und Haushalttechnik - Tel. 037296-3434 Stand 30.12.2011 Analoge Radio-Sender (UKW-Sender) Frequenz Sendernamen

Mehr

DIGITALE FERNSEHPROGRAMME der Antennengemeinschaft Frauenstein w.v.

DIGITALE FERNSEHPROGRAMME der Antennengemeinschaft Frauenstein w.v. DIGITALE FERNSEHPROGRAMME der Antennengemeinschaft Frauenstein w.v. Nr. Sender Digital DVB C Kanal Frequenz in Mhz 1 sonnenklar.tv HD S 03 121,00 6900 256 QAM 2 TELE 5 HD ** 3 DMAX HD ** 4 Juwelo HD 5

Mehr

Television Programmübersicht

Television Programmübersicht Television Programmübersicht Analoge Sender S7 Kabel1 S8 RTL S9 Pro7 S10 Bayerisches Fernsehen K5 Das Erste K6 ZDF K7 n-tv K8 Einsfestival K9 Sat1 S24 Disney Channel K21 sixx K22 Super RTL K23 SWR Fernsehen

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG AUF BASIS VON NIELSEN

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG AUF BASIS VON NIELSEN März 2014 DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG AUF BASIS VON NIELSEN Mit dem Schwerpunkt News & Information Nutzung der Nachrichtenangebote im Internet > Die Nachrichtenportale im Internet wurden im Januar

Mehr

Familie Kabel Allgäu. Info-Hotline: 0 83 82 / 704.480. Das Allgäuer Glasfasernetz - TV / Radio Übersicht

Familie Kabel Allgäu. Info-Hotline: 0 83 82 / 704.480. Das Allgäuer Glasfasernetz - TV / Radio Übersicht Familie Kabel Allgäu Telekommunikation Lindau (B) GmbH Auenstraße 12 D-88131 Lindau (B) Tel. +49 (8382) 704.480 Fax +49 (8382) 704.5480 anschluss@familie-kabel.de www.familie-kabel-allgaeu.de Info-Hotline:

Mehr

Kanalbelegung (25.04.2014)

Kanalbelegung (25.04.2014) Fernsehen - DIGITAL Kanäle/Frequenz Senderbezeichnung QAM Symbolrate Verschlüsselung SK. 03 / 122 MHz KabelKiosk SK. 04 / 130 MHz KabelKiosk SK. 24 / 330 MHz PRO7 / Sat.1 SK. 25 / 338 MHz RTL World SK.

Mehr

Television Programmübersicht

Television Programmübersicht Television Programmübersicht TV- und Radio-Sender an Ihrer Adresse Analoge Sender S7 RTL - Fenster NRW S8 Sat.1 - Fenster NRW S9 QVC S10 SWR Rheinland-Pfalz K5 Das Erste K6 ZDF K7 WDR Fernsehen Essen K8

Mehr

Familie Kabel Lindau. Info-Hotline: 0 83 82 / 704.480. Das Lindauer Glasfasernetz - TV / Radio Übersicht

Familie Kabel Lindau. Info-Hotline: 0 83 82 / 704.480. Das Lindauer Glasfasernetz - TV / Radio Übersicht Familie Kabel Lindau Telekommunikation Lindau (B) GmbH Auenstraße 12 D-88131 Lindau (B) Tel. +49 (8382) 704.480 Fax +49 (8382) 704.5480 anschluss@familie-kabel.de www.familie-kabel-lindau.de Info-Hotline:

Mehr

TNS Infratest. Gewichtungsstudie zur Relevanz der Medien für die Meinungsbildung in Deutschland. MedienGewichtungsStudie 2016 I Juli 2016

TNS Infratest. Gewichtungsstudie zur Relevanz der Medien für die Meinungsbildung in Deutschland. MedienGewichtungsStudie 2016 I Juli 2016 TNS Infratest Gewichtungsstudie zur Relevanz der Medien für die Meinungsbildung in Deutschland MedienGewichtungsStudie 2016 I Juli 2016 Inhalt 1. Hintergrund, Zielsetzung, Methode 3 2. Mediennutzung allgemein

