Das Vertriebsteam der Zukunft ein beratender Ansatz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Vertriebsteam der Zukunft ein beratender Ansatz"

Transkript

1 Das Vertriebsteam der Zukunft ein beratender Ansatz Bob Kantin Michael J. Nick Tim Sullivan Salesproposals.com ROI4Sales Sales Performance International

2 Das Vertriebsteam der Zukunft ein beratender Ansatz In den vergangenen Jahren haben sich die Herausforderungen im Betrieb stark gewandelt. Viele Topverkäufer müssen feststellen, dass sie mit traditionellen Vertriebsstrategien nicht mehr die gewohnten Erfolge erzielen. Die Gründe: Produkte und Dienstleistungen sind komplexer geworden, die Kunden anspruchsvoller und von dem gestiegenen Wettbewerbsdruck ist keine Branche verschont geblieben. Im Vertrieb wird ein neuer Ansatz benötigt, und dieses Whitepaper stellt Ihnen die wichtigsten Komponenten vor. Traditionelle Vertriebsstrategien Verkauf von einfachen Produkten oder Dienstleistungen, über die sich ein Kunde selbst informieren kann Im Fokus: Rasche Verkaufsabschlüsse, eventuell über Telemarketing initiiert Kaum Vertriebsunterstützung erforderlich der Verkäufer als Multitalent (Präsentation, Abschluss, Lieferung) Kein Konzept zur langfristigen Pflege von Kundenbeziehungen Auf Kundenseite: Nur ein oder zwei Entscheider, die angesprochen werden müssen Preis und Verfügbarkeit als Entscheidungskriterien Heutige Herausforderungen Zunehmende Komplexität bei Produkten und Dienstleistungen Mehrstufiger Verkaufsprozess Schwierigkeiten, die richtigen Entscheider zu identifizieren und anzusprechen Unzureichende technische Vertriebsunterstützung Anspruchsvolle Kunden, intensive Beziehungspflege Wettbewerbsvorteile über Return on Investment (ROI) und Mehrwerte Faktoren, die für Prozess- und Performanceprobleme in einem komplexen Vertriebsumfeld verantwortlich sind: Wirtschaftliche Lage: Vielen Unternehmen fehlt das Kapital für Investitionen. Paradigmenwechsel im Einkauf (seit den späten 1990er Jahren): Unternehmen kaufen Produkte und Dienstleistungen nur nach gründlicher vorheriger Analyse. Zunehmende Bedeutung von Nutzenversprechen und Mehrwerten: Anbieter müssen nachweisen, dass ihre Produkte oder Dienstleistungen zu Umsatzsteigerungen oder Kosteneinsparungen führen. Diese Faktoren zwingen Unternehmen dazu, die Strategien ihres Vertriebs auf den Prüfstand zu stellen und auf die neuen Käuferkriterien abzustimmen. Doch viele Maßnahmen bleiben in den Ansätzen stecken. Eine typische Frage lautet beispielsweise, warum die Vertriebsmitarbeiter nicht mehr so erfolgreich verkaufen wie früher. Es sollte jedoch vielmehr die Frage gestellt werden, ob den Mitarbeitern die richtigen Fähigkeiten vermittelt und die richtigen Werkzeuge an die Hand gegeben wurden, um die komplexer gewordenen Produkte und Dienstleistungen verkaufen zu können. Machen Sie den Test und beantworten Sie die folgenden Fragen, um die Situation in Ihrem Vertrieb einzuschätzen: Wie agieren Ihre Vertriebsmitarbeiter? Folgen Ihre Vertriebsmitarbeiter einem beratenden Vertriebsansatz, der speziell auf Ihre Produkte oder Dienstleistungen abgestimmt wurde? Sind Ihre Vertriebsmitarbeiter in der Lage, für Ihre Produkte oder Dienstleistungen einen präzisen und objektiven Return on Investment (ROI) zu berechnen? Erstellen Ihre Vertriebsmitarbeiter Angebote, die individuell auf die Situation beim Kunden zugeschnitten sind, sodass dieser eine fundierte Kaufentscheidung treffen kann? Wenn Sie ein CRM-System (Customer Relationship Management) einsetzen, sollten Sie sich eine weitere Frage stellen: Fungiert Ihr CRM-System als Schnittstelle für einen beratenden Vertriebsansatz, ROI-Analysen und eine individuelle Angebotserstellung? 2

3 Mehr Erfolg mit einem beratenden Vertriebsansatz In vielen Vertriebsabteilungen herrscht eine Mentalität vor, die auf kurzfristige Verkaufsabschlüsse zielt. Dies ist in der Regel durch die internen Prozesse bedingt: Die Verkäufer werden an ihrer Leistung pro Quartal gemessen, sodass sie eher an schnellen Erfolgen interessiert sind. Die langfristige Pflege von Kundenbeziehungen ist hingegen kein Bestandteil von Zielvereinbarungen. Dieser Ansatz ist heute nicht mehr zeitgemäß. In einer Welt, in der Produkte und Dienstleistungen immer komplexer und zugleich die Kunden immer anspruchsvoller werden, verkaufen Sie nicht nur das, was Sie in Ihrem Portfolio haben, sondern ein Komplettpaket aus Produkt bzw. Dienstleistung, individuellem Mehrwert für Ihren Kunden und langfristigem Nutzen. Beziehungspflege und Beratungsstärke bilden deshalb die Säulen eines neuen Verkaufsprozesses. Das A und O sind gut ausgebildete Vertriebsmitarbeiter, die sich selbst als Vermittler zwischen Ihrem Unternehmen und Ihren Kunden verstehen. Solche Vertriebsmitarbeiter sind effektiver und erfolgreicher als reine Verkäufer, die wie es früher durchaus üblich und ausreichend war einfach die Daten und Fakten zu Ihren Produkten oder Dienstleistungen präsentiert und sich darauf verlassen haben, dass der Kunde schon die richtige Entscheidung treffen würde. Die neuen Vertriebsmitarbeiter gehen individuell auf jeden Kunden und seine Probleme und Herausforderungen ein. Sie sprechen verschiedene Szenarien seines Geschäftsalltags durch und entwickeln gemeinsam mit dem Kunden einen Lösungsansatz, der durch Ihre Produkte und Dienstleistungen gestützt wird. Erst nach einer eingehenden Analyse unterbreiten diese Vertriebsmitarbeiter einem Kunden ein Angebot, das auch eine individuelle Nutzenargumentation beinhaltet. Mit der Dokumentation bewährter Methoden und Techniken können Sie einen standardisierten Prozess entwickeln, der jedem Mitarbeiter in Ihrer Vertriebsorganisation durch kontinuierliche Schulungen in Fleisch und Blut übergeht. Dies hilft Ihnen, im Verlauf Ihrer Kundengespräche die zentralen Herausforderungen und Probleme zu ermitteln und Ihre eigene Nutzenargumentation und die Lösungsvorschläge exakt darauf auszurichten. So liefern Sie dem Kunden einen überzeugenden Mehrwert und heben sich erfolgreich von den Mitbewerbern ab. Ihr Wettbewerbsvorteil resultiert deshalb nicht nur aus Ihren Produkten und Dienstleistungen, sondern zu einem ganz wesentlichen Teil auch direkt aus Ihrem Verkaufsprozess. Das Wie des Verkaufens rückt beim beratenden Vertriebsansatz in den Mittelpunkt. Ideale Ergänzungen zum beratenden Vertriebsansatz sind eine softwaregestützte ROI-Analyse, eine professionelle Angebotserstellung sowie ein CRM-System, das alle Aspekte Ihres Verkaufsprozesses zusammenführt und systematisiert. Diese Komponenten wirken allesamt als Multiplikatoren für Ihren Erfolg im Vertrieb. Wie Sie davon in der Praxis profitieren, erfahren Sie auf den folgenden Seiten. Der Kunde sieht in einem solchen Vertriebsmitarbeiter, der den Servicegedanken verinnerlicht hat, einen Berater, der ihm wertvolle Hinweise und Impulse für sein Unternehmen liefert. Dies bewirkt seinerseits eine höhere Loyalität, da ein Vertrauensverhältnis geschaffen wird, aus dem ein Kunde nicht ohne triftigen Grund ausbrechen wird. Die Erfolgsformel lautet deshalb: Etablieren Sie einen beratenden Vertriebsansatz und schulen Sie jeden Ihrer Vertriebsmitarbeiter, sodass er diesen Ansatz in seinen Verkaufsgesprächen befolgen kann. Das Rüstzeug im beratenden Vertriebsansatz sind Best Practices und aus der Praxis entwickelte Fragenkataloge, die auf die Stärken Ihrer Produkte und Dienstleistungen einzahlen. 3

4 Ihre Selbsteinschätzung: Verfolgen Sie einen beratenden Vertriebsansatz? Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um die gegenwärtige Situation in Ihrem Vertrieb einzuschätzen: Die X-Achse im folgenden Diagramm bezeichnet den Grad der Individualisierung in Ihren Verkaufsprozessen. Wurden Ihre Mitarbeiter intensiv für eine beratende Tätigkeit geschult? Ist ein fortlaufendes Schulungsprogramm eingeführt worden? Gibt es unterstützende Vertriebswerkzeuge? Auf der Y-Achse wird abgetragen, in welchem Ausmaß Ihre Geschäftsleitung den beratenden Vertriebsansatz unterstützt. Werden die Strategien und Ziele gemeinsam verfolgt? Sind die langfristige Finanzierung, die Schulungsprogramme und die Einführung von Vertriebswerkzeugen durch das Management bestätigt/genehmigt/realisiert worden? Beispiel: Wenn Sie derzeit im Vertrieb auf mehrere verschiedene Methoden setzen, es keine spezifischen Schulungen gibt und die Unterstützung seitens der Geschäftsleitung fehlt, dann würden Sie Ihr Kreuz auf das Quadrat links unten (markiert mit 1 ) setzen Beratender Vertriebsansatz Hoch Auswertung 1. In Ihrem Unternehmen gibt es noch keine Managementunterstützung für den beratenden Vertriebsansatz, und der Verkaufsprozess wurde noch nicht individualisiert. 2. Sie haben bereits erste Schritte unternommen, um das Management für den beratenden Vertriebsansatz zu gewinnen oder um Ihren Verkaufsprozess individueller auf Ihre Kunden zuzuschneiden. Die Erfolge lassen derzeit jedoch vermutlich noch auf sich warten. 3. Sie haben bereits wesentliche Neuerungen eingeführt, um einen beratenden Vertriebsansatz in Ihrem Unternehmen umzusetzen. Verfolgen Sie diesen Ansatz weiter und konzentrieren Sie sich auf die Aspekte, die Ihnen noch zu einem individualisierten Verkaufsprozess fehlen oder die Ihr Management benötigt, um das neue Konzept voll und ganz zu unterstützen. 4. Sie sind auf einem guten Weg. Vor Ihnen liegen entweder noch die letzten Meter, um Ihr Management zu einer umfassenden Unterstützung des beratenden Vertriebsansatzes zu bewegen, oder Sie müssen Ihre Verkaufsprozesse noch individueller gestalten. Viel Erfolg! 5. Sehr gut! Sie haben die Weichen für mehr Erfolg in Ihrem Vertrieb bereits gestellt. Unterstützung/Verstärkung durchdas Management 3 Vorhandene Managementunterstützung, aber kein individueller Prozess 1 Keine Managementunterstützung und kein individueller Prozess 5 Umfassende Managementunterstützung und hoch individualisierter Prozess 3 Erste Ansätze zu einem individualisierten Prozess, aber keine Managementunterstützung Niedrig Grad der Individualisierung Hoch Hinweis: Die Punktezahlen 2 und 4 fallen auf die Linien zwischen den Feldern 4

5 ROI-Analyse und Mehrwertargumentation Der Kunde von heute kauft nicht nur aufgrund günstiger Preise, sondern er bezieht ROI und Mehrwertargumentation in seine Entscheidungsprozesse ein. Ein Anbieter, der ihm diese Informationen während der Verhandlungsphase transparent und plausibel präsentiert, hat deshalb im Wettbewerb von Anfang an die besseren Karten. Einer Analyse von zufolge wählen über 80 Prozent aller IT-Entscheider einen Anbieter, der ihnen dabei hilft, den ROI einer neuen Lösung zu messen. Zudem gehört die Fähigkeit eines Anbieters, den Mehrwert seiner Lösung zu begründen, für viele CIOs zu den fünf wichtigsten Auswahl kriterien. Im Vertrieb sind Werkzeuge für die ROI-Analyse deshalb unabdingbar geworden. Sie ergänzen das beratende Vertriebskonzept und sind eine wichtige Komponente der professionellen Angebotserstellung. Grundlage sind die Kundendaten aus Ihrem CRM-System. Für die ROI-Analyse und Mehrwertargumentation sind die folgenden Grundsätze von Bedeutung: 1. Treffen Sie die richtigen Entscheider und stellen Sie die richtigen Fragen: In der Praxis kommt es immer wieder vor, dass ein Verkaufsgespräch nicht gut vorbereitet ist sei es aufgrund fehlerhafter Kontaktdaten oder aufgrund ungenauer Fragen, mit denen ein Vertriebsmitarbeiter die Situation des Kunden nicht adäquat erfassen kann. Jeder Verkäufer benötigt ein Grundgerüst an Fragestellungen, das ihm ermöglicht, die wesentlichen Kundeninformationen zu ermitteln, um in den beratenden Verkaufsprozess einzusteigen. 2. Bauen Sie auf ein zuverlässiges Werkzeug zur ROI-Ermittlung: Laut Brian Sommer, VP der Aberdeen Group (www.aberdeen.com) kann mittlerweile jeder per Spreadsheet den ROI ermitteln. Das einfache Zusammentippen einiger Zahlen in einer Tabellenkalkulation hilft allerdings weder Ihnen noch Ihrem Kunden weiter, wenn die langfristige Perspektive außer Acht gelassen wird. Eine objektive und nachvollziehbare ROI-Kalkulation stärkt hingegen Ihre Position als kompetenter Anbieter und glaubwürdiger Geschäftspartner des Kunden. Erstellen Sie indivi duelle Berechnungen, die die jeweilige Situation beim Kunden sowie künftige Meilensteine berücksichtigen und die den langfristigen Nutzen messbar machen. 3. Beherzigen Sie den Vertriebsgrundsatz Zeit ist Geld : Je länger ein Verkaufsprozess dauert, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, eine Verkaufschance erfolgreich abzuschließen. Mehrwertargumentation und ROI-Analyse helfen Ihnen dabei, die Zeit bis zum Verkaufsabschluss zu verkürzen, denn der Kunde erkennt auf einen Blick den finanziellen Verlust, der ihm durch Verzögerungen oder die Beibehaltung seines Status quo entsteht. 4. Dokumentieren Sie die Entscheidungskriterien Ihrer Kunden: Bei einigen Produkten, beispielsweise immateriellen Anlagegütern wie Software, ist der Kaufprozess des Kunden nicht mit der Vertragsunterzeichnung beendet. Für ihn beginnt dann vielfach erst die eigentliche Arbeit, da eine Software um bei diesem Beispiel zu bleiben erst noch auf seine individuellen Anforderungen abgestimmt werden muss, indem verschiedene Anpassungen programmiert werden. Erfolgt dies nicht so schnell oder so reibungslos wie geplant, wird der Kunde unzufrieden. Um dem vorzubeugen, ist es hilfreich, wenn Sie im Zuge des Verkaufsprozesses alle Entscheidungskriterien, die für Ihren Kunden ausschlaggebend waren, dokumentieren: Kernanforderungen des Kunden, Ihre Beratung und Ihr Lösungsangebot, ROI-Analyse und Mehrwertargumentation sowie alle gemeinsam vereinbarten Ziele und Projektmeilensteine. So sorgen Sie dafür, dass Ihr Kunde zufrieden ist und bleibt. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass er sich später möglicherweise bereit erklärt, Ihnen als Referenzkunde zur Verfügung zu stehen.ted Matwijec von Rockwell Automation berichtet von seinen Erfahrungen: Durch die Einbeziehung der ROI-Analyse in den Verkaufsprozess ist die früher bloß formale Geschäftsbeziehung zwischen Anbieter und Käufer zu einer echten Partnerschaft geworden. Nun werden wir als Experten betrachtet und können unseren Kunden zeigen, dass ihre Interessen für uns oberste Priorität haben. 5

