Seminarprogramm. 1. Halbjahr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seminarprogramm. 1. Halbjahr"

Transkript

1 2008 Seminarprogramm 1. Halbjahr

2 Vorwort Wettbewerbsvorsprung durch professionelles Marketing Führungskräfte in Marketing und Vertrieb müssen flexibel sein, denn sie stehen vor ständig neuen Herausforderungen. Der Wandel auf den Märkten vollzieht sich immer schneller, Trends und Produktlebenszyklen werden deutlich kürzer. Um Chancen frühzeitig zu erkennen, neue Potenziale zu erschließen und Wettbewerbsvorteile zu nutzen, ist aktuelles Wissen eine wesentliche Voraussetzung. Das Marketing-Weiterbildungsinstitut bietet seit mittlerweile 15 Jahren ein Seminarangebot, das auf die speziellen Anforderungen in Marketing und Vertrieb ausgerichtet ist. Die Seminarinhalte orientieren sich dabei stets an den Bedürfnissen unserer. Qualifizierte Praktiker mit Lehrerfahrung und renommierte Hochschullehrer vermitteln in kleinen Gruppen praxisorientiertes Wissen mit konkreten Lösungskonzepten. So können Sie Ihre Kompetenz unmittelbar und nachhaltig steigern und gezielt im eigenen Unternehmen weiterentwickeln. Selbstverständlich bieten wir Seminare auch als Inhouse- Veranstaltungen an. Sprechen Sie mit uns wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Wir laden Sie herzlich ein, unsere Seminarangebote zu nutzen und stehen Ihnen gerne für weitere Informationen zur Verfügung. Auf Ihre Anmeldung freuen wir uns! Ihr MARKETING-WEITERBILDUNGSINSTITUT e.v. 3

3 Termine 2008 im Überblick Termin März April Mai August September Oktober November Seminar Der Businessplan für Ihren Erfolg am Markt Kundentypen erkennen typgerecht verkaufen Professionelles Veranstaltungsmanagement Marketing für Dienstleister Crashkurs Praktische Marktforschung Produktmarketingstrategien entwickeln und erfolgreich umsetzen im B2B- / Industriegüter-Markt Crashkurs für Marketing-Einsteiger Professionelles Produktmanagement Überzeugen mit Rhetorik und Präsentationstechnik Professionelles Kundenbeziehungsmanagement Umsatzsteigerung, Neukunden-Gewinnung, Wettbewerber-Verdrängung Online-Marketing Versteckte Potenziale finden und erfolgreich nutzen Dienstleistungen im Dialog Erfolgreiche Markenkooperationen Business-Präsentationen Recht im Marketing Kundenorientiert verkaufen in B2B-Märkten Erfolgreiches Key Account Management Margot Jantzen Margot Jantzen Wolf Rübner Thomas Scheuer Dr. Ottmar Franzen Klaus J. Aumayr Prof. Dr. Wieland Weiss Klaus J. Aumayr Dr. Brigitte Hielscher Lutz Klimek Lothar Lay Christian Petersen Prof. Dr. Dr. Helmut Schneider Dr. Thomas Andresen Matthias Garten Dr. Peter Schotthöfer Thomas W. Eggeling Klaus J. Aumayr Umsatzsteigerung, Neukunden-Gewinnung, Lothar Lay Wettbewerber-Verdrängung Recht im Marketing Dr. Peter Schotthöfer Markenführung Prof. Dr. Tobias Langner / Christian Knörle Professionelles Veranstaltungsmanagement Wolf Rübner Crashkurs Praktische Marktforschung Dr. Ottmar Franzen Kundenorientiert verkaufen in B2B-Märkten Crashkurs für Marketing-Einsteiger Kundentypen erkennen typgerecht verkaufen Erfolgreiche Markenkooperationen Produktmarketingstrategien entwickeln und erfolgreich umsetzen im B2B- / Industriegüter-Markt Der Businessplan für Ihren Erfolg am Markt Business-Präsentationen Überzeugen mit Rhetorik und Präsentationstechnik Dienstleistungen im Dialog Management von Industriegütermarken Professionelles Kundenbeziehungsmanagement Online-Marketing Versteckte Potenziale finden und erfolgreich nutzen Thomas W. Eggeling Prof. Dr. Wieland Weiss Margot Jantzen Dr. Thomas Andresen Klaus J. Aumayr Margot Jantzen Matthias Garten Dr. Brigitte Hielscher Prof. Dr. Dr. Helmut Schneider Dr. Thomas Andresen Lutz Klimek Christian Petersen Professionelles Produktmanagement Klaus J. Aumayr Dezember Marketing für Dienstleister Thomas Scheuer Erfolgreiches Key Account Management Klaus J. Aumayr Ausführliche Infos zu den Seminaren erhalten Sie auch unter Ort Stuttgart Stuttgart Düsseldorf Hannover Frankfurt Stuttgart Köln Düsseldorf Köln Hamburg Berlin Frankfurt Frankfurt Köln Düsseldorf Düsseldorf Frankfurt Frankfurt Stuttgart Stuttgart Stuttgart Frankfurt Köln Berlin Düsseldorf Hamburg Hannover 4

4 Inhaltsverzeichnis Bitte beachten Sie auch die nebenstehende Themen- und Terminübersicht für das gesamte Jahr Für das zweite Halbjahr erhalten Sie ein separates ausführliches Programmheft. Marketing-Management Produktmarketingstrategien entwickeln und erfolgreich umsetzen im B2B- / Industriegüter-Markt Klaus J. Aumayr S. 6 Professionelles Produktmanagement Klaus J. Aumayr S. 7 Crashkurs Praktische Marktforschung Dr. Ottmar Franzen S. 8 Der Businessplan für Ihren Erfolg am Markt Margot Jantzen S. 9 Marketing für Dienstleister Thomas Scheuer S. 10 Recht im Marketing Dr. Peter Schotthöfer S. 11 Crashkurs für Marketing-Einsteiger Prof. Dr. Wieland Weiss S. 12 Kundenorientierung Erfolgreiches Key Account Management Klaus J. Aumayr S. 13 Kundentypen erkennen typgerecht verkaufen Margot Jantzen S. 14 Professionelles Kundenbeziehungsmanagement Lutz Klimek S. 15 Marke Erfolgreiche Markenkooperationen Dr. Thomas Andresen S. 17 Kommunikation & Persönlichkeit Business-Präsentationen Matthias Garten S. 18 Überzeugen mit Rhetorik und Präsentationstechnik Dr. Brigitte Hielscher S. 19 Online Marketing Versteckte Potenziale finden und erfolgreich nutzen Christian Petersen S. 20 Professionelles Veranstaltungsmanagement Wolf Rübner S. 21 Dienstleistungen im Dialog Prof. Dr. Dr. Helmut Schneider S. 22 Vertrieb & Verkauf Kundenorientiert verkaufen in B2B-Märkten Thomas W. Eggeling S. 24 Umsatzsteigerung, Neukunden-Gewinnung, Wettbewerber-Verdrängung Lothar Lay S. 25 5

5 Produktmarketingstrategien entwickeln und erfolgreich umsetzen im B2B- / Industriegüter-Markt Klaus J. Aumayr März 2008 / Oktober 2008 Marketing-Management Der Prozess der Strategieentwicklung Prozessstufen (Analyse-, Strategie- und Planungsphase) Erfolgsfaktoren von Produktstrategien Wichtige Analysetools für Produktmärkte: Produktnutzenanalysen (USP-Analyse), SWOT-Analysen (klassisch, dynamisch), Portfolioanalysen, Produktmarktkennziffernanalysen Bestimmung strategischer Optionen aus der Analyse Festlegung der Marketingziele (qualitativ, quantitativ) Sie können Marketing-Strategien für Ihr Produkt entwickeln und umsetzen Sie lernen die wichtigsten Analyseund Strategietools kennen und können die Umsetzungsprozesse im eigenen Unternehmen steuern Sie optimieren die Wirkung der Strategien Kurzvorträge mit Praxisbeispielen Gruppenarbeiten Fallstudie Erfahrungsaustausch und Diskussion Der strategische Baukasten zur Strategiefindung Bewertung von Strategiealternativen Strategien zur Beeinflussung der Kaufprozesse Marketingleiter, Produktmanager, Projektleiter für Produktstrategieentwicklung Ableitung des kaufprozessspezifischen Marketing-Mix Vorbereitung der Umsetzung durch Pläne Prozesssteuerung in der Strategieentwicklung Internes und externes Marketing Novotel Messe Willy-Brandt-Platz Tel.: 089 / Fax: 089 / zu Sonderkonditionen bis vier reserviert. Bitte buchen Sie selbst unter dem Stichwort Marketing- Die gebühr beträgt , Darin enthalten sind Seminarkosten, Mag. Ing. Klaus J. Aumayr, MBA, ist Geschäftsführer der Unternehmensberatung MSG Management Systems St. Gallen und Spezialist für strategisches und operatives Marketing. Er ist als Berater und bei renommierten Unternehmen tätig. Sein Fokus liegt auf der Umsetzung von Marketing- Strategien und -Konzepten. 6

6 Professionelles Produktmanagement Grundlagen Konzepte Instrumente Klaus J. Aumayr April 2008 / November 2008 Positionierung des Produktmanagements im Unternehmen Der Produktmanager im Spannungsfeld zwischen Markt und Technik Schnittstellenmanagement im Produktmanagement Bedeutung des Lasten- und Pflichtenheftes in der Schnittstellendefinition Organisationsformen im Produktmanagement (z. B. technisches PM) Anforderungsprofil, Aufgaben und Stellenbeschreibung Arbeits- und Planungsprozesse des Produktmanagers Trends und Entwicklungen im PM (Produkt- vs. Systemgeschäft) Erstellung von Produkt-Strategien Ableitung von Produkt-Erfolgsrechnungen Controlling als Aufgabe des Produktmanagers Marktanalyse, Strategie und Umsetzungsplanung (inkl. Tools) Markteinführung von Produkten (Schnittstellenmanagement zu F&E und Vertrieb) Integration von Technik und Marketing bei der Bestimmung des Produktnutzens Best-Practice-Beispiele aus der Industrie Sie verbessern Ihre Wirksamkeit als Produktmanager Sie optimieren die Ergebnisse Ihrer Arbeit im Produktbereich Sie erzielen eine bessere Vermarktung des Produktes in den Zielmärkten Sie steigern den Erfolg des Produktmanagements Vorträge mit praktischen Beispielen Gruppenarbeit zu ausgewählten Themenstellungen Praxisbezug durch Erfahrungsaustausch und Diskussion Marketingleiter, Vertriebsleiter, Produktmanager, Führungskräfte, die künftig für eine Produktmanager- Funktion eingesetzt werden Marketing-Management Novotel Messe Willy-Brandt-Platz Tel.: 089 / Fax: 089 / zu Sonderkonditionen bis vier reserviert. Bitte buchen Sie selbst unter dem Stichwort Marketing- Die gebühr beträgt , Darin enthalten sind Seminarkosten, Mag. Ing. Klaus J. Aumayr, MBA, ist Geschäftsführer der Unternehmensberatung MSG Management Systems St. Gallen und Spezialist für strategisches und operatives Marketing. Er ist als Berater und bei renommierten Unternehmen tätig. Sein Fokus liegt auf der Umsetzung von Marketing- Strategien und -Konzepten. 7

7 Crashkurs Praktische Marktforschung Wie Marktdaten Sie weiterbringen Dr. Ottmar Franzen März 2008 / September 2008 Frankfurt Marketing-Management Definition von Untersuchungsproblemen; Eingrenzung der sachlichen Fragen Umsetzung von Untersuchungsproblemen in ein Briefing Frageformen und Entwicklung von Fragebogen die häufigsten Fehler in Fragebogen Entscheidung für die richtige Stichprobe Anwendungsmöglichkeiten von qualitativer versus quantitativer Marktforschung Online- und Internet-Marktforschung Entscheidung für die richtige Erhebungsmethode Auswertung von Befragungs-Daten mit Excel Die richtige Präsentation von Daten Frei zugängliche Marktdaten in Sekundärquellen Überblick über die Instituts-Szene in Deutschland Das richtige Briefing eines Marktforschungsinstituts Sie lernen, Marktforschung als Kontroll- und Frühwarnsystem zu nutzen Sie lernen, Fragebogen zu entwickeln und zu überprüfen Sie lernen, Stichproben zu konzipieren und sich zwischen qualitativer und quantitativer Marktforschung zu entscheiden Sie lernen, wie man Marktforschungsinstitute brieft Sie lernen die Anlage der wichtigsten Marktforschungsprojekte, wie Messung von Kundenzufriedenheit Produktkonzepttests Marktprognosen Werbemitteltests internationale Marktforschung Marktforschung im Internet Sie lernen, wie man Marktforschungsergebnisse interessant und verständlich aufbereitet Zahlreiche Fallstudien aus der Marktforschungspraxis Kurzvorträge zu den jeweiligen Themen Diskussion im Plenum Übungen und Fallstudien in Kleingruppen Präsentationen der Ausführliche Seminarunterlagen Nachwuchskräfte im Marketing, Produktmanager, Selbstständige, Führungskräfte im Marketing und Controlling Lindner Congress Hotel Frankfurt Bolongarostr Frankfurt Tel.: 069 / Fax: 069 / unter dem Stichwort Marketing- Die gebühr beträgt , Darin enthalten sind Seminarkosten, Dr. Ottmar Franzen ist seit 15 Jahren in der Marktforschung tätig. Seit 1996 ist er geschäftsführender Gesellschafter von Konzept & Markt, Wiesbaden. Beratungsschwerpunkte: Marktforschung, Marken-Controlling, Messung von Kundenzufriedenheit und Preis-Optimierung. 8

8 Der Businessplan für Ihren Erfolg am Markt Wie Sie Ihre Geschäftsidee erfolgreich machen Margot Jantzen März 2008 / Oktober 2008 Stuttgart Von der Strategie zur Realisierung: 7 gute Gründe für einen Businessplan Aufbau und Inhalt eines Businessplans Pragmatische Vorgehenskonzepte und Tools zur Erstellung eines Businessplans Der effiziente Geschäftsideen-Scan (Produkte, Märkte) Entwicklung einer klaren Positionierung Definition von wirkungsvollen Alleinstellungsmerkmalen Stakeholder-Map: Wer ist alles am Erfolg der Geschäftsidee beteiligt? Wer muss mit ins Boot? Finanzplanung und Schlüsselkennzahlen Kommunikation: Den eigenen Plan erfolgreich verkaufen Erfolgreiche Umsetzung des Businessplans (Strategie-Controlling) Sie lernen, mit praxiserprobten Werkzeugen einen professionellen und wirkungsvollen Businessplan zu erstellen Sie wissen, wie der Businessplan als Planungs-, Entscheidungs- und Controlling-Instrument für die strategische Entwicklung und operative Umsetzung der Geschäftsidee eingesetzt wird Sie trainieren, wie der Businessplan konsequent an den Interessen des Empfängers ausgerichtet wird Sie erstellen ein Überzeugungs- und Kommunikationskonzept für Investoren oder oberstes Management Sie lernen, welche Schlüsselkennzahlen aussagekräftig für Ihren Erfolg sind Theorie-Input Fallbeispiele Gruppenarbeit mit realen Themen der Konkrete Aktionspläne für die Praxis Diskussionen Geschäftsführer, Profit-Center- oder BU-Leiter, Vertriebsleiter sowie Manager und Projektleiter, die für die Ergebnisse verantwortlich zeichnen Marketing-Management Millennium Hotel and Resort Stuttgart Plieninger Str Stuttgart Tel.: 0711 / Fax: 0711 / unter dem Stichwort Marketing- Die gebühr beträgt , Darin enthalten sind die Seminarkosten, Margot Jantzen, Dipl. Betriebswirtin, ist im Team von Peter Schreiber & Partner, Ilsfeld, die Spezialistin für neue Geschäftsmodelle, neue Märkte sowie Produktentwicklungen und -einführungen. Sie berät und trainiert seit 1998 renommierte Unternehmen und ist bekannt für konsequente Zielorientierung und ihre motivierende Art. Davor war sie Vertriebsleiterin International in einem mittelständischen Industrieunternehmen und verfügt über Projekterfahrungen im In- und Ausland. 9

9 Marketing für Dienstleister Unsichtbare Leistungen erfolgreich vermarkten Thomas Scheuer März 2008 / Dezember 2008 Hannover Marketing-Management Warum Dienstleistungen nicht wie Produkte vermarktet werden können Besonderheiten des Dienstleistungsmarketing Der erweiterte Marketingmix für Dienstleistungen Das Käuferverhalten und der Kaufentscheidungsprozess Vertrauensaufbau und systematischer Abbau von Unsicherheiten Wie Dienstleister werben müssen: die besondere Kommunikationspolitik Analyse Ihres Dienstleistungsprozesses und seine Fettnäpfchen Probleme im Leistungsprozess erkennen und lösen Das Qualitätsmanagement von Dienstleistungen Erfolgsfaktor und Risiko Personal Kunden zufrieden stellen oder begeistern? Ein kreatives Beschwerdemanagement führen Sie erkennen die Problematiken des Verkaufs unsichtbarer und aus Kundensicht schwer beurteilbarer Dienstleistungen und Services Sie lernen das erweiterte Marketing für Dienstleistungen kennen Sie können durch verschiedenste Instrumente Sicherheit vermitteln und der Unsicherheit potenzieller Kunden begegnen Sie verstehen die Wichtigkeit eines kundenorientierten Dienstleistungsprozesses, damit Verkaufserfolg und Kundenzufriedenheit erhöht werden können und haben die nötigen Werkzeuge zur Umsetzung an der Hand Vorträge mit praktischen Firmen- und Branchenbeispielen Diskussion und Erfahrungsaustausch Einzel- und Gruppenübungen Beratung in anwendung Ausführliche Seminardokumentation Geschäftsführer, Selbstständige, Führungskräfte und Mitarbeiter in Marketing, Werbung und Kommunikation Novotel Hannover Podbielskistr Hannover Tel.: 0511 / Fax: 0511 / unter dem Stichwort Marketing- Die gebühr beträgt , Darin enthalten sind Seminarkosten, Thomas Scheuer (Marketingbetriebswirt) ist Berater, Fachautor und Geschäftsführer der Scheuer Marketingberatung GmbH & Co. KG in Hannover und. Das spezialisierte Beratungsunternehmen berät Dienstleistungsunternehmen in den Bereichen Dienstleistungsmarketing und Serviceprozesse mit strategischer Konzeption und Unterstützung in der operativen Phase. Zu seinen Kunden gehören große, international tätige Konzerne, mittelständische Unternehmen sowie kleinere Unternehmen und Freiberufler. 10

