Hauptversammlung Dr. Henning Kreke Vorsitzender des Vorstandes

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hauptversammlung 2013. Dr. Henning Kreke Vorsitzender des Vorstandes"

Transkript

1 Hauptversammlung 2013 Dr. Henning Kreke Vorsitzender des Vorstandes

2 Die DOUGLAS-Gruppe Veränderungen > Jahreswechsel 2012/13 markiert wegweisenden Meilenstein > Gemeinsames Übernahmeangebot mit Advent International (Oktober 2012) über alle Erwartungen erfolgreich > Beauty Holding Two GmbH hält inzwischen über 96 % der Anteile > Vorteile Squeeze-Out und De-Listing > Mehr Handlungsspielraum durch Börsenrückzug > Schneller und flexibler > Keine quartalsweisen Veröffentlichungen mehr

3 Historie Bewegte Geschichte > Fünf Jahrzehnte geprägt von dem Motto Handel ist Wandel > Wiege des Unternehmens ist Hussel > Anfang 70er-Jahre: Einstieg ins Parfümeriegeschäft > 1979: Einstieg bei Schmuck und Büchern weiterer Meilenstein > Unternehmen seither geprägt von einem aktiven Portfolio- Management

4 Historie Bewegte Geschichte Die fünf Geschäftsbereiche der DOUGLAS-Gruppe heute: Parfümerien Bücher Schmuck Mode Süßwaren

5 Historie Bewegte Geschichte Herzlichen Dank an Jörn Kreke für 50 Jahre DOUGLAS

6 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Das Herz der DOUGLAS-Gruppe Mitarbeiter/-innen > Kompetenz > Herzlichkeit > Servicebereitschaft > Leidenschaft

7 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Das Herz der DOUGLAS-Gruppe

8 Geschäftsjahr 2011/12 Die DOUGLAS-Gruppe in Zahlen Umsatz 3,4 Mrd. (+ 1,7 %) Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) 201 Mio. (Vorjahr: 293 Mio. ) Ergebnis vor Steuern (EBT): - 89 Mio. (Vorjahr: 138 Mio. ) Jahresfehlbetrag/ 110 Mio. (Vorjahr: 87 Mio. ) Jahresüberschuss (Vorjahr) Investitionsvolumen 104 Mio. Keine Dividende für das Geschäftsjahr 2011/12

9 Geschäftsbereiche Parfümerien Umsätze Mio. + 2,4 % Deutschland: Mio. + 5,1 % Ausland: 884 Mio. - 0,5 % EBITDA 179,5 Mio. (Vorjahr: 207,1 Mio. )

10 Geschäftsbereiche Bücher Umsätze 915 Mio. - 2,1 % EBITDA 14,4 Mio. (Vorjahr: 40,0 Mio. )

11 Geschäftsbereiche Schmuck Umsätze 373 Mio. + 9,6 % EBITDA 39,5 Mio. (Vorjahr: 36,8 Mio. )

12 Geschäftsbereiche Mode Umsätze 122 Mio. - 1,9 % EBITDA 7,0 Mio. (Vorjahr: 7,9 Mio. )

13 Geschäftsbereiche Süßwaren Umsätze 100 Mio. + 1,7 % EBITDA 6,4 Mio. (Vorjahr: 5,0 Mio. )

14 Die DOUGLAS-Gruppe Herausforderungen im Handel > Handel befindet sich in einer großen Umbruchphase > Mehr als 60 % der Deutschen kaufen gelegentlich online ein > E-Commerce-Umsatz in Deutschland ist im Jahr 2012 um 12 % auf über 25 Mrd. gestiegen > Im Non-Food-Bereich wird schon jetzt jeder zehnte Euro im Internet ausgegeben; bis 2020 Verdoppelung erwartet

15 Die DOUGLAS-Gruppe Multichannel in der DOUGLAS-Gruppe > Bedeutung des Internets frühzeitig erkannt > Heute: Online-Handel ein wichtiger zusätzlicher Vertriebskanal > Aushängeschild E-Commerce: douglas.de > mit über Produkten größter Beauty-Onlineshop > Marktführer und Benchmark > rd. 100 Mio. Umsatz

16 Die DOUGLAS-Gruppe Multichannel in der DOUGLAS-Gruppe > Buchbranche steht durch das Internet und die Digitalisierung vor großen Herausforderungen > Anfang 2013: Kooperation mit Deutsche Telekom, Weltbild, Hugendubel und Bertelsmann > Gemeinsames Produkt: ereader tolino

17 Die DOUGLAS-Gruppe Multichannel in der DOUGLAS-Gruppe > Bei Christ, AC und Hussel werden ebenfalls online attraktive Sortimente und Serviceleistungen angeboten > Ziel: Höhere Kundenbindung durch optimale Verzahnung von stationärem und Online-Geschäft Beispiel für gute Multichannel-Umsetzung Auszeichnung der Douglas-Parfümerien von INTERNET WORLD BUSINESS für besten Multichannel-Auftritt

18 Die DOUGLAS-Gruppe Partnerschaft mit Advent International > Advent International ist der ideale Partner an der Seite von DOUGLAS > Advent International bekannt als renommierter Investor mit einem exzellenten Verständnis für Handel > Neue Eigentümerstruktur ermöglicht kurze Wege und beherzte und zugleich wohldurchdachte Entscheidungen

19 Geschäftsjahr 2012/13 Aktuelle Zahlen H1 (1. Oktober 2012 bis 31. März 2013) Umsatz Mio. (+ 1,8 %) Deutschland: Mio. (+ 1,5 %) Ausland: 634 Mio. (+ 2,3 %) Anteil Auslandsumsätze am Konzernumsatz 32,5 % (Vorjahr: 32,3 %) Umsatzanteil online 8 %

20 Geschäftsbereiche Parfümerien Umsätze Mio. (Vorjahr: Mio. )

21 Geschäftsbereiche Bücher Umsätze 512 Mio. (Vorjahr: 513 Mio. )

22 Geschäftsbereiche Schmuck Umsätze 210 Mio. (Vorjahr: 211 Mio. )

23 Geschäftsbereiche Mode Umsätze 61 Mio. (Vorjahr: 65 Mio. )

24 Geschäftsbereiche Süßwaren Umsätze 65 Mio. (Vorjahr: 61 Mio. )

25 Geschäftsjahr 2012/13 Aktuelle Zahlen 7M (1. Oktober 2012 bis 30. April 2013) Umsatz 2 Mrd. (+ 0,9 %) Prognose für Geschäftsjahr 2012/13 bestätigt > Leichte Steigerung von Umsatz und EBITDA gegenüber Vorjahr > Investitionen in Höhe des Vorjahres