Mehr

zuhause kabel fernsehen Programmübersicht

zuhause kabel fernsehen Programmübersicht zuhause kabel fernsehen Programmübersicht Analoge Sender 3sat RTL2 arte Sat.1 BBC World News Europe sixx Channel21 Sport 1 CNN International Europe Sonnenklar.tv Das Erste (ARD) Super RTL Disney Channel

Mehr

TV-Programme im MDCC-Kabelnetz Programm Art Frequenz ( MHz ) Modulation Symbolrate Paket

TV-Programme im MDCC-Kabelnetz Programm Art Frequenz ( MHz ) Modulation Symbolrate Paket Das Erste analog 175,25 Kabelanschluss SAT.1 analog 182,25 Kabelanschluss ZDF analog 189,25 Kabelanschluss RTL analog 196,25 Kabelanschluss Super RTL analog 203,25 Kabelanschluss ProSieben analog 210,25

Mehr

Zuordnung Angebote zu Vermarktern

Zuordnung Angebote zu Vermarktern Zuordnung Angebote zu Vermarktern Die nachfolgende Tabelle zeigt die in der mobile facts 2013 III den Mobile Vermarktern zugeordneten Angebote. Sie enthält damit nicht unbedingt das Gesamtportfolio des

Mehr

Anbieter Frei Kanal Frequenz Programm Radio QAM Symbolrate. ja D HR Fernsehen HD HD ja D BR Nord HD HD

Anbieter Frei Kanal Frequenz Programm Radio QAM Symbolrate. ja D HR Fernsehen HD HD ja D BR Nord HD HD Seite 1 von 10 ja D 114 114 HR Fernsehen HD HD 256 6900 ja D 114 114 MDR Thüringen HD HD 256 6900 ja D 114 114 RBB Brandenburg HD HD 256 6900 ja D 114 114 Servus TV HD HD 256 6900 ja D 122 122 BR Nord

Mehr

Betreiber Kabelfernsehen Pillersee

Betreiber Kabelfernsehen Pillersee QAM Freq uenz = 322 Frequenz = 330 MHz; Symbolrate = 6.900; Frequenz = 338 MHz; Frequenz = 346 MHz; Frequenz = 362MHz; Symbolrate = 6,900; Frequenz = 370MHz; Symbolrate = 6,900; Digital Programmliste S23

Mehr

Frequenzbelegungstabelle

Frequenzbelegungstabelle Fortlaufende Nr. Frequenz MHz ZF Frequenz MHz SR Frequenzbelegungstabelle Fernsehprogramme digital DVB-S FEC Pol. H/V Programm Name verschlüsselt 01 1080,00 10830,00 22000 2/3 8PSK DVB-S2 H ARD HD 02 1080,00

Mehr

mediatpress. radio änderungen vorbehalten, vereinzelt keine mitschnittrechte

mediatpress. radio änderungen vorbehalten, vereinzelt keine mitschnittrechte mediatpress. radio änderungen vorbehalten, vereinzelt keine mitschnittrechte 1 Live - Westdeutscher Rundfunk 1 Live 104.6 RTL - 104.6 RTL alster radio - alster radio GmbH & Co KG Ant BB Potsdam - Antenne

Mehr

Frequenzbelegungstabelle - Fernsehprogramme digital DVB-C Kanal MHZ QAM Programm-Name verschlüsselt HD

Frequenzbelegungstabelle - Fernsehprogramme digital DVB-C Kanal MHZ QAM Programm-Name verschlüsselt HD S32 394 256 3sat S36 426 256 Anixe SD S39 450 256 arte S31 386 256 Bayerisches FS Nord S31 386 256 Bayerisches FS Süd S3 122 256 Bibel TV S37 434 256 BR-alpha S33 402 256 Channel 21 S38 442 256 Comedy

Mehr

Werbefunk - ma 2016 Radio II National

Werbefunk - ma 2016 Radio II National NATIONAL / TEILNATIONAL 2016 Radio I 2016 Radio II Diff Index Werbefunk 11.401 11.160-241 97,9 ARD-Sender 4.719 4.677-42 99,1 Private Sender 6.682 6.483-199 97,0 AS&S Radio Deutschland-Kombi 4.892 4.825-67

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM FEBRUAR 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS. Mit dem Schwerpunkt Online Games

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM FEBRUAR 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS. Mit dem Schwerpunkt Online Games DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM FEBRUAR 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS Mit dem Schwerpunkt Online Games Nutzung von Online-Games > 16,8 Millionen Personen in Deutschland haben im Februar

Mehr

Werbefunk - ma 2016 Radio I National

Werbefunk - ma 2016 Radio I National NATIONAL / TEILNATIONAL 2015 Radio II 2016 Radio I Diff Index Werbefunk 11.458 11.401-57 99,5 ARD-Sender 4.734 4.719-15 99,7 Private Sender 6.725 6.682-43 99,4 AS&S Radio Deutschland-Kombi 4.932 4.892-40

Mehr

Schick eine Mail mit Musikwunsch als Betreff an musikwuensche@radiobr emen.de

Schick eine Mail mit Musikwunsch als Betreff an musikwuensche@radiobr emen.de Station Telefon/ Fax Mail Internet Bayern 1 Tel. 0800 80 80 345 (kostenfrei) Fax: 089/ 59 00-24 87 bayern1@br.de http://www.br.de/radio/bayern1/service/kontakt/index.html Bayern 2 Tel. 01801/ 10 20 33

Mehr

Gewichtungsstudie zur Relevanz der Medien für die Meinungsbildung in Deutschland

Gewichtungsstudie zur Relevanz der Medien für die Meinungsbildung in Deutschland Januar 2016 Gewichtungsstudie zur Relevanz der Medien für die Meinungsbildung in Deutschland MedienGewichtungsStudie 2015 II TNS Infratest Inhalt > Hintergrund, Zielsetzung, Methode 3 > Mediennutzung allgemein

Mehr

FREQUENZBELEGUNGSTABELLE Fernsehen DVB-C

FREQUENZBELEGUNGSTABELLE Fernsehen DVB-C Seite: 1/5 1 S 24 330 256 Das Erste HD 2 S 24 330 256 ARTE Deutsch HD 3 S 24 330 256 SWR Fernsehen RP HD 4 S 24 330 256 SWR Fernsehen BW HD 5 S 25 338 256 ZDF HD 6 S 25 338 256 ZDF Kultur HD 7 S 25 338

Mehr

TELEVISION PROGRAMMÜBERSICHT GÜLTIG AB ENDE SEPTEMBER 2014 HERAUSGEBER. Telekom Deutschland GmbH 53262 Bonn www.telekom.de

TELEVISION PROGRAMMÜBERSICHT GÜLTIG AB ENDE SEPTEMBER 2014 HERAUSGEBER. Telekom Deutschland GmbH 53262 Bonn www.telekom.de Stand 15/07/2014 Änderungen vorbehalten C GÜLTIG AB ENDE SEPTEMBER 2014 Senderbelegung ab Ende September 2014. Sowohl die Anzahl und Art der TV- und Radio-Sender wie auch die Kanalbelegung können Änderungen

Mehr

Television Programmübersicht

Television Programmübersicht Television Programmübersicht Analoge Sender S7 PHOENIX S8 ZDF S9 ARTE S10 Super RTL K5 Kabel 1 K6 SWR Fernsehen BW K7 sixx K8 Das Erste K9 RTL K10 Viva / Comedy Central K11 RTL 2 K12 Sat.1 S11 Pro7 S12

Mehr

Fernseh GmbH Niederdorf Chemnitzer Str.73 09366 Niederdorf - Fachgeschft f šr Heimelektronik und Haushalttechnik - Tel.

Fernseh GmbH Niederdorf Chemnitzer Str.73 09366 Niederdorf - Fachgeschft f šr Heimelektronik und Haushalttechnik - Tel. Fernseh GmbH Niederdorf Chemnitzer Str.73 09366 Niederdorf - Fachgeschft f šr Heimelektronik und Haushalttechnik - Tel. 037296-3434 Stand 16.02.2011 Analoge TV-Sender Kanal n Kanal n K03 VIVA K12 EUROSPORT

Mehr

Marktanteile der Vermarkter

Marktanteile der Vermarkter Marktanteile der Vermarkter Marktanteile in % AS&S 53,4% RMS 44,4% STUDIO GONG 7,5% ENERGY 0,7%, Basis: Gesamt 10+, Werbefunk Gesamt, Mo-Fr Stand: 15.07.2014/Stand 11:30 Uhr Seite 10 Schleswig-Holstein,

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM OKTOBER 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM OKTOBER 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM OKTOBER 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT Mit dem Schwerpunkt Medienunternehmen im Internet Internetunternehmen in Deutschland > Das reichweitenstärkste

Mehr

Ihre Sender bei Digital TV provided by Telekom.

Ihre Sender bei Digital TV provided by Telekom. DIGITAL TV PROVIDED BY TELEKOM Ihre Sender bei Digital TV provided by Telekom. Frei empfangbare Sender Kanal Das Erste Kanal 2 ZDF Kanal 3 RTL Kanal 4 Sat. Kanal 5 ProSieben Kanal 6 VOX Kanal 7 kabel eins

Mehr

Senderliste der Gemeindewerke Hohenwestedt

Senderliste der Gemeindewerke Hohenwestedt Senderliste der Gemeindewerke Hohenwestedt Nr. Logo Sendername Kanal Frequenz/MHz Sprache 1 1-2-3.tv K47 682 deutsch 2 1-2-3.tv HD K40 626 deutsch 3 24.TV K59 778 deutsch 4 3sat S32 394 deutsch 5 3sat

Mehr

Programmliste BasisTV gültig ab

Programmliste BasisTV gültig ab Analoge TV-Programme BasisTV Nr. Programm Kanal Frequenz [MHz] 1 HSE24 C 05 175,25 2 MDR Sachsen-Anhalt C 06 182,25 3 O.K. C 07 189,25 4 ZDF C 08 196,25 5 Sat.1 C 09 203,25 6 Das Erste C 10 210,25 7 RTL

Mehr

Senderliste TV & Radio (freie Sender) Inhalt. Analoge TV-Sender Digitale TV-Sender FM Radio-Sender DVB Radio-Sender...

Senderliste TV & Radio (freie Sender) Inhalt. Analoge TV-Sender Digitale TV-Sender FM Radio-Sender DVB Radio-Sender... Senderliste TV & Radio (freie Sender) Inhalt Analoge TV-Sender... 2 Digitale TV-Sender... 3 FM Radio-Sender... 8 DVB Radio-Sender... 9 Stand 04/2016. Änderungen vorbehalten. 1 / 11 Analoge TV-Sender Nr.

Mehr

DIGITALE SENDERLISTE DER KABELFERNSEHANLAGE BAD ISCHL

DIGITALE SENDERLISTE DER KABELFERNSEHANLAGE BAD ISCHL DIGITALE SENDERLISTE DER KABELFERNSEHANLAGE BAD ISCHL Stand: Sep. 2016 KANAL S21 / FREQUENZ 306 MHZ / SR 6900 / QAM 256 KABEL 1 AUSTRIA N24 PRO 7 AUSTRIA PULS 4 AUSTRIA SAT 1 AUSTRIA KANAL S22 / FREQUENZ