10 Recht im Marketing Dr. Peter Schotthöfer 15. Mai 2008 / 11. September 2008 Wichtige Aspekte des Agenturvertrages Gewinnspiele Werbung für Gewinnspiele Steuerung eines Gewinnspiels durch Teilnahmebedingungen Telefonmarketing Monitoring Der Umgang mit Nutzungsrechten Das wettbewerbsrechtliche Instrumentarium Sie erfahren, welche Möglichkeiten mit der Revolution im Werberecht verbunden sind Sie bekommen ein Gefühl dafür, was die Gerichte heute nach der Revolution für irreführend halten Sie lernen, wie Sie die Nutzungsrechte an Bildern, Texten etc. sicher erwerben können Sie lernen, welche Aspekte Sie dabei auf keinen Fall vergessen dürfen Sie lernen die wichtigsten Punkte eines Agenturvertrages kennen Sie werden sicherer in der Beurteilung, was geschützt ist und was nicht Sie diskutieren die Probleme mit anderen n Sie lernen, wie Sie Abmahnkosten drücken können Sie lernen, wie Sie sich bei einer Abmahnung am besten verhalten Vortrag mit zahlreichen Fallstudien moderierte Diskussion Besprechung von Beispielen aus der Praxis der ausführliche Seminardokumentation sowie das Buch Recht im Marketing des Referenten Führungskräfte und Entscheider, die sich einen aktuellen Überblick über die wesentlichen rechtlichen Bedingungen bei der Planung von Marketing- und Werbeaktionen verschaffen wollen Marketing-Management Novotel Messe Willy-Brandt-Platz Tel.: 089 / Fax: 089 / unter dem Stichwort Marketing- Die gebühr beträgt 3 720, (für Marketing-Club-Mitglieder 3 660, ). Darin enthalten sind die Seminarkosten, ausführliche Seminarunterlagen inkl. Buch Recht im Marketing sowie Uhr Dr. Peter Schotthöfer ist als Anwalt seit mehr als 20 Jahren im Bereich des nationalen und internationalen Werberechts tätig. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen, ständiger Kolumnist für verschiedene Fachpublikationen sowie Herausgeber eines eigenen Presseinformationsdienstes zu werberechtlichen Fragen. Zudem ist er Gründer der European Advertising Lawyers Association (EALA) und war dort langjähriger Präsident. 11

11 Crashkurs für Marketing-Einsteiger Anwendung von Praxis-Wissen und Marketing- Prof. Dr. Wieland Weiss März 2008 / Oktober 2008 Stuttgart Marketing-Management Grundlagen des Marketing (Produktpolitik, Preispolitik, Distributions- bzw. Vertriebswegepolitik, Kommunikationspolitik) Nutzung moderner Medien im Marketing Zielgruppen-Marketing Kreative Entwicklung von Marketing- Konzeptionen (Umfeld-Analyse, Stärken-und-Schwächen-Analyse / Benchmarking, Marketing-, Marktforschung, Marketing- Controlling) Anwendung von Kreativitätstechniken Erfolgreiche Präsentation von Marketing-Plänen Lösungsorientierte Diskussion von konkreten Fragen aus dem kreis Informations-Service nach dem Seminar Sie erwerben bzw. vertiefen modernes Marketing-Know-how im Rahmen eines Crashkurses Sie bekommen einen Marketing- Erfahrungsschatz durch Praxisbeispiele Sie erlernen marktorientiertes Denken und Handeln durch Lösung von Fallstudien Sie erleben Marketing- Projektmanagement- in spielerischer Form Sie beherrschen vernetztes Marketing im Unternehmen und steigern den Erfolg Sie erarbeiten konkrete Strategien zur Lösung Ihrer Marketing-Praxis- Probleme Sie erhalten Anregungen für die Durchführung erfolgreicher Präsentationen -Information durch Präsentationen und Seminarunterlagen Vertiefung des Seminarstoffes durch Bearbeitung von Praxisfällen Vorstellung von Musterlösungen Findung von Marketing-Ideen durch Kreativitätstechniken Dokumentation der Seminarergebnisse Newcomer im Marketing, Fach- und Führungskräfte in Unternehmen, Marketingverantwortliche in Fachabteilungen, Selbstständige Millennium Hotel and Resort Stuttgart Plieninger Str Stuttgart Tel.: 0711 / Fax: 0711 / unter dem Stichwort Marketing- Die gebühr beträgt , Darin enthalten sind die Seminarkosten, Prof. Dr. Wieland Weiss ist Marketing- Dozent an der FH Würzburg. Er verfügt über eine langjährige unternehmerische Praxiserfahrung in leitenden Funktionen und berät Unternehmen im Konsumgüter-, Dienstleistungs- und Investitionsgüterbereich. Als ist er für renommierte Unternehmen tätig. 12

12 Erfolgreiches Key Account Management Klaus J. Aumayr August 2008 / Dezember 2008 Im Test: Seminare zum Key Account Management Urteil: Qualität der Kursinhalte und Kursdurchführung: Hoch Spezial zu Weiterbildung Marketing+Vertrieb, Sonderheft zu A 5222F, 2006, Nutzen und Aufgaben im Key Account Management Key Account Management und Beziehungsmanagement Strategische Kundenentwicklung Bestimmung von Key Accounts Entwicklungen und Trends im Key Account Management Erfolgsfaktoren im Key Account Management Positionierung und strategische Verantwortung des Key Account Managers Organisation und Schnittstellenmanagement Wichtige Tools und Instrumente zum Management der Kundenbeziehung Entwicklung und Umsetzung einer Kundenstrategie Sie optimieren die Wirkung des Key Account Managements Sie setzen die Erfolgsfaktoren und Tools im Key Account Management wirkungsvoll um Sie nehmen aktuelle Trends und Entwicklungen im Kundenmanagement mit Sie trainieren an praktischen Beispielen zur Definition von Kundenanforderungsprofilen Sie erhalten einen Überblick über erfolgreiche Organisationsformen im Key Account Management Vortrag Fallbeispiele Diskussionen Gruppenarbeit Key Account Manager, Verkaufsmitarbeiter mit Umsatz- und Ergebnisverantwortung Kundenorientierung Novotel Messe Willy-Brandt-Platz Tel.: 089 / Fax: 089 / zu Sonderkonditionen bis vier reserviert. Bitte buchen Sie selbst unter dem Stichwort Marketing- Die gebühr beträgt , Darin enthalten sind Seminarkosten, Mag. Ing. Klaus J. Aumayr, MBA, ist Geschäftsführer der Unternehmensberatung MSG Management Systems St. Gallen und Spezialist für strategisches und operatives Marketing. Er ist als Berater und bei renommierten Unternehmen tätig. Sein Fokus liegt auf der Umsetzung von Marketing- Strategien und -Konzepten. 13