26 Die DOUGLAS-Gruppe Veränderungen im DOUGLAS-Vorstand Dr. Dennis Schulze CFO Holding-Vorstand Manfred Kroneder Parfümerien Holding-Vorstand Michael Busch Bücher Holding-Vorstand Nicolas C. Denissen E-Commerce Bereichsvorstand

27 Die DOUGLAS-Gruppe TOP 6 Voraussetzungen des Übertragungsbeschlusses > Beauty Holding Two GmbH hält derzeit Aktien und damit mehr als 95% des Grundkapitals der DHAG. > Die Rechtsvorgängerin der Beauty Holding Two GmbH, die Beauty Holding Three AG, hat am 15. Januar 2013 ein Verlangen nach 327a Abs. 1 AktG gestellt. Dieses wurde am 28. Februar 2013 von der Beauty Holding Two GmbH (damals noch AG) wiederholt. > Am 15. März 2013 hat die Beauty Holding Two GmbH ihr Verlangen konkretisiert und die Barabfindung auf EUR 37,64 je DHAG-Aktie festgelegt. > Mit Schreiben vom 24. Mai 2013 wurde mitgeteilt, die Barabfindung auf EUR 38,00 festzulegen und einen entsprechenden Antrag hierzu in der Hauptversammlung zu stellen.

28 Die DOUGLAS-Gruppe TOP 6 Angemessenheit der Barabfindung > Die Angemessenheit der Barabfindung wurde von PKF Fasselt Schlage als vom LG Dortmund ausgewählten und bestellten sachverständigen Prüfer geprüft und in einem schriftlichen Bericht (sog. Prüfungsbericht) bestätigt. > Die erhöhte Barabfindung von EUR 38,00 wurde ebenfalls in der Stichtagserklärung als angemessen bestätigt. > Beauty Holding Two GmbH hat einen schriftlichen Bericht gem. 327c Abs. 2 Satz 1 AktG (sog. Übertragungsbericht) vorgelegt. In diesem ist auch die Angemessenheit der Barabfindung erläutert und begründet. > Dieser Bericht wurde aufgrund der Erhöhung der Barabfindung aktualisiert. > Die Commerzbank AG hat der Gesellschaft vor der Einberufung eine sog. Gewährleistungserklärung i.s.d. 327b Abs. 3 AktG übermittelt. > Die Gewährleistungserklärung wurde geändert und umfasst nun den erhöhten Abfindungsbetrag von EUR 38,00.

29 Die DOUGLAS-Gruppe TOP 6 Angemessenheit der Barabfindung > Barabfindung wurde im Auftrag der Beauty Holding Two GmbH von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ebner Stolz ermittelt. > Die Unternehmensbewertung erfolgte nach den Grundsätzen zur Durchführung von Unternehmensbewertungen des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.v. (IDW S1). > Maßgeblich ist grundsätzlich der Ertragswert zuzüglich des Werts des nicht betriebsnotwendigen Vermögens > Der volumengewichtete Durchschnittskurs der DHAG-Aktie in den drei Monaten vor der erstmaligen öffentlichen Ankündigung des geplanten Squeeze Out am 15. Januar 2013 bildet die Untergrenze der festzusetzenden Barabfindung > Substanz- und Liquidationswert haben keine Aussagekraft für den Wert eines fortzuführenden Unternehmens und wurden daher nicht ermittelt.

30 Die DOUGLAS-Gruppe TOP 6 Angemessenheit der Barabfindung > Der Ertragswert wurde auf der Grundlage von Planungsrechnungen für die Geschäftsjahre 2012/13 bis 2016/17 sowie einer Fortschreibung des für 2016/17 prognostizierten Ergebnisses ermittelt. > Die zukünftigen Erträge sind auf den Tag der Hauptversammlung abzuzinsen. Der maßgebliche Kalkulationszinssatz setzt sich aus den Elementen Basiszinssatz, Risikozuschlag und Wachstumsabschlag (nur in ewiger Rente) zusammen.

31 Die DOUGLAS-Gruppe TOP 6 Angemessenheit der Barabfindung > Basiszinssatz: 2,25% (vor typisierten Ertragsteuern); reduziert um 0,25 % aufgrund der Entwicklung bis zur Hauptversammlung > Risikozuschlag: 4,03% für 2013, 4,04% für 2014, 4,01% für 2015, 3,98% für 2016, 3,95% für 2017 und 3,93% für ewige Rente > Marktrisikoprämie nach Einkommensteuer (ermittelt nach Tax-CAPM): 5,50% > Beta-Faktor (verschuldet): 0,73 für , 0,72 für , 0,71 ab 2017 > Wachstumsabschlag (nur in ewiger Rente): 1,00% > Kapitalisierungszinssatz: 5,69% für , 5,67% für 2015, 5,64% für 2016, 5,61% für 2017 und 4,59% für ewige Rente

32 Die DOUGLAS-Gruppe TOP 6 Angemessenheit der Barabfindung > Wert des nicht betriebsnotwendigen Vermögens : EUR 4,5 Mio. (nach Aufzinsung) > Ertragswert ohne Sonderwerte: EUR 1.493,8 Mio. > Unternehmenswert zum 28. Mai 2013: EUR 1.498,3 Mio. > Anzahl der DHAG-Aktien: > Unternehmenswert je DHAG-Aktie: EUR 37,99 > Der Unternehmenswert je Aktie nach der IDWS1 Bewertung hat sich aufgrund der Entwicklung bis zur heutigen Hauptversammlung von EUR 36,35 auf EUR 37,99 erhöht.

33 Die DOUGLAS-Gruppe TOP 6 Angemessenheit der Barabfindung > Volumengewichteter Durchschnittskurs der DHAG-Aktie im Zeitraum vom 15. Oktober 2012 bis 14. Januar 2013 (nach Auskunft der BaFin): EUR 37,64 > Dreimonatsdurchschnittskurs damit nicht mehr maßgeblich. Die Barabfindung wurde von der Beauty Holding Two GmbH auf EUR 38,00 je DHAG-Aktie erhöht und festgesetzt.

34 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Hauptversammlung 2011. Dr. Henning Kreke g Vorsitzender des Vorstandes

Hauptversammlung 2011. Dr. Henning Kreke g Vorsitzender des Vorstandes Hauptversammlung 2011 Dr. Henning Kreke g Vorsitzender des Vorstandes Die DOUGLAS-Gruppe im Geschäftsjahr 2009/10 Umsatzanstieg t ti auf über 3,3 3 Milliarden Euro Deutschland: +47% 4,7 Ausland: + 2,1

Mehr

Hauptversammlung 2013 der DOUGLAS HOLDING AG. Rede Dr. Henning Kreke, Vorsitzender des Vorstandes. 28. Mai 2013. (Es gilt das gesprochene Wort)

Hauptversammlung 2013 der DOUGLAS HOLDING AG. Rede Dr. Henning Kreke, Vorsitzender des Vorstandes. 28. Mai 2013. (Es gilt das gesprochene Wort) Hauptversammlung 2013 der DOUGLAS HOLDING AG Rede Dr. Henning Kreke, Vorsitzender des Vorstandes 28. Mai 2013 (Es gilt das gesprochene Wort) Sendesperrfrist: Beginn der Rede von Dr. Henning Kreke Meine

Mehr

Einladung. zur. außerordentlichen Hauptversammlung. der Terex Material Handling & Port Solutions AG. am 21. November 2013.

Einladung. zur. außerordentlichen Hauptversammlung. der Terex Material Handling & Port Solutions AG. am 21. November 2013. Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung der Terex Material Handling & Port Solutions AG am 21. November 2013 in Düsseldorf 1 Terex Material Handling & Port Solutions AG mit Sitz in Düsseldorf

Mehr

Heidelberger Lebensversicherung AG

Heidelberger Lebensversicherung AG Heidelberg Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung am 24. September 2014 Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit ein zu der außerordentlichen Hauptversammlung der am Mittwoch, 24.

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Aktionäre,

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Aktionäre, 1 Rede zur außerordentlichen Hauptversammlung am 18. Dezember 2012 im Rosengarten in Mannheim von Dr. Marcus Kremer, Vorstandsvorsitzender der Mannheimer AG Holding sehr geehrte Aktionäre, im Namen des

Mehr

Beauty Holding Two GmbH, Frankfurt am Main,

Beauty Holding Two GmbH, Frankfurt am Main, PKF FASSELT SCHLAGE Bericht über die Prüfung nach 327c Abs. 2 Satz 2 AktG der Angemessenheit der Barabfindung für die beabsichtigte Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre der Douglas Holding AG,

Mehr

Die DOUGLAS-Gruppe. Mitarbeiterbefragung als Steuerungsinstrument in einem filialisierten Handelsunternehmen. Frank Lobert 22.

Die DOUGLAS-Gruppe. Mitarbeiterbefragung als Steuerungsinstrument in einem filialisierten Handelsunternehmen. Frank Lobert 22. Die DOUGLAS-Gruppe Mitarbeiterbefragung als Steuerungsinstrument in einem filialisierten Handelsunternehmen Frank Lobert 22. April 2009 Handel mit Herz und Verstand Die DOUGLAS-Gruppe Ein süßer Anfang

Mehr

ODDSLINE Entertainment AG

ODDSLINE Entertainment AG Heidenheim an der Brenz WKN A0JNFM ISIN DE000A0JNFM6 Die Aktionäre der Gesellschaft werden hiermit zur außerordentlichen Hauptversammlung am Mittwoch, den 30. April 2014 um 10 Uhr in die Geschäftsräume

Mehr

SNP Schneider-Neureicher & Partner AG

SNP Schneider-Neureicher & Partner AG be active SNP Schneider-Neureicher & Partner AG Heidelberg, den 25.10.2007 Vorläufige Zahlen zum SNP Konzern Zwischenbericht für das 3. Quartal und die ersten 9. Monate 2007 SNP punktet im SAP Change Markt

Mehr

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft MAN SE Vorstand Ungererstr. 69 80805 München Truck & Bus GmbH Geschäftsführung Wolfsburg Ganghoferstr. 29 80339 München PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft

Mehr

27.03.2015 KPS AG Hauptversammlung 2015. Willkommen!

27.03.2015 KPS AG Hauptversammlung 2015. Willkommen! Willkommen! KPS AG Hauptversammlung 2015 Dietmar Müller München, 27.03.2015 01 Zielsetzungen 02 Finanzkennzahlen 03 Bilanz / GuV 04 Corporate Governance 05 Prognose 2014/15 Zielsetzungen für das GJ 2013/14

Mehr

Squeeze Out (F&A) Seligenstadt; im Juli 2011 - 1 / 17 -

Squeeze Out (F&A) Seligenstadt; im Juli 2011 - 1 / 17 - Squeeze Out (F&A) Seligenstadt; im Juli 2011-1 / 17 - Inhalt Inhalt 2 1 Fragen zur Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre auf den Hauptaktionär gegen Gewährung einer angemessenen Barabfindung

Mehr

Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. Symbolverzeichnis. 1 Problemstellung 1

Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. Symbolverzeichnis. 1 Problemstellung 1 VII Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Symbolverzeichnis VII XV XVII XXI XXVII 1 Problemstellung 1 2 Gesetzliche Regelung zum Ausschluss

Mehr

Unternehmensbewertung in der Nachfolgeregelung

Unternehmensbewertung in der Nachfolgeregelung Unternehmensbewertung in der Nachfolgeregelung Gerald Friebe, Leiter der Unternehmensberatung Handwerkskammer Heilbronn-Franken Erfolgreiche Unternehmensnachfolge im Ländlichen Raum am 7. November 2014

Mehr

VERBESSERUNG DES FREIWILLIGEN ÖFFENTLICHEN ANGEBOTS. gemäß 4 ff ÜbG. der

VERBESSERUNG DES FREIWILLIGEN ÖFFENTLICHEN ANGEBOTS. gemäß 4 ff ÜbG. der VERBESSERUNG DES FREIWILLIGEN ÖFFENTLICHEN ANGEBOTS gemäß 4 ff ÜbG der Mitterbauer Beteiligungs - Aktiengesellschaft Dr.-Mitterbauer-Straße 3, 4663 Laakirchen ( MBAG oder Bieterin ) an die Aktionäre der

Mehr

Dipl.-Kfm. Markus F. Schmidt Mitglied des Vorstands der rhenag Rheinische Energie AG in der außerordentlichen Hauptversammlung am 20.

Dipl.-Kfm. Markus F. Schmidt Mitglied des Vorstands der rhenag Rheinische Energie AG in der außerordentlichen Hauptversammlung am 20. Beschlussfassung über die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre der rhenag Rheinische Energie AG auf die RWE Rhein-Ruhr AG gegen Barabfindung gem. 327 a ff. AktG Dipl.-Kfm. Markus F. Schmidt

Mehr

ÄUSSERUNG DES VORSTANDES ZUM FREIWILLIGEN ÖFFENTLICHEN ANGEBOT DER HERO AG, LENZBURG, SCHWEIZ

ÄUSSERUNG DES VORSTANDES ZUM FREIWILLIGEN ÖFFENTLICHEN ANGEBOT DER HERO AG, LENZBURG, SCHWEIZ Adolf Darbo Aktiengesellschaft Stans ÄUSSERUNG DES VORSTANDES ZUM FREIWILLIGEN ÖFFENTLICHEN ANGEBOT DER HERO AG, LENZBURG, SCHWEIZ Die Hero AG mit dem Sitz in Lenzburg, Schweiz, hat am 16. Juli 2002 ein

Mehr

Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung zu Punkt 6 der Tagesordnung (Schaffung eines genehmigten Kapitals) gemäß 203 Abs. 2 AktG i.v.m.

Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung zu Punkt 6 der Tagesordnung (Schaffung eines genehmigten Kapitals) gemäß 203 Abs. 2 AktG i.v.m. Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung zu Punkt 6 der Tagesordnung (Schaffung eines genehmigten Kapitals) gemäß 203 Abs. 2 AktG i.v.m. 186 Abs. 4 Satz 2 AktG i.v.m. Art. 5 SE-VO Bericht des Vorstands

Mehr

# '()( -#. / ()0 4 ' ( #'( )(

# '()( -#. / ()0 4 ' ( #'( )( !"#$ %&&" # '()( #+(( *#,#,- -#. #(( / ()0 1230 4 ' ( #'( )( '()( ; +,! ; 1< ) ; = 3) = 29 = = 3 ; ( =/9 = = ) 5 (,1( = )(?.2( 2 @3 3 = (? 319 HGB (2) Ein Wirtschaftsprüfer darf nicht Abschlußprüfer sein,

Mehr

Rede des Vorstandsvorsitzenden Ralph Heuwing anlässlich der außerordentlichen Hauptversammlung, Freudenstadt, 5. März 2015

Rede des Vorstandsvorsitzenden Ralph Heuwing anlässlich der außerordentlichen Hauptversammlung, Freudenstadt, 5. März 2015 Rede des Vorstandsvorsitzenden Ralph Heuwing anlässlich der außerordentlichen Hauptversammlung, Freudenstadt, 5. März 2015 Seite 1 von 10 Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, sehr geehrte Damen und

Mehr

Berlin Hyp. 132. Ordentliche Hauptversammlung 6. Juni 2008, Ludwig Erhard Haus Berlin

Berlin Hyp. 132. Ordentliche Hauptversammlung 6. Juni 2008, Ludwig Erhard Haus Berlin Berlin Hyp 132. Ordentliche Hauptversammlung 6. Juni 2008, Ludwig Erhard Haus Berlin 2 Die wichtigsten Kennzahlen des Geschäftsjahres 2007 + 8,2 Mio. + 2,3 Mio. - 15,6 Mio. + 0,6 Mio. + 1.323 Mio. Betriebsergebnis

Mehr

Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004

Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004 1 The Art of Shopping Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004 Phoenix-Center Hamburg, 18. April 2005 2 Agenda 1. Highlights 2004 2. Umstellung von HGB auf IFRS 3. Ergebnisse 2004 und Net Asset Value

Mehr

Telefónica Deutschland Holding AG Ordentliche Hauptversammlung am 12. Mai 2015. Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre gemäß 121 Abs. 3 Nr.

Telefónica Deutschland Holding AG Ordentliche Hauptversammlung am 12. Mai 2015. Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre gemäß 121 Abs. 3 Nr. Telefónica Deutschland Holding AG Ordentliche Hauptversammlung am 12. Mai 2015 Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre gemäß 121 Abs. 3 Nr. 3 AktG 1. Ergänzung der Tagesordnung Aktionäre, deren Anteile

Mehr

BERICHT. der THALIA HOLDING GMBH. als Hauptaktionärin der BUCH.DE INTERNETSTORES AG

BERICHT. der THALIA HOLDING GMBH. als Hauptaktionärin der BUCH.DE INTERNETSTORES AG BERICHT der THALIA HOLDING GMBH als Hauptaktionärin der BUCH.DE INTERNETSTORES AG über die Voraussetzungen für die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre der buch.de internetstores AG auf die

Mehr

Geschäftsbericht 08 09

Geschäftsbericht 08 09 ThyssenKrupp im Überblick 01 / Unsere Zahlen 02 / Der Konzern in Kürze 03 / ThyssenKrupp weltweit 04 / Unsere Unternehmensstruktur im Wandel 05 / Die neue Unternehmensstruktur 06 / Unsere Business Areas

Mehr

Unternehmens- und Anteilsbewertung im Gesellschaftsrecht

Unternehmens- und Anteilsbewertung im Gesellschaftsrecht Unternehmens- und Anteilsbewertung im Gesellschaftsrecht Zur Barabfindung ausscheidender Gesellschafter von Prof. Dr. Bernhard Großfeld Münster 3. neubearbeitete Auflage Juristische Gesamtbibüothek Technische

Mehr

Hauptversammlung 2014

Hauptversammlung 2014 Hauptversammlung 2014 23. Mai 2014 www.xing.com DR. THOMAS VOLLMOELLER - CEO 2 INITIATIVEN ZUR REVITALISIERUNG DES WACHSTUMS Situation 2012: Rückläufige Wachstumsraten Initiativen 2013 2009 45,1 Mio. 29%

Mehr

GoingPublic Media Aktiengesellschaft München ISIN DE0007612103 WKN 761 210. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

GoingPublic Media Aktiengesellschaft München ISIN DE0007612103 WKN 761 210. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung München ISIN DE0007612103 WKN 761 210 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donnerstag, den 16. Mai 2013, um 15:00 Uhr im Tagungsraum

Mehr

Überblick zu ausgewählte Verfahren der Unternehmensbewertung

Überblick zu ausgewählte Verfahren der Unternehmensbewertung Überblick zu ausgewählte Verfahren der Unternehmensbewertung 12.05.2011 Jessica Meßmer - Dipl.-Kauffrau - ATB Consulting Dipl.-Kfm. Florian Büttner atb@atb-consulting.de www.atb-consulting.de Brückleweg

Mehr

126 AktG (Anträge von Aktionären)

126 AktG (Anträge von Aktionären) Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 126 Abs. 1, 127, 122 Abs. 2, 131 AktG Ordentliche Hauptversammlung der Bertrandt Aktiengesellschaft am Mittwoch, dem 16. Februar 2011, um 10.30 Uhr Anträge

Mehr

Änderung des Abfindungsangebotes für Minderheitsgesellschafter bei Squeeze-out im Rahmen eines Anfechtungsverfahrens

Änderung des Abfindungsangebotes für Minderheitsgesellschafter bei Squeeze-out im Rahmen eines Anfechtungsverfahrens DNotI Deutsches Notarinstitut Dokumentnummer: 31wx119_06 letzte Aktualisierung: 10.5.2007 OLG München, 10.5.2007-31 Wx 119/06 AktG 327a Änderung des Abfindungsangebotes für Minderheitsgesellschafter bei

Mehr

PRESSEINFORMATION. Pressekontakt: Martina Westholt Leiterin Unternehmenskommunikation

PRESSEINFORMATION. Pressekontakt: Martina Westholt Leiterin Unternehmenskommunikation PRESSEINFORMATION Pressekontakt: Martina Westholt Leiterin Unternehmenskommunikation T +49.511.907-4808 email: mwestholt@vhv-gruppe.de www.vhv-gruppe.de Der Gedanke der Gegenseitigkeit als Verpflichtung

Mehr

Rechte der Aktionäre

Rechte der Aktionäre Ordentliche Hauptversammlung der PVA TePla AG am 12. Juni 2015 Rechte der Aktionäre Ergänzungsanträge zur Tagesordnung auf Verlangen einer Minderheit ( 122 Abs. 2 AktG) Aktionäre, deren Anteile zusammen

Mehr

aap Implantate AG Berlin

aap Implantate AG Berlin aap Implantate AG Berlin Ordentliche Hauptversammlung Freitag, 14. Juni 2013, 09:00 Uhr Best Western Hotel Steglitz International Albrechtstr. 2, 12165 Berlin Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre

Mehr

Credit Point Klausur Unternehmensbewertung SS 2008

Credit Point Klausur Unternehmensbewertung SS 2008 Ruhr-Universität Bochum Prüfungsamt der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Controlling Prof. Dr. Hans Dirrigl Credit Point Klausur Unternehmensbewertung

Mehr

Außerordentliche Hauptversammlung der Analytik Jena AG, Jena, am 23. Februar 2016

Außerordentliche Hauptversammlung der Analytik Jena AG, Jena, am 23. Februar 2016 Außerordentliche Hauptversammlung der Analytik Jena AG, Jena, am 23. Februar 2016 Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre 1. Gegenanträge und Wahlvorschläge von Aktionären nach 126 Absatz 1, 127 AktG

Mehr

Ordentlichen Hauptversammlung der FiNet Financial Services Network AG, 35039 Marburg

Ordentlichen Hauptversammlung der FiNet Financial Services Network AG, 35039 Marburg Sehr geehrter FiNet-Aktionär, wir laden Sie ein zur Ordentlichen Hauptversammlung der FiNet Financial Services Network AG, 35039 Marburg am Donnerstag, 6. August 2015, 14.00 Uhr, im Welcome Hotel Marburg,

Mehr

Wie viel ist mein Unternehmen wert?

Wie viel ist mein Unternehmen wert? Unternehmensbewertung - Kunst oder Wissenschaft? Dipl.-Betriebswirt (FH) Hans-Jörg Heidenreich Handwerkskammer für München und Oberbayern Betriebswirtschaftliche Beratungsstelle Ingolstadt WERT = Beitrag

Mehr

RÖDER Zeltsysteme und Service Aktiengesellschaft Büdingen-Wolferborn Wertpapier-Kenn-Nummer: 706 600 ISIN DE0007066003

RÖDER Zeltsysteme und Service Aktiengesellschaft Büdingen-Wolferborn Wertpapier-Kenn-Nummer: 706 600 ISIN DE0007066003 RÖDER Zeltsysteme und Service Aktiengesellschaft Büdingen-Wolferborn Wertpapier-Kenn-Nummer: 706 600 ISIN DE0007066003 Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung Die Aktionäre unserer Gesellschaft

Mehr

Einladung zur 119. ordentlichen Hauptversammlung. der Cloppenburg Automobil SE, Düsseldorf. 03. Februar 2016, um 10:00 Uhr

Einladung zur 119. ordentlichen Hauptversammlung. der Cloppenburg Automobil SE, Düsseldorf. 03. Februar 2016, um 10:00 Uhr Einladung zur 119. ordentlichen Hauptversammlung der, Düsseldorf 03. Februar 2016, um 10:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Commerzbank AG, Düsseldorf (Eingang: Benrather Str. 19) - 2 - Chamissostraße 12,

Mehr

Seite 1. OLG Stuttgart - 18.12.2009-20 W 2/08 - Beschluss Volltext-ID: 3K145961

Seite 1. OLG Stuttgart - 18.12.2009-20 W 2/08 - Beschluss Volltext-ID: 3K145961 Seite 1 OLG Stuttgart - 18.12.2009-20 W 2/08 - Beschluss Volltext-ID: 3K145961 Vorinstanzen Vorinstanz: LG Stuttgart - 06.03.2008-31 O 32/07 KfH AktG Normenkette des Gerichts 304 AktG 305 AktG SpruchG

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung der Francotyp-Postalia Holding AG am 1. Juli 2010

Ordentliche Hauptversammlung der Francotyp-Postalia Holding AG am 1. Juli 2010 Ordentliche Hauptversammlung der Francotyp-Postalia Holding AG am 1. Juli 2010 Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre im Sinne des 121 Abs. 3 Nr. 3 AktG Die Einberufung der Hauptversammlung enthält

Mehr

Bericht über die Prüfung des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen der. boerse-stuttgart Holding GmbH, Stuttgart, und der

Bericht über die Prüfung des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen der. boerse-stuttgart Holding GmbH, Stuttgart, und der PKF FASSELT & PARTNER W irtschaftsprüf ungsgesellschaft Bericht über die Prüfung des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen der boerse-stuttgart Holding GmbH, Stuttgart, und der EUWAX Aktiengesellschaft,

Mehr

IVU Traffic Technologies AG

IVU Traffic Technologies AG IVU Traffic Technologies AG Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre gemäß 121 Abs. 3 Nr. 3 AktG 1. Ergänzung der Tagesordnung Gemäß 122 Abs. 2 AktG können Aktionäre, deren Anteile zusammen den zwanzigsten

Mehr

Bericht über die Prüfung des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen der

Bericht über die Prüfung des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen der Ebner Stolz Mönning Bachem GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft Stuttgart Bericht über die Prüfung des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen der Engine

Mehr

Rede zur außerordentlichen Hauptversammlung am 2. Dezember Dr. Michael H. Wiedmann Vorsitzender des Vorstands IKB Deutsche Industriebank AG

Rede zur außerordentlichen Hauptversammlung am 2. Dezember Dr. Michael H. Wiedmann Vorsitzender des Vorstands IKB Deutsche Industriebank AG Rede zur außerordentlichen Hauptversammlung Dr. Michael H. Wiedmann Vorsitzender des Vorstands IKB Deutsche Industriebank AG Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Aktionärinnen

Mehr

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008 Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008 Harald J. Joos, Vorstandsvorsitzender Düsseldorf, 3. März 2009 2 Agenda Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2007/2008 Finanzkennzahlen im Geschäftsjahr 2007/2008

Mehr

Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung am 4. Dezember 2013

Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung am 4. Dezember 2013 Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung am 4. Dezember 2013 Köln Wertpapier-Kenn-Nr. (WKN) 840 002 International Securities Identification Number (ISIN) DE0008400029 Wir laden die Aktionäre der

Mehr

Geschäftsjahr 2014/15

Geschäftsjahr 2014/15 Geschäftsjahr 2014/15 Pressegespräch 3. Juni 2015 Herzlich willkommen! www.voestalpine.com Ergebnisse und Highlights GJ 2014/15 2 03.06.2015 Bilanzpressekonferenz 2015 Geschäftsjahr 2014/15 Wirtschaftliches

Mehr

Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre gemäß 121 Abs. 3 Nr. 3 AktG. zur Hauptversammlung der. vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG. 5.

Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre gemäß 121 Abs. 3 Nr. 3 AktG. zur Hauptversammlung der. vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG. 5. Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre gemäß 121 Abs. 3 Nr. 3 AktG zur Hauptversammlung der am 5. Mai 2011 Börsennotierte Aktiengesellschaften sind gemäß 121 Abs. 3 Satz 3 Nr. 3 AktG verpflichtet,

Mehr

MPC Münchmeyer Petersen Capital AG Präsentation des CEO Ulf Holländer zur Hauptversammlung 2015. Hamburg, 25. Juni 2015

MPC Münchmeyer Petersen Capital AG Präsentation des CEO Ulf Holländer zur Hauptversammlung 2015. Hamburg, 25. Juni 2015 MPC Münchmeyer Petersen Capital AG Präsentation des CEO Ulf Holländer zur Hauptversammlung 2015 Hamburg, 25. Juni 2015 Kennzahlen GuV 2014 5 GuV 2014 EUR Tsd. 2013 EUR Tsd. Umsatz 34.518 29.449 Sonstige

Mehr

Hauptversammlung 2012. Stuttgart, 22. Mai 2012

Hauptversammlung 2012. Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 1 Geschäftsverlauf 2011 2 Positionierung 3 Ausblick

Mehr

XING AG 2010. Ingo Chu Vorstand Finanzen

XING AG 2010. Ingo Chu Vorstand Finanzen Hauptversammlung der XING AG 2010 Ingo Chu Vorstand Finanzen Hamburg, 27. Mai 2010 01 Executive Summary I) Geschäftsjahr 2009 Jahr des Wandels und der Weichenstellungen Neues Management Neuer Kernaktionär

Mehr

Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB

Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB Hauptversammlung der Girindus Aktiengesellschaft i. L. am 20. Februar 2015 Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB 289 Abs. 4 Nr. 1 HGB Das Grundkapital der Gesellschaft

Mehr

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft mit Sitz in Haselünne. Wertpapierkennnummern (WKN) Stammaktien 520 160 Vorzugsaktien 520 163

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft mit Sitz in Haselünne. Wertpapierkennnummern (WKN) Stammaktien 520 160 Vorzugsaktien 520 163 Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft mit Sitz in Haselünne Wertpapierkennnummern (WKN) Stammaktien 520 160 Vorzugsaktien 520 163 International Securities Identification Numbers (ISIN) Stammaktien DE0005201602

Mehr

Die Masterflex Group. 30. März 2015

Die Masterflex Group. 30. März 2015 Die Masterflex Group 30. März 2015 Agenda Überblick 3 Das Jahr 2014 in Zahlen 4 Aktionariat 10 Das Geschäftsmodell 11 Unsere Wachstumsstrategie 14 Ausblick 16 Anhang 18 2 Die Masterflex SE im Überblick

Mehr

Rede von. Horst Baier Finanzvorstand der TUI AG

Rede von. Horst Baier Finanzvorstand der TUI AG Rede von Horst Baier Finanzvorstand der TUI AG anlässlich der außerordentlichen Hauptversammlung am 28. Oktober 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Sperrfrist: 28. Oktober 2014, Beginn der Hauptversammlung

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2013 60 Years of Passion for Logistics. Dr. Volker Hues, CFO 8. August 2013

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2013 60 Years of Passion for Logistics. Dr. Volker Hues, CFO 8. August 2013 Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2013 60 Years of Passion for Logistics Dr. Volker Hues, CFO 8. August 2013 Highlights 2. Quartal 2013 starkes 2. Quartal für Jungheinrich Auftragseingangswert

Mehr

Nähere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre

Nähere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre Nähere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre Ordentliche Hauptversammlung der K+S Aktiengesellschaft am Mittwoch, 12. Mai 2015, 10.00 Uhr, im Kongress Palais Kassel Stadthalle, Holger-Börner-Platz

Mehr

BERICHT. der BEAUTY HOLDING TWO GMBH. als Hauptaktionärin der DOUGLAS HOLDING AG

BERICHT. der BEAUTY HOLDING TWO GMBH. als Hauptaktionärin der DOUGLAS HOLDING AG BERICHT der BEAUTY HOLDING TWO GMBH als Hauptaktionärin der DOUGLAS HOLDING AG über die Voraussetzungen für die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre der DOUGLAS HOLDING AG auf die Beauty Holding

Mehr

Hauptversammlung, 17. Juni 2013 DIE NR. 1 IM HANDEL MIT HOCHWERTIGEN WEINEN

Hauptversammlung, 17. Juni 2013 DIE NR. 1 IM HANDEL MIT HOCHWERTIGEN WEINEN Hauptversammlung, 17. Juni 2013 DIE NR. 1 IM HANDEL MIT HOCHWERTIGEN WEINEN Wirtschaftliche Rahmenbedingungen 2012 130 125 120 115 110 105 100 95 6,0% 4,0% 2,0% 0,0% -2,0% -4,0% -6,0% -8,0% -10,0% BIP

Mehr

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung München Wertpapier-Kenn-Nr.: A1X3WX ISIN DE000A1X3WX6 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, den 07. Juli 2016, um 10.00 Uhr im Leonardo Hotel

Mehr

OPEN Business Club AG Hamburg. - Wertpapier-Kenn-Nummer XNG888 - - ISIN DE000XNG8888 - Einladung zur Ordentlichen Hauptversammlung

OPEN Business Club AG Hamburg. - Wertpapier-Kenn-Nummer XNG888 - - ISIN DE000XNG8888 - Einladung zur Ordentlichen Hauptversammlung OPEN Business Club AG Hamburg - Wertpapier-Kenn-Nummer XNG888 - - ISIN DE000XNG8888 - Einladung zur Ordentlichen Hauptversammlung Wir laden unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, dem 13. Juni 2007, um 10

Mehr

Tradition und Moderne

Tradition und Moderne Tradition und Moderne Die Gründung der Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzlei Clostermann & Jasper geht auf das Jahr 1948 zurück. Damals wie heute gilt ein Grundsatz: Die Unternehmenswerte der

Mehr

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Unternehmer-Beratung Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Universität Hamburg Hamburg, den 12. April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Credit Suisse

Mehr

Petrotec AG. Erläuternder Bericht des Vorstandes der Petrotec AG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und Abs. 5, 315 Abs. 4 des Handelsgesetzbuches (HGB)

Petrotec AG. Erläuternder Bericht des Vorstandes der Petrotec AG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und Abs. 5, 315 Abs. 4 des Handelsgesetzbuches (HGB) Petrotec AG Borken WKN PET111 ISIN DE000PET1111 Erläuternder Bericht des Vorstandes der Petrotec AG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und Abs. 5, 315 Abs. 4 des Handelsgesetzbuches (HGB) Nachfolgend werden

Mehr

S&T AG Linz, FN 190272 m. Beschlussvorschläge des Vorstandes und des Aufsichtsrates für die 16. ordentliche Hauptversammlung am 25.

S&T AG Linz, FN 190272 m. Beschlussvorschläge des Vorstandes und des Aufsichtsrates für die 16. ordentliche Hauptversammlung am 25. S&T AG Linz, FN 190272 m Beschlussvorschläge des Vorstandes und des Aufsichtsrates für die 16. ordentliche Hauptversammlung am 25. Juni 2015 1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses samt Lagebericht

Mehr

G. Kromschröder AG. Osnabrück. Bericht. über die. Vertragsprüfung gemäß 293 b AktG. zum. Gewinnabführungsvertrag. zwischen der

G. Kromschröder AG. Osnabrück. Bericht. über die. Vertragsprüfung gemäß 293 b AktG. zum. Gewinnabführungsvertrag. zwischen der Dr. Ebner, Dr. Stolz und Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft Stuttgart Bericht über die Vertragsprüfung gemäß 293 b AktG zum Gewinnabführungsvertrag zwischen der RI-Industrie

Mehr

FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz

FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz Stefan Fuchs, Vorsitzender des Vorstands Dr. Alexander Selent, Stv. Vorsitzender des Vorstands Mannheim, 5. Mai 2014 FUCHS ist gut in das Jahr 2014 gestartet

Mehr

Prof. Dr. Christian Aders. Seminar: Praxis der transaktionsorientierten Unternehmensbewertung Zusatz: Fallbeispiel DCF DUFF

Prof. Dr. Christian Aders. Seminar: Praxis der transaktionsorientierten Unternehmensbewertung Zusatz: Fallbeispiel DCF DUFF Wintersemester 2015/2016 Prof. Dr. Christian Aders Seminar: Praxis der transaktionsorientierten Unternehmensbewertung Zusatz: Fallbeispiel DCF DUFF in den Geschäftsräumen der ValueTrust Financial Advisors

Mehr

Hauptversammlung. Marburg, 19. August 2010

Hauptversammlung. Marburg, 19. August 2010 3U HOLDING AG Hauptversammlung Marburg, 19. August 3U HOLDING AG Hauptversammlung Marburg, 19. August Michael Göbel, Vorstand Finanzen Wichtige Ereignisse / (1) NEUE KONZERN- STRUKTUR 3U HOLDING AG Telefonie

Mehr

Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung zu Tagesordnungspunkt 4

Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung zu Tagesordnungspunkt 4 Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung zu Tagesordnungspunkt 4 Unter Tagesordnungspunkt 4 schlagen der Vorstand und der Aufsichtsrat der Hauptversammlung vor, den Vorstand, zu ermächtigen, bis zum

Mehr

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Unser Geschäft adesso optimiert die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen durch Beratung und kundenindividuelle Softwareentwicklung. 2 Unser

Mehr

Einladung zur 118. ordentlichen Hauptversammlung. der Cloppenburg Automobil SE, Düsseldorf. 03. Februar 2015, um 10:00 Uhr

Einladung zur 118. ordentlichen Hauptversammlung. der Cloppenburg Automobil SE, Düsseldorf. 03. Februar 2015, um 10:00 Uhr Einladung zur 118. ordentlichen Hauptversammlung der, Düsseldorf 03. Februar 2015, um 10:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Commerzbank AG, Düsseldorf (Eingang: Benrather Str. 19) - 2 - Chamissostraße 12,

Mehr

Weitere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 AktG

Weitere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 AktG Weitere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 AktG Ordentliche Hauptversammlung der QSC AG Köln am 27. Mai 2015 Tagesordnungsergänzungsverlangen gemäß

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

Unternehmensbewertung - Was ist mein Unternehmen wert?

Unternehmensbewertung - Was ist mein Unternehmen wert? Unternehmensbewertung - Was ist mein Unternehmen wert? Referent: Dr. Philipp Unkelbach Wirtschaftsprüfer Steuerberater Themenübersicht 1. Einleitung/Grundlagen 2. Liquidationswert als Untergrenze 3. Multiplikatorverfahren

Mehr

Terex Industrial Holding AG,

Terex Industrial Holding AG, Bericht über die Prüfung nach 327c Abs. 2 Satz 2 AktG der Angemessenheit der Barabfindung für die beabsichtigte Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre der Terex Material Handling & Port Solutions

Mehr

DIC ASSET AKTIENGESELLSCHAFT

DIC ASSET AKTIENGESELLSCHAFT Herzlich Willkommen zur Hauptversammlung 2005 der DIC Asset AG Frankfurt am Main, 19. Juli 2005 1 Agenda 1. Meilensteine des Geschäftsjahres 2004 2. Konzernabschluss 2004 und Entwicklung im 1. Halbjahr

Mehr

H E R Z L I C H W I L L K O M M E N H A U P T V E R S A M M L U N G

H E R Z L I C H W I L L K O M M E N H A U P T V E R S A M M L U N G H E R Z L I C H W I L L K O M M E N H A U P T V E R S A M M L U N G F R A N K F U R T A M M A I N 2 7. M Ä R Z 2 0 1 4 1 UNSERE BERICHTERSTATTUNG AN SIE Torsten Grede Strategische Weiterentwicklung der

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung 2010. Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 278 Abs. 3 AktG i.v.m. 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs.

Ordentliche Hauptversammlung 2010. Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 278 Abs. 3 AktG i.v.m. 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. Ordentliche Hauptversammlung 2010 Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 278 Abs. 3 AktG i.v.m. 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 AktG Die Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA ist eine Kommanditgesellschaft

Mehr

Geschäftsbericht 2010/11. Geschäftsbericht 2011/12

Geschäftsbericht 2010/11. Geschäftsbericht 2011/12 Geschäftsbericht 2010/11 Geschäftsbericht 2011/12 U2 DOUGLAS HOLDING AG DOUGLAS-Konzern in Zahlen DOUGLAS-Konzern in Zahlen Wesentliche Kennzahlen 2011/12 2010/11 Veränderung (in %) Umsatz Mio. 3.436,9

Mehr

Die börsennotierte AG

Die börsennotierte AG Die börsennotierte AG Aktienrechtlicher Squeeze-out und Delisting Dr. Jonas Wittgens 14. Januar 2013 Institut für Recht und Ökonomik - Universität Hamburg - 1 Überblick Teil 1: Überblick: Grundlagen der

Mehr

CEWE Stiftung & Co. KGaA ISIN DE0005403901, ISIN DE000A1X3S30 Oldenburg, Deutschland

CEWE Stiftung & Co. KGaA ISIN DE0005403901, ISIN DE000A1X3S30 Oldenburg, Deutschland CEWE Stiftung & Co. KGaA ISIN DE0005403901, ISIN DE000A1X3S30 Oldenburg, Deutschland Ordentliche Hauptversammlung am Mittwoch, den 4. Juni 2014, 10:00 Uhr Bericht der persönlich haftenden Gesellschafterin

Mehr

NEXUS AG. Villingen-Schwenningen WKN 522 090 ISIN DE0005220909

NEXUS AG. Villingen-Schwenningen WKN 522 090 ISIN DE0005220909 NEXUS AG Villingen-Schwenningen WKN 522 090 ISIN DE0005220909 Sehr geehrte Damen und Herren Aktionäre, wir laden Sie ein zur ordentlichen Hauptversammlung der NEXUS AG am Montag, dem 16.06.2008, um 11.00

Mehr

Hauptversammlung 1. Juli 2015

Hauptversammlung 1. Juli 2015 Hauptversammlung 1. Juli 2015 Vorstellung Immobilienportfolio Finanzkennzahlen Bisherige Beschlüsse der Hauptversammlungen genehmigtes und bedingtes Kapital Geschäftsentwicklung 2015 Aktie Erläuterungen

Mehr

E-Commerce Stationärer Handel Herausforderung und versus Chance Onlinehandel für den Handel 1

E-Commerce Stationärer Handel Herausforderung und versus Chance Onlinehandel für den Handel 1 E-Commerce Herausforderung Stationärer Handel und Chance versus für Onlinehandel den Handel 1 3 17% Wo kommen wir her? Rasantes Wachstum der Online-Umsätze 38,7 Mrd Euro Veränderung zu Vorjahr 33,1 29,5

Mehr

Steuerberatung Konstantin Bösl

Steuerberatung Konstantin Bösl Steuerberatung Konstantin Bösl 1 ABEND FÜR DIE MITGLIEDER VON EXUV E.V. 27. MÄRZ 2015 2 Vorwort und Hinweis: Nachfolgende Präsentation zeigt beispielhaft, welche steuerlichen und rechtlichen Aspekte bei

Mehr

vpe WertpapierhandelsBank AG München ISIN DE0006911605 WKN 691 160 Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung

vpe WertpapierhandelsBank AG München ISIN DE0006911605 WKN 691 160 Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung vpe WertpapierhandelsBank AG München ISIN DE0006911605 WKN 691 160 Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung Wir laden unsere Aktionäre zu der außerordentlichen Hauptversammlung der vpe WertpapierhandelsBank

Mehr

Weitergehende Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 121 Abs. 3 Nr. 3 Aktiengesetz

Weitergehende Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 121 Abs. 3 Nr. 3 Aktiengesetz Weitergehende Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 121 Abs. 3 Nr. 3 Aktiengesetz Weitergehende Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre 2/6 Den Aktionären stehen unter anderem die folgenden

Mehr

Wir begrüßen Sie zu unserer Hauptversammlung. Hauptversammlung 29. Juni 2004

Wir begrüßen Sie zu unserer Hauptversammlung. Hauptversammlung 29. Juni 2004 Wir begrüßen Sie zu unserer Hauptversammlung Hauptversammlung 29. Juni 24 2 Rückblick Geschäftsjahr 23 Erstes Quartal 24, Ausblick Strategie Geschäftsjahr 23 3 Operatives Ergebnis (EBITA) in 23 wieder

Mehr

EINLADUNG ZUR ORDENTLICHEN HAUPTVERSAMMLUNG 2015

EINLADUNG ZUR ORDENTLICHEN HAUPTVERSAMMLUNG 2015 EINLADUNG ZUR ORDENTLICHEN HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Dresdner Factoring AG, Dresden Wertpapier Kenn Nummer: DFAG99 ISIN DE000DFAG997 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden hiermit unsere Aktionäre

Mehr

UniCredit S.p.A. Rom / Italien

UniCredit S.p.A. Rom / Italien Rom / Italien Dokument für die prospektfreie Zulassung gemäß 4 Abs. 2 Nr. 5 und Nr. 6 WpPG von 87.534.728 neue auf den Namen lautende Stammaktien, deren Ausgabe im Rahmen einer Scrip Dividende durch eine

Mehr

Geschäftsbericht 2010/11. Geschäftsbericht 2011/12

Geschäftsbericht 2010/11. Geschäftsbericht 2011/12 Geschäftsbericht 2010/11 Geschäftsbericht 2011/12 U2 DOUGLAS HOLDING AG DOUGLAS-Konzern in Zahlen DOUGLAS-Konzern in Zahlen Wesentliche Kennzahlen 2011/12 2010/11 Veränderung (in %) Umsatz Mio. 3.436,9

Mehr

Hornbach Holding Aktiengesellschaft 67433 Neustadt an der Weinstraße. 67433 Neustadt an der Weinstraße. -ISIN DE0006083405 und ISIN DE0006083439-

Hornbach Holding Aktiengesellschaft 67433 Neustadt an der Weinstraße. 67433 Neustadt an der Weinstraße. -ISIN DE0006083405 und ISIN DE0006083439- Hornbach Holding Aktiengesellschaft 67433 Neustadt an der Weinstraße -ISIN DE0006083405 und ISIN DE0006083439- Ordentliche Hauptversammlung am 9.. Juli 2015 10.00 Uhr in der Jugendstil-Festhalle Landau

Mehr

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Pressemitteilung 5/2015 Paderborn /, 30. Januar 2015 erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Geschäftsentwicklung 2014 leicht über Erwartungen Die zeigt sich mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden.

Mehr

die e.m.s. cycle GmbH & Co. KG, Lingen (Ems), Amtsgericht Osnabrück, HRA 100643, im

die e.m.s. cycle GmbH & Co. KG, Lingen (Ems), Amtsgericht Osnabrück, HRA 100643, im Gegenantrag der Envio AG, Hamburg ( Aktionärin ) zu TOP 9 - Beschlussfassung über die Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft durch Sacheinlagen unter Ausschluss des gesetzlichen Bezugsrechts der Aktionäre

Mehr

Richtig erben und vererben. 20.04.2009 Richtig erben und vererben

Richtig erben und vererben. 20.04.2009 Richtig erben und vererben Richtig erben und vererben Inhalt des Vortrages 1. Vorstellung Kanzlei 2. Erbrechtlicher Teil 2.1. Gesetzliche Erbfolge 2.2. Pflichtteil 2.3. Testament 3. Steuerrechtlicher Teil 3.1. Neuregelungen 3.2.

Mehr

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Aktiengesellschaft Essen EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Wertpapier-Kenn-Nr. 808 150 ISIN DE0008081506 Wir laden hiermit die Aktionärinnen und Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Mittwoch, dem 7. Mai

Mehr