Studiengänge der alten Prüfungsordnung Gültig für Studierende mit Einschreibung bis einschl. WS 11/12

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Studiengänge der alten Prüfungsordnung Gültig für Studierende mit Einschreibung bis einschl. WS 11/12"

Transkript

1 Studiengänge der alten Prüfungsordnung Gültig für Studierende mit Einschreibung bis einschl. WS 11/12 Inhaltsverzeichnis Bachelorstudiengänge...2 Romanistik Kernfach...2 Romanistik Begleitfach Deutsch-Französische Studien (DFS) Deutsch-Italienische Studien (DIS) Lateinamerika- und Altamerikastudien (LAMA)... 50

2 1. STUDIENJAHR BA ROMANISTIK (Kernfach) PFLICHTBEREICH ROMANISTIK (20 LP) Modul Dauer Teilnahme- Studienleistung als Prüfungsgegenstand/Lernziel Prüfungsform LP voraussetzungen Voraussetzung zur Prüfungsteilnahme Grundlagenmodul Modul wird nur im Keine Keine Theorien und Methoden der Klausur 10 Romanische Literaturwissenschaft ( ) Wintersemester angeboten; Modul besteht aus 2 zu belegenden Kursen ( Theorien und Grundbegriffe ) romanischen Literatur- und Kulturwissenschaften; Literaturwissenschaftliche Grundbegriffe; Wissenschaftspropädeutik und Techniken philologischen Arbeitens Grundlagenmodul Romanische Sprachwissenschaft ( ) Modul wird nur im Sommersemester angeboten; Modul besteht aus 3 zu belegenden Kursen ( Theorien, Synchronie, Diachronie ) Keine Keine romanistisches Wissenschaftspropädeutikum Sprachwissenschaft (Theorien und Methoden, Diachronie, Synchronie) Klausur 10 PFLICHTBEREICH SPRACHPRAXIS ERSTSPRACHE (10 LP) Modul Anmerkungen Teilnahme- Studienleistung als Prüfungsgegenstand/Lernziel Prüfungsform LP voraussetzungen Voraussetzung zur Prüfungsteilnahme Sprachpraxis Modul wird in jedem Keine Keine Vertiefter Überblick über Morphologie Klausur 10 Französisch 1 (KF) ( ) Semester angeboten; Modul besteht aus 2 zu belegenden Kursen ( Grammatik und Textproduktion ) und Syntax; Systematische Einführung in die Textproduktion Sprachpraxis Italienisch 1 (KF) ( ) Modul wird in jedem Semester angeboten; Modul besteht aus 2 zu belegenden Kursen ( Grammatik und Textproduktion ) Keine Keine Vertiefter Überblick über Morphologie und Syntax; Systematische Einführung in die Textproduktion Klausur 10

3 Sprachpraxis Spanisch 1 (KF) ( ) Modul wird in jedem Semester angeboten; Modul besteht aus 2 zu belegenden Kursen ( Grammatik und Textproduktion ) Keine Keine Vertiefter Überblick über Morphologie und Syntax; Systematische Einführung in die Textproduktion Klausur 10 PFLICHTBEREICH SPRACHPRAXIS ZWEITSPRACHE (10 LP) Bei sehr guten Vorkenntnissen kann 2 schon parallel zu 1 belegt werden, sofern dies stundenplantechnisch ohne zeitliche Überschneidungen möglich ist. Modul Anmerkungen Teilnahme- Studienleistung als Prüfungsgegenstand/Lernziel Prüfungsform LP voraussetzungen Voraussetzung zur Prüfungsteilnahme Modul wird in jedem Keine Keine Morphologie und Syntax I Klausur 5 Französisch 1 ( ) Semester angeboten Basiswortschatz Aussprache und Intonation Modul wird in jedem Keine Keine Morphologie und Syntax II Klausur 5 Französisch 2 ( ) Semester angeboten; Aufbauwortschatz Grundlagen der Textproduktion Modul wird in jedem Keine Keine Morphologie und Syntax I Klausur 5 Italienisch 1 ( ) Semester angeboten Basiswortschatz Aussprache und Intonation Modul wird in jedem Keine Keine Morphologie und Syntax II Klausur 5 Italienisch 2 ( ) Semester angeboten Aufbauwortschatz Grundlagen der Textproduktion Modul wird in jedem Keine Keine Morphologie und Syntax I Klausur 5 Spanisch 1 ( ) Semester angeboten Basiswortschatz Aussprache und Intonation Spanisch 2 ( ) Modul wird in jedem Semester angeboten Keine Keine Morphologie und Syntax II Aufbauwortschatz Grundlagen der Textproduktion Klausur 5

4 Portugiesisch 1 ( ) Modul wird in jedem Semester angeboten Keine Keine Morphologie und Syntax I Basiswortschatz Aussprache und Intonation Klausur 5 Portugiesisch 2 ( ) Modul wird in jedem Semester angeboten Keine Keine Morphologie und Syntax II Aufbauwortschatz Grundlagen der Textproduktion Klausur 5 2. UND 3. STUDIENJAHR BA ROMANISTIK (Kernfach) PFLICHTBEREICH SPRACHPRAXIS ERSTSPRACHE (20 LP) Modul Anmerkungen Teilnahmevoraussetzungen Sprachpraxis Modul wird in jedem Sprachpraxis Französisch 2 Semester angeboten; Französisch 1 (KF) ( ) Modul besteht aus 3 zu belegenden Kursen ( Dt.- Frz. Übers., Frz.-Dt. Übers. und Essay ) Sprachpraxis Modul wird in jedem Sprachpraxis Italienisch 2 Semester angeboten Modul Italienisch 1 (KF) ( ) besteht aus 3 zu belegenden Kursen ( Dt.- Ital. Übers., Ital.-Dt. Übers. und Essay ) Sprachpraxis Modul wird in jedem Sprachpraxis Spanisch 2 Semester angeboten Modul Spanisch 1 (KF) ( ) besteht aus 3 zu belegenden Kursen ( Dt.- Span. Übers., Span.-Dt. Übers. und Essay ) Studienleistung als Voraussetzung zur Prüfungsteilnahme Keine Keine Keine Prüfungsgegenstand/Lernziel Prüfungsform LP Einführung in das Übersetzen; Klausur 10 Vertiefung der Kenntnisse in der Textproduktion Einführung in das Übersetzen; Klausur 10 Vertiefung der Kenntnisse in der Textproduktion Einführung in das Übersetzen; Klausur 10 Vertiefung der Kenntnisse in der Textproduktion

5 Sprachpraxis Französisch 3 ( ) Modul wird in jedem Semester angeboten Modul besteht aus 3 zu belegenden Kursen ( Dt.- Frz. Übers., Lexik und Frz.-Dt. Übers. ) Sprachpraxis Französisch 2 Keine Erweiterung der übersetzungspraktischen Kompetenz; Vertiefung der Kenntnisse in Lexik und Stilistik Klausur 10 Sprachpraxis Italienisch 3 ( ) Modul wird in jedem Semester angeboten Modul besteht aus 3 zu belegenden Kursen ( Dt.- Ital. Übers., Lexik und Ital.-Dt. Übers. ) Sprachpraxis Italienisch 2 Keine Erweiterung der übersetzungspraktischen Kompetenz; Vertiefung der Kenntnisse in Lexik und Stilistik Klausur 10 Sprachpraxis Spanisch 3 ( ) Modul wird in jedem Semester angeboten Modul besteht aus 3 zu belegenden Kursen ( Dt.- Span. Übers., Lexik und Span.-Dt. Übers. ) Sprachpraxis Spanisch 2 Keine Erweiterung der übersetzungspraktischen Kompetenz; Vertiefung der Kenntnisse in Lexik und Stilistik Klausur 10 PFLICHTBEREICH KULTURSTUDIEN ERSTSPRACHE (10 LP) Modul Anmerkungen Teilnahme- Studienleistung als Prüfungsgegenstand/Lernziel Prüfungsform LP voraussetzungen Voraussetzung zur Prüfungsteilnahme Kulturstudien Französisch (KF) ( ) Modul wird in jedem Semester angeboten; Modul besteht aus 3 zu belegenden Kursen ( Ringvorlesung bzw. Lektorenvorlesung, Einführung und Études interculturelles ) Keine Keine Interdisziplinäre Frankreichstudien; Geschichte der deutsch-französischen Beziehungen; Kulturtransfer, Imagologie und interkulturelle Kommunikation Klausur 10

6 Kulturstudien Italienisch (KF) ( ) Modul wird in jedem Semester angeboten; Modul besteht aus 3 zu belegenden Kursen ( Ringvorlesung bzw. Lektorenvorlesung, Einführung und Studi interculturali ) Keine Keine Interdisziplinäre Italienstudien; Geschichte der deutsch-italienischen Beziehungen; Kulturtransfer, Imagologie und interkulturelle Kommunikation Klausur 10 Kulturstudien Spanisch (KF) ( ) Modul wird nur im Sommersemester angeboten; Modul besteht aus 3 zu belegenden Kursen ( Ringvorlesung, Jormada Lektorenvorlesung, Einführung und Estudios interculturales ) Keine Keine Interdisziplinäre Spanien- und Lateinamerikastudien; Spanien und/oder Lateinamerika in Geschichte und Gegenwart; Kulturtransfer, Imagologie und interkulturelle Kommunikation Klausur 10 Kulturstudien Lateinamerika (KF) ( ) Modul wird nur im Wintersemester angeboten; Modul besteht aus 3 zu belegenden Kursen ( Ringvorlesung, Jormada Lektorenvorlesung, Einführung und Estudios interculturales ) Keine Keine Interdisziplinäre Lateinamerikastudien; Lateinamerika in Geschichte und Gegenwart; Kulturtransfer, Imagologie und interkulturelle Kommunikation Klausur 10