Mehr

Werbefunk 23,535 23,541-0,006

Werbefunk 23,535 23,541-0,006 ma 2014 ma 2013 I Diff. ma2014 Dspr. Bev. 10+ Dspr. Bev. 10+ Dspr. Bev. 10+ Montag - Freitag Montag - Freitag Montag - Freitag BASIS 73,360 73,360 Fallzahl 68584 66957 Werbefunk 23,535 23,541-0,006 Radiosender

Mehr

Werbefunk 23,043 23,535-0,492

Werbefunk 23,043 23,535-0,492 ma 2014 ma 2014 Radio I Diff. ma2014 Dspr. Bev. 10+ Dspr. Bev. 10+ Dspr. Bev. 10+ Montag - Freitag Montag - Freitag Montag - Freitag BASIS 73,517 73,360 Fallzahl 70258 68584 Werbefunk 23,043 23,535-0,492

Mehr

Programmliste Kabelfernsehen Söll

Programmliste Kabelfernsehen Söll Programmliste Kabelfernsehen Söll Digitale Programme in HD: Programm Kanal (Frequenz) Modulation Symbolrate ORF 1 HD S36 (426 MHz) QAM 256 6900 ORF 2 HD S36 (426 MHz) QAM 256 6900 ORF 2 Tirol HD S31 (386

Mehr

Digitalkabelfernsehkanäle Version November 2015

Digitalkabelfernsehkanäle Version November 2015 Digitalkabelfernsehkanäle Version November 2015 Symbolrate 6900 Sender Verschlüsselung Kanal Transponder 1 SKY 3D NDS S 25 TP 09 - H 2 Sky Action HD NDS 338 MHz 3 Fox HD NDS QAM 256 4 AXN HD NDS 5 Sky

Mehr

ma 2008 Radio II Update Reichweiten- und TKP-Vergleich

ma 2008 Radio II Update Reichweiten- und TKP-Vergleich I Update Dstd., Mo-Sa, - Uhr D + EU ab. - Jahre. Zusammenfassungen Alle ausgewiesenen Sender ARD- Private...... National/Teilnational AS&S Radio Deutschland-Kombi AS&S Radio Deutschland-Kombi + AS&S Radio

Mehr

Television Programmübersicht

Television Programmübersicht Television Programmübersicht TV- und Radio-Sender an Ihrer Adresse Analoge Sender S7 RTL S8 Sat.1 S9 QVC S10 Servus TV K5 Das Erste K6 ZDF K7 WDR Fernsehen Köln K8 VOX K9 KiKa 1) K9 BBC World News 2) K10

Mehr

Free SD TV Sender. Name Frequenz / Mhz Modulation Symbolrate

Free SD TV Sender. Name Frequenz / Mhz Modulation Symbolrate Free SD TV Sender Name Frequenz / Mhz Modulation Symbolrate 1-2-3.tv 306 64 QAM 6875 3sat 394 64 QAM 6875 ANIXE SD 306 64 QAM 6875 ARD-alpha 442 64 QAM 6875 ARD-TEST-1 410 64 QAM 6875 arte 338 64 QAM 6875

Mehr

Digitalkabelfernsehkanäle Version Oktober 2016

Digitalkabelfernsehkanäle Version Oktober 2016 Digitalkabelfernsehkanäle Version Oktober 2016 Symbolrate 6900 Sender Verschlüsselung Kanal Transponder 1 SKY 3D NDS S 25 TP 09 - H 2 Sky Action HD NDS 338 MHz 3 Fox HD NDS QAM 256 4 AXN HD NDS 5 Sky Bundesliga

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM JULI 2014 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM JULI 2014 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS September 2014 DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM JULI 2014 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS Mit dem Schwerpunkt Medienunternehmen im Internet Internetunternehmen in Deutschland > Das erfolgreichste

Mehr

Werbefunk - ma 2015 Radio II update National

Werbefunk - ma 2015 Radio II update National NATIONAL / TEILNATIONAL 2015 Radio I 2015 Radio II Diff Index Werbefunk 11.952 11.443-509 95,7 ARD-Sender 5.069 4.734-335 93,4 Private Sender 6.883 6.709-174 97,5 AS&S Radio Deutschland-Kombi 5.257 4.932-325

