Treffpunkt WIR bei. Treff Punkt. Betriebe werden durch Weiterbildung innovativer. Treffpunkt WIR bietet Ihnen: Einladung zum Kongress

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Treffpunkt WIR bei. Treff Punkt. Betriebe werden durch Weiterbildung innovativer. Treffpunkt WIR bietet Ihnen: Einladung zum Kongress"

Transkript

1 Betriebe werden durch Weiterbildung innovativer Mit dem Ziel, die Innovationskraft der Betriebe zu stärken und die Beschäftigungsfähigkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu erhöhen, lädt das Netzwerk WIR Neckar-Alb zum punkt WIR am 9. Mai 2006 von Uhr in die Stadthalle Balingen ein. Einladung zum Kongress punkt WIR Netzwerk Neckar-Alb Innovationskraft der Betriebe stärken Eigene Beschäftigungsfähigkeit sichern Erste große Begegnung der EQUAL Entwicklungspartnerschaft WIR Wesentliche Ideen Realisieren - Wandlungskompetenz in der Region Neckar-Alb für Entscheidungsträger/innen und Beschäftigte in Mittelstand und Handwerk. Eine Veranstaltung der Reihe punkt WIR In Plenarveranstaltungen, zwölf Fachforen, Messe-Ausstellung und dem punkt Business erhalten Entscheidungsträger/innen in Mittelstand und Handwerk, Beschäftigte sowie Existenzgründer/innen praxisrelevante Informationen über arbeitsplatznahe Weiterbildung mittels innovativer, IT-gestützter Lernarrangements. Außerdem lernen sie innovative Management-Instrumente zur stategischen Steuerung ihrer Betriebe kennen (und anwenden). punkt WIR stellt erfolgreiche Projekte aus der Region mit Unternehmen und deren Beschäftigten vor. Zu den Hauptrednern der Veranstaltung gehören der Vorsitzende der Geschäftsführung der Hewlett-Packard GmbH, Ulrich Holdenried, sowie Vertreter des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, die Leiterin der Arbeitsagentur Balingen, Frau Gabriele Kreiß und Unternehmer. Die Fachforen greifen betriebliche Kernthemen wie Projektmanagement, Benchmarking, Stärkung von Onlinekompetenz, interkulturelles Management, Existenzgründung und Unterstützung von Frauen im Electronic Business auf. Schirmherr von punkt WIR ist der baden-württembergische Wirtschaftsminister und stellvertretende Ministerpräsident Ernst Pfister. Der punkt WIR wird getragen von dem von der EU geförderten EQUAL-Projekt WIR Wesentliche Ideen Realisieren Wandlungskompetenz in der Region Neckar-Alb. Unter Federführung des Regionalverbands Neckar- Alb, Mössingen und der GiMA consult GmbH, Tübingen / Balingen arbeiten zahlreiche Partner aus Wirtschaft, Arbeitswelt, Wissenschaft und Gesellschaft in einem leistungsstarken Netzwerk zusammen. Innovation heißt Chancen nutzen. Chancen für Betriebe und Beschäftigte bieten die neuen Wege des Wirtschaftens über das Internet. Geschäftsabwicklungen online und Arbeiten am Netz erhöhen die Flexibilität und lassen Kosten sinken. Dies gilt ebenso für prozessbezogene Weiterbildung mittels IT-gestützter Lernformen und aktiver Lernprozessbegleitung. Sie erleichtern zudem den Aufbau von Kompetenz und ermöglichen einen erleichterten Umgang mit permanenten Veränderungen. Unternehmen, Beschäftigte und Personen, die ihre Innovations- und Zukunftsfähigkeit erhalten oder verbessern möchten, haben noch bis Ende 2007 die Chance, die von der Europäischen Union geförderten Beratungsund Trainingsangebote des Netzwerks WIR Neckar-Alb in Anspruch zu nehmen. Nutzen Sie die Chance: Kommen Sie zum punkt WIR und sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf Sie! Ihr punkt WIR Team Dr. Bertram Lohmüller, Projektleiter WIR Neckar-Alb Grußworte Innovationen sind der Antrieb für unsere moderne Industrieund Dienstleistungsgesellschaft. Mit neuen Technologien, Produkten, Verfahren und Dienstleistungen können Märkte erschlossen und zukunftssichere Arbeitsplätze geschaffen werden. Der beruflichen Qualifizierung kommt dabei eine herausragende Rolle für die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft und für die Erhaltung der Beschäftigungsfähigkeit des Einzelnen zu. Berufliche Weiterbildung wird im Zeitalter der Informations- und Wissensgesellschaft sowie der Globalisierung zu einem Zukunftsthema schlechthin. Deshalb ist die Entwicklungspartnerschaft EQUAL WIR Wesentliche Ideen Realisieren Wandlungskompetenz in der Region Neckar-Alb wegweisend für Unternehmen und Beschäftigte. Sie ist aktiver Beitrag zu einer regionalen Wirtschaftsförderung. Darüber freue ich mich als Schirmherr besonders und wünsche dem Kongress einen guten Verlauf. Ernst Pfister Schirmherr von punkt WIR Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident des Landes Baden- Württemberg Dienstag, 9. Mai Uhr Uhr in der Stadthalle Balingen Sehr geehrte Gäste, dem Regionalverband Neckar-Alb ist es gelungen, ein innovatives und zukunftsorientiertes EQUAL Projekt in die Region zu bringen und die Stadt Balingen trägt als Kongressstandort gerne zum Erfolg des Bildungskongresses punkt WIR bei. In einer Zeit des enormen und schnellen Wandels und vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung haben insbesondere klein- und mittelständische Unternehmen mit dem EQUAL Projekt WIR Neckar-Alb die Chance, ihre Wandlungskompetenz und Anpassungsfähigkeit zu erhöhen und die Beschäftigungsfähigkeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sichern. Innovative und flexible Bildungskonzepte sind eine Antwort auf die Herausforderungen der Globalisierung und der EU- Erweiterung, vor denen die Unternehmen und Beschäftigten stehen. Das Projekt WIR Neckar-Alb bietet hochwertige Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote und stellt sie auf dem Bildungskongress der Öffentlichkeit vor. Ich wünsche dem punkt WIR und der Entwicklungspartnerschaft WIR Neckar-Alb viel Erfolg und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen interessanten und informativen Kongress. Dr. Edmund Merkel Vorsitzender des Regionalverbands Neckar- Alb, Oberbürgermeister der Stadt Balingen punkt WIR bietet Ihnen: Praxiserfahrungen aus erster Hand Impulse für Innovationen Netzwerkkontakte Kompetenz und Know-how Gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds. EUROPÄISCHE UNION Europäischer Sozialfonds

2 Management Know-how WIR Neckar-Alb Qualifizierung bringt Mehrwert! Nutzen Sie die Gunst der Stunde. Mit Deutschlands Wirtschaft geht s wieder bergauf seien Sie mit dabei. Profitieren Sie jetzt von unseren EU-geförderten Qualifizierungsangeboten. WIR Neckar-Alb, die regionale Qualifizierungsoffensive, bietet Ihnen eine breite Palette hochwertiger Qualifizierungen von Angeboten für das Management und Trainings für Beschäftigte bis hin zu Workshops für Existenzgründer/innen. Mit Sicherheit ist das richtige Angebot für Sie dabei. In dieser Zeitungsbeilage finden Sie Weiterbildungskurse zu den Themen Management Know-how, Fachwissen, Onlinekompetenz und Onlinebewerbung. Die Angebote finden als Workshops, Trainings, Seminare und Vorträge statt. Alle Anbieter arbeiten mit erfahrenen Trainer/innen und Dozenten/innen zusammen und haben sich seit Jahren erfolgreich als Weiterbildungsträger etabliert. Um unsere Leistungen für Sie noch weiter zu verbessern haben wir uns zum Netzwerk WIR-Neckar-Alb zusammengeschlossen. WIR Neckar- Alb ist ein regionales Projekt, gefördert durch die Europäische Union und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Dank dieser Förderung können wir unsere Leistungen besonders günstig anbieten, in der Regel zur Hälfte des marktüblichen Preises. Im Innenteil dieser Beilage finden Sie das ausführliche Programm zu unserem Kongress punkt WIR am 9. Mai 2006 in der Stadthalle Balingen. Dort haben Sie die Möglichkeit, alle Anbieter persönlich kennenzulernen. In zahlreichen Fachforen und Vorträgen erfahren Sie, wie Sie Qualifizierung als Erfolgsfaktor nutzen können. Außerdem stellen wir Ihnen erfolgreiche Projekte aus der Region vor. punkt WIR bietet Ihnen Praxiserfahrungen aus erster Hand, Impulse für Innovationen, Netzwerkkontakte und erweitert Ihre Kompetenz und Ihr Know-how. Mit Kongress- Beilage: Ausstellung Vorträge Fachforen punkt Business Ihre Vorteile auf einen Blick: Sie profitieren von unserem optimalen Preis-Leistungsverhältnis. Sie fördern die Kompetenz und Leistung Ihrer Beschäftigten. Sie stärken Ihre Wandlungskompetenz. Sie steigern Ihre Wettbewerbsfähigkeit. Sie schärfen Ihr Profil. Sie sichern Ihre Zukunft. Wir freuen uns auf Sie! Das Team von WIR Neckar-Alb PS: Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website Betriebe werden durch Weiterbildung innovativer Mit dem Ziel, die Innovationskraft der Betriebe zu stärken und die Beschäftigungsfähigkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu erhöhen, lädt das Netzwerk WIR Neckar-Alb zum punkt WIR am 9. Mai 2006 von Uhr in die Stadthalle Balingen ein. In Plenarveranstaltungen, zwölf Fachforen, Messe-Ausstellung und dem punkt Business erhalten Entscheidungsträger/innen in Mittelstand und Handwerk, Beschäftigte sowie Existenzgründer/innen praxisrelevante Informationen über arbeitsplatznahe Weiterbildung mittels innovativer, IT-gestützter Lernarrangements. Außerdem lernen sie innovative Management- Instrumente zur stategischen Steuerung ihrer Betriebe kennen (und anwenden). punkt WIR stellt erfolgreiche Projekte aus der Region mit Unternehmen und deren Beschäftigten vor. Zu den Hauptrednern der Veranstaltung gehören der Vorsitzende der Geschäftsführung der Hewlett Packard GmbH, Ulrich Holdenried, sowie Vertreter des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, die Leiterin der Arbeitsagentur Balingen, Frau Gabriele Kreiß und Unternehmer. Die Fachforen greifen betriebliche Kernthemen wie Projektmanagement, Benchmarking, Stärkung von Onlinekompetenz, interkulturelles Management, Existenzgründung und Unterstützung von Frauen im Electronic Business auf. Schirmherr von punkt WIR ist der baden-württembergische Wirtschaftsminister und stellvertretende Ministerpräsident Ernst Pfister. Der punkt WIR wird getragen von dem von der EU geförderten EQUAL-Projekt WIR Wesentliche Ideen Realisieren Wandlungskompetenz in der Region Neckar-Alb. Unter Federführung des Regionalverbands Neckar- Alb, Mössingen und der GiMA consult GmbH, Tübingen / Balingen arbeiten zahlreiche Partner aus Wirtschaft, Arbeitswelt, Wissenschaft und Gesellschaft in einem leistungsstarken Netzwerk zusammen. Innovation heißt Chancen nutzen. Chancen für Betriebe und Beschäftigte bieten die neuen Wege des Wirtschaftens über das Internet. Geschäftsabwicklungen online und Arbeiten am Netz erhöhen die Flexibilität und lassen Kosten sinken. Dies gilt ebenso für prozessbezogene Weiterbildung mittels IT-gestützter Lernformen und aktiver Lernprozessbegleitung. Sie erleichtern zudem den Aufbau von Kompetenz und ermöglichen einen erleichterten Umgang mit permanenten Veränderungen. Unternehmen, Beschäftigte und Personen, die ihre Innovations- und Zukunftsfähigkeit erhalten oder verbessern möchten, haben noch bis Ende 2007 die Chance, die von der Europäischen Union geförderten Beratungsund Trainingsangebote des Netzwerks WIR Neckar-Alb in Anspruch zu nehmen. Nutzen Sie die Chance: Kommen Sie zum punkt WIR und sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf Sie! Ihr punkt WIR Team punkt WIR Einladung zum Kongress Netzwerk Neckar-Alb Innovationskraft der Betriebe stärken Eigene Beschäftigungsfähigkeit sichern Erste große Begegnung der EQUAL Entwicklungspartnerschaft WIR Wesentliche Ideen Realisieren - Wandlungskompetenz in der Region Neckar-Alb für Entscheidungsträger/innen und Beschäftigte in Mittelstand und Handwerk. Eine Veranstaltung der Reihe punkt WIR Grußworte Innovationen sind der Antrieb für unsere moderne Industrieund Dienstleistungsgesellschaft. Mit neuen Technologien, Produkten, Verfahren und Dienstleistungen können Märkte erschlossen und zukunftssichere Arbeitsplätze geschaffen werden. Der beruflichen Qualifizierung kommt dabei eine herausragende Rolle für die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft und für die Erhaltung der Beschäftigungsfähigkeit des Einzelnen zu. Berufliche Weiterbildung wird im Zeitalter der Informations- und Wissensgesellschaft sowie der Globalisierung zu einem Zukunftsthema schlechthin. Deshalb ist die Entwicklungspartnerschaft EQUAL WIR Wesentliche Ideen Realisieren Wandlungskompetenz in der Region Neckar- Alb wegweisend für Unternehmen und Beschäftigte. Sie ist aktiver Beitrag zu einer regionalen Wirtschaftsförderung. Darüber freue ich mich als Schirmherr besonders und wünsche dem Kongress einen guten Verlauf. Ernst Pfister Schirmherr von punkt WIR Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident des Landes Baden- Württemberg Gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds. EUROPÄISCHE UNION Europäischer Sozialfonds Angebote zu Management Know-How Fachwissen Onlinekompetenz Dienstag, 9. Mai Uhr Uhr in der Stadthalle Balingen Sehr geehrte Gäste, dem Regionalverband Neckar-Alb ist es gelungen, ein innovatives und zukunftsorientiertes EQUAL Projekt in die Region zu bringen und die Stadt Balingen trägt als Kongressstandort gerne zum Erfolg des Bildungskongresses punkt WIR bei. In einer Zeit des enormen und schnellen Wandels und vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung haben insbesondere klein- und mittelständische Unternehmen mit dem EQUAL Projekt WIR Neckar-Alb die Chance, ihre Wandlungskompetenz und Anpassungsfähigkeit zu erhöhen und die Beschäftigungsfähigkeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sichern. Innovative und flexible Bildungskonzepte sind eine Antwort auf die Herausforderungen der Globalisierung und der EU- Erweiterung, vor denen die Unternehmen und Beschäftigten stehen. Das Projekt WIR Neckar-Alb bietet hochwertige Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote und stellt sie auf dem Bildungskongress der Öffentlichkeit vor. Ich wünsche dem punkt WIR und der Entwicklungspartnerschaft WIR Neckar-Alb viel Erfolg und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen interessanten und informativen Kongress. Dr. Edmund Merkel Vorsitzender des Regionalverbands Neckar- Alb, Oberbürgermeister der Stadt Balingen punkt WIR bietet Ihnen: Praxiserfahrungen aus erster Hand Impulse für Innovationen Netzwerkkontakte Erweiterung von Kompetenzen Onlinebewerbung sowie Beispiele und Informationen aus der Praxis Gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds. EUROPÄISCHE UNION Europäischer Sozialfonds