7 WAHLPFLICHTBEREICH ERSTSPRACHE (30 LP) Aus dem Angebot der Vertiefungsmodule sind drei Module zur Erstsprache zu wählen. Es ist auch im Hinblick auf eine optimale Vorbereitung auf die Bachelorarbeit ratsam, bereits im 3. Semester mit dem Besuch von Vertiefungsmodulen zu beginnen. Modul Anmerkungen Teilnahmevoraussetzungen Vertiefungsmodul Modul wird nur im Grundlagenmodul Französische Wintersemester Romanische Literaturwissenschaft A angeboten; Literaturwissenschaft; ( ) Modul besteht aus 2 zu ggf. belegenden Kursen ( Übung und Französisch 2 Proseminar ) (Zweitsprache) Vertiefungsmodul Modul wird nur im Grundlagenmodul Französische Sommersemester Romanische Literaturwissenschaft B angeboten; Literaturwissenschaft; ( ) Modul besteht aus 2 zu ggf. belegenden Kursen ( Übung und Französisch 2 Proseminar ) (Zweitsprache) Vertiefungsmodul Modul wird nur im Grundlagenmodul Französische Wintersemester Romanische Sprachwissenschaft A angeboten; Sprachwissenschaft; ( ) Modul besteht aus 2 zu ggf. belegenden Kursen ( Übung und Französisch 2 Proseminar ) (Zweitsprache) Vertiefungsmodul Modul wird nur im Grundlagenmodul Französische Sommersemester Romanische Sprachwissenschaft B angeboten; Sprachwissenschaft; ( ) Modul besteht aus 2 zu ggf. belegenden Kursen ( Übung und Französisch 2 Proseminar ) (Zweitsprache) Vertiefungsmodul Modul wird nur im Grundlagenmodul Italienische Wintersemester Romanische Literaturwissenschaft A angeboten; Literaturwissenschaft; Studienleistung als Voraussetzung zur Prüfungsteilnahme unbenoteter mündlicher Test zum Stoff von Übung und Lektüreprogramm; unbenotetes Referat im Proseminar unbenoteter mündlicher Test zum Stoff von Übung und Lektüreprogramm; unbenotetes Referat im Proseminar unbenoteter mündlicher Test zum Stoff von Übung und Lektüreprogramm; unbenotetes Referat im Proseminar unbenoteter mündlicher Test zum Stoff von Übung und Lektüreprogramm; unbenotetes Referat im Proseminar unbenoteter mündlicher Test zum Stoff von Übung und Prüfungsgegenstand/Lernziel Prüfungsform LP Franz. Literaturgeschichte vom Seminarprüfung 10 Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert; Gattungen, Autoren, Werke; Forschungsansätze Franz. Literaturgeschichte vom 19. Seminarprüfung 10 Jahrhundert bis zur Gegenwart; Gattungen, Autoren, Werke; Forschungsansätze Kenntnis der Varietätenlinguistik und Seminarprüfung 10 der Grammatik/Lexikologie des Französischen Kenntnis der Textwissenschaft und Seminarprüfung 10 der Textlinguistik/Textgrammatik des Französischen Ital. Literaturgeschichte vom 13. bis Seminarprüfung 10 zum 18. Jahrhundert; Gattungen, Autoren, Werke;

8 ( ) Modul besteht aus 2 zu belegenden Kursen ( Übung und Proseminar ) ggf. Italienisch 2 (Zweitsprache) Lektüreprogramm; unbenotetes Referat im Proseminar Forschungsansätze Vertiefungsmodul Italienische Literaturwissenschaft B ( ) Modul wird nur im Sommersemester angeboten; Modul besteht aus 2 zu belegenden Kursen ( Übung und Proseminar ) Grundlagenmodul Romanische Literaturwissenschaft; ggf. Italienisch 2 (Zweitsprache) unbenoteter mündlicher Test zum Stoff von Übung und Lektüreprogramm; unbenotetes Referat im Proseminar Ital. Literaturgeschichte vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart; Gattungen, Autoren, Werke; Forschungsansätze Seminarprüfung 10 Vertiefungsmodul Italienische Sprachwissenschaft A ( ) Modul wird nur im Wintersemester angeboten; Modul besteht aus 2 zu belegenden Kursen ( Übung und Proseminar ) Grundlagenmodul Romanische Sprachwissenschaft; ggf. Italienisch 2 (Zweitsprache) unbenoteter mündlicher Test zum Stoff von Übung und Lektüreprogramm; unbenotetes Referat im Proseminar Kenntnis der Varietätenlinguistik und der Grammatik/Lexikologie des Italienischen Seminarprüfung 10 Vertiefungsmodul Italienische Sprachwissenschaft B ( ) Modul wird nur im Sommersemester angeboten; Modul besteht aus 2 zu belegenden Kursen ( Übung und Proseminar ) Grundlagenmodul Romanische Sprachwissenschaft; ggf. Italienisch 2 (Zweitsprache) unbenoteter mündlicher Test zum Stoff von Übung und Lektüreprogramm; unbenotetes Referat im Proseminar Kenntnis der Textwissenschaft und der Textlinguistik/Textgrammatik des Italienischen Seminarprüfung 10 Vertiefungsmodul Spanische Literaturwissenschaft A ( ) Modul wird nur im Wintersemester angeboten; Modul besteht aus 2 zu belegenden Kursen ( Übung und Proseminar ) Grundlagenmodul Romanische Literaturwissenschaft; ggf. Spanisch 2 (Zweitsprache) unbenoteter mündlicher Test zum Stoff von Übung und Lektüreprogramm; unbenotetes Referat im Proseminar Span. Literaturgeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart; Gattungen, Autoren, Werke; Forschungsansätze Seminarprüfung 10 Vertiefungsmodul Spanische Literaturwissenschaft B ( ) Modul wird nur im Sommersemester angeboten; Modul besteht aus 2 zu belegenden Kursen ( Übung und Proseminar ) Grundlagenmodul Romanische Literaturwissenschaft; ggf. Spanisch 2 (Zweitsprache) unbenoteter mündlicher Test zum Stoff von Übung und Lektüreprogramm; unbenotetes Referat im Proseminar Literatur und Literaturgeschichte Lateinamerikas; Gattungen, Autoren, Werke; Forschungsansätze Seminarprüfung 10

9 Vertiefungsmodul Spanische Sprachwissenschaft A ( ) Modul wird nur im Wintersemester angeboten; Modul besteht aus 2 zu belegenden Kursen ( Übung und Proseminar ) Grundlagenmodul Romanische Sprachwissenschaft; ggf. Spanisch 2 (Zweitsprache) unbenoteter mündlicher Test zum Stoff von Übung und Lektüreprogramm; unbenotetes Referat im Proseminar Kenntnis der Varietätenlinguistik und der Grammatik/Lexikologie des Spanischen Seminarprüfung 10 Vertiefungsmodul Spanische Sprachwissenschaft B ( ) Modul wird nur im Sommersemester angeboten; Modul besteht aus 2 zu belegenden Kursen ( Übung und Proseminar ) Grundlagenmodul Romanische Sprachwissenschaft; ggf. Spanisch 2 (Zweitsprache) unbenoteter mündlicher Test zum Stoff von Übung und Lektüreprogramm; unbenotetes Referat im Proseminar Kenntnis der Textwissenschaft und der Textlinguistik/Textgrammatik des Spanischen Seminarprüfung 10 WAHLPFLICHTBEREICH ROMANISTIK (20 LP) Aus dem Modulangebot der Romanistik sind weitere 20 LP zu erwerben. Bei einem der gewählten Module (10 LP) muss es sich um ein Modul zur Zweitsprache handeln; 10 LP sind frei wählbar aus dem Modulangebot zur Erstsprache, zur Zweitsprache oder auch zu einer dritten romanischen Sprache (vgl. mit Ausnahme der weiterführenden Module zum Portugiesischen die oben angeführten Angaben zum Modulangebot der als Erst- und Zweitsprache wählbaren Sprachen). Wer in der Zweitsprache das Modul Sprachpraxis 1 belegen möchte, sollte dies vorzugsweise in einem Sommersemester einplanen, da die Sprachpraxismodule in Wintersemestern vorrangig von Studienanfängern belegt werden müssen, so dass in Sommersemestern mit deutlich kleineren Gruppen zu rechnen ist. Modul Anmerkungen Teilnahme- Voraussetzungen Sprachpraxis Modul wird mindestens Sprachpraktische Portugiesisch 1 einmal pro Studienjahr ( ) angeboten; Modul besteht Portugiesisch 2 aus 2 zu belegenden Kursen ( Grammatik und Textproduktion ) Vertiefungsmodul Modul wird mindestens Portugiesische einmal pro Studienjahr Literatur- und angeboten; Portugiesisch 2 Kulturwissenschaft Modul besteht aus 2 zu ( ) belegenden Kursen ( Literaturwissenschaft Studienleistung als Voraussetzung zur Prüfungsteilnahme Keine keine Prüfungsgegenstand/Lernziel Prüfungsform LP Vertiefter Überblick über Morphologie Klausur 10 und Syntax; Systematische Einführung in die Textproduktion Teilgebiete der Literatur- und Klausur 10 Kulturwissenschaft

10 und Kulturwissenschaft oder Landeskunde ) BA-ABSCHLUSSARBEIT (12 CP) Die Bachelor-Arbeit kann angemeldet werden, sobald im Bachelor-Studium (d.h. Kernfach und Begleitfach) insgesamt mindestens 120 LP erworben wurden. Dies bedeutet, dass die Bachelor-Arbeit in der Regel nach dem 5., ggf. bereits nach dem 4. Semester geschrieben werden kann. Modul Teilnahme- voraussetzungen Studienleistung als Voraussetzung zur Prüfungsteilnahme Prüfungsgegenstand/Lernziel Prüfungen LP BA-Abschlussarbeit (Literatur- und Kulturwissenschaft oder Sprachwissenschaft) Bachelorarbeit 12

