SAP kassiert für Software-Zertifikate

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SAP kassiert für Software-Zertifikate"

Transkript

1 Nr. 45 vom 9. November ,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr SOFTWARE-ENTWICKLUNG Sicher programmieren D e e e Sc ac e e Web A e d e, d a E c e e, e a c a e SEITE 12 NACHRICHTEN u ANALYSEN u TRENDS Communities Offenheit Standards Lösungen STRATEGIE Open-Source-Trends I e e e ffe e S f a e d e e e c e e e e Re fe ad, da de E a U e e e c e e e e e SEITE 22 IT-KARRIERE Lächeln ist nicht lächerlich U f e d c e de c e e We d e E f e G e Ma a e e A fa a f e e Be eb a SEITE 36 Computerwoche TV SAP kassiert für Software-Zertifikate DIESE WOCHE u Die Grenzen von Itil D e IT I f a c e L b a I a c De fac S a da d f da IT Se ce Ma a e e ITSM e c e E e e e A c a de I V c ä e e ed c ä f a e de F e b ä ZAHL DER WOCHE (3,50 Euro) diesen Wert 39,50Hongkong-Dollar erreichte die Aktie der Internet-Plattform Alibaba.com an ihrem ersten Handelstag an der Börse. Der Ausgabekurs hatte bei 13,50 Hongkong- Dollar (1,20 Euro) gelegen, der Wert des Papiers hat sich also nahezu verdreifacht. Das chinesische Unternehmen, das im ersten Halbjahr 2007 rund 90 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftete, wird damit mit über 17 Milliarden Dollar bewertet. Unter allen Internet-Unternehmen schaffte der B-to-B-Marktplatz den zweitgrößten Börsengang nach Google. IPTV kommt nicht vom Fleck K e e e Fe e e a I e e P d e e e B e e be, d e P e Ca e C Wa e Sc ä e b a,5 M e N e Ja a e a e, e e d e A a e d e e We e a f, M e K de D e Za de A b e e e e, d d e B e ba d e b d e de K de e e f d e e Da e e e c a e e H e, da e e K e e e e Me e IPTV A e b e e e e h u Sof a ehä e m en f e ifi ie e Schni ellen SAP-S emen de lich höhe e Geb h en ahlen M e e e e Ze f e, d e c a E de a c e e S f a e e e a Ma a e e, SAP f U e F ede Sc e e, d e SAP e f e e de, e a e d e Wa d fe f b 5 E Ga da Ze f a f e be e, e d e S f a ea b e e f a c c a e d e Ja e f e e Re e f e a e W d de e e Re e de SAP be a c de, be c e S e a S e, Ma e Le e de PCS S e ec G bh E de O be e de A b e e Ze e fa e e SAP f e de, A fa N e be a d e K d de a e Ve a Ja e e de B ef a e A f PCS e da e e A f e d e, d e Sc e e f d e SAP A b d e f e e D e K e Sc e e e e be 5 E G e fa e d e F e, d e e e A Wa e a e c e be D e e be ä f c a f E Ja F d e Ab a e ede Sc e e e de da c 5 E fä I Z f d fe c d e e e S f a e a e de SAP L d de SAP Ze f e e be, d e de Se ce e a e c ebe c c c e abe de P e, e e Sc e e f SAP e e e a e, e ä E e e, be c e S e, d e Ja e e ade e a 8 Ma D e Ze f e de SAP f de Ma a e c ac e ba Fortsetzung auf Seite 4 Dell investiertins Speichergeschäft E allogic i die g öß e Übe nahme de Fi menge chich e S e, M a de D a ba e De f E a c, e e a e a c e A b e e, de c a f S a e A ea Ne SAN a f SCSI Ba e e d e e L e f d e V a e e a S e c e e e a f SCSI Ba d da de e a c e e ac e de Se e de S a e Ma E a c de Ja e de, b ac e e e e e P d e a f de Ma d ä e e ä be e be K de Lä de e e Da Pa e e fa d 5 F e F M c ae De, de Be de Ja e a d e S e de e e Bis zu Euro verlangt SAP für die Zertifizierung einer Schnittstelle. e e PC He e e c e e a, d e d e b a e Übe a e De U e e e de e da a, da de e e Z a f de Ge de U e e e de Ge c äf a e d e b f f Ce A e c ä e d Offe c c c De ac f äc e Wac ä e, ac de da Ke e c äf PC S c e e a e B a a e de K e be e S e c e e e a e b e, da e P d e EMC Je e ä De e E a e e d ba d e S a e S a e e e S a d be a c u Welcome, iphone! A e P e b e Deb De c a d A e be S ä e, Sc äc e d de P e Thema der Woche SEITE 5 Googles Mobilfunk-Einstieg A d d e d e e e P a f, de G e de M b f a a f c e c e Nachrichten SEITE 8 SAP-User-Group baut um M e e e e V e de d e e e a c e Ha d e DSAG f de SAP S e e e be e e Nachrichten SEITE 9 Notes 8 gegen den Strich D e IBM S f a e a e S ä e de e C e Tec e b de Da e c e Produkte & Technologien Praxis SEITE 18 Digitale Müllabfuhr S e a e e S c e e D e e e e d e e äf a de Be e Ma a e d S a IT-Services SEITE 34 IDG Business Media GmbH, c/o CSJ, Postfach , München PVST B 2615 C DPAG Entgelt bezahlt

2 COMPUTERWOCHE 45/2007 INHALT 3 ILM was soll das sein? 10 NACHRICHTEN UND ANALYSEN Dan Warmenhoven, CEO von Network Appliances, zeigt sich im CW-Interview bissig: Datenarchivierung sei für Anwender verständlicher als das hochtrabende Information-Lifecycle-Management. Sind Ihre IT-Prozesse Itil-fähig? 6 Ge e a de Be a a E a b e e d e e e C ec e a, de c d e I Fä e Se ce e e fe ä CW-Branchenmonitor Oktober He a a e de E e e a e SAP Übe a e B e Ob ec d O ac e We be Bea S e PRODUKTE & TECHNOLOGIEN Schwachstellen in Web-Apps 12 Da O e Web A ca Sec P ec be c e b d e e efä c e S c e e c e Web A e d e VMware beflügelt Speicherbranche 16 A f de S a e Ne W d F a f a Ma d e e da T e a Se e V a e PRODUKTE & TECHNOLOGIEN PRAXIS Test: Lotus Notes 8 18 IBM e d e G a e de e e d Web Fea e be e c e, dabe abe e e d ä d c Stromliberalisierung mit SAP 20 D e S äd c e We e Ma deb e ERP e e c e A f a e e c e e f e a de V ä e R SCHWERPUNKT: OPEN-SOURCE-TRENDS IT-STRATEGIEN Die Kombination von CMMI und Itil 30 N c de E c e e d e Ca ab Ma M de I e a CMMI e D e e U d e I P e e e e e, e e e c a c f d e Ve be e de IT Be eb Web 2.0 als Schnittstelle zum Kunden 32 Te e de Se e T e CIO Be d be c e b, d e U e e e IT a e e a, a e IT-SERVICES Provider für den -Müll 34 D e Bea be de e e de E Ma F e U e e e e e Me e Ge d Ab fe e ec e A b e e Ma a ed Se ce f S a d V e c JOB & KARRIERE Open Source ein Ökosystem 22 He e e d C e e be de E a e ffe e S f a e a Business-Applikationen schließen auf 24 CRM L e e e c f de O e S ce E e Koexistenz statt Substitution 26 I e e e IT Ma a e e O e S ce d e e e T Warum sich Freundlichkeit auszahlt 36 W de c e C ef e e e K e abe, e de A d B c a S efa E F e d c e a e e c a c Abe e c Polyglotte SAP-Profis 40 N c de SAP A be a De c a d e a e I de P e e d a ä d c e IT P f de M de e Da d f e c ä de CW-TOPICS: ENTERPRISE-MOBILITY Wie Unternehmen ihren Anwendungen Beine machen. Eine Verlegerbeilage ab Seite 27 STANDARDS Impressum 35 Stellenmarkt 38 Zahlen Prognosen Trends 42 Im Heft erwähnte Hersteller 42 Die Highlights der Woche Stress im Job: Burnout I de e a e e Ja e a c d e S a a A be a a e ä de De Wa de Tec e, We e d A be e ä e e d e Me c e e e He a f de e De B d e e da Meeting-Knigge: So übernehmen Sie die Regie W e e fa e S e e e Ga e Mee, e e a e S e c a Ga Be ec a, de e e a e S e e Mee e e D e e d e e e F a e bea e de Mee K e Branchenmonitor: Märkte entwickeln sich solide D e A e de b c e a e de e a e a f d e K e, de Za e e d e He e e abe f ede e Da E e e bef c e e c a e Q a a, da de Ve a e e ede Ja d e IT S e e be e e, b a a eb ebe Checkliste IT-Industrialisierung W e e S e c Eff e d Effe ä de IT U e Ge c äf e e M de C ec e be fe S e c e, e c e G ad a I d a e I e IT e e c a Ultraportable Notebooks im Test E dea e La e e, e c d a a e U e Te e, e c e Ge ä e d e e A f de e e f e CIO-Agenda 2008 Ma c a fe d e R be e c af I a b a c e de F da e W e d e IT C a e A e d H e de W d e d e Wir haben nahezu 80 Millionen investiert, um Lösungen für mögliche Serverprobleme von morgen zu finden. Die Umsetzung energiesparender Datencenter Data Center Projects: Project Management Ermitteln der Total Cost of Ownership (TCO) für Datencenterund Serverraum- Infrastrukturen White Paper #114 White Paper #141 White Paper #6 White Paper #114 (WP-114) "Die Umsetzung energiesparender Datencenter" White Paper #141 (WP-141) "Data Center Projects: Project Management" White Paper #6 (WP-6) "Ermitteln der Total Cost of Ownership (TCO) für Datencenter- und Serverraum- Infrastrukturen" The Seven Types of Power Problems White Paper #18 Überdimensionierte Datencenter- und Netzwerkraum-Infrastrukturen: Kostenvermeidung Überwachung von physikalischen Bedrohungen im Datencenter White Paper #37 White Paper #102 White Paper #18 (WP-18) "The Seven Types of Power Problems" White Paper #37 (WP-37) "Überdimensionierte Datencenterund Netzwerkraum-Infrastrukturen: Kostenvermeidung" White Paper #102 (WP-102) "Überwachung von physikalischen Bedrohungen im Datencenter" Warum investieren Sie nicht ein paar Minuten? Wir haben mit Tausenden Kunden gesprochen von Berlin bis Bangkok. Dabei haben wir viel über die guten, die weniger guten und die wirklich ungeeigneten Maßnahmen gelernt, die Kunden für die Planung ihres Datencenters eingesetzt haben. In vielen Fällen haben Budgetkürzungen sogar dazu geführt, dass Planungen gestoppt wurden. Kennen Sie und ihre Mitarbeiter die zehn Fehler, die Sie bei der Planung vermeiden sollten? Die einfachste Möglichkeit, die Kühlung ohne zusätzliche Kosten zu verbessern? Antworten auf diese Fragen und vieles mehr finden Sie in unseren aktuellen White Papers. Nutzen Sie diese wertvollen Informationen heute, um später Kosten und Arbeitsaufwand zu sparen. APC White Paper hier herunterladen! Überwachung von physikalischen Bedrohungen im Datencenter White Paper #102 Sie können sich jetzt verschiedene White Paper kostenlos downloaden. Gültig innerhalb der nächsten90tage. Melden Sie sich online unter an, und geben Sie den Schlüsselcode 62786t ein. Mit der Registration nehmen Sie automatisch an der Verlosung eines APC Power Ready Travel Bags teil. Tel: Vertrieb/ Beratung: Fax: American Power Conversion Corporation. Alle Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer. APC3F6EF-DE Kein Kauf notwendig. Die tatsächlich vergebenen Produkte können von den gezeigten Produkten abweichen. APC Deutschland GmbH, Elsenheimerstraße 47a, D-80687, München