6 Professionelle Angebotserstellung Professionelle Angebote sind das A und O, um neue Verkaufserfolge zu erzielen. Fehlen standardisierte Inhaltsvorgaben oder Richtlinien für die Erstellung und Freigabe von Angeboten, sind Fehler und Probleme vorprogrammiert. Für viele Vertriebsmitarbeiter ist die Angebotserstellung zudem nur eine lästige Pflicht, bei der sie sich mit Copy and Paste behelfen und Dokumente anfertigen, die mit den konkreten Kundenanforderungen nicht mehr viel zu tun haben. Lassen Sie sich bei der Angebotserstellung durch eine Softwarelösung unterstützen, die zentrale Schritte für Sie automatisiert. Die Vorteile: Sie sparen Zeit, Geld und Nerven und Ihre Kunden erhalten konsistente, transparente Angebote. Geben Sie Ihren Vertriebsmitarbeitern die richtigen Werkzeuge an die Hand, mit denen sie professionelle Angebote erstellen können. Professionelle Angebote sind solche, die: auf den Kunden und seine Situation zugeschnitten sind, umfassende Kundeninformationen und die Ergebnisse der ROI-Analyse enthalten und die Qualitäts- und Markenstandards der Vertriebsorganisation widerspiegeln. Mit professionellen Angeboten haben Sie mehr Erfolg im Vertrieb, da Sie alle Aspekte des Verkaufsprozesses berücksichtigen und Ihrem Kunden eine fundierte Grundlage für seine Kaufentscheidung zur Verfügung stellen. Mit einem System, das zentrale Schritte bei der Angebotserstellung für Sie automatisiert: Ihre Selbsteinschätzung: Erstellen Sie professionelle Angebote? Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um Ihre gegenwärtige Situation einzuschätzen. Dieses Mal geht es um die Angebote, die Ihre Vertriebsmitarbeiter erstellen: Die X-Achse im Diagramm steht für den Grad der Individualisierung in Ihren Angeboten. Mit anderen Worten: Wie individuell gehen Sie auf einen Interessenten und seine Herausforderungen oder Probleme ein? Auf der Y-Achse wird abgetragen, inwieweit die Angebotserstellung in die Prozesse Ihres beratenden Vertriebsansatzes integriert ist. Angebote Hoch Integration in den beratenden Verkaufsprozess 3 Angebote sind individuell auf Kunden zugeschnitten, aber nicht in Beratungsprozess integriert 1 Textbausteinangebote 5 Angebote sind individuell auf Kunden zugeschnitten und beinhalten alle Ergebnisse aus der Beratung 3 Angebote beinhalten einige Kundeninformationen, die im Verkaufsprozess ermittelt wurden können Sie für jedes Ihrer Produkte und Dienstleistungen individuelle Angebotsformate entwickeln um die Konsistenz Niedrig Grad der Individualisierung Hoch zu wahren und unternehmensinterne Standards einzuhalten, verkürzen Sie für Ihre Verkäufer den Zeitaufwand in der Angebotsphase, da sie lediglich die kundenspezifischen Informationen einzugeben brauchen, die während des Verkaufsprozesses und bei der ROI-Analyse gesammelt wurden, erzeugen Sie Angebote, die den Qualitäts- und Markenstandards Ihres Unternehmens entsprechen ganz ohne Copy-and-Paste oder nachträgliche manuelle Formatierungen, erhalten Abteilungsleiter und Geschäftsführer mehr Transparenz in den Vorgängen, sodass sie die Verkaufsaktivitäten selbst verfolgen und die Ergebnisse messen können. 6

7 Ihr Weg zu mehr Erfolg: Eine durchgängige Steuerung der Verkaufsprozesse Bestimmte Informationen und Daten werden entlang des Verkaufszyklus immer wieder relevant, z. B. bei der Erfassung der Geschäftsanforderungen des Kunden, der ROI-Berechnung, der Entwicklung der Mehrwertargumentation und schließlich bei der Angebotserstellung und Vertragsgestaltung. Erst die Zusammenführung der Ergebnisse aus dem beratenden Vertriebskonzept, Ihrer ROI-Analyse und der Angebotserstellung sorgt dafür, dass Ihre Vertriebsmitarbeiter erfolgreicher verkaufen können. Wichtige Informationen und Daten im Verkaufszyklus sind unter anderem: Allgemeine Kundeninformationen und Kontaktdaten Informationen über die Geschäftsanforderungen beim Kunden: Sparziele, Umsatzsteigerungen, Wachstumspläne Informationen über Nutzen, Mehrwert sowie finanzielle und ideelle Vorteile, die der Kunde durch Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung erhält Informationen über die Produkteinführung und -nutzung beim Kunden und Messung der Kundenzufriedenheit. Diese Informationen werden nicht passiv während des Verkaufsprozesses angehäuft. Vielmehr sind sie das Ergebnis einer aktiven und individuellen Beschäftigung mit einem Kunden. Die Informationen können daher aus unterschiedlichen Quellen stammen: aus Firmenverzeichnissen, die z. B. im Vorfeld von Ihren Vertriebsmitarbeitern durchgearbeitet wurden, um sich auf die erste Kontaktaufnahme mit einem potenziellen Neukunden vorzubereiten, von der Website des Interessenten, weil einer Ihrer Vertriebsmitarbeiter mehr über das Unternehmen sowie seine Produkte und Zielgruppen erfahren wollte, aus Ihren Neukunden- und ROI-Fragebögen, um die spezielle Situation des Interessenten sowie seine Herausforderungen und Probleme zu erfassen. Entwicklung einer ROI-Analyse, die den Nutzen der vorgeschlagenen Produkte und Dienstleistungen für den Kunden ermittelt Zusammenfassung aller wesentlichen Punkte, um sie dem Kunden zur Bestätigung zu übersenden Erstellung eines professionellen Angebots, das alle besprochenen Aspekte beinhaltet, sodass der Kunde in seiner Kaufentscheidung optimal unterstützt wird. Erst die Verknüpfung aller Informationen aus dem Verkaufsprozess ermöglicht ein effektives Arbeiten. Für die Speicherung und Zentralisierung dieser prozessbezogenen Informationen haben sich Systeme für Customer Relationship Management, kurz CRM, bewährt. Erfolgreiche Vertriebsmitarbeiter greifen während des gesamten Verkaufsprozesses immer wieder auf diese Informationen zurück und verknüpfen sie miteinander, sodass sich ein vollständiges Abbild der Geschäftsbeziehung mit dem Interessenten bzw. Kunden ergibt. Dies hilft ihnen, die folgenden Schritte im Sinne des Kunden auszuführen: Preiskalkulation für die eigenen Produkte und Dienstleistungen, die die Gegebenheiten und Anforderungen beim Kunden berücksichtigt 7

