Ausgabe Nr. 7, 29. Juli 2011 Referat Forschungsservice und Technologietransfer

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ausgabe Nr. 7, 29. Juli 2011 Referat Forschungsservice und Technologietransfer"

Transkript

1 [FörderInfo EU] Ausgabe Nr. 7, 29. Juli 2011 Referat Forschungsservice und Technologietransfer Inhalt (1) 7. Rahmenprogramm Neue Arbeitsprogramme und Calls (2) FP7: Cooperation (3) FP7: Marie Curie Maßnahmen (4) FP7: European Research Council (ERC) - Fünfte Starting Grant Ausschreibung veröffentlicht (5) Fonds nationale de la Recherche Luxembourg - Fellowships für Postdoktoranden/-innen (COFUND) (6) Schweizerische Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) - Fellowships für Postdoktoranden/-innen (COFUND) (7) ETH Zürich - Fellowships für Postdoktoranden/-innen (COFUND) (8) Netherlands Organisation for Scientific Research (NWO) Fellowships für Nachwuchswissenschaftler/- innen (COFUND) (9) Académie universitaire Louvain (AUL) - Incoming-Fellowships für Postdoktoranden/innen (COFUND) (10) Schwedische Agentur für Innovationssysteme (VINNOVA) VINNMER Fellowships für Postdoktorandinnen (COFUND) (11) ERA-NET: Ausschreibung zum Thema Öko-Innovation veröffentlicht (12) ENIAC Joint Undertaking: 5. Aufruf veröffentlicht (13) European Metrology Research Programm (EMRP): Aktuelle Ausschreibungen veröffentlicht WIR ERINNERN AN DIE FOLGENDEN AUSSCHREIBUNGEN VERANSTALTUNGEN (1) 7. Rahmenprogramm Neue Arbeitsprogramme und Calls Die Europäische Kommission hat am mehr als 50 Ausschreibungen in den Bereichen "Kooperation", "Ideen", "Menschen" und "Kapazitäten" des 7. EU-Forschungsrahmenprogramms (7. FRP) veröffentlicht. Alle ausschreibungsrelevanten Unterlagen können vom Teilnehmerportal ("Participant Portal") heruntergeladen werden: Die Europäische Kommission veröffentlicht diese Unterlagen ab sofort nicht mehr auf dem CORDIS-Server sondern nur noch auf dem Teilnehmerportal. Die Ausschreibungen haben ein Gesamtvolumen von mehr als 7 Mrd. und beziehen sich auf die Arbeitsprogramme für das Jahr 2012, die bereits am veröffentlicht wurden. Wir möchten Ihnen hier einen Überblick der Aufrufe geben. Bitte beachten Sie, dass dies nur ein Auszug darstellt. Für weitere Informationen können Sie sich sehr gerne an das EU Büro wenden. (2) FP7: Cooperation 2.1 Gesundheit Der Aufruf 'Gesundheit' umfasst die folgenden Förderschwerpunkte: - Biotechnology, generic tools and medical technologies for human health - Translating research for human health - Optimizing the delivery of healthcare to European citizens - Other actions across the health theme Besonders werden in diesem Aufruf folgende Schwerpunkte gesetzt: Active and healthy aging; Medical technologies; Rare diseases; Specific support for clinical trials; Dissemination actions; SME-relevant research Ernst-Abbe-Zentrum (EAZ), Raum 3315 Telefon: (03677) /-2555

2 FörderInfo EU 07/ Weitere Informationen unter: sowie 2.2 Ernährung, Landwirtschaft, Fischerei und Biotechnologie Der Aufruf 'Ernährung, Landwirtschaft und Fischerei, Biotechnologie' umfasst die folgenden Förderschwerpunkte: - Sustainable production and management of biological resources from land, forest and aquatic environment - Fork to farm: Food (including seafood), health and well being - Life sciences, biotechnology and biochemistry for sustainable non-food products and processes Besonders werden in diesem Aufruf folgende Schwerpunkte gesetzt: - Sustainable primary production; mitigating and adapting to climate change - Low carbon and resource efficient industry - Food security and safety for Europe and beyond - Socially inclusive and healthy Europe Weitere Informationen unter: sowie 2.3 Informations- und Kommunikationstechnologien Die 8. IKT-Ausschreibung mit einem Budget von 787 Mio. EUR umfasst die folgenden Förderschwerpunkte: - Pervasive and Trusted Network and Service Infrastructure - Alternative Paths to Components and Systems - Technologioes for Digital Content and Languages - ICT for Low carbon Economy - ICT for Learning and Access to Cultural Resources - Future and Emerging Technologies (FET proactive) Aktuelle Ausschreibungen: - FP7-ICT , ICT Call 8 Einreichungsfrist: Factories for the Future, Call identifier FP NMP-ICT-FoF, Public Private Partnerships (PPP) Einreichungsfrist: Energy efficient Building, Call identifier: FP NMP-ENV-ENERGY-ICT-EeB, Public Private Partnerships (PPP) Einreichungsfrist: Green Cars, Call identifier: FP ICT-GC, Public Private Partnerships (PPP) Einreichungsfrist: Weitere Informationen unter: sowie 2.4 Nanowissenschaften und technologien, Materialforschung und neue Produktionstechnologien Der Aufruf 'Nanowissenschaften, Nanotechnologien' umfasst die folgenden Förderschwerpunkte: - Maximising the contribution of Nanotechnology to sustainable development - Nanotechnology for benefitting environment, energy and health - Ensuring the safety of Nanotechnology - Cross-cutting and enabling R&D Antragsverfahren: FP7-NMP-2012-LARGE-6; FP7-NMP-2012-SMALL-6; FP7-NMP-2012-SME-6/zweistufig

3 FörderInfo EU 07/ Ende der Einreichungsfrist: Erste Stufe Zweite Stufe (geplant): Antragsverfahren für CSA: FP7-NMP-2011-CSA-6/einstufig Ende der Einreichungsfrist: Antragsverfahren für ERANET: FP7-ERANET-2012-RTD Einreichungsfrist: Der Aufruf 'Werkstoffe' umfasst die folgenden Förderschwerpunkte: - Enabling Research and Development - Innovative Materials for advanced applications - Structuring actions Antragsverfahren: FP7-NMP-2012-LARGE-6, FP7-NMP-2012-SMALL-6, FP7-NMP-2012-SME-6/zweistufig Ende der Einreichungsfristen: Erste Stufe Zweite Stufe (geplant): Antragsverfahren für CSA: FP7-NMP-2011-CSA-6/einstufig Ende der Einreichungsfrist: Antragsverfahren für ERANET: FP7-ERANET-2012-RTD Einreichungsfrist: Der Aufruf 'Neue Produktionsverfahren' umfasst die folgenden Förderschwerpunkte: - New Production - Integration - Raw Materials Antragsverfahren: FP7-NMP-2012-LARGE-6; FP7-NMP-2012-SMALL-6/zweistufig Ende der Einreichungsfristen: Erste Stufe Zweite Stufe: Juni 2012 Antragsverfahren für CSA: FP7-NMP-2011-CSA-6/einstufig Ende der Einreichungsfrist: Antragsverfahren für ERANET: FP7-ERANET-2012-RTD Einreichungsfrist: Im Rahmen dieses Aufrufes zum Thema NMP werden auch die themenübergreifende Aufrufe für die folgenden "Public Private Partnerships" (PPP) ausgeschrieben: - Factories for the Future (siehe Punkt 2.3) - Energy efficient Buildings (siehe Punkt 2.3) - Green Cars (Call identifier: FP GC-MATERIALS): Ausgeschrieben sind 2 Forschungstopics. Das Antragsverfahren ist einstufig; Einreichungsfrist Weitere Informationen unter: Energie Der Aufruf umfasst die folgenden Förderschwerpunkte: - Renewable Electricity Generation - Renewable Fuel Production - Renewables for Heating and Cooling - CO2 Capture and Storage Technologies for Zero Emission Power Generation - Cross-Cutting Actions between Activities ENERGY 5 and ENERGY 6 - Smart Energy Networks - Energy Efficiency and Savings - Horizontal Programme Actions Aktuelle Ausschreibungen: FP7-ENERGY-2012-two-stage, Einreichungsfrist: FP7-ENNERGY-2012-one-stage, Einreichungsfrist:

4 FörderInfo EU 07/ Weitere Informationen unter: sowie 2.6 Umwelt und Klimawandel Die aktuelle 6. Ausschreibung im Thema Umwelt umfasst insgesamt 25 Topics und orientiert sich an den folgenden fünf themenübergreifend formulierten großen Herausforderungen (grand challenges): 1. Coping with climate change 2. Sustainable use and management of land and seas 3. Improving resource efficiency 4. Protecting citizens from environmental hazards 5. Mobilizing environmental knowledge for policy, industry and society Es sind 9 Topics mit direktem Bezug zur Umwelttechnologie ausgeschrieben, die mit folgenden Stichworten zusammen gefasst werden können: - Verbesserung der Ressourcen-Effizienz - Politik-Instrumente für eine ressourcen-effiziente Wirtschaft - Ressourceneffizienz-Indikatoren - Umweltstandards - Wassertechnologie Indien - Demonstration und Auswertung bisheriger EU-Projekte im Bereich Wasser und Abfall - Unterwasserarchäologie - Energieeffizienz von Gebäuden - Leichtbaumaterialien für Elektrofahrzeuge Aktuelle Ausschreibungen: FP7-ENV-2012-two-stage, Einreichungsfrist: FP7-ENV-2012-one-stage, Einreichungsfrist: Weitere Informationen unter: sowie 2.7 Transport (einschließlich Luftfahrt) Die Ausschreibung umfasst Aufrufe in den drei Unterprogrammen: - 'Aeronautics and Air Transport (AAT)' - 'Sustainable Surface Transport (SST)' (incl. The European Green Cars Initiative)' - 'Horizontal Activities for the implementation of the Transport Programme' Der Aufruf 'Aeronautics and Air Transport (AAT)' umfasst die folgenden Förderschwerpunkte ('Challenges'): - The greening of Air Transport - Increasing time efficiency - Ensuring Customer satisfaction and safety - Improving Cost efficiency - Protection of aircraft and passengers - Pioneering the air transport - Enhancing Strategic International Cooperation with Japan - Cross-cutting activities for implementation of the sub-theme programme Der Aufruf 'Sustainable Surface Transport (SST)' umfasst die folgenden Förderschwerpunkte ('Challenges'): - The greening of surface transport - Encouraging modal shift and decongesting transport corridors - Ensuring sustainable urban mobility - Improving safety and security - Strengthening competitiveness - Cross-cutting activities for implementation of the sub-theme programme - The 'European Green Cars Initiative"

5 FörderInfo EU 07/ Der Aufruf 'Horizontal Activities for the implementation of the Transport Programme' umfasst die folgenden Förderschwerpunkte: - Socio-economic and technology foresight - Integration of transport modes and cross-cutting research - Strengthening the European Research Area, encouraging participation, and exploitation of the research results Aktuelle Ausschreibungen: FP7-AAT-2012-RTD-L0: Einreichungsfrist: FP7-AERONAUTICS and AIR TRANSPORT (AAT)-2012-RTD-L0 Call FP7-SST-2012-RTD-1: Einreichungsfrist: SUSTAINABLE SURFACE TRANSPORT (SST) including the European Green Cars Initiative der Generaldirektion RESEARCH AND INNOVATION (DG RTD) Call FP7-TPT-2012-RTD-1: Einreichungsfrist: TRANSPORT (TPT Horizontal activities) der Generaldirektion RESEARCH AND INNOVATION (DG RTD) FP7-AAT-2012-RTD-1: Einreichungsfrist: FP7-AERONAUTICS and AIR TRANSPORT (AAT)-2012-RTD-1 Call FP7-TRANSPORT-2012-MOVE-1: Einreichungsfrist: TRANSPORT der Generaldirektion MOBILITY AND TRANSPORT (DG MOVE) FP7-AAT-2012-RTD-JAPAN: Einreichungsfrist: FP7-AERONAUTICS and AIR TRANSPORT (AAT)-2012-RTD-JAPAN Weitere Informationen unter: sowie 2.8 Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften Weitere Informationen unter: 2.9 Weltraum Weitere Informationen unter: 2.10 Sicherheit Einreichungsfrist: Der Aufruf FP7-SEC umfasst die folgenden Förderschwerpunkte: - 'Increasing the Security of the Citizens' - 'Increasing the Security of infrastructures and utilities' - 'Intelligent surveillance and enhancing border security' - 'Restoring security and safety in case of crisis' - 'Improving security systems integration, interconnectivity and interoperability' - 'Security and society' - 'Security research coordination and structuring' Aktuelle Ausschreibung: FP7-SEC Einreichungsfrist:

6 FörderInfo EU 07/ Weitere Informationen unter: sowie (3) FP7: Marie Curie Maßnahmen Aktuell wurden folgende Bewerbungsaufrufe veröffentlicht: 3.1 Initial Training Networks (ITN) Einreichungsfrist: ITN sind europäische Netzwerke von Einrichtungen zur strukturierten Forschungsausbildung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und wissenschaftlern. In einem ITN werden insbesondere Doktorandinnen und Doktoranden eingestellt und im Rahmen eines gemeinsamen Programms ausgebildet. Besonders wichtig ist die Beteiligung von Einrichtungen aus dem privaten Sektor an einem ITN. Für den Projektvorschlag kommen alle wissenschaftlichen und technologischen Forschungsthemen in Frage, die für die Europäische Union von Interesse sein könnten (bottom-up approach). Weitere Informationen unter: sowie 3.2 International Research Staff Exchange Scheme (IRSES) Einreichungsfrist: Gefördert werden die internationale Vernetzung und der Austausch von wissenschaftlichem und anderem Personal zwischen europäischen Partnern und Einrichtungen aus Ländern, mit denen die EU ein Abkommen zur wissenschaftlichen und technologischen Zusammenarbeit (S&T) hat, sowie mit Ländern, die unter die Europäische Nachbarschaftspolitik (ENP) fallen. Für den Projektvorschlag kommen alle wissenschaftlichen und technologischen Forschungsthemen in Frage, die für die Europäische Union von Interesse sein könnten (bottom-up approach). Weitere Informationen unter: sowie (4) FP7: European Research Council (ERC) - Fünfte Starting Grant Ausschreibung veröffentlicht Einreichungsfristen: (Physical Sciences and Engineering PE) (Life Sciences LS) (Social Sciences and Humanities SH) Der ERC fördert mit den Starting Grants den Auf- oder Ausbau von Forschergruppen in EUMitglied-und Assoziierten Staaten. Der Principal Investigator soll so die wissenschaftliche Unabhängigkeit erlangen. Bewerben dürfen sich Wissenschaftler/-innen jeder Nationalität. Die Antragstellenden müssen sich 2 bis 12 Jahre nach ihrer Promotion befinden (gerechnet ab dem Datum der Ausschreibungsveröffentlichung). Weitere Informationen unter: und (5) Fonds nationale de la Recherche Luxembourg - Fellowships für Postdoktoranden/-innen (COFUND) Einreichungsfrist: Kofinanziert durch Marie Curie COFUND bietet der 'Fonds nationale de la Recherche Luxembourg' im Rahmen der AFR Postdoc Fellowships an. Mit dem Fellowship wird ein Forschungsaufenthalt von 24 Monaten in Luxemburg oder dem europäischen Ausland gefördert. Das Programm ist offen für Forscher/- innen aller Nationalitäten sowie für alle Forschungsbereiche. Im Auswahlprozess wird der Bezug des Projekts zu F&E in Luxemburg begutachtet. Antragsberechtigt sind Bewerber/-innen bis max. acht Jahre