3 Management Know-how WBT und Blended Learning: die Vorteile von e-learning mit Präsenzseminaren kombinieren Sämtliche Qualifizierungsangebote der Entwicklungspartnerschaft WIR Neckar- Alb werden, wo sinnvoll, als Blended Learning-Konzept angeboten. Blended Learning kombiniert Lernphasen am Computer in Form von WBTs (Web Based Training) mit Präsenzseminaren, in denen sich die Teilnehmer/innen persönlich kennen lernen. Bei einem WBT kommuniziert die Lerngruppe z.b. via Telefon, , Mailinglisten, White- Boards und Chatforen ganz gleich, wo sich die/der Einzelne gerade befindet. Die Seminarleitung wird hier auf Grundlage eines tutoriellen Begleitkonzepts zum/r Lernbegleiter/in (Teletutor/in), leistet Unterstützung bei der Erarbeitung von Lektionen und Übungen, sorgt für die Motivation und kontrolliert die Lernfortschritte. Beratungs- und Qualifizierungsangebote: Management Know-how Das Schiff steuern Unternehmen und Organisationen erfolgreich führen Das Angebot richtet sich an Führungskräfte von kleinen und mittelständischen Unternehmen und deren Mitarbeiter/innen sowie an Führungskräfte von gemeinnützigen Einrichtungen, Schulen und öffentlichen Verwaltungen und deren Mitarbeiter/innen. Auf drei Ebenen unterstützen wir Sie bei Ihrer Personal- und Organisationsentwicklung: In drei Seminaren und einem individuellen Coaching erarbeiten wir Ihre zentralen Herausforderungen und entwickeln eine Strategie für Ihr Unternehmen. In mehreren Inhouse Workshops mit den Mitarbeiter/innen wird das Verständnis für die Ziele und Wege der Unternehmensentwicklung aufgebaut. Veränderungsmaßnahmen werden gemeinsam geplant und umgesetzt. In Trainings schulen wir Ihre Mitarbeiter/innen in Schlüsselkompetenzen wie Kommunikation, Selbstorganisation und partnerschaftlichem Arbeiten. Mit diesem Angebot unterstützen wir Ihre zielgerichtete Unternehmensentwicklung und machen Sie fit für zukünftige Herausforderungen. Wir stärken Ihr Unternehmen durch teamorientierte Veränderungsprozesse, die von Führungskräften und Mitarbeiter/innen gemeinsam geplant und umgesetzt werden. Die Förderung der Schlüsselkompetenzen der Mitarbeiter/ innen wirkt motivierend und trägt so wesentlich zu Ihrem Unternehmenserfolg bei. Gerne passen wir das Angebot auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse an. Veranstalter: Das Angebot für Unternehmen wird von der Beratersozietät Bumiller und Saible durchgeführt. Das Angebot für Non-Profit-Organisationen vom Caritasverband für das Dekanat Zollern e.v.. Kosten und Termine: auf Anfrage Kontakt: Elisabeth Groß, Tel.: / Changemanagementkompetenz für Personalräte Orientierungs- und Gestaltungswissen für den Weg zum Electronic Government Das Blended-Learning-Angebot wendet sich an Frauen und Männer aus Personalund Gesamtpersonalräten sowie an Beschäftigte. Hilfreich ist es auch für andere Entscheidungsträger/innen in der Verwaltung. Der Kurs bietet eine Einführung in die Methodik der geplanten Umbauprozesse in der Verwaltung hin zu Electronic Government. Doch was steckt hinter den einschlägigen Fachbegriffen? Und vor allem wie vollziehen sich die Umbauprozesse? Die Szenarien sind so verschieden wie die Interessen der Akteure. Ihnen liegen unterschiedliche Vorstellungen von Verwaltung, Wirtschaft, Gesellschaft und Staat zu Grunde. In allen Szenarien ist der Personalrat intensiv gefordert. Teilnehmende werden mit Begriffen des E-Government und verschiedener Umbauszenarien, z. B. Regionalisierung, vertraut gemacht. Die Durchführung des Angebotes wird mit dem Personalrat vereinbart und vorbereitet. Der Kurs kann im Haus oder in einem externen PC-Raum realisiert werden. Bei der Auswahl der inhaltlichen Schwerpunkte orientiert sich das Angebot auch an den Wünschen des Personalrates. Bei der zeitlichen Festlegung wird auf Besonderheiten des Ablaufes, z. B. Schichtdienste und Gruppenarbeiten, eingegangen. Umfang, Termine, Uhrzeiten und Kosten werden gemeinsam vereinbart. Der Datenschutz wird eingehalten. Das Angebot wird in Zusammenarbeit mit dem ver.di Landesbezirk Baden-Württemberg, Abteilung Bildung, realisiert. Virtuelles Rathaus, Betriebe und Arbeitswelt Einführung in die Elektronische Wirtschaftsförderung der Region Das Informationsangebot wendet sich an Entscheidungsträger/innen in Betrieben und Verwaltungen, sowie in Wirtschaftsfördereinrichtungen. Es zielt auf Interessierte und Neugierige, die Orientierungswissen über die Bedeutung von Electronic Government für Wirtschaft und Unternehmen erwerben wollen. Die Teilnehmer/innen bekommen Einblicke in die Grundlinien des Umbaus der Verwaltung und ihrer Dienstleistungen hin zum virtuellen Rathaus. Sie erhalten Grundwissen, in welcher Weise die neuen elektronischen Dienstleistungen der öffentlichen Hand für Betriebe und Arbeitswelt wichtig werden. Anhand ausgewählter Beispiele aus der Region Neckar-Alb und Baden-Württemberg werden Chancen und Auswirkungen der Elektronischen Wirtschaftsförderung veranschaulicht. Vorkenntnisse sind für die Teilnahme nicht erforderlich. Das auf drei Stunden angelegte Seminar kann in Betrieben, Verwaltungen oder auch öffentlich durchgeführt werden. Inhalte und Beispiele werden am Bedarf und beruflichem Hintergrund ausgerichtet. Termine, Teilnehmerzahlen, Kosten und Preis werden nach Vereinbarung festgelegt. Der Referent ist langjähriger Fachexperte im Bereich der Entwicklung von Electronic Government und verfügt über Erfahrungen aus zahlreichen Projekten auf regionaler, Landes- und Bundesebene. Internationales Marketing Das Angebot richtet sich an Geschäftsführer/innen und Führungskräfte aus den Bereichen Vertrieb, Marketing, Produktion, Materialwirtschaft, Forschung und Entwicklung. Auslandserfahrene Praktiker und Hochschullehrer zeigen in Übersichtsvorträgen und Fallstudien, wie Sie erfolgreich Internationales Marketing in Ihre Unternehmensstrategie und -organisation einsetzen. Inhalte sind das Kennenlernen der internationalen Marketing-Umwelt, insbesondere das Auffinden und Beurteilen von Exportmärkten, die Marktforschung im Export, die Risiken im Außenhandelsgeschäft und deren Beurteilung, die Einstiegs- und Bearbeitungsentscheidung (Betriebliche Voraussetzungen, Alternativenanalyse) und das Angebot im Exportgeschäft. Am Beispiel einer Fallstudie für den Export einer Werkzeugmaschine nach Osteuropa werden Sie in die Grundlagen der Marketingkonzeption Zielplanung, Strategien, Instrumente und Marketing-Mix eingeführt. Die Herausforderungen des Marketing-Planes Budgetierung, Export-Marketing, Controlling werden praxisnah vorgestellt. Das Präsenzseminar hat einen Umfang von 4,5 Tagen und wird für fünf bis 20 Personen angeboten. Termin: , Reutlingen Kosten: Dank EU-Förderung: 700,- / Person statt 1.100,- / Person

4 Management Know-how LearnSim die General Management Simulation Unternehmerisches Denken und Handeln trainieren Das Angebot richtet sich an Führungs- und Nachwuchskräfte. Die Teilnehmer/innen übernehmen im Team die Führung eines virtuellen Unternehmens. Sie treffen Entscheidungen in den Bereichen Beschaffung, Forschung und Entwicklung, Produktion, Marketing und Vertrieb sowie Finanzen und Controlling. Das Unternehmensplanspiel LearnSim steht für Wissensvermittlung durch Learning by doing, Motivation durch Teamgeist und Realitätsnähe durch Wettbewerb. Spielerisch lernen Sie erfolgreiches unternehmerisches Denken und Handeln, legen Ziele fest und setzen Problemlösungsstrategien um. Sie lernen den ganzheitlichen Umgang mit komplexen Entscheidungssituationen und wenden dabei betriebswirtschaftliche Kenntnisse an. Effiziente Kommunikation, der Umgang mit Konflikten und schnelle Entscheidungsfindung im Team werden, wie im realen Unternehmensalltag, unter Unsicherheit und Zeitdruck trainiert. LearnSim trimmt Sie auf wirtschaftlichen Erfolg unter realitätsnahen Bedingungen und auf spielerische Weise. Dabei lernen Sie, welche Auswirkungen Ihre Entscheidungen auf alle Unternehmensbereiche und auf den Markt haben. Das Präsenzseminar hat einen Umfang von 3,5 Tagen und wird für neun bis 50 Personen angeboten. Termine: auf Anfrage Kosten: Dank EU-Förderung: 700,- / Person statt 1.100,- / Person Integrierte Unternehmensführung Das Angebot richtet sich an Nachwuchs-Führungskräfte aus allen Unternehmensbereichen und beinhaltet eine praxisnahe Einführung in Unternehmensgrundsätze, Personalführung, Managementtechniken und Führungsmodelle. Aus der Sicht des Unternehmens als Ganzem werden Führungsaufgaben und Führungstätigkeiten dargestellt. Unterschieden wird dabei in sachbezogene Funktionen wie Planung, Organisation und Kontrolle (Management-Funktionen) und in personenbezogene Funktionen, in die der gesamte Bereich der Personalführung fällt. Durch Übungen und Gruppenarbeiten wird das Verständnis für die komplexen Fragestellungen geweckt und vertieft. Das Präsenzseminar hat einen Umfang von drei Tagen und wird für fünf bis 25 Personen angeboten. Termin: , Reutlingen Kosten: Dank EU-Förderung: 700,- / Person statt 1.100,- / Person Der beste Mittelständler Neckar-Alb Fitness Check für Unternehmen zur Steigerung von Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit Kleine und mittlere Unternehmen aus dem Produktions- und Dienstleistungsbereich der Region Neckar-Alb können kostenlos an dem Fitness Check für Unternehmen teilnehmen. Den Unternehmern/innen steht mit Benchmarking eine exzellente Methode zur Verfügung, die zeigt, wie fit Ihre Firma ist und wo sie im Vergleich zu anderen steht. Zusätzlicher Nutzen: Mit Ausfüllen des Ergänzungsteils kann Ihr Unternehmen an den International Best Factory/Service Awards teilnehmen und hat die Chance, einen Preis auf nationaler Ebene zu gewinnen. Basis des Fitness-Checks ist je ein Fragebogen für den Produktions- oder den Dienstleistungsbereich (ca. 100 Fragen), der ab sofort bei der Hochschule Reutlingen angefordert werden kann. Die Einsendung des ausgefüllten Fragebogens ist bis zum 30. September 2006 möglich. Die Fragebögen werden nach Eingang anonymisiert und ausgewertet. Die Teilnehmer/innen erhalten dann jeweils einen individuellen Benchmarking Report mit Bewertung der Unternehmensleistung. Aus den teilnehmenden Unternehmen wird dann der beste Mittelständler aus den Bereichen Produktion und Dienstleistung medienwirksam gekürt. Die Auszeichnungen werden durch den Verein Lernende Region Neckar-Alb e.v. vergeben. Termin: Teilnahme bis möglich. Kosten: Die Teilnahme ist dank EU- Förderung kostenlos. Internationales Benchmarking Das Angebot richtet sich an Führungskräfte, die für die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens verantwortlich sind. Die Standort-Nachteile in Deutschland zwingen heute jedes Unternehmen über die Internationalisierung aller Funktionsbereiche, vom Einkauf über die Entwicklung und Produktion bis zum Vertrieb/Marketing, nachzudenken. Das neue Instrument Internationales Benchmarking zeigt auf, wie die Orientierung am Besten ungeahnte Potenziale zutage fördert und so die Wettbewerbsfähigkeit und das Überleben Ihres Unternehmens sichert. Die Teilnehmer/innen bekommen einen Einblick in Benchmarking-Systeme und das praktische Vorgehen bei Benchmarking- Projekten. Sie lernen die Ergebnisse von Benchmarking-Projekten auszuwerten und umzusetzen. Erfahrungen mit Benchmarking in Deutschland und das erfolgreiche britische Benchmarking-System International Best Factory/International Best Service Awards werden vorgestellt. Das eintägige Präsenzseminar wird für fünf bis 15 Personen angeboten. Termine: auf Anfrage Kosten: Dank EU-Förderung: 250,- / Person statt 450,- / Person Wie finde ich neue Produkte und Dienstleistungen? Das Angebot richtet sich an mittelständische Unternehmer/innen und Geschäftsführer/innen, die sich für die Themen Produkt-, Dienstleistungs- und Unternehmensinnovationen interessieren. 15 Jahre Neue Produkte. Neue Märkte. Seit 1991 sind wir der kompetente Partner zur Sicherung und Stärkung der Innovationskraft von Unternehmen. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir neue Strategien und helfen Ihrem Unternehmen zu neuem Aufschwung. Sprechen Sie mit uns. Wir sind da, wenn Sie uns brauchen! Kontinuierliches Verbessern und Weiterentwickeln des Bisherigen können die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens nicht mehr sichern. In diesem Workshop analysieren Sie das innovative Potential Ihres Unternehmens unter Berücksichtigung aktueller Trends. Aus unbewussten Kundenwünschen und unerkannten Marktpotentialen werden neue Produkte und Dienstleistungen strategisch entwickelt. Wir rufen Ihre Unternehmensressourcen ins Bewusstsein und geben Ihnen Tipps, wie diese pragmatisch und wirkungsvoll genutzt werden können. Die Teilnehmer/innen lernen den systematischen Umgang und das Management von Zukunfts- und Veränderungsprozessen kennen und können so den Innovationsgeist ihres Unternehmens stärken und Innovationsprozesse auslösen. Ein interessantes Modell, mit dem erfolgreiche innovative Unternehmen arbeiten, wird vorgestellt. Damit ist die Auditierung des eigenen Unternehmens möglich. Das eintägige Präsenzseminar wird für fünf bis 15 Personen angeboten. Termine: , Kosten: Dank EU-Förderung: 250,- / Person statt 450,- / Person Interkulturelle Kompetenz Zwischen Kulturen vermitteln die Zusammenarbeit optimieren Das Angebot richtet sich an Führungskräfte, Gruppenleiter/innen, Beschäftigte in Unternehmen mit interkultureller Belegschaft sowie an Teams, in denen Menschen verschiedener Kulturen zusammenarbeiten. Das Seminar sensibilisiert die Teilnehmenden für ihre eigene kulturelle Prägung und zeigt auf, was interkulturelle Kompetenz ausmacht. In drei Schritten erwerben Sie Grundkenntnisse über andere Kulturen und erweitern Ihre Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Menschen anderer Kulturen. Im eintägigen Basis-Workshop erarbeiten Sie Grundlagen zum Thema "Kultur" und "interkulturelle Kompetenz". Der zweite Schritt besteht aus dem WBT "Interkulturelle Kompetenz" und hat einen Umfang von drei bis vier Stunden. In dieser Selbstlernphase erweitern Sie Ihr Wissen über andere Kulturen, überprüfen Ihren eigenen Wissensstand und werden unterstützt, das neu erworbene Wissen auf Situationen im Arbeitsalltag anzuwenden. Gesellschaft für integriertes Management mbh Waldhörnlestr Tübingen Tel: Fax: Mitglied im BDU Bundesverband Deutscher Unternehmensberater