3 4 NACHRICHTEN UND ANALYSEN COMPUTERWOCHE 45/2007 MENSCHEN Charles Fränkl wird CEO von United Mobile De f e e C ef AOL De c a d, C a e F ä, a A fa N e be d e Le de Sc e e M b f e e e U ed M b e be e E f a f S e D e, de c f a P ä de de Ve a a d Ha a ä U ed M b e a e a f de Be e c B e De e e e e F ä a e e a AOL De c a d C ef d e I e a de I e e Z a e c äf e de Ha e e M e e Te e c I a a e a e Von Siemens verlässt Siemens Pe e S e e, de e d e E be de K e de We e S e e S e e A f c a e, c e de a de K e a W e da Nac c e a a F c e Be f a f A f c a e e e de, f ab Ja a Ge d B a de e e E de e e Re ä e a de K e Be d ebe fa e M ed de S e e Fa e, d e e e A e f f P e ac e e A ä de K e V S e e a e A d e f S e e A f c ä e e b d c e A e e e Ja e e e c Jan Baan holt Droste zu Cordys Pe e D e e a e e S e d e e Ja e da Ze a e a Ge c äf C d, e e ERP P e Ja Baa e de e U e e e, da Be e c B e P ce Ma a e e BPM d Se ce e ed A c ec e SOA a e D e e f be e a 5 Ja e E fa IT B e : Nac de e be N d f De c a d b Ge c äf f e de Be e c PC P d e a f e e e a, ec e e e C a, e O be da De c a d Ge c äf be a E f e d e e e Ge c äf f be S ebe d e de V a d f Ve eb d Ma e be A adee CIO Röder verlässt O 2 Germany Z N e be a A e a de R de, Ma a D ec Tec Ma a e e CTO, O Ge a e a e a e c e G de, e e e R de a e f d e IT de e a e Te ef ca O G e e a c, be e e e ä c d e P de CTO E c a e de e e O Ge a C ef Ja e S Ba e a ed c d e Z ä d e e e d d e Ve a f d e Ne e e e R de Nac f e Ca e W e f A a V ce P e de C e Se ce Ma e & Sa e be O Ge a a Dell ernennt Deutschland-Chefin D ee S e be be d e Ge c äf f de De G bh F a f a Ma S e e e d e e P A a Ba d e De e 5 a e e de Ge c äf f e f De c a d d Ö e e c e E de Ze a e a e a e f a V ce P e de d Ge e a Ma a e d e Le De E a Ge c äf aa c e E c e, B d ä e d K de Ge d e e e Ba d e Nac f e be a e Ka e e be C e c e Tec Da a d a a c e e d e c ede e Ma a e e P e f U e e e I d A a d ä Personalmitteilungen bitte an Kolumne SOA ja wenn SAP so weit ist D a A e de de Sc ä f a a de e S e e d c, a e e a e e, e e e e R d ab e D, d e CW Re da e e e a e e W c e IT Ma a e f e T e e e afe a f P a e d e c e de e a be P b e e a f ä e a e, d e e e e c f ä e e e Bea a de de e a d e U fä e e He e e, e a a a e e de K de a e e e d be a e c e Q a ä be e fe We e e a e e d e He e e d e S a da d e be e de A e de, e e c de La e d, e e f e Ke Acc Ma a e e a f d e Be e e e, ä e e c e D a We a e a De c a d PC de e, e e e e a de a e de Z a e e e e c e e e, da ba d e e c e M de e de e e ba e P e e a e efe e de D e ede c da e a, da e e a a f e e d, d e b e e c f de La de e e c af e e b, de e b e IT C ef S c e L efe a e e e e c a e e! E a de e P b e be ff da Pe a d ac de c, a de Fac äf e a e c a e a d e e IT P f e e Ge d e e c e a a de e: W a be de IT e e Le e, d e d e Ke e e e e B a c e ä d e e e, c de e e IT Ma a e Se U e e e e D e Sc e e ä de e c c a c, da e e e e e P f a e d e Ja e e d de Da e e d e SAP Ve a c e ffe ba a de A d ba P c a d, Le e de Be e c I e a & Ce f ca Ce e SAP, be de d e e e Ze f e e e e be e e Q a ä c e W e de A e de De K e abe fe e e, da e e S f a e d e de N e e e f e e Ve e f e e e a de a äc c be K de a fe de Lukrative Nebeneinnahmen M de P f de Sc e e e ec e SAP e e K de c e c e e e e Q a ä a da d Fe e ä e e e S f a ee c e e e e Ab ä de a f de Ma K e e de e e e Ze f e e Ja e e a e, ec fe c de SAP Ma a e Ze f e e d f d e S f a e e e e e e a e Nebe e a e e e, e He G be, A a S a e Pa e : Ma d e f de c, e a e e a e e Ma c ac e SAP e dabe e e Ma ac a d e fe d c e Ma a Heinrich Vaske Chefredakteur SAP kassiert für Software-Zertifikate Fortsetzung von Seite 1 e Z de e a be e e e e e Ze f e e e be e e K e de P d e c e e e S f a e fe d De be ffe e S f a e a e ä G be, d c a a c ec c e Ma a e Be ac e e Sc e c be e SAP e e We e e e M e Ma Frage der Woche 22 dabe, d e IT a d e e e a e Ab ä fe a c e d d e C d e a a e V a e f E e e e abe, da d e IT P f da Ge c äf De a e e U d da e be e e d c de Fa I e a c d e D G ee IT a e d a d e e e d e e c e, U e c Geda e bee f e F a e e a d e c a a c e V de d We Be eb a e e, e e a e e, a e e Te e e, d e a de e a e: W e de e d a ac e e e, da c e c e de c de IT e e E d e ec e e, e c de A e de E e e a de Be eb e e a d e c d e e G e c de äc e Ja e e ä de d Ke Z e fe : S a e d c a f de Ga e C a, de a c be de A e de Rea ä U d a de T e d e a N e e : Se ce e e e A c e e I e e L e e Sc e e e a, de Te D e T e a be e e c e e e Ja e M e aff e de E c e a e e e de D a e : W e de c e e SOA be c äf e, a b SAP e e P d e e F e U e e e, da d e Fe efe de E c ed e e d c f äc e dec e d a f S a da d f a e e e, e e e Wa, e b e c e Fa a f ac e E b e b a c a de e b, a e e, e e da e e S e Ge e d e e SAP abe e e C a ce D e F e d f de PCS Ma a e c c ab e ba Ge ade f e e M e ä d e e e e e e S a e Ge d, e c d e Geb e be d e Ja e a f e e W d be a c d e ä e ba u Wann beginnt Ihr Unternehmen den Umstieg auf Windows Vista? Niemals 3 Keine Einschätzung 7 Start ist erfolgt 58 Nicht absehbar Quelle: Computerwoche.de; Angaben in Prozent; Basis: Bis Frühjahr Bis Ende 2008 Schenkt man den Ergebnissen Glauben, schreibt Microsoft mit Windows Vista in deutschen Unternehmen keine Erfolgsgeschichte.

