Birdie News. Erleben Sie Golf im Schatten des Kölner Doms. Geht nicht gibt s nicht. Gäste von Mitgliedern zahlen weniger.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Birdie News. Erleben Sie Golf im Schatten des Kölner Doms. Geht nicht gibt s nicht. Gäste von Mitgliedern zahlen weniger."

Transkript

1 Birdie News Erleben Sie Golf im Schatten des Kölner Doms Ausgabe Juli 2013 Aus dem Inhalt Ali Durmus Verstärkung für die Golfschule Köln Experiment erfolgreich Golfclub führt Pro Shop in Eigenregie Neue Elektroschränke Gerade in den letzten Monaten wurde die Warteliste von Mitgliedern, die sich für einen Elektro- Caddyschrank interessieren, immer länger. Nun wurde neuer Platz geschaffen, um der hohen Nachfrage gerecht werden zu können. Das Reisebüro wird einen Teil der neuen Räumlichkeiten im 2. Obergeschoss beziehen, sodass das ehemalige Reisebüro am Haupteingang zum Sekretariat frei wird. Hier werden schon im Juli 40 neue Elektro-Caddyschränke Platz finden. Da bereits 35 Vormeldungen auf der Warteliste stehen, werden jedoch auch diese Schränke relativ schnell vergeben sein. Deshalb planen wir den Neubau einer weiteren Caddyhalle, deren Fertigstellung für 2014/2015 geplant ist. Danach werden insgesamt 200 neue Schränke für die Mitglieder des Golfclubs zur Verfügung stehen. Aus den Riegen Neues vom Damen-, Herren & Seniorengolf Turnier Highlights Termine vormerken und mitmachen Geht nicht gibt s nicht Rolf Göbels Credo bleibt aktuell Der vierte lange Winter in Folge wurde in diesem Jahr noch durch ein kaltes und verregnetes Frühjahr verstärkt. Parallel hat in unmittelbarer Nachbarschaft ein neuer Platz den Betrieb aufgenommen. Birdie News hat mit Geschäftsführer Guido Risters über die aktuellen Rahmenbedingungen und deren Auswirkungen auf Pflegezustand, Greenfee und Mitgliederentwicklung besprochen. Birdie News: Herr Risters, seit Anfang Juni präsentiert sich die Golfanlage in einem guten Zustand. Die Fairways sind schon seit Wochen exzellent und die Greens haben sich ebenfalls sehr gut entwickelt. Nach dem Winter schien die Lage eher hoffnungslos. Guido Risters: Keine Frage, der Platz ist sehr schlecht aus dem Winter gekommen und wurde in den viel zu kalten Monaten März und April nicht besser. Aber das Wetter und die damit verbundenen Bedingungen galten für alle Golfanlagen. Deshalb war es für mich nicht akzeptabel, dass sich benachbarte Anlagen in einem besseren Zustand präsentieren konnten als unser Golfclub. Aus diesem Grund habe ich, trotz wetterbedingt sinkender Einnahmen, die Aufwendungen für Pflegemaßnahmen in den Monaten März, April und Mai kurzfristig verdoppelt. Alle zuständigen Mitarbeiter haben an einem Strang gezogen und Vollgas gegeben. Auch die Pflegefirma Sommerfeld hat ihren Teil dazu beigetragen und das Team kurzfristig auf elf Greenkeeper erhöht. Dank all dieser Maßnahmen können wir jetzt wieder auf einem guten Golfplatz spielen. Birdie News: Können Sie für die zweite Saisonhälfte einen weiterhin guten oder sogar besseren Pflegezustand versprechen? Guido Risters: Natürlich ist und bleibt das Wetter der wichtigste leider aber auch ein unberechenbarer Einflussfaktor. Trotzdem soll es diese Ausrede bei uns nicht mehr geben. Wir wollen unserem Anspruch, die am besten gepflegte Golfanlage der Region mit schnellen und treuen Grüns zu sein, schnellstmöglich wieder zu 100 Prozent gerecht werden. Schließlich ist es dieser Ruf, der uns bekannt und erfolgreich gemacht hat. Getreu dem Motto unseres Gründungsaktionärs Rolf Göbel Geht nicht - gibt s nicht! sind deshalb alle Mitarbeiter interne und externe angehalten, weiter am Pflegezustand unserer Anlage zu arbeiten. Denn nur über Qualität werden wir uns in der immer stärker umkämpften Golfregion Rheinland langfristig behaupten können. Birdie News: Welche Auswirkungen hat der verschärfte Wettbewerb auf unseren Club? Guido Risters: Wir werden alles daran setzen, uns in sämtlichen Dienstleistungen weiter zu verbessern. Da gibt es durchaus Potenzial! Um es zu identifizieren, werden wir erneut alle Bereiche auf den Prüfstand stellen. Was nicht läuft, wird im Winter nachgebessert. Lesen Sie weiter auf S. 2. Gäste von Mitgliedern zahlen weniger Bis Ende September gilt eine besondere Greenfee-Aktion: Alle Gäste zahlen für 18 Loch nur 60 E anstatt 90 E. Für Freunde, Familie und Bekannte von Mitgliedern bleibt eine Runde auf unserem Platz auch danach besonders lohnenswert: Sie zahlen für 18 Loch 55 E und für 9 Loch 30 E. Wer in Begleitung eines Aktionärs kommt, zahlt nochmal 10 E weniger.

2 Aber die Qualität eines Golfclubs zeichnet sich nicht nur auf der Angebotsseite aus. Auch auf der Seite der Mitglieder ist Qualität wichtig. Insbesondere die Einhaltung der Etikette gehört dazu: Pitchmarken entfernen, die Einhaltung freundlicher Umgangsformen und die richtige Garderobe sind wichtige Faktoren für ein angenehmes, sportliches Miteinander. Moderne Blue Jeans und Flip Flops sind auf der Terrasse völlig in Ordnung, gehören aber nicht auf die Golfrunde. Birdie News: Entspricht das denn noch dem heutigen Zeitgeist? Gerade in der Nachbarschaft wird doch suggeriert, dass Golfen für Jedermann zu jedem Preis möglich ist. Guido Risters: Natürlich haben sich bestimmte Dinge geändert und das ist auch gut so. Früher galt ein Hcp. 36 als Platzreife. Viele Anfänger waren erst ein ganzes Jahr im Training, bevor sie den Platz nutzen durften. Wenn man Mitglied eines der wenigen Clubs werden wollte, benötigte man einen Bürgen oder musste eine horrende Summe spenden. Das ist heute glücklicherweise nicht mehr so und ich bin absolut dafür, den Einstieg in den Golfsport weiter zu erleichtern. Dennoch wollen wir am Alten Fliess auch zukünftig nicht auf gewisse Standards verzichten. In unserem Golfclub sollen vor allem qualitätsorientierte Golfer ein Umfeld finden, in dem sie sich wohl fühlen. Dafür müssen wir Mitgliedschaftsmodelle anbieten, die unterschiedlichen individuellen Ansprüchen gerecht werden: Parkach und sein Pavillon Alles neu macht der Mai nur der freundliche Kellner ist der alte Boxenstopp an der roten 8: Renoviert und mit neuen Möbeln Also, irgendwas stimmte bei diesem Saisonauftakt überhaupt nicht! Als Spieler brauchten wir noch im Mai eine Wollmütze anstatt Sonnenbrille. Und auf der roten Acht angekommen, standen wir vor verschlossenen Türen Wochentags-, 9-Loch- und Vollmitgliedschaften. Jeder trägt durch seine Mitgliedschaftsgebühren dazu bei, dass wir alle auf einem anspruchsvollen Golfplatz spielen können. Birdie News: Was bedeutet das für die Mitglieder- und Beitragsentwicklung? Guido Risters: Auf einer guten Anlage zu spielen, hat seinen Preis, insbesondere dann, wenn sie 27-Löcher bietet. Das liegt vor allem an den Pflegekosten und der Infrastruktur. Die Billig-Mitgliedschaftsmodelle in der umliegenden Nachbarschaft sind nur auf den ersten Blick attraktiv, denn Qualität und ein sportliches Miteinander werden langfristig unter dem Kostendruck leiden. Natürlich haben alle Golfanlagen Pflegekosten. Billigkonzepte schaffen es nur durch ein enorm hohes Spieleraufkommen, kostendeckend zu arbeiten. Das ist eine andere Philosophie, für die es auch einen Markt gibt. Wir müssen darauf reagieren, ohne unsere eigene Philosophie aus den Augen zu verlieren. Wir wollen den Einstieg in den Golfsport erleichtern Birdie News: Wie können wir für ein gesundes Wachstum unseres Clubs sorgen? Guido Risters: Es wird unser aller Aufgabe sein, uns den Neugolfern positiv zu präsentieren und sie in unseren Club zu integrieren. Unterstützend werden anstatt vor einem lachenden Parkach. Doch die gute Seele am rot-weißen Boxenstopp ist wieder da und das in einem rundum erneuerten Pavillon. Küche, Möbel, technische Geräte und in Kürze auch die Stühle und Tische auf wir zur zweiten Jahreshälfte attraktive Einstiegsangebote entwickeln. So wird es eine 9-Loch-Mitgliedschaft nur für den gelben Kurs und eine Zweitmitgliedschaft für Mitglieder von Clubs der näheren Umgebung geben. Zusätzlich werden wir ein Angebot für Neumitglieder ab dem 01. Juli 2013 anbieten. Birdie News: Was versprechen Sie sich von diesen Angeboten? Guido Risters: Wir wollen Modelle anbieten, die sich den persönlichen Lebenssituationen potentieller Neu- Mitglieder noch besser anpassen. Derzeit haben wir knapp 1000 Mitglieder, davon sind über 330 Aktionäre. In den nächsten fünf Jahren sollten wir eine komplette Mitgliederstruktur von 1200 Mitglieder erreichen. Gleichzeitig muss sich auch die Anzahl unserer Aktionäre entsprechend steigern. Die Kosten der Terrasse alles wurde ausgetauscht. Doch begrüßt werden wir auch künftig von Parkach Chug, der genauso zum Inventar vom Alten Fliess gehört wie eine ordentliche Brise Wind. Nach einer gesundheitlichen Zwangspause ist er fit für die Saison und freut sich darauf, Parkach Chug Ihnen Getränke und kleine Snacks auf der (hoffentlich) sonnigen Terrasse des Pavillons servieren zu können. Betreiber ist die Golfplatz am Alten Fliess würden dann entsprechend der höheren Mitgliederzahl umgelegt, sodass die Preise stabil bleiben könnten. Birdie News: Verträgt der Platz noch mehr Mitglieder? Guido Risters: Unsere 27-Loch Anlage ist exakt für 1200 Mitglieder ausgelegt. Und dank unserer zwei Marshalls ist der Spielfluss sehr gut organisiert. Die Alternative wäre eine Deckelung der Mitgliederzahl bei 1000, was mit entsprechend steigenden Beiträgen verbunden wäre. Mit einer solchen Strategie würden wir jedoch auf einen umlagefinanzierten Clubbetrieb zusteuern, was ich nicht für sinnvoll halte. Ich empfinde es als wesentlich nachhaltiger, wenn wir uns dem Wettbewerb stellen und uns gemeinsam um nette, sport- und qualitätsorientierte Mitglieder bemühen. Dazu müssen wir attraktive Anreize und Flexibilität bieten. (gr/kg) Co. OHG, die für die Mini-Gastronomie vorerst eine eingeschränkte Konzession zur Zubereitung von vorgefertigten Speisen erhalten hat. Deshalb wird es auf der Karte künftig nur leckere Kleinigkeiten wie Flammkuchen, Pizza und Bockwurst geben. Die von vielen Mitgliedern heiß geliebten Parkach-Nudeln dürfen leider nur zu besonderen Anlässen im Rahmen einer Turnierverpflegung angeboten werden. Aber keine Sorge: Clubmanager Guido Risters wird weiter daran arbeiten, dass die Konzession vielleicht schon im nächsten Jahr von den zuständigen Behörden erweitert wird. Zumindest zu einigen Clubevents wird uns Parkach wechselweise mit einem kleinen Tagesangebot versorgen. Die berühmten Nudeln werden sicherlich auch mal dabei sein. (kg) Golfschule Köln - türkische Verstärkung aus Düsseldorf Pro-Azubi der Golfschule: Ali Durmus Ali Durmus (heißt auf Deutsch stehenbleiben ) macht seinen Namen nicht zum Omen. Der 32jährige Azubi hat schon einige Stationen in seiner Vita hinter sich gebracht: Geboren in Agri (Nordtürkei), der Stadt mit dem höchsten Berg der Türkei, kam er 1991 mit Eltern und drei Brüdern nach Deutschland. Kölns Partnerstadt wurde die neue Heimat der Familie. Mit 14 Jahren nahm ihn ein Freund mit zum Düsseldorfer Golfclub, dort trug er zunächst als Caddy die Bags, konnte am Jugendtraining teilnehmen und stellte bald seine golferische Begabung unter Beweis. Bevor er im vergangenen Jahr die Ausbildung zum Pro aufnahm (Erwerb der C-Lizenz) lernte er aber Grüns Absolute Sicherheit gibt es nur im Clubhaus Kaum zu glauben, aber wahr: Metalldiebe haben in den letzten Monaten die Blitzschutzhütten auf unserem Golfplatz beschädigt. Mit der Firma Lars Gutbier Elektroinstallation und Fairways gründlich aus einer fundamentaleren Perspektive kennen: Insgesamt 12 Jahre pflegte er als Greenkeeper den Platz in Hösel. Schutzhütten Schon sieben Neugolfer zur Platzreife geführt Zur Golfschule Köln kam er über freundschaftliche Kontakte und wurde schnell mit den Cetins einig, dass er seine Ausbildung in unserem Golfclub unter besten Bedingungen fortsetzen kann. Erfahrungen sammeln, sich selbst weiterentwickeln, zu einem sehr guten Pro werden, darin sieht er Ziele und Chancen der Ausbildung, haben wir bereits ein Fachunternehmen gefunden, das in den nächsten Tagen mit den Instandsetzungsarbeiten beginnen wird. Bei den Verhandlungen stellte sich heraus, dass umfangreichere Baumaß- die insgesamt dreieinhalb Jahre dauert. Einzel- und Gruppenunterricht vornehmlich für Anfänger erteilt er derzeit unter den kritischwohlwollenden Augen von Hasan und Hüseyin, schon sieben Neugolfer hat er in der kurzen Saison zur Platzreife geführt. Der Türke in Deutschland, Wohnsitz Düsseldorf (!), türkische Freundin, fühlt sich in Deutschland inzwischen eher als in der Türkei zu Hause (Alkohol ja, Schweinefleisch nein ). Sich selbst sieht er als: pünktlich, geduldig, gerne im Kontakt mit anderen Menschen, einfach positiv eingestellt. Fitness, Boxen, Fußball und Billard interessieren ihn außer Golf, mit der jetzigen Situation ist er rundum nahmen notwendig sind als ursprünglich gedacht, um einen bestmöglichen Blitzschutz wiederherzustellen. Da beispielsweise an allen Hütten Erdarbeiten vorgenommen werden müssen, werden die Arbeiten voraussichtlich bis Ende Juli andauern. Insgesamt belaufen sich die Investitionen zur Instandsetzung der Blitzschutzhütten auf Euro. Nach Abschluss der Baumaßnahmen entsprechen die Hütten sowie die Blitzableitungen dem neuesten Standard. Dennoch sollten Sie beachten, dass auch diese Hütten nur einen begrenzten Schutz und keine hundertprozentige zufrieden, einziger Wermutstropfen: Aus Kostengründen (Düsseldorf!!!) musste er seinen BMW gegen einen Smart umtauschen! Ali, auch in Köln lässt sich gut leben! Hüseyin Cetin freut sich natürlich auch über die sympathische Verstärkung durch Ali (guter Fachmann, vor allem in Bezug auf Grasanbau ), beklagt aber die Zurückhaltung vieler Mitglieder, aus eigenem Antrieb am breitgefächerten Kursprogramm der Golfschule teilzunehmen. Vor allem die zahlreichen Rabbits sollten ihre Ziele nicht bei Hcp sehen, sondern ihre golferischen Möglichkeiten durch Training verbessern. Ali und auch die anderen Golflehrer freuen sich auf eifrige Schüler! Eine positive Bilanz zieht Cetin im Hinblick auf das Reissdorf After Work Turnier, das trotz des bislang meist schlechten Wetters sehr gut angenommen wird. Das freitags ab 17 Uhr ausgetragene Turnier ist nicht nur dank des großzügigen Sponsors ein echtes Highlight im Clubleben geworden. Auch höhere Handicaps können so erste Turniererfahrungen sammeln. (ufg) Sicherheit bieten können. Aus diesem Grund werden wir alle Hütten auch weiterhin nur als Wetterschutzhütten deklarieren. Im Falle eines Gewitters liegt die Entscheidung grundsätzlich beim Spieler, jedoch empfiehlt die Golfplatz Am Alten Fliess AG & Co. OHG, So sieht ein Blitzableiter aus bei Gewitter die Runde rechtzeitig abzubrechen und unverzüglich das Clubhaus aufzusuchen. (gr)

3 Haare lassen für den FC Herrengolf Herzlich willkommen zum Saisonauftakt Damengolf Frauenpower Es ist schon zum Haare-Raufen: Der FC bleibt zweitklassig! Aber von wegen raufen - unsere Golf-Herren gehen da noch einen Schritt weiter. Nachdem im letzten Jahr der Abstieg beschlossene Sache war, löste Elmar Unverfehrt seinen Wetteinsatz ein und ließ sich eine Glatze rasieren. Jetzt musste die Pracht von Berti Leuer dran glauben. Er hatte gewettet, dass der FC wieder aufsteigt und wie wir alle wissen verloren! (kg) Regelfest? Viele Golfregeln können auch zum Vorteil des Spielers genutzt werden. Nicht nur deshalb ist es ratsam, sich als Golfspieler damit auszukennen. Wo droppen, wenn der Ball in ein rot oder ein gelb markiertes Wasser fliegt? Was, wenn mein Ball in einer Tierspur liegt und schlecht spielbar ist? All diese Standards erlernen Sie in den regelmäßig vom Club und der Golfschule Köln gemeinsam angebotenen Regelabenden. Die nächsten Termine für Spieler bis ca. Hcp 28 sind am 5. August und am 7. Oktober. Jetzt schon vormerken! (kg) Regelecke Captain-Trio: Elmar Unverfehrt, Berti Leuer und Frank Lüdenbach Liebe Männer, irgendetwas war anders zu Beginn dieser Golfsaison Wir konnten kaum spielen und alle sprachen vom Wetter. Der düsterste Winter seit vierzig Jahren. Das war schon ein besonderer Moment, als am Karfreitag Schneeflocken vom Himmel kamen und es mal wieder bitterkalt war. Unser Marshall fuhr mit einer Daunenjacke und einer Wollmütze über den Platz und sagte: Wenn mir hier nochmal irgendjemand etwas über die Erderwärmung erzählt, verkloppe ich ihn mit meinem Eiskratzer. Seit Ende Mai wissen wir also, dass es eine neue Definition der Jahreszeiten gibt: Scheiße, Sommer, Herbst, Winter. Aber - nach einem Tief kommt Frontales Wasserhindernis Fliegt Ihr Ball auf Weiß 9 vorne, in der Nähe der Brücke, in das gelb markierte Wasserhindernis, so haben Sie drei Möglichkeiten weiterzuspielen. Erstens: Ball spielen, wie er liegt, was in den meisten Fällen nicht möglich ist. Als zweite Wahl können Sie einen neuen Ball unter Hinzurechnung eines Strafschlags von der Stelle des letzten Schlags spielen. Als dritte Möglichkeit können Sie, ebenfalls mit einem Strafschlag, einen Ball in beliebiger Entfernung hinter dem Wasserhindernis fallen lassen, wobei der Punkt, an dem der ursprüngliche Ball zuletzt die Grenze des Wasserhindernisses gekreuzt hat, auf gerader Linie zwischen dem Loch und der Stelle, an der der Ball fallengelassen wird, liegen muss. (Regel 26-1) Fliegt Ihr Ball allerdings weiter und landet hinter der Brücke links in im Wasser, so müssen Sie zunächst zweifelsfrei sicher sein, dass der letzte Kreuzungspunkt mit der Markierung hinter der Brücke war. Dann können Sie auch mit einem Strafschlag innerhalb von 2 Schlägerlängen nicht näher zur Fahne droppen. Dies ist hier möglich, weil an der weißen 9 hinter der Brücke nur rot markiertes seitliches Wasserhindernis ist - rechts wie links. (or) bekanntlich immer ein Hoch. Das ist beim Wetter genauso, wie beim Golf oder? Aber da war noch etwas, das anders war zum Jahresauftakt. Einige unserer Gefährten erfuhren auf dem guten alten Postwege, dass es ein neues Mitglied in unserem Club gibt. Per Definition männlich und seines Zeichens Mathematiker: der Median. Laut Wikipedia ist der Median ein Mittelwert für Verteilungen in der Statistik. Der Median einer Anzahl von Werten ist die Zahl, welche an der mittleren Stelle steht, wenn man die Werte nach Größe sortiert. Der Median stößt nicht bei jedem auf Gegenliebe Die Mitglieder wurden in Kenntnis gesetzt, dass die Werte der Wettspiele nach Größe sortiert und der Median ihrer Turnierspiele des letzten Jahres errechnet wurde. Bei einer Abweichung wurde somit ein neues Handicap festgelegt. Bei den einen stieß der Median aufgrund der Verbesserung also auf Sympathie, bei anderen jedoch auf Grund der Abwertung des Handicaps nicht gerade auf Gegenliebe. Die Sportfreunde unter uns monierten, dass sie die bessere Spielvorgabe lieber im Wettkampf errungen hätten. Wer kommt eigentlich auf solche Ideen: CBA, CSA oder Median. Wird golfen bald so kompliziert, wie die Steuererklärung? In Amerika gibt es kein Stableford, sondern Zählspiel ganz einfach. In Schwierigkeiten: Dr. Fritz Rose Apropos einfach: vielleicht wurde der Name des Medians in unserem Clubcomputer nicht richtig registriert. Wir nennen das neue Mitglied ganz einfach Mediana. Per Definition somit weiblich und eindeutig dem Damengolf zugeordnet. Sollten sich unsere Ladies mit dieser Vorgehensweise nicht einverstanden erklären, lassen wir gerne nach einer Fass-Spende mit uns diskutieren Schlag auf das Grün: Holger Ranft Eines hat sich jedoch nicht geändert, unsere Men s Captains: Berti Leuer, Frank Lüdenbach und Elmar Unverfehrt vielen Dank für euer Engagement und weiterhin eine gelungene Saison Michael Goerke Eigentlich haben wir ja gut lachen: Vorbei sind die Zeiten, in denen Frauen wie in England früher den Golfplatz entweder gar nicht oder erst ab 16 Uhr betreten durften. An Turnieren teilnehmen? Für uns eine Selbstverständlichkeit! Seit 1907 dürfen die deutschen Golferinnen mitmischen, wenn es um Schläge und Punkte geht. Den Engländern sind wir hier weit voraus: Auf der Insel waren Frauen bis in die 70er Jahre wenn überhaupt, dann nur selten zugelassen. Die deutschen Frauen sind Trendsetter: Immer mehr Frauen greifen hier zum Schläger: Inzwischen sind fast 40 Prozent aller Golfspieler weiblich. Mehr als doppelt so viele wie in England oder Schottland. Golferinnen gibt es also immer mehr, in unserem Club sind es tatsächlich 370 (von rund 1000 Mitgliedern). Wir würden Sie und Euch gerne zum Mitspielen einladen! Wie das geht? Ganz einfach: Den Donnerstag im Kalender rot markieren. Alle beruflichen Termine für den Donnerstag Seniorengolf Wanderpokal wanderte nicht mit Vor der Abfahrt zur Fahrt ins Blaue Nicht, dass wir in den Wintermonaten tatenlos waren! Nein, wir spielten bei manchmal sauschlechtem Wetter wieder unsere Eclectic. Als Sieger an den zehn Spieltagen (weitere neun fielen dem Wetter zum Opfer) konnte sich erneut Jasswinder Phull mit 101 Bruttopunkten vor den punktgleichen Anton Pohl und Johann Krost mit 104 Punkten behaupten. Doch auch für die Sommersaison 2013 haben wir uns viel vorgenommen, um die letztjährige Teilnehmerzahl mit durchschnittlich 64 SpielerInnen zu toppen: Neben den Dienstags- absagen. Die Kinder vom Vater, der Oma oder dem Babysitter hüten lassen. Den Wetterbericht ignorieren und stattdessen wasserdichte Regenkleidung einpacken. Und dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen: Denn die Voraussetzungen für uns Frauen hier Am Alten Fliess sind super: Wir dürfen spielen, wann wir wollen und mit wem wir wollen. Und jeden Donnerstag wird der Platz sogar für uns gesperrt. Denn dann ist Damengolf. Immer mit dabei ist unser harter Kern, Spielerinnen, die mit uns bei Wind und Wetter durch dick und dünn gehen. Wir möchten Sie zum Mitspielen einladen Für alle, die es noch nicht wissen: Im Startgeld von sieben Euro sind Kaffee und belegte Brote, Preise und ein gemütliches Beisammensein nach der Runde inklusive. Wir freuen uns in dieser Saison außerdem über einige Turnier-Highlights. Sechsmal Turnieren haben wir zusätzlich drei Freundschaftsspiele, die bekannte Fahrt ins Blaue sowie unser Highlight, das Sommerfest bei Parkach, im Programm. Die alljährliche Senioren-Reise, welche wieder von Waltraud organisiert wurde, wurde kurzfristig nach Eitorf zum Heckenhof umgeleitet. Trotz einer Wasserschlacht bei strömenden Regen, haben die 16 Teilnehmer durchgehalten. Der gemütliche Abend und das am Abreisetag wieder schöne Golfwetter ließen diese Fahrt schließlich doch zu einem vollen Erfolg werden. Maike Tatzig, Ulrike Hesse und Nancy Wockenfuß laden wir zum Olimar-Cup ein: Für den Hauptgewinn eine Reise nach Portugal muss man noch nicht einmal in super Form sein: Er wird nämlich am Ende der Saison verlost. Der Pro Shop sponsert in diesem Jahr ein Turnier, Eileen Quinn feiert ihren Geburtstag mit uns zusammen, wir haben ein Schmuck-Turnier organisiert und unser Mixed-Turnier werden wir auf Grund des großen Zuspruchs gerne etablieren. Im Juli spielen wir im Golfclub Burg Zievel und im September freuen wir Beim ersten Freundschaftsspiel gegen den GLC Bad Neuenahr am 11. Juni hätten wir bei strahlendem Sonnenschein den Wanderpokal für dieses Jahr gesichert wenn er denn da gewesen wäre! Leider mussten unsere Gäste kleinlaut eingestehen, den Wanderpokal in Bad Neuenahr vergessen zu haben, sodass keine Übergabe stattfinden konnte. Als Entschädigung für diesen Fauxpas übernehmen die Gäste die Kosten für die fällige Gravur und die weitere Pflege für dieses Jahr. Für die 30 GolferInnen, die an der Fahrt ins Blaue am 18. Juni teilnahmen, sollte es eine echte Härteprüfung werden. Im Golfclub Op de Niep am Niederrhein erwarteten uns nicht nur sieben Par 5 Bahnen, sondern auch Temperaturen von 36 Grad im Schatten. Mit Anerkennung muss erwähnt werden, dass sich ALLE dieser Herausforderung gestellt haben und dafür auch mit einem sehr guten Abendessen und den entsprechenden Getränken belohnt wurden. Apropos: Auf der Heimfahrt wurden dann noch die restlichen Sektflaschen geleert, um die hohen Wasserverluste uns über Gäste aus Düren und vom GC Burg Zievel. Im August startet Wilma Klöbbe wie in jedem Jahr mit einigen Teilnehmerinnen zur zweitägigen Damengolfreise. Wir hoffen, dass für jeden etwas dabei ist, und freuen uns auf eine gemeinsame schöne Saison. Die Ladies Captains Iris Lintner-Siep & Susanne Junkermann auszugleichen. Danach waren sich alle einig: Es war ein schöner Golftag. Die noch anstehenden Termine: Am 9. Juli begrüßen wir die Golfer vom Velderhof und am 12. August fahren wir nach Hillesheim zum Golfclub Eifel. Unser Sommerfest findet am 27. August statt. Die sportliche Seite des Seniorengolfs sollte aber nicht unerwähnt bleiben. Bis auf wenige Ausnahmen spielen wir dienstags vorgabewirksam, so dass immer der volle Einsatz gefordert ist, um sein Handicap zu verbessern oder zumindest zu halten. Das anschließende Sieges-Getränk auf unserer Club-Terrasse will verdient sein. Die Sommersaison 2013 wollen wir am 8. Oktober mit einem Abschlussturnier beenden. Ach ja, da war noch etwas: Wie oben erwähnt, wollen wir die Teilnehmerzahl des Vorjahres toppen. Also brauchen wir Nachwuchs. Über weitere Mitspieler würden wir uns freuen. Eure Captains Waltraud Doert und Manfred Zimon

4 Die Turnier-Highlights 2013 Schon jetzt im Kalender vormerken und mitmachen! Greenkeeping mit System und Leidenschaft Golfplatzbau Golfplatzpfl ege Greenkeeping mit System und Leidenschaft Greenkeeping Golfplatzbau mit System Golfplatzpfl und Leidenschaft ege Greenkeeping mit System und Leidenschaft Golfplatzbau Golfplatzpfl ege Golfplatzbau Golfplatzpfl ege Guido Risters, Günther Nagel, Rolf Riethmüller Geselliger Rundenausklang an der Driving Range 1 Club organisiert wird die Wiederholung des Family & Friends Turniers am 28. September, das bereits Pfingsten stattfand, jedoch schon im Vorfeld durch die schlechten Wettervorhersagen im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fiel. Nutzen Sie am 28. September die Gelegenheit und laden Sie Freunde und Bekannte ein, die sich in Sachen Golf (neu) orientieren möchten. Bei einem 9-Loch-Fun-Turnier und einem 18 Loch Team Wettspiel können potentielle Neu- Mitglieder unseren Platz und alle Servicebereiche der Anlage kennen lernen. Zwei bevorstehende Traditions-Tur- niere im kölschen Sinne (also mit mindestens 1-jähriger Historie und Party nach dem Spiel) sind das Kotelett- Turnier am 6. Juli und das Sommer- Karnevals-Turnier am 20. Juli. Alle Wettspiele werden von Mitgliedern organisiert, Spaß und Party inklusive! Als Neu-Auflage in 2013 kam am 23. Juni das Sonnenwende-Turnier. Kaum zu glauben, aber wahr. Ab sofort werden werden die Tage wieder kürzer. Ein guter Grund also, jede Stunde zu nutzen und früh am Abschlag zu stehen. (kg) Achtung, Achtung: Der kleine November möchte bitte aus dem Juni abgeholt werden! Schließlich soll nun endlich Schluss sein mit verregneten Turnieren, die eigentlich als Sommer-Highlights angedacht waren. Los ging`s in diesem Jahr mit dem Flaggenlochwettspiel. Bei Sturm und winterlichen Temperaturen brachten Guido Risters und Oliver Röckerath ihre Verfolger jedoch ganz schön ins Schwitzen. Erst auf der 18 steckten sie die Fahne und wurden dabei nur von sieben Teams überholt. Apropos schwere Bedingungen: Auch andere Turnier-Highlights trotzten den Wetterkapriolen und machten auch bei Sturm und Regen so richtig Spaß: So zum Beispiel das Aktionärsturnier, das Ende Mai unter Dauerbewässerung von oben und trotzdem bei allerbester Stimmung abgehalten wurde. Oder der von Uwe Rang organisierte Kids-Cup: Heftiger Wind wehte den köstlichen Döner-Duft vom Halfway-House mit 5 Beaufort über die gesamte Anlage bis nach Glessen. Doch am Abend Dieter Gosert und Miro Sikora Beim Mixed-Einladungsturnier der Damen bekamen wir dann endlich eine Ahnung, wie schön sich Golfen anfühlt, wenn die Sonne auf der Teilnehmerliste steht. Am Fronleichnam luden 33 Damen je einen männlichen Teampartner ein und gestatteten ihnen damit offiziell (und einmalig! in der Saison), am heiligen Donnerstag Turnier zu spielen. Sehr charmant und als tolles Team präsentierten sich Ladies-Captain Iris Lintner-Siep und ihr Pendant Berti Leuer bei der Siegerehrung mit BBQ auf der Terrasse des Clubhauses. Wir bitten um Wiederholung! Doch zuvor stehen noch ein paar echte Turnier-Höhepunkte auf dem diesjährigen Plan, die Sie sich schon jetzt vormerken sollten: Beim Preis des Präsidenten am 29. September bittet Dieter Esser alle Mitglieder zum sportlichen Wettspiel mit anschließendem Abendessen und freut sich über rege Teilnahme. Ebenfalls vom Neuer Kooperationspartner: Die Golfanlage Tin Cup Letzter Bauabschnitt des Clubhauses abgeschlossen Nach viermonatiger Bauphase ist der Ausbau des 2.Obergeschosses in unserem Clubhaus nun abgeschlossen. Ursprünglich war die Fläche einmal als Hotelnutzung angedacht. Wie bereits der Ausbau und die Vermarktung des 1.OG vor sechs Jahren zeigten, ist eine Vermarktung als hochwertige Bürofläche jedoch wesentlich wirtschaftlicher. Insgesamt wurden auf der zweiten Etage 650 Quadratmeter zusätzliche Bürofläche geschaffen, von denen 400 Quadratmeter bereits vor Fertigstellung vermietet waren. Zwei Büroeinheiten stehen noch zur Verfügung. Wenn Sie Interesse haben, kontaktieren Sie bitte Herrn Risters. Clara und Claudia gewannen das Flaggenlochwettspiel Sieger des Turniers wurden Claudia und Clara Schwabe. Das nervenstarke Mutter-Tochter-Gespann spielte trotz schwerer Bedingungen eine sagenhafte Runde. waren alle Sturmfrisuren geglättet und die Party dauerte bis tief in die Nacht. Übrigens: Euro wurden für Jugendprojekte gesammelt allen Spendern vielen Dank! Gute Stimmung beim Aktionärsturnier: Wilhelmine Göbel und Horst Bosbach Im Rahmen des neuen Mitgliedschaftsmodells 9 Loch Mitgliedschaft für den gelben Kurs hat die Golfplatz Am Alten Fliess AG & Co. OHG eine Kooperationsvereinbarung mit der Golfanlage Tin Cup getroffen. Alle neuen Mitglieder mit dem ausschließlichen Nutzungsrecht 9 Loch für den gelben Kurs haben die Möglichkeit, die Übungseinrichtungen der Golfanlage Tin Cup zu nutzen und werden von der gültigen Rangegebühr befreit. Lediglich die Gebühr für die genutzten Driving Range-Bälle muss vor Ort entrichtet werden. Zusätzlich wird ab der Saison 2014 ein Saisonstart- und ein Saisonabschlussturnier (9 Loch) von beiden Partnern auf der Golfanlage am Alten Fliess veranstaltet. Durch die Zusammenarbeit sollen golfbegeisterte Anfänger einen qualitativ hochwertigen Einstieg in den Golfsport erhalten. Die Golfanlage Tin Cup liegt in Hürth Fischenich südwestlich von Köln. Viele Golfbegeisterte haben hier in den letzten Jahrzehnten den Einstieg zum Golfsport gefunden. Bis heute ist die Golfanlage Tin Cup ein beliebter Treffpunkt, sowohl für Anfänger als auch für Spieler, die bereits eine golferische Heimat in einem der umliegenden Clubs gefunden haben. Die sehr gepflegte Anlage in Hürth wurde 2002 komplett renoviert und bietet 25 überdachte Abschlagsplätze, Rasenabschläge, ein Chip- und Pitchbereich mit Übungsbunkern sowie drei kurze Spielbahnen und ein großzügig angelegtes Putting Grün. Wenn Sie Fragen zu dem neuen Mitgliedschaftsmodell haben informiert Sie Herr Risters gerne über die weiteren Details. (gr)

5 Club im Club Glück ist Bridge in froher Runde 2012/2013: Wintertraining mal anders Lassen sich von uns in die Karten schauen: Richard Doert und Ursula Weber Wenn montags zwischen Uhr und Uhr eine Anzahl von Damen und Herren hurtigen Schrittes zum Clubhaus des Golfclubs AAF eilt, dann nicht um Golf zu spielen. Sie sind auf dem Weg in den 1. Stock zum Bridgeraum, ausgestattet mit sieben quadratischen Tischen und bequemen Korbstühlen, deren Polster allerdings einer Erneuerung entgegensehen! Sehr erfreulich war die kürzliche Spende einer großen weißen Seminartafel von Herrn Risters und vier formschönen Magnettafeln. Auch eine neue Funkuhr hängt wieder am Platz der alten. Jeden Montag spielen wir nämlich hier ein Bridge-Paarturnier an bis zu sieben Tischen, die die Kapazität des Raumes ausfüllen. Auf vielen Golfplätzen Deutschlands ist an vorgabewirksame Wettspiele im Winter gar nicht zu denken. Das verhindern alleine schon die meistens Bei Ankunft finden wir einen zum Turnier vorbereiteten Raum vor, für den Gisela Pabst dankenswerterweise sorgt. Walter Jackel verteilt schon die Zettel für die Paarungen im Spielverlauf. Er hat eine Internetseite vom Bridgeclub eingerichtet und sich um die Turnierauswertungen über das Topscore-Programm sehr verdient gemacht. Auch Gerti Delmotte, Gisela Fischer und Wolfgang Schlemmer sind inzwischen eingeübt und übernehmen an manchen Turniertagen die Spielleitung vor Ort und die spätere Auswertung. Alles klappt inzwischen sehr gut. Zurzeit lernen wir noch das absolute Schweigen während der Spiele, die gesteckten Wintergrüns. Aber auch sonst wird in der kalten Jahreszeit von November bis Ende März kaum ein vorgabenwirksames Turnier abgehalten. Einhaltung einer 10-minütigen Spielzeit für ein Board und die völlig neutrale Haltung des Dummy. Bei den Paarturnieren am Montag gibt es feste Partner, aber auch viele wechselnde Spiel-Partnerschaften, die sich aus persönlichen Gründen manchmal ergeben.diese Flexibilität ist hilfreich für das Individualturnier, das an jedem letzten Freitag im Monat stattfindet. Unser Bridgeclub AAF, der 2010 gegründet wurde und heute von Barbara Wonschik und Dr. Wolfgang Schlemmer geleitet wird, hat 37 Mitglieder inklusive der beiden Neuzugänge dieses Jahres: Anne Keunecke und Wolfhard Gräfling. Insgesamt kann die Mitgliederzahl durchaus auf 40 aufgestockt werden. Übrigens: In unserem Bridgeclub gibt es auch 6 Ehepaare und eine schöne Anekdote. Während eines Paarturniers stand Monica Esser sicher aus begründetem Anlass plötzlich auf und schrieb kommentarlos an die neue weiße Seminartafel: True love is - playing bridge with your husband! 1. Bruttosieger Deutschlands 2013 Inoffizieller Titel geht an Axel Junkermann Hilfe vom Schneemann? Axel Junkermann spielte am 2. Januar 34 Bruttopunkte Montags wird am Fliess gereizt, was das Zeug hält Anders ist es bei uns im Golfclub Am Alten Fliess. So lange es nicht friert oder Schnee den Platz unbespielbar macht, wird auf Sommergrüns gespielt und ein Mal im Monat wird auch vorgabenwirksames Herrengolf angeboten. Und zwar am ersten Mittwoch im Monat. Das führte zu der bemerkenswerten Konstellation, dass am 2. Januar 2013 die Herren bei noch verträglichen fünf Grad ihr erstes vorgabewirksames Turnier spielen konnten. So früh im Jahr gab es das nur noch ein einziges Mal in Deutschland: Im Golfclub Domtal Mommenheim im Rhein-Main-Gebiet, der ebenfalls am 2. Januar ein vorgabenwirksames Turnier veranstaltete. Der Bruttosieger dort konnte sich Zur guten Gewohnheit ist es geworden, dass sich einige Bridger nach getaner Arbeit (so ein Turnier dauert bis zu vier Stunden!) zu einer geselligen Runde im Restaurant zusammensetzen und nicht nur über Bridge sprechen! Auch Geburtstage werden begossen und besungen, so dass die Mitglieder des Bridgeclubs inzwischen zu einer harmonischen, freundschaftlichen und toleranten Gemeinschaft zusammengewachsen sind. Liebe ist... mit dem Ehemann Bridge spielen Der Club bietet auch einige Events an: Das Biathlon wird wegen des Erfolgs der letzten Jahre dieses Jahr wieder stattfinden und zwar am 18. Juli Das große Weihnachts-Bridgeturnier mit Mitgliederversammlung findet am 13. Dezember statt. Das traditionelle Turnier mit den Damen des Lärchenhofs wurde in diesem Jahr am 14. März gespielt. Gewonnen haben dieses Mal die Damen des Lärchenhofs. Im nächsten Jahr ist für die Zurückgewinnung des Jutta-Geike- Tellers der 20. März 2014 bei uns im Club vorgesehen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass uns Bridger/innen das Clubleben im Club sehr viel Freude bereitet. Ich wünsche uns immer gute Karten und Glück beim Bridge in froher Runde. Barbara Wonschik aber nicht mit unserem Gewinner der Bruttowertung messen. Axel Junkermann holte beachtliche 34 Bruttopunkte. 2 Birdies, 12 Pars und 4 Bogeys eine starke Leistung so früh im Jahr. Und damit darf er das ganze Jahr den inoffiziellen Titel führen: 1. Bruttosieger Deutschlands Herzlichen Glückwunsch! Wolfgang Berger Pilates meets Golf Sportstudentin Maike Hoyck trainierte sportliche Fliessler im Pilates Nein Pilates ist keine Sportart für Hausfrauen und es ist auch nicht das gleiche wie Yoga. Tiger Woods macht Pilates, viele andere Golfprofis tun es ihm gleich. Und seit diesem Jahr gibt es auch in unserem Club einige echte Fans der neuen Trendsportart. Denn das gezielte Training der tieferliegenden Muskeln sorgt für mehr Stabilität und einen ökonomischen Bewegungsfluss, was wiederum den Golfschwung verbessern kann. Ob das tatsächlich funktioniert dieser spannenden Frage wollte die Sportstudentin Maike Hoyck im Rahmen ihrer Bachelorarbeit nachgehen und startete ein Projekt am Alten Fliess. Mithilfe von Jutta Roebers und einigen anderen engagierten Fließlern stellte sie zwei Trainingsgruppen, männlich und weiblich, zusammen. Zehn Wochen lang gingen die Probanden unter Anleitung der Pilates-Expertin jeden Mittwochabend auf die Matte. Ziel: Lockerheit im Schwung, Zentrierung und Körperspannung, mehr Konzentration und Koordination sowie ein guter Stand. Um den Erfolg messen zu können, wurde vorher und nachher eine Skope Analyse durchgeführt. Außerdem kamen Fragebögen und motorische Tests zum Einsatz. Mehr Stabilität für einen besseren Golfschwung Zwar ist es noch zu früh, um über Ergebnisse sprechen zu können, aber das Feedback der Teilnehmer ist ebenso positiv wie die Abschlusstests, die in vielen Fällen eine motorische Verbesserung zeigten. Herrschten am Anfang (gerade bei den Männern!) noch Zweifel, so stieg mit jeder weiteren Stunde auch die Begeisterung und Motivation der Teilnehmer. Am Ende waren sich alle einig: Pilates ist eine ideale Trainingsergänzung zum Golf. Und ganz egal, ob der Schwung und das Handicap davon wirklich profitieren: Maike Hoyck und die Teilnehmer beider Pilatesgruppen hatten eine Menge Spaß zusammen, die Wirbelsäule wurde in alle Richtungen trainiert und die gesamte Muskulatur des Körpers gekräftigt! Dafür alleine hat es sich doch schon gelohnt! (kg) Das neue Reissdorf Alkoholfrei Kölsche Momente frei genießen. KÖLNER BRAUTRADITION SEIT 1894 PRIVAT-BRAUEREI REISSDORF Neue individuelle Mitgliedschaftsmodelle Neben den altbewährten Mitgliedschaftsmodellen bietet die Golfplatz Am Alten Fliess AG & Co. OHG zur zweiten Saisonhälfte zwei neue Mitgliedschaftsmodelle bzw. Spielberechtigungen an (s.a. Einleger). Die neue 9-Loch-Spielberechtigung für den gelben Kurs ist dabei als Einstiegsmitgliedschaft zu sehen. Diese Mitgliedschaft ist insbesondere für die Schüler der Golfschule Köln und der umliegenden Golfschulen gedacht, die gerade mit dem Golfsport begonnen haben und nach bestandener Platzreife sich langsam an den Golfsport herantasten möchten. Die neue Spielberechtigung für Zweitmitglieder ist für alle qualitätsorientierten Golfer der umliegenden Golfclubs (max.60 km). Sie gilt nur, wenn eine aktive Erstmitgliedschaft in einem benachbarten Golfclubs (mind. 18 Loch Anlage) nachgewiesen wird. Dieses Nutzungsrecht ist für solche Golfer gedacht, die in unserem Golfclub ihre zweite Heimat gefunden haben und unsere Anlage regelmäßig als Greenfeespieler besuchen. Alle Mitgliedschaften finden Sie nochmals im beigelegten Prospekt aufgeführt. Wir würden uns freuen, die Empfehlungen unserer Mitglieder für neue Golfinteressenten vorrangig berücksichtigen zu dürfen. Die entsprechende Aktion Mitglieder werben Mitglieder wird zu den bekannten Konditionen bis zum 30. September verlängert. Das Highlight der Aktion ist die Wiederholung des Family & Friends Eventags am 28. September, gefolgt vom diesjährigen Preis des Präsidenten am 29. September. Sie haben Fragen? Geschäftsführer Guido Risters steht Ihnen jederzeit gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

6 Ein Hai als Marshal Der Ex-Eishockeyspieler hat im Golf eine zweite sportliche Heimat gefunden Dieter Reinartz in seinem Dienstfahrzeug Viele haben ihn schon als langjähriges Clubmitglied gekannt (seit 1998), bevor er im vergangenen Jahr als Marshal (im Wechsel mit Gerd Keller) eine neue Aufgabe übernahm: Dieter Reinartz, 64, der waschechte Kölner, kann auf eine lange sportliche Karriere zurückblicken. Der gelernte Versicherungskaufmann, viele Jahre bei der Lufthansa tätig und ehemals aktiver Haie-Spieler, blieb dem Eishockey als Trainer von Damenmannschaften bis 2006 mit dem Höhepunkt der Olympiateilnahme in Turin erhalten. Golf spielt er seit 25 Jahren, jetzt setzt er seine Erfahrungen im Sport zugunsten der Mitglieder und Gäste des GC AAF ein. Spontan, nie deprimiert, immer einen Spruch auf den Lippen, aber auch Sternzeichen Krebs, drei vor, zwei zurück charakterisiert er sich selbst. Als Hobby neben Golf und Eishockey nennt er seine Kinder, drei hat er aus zwei Ehen. Ben, 9, der jüngste Sohn, macht auch bereits als Golf-Talent von sich reden. Profis im Automobilgeschäft - Partner des Golfsports Im Gespräch mit den Birdie News zeigt er sich ganz erfüllt von der zweitägigen Marshal-Ausbildung, die er im Mai in Gut Apeldörn in Schleswig-Holstein absolviert hat. Von 17 Teilnehmern des Kurses war er der einzige aus NRW. Besonders am Herzen liegt ihm die Verantwortung des Marshals für das Wohlergehen der Golfspieler. Nicht nur auf Etikette und flüssigen Spielablauf ist zu achten, der Marshal soll nach seinem Verständnis auch Teil eines Rettungssystems sein. Die Sicherheit der Mitglieder auf allen Bahnen soll durch einen Notfallplan, gekennzeichnete Rettungswege, fest installiertes Telefon auf dem Marshal- Cart, Notrufnummern auf den Score- Karten etc. erhöht werden. Service für Mitglieder, Ansprechpartner zu sein, sieht er als Hauptaufgabe, Freundlichkeit musste er nicht erst im Marshal-Lehrgang lernen, aber dass sie ganz wichtig ist, wurde ihm dort erneut bestätigt. Zwischen dem Fairway der weißen 9 und dem Grün der gelben1 hatte er sein bislang bemerkenswertestes Erlebnis als Marshal: Er sah einen Golfer am Ufer knieend, kam näher und beobachtete, Procar Automobile neuer Businesspartner des Golfclubs Am Alten Fliess Das Engagement der Marke BMW bei nationalen und internationalen Sportevents hat eine lange Tradition. Dabei spielt der Golfsport eine zentrale Rolle: Während die Profiszene unter anderem bei den BMW International Open an den Start geht, schlagen die Golf-Amateure beim BMW Golf Cup International ab, der größten Amateur- Golfserie der Welt. Es verwundert also nicht, dass der Golfsport auch bei Procar Automobile mit vier Standorten in Köln und elf weiteren in NRW einer der größten Händler für BMW, MINI und Rolls-Royce in Deutschland ganz weit oben auf der Agenda steht. Seit kurzem ist Procar auch Businesspartner des Golfclubs Am Alten Fliess und in dieser Rolle an verschiedenen Stellen des Clublebens aktiv. Ausgangspunkt der Kooperation ist der mittlerweile sehr enge persönliche Kontakt von Otmar Westerfellhaus, Leiter des größten Procar-Standortes auf der Bayerischen Allee 1 in Köln-Marsdorf, zum Club und zu verschiedenen Mitgliedern. Der Auto- Profi, der selber Mitglied am Alten Fliess ist, hatte bereits 2012 dafür gesorgt, dass eines der von Procar Automobile ausgerichteten Qualifikationsturniere zum BMW Golf Cup International auf der herrlichen Anlage mit Blick auf die Kölner Bucht durchgeführt wurde. Doch auch ganz klassische vertriebliche Ansätze, wie beispielweise die Bereitstellung von Fahrzeugen aus den aktuellen Modellpaletten von BMW und MINI für kurzentschlossene Probefahrten und die regelmäßige persönliche Präsenz des Verkaufsteams bei Turnieren sowie beim Damen-, Herren- oder Senioren-Golf gehören zur Zusammenarbeit. Ebenso ist das Procar-Team die richtige Anlaufstelle für alle Fragen zur automobilen Wartung, zu Finanzierung und Leasing oder zur Versicherung. Keine andere Automobil-Marke ist weltweit so eng mit dem Golfsport Auto-Parade beim Monatsbecher verbunden, wie BMW, so Otmar Westerfellhaus: Diese Verbindung werden mein Team und ich künftig in den Golfclub Am Alten Fliess tragen. Natürlich will der Fahrzeug- Experte diese Verbindung auch dann mit Leben füllen, wenn er nicht auf einer der Spielbahnen des Clubs unterwegs ist: Ich freue mich über wie dieser Wasserpflanzen ausgrub und in seinem Bag verstaute. Nach freundlich-bestimmter Aufforderung, die Pflanzen wieder einzusetzen und einem klaren Platzverweis konnte Dieter Reinartz nur noch mit dem Kopf schütteln. Es war ein Greenfee-Spieler, sagt er und zollt gleichzeitig den Mitgliedern des GC AAF hohes Lob: Sie benehmen sich hervorragend, auch wenn manche bei großem Andrang etwas ungeduldig werden Und Es macht Spaß, hier zu arbeiten, alle sollen mit Spaß spielen können! Alle sollen mit Spaß spielen können Einige Wünsche bleiben bei aller Zufriedenheit aber noch offen: Reinartz hätte gern ein einheitliches Outfit für die Marshals, damit sie in ihrer Funktion für den Club noch deutlicher zu erkennen sind. Ein geschützteres Cart im Winter wäre auch schön! (ufg) jede Kontaktaufnahme entweder persönlich oder via Telefon oder . (gr) Kontakt: Otmar Westerfellhaus 0172 / Experiment erfolgreich! Der in Eigenregie geführte Pro Shop entwickelt sich gut Das Gesicht des Pro Shops: Christa Schmitz In jedem Golfclub gibt es neben dem eigentlichen Kerngeschäft, dem Betrieb des Platzes, drei wichtige Unternehmensbereiche: Die Golfschule, die Clubgastronomie und den Pro Shop. Zusammen bilden sie das Dienstleistungsangebot eines Golfclubs. In den vergangenen Jahren haben sich die meisten Golfanlagen dazu entschlossen, bestimmte Bereiche zu verpachten. Insbesondere für den Betrieb des Golfshops gab es hier die verschiedensten Geschäftsmodelle. Die Golfplatz Am Alten Fliess AG & Co. OHG betreibt den Pro Shop seit nunmehr anderthalb Jahren wieder in Eigenregie. Grund genug ein Zwischenfazit zu ziehen: War es die richtige Entscheidung? Früher war es üblich, dass der Headpro einer Golfanlage auch den Pro Shop betrieb. Doch der komplette Wandel der Marktsituation hat in vielen Clubs neue Geschäfts- und Betreibermodelle auf den Plan gerufen! So kamen mit der wachsenden Popularität unseres Sports seit etwa Anfang 2000 größere Einzelhandelsketten auf die Idee, ihr Golfsortiment zu erweitern oder sogar den Betrieb von Pro Shops zu übernehmen. Parallel dazu vereinigten sich kleinere Einzelhändler zu großen Einkaufsgemeinschaften. Diese Entwicklungen und das immer stärker werdende Internet ließen klassische Pro Shops unter extremen Wettbewerbs- und Preisdruck geraten. Viele schlossen sich größeren Betreibern an oder beschränkten ihr Produktsortiment auf kleinere Verbrauchsartikel wie Bälle, Tees oder Handschuhe. All das führte dazu, dass eine Schläger-Beratung des Kunden durch den jeweiligen Golflehrer nur noch sehr schwer möglich war. Auch wir mussten uns mit diesen Entwicklungen auseinandersetzen. Um unseren Mitgliedern einen bestmöglichen Service zu bieten, hat sich die Golfplatz Am Alten Fliess AG & Co. OHG deshalb vor gut zwei Jahren dazu entschlossen, den Pro Shop wieder in Eigenregie zu führen. Unsere langjährige und hervorragende Verkaufsberaterin Christa Schmitz (die vielen von Ihnen noch als Frau Eulner bekannt ist) wird seitdem von Oliver Röckerath unterstützt, der sich mit hohem persönlichen Engagement für das Gelingen dieses Experiments einsetzte. Während Frau Schmitz den Bereich Damen-Textilien verantwortet, kümmert sich unser sportlicher Leiter um das Segment Schläger und Herrenausstattung und sorgte dafür, dass auch der Servicebereich Schlägerreparatur und Griffwechsel wieder angeboten werden. Heute können wir sagen: Der Erfolg gab dieser Entscheidung Recht. Die Strategie, das komplette Sortiment, kombiniert mit einem guten Service zu marktgerechten Preisen anzubieten, ging auf. Natürlich war das nur möglich, weil viele Mitglieder und externe Kunden, die dieses Angebot zu schätzen wissen, den Pro Shop durch ihre Treue unterstützt haben! Um Ihnen, liebe Mitglieder, auch in Zukunft individuelle Beratung, Service und ein hochwertiges Produktsortiment anbieten zu können, freuen wir uns auch weiterhin über Ihre Unterstützung und berücksichtigen gerne Ihre Empfehlungen. Übrigens: Ab August wird der Golfshop gemeinsam mit der Golfschule Köln jeden Freitag von Uhr bis Uhr ein Golfdemo- und Trainings- Special anbieten. Neben den aktuellen Testschlägern des Pro Shops, die ausprobiert werden können, vermittelt ein Trainer der Golfschule Köln allen Mitgliedern kostenlose Trainingstipps. (gr) SPECIAL SilveSter Special 2013 Türkei - Belek Cornelia Diamond Golf & Spa Resort Starten Sie mit uns ins Neue Jahr. Genießen Sie eine Woche im 5-Sterne Cornelia Diamond Golf & Spa Resort Folgende Leistungen sind im Reisepreis eingeschlossen: VIP-Transfer ab/bis Flughafen Antalya und alle Transfers vor Ort 7 Übernachtungen im Cornelia Diamond Golf & Spa Resort, All-inkl. Unterbringung: Doppelzimmer Standard Landseite 5 Greenfees 18-Loch: 3 x Cornelia Faldo, 1 x TaT Golf Club, 1 x Carya Golf Players Party Silvester-Turnier inkl. Trolley, Token & Rundenverpflegung Turniergebühren Große Silvester-Show-Gala am Insolvenzversicherung MasterGolf Tours & Services GmbH Am Alten Fliess 66 D Bergheim-Fliesteden Tel.: +49 (0) Fax: + 49 (0) NICOLA ZELL Rechtsanwältin. Fachanwältin für Steuerrecht Ich bin für Sie da! Von der rechtlichen über die steuerliche Beratung bis hin zur Vertretung bei behördlichen und gerichtlichen Verfahren Ihre Anliegen sind in erfahrenen Händen. Meine Leistungen 845 Preis p.p. im DZ exkl. Flug 145 EZ-Zuschlag Recht Allg. Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Inkassomanagement, Insolvenzrecht Steuern Finanz- und Lohnbuchhaltung, Steuerklärungen, Jahresabschluss, Vertretung vor Finanzbehörden bzw. Finanzgerichten, Steuerstrafrecht Besuchen Sie mich in meinen neuen Räumen ich freue mich darauf, Ihre rechtlichen Fragen in einem persönlichen Gespräch zu beantworten. 899 Preis p.p. im DZ exkl. Flug 145 EZ-Zuschlag Am Alten Fließ 66, Bergheim Tel / , Fax /

7 Interview mit einem Neu-Mitglied Am Alten Fliess habe ich es sehr, sehr nett angetroffen Erfrischend Ihre Full-Service Werbeagentur mit frischen Ideen und dem Plus an persönlichem Service! Wir bieten Ihnen Logoentwicklung Illustrationen Geschäftsausstattung Broschüren & Kataloge Geschäftsberichte n & Beileger Flyer & Einladungen Mailingaktionen Gastronomie-Service Plakate & Banner Fahrzeugbeschriftung Präsentationen Werbemittel Webdesign Ulrike Hesse (l.) und Kerstin Goerke (r.) freuen sich über den Beitritt ihrer Freundin Christina Zwingmann Zum Jahresanfang konnte unser Club wieder viele neue Mitglieder begrüßen. Auch Christina Zwingmann gehört dazu. Die Birdie News wollte mal wissen, wie die Event-Managerin die ersten Monate Am Alten Fliess erlebt hat: Birdie News: Warum sind Sie zum Alten Fliess gekommen? Christina Zwingmann: Viele meiner Freunde spielen hier, so dass klar war, wenn ich mal in einen Golfclub eintrete, dann hier. Ich bin hier sehr gut aufgenommen worden, kenne und spiele inzwischen auch mit anderen Clubmitgliedern. Kurzum: Ich fühle mich sehr wohl. # Birdie News: Haben Sie schon mal an einem Turnier teilgenommen? Christina Zwingmann: Bisher nur am Mixed-Turnier und auch am Vierer- Matchplay. Hier sind wir in der 2. Runde (wohlverdient und dennoch glorreich! ;-)) rausgeflogen. Leider habe ich so unterirdisch gespielt, dass auch meine Partnerin Jeanette nichts mehr ausrichten konnte. Birdie News: Was gefällt Ihnen am Alten Fliess? Christina Zwingmann: Ich finde die Atmosphäre insgesamt und auch das Clubterrasse sehr toll. Hier ist insgesamt ein sehr nettes Team, eine gute Ansprache und Angebot, wie ich finde. Bisher habe ich ja immer eher als Gastspieler in den verschiedensten Clubs gespielt und habe die eine oder andere Vergleichsmöglichkeit mir gefällt es hier sehr gut. Birdie News: Ihre golferischen Ziele? Christina Zwingmann: Ich will natürlich ganz groß rauskommen (lacht). Im Ernst: Ich bin in den Club eingetreten, um endlich mal regelmäßiger zu spielen. Und das wird mir hier gelingen! (suju) +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Nehmen Sie am Gewinnspiel teil und gewinnen Sie für die kommende Wintersaison zwei Dutzend Pro V1 Titleist Golfbälle! Nur Coupon ausfüllen und im Clubsekretariat abgeben. Viel Glück! Frage: In welchem Land ist unser Mitarbeiter Parkach Chug geboren? Antwort: Name Vorname Süchtelner Straße Mönchengladbach Telefon: Fax: Golfclub Am Alten Fliess e. V. Am Alten Fliess Bergheim Fliesteden Telefon Telefax Impressum Herausgeber: Golfplatz Am Alten Fliess AG & Co. OHG, Guido Risters (v.i.s.d.p.) Bildnachweis: fotolia Gesamtkoordination: Kerstin Goerke Lektorat: Ursula Fetten-Gschaider Kreation & Satz: Fotos: Redaktionsteam: Ursula Fetten-Gschaider (ufg) Kerstin Goerke (kg) Susanne Junkermann (suju) Guido Risters (gr) Oliver Röckerath (or) Mitarbeiter dieser Ausgabe (in alph. Reihenfolge): Wolfgang Berger Waltraud Doert Michael Goerke Maike Hoyck Iris Lintner-Siep Barbara Wonschik Manfred Zimon Straße Ort Ab sofort möchte ich die monatlichen BirdiE-News per erhalten. Bitte ausschneiden und im Golfplatz Am Alten Fliess abgeben oder an folgende Adresse schicken: Golfplatz Am Alten Fliess, Am Alten Fliess 66, Bergheim-Fliesteden. Einsendeschluss ist der Der Gewinner wird im Rahmen des Saisoneröffnungsturniers unter allen Teilnehmern ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

GOLFCLUB RHEIN-WIED E.V. GUT BURGHOF

GOLFCLUB RHEIN-WIED E.V. GUT BURGHOF GUT BURGHOF Lernen Sie den Golfclub Rhein-Wied kennen CLUBINFORMATION 2013 Sehr geehrte Damen und Herren, sind Sie am Golfsport interessiert, möchten Sie erfahren, ob es die richtige Sportart für Sie ist

Mehr

Helga Krumbeck AlphaBit Webdesign Im kleinen Feld 35, 40885 Ratingen Tel. 02102 1018323 email krumbeck@alphabit-webdesign.de. Ratingen, 18.

Helga Krumbeck AlphaBit Webdesign Im kleinen Feld 35, 40885 Ratingen Tel. 02102 1018323 email krumbeck@alphabit-webdesign.de. Ratingen, 18. @@SERIENFAX@@ Helga Krumbeck AlphaBit Webdesign Im kleinen Feld 35, 40885 Ratingen Tel. 02102 1018323 email krumbeck@alphabit-webdesign.de Ratingen, 18. Juni 2015 Liebe Golferinnen im VdU, liebe Gäste,

Mehr

Beraterprofil: Bewertung und Feedback

Beraterprofil: Bewertung und Feedback Beraterprofil: Bewertung und Feedback Name: Frau Ute Herold tätig seit: 1990 positive Bewertungen (207 Kundenmeinungen) Schwerpunkte: Qualifikationen: Beratungsphilosophie: Private Krankenversicherung

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

der Deutschen Lungenstiftung e.v.

der Deutschen Lungenstiftung e.v. 12. Benefiz-G lfturnier der Deutschen Lungenstiftung e.v. 20. Juni 2015 Golfpark Gerolsbach e.v. Bilder Golfpark Gerolsbach e.v. Hopfen und Malz Gott erhalt s! Liebe Freundinnen und Freunde der Lungenstiftung

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Golfclub Am Alten Fliess e.v.

Golfclub Am Alten Fliess e.v. Ausgabe 2012/2013 Golfclub Am Alten Fliess e.v. Erleben Sie Golf im Schatten des Kölner Doms Herzlich Willkommen im Golfclub Wir stellen uns Wir stellen uns vor vor Golfclub Am Alten Fliess e. V. 50129

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

DER PURE GOLFGENUSS GOLF- UND COUNTRY CLUB SEDDINER SEE AG SPONSORENPRÄSENTATION. Member of Leading Golf Courses of Germany

DER PURE GOLFGENUSS GOLF- UND COUNTRY CLUB SEDDINER SEE AG SPONSORENPRÄSENTATION. Member of Leading Golf Courses of Germany DER PURE GOLFGENUSS GOLF- UND COUNTRY CLUB SEDDINER SEE AG Member of Leading Golf Courses of Germany SPONSORENPRÄSENTATION Inhalt Die Lage Die drei Säulen der Qualität 1. The Leading Golf Courses 2. Golf

Mehr

Hinter mir: einige der anstrengendsten, aber auch persönlich bereicherndsten Wochen meines bisherigen Lebens.

Hinter mir: einige der anstrengendsten, aber auch persönlich bereicherndsten Wochen meines bisherigen Lebens. Rendsburg, 1. Juni 2015: endlich war es soweit: Unter dem Motto Grüne Berufe sind voller Leben - Nachwuchs bringt frischen Wind stand der Bundesausscheid des Berufswettbewerbs 2015 vor der Tür und wollte

Mehr

Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit, die Infos der vergangenen und kommenden Tage durchzuschauen - es ist einiges passiert :) Platz-Ecke

Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit, die Infos der vergangenen und kommenden Tage durchzuschauen - es ist einiges passiert :) Platz-Ecke Platz - Turniere Rückblick - Proshop Newsletter Juni 2015 Was gibt es Neues im GCB? Liebe Mitglieder, hiermit erhalten Sie unseren aktuellen Sommer-Newsletter: Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit,

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014

Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014 Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014 Liebe Lauffreunde/-innen Aufgrund der doch durchweg positiven Resonanz im Sinne von Jederzeit wieder zum letztjährigen

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

www.convo-coworking.at

www.convo-coworking.at www.convo-coworking.at Was ist Coworking? Hinter dem Prinzip Coworking steckt die Erfolgsstory der Menschheit selbst. Früh wurde uns bewusst, dass die Herausforderungen des Alltags in einer Gemeinschaft

Mehr

www.feinstoffliche-heilweisen.de

www.feinstoffliche-heilweisen.de Herzlich Willkommen in unserem ONLINE-Coaching-Kurs Ernährung. Ganz gewiss sind Sie gut informiert zum Thema gesunde Ernährung. Vielleicht haben Sie auch schon einen oder mehrere Versuche unternommen,

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Mädchen - Länderpokal 2015 Informationen von A Z

Mädchen - Länderpokal 2015 Informationen von A Z Mädchen - Länderpokal 2015 Informationen von A Z Abendessen (Samstag) Angebote à la carte / Buffet nach Absprache bitte vorher anmelden (siehe Formular Essen ). Abrechnungsmodus In der Gastronomie ist

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

Südafrika PRO-AM. 05. 14. Januar 2015. Supported by

Südafrika PRO-AM. 05. 14. Januar 2015. Supported by A p p r ove d by t h e P G A o f G e r m a ny Südafrika PRO-AM 05. 14. Januar 2015 Supported by SINCE 1999 Programm Veranstaltung MONTAG Nachtflug ab Frankfurt/Main oder München. DIENSTAG Ankunft in Südafrika

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

«Ein Boutique-Turnier für Luzern»

«Ein Boutique-Turnier für Luzern» FIVB World Tour Open 12. bis 17. Mai 2015 Luzern OFFIZIELLES MEDIENBULLETIN Interview mit Marcel Bourquin, Präsident des Turniers und Initiant des Luzerner Events: «Ein Boutique-Turnier für Luzern» Die

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Tag 2. Früh Morgens frühstücken und danach mit dem Hotel-Bus nach Zermatt, da dort ja kein Auto rein fahren darf.

Tag 2. Früh Morgens frühstücken und danach mit dem Hotel-Bus nach Zermatt, da dort ja kein Auto rein fahren darf. WALLIS SKITOUREN WOCHE 09. 14. April 2011 Anreise über Zürich Bern Thun Kandersteg Autoverladestation Herbriggen. Dort war unsere erste Unterkunft das Hotel Bergfreund. Nach einem sehr guten Abendessen

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Für Familien mit Tennis ambitionierten Juniors. Oder Tennis liebende Seniors.

Für Familien mit Tennis ambitionierten Juniors. Oder Tennis liebende Seniors. Tennis und Beach auf Mallorca. Für Familien mit Tennis ambitionierten Juniors. Oder Tennis liebende Seniors. Stand: Juni 2012 Die einen trainieren und spielen Turniertennis. Die anderen sind am Beach,

Mehr

Fragebogen zum Hotel

Fragebogen zum Hotel Fragebogen zum Hotel Sehr geehrte Dame/ geehrter Herr, es freute uns,sie für mindestens eine Nacht in unserem Hotel wilkommen zu heissen. Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt bei uns genossen. Um unser

Mehr

Klassenfahrt der 5d oder

Klassenfahrt der 5d oder Klassenfahrt der 5d oder Wie viele öffentliche Verkehrsmittel kann man in drei Tagen benutzen? Tag 1 Bericht aus Lehrersicht Am 11.05.2015 war es soweit. Unsere Reise nach Bielefeld (gibt es das überhaupt?)

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

Redemittel für einen Vortrag (1)

Redemittel für einen Vortrag (1) Redemittel für einen Vortrag (1) Vorstellung eines Referenten Als ersten Referenten darf ich Herrn A begrüßen. der über das/zum Thema X sprechen wird. Unsere nächste Rednerin ist Frau A. Sie wird uns über

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Robert Günther Versicherungsmakler

Robert Günther Versicherungsmakler Robert Günther Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit Krankenzusatzversicherung betriebliche Altersvorsorge Gewerbeversicherung

Mehr

Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin

Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin Eine ausgesprochen tolle Zeit von Viktoria Salehi Durch Zufall ist mir in der Humboldt-Universität zu Berlin ein Flyer in die Hände gefallen mit Werbung für ein

Mehr

Turniere und Events 2014. Faszination Golfsport. Und mehr. Drei Gleichen Golf. Drei Gleichen Golf

Turniere und Events 2014. Faszination Golfsport. Und mehr. Drei Gleichen Golf. Drei Gleichen Golf Turniere und Events 2014 Faszination Golfsport. Und mehr. Gut Ringhofen 99869 Mühlberg Tel.: 036256/21740 Fax: 036256/21742 info@drei-gleichen-golf.de www.drei-gleichen-golf.de BMW BMW BMW www.bmw.de www.bmw.de

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung

Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung Mitgliederversammlung 2013 Tagesordnung TOP 1 TOP 2 TOP 3 TOP 4 TOP 5 Begrüßung Präsident Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung Konversion Javelin Barracks,

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

1 Diddi Racing Team 3303 2 RostBratRollis 3243 3411er 3216 4 Raider 3134 5 HotSlot Munich 3126 6 SRM 3074

1 Diddi Racing Team 3303 2 RostBratRollis 3243 3411er 3216 4 Raider 3134 5 HotSlot Munich 3126 6 SRM 3074 Die 5 Saison SLP Bayern ist nun komplett durch. Nach dem Einzelfinale mit Max als Sieger holt sich das Diddi Racing Team souverän den Mannschaftstitel aus den zwei Läufen in Wendelstein und Feldgeding.

Mehr

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Vorwort Gegründet als Fußballklub, versteht sich der DJK-SV Edling heute als sportliche Gemeinschaft, welche im gesamten Gemeindeleben

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

seit 1868 uugewöhnlich persönlich!

seit 1868 uugewöhnlich persönlich! seit 1868 uugewöhnlich persönlich! 2/3 Wir begrüßen Sie aufs Herzlichste im Hotel Schneider am Maar! Seit 1868 besteht unser Familienbetrieb. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was wir für Sie

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger!

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Autofahren ab 17 warum eigentlich? Auto fahren ist cool.

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

20.11. bis 22.11.2012 in Mannheim statt.

20.11. bis 22.11.2012 in Mannheim statt. Liebe Kolleginnen und Kollegen, in diesem Jahr findet die Internationale Übungsfirmen Messe vom 20.11. bis 22.11.2012 in Mannheim statt. Wir haben dort sehr gute Erfahrungen mit der Messegesellschaft in

Mehr

IHK-Jubiläumsartikel

IHK-Jubiläumsartikel IHK-Jubiläumsartikel Regionale Partnerschaft im Mittelstand WEP Treuhand GmbH und TX Logistik AG Zwei Mittelständler vom Rhein Spende an die Bürgerstiftung Bad Honnef anlässlich des 30. Kanzleijubiläums

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

5. KRANZ PARKHOTEL OPEN

5. KRANZ PARKHOTEL OPEN 5. KRANZ PARKHOTEL OPEN Freitag, 26. Juni 2015 GBC Hauptstrasse 31 53721 Siegburg Germany 5. KRANZ PARKHOTEL OPEN Aller guten Dinge sind drei?!? Nein, die Erfolgsgeschichte der Kranz Parkhotel Open geht

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Handreichung. Zum Thema Jugendarbeit im Swingolf

Handreichung. Zum Thema Jugendarbeit im Swingolf Handreichung Zum Thema Jugendarbeit im Swingolf Inhalt 1. Allgemein 1.1 Bildungsbeitrag Swingolf 2. Umgang mit Kindern/Jugendlichen zu Meisterschaften 2.1 Einladung 2.2 Organisation 3. Kinder- und Jugendförderung

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

active lounge Part IX Networking & Clubbing for Online Marketing Professionals

active lounge Part IX Networking & Clubbing for Online Marketing Professionals active lounge Part IX Networking & Clubbing for Online Marketing Professionals 10. April 2014 19.00 Uhr Hamburg H1 Club & Lounge Das Konzept Work hard Play hard! Unter diesem Motto veranstaltet die active

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Proscott Algarve PRO-AM Serie 2015

Proscott Algarve PRO-AM Serie 2015 Approved by the PGA of Germany Proscott Algarve PRO-AM Serie 2015 17.01. 24.01.2015 / 24.01. 31.01.2015 31.01. 07.02.2015 / 07.02. 14.02.2015 14.02. 21.02.2015 / 21.02. 28.02.2015 Supported by SINCE 1999

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

Reglement Spielberechtigung überarbeitete Fassung vom 15.10.07, rev. 20.11.08

Reglement Spielberechtigung überarbeitete Fassung vom 15.10.07, rev. 20.11.08 überarbeitete Fassung vom 15.10.07, rev. 20.11.08 Im folgenden Text ist mit Golfclub der, mit AG die Golf Gams-Werdenberg AG und mit Statuten die Statuten des Golfclubs bezeichnet. Die verwendeten Personenbezeichnungen

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten,

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten, 1 SECTION 1 Bearbeite eine der folgenden Aufgaben. Beantworte entweder A oder B oder C oder D. Schreibe 80-100 Worte. Schreibe nicht Wörter oder Sätze direkt aus dem Text ab. Alle Aufgaben zählen 10 Punkte.

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

IHR STARKER WETTPARTNER

IHR STARKER WETTPARTNER IHR STARKER WETTPARTNER AUFTRIEB DURCH ERFOLG AUFSTREBEND, ERFOLGREICH UND INNOVATIV DAS UNTERNEHMEN TIPBET LTD. TIPBET LTD. IST EIN JUNGES UND AUFSTREBENDES UNTERNEHMEN MIT SITZ IN MALTA. SEIT DER GRÜNDUNG

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e.

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e. Die Zukunft fährt vor. Wir bei Mark-E wissen, was Menschen von einem modernen Energiedienstleister erwarten. Und das seit über 100 Jahren. Mark-E gehört zur ENERVIE Unternehmensgruppe und zählt zu den

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Die Fußballnäher. Zusammengestellt von A. Hösele 2008

Die Fußballnäher. Zusammengestellt von A. Hösele 2008 Die Fußballnäher Zusammengestellt von A. Hösele 2008 Markenfußbälle, wie sie auch bei der Fußball-EM zum Einsatz kommen, kosten hierzulande über 100 Euro. Den Profit machen die internationalen Sportkonzerne

Mehr

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Das Blindenmobil Hilfe, die bewegt Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Helfen Sie uns helfen! Mit unserem kostenlosen Blindenmobil Die Zukunft soll man nicht voraussehen

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

www.uebungsfirmenmesse2014.de info@uebungsfirmenmesse2014.de Anmeldung zur 50. Internationalen Übungsfirmen Messe in Essen

www.uebungsfirmenmesse2014.de info@uebungsfirmenmesse2014.de Anmeldung zur 50. Internationalen Übungsfirmen Messe in Essen www.uebungsfirmenmesse2014.de info@uebungsfirmenmesse2014.de Anmeldung zur 50. Internationalen Übungsfirmen Messe in Essen Kommen Sie zur größten Übungsfirmen Messe aller Zeiten unter der Schirmherrschaft

Mehr

FC Utzenstorf F - Junioren

FC Utzenstorf F - Junioren Spass am Fussball spielen steht im Kinderfussball absolut im Vordergrund - das Siegen ist zweitrangig Fussball gehört seit jeher zu den beliebtesten Sportarten und Freizeitbetätigungen unserer Gesellschaft.

Mehr

Wettspielkalender 2015

Wettspielkalender 2015 Wettspielkalender 2015 Programm GC Alvaneu Bad Januar / April 16./19.4. Men s Reise Mi, 22.4. Generalversammlung (für Autoverband) AGVS mit Nachtessen Fr, 24.4. Generalversammlung Bad Alvaneu AG (Beginn

Mehr

Kurzbericht Konditions-Woche JO TZM und Fördergruppe 20-24 Juli08

Kurzbericht Konditions-Woche JO TZM und Fördergruppe 20-24 Juli08 Kurzbericht Konditions-Woche JO TZM und Fördergruppe 20-24 Juli08 Ziel wahr eine Neue Sportart zulernen wo uns im Skisport weiter bringt so sind wir auf Surfen gekommen. (Gleichgewicht und Koordination

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

reif und möller xcare - CUP 2014

reif und möller xcare - CUP 2014 reif und möller xcare - CUP 2014 LK Turnier des TC Wallerfangen Sonntag, 20. April 2014 bis Sonntag, 04. Mai 2014 Konkurrenzen Damen 40 / 50 Herren 30 / 40 / 50 / 55 / 60 Wetten, wir sind günstiger! 50

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem!

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem! DOWNLOAD Ulrike Neumann-Riedel Sachtexte: E-Mails schreiben Sachtexte verstehen kein Problem! Klasse 3 4 auszug aus dem Originaltitel: Vielseitig abwechslungsreich differenziert Eine E-Mail schreiben Wie

Mehr

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES www.schau-hin.info schwerpunkt games KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Games spielen :: games spielen Wie lange ist zu lange? Ab wann ein Kind Interesse

Mehr

Lernendenausflug 2015. DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR

Lernendenausflug 2015. DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR Lernendenausflug 2015 DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR Lernendenausflug 2015 Der diesjährige Lernendenausflug war ganz

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

Heilsarmee Brocki, Zürich

Heilsarmee Brocki, Zürich Heilsarmee Brocki, Zürich Karin Wüthrich, Sozialpädagogin, Heilsarmee Als Herr K. im Herbst 2008 krankgeschrieben wurde, habe ich vom Brockileiter Schweiz den Auftrag bekommen, die Wiedereingliederung

Mehr

Elektromobilität erfahren. Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner

Elektromobilität erfahren. Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner Elektromobilität erfahren Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner 2 3 Inhalt Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, Vorwort 3 E-Mobility-Testwochen 5 Elektroautos und -fahrräder

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Haus Bergfried - Ramsau

Haus Bergfried - Ramsau Haus Bergfried - Ramsau http://www.bergfried-ramsau.de/ Seite 1 von 2 18.05.2009 Haus Bergfried - Ramsau Herzlich willkommen! Das Haus Bergfried befindet sich in ruhiger und sonniger Höhenlage - auf etwa

Mehr

BV Nowak Eine kleine Rezension

BV Nowak Eine kleine Rezension BV Nowak Eine kleine Rezension 15.02.2014 Fast 2 Monate wohnen wir jetzt schon in unserem Eigenheim. Unser Traum vom Haus begann schon früh. Jetzt haben wir es tatsächlich gewagt und es keine Minute bereut.

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Peter S. Michel, CEO Best Western Swiss Hotels

Peter S. Michel, CEO Best Western Swiss Hotels Peter S. Michel, CEO Best Western Swiss Hotels Von patrick.gunti - 30. April 2012 07:15 Eingestellt unter:,,, Peter S. Michel, CEO Best Western Swiss Hotels. von Patrick Gunti Moneycab: Herr Michel, im

Mehr