Gastvorlesung zum Thema "Infrastruktur und Sicherheit in der Schweizer Luftfahrt

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gastvorlesung zum Thema "Infrastruktur und Sicherheit in der Schweizer Luftfahrt"

Transkript

1 Büro für Flugunfalluntersuchungen Bureau d enquête sur les accidents d aviation Ufficio d inchiesta sugli infortuni aeronautici Uffizi d'investigaziun per accidents d'aviatica Aircraft accident investigation bureau Das Büro für Flugunfalluntersuchungen (BFU) Gastvorlesung zum Thema "Infrastruktur und Sicherheit in der Schweizer Luftfahrt Universität St. Gallen 5. Oktober 2010

2 Überblick Wie entstehen Unfälle? Vorfall schwerer Vorfall Ziel einer Flugunfalluntersuchung Spannungsfelder und Abgrenzungen Zuständigkeiten Arbeitsweise und Mittel des BFU Synergien Resultate und Arbeitsleistung Das BFU im internationalen Vergleich 2

3 Sind Unfälle Zufälle oder die Grundlagen der Prävention Unfall Schwere Vorfälle PROBLEM: Verfügbare Information Vorfälle Du Pont-Pyramide 3

4 Vorfälle sollen an der Basis untersucht werden Täglicher Betrieb möglichst umfassend überwachen Systematische Auswertung von Flug- oder Radardaten Offene Kommunikation von Fehlern Fehler dürfen nicht bestraft werden 4

5 Zuständigkeiten Unfall BFU Schwere Vorfälle Vorfälle Industrie Du Pont-Pyramide 5

6 6

7 Schwere Vorfälle Definition: Ereignis beim Betrieb eines Luftfahrzeugs, das sich unter Umstände zugetragen hat, die beinahe zu einem Unfall geführt hätten. (ICAO Annex 13,, Art. 1 VFU) Was heisst das nun konkret? für Vorfälle vorsehen, die zwar nicht zu einem Unfall, aber zu einer erheblichen Gefährdung der Flugsicherheit geführt haben. (Art. 24, Abs. 3 LFG) Wann liegt eine erhebliche Gefährdung vor? 7

8 Schwere Vorfälle AIP ENR : 8

9 9

10 Fastkollisionen aircraft proximity AIRPROX Wann ist eine Annäherung gefährlich? Weniger als 50 % der notwendigen Staffelungsminima Verlust der Kontrolle bei der Flugsicherung Konvergierende Flugwege Aufwändige Vorabklärung notwendig Fall mit hohem Kollisionsrisiko ist ein schwerer Vorfall 10

11 Statistik AIRPROX (Fastkollisionen) total high risk

12 Der Anhang 13 zum Abkommen über die internationale Zivilluftfahrt Abklärung von Flugunfällen als hoheitliche Aufgabe Regelt Grundsätze, Vorgehen und Kommunikation Ratifizierung durch Mitgliedstaaten Erste Ausgabe 1951 Ständige Anpassung an neue Erkenntnisse 12

13 Umsetzung des ICAO Annex 13 in der Schweiz Das Luftfahrtgesetz (LFG) Die Verordnung über die Untersuchung von Flugunfällen und schweren Vorfällen (VFU) Das Luftfahrthandbuch (aeronautical information publication AIP) Ab 1960 von der Aufsichtsbehörde unabhängige Untersuchungsbehörde: Büro für Flugunfalluntersuchungen (BFU) Ein Vorbehalt gegenüber ICAO Annex 13 13

14 Ziel einer Flugunfalluntersuchung nach ICAO Annex 13 (Kapitel 3.1) The sole objective of the investigation of an accident or incident shall be the prevention of accidents and incidents. It ist NOT the purpose of this activity to apportion blame or liability. Was ist geschehen? Warum ist es geschehen? Wie kann man es besser machen? 14

15 Spannungsfelder in Untersuchungen 15

16 Die Frage nach der Schuld 16

17 Safety und nicht security 17

18 Das Büro für Flugunfalluntersuchungen klärt die Fragen Was ist gefährlich? Was kann man verbessern? führt seine Abklärungen unabhängig von aber koordiniert mit anderen Behörden (z.b. der Justiz) durch macht Sicherheitsempfehlungen, erlässt aber keine Vorschriften dies entspricht der Gewaltentrennung gegenüber der Aufsichtsbehörde 18

19 Zuständigkeit Schwere Vorfälle und Unfälle von zivilen Luftfahrzeugen über schweizerischem Hoheitsgebiet von schweizerischen Luftfahrzeugen über der hohen See wenn sich der zuständige Staat nicht darum kümmert Vertretung der Schweizer Interessen bei schwere Vorfällen und Unfällen von zivilen schweizerischen Luftfahrzeugen im Ausland 19

20 An die Schweiz delegierter Luftraum versus Hoheitsgebiet Karlsruhe Reims München Paris Aix-en- Provence 55 % innerhalb der CH Mailand / Rom Wien Padua 20

21 Einsätze im Ausland HB-PHB in Marokko 21

22 Einsätze im Ausland HB-PHB in Marokko 22

23 Zuständigkeit - Sonderfälle Unfälle oder schwere Vorfälle bei denen ein Militärluftfahrzeug involviert war Unfälle und schwere Vorfälle von ausländischen Militärluftfahrzeugen, wenn diese nicht durch das VBS eingeladen wurden Unfälle von Luftfahrzeugen von Sonderkategorien, wenn für die Flugsicherheit sinnvoll oder ein staatliches Interesse daran besteht 23

24 Ablauf einer Flugunfalluntersuchung Meldung Beurteilung des Ereignisses Untersuchungshandlungen Entwurf Untersuchungsbericht Qualitätskontrolle Vernehmlassung bezüglich sachlicher Fehler Untersuchungsbericht Eventuell Verfahren vor der Eidgenössischen Flugunfallkommission (EFUK) 24

25 Meldung Pikettdienst 24 h Telefonische Meldungen via REGA Durchschnittlich pro Jahr: 110 Unfall- und Schadensmeldungen Inland 15 Unfallmeldungen aus dem Ausland 95 Meldungen von Vorfällen mit Flugverkehrsleitdienst im Inland (ATIR) 65 ATIR aus dem Ausland 25

26 Beurteilung der Ereignisse Massnahmen abgestuft nach öffentlichem Interesse Flugverkehr Schulung, Transporte etc. Drittgefährdung Verletzungsgrad Wahrscheinlichkeit der Wiederholung 26

27 Wahrscheinlichkeit der Wiederholung ein Beispiel: HB-HEM 27

28 Wahrscheinlichkeit der Wiederholung ein Beispiel: HB-HEM 28

29 Wahrscheinlichkeit der Wiederholung ein Beispiel: HB-HEM Dringliche Sicherheitsempfehlung Nr. 432 Die Aufsichtsbehörde sollte mit geeigneten Massnahmen sicherstellen, dass Luftfahrzeuge, die mit dieser Art von Tankkonstruktion ausgerüstet sind, keine beschädigten Saugrohre aufweisen. 29

30 Einsatz bei Unfall Pikettdienst lässt Untersuchungsleiter und Spezialisten ausrücken Zeitkritisch Spuren/Pietät/Kosten für Dritte Zugänglichkeit der Unfallstelle Wahl des optimalen Mittels 30

31 Organisatorische Grundsätze des BFU für die Untersuchungstätigkeit Wir machen selber, was ausschliesslich wir gut können. Wir lagern aus/kaufen ein, was andere besser können oder was von anderen billiger zu haben ist. Kleine, schlanke Berufsorganisation seit 1960 praktisch gleich gross Nutzung von Synergien innerhalb des Bundes und der Kantone Grosses Netzwerk von externen Spezialisten 31

32 Personelle Mittel des BFU 5 hauptamtliche Untersuchungsleiter 1 Informatikspezialist 2 Assistentinnen Ca. 80 Expertinnen und Experten im Nebenamt: Verkehrspilotinnen (A320, A330, B737, B747, B757, B767, MD11, MD80, C550/560, Lear45, Falcon 20/50/2000, BAe146, ATR 42/72, Saab 2000, B200 ) Militärpiloten Flugverkehrsleiter Flugingenieure Motor- und Segelfluglehrer (SEP, MEP, SET, TRI/TRE, FE, FIE etc.) Helikopterfluglehrer Heissluft- und Gasballonfahrer Triebwerkspezialisten Radarphysiker Spezialistinnen für menschliche Faktoren Ärzte Psychologinnen Meteorologen Unterhaltsexperten und Flugzeugmechaniker Avioniker Anwälte, Spezialisten für internationales Recht Fachleute für Gefahrengüter und Gefahren auf Unfallstellen 32

33 Synergien mit anderen Staatsstellen Bewachung der Unfallstelle Spurensicherung Wrackbergung Institute für Rechtsmedizin Forensische Institute der Polizeicorps Luftwaffe armasuisse EMPA/RUAG etc. Internationale Zusammenarbeit mit anderen Untersuchungsstellen 33

34 34

35 35

36 36

37 Durchschnittliche jährliche Tätigkeit Eröffnung von 30 Untersuchungen von Unfällen 10 Untersuchungen von schweren Vorfällen, wovon ca. 5 von Annäherungen mit hohem Kollisionsrisiko 30 summarische Untersuchungen Mitarbeit in allen ausländischen Untersuchungen mit schweizerischen Interessen (ca. 15 pro Jahr) Formulierung von ungefähr 35 Sicherheitsempfehlungen 37

38 Quantität und Qualität 1999 bis 2009 Gesamthaft publiziert: 445 Untersuchungs- und Schlussberichte Anträge auf Überprüfung bei der EFUK: bis 2002: 13 Verbesserung Qualitätskontrolle bis 2009: 8 Durchschnittlich 1.1 pro Jahr (< 2.6%) Kaum Änderungen der Berichte durch die EFUK 38

39 Das BFU im internationalen Vergleich (1. NLR-Bericht) BFU mindestens zwei Mal produktiver als die Untersuchungsbehörden von F, GB, D, NL bei qualitativ guter Arbeit BFU verfügt über breites Netzwerk und hohe Fachkompetenz 39

40 Das BFU im internationalen Vergleich (feedback ICAO) BFU ist bei der Untersuchung von AIRPROX weltweit führend bezüglich Systematik Untersuchungstechnik Erfahrung (gesamte Anzahl durchgeführter Untersuchungen) Audit der ICAO (2010) attestiert dem BFU eine sehr gute Umsetzung internationaler Grundsätze - einzig drei gesetzliche Rahmenbedingungen wurden kritisiert 40

41 Homepage: 41

Das Büro für Flugunfalluntersuchungen/

Das Büro für Flugunfalluntersuchungen/ Büro für Flugunfalluntersuchungen Bureau d enquête sur les accidents d aviation Ufficio d inchiesta sugli infortuni aeronautici Uffizi d'investigaziun per accidents d'aviatica Aircraft accident investigation

Mehr

Die Stellung der Versicherung in der Flugunfalluntersuchung

Die Stellung der Versicherung in der Flugunfalluntersuchung Büro für Flugunfalluntersuchungen Bureau d enquête sur les accidents d aviation Ufficio d inchiesta sugli infortuni aeronautici Uffizi d'investigaziun per accidents d'aviatica Aircraft accident investigation

Mehr

Flugunfalluntersuchung. durch die BFU

Flugunfalluntersuchung. durch die BFU durch die BFU Untersuchungsgrundlage für die BFU ICAO Annex 13 EU Richtlinie (94/56/EG von 1994) sgesetz vom 26. August 1998 (FlUUG) (nur noch Annex II Luftfahrzeuge seit Dezember 2010) Untersuchung Flugunfall

Mehr

1. Vorbemerkungen Definitionen Tabellen und Grafiken Entwicklung:

1. Vorbemerkungen Definitionen Tabellen und Grafiken Entwicklung: Büro für Flugunfalluntersuchungen BFU Bureau d enquête sur les accidents d aviation BEAA Ufficio d inchiesta sugli infortuni aeronautici AIIA Uffizi d'inquisiziun per accidents d'aviatica AIAA Aircraft

Mehr

Verordnung über die Wahrung der Lufthoheit

Verordnung über die Wahrung der Lufthoheit Verordnung über die Wahrung der Lufthoheit (VWL) 748.111.1 vom 23. März 2005 (Stand am 19. April 2005) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 12 Absatz 1, 21 Absatz 1 und 40 Absatz 1 des

Mehr

Verordnung über die Untersuchung von Flugunfällen und schweren Vorfällen

Verordnung über die Untersuchung von Flugunfällen und schweren Vorfällen Verordnung über die Untersuchung von Flugunfällen und schweren Vorfällen (VFU) 748.126.3 vom 23. November 1994 (Stand am 1. November 2011) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 25 Absatz

Mehr

Verordnung über die Untersuchung von Flugunfällen und schweren Vorfällen

Verordnung über die Untersuchung von Flugunfällen und schweren Vorfällen Verordnung über die Untersuchung von Flugunfällen und schweren Vorfällen (VFU) 748.126.3 vom 23. November 1994 (Stand am 18. November 2003) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 24 26c

Mehr

1. Vorbemerkungen Definitionen Tabellen und Grafiken Entwicklung:

1. Vorbemerkungen Definitionen Tabellen und Grafiken Entwicklung: Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle SUST Service d enquête suisse sur les accidents SESA Servizio d inchiesta svizzero sugli infortuni SISI Swiss Accident Investigation Board SAIB Bereich Aviatik

Mehr

Verordnung über die Untersuchung gefährlicher Ereignisse im Eisenbahnbetrieb

Verordnung über die Untersuchung gefährlicher Ereignisse im Eisenbahnbetrieb Verordnung über die Untersuchung gefährlicher Ereignisse im Eisenbahnbetrieb (Eisenbahn-Unfalluntersuchungsverordnung EUV) vom 5. Juli 2007 (BGBl I S. 1305) Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Mehr

Flughafen Grenchen. Änderung Betriebsreglement. Geringfügige Anpassungen der Flugwege Bern, 6. August LSZG/00004 / fep

Flughafen Grenchen. Änderung Betriebsreglement. Geringfügige Anpassungen der Flugwege Bern, 6. August LSZG/00004 / fep Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL Direktion 3003 Bern, 6. August 2013 Flughafen Grenchen Änderung Betriebsreglement Geringfügige

Mehr

Eisenbahn-Bundesamt Verfahren und Vorgehensweise bei der Erfassung und Auswertung von Transportunfällen auf der Schiene

Eisenbahn-Bundesamt Verfahren und Vorgehensweise bei der Erfassung und Auswertung von Transportunfällen auf der Schiene Verfahren und Vorgehensweise bei der Erfassung und Auswertung von Transportunfällen auf der Schiene 1 Themen Das Transportsystem Bahn Zielsetzung Unfalluntersuchung? Methodik und Vorgehensweise 2 Bremsweg

Mehr

13 Überblick über den Stand der Umsetzung der Empfehlungen

13 Überblick über den Stand der Umsetzung der Empfehlungen 13 Überblick über den Stand der der en Tabelle 13.1 gibt einen Überblick über den Stand der der en. Es gilt folgende Terminologie: Nicht : Kein Element der wurde ; : Wesentliche Elemente der wurden (noch)

Mehr

NLR-CR (Übersetzung) Zusammenfassung

NLR-CR (Übersetzung) Zusammenfassung Zusammenfassung Zwischen 1998 und 2002 ereignete sich in der Schweiz eine Reihe schwerer Flugunfälle. Auf den Absturz einer MD-11 der Swissair 1998 bei Halifax folgten im Januar 2000 ein Unfall einer Saab

Mehr

Mag. Claudia Strohmeyer Austro Control Österreichische Gesellschaft für Zivilluftfahrt mbh November 2016, Flughafen Wien

Mag. Claudia Strohmeyer Austro Control Österreichische Gesellschaft für Zivilluftfahrt mbh November 2016, Flughafen Wien Österreichische Gefahrgutkonferenz 2016 Luftverkehr Rechtlicher Rahmen Internationale, europäische und nationale Vorschriften, Änderungen IATA-DGR 2017 Mag. Claudia Strohmeyer Austro Control Österreichische

Mehr

Rechtsfragen bei Verweisen

Rechtsfragen bei Verweisen Rechtsfragen bei Verweisen Was sind Verweise? Wozu dienen Verweise? Sonderfall dynamischer Verweis (auf ausländisches Recht) Verwaltungsinterne Abklärungen Wyss Martin 1 Was sind Verweise? Verordnung über

Mehr

NACHRICHTEN FÜR LUFTFAHRER

NACHRICHTEN FÜR LUFTFAHRER NACHRICHTEN FÜR LUFTFAHRER 04 APR 2017 gültig ab: sofort 2-332-17 2-281-16 wird hiermit aufgehoben. Bekanntmachung des Luftfahrt-Bundesamtes über die Meldung von Ereignissen in der Zivilluftfahrt DFS Deutsche

Mehr

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen Büro für Flugunfalluntersuchungen BFU Bureau d enquête sur les accidents d aviation BEAA Ufficio d inchiesta sugli infortuni aeronautici UIIA Uffizi d'inquisiziun per accidents d'aviatica UIAA Aircraft

Mehr

1. Vorbemerkungen Definitionen Tabellen und Grafiken Entwicklung:

1. Vorbemerkungen Definitionen Tabellen und Grafiken Entwicklung: 2003 Statistik über Flugunfälle von in der Schweiz immatrikulierten Luftfahrzeugen im In- und Ausland sowie von im Ausland immatrikulierten Luftfahrzeugen in der Schweiz Bern, Mai 2004 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Die rechtliche Würdigung des Unfallgeschehens ist nicht Gegenstand der Untersuchung und der Untersuchungsberichte.

Die rechtliche Würdigung des Unfallgeschehens ist nicht Gegenstand der Untersuchung und der Untersuchungsberichte. 2000 STATISTIK ÜBER FLUGUNFÄLLE VON IN DER SCHWEIZ IMMATRIKULIERTEN LUFTFAHR- ZEUGEN IM IN- UND AUSLAND SOWIE VON IM AUSLAND IMMATRIKULIERTEN LUFTFAHR- ZEUGEN IN DER SCHWEIZ Bern, Juni 2001 1. VORBEMERKUNGEN

Mehr

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen Büro für Flugunfalluntersuchungen Bureau d enquête sur les accidents d aviation Ufficio d inchiesta sugli infortuni aeronautici Uffizi d'investigaziun per accidents d'aviatica Aircraft accident investigation

Mehr

Untersuchungsbericht

Untersuchungsbericht Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Untersuchungsbericht Der Untersuchungsbericht wurde gemäß 18 FlUUG summarisch abgeschlossen, d.h. ausschließlich mit Darstellung der Fakten. Identifikation Art des

Mehr

über die Sicherheit und den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz in der Kantonsverwaltung Der Staatsrat des Kantons Freiburg

über die Sicherheit und den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz in der Kantonsverwaltung Der Staatsrat des Kantons Freiburg .0.8 Verordnung vom 4. April 007 über die Sicherheit und den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz in der Kantonsverwaltung Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf die Artikel 8 88 des Bundesgesetzes

Mehr

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen Büro für Flugunfalluntersuchungen Bureau d enquête sur les accidents d aviation Ufficio d inchiesta sugli infortuni aeronautici Uffizi d'investigaziun per accidents d'aviatica Aircraft accident investigation

Mehr

Vorfall- und Unfallmeldungen

Vorfall- und Unfallmeldungen Flugplatz Birrfeld BETRIEBS- UND SAFETY-PROZESSE Flugplatzhandbuch 4.10.3 Vorfall- und Unfallmeldungen 1 Ziel und Zweck Diese Prozessanweisung legt die Vorgehensweise bei Schadenfällen (inkl. stehende,

Mehr

Untersuchungsbericht

Untersuchungsbericht Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Untersuchungsbericht Der Untersuchungsbericht wurde gemäß 18 FlUUG summarisch abgeschlossen, d.h. ausschließlich mit Darstellung der Fakten. Identifikation Art des

Mehr

Der Betrieb des Flugplatzes ist abgestimmt mit den Zielen und Anforderungen des Sachplans Infrastruktur der Luftfahrt (SIL).

Der Betrieb des Flugplatzes ist abgestimmt mit den Zielen und Anforderungen des Sachplans Infrastruktur der Luftfahrt (SIL). Betriebsreglement 1 Flugplatzhalter Flugplatzhalter ist FLYING-RANCH AG Triengen 2 Flugplatzleiter/-in Der Flugbetrieb untersteht einer vom Flugplatzhalter bestimmten und vom Bundesamt für Zivilluftfahrt

Mehr

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen Büro für Flugunfalluntersuchungen BFU Bureau d enquête sur les accidents d aviation BEAA Ufficio d inchiesta sugli infortuni aeronautici UIIA Uffizi d'investigaziun per accidents d'aviatica UIAA Aircraft

Mehr

Verordnung des UVEK über die Emissionen von Luftfahrzeugen

Verordnung des UVEK über die Emissionen von Luftfahrzeugen Verordnung des UVEK über die Emissionen von Luftfahrzeugen (VEL) 748.215.3 vom 26. Juni 2009 (Stand am 15. Juli 2015) Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK),

Mehr

Jahresbericht der Zentralen Meldestelle für schwere Unfälle im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft.

Jahresbericht der Zentralen Meldestelle für schwere Unfälle im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. Jahresbericht 2013 der Zentralen Meldestelle für schwere Unfälle im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft www.bmwfw.gv.at Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Gesetzliche Grundlagen... 2 3

Mehr

Bulletin. Unfälle und Störungen beim Betrieb ziviler Luftfahrzeuge. Dezember Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung

Bulletin. Unfälle und Störungen beim Betrieb ziviler Luftfahrzeuge. Dezember Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Bulletin Unfälle und Störungen beim Betrieb ziviler Luftfahrzeuge Dezember 2014 Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung box@bfu-web.de www.bfu-web.de Hermann-Blenk-Str.

Mehr

Verfügung betreffend Änderung der Luftraumstruktur der Schweiz 2016

Verfügung betreffend Änderung der Luftraumstruktur der Schweiz 2016 Verfügung betreffend Änderung der Luftraumstruktur der Schweiz 2016 vom 22. Februar 2016 Verfügende Behörde: Gegenstand: Rechtliche Grundlage: Inhalt der Verfügung: Bundesamt für Zivilluftfahrt, 3003 Bern

Mehr

ATIR entstehen u.a aufgrund von AI=Airspace Infringements=Luftraumverletzungