Arbeitsblätter: Notennamen schreiben

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Arbeitsblätter: Notennamen schreiben"

Transkript

1 Arbeitsblätter: Notennamen schreiben Diese Seiten enthalten umfangreiche und systematisch angelegte Arbeitsblätter zum Thema Noten lernen. Diese können als Lernzielkontrolle oder einfach nur zur Übung eingesetzt werden. A : Violinschlüssel B : Bassschlüssel C : Violin- und Bassschlüssel gemischt Der didaktische Aufbau beginnt mit der eingestrichenen Oktave, nach und nach kommen weitere Oktavlagen hinzu. Der gesamte Notenumfang umfasst das A1 bis zum d 3. Je nach Unterrichtsniveau können so die entsprechenden Arbeitsblätter eingesetzt werden. Die.pdf-Datei kann vollständig ausgedruckt als Kopiervorlage verwendet werden oder es werden nur die gerade benötigten Seiten selektiert ausgedruckt. Diese Kopiervorlagen sind für den Unterricht kostenlos, jede andere Verwendung, nur mit unserer Genehmigung! Wir wünschen viele neue Anregungen und hoffen, ihre Arbeit ein wenig erleichtert zu haben. Die Arbeitsblätter sind entsprechend dem Das Musik 1x1 ISBN aufgebaut, welches ergänzend verwendet werden kann.

2 Inhaltsverzeichnis A: Noten im Violinschlüssel 1. c1 - c g - c 3. g1 - c 2 mit Versetzungszeichen. g1 - c 2 mit und ohne Versetzungszeichen. g - d 3 6. g - d3 mit Versetzungszeichen 7. g - d 3 mit und ohne Versetzungszeichen Seite 03 Seite 0 Seite 0 Seite Seite 08 Seite Seite B: Noten im Bassschlüssel 1. c - c 1 2. c - f c - f mit Versetzungszeichen. c - f 1 mit und ohne Versetzungszeichen. A 1 - f 1 6. A - f 1 mit Versetzungszeichen 1 7. A - f 1 1 mit und ohne Versetzungszeichen Seite 1 Seite 1 Seite 16 Seite Seite 19 Seite Seite 22-2 C: Noten im Violin- und Bassschlüssel gemischt 1. c - c 2 2. A - d 3 1 mit und ohne Versetzungszeichen Seite 2 Seite 26-27

3 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

4 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

5 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

6 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

7 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

8 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

9 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

10 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

11 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

12 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

13 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

14 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

15 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

16 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

17 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

18 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

19 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

20 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

21 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

22 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

23 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

24 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

25 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

26 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

27 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

28 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

29 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

30 Arbeitsblatt: Notennamen schreiben - Seite

D 1. Calwer Weg. Übungs-Teil

D 1. Calwer Weg. Übungs-Teil Calwer Weg Übungs-Teil 38 Calwer Weg Ü 1 Schreibe Noten Ganze Noten Halbe Noten Viertel Noten Achtel Noten (mit Fähnchen) Achtel Noten (mit Balken - 2er Gruppen) Sechzehntel Noten (mit Fähnchen) Sechzehntel

Mehr

Verlauf Material LEK Glossar Infothek. Fit im Notenlesen ein Lernen an Stationen (ab Klasse 5) Ulrike Wenckebach, Frankfurt/Main VORANSICHT

Verlauf Material LEK Glossar Infothek. Fit im Notenlesen ein Lernen an Stationen (ab Klasse 5) Ulrike Wenckebach, Frankfurt/Main VORANSICHT Reihe 11 S 1 Verlauf Material Fit im Notenlesen ein Lernen an Stationen (ab Klasse 5) Ulrike Wenckebach, Frankfurt/Main Stammtöne lesen und schreiben Klaviatur basteln Notenschlüssel lesen und schreiben

Mehr

LERNSEQUENZ 4: MIT STAIRPLAY ZU EINEM TREFFEN MIT DEN NOTENNAMEN

LERNSEQUENZ 4: MIT STAIRPLAY ZU EINEM TREFFEN MIT DEN NOTENNAMEN LERNSEQUENZ 4: MIT STAIRPLAY ZU EINEM TREFFEN MIT DEN NOTENNAMEN VON HUBERT GRUBER HERAUSGEGEBEN VON: HAUS DER MUSIK WIEN IN KOOPERATION MIT DER LANG LANG INTERNATIONAL MUSIC FOUNDATION MIT STAIRPLAY ZU

Mehr

m e z z o f o r t e - Verlag für Musiklehrmittel, CH-6005 Luzern - Alle Rechte vorbehalten -

m e z z o f o r t e - Verlag für Musiklehrmittel, CH-6005 Luzern - Alle Rechte vorbehalten - INHALTSVERZEICHNIS 1. KAPITEL: EINFÜHRUNG IN DIE NOTENSCHRIFT 3 1.1 Notensystem 3 1.2 Notenschlüssel 3 1.3 Hilfslinien 5 1.4 Oktavierungszeichen 5 1.5 Oktavlage 6 1.6 Halbtöne und Ganztöne 6 1.7 Versetzungszeichen

Mehr

Prüfungsbestimmungen / Einteilung der Stufen. Anfänger I

Prüfungsbestimmungen / Einteilung der Stufen. Anfänger I Prüfungsbestimmungen / Einteilung der Stufen Anfänger I Ein vorbereitetes einfaches Stück. Notenumfang: Eingestrichene Oktave. Bei Tasteninstrumenten: Mindestens drei Akkorde. Bei Klavier: Linke Hand im

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Ziffern schreiben lernen. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Ziffern schreiben lernen. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Ziffern schreiben lernen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Kirstin Jebautzke Ziffern schreiben lernen Bergedorfer

Mehr

I. Notenschrift. 1. Geschichtliche Einleitung. Das sollte man zu dem Thema wissen mehr kann man nachlesen...

I. Notenschrift. 1. Geschichtliche Einleitung. Das sollte man zu dem Thema wissen mehr kann man nachlesen... I. Notenschrift 1. Geschichtliche Einleitung, 2. Notenlinien und Hilfslinien 3. Notenschlüssel, 4. Notennamen 5. Stammtonreihe, 6. Töne der Klaviertastatur 7. Veränderung der Oktavlage, 8. Noten- und Pausenwerte

Mehr

Herb Kraus. >> Musiktheorie, Spielstücke und Übungen. >> Haltung und Balgführung. >> Für Piano-Akkordeon.

Herb Kraus. >> Musiktheorie, Spielstücke und Übungen. >> Haltung und Balgführung. >> Für Piano-Akkordeon. Akkordeonkordeon Herb Kraus Basicsmit CD >> Musiktheorie, Spielstücke und Übungen. >> Haltung und Balgführung. >> Für Piano-Akkordeon. Akkordeon Basics Herb Kraus Die in diesem Buch enthaltenen Originallieder

Mehr

Notenlesen eine Kurzanleitung

Notenlesen eine Kurzanleitung Notenlesen eine Kurzanleitung Der Ton C ist Ausgangspunkt für die Orientierung. Ee ist jeweils die weisse Tasten unterhalb der Zweiergruppe der schwarzen Taste: cis/des dis/es fis/ges gis/as ais/b (schwarz)

Mehr

6. SPIEL-EINSTELLUNGEN: ÄNDERN

6. SPIEL-EINSTELLUNGEN: ÄNDERN 38 Score Trainer Spiel-Einstellungen 6. SPIEL-EINSTELLUNGEN: ÄNDERN (Nur Profi-Version) Hier erstellen Sie neue Lektionen und können bestehende Lektionen verändern. Sie können neue Lektionen auch mit Hilfe

Mehr

"Noten-Champion" PC. Im "Turnier-Modus" können maximal vier Spieler gegeneinander antreten.

Noten-Champion PC. Im Turnier-Modus können maximal vier Spieler gegeneinander antreten. spielend Noten lernen mit lustigen Merksprüchen "Noten-Champion" PC Der Noten-Champion ist die Königsdisziplin, die anspruchsvollste Spielvariante des Noten-Quiz. Wie beim richtigen Kartenspiel geht's

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Buchstaben schreiben lernen - Druckschrift

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Buchstaben schreiben lernen - Druckschrift Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Buchstaben schreiben lernen - Druckschrift Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Kirstin Jebautzke Buchstaben schreiben

Mehr

Musikalische Grundlagen

Musikalische Grundlagen Musikalische Grundlagen Einführung in die Geheimnisse der Musik (1) Das musikalische Alphabet Sieben musikalische Buchstaben Der Vergleich mit unserem Alphabet mit seinen 26 Buchstaben zeigt sofort, dass

Mehr

Wenn du Musik hörst, dann hörst du Töne. Zur Darstellung von Tönen verwendest du besondere Zeichen, sogenannte Noten (und Pausen).

Wenn du Musik hörst, dann hörst du Töne. Zur Darstellung von Tönen verwendest du besondere Zeichen, sogenannte Noten (und Pausen). Notenschrift Die Darstellung der Noten Wenn du Musik hörst, dann hörst du Töne. Zur Darstellung von Tönen verwendest du besondere Zeichen, sogenannte Noten (und Pausen). Notenhals Notenkopf Fähnchen Das

Mehr

DOWNLOAD. Mit Kartenpaaren spielerisch Noten lernen. Helmut Lange. Noten und Pausen mit Selbstkontrolle. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Mit Kartenpaaren spielerisch Noten lernen. Helmut Lange. Noten und Pausen mit Selbstkontrolle. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Helmut Lange Mit Kartenpaaren spielerisch Noten lernen Noten und Pausen mit Selbstkontrolle Notenlernen mit Domino, Quartett & Co. Klasse 5 10 Downloadauszug aus dem Originaltitel: Von Noten und

Mehr

1.7 Noten- und Pausenwerte von der Ganzen bis incl. Sechzehntel Note und Pause

1.7 Noten- und Pausenwerte von der Ganzen bis incl. Sechzehntel Note und Pause 1. Semester: Theorie: 1.0 Grundlagen der Tonhöhennotation: Liniensystem Linien, Zwischenräume, Hilfslinien im Terzabstand; Notenschlüssel, Schlüsseltöne Notenzeile, Klaviersystem mit Violin- und Bassschlüssel

Mehr

Notenlernspiel für 12 Noten im Bereich von c1 h1

Notenlernspiel für 12 Noten im Bereich von c1 h1 Midi-Music-Studio Notenlernspiel für 12 Noten im Bereich von c1 h1 12 Noten-Lernkarten (eingestrichene Oktave c1-h1, einseitig, rosa Rand) 12 Noten-Spielkarten (eingestrichene Oktave c1-h1, zweiseitig,

Mehr

Circus Pianoforte. Die weiterführende Klavierschule für Kinder. Bearbeitet von Valenthin Engel

Circus Pianoforte. Die weiterführende Klavierschule für Kinder. Bearbeitet von Valenthin Engel Circus Pianoforte Die weiterführende Klavierschule für Kinder Bearbeitet von Valenthin Engel 1. Auflage 2014. Buch. 112 S. Hardcover ISBN 978 3 86642 083 0 Format (B x L): 29,7 x 21 cm Gewicht: 350 g Weitere

Mehr

Meine erste Klavierschule!

Meine erste Klavierschule! Jens Rupp Meine erste Klavierschule! Der leichte Einstieg für Kinder ab 8 Jahren & Erwachsene 1. Auflage 2016 ISBN: 978 3 86642 103 5 2016 Jens Rupp und artist ahead Musikverlag Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

LERNSEQUENZ 6: MIT STAIRPLAY KOMPONIEREN

LERNSEQUENZ 6: MIT STAIRPLAY KOMPONIEREN LERNSEQUENZ 6: MIT STAIRPLAY KOMPONIEREN VON HUBERT GRUBER HERAUSGEGEBEN VON: HAUS DER MUSIK WIEN IN KOOPERATION MIT DER LANG LANG INTERNATIONAL MUSIC FOUNDATION Lerne, wie du mit den Karten von STAIRPLAY

Mehr

DOWNLOAD. 5 Musik-Lernzielkontrollen: Helmut Lange. Von Noten und Pausen bis zu Dreiklängen und Tonleitern. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. 5 Musik-Lernzielkontrollen: Helmut Lange. Von Noten und Pausen bis zu Dreiklängen und Tonleitern. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Helmut Lange 5 Musik-Lernzielkontrollen: Notenlehre Von Noten und Pausen bis zu Dreiklängen und Tonleitern Notenlernen mit Domino, Quartett & Co. Klasse 5 10 Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Mehr

Grundwissen Wurzeln und Potenzen

Grundwissen Wurzeln und Potenzen Michael Körner Grundwissen Wurzeln und Potenzen 5.-10. Klasse Bergedorfer Kopiervorlagen Zu diesem Material Zu dieser Mappe Was sind Wurzeln? Wozu benötigt man Potenzen? Wieso gelten die Potenzgesetze

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Grundwissen Ebene Geometrie. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Grundwissen Ebene Geometrie. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Grundwissen Ebene Geometrie Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Michael Körner Grundwissen Ebene Geometrie 5.

Mehr

Marc Peter, Rainer Hofer, Jean-Louis D Alpaos. Arithmetik und Algebra

Marc Peter, Rainer Hofer, Jean-Louis D Alpaos. Arithmetik und Algebra MATHEMATIK BASICS Marc Peter, Rainer Hofer, Jean-Louis D Alpaos Arithmetik und Algebra Vorwort Zu Beginn der beruflichen Grundbildung haben 0 bis 30 Prozent aller Jugendlichen Schwierigkeiten, dem Unterricht

Mehr

Notenlesekurs in Wattwil

Notenlesekurs in Wattwil Notenlesekurs 2015 in Wattwil 9. September 2015 Repetition 1. Teil (Notennamen, Notenwerte) Die Stammtöne Kreuz und Be Vorzeichen, Versetzungszeichen, Auflösungszeichen Enharmonik Die enharmonischen Verwechslungen

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Grundwissen Mathematik - Wurzeln und Potenzen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Grundwissen Mathematik - Wurzeln und Potenzen Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Grundwissen Mathematik - Wurzeln und Potenzen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Michael Körner Grundwissen Wurzeln

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Addieren und Subtrahieren - Klasse 1 und 2

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Addieren und Subtrahieren - Klasse 1 und 2 Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Addieren und Subtrahieren - Klasse 1 und 2 Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Differenziert üben Addieren und

Mehr

DOWNLOAD. Spielerisch Tonleitern lernen. Helmut Lange. Kreuztonrätsel mit Selbstkontrolle. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Spielerisch Tonleitern lernen. Helmut Lange. Kreuztonrätsel mit Selbstkontrolle. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Helmut Lange Spielerisch Tonleitern lernen Kreuztonrätsel mit Selbstkontrolle Notenlernen mit Domino, Quartett & Co. Klasse 5 10 Downloadauszug aus dem Originaltitel: Von Noten und Pausen bis

Mehr

Voransicht. ca. 5 Schulstunden (müssen nicht aufeinander folgen)

Voransicht. ca. 5 Schulstunden (müssen nicht aufeinander folgen) S 1 Notenwerte und Pausenzeichen gesucht! Musikalische Lückentexte Anna Liebst, Berlin Basisinformationen Ziele: Klassenstufe: Klasse 6 Zeitbedarf: Die Schülerinnen und Schüler erlangen spielerisch ein

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Arbeitsblätter: Theoretische Philosophie

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Arbeitsblätter: Theoretische Philosophie Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Arbeitsblätter: Theoretische Philosophie Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Schäfers, Stefanie: Arbeitsblätter:

Mehr

Musik lernen nach Noten

Musik lernen nach Noten Musik lernen nach Noten Inhaltsverzeichnis aller Lernhefte Lernheft 1: Was ist Notenschrift? 1. 1 Einleitung 1. 2 Was ist Notenschrift? 1. 3 Selbstlernaufgaben 1. 4 Zusammenfassung 1. 5 Hausaufgabe 1.

Mehr

LERNSEQUENZ 8: MIT STAIRPLAY MELODIEN TRANSPONIEREN

LERNSEQUENZ 8: MIT STAIRPLAY MELODIEN TRANSPONIEREN LERNSEQUENZ 8: MIT STAIRPLAY MELODIEN TRANSPONIEREN VON HUBERT GRUBER HERAUSGEGEBEN VON: HAUS DER MUSIK WIEN IN KOOPERATION MIT DER LANG LANG INTERNATIONAL MUSIC FOUNDATION MIT STAIRPLAY MELODIEN TRANSPONIEREN

Mehr

mit 99 Kopiervorlagen ISBN

mit 99 Kopiervorlagen ISBN gk mit 99 Kopiervorlagen ISBN 3-934231-70-5 dt mit 111 Kopiervorlagen ISBN 3-934231-71-3 ie mit 107 Kopiervorlagen ISBN 3-934231-72-1 l-ll mit 107 Kopiervorlagen ISBN 3-934231-73-X Systematische Rechtschreibförderung

Mehr

Grundwissen MUSIK. Kompendium an Materialien zur Vorbereitung auf den schulinternen Jahrgangsstufentest in Klassenstufe 7

Grundwissen MUSIK. Kompendium an Materialien zur Vorbereitung auf den schulinternen Jahrgangsstufentest in Klassenstufe 7 Grundwissen MUSIK Kompendium an Materialien zur Vorbereitung auf den schulinternen Jahrgangsstufentest in Klassenstufe 7 Die offene Form dieser Materialsammlung zum Thema Grundwissen MUSIK erhebt keinen

Mehr

LESEPROBE. 1. Einführung 6 1.1. Warum muss ich Noten lernen? 6 1.2. Zu diesem Kurs 7

LESEPROBE. 1. Einführung 6 1.1. Warum muss ich Noten lernen? 6 1.2. Zu diesem Kurs 7 Inhalt LESEPROBE Kapitel Titel Seite Karstjen Schüffler-Rohde Notenkenntnisse erwünscht Daniel Kunert Dienstleistungen Bestellen unter www-buch-und-note.de 1. Einführung 6 1.1. Warum muss ich Noten lernen?

Mehr

Voransicht. und Aufbau einer Partitur, Instrumentierung, Ensemblespiel

Voransicht. und Aufbau einer Partitur, Instrumentierung, Ensemblespiel S 1 Nach Namen komponieren Notenlernen einmal anders von Volker rundmann, Münster Basisinformationen Ziele: Klassenstufe: ab Klasse 8 Zeitbedarf: Materialien: Mit ilfe eines iagramms erstellen Schüler

Mehr

Prüfungsarbeit Leistungsabzeichen SILBER. Prüfungsteil Musiklehre. Neukonzeption Höchstpunktzahl 60 / Mindestpunktzahl 36

Prüfungsarbeit Leistungsabzeichen SILBER. Prüfungsteil Musiklehre. Neukonzeption Höchstpunktzahl 60 / Mindestpunktzahl 36 Neukonzeption 2016 Prüfungsarbeit Leistungsabzeichen SILBER Bund Deutscher Blasmusikverbände e.v. Bläserjugend Name Instrument Vorname Verein / Blasorchester Straße Verband Postleitzahl und Wohnort Prüfungsort

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Grundwissen Geometrische Abbildungen. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Grundwissen Geometrische Abbildungen. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Grundwissen Geometrische Abbildungen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Michael Körner Grundwissen Geometrische

Mehr

www.wunderwelten.net team@wunderwelten.net Blöcker & Jenner Pohlstraße 33 10785 Berlin Tel. 0049 (0)30 269 30 690

www.wunderwelten.net team@wunderwelten.net Blöcker & Jenner Pohlstraße 33 10785 Berlin Tel. 0049 (0)30 269 30 690 www.wunderwelten.net team@wunderwelten.net Blöcker & Jenner Pohlstraße 33 10785 Berlin Tel. 0049 (0)30 269 30 690 Herzlich willkommen! Auf den folgenden Seiten finden Sie Unterrichtsmaterial, das Ihnen

Mehr

DOWNLOAD. Spielerisch Dreiklänge erkennen lernen. Helmut Lange. Dur und Moll mit Selbstkontrolle. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Spielerisch Dreiklänge erkennen lernen. Helmut Lange. Dur und Moll mit Selbstkontrolle. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Helmut Lange Spielerisch Dreiklänge erkennen lernen Dur und Moll mit Selbstkontrolle Notenlernen mit Domino, Quartett & Co. Klasse 5 10 Downloadauszug aus dem Originaltitel: Von Noten und Pausen

Mehr

A Â Â Â Â Â Â Â Â E Â Â Â Â Â Â. Übungen zu Musiktheorie D1 Arbeitsblätter 1. b) Benenne die Zwischenräume. a) Benenne die Notenlinien

A Â Â Â Â Â Â Â Â E Â Â Â Â Â Â. Übungen zu Musiktheorie D1 Arbeitsblätter 1. b) Benenne die Zwischenräume. a) Benenne die Notenlinien Übungen zu Musiktheorie D1 rbeitsblätter 1 Vorname Nachname a) Benenne die Notenlinien b) Benenne die Zwischenräume Schreibe mehrere Violin-Schlüssel: Schreibe mehrere Baß-Schlüssel: rgänze die Notenhälse

Mehr

Praktische Musiklehre

Praktische Musiklehre WIELAND ZIEGENRÜCKER Praktische Musiklehre Das ABC der Musik in Unterricht und Selbststudium Tests zu Lehrheft 1 BV 311 BREITKOPF & HÄRTEL WIESBADEN LEIPZIG PARIS Alle Rechte vorbehalten Inhalt Zur Einführung...3

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernzielkontrollen Erdkunde Klasse 5/6 - Das müssen Schüler der Unterstufe im Fach Erdkunde wissen und können Das komplette Material

Mehr

In regelmäßigen Abständen wird das Erlernte durch abwechslungsreiche Quizaufgaben vertieft und in kleinen Kompositionsaufgaben praktisch angewendet.

In regelmäßigen Abständen wird das Erlernte durch abwechslungsreiche Quizaufgaben vertieft und in kleinen Kompositionsaufgaben praktisch angewendet. Vorort Notenrätsel für schlaue Notenfüchse urde speziell für Kinder ab dem frühen Grundschulalter direkt aus dem Unterricht heraus entickelt und über einen längeren Zeitraum getestet. Ziel dieser Methode

Mehr

Michael Körner. Grundwissen Wurzeln und Potenzen Klasse VORSCHAU. Bergedorfer Kopiervorlagen. zur Vollversion

Michael Körner. Grundwissen Wurzeln und Potenzen Klasse VORSCHAU. Bergedorfer Kopiervorlagen. zur Vollversion Michael Körner Grundwissen Wurzeln und Potenzen 5.-10. Klasse Bergedorfer Kopiervorlagen Zu diesem Material Zu dieser Mappe Was sind Wurzeln? Wozu benötigt man Potenzen? Wieso gelten die Potenzgesetze

Mehr

1. EINRICHTUNG DER SOFTWARE

1. EINRICHTUNG DER SOFTWARE 6 Score Trainer Installation 1. EINRICHTUNG DER SOFTWARE 1.1. Installation von der CD Legen Sie die CD-ROM ein. Normalerweise sollte nach kurzer Zeit der Installationsassistent automatisch starten. Wenn

Mehr

Vorschule. Die Zahlen

Vorschule. Die Zahlen Vorschule Die Zahlen die Zahlen und rechnen Seite 1 So ist dieses Heft aufgebaut: Die Zahlen von 1 bis 10 Zahlen aufschreiben Schreibweisen für Zahlen 2 3 4 Zählen Die Anzahl der Tiere bestimmen Die gleiche

Mehr

Ätze das Tintenmonster im Zirkus

Ätze das Tintenmonster im Zirkus Dieses Themenpaket enthält das Buch von Ursel Scheffler in Klassenstärke und zugehöriges Unterrichtsmaterial: Auf der Suche nach mehr Anerkennung landet Ätze in einem Zirkus. Gleich bei seinem ersten Auftritt

Mehr

Allgemeine Musiklehre Teil 1: "Das Einmaleins für Musiker"

Allgemeine Musiklehre Teil 1: Das Einmaleins für Musiker Allgemeine Musiklehre Teil 1: "Das Einmaleins für Musiker" (Notennamen, Vorzeichen, Notenwerte, Dur / Moll, Quintenzirkel, Intervalle) Seite 2 von 28 Index: 1.1. Erkennen, Benennen und Lesen von verschiedenen

Mehr

E (Basiskurs) D1 D2 D3

E (Basiskurs) D1 D2 D3 Prüfungsordnung für Blasorchester und Spielleute im Niedersächsischen Turner-Bund e.v. für die Leistungslehrgänge E (Basiskurs) D1 D2 D3 Gültig ab 01. Januar 2017 1 NTB Musik I. Allgemeine Bestimmungen

Mehr

Unterrichtsmaterialien

Unterrichtsmaterialien Lesedetektive Unterrichtsmaterialien 1. Klasse Eine unheimliche Nacht Hanneliese Schulze mit Bildern von Catharina Westphal FISCHER Duden Kinderbuch ISBN 978-3-7373-3536-2 Duden ist eine eingetragene Marke

Mehr

Meine zweite Klavierschule!

Meine zweite Klavierschule! Jens Rupp Meine zweite Klavierschule! Der leichte Einstieg für Kinder ab 8 Jahren & Erwachsene - die Fortsetzung! 1. Auflage 2017 ISBN: 978 3 86642 110 3 2017 Jens Rupp und artist ahead Musikverlag Alle

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Multiplizieren und Dividieren - Klasse 1 und 2

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Multiplizieren und Dividieren - Klasse 1 und 2 Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Multiplizieren und Dividieren - Klasse 1 und 2 Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Differenziert üben Multiplizieren

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Wir erforschen den Dschungel

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Wir erforschen den Dschungel Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: : Wir erforschen den Dschungel Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Inhaltsverzeichnis: Vorwort und Einleitung

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Parlez-vous francais? / Französisch in der Grundschule

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Parlez-vous francais? / Französisch in der Grundschule Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Parlez-vous francais? / Französisch in der Grundschule Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de 1.-2. Schuljahr Tanja

Mehr

Kindergarten. Die Buchstaben

Kindergarten. Die Buchstaben Kindergarten Die Buchstaben erste Buchstaben So ist dieses Heft aufgebaut: Fehlendes erkennen 2 Nach der Form unterscheiden 3 Nach der Größe unterscheiden 4 Rechts und links unterscheiden 5 Bildausschnitte

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Kreative Lesespiele in der Advents- und Weihnachtszeit

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Kreative Lesespiele in der Advents- und Weihnachtszeit Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Kreative Lesespiele in der Advents- und Weihnachtszeit Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de 2.-4. Schuljahr U.

Mehr

Grundwissen Musiktheorie zusammengestellt von Marco Duckstein

Grundwissen Musiktheorie zusammengestellt von Marco Duckstein Grundwissen Musiktheorie zusammengestellt von Marco Duckstein 1. Noten- und Pausenwerte 2. Die Stammtöne - Stammtöne sind Töne ohne Vorzeichen. Sie entsprechen den weißen Tasten auf dem Klavier. - Der

Mehr

lnhalt THEORIE 1. Violin- und Bassschlüssel... 5 Die gesamte Oktaveinteilung Alteration... 8

lnhalt THEORIE 1. Violin- und Bassschlüssel... 5 Die gesamte Oktaveinteilung Alteration... 8 lnhalt THEORIE 1. Violin- und Bassschlüssel... 5 Die gesamte Oktaveinteilung... 5 2. Alteration... 8 Das Kreuz... 8 Das B... 8 Das Doppelkreuz... 9 Das Doppel-B... 9. Enharmonik...10. lntervalle...1 Feinbestimmung

Mehr

Am Anfang war der Ton. OSZ Schüpfen, Musik Christian Maurer

Am Anfang war der Ton. OSZ Schüpfen, Musik Christian Maurer TONALITÄT Am Anfang war der Ton Der Ton In allen Musikkulturen lassen sich die grundlegenden Klangstrukturen und Zusammenhänge auf physikalische Gesetzmässigkeiten zurückführen. Musik ist Schwingung! Ein

Mehr

Lexikon Erklärungstexte

Lexikon Erklärungstexte Wir flöten Quer! Zu Heft 2, Seite 76 Notenkopf Notenhals Balken Lexikon Erklärungstexte Seine Position in den Notenlinien zeigt die Tonhöhe an. Sein Aussehen hohl oder ausgefüllt weist auf die Tonlänge

Mehr

Anforderungen in der Eignungsprüfung für den lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang Musik am Campus Koblenz für Level B und Level C

Anforderungen in der Eignungsprüfung für den lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang Musik am Campus Koblenz für Level B und Level C Anhang 1 (zu 1 Abs. 2, 5 und 6 Abs. 1) Anforderungen in der Eignungsprüfung für den lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang Musik am Campus Koblenz für Level B und Level C A) Übersicht: I. Schriftliche Prüfung

Mehr

Kinderhände am Klavier

Kinderhände am Klavier Kinderhände am Klavier Fröhliche Lieder für 10 bis 20 Finger - ab 3 Jahren! Bearbeitet von Valenthin Engel überarbeitet 2016. Buch. 116 S. ISBN 978 3 86642 072 4 Format (B x L): 29,7 x 21 cm Gewicht: 324

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Einfache geometrische Übungen nach Montessori

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Einfache geometrische Übungen nach Montessori Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Einfache geometrische Übungen nach Montessori Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Mathematik P. Smith & B. Owen

Mehr

Von der Grundschrift zur lesbaren Handschrift

Von der Grundschrift zur lesbaren Handschrift Kirstin Jebautzke Von der Grundschrift zur lesbaren Handschrift Buchstabenverbindungen Wörter Sätze Bergedorfer Kopiervorlagen Zu diesem Material Mit den vorliegenden Kopiervorlagen zum Erlernen und Üben

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Von der Grundschrift zur lesbaren Handschrift

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Von der Grundschrift zur lesbaren Handschrift Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Von der Grundschrift zur lesbaren Handschrift Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Kirstin Jebautzke Von der Grundschrift

Mehr

2 ABC. Alle Rechte vorbehalten.

2 ABC. Alle Rechte vorbehalten. Die in diesem Buch enthaltenen Lieder und Bearbeitungen sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Verfügungsberechtigten erlaubt. Alle Rechte vorbehalten. Konzeption

Mehr

Sabine Müller. Kopfgeometrie. Arbeitsblätter zur Schulung des räumlichen Vorstellungsvermögens. 3./4. Klasse

Sabine Müller. Kopfgeometrie. Arbeitsblätter zur Schulung des räumlichen Vorstellungsvermögens. 3./4. Klasse Bergedorfer Unterrichtsideen Sabine Müller Kopfgeometrie 3./4. Klasse Arbeitsblätter zur Schulung des räumlichen Vorstellungsvermögens Sabine Müller Kopfgeometrie Arbeitsblätter zur Schulung des räumlichen

Mehr

MATHEMATIK BASICS. Rainer Hofer, Marc Peter, Jean-Louis D Alpaos. Formeln umstellen

MATHEMATIK BASICS. Rainer Hofer, Marc Peter, Jean-Louis D Alpaos. Formeln umstellen MATHEMATIK BASICS Rainer Hofer, Marc Peter, Jean-Louis D Alpaos ormeln umstellen Vorwort ür alle Jugendlichen, die Schwierigkeiten haben, dem Unterricht im achrechnen zu folgen, wurde dieses Lehrmittel

Mehr

Günter Kaluza. Beflügelt. Allgemeine Musiklehre. Teil1. Notenschlüssel, Notennamen, Dauern, Pausen Wiederholungszeichen. zur Reihe.

Günter Kaluza. Beflügelt. Allgemeine Musiklehre. Teil1. Notenschlüssel, Notennamen, Dauern, Pausen Wiederholungszeichen. zur Reihe. 1 Günter Kaluza Beflügelt Allgemeine Musiklehre Teil1 Notenschlüssel, Notennamen, Dauern, Pausen Wiederholungszeichen zur Reihe Piano & Forte Erste Fassung Stand Mai 2009 2009 Copyright by Günter Kaluza

Mehr

Silbentrennung und Wörter mit Silbentrennendem-h. Wörter mit Auslautverhärtung

Silbentrennung und Wörter mit Silbentrennendem-h. Wörter mit Auslautverhärtung Inhalt Vorwort... 8 Einführung... 9 Ordnen nach dem Abc und Arbeit mit dem Wörterbuch Hinweise zum Unterricht.............................................. 14 1. Stunde: Ordnen der Wörter.... 14 2. Stunde:

Mehr

VORSCHAU. Von der Grundschrift zur lesbaren Handschrift. Inhalt. Vorwort Übersicht der Buchstaben in Grundschrift... 3

VORSCHAU. Von der Grundschrift zur lesbaren Handschrift. Inhalt. Vorwort Übersicht der Buchstaben in Grundschrift... 3 Von der Grundschrift zur lesbaren Handschrift Inhalt Vorwort... 2 Übersicht der Buchstaben in Grundschrift... 3 an Wörter mit an... 4 au Wörter mit au... 6 ch Wörter mit ch... 8 de Wörter mit de... 10

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Qualipass Nomen. Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Qualipass Nomen. Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout. Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Grund- & Förderschule Marisa Herzog Qualipass Nomen Konkrete & abstrakte Nomen,

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Mathematik komplett - 9. Klasse. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Mathematik komplett - 9. Klasse. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Mathematik komplett - 9. Klasse Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Otto Mayr Mathematik komplett Arbeitsblätter,

Mehr

Lichteneck. Prüfungsrelevante Theorie Inhalte D-Seminare. April Sehr geehrte/r Jugendleiter/in,

Lichteneck. Prüfungsrelevante Theorie Inhalte D-Seminare. April Sehr geehrte/r Jugendleiter/in, Lichteneck D1 Blasmusikverband Esslingen e.v. Ringstrasse 7 771 Holzmaden April 014 Prüfungsrelevante Theorie Inhalte D-Seminare Sehr geehrte/r Jugendleiter/in, im folgenden Merkblatt finden Sie eine Zusammenstellung

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Bildungsstandards Englisch - Was 10-Jährige wissen und können sollten!

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Bildungsstandards Englisch - Was 10-Jährige wissen und können sollten! Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Bildungsstandards Englisch - Was 10-Jährige wissen und können sollten! Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de 4.

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Orientierung im Zahlenraum bis 100. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Orientierung im Zahlenraum bis 100. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Orientierung im Zahlenraum bis 100 Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Differenziert üben Orientierung im Zahlenraum

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Grammatik für die Grundschule - Die Zeiten / Klasse 3

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Grammatik für die Grundschule - Die Zeiten / Klasse 3 Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Grammatik für die Grundschule - Die Zeiten / Klasse 3 Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de 3. Schuljahr Sabine

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Mathe-Übungen für zwischendurch - 9./10. Schuljahr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Mathe-Übungen für zwischendurch - 9./10. Schuljahr Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Mathe-Übungen für zwischendurch - 9./10. Schuljahr Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt Vorwort

Mehr

Notation von Musik die Notenschrift I. Die Tonhöhe

Notation von Musik die Notenschrift I. Die Tonhöhe Notation von Musik die Notenschrift I. Die Tonhöhe 1) Aufbau der Notenzeile: 5 Linien 4 Zwischenräume (von unten nach oben gezählt) 5 4 3 2 1 Note liegt auf der Linie Note liegt im Zwischenraum Noten mit

Mehr

Musiktheorie Now! Intervall. OpenBooks für Kinder von Ulrich Kaiser

Musiktheorie Now! Intervall. OpenBooks für Kinder von Ulrich Kaiser Musiktheorie Now! Intervall e& Akko rde OpenBooks für Kinder von Ulrich Kaiser Als OpenBook bereits erschienen: Ulrich Kaiser, Sonate und Sinfonie. Ein altes Thema auf neuen Wegen, Materialien für den

Mehr

Einfache Informationen auffinden S. 97 ff. - Hauptgedanken des Textes erfassen S , 100

Einfache Informationen auffinden S. 97 ff. - Hauptgedanken des Textes erfassen S , 100 Fördermaterialien zum Lesetest 5 Hier finden Sie Übungsempfehlungen zu Materialien aus dem Lehrwerksverbund: zum Schülerbuch, zu den Handreichungen zum Unterricht, zum Arbeitsheft mit Übungs CD und zum

Mehr

Mathematik. Erich und Hildegard Bulitta. Nachhilfe Mathematik. Teil 2: Bruchrechnen und Dezimalzahlen Gesamtband (Band 1 + 2) Übungsheft

Mathematik. Erich und Hildegard Bulitta. Nachhilfe Mathematik. Teil 2: Bruchrechnen und Dezimalzahlen Gesamtband (Band 1 + 2) Übungsheft Mathematik Erich und Hildegard Bulitta Nachhilfe Mathematik Teil 2: Bruchrechnen und Dezimalzahlen (Band 1 + 2) Übungsheft Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Bibliothek

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Grundwissen Mathematik - Rationale Zahlen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Grundwissen Mathematik - Rationale Zahlen Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Grundwissen Mathematik - Rationale Zahlen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Michael Körner Grundwissen Rationale

Mehr

3200 Aufgaben zum Rechentraining der Multiplikation ab Klasse 2

3200 Aufgaben zum Rechentraining der Multiplikation ab Klasse 2 3200 Aufgaben zum Rechentraining der Multiplikation ab Klasse 2 Angeboten werden 160 Kopiervorlagen zur Herstellung von 160 doppelseitigen Karteikarten im Format A5 mit Selbstkontrolle. Jede Karteikarte

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Das Kirchenjahr... mit Bildern erzählt

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Das Kirchenjahr... mit Bildern erzählt Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Das Kirchenjahr... mit Bildern erzählt Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de 1.-4. Schuljahr U. Stolz & W. Mandzel

Mehr

Beschreibung des Spiels:

Beschreibung des Spiels: Aufgabeneinheit 5: Domino der Vierecke Franz-Josef Göbel / Ralf Nagel / Helga Schmidt Beschreibung des Spiels: Das vorliegende Domino ist ein Spiel für ein bis drei Personen. Material: 15 Dominokarten

Mehr

Musiktheorie. Kurs U I

Musiktheorie. Kurs U I Musiktheorie Kurs U I . Tonlänge Lautstärke Ton Klangfarbe Tonhöhe Lautstärke f = forte = laut p = piano = leise mf = mezzoforte = mittellaut (halblaut) Klangfarbe Die Klangfarbe kann mit vielen Worten

Mehr

Yamaha KeyboardClass. Lehrerhandbuch Bd. 1 ISBN Band 1. Yamaha. KeyboardClass

Yamaha KeyboardClass. Lehrerhandbuch Bd. 1 ISBN Band 1. Yamaha. KeyboardClass Auch erhältlich: Yamaha Keyboardlass Lehrerhandbuch Bd 1 ISBN 978-3-981653-1-0 Roman Sterzik Sven Stagge Yamaha Keyboardlass Ein modernes Instrument für zeitgemäßen Musikunterricht Band 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Geometrie Klasse 3 und 4

Geometrie Klasse 3 und 4 Differenziert üben Geometrie Klasse 3 und 4 Klasse 3 4 Differenzierte Übungsmaterialien zu Symmetrie, Flächen und Körpern Sabine Gutjahr Geometrie Klasse 3 und 4 Sabine Gutjahr unterrichtet an einer Schule

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Addition und Subtraktion im Zahlenraum bis 10

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Addition und Subtraktion im Zahlenraum bis 10 Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Addition und Subtraktion im Zahlenraum bis 10 Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Diana Fürstner Bergedorfer Unterrichtsideen

Mehr

STOFFPLÄNE UND PRÜFUNGSANFORDERUNGEN FÜR DIE LEISTUNGSSTUFEN D1, D2, UND D3 IN DER BLASMUSIK

STOFFPLÄNE UND PRÜFUNGSANFORDERUNGEN FÜR DIE LEISTUNGSSTUFEN D1, D2, UND D3 IN DER BLASMUSIK Bundesvereinigung Deutscher Blas- und Volksmusikverbände STOFFPLÄNE UND PRÜFUNGSANFORDERUNGEN FÜR DIE LEISTUNGSSTUFEN D1, D2, UND D3 IN DER BLASMUSIK Die Stoffpläne sind Mindestanforderungen (!!!) für

Mehr

Das Deutschstunde-Paket

Das Deutschstunde-Paket Das Deutschstunde-Paket Viele von Ihnen haben bereits Erfahrungen mit der Deutschstunde gesammelt und wissen: Die Deutschstunde ist mehr als ein gutes Sprachbuch: ein flexibles, passgenaues Modulsystem

Mehr

Kunst in der Förderschule: FARBEN

Kunst in der Förderschule: FARBEN Anja Lorenz Kunst in der Förderschule: FARBEN Eine Experimentierkartei Die Autorin: Anja Lorenz ist ausgebildete Förderschullehrerin und arbeitet an Schulen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: 1. Fußball-Bundesliga - rund um Statistiken und Tabellen - Arbeitsheft & Material Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de

Mehr

4 Farben Kernwortschatz des Situationsbildes kennenlernen, Adjektive zusammensetzen...30 Kernwortschatz silbieren und im Satz verwenden...

4 Farben Kernwortschatz des Situationsbildes kennenlernen, Adjektive zusammensetzen...30 Kernwortschatz silbieren und im Satz verwenden... Inhaltsverzeichnis Das Abc Nachschlagen üben Seite Inhalte des Wörterbuchs kennenlernen 6 Räumliche Begriffe verwenden: davor, dahinter, Vorgänger, Nachfolger 7 Das Abc lernen 8 Wörter nach dem Abc ordnen

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Grundwissen Mathematik - Zuordnungen. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Grundwissen Mathematik - Zuordnungen. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Grundwissen Mathematik - Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Michael Körner Grundwissen 7.-9. Klasse Bergedorfer

Mehr

Herleitung von Potenzrechenregeln

Herleitung von Potenzrechenregeln Herleitung von Potenzrechenregeln für GeoGebraCAS Letzte Änderung: 07. März 2010 Überblick 1.1 Zusammenfassung Das Rechnen mit Potenzen (Rechenarten 3. Stufe) mit Exponenten aus der Menge der natürlichen

Mehr

Inhalt. Erzählen Kompetenzcheck: Erzählen Vorwort an die Schüler Vorwort an die Eltern

Inhalt. Erzählen Kompetenzcheck: Erzählen Vorwort an die Schüler Vorwort an die Eltern Inhalt Vorwort an die Schüler Vorwort an die Eltern Erzählen... 1 1 Die Teile einer Erzählung gestalten... 1 1.1 Grundlagen des Erzählens... 2 1.2 Wie ist eine gute Erzählung aufgebaut?... 3 1.3 Die Einleitung...

Mehr