die woche vom 4. bis 10. Juli 28/15

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "die woche vom 4. bis 10. Juli 28/15"

Transkript

1 die woche vom 4. bis 10. Juli 28/15

2 Samstag, 4. Juli Kulturzeit (Wh.) 3sat Magazin Kultur 7.00 nano (Wh.) 3sat Magazin Wissenschaft Technik Umwelt Naturwissenschaften 7.30 r Alpenpanorama ORF/3sat Übertragung Reisen/Urlaub/Touristik "Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten. Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort r ZIB ORF Nachrichten Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse r Kulturplatz Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen Moderation: Eva Wannenmacher (Erstsendung: ) SRF Magazin Kultur Die Schule ist nicht der einzige Ort, wo Menschen lernen. "Kulturplatz" fragt, was die Menschen das Leben lehrt, um gut durch selbiges hindurch zu kommen. Mit den Beiträgen: *Warum wir aus Risiken lernen *Was Schüler nicht in der Schule lernen können *Nicht besser, aber cooler - der Sprachunterricht geht neue Wege *Talent und Untergang - was Amy Winehouse nie gelernt hat 9.35 r Das Jauntal - Eine kulturgeschichtliche Wanderung f Film von Helga Suppan (aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich") (Erstsendung: ) ORF Kultur Reisen/Urlaub/Touristik Seite 2 von 104

3 Samstag, 4. Juli 2015 Ein Geschichtsforscher und ein bildender Künstler entdecken das Jauntal, seine historischen und malerischen Schauplätze sowie einzigartige Kleinode aus Kunst und Natur. Das Jauntal ist der Landstrich östlich des Klagenfurter Beckens entlang der Drau bis zu den Karawanken im Süden Kärntens. Als Schmelztiegel zweier Kulturen hat sich das Gebiet einige Besonderheiten bewahrt. Es ist Siedlungsraum der Kärntner Slowenen. Peter Handke spricht in seinem Stück "Immer noch Sturm" vom "Jaun-Feld" und beschreibt damit den offenen Charakter dieses Tales. Ausgangspunkt der kulturgeschichtlichen Wanderung ist die Bezirkshauptstadt Völkermarkt. Der Weg führt durch die Fremdenverkehrsregion rund um den Klopeiner See, über frühe Gipfelheiligtümer bis zu einem Hotspot zeitgenössischer österreichischer Kunst in Neuhaus bei Lavamünd. Auch der Kulinarik von einst und jetzt wird Beachtung geschenkt Live aus Klagenfurt 39. Tage der deutschsprachigen Literatur Ingeborg-Bachmann-Preis 2015 Lesungen und Diskussionen Moderation: Christian Ankowitsch ORF/3sat Übertragung Kultur Literatur Die 39. Tage der deutschsprachigen Literatur finden vom 1. bis 5. Juli im österreichischen Klagenfurt statt. 14 Autorinnen und Autoren wetteifern dann um den 39. Ingeborg-Bachmann-Preis. Neuer Juryvorsitzender im Jahr 2015 ist Hubert Winkels. Er diskutiert mit der sechsköpfigen Jury, darunter auch drei neue Jurymitglieder, über die bisher unveröffentlichten Texte der Teilnehmer. 3sat überträgt die Lesungen und die Preisvergabe in voller Länge. Die Eröffnung des Wettbewerbs mit der Auslosung der Lesereihenfolge erfolgt am Mittwoch, 1. Juli. Gelesen und diskutiert wird von Donnerstag, 2. Juli, bis Samstag, 4. Juli. Am Sonntag, 5. Juli, findet die Schlussdiskussion mit der Preisvergabe statt. Die 14 Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz lesen aus bisher unveröffentlichten Texten, bevor die Jury am 5. Juli zum 39. Mal über die Vergabe des Ingeborg-Bachmann-Preises und des mit Euro dotierten 3sat-Preises entscheidet. Die Auswahl der Autorinnen und Autoren obliegt ausschließlich der Jury. Alle Lesungen und Diskussionen aus dem ORF-Landesstudio Kärnten sind nicht nur vollständig auf dem 3sat-Bildschirm, sondern auch als Live-Stream auf 3sat.de zu sehen r Kunst & Krempel f Familienschätze unter der Lupe (Erstsendung: ) ARD/BR Magazin Kultur Seite 3 von 104

4 Samstag, 4. Juli 2015 Die Fundstücke der Woche: Bayerische Tapferkeitsmedaille Eine von Tausend Tafelaufsatz Mit Schale leuchtet's ein Diamantbrosche mit Orientperle Echt 1A Petschaft Ein Pelikan zum Stempeln Halbparüre Schäumender Schmuck Offiziersdegen Glasäugiges Paradestück Steinschlosspistole Hat was auf der Pfanne Reisewege: Pyrenäen (1/2) Im Land der Dreitausender Film von Ute Casper (Erstsendung: ) ARD/SR Kultur Reisen/Urlaub/Touristik Seite 4 von 104

5 Samstag, 4. Juli 2015 Schwindelerregende Aussichten, großartige Gebirgsmassive. Nirgendwo sind die Pyrenäen spektakulärer als in der Hochgebirgswelt südlich von Toulouse. Es ist das Land der Dreitausender. Es ist ein Paradies für Naturbegeisterte, Wanderer und Radsportler. Hier liegt der "schlimmste" Pass der Tour de France, der Tourmalet, der zur Radsportlegende geworden ist. Gleich nebenan, wie ein U-Boot in den Wolken, die Sternwarte des Pic du Midi. Sie ist dank einer Seilbahn für jedermann zugänglich. Wer eine Nacht auf einem Dreitausender verbringen möchte, kann sich hier einquartieren und die Faszination des fast greifbaren Sternenhimmels genießen. Ganz in der Tradition der Forscher, die schon im 18. Jahrhundert entdeckt haben, dass dieser Berg dank seiner besonderen Lage bestens zur Beobachtung von Wetter und Weltall geeignet ist. Hier wurde in den 1960er Jahren auch die Mondkarte für die NASA ausgearbeitet, und die Riesenteleskope des Pic du Midi haben die ersten Schritte von Astronauten auf dem Mond vorbereitet. Der höchste Gipfel der Pyrenäen ist der nahegelegene spanische Aneto, ein Ziel vieler Bergsteiger, die uralte Passagen zwischen Frankreich und Spanien nutzen. In den sonnigen Tälern liegen berühmte Thermalbäder, schon Bismarck kurte im französischen Luchon. Sehr verliebt soll der spätere Reichskanzler dort gewesen sein. Als sich die politische Lage in Deutschland zu seinen Gunsten geändert hatte, habe er die Pyrenäen schweren Herzens verlassen. 3sat zeigt den zweiten Teil von "Reisewege: Pyrenäen" am Samstag, 11. Juli, um Uhr r Ländermagazin Heute aus Bremen Themen: - Englisches Kreuzfahrtschiff auf der Weser - Neue Marina für Segler und Motorboot-Touristen mitten in der Stadt - "Sea Shepherd" - Schiffe begeistert empfangen - Bremen feiert 150 Jahre DGzRS mit großer Schiffsparade - Heinrich der Ganter begeht seinen 33. Geburtstag - Red Hot Chili Pipers - Schotten mischen den Norden auf Erstausstrahlung ARD/RB/3sat Magazin Gesellschaft Seite 5 von 104

