Zugänge von Kreditinstituten im Jahre 2002

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zugänge von Kreditinstituten im Jahre 2002"

Transkript

1 Deutsche Bundesbank Anlage 2 Erläuterungen zu Anlage 1 Zugänge von Kreditinstituten im Jahre 2002 a) Neugründung, Aufnahme der Geschäftstätigkeit b) Umgruppierung (siehe auch Anlage 3) c) Umgruppierung zu Wertpapierhandelsbanken (siehe auch Anlage 3) d) Umgruppierung von Finanzdienstleistungsinstituten e) Sitzverlegung (siehe auch Anlage 3) Regionalbanken, Wertpapierhandelsbanken und sonstige Kreditbanken (Spalte 2) M.M. Warburg & Co. KGaA, Hamburg a) Westdeutsche Landesbank AG, Düsseldorf b) Setis Bank AG, Leipzig a) European Bank for Fund Services GmbH (ebase), Haar a) FSB FondsServiceBank GmbH, Unterhaching c) Baader Wertpapierhandelsbank AG, Unterschleißheim d) C&H Vermögensplan GmbH, München d) Gebhard & Schuster Wertpapierhandelsbank AG, Gräfelfing d) MWB Wertpapierhandelsbank GmbH, Gräfelfing d) MWB Wertpapierhandelshaus AG, Gräfelfing d) VEM Aktienbank AG, München d) Bremer Aufbau Bank GmbH, Bremen c) BWB Wertpapierbank GmbH, Bremen d) CommTrust Wertpapierhandelsbank AG, Hamburg d) Nordic Powermanagement GmbH, Hamburg d) Plus Bank AG, Hamburg a) Varengold Wertpapierhandelsbank AG, Hamburg d) Frankfurter Fondsbank GmbH, Frankfurt a) Union Investment Service Bank AG, Frankfurt a) Axxon-K/L/M Wertpapierhandelsbank AG, Frankfurt d) Concord Effekten AG, Frankfurt d) Concord Skontroführungs GmbH, Frankfurt d) Credit Agricole Indosuez Cheuvreux Deutschland GmbH, Frankfurt d) Equinet Securities AG, Frankfurt d) German Brokers AG, Frankfurt d) ICF Intermediär Center Frankfurt Kursmakler AG, Frankfurt d) Kling, Jelko Wertpapierhandelsbank AG, Frankfurt d) N.M. Fleischhacker AG, Frankfurt d) Phoenix Kapitaldienst GmbH, Frankfurt d) Seydler AG Securities & Financial Services Wertpapierhandelsbank, Frankfurt d) Wolfgang Steubing AG Wertpapierdienstleister, Frankfurt d) Clearing Bank Hannover AG, Hannover c) Ampega Investment AG, Hannover c) WPS WertpapierService Bank AG, Düsseldorf c) Börsenmakler Schnigge AG, Düsseldorf d) DBH Brokerhaus AG, Düsseldorf d) Göttler Finanz AG, Neukirchen-Vluyn d) Lang & Schwarz Wertpapierhandel AG, Düsseldorf d) New York Broker Deutschland AG, Düsseldorf d) Vontobel Secutities AG, Köln d) Seite 1 von 5

2 Deutsche Bundesbank Anlage 2 Zweigstellen ausländischer Banken und Wertpapierhandelsbanken (Spalte 3) Bank Vontobel Österreich Niederlassung München a) Banca di Roma SPA Zweigniederlassung Frankfurt a) CDC Finance - CDC IXIS SA Zweigniederlassung Deutschland, Frankfurt a) Investkredit Bank AG Wien, Niederlassung Frankfurt a) JP Morgan International Bank Frankfurt Branch, Frankfurt a) Vakifbank International AG, Frankfurt a) BNP Paribas Lease Group SA, Zweigniederlassung Deutschland, Köln a) De Lage Landen International BV Deutsche Niederlassung, Düsseldorf a) AIG Financial Advisor Services (Europe) S.A. Niederlassung Deutschland, Frankfurt d) Bank of Ireland Asset Management Ltd. Niederlassung Deutschland, Frankfurt d) Credit Suisse First Boston (Europe) Ltd. Niederlassung Frankfurt d) Daiwa Securities SMBC Europe Limited Niederlassung Frankfurt am Main d) Enskilda Securities AB Frankfurt Branch, Frankfurt d) Fidelity Investments International - Niederlassung Frankfurt d) Henderson Global Investors Limited Niederlassung Frankfurt d) JBWere (UK) Limited Niederlassung Frankfurt am Main d) J. P. Morgan Securities Ltd. Frankfurt Branch, Frankfurt d) Lehman Brothers International (Europe) Zweigniederlassung Frankfurt am Main d) Mellon Global Inverstments Limited Zweigniederlassung Frankfurt am Main d) Moventum S.A. - Zweigniederlassung Deutschland, Frankfurt d) Prudential-Bache International Limited Niederlassung Frankfurt am Main d) Quadriga Asset Management GmbH Zweigniederlassung Deutschland, Frankfurt d) Santander Central Hispano Bolsa, Sociead de Valores, S.A., Zweigniederlassung Franfkrut am Main d) Sietz & Partner Limited Zweigniederlassung Frankfurt am Main d) State Street Global Markets Europe Ltd. Frankfurt Branch, Frankfurt d) Tullet Liberty (Securities) Limited Zweigniederlassung Frankfurt am Main d) Weisenhorn & Partner Financial Services GmbH Zweigniederlassung Frankfurt am Main d) BMO Nesbitt Burns Limited Zweigniederlassung Köln d) Creutz & Partners Global Asset Management S.A. Zweigniederlassung Aachen d) Epicon Investment AG Niederlassung Bonn d) Refco Overseas Limited Zweigniederlassung Düsseldorf d) Sucden (UK) Limited Niederlassung Düsseldorf d) Girozentralen (Spalte 5) Landesbank Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf a) Öffentliche Bausparkassen (Spalte 12) LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, Münster a) Wohnungsunternehmen mit Spareinrichtung (Spalte 15) Wohnungsgenossenschaft "Lipsia" eg, Leipzig a) Kapitalanlagegesellschaften (Spalte 16) HGA Investment GmbH, Hamburg a) Warburg Henderson Kapitalanlagegesellschaft für Immobilien GmbH, Hamburg a) BHW Invest GmbH, Frankfurt a) Cominvest Asset Management GmbH, Frankfurt e) Seite 2 von 5

3 Erläuterungen zu Anlage 1 Abgänge von Kreditinstituten im Jahre 2002 a) Abwicklung, Aufgabe des Bankgeschäfts, Erlaubnisrücknahme bzw. -rückgabe b) Fusion, Übernahme der Geschäfte bzw. der Firma durch ein anderes Institut c) Umgruppierung (siehe auch Anlage 2) d) Umgruppierung zu Wertpapierhandelsbanken e) Sitzverlegung (siehe auch Anlage 2) Regionalbanken, Wertpapierhandelsbanken und sonstige Kreditbanken (Spalte 2) Hypovereinsbank Bulgaria GmbH, München b) FSB FondsServiceBank GmbH, Unterhaching d) BkmU Bank AG, Berlin a) M.M. Warburg & Co. KGaA, Hamburg b) C&H Credit und Handelsbank Wiesbaden AG b) Caisse des Depots et Consignations GmbH, Frankfurt b) C. Portmann, Frankfurt a) Gontard & MetallBank AG, Frankfurt a) The Royal Bank of Scotland GmbH, Frankfurt a) Yasarbank GmbH, Frankfurt a) Clearing Bank Hannover AG, Hannover d) AKB Privat- und Handelsbank AG, Köln b) BDN Bank GmbH, Münster b) BNP Paribas Lease Group Kreditbank AG, Köln b) Citibank Beteiligungs AG, Düssledorf a) WPS WertpapierService Bank AG, Düsseldorf d) Zweigstellen ausländischer Banken und Wertpapierhandelsbanken (Spalte 3) Banca di Roma SPA Niederlassung Frankfurt b) Bank One N.A., Niederlassung Frankfurt am Main a) Caisse National des Caisses d'epargne et de Prevoyance (C.N.C.E.P) Zweigniederlassung Deutschland, Frankfurt a) Carr Futures SNC Niederlassung Frankfurt a) First Commercial Bank Niederlassung Frankfurt Frankfurt Branch a) Piraeus Bank A.E, Athen, Zweigniederlassung Frankfurt am Main a) Girozentralen (Spalte 4) Westdeutsche Landesbank, Düsseldorf c) Sparkassen (Spalte 5) 1 in Bayern 2 in Niedersachsen 10 in Nordrhein-Westfalen Seite 3 von 5

4 1 in Rheinland-Pfalz 1 in Schleswig-Holstein 15 insgesamt alle b) Kreditgenossenschaften (Spalte 7) 34 in Baden-Württemberg 30 in Bayern 8 in Hessen 1 in Mecklenburg-Vorpommern 15 in Niedersachsen 15 in Nordrhein-Westfalen 12 in Rheinland-Pfalz 6 im Saarland 3 in Sachsen 2 in Schleswig-Holstein 2 in Thüringen 128 insgesamt alle b) Sonstige angeschlossene Kreditgenossenschaften (Spalte 8) PSD Bank Bremen eg b) PSD Bank Trier eg b) PSD Bank Saarbrücken eg b) Realkreditinstitute (Spalte 9) EUROHYPO AG Europäische Hypothekenbank der Deutschen Bank, Frankfurt b) RHEINHYP Rheinische Hypothekenbank AG, Frankfurt b) Schleswig-Holsteinische Landschaft Hypothekenbank AG, Kiel b) Banken mit Sonderaufgaben (Spalte 10) Bremer Aufbau Bank GmbH, Bremen d) Private Bausparkassen (Spalte 11) Allianz Bauspar AG, München b) Öffentliche Bausparkassen (Spalte 12) LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, Münster b) Wohnungsunternehmen mit Spareinrichtung (Spalte 13) Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eg a) Kapitalanlagegesellschaften (Spalte 16) Seite 4 von 5

5 Allianz Kapitalanlagegesellschaft mbh, Stuttgart b) Activest Institutional Investment Gesellschaft mbh, München b) ADIG Allgemeine Deutsche Investment GmbH, München e) Franken Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh, Nürnberg b) Commerzbank Investment Management GmbH, Frankfurt b) Deka Investment Management GmbH, Frankfurt b) Zürich Investment Gesellschaft mbh, Frankfurt b) Ampega Investment AG, Hannover d) Seite 5 von 5

Zugänge von Kreditinstituten im Jahre 2001

Zugänge von Kreditinstituten im Jahre 2001 Deutsche Bundesbank Anlage 2 B 11-3 Erläuterungen zu Anlage 1 Zugänge von Kreditinstituten im Jahre 2001 a) Neugründung, Aufnahme der Geschäftstätigkeit b) Umgruppierung (siehe auch Anlage 3) c) Sitzverlegung

Mehr

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung. (Best Execution Policy)

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung. (Best Execution Policy) Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung (Best Execution Policy) im Zusammenhang mit der Verwaltung der Investmentvermögen der RREEF Investment GmbH RREEF Spezial Invest GmbH Einleitung Die Best Execution

Mehr

sonstige Kreditinstitute einschließlich der Wertpapierhandelsbanken Seite 1 Unternehmen

sonstige Kreditinstitute einschließlich der Wertpapierhandelsbanken Seite 1 Unternehmen Börsenratswahl Eurex der Wertpapierhandelsbanken Seite 1 ABN AMRO Bank N.V. Frankfurt Branch ABN AMRO Clearing Bank N.V. B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA Baader Bank Aktiengesellschaft Banca Akros S.p.A.

Mehr

Deutsche Bundesbank Bestand an K r e d i t i n s t i t u t e n am 31. Dezember 2002 Anlage 1 B 11-3 Seite 1

Deutsche Bundesbank Bestand an K r e d i t i n s t i t u t e n am 31. Dezember 2002 Anlage 1 B 11-3 Seite 1 Deutsche Bundesbank Bestand an K r e d i t i n s t i t u t e n am 31. Dezember 2002 Anlage 1 B 11-3 Seite 1 1 2 3 4 5 6 Regional- u. Wertpapier- Zweigstellen ausländ. handelsbanken und Banken und Wertpapier-

Mehr

Mitgliedsbanken der Börse Berlin

Mitgliedsbanken der Börse Berlin Mitgliedsbanken der Börse Berlin Börse Berlin Fasanenstraße 85 10623 Berlin T + 49 (0)30 31 10 91 51 F + 49 (0)30 31 10 91 78 info@boerse-berlin.de www.boerse-berlin.de ABN AMRO Clearing Bank N.V. Frankfurt

Mehr

INVESTMENT FORUM Key Facts

INVESTMENT FORUM Key Facts INVESTMENT FORUM Key Facts Januar 2015 Eine gemeinsame Veranstaltung von Veranstaltungsdetails Das INVESTMENT FORUM ist eine gemeinsame Veranstaltung von Nicolai Schödl Business Consulting NeXeLcon Stefan

Mehr

Mitglieder. Hinweis. (Stand 29. April 2016)

Mitglieder. Hinweis. (Stand 29. April 2016) Mitglieder (Stand 29. April 2016) Hinweis Diese Liste weist alle Gesellschaften aus, die am Verfahren der Ombudsstelle für Investmentfonds teilnehmen. Es handelt sich hierbei um Kapitalverwaltungsgesellschaften,

Mehr

Deutsche Bundesbank Bestand an K r e d i t i n s t i t u t e n am 31. Dezember 2015 Anlage 1 B 421 Seite 1

Deutsche Bundesbank Bestand an K r e d i t i n s t i t u t e n am 31. Dezember 2015 Anlage 1 B 421 Seite 1 B 421 Seite 1 2012 2013 2014 zu 1) ab 1) 2015 1 Großbanken 4 4 4 0 0 4 2) 3) 2 Regional- und Wertpapierhandelsbanken u. sonstige Kreditbanken 209 206 201 5 11 195 darunter: Wertpapierhandelsbanken 32 28

Mehr

Bekanntmachung Freiverkehr (Open Market, Quotation Board)

Bekanntmachung Freiverkehr (Open Market, Quotation Board) Bekanntmachung Freiverkehr (Open Market, Quotation Board) Einbeziehung Folgende Wertpapiere werden in den Freiverkehr (Open Market, Quotation Board) der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen: Aktien ISIN

Mehr

Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft

Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Bundesverband deutscher Banken e. V. Berlin, Oktober 2014 Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Berlin, Oktober 2014 2 bankenverband Wie viele Kreditinstitute

Mehr

DESIGNATED SPONSOR RATING

DESIGNATED SPONSOR RATING Januar 2017 Xetra. The market. DESIGNATED SPONSOR RATING Rating der Designated Sponsors für das 4. Quartal 2016 Sortiert in alphabetischer Reihenfolge. Rating AA Designated Sponsor Betreute Mandate MDAX

Mehr

Auswertung von 300 Kreditverträgen verschiedener Banken und Sparkassen Verbraucherzentrale Hamburg, August 2013

Auswertung von 300 Kreditverträgen verschiedener Banken und Sparkassen Verbraucherzentrale Hamburg, August 2013 Widerruf nicht in Aareal AG 19.06.2004 1 3 AXA Lebensversicherung AG 07.01.2010 1 Baden Württembergische 14.05.2007 1 Baden Württembergische 22.07.2008 1 Bausparkasse Mainz AG 19.10.2006 1 Bausparkasse

Mehr

Block 1: Block 2: Block 3: Block 1:

Block 1: Block 2: Block 3: Block 1: Raum Rosenheim (Bayern) Block 1: 19.10.2015 22.10.2015 Block 2: 14.12.2015 17.12.2015 Block 3: 22.02.2016 26.02.2016 Köln (Nordrhein-Westfalen) Block 1: 19.10.2015 22.10.2015 Block 2: 04.01.2016 07.01.2016

Mehr

Fortlaufende Auktion mit Spezialist: Neues Xetra Handelsmodell

Fortlaufende Auktion mit Spezialist: Neues Xetra Handelsmodell stocks & standards-workshop: 1. September 2009 Fortlaufende Auktion mit Spezialist: Neues Xetra Handelsmodell Lebensläufe der Referenten: Markus Ernst Deutsche Börse AG, Product Manager, Xetra Market Development

Mehr

Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit. nach Wohnort und Alter des Kunden

Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit. nach Wohnort und Alter des Kunden Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit nach Wohnort und Alter des Kunden CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 Zusammenfassung Methodik Surfgeschwindigkeit nach Bundesland Surfgeschwindigkeit in den 30 größten deutschen

Mehr

Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft

Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Bundesverband deutscher Banken e. V. Berlin, Dezember 2015 Zahlen, Daten, Fakten der Kreditwirtschaft Berlin, Dezember 2015 2 bankenverband Wie viele Kreditinstitute

Mehr

LISTE TEILNEHMENDER GESELLSCHAFTEN

LISTE TEILNEHMENDER GESELLSCHAFTEN LISTE TEILNEHMENDER GESELLSCHAFTEN AM OMBUDSMANNVERFAHREN DES BVI (Stand 3. September 2013) Vorwort Die Ombudsstelle für Investmentfonds des BVI ist der zuständige Ansprechpartner für Verbraucher, wenn

Mehr

reguläre Ausbildungsdauer verkürzte Ausbildungsdauer Ausbildungsverträge insgesamt Veränderung Zuständigkeitsbereich Veränderung Veränderung

reguläre Ausbildungsdauer verkürzte Ausbildungsdauer Ausbildungsverträge insgesamt Veränderung Zuständigkeitsbereich Veränderung Veränderung Schleswig-Holstein in Schleswig-Holstein Industrie und Handel 9.826 10.269 443 4,5 1.129 1.074-55 -4,9 10.955 11.343 388 3,5 Handwerk 5.675 5.687 12 0,2 1.301 1.301 0 0,0 6.976 6.988 12 0,2 Öffentlicher

Mehr

Widerrufsbelehrungen in Immobiliendarlehensverträgen

Widerrufsbelehrungen in Immobiliendarlehensverträgen en in Immobiliendarlehensverträgen nicht Aareal AG 24.01.1989 1 5 Aareal AG 19.06.2004 1 3 Allgemeine Hypothekenbank AG 07.09.2004 1 3 1 Allianz 27.08.2000 1 5 Allianz 21.11.2005 1 1 3 2 Allianz 29.12.2006

Mehr

FERIEN IM SCHULJAHR 2012/2013

FERIEN IM SCHULJAHR 2012/2013 Taubenstr. 0, 07 Berlin Tel: 030/548-499, Fax: 030/548-450 0 0/ FERIEN IM SCHULJAHR 0/ in den Ländern Baden-Württemberg (5) 9.0. 0.. 4.. 05.0. - 5.03. 05.04..05. 0.06. 5.07. - 07.09. Bayern () 9.0 03..

Mehr

Mitglieder. Hinweis. (Stand 28. November 2016)

Mitglieder. Hinweis. (Stand 28. November 2016) Mitglieder (Stand 28. November 2016) Hinweis Diese Liste weist alle Gesellschaften aus, die am Verfahren der Ombudsstelle für Investmentfonds teilnehmen. Es handelt sich hierbei um Kapitalverwaltungsgesellschaften,

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Januar 2008

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Januar 2008 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Januar 2008 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: ABN AMRO Funds - ARBF V150 ABN AMRO Funds - Clean Tech Fund ABN AMRO Funds - Europe Property

Mehr

Mobilfunkverträge. Betrachtung nach Ausgaben und Hardware

Mobilfunkverträge. Betrachtung nach Ausgaben und Hardware Mobilfunkverträge Betrachtung nach Ausgaben und Hardware Stand: Juli 2015 Agenda - Mobilfunkverträge 1. Zusammenfassung 2. Methodik 3. Ausgaben & Hardware nach Wohnort 4. Ausgaben & Hardware nach Alter

Mehr

Entwicklung des Bankstellennetzes im Jahr 2003

Entwicklung des Bankstellennetzes im Jahr 2003 Deutsche Bundesbank Frankfurt am Main, 08. Juli 2004 Zentrale / B 11-3 Hausruf 3277 Entwicklung des Bankstellennetzes im Jahr 2003 I Bestand an Kreditinstituten (siehe Anlage 1) Im Jahr 2003 nahm die Gesamtzahl

Mehr

Baden-Württemberg. Block 1: Block 2: Block 3: Block 1:

Baden-Württemberg. Block 1: Block 2: Block 3: Block 1: Baden-Württemberg Aalen bei Ulm I Block 1: 01.07.2016 04.07.2016 Block 2: 20.10.2016 23.10.2016 Block 3: 12.01.2017 16.01.2017 Rheinfelden bei Basel Block 1: 15.09.2016 18.09.2016 Block 2: 16.11.2016 20.11.2016

Mehr

Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf

Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf Wirtschaftsförderung Burgplatz 1 D - 40213 Düsseldorf Tel: +49 211-89 95500 Fax: +49 211-89 29062 E-Mail: economic@duesseldorf.de Internet: www.duesseldorf.de 1 Düsseldorf

Mehr

Agenda. Die WL BANK im Kommunalkreditgeschäft Produkt- und Leistungsspektrum der WL BANK Ansprechpartner

Agenda. Die WL BANK im Kommunalkreditgeschäft Produkt- und Leistungsspektrum der WL BANK Ansprechpartner Agenda Die WL BANK im Kommunalkreditgeschäft Produkt- und Leistungsspektrum der WL BANK Ansprechpartner 1 Die WL BANK Gründung 1877 National und international agierende Pfandbriefbank mit einer Bilanzsumme

Mehr

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 KM 6, Versicherte nach dem Alter und KV-Bezirken 2009 Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 Bund Mitglieder nach Alter 76-93 Familienangehörige

Mehr

Standardisierung des Anteilscheingeschäftes mit dem ISO20022 Nachrichtenformat

Standardisierung des Anteilscheingeschäftes mit dem ISO20022 Nachrichtenformat Standardisierung des Anteilscheingeschäftes mit dem ISO20022 Nachrichtenformat Oktober 2015 DESSUG-Arbeitsgruppe Investmentfonds Übersicht 1 Einführung... 2 2 Adressaten... 2 3 Hintergrund... 3 4 Ziel...

Mehr

Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise als Hochschulreife

Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise als Hochschulreife Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise als Hochschulreife Zuständige Zeugnisanerkennungsstellen in Deutschland: (Stand: 23.02.2012) Baden-Württemberg Regierungspräsidium Stuttgart Abteilung 7 - Schule

Mehr

Stadt, Land und Fluss

Stadt, Land und Fluss Stadt, Land und Fluss 1. Welcher Fluss fließt durch Hamburg? b. die Elbe c. die Mosel 2. Welcher ist der größte Fluss Deutschlands? b. die Elbe c. der Rhein 3. Wie heißt die Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen?

Mehr

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Baden-Württembergische Bank Baden-Württemberg 656 2,23 BBBank eg Baden-Württemberg 958 2,08 Berliner Bank Berlin 205 2,42 Berliner Sparkasse Berlin 2.318 2,38 Berliner

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 15/16

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 15/16 Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studierende 78 Mecklenburg-Vorpommern 18 Baden-Württemberg 9 Bayern 15 Berlin 13 Brandenburg 12 Hamburg 6 Hessen 18 Niedersachsen 14 Nordrhein-Westfalen

Mehr

Liste der Mitglieder

Liste der Mitglieder ifs INSTITUT FÜR STÄDTEBAU, WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND BAUSPARWESEN E.V. Klingelhöferstraße 4, 10785 Berlin Liste der Mitglieder (Stand: 06. Oktober 2015) Ü b e r s i c h t I. Verbände, Unternehmen, wissenschaftliche

Mehr

Marktanteile nach Börsenumsätzen

Marktanteile nach Börsenumsätzen Marktanteile nach Börsenumsätzen von strukturierten Wertpapieren Deutsche Bank führt die Rangliste an Die ersten drei Emittenten kommen auf 55,1 Prozent mit Kapitalschutz (100 %) ohne Kapitalschutz (

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juni 2008

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juni 2008 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juni 2008 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: UBS ETF - MSCI EMU Vertreter 2: AXA ROSENBERG EQUITY ALPHA TRUST - AXA Rosenberg Eurobloc

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

BVI INVESTMENTSTATISTIK: GENERAL MARKET OVERVIEW 31.3.2015

BVI INVESTMENTSTATISTIK: GENERAL MARKET OVERVIEW 31.3.2015 : GENERAL MARKET OVERVIEW 31.3.2015 Net assets and net sales of investment funds and assets outside investment funds (discretionary portfolio management) BVI investment funds, Luxembourg and other foreign

Mehr

Kfz-Studie Motorleistung

Kfz-Studie Motorleistung Kfz-Studie Motorleistung Angaben der CHECK24-Kunden im Kfz- Versicherungsvergleich zur Motorleistung ihres Fahrzeugs Juli 2016 CHECK24 2016 Agenda 1 2 3 4 Zusammenfassung Methodik Motorleistung im Zeitverlauf

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Landeskunde ist ein wichtigster Teil des Fremdsprachenlernens.

Landeskunde ist ein wichtigster Teil des Fremdsprachenlernens. Landeskunde ist ein wichtigster Teil des Fremdsprachenlernens. Aufgabe 1: Antworten Sie auf die Fragen. 1. Wo liegt Deutschland? 2. Wie viele Nachbarländer hat Deutschland? 3. An welche Länder grenzt Deutschland

Mehr

Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen.

Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen. Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen. 1. Kapitel: Das ist Deutschland Das ist Deutschland. Und das sind Deutschlands Nachbarn in Europa Wo wir leben. Ein Kompass zeigt die Himmelsrichtungen. Auf

Mehr

G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de

G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de P B G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de Friedberger Landstraße 8 D-60316 Frankfurt am Main Tel. +49 (0)69-710 44 22 00 Fax. +49 (0)69-710 44 22

Mehr

Direct participants in TARGET2-Bundesbank

Direct participants in TARGET2-Bundesbank Direct participants in TARGET2-Bundesbank Aareal Bank AG ABC International Bank plc Frankfurt Branch abcbank GmbH Agricultural Bank of Greece SA Airbus Group Bank GmbH AKA Ausfuhrkredit-Gesellschaft mbh

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 05/06

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 05/06 Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studenten Ev. Religionspädagogik 3 Mecklenburg-Vorpommern 71 Mecklenburg-Vorpommern 16 Baden-Württemberg 8 Berlin 5 Brandenburg 5 Hessen 12 Niedersachsen

Mehr

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland Gerichtsverzeichnis - e und e in Deutschland 1 Wir sind bundesweit für Sie tätig. Hier finden Sie eine Übersicht sämtlicher e und e, alphabetisch sortiert (ab Seite 1) sowie nach Bundesländern und OLG-Bezirken

Mehr

623 Mecklenburg-Vorpommern

623 Mecklenburg-Vorpommern Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studierende 91 Mecklenburg-Vorpommern 24 Baden-Württemberg 20 Bayern 23 Berlin 15 Brandenburg 13 Hamburg 8 Hessen 25 Niedersachsen 24 Nordrhein-Westfalen

Mehr

Deckungsumfänge in der Kfz-Versicherung nach Wohnort und Alter des Versicherungsnehmers. September 2016

Deckungsumfänge in der Kfz-Versicherung nach Wohnort und Alter des Versicherungsnehmers. September 2016 Deckungsumfänge in der Kfz-Versicherung nach Wohnort und Alter des Versicherungsnehmers September 2016 CHECK24 2016 Agenda 1 2 3 4 5 Zusammenfassung Methodik Deckungsumfänge in der Kfz-Versicherung nach

Mehr

Fantastico Kalabrien zum Sparpreis

Fantastico Kalabrien zum Sparpreis Ersparnis bis zu 269,- p.p. Fliegen Sie ab Hamburg oder Hannover ab Hamburg ab Hannover ab Hannover ab Hamburg alt 558,- alt 628,- alt 768,- Fliegen Sie ab Frankfurt alt 628,- Fliegen Sie ab Dresden oder

Mehr

Zahlungsinstruktionen der Bank Gutenberg AG. Bankinformation Bank Gutenberg AG Adresse: Gutenbergstrasse 10

Zahlungsinstruktionen der Bank Gutenberg AG. Bankinformation Bank Gutenberg AG Adresse: Gutenbergstrasse 10 Zahlungsinstruktionen der Bank Gutenberg AG Bankinformation Bank: Bank Gutenberg AG Adresse: Gutenbergstrasse 10 Stadt/Land: 8002 Zürich, Schweiz Swift: BGUTCHZZXXX Clearing: 08837 Begünstigter: xxx Kontonummer:

Mehr

Entwicklung des Bankstellennetzes im Jahr 2014. I Bestand an Kreditinstituten (siehe Anlage 1) Entwicklung der Gesamtzahl der Kreditinstitute

Entwicklung des Bankstellennetzes im Jahr 2014. I Bestand an Kreditinstituten (siehe Anlage 1) Entwicklung der Gesamtzahl der Kreditinstitute Bankstellenbericht 2014 Entwicklung des Bankstellennetzes im Jahr 2014 Entwicklung des Bankstellennetzes im Jahr 2014 I Bestand an Kreditinstituten (siehe Anlage 1) Die Gesamtzahl der Kreditinstitute 1

Mehr

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert)

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert) Gerichtsverzeichnis - e und e in Deutschland 1 Ich bin bundesweit für Versicherungsunternehmen und Unternehmen aus der Immobilienbranche tätig. Hier finden Sie eine Übersicht sämtlicher e und e, alphabetisch

Mehr

N EU WA H L D E S AU F S I CH T S R AT S D ER D EU T S CH EN B E T E I L I G U N GS AG H A U P T V E R S A M M L U N G 2 0 1 6

N EU WA H L D E S AU F S I CH T S R AT S D ER D EU T S CH EN B E T E I L I G U N GS AG H A U P T V E R S A M M L U N G 2 0 1 6 N EU WA H L D E S AU F S I CH T S R AT S D ER D EU T S CH EN B E T E I L I G U N GS AG H A U P T V E R S A M M L U N G 2 0 1 6 N E U W A H L D E S A U F S I C H T S R AT S D E R D E U T S C H E N B E T

Mehr

BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland!

BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland! BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland! Hier können Sie den Werdegang und die bedeutendsten Ereignisse der letzten Jahrzehnte nachlesen, die die Baader

Mehr

Die Postbank im europäischen Bankenmarkt

Die Postbank im europäischen Bankenmarkt Die Postbank im europäischen Bankenmarkt Wulf von Schimmelmann Düsseldorf,12. Februar 2004 Disclaimer Hinweise zu den Informationen in dieser Präsentation Diese Information ist kein Angebot zum Verkauf

Mehr

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr.

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr. Kurzportrait DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling Professor Dr. Niklas Wagner Übersicht Lehre, Forschung und Praxis Einblick in das Lehrprogramm Aktuelle

Mehr

Im Jahr 2012 hat sich der Konsolidierungsprozess im Bankensektor weiter leicht fortgesetzt. Die Gesamtzahl der Kreditinstitute 1

Im Jahr 2012 hat sich der Konsolidierungsprozess im Bankensektor weiter leicht fortgesetzt. Die Gesamtzahl der Kreditinstitute 1 Bankstellenbericht 2012 Entwicklung des Bankstellennetzes im Jahr 2012 Entwicklung des Bankstellennetzes im Jahr 2012 I Bestand an Kreditinstituten (siehe Anlage 1) Im Jahr 2012 hat sich der Konsolidierungsprozess

Mehr

Statistische Meldungen über Vergabenachprüfungsverfahren gem. 22 Vergabeverordnung (VgV) Vergabekammern

Statistische Meldungen über Vergabenachprüfungsverfahren gem. 22 Vergabeverordnung (VgV) Vergabekammern Berichtsjahr: 1999 1. und 2. VK des Bundes 32 16 16 0 10 4 20 14 6 VK Baden-Württemberg 34 33 1 13 16 5 7 11 4 14 4 10 5 0 10 2 0 VK Nordbayern 24 24 0 3 15 6 3 14 4 5 2 3 1 0 0 1 1 VK Südbayern 21 21

Mehr

Halbjahresbericht. für. Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010

Halbjahresbericht. für. Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010 Halbjahresbericht für Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010 Seite 1 Vermögensaufstellung zum 31.01.2010 Stück bzw. Bestand Käufe/ Verkäufe/ Kurs Kurswert % Gattungsbezeichnung Markt

Mehr

Anlage. Ärzte. www.bundesfinanzministerium.de. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin

Anlage. Ärzte. www.bundesfinanzministerium.de. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Anlage Berufsgruppe Versorgungswerk Ärzte Baden-Württembergische Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Postfach 26 49, 72016 Tübingen

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

List of authorised remote participants of a stock exchange. Abacus Wertpapier Handelsgesellschaft mbh Köln X X. ABC Wertpapierhandels GmbH Köln

List of authorised remote participants of a stock exchange. Abacus Wertpapier Handelsgesellschaft mbh Köln X X. ABC Wertpapierhandels GmbH Köln Authorised remote participants of a stock exchange, swiss stock exchanges and institutions similar to stock exchanges and authorised foreign stock exchanges List of authorised remote participants of a

Mehr

Berufsgruppe Versorgungswerk

Berufsgruppe Versorgungswerk Berufsgruppe Ärzte Apotheker Versorgungswerk Denninger Str. 37, 81925 München Berliner Ärzteversorgung Postfach 146, 14131 Berlin Ärzteversorgung Land Brandenburg Postfach 10 01 35, 03001 Cottbus Versorgungswerk

Mehr

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen Verzeichnis der Lebensversicherungsunternehmen, Pensionskassen und Pensionsfonds, die dem Abkommen zur Übertragung zwischen den Durchführungswegen Direktversicherungen, Pensionskasse oder Pensionsfonds

Mehr

6. Direkte Beteiligungen der DAX-30-Firmen

6. Direkte Beteiligungen der DAX-30-Firmen 6. Direkte Beteiligungen der DAX-30-Firmen 132 6. Direkte Beteiligungen der DAX-30-Firmen 6.1 Adidas-Salomon Aktiengesellschaft Die adidas-salomon AG ist an 51 Unternehmungen direkt beteiligt. Dabei liegt

Mehr

Weiterqualifizierung Elternbegleiter*in aktuelle Kurse. Baden-Württemberg

Weiterqualifizierung Elternbegleiter*in aktuelle Kurse. Baden-Württemberg Weiterqualifizierung Elternbegleiter*in aktuelle Kurse Herrenberg Baden-Württemberg Block 1: 19.01.2017 22.01.2017 Block 2: 30.03.2017 02.04.2017 Block 3: 17.05.2017 21.05.2017 Allensbach Block 1: 26.01.2017

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - November 2008

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - November 2008 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - November 2008 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: Aberdeen Global - Asian Property Share Fund Aberdeen Global - Asian Smaller Companies

Mehr

Digitale Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern. Juli 2012. TNS Infratest Digitalisierungsbericht 2012

Digitale Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern. Juli 2012. TNS Infratest Digitalisierungsbericht 2012 Digitale Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern Juli 2012 1 Inhalt 1 Methodische Hinweise 2 Stand der Digitalisierung in den TV-Haushalten 3 Verteilung der Übertragungswege 4 Digitalisierung der Übertragungswege

Mehr

Verwahrstellen in Deutschland

Verwahrstellen in Deutschland Berater für die Investmen0ondsindustrie Verwahrstellen in Deutschland Praxisforum Depotbanken BVI-Forum IT-Solutions 19. März 2015 Seite 1 Verwahrstellen in Deutschland Agenda Über Konsort Marktstruktur

Mehr

Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015

Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015 Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015 Inhalt Hintergrund Finanzinstitute Finanzielle Beziehungen Finanzierung der Pharmaunternehmen

Mehr

Widerrufsbelehrungen in Immobiliendarlehensverträgen

Widerrufsbelehrungen in Immobiliendarlehensverträgen en in Immobiliendarlehensverträgen Allgemeine Hypothekenbank Rheinboden AG 16.12.2005 1 3 3 3 Allianz 18.06.2007 1 2 1 3 Allianz 16.12.2008 1 Allianz 21.04.2009 1 3 Allianz 04.06.2009 1 3 Allianz 14.08.2009

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik SS 11

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik SS 11 Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studenten 117 Mecklenburg-Vorpommern 58 Baden-Württemberg 65 Bayern 38 Berlin 16 Brandenburg 6 Bremen 15 Hamburg 15 Hessen 6 50 Nordrhein-Westfalen

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: BiscayneAmericas Funds plc BiscayneAmericas Enhanced Yield Fund BiscayneAmericas Funds plc BiscayneAmericas Income

Mehr

Best Execution Policy

Best Execution Policy Best Execution Policy Union Investment Privatfonds GmbH Union Investment Institutional GmbH Union Investment Luxembourg S. A. Union Investment Real Estate GmbH Union Investment Institutional Property GmbH

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - März 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - März 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - März 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: AIG SICAV - AIG Equity Fund Small & Mid Caps Switzerland Vertreter: AIG Privat Bank AG, Zürich AMCFM Global Opportunities

Mehr

Finance & Ethics Research Anleihenreport:

Finance & Ethics Research Anleihenreport: Finance & Ethics Research Anleihenreport: Performanceentwicklung Gesamtmarkt nach Kategorien 26 Kategorien 26 26,% 24,% 2 2 1 16,% 14,% 1 1 6,% 4,% Immo bilienfonds Aktienfonds M ischfonds Geldmarktfonds

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: ACMBernstein SICAV - Asian Technology Portfolio ACMBernstein SICAV - International Health Care Portfolio ACMBernstein

Mehr

Participants étrangers d'une bourse, bourses suisses et organisations analogues à des bourses ainsi que bourses étrangères

Participants étrangers d'une bourse, bourses suisses et organisations analogues à des bourses ainsi que bourses étrangères Participants étrangers d'une bourse, bourses suisses et organisations analogues à des bourses ainsi que bourses étrangères Liste des participants étrangers d'une bourse (remote participants) au bénéfice

Mehr

Schulsysteme der Länder Berufsschulreife Mittlere Reife Fachhochschulreife Allg. Hochschulreife 1

Schulsysteme der Länder Berufsschulreife Mittlere Reife Fachhochschulreife Allg. Hochschulreife 1 Schulsysteme der Länder Berufsschulreife Mittlere Reife Fachhochschulreife Allg. Hochschulreife Die Strukturen des Bildungssystems von der Primarstufe bis zur SEK II in der BRD Eine Länderübersicht Alle

Mehr

7. Definitive Beteiligungen der DAX-30-Firmen

7. Definitive Beteiligungen der DAX-30-Firmen 7. Definitive Beteiligungen der DAX-3-Firmen 183 7. Definitive Beteiligungen der DAX-3-Firmen 7.1 Adidas-Salomon Aktiengesellschaft Die adidas-salomon AG ist definitiv an 126 Unternehmungen beteiligt.

Mehr

Marktanteile nach Börsenumsätzen

Marktanteile nach Börsenumsätzen Marktanteile nach Börsenumsätzen von strukturierten Wertpapieren Deutsche Bank behauptet Spitzenposition DZ BANK schafft es auf den zweiten Platz bei den Anlageprodukten mit Kapitalschutz (100 %) ohne

Mehr

Rentenversicherungsträger Rentenversicherungsträger

Rentenversicherungsträger Rentenversicherungsträger Rentenversicherungsträger Rentenversicherungsträger Landesversicherungsanstalt Mecklenburg-Vorpommern/ Deutsche Rentenversicherung Mecklenburg-Vorpommern Platanenstraße 43 17033 Neubrandenburg Postfach:

Mehr

Allensbach bei Konstanz (Baden-Württemberg) (ausgebucht)

Allensbach bei Konstanz (Baden-Württemberg) (ausgebucht) Bad Aibling bei Rosenheim (Bayern) (ausgebucht) Block 1: 19.10.2015 22.10.2015 Block 2: 14.12.2015 17.12.2015 Block 3: 22.02.2016 26.02.2016 Köln (Nordrhein-Westfalen) (ausgebucht) Block 1: 19.10.2015

Mehr

Projektleitung und Servicedienstleistung für Partner

Projektleitung und Servicedienstleistung für Partner Projektleitung und Servicedienstleistung für Partner Unterschiede Produkt- und Projektgeschäft 17.01.2013 Kaba Germany (KSD), Uwe Eisele Kaba 1 Kaba GmbH Deutschland Technischer Leiter Johannes Bühner

Mehr

Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a EStG bei Beiträgen an berufsständische Versorgungseinrichtungen

Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a EStG bei Beiträgen an berufsständische Versorgungseinrichtungen Seite 1 POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL FAX E-MAIL DATUM 8. Juli 2014 BETREFF Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer

Mehr

Holdings in affiliated and other companies

Holdings in affiliated and other companies NOTES 167 Holdings in affiliated and other companies Atlas-Vermögensverwaltungs-Gesellschaft mbh Bad Homburg v.d.h. 100.0 7 691,667 ATBRECOM Limited London 100.0 100.0 7 11 TOMO Vermögensverwaltungsgesellschaft

Mehr

Ranking April 2012 (12) (Berichtszeitraum ) Risikoklasse: konservativ. Risikoklasse: ausgewogen. Risikoklasse: moderat dynamisch

Ranking April 2012 (12) (Berichtszeitraum ) Risikoklasse: konservativ. Risikoklasse: ausgewogen. Risikoklasse: moderat dynamisch - Depots (12 Monate) Ranking April 2012 (12) (Berichtszeitraum 01.05.2011-30.04.2012) 1. 4,51 5,94% 1,15% 2. 3,65 9,32% 2,35% 3. 3,38 6,51% 1,70% 4. 3,17 3,98% 1,02% 5. 2,85 5,18% 1,56% 1. 1,58 8,21% 4,73%

Mehr

Gewichtung der Kriterien für die Auswahl des Handelsplatzes

Gewichtung der Kriterien für die Auswahl des Handelsplatzes Handelsplatzliste Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses bei der Ausführung von Wertpapieraufträgen hat die (Bank) die nachfolgenden Kriterien zur Auswahl der Handelsplätze gemäß den gesetzlichen

Mehr

Finance & Ethics Research Marktreport:

Finance & Ethics Research Marktreport: Finance & Ethics Research Marktreport: Performanceentwicklung Gesamtmarkt nach Kategorien KW 1-51 Performanceentwicklung Gesamtmarkt nach Branchen KW 1-51 24,0% 2 2 1 16,0% 14,0% 1 1 6,0% 4,0% Immo bilienfonds

Mehr

Durchschnittliche Kfz- Haftpflichtprämien. nach Bundesländern und in den zehn größten Städten Deutschlands

Durchschnittliche Kfz- Haftpflichtprämien. nach Bundesländern und in den zehn größten Städten Deutschlands Durchschnittliche Kfz- Haftpflichtprämien nach Bundesländern und in den zehn größten Städten Deutschlands CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 5 Zusammenfassung Methodik Verlauf der Kfz-Haftpflichtprämien seit

Mehr

ICE-Übersicht. Jahresfahrplan 2008. Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name

ICE-Übersicht. Jahresfahrplan 2008. Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name ICE-Übersicht Jahresfahrplan 2008 Quelle: Marcus Grahnert http://www.fernbahn.de Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name ICE 5 Hamburg Hbf Interlaken Ost ICE 1 ICE 10 Frankfurt(Main)Hbf Bruxelles/Brussel

Mehr

KROLLcontent - Verteilerdetails

KROLLcontent - Verteilerdetails KROLLcontent - Verteilerdetails Name: Inhalt: TBW / Pressestellen aus der Finanz- und Kreditwirtschaft in Deutschland (Kap. 4.3.2) Dieser Verteiler enthält knapp 260 Unternehmens-Pressestellen der deutschen

Mehr

Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, Schwäbisch Hall, (Vorsitzender) Vorsitzender des Aufsichtsrats (*)

Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, Schwäbisch Hall, (Vorsitzender) Vorsitzender des Aufsichtsrats (*) 355 IN DER DZ BANK: Zum 31. Dezember 2014 wurden Mandate in gesetzlich zu bildenden Aufsichtsgremien von großen Kapitalgesellschaften wahrgenommen. Diese sowie weitere nennenswerte Mandate werden im Folgenden

Mehr

Teil II Fragen für das Bundesland Baden-Württemberg

Teil II Fragen für das Bundesland Baden-Württemberg Teil II Fragen für das Bundesland Baden-Württemberg 1. Welches Wappen gehört zum Bundesland Baden-Württemberg? 1 2 3 4 2. Welches ist ein Landkreis in Baden-Württemberg? Demmin Neckar-Odenwald-Kreis Nordfriesland

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries Total number of scholarship holders: 254 male 116 female 138 54% Gender distribution 46% male female Top hosting countries hip holders Number of applications Number of project offers Kanada 66 114 448

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: FIDELITY FUNDS - Asia Pacific Property Fund (USD) [12976] FIDELITY FUNDS - Euro Short Term Bond Fund (Euro) [12978]

Mehr

Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf

Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf Bedeutender Finanzstandort Düsseldorf Wirtschaftsförderung Burgplatz 1 D - 40213 Düsseldorf Tel: +49 211-89 95500 Fax: +49 211-89 29062 E-Mail: business@duesseldorf.de Internet: www.duesseldorf.de 1 Düsseldorf

Mehr

Willkommen auf der Seite der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

Willkommen auf der Seite der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Willkommen auf der Seite der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Sie sind hier: Startseite Daten & Dokumente Merkblätter Merkblatt Ausnahme für

Mehr

Anleitung zum Ausfüllen des Visumantrags für Russland

Anleitung zum Ausfüllen des Visumantrags für Russland Anleitung zum Ausfüllen des Visumantrags für Russland Liebe Kunden, um den Antrag vollständig ausfüllen zu können, halten Sie bitte folgende Unterlagen griffbereit: - Reisepass - Ihre Einladung - Details

Mehr