Olive Island Marina: Willkommen im Paradies SeaHelp 2014:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Olive Island Marina: Willkommen im Paradies SeaHelp 2014:"

Transkript

1 A D R Ausgabe 1/2014 O S T S E E S E A H E L P I A B A L E A R E N Olive Island Marina: Willkommen im Paradies SeaHelp 2014: Eu opa eit aki Neue HelpLine:

2 SÜDDEUTSCHLANDS GRÖSSTE AUSSTELLUNG FÜR NEUE- UND GEBRAUCHTE MOTORBOOTE. STÄNDIG ÜBER 150 BOOTE VOR ORT! VOM SCHLAUCHBOOT BIS ZUR MOTORYACHT! Wahlweg 6/Gewerbegebiet D Schwebheim/Schweinfurt Tel. +49 (0) 9723/ Service Stützpunkte in Kroatien und Gardasee Filiale Kroatien - Marina Punat Puntica 7, HR Punat Tel.: +385 (0) SOUTH GERMANY S BIGGEST BOATSHOW. PERMANENTLY OVER 150 BOATS IN STOCK!

3 Vo o t Wolfgang Dauser Geschätsführer SeaHelp Das Jah sta d fü SeaHelp i )ei he des U u hs. De EU-Beit it K oaie s so gte i Vo feld fü iel U uhe, eil iele Eig e ih e S hife u de EU-Re ht u te e fe usste. Dass sol h ei steue e htli he Vo ga g, it de i ht u SeaHelp, so de au h die k oais he Behö de a solutes Neula d es h ite, letztli h so ei u gslos a lief, e stau t sel st i h o h heute. Ni ht ge i ge A teil hate da a die u e üdli he Mita eite i SeaHelp-Bü o, das aus Platzg ü de aus de Ma i a Pu at i die Stadt Pu at u ziehe usste. Hie u de teil eise is i die Na htstu de gea eitet, u zu Deadli e alle A t äge auf Meh e tsteue e äßigu g e htzeiig auf die S h ei is he de zustä dige Sa h ea eite zu eko - e. Da k de gute Beziehu ge, die SeaHelp ü e Jah e zu de Behö de plegt, lie ie a d auf de St e ke, alle A t agstelle ka e i de Ge uss de e äßigte Ei fuh -U satzsteue. So i d es au h sei, e die z eite T a he de S hife u a steht, die is zu.. ih e )ollstatus legalisie e üsse. Au h e i e o h i ht alle Du hfüh u gs esi u ge e a s hiedet si d, u se e SeaHelp-Mita eite si d e eits jetzt da it es hätigt, die ot e dige U te lage aufzu e eite. Au h i h usste i h u stelle. Stat Ti te is h u d Wolfs a s h sta de plötzli h Matjes u d Bis a k-he i g auf ei e Speisepla, de de SeaHelp-E pa sio sku s a ht au h o de Ostsee i ht halt. Se hs Staio e de ke o Fle s u g is S i e ü de die gesa te Ostsee egio a. Die Reso a z auf de Messe i Ha u g u d Be li a du h eg gut, die Gel e E gel i de au h i diese Regio i e eh )usp u h. Natü li h kü e i u s eite hi ie ge oh t u die Bela ge de Skippe u d gehe die si he heits ele a te The e ofe si a. SeaHelp-Tests a hte e st kü zli h eue E ke t isse zu The a Dieselpest a s Tagesli ht. Bei Be zi et ie e e Auße o de kö e, ie SeaHelp sel st e fah e usste, die Kühlka äle e stopfe u d du h fehle de, eziehu gs- eise e i de te Kühlu g zu Ü e hitzu g füh e. Ne e de Mas hi e steht atü li h au h de Me s h i Mitelpu kt. D. Ge ot Rü ke, Nofall- edizi e a U i e sitätskli iku Rosto k ga die A egu g fü ei eues SeaHelp-P ojekt: Allei Me s he ste e jäh li h i Deuts hla d, eil i ht e htzeiig e ste Hilfe geleistet u de. U d die Ü e le e s ate a h ei- e kö pe li he )usa e u h si kt p o Mi ute u zeh P oze t. Ha d aufs He z: We e steht si h i kli h o h it de He zd u k assage, die ei st i E ste-hilfe-ku s geleh t u de u d ka sie fa hge e ht a e de? SeaHelp gi t die ot e dige Tipps, die is zu Ei t efe des Nota ztes Le- e e halte kö e. Deshal gilt: Au h hat SeaHelp die Ha d a Puls des Wasse spo ts, u die Gefah e u d S hade sfälle eite zu i i ie e. De i e da, e Sie u s ga i ht au he, a e i a e folg ei hste. Vo euge ist i e esse als e ge. Mit see ä is he G üße Wolfga g Dause 3

4 Koope atio z is he SeaHelp u d Oli e Isla d Ma i a: SeaHelp-S hutz fü jede Liegeplatzi ha e P i ate k oais he Ma i as, die si h gege de ACI-Ve u d du hsetze olle, e öige eh als u So e, Stege u d gute Wille. Das ha e die eue, öste ei his he Betreiber der Olive Island Marina auf der Insel Ugljan gegenüber von )ada e ka t u d iete ih e Gäste ei -G ad-ko zept, desse Leistungen weit über das Spektrum he kö li he Ma i as hi ausgeht. Ei e i hige Säule i de Philosophie de Oli e-isla d-ma i a stellt die umfassende Zusammenarbeit it SeaHelp, de eu opa eit a eite de, seegestützte Pa e die st da, de die Ma i a e üht si h i ht u u ih e Gäste, äh e d sie a Steg liege, so de ö hte ih e auf de Wasse e e falls ei g ößt ögli hes Maß a Si he heit iete. Da ei ist die Oli e Isla d Ma i a a si h s ho ei klei es Ju el: I ei e ges hützte Bu ht, u Fäh i- ute o Festla d e fe t, a Ra de de O ts hat Suto išći a, ei de si h Liegeplätze de E t aklasse. Ei ho h e iges gast o o is hes A ge ot, das e eits i e ga ge So e zu Gehei ipp iele Skippe i de Ko - ate a a ie te, ei auslade de S i i gpool, ei Bootsse i e it -To e -T a el-lit so ie iele a de e Leistu ge, die de klei e, a e fei e U te s hied aus a he, zei h e die uhige, fa ilie f eu dli he Ma i a aus. De ese tli he U te s hied a ht jedo h die Tatsa he aus, dass jede I ha e ei es Daue liegeplatzes glei hzeiig au h auto ais h ei e Mitglieds hat ei SeaHelp, de seegestützte Pa - e die st e hält u d da it au h auf de Wasse u fasse de S hutz ge ießt. Wi olle u se e Gäste ei- e Se i e iete, de eit ü e Eig e, de e S hife i de Oli e Isla d Ma i a auf de I sel Uglja o )ada liege, ge ieße i ht u die ohltue de At osphä e, so de au h de olle SeaHelp-S hutz auf de Wasse. 4

5 De S hutz de U elt hat i de g ü e Oli e Isla d Ma i a o e ste P io ität, sel st de St o i d aus Sola e e gie ge o e, i ht ge utzte E e gie i das St o etz ei gespeist. das ü li he A ge ot hi ausgeht, lautet die De ise de eue Ma- i a-bet ei e. U d als Bestätigu g, dass es si h da ei i ht u loße Lippe eke t isse ha delt, utzt a die Wi te o ate zu u fasse de U aute. Ei S i i gpool u de ei ei e SeaHelp-Stipp isite ge ade ausgeho e, das Restau a t u fasse d e o ie t u d die Auße a lage a sp e he d eg ü t. Da ei du fte e e de o ligato is he Pal e au h das Wah zei he de I sel, die Oli e äu e, i ht fehle. I e hi ko e auf jede I sel e oh e du hs h ittli h Oli e äu e, de e F ü hte i d ei Öl ühle zu ho h e tige, kalt gep esste Öl e a eitet e de. We de Bes hauli hkeit des klei e Pa adieses o de Küste o )ada e fliehe ill, hat es i ht eit: Die Autofäh e o P eko a h )ada fäh t i Stu de takt. Ga z Eilige kö e au h auf de Shutle-Se i e de Ma i a utze u d si h it de Boot a h )ada i ge lasse. Na hde au h de letzte Ve ha te- e de Ruhe ege aus de Ma i a e a t u de, stehe a Saiso - egi eite e k app Liegeplätze fü Eig e zu Ve fügu g, die das Besondere suchen. Um die Auslastu g ist de eue Bet ei e i ht a ge: Viele I te esse te ko te si h e eits i e ga ge e So e o i o ai e Ko zept de Oli e Isla d Ma i a ü e zeuge. Klasse stat Masse, de eue T e d i k oais he Tou is us ist zu i dest ei de Oli e Isla d Ma i a e- eits a geko e. Meh I fo aio e zu Oli e Isla d Ma i a u d de SeaHelp-Koope aio e hält a u te.oli eisla d- a i a.eu so ie auf.seahelp.eu. Olive Island Marina HR Suto išći a Tel. +.oli eisla d- a i a.eu A zahl Liegeplätze: 200 Bo e g öße: Mete Winterlager: o ha de, F eigelä de T a ellit: To e Tiefgang:, Mete Steg eleu htu g: o ha de WLAN-A s hluss: o S hif aus Fäkalie a sauga lage: o ha de F is h asse a s hluss: a Liegeplatz Strom: a Liegeplatz, V Se i e: Segel a he, S hifsaus üste, Moto se i e Tankstelle: k e fe t Restaurant: Spitze estau a t i de Ma i a Sa itä a lage : Was h e ke, Du s he, WC alles e hi de te ge e ht )usätzli h: Was h as hi e, T o k e Sport: Fah ad e leih, Füllstaio Tau hlas he Swimmingpool: a Saiso Pa k ögli hkeite : PKW u d T aile, ideoü e a ht Hausie e: Hunde erlaubt K editka te : Maest o, Visa, Mast e a d 5

6 Marina Olive Island: I Ei kla g it de Natu Mit de Ü e ah e de Ma i a Oli- e Isla d i Mai iel au h glei h de Sta ts huss zu u fasse de Re- o ie u gsa eite, die zu Saiso egi a ges hlosse sei e de u d ei e I esiio ssu e o gut, Mio. Eu o e s hla ge. De Leitgeda ke de eue Eige tü- e, U elts hutz u d Ko fo t u t e a itei a de zu e i de, s hat fü all die Eig e, die si h fü ei e Liegeplatz auf de dal ai is he Oli e i sel e ts hiede, ei e ga z eue Qualität: Das He zstü k, die g oßzügige Foto oltaik-a lage, liefert Energie für den neuen Swim- i gpool u d die i geho e e A ie te ausgestatete Sa itä - äu e. Glei hzeiig s hützt sie die Fah zeuge de Ma i a-gäste o de sengenden Sonne in den Sommer- o ate. Ei ge etet i die Natu de I sel Uglja st ahlt die Oli e Isla d Ma i a Ruhe aus. I eue S h i stege u d Fest a- he u de e e so i esie t ie i die Re o ie u g des Gast o o- ie e ei hs. Ha a De ota, die als Di ekto i de Ma i a die A eite ü e a ht: U se )iel ist es, ei e Wohlfühloase i Ei kla g it de Natu zu s hafe u d die Ressou - e, u s die I sel ietet, eitestgehe d zu s ho e. 6 Die Ma i a kü e t si h u ih e Gäste, au h e sie auf Tou si d: We ei e Daue liegeplatz u ht, ge ießt auto ais h de SeaHelp- S hutz i de Ad ia egio.

7 De SeaHelp-Mita eite it de Rette -Ge : Sta ko Ko ače ić e hält Auszei h u g SeaHelp-Mita eite Sta ko Ko ače- ić s hei t ohl it de selte e Rete -Ge ausgestatet zu sei, de i e da, e a de e ege de id ige Wite u gs edi gu ge lä gst esig ie t a i ke, steigt der SeaHelp-Stützpunktleiter o Mali Loši j i s Ei satz oot, u dringend notwendige Hilfe zu leiste. Dass e da ei ot als sei eige- es Le e iskie t, so gt egel äßig fü ei We hsel ad o Stau e und Entsetzen in der SeaHelp-Einsatzze t ale, äh e d ih de Da k de je ige, die sei e Hilfe i Notsituaio e auf ofe e See so d i ge d e öige, ge iss ist. Diese selbstlose Einsatz für andere Skipper lie atü li h i ht oh e Folge : Die k oais he Seefah e ge e ks hat zei h ete Sta ko Ko ače ić i ih e Sitzu g a. No e e i Rijeka a lässli h de Ve leihu g des i Seefah e k eise eso de s a e ka te O de s, de Blaue Ba d o Vjes ik Pla a p a Vjes ika it ei e So de p eis aus. Die ofizielle Ü e ga e de U ku de sa t ei e g a ie te A a duh fa d a. Deze e i Gou e - eu spalast o Rijeka stat. Das Blaue Ba d o Vjes ik i d seit a Seefah e e liehe, die si h du h eso de e Leistu ge ei de Retu g o Me s he i See ot he o geta ha e. Ri htu g Italie t ie. I diese Jah a es ei ha a ie te Moto segle, der dem unermüdlichen SeaHelp- Rete Hö hstleistu ge a e la gte: )usa e it sei e Pa t e K isija Nikolić u d ei e Nota zt a Bo d des SeaHelp-Ei satz ootes so ie ei e T age s h a e t otz sta ke Welle ga gs a das Ufe ei- es Felsplateaus, u ei e s h e e letzte F au zu ete u d a zut a spo ie e. Sie hate si h ei U te ga g ei es Moto segle s, desse A t ie e sagte, s h e e Kopfu d Rü ke e letzu ge zugezoge, a hde de ge o he e Mast auf sie stü zte. Dass sol he Leistu ge, ot u te Ei satz des eige e Le e s i de heuige )eit du haus i ht eh sel st- e stä dli h si d, estäigte au h die ho h a gig esetzte Ju, die SeaHelp-Mita eite Sta ko Ko ače- ić fü sei e eso de e Ve die ste u die Si he heit auf See auszei h- ete. SeaHelp-Mitgliede dü fe si h au h a h de Eh u g eite hi si he fühle, de Sta ko Ko ače- ić i d au h kü tig sei e Be uf, de fü ih glei hzeiig Be ufu g ist, it de glei he Leide s hat eite füh e. Das ei ga gs e äh te Rete -Ge, das ohl au h fü das ei e ode a de e g aue Haa ei SeaHelp-Ei satzleite Ma ko O li i de )e t ale i Pu at e a t o tli h sei dü te, ist halt stä ke als die Natu ge alte. I de SeaHelp-)e t ale i Pu at ist a e f eut ü e die oizielle Wü digu g de u e üdli he A eit i Die ste de Mitgliede. Ma ko O li : Das ga ze SeaHelp-Tea ist stolz auf die Auszei h u g, die Sta ko Ko ače ić e hielt. Es e eist auf el h hohe Ni eau u d it el- he )u e lässigkeit SeaHelp-Ei sätze a laufe. TEXT -Lä ge- ot e dig???we eh ü e SeaHelp u d sei e e gagie te Mita eite e fah e ö hte, i det ausfüh li he I fo - aio e u te.sea-help.eu. Sta ko Ko ače ić a s ho eh fa h fü das Eh u g de Seefah e ge e ks hat o ges hlage o de : etete e äh e d ei e s h e e Bo a it Wi dges h i digkeite o is zu k /h i ei e aghalsige Akio öste ei his he Skippe, die it ih e Segel a ht, ei e Ba a ia, se hs See eile o Susak ha a- ie te. Späte u te stützte e zusa - e it K isija Nikolić aßge li h die Retu g ei e pol is he Cha te - e, de e Segle a h Mast u h i De SeaHelp-Stützpu ktleite fü Mali Loši j, Sta ko Ko ače ić, u de o de Seefah e ge- e ks hat fü sei e eso de e Ve die ste i Retu gs ese geeh t. 7

8 Neu ei SeaHelp: Ult as hall-a ifouli g i SeaHelp-Test Ult as hall zu g ü dli he Rei igung einzusetzen wird bereits in iele Be ei he p akizie t. Ju elie e u d Opike utze die S hallwellen ebenso wie Flugzeugbauer u d eue di gs au h ho h e ige Auto o ilhe stelle M La e, u die F o ts hei e zu ei ige u d Pilote u d Autofah e de i hige Du h li k zu es he e. I Boots au u de die S hall elle de zeit o h it äßige E folg als soge a tes Ult as hall-a ifouli g ei gesetzt. A e de, die diese eue Te h ologie e eits i stallie t ha e, e i hte o du haus u te s hiedli he E ge isse : Was i ei e S hif i ei e esi te Ma i a i kt, uss i ht u edi gt au h i ei e a de e Boot Wi ku g zeige. De elgis he He stelle Ha so i glau t a h eige e Feststellu ge u, des Rätsels Lösu g gefu de zu ha e : Si e die äuße e Bedi gu ge ie ko i uie li he St o e so gu g u d fa hge e hte A i gu g de I pulsge e, soll das Ha so i Ult as hall-a ifouli g este E ge isse liefe. De K a kpu kt da ei: Die F e ue z de S hall elle ist ge au auf de Ei satz a S hifs ü pfe a gesi t. Auße de uss das U te asse s hif i Vo feld ei e g ü dli he Rei igu g u te zoge u d it ei e, ögli hst ha te, s hallü e t age de A st i h e sehe e de. Da so ge fest it de Bo d a d e kle te soge- a te T a sdu e dafü, dass si h die S hall elle auf die Bo d a d ü e t age u d die Bildu g ei es soge a te Bioil s, de e st die A siedlu g o Klei geie auf de U te asse -Auße haut egü sigt, e iede i d. I Kla te t: Ult as hall elle ekä pfe i ht die u e ü s hte Mit e oh e auf de Auße haut a si h, so de de Bioil, de ih e als Nah u g die t. U d oh e Nah u gs uelle siedel sie si h ga i ht e st a. Sollte das Ha so i -S ste Wi ku g zeige, spa t es de Eig e auf Daue das K a e so ie de iede keh e de A ifouli g-a st i h. Wi hige o h: Ei sau e e Ru pf ist glei h edeute d it ei e u % eduzie te K atstof-ve au h so ie ese tli h ge i ge e E issionen. We eh ü e das eua ige A ifouli g o Ha so i e fah e ill, ka si h auf de SatP o-sta d e- e SeaHelp a lässli h de Boot i Düsseldo f ü e das P odukt i fo - ie e. Da es ishe o h kei e u a hä gige, elast a e Tests it de eua ige P odukt gi t, i d SeaHelp ei es de eue Ei satz oote it de Ha so i -S ste ausstatten lassen und darüber umfassend e i hte. Kü tige pote zielle I te esse te kö e si h da o O t i de Ma i a Pu at sel st ei Bild ü e die Wi ku gs eise a he. Sel st a h z ei Jah e eist de Ru pf dieses Segle s da k des Ha so i -Ult as hall-a ifouli gs kei e Be u hs auf. 8

9

10 I e eh Skippe et offe Was tu ei Dieselpest-Befall? SeaHelp hat si h i de Ve ga ge heit i e iede it si he heits- ele a te The e aus de Be ei h Wasse spo t ausei a de gesetzt. Ei es diese The e ist die Ve u - ei igu g des Dieselk atstofs i Bootsta k, die i Regelfall a h la ge Sta dzeite e tsteht. Auf de SeaHelp-Ho epage i det a e gä ze de Hi eise zu de The a, das alle Fa hzeits h ite de zeit es hätigt. Do h ei e F age lei t: Was kö e Eig e tu, e die Dieselpest e eits i Ta k ist? Die Rü kstä de de Dieselpest sieht a au h o h a h de A pu pe ei es efalle e Dieselta ks. Hie hilt u ei e g ü dli he Rei igu g u d Desi fekio. I diese Fall hilt u ei es: de Ta k u d das K atstofs ste lee e, g ü dli h ei ige u d desi izie e. U d da, i z eite S h it, kü tig ei jede Ta kfüllu g glei h ei geeig etes Addii it Biozid esta dteile de Dieselk atstof zuge e. Au h e das, zugege e e aße, e t e auf e dig ist, gi t es letztli h kei e a de e Mögli hkeit, u si h u d sei e C e o ei e Ausfall de Moto e ei e t e e Wite u gs edi gu ge zu s hütze. Fakt ist, iele He stelle o iozidhalige Addii- e olle de Eig e Glau e a- he, ih Mitel helfe gege Dieselpest sel st o h i fo tges h ite e Stadiu. Das ist he is h ie au h p akis h u ögli h, da das Biozid ei stä ke e Befall u die äuße e Hülle de si h ge ildete K olo ie a g eit u d a tötet. Diese a gesto e e Klei stle e ese die e de o h le e de Hefe u d Pilze i I e e als eite e Nah u g. I E defekt heißt das: Die )uga e ei es Biozids ei o liege de Befall ka die Situaio u te U stä de ehe e s hli e als e esse. I Kla te t heißt das: Sieht a e- eits ei e, e au h o h so ge i ge Ei t ü u g des K atstofs, ist es i de Regel s ho zu spät. Da helfe au h die ot als i efüh e de Aussage de Addii he stelle i hts. Ei e Ta k ei igu g it a s hließe de Desi izie u g so gt ei zig u d allei fü Si he heit u d das gute Gefühl a Bo d, alles geta zu ha e, u C e u d Mate ial zu s hütze. E st da a h a he Addii e Si u d s hütze o ei e Neu efall. We a e ei al die auf e dige P ozedu de Ta k ei igu g ü e si h, z. sei S hif hat e gehe lasse üsse, i d s ho o si h aus alles tu, u kü tige Befall zu e eide. Was ist Dieselpest? Dieselpest egi t it de Bio efall, also ei e Ko ta i aio des Diesels it Bakte ie, de soge a te P oka ote. Diese le e o Wasse u d Näh stofe, die a ü e all auf de Welt i det, e e au h i Diesel u d e eh t i Biodiesel. E st e diese Ko ze t aio ei e ge isse G e z e t ü e s h ite hat, kö e si h a it Wasse du hst ö te O e lä he Hefe u d Pilze sog. Euka- iote aus ilde, die e e de Wasse die Bakte ie als Nah u gs uelle utze. Diese gut si ht a e Kolo ie ilde si h e st, e ei e Ve kei u g des K atstofs Ü e ha d ge o e hat. O a das Aus ilde de Kolo ie, also die z eite Ge e aio des Wa hstu s als Dieselpest dei ie t, ode e eits die Vo stufe, ä li h das Vo ha de sei esi te Bakte- ie i K atstof, da ü e st eite si h die Wisse s hatle. Fü si he heits e usste Skippe edeutet das: Sieht a e eits T ü u ge, ist es i de Regel zu spät. 10