7 FörderInfo EU 07/ nach Abschluss der Promotion. AFR unterstützt die Mobilität von Forscher/-innen; daher darf der/die Antragstellende während der letzten 24 Monate nicht in dem Land der Gastinstitution gearbeitet haben. Weitere Informationen unter: (6) Schweizerische Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) - Fellowships für Postdoktoranden/-innen (COFUND) Einreichungsfrist: Kofinanziert durch Marie Curie COFUND bietet die Schweizerische Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) im Rahmen des 'Empa international postdoctoral fellowship programme' Fellowships für Postdoktoranden/-innen an. Mit den Fellowships werden Forschungsaufenthalte an einem der 29 Forschungslabore der Empa gefördert. Sie richten sich an erfahrene Wissenschaftler/-innen aller Nationalitäten, die in einem der Schwerpunktbereiche der Empa (Material- und Umweltwissenschaften) ein Projekt durchführen und sich dabei durch die Trainingsangebote der Empa beruflich weiterentwickeln wollen. Antragsberechtigt sind Forschende, deren Promotion nicht länger als sechs Jahre zurückliegt. Außerdem gilt eine Mobilitätsregel, nach der Bewerber/-innen in den drei Jahren vor Bewerbungsschluss nicht länger als zwölf Monate in der Schweiz gearbeitet haben dürfen. Weitere Informationen unter: (7) ETH Zürich - Fellowships für Postdoktoranden/-innen (COFUND) Einreichungsfrist: Kofinanziert durch Marie Curie COFUND bietet die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich) Incoming-Fellowships für Postdoktoranden/-innen an. Mit dem Fellowship wird ein Forschungsaufenthalt von ein bis maximal zwei Jahren an der ETH Zürich gefördert. Das Programm ist offen für Forschende aller Nationalitäten. Antragsberechtigt sind Forschende, die ihre Promotion innerhalb der letzten zwei Jahre abgeschlossen haben. Der Antrag wird zusammen mit dem Gastgeber, einem/r Professor/-in der ETH, gestellt. Weitere Informationen unter: (8) Netherlands Organisation for Scientific Research (NWO) Fellowships für Nachwuchswissenschaftler/-innen (COFUND) Einreichungsfrist: Kofinanziert durch Marie Curie COFUND bietet die 'Netherlands Organisation for Scientific Research' (NWO) im Rahmen des 'Rubicon programme' Incoming-Fellowships für Nachwuchswissenschaftler/-innen aller Nationalitäten und aller Fachrichtungen an. Ausgenommen ist Stammzellenforschung, bei der neue menschliche Embryonen erzeugt oder verwendet werden. Mit dem 'Rubicon programme' werden Forschungsaufenthalte von mindestens zwölf bis maximal 24 Monaten an einem Forschungsinstitut in den Niederlanden gefördert. Antragsberechtigt sind Bewerber/-innen aus allen Fachrichtungen, die zur Zeit der Bewerbung promovieren oder die ihre Promotion vor nicht mehr als 12 Monaten vor der Einreichungsfrist abgeschlossen haben. Außerdem gilt eine Mobilitätsregel, nach der Bewerber/-innen in den drei Jahren vor Bewerbungsschluss nicht länger als zwölf Monate in den Niederlanden gearbeitet haben dürfen. Die Förderung umfasst das Gehalt des Fellows. Weitere Informationen unter:

8 FörderInfo EU 07/ (9) Académie universitaire Louvain (AUL) - Incoming-Fellowships für Postdoktoranden/innen (COFUND) Einreichungsfrist: Kofinanziert durch Marie Curie COFUND bietet die Académie universitaire Louvain (AUL) Incoming-Postdoc- Fellowships (IPOD) für erfahrene Wissenschaftler/innen, die sich für einen Zeitraum von 12 bis 24 Monaten einem Forscherteam in Belgien anschließen wollen. Die Fellowships richten sich an Postdoktoranden/innen mit mind. 4 Jahren und max. 10 Jahren Forschungserfahrung. Kandidaten/innen, die mehr als 12 Monate der letzten 3 Jahre in Belgien gearbeitet haben, sind nicht zur Bewerbung zugelassen. Die Antragstellung muss zusammen mit einem/r Projektleiter/in der AUL erfolgen. Weitere Informationen unter: (10) Schwedische Agentur für Innovationssysteme (VINNOVA) VINNMER Fellowships für Postdoktorandinnen (COFUND) Einreichungsfrist: Kofinanziert durch Marie Curie COFUND bietet die Schwedische Agentur für Innovationssysteme (VINNOVA) Postdoc-Fellowships für Forscherinnen in allen von VINNOVA abgedeckten Wissenschaftsbereichen an (Natur-, Lebens- und Ingenieurswissenschaften sowie Geschlechterforschung). Mit den Postdoc-Fellowships werden Forschungsaufenthalte von 1½ bis 2 Jahren gefördert. Das Programm ist primär für Forscherinnen konzipiert und offen für alle Nationalitäten. VINNMER unterstützt sowohl Forschungsaufenthalte in Schweden als auch im Ausland, um eine langfristige Zusammenarbeit zwischen schwedischen und ausländischen Forschungsräumen aufzubauen. Antragsberechtigt sind Bewerberinnen mit mindestens ein bis zwei Jahren Forschungserfahrung seit dem Abschluss ihrer Promotion, u.a. in Industrie oder Forschungsinstituten. Weitere Informationen unter: (11) ERA-NET: Ausschreibung zum Thema Öko-Innovation veröffentlicht Einreichungsfrist: Das ERA-NET ECO-INNOVERA fördert transnationale interdisziplinäre Forschungsvorhaben zur Unterstützung der Entwicklung und Einführung von Öko-Innovationen in Europa. Im Kontext des Themas Ressourceneffizienz als Haupteinflussfaktor bei der Entwicklung von Öko-Innovationen ist folgendes ausgeschrieben: - Paradigm change: Eco-innovation aims at the emergence of new types of sustainable production/consumption value chains using systemic approaches (life cycle thinking). Paradigm changes can e.g. be embedded in new business models - Sustainable industrial processes and products: ECO-INNOVERA intends to support research for environmental improvements in industrial sectors with high impact on greenhouse gas emission, resource and energy efficiency, waste production or environmental pollution (water, air, soils) - Recycling and waste re-use: The general outline of this topic is "Making more and better with waste: new products and better products with waste materials" An den Ausschreibungen können sich Institutionen aus Deutschland, Belgien, Frankreich, Finnland, Luxemburg, Österreich, Polen, Spanien und der Schweiz beteiligen. Zur Zeit wird noch über eine Beteiligung der Türkei an der Ausschreibung entschieden. Weitere Informationen unter:

9 FörderInfo EU 07/ (12) ENIAC Joint Undertaking: 5. Aufruf veröffentlicht Einreichungsfrist: ENIAC ist eine Gemeinsame Technologieinitiative (Joint Technology Initiative/JTI), die die wichtigsten europäischen Stakeholder der Nanoelektronik repräsentiert. Ziel ist es, die Zusammenarbeit in der Nanoelektronikindustrie zu verstärken, um die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie auf diesem Gebiet zu stärken. Die Projektförderung des BMBF für die deutschen Antragsteller ist in der 5. Ausschreibung auf folgende 'Grand Challenges' fokussiert: - Work Area 1 - Automotive & Transport Grand Challenge "Intelligent Electric Vehicle", ggf. in Verbindung mit zielführender Forschung aus Work Area 6, 7 oder 8 - Work Area 3 - Energy Efficiency Grand Challenge "Energy Distribution and Management - Smart Grid", Grand Challenge "Reduction of Energy Consumption", ggf. in Verbindung mit zielführender Forschung aus Work Area 6, 7 oder 8 Gegenstand der Förderung sind risikoreiche industrielle Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben im IKT-Bereich, die technologieübergreifend und anwendungsbezogen sind, eine ausreichende Innovationshöhe erreichen und ohne Förderung nicht durchgeführt werden könnten. Weitere Informationen unter?callidentifier=eniac (13) European Metrology Research Programm (EMRP): Aktuelle Ausschreibungen veröffentlicht Einreichungsfrist: EMRP ist ein europäisches Programm im Bereich Metrologie und wird von der Europäischen Kommission und den teilnehmenden Ländern innerhalb der European Association of National Metrology Institutes (EURAMET e.v.) unterstützt. Ziel des EMRP ist es, die Zusammenarbeit zwischen Nationalen Metrologie- Instituten Europas und Partnern aus Industrie und Akademia zu fördern. Unter diesem Programm werden Projekte in bestimmten Gebieten (Targeted Programmes, TP) der Metrologie gefördert. Das Ziel des Targeted Programme Metrology for Health ist es, durch Forschung und Entwicklung im Bereich Metrologie diagnostische und therapeutische Techniken verlässlich und effizient auszunutzen sowie neue Technologien zu entwickeln. Dadurch soll das Gesundheitswesen und der Schutz der Patienten verbessert, Kosten minimiert und der Wettbewerb innerhalb der entsprechenden europäischen Industrien erhöht werden. Weitere Informationen unter: WIR ERINNERN AN DIE FOLGENDEN AUSSCHREIBUNGEN Marie Curie Maßnahmen: Intra-European Fellowships (IEF); International Outgoing Fellowships (IOF); International Incoming Fellowships (IIF) Einreichungsfrist: Weitere Informationen unter: Gemeinsame Technologieinitiative Brennstoffzellen und Wasserstoff: Ausschreibung zur Einreichung von Projektvorschlägen veröffentlicht Einreichungsfrist: Weitere Informationen unter:

