Raumakustisches Design. in modernen Büros

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Raumakustisches Design. in modernen Büros"

Transkript

1 Raumakustisches Design in modernen Büros

2 Akustik in freier Natur Vorbild für den Arbeitsplatz von heute Über Jahrtausende hat sich das Gehör des Menschen in freier Natur entwickelt und immer besser angepasst ein akustisches Umfeld ohne unnatürliche Schallreflexionen. In dem Maße, in dem die Evolution uns immer mehr aus dem Leben in freier Natur brachte, wurden auch Geräusche wie plätschernde Bäche, Vogelgezwitscher und Stimmen immer mehr durch unnatürliche Schallreflexionen und Geräusche aus Maschinen und Anlagen ersetzt. Dieses unnatürliche akustische Umfeld ist nicht nur für unser Hörempfinden und unsere Kommunikation störend, sondern es wirkt sich auch auf unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit aus. Heutzutage verbringen wir fast 90 % unserer Zeit in Räumen, entweder im Büro, oder auf der Fahrt zum bzw. vom Arbeitsplatz, oder zu Hause. Jeder möge sich einmal selbst die Frage stellen, wie viel Zeit er an einem normalen Tag in Gebäuden verbringt. Und, wie er das akustische Umfeld an einem ruhigen Ort unter freiem Himmel im Gegensatz zum Arbeitsplatz wahrnimmt. Um ein optimales akustisches Umfeld in Räumen zu schaffen, sollten wir versuchen, dem in freier Natur so nah wie möglich kommen. Die vorliegende Publikation soll einen generellen Überblick vermitteln, welches Produkt den jeweils gegebenen Anforderungen am besten entspricht. Es werden Vorschläge für Anwendungen von Systemen aus dem Ecophon Sortiment gemacht. Die technischen Daten basieren auf Ergebnissen, die durch typische Anwendungen, spezielle Testverfahren oder aber langjährige praktische Erfahrung gewonnen wurden. Alle angegebenen Funktionen und Eigenschaften für unsere Produkte bzw. Systeme haben nur Gültigkeit, wenn zugehörige Handhabungshinweise, Montageskizzen, Produkt- bzw. Systemangaben etc. beachtet werden. Jegliche, daraus resultierende Abweichung liegt außerhalb des Verantwortungsbereiches von Ecophon und ist deshalb nicht Bestandteil von Gewährleistungen. Sämtliche in dieser Publikation veröffentlichten Beschreibungen, Illustrationen und Maßangaben sind allgemeine Angaben und nicht Bestandteil irgendwelcher Verträge. Für alle enthaltenen Produkte und Systeme behalten wir uns das Recht auf Änderung ohne Vorankündigung vor. Dementsprechend werden die Beschreibungen und Empfehlungen kontinuierlich aktualisiert. Die aktuellen Informationen erhalten Sie stets unter ecophon.ch sowie beim Ecophon Gebietsverkaufsleiter in Ihrer Nähe. Ecophon Group 2012 Idee und Layout: Navigator Communications. Druck: Skånetryck. Titelseite: Hans Georg Esch. Technische Fotos: Studio-e. Illustrationen: Citat AB. 2

3 3

4 Akustik im Büro und wie sie uns beeinflusst Damit die Menschen so kreativ und leistungsfähig wie möglich sein können, ist ein gutes akustisches Umfeld unabdingbar. Mehrere Studien belegen, dass die Ursache der Unzufriedenheit von Büroangestellten meistens mit der Akustik zu tun hat*. Die Förderung des Schalls, welcher Informationen enthält auf der einen Seite, und die Reduzierung unerwünschter Geräusche die von Kollegen, Telefonen, Bürogeräten verursacht werden auf der anderen Seite sind die zentralen Aspekte eines optimalen Arbeitsumfelds. Jedesmal, wenn ein Mitarbeiter unterbrochen wird, braucht das Gehirn länger als man gemeinhin annimmt, um wieder an die Aufgabe anzuknüpfen. Dies gilt insbesondere für Prozesse, die ein hohes Maß an kreativem Denken erfordern*. Je komplexer die Aufgabe, desto wichtiger wird die Ruhe beim Arbeiten. Unerwünschte Geräusche verstärken das Gefühl von Stress und wirken sich negativ auf die Arbeitseinstellung aus. Die Schaffung eines guten akustischen Umfelds ist die lohnenswerteste Investition, die ein Unternehmen tätigen kann. Fotograf: Johan Kalén * Literaturhinweis: KL Jensen, E Arens, L Zagreus, Berichtsband: Indoor Air 2005, Acoustical quality in office workstations, as assesed by occupants surveys Navai, M.; Veitch, J.A, Acoustic Satisfaction in Open-Plan Offices: Review and Recommendations, 2003 Nilsson, Hellström, Acoustic design of open-plan offices, NT Technical Report 619, Nordic Innovation Center, 2010 Jonsson, Ten thoughts about time, Constable and Robinson,

5 Die Evolution des modernen Büros Das Arbeiten in einem Büro ist schon lange nicht mehr, was es noch vor einigen Jahrzehnten war. Damals noch ein Ort, an dem hauptsächlich die Gerätschaften zur Erledigung der Büroarbeit untergebracht waren, ist ein Büro heute ein Raum für Interaktion und Wissenstransfer wir begegnen uns und sprechen miteinander, wir tauschen uns aus und unterhalten uns, wir finden gemeinsam Lösungen. Die Gestaltung von Büros wird immer offener und kommunikativer und zwar zur Förderung der Interaktion und Kooperation zwischen den Mitarbeitern. Entwicklung der gesamten Organisation und das Verhalten des Einzelnen Büroräumlichkeiten von heute müssen flexibel gestaltet sein und sich schnell an organisatorische Änderungen anpassen lassen können. Viele Unternehmen entscheiden sich für non-territoriale Büros, in denen die Mitarbeiter keinen eigenen zugewiesenen Arbeitsplatz haben, sondern sich einen freien Platz aussuchen können. Damit ist die Möglichkeit gegeben, nah an jenen Kollegen zu sitzen, mit denen man derzeit enger zusammen arbeitet, oder für sich einen ruhigen Ort auszuwählen, wann immer man hochkonzentriert arbeiten muss. In Büroräumen werden wir durch unnatürliche Schallquellen, wie z. B. Belüftungssysteme, Bürogeräte, etc. beeinflusst. Aber auf die Frage, welche Schallquelle die Mitarbeiter am meisten stört und welche den größten Vorteil in einer modernen Bürolandschaft bietet, ist die Antwort verblüffenderweise gleich. Die Menschen fühlen sich von Sprache gestört, die keine wertvolle Information enthält, und die häufig aus größerer Entfernung zu ihnen dringt und sie ist gleichermaßen das, was die Arbeit verbindet. Man weiß gute Sprachverständlichkeit innerhalb der jeweiligen Arbeitsgruppen sehr zu schätzen. Und genau hier befindet sich die akustische Herausforderung, nämlich die Geräusche zu optimieren, die Information enthalten und gleichzeitig solche Geräusche zu mindern, die als störend empfunden werden, also Lärm. Entwicklung der technischen Bauweisen In dem Maß, in dem sich die Transparenz in modernen Büroräumen erhöht, steigt auch die Verwendung harter Materialen, wie z. B. Glas, an. Harte, glatte Oberflächen reflektieren den Schall im Raum auf unnatürliche Weise, was zu Schallausbreitung und somit wiederum zu einem erhöhten Schallpegel führt. Neue Technologien im Bauprozess wurden entwickelt, um die Energieeffizienz zu verbessern. Häufig sind Kühlsysteme in der Rohdecke integriert. Diese thermoaktiven Bauteilsysteme (TABS) kühlen die Büroräumlichkeiten ohne den Einsatz einer Klimaanlage ab und sind daher äußerst energieeffizient. Damit dies aber funktionieren kann, können keine klassisch abgehängten Akustikdecken verwendet werden. Daraus ergibt sich in Büroräumlichkeiten die Notwendigkeit von neuen, kreativen Akustiklösungen bei der Schaffung eines guten akustischen Umfelds. Akustisches Design Zur Bewältigung akustischer Herausforderungen in modernen Bürolandschaften müssen zahlreiche Faktoren, die sich auf das akustische Umfeld auswirken, in Betracht gezogen werden. Zunächst einmal benötigt man ein Grundverständnis, wie sich Schall auf den Menschen auswirkt, was ihre akustischen Präferenzen sind und welche Aktivitäten in diesem Raum vonstatten gehen. Erst danach werden die Entscheidungen in Bezug auf räumliche Gestaltung und Materialauswahl getroffen. Diese ganzheitliche Betrachtung zur Schaffung eines guten akustischen Umfelds ist die Grundlage für den Ansatz zu raumakustischem Design von Ecophon. 5