4 COMPUTERWOCHE 45/2007 THEMA DER WOCHE NACHRICHTEN UND ANALYSEN 5 Die Wunschliste für das iphone ist lang Am 9 No embe b ing T-Mobile A le Je hone nach De chland Eine Be and a fnahme VON CW-REDAKTEUR MANFRED BREMMER E a c e e a e e, e e e Ge c ac abe Da e de c e Me c e b, d e c d e e e e e de e, Ba de ac e de E f A e M e e a e M a F a ä d De e e de C a a de e C e e Ja e e ede, T e d e e d da c be De d N eb, de a c be M P a e d e c e de e S f a e d e M de P e da äc e K b e a f d e e ac e de A ä e c a K a e M a e ac de Ve a f a de USA da Ge ä ab de N e be a c e a de abe A Ma f e c e e T M b e ede K e c M e, da P e a e e a e e M b f a b e e De c a d a b e e d fe D e Te e T c e e c a a f e a e e e P de e, be da A e a eb c b P e a de e e e U ä e be e d Da d e K de d e Zec e be a e, e c e de Ve a f a de Übe e de We ac e de e ä : Da c b e e e Ge ä e be T M b e E, a e de a e Das Erfolgsrezept ist die sinnvolle Kombination bereits vorhandener Techniken. Ve b d e e Z e Ja e Ve a e be e de Z A a e e d e T M b e Ta fe C e e M, L d XL f, d 8 E M a S e e a e, be e e e I e f Te ef a e a e Ne e, ede ä c e Ge äc e e Ce d XL Ta f Ce A e de d e d, 5 de I a d SMS, f ede e e e K e e de Ce fä E e Ha e b e be de e e c e Da e F a a e : A de a de USA d ab e e Da e e MB C e e M, GB C e e L de 5 GB C e e XL d e Ba db e e e e e M a a f a a Kb ISDN Ge c d e ed e We c de Ta fe c ede f de, a de c ffe S d e e, da T M b e c e Sc f c e a e a d be e c e de Nac f a e C e e S e e e e Ta f ac e c D e C a ce, e e e P e e e be d da S c a c e e d ac e, d da e e e : Nac de c ec e E fa e de USA, a A e be 8 P e de d, M e e a f e Ge ä e e ac de, da P e De c a d a c e c de T P Läde d Ve b d e e M b f e a abe We a f a de e We e e e P e e a e, de b e e c ebe de be e be a e Be c aff e e be F e de de USA de de E e b O e A ä e de R, da da Ge ä ä e a F a e U da e e e d e e Re e ac F a e c a De d e Pa e A e, d e F a ce Té éc T c e O a e, e e Ve e S c a b e e, da da f a c e Ve b a c e c e e e e E Ve a e b e e Geniale Benutzerführung L c d e c e eb c e I e F da P e c äc e a da a c e, abe e e a e De : Wä e d a de e Ha d ä e N e de a B c abe a e be e, e de Ge ä e e e e Ta e e e e, be e f d c e B d c E e e e P d e de e c e Be e f be da M T c D a N c, da a a e F e de F e a e e a M Da e d Ze ef e a e c de F de a e Verblüffend einfache Bedienung: Mit dem iphone könnte das mobile Internet hierzulande massentauglich werden. Web e a f de B d c de G e e ä de d be Be da f e a e D e Bed e e b ff c e E fac e, da Ma be bac e c e G d e a e, da da b e I e e de P e De c a d a e a c d Z de e e De a ä e a e de d e a a c e a e d e a e B d c a c e d e A a de D a Be e c a da U eb c Erfindung des Jahres Se b e He e e e LG de HTC e e M de e de P e ac e fe, e da T e Ma a e ec da a f, da A e d e F e a c e e f de, abe be e e de Tec e P e e a a e ef abe Da Ma a a da P e e e e e A abe a E f d de Ja e a e e c e A iphone Plus/Minus Elegantes Design, gute Verarbeitung, einfache Bedienbarkeit, stabile Grundfunktionen. Teure Vertragsbindung, fehlende Offenheit (Speicher, Datenformate, Drittapplikationen), unausgereifte Detaillösungen, fehlende UMTS- Unterstützung, schwache Kamera, keine Dritt-Applikationen, mangelnde - und Ofice-Funktionalität, kein Speicherkartensteckplatz. E ä f A Le G a f f G de a : T a e K e da P e c, be e d e de da be a e, a de e Ha d e be e A e de e e da Ge ä e M b e ef, de e e e e P a f da d e de Be e e a e Re e f e P e A e e a a a e, da A e a c e De a P e Ve e a e fac de e fac e a e a, be a de e ä e e a e K e ä c e c ade B c e a ä e d de S fe d e WLAN Ve b d a e, ec e da Ge ä a a c d e Wa a f e e b e Da e e b d be e e R a Ve b d A a d e e e Ve e! Nac be e beda f be e a c be de e e Ta a, de e e e e Ta e e ac de Be e e a e e e de I a c e De a A e ffe c c K e e de e e e P f e S d e e e e Ka e a Me a e A f d e Z F a e c Ma e e e de 5 Me a e Ge ä e a bac e A e de e de N e c c, MP Da e e a K e e e e de, de A e T e Ve d a c e S ec a f M c SD Ka e, de a de e 8 G ab e S e c e e e d d e Ve e d de P e a M de V de P d de c e e e Wä e d da P e da I a U e d D a b e e e S c ca P Ma fä, ä c d e Ma F a ä de Ge ä d c G e e S a e c A a bef d c e W d d E ce Da e e a a e e, abe c bea be e Da ebe e de B e N e e c d e F e a D A a e e e, d e e Ge ä e W d M b e, S b a de B ac be Be eb e e d S e e e da P e a e e Z a d e S a e, de a e fa e Fea e P e Wa c e e, da e f da Ha d e e F e da e d e b Da e e e e e F a e U da e a e ä c e P a e D e a e d dea e d d e F a ä de Te ef e E e W c e ä e e Hac e e e L e ä e e e U de Ka d Ma S e e E de be e e, a d e J b C a c e f Feb a e S f a e De e e K SDK a e d Vermeintlicher Datenturbo E a ä e d e da e, b A e d e fe e de UMTS U e ac efe Wä e d HSDPA M b f e e c ba d e e e e c e Ba d b e e, Mb be e e e, bed e c da P e de,5g S a da d Ed e, de D ad Ra e a a Kb b e e N c e G d e ä e de f e e T C V a d d a e e de C ef Kaum ist das iphone auf dem Markt, gibt es umfangreichen Bedarf für Nachbesserungen. M c f De c a d, Ac Be, a f e e P d d, da Ed e e e a e Tec e T M b e ac de a de N e e T e d d de T b f GPRS b E de de Ja e f äc e e GSM Ne a e W e ac f e de Ge e a e de P e a e e e, da be abe c e a de e d e Reda e e de US a e a c e CW Sc e e b a Mac d Geda e e ac S e e e e c e e e W c e a e : f d e Ha d a e, d e Be e f d a e e e Fea e, f Ma, Te ef e d R f e, f de Safa B e e d e Te d C a F E A f de a a f d e Ka e a d a de e E e e e c A be u