13 Kundentypen erkennen typgerecht verkaufen Durch authentisches, typgerechtes Verkaufsverhalten zu mehr Erfolg Margot Jantzen März 2008 / Oktober 2008 Stuttgart Kundenorientierung Die vier Denkstile von Menschen und deren Vorlieben in der Kommunikation Wie unser Gehirn generell auf Sprache, Worte und Sprachmuster reagiert Motive und Bedürfnisse der Kunden an körperlichen und sprachlichen Signalen erkennen Selbstreflexion: Die eigenen Denk-, Wahrnehmungs- und Verhaltenspräferenzen analysieren und reflektieren. Was für ein Typ bin ich und in welchem Stil verkaufe ich? Welche Kunden sind mir am liebsten? Nutzung des Herrmann Brain Dominance Instrumentes (HBDI ) in der Kundengewinnung und im Verkauf Kundentypgerechter Sprachgebrauch im Verkaufsgespräch Kundenbedürfnisse erkennen und typgerecht beraten Aufbau typgerechter Argumentationsketten und -rundgänge im Verkaufsgespräch Sie erhalten ein persönliches HBDI -Profil Sie erfahren, durch was sich welcher Persönlichkeitstyp auszeichnet und was der jeweilige Typ von Ihnen als Verkäufer und Gesprächspartner erwartet Sie erfahren, wie Sie die neusten Erkenntnisse der Gehirnforschung für die Kommunikation mit dem Kunden nutzen können Sie lernen, die Motive und Bedürfnisse des jeweiligen Typen zu erkennen Sie erstellen ein Überzeugungskonzept und Argumentationsketten für den jeweiligen Typ Sie trainieren ein für Ihren Typ authentisches Verkaufsverhalten und steigern Ihre Gesprächskompetenz auch in schwierigen Situationen des Verkaufsgesprächs Sie beraten Ihren Kunden in Zukunft besser und gewinnen schneller sein Vertrauen Sie erhalten ein persönliches HBDI - Profil (Denkstilanalyse) Einzel- und Gruppenarbeit zum Praxistransfer in den Verkaufsalltag Checklisten und Arbeitsunterlagen zur erfolgreichen Umsetzung Bis zu vier Wochen nach dem Seminar steht Ihnen Margot Jantzen für 45 Min. in einer Telefonkonferenz zur Verfügung, um Sie bei Fragen rund um typgerechte Verkaufsstrategien in der Umsetzungsphase zu unterstützen. Führungskräfte im Vertrieb, Key Account Manager, Verkäufer und Außendienstmitarbeiter Millennium Hotel and Resort Stuttgart Plieninger Str Stuttgart Tel.: 0711 / Fax: 0711 / unter dem Stichwort Marketing- Die gebühr beträgt , (für Marketing-Club-Mitglieder , ). Darin enthalten sind Seminarkosten, ausführliche Seminarunterlagen inkl. persönliches HBDI -Profil sowie Margot Jantzen, Dipl. Betriebswirtin, ist im Team von Peter Schreiber & Partner, Ilsfeld, die Spezialistin für beratendes Verkaufen. Sie ist zertifizierte HBDI - in und ist preferred Partner von Herrmann International Deutschland. Sie berät und trainiert seit 1998 renommierte Unternehmen und ist bekannt für konsequente Zielorientierung und ihre motivierende Art. Davor war sie Vertriebsleiterin International in einem mittelständischen Industrieunternehmen und verfügt über Projekterfahrungen im In- und Ausland. 14

14 Professionelles Kundenbeziehungsmanagement Kundengewinnung und Kundenbindung durch systematische Entwicklung der Kundenbeziehungen Lutz Klimek April 2008 / November 2008 Düsseldorf Strategische Wachstumshebel und Gestaltungsebenen Customer Service Excellence Erfolgsfaktoren des Relationship Marketing Klimazonen-Modell und Kundenzufriedenheitsmanagement Kundengewinnungs- und Kundenbindungsprogramme Psychologie der Kundenbeziehungen und souveräne Gestaltung der persönlichen Beziehungsebenen ProNeC-Erfolgssystem: Profiling Networking Constructing Instrumentelle Gestaltungsebene: Systeme Module 70 Bausteine Projekt ProNeC : Entwicklung eines Kundenbeziehungssystems Sie erkennen ungenutzte Potenziale zur Gestaltung und Entwicklung Ihrer Kundenbeziehungen Sie lernen professionelle Kundenbeziehungsmodelle und -systeme kennen Sie entdecken über 70 praxisbewährte Kundenbeziehungsbausteine aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmen Sie entwickeln Know-how und Kompetenz zum Aufbau eines eigenen wettbewerbsüberlegenen Kundenbeziehungssystems Impulsvorträge mit Praxisbeispielen Diskussion und Erfahrungsaustausch Einzel- und Gruppenübungen Praxis-Workshop (2. Tag) Seminardokumentation Unternehmensleiter, Marketing- und Vertriebsleiter, Produktmanager, Key Account Manager, CRM-Manager Kundenorientierung Hilton Düsseldorf Georg-Glock-Str Düsseldorf Tel.: 0211 / Fax: 0211 / unter dem Stichwort Marketing- Die gebühr beträgt , Darin enthalten sind die Seminarkosten, ausführliche Seminarunterlagen sowie Kaffeepausen, Tagungsgetränke und Dipl. Kfm. Lutz Klimek war 20 Jahre in leitenden Marketing- und Vertriebsfunktionen in international renommierten Unternehmen tätig. Er bringt diese Praxiserfahrung ein als Managementberater und -trainer für namhafte Industrie- und Dienstleistungsunternehmen unterschiedlicher Branchen. Seit 1997 ist er Inhaber von Klimek.Management, Düsseldorf. 15

15 Excellence in Markenführung 8. Deutscher Markenkongress 13. März 2008 Hilton Hotel, Düsseldorf Erleben Sie Top-Referenten zu Top-Themen der Markenführung Informationen und Anmeldung unter: Tel oder

16 Erfolgreiche Markenkooperationen Dr. Thomas Andresen April 2008 / Oktober 2008 Welche Formen der Markenkooperationen gibt es: die ganze Palette von der On-pack-Promotion zum Ingredient Branding Mit wem kooperieren, mit wem nicht: Von der lose/lose-situation zur win/win-situation. Bewertungssysteme der Markenpassung, Vor- und Nachteile, praxisorientiertes Vorgehen auch unter dem Aspekt der Internationalität von Kooperationen Zu welchen Konditionen wird kooperiert: Einschätzungen des Wertes, Verhandlungsthemen, Vertragsgestaltung Wie finde ich einen Kooperationspartner und wie findet mich ein Kooperationspartner: Von der Liste der Wunschkandidaten zur erfolgreichen Kooperation Markenkooperationen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Die Gründe dafür sind vielfältig: Von Zusatznutzenkonzepten über Kompetenzzuführung zu kostengünstigen Reichweitenvergrößerungen. Das Wissen um das Management erfolgreicher Kooperationen ist noch schwach ausgeprägt Lernen Sie an praktischen Beispielen die Do s und Don ts der Markenkooperation Vortrag Diskussion von Beispielen aus verschiedenen Branchen Gruppenarbeit an echten und semifiktiven Fallstudien inkl. Vortrag und Diskussion der Ergebnisse Marketingmanager, -leiter, -direktoren, Trade Marketing Manager, Führungskräfte im Vertrieb Marke NH Neue Messe Eggenfeldener Str Tel.: 089 / Fax: 089 / unter dem Stichwort Marketing- Die gebühr beträgt , Darin enthalten sind Seminarkosten, Dr. Thomas Andresen (Unternehmensberater) ist Gründungspartner von icon brand navigation, Nürnberg. Heute ist er Geschäftsführer von Markenvorsprung, Attersee, Österreich, sowie der Werbeagentur schwarzspringer, Stuttgart. Er berät erfolgreiche Unternehmen in Fragen der Markenführung. 17

17 Business-Präsentationen Techniken und Konzepterstellungen für professionelle Multimediapräsentationen Matthias Garten Mai 2008 / November 2008 Frankfurt Kommunikation & Persönlichkeit Präsentationen aus Sicht des Marketing Optimierung von Präsentationen (eigene Präsentationen können mitgebracht und analysiert werden) Klassen und Arten von PowerPoint- und Multimediapräsentation im Kontext zu Inhalt und Gestaltung sowie deren Wirkmechanismen in Bezug auf die Zielgruppe, u.a. auch Marketing-, Vertriebsund Unternehmenspräsentationen Wahrnehmungspsychologische Grundsätze Konzeption von Präsentationen vor dem Hintergrund von Effizienz und Effektivität Corporate Design im Kontext zur Präsentation Neue Ideen, Tipps und Tricks zur Gestaltung von Präsentationen unter verschiedenen Aspekten (z.b. Corporate Design, Speicherplatz, Editierbarkeit usw.) Integration multimedialer Elemente (z.b. Video, Audio, Flash) in PowerPoint Grundzüge der Animationslehre und Umsetzung von Animationen Optimaler Import von Word und Excel, Zeitstrahl und Tabellen Schriften und Texte, Arbeiten mit Bildern, Freistellen mit PowerPoint, Aufzählungen und Hervorhebungen mit mehr Wirkung Sie lernen, worauf es bei Präsentationen ankommt Sie wissen, mit welchen Mitteln optimale Präsentationen ihr Ziel erreichen Sie wenden fortgeschrittene und Experten-Techniken in PowerPoint an Sie erstellen Präsentationen effizienter und effektiver Sie lernen praktische Techniken, pfiffige Visualisierungsideen, spannende Gestaltungsmöglichkeiten und viele Tipps und Tricks für PowerPoint- und Multimediapräsentationen kennen Vortrag Lehrgespräch Demonstrationen Praktische Übungen am PC oder Laptop mit PowerPoint Jeder, der mit Präsentationen zu tun hat und über PowerPoint-Kenntnisse verfügt, Marketingleiter, Marketingmanager, Produktmanager, Vertriebsleiter, Vertriebsmitarbeiter Lindner Congress Hotel Frankfurt Bolongarostr Frankfurt Tel.: 069 / Fax: 069 / unter dem Stichwort Marketing- Die gebühr beträgt , Darin enthalten sind die Seminarkosten, Matthias Garten ist Dipl.-Wirtschaftsinformatiker und Gründer der Präsentationsagentur smavicon Best Business Presentations. Seit 1993 haben er und sein Expertenteam mehr als Charts für unterschiedliche Branchen und Unternehmensgrößen entwickelt. Er gehört zu den Top-Experten für Multimedia-Präsentationen im deutschsprachigen Raum und ist praxisorientierter, Dozent, Buchautor, IHK- Prüfer und Innovationsmanager. 18