6 Samstag, 4. Juli 2015 Das "Ländermagazin" aus Bremen wendet sich der maritimen Seite des kleinsten Bundeslandes zu. Mit Blicken auf Häfen, Schiffe und die Sportbootsaison auf Weser und Nordsee. Auch ein Besuch auf einer Luxusyacht steht auf dem Programm. Zusammen mit dem Bootsmann schauen sich die Radio Bremen-Reporter die Vorbereitungen auf dem edlen Schiff für den Sommerurlaub seines Eigners an. Dabei erhalten die Zuschauer einen Eindruck von dem luxuriösen Ambiente in Kabine, Bar und auf Deck, in dem ein Millionär seine Tage auf See verbringt. Außerdem in der Sendung: - Englisches Kreuzfahrtschiff auf der Weser - Neue Marina für Segler und Motorboot-Touristen mitten in der Stadt - "Sea Shepherd" - Schiffe begeistert empfangen - Bremen feiert 150 Jahre DGzRS mit großer Schiffsparade - Heinrich der Ganter begeht seinen 33. Geburtstag - Red Hot Chili Pipers - Schotten mischen den Norden auf r Die Gärten des Veneto f Film von Gaby Imhof-Weber (Erstsendung: ) ARD/BR Kultur Architektur, Städtebau, Denkmalschutz Als Venedig im 16. und 17. Jahrhundert an Glanz und Macht verlor, zogen die reichen Venezianer aufs Land und ließen sich von berühmten Baumeistern herrliche Villen und Gärten anlegen. Allen voran gestaltete Andrea Palladio die Oasen, die kaum einer kennt. In den Gärten wollte man dem Lärm der Welt entfliehen, sollten Kunst und Natur in glücklicher Harmonie gelebt werden. Die historischen Gärten sind seit vielen Generationen in Familienbesitz. Sie werden von ihren Besitzern liebevoll gepflegt. Zu den schönsten Beispielen im Veneto gehören die Gärten der Villa Brenzone am Gardasee, die Villa Allegri Arvedi und die Villa Rizzardi im Valpolicella, die Villa Barbarigo in Valsanzibio, die Villa Trento da Schio in Costozza di Longare oder der Giardino Giusti in Verona. Engagiert und stolz erzählen die Besitzer von der Freude und Last, Eigentümer solcher Kulturschätze zu sein. Sensible und subjektive Kameraaufnahmen lassen die Gärten und ihre Landschaft in eindrucksvoller Perspektive erscheinen v Hurra, die Schule brennt! X Spielfilm, Deutschland 1969 f ARD Spielfilm Seite 6 von 104

7 Samstag, 4. Juli 2015 Dr. Peter Bach Jan Pepe Nietnagel Dr. Taft von Schnorr Julia Schumann u. a. Regie: Werner Jacobs Länge: 88 Minuten Peter Alexander Heintje Hansi Kraus Theo Lingen Werner Finck Gerlinde Locker Dr. Peter Bach wird an das Mommsen-Gymnasium versetzt. Zur Überraschung der berüchtigten 12a führt er an der verstaubten Anstalt moderne Lehrmethoden ein. Das Lehrerkollegium ist entsetzt. Ministerialdirektor von Schnorr kommt höchstpersönlich nach Tuttelbach als er entdeckt, dass Dr. Peter Bach, der hoch qualifizierte Pädagoge, versehentlich in dem Nest gelandet ist. Bach fühlt sich mit seinem Neffen Jan sehr wohl. Doch von Schnorrs Besuch hat Folgen. Zunächst steckt der Ministerialdirektor mit seiner Zigarre versehentlich die Schule in Brand, dann schickt er Dr. Bach an das Mommsen-Gymnasium, wo Pepe Nietnagel und die Klasse 12a dem neuen Lehrer mit Misstrauen entgegensehen. Dr. Bach gewinnt jedoch auf Anhieb Sympathien, auch die junge Musiklehrerin Julia Schumann ist sehr angetan von ihm. Das bringt Jan auf den Gedanken, aus den beiden ein Paar zu machen. Die konservativen Herren des Kollegiums - wie Professor Blaumaier und Oberstudienrat Dr. Knörz - sind allerdings entsetzt über die neuen Methoden, die der junge Kollege einführt, und möchten ihn schnell wieder loswerden. Auch Direktor Taft steht zunächst auf ihrer Seite, bis Pepe Nietnagel ihm einen Bären aufbindet. Auch sonst ist der einfallsreiche Paukerschreck sehr aktiv. "Hurra, die Schule brennt!" gehört zu den erfolgreichen "Lümmelfilmen" der späten 1960er und frühen 1970er Jahre. Heintje, damals auf dem Höhepunkt seiner Popularität, singt als Film-Neffe von Peter Alexander seine beliebtesten Lieder, für handfesten Witz sorgen Komiker wie Theo Lingen und Werner Finck r Natur im Garten (7/10) Ein ländlicher Barockgarten Moderation: Karl Ploberger (Erstsendung: ) ORF Magazin Ratgeber und Service Pflanzen Seite 7 von 104

8 Samstag, 4. Juli 2015 Im oberösterreichischen Schiedlberg besucht Biogärtner Karl Ploberger den Floristen Christian Kis und seinen Barockgarten, den er auf einem ehemaligen Acker angelegt hat. Christian Kis zeigt, welche Gestaltungsprinzipien der barocken Meister er übernommen hat, und erklärt, nach welchen Gesichtspunkten er die Pflanzen auswählt. Im Gartenkalender ist Hochsommer. Hecken, Obstbäume und abgeblühte Rosen können geschnitten werden. Karl Ploberger erklärt, wofür sich Sandböden eignen und zeigt, wie man mit Naturmaterialien Lebensräume für Wildbienen und andere Insekten schaffen kann. Uschi stellt den Ehrenpreis vor - ein Wegerichgewächs, das als Heilpflanze vielfache Anwendung findet f Magisches Marokko Wachgeküsste Tiger und schlafende Paläste Film von Annekarin Lammers (Erstsendung: ) ARD/HR Kultur Reisen/Urlaub/Touristik Tiegel, Töpfchen und Straußenfedern preist Abdelmajid Oumbark als Marktschreier und Kräuterheilkundler an: "20 Dinar nur, 20 Dinar und du wirst sehen, wie der Tiger in dich fährt." Abdelmajid Oumbark handelt mit Kräutern aus der Wüste, die gegen alle möglichen Zipperlein helfen sollen. Doch am meisten Aufmerksamkeit erntet er, wenn er mit markigen Sprüchen seine Potenzmittel an den Mann und - ganz selten auch - an die Frau bringt. Über Sexualität in aller Öffentlichkeit zu sprechen ist in Marokko üblicherweise ein absolutes Tabu - gerade deshalb umso spannender. Annekarin Lammers hat den Kräuterheilkundler begleitet und seine Familie in der Palmenoase Tanzida im Süden Marokkos besucht. Heilkräuter werden in Marokko jedoch nicht nur auf Märkten angepriesen. In Großstädten wie Fés gibt es vollgestopfte Apotheken mit tausenderlei Pülverchen und Pasten aus Pflanzen, die Heilkräfte haben sollen. Die Königsstadt Fés ist außerdem das geistige Zentrum Marokkos mit prächtigen Koranschulen und alten Palästen. Bunte Mosaike zieren die Wände. Denn das ist eine Spezialität der Handwerker von Fés. Jedes Puzzleteilchen wird in einer der zahlreichen Keramik-Werkstätten handgefertigt. Weltweit sind die Handwerker aus Fés gefragt, um Moscheen mit Mosaikfliesen zu schmücken f heute anschl. 3sat-Wetter ZDF Nachrichten Die Nachrichtensendung des ZDF. Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung. Seite 8 von 104