5 Management Know-how Im dritten Teil, der sich über einen halben Tag erstreckt, stehen Praxisbeispiele aus Ihrem Arbeitsalltag im Mittelpunkt. Situationen und Fragen der Teilnehmenden werden gesammelt und bearbeitet. Lösungsmöglichkeiten werden vorgeschlagen. Gerne passen wir das Angebot auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse an. Termine: auf Anfrage Kosten: Dank EU-Förderung 55,- / Person statt 210,- / Person Kontakt: Caritasverband für das Dekanat Zollern e.v., Elisabeth Groß, Tel.: / Intensivkurs Projektmanagement Das handlungsorientierte Lernprogramm für effiziente Projektarbeit Das Angebot richtet sich an alle Führungskräfte und Beschäftigte, die in Projekten denken und in kleinen und mittelständischen Unternehmen, gemeinnützigen Einrichtungen und öffentlichen Verwaltungen arbeiten. Der Kurs kombiniert den klassischen Knowhow Transfer im Präsenzseminar mit WBT und einem Projektmanagement-Planspiel in Echtzeit-Simulation. Gelernt und trainiert werden alle Facetten des Projektmanagements. Sie lernen methodisch ans Ziel zu kommen, indem Sie Ihre Ziele klar definieren, im Team effektiv kommunizieren, Kosten- und Termine einhalten, Qualitätsmaßstäbe gewährleisten, Ressourcen effizient nutzen und Fehler rechtzeitig erkennen und beheben. Auf diese Weise werden Ihre Projekte zielgenau und zuverlässig realisiert. Der Kurs gliedert sich in drei Teile. Er beginnt mit einer halbtägigen Präsenzveranstaltung, die Sie in die Arbeitsweise des Projektmanagements einführt. Im zweiten Teil, der sich über vier Wochen erstreckt, werden die Grundlagen des Projektmanagements selbstständig im Internet gelernt (ca. 16 Lernstunden). Der/Die Trainer/in betreut die Teilnehmenden als Teletutor/in in dieser Phase online und über und gibt individuelles Feedback. Der Wissensfortschritt wird regelmäßig überprüft. Der dritte Teil besteht aus einer zweitägigen Präsenzveranstaltung mit der Computer-Simulation SimulTrain. Die Teilnehmenden planen, steuern und kontrollieren ein Projekt in einer professionell betreuten Echtzeit- Simulation. Das realitätsnahe Entscheidungstraining schafft Handlungskompetenz und unterstützt den Praxistransfer. Die Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat des Competence Center Projektmanagement und der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement). Der Kurs wird auch inhouse ab neun Teilnehmer/innen zu günstigen Konditionen angeboten. Termine: , Kosten: Dank EU-Förderung 490,-* / Person statt 1.090,-* / Person Kontakt: artif orange GmbH & Co. KG, Stephan Duckert, Tel.: / (zum Ortstarif) Zertifizierte Kompetenz im Projektmanagement Vorbereitungskurs für die Zertifizierungsprüfung IPMA Level D, Zertifizierte/r Projektmanagement- Fachfrau/mann (GPM) Das Angebot richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeiter/innen in kleinen und mittelständischen Unternehmen, öffentlichen Verwaltungen, Verbänden und Non-Profit- Organisationen, die beabsichtigen, ihr Know-how gemäß den Standards des führenden internationalen Projektmanagement-Fachverbandes IPMA (International Project Management Association) zertifizieren zu lassen. Der Kurs wird vom Competence Center Projektmanagement angeboten und wurde im Rahmen der Entwicklungspartnerschaft WIR Neckar-Alb und in Zusammenarbeit mit der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.v. und dem Projektforum Freiburg entwickelt. Die Teilnehmenden bekommen einen Überblick zum Thema Projektmanagement, lernen an Praxisbeispielen Methodik und Standards kennen, trainieren ihre sozialen Kompetenzen und werden so optimal auf die Projektleiter/innenrolle vorbereitet. Mögliche Lücken zwischen Fachkompetenz und Methoden-, Organisations- und Führungskompetenz werden geschlossen. Der Kurs bereitet auf die Level D-Zertifizierung der IPMA zur/m Zertifizierten Projektmanagement-Fachfrau/mann vor. Stefan Derwort, lizensierter PM-Trainer (GPM), leitet den aus mehreren Modulen bestehenden Kurs. Auftakt ist ein eintägiger Präsenzworkshop zum Thema Selbsteinschätzung. Es folgen insgesamt sechs Tage Vorbereitungskurse, die z. B. in drei mal zwei Tage aufgeteilt werden können. Vor der Prüfung erfolgen drei weitere Termine mit Erfahrungsaustausch, Besprechung der Transferprojekte und Zwischenprüfung. Während der gesamten Zeit werden die Teilnehmer/innen auf der Lernplattform von Experten begleitet und unterstützt. Optional werden die Module E-Learning Projektmanagement Grundlagen und E-Learning Projektmanagement Advanced, beide mit Fortschrittskontrolle und Lernprozessbegleitung (Dauer ca. 4 Wochen), angeboten. Die Lernzeit zur Vorbereitung der Zertifizierungsprüfung Level D beträgt - abhängig vom Ergebnis der Selbstbewertung - ab 90 Stunden. Alle Teilnehmer/innen erhalten ein Zertifikat des Competence Center Projektmanagement und des Projektforums Freiburg. Der Kurs wird auch inhouse ab acht Teilnehmer/innen angeboten. Termine und Kosten: auf Anfrage Kontakt: artif orange GmbH & Co. KG, Stephan Duckert, Tel.: / (zum Ortstarif) Zertifizierte Kompetenz im Projektmanagement Vorbereitungskurs für die Zertifizierungsprüfung IPMA Levels C und B Zertifizierte/r Projektleiter/in (GPM) / Zertifizierte/r Projektmanager/in (GPM) Das Angebot richtet sich an aktive Projektleiter/innen, die mehr Verantwortung in anspruchsvolleren Projekten oder in der Multiprojektumgebung übernehmen und ihre Kompetenzen gemäß den Standards des führenden internationalen Projektmanagement-Fachverbandes IPMA (International Project Management Association) zertifizieren lassen wollen. Dieser Aufbaukurs ist das ideale abteilungs- und funktionsübergreifende Personalentwicklungsangebot. Der Kurs wird vom Competence Center Projektmanagement angeboten und wurde im Rahmen der Entwicklungspartnerschaft WIR Neckar-Alb und in Zusammenarbeit mit der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.v. und dem Projektforum Freiburg speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen angepasst. Die Teilnehmenden vertiefen ihr Projektmanagement Know-how und steigern so ihre methodische, organisatorische und soziale Kompetenz als Projektleiter/in. Die Fähigkeit, komplexe und risikobehaftete Projekte zu führen sowie Projektmanagement-Themen zu reflektieren und weiterzuvermitteln, wird gefördert. Der Kurs bereitet auf die Level C- bzw. B-Zertifizierung der IPMA vor. Stefan Derwort, lizensierter PM-Trainer (GPM), leitet den aus mehreren Modulen bestehenden Kurs. Auftakt ist ein eintägiger Präsenzworkshop zum Thema Selbsteinschätzung. Es folgen zwei mal ein Tag Vorbereitung zum Thema Projektmanagement und zwei Tage zum Thema Soziale Kompetenz. Während der gesamten Zeit werden die Teilnehmer/innen auf der Lernplattform von Experten begleitet und unterstützt. Optional werden die Module E-Learning Projektmanagement Grundlagen und E-Learning Projektmanagement Advanced, beide mit Fortschrittskontrolle und Lernprozessbegleitung (Dauer ca. 4 Wochen), angeboten. Die Lernzeit zur Vorbereitung der Zertifizierungsprüfung Level C und B beträgt abhängig vom Ergebnis der Selbstbewertung ab 60 Stunden. Alle Teilnehmer/innen erhalten ein Zertifikat des Competence Center Projektmanagement und des Projektforums Freiburg. Der Kurs wird auch inhouse ab acht Teilnehmer/innen angeboten. Termine und Kosten: auf Anfrage Kontakt: artif orange GmbH & Co. KG, Stephan Duckert, Tel.: / (zum Ortstarif) WFG Ihre zentrale öffentliche Anlaufstelle für Wirtschaftsförderung im Zollernalbkreis. Existenzgründung Sie wollen sich beruflich selbständig machen? Sie suchen geeignete Räumlichkeiten für ihre Tätigkeit? Sie benötigen qualifizierte Beratung zu ihrer Existenzgründung? Sie sind an einer Vernetzung mit anderen Existenzgründern interessiert? Wir haben die Antworten für Ihre Fragen! Zögern Sie nicht, wir haben einiges zu bieten! Wir unterstützen, fördern und helfen bei Existenzgründungen in Reutlingen. Rufen Sie an: Stadtverwaltung Reutlingen, Amt für Wirtschaft und Immobilien, Telefon 07121/ Unterstützung von Existenzgründung Unterstützung von Unternehmen Förderung von Kooperationen Standortmarketing Förderung von Tourismus und Freizeitwirtschaft WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Zollernalbkreis mbh Kontakt: WFG für den Zollernalbkreis Hirschbergstraße Balingen Tel / Fax / * zzgl. gesetzliche MwSt.

6 Management Know-how / Fachwissen Mini Workshop Unternehmenszukunft An einem halben Tag die Zukunft Ihres Unternehmens beleuchten Das Angebot richtet sich an Führungskräfte und Experten/innen Ihres Unternehmens. Wir führen eine kurze Situationsanalyse durch und machen mit Ihnen eine Reise in die Zukunft. In welcher Situation befindet sich Ihr Unternehmen und wie sieht der Weg in die Zukunft aus? Geht es vor allem um die Umsetzung weiterer Kostensenkungs- und Rationalisierungsmaßnahmen, um Standort-Verlagerungen und Personalabbau? Dieses Vorgehen ist unserer Meinung nach keine erfolgversprechende Reiseplanung. Wir sind überzeugt, dass der einzig sichere Weg der Zukunftsgestaltung ist, anders und besser als andere zu sein und damit nachhaltigen Nutzen zu generieren. Innovationen sind der entscheidende Faktor für die Zukunftssicherung. Unternehmen mit innovativen Produkten und Dienstleistungen sind mittel- und langfristig deutlich erfolgreicher im Vergleich zu Wettbewerbern. Den Grundstein dafür wollen wir gemeinsam mit Ihnen in diesem Workshop legen. Gemeinsam finden wir heraus, in welche Richtung Ihre Reise geht. Dabei orten wir Schwerpunkt-Themen und sammeln systematisch die dabei zu lösenden Fragen. Wir machen eine Kurzreise zu den Zukunftsfragen Ihres Unternehmens. Ergebnis: Alle wissen, wohin die Reise gehen soll und es ist klar, welche Fragen hierbei zu bearbeiten sind. Dies ist und kann nur ein erster Schritt sein. Das weitere Gestalten und Entwickeln von Neuem bis hin zum Erproben und Umsetzen schließt sich an. Diesen Prozess gestalten wir gerne mit Ihnen weiter. Termine: auf Anfrage Kosten: Der Mini Workshop ist dank EU-Förderung kostenlos. Unternehmen erfolgreich gründen oder übernehmen Kontaktstelle für Existenzgründung und Unternehmensnachfolge Mössingen Das Angebot richtet sich an Unternehmensgründer/innen und Unternehmensnachfolger/innen aus Mössingen und der Region Neckar-Alb. Die Gründer/innen und Unternehmer/innen werden durch ein begleitendes Coaching sowie durch Einzelberatung dabei unterstützt, ihre Ziele zu erreichen. Im Netzwerk mit anderen Gründer/innen wird das benötigte Wissen vermittelt. Schwerpunkt ist die systematische Begleitung über einen längeren Zeitraum. Ein wichtiger Baustein dabei ist die Unterstützung bei der Vermittlung von Mikrokrediten. Gruppen- oder Einzelberatung sind Bestandteil einer prozessorientierten Begleitung. Wir gehen individuell auf Ihre Ausgangssituation ein. Nach einer Orientierungsphase werden die Planungen konkretisiert und ein Finanzierungsplan erstellt. Zudem unterstützen wir Sie in der Markteintrittsphase und in der Expansionsphase. Filterfunktionen stellen sicher, dass die jeweils nächste Phase erst nach einer Überprüfung der entsprechenden Eingangsvoraussetzungen angegangen wird. Individuelle und begleitende Beratung stehen im Mittelpunkt unseres Angebots. Termine: auf Anfrage Kosten: Abhängig von den abgerufenen Leistungen Kontakt: Wirtschaftsförderung der Stadt Mössingen, Oliver Schmid, Tel.: / Qualifizierungsangebote: Fachwissen Wie wir morgen arbeiten werden Einführung in die Zukunft der Arbeit in der Informationsgesellschaft Der Blended-Learning-Kurs wendet sich an Beschäftigte, Wiedereinsteiger/innen, Betriebs- und Personalräte, Erwerbssuchende, Selbstständige, Freelancer sowie an all jene, die junge Menschen beim Übergang von der Schule in den Beruf begleiten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnehmenden erhalten eine Einführung und Orientierungswissen über die strukturellen Veränderungen der Arbeitswelt beim Übergang zur Informations- und Wissensgesellschaft. Der Kurs befähigt zum Erwerb notwendigen Gestaltungswissens bei der zunehmenden Verlagerung von Arbeitsprozessen auf das Netz (Virtualisierung von Arbeit). Er vermittelt Übersicht und hilft bei der Pflege persönlicher Beschäftigungsfähigkeit. Das Angebot besteht aus drei Präsenzterminen und dazwischen zwei mehrwöchigen Phasen der Eigenarbeit online am elektronischen Lernmedium (WBT). Das gesamte Angebot wird von Tutor/inn/en im Kurs und über das Netz begleitet. Erforderlich ist ein individueller Internetzugang für alle Teilnehmenden. Das Lernen über das Netz wird mit Hilfe einer bereitgestellten Lernplattform ermöglicht. Zum Kurs gibt es ein Begleitbuch. Die Teilnehmer/innen erhalten ein Teilnahmezertifikat, das ihre Eigeninitiative in Sachen Weiterbildung belegt und ihnen bei Bewerbungen hilft. Der Datenschutz wird eingehalten. Termine und Preise werden nach Bedarf vereinbart. Finanzen im Griff! (8-tägiger Kompaktkurs) Buchhaltung und betriebswirtschaftliche Kontrollinstrumente verstehen und anwenden Das Angebot richtet sich an arbeitslose Frauen und Wiedereinsteigerinnen, die sich die genannten Kenntnisse in kurzer Zeit aneignen wollen. Es werden geringe Vorkenntnisse in den genannten Themen vorausgesetzt. PC-Grundkenntnisse sollten vorhanden sein. In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen der betrieblichen Buchhaltung in Theorie und Praxis kennen. Kursinhalte sind betriebswirtschaftliche Auswertungen und betriebliche Kennzahlen verstehen und nutzen BWA, Rating, Liquidität, Auswertungen selbst erstellen und wichtige Controllinginstrumente verstehen und anwenden. Anhand praxisnaher Beispiele werden die Themen behandelt. WBT- Selbstlernphasen und schriftliche Aufgaben sind Bestandteil des Kurses, daher sollten Sie über einen PC mit Internetanschluss verfügen. Der Unterricht findet in Gruppen bis max. 14 Teilnehmerinnen an acht aufeinander folgenden Werktagen statt, jeweils von 08:30-11:45 Uhr. Von 12:30-15:00 Uhr besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Lernen im Haus. Der Umfang beinhaltet 32 Unterrichtseinheiten und 32 Stunden Selbstlernzeit. Alle Teilnehmerinnen erhalten ein Zertifikat. Starttermine: , , Kosten: Dank EU-Förderung 120,- / Person statt 280,- / Person (Unterrichtsund Kosten im Griff! Buchführung, Kostenkontrolle und Finanzplanung für Selbstständige Das Angebot richtet sich an selbstständige Frauen und Existenzgründerinnen. PC- Grundkenntnisse sollten vorhanden sein. Kleine Unternehmen und Selbstständige sind gezwungen, ihre Liquidität stets im Blick zu haben. Eine genaue Finanzplanung betreffend der Einnahmen und Ausgaben sowie die Überwachung der Abweichungen von dieser Planung muss daher durchgeführt werden. Wer seine Finanzplanung im Griff hat, steht auch bei Finanzverhandlungen mit der Bank sicher da. In diesem Kurs lernen Sie die einfache Buchführung am PC kennen. Inhalte sind Die WIT - Drehscheibe, Netzwerk, Anlaufstelle Wirtschaftsförderungsgesellschaft Tübingen mbh Poststraße Tübingen Tel: Fax:

7 Fachwissen / Onlinekompetenz Finanz- und Liquiditätsplanung sowie Liquiditätsüberwachung. Anhand praxisnaher Beispiele werden die Themen behandelt. WBT-Selbstlernphasen und schriftliche Aufgaben sind Bestandteil des Kurses, daher sollten Sie über einen PC mit Internetanschluss verfügen. Der Unterricht findet in Gruppen bis max. acht Teilnehmerinnen einmal wöchentlich jeweils von 18:00-21:15 Uhr statt. Der Umfang beinhaltet drei Termine und sechs Stunden Selbstlernzeit. Alle Teilnehmerinnen erhalten ein Zertifikat. Starttermine: , , Kosten: Dank EU-Förderung 60,- / Person statt 140,- / Person (Unterrichtsund Werbung im Griff! Visitenkarten, Flyer und Broschüren konzipieren und professionell gestalten Das Angebot richtet sich an selbstständige Frauen und Existenzgründerinnen. PC- Grundkenntnisse sollten vorhanden sein. Mit Flyern und Broschüren stellen sich die meisten Selbstständigen am Markt dar. Wird das Produkt oder die Dienstleistung wirkungsvoll präsentiert? Erreicht die Botschaft den potentiellen Kunden? Für den Erfolg des Unternehmens ist dies von zentraler Bedeutung. In diesem Kurs lernen Sie Texte für Flyer und Broschüren zu entwerfen und zu gestalten. Inhalte sind gestalterische Aspekte für Visitenkarten, Flyer und Broschüren, die Kalkulation von Werbematerialien und das Erstellen der Flyer am PC. Anhand praxisnaher Beispiele werden die Themen behandelt. WBT-Selbstlernphasen und schriftliche Aufgaben sind Bestandteil des Kurses, daher sollten Sie über einen PC mit Internetanschluss verfügen. Der Unterricht findet in Gruppen bis max. acht Teilnehmerinnen einmal wöchentlich jeweils von 18:00-21:15 Uhr statt. Der Umfang beinhaltet drei Termine und zehn Stunden Selbstlernzeit. Alle Teilnehmerinnen erhalten ein Zertifikat. Starttermine: , , Kosten: Dank EU-Förderung 60,- / Person statt 140,- / Person (Unterrichtsund Zeit im Griff! Effektive Zeit- und Terminplanung für Selbstständige und Berufstätige Das Angebot richtet sich an selbstständige Frauen, Existenzgründerinnen und Berufstätige. PC-Grundkenntnisse sollten vorhanden sein. Kleine Unternehmen und Selbstständige sind gezwungen, effizient und effektiv zu arbeiten: Zeit ist Geld. Gerade bei selbstständigen geht schlechtes Zeitmanagement auf Kosten des Privatlebens. Was es bei der Zeitplanung zu beachten gilt und wie elektronische Terminkalender sinnvoll eingesetzt werden, lernen Sie in diesem Kurs. Inhalte sind effektive Zeitplanung, den Zeitbedarf richtig einschätzen, Zeitfallen erkennen, elektronische Terminkalender, Zeit- und Aufgabenplanung. Anhand praxisnaher Beispiele werden die Themen behandelt. WBT-Selbstlernphasen und schriftliche Aufgaben sind Bestandteil des Kurses, daher sollten Sie über einen PC mit Internetanschluss verfügen. Der Unterricht findet in Gruppen bis max. acht Teilnehmerinnen einmal wöchentlich jeweils von 18:00-21:15 Uhr statt. Der Umfang beinhaltet zwei Termine und fünf Stunden Selbstlernzeit. Alle Teilnehmerinnen erhalten ein Zertifikat. Starttermine: : , , Kosten: Dank EU-Förderung 40,- / Person statt 95,- / Person (Unterrichtsund Interkulturelle Kompetenz Zwischen Kulturen vermitteln das Miteinander fördern Das Angebot richtet sich an Mitarbeiter/innen in öffentlichen und sozialen Einrichtungen, die in ihrer täglichen Arbeit mit Menschen anderer Kulturen zu tun haben Das Seminar sensibilisiert die Teilnehmenden für ihre eigene kulturelle Prägung und zeigt auf, was interkulturelle Kompetenz ausmacht. In drei Schritten erwerben Sie Grundkenntnisse über andere Kulturen und erweitern Ihre Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Menschen anderer Kulturen. Im eintägigen Basis-Workshop erarbeiten Sie Grundlagen zum Thema Kultur und interkulturelle Kompetenz. Der zweite Schritt besteht aus dem WBT Interkulturelle Kompetenz und hat einen Umfang von drei bis vier Stunden. In dieser Selbstlernphase erweitern Sie Ihr Wissen über andere Kulturen, überprüfen Ihren eigenen Wissensstand und werden unterstützt, das neu erworbene Wissen auf Situationen im Arbeitsalltag anzuwenden. Im dritten Teil, der sich über einen halben Tag erstreckt, stehen Praxisbeispiele aus Ihrem Arbeitsalltag im Mittelpunkt. Situationen und Fragen der Teilnehmenden werden gesammelt und bearbeitet. Lösungsmöglichkeiten werden vorgeschlagen. Gerne passen wir das Angebot auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse an. Termine: auf Anfrage Kosten: Dank EU-Förderung 55,- / Person statt 210,- / Person Kontakt: Caritasverband für das Dekanat Zollern e.v., Elisabeth Groß, Tel.: / Qualifizierungsangebote: Onlinekompetenz Bürokommunikation im Griff! (Grundkurs) Onlinekompetenz und IT-gestützte Bürokommunikation Das Angebot richtet sich an selbstständige Frauen, Existenzgründerinnen und Berufstätige. PC-Grundkenntnisse sollten vorhanden sein. In diesem Kurs erlernen Sie den sicheren Umgang mit als Grundlage der Geschäftskommunikation. Kursinhalte sind professioneller Umgang mit Textdokumenten, s versenden, empfangen, verwalten, Umgang mit -Anhängen und Dateidownloads, das Internet effektiv zur Recherche nutzen und der Umgang mit PDF- und ZIP-Dateien. Anhand praxisnaher Beispiele werden die Themen behandelt. WBT-Selbstlernphasen und schriftliche Aufgaben sind Bestandteil des Kurses, daher sollten Sie über einen PC mit Internetanschluss verfügen. Der Unterricht findet in Gruppen bis max. acht Teilnehmerinnen einmal wöchentlich jeweils von 18:00-21:15 Uhr statt. Der Umfang beinhaltet drei Termine und sechs Stunden Selbstlernzeit. Alle Teilnehmerinnen erhalten ein Zertifikat. Starttermine: , , Kosten: Dank EU-Förderung 60,- / Person statt 140,- / Person (Unterrichts- und Bürokommunikation im Griff! (Aufbaukurs) Onlinekompetenz und IT-gestützte Bürokommunikation Das Angebot richtet sich an selbstständige Frauen, Existenzgründerinnen und Berufstätige. Die Kenntnisse des gleichnamigen Grundkurses sollten vorhanden sein. In diesem Kurs erlernen Sie den sicheren Umgang mit und Internet. Kursinhalte sind die Geschäftsabwicklung über das Internet, Bestellwesen und Bezahlverfahren, Sicherheit bei der Datenübermittlung durch Signatur und Verschlüsselungstechniken sowie Adressverwaltung für Ihre Onlinekommunikation. Anhand praxisnaher Beispiele werden die Themen behandelt. WBT-Selbstlernphasen und schriftliche Aufgaben sind Bestandteil des Kurses, daher sollten Sie über einen PC mit Internetanschluss verfügen. Der Unterricht findet in Gruppen bis max. acht Teilnehmerinnen einmal wöchentlich jeweils von 18:00-21:15 Uhr statt. Der Umfang beinhaltet drei Termine und sechs Stunden Selbstlernzeit. Alle Teilnehmerinnen erhalten ein Zertifikat. Starttermine: , Kosten: Dank EU-Förderung 60,- / Person statt 140,- / Person (Unterrichtsund Bürokommunikation im Griff! (10-tägiger Kompaktkurs) Onlinekompetenz und IT-gestützte Bürokommunikation Das Angebot richtet sich an arbeitslose Frauen und Wiedereinsteigerinnen, die sich die genannten Kenntnisse in kurzer Zeit aneignen wollen. PC-Grundkenntnisse und Kenntnisse in der Textverarbeitung sollten vorhanden sein. Die Kursinhalte entsprechen dem Grundund Aufbaukurs Bürokommunikation im Griff!. WBT-Selbstlernphasen und schrift-

8 Onlinekompetenz / Onlinebewerbung liche Aufgaben sind Bestandteil des Kurses, daher sollten Sie über einen PC mit Internetanschluss verfügen. Der Unterricht findet in Gruppen bis max. 14 Teilnehmerinnen an zehn aufeinander folgenden Werktagen statt, jeweils von 08:30-11:45 Uhr. Von 12:30-15:00 Uhr besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Lernen im Haus. Der Umfang beinhaltet 40 Unterrichtseinheiten und 40 Stunden Selbstlernzeit. Alle Teilnehmerinnen erhalten ein Zertifikat. Starttermine: , , Kosten: Dank EU-Förderung 150,- / Person statt 350,- / Person (Unterrichtsund Onlinekompetenz für Beschäftigte in Betrieben Arbeitnehmer/innen erwerben Grundkenntnisse und fortgeschrittenes Wissen bei der PC- und Internetnutzung Gemeinsam zielgerichtet lernen Die Schulung wendet sich einerseits an Beschäftigte mit keinen oder geringen PCbzw. Internetkenntnissen (Kurs A) und andererseits an Beschäftigte mit üblichen PC- bzw. Internetkenntnissen (Kurs B) sowie an Arbeitnehmer/innen mit Haupt-, Realschul- oder höherem Abschluss. Willkommen sind deutsche und nicht-deutsche Beschäftigte, Migrantinnen und Migranten. Die Teilnehmenden erhalten in Präsenzkursen Grundkenntnisse (Kurs A) oder weiterführende Kenntnisse (Kurs B) im Umgang mit PCs und Internet. In Kurs A erlernen sie Basiskenntnisse in Outlook, - Nutzung, Grundfähigkeiten bei der Internetrecherche, Textverarbeitung, Word und bei Bedarf in Powerpoint. In Kurs B trainieren sie Vertiefungen in Officeprogrammen (Textverarbeitung, Powerpoint, Excel). Die Arbeitnehmer/innen können dadurch ihre individuelle Beschäftungsfähigkeit verbessern. Sie sind damit auf Veränderungen, Umstrukturierungen und Reorganisationen der Abläufe im Betrieb besser vorbereitet. Das Weiterbildungsangebot soll auch auf die Möglichkeiten des betreuten Lernens über das Netz hinweisen. Die Durchführung des Angebotes wird mit der Geschäftsleitung bzw. Personalabteilung des Unternehmens und dem Betriebsrat vereinbart und vorbereitet. Der Kurs kann im Unternehmen oder in einem externen PC-Raum realisiert werden. Bei der Auswahl der inhaltlichen Schwerpunkte orientiert sich das Angebot auch an Wünschen des Betriebes und des Betriebsrates. Bei der zeitlichen Festlegung wird auf Besonderheiten des Betriebsablaufes wie Schichtdienste und Gruppenarbeiten eingegangen. Umfang, Termine, Uhrzeiten, Kosten werden gemeinsam vereinbart. Die Kurse A und B sind getrennt buchbar. Onlinekompetenz und Schreibtraining Kompetent s in Deutsch schreiben und versenden Das Angebot wendet sich an Personen mit unzureichenden Kenntnissen in der deutschen Schriftsprache. Willkommen sind deutsche und nicht-deutsche Beschäftigte, Migrantinnen und Migranten, Menschen verschiedener Nationalitäten. Die Teilnehmenden üben und trainieren das Schreiben von elektronischer Post in deutscher Sprache zugleich mit dem Erwerb von vertiefenden Kenntnissen im Umgang mit s. Der Kurs soll Beschäftigte in Betrieben unterstützen, in Arbeitsvorgängen, die mit Hilfe von Outlook/ s organisiert werden, besser bestehen und sich ausdrücken zu können. Die Teilnehmenden erhalten ein Teilnahmezertifikat, das ihre Eigeninitiative in Sachen Weiterbildung belegt und ihnen bei Bewerbungen hilft. Die Durchführung des Angebotes wird mit der Geschäftsleitung bzw. Personalabteilung des Unternehmens und dem Betriebsrat vereinbart und vorbereitet. Der Kurs kann im Unternehmen oder in einem externen PC- Raum realisiert werden. Bei der Auswahl der inhaltlichen Schwerpunkte orientiert sich das Angebot auch an den Wünschen des Betriebes und des Betriebsrates. Bei der zeitlichen Festlegung wird auf Besonderheiten des Betriebsablaufes zum Beispiel Schichtdienste und Gruppenarbeiten eingegangen. Umfang, Termine, Uhrzeiten und Kosten werden gemeinsam vereinbart. Onlinekompetenz in der Verwaltung Das Internet verstehen und nutzen Angestellte, Arbeitnehmer/innen und Beamte erwerben Grundkenntnisse und fortgeschrittenes Wissen in der PC- und Internetnutzung Die Schulung wendet sich an Beschäftigte mit keinen oder geringen PC- bzw. Internetkenntnissen (Kurs A) und an jene mit gängigem PC- bzw. Internetwissen (Kurs B) sowie an Arbeitnehmer/innen mit Haupt-, Realschul- oder höherem Abschluss. Willkommen sind deutsche und nicht-deutsche Beschäftigte und Menschen mit Migrationshintergrund. Die Teilnehmenden erhalten im Kurs A in Präsenzphasen Grundkenntnisse im Umgang mit PCs und Internet. Sie erlernen Basiskenntnisse in Outlook, -Nutzung, Grundfähigkeiten bei der Internetrecherche, Textverarbeitung, Word und bei Bedarf in Powerpoint. Im Kurs B trainieren sie in Präsenzkursen fortgeschrittenen Umgang mit PCs und Internet. Sie erhalten Vertiefungen in Outlook, Internet, Word, Powerpoint oder Excel. Sie können dadurch ihre individuelle Beschäftungsfähigkeit verbessern und sind auf Veränderungen, Umstrukturierungen und Reorganisationen der Abläufe in der Verwaltung besser vorbereitet. Das Weiterbildungsangebot soll auch auf die Möglichkeiten des betreuten Lernens über das Netz hinweisen. Die Durchführung des Angebotes wird mit der Verwaltungsspitze und dem Personalrat vereinbart und vorbereitet. Der Kurs kann im Haus oder in einem externen PC- Raum realisiert werden. Bei der Auswahl der inhaltlichen Schwerpunkte orientiert sich das Angebot auch an besonderen Wünschen der Verwaltung und des Personalrates. Bei der zeitlichen Festlegung wird auf Besonderheiten des Ablaufes zum Beispiel Schichtdienste eingegangen. Umfang, Termine, Uhrzeiten, Kosten werden gemeinsam vereinbart. Die Kurse A und B sind getrennt buchbar. Qualifizierungsangebote: Onlinebewerbung Onlinekompetenz für Erwerbssuchende Erwerbssuchende erlernen Kenntnisse bei der Onlinebewerbung und Jobrecherche Die Schulung vor Ort und mit Onlinephasen wendet sich an Menschen mit Haupt- oder Realschulabschluss. Willkommen sind deutsche und nicht-deutsche Erwerbssuchende, von Entlassung bedrohte Personen, Migrantinnen und Migranten und Menschen verschiedener Nationalitäten. Die Teilnehmenden erhalten in betreuten Präsenzkursen und in betreuten Selbstlernphasen über das Internet erweiterte Kenntnisse bei der Onlinebewerbung und bei der Onlinesuche nach Arbeitsangeboten. Sie können dadurch ihre individuelle Beschäftungsfähigkeit verbessern. Der Kurs beginnt mit einer mehrteiligen Folge von Einzel- und Gruppengesprächen (Präsenzphasen). Daran knüpft eine Einführung in die Nutzung einer Lernplattform an. Die Kursbetreuer/innen sind selbst Personen, die lange Zeit arbeitslos waren. Die Teilnehmenden erhalten ein Teilnahmezertifikat, das ihre Eigeninitiative in Sachen Weiterbildung belegt und ihnen bei Bewerbungen hilft. Das Angebot wird in Zusammenarbeit mit dem Projekt "job-netonline" und mit dem regionalen Netzwerk TREWIRA durchgeführt. Termine und Preise werden nach Bedarf vereinbart. Onlinebewerbung für Realschüler/innen Mit der Onlinebewerbung erfolgreich eine Lehrstelle finden Der Kurs wendet sich an Schüler/innen der Klassenstufe neun an Realschulen und Klassenstufe zehn an Werkrealschulen. Der Kurs greift die Herausforderung des Übergangs von der Schule ins Berufsleben auf. Immer mehr große und mittelständische Firmen stellen ihr Bewerbungsverfahren auf elektronische Einreichungen um. E- Mail-Bewerbungen und Online-Formulare werden genauso wie virtuelle Assessmentcenter von den Betrieben zur Vorauswahl internetkompetenter Bewerber/innen herangezogen. Schüler/innen erlernen, sich selbst über das Netz darzustellen und mit neuartigen (interaktiven) Bewerbungsverfahren umzugehen. Zugleich erwerben sie die Fähigkeit des selbstgesteuerten Handelns und sie eignen sich die Fähigkeit des Lernens wie man lernt an. Sie erweitern dabei ihre Onlinekompetenz.