18 Überzeugen mit Rhetorik und Präsentationstechnik Dr. Brigitte Hielscher April 2008 / November 2008 Köln Die sechs goldenen Regeln der Rhetorik Gestik, Mimik, Blickkontakt: So nutzen Sie Ihr persönliches Potenzial Das A und O der Vorbereitung: Die Analyse der Zuhörer-Erwartungen Zielgruppenorientiertes Reden: Bilder sagen mehr als Worte Dramaturgische Effekte: So steuern Sie die Aufmerksamkeit Ihres Publikums Lampenfieber: Was Sie dagegen tun können Der Aufbau einer Rede und einer Präsentation Traditionelle und neue Medien: So setzen Sie sie professionell ein Der richtige Umgang mit Bildern, Symbolen, Tabellen etc. Ihr persönlicher Auftritt: So stellen Sie Ihre Souveränität unter Beweis Sie verbessern Ihren persönlichen Auftritt und Ihre Redegewandtheit Sie gewinnen Souveränität beim Sprechen vor Gruppen und großem Publikum Sie gehen sicher und professionell mit Präsentationsmedien um Sie überzeugen mit persönlicher Ausstrahlung Vortrag Diskussion Gruppenarbeit Simulation von Reden und Präsentationen vor der Kamera (nach Praxisfällen aus dem kreis) Führungskräfte, Führungsnachwuchskräfte, Marketing-Mitarbeiter/-innen Kommunikation & Persönlichkeit Maritim Hotel Köln Heumarkt Köln Tel.: 0221 / Fax: 0221 / unter dem Stichwort MAR Die gebühr beträgt , Darin enthalten sind Seminarkosten, Dr. Brigitte Hielscher ist Geschäftsführerin von IMAGO Agentur für Kommunikation, Köln. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Organisationsentwicklung sowie Kommunikations- und Führungstrainings für Unternehmen und Institutionen. 19

19 Online Marketing Versteckte Potenziale finden und erfolgreich nutzen Voraussetzungen und Ansatzpunkte für effizienten Budgeteinsatz und wettbewerbsfähiges Online Marketing Christian Petersen April 2008 / November 2008 Hamburg Kommunikation & Persönlichkeit Der Online Marketing-Markt: Player, Wettbewerber, Preise, Werbeflächen Disziplinen im Online Marketing Mix Strategien im Performance Marketing Kampagnenplanung und -steuerung Kennzahlen, Messgrößen, Messmethoden Return on Investment steigern Kanalübergreifende Kampagnenoptimierung Online Marketing Trends und Auswirkungen Sie kennen die wichtigsten Disziplinen im Online Marketing Mix, ihre grundlegenden Mechanismen und Wirkungsweisen Sie lernen, eine Online Marketing- Kampagne zu planen und effizient zu steuern Sie können die Online-Marketing- Maßnahmen Ihres Unternehmens besser bewerten Sie kennen die wichtigen Performance-Kennzahlen, Einflussfaktoren, Messgrößen und -methoden Sie lernen Kampagnenreport- und Performance-Analysen zu interpretieren und Optimierungsstrategien abzuleiten und zu entwickeln Sie steigern den Return on Investment Ihrer Online Marketing Maßnahmen Vortrag mit zahlreichen Praxis- und Anwendungsbeispielen Live-Demonstration Gruppenarbeit Tipps & Tricks aus der Praxis Erfahrungsaustausch und Diskussion Seminardokumentation Online Marketing Leiter, Marketingleiter, Projektleiter Neue Medien, Kommunikationsverantwortliche mit erster Erfahrung im Online Marketing. Idealerweise haben Sie als bereits erste Erfahrungen mit Google Adwords. Novotel Hamburg Alster Lübecker Str Hamburg Tel.: 040 / Fax: 040 / unter dem Stichwort Marketing- Die gebühr beträgt , Darin enthalten sind die Seminarkosten, Christian Petersen (Dipl. Wirtschaftsinformatiker) gründete 1999 gemeinsam mit einem Partner die Agentur eprofessional, heute eine der führenden Agenturen für Performance Marketing in Europa. Zuvor war er als erster Internetprojektleiter beim Otto- Versand maßgeblich am Aufbau des Online Shops beteiligt. Heute bringt er dieses Wissen als Geschäftsführer von eprofessional täglich in die Entwicklung neuer Strategien und Tools für effizientes Online Marketing ein. 20

20 Professionelles Veranstaltungsmanagement Intensiv-Training mit vielen Tipps aus der Praxis Wolf Rübner 11. März 2008 / 23. September 2008 Düsseldorf Events: Marketing by Emotions Kleiner Etat große Wirkung Konzeption von Events Planung & Organisation Durchführung & Erfolgskontrolle Workshop: Projektplanung Sie lernen, Veranstaltungen gezielt und wirkungsvoll zu realisieren Sie lernen, professionelle Veranstaltungskonzepte zu erstellen Sie erhalten viele praktische Tipps für die Planung und Organisation von Veranstaltungen anhand von Checklisten und Planungsunterlagen Sie lernen die und die Bedeutung von Events kennen Sie erhalten zahlreiche Tipps aus der Praxis Sie erfahren das Anforderungsprofil für Berufe im Bereich Veranstaltungsmanagement Vortragspräsentation Gruppenarbeit, Diskussion und Präsentation der Ergebnisse Viele Praxisfälle und Beispiele Erfahrungsaustausch Ausführliche Seminardokumentation Eventmanager aus Unternehmen, Medien und Sport-Business, Marketing-Fachleute, Führungsnachwuchs, Kommunikationsmanager, Mitarbeiter aus eventveranstaltenden Unternehmen, Berufs- oder Quereinsteiger, Studienabsolventen Kommunikation & Persönlichkeit Hilton Düsseldorf Georg-Glock-Str Düsseldorf Tel.: 0211 / Fax: 0211 / unter dem Stichwort Marketing- Die gebühr beträgt 3 690, (für Marketing-Club-Mitglieder 3 630, ). Darin enthalten sind die Seminarkosten, Uhr Wolf Rübner ist seit über 20 Jahren in der Event- und Messe-Branche zu Hause. Zehn Jahre war er als Mitglied der Geschäftsführung am Wachstum und Aufbau der Agentur kogag, Solingen, beteiligt, bevor er 2002 mit EventCampus die erste Unternehmensberatung für Veranstalter, Agenturen und Event-Dienstleister gründete. 21

Seminarprogramm. 1. Halbjahr

Seminarprogramm. 1. Halbjahr 2009 Seminarprogramm 1. Halbjahr Vorwort Kompetenz durch Wissen Führungskräfte in Marketing und Vertrieb müssen flexibel sein, denn sie stehen vor ständig neuen Herausforderungen. Der Wandel auf den Märkten

Mehr

Seminar. Key Account Management - Automotive. 09.03. bis 11.03.2015 ( Seminarnummer: 44115 ) in Stuttgart

Seminar. Key Account Management - Automotive. 09.03. bis 11.03.2015 ( Seminarnummer: 44115 ) in Stuttgart Seminar Key Account Management - Automotive 09.03. bis 11.03.2015 ( Seminarnummer: 44115 ) in Stuttgart 22.06. bis 24.06.2015 ( Seminarnummer: 44215 ) in Düsseldorf 12.10. bis 14.10.2015 ( Seminarnummer:

Mehr

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE 2010 +++ KOMMUNIKATION MEETS CHANGE +++ Jeder Veränderungsprozess ist immer nur so gut, wie die ihn begleitende Kommunikation. Eines ist klar: Das Managen

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen 1 Optimierung von Geschäftsprozessen Motivation Schlanke und effiziente Geschäftsprozesse sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren des

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen 1 Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Motivation Unter

Mehr

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam?

