Bedingungen für die Nutzung der IC Busse (IC Bus)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bedingungen für die Nutzung der IC Busse (IC Bus)"

Transkript

1 Nr. 643 des Tarifverzeichnisses Personenverkehr Bedingungen für die Nutzung der IC Busse (IC Bus) Gültig vom 01. April 2014 an Herausgeber: Zu beziehen bei: DB Fernverkehr AG, Stephensonstr. 1, Frankfurt am Main DB Kommunikationstechnik GmbH, Medien und Kommunikationsdienste - Logistikcenter Kriegsstraße 136, Karlsruhe, Telefon: , Telefax: ,

2 Nr. der Bekanntmachu lfd. TVA-Nr. Kurzer Inhalt ng 1 318/13 Neuausgabe 2 330/13 neue Bordsparpreise ab /14 neue Linie Nürnberg-München-Zürich, Preiskorrektur 4 69/14 Neue Linien Frankfurt Luxemburg und München Zagreb, neue Regelung zur 5 91/14 Einhaltung von Pass-. Zoll-, Visa-, Gesundheits- und Verwaltungsvorschriften Streichung Kooperationspartner Bohr Omnibus GmbH in Anlage, Neue Struktur der Anlagen 6 97/14 Aktion E-Coupon Onlin ing 7 100/14 Entfall Halt Freidrichshafen; Aktion E-Coupon neue Busflotte Praha 8 112/14 Aktion E-Coupon - EdgarCard, Aktion E-Coupon - Ravensburger 9 118/14 Änderung der Haltestelle in Trier, E-Coupon Aktion Kaffeebecher /14 Neue Linie Düsseldorf - Antwerpen /14 Ergänzung Nr Passangebote, Aktionsangebot IC Bus-Spezial /14 Ergänzung Nr.2.4 zu Aktionsangeboten und zu Nr zu BC /14 Ergänzung Nr. 7.3: NS + SNCB, Aktualisierung Anlage 1: neue HST in Frankfurt/M /14 Ergänzungen Nr Anlage 1; Neuaufnahme (Kinder und Kindersitze) und 8.4 (Alkoholverbot auf den IC Bus Linien nach Praha) /14 Präzisierung zu Nr 4.2 (Kindersitze bei Fahrten in und durch die Schweiz erforderlich) Neue Linie : Düsseldorf Roermond Brüssel (- Eindhoven) /14 Ergänzung der Preise der Linie Düsseldorf Roermond Brüssel (- Eindhoven) in der Preistabelle in Nr Ergänzung der Haltestellen dieser Linie in der Übersicht in Anlage /14 Aktionsangebot Eis Promotion /14 Aktionsangebot Ibis Hotels; busliniensuche.de, neue Linien, neue Haltestellen 19 /14 Neuausgabe des Tarifs, Präzisierung in Nr. 4.2 bzgl. der Kindersitze, neue Preise bei Europa Spezial IC Bus in Nr aufgrund neuer Linien Berlin Kopenhagen und Düsseldorf - London; neue Linien Berlin Kopenhagen und Düsseldorf London im Linien- und Haltestellenverzeichnis (Anlage I und II) ergänzt.

3 1. Grundsatz/Geltungsbereich 1.1 Diese Bedingungen gelten für die Beförderung von Reisenden gemäß der gesetzlichen Vorschriften des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) in IC Bussen der im anhängenden Streckenverzeichnis genannten IC Bus-Linien und regeln den Abschluss und die Durchführung der Beförderungsverträge. 1.2 Die Beförderungsbedingungen sind, soweit sie Abweichungen von der Verordnung über die Allgemeinen Beförderungsbedingungen für den Straßenbahn- und Obusverkehr sowie den Linienverkehr mit Kraftfahrzeugen (VO-ABB) enthalten, Besondere Beförderungsbedingungen nach 1 Abs. 1 VO-ABB. Im Übrigen gilt die VO-ABB ergänzend (http://www.gesetze-iminternet.de/bundesrecht/befbedv/gesamt.pdf). 1.3 Sofern eine durchgehende Fahrkarte zur Nutzung von Eisenbahnen und IC Bussen im innerdeutschen Verkehr ausgegeben wird, gelten bezüglich der Beförderung in Eisenbahnen die Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG (www.bahn.de/agb). Diese gelten darüber hinaus entsprechend für die Beförderung im IC Bus, soweit auf diese nachfolgend verwiesen wird. Im internationalen Verkehr finden für durchgehende Fahrkarten ergänzend die Bestimmungen der SCIC sowie die Verordnung (EU) 181/2011 Anwendung. 1.4 Bei Ausgabe durchgehender Fahrkarten für die Benutzung von Eisenbahnen im Vorund/oder Nachlauf kommt ein durchgehender Beförderungsvertrag zustande. Die Beförderer auf der Schiene im Vor- und Nachlauf und Beförderer für die Busstrecke sind dann jeweils aufeinanderfolgende Beförderer. Eine Verpflichtung mehrerer Beförderer als Gesamtschuldner wird gleichwohl durch die Ausgabe durchgehender Fahrkarten nicht begründet. Für die im Streckenverzeichnis aufgeführten internationalen Linien ist die DB Fernverkehr AG der vertragliche Beförderer nach Artikel 3 Nr. 1 CIV bzw. Artikel 3 (lit. e) der Verordnung (EU) 181/2011 vom Fahrkarten/Reservierungspflicht 2.1 Für die Fahrt in den reservierungspflichtigen IC Bussen sind die Fahrkarten der Produktklasse IC/EC ausschließlich für die 2. Klasse für die einfache Fahrt bzw. Hin- und Rückfahrt einschließlich der erforderlichen Sitzplatzreservierungen nach Nr. 7 für alle Mitreisenden vor Fahrtantritt an den personalbedienten Verkaufsstellen, Automaten oder als Online-/Handy-Ticket nach den Bedingungen für den Internet-Verkauf von Fahrkarten bzw. gem. Nr. 6. SCIC-NRT mit einer Vorverkaufsfrist von 3 Monaten nach Nr Beförderungsbedingungen für Personen durch die Unternehmen der Deutschen Bahn AG (BB Personenverkehr) zu erwerben. Die gleiche Frist gilt gem. Nr. 6.1 SCIC-NRT für den Erwerb von internationalen Fahrkarten. Für den Erwerb von internationalen Online-/Handy-Tickets gelten die Regelungen gem. Nr. 6.2 und 6.3 SCIC-NRT. Auch Aktions- oder Sonderangebote sind zur Fahrt in den IC Bussen gültig, wenn in deren jeweiligen Bedingungen auf die Bedingungen für die Benutzung der IC Busse (IC Bus) verwiesen wird. 2.2 Beim Kauf an den IC Bussen kann verlangt werden, dass der Fahrpreis abgezählt gezahlt wird. Anderenfalls kann dem Reisenden, der nicht abgezählt zahlt, statt des Restgeldes schuldbefreiend ein auf sechs Monate befristeter Überzahlungsgutschein ausgestellt werden, der in einer personalbedienten Verkaufsstelle, außer an den Bussen, gegen Bargeld eingetauscht werden kann Die Nutzung der reservierungspflichtigen IC Bus-Verbindungen im innerdeutschen Verkehr ist mit einer inkludierten Sitzplatzreservierung für den IC Bus und einer Fahrkarte der Produktklasse IC/EC oder ICE zum (i) Normalpreis und (ii) den Sparpreisen nach den BB Personenverkehr mit/ohne BahnCard 25-Rabatt sowie mit einer kostenpflichtigen Sitzplatzreservierung (iii) Gruppe&Spar nach den BB Personenverkehr, (iv) einer Fernverkehrszeitkarte nach den Bedingungen für den Erwerb und die Nutzung von Zeitkarten

4 (Zeitkarten) bzw. (v) einer BahnCard 100 nach den Bedingungen für den Erwerb und die Nutzung von BahnCards (BahnCard) möglich Die Nutzung der reservierungspflichtigen IC Bus-Verbindungen ist im innerdeutschen Verkehr mit einer kostenpflichtigen Sitzplatzreservierung für den IC Bus und einer Fahrkarte gem. den SCIC-RPT (z. B. German Rail Pass, InterRail Germany Pass) möglich Die Nutzung der reservierungspflichtigen IC Bus-Verbindungen im internationalen Verkehr ist mit einer inkludierten Sitzplatzreservierung für den IC Bus und einer Fahrkarte gem. den SCIC-NRT, SCIC-SB und SCIC-RPT zum (i) Normalpreis mit/ohne BahnCard/RAILPLUS- Rabatt, (ii) Europa-Spezial mit/ohne BahnCard 25/RAILPLUS-Rabatt, sowie mit einer kostenpflichtigen Sitzplatzreservierung mit (iii) Gruppe&Spar, (iv) Passangeboten, die die gesamte Strecke mit jeweils 100% Ermäßigung abdecken (z. B. Eurail Global Pass, Eurail Select Pass, InterRail Globalpass) möglich. 2.4 Fahrkarten Anfangsstrecke nach Nr. 2.2 BB Personenverkehr werden in den IC Bussen nicht umgetauscht Zusätzlich werden, soweit noch freie Sitzplatzkapazitäten verfügbar sind, bis 5 Minuten vor Abfahrt der IC Busse an den IC Bussen zum sofortigen Fahrtantritt im innerdeutschen Verkehr (i) Fahrkarten mit/ohne BahnCard-Rabatt oder zum (ii) Bordsparpreis IC Bus mit/ohne BahnCard 25-Rabatt nach Nr. 3.2 verkauft. Gleiches gilt für den Verkauf des erforderlichen Übergangs in die Produktklasse IC/EC nach Nr. 2.6 BB Personenverkehr an Inhaber einer Fahrkarte zum Normalpreis der Produktklasse C. Fahrkarten für die Weiterfahrt oder für den Übergang in die 1. Wagenklasse werden an den Bussen nicht ausgegeben. Dies gilt jedoch nicht für die IC Buslinien Frankfurt Luxemburg (über Hahn Flughafen Trier) und München Zagreb (über Ljubljana). Für diese Linien sind die erforderlichen Fahrkarten und Reservierungen grundsätzlich im Vorverkauf, bis spätestens eine Stunde vor Abfahrt des jeweiligen IC Busses am Startpunkt der Linie zu erwerben. Die Fahrpläne der IC Busse sind in den Fahrplaninformationsmedien der DB AG (z.b. auf der Internetseite abrufbar Nach den Bedingungen von Nr können für internationale Reisen ebenfalls Fahrkarten mit/ohne BahnCard-/RAILPLUS-Rabatt erworben werden. 3. Angebote 3.1 Sparpreis IC Bus (innerdeutsch) Fahrkarten inklusive Sitzplatzreservierung Sparpreis IC Bus werden nur zu den nachstehenden Preisen für die einfache Fahrt für ausschließliche IC Bus-Verbindungen ausgegeben. Sie berechtigen nur zu Fahrten in den IC Bussen sowie an den Tagen und Zeiten, die in der Fahrkarte bezeichnet sind (Busbindung). Soweit das durch das Verkehrsunternehmen bereitgestellte Kontingent aufgebraucht wurde, ist ein Erwerb von Fahrkarten Sparpreis IC Bus nicht möglich. Die Festpreise in Euro betragen pro Person für die einfache Fahrt: 1. Person ggf. 2. bis 5. Person je Bei bis zu 5 gemeinsam reisenden Personen zahlt die zweite bis fünfte Person ab der Preisstufe 19 Euro den Preis aus der entsprechenden Kontingentgruppe für die erste Person (Mitfahrer-Rabatt), wenn es sich bei der ersten Person um einen Erwachsenen handelt. Es wird eine gemeinsame Fahrkarte ausgegeben; eine Kombination zwischen den verschiedenen Kontingentgruppen ist nicht möglich.

5 3.1.3 Beim Erwerb im personalbedienten Verkauf erhöht sich der Gesamtpreis je Fahrtrichtung um Die Fahrkarten gelten zur einfachen Fahrt bzw. zur Hin- und Rückfahrt innerhalb eines Monats am jeweils eingetragenen Geltungstag bis 3.00 Uhr des Folgetages Der BahnCard 25-Rabatt wird gewährt. Der BahnCard 25-Rabatt kann mit dem Mitfahrer-Rabatt nach Nr kombiniert werden, wenn die erste Person Inhaber einer BahnCard 25 ist An Inhaber einer BahnCard 25 werden die Fahrkarten Sparpreis IC Bus mit +City nach Nr BB Personenverkehr ausgegeben Eine Zusatzkarte nach Nr BB Personenverkehr für die abweichende Benutzung der Busse wird nicht ausgegeben. 3.2 Bordsparpreis IC Bus (innerdeutsch) Fahrkarten inklusive Sitzplatzreservierung Bordsparpreis IC Bus oder BC 25 Bordsparpreis IC Bus werden für die einfache Fahrt zur ausschließlichen Fahrt auf den folgenden Relationen und pro Person zu den folgenden Preisen ausgegeben: Verbindungen Bordsparpreis BC 25 Bordsparpreis IC Bus IC Bus Heidelberg - Nürnberg 54 41,75 Mannheim - Nürnberg 54 41,75 Sie berechtigen nur zum sofortigen Fahrtantritt in dem IC Bus, der in der Fahrkarte bezeichnet ist (Busbindung). Soweit das durch das Verkehrsunternehmen bereitgestellte Kontingent aufgebraucht wurde, ist ein Erwerb von Fahrkarten zum Bordsparpreis IC Bus nicht möglich Kinder nach den Nummern 3.7.2, und BB Personenverkehr zahlen den halben Bordsparpreis IC Bus mit/ohne BahnCard 25-Rabatt An Inhaber einer BahnCard 25 werden die Fahrkarten Bordsparpreis IC Bus mit +City nach Nr BB Personenverkehr ausgegeben Eine Zusatzkarte nach Nr BB Personenverkehr für die abweichende Benutzung der Busse wird nicht ausgegeben. 3.3 Europa-Spezial IC Bus (international) Fahrkarten inklusive Sitzplatzreservierung Europa-Spezial IC Bus werden nur zu den nachstehenden Preisen und Verbindungen für die einfache Fahrt ausgegeben. Sie berechtigen nur zu Fahrten in den Bussen sowie an den Tagen und Zeiten, die in der Fahrkarte bezeichnet sind (Busbindung). Soweit das durch das Verkehrsunternehmen bereitgestellte Kontingent aufgebraucht wurde, ist ein Erwerb von Fahrkarten zum Europa-Spezial IC Bus nicht möglich. Verbindungen Europa-Spezial IC Bus Berlin Krakow/Katowice ab 29 Berlin Wroclaw ab 19 Mannheim Praha ab 29 Nürnberg Praha ab 19 München Praha ab 29 München - Zürich ab 19 Nürnberg - Zürich ab 29

6 Zürich - Praha ab 39 München Zagreb ab 29 München Ljubljana ab 19 Frankfurt Luxemburg ab 19 Hahn/Flughafen - Luxemburg ab 19 Trier Luxemburg ab 9 Düsseldorf Eindhoven ab 9 Düsseldorf Antwerpen ab 14 Düsseldorf - Roermond ab 9 Düsseldorf - Brüssel ab 14 Strasbourg - Mannheim ab 14 Strasbourg - Heidelberg ab 14 Strasbourg - Nürnberg ab 24 Strasbourg - Plzen ab 39 Strasbourg - Praha ab 39 Nürnberg - Plzen ab 19 Mannheim - Plzen ab 29 Heidelberg - Plzen ab 29 Heidelberg - Praha ab 29 Düsseldorf - London ab 29 Eindhoven - London ab 29 Antwerpen - London ab 29 Berlin - Kopenhagen ab 29 Rostock - Kopenhagen ab Das Angebot wird für einfache Fahrt bzw. Hin- und Rückfahrt innerhalb von 15 Tagen nur über den gleichen Grenzpunkt ausgegeben. Beim Kauf des Europa-Spezial IC Bus für Hin- und Rückfahrt müssen die Beförderer für die Hin- und Rückfahrt gleich sein BahnCard 100 Inhaber einer BahnCard 100, die grenzüberschreitend den IC Bus nutzen, erhalten eine Fahrkarte mit inkludierter Sitzplatzreservierung, die für den bzw. die ausländischen Streckenteil/e einen RAILPLUS-Rabatt von 25 % gewährt Passangebote Inhaber eines Passangebots gem. SCIC-RPT, deren Passangebot die gesamte internationale Strecke mit jeweils 100% Ermäßigung abdeckt (z. B. Eurail Global Pass, Eurail Select Pass, InterRail Globalpass), benötigen eine kostenpflichtige Sitzplatzreservierung. Inhaber, deren Pass-Angebot nur eine Teilstrecke abdeckt (z. B. InterRail One Country Pass) lösen zusätzlich eine Fahrkarte Pass 2 (bei fehlender deutscher Strecke) oder Pass 3 (bei fehlender Auslandsstrecke) für den jeweils fehlenden Streckenteil. Inhaber eines InterRail Globalpass mit Wohnsitz in Deutschland, gemäß Nr 1.15 SCIC-RPT lösen für den deutschen Streckenteil eine Fahrkarte Pass Kinder 4.1 Ohne Sitzplatzreservierung ist die Mitnahme von Kindern ausgeschlossen. Im Übrigen gelten die Regelungen nach Nr. 3.7 BB Personenverkehr, ausgenommen beim Bordsparpreis IC Bus mit/ohne BahnCard 25-Rabatt. Bei grenzüberschreitenden Reisen gilt SCIC-NRT Nr entsprechend. 4.2 Kinderrückhalteeinrichtungen (Kindersitze und Kleinkindersitze/Babyschalen) werden in den IC Bussen nicht zur Verfügung gestellt, können aber von den Reisenden mitgebracht werden. Die Sitze der IC Busse verfügen serienmäßig über Beckengurte oder vereinzelt auch über 3- Punkt-Gurte, mit denen mitgebrachte Rückhalteeinrichtungen jeweils zu befestigen sind. Bei Fahrten in der Schweiz und durch die Schweiz ist für Kinder bis zum vollendeten 4. Lebensjahr ist ein geeigneter

7 Kindersitz/Babyschale erforderlich. Erforderliche Kindersitze/Babyschalen sind mitzubringen, anderenfalls kann die Beförderung abgelehnt werden. 5. Erstattung, Umtausch 5.1 Für Erstattung und Umtausch von Fahrkarten gelten die Regelungen nach Nr. 4 der BB Personenverkehr bzw. Nr. 13 SCIC-NRT. 5.2 Fahrkarten Sparpreis IC Bus (Nr. 3.1) und Europa-Spezial IC Bus (Nr. 3.3) können bis einschließlich ersten Geltungstag, bei Hin- und Rückfahrkarten bis einschließlich ersten Geltungstag der Hinfahrt, gegen ein Entgelt von 15 umgetauscht oder erstattet werden. Danach sind Umtausch, Erstattung bzw. Teilerstattung ausgeschlossen. 5.3 Erstattung und Umtausch der Fahrkarte Bordsparpreis IC Bus (Nr. 3.2) sind ausgeschlossen. 6. Regulierung am IC Bus 6.1 Reisende mit einer Fahrkarte Normalpreis und Reservierung für einen anderen IC Bus bzw. mit einer Fahrkarte ohne Reservierung zahlen im Bus eine Fahrkarte Reservierungsentgelt zum Preis von 4,50 nach, soweit noch freie Sitzplatzkapazitäten verfügbar sind. 6.2 Reisende mit einer Fahrkarte Sparpreis nach den BB Personenverkehr oder Europa- Spezial nach SCIC-NRT und Reservierung für einen anderen IC Bus bzw. mit einer solchen Fahrkarte ohne Reservierung zahlen am IC Bus eine Fahrkarte Sparpreis Zusatz bzw. Europa-Spezial Zusatz für die in der ursprünglichen Fahrkarte eingetragene Verbindung und Personenzahl zuzüglich der Sitzplatzreservierung, soweit noch freie Sitzplatzkapazitäten verfügbar sind. Die Zusatzkarte gilt nur in Verbindung mit der ursprünglichen Fahrkarte und berechtigt unter Aufhebung der Zug-/Busbindung zur Fahrt auf den in der Sparpreis-/Europa- Spezial-Fahrkarte zugelassenen Wegen und in den angegebenen Produkt- und Wagenklassen. 6.3 Reisende mit einer Fahrkarte Sparpreis IC Bus nach Nr. 3.1 oder "Europa-Spezial IC Bus" nach Nr. 3.3 für einen anderen IC Bus benötigen für die tatsächliche Fahrt am selben Tag eine neue Fahrkarte. Ein Kauf am Bus ist nur bei noch freien Sitzplatzkapazitäten möglich. Die bereits vorhandene personalisierte Fahrkarte (Online-Ticket oder von IC Bus-Personal mit Namen des Reisenden versehen) wird bei der DB gegen ein Entgelt in Höhe von 15 erstattet, wenn sie zusammen mit der neu am Bus gelösten Fahrkarte (vom IC Bus-Personal mit Namen des Reisenden) versehen innerhalb von 14 Tagen vorgelegt wird. 6.4 Reisende mit einer Fahrkarte zum Normalpreis mit BahnCard/RAILPLUS-Rabatt, die ihre BahnCard/RAILPLUS bzw. RAILPLUS-Karte einer anderen Bahngesellschaft nicht vorlegen können, erwerben eine Fahrkarte Nachzahlung in Höhe der Differenz zwischen dem ermäßigten und dem vollen Angebotspreis, im Falle der grenzüberschreitenden Reisen wird dabei für den ausländischen Streckenanteil der volle Normalpreis berechnet. Reisende mit einer Fahrkarte zum Sparpreis bzw. Sparpreis IC Bus mit BahnCard-Rabatt, die ihre BahnCard nicht vorlegen können, erwerben ebenfalls eine Fahrkarte Nachzahlung. Die Fahrkarte "Nachzahlung wird unter Abzug eines Bearbeitungsentgelts von 7 bei der DB erstattet, wenn der Reisende die zum Kontrollzeitpunkt gültige BahnCard/RAILPLUS bzw. RAILPLUS-Karte einer anderen Bahngesellschaft innerhalb von 14 Tagen vorlegt. 6.5 Reisende mit einer Fahrkarte Europa-Spezial bzw. Europa-Spezial IC Bus mit BahnCard 25-Rabatt, die ihre BahnCard 25 nicht vorlegen können, erwerben eine Fahrkarte vergessene BahnCard zum Festpreis von 30. Die Fahrkarte "vergessene BahnCard" wird unter Abzug eines Bearbeitungsentgelts von 7 bei der DB erstattet, wenn der Reisende die zum Kontrollzeitpunkt gültige BahnCard innerhalb von 14 Tagen vorlegt.

8 6.6 Die Regeln der Nummern gelten jedoch nicht für die IC Buslinien Frankfurt Luxemburg (über Hahn Flughafen Trier) und München Zagreb (über Ljubljana). Bei diesen Linien findet keine Regulierung am IC-Bus statt. Bei Einstieg an einer Station in Deutschland sind die für diese Linien erforderlichen Fahrkarten Sparpreis Zusatz, Europa-Spezial Zusatz, Nachzahlung oder Vergessene BahnCard, sowie die ggf. erforderlichen Reservierungen gemäß der Nummern grundsätzlich bei personalbedienten DB Verkaufsstellen (im Vorverkauf, bis spätestens eine Stunde vor Abfahrt des jeweiligen IC Busses am Startpunkt der Linie) zu erwerben. Die Fahrpläne der IC Busse sind in den Fahrplaninformationsmedien der DB AG (z.b. auf der Internetseite abrufbar. An den Einstiegsorten in Kroatien, Luxemburg und Slowenien ist ein Erwerb dieser Fahrkarten nicht möglich. 7. Sitzplatzreservierungen 7.1 Reisende können je nach Verfügbarkeit frühestens 3 Monate im Voraus Sitzplätze für die Fahrt in den IC Bussen reservieren. Diese ist bei allen DB-Verkaufsstellen oder - bei entsprechender Platzkapazität - am IC Bus direkt erhältlich. Die Reservierung des Sitzplatzes ist bei gleichzeitigem Lösen der Fahrkarte entgeltfrei. Im Übrigen beträgt das Reservierungsentgelt 4,50. Der Anspruch auf den reservierten Sitzplatz erlischt, wenn er nicht durch den Reisenden vor Abfahrt des IC Busses eingenommen wurde. 7.2 An Inhaber einer Zeitkarte oder einer BahnCard 100 werden keine Dauer- Reservierungen nach Nr. 11 der Zeitkarten- bzw. Nr. 3.9 der BahnCard-Bedingungen ausgegeben. 7.3 Inhaber eines internationalen Pass-Angebotes oder mehrerer Netzkarten, die die gesamte Strecke der DB, ČD, CFL, HŽ, NS, ÖBB, PKP, SBB, SNCB oder SŽ mit jeweils 100% Ermäßigung abdecken (z. B. Eurail Global Pass, Eurail Select Pass, InterRail Globalpass) müssen eine kostenpflichtige Sitzplatzreservierung erwerben. 8. Mitnahme von Handgepäck, Traglasten, Tieren und Fahrrädern 8.1 Die Mitnahme von Handgepäck ist auf die Mitnahme von 2 Stück mit den maximalen Abmessungen 70 cm x 50 cm x 30 cm, ohne Anspruch auf Beförderung im Fahrgastraum des Busses beschränkt. Die Mitnahme eines faltbaren Kinderwagens ist möglich, sofern ausreichend Stauraum vorhanden ist. Die Mitnahme von Traglasten und Fahrrädern ist ausgeschlossen. 8.2 Für den Ausschluss von bestimmten Gegenständen und Stoffen gelten die Regelungen nach Nr. 7.2 BB Personenverkehr. 8.3 Die Mitnahme von Tieren ist ausgeschlossen. Vom Beförderungsausschluss und vom Maulkorbzwang sind Blindenführ- und Begleithunde im Sinne von 145 Abs. 2 Nr. 2 SGB IX sowie auf internationalen Verbindungen gem. Nr. 17 SCIC-NRT ausgenommen. Blindenführund Begleithunde dürfen nicht auf dem Sitzplatz untergebracht werden. Sie sind im Fußbereich zu platzieren. 8.4 Auf der IC Buslinie Strasbourg Mannheim - Nürnberg Plzen - Praha ist untersagt, alkoholhaltige Getränke zu konsumieren oder im Fahrgastraum des Busses Behältnisse mit alkoholischem Inhalt mitzuführen (Alkoholkonsumverbot). Reisende, die dieser Verpflichtung nicht nachkommen, können von der Beförderung oder Weiterbeförderung ohne Anspruch auf Erstattung ausgeschlossen werden. 9. Personen mit Behinderungen 9.1 Schwerbehinderte Menschen im innerdeutschen Verkehr

9 Die Beförderung schwerbehinderter Menschen und ihrer Begleitpersonen in den IC Bussen erfolgt nach Maßgabe der 145 ff. Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX). Ergänzend gelten die Regelungen nach den Nummern 2.5 und der Beförderungsbedingungen für Besondere Personengruppen. Für die 2 erforderlichen Sitzplätze besteht Reservierungspflicht. 9.2 Rollstuhlfahrer und Blinde im internationalen Verkehr Blinde und Rollstuhlfahrer können eine Begleitperson mitnehmen. Diese erhalten eine Ermäßigung von 100% auf der gesamten Strecke, wenn der zu begleitende Blinde/Rollstuhlfahrer eine Fahrkarte zum Angebot (i) Normalpreis, (ii) Europa-Spezial oder (iii) Europa-Spezial IC Bus erworben hat und zusammen mit dem Blinden bzw. Rollstuhlfahrer reist. Für die 2 erforderlichen Sitzplätze besteht Reservierungspflicht. 9.3 Zugangsregeln nach TSI PRM Orthopädische Hilfsmittel werden in den IC Bussen unter Berücksichtigung der technischen Voraussetzungen befördert, sofern ausreichend Stauraum vorhanden ist. Es können solche orthopädischen Hilfsmittel befördert werden, die faltbar sind und im gefalteten Zustand eine Maximalgröße von Länge: mm, Breite: 350 mm, Höhe: mm nicht überschreiten. Alle orthopädischen Hilfsmittel müssen im liegenden Zustand transportiert werden können. Das Gewicht darf 25 kg nicht überschreiten Die Mitnahme von einem Dreirad, Liegedreirad, langen Laufrad (> 1200 mm) oder nicht trennbaren Fahrradrollstuhl (Handbike) ist in den IC Bussen nicht möglich. 9.4 Hilfeleistung Zur Gewährleistung von Hilfeleistungen vor/während der Beförderung (z. B. Ein- und Ausstiegshilfe), kann die Anmeldung für Hilfeleistungen an ausgewiesenen (Bus-) Bahnhöfen für Reisen innerhalb Deutschlands bis zum Tag vor Reiseantritt (bis Uhr am Vorabend) bei der Mobilitätsservice-Zentrale unter der Rufnummer erfolgen. In besonderen Fällen, z. B. Hilfeleistungen durch Dritte, können abweichende Anmeldefristen gelten. Alle relevanten Informationen zu Reiseverbindungen, die barrierefreie Zugänglichkeit von Bahnhöfen und zur Vormeldung von Hilfeleistungen können über die Mobilitätsservice- Zentrale eingeholt werden. Die wesentlichen Informationen finden sich auch unter und Beim Erwerb von busgebundenen Fahrkarten bzw. bei Fahrplanauskünften über die Mobilitätsservice-Zentrale werden die für die jeweiligen Bahnhöfe festgelegten verlängerten Mindestumsteigezeiten für mobilitätseingeschränkte Reisende zugrunde gelegt. Besteht der mobilitätseingeschränkte Reisende jedoch trotz eines entsprechenden Hinweises ausdrücklich auf den Erwerb einer Fahrkarte für eine Verbindung mit Unterschreitung dieser Mindestumsteigezeiten und wird deshalb auf seinen Wunsch abweichend die Verbindung unter Anwendung kürzerer Umsteigezeit gebucht, ist der Beförderer von der Haftung nach Nr. 9 für ein Anschlussversäumnis und eine dadurch verursachte verspätete Ankunft am Zielort befreit, wenn er nachweisen kann, dass die Ankunftsverspätung ausschließlich auf der Buchung einer Verbindung mit einer verkürzten Umsteigezeit beruht. 9.5 Beförderung von Rollstuhlfahrern An den Busbahnhöfen der IC Busse stehen keine mobilen Hublifte zur Verfügung. Eine Beförderung von Rollstuhlfahrern ist nur möglich, wenn diese auf einem normalen Sitzplatz reisen können und der Rollstuhl faltbar ist. Sofern keine Begleitperson mitreist, muss die/der Reisende ohne fremde Hilfe zum Sitzplatz gelangen und sich eigenständig umsetzen können. Beim Einstieg sind bis zu drei Treppenstufen zu überwinden.

10 Die IC Busse haben eine Mindesttürbreite von 620 mm und eine Mindestgangbreite von 365 mm. Der Busfahrer oder das Buspersonal übernimmt das Be- und Entladen von Gepäckstücken. Auf einzelnen Linien verkehren Busse mit speziellem Rollstuhlstellplatz, an dem der Rollstuhl arretiert werden kann, so dass der Reisende den Rollstuhl nicht verlassen muss. Der Zugang zu diesem Stellplatz erfolgt über eine integrierte Rampe. Informationen können bei der in Nr angegebenen Mobilitätsservice-Zentrale eingeholt werden Treffpunkt ist grundsätzlich unmittelbar an dem auf der Fahrkarte genannten Abfahrtsort. Dieser muss mindestens 30 Minuten vor der veröffentlichten Abfahrtszeit aufgesucht werden. Sollte eine Abholung von einem anderen Ort am Busbahnhof erforderlich sein, so ist dies vor der Reise über die Mobilitätsservice-Zentrale unter der Rufnummer oder unter anzumelden Die sanitären Anlagen der IC Busse sind für Rollstuhlfahrer nicht nutzbar. Daher wird Rollstuhlfahrern die Benutzung einer behindertengerechten Toilette an einer Raststätte ermöglicht Um einen Ein- und Ausstieg während des gesamten Reiseverlaufs zu ermöglichen, ist auf die besonderen Anforderungen zur Mitnahme von orthopädischen Hilfsmitteln in IC Bussen zu achten Hinweise zu Abmessungen und Platzverhältnissen im IC Bus: Auf den einzelnen Linien fahren Busse verschiedener Bauart. Die relevanten Mindest- bzw. Maximalmaße sind im Folgenden dargestellt: Nutzbare Türbreiten am Boden: zwischen 30 cm (vorn) und 80 cm (hinten) auf-grund von zwei kleinen Podesten rechts und links in einigen Bussen Einschränkungen in Schulter-/Hüfthöhe durch Reisebegleitersitz: Gangbreite in Höhe der Armlehnen: 35 cm, Podesthöhe zum Platznehmen auf Sitzplatz: 31 cm Treppenbreite: vordere Bustür 40 cm, hintere Bustür 50 cm Breite WC-Tür: 38 cm Stufenhöhe WC: außen 30,5 cm, innen 18 cm 10. Einhaltung von Pass-. Zoll-, Visa-, Gesundheits- und Verwaltungsvorschriften Bei Reisen mit IC Bussen hat sich der Reisende eigenverantwortlich über die jeweils anwendbaren Pass-, Zoll-, Visa-, Gesundheits- und Verwaltungsvorschriften etc. zu informieren und ist für deren Einhaltung selbst verantwortlich. Sollten sich auch der Nichtbefolgung solcher Vorschriften Nachteile für den Reisenden ergeben, so gehen diese zu Lasten des Reisenden. Dies gilt auch, wenn sich solche Vorschriften nach der Buchung geändert haben sollten. Bei grenzüberschreitenden Reisen muss jeder Reisende im Besitz eines zum Grenzübertritt geeigneten Ausweisdokuments sein, z.b. eines gültigen Reisepasses oder Personalausweises, und dieses auch mit sich führen. Auf Verlangen des eingesetzten Fahr- oder Servicepersonals ist dieses Ausweisdokument vorzulegen. Besitzt der Reisende kein solches, für den Grenzübertritt geeignetes Ausweisdokument, so entfällt die Beförderungspflicht durch den IC Bus. Umtausch und Erstattung der gekauften Fahrkarten sind in diesem Fall durch die Bestimmungen des jeweils erworbenen Tarifangebots geregelt. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Reisegepäck darf zur Beschleunigung der Zollabfertigung nicht verschlossen aufgegeben werden. Reisende dürfen nach Art und Menge nur zollfreie Waren mit sich führen. 11. Haftung Für die Haftung des Beförderers gelten die Bestimmungen der Verordnung (EU) Nr. 181/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Februar 2011 über die Fahrgastrechte im

11 Kraftomnibusverkehr und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 2006/2004 mit nachfolgenden Ergänzungen: Bei Unfällen sind die Gesamtkosten der Unterbringung je Fahrgast auf 80 pro Nacht und auf höchstens zwei Nächte beschränkt Bei Annullierung oder Verzögerung der Abfahrt sind die Gesamtkosten der Unterbringung ohne die Kosten der Beförderung zwischen dem Busbahnhof und der Unterkunft je Fahrgast auf 80 pro Nacht und auf höchstens zwei Nächte beschränkt Darüber hinaus gelten die Nummern 9.1 bis 9.3 BB Personenverkehr und Nr. 19 SCIC- NRT entsprechend, soweit sich daraus für den Reisenden weitergehende Rechte ergeben und sich aus den nachfolgenden Regelungen nichts Abweichendes ergibt. Eine Kumulation mit Ansprüchen aus der VO (EU) Nr. 181/2011 ist in diesen Fällen ausgeschlossen Für Inhaber einer Fahrkarte für die Produktklasse C ist die Nutzung der reservierungspflichtigen IC Busse für die (i) Fortsetzung der Fahrt oder der Weiterreise mit geänderter Streckenführung bis zum Zielort bei nächster Gelegenheit oder (ii) der Fortsetzung der Fahrt oder der Weiterreise mit geänderter Streckenführung bis zum Zielort zu einem späteren Zeitpunkt nicht gestattet. 12. Aufrechnung Zur Aufrechnung mit Gegenforderungen ist der Reisende nur berechtigt, wenn diese rechtskräftig festgestellt wurden oder unbestritten sind.

12 I. Streckenverzeichnis Anlage 1 1. IC Bus-Linien im innerdeutschen Verkehr Frankfurt/Main Hahn Flughafen * 1 Frankfurt/Main Trier Hbf* 1 Frankfurt Flughafen Hahn Flughafen* 1 Frankfurt Flughafen Trier Hbf* 1 Hahn Flughafen Trier Hbf* 1 Heidelberg Nürnberg Berlin Rostock 2. IC Bus-Linien im internationalen Verkehr München/München Flughafen Praha über Waidhaus (Gr) Mannheim/Nürnberg Praha über Waidhaus (Gr) Berlin Wroclaw Katowice Krakow über Forst (Gr) Nürnberg München Zürich Frankfurt/Main Luxemburg Kirchberg Luxemburg Stadt Hbf über Igel (Gr)* 1 Frankfurt Flughafen Luxemburg Kirchberg Luxemburg Stadt Hbf über Igel (Gr)* 1 Hahn Flughafen Luxemburg Kirchberg Luxemburg Stadt Hbf über Igel (Gr)* 1 Trier Hbf Luxemburg Kirchberg Luxemburg Stadt Hbf über Igel (Gr)* 1 München Ljubljana über Salzburg, Jesenice (Gr)* 2 München Zagreb über Salzburg, Jesenice (Gr), Dobova (Gr)* 2 Ljubljana Zagreb über Dobova (Gr)* 2 Düsseldorf Eindhoven über Heidenend (Gr) Düsseldorf Antwerpen über Heidenend (Gr) und Arendonk (Gr) Düsseldorf Roermond über Elmpt (Gr) Düsseldorf Brüssel über Elmpt (Gr) Düsseldorf Eindhoven über Elmpt (Gr) und Arendonk (Gr) Strasbourg Mannheim über Lauterbourg (fr) Strasbourg Heidelberg über Lauterbourg (fr) Strasbourg Nürnberg über Lauterbourg (fr) Strasbourg - Plzen über Lauterbourg (fr) und Waidhaus (Gr) Strasbourg Praha über Lauterbourg (fr) und Waidhaus (Gr) Mannheim Plzen über Waidhaus (Gr) Mannheim Praha über Waidhaus (Gr) Heidelberg Plzen über Waidhaus (Gr) Heidelberg Praha über Waidhaus (Gr) Berlin Kopenhagen über Rostock Seehafen Düsseldorf London über Heidenend (Gr), Arendonk (Gr), Tourcoing(fr) und Calais/Dover Fährhäfen Eindhoven London über Arendonk (Gr), Tourcoing(fr) und Calais/Dover Fährhäfen Antwerpen London über Tourcoing(fr) und Calais/Dover Fährhäfen * 1 in Kooperation mit FlibTravel International S.A., begrenztes Platzkontingent * 3 in Kooperation mit ARRIVA ŠTAJERSKA d.d. und ARRIVA DOLENJSKA IN PRIMORSKA d.o.o., begrenztes Platzkontingent

13 II. Übersicht über die Bushaltestellen Busbahnhöfe Anschriften Strecken Berlin Hauptbahnhof Europaplatz 1 Berlin Krakow (Krakau) Berlin Berlin Südkreuz Busplatz Berlin - Kopenhagen Wroclaw (Breslau) ZOB Sucha Wrocław, Polen Katowice (Kattowitz) ZOB Księdza Piotra Skargi Katowice, Polen Krakow (Krakau) ZOB Bosacka Kraków, Polen Praha hl. n. (Praha Hauptbahnhof) Mannheim ZOB Wilsonova 300/ Praha-2-Vinohrady, Tschechien Heinrich-von-Stephan-Straße Mannheim München (Hackerbrücke) ZOB Arnulfstraße München München Flughafen Terminal 2 Ankunftsebene Halt 22 Nürnberg Bahnhofsvorplatz Bahnhofsplatz Nürnberg Berlin Krakow (Krakau) Berlin Krakow (Krakau) Berlin Krakow (Krakau) München Praha Nürnberg Praha Nürnberg Mannheim München Freiburg München Praha Nürnberg München Zürich München Zagreb München Praha München Zürich Nürnberg Praha Nürnberg Mannheim Zürich Hauptbahnhof Limmatstraße 5 München Zürich (Carpark Sihlquai) 8005 Zürich Frankfurt Hbf Stuttgarter Straße Frankfurt Luxemburg Frankfurt (Main) Frankfurt Flughafen Terminal 2, Ausgang E9 Frankfurt Luxemburg Frankfurt (Main) Hahn Flughafen Terminal 2, HAST Frankfurt Luxemburg Lautzenhausen Trier Hbf Bahnhofstraße, Trier Frankfurt Luxemburg Luxemburg Kirchberg Rue Alphonse Weicker Auchan 2721 Luxembourg Luxemburg Luxemburg Stadt Hbf Luxembourg Hbf, HST Luxembourg District Ljubljana AVTOBUSNA POSTAJA Luxemburg Trg OF 4, 1000 Ljubljana Frankfurt Luxemburg Frankfurt Luxemburg München Zagreb Zagreb Main Coach station Düsseldorf Hbf Zagreb Av. Marina Držića 4 Zentraler Omnibusbhanhof Worringer Str Düsseldorf München Zagreb Düsseldorf Antwerpen Düsseldorf Brüssel ( Eindhoven) Düsseldorf - Antwerpen Düsseldorf Flughafen Haltestelle am Ahrensplaz, Düsseldorf Eindhoven Haltestelle am Stationsweg Düsseldorf Antwerpen Düsseldorf Brüssel ( Eindhoven)

14 Antwerpen Perron 7 am Konigin Astridplein Düsseldorf Antwerpen Roermond Station (Busparkplatz) Düsseldorf Brüssel ( Eindhoven) Brüssel Bruxelles-Central (Rue du Cardinal Mercier)/ Brussel- Düsseldorf Brüssel ( Eindhoven) Centraal (Kardinaal Mercierstraat) Strasbourg Boulevard de Metz Strasbourg Mannheim - Heidelberg Plzen - Praha Heidelberg Willy Brand Platz Strasbourg Mannheim - Heidelberg Plzen - Praha Plzen Autobusove nadraze Husowa Strasbourg Mannheim - Heidelberg Plzen - Praha Kopenhagen Ingerlevsgade Berlin - Kopenhagen Rostock Seehafen Berlin - Kopenhagen London Victoria Coach Station Düsseldorf - London

15 Aktionsangebote Anlage 2

Fragen und Antworten zum

Fragen und Antworten zum Fragen und Antworten zum 1. Fragen zum Produkt IC Bus 1.1 Wodurch zeichnen sich die IC Busse der Deutschen Bahn aus? Die IC Busse der Deutschen Bahn ergänzen das Angebots-(Linien)netz der DB Fernverkehr

Mehr

FAQ DB weg.de Ticket

FAQ DB weg.de Ticket FAQ DB weg.de Ticket FAQ Häufige Fragen und Antworten zum DB weg.de Ticket DB weg.de Tickets Was ist das DB weg.de Ticket? Das DB weg.de Ticket ist eine Fahrkarte der Deutschen Bahn in Kooperation mit

Mehr

FAQ Deutschland-Pass

FAQ Deutschland-Pass FAQ Deutschland-Pass FAQ Häufige Fragen und Antworten zum Deutschland-Pass Deutschland-Pass Was ist der Deutschland-Pass? Der Deutschland-Pass ist ein Angebot der Deutschen Bahn, mit welchem Sie einen

Mehr

Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebotes MetropolTagesTicket der Metropolregion Stuttgart (MetropolTagesTicket Stuttgart)

Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebotes MetropolTagesTicket der Metropolregion Stuttgart (MetropolTagesTicket Stuttgart) Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebotes MetropolTagesTicket der Metropolregion (MetropolTagesTicket ) Gültig ab..0. Grundsatz Es gelten die Beförderungsbedingungen für durch

Mehr

Preismaßnahmen der Deutschen Bahn zum 14.12.2014

Preismaßnahmen der Deutschen Bahn zum 14.12.2014 Preismaßnahmen der Deutschen Bahn zum 14.12.2014 DB Fernverkehr Rund 90 Prozent aller Fernverkehrskunden der Deutschen Bahn profitieren zum Fahrplanwechsel am 14.12.2014 von einer Nullrunde in der 2.Klasse

Mehr

VCD Service 2015/2016. Das Preissystem. Deutschen Bahn AG

VCD Service 2015/2016. Das Preissystem. Deutschen Bahn AG VCD Service 2015/2016 Das Preissystem der Deutschen Bahn AG Die wichtigsten Regeln zum 13. Dezember 2015 Die Deutsche Bahn AG (DB AG) verzichtet zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2015 auf die Anhebung

Mehr

Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG

Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG Nr. 600 des Tarifverzeichnisses Personenverkehr (Tfv 600) Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG Gültig vom 11. Dezember 2011 an Neuausgabe Herausgeber: Zu beziehen bei: DB Fernverkehr AG, Stephensonstr.

Mehr

Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG

Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG Nr. 600 des Tarifverzeichnisses Personenverkehr (Tfv 600) Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG Gültig vom 15. Dezember 2013 an Neuausgabe Herausgeber: Zu beziehen bei: DB Fernverkehr AG, Stephensonstr.

Mehr

Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG. (Gesamtausgabe)

Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG. (Gesamtausgabe) Nr. 600 des Tarifverzeichnisses Personenverkehr (Tfv 600) Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG (Gesamtausgabe) Gültig vom 01. September 2009 an Herausgeber: Zu beziehen bei: DB Fernverkehr AG,

Mehr

VCD Service 2014/2015 Das Preissystem. Deutschen Bahn AG

VCD Service 2014/2015 Das Preissystem. Deutschen Bahn AG VCD Service 2014/2015 Das Preissystem der Deutschen Bahn AG Die wichtigsten Regeln zum 14. Dezember 2014 Zum Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 erhöht die Deutsche Bahn AG (DB AG) ihre Preise im Fernverkehr

Mehr

FAQ DB Geschenk-Ticket

FAQ DB Geschenk-Ticket FAQ DB Geschenk-Ticket FAQ Häufige Fragen und Antworten zum DB Geschenk-Ticket DB Geschenk-Ticket Was ist das DB Geschenk-Ticket? Das DB Geschenk-Ticket ist eine Fahrkarte der Deutschen Bahn für zwei einfache

Mehr

Leitfaden für die Mitnahme orthopädischer Hilfsmittel

Leitfaden für die Mitnahme orthopädischer Hilfsmittel Mobil mit Handicap Leitfaden für die Mitnahme orthopädischer Hilfsmittel DB Vertrieb GmbH Kontaktstelle für Behindertenangelegenheiten Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einleitung...

Mehr

Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG. (Gesamtausgabe)

Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG. (Gesamtausgabe) Nr. 600 des Tarifverzeichnisses Personenverkehr (Tfv 600) Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG (Gesamtausgabe) Gültig vom 01. August 2007 an Herausgeber: DB Fernverkehr AG, Stephensonstr. 1, 60326

Mehr

Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG

Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG Nr. 600 des Tarifverzeichnisses Personenverkehr (Tfv 600) Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG Gültig vom 15. Dezember 2013 an Neuausgabe Herausgeber: Zu beziehen bei: DB Fernverkehr AG, Stephensonstr.

Mehr

Einfach einfacher! Alles auf einen Blick. Der neue SH-Tarif für Bus und Bahn.

Einfach einfacher! Alles auf einen Blick. Der neue SH-Tarif für Bus und Bahn. Einfach einfacher! Alles auf einen Blick. Der neue SH-Tarif für Bus und Bahn. Auf einen Blick: Was steht wo? 1. Klasse....................................................... 06 Ansprechpartner......................................

Mehr

Besondere Beförderungsbedingungen für Aktionsangebote der DB Regio AG

Besondere Beförderungsbedingungen für Aktionsangebote der DB Regio AG Nr. 601 des Tarifverzeichnisses Personenverkehr Besondere Beförderungsbedingungen für Aktionsangebote der DB Regio AG Gültig vom 15. Dezember 2013 an Neuausgabe vom 21. Februar 2014 Herausgeber: Zu beziehen

Mehr

Bayern-Tickets und Bayern-Tickets Single werden unbefristet angeboten.

Bayern-Tickets und Bayern-Tickets Single werden unbefristet angeboten. Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte der Aktionsangebote Bayern-Ticket und Bayern-Ticket Single Gültig ab 12.12.2010 1. Grundsatz Es gelten die Beförderungsbedingungen für Personen durch die

Mehr

3.1.4 Mitgeführte entgeltpflichtige Hunde werden bei der Ermittlung der Teilnehmerzahl als Person/Erwachsener berücksichtigt.

3.1.4 Mitgeführte entgeltpflichtige Hunde werden bei der Ermittlung der Teilnehmerzahl als Person/Erwachsener berücksichtigt. Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebots Gültig ab 09.06.0. Grundsatz Es gelten die Beförderungsbedingungen für durch die Unternehmen der Deutschen Bahn AG (BB verkehr), die

Mehr

Gruppe&Spar. Ab 6 Personen: gemeinsam reisen, gemeinsam sparen!

Gruppe&Spar. Ab 6 Personen: gemeinsam reisen, gemeinsam sparen! Gruppenflyer_apu 23.11.2009 13:54 Uhr Seite 12 Kontakt DB Fernverkehr AG Stephensonstraße 1 60326 Frankfurt am Main Änderungen vorbehalten, Einzelangaben ohne Gewähr. Stand: November 2009 VP 00410 Herausgeber

Mehr

I. Tarif und Tarifbestimmungen für die Linie 290/291 auf der Insel Usedom zwischen Świnoujście und Seebad Bansin

I. Tarif und Tarifbestimmungen für die Linie 290/291 auf der Insel Usedom zwischen Świnoujście und Seebad Bansin Sonder- und Anerkennungstarif auf der Insel Usedom gültig für das Mitgliedsunternehmen der Kooperationsgemeinschaft Vorpommern: Usedomer Bäderbahn GmbH, Am Bahnhof 1, 17424 Seebad Heringsdorf Gültig ab:

Mehr

Mit dem Rad unterwegs in Bus und Bahn

Mit dem Rad unterwegs in Bus und Bahn Mit dem Rad unterwegs in Bus und Bahn Auch mit dem Fahrrad sind Sie in Bahn und Bus willkommen. In dieser Broschüre erfahren Sie, zu welchen Bedingungen Sie Ihr Fahrrad mitnehmen können. Mitnahmeregeln

Mehr

FAQ Probe BahnCard 100

FAQ Probe BahnCard 100 FAQ Probe BahnCard 100 1. Was sind die Vorteile einer Probe BahnCard 100? Wenn Sie privat oder beruflich viel unterwegs sind, dann heißt das perfekte Vielfahrer- Angebot für Sie: Probe BahnCard 100! Mit

Mehr

3.1.4 Mitgeführte entgeltpflichtige Hunde werden bei der Ermittlung der Teilnehmerzahl als Person/Erwachsener berücksichtigt.

3.1.4 Mitgeführte entgeltpflichtige Hunde werden bei der Ermittlung der Teilnehmerzahl als Person/Erwachsener berücksichtigt. Beförderungsbedingungen Beförderungsentgelte des Aktionsangebotes Bayern-Ticket Gültig ab 0.06.0. Grsatz Es gelten die Beförderungsbedingungen für durch die Unternehmen der Deutschen Bahn AG (BB verkehr),

Mehr

Besondere Internationale Beförderungsbedingungen

Besondere Internationale Beförderungsbedingungen Gültig ab 15. Dezember 2013 Besondere Internationale Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG für Reisen mit Fahrkarten ohne (integrierte) Reservierung (SCIC-NRT) Gültig ab 15. Dezember 2013 Stand

Mehr

Bei Kauf einer Fahrkarte für Kinder und Senioren ist am Bus ein Lichtbildausweis vorzuweisen. Kinder 0-3,99 Jahre. Erwachsene

Bei Kauf einer Fahrkarte für Kinder und Senioren ist am Bus ein Lichtbildausweis vorzuweisen. Kinder 0-3,99 Jahre. Erwachsene , Allgemeine Geschäftsbedingungen und Zugangsbedingungen gemäß Verordnung (EG) Nr. 181/2011 der WESTbus GmbH und der Blaguss Reisen GmbH für das Produkt WESTBUS (gültig ab 01.12.2011 Letzte Änderung am

Mehr

Besondere Internationale Beförderungsbedingungen

Besondere Internationale Beförderungsbedingungen Gültig ab 14. Dezember 2014 Besondere Internationale Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG für Reisen mit Fahrkarten ohne (integrierte) Reservierung (SCIC-NRT) Gültig ab 14. Dezember 2014 Stand

Mehr

Besondere Internationale Beförderungsbedingungen

Besondere Internationale Beförderungsbedingungen Gültig ab 13. Dezember 2015 Besondere Internationale Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG für Reisen mit Fahrkarten ohne (integrierte) Reservierung (SCIC-NRT) Gültig ab 13. Dezember 2015 Das vorliegende

Mehr

Mobil mit Handicap Leitfaden für die Mitnahme orthopädischer Hilfsmittel

Mobil mit Handicap Leitfaden für die Mitnahme orthopädischer Hilfsmittel Mobil mit Handicap Leitfaden für die Mitnahme orthopädischer Hilfsmittel P.TVV 25 Juni 2008 1 Einleitung 1 2 Ausgangslage 4 2.1 Definition Orthopädische Hilfsmittel 4 2.2 Voraussetzungen seitens der Deutschen

Mehr

Reise-Regeln für Personen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind

Reise-Regeln für Personen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind Reise-Regeln für Personen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind Diese Regeln stehen in einer Verordnung der EU, in der es um die Fahrgastrechte bei den ÖBB geht. Die Verordnung hat die Nummer

Mehr

Immer günstig unterwegs in Bayern.

Immer günstig unterwegs in Bayern. Kontakt und Anregungen DB Regio AG Regio Bayern Kundendialog Bahnhofsplatz 9 9044 Nürnberg Tel. 0180 6 9966* Bitte nennen Sie das Stichwort Nahverkehr *0 ct /Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk

Mehr

Tarifbestimmungen für das Schüler-Ferienticket Thüringen 2015

Tarifbestimmungen für das Schüler-Ferienticket Thüringen 2015 Tarifbestimmungen für das Schüler-Ferienticket Thüringen 2015 (Stand 25.02.2015) 1. Fahrkarten, Fahrpreis und Verkauf Das Schüler-Ferienticket Thüringen 2015 wird ab dem 14. Juni 2015 in den Verkaufseinrichtungen

Mehr

ENTSCHÄDIGUNGSBEDINGUNGEN der WESTbahn Management GmbH (gültig ab 11.12.2011 letzte Änderung am 21.09.2015 gültig mit 16.10.2015)

ENTSCHÄDIGUNGSBEDINGUNGEN der WESTbahn Management GmbH (gültig ab 11.12.2011 letzte Änderung am 21.09.2015 gültig mit 16.10.2015) ENTSCHÄDIGUNGSBEDINGUNGEN der WESTbahn Management GmbH (gültig ab 11.12.2011 letzte Änderung am 21.09.2015 gültig mit 16.10.2015) Zur leichteren Lesbarkeit wurde die männliche Form personenbezogener Hauptwörter

Mehr

Tarifbestimmungen für WESTspecial der WESTbahn Management GmbH

Tarifbestimmungen für WESTspecial der WESTbahn Management GmbH bestimmungen für WESTspecial der WESTbahn Management GmbH Gültig ab 08.11.2011. Letzte Änderung am 04.12.2015, gültig ab 10.12.2015. I. Präambel Die WESTbahn Management GmbH (WESTbahn) startet als erstes

Mehr

Wichtige Hinweise zum Ablauf der Preisverleihung am. 25./26. Januar 2016 für die nominierten Vereine und Partnerbanken

Wichtige Hinweise zum Ablauf der Preisverleihung am. 25./26. Januar 2016 für die nominierten Vereine und Partnerbanken AUF EINEN BLICK: Wichtige Hinweise zum Ablauf der Preisverleihung am 25./26. Januar 2016 für die nominierten Vereine und Partnerbanken Anreise nach Berlin Mit dem Kooperationsangebot des DOSB und der Deutschen

Mehr

Allgemeine Beförderungsbedingungen der NordWestBahn GmbH. gültig ab. 01. August 2015

Allgemeine Beförderungsbedingungen der NordWestBahn GmbH. gültig ab. 01. August 2015 Nr. 10198 des Tarifverzeichnisses Personenverkehr Allgemeine Beförderungsbedingungen der NordWestBahn GmbH gültig ab 01. August 2015 Herausgeber: NordWestBahn GmbH Alte Poststr. 9 49074 Osnabrück ABN NWB

Mehr

Politikersprechstunde Wirtschaftsausschuss Schleswig-Holstein. Deutsche Bahn AG Manuela Herbort

Politikersprechstunde Wirtschaftsausschuss Schleswig-Holstein. Deutsche Bahn AG Manuela Herbort Politikersprechstunde Wirtschaftsausschuss Schleswig-Holstein Deutsche Bahn AG Manuela Herbort Kiel, 10. Juli 2014 Agenda Innovative Infrastrukturmaßnahmen sollen künftig den passgenauen Einsatz an der

Mehr

Sie möchten ein Ticket einfach und bequem am PC buchen und gleich nutzen? Dann empfehlen wir Ihnen das Online-Ticket

Sie möchten ein Ticket einfach und bequem am PC buchen und gleich nutzen? Dann empfehlen wir Ihnen das Online-Ticket Sie möchten ein Ticket einfach und bequem am PC buchen und gleich nutzen? Dann empfehlen wir Ihnen das Online-Ticket Buchung bis kurz vor Abfahrt des Zuges möglich.* Ticket zum Selbstausdrucken oder zum

Mehr

Zugangsregelungen für mobilitätseingeschränkte Menschen (PRM) gemäß der EUPassagierrechtsverordnung bei der Deutschen Bahn AG

Zugangsregelungen für mobilitätseingeschränkte Menschen (PRM) gemäß der EUPassagierrechtsverordnung bei der Deutschen Bahn AG Zugangsregelungen für mobilitätseingeschränkte Menschen (PRM) gemäß der EUPassagierrechtsverordnung bei der Deutschen Bahn AG DB Fernverkehr AG DB Regio AG P.DVE (M) März 2012 Inhaltsverzeichnis 1 Fahrgastrechte...3

Mehr

Änderungsvorschläge zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zu Fahrgastrechten

Änderungsvorschläge zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zu Fahrgastrechten 29. Oktober 2008 Änderungsvorschläge zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zu Fahrgastrechten Entwurf zu einem Gesetz zur Anpassung eisenbahnrechtlicher Vorschriften an die Verordnung (EG) Nr. 1371/2007

Mehr

Die clevere Alternative zu Auto und Bahn! Reise umweltfreundlich, günstig und komfortabel mit dem Bus zu vielen Zielen in und um Deutschland!

Die clevere Alternative zu Auto und Bahn! Reise umweltfreundlich, günstig und komfortabel mit dem Bus zu vielen Zielen in und um Deutschland! Köln Marburg Aachen Siegen Gießen Trier Frankfurt Heidelberg Pilsen Prag Saarbrücken Kehl (Straßburg) Heilbronn Stuttgart Regensburg Offenburg Freiburg Singen Konstanz Tübingen Villingen- Schwenningen

Mehr

Ihre Rechte als unser Fahrgast

Ihre Rechte als unser Fahrgast Ihre Rechte als unser Fahrgast Im Eisenbahnverkehr in Deutschland gelten einheitliche Fahrgastrechte. Sie räumen den Reisenden gleiche Rechte bei allen Eisenbahnunternehmen ein und gelten für alle Züge

Mehr

Super Spar n mit der Bahn!!! Frankfurt München und zurück

Super Spar n mit der Bahn!!! Frankfurt München und zurück Aufgabeneinheit 4: Im Dschungel der Bahntarife Christine Berger / Sandra Gerhard Entwirf ein Werbeplakat für die Deutsche Bahn AG, auf dem du am Beispiel eines attraktiven Angebots für die Fahrt einer

Mehr

Kauf der regulären Probe BahnCard für mich im Reisezentrum, Reisebüro

Kauf der regulären Probe BahnCard für mich im Reisezentrum, Reisebüro Kauf der regulären Probe BahnCard für mich im Reisezentrum, Reisebüro A. Gutschein Ausgabe und Einlösung 1. Wann bekommt man einen Gutschein für eine kostenlose Probe BahnCard 25/50 für dich? Sie bekommen

Mehr

Bedingungen für den Erwerb und die Nutzung von DB Job-Tickets

Bedingungen für den Erwerb und die Nutzung von DB Job-Tickets Bedingungen für den Erwerb und die Nutzung von DB Job-Tickets (DB Job-Tickets) Gültig vom 1. August 2003 an Herausgeber: UB Personenverkehr, PMP 2, Stephensonstr. 1, 60326 Frankfurt am Main 1. DB Job-Tickets

Mehr

www.bahn.de In wenigen Schritten zum OnlineTicket

www.bahn.de In wenigen Schritten zum OnlineTicket Dezember 2008 www.bahn.de In wenigen Schritten zum OnlineTicket Sie möchten Ihr Ticket einfach und bequem am eigenen PC buchen und gleich ausdrucken? Dann ist das Online-Ticket von www.bahn.de genau das

Mehr

Einzelfahrausweise. KolibriCard. Anerkennung BahnCard. Kindergartengruppenfahrausweis. RegioGruppe TIPP:

Einzelfahrausweise. KolibriCard. Anerkennung BahnCard. Kindergartengruppenfahrausweis. RegioGruppe TIPP: Einzelfahrausweise berechtigen zu einer einmaligen Fahrt von der Start- zur Zielhaltestelle. Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren je Begleitperson fahren kostenlos mit. Für Kinder von 6 bis einschließlich 14

Mehr

Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebots MetropolTagesTicket der Metropolregion Stuttgart (MetropolTagesTicket Stuttgart)

Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebots MetropolTagesTicket der Metropolregion Stuttgart (MetropolTagesTicket Stuttgart) Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebots der Metropolregion ( ) Gültig ab. Dezember 06. Grundsatz Es gelten die Beförderungsbedingungen für en durch die Unternehmen der Deutschen

Mehr

FAQ DB Einsteiger-Ticket

FAQ DB Einsteiger-Ticket FAQ DB Einsteiger-Ticket FAQ Häufige Fragen und Antworten zum Einsteiger-Ticket DB Einsteiger-Ticket Was ist das Einsteiger-Ticket? Das Einsteiger-Ticket ist eine Fahrkarte der Deutschen Bahn für die Hin-

Mehr

Beförderungsbedingungen für die Benutzung von Nachtzügen

Beförderungsbedingungen für die Benutzung von Nachtzügen Beförderungsbedingungen für die Benutzung von n (BB NZ) Nr. 618 des Tarifverzeichnisses Personenverkehr I. Beförderungsbedingungen für die Benutzung von n (BB NZ) Gültig vom 14.12.2014 Neuausgabe Herausgeber:

Mehr

Beförderungsbedingungen für die Benutzung von Nachtzügen

Beförderungsbedingungen für die Benutzung von Nachtzügen Beförderungsbedingungen für die Benutzung von n (BB NZ) Nr. 618 des Tarifverzeichnisses Personenverkehr I. Beförderungsbedingungen für die Benutzung von n (BB NZ) Gültig vom 14.01.2013 (inkl. der neuen

Mehr

Berlin Krakau. über Breslau, Oppeln, Gleiwitz, Kattowitz Hin und zurück im IC Bus. Mit kostenlosem. Entertainment-Portal!

Berlin Krakau. über Breslau, Oppeln, Gleiwitz, Kattowitz Hin und zurück im IC Bus. Mit kostenlosem. Entertainment-Portal! Gültig ab 1. Juli 2016 Kontakt DB Fernverkehr AG V.FMP Stephensonstraße 1 60326 Frankfurt am Main Herausgeber DB Mobility Logistics AG Marketing (GM) Karlstraße 6 60329 Frankfurt am Main Änderungen vorbehalten,

Mehr

Veranstaltungsticket 2016 für die kirchlichen Einrichtungen in Deutschland Zusätzliche Buchungsmöglichkeit ab 01.03.2016

Veranstaltungsticket 2016 für die kirchlichen Einrichtungen in Deutschland Zusätzliche Buchungsmöglichkeit ab 01.03.2016 Veranstaltungsticket 2016 für die kirchlichen Einrichtungen in Deutschland Zusätzliche Buchungsmöglichkeit ab 01.03.2016 DB Vertrieb GmbH Vertrieb Geschäftskunden Ronald Mehlberg 08.02.2016 Agenda Drei

Mehr

Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebotes MetropolTagesTicket der Metropolregion Stuttgart (MetropolTagesTicket Stuttgart)

Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebotes MetropolTagesTicket der Metropolregion Stuttgart (MetropolTagesTicket Stuttgart) Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebotes MetropolTagesTicket der Metropolregion Stuttgart (MetropolTagesTicket Stuttgart) Gültig ab 01.01.2012 1. Grundsatz Es gelten die Beförderungsbedingungen

Mehr

Mehr vom Tag! Im City Night Line über Nacht durch Deutschland und Europa. Ab 39 Euro im Liegewagen. Die Bahn macht mobil.

Mehr vom Tag! Im City Night Line über Nacht durch Deutschland und Europa. Ab 39 Euro im Liegewagen. Die Bahn macht mobil. Mehr vom Tag! Im City Night Line über Nacht durch Deutschland und Europa. Ab 39 Euro im Liegewagen Komfort und Service im Nachtzug Infos, Preise, Buchung Die Bahn macht mobil. Unterwegs Streckennetz im

Mehr

Gleisarbeiten zwischen Rüsselsheim und Mainz-Bischofsheim. 27. September bis 07. Oktober Hanau Offenbach Ost Frankfurt Wiesbaden.

Gleisarbeiten zwischen Rüsselsheim und Mainz-Bischofsheim. 27. September bis 07. Oktober Hanau Offenbach Ost Frankfurt Wiesbaden. Gleisarbeiten zwischen und 27. September bis 07. Oktober 2016 Hanau Offenbach Ost Frankfurt Wiesbaden Ausfall von Zügen Besonderheiten Schienenersatzverkehr Regio Hessen Die Bauarbeiten arbeiten zwischen

Mehr

Bedingungen für den Erwerb und die Nutzung von DB Job-Tickets

Bedingungen für den Erwerb und die Nutzung von DB Job-Tickets Bedingungen für den Erwerb und die Nutzung von DB Job-Tickets (DB Job-Tickets) Gültig vom 01. August 2006 an Herausgeber: DB Fernverkehr AG, P.TVV 2, Stephensonstr. 1, 60326 Frankfurt am Main Die Einsichtnahme

Mehr

Die Preise im Überblick Die Preise richten sich nach der Anzahl der befahrenen Zonen.

Die Preise im Überblick Die Preise richten sich nach der Anzahl der befahrenen Zonen. Die GVH-MobilCards im Regionaltarif Sprit sparen mit dem GVH Bahn frei für den Regionaltarif. Der GVH-Regionaltarif gilt auf den Schienenstrecken von Celle, Peine, Bückeburg und Schwarmstedt in die Region

Mehr

Touristik-Info Nr. 30/2012 Der schnelle Draht zur Deutschen Bahn

Touristik-Info Nr. 30/2012 Der schnelle Draht zur Deutschen Bahn DBSV Rungestraße 19 10179 Berlin Koordinationsstelle für Tourismus Leiter Dr. Rüdiger Leidner Touristik-Info Nr. 30/2012 Der schnelle Draht zur Deutschen Bahn Liebe Leserinnen und Leser, wir hoffen, dass

Mehr

D DIENSTLEISTUNG TELETIKET

D DIENSTLEISTUNG TELETIKET TELETIKET Regeln und Bedingungen für einen telefonischen Verkauf von Fahrausweisen des Typs etiket mittels des Kontaktzentrums der ČD DIENSTLEISTUNG TELETIKET (Stand zum 4.3. 2014) Der Verkauf von Fahrausweisen,

Mehr

Mit diesem Service fahren Sie gut!

Mit diesem Service fahren Sie gut! Rundum informiert. Sicher unterwegs. > Störungen auf der Strecke VerkehrsInfo: 0211.582-4000 Notruf- und Infosäule > Automatenstörungen melden 0211.582-4444 > Fragen, Anregungen, Wünsche Schlaue Nummer:

Mehr

Besondere Internationale Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG für

Besondere Internationale Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG für Gültig ab 11. Dezember 2011 Besondere Internationale Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG für Reisen mit Fahrkarten ohne (integrierte) Reservierung (SCIC-NRT) Gültig ab 11. Dezember 2011 Bekanntmachung

Mehr

Deutsche Bahn AG, Clean Business Travel - Workshop Nr. 2, Bonn 10.02.2004. Geschäftskundenangebote

Deutsche Bahn AG, Clean Business Travel - Workshop Nr. 2, Bonn 10.02.2004. Geschäftskundenangebote Geschäftskundenangebote bahn.corporate das Firmenkundenprogramm der Bahn bietet entscheidende Vorteile Die Bausteine im Überblick Attraktives Preis- und Rabattsystem Flexibilität Einfachheit Preise & Rabatte

Mehr

FAQ Lidl DB-Ticket. FAQ Häufige Fragen und Antworten zum Lidl DB-Ticket. Lidl DB-Ticket

FAQ Lidl DB-Ticket. FAQ Häufige Fragen und Antworten zum Lidl DB-Ticket. Lidl DB-Ticket FAQ Lidl DB-Ticket FAQ Häufige Fragen und Antworten zum Lidl DB-Ticket Lidl DB-Ticket Was ist das Lidl DB-Ticket? Das Lidl DB-Ticket ist eine Fahrkarte der Deutschen Bahn in Kooperation mit Lidl für zwei

Mehr

Kapitel I Allgemeine Bedingungen

Kapitel I Allgemeine Bedingungen Clearing-Bedingungen der Eurex Clearing AG Seite 1 ********************************************************************************** ÄNDERUNGEN SIND WIE FOLGT KENNTLICH GEMACHT: ERGÄNZUNGEN SIND UNTERSTRICHEN

Mehr

Tarifangebote im Binnenverkehr der PKP

Tarifangebote im Binnenverkehr der PKP Tarifangebote im Binnenverkehr der PKP Angebote des Verkehrsunternehmens PKP Intercity S.A : Bilet weekendowy (Wochenendticket) Dieses Ticket kostet 154,- PLN, 2.Kl., 247,- PLN, 1.Kl., gilt in den EIC-,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Personenschifffahrt Gebr. Kolb ohg und Undine Cochemer Personenschifffahrt Rudolf Botsch GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen Personenschifffahrt Gebr. Kolb ohg und Undine Cochemer Personenschifffahrt Rudolf Botsch GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen Personenschifffahrt Gebr. Kolb ohg und Undine Cochemer Personenschifffahrt Rudolf Botsch GmbH 1. Allgemeines Die allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Beziehung zwischen

Mehr

3.1.4 Mitgeführte entgeltpflichtige Hunde werden bei der Ermittlung der Personenzahl als Person gezählt.

3.1.4 Mitgeführte entgeltpflichtige Hunde werden bei der Ermittlung der Personenzahl als Person gezählt. Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebotes Gültig ab..0. Grundsatz Es gelten die Beförderungsbedingungen für durch die Unternehmen der Deutschen Bahn AG (BB verkehr), die Besonderen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) I Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden

Mehr

MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN FAHREN MIT DEM FERN-BUS. Rechte von Menschen mit Behinderungen Rechte von Menschen mit Einschränkung der Beweglichkeit

MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN FAHREN MIT DEM FERN-BUS. Rechte von Menschen mit Behinderungen Rechte von Menschen mit Einschränkung der Beweglichkeit MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN FAHREN MIT DEM FERN-BUS Rechte von Menschen mit Behinderungen Rechte von Menschen mit Einschränkung der Beweglichkeit Immer mehr Menschen fahren mit dem Fern-Bus. Das kostet

Mehr

Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebotes Fahrrad-Kurzstreckenkarte Bayern

Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebotes Fahrrad-Kurzstreckenkarte Bayern Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebotes Fahrrad-Kurzstreckenkarte Bayern Gültig ab 01.02.2013 1. Grundsatz Es gelten die Beförderungsbedingungen für Personen durch die Unternehmen

Mehr

Stadt Beschreibung (Deutsch) Beschreibungstext

Stadt Beschreibung (Deutsch) Beschreibungstext Stadt Beschreibung (Deutsch) Beschreibungstext Augsburg Fernbushaltestelle Biberbachstraße, 86154 Augsburg Die Haltestelle des ADAC Postbusses befindet sich am nördlichen Rand Augsburgs im Stadtteil Oberhausen

Mehr

Gültig am Sonntag, 18. August 2013 (ab 1:15 Uhr)

Gültig am Sonntag, 18. August 2013 (ab 1:15 Uhr) Nürnberg Hbf Feucht Neumarkt (Oberpf) Kursbuchstrecke 890.3 Gültig am Sonntag, 18. August 2013 (ab 1:15 Uhr) Schienenersatzverkehr (SEV) Nürnberg Hbf Ochenbruck (1 -Bahn) Erläuterungen zum SEV-Symbol Bei

Mehr

FAQ DB mydays Ticket

FAQ DB mydays Ticket FAQ DB mydays Ticket FAQ Häufige Fragen und Antworten zum DB mydays Ticket DB mydays Tickets Was ist das DB mydays Ticket? Das DB mydays Ticket ist ein Fahrkartenheft der Deutschen Bahn in Kooperation

Mehr

Weichenarbeiten in Frankfurt-Rödelheim 9. bis 12. Mai 2014

Weichenarbeiten in Frankfurt-Rödelheim 9. bis 12. Mai 2014 Weichenarbeiten in Frankfurt-Rödelheim 9. bis 12. Mai 2014 Darmstadt Frankfurt Süd Frankfurt (tief) Bad Soden Langen Frankfurt Süd Frankfurt (tief) Kronberg Frankfurt Süd Frankfurt (tief) Friedrichsdorf

Mehr

Mehr Bahn für Metropolen und Regionen Die größte Kundenoffensive in der Geschichte des DB Fernverkehrs

Mehr Bahn für Metropolen und Regionen Die größte Kundenoffensive in der Geschichte des DB Fernverkehrs Mehr Bahn für Metropolen und Regionen Die größte Kundenoffensive in der Geschichte des DB Fernverkehrs DB Fernverkehr AG Angebotsmanagement Dr. Philipp Nagl Berlin, 11. Juni 2015 Der neue DB Fernverkehr:

Mehr

Der Präsident des Oberlandesgerichts Naumburg

Der Präsident des Oberlandesgerichts Naumburg Der Präsident des Oberlandesgerichts Naumburg Stand:1.9.2014 Merkblatt Reisekosten für Referendare Rechtsreferendare erhalten bei Vorliegen der Voraussetzungen auf Antrag Reisekosten und Trennungsgeld

Mehr

Wo kann ich den Talixo Taxiservice nutzen und meine Reise planen? Sie können Talixo in folgenden Städten und Bahnhöfen innerhalb Deutschlands nutzen:

Wo kann ich den Talixo Taxiservice nutzen und meine Reise planen? Sie können Talixo in folgenden Städten und Bahnhöfen innerhalb Deutschlands nutzen: Q&A für SBB Kunden BUCHUNG Wo kann ich den Talixo Taxiservice nutzen und meine Reise planen? Sie können Talixo in folgenden Städten und Bahnhöfen innerhalb Deutschlands nutzen: München Hbf, Frankfurt (Main)

Mehr

Sammelbestellverfahren >> SBV <<

Sammelbestellverfahren >> SBV << Sammelbestellverfahren >> SBV

Mehr

Ocean24 verweist insofern auf die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Beförderer.

Ocean24 verweist insofern auf die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Beförderer. AGBs 1. Allgemeines 2. Leistungsumfang/Buchungsmöglichkeiten 3. Buchungsanfrage 4. Buchungsauftrag 5. Zahlung des Beförderungsentgelts und Lieferung der Reiseunterlagen 6. Umbuchung 7. Stornierung 8. Pass-,

Mehr

Ganz einfach VVS-Verbundfahrkarten aus dem DB Fahrkartenautomat

Ganz einfach VVS-Verbundfahrkarten aus dem DB Fahrkartenautomat Was tun bei einer Automatenstörung? Leider kommt es vor, dass Automaten defekt sind und ein Fahrkartenkauf nicht möglich ist. Steht auch kein anderer funktionsfähiger Automat in der Nähe zur Verfügung,

Mehr

UV-Reisekostenrichtlinien

UV-Reisekostenrichtlinien UV-Reisekostenrichtlinien Gemeinsame Richtlinien in der Unfallversicherung nach 43 Abs. 5 SGB VII über Reisekosten (in der Fassung vom 01. Juli 2014) 1 Rechtsgrundlagen 2 Voraussetzungen 3 Umfang 4 Fahr-,

Mehr

Online-Reisemittelbestellung zum 3. ordentlichen Bundeskongress der ver.di

Online-Reisemittelbestellung zum 3. ordentlichen Bundeskongress der ver.di Online-Reisemittelbestellung zum 3. ordentlichen Bundeskongress der ver.di 1. Anmeldung im System Das Passwort für die erstmalige Benutzung wird an Ihre E-Mail-Adresse versendet, sofern Ihre E-Mail-Anschrift

Mehr

Bedingungen fu r den Erwerb und die Nutzung der Bildungswerk Karte des Bildungswerk Sport

Bedingungen fu r den Erwerb und die Nutzung der Bildungswerk Karte des Bildungswerk Sport Bedingungen fu r den Erwerb und die Nutzung der Bildungswerk Karte des Bildungswerk Sport Gültig vom 1. Januar 2015 Herausgeber: Bildungswerk des LSB Rheinland-Pfalz e.v. Inhalt 1. Allgemeine Bedingungen...

Mehr

Wagenreihungen der Deutschen Bahn

Wagenreihungen der Deutschen Bahn Zug Vmax Startbahnhof Fahrtrichtung Zielbahnhof Wagenreihungen der Deutschen Bahn erstellt: Marcus Grahnert www.fernbahn.de Jahresfahrplan 2014 Zugnummern 400-499 CNL 418 München Hbf Amsterdam C 22 23

Mehr

BEFÖRDERUNGSENTGELTE DER VERKEHRSBETRIEBSGESELLSCHAFT PASSAU MBH. gültig ab 1. September 2015 B A R T A R I F E

BEFÖRDERUNGSENTGELTE DER VERKEHRSBETRIEBSGESELLSCHAFT PASSAU MBH. gültig ab 1. September 2015 B A R T A R I F E BEFÖRDERUNGSENTGELTE DER VERKEHRSBETRIEBSGESELLSCHAFT PASSAU MBH gültig ab 1. September 2015 B A R T A R I F E 1 E i n z e l fahrtenkarten 20) 1.1 Regeltarif 1,80 9) 1.2 Kindertarif 1) 1,20 2 M e h r fahrtenkarten

Mehr

Studie zur Kundenfreundlichkeit der deutschen Fernbusbahnhöfe (Auftraggeber FlixBus GmbH, in Zusammenarbeit mit der Hochschule Heilbronn)

Studie zur Kundenfreundlichkeit der deutschen Fernbusbahnhöfe (Auftraggeber FlixBus GmbH, in Zusammenarbeit mit der Hochschule Heilbronn) Studie zur Kundenfreundlichkeit der deutschen Fernbusbahnhöfe (Auftraggeber FlixBus GmbH, in Zusammenarbeit mit der Hochschule Heilbronn) Über 70 % nutzen für die An- und Abreise öffentliche Verkehrsmittel

Mehr

Wir verbinden Europa! Jahre Eurolines. Österreich Ungarn. oneway nach Wien. Gültig vom 01. April 2016 31. Oktober 2016. www.eurolines.

Wir verbinden Europa! Jahre Eurolines. Österreich Ungarn. oneway nach Wien. Gültig vom 01. April 2016 31. Oktober 2016. www.eurolines. Wir verbinden Europa! 3 Jahre Eurolines Österreich Ungarn 19 ab oneway nach Wien Gültig vom 01. April 2016 31. Oktober 2016 FAHRPLAN ÖSTERREICH Legende und Zeichenerklärung ➊ ➍ TXXX Deutschland - Zielland

Mehr

1,2 oder 3? Für jeden was dabei! Häufig gestellte Fragen zum SemesterTicket 1, 2 und 3. An wen richtet sich das SemesterTicket 1 und 2?

1,2 oder 3? Für jeden was dabei! Häufig gestellte Fragen zum SemesterTicket 1, 2 und 3. An wen richtet sich das SemesterTicket 1 und 2? 1,2 oder 3? Für jeden was dabei! Häufig gestellte Fragen zum SemesterTicket 1, 2 und 3 An wen richtet sich das SemesterTicket 1 und 2? Das Angebot betrifft all jene Studierende welche an der PH Gmünd oder

Mehr

FAQ zum VMT-Hopper-Ticket für den Kunden

FAQ zum VMT-Hopper-Ticket für den Kunden FAQ zum für den Kunden 1. Was ist ein Hopper-Ticket Thüringen? Das Hopper-Ticket Thüringen ist ein Tarifangebot der DB Regio, mit dem Sie innerhalb von Thüringen und Sachsen-Anhalt von jedem beliebigen

Mehr

Der neue EU-Führerschein und das neue Erlaubnisrecht

Der neue EU-Führerschein und das neue Erlaubnisrecht Der neue EU-Führerschein und das neue Erlaubnisrecht 1. Grundlagen Im Jahre 1991 hat der Ministerrat der Europäischen Gemeinschaft die 2. Richtlinie über den Führerschein verabschiedet. Die Richtlinie

Mehr

Internationale Fahrvergünstigungen

Internationale Fahrvergünstigungen Internationale Fahrvergünstigungen Einleitung Die Gewährung von internationalen Fahrvergünstigungen erfolgt auf der Grundlage des Reglements der Vereinigung für die internationalen Fahrvergünstigungen

Mehr

Bedingungen für Teilnehmer am bahn.bonus-programm (bahn.bonus)

Bedingungen für Teilnehmer am bahn.bonus-programm (bahn.bonus) Seite 98 Nr. 600/K des Tarifverzeichnisses Personenverkehr Bedingungen für Teilnehmer am bahn.bonus-programm (bahn.bonus) Gültig vom 13. Dezember 2015 an Herausgeber: Zu beziehen bei: DB Fernverkehr AG,

Mehr

http://reiseauskunft.bahn.de/bin/query2.exe/dn?ld=9687&seqnr=6&ident=cd.02508087.1409660981... 1 von 4 02.09.2014 14:32

http://reiseauskunft.bahn.de/bin/query2.exe/dn?ld=9687&seqnr=6&ident=cd.02508087.1409660981... 1 von 4 02.09.2014 14:32 http://reiseauskunft.bahn.de/bin/query2.exe/dn?ld=9687&seqnr=6&ident=cd.02508087.1409660981... 1 von 4 02.09.2014 14:32 Ihre Fahrtmöglichkeiten Frankfurt(M) Flughafen Fernbf So, 14.09.14 ab 08:01 Fern

Mehr

Mit diesem Service fahren Sie gut!

Mit diesem Service fahren Sie gut! Mit diesem Service fahren Sie gut! Komfortabel reisen. Guter Service ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Mit diesen Leistungen sorgen wir dafür, dass Sie sich in unseren Fahrzeugen wohl und sicher

Mehr

Interrail ist aber mehr als ein Eisenbahn-Pass - es beinhaltet folgende weitere Leistungen:

Interrail ist aber mehr als ein Eisenbahn-Pass - es beinhaltet folgende weitere Leistungen: Unbegrenzte Zugfahrten urch Europa - mit ist es möglich. Egal, ob nur ein Lan oer as ganze Kontinent, un ob ie Ziel oer ie Reise selbst wichtig ist, bietet beste Lösungen für jeermann an. [1] ist aber

Mehr

Unterwegs im Verbund. Alle Fahrkarten im Überblick. Einfach einsteigen. Und dabei sein.

Unterwegs im Verbund. Alle Fahrkarten im Überblick. Einfach einsteigen. Und dabei sein. Unterwegs im Verbund Alle Fahrkarten im Überblick Einfach einsteigen. Und dabei sein. 1 Mobilitätsgewinn Mit den Fahrkarten des Verkehrsunternehmens-Verbunds Mainfranken (VVM) sind Sie sowohl in Stadt

Mehr

Tarifbestimmungen für WESTspecial der WESTbahn Management GmbH

Tarifbestimmungen für WESTspecial der WESTbahn Management GmbH bestimmungen für WESTspecial der WESTbahn Management GmbH Gültig ab 08.11.2011. Letzte Änderung am 29.06.2015, gültig ab 29.06.2015. I. Präambel Die WESTbahn Management GmbH (WESTbahn) startet als erstes

Mehr

Anfahrtsplan. Seminarzentrum der SRH Business Academy Bonhoefferstraße 12 69123 Heidelberg. Tagungstelefon: 0511 / 394 33 30

Anfahrtsplan. Seminarzentrum der SRH Business Academy Bonhoefferstraße 12 69123 Heidelberg. Tagungstelefon: 0511 / 394 33 30 Anfahrtsplan Veranstaltungsort: Seminarzentrum der SRH Business Academy Bonhoefferstraße 12 69123 Heidelberg Tagungstelefon: 0511 / 394 33 30 Anreise mit dem PKW Detaillierte Informationen zur Anfahrt

Mehr

Vertriebsstellen. Welche Vertriebsstellen gibt es?

Vertriebsstellen. Welche Vertriebsstellen gibt es? Vertriebsstellen An rund 3.800 Stellen im VRR-Raum können Sie Tickets im Vorverkauf erwerben. Nutzen Sie diese Möglichkeit. Erstens können Sie so Fahrgeld sparen (z. B. mit 4erTickets, die es nicht bei

Mehr

3.1.4 Mitgeführte entgeltpflichtige Hunde werden bei der Ermittlung der Personenzahl als Person gezählt.

3.1.4 Mitgeführte entgeltpflichtige Hunde werden bei der Ermittlung der Personenzahl als Person gezählt. Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebots Gültig ab. Dezember 0. Grundsatz Es gelten die Beförderungsbedingungen für durch die Unternehmen der Deutschen Bahn AG (BB verkehr)

Mehr