5 6 NACHRICHTEN UND ANALYSEN COMPUTERWOCHE 45/2007 Itil-Star : Wie viele Sterne hat Ihre IT? In Koo e a ion mi dem Be a ng n e nehmen E agon bie e die COMPUTERWOCHE eine Online-Checkli e an, m die I il-fähigkei on IT-Se ice-p o e en fen D e Be P ac ce de IT I f a c e L b a, I, e e e e e a d e Me a e, a de c da IT Se ce Ma a e e a c e I e e U e e e be a e c, e D e e e e I f de I ä c e a e abe In zwei Versionen F d e e e, d e c e Sa c e c a c e d, b e e com e oche de ab f e e D e f C ec a e de T e I S a : W e e e I S e e e d e I e IT De Te b e e Ve e : We c ä e d de M a a e de de S a de Fe e abe d e e c e e Übe b c e c affe c e, a e a b e e M e de Q c c ec a f e, de e e e F a e f e de P e e bea e : u I c de Ma a e e u P b e Ma a e e u C f a Ma a e e u C a e Ma a e e u Re ea e Ma a e e u Se ce Le e Ma a e e u F a Ma a e e f IT Se ce u Ca ac Ma a e e u A a ab Ma a e e u IT Se ce C Ma a e e Vergleich mit dem Durchschnitt A c e e c dabe e e Sc e c a de, be ff d c ede e e e F a e e e c e V a e f d e I K f ä de e e Beziehungen muss man haben Unter dieser URL finden Sie die Do-it-yourself-Checkliste. e P e e F d e A e e e e e M c e e Ve f We c b a e F a e d c e c a, e ä e e e S a d be f ede de e P e e e c e c de b da a e Te e e e e e D c c e e Optimierter Drei-Sterne-Betrieb A E de e S e e: E S e bede e, da d e I V a e e a a e e e f d Be e c de E f ad c e e e e d be e e d, d e S e e de L E D e S e e IT Be eb e e e e P e e be e de a e abe, da c d e e e F a e de be e e d e f bea e a e V e e N e d f e d e e Q c c ec c a e c e S e S e e e a e e e, e S e ede e a f d e V e de C ec e ec e Da e S e c a e d Na e, U e e e d e E Ma Ad e e e e e D e S f a e be e S e a Anzeige JETZT NEU + + +Zukunftssichere Netzwerkverkabelung für 10-Gbit- Ethernet Webcode Akkus: Mogelpackungen für Verbraucher Webcode Neue Desktop-Generation im Test: Core 2 Extreme QX9650 mit Penryn-Architektur MEHR UNTER Webcode ZIP Da e, d e c ede be eb e O d e a f de PC e ac e ä, e da e e e a e e de e De ITSM Se fc ec e P f We e a de Sc e de de Be a d L a b e e E a S Ke e S d f W e de P d e a c e Sa c a T e e ä e, de da T e f ab e ec, e f de A e de e fac e a d abba ac e T de ä e d e E eb e e A a e af Da E a Ge c äf f e J ac F e e : D e V e e c e ä c e F e d fa e de I a e e de a e e Be c a b a f d e Le ebe e Da f e e ac a e O e de IT Se ce O a a Hilfe zur Selbsthilfe Da E a de N e d e e T e e c a b e e, be de F e e da, da e de A e de e Ge daf ebe e, a f a e e e O e be a c e D e H fe Se b fe e abe e e fa e de Be a c e e e Da be a e E a d e e Be e de N e a e e d e E eb e de Se f c ec ä e f e I Be c a de c ac e Ra e Se b e ä d c e de I e A e a e d e A e e f e e a u Sagen Sie uns Ihre Meinung! De e a e A f a e de CW e e F a eb e be, de S e I e Me de Be ä e de a e e A abe e e e A f de G d a e I e Be e e e de e eda e e A eb c ä e a f I e Bed f e c e de U e a e E e de de F a eb e e e d e K a e a e F B F WLAN AVM Da Ge ä abe e ADSL R e d Te ef a a e f V ce e IP V IP e Fe e e c D e F B a Sc e e f e a a e Te ef e, e e e e e Dec Ba a f f f E d e ä e d e e A f bea e Z de e E e e P d WLAN ac 8 e Übe de e eba e USB H C e Oracle ist weiter interessiert an Bea De Ve a a Bea a c e e da A eb a e c e, e ä e CEO La e ce E a f de ä c e A ä e a O ac e Abe e e d e A ä e e, d e be da Sc c a de U e e e e c e de I O be a e O ac e Bea e Übe a ea eb H e D a e A e e b e e, a e e Ka f e d, M a de D a e äc e Bea Ve a a e e da A e b a ed ab d a e a de e e e P e D a A e, de da U e e e Ve a f e e E e O ac e e e e F A a e de c e A eb e Bea e e c e Icahn drängt auf Verkauf H e de K e e de Übe a e e e e V a e de a e a c e M a dä C a e Ica, de d P e de Bea A e e ä, d ä e c a a f e e Ve a f de O ac e e a e Bed e Nac de Ab e de A eb d e e de Bea Ve a a e a de e c e Sc e Bea F e e CEO A f ed C a de ac e be e, e e e e Ve a f e e e e e U Ica de a e We de S f a e e e e a f e e, da f de G a ä a e a c e Da e Bea S e e e e W d e c c, da d e I f a e de c ac e, da O ac e A e b D a A e Bea e eb c e be e e, e ä e C a da h u e USB Ge ä e e D c e de e e e Fe a e e e e e e de He c e Da f I e U e! Und der Gewinner ist I Ra e de CW Le e bef a de A abe de e Ge e a e Da S a e HTC T c HTC e e Wolfgang Wendland, Köln Wi g a lie en!

6 NICHT ALLE KRISTALL- KUGELN SIND RUND. Wäre es nicht wunderbar, wenn Sie schon im Voraus wüssten, wann Ihr System zusammenbricht, und Sie auch das Know-how hätten, es zu verhindern? Diese Technologie gibt es schon ganz ohne Hokuspokus. Sie befindet sich auf dem IBM System x3655 Express mit Predictive Failure Analysis 1. So wird Ihr System überwacht, Ihre Server bleiben betriebsbereit und bringen die optimale Leistung. Und sollte das mal nicht der Fall sein, meldet Predictive Failure Analysis dies dem System-Administrator. Und das bis zu 2 Tage im Voraus Zeit genug, um die entscheidenden Gegenmaßnahmen zu treffen und Probleme zu vermeiden. IBM System x3655 Express. Innovation leicht gemacht mit IBM und Business Partnern. IBM Express Advantage. So einfach kann s sein. IBM SYSTEM x3655 EXPRESS 2.127,72 inkl. MwSt. Best.-Nr. 7985E4G (1.788,00 *) AUFGABENORIENTIERTE VERFÜGBARKEIT UND LEISTUNG IN EINEM BEZAHLBAREN PAKET. AMDOpteron Prozessor 2216 mitder energiesparenden PowerNow! Technologie 2.4 GHz, 2 MB L2 Cache 2x 512 MB Hauptspeicher SAS, Open Bay HotSwap, ServeRAID 8k-l 1 Jahr Gewährleistung, 3 Jahre freiwilliger Herstellerservice 2 IBM SYSTEM x3655 EXPRESS AMD Opteron Prozessor 2218 mit der energiesparenden PowerNow! Technologie 2.6 GHz, 2 MB L2 Cache 2x 512 MB Hauptspeicher 2x Powersupply, ServeRAID 8k 3x 146 GB HDD 3.484,32 inkl. MwSt. Best.-Nr. 7985E5G (2.928,00 *) 1 Jahr Gewährleistung, 3 Jahre freiwilliger Herstellerservice 2 SIE WOLLEN MEHR ÜBER DIE IBM EXPRESS PRODUKTE ERFAHREN? Oder gleich direkt mit einem IBM Business Partner in Ihrer Nähe sprechen? Mehr Informationen hierzu finden Sie auf unserer Webseite. ibm.com/systems/de/express5 *Alle Preise sind die geschätzten Einzelhandelsverkaufspreise von IBM, gültig ab Juli Die Preise können je nach Konfiguration schwanken. Die Einzelhändler legen ihre eigenen Preise fest, so dass die Wiederverkaufspreise an die Endverbraucher schwanken können. Produkte unterliegen der Verfügbarkeit. Dieses Dokument wurde für Angebote in den Vereinigten Staaten entwickelt. Es kann sein, dass IBM die in diesem Dokument erwähnten Produkte, Elemente oder Dienstleistungen in anderen Ländern nicht anbieten kann. Die Preise können ohne vorherige Mitteilung geändert werden. Es kann sein, dass im Einstiegspreis Festplatte, Betriebssystem oder andere Elemente nicht enthalten sind. Wenn Sie am aktuellsten Preis in Ihrem geographischen Gebiet interessiert sind, setzen Sie sich bitte mit Ihrem IBM Ansprechpartner oder Ihrem IBM Business Partner in Verbindung. 1 Predictive Failure Analysis beobachtet ausgewählte Komponenten wie Prozessoren, Datenspeicher, Festplattenlaufwerke, Spannungsreglermodule und Energieversorgung. 2 IBM Hardwareprodukte werden aus neuen Teilen oder aus neuen und betriebsfähigen gebrauchten Teilen hergestellt. Unsere Garantiebedingungen finden trotzdem Anwendung. Wenn Sie ein Exemplar der geltenden Produktgarantien erhalten wollen, besuchen Sie unsere Website unter: ibm.com/servers/support/machine_warranties oder schreiben Sie bitte an: Warranty Information, P.O. Box12195, RTP, NC 27709, Attn: Dept. JDJA/B203. IBM gibt keine Zusagen oder Garantien zu Produkten oder Dienstleistungen von Dritten ab, auch nicht zu solchen, diealsserverprovenoderclusterprovenausgewiesenwerden. Bei telefonischem Support können zusätzliche Gebühren anfallen. Bei Vor-Ort-Services wird IBM versuchen, das Problem zunächst per Ferndiagnose und -lösung zu beseitigen, bevor ein Techniker geschickt wird. Vor-Ort-Garantie steht nur für ausgewählte Komponenten zur Verfügung. Die tatsächliche Speicherkapazität schwankt in Abhängigkeit von zahlreichen Faktoren, und sie kann daher unter dem angegebenen Wert liegen. Einige Zahlen, die für Speicherkapazitätangegebenwerden,bezeichnendieKapazitätim Ursprungsmodus, gefolgtvonder KapazitätunterVerwendung von Datenkompressionstechnologie. Um die maximalen internen Festplatten- und Speicherkapazitäten zu nutzen, kann es erforderlich sein, Standardfestplattenund/oder -speicher zu ersetzen sowie die Bestückung aller Festplattenlaufwerke und Speicherplätze mit den größten Laufwerken vorzunehmen, die derzeit unterstützt werden und zur Verfügung stehen. IBM, das IBM Logo, Express Advantage, System x und Predictive Failure Analysis sind Marken oder eingetragene Marken der International Business Machines Corporation in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. AMD, das AMD Logo, AMD Opteron und AMD PowerNow! sind Marken oder eingetragene Marken der Advanced Micro Devices, Inc. Andere Namen von Firmen, Produkten und Dienstleistungen können Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein IBM Corporation. Alle Rechte vorbehalten. O&M IBM SS 17/07

SAP bittet für die. Wartung zur Kasse. Gründerparadies Israel. Sicherheitsrisiko iphone? ECM-Systeme im Vergleich. Wohin steuert Itil?