Mehr

Internet Telefon HD-Fernsehen. Digitale Programmübersicht. powered by Deutsche Glasfaser. flink GmbH. Kostenlose Service-Hotline 0800 7236778

Internet Telefon HD-Fernsehen. Digitale Programmübersicht. powered by Deutsche Glasfaser. flink GmbH. Kostenlose Service-Hotline 0800 7236778 Digitale Programmübersicht Vollprogramme 1 ARD HD HD 2 ZDF HD HD 3 WDR Aachen HD HD 4 Sat.1 HD HD 5 RTL HD HD 6 RTL 2 HD HD 7 Pro Sieben HD HD 8 Kabel eins HD HD 9 VOX HD HD 10 3sat HD HD 11 Tele 5 SD

Mehr

Kanal - / Frequenznutzung

Kanal - / Frequenznutzung 88,0-108,0 Radio FM 88,10 Bayern 1 Niederbayern/Oberpfalz FM 88,40 Bayern 2 FM 89,00 Bayern 4 Klassik FM 90,05 Bayern 3 FM 90,35 B5 Aktuell FM 103.65 PULS FM 101,80 Radio Horeb FM 107,70 egofm FM 105,50

Mehr

Internet Telefon HD-Fernsehen. Digitale Programmübersicht. powered by Deutsche Glasfaser

Internet Telefon HD-Fernsehen. Digitale Programmübersicht. powered by Deutsche Glasfaser Digitale Programmübersicht Vollprogramme 1 ARD HD (Das Erste HD) HD 2 ZDF HD HD 3 WDR Aachen HD HD 4 Sat.1 Deutschland HD HD 5 RTL Deutschland HD HD 6 RTL 2 Deutschland HD HD 7 Pro Sieben Deutschland HD

Mehr

Frequenzbelegungstabelle - Fernsehprogramme digital DVB-C Stand 22.10.2015 Fortlaufende Kanal MHz QAM Programmname Verschlüsselt Nr.

Frequenzbelegungstabelle - Fernsehprogramme digital DVB-C Stand 22.10.2015 Fortlaufende Kanal MHz QAM Programmname Verschlüsselt Nr. Frequenzbelegungstabelle - Fernsehprogramme digital DVB-C Stand 22.10.2015 Fortlaufende Kanal MHz QAM Programmname Verschlüsselt Nr. 1 S 24 330 256 Das Erste HD 2 S 24 330 256 ARTE Deutsch HD 3 S 24 330

Mehr

Brutto-Werbemarkt Deutschland

Brutto-Werbemarkt Deutschland Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Unterföhring, April 2015 Brutto-Werbemarkt Deutschland Nielsen, Januar Dezember 2014 Gesamtwerbemarkt: Mediasplit Brutto-Werbeinvestitionen steigen leicht TV

Mehr

Frequenzbelegungstabelle - Fernsehprogramme digital DVB-C

Frequenzbelegungstabelle - Fernsehprogramme digital DVB-C Frequenzbelegungstabelle - Fernsehprogramme digital DVB-C Fortlaufende Nr. Kanal MHz QAM Programmname Verschlüsselt 1 S 24 330 256 Das Erste HD 2 S 24 330 256 ARTE Deutsch HD 3 S 24 330 256 SWR Fernsehen

Mehr

Frequenzbelegungstabelle - Fernsehprogramme digital DVB-C Stand Kanal MHZ QAM Programm-Name verschlüsselt HD

Frequenzbelegungstabelle - Fernsehprogramme digital DVB-C Stand Kanal MHZ QAM Programm-Name verschlüsselt HD Stand 01.12.2015 S32 394 256 3sat S36 426 256 ANIXE SD S37 434 256 ARD-alpha S39 450 256 arte S31 386 256 Bayerisches FS Nord S31 386 256 Bayerisches FS Süd S3 122 256 Bibel TV S33 402 256 Channel 21 S38

Mehr