9 Samstag, 4. Juli r Kulturpalast Fachmagazin für E- und U-Kultur Kunst und Liebe Moderation: Nina Fiva Sonnenberg Erstausstrahlung 3sat Magazin Kultur Theater Gibt es sie, die große Liebe? Oder ist das nur eine "durchaus kritikwürdige, bürgerlich-romantische Konzeption" wie Dirk von Lowtzow sagt? Er ist Ninas Gast auf dem Kulturpalast-Sofa. Von Lowtzow erklärt, wie man bei klarem Kopf einen guten Popsong schreibt, der aufs Herz zielt. Der Sänger von Tocotronic weiß, wovon er spricht: Schließlich will das neue Album der Band nichts weniger sein als der Versuch einer "Enzyklopädie der Liebe". Er lässt sich von Nina Sonnenberg sogar dazu hinreißen, aus dem Stand heraus einen Liebessong zu improvisieren. Wie hängen Kunst und Liebe zusammen? Und warum sind so viele Künstler heutzutage so unromantisch geworden? Darum dreht sich alles in dieser neuen Ausgabe vom "Kulturpalast": Patrick Wengenroth, einst regelmäßiger Kolumnist der Sendung, kehrt zurück und erlebt seine Wiederauferstehung als Rainer Werner Fassbinder. Dem Filmberserker zum Verwechseln ähnlich wandert er durch die große Ausstellung "Fassbinder JETZT" und schaut, was wir heute noch von Fassbinder über die Liebe lernen können. Und wie politisch sie trotz aller Privatheit ist. Statt Fassbinders "Liebe ist kälter als der Tod" heißt es heute beim Theatermacher René Pollesch: "Liebe ist kälter als das Kapital". Mit messerscharfer Theorie, heillosem Slapstick und so wunderbaren Schauspielern wie Martin Wuttke seziert auch René Pollesch an der Berliner Volksbühne immer wieder aufs Neue das Thema Liebe r Tagesschau ARD f Nachrichten ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht. Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen r Festivalsommer Rheingau Musik Festival Eröffnungskonzert, Basilika Kloster Eberbach, 28. Juni 2015 Mit den Solisten Marina Rebeka (Sopran), Marina Comparato (Mezzosopran), Michele Angelini (Tenor) und Marco Spotti (Bass) Programm: Richard Wagner: Vorspiel zu "Parsifal" / "Tannhäuser"-Ouvertüre Gioachino Rossini: Stabat mater Chor: MDR Rundfunkchor ARD/HR/3sat Konzert Klassik Seite 9 von 104

10 Samstag, 4. Juli 2015 Orchester: hr-sinfonieorchester Musikalische Leitung: Andrés Orozco-Estrada Erstausstrahlung Als neuer Chefdirigent des hr-sinfonieorchesters leitet Andrés Orozco-Estrada 2015 erstmals die Eröffnungskonzerte des Rheingau Musik Festivals und führt damit gute Tradition fort. In der besonderen Atmosphäre der romanischen Basilika von Kloster Eberbach präsentiert er Rossinis sakral-sinnliches wie bravourös-dramatisches "Stabat mater" sowie das Vorspiel aus dem Bühnenweihfestspiel "Parsifal" von Richard Wagner. Es sind zwei Werke des 19. Jahrhunderts, welche die um Schuld, Sühne, Schmerz, Tod und Erlösung kreisende christliche Karfreitags-Thematik musikalisch aus ganz unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Noch im Jahr der Pariser Premiere von Rossinis "Stabat mater" begann Wagner mit der Arbeit an seinem "Tannhäuser" - einer weiteren Annäherung an die theologisch-philosophischen Fragen von Liebe, Leid und Erlösung. Mit der berühmten Ouvertüre zu diesem Wagner-Werk beschließt das hr-sinfonieorchester unter Andrés Orozco-Estrada den ersten Teil des Eröffnungskonzertes. Als nächsten Beitrag des Festivalsommers zeigt 3sat im Anschluss um Uhr "Verbier 2014: Gabor Takacs-Nagy dirigiert Mozart und Beethoven". Am Sonntag, 5. Juli folgt um Uhr "Beethoven: Missa solemnis in D. op 123" r Festivalsommer Verbier Festival 2014: Gabor Takacs-Nagy dirigiert Mozart und Beethoven Mit Stephen Kovacevich (Klavier) Programm: - Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 3 (Eroica) Orchester: Verbier Jugendorchester Erstausstrahlung SRF/3sat Konzert Klassik Das Verbier Festival Orchester unter der Leitung von Gabor Takacs-Nagy spielt mit Pianist Stephen Kovacevich das Klavierkonzert Nr. 24 von Mozart. Es folgt Beethovens Symphonie Nr. 3. Das Klavierkonzert Nr. 24 von Wolfgang Amadeus Mozart und die "Eroica" von Ludwig van Beethoven sind "Blockbuster" der klassischen Musik. Die Aufführung des Verbier Jugendorchesters lässt die Brillanz dieser Klassiker der Klassik voll zur Geltung kommen. Das Verbier Festival zählt zu den wichtigsten Klassik-Events in der Schweiz. Die Grundidee ist, renommierte Künstler und Nachwuchstalente zusammenzubringen. So treten in Verbier regelmäßig Stars wie Martha Argerich, Thomas Quasthoff, Mischa Maisky, Jewgeny Kissin und viele andere auf. In Solokonzerten oder begleitet vom Festival Jugendorchester, in dem Musiker von 17 bis 29 Jahren spielen. Seite 10 von 104

11 Samstag, 4. Juli r Im Kraftwerk der Gefühle - Ein Roboter wird Opernstar Film von Jan Bäumer und Dietmar Klumm Erstausstrahlung 3sat Kultur Wissensch./techn. Neuheiten Ein Roboter als Opernstar in Berlin: Für "My Square Lady" arbeiten die Komische Oper und die deutsch-englische Performancegruppe Gob Squad zusammen mit dem Forschungslabor Neurorobotik. Professor Manfred Hild von der Beuth Hochschule für Technik in Berlin ist der Entwickler des Roboters Myon. In einer Mischung aus Inszenierung und Langzeitperformance lernt dieser alle operesken Ausdrucksmöglichkeiten darstellen. Am Ende steht eine Aufführung. Das Risikopotential ist allerdings hoch. Denn Myon ist kein Automat, der ein festes Programm abarbeitet, sondern ein autonomes System. Manfred Hild hat ihn ursprünglich zur Erforschung künstlicher Intelligenz entwickelt. Myon lernt aus Erfahrung. Sein Verhalten ist selbst für seinen Entwickler nicht immer vorhersehbar. "My Square Lady" kann mit einer umjubelten Premiere enden. Oder einem kapitalen Desaster. Bei der Arbeit stellen sich fundamentale Fragen: Was macht den Menschen aus? Menschen haben Gefühle. Ein Roboter, der Mensch sein soll, muss zuerst aufnehmen, was Gefühle überhaupt sind: Wie drücken Menschen Gefühle aus, wie rufen sie Gefühle bei anderen hervor? Denn für eine Oper sind die ganz großen Gefühle gefragt. Auf seiner Reise in die Welt der Emotionen erkundet Myon die Komische Oper Berlin von den ersten Proben bis zur Premiere f Zimmer frei Prominente suchen ein Zuhause mit Christine Westermann und Götz Alsmann Mit dem Gast Tim Mälzer (Erstsendung: ) ARD/WDR Gespräch/Diskussion Gesellschaft Lebensstile/-entwürfe Seite 11 von 104

12 Samstag, 4. Juli 2015 "Die Hälfte der Leute fand, ich gehöre nicht ins Fernsehen, sondern in den Knast", erinnert sich Tim Mälzer an seine Anfänge als TV-Koch einer ungewöhnlichen, tempogeladenen Kochshow. Christine Westermann und Götz Alsmann werden den Starkoch mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen und ihn über seine Vorliebe für "fette Autos", sein Engagement für deutsche Schulküchen, seinen Olivenhain auf Mallorca und sein geplantes New York-Restaurant befragen kochte Mälzer erstmals bei VOX in der Sendung "Schmeckt nicht - gibt's nicht!". "Die meisten Kochformate sind mir viel zu ernst. Ich will die Zuschauer auch unterhalten", meinte er und überraschte sein Publikum mit seiner Koch-Show. Seit April 2009 schwingt Tim Mälzer den Kochlöffel erfolgreich in der wöchentlichen ARD-Sendung "Tim Mälzer kocht!". Eine Sendung ganz nach dem Gusto des Norddeutschen, denn hier könne er den Zuschauern die Freude am Essen und Trinken und zugleich Informationen vermitteln. "Ich bin die Oma, die vielen fehlt", stellte er in einem Interview fest, "und koche einfache und bodenständige Gerichte - mit meinen Rezepten." Auch als Kochbuchautor weiß Tim Mälzer, den es nach seiner Kochlehre in Hamburg erst einmal nach Hongkong und London verschlug, immer wieder zu überzeugen. In seinem derzeitigen Restaurant im Hamburger Schanzenviertel genießt er es jedoch, mehr Gastgeber als Koch zu sein: "Ich bin sehr gern der Gastronom. Ich liebe es, wenn ich meine Gäste beobachte und sie zufrieden sind." 1.00 r lebens.art Themen: - Stimm-Wunder: 100 Jahre Frank Sinatra - Toleranz-Falle: Über den Umgang mit dem Islam - Geschichten-Erzähler: Christoph Niemann - Wieder-Entdeckung: Die Dichterin Christine Lavant - Grenz-Gänger: Chilly Gonzales Moderation: Clarissa Stadler (Erstsendung: ) ORF Magazin Kultur Seite 12 von 104

13 Samstag, 4. Juli 2015 Stimm-Wunder: 100 Jahre Frank Sinatra Einem Phänomen auf der Spur Toleranz-Falle: Über den Umgang mit dem Islam Studiodiskussion mit Michael Fleischhacker und Robert Misik Geschichten-Erzähler: Christoph Niemann Schau des Graphikers im MAK Wieder-Entdeckung: Die Dichterin Christine Lavant Werkausgabe zum 100. Geburtstag Grenz-Gänger: Chilly Gonzales Der Universalist beim Jazzfest Wien Moderation: Clarissa Stadler 1.55 r Stratos (To mikro psari) Spielfilm, Griechenland 2014 Stratos Vicky Makis Yorgos Vicky u. a. Regie: Yannis Economides Länge: 133 Minuten Vangelis Mourikis Giorgos Giannopoulos Petros Zervos Yannis Tsortekis Vicky Papadopoulou 3sat Spielfilm Nachts arbeitet Stratos in einer Brotfabrik, tagsüber bringt er für Geld Menschen um. Er muss die Befreiung von Leonidas aus dem Gefängnis finanzieren, der ihm einst das Leben rettete. Als das Geld für den Gefängnisausbruch endlich zusammen ist, nimmt das Geschehen jedoch eine unerwartete Wendung. Regisseur Yannis Economides nutzt die Figur des abgeklärten Auftragsmörders für einen Blick in eine desolate Welt. Die innere Verlorenheit des Titelhelden entspricht dem verzweifelten Lebensgefühl einer Gesellschaft, die sich und ihre Werte aufgegeben hat und die Maske der Zivilisation fallen lässt r Ein gutes Herz (The good Heart) Spielfilm, Island, Dänemark, Deutschland 2006 ZDF/ARTE Spielfilm Seite 13 von 104

14 Samstag, 4. Juli 2015 Jacques Lucas April Ib Dolby Psychiater u. a. Regie: Dagur Kári Länge: 96 Minuten Brian Cox Paul Dano Isild Le Besco Nicolas Bro Stephen Henderson Zwischen dem Inhaber einer Bar und einem Obdachlosen bahnt sich eine Freundschaft an. Sogar die Nachfolge in der Bar wird besprochen. Doch eine junge Frau wirbelt alle Pläne durcheinander. "Ein gutes Herz" ist der dritte Spielfilm des jungen isländischen Regisseurs Dagur Kári. Der misanthropische Barbesitzer Jacques lernt im Krankenhaus den selbstmordgefährdeten Obdachlosen Lucas kennen. Obwohl sie sehr unterschiedlich sind, freunden sich die beiden an. Jacques möchte Lucas sogar zu seinem Nachfolger in der Bar machen. Dazu muss Lucas allerdings zahlreiche ungeschriebene Regeln lernen: keine Freundlichkeiten zu den Kunden, keine vertraulichen Gespräche, keine Frauen, kein Kredit, kein Kaffee außer Espresso. Und das Bargeld gehört selbstverständlich in den Eisschrank. Doch als die verzweifelte April in der Bar auftaucht und Lucas ihr helfen will, wirft er gleich alle Regeln über Bord und die sich entwickelnde Männerfreundschaft wird auf eine harte Probe gestellt. "Ein gutes Herz" erlebte seine Weltpremiere auf dem Filmfest Toronto. Dagur Kári, der sich mit seinen ersten beiden Filmen "Noi Albinoi" (2003) und "Dark Horse" (2005) zu einem Liebling des unabhängigen europäischen Kinos entwickelt hat, arbeitete hier zum ersten Mal mit großer, internationaler Besetzung. Trotzdem bleibt er sich und seinem eigenwilligen Humor treu. Der Film ist eine absurde Tragikomödie, in der das "Ökosystem" Bar zum Sinnbild menschlicher Gemeinschaft wird. Während Jacques seine kleine Welt durch Regeln und Unfreundlichkeit regiert, reagiert Lucas auf das Unerwartete und öffnet so Jacques' in mehrfacher Hinsicht krankes Herz. Brian Cox ist ein weltweit gefragter Schauspieler, dessen Repertoire von David Finchers "Zodiac" (2007) über die "Bourne-Trilogie" ( ) hin zu den Filmen der "X-Men"-Reihe geht. Paul Dano lieferte sich in "There Will Be Blood" (2007) als Prediger Eli Sunday mit Daniel Day Lewis ein eindrucksvolles Schauspielgefecht. Davor war er bereits als schweigsamer Bruder in "Little Miss Sunshine" (2006), in den "Sopranos" ( ) und später unter anderem in "Taking Woodstock" (2009) zu sehen. "Ein gutes Herz" wurde bei den 52. Nordischen Filmtagen Lübeck mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Seite 14 von 104

15 Sonntag, 5. Juli makro: Wieviel Europa brauchen wir? (Wh.) (Erstsendung: ) 3sat Magazin Wirtschaft 6.45 r Tele-Akademie Pater Alexander Lefrank: Orientierung für die Lebensgestaltung in einer Welt im Umbruch (Erstsendung: ) ARD/SWR Vortrag Kultur Wir leben in einer Welt, die sich rasend schnell wandelt. Sie wird immer komplexer und schwerer durchschaubar. Pater Alex Lefrank spricht über Möglichkeiten der Lebensgestaltung. Viele Lebensbereiche werden von gut organisierten Netzwerken anonymer Mächte wie Finanzen, Politik, Wirtschaft, Medien und Internet gesteuert. In vielen Bereichen herrscht die Diktatur des Relativismus, Maß- und Orientierungslosigkeit. Wir fühlen uns machtlos. All dem scheinen wir ausgeliefert zu sein. Aber wir sind es nicht, meint Pater Lefrank. Als Käufer, Meinungsbildner, Unterstützer und Wähler sind wir aufgerufen, unsere Welt hier und jetzt mitzugestalten. Pater Alex Lefrank trat 1954 in den Jesuitenorden ein und erhielt seine philosophisch-theologische Ausbildung am Kolleg St. Blasien. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt in der Exerzitien-Begleitung, der Gruppenbegleitung, der Förderung der ignatianischen Spiritualität und der Seelsorge r Alpenpanorama ORF/3sat Übertragung Reisen/Urlaub/Touristik "Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten. Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort r ZIB ORF Nachrichten Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse (0) Meisterwerke Caspar David Friedrich: Das Eismeer ZDFkultur Kultur Bildende Kunst Seite 15 von 104

16 Sonntag, 5. Juli 2015 Dokumentarserie über berühmte Gemälde der Malerei. In der Reihe "100(0) Meisterwerke" wird in jeweils zehn Minuten ein Gemälde aus den großen Museen der Welt von Kunsthistorikern vorgestellt und analysiert r Peter Singer - Der Weltverbesserer unter den Philosophen (aus der SRF-Gesprächsreihe "Sternstunde Philosophie") (Erstsendung: ) SRF Gespräch/Diskussion Kultur Der australische Philosoph Peter Singer scheut die Kontroverse nicht. Barbara Bleisch fühlt dem streitbaren Ethiker zu den Themen Menschenrechte, Sterbehilfe und Armut auf den Zahn. Er fordert Menschenrechte für Menschenaffen, Sterbehilfe für schwerbehinderte Kinder, radikale Umverteilung des Reichtums zugunsten der Armen. Wenn es dem Glück aller Betroffenen dient, ist Peter Singer bereit, alles zu opfern, sogar das Folterverbot. Der Philosoph Peter Singer ist von einer Radikalität im Denken, die irritiert. Doch wer meint, der Utilitarist sei kalt und egoistisch, irrt: Alles, was wir tun, soll dazu dienen, die Welt für Menschen wie Tiere zu einem besseren Ort zu machen - auch wenn die knappen Ressourcen bittere Opfer abverlangen. Ein Gespräch mit einem unverblümten Weltverbesserer, der sich nicht scheut, uns ordentlich ins Gewissen zu reden. Peter Singer hat unter anderen folgende Bücher veröffentlicht: "Leben retten. Wie sich die Armut abschaffen lässt - und warum wir es nicht tun", "Wie sollen wir leben? Ethik in einer egoistischen Zeit", "Praktische Ethik" und "Animal Liberation. Die Befreiung der Tiere" Daniel Müller-Schott - ein Cellist bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern Film von Servet Ahmet Golbol (Erstsendung: ) 3sat Kultur Klassik Seite 16 von 104

17 Sonntag, 5. Juli 2015 Daniel Müller-Schott zählt zu den besten seines Fachs war er "Artist in Residence" bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Das Porträt zeigt den Cellisten bei Konzerten und privat. "Ich bin mir meines Musizierens sehr sicher" - das ist Müller-Schotts Credo. Unangestrengt kurvt der Ausnahmemusiker durch die allerschwierigste Literatur. Schon als 15-Jähriger erhielt er den ersten Preis unter den Cellisten beim Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerb. Daniel Müller-Schott ist Träger des ihm 2013 von der Anne-Sophie Mutter-Stiftung verliehenen Aida Stucki-Preises und gastierte bei allen international bedeutenden Orchestern und Festivals. Mit seinem Goffriller-Cello aus Venedig von 1727 trifft der Star auf junge Elitekünstler wie Julia Fischer oder Viviane Hagner. Auf dem Landgestüt Redefin ist keine geringere als Anne-Sophie Mutter seine Konzertpartnerin. Der Film begleitet den Künstler aber auch im privaten Rahmen, bei Spaziergängen durch die Landschaft, beim Fußballspiel, beim Graffiti-Sprühen und solistischen Celloimpressionen in der Natur Live aus Klagenfurt 39. Tage der deutschsprachigen Literatur Ingeborg-Bachmann-Preis 2015 Preisverleihung Moderation: Christian Ankowitsch ORF/3sat Übertragung Kultur Literatur Zum 39. Mal wird in Klagenfurt der Ingeborg-Bachmann-Preis vergeben. Am 5. Juli wählt die sechsköpfige Jury unter Vorsitz von Hubert Winkels unter 14 Autorinnen und Autoren den Preisträger. Die Schriftsteller aus Deutschland, Österreich und der Schweiz lasen ab 1. Juli aus ihren bisher unveröffentlichten Texten. Außerdem entscheidet die Jury am 5. Juli auch über die Vergabe des mit Euro dotierten 3sat-Preises. Die Preisvergabe ist nicht nur in voller Länge auf dem Bildschirm, sondern auch als Live-Stream auf 3sat.de zu sehen r Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke München, 02. Juli 2015 Erstausstrahlung ARD/BR/3sat Berichterstattung Kultur Film, Kino, Video Seite 17 von 104

18 Sonntag, 5. Juli 2015 Am 2. Juli 2015 wird beim 33. Filmfest München zum 14. Mal der "Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke" verliehen. Er zeichnet Werke für Toleranz, Humanität und Aufklärung aus. Der Preis wird von dem "Bernhard Wicki Gedächtnis Fonds" gestiftet. Er wird während einer feierlichen Gala im Münchner Cuvilliés-Theater vergeben. 3sat zeigt eine Zusammenfassung der glanzvollen Gala, ergänzt um Interviews und Hintergrundinformationen. Leitgedanke und zentrale Botschaft des "Friedenspreises des Deutschen Films" ist, dass Film zum Friedensprozess beitragen und dort Brücken schlagen kann, wo andere Gräben aufreißen. Der "Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke" geht auf das Werk des Filmemachers Bernhard Wicki zurück und ist nach dessen Meisterwerk, dem Antikriegsfilm "Die Brücke" von 1959 benannt. In den letzten Jahren wurden mit der Auszeichnung international renommierte Filmemacher wie die Oscar-Preisträgerin Susanne Bier (Hauptpreis 2011 für ihre Regiearbeit "In einer besseren Welt"), die Schauspieler Maximilian Schell (Ehrenpreis 2011) und Klaus Maria Brandauer (Ehrenpreis 2014) und der Regisseur Michael Verhoeven (Ehrenpreis 2012) gewürdigt. Zu den herausragenden Nachwuchsprojekten, die in den letzten Jahren prämiert wurden, gehören Justin Chadwicks "Mandela - Der lange Weg zu Freiheit" (2014), "Die Brücke am Ibar" von Michaela Kezele (Nachwuchspreis 2012), "Almanya - Willkommen in Deutschland" von Yasemin Samdereli und "Die Farbe des Ozeans" von Maggie Peren (jeweils Nachwuchspreis 2011) r ZIB ORF Nachrichten Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse r Im Herzen Europas - Unterwegs auf Wegen, die zusammenführen Film von Manfred Matticka (aus der ORF-Reihe "Unterwegs beim Nachbarn") (Erstsendung: ) ORF Gesellschaft Lebensstile/-entwürfe Seite 18 von 104

19 Sonntag, 5. Juli 2015 Mit der Öffnung der Grenzen sind aus Nachbarn auch wieder Freunde geworden: die Slowenen, Friulaner und Kärntner. Einblick in das gemeinsame Gefühl für Kultur, Geschichte und Kulinarik. Der Kärntner Reisejournalist Hans Messner war einer der ersten, der schon vor Jahrzehnten die damals noch streng bewachten Grenzen überschritt und neue Schönheiten entdeckt hat. Der Film folgt seinen Wegen in der slowenischen Toskana, der Goriska Brda. Alina Zeichen ist eine junge Kärntnerin, die im zweisprachigen Gebiet aufgewachsen ist. Heute ist Europa ihre Heimat und der Alpen-Adria-Raum ihre Liebe. Mauro Maloberti stammt aus Mailand. Wenn er aber an seine Heimat denkt, denkt er an Kärnten. An die Landschaft und an die Menschen, die hier leben. Die Entdeckungsreise überquert die markierten Grenzen und taucht ein in eine wiederentdeckte Tradition: miteinander leben und die Vielfalt als die schönste Gemeinsamkeit erleben Marokko - Land der Träume Film von Natalie Steger (Erstsendung: ) 3sat Gesellschaft Alltagskultur r Tod auf dem Nil s (Death on the Nile) v Spielfilm, Großbritannien 1977 f ARD Spielfilm Seite 19 von 104

20 Sonntag, 5. Juli 2015 Hercule Poirot Louise Bourget Mrs. van Schuyler Colonel Race Jacqueline de Bellefort u. a. Regie: John Guillermin Länge: 134 Minuten Peter Ustinov Jane Birkin Bette Davis David Niven Mia Farrow Der exzentrische Meisterdetektiv Hercule Poirot unternimmt mit seinem alten Freund Colonel Race eine Schiffstour auf dem Nil. Eigentlich zum Ausspannen, doch dann passiert ein Mord an Bord. Race hat den geheimen Auftrag, dem schurkischen Rechtsanwalt Andrew Pennington auf die Finger zu schauen. Pennington steht unter Verdacht, das Vermögen der reichen Industrie-Erbin Linnet Ridgeway zu veruntreuen, die sich auf demselben Schiff befindet. Sie ist mit ihrem Ehemann Simon in den Flitterwochen. Als Linnet ermordet wird, ist Poirots detektivischer Spürsinn gefordert: Alle Mitreisenden stehen mit der Ermordeten in irgendeiner Verbindung und haben jeweils ein Mordmotiv. Die Tatverdächtige mit dem stärksten Motiv ist Jacqueline de Bellefort, denn Linnet hat ihr den Verlobten Simon ausgespannt. Doch sie verfügt als Einzige über ein stichfestes Alibi. Nach zwei weiteren Morden wird es für Hercule Poirot knifflig. Der Spielfilm "Tod auf dem Nil" von John Guillermin ist eine spannende und aufwendige Verfilmung des gleichnamigen Kriminalromans von Agatha Christie r Mord im Spiegel f (The Mirror Crack'd) Spielfilm, Großbritannien 1981 ARD Spielfilm Seite 20 von 104

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Pressetext. Mit Mozart unterwegs

Pressetext. Mit Mozart unterwegs Pressetext Mit Mozart unterwegs Die beiden Pianistinnen Konstanze John und Helga Teßmann sind Mit Mozart unterwegs. Nun werden sie auch bei uns Station machen, und zwar am im Wer viel unterwegs ist, schreibt

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Uwe Timm Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Gliederung 1. Was bedeuten die 68er für uns? 2. Wie entwickelte sich Timms Leben? 2.1. Kindheit 2.2. Abitur und Studium 2.3. politisches

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Es war einmal Ein Wunsch Eine böse Hexe Ein Auftrag Märchen Impossible D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Eine Produktion Von Susanne Beschorner & Rebecca Keller Inhalt E i n M ä r c h e n e n t s

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Samirs Liebeserklärung an seine irakische Familie «Iraqi Odyssey» berührt, ist aber noch nicht fertig.

Samirs Liebeserklärung an seine irakische Familie «Iraqi Odyssey» berührt, ist aber noch nicht fertig. DOKUMENTARFILME AM ZFF Samirs Liebeserklärung an seine irakische Familie «Iraqi Odyssey» berührt, ist aber noch nicht fertig. Samirs Scham In Venedig gewann Oppenheimer dafür vor wenigen Wochen ganze vier

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Wählen Sie eine Person aus und schreiben Sie ihre Biografie. Familie/Freunde Der Vater / Die Mutter war / ist von Beruf. hat als gearbeitet. Schule/Ausbildung/Arbeit

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, Bischofsweihe und Amtseinführung von Erzbischof Dr. Stefan Heße am 14. März 2015 Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, heute bekommen die Katholiken

Mehr

Wir sind Helden Nur ein Wort

Wir sind Helden Nur ein Wort Wir sind Helden Nur ein Wort Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.wirsindhelden.de Wir sind Helden Nur ein Wort

Mehr

Nadine Dilly. -Nina Moghaddam-

Nadine Dilly. -Nina Moghaddam- Nadine Dilly -Nina Moghaddam- Geburtstag 27.12.1980 -Nina Moghaddam- Sprachen Ausbildung englisch, französisch, spanisch, persisch, chinesisch Abitur Studium: Regionalwissenschaften Ostasien mit dem Schwerpunkt

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen 26. November 2014 Universität Zürich Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen Aktuelle Lage und Hintergrund Gott eine Person oder eine Energie? Gottes Weg zum Menschen Der Weg des Menschen zu Gott

Mehr

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien Lösungen 2010 Die Lösungsschlüssel für alle Top-Themen des Jahres 2010 im Überblick. Artikel Nirgendwo zu Hause 01.01.2010 Donnerstags kein Fleisch 05.01.2010 Das Internet der Zukunft 08.01.2010 Insolvenz

Mehr

Laternenumzüge. Martinigänse

Laternenumzüge. Martinigänse Laternenumzüge Am Martinstag feiert man den Abschluss des Erntejahres. Für die Armen war das eine Chance, einige Krümel vom reichgedeckten Tisch zu erbetteln. Aus diesem Umstand entwickelten sich vermutlich

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Universal Music Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.paulvandyk.de

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

seit 1868 uugewöhnlich persönlich!

seit 1868 uugewöhnlich persönlich! seit 1868 uugewöhnlich persönlich! 2/3 Wir begrüßen Sie aufs Herzlichste im Hotel Schneider am Maar! Seit 1868 besteht unser Familienbetrieb. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was wir für Sie

Mehr

Digitale Pressemappe

Digitale Pressemappe Digitale Pressemappe Das verrückte Hotel Tartüff Die neue Indoor-Attraktion 2012 im Phantasialand Gestatten Sie... Die schräge Welt von Das verrückte Hotel Tartüff Die neue Indoor-Attraktion 2012 im Phantasialand

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

Segen bringen, Segen sein

Segen bringen, Segen sein 1 Segen bringen, Segen sein Text & Musik: Stephanie Dormann Alle Rechte bei der Autorin Ein tolles Lied für den Aussendungs- oder Dankgottesdienst. Der thematische Bezug in den Strophen führt in die inhaltliche

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

BEWEGTBILDFORSCHUNG IN DEUTSCHLAND

BEWEGTBILDFORSCHUNG IN DEUTSCHLAND BEWEGTBILDFORSCHUNG IN DEUTSCHLAND HITLISTEN VIDEOSTREAMING 07. KALENDERWOCHE 2014, 10.02.-16.02.2014 Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung Hitlisten Videostreaming AGF-Geschäftsstelle Seite 1 INHALTE Hitlisten

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Zu Beginn des Jahres ist es ganz gut, auf einen Berg zu steigen und überblick zu gewinnen. Über unser bisheriges Leben und wohin es führen könnte. Da taucht oft die Suche nach

Mehr

www.excelsior-hotel-ernst.de info@excelsior-hotel-ernst.de Domplatz / Trankgasse 1 5 50667 Köln Telefon +49 (0) 221 270 1 Telefax +49 (0)221 270 3333

www.excelsior-hotel-ernst.de info@excelsior-hotel-ernst.de Domplatz / Trankgasse 1 5 50667 Köln Telefon +49 (0) 221 270 1 Telefax +49 (0)221 270 3333 Lage Im Herzen der Innenstadt gegenüber dem Kölner Dom Verkehrsanbindung 100 m zum Hauptbahnhof, 1 km zur Kölnmesse, 15 km zum Flughafen Köln/Bonn, 45 km zum Flughafen Düsseldorf, 3 km zu den Autobahnen

Mehr

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für diese Befragung nehmen. In

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

2. einen Fehler b halten 5. sich die Langeweile e bewältigen. 3. sich an die Regeln c weitergeben 6. sich die Zukunft f begehen

2. einen Fehler b halten 5. sich die Langeweile e bewältigen. 3. sich an die Regeln c weitergeben 6. sich die Zukunft f begehen 1. Wortschatz: Sport gegen Gewalt. Was passt? Orden Sie zu. 1. Wissen a vertreiben 4. Stress-Situationen d verbauen 2. einen Fehler b halten 5. sich die Langeweile e bewältigen 3. sich an die Regeln c

Mehr

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. NEWSLETTER 14/15 #9 ZUM INHALT,Mosaik in der Nacht/ Jurassic Trip' - Kartenverlosung für Ballettabend,Drei Tage in der Hölle' - Einladung

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Sponsoring der HFF München

Sponsoring der HFF München Sponsoring der HFF München Die HFF München ist seit ihrer Gründung 1966 eine der renommiertesten Filmhochschulen Deutschlands und international. Dies bestätigen nicht zuletzt zahlreiche prominente Absolventinnen

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen.

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen. 1 M O D A L V E R B E N 1. M ö g l i c h k e i t Bedeutung: Infinitiv: können Ich beherrsche es. Ich habe die Gelegenheit. Ich habe Zeit Es ist erlaubt. Es ist erlaubt. 2.) A b s i c h t Ich habe immer

Mehr

Goethe und Schiller. Deutsch 220. Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C

Goethe und Schiller. Deutsch 220. Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C Goethe und Schiller Deutsch 220 Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C Mo Mi Fr 12 bis 13 Uhr Telefon: 552-3744; Email: resler@bc.edu Lyons Hall 207 Sprechstunden: Mo Mi Fr

Mehr

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Anschrift: Olpenerstr. 128, 51103 Köln (Germany) Studio: Hugo Eckenerstr. 29, 50829 Köln (Germany) Kontakt: Tel: 0049 221 16 82 70 99 Mail: info@televideoitalia.info

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

DANCING & DRUMMING STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS

DANCING & DRUMMING STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT (EHEMALIGES PERSONALRESTAURANT FIRMA RIETER) KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS EINTRITT FREI / KOLLEKTE

Mehr

die woche vom 4. bis 10. Juli 28/15

die woche vom 4. bis 10. Juli 28/15 die woche vom 4. bis 10. Juli 28/15 /die woche 28/15 Samstag, 4. Juli 2015 6.20 zeit 7.00 nano Naturwissenschaten 7.30 r Alpenpanorama / Übertragung Reisen/Urlaub/Touristik 9.00 r ZIB 9.05 r platz Das

Mehr

WENN ALLE DA SIND. ein film von michael krummenacher

WENN ALLE DA SIND. ein film von michael krummenacher WENN ALLE DA SIND ein film von michael krummenacher Ein Tag im Sommer. Die junge Lehrerin Julia Hofer unternimmt einen Ausflug mit ihren elfjährigen Schülern. Andrea will während der Wanderung herausfinden,

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

Was hat der Eiffelturm in Paris mit der

Was hat der Eiffelturm in Paris mit der Was hat der Eiffelturm in Paris mit der 1 Eifel zu tun? Die Vorfahren des berühmten Ingenieurs Gustave Eiffel stammten aus der Eifel. Wilhelm Heinrich Johann Bönickhausen, Sohn des Marmagener Lehrers Leo

Mehr

Sigurd Wendland. Bilder von Birken und Menschen

Sigurd Wendland. Bilder von Birken und Menschen Sigurd Wendland Bilder von Birken und Menschen von F. W. Bernstein Dieser Wendland!HHHH Hier die Fanfare des Bayerischen Rundfunks: Der Berliner Maler Sigurd Wendland ist ein grandioser, unverbesserlicher

Mehr

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Modul: Soziale Kompetenz Vier Ohren Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Teilnehmer: 3-20 Personen (Die Übung kann mit einer Gruppe von 3-6 Personen oder bis zu max. vier Gruppen realisiert werden) Material:

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 01 Kennen lernen Möglichkeiten, einen Partner zu finden, gibt es viele. Auf einer Party oder mit Hilfe einer Kontaktanzeige. Ob aus einer Bekanntschaft eine Beziehung wird, erfährt man erst, wenn man sich

Mehr

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco Step into German Musik im Unterricht www.dieprinzen.de Kopiervorlagen Der Liedtext Geld. Geld. Geld... Ich hab kein Geld, hab keine Ahnung doch ich hab n großes Maul! Bin weder Doktor noch Professor, aber

Mehr

Kamera ab, Erfolg läuft.

Kamera ab, Erfolg läuft. Kamera ab, Erfolg läuft. Film, Videos, Clips, TV: Geben Sie Ihrem Business mehr Biss. Machen Sie Werbung, die besser ankommt. Millionenfach senden Unternehmen heute Botschaften zum Kunden. Doch das Wenigste

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

Studio d A2-01 Sprachen und Biografien über Sprachen und Lernbiografien sprechen

Studio d A2-01 Sprachen und Biografien über Sprachen und Lernbiografien sprechen Studio d A2-01 über Sprachen und Lernbiografien sprechen Gabriella Calderari, München Rebecca Akindutire, Nigeria über Sprachen und Lernbiografien sprechen Gabriella Calderari, München Gabriella ist 26

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015!

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! PRAG Kein Abschied Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! Nach Premiere kommt nun also wirklich ein zweites Album von PRAG! Wer hätte das

Mehr

Sieh dir die E-Mail von Dennis an die Redaktion der Talkshow Showtime an. Ergänze die Lücken. Für jede richtige Lücke gibt es zwei Punkte.

Sieh dir die E-Mail von Dennis an die Redaktion der Talkshow Showtime an. Ergänze die Lücken. Für jede richtige Lücke gibt es zwei Punkte. Arbeitsblatt 1: Brief an die Redaktion (Lückentext) Thema: Lernziel: Zielgruppe: Sozialform: Zeit: Der Traum, reich und berühmt zu sein TN können sich an den Brief von Dennis erinnern ab 12Jahren EA 20

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Präsentieren aber richtig Seminar-Script

Präsentieren aber richtig Seminar-Script Präsentieren aber richtig Seminar-Script Gerhild Löchli - www.brainobic.at Peter Schipek - www.lernwelt.at Inhalt In 30 Sekunden oder noch schneller Warum 30 Sekunden? 30 Sekunden wie soll das denn gehen?

Mehr

Ergänzendes Material zu Verständnis von Nebenwirkungsrisiken im Beipackzettel von Ziegler, Hadlak, Mehlbeer, König

Ergänzendes Material zu Verständnis von Nebenwirkungsrisiken im Beipackzettel von Ziegler, Hadlak, Mehlbeer, König Ergänzendes Material zu Verständnis von Nebenwirkungsrisiken im Beipackzettel von Ziegler, Hadlak, Mehlbeer, König Anschreiben Sehr geehrte Damen und Herren, Hiermit bitte ich Sie, an einer Befragung im

Mehr

Radio D Folge 10. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Szene 1: Im Restaurant. Erkennungsmelodie des RSK

Radio D Folge 10. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Szene 1: Im Restaurant. Erkennungsmelodie des RSK Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese Radio D Folge 10 Erkennungsmelodie des RSK Titelmusik Radio D Herzlich willkommen zur zehnten Folge des Radiosprachkurses Radio D. Wie Sie sich vielleicht

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S!

GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S! GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S! Der Tag der zwei Päpste Begegnung mit Papst Benedikt XVI. Griaß euch Gott schee, dass do seid s! in so vertrauter Sprache und sichtlich erfreut begrüßte der emeritierte

Mehr

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien Lösungen 2014 Die Lösungsschlüssel für alle Top-Themen des Jahres 2014 im Überblick. Artikel Sotschi und die Menschenrechte 03.01.2014 Die Wellness-Schulen 07.01.2014 Offener Arbeitsmarkt für Rumänen und

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

3. Die Grenzen des Hedonismus Bis heute hat ein hedonistisches Leben seine Grenzen. Jeder erkennt sie, wenn er weiter denkt.

3. Die Grenzen des Hedonismus Bis heute hat ein hedonistisches Leben seine Grenzen. Jeder erkennt sie, wenn er weiter denkt. Hedonismus und das wichtigste biblische Gebot Konfirmationspredigt Oberrieden 2008 Du sollst Gott lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Verstand und Du sollst

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Lektion 7 Schritt A Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Zeit Schritt Lehrer-/ Schüleraktivität Material/ Medien 2 Std. Einstimmung auf Der Lehrer stellt Fragen zu den Bildern A, B und C KB das Thema Bild

Mehr