SAP bittet für die. Wartung zur Kasse. Gründerparadies Israel. Sicherheitsrisiko iphone? ECM-Systeme im Vergleich. Wohin steuert Itil? Nr. 12 vom 21. März 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de PORTRÄT Gründerparadies Israel A be e K bb a e a : R f e d e U e e e d e e e aa c e F de e e e e e S a S e e ede e SEITE

Mehr

Firefox 3.0 fordert Internet Explorer 8 heraus

Firefox 3.0 fordert Internet Explorer 8 heraus Nr. 25 vom 20. Juni 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de ECM IBM tanzt den Tango Ma C a, IBM Ma a e Be e c E e e C e Ma a e e, e ä, e d e S a e e ac de F e e Übe a e a e SEITE

Mehr

Microsoft geht in die. ERP-Offensive. Auch sd&m kommt ums SAP-Geschäft nicht herum. Dell plant ohne Fabriken. So gelingen IT-Projekte

Microsoft geht in die. ERP-Offensive. Auch sd&m kommt ums SAP-Geschäft nicht herum. Dell plant ohne Fabriken. So gelingen IT-Projekte Nr. 37 vom 12. September 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de PC-MARKT Dell plant ohne Fabriken M c ae De e ä ffe ba, e e P d ä e e a fe d d e Rec e A f a fe e be e e SEITE 6

Mehr

N Weitere Trends: Junginformatiker träumen. von einem Job bei Google. Nokia E71 im Test. Internet Explorer 8. Organisierte Überwachung

N Weitere Trends: Junginformatiker träumen. von einem Job bei Google. Nokia E71 im Test. Internet Explorer 8. Organisierte Überwachung Nr. 36 vom 5. September 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de TEST SQL Server 2008 M c f Da e ba a de e e Ve Fea e e a e, d e de Ab a d O ac e d IBM c e e a e SEITE 10 NACHRICHTEN

Mehr

Edeka beschert SAP 200-Millionen-Deal

Edeka beschert SAP 200-Millionen-Deal Farbe: Bewertung der verschiedenen Anbieter Quelle: Oliver Weber/Martin Haury Nr. 43 vom 26. Oktober 2007 3,95 Österreich 4,04 Schweiz 7,72 sfr www.computerwoche.de MEHR EFFIZIENZ? Die neue CeBIT Me ec

Mehr

Anwender des Jahres 2007

Anwender des Jahres 2007 MalteserSEITE 24 Nr. 44 vom 2. November 2007 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de MESSEBILANZ Systems schrumpft weiter S a e e e Be c e a e e K a D c, C ef de M c e ITK Me e S e,

Mehr

D Segmente im deutschen ITK-Markt 2008 Telekommunikation Telefonie

D Segmente im deutschen ITK-Markt 2008 Telekommunikation Telefonie Nr. 38 vom 19. September 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de VIRTUALISIERUNG Aufbruch auf der VMworld A f de VM d a e e de e e VM a e C ef Pa Ma da V a Da a Ce e O e a S e :

Mehr

Droht Geheimdienst. Finanzkrise trifft den PC-Markt nur leicht. Packeteer geht an Blue Coat Systems

Droht Geheimdienst. Finanzkrise trifft den PC-Markt nur leicht. Packeteer geht an Blue Coat Systems Nr. 17 vom 25. April 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de HANNOVER MESSE Offene Wünsche I I d e e e e d e c ed c e S e e d Da e e e Med e b c e c e a de Ta e d SEITE 10 NACHRICHTEN

Mehr

SAP irritiert seine BI-Kunden

SAP irritiert seine BI-Kunden Nr. 11 vom 14. März 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de MESSE CeBIT die Bilanz V e A f a b c e a e d e A e e de CeBIT ac Ha e S de b a e de ITK B a c e e ba d B SEITE 6 NACHRICHTEN

Mehr

IT-Gehälter: Bezahlt. wird nach Erfolg D

IT-Gehälter: Bezahlt. wird nach Erfolg D Nr. 9 vom 29. Februar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de MOSS Lücken in Sharepoint We de M c f Off ce S a e Se e a e c e P d U e e e e de, e e : A f a e! SEITE 6 NACHRICHTEN

Mehr

Shell trennt sich von

Shell trennt sich von Nr. 14 vom 4. April 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de WINDOWS XP oder Vista? M c f C ef S e e Ba e a e P b e : M V a e U a ac e, abe W d XP c ä c Te ebe SEITE 5 NACHRICHTEN

Mehr

Lizenzen: Microsoft räumt. Bauchladen auf. SAP verkauft Teile von Business Objects. Bea-User atmen auf. Starthilfe für SLAs. XDEV 2.

Lizenzen: Microsoft räumt. Bauchladen auf. SAP verkauft Teile von Business Objects. Bea-User atmen auf. Starthilfe für SLAs. XDEV 2. Nr. 28 vom 11. Juli 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de SOFTWARE-ENTWICKLUNG XDEV 2.4 im Test F da Ra d A ca De e e RAD Ja a d e E c eb XDEV ä W abe Ve a e e e SEITE 12 NACHRICHTEN

Mehr

CIOs: Guter Job trotz kurzer Leine

CIOs: Guter Job trotz kurzer Leine Nr. 4 vom 25. Januar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de SERIE TK-Kosten im Griff De c e U e e e a e e f Te e a I e e e e Se e e e, e S e a e e SEITE 12 NACHRICHTEN u ANALYSEN

Mehr

Carr: Die interne IT wird überflüssig

Carr: Die interne IT wird überflüssig Nr. 3 vom 18. Januar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de ERP Prestigeprojekt für Oracle M de L D e e e He a e O ac e He a a de R a e SAP e e G de f B e S f a e SEITE 6 NACHRICHTEN

Mehr

Virenscanner öffnen Hackern die Türen

Virenscanner öffnen Hackern die Türen KMU = Kleine und mittelständische Unternehmen MU = Mittelständische Unternehmen GU = Große Unternehmen(Konzerne Nr. 47 vom 23. November 2007 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de KONFERENZ

Mehr

Microsoft wirbt vergeblich

Microsoft wirbt vergeblich Nr. 18 vom 2. Mai 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de IT-KOSTEN Ärger um E-Mail V e e IT Ma a e d M c f E c a e d L N e e e S e ebä e O e S ce A e b e d G e Ma SEITE 7 NACHRICHTEN

Mehr

Softwareentwickler gesucht wie nie

Softwareentwickler gesucht wie nie Nr. 1/2 vom 11. Janar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.compterwoche.de SERVICE-ORIENTIERUNG Achtng, SOA-Falle! Z f c e Fe e be A fba e e Se ce e e e A c e d ebe e e T, e a e e SEITE 10 NACHRICHTEN

Mehr

Bremst die IT das Firmenwachstum?

Bremst die IT das Firmenwachstum? TheBox Maschinenbelegng M1 M2 M3 M4 Prodktionsplan P1 P2 P3 P4 Bestand max min A1 A2 A3 A4 Nr. 40 vom 5. Oktober 2007 3,95 Österreich 4,04 Schweiz 7,72 sfr www.compterwoche.de ROAMING 40 Ero für 1 MB M

Mehr

ULTRA-MOBILE-PC. Duell der Leichtgewichte. Lieber IBM und HP. Wo europäische Informatikstudenten arbeiten wollen 35,1% 24,1% Apple

ULTRA-MOBILE-PC. Duell der Leichtgewichte. Lieber IBM und HP. Wo europäische Informatikstudenten arbeiten wollen 35,1% 24,1% Apple Nr. 8 vom 22. Februar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de MOBILE COMPUTING Lockruf des Goldes De We be c e M b f a d e e e G e e de S a c e, M c f, N a d d e M b f e ffe ebe

Mehr

Das Google-Handy ist da

Das Google-Handy ist da Nr. 39 vom 26. September 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de SERVICE-ORIENTIERUNG SOA allein ist nicht genug E E a Ge c äf e d B e R e Ma a e e a e c d e SOA F c e e e SEITE

Mehr

Anwender sind unzufrieden. mit Offshore-Diensten. Weltweite IT-Ausgaben überschreiten 3,4 Billionen Dollar. Wachstum der IT-Ausgaben

Anwender sind unzufrieden. mit Offshore-Diensten. Weltweite IT-Ausgaben überschreiten 3,4 Billionen Dollar. Wachstum der IT-Ausgaben Nr. 34 vom 22. Agst 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.compterwoche.de COMPLIANCE IT-Risiko-Management We a b, IT C a ce e e da Ma a e e c a, e a De Ge e ebe e e e A f de e Seite 18 NACHRICHTEN

Mehr

Deutsche Bank baut IT um

Deutsche Bank baut IT um Nr. 23 vom 6. Juni 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de SERIE Riskante ERP-Verträge N c d e S f a e, a c d e Ve a bed e e K de a e D c de We E f e SEITE 14 NACHRICHTEN u ANALYSEN

Mehr

Und ewig nervt. das Call-Center. Chaos im Finanzamt. Durchstarten mit.net. Gekonnt Auslagern. CeBIT-Vorschau. An der Enterprise-IT vorbei

Und ewig nervt. das Call-Center. Chaos im Finanzamt. Durchstarten mit.net. Gekonnt Auslagern. CeBIT-Vorschau. An der Enterprise-IT vorbei Nr. 7 vom 15. Februar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de STEUERSOFTWARE Chaos im Finanzamt NACHRICHTEN u ANALYSEN u TRENDS Methodenkompetenz We e de e e S e e f a e E We e