11 Romanistik Kernfach Alte Prüfungsordnung (Für Studierende mit Einschreibung bis einschl. WS 11/12, B.A.) MODULE SPRACHPRAXIS Französisch 1 (RKaPO, DISaPO) , 5 LP Übung, : Französisch 1 (Gruppe A) Mo 12-14, HS IV; Do HS II, E. Weis : Französisch 1 (Gruppe B) Di , HS III; Do HS III, V. Barth-Lemoine Französisch 2 (RKaPO, DISaPO) , 5 LP Teilnahmevoraussetzung: 1; Prüfungsform: Klausur Übung, : Französisch 2 Di , HS III; Do 14-16, HS VIII, E. Weis Sprachpraxis Französisch 1 (RKaPO, DFSaPO) , 10 LP Übung, : Grammatik Di 10-12, HS II; Do HS VI, V. Barth-Lemoine Übung, : Textproduktion Mi 8-10, ÜR 305, V. Lemonnier-Mönig Sprachpraxis Französisch 2 (RKaPO, DFSaPO) , 10 LP Teilnahmevoraussetzung: Sprachpraxis 1; Prüfungsform: Klausur Übung, : Deutsch-Französische Übersetzung Mo 10-12, HS III, V. Barth-Lemoine Übung, : Französisch-Deutsche Übersetzung Mi 12-14, ÜR Rom. Sem., B. Tappert Übung, : Essay Do 8-10, R.4 IFB, P. Cornejo Sprachpraxis Französisch 3 (RKaPO, DFSaPO) , 10 LP Teilnahmevoraussetzung: Sprachpraxis 2; Prüfungsform: Klausur Übung, : Deutsch-Französische Übersetzung Di 8-10, R.4 IFB, P. Cornejo Übung, : Französisch-Deutsche Übersetzung (für ausländische Studierende Fr 12-14, ÜR Rom. Sem., B. Tappert : Französisch-Deutsche Übersetzung Mo 12-14, ÜR Rom. Sem., B. Tappert Übung, : Konversation und Lexik Mi 12-14, R.2 IFB, P. Cornejo

12 Romanistik Kernfach Alte Prüfungsordnung (Für Studierende mit Einschreibung bis einschl. WS 11/12, B.A.) Italienisch 1 (RKaPO, DFSaPO) , 5 LP Übung, : Italienisch 1 (Gruppe A) Mo 14-16, HS IV; Mi 10-12, HS XVI, N.N : Italienisch 1 (Gruppe B) Mo 16-18, HS VIII; Mi 12-14, HS III, N.N. Italienisch 2 (RKaPO, DFSaPO) , 5 LP Teilnahmevoraussetzung: 1; Prüfungsform: Klausur Übung, : Italienisch 2 Di 18-20, HS VI; Do 18-20, HS VI, N.N. Sprachpraxis Italienisch 1 (RKaPO, DISaPO) , 10 LP Übung, : Grammatik Mo 12-14, HS XI; Di 12-14, HS XI, N. de Nardi Übung, : Textproduktion Do 8-10, HS IV; N. de Nardi Sprachpraxis Italienisch 2 (RKaPO, DISaPO) , 10 LP Teilnahmevoraussetzung: Sprachpraxis 1; Prüfungsform: Klausur Übung, : Deutsch-Italienische Übersetzung (Gruppe A) Do 10-12, R.3 IFB, S. Masi : Deutsch-Italienische Übersetzung (Gruppe B) Fr 12-14, R.3 IFB, N.N. Übung, : Italienisch-Deutsche Übersetzung Di 8-10, HS V, M. Schmidt-von Essen Übung, : Essay Mi 12-14, R.3 IFB, S. Masi Sprachpraxis Italienisch 3 (RKaPO, DISaPO) , 10 LP Teilnahmevoraussetzung: Sprachpraxis 2; Prüfungsform: Klausur Übung, : Deutsch-Italienische Übersetzung Mi 10-12, R.3 IFB, S. Masi Übung, : Italienisch-Deutsche Übersetzung Mo 10-12, ÜR Rom. Sem., B. Tappert Übung, : Konversation und Lexik Mi 8-10, HS II, N.N.

13 Romanistik Kernfach Alte Prüfungsordnung (Für Studierende mit Einschreibung bis einschl. WS 11/12, B.A.) Spanisch 1 (RKaPO, DFSaPO, DISaPO) , 5 LP Übung, : Spanisch 1 Di HS XVI, Fr HS IV, M. España Spanisch 2 (RKaPO, DFSaPO, DISaPO) , 5 LP Teilnahmevoraussetzung: 1; Prüfungsform: Klausur Übung, : Spanisch 2 Di 16-18, HS VIII; Do 16-18, HS VIII, M. España Sprachpraxis Spanisch 1 (RKaPO, LAMAaPO) , 10 LP Übung, : Grammatik Mo 8-10, HS III; Do 8-10, HS III, N.N. Übung, : Textproduktion Mo 14-16, R.3 IFB, N.N. Sprachpraxis Spanisch 2 (RKaPO, LAMAaPO) , 10 LP Teilnahmevoraussetzung: Sprachpraxis 1; Prüfungsform: Klausur Mo 10-12, HS VI, I. Sánchez Ponce : Deutsch-Spanische Übersetzung (Gruppe B) Mi 10-12, R.4 IFB, N.N. Übung, : Spanisch-Deutsche Übersetzung (Gruppe A) Mi , R.3 IFB, E. Weis : Spanisch-Deutsche Übersetzung (Gruppe B) Mi 12-14, R.4 IFB, E. Weis Übung, : Essay (Gruppe A) Mo 16-18, R.2 IFB, N.N : Essay (Gruppe B) Do 14-16, HS XVI, M. España Sprachpraxis Spanisch 3 (RKaPO, LAMAaPO) , 10 LP Teilnahmevoraussetzung: Sprachpraxis 2; Prüfungsform: Klausur Übung, : Deutsch-Spanische Übersetzung Mo 12-14, R.3 IFB, I. Sánchez Ponce Übung, : Spanisch-Deutsche Übersetzung Mo 10-12, R.3 IFB, E. Weis Übung, : Konversation und Lexik Mi 8-10, ÜR Rom. Sem., I. Sánchez Ponce Übung, : Deutsch-Spanische Übersetzung (Gruppe A)

14 Romanistik Kernfach Alte Prüfungsordnung (Für Studierende mit Einschreibung bis einschl. WS 11/12, B.A.) MODULE SPRACHWISSENSCHAFT Vertiefungsmodul Französische Sprachwissenschaft A (RKaPO, DFSaPO) , 10 LP Teilnahmevoraussetzung: Grundlagenmodul Sprachwissenschaft; Prüfungsform: Seminarprüfung Übung : Varietätenlinguistik, Grammatik und Lexikologie Do 18-20, HS II, N.N : Varietätenlinguistik, Grammatik und Lexikologie (Frz./Ital.) Mo 12-14, HS III, C. Schmitz Proseminar : Übersetzungsvergleich - Theorien, Methoden und Praxis (Frz/Ital.) Mi 14-16, HS II, D. Cremer : Phonetik und Phonologie des Französischen Mo 16-18, HS II, Felix Tacke : Kollokationen und Kookkurrenzen im Französischen und Italienischen Di 12-14, HS VI, A. Schiemann : L anaphore conceptuelle Do 10-12, HS XIV, N.N : Le langage de la bande dessinée Do 10-12, ÜR Rom Sem., F. Lebsanft Vertiefungsmodul Italienische Sprachwissenschaft A (RKaPO, DISaPO) , 10 LP Teilnahmevoraussetzung: Grundlagenmodul Sprachwissenschaft; Prüfungsform: Seminarprüfung Übung : Varietätenlinguistik, Grammatik und Lexikologie Mo 14-16, HS VII, M. Bletsas : Varietätenlinguistik, Grammatik und Lexikologie (polyvalent Frz. / Ital.) Mo 12-14, HS III, C. Schmitz Proseminar : Übersetzungsvergleich - Theorien, Methoden und Praxis (Französisch, Italienisch) Mi 14-16, HS II, D. Cremer : Kollokationen und Kookkurrenzen im Französischen und Italienischen Di 12-14, HS VI, A. Schiemann Vertiefungsmodul Spanische Sprachwissenschaft A (RKaPO, LAMAaPO) , 10 LP Teilnahmevoraussetzung: Grundlagenmodul Sprachwissenschaft; Prüfungsform: Seminarprüfung Übung, : Varietätenlinguistik, Grammatik und Lexikologie (Gruppe A) Di 16-18, HS XVI, F. Tacke : Varietätenlinguistik, Grammatik und Lexikologie (Gruppe B) Mi 16-18, HS IV, D. Cremer

15 Romanistik Kernfach Alte Prüfungsordnung (Für Studierende mit Einschreibung bis einschl. WS 11/12, B.A.) Proseminar, : Lexikalische Semantik im Spanischen Mi 16-18, HS XVI, N.N : Spanisch in Amerika Mi 18-20, HS IV, N.N : Bilinguismus Do 14-16, ÜR Rom. Sem., F. Lebsanft : Syntax des Spanischen Do 16-18, HS XV, N.N. MODULE LITERATURWISSENSCHAFT Grundlagenmodul Romanische Literaturwissenschaft (RKaPO, DFSaPO, DISaPO) , 10 LP Vorlesung, : Theorien und Methoden (Frz.) (Gruppe A) Mi 14-16, HS V, W. Jung : Theorien und Methoden (Frz.) (Gruppe B) Do 12-14, HS IV, H.-M. Schuh : Theorien und Methoden (Ital.) Do 10-12, HS XI, H.-M. Schuh : Theorien und Methoden (Span.) (Gruppe A) Mi 12-14, HS V, C. Jünke : Theorien und Methoden (Span.) (Gruppe B) Mi 14-16, HS III, C. Jünke : Grundbegriffe der Literaturwissenschaft (Frz.) (Gruppe B) Fr 14-16, HS V, H. Schmidt : Grundbegriffe der Literaturwissenschaft (Ital.) Mo 14-16, HS III, C. Burkhard : Grundbegriffe der Literaturwissenschaft (Span.) (Gruppe A) Mi 10-12, HS V, E. Schmidt : Grundbegriffe der Literaturwissenschaft (Span.) (Gruppe B) Do 12-14, HS VIII, N.N. Vertiefungsmodul Französische Literaturwissenschaft A (RKaPO, DFSaPO) , 10 LP Teilnahmevoraussetzung: Grundlagenmodul Literaturwissenschaft; Prüfungsform: Seminarprüfung Übung, : Französische Literatur des 12. bis 18. Jahrhunderts Do 16-18, HS III, C. Reuter Proseminar, : L'intermédialité dans les littératures et films francophones Di 12-14, ÜR, F. Links : Montesquieus Lettres persanes (PS und HS) Di 10-12, Rom. Sem., M. Bernsen : Der Dichter Clément Marot (PS und HS) Di 14-16, Rom. Sem., M. Bernsen : Tragödie der Französischen Klassik (PS und HS) Blockveranstaltung, W. Wehle Übung, : Grundbegriffe der Literaturwissenschaft (Frz.) (Gruppe A) Di 12-14, HS II, H. Schmidt

16 Romanistik Kernfach Alte Prüfungsordnung (Für Studierende mit Einschreibung bis einschl. WS 11/12, B.A.) Vertiefungsmodul Italienische Literaturwissenschaft A (RKaPO, DISaPO) , 10 LP Teilnahmevoraussetzung: Grundlagenmodul Literaturwissenschaft; Prüfungsform: Seminarprüfung Übung, : Italienische Literatur des 12. bis 18. Jahrhunderts Fr 10-12, ÜR, B. Tappert Proseminar, : Die italienische Aufklärung Mo 16-18, R 305, E. Görtz : Auf dem Weg in die Moderne: Vom Novellino zum Decameron Mi 10-12, ÜR Rom. Sem., B. Tappert : Die Harmonie der Zerrissenheit. Zur Poetik Petrarcas (PS + HS) Mo Uhr, HS XI, M. Meniccaci Vertiefungsmodul Spanische Literaturwissenschaft A (RKaPO, LAMAaPO) , 10 LP Teilnahmevoraussetzung: Grundlagenmodul Literaturwissenschaft; Prüfungsform: Seminarprüfung Übung, : Spanische und portugiesische Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart Di 16-18, HS XIII, F. Links : Spanische Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart Do 16-18, HS II, N.N. Proseminar, : Der Pícaro-Roman Di 16-18, ÜR Rom.Sem., E. Schmidt : Spanische Erzählungen 19. und 20. Jahrhundert Mo 14-16, ÜR Rom. Sem., M. Albert : Intermedialität in Spanien: Literatur und Film Do 12-14, ÜR Rom Sem., C. Jünke Vertiefungsmodul Portugiesische Literatur- und Kulturwissenschaft (RKaPO, RBaPO) , 10 LP Teilnahmevoraussetzung: Grundlagenmodul Literaturwissenschaft; Prüfungsform: Seminarprüfung Übung, : Spanische und portugiesische Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart Di 16-18, HS XI, F. Links Übung, : Portugiesische Kulturwissenschaft Mi 10-12, HS III, M. Schmidt-von Essen MODULE KULTURSTUDIEN Kulturstudien Französisch (RKaPO, DFSaPO) , 10 LP Vorlesung, : Ringvorlesung Frankreich Mo 18-20, Saal des IFB, Untergeschoss, W. Jung / F. Rétif Übung, : Einführung in die Civilisation française (Gruppe A) Do , ÜR 305, V. Lemonnier-Mönig

17 Romanistik Kernfach Alte Prüfungsordnung (Für Studierende mit Einschreibung bis einschl. WS 11/12, B.A.) : Einführung in die Civilisation française (Gruppe B) Do , ÜR 305, V. Lemonnier-Mönig Übung, : Kulturstudien / Études interculturelles (Gruppe A) Di 14-16, HS VI, E. Weis : Kulturstudien / Études interculturelles (Gruppe B) Mi 16-18, HS V, W. Jung Kulturstudien Italienisch (RKaPO, DISaPO) , 10 LP Vorlesung, : Lektorenvorlesung / Thema Mo 10-12, HS XVI, N. De Nardi Übung, : Einführung in die Civiltà italiana (Gruppe A) Di 16-18, HS VI, N. De Nardi : Einführung in die Civiltà italiana (Gruppe B) Mi 8-10, HS VI, N. De Nardi Übung, : Kulturstudien / Studi interculturali Fr 10-12, ÜR 305, M. Schmidt-von Essen Kulturstudien Lateinamerika (RKaPO, LAMAaPO) , 10 LP Jornada, : Ökologie Diskurse, Bilder, Kontroversen , Blockveranstaltung, M. Albert, M. Wehrheim Übung, : Einführung in die Civilización latinoamericana Mi 16-18, HS VIII, M. España Übung, : Kulturstudien / Estudios interculturales: Historiografía indiana Do 12-14, HS III, M. España : Kulturstudien / Estudios interculturales: Identidad y cultura en el Perú contemporáneo Mi 14-16, ÜR Rom. Sem., N.N : Kulturstudien / Estudios interculturales: Blockveranstaltung, N.N. / E. Schmidt SONSTIGE VERANSTALTUNGEN Kolloquium für BA-ExamenskandidatInnen (Literatur- und Kulturwissenschaft), Termin nach Absprache, Frank R. Links Abkürzungsverzeichnis: RKaPO Romanistik Kernfach alte Prüfungsordnung (für Studierende mit Einschreibung bis einschließlich WS 11/12) RBaPO Romanistik Begleitfach alte Prüfungsordnung (für Studierende mit Einschreibung bis einschließlich WS 11/12) RnPO Romanistik 2-Fach-Bachelor neue Prüfungsordnung (für Studierende mit Einschreibung ab einschließlich WS 12/13) FK Französistik Kernfach

18 Romanistik Kernfach Alte Prüfungsordnung (Für Studierende mit Einschreibung bis einschl. WS 11/12, B.A.) FB Französistik Begleitfach IK Italianistik Kernfach IB Italianistik Begleitfach HK Hispanistik Kernfach HB Hispanistik Begleitfach DFSaPO Deutsch-Französische Studien alte Prüfungsordnung (für Studierende mit Einschreibung bis einschließlich WS 11/12) DISaPO Deutsch-Italienische Studien alte Prüfungsordnung (für Studierende mit Einschreibung bis einschließlich WS 11/12) DFSnPO Deutsch-Französische Studien neue Prüfungsordnung (für Studierende mit Einschreibung ab einschließlich WS 12/13) DISnPO Deutsch-Italienische Studien neue Prüfungsordnung (für Studierende mit Einschreibung ab einschließlich WS 12/13) LAMAaPO Lateinamerika- und Altamerikastudien alte Prüfungsordnung (für Studierende mit Einschreibung bis einschließlich WS 11/12) LAMAnPO Lateinamerika- und Altamerikastudien alte Prüfungsordnung (für Studierende mit Einschreibung ab einschließlich WS 12/13) LAF Lehramt Französisch LAI Lehramt Italienisch LAS Lehramt Spanisch IFB Institut Français Bonn (ehemals RSIB Robert Schumann-Institut Bonn)

19 1. STUDIENJAHR BA ROMANISTIK (Begleitfach) PFLICHTBEREICH SCHWERPUNKT FRANZÖSISCH (12 LP) Modul Anmerkungen Teilnahmevoraussetzunge Studienleistung als Prüfungsgegenstand/Lernziel Prüfungsform LP n Voraussetzung zur Prüfungsteilnahme Modul wird in jedem Keine Keine Morphologie und Syntax I Klausur 6 Französisch 1 (T) ( ) Semester angeboten Basiswortschatz Aussprache und Intonation Französisch 2 (T) ( ) Modul wird in jedem Semester angeboten; bei sehr guten Vorkenntnissen kann 2T schon parallel zu 1T belegt werden, sofern dies stundenplantechnisch ohne zeitliche Überschneidungen möglich ist Keine Keine Morphologie und Syntax II Aufbauwortschatz Grundlagen der Textproduktion Klausur 6 2. UND 3. STUDIENJAHR BA ROMANISTIK (Begleitfach) WAHLPFLICHTBEREICH SCHWERPUNKT FRANZÖSISCH (24 LP) Aus dem Angebot sind vier Module (darunter mindestens zwei Vertiefungsmodule) zu wählen. Es ist ratsam, bereits im zweiten Studienjahr mit dem Besuch von Vertiefungsmodulen zu beginnen, da man auf diese Weise im dritten Studienjahr größtmögliche Wahlfreiheit hat. Modul Anmerkungen Teilnahme- Voraussetzungen Vertiefungsmodul Modul wird nur Französische im Wintersemester Literaturwissenschaft a angeboten Französisch 2 (T) ( ) Vertiefungsmodul Modul wird nur Französische im Sommersemester Literaturwissenschaft b angeboten Französisch 2 (T) ( ) Studienleistung als Voraussetzung zur Prüfungsteilnahme Prüfungsgegenstand/Lernziel Prüfungsform LP Keine Franz. Literaturgeschichte vom Klausur 6 Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert; Gattungen, Autoren, Werke; Forschungsansätze Keine Franz. Literaturgeschichte vom 19. Klausur 6 Jahrhundert bis zur Gegenwart; Gattungen, Autoren, Werke; Forschungsansätze

20 Vertiefungsmodul Französische Sprachwissenschaft a ( ) Vertiefungsmodul Französische Sprachwissenschaft b ( ) Kulturstudien Französisch (BF) ( ) Sprachpraxis Französisch 1 (BF) ( ) Praktikum Frankreich (BF) ( ) Modul wird nur im Wintersemester angeboten Modul wird nur im Sommersemester angeboten Modul wird in jedem Semester angeboten; Modul besteht aus zwei zu belegenden Übungen ( Einführung und Etudes interculturelles ) Modul wird in jedem Semester angeboten; es wird jedoch geraten, das Modul in einem Sommersemester zu belegen Modul wird in jedem Semester angeboten; Ansprechpartnerin: Frau Dr. E. Weis Französisch 2 (T) Keine Kenntnis der Varietätenlinguistik und der Grammatik/Lexikologie des Französischen Klausur 6 Keine Kenntnis der Textwissenschaft und der Klausur 6 Textlinguistik/Textgrammatik des Französisch 2 (T) Französischen Keine Interdisziplinäre Frankreichstudien; Klausur 6 Geschichte der deutsch-französischen Französisch 2 (T) Beziehungen; Kulturtransfer, Imagologie und interkulturelle Kommunikation Keine Vertiefter Überblick über Morphologie Klausur 6 und Syntax Französisch 2 (T) Keine keine Seminarprüfung 6

Modulehandbuch für die B.A.-Studiengänge der Fächergruppe Romanistik

Modulehandbuch für die B.A.-Studiengänge der Fächergruppe Romanistik Romanisches Seminar Modulehandbuch für die B.A.-Studiengänge der Fächergruppe Romanistik B.A. Französisch B.A. Italienisch B.A. Spanisch B.A. Portugiesisch (Nebenfach) 1 I. Module: Übersicht Modul 1: Modul

Mehr

Studiengänge der neuen Prüfungsordnung Gültig für Studierende mit Einschreibung ab einschl. WS 12/13

Studiengänge der neuen Prüfungsordnung Gültig für Studierende mit Einschreibung ab einschl. WS 12/13 Studiengänge der neuen Prüfungsordnung Gültig für Studierende mit Einschreibung ab einschl. WS 12/13 Inhaltsverzeichnis Masterstudiengänge...2 Romanistik...2 Deutsch-Französische Studien (DFS)...6 Deutsch-Italienische

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Deutsch im Bachelorstudium für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen sowie Berufskollegs

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Deutsch im Bachelorstudium für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen sowie Berufskollegs Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Deutsch im Bachelorstudium für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen sowie Berufskollegs Entwurf: Stand vom 07. August 2012 redaktionelle Überarbeitung nach

Mehr

Modulhandbuch zum Bachelor-Studium für ein Lehramt an Grundschulen. Sprachliche Grundbildung (Studiengang ohne Vertiefung)

Modulhandbuch zum Bachelor-Studium für ein Lehramt an Grundschulen. Sprachliche Grundbildung (Studiengang ohne Vertiefung) Technische Universität Dortmund Institut für deutsche Sprache und Literatur Oktober 2012 Modulhandbuch zum Bachelor-Studium für ein Lehramt an Grundschulen (Studiengang ohne Vertiefung) Grundlagen der

Mehr

Russisc h ( 85 LPO I)

Russisc h ( 85 LPO I) 3 Russisc h ( 85 LPO I) Der vorliegende Paragraph der Studienordnung beschreibt Ziele, Inhalte und Verlauf des Studiums des Faches Russisch für den Studiengang Lehramt an Gymnasien (vertieftes Studium)

Mehr

B.A.-MODULBESCHREIBUNGEN GERMANISTIK: SPRACH- UND KULTURWISSENSCHAFT. GSp-1.1 MODULNUMMER MODULNAME VERANTWORTLICHE DOZENTINNEN/ DOZENTEN

B.A.-MODULBESCHREIBUNGEN GERMANISTIK: SPRACH- UND KULTURWISSENSCHAFT. GSp-1.1 MODULNUMMER MODULNAME VERANTWORTLICHE DOZENTINNEN/ DOZENTEN 1. Studienjahr B.A.-MODULBESCHREIBUNGEN GERMANISTIK: SPRACH- UND KULTURWISSENSCHAFT GSp-1.1 1B-AVS Grundlagen Allgemeine Prof. Dr. Johann Tischler und Vergleichende Sprachwissenschaft Modulbestandteile

Mehr

geändert durch Satzungen vom 28. September 2009 31. März 2010 28. März 2011 29. November 2011

geändert durch Satzungen vom 28. September 2009 31. März 2010 28. März 2011 29. November 2011 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Modulbeschreibung: B.A. Indologie, Beifach

Modulbeschreibung: B.A. Indologie, Beifach Modulbeschreibung: B.A. Indologie, Beifach Modul 1: Religion und Kultur 300 h 10 LP 1. - 2. Sem. 2 Semester Denkbar als Exportmodul für Religionswissenschaft/ Theologie, Soziologie, Ethnologie, Politikwissenschaft,

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Englisch im Bachelorstudium für das Lehramt an Grundschulen

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Englisch im Bachelorstudium für das Lehramt an Grundschulen Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Englisch im Bachelorstudium für das Lehramt an Grundschulen Entwurf, Stand vom 05.12.2012 Mod 28.12.12 (PMV) Inhalt 1 Geltungsbereich 2 Zugangsvoraussetzungen

Mehr

POS-ID Modul/Unit/Leistung CP Ja Nein Note

POS-ID Modul/Unit/Leistung CP Ja Nein Note Sprachnachweise Kleines Latinum Englisch (B2 CEF) weitere moderne europäische Fremdsprache (B1 CEF) 601040 Ergänzungsmodul 1: Alte Geschichte (großes 601011 Vorlesung: griechische oder römische Geschichte

Mehr

Modulbeschreibung: B.A. Turkologie, Beifach

Modulbeschreibung: B.A. Turkologie, Beifach Modulbeschreibung: B.A. Turkologie, Beifach Modul 1: Türkisch 1 Kennnummer: work load Studiensemester Dauer 300 h 10 LP 1. Sem. 1 Erwerb von Grundkenntnissen der türkischen Sprache Kenntnis der wichtigsten

Mehr

Technische Universität Dresden. Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Technische Universität Dresden. Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Technische Universität Dresden Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Studienordnung für das Teilfach Slavistik im konsekutiven Master-Studiengang Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Mehr

Modulhandbuch. Russisch Master of Education

Modulhandbuch. Russisch Master of Education Modulhandbuch Russisch Master of Education Modul 1: Ausbaumodul 1 Sprache: Differenzierung der mündlichen und schriftlichen Ausdrucksfähigkeit; Übersetzen Kennnummer: work load Leistungspunkte Studiensemester

Mehr

Französische bzw. Spanische bzw. Italienische Philologie Grundlagen (14 ECTS-Punkte)

Französische bzw. Spanische bzw. Italienische Philologie Grundlagen (14 ECTS-Punkte) Sprach- und Literaturwissenschaft (Pflicht) Studiengangübersicht Lehramt Vereinfachte Studiengangübersicht Lehramt an Gymnasien Alle Informationen beruhen auf der aktuellen Prüfungsordnung für die romanistischen

Mehr

Studiengang Wirtschaftspädagogik Studienrichtung II

Studiengang Wirtschaftspädagogik Studienrichtung II Fachrichtung 4.3 Anglistik, Amerikanistik und Anglophone Kulturen STAND November 2007 1 Studienplan 52 SWS SPRACHPRAXIS LINGUISTIK CULTURE STUDIES LITERATUR FACH- DIDAKTIK 20 Stunden 7/9 Stunden* 6/8 Stunden*

Mehr

B.A.-Fach VWL und Wirtschaftsgeschichte Studienverlaufsplan. Grafische Darstellung der Module, Prüfungen und Lehrveranstaltungen

B.A.-Fach VWL und Wirtschaftsgeschichte Studienverlaufsplan. Grafische Darstellung der Module, Prüfungen und Lehrveranstaltungen B.A.-Fach VWL und Wirtschaftsgeschichte Studienverlaufsplan Grafische Darstellung der Module, Prüfungen und Lehr- und Forschungsgebiet Wirtschafts- und Sozialgeschichte RWTH Aachen www.wiso.rwth-aachen.de

Mehr

Lebenslauf. Alejandro González Villar. Persönliche Daten. Berufserfahrung im Bereich Lehre und Übersetzung

Lebenslauf. Alejandro González Villar. Persönliche Daten. Berufserfahrung im Bereich Lehre und Übersetzung Lebenslauf Alejandro González Villar Persönliche Daten Adresse: C/ Marina 63, 4 4ª 08005 Barcelona Tel.: +34 633015845 e-mail: gonzalezvillar.al@gmail.com Geburtsdatum: 02.12.1984 Geburtsort: Barcelona

Mehr

(2) (3) Die Modulbeschreibungen im Anhang sind Bestandteil dieser Prüfungsordnung. 1 Zudem umfasst das Fach Französisch folgende Wahlpflichtmodule:

(2) (3) Die Modulbeschreibungen im Anhang sind Bestandteil dieser Prüfungsordnung. 1 Zudem umfasst das Fach Französisch folgende Wahlpflichtmodule: 23 Prüfungsordnung für das Fach Französisch zur Rahmenordnung für die Bachelorprüfungen innerhalb des Studiums für das Lehramt an Berufskollegs an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 0.11.2011

Mehr

Philosophische Fakultät der Universität zu Köln. MODULHANDBUCH Bachelorstudium English Studies

Philosophische Fakultät der Universität zu Köln. MODULHANDBUCH Bachelorstudium English Studies 2014 Philosophische Fakultät der Universität zu Köln MODULHANDBUCH Bachelorstudium English Studies 2 Herausgeber: Inhalt/Redaktion: Adresse: UNIVERSITÄT ZU KÖLN DEKANAT DER PHILOSOPHISCHEN FAKULTÄT Englisches

Mehr

I. Allgemeines. 1 Geltungsbereich

I. Allgemeines. 1 Geltungsbereich Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang English and American Studies/Anglistik und Amerikanistik des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Kassel vom 16. Juni 2010 I. Allgemeines

Mehr

BA Kulturwissenschaften mit Nebenfach Germanistik

BA Kulturwissenschaften mit Nebenfach Germanistik Modulhandbuch BA Kulturwissenschaften mit Nebenfach Germanistik Gültig für die Studienjahrgänge ab dem WS 2011/12. Für Studierende, die das Studium der Germanistik vor dem WS 2011/12 in Magdeburg begonnen

Mehr

Inhaltsübersicht. I. Allgemeines

Inhaltsübersicht. I. Allgemeines Studienordnung für das Haupt- und Nebenfach Romanistik im Magisterstudiengang an der Technischen Universität Chemnitz (Schwerpunkt Französisch) Vom 17. Mai 2001 Aufgrund von 21 Abs.1 des Gesetzes über

Mehr

Ausbildung, die als Grundlage für ein weit gefächertes berufliches Tätigkeitsspektrum

Ausbildung, die als Grundlage für ein weit gefächertes berufliches Tätigkeitsspektrum Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Schulformspezifischer Master Lehramt Mittelschule Deutsch

Schulformspezifischer Master Lehramt Mittelschule Deutsch Schulformspezifischer Master Lehramt Mittelschule Deutsch Akademischer Grad Master of Education Modulnummer 04-DEU-0201-MS Modulform Pflicht Modultitel Empfohlen für: Verantwortlich Dauer Modulturnus Lehrformen

Mehr

05.12.2012 28.12.12 (PMV)

05.12.2012 28.12.12 (PMV) Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Englisch im Bachelorstudium für das Lehramt an Haupt-, Real- und Gesamtschulen Entwurf: Stand vom 05.12.2012 Mod 28.12.12 (PMV) Inhalt 1 Geltungsbereich 2 Zugangsvoraussetzungen

Mehr

STUDIENFÜHRER. Kernfach Englisch BACHELOR LEHRAMT. Nur für Interessenten im höheren Fachsemester! Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER. Kernfach Englisch BACHELOR LEHRAMT. Nur für Interessenten im höheren Fachsemester! Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER BACHELOR LEHRAMT Kernfach Englisch Nur für Interessenten im höheren Fachsemester! Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: POLYVALENTER BACHELOR LEHRAMT GRUND-, MITTEL- UND FÖRDERSCHULEN,

Mehr

VERANTWORTLICHE DOZENTINNEN/ DOZENTEN Allgemeine Qualifikation bildung der TU Dresden

VERANTWORTLICHE DOZENTINNEN/ DOZENTEN Allgemeine Qualifikation bildung der TU Dresden ANLAGE B Ergänzungen Bereich (AQua) Modulbeschreibungen AQua MODULNUMMER AQua-SLK1 Kreditpunkte und Notenberechnung Dauer (AQua) bildung der TU Dresden Zentrale Koordinationsstelle Sprachaus- A - Fremdsprachen

Mehr

Wahlfach Erziehungswissenschaft BacSoz-WSM-EWS

Wahlfach Erziehungswissenschaft BacSoz-WSM-EWS Wahlfach Erziehungswissenschaft BacSoz-WSM-EWS Bitte beachten Sie! Für Studierende, die NACH dem Wintersemester 2013/14 das Wahlfach Erziehungswissenschaft belegen, ist die Modulbeschreibung verbindlich.

Mehr

Umfang 6 LP. Veranstaltungen Lehrform Thema Gruppengröße. 30 2 90 DaZ/DaF Prüfungen Prüfungsform(en) benotet/unbenotet

Umfang 6 LP. Veranstaltungen Lehrform Thema Gruppengröße. 30 2 90 DaZ/DaF Prüfungen Prüfungsform(en) benotet/unbenotet (Stand: Juli 205) : Deutsch als Zweit- und Fremdsprache lehren und lernen 50900 beauftragter 80 h Jährlich Dr. Dieter Faulhaber, Institut für Sprach-, Medien- und Musikwissenschaft, Abteilung für Interkulturelle

Mehr

B.A. Universität Passau Kulturwirtschaft / International Cultural and Business Studies Philosophische Fakultät Modulkatalog

B.A. Universität Passau Kulturwirtschaft / International Cultural and Business Studies Philosophische Fakultät Modulkatalog B.A. Universität Passau Kulturwirtschaft / International Cultural and Business Studies Philosophische Fakultät Modulkatalog StuPO 2014 Stand: Wintersemester 2015/16 Inhaltsverzeichnis Die Nummerierung

Mehr

Vorwort Lehramt Gymnasium Englisch

Vorwort Lehramt Gymnasium Englisch Vorwort Lehramt Gymnasium Englisch Zulassungsvoraussetzung des Studiengangs Lehramt Gymnasium Englisch ist neben der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife nach dem Jenaer Modell der Lehrerbildung

Mehr

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Dokumentation der Studien-und Prüfungsordnungen

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Dokumentation der Studien-und Prüfungsordnungen Blatt: 1 Studienordnung (Satzung) der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel für Studierende mit dem Abschluss Erste Staatsprüfung für die Laufbahn der Studienrätinnen und

Mehr

Informationen zum Studiengang BA Linguistik Dr. Anke Lenzing Fachvertreterin BA/MA Linguistik alenzing@mail.upb.de

Informationen zum Studiengang BA Linguistik Dr. Anke Lenzing Fachvertreterin BA/MA Linguistik alenzing@mail.upb.de BA Linguistik Wesentliche Aspekte im Überblick A. Sprachkenntnisse Voraussetzungen: gute Englischkenntnisse auf Leistungskursniveau (Abitur), Leistungsstand wird durch Eingangstest überprüft. Die Englischkenntnisse

Mehr

Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen

Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen Studienpläne (Studienjahr 2011/12) für das Erasmus Programm mit -Punkten Mitarbeiter Prof. Dr. Marzena Górecka (Institutsleiter)

Mehr

Technische Universität Dresden. Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Technische Universität Dresden. Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Technische Universität Dresden Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Studienordnung für das "studierte Fach" Französisch im Studiengang Lehramt an Mittelschulen Vom 30.01.2004 Auf Grund

Mehr

Bachelor of Education Deutsch 1. und 2. Hauptfach (B.Ed.)

Bachelor of Education Deutsch 1. und 2. Hauptfach (B.Ed.) Fachbereich 05 Philosophie und Philologie Deutsches Institut Studienbüro Germanistik / Deutsch STUDIENKOMPASS für den Studiengang Bachelor of Education Deutsch 1. und 2. Hauptfach (B.Ed.) überarbeitete

Mehr

MODULBESCHREIBUNGEN. M.A. FoLiAE 2007

MODULBESCHREIBUNGEN. M.A. FoLiAE 2007 MODULBESCHREIBUNGEN M.A. FoLiAE 2007 Modul 0 Startmodul (8-10 SWS) 0.7 ist spezifisch für FoLiAE; die sonstigen Modulelemente sind auch im B.A.-Studiengang Language and Communication und/ oder in Lehramtsstudiengängen

Mehr

Bachelorstudium Slawistik (650)

Bachelorstudium Slawistik (650) Sommersemester 2012 09.03.2012 Seite 1 Bachelorstudium Slawistik (650) LV-Nr. LV-Titel LV-Leiter Typ Sem. ECTS Anrechenbarkeit Bachelor 2009 weitere Anrechenbarkeit Anmerkungen PFLICHTMODULE A. Kompetenzbereich

Mehr

Erweiterung der Kenntnisse in Französisch (GHPO)/ Sprachliche Basiskompetenzen

Erweiterung der Kenntnisse in Französisch (GHPO)/ Sprachliche Basiskompetenzen erstellt am 23. September 2013 Winter 2013/14 Französisch ENG 01 Selbstlernzentrum für Sprachen Übung 1 Credit Points 2.0 Semesterwochenstunde(n) Mi 14:00-18:00 (A)Neubau A308 MDZ Nawrotzki, Kr. Do 10:00-14:00

Mehr

4.8 Kommunikations- und Medienwissenschaft. Inhaltsübersicht

4.8 Kommunikations- und Medienwissenschaft. Inhaltsübersicht Studiengangsspezifsiche Prüfungs- und Studienordnung für den Zwei-Fach-Masterstudiengang der Philosophischen Fakultät Fachanhang zur Studiengangsspezifischen Prüfungs- und Studienordnung für den Zwei-Fach-Masterstudiengang

Mehr

Modulhandbuch Sprachpraxis Slavistik

Modulhandbuch Sprachpraxis Slavistik Otto-Friedrich-Universität Bamberg Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften SLAVISTIK Der BA/MA-Prüfungsausschuss Slavistik Modulhandbuch Sprachpraxis Slavistik (Stand: Juni 2009: gültig für: WS 2009/10)

Mehr

Hier findet ihr alle Informationen rund um s Studium in den Sozialwissenschaften: http://www.uni-trier.de/index.php?id=46199 Prüfungsordnung:

Hier findet ihr alle Informationen rund um s Studium in den Sozialwissenschaften: http://www.uni-trier.de/index.php?id=46199 Prüfungsordnung: Sowi (KF), Sozi (HF), Sozi (NF) 06.06.2013 Hier findet ihr alle Informationen rund um s Studium in den Sozialwissenschaften: http://www.uni-trier.de/index.php?id=46199 Prüfungsordnung: http://www.uni-trier.de/index.php?id=29150

Mehr

Bachelor of Arts (BA) für die wissenschaftliche Ausbildung in Unterrichtsfächern der Sekundarstufe I (BA_SI)

Bachelor of Arts (BA) für die wissenschaftliche Ausbildung in Unterrichtsfächern der Sekundarstufe I (BA_SI) Bachelor of Arts (BA) für die wissenschaftliche Ausbildung in Unterrichtsfächern der Sekundarstufe I (BA_SI) Bestimmungen für das Studium des Schulfaches Deutsch am Departement für Germanistik an der Universität

Mehr

Modulkatalog Zusatzausbildung Deutsch als Fremdsprachenphilologie

Modulkatalog Zusatzausbildung Deutsch als Fremdsprachenphilologie Modulkatalog Zusatzausbildung Deutsch als DaF-Z-M01 1. Name des Moduls Grundlagen Deutsch als 2. Fachgebiete / Verantwortlich: DaF / Prof. Dr. Maria Thurmair / Dr. Harald Tanzer 3. Inhalte des Moduls:

Mehr

STUDIENFÜHRER. Englisch (Mittelschule) LEHRAMT STAATSEXAMEN. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER. Englisch (Mittelschule) LEHRAMT STAATSEXAMEN. Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER LEHRAMT STAATSEXAMEN Englisch (Mittelschule) Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: STAATSEXAMEN FÜR DAS LEHRAMT AN MITTELSCHULEN IM FACH ENGLISCH 2. ABSCHLUSS: Erste Staatsprüfung 3. REGELSTUDIENZEIT:

Mehr

Modulhandbuch Master Demokratische Politik und Kommunikation (DPK)

Modulhandbuch Master Demokratische Politik und Kommunikation (DPK) Modulhandbuch Master Demokratische Politik und Kommunikation (DPK) Modulübersicht: Modul: Grundzüge Politische Partizipation Modul: Grundzüge Politische Kommunikation Modul: Wahlpflichtmodul Politikwissenschaft

Mehr

Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorteilstudiengang Kommunikationswissenschaft an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorteilstudiengang Kommunikationswissenschaft an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorteilstudiengang Kommunikationswissenschaft an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald vom 23. August 2012 Aufgrund von 2 Absatz 1 in Verbindung mit 38

Mehr

Modulbeschreibungen BA LKM

Modulbeschreibungen BA LKM Modulbeschreibungen BA LKM Modul BA-M-1.1 BA-M-1.2 BA-M-1.3 Modul 1: Orientierung Workload: Kreditpunkte: Struktur des 1.1 Überblick: Literatur Kultur - Medien 1.2 Wissenschaftliche Arbeitsmethoden (Recherchieren,

Mehr

Studienordnung für das Studium des Faches Englisch im Studiengang Lehramt an Realschulen an der Universität Trier. Vom 18.

Studienordnung für das Studium des Faches Englisch im Studiengang Lehramt an Realschulen an der Universität Trier. Vom 18. Studienordnung für das Studium des Faches Englisch im Studiengang Lehramt an Realschulen an der Universität Trier Vom 18. Juli 1984 Auf Grund des 80 Abs. 2 Nr. 1 des Hochschulgesetzes vom 21. Juli 1978

Mehr

SoSe 2015. 11210 Grundlagen der Malerei und der künstlerischen Arbeit im Raum N.N.