11 Klei, ko pakt, asse di ht u d jede Situatio ge a hse SeaHelp statet Ei satz oote it GoP o- A io a s aus Die Situaio ke t jede Ad iaskippe : Deli e a Ba k o d u d kei e Ka e a zu Ha d. Bis das gute Stü k aus de Ba kskiste he o geholt ist, ha e die f eu dli he Mee essäuge lä gst das Weite gesu ht u d die Begeg u g i d ei ä hste Skippe t ef ilde lä hel d als See- a sga a geta. Da it sol he u d a de e Mo e te de ä hst fü die E igkeit festgehalte e de, gi t es s ho la ge ei e eue Ge e aio o Ka e as, die stä dig e esse t u de u d itle - eile Videos i ht u i TV-, so de Ki o ualität liefe. Dieses Qualitäts e k al gilt zu i dest fü de Ma kfüh e, GoP o. SeaHelp wird für die kommende Saison zu- ä hst auf alle Ei satz oote i K oaie u d späte au h i a de e Regionen auf seinen Einsatzbooten die kleinen leistungsstarken Videoka e as o ie e, u i ht u Fotos, so de au h e egte Bilde aus de s hö ste Wasse spo t egio e Eu opas zu liefe. speziell e t i kelte Kle ehalte- u g, die soga auf Su b ete hält. So ist sie i e da ei satz e eit, e a sie au ht. U Sie zu aki ie e, eda f es u ei es ei zige K opfd u ks u d s ho liefe t sie Bilde i este Qualität. Da ei ist die Bedie u g sel st fü U geü te ü e aus ei fa h: Ü e i sgesa t u d ei K öpfe lasse si h alle Ei stellu ge egel. We die Videos sofo t sehe ö hte, ka sie o h a Bo d auf de PC ode das ipad lade ode o h ei fa- he, di ekt a ei TV-Ge ät a s hließe, sofe o ha de. GoP o-fil e dü te i des jede s ho gesehe ha e : O äh e d ei es Auto e - e s aus de Fah zeug ode pa ke de Bo di p essio e o A e i a`s Cup de Segle, i e e a de e Ka e as e eits e sage, ko t die GoP o zu Ei satz. Fü SeaHelp die t die o uste klei- e, a e ei fa he Ka e a ei e seits dazu, das Ei satzges hehe zu doku e ie e, a de e seits solle die e egte Bilde a e au h das ei - alige a ii e U feld, i de die SeaHelp-Ei satzk äte ih e Die st e sehe, de Mitgliede u d F eu de ähe i ge. Alle Tests i de auhe U ge u g de SeaHelp- Ei satz oote hat die GoP o it B a- ou ü e sta de, so daß sie jetzt i das SeaHelp-Tagesges hehe i teg- ie t e de ka. We eh ü e die klei e Wu de di ge e fah e ö hte, i det Auskü te auf de He stelle -Ho epage u te.gop o.de ode ka si h de ä hst auf de SeaHelp-Ho epage ü e die E ge isse i fo ie- e, die a it ei e GoP o e ziele ka. Au h e die GoP o-ka e as, die ü ige s u u ese tli h g öße si d als ei e St ei hholzs ha htel, u te de Beg if A io a s zusa e gefasst e de, lasse si h it ih e stklassige La ds hats ideos d ehe. Wo ei de Beg if d ehe eige tli h u passe d ist, de das a ht die GoP o auto ais h, e a sie ei al ei gestellt hat. Ih Vo teil: Sie ist, ei al i Gehäuse e pa kt, is Mete Tau hiefe a solut asse di ht, stellt si h auf e hsel de Li ht e hält isse sel ststä dig ei u d ü e steht soga Stü ze aus is zu Mete Höhe klaglos. Ei e eite e Stä ke de klei e Go- P o: es gi t fast u eg e zte Mögli hkeite, sie a Bo d zu efesige : Pe Saugfuss, de a Fah zeuge is k /h si he hält, pe S h au s helle ode fest gekle t a ei e Die Aukle e si d a ge a ht, die eueste GoP o-a io a s ei satz e eit. Kü tig e de SeaHelp-Ei sätze p ofessio ell doku e ie t. 11

12 Vo teile de SeaHelp-Mitglieds haft: Ei sta ke Pa t e de Skippe i stü ischen Zeiten We es u s h elle Hilfe auf de Wasse geht, ko t a a SeaHelp, de füh e de eu opäis he Pa e die st, kau o ei. E gä ze d zu de Hilfsleistu ge a de e Retu gso ga isaio e hilt SeaHelp ei de klei e u d g oße P o le e a Bo d: O te h is he Pa e, Ha a ie ode gesu dheitli he P o le e a Bo d, je a h Regio u d )ustä digkeit ist SeaHelp immer dann zur Stelle e a Bo d Beista d e öigt i d. Ni ht zuletzt deshal i d SeaHelp u ga gssp a hli h e eits als de ADAC auf de Wasse ezei h et u d die SeaHelp-Ei satzk äte sel st o g ößte eu opäis he Auto o il lu, de ADAC, als die gel e E gel itulie t. Ei Beg if ü ige s, it de de ADAC eh als spa sa u geht. Das SeaHelp diese Rite s hlag zuteil u de, ist si he li h au h i de la gjäh ige Koope aio z is he de ADAC u d SeaHelp eg ü det u d atü li h i de Tatsa he, dass alle k oais he SeaHelp-Staio e au h als Stützpu kte de ADAC- Spo ts hiffah t gefüh t e de. Auße de koope ie t SeaHelp it de Deuts he Moto a ht e - a d e.v., de ARBÖ, de ÖAMTC, dem Motorbootsport- und Seefah ts e a d Öste ei h u d de Öste ei his he Segel e a d. Zu den SeaHelp-Leistungen, die fü Mitgliede koste los si d, zähle u te a de e : A s hleppe o Ha a ieo t zu ä hste We kstat ode K a - ögli hkeit E satzteil es hafu g u d Lieferung an den Havarieort F ei a he o Lei e aus de Propeller F eis hleppe ei lei hte G u d- e üh u g Sta thilfe ei s h a he Bate ie Auße de kö e SeaHelp-Mitgliede de soge a te Wete se i e utze, de i Gege satz zu he kö li he Die ste u ei ku zf isige, ed ohli he Wete ä de u ge pe SMS a t u d si h i Falle ei e Ha a ie du h ei SeaHelp-App i Ve i du g it ei- e GPS-taugli he S a tpho e au h oh e I te etzuga g o te lasse. I esi te Ei satzge iete ie eispiels eise K oaie ist i Beda fsfall, a hä gig o de Ei satzsituaio, ei Nofall-Medizi e glei h it a Bo d des SeaHelp-Ei satz ootes, u u gehe d le e se halte de Maß ah e ei zuleite. )usätzli h g eit SeaHelp die aktuelle P o le e i Wasse spo t auf u d steht Skippe it Rat u d atü li h au h it Tat zu Seite. O Ve steue- u g u d Ve zollu g o S hife i K oaie a lässli h des EU-Beit its, das i letzte )eit e stä kt aut ete de P o le de K atstof e u ei igu g ode u a hä gige Tests eue te h is he Hilfs itel; das SeaHelp- Tea e eist si h i e als ei zu- e lässige Pa t e alle Skippe. )usätzli h p oiie e SeaHelp-Mitgliede o de zusätzli he Netz- e k a ko e zielle Koope aio spa t e, die Ih e eso de e Ra ate ei äu e : Vo Restau a t- esu h is zu A s hluss o Ve si he u ge ei ht die Liste de u gut % e gü sigte A ge ote de Koope aio spa t e, die stä dig a - ä hst u d auf de SeaHelp-Ho epage stä dig aktualisie t i d. T ei stofse i e, e u te egs der Sprit ausgegangen sein sollte SeaHelp-Ei satz oote t otze sel st de gefü htete Bo a a de k oais he Küste. 12

13

14 SeaHelp-Antrag auf Mitgliedschaft Angaben zur Person Vorname... Nachname... Straße... Postleitzahl... Ort... Land... Telefon... Telefon mobil... Fax Heimathafen Marina... Insel/Ort... Mole/Steg... Liegeplatznummer... Ich schließe folgende Mitgliedschaft ab: Eigner-Pass Boote bis 8 m L 120,- Yachten bis 11 m L 150,- Yachten bis 14 m L 180,- Yachten bis 17 m L 210,- Yachten bis 20 m L 290,- Yachten über 20 m L 350,- Das Boot ist Mitglied, egal welcher Skipper steuert. Trailer-Pass Für Trailerboote bis 2,6 Meter Breite. Für 20 Tage auch teilbar, 24 h Aktivierungszeit. 65,- Charter-Pass Für einen Chartertörn bis 14 Tage. 50,- Skipper-Pass Skipper-Upgrade, damit der Eigner-Pass auf die Person übergeht. Die Person kann unterschiedliche Boote/Yachten fahren. 50,- Balearen Mehrkostenzuschlag 119,- ADAC/DMYV/ARBÖ ÖAMTC/OESV/MSVÖ-Mitglied Nr.:... Zahlungsart Land... Bankeinzug: Ohne Gebühren innerhalb der EU! Ich wurde auf Sea-Help aufmerksam durch Inserat in... Bootsmesse... Sonstiges... Bootsdaten Bootsdaten... Kennzeichen... Hersteller... Modell... Länge... Baujahr... Kasko versichert bei... Segelyacht Motorsegler Motoryacht Sportboot Motorisierung (bitte ankreuzen) ein Dieselmotor ein Benzinmotor Innenbord ein Außenbordmotor zwei Dieselmotoren zwei Benzinmotoren Innenbord zwei Außenbordmotoren Bankinstitut... BIC... IBAN... Kontoinhaber... Per Kreditkarte Karteninhaber... Kartennummer... Gültig bis:... Sicherheitscode:... Unterschrift:... Faxen Sie noch heute ihre Mitgliedschaft an: Fax: +43 (0) Sie erhalten von uns umgehend eine Rechnung. Rund 24 Stunden nach Zahlungseingang wird Ihre Mitgliedschaft aktiv! Allgemeine Geschäftsbedingungen SeaHelp GmbH Pannen-Servicevertrag: Mit Unterfertigung der Anmeldung zum Sea-Help Pannenservice und Einlangen des Formulars bei SeaHelp gelten nachstehende Bestimmungen des Pannen-Servicevertrages als vereinbart (Vertragsabschluss). Alle Vertragspartner kurz Mitglieder der SeaHelp GmbH kurz SeaHelp die das jeweilige Jahresentgelt fristgerecht bezahlt haben, sind unter Vorweis ihres Pannenpasses berechtigt, die Pannen- Service-Vertragsleistungen kostenfrei bzw., soweit diese über die Pannen-Servicevertragsleistungen hinausgehen, diese vom jeweiligen von SeaHelp beigezogenen Pannen-Servicepartner zu beanspruchen. Pannen- Servicevertragsleistungen (Oktober April Uhr, die übrigen Monate 24 Stunden) sind wie folgt: Hilfestellung: Bei Anforderung durch ein Mitglied wird ein Einsatzboot entsendet, wobei sich das SeaHelp-Einsatzgebiet auf alle Gewässer (siehe Einsatzgebiete) ausgenommen die Gewässer innerhalb der Marinas und Häfen erstreckt. Der Pannen-Servicepartner, ist bemüht innerhalb von 2 Stunden am Einsatzort einzulangen. Pannen-Service-Vertragsleistung ist die kostenlose Hilfeleistung (Abschleppen,...) innerhalb des SeaHelp Einsatzgebietes. Das Schiff des Mitglieds wird sodann kostenlos in den nächstgelegenen bzw. für die Reparatur geeigneten Hafen bzw. zur Werkstätte geschleppt; sollte in dieser eine Reparatur nicht möglich sein, hat das Mitglied die Möglichkeit zeit-, entfernungs- und kostenabhängig (Marina-Marina innerhalb der Heimat EZ 1,75 pro Meter Bootslänge und Meile); (Marina-Marina ausserhalb der Heimat EZ 3,50, pro Meter Bootslänge und Meile) den Abschleppdienst in Anspruch zu nehmen. Ein Weiterschleppen zum Ausweichhafen erfolgt im Rahmen der zeitlichen Möglichkeiten entgeltlich. Alternative Hilfestellung: Sollte es laut Einschätzung des Einsatzleiters des Pannen-Servicepartners möglich sein, anstatt der Abschleppdienstleistung durch Starthilfe, Treibstoffservice ein Freimachen von Leinen (ohne Tauch) oder sonstige Vor-Ort-Hilfestellungen das Schiff wieder gebrauchsfähig zu machen und damit Pannenhilfe vor Ort zu leisten, sind diese Arbeitsleistungen ebenfalls kostenfrei. Material (Ersatzteile, Treibstoff,...), Taucheinsatz oder sonstige spezielle Leistungen sind vom Mitglied gegenüber dem Pannen-Servicepartner gesondert zu erstatten (laut Preisliste für SeaHelp-Mitglieder). Freischleppen bei Grundberührung: Das Freischleppen bei leichter Grundberührung ist kostenfrei. Unter leichter Grundberührung versteht man den Zustand, in dem das Schiff nicht mehr als 10 cm als üblich aus dem Wasser herausragt und nach dem Freischleppen wieder fahrtüchtig ist. Alle anderen Fälle der Grundberührung fallen unter Bergungen und sind vom Pannen-Servicevertrag nicht umfasst (siehe Bergungen). Bergungen: Bergungen sind keine kostenfreien Pannen-Servicevertragsleistungen. Je nach Schwere der Situation richtet sich das Entgelt nach Anfrage. Vorbehalt in Notfallssituation. Die SeaHelp Pannen-Serviceleistungen sind keine Notfallsleistungen. SeaHelp behält sich vor, die Einsätze nach Dringlichkeit zu erledigen. In Notfallssituationen, insbesondere bei drohender oder erfolgter Verletzung von Personen ist der Skipper des Schiffes des Mitgliedes jedenfalls verplichtet, selbst die Küstenwache (SAR, DGzRS, ETC) zu alarmieren. Diese Verplichtung kann nicht auf SeaHelp abgewälzt werden. Mitgliederpriorität: Einsätze für Mitglieder haben Vorrang gegenüber Einsätzen für Nichtmitglieder. Schlechtwetter: SeaHelp behält sich vor, bei extremen Wetterverhältnissen (27 Knoten Windstärke, ab einem Seegang von 5 oder nicht eisfreien Einsatzhafen) den Einsatz nicht durchzuführen, zeitlich verzögert durchzuführen oder stattdessen die Küstenwache zu alarmieren. Ab einer Windstärke von mehr als 27 Knoten wird die Hilfeleistung kostenplichtig als Bergung abgerechnet, wenn der Totalverlust der Yacht droht. Einsatz eines zweiten Bootes: Sollte der Einsatz eines zweiten Einsatzbootes aufgrund der Schwere der Situation notwendig sein, so ist der Einsatz durch ein zweites Einsatzboot laut Preisliste kostenplichtig. Wiederkehrende Defekte gleicher Ursache: Innerhalb einer Vertragsperiode (ein Jahr ab Vertragsbeginn) werden wiederkehrende Defekte (defekte Batterien, Starthilfe, ) lediglich 3 mal kostenfrei behoben. Verantwortung: SeaHelp übernimmt keinerlei Verantwortung und Haftung für das Schiff und Personen, es muss sich zum Zeitpunkt des Einsatzes eine verantwortliche Person (Skipper, Crewmitglied) an Bord beinden. Änderungen am Mitgliedsschiff: Das Mitglied hat SeaHelp unverzüglich alle Änderungen am Schiff zu melden. Wirksamkeit des Pannen-Servicevertrages: Die Leistungen aus dem Pannen-Servicevertrag können nach Eingang des jeweiligen Jahresentgeltes in Anspruch genommen werden. Der Vertragsabschluss während oder 24 Stunden vor Durchführung eines Nicht-Mitglieds-Einsatzes berechtigt nicht zur kostenfreien Inanspruchnahme der Partner-Servicevertragsleistungen. Vertragsdauer/-recht: Der Pannen-Servicevertrag gilt jeweils auf die Dauer eines Jahres ab Vertragsabschluss und verlängert sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr, sofern das Vertragsverhältnis nicht 60 Tage vor Ablauf schriftlich von einem Vertragsteil aufgekündigt wird. Für Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag wird ausschließliche Zuständigkeit des Landesgericht Wels vereinbart. Heimatgebiet (Einsatzzone): Die EZ (Einsatzzone-Heimatgebiet) bezieht sich immer auf den Heimatliegeplatz. Stand: Januar 2012