9 Aus der Praxis Der achtwöchige Kurs folgt den Prinzipien des Blended Learning, setzt sich aus drei Komponenten zusammen: Drei Präsenzveranstaltungen (jeweils drei Schulstunden), selbstständiges und eigenverantwortliches Onlinelernen und Coachingphasen mit Unterstützung von Tutor/inn/en. Die Durchführung des Angebots wird mit den Schulrektor/innen und den zuständigen Fach-/Klassenlehrer/innen vereinbart. Bei der Festlegung einzelner Schwerpunkte orientiert sich das Angebot an den besonderen Wünschen der jeweiligen Schule. Termine und Preise werden nach Bedarf vereinbart. Das Angebot wurde von der Lernenden Region Zollernalb zertifiziert. Irene Scherer, Tel.: / Onlinebewerbung für Hauptschüler/innen Mit der Onlinebewerbung erfolgreich eine Lehrstelle finden Der Kurs wendet sich an Schüler/innen der Klassenstufe acht an Hauptschulen. Der Kurs greift die Herausforderung des Übergangs von der Schule ins Berufsleben auf. Immer mehr große und mittelständische Firmen stellen ihr Bewerbungsverfahren auf elektronische Einreichungen um. -Bewerbungen und Online-Formulare werden genauso wie virtuelle Assessmentcenter von den Betrieben zur Vorauswahl internetkompetenter Bewerber/innen herangezogen. Schüler/innen erlernen, sich selbst über das Netz darzustellen und mit neuartigen (interaktiven) Bewerbungsverfahren umzugehen. Zugleich erwerben sie die Fähigkeit des selbstgesteuerten Kommunikation gestalten: artif orange»werbung. internet. it. beratung Die Berater-Werbeagentur Schwerpunkte:» Corporate Design und Print» Webdesign und e-commerce» Typo3 Content Management» Suchmaschinen-Marketing» Datenbanken und Schnittstellen» IT-Beratung und Schulungen» Projektmanagement-Seminare» artif orange GmbH & Co. KG Am Lorettoplatz Gölzstrasse Tübingen Tel.: 07071/ Fax: 07071/ operativer Partner im Netzwerk WIR Neckar-Alb artif orange ist Ausbildungsbetrieb Handelns und sie eignen sich die Fähigkeit des Lernens wie man lernt an. Sie erweitern dabei ihre Onlinekompetenz. Der achtwöchige Kurs folgt den Prinzipien des Blended Learning, setzt sich aus drei Komponenten zusammen: Drei Präsenzveranstaltungen (jeweils drei Schulstunden), selbstständiges und eigenverantwortliches Onlinelernen und Coachingphasen mit Unterstützung von Tutor/inn/en. Die Durchführung des Angebots wird mit den Schulrektor/innen und den zuständigen Fach-/Klassenlehrer/innen vereinbart. Bei der Festlegung einzelner Schwerpunkte orientiert sich das Angebot an den besonderen Wünschen der jeweiligen Schule. Termine und Preise werden nach Bedarf vereinbart. Irene Scherer, Tel.: / Aus der Praxis Lernen für s Leben Schülerinnen und Schüler der Walther- Groz-Schule auf dem Weg in die Zukunft Die Walther-Groz-Schule leistet ihren ganz persönlichen Beitrag zur Anhebung des Bildungsniveaus. Dort werden Schüler/ innen fit für die Zukunft gemacht. Der Zollernalbkreis als eher ländlich geprägte, strukturschwache Region sieht vor allem in der Bildung seiner Bevölkerung Innovationspotential für die Zukunft. In den Betrieben sinkt der Bedarf an ungelernten Arbeitskräften zunehmend. Sie werden immer mehr zur Hypothek für die Region. Die Bedeutung der schulischen Bildung wird vor diesem Hintergrund immer wichtiger. Eine Schule sollte dabei ähnlich wie ein Unternehmen zukunftsorientiert arbeiten. Die Optimierung von Lehren und Lernen gehört ebenso dazu, wie die Entwicklung und der Einsatz neuer EDV-gestützter Trainingsprogramme. Als kaufmännische Schule ist den Bedürfnissen der Wirtschaft besonders Rechnung zu tragen. Die Durchführung von Projekten für und mit lokalen Betrieben und der Kontakt zur Hochschule sind ebenso integrativer Bestandteil des Ansatzes der Walther-Groz-Schule wie die regelmäßige Standortbestimmung der Schule selbst. Verschiedene, modellhaft durchgeführte Maßnahmen sollen Erkenntnisse über eine nachhaltige Entwicklung der Schule bringen. Im Zentrum stehen dabei natürlich immer die Schülerinnen und Schüler. Ein Blick über die Grenzen hinaus, nach Finnland zum Beispiel, kann dabei nicht schaden. Wir legen viel Wert auf die Zusammenarbeit mit Betrieben so die Initiatoren Bertram Eydner, Fachlehrer und Evelyn Lorch, Schulrektorin. Ein wichtiger Bestandteil der eingeleiteten Maßnahmen ist die Standortbestimmung der Schule als Basis für die nachhaltige Entwicklung. Im Bereich der Fachschule und des Seminarkurses zeigen Schüler-, Lehrer- und Unternehmensbefragungen auf, dass sich die Schule auf dem richtigen Weg befindet. Die Entwicklung und Durchführung von Projekten in Kooperation mit Unternehmen während des Schuljahres ist Inhalt des Wahlfaches Seminarkurs in Klasse zwölf. Diese neue Art des selbstständigen Lernens und Forschens ist aufwändig, erfährt aber besonders gute Resonanz von den Schülern/innen: Man lernt für s Leben!, ist ihre einhellige Meinung. Die familiäre und gesellschaftliche Situation hat sich für die Schüler/innen in den letzten Jahren teilweise erheblich geändert. Deshalb wurden gezielte Maßnahmen zur Förderung und Führung von Schülern/innen eingeleitet. Hierzu gehört die Betreuung der Hausaufgaben durch Lehrkräfte sowie die gezielte Vorbereitung auf den Beruf. Erste gute Erfahrungen wurden mit der Einführung von Zielgesprächen in der Schule sowie Maßnahmen zur Teamentwicklung und Optimierung der Lehrtätigkeit im Unterricht gemacht. Die Schule arbeitet außerdem an der Einführung und Nutzung einer Lernplattform sowie dem Einsatz von computerbasierten Trainingsprogrammen, welche zum Teil von den Schülern/innen selbst erstellt werden. Walther-Groz-Schule, Albstadt, zeigt sich von seiner besten Seite am Schulinformationstag, 10. Februar 2006 Lokale Unternehmen sowie die Stadt Albstadt sind direkte Kooperationspartner. Die Stadt Albstadt beteiligt sich an dem Projekt Kunst und Erinnern welches Bezug nimmt auf den Widerstand und die Geschichte der Stauffenbergs. Eine Ausstellung am 20. Juli im Stauffenbergschloss in Albstadt-Lautlingen wird einen ersten Höhepunkt des Projektes darstellen. Kontakt: Walther-Groz-Schule Albstadt, Bertram Eydner, Tel.: / Qualifizierung zum/r Feinwerkmechaniker/in und zur Büro-Assistentin Innovative Qualifizierungskonzepte für An- und Ungelernte und Wiedereinsteigerinnen in der Familienphase Kern der beiden praxisorientierten Lernkonzepte ist die bedarfsgerechte Vermittlung von Fachkompetenzen. Dabei wird auf den vorhandenen Kompetenzen und Erfahrungen der Teilnehmer/innen aufgebaut. Seit November 2005 bereiten sich eine Frau und elf Männer für die externe Gesellenprüfung zum/r Feinwerkmechaniker/in im März 2007 vor. Berufsbegleitend also abends, an Wochenenden und teilweise während des Urlaubs wird Fachwissen gelernt und dessen praxisnahe Umsetzung in Betrieben der Region trainiert. Alfred Nosch von der Gewerbeakademie Albstadt / Sigmaringen beeindrucken besonders das Lerninteresse und Engagement der Teilnehmenden sowie deren gute Lernerfolge. Trotz hoher Belastung motiviert die Aussicht auf mehr Lohn und einen sichereren Arbeitsplatz. Und vielleicht liebäugeln manche sogar mit einer Meisterausbildung und dem Sprung in die Selbstständigkeit: Von der Hilfskraft zum Chef oder zur Chefin! Angehende Büro-Assistentinnen Seit März 2006 qualifizieren sich 14 Frauen als Büro-Assistentin. Getreu dem Motto Erziehungszeit als Qualifizierungszeit nutzen soll die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt bereits zu Beginn der Familienphase vorbereitet werden. Auf dem 18- monatigen Lernprogramm, das an zwei bis drei Vormittagen stattfindet, stehen EDV- Kompetenzen, Wirtschaftsenglisch, Projekt- und Zeitmanagement sowie Kommunikations- und Bewerbungstraining. Nach Abschluss des Kurses erhalten die Teilnehmerinnen international anerkannte Zertifikate. Kontakt: Handwerkskammer Reutlingen, Gewerbeakademie Albstadt / Sigmaringen, Alfred Nosch, Tel.: / Impressum Herausgeber: WIR Neckar-Alb V.i.S.d.P.: Dr. Bertram Lohmüller, Welf Schröter Redaktion: Irene Scherer, Welf Schröter, Bertram Lohmüller, Peter Rienhardt, Claudia Leinauer Freie Mitarbeit: Elisabeth Groß, Ute Steinmann, Violetta Sticker, Bertram Eydner, Judith Gehrold Postanschrift: WIR Neckar-Alb, c/o GiMA consult Gesellschaft für integriertes Management mbh, Waldhörnlestr. 18, Tübingen, Vertrieb: Talheimer Verlag, Medienberatung und Consulting GmbH, Rietsweg 2, Mössingen-Talheim, Fax: / Druck: Central-Druck Medien AG, Böblingen Auflage: Exemplare Erscheinungsdatum: April 2006 Zusätzliche Bestellungen und Anschriftenkorrekturen bitte direkt an die Redaktion senden.

10 Programm Uhr Messe-Ausstellung 9.30 Uhr Eröffnung punkt WIR Dr. Bertram Lohmüller, Geschäftsführer GiMA consult GmbH, Tübingen und Projektleiter WIR Neckar-Alb Grußnoten Dr. Michael Heister, Leiter der Nationalen Koordinierungsstelle EQUAL im Bundesministerium für Arbeit und Soziales Dr. Edmund Merkel, Oberbürgermeister Stadt Balingen und Vorsitzender des Regionalverbandes Neckar-Alb Dr. Horst Mehrländer, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg 9.45 Uhr Hauptvortrag Innovationen - Chancen - Perspektiven: Köpfe in Bewegung bringen Ulrich Holdenried, Vorsitzender der Geschäftsführung, Hewlett-Packard GmbH, Böblingen Uhr Mittelstand im Aufbruch Herausforderungen und Erfolgsstrategien Eberhard Dürr, Geschäftsführer Dürr Metalltechnik Mössingen Uhr Qualifikationswandel in der Region Neckar-Alb Gabriele Kreiß, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Balingen Uhr punkt Business Uhr Fachforen Uhr Fachforen Uhr Fachforen Uhr Abschluss punkt WIR Dr. Bertram Lohmüller, Geschäftsführer GiMA consult GmbH, Tübingen und Projektleiter WIR Neckar-Alb Uli Holdenried Vorsitzender der Geschäftsführung der Hewlett-Packard GmbH, Böblingen Seit November 2004 ist Uli Holdenried Vorsitzender der Geschäftsführung der Hewlett-Packard GmbH. Holdenried startete seine Karriere 1976 als Financial Analyst bei Hewlett-Packard in Böblingen wurde er Marketing Services Manager der Components Group und 1981 Division Controller für Analytical Instruments. Von 1984 bis 1987 war Holdenried Controller Europe und wurde dann Director of Finance and Administration für die European Multi-Country Region mit Sitz in Genf (Schweiz) zog Holdenried in die USA um, wo er Group Controller der weltweiten Customer Support Organization in Mountain View (Kalifornien) wurde. Zwischen 1993 und 1996 war er Group Controller der weltweiten Computer Products Organization in Palo Alto (Kalifornien) wurde Holdenried Hewlett-Packard Vice President und General Manager für HP Services für EMEA in Genf (Schweiz) kehrte er in die USA zurück: Zunächst als General Manager der Business Customer Organization für Nord Amerika, dann als Chief Operating Officer für die weltweite Business Customer Organization führte er weltweit HP Operations als General Manager, bevor er 2002 Senior Vice President wurde und die Verantwortung für den weltweiten Bereich Managed Services übernahm. Holdenried wurde 1951 in Göppingen geboren. Er studierte an der Universität in Regensburg und schloss sein Studium 1974 als Diplom-Kaufmann ab. Uli Holdenried geht in seinem Hauptreferat auf die Chancen und Risiken ein, die eine Innovationsstrategie für kleinere und mittlere Unternehmen aufweisen kann. Er fordert Mut zu neuem Handeln und unterstreicht die Bedeutung von Netzwerken. Holdenried will Köpfe in Bewegung bringen. Eberhard Dürr Geschäftsführer Dürr Metalltechnik, Mössingen Eberhard Dürr ist Geschäftsführer der Dürr Metalltechnik, Mössingen. Das Unternehmen mit dem Schwerpunkt Edelstahlbearbeitung im Laborbereich wurde von Herrn Dürr 1990 gegründet. Nach stetigem Wachstum in den letzten Jahren hat er zur Zeit über 20 Mitarbeiter/innen. Klein, aber ungeheuer innovativ ist der Mössinger Metallbauer Dürr Metalltechnik, der den Sonderpreis des Benchmarking-Wettbewerbs International Best Factory Awards im November 2005 gewann. Der Edelstahlspezialist besticht durch Flexibilität, Kreativität und ein enormes technisches Know-how. Damit besetzt er Marktnischen, die selbst die Konkurrenz nicht mehr kostendeckend bedienen kann. Bei Dürr Metalltechnik wird nicht nur Wert auf Qualität in der Produktion gelegt, sondern auch auf die Eigenverantwortlichkeit der Mitarbeiter/innen. Zudem werden laufend neue Produkte und Dienstleistungen entwickelt - Dürr Metalltechnik gehört weltweit zu den Innovationsführern bei Laboreinrichtungen aus Edelstahl. Nicht umsonst ist es die erste Adresse für Unternehmen wie Pfizer, Novartis, Miele und Hoechst. Der Erfolg dieser Strategie zeigt sich nicht nur in vollen Auftragsbüchern, sondern auch und vor allem in der Produktqualität und der Mitarbeiterbindung. In seinem Impulsvortrag wird Herr Dürr auf die aktuellen Herausforderungen mittlerer Unternehmen eingehen und seine Erfolgsstrategien vorstellen. Insbesondere geht er darauf ein, wie dies trotz der widrigen Rahmenbedingungen in Deutschland möglich ist. punkt Business Im punkt Business präsentieren Unternehmen und Institutionen ihre Angebote rund um die Themen des punkts WIR: Innovationskraft der Betriebe stärken Eigene Beschäftigungsfähigkeit sichern. Der punkt Business findet in der Zeit von bis Uhr statt. Ein ausführliches Programm finden Sie unter: Messe-Ausstellung In der parallel stattfindenden Messe-Ausstellung präsentieren Anbieter von Lern- Dienstleistungen und Lern-Produkten ihre Angebote. Zudem stellen die Partner des Netzwerks WIR Neckar-Alb ihre Projekte und Angebote vor. Nähere Informationen zu den Ausstellern finden Sie unter: Hinweis: Weitere Informationen erhalten Sie beim Kongressbüro punkt WIR: Herbert Pauler, Tel.: +49 (0) 7071 / , Gabriele Kreiß Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Balingen Gabriele Kreiß, 53 Jahre ist von Haus aus Juristin und seit 1981 bei der Bundesagentur für Arbeit. Sie arbeitete in verschiedenen Führungspositionen in den Agenturen Stuttgart und Göppingen und nahm Stabsfunktionen in der Personalabteilung der Zentrale der Bundesagentur Nürnberg wahr. Seit 2000 ist sie Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Balingen. Im Mittelpunkt des Impulsvortrags von Frau Kreiß stehen die in den letzten Jahrzehnten stark veränderten Anforderungen der Arbeitswelt an die Qualifikation der Arbeitnehmer/innen. Ihr Vortrag gibt Antworten auf folgende Fragen: Wie sehen die Anforderungen in der Zukunft aus? Welche Qualifikationen haben die heute in der Region Neckar-Alb Beschäftigten? Wie kann die Beschäftigungsfähigkeit von Menschen aufrechterhalten werden?

11 Fachforen Die zwölf Fachforen finden in vier separaten Konferenzräumen zu den angegebenen Zeiten jeweils parallel statt Uhr Fachforen Fachforum 1: Mit einer integrierten Unternehmensführung zu mehr Erfolg Dr. Bertram Lohmüller, Geschäftsführer GiMA consult GmbH, Tübingen: Mit dem Fitness-Check die Unternehmenszukunft sichern Leitung/Referent: Prof. Dr. Rolf Pfeiffer, Wiss. Beirat der GiMA consult GmbH, Tübingen: Zusammenhänge im Unternehmen verstehen und managen. Erfahrungen mit dem Unternehmensplanspiel LearnSim Fachforum 2: Projekte sicher planen und steuern: landung statt Bruchlandung Thomas Reipöler, Event Now GmbH, Freiburg (angefragt) Hans-Jürgen Weißer, TCC training+consulting+communication, Au Moderation: Peter Miez-Mangold, 21 LearnLine AG, Freiburg Fachforum 3: Onlinekompetenz im Mittelstand am Beispiel EDEKA Dr. Michael Heister, Nationale Koordinierungsstelle EQUAL, Bundesministerium für Arbeit und Soziales: Beschäftigungs- und Anpassungsfähigkeit als Chance für Unternehmen Thorsten Sega, EDEKA Südwest, Geschäftsbereichsleitung Logistik, Offenburg; Lutz Pfeiffer, Betriebsratsvorsitzender EDEKA, Balingen: Beschäftigungsfähigkeit durch Weiterbildung Erfahrungen und Konzepte bei EDEKA Moderation: Welf Schröter, Forum Soziale Technikgestaltung, Mössingen Fachforum 4: Kompetenz im Handwerk Kompetenz in Kleinbetrieben Irene Scherer, Expertenkreis Elektronische Geschäftsabwicklung, Mössingen: Das Projekt ROBBIE und der Mössinger Weg Dr. Jürgen Jarosch, Geschäftsführung ElektroTechnologieZentrum, Stuttgart: Weiterbildung für das Handwerk: Elektronische Beschaffung (WEBPROC) Moderation: Oliver Schmid, Wirtschaftsförderung Stadt Mössingen Uhr Fachforen Fachforum 9: Dienstag, 9. Mai Uhr Uhr in der Stadthalle Balingen Unternehmen führen, entwickeln und sichern Leitung/Referent: Alexander Hölsch, Anderl & Hölsch GbR, Freiburg Fachforum 10: Chance Existenzgründung Impulse für Menschen in der Region Klaus Hocke, EXZET Zentrum für Existenzgründung und Unternehmensentwicklung, Stuttgart Leitung/Referent: Oliver Schmid, Wirtschaftsförderung Stadt Mössingen Fachforum 11: Onlinekompetenz für Beschäftigte in der Produktion am Beispiel Bonduelle Frische GmbH Ernst Bodenmüller, Bonduelle Frische GmbH, Reutlingen, Ute Ricciardi, Andreas Müller, Betriebsrat Bonduelle, Reutlingen: Mehr Beschäftigungsfähigkeit für Menschen mit geringen Kenntnissen Integrationserfahrungen mit Schulungskursen Klaus Ferstl, EQUAL WIR Teilprojekt Die digitale Trennung überwinden, Mössingen/Rottenburg: Deutschsprachige s versenden lernen Konzept für Betriebe mit Beschäftigten aus vielen Nationalitäten Welf Schröter, Forum Soziale Technikgestaltung, Mössingen: Wie wir morgen arbeiten werden Orientierungswissen für den Weg in die Arbeitswelten der Informationsgesellschaft Fachforum 12: Erfolgreich Mitarbeiternachwuchs sichern aber wie? Nicolai Wiedmann, Leiter Ausbildung, Groz-Beckert KG, Albstadt: Mitarbeiternachwuchs frühzeitig entdecken, fördern und halten (angefragt) Bertram Eydner, StR., Walther-Groz-Schule, Albstadt: Kooperationsprojekte mit regionalen Betrieben für praxisnahen Unterricht Prof. Dr. Martin Rieger, Prorektor, Hochschule Albstadt-Sigmaringen: Kooperationsmöglichkeiten für regionale Unternehmen mit der Hochschule Moderation: Michael Wittich, Ausbildungsberater der Handwerkskammer Reutlingen, Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Uhr Fachforen Fachforum 5: Der Innovation Check als Basis für die Neuausrichtung des Unternehmens Eberhard Dürr, Geschäftsführer Dürr Metalltechnik, Mössingen: Neue Produkte und Dienstleistungen erfolgreich entwickeln und vermarkten Prof. Dr. Rolf Pfeiffer, Wiss. Beirat der GiMA consult GmbH, Tübingen: Die fünf Schlüsselfelder für Innovationen Moderation: Dr. Bertram Lohmüller, Geschäftsführer GiMA consult GmbH, Tübingen Fachforum 6: Interkulturelles Management: Menschen unterschiedlicher Kulturen führen Leitung/Referentin: Dr. Almute Nischak, Ethnologin und Trainerin für interkulturelle Workshops, Tübingen Fachforum 7: Telecoaching in der Praxis Hans-Jürgen Weißer, European Telecoaching Institute e.v., Freiburg: Gezieltes Telecoaching Erfahrungen bei der Aus- und Weiterbildung im internationalen Kontext Carlos Zárate Espinoza, European Telecoaching Institute e.v., Freiburg: Aus der Praxis mit Tele-Moderator/innen und -Tutor/innen im interkulturellen Kontext Moderation: Alexander Hölsch, European Telecoaching Institute e.v., Freiburg Fachforum 8: Kompetente Frauen schaffen Innovationen Irene Scherer, Projektleiterin Innovationskarawane Frauen und IT durch die Regionen, Lenkungsgruppe Bildung, Qualifikation und Chancengleichheit der D21, Mössingen: Frauen gestalten die Zukunft der Region Neckar-Alb: Über die Bedeutung von Netzwerken für Beruf und Weiterbildung Maria Bunz, Landwirtin, Schwendi: Wer bestehen will, darf nicht stehen bleiben Stillstand ist Rückschritt. Berufsbilder im Wandel Anforderungen an die IT- Kompetenz in Agrarberufen Ute Steinmann, EQUAL WIR Teilprojekt Führungskompetenz für (Handwerker-) Frauen : Die Zukunft im Griff Kompetenzen für die optimale Organisation von Büro- und Geschäftsprozessen Themenschwerpunkte der Fachforen: Zeiten Innovation in Betrieben Beschäftigungsfähigkeit Uhr Fachforen Fachforen Uhr Fachforen Fachforen Uhr Fachforen Fachforen Anmeldung Bitte umseitig ausfüllen, abtrennen und einsenden an: GiMA consult GmbH punkt WIR Waldhörnlestr. 18 D Tübingen Fax: +49 (0) 7071 /

12 Die Kooperationspartner im Netzwerk WIR Neckar-Alb Agentur für Arbeit Balingen Agentur für Arbeit Reutlingen artif orange GmbH & Co. KG, Tübingen Beratersozietät Bumiller und Saible, Hechingen/Freiburg Caritasverband für das Dekanant Zollern e.v., Hechingen Eberhard-Karls-Universität Tübingen Forum Soziale Technikgestaltung, Mössingen FrauenComputerSchule Reutlingen/Tübingen e.v. GiMA Gesellschaft für integriertes Management mbh, Tübingen/Balingen Handwerkskammer Reutlingen Hochschule Albstadt-Sigmaringen Hochschule Reutlingen KBF - Körperbehindertenförderung Neckar-Alb e.v. Landratsamt Tübingen Lernende Region Zollernalb Regierungspräsidium Tübingen Regionalbüro für berufliche Fortbildung Reutlingen/Tübingen, Zollernalb Dienstag, 9. Mai Uhr Uhr in der Stadthalle Balingen Regionalverband Neckar-Alb, Mössingen Stadt Mössingen, Wirtschaftsförderung Stadt Reutlingen Talheimer Verlag, Medienberatung und Consulting GmbH Mössingen tifs - Tübinger Institut für frauenpolitische Sozialforschung e.v. ver.di, Landesbezirk Baden-Württemberg Volkshochschule Reutlingen Walther-Groz-Schule, Kaufmännische Schule Albstadt Wirtschaftsforum Baden-Württemberg, Balingen WFG - Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Zollernalbkreis mbh WIT - Wirtschaftsförderungsgesellschaft Tübingen mbh WTG - Wirtschaftsförderungs- und Tourismusgesellschaft Rottenburg am Neckar mbh fünf Vertreter der politischen Fraktionen der Verbandsversammlung des Regionalverbands Neckar-Alb fünf europäische Kooperationspartner aus Finnland, Italien, Polen, Portugal und Spanien Anmeldung zum Kongress punkt WIR am 9. Mai 2006 für Besucher/innen Nachname: Vorname: Firma / Organisation: Straße: Postleitzahl: Ort: Land: Telefon: Fax: Anfahrt Balingen Durch Balingen führen die Bundesstraßen B 27 (Stuttgart Schaffhausen) und B 463 (Sigmaringen Balingen). Die Trasse der BAB 81 verläuft in unmittelbarer Nähe. Die südliche Autobahnausfahrt ist Oberndorf, die nördliche Empfingen. An das Netz der Deutschen Bahn ist Balingen durch die Strecke Stuttgart Tübingen Sigmaringen angeschlossen. Die Stadthalle liegt direkt neben der B 27. Folgen Sie bitte der offiziellen Beschilderung Tragen Sie bitte die Anzahl der Tickets ein, die Sie bestellen möchten. Die angeforderten Tickets werden Ihnen per Post zugestellt, die Bezahlung erfolgt gegen Rechnung. Kongress ohne Fachforen je 49,- Kongress ohne Fachforen je 29,- (Arbeitslose, Schüler/innen, Studierende, Behinderte) Kongress mit Fachforen je 99,- (Frühbucher bis je 79,-) Kongress mit Fachforen je 69,- (Arbeitslose, Schüler/innen, Studierende, Behinderte) (Frühbucher bis je 55,-) Kongress mit Fachforen je 74,- (Bildungsgutschein* beilegen) Bitte abtrennen und einsenden an GiMA consult GmbH, punkt WIR, Waldhörnlestr. 18, D Tübingen, Fax: +49 (0) 7071 / , Frühbucherrabatt verlängert bis zum ! * Wir bieten ehemaligen Kursteilnehmenden von WIR Neckar-Alb einen Bildungsgutschein an, der zur Reduktion des Gesamtpreises für den Kongress inkl. Fachforen um 25,- berechtigt. Der Preis beträgt somit anstatt 99,- lediglich 74,-.

Beratungsangebot Personalmanagement

Beratungsangebot Personalmanagement Beratungsangebot Personalmanagement Ihre Mitarbeiter machen die Musik wir bringen Ihr Orchester zum Klingen Wir nehmen Ihren Erfolg persönlich Dr. Steffen Scheurer Willkommen, ich freue mich, Ihnen unser

Mehr

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Führungsakademie Baden-Württemberg Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Public Leadership! Programm

Mehr

Information zur Qualifizierung und Zertifizierung im Projektmanagement Level C / B (GPM)

Information zur Qualifizierung und Zertifizierung im Projektmanagement Level C / B (GPM) Information zur Qualifizierung und im Projektmanagement Level C / B (GPM) Mit unserem LEHRGANG PERFEKTIONIEREN Sie Ihr bereits erworbenes Wissen im Projektmanagement und Ihre Rolle als Führungspersönlichkeit.

Mehr

ICCON W W W. PM Z E R T I F I K A T E. D E LEVEL DCBA. International Consulting Cooperation

ICCON W W W. PM Z E R T I F I K A T E. D E LEVEL DCBA. International Consulting Cooperation PROJEKT- MANAGEMENT LEVEL DCBA ICCON International Consulting Cooperation W W W. PM Z E R T I F I K A T E. D E Ausbildung, Förderung und Karriere im Projektmanagement 2013/2014/2015 Projektmanager (GPM)

Mehr

Bringen Sie Klarheit in Ihre Ausrichtung mit dem KMU*STAR. Strategie-Entwicklung für KMU

Bringen Sie Klarheit in Ihre Ausrichtung mit dem KMU*STAR. Strategie-Entwicklung für KMU Bringen Sie Klarheit in Ihre Ausrichtung mit dem KMU*STAR Strategie-Entwicklung für KMU Sicher und klug entscheiden Hat auch Ihr KMU mit erschwerten Rahmenbedingungen zu kämpfen, wie mit Veränderungen

Mehr

Mitarbeiterausbildung

Mitarbeiterausbildung Mitarbeiterausbildung Führungskraft werden! Einleitung Als Führungskraft in der Produktion sind Sie vielfach besonderen Anforderungen ausgesetzt. Im Spannungsfeld zwischen den Anforderungen der Vorgesetzten

Mehr

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen!

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen! Modul DGQ-Qualitätsmanager Aufnahmevoraussetzungen für Modul DGQ-Qualitätsmanager Teilnahme an trägereigenen Eignungsfeststellung: kurze persönliche Vorstellung Klärung: Berührungspunkte mit QM-Themen,

Mehr

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Beratung Training Workshops Coaching Offene Seminare Möchten Sie sich und Ihre Mitarbeiter in Höchstform bringen? Die Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh ist seit

Mehr

Certified Projektmanager Service (ISS) Professionelle Leitung von Projekten im Service Machen Sie die Theorie in Ihrer eigenen Fallstudie zur Praxis

Certified Projektmanager Service (ISS) Professionelle Leitung von Projekten im Service Machen Sie die Theorie in Ihrer eigenen Fallstudie zur Praxis Certified Projektmanager Service (ISS) Professionelle Leitung von Projekten im Service Machen Sie die Theorie in Ihrer eigenen Fallstudie zur Praxis Ein Teilnehmer berichtet: Mein Aufgabenbereich erstreckt

Mehr

CaseStudy Führungskräfte stärken Machen Sie Ihre Führungskräfte und Führungsnachwuchs fit für den Alltag - mit dem Management Development Program Das Management Development Program Wie kann man die Ressourcen

Mehr

Veränderungsprozesse in Organisationen gestalten, steuern und begleiten

Veränderungsprozesse in Organisationen gestalten, steuern und begleiten Seminar Change Management Veränderungsprozesse in Organisationen gestalten, steuern und begleiten Eine praxisorientierte Qualifizierung für Führungskräfte, Projektleiter/innen, Qualitätsbeauftragte, Personalentwickler/innen

Mehr

Führungsausbildung ZRK oberes und mittleres Kader

Führungsausbildung ZRK oberes und mittleres Kader Führungsausbildung ZRK oberes und mittleres Kader 1 Führungsausbildung ZRK oberes und mittleres Kader Die Verwaltungsweiterbildung Zentralschweiz bietet drei verschiedene Führungslehrgänge für Führungskräfte

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Jetzt fit machen: Geschäftsprozessmanagement Seminare für die öffentliche Verwaltung 2015/2016 DIE VERWALTUNG HEUTE & MORGEN Die öffentliche Verwaltung befindet sich bei der Modernisierung ihrer Strukturen

Mehr

Projektmanagement Training Coaching - Zertifizierung

Projektmanagement Training Coaching - Zertifizierung Projektmanagement Training Coaching - Zertifizierung Einführung: Was umfasst modernes Projektmanagement in der beruflichen Praxis? Hier eine Übersicht von grundlegenden Fragen, Zusammenhängen, Methoden

Mehr

Information zur Qualifizierung und Zertifizierung Level D (GPM)

Information zur Qualifizierung und Zertifizierung Level D (GPM) Information zur Qualifizierung und Zertifizierung Level D (GPM) DIESER LEHRGANG VERMITTELT Ihnen das gesamte Methoden-Spektrum des Projektmanagements. Entlang des Projektverlaufs werden alle relevanten

Mehr

Distance Leadership - Führen aus der Ferne

Distance Leadership - Führen aus der Ferne Lernen & Neue Medien Distance Management Führung & Management Arbeitsorganisation Distance Leadership - Führen aus der Ferne Blended Learning Kurs virtuell, spannend und kreativ lernen Erfahren Sie in

Mehr

eteaching-weiterbildung

eteaching-weiterbildung eteaching-weiterbildung für Hochschullehrende der Universität Potsdam INFORMATIONEN A. Die Weiterbildung auf einem Blick... 1 B. Ziele... 3 C. Konzept... 3 D. Inhaltliche Schwerpunkte... 4 E. Struktur

Mehr

Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe. LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen

Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe. LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen 1 Das Stufen-Ausbildungskonzept LEAN und KAIZEN MediCrew Consulting GmbH Die Basis bildet

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

IPMA Level B / Certified Senior Project Manager

IPMA Level B / Certified Senior Project Manager IPMA Level C / Certified Project Manager Zertifizierter Projektmanager GPM IPMA Level B / Certified Senior Project Manager Zertifizierter Senior Projektmanager GPM IPMA_Level_CB_Beschreibung_V080.docx

Mehr

Themenbroschüre Führungskräfte- Entwicklung IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Themenbroschüre Führungskräfte- Entwicklung IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Themenbroschüre Führungskräfte- Entwicklung IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Kann man gute Führung lernen? Sie wissen, dass Ihre Organisation exzellente Führungskräfte benötigt,

Mehr

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools)

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 1 (Planung, Methoden, Tools) Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) JBL bietet speziell für Führungskräfte von KMU Weiterbildungen an, welche einen

Mehr

Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken

Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken Weiterbildung zum Business Change Experten Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken Ein gemeinsames Angebot der PRAXISFELD GmbH und der WSFB-Beratergruppe

Mehr

Profil. Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin. Jahrgang 1960

Profil. Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin. Jahrgang 1960 1 Profil Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin Jahrgang 1960 Seit über 20 Jahren bin ich als Beraterin und Coach und als Trainerin und Moderatorin tätig. Viele Jahre davon war ich als interner Coach

Mehr

Gemeinderat auf Draht

Gemeinderat auf Draht doit-regional-programm Abschlusskongress 4. Mai 2007, Ulm Gemeinderat auf Draht Weiterbildung E-Government für Gemeinderäte und kommunalpolitisch Aktive 1. Warum E-Government als Weiterbildungsthema? 2.

Mehr

Hochschulzertifikat. Projektmanager (FH) Projektmanager sind die Motoren für die Weiterentwicklung und Veränderung der Unternehmen

Hochschulzertifikat. Projektmanager (FH) Projektmanager sind die Motoren für die Weiterentwicklung und Veränderung der Unternehmen Hochschulzertifikat Projektmanager (FH) Projektmanager sind die Motoren für die Weiterentwicklung und Veränderung der Unternehmen Ihre Zukunft als kompetenter Projekt Manager Wurden in den achtziger und

Mehr

Teamentwicklung und Projektmanagement

Teamentwicklung und Projektmanagement Veränderungen durchführen Produktinformation Teamentwicklung und Projektmanagement Instrumente für effiziente Veränderungsprozesse JKL CHANGE CONSULTING 01/07 Die JKL Change Consulting ist eine Unternehmensberatung,

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors sind in erster Linie

Mehr

Führen aus der Ferne für Teamleiter und Projektleiter

Führen aus der Ferne für Teamleiter und Projektleiter Training mit Online-Phasen Führen aus der Ferne für Teamleiter und Projektleiter So steuern Sie Ihr Team souverän egal wo Ihre Mitarbeiter sind Sie leiten ein virtuelles Team und erleben die typischen

Mehr

Beratungskonzept. Coaching

Beratungskonzept. Coaching Beratungskonzept Coaching für Bewerber/innen für den Beruf für Führungskräfte Psychologische Praxis Dr. Alexander Bergert Fasanenweg 35 44269 Dortmund Tel.: 02 31/97 10 10 77 Fax.: 02 31/97 10 10 66 E-Mail:

Mehr

Weiterbildung Demografie- und Gesundheitsmanagement GEBURTENRATE ARBEITSFÄHIGKEIT BEWUSSTSEIN KOOPERATION VERANKERUNG GESUNDHEITSSYSTEM NETZWERK

Weiterbildung Demografie- und Gesundheitsmanagement GEBURTENRATE ARBEITSFÄHIGKEIT BEWUSSTSEIN KOOPERATION VERANKERUNG GESUNDHEITSSYSTEM NETZWERK Weiterbildung Demografie- und Gesundheitsmanagement JUNG SPORT IDEE SCHUTZ KOOPERATION KOMPETENZENTWICKLUNG BEWUSSTSEIN ARBEITSFÄHIGKEIT GEBURTENRATE FÜHRUNG PERSONALPOLITIK RENTENALTER PROJEKT FIT GESUNDHEITSSYSTEM

Mehr

Projektmanagement einführen und etablieren

Projektmanagement einführen und etablieren Projektmanagement einführen und etablieren Erfolgreiches und professionelles Projektmanagement zeichnet sich durch eine bewusste und situative Auswahl relevanter Methoden und Strategien aus. Das Unternehmen

Mehr

Eigene Social Blended Learning-Arrangements entwickeln und umsetzen und dabei die persönlichen Kompetenzen für innovative Lernlösungen aufbauen.

Eigene Social Blended Learning-Arrangements entwickeln und umsetzen und dabei die persönlichen Kompetenzen für innovative Lernlösungen aufbauen. Für Human Resources Manager/innen, Personalentwickler/innen, Ausbilder/innen, Weiterbilder/innen, Produktmanager/innen im Bildungsbereich, Lernsystem-Entwickler/innen sowie Trainer/innen, die ihre Kompetenzen

Mehr

BUSINESS COACH. IHK zertifiziert. Entwickeln Sie Ihre Kompetenzen als Führungskraft und Coach. Start Oktober 2015 Bad Iburg bei Osnabrück

BUSINESS COACH. IHK zertifiziert. Entwickeln Sie Ihre Kompetenzen als Führungskraft und Coach. Start Oktober 2015 Bad Iburg bei Osnabrück BUSINESS COACH IHK zertifiziert Entwickeln Sie Ihre Kompetenzen als Führungskraft und Coach Start Oktober 2015 Bad Iburg bei Osnabrück Coaching Coaching ist eine spezielle Form der professionellen ressourcen-

Mehr

Malik Management Zentrum St. Gallen

Malik Management Zentrum St. Gallen Malik Management Zentrum St. Gallen Blended Learning Konzepte Blended-Learning Ansatz des Malik MZSG 1. Unser Blended-Learning Ansatz bezeichnet Lehr-/ Lernkonzepte, die eine didaktisch sinnvolle Verknüpfung

Mehr

Unternehmensplanspiel Mission BWL. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen

Unternehmensplanspiel Mission BWL. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen Weiterbildung am ZEW Foto: istockphoto Expertenseminar Unternehmensplanspiel Mission BWL Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen 6. März 2013, Mannheim Weitere Informationen:

Mehr

Business-Softwarelösungen aus einer Hand

Business-Softwarelösungen aus einer Hand manus GmbH aus einer Hand Business-Softwarelösungen aus einer Hand Business-Softwarelösungen Bei uns genau richtig! Die Anforderungen an Software und Dienstleistungen sind vielschichtig: Zuverlässigkeit,

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen In Kooperation mit Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors

Mehr

Modulare Coachausbildung

Modulare Coachausbildung 2 Ausbildung Kommunikationscoach IHK Modulare Coachausbildung Als Kommunikationscoach gestalten Sie in Zusammenarbeit mit dem Teammanager und der Personalentwicklung aktiv die Qualitätssicherung im Team.

Mehr

Markus Poschner mit den Bremer Philharmonikern. Führungsseminare 2015 Führen kann man lernen

Markus Poschner mit den Bremer Philharmonikern. Führungsseminare 2015 Führen kann man lernen Markus Poschner mit den Bremer Philharmonikern Führungsseminare 2015 Führen kann man lernen Führungsseminare 2015 Führen kann man lernen Liebe Kunden, liebe Führungsführerschein- Absolventen, Was kommt

Mehr

Situationsanalyse (Modul 1M)

Situationsanalyse (Modul 1M) Situationsanalyse (Modul 1M) Im ersten Modul werden Methoden und Werkzeuge für die Situationsanalyse (Selbstbewertung) vorgestellt. Jeder Teilnehmer analysiert sein eigenes Unternehmen und ermittelt den

Mehr

Führungskräfte Seminare

Führungskräfte Seminare Führungskräfte Seminare Motivierendes Leistungsklima schaffen Seminare, Coaching, Beratung Motivierendes Leistungsklima schaffen Verdrängungsmärkte bestimmen die Zukunft Viele Unternehmen befinden sich

Mehr

Neue Chancen nutzen: Weiterbildungs-Initiative für die Chemische Industrie (WICI)

Neue Chancen nutzen: Weiterbildungs-Initiative für die Chemische Industrie (WICI) Neue Chancen nutzen: Weiterbildungs-Initiative für die Chemische Industrie (WICI) XY GmbH Bereich Pilotbereich Ablauf des Workshops Ziele des Projekts und Zeitplanung Ergebnisse der SOLL-Analyse: - Abteilungsziele

Mehr

im s intelligent media systems ag

im s intelligent media systems ag POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION im s intelligent media systems ag IM S INTELLIGENT MEDIA SYSTEMS AG E-Trainer-Qualification E-Trainer-Qualification Modulares Schulungskonzept 001 - Modul: Einführung

Mehr

Projektmanagement. Modulare Ausbildung

Projektmanagement. Modulare Ausbildung Projektmanagement Modulare Ausbildung Projektmanagement-Ausbildung Projektmanagement ist eine der grundlegenden Disziplinen in der modernen Arbeitswelt. Dazu gehören unterschiedliche Aspekte, wie Projekte

Mehr

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint Inhalt Computer-Mix für Kids... 1 Überzeugend präsentieren mit PowerPoint... 1 Tipps und Tricks für Schüler zu Word und Excel... 2 EDV für Senioren einfacher Umgang mit Bildern am PC... 2 Bildungsurlaub:

Mehr

Zukunftssicherung für Ihr Unternehmen

Zukunftssicherung für Ihr Unternehmen Zukunftssicherung für Ihr Unternehmen Individuelle Weiterentwicklung Gezielte Förderung Optimale Leistungsentfaltung Stärkung der Selbststeuerung Motivierung und Bindung Neue Impulse für das Tagesgeschäft

Mehr

Seminare. IPMA Level C/B. Projektmanager GPM IPMA Level C / Senior Projektmanager GPM IPMA Level B. Seminar zur Höherzertifizierung IPMA-4-L-C

Seminare. IPMA Level C/B. Projektmanager GPM IPMA Level C / Senior Projektmanager GPM IPMA Level B. Seminar zur Höherzertifizierung IPMA-4-L-C IPMA Level C/B Mitglied der GPM Intention Dieser Aufbau-Kurs bereitet erfahrene Projektleiter/innen effektiv und zuverlässig auf das gesamte Zertifizierungsverfahren für die IPMA-Level C und B vor. Dies

Mehr

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater Fortbildung zum Betrieblichen Businesscoach und/oder Betrieblichen Konfliktberater ihre vorteile Mit unserem Aus-und Fortbildungsprogramm bieten wir Ihnen als Führungskräften mit Personalverantwortung

Mehr

Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft

Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft - Sanitätsfachhandel - Orthopädietechnik - Orthopädieschuhtechnik - Rehatechnik / Medizintechnik - Homecare - Verwaltung und Zentrale Dienste Konzept Als Führungskraft

Mehr

Sprachen für Ihr Unternehmen IKS. Institut für Kommunikation und Sprachen

Sprachen für Ihr Unternehmen IKS. Institut für Kommunikation und Sprachen Sprachen für Ihr Unternehmen Sprachen für Ihr Unternehmen Das ist seit mehr als zehn Jahren kompetenter Schulungspartner für kleine, mittelständische und große Unternehmen in verschiedensten Branchen,

Mehr

Herzlich willkommen. Vorstellung 03.12.2011. zur virtuellen Präsentation Kurs Social Media für PE/OE. ein Kooperationsprojekt von...

Herzlich willkommen. Vorstellung 03.12.2011. zur virtuellen Präsentation Kurs Social Media für PE/OE. ein Kooperationsprojekt von... Herzlich willkommen zur virtuellen Präsentation Kurs Social Media für PE/OE ein Kooperationsprojekt von... Team der SMA Dr. Katja Bett Konrad Fassnacht Vorstellung //didacticdesign Dr. Katja Bett Diplom-Pädagogin

Mehr

Qualifizierungslehrgang IPMA Level D Projektmanagement-Fachmann GPM

Qualifizierungslehrgang IPMA Level D Projektmanagement-Fachmann GPM Qualifizierungslehrgang IPMA Level D Projektmanagement-Fachmann GPM Eventuelle Unterüberschrift Das Igel-Prinzip von APROPRO: Zielgerichtete Planung plus optimaler Ressourceneinsatz plus effiziente Zusammenarbeit

Mehr

Qualifizierungslehrgang IPMA Level D Projektmanagement-Fachmann GPM

Qualifizierungslehrgang IPMA Level D Projektmanagement-Fachmann GPM Qualifizierungslehrgang IPMA Level D Projektmanagement-Fachmann GPM Eventuelle Unterüberschrift Das Igel-Prinzip von APROPRO: Zielgerichtete Planung plus optimaler Ressourceneinsatz plus effiziente Zusammenarbeit

Mehr

S&P 360 -Feedback. Was ist ein 360 - Feedback?

S&P 360 -Feedback. Was ist ein 360 - Feedback? S&P 360 -Feedback Was ist ein 360 - Feedback? Bei einem 360 -Feedback erhält die Führungskraft aus Ihrem Arbeitsumfeld, das heißt von ihrem Vorgesetzten, Kollegen, Mitarbeitern und Kunden Feedback (Fremdbild).

Mehr

Weiterbildung in Organisationsund Personalentwicklung

Weiterbildung in Organisationsund Personalentwicklung Weiterbildung in Organisationsund Personalentwicklung EinE WEitErbildung, die WEitErführt. Persönlichkeit geht in führung Am Anfang gelungener Bildung stehen persönliche Motivation und Initiative. Aus

Mehr

10 Gründe für die Teilnahme von Naturfreundehäusern/-reisebüros

10 Gründe für die Teilnahme von Naturfreundehäusern/-reisebüros Train to change Lehrgang zur Förderung der Umsetzung von Corporate Social Responsibility in Naturfreundehäusern/-reisebüros Was ist CSR? Corporate Social Responsibility (CSR) kann mit Sozialer Unternehmensverantwortung

Mehr

EBC*L- DER EUROPÄISCHE WIRTSCHAFTSFÜHRERSCHEIN

EBC*L- DER EUROPÄISCHE WIRTSCHAFTSFÜHRERSCHEIN - DER EUROPÄISCHE WIRTSCHAFTSFÜHRERSCHEIN www.bfi-wien.at European Business Competence Licence Der Europäische Wirtschaftsführerschein (EBC*L) ist das Betriebswirtschaftszertifikat für die Praxis und Ihr

Mehr

Willkommen im Land der Ideen.

Willkommen im Land der Ideen. Willkommen im Land der Ideen. Kompetenz für Sie auf allen Ebenen executive Coaching und Beratung Ihrer Geschäftsleitung Mehr als 20 Jahre eigene Praxiserfahrungen. Seit 2010 Prozesserfahrung in Beratung,

Mehr

RPLAN Academy. RPLAN Training in kollaborativem Projektmanagement

RPLAN Academy. RPLAN Training in kollaborativem Projektmanagement RPLAN Academy RPLAN Training in kollaborativem Projektmanagement Unsere Trainings: Überblick Modul- und kundenspezifisches Training Die RPLAN Academy trainiert alle Module und Aspekte von RPLAN und kollaborativem

Mehr

Dr. Eberhard Veit Dipl.-Kfm. Alfred Goll Dr. Claus Jessen. Der Vorstand der Festo Aktiengesellschaft

Dr. Eberhard Veit Dipl.-Kfm. Alfred Goll Dr. Claus Jessen. Der Vorstand der Festo Aktiengesellschaft Wir wollen unseren Kunden dienen und nicht nur besser, sondern auch anders sein als der Wettbewerb. Wir wollen Neues schaffen und unsere Leistung steigern. Dabei gilt es, die Werte des Familienunternehmens

Mehr

Leistungsorientierte Bezahlung (LOB) nach TVöD

Leistungsorientierte Bezahlung (LOB) nach TVöD Leistungsorientierte Bezahlung (LOB) nach TVöD Das Baukastensystem LOB Inhouse-Veranstaltungen zur individuellen Umsetzung in Ihrer Verwaltung / Organisation Das Baukastensystem LOB Seit zwei Jahren bieten

Mehr

Jahrestagung der Nationalen Agentur beim BIBB zum Programm für lebenslanges Lernen 04./05.10.2012 Bonn-Bad Godesberg

Jahrestagung der Nationalen Agentur beim BIBB zum Programm für lebenslanges Lernen 04./05.10.2012 Bonn-Bad Godesberg Jahrestagung der Nationalen Agentur beim BIBB zum Programm für lebenslanges Lernen 04./05.10.2012 Bonn-Bad Godesberg Inhalt 1. Vorstellung des cet-projekts (certified european e-tutor) 2. Inhaltliche Schwerpunkte

Mehr

Ausbildung zur Klinik-Praxis-ManagerIn (K-P-M) 2006

Ausbildung zur Klinik-Praxis-ManagerIn (K-P-M) 2006 Ausbildung zur Klinik-Praxis-ManagerIn (K-P-M) 2006 Die bietet gemeinsam mit der Firma Caroline Beil Personal- und Praxismanagement eine berufsbegleitende Ausbildung zum/zur Klinik-Praxis-Manager(in) an.

Mehr

Geprüfte Fachkräfte (XB)

Geprüfte Fachkräfte (XB) Informationen zu den Xpert Business Abschlüssen Einen inhaltlichen Überblick über die Abschlüsse und die Lernziele der einzelnen Module erhalten Sie auch auf den Seiten der VHS-Prüfungszentrale: www.xpert-business.eu

Mehr

Führungs Kräfte Ausbildung

Führungs Kräfte Ausbildung Führungs Kräfte Ausbildung 1 2 4 3 Für alle Mitarbeiter, die... * Verantwortung haben oder anstreben * lernen und sich entwickeln wollen * bereit sind, die Zukunft zu gestalten In 4 Praxis-Modulen à 3

Mehr

Junior campus das Programm für Nachwuchsführungskräfte der Druck- und Medienbranche

Junior campus das Programm für Nachwuchsführungskräfte der Druck- und Medienbranche campus managementakademie für druck und medien gmbh campus C Junior campus das Programm für Nachwuchsführungskräfte der Druck- und Medienbranche persönlichkeit strategie marketing finanzen führungskompetenz

Mehr

DEN RUSSISCHEN BANK-KUNDEN GEWINNEN

DEN RUSSISCHEN BANK-KUNDEN GEWINNEN DEN RUSSISCHEN BANK-KUNDEN GEWINNEN Vertrauensaufbau im Private Banking durch Kulturverständnis INTERKULTURELLES PRAXIS-TRAINING DEN RUSSISCHEN BANK-KUNDEN GEWINNEN Vertrauensaufbau im Private Banking

Mehr

Information zur Qualifizierung und Zertifizierung im Projektmanagement Level C / B (GPM)

Information zur Qualifizierung und Zertifizierung im Projektmanagement Level C / B (GPM) S. 1 Information zur Qualifizierung und Zertifizierung im Projektmanagement Level C / B (GPM) Dieser LEHRGANG PERFEKTIONIERT Ihr bereits vorhandenes Wissen im Projektmanagement sowie Ihre persönlichen

Mehr

Kompetenz als Berufung

Kompetenz als Berufung Kompetenz als Berufung PREMIUM LERNEN. PREMIUM LEBEN. Sie gehören zu den Menschen, die mehr können wollen und verstehen möchten, wie jede Veränderung bestmögliches Wachstum und positive Weiterentwicklung

Mehr

Der Ingenieur als Führungskraft und Unternehmer

Der Ingenieur als Führungskraft und Unternehmer Der Ingenieur als Führungskraft und Unternehmer Anforderungen und Möglichkeiten Wolf Kempert VDI, UNU GmbH Der Ingenieur als Unternehmer Norbert Geyer VDMA, Geyer Gruppe Podiumsdiskussion PTZ Produktionstechnisches

Mehr

Die 7 Schlüsselfaktoren für erfolgreiches e-learning im Unternehmen 26.04.2012. Holger Schmenger Geschäftsführer Inhouse Training und Consulting

Die 7 Schlüsselfaktoren für erfolgreiches e-learning im Unternehmen 26.04.2012. Holger Schmenger Geschäftsführer Inhouse Training und Consulting Die 7 Schlüsselfaktoren für erfolgreiches e-learning im Unternehmen 26.04.2012 Holger Schmenger Geschäftsführer Inhouse Training und Consulting 1. Widerstand gegen e-learning und die Ursachen 2. Argumente

Mehr

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Das Angebot JOBFIT fürs Office macht Sie fit für ein modernes Office Management durch umfangreiche

Mehr

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Das Angebot JOBFIT fürs Office macht Sie fit für ein modernes Office Management durch umfangreiche

Mehr

Kreative Wege gehen. Konsequent Ziele erreichen.

Kreative Wege gehen. Konsequent Ziele erreichen. Wir machen das Training. Kreative Wege gehen. Konsequent Ziele erreichen. AKZENTUIERT PRAXISNAH ENGAGIERT Vom Wissen zum Können DYNAMISCH ORGANISIERT SYNERGETISCH 2 APEDOS Training APEDOS Training 3 Führung

Mehr

Lehrgang. Update - Kompakt für Führungskräfte in der Pflege. forum consult: Training & Coaching

Lehrgang. Update - Kompakt für Führungskräfte in der Pflege. forum consult: Training & Coaching Update - Kompakt für Führungskräfte in der Pflege Lehrgang Modular aufgebautes Qualifizierungsprogramm zur Personal- und Qualitätsentwicklung im Pflegedienst. Wer rastet, der rostet Qualifizierungsprogramm

Mehr

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Erfolgreich durch Kompetenzen staatlich anerkannte fachhochschule Schlüsselkompetenzen erweben und vermitteln! Absolvieren Sie berufs- bzw. studienbegleitend

Mehr

Joachim Dettmann. Fundraising Stiftungsberatung Organisationsentwicklung

Joachim Dettmann. Fundraising Stiftungsberatung Organisationsentwicklung Joachim Dettmann Fundraising Stiftungsberatung Organisationsentwicklung Meine Kompetenz Ihr Nutzen Ich biete langjährige Erfahrung in der Beratung und Begleitung von kirchlichen und sozialen Organisationen,

Mehr

Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen

Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen Angebotsübersicht Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen Sie sind Personaler oder Touristiker und auf der Suche nach optimalen Personal- und Touristikkonzepten?

Mehr

Pluspunkt Ehrenamt.DTB - ein Instrument zur Personalentwicklung

Pluspunkt Ehrenamt.DTB - ein Instrument zur Personalentwicklung Pluspunkt Ehrenamt.DTB - ein Instrument zur Personalentwicklung Mit dem Konzept "Pluspunkt Ehrenamt.DTB" soll das Leitbild "Wir schaffen Bindung" des Deutschen Turner-Bundes systematisch, planvoll und

Mehr

Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking

Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking Lorem Persönlich Ipsum Ihr Starker Partner Ihr Ansprechpartner für die Personalentwicklung in den Bereichen Organisation, IT, Zahlungsverkehr und

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ.

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. Competence-Center Projektmanagement ZUFRIEDENHEIT IST ERFAHRUNGSSACHE. inducad creativ[e] hat besondere Expertise als Strategieberater der Unternehmensführungen. Der Erfolg

Mehr

CoachingKompetenzen. Modularer Aufbau. Systemische Weiterbildung. für Führungskräfte Inhouse Seminar für Unternehmen

CoachingKompetenzen. Modularer Aufbau. Systemische Weiterbildung. für Führungskräfte Inhouse Seminar für Unternehmen Systemische Weiterbildung Praxisorientiert mit vielen Übungen München CoachingKompetenzen für Führungskräfte Inhouse Seminar für Unternehmen Modularer Aufbau Weiterbildung: CoachingKompetenzen Führung

Mehr

Professionelles Durchführen von Serviceprojekten Machen Sie die Theorie in einer eigenen Fallstudie zur Praxis

Professionelles Durchführen von Serviceprojekten Machen Sie die Theorie in einer eigenen Fallstudie zur Praxis Certified Projektmanager Service (ISS) Professionelles Durchführen von Serviceprojekten Machen Sie die Theorie in einer eigenen Fallstudie zur Praxis Wenn Sie sich fragen was das Besondere an Serviceprojekten

Mehr

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche 1. Wie sehe ich mich? 2. Wie finde ich Möglichkeiten? 3. Wie überzeuge ich? 1 Die Wirtschafts- und

Mehr

Personalentwicklung. Was ist Personalentwicklung?

Personalentwicklung. Was ist Personalentwicklung? Personalentwicklung Was ist Personalentwicklung? Personalentwicklung ist die planmäßige, zielgerichtete Veränderung von Qualifikationen. Sie verfolgt das Ziel, künftigen Anforderungen im Unternehmen gerecht

Mehr

Gestalten, nicht konsumieren. Internationales Post-Graduate Traineeprogramm

Gestalten, nicht konsumieren. Internationales Post-Graduate Traineeprogramm Gestalten, nicht konsumieren Internationales Post-Graduate Traineeprogramm ZF ist ein weltweit führender Automobilzulieferkonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik. Das Motto: Gestalten, nicht konsumieren

Mehr

POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION

POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION ARTIFICTION AG E-Trainer-Qualification E-Trainer-Qualification EMPOWER YOUR TRAINING BY DIDACTICAL CONCEPTS Modulares Schulungskonzept 001 - Modul: Einsatz von E-Learning/Blended

Mehr

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein Die Wiener Volkshochschulen GmbH Volkshochschule Meidling 1120 Wien Längenfeldgasse 13 15 Tel.: +43 1 810 80 67 Fax: +43 1 810 80 67 76 110 E-mail: office.meidling@vhs.at Internet: www.meidling.vhs.at

Mehr

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Die Fortbildung zum Geprüften Betriebswirt mit Prüfung an der IHK oder der Handwerkskammer ist berufsbegleitend oder in Kompaktform möglich

Mehr

project leadership program advanced ein führungsprogramm für erfahrene projektleiter

project leadership program advanced ein führungsprogramm für erfahrene projektleiter project leadership program advanced ein führungsprogramm für erfahrene projektleiter zielgruppe Alle Führungskräfte der Projektwirtschaft, d.h. Projekt- und Programm-Manager, Projektberater sowie Führungskräfte,

Mehr

Projektmanagement nach IPMA Aus- und Weiterbildung

Projektmanagement nach IPMA Aus- und Weiterbildung Projektmanagement nach IPMA Aus- und Weiterbildung Gutes Projektmanagement bedeutet eine gemeinsame Sprache, ein gemeinsames Verständnis und gemeinsame Methoden. Das bieten wir. Projektmanagement die Arbeitsform

Mehr

Projektberatung Projektmanagement-Training Projektmanagement- Zertifizierung

Projektberatung Projektmanagement-Training Projektmanagement- Zertifizierung Auf einen Blick Projektberatung Projektmanagement-Training Projektmanagement- Zertifizierung Sie suchen einen echten Experten für das Thema Projektmanagement? Dann haben Sie Ihren kompetenten Ansprechpartner

Mehr

HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM IKT AKADEMISCHE WEITERBILDUNG

HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM IKT AKADEMISCHE WEITERBILDUNG HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM UNSER STUDIENANGEBOT DIREKTSTUDIUM Informations- und Kommunikationstechnik Bachelor Informations- und Kommunikationstechnik Master Kommunikations- und

Mehr

Wissen, das Sie weiterbringt! Für Gründer und Jungunternehmer 2013/2014. Beratungs- und Seminarangebot in der Region Hildesheim

Wissen, das Sie weiterbringt! Für Gründer und Jungunternehmer 2013/2014. Beratungs- und Seminarangebot in der Region Hildesheim Wissen, das Sie weiterbringt! Für Gründer und Jungunternehmer 2013/2014 Beratungs- und Seminarangebot in der Region Hildesheim So helfen wir in der Gründungsphase Ihr Lotse in die Selbstständigkeit Existenzgründer

Mehr

Unternehmensstrategie. Kompetenzmanagement. Unternehmenserfolg

Unternehmensstrategie. Kompetenzmanagement. Unternehmenserfolg Unternehmensstrategie Kompetenzmanagement Unternehmenserfolg Herzlich Willkommen Der Beitrag des strategischen Kompetenzmanagements zum Unternehmenserfolg! Die Wettbewerbsvorteile der erfolgreichen mittelständischen

Mehr