8 CRM: Mit System zu mehr Erfolg CRM-Systeme strukturieren die einzelnen Phasen in Ihrem Verkaufszyklus und sorgen für die konsistente und vollständige Speicherung von Kunden-, Produkt- und Dienstleistungsdaten. So können bei jeder neuen Verkaufschance alle Detailangaben erfasst und sinnvoll organisiert werden. Umfassende Historien und Analysen von Trends und Kaufmustern vermitteln Ihren Mit arbeitern auf Knopfdruck ein Gesamtbild Ihrer Verkaufsprozesse. In das CRM-System können zudem die Werkzeuge für ROI- Analysen und Angebotserstellung nahtlos integriert werden, sodass Sie durchgängige Prozessverbindungen schaffen und Ihren beratenden Vertriebsansatz vollständig unterstützen können. Sie profitieren von einer zentralen Steuerung aller vertriebsbezogenen Vorgänge und können deshalb beispielsweise neue Cross- und Up-Selling-Potenziale leichter entdecken und nutzen. Ein Beispiel aus der Praxis: Ein Unternehmen bietet Systeme zur automatisierten Lohn- und Gehaltsabrechnung an. Einer der Vertriebsmitarbeiter spricht mit einem neuen Interessenten. Er verwendet einen detaillierten Fragenkatalog, um alle relevanten Informationen über die Ausgangssituation beim Interessenten sowie seine Pläne und Ziele zusammenzutragen. ROI- Analyse Informationsaustausch CRM-System Beratungsleistung Angebotserstellung Abb.: Die vier Komponenten des erfolgreichen Vertriebs Die Prozessverbindungen, die sich im Zentrum der Abbildung befinden, verweisen darauf, dass sich die Kundeninformationen in allen vier Komponenten überschneiden. Um diese Schnittmenge optimal zu nutzen, sollten die vier Komponenten eng miteinander verzahnt werden. Die Informationen werden strukturiert in einem CRM-System erfasst, das dem Mitarbeiter auf Basis seiner Angaben passende Zusatzoptionen und Verbesserungsmöglichkeiten vorschlägt. Key Performance Indicators (KPIs) und Rentabilitätsanalysen helfen dem Vertriebsmitarbeiter, ein solides Angebot auszuarbeiten. Aussagekräftige und auf Best Practices basierende Planungsdaten zum Implementierungs- und Anpassungsprozess helfen ihm, realistische Aussagen über die Projektdauer zu treffen. All diese Informationen fließen zudem automatisch in die ROI-Berechnung ein und können später auf Knopfdruck in einen Auftrag übernommen werden. Die folgende Abbildung veranschaulicht das Zusammenspiel der vier Komponenten, die für mehr Erfolg im Vertrieb sorgen: Beratender Vertriebsansatz Werkzeug für die ROI-Analyse System für die professionelle Angebotserstellung CRM-System 8

9 Schlussfolgerung: Die vier Komponenten des erfolgreichen Vertriebs Das beratende Vertriebskonzept, die ROI-Analyse, die professionelle Angebotserstellung und ein umfassendes CRM-System sind die vier Komponenten, mit denen Sie Ihren Vertrieb nachhaltig optimieren können. Richtig angewandt, werden diese Komponenten zu Erfolgsfaktoren für Ihr Unternehmen. Dank der Integration und Automatisierung Ihrer Prozesse können Ihre Vertriebsmitarbeiter beratend verkaufen, die richtigen Kundeninformationen sammeln und verarbeiten, präzise und plausible ROI-Analysen erstellen und maßgeschneiderte Angebote entwickeln, die Ihre Kunden dabei unterstützen, fundierte Kaufentscheidungen zu treffen. Tim Sullivan ist Director of Development bei Sales Performance International, einem globalen Anbieter von Consulting, Schulungen und Tools im Vertriebsumfeld. Seit mehr als zwei Jahrzehnten analysiert Tim Sullivan die Effektivität erfolgreicher Vertriebsmitarbeiter. Seine Erkenntnisse wurden in Marketing Management, SellingPower, VARBusiness Online und vielen anderen Fachzeitschriften veröffentlicht. Über die Autoren: Dieses Whitepaper ist eine deutschsprachige Adaptierung des Artikels: THE FUTURE SALES FORCE A CONSULTATIVE APPROACH. Michael J. Nick ist Präsident und Gründer von ROI4Sales, Autor von How to Build the Perfect ROI und ROI Selling sowie Co-Autor von Why Johnny Can t Sell... and What to Do About It. Michael J. Nick hält Vorträge zu ROI-Analysen und führt jährlich zahlreiche öffentliche Workshops und Seminare durch. Durch die Zusammenarbeit mit Unternehmen wie Rockwell Automation, Imation, Oracle, GEAC, S1 Corporation und Great Plains (Microsoft Dynamics GP) Software besitzt er ein breit gefächertes und internationales ROI-Know-how. Beiträge des Autors sind in Selling Power, im Sales and Marketing Magazine sowie auf zahlreichen Websites wie Netbriefings und Progress Business erschienen. Gesponsert von: Bob Kantin ist Präsident von SalesProposals.com, einem Unternehmen, das seine Kunden mit Dienstleistungen rund um die Gestaltung, Entwicklung, Integration und Automatisierung von Verkaufsangeboten unterstützt. Bob Kantin hat mehrere Bücher zur Angebotsgestaltung und -integration verfasst, einschließlich Sales Proposals Kit for Dummies. Er ist zudem Co-Autor von Why Johnny Can t Sell... and What to Do About It. SalesProposals.com bietet den Sales Document Builder an, ein internetbasiertes System zur Erstellung und Verwaltung von Angeboten und weiteren Verkaufsdokumenten. 9

10 Über Microsoft Dynamics Microsoft Dynamics steht für integrierte, anpassungsfähige Unternehmenslösungen, die zur langfristigen Sicherung Ihres Erfolgs beitragen und Sie darin unterstützen, schnell fundierte Geschäftsentscheidungen zu treffen. Microsoft Dynamics folgt in Design und Funktion den bekannten Microsoft-Standards und ist eng mit den Microsoft-Produkten verzahnt. Täglich anfallende Aufgaben und zentrale Geschäftsprozesse in den Bereichen Finanzmanagement, Customer Relationship Management und Supply Chain Management können durchgängig automatisiert und optimiert werden Alle Rechte vorbehalten. Microsoft, Microsoft Dynamics und das Microsoft Dynamics-Logo sind entweder eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern

Kundenmanagement. in sozialen Netzwerken. Produktüberblick. Wir stellen vor: Microsoft Social Listening

Kundenmanagement. in sozialen Netzwerken. Produktüberblick. Wir stellen vor: Microsoft Social Listening Kundenmanagement in sozialen Netzwerken Produktüberblick Wir stellen vor: Aussagen, Meinungen und Stimmungen analysieren Interessenten und Kunden gewinnen Soziale Netzwerke haben die Kommunikation und

Mehr

Swiss Marketing Leadership Studie 2015. Man agement Summary

Swiss Marketing Leadership Studie 2015. Man agement Summary 3 Man agement Summary Marketing ändert sich fundamental und sollte in modernen Unternehmen eine steuernde Funktion in Richtung Kunden- und Marktorientierung einnehmen. Vor diesem Hintergrund entschied

Mehr

Gesteigerte Produktivität im Vertrieb durch erhöhte Benutzerakzeptanz mit Microsoft Dynamics CRM VERTRIEB

Gesteigerte Produktivität im Vertrieb durch erhöhte Benutzerakzeptanz mit Microsoft Dynamics CRM VERTRIEB Gesteigerte Produktivität im Vertrieb durch erhöhte Benutzerakzeptanz mit Microsoft Dynamics CRM VERTRIEB Effi zienter Vertrieb und verbesserte Abschlussraten durch gezielte Information Die im Diagramm

Mehr

Softwaregestütztes CRM

Softwaregestütztes CRM Softwaregestütztes CRM für ein professionelles Belegungsmanagement in sozialen Einrichtungen Der Markt für soziale Dienstleistungen ist mehr denn je in Bewegung. Chancen und Risiken halten sich dabei die

Mehr

Kundenmanagement-Software: Kosten versus Funktion

Kundenmanagement-Software: Kosten versus Funktion Kundenmanagement-Software: Kosten versus Funktion So wägen Sie das Potential und die Einschränkungen verschiedener Systeme ab und identifizieren die beste Lösung für Ihr Unternehmen. Kostenlose Customer-Relationship-Management-Tools

Mehr

Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM

Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM Viele Unternehmen nutzen CRM für sich, um ihre Kundennähe zu verbessern und Ihr Geschäft auszubauen. Dieser Kurzvortrag zeigt die Ziele und strategischen

Mehr

Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil

Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand Agenda CAS Software AG Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Fazit CAS Software

Mehr

Sage CRM Die leistungsstarke Lösung für umfassendes Customer Relationship Management in anspruchsvollen Unternehmen.

Sage CRM Die leistungsstarke Lösung für umfassendes Customer Relationship Management in anspruchsvollen Unternehmen. Sage CRM Die leistungsstarke Lösung für umfassendes Customer Relationship Management in anspruchsvollen Unternehmen. 1 «Sage CRM Steuern Sie Vertrieb, Marketing und Kundenservice mit einer einzigen Lösung!»

Mehr

Auf Erfolgskurs mit CRM

Auf Erfolgskurs mit CRM Einführung Der Erfolg eines Unternehmens ist von der Fähigkeit des Unternehmens abhängig, zu verstehen und festzulegen, was der Kunde heute und morgen braucht, und von seiner Fähigkeit, die Unternehmensstrategie

Mehr

Tipps zur Einführung von CRM-Software

Tipps zur Einführung von CRM-Software Whitepaper: Tipps zur Einführung von CRM-Software GEDYS IntraWare GmbH Pia Erdmann Langestr. 61 38100 Braunschweig +49 (0)531 123 868-432 E-Mail: info@gedys-intraware.de www.crm2host.de Inhalt 1. Warum

Mehr

Vom Customer Relationship Management (CRM) zum Social Customer Value Management (SCVM)

Vom Customer Relationship Management (CRM) zum Social Customer Value Management (SCVM) Prof. Dr. Heike Simmet Hochschule Bremerhaven Vom Customer Relationship Management (CRM) zum Social Customer Value Management (SCVM) Die Nutzung des Customer Relationship Managements (CRM) als übergreifende

Mehr

Microsoft Dynamics Mobile Solutions

Microsoft Dynamics Mobile Solutions Microsoft Dynamics Mobile Solutions ERP und CRM jederzeit und überall Michael Meyer Technologieberater Dynamics AX Microsoft Deutschland GmbH Was ist Microsoft Dynamics? Supply Chain Management Finance

Mehr

After Sales mit Rundumsicht

After Sales mit Rundumsicht After Sales mit Rundumsicht Balz Zürrer, Yolanda Danioth 26. November 2013 Online Group Wil PL-Wroclaw info@online.ch, www.online.ch After Sales mit Rundumsicht GESCHÄFTS- PROZESS WACHSAMKEIT LEADERSHIP

Mehr

Der Verkäufer hat ein klares Ziel: den Abschluss. Mit SalesUP! wird der Weg zum Ziel einfacher - und kürzer!

Der Verkäufer hat ein klares Ziel: den Abschluss. Mit SalesUP! wird der Weg zum Ziel einfacher - und kürzer! IT-SOLUTION deutsch LETYOURWORKFLOW Der Verkäufer hat ein klares Ziel: den Abschluss. Mit SalesUP! wird der Weg zum Ziel einfacher - und kürzer! Patrick Weilch, Leiter FWI Business Unit CRM Seite 2 SalesUP!

Mehr

Kickstarter. #active sourcing

Kickstarter. #active sourcing kickstarter Kickstarter #active sourcing by ntro Intro Durch unsere langjährige Erfahrung in der HR Management Beratung können wir unseren Kunden kontinuierlich maßgeschneiderte Angebote anbieten, um sie

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

Excellence im Key Account Management (KAM)

Excellence im Key Account Management (KAM) Excellence im Key Account Management (KAM) Ein Assessment auf Basis des St. Galler KAM Konzepts Kurzversion Treiber für den Auf-und Ausbau des KAM Für den Auf- und Ausbau des Key Account Management können

Mehr

...ist für Sie! Richtig rangehen im Telemarketing für den Außer-Haus-Markt.

...ist für Sie! Richtig rangehen im Telemarketing für den Außer-Haus-Markt. ...ist für Sie! Richtig rangehen im Telemarketing für den Außer-Haus-Markt. Je mehr Sie schon vor dem Anruf über die Zielperson wissen, desto erfolgreicher wird das Gespräch verlaufen. Vorausgesetzt, der

Mehr

TechServices Bereiche. der Infinigate Deutschland GmbH. TechServices

TechServices Bereiche. der Infinigate Deutschland GmbH. TechServices Bereiche der Infinigate Deutschland GmbH Infinigate Unsere Leistungen im Überblick Als Value Added Distributor hat sich Infinigate auf die Distribution von Produkten und Lösungen im Bereich der IT-Security

Mehr

Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren

Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren Customer Relationship Management Lösungen von ERM sind flexible Komplettlösungen, mit denen Sie Ihre

Mehr

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational Unser Ansatz ist eben auch operational Ulrich Rehrmann und Wolfgang Lalakakis, Gründer der GMVK Consulting Group, über den Markt für Geschäftsprozessoptimierungen, ICM Information Chain Management und

Mehr

Akquisition Vertrieb Marketing

Akquisition Vertrieb Marketing Akquisition Vertrieb Marketing Akquisition Door Opening Die Aufgabe der Akquisition ist es, Kunden einzuwerben. Das Door Opening unterstützt die Akquisition nachhaltig durch Nutzung präziser Markt- und

Mehr

Thema. Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme. Handout zum Beitrag

Thema. Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme. Handout zum Beitrag Thema Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme Handout zum Beitrag Schnittstellen zu anderen Systemen Sinnvolle Integrationsmöglichkeiten zur Optimierung

Mehr

CRM-Lösungen von awisto

CRM-Lösungen von awisto CRM-Lösungen von awisto So individuell wie Ihr Unternehmen Kundenorientierung mit System Unternehmen sind dann am erfolgreichsten, wenn sie ihre Kunden konsequent in den Mittelpunkt stellen. Langfristige

Mehr

RELEASE AUF KNOPFDRUCK: MIT CONTINUOUS DELIVERY KOMMEN SIE SCHNELLER ANS ZIEL.

RELEASE AUF KNOPFDRUCK: MIT CONTINUOUS DELIVERY KOMMEN SIE SCHNELLER ANS ZIEL. RELEASE AUF KNOPFDRUCK: MIT CONTINUOUS DELIVERY KOMMEN SIE SCHNELLER ANS ZIEL. Die Erwartungen Ihrer Businesskunden an ihre IT steigen. Mehr denn je kommt es darauf an, die Software optimal am Kunden auszurichten

Mehr

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Der plixos Tender Manager reduziert drastisch den Aufwand bei der Durchführung

Mehr

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten > Zuverlässig testen, welche die beste ERP-Lösung für Ihr Unternehmen ist! > Wie Sie Ihre Termine mit Anbietern am effizientesten gestalten können!

Mehr

easy CRMTM Lösungsumfang

easy CRMTM Lösungsumfang easycrm TM Lösungsumfang Inhalt Was ist easycrm? Lösungsumfang und Solution MapvoneasyCRM Kernprozesse easycrm Realisierung easycrm Dokumentation easycrm Leistungsumfang easycrm Ausschlüsse easycrm 13.12.2011

Mehr

ENTERPRISE FEEDBACK MANAGEMENT MIT APTEAN. Gerhard Maier YOUR SUCCESS. OUR PASSION.

