Statistische Berichte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Statistische Berichte"

Transkript

1 Statistische Berichte L II 2 j 2007 Kommunale Finanzen im Kalenderjahr Ausgaben, Einnahmen und Schuldenstand der saarländischen Gemeinden/Gemeindeverbände 2000 bis Mio. EUR Bereinigte Ausgaben Bereinigte Einnahmen Schuldenstand Ausgegeben im März 2009 Einzelpreis 4,50 EUR Statistisches Amt Saarland, Saarbrücken, Für nichtgewerbliche Zwecke sind Vervielfältigung und unentgeltliche Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet. Die Verbreitung, auch auszugsweise, über elektronische Systeme/Datenträger bedarf der vorherigen Zustimmung. Alle übrigen Rechte bleiben vorbehalten. Herausgeber: Statistisches Amt Saarland, Virchowstraße 7, Saarbrücken, Postfach , Saarbrücken Telefon: (0681) Fax: (0681) Internet:

2 Zeichenerklärung a.n.g. = anderweitig nicht genannt 0 = mehr als nichts, aber weniger als die Hälfte der kleinsten in der Tabelle nachgewiesenen Einheit - = nichts vorhanden / = keine Angaben, da Zahlen nicht sicher genug. = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten X = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll () = Nachweis unter dem Vorbehalt, dass der Zahlenwert Fehler aufweisen kann p = vorläufiges Ergebnis r = berichtigtes Ergebnis Abweichungen in den Summen durch Runden der Zahlen möglich 2 L II 2 - j 2007 SL

3 Kommunale Finanzen im Kalenderjahr 2007 Vorbemerkung Im Jahr 2007 hat bei den saarländischen Gemeinden/Gv. der Umstieg von der kameralistischen auf die doppische Rechnungslegung begonnen. Drei Kommunen wendeten bereits im Berichtsjahr das neue Buchführungssystem an; zwecks Bildung eines Landesergebnisses und zur Vergleichbarkeit wurden ihre Daten im Rahmen dieser Veröffentlichung auf die Kameralistik umgeschlüsselt. Mit zunehmender Zahl der doppisch buchenden Kommunen ist dies nicht mehr sinnvoll; bis zum Abschluss der Umstellungsarbeiten, voraussichtlich 2010, wird daher dieser Bericht in der vorliegenden ausführlichen Form nicht mehr erstellt werden. 1. Überblick Während Sonderfaktoren im Vorjahr zu übermäßigen Steigerungen und einem verzerrten Bild der Finanzsituation der saarländischen Kommunen geführt hatten, fand 2007 wieder eine Rückkehr zum Normalmaß statt. Folglich waren bei Einnahmen wie Ausgaben Rückgänge gegenüber 2006 zu verzeichnen, sie nahmen um 3,1 Prozent bzw. 6,6 Prozent ab. Dennoch errechnete sich auch 2007 für die Gemeinden/Gemeindeverbände (Gv.) im Saarland ein Finanzierungsdefizit, ihre bereinigten Ausgaben überstiegen die Einnahmen um 34 Mio. Euro. Vergleicht man diesen Saldo wegen der besonderen Vorkommnisse nicht mit dem des Vorjahres, sondern mit dem von 2005 (13 Mio. Euro), so zeigt er eine Verschlechterung der Finanzlage an. In der Einzelbetrachtung wiesen im Berichtsjahr die Haushalte von 30 der 52 Gemeinden einen Fehlbetrag auf, bei den Gemeindeverbänden waren es zwei von sechs. Bundesweit ließ sich dagegen erneut eine deutlich positivere Entwicklung der Kommunalfinanzen beobachten: das Einnahmewachstum (+ 6,4 %) war doppelt so stark wie das der Ausgaben (+ 3,2 %), sodass sich - nach 3 Mrd. Euro im Vorjahr - ein Finanzierungsüberschuss von über 8 Mrd. Euro ergab. 2. Ausgaben Die saarländischen Gemeinden/Gv. tätigten 2007 zusammen Ausgaben in Höhe von 1,793 Mrd. Euro, 126 Mio. Euro weniger als im Vorjahr, aber 131 Mio. Euro mehr als Als durchschnittliche Veränderungsrate für die beiden letzten Jahre errechnet sich daraus ein Wert von 3,9 Prozent. Dies entspricht auch dem aktuellen Anstieg der laufenden Ausgaben, die um 59 Mio. Euro auf 1,58 Mrd. Euro zugenommen haben. Die Sonderentwicklung des Vorjahres hatte die Ausgabensumme in der Vermögensrechnung enorm ansteigen lassen; als Gegenreaktion war nun fast eine Halbierung der Beträge (- 184 Mio. Euro auf 212 Mio. Euro) zu verzeichnen. Größte Ausgabenposition in der laufenden Rechnung sind mit einem Anteil von knapp unter einem Drittel die Personalkosten; 2007 summierten sie sich auf 508 Mio. Euro, das ist etwas (- 1,3 %) weniger als im Vorjahr. Alle anderen wichtigen Ausgabenblöcke haben dagegen zugelegt. Die Sachaufwendungen haben sich um 2,6 Prozent oder 8,1 Mio. Euro auf 322 Mio. Euro erhöht und die Zinsausgaben sind sogar um über ein Fünftel (20,9 %) auf 97 Mio. Euro angewachsen. Im dritten Jahr in Folge seit Bestehen der Hartz IV-Gesetze ist auch die Summe der Sozialleistungen weiter angestiegen, und zwar um 6,9 Prozent auf fast 430 Mio. Euro. Zurückzuführen ist dies nicht nur auf die kräftige Erhöhung der Ausgaben in Verbindung mit Hartz IV um über 11 Prozent oder 17 Mio. Euro auf 171 Mio. Euro, sondern auch die zuletzt rückläufigen Sozialhilfeleistungen haben wieder zugenommen (+ 2,6 Mio. Euro oder 4,2 %) auf 63 Mio. Euro. Außerdem stiegen auch die Ausgaben für die Grundsicherung bedürftiger älterer Mitbürger (+ 3,4 % auf 36,7 Mio. Euro) sowie die Jugendhilfeausgaben (+ 9,2 % auf 117,5 Mio. Euro) weiter an. Schließlich hat sich auch die von den Gemeinden abzuführende Umlage zur Finanzierung der Kreisaufgaben 2007 um 2,8 Prozent auf 432 Mio. Euro erhöht. In der Kapitalrechnung sind es die Positionen Darlehensgewährung und Beteiligungserwerb, die im Vorjahr aufgrund der besonderen Transaktionen der Landeshauptstadt Saarbrücken eine enorme Ausweitung erfahren hatten und jetzt entsprechende Rückgänge verzeichneten. Die Sachinvestitionen der Kommunen im Saarland haben dagegen erneut zugenommen, um 9,2 Prozent oder 16,2 Mio. Euro auf 192 Mio. Euro; größtenteils handelt es sich dabei um Baumaßnahmen (+ 11 % auf 162 Mio. Euro). L II 2 - j 2007 SL 3

4 3. Einnahmen Die Einnahmesumme der saarländischen Kommunen verringerte sich gegenüber dem Vorjahr um 58 Mio. Euro auf 1,759 Mrd. Euro; berechnet man auch hier wegen der Verzerrungen im Vorjahr eine durchschnittliche Veränderungsrate für die Jahre 2006 und 2007, ergibt sich ein Wert von 3,3 Prozent. In der von den Verzerrungen nicht betroffenen laufenden Rechnung erhöhten sich die Einnahmen 2007 jahresbezogen um 5,3 Prozent oder 81 Mio. Euro auf 1,657 Mrd. Euro. Analog der Entwicklung auf der Ausgabenseite, gingen dagegen die vermögenswirksamen Einnahmen um über die Hälfte (- 58 % oder Mio. Euro) auf 102 Mio. Euro zurück. Für die Gesamtheit der Kommunen im Saarland haben sich die Steuern und steuerähnlichen Abgaben, ihre mit Abstand bedeutendste Einnahmequelle, 2007 erneut sehr positiv entwickelt; netto sind ihre Einnahmen daraus um 8,8 Prozent oder 64 Mio. Euro auf 810 Mio. Euro angestiegen. Wie in den Vorjahren leistete die Gewerbesteuer hierfür einen maßgeblichen Anteil, denn ihr Aufkommen hat um 11 Prozent (+ 50 Mio. Euro) auf 493 Mio. Euro zugenommen. Deutliche Mehreinnahmen flossen auch über die Gemeindeanteile an der Einkommen- (+ 9 % oder 20 Mio. Euro) und an der Umsatzsteuer (+ 11 % oder 3,5 Mio. Euro) in die kommunalen Kassen. Während die Landkreise von einer Zunahme (+ 9,5 %) der Grunderwerbsteuer profitieren konnten, war das Aufkommen aus den Grundsteuern leicht rückläufig (- 0,9 %). Nach Jahren mit abnehmenden Beträgen, konnten die Gemeinden/Gv. im Saarland 2007 auch bei den Schlüsselzuweisungen des Landes wieder eine Zunahme verbuchen, sie stiegen um 10 Prozent oder 30 Mio. Euro auf 322 Mio. Euro an. Des Weiteren gab es ein Einnahmeplus (+ 2,8 % oder 3,7 Mio. Euro auf 139 Mio. Euro) bei den Verwaltungsund Benutzungsgebühren zu verzeichnen. Dagegen waren die Erstattungen und Zuweisungen leicht rückläufig (- 1,1 %) und auch die sonstigen Einnahmen aus wirtschaftlicher Betätigung und Beteiligung nahmen (- 4,2 % oder - 3,9 Mio. Euro) auf 89 Mio. Euro ab. Außer bei den im letzten Jahr außerordentlich hohen Darlehensrückflüssen (- 95 % oder Mio. Euro) mussten in der Kapitalrechnung 2007 auch bei den Beiträgen und Entgelten (- 35 % oder - 3,3 Mio. Euro) sowie den Einnahmen aus Vermögensveräußerung (- 18 % oder - 1,9 Mio. Euro) deutliche Rückgänge hingenommen werden. 4. Schulden Der im Vorjahr im Saarland durch die besonderen Umstände unterbrochene Abwärtstrend der fundierten Schulden hat 2007 mit einem Minus von 0,4 Prozent (- 3,4 Mio. Euro auf 968 Mio. Euro) wieder eingesetzt. Dem steht allerdings die stetige Erhöhung der kommunalen Kassenkredite gegenüber, die im Berichtsjahr um fast 100 Mio. Euro oder 9,3 Prozent auf 1,16 Mrd. Euro angestiegen sind. In der Summe ergibt sich damit zum ein Schuldenbetrag von 2,13 Mrd. Euro, 4,7 Prozent mehr als vor Jahresfrist. 4 L II 2 - j 2007 SL

5 900 Steuereinnahmen der saarländischen Gemeinden/Gemeindeverbände nach Arten 1997 bis Mio. EUR Gewerbesteuer Anteil an ESt Anteil an der Umsatzsteuer Grundsteuern A,B Sonstige Mio. Euro Kommunale Schulden 2000 bis Fundierte Schulden Kassenkredite Schulden zusammen L II 2 - j 2007 SL 5

6 1 Kassenmäßige Ausgaben der Gemeinden und Gemeindeverbände nach Arten 2007 Lfd. Nr. Ausgabeart Vierteljahr Jahr 2007 Veränderung gegenüber Vorjahr Euro v. H. Ausgaben der laufenden Rechnung 01 Personalausgaben ,3 02 Laufender Sachaufwand ,6 03 Verwaltungs- und Betriebsaufwand ,7 04 Erstattungen an andere Bereiche ,1 05 Zinsausgaben ,9 06 an Kreditmarkt ,9 07 Zuweisungen und Zuschüsse ,5 08 an öffentlichen Bereich ,1 09 Soziale Leistungen ,9 10 Sozialhilfe ,2 11 an Personen in Einrichtungen ,9 12 Jugendhilfe ,2 13 an Personen in Einrichtungen ,1 14 Aufgabenbezogene Leistungsbeteiligungen ,9 15 Kreisumlage ,8 16 Sonstige Ausgaben ,2 17 abzüglich Zahlungen von Gemeinden/Gv ,3 18 Ausgaben der laufenden Rechnung ,8 Ausgaben der Kapitalrechnung 19 Gewährung von Darlehen ,9 20 an öffentlichen Bereich ,0 21 Sachinvestitionen ,2 22 Baumaßnahmen ,7 23 darunter Schulen ,3 24 Straßen ,5 25 Abwasser ,2 26 Erwerb von Gründstücken, bewegl. Sachen ,6 27 Erwerb von Beteiligungen, Kapitaleinlagen ,6 28 Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen ,8 29 an öffentlichen Bereich ,6 30 Kreditbeschaffungskosten, Ablösung von Dauerlasten ,7 31 Schuldentilgung bei Verwaltungen ,4 32 abzüglich Zahlungen von Gemeinden/Gv ,2 33 Ausgaben der Kapitalrechnung ,6 34 Bereinigte Ausgaben ,6 35 Besondere Finanzierungsvorgänge ,3 36 Schuldentilgung am Kreditmarkt ,9 37 Tilgung innerer Darlehen ,0 38 Zuführung an Rücklagen ,5 39 Nachrichtlich: Haushaltstechnische Verrechnungen 1) ,6 40 Bewirtschaftete Fremdmittel 2) ,0 41 Steuerausgleiche 3) ,2 1) Innere Verrechnungen, kalkulatorische Kosten, Zuführungen zum (Ausgaben) bzw. vom (Einnahmen) Verwaltungs- und Vermögenshaushalt. 2) Katastrophenschutz, Zahlungen nach Ausgaben/Einnahmen enthalten. 3) Gewerbesteuerumlage. 4) Nach Abzug der Gewerbesteuerumlage. - Bei Summenbildungen können Rundungsdifferenzen auftreten - 6 L II 2 - j 2007 SL

7 2 Kassenmäßige Einnahmen der Gemeinden und Gemeindeverbände nach Arten 2007 Lfd. Nr. Ausgabeart Vierteljahr Jahr 2007 Veränderung gegenüber Vorjahr Euro v. H. Einnahmen der laufenden Rechnung 42 Steuern (netto) 4) ,8 43 davon Grundsteuer A ,4 44 Grundsteuer B ,9 45 Gewerbesteuer (netto) 4) ,6 46 Anteil Einkommensteuer ,3 47 Anteil Umsatzsteuer ,9 48 Anteil Grunderwerbsteuer ,5 49 Sonstige Steuern u. steuerähnl. Einnahmen ,9 50 Gebühren u.ä ,8 51 Schlüsselzuweisungen ,4 52 Bedarfs- und sonstige Zuweisungen vom Land ,3 53 Allgemeine Umlagen ,6 54 Verwaltungs-, Betriebseinnahmen ,9 55 Gewinnanteile, Konzessionsabgaben ,6 56 Erstattungen und Zuweisungen ,1 57 darunter vom Land ,5 58 von Gemeinden/Gv ,7 59 Ersatz von sozialen Leistungen ,4 60 in Einrichtungen ,0 61 Sonstige Einnahmen ,1 62 abzüglich Zahlungen von Gemeinden/Gv ,3 63 Einnahmen der laufenden Rechnung ,3 Einnahmen der Kapitalrechnung 64 Rückflüsse von Darlehen ,7 65 Einnahmen aus Veräußerung von Grundstücken, beweglichen Sachen ,3 66 Beteiligungen; Rückflüsse von Kapitaleinlagen ,6 67 Einnahmen aus Abwickl. v. Baumaßnahmen ,2 68 Beiträge und ähnliche Entgelte ,1 69 Zuweisungen für Investitionen ,1 darunter 70 vom Bund, LAF, ERP ,2 71 vom Land ,4 72 von Gemeinden/Gv ,3 73 Kredite bei Verwaltungen ,1 74 abzüglich Zahlungen von Gemeinden/Gv ,2 75 Einnnahmen der Kapitalrechnung ,6 76 Bereinigte Einnahmen ,1 77 Besondere Finanzierungsvorgänge ,4 78 Schuldenaufnahme am Kreditmarkt ,8 79 Innere Darlehen ,0 80 Entnahme aus Rücklagen ,7 81 Nachrichtlich: Haushaltstechnische Verrechnungen 1) ,6 82 Bewirtschaftete Fremdmittel 2) ,0 83 Steuerausgleiche 3) ,2 dem Unterhaltsvorschussgesetz; ab dem Berichtsjahr 1987 sind die bewirtschafteten Fremdmittel - wie die übrigen nachrichtlich ausgewiesenen Angaben - nicht mehr in den vorstehenden L II 2 - j 2007 SL 7

8 3 Kassenmäßige Ausgaben der Gemeinden und Gemeindeverbände Kreisangehörige Gemeinden und Landkreise Lfd. Nr. Ausgabeart Gemeinden und Gemeindeverbände und mehr Kreisangehörige Gemeinden mit... Einwohnern bis unter bis unter in Euro bis unter bis unter Stadtverband - Landkreise Ausgaben der laufenden Rechnung 01 Personalausgaben Laufender Sachaufwand Verwaltungs- und Betriebsaufwand Erstattungen an andere Bereiche Zinsausgaben an Kreditmarkt Zuweisungen und Zuschüsse an öffentl. Bereich Soziale Leistungen Sozialhilfe an Personen in Einrichtungen Jugendhilfe an Personen in Einrichtungen Aufgabenbezogene Leistungsbeteiligungen Kreisumlage Sonstige Ausgaben abzügl. Zahlungen von Gemeinden/Gv Ausgaben der lfd. Rechnung Ausgaben der Kapitalrechnung 19 Gewährung von Darlehen an öffentl. Bereich Sachinvestitionen Baumaßnahmen darunter Schulen Straßen Abwasser Erwerb von Grundstücken, beweglichen Sachen Erwerb von Beteiligungen, Kapitaleinlagen Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen an öffentlichen Bereich Kreditbeschaffungskosten, Ablösung von Dauerlasten Schuldentilgung bei Verwaltungen abzüglich Zahlungen von Gemeinden/Gv Ausgaben der Kapitalrechnung Bereinigte Ausgaben Besondere Finanzieungsvorgänge Schuldentilgung am Kreditmarkt Tilgung innerer Darlehen Zuführung an Rücklagen Nachrichtlich: Haushaltstechnische Verrechnungen 1) Bewirtschaftete Fremdmittel 2) Steuerausgleiche 3) ) Innere Verrechnungen, kalkulatorische Kosten, Zuführungen zum (Ausgaben) bzw. vom (Einnahmen) Verwaltungs- und Vermögenshaushalt. 2) Katastrophenschutz, Zahlungen nach den Ausgaben/Einnahmen enthalten. 3) Gewerbesteuerumlage. 8 L II 2 - j 2007 SL

9 nach Gemeindegrößenklassen, Landkreisen und Arten 2007 Gemeinden/Gv. im Stadtverband Saarbrücken Landkreis Merzig-Wadern Landkreis Neunkirchen Landkreis Saarlouis Saarpfalz- Kreis Landkreis St. Wendel Lfd. Nr. in Euro dem Unterhaltsvorschussgesetz; ab dem Berichtsjahr 1987 sind die bewirtschafteten Fremdmittel - wie die übrigen nachrichtlich ausgewiesenen Angaben - nicht mehr in den vorstehen- L II 2 - j 2007 SL 9

10 4 Kassenmäßige Einnahmen der Gemeinden und Gemeindeverbände Kreisangehörige Gemeinden und Landkreise Lfd. Nr. Einnahmeart Gemeinden und Gemeindeverbände Kreisangehörige Gemeinden und Landkreise mit... Einwohnern und mehr bis unter bis unter in Euro bis unter bis unter Stadtverband - Landkreise Einnahmen der laufenden Rechnung 42 Steuern (netto) 1) davon Grundsteuer A Grundsteuer B Gewerbesteuer (netto)1) Anteil Einkommensteuer Anteil Umsatzsteuer Anteil Grunderwerbsteuer Sonst. Steuern u. ähnl. Einnahmen Gebühren u.ä Schlüsselzuweisungen Bedarfs- u. sonst. Zuweisungen vom Land Allgemeine Umlagen Verwaltungs-/Betriebseinnahmen Gewinnanteile, Konzessionsabgaben Erstattungen u. Zuweisungen darunter vom Land von Gemeinden/Gv Ersatz von sozialen Leistungen in Einrichtungen Sonstige Einnahmen abzügl. Zahlungen von Gemeinden/Gv Einnahmen der lfd. Rechnung Einnahmen der Kapitalrechnung 64 Rückflüsse von Darlehen Einnahmen aus Veräußerung von Grundstücken, beweglichen Sachen Beteiligungen; Rückflüsse von Kapitaleinlagen Einnahmen aus Abwicklung von Baumaßnahmen Beiträge u. ähnl. Entgelte Zuweisungen für Investitionen darunter vom Bund, LAF, ERP vom Land von Gemeinden/Gv Kredite bei Verwaltungen abzügl. Zahlungen von Gemeinden/Gv Einnahmen der Kapitalrechnung Bereinigte Einnahmen Besondere Finanzierungsvorgänge Schuldenaufnahme am Kreditmarkt Innere Darlehen Entnahme aus Rücklagen Nachrichtlich: Haushaltstechnische Verrechnungen 2) Bewirtschaftete Fremdmittel 3) Steuerausgleiche 4) ) Nach Abzug der Gewerbesteuerumlage. 2) Innere Verrechnungen, kalkulatorische Kosten, Zuführungen zum (Ausgaben) bzw. vom (Einnahmen) Verwaltungs- und Vermögenshaushalt. 3) Kanicht mehr in den vorstehenden Ausgaben/Einnahmen enthalten. 4) Gewerbesteuerumlage. 10 L II 2 - j 2007 SL

11 nach Gemeindegrößenklassen, Landkreisen und Arten 2007 Gemeinden/Gv. im Stadtverband Saarbrücken Landkreis Merzig-Wadern Landkreis Neunkirchen Landkreis Saarlouis Saarpfalz- Kreis Landkreis St. Wendel Lfd. Nr. in Euro tastrophenschutz, Zahlungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz; ab dem Berichtsjahr 1987 sind die bewirtschafteten Fremdmittel - wie die übrigen nachrichtlich ausgewiesenen Angaben - L II 2 - j 2007 SL 11

12 5 Kassenmäßige Ausgaben nach Arten, Gemeinden Ausgaben der Gemeindekennziffer Stadtverband/Landkreis Gemeinde Personalausgaben Lfd. Sachaufwand Zinsausgaben Zuweisungen Verwaltungs-, Betriebsaufwand Erstattungen an andere Bereiche an Kreditmarkt Stadtverband Saarbrücken Saarbrücken, Landeshauptstadt Friedrichsthal Großrosseln Heusweiler Kleinblittersdorf Püttlingen, Stadt Quierschied Riegelsberg Sulzbach/Saar Völklingen, Stadt Stadtverband Zusammen Landkreis Merzig-Wadern Beckingen Losheim am See Merzig, Kreisstadt Mettlach Perl Wadern Weiskirchen Landkreis Zusammen Landkreis Neunkirchen Eppelborn Illingen Merchweiler Neunkirchen/Saar, Kreisstadt Ottweiler, Stadt Schiffweiler Spiesen-Elversberg Landkreis Zusammen Landkreis Saarlouis Dillingen/Saar, Stadt Lebach, Stadt Nalbach Rehlingen-Siersburg Saarlouis, Kreisstadt Saarwellingen Schmelz Schwalbach/Saar Überherrn Wadgassen Wallerfangen Bous Ensdorf Landkreis Zusammen Saarpfalz-Kreis Bexbach, Stadt Blieskastel, Stadt Gersheim Homburg/Saar, Kreisstadt Kirkel Mandelbachtal St. Ingbert, Stadt Landkreis Zusammen Landkreis St. Wendel Freisen Marpingen Namborn Nohfelden Nonnweiler Oberthal St. Wendel, Kreisstadt Tholey Landkreis Zusammen SAARLAND INSGESAMT L II 2 - j 2007 SL

13 und Gemeindeverbänden 2007 in Euro laufenden Rechnung f. lfd. Zwecke Soziale Leistungen an öffentl. Bereiche Sozialhilfe an Pers. in Einricht. Jugendhilfe an Pers. in Einricht. Aufgab. Leistungsbeteiligung Kreisumlage Sonstige Ausgaben abzüglich Zahlungen von Gemeinden/Gv. Ausgaben der lfd. Rechnung Gemeindekennziffer L II 2 - j 2007 SL 13

14 Noch: 5 Kassenmäßige Ausgaben nach Arten, Gemeinden Ausgaben der Gemeindekennziffer Stadtverband/Landkreis Gemeinde Gewährung von Darlehen an öffentl. Bereich Sachinvestitionen Baumaßnahmen Schulen Straßen Abwasser Erwerb von Grundstücken, bew. Sachen Stadtverband Saarbrücken Saarbrücken, Landeshauptstadt Friedrichsthal, Stadt Großrosseln Heusweiler Kleinblittersdorf Püttlingen, Stadt Quierschied Riegelsberg Sulzbach/Saar, Stadt Völklingen, Stadt Stadtverband Zusammen Landkreis Merzig-Wadern Beckingen Losheim am See Merzig, Kreisstadt Mettlach Perl Wadern, Stadt Weiskirchen Landkreis Zusammen Landkreis Neunkirchen Eppelborn Illingen Merchweiler Neunkirchen/Saar, Kreisstadt Ottweiler, Stadt Schiffweiler Spiesen-Elversberg Landkreis Zusammen Landkreis Saarlouis Dillingen/Saar, Stadt Lebach,Stadt Nalbach Rehlingen-Siersburg Saarlouis, Kreisstadt Saarwellingen Schmelz Schwalbach/Saar Überherrn Wadgassen Wallerfangen Bous Ensdorf Landkreis Zusammen Saarpfalz-Kreis Bexbach, Stadt Blieskastel, Stadt Gersheim Homburg/Saar, Kreisstadt Kirkel Mandelbachtal St. Ingbert, Stadt Landkreis Zusammen Landkreis St. Wendel Freisen Marpingen Namborn Nohfelden Nonnweiler Oberthal St. Wendel, Kreisstadt Tholey Landkreis Zusammen SAARLAND INSGESAMT L II 2 - j 2007 SL

15 und Gemeindeverbänden 2007 in Euro Kapitalrechnung Besondere Finanzierungvorgänge Erwerb von Beteiligung., Kapitaleinl. Zuweisung und Zuschüsse für Investionen an öff.bereich Schuldentilgung bei Verwaltungen Sonstige Ausgaben abzüglich Zahlungen Gemeinden/Gv. Ausgaben der Kapitalrechnung Bereinigte Ausgaben Schuldentilgung am Kreditmarkt Tilgung innerer Darlehen Zuführung an Rücklagen Gemeindekennziffer L II 2 - j 2007 SL 15

16 6 Kassenmäßige Einnahmen nach Arten, Gemeinden Gemeindekennziffer Stadtverband/Landkreis Gemeinde zusammen Grundsteuer A Realsteuern Grundsteuer B Steuern (netto) 1) Gewerbesteuer (netto) 1) Gemeindeanteil Einkommensteuer Sonstige Steuern u. ähnl. Einnahmen Verwaltungs-, Benutzungsgebühren Einnahmen der Gemeindeanteil Umsatzsteuer Schlüsselzuweisungen Stadtverband Saarbrücken Saarbrücken, Landeshauptstadt Friedrichsthal, Stadt Großrosseln Heusweiler Kleinblittersdorf Püttlingen, Stadt Quierschied Riegelsberg Sulzbach/Saar, Stadt Völklingen,Stadt Stadtverband Zusammen Landkreis Merzig-Wadern Beckingen Losheim am See Merzig, Kreisstadt Mettlach Perl Wadern, Stadt Weiskirchen Landkreis Zusammen Landkreis Neunkirchen Eppelborn Illingen Merchweiler Neunkirchen/Saar, Kreisstadt Ottweiler, Stadt Schiffweiler Spiesen-Elversberg Landkreis Zusammen Landkreis Saarlouis Dillingen/Saar, Stadt Lebach, Stadt Nalbach Rehlingen-Siersburg Saarlouis, Kreisstadt Saarwellingen Schmelz Schwalbach/Saar Überherrn Wadgassen Wallerfangen Bous Ensdorf Landkreis Zusammen Saarpfalz-Kreis Bexbach, Stadt Blieskastel, Stadt Gersheim Homburg/Saar, Kreisstadt Kirkel Mandelbachtal St. Ingbert, Stadt Landkreis Zusammen Landkreis St. Wendel Freisen Marpingen Namborn Nohfelden Nonnweiler Oberthal St. Wendel, Kreisstadt Tholey Landkreis Zusammen SAARLAND INSGESAMT ) Nach Abzug der Gewerbesteuerumlage. 16 L II 2 - j 2007 SL

17 und Gemeindeverbänden 2007 in Euro laufenden Rechnung Bedarfs- u. sonst. Zuweisungen vom Land Allgemeine Umlagen Verwaltungs-, Betriebseinnahmen Gewinnanteile, Konzessionsabgaben Erstattungen und Zuweisungen vom öffentl. Bereich Ersatz von sozialen Leistungen in Einrichtungen Sonstige Einnahmen abzüglich Zahlungen v. Gemeinden/Gv. Einnahmen der laufenden Rechnung Gemeindekennziffer L II 2 - j 2007 SL 17

18 Noch: 6 Kassenmäßige Einnahmen nach Arten, Gemeinden Einnahmen der Gemeindekennziffer Stadtverband/Landkreis Gemeinde Rückflüsse von Darlehen Einnahmen aus Veräußerungen von Grundstücken und Sachvermögen Beteiligungen, Rückflüsse v. Kapitaleinl. Einnahmen aus Abwicklung von Baumaßnahmen Beiträge u. ähnl. Entgelte Zuweisungen für Inves- vom Bund, LAF, ERP vom Land Stadtverband Saarbrücken Saarbrücken, Landeshauptstadt Friedrichsthal, Stadt Großrosseln Heusweiler Kleinblittersdorf Püttlingen, Stadt Quierschied Riegelsberg Sulzbach/Saar, Stadt Völklingen, Stadt Stadtverband Zusammen Landkreis Merzig-Wadern Beckingen Losheim am See Merzig, Kreisstadt Mettlach Perl Wadern, Stadt Weiskirchen Landkreis Zusammen Landkreis Neunkirchen Eppelborn Illingen Merchweiler Neunkirchen/Saar, Kreisstadt Ottweiler, Stadt Schiffweiler Spiesen-Elversberg Landkreis Zusammen Landkreis Saarlouis Dillingen/Saar, Stadt Lebach, Stadt Nalbach Rehlingen-Siersburg Saarlouis, Kreisstadt Saarwellingen Schmelz Schwalbach/Saar Überherrn Wadgassen Wallerfangen Bous Ensdorf Landkreis Zusammen Saarpfalz-Kreis Bexbach, Stadt Blieskastel, Stadt Gersheim Homburg/Saar, Kreisstadt Kirkel Mandelbachtal St. Ingbert, Stadt Landkreis Zusammen Landkreis St. Wendel Freisen Marpingen Namborn Nohfelden Nonnweiler Oberthal St. Wendel, Kreisstadt Tholey Landkreis Zusammen SAARLAND INSGESAMT ) Innere Verrechnung, kalkulatorische Kosten, Zuführungen zum (Ausgaben) bzw. vom (Einnahmen) Verwaltungs- und Vermögenshaushalt. 2) Katastrophenschutz, Zahlungen nach dem Un- Einnahmen enthalten. 3) Gewerbesteuerumlage. 18 L II 2 - j 2007 SL

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. L II - vj 4/13 Kennziffer: L ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. L II - vj 4/13 Kennziffer: L ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2014 Statistik nutzen 4. Vierteljahr 2013 L II - vj 4/13 Kennziffer: L2023 201344 ISSN: Inhalt Seite Anmerkung......... 3 Zeichenerklärung..... 3 1. Kassenmäßige Ausgaben der Gemeinden

Mehr

L II 2 - j/15 Fachauskünfte: (0711)

L II 2 - j/15 Fachauskünfte: (0711) Artikel-Nr. 3923 15001 Finanzen und Steuern L II 2 - j/15 Fachauskünfte: (0711) 641-2762 01.08.2016 Gemeindefinanzen in Baden-Württemberg Kassenstatistik 2015 Die vierteljährliche kommunale Kassenstatistik

Mehr

WAHLEN IM SAARLAND. - Vorläufige Ergebnisse -

WAHLEN IM SAARLAND. - Vorläufige Ergebnisse - WAHLEN IM SAARLAND Landtagswahl am 30. August 2009 - Vorläufige Ergebnisse - EINZELSCHRIF T NR. 119 / 2009 Einzelschriften Wahlen im Saarland Landtagswahl am 30. August 2009 - Vorläufige Ergebnisse - Einzelpreis:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Statistische Berichte G IV 1 m 12/2004 Fremdenverkehr im Dezember 2004 und Jahr 2004 -Vorläufige Ergebnisse- 250 Tausend Gästeankünfte und -übernachtungen im Saarland 200 150 100

Mehr

L II 2 - j/

L II 2 - j/ Artikel-Nr. 3923 06001 Finanzen und Steuern L II 2 - j/06 22.03.2007 Gemeindefinanzen in Baden-Württemberg Kassenstatistik 2006 Die vierteljährliche kommunale Kassenstatistik gibt ein aktuelles Bild der

Mehr

Zensus 2011: Gebäude- und Wohnungszählung. zensus Von Daniel Krämer. III Statistisches Quartalsheft Saarland 7

Zensus 2011: Gebäude- und Wohnungszählung. zensus Von Daniel Krämer. III Statistisches Quartalsheft Saarland 7 Zensus 2011: Gebäude- und Wohnungszählung Von Daniel Krämer Die Gebäude- und Wohnungszählung (GWZ) ist die umfassendste Erhebung im Rahmen des Zensus 2011. Sie wurde von den statistischen Ämtern der Länder

Mehr

Landtagswahl am 25. März vorläufige Ergebnisse -

Landtagswahl am 25. März vorläufige Ergebnisse - Einzelschriften Wahlen im Saarland Landtagswahl am 25. März 2012 - vorläufige Ergebnisse - Vorläufige Ergebnisse Seite 1 Einzelpreis: 10,00 Euro Herausgegeben vom Statistischen Amt Saarland Virchowstraße

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte G IV 1 - m 6/2003 Fremdenverkehr im Juni 2003 und 1. Halbjahr 2003 250 Tausend Gästeankünfte und -übernachtungen im Saarland 200 150 100 50 0 J F M A M J J A S O N D J F M A M J J

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte L II 2 - vj 1/2008 Kommunale Finanzen im 1. Vierteljahr 2008 Entwicklung ausgewählter kommunaler Finanzdaten im Saarland Veränderung 1. Quartal 2008 gegenüber 1. Quartal 2007 in Prozent

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Statistische Berichte G IV 1 m 6/2005 Fremdenverkehr im Juni 2005 und 1. Halbjahr 2005 Tausend Gästeankünfte und -übernachtungen im Saarland *) 300 250 200 150 100 50 0 J F M A

Mehr

Wahlen im Saarland. Landtagswahl am 26. März Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt. Einzelschrift Nr. 128 / 2017

Wahlen im Saarland. Landtagswahl am 26. März Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt. Einzelschrift Nr. 128 / 2017 Wahlen im Saarland Landtagswahl am 26. März 2017 - Vorläufige Ergebnisse - Einzelschrift Nr. 128 / 2017 Statistisches Amt Einzelschriften Wahlen im Saarland Landtagswahl am 26. März 2017 Vorläufige Ergebnisse

Mehr

Kommunale Finanzplanung

Kommunale Finanzplanung Seite 1 Kommunale Finanzplanung 1. 214-218 - 1 EUR- Markt Kirchseeon CIP-KOMMUNAL' FINGRHPL Rd. 4.2.4 (Update 1) (17.12 214) 1 Markt Kirchseeon Seite 2 Haushaltsjahr 214 215 216 217 218-1 EUR- Einnahmen

Mehr

Ausgaben und Einnahmen der Thüringer Kommunen im Jahr 2015

Ausgaben und Einnahmen der Thüringer Kommunen im Jahr 2015 Susann Kayser Referat Öffentliche Finanzen, Personal im öffentlichen Dienst Telefon: 0 36 81 354 260 E-Mail: Susann.Kayser@statistik.thueringen.de Ausgaben und Einnahmen der Thüringer Kommunen im Jahr

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte C III 1-3 j 2014 Viehbestandserhebung in der Landwirtschaft im November 2014, Schweine und Schafe Viehbestände im Saarland (jeweils im November) in 1 000 80 60 40 Schweine 20 0 96

Mehr

Ausgaben und Einnahmen der Thüringer Kommunen im Jahr 2014

Ausgaben und Einnahmen der Thüringer Kommunen im Jahr 2014 Susann Kayser Referat Öffentliche Finanzen, Personal im öffentlichen Dienst Telefon: 0 36 81 354 260 E-Mail: Susann.Kayser@statistik.thueringen.de Ausgaben und Einnahmen der Thüringer Kommunen im Jahr

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte C III 1-3 j 2013 Viehbestandserhebung in der Landwirtschaft im November 2013, Schweine und Schafe Viehbestände im Saarland (jeweils im November) in 1 000 80 60 40 Schweine 20 0 96

Mehr

Wahlen im Saarland. Informationen zu den Wahlen 2017 Landtagswahl am 26. März Bundestagswahl am 24. September. Statistisches Amt

Wahlen im Saarland. Informationen zu den Wahlen 2017 Landtagswahl am 26. März Bundestagswahl am 24. September. Statistisches Amt Wahlen im Saarland Informationen zu den Wahlen 2017 Landtagswahl am 26. März Bundestagswahl am 24. September Einzelschrift Nr. 127 / 2017 Statistisches Amt Einzelschriften Wahlen im Saarland Informationen

Mehr

L II 2 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 30.06.2015

L II 2 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 30.06.2015 Artikel-Nr. 39 14001 Finanzen und Steuern L II 2 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 30.06.2015 Gemeindefinanzen in Baden-Württemberg Kassenstatistik 2014 Die vierteljährliche kommunale Kassenstatistik

Mehr

L II 2 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 17.04.2014

L II 2 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 17.04.2014 Artikel- 3923 13001 Finanzen und Steuern L II 2 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 17.04.2014 Gemeindefinanzen in Baden-Württemberg Kassenstatistik 2013 Die vierteljährliche kommunale Kassenstatistik

Mehr

Beschlussfassung des Landesausschusses der Ärzte und Krankenkassen im Saarland vom

Beschlussfassung des Landesausschusses der Ärzte und Krankenkassen im Saarland vom Beschlussfassung des Landesausschusses der Ärzte und Krankenkassen im Saarland vom Gemäß der zum 01.01.2013 in Kraft getretenen Bedarfsplanungs-Richtlinie (BPL-RL) hat der Landesausschuss der Ärzte und

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte L II 2 - vj 1/2006 Kommunale Finanzen im 1. Vierteljahr 2006 Entwicklung ausgewählter kommunaler Finanzdaten im Saarland Veränderung 1. Quartal 2005 gegenüber 1. Quartal 2006 in Prozent

Mehr

1. Einnahmen und Ausgaben nach Arten

1. Einnahmen und Ausgaben nach Arten für die Haushaltsjahre 29 bis (in TEUR). Einnahmen und Ausgaben nach Arten 29 2 2 22 Einnahmen des Verwaltungshaushaltes Steuern Grundsteuer A Grundsteuer B Gewerbesteuer ( brutto ) 3 5.2.65 5.252 2. 5.4

Mehr

Name Straße PLZ Ort . Bürgeramt Beckingen Bergstr Beckingen

Name Straße PLZ Ort  . Bürgeramt Beckingen Bergstr Beckingen Bürgeramt Beckingen Bergstr. 48 66701 Beckingen rathaus@beckingen.de Bürgeramt Bexbach Alois-Nessler-Platz 66450 Bexbach info@bexbach.de Bürgeramt Blieskastel Paradeplatz 5 66440 Blieskastel info@blieskastel.de

Mehr

Entwicklung der Länderhaushalte

Entwicklung der Länderhaushalte Entwicklung der Länderhaushalte im Jahr 2013 Endgültiges Ergebnis Bundesministerium der Finanzen August 2014 Die Entwicklung der Länderhaushalte im Jahr 2013 (endgültiges Ergebnis) I. Überblick Die Ausgaben

Mehr

(in EUR) , ,

(in EUR) , , Gesamtplan 21 Haushaltsansatz 21 je Einw. Haushaltsansatz 29 R.-ergebnis 28 1 3 12 1 Einnahmen des Verwaltungshaushalts Steuern Grundsteuer A Grundsteuer B Gewerbesteuer (brutto) Realsteuern zusammen Gemeindeanteil

Mehr

Preise Kontakt Verbreitungsgebiet

Preise Kontakt Verbreitungsgebiet Gültig ab 01. Oktober 2016 Nonnweiler Nohfelden Weiskirchen Freisen Wadern Oberthal Namborn Perl Mettlach Losheim am See Merzig-Wadern (300) Merzig Schmelz Dillingen (220) Lebach Nalbach Wadgassen Rehlingen-

Mehr

A N T W O R T. zu der. Anfrage des Abgeordneten Hubert Ulrich (B90/Grüne)

A N T W O R T. zu der. Anfrage des Abgeordneten Hubert Ulrich (B90/Grüne) LANDTAG DES SAARLANDES 15. Wahlperiode Drucksache 15/504 (15/419) 27.05.2013 betr.: Klassengröße A N T W O R T zu der Anfrage des Abgeordneten Hubert Ulrich (B90/Grüne) Vorbemerkung des Fragestellers:

Mehr

Finanzplan Einnahmen und Ausgaben nach Arten

Finanzplan Einnahmen und Ausgaben nach Arten Gemeinde: 4, HSK Kreishaushalt Gruppierungs- KZ 26 27 28 29 21 Einnahmen des Verwaltungshaushalts r-- Steuern, allgemeine Zuweisungen und Umlagen Grundsteuer A und B,1 Gewerbesteuer 3 Gemeinanteil an der

Mehr

Erhebungskatalog der Vierteljahresstatistik der Kommunalfinanzen

Erhebungskatalog der Vierteljahresstatistik der Kommunalfinanzen Einnahmen 00 Realsteuern 000 Grundsteuer A 001 Grundsteuer B 003 Gewerbesteuer 01 Gemeindeanteil an den Gemeinschaftssteuern 010 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer 012 Gemeindeanteil an der Umsatzsteuer

Mehr

Tabelle 1a: Einnahmen und Ausgaben der Gemeinden (Gv) in den alten und neuen Ländern 1992 bis 2010

Tabelle 1a: Einnahmen und Ausgaben der Gemeinden (Gv) in den alten und neuen Ländern 1992 bis 2010 *) 1) Tabelle 1a: und der Gemeinden (Gv) in den alten und neuen Ländern 1992 bis 2010 Art der und I. Verwaltungshaushalt 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007

Mehr

Bezeichnung. Leistungen des Landes aus der Umsetzung des Vierten Gesetzes für modene Dienstleistungen am Arbeitsmarkt

Bezeichnung. Leistungen des Landes aus der Umsetzung des Vierten Gesetzes für modene Dienstleistungen am Arbeitsmarkt 000 Grundsteuer A 6011 001 Grundsteuer B 6012 003 Gewerbesteuer 6013 010 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer 6021 011 Ausgleichszahlungen für Steuerausfälle 6051 012 Gemeindeanteil an der Umsatzsteuer

Mehr

Erhebungskatalog der Vierteljahresstatistik der Kommunalfinanzen für 2016

Erhebungskatalog der Vierteljahresstatistik der Kommunalfinanzen für 2016 Einnahmen 00 Realsteuern 000 Grundsteuer A 001 Grundsteuer B 003 Gewerbesteuer 01 Gemeindeanteil an den Gemeinschaftssteuern 010 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer 012 Gemeindeanteil an der Umsatzsteuer

Mehr

Einnahmen des Verwaltungshaushalts

Einnahmen des Verwaltungshaushalts Einnahmen des Verwaltungshaushalts Steuern, allgemeine Zuweisungen Realsteuern 000 Grundsteuer A 001 Grundsteuer B 003 Gewerbesteuer Gemeindeanteile an Gemeinschaftssteuern 010 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer

Mehr

Die regionale Aufteilung bezieht sich nur auf die Zuständigkeit der Fahrdienste

Die regionale Aufteilung bezieht sich nur auf die Zuständigkeit der Fahrdienste Die regionale Aufteilung bezieht sich nur auf die Dillingen Homburg Lebach Marienhaus Klinikum SAARLOUIS - DILLINGEN, Dillingen, Werkstraße 3 01805 / 663006* Universitätsklinikum des Saarlandes Gebäude

Mehr

Impressum für Immobilienmakler

Impressum für Immobilienmakler ALLGEMEINE RECHTSFRAGEN R85 Stand: November 2017 Ihr Ansprechpartner Ass. Heike Cloß E-Mail heike.closs@saarland.ihk.de Tel. (0681) 9520-600 Fax (0681) 9520-690 Impressum für Immobilienmakler Was muss

Mehr

Tabelle 1a: Einnahmen und Ausgaben der Gemeinden (Gv) in den alten und neuen Ländern 1992 bis 2009

Tabelle 1a: Einnahmen und Ausgaben der Gemeinden (Gv) in den alten und neuen Ländern 1992 bis 2009 *) 1) Tabelle 1a: und der Gemeinden (Gv) in den alten und neuen Ländern 1992 bis 2009 Art der und I. Verwaltungshaushalt 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007

Mehr

Entwicklung der Länderhaushalte

Entwicklung der Länderhaushalte Entwicklung der Länderhaushalte im Jahr 2015 Endgültiges Ergebnis Bundesministerium der Finanzen Juli 2016 Die Entwicklung der Länderhaushalte im Jahr 2015 (endgültiges Ergebnis) I. Überblick Die Ausgaben

Mehr

Thüringer Landesamt für Statistik

Thüringer Landesamt für Statistik Thüringer Landesamt für Statistik Pressemitteilung 064/2014 Erfurt, 26. März 2014 Ausgaben und der Thüringer Kommunen im Jahr Im Jahr sind bei den Thüringer Kommunen sowohl die Ausgaben als auch die gegenüber

Mehr

A N T W O R T. zu der. Anfrage des Abgeordneten Andreas Augustin (PIRATEN)

A N T W O R T. zu der. Anfrage des Abgeordneten Andreas Augustin (PIRATEN) LANDTAG DES SAARLANDES 15. Wahlperiode Drucksache 15/600 (15/474) 28.08.2013 A N T W O R T zu der Anfrage des Abgeordneten Andreas Augustin (PIRATEN) betr.: Nachfrage zur Antwort der Landesregierung auf

Mehr

Wahlen im Saarland

Wahlen im Saarland Wahlen im Saarland 1979-2009 Ein regionaler Rückblick Von Karl-Heinz Eich In dem vorliegenden Artikel wird die Wahlentwicklung der letzten 30 e betrachtet. Dabei zeigen sich regionale Besonderheiten in

Mehr

am 22. September 2013

am 22. September 2013 WAHLEN IM SAARLAND Bundestagswahl am 22. September 2013 - Vorläufige Ergebnisse - EINZELSCHRIF T NR. 125 / 2013 Einzelschriften Wahlen im Saarland Bundestagswahl am 22. September 2013 Vorläufi ge Ergebnisse

Mehr

Kommunale Finanzplanung

Kommunale Finanzplanung Kommunale Finanzplanung 1. Einnahmen und Ausgaben nach Arten 2016 Gemeinde: Gemeinde Baindt Gruppierungs- Einnahmen des Verwaltungshaushalts Steuern, allgemeine Zuweisungen und Umlagen 000,001 Grundsteuern

Mehr

Gruppierungsplan für die Haushalte der Gemeinden und Gemeindeverbände (KommGrPl)

Gruppierungsplan für die Haushalte der Gemeinden und Gemeindeverbände (KommGrPl) Anlage 2 zu Nr. 2.1 VVKommHSyst-Kameralistik Gruppierungsplan für die Haushalte der Gemeinden und Gemeindeverbände (KommGrPl) Einteilung der Hauptn Einnahmen 0 Steuern, allgemeine Zuweisungen 1 Einnahmen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte C III 1-1 4 j 2007 Allgemeine Viehbestandserhebung in der Landwirtschaft im Mai 2007 Endgültige Ergebnisse: Rinder, Schweine, Schafe, Pferde, Geflügel Viehbestände im Saarland - jeweils

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. . Vierteljahr 201. Statistik nutzen. L II - vj /1 Kennziffer: L ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. . Vierteljahr 201. Statistik nutzen. L II - vj /1 Kennziffer: L ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2018 Statistik nutzen. Vierteljahr 201 L II - vj /1 Kennziffer: L2023 201 4 ISSN: Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten

Mehr

Gruppierungsplan für die Haushalte der Gemeinden und Gemeindeverbände (KommGrPl)

Gruppierungsplan für die Haushalte der Gemeinden und Gemeindeverbände (KommGrPl) Anlage 2 zu Nr. 2.1 VVKommHSyst-Kameralistik Gruppierungsplan für die Haushalte der Gemeinden und Gemeindeverbände (KommGrPl) Einteilung der Hauptn Einnahmen 0 Steuern, allgemeine Zuweisungen 1 Einnahmen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Statistische Berichte L III 2 j 2004 Personal im öffentlichen Dienst am 30. Juni 2004 Anzahl 60 000 Personal des öffentlichen Dienstes im Saarland am 30. Juni 2004 T2-Teilzeit 50

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte L III 2 j 2005 Personal im öffentlichen Dienst am 30. Juni 2005 Anzahl 60 000 Personal des öffentlichen Dienstes im Saarland am 30. Juni 2005 T2-Teilzeit 50 000 Kommunen T1-Teilzeit

Mehr

A N T W O R T. zu der. Anfrage der Abgeordneten Jasmin Maurer (PIRATEN) betr.: Einsatz von Verwaltungskräften an saarländischen Grundschulen

A N T W O R T. zu der. Anfrage der Abgeordneten Jasmin Maurer (PIRATEN) betr.: Einsatz von Verwaltungskräften an saarländischen Grundschulen LANDTAG DES SAARLANDES 15. Wahlperiode Drucksache 15/1276 (15/1023) 05.03.2015 A N T W O R T zu der Anfrage der Abgeordneten Jasmin Maurer (PIRATEN) betr.: Einsatz von Verwaltungskräften an saarländischen

Mehr

L II 3 - j / 13 Fachauskünfte: (0711) Gemeindefinanzen in Baden-Württemberg Jahresrechnungsstatistik 2013*)

L II 3 - j / 13 Fachauskünfte: (0711) Gemeindefinanzen in Baden-Württemberg Jahresrechnungsstatistik 2013*) Artikel-Nr. 3931 13001 Finanzen Steuern L II 3 - j / 13 Fachauskünfte: (0711) 641-27 62 23.07.2015 Gemeindefinanzen in Baden-Württemberg Jahresrechnungsstatistik 2013*) 1. Einnahmen Ausgaben*) der Gemeinden

Mehr

Für die Lieferung an das Bayerische Landesamt für Statistik maßgebliche Systematik der Kassenstatistik

Für die Lieferung an das Bayerische Landesamt für Statistik maßgebliche Systematik der Kassenstatistik Für die Lieferung an das Bayerische Landesamt für Statistik maßgebliche Systematik der Kassenstatistik Gruppierung Einnahmen und Ausgaben Steuern, allgemeine Zuweisungen Realsteuern 000 Grundsteuer A 001

Mehr

L II 3 - j / 12 Fachauskünfte: (0711) Gemeindefinanzen in Baden-Württemberg Jahresrechnungsstatistik 2012*)

L II 3 - j / 12 Fachauskünfte: (0711) Gemeindefinanzen in Baden-Württemberg Jahresrechnungsstatistik 2012*) Artikel-Nr. 3931 12001 Finanzen Steuern L II 3 - j / 12 Fachauskünfte: (0711) 641-27 62 10.11.2014 Gemeindefinanzen in Baden-Württemberg Jahresrechnungsstatistik 2012*) 1. Einnahmen Ausgaben*) der Gemeinden

Mehr

A N T W O R T. zu der. Anfrage des Abgeordneten Hubert Ulrich (B90/Grüne)

A N T W O R T. zu der. Anfrage des Abgeordneten Hubert Ulrich (B90/Grüne) LANDTAG DES SAARLANDES 15. Wahlperiode Drucksache 15/180 (15/83) 12.10.2012 A N T W O R T zu der Anfrage des Abgeordneten Hubert Ulrich (B90/Grüne) betr.: Auswirkungen des Schulordnungsgesetzes auf die

Mehr

Entwicklung der Länderhaushalte

Entwicklung der Länderhaushalte Entwicklung der Länderhaushalte im Jahr 2010 Endgültiges Ergebnis Bundesministerium der Finanzen Januar 2011 Die Entwicklung der Länderhaushalte im Jahr 2010 (endgültiges Ergebnis) 1 Die Ausgaben der Länder

Mehr

Kommunale Behindertenbeauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen August 2017

Kommunale Behindertenbeauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen August 2017 Gemeinde/Stadt/ Landkreis Gemeinde Beckingen Stadt Bexbach Stadt Blieskastel Gemeinde Bous Stadt Dillingen Stadt Dillingen Gemeinde Ensdorf Gemeinde Eppelborn Gemeinde Freisen Stadt Friedrichsthal Name/Anschrift

Mehr

Das Saarland, wenn auch das kleinste deutsche Flächenland,

Das Saarland, wenn auch das kleinste deutsche Flächenland, Regionalstatistik Johannes Barth Die "repräsentativste" Gemeinde des Saarlandes - Mit der Statistik auf der Suche - Wann ist eine Gemeinde statistisch gesehen "repräsentativ" für ein Land? Um eine Antwort

Mehr

Kommunale Finanzplanung

Kommunale Finanzplanung Seite 313 Kommunale Finanzplanung 1. Einnahmen und Ausgaben nach Arten 2014 2018 Gemeinde: Barsbüttel Seite 314 Gruppierungs- 0-2 Einnahmen des Verwaltungshaushalts 0 Steuern, steuerähnliche Einnahmen,

Mehr

Im letzten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts wurden in

Im letzten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts wurden in Wahlen Karl-Heinz Eich Zehn Jahre Direktwahlen im Saarland Seit Einführung der Direktwahlen im Jahre 1994 haben die Bürgerinnen und Bürger des Saarlandes die Möglichkeit, durch ihre Stimmabgabe den Verwaltungschef

Mehr

Landratsamt Enzkreis ANLAGE Nr. 1 zum HH-Plan 2006 F I N A N Z P L A N 2 0 0 5-2 0 0 9

Landratsamt Enzkreis ANLAGE Nr. 1 zum HH-Plan 2006 F I N A N Z P L A N 2 0 0 5-2 0 0 9 Landratsamt Enzkreis ANLAGE Nr. 1 zum HH-Plan 2006 F I N A N Z P L A N 2 0 0 5-2 0 0 9 Gruppierungs- E i n n a h m e a r t 2005 2006 2007 2008 2009 EINNAHMEN DES VERWALTUNGSHAUSHALTS Steuern, Allgemeine

Mehr

Landeskriminalamt Saarbrücken

Landeskriminalamt Saarbrücken als flexible Kompaktlösung einer einheitlichen Kommunikationsplattform am Beispiel der Polizei des Saarlandes Formelle Kommunikation (UN), Email, Fax, SMS und Sonderdienste Fortschreibungen 1999-2005 2005

Mehr

Gemeindefinanzen in Thüringen 2011

Gemeindefinanzen in Thüringen 2011 Gudrun Schnetter Referat Öffentliche Finanzen, Personal im öffentlichen Dienst Telefon: 0 36 81 35 42 60 E-Mail: Gudrun.Schnetter@statistik.thueringen.de Gemeindefinanzen in Thüringen 2011 Die Thüringer

Mehr

PREISLISTE BEILAGEN mit Pfälzischer Merkur Gültig ab 01. Oktober Nielsen IIIa Saarbrücken

PREISLISTE BEILAGEN mit Pfälzischer Merkur Gültig ab 01. Oktober Nielsen IIIa Saarbrücken PREISLISTE BEILAGEN mit Pfälzischer Merkur Gültig ab 01. Oktober 2017 Nielsen IIIa 66103 Saarbrücken MEINE H VERBREITUNGSGEBIET 02 SAARBRÜCKER ZEITUNG UND PFÄLZISCHER MERKUR - DAS UNSCHLAGBARE DOPPEL Die

Mehr

Kommunale Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen im Saarland. 12. Mai 2010

Kommunale Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen im Saarland. 12. Mai 2010 Kommunale Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen im Saarland 12. Mai 2010 Gemeinde/Stadt/ Landkreis Name Telefon Fax/E-Mail Beckingen Herr Frank Conrad Am Rotenknop 9 66701 Beckingen

Mehr

PREISLISTE BEILAGEN mit Pfälzischer Merkur Gültig ab 01. Oktober 2016

PREISLISTE BEILAGEN mit Pfälzischer Merkur Gültig ab 01. Oktober 2016 PREISLISTE BEILAGEN mit Pfälzischer Merkur Gültig ab 01. Oktober 2016 Diese Preisliste folgt der Initiative zur Vereinheitlichung der Anzeigenpreislisten Nielsen IIIa 66103 Saarbrücken MEINE H VERBREITUNGSGEBIET

Mehr

Ansprechpartner in den Kommunen. -Liste Clearingestelle-

Ansprechpartner in den Kommunen. -Liste Clearingestelle- Ansprechpartner in den Kommunen -Liste Clearingestelle- Landkreis/ Landeshauptstadt Saarbrücken Herr Benedyczuk Herr Zimmermann Herr Dujmusic 0681/30761 0681/905-3297 0681/905-3300 Werner.Benedyczuk@saarbruecken.de

Mehr

Kommunale Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen im Saarland. Juli 2013

Kommunale Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen im Saarland. Juli 2013 Kommunale Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen im Saarland Juli 2013 /Stadt/ Beckingen Herr Frank Conrad Am Rotenknop 9 66701 Beckingen 0 68 35 / 6 76 03 01 70 / 3 52 48 02 Frankconrad1970@

Mehr

Auskunft und Beratung Unser Angebot

Auskunft und Beratung Unser Angebot Service Service Auskunft und Beratung Unser Angebot Saarland Saarland 2012 2010 2015 2010 Sicherheit Sicherheit für Generationen für Generationen Sicherheit für Generationen Wir geben Auskunft. Wir beraten.

Mehr

Ergebnisniederschrift

Ergebnisniederschrift Ergebnisniederschrift über die Sitzung der Verbandsversammlung des EVS am 23. Juni 2015 Ort der Sitzung: Vorsitzender: Stadthalle Dillingen, Pachtener Straße, 66763 Dillingen Herr Bürgermeister Michael

Mehr

Kommunale Finanzplanung

Kommunale Finanzplanung Einnahmen des Verwaltungshaushalts Steuern 1 000 Grundsteuern A 0 0 0 0 0 2 001 Grundsteuern B 0 0 0 0 0 3 003 Gewerbesteuer 0 0 0 0 0 4 01 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer 0 0 0 0 0 5 02,03 Sonstige

Mehr

Kommunale Finanzplanung

Kommunale Finanzplanung Einnahmen des Verwaltungshaushalts Steuern 1 000 Grundsteuern A 0 0 0 0 0 2 001 Grundsteuern B 0 0 0 0 0 3 003 Gewerbesteuer 0 0 0 0 0 4 01 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer + Umsatzsteuer 0 0 0 0

Mehr

A N T W O R T. zu der. Anfrage des Abgeordneten Rudolf Müller (AfD)

A N T W O R T. zu der. Anfrage des Abgeordneten Rudolf Müller (AfD) LANDTAG DES SAARLANDES 16. Wahlperiode Drucksache 16/255 (16/213)-NEU 14.02.2018 A N T W O R T zu der Anfrage des Abgeordneten Rudolf Müller (AfD) betr.: Inklusion / Schülerzahlen Zu Frage 1: Vorbemerkung

Mehr

Haushaltsrechnung 3. Gruppierungsübersicht

Haushaltsrechnung 3. Gruppierungsübersicht 49.914 per 31.12.2009 Einnahmen 0 Steuern, allgemeine Zuweisungen 57.323.543,73 1.148,45 52.733.800,00 4.589.743,73 00 Realsteuern 000 Grundsteuer A 127.367,37 2,55 135.200,00-7.832,63 001 Grundsteuer

Mehr

Die Neustrukturierung des Sozialhilferechts aus statistischer Sicht

Die Neustrukturierung des Sozialhilferechts aus statistischer Sicht Die Neustrukturierung des Sozialhilferechts aus statistischer Sicht Erste Ergebnisse aus der Statistik der Grundsicherung für Arbeitssuchende im Saarland 2006 Von Heiner Bost und Dieter Pfaff Am 31.12.2006

Mehr

Verwaltungshaushalt 2016 Version 0 Einzelplan 1 Öffentliche Sicherheit und Ordnung Unterabschnitt 1100 Öffentliche Ordnung 1100

Verwaltungshaushalt 2016 Version 0 Einzelplan 1 Öffentliche Sicherheit und Ordnung Unterabschnitt 1100 Öffentliche Ordnung 1100 Verwaltungshaushalt 2016 Einzelplan 1 Öffentliche Sicherheit und Ordnung Unterabschnitt 1100 Öffentliche Ordnung 1100 Haushaltsstelle Haushaltsansatz Rechnungsergebnis Bew. HH- 2016 2015 2014 Stelle Nr.

Mehr

Jahresrechnungsstatistik Kontenkatalog

Jahresrechnungsstatistik Kontenkatalog Erträge / Einzahlungen 3811 Erträge aus internen Leistungsbeziehungen 6 Summe der Einzahlungen der Finanzrechnung Realsteuern 6011 Grundsteuer A 6012 Grundsteuer B 6013 Gewerbesteuer Gemeindeanteile an

Mehr

Gruppierungsübersicht

Gruppierungsübersicht 4NA Benutzer Gemeinde Mönchweiler Haushalt 001 4NA3001 Datum / Zeit:02.02.2015 10 : 43 Uhr Mandant 4NA Gruppierungsübersicht Einnahmen 0 Steuern, allgemeine Zuweisungen 00 Realsteuern 000 Grundsteuer

Mehr

GEMEINDETEIL STADT / GEMEINDE STADTVERBAND / KREIS

GEMEINDETEIL STADT / GEMEINDE STADTVERBAND / KREIS Amtlicher Gemeindeschlüssel GEMEINDETEIL- 10041100110 Alt-Saarbrücken Saarbrücken, Stadt Stadtverband Saarbrücken 10041100120 Malstatt-Rußhütte Saarbrücken, Stadt Stadtverband Saarbrücken 10041100130 St.

Mehr

Wahlen im Saarland. Bundestagswahl am 24. September - Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt. Einzelschrift Nr. 130 / 2017

Wahlen im Saarland. Bundestagswahl am 24. September - Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt. Einzelschrift Nr. 130 / 2017 Wahlen im Saarland Bundestagswahl am 24. September - Vorläufige Ergebnisse - Einzelschrift Nr. 130 / 2017 Statistisches Amt Einzelschriften Wahlen im Saarland Bundestagswahl am 24. September 2017 Vorläufige

Mehr

Finanzlage der Gemeinde Oppenweiler

Finanzlage der Gemeinde Oppenweiler Finanzlage der Gemeinde Oppenweiler 2014 Der Gemeinderat hat am 17. Dezember 2013 die Haushaltssatzung samt Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2014 verabschiedet. Das Landratsamt Rems-Murr- Kreis als

Mehr

Gesamtplan. 1. Zusammenfassung der Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen

Gesamtplan. 1. Zusammenfassung der Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen Gesamtplan 1. Zusammenfassung der Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen 1. Zusammenfassung der Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen Verwaltungshaushalt Einzelplan Haushaltsansatz

Mehr

3 Die Einnahmen, Ausgaben und Kassenlage der Länder bis Januar 2012

3 Die Einnahmen, Ausgaben und Kassenlage der Länder bis Januar 2012 Monatsbericht 20.04.2012 3 Die Einnahmen, Ausgaben und Kassenlage der Länder bis Januar 2012 Zurück zum Inhaltsverzeichnis Tabelle 3: Die Einnahmen, Ausgaben und Kassenlage der Länder bis Januar 2012 in

Mehr

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Steuerhaushalt. Fachserie 14 Reihe 4

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Steuerhaushalt. Fachserie 14 Reihe 4 Statistisches Bundesamt Fachserie 14 Reihe 4 Finanzen und Steuern Steuerhaushalt 2015 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 2. Mai 2016 Artikelnummer: 2140400157004 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Steuerhaushalt. Fachserie 14 Reihe 4

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Steuerhaushalt. Fachserie 14 Reihe 4 Statistisches Bundesamt Fachserie 14 Reihe 4 Finanzen und Steuern Steuerhaushalt 2013 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 8. Mai 2014 Artikelnummer: 2140400137004 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Änderung der Verwaltungsvorschriften über die Gruppierung kameraler Haushaltspläne der Gemeinden (VV-Gruppierung-Kameral)

Änderung der Verwaltungsvorschriften über die Gruppierung kameraler Haushaltspläne der Gemeinden (VV-Gruppierung-Kameral) Änderung der Verwaltungsvorschriften über die Gruppierung kameraler Haushaltspläne der Gemeinden (VV-Gruppierung-Kameral) Runderlass des Innenministeriums vom 5. Dezember 2007 - IV 305-163.102-1.1 Bezug:

Mehr

Gemeindefinanzen in Nordrhein-Westfalen. Ergebnisse der vierteljährlichen Kassenstatistik

Gemeindefinanzen in Nordrhein-Westfalen. Ergebnisse der vierteljährlichen Kassenstatistik Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen Gemeindefinanzen in Nordrhein-Westfalen. Januar bis 3. Dezember 00 Ergebnisse der vierteljährlichen Kassenstatistik Bestell- L 3 00 (Kennziffer

Mehr

A N T W O R T. zu der Anfrage. des Abgeordneten Klaus Kessler (B90/Grüne)

A N T W O R T. zu der Anfrage. des Abgeordneten Klaus Kessler (B90/Grüne) LANDTAG DES SAARLANDES 15. Wahlperiode Drucksache 15/1841 (15/1716) 09.06.2016 A N T W O R T zu der Anfrage des Abgeordneten Klaus Kessler (B90/Grüne) betr.: Nachfrage zur Antwort der Landesregierung auf

Mehr

INSTITUT FINANZEN UND STEUERN" e.v. IFSt-Schrift Nr Gemeindehaushalt - Haushaltsrecht und Haushaltsanalyse -

INSTITUT FINANZEN UND STEUERN e.v. IFSt-Schrift Nr Gemeindehaushalt - Haushaltsrecht und Haushaltsanalyse - INSTITUT FINANZEN UND STEUERN" e.v Postfach 7269 53072 Bonn IFSt-Schrift Nr. 358 Gemeindehaushalt - Haushaltsrecht und Haushaltsanalyse - Bonn, im November 1997 14103333 Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort

Mehr

FINANZEN DES LANDES UND DER KOMMUNEN

FINANZEN DES LANDES UND DER KOMMUNEN Hebesätze Schulden Einnahmen Ausgaben FINANZEN DES LANDES UND DER KOMMUNEN Vergleich der Flächenländer Öffentlicher Gesamthaushalt Stand März 2017 Folie 1 Land: Einnahmen Einnahmen des Landes steigen seit

Mehr

Solarpotenzialanalyse für das Saarland Kurzfassung

Solarpotenzialanalyse für das Saarland Kurzfassung Solarpotenzialanalyse für das Saarland Kurzfassung Im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Energie und Verkehr des Saarlandes Februar 2011 Inhalt 1. Einführung... 3 2. Methodisches Vorgehen... 3 2.1 Allgemeine

Mehr

Arbeits- und Sozialrechts-Info. Wohngeld

Arbeits- und Sozialrechts-Info. Wohngeld Arbeits- und Sozialrechts-Info Wohngeld Stand: 2/2018 Arbeits- und Sozialrechtsinfo Wohngeld Seit über 40 Jahren hilft das Wohngeld, die Wohnkosten zu tragen. Auf Wohngeld besteht ein Rechtsanspruch. Jeder,

Mehr

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Steuerhaushalt. Fachserie 14 Reihe 4

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Steuerhaushalt. Fachserie 14 Reihe 4 Statistisches Bundesamt Fachserie 14 Reihe 4 Finanzen und Steuern Steuerhaushalt 2012 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 24. April 2013 Artikelnummer: 2140400127004 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

3 Die Einnahmen, Ausgaben und Kassenlage der Länder bis August 2015

3 Die Einnahmen, Ausgaben und Kassenlage der Länder bis August 2015 Monatsbericht 22.10.2015 Monatsbericht 3 Die Einnahmen, Ausgaben und Kassenlage der Länder bis August 2015 Zurück zum Inhaltsverzeichnis Tabelle 3: Die Einnahmen, Ausgaben und Kassenlage der Länder bis

Mehr

König-Ludwig-und-Königin- Marie-Therese-Stiftung Bamberg. (Goldene-Hochzeit-Stiftung)

König-Ludwig-und-Königin- Marie-Therese-Stiftung Bamberg. (Goldene-Hochzeit-Stiftung) König-Ludwig-und-Königin- Marie-Therese-Stiftung Bamberg (Goldene-Hochzeit-Stiftung) - 37 - 2 3 1. Grundlagen entsprechend den gemeinnützigkeitsrechtlichen Bestimmungen für die Haushaltsplanung 2017 der

Mehr

Landkreis Merzig- Wadern. Landkreis Merzig- Wadern. Landkreis Merzig- Wadern. Landkreis Merzig- Wadern. offene Form/Hort. Landkreis Merzig- Wadern

Landkreis Merzig- Wadern. Landkreis Merzig- Wadern. Landkreis Merzig- Wadern. Landkreis Merzig- Wadern. offene Form/Hort. Landkreis Merzig- Wadern Investitionsprogramm "Zukunft Bildung und Betreuung" 2003-2009 Geförderte Schulen in den Jahren 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009 (Stand: Dezember 2010) Land Saarland Beckingen ERS Beckingen 250011

Mehr

01.06 Kostenerstattungen und Kostenumlagen Einzahlungen aus Kostenerstattungen, Kostenumlagen

01.06 Kostenerstattungen und Kostenumlagen Einzahlungen aus Kostenerstattungen, Kostenumlagen 49 01.01 Steuern und ähnliche Abgaben Realsteuern Gemeindeanteile an den Gemeinschaftssteuern Sonstige Gemeindesteuern Steuerähnliche Einzahlungen Ausgleichsleistungen 01.02 Zuwendungen und allgemeine

Mehr

3 Die Einnahmen, Ausgaben und Kassenlage der Länder bis September 2012

3 Die Einnahmen, Ausgaben und Kassenlage der Länder bis September 2012 Monatsbericht 22.11.2012 Monatsbericht 3 Die Einnahmen, Ausgaben und Kassenlage der Länder bis September 2012 Zurück zum Inhaltsverzeichnis Tabelle 3: Die Einnahmen, Ausgaben und Kassenlage der Länder

Mehr

Kommunalfinanzen - Kassenstatistik 2011

Kommunalfinanzen - Kassenstatistik 2011 Kommunalfinanzen - Kassenstatistik 2011 Das Statistische Bundesamt hat die Ergebnisse zur Entwicklung der kommunalen Haushalte im Jahr 2011 vorgelegt. Nach der Kassenstatistik für das Jahr 2011 entwickelte

Mehr

SATZUNG des Zweckverbandes ego-saar in der Fassung der Änderungssatzung

SATZUNG des Zweckverbandes ego-saar in der Fassung der Änderungssatzung Satzung SATZUNG des Zweckverbandes ego-saar in der Fassung der Änderungssatzung vom 27. August 2007 (Amtsblatt des Saarlandes 2007, Seite 1727) Aufgrund der 2, 5, 6 und 10 des Gesetzes über die kommunale

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Einnahmen und Ausgaben der öffentlichen Kommunalhaushalte des Freistaates Sachsen nach Aufgabenbereichen 2013 L II 3 j/13 Inhalt Seite Vorbemerkungen 3 Definitionen/Erläuterungen

Mehr

Kommunale Schulden im Saarland 2003

Kommunale Schulden im Saarland 2003 Kommunalfinanzen Alwin Baus Kommunale Schulden im Saarland 23 Mit den im Rahmen der Euro-Einführung beschlossenen sogenannten Maastricht-Kriterien wurde dem Thema öffentliche Verschuldung verstärkte und

Mehr