10 FörderInfo EU 07/ sowie Human Frontier Science Program (HFSP) - Fellowships für Postdoktoranden/-innen Einreichungsfristen: : Fristende für die Registrierung : Einreichungsfrist für die Anträge Weitere Informationen unter: Science Foundation Ireland - Incoming-Fellowships für Postdoktoranden/-innen nach Irland (COFUND) Einreichungsfrist: Weitere Informationen unter: VIB - Incoming-Fellowships für Postdoktoranden/innen nach Flandern (COFUND) Einreichungsfrist: Weitere Informationen unter: CIP: Europäische Kommission veröffentlicht Eco-Innovation Call 2011 Einreichungsfrist: Weitere Informationen unter: Basque Foundation for Science (ikerbasque) Unbefristete Anstellungen für erfahrene Postdoktoranden/-innen (COFUND) Einreichungsfrist: Weitere Informationen unter: VERANSTALTUNGEN Kombi-Workshop zur Antragstellung im 7. Forschungsrahmenprogramm der EU und zu der Starting Grants-Förderlinie des European Research Council (ERC), , Jena Die Förderlinie des ERC Starting Grant richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler ab 2 und bis zu 12 (in Ausnahmen bis zu 16 1/2) Jahren nach der Promotion. Ziel ist der Aufbau oder die Konsolidierung eines unabhängigen exzellenten Forschungsteams. Die Ausschreibung erfolgt im bottomup-verfahren, also themenoffen und über alle Bereiche der Wissenschaft hinweg. Weitere Informationen zum ERC finden Sie auch unter: Die Veranstaltung ist zweigeteilt in eine Vormittags- und Nachmittagssession: - Die Vormittagsveranstaltung richtet sich an potenzielle Antragstellende im 7. EU- Forschungsrahmenprogramm, die über keine oder nur geringe Vorkenntnisse zu den Programminhalten und -strukturen verfügen, und sich über die Möglichkeiten einer Antragstellung informieren möchten. - Am Nachmittag finden zwei parallele Workshops - zur Antragstellung im 7. FRP allgemein sowie zur Antragstellung bei den ERC Starting Grants - statt. In beiden Workshops werden konkrete Fragen der Antragstellung an Beispielen und im Rahmen praktischer Übungen diskutiert. Weitere Informationen unter: Infotag "Europäische Forschung für KMU und Personaltausch von Wissenschaft und Wirtschaft", (14-18 Uhr), Leipzig Unternehmen und Forschungseinrichtungen profitieren gleichermaßen von den Marie Curie-Maßnahmen, bei denen u. a. ein Personalaustausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft gefördert wird. Bei der europäischen Auftragsforschung können Forschungsdienstleister innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie für KMU-Verbände entwickeln. Bei beiden Programmen sind Forschungsidee, Organisation des Konsortiums und Verwertungsabsichten der Unternehmen maßgeblich, aber nicht die Beachtung thematischer Vorgaben. Die für die genannten Programme verantwortlichen nationalen Kontaktstellen laden gemeinsam mit der Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) herzlich zu einem Infotag ein, um über die Fördermöglichkeiten im Jahr 2011 zu informieren und Einzelberatungen für Interessierte und Antragsteller anzubieten.

11 FörderInfo EU 07/ Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: Informationsveranstaltung / Workshop Informations- und Kommunikationstechnologien, Jena Workshop für potentielle Antragsteller im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien. Ort: Friedrich-Schiller-Universität Jena Weitere Informationen werden in Kürze bekannt gegeben unter Informationsveranstaltung / Workshop Informations- und Kommunikationstechnologien, Ilmenau Workshop für potentielle Antragsteller im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien. Ort: TU Ilmenau Weitere Informationen werden in Kürze bekannt gegeben unter Frauen in die EU-Forschung (FiF) / NKS ERC Workshop, , Bonn Am organisiert die Nationale Kontaktstelle ERC (European Research Council) gemeinsam mit der Nationalen Kontaktstelle Frauen in die EU-Forschung (FiF) einen Workshop für Wissenschaftlerinnen. Die Veranstaltung soll gezielt Wissenschaftlerinnen über die ERC-Grants informieren und für eine Antragstellung motivieren. Weitere Informationen unter: Leiten Sie diesen Newsletter an Interessierte weiter! Für weitere Informationen steht Ihnen das EU Büro der TU Ilmenau gern zur Verfügung. Thomas Mirow: Julia Köhler:

EU-Förderangebote für die Zeit nach der Promotion

EU-Förderangebote für die Zeit nach der Promotion EU-Förderangebote für die Zeit nach der Promotion Marie Skłodowska-Curie-Maßnahmen und European Research Council Starting Grants Dr. Kristina Gebhardt Goethe Universität Frankfurt, 01. Juni 2015 KoWi Aufbau

Mehr

Online-Konsultation der Nationalen Kontaktstelle IKT zur Ausgestaltung der IKT-Themen im Arbeitsprogramm 2016/2017

Online-Konsultation der Nationalen Kontaktstelle IKT zur Ausgestaltung der IKT-Themen im Arbeitsprogramm 2016/2017 Online-Konsultation der Nationalen Kontaktstelle zur Ausgestaltung der -Themen im Arbeitsprogramm 2016/2017 Durchführungszeitraum: Nov. bis Dez. 2014 -Strategien und EU-Synergien Teilnehmerkennzahlen Teilnahme

Mehr

Horizont 2020. ZENIT-Präsentation. ZENIT GmbH, 28.11.2013 1. Gesellschafter. 1984 gegründet als Public Private Partnership. Achim Conrads ZENIT GmbH

Horizont 2020. ZENIT-Präsentation. ZENIT GmbH, 28.11.2013 1. Gesellschafter. 1984 gegründet als Public Private Partnership. Achim Conrads ZENIT GmbH Wir bewegen Innovationen Horizont 2020 Achim Conrads ZENIT GmbH 08.11.2013, Jubiliäumskonferenz F.O.M., Berlin Gesellschafter 1984 gegründet als Public Private Partnership Netzwerk ZENIT e.v. Netzwerk

Mehr

Die neuen Programmangebote des ERC

Die neuen Programmangebote des ERC Die neuen Programmangebote des ERC Uwe David Leiter Büro Bonn 10. Oktober 2011 Inhalt des Vortrages Über KoWi ERC Hintergrundinformationen ERC Förderlinien ERC Synergy Grants Beratung zum ERC in Deutschland

Mehr

EU Forschungs-Rahmenprogramme und die Betreuung in Österreich

EU Forschungs-Rahmenprogramme und die Betreuung in Österreich EU Forschungs-Rahmenprogramme und die Betreuung in Österreich Sabine Herlitschka Europäische & Internationale Programme FFG - Forschungsförderungsgesellschaft Seite 1 Seite 1 Der Europäische Forschungsraum

Mehr

Regionale Informationsveranstaltung Koblenz, 7. Januar 2014 Beteiligungsregeln und Antragsverfahren

Regionale Informationsveranstaltung Koblenz, 7. Januar 2014 Beteiligungsregeln und Antragsverfahren Regionale Informationsveranstaltung Koblenz, 7. Januar 2014 Beteiligungsregeln und Antragsverfahren Dr. Gerd Schumacher, NKS Werkstoffe, Projektträger Jülich Was ist unverändert? Teilnahmeberechtigt: Alle

Mehr

GMES Integrated Application Promotion (IAP)

GMES Integrated Application Promotion (IAP) GMES Integrated Application Promotion (IAP) AHORN 2008 Salzburg 20. November 2008 Dr. Thomas Geist GMES was ist das? Global Monitoring for Environment and Security Eine gemeinsame strategische Initiative

Mehr

Die Starting Grants des European Research Council

Die Starting Grants des European Research Council Die Starting Grants des European Research Council Disclaimer: Die Angaben sind sorgfältig zusammengestellt und auf Richtigkeit geprüft. Als Referenz-Information können jedoch nur die entsprechenden offiziellen

Mehr

Horizon 2020: Energie Projektförderung

Horizon 2020: Energie Projektförderung Dr. Márcia Giacomini NKS Energie Berliner Energietage, Horizon 2020 - Struktur Horizon 2020 (Laufzeit: 2014-2020, ca. 71Mrd. ) 5,8 Mrd. 17 Mrd. 24 Mrd. Quelle: EUB 30 Mrd. 2 Horizon 2020 Secure, clean

Mehr

Industrial Leadership neue Impulse für Unternehmen

Industrial Leadership neue Impulse für Unternehmen Industrial Leadership neue Impulse für Unternehmen Dr Bernd Reichert Unit "Horizon 2020: Small and Medium-Sized Enterprises" European Agency for SMEs (EASME) Research and Innovation Der Beitrag von Forschung

Mehr

Smart Cities-Strategie und 1. Ausschreibung Stadt der Zukunft

Smart Cities-Strategie und 1. Ausschreibung Stadt der Zukunft Smart Cities-Strategie und 1. Ausschreibung Stadt der Zukunft DI Michael Paula michael.paula@bmvit.gv.at Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie Austrian R&D-Policy Federal Research,

Mehr

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Michael Monsberger AIT Austrian Institute of Technology Themenüberblick (2 Panels) Geothermie Oberflächennahe

Mehr

HORIZON 2020 Das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation

HORIZON 2020 Das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation Horizon 2020 Informationsveranstaltung NMP, Umwelt und Energie INM, Saarbrücken, 30. Oktober 2013 HORIZON 2020 Das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation Katharina Schumacher, NKS Werkstoffe,

Mehr

Ausgabe Nr. 3, 31. März 2011 Referat Forschungsservice und Technologietransfer

Ausgabe Nr. 3, 31. März 2011 Referat Forschungsservice und Technologietransfer [FörderInfo EU] Ausgabe Nr. 3, 31. März 2011 Referat Forschungsservice und Technologietransfer Inhalt AKTUELLE INFORMATIONSVERANSTALTUNGEN (1) Marie Curie Maßnahmen: Intra-European Fellowships (IEF); International

Mehr

Sub-Activity 6.4.2 "Forecasting methods and assessment tools for sustainable development"

Sub-Activity 6.4.2 Forecasting methods and assessment tools for sustainable development Auswertung bereits geförderter Projekte in der Umweltforschung des 6. FRP und im Thema 6 "Umwelt" (einschl. Klimaänderungen)" des 7. FRP (Aufrufe - FP7-ENV-2007-1, FP7-ENV-2008-1, FP7-ENV-2009-1 ) für

Mehr

Forschungsförderung durch den ERC

Forschungsförderung durch den ERC Materials Science and Engineering, Side Event 5, Darmstadt, 24. August 2010, Georg Düchs 1-0 1. Der ERC Der Europäische Forschungsrat (ERC) Paradigmenwechsel in der EU-Forschungsförderung 1-1 Frontier

Mehr

KMU-Förderung und Finanzinstrumente in Horizon 2020

KMU-Förderung und Finanzinstrumente in Horizon 2020 KMU-Förderung und Finanzinstrumente in Horizon 2020 Dr Bernd Reichert Referatsleiter "Horizon 2020: Kleine und Mittlere Unternehmen" Europäische Agentur für KMU (EASME) Research Die 3 Prioritäten in Horizon2020

Mehr

Horizont 2020 Societal Challenge : Smart, Green and Integrated Transport

Horizont 2020 Societal Challenge : Smart, Green and Integrated Transport Übersicht über aktuelle Ausschreibungen: Horizont 2020 Societal Challenge : Smart, Green and Integrated Transport Call 1 Mobility for growth Projektförderung für Forschungs und Innovationsvorhaben Antragstellung

Mehr

ÖSTERREICH UND HORIZON 2020 >> FACTS AND FIGURES 13. November 2014

ÖSTERREICH UND HORIZON 2020 >> FACTS AND FIGURES 13. November 2014 ÖSTERREICH UND HORIZON 2020 >> FACTS AND FIGURES 13. November 2014 EU-PERFORMANCE MONITORING SEIT 2014 IN DER FFG Inhaltlicher Überblick: - Europäische Initiativen in der FFG - 1. Zwischenergebnisse H2020

Mehr

Energieeffizienz im internationalen Vergleich

Energieeffizienz im internationalen Vergleich Energieeffizienz im internationalen Vergleich Miranda A. Schreurs Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU), Freie Universität Berlin Carbon Dioxide Emissions

Mehr

23.01.2014. IKT.NRW Roadmap 2020. Kommunikationsnetze für CPS im Horizon 2020 Forschungsprogramm. Ausgangspunkt der Betrachtung: IKT.

23.01.2014. IKT.NRW Roadmap 2020. Kommunikationsnetze für CPS im Horizon 2020 Forschungsprogramm. Ausgangspunkt der Betrachtung: IKT. CPS-Expertennetzwerk NRW IKT.NRW Roadmap 2020 Kommunikationsnetze für CPS im Horizon 2020 Forschungsprogramm Prof. Christian Wietfeld Technische Universität Dortmund (CNI) Cyber Physical NRW Ausgangspunkt

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

ERA Steering Group on Human Resources and Mobility. EURAXESS Researchers in Motion

ERA Steering Group on Human Resources and Mobility. EURAXESS Researchers in Motion ERA Steering Group on Human Resources and Mobility EURAXESS Researchers in Motion Aufgabenbereiche der ERA SG HRM Implementierung der Innovation Union (Commitments 1,4 und 30) und Monitoring des Fortschritts

Mehr

EU-Förderung: Forschungsrahmenprogramm

EU-Förderung: Forschungsrahmenprogramm EU-Förderung: Forschungsrahmenprogramm Einführung in die Strukturen der europäischen Forschungsförderung Christian Gast, KoWi Emmy-Noether-Jahrestreffen, 21. Juli 2011 Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen

Mehr

EUROPEAN RESEARCH COUNCIL (ERC): PIONIERFORSCHUNG

EUROPEAN RESEARCH COUNCIL (ERC): PIONIERFORSCHUNG EUROPEAN RESEARCH COUNCIL (ERC): PIONIERFORSCHUNG ERC: ZIELE UND GRUNDSÄTZE Förderung von grundlagenorientierter, potentiell bahnbrechender Forschung durch EinzelforscherInnen und ihre Teams Offen für

Mehr

12.12.2013. www.ffg.at 1 EUROPEAN RESEARCH COUNCIL (ERC): PIONIERFORSCHUNG ERC: ZIELE UND GRUNDSÄTZE

12.12.2013. www.ffg.at 1 EUROPEAN RESEARCH COUNCIL (ERC): PIONIERFORSCHUNG ERC: ZIELE UND GRUNDSÄTZE EUROPEAN RESEARCH COUNCIL (ERC): PIONIERFORSCHUNG ERC: ZIELE UND GRUNDSÄTZE Förderung von grundlagenorientierter, potentiell bahnbrechender Forschung durch EinzelforscherInnen und ihre Teams Offen für

Mehr

Workshop Fit für 2015!