ENTERPRISE FEEDBACK MANAGEMENT MIT APTEAN. Gerhard Maier YOUR SUCCESS. OUR PASSION. ENTERPRISE FEEDBACK MANAGEMENT MIT APTEAN Gerhard Maier APTEAN AUF EINEN BLICK Enterprise Feedback Management Warum? Umsatz steigern, halten, Verluste verhindern Mittel und Wege Steigern der Anzahl zufriedener

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

CMC-KOMPASS: CRM. Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement

CMC-KOMPASS: CRM. Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement CMC-KOMPASS: CRM Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement 1 CROSSMEDIACONSULTING 18.05.2010 Unser Verständnis von CRM: Customer Relationship Management ist weit mehr als ein IT-Projekt

Mehr

CRM, Management der Kundenbeziehungen

CRM, Management der Kundenbeziehungen CRM, Management der Kundenbeziehungen Günter Rodenkirchen Wir machen Gutes noch besser Agenda Brauche ich überhaupt ein CRM System? Was soll ein CRM System können? Anwendungsbereiche Ziele und Erwartungen

Mehr

Compliance Monitoring mit PROTECHT.ERM

Compliance Monitoring mit PROTECHT.ERM covalgo consulting GmbH Operngasse 17-21 1040 Wien, Austria www.covalgo.at Compliance Monitoring mit PROTECHT.ERM Autor: DI Mag. Martin Lachkovics, Dr. Gerd Nanz Datum: 20. Oktober 2014, 29. April 2015

Mehr

acquinterion the quintessence in acquisition!

acquinterion the quintessence in acquisition! acquinterion the quintessence in acquisition! QUINTESSENZ acquinterion ist eine international agierende Agentur und Beratungsgesellschaft für Vertriebsentwicklung und vertriebsspezifische Dienstleistungen.

Mehr

easycrm - SAP CRM zum Fixpreis von 19.900 Euro

easycrm - SAP CRM zum Fixpreis von 19.900 Euro easycrm - SAP CRM genial einfach einfach genial zum Fixpreis von 19.900 Euro Inhalt Was ist easycrm? Lösungsumfang und Solution Map von easycrm Kernprozesse easycrm mit Live-Präsentationen Realisierung

Mehr

IT-gestützte Prozesse im Mittelstand Lernen aus erfolgreichen Piloprojekten IHK 29.11.2005

IT-gestützte Prozesse im Mittelstand Lernen aus erfolgreichen Piloprojekten IHK 29.11.2005 IT-gestützte Prozesse im Mittelstand Lernen aus erfolgreichen Piloprojekten IHK 29.11.2005 impello Ich gebe den Anstoß Standort Nürnberg Microsoft Certified Partner» Kompetenz Business Solutions» PreSales

Mehr

Webinar: Sales Productivity in Microsoft Dynamics CRM

Webinar: Sales Productivity in Microsoft Dynamics CRM Webinar: Sales Productivity in Microsoft Dynamics CRM Emanuel Folle 2015 Agenda Vorstellung HSO Überblick Microsoft Dynamics CRM Demo: Sales Productivity in CRM Q & A 2 Copyright HSO Vorstellung HSO HSO

Mehr

CRM und Mittelstand Passt das zusammen?

CRM und Mittelstand Passt das zusammen? CRM und Mittelstand Passt das zusammen? Erfahrungen bei Dipl.-Wirt.-Ing. Nils Frohloff AGENDA Die Firma MIT Moderne Industrietechnik GmbH Ausgangssituation im Mittelstand Was bedeutet CRM? Anforderungen

Mehr

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher.

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Nutzen Sie Ihren Wettbewerbsvorteil Die Geschäftsprozesse von heute sind zu wichtig,

Mehr

Web und CRM als Erfolgskanäle für einen Bundesligisten. Eine Präsentation von Hannover 96

Web und CRM als Erfolgskanäle für einen Bundesligisten. Eine Präsentation von Hannover 96 Web und CRM als Erfolgskanäle für einen Bundesligisten Eine Präsentation von Hannover 96 1. Ausgangssituation seit einiger Zeit beobachtbarer Strukturwandel im Fußballsport von Gemeinnützigkeit zum Wirtschaftsunternehmen

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Geo-Analyse-Paket Mit CRM & Geomarketing Vertriebspotenziale heben

Geo-Analyse-Paket Mit CRM & Geomarketing Vertriebspotenziale heben Geo-Analyse-Paket Mit CRM & Geomarketing Vertriebspotenziale heben Erfahren Sie, wie Sie durch Verknüpfung von CRM und Geomarketing zusätzliche Vertriebspotenziale heben und Marketingmaßnahmen optimieren

Mehr

Strategien messbar umsetzen.

Strategien messbar umsetzen. Strategien messbar umsetzen. Zielsetzung Professionelles Lead Management Transparenz und Messbarkeit in der Praxis MUK IT, 66. Roundtable 8. August 2013 Seite 1 Agenda. Strategie messbar umsetzen. Lead-Generierungs-Marketing

Mehr

TechServices Bereiche. der Infinigate Deutschland (Schweiz) AGGmbH. TechServices

TechServices Bereiche. der Infinigate Deutschland (Schweiz) AGGmbH. TechServices Bereiche der Infinigate Deutschland (Schweiz) AGGmbH Infinigate Unsere Leistungen im Überblick Als Value Added Distributor hat sich Infinigate auf die Distribution von Produkten und Lösungen im Bereich

Mehr

Vertriebs-Dashboards für das Management

Vertriebs-Dashboards für das Management Vertriebs-Dashboards für das Management Die wichtigsten Vertriebskennzahlen jederzeit und aktuell auf einen Blick. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Der Wettbewerb Die Stadtwerke stehen im direkten Wettbewerb

Mehr

API Überlegungen bei der Auswahl des CRM-Anbieters

API Überlegungen bei der Auswahl des CRM-Anbieters WHITE PAPER API Überlegungen bei der Auswahl des CRM-Anbieters Eine vergleichende Analyse über die Integration von CRM Lösungen EINFÜHRUNG Eine CRM-Lösung vereint in einer Organisation die Bereiche Vertrieb,

Mehr

CRM im Vertrieb: Warum mittelständische Unternehmen ihr CRM lieben. Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand

CRM im Vertrieb: Warum mittelständische Unternehmen ihr CRM lieben. Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand CRM im Vertrieb: Warum mittelständische Unternehmen ihr CRM lieben Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand Agenda CAS Software AG CRM im Vertrieb Warum CRM lieben wollen Fazit CAS Software

Mehr

Service im Wandel der Zeit

Service im Wandel der Zeit Service im Wandel der Zeit Heben Sie Ihren Kundendienst auf das nächste Level!» Unsere Kunden sind erfolgreicher. www.update.com Erfahren Sie in diesem Bericht, wie Sie als Service Manager die Leistung

Mehr

Vertriebsentscheidungen optimieren und beschleunigen

Vertriebsentscheidungen optimieren und beschleunigen Vertriebsentscheidungen optimieren und beschleunigen IT-Unterstützung für Vertrieb und Marketing Der Vertrieb ist der Lebensnerv jedes Unternehmens. Neue Kunden und größere Erträge bekommen kleine und

Mehr

Durchgängig IT-gestützt

Durchgängig IT-gestützt Beschaffung aktuell vom 03.09.2012 Seite: 026 Auflage: 18.100 (gedruckt) 10.253 (verkauft) 18.032 (verbreitet) Gattung: Zeitschrift Supplier Lifecycle Management Durchgängig IT-gestützt Obwohl die Identifizierung,

Mehr

Was macht Kunden rundum zufrieden?

Was macht Kunden rundum zufrieden? Was macht Kunden rundum zufrieden? libracon c r m. e x p e r t s LANGFRISTIG ERFOLGREICH SIND UNTERNEHMEN mit guten Produkten und bester Kundenbindung. Doch wer genau ist dieser Kunde? Was mag er? Wie

Mehr

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden.

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreicher Vertrieb für Gründer: Jetzt brauchen Sie erst mal Kunden! Gründer sind meist Experten

Mehr

zuverlässig, objektiv, transparent

zuverlässig, objektiv, transparent DAS UMFASSENDE RATING-SYSTEM In der heutigen Finanzwelt ist ein zuverlässiges Risiko- und Ratingmanagementsystem die Basis für eine vertrauensvolle Geschäftsbeziehung. bietet Ihnen nicht nur die mit der

Mehr

Frisch aus der TREIBSTOFF Leadexperten Schmiede Buying Center Qualified. The Next Generation im Leadbusiness

Frisch aus der TREIBSTOFF Leadexperten Schmiede Buying Center Qualified. The Next Generation im Leadbusiness Frisch aus der TREIBSTOFF Leadexperten Schmiede Buying Center Qualified The Next Generation im Leadbusiness Jetzt mit allen Kaufentscheidern zu Ihren Leads. BCQ ist das neue, exklusive Premium Add-on für

Mehr

Process Mining. KnowTech September 2010. Volker Panreck, Leiter Corporate Audit Services, ING-DiBa Rudolf Kuhn, CEO, ProcessGold AG

Process Mining. KnowTech September 2010. Volker Panreck, Leiter Corporate Audit Services, ING-DiBa Rudolf Kuhn, CEO, ProcessGold AG Process Mining KnowTech September 2010 Volker Panreck, Leiter Corporate Audit Services, ING-DiBa Rudolf Kuhn, CEO, ProcessGold AG Bad Homburg 16. September 2010 www.ing-diba.de www.processgold.de Agenda

Mehr

Bessere Kontrolle. Höhere Margen. Mehr Wachstum. Microsoft Dynamics NAV, die ERP-Software für kleine und mittelständische Unternehmen

Bessere Kontrolle. Höhere Margen. Mehr Wachstum. Microsoft Dynamics NAV, die ERP-Software für kleine und mittelständische Unternehmen Bessere Kontrolle. Höhere Margen. Mehr Wachstum. Microsoft Dynamics NAV, die ERP-Software für kleine und mittelständische Unternehmen Sie haben hart dafür gearbeitet, eine Vision für Ihr Unternehmen zu

Mehr

Menschen gestalten Erfolg

Menschen gestalten Erfolg Menschen gestalten Erfolg 2 Editorial Die m3 management consulting GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich einer anspruchsvollen Geschäftsethik verschrieben hat. Der konstruktive partnerschaftliche

Mehr

Customer-Relation-Management Fakten (I)

Customer-Relation-Management Fakten (I) CRM Strategien Customer-Relation-Management Fakten (I) Im weltweiten Wettbewerb ist ein schlüssiges und zielgerichtetes Marketing überlebenswichtig! Moderne Unternehmen von heute sind sich dessen bewusst:

Mehr

Microsoft Dynamics CRM IT PRO

Microsoft Dynamics CRM IT PRO Microsoft Dynamics Mit Flexibilität und Leichtigkeit zum jeweiligen Ziel UNTERNEHMEN Gründung Oktober 1999 Geschäftsführer DI Johannes Leitner Oliver Zauner Team 14 Mitarbeiter Standorte Linz Schärding

Mehr

Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen

Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen Eine unschlagbare Kombination für mehr Erfolg und Produktivität: Integrieren Sie bewährte Produkte und Technologien von Microsoft in Ihre CRM-Software. Integrationsfähige

Mehr

Digital Office. Warum DMS Warum MuP Warum ELO MuP Consulting. DMS optimierte Geschäftsprozesse. Firmenwissen auf einen Klick

Digital Office. Warum DMS Warum MuP Warum ELO MuP Consulting. DMS optimierte Geschäftsprozesse. Firmenwissen auf einen Klick DMS optimierte Geschäftsprozesse Firmenwissen auf einen Klick WARUM ein DMS/ECM Die Harmonisierung und Beschleunigung von Informationsprozessen sind in Zukunft die entscheidenden Erfolgsfaktoren im Wettbewerb.

Mehr

in der Fertigung W e r k z e u g u n d f o r m e n b a u - E i s e n m e n g e r G m b H

in der Fertigung W e r k z e u g u n d f o r m e n b a u - E i s e n m e n g e r G m b H Anwenderbericht ERP in der Fertigung W e r k z e u g u n d f o r m e n b a u - E i s e n m e n g e r G m b H Unternehmen Die Eisenmenger GmbH mit Sitz in Ransbach-Baumbach ist seit über 50 Jahren auf den

Mehr

Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010

Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010 Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010 Autoren: Alexander Schramm Marcus Mertens MuniConS GmbH Einleitung Unternehmen verfügen heute über viele wichtige Informationen

Mehr

Marketing Automation. Nehmen Sie Ihren Kunden an die Hand! Datenanalyse: Die Planung: Fallbeispiel

Marketing Automation. Nehmen Sie Ihren Kunden an die Hand! Datenanalyse: Die Planung: Fallbeispiel Nehmen Sie Ihren Kunden an die Hand! Individuelle Kommunikation ist das wichtigste Element einer langfristigen und erfolgreichen Kundenbeziehung. Ab dem ersten Kontakt gilt es, die Wünsche zu erkennen

Mehr

Befolgen Sie konsistente Schritte, wenn Sie mit Ihren Kunden arbeiten. Erste Schritte Serie

Befolgen Sie konsistente Schritte, wenn Sie mit Ihren Kunden arbeiten. Erste Schritte Serie Befolgen Sie konsistente Schritte, wenn Sie mit Ihren Kunden arbeiten. Erste Schritte Serie 3 Microsoft Dynamics CRM 2013 und Microsoft Dynamics CRM Online Fall 13 TIPP Einige gebrauchsfertige Prozesse

Mehr

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: salesforce.com IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Mobile Enterprise Management und Applications im Fokus SALESFORCE.COM Fallstudie: Brainlab Informationen zum Kunden

Mehr

SAP Business One. ERP für klein- und mittelständische Unternehmen. Ihr komplettes Business in einem System... in Echtzeit abgebildet!

SAP Business One. ERP für klein- und mittelständische Unternehmen. Ihr komplettes Business in einem System... in Echtzeit abgebildet! ERP für klein- und mittelständische Unternehmen Ihr komplettes Business in einem System...... in Echtzeit abgebildet! Das ERP-System für den Klein- und Mittelstand Mit SAP Business One steht Ihnen eine

Mehr

Kennzahlen: Nutzen & Risiken

Kennzahlen: Nutzen & Risiken Kennzahlen: Nutzen & Risiken Was sind Key Performance Indicators? Führungskräfte und ihre Mitarbeiter verlieren zwischen allen Zielen und Vorgaben leicht den Überblick über das, was wirklich wichtig ist.

Mehr

Make your day a sales day

Make your day a sales day Make your day a sales day Axivas Group Axivas IT Solutions I C T M a n a g e m e n t S a l e s P o r t a l S o f t w a r e Ihr Technologiepartner für Marketing- und Vertrieb. S y s t e m I n t e g r a

Mehr

Praktisches Beispiel 02.03.2008

Praktisches Beispiel 02.03.2008 Agenda CRM-Philosophie Warum CRM? Chancen und Nutzen einer CRM Lösung Das CRMCoach 4 Phasen Modell CRM Teilbereiche und Architektur Einführung einer CRM Lösung CRM-Lösungen und der Markt Zusammenfassung

Mehr

Projektmanagement. Bewerbermanagement On-Site-Management Outplacement Outsourcing

Projektmanagement. Bewerbermanagement On-Site-Management Outplacement Outsourcing Projektmanagement Bewerbermanagement On-Site-Management Outplacement Outsourcing Projektmanagement Als Spezialist für das Lösen von Personalproblemen unterstützen wir Sie bei den verschiedensten Personalprojekten.

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

DocuWare im Vertrieb Solution Info. Mehr Umsatz mit zufriedenen Kunden. Nutzen durch DocuWare

DocuWare im Vertrieb Solution Info. Mehr Umsatz mit zufriedenen Kunden. Nutzen durch DocuWare DocuWare im Vertrieb Solution Info Mehr Umsatz mit zufriedenen Kunden In schwierigen Zeiten erfolgreich verkaufen: Kunden haben immer höhere Erwartungen an Liefergeschwindigkeit und Auskunftsbereitschaft;

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

CRM-ERP-Integration für ABACUS und ABAS der 360 Kundenblick. Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand

CRM-ERP-Integration für ABACUS und ABAS der 360 Kundenblick. Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand CRM-ERP-Integration für ABACUS und ABAS der 360 Kundenblick Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand Agenda CAS Software AG Aktuelle Herausforderungen CRM + ERP in zwei Systemen Möglichkeiten

Mehr

Q-PSA die IT-Lösung für professionelle Dienstleister

Q-PSA die IT-Lösung für professionelle Dienstleister Q-PSA die IT-Lösung für professionelle Dienstleister Service-Innovation mit intelligenter Software-Unterstützung für Büro & Außendienst Exakte Angebotskalkulation, optimale Personalplanung auch externer

Mehr

Umfrage Aktuell Neukundengewinnung und Lead Management in mittelständischen Unternehmen: Status quo, Chancen und Potentiale.