6 Der Ecophon Ansatz zu raumakustischem Komfort In Bürogebäuden sind flexible Arbeitsplätze und Großraumlösungen immer mehr auf dem Vormarsch. Mit dieser Gestaltungsweise soll die Kommunikation erleichtert und dabei gleichzeitig die Flexibilität sowie die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter verbessert werden. Jedoch geht diese neu erworbene Offenheit häufig zu Lasten des akustischen Umfelds. Ecophon hat über viele Jahre sein Fachwissen ständig erweitert und vertieft, seinen ganzheitlichen Ansatz ausgefeilt und Systemlösungen für die Gestaltung eines optimalen akustischen Umfelds in Großraumbüros entwickelt. Relevante Standards Ergebnisse aus der Feldforschung weisen darauf hin, dass die Akzeptanz einer akustischen Wahrnehmung der Menschen in Großraumbüros davon abhängt, wie Entfernung und Schallpegel einer Quelle korrelieren. Daher sollte auf die Begrenzung der Schallausbreitung, auch räumliche Abklingrate genannt, größten Wert gelegt werden. Messverfahren zur räumlichen Abklingrate und anderer relevanter akustischer Eigenschaften in Großraumbüros sind in die Novellierung des ISO-Standards eingeflossen und werden zukünftig nationale Regelwerke bestimmen*. Diese akustischen Eigenschaften werden in den Bereich des akustischen Komforts (oder Ablenkungsradius) im Großraumbüro umgerechnet. Dieser Wert kann dann in die architektonische Planung der Büroräumlichkeiten mit einbezogen werden. * ISO : Messung raumakustischer Parameter Teil 3: Großraumbüros, Der Radius des akustischen Komforts Ohne schallabsorbierende Elemente breitet sich der Schall von einem Arbeitsplatz aus und wirkt störend auf die anderen Menschen im Raum. Sobald die Schallausbreitung durch akustische Lösungen begrenzt wird, nehmen die Menschen im Büro ein deutlich verbessertes akustisches Umfeld wahr. 6

7 Einen Schritt weiter als die Normung Um die akustischen Präferenzen der Menschen zu definieren und das akustische Umfeld zu beschreiben beziehungsweise zu bewerten, ist es ratsam, solche akustischen Parameter zu verwenden, die die wesentlichen akustischen Anforderungen und Bedürfnisse erfassen. Weltweit beziehen sich die meisten Akustikstandards auf Anforderungen bezüglich des Nachhalls. Dem gegenüber haben fast alle Menschen mehr akustische Präferenzen, die über den reinen Nachhall hinausgehen. Die Ursache dafür ist unser komplexes Gehör, dem man nicht einen einzigen Wert allein zur Bewertung des Empfindens zugrunde legen kann. Das Konzept von Ecophon besteht darin, auch die menschliche Wahrnehmung von Schall mit einzubeziehen. Es werden mindestens vier akustische Deskriptoren zugrunde gelegt, mittels derer eine weitaus differenziertere Beschreibung des akustischen Umfelds erfolgen kann. 1. Finden Sie heraus, wie die Menschen Schall wahrnehmen und wie sie von ihm beeinflusst werden Befragen Sie zunächst die Menschen, wie sie ihr akustisches Umfeld wahrnehmen und was ihre akustischen Präferenzen sind. 2. Berücksichtigen Sie die Aktivitäten im Raum Unterschiedliche Aktivitäten gehen mit unterschiedlichen akustischen Prioritäten einher. Ermitteln Sie, wofür der jeweilige Raum genutzt werden soll und welche die wesentlichen akustischen Qualitäten für diesen Raum sind, wie z. B. Schallstärke, räumliches Abklingverhalten der Stärke, Sprachverständlichkeit und Halligkeit. 3. Legen Sie die entsprechenden akustischen Deskriptoren fest Die subjektive Wahrnehmung von Schall ist mehrdimensional. Es kann demnach auch mehr als nur ein Deskriptor notwendig sein, um das gewünschte akustische Umfeld objektiv zu beschreiben. Überprüfen Sie, ob diese Deskriptoren erfüllt sind. Wenn das vorrangige akustische Ziel darin besteht, die Schallstärke zu mindern, ist das Stärkemaß G (db) das relevante akustische Maß. Wenn das vorrangige akustische Ziel darin besteht, die räumliche Abklingrate der Sprache zu verbessern, ist der DL 2,S (db) das relevante akustische Maß. Wenn das vorrangige akustische Ziel darin besteht, eine optimale Sprachverständlichkeit zu erreichen, ist D 50 (%) das relevante akustische Maß. Wenn das vorrangige akustische Ziel darin besteht, einen optimalen Nachhall zu erreichen, ist die Nachhallzeit T (s) das relevante akustische Maß. In größeren Räumen sollte diese lediglich im Nahbereich der Arbeitsplätze (< 4m) definiert werden, da sie sich räumlich stark verändert. Hier dient sie als Maß der Behaglichkeit und nicht als Planungsgröße. 4. Gestalten Sie den Raum nach der Maßgabe guten akustischen Komforts Berücksichtigen Sie bei der Gestaltung des Raums seine Form, sein Volumen und all seine Oberflächenbeschaffenheiten. Wählen Sie dann das entsprechende Absorptionsmaterial und dessen akustische Eigenschaften, die die akustische Wahrnehmung beeinflussen. Vier akustische Deskriptoren beschreiben die Schallqualität* Schallstärke Das Stärkemaß G (db) beschreibt, wie sehr ein Raum den Schall einer Schallquelle intensiviert. Räumliche Abklingrate der Sprache DL 2, S (db) ist ein Maß dafür, wie sehr die Intensität des Sprachschallpegels abnimmt, wenn sich der Abstand zur Quelle jeweils verdoppelt. Sprachverständlichkeit Der Deutlichkeitsgrad D 50 (db) misst das Verhältnis zwischen früher Schallreflexion, die die Sprache unterstützt und später Reflexion, die die Sprache beeinträchtigt. Je höher der Wert, desto besser die Sprachverständlichkeit. Optional gibt der Sprachverständlichkeitsindex STI weitere Informationen. Halligkeit Die Nachhallzeit T (s) gibt die Zeit an, die vergeht, bis sich der Schalldruckpegel nach dem Abschalten einer Quelle um 60 db verringert hat. *) Gemäß ISO 14257, ISO

8 Vorteile eines guten akustischen Umfelds Ein gutes akustisches Umfeld ist unentbehrlich, damit die Menschen, die Tag für Tag dort arbeiten, mit ihrem Büro zufrieden sind und sich darin wohl fühlen. Ein gutes Arbeitsumfeld ist sowohl für die Kommunikation als auch für die Konzentration förderlich. Das Ergebnis ist ein höheres Maß an Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit, was nicht nur einen Vorteil für den Arbeitgeber darstellt, sondern auch die Leistungseffizienz und die Produktivität des gesamten Unternehmens steigert. Gleichzeitig wächst die Attraktivität des Unternehmens als Arbeitsstätte, ein relevantes Kriterium, um hochqualifiziertes Personal für das Unternehmen zu gewinnen. Wie wirkt sich ein gutes akustisches Umfeld auf die Menschen aus?* gesteigertes Wohlbefinden, weniger Müdigkeit gesteigerte Arbeitszufriedenheit Konzentration wird erleichtert Kommunikation wird erleichtert weniger Ausschüttung von Stresshormonen mehr Ausdauer bei der Bewältigung schwieriger Aufgaben ergonomischere Änderungen in der Körperhaltung weniger Fehler, gesteigerte Genauigkeit Fotograf: Olix Wirtinger/Corbis *Literaturhinweis: Evans Johnson, Cornell university, 2000, Stress and Open-Office Noise, Journal of Applied Psychology, 2000, Band 85, Nr. 5, Fried et al The joint effects of noise, job complexity and gender on employee sickness absence, Journal of occupational and organizational psychology, 2002, 75, Olson, Research about office workplace activities important to US businesses - and how to support them, journal of facilities management, 2002, Band 1, Nr. 1, Sundstrom et al. Office noise, satisfaction, and performance, Environment and behavior, Band 26, Nr. 2. März 1994, Weinstein, Effect of noise on intellectual performance, Journal of applied psychology 1974, Band 59, Nr. 5,

9 Raumtypen im Detail mit unterschiedlichen Akustikanforderungen Eine moderne Bürolandschaft besteht aus vielen unterschiedlichen Einzelbereichen. Bei der Planung einer Bürofläche entscheiden eine umfassende Betrachtungsweise sowie die Berücksichtigung aller Faktoren, die sich auf das akustische Umfeld auswirken (die Menschen, der jeweilige Raum und die Aktivitäten). Da wir durch die Natur geprägt sind und uns im Freien am wohlsten fühlen, liegt die Herausforderung darin, die Akustik in den Innenräumen so gut wie möglich an die akustischen Bedingungen im Freien anzugleichen. Hinsichtlich der praktischen Planung ist es unbedingt notwendig, realistische Ziele zu setzen. Nicht immer lassen sich jedwede Geräusche eliminieren, aber die Vorteile einer guten Akustik sollten gegenüber den Nachteilen überwiegen. Anstatt uns zu fragen, was wir nicht wollen, sollten wir uns darauf konzentrieren, was wir wollen. Auf den folgenden Seiten finden Sie Beispiele von typischen Büroflächen: 1. Empfangsbereiche 2. Offene Bürolandschaften 3. Einzelbüros 4. Mehrpersonenbüros 5. Konferenz- und Besprechungsräume

10 Fotograf: Szymon Polański Empfangsbereiche Der Eingangs- und Empfangsbereich ist das Aushängeschild eines Unternehmens und vermittelt dem Besucher den ersten Eindruck. Bei der Ausgestaltung des Empfangsbereichs muss ein ausgewogenes Verhältnis zwischen einer guten Sprachverständlichkeit im Nahbereich und einem raschen Abklingen des Schallpegels über die Distanz erzielt werden. Akustische Prioritäten Besucher und Rezeptionisten müssen sich mühelos unterhalten können, ohne von Umgebungsgeräuschen gestört zu werden. Im besten Fall sollten persönliche Gespräche und Telefonate über den Empfangsbereich hinaus nicht hörbar sein. Der Raum Um der starken Beanspruchung im Eingangsbereich standhalten zu können, ist dieser häufig mit harten Oberflächen versehen. Damit die akustischen Forderungen nach niedrigem Schallpegel und guter Sprachverständlichkeit erfüllt werden können, sind höchstabsorbierende Akustikmaßnahmen notwendig, idealerweise in Kombination mit schallabsorbierenden Wandpaneelen. Hierdurch entsteht ein gutes akustisches Umfeld für Rezeptionisten sowie für Besucher. 10

11 Fotograf: Ron Huizer Reclamefotografie Empfohlene Akustiklösung Wir empfehlen Ecophon Focus oder Ecophon Master für eine effiziente Schallabsorption. Mit den schallabsorbierenden Wandpaneelen Ecophon Wall Panel lässt sich im Empfangsbereich ein sehr gutes Arbeitsumfeld schaffen. Die Akustikdecke kann zusätzlich mit Deckensegeln über dem Empfangstresen, z. B. Ecophon Solo ergänzt werden, um für die Rezeptionisten das akustische Umfeld noch weiter zu optimieren. Fotograf: Åke E:son Lindman 11

12 Fotograf: Åke E:son Lindman Offene Bürolandschaften 12 Offene Bürolandschaften werden häufig flexibel gestaltet, damit sie schnell an sich ändernde Anforderungen angepasst werden können. Ihr Vorteil liegt in der vereinfachten Kommunikation und dem Wissensaustausch zwischen den Mitarbeitern sowie der Möglichkeit einzelner Projektteams, Arbeitsinseln im Großraumbüro zu schaffen. Andererseits birgt dies jedoch den potentiellen Nachteil, dass sich die jeweiligen Gruppen gegenseitig ablenken. Die Herausforderung besteht in der Gestaltung eines akustischen Umfelds, das einerseits der Kommunikation zwischen den Mitgliedern einer Arbeitsgruppe zuträglich ist und andererseits ihre Gespräche möglichst nicht in weiter entfernt liegende Bereiche trägt. Was für den einen wichtige Information ist, kann für den anderen einfach nur störender Lärm sein. Der Raum Üblicherweise gehen offene Bürolandschaften mit großen Fensterfronten einher, damit sehr viel Tageslicht zur Verfügung steht. Raumzonierungen werden häufig durch schallreflektierenden Glasabtrennungen geschaffen, um dem Raum mehr optische Offenheit zu geben. Wegen dieser Faktoren und der gleichzeitigen Abwesenheit von Zwischenwänden, kann sich der Schall über große Entfernungen fortsetzen. Um die Schallausbreitung zu minimieren, müssen Büroeinrichtung und Trennwände schallabsorbierend, angemessen dimensioniert und platziert werden. Eine Lösung mit schallabsorbierender Akustikdecke bietet eine erhöhte Flexibilität und gibt mehr organisatorische Gestaltungsfreiheit. Bei der Planung des Großraumbüros sollte zudem jeweils ein ruhiger Arbeitsplatz auf je zehn Mitarbeiter eingerichtet werden, an dem Aufgaben erledigt werden können, die ein hohes Maß an Konzentration erfordern.

13 Fotograf: Johan Kalén Akustische Prioritäten Damit Gespräche nicht überall im Raum hörbar sind, ist es notwendig, die Schallausbreitung zu mindern. Dies wird durch die Montage einer Akustikdecke mit einem hohen Schallabsorptionsgrad, die den Schallpegel im Raum effizient mindert, sowie durch schallabsorbierende Trennwände bewerkstelligt. Manchmal ist es notwendig, einen ruhigen Ort aufzusuchen, an dem man ungestört arbeiten kann, oder von dem aus man die anderen nicht in ihrer Konzentration einschränkt. Ruhezonen lassen sich durch Abtrennungen einrichten. Zur Gewährleistung einer höheren Anforderung an die Privatssphäre sind bauakustische Maßnahmen zu treffen. Empfohlene Akustiklösung Falls die Bürolandschaft flexible und offene Oberflächen aufweist, empfehlen wir die Verwendung von Ecophon Focus zur Optimierung des räumlichen Abklingverhaltens, der Schallabsorption und der Reflexionsminderung (hoher Wert der Absorptionsklasse und der Artikulationsklasse). Räume aus Trennwänden in einer sonst offenen Landschaft benötigen eine bauakustische Betrachtung nach aktueller Normung per Definition der geforderten Vertraulichkeit. Zur weiteren Verbesserung des räumlichen Abklingverhaltens oder der Sprachverständlichkeit in bestimmten Bereichen können freihängende Systeme montiert werden, wie z. B. Ecophon Solo und/oder Ecophon Solo Baffle. Diese geben außerdem die Möglichkeit der akustischen Optimierung in betonkerntermperierten Gebäuden. 13

14 Fotograf: Hans Georg Esch Einzelbüros Einzelbüros sind eine bewährte Option, bei der der Mitarbeiter seinen festen Arbeitsplatz hat. Aufgaben, die ein hohes Maß an Konzentration erfordern, fallen in einem Einzelbüro leichter. Allerdings schränken sie die Möglichkeiten müheloser Gespräche und spontaner Interaktion mit den Kollegen stark ein. Der Raum Zwischen parallelen Wänden können manchmal Schallreflexionen entstehen und somit das Phänomen des sogenannten Flatterechos hervorrufen. Die Montage von schallabsorbierenden Wandpaneelen auf Kopfhöhe eliminiert dieses Risiko. Akustische Prioritäten Um hochkonzentriertes Arbeiten zu erleichtern, muss dieser Bereich von anderen Räumen und dem Flur akustisch isoliert werden. Ein angenehmes akustisches Umfeld lässt sich mit unseren empfohlenen hochwertigen Schallabsorbern an der Decke erzielen. Empfohlene Akustiklösung Wir empfehlen Ecophon Focus für eine gute Schallabsorption und die freie Gestaltung von Räumlichkeiten nach ästhetischen und praktischen Gesichtspunkten. Ecophon Wall Panel eignet sich hervorragend zur Vermeidung horizontaler Schallreflexionen. 14

15 Fotograf: Åke E:son Lindman 15

16 Mehrpersonenbüros Das Mehrpersonenbüro gibt den Mitarbeitern die Möglichkeit des Austausches untereinander. Unterschiedlichste Konzepte der Arbeitsplatznutzung lassen sich hier umsetzten. Neben dem eigenen Arbeitsplatz inmitten der Kollegen finden sich hier häufig Meetingpoints, an denen kurze Gespräche geführt werden können. Die zentrale Herausforderung ist die störungsfreie Auslegung der kommunikativen und konzentrativen Bereiche. Der Raum Es kann zwischen kleinen und großen Mehrpersonenbüros unterschieden werden. Ein Raum mit einer Tiefe von ca. 12 Meter kann akustisch von größeren Räumen differenziert betrachtet werden. Die typische Auslegung der Arbeitsplätze erfolgt Fassaden oder Wand orientiert. Je nach Arbeitsinhalt und Teamkonzept sind Abschirmungen zwischen den Arbeitsplätzen und Meetingpoints abzuwägen. Die Schallausbreitung ist maßgeblich über akustische Maßnahmen an der Deckenfläche zu kontrollieren. Fotograf: Fedde de Weert Akustische Prioritäten Zur Vermeidung von Störungen der Arbeitsplätze untereinander ist die Kontrolle der Schallausbreitung, auch als Abklingrate benannt, von Bedeutung. Die absorbierende Gestaltung der Deckenfläche durch eine Akustikdecke oder Deckensegel spielt hierbei die entscheidende Rolle sowie die Abschirmung zwischen den Arbeitsplätzen. Weitere absorbierende Maßnahmen im Raum haben einen zusätzlichen Effekt auf den Gesamtstörschallpegel sowie die Behaglichkeit. Je größer der Raum ist desto entscheidender ist das Maß an Deckenabsorption. Die gezielte Auslegung dieser Maßnahmen anhand des Arbeitsplatzkonzeptes wird subjektiv deutlich wahrgenommen und sollte gerade bzgl. der Reflexionsminderung zwischen den Arbeitsplätzen optimal ausfallen. Empfohlene Akustiklösung Für eine maximale Flexibilität der Gesamtfläche empfehlen wir die Verwendung von Ecophon Focus zur Optimierung des räumlichen Abklingverhaltens, der Schallabsorption und der Reflexionsminderung (hoher Wert der Absorptionsklasse und der Artikulationsklasse). Zur weiteren Verbesserung der räumlichen Abklingrate können Deckensegel montiert werden, wie z. B. Ecophon Solo oder andere freihängende Akustiksysteme wie Ecophon Solo Baffle. Diese geben außerdem die Möglichkeit der akustischen Optimierung in betonkerntermperierten Gebäuden. Fotograf: Hans Georg Esch 16

17 Fotograf: Hans Georg Esch 17

18 Konferenz- und Besprechungsräume Die Gestaltung von Konferenz- und Besprechungsräumen spielt eine wesentliche Rolle für die Qualität der Kommunikation. Das akustische Umfeld in diesen Räumen muss mit einem Fokus auf die in ihnen stattfindenden Aktivitäten geplant und gestaltet werden. Ziel ist die passive Unterstützung von Besprechungen und Präsentationen für eine bessere Effizienz und Produktivität. Da ein Konferenz- oder Besprechungsraum häufig für Sitzungen genutzt wird, bei denen mehrere Menschen gleichzeitig sprechen, sollte ein generell niedriger Schallpegel angestrebt werden. Da solch ein Raum typischerweise auch für andere Gespräche und Präsentationen verwendet wird, liegt das oberste Ziel darin, dass die Sprache für alle im Raum gleich gut verständlich ist. In dem Fall, dass der Raum länger als zwölf Meter lang ist, sollte ein schallreflektierender Bereich in der Deckenmitte zur Förderung der frühen Reflexionen in die Raumtiefe geplant werden. Wandpaneele, die an der dem Sprecher gegenüberliegenden Wand auf Kopfhöhe montiert sind, verhindern Schallreflexionen, die die Sprachwahrnehmung beeinträchtigen würden. Aufgrund der Nutzung der Räumlichkeiten auch für sensible Themen, müssen die allgemeinen Anforderungen an die Vertraulichkeit gewährleisetet sein. Der Raum In den meisten Konferenzräumen sind die Wände schallhart und parallel zueinander. Unter diesen Bedingungen wird der Schall von einer zur anderen Wand hin- und hergeworfen was subjektiv als Flatterecho wahrgenommen wird. Ein solches Echo lässt sich durch die Montage von schallabsorbierenden Wandpaneelen auf Kopfhöhe verhindern. Eine weitere Möglichkeit ist die Neigung einer der Wände, damit der Schall nach oben zur Akustikdecke abgelenkt und absorbiert wird. Achten Sie bei der Auswahl dieser Elemente darauf, dass sie die entsprechenden akustischen Absorptionseigenschaften aufweisen. Akustische Prioritäten Ein funktionales akustisches Umfeld im Konferenzraum entsteht durch die Kombination einer guten Sprachverständlichkeit, hohem Sprechkomfort und einem niedrigen Schallpegel im Raum. Die akustischen Anforderungen steigen, wenn elektroakustische Verstärkung und/oder Telefonkonferenzen zum Einsatz kommen. Fotograf: Hans Georg Esch 18

19 Fotograf: Michael Oosten Fotografie Fotograf: Johan Kalén Empfohlene Akustiklösung Wir empfehlen Ecophon Master alpha für eine maximale Schallabsorption. Falls der Raum mehr als zwölf Meter lang ist, empfehlen wir Ecophon Master gamma als Reflektor zwischen dem Redner und den Zuhörern. Sollten zusätzlich Wandpaneele notwendig sein, empfehlen wir die Montage des Ecophon Wall Panel auf Kopfhöhe. Für die Gestaltung von Räumen, die eine Grundfläche von 100 m 2 überschreiten, lassen Sie sich von einem Ansprechpartner von Ecophon in Ihrer Nähe beraten oder wenden Sie ich sich direkt an ein Akustikingenieurbüro. 19

20 Systemlösungen für energieeffiziente Gebäude In allen Bereichen sucht die moderne Gesellschaft mehr und mehr nach nachhaltigen Lösungen. Bei der Planung energieeffizienter Gebäude lässt sich die thermische Masse der Rohdecke für eine effiziente Kühlung des Raums nutzen. Es gibt passive wie aktive thermische Bauteilsysteme, auch TABS genannt. Diese Systeme unterstützen das komplexe Klimatisierungskonzept moderner Gebäude mit dem Ziel eines thermischen Komforts für das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter. Schallreflexionen verursachen Probleme Thermoaktive Bauteilsysteme stellen ein riesiges Energieeinsparpotential in Gebäuden dar und bieten gleichzeitig eine Möglichkeit zur Einhaltung der Energieeffizienzauflagen. Andererseits sind sie jedoch eine Herausforderung in Bezug auf das raumakustische Umfeld. Es ist nicht möglich, eine vollflächig verlegte Akustikdecke zu montieren. Der Sichtbeton allerdings reflektiert den Schall und verhält sich wie eine Art Spiegel für den Schall. Ohne irgendeine Form von schallabsorbierenden Maßnahmen an der Raumdecke würde jedoch das hohe Ausmaß an störenden Schallreflexionen ein äußerst ungünstiges Arbeitsumfeld ergeben. Empfohlene Akustiklösung In Gebäuden mit thermoaktiver Raumdecke lässt sich das akustische Umfeld mit Hilfe von freihängenden Deckensystemen, wie Ecophon Solo oder Ecophon Solo Baffle, verbessern. Zusätzlich kann die Differenz zu einer von Akustikingenieuren geforderten Akustikdecke dadurch kompensiert werden, dass schallabsorbierendewandpaneele, wie Ecophon Wall Panel, im Raum an geeigneter Stelle montiert werden. Dadurch erhöht sich das Gesamtvolumen an Schallabsorption und damit der positive Effekt auf den Gesamtschalldruckpegel im Raum. Wir geben Auskunft Ecophon hat gemäß europäischer Prüfnorm EN 14240: 2004 Tests durchgeführt, um zu bewerten, inwiefern der Kühleffekt durch Deckensegel oder Baffeln beeinflusst wird. Mehr Informationen finden Sie unter 20

21 Fotograf: Szymon Polański 21

22 Gestaltungsfreiräume nutzen um das Wohlbefinden zu steigern Das umfassende Angebot an Akustiksystemen von Ecophon bietet gute Akustik in Kombination mit ansprechendem Design. Unsere Akustikdeckenplatten sind in unterschiedlichen Formen, Größen, Kantenausführungen, Oberflächen und Farben lieferbar. Wenn Sie den Raum weiter ausgestalten möchten, ihn zum Beispiel andeutungsweise teilen möchten, oder wenn Sie einfach nur experimentieren möchten, dann haben wir eine große Auswahl für Sie. Fotograf: Xavier Bomond Ecophon Focus Lp Verleiht ein Gefühl von Linearität und Ausrichtung. Unterschiedliche Formen, Größen, Farben und Beleuchtungselemente schaffen die Gesamtatmosphäre im Raum. 22

23 Ecophon Solo Deckensegel können bezüglich Form und Farbe variiert werden. Dies gibt nicht nur große gestalterische Freiheit, sondern auch die Möglichkeit, den Räumen ein jeweils individuelles Erscheinungsbild zu verleihen. Darüber hinaus wird ein gutes akustisches Umfeld geschaffen ohne den ursprünglichen Charakter bereits bestehender Gebäudeteile zu verändern. Fotograf: Till Hückels 23

Kreative Akustiklösungen. in Gebäuden mit thermoaktiven Bauteilsystemen

Kreative Akustiklösungen. in Gebäuden mit thermoaktiven Bauteilsystemen Kreative Akustiklösungen in Gebäuden mit thermoaktiven Bauteilsystemen TABS bieten zahlreiche Möglichkeiten für Design und Funktionalität TABS steht für thermoaktive Bauteilsysteme und bezeichnet eine

Mehr

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Contemplate Concentrate Collaborate Communicate Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Besuchen Sie unser Office und erleben Sie live heute schon die Zukunft

Mehr

Bessere Büroarbeitsplätze. mit Activity Based Acoustic Design

Bessere Büroarbeitsplätze. mit Activity Based Acoustic Design Bessere Büroarbeitsplätze mit Activity Based Acoustic Design 1 Die freie Natur im Raum Über Jahrtausende hat sich unser Gehör perfekt an das Leben in freier Natur angepasst. Heute jedoch findet unser Leben

Mehr

Lärmreduzierung. in der pharmazeutischen Industrie. Fiskeri/Engelsviken fotas

Lärmreduzierung. in der pharmazeutischen Industrie. Fiskeri/Engelsviken fotas Lärmreduzierung in der pharmazeutischen Industrie Fiskeri/Engelsviken fotas Eine vollflächig montierte Akustikdecke reduziert den Schalldruckpegel von Produktionsmaschinen und kreiert somit ein besseres

Mehr

Wir richten Büros komplett ein. stahl

Wir richten Büros komplett ein. stahl Wir richten Büros komplett ein. stahl Lothar Stahl (Geschäftsführer) Durchschnittlich verbringt ein Angestellter etwa 80.000 Stunden seines Lebens im Büro. Wer dort gern hingeht, ist motiviert, kreativ

Mehr

Raumakustik in Büros. Hendrik Hund Vorsitzender des bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. Raumakustik in Büros 14.01.

Raumakustik in Büros. Hendrik Hund Vorsitzender des bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. Raumakustik in Büros 14.01. Raumakustik in Büros Hendrik Hund Vorsitzender des bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. Raumakustik in Büros 14.01.2015, Berlin bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. Interessenvertretung

Mehr

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000 ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg ADA 1 Außen und Innen verschmelzen An prominenter Stelle der Außenalster bildet das neue Bürogebäude ADA 1 eine Schnittstelle

Mehr

IBP FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR BAUPHYSIK IBP BÜRO-INITIATIVE FRAUNHOFER-LÖSUNGEN FÜR GESUNDHEIT, WOHLBEFINDEN UND LEISTUNGSFÄHIGKEIT IM BÜRO

IBP FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR BAUPHYSIK IBP BÜRO-INITIATIVE FRAUNHOFER-LÖSUNGEN FÜR GESUNDHEIT, WOHLBEFINDEN UND LEISTUNGSFÄHIGKEIT IM BÜRO IBP FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR BAUPHYSIK IBP BÜRO-INITIATIVE FRAUNHOFER-LÖSUNGEN FÜR GESUNDHEIT, WOHLBEFINDEN UND LEISTUNGSFÄHIGKEIT IM BÜRO 1 2 WARUM Menschen in wirtschaftlichen Büroimmobilien In Deutschland

Mehr

Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben

Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben Presseinformation 09/11-07 CEKA auf der A+A (Halle 7a, Stand B10) Funktionierender Arbeitsplatz Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben Gesundheit am

Mehr

Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA. Akustikelemente für Wand und Decke: Doppelstrategie. für optimierte Raumakustik bei Betonkernaktivierung.

Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA. Akustikelemente für Wand und Decke: Doppelstrategie. für optimierte Raumakustik bei Betonkernaktivierung. Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA Akustikelemente für Wand und Decke: Doppelstrategie für optimierte Raumakustik bei Betonkernaktivierung. Unter schallharten Bedingungen: Betondecken und -wände akustisch

Mehr

Ein gesundes akustisches Umfeld. für Patienten und Personal

Ein gesundes akustisches Umfeld. für Patienten und Personal Ein gesundes akustisches Umfeld für Patienten und Personal idéclick/sandbring Die vorliegende Publikation soll einen generellen Überblick darüber vermitteln, welches Produkt den jeweils gegebenen Anforderungen

Mehr

Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013

Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013 Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013 Agenda 1. Open Space - Großraumbüro 2. Neues Arbeiten 3. Untersuchungen 4. Realität 5. Ausblick 2/23 Unilever

Mehr

Raumakustik immer nur an Decke und Wand?!

Raumakustik immer nur an Decke und Wand?! Raumakustik immer nur an Decke und Wand?! C. Nocke 1 Raumakustik immer nur an Decke und Wand?! Dr. Christian Nocke Akustikbüro Oldenburg DE-Oldenburg 2 Raumakustik immer nur an Decke und Wand?! C. Nocke

Mehr

OWAcoustic premium. OWAcoustic premium Breitband- und Tiefenabsorber: Akustik einfach an die Wand gehängt

OWAcoustic premium. OWAcoustic premium Breitband- und Tiefenabsorber: Akustik einfach an die Wand gehängt OWAcoustic premium OWAcoustic premium Breitband- und Tiefenabsorber: Akustik einfach an die Wand gehängt OWAcoustic premium Breitband- und Tiefenabsorber: Von Fläche zu Fläche zur akustischen Optimierung:

Mehr

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM ALLES UNTER IHREM DACH Ihre Halle ist ein großartiger Ort. Für Produktion, Montage, Logistik und Storage. Doch sie ist kein idealer Ort für Management, Kommunikation und Office-Aufgaben. Mit unserem neuen

Mehr

1. Symposium BÜRO. RAUM. AKUSTIK. am 12. und 13. November 2009 in Köln

1. Symposium BÜRO. RAUM. AKUSTIK. am 12. und 13. November 2009 in Köln Pressemitteilung Nr. 1 / jusch, Köln, im Juni 2009 1. Symposium BÜRO. RAUM. AKUSTIK. am 12. und 13. November 2009 in Köln Ein großer Trend der Orgatec 2008 war das Thema Akustik. Allein 50 Hersteller,

Mehr

Raumakustik - Ausgeführte Beispiele für Büro- und Besprechungsräume

Raumakustik - Ausgeführte Beispiele für Büro- und Besprechungsräume Raumakustik - Ausgeführte Beispiele für Büro- und Besprechungsräume Dipl.-Phys. Joachim Zander * Kurz und Fischer GmbH, Beratende Ingenieure, Winnenden und Halle/Saale 1 Einleitung In den letzten Jahren

Mehr

Messen ist Wissen. Gesamtlösungen für Arbeitsplatz- und Raummanagement

Messen ist Wissen. Gesamtlösungen für Arbeitsplatz- und Raummanagement Messen ist Wissen Gesamtlösungen für Arbeitsplatz- und Raummanagement Untersuchung über optimale Arbeitsplatzbelegung und Raumnutzung In traditionellen Büro- und Schulumgebungen, wo jeder seinen eigenen

Mehr

Pressemeldung - Allgemein. Kiefer-Neuheiten zur ISH 2015

Pressemeldung - Allgemein. Kiefer-Neuheiten zur ISH 2015 Pressemeldung - Allgemein Kiefer-Neuheiten zur ISH 2015 Auf dem Messestand in Halle 11.1 Stand C05 der ISH 2015 in Frankfurt, zeigt Kiefer wieder viele innovative Neuheiten im Bereich der Komfortklimatisierung.

Mehr

R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 2

R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 2 R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 2 Zeppelin Carré Stuttgart Bauherr: DEGI Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds mbh, Frankfurt am Main Architekten: Planungsgruppe Zeppelin Carré; Auer+Weber+Partner

Mehr

Raumakustische Berechnungen 5118 Kaufm. Büro Tibram AG, 3661 Uetendorf

Raumakustische Berechnungen 5118 Kaufm. Büro Tibram AG, 3661 Uetendorf EUGIN B AUBERATUNGEN AG Schulhausgasse 14 Postfach 1005 BE - 3110 Münsingen Raumakustische Berechnungen 5118 Kaufm. Büro Tibram AG, 3661 Uetendorf Auftrag: BBZ AG Herr Lüdi St. Urbanstr. 34 4902 Langenthal

Mehr

Ihre Zukunft verdient unser Bestes

Ihre Zukunft verdient unser Bestes Bauen auf Werte Ihre Zukunft verdient unser Bestes Akustik-Lösungen für die Schule OWAcoustic premium Sinnvoll in Bildung investieren: intelligente Schulakustik von OWA Noch immer gibt es zu viele Schulgebäude

Mehr

NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010

NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010 NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010 LEISTUNGSSTARKE PHOTOMETRISCHE 1 LED-ENGINES Schréder hat 2 photometrische Konzepte ausgearbeitet, um allen Anwendungsbereichen in der Stadt- und StraSSenbeleuchtung

Mehr

Ein Arbeitsplatz der Zukunft

Ein Arbeitsplatz der Zukunft Schöne neue Welt Ein Arbeitsplatz der Zukunft Das Büro wandelt sich zum Ort der Kommunikation und Vernetzung. Dazu werden situationsorientierte Räumlichkeiten benötigt, die sowohl den kreativen Austausch

Mehr

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Unternehmensziele Bildschirme Organisation der Büroarbeit Möblierung Reagieren können z. B. durch flexible

Mehr

Metawell DECKENSEGEL. metal sandwich technology. Deckensegel

Metawell DECKENSEGEL. metal sandwich technology. Deckensegel DECKENSEGEL Referenzen E i n l e i t u n g Einleitung Metawellplatten werden in dem über den Handel zu beziehenden Unterdeckenvarianten montiert, wobei diese nach dem Erscheinungsbild unterschieden werden

Mehr

Soundscape im Grossraumbüro (Open Plan Space) Problematik und Lösungsansätze

Soundscape im Grossraumbüro (Open Plan Space) Problematik und Lösungsansätze 1. Internationale Schall- und Akustiktage 2011 Soundscape im Grossraumbüro (Open Plan Space) R. Pieren 1 Soundscape im Grossraumbüro (Open Plan Space) Problematik und Lösungsansätze Reto Pieren MSc ETH

Mehr

104 Rockfon Color-all SORTIMENT

104 Rockfon Color-all SORTIMENT 102 Rockfon Color-all 34 exklusive Farben und spezielle nach Kundenwunsch hergestellte Farben für Akustikdeckenlösungen, die inspirieren und Ihr gesamtes Innendesign auf ein höheres Niveau heben. 104 Rockfon

Mehr

Individuelle Akustiklösungen

Individuelle Akustiklösungen Individuelle Akustiklösungen D A S U N T E R N E H M E N AOS Individuelle Akustiklösungen Als der Spezialist für individuelle Akustiklösungen geben wir Antworten auf die wachsende Nachfrage nach flexiblen

Mehr

Büro-Einrichtungsberatung ein Service der VBG

Büro-Einrichtungsberatung ein Service der VBG Sylke Neumann / Fachausschuss Verwaltung / Hamburg Büro-Einrichtungsberatung ein Service der Sylke Neumann, Fachveranstaltung Handlungshilfen zur Arbeitsstättenverordnung 14./15. Juni 2007, Hennef Ihre

Mehr

SAONEHAUS. Saonestraße 3 + 3 a 60528 Frankfurt

SAONEHAUS. Saonestraße 3 + 3 a 60528 Frankfurt SAONEHAUS Saonestraße 3 + 3 a 60528 Frankfurt Eschborn Westkreuz FFM Main Mainz Wiesbaden Bus 51 Schwanheimer Ufer Anschlußstelle Westhafen (21) Abfahrt nur von Süden möglich Bus 51, 78 Goldsteinstraße

Mehr

Konzepte. Produkte. Service. Kreuzbauten Bonn

Konzepte. Produkte. Service. Kreuzbauten Bonn Konzepte Produkte Service Kreuzbauten Bonn 1 Projekt Report Kreuzbauten Bonn Bürogebäude mit Effektivität Der moderne und hochwertige Innenausbau der Lindner AG in der von Grund auf sanierten bundeseigenen

Mehr

Bedienungsanleitung. Radius 3G series. Radius R adius

Bedienungsanleitung. Radius 3G series. Radius R adius Bedienungsanleitung Radius series Radius 3G series Radius s e r i e s R adius Inhalt Inhalt 31 Einführung 32 Einstellung und Aufstellung 32 Radius One 32 Radius 200 32 Aufstellung - Front-Lautsprecher

Mehr

Referenzprojekt. Fertigstellung: 2013. Vodafone Deutschland Ferdinand-Braun-Platz 1 Düsseldorf-Heerdt Deutschland. ...Fotos:????

Referenzprojekt. Fertigstellung: 2013. Vodafone Deutschland Ferdinand-Braun-Platz 1 Düsseldorf-Heerdt Deutschland. ...Fotos:???? Vodafone Campus,, Vodafone...Fotos:???? Blick von den Wasserspielen im Zentrum des beeindruckenden Vodafone Campus in Richtung Haupteingang. Foto: Reinhard Schwederski Vodafone Campus,, Vodafone bench,

Mehr

Modulbauweise. Muster-Café (Deutschland) - CLIPSO-Decken Durchführung: SchwörerHaus KG, Jürgen Lippert

Modulbauweise. Muster-Café (Deutschland) - CLIPSO-Decken Durchführung: SchwörerHaus KG, Jürgen Lippert Musterhaus Modulife (Frankreich) - Wände und Decken von CLIPSO Durchführung: Unternehmensgruppe MCP, MODULIFE-Technologie - Foto Erick Saillet Muster-Café (Deutschland) - CLIPSO-Decken Durchführung: SchwörerHaus

Mehr

Gegensätze bestimmen das moderne Büro. Ideen für Architektur, Akustik und Design

Gegensätze bestimmen das moderne Büro. Ideen für Architektur, Akustik und Design Gegensätze bestimmen das moderne Büro Ideen für Architektur, Akustik und Design Wir verfolgen eine klare Linie Ein Workshop mit Architekten Das Sehen, das Hören und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz sind

Mehr

Ihr Spezialist für Entwärmung, Strömungssimulation, Konstruktion und Entwicklung

Ihr Spezialist für Entwärmung, Strömungssimulation, Konstruktion und Entwicklung Ihr Spezialist für Entwärmung, Strömungssimulation, Konstruktion und Entwicklung INHALT THERMISCHE SIMULATION & KLIMATISIERUNGSKONZEPTE 2 GEHÄUSEKLIMATISIERUNG ELEKTRONIKKÜHLUNG LÜFTERMANAGEMENT KÜHLKÖRPERDIMENSIONIERUNG

Mehr

Hohenstaufenring 62, Köln

Hohenstaufenring 62, Köln Hohenstaufenring 62, Köln Besuchen Sie uns auch unter www.hohenstaufenringkoeln.de Lebendiges Umfeld und zentrale Lage. Hohenstaufenring 62. Der Boulevard mit seinem lebendigen Umfeld und unterschiedlichsten

Mehr

Zusammenkunft geschmackvoll erleben

Zusammenkunft geschmackvoll erleben Zusammenkunft geschmackvoll erleben Konferenz Center Freiräume Für jeden Anlass 2 www.arcone-tec.de Ihr Event in den richtigen Händen Jede Veranstaltung möchte etwas Besonderes sein. Das ARCONE Konferenz

Mehr

Standort - Wien. Wien

Standort - Wien. Wien 4 Standort - Wien Wien Office Campus, ausgezeichnete Business-Verbindungen Direkte Autobahnverbindung zum internationalen Flughafen (10 Minuten) -U-Bahnstation (10 Minuten zum Zentrum Stephansplatz ) 700

Mehr

innenarchitektur & consulting

innenarchitektur & consulting office search office check corporate identity interior Christiane Christl Dipl. Ing. Innenarchitektur Prinzregentenstraße 68 D-81675 München phone +49.174/730 750 7 christl@ci-interior.de www.ci-interior.de

Mehr

Raum für feine Ohren. Jetzt werden Ihnen alle zuhören

Raum für feine Ohren. Jetzt werden Ihnen alle zuhören Raum für feine Ohren Jetzt werden Ihnen alle zuhören Gute Akustik macht sich bemerkbar Hohe Decken, Glas, Beton, Metall: harte Materialien und papierlose Büros statt Teppichen, Vorhängen und Bücherregalen.

Mehr

OWAcoustic premium. OWAcoustic clean: Decken. für Reinräume

OWAcoustic premium. OWAcoustic clean: Decken. für Reinräume OWAcoustic premium : Decken für Reinräume Luftreinheit in Reinräumen Die Kontamination von Produkten und Produktionsprozessen durch luftgetragene Partikel wird bis zu einem gewissen, angemessenen Grad

Mehr

NX für die digitale Produktentwicklung:

NX für die digitale Produktentwicklung: StS.fact sheet NX Virtual Studio NX für die digitale Produktentwicklung: Als vollständige Lösung für die digitale Produktentwicklung bietet die NX Software integrierte und technologisch führende Funktionen

Mehr

DECKEN FÜR BÜROGEBÄUDE

DECKEN FÜR BÜROGEBÄUDE DECKEN FÜR BÜROGEBÄUDE EFFIZIENT UND ZUFRIEDEN KOMMUNIKATIVE FREIRÄUME DECKEN FÜR BÜROGEBÄUDE Effi zient und motiviert, fl exibel und zufrieden so sollen Mitarbeiter agieren. Menschen in modernen Unternehmen

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Kassette. flexible building. sustainable thinking.

Kassette. flexible building. sustainable thinking. Kassette flexible building. sustainable thinking. flexible building. sustainable thinking. ALUFORM goes green: Investieren und Bauen mit Verantwortung für die Zukunft Nachhaltigkeit, Glaubwürdigkeit und

Mehr

Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt?

Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? 5 6 Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? Dieser Test vermittelt Ihnen selbst einen Eindruck darüber, wie sehr

Mehr

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience Verwenden Sie den H.264 High Profile-Videokomprimierungsstandard und profitieren Sie von atemberaubender HD-Qualität und niedrigeren Gesamtbetriebskosten

Mehr

Büros von ihrer schönsten Seite

Büros von ihrer schönsten Seite Büro- und Objekteinrichtungen direkt vom Hersteller Büros von ihrer schönsten Seite Büro- und Objekteinrichtungen das ist unser Metier. Von der weitsichtigen Planung bis zum perfekten Büro-Arbeitsplatz

Mehr

Auralisation zur Planung von Büroräumen

Auralisation zur Planung von Büroräumen Auralisation zur Planung von Büroräumen Anleitung zur Software Die Anleitung zur Software wurde von der Institut für Rundfunktechnik GmbH im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Mehr

Wahrhaft fokussierte Zusammenarbeit. Barcos interaktive Collaboration-Plattform für Tagungs- und Schulungsräume

Wahrhaft fokussierte Zusammenarbeit. Barcos interaktive Collaboration-Plattform für Tagungs- und Schulungsräume Wahrhaft fokussierte Zusammenarbeit Barcos interaktive Collaboration-Plattform für Tagungs- und Schulungsräume Sie haben das Wort! Sinn und Zweck einer Besprechung ist der gegenseitige Austausch. Die Zusammenarbeit.

Mehr

Schallschutz in Gebäuden. Praxis-Handbuch für den Innenausbau. mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen. Guido Dietze. Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller

Schallschutz in Gebäuden. Praxis-Handbuch für den Innenausbau. mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen. Guido Dietze. Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller Schallschutz in Gebäuden Praxis-Handbuch für den Innenausbau mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen Guido Dietze Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller Inhalt Vorwort... 5 1 1.1 1.1.1 1.1.2 1.1.3 1.1.4 1.1.5 1.1.6

Mehr

Funktion trifft Design. Bester Brandschutz auch mit superfeiner Oberfläche

Funktion trifft Design. Bester Brandschutz auch mit superfeiner Oberfläche Funktion trifft Design. Bester Brandschutz auch mit superfeiner Oberfläche 1 2 Beeindruckende Stärke und natürliche Ästhetik. Holzwolle-Produkte von Heraklith für Tiefgaragen und Parkdecks Holzwolle-Produkte

Mehr

Nr. 4 2011 FOR SUSTAINABLE DESIGN

Nr. 4 2011 FOR SUSTAINABLE DESIGN FOR SUSTAINABLE DESIGN Nr. 4 2011 UMWELTFREUNDLICHE BÜROS EINZIGARTIGE KINDERGÄRTEN DAS AKUSTISCHE UMFELD IN OPERTIONSSÄLEN AKUSTIKDECKEN MIT STIL GLASWOLLE LÄSST SICH WIEDERVERWERTEN! Ein gutes akustisches

Mehr

Erleben Sie wahre Grösse. Detail für Detail. Lotus Notes. Lotus www.ategra.ch ATEGRA Lotus Engineering

Erleben Sie wahre Grösse. Detail für Detail. Lotus Notes. Lotus www.ategra.ch ATEGRA Lotus Engineering Erleben Sie wahre Grösse. Detail für Detail. Lotus Notes Dies ist keine gewöhnliche Software. Dies ist Lotus Notes. Der Unterschied liegt in vielen Details. Und jedes davon ist ein Highlight. Das einzige,

Mehr

B. Braun Office Concept. Your office is where you are

B. Braun Office Concept. Your office is where you are B. Braun Office Concept Your office is where you are B. Braun Office Concept Allgemein Transparenz und kurze Wege Innovation, Effizienz und Nachhaltigkeit diese Werte prägen die Unternehmenskultur von

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Knürr ErgoCon Sicherheit und Komfort auf allen Ebenen Höhenverstellbare Konsole mit cleverem Kabelmanagement. Technical Furniture

Knürr ErgoCon Sicherheit und Komfort auf allen Ebenen Höhenverstellbare Konsole mit cleverem Kabelmanagement. Technical Furniture Sicherheit und Komfort auf allen Ebenen Höhenverstellbare Konsole mit cleverem Kabelmanagement Technical Furniture die neue Kontrollraum-Konsole, elektrisch höhenverstellbar mit viel Platz für technische

Mehr

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai Am Sandtorkai 50 Hamburg SKai Ein Büro in der HafenCity als Arbeitsplatz der Zukunft! Die HafenCity ist Europas größtes innerstädtisches Stadtentwicklungsprojekt. In dem früheren Hafen- und Industriegebiet

Mehr

INFO-MAP. Büroräume planen. Das Wichtigste auf einen Blick. VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung. www.vbg.de

INFO-MAP. Büroräume planen. Das Wichtigste auf einen Blick. VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung. www.vbg.de INFO-MAP Büroräume planen Das Wichtigste auf einen Blick VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung www.vbg.de Meine Planungspartner Planer/Architekt Büroeinrichter Fachberater Berater der VBG Ihre Notizen:

Mehr

Der Primus One : Elabo revolutioniert den Arbeitstisch.

Der Primus One : Elabo revolutioniert den Arbeitstisch. Der Primus One : Elabo revolutioniert den Arbeitstisch. Der Primus One : Mehr Platz für Ihre Ideen. Dieser revolutionäre Arbeitstisch wurde auf den Namen Primus One getauft. Er ist ein echtes Meisterwerk.

Mehr

When meetings really matter

When meetings really matter When meetings really matter Konferenzen über das Internet Sprechen Sie mit Kunden und Kollegen über Skype, Microsoft OSC oder andere Kommunikationsprogramme im Computer? Dann sollten Sie Konftel als Schallquelle

Mehr

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor:

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: Credo Ein optimal ausgestattetes Büro ermöglicht effektives, effizientes und zufriedenes

Mehr

BÜROHAUS. www.buerohaus-airport-berlin.de

BÜROHAUS. www.buerohaus-airport-berlin.de BÜROHAUS BÜROHAUS Herzlich willkommen! Etwa 3 km von der Berliner Stadtgrenze, direkt an der B96a, die Berlin mit Potsdam verbindet, liegt der Standort Waßmannsdorf. Zu den Autobahnen Berliner Ring und

Mehr

Community of Practice (CoP) Neue Arbeitswelten. Ihr direkter und persönlicher Draht zu fundiertem Wissen

Community of Practice (CoP) Neue Arbeitswelten. Ihr direkter und persönlicher Draht zu fundiertem Wissen Community of Practice (CoP) Neue Arbeitswelten Ihr direkter und persönlicher Draht zu fundiertem Wissen Einleitung Community of Practice Weniger büro, mehr leben und erfolg In reifen, wettbewerbsintensiven,

Mehr

Aspekte effizienter Arbeitsplatzgestaltung

Aspekte effizienter Arbeitsplatzgestaltung Aspekte effizienter Arbeitsplatzgestaltung Dr. Andreas Liebl Fraunhofer Institut t für Bauphysik Kognitive Ergonomie in Arbeitsräumen andreas.liebl@ibp.fraunhofer.de f d Arbeitswelt im Wandel Globalisierung

Mehr

Patienteninformation zu implantatgestütztem Zahnersatz. Mehr als ein Zahnersatz. Ein neues, natürliches Lächeln.

Patienteninformation zu implantatgestütztem Zahnersatz. Mehr als ein Zahnersatz. Ein neues, natürliches Lächeln. Patienteninformation zu implantatgestütztem Zahnersatz Mehr als ein Zahnersatz. Ein neues, natürliches Lächeln. Mehr als Funktionalität. Absolutes Wohlbefinden. Sind Sie mit Ihrer Prothese zufrieden?

Mehr

Mediendokumentation. Mindport by Lista Office LO. März 2011

Mediendokumentation. Mindport by Lista Office LO. März 2011 Mediendokumentation Mindport by Lista Office LO März 2011 Inhalt 1 Arbeitswelt im Wandel... 2 1.1 «New Ways of Working»... 2 1.2 Forschungsprojekt Business Clubs Produktivitätssteigerung durch neue Arbeitsformen

Mehr

Akustik im Büro. Hilfen für die akustische Gestaltung von Büros. VBG-Fachwissen BGI/GUV-I 5141

Akustik im Büro. Hilfen für die akustische Gestaltung von Büros. VBG-Fachwissen BGI/GUV-I 5141 Hilfen für die akustische Gestaltung von Büros VBG-Fachwissen BGI/GUV-I 5141 VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung Die VBG ist eine gesetzliche Unfallversicherung mit circa 34 Millionen Versicherungsverhältnissen

Mehr

Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes.

Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes. Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes. Dies ist keine gewöhnliche Software. Dies ist Lotus Notes. Der Unterschied liegt in vielen Details. Und jedes davon ist ein Highlight. Rechnen Sie

Mehr

Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten

Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten Fortbildungsangebote Wenn du ein Leben lang glücklich sein willst, liebe deine Arbeit. Franka Meinertzhagen Wissen Klarheit Arbeitserleichterung Entlastung

Mehr

Matrix Frame....the best way to frame your banner!

Matrix Frame....the best way to frame your banner! Matrix Frame...the best way to frame your banner! Variabel und einfach Ein System für alle Größen 03 Matrix Frame ist die Kombination von digitalem Stoffdruck und einem einzigartigen Rahmensystem. Der

Mehr

Mozartstraße 4 10 53115 Bonn

Mozartstraße 4 10 53115 Bonn Mozartstraße 4 10 53115 Bonn Besuchen Sie uns auch unter mozartstrassebonn.de Bonn Mozartstraße: Begehrte Adresse im Musikerviertel Hinter der denkmalgeschützten Jugendstilfassade befinden sich moderne

Mehr

www.convo-coworking.at

www.convo-coworking.at www.convo-coworking.at Was ist Coworking? Hinter dem Prinzip Coworking steckt die Erfolgsstory der Menschheit selbst. Früh wurde uns bewusst, dass die Herausforderungen des Alltags in einer Gemeinschaft

Mehr

Vorgehensweise zur Revitalisierung von Büroimmobilien

Vorgehensweise zur Revitalisierung von Büroimmobilien Vorgehensweise zur Revitalisierung von Büroimmobilien Prof. Dr.-Ing. Georg F. Wiesinger, renz-solutions GmbH, Aidlingen FM Messe 2015 Frankfurt, 25. Februar 2015 1 2 3 4 5 Aktuelle Situation Büroflächen

Mehr

Akustik und Ihre Herausforderungen am Bau. Fachsymposium Akustiklösungen 1

Akustik und Ihre Herausforderungen am Bau. Fachsymposium Akustiklösungen 1 Akustik und Ihre Herausforderungen am Bau Fachsymposium Akustiklösungen 1 13.März 2015 Fachsymposium Akustiklösungen 2 13.März 2015 Fachsymposium Akustiklösungen 3 Inhalt Begriffe Lärmschutz Tente Rouge

Mehr

PLANON E-LEARNING. Erweitern Sie Ihr Planon-Wissen durch innovative und effiziente E-Learning-Kurse mit Echtzeit-Zugang

PLANON E-LEARNING. Erweitern Sie Ihr Planon-Wissen durch innovative und effiziente E-Learning-Kurse mit Echtzeit-Zugang PLANON E-LEARNING Erweitern Sie Ihr Planon-Wissen durch innovative und effiziente E-Learning-Kurse mit Echtzeit-Zugang Die E-Learning Services von Planon umfassen Folgendes: Allgemeines E-Learning Lösungsspezifisches

Mehr

RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM

RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM Leitgedanke 2 3 Eine Expedition ins Ideenreich! Eine Ausstellung ist ein Ort, an dem Kunden mit einem Produkt, mit einer Marke, das erste Mal in Berührung kommen. Ein

Mehr

THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl.

THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl. THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl. Die Idee: unabhängig von Gebäude und Achsrastern neue Räume schaffen um eine moderne Büro Organisation

Mehr

R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 5

R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 5 R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 5 Verwaltungsgebäude Swiss-Re Germany AG, Unterföhring bei München Bauherr: Swiss-Re Germany AG, München Architekt: BRT Bothe Richter Teherani, Hamburg STRÄHLE Trennwand-System

Mehr

NEUBAU BÜROCENTER. Neusser City am Bahnhof. Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof NEUSS FURTHER STR. 3.

NEUBAU BÜROCENTER. Neusser City am Bahnhof. Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof NEUSS FURTHER STR. 3. NEUBAU BÜROCENTER Neusser City am Bahnhof direkt gegenüber NEUSS FURTHER STR. 3 Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof Ihr Büro Ihr Erfolg! Ihr Office am optimalen Standort

Mehr

Mehrfach wurden unsere Arbeiten mit Designpreisen ausgezeichnet.

Mehrfach wurden unsere Arbeiten mit Designpreisen ausgezeichnet. PROFIL DCEINS erarbeitet effektive Marketing-, Design- und Kommunikationslösungen. Diese umfassen die Beratung, Planung, Konzept und Realisierung von Projekten in allen Bereichen des Designs, der visuellen

Mehr

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa Rowa Automatisierungssysteme Innovationen im Medikamentenmanagement Rowa R 03 UNSERE VISION Mit jeder technologischen 68 möchten wir dazu beitragen, die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung

Mehr

Akustik-Lösungen WOHIN MIT DEM LÄRM?

Akustik-Lösungen WOHIN MIT DEM LÄRM? Akustik-Lösungen WOHIN MIT DEM LÄRM? Man muss sich dem Lärm WENN ER NICHT INS BÜRO DARF? nur in den Weg stellen, dann bleibt er außen vor. Telefonklingeln und -gespräche, Unterhaltungen zwischen Kollegen,

Mehr

WARUM SICH DER KAUF EINER NESPRESSO BUSINESS MASCHINE LOHNT?

WARUM SICH DER KAUF EINER NESPRESSO BUSINESS MASCHINE LOHNT? WARUM SICH DER KAUF EINER NESPRESSO BUSINESS MASCHINE LOHNT? Mit NESPRESSO wählen Sie die Innovation und die Einfachheit. Die NESPRESSO Business Solutions Maschinen sind konzipiert worden, um die subtilen

Mehr

STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL. Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation. Verlag. »Soft Skills kompakt« Junfermann

STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL. Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation. Verlag. »Soft Skills kompakt« Junfermann STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation»Soft Skills kompakt«verlag Junfermann Ihr Kommunikationsstil zeigt, wer Sie sind 19 in guter Absicht sehr schnell

Mehr

Bank für Schallversuche Best.- Nr. 2004611. Für Versuche zum Schall, Wellenausbreitung, Wellenlänge, Schallgeschwindigkeit.

Bank für Schallversuche Best.- Nr. 2004611. Für Versuche zum Schall, Wellenausbreitung, Wellenlänge, Schallgeschwindigkeit. Bank für Schallversuche Best.- Nr. 2004611 Für Versuche zum Schall, Wellenausbreitung, Wellenlänge, Schallgeschwindigkeit. Dieses Gerät besteht aus 1 Lautsprecher (Ø 50 mm, Leistung 2 W, Impedanz 8 Ω)

Mehr

gute Büros bringen Geld

gute Büros bringen Geld gute Büros bringen Geld Mehrwert Die Optimierung der Kosten gehört heute zum Credo jeder Unternehmung. Dies betrifft auch die Einrichtung der Büroarbeitsplätze. Das günstigste Angebot ist jedoch nicht

Mehr

CORPORATE COLLABORATION SPACES

CORPORATE COLLABORATION SPACES PROJEKTSTATUS CORPORATE COLLABORATION SPACES Strategien und Produkte für Räume der Zusammenarbeit zur Steigerung von Effizienz und Identifikation im Office Kompetenzzentrum Typologie & Planung in Architektur

Mehr

Eine Studie für gesunde und moderne Lebensräume

Eine Studie für gesunde und moderne Lebensräume Eine Studie für gesunde und moderne Lebensräume Seite 1 BMW Group Idee und Ziele Mit Pflanzen das Klima im Büro verbessern??? Warum nicht!!! Seite 2 Verbesserung der Klimasituation Alternativen zu Klima-

Mehr

Arbeiten in der digitalen Welt

Arbeiten in der digitalen Welt Arbeiten in der digitalen Welt Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident 16. April 2013 Neue Technologien in der Arbeitswelt Repräsentative Umfrage unter Berufstätigen Zahl der befragten Berufstätigen: 505

Mehr

Flexibler Arbeitsplatz. ManagedService. Exchange Home Office Day 2012

Flexibler Arbeitsplatz. ManagedService. Exchange Home Office Day 2012 Flexibler Arbeitsplatz ManagedService Exchange Home Office Day 2012 Die Mitarbeitenden von SmartIT arbeiten täglich an unterschiedlichen Orten. Sei es vor Ort beim Kunden, im SmartIT Büro oder von zu Hause

Mehr

Gesundheitsförderung mit System

Gesundheitsförderung mit System Gesundheitsförderung mit System Dr. Ulrich Birner Siemens AG Corporate Human Resources Environmental Protection, Health Management and Safety (CHR EHS) Berlin For internal use only / Siemens AG 2011. All

Mehr

Börde Bürocenter. Magdeburg Lorenzweg. Eine Immobilie im Management der

Börde Bürocenter. Magdeburg Lorenzweg. Eine Immobilie im Management der Börde Bürocenter Magdeburg Lorenzweg Eine Immobilie im Management der Das Börde-Bürocenter Ausstattung bietet moderne, repräsentative Büros, auf einer Gesamtfläche von ca. 9.000 m 2. Die zentrale Lage

Mehr

LICHT + AKUSTIK. PRoFEssIonaL AKUSTISCH WIRKSAME DECKENELEMENTE MIT HIGH POWER LEDS. www.egger.com

LICHT + AKUSTIK. PRoFEssIonaL AKUSTISCH WIRKSAME DECKENELEMENTE MIT HIGH POWER LEDS. www.egger.com LICHT + AKUSTIK PRoFEssIonaL AKUSTISCH WIRKSAME DECKENELEMENTE MIT HIGH POWER LEDS www.egger.com 1 Konferenzraum bei mit LED Decke kaltweißes Lichtmilieu Konferenzraum bei mit LED Decke warmweißes Lichtmilieu

Mehr

BÜROPARK SEESTERN 14-20. Büropark Seestern: Arbeiten in bester Gesellschaft. wfinanzgruppe. Fritz-Vomfelde-Straße 14-20 40547 Düsseldorf

BÜROPARK SEESTERN 14-20. Büropark Seestern: Arbeiten in bester Gesellschaft. wfinanzgruppe. Fritz-Vomfelde-Straße 14-20 40547 Düsseldorf BÜROPARK Fritz-Vomfelde-Straße 14-20 40547 Düsseldorf SEESTERN 14-20 Büropark Seestern: Arbeiten in bester Gesellschaft Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat sich in den letzten Jahren konsequent zum europäischen

Mehr

INDIVIDUELLE AKUSTIKLÖSUNGEN AKUSTIK OFFICE SYSTEME GMBH

INDIVIDUELLE AKUSTIKLÖSUNGEN AKUSTIK OFFICE SYSTEME GMBH INDIVIDUELLE AKUSTIKLÖSUNGEN AOS Produkt.Lösungen PRIME LINE Die Stellwand mit unsichtbarer mechanischer Verbindung Seite 5 SILENCE LINE Das Wandsystem mit der Klette für den werkzeuglosen Auf- und Abbau

Mehr