15 Ei Jah Vol o Seaso B idge: E folg ei hes Modell o h ei al e bessert Fü e a t o tu gs e usste, ku de o ie ie te Moto e - u d A t ie she stelle ist es fast s ho ei e u a di g a e Not e digkeit, de Käufe au h da o h zu et eue, e die Ge äh leistu gsf ist lä gst a gelaufe ist. Vol o Pe ta als P e iu he stelle ietet deshal fü Eig e, die auf die Si he heit u d )u e lässigkeit s h edis he Boots oto e u d A t ie e setze, das Se i e odell Seaso B idge a. Mit ei e ko pete te Ko plet a tu g de ge au hte Ko po e te ei ei e de ausge- ählte Seaso B idge-se i epa t- e e lä ge t si h die Ga a ie u eite e Mo ate u a hä gig o Alter und Betriebsstunden der entsp e he de Bauteile; so lautet das Vol o-pe ta-a ge ot i Ku zfo. )usätzli h e halte Nutze ei e koste lose Mitglieds hat ei eu opa- eit täige Pa e die st SeaHelp, die ih e iele zusätzli he Vo teile ietet. e e de Si he heit auf de Wasse au h ei Hö hst aß a i a zielle Si he heit o de U äg a keite teurer Reparaturen bedeutete. Fü die Wasse spo tsaiso hat die Vol o Aust ia G H das Saiso B idge-a ge ot o h ei al e esse t. Ro a Suda fasst zusa e : Saiso B idge ko t jetzt zu de Ku de, i ht die Ku de zu Saiso B idge. Wäh e d i e ste Jah I te esse te die Vol o-pe ta-se i e- e te aufsu he usste, ei ht jetzt ei e Mail a die Se i e-ho epage.seaso idge. o, u zu- ä hst ei e koste lose u d u e i dli he Be atu g zu e halte. Da a h i d de I te esse t ei e de d ei Seaso B idge-pa t e i K oaie z. Mo te eg o zuge iese, die da alle eite e, i di iduelle F age it ih klä e. A E de diese Kete steht da, falls o Eig e ge- ü s ht, de A s hluss ei es Seaso B idge-ve t ages. Ei e F age lei t jedo h: Leh t si h i ht Vol o Pe ta zie li h eit aus de Fe ste, fü Moto e, die ot- als zeh Jah e u d älte si d, ei eues Ga a ie e sp e he fü ei eite es Jah a zuge e? Ro a Suda e ei t das e ts hiede : Als He stelle o ho h e ige Moto- e u d A t ie e isse i u das ot e dige Mass a Bet euu g, die diese Ko po e te e öige u d kö e dafü logis he Weise au h die Ve a t o tu g i Fo ei e E - eue u g de Ga a ie ü e eh e. Wä e das i ht so, ä e i o u se e eige e P odukte i ht ü e zeugt. Weite füh e de I fo aio e e hält a i I te et u te. seaso idge. o. We Ro a Suda, Ve kaufsleite de Vol o Aust ia G H u d I iiato dieses P ojekts a h ei e Jah Seaso B idge Bila z zieht, ist e du haus zuf iede it de Feed- a k sei e Ku de : I K oaie, o i it u se e P odukte eso de s sta k e t ete si d, ha e ü e as he d iele Eig e dieses A ge ot ge utzt u d da it gute E fah u ge sa el kö e. I s eso de e das e uhige de Gefühl de Si he heit, ü e ei e este s ge a tete Moto u d A t ie zu e füge, auf de a au h i k iis he Situaio e zähle ka, gehö te zu de ese tli he A gu e te, die Eig e zu A s hluss ei es Seaso B idge-ve t ages e egt hate. Ei fast e e so hohe Stelle e t ge oss ei de ü e iege de )ahl de Eig e die a h de Se i e estehe de Ga- a ie o eite e Mo ate, die Vol o Moto e gelte allge ei als zu e lässig u d e t e halt a. Mit de Seaso B idge e ah e si h au h au h e eits i die Jah e geko e e Agg egate diese At i ute. 15

16

17

18 Wasse spo t-statistik : D a ais he A sieg de Tote u d Ve letze i de Regio K oaie Die Ei satzzahle o SeaHelp i K oaie si d i jede Fall ei G ad esse fü die e ga ge e Wasse spo tsaiso, a de si h T e ds a lese lasse. Fest steht: Bei Pa e die st SeaHelp sieg das Ei satzges hehe gege ü e de Vo jah eite a. SeaHelp- Ei satz oote usste Mal aus- ü ke, i Vo jah a e es u Ei sätze. Die Qualität de Ei sätze s hei t jedo h la gsa ei e eue Di e sio ei zu eh e : Tote si d i de diesjäh ige Wasse spo tsaiso zu eklage, i Vo jah a e es o h. Fü SeaHelp, de eu opa eit täige Pa e die st ka die E t i klu g i K oaie u ei es edeute : De de zeit e eits es h ite e Weg zu Ve hütu g s h e e U fälle auf See du h Auklä u g o h i te si e zu es h eite, als dies i de Vo jah- e ges hah. Au h SeaHelp-Chef Wolfga g Dause, sel st e fah e e Skippe u d e zelle te Ke e de Ad ia egio, ah die E t i klu g it Beso g is zu Ke t is: De A sieg ei Ve letzte u d Tote i de Wasse spo tsaiso i t d a ais he )üge a, da zu i dest gefühlt e ige Skippe u te egs a e als o h i de Vo jah e. Glei hzeiig a t e a e o o eilige S hlüsse : E st e die oizielle SAR-Bila z auf de Tis h liegt, e de i u s a die Aus e tu g ege e u d die Lage ge aue a al sie e. SeaHelp-Ei satzk äte helfe ei de Ve so gu g o Ve letzte Bis dahi ka a u ut aße. Do h s ho jetzt steht fest: Aktuell Ei sätze gege ü e Ei sätze i Vo jah zeige, dass allei i K oaie i e eh Skippe die Hilfe o SeaHelp e öige. We jedo h ge aue hi s haut, e ke t hi te de )ahle, dass die Wi ts hatsk ise lä gst i Wasse spo t olle ds a geko e ist. Fü Wolfga g Dause estehe kei e ) eifel: Viele Skippe e zi hte auf Koste de Si he heit auf die ot e dige Wa tu g ih e S hife u d halte si h ehe i Küste ähe auf. Dieses Phä- o e ist u s h e a de Bet ie sstu de de SeaHelp-Ei satz oote zu e ke e. Sie sa k t otz e eh te Ei sätze o Stu de auf Stu de i. Da ei usste si h die SeaHelp-Mita eite ofe si htli h i de eiste Fälle eeile, de die du hs h itli he A fah zeit eduzie te si h o auf Mi ute. Fehle de St o ode T ei stof so ie te h is he Mä gel a e die Hauptu sa he, e SeaHelp- Mita eite ge ufe u de. Meist ko te die gut ausge ildete Ei satzk äte de S hade e eits a Bo d ehe e, i ei ige Fälle half jedo h u o h das A s hleppe. I sgesa t Mal u de i de Wasse spo tsaiso ei S hif a de Hake, z. a die Lei e ge- o e u d zu ä hste Ma i a ges hleppt. I ei e si d si h jedo h die SeaHelp-Mita eite ei ig: Hätte die Eig e et as eh Vo so ge get ofe, häte die Hälte e Ei sätze e iede e de kö e. Äh li h ie i K oaie e lief das Ei satzges hehe au h i Italie. Te h is he P o le e, fehle de T ei stof u d G u d e üh u ge a hte hie e e falls die Meh zahl de Ei sätze aus. Da ei lie das auf G u d laufe i de eiste Fälle folge los: S ho klei ste Na igaio sfehle füh e dazu, dass ei S hif aus de Fah i e ge ät u d si h auf 18

19 ei e Sa d a k fesfäh t. Fü die sta ke SeaHelp-Ei satz oote ist es da ei Lei htes, die gest a dete Boote iede i iefe es Wasse zu schleppen. Das gesiege e Ei satzges hehe z i gt SeaHelp de o h zu Ha del : I s eso de e i de Regio u d u Split ko t es i de letzte Jah e e eh t zu I te e io e du h de Pa e die st. U la ge A fah t ege zu e eide u d o h s h elle e Hilfe zu ge äh leiste, soll das SeaHelp-Netz e k u ei e eite e Stützpu kt i de Regio e eite t e de. SeaHelp K oatie Gefah e e Ei sätze Vo fälle: A ges hleppt Be gu ge Lei hte G u d e üh u g Kei St o a Bo d Te h is he P o le e eho e Ku de a oh e T ei stoff Feue a Bo d Medizi is he T a spo t E satzteile geliefe t Statistik: Bet ie sstu de Be zi e au h )u ü kgelegte Meile Du hs h ittli he A fah tszeit SeaHelp Italien Gefah e e Ei sätze Vo fälle: A ges hleppt Be gu ge Lei hte G u d e üh u g Kei St o a Bo d Te h is he P o le e eho e Ku de a oh e T ei stoff Feue a Bo d Medizi is he T a spo t E satzteile geliefe t Segele e t it T aditio : Die 18. Tschechische See all e Seit e a staltet de ts he his he Cha te spezialist TPS e t u stets zu Saiso e de die Ts he his he See all e, die itle eile zu ei e p esiget ä hige Ya ht- u d Gesells hatse e t aufgesiege ist, das auf ei e la ge T adiio zu ü k- li kt. I de ko e de Wasse spo tsaiso i det i Miteldal aie i de )eit o. -. Okto e e eits die. Rall e stat, die i de Ma i a Ko ai Biog ad sta tet. )u de Pa t e zählt u.a. e eut au h SeaHelp, de eu opa eit täige Pa - e die st. Na h de gute E fah u ge aus de letzte Jah e i det die Rall e i z ei Katego ie stat: ELAN ONE DESIGN it Ge ake u d ELAN it Spi ake. Die t adiio elle Etappe füh u g it Na igaio sfah te z is he eh e e Ma- i e, e gä zt du h ku ze Ru dt ips, lei t u e ä de t. Meh I fo aio- e i det a u te.tps e t- u. z. Ultraschall - Antifouling Systeme von Harsonic Harsonic bietet seit Jahren mit großem Erfolg, für die Industrie, Berufs Schifffahrt & für Megayachten professionelle, innovative und umweltfreundliche Ultraschallsysteme an die Goldmedaille für Harsonic für die beste Intervention Dieses Produkt zeichnet sich aus durch einen lautlosen Betrieb, eine frei wählbare Stromversorgen (12V, 24V, 110V oder 230V), extrem niedrige Wartungskosten und eine automatische Anpassung an die Umgebung. Harsonic, geben Sie dem Bewuchs keine Chance!!! Passe de Posiio skä pfe ei de Sea all. Besuchen Sie doch unsere Internetseite Sea-Help Stützpunkt Lübecker Bucht, von Dahme über Grömitz, Neustadt, Niendorf, Travemünde, Lübeck, Wismar bis hin nach Warnemünde. 19

20 Neues o de SeaHelp-Stützpu kte : Spektakulä e SeaHelp Ei sätze i ga z Europa Das SeaHelp-Ei satzges hehe hielt au h i diese Jah iede ei ige i ht ga z alltägli he Situaio e fü die Ei satzk äte e eit, die zeige, ie ielfälig u d a e hslu gs- ei h die A eit ei ei e Pa e die st ist. O e stes Ge ot fü alle Gel e E gel o SeaHelp ist es jedo h, allzeit e eit zu sei fü die He ausfo de u ge, die s ho i de ä hste Seku de auf die gut ausgebildeten Mitarbeiter zukommen kö e. Das usste au h de zu i dest a Die stjah e o h e ht ju ge Mita eite Ch isia Ma zi ge i Ist ie e fah e, de a ei e es hauli he Na h itag i He st Augenzeuge eines Flugzeugabsturzes ei Meduli u de. Do h a h al hilt au h die este Aus ildu g i hts, ie de Stützpu ktleite de SeaHelp-Staio i Ist ie e ke e usste: O ohl e als ei e de e ste Rete a de A stu zstelle a, ko te e i ht eh helfe, das Flugzeug a k lag e eits auf de Mee es ode. Späte sollte si h da he ausstelle, das eide Pilote de Ku sflug-mas hi e s ho de Aufs hlag auf das Wasse i ht ü e le t hate. De SeaHelp- Stützpu ktleite lie i hts a de es ü ig, als die Ei satzk äte ei de Be eissi he u g u d Be gu g a h K äte zu u te stütze. Fü sei e auße ge öh li h uige u d sel stlose Ei sätze ist Sta ko Ko a e i o Stützpu kt Mali Losi j eka t. Kau ei Jah e geht, i de e i ht fü S hlagzeile i de k oais he Medie so gt. I machte der passionierte SeaHelp- Rete iede ei al auf si h auf- e ksa, i de e s h i e d zusa e it ei e Nota zt ei e s h e e letzte F au o ei e u - e oh te Felse i sel a g, sie it de SeaHelp-Boot zu Polizei oot Au h a de Ostsee usste das SeaHelp-Ei satz oot s ho ei ige Ei sätze fah e. Ha a ie te Ya hte zu e ge gehö t i Be ei h des Mitel ee s zu Tagesges hät des Pa e die stes. 20

Handball Live! ögli hst ei e gute Mitelfeldplatz elege!" Kasse so ie Hei o Sausel Ho epage. Die Redakio. Handball - Live! 3

Handball Live! ögli hst ei e gute Mitelfeldplatz elege! Kasse so ie Hei o Sausel Ho epage. Die Redakio. Handball - Live! 3 Handball Live! Wie sagte i o ku ze ei e ju ge Mö e: " )u alle e st olle i die Klasse halte u d ögli hst ei e gute Mitelfeldplatz elege!" Es ist au h ei Glü k, das die Mädels so ei e e fah e e u d ko pete

Mehr

World Talent Forum 2014 Programm

World Talent Forum 2014 Programm s! t en v -E R H n e d r 25.September 2014, München l igh H t h g i te n u Partner: World Talent Forum 2014 Programm Die Allianz Arena als ei zigarige Lo aio für ein inspirierendes World Talent Forum Ho

Mehr

MQ 4.1 Change Management - Veränderungsprozesse

MQ 4.1 Change Management - Veränderungsprozesse MQ 4.1 Change Management - Veränderungsprozesse steuern O er altu gs eite Neuorga isaio oder erei hsspeziis he Verä deru gsprozesse: I sol he )eite i t die itlere Führu gse e e als S har ier z is he strategis

Mehr

Preisliste w a r e A u f t r a g 8. V e r t r b 8. P C K a s s e 8. _ D a t a n o r m 8. _ F I B U 8. O P O S 8. _ K a s s a b u c h 8. L o h n 8. L e t u n g 8. _ w a r e D n s t l e t u n g e n S c h

Mehr

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1 0 0 0 Di n g e, a n di e z u d e n k e n ist, w e n n M i c r o s o f t O f f i c e S h a r e

Mehr

F ä h r e n b l i c k H o r g e n W o h n e n i m A t t i k a E r s t v e r m i e t u n g L a g e H o rg e n z ä h l t h e u t e z u e i n e r b e g e h r t e n Wo h n a d r e s s e a m Z ü r i c h s e

Mehr

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1 G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. S e ite 1 - G iro k o n to - S p a re n - K re d it - K fw -S tu d ie n k re d it - S ta a tlic h e F ö rd e ru n g - V e rs ic h e ru n g e n S e ite 2 G iro k

Mehr

NEUE HPLC - SYSTEME S h a e k S F D G H S ha e k SFD G H.s ha e k-sfd. o i fo@s ha e k-sfd. o

NEUE HPLC - SYSTEME S h a e k S F D G H S ha e k SFD G H.s ha e k-sfd. o i fo@s ha e k-sfd. o NEUE HPLC - SYSTEME S h a e k S F D G H D ies h eg A D- Bad Ho ef/ge a Pho e: + - Fa : + - E ail: i fo@s ha e k-sfd. o HPLC - SYSTEMKOMPONENTEN Vakuu E tgase S O li e - Vakuu E tgase s ste e HPLC - Pu

Mehr

Brandherd SOA. Anwender unterschät en die Komple ität. So zufrieden sind ERP-Anwender. Das Smartphone wird zum Mobile Office. www.computerwoche.

Brandherd SOA. Anwender unterschät en die Komple ität. So zufrieden sind ERP-Anwender. Das Smartphone wird zum Mobile Office. www.computerwoche. Nr. 40 vom 3. Oktober 2008 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Brandherd SOA Anwender unterschät en die Komple ität. Das Smartphone wird zum Mobile Office Wa a f

Mehr

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA-Newsletter Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA Newsletter - 1 - INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS...2 AUSGABE JUNI 2008...3 Inhaltsverzeichnis... 3 Artikel... 4 AUSGABE AUGUST 2008...11 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht

Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht Andreas Hammerschmidt Ihr lie- ben Hir- ten, ihr lie- ben, fürch- tet euch nicht, 10 sie- he, ich ver- kün- di- ge euch Freu- de, Freu- de, Freu- de, gro- ße Freu-

Mehr

Ich bin der SirWiss. Der SWM Service

Ich bin der SirWiss. Der SWM Service I SW D SWM S L K K, F I a Ü ü a SWM S-. S S a B ü a W: a, ä. S a S W Z. V S a? Da I U U. E I S-. Gaa ü W, GEZ Fa a - a Laaa. U a I a, S a a U a ö. G Ea S: aü SWM. Da ä K Pa Ma R. W a ü S a: I K a C Caé

Mehr

1. Seite. Messe-, Kongressund. Eventmanagement 24. Liebe Freunde des Studiengangs Messe-, Kongress- und Eventmanagement. 19. Dezember 2013.

1. Seite. Messe-, Kongressund. Eventmanagement 24. Liebe Freunde des Studiengangs Messe-, Kongress- und Eventmanagement. 19. Dezember 2013. 1. Seite Liebe Freunde des Studiengangs Messe-, Kongress- und Es begab sich aber zu der Zeit, dass sich am 26. November 2013 drei Geschöpfe im Kongresszentrum Hannover gegenüberstanden: Christoph Hinte

Mehr

Unified Communications

Unified Communications Nr. 14/15 vom 3. April 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Unified Communications Die Chancen und Grenzen der integrierten Kommunikation. Mit Hyper-V 2.0 holt

Mehr

P r ä s e n t a t i o n s - S y s t e m R E V O L U T I O N I N M O B I L E R A R C H I T E K T U R

P r ä s e n t a t i o n s - S y s t e m R E V O L U T I O N I N M O B I L E R A R C H I T E K T U R P r ä s e n t a t i o n s - S y s t e m R E V O L U T I O N I N M O B I L E R A R C H I T E K T U R T e c h n i k P r i n z i p 4-5 I n d e x M i n i - S t ä n d e M e s s e s t ä n d e M u l t i m e d

Mehr

Ein deutsches Requiem

Ein deutsches Requiem Ein deutsches Requiem nach Worten der Heiligen Schrift Johannes Brahms Op. 45 (1868) for soprano and baritone soli, SATB choir, and orchestra Arranged for organ by Andrew Raiskums Copyright 2006 Andrew

Mehr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr Nr. 11 vom 13. März 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Wie viel Schutz braucht ein Unternehmen? In Krisenzeiten ist Pragmatismus gefragt. Client-Hypervisor

Mehr

Virtualbox und Windows 7

Virtualbox und Windows 7 AUGE e.v. - Der Verein der Computeranwender Virtualbox und Windows 7 Basierend auf dem Release Candidate 1 Peter G.Poloczek M5543 Virtualbox - 1 Virtuelle Maschinen einrichten Incl. virtueller Festplatte,

Mehr

Kurzanleitung So geht s. Fernzugriff mit der ETS. MDT IP-Interface und IP-Router

Kurzanleitung So geht s. Fernzugriff mit der ETS. MDT IP-Interface und IP-Router Kurzanleitung So geht s Fernzugriff mit der ETS Anwendungsbeispiel: Fernzugriffs auf das ETS-Netzwerk über das Internet. Verwendete Geräte: MDT IP-Interface und IP-Router SCN-IP000.01 & SCN-IP100.01 1

Mehr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Was Anwender beachten müssen, damit die IT-Auslagerung gelingt. Out

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Was Anwender beachten müssen, damit die IT-Auslagerung gelingt. Out Nr. 44 vom 31. Oktober 2008 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Was Anwender beachten müssen, damit die IT-Auslagerung gelingt. Out sourcing App-V stellt Weichen

Mehr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. E-Müll. Der unprofessionelle Umgang mit E-Mails kostet Unternehmen Unsummen.

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. E-Müll. Der unprofessionelle Umgang mit E-Mails kostet Unternehmen Unsummen. Nr. 9 vom 27. Februar 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de E-Müll Der unprofessionelle Umgang mit E-Mails kostet Unternehmen Unsummen. Woran IT-Manager jetzt

Mehr

Kunstverein Wagrien e.v.

Kunstverein Wagrien e.v. Kunstverein Wagrien e.v. gemeinnütziger Verein für Kunst und Kultur Vorankündigung: Heiligenhafener Installations Parcous hip 2016 Outdoor Art Festival im Sommer 2016 Ausschreibung für vorbereitende und

Mehr

GEWERKSCHAFT MESS- UND EICHWESEN I N F O R M A T I O N E N Z U M E I C H W E S E N BTE - L i e b e Le s e r i n n e n u n d Le s e r, l i e b e Ko l l e g i n n e n u n d Ko l l e g e n, R efe ra t s

Mehr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. IBM greift nach Sun. Mit Prince2 zum Projekterfolg

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. IBM greift nach Sun. Mit Prince2 zum Projekterfolg Nr. 13 vom 27. März 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de IBM greift nach Sun Welche Folgen der Mega-Deal für den IT-Markt hätte. Wege zur effektiven SAP-Aris-Kombination

Mehr

Zwei Motetten Op. 74

Zwei Motetten Op. 74 orano lto enor ass 1. Langsam ausdruksvol # um um ist das Liht ge ge en dem Zei Motetten O. 7 ür gemishten Chor a aella Phili itta geidmet um ist das Liht gegeen dem Mühseligen um um # um um. um um (Pulished

Mehr

Kosten drücken mit OPEN SOURCE? Anwender wollen mit quelloffener Software sparen. Die Rechnung geht nicht immer auf. Die größten Irrtümer der IT

Kosten drücken mit OPEN SOURCE? Anwender wollen mit quelloffener Software sparen. Die Rechnung geht nicht immer auf. Die größten Irrtümer der IT Nr. 6 vom 6. Februar 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Kosten drücken mit OPEN SOURCE? Anwender wollen mit quelloffener Software sparen. Die Rechnung geht

Mehr

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Inhalt Oranger Einzahlungsschein (TA 826)... 2 Oranger Einzahlungsschein mit indirekt Begünstigter (TA 826)... 3 IPI/IBAN- Beleg (TA 836)... 4 Zahlungen an die Übrigen

Mehr

Rückfahrt Segelboot "Ninotchka" von Palme de Mallorca (Spanien) nach Port Grimaud (France) Mo 18. Sa 23.06.2007

Rückfahrt Segelboot Ninotchka von Palme de Mallorca (Spanien) nach Port Grimaud (France) Mo 18. Sa 23.06.2007 Rückfahrt Segelboot "Ninotchka" von Palme de Mallorca (Spanien) nach Port Grimaud (France) Mo 18. Sa 23.06.2007 Marseille Port Grimaud 25 ktn 25-30 ktn Golf du Lion Etappe 4 Llafranc Etappe 3 Golf du St.

Mehr

INTRO VERSE 1 Auf uns HI-C7514

INTRO VERSE 1 Auf uns HI-C7514 2 Au uns Text: Julius Hartog, Andreas Bourani, Thomas Olbrich S INTRO q = 126 4 /B E7 Musik: Julius Hartog, Andreas Bourani, Thomas Olbrich Arrangement: Oliver ies M A T 4 4 4 B? 4 5 VERSE 1 /B E7? J Ó

Mehr

strategischer d e r Frau nhof e r A c a de m y.

strategischer d e r Frau nhof e r A c a de m y. FRAUNHOFER-institut für materialfluss und logistik iml WEITERBILDUNG IN DER LOGISTIK MIT DER FRAUNHOFER ACADEMY Wissen ist strategischer Rohstoff im globalen Wettbewerb Le ben sl ange s L e r ne n wi rd

Mehr

Unsere Ausbildungsberufe Fleischer/-in und Fleischerei-Fachverkäufer/-in

Unsere Ausbildungsberufe Fleischer/-in und Fleischerei-Fachverkäufer/-in Fih zub - fü! Us Ausbildugsbuf Flih/-i ud Flihi-Favkäuf/-i Das Flihhadwk fü all, ig was f Pfa hab Ei abwslugsi Eähug fih, howig Lbsl lig bi jug Mh voll i Td Ki Wu, dass si i h Sulabgäg fü i Ausbildug i

Mehr

"!f. dum du. nff. dum Oh hoh- a\ mit ei - nem ir - ren. ich ei - ne Band auf und. du d; dum Oh hoh. ba da bada da da_.

!f. dum du. nff. dum Oh hoh- a\ mit ei - nem ir - ren. ich ei - ne Band auf und. du d; dum Oh hoh. ba da bada da da_. t66 66. Mit 66 Jahren Tenor I ) = 2o 1I :;'.1' ; @F "!t f Musik: Udo Jürgens Text: Wolfgang Hofer Arr.: Oliver Gies Tenor II Bariton m "!f ba bam ba m - ba m - ba m _ ba m ba m _ ba m f "f Bass m "!f -

Mehr

Preis/Woche in Katamaran 2016. bis 21.05 21.05.-28.05. 28.05.-18.06. 18.06.-23.07. ab 01.10. 17.09.-01.10. 27.08.-17.09. 13.08.-27.08. 23.07.-13.08.

Preis/Woche in Katamaran 2016. bis 21.05 21.05.-28.05. 28.05.-18.06. 18.06.-23.07. ab 01.10. 17.09.-01.10. 27.08.-17.09. 13.08.-27.08. 23.07.-13.08. Preis/Woche in Katamaran 2016 Basis bis 21.05 21.05.-28.05. 28.05.-18.06. 18.06.-23.07. ab 01.10. 17.09.-01.10. 27.08.-17.09. 13.08.-27.08. 23.07.-13.08. Seget Donji - Trogir Kabinen Kojen WC 2015 Lagoon

Mehr

CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN 01 / 09 ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH ABSOLVIERTE ICH 2012 EIN BACHELORSTUDIUM UNFOLD 3D

CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN 01 / 09 ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH ABSOLVIERTE ICH 2012 EIN BACHELORSTUDIUM UNFOLD 3D 01 / 09 CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH S O F T WA R E MEINER P H O T O S H O P, I N D E S I G N, A F T E R E F F E C T S, P R E M I E R E AUSBILDUNG ZUM

Mehr

Jetzt auch als E-Journal 5 / 2013. www.productivity-management.de. Besuchen Sie uns: glogistikprozesse. Logistiktrends.

Jetzt auch als E-Journal 5 / 2013. www.productivity-management.de. Besuchen Sie uns: glogistikprozesse. Logistiktrends. Jv J -J J J -J -J L L L L L 5 v- - v Nv - v v- IN 868-85 x OUCTIV % G - IN 868-85 L v JN868-85 I J 6 8-85 v- IN 8 -- IZ G T 5 ß G T 68-8 Fä ßvU 8V G T % IN G L ßv ß J T NLGTTGI 5 V IV Fx v v V I ö j L

Mehr

Und ewig nervt. das Call-Center. Chaos im Finanzamt. Durchstarten mit.net. Gekonnt Auslagern. CeBIT-Vorschau. An der Enterprise-IT vorbei

Und ewig nervt. das Call-Center. Chaos im Finanzamt. Durchstarten mit.net. Gekonnt Auslagern. CeBIT-Vorschau. An der Enterprise-IT vorbei Nr. 7 vom 15. Februar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de STEUERSOFTWARE Chaos im Finanzamt NACHRICHTEN u ANALYSEN u TRENDS Methodenkompetenz We e de e e S e e f a e E We e

Mehr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Engpass WAN. Wie Anwender aus dem Bandbreiten-Dilemma herauskommen.

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Engpass WAN. Wie Anwender aus dem Bandbreiten-Dilemma herauskommen. Nr. 5 vom 30. Januar 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Engpass WAN Wie Anwender aus dem Bandbreiten-Dilemma herauskommen. SOA die Deutsche Bank zeigt, wie

Mehr

Allianz Esa EuroShip. Sondertarif Bodensee. Die Allianz Esa Yachtversicherung. www.allianz-esa.de

Allianz Esa EuroShip. Sondertarif Bodensee. Die Allianz Esa Yachtversicherung. www.allianz-esa.de Allianz Esa Ship Sondertarif Bodensee Die Allianz Esa Yachtversicherung. www.allianz-esa.de Der Bodensee-Sondertarif. Der Allianz Esa Sondertarif bietet für Boots- und Yachteigner im Fahrtgebiet Bodensee

Mehr

Taufe von Noah Windirsch

Taufe von Noah Windirsch Taufe von Noah Wdirsch am 10. März 2013 der Pfarrkirche St. Peter und Paul Aurach > > > ` > Eröffnung B A Begrüßung Frage an Eltern und Paten Bezeichnung mit dem Kreuz B A 1 4 4 4 Unser 5 4 Mit 8 4 eist

Mehr

Web Application Engineering & Content Management Übungsteil zu 184.209 VU 2.0

Web Application Engineering & Content Management Übungsteil zu 184.209 VU 2.0 Web Application Engineering & Content Management Übungsteil zu 184.209 VU 2.0 Übungsergänzungen zur Vorlesung an der Technischen Universität Wien Wintersemester 2014/2015 Univ.-Lektor Dipl.-Ing. Dr. Markus

Mehr

Tagungsplaner GÜNNEWIG. Conference planer. Hotels & Restaurants

Tagungsplaner GÜNNEWIG. Conference planer. Hotels & Restaurants s & Restaurants Tagungsplaner Conference planer Preise gültig bis Ende 2015 - Änderungen vorbehalten! Prices valid until the end of 2015 - subject to change! s & Restaurants Destinationen Restaurant Bar

Mehr

Internet- et Shop - -Erklärung - 10/10

Internet- et Shop - -Erklärung - 10/10 10/10 Klicken Sie hier im Hauptmenü auf den Shop-Link oder gehen Sie direkt auf die Internet-Seite www.reifen-goeggel.de/shop Geben Sie hier Ihren Benutzerkennung und Ihr Passwort die Sie von uns per E-Mail

Mehr

Forum Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz 2014. Fremdfirmenmanagement: Als Dienstleister an der Hochschule

Forum Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz 2014. Fremdfirmenmanagement: Als Dienstleister an der Hochschule Forum Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz 2014 Fremdfirmenmanagement: Als Dienstleister an der Hochschule 1 Ablauf und Themen 1. Vorstellung GMOH mbh und Treibs Bau GmbH 2. Arbeitssicherheit AMS-Bau

Mehr

Es ist Sternsingerzeit

Es ist Sternsingerzeit Es ist Sternsinzeit G C G C H G Glo Wie Wie Wie - ri - a! Es ist C: Lied Nr. 1 Text & Musik: aniela icker Rechte über Kindermissionswerk weit! G zeit! C G G G7 Glo-ri - a, Glo-ri - a, Glo - ri - a! Öff-t

Mehr

JUGENDPREISVERLEIHUNG AN JOSEF ZELLMEIER >> Seite 4

JUGENDPREISVERLEIHUNG AN JOSEF ZELLMEIER >> Seite 4 Ausgabe 4 / 2013 Arbeitshilfen und Nachrichten zur Jugendarbeit JUGENDPREISVERLEIHUNG AN JOSEF ZELLMEIER >> Seite 4 Herbstvollversammlung des KJR >> Seite 2 Herbstkreisversammlung der KLJB Straubing-Bogen

Mehr

Viel mehr konn te ich hier mo men tan nicht aus rich ten. Aber wie so oft dach te ich an die Grün dung ei ner Dop pel pra xis: Gleich am Ein gang

Viel mehr konn te ich hier mo men tan nicht aus rich ten. Aber wie so oft dach te ich an die Grün dung ei ner Dop pel pra xis: Gleich am Ein gang te den Napf an, riss die Ta ges de cke vom Bett, knurr te den Klei derschrank an und biss zu gu ter Letzt in die hol län di schen Pan ti nen. Ich ging zum Fens ter und rief Hans P. zu, doch wie der in

Mehr

» Startseite. sycat BPM Software. Die neue sycat BPM Portal. Eine Seite für alle Sichten! www.sycat.com

» Startseite. sycat BPM Software. Die neue sycat BPM Portal. Eine Seite für alle Sichten! www.sycat.com www.sycat.com Die eue sycat BPM Portal» Startseite. Eie Seite für alle Sichte! BUSINESS PROCESS MANAGEMENT SOFTWARE Die eue sycat BPM Portal Startseite 4 I tere teres sse? se? KD K D KDJA. KD JA J A NE

Mehr

Das geniale Spiel Spaß = Gewinnen x Mitspieler 2

Das geniale Spiel Spaß = Gewinnen x Mitspieler 2 Das geniale Spiel Spaß = Gewinnen x Mitspieler 2 Für 24 Spieler ab 10 Jahren Worum geht s? Runde für Runde bietet ihr mit euren Karten um begehrte Dinge (sogenannte Haben will -Karten) für Sheldon, Leonard,

Mehr

Das Urteil über das Stehlen von Geld von einer Bank der Kuffār durch Betrug und Täuschung

Das Urteil über das Stehlen von Geld von einer Bank der Kuffār durch Betrug und Täuschung Abu Muh ammad al-maqdisı Das Urteil über das Stehlen von Geld von einer Bank der Kuffār durch Betrug und Täuschung Minbar al-tawh ı d wa al-jiha d, Frage 1089 Aus dem Arabischen von: Abu ʿAlla l al-sunnı

Mehr

CIOs: Guter Job trotz kurzer Leine

CIOs: Guter Job trotz kurzer Leine Nr. 4 vom 25. Januar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de SERIE TK-Kosten im Griff De c e U e e e a e e f Te e a I e e e e Se e e e, e S e a e e SEITE 12 NACHRICHTEN u ANALYSEN

Mehr

Übungsaufgaben zur Finanzmathematik - Lösungen

Übungsaufgaben zur Finanzmathematik - Lösungen Wshfsmhemk II Übugsufgbe zu Fzmhemk - Lösuge. Ee Bk lok m dem Agebo " W vedoppel h pl Jhe!! ". ) Welhe Vezsug bee Ihe de Bk? ( ) Edkpl od. Ede : Lufze od. Läge des Algezeumes Zse " Zseszsehug" z. B.: (

Mehr

Sicheres und effizientes Messdatenmonitoring mit TAC Vista am Projekt B.Braun Medical AG Escholzmatt CH. TAC GmbH Marcel Gramann

Sicheres und effizientes Messdatenmonitoring mit TAC Vista am Projekt B.Braun Medical AG Escholzmatt CH. TAC GmbH Marcel Gramann Sicheres und effizientes Messdatenmonitoring mit TAC Vista Sicheres und effizientes Messdatenmonitoring mit TAC Vista am Projekt B.Braun Medical AG Escholzmatt CH TAC GmbH Marcel Gramann Life Science Projekte

Mehr

Allianz Embarcaciones de Recreo

Allianz Embarcaciones de Recreo Allianz Seguros Allianz Embarcaciones de Recreo Genießen Sie die größte Sicherheit bei der Seefahrt. Subject line Lorem Ipsum Inhaltsverzeichnis ist aufgrund der umfangreichen Versicherungsdeckungen, der

Mehr

rüv-getestet DasDo-it-yoursetf-Magazin +q;* &,',, -*# Sonderdruck 9 Werkstatt-Sauger * Mr(nRcHER Testsieger: lillffii TESTSIEGER ..

rüv-getestet DasDo-it-yoursetf-Magazin +q;* &,',, -*# Sonderdruck 9 Werkstatt-Sauger * Mr(nRcHER Testsieger: lillffii TESTSIEGER .. üv- DD--y-Mz +q;* &' "4 -*# S l M 1112007 9 W-S T * M(RHER T: % TESTSEGER TEST & TECHNK Tä;P;'G Sz ü E ü W? 0 vll v -Ml ü w ü E? S l w T w Mä Sä Pxpü p - zw j Dzp v l : A v Spä wä A Ewz K M P 200 E ['ä

Mehr

Wer nur den lieben Gott läßt walten

Wer nur den lieben Gott läßt walten Wer nur den lieben Gott läßt walten Nr. 1 Choral Felix Mendelssohn-Bartholdi Soprano/ Violino 1 Mein Gott, du weißt am al- ler- be- sten das, was mir Alto/ Violino 2 Mein Gott, du weißt am al- ler- be-

Mehr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Ciscos KAMPF. ums Rechenzentrum

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Ciscos KAMPF. ums Rechenzentrum Nr. 7 vom 13. Februar 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Ciscos KAMPF ums Rechenzentrum Wie der Netzwerk-Gigant den Einstieg in das Server-Geschäft plant. Kostenlose

Mehr

TREND ODER DIGITALES MARKETING NOTWENDIGKEIT? FAKTEN WEGE ZIELE VORSCHLÄGE AIKELE DIE WERBEAGENTUR LÖSUNGEN

TREND ODER DIGITALES MARKETING NOTWENDIGKEIT? FAKTEN WEGE ZIELE VORSCHLÄGE AIKELE DIE WERBEAGENTUR LÖSUNGEN TREND ODER DIGITALES MARKETING NOTWENDIGKEIT? AIKELE DIE WERBEAGENTUR FAKTEN WEGE ZIELE VORSCHLÄGE LÖSUNGEN [ALLES ANALOG?] I NTERN E T M OB ILE APPS TAB LE T LÖSU N G EN B R AUCHE N SIE DIG ITALES MARKETING?

Mehr

Restaurant Stalla, Alp Nagens

Restaurant Stalla, Alp Nagens estt t p Nes C s ie c ie ie eiesse cte i X ke ie sic ieätie t ee sse. o esciee see estts c sei e e biete eie esee ei. Nict epsse sote ie c e esc eie see ei s Cbs. iqe Fiieeis ote sseskisce eiet Escete

Mehr

Architektur in Basel. Zwischen Tradition und Moderne.

Architektur in Basel. Zwischen Tradition und Moderne. k Z T IR LIEE OTE EEO IE ZLE LIT D IE UI I IRE ORE? >> Ek E fü k j/p f F 107 k z J ä fü vkpp z 50 pä V D, Fkf, f, y, k, L, L,, v, k,, p Zü (pz) k p: D üz k f Dpz f Ef v z & k ü T f 3 D üpk ffä Ff z f E

Mehr

Sprach- & Kulturreisen. travel.biku.at

Sprach- & Kulturreisen. travel.biku.at - & Kl vl.k. ü f P I f Kl Hl... z L!Bk KI II. Fk Z l MU k N Bz f K Pvl l F äf z Ez. Dk - R Mölk I l M. - k - ll öl! M F k z Wl k. D El f zw w Dzl - w w W L f Gä z fü. U w w ß l fl z? w wl ß F L w l. Zäzl

Mehr

Pantaenius Vorteile. Haftpflichtversicherung. Ihr Plus bei der Kasko- und. anfordern! anfordern!

Pantaenius Vorteile. Haftpflichtversicherung. Ihr Plus bei der Kasko- und. anfordern! anfordern! Pantaenius Vorteile Ihr Plus bei der Kasko- und Haftpflichtversicherung Jetzt Jetzt Angebot Angebot anfordern! anfordern! Inhalt Pantaenius die Nummer 1 für Yachtversicherungen 3 Ihre Vorteile mit Pantaenius

Mehr

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben Willkommen Herzlich Willkommen Guten Tag / Grüß Gott (Süddeutsch) / Begrüßung Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Gute Nacht / Auf Wiedersehen / Hallo (informell) / Tschüss (informell) Gesprächsbeginn

Mehr

Chemische Bindung. Wie halten Atome zusammen? Welche Atome können sich verbinden? Febr 02

Chemische Bindung. Wie halten Atome zusammen? Welche Atome können sich verbinden? Febr 02 Chemische Bindung locker bleiben Wie halten Atome zusammen? positiv Welche Atome können sich verbinden? power keep smiling Chemische Bindung Die chemischen Reaktionen spielen sich zwischen den Hüllen der

Mehr

Shell trennt sich von

Shell trennt sich von Nr. 14 vom 4. April 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de WINDOWS XP oder Vista? M c f C ef S e e Ba e a e P b e : M V a e U a ac e, abe W d XP c ä c Te ebe SEITE 5 NACHRICHTEN

Mehr

Bis zu 20 % Ra. b b. a h

Bis zu 20 % Ra. b b. a h btt! Bis zu 20 % R www.gvb.ch h? ic s b b d d u W s s d ich t lück lo s s u H Ih h ic s W i v Mit us kö Si Ih Hus udum vsich Mit us Zustzvsichug ist Ih Vsichugsschutz i ud Sch W glichzitig i Lück i d Gbäudvsichug

Mehr

Microsoft geht in die. ERP-Offensive. Auch sd&m kommt ums SAP-Geschäft nicht herum. Dell plant ohne Fabriken. So gelingen IT-Projekte

Microsoft geht in die. ERP-Offensive. Auch sd&m kommt ums SAP-Geschäft nicht herum. Dell plant ohne Fabriken. So gelingen IT-Projekte Nr. 37 vom 12. September 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de PC-MARKT Dell plant ohne Fabriken M c ae De e ä ffe ba, e e P d ä e e a fe d d e Rec e A f a fe e be e e SEITE 6

Mehr

BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN. Chemnitzer-Str. 48, 48a, 48b, 50 / Würzburger Str. 35 01187 Dresden

BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN. Chemnitzer-Str. 48, 48a, 48b, 50 / Würzburger Str. 35 01187 Dresden BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN Chmnitz-. 48, 48a, 48b, 50 / Wüzbug. 35 01187 Dsdn OBJEKT OBJEKT INDIVIDUELLES UND GROSSZÜGIGES BÜRO- UND EINZELHANDELS-ENSEMBLE Das Büozntum Falknbunnn bitt modn und funk- nn

Mehr

Welcher Akku hält länger?