Workshop Fit für 2015! Workshop Fit für 2015! Überblick über die Themen und Instrumente der Calls im Bereich Secure Societies 2015 Ottobrunn, 18. November 2014 Dr. Steffen Muhle Nationale Kontaktstelle Sicherheitsforschung VDI

Mehr

Die Beteiligungsregeln in Horizon 2020

Die Beteiligungsregeln in Horizon 2020 Factsheet Die Beteiligungsregeln in Horizon 2020 Stand: Dezember 2013 Kontakt KoWi: Bonn Brüssel Wissenschaftszentrum Bonn Ahrstr. 45 Rue du Trône 98 D - 53175 Bonn B - 1050 Bruxelles Tel.: +49-228-95997-0

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr

Pierre T. Kirisci BIBA Bremer Institut für Produktion und Logistik an der Universität Bremen

Pierre T. Kirisci BIBA Bremer Institut für Produktion und Logistik an der Universität Bremen Pierre T. Kirisci BIBA Bremer Institut für Produktion und Logistik an der Universität Bremen Informations- und Kommunikationstechnologien im 7. Forschungsrahmenprogramm 02. Juni 2010, Messe Bremen Erfahrungen

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT UND PRAXISTIPPS: DO S UND DON TS IN EU-GEFÖRDERTEN PROJEKTEN. Prof. Dr. Jan Muntermann VHB-Arbeitstagung, Göttingen

ERFAHRUNGSBERICHT UND PRAXISTIPPS: DO S UND DON TS IN EU-GEFÖRDERTEN PROJEKTEN. Prof. Dr. Jan Muntermann VHB-Arbeitstagung, Göttingen ERFAHRUNGSBERICHT UND PRAXISTIPPS: DO S UND DON TS IN EU-GEFÖRDERTEN PROJEKTEN Prof. Dr. Jan Muntermann VHB-Arbeitstagung, Göttingen Professur in den beiden Abteilungen Finanzen & Wirtschaftsinformatik

Mehr

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Vernetzungsforum Emobility R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Elektromobilität funktioniert Im ehome-projekt der E.ON benutzen die Teilnehmer ihr Elektrofahrzeug

Mehr

HORIZONT 2020 Beratungsservice von Berlin Partner

HORIZONT 2020 Beratungsservice von Berlin Partner AR Pictures - shutterstock.com AR Pictures - shutterstock.com HORIZONT 2020 Beratungsservice von Berlin Partner Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH - Büro Brüssel 26.05.2014 Leistungen von

Mehr

Smart City Neue Entwicklungskonzepte für Städte. Robert Horbaty, ENCO Energie-Consulting AG Projektleitung Smart City Schweiz

Smart City Neue Entwicklungskonzepte für Städte. Robert Horbaty, ENCO Energie-Consulting AG Projektleitung Smart City Schweiz Smart City Neue Entwicklungskonzepte für Städte Robert Horbaty, ENCO Energie-Consulting AG Projektleitung Smart City Schweiz Städte im Fokus nachhaltiger Entwicklung Nachhaltige Stadt / Sustainable Cities

Mehr

Aktuelle Beteiligung an EU-Projekten

Aktuelle Beteiligung an EU-Projekten Aktuelle Beteiligung an EU-Projekten Dietmar Georg und Thomas Schreiner AUSTRON Generalversammlung 25. Juni 2009 Dietmar Georg (Thomas Schreiner) Aktuelle Beteiligung an EU-Projekten 25. Juni 2009 1 /

Mehr

Regionale Auftaktveranstaltung Horizon 2020. Das neue EU-Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020

Regionale Auftaktveranstaltung Horizon 2020. Das neue EU-Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020 Regionale Auftaktveranstaltung Horizon 2020 Das neue EU-Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020 Mainz, 31. Januar 2014 Verein zur Förderung europäischer und internationaler wissenschaftlicher Zusammenarbeit

Mehr

GMES Aktueller Status

GMES Aktueller Status GMES Aktueller Status AHORN 2011 Imst 17. November 2011 Dr. Thomas Geist Global Monitoring for Environment and Security Was ist GMES? Was ist der aktuelle Status und wie geht es weiter? Was sind die GMES

Mehr

eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006

eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006 eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006 Christine Leitner Head of eeurope Awards Secretariat European Institute of Public Administration

Mehr

Smart Innovation Networks Gestaltung und IuK-Unterstützung des Innovationsmanagements in Netzwerken

Smart Innovation Networks Gestaltung und IuK-Unterstützung des Innovationsmanagements in Netzwerken Smart Innovation Networks Gestaltung und IuK-Unterstützung des Innovationsmanagements in Netzwerken Prof. Dr.-Ing. Sven-Volker Rehm Univ.-Prof. Dr. Thomas Fischer, Dipl.-Ing. Armin Lau, Dipl.-Ing. Manuel

Mehr

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Mirko Krueck, Managing Director. Schoenfeldstrasse 8

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Mirko Krueck, Managing Director. Schoenfeldstrasse 8 Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below Company name LEEN GmbH Contact person / position Mirko Krueck, Managing Director Address - street Schoenfeldstrasse

Mehr

CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015

CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015 CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015 IN KOOPERATION MIT 1 Was ist das Accelerator Programm? Das Accelerator Programm unterstützt Start-ups

Mehr

KMU-Förderung im Bereich der Lebenswissenschaften. Dr. Nicolas Villacorta Online Webinar, 14.08.2014

KMU-Förderung im Bereich der Lebenswissenschaften. Dr. Nicolas Villacorta Online Webinar, 14.08.2014 HORIZONT 2020 KMU-Förderung im Bereich der Lebenswissenschaften Dr. Nicolas Villacorta Online Webinar, 14.08.2014 Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften (NKS-L) PtJ und PT-DLR / Heinrich-Konen-Str.

Mehr

Arbeiten 4.0. Cyber-physikalische Systeme revolutionieren unsere Arbeitswelten und Leitmärkte. Margit Noll Corporate Strategy

Arbeiten 4.0. Cyber-physikalische Systeme revolutionieren unsere Arbeitswelten und Leitmärkte. Margit Noll Corporate Strategy Arbeiten 4.0 Cyber-physikalische Systeme revolutionieren unsere Arbeitswelten und Leitmärkte Margit Noll Corporate Strategy Cyber-physische Systeme bezeichnet den Verbund informatischer, softwaretechnischer

Mehr

13:45-14:30 Fördermöglichkeiten für EUREKA Cluster-Projekte in Österreich (K. Ruzak, G. Niklfeld, O. Hartmann)

13:45-14:30 Fördermöglichkeiten für EUREKA Cluster-Projekte in Österreich (K. Ruzak, G. Niklfeld, O. Hartmann) AGENDA 11:00 11:15 Begrüßung (K. Zimmermann, A. Höglinger) 11:15-11:30 Einführung (O. Hartmann) 11:30-12:00 EUREKA Cluster ITEA3 (R. Haggenmüller) 12:00-12:45 Überblick: Weitere EUREKA IKT-Aktivitäten

Mehr

Nachhaltiger Tourismus

Nachhaltiger Tourismus Nachhaltiger Tourismus Das DestiNet Portal zur Stärkung und Profilierung der eigenen Destination www.destinet.eu Herbert Hamele ECOTRANS, Saarbrücken Hinterstoder, 16 Oktober 2012 European Network for

Mehr

Infomarkt Wie können sächsische KMU von HORIZON 2020 profitieren?

Infomarkt Wie können sächsische KMU von HORIZON 2020 profitieren? Horizon 2020 - Sächsische Auftaktveranstaltung, Technische Universität Chemnitz, 21. November 2013 Infomarkt Wie können sächsische KMU von HORIZON 2020 profitieren? Ingo Rey, NKS Werkstoffe, Projektträger

Mehr

Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung

Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung und Governance (CGG) Exzellenzcluster Integrated Climate

Mehr

Ziele, Durchführung und Grenzen. Jakob Koster SGS Société Société Générale de Surveillance SA

Ziele, Durchführung und Grenzen. Jakob Koster SGS Société Société Générale de Surveillance SA Sozial-Audits in der textilen Lieferkette Ziele, Durchführung und Grenzen Jakob Koster SGS Société Société Générale de Surveillance SA Übersicht Vorstellung SGS Sozial-Audits Praxis Ergebnisse / Interpretation

Mehr

FP7 für administratives Personal von Universität und

FP7 für administratives Personal von Universität und FP7 für administratives Personal von Universität und ETH Zürich Euresearch Zurich Andreas Ledergerber August 2011 Seite 1 Ablauf Die EU-Forschungsrahmenprogramme: Politische Hintergründe, warum Forschungsförderung

Mehr

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main City of Frankfurt am Main Region Frankfurt-RheinMain EVUE - Frankfurt am Main 5,3 million inhabitants 2,5 million employees 185 billion $ gross product 660 million

Mehr

Förderung von Forschung und Innovation im Bereich Klima, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe in Horizont 2020

Förderung von Forschung und Innovation im Bereich Klima, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe in Horizont 2020 Förderung von Forschung und Innovation im Bereich Klima, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe in Horizont 2020 Dr. Dietmar Kraft Nationale Kontaktstelle Umwelt Projektträger Jülich Berlin-Brandenburg

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Horizon 2020: Beteiligungsmöglichkeiten für KMU in der Challenge Energy

Horizon 2020: Beteiligungsmöglichkeiten für KMU in der Challenge Energy Horizon 2020: Beteiligungsmöglichkeiten für KMU in der Challenge Energy Dr. Márcia Giacomini NKS Energie Berliner Energietage, 28.04.2015 Horizon 2020 Challenge Energy 28.04.2015 NKS-Energie - M. Giacomini,

Mehr

Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse

Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse Chancen und Optionen der IKT in der Energiewirtschaft Detlef Schumann Münchner Kreis E-Energy / Internet der Energie 2009 Die Vision

Mehr

Informationsveranstaltung an der MFT am 5. Oktober 2015

Informationsveranstaltung an der MFT am 5. Oktober 2015 EU-Info 2015/06: Informationsveranstaltung an der MFT am 5. Oktober 2015 Die Medizinische Fakultät lädt Sie sehr herzlich zur Informationsveranstaltung über die Forschungsförderung der Europäischen Union

Mehr

An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry

An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry Diss ETH NO. 20731 An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry A dissertation submitted to ETH ZURICH

Mehr

Themenfeld Werkstoffe

Themenfeld Werkstoffe Horizon 2020 - Sächsische Auftaktveranstaltung, Technische Universität Chemnitz, 21. November 2013 Wie können sächsische KMU von HORIZON 2020 profitieren? Themenfeld Werkstoffe Ingo Rey, NKS Werkstoffe,

Mehr

Welcome. UBA Horst Pohle Welcome and Introduction to Act Clean

Welcome. UBA Horst Pohle Welcome and Introduction to Act Clean Welcome Access to Technology and Know-how on Cleaner Production in Central Europe A CENTRAL EUROPE project (2008-2011) www.act-clean.eu Ausgangspunkt für das Projekte Hauptakteure im Mittelpunkt von Umweltinnovationen

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Hamburg University of Technology Institute of River and Coastal Engineering. Peter Fröhle

Hamburg University of Technology Institute of River and Coastal Engineering. Peter Fröhle Hamburg University of Technology Institute of River and Coastal Engineering Peter Fröhle Institute of River and Coastal Engineering - Team 07.11.2013 Institute of River and Coastal Engineering 2 Actual

Mehr

Large Scale Data Management

Large Scale Data Management Large Scale Data Management Beirat für Informationsgesellschaft / GOING LOCAL Wien, 21. November 2011 Prof. Dr. Wolrad Rommel FTW Forschungszentrum Telekommunikation Wien rommel@ftw.at Gartner's 2011 Hype

Mehr

INDUSTRIE 4.0 DIE VIERTE INDUSTRIELLE REVOLUTION

INDUSTRIE 4.0 DIE VIERTE INDUSTRIELLE REVOLUTION INDUSTRIE 4.0 DIE VIERTE INDUSTRIELLE REVOLUTION HERAUSFORDERUNGEN UND FÖRDERMÖGLICHKEITEN Dr. Margit Haas Leitung Produktion & Nanotechnologie Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft,FFG Wien,

Mehr

Förderchancen in IKT-Ausschreibungen des 7. Forschungsrahmenprogramms der EU. Dr. Uwe Schmidt Nationale Kontaktstelle IKT

Förderchancen in IKT-Ausschreibungen des 7. Forschungsrahmenprogramms der EU. Dr. Uwe Schmidt Nationale Kontaktstelle IKT Förderchancen in IKT-Ausschreibungen des 7. Forschungsrahmenprogramms der EU Nationale Kontaktstelle IKT Nationale Kontaktstelle IKT Seit über 20 Jahren die Nationale Kontaktstelle (NKS) für die Informations-

Mehr

ERC Proof of Concept Webinar zur Antragstellung am 29.08.2014. Patrick Hartmann EU-Büro des BMBF Nationale Kontaktstelle ERC

ERC Proof of Concept Webinar zur Antragstellung am 29.08.2014. Patrick Hartmann EU-Büro des BMBF Nationale Kontaktstelle ERC ERC Proof of Concept Webinar zur Antragstellung am 29.08.2014 Patrick Hartmann EU-Büro des BMBF Nationale Kontaktstelle ERC Nationale Kontaktstelle ERC Eingesetzt von der Bundesregierung Eine Kooperation

Mehr

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Junker Filter GmbH. Jürgen Junker and Hubertus Schütt

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Junker Filter GmbH. Jürgen Junker and Hubertus Schütt Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below Company name Junker Filter GmbH Contact person / position Jürgen Junker and Hubertus Schütt Address - street

Mehr

3D Dentalscanner. AIT Austrian Institute of Technology Safety & Security Department. Manfred Gruber. Head of Business Unit

3D Dentalscanner. AIT Austrian Institute of Technology Safety & Security Department. Manfred Gruber. Head of Business Unit 3D Dentalscanner AIT Austrian Institute of Technology Safety & Security Department Manfred Gruber Head of Business Unit Safe and Autonomous Systems AIT Austrian Institute of Technology Größte außeruniversitäre

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

Neue Technologien umsetzen: Fördermöglichkeiten des Bundes

Neue Technologien umsetzen: Fördermöglichkeiten des Bundes Neue Technologien umsetzen: Fördermöglichkeiten des Bundes Ursula Kotschi Effektive Produktionsprozesse mit IT - KMU auf dem Weg zu Industrie 4.0 29.08.2013 Förderberatung Forschung und Innovation des

Mehr

Ethische Fragestellungen im Zusammenhang der Nanobiotechnologie: Eine kurze Übersicht

Ethische Fragestellungen im Zusammenhang der Nanobiotechnologie: Eine kurze Übersicht Ethische Fragestellungen im Zusammenhang der Nanobiotechnologie: Eine kurze Übersicht Dr. Johann S. Ach Neue Möglichkeiten durch NT/NBT: Miniaturisierung Interaktion mit biologischen Systemen Neue Eigenschaften

Mehr

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

Participatory methodology at the Intersection of design and technology

Participatory methodology at the Intersection of design and technology Participatory methodology at the Intersection of design and technology Michael Rehberg, Fraunhofer Headquarters European TA Conference, March 2013, Prague motivation Transfer of information and participatory

Mehr

HORIZON 2020 für Kreativschaffende. Doris Scheffler, ZENIT GmbH Düsseldorf, 20.11.2014

HORIZON 2020 für Kreativschaffende. Doris Scheffler, ZENIT GmbH Düsseldorf, 20.11.2014 HORIZON 2020 für Kreativschaffende Doris Scheffler, ZENIT GmbH Düsseldorf, 20.11.2014 HORIZON 2020 - Struktur I. Wissenschaftsexzellenz Europäischer Forschungsrat (ERC) Künftige und neu entstehende Technologien

Mehr

Offene Standards und Open Source Software für pan europäische egovernment Dienstleistungen

Offene Standards und Open Source Software für pan europäische egovernment Dienstleistungen CEBIT 2005 Hannover, 15. März 2005 Offene Standards und Open Source Software für pan europäische egovernment Dienstleistungen Dr. Barbara Held IDABC, Enterprise and Industry Directorate General, European