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Der Pilot hat eine große Verantwortung für seine Passagiere. Der Arzt für seine Patienten. Der Verkäufer gegenüber

Mehr

Seminar. Psycho-Logisch überzeugen. Mit. Trainings-Fakten für FAIR-trauen. Seminarort und Zeit

Seminar. Psycho-Logisch überzeugen. Mit. Trainings-Fakten für FAIR-trauen. Seminarort und Zeit Wissen schafft ERFOLG! Seminar Mit Psycho-Logisch überzeugen Erfolgreich werben & verkaufen! - Das kompakte Faktenseminar Andreas Herrmann Experte für strategisches Marketing und Verkauf R Trainings-Fakten

Mehr

4 neue Webinare! MEDTECH-SEMINARE.DE. Management-Trainings für die Medizinprodukte-Branche

4 neue Webinare! MEDTECH-SEMINARE.DE. Management-Trainings für die Medizinprodukte-Branche 4 neue Webinare! MEDTECH-SEMINARE.DE Management-Trainings für die Medizinprodukte-Branche Termine 2015 Trainingskonzept Vor dem Training: Telefonische Abfrage der jeweiligen Situation und Erwartungshaltung

Mehr

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen.

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. 1-Tages-Seminar: Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. Affiliate Marketing als effizienter Vertriebskanal: strukturiert planen, professionell

Mehr

Service Management Kompakt (ISS) Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit

Service Management Kompakt (ISS) Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit Der Erfolg eines Unternehmens basiert auf zwei Säulen: Kundenzufriedenheit und Profitabilität! Im Fokus dieses Intensivlehrgangs

Mehr

Business Excellence mit der conelo Management Akademie

Business Excellence mit der conelo Management Akademie Business Excellence mit der conelo Management Akademie Effizienz- und Six Sigma und Lean Management conelo Management Akademie powerd by Ausgewählte Seminare 2015 Tel +41 43 443 19 04 Fax + 41 43 443 19

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Auswahl mit Solages

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Auswahl mit Solages Das IPML Weiterbildungsprogramm 1 Motivation Mit Solages steht ein leistungsfähiges Werkzeug zur Auswahl und Einführung einer ERP-Lösung im Unternehmen zur Verfügung. Geschäftsprozesse können analysiert

Mehr

Vertriebskampagnen. Heckl Consulting Hamburg. Schlagkräftige. 2-tägiges Intensiv-Seminar

Vertriebskampagnen. Heckl Consulting Hamburg. Schlagkräftige. 2-tägiges Intensiv-Seminar 2013-04-22-04 Heckl Consulting Hamburg Schlagkräftige Vertriebskampagnen 2-tägiges Intensiv-Seminar Planung, Durchführung und Erfolgskontrolle von Vertriebskampagnen Um was es geht Sie wollen Ihre Vertriebsleistungen

Mehr

E-Commerce Strategien und Shop- Optimierung erfolgreich verkaufen im Internet

E-Commerce Strategien und Shop- Optimierung erfolgreich verkaufen im Internet 2-Tages-Seminar: E-Commerce Strategien und Shop- Optimierung erfolgreich verkaufen im Internet Lernen Sie in nur 2 Tagen, wie Sie professionelle Marketing- und Vertriebskonzepte für den Online-Handel und

Mehr

25. Juni 2014, Essen. Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung:

25. Juni 2014, Essen. Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung: 25. Juni 2014, Essen Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung: Inhaber, Geschäftsführer und Vertriebs- und Marketingverantwortliche

Mehr

Führungskräfte Seminare

Führungskräfte Seminare Führungskräfte Seminare Motivierendes Leistungsklima schaffen Seminare, Coaching, Beratung Motivierendes Leistungsklima schaffen Verdrängungsmärkte bestimmen die Zukunft Viele Unternehmen befinden sich

Mehr

Erfolgreich verkaufen

Erfolgreich verkaufen Erfolgreich verkaufen Inhaltsverzeichnis aller Lernhefte Lernheft 1: Der Verkauf/Vertrieb im Marketing-Gesamtkontext 1. 1 Einleitung 1. 2 Definition Marketing 1. 3 Die strategische Unternehmensund Marketingplanung

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter

Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter 1 ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter Motivation Der Erfolg einer ERP-Einführung hängt in

Mehr

Seminare und Workshops

Seminare und Workshops ---> www.b2bseminare.de/marconomy Seminare und Workshops für Marketing, Kommunikation und Vertrieb Jetzt buchen! www.vogel.de Erfolgsfaktor Wissen! Die marconomy-akademie bietet für 2015 wieder eine große

Mehr

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Vertriebs- und Servicesteigerung mit Sprachund Bildschirmaufzeichnung Diskutieren Sie mit Experten aus der Praxis! Gewinnen Sie einen Überblick über die Möglichkeiten

Mehr

ERFOLGREICH VERKAUFEN

ERFOLGREICH VERKAUFEN ERFOLGREICH VERKAUFEN Grundlagen des erfolgreichen Verkaufens. Verkaufstraining bei Eisberg. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg Tel.: 040-87 50 27 94 Fax: 040-87 50 27 95 Frank

Mehr

Wer erfolgreich verkaufen und andere begeistern will, braucht eine gewinnende und stabile Persönlichkeit, die den Einsatz der Sales-Tools abrundet.

Wer erfolgreich verkaufen und andere begeistern will, braucht eine gewinnende und stabile Persönlichkeit, die den Einsatz der Sales-Tools abrundet. Die Qualifizierung zum Sales Coach Vertriebliche Tätigkeiten erfordern viele Fähigkeiten, um erfolgreich und verantwortungsvoll handeln zu können. Neben dem reinen Produkt know-how ist strategisches Vorgehen,

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen

Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen 1 Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen Motivation Die Auswahl eines ERP-Systems stellt nicht nur

Mehr

Social Media Marketing für KMU

Social Media Marketing für KMU Social Media Marketing für KMU Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Chancen und Risiken des Web 2.0 Am 10. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie sich einen Überblick über die

Mehr

Social Media Tools und Analysen praxisnahe Hilfen für Ihr Social Media Management

Social Media Tools und Analysen praxisnahe Hilfen für Ihr Social Media Management 2-Tages-Seminar: Social Media Tools und Analysen praxisnahe Hilfen für Ihr Social Media Management Lernen Sie in nur 2 Tagen, mit welchen Tools Sie die Social Media Kommunikation in Ihrem Unternehmen effizient

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm. von Lagerbeständen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm. von Lagerbeständen Das IPML Weiterbildungsprogramm Materialbedarfsplanung, Materialklassifikation, Disposition, Optimierung von Lagerbeständen 1 Materialbedarfsplanung, Materialklassifikation, Disposition, Optimierung von

Mehr

Rhetorik 1. Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how. www.refa.

Rhetorik 1. Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how. www.refa. Das Know-how. Rhetorik 1 Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus www.refa.de Stand:

Mehr

Servicemanagement. Prof. Dr. Karsten Hadwich. Sommersemester 2010

Servicemanagement. Prof. Dr. Karsten Hadwich. Sommersemester 2010 Prof. Dr. Karsten Hadwich Servicemanagement Sommersemester 2010 Prof. Dr. Karsten Hadwich Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement Institut für Betriebswirtschaftslehre Universität Hohenheim Wollgrasweg

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

Vorbereitung auf den HK-Abschluss Fachkaufmann/-frau Marketing Marketing-Management Know-how für die tägliche Marketing-Praxis

Vorbereitung auf den HK-Abschluss Fachkaufmann/-frau Marketing Marketing-Management Know-how für die tägliche Marketing-Praxis Vorbereitung auf den HK-Abschluss Fachkaufmann/-frau Marketing Marketing-Management Know-how für die tägliche Marketing-Praxis Ziele des Lehrgangs: Fundierte Marketingexpertise erwerben Lösungskonzepte

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Die Führungskraft als Konflikt-Coach

Die Führungskraft als Konflikt-Coach Konfliktberatungskompetenz für das moderne Management Konflikt Verfügen Sie über fundiertes Wissen und professionelles Handwerkszeug, um Konflikte zu bearbeiten? Fühlen Sie sich ausreichend befähigt, mit

Mehr

Unternehmensplanspiel Mission BWL. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen

Unternehmensplanspiel Mission BWL. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen Weiterbildung am ZEW Foto: istockphoto Expertenseminar Unternehmensplanspiel Mission BWL Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen 6. März 2013, Mannheim Weitere Informationen:

Mehr

Mehr Wirkung für Ihr Projekt!

