Leitfaden zur Facharbeit in gesellschaftswissenschaftlichen Fächern (Erdkunde/Geschichte/Sozialwissenschaften) Wie schreibt man eine Facharbeit?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leitfaden zur Facharbeit in gesellschaftswissenschaftlichen Fächern (Erdkunde/Geschichte/Sozialwissenschaften) Wie schreibt man eine Facharbeit?"

Transkript

1 Leitfaden zur Facharbeit in gesellschaftswissenschaftlichen Fächern (Erdkunde/Geschichte/Sozialwissenschaften) Wie schreibt man eine Facharbeit? Ein Leitfaden für Schülerinnen und Schüler Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

2 Inhaltsverzeichnis I Einleitung... II Formale Aspekte der Facharbeit... 1 Zeitliche Vorgaben Verbindlicher Terminplan Hinweise zur zeitlichen Planung und Organisation... 2 Äußere Vorgaben Bestandteile Formale Kriterien Beurteilungskriterien... 5 Umgang mit Sekundärliteratur Korrektes Zitieren in Fußnoten bzw. Anmerkungen, Verwendung von Vgl Verwendung von Siglen Textbezüge Format Quellenangaben im Literaturverzeichnis Gedruckte Werke im Literaturverzeichnis Internetquellen Umgang mit sonstigen Quellen III. Fachvokabular und Abkürzungen... 1 IV. Hinweise zur Textbearbeitung in MS Word Fußnoten erstellen Inhaltsverzeichnis erstellen V. Literaturverzeichnis VI. Anhang Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

3 I Einleitung Im Folgenden erhalten Sie einen kompakten Leitfaden für die Erstellung Ihrer Facharbeit. Dieser Leitfaden stellt das Ergebnis von Absprachen zwischen Lehrerinnen und Lehrern der gesellschaftswissenschaftlichen Fächer an unserer Schule dar. Besonderer Dank gebührt den Fachschaften Englisch und Deutsch, deren Leitfaden uns als Orientierung und Grundlage diente. Die Vorgaben zum Zitieren und Bibliografieren sind den Handreichungen des Instituts für Geschichts- wissenschaft der Universität Bonn sowie jenen des Instituts für Germanistik, vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft der Universität Bonn entnommen (zu Quellen vgl. Literaturverzeichnis). II Formale Aspekte der Facharbeit 1 Zeitliche Vorgaben Im Folgenden finden Sie Hinweise auf verbindlich einzuhaltende Termine und Ratschläge für Ihre Arbeitsorganisation. Während die Verbindlichkeit der unten angegebenen Termine uneingeschränkt gilt (auch im Krankheitsfall, bei Computerproblemen o.ä.), sind die Ratschläge im Abschnitt 1.2 als wohlmeinende Hilfen zu verstehen, die aus langjähriger Erfahrung der Betreuenden resultieren. 1.1 Verbindlicher Terminplan Den Terminplan für die Abgabe der Facharbeit können Sie auf der Homepage der Otto- Kühne- Schule im Service- Center finden. 1.2 Hinweise zur zeitlichen Planung und Organisation Grundsätzlich gilt für das Anfertigen der Arbeit: Fangen Sie früh genug an! Erfahrungsgemäß wird der Aufwand bei der Formulierung der Arbeitsergebnisse und ihrer Formatierung in Word deutlich unterschätzt. Schreibblockaden, Computerprobleme und organisatorische Schwierigkeiten (Öffnungszeiten von Biblio- theken, Gesprächstermine mit Interviewpartnern, ) können die Zeitplanung durchkreuzen. Grob sollte man den Arbeitsprozess in folgende Phasen einteilen: 1. Phase: 2. Phase: Zusammentragen von Informationen Lesen von Primär- und Sekundärtexten Festlegung auf Schwerpunkte des Themas gezielte Recherchen zu den gewählten Schwerpunkten Vorüberlegungen zu einer möglichen Gliederung. Phase: Erstellung einer ausführlichen Gliederung Festlegung der Kapitelüberschriften ( Hauptteil ist keine (!) Überschrift) Schreiben des Facharbeitstextes 4. Phase: Inhaltliche und formale Überarbeitung des Entwurfs (s. formale Kriterien) Korrekturlesen (gern: durch andere!) Erstellung und Ausdruck der endgültigen Fassung 5. Phase: fristgerechte Abgabe Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

4 2 Äußere Vorgaben Die Einhaltung der im Folgenden erklärten Vorgaben ist eines der entscheidenden Kriterien für den Erfolg Ihrer Facharbeit. Hier wird ein strengerer Maßstab angelegt als in Klausuren. Umgekehrt genügt die bloße Einhaltung der äußeren Vorgaben nicht für eine ausreichende Leistung. 2.1 Bestandteile Die notwendigen Bestandteile einer Facharbeit sind: 1. Titelblatt (Titel, Schule, Kurs, Name, Fachlehrer/in) 2. Inhaltsverzeichnis (Einleitung, Hauptkapitel, ggf. Unterkapitel, Schlussbetrachtung, Quellen- und Literaturverzeichnis, Anhänge; jeweils mit Verweis auf die jeweiligen Seitenzahlen). Einleitung (zeitliche, räumlich und sachliche Abgrenzung des Themas; eigene Fragestellung; ggf. Hinweise zu Forschungsstand und eigener Vorgehensweise) 4. Hauptteil (Untergliederung der Arbeit nach sachlichen Gesichtspunkten in Kapitel und ggf. Unterkapitel; Binnengliederung des Textes durch Absätze und Leerzeichen) 5. Schlussbetrachtung (Zusammenfassung der Ergebnisse (Abgleichung mit den Fragestellungen in der Einleitung!), ggf. Ausblick) 6. Literaturverzeichnis (alphabetische Liste mit allen zitierten Titeln, Trennung von Quellen und Sekundärliteratur) 7. ggf. Anhang (z.b. fotokopierte Auszüge aus der verwendeten Literatur (jene Seiten, auf die sich Ihre Fußnoten beziehen), Ausdrucke verwendeter Internet- Seiten, digitale Medien, z.b. DVD mit Filmmaterial oder CD mit Audiomaterial) 8. Eigenständigkeitserklärung (= letzte nummerierte Seite) 9. Gesprächsprotokoll (über die Absprache bezüglich der Themenfindung mit dem entsprechenden Fachlehrer/in) 10. Hinweis zur Seitenzählung: a) Das Titelblatt wird nicht mitgezählt. b) Die Seitenzählung beginnt mit dem Inhaltsverzeichnis als Seite 1. Allerdings wird die Seitennummer nicht gedruckt. Erst Seite 2 die Einleitung trägt eine Seitenzahl, und zwar die Nummer Formale Kriterien Folgende formale Kriterien sind bei der Erstellung der Facharbeit in jedem Fall einzuhalten: - Rand oben: 2,5 cm - Rand unten: 2 cm - Rand links: 2,5 cm (Lochrand) - Rand rechts: 5 cm (Korrekturrand) - Schriftart: Times New Roman - Schriftgröße: 12 pt - Zeilenabstand: 1,5 - Blocksatz - Überschriften: max. 14 pt, evtl. fett/kursiv/eingerückt - Seitenzahlen: unten rechts oder oben rechts - Umfang der Arbeit: mindestens 8, maximal 12 Seiten Text (ohne Anhang) - Heftung im Schnellhefter Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

5 2. Beurteilungskriterien Die Facharbeit ersetzt eine Klausur in der Jahrgangsstufe Q1. Dies kennzeichnet ihren Stellenwert und den Leistungsanspruch, der mit ihr verbunden ist. Allerdings muss den Schülerinnen und Schülern klar sein, dass der dafür erforderliche Zeitaufwand in der Regel nicht mit dem für die Vorbereitung einer Klausur verglichen werden kann. Auch ist der Anspruch an eine langfristig zu planende und am Ende gedruckte Arbeit im formalen und sprachlichen Bereich in der Regel höher als bei einer Klausur. Bei der Bewertung sind u. a. die folgenden allgemeinen Kriterien einzubeziehen: unter formalem Aspekt Äußerer Eindruck/Layout/Vollständigkeit Äußere Struktur/Orientierungsmöglichkeiten (Anlage eines Inhaltsverzeichnisses, themengerechter Überschriften, Seitenangaben, etc.) Den Vorgaben entsprechende (wissenschaftliche) Zitierweise und Fußnotenverwaltung Anlage eines vollständigen und strukturieren Literatur- und Quellenverzeichnisses unter inhaltlichem Aspekt Eingrenzung des Themas und Entwicklung einer zentralen Fragestellung (Problemorientierung) Grad der Selbstständigkeit bei der Erarbeitung ggf. Umfang und Gründlichkeit der Materialrecherche Differenziertheit und Strukturiertheit der inhaltlichen Auseinandersetzung logische Struktur und Stringenz der Argumentation kritische Distanz zu den eigenen Ergebnissen und Urteilen unter sprachlichem Aspekt Beherrschung der Fachsprache Verständlichkeit Präzision und Differenziertheit des sprachlichen Ausdrucks sinnvolle Einbindung von Zitaten und Materialien in den Text grammatische Korrektheit Rechtschreibung und Zeichensetzung Auf den folgenden beiden Seiten finden Sie zur Orientierung den Beurteilungsbogen für eine Facharbeit in den Fachbereichen Erdkunde/Geschichte/Sozialwissenschaften. Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

6 Otto- Kühne- Schule/Facharbeit/Beurteilungsbogen (Fachbereich Ek, Ge, Sowi) Facharbeit von: im Fach Thema: Formale Aspekte und wissenschaftliches Arbeiten Vollständigkeit der Facharbeit (Titelblatt, Inhaltsverzeichnis, Literaturverzeichnis, Bestätigung der Selbstständigkeit, zusätzlich: vollständiger, markierter Materialanhang in Fotokopie oder ggf. digitalisiert). Äußerer Eindruck/Layout (Titelblatt, Einhaltung der typographischen Vorgaben zur Schriftgröße, etc.). Äußere Struktur/Orientierungsmöglichkeiten (Inhaltsverzeichnis, gliedernde Abschnitte und Überschriften, Seitenangaben) Vollständiges und sinnvoll strukturiertes Literatur- und Quellenverzeichnis Korrekte und einheitliche, den Vorgaben entsprechende Zitierweise und Fußnotenverwaltung max. Punkte erreichte Punkte Bemerkungen Erreichte Punktzahl im formalen Bereich 15 Inhaltliche Leistung max. Punkte erreichte Punkte Bemerkungen Themengerechte und logische Gliederung 8 Durchgängiger Themenbezug (mit Problemorientierung) 10 Schlüssige Argumentation und Vorgehensweise/ Sorgfältige Begründungen der eigenen Thesen 9 Qualität und Quantität der gesichteten Sekundärliteratur 8 Zweckgerichtete Auswertung der Sekundärliteratur/ kritischer, nicht nur zitierender Umgang mit der Sekundärliteratur Verhältnis von Fragestellung, Material und Ergebnissen zueinander/ Reichhaltigkeit Beantwortung der zu Anfang aufgeworfenen Frage(n)/ kritische Distanz zu den eigenen Ergebnissen/ deren Verknüpfung mit z.b. Unterrichtsinhalten und/oder ein Vergleich oder Ausblick im Schlussteil Eigenständigkeit bei der Bearbeitung (z.b. bei der Themenfindung, der Formulierung der Problemstellung oder der Anfertigung der Gliederung) Erreichte Punktzahl im inhaltlichen Bereich 68 Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

7 Sprachliche/kommunikative Leistung Stringenz, Kohärenz, Adressatenbezug der Darstellung/ keine Wiederholungen bzw. Redundanzen Loslösung von Formulierungen der (Sekundär- ) Literatur/ Unterscheidung zwischen Faktendarstellung, Referat der Positionen anderer und der eigenen Meinung/ angemessene Tempus- und Modusformen (T/M) max. Punkte erreichte Punkte Bemerkungen Sinnvolle, korrekte und eindeutige Nutzung von Fachbegriffen Sprachlicher Ausdruck (komplexer Satzbau, differenzierte Wortwahl, Stil) (A/SB) Sprachliche Richtigkeit (Rechtschreibung, Grammatik, Lexik) (R, Gr, W)) Zeichensetzung (Z) 2 Erreichte Punktzahl im sprachlichen Bereich 17 Gesamtsumme 100 Die Facharbeit wird mit der Note bewertet. Ort, Datum Fachlehrer/in Erreichte Punktzahl Punkte Note von bis sehr gut plus sehr gut sehr gut minus gut plus gut gut minus befriedigend plus befriedigend befriedigend minus ausreichend plus ausreichend ausreichend minus 2 8 mangelhaft plus mangelhaft mangelhaft minus ungenügend Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

8 Umgang mit Sekundärliteratur Zum wissenschaftlichen Arbeiten gehört, dass man die Ergebnisse anderer Forscher zu dem Gebiet, das man bearbeitet, heranzieht. Dabei muss man kenntlich machen, woher das Wissen, das man sich auf diesem Wege angeeignet hat, stammt..1 Zitierregeln Wenn Sie bewusst unterschlagen, dass eine in der Facharbeit verwendete Idee, Information etc. von einem anderen Autor stammt als Ihnen selbst, kann man Sie des Plagiarismus 1 bezichtigen..1.1 Korrektes Zitieren in den Fußnoten bzw. Anmerkungen Bitte die besonderen Regelungen für das Fach Sozialwissenschaften unter Kapitel.2.1 beachten! Insbes. Zitatbelege bzw. Quellenverweise erfolgen in Fußnoten. (zur Erstellung von Fußnoten vgl. Kapitel 4). Nicht nur wörtliche Zitate, sondern auch die sinngemäße Wiedergabe von fremdem Gedankengut müssen kenntlich gemacht werden. Belegen Sie daher im Zweifelsfall lieber zu viel, denn nur so können Sie einem Plagiatsvorwurf entgehen. Darüber hinaus sollte der Anmerkungsapparat zum Hinweis auf Erläuterungen und Forschungskontroversen genutzt werden, die den Textfluss im Haupttext stören würden, aber den Leser auf weitere Facetten des Themas aufmerksam machen (etwas durch Worte wie Vgl. dagegen Hildebrand, Das vergangene Reich, a.a.o., S. X, oder Vgl. kritisch dazu Wehler... ). Fußnoten werden mithilfe arabischer Zahlen durchnummeriert (Word nummeriert automatisch korrekt). Fußnoten und Anmerkungen beginnen grundsätzlich in Großschrift und schließen in jedem Fall mit einem Punkt. Bei Erstnennung eines Titels ist in Fußnoten bzw. Anmerkungen der vollständige Titel anzugeben und der Zitatnachweis in Form der Nennung einer Seitenzahl zu erbringen. Bei Beiträgen in Periodika und Sammelbänden ist bei der Erstnennung zusätzlich die vollständige Seiten- erstreckung anzugeben. Bei Mehrfachnennung eines Titels ist nach der Erstnennung ein Kürzel üblich, das aus Nachname, Kurztitel und (Band und) Seitenangabe besteht, also etwa: Elias: Über den Prozess der Zivilisation, a.a.o. [= am angegebenen Ort], S. 24. Unmittelbar aufeinander folgende Zitatnachweise, die sich auf denselben Text beziehen, werden durch Ebd. (= ebenda) bzw. Ibidem oder Ibid. (lat. Entsprechung für ebenda ) kenntlich gemacht. Bei indirekten Zitaten zitieren Sie nicht den Wortlaut, sondern die These, den Gedanken in anderen Worten. In der Fußnote wird die Quelle nach den üblichen Regeln genannt, Sie stellen jedoch ein Vgl." (vergleiche) davor, also etwa: Vgl. Elias: Über den Prozess der Zivilisation, a.a.o., S. 24. Groß- /Kleinschreibung: Steht ibid. bzw. ebd. am Beginn einer Fußnote, wird es GROß geschrieben, steht es am Ende, schreiben Sie es KLEIN. 1 Beachten Sie, dass Sie die Eigenständigkeitserklärung unterschreiben müssen. In dieser Erklärung versichern Sie, dass Sie die Facharbeit selbstständig verfasst haben. Sie gilt als juristisches Dokument. Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

9 .1.2. Zitieren im Text Wir unterscheiden zunächst Zitate nach Längen. a) Ist ein Zitat weniger als drei Zeilen lang, bringen Sie es im Fließtext unter. Die Angabe der Quelle erfolgt im Haupttext unmittelbar dort, wo die von anderen übernommenen Gedanken dargestellt werden, und zwar durch Hinzufügen eines Fussnotenzeichens. Wenn Ihr Zitat im Originaltext mehrere Seiten übergreift, erweitern Sie die Seitenangabe um ein f. (bzw. ff.). Beispiel: oder so: In diesem Zusammenhang spricht Klaus Hildebrand von der Versuchung des Unendlichen 2. Damit bezeichnet er Wie Klaus Hildebrand bemerkt, war Deutschland oftmals stärker Objekt als Subjekt der Geschichte gewesen. Außer diesem Verweis auf die Quelle in der Fussnote muss die vollständige Literaturangabe zwingend auch im Literaturverzeichnis/der Bibliografie am Ende der Arbeit aufgeführt werden. b) Ist ein Zitat länger als Zeilen, sollte es links und rechts eingerückt werden. Es beginnt in einer neuen Zeile und anders als beim übrigen Text kann der Zeilenabstand einzeilig sein (sonst 1,5- zeilig). Der Einfachheit halber sollten Sie Zitate grundsätzlich in Anführungszeichen setzen. Die Zeichengröße kann kleiner als 12 Pt. sein (z.b. 10 Pt.) Beispiel: Den folgenden Ausführungen liegt eine Definition des Begriffs Restauration zugrunde, wie sie sich etwa im renomierten Wörterbuch Geschichte findet: Die Wiederherstellung eines früheren polit. Zustandes, meist die Wiedereinsetzung von Dynastien, die auf revolutionärem Weg beseitigt worden waren, z.b. der Stuarts in England, , der Bourbonen in Frankreich 1814/ Bei der Wahl der Quellen sollte man beachten, dass gedruckte Quellen tendenziell als verlässlicher einzustufen sind als Internetquellen, da diese ohne Kontrolle von jedem ins Netz gestellt und laufend geändert werden können..1. Textbezüge in den Text integrieren Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Bezüge zu Sekundärliteratur in den Text zu integrieren, hier einige Beispiele: Clarkes Studie dokumentiert, dass... oder Wie Wehler feststellt,... oder Forschungen zu diesem Themenkomplex stehen nach wie vor aus. oder In den vergangenen Jahren habe viele Historiker/Wissenschaftler sich mit der Frage beschäftigt, ob Schließen Sie jede dieser Möglichkeiten mit einer Fußnote mit den entsprechenden Nachweisen ab..1.5 Second- hand Zitate / Textbezüge Keinesfalls sollten Sie Zitate aus Werken verwenden, die Sie nicht selbst gelesen haben. Ebenso wenig 2 Hildebrand, Klaus: Das vergangene Reich. Deutsche Außenpolitik von Bismarck bis Hitler, 2. Aufl, Stuttgart 1995, S Ebd., S Restauration, in: Fuchs, Konrad/Raab, Heribert: Wörterbuch Geschichte, 11. Aufl., München 1998, S. 701f., hier S Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

10 sollten Sie sich auf Forschungsergebnisse beziehen, die Sie nicht selbst erfragt haben. Ist Letzteres nicht möglich ist, weil z.b. das Buch, auf welches Sie sich beziehen, nur in den USA verfügbar ist, müssen Sie beide Quellen, die Originalquelle und die von Ihnen konsultierte, nennen (hier hilft ein zit. nach ). Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

11 .2 Angaben im Quellen- und Literaturverzeichnis und in den Fußnoten.2.1 Allgemeine Hinweise 1. Vollständigkeit: Geben Sie im Quellen- und Literaturverzeichnis alle Primär- und Sekundärtexte an, auf die Sie in Ihrer Arbeit Bezug nehmen aber auch nur diese, also keine Quellen, die Sie nicht im Text verwenden. 2. Differenzierung: Unterscheiden Sie im Verzeichnis zwischen Quellen und Literatur. Eine Unterscheidung zwischen Print- und Onlinemedien ist möglich, aber nicht zwingend.. Struktur: Sortieren Sie die Werke im Quellen- und Literaturverzeichnis alphabetisch (nach dem Nachnamen des Verfassers). 4. Einheitlichkeit: Ob Sie nach der Nennung des Autors einen Doppelpunkt oder ein Komma setzten, ist im Grunde unerheblich, so lange Sie das einmal aufgenommene Muster durchhalten und alle notwendigen Informationen liefern. 5. Richtigkeit: Zitieren Sie Literaturtitel stets vom Titelblatt, nie vom Umschlag! Die Angaben können mitunter voneinander abweichen. 6. Genauigkeit: Im Quellen- und Literaturverzeichnis verzichten Sie auf den Seitenverweis, in den Fußnoten ist er notwendiger Bestandteil Ihres Beleges, um Ihre Aussagen rasch überprüfen zu können! Besonderheiten zur Zitierweise in den Sozialwissenschaften: In den Sozialwissenschaften ist der im englischsprachigen Raum übliche Harvard Style für Zitate im Text zu verwenden. Im Text geben Sie in Klammern nur den Nachnamen des Autors, das Jahr und die Seitenzahl an. Im Literaturverzeichnis müssen Sie einen kompletten Nachweis führen, wie in.2.2 beschrieben. Die im Fließtext verwendeten Kurzverweise müssen vollständig mit dem Literaturverzeichnis Korrespondieren! Beispiel: Im Text (Hoffman 2007, S. 151 bzw. Hoffman 2007: S 151) Im Literaturverzeichnis: Hoffman, Bruce: Terrorismus der unerklärte Krieg, 2. überarbeitete Aufl., Bonn Aufnahme der Titel ins Quellen- und Literaturverzeichnis bzw. in die Fußnoten a) Monographien Generell gilt: Nachname, Vorname: Titel. Untertitel (ggf. Reihentitel mit Bandzahl), ggf. Auflage, Ort Jahr, Seitenverweis. Beispiel: Bemerkung: Hildebrand, Klaus: Das Dritte Reich (Oldenbourg Grundriss der Geschichte 17), 6. neubearb. Aufl., München 200, S Unabhängig von der Gestaltung des Titelblattes wird bei Monographien stets der Name des Autors vorangestellt; Titel des Verfassers (z.b. Prof., Dr.) und Verlag werden nicht genannt. Erscheinungsort- und - jahr findet man in der Regel am unteren Ende der Titelseite oder auf der Rückseite der Titelseite. Fehlen diese Angaben im Buch, so ist bei der Zitation o.o. o.j. (= ohne Ort, ohne Jahr ) zu schreiben. Sind diese Angaben nicht zweifelsfrei zu ermitteln, setzt man Erscheinungsort oder - jahr oder beide in eckige Klammern: [Bonn] [2008] ; das gilt insbesondere dann, wenn man das (ungefähre) Erscheinungsjahr beispielsweise aus dem Vorwort ermittelt hat. Hat eine Monographie mehrere Autoren werden diese durch einen Schrägstrich getrennt (z.b.: Hildebrand, Klaus/Scholtyseck, Joachim: ); hat eine Monographie mehr als zwei Autoren wird in der Regel der erste genannt und auf die anderen verwiesen (z.b. Hildebrand, Klaus/u.a.:...) Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

12 b) Artikel aus Sammelbänden Generell gilt: Nachname, Vorname: Titel des Aufsatzes. Untertitel des Aufsatzes, in: Vorname, Nachname des/der Herausgeber (Hrsg.): Titel des Sammelbands. Untertitel des Sammel- bands (ggf. Reihentitel des Sammelbands Bandzahl), ggf. Aufl., Ort Jahr, S. xx- xy, hier S. zz. Beispiel: Bemerkung: Witt, Peter- Christian: Die Auswirkungen der Inflation auf die Finanzpolitik des Deutschen Reiches , in: Feldman, Gerald D. (Hrsg.): Die Nachwirkungen der Inflation auf die deutsche Geschichte (Schriften des Historischen Kollegs, Kolloquien 6), München 1985, S. 4-95, hier S. 7. Wenn mehrere Artikel aus ein und demselben Sammelband stammen, muss man den Sammelband nur einmal im Literaturverzeichnis aufführen. Die einzelnen Artikel daraus können dann in einem verkürzten Format genannt werden, z.b.: Witt, Peter- Christian: Die Auswirkungen der Inflation auf die Finanzpolitik des Deutschen Reiches , in: Feldman 1985, S. 4-95, hier S. 7. c) Artikel aus Journalen/Wochenzeitschriften/Fachzeitschriften etc. Generell gilt: Nachname, Vorname: Titel. Untertitel, in: Name der Zeitschrift Bandnummer (Erscheinungsjahr), S. xx- xy, hier S. zz. Beispiel: Bemerkung: Miller, Gérard: Ein Deutscher in Paris. Reise ohne Ende, in: Exilforschung 7 (2001), S , hier S. 69. Verzichten Sie auf Angaben wie Bd., Jg. o.ä. Ferner werden weder der Erscheinungsort der Zeitschrift noch deren Herausgeber aufgeführt. d) Mehrbändige Werke Generell gilt: s.o. (Monographien) Beispiele: Wehler, Hans- Ulrich: Deutsche Gesellschaftsgeschichte, 5 Bde., München (Bei Aufnahme des Gesamtwerkes) Wehler, Hans- Ulrich: Deutsche Gesellschaftsgeschichte, Bd. 2: Von der Reformära bis zur industriellen und politischen deutschen Doppelrevolution /49, München 1987.(Bei Aufnahme eines Bandes) e) Quelleneditionen Generell gilt: Name des Dokuments, in: ggf. Name, Vorname des Herausgebers (Hrsg.): Titel der Quellen- edition. Untertitel der Quellenedition (ggf. Reihentitel Bandzahl), ggf. Aufl., Ort Jahr, ggf. Nr. des Schriftstücks, S. xx- xy, hier S. zz. Beispiel: Rede des Reichskanzlers vor den Ministerpräsidenten der Länder vom 12. Januar 192, in: Das Kabinett Cuno. 22. November 1922 bis 12. August 192, bearb. v. Karl- Heinz Harbeck, Boppard 1968, Nr. 42, S , hier S. 17. f) Online- Publikationen Generell gilt: Zititierweise wie bei gedruckten Publikationen zzgl. URL, Datum der online- Stellung in [ ] und Datum des Seitenaufrufs in ( ). Beispiel: Schnettger, Matthias: Wohin führt der Weg? Fachzeitschriften im elektronischen Zeitalter, in: zeitenblicke 2 (200), Nr. 2 [ ], 200/02/schnettger.html ( ) Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

13 g) Filme Beispiel: It s a Wonderful Life. Dir. Frank Capra. Perf. James Stewart, Donna Reed and Lionel Barrymore. RKO, Film. h) Sonstigen Quellen Generell gilt: Grafiken, Bilder, Fotos, Tonmaterial auf CD, Videosequenzen auf DVD, Fragebögen, Folien, transkribierte Interviews oder ähnliche Materialien werden als Anhang der Arbeit angefügt und mit römischen Ziffern durchnummeriert. Im Haupttext der Facharbeit wird auf diese Materialien durch Einfügen einer Klammer verwiesen. Beispiel: Abbildung zeigt die Bevölkerungsentwicklung in Asien in den letzten 25 Jahren (s. Anhang, S. IV). Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

14 III. Fachvokabular und Abkürzungen Fachvokabular am angegebenen Ort Anhang Bearbeiter/bearbeitet von Ebenda/ebenda Einleitung Fazit folgende fortfolgende Fußnote Hauptteil Herausgeber/herausgegeben von Inhaltsverzeichnis Internetquelle Literaturverzeichnis Ohne Jahr Ohne Ort Primärliteratur (= Quellen) Quellenverzeichnis Seite Sekundärliteratur (Darstellungen/Literatur) Siehe/siehe und andere (Autoren/Bearbeiter) Verweis Vergleiche/vergleiche Vorwort Zitiert nach Zitat Abkürzung a.a.o. Bearb./bearb. von Ebd./ebd. f. ff. Hrsg./hrsg. von o. J. o. O. S. u.a. Vgl./vgl. Zit. nach Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

15 IV. Hinweise zur Textbearbeitung in MS Word Fußnoten erstellen Fußnoten benötigen Sie entweder, um einen im Text genannten Sachverhalt oder Begriff zu erklären oder um eine bibliografische Anmerkung zu machen. Fußnote finden Sie im Menü Verweise. Klicken Sie im Menüband auf den Menüpunkt Verweise und hier auf die Funktion Fußnote einfügen Der Cursor springt nun in die Fußzeile, wo Sie Ihre Eingabe vornehmen können. Die Nummerierung der Fußnoten erfolgt automatisch. Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

16 2. Inhaltsverzeichnis erstellen Word erstellt das Inhaltsverzeichnis automatisch, wenn Sie die Einträge in Ihrem Text entsprechend markieren. Die Kapitelbezeichnungen im Inhaltsverzeichnis und im Text müssen identisch sein. Nehmen wir als Beispiel den Eintrag oben: 4. Inhaltsverzeichnis erstellen Um diese Überschrift für das Inhaltsverzeichnis zu übernehmen, markieren Sie die Überschrift mit der Maus. Dann klicken Sie im Menüband auf den Punkt Verweise. Hier klicken Sie auf Text hinzufügen und für diese Überschrift auf Ebene 1. Um das Inhaltsverzeichnis tatsächlich zu erstellen, gehen Sie zu der Seite, auf welcher das Inhaltsverzeichnis stehen soll. Dort klicken Sie erneut auf Verweise und dann auf Inhaltsverzeichnis. Das Inhaltsverzeichnis wird aus Ihren Einträgen erstellt. Überprüfen Sie es im Anschluss noch einmal auf der Basis des ausgedruckten Textes. Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

17 V. Literaturverzeichnis Internetquellen: Stöckmann, Ingo: Einführung in die Literatur- und Kulturwissenschaft, hrsg. vom Institut für Germanistik, vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft, bbbibliographieren- und- zitierenab- 1.pdf ( ). Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn (Hrsg.): Einführung in das Studium der neuzeitlichen Geschichte, Begleitheft zum Proseminar im Epochenmodul Neuzeit, bearb. von Christoph Bartmann u.a., [Bonn] 2008, /at.../file ( ). VI. Anhang Eigenständigkeitserklärung Vordruck Gesprächsprotokoll Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

18 Eigenständigkeitserklärung Hiermit erkläre ich, dass ich die vorliegende Arbeit selbständig verfasst und keine anderen als die im Literaturverzeichnis angegebenen Hilfsmittel verwendet habe. Insbesondere versichere ich, dass ich alle wörtlichen und sinngemäßen Übernahmen aus anderen Werken als solche kenntlich gemacht habe.,den (Ort) (Datum) (Unterschrift) Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

19 Gesprächsprotokoll Otto- Kühne- Schule Datum: Klassenlehrer: Kurs: Fach: Fachlehrer: Name des Schülers: Thema der Arbeit: Ausgabetermin des Themas: Abgabetermin der Arbeit: Beratungstermine am: Datum/Zeit Ort Bitte mitbringen/erledigen: Unterschrift des Lehrers Unterschrift des Schülers Original für den Fachlehrer, eine Kopie für den Schüler Leitfaden Facharbeiten (Ek, Ge, Sowi).doc

Das Verfassen schriftlicher Arbeiten leicht gemacht

Das Verfassen schriftlicher Arbeiten leicht gemacht Das Verfassen schriftlicher Arbeiten leicht gemacht Liebe Schülerinnen und Schüler, in den kommenden zwei Jahren, den Jahrgangsstufen 1 und 2, werden Sie Facharbeiten (z.b. GFS oder eine Seminarkursarbeit)

Mehr

Hinweise zur Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten

Hinweise zur Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten UNIVERSITÄT HOHENHEIM INSTITUT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE Fachgebiet Risikomanagement und Derivate Prof. Dr. Christian Koziol Hinweise zur Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten Formale Richtlinien

Mehr

Facharbeit Was ist das?

Facharbeit Was ist das? Facharbeit Was ist das? Schriftliche Hausarbeit festgelegte Konventionen ersetzt Klausur in 12/2 Facharbeit zusammenhångender, gegliederter Text selbstståndig planen und ausföhren wissenschaftliches Arbeiten

Mehr

Erstellung einer Projektarbeit

Erstellung einer Projektarbeit Formfragen der schriftlichen Arbeit Formfragen der schriftlichen h Arbeit 1. Äußerer Rahmen 2. Titelblatt 3. Gliederung 4. Einzelne Bestandteile 5. Anmerkungen ngen 6. Literaturverzeichnis 7. Selbständigkeitserklärung

Mehr

Checkliste Hausarbeit

Checkliste Hausarbeit Checkliste Hausarbeit Die erste Hausarbeit sorgt häufig für Panikattacken. Wie soll man so viele Seiten füllen? Wie muss die Hausarbeit aussehen und wie zitiert man überhaupt richtig? Wir zeigen euch Schritt

Mehr

Formvorschriften. Prof. Dr. D. Braun. 1 Umfang der Arbeit... 1. 2 Formate... 1. 3 Titelblatt... 2. 4 Inhaltsverzeichnis... 3. 5 Zitierweise...

Formvorschriften. Prof. Dr. D. Braun. 1 Umfang der Arbeit... 1. 2 Formate... 1. 3 Titelblatt... 2. 4 Inhaltsverzeichnis... 3. 5 Zitierweise... Formvorschriften Prof. Dr. D. Braun Seite 1 Umfang der Arbeit... 1 2 Formate... 1 3 Titelblatt... 2 4 Inhaltsverzeichnis... 3 5 Zitierweise... 4 6 Literaturverzeichnis... 5 7 Abbildungen und Tabellen...

Mehr

Fachspezifische Anforderungen Masterarbeit

Fachspezifische Anforderungen Masterarbeit MASTERARBEIT Seitenumfang 80 100 Papierformat Druck DIN A4, Hochformat einseitig Schriftart Arial, Calibri, Corbel, Times New Roman Schriftgröße Formatierung 12 pt (Text), 8 pt (Fußnote) Blocksatz Zeilenabstand

Mehr

Merkblatt zum Seminar und Diplom-/Bachelorarbeit

Merkblatt zum Seminar und Diplom-/Bachelorarbeit Merkblatt zum Seminar und Diplom-/Bachelorarbeit o Bestandteile der Arbeit: Deckblatt mit persönlichen Angaben zum Studierenden (Name, Anschrift, Matrikelnummer, Studiengang, Fachsemester) und vollständiges

Mehr

Informationen zur Facharbeit für Schüler/innen der Jahrgangsstufe Q1

Informationen zur Facharbeit für Schüler/innen der Jahrgangsstufe Q1 Gymnasiale Oberstufe der Erich Kästner- Gesamtschule Bünde Informationen zur Facharbeit für Schüler/innen der Jahrgangsstufe Q1 Schuljahr 2015/16 Wann und in welchem Fach wird die Facharbeit geschrieben?

Mehr

Wie soll s aussehen?

Wie soll s aussehen? Wie soll s aussehen? (Aufbau der Dokumentation) Umfang pro Schüler ca. 5 Seiten Text (je nach Thema und Fächern in Absprache mit den Betreuungslehrern) Format Rand DIN A4 rechts, links, oben, unten jeweils

Mehr

Fortbildungsprüfung Geprüfter Controller / Geprüfte Controllerin

Fortbildungsprüfung Geprüfter Controller / Geprüfte Controllerin Fortbildungsprüfung Geprüfter Controller / Geprüfte Controllerin Anmeldung 1. Anmeldeschluss für die Prüfung im Herbst ist jeweils der 1. Juli, Anmeldeschluss für die Prüfung im Frühjahr ist jeweils der

Mehr

Grundsätze zur Anfertigung von schriftlichen Facharbeiten. an der. Adolf Traugott von Gersdorf Oberschule Kodersdorf

Grundsätze zur Anfertigung von schriftlichen Facharbeiten. an der. Adolf Traugott von Gersdorf Oberschule Kodersdorf Grundsätze zur Anfertigung von schriftlichen Facharbeiten an der Adolf Traugott von Gersdorf Oberschule Kodersdorf überarbeitet: Oktober 2009 Inhaltsverzeichnis 1 Grundsatz...2 2 Aufbau der Arbeit...2

Mehr

Hilfestellungen zur Formatierung der Diplomarbeit/Masterarbeit

Hilfestellungen zur Formatierung der Diplomarbeit/Masterarbeit Hilfestellungen zur Formatierung der Diplomarbeit/Masterarbeit 1 Generelle Gliederung / structuring (1) Deckblatt / cover (2) Aufgabenstellung / Task (Original vom Lehrstuhl) (3) Kurzfassung / abstract

Mehr

Facharbeit am Tannenbusch-Gymnasium Bonn. Abiturjahrgang 2016

Facharbeit am Tannenbusch-Gymnasium Bonn. Abiturjahrgang 2016 Facharbeit am Tannenbusch-Gymnasium Bonn Abiturjahrgang 2016 1 Rechtlicher Rahmen nach APO-GOSt Grundsätzliches I Eine Facharbeit ist eine Arbeit, Ø die in einem Unterrichtsfach geschrieben wird, Ø die

Mehr

Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten

Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten WICHTIG: Jede Disziplin hat ihre eigene Verfahrensweise bei Quellenangaben. Dieser Leitfaden bezieht sich nur auf Arbeiten

Mehr

Sehr geehrte Studierende,

Sehr geehrte Studierende, Sehr geehrte Studierende, durch 31 Abs. 3 S. 3-8 LAP-gntDSVV werden die grundlegenden Anforderungen an die Diplomarbeit, deren Bearbeitung jetzt unmittelbar bevorsteht, festgelegt. Der Fachbereich Sozialversicherung

Mehr

Merkblatt zur Form der Seminararbeit

Merkblatt zur Form der Seminararbeit Merkblatt zur Form der Seminararbeit Die nachstehenden Hinweise zur äußeren Form der Seminararbeit sind nur als Vorschläge gedacht. Je nach Fach werden sich insbesondere bei den Zitierregeln und dem Literaturverzeichnis

Mehr

Wissenschaftliches Arbeiten. Es schreibt keiner wie ein Gott, der nicht gelitten hat wie ein Hund. Marie von Ebner-Eschenbach

Wissenschaftliches Arbeiten. Es schreibt keiner wie ein Gott, der nicht gelitten hat wie ein Hund. Marie von Ebner-Eschenbach Wissenschaftliches Arbeiten 1 Es schreibt keiner wie ein Gott, der nicht gelitten hat wie ein Hund. Marie von Ebner-Eschenbach Gliederung Schreibberatung: Wer wir sind & was wir tun Arten des wissenschaftlichen

Mehr

Gestaltung einer Hausarbeit. 1 Formales. 1.1 Aufbau. Ruprecht-Karls-Universität Universität Heidelberg. Institut für Bildungswissenschaft

Gestaltung einer Hausarbeit. 1 Formales. 1.1 Aufbau. Ruprecht-Karls-Universität Universität Heidelberg. Institut für Bildungswissenschaft Ruprecht-Karls-Universität Universität Heidelberg Institut für Bildungswissenschaft Dieses Merkblatt zur Gestaltung einer Hausarbeit wurde von Lehrkräften des IBW erstellt und dient der Orientierung und

Mehr

Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten

Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten Lehrstuhl für Produktionsmanagement und Controlling Prof. Dr. Stefan Betz Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten Warburger Str. 100 33098 Paderborn Raum Q 5.146 Tel.: 0 52 51. 60-53 62 Fax

Mehr

Leitfaden zur Erstellung der Bachelorarbeit

Leitfaden zur Erstellung der Bachelorarbeit 1 Leitfaden zur Erstellung der Bachelorarbeit (unter Bezugnahme auf 24 PO LLB DEWR 2011) I. Informationen zur schriftlichen Erstellung der Bachelorarbeit 1. Allgemeines - Umfang: Der Umfang der Bachelorarbeit

Mehr

Die Facharbeit ein roter Faden zum fachmännischen

Die Facharbeit ein roter Faden zum fachmännischen Die Facharbeit ein roter Faden zum fachmännischen Arbeiten Gymnasium St. Wolfhelm Beispiel für das Titelblatt einer Facharbeit Information and Its Reliability in Francis Scott-Fitzgerald s The Great Gatsby

Mehr

FACHARBEIT. Grundlagen der Gestaltung von Facharbeiten. Fach: Schule: Schüler: Fachlehrer: Jahrgangsstufe 12 Schuljahr:

FACHARBEIT. Grundlagen der Gestaltung von Facharbeiten. Fach: Schule: Schüler: Fachlehrer: Jahrgangsstufe 12 Schuljahr: FACHARBEIT Grundlagen der Gestaltung von Facharbeiten Fach: Schule: Schüler: Fachlehrer: Jahrgangsstufe 12 Schuljahr: 2 Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS... 2 1 GRUNDLAGEN DER GESTALTUNG VON FACHARBEITEN...

Mehr

Formale Vorgaben für die Seminararbeit

Formale Vorgaben für die Seminararbeit Hermann-Kesten-Kolleg Nürnberg Formale Vorgaben für die Seminararbeit Inhaltsverzeichnis Umfang...2 Layout...2 Bibliografie...3 Erstellen von einzelnen bibliografischen Nachweisen...3 Zusammenstellen der

Mehr

FACHARBEIT THEMA. Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Alsdorf. von Vorname Nachname

FACHARBEIT THEMA. Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Alsdorf. von Vorname Nachname Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Alsdorf FACHARBEIT THEMA von Vorname Nachname Grund/Leistungskurs Fach bei Frau/Herrn Nachname Schuljahr 2006/07 Abgabedatum: Inhaltsverzeichnis Titel der Facharbeit 1. Kapitel...

Mehr

Formalia für das Anfertigen von Bachelorarbeiten:

Formalia für das Anfertigen von Bachelorarbeiten: Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Fakultät Wirtschaftswissenschaften Prof. Dr. W. Jórasz 1 Formalia für das Anfertigen von Bachelorarbeiten: Beispiel für das Titelblatt: Planung

Mehr

Marie-Curie-Gymnasium Waldstr. 1a 16540 Hohen Neuendorf Telefon: 03303 / 2958-0 Eins vorweg: Es gibt nicht DIE Vorgabe zur Gestaltung einer Facharbeit, deswegen bilden die Vorgaben der jeweiligen Einrichtung

Mehr

Hinweise zur Betreuung von Abschlussarbeiten durch Prof. Dr. Funck

Hinweise zur Betreuung von Abschlussarbeiten durch Prof. Dr. Funck Hinweise zur Betreuung von Abschlussarbeiten durch Prof. Dr. Funck Stand: Mai 2014 Vorbemerkungen Die formale Anmeldung für die Arbeit und deren Abgabe erfolgen über den Prüfungsausschuss. Die Erfüllung

Mehr

Universität Leipzig Institut für Philosophie

Universität Leipzig Institut für Philosophie Universität Leipzig Institut für Philosophie Musterseiten für die Erstellung von Hausarbeiten Text in roter Farbe enthält Formatierungsanweisungen, er darf nicht in Ihrer Arbeit dargestellt werden. Die

Mehr

Wie schreibt man eine Facharbeit?

Wie schreibt man eine Facharbeit? Wie schreibt man eine Facharbeit? Ein Leitfaden für Schülerinnen und Schüler Seite 1 Inhaltsverzeichnis I Einleitung... 3 II Formale Aspekte der Facharbeit... 3 1 Zeitliche Vorgaben... 3 1.1 Verbindlicher

Mehr

ERGÄNZENDE HINWEISE UND ERLÄUTERUNGEN FORMALER VORGABEN

ERGÄNZENDE HINWEISE UND ERLÄUTERUNGEN FORMALER VORGABEN ERGÄNZENDE HINWEISE UND ERLÄUTERUNGEN FORMALER VORGABEN Für die Erstellung der Diplomarbeit gelten folgende formale Vorgaben: GLIEDERUNG (zu 4 Nr. 9 der DiplO) Die Diplomarbeit sollte sinnvoll untergliedert

Mehr

Bibliografie und Literaturverzeichnis

Bibliografie und Literaturverzeichnis Bibliografie und Literaturverzeichnis 1. Arbeitshilfe 1 2. Modell 1 eigenständige Bibliografie.4 3. Modell 2 Quellen- und Literaturverzeichnis als Teil einer Hausarbeit 5 1. Arbeitshilfe mit Regeln zur

Mehr

Checkliste Bachelorarbeit

Checkliste Bachelorarbeit Checkliste Bachelorarbeit Den Abschluss des Bachelor-Studiums bildet die Bachelorarbeit. Damit soll der Student beweisen, dass er in der Lage ist, eine wissenschaftliche Arbeit zu erstellen. Hier findest

Mehr

Schreiben. Prof. Dr. Fred Karl. Veranstaltung Wissenschaftliches Arbeiten

Schreiben. Prof. Dr. Fred Karl. Veranstaltung Wissenschaftliches Arbeiten Schreiben Prof Dr Fred Karl Veranstaltung Wissenschaftliches Arbeiten Schreiben Ihre Gedanken zusammenhängend, nachvollziehbar und verständlich zu Papier zu bringen Schreiben 1 Strukturieren 2 Rohfassung

Mehr

Formalia zur Anfertigung einer Diplom- oder Masterarbeit am Wirtschafts- und Sozialgeographischen Institut der Universität zu Köln

Formalia zur Anfertigung einer Diplom- oder Masterarbeit am Wirtschafts- und Sozialgeographischen Institut der Universität zu Köln Formalia zur Anfertigung einer Diplom- oder Masterarbeit am Wirtschafts- und Sozialgeographischen Institut der Universität zu Köln Formvorschriften des Prüfungsamtes: Die Formvorschriften des Prüfungsamtes

Mehr

Zitierweise. Zitierstil: The Chicago Manual of Style (CMS)

Zitierweise. Zitierstil: The Chicago Manual of Style (CMS) Leitfaden zur Anfertigung von Abschlussarbeiten am Lehr- und Forschungsgebiet Internationale Planungssysteme (09/2011) Die folgenden Hinweise zur Anfertigung einer Bachelorarbeit bzw. einer vergleichbaren

Mehr

Formale Anforderungen an die Projektarbeit schriftlicher Teil

Formale Anforderungen an die Projektarbeit schriftlicher Teil Regelschule Am Hermsdorfer Kreuz Formale Anforderungen an die Projektarbeit schriftlicher Teil Abschnittsnummerierung Hauptbausteine des Textes (Vorwort, Kapitel, Zusammenfassung) sind fett zu setzen.

Mehr

Skript zur Erstellung von Facharbeiten

Skript zur Erstellung von Facharbeiten Skript zur Erstellung von Facharbeiten Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Microsoft Word 2007/2010... 2 2.1 Einstellung Ränder... 2 2.2 Seitenumbrüche, Seitenzahlen und Zeilennummerierung... 2 2.3 Formatvorlagen...

Mehr

Geprüfte/-r Betriebswirt/-in. Hinweise zur fachübergreifenden Projektarbeit

Geprüfte/-r Betriebswirt/-in. Hinweise zur fachübergreifenden Projektarbeit Geprüfte/-r Betriebswirt/-in Hinweise zur fachübergreifenden Projektarbeit 1 Hinweise zur fachübergreifenden Projektarbeit für die Fortbildungsprüfung zum/zur Geprüften Betriebswirt/Geprüften Betriebswirtin

Mehr

Informationen zur Facharbeit -Leitfaden- Stand September 2013. Was ist die Facharbeit?

Informationen zur Facharbeit -Leitfaden- Stand September 2013. Was ist die Facharbeit? An die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe QI Informationen zur Facharbeit -Leitfaden- Stand September 2013 Was ist die Facharbeit? Die Facharbeit ersetzt in einem Leistungskurs oder in einem schriftlich

Mehr

Leitfaden zur Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten

Leitfaden zur Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten 1 Gestaltung der Arbeit Abstract Titelblatt Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis (soweit nach Ziffer 4 erforderlich) Abkürzungsverzeichnis (soweit nach Ziffer 5 erforderlich) Text der Arbeit Literaturverzeichnis

Mehr

Richtlinie für die Projektarbeit BK I und BK II

Richtlinie für die Projektarbeit BK I und BK II Richtlinie für die BK I und BK II 1 Die schriftliche 1.1 Umfang und Form Die besteht aus Schrift: Arial 12 Zeilenabstand: 1,5 Deckblatt Anleitung vgl. Handreichung Inhaltsverzeichnis Hier wird die Gliederung

Mehr

Kurzinformation für die Erstellung einer Hausarbeit im Fach Kirchengeschichte

Kurzinformation für die Erstellung einer Hausarbeit im Fach Kirchengeschichte Prof. Dr. Ute Gause Lehrstuhl für Reformation und Neuere Kirchengeschichte Ruhr-Universität Bochum Universitätsstraße 151, GA 8/149-151 44807 Bochum Kurzinformation für die Erstellung einer Hausarbeit

Mehr

Hinweise zur Erstellung einer Facharbeit am FGO

Hinweise zur Erstellung einer Facharbeit am FGO Seite 1 Hinweise zur Erstellung einer Facharbeit am FGO 1.Zielsetzung der Facharbeit Die Facharbeit ist eine der wissenschaftlichen Arbeitstechniken, mit denen der Abiturient seine Studierfähigkeit dokumentiert.

Mehr

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten Thomas Pallien Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht und Arbeitsrecht Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht und Arbeitsrecht 1 Gliederung

Mehr

Leitfaden zur Erstellung einer. GFS, Seminararbeit und Projektarbeit sowie. Präsentationshinweise für die Oberstufe

Leitfaden zur Erstellung einer. GFS, Seminararbeit und Projektarbeit sowie. Präsentationshinweise für die Oberstufe Leitfaden zur Erstellung einer GFS, Seminararbeit und Projektarbeit sowie Präsentationshinweise für die Oberstufe Simon Schilling, Fritz-Ruoff-Schule Nürtingen 0.0 Inhaltsverzeichnis 1.0 Schriftliche Kriterien

Mehr

Reader zur Formatierung von Praktikumsbericht und Facharbeit mit Hilfe von Word (2010)

Reader zur Formatierung von Praktikumsbericht und Facharbeit mit Hilfe von Word (2010) Reader zur Formatierung von Praktikumsbericht und Facharbeit mit Hilfe von Word (2010) Inhalt Anlegen eines Deckblatts... 2 Formatieren im Blocksatz... 2 Zeilenabstand und Seitenränder einstellen... 3

Mehr

Hausarbeit. Formalia. Struktur. Deckblatt (siehe auch Anhang 1 auf Seite 7) Inhaltsverzeichnis. Einleitung. Hauptteil. Fazit. Literaturverzeichnis

Hausarbeit. Formalia. Struktur. Deckblatt (siehe auch Anhang 1 auf Seite 7) Inhaltsverzeichnis. Einleitung. Hauptteil. Fazit. Literaturverzeichnis Hausarbeit Formalia Schriftart: Times New Roman, Schriftgröße 12 Schriftart: Arial, Schriftgröße 11 Zeilenabstand: 1,5 Ränder: links = 2,5 cm // rechts= 4,5cm Blocksatz Fußnoten: Times New Roman, Schriftgröße

Mehr

Zitate und Literaturangaben

Zitate und Literaturangaben Zitate und Literaturangaben Regeln und Verfahren (nach amerikanischem Harvard-Standard) - Johannes Fromme - Das wörtliche (direkte) Zitat (1) Wortgetreu aus anderen Veröffentlichungen übernommene Passagen

Mehr

Die Facharbeit. Ein Leitfaden für Schülerinnen und Schüler

Die Facharbeit. Ein Leitfaden für Schülerinnen und Schüler Augustin-Wibbelt-Gymnasium Mariengymnasium Gymnasium Laurentianum Schuljahr 2013/2014 Die Facharbeit. Ein Leitfaden für Schülerinnen und Schüler INHALTSVERZEICHNIS I. EINLEITUNG... 3 II. WIE SCHREIBT MAN

Mehr

Richtig Zitieren. Merkblatt für das Zitieren in Studienarbeiten und Masterarbeit. September, 2015

Richtig Zitieren. Merkblatt für das Zitieren in Studienarbeiten und Masterarbeit. September, 2015 Richtig Zitieren Merkblatt für das Zitieren in Studienarbeiten und Masterarbeit September, 2015 Wann ist ein Text ein Plagiat? In einer als Plagiat bezeichneten schriftlichen Arbeit weist der überwiegende

Mehr

Aufbau von wissenschaftlichen Arbeiten am. Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik. Markus Lichti

Aufbau von wissenschaftlichen Arbeiten am. Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik. Markus Lichti 1. Jour-fixe am 29.1.2014 Aufbau von wissenschaftlichen Arbeiten am Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik Markus Lichti Technische Universität Kaiserslautern Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik

Mehr

ZITIEREN UND QUELLENANGABEN

ZITIEREN UND QUELLENANGABEN Handout 5: Zitieren 1 ZITIEREN UND QUELLENANGABEN Wissenschaftliche Texte unterscheiden sich von anderen Textgattungen hauptsächlich dadurch, dass alle Aussagen belegt werden müssen. Sowohl die wörtliche,

Mehr

Seminar. NoSQL Datenbank Technologien. Michaela Rindt - Christopher Pietsch. Richtlinien Ausarbeitung (15. November 2015)

Seminar. NoSQL Datenbank Technologien. Michaela Rindt - Christopher Pietsch. Richtlinien Ausarbeitung (15. November 2015) Seminar Datenbank Technologien Richtlinien Ausarbeitung (15. November 2015) Michaela Rindt - Christopher Pietsch Agenda 1 2 3 1 / 12 Richtlinien Ausarbeitung (15. November 2015) Teil 1 2 / 12 Richtlinien

Mehr

F O R M A L I A für die Erstellung von Diplomarbeiten und Seminararbeiten

F O R M A L I A für die Erstellung von Diplomarbeiten und Seminararbeiten Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Unternehmensprüfung und Controlling Univ.-Prof. Dr. Klaus-Peter Franz F O R M A L I A für die Erstellung von Diplomarbeiten

Mehr

Regeln für die Anfertigung von Haus-, Beleg- und Facharbeiten. Pestalozzischule Mittelschule Neusalza-Spremberg

Regeln für die Anfertigung von Haus-, Beleg- und Facharbeiten. Pestalozzischule Mittelschule Neusalza-Spremberg Regeln für die Anfertigung von Haus-, Beleg- und Facharbeiten an der Pestalozzischule Mittelschule Neusalza-Spremberg Datum: 28. September 2006 Autor: Herr Paulin beschlossen in der Lehrerkonferenz am:

Mehr

Formalia von Seminararbeiten - Bitte unbedingt beachten -

Formalia von Seminararbeiten - Bitte unbedingt beachten - Formalia von Seminararbeiten - Bitte unbedingt beachten - Es ist Kennzeichen des wissenschaftlichen Charakters einer Seminararbeit, dass auch Formalia beachtet werden. Aus diesem Grund sind die nachstehenden

Mehr

Leitfaden. für die Anfertigung. von. Abschlussarbeiten

Leitfaden. für die Anfertigung. von. Abschlussarbeiten FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Unternehmensrechnung und Controlling Lehrstuhlleiterin: Prof. Dr. Barbara Schöndube-Pirchegger Leitfaden für die Anfertigung

Mehr

Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen

Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen Verlag für Nationalökonomie, Management und Politikberatung (NMP) Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen für die Schriftenreihen Unternehmen & Führung im Wandel, Aktuelle Fragen

Mehr

B u r g g y m n a s i u m der Stadt Altena (Westf.) Sekundarstufen I und II Bismarckstr. 10 58762 Altena

B u r g g y m n a s i u m der Stadt Altena (Westf.) Sekundarstufen I und II Bismarckstr. 10 58762 Altena B u r g g y m n a s i u m der Stadt Altena (Westf.) Sekundarstufen I und II. Bismarckstr. 10 58762 Altena Teile der Facharbeit 1. Vorwort Ein Vorwort muss man nicht schreiben. Es gehört auch nicht zum

Mehr

Schriftliche Arbeiten. Leitfaden für die Gestaltung

Schriftliche Arbeiten. Leitfaden für die Gestaltung Schriftliche Arbeiten Leitfaden für die Gestaltung Februar 2004 Inhalt 1. Tipps zum Vorgehen...1 2....2 2.1 Aufbau...2 2.2 Seitennummerierung...2 2.3 Gliederung...2 2.4 Gestaltung...3 2.5 Tabellen und

Mehr

Hinweise zur Erstellung einer Seminararbeit

Hinweise zur Erstellung einer Seminararbeit Hinweise zur Erstellung einer Seminararbeit 1. Seitengestaltung und Umfang - Die Arbeiten sind in digitaler Form zu erstellen. - Umfang der Seminararbeit: 15 bis maximal 20 Seiten. - Es sind DIN A4 Blätter

Mehr

GFS. Thema: Musterexemplar einer GFS. Kriterien einer schriftlichen Ausarbeitung. von. Gottfried Wilhelm Leibniz. Klasse xy. Schuljahr 2012/2013

GFS. Thema: Musterexemplar einer GFS. Kriterien einer schriftlichen Ausarbeitung. von. Gottfried Wilhelm Leibniz. Klasse xy. Schuljahr 2012/2013 GFS Thema: Musterexemplar einer GFS Kriterien einer schriftlichen Ausarbeitung von Gottfried Wilhelm Leibniz Klasse xy Schuljahr 2012/2013 Fach: xy Fachlehrer: Herr Lempel Privatgymnasium Weinheim Inhalt

Mehr

Leitfaden Haus- und Abschlussarbeiten formatieren mit Word 2010 Jessica Lubzyk M. Sc.

Leitfaden Haus- und Abschlussarbeiten formatieren mit Word 2010 Jessica Lubzyk M. Sc. Leitfaden Haus- und Abschlussarbeiten formatieren mit Word 2010 Bahnhofstr. 41 73312 Geislingen Tel.: 07731/22-539 E-Mail: Jessica.Lubzyk@hfwu.de Inhaltsverzeichnis I Inhaltsverzeichnis 1 Start... 1 1.1

Mehr

Hinweise für die formale Gestaltung von Praxis-, Studien- und Diplomarbeiten im Studienbereich Technik

Hinweise für die formale Gestaltung von Praxis-, Studien- und Diplomarbeiten im Studienbereich Technik Berufsakademie Sachsen Seite 1 Hinweise für die formale Gestaltung von Praxis-, Studien- und Diplomarbeiten im Studienbereich Technik Diese Hinweise gelten nur für den Studienbereich Technik an der Staatlichen

Mehr

Verfassen von Hausarbeiten. Allgemeine Hinweise Erscheinungsbild Formale Kriterien

Verfassen von Hausarbeiten. Allgemeine Hinweise Erscheinungsbild Formale Kriterien Verfassen von Hausarbeiten Allgemeine Hinweise Erscheinungsbild Formale Kriterien Allgemeines Bei Proseminararbeiten geht es nicht um das Erlernen einer Kunst sondern eines Handwerks : Wie kann ich ein

Mehr

laut Rechtsverordnung vom 27. Juni 2003

laut Rechtsverordnung vom 27. Juni 2003 Merkblatt zur Projektarbeit im Rahmen der Prüfung zum "Geprüften Industriemeister" / "Geprüften Industriemeisterin Fachrichtung Digital- und Printmedien" laut Rechtsverordnung vom 27. Juni 2003 Praxisorientierte

Mehr

Verbindliche Hinweise zur Gliederung und Facharbeit (Komplexe Leistungen*) am Augustum-Annen-Gymnasium

Verbindliche Hinweise zur Gliederung und Facharbeit (Komplexe Leistungen*) am Augustum-Annen-Gymnasium Verbindliche Hinweise zur Gliederung und Facharbeit (Komplexe Leistungen*) am Augustum-Annen-Gymnasium [Arbeitsstand: 13.9.2013] Diese Hinweise finden Sie in einer Druckversion auch: - in der Schülerbibliothek

Mehr

B S R B BUND STUDENTISCHER RECHTSBERATER

B S R B BUND STUDENTISCHER RECHTSBERATER B S R B BUND STUDENTISCHER RECHTSBERATER Autorenhinweise für das German Journal of Legal Education Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeiner Aufbau des Beitrages... 2 2. Autorenfußnote... 2 3. Gliederung... 2

Mehr

Arbeitshinweise für das Gestalten von Jahresarbeiten an der Regionalen Schule Cambs

Arbeitshinweise für das Gestalten von Jahresarbeiten an der Regionalen Schule Cambs Arbeitshinweise für das Gestalten von Jahresarbeiten an der Regionalen Schule Cambs Eine Jahresarbeit wozu soll das gut sein??? Ziel der Jahresarbeit ist es, das selbstständige Bearbeiten eines Themas

Mehr

Die erste wissenschaftliche Arbeit

Die erste wissenschaftliche Arbeit Die erste wissenschaftliche Arbeit Ein Leitfaden zum Einstieg in das wissenschaftliche Arbeiten Sie schreiben ihre erste wissenschaftliche Arbeit und wissen vielleicht noch gar nicht, wie und wo Sie beginnen

Mehr

Leitfaden für die Gestaltung schriftlicher. Arbeiten an der Wirtschaftsschule KV Chur

Leitfaden für die Gestaltung schriftlicher. Arbeiten an der Wirtschaftsschule KV Chur schriftlicher Arbeiten an der Wirtschaftsschule KV Chur November 2008 Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau 1 2 Formale Kriterien 1 2.1 Seitennummerierung 1 2.2 Gliederung 1 2.3 Formatierungen 1 2.4 Bilder, Graphiken,

Mehr

Hinweise zur Anfertigung der Masterarbeit im Studiengang Physische Geographie der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Hinweise zur Anfertigung der Masterarbeit im Studiengang Physische Geographie der Goethe-Universität Frankfurt am Main Prüfungsausschuss des Master-Studiengangs Physische Geographie Hinweise zur Anfertigung der Masterarbeit im Studiengang Physische Geographie der Goethe-Universität Frankfurt am Main Die Masterarbeit wird

Mehr

(1) Inhaltliche Anforderungen an eine Hausarbeit im Hauptstudium

(1) Inhaltliche Anforderungen an eine Hausarbeit im Hauptstudium Leitfaden für das Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten im Hauptstudium 1 (1) Inhaltliche Anforderungen an eine Hausarbeit im Hauptstudium a. Inhaltlicher Anspruch und Zielsetzung Die Hausarbeit ist die

Mehr

Anhang III Umsetzung der Formvorschriften mit Microsoft Word 98-03

Anhang III Umsetzung der Formvorschriften mit Microsoft Word 98-03 Anhang III Umsetzung der Formvorschriften mit Microsoft Word 98-03 Die Qualität einer wissenschaftlichen Arbeit bestimmt sich an Hand der Faktoren Sprache, Inhalt und Form. Das wissenschaftliche Arbeiten

Mehr

Hinweise zur Bewertung und Korrektur der Abiturarbeiten (2007)

Hinweise zur Bewertung und Korrektur der Abiturarbeiten (2007) Hinweise zur Bewertung und Korrektur der Abiturarbeiten (2007) Kriterien zur Bewertung von Aufgaben: s. EPA: Gesamtanforderung umfasst inhaltliche, methodische und sprachliche Leistung; die Bearbeitung

Mehr

Anforderungen an eine Seminararbeit*

Anforderungen an eine Seminararbeit* Anforderungen an eine Seminararbeit* 1. Grundsätzliches Die Arbeit muss eine eigenständig angefertigte wissenschaftliche Arbeit sein. Die Übersetzung und Umformulierung von Originalaufsätzen (im Ganzen

Mehr

Einsatzanalysen für die Berufsausbildungen im Bereich höhere Fachschule

Einsatzanalysen für die Berufsausbildungen im Bereich höhere Fachschule Einsatzanalysen für die Berufsausbildungen im Bereich höhere Veranstaltung: Berufsausbildung HF Dokumentation: Formular Autor: CH/HC Version: 3 Datum: 05.13 -Einsatzanalysen für die 1/5 Die Studierenden

Mehr

Leitfaden zur Anfertigung von Diplomarbeiten

Leitfaden zur Anfertigung von Diplomarbeiten Leitfaden zur Anfertigung von Diplomarbeiten Das Institut für Europäische Sportentwicklung und Freizeitforschung vergibt in unregelmäßigen Abständen Diplomarbeitsthemen zur Bearbeitung, die teilweise mit

Mehr

Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten

Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten 1. Allgemeine Formerfordernisse Seminararbeit Bachelorarbeit Masterarbeit Es gelten die Vorschriften der aktuellen und zuständigen Prüfungsordnung. Laden Sie sich

Mehr

Wie schreibt man eine Seminararbeit?

Wie schreibt man eine Seminararbeit? Wie schreibt man eine Seminararbeit? Eine kurze Einführung LS. Prof. Schulze, 27.04.2004 Vorgehensweise Literatur bearbeiten Grobgliederung Feingliederung (Argumentationskette in Stichpunkten) Zwischenbericht

Mehr

Zitieren und Paraphrasieren

Zitieren und Paraphrasieren Schreiben im Zentrum Zitieren und Paraphrasieren Kurze Übersicht zu den wichtigsten Aspekten der wissenschaftlich korrekten Verwendung von Zitat und Paraphrase:! Was ist grundsätzlich zu beachten?! Welche

Mehr

Inhalt. Copyright Susanne Hagemann 2015. Alle Rechte vorbehalten. Suchen und Ersetzen 2. Absatzformatierung 3. Formatvorlagen 4

Inhalt. Copyright Susanne Hagemann 2015. Alle Rechte vorbehalten. Suchen und Ersetzen 2. Absatzformatierung 3. Formatvorlagen 4 TWA_Word.docx Diese Datei enthält Screenshots zu einigen der in Einführung in das translationswissenschaftliche Arbeiten vorgestellten Word-Funktionen (Word 2013). Sie existiert zunächst als DOCX, weil

Mehr

EMPFEHLUNGEN FÜR STUDIERENDE DER MEDIZINISCHEN INFORMATIK ZUR ANFERTIGUNG VON BACHELOR- UND MASTERARBEITEN

EMPFEHLUNGEN FÜR STUDIERENDE DER MEDIZINISCHEN INFORMATIK ZUR ANFERTIGUNG VON BACHELOR- UND MASTERARBEITEN EMPFEHLUNGEN FÜR STUDIERENDE DER MEDIZINISCHEN INFORMATIK ZUR ANFERTIGUNG VON BACHELOR- UND MASTERARBEITEN Mit ihrer Abschlussarbeit sollen Studierende zeigen, dass sie eine komplexe Thematik selbstständig

Mehr

Allgemeine Hinweise zum Praktikumsbericht

Allgemeine Hinweise zum Praktikumsbericht Allgemeine Hinweise zum Praktikumsbericht Die Praktikantin/ der Praktikant ist dazu verpflichtet über den gesamten Praktikumszeitraum einen lückenlosen Nachweis in Form eines Berichtsheftes zu führen.

Mehr

Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Hausarbeiten

Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Hausarbeiten Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Hausarbeiten von Michael Dobstadt Das Ziel beim Verfassen einer wissenschaftlichen Hausarbeit ist es, in der Auseinandersetzung mit der bisherigen Forschung

Mehr

Checkliste Hausarbeiten

Checkliste Hausarbeiten Checkliste Hausarbeiten Es gibt verschiedene Möglichkeiten des Vorgehens bei schriftlichen Hausarbeiten. Welche konkreten Verfahren Sie wählen, ist vor allem abhängig vom Thema der Arbeit, von den Anforderungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS 9

Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS 9 INHALTSVERZEICHNIS 9 Inhaltsverzeichnis Verzeichnis der Übersichten im Text...15 1. Allgemeine Merkmale wissenschaftlicher Arbeiten...18 1.1 Allgemeine Anforderungen an wissenschaftliches Arbeiten...19

Mehr

Richtlinien zur formalen Gestaltung von Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten

Richtlinien zur formalen Gestaltung von Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten Universität Basel, WWZ Abteilung Personal und Organisation Prof. Dr. Michael Beckmann Richtlinien zur formalen Gestaltung von Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten 1. Umfang wissenschaftlicher Arbeiten

Mehr

Lehrstuhl für Produktion und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Joachim Reese

Lehrstuhl für Produktion und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Joachim Reese Lehrstuhl für Produktion und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Joachim Reese Hinweise zur Anfertigung von Seminar- und Diplom- und Bachelor- Arbeiten (Stand: Januar 2010) 1. Ziel der Arbeit Ziel einer Seminar-

Mehr

Hinweise. zur Anfertigung einer. Facharbeit

Hinweise. zur Anfertigung einer. Facharbeit Hinweise zur Anfertigung einer Facharbeit Landkreis Gymnasium Annaberg LKG Annaberg Seite 1 LKG Annaberg Seite 2 1. Anliegen der Arbeit: Mit der Facharbeit soll der Schüler zeigen, dass er in der Lage

Mehr

Richtlinien für die Facharbeit

Richtlinien für die Facharbeit Inhaltsverzeichnis 1. Gesetzliche Grundlagen: Prüfungsordnung 2. Die Facharbeit 2.1 Themenwahl und Betreuung 2.2 Aufbau der Arbeit 2.3 Quellen und Zitate 2.4 Literaturverzeichnis 3. Abgabe der Facharbeit

Mehr

LAYOUT und GLIEDERUNG. Was Sie bei der Erstellung Ihrer Seminararbeit unbedingt beachten müssen!

LAYOUT und GLIEDERUNG. Was Sie bei der Erstellung Ihrer Seminararbeit unbedingt beachten müssen! LAYOUT und GLIEDERUNG Was Sie bei der Erstellung Ihrer Seminararbeit unbedingt beachten müssen! Seitenlayout DIN A4 Hochformat einseitig bedruckt Seitenränder: oben 3 cm unten 2,5 cm links 3 cm rechts

Mehr

Richtlinien zur Anfertigung der Bachelorarbeit im Studiengang Meteorologie der Goethe Universität Frankfurt am Main

Richtlinien zur Anfertigung der Bachelorarbeit im Studiengang Meteorologie der Goethe Universität Frankfurt am Main Prüfungsausschuss des Bachelor-Studiengangs Meteorologie Richtlinien zur Anfertigung der Bachelorarbeit im Studiengang Meteorologie der Goethe Universität Frankfurt am Main Die Bachelorarbeit wird studienbegleitend

Mehr

Schriftliche Arbeiten Leitfaden für die Gestaltung

Schriftliche Arbeiten Leitfaden für die Gestaltung Neue Version September 2016 Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau 1 2 Formale Kriterien 2 2.1 Seitennummerierung 2 2.2 Gliederung 2 2.3 Formatierungen 2 2.4 Illustrationen 2 3 Zitierweise 4 4 Erfassen von Quellen

Mehr

Hinweise zum Zitieren und Bibliographieren

Hinweise zum Zitieren und Bibliographieren 1 Hinweise zum Zitieren und Bibliographieren Tuuli- Marja Kleiner 1 Das Zitieren Allgemein: - Jede Verwendung anderer Texte oder Quellen ist kenntlich zu machen (sonst Plagiat) - Zitate müssen so belegt

Mehr

Formale Richtlinien zur Anfertigung von Bachelorarbeiten

Formale Richtlinien zur Anfertigung von Bachelorarbeiten Formale Richtlinien zur Anfertigung von Bachelorarbeiten Wirtschaftsuniversität Wien Department für Finance, Accounting and Statistics Fachbereich: Finance Stand: Nov 2010 Inhaltsverzeichnis 1 Arbeiten

Mehr

Verfassen von Hausarbeiten. Allgemeine Hinweise Erscheinungsbild Formale Kriterien. [Soziologie Augsburg] Sasa Bosancic, M.A.

Verfassen von Hausarbeiten. Allgemeine Hinweise Erscheinungsbild Formale Kriterien. [Soziologie Augsburg] Sasa Bosancic, M.A. Verfassen von Hausarbeiten Allgemeine Hinweise Erscheinungsbild Formale Kriterien Verfassen von Hausarbeiten 1 Allgemeines Bei Proseminararbeiten geht es nicht um das Erlernen einer Kunst sondern eines

Mehr

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten Teil I: Formale Vorgaben und Quellenangaben Inhalt der Übung 1. Allgemeines zu Referaten und Hausarbeiten 2. Hinweise zum Verfassen von Hausarbeiten 3. Problemorientierte

Mehr