Mehr

Impact-Anforderungen in Horizont 2020

Impact-Anforderungen in Horizont 2020 Workshop: Innovation Lab Horizont 2020 NMBP (Nanotechnologien, fortgeschrittene Werkstoffe, Biotechnologie und fortgeschrittene Fertigungs- und Verarbeitungsverfahren) Bildungszentrum der ThyssenKrupp

Mehr

Erfolgsfaktoren für Ihren Projektantrag

Erfolgsfaktoren für Ihren Projektantrag Erfolgsfaktoren für Ihren Projektantrag Jeannette Klonk Europäische & Internationale Programme FFG Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft 18.06.2012 Seite 1 Evaluierungskriterien 3/5 3/5 /5 Threshold:

Mehr

EUROGRANT. Drittmittelprojekte. Fördermöglichkeiten bei Land, Bund und EU

EUROGRANT. Drittmittelprojekte. Fördermöglichkeiten bei Land, Bund und EU Drittmittelprojekte Fördermöglichkeiten bei Land, Bund und EU Informationsveranstaltung TU Freiberg, 27.05.2011 Inhalt Kurzvorstellung Referent + Eurogrant Einführung Drittmittel Hinweise zur Antragstellung

Mehr

Themenschwerpunkte Nanotechnologie und Advanced Materials

Themenschwerpunkte Nanotechnologie und Advanced Materials Regionale Auftaktveranstaltung zu HORIZON 2020 Mainz, Institut für Molekulare Biologie, 31.01.2014 Themenschwerpunkte Nanotechnologie und Advanced Materials Ingo Rey, NKS Werkstoffe, Projektträger Jülich

Mehr

Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional Virtual Sensors

Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional Virtual Sensors Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional s Evangelos Pournaras, Iza Moise, Dirk Helbing (Anpassung im Folienmaster: Menü «Ansicht» à «Folienmaster») ((Vorname Nachname))

Mehr

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen EUR/01/C/F/RF-84801 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen

Mehr

Secure Business Austria

Secure Business Austria Secure Business Austria Science for better Security Secure Business Austria Forschungszentrum für IT-Sicherheit und Prozessmanagement (dzt noch K-Ind) Kooperation von Unternehmen und wissenschaftlichen

Mehr

Solartechnologien in der Pipeline. Werner Weiss. AEE - Institut für Nachhaltige Technologien A-8200 Gleisdorf, Feldgasse 2 AUSTRIA

Solartechnologien in der Pipeline. Werner Weiss. AEE - Institut für Nachhaltige Technologien A-8200 Gleisdorf, Feldgasse 2 AUSTRIA Solartechnologien in der Pipeline Werner Weiss AEE - Institut für Nachhaltige Technologien A-8200 Gleisdorf, Feldgasse 2 AUSTRIA Inhalt 1. Marktentwicklung Solarthermie 2. Potenziale 3. Derzeitige Entwicklungen

Mehr

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net)

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Conference of Directors of State Forest Research Institutes, Vienna, July 5-6th 2004 project idea Establish an internet-based, scientifically sound, comprehensive

Mehr

Chemical heat storage using Na-leach

Chemical heat storage using Na-leach Hilfe2 Materials Science & Technology Chemical heat storage using Na-leach Robert Weber Empa, Material Science and Technology Building Technologies Laboratory CH 8600 Dübendorf Folie 1 Hilfe2 Diese Folie

Mehr

Projekt Übersicht. Thermodynamik II Luftfahrt/ Aviation. Niederlande Deutschland Spanien - Österreich. Luftfahrt / Aviation Information Design

Projekt Übersicht. Thermodynamik II Luftfahrt/ Aviation. Niederlande Deutschland Spanien - Österreich. Luftfahrt / Aviation Information Design Projekt Übersicht Niederlande Deutschland Spanien - Österreich ÖAD Informationstag für zentrale Projekte Wien, 6.12.2011 Lifelong Learning Programme Bruno 1/10 Wiesler Hintergrund und Timeline Das Vorhaben

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

FUTURE INNOVATION FUTURE EDUCATION

FUTURE INNOVATION FUTURE EDUCATION FUTURE INNOVATION FUTURE EDUCATION VERANTWORTUNG FÜR DIE NÄCHSTEN GENERATIONEN Wolfgang Knoll Scientific Managing Director FUTURE INNOVATION FUTURE EDUCATION VERANTWORTUNG FÜR DIE NÄCHSTEN GENERATIONEN

Mehr

INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY

INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY Horst Pfluegl, Global Research Program Manager AVL List GmbH Instrumentation and Test Systems October 11, 2012 ÜBERBLICK Vorstellung AVL Herausforderung Innovationsmanagement

Mehr

Informationsbrief zur Sicherheitsforschung: Hintergründe 1/09

Informationsbrief zur Sicherheitsforschung: Hintergründe 1/09 Informationsbrief zur Sicherheitsforschung: Hintergründe 1/09 Ergebnisse des 2. Calls im europäischen Sicherheitsforschungsprogramm Der zu aktuellen Anlässen erscheinende Informationsbrief zur zivilen

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

South Pole Carbon 27 February 2015 Page 1 Der Klima Fussabdruck von Fonds. Dr. Maximilian Horster Partner

South Pole Carbon 27 February 2015 Page 1 Der Klima Fussabdruck von Fonds. Dr. Maximilian Horster Partner South Pole Carbon 27 February 2015 Page 1 Der Klima Fussabdruck von Fonds Dr. Maximilian Horster Partner South Pole Carbon 17 February 2015 Über uns South Pole Carbon 17 February 2015 Wer wir sind Wir

Mehr

Marie-Curie-Maßnahmen der Europäischen Kommission

Marie-Curie-Maßnahmen der Europäischen Kommission Marie-Curie-Maßnahmen der Europäischen Kommission Ulrike Kreger, KoWi April 2012 KoWi KoWi Hilfseinrichtung der Forschung Getragen vom Verein zur Förderung europäischer und internationaler wissenschaftlicher

Mehr

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements)

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Folgende Kurse ausländischer Hochschulen werden vom Lehrstuhl für Corporate Sustainability anerkannt: Bachelor: Einführung in das Nachhaltigkeitsmanagement:

Mehr

Horizon 2020 Tipps für einen erfolgreichen Antrag Ingo Rey, Nationale Kontaktstelle Werkstoffe, Projektträger Jülich - PtJ

Horizon 2020 Tipps für einen erfolgreichen Antrag Ingo Rey, Nationale Kontaktstelle Werkstoffe, Projektträger Jülich - PtJ NMP-Beratungstag 2015 für Antragsteller unter Horizon 2020, 21. Januar 2015, Nürnberg Horizon 2020 Tipps für einen erfolgreichen Antrag Ingo Rey, Nationale Kontaktstelle Werkstoffe, Projektträger Jülich

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

LEGAL ACT (Arts. 157(3), 175(1), 156) Gemeinsame Ziele Gesamtbudget (3,6 Mrd ) & Instrumente & Tech. Unterstützung. ICT Policy Support.

LEGAL ACT (Arts. 157(3), 175(1), 156) Gemeinsame Ziele Gesamtbudget (3,6 Mrd ) & Instrumente & Tech. Unterstützung. ICT Policy Support. STRAT.AT plus: FP7, CIP EU-Strukturfonds in Österreich EU und Innovation - CIP (2007-2013) Josef Mandl, BMWA 9. April 2008, ÖROK LEGAL ACT (Arts. 157(3), 175(1), 156) Gemeinsame Ziele Gesamtbudget (3,6

Mehr

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Insight 2013, Nürnberg November 2013 Jens Donig, Dr. Martin Künzle Agenda 01 Einleitung 02 Model-based ALM 03 Demo 04 Lernende Plattform November 2013 Jens

Mehr

Sustainability metrics for the process industry

Sustainability metrics for the process industry Sustainability metrics for the process industry Seite 0 Agenda TI activities Sustainability as a concept Drivers and Pressure Short overview of approaches Conseptual model for selecting indicators Summary

Mehr