Welcher Akku hält länger? Wchr Akk h gr? Ei Vrgich vo y v Br www.-gh. W vrrch i Arg i Akk i r Vorgg chich or chich? Di Awor i. Ei Akk i i Vrchißrok Ag ri i Vr Hrr gi. Ähich ir g Fr öch r Akk irig Fkor ir Aggfor rückkhr. Wi ch i

Mehr

K 1 Fluss- und Seewasserkörper

K 1 Fluss- und Seewasserkörper z gg ic vädt küstic c c i s Swköp mit Nm Titz L pästtivs / sostigs Gwä T d o c Gz tgsgit Gz Tiitgsgit dt/ldkisgz d of z Sostigs is s s T g c S c g Gü ck ostz O4 ds 1 ods ( wzo mm mm g to c d ods (Uts O4

Mehr

Virenscanner öffnen Hackern die Türen

Virenscanner öffnen Hackern die Türen KMU = Kleine und mittelständische Unternehmen MU = Mittelständische Unternehmen GU = Große Unternehmen(Konzerne Nr. 47 vom 23. November 2007 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de KONFERENZ

Mehr

www.bremerhaven.de/wasserwelten WASSERwelten Bremerhaven 27. April - 1. Mai 2012

www.bremerhaven.de/wasserwelten WASSERwelten Bremerhaven 27. April - 1. Mai 2012 www.bremerhaven.de/wasserwelten WASSERwelten Bremerhaven 27. April - 1. Mai 2012 Anmeldung Stegplatz Neuboot- / Gebrauchtbootmarkt im-jaich Lloyd Marina 27. April bis 01. Mai 2012,

Mehr

PN Handwerk. GC-Online UGL-Schnittstelle Schnelleinstieg

PN Handwerk. GC-Online UGL-Schnittstelle Schnelleinstieg PN Handwek GC-Onine UGL-Schniee Schnenieg Inha GC-Onine UGL-Schniee... 3 Gundneungen fü den auomaichen Daenauauch... 3 Daanom-Daen aben... 4 Akionen de Handweke... 7 Beeung (Liefeaag)... 7 Abaag... 7 Abaag

Mehr

Reinigung von Feuerungsanlagen

Reinigung von Feuerungsanlagen Kantonale Feuerpolizei GVZ Gebäudeversicherung Kanton Zürich Reinigung von Feuerungsanlagen Weisung vom 15. Januar 2005 20.1 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Pflichten des Anlageneigentümers/-nutzers 3 2 Rechte

Mehr

Baden-Wurttembergsextendedlan 57.Arbeitsbericht BelWu-Koordination Berichtszeitraum:26.10.04-24.01.05 ZurSitzungvom28.01.05 inkarlsruhe Inhaltsverzeichnis 2BerichtdesBelWuSDHManagements 1Ubersicht 3BerichtderBelWuLanKo

Mehr

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Branche Logistik. Seit über 20 Jahren

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Branche Logistik. Seit über 20 Jahren ProjectFider! Das Projektmaagemet-Tool für die Brache Logistik Seit über 20 Jahre Ihr Systemhausparter i Ulm, Augsburg, Kirchheim & Neresheim Warum auch Sie ProjectFider utze sollte re re abwickel ojekte

Mehr

% &#'! (! )% *'! +,! -! &./# 0 1 2 3 (4 3 5'! 3! 34#'! ( 1# 6'! 7 6 1# " 8 9: &6.$ 5'! ## ";)6$ <, "6;$ #=> 5 7# "6;$

% &#'! (! )% *'! +,! -! &./# 0 1 2 3 (4 3 5'! 3! 34#'! ( 1# 6'! 7 6 1#  8 9: &6.$ 5'! ## ;)6$ <, 6;$ #=> 5 7# 6;$ 953! "#$ % &#'! (! )% *'! +,! -! &./# 0 1 2 3 (4 3 5'! 3! 34#'! ( 1# 6'! 7 6 1# " 8 9: &6.$ 5'! ## ";)6$

Mehr

6. Arbeit, Energie, Leistung

6. Arbeit, Energie, Leistung 30.0.03 6. beit, negie, Leitung a it beit? Heben: ewegung Halten: tatich g g it halten: gefühlte beit phikalich: keine beit Seil fetbinden: Haltepunkt veichtet keine beit. Mit Köpegewicht halten: keine

Mehr

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number)

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number) a = alphanumerisch; n = numerisch 4 4 4670 IBAN AD (Andorra) AD 000 200 200 0 000 4 4 4 67 0 ; n 2n 4 4670 IBAN AT (Österreich) AT6 04 002 47 20 4 467 0 ; n ; n 0 467 IBAN BE (Belgien) BE 6 0 074 704 24

Mehr

Sicherer Mailabruf mit SSH (Secure Shell)

Sicherer Mailabruf mit SSH (Secure Shell) Sicherer Mailabruf mit SSH (Secure Shell) Name des Ausarbeitenden: Oliver Litz Matrikelnummer: xxxxxxx Name des Ausarbeitenden: Andreas Engel Matrikelnummer: xxxxxxx Fachbereich: GIS Studiengang: Praktische

Mehr

Typische Eigenschaften von Metallen

Typische Eigenschaften von Metallen Typische Eigenschaften von Metallen hohe elektrische Leitfähigkeit (nimmt mit steigender Temperatur ab) hohe Wärmeleitfähigkeit leichte Verformbarkeit metallischer Glanz Elektronengas-Modell eines Metalls

Mehr

Dein Kurzzeiteinsatz bei Boccs. Infomappe

Dein Kurzzeiteinsatz bei Boccs. Infomappe D Kzzz B Ipp C (S) v kö W ü S S H I z Jz S S ä z Kp v z S ö v S D P HIV- k ä Mä Cp (v) Sä D L R v K k v Sz I Cp z Nö B I Z BOCCS H ü kö BOCCS T ü v B S L z W ü K S z ö ß P z P D Pk S D P ß üz z K S ö D

Mehr

Chancen und Risiken LDAP-basierter zentraler Authentifizierungssysteme. Agenda

Chancen und Risiken LDAP-basierter zentraler Authentifizierungssysteme. Agenda Chancen und Risiken LDAP-basierter zentraler Authentifizierungssysteme 11. DFN-C E R T / P C A W o r k s h o p S i c h e r h e i t i n v e r n e t z t e n S y s t e m e n 4. Fe b r u a r, H a m b u r g

Mehr

Einleitung. Sehr geehrte Damen und Herren,

Einleitung. Sehr geehrte Damen und Herren, 1 Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns Ihnen die Effizienz und den Leistungsumfang des AFS-Manager SQL in der Version 13 vorstellen zu dürfen. Durch jahrelange Erfahrungen und der Zusammenarbeit

Mehr

Edeka beschert SAP 200-Millionen-Deal

Edeka beschert SAP 200-Millionen-Deal Farbe: Bewertung der verschiedenen Anbieter Quelle: Oliver Weber/Martin Haury Nr. 43 vom 26. Oktober 2007 3,95 Österreich 4,04 Schweiz 7,72 sfr www.computerwoche.de MEHR EFFIZIENZ? Die neue CeBIT Me ec

Mehr

Softwareentwickler gesucht wie nie

Softwareentwickler gesucht wie nie Nr. 1/2 vom 11. Janar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.compterwoche.de SERVICE-ORIENTIERUNG Achtng, SOA-Falle! Z f c e Fe e be A fba e e Se ce e e e A c e d ebe e e T, e a e e SEITE 10 NACHRICHTEN

Mehr

Webhosting Privattarif Entgeltbestimmung

Webhosting Privattarif Entgeltbestimmung Kundencenter info@citynet.at + 43 5223 5855 Webhosting Privattarif Entgeltbestimmung INHALT: I. Webspace II. III. IV. Domain Zusatzprodukte Verwaltungskosten V. Sonstige Entgelte FN 289967y, UID-Nr. ATU63249434,

Mehr

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Entwicklung Bruttoinlandsprodukt 2000-2011 IHK-Regionen Veränderungen des BIP von 2000 bis 2011 (in Prozent) 1 IHK-Region

Mehr

Optimale Absicherung. für gesetzlich Versicherte. Betriebliche Krankenversicherung. f ü r M it. Je tz t ex

Optimale Absicherung. für gesetzlich Versicherte. Betriebliche Krankenversicherung. f ü r M it. Je tz t ex Optimal Absichung fü gstzlich Vsicht Btiblich Kanknvsichung o t il g ba V U n s c h l a a b it!! f ü M it s ic h n k lu s iv J tz t x io K o n d it n n Btiblich Kanknvsichung Kanknzusatzvsichungn fü gstzlich

Mehr

Unsere Geschäftsbedingungen. Preise für Zahlungsdienste

Unsere Geschäftsbedingungen. Preise für Zahlungsdienste Unsere Geschäftsbedingungen und Preise für Zahlungsdienste Fassung: Februar 2010 Fassung: Februar 2014 Sparda-Bank Hessen eg Allgemeine Geschäftsbedingungen und Sonderbe din gun gen Fassung: August 2015

Mehr

Einführung in die Robotik Differentialsantrieb. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.

Einführung in die Robotik Differentialsantrieb. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm. Einfühung in ie Roboik Diffeeniasanieb Mohame Oubbai Insiu fü Neuoinfomaik Te.: +49) 731 / 5 24153 mohame.oubbai@uni-um.e 27. 11. 212 D. Oubbai, Einfühung in ie Roboik Neuoinfomaik, Uni-Um) Diffeeniaanieb

Mehr

AKTIONSBESCHREIBUNG. 2 Mehrfach Kontakt herstellen mit dem Spielkartenflyer. 1 Neugierde wecken mit der Botschaftswand

AKTIONSBESCHREIBUNG. 2 Mehrfach Kontakt herstellen mit dem Spielkartenflyer. 1 Neugierde wecken mit der Botschaftswand Materialien und Konzepte zur Ansprache von Beschäftigten bei industrienahen Dienstleistern AKTIONSBESCHREIBUNG 2 Mehrfach Kontakt herstellen mit dem Spielkartenflyer Unter dem Motto»Sie verdienen mehr«zeigt

Mehr

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. S Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

Es ist ganz egal, was sie über Facebook und das Social Web sagen... Mittelstandskonferenz 2.0 am 17. November 2011

Es ist ganz egal, was sie über Facebook und das Social Web sagen... Mittelstandskonferenz 2.0 am 17. November 2011 Stefan Freise stefan.freise@code-x.de Es ist ganz egal, was sie über Facebook und das Social Web sagen... Mittelstandskonferenz 2.0 am 17. November 2011 Social Media Marketing. code-x GmbH 1/54 Gnade.

Mehr

Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik

Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik Uiversität Heidelberg Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik Übuge Aufgabe zu Kapitel 1 (aus: K. Hefft Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik, sowie Ergäzuge) Aufgabe 1.1: SI-Eiheite: a)

Mehr

Big Data vs. Smart Data Wa s d e r Mitte lsta nd von Inte rne t-unternehmen lernen ka nn

Big Data vs. Smart Data Wa s d e r Mitte lsta nd von Inte rne t-unternehmen lernen ka nn Big Data vs. Smart Data Wa s d e r Mitte lsta nd von Inte rne t-unternehmen lernen ka nn n³ matthias.nagel@nhochdrei.de Hannover, C e BIT 2015, Mittelstand -Digital Nicht mehr zu übersehen: Unsere Welt

Mehr

11 Neue Statistiken zur Kindertagesbetreuung

11 Neue Statistiken zur Kindertagesbetreuung Die vielfältigen und differenzierten Auswertungen zu den Angeboten der frühkindlichen Bil dung, Be treu ung und Er zie hung wur den wie viel fach in den Ka pi teln er wähnt erst dadurch möglich, dass die

Mehr

Rapid Control Prototyping

Rapid Control Prototyping Rapid orol Prooypig Alexader Kuzieov THM Üerich Modellildug dyaicher Syee Ideifiaio dyaicher Syee Modellaierer Ewurf vo Regelreie Modellaiere Te Echzeifähige Ipleeierug Rapid orol Prooypig: Ziele Aufelle

Mehr

Tools für Energieraumplanung. Ein Handbuch für deren Auswahl und Anwendung im Planungsprozess

Tools für Energieraumplanung. Ein Handbuch für deren Auswahl und Anwendung im Planungsprozess Tools für Energieraumplanung Ein Handbuch für deren Auswahl und Anwendung im Planungsprozess Kapitelname Unser Leitbild / Our Mission Nachhaltig für Natur und Mensch / Sustainable for nature and mankind

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS 1 DAS WIRKLICHE VERHALTEN DER STOFFE 2 2 HETEROGENE ZUSTANDSGEBIETE 3. 2.1 Gemische 3. 2.2 Dampfgehalt 3. 2.

INHALTSVERZEICHNIS 1 DAS WIRKLICHE VERHALTEN DER STOFFE 2 2 HETEROGENE ZUSTANDSGEBIETE 3. 2.1 Gemische 3. 2.2 Dampfgehalt 3. 2. INHSERZEIHNIS S IRKIHE ERHEN ER SOFFE HEEROGENE ZUSNSGEBIEE 3. Geche 3. afgehalt 3.3 Sezfche olue v 3. Ethale 3.5 Etoe.6 af/ga Geche, Feuchte uft 3 ÄREÜBERRGUNG 6 3. äeletug 6 3. äeübegag 7 3.3 äeübetagug

Mehr

Webhosting Entgeltbestimmung Firmentarif

Webhosting Entgeltbestimmung Firmentarif Business Sales sales@citynet.at + 43 5223 5855 150 Webhosting Entgeltbestimmung Firmentarif INHALT: I. Webspace II. III. IV. Domain Zusatzprodukte Verwaltungskosten V. Sonstige Entgelte FN 289967y, UID-Nr.

Mehr