Umfrage Aktuell Neukundengewinnung und Lead Management in mittelständischen Unternehmen: Status quo, Chancen und Potentiale. Neukundengewinnung und Lead Management in mittelständischen Unternehmen: Status quo, Chancen und Potentiale. Seite 1 Ergebnisse Lead Management - aber bitte mit Strategie! Lead Management B2B Thema Nr.1

Mehr

XRM nur ein Marketingschlagwort? Lösungsansätze für die Umsetzung

XRM nur ein Marketingschlagwort? Lösungsansätze für die Umsetzung XRM nur ein Marketingschlagwort? Lösungsansätze für die Umsetzung GSD Software - Der Lösungspartner für betriebswirtschaftliche Software 2 Betriebswirtschaftliches Konzept? Um was geht s? XRM? xrm zielt

Mehr

SAP Business ByDesign Die umfassende Cloud-Softwarelösung für den Mittelstand

SAP Business ByDesign Die umfassende Cloud-Softwarelösung für den Mittelstand SAP Business ByDesign Die umfassende Cloud-Softwarelösung für den Mittelstand Lösung für die Dienstleistungsbranche im Überblick SAP Business ByDesign ist eine umfassende On-Demand-Lösung für mittelständische

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Die Marke nach innen erlebbar machen. Der diffferent Ansatz für erfolgreiches Internal Branding

Die Marke nach innen erlebbar machen. Der diffferent Ansatz für erfolgreiches Internal Branding Die Marke nach innen erlebbar machen Der diffferent Ansatz für erfolgreiches Internal Branding Berlin im April 2009 Die Marke ist ein effizientes Instrument zur Steuerung eines Unternehmens in all seinen

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

Tutorial: Wie strukturiere ich meine Daten als CRM- Lösung?

Tutorial: Wie strukturiere ich meine Daten als CRM- Lösung? Tutorial: Wie strukturiere ich meine Daten als CRM- Lösung? Im vorliegenden Tutorial lernen Sie, wie Sie myfactory als vorkonfiguriertes CRM-System nutzen können. Mit myfactory erhalten Sie nicht nur eine

Mehr

WIE MAN MEHR INTERESSENTEN ZU KUNDEN MACHT.

WIE MAN MEHR INTERESSENTEN ZU KUNDEN MACHT. WIE MAN MEHR INTERESSENTEN ZU KUNDEN MACHT. ascendit bluelift Die Vertriebsbranchenlösung für die Fertighaus- und Baubranche auf Basis von Microsoft Dynamics CRM. JEDER INTERESSENT IST EIN POTENZIELLER

Mehr

Kompetenz in Enterprise Software Engineering

Kompetenz in Enterprise Software Engineering Kompetenz in Enterprise Software Engineering 02 Getting ideas done Die conplement AG als Technologiepartner renommierter Unternehmen erarbeitet zukunftsfähige Enterprise Software Lösungen auf Basis neuester

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

Die Rolle von CRM im Rahmen des Gesamtvertriebskonzeptes

Die Rolle von CRM im Rahmen des Gesamtvertriebskonzeptes Die Rolle von CRM im Rahmen des Gesamtvertriebskonzeptes Michael Wilfing-May, Chief Sales Officer und GF Wien, 22. November 2013 Die Rolle von CRM im Vertrieb Kundenmanagement ist eine komplexe Sache Was

Mehr

Quelle: www.spiegel.de / 17.6.2009

Quelle: www.spiegel.de / 17.6.2009 Quelle: www.spiegel.de / 17.6.2009 Produktivitätsgewinne durch Kundenmanagement Einen Einblick in das Arbeiten mit Microsoft Dynamics CRM Joris Kalz Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH joris.kalz@microsoft.com

Mehr

xrm-framework und Microsoft SharePoint

xrm-framework und Microsoft SharePoint MICROSOFT DYNAMICS CRM POSITIONING WHITE PAPER xrm-framework und Microsoft SharePoint Inhalt Überblick... 3 xrm und Microsoft Dynamics CRM... 4 xrm-framework... 5 xrm steuert kundenähnliche Beziehungen...

Mehr

Im Anschluss finden Sie einige Tipps für die ersten Schritte mit häufigen Aufgaben. Erste Schritte Serie

Im Anschluss finden Sie einige Tipps für die ersten Schritte mit häufigen Aufgaben. Erste Schritte Serie Im Anschluss finden Sie einige Tipps für die ersten Schritte mit häufigen Aufgaben. Erste Schritte Serie 2 Microsoft Dynamics CRM 2013 und Microsoft Dynamics CRM Online Fall 13 Zunächst werden Sie den

Mehr

Experts in Finance Solutions

Experts in Finance Solutions Experts in Finance Solutions Industriell entwickelt. Softwareprojekte effizient umsetzen. Viele Unternehmen setzen über Jahre gewachsene Applikationen ein. Mit der Zeit genügen diese jedoch häufig nicht

Mehr

Info-Tag in Mainz, 21. September 2007

Info-Tag in Mainz, 21. September 2007 Überschrift Info-Tag in Mainz, 21. September 2007 die Dienstleister die Information Company für Ihre Aufgabe und Problemstellung die richtigen Partner InOne-Info-Tag Customer Relationship Management Jürgen

Mehr

QuickCheck CRM. Strukturierte CRM-Analyse als Basis für eine erfolgreiche CRM-Einführung

QuickCheck CRM. Strukturierte CRM-Analyse als Basis für eine erfolgreiche CRM-Einführung QuickCheck CRM Strukturierte CRM-Analyse als Basis für eine erfolgreiche CRM-Einführung info@affinis.de www.affinis.de Agenda 1 Ausgangssituation 2 Zielsetzung 3 Lösungsansatz & Vorgehen 4 Kosten/Nutzen

Mehr

Alles richtig machen Prozessorientierung hilft Ziele zu erreichen und schafft Vertrauen

Alles richtig machen Prozessorientierung hilft Ziele zu erreichen und schafft Vertrauen Information zum Thema Prozess Der Erfolg eines Unternehmens die Durchsetzung seiner Produkte und Dienstleistungen auf dem Markt, effiziente interne Abläufe, eine gesunde wirtschaftliche Situation hängt

Mehr

Company Profile. April 2014

Company Profile. April 2014 Company Profile April 2014 1 Cisar auf einen Blick Wer wir sind Wir sind eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit Standorten in der Schweiz und Deutschland. Unsere Sicht ist ganzheitlich

Mehr

Basiswissen E-Mail-Marketing

Basiswissen E-Mail-Marketing Thomas Johne Basiswissen E-Mail-Marketing Kunden binden - Absatz steigern - Kosten senken Schriftenreihe: Das kleine 1x1 des Marketings Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 1 E-Mail-Marketing: Neue Wege zum Kunden

Mehr

Mit unserem Leitbild. Ziel sind perfekte Abläufe nicht Perfektionismus! Creating Impact Anywhere.24

Mit unserem Leitbild. Ziel sind perfekte Abläufe nicht Perfektionismus! Creating Impact Anywhere.24 Mit unserem Leitbild Creating Impact Anywhere.24 bieten wir national und international unsere Dienstleistungen an, um Sie zu unterstützen, erfolgreich zu sein. Ziel sind perfekte Abläufe nicht Perfektionismus!

Mehr