Mehr

SAP-Arbeitsmarkt: Geld und gute Jobs

SAP-Arbeitsmarkt: Geld und gute Jobs Nr. 6 vom 8. Februar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de OOP 2008 Tipps für den SOA-Einstieg A f de M c e K e e e OOP e f e E c e, a f e ac e e, be e c a f P d e fe e e Seite

Mehr

SAP melkt Bestandskunden

SAP melkt Bestandskunden Nr. 31/32 vom 1. August 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de SONDERTEIL Die besten Web-2.0-Tools U e S e S ec a be c äf c c e O e T d b e e W e e e be C ab a d E e e SEITE 18

Mehr

SIS rückt enger an Siemens

SIS rückt enger an Siemens Nr. 26 vom 27. Jni 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.compterwoche.de HARDWARE Intel-Mainframes F S e e C e e e e e e M de e e e e BS G ec e a f e e e S a da d e e SEITE 10 NACHRICHTEN ANALYSEN

Mehr

Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s. Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d. Gl a s. En g i n e e r i n g

Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s. Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d. Gl a s. En g i n e e r i n g a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d Gl a s 2 Ve r z i n k t e Sta h l k o n s t r u k t i o n m i t g e k l e bt e n Ec h t g l a s- s c h e i b e n Da c h ü b e r s p a n n t d i e Fr ü h s t ü c k s

Mehr

Blassgrün blüht die Firmen-IT

Blassgrün blüht die Firmen-IT Nr. 22 vom 30. Mai 2007 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.compterwoche.de SMARTPHONES Mobilität mit Mängeln Ge ä e e a d Sec a e be S a e c e b D c e b E fe e f e e Ba c Seite 16 NACHRICHTEN ANALYSEN

Mehr

IT-Firmen verärgern Online-Bewerber

IT-Firmen verärgern Online-Bewerber Nr. 19 vom 9. Mai 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de TREND SOA goes Open Source M e e de Re fe O e S ce P d e äc de e A e a Se ce e e e A c e e e SEITE 10 NACHRICHTEN u ANALYSEN

Mehr

Fürs Enterprise-Geschäft muss Microsoft noch üben

Fürs Enterprise-Geschäft muss Microsoft noch üben Nr. 33 vom 14. Agst 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.compterwoche.de FORSCHUNG Forensik gegen Cybercrime De e c e e K e a be dec C e f e d e I f a e e e a b e S e c e ed e a f Seite 20 NACHRICHTEN

Mehr

ParX T5060i G3 Server

ParX T5060i G3 Server P r e i s l i s t e Juni 2012 Server News Inhalte Lager Server "Express" Seite 1 TAROX ParX µserver: Der neue ParX µserver hat schon in den ersten Wochen für Furore gesorgt: Beim diesjährigen Innovationspreis-IT

Mehr

IBM System x3200 M3 Express

IBM System x3200 M3 Express IBM Partnership System x Solution Center IBM System x3200 M3 Express Der IBM System x3200 M3 Single-Socket-Server lässt durch seine Performance, Konfigurationsflexibilität und Verfügbarkeit viele Konkurrenten

Mehr

Parallels Transporter Read Me ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Parallels Transporter Read Me --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Parallels Transporter Read Me INHALTSVERZEICHNIS: 1. Über Parallels Transporter 2. Systemanforderungen 3. Parallels Transporter installieren 4. Parallels Transporter entfernen 5. Copyright-Vermerk 6. Kontakt

Mehr

Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.6 Die Komplettlösung für Windows Server Backup

Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.6 Die Komplettlösung für Windows Server Backup Backup wie für mich gemacht. Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.6 Die Komplettlösung für Windows Server Backup April 2016 Inhalt NovaBACKUP PC, Server & Business Essentials... 3 Systemanforderungen...

Mehr

IBM Express Lösungen System x

IBM Express Lösungen System x IBM Lösungen System x ANGEBOTE FÜR GESCHÄFTSKUNDEN IBM System x 3400 SCHON AB 1.650 * SYSTEM Intel Xeon E5310 Quad Core Prozessor mit 1.6 GHz 8 MB L2 Cache, 2 x 1 GB Hauptspeicher, Open Bay, SAS, ServeRAID

Mehr

/-010 2% 3%.-&"(2#( 4#5% 6077## 7 8$$04%27.0& 905$0& :0;+

/-010 2% 3%.-&(2#( 4#5% 6077## 7 8$$04%27.0& 905$0& :0;+ ! "#$%&'() *+,-#.(! "#$%&'() *+,-#.( // /011#)1.#) 234#5: 61$03#7 8$("(1$5% 5 15#9($(-:1$5%4 # 90.+;(. 5 6. [?.] I.!"#$%&'(&) *&#+,-& "$./0-/1/

Mehr

AMD : Ein Preis, beliebig viele virtuelle Server?

AMD : Ein Preis, beliebig viele virtuelle Server? Die mit dem besseren Service! Sehr geehrter Kunde! Die Frage dieser Tage: Wie virtualisiere ich am effizientesten und günstigsten? Darauf gibt es eine Antwort! AMD : Ein Preis, beliebig viele virtuelle

Mehr

Extrablatt. Gültig vom 30.03.2015 bis 06.04.2015

Extrablatt. Gültig vom 30.03.2015 bis 06.04.2015 TERRA PC-HOME 4000LE Einstiegs-Multimedia-PC inkl. Cardreader + TERRA EasyDock HDD System Intel Pentium G3250 / 3.2 GHz, 3M Cache Prozessor Windows 8 64-Bit Kostenloses Uprade auf Windows 8.1 über Microsoft

Mehr

SMART Response LE Interactive Response System

SMART Response LE Interactive Response System BITTE PRÜFEN SIE, OB DIESES DOKUMENTS WIRKLICH AUSGEDRUCKT WERDEN MUSS. Technische Daten SMART Response LE Interactive Response System Empfänger und Klicker Physische Spezifikationen Größe des Empfängers

Mehr

Server- & Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 94% Effizienz

Server- & Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 94% Effizienz Server- & Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 94% Effizienz Success Solution März 2014 Der Fujitsu Server PRIMERGY RX300 S8 ist ein Dual-Socket-Rack-Server mit 2 HE, der

Mehr

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz Installationsanleitung für SugarCRM Open Source Windows Einzelplatz Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen... 3 WAMP5 Server... 3 Sugar CRM Open Source... 8 SugarCRM Dokumentation... 14 Deutsches Sprachpaket...

Mehr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. IBM greift nach Sun. Mit Prince2 zum Projekterfolg

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. IBM greift nach Sun. Mit Prince2 zum Projekterfolg Nr. 13 vom 27. März 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de IBM greift nach Sun Welche Folgen der Mega-Deal für den IT-Markt hätte. Wege zur effektiven SAP-Aris-Kombination

Mehr

Re ch n e n m it Term e n. I n h a l t. Ve re i n fac h e n vo n Te r m e n Ve r m i s c h t e Au fg a b e n... 8

Re ch n e n m it Term e n. I n h a l t. Ve re i n fac h e n vo n Te r m e n Ve r m i s c h t e Au fg a b e n... 8 Re ch n e n m it Term e n I n h a l t B e re c h n e n vo n Z a h l e n te r m e n........................................................ We rt e vo n Te r m e n b e re c h n e n........................................................

Mehr

Newsletter I / 2015. Professional Communication INS GmbH. Hubert-Wienen-Str. 24 52070 Aachen. Tel: 0241-1698800. Fax: 0241-1698818

Newsletter I / 2015. Professional Communication INS GmbH. Hubert-Wienen-Str. 24 52070 Aachen. Tel: 0241-1698800. Fax: 0241-1698818 Newsletter I / 2015 Hubert-Wienen-Str. 24 52070 Aachen Tel: 0241-1698800 Fax: 0241-1698818 E-Mail: vertrieb@pc-ins.de Professional Communication INS GmbH Support-Ende Windows Server 2003 Windows Server

Mehr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Was Anwender beachten müssen, damit die IT-Auslagerung gelingt. Out

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Was Anwender beachten müssen, damit die IT-Auslagerung gelingt. Out Nr. 44 vom 31. Oktober 2008 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Was Anwender beachten müssen, damit die IT-Auslagerung gelingt. Out sourcing App-V stellt Weichen

Mehr

Satellite S50-B-150 und Satellite S50-B-14X überzeugen mit neuer. Satellite S50D-B-102: Top ausgestattet mit performanter AMD APU

Satellite S50-B-150 und Satellite S50-B-14X überzeugen mit neuer. Satellite S50D-B-102: Top ausgestattet mit performanter AMD APU Eleganz trifft Power: Neue leistungsstarke Multimedia- Notebooks der Satellite S50(D)-B-Serie Satellite S50-B-150 und Satellite S50-B-14X überzeugen mit neuer Intel CPU der fünften Generation Satellite

Mehr

Stand 04/2014. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen. Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung unter:

Stand 04/2014. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen. Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung unter: Diese Informa onsunterlage beschreibt die technischen Voraussetzung von WinRA PMS sowie die Anforderungen an Ihre IT Landscha, um WinRA PMS produk v einsetzen zu können. Ist in diesem Dokument von 64bit

Mehr

Notebooks. Ultra Portable - Ultraklein und ultraleicht, auch als Tablet-PC!