SoSe 2015. 11210 Grundlagen der Malerei und der künstlerischen Arbeit im Raum N.N. Modulhandbuch Abschluss: Studiengang: Gültig für das Semester: PO-Version: Bachelor of Fine Arts (B.F.A.) 1. Studienabschnitt Freie Bildende Kunst 11000 Modul FK-1: Grundlagen der Praxis und Theorie künstlerischer

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Diese Studienordnung tritt am 1. Oktober 2012 in Kraft. Sie gilt für alle Studierenden, die ab dem Wintersemester 2012/2013 ihr Studium des Lehramts an öffentlichen Schulen mit dem Fach Mathematik aufgenommen

Mehr

Bachelor of Arts Germanistik BEIFACH (BABF)

Bachelor of Arts Germanistik BEIFACH (BABF) Fachbereich 05 Philosophie und Philologie Deutsches Institut Studienbüro Germanistik / Deutsch STUDIENKOMPASS für den Studiengang Bachelor of Arts Germanistik BEIFACH (BABF) überarbeitete Prüfungsordnung

Mehr

Modulhandbuch Bachelor of Arts Germanistik

Modulhandbuch Bachelor of Arts Germanistik Modulhandbuch Bachelor of Arts Germanistik Hochschule Fachbereich / Fakultät Dekan Ansprechpartner/in im Fach (Name, Adresse, Telefon, Fax, E-Mail) Bezeichnung des Studiengangs Fachwissenschaftliche Zuordnung

Mehr

Studienordnung für das Studium des Faches Englisch im Studiengang Lehramt an Gymnasien an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Studienordnung für das Studium des Faches Englisch im Studiengang Lehramt an Gymnasien an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Studienordnung für das Studium des Faches Englisch im Studiengang Lehramt an Gymnasien an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Vom 5. Oktober 1993 [erschienen im Staatsanzeiger Nr. 40, S. 1160] Auf

Mehr

Modulbeschreibung: Master of Education Bildende Kunst, Gymnasium Stand: 29.11.2011

Modulbeschreibung: Master of Education Bildende Kunst, Gymnasium Stand: 29.11.2011 Modulbeschreibung: Master of Education Bildende Kunst, Gymnasium Stand: 29.11.2011 Modul 9 Fachdidaktisches Arbeiten: Vertiefung Fachdidaktik Kennnummer: work load Leistungspunkte Studiensemester Dauer

Mehr

Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät

Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät Universität Rostock AKADEMISCHES SERVICE CENTER STUDIERENDE - ABSOLVENTEN - GRÜNDER 1 Herausgeber: Dezernat Akademische Angelegenheiten Redaktion:

Mehr

Inhaltsübersicht. Teil 1: Allgemeine Bestimmungen

Inhaltsübersicht. Teil 1: Allgemeine Bestimmungen Studienordnung für den konsekutiven Studiengang Economics mit dem Abschluss Master of Science (M.Sc.) an der Technischen Universität Chemnitz vom 28. Juli 2009 Aufgrund von 13 Abs. 4 i. V. m. 36 Abs. 1

Mehr

3 Studienbeginn Das Studium kann jeweils zu Beginn des Winter- oder Sommersemesters aufgenommen werden. 4 Vermittlungsformen Vermittlungsformen sind

3 Studienbeginn Das Studium kann jeweils zu Beginn des Winter- oder Sommersemesters aufgenommen werden. 4 Vermittlungsformen Vermittlungsformen sind Studienordnung für das Kombinationsprofil Fremdsprachen in der Erwachsenenbildung im Magisterstudiengang der Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Chemnitz Vom 24. September 1999 Aufgrund

Mehr

Kunstgeschichte: Bereich I [120 ECTS]

Kunstgeschichte: Bereich I [120 ECTS] Kunstgeschichte: Bereich I [120 ECTS] 1. Um im Fach Kunstgeschichte, Bereich I, das universitäre Diplom eines Bachelor of Arts (BA) zu erlangen, müssen die Studierenden 120 ETCS Punkte in vier Teilbereichen

Mehr

Beispiel eines Studienverlaufs BA Transkulturelle Kommunikation (2011)

Beispiel eines Studienverlaufs BA Transkulturelle Kommunikation (2011) Beispiel eines Studienverlaufs BA Transkulturelle Kommunikation (2011) ERKLÄRUNGEN UND ANMERKUNGEN Dieser Studienverlauf ist ein Beispiel von uns, das zeigt, wie du das BA-Studium Transkulturelle Kommunikation

Mehr

Studienordnung für das Fach Deutsch im Studiengang Höheres Lehramt an Gymnasien

Studienordnung für das Fach Deutsch im Studiengang Höheres Lehramt an Gymnasien Technische Universität Dresden Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Studienordnung für das Fach Deutsch im Studiengang Höheres Lehramt an Gymnasien Vom #Ausfertigungsdatum# Aufgrund von

Mehr

Masterstudiengang Sprache, Kultur, Translation

Masterstudiengang Sprache, Kultur, Translation Masterstudiengang Sprache, Kultur, Translation Hochschule Johannes Gutenberg-Universität Mainz Fachbereich/Fakultät Fachbereich Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft (FB 06) Dekan/Dekanin Ansprechpartner/in

Mehr

Modulhandbuch Geschichte/History Bachelor- und Master- Studiengänge

Modulhandbuch Geschichte/History Bachelor- und Master- Studiengänge Modulhandbuch Geschichte/History Bachelor- und Master- Studiengänge Otto-Friedrich-Universität Bamberg Stand: Juni 2012 Modulhandbuch zum Bachelor- und Master-Studiengang Geschichte/History an der Otto-Friedrich-Universität

Mehr

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 1095 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2014 ausgegeben zu Saarbrücken, 22. September 2014 Nr. 82 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Anlage 3 - Fachspezifische Bestimmungen für den Kernbereich-Master-

Mehr

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft 8 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft () Im Studiengang Internationale Betriebswirtschaft umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. () Der

Mehr

Studiensemester. 1.-2. Sem. 6 Kontaktzeit

Studiensemester. 1.-2. Sem. 6 Kontaktzeit Modulbeschreibungen Deutsch - Master of Education Lehramt Gymnasium (vorbehaltlich der Genehmigung des besonderen Teils der Studienordnung 2013, Stand: 15.8.2013) Aufbaumodul 5: Literatur- und Kulturgeschichte

Mehr

Verkündungsblatt Universität Bielefeld Amtliche Bekanntmachungen 2/11

Verkündungsblatt Universität Bielefeld Amtliche Bekanntmachungen 2/11 Neubekanntmachung der Anlage zu 1 Abs. 1 BPO: Fächerspezifische Bestimmungen für das Fach Philosophie an der Universität Bielefeld vom 1. Februar 2011 Nachstehend wird die Anlage zu 1 Abs. 1 BPO: Fächerspezifische

Mehr

D I E N S T B L A T T

D I E N S T B L A T T 399 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULE DES SAARLANDES 1979 ausgegeben zu Saarbrücken, 8. Oktober 1979 Nr. 19 400 Studienordnung für Diplomübersetzer und Diplomdolmetscher Vom 27.8.1979 Die Universität

Mehr

Studienordnung für das Fach Englisch

Studienordnung für das Fach Englisch Polyvalente Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengänge Geistes-, Sprach-, Kultur- und Sportwissenschaften Bachelor of Arts (B.A.) Mathematik, Naturwissenschaften und Wirtschaft Bachelor of Science (B.Sc.) Bachelor-Studiengang

Mehr

Das Studium des Faches Germanistik. an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Das Studium des Faches Germanistik. an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Germanistisches Seminar Das Studium des Faches Germanistik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf 1. Studienangebote und Grundstruktur des Germanistikstudiums Das Fach Germanistik kann an der Heinrich-Heine-Universität

Mehr

Modulkatalog Deutsch als Zweitsprache

Modulkatalog Deutsch als Zweitsprache Modulkatalog Deutsch als Zweitsprache DaZ-M 01 1. Name des Moduls: Grundlagen Deutsch als Zweitsprache 2. Fachgebiet / Verantwortlich: DaZ / Prof. Dr. Rupert Hochholzer 3. Inhalte des Moduls: Erwerb vertiefter

Mehr

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie Studienordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie Beschlossen vom Fakultätsrat der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften am 05.03.2014, genehmigt vom Präsidium am 02.04.2014, veröffentlicht

Mehr

Fachbereich III: Informations- und Kommunikationswissenschaften Studienordnung Anglistik

Fachbereich III: Informations- und Kommunikationswissenschaften Studienordnung Anglistik Fachbereich III: Informations- und Kommunikationswissenschaften Studienordnung Anglistik English Studies and Teaching English Redaktioneller Stand 24.06.2010 Redaktioneller Stand 24.06.2010 INHALT A Allgemeine

Mehr

Informationsabend Master Politikwissenschaft. 22.1.2014,18 Uhr, BS II Dr. Mandana Biegi

Informationsabend Master Politikwissenschaft. 22.1.2014,18 Uhr, BS II Dr. Mandana Biegi Informationsabend Master Politikwissenschaft 22.1.2014,18 Uhr, BS II Dr. Mandana Biegi Was erwartet Sie heute? 1. Allgemeine Informationen zum Studiengang 2. Der Master Politikwissenschaft an der RWTH

Mehr

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 vorbehaltlich der saarländischen Zulassungszahlenverordnung Die Zulassung zu einem postgradualen Studiengang (z.b. konsekutiver Master-Studiengang, Aufbau-Studiengang)

Mehr

Veranstaltungen im Wintersemester 2015/16

Veranstaltungen im Wintersemester 2015/16 Institut für Arabistik und Islamwissenschaft Schlaunstraße 2 48143 Münster Tel.: +49 251 83-24571 Fax: +49 251 83-29932 arabist@uni-muenster.de Veranstaltungen im Wintersemester 2015/16 Stand: 01.07.2015

Mehr

Anlage 1. M o d u l k a t a l o g. Politikwissenschaft (M.A.) (Ein-Fach-Master)

Anlage 1. M o d u l k a t a l o g. Politikwissenschaft (M.A.) (Ein-Fach-Master) Anlage 1 M o d u l k a t a l o g Politikwissenschaft (M.A.) (Ein-Fach-Master) 1 Inhaltsverzeichnis einfügen (in MS Word rechte Maustaste klicken und Felder aktualisieren wählen) Revision: 05.02.2015 14:39:04

Mehr

Verabschiedet vom Fakultätsrat der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft am 18.04.2012

Verabschiedet vom Fakultätsrat der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft am 18.04.2012 Verabschiedet vom Fakultätsrat der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft am 18.04.2012 Fachspezifische Bestimmungen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft für das Studium der Wirtschaftswissenschaft mit

Mehr

Fachschaft Deutsch der Uni Kiel:

Fachschaft Deutsch der Uni Kiel: Fachschaft Deutsch der Uni Kiel: Handreichung zur Organisation des 3. Studienjahres im Fach Deutsch mit dem Abschluss Bachelor of Arts Stand: 15. Juli 2012 Eine Information der Fachschaft Deutsch. Alle

Mehr

Studienordnung für den Studiengang Englisch Aktualisierte Fassung mit allen Änderungen bis 01.12.2009

Studienordnung für den Studiengang Englisch Aktualisierte Fassung mit allen Änderungen bis 01.12.2009 Studienordnung für den Studiengang Englisch Aktualisierte Fassung mit allen Änderungen bis 0.2.2009 Studienordnung für den Studiengang Englisch als Kern- und Ergänzungsfach im Bachelor-Kernfachstudium

Mehr

Modulhandbuch im Studiengang B.A. Geschichte (25%) ab WS 2010/11

Modulhandbuch im Studiengang B.A. Geschichte (25%) ab WS 2010/11 Modulhandbuch B.A. Geschichte % Bezeichnung : Basismodul I Alte Geschichte Seminar für Alte Geschichte und Epigraphik/Seminar für Papyrologie Angebotsturnus : mindestens jedes. Semester Empfohlene(s) Semester

Mehr

Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/ Bildungswissenschaft im Überblick

Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/ Bildungswissenschaft im Überblick Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/ Bildungswissenschaft im Überblick Dr. Bernhard Schmidt-Hertha Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/Bildungswissenschaft

Mehr

Methoden der empirischen Sozialforschung (Grundlagen) Reinecke, Jost, Prof. Dr.

Methoden der empirischen Sozialforschung (Grundlagen) Reinecke, Jost, Prof. Dr. Universität Bielefeld Modul: Fakultät für Soziologie Methoden der empirischen Sozialforschung (Grundlagen) Modulschlüssel: 30-M2 Modulbeauftragte/r: Bergmann, Jörg R., Prof. Dr. Reinecke, Jost, Prof. Dr.

Mehr

Übersicht Modulangebot

Übersicht Modulangebot Übersicht Modulangebot Grundlagen Code Studienjahr Typ Titel LP Workload B-PSY-101 1 P Allgemeine Psychologie I 6 B-PSY-102 1 P Allgemeine Psychologie II 6 B-PSY-103 1 P Biologische Psychologie 9 B-PSY-104

Mehr

Prüfungszeiten für den Studiengang Bachelor of Science in Psychologie

Prüfungszeiten für den Studiengang Bachelor of Science in Psychologie Prüfungszeiten für den Studiengang Bachelor of Science in Psychologie Stand: 1.12.2014 Die folgende Übersicht enthält einen Rahmenterminplan für die Prüfungszeiten nach der Änderung der Prüfungsordnung,

Mehr

Informationen für Studierende des Studiengangs Bachelor of Science in Volkswirtschaftslehre

Informationen für Studierende des Studiengangs Bachelor of Science in Volkswirtschaftslehre Informationen für Studierende des Studiengangs Bachelor of Science in Volkswirtschaftslehre Prof. Dr. Till Requate Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät 15. Oktober, 2008 Themen Aufbau des

Mehr

Artikel I. (3) In dem Bachelorstudiengang Chinastudien sind insgesamt 75 LP zu erbringen.

Artikel I. (3) In dem Bachelorstudiengang Chinastudien sind insgesamt 75 LP zu erbringen. 2152 Erste Ordnung zur Änderung der Fächerspezifischen Bestimmungen für den Bachelorstudiengang Chinastudien im Rahmen des Studiums des Zwei-Fach-Bachelors an der WWU Münster vom Institut für Sinologie

Mehr

Curriculum für das Bachelorstudium Vergleichende Literaturwissenschaft (Version 2011)

Curriculum für das Bachelorstudium Vergleichende Literaturwissenschaft (Version 2011) Curriculum für das Bachelorstudium Vergleichende Literaturwissenschaft (Version 2011) Stand: Oktober 2011 Mitteilungsblatt UG 2002 vom 17.06.2011, 23. Stück, Nummer 152 Korrektur Mitteilungsblatt UG 2002

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Sozialwissenschaften (Wirtschaftslehre/Politik) im Bachelorstudium für das Lehramt an Berufskollegs (BK)

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Sozialwissenschaften (Wirtschaftslehre/Politik) im Bachelorstudium für das Lehramt an Berufskollegs (BK) Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Sozialwissenschaften (Wirtschaftslehre/Politik) im Bachelorstudium für das Lehramt an Berufskollegs () - Entwurf, Stand vom 27.02.2012 - Inhalt 1 Geltungsbereich

Mehr

Modulkatalog Haupt- bzw. Mittelschulpädagogik und -didaktik modularisiertes Lehramt. Lehramt an. Haupt- bzw. Mittelschulen.

Modulkatalog Haupt- bzw. Mittelschulpädagogik und -didaktik modularisiertes Lehramt. Lehramt an. Haupt- bzw. Mittelschulen. Seite 1 von 10 Lehramt an Haupt- bzw. Mittelschulen Modulkatalog Haupt- bzw. Mittelschulpädagogik Inhaltsübersicht Seite 2 von 10 1 Begriffsbestimmung 2 Haupt- bzw. 3 Basismodul Hauptschulpädagogik und

Mehr

Module Russisch - L3 03.01.2008 7.83.00 S. 1. L3 Anlage 2 Russisch Module. Modulbezeichnung. 01 (P): Basismodul Linguistik und russische Sprache

Module Russisch - L3 03.01.2008 7.83.00 S. 1. L3 Anlage 2 Russisch Module. Modulbezeichnung. 01 (P): Basismodul Linguistik und russische Sprache 03.01.2008 7.83.00 S. 1 Module Russisch - L3 01 (P): Basismodul Linguistik und russische Sprache 05-Russ-L2/L3-P-01 Verwendet in Studiengängen / L2, L3 / im 1. und 2. Studiensemester Prof. Dr. Monika Wingender

Mehr

4.17.05/978. Inhalt. Anlagen. Anlage 1: Beispielstudienpläne Anlage 2: Studien- und Prüfungsplan

4.17.05/978. Inhalt. Anlagen. Anlage 1: Beispielstudienpläne Anlage 2: Studien- und Prüfungsplan Fachprüfungsordnung für das Zweitfach Politik und Wirtschaft des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel für die Studiengänge der Berufspädagogik und Wirtschaftspädagogik vom 21.

Mehr

geändert durch Satzungen vom 28. September 2009 17. Dezember 2009 31. März 2010 15. Oktober 2010 28. März 2011 26. März 2012 27.

geändert durch Satzungen vom 28. September 2009 17. Dezember 2009 31. März 2010 15. Oktober 2010 28. März 2011 26. März 2012 27. Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

An der Fachrichtung Angewandte Sprachwissenschaft sowie Übersetzen und Dolmetschen

An der Fachrichtung Angewandte Sprachwissenschaft sowie Übersetzen und Dolmetschen MASTER IN TRANSLATIONSWISSENSCHAFT (ÜBERSETZEN UND DOLMETSCHEN) AN DER FACHRICHTUNG ANGEWANDTE SPRACHWISSENSCHAFT SOWIE ÜBERSETZEN UND DOLMETSCHEN DER UNIVERSITÄT DES SAARLANDES ALBERTO GIL, SAARBRÜCKEN

Mehr

Zusatzstudium Interkulturelle Pädagogik / Deutsch als Zweitsprache (ZIP)

Zusatzstudium Interkulturelle Pädagogik / Deutsch als Zweitsprache (ZIP) Zusatzstudium Interkulturelle Pädagogik / Deutsch als Zweitsprache (ZIP) Studienumfang und Dauer Zweisemestriger Zusatzstudiengang mit insgesamt 40 SWS. Unterteilung in vier Studiengebiete: A: Deutsch

Mehr

Studienordnung für das Fach Deutsch

Studienordnung für das Fach Deutsch Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang mit Lehramtsoption (B.A.) Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang mit Lehramtsoption (B.Sc.) Master-Studiengang Lehramt an Grund- und Hauptschulen Master-Studiengang

Mehr

Fachspezifische Prüfungsordnung für das Fach Musikpädagogik im Zwei-Fächer- Bachelorstudium der Universität Bremen vom 30.

Fachspezifische Prüfungsordnung für das Fach Musikpädagogik im Zwei-Fächer- Bachelorstudium der Universität Bremen vom 30. Fachspezifische Prüfungsordnung für das Fach Musikpädagogik im Zwei-Fächer- Bachelorstudium der Universität Bremen vom 30. November 2011 Der Fachbereichsrat 9 hat auf seiner Sitzung am 30. November 2011

Mehr

Besondere Bestimmungen der Prüfungsordnung für den. Bachelorstudiengang Information Science & Engineering / Informationswissenschaft

Besondere Bestimmungen der Prüfungsordnung für den. Bachelorstudiengang Information Science & Engineering / Informationswissenschaft Besondere Bestimmungen der Prüfungsordnung - Bachelor 1 Besondere Bestimmungen der Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Information Science & Engineering / Informationswissenschaft des Fachbereichs

Mehr

als essentiell angesehen werden. Es besteht daher ausschließlich aus Pflichtmodulen. b) Wirtschaftsinformatik-Fachstudium im Umfang von 33 bis 36 LP

als essentiell angesehen werden. Es besteht daher ausschließlich aus Pflichtmodulen. b) Wirtschaftsinformatik-Fachstudium im Umfang von 33 bis 36 LP 55 Änderungssatzung für die Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Fakultät - Elektrotechnik und Informatik - der Technischen Universität Berlin Vom 6. Februar

Mehr

Vorläufige Struktur. Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien

Vorläufige Struktur. Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien Vorläufige Struktur Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien Der Studiengang wird nur als Hauptfach angeboten, kein Erweiterungsfach, kein Beifach Stand

Mehr