Mehr Wirkung für Ihr Projekt! Mehr Wirkung für Ihr Projekt! Intensivtraining mit max. 6 Teilnehmern Erfahrene Projektleiter wissen: Fakten, Zahlen und Ampeln allein reichen nicht, um einen Lenkungsausschuss zu Budgeterhöhung oder Terminaufschub

Mehr

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Ziel des Seminars Die internationale Zusammenarbeit gewinnt in vielen Unternehmen durch neue globale Netzwerke einen immer höheren Stellenwert. Der Projektleiter

Mehr

Rhetorik und Körpersprache im Klassenzimmer

Rhetorik und Körpersprache im Klassenzimmer Rhetorik und Körpersprache im Klassenzimmer Fortbildungsakademie des VDP Nord e.v. Donnerstag, 25.08.2015 // 10:30 17:00 Uhr SWS Campus am Ziegelsee Ziegelseestraße 1 19055 Schwerin Ablauf ab 10:00 Uhr

Mehr

Google+ für Unternehmen

Google+ für Unternehmen 1-Tages-Seminar: Google+ für Unternehmen So bauen Sie eine starke Kundencommunity auf Google+ auf, optimieren Ihre Unternehmens- und Kundenkommunikation und erhöhen Ihre Sichtbarkeit im Web! www.embis.de

Mehr

General Management Programm

General Management Programm Best Practice in Leadership Development Die wirksamsten Management- und Führungskompetenzen Gezielte Vorbereitung auf die Übernahme funktionsübergreifender unternehmerischer Verantwortung www.management-innovation.com

Mehr

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Ein werkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Auch Dozent/innen benötigen ein praxisorientiertes Aufbautraining für die Gestaltung ihrer Veranstaltungen. In diesem praxisorientierten Trainingsseminar

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Marketing Kreativ Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E: office@bic.cc

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

Entwicklung Ihrer starken Marke

Entwicklung Ihrer starken Marke Entwicklung Ihrer starken Marke mit Workshop-Charakter Maximal 9 Teilnehmer/innen! Sie möchten mit ihrem Unternehmen oder ihrer Person als starke Marke wahrgenommen werden. In diesem Seminar mit Workshop-Charakter

Mehr

Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen

Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen Mitarbeiterseminar Verkauf: Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen Basisseminar: Aufbauseminar: Neue Kunden professionell

Mehr

MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE. Verkaufen Sie besser!

MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE. Verkaufen Sie besser! MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE Verkaufen Sie besser! IHREN VORSPRUNG AUSBAUEN! Der Wettbewerb wird härter. Gut drucken können viele. Kunden gewinnen Sie heute, wenn Sie

Mehr

Modulhandbuch. für das Hochschulzertifikat Marketing. 04/2014 IST-Hochschule für Management GmbH

Modulhandbuch. für das Hochschulzertifikat Marketing. 04/2014 IST-Hochschule für Management GmbH Modulhandbuch für das Hochschulzertifikat Marketing Inhaltsverzeichnis 3 Modul AB 102 Marketing I 4 Modul AB 107 Marketing II 7 4 Module Modul AB 102 Marketing I Modulbeschreibung Modul-Nr./Code AB 102

Mehr

Online Marketing-Kampagnen

Online Marketing-Kampagnen Produktblatt Online Marketing-Kampagnen Consulting Online Marketing Winfried Kempfle Marketing Services Portfolio Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategieplanung & Strategiecontrolling Marktanalyse

Mehr

Vertriebsmanagement das Ende des Blindflugs?

Vertriebsmanagement das Ende des Blindflugs? Vertriebsmanagement das Ende des Blindflugs? Marketing-Club Braunschweig e.v. und Technische Universität Braunschweig Institut für Wirtschaftswissenschaften, insbesondere Marketing Vortrag von Braunschweig,

Mehr

Der Business Development Manager (BD-Manager)

Der Business Development Manager (BD-Manager) Produktblatt Der Business Development Manager (BD-Manager) Funktionsorientiertes Training Winfried Kempfle Marketing Services Portfolio Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategieplanung & Strategiecontrolling

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

Inhouse-Schulungsprogramm Fit for Sales

Inhouse-Schulungsprogramm Fit for Sales Inhouse-Schulungsprogramm Fit for Sales Qualifizierungsangebot für den Vertriebsinnen-/-außendienst dirk raguse training coaching beratung Seite 1 von 6 Inhouse-Schulungsprogramm Fit for Sales Qualifizierungsangebot

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Kaltakquise 2011 zeitgemäße Neukundengewinnung

Kaltakquise 2011 zeitgemäße Neukundengewinnung Kaltakquise 2011 zeitgemäße Neukundengewinnung 96049 Bamberg Stefan Kleinhenz HRG Nr. HRB6018 Web www.campus4.eu 1 Kurzbeschreibung zum Seminar Kaltakquise 2011 zeitgemäße Neukundengewinnung ZIELGRUPPE

Mehr

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Im Fokus: Messe-Neukontakte Die Herausforderung Messen bieten hervorragende Möglichkeiten

Mehr

Online-Werbung mit Google

Online-Werbung mit Google Das Know-how. Online-Werbung mit Google Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH Suisse. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Auszug aus dem Seminarkatalog. an alliance of entrepreneurial experts. ist Global Registered Education Provider. des Project Management Institute PMI

Auszug aus dem Seminarkatalog. an alliance of entrepreneurial experts. ist Global Registered Education Provider. des Project Management Institute PMI ist Global Registered Education Provider des Project Management Institute PMI ist Licensed Affiliate ist Global Registered Education Provider der ATO CONSENSUS Consulting GmbH des Project Management Institute

Mehr

Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken

Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken Weiterbildung zum Business Change Experten Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken Ein gemeinsames Angebot der PRAXISFELD GmbH und der WSFB-Beratergruppe

Mehr

Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen

Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen Themenauswahl für Inhouse-schulungen Vorträge, Keynote Speaking und Workshops Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen Grundlagen des Seminargeschäfts (3 5 Tage): die Grundlagen von der Konzeption

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

Online Marketing Seminar

Online Marketing Seminar Online Marketing Seminar Online Marketing bzw. Werbung im Internet ist heute ein unverzichtbarer Bestandteil des Marketing Mix und das nicht nur für große Unternehmen. Lernen Sie in unserem Online Marketing

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

MB INTERNATIONAL GmbH

MB INTERNATIONAL GmbH - Marketing Consulting MB International GmbH MB International GmbH Marketing Consulting MB INTERNATIONAL GmbH Marketing Consulting Markus Bucher CEO Fliederweg 26, CH-8105 Regensdorf, Zürich, Switzerland

Mehr

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Ein Seminar der DWH academy Seminar ET08 ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Extraktion, Transformation und Laden, kurz ETL, beschreibt den Prozess

Mehr

Personalentwicklung. Menschen Kompetenzen Führung. Managementberatung. Mit Weitblick & System!

Personalentwicklung. Menschen Kompetenzen Führung. Managementberatung. Mit Weitblick & System! Managementberatung. Mit Weitblick & System! Personalentwicklung Menschen Kompetenzen Führung Unser Ursprung Die Freese Managementberatung GmbH (FMG) wurde 2010 von Dr. Christoph Freese und Claas Freese

Mehr

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance 24. und 25. Mai 2011 Hannover Trainerin: Heike Rahlves Sozialpsychologin und Trainerin der WBS Training AG Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus dem Bereich

Mehr

New Business Development

New Business Development Potentiale für Geschäftsfeldentwicklung erkennen und nutzen - ein zweitägiges Seminar Ziele des Seminars: In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer einen Einblick in das New Business Development. Hierbei

Mehr

Modulare Coachausbildung

Modulare Coachausbildung 2 Ausbildung Kommunikationscoach IHK Modulare Coachausbildung Als Kommunikationscoach gestalten Sie in Zusammenarbeit mit dem Teammanager und der Personalentwicklung aktiv die Qualitätssicherung im Team.

Mehr

Ihrem Erfolg verpflichtet. Seite - 1

Ihrem Erfolg verpflichtet. Seite - 1 Seite - 1 Seite - 2 Unsere Kompetenzen Marketing- und Vertriebsentwicklung Business-Development (Management, Führung, Organisation) Executive Search Assessment Profiling Coaching Onboarding Sparring für

Mehr

Strategische Kommunikation: Systemische Weiterbildung für Berater und Kommunikationsverantwortliche

Strategische Kommunikation: Systemische Weiterbildung für Berater und Kommunikationsverantwortliche Strategische Kommunikation: Systemische Weiterbildung für Berater und Kommunikationsverantwortliche mit Eckard König, Gerda Volmer und Ulrike Röttger durchgeführt vom Wissenschaftlichen Institut für Beratung

Mehr

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Certified Fachberater Service (ISS) Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Technisch sind wir sehr gut! Doch was erwarten unsere Kunden von uns? Werden

Mehr

Vorstellung der Vertiefung Dienstleistungsmanagement (DLM) Prof. Dr. Matthias Hartmann

Vorstellung der Vertiefung Dienstleistungsmanagement (DLM) Prof. Dr. Matthias Hartmann Vorstellung der Vertiefung Dienstleistungsmanagement (DLM) Beschreibung Dienstleistung Dienstleistungsanbieter erbringen Leistungen direkt am Mensch bzw. direkt an Objekten. Charakteristika von Dienstleistungen

Mehr

Fortbildung Karriereberatung empfohlen von der DGfK e.v.,

Fortbildung Karriereberatung empfohlen von der DGfK e.v., Fortbildung Karriereberatung empfohlen von der DGfK e.v., Fortbildung Karriereberatung empfohlen von der DGfK e.v. Fortbildung Karriereberatung Die Wirtschaft hat sich offensichtlich von der Krise erholt

Mehr

Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon?

Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon? Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon? NIK Veranstaltung in Nürnberg / 07. Mai 2014 Referent Matthias Bär sales do Gründer / Strategieberater und Umsetzungsbegleiter Was erwartet uns

Mehr

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 MEHR ERREICHEN. MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 LEISTEN. ALS ERWARTET. Mehr Menschen

Mehr

INHOUSE-WORKSHOP. NEW SHOPPER MARKETING Erfolgreicher Hinein- und Herausverkaufen

INHOUSE-WORKSHOP. NEW SHOPPER MARKETING Erfolgreicher Hinein- und Herausverkaufen INHOUSE-WORKSHOP NEW SHOPPER MARKETING Erfolgreicher Hinein- und Herausverkaufen Dynamik verstehen, Märkte und Vermarktung gezielt gestalten. Wissen transformieren Nutzen entwickeln integrativ wachsen

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe

Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking IHK zu Essen, 8. November 2011 Agenda 1. Social Media Grundlagen 2. Individuelle Ziele 3. Zeitmanagement 4. Relevante Portale, in denen man gefunden

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) Marketingmanagement

Bachelor of Arts (B.A.) Marketingmanagement Bachelor of Arts (B.A.) Marketingmanagement Für Marktstrategen mit Trendgespür! B.A. Marketingmanagement Einzigartigkeit, Individualität, Konzepte und Trends: Marketing ist ein modernes, innovatives und

Mehr

Mit strategischem Marketing profitabel wachsen und die Wettbewerbsfähigkeit stärken

Mit strategischem Marketing profitabel wachsen und die Wettbewerbsfähigkeit stärken Mit strategischem Marketing profitabel wachsen und die Wettbewerbsfähigkeit stärken Wie Sie Marketing richtig einsetzen, um den Unternehmenserfolg zu steigern 1 Wir unterstützen Unternehmen seit 2002 weltweit

Mehr

Mit strategischem Marketing profitabel wachsen und die Wettbewerbsfähigkeit sichern

Mit strategischem Marketing profitabel wachsen und die Wettbewerbsfähigkeit sichern Mit strategischem Marketing profitabel wachsen und die Wettbewerbsfähigkeit sichern Strategisches Marketing? Nein danke das brauchen wir nicht! Wir arbeiten schon mit guten Werbeagenturen zusammen! So,

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

VERTRIEBSTRAINING FÜR NEUE MITARBEITER UND PRAKTIKER IM AUSSENDIENST (V1) AM 26.08.2015 IN BERLIN

VERTRIEBSTRAINING FÜR NEUE MITARBEITER UND PRAKTIKER IM AUSSENDIENST (V1) AM 26.08.2015 IN BERLIN VERTRIEBSTRAINING FÜR NEUE MITARBEITER UND PRAKTIKER IM AUSSENDIENST (V1) AM 26.08.2015 IN BERLIN Sie sind Einsteiger im Außendienst oder auf dem Weg zum Profi? Und wollen noch mehr Dicke Fische fangen?

Mehr

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 Titel des Seminars: Risiko- und Sicherheitsmanagement in der Supply Chain Untertitel des Seminars: Sichere Lieferketten verbessern die Wettbewerbsfähigkeit Seminarbeschreibung:

Mehr

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 19.02.2015

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 19.02.2015 Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsakademie Raiffeisenstr. 10-16 51503 Rösrath Rundschreiben A052/2015 Ansprechpartner Sven Langner Abteilung Vertrieb-Training-Coaching Telefon 0251 7186-8412 Mail Sven.Langner@rwgv.de

Mehr

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung zum K-Kapital Berater, Trainer Was ist durch diese Ausbildung anders oder neu als bisher? In immer enger werdenden Märkten, durch steigende Anforderungen an

Mehr

Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. Möglichkeiten und Chancen des Mobile Advertising für Verlage

Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. Möglichkeiten und Chancen des Mobile Advertising für Verlage Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. SZV-SEMINAR Werbung wird mobil Möglichkeiten und Chancen des Mobile Advertising für Verlage Das mobile Internet boomt Mobile ist die Zukunft der digitalen

Mehr

Immer eine Idee voraus.

Immer eine Idee voraus. Immer eine Idee voraus. Kreatives Vertriebsmarketing wirkt. Quelle: www.nichtlustig.de 3 Agenda Teil 1: Vertrieb und Marketing: Aus Spannungsfeldern Synergien machen. Teil 2: Kreativität: Die bessere Idee

Mehr

MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN

MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN Erfolgreiche Strategien für einen professionellen Messeauftritt. Messetraining mit Video-Feedback. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg

Mehr

E-Mail Management für eine professionelle Kommunikation. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG

E-Mail Management für eine professionelle Kommunikation. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG EMAIL ETIKETTE E-Mail Management für eine professionelle Kommunikation. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Eisberg-Seminare GmbH Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg Tel.: 040-87 50 27 94 Fax: 040-87 50 27 95 www.eisberg-seminare.de

Mehr

Zum Thema. Verkaufsleiter spielen in kleinen und mittleren Unternehmen eine zentrale Rolle

Zum Thema. Verkaufsleiter spielen in kleinen und mittleren Unternehmen eine zentrale Rolle Zum Thema Verkaufsleiter spielen in kleinen und mittleren Unternehmen eine zentrale Rolle Als Mitglied der Geschäftsleitung oder dieser direkt unterstellt, sind Verkaufsleiter für den Umsatz des Unternehmens

Mehr

TreSolutions. Projektmanagement Training

TreSolutions. Projektmanagement Training TreSolutions Projektmanagement Training Inhaltsverzeichnis Projektmanagementtraining TreSolutions Seite 1 Im Projektmanagementtraining werden die Tools und Techniken für das Leiten eines Projektes vermittelt

Mehr

Lerndauer: 4 Lernstunden zum Selbststudium Zugriffsdauer: bis Ende Jänner 2007

Lerndauer: 4 Lernstunden zum Selbststudium Zugriffsdauer: bis Ende Jänner 2007 Modul: Business Plan Das Modul führt Sie in die wesentlichen Elemente eines Business-Plans ein (z. B. Rechtsformen von Unternehmen, Finanz- und Personalplanung, Strategie und Marketing) und unterstützt

Mehr

Die garantiert passende Online Marketing- Strategie entwickeln, umsetzen, führen und steuern

Die garantiert passende Online Marketing- Strategie entwickeln, umsetzen, führen und steuern 2-Tages-Seminar: Die garantiert passende Online Marketing- Strategie entwickeln, umsetzen, führen und steuern Lernen Sie in 2 intensiven Tagen, wie Sie mithilfe bewährter Methoden und Tools Ihre zielgruppengerechte

Mehr

Kundenbeziehungsmanagement

Kundenbeziehungsmanagement Detailprogramm 7 Module > Do. 17.09.2015 Sa. 06.02.2016 Berufsbegleitender Diplomlehrgang Kundenbeziehungsmanagement CRM Leitidee Unsere Unternehmen sehen sich heute mit einem immer schneller wandelnden

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

Erfolgreicher verkaufen von der Positionierung bis zum POS. So unterstützen wir Fashion-, Sport- und Lifestyle-Marken

Erfolgreicher verkaufen von der Positionierung bis zum POS. So unterstützen wir Fashion-, Sport- und Lifestyle-Marken Erfolgreicher verkaufen von der Positionierung bis zum POS So unterstützen wir Fashion-, Sport- und Lifestyle-Marken 1 Beratungsspektrum der Gruppe Nymphenburg für Fashion-, Sport- und Lifestyle-Marken

Mehr

Lieferantenmanagement/-audit

Lieferantenmanagement/-audit Das Know-how. Lieferantenmanagement/-audit Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Mit Webinaren Geld verdienen?

Mit Webinaren Geld verdienen? Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. SZV-ABENDGESPRÄCH Mit Webinaren Geld verdienen? Online-Seminare als Geschäftsmodell für Verlage Für wen sich Webinare eignen Wie Sie Webinare richtig

Mehr

Potenzial-orientiert Verkaufs-Chancen identifizieren und erfolgreich in Gesprächen beim Kunden platzieren

Potenzial-orientiert Verkaufs-Chancen identifizieren und erfolgreich in Gesprächen beim Kunden platzieren Jetzt buchen! Potenzial-orientiert Verkaufs-Chancen identifizieren und erfolgreich in Gesprächen beim Kunden platzieren Zielgruppe: Vertriebsbeauftragte Vertriebsleiter Business Development-/Marketing-Mitarbeiter

Mehr

Starten Sie jetzt Ihre Ausbildung... Systemischer Moderator. Frühjahr 2016 / Herbst 2016/17

Starten Sie jetzt Ihre Ausbildung... Systemischer Moderator. Frühjahr 2016 / Herbst 2016/17 Starten Sie jetzt Ihre Ausbildung... Systemischer Moderator 2016 2017 Frühjahr 2016 / Herbst 2016/17 Die Akademie für Systemische Moderation bietet eine fundierte und umfassende Moderatorenausbildung nach

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr