Sportspiegel. Informationsblatt des B.S.V. Grün-Weiß Wesel-Flüren e.v. Nr. 64.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sportspiegel. Informationsblatt des B.S.V. Grün-Weiß Wesel-Flüren e.v. Nr. 64. www.gw-wesel-flueren.de"

Transkript

1 Sportspiegel Informationsblatt des B.S.V. Grün-Weiß Wesel-Flüren e.v. Nr

2

3 Inhalt Bericht des 1. Vorsitzenden Georg Boland Seite 4 Einladung zur Jahreshauptversammlung Seite 5 Bericht des 2. Vorsitzenden Wolfgang Hansen Seite 6 Organisationsstruktur des Vereins Seite 7 Berichte der Fußballabteilung 1. Mannschaft Seite 8 2. Mannschaft Seite 10 Jugendabteilung Seite 13 Altherren Seite 25 Berichte der Leichtathletikabteilung Senioren-Leichtathletik Seite 27 Jugend-Leichtathletik Seite 30 Berichte der Tischtennisabteilung Senioren-Tischtennis Seite 32 Jugend-Tischtennis Seite 34 Berichte der Turnabteilung Abteilungsleiterin Seite 36 Step-Aerobic Seite 37 Mittwochsgruppe, Rückengymnastik, Seniorengruppe Seite 38 Montagsgruppen Seite 39 Kinderturnen Seite 42 Impressum Seite 45 Belegungsplan der Sporthalle Flüren Seite 46 Platzierung der Anzeigenwerbung Grav-Insel Seite 2, Aral-Tankstelle Krieger Seite 10, Hotte`s Fitnessclub Seite 12, Änderungsschneiderei Christa Becker Seite 14, Flora Apotheke Seite 17, Rottbeck Immobilien OHG Seite 21, EURONICS Schlebusch Seite 25, Physiotherapie Petra Abels Seite 27, Fleischer-Fachgeschäft Ernst Hornecker Seite 33, Büroservice Altwein Seite 41, Fachkosmetikerin Gudrun Holtgrefe Seite 45, Deichhaus Seite 47, Verbands-Sparkasse Wesel Seite 48 3

4 Vorstand 4 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Sportlerinnen und Sportler, als ich anlässlich des diesjährigen Sportlerballes das Programmheft durchblätterte, in dem auch die Namen der Sportlerinnen, Sportler, Mannschaften und Preisträger der vergangenen Jahre aufgelistet waren, konnte ich feststellen, dass unser Sportverein in den letzten 3 Jahren jeweils mit einem Jugendförderpreis bedacht wurde erhielt die Leichtathletikabteilung den 2. Preis, 2009 die Tischtennisabteilung den 1. Preis und die Turnabteilung wiederum den 2. Preis für ihre Jugendarbeit im Jahre Es war natürlich erfreulich, dass die Preisverleihung mit einem Preisgeld von insgesamt verbunden war, noch erfreulicher aber ist, dass wir mit der Kinder und Jugendarbeit anscheinend auf dem richtigen Weg sind und diese Arbeit geschätzt wird. Sport ist in jedem Alter wichtig, Kinder und Jugendliche an sportliche Betätigung heranzuführen, ist sicherlich besonders wichtig. Anlässlich des Sportlerballes am 15. Januar wurde bekanntlich Wolfgang Gerth, seit ca. 30 Jahren Mitglied unseres Vereins und seit Jahren die Nr. 1 im Weseler Tischtennissport, der 2. Platz bei der Sportlerwahl zugesprochen. Wenn man zudem berücksichtigt, dass die 1. Fußballmannschaft 2008 Mannschaft des Jahres wurde, so kann man sicherlich auch mit den sportlichen Erfolgen von Vereinsmitgliedern durchaus zufrieden sein. Liebe Sportlerinnen und Sportler, der Vorstand hat sich auch im vergangenen Jahr wiederum sehr bemüht, allen Abteilungen und ihren Mitgliedern gerecht zu werden. Dabei hat er nach wie vor sorgfältig darauf zu achten, dass der Etat bei der Verteilung von Finanzierungsmitteln eingehalten wird. Dies ist auch 2010 gelungen, es wurde gar ein Überschuss erwirtschaftet, der zu der Hoffnung berechtigt, dass die Mitgliedsbeiträge zur Finanzierung der Gebühren, die die Stadt Wesel bekanntlich ab 2011 für die Benutzung von Sportanlagen erhebt, nicht angehoben werden müssen, zumal die Stadt signalisiert hat, dass unser Verein nur für die Nutzung der Turnhalle, nicht aber für den Sportplatz zu zahlen hat, weil bei der Errichtung von Sportplatz und Vereinsheim nachweislich erhebliche Eigenleistungen erbracht wurden. Ich danke allen Vorstandskollegen, den Abteilungsleitungen, Trainern, Übungsleitern, Betreuern und denen, die sich für unsern Sportverein eingesetzt haben und wünsche allen Mitgliedern für das laufende Jahr alles Gute und das Erreichen sportlicher Ziele, vor allen Dingen aber Gesundheit und viel Spaß im Kreise der Sportkolleginnen und Sportkollegen Ihr Georg Boland

5 Einladung Einladung zur Jahreshauptversammlung Gesamtverein BSV Grün-Weiß Wesel-Flüren e.v. Termin: Freitag, 8. April 2011 um 19:30 Uhr im Vereinsheim am Waldstadion Tagesordnung: 1. Begrüßung durch den Vorsitzenden 2. Genehmigung des Protokolls der JHV Berichte des 1. Vorsitzenden, des Schatzmeisters, der Kassenprüfer, der Abteilungsleiter Fußball, Leichtathletik, Tischtennis und Turnen 4. Aussprache zu den Berichten 5. Entlastung des Vorstandes 6. Wahl eines Versammlungsleiters 7. Neuwahl: 1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender, 1. Geschäftsführer, 2. Geschäftsführer, Schatzmeister, Pressewart, Kassenprüfer, Ältestenrat 8. Festsetzung der Beiträge für Verschiedenes Der Vorstand bittet um rege Teilnahme. Mit sportlichem Gruß Georg Boland 5

6 Vorstand werden, welches sich schon als vorteilhaft gezeigt hat. 6 Wie funktioniert eigentlich mein Verein? Unser Verein setzt sich aus dem Vorstand, dem Ältestenrat, den Übungsleiterinnen und Übungsleitern, den freiwilligen Helfern und Helferinnen, den Sponsoren und letztendlich den Mitgliedern zusammen. Beginnen wir mit dem Vorstand. Er wird auf der Jahreshauptversammlung durch die anwesenden Mitglieder gewählt. Die Aufgabe des Vorstandes ist die Geschäftsführung (auf Grundlage der aktuellen Vereinssatzung) entsprechend im Sinne der Mitglieder durchzuführen. Dieses wird durch einen Eintrag im amtlichen Vereinsregister dokumentiert. Vorstandsbeschlüsse werden in der monatlichen Vorstandssitzung beschlossen und verabschiedet. Das Gremium besteht aus dem geschäftsführenden Vorstand und den Abteilungsleitern. Der Ältestenrat hat keine offizielle Funktion und kann nur beratend tätig Die Übungsleiter sind das wichtigste Bindeglied zwischen den Abteilungsleitern und den aktiven Mitgliedern. Sie sind letztendlich diejenigen, die das sportliche Wissen weitervermitteln und entscheidend am Gelingen der Übungsstunden beitragen. Deshalb sollten sich die Übungsleiter(innen) ständig weiterbilden und neue Akzente in die Übungsstunden einbringen. Mein Ziel ist es, noch mehr Trendsportarten (soweit das Umfeld dieses ermöglicht) mit einfließen zu lassen. Ganz wichtig sind die freiwilligen Helfer und Helferinnen. Ohne sie wäre die Durchführung von Veranstaltungen (Fußballturniere oder Laufveranstaltungen) nicht möglich. Sponsoren werden für das Vereinsleben gerne gesehen. Sie ermöglichen durch Ihre Werbung, auch mal größere Projekte im Verein umzusetzen. Ja und das letzte Bindeglied im Vereinskarussell ist das Mitglied. Ohne Euch gäbe es keinen Verein wichtig für den Verein ist, dass Mitglieder sich wohlfühlen und gerne an der Übungsstunde teilnehmen. Wenn Ihr Euch in unserem Verein wohlfühlt, haben wir alles richtig gemacht! Danke für Euer Vertrauen sagt, Euer Wolfgang PS.: Wir freuen uns über jedes neue Mitglied also macht Werbung für unseren Verein!

7 Gliederung BSV GRÜN-WEISS WESEL-FLÜREN e.v. Mitglied im Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverband, Westdeutscher Tischtennisverband und Rheinischer Turnerbund, Vereinskennziffer Vorstand 1. Vorsitzender 1. Geschäftsführer Schatzmeister Georg Boland Manfred Kammann Werner Kiehle Wurmflakstr 15b, Wesel Drüner Weg 6, Wesel Geranienweg 18, Wesel Tel.: 0281/ Tel.: 0281/ Tel.: 0281/ Vorsitzender 2. Geschäftsführerin Pressewart Wolfgang Hansen Kerstin Wagner Gregor Hampen Spessartweg 13, Wesel Herderweg 5, Wesel Drosselstr. 19, Wesel Tel.: 0281/ Tel.: 0281/ Tel.: 0281/ Abteilungen Fußball Leichtathletik Tischtennis Abteilungsleiter Abteilungsleiter Abteilungsleiter Helmut Menke Wolfgang Heyden Dieter Kiehle Harzstr. 28, Wesel Kastanienstr. 11, Wesel Deventer Str. 20, Wesel Handy: 0178/ Tel.: 0281/ Tel.: 0281/ Stellvertreter Stellvertreter Stellvertreter Roman Ressel Hans-Jürgen Wiedner Wolfgang Gerth Flürener Weg 4d, Wesel Stiftstr. 8, Wesel Flürener Weg 34, Wesel Tel.: 0281/ Tel.: 0281/ Handy: 0178/ Geschäftsführer Sportwart Geschäftsführer Manfred Kammann Johannes Henschel Oliver Seibert Drüner Weg 6, Wesel Harsumer Weg 33, Wesel Mühlenweg 97b, Wesel Tel. 0281/ Tel.: 02859/1333 Handy: 0162/ Jugendobmann Jugendwart Jugendwart Roger Wagner Werner Koleiski Pascal van der Leest Herderweg 5, Wesel Gabainstr. 7, Wesel Karl-Straube-Str. 68, Wesel Tel. 0281/ Tel.: 0281/ Handy: 0151/ Turnen Sportstätten Vereinskonten Abteilungsleiterin Nell Bettenhausen Waldstadion Volksbank Rhein-Lippe eg Starenweg 4, Wesel Flürener Weg/Ecke Waldstraße Konto: BLZ Tel.: 0281/ Wesel Stellvertreterin Tel.: 0281/76 63 Verbands-Sparkasse Wesel Konto: BLZ Susanne Dütting Eichendorffstr. 11, Wesel Turnhalle Flüren Tel.: 0281/ Schillerstraße, Wesel Internet: 7

8 Fußball Nach dem Abstieg wieder im Aufwind Erste hat gute Chancen auf den Wiederaufstieg in die Bezirksliga Liebe Sportfreunde, nach drei sehr erfolgreichen Jahren mit den beiden Aufstiegen haben wir im letzten Jahr den bitteren Abstieg von der Bezirksliga in die Kreisliga A hinnehmen müssen. Schon früh zeichnete sich ab, dass die Saison wohl nicht mehr zu retten ist. 8 Nach vielen interessanten Spielen und Lokalkämpfen in der Vorsaison, gegen namhafte und bekannte Gegner aus unserem Fußballkreis, ging es nun in der tristen Bezirksliga - Gruppe 8 vorwiegend gegen Mannschaften aus Dinslaken, Hamborn, Bottrop und Duisburg. Dies wirkte sich natürlich auch in den Zuschauerzahlen aus. Den Weg anderer Vereine, mit hohem Aufwand fremde, auswärtige Spieler zu holen, wollten wir nicht gehen. Abgeschlagen als Tabellenletzter, mit gerade mal drei Siegen, vier Unentschieden und 13 Punkten, wurde so diese verkorkste Saison beendet. Die Schwierigkeit in solchen Jahren ist es, den freien Fall nach unten zu vermeiden. Es gibt viele Beispiele, wo Vereine nach unten durchgereicht wurden und sich plötzlich noch eine Klasse tiefer wiederfanden. Es galt also, im Frühjahr und zwar noch in der alten Saison, die richtigen Entscheidungen zu treffen und die Weichen für die neue Saison 2010/2011 zu stellen. Zunächst gab es eine Veränderung auf dem Trainerstuhl. Für Klaus Klein-Wiele, der zum SV Rees wechselte, kam Christoph Körner, der in den 80-er Jahren selbst einmal für GW Flüren die Fußballstiefel schnürte. Ein erfahrener Mann, der aktiv beim FC Bocholt in der Oberliga spielte. Seine Trainerstationen waren u.a. BW Weseler Zebras (Bezirksliga), der Weseler SV (Landesliga), DJK Labbeck-Uedemerbruch (Bezirksliga), SV Hamminkeln und der SV Bislich. Mit ihm hoffen wir, das Gesicht der Mannschaft zu verändern und auf Sicht wieder erfolgreicher spielen zu können. Erfreulicherweise hat er uns schon zu Beginn des Jahres die Zusage für die nächste Saison gegeben. Mit Hussein Baydoun (SV Rees), Dennis Sengbusch, Manuel Werdelmann (beide SV Bislich) und Florian Peschen (Weseler SV) haben uns nach Ende der letzten Saison einige

9 Fußball Leistungsträger verlassen. Wir wussten natürlich, dass es sehr schwer sein wird, die entstandenen Lücken zu schließen. Zunächst wurde mit Sven Scholten ein Torwart geholt, der schon im Aufstiegsjahr der Saison 2008/2009 im Team war. Er spielte zuletzt beim Landesligaaufsteiger SV Grieth. Mit Patrick Hüggenberg und Daniel Gühnemann rückten zwei Spieler aus der zweiten Mannschaft in den Kader, Oliver Piekarczyk wurde reaktiviert. Vom Jugend-Niederrheinligisten Dinslaken 09 kam Harutjun Kodak (Abwehr) und von den BW Weseler Zebras Tim Stolzenburg (Angriff). Kurz vor Saisonbeginn konnte noch Hakan Isik vom PSV Wesel-Lackhausen verpflichtet werden. Er gab allerdings nur ein kurzes Gastspiel und spielt inzwischen für den Ligakonkurrenten TuS Drevenack. Die vielen Spielausfälle in diesem Winter geben der Tabelle ein schiefes Bild. Nach Beginn der Rückrunde stehen wir z.zt. auf einem Aufstiegsplatz. Ich gehe davon aus, dass es bis zum Schluss der Saison spannend bleiben wird. Im Augenblick sieht es so aus, dass fünf Vereine (SC 26 Bocholt, PSV II, GW Flüren, DJK Lowick und TuS Drevenack, für einen der begehrten drei (!) Aufstiegsplätze in Frage kommen. Die große Chance, den direkten Wiederaufstieg zu erreichen, ist jedenfalls riesengroß. Bei den zahlreichen Neuansetzungen wird es wohl noch einige englische Wochen geben. Auf jeden Fall muss jetzt schon für die neue Saison geplant werden. Alle Leistungsträger aus dem bestehenden Kader haben bereits für die neue Saison zugesagt. Dazu wird sicherlich noch der eine oder andere Neuzugang kommen. 9

10 Fußball 2. Mannschaft - Neuaufbau in der Kreisliga C Bei unserer zweiten Seniorenmannschaft hat sich im letzten Jahr ebenfalls einiges getan. Leider war auch hier der Abstieg in die Kreisliga C nicht zu vermeiden. Zum Ende der Saison hörten einige Spieler aus den unterschiedlichsten Gründen auf. Dennis Simon und Tim Damhus verließen den Verein in Richtung SV Bislich. Christian Gühnemann zog sich eine Verletzung zu, die bis heute noch nicht verheilt ist. Patrick Hüggenberg und Daniel Gühnemann rückten ins 1. Seniorenteam. Patrick Wiedenhöft, Marcus Hampen und Maik Welling u.a. beendeten ihre aktive Laufbahn. Natürlich stehen dem auch Neuzugänge gegenüber. Sven Brandt, Christopher Tölle, Anton Wall, Christian Höhne, Timo Theißen sowie einige Spieler aus der eigenen Jugend. Der bisherige Übungsleiter der Zweiten, Armin Gühnemann, stand für die neue Saison 2010/2011 nicht mehr zur Verfügung. Aber auch hier wurde schnell ein neuer Trainer gefunden. Harald Brandt, der schon in verschiedensten Funktionen (auch als aktiver Spieler) im Verein tätig war, betreut die Mannschaft derzeit. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten hat die Mannschaft inzwischen die Kurve gekriegt. Zwar geht in diesem Jahr nach oben nichts mehr, aber aus der Jugend kommen in den nächsten Jahren viele hoffnungsvolle 10

11 Fußball Talente, die sicherlich eingebunden werden können. Dann wird man sicher auch wieder einen Spitzenplatz belegen. Fan s der 2. Mannschaft können sich auf die FAN-Homepage der 2. Mannschaft einloggen. Unter gibt es alles rund um die Zweite. Es besteht auch die Möglichkeit, sich ins Gästebuch einzutragen. Anregungen oder Beiträge werden natürlich gerne entgegengenommen. Bereits vor der Saison gab es turnusgemäß auf der Jahreshauptversammlung Neuwahlen. In ihren Ämtern bestätigt wurden Roman Ressel (stellvertr. Abteilungsleiter), Manfred Kammann (Geschäftsführer + Pressewart) und Rainer Kleinübbing (Fußballobmann). Der neu gewählte Spielausschuss besteht aus folgenden Personen: Roman Ressel, Manfred Kammann, Rainer Kleinübbing, Manfred Zimmermann, Theo Bonnes, Ludger Räsing, Istephan Kodak,Tim Baumann, Daniel Gühnemann und Patrick Hüggenberg. Als Ausrichter der diesjährigen Fußballstadtmeisterschaften im Feld für 1. und 2. Seniorenmannschaften waren wir Gastgeber für die 10 Vereine der Stadt Wesel. Die Veranstaltung 2010 in unserem schönen Waldstadion war ein voller Erfolg. Auch wenn wir als Veranstalter recht unglücklich in der Nachspielzeit gegen die Weseler Zebras mit 2:1 verloren haben, stimmte doch die ganze Organisation. Vor allem für das reichhaltige kulinarische Angebot wurde viel Lob verteilt. Hier bedankt sich der Fußballvorstand ganz besonders bei den fleißigen Helferinnen und Helfern für die Unterstützung während der ganzen Woche. Aber auch bei den Spielen gab es einen tollen Zuschauerbesuch, da auch während der gesamten Woche das Wetter mitspielte. Auch auf unserer Sportanlage hat sich einiges getan. So konnte in Eigenleistung ein Unterstand gebaut werden, der Schutz bei Regen, Sonne und Wind bietet. In vielen Stunden haben zahlreiche Helfer der Fußballabteilung die neue Attraktion, die von Aktiven und Zuschauern gleichermaßen angenommen wurde, erstellt. Von dieser Stelle noch einmal vielen Dank. Der zu Beginn der Saison auch in der Kreisliga A eingeführte elektronische Spielbericht hat sich bewährt. Obwohl die erstmalige Einrichtung zu Beginn der Saison einige Zeit in Anspruch genommen hat, ist inzwischen alles Routine. Vor allem die lästige zusätzliche Spielergebnismeldung per Telefon oder EDV entfällt. 11

12 Fußball Hier noch einmal ein Hinweis auf unsere Internetseite. Unter Jacken etc. die ein einheitliches Auftreten und Erscheinungsbild der Mannschaften nach außen garantieren. 12 können die neuesten Nachrichten abgerufen werden. Außerdem besteht der Zugriff auf die jeweils aktuelle Stadionzeitung. Unter Ergebnisse können sonntags ab 18 Uhr die Ergebnisse abgerufen werden. Für Mannschaften, die sich im Spielbetrieb befinden, entstehen nun mal Kosten, die ohne zusätzliche Sponsoren und Werbeträger nicht gedeckt werden können. Ich erwähne nur alleine die Fahrtkosten zu den Spielen, die bei steigenden Treibstoffpreisen immer größer werden. Oder die Beschaffung von Trainingsanzügen, Daher auch von dieser Stelle an alle Personen, Firmen und Geschäfte, die uns unterstützen, herzlichen Dank. Ebenso möchte sich der Fußballvorstand bei allen Übungsleitern und Helfern bedanken. Helmut Menke Wenn Du ein Drache bist und fliegen willst.....dann komm zu uns. Wir bieten Dir ein professionelles Drachenboottraining auf dem Lippe-Kanal und in Hotte s Fitness-Club, sowie die Teilnahme an spannenden Drachenboot-Events. Melde Dich und Du bist dabei Tel.: 0175 / Wesel, Am Schornacker 57

13 Fußball Jugend-Fußball im Rampenlicht Stadtmeister auf dem Feld und in der Halle Spanien zum Turnier gefahren. Wir sind mit der A- und B-Jugend in die Aufstiegsrunde gekommen, wobei es für die A-Jugend nicht gereicht hat. Bei der B-Jugend waren wir bis zum letzten Spieltag auf einem Aufstiegsplatz. Es hätte ein Unentschieden gereicht und die Jungs wären aufgestiegen, aber das Spiel ging verloren. Da Suderwick und wir punktgleich waren, musste ein Entscheidungsspiel den Aufsteiger ermitteln, das wir auch verloren und dadurch nicht aufgestiegen sind. Wir hoffen, dieses Jahr erfolgreicher zu sein und mit der A- und B-Jugend das Ziel Leistungsklasse zu schaffen. Bei den Stadtmeisterschaften im Feld konnten wir mit der A-Jugend einen Titel nach Flüren holen. Liebe Sportkameradinnen, liebe Sportskameraden, das vergangene Sportjahr hat wieder einige Aktivitäten zu bieten gehabt. Neben den Punkt- und Freundschaftsspielen haben wir unser eigenes Turnier im Februar sehr gut über die Bühne bekommen, da viele Helfer und Spender sich bereit erklärt haben, tatkräftig mitzuhelfen. Die E-Jugend ist in den Osterferien ins Feriencamp nach Hinsbeck gereist und hat dort an einem Turnier teilgenommen. A- und B-Jugend sind nach Zur neuen Saison haben sich bei der Besetzung Jugendtrainer einige Veränderungen ergeben. Bei den Bambini ist Steffi Hüggenberg mit Yvonne Rettinghaus geblieben, bei der F-Jugend ist Yannick Wagner Co-Trainer und Ralf Gähler hat das Amt als Cheftrainer übernommen. Stefan Dütting und Thomas Dütting haben das Zepter bei der E II jetzt in der Hand. Die E I wird weiterhin von Thorsten Rass trainiert, ihm zur Seite stehen Andreas Schubert und Uli Tebbe. Mit Lothar Hoffmann und Dirk Meesters ist die D-Jugend in die neue Saison gestartet. Mit der C-Jugend haben wir diese Saison eine Spielgemeinschaft 13

14 Fußball mit dem WSV gegründet. Die B-Jugend wird von Stefan Tebbe und Wolfgang Eichhorn trainiert und die A-Jugend trainieren Patrick Hüggenberg und Fabian Winter. In der Saison sind wir mehrmals mit der Jugend zu den Heimspielen des Zweitligisten MSV Duisburg gefahren. Bei den Hallenstadtmeisterschaften konnten wir mit der E-Jugend einen Titel nach Flüren holen, da bei den Bambini kein Titel ausgespielt wird. Mit der F-Jugend haben wir den sechsten Platz belegt. Die D-, B- und A-Jugend haben den zweiten Platz erreicht, die C-Jugend ist Dritter geworden. Wir werden 2011 mit der E-Jugend wieder nach Hinsbeck fahren und erstmals mit D-, B- und A-Jugend zum internationalen Turnier nach Spanien. Hier wünsche ich allen teilnehmenden Spielerinnen und Spielern viel Spaß. Zum Schluss noch mal ein ganz großes Dankeschön an diejenigen, die zur neuen Saison bzw. zur Halbserie aufgehört haben: Yvonne Rettinghaus, Martin Fischer, Haratjun Kodak, Nick Zimmermann und Hussein Baydoun ich würde mich freuen, wenn es die Zeit zulässt, Euch für GW Flüren wieder zu entscheiden. Selbstverständlich möchte ich mich hiermit auch bei allen aktiven Trainern, Übungsleitern sowie bei den Eltern recht herzlich bedanken. Mit sportlichem Gruß Roger Wagner Für den perfekten Sitz Ihrer Garderobe erledige ich alle anfallenden Näharbeiten fachgerecht nach Maß Änderungsschneiderei Christa Becker Wesel-Flüren, Bislicher Straße 25a Tel.:0281 / Auch Annahme für chemische Reinigung, Wäscherei und Heißmangel, sowie von Schuhreparaturen 14

15 Fußball Bambini eilen von Sieg zu Sieg Seit fast 1 1/2 Jahren trainieren Stephanie Hüggenberg und Yvonne Rettinghaus die Bambini in Flüren. Gestartet im Sommer 2009, mit einer Aufbaumannschaft von ca. 20 Kindern der Jahrgänge , haben wir es geschafft, seit diesem Sommer am Spielbetrieb mit 16 Kindern teilzunehmen. Die Erfolge sprechen für sich. Seit Saisonstart konnten unsere kleinen Kicker nur Siege heimfahren. Unsere Kleinen zeigen einen Ehrgeiz wie die Großen und genauso voller Emotionen stehen sie auch auf dem Platz. Die Hinrunde der Saison verlief sehr erfolgreich. Ein großer Dank geht auch an unsere Eltern, die uns immer unterstützt haben. Im Dezember 2010 haben unsere Kinder am Eis- Fußball- Turnier am Berliner Tor in Wesel teilgenommen und sogar den ersten Platz belegt. Unsere kleinen Fußballasse können richtig stolz auf sich sein. Die Weihnachtsfeier haben wir dann im Spieledschungel in Kamp-Lintfort gefeiert. Die Kinder, die Eltern und wir hatten eine Menge Spaß. Stephanie Hüggenberg Yvonne Rettinghaus 15

16 Fußball F-Jugend: Trainingsfleiß bringt erste Siege Nachdem ich mich entschieden hatte, als Trainer zum ersten Mal eine F-Jugend-Mannschaft zu übernehmen, ging ich mit gemischten Gefühlen in die neue Saison. Mein Schwerpunkt lag am Anfang darin, die Kinder, die von den Bambini in die F-Jugend gekommen sind, mit den Kindern aus der letzten Saison zusammenzufügen und daraus eine Mannschaft zu bilden. Aller Anfang ist schwer und das zeigte sich leider in den ersten Ergebnissen der Meisterschaftsspiele. Trotz guter Leistungen wurden wir leider nicht belohnt. Da ich nicht über einen sehr großen Kader an Kindern verfüge, bin ich froh, dass ich mich auf diese immer verlassen kann und freue mich über ein zahlreiches Erscheinen beim Training. Und wer fleißig trainiert, der wird auch am Ende belohnt. Endlich wurden die ersten Siege mit nach Flüren genommen und die Kinder strahlten bis über beide Ohren. Am 10. Dezember fand unsere Weihnachtsfeier in der Soccer Halle in Bocholt statt, die dank der Kinder ein gelungener Abschluss der Hinrunde war. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei den Eltern bedanken, die mir immer zur Seite standen, und an meinen Co-Trainer Yannick Wagner für seine aktive Mithilfe. Ralf Gähler 16 Stehend von links: Tamina Gähler, Matthias Döring, Neal Förster, Laura Barth, Jamie van Dornick, hockend von links: Fabio Altenschmidt, Noel Görtzen, Jan-Luca Podkowski, Jan Wolter

17 Fußball EI-Jugend: Hallenstadtmeister 2011 In der Rückrunde der Saison 2009/10 spielten wir mit der E1 in der stärksten Gruppe des Kreises. Das war insofern überraschend, da wir nur mit 3 Spielern des älteren Jahrgangs 99, aber mit 9 Spielern des jüngeren 2000er Jahrganges spielten. So kamen auf uns schwierige Spiele zu, nur gegen Mannschaften mit überwiegend altem Jahrgang. Mit 1 Sieg, 1 Remis und 7 Niederlagen reichte es auch nur für die untere Tabellenregion. War aber nicht weiter schlimm, da der Lernerfolg weitaus größer war und die Jungs spielerisch durchaus mithalten konnten, nur eben körperlich nicht. Über Ostern waren wir auch wieder in Hinsbeck. Die Mannschaft ist einige Tage nur mit Trainern und ohne Eltern zusammen, das fördert den Zusammenhalt. Das Ergebnis ist eigentlich zweitrangig, aber der 5. Platz unter 14 Mannschaften sollte zumindest erwähnt werden. Zum Abschluss der Saison spielten wir noch einige Turniere, u.a. die Weseler Stadtmeisterschaften, bei denen wir Dritter wurden. Zur neuen Saison mussten unsere 99er hoch in die D-Jugend und wir bekamen Spieler aus der E2 dazu. Der Kern der Mannschaft blieb jedoch erhalten und nun waren wir auch körperlich den anderen Teams nicht mehr unterlegen, spielerisch aber meist überlegen. So holten wir uns im ersten Turnier nach den Sommerferien den 2. Platz und auch in der Meisterschaft waren wir stark. In nur fünf 17

18 Fußball Spielen, die restlichen drei fielen wegen des frühen Winters aus, holten wir 15 Punkte bei einer Tordifferenz von 73:9. In der Rückrunde spielen wir nun wieder in der Gruppe 1, welches die stärkste Gruppe des Kreises ist. Auch in den Pokalspielen kamen wir zu deutlichen Siegen und versuchen, im nächsten Jahr die Finals zu erreichen. Zum Jahresabschluss waren wir auf Einladung der Frittenschmiede Mehrhoog in der Soccerhalle in Bocholt kicken und anschließend in der Frittenschmiede lecker speisen, hierzu nochmals besten Dank. Auch im Jahr 2011 wollen wir wieder zum Hinsbeck-Cup ins Nettetal. Bis dahin und auch danach werden wir weiterhin gut und viel trainieren und versuchen, weiterhin erfolgreich zu spielen und uns zu entwickeln. Mit dem Gewinn der Hallenstadtmeisterschaft 2011 ist uns ein guter Start gelungen. Thorsten Rass Andreas Schubert Uli Tebbe Stehend v.l. Jakob Geßner, Fabian Schubert, Björn Thiede, Luca Pangritz, Christopher Mies, Jeremy Becker, hockend u.v.l. Pierre Wüst, Lars Tebbe, Joshua van Brummelen, Maurice Steuer, Niklas Gottwald 18

19 Fußball Die EII-Jugend der Fußballabteilung stellt sich vor Wir sind zurzeit 12 Jungen im Alter von 9 und 10 Jahren. Wir trainieren zweimal in der Woche (dienstags u. donnerstags) im Waldstadion, im Winter freitags in der Halle der Theodor- Heuss-Grundschule. Im Training wird vorrangig der Umgang mit dem Ball gefördert und kein reines Konditionstraining. Wir trainieren Zweikämpfe, Passen, Dribbling, Torschuss, Ballgefühl und Kopfball. In der Meisterschaftsrunde konnten wir nur vier Spiele absolvieren (1 gewonnen, 1 unentschieden, 2 verloren), die restlichen drei Spiele wurden witterungsbedingt leider abgesagt. Demnächst werden wir an einigen Turnieren teilnehmen, zum Beispiel in Voerde, Veen und Hüthum. Solltet Ihr daran Interesse gefunden haben, schaut doch einfach mal vorbei, wir würden uns sehr freuen. Stephan und Thomas Dütting Stehend v. l.: Luca Ganz, Leon Görtzen, Maximilian Spelmanns, Max Dütting hockend v. l.: Noel Görtzen, Matthias Döring, Enrico Grintz, Jannik Alterschmidt, Maurice Bohne 19

20 Fußball D-Jugend: zweimal Vize-Stadtmeister Das Jahr 2010 begann für die D-Jugend recht vielversprechend. So wurde die Mannschaft bei den Hallenstadtmeisterschaften immerhin Vizestadtmeister. Im Freien wechselten dann Siege und Niederlagen immer wieder miteinander. Für diesen Jahrgang, der ständig mit 4-5 Spielern der E-Jugend aufgefüllt werden musste, gab es dann auch noch einige Höhepunkte. Neben den Besuchen mehrerer Bundesligaspiele gab es im heimischen Waldstadion ein Spiel gegen einen internationalen Gegner. Unsere Mannschaft spielte gegen den englischen Gast vom Football Club Crewe Alexandra aus der Nähe von Manchester. Nach den Sommerferien musste sich die neuformierte Mannschaft erst finden. Die Saison begann mit einigen unglücklichen Niederlagen. Auch diese Mannschaft besuchte schon mehrere Spiele der 1. und 2. Bundesliga. Bei den Stadtmeisterschaften in der Halle belegte auch dieses Team den 2. Platz und wurde Vizestadtmeister. Als Höhepunkt für diesen Jahrgang steht in den Osterferien die Fahrt zum internationalen Fußballturnier der Tropheo Mediteraneo in der Nähe von Barcelona in Spanien an. Die neue Mannschaft wurde dank einiger Sponsoren völlig neu eingekleidet. Jeder Spieler erhielt neben neuen Trikots auch einen Trainingsanzug, ein Sweatshirt, ein T- Shirt, eine Sporthose, eine Regenjacke, eine Sporttasche und ein Cappy. Hierfür möchten wir uns bei den Sponsoren Campingplatz Grav Insel, Kieferorthopädische Praxis M. van den Bruck, Flora Apotheke, Reiseunternehmen Rheinliner, MiPo Anlagenbau, ARAL Tankstelle Krieger und den Eltern recht herzlich bedanken. Lothar Hoffmann Dirk Meesters 20

21 Fußball B-Jugend Zur Saison 2010/11 startete eine neuformierte B1 aus Flüren in der Kreisklasse 2 mit dem Ziel, in die Leistungsklasse aufzusteigen. Als Trainer der B1 möchte ich hier kurz einen Überblick über den bisherigen Saisonverlauf geben. Ich war lange Jahre beim PSV Wesel Jugendtrainer und erreichte unter anderem in meiner letzten Saison mit der C2 den Aufstieg in die Leistungsklasse. Für die älteren Spieler aus meiner Mannschaft, die nun B-Jugend-Spieler wurden, bestand aber keine Möglichkeit, in der B1 des PSV zu spielen, also suchte ich nach einer Alternative. Die B1 aus Flüren hatte gute Chancen aufzusteigen, und ich entschloss mich, die Herausforderung anzunehmen und zum Rivalen zu wechseln. Es hatten sich auch schon einige Spieler bereit erklärt, mit mir diesen Schritt zu wagen. Leider schaffte die B1 aus Flüren den Aufstieg nicht, trotzdem übernahm ich die B1 und ich war froh, dass 5 Spieler aus meiner alten Mannschaft ebenfalls wechselten. Ein Schritt, den wir bis heute nicht bereut haben, ganz im Gegenteil Die Jungs verstanden sich auf Anhieb gut und von der ehemaligen Rivalität war nichts mehr zu spüren. Gemeinsame Aktionen wie Kinobesuch oder Bowling stärkten den Teamgeist. Die Trainingsbeteiligung war gut und alle zogen an einem Strang, kurz vor Ihr zuverlässiger Partner in Sachen -Häuser -Wohnungen -Grundstücke -Anlageobjekte -Baufinanzierungen Wesel-Flüren, Flürener Weg 31a

22 Fußball der Saison wechselten dann noch zwei weitere Spieler des PSV nach Flüren. Nach einem Trainingslager und den ersten Testspielen gegen Mannschaften aus der Leistungsklasse wurde das Potential der Mannschaft deutlich, so dass das Ziel nur heißen kann: Aufstieg! Wir starteten mit einem 10:1 gegen den WSV in die Meisterschaft, ließen ein 4:0 in Lankern folgen und hatten dann das erste schwere Spiel in Biemenhorst im Pokal. Gegen den Leistungsklassenvertreter überzeugten wir auf ganzer Linie und siegten in einem tollen Spiel mit 4:1 und zogen damit in die nächste Runde ein, wo wir auf den Topfavoriten VFL Rhede aus der Niederrheinliga stoßen sollten. Zuvor mussten wir aber noch in der Meisterschaft nach Brünen, wo wir mit 6:1 die Oberhand behielten. Dann kam der erste Höhepunkt der Saison, und die Jungs waren entsprechend nervös. Leider fielen beide Torhüter aus, so dass ein Feldspieler ins Tor musste! Ich befürchtete schon das schlimmste, und wettete, wenn sie unter 5 Toren blieben, gäbe es Pizza Hochmotiviert kämpfte die Mannschaft vor großer Kulisse vorbildlich, und nach dem Anschlusstreffer zum 1:2 hatten wir zwei große Möglichkeiten zum Ausgleich, doch leider besiegelte der 4.(!) Rheder Torschuss in der Schlussminute den 3:1 Endstand. Kompliment an die Mannschaft für ein tolles Spiel! Danach kamen wir zu einem lockeren 11:2 Sieg gegen M hoog, um danach Stehend v. l.: Stefan Tebbe (Trainer), Fabian Weidner, Leon Bremer, Ole Storm, Nico Becker, Ole Wagner, Tjalling von der Linden, Tobias Küpper, Yannick Wagner, Wolfgang Eichhorn (Co-Trainer) hockend v. l.: Dominik Tebbe, Christopher Peglow, Anton Visser, Felix Grunewald, Ignaz Betcke, Ahmet Aydin, Özgür Özel es fehlen: Sandro Maggio, Cedric Zimmermann, Jan Busch, Felix Hemmers, Jürgen Ahromov 22

Sportspiegel. Informationsblatt des B.S.V. Grün-Weiß Wesel-Flüren e.v. Nr. 65. www.gw-wesel-flueren.de

Sportspiegel. Informationsblatt des B.S.V. Grün-Weiß Wesel-Flüren e.v. Nr. 65. www.gw-wesel-flueren.de Sportspiegel Informationsblatt des B.S.V. Grün-Weiß Wesel-Flüren e.v. Nr. 65 2012 www.gw-wesel-flueren.de Inhalt Bericht des 1. Vorsitzenden Georg Boland Seite 4 Einladung zur Jahreshauptversammlung Seite

Mehr

Protokoll zur Jahreshauptversammlung SV-Lieth am 28.02.2014 im Vereinsheim, Am Butterberg 10, 25336 Elmshorn

Protokoll zur Jahreshauptversammlung SV-Lieth am 28.02.2014 im Vereinsheim, Am Butterberg 10, 25336 Elmshorn Protokoll zur Jahreshauptversammlung SV-Lieth am 28.02.2014 im Vereinsheim, Am Butterberg 10, 25336 Elmshorn Tagesordnung 1. Eröffnung und Begrüßung Michael Bartl begrüßt die 27 anwesenden Mitglieder die

Mehr

SV Lipsia 93 e.v. Ältester Fußballverein Sachsens

SV Lipsia 93 e.v. Ältester Fußballverein Sachsens SV Lipsia 93 e.v. Ältester Fußballverein Sachsens Die Vorstellung Über uns SV Lipsia 93 ist der älteste sächsische Fußballverein, welcher am 1.Februar 1893 gegründet wurde. Am 1. Februar 1993 wurde anlässlich

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

19 neunzehn. aktuell. Saison 2015/16. www.fcbadduerrheim.de. Solemar-Cup / Ladies-Cup Sa. 09.01.16, ab 10:00 Uhr / ab 18:00 Uhr

19 neunzehn. aktuell. Saison 2015/16. www.fcbadduerrheim.de. Solemar-Cup / Ladies-Cup Sa. 09.01.16, ab 10:00 Uhr / ab 18:00 Uhr 19 neunzehn Saison 2015/16 aktuell www.fcbadduerrheim.de Ausgabe 09-2015/16 Solemar-Cup / Ladies-Cup Sa. 09.01.16, ab 10:00 Uhr / ab 18:00 Uhr SportVision-Uhlsport-Cup So. 10.01.2016 ab 10:30 Uhr Liebe

Mehr

Jugendrundschreiben Nr. 1 Saison 2007/2008

Jugendrundschreiben Nr. 1 Saison 2007/2008 Westdeutscher Tischtennisverband e.v. Kreis Minden-Lübbecke Jugendwart Michael Walke, Westerholtweg 13, 32351 Stemwede, Tel.: 05745/300056 p. 05772/562320 d, e-mail: walke@vr-web.de Stemwede, 31.07.2007

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

VGS Klein Berkel trägt die Kreismeisterschaften der Grundschulen aus

VGS Klein Berkel trägt die Kreismeisterschaften der Grundschulen aus VGS Klein Berkel trägt die Kreismeisterschaften der Grundschulen aus Am 12.06.2015 war es endlich soweit. Als amtierender Fußball-Kreismeister der Grundschulen hatten wir dieses Jahr die ehrenvolle Aufgabe,

Mehr

Liebe Fußballfreunde in Holzweiler,

Liebe Fußballfreunde in Holzweiler, Heft 1, 2016 Liebe Fußballfreunde in Holzweiler, ich freue mich, Sie heute mit der ersten Ausgabe unseres neuen Vereinshefts begrüßen zu dürfen. Künftig möchten wir Sie halbjährlich über die aktuellen

Mehr

Seite 4 Seite 5 Seite 8

Seite 4 Seite 5 Seite 8 Wir sind wieder da! Club 100 Gegner Lage der Liga Seite 4 Seite 5 Seite 8 Liebe Zuschauer, liebe Fans von BW96, liebe Gäste, wir sind zurück von unseren beiden Ausflügen nach Norderstedt und Stellingen.

Mehr

Sportgemeinschaft Argental e.v.

Sportgemeinschaft Argental e.v. Sportgemeinschaft Argental e.v. Wir stellen vor: Der Vorstand des Gesamtvereins SG Argental e.v.: Wolfgang Klemm (1. Vorsitzender), Annette Bentele (Geschäftsstelle), Maria Weber (2. Vorsitzende/ Kassier)

Mehr

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Wir alle sind Ringer! Newsletter 4/5 2015 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports Liebe Freunde und Fans des Ringkampfsports,

Mehr

DJK Amisia Rheine 1926 e. V. (mit) über 80 Jahre(n) fidel

DJK Amisia Rheine 1926 e. V. (mit) über 80 Jahre(n) fidel DJK Amisia Rheine 1926 e. V. (mit) über 80 Jahre(n) fidel "Der DJK-Sportverband will sachgerechten Sport ermöglichen und die Gemeinschaft pflegen und der gesamtmenschlichen Entfaltung nach der Botschaft

Mehr

3. Liga Nord Saison 2015/2016 11. Spieltag Samstag, 14.11.2015-19:00 Uhr Sporthalle Auf der Ramhorst

3. Liga Nord Saison 2015/2016 11. Spieltag Samstag, 14.11.2015-19:00 Uhr Sporthalle Auf der Ramhorst 3. Liga Nord Saison 2015/2016 11. Spieltag Samstag, 14.11.2015-19:00 Uhr Sporthalle Auf der Ramhorst TS Großburgwedel SC Magdeburg II Spielplan 3. Liga Nord TS Großburgwedel Saison 2015 / 2016 Datum Uhrzeit

Mehr

FC Algermissen 1990 e.v.

FC Algermissen 1990 e.v. FC Algermissen 1990 e.v. WWW.FCALGERMISSEN.DE Ostpreußenstraße 16 31191 Algermissen Ein junger, ambitionierter Verein stellt sich vor INHALT DIESER PRÄSENTATIONSMAPPE 1. GRUßWORT DES VORSTANDS 2. ZAHLEN

Mehr

An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954

An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954 An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954 Protokoll über die Jahreshauptversammlung der Abteilung Tennis vom 14. März 2014 März 2014 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht des Abteilungsvorstandes

Mehr

Die Tabellenführung zu verteidigen ist natürlich unser Hauptziel. Und das wird nicht einfach, denn unsere Gegner wollen ja auch gewinnen.

Die Tabellenführung zu verteidigen ist natürlich unser Hauptziel. Und das wird nicht einfach, denn unsere Gegner wollen ja auch gewinnen. Unsere Hinrunde im Überblick Alle Punktspiele gewonnen, Tabellenführung erreicht, im Pokal ausgeschieden. Dazu einige gute Testspiele und zum Abschluss die ersten e mit unterschiedlichem Erfolg. Das ist

Mehr

Erstes Heimspiel der Rückrunde zur Saison 2015/2016

Erstes Heimspiel der Rückrunde zur Saison 2015/2016 Einen besonderen Dank für die Unterstützung bei: Möbel Weidinger Schuh & Sport Kasparak Bauer Alois Farben Schober nah und gut Rodler Kannamüller Alois Höpfl Max Krinninger Peter Sitter Markus ETH Eggersdorfer

Mehr

SSV Newsletter. Nr. 1/2014. Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel

SSV Newsletter. Nr. 1/2014. Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel SSV Newsletter Nr. 1/2014 Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel Hallen Masters 2014 - Aus in der Vorrunde Hagen. Wir waren dabei. Das olympische Motto war dann auch

Mehr

turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports

turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Wir alle sind Ringer! Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports Liebe Freunde und Fans des Ringkampfsports,

Mehr

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!!

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! TSV Infopost 48. Ausgabe Juni 2015 Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! dann findet zum ersten Mal das TSV Sommerfest statt; Initiator ist der Ideenkreis Der TSV 07 Grettstadt spinnt!.

Mehr

Rundschreiben Nr. 8 der Saison 2006/2007

Rundschreiben Nr. 8 der Saison 2006/2007 Westdeutscher Tischtennis Verband Bezirk Münster Staffelleitung Michael Joost Schloßfeld 98 48308 Senden Tel.: 02597/98349 FAX 02597/98359 E-Mail: Michael.Joost@gmx.de Senden, 02. März 2007 Rundschreiben

Mehr

Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich. Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg!

Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich. Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg! Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg! Unsere 1. Seniorenmannschaft - Kreisliga A h Andreas Pallasc Trainer Unsere 1. Mannschaft spielt seit der Saison

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

age 4sellers hallent hallent 4sellers age sonntag, 28.12.2014: a-junioren u19 highlight-hallencup Freitag, 02.01.2015: 4sellers herren-hallencup

age 4sellers hallent hallent 4sellers age sonntag, 28.12.2014: a-junioren u19 highlight-hallencup Freitag, 02.01.2015: 4sellers herren-hallencup titel GRUSSWORTE Liebe Gäste und Fußballfreunde! Ich darf Sie zu den 4SELLERS Hallentagen 2014/2015 herzlich willkommen heißen. Mit großer Freude darf ich feststellen, dass ein hochkarätiges Teilnehmerfeld

Mehr

TSV Grolland - 1. Ü 40 - Saison 2012/2013

TSV Grolland - 1. Ü 40 - Saison 2012/2013 TSV Grolland - 1. Ü 40 - Saison 2012/2013 Kaderstatistik Name Vorname Mannschaft Position Einsätze Tore Burmeister Bernd 1. Ü 40 Tor 0 0 Dähne Michael 1. Ü 40 Tor 3 0 Pol Peter 1. Ü 40 Tor 16 4 Essow Thomas

Mehr

"Vom Eise befreit sind Strom und Bäche..." So auch das Tal der Roten Weißeritz.

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche... So auch das Tal der Roten Weißeritz. "Vom Eise befreit sind Strom und Bäche..." So auch das Tal der Roten Weißeritz. Warum Goethe in einem Spielbericht? Vor 180 Jahren, am 22. März, starb der große Dichterfürst. Und da man in Schmiedeberg

Mehr

Meisterschaftsspiel. Kreisliga A

Meisterschaftsspiel. Kreisliga A Meisterschaftsspiel Kreisliga A Grün Weiß Wesel-Flüren gegen Grün-Weiß Lankern Sonntag, 08. Mai 2011 15.00 Uhr / Waldstadion Liebe Sportfreunde, durch die vielen Nachholspiele über Ostern und in der ersten

Mehr

Spielplan 19.03.11. Ergebnis

Spielplan 19.03.11. Ergebnis Dg Zeit TSV Hagen 160 1. Nord Heidenauer SV. Süd Leichlinger TV. Nord TSV Ausrichter/LM NLV Vaihingen 1. Süd Titelverteidiger: TV Westfalia Hamm TV Westfalia Hamm. Nord TV Eibach 0. Süd FFW Offenburg 1.

Mehr

Püttner GmbH & Co KG SPORTPLATZKURIER SAISON 2011/2012. Kreisklasse / A-Klasse. 15.00 Uhr 29.04.2012. 40 Jahre Omnibus Püttner 1971-2011

Püttner GmbH & Co KG SPORTPLATZKURIER SAISON 2011/2012. Kreisklasse / A-Klasse. 15.00 Uhr 29.04.2012. 40 Jahre Omnibus Püttner 1971-2011 Püttner GmbH & Co KG 40 Jahre Omnibus Püttner 1971-2011 Omnibusse in allen Größen Taxi - Mietwagen Service mit Herz SPORTPLATZKURIER SAISON 2011/2012 29042012 Kreisklasse / A-Klasse 1500 Uhr SV Heinersreuth

Mehr

Sächsische Einzel- und Doppelmeisterschaft im Vereinsheim des 1. DSC Leipzig 06 e. V.

Sächsische Einzel- und Doppelmeisterschaft im Vereinsheim des 1. DSC Leipzig 06 e. V. Sächsische Einzel- und Doppelmeisterschaft im Vereinsheim des 1. DSC Leipzig 06 e. V. Zum Saisonabschluss trafen sich die mitteldeutschen Darter im Vereinsheim des DSC Leipzig, um ihre Meister zu küren.

Mehr

Lasst euch bewegen TOP FIT. Rennerod e.v. TV 1901. Neue Männer braucht das Land. Das Infoblatt des Turnvereins

Lasst euch bewegen TOP FIT. Rennerod e.v. TV 1901. Neue Männer braucht das Land. Das Infoblatt des Turnvereins Lasst euch bewegen TOP FIT TV 1901 Rennerod e.v. Das Infoblatt des Turnvereins Neue Männer braucht das Land So titelte die Rhein-Zeitung am 03. November, dem Tag der Männer, auf ihrer Gesellschaftsseite.

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

VfL Sürth 1925 e.v. Nr. 26 22. Juni 2008

VfL Sürth 1925 e.v. Nr. 26 22. Juni 2008 VfL Sürth 1925 e.v. Nr. 26 22. Juni 2008 E2-Junioren 2008 1 E2-Junioren 2008 Der E2 des VfL Sürth (U11/Staffel 29) ganz herzlichen Glückwunsch zum gewonnenen Staffelsieg. Die E2 (97er Jahrgang) des VfL

Mehr

Geschichte, Tradition, Gegenwart & Zukunft

Geschichte, Tradition, Gegenwart & Zukunft Geschichte, Tradition, Gegenwart & Zukunft VORWORT Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Leser, liebe Interessenten, LiebePartnerundFreundedesESC Preußen02e.V., unser Verein hat in den letzten drei Jahren

Mehr

Öffentlichkeitsarbeit

Öffentlichkeitsarbeit SV Eintracht 1990 Bad Dürrenberg e.v. Öffentlichkeitsarbeit Unterstützen Sie einen der größten Nachwuchsförderer unserer Stadt Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 3 Leitbild Seite 4 Rückblick der Saison 2011/

Mehr

SpVgg Markt Schwabener Au e.v.

SpVgg Markt Schwabener Au e.v. Lieber Eltern, zusammen mit allen Spielern der F- und E-Jugend haben wir erfolgreich die drei Gesamttrainingseinheiten abgeschlossen. Daraufhin hat sich das Trainerteam des Kleinfelds zusammengesetzt um

Mehr

Bericht der Jahres Haupt Versammlung 2016 Linde, 14.03.2016

Bericht der Jahres Haupt Versammlung 2016 Linde, 14.03.2016 Die diesjährige Jahres-Haupt-Versammlung fand am 14.03.2016 im Vereinsheim Opp Linde statt. Agenda: 1. Begrüßung Durch den 1. Vorsitzenden des Vereins SV FrischAuf Jägerhaus-Linde e.v., Jörg Blaschke (JB),

Mehr

Wie alles begann? Vergangene Saison. Zukunftsperspektiven

Wie alles begann? Vergangene Saison. Zukunftsperspektiven Sponsoringkonzept Herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, unseren Verein näher kennen zu lernen. Sie erhalten auf den folgenden Seiten einen Überblick über unsere Aktivitäten, wer wir sind und

Mehr

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Vorwort Gegründet als Fußballklub, versteht sich der DJK-SV Edling heute als sportliche Gemeinschaft, welche im gesamten Gemeindeleben

Mehr

SAW NEWS. Moin Moin!! Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung Inhaltsverzeichnis. 2 Landesmeisterschaften 2012 24 Stunden Schwimmen

SAW NEWS. Moin Moin!! Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung Inhaltsverzeichnis. 2 Landesmeisterschaften 2012 24 Stunden Schwimmen SAW NEWS Ausgabe 3/2012 01.07.2012 Moin Moin!! Hey, schön, dass du unseren Newsletter abonniert hast. Zuletzt fanden zwei wichtige Wettkämpfe statt, von denen wir euch berichten. Zum einen die Landesmeisterschaften

Mehr

Sponsoringmöglichkeiten beim HC Hedos Elgersweiere.V. Lothar Linz. "Das Wunder des Teams: Jeder gibt etwas und am Ende haben alle mehr.

Sponsoringmöglichkeiten beim HC Hedos Elgersweiere.V. Lothar Linz. Das Wunder des Teams: Jeder gibt etwas und am Ende haben alle mehr. "Das Wunder des Teams: Jeder gibt etwas und am Ende haben alle mehr." Lothar Linz Werden Sie Teil unseres Teams Sponsoringmöglichkeiten beim HC Hedos Elgersweiere.V. Hintergrundinfos und Fakten Der Handballverein

Mehr

6. Platz beim U9 Hallenturnier des ASV Aichwald - Spielbericht

6. Platz beim U9 Hallenturnier des ASV Aichwald - Spielbericht 6. Platz beim U9 Hallenturnier des ASV Aichwald - Spielbericht Hier die Teams des FC Bayern München U9, des VfL Bochum U9 und die SpVgg Rommelshausen U8 nach dem Turnier Das diesjährige U9 Hallenturnier

Mehr

SC Weyhe - SC Weyhe 1, weibl. C-Jugend - Saison 2013/2014

SC Weyhe - SC Weyhe 1, weibl. C-Jugend - Saison 2013/2014 1, weibl. C- - Saison 2013/2014-1, weibl. C- - Saison 2013/2014 weibliche C- 2013/14 1 1, weibl. C- - Saison 2013/2014 Kaderstatistik Name Position Tore/Vorl. Einsätze G / GR / R C., Afra Tor 0 / 0 0 (0

Mehr

Pool Billard Verband Rheinland-West e.v. 1.Jugendwart:

Pool Billard Verband Rheinland-West e.v. 1.Jugendwart: An die Vereine des PBVRW Sehr geehrte Sportfreunde, nachfolgend findet Ihr die Kadernominierungen für die Saison 2009/2010 und Informationen zu den Trainingszeiten. Bitte überprüft ob ein Jugendlicher

Mehr

Ausgabe Okt Oktober 2014

Ausgabe Okt Oktober 2014 3. Oktober 2014 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees Borussia M Gladbach Rot-Weiß Oberhausen Fortuna Düsseldorf Bayer 04 Leverkusen SC Paderborn 07 Arminia Bielefeld VfL Bochum 1948 FC Schalke 04 Borussia

Mehr

Jugendfußballbericht SV Pfahlheim zur Generalversammlung am 17. April 2015

Jugendfußballbericht SV Pfahlheim zur Generalversammlung am 17. April 2015 Jugendfußballbericht SV Pfahlheim zur Generalversammlung am 17. April 2015 Bambini Trainer: Georg Felber, Manfred Junker - Es sind bis zu 19 Kinder über 3 Jahrgänge. - die Trainingsteilnahme liegt bei

Mehr

Schwetzinger Spargellauf lockt 800 Läufer in den Schlossgarten

Schwetzinger Spargellauf lockt 800 Läufer in den Schlossgarten 15.4.12-3. Schwetzinger Spargellauf Schwetzinger Spargellauf lockt 800 Läufer in den Schlossgarten von Maybritt Schillinger Die "Spargelläufer" haben jetzt allen Grund, sich auf das Frühstück zu freuen.

Mehr

uze-kicker FC Uzwil Nachwuchs

uze-kicker FC Uzwil Nachwuchs uze-kicker FC Uzwil Nachwuchs Editorial Sehr geehrte Eltern und Fussballfreunde Liebe Junioren Liebe Trainerkollegen Die Wintersaison ist nun definitiv vorbei, auch wenn Kälte und Schnee sehr lange und

Mehr

SV Germania Grasdorf FC Lehrte

SV Germania Grasdorf FC Lehrte Saison 2013/2014 Heft 06 SV Germania Grasdorf FC Lehrte Sonntag, 6. Oktober, 15 Uhr Sportpark Ohestraße Als Döhrener Unternehmen unterstützen wir gerne den Sport in der Region. Wir freuen uns gemeinsam

Mehr

Protokoll Duingen, 26.10.2012

Protokoll Duingen, 26.10.2012 Protokoll Duingen, 26.10.2012 Jahreshauptversammlung des DSJ-Fanfarenzuges von 1958 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Ehrung verstorbener Mitglieder 3. Verlesung der Tagesordnung und Genehmigung 4. Verlesung

Mehr

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Eintrag v. 19.12.2011 Eintrag v. 15.11.2011 Hüttengaudi mit Fair Dynamite Unsere Fanclub-Kollegen aus Bünde laden die Bayern-Freunde zur gemeinsamen Weihnachtssause

Mehr

Ein Trainerschnitzel oder ein Bier Eure Anja hat alles hier

Ein Trainerschnitzel oder ein Bier Eure Anja hat alles hier Zum Schluss ins Vereinsheim, Weißholzstraße 15, Kempten, Tel.: 0831/23555 Ein Trainerschnitzel oder ein Bier Eure Anja hat alles hier Unsere Sponsoren: Metallbau Mettler, Sulzberg Metzgerei Valentin Weber,

Mehr

Ausbildung genossen und dürfen nach 6-12 Monaten aktiver (Co-) Trainertätigkeit kostenlos an der CLizenz Trainerausbildung teilnehmen.

Ausbildung genossen und dürfen nach 6-12 Monaten aktiver (Co-) Trainertätigkeit kostenlos an der CLizenz Trainerausbildung teilnehmen. Bender (TSG Oberbrechen) werden von Andreas Petri (RSV Weyer) unterstützt. Roger Barthelmes, der bisherige RSV Jugendleiter, wurde zum Vorstandsvorsitzenden des RSV Weyer gewählt. Das Trainerteam der JSG

Mehr

DSC - Newsletter 5 /15 Abteilung Leichtathletik

DSC - Newsletter 5 /15 Abteilung Leichtathletik DSC - Newsletter 5 /15 Abteilung Leichtathletik Umbau des Heinz-Steyer-Stadions Standort der ehemaligen Holztribüne und der zukünftigen Nordtribüne Auf Nachfrage wurden wir informiert, dass mit dem Bau

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

ffside 34 / Nr. 1 März 2011 An alle Ehren-, Frei-, Aktiv-, Passiv- und Gönnervereinmitglieder (GVL) sowie an Schulentlassene Junioren

ffside 34 / Nr. 1 März 2011 An alle Ehren-, Frei-, Aktiv-, Passiv- und Gönnervereinmitglieder (GVL) sowie an Schulentlassene Junioren 34 / Nr. 1 März 2011 Einladung zur Halbjahresversammlung An alle Ehren-, Frei-, Aktiv-, Passiv- und Gönnervereinmitglieder (GVL) sowie an Schulentlassene Junioren Datum Freitag, 25. März 2011 Zeit 19.00

Mehr

Mit dem Freundeskreis steht die 1. Herren-Mannschaft des AMTV vor einer großartigen Zukunft.

Mit dem Freundeskreis steht die 1. Herren-Mannschaft des AMTV vor einer großartigen Zukunft. Mit dem Freundeskreis steht die 1. Herren-Mannschaft des AMTV vor einer großartigen Zukunft. Nachdem das Team schon rechtzeitig den Klassenerhalt sichern konnte, wurde zielstrebig die neue Saison 2007/2008

Mehr

Jahresabschluss der Roten Bullen mit Herbstmeisterehrung und Verabschiedung von Fränky Schiemer

Jahresabschluss der Roten Bullen mit Herbstmeisterehrung und Verabschiedung von Fränky Schiemer Medienin edieninfo Salzburg, 2014-12 12-12 Jahresabschluss der Roten Bullen mit Herbstmeisterehrung und Verabschiedung von Fränky Schiemer Herbstmeisterpokal durch Bundesliga Schiemer beendet Laufbahn

Mehr

PRESSE / INTERNET zum MAINOVA-Cup 2010

PRESSE / INTERNET zum MAINOVA-Cup 2010 PRESSE / INTERNET zum MAINOVA-Cup 2010 13.01.2010 / Regionalsport, Seite 23 Jugendfußball vom Feinsten Schwalbach. Am Wochenende lädt die Jugendfußball-Abteilung des FC Schwalbach zum Hallenturnier für

Mehr

Spieler: Patrick Kleinlehner Bisherige Vereine: SV Gaflenz. Spieler: Georg Ganser Bisherige Vereine: FC Waidhofen/Ybbs SV Viehdorf

Spieler: Patrick Kleinlehner Bisherige Vereine: SV Gaflenz. Spieler: Georg Ganser Bisherige Vereine: FC Waidhofen/Ybbs SV Viehdorf Bericht Kampfmannschaft: Nach einer durchwachsenen Herbstsaison, hat die Sektion Fußball Änderungen im sportlichen Bereich veranlasst, wobei wir einige neue Gesichter vorstellen möchten. Trainer: Wolfgang

Mehr

Das sollten Einsteiger über Inline-Skaterhockey wissen!

Das sollten Einsteiger über Inline-Skaterhockey wissen! Das sollten Einsteiger über Inline-Skaterhockey wissen Für alle Inline-Skaterhockey - Neulinge haben wir hier einige Informationen über unseren schnellen Mannschaftssport zusammengestellt. Kontakt Bei

Mehr

4. Sparkassen-Cup Serie 2016

4. Sparkassen-Cup Serie 2016 Saalfeld, 12.02.2016 Einladung zum Handball-Cup 2016 Liebe Vereine, Trainer, Spieler und Spielereltern! Wir, der 1.SSV Saalfeld 92 e.v., veranstalten zum vierten Mal ein Turnier für die Nachwuchshandballer

Mehr

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Liebe Schießmeister/in Ich möchte euch die Ergebnisse des Pokalschießens, der RWK und der Bez.-Meisterschaft bekannt geben. Beim Pokalschießen am 22.10.2014 wurden Pokalsieger: Schüler aufgelegt: Vereinigte

Mehr

Bezirk West 06/07. Herren Bezirksklasse Gr. Süd 2. Bilanzübersicht

Bezirk West 06/07. Herren Bezirksklasse Gr. Süd 2. Bilanzübersicht Bilanzübersicht TV 1881 Bierstadt 1.1 Vogel, Stephan 11 11 16:4 16:4 +44 1.2 Ernstreiter, Hermann 11 11 8:11 8:11 +13 1.3 Töngi, Stefan 11 11 14:3 14:3 +25 1.4 Czichos, Peter 11 11 10:4 10:4 +16 1.5 Avieny,

Mehr

H03-NEWS 48 (JUNI 2016)

H03-NEWS 48 (JUNI 2016) H03-NEWS 48 (JUNI 2016) Das nächste Spiel: UNSERE SPONSOREN F.C. Hertha 03 Zehlendorf e. V. Onkel-Tom-Straße 52a-54a 14169 Berlin Telefon 030 3198144-0 www.h03.de Gestaltung: AgenturWebfox GmbH 1 AKTUELL

Mehr

272 Mitglieder davon 153 Kinder, 35 Frauen sowie 84 Männer

272 Mitglieder davon 153 Kinder, 35 Frauen sowie 84 Männer Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Anschrift SV Concordia 08 Harzgerode e.v. Schützenstraße 49 06493 Harzgerode Ansprechpartner und Telefon Herr Lars Henneberg (1.Vorsitzender) 0173/6434645

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

Basketball. seit 1956 im Quakenbrücker Turn- und Sportverein von 1877 e.v. Ein Verein stellt sich vor

Basketball. seit 1956 im Quakenbrücker Turn- und Sportverein von 1877 e.v. Ein Verein stellt sich vor Basketball seit 1956 im Quakenbrücker Turn- und Sportverein von 1877 e.v. Ein Verein stellt sich vor Unsere Heimat: Quakenbrück Mittelpunkt der Samtgemeinde Artland mit 22.600 Einwohnern Zentral gelegen

Mehr

Workshop Social Media für Menschen mit geistiger Behinderung: Like oder Dislike?

Workshop Social Media für Menschen mit geistiger Behinderung: Like oder Dislike? Workshop Social Media für Menschen mit geistiger Behinderung: Like oder Dislike? Social Media bei Athleten-Blogger vorgestellt Erlebnisbericht von Laura Hardy über das Fotoshooting mit Fußball- Weltmeister

Mehr

Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014. Hessischer Skiverband e. V. 26. 28.09.2014. Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V.

Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014. Hessischer Skiverband e. V. 26. 28.09.2014. Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V. Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014 26. 28.09.2014 Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V. Hessischer Skiverband e. V. Ausrichter: Ski Club Willingen e. V. Grußwort des Schirmherrn Die Gemeinde

Mehr

Müllroser SV Bilanz Ü35 Saison 2014/2015

Müllroser SV Bilanz Ü35 Saison 2014/2015 Müllroser SV Bilanz Ü35 Saison 2014/2015 Nach 4 Jahren in der von den meisten Spielern eher ungeliebten Staffel Nord wechselte der Müllroser SV wieder in die Staffel Süd, eine von 4 regionalen Kreisligen

Mehr

M T S V H O H E N W E S T E D T Verbandsliga Süd/West - Saison 2013/2014-2 - - 3 -

M T S V H O H E N W E S T E D T Verbandsliga Süd/West - Saison 2013/2014-2 - - 3 - M T S V H O H E N W E S T E D T Verbandsliga Süd/West - Saison 2013/2014-2 - - 3 - ANWALTSKANZLEI EINFELDT - NOTARIAT Jürgen Einfeldt Kieler Straße 29 Rechtsanwalt und Notar 24594 Hohenwestedt Fachanwalt

Mehr

Die E-Jugend ist nun eine Altersklasse aufgestiegen und startet in der kommenden Runde als D-Jugend.

Die E-Jugend ist nun eine Altersklasse aufgestiegen und startet in der kommenden Runde als D-Jugend. Nach Beendigung der Hallenrunde ließen es die beiden aktiven B- und E-Jugend-Mannschaften etwas lockerer angehen. Neben dem wöchentlichen Training standen die Rundenabschlussfeiern auf dem Programm. Für

Mehr

VOLLEY SPEZIAL JETZT IST DIE BESTE ZEIT, ERSTLIGA-VOLLEYBALL IN AACHEN ZU UNTERSTÜTZEN. Für eine Zukunft der Ladies! FACEBOOK.COM/LADIESINBLACKAACHEN

VOLLEY SPEZIAL JETZT IST DIE BESTE ZEIT, ERSTLIGA-VOLLEYBALL IN AACHEN ZU UNTERSTÜTZEN. Für eine Zukunft der Ladies! FACEBOOK.COM/LADIESINBLACKAACHEN VOLLEY SPEZIAL Für eine Zukunft der Ladies! JETZT IST DIE BESTE ZEIT, ERSTLIGA-VOLLEYBALL IN AACHEN ZU UNTERSTÜTZEN. FACEBOOK.COM/LADIESINBLACKAACHEN WWW.LADIES-IN-BLACK.DE Die Ladies brauchen Dich. Die

Mehr

Die Bundesliga Eine Unterrichtseinheit

Die Bundesliga Eine Unterrichtseinheit Die Bundesliga Eine Unterrichtseinheit 1. Lest die Kurze Einführung in die Bundesliga. 2. Benutzt das Arbeitsblatt Die Bundesliga-Redemittel : a. Sprecht mit den Schülern über die Bundesliga-Tabelle. b.

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

Immer in Ihrer Nähe, immer erreichbar

Immer in Ihrer Nähe, immer erreichbar Immer in Ihrer Nähe, immer erreichbar Jeder Fellbacher hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Hier finden Sie die Kontaktdaten unserer Filialen und Berater auf einen Blick. www.fellbacher-bank.de

Mehr

tt-info Reportgenerator ->http://www.tt-info.net

tt-info Reportgenerator ->http://www.tt-info.net tt-info Reportgenerator ->http://www.tt-info.net Datum : Dienstag, 14. Dezember 2004-22:42 Ausgabedatei: rep_hemat_200412142242.txt Titel : Auswertung 2. Bezirksliga Nord 2004/05 2. Bezirksliga Nord Herren

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

SV Groß - Hesepe. Eschpark News. Freitag, :30 Uhr. SV Groß Hesepe I - SV Teglingen I. Nach 5 Tagen wieder ein Heimspiel im Eschpark

SV Groß - Hesepe. Eschpark News. Freitag, :30 Uhr. SV Groß Hesepe I - SV Teglingen I. Nach 5 Tagen wieder ein Heimspiel im Eschpark Ausgabe12 19.0.3.10 Eschpark News Nach 5 Tagen wieder ein Heimspiel im Eschpark SV Groß - Hesepe Freitag, 19.03.10 19:30 Uhr SV Groß Hesepe I - SV Teglingen I Seite 2 Minikicker Turnier Am Sonntag, 28.02.2010

Mehr

Unser Verein ist einer der ältesten und traditionsreichsten Fußballclubs der Stadt Trier. Im Jahr 2012 feiern wir das 100-jährige Vereinsjubiläum.

Unser Verein ist einer der ältesten und traditionsreichsten Fußballclubs der Stadt Trier. Im Jahr 2012 feiern wir das 100-jährige Vereinsjubiläum. DER VfL TRIER gemeinsam mehr erreichen Unser Verein ist einer der ältesten und traditionsreichsten Fußballclubs der Stadt Trier. Im Jahr 2012 feiern wir das 100-jährige Vereinsjubiläum. Von der Gründung

Mehr

VERL Das Jugenkonzept

VERL Das Jugenkonzept 1 Grundsätze Seit dem Jahr 2009 wird beim SC Verl unter dem Motto Wir sind ein Verein" ein umfassendes Jugendkonzept umgesetzt. Zielsetzung ist Nachwuchsspielern des Vereins von den Minis bis zu den A-Junioren

Mehr

SPONSORING BRINGT s Gemeinsam mehr erreichen

SPONSORING BRINGT s Gemeinsam mehr erreichen SPONSORING BRINGT s Gemeinsam mehr erreichen SV Türnitz Sponsormappe 2015/2016 SPORTVEREIN TÜRNITZ Der Verein Präambel Die vorliegende Promotionsmappe dient als Grundlage für Denkanstöße über Kommunikationsmöglichkeiten

Mehr

Sehr stark auf Semiarteilnehmer eingegangen, sehr nah am reellen daily Business. Eines der besten Sales Trainings die ich besuchen durfte!!

Sehr stark auf Semiarteilnehmer eingegangen, sehr nah am reellen daily Business. Eines der besten Sales Trainings die ich besuchen durfte!! Teilnehmerstimmen: Vielen Dank nochmals für die überzeugende, motivierende und vor allem praxisnahe Schulung. Ich habe in jedem Fall viel Neues hinzugelernt und habe heute bereits Arbeitszeit "geblockt"

Mehr

Triple-Sieg ist perfekt 3. ZEP Meistertitel in Serie in höchster Spielklasse

Triple-Sieg ist perfekt 3. ZEP Meistertitel in Serie in höchster Spielklasse Triple-Sieg ist perfekt 3. ZEP Meistertitel in Serie in höchster Spielklasse ZEP Meister Saison 2006 / 2007 hintere Reihe von links: Patrick Wickli, Philipp Rinaldi, Andreas Baumann, Yves Meier, Thomas

Mehr

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Daaden, den 05.03.2014 Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Sehr geehrte Eltern, mit dem dritten Elternbrief im Schuljahr 2013/14 informieren wir Sie wieder rund um das Schulleben an unserer Schule und

Mehr

Feedbacks von den Teilnehmern der Power Coaching Trainings 2009

Feedbacks von den Teilnehmern der Power Coaching Trainings 2009 Feedbacks von den Teilnehmern der Power Coaching Trainings 2009 vielen Dank für Ihre email. Die Prüfung lief super und ich habe natürlich bestanden. Alle Prüfer waren wirklich fair und haben den Wackelkandidaten

Mehr

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Sede di: Nome: HÖRVERSTEHEN:. / 42 P. LESEVERSTEHEN:. / 35 P. SCHREIBEN 1 + 2:. / 48 P. NOTE: NOTE: NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 30 Min. 42

Mehr

Die Kosten für diese Werbemaßnahmen betragen im Paket ( mindestens 15 Heimspiele mit je 2 Durchsagen 180,-- oder für ein einzelnes Spiel 15,-- )

Die Kosten für diese Werbemaßnahmen betragen im Paket ( mindestens 15 Heimspiele mit je 2 Durchsagen 180,-- oder für ein einzelnes Spiel 15,-- ) Fußball wird in unseren Dörfern seit je her gespielt. Trotz vielfältiger anderer Freizeitangebote ist der Fußball nach wie vor die Nr. 1 in unserer Region. Zu unserer SG gehören die Orte Manderscheid,

Mehr

Mädchen u. Frauen Fußballtag an der WWU. Pressekonferenz

Mädchen u. Frauen Fußballtag an der WWU. Pressekonferenz Mädchen u. Frauen Fußballtag an der WWU Pressekonferenz Frau Prof. Dr. Ursula Nelles? Rektorin der Westfälischen Wilhelms Universität Direktorin des Instituts für Kriminalwissenschaften Stellvertretende

Mehr

SCHACH. Chemie siegt im Lokal-Derby und strebt Richtung Tabellenspitze

SCHACH. Chemie siegt im Lokal-Derby und strebt Richtung Tabellenspitze SCHACH Chemie siegt im Lokal-Derby und strebt Richtung Tabellenspitze BSV 63 Chemie Weißensee SG Weißensee 5,5 : 2,5 In der 3. Runde kam es in der Stadtliga A zum Lokalderby zwischen dem Tabellenfünften

Mehr

LAV Echo. Die neue Sportzeitung des LAV Rheine. Ausgabe 01/2008. Erstellt von: Franziska Bursch, Stefanie Göhlich, Sascha Hackmann, Barbara Tewes.

LAV Echo. Die neue Sportzeitung des LAV Rheine. Ausgabe 01/2008. Erstellt von: Franziska Bursch, Stefanie Göhlich, Sascha Hackmann, Barbara Tewes. Ausgabe 01/2008 LAV Echo Die neue Sportzeitung des LAV Rheine Erstellt von: Franziska Bursch, Stefanie Göhlich, Sascha Hackmann, Barbara Tewes. - 1 - Inhaltsverzeichnis Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4/5/6

Mehr

Jahresbericht der Sektion Schach

Jahresbericht der Sektion Schach Jahresbericht der Sektion Schach Annus mirabilis so wird das Jahr 2008 in die Geschichte der IBM Schachsektion eingehen. Noch nie durften wir in einem Jahr so viele Erfolge feiern: Zürcher Firmenschach

Mehr

Nidda-FraportCup 2016. Auf geht s zum 15. internationalen Jugendhandballturnier vom 08. bis 10. Januar 2016

Nidda-FraportCup 2016. Auf geht s zum 15. internationalen Jugendhandballturnier vom 08. bis 10. Januar 2016 Nidda-FraportCup 2016 Auf geht s zum 15. internationalen Jugendhandballturnier vom 08. bis 10. Januar 2016 Hallo liebe Sportfreunde, für einen optimalen Wiedereinstieg in die laufende Runde veranstalten

Mehr

August Konzept-Vorstellung Rheydter Hockey

August Konzept-Vorstellung Rheydter Hockey RHC 20 August Konzept-Vorstellung Rheydter Hockey Kooperationsvereinbarung zwischen Rheydter Spielverein Hockey & Tennis e.v. ( Rheydter SV ) Am Gerstacker 155, 41238 Mönchengladbach und Rheydter Hockey

Mehr

Kreisliga - 1. Spieltag. 1. Platz 1. Platz. Vorspiel TuS Ebstorf II : TSV Bienenbüttel II

Kreisliga - 1. Spieltag. 1. Platz 1. Platz. Vorspiel TuS Ebstorf II : TSV Bienenbüttel II Kreisliga - 1. Spieltag : 1. Platz 1. Platz Vorspiel TuS Ebstorf II : TSV Bienenbüttel II Liebe Fußballfreunde, Fans und Gäste, herzlich willkommen im Tannenworth zum heutigen Heimspiel und ersten Spieltag

Mehr

A-Klasse Oberallgäu I Spielplan Saison 2009/2010 Vorrunde:

A-Klasse Oberallgäu I Spielplan Saison 2009/2010 Vorrunde: A-Klasse Oberallgäu I Spielplan Saison 2009/2010 Vorrunde: Sa. 25.07.09 17:00 Uhr TVW : Türk Gücü Immenstadt 0:0 Sa. 01.08.09 17:00 Uhr TVW : TV Waltenhofen 3:3 Sa. 15.08.09 17:00 Uhr TVW : TSV Sulzberg

Mehr