Notebooks. Ultra Portable - Ultraklein und ultraleicht, auch als Tablet-PC! Notebooks Portege Serie: Ultra Portable - Ultraklein und ultraleicht, auch als Tablet-PC! * Intel Core 2 Duo Prozessor ab 2,53 GHz * Windows Vista Business oder Windows 7 Professional (je nach * 250 GB

Mehr

winra-evolution Systemvoraussetzungen (Stand 04/2015)

winra-evolution Systemvoraussetzungen (Stand 04/2015) Diese Informa onsunterlage beschreibt die technischen Voraussetzung von winra-evolution sowie die Anforderungen an Ihre IT Landscha, um winra-evolution produk v einsetzen zu können. Ist in diesem Dokument

Mehr

Brandherd SOA. Anwender unterschät en die Komple ität. So zufrieden sind ERP-Anwender. Das Smartphone wird zum Mobile Office. www.computerwoche.

Brandherd SOA. Anwender unterschät en die Komple ität. So zufrieden sind ERP-Anwender. Das Smartphone wird zum Mobile Office. www.computerwoche. Nr. 40 vom 3. Oktober 2008 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Brandherd SOA Anwender unterschät en die Komple ität. Das Smartphone wird zum Mobile Office Wa a f

Mehr

Unterstützte Umgebungen & Hardware-Voraussetzungen

Unterstützte Umgebungen & Hardware-Voraussetzungen Unterstützte Umgebungen & Hardware-Voraussetzungen Juni 2014 Cubeware Produkte Zu diesem Dokument Änderungen der in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind vorbehalten. Cubeware GmbH übernimmt in

Mehr

Superleichter und schlanker PC in Volcano Red mit VAIO Everywair und extrabreitem Bildschirm. Offizielle VAIO Europe Website http://www.vaiopro.

Superleichter und schlanker PC in Volcano Red mit VAIO Everywair und extrabreitem Bildschirm. Offizielle VAIO Europe Website http://www.vaiopro. VGN-P11Z/R Ein kleines Wunder Superleichter und schlanker PC in Volcano Red mit VAIO Everywair und extrabreitem Bildschirm Offizielle VAIO Europe Website http://www.vaio.eu/ Offizielle VAIO Europe Website

Mehr

Power Server aus Zizers Business Server

Power Server aus Zizers Business Server OSKAR EMMENEGGER & SÖHNE AG IT - SERVICES Email mail@it-services.tv WWW http://www.it-services.tv Stöcklistrasse CH-7205 Zizers Telefon 081-307 22 02 Telefax 081-307 22 52 Power Server aus Zizers Unsere

Mehr

Beeindruckend klein. Wunderbar leicht. Ultraschlanker und leichter PC in Ivory White mit VAIO Everywair und extrabreitem Display

Beeindruckend klein. Wunderbar leicht. Ultraschlanker und leichter PC in Ivory White mit VAIO Everywair und extrabreitem Display VGN-P21Z/W Beeindruckend klein. Wunderbar leicht. Ultraschlanker und leichter PC in Ivory White mit VAIO Everywair und extrabreitem Display Offizielle VAIO Europe Website http://www.vaio.eu/ Offizielle

Mehr

Automotive. Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Automotive. Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Automotive Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

Entertainment im Großformat: Neue MEDION Multitouch-Notebook Serie ab sofort im MEDIONshop erhältlich

Entertainment im Großformat: Neue MEDION Multitouch-Notebook Serie ab sofort im MEDIONshop erhältlich Entertainment im Großformat: Neue MEDION Multitouch-Notebook Serie ab sofort im MEDIONshop erhältlich MEDION AKOYA E7225T und MEDION AKOYA E7227T überzeugen mit großem 17 Multitouch HD-Display, neuesten

Mehr

EASY Client, EASY DMS, EASY Workflow

EASY Client, EASY DMS, EASY Workflow EASY Client, EASY DMS, EASY Workflow Technische Systemvoraussetzungen Version 5 Technische Systemvoraussetzungen Die in diesem Handbuch beschriebene Software wird auf Basis eines Software-Lizenzvertrages

Mehr

INNOTask Suite. INNOApps Installationsanforderungen

INNOTask Suite. INNOApps Installationsanforderungen INNOTask Suite INNOApps Installationsanforderungen Inhaltsverzeichnis Installationsanforderungen für BGVA 3 Check App und Inventur App 1 BGVA3 Check App... 3 1.1 Beschreibung... 3 1.2 Rechte... 3 1.3 Betriebssystem...

Mehr

3. Microsoft Healthcare IT-Forum

3. Microsoft Healthcare IT-Forum 3. Microsoft Healthcare IT-Forum 7. Mai 2009, Hotel Park Hyatt, Zürich Marcel Willems marcelw@microsoft.com Account Technology Strategist Microsoft Schweiz Motivation & Anforderungen Lösungsansätze & Technologiemittel

Mehr

Office Synchronizer. Versionshinweise. Version 1.66

Office Synchronizer. Versionshinweise. Version 1.66 Office Synchronizer Versionshinweise Version 1.66 Firmensitz Trimble Navigation Limited Engineering and Construction Division 935 Stewart Drive Sunnyvale, California 94085 U.S.A. +1-408-481-8000 Telefon

Mehr

MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE

MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE 1 Technische Daten zur Kapazität Maximale (max.) Anzahl Laufwerke, einschließlich Reserve 264 SFF 264 LFF 480 SFF 480 LFF 720 SFF 720 LFF 1.440

Mehr

MAXDATA Tablet (2in 1) 3l2015. Weitere Windows 10 Angebote im Flyer und auf www.maxdata.ch. Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata.

MAXDATA Tablet (2in 1) 3l2015. Weitere Windows 10 Angebote im Flyer und auf www.maxdata.ch. Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata. 3l2015 Weitere Windows 10 Angebote im Flyer und auf www.maxdata.ch Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata. ch MAXDATA Tablet (2in 1) Die neuen MAXDATA Windows-Tablets überzeugen mit herausragendem

Mehr

10. 1 Zoll MAXDATA Tablet. Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata.ch

10. 1 Zoll MAXDATA Tablet. Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata.ch Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata.ch 10. 1 Zoll MAXDATA Tablet Die neuen MAXDATA Windows-Tablets überzeugen mit herausragendem Preis/Leistungsverhältnis, unaufdringlicher Optik und solider

Mehr

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 96% Energieeffizienz Success Solution Juli 2015 Intel Inside. Leistungsstarke Lösungen Outside. Die Intel Xeon E5-2600 v3

Mehr

2.099,- 80 Jahre Fujitsu. 80 Jahre IT-Innovationen. Success Solution Januar 2016 PRIMERGY RX2520 M1

2.099,- 80 Jahre Fujitsu. 80 Jahre IT-Innovationen. Success Solution Januar 2016 PRIMERGY RX2520 M1 80 Jahre Fujitsu. 80 Jahre IT-Innovationen. Success Solution Januar 2016 Intel Inside. Leistungsstarke Lösungen Outside. Der Intel Xeon Prozessor E5-2640 v3 steigert zusammen mit der DDR4-Speichertechnologie

Mehr

mehr als 20 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 14/15

mehr als 20 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 14/15 mehr als 20 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 14/15 AKTION Kategorie Höheneinheiten (HE) TERRA Standalone-Server

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-Micro 5000 SILENT GREENLINE 489,00. Micro-PC mit Dual-Monitor-Support, WLAN. Zusätzliche Artikelbilder 03.02.2015.

Datenblatt: TERRA PC-Micro 5000 SILENT GREENLINE 489,00. Micro-PC mit Dual-Monitor-Support, WLAN. Zusätzliche Artikelbilder 03.02.2015. Datenblatt: TERRA PC-Micro 5000 SILENT GREENLINE Micro-PC mit Dual-Monitor-Support, WLAN Der TERRA MicroPC im sehr kompakten platzsparenden Gehäuse mit nur 0,4 Liter Volumen, Windows 7 Professional und

Mehr

KLEINER PREIS, GROSSE LEISTUNG!

KLEINER PREIS, GROSSE LEISTUNG! SOMMER 2008 NOTEBOOKS, PCs, WORKSTATIONS, SERVER KLEINER PREIS, GROSSE LEISTUNG! Intel Centrino Prozessortechnologie Die ideale Lösung für ein kleines Land mit grossen Ansprüchen: axxiv die neue IT-Marke

Mehr

SCHEIDBACH Computerhandel KG EDV-FACHBETRIEB MIT PERSÖNLICHER BERATUNG ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP. Notebook Preisliste. JUNI/Juli 2015-1 ***

SCHEIDBACH Computerhandel KG EDV-FACHBETRIEB MIT PERSÖNLICHER BERATUNG ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP. Notebook Preisliste. JUNI/Juli 2015-1 *** SCHEIDBACH Computerhandel KG EDV-FACHBETRIEB MIT PERSÖNLICHER BERATUNG ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP Notebook Preisliste JUNI/Juli 2015-1 *** Achtung: wir verkaufen unsere Notebooks ausschließlich

Mehr

Secure Network Communications (BC-SEC-SNC)

Secure Network Communications (BC-SEC-SNC) Secure Network Communications (BC-SEC-SNC) HELP.BCSECSNC Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg CNT Management Consulting Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg procapacity TM Lösungsüberblick CNT Management Consulting GmbH Our Competences For Your Success 2 Ihr Bedarf Verbesserung der Kapazitätsplanung

Mehr

Ribbon- Technologie. WinLine 10.0 an der Startlinie!

Ribbon- Technologie. WinLine 10.0 an der Startlinie! WinLine 10.0 an der Startlinie! In Kürze erscheint die neue WinLine 10.0. Diese neue Version bietet Ihnen eine Reihe neuer Features und Vorteile, von denen wir Ihnen hier einige vorstellen wollen: Ribbon-

Mehr

IAC-Programmierung HELP.BCFESITSIACPROG. Release 4.6C

IAC-Programmierung HELP.BCFESITSIACPROG. Release 4.6C IAC-Programmierung HELP.BCFESITSIACPROG Release 4.6C IAC-Programmierung SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

Sparen Sie mit der Nummer 1*

Sparen Sie mit der Nummer 1* Sparen Sie mit der Nummer 1* HP SMB VMware Bundle 8.1 Bestehend aus 1 HP VMware Entry Tower: ML350 und VMware Essentials. HP ProLiant ML350 G6 2 x Intel Xeon E5620 Quad Core 2.40GHz CPUs 6 x 2GB RDIMM

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 06.08.2014 Version: 44] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 4 1.1 Windows... 4 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

S T O R A G E S U P P O R T C A R D R E A D E R I N T E R N A L U S B 2. 0 M A N U A L S I - 7 0 7 1 0 9

S T O R A G E S U P P O R T C A R D R E A D E R I N T E R N A L U S B 2. 0 M A N U A L S I - 7 0 7 1 0 9 S T O R A G E S U P P O R T C A R D R E A D E R I N T E R N A L U S B 2. 0 M A N U A L S I - 7 0 7 1 0 9 D E U T S C H L I E F E R U M F A N G 4 T E C H N I S C H E D AT E N 4 A N W E N D U N G S B E R

Mehr

DiMAGE Scan Elite II Technische Daten

DiMAGE Scan Elite II Technische Daten DiMAGE Scan Elite II Technische Daten Filmtyp: 35 mm Advanced Photo System* Maximale Eingabeauflösung: Maximale Scangröße: 35 mm Film Advanced Photo System* Maximale Eingabeauflösung: 35 mm Film Advanced

Mehr

Katalog der krankenhausindividuellen PEPP- Zusatzentgelte

Katalog der krankenhausindividuellen PEPP- Zusatzentgelte Anlage F-PEPP zum Entgeltkatalog für das Universitätsklinikum Aachen Katalog der krankenhausindividuellen PEPP- Zusatzentgelte ZE Bezeichnung OPS Text Betrag ZP2015-01 3) Elektrokrampftherapie [EKT] 8-630*

Mehr

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 o n e t o u c h b a c k u p H A N D B U C H A I - 7 0 7 9 4 4 D E U T S C H H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 o n

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Smartphone - Betriebssysteme. Smartphone - Betriebssysteme

Smartphone - Betriebssysteme. Smartphone - Betriebssysteme Smartphone - Betriebssysteme Peter Rami - Graz, 28.04.2009 Inhalt Smartphone Symbian OS Windows Mobile BlackBerry OS iphone OS Android Marktanteile & Ausblick Smartphone - Betriebssysteme Peter Rami -

Mehr

Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.1

Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.1 Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.1 Die Komplettlösung für Windows Server Backup Inhalt NovaBACKUP PC, Server & Business Essentials 3 Systemanforderungen 3 Unterstütze Systeme 3 NovaBACKUP Virtual Dashboard

Mehr

Blade Schulung Teil I, Systemhardware

Blade Schulung Teil I, Systemhardware Blade Schulung Teil I, Systemhardware - Online Schulung Herzlich Willkommen zur Online-Schulung von Thomas-Krenn Serverversand Unser Thema heute: BladeServer - Komponenten und Hardwarefunktionalität -

Mehr

Dell Printer Management Pack Suite Version 5.0 für Microsoft System Center Operations Manager und Microsoft System Center Essentials

Dell Printer Management Pack Suite Version 5.0 für Microsoft System Center Operations Manager und Microsoft System Center Essentials Dell Printer Management Pack Suite Version 5.0 für Microsoft System Center Operations Manager und Microsoft System Center Essentials Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen

Mehr

Darf's 30% schneller sein? Sandy Bridge kann's!

Darf's 30% schneller sein? Sandy Bridge kann's! Die mit dem besseren Service! Sehr geehrter Kunde! Brandheiß, Intel launcht heute die neuesten Server CPUs der Sandy Bridge Generation. First to Market: Jetzt bei Novarion & Supermicro schon verfügbar,

Mehr

PS - Projektsystem. SAP ERP Central Component

PS - Projektsystem. SAP ERP Central Component PS - Projektsystem SAP ERP Central Component Release 5.0 Release-Informationen Copyright 2004 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

12 Zoll MAXDATA E-Board > 2in1-Tablet. 1l2016

12 Zoll MAXDATA E-Board > 2in1-Tablet. 1l2016 1l2016 12 Zoll MAXDATA E-Board > 2in1-Tablet 29,46 cm 11,6 Webcam BT V4.0 Bildschirm Touchscreen WLAN 11.6 Zoll Touchscreen (1366 x 768 Pixel) l Intel Atom Prozessor l 2 GB Speicher l 32 GB Interner-Speicher

Mehr

-,N. ep S ät KW 32/33

-,N. ep S ät KW 32/33 verproduktion otebook-undser -,N C ep hr Ja 25 mehrals andort amproduktionsst er nt ce ce vi er S ldungsquote zeund20%ausbi ät pl ts ei rb ea rt hunde KW 32/33 TERRA PreisUpdate KW 32/33 - Systeme EOL

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 16.01.2015 Version: 47] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 5 1.1 Windows... 5 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

Arbeitsplatzlösungen. Bereichen PC und Workstation. Success Solution März 2014. ESPRIMO P920 0-Watt progreen

Arbeitsplatzlösungen. Bereichen PC und Workstation. Success Solution März 2014. ESPRIMO P920 0-Watt progreen Arbeitsplatzlösungen aus den Bereichen PC und Workstation Success Solution März 2014 Der Fujitsu ESPRIMO P920 verfügt im Hinblick auf Chipsatz und Prozessor über die neueste Intel Technologie und optional

Mehr

Finance & Banking. Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Finance & Banking. Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Finance & Banking Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P H A N D B U C H A I - 7 0 7 9 4 5 D E U T S C H H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N

Mehr

Komplettsystem NISE 104 Lüfterloser Mini-PC mit Intel Atom dual Core D2550, 1 x mpcie, inklusive Windows Embedded Standard 7-WS7E

Komplettsystem NISE 104 Lüfterloser Mini-PC mit Intel Atom dual Core D2550, 1 x mpcie, inklusive Windows Embedded Standard 7-WS7E Komplettsystem NISE 104 Lüfterloser Mini-PC mit Intel Atom dual Core D2550, 1 x mpcie, inklusive Windows Embedded Standard 7-WS7E 4 x COM 2 x USB Audio Merkmale - Mit Intel Atom Dual Core D2550 1,86 GHz

Mehr

Ihr persönlicher Sales-Guide. Machen Sie aus kleinen Unternehmen große Umsatzchancen: Die Small Business- Lösungen von Trend Micro

Ihr persönlicher Sales-Guide. Machen Sie aus kleinen Unternehmen große Umsatzchancen: Die Small Business- Lösungen von Trend Micro Ihr persönlicher Sales-Guide Machen Sie aus kleinen Unternehmen große Umsatzchancen: Die Small Business- Lösungen von Trend Micro Für jeden Ihrer Kunden die Sicherheit, die er braucht Die Worry-Free-Familie:

Mehr

Datenblatt Fujitsu STYLISTIC Q702 Tablet PC

Datenblatt Fujitsu STYLISTIC Q702 Tablet PC Datenblatt Fujitsu STYLISTIC Q702 Tablet PC Tastatur oder Touchscreen - das Hybrid-Talent für Ihr Geschäft Der Fujitsu STYLISTIC Q702 ist die perfekte Wahl für mobile Geschäftsleute, die Hochleistung mit

Mehr

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013 Unterstützte Plattformen und Systemvoraussetzungen für KARTHAGO 2000 / JUDIKAT a) Unterstützte Plattformen Windows XP Home/Pro SP3 x86 Windows Vista SP2 x86 Windows 7 SP1 (x86/ x64) Windows 8 (x86/ x64)

Mehr

Ihr exone Systemhauspartner Buxtenet Systemhaus GmbH & Co. KG

Ihr exone Systemhauspartner Buxtenet Systemhaus GmbH & Co. KG exone Challenge 1111 Atom 330 Art.Nr. exone Challenge 1211 X3430 RAID 47819 584 49816 1.855 exone Challenge 1811 X3220 RAID exone Challenge 1911 E5504 44628 2.983 exone Challenge 1911 i7p920 46203 1.569

Mehr

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Ihr heutiges Präsentationsteam Organisation Präsentator Torsten Kaufmann Channel

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Exklusive Preisliste für Nur für Sie!! Ihr exone Systemhauspartner Friedrich Ritschel GmbH & Co. KG Herr Jacobsen 05221-93760 edv@ritschelkg.

Exklusive Preisliste für Nur für Sie!! Ihr exone Systemhauspartner Friedrich Ritschel GmbH & Co. KG Herr Jacobsen 05221-93760 edv@ritschelkg. Exklusive liste für Nur für Sie!! Herr Jacobsen 0522193760 edv@ritschelkg.com exone Challenge 1111 Atom 330 exone Challenge 1211 X3430 RAID exone Challenge 1911 W3520 exone Challenge 1911 X3430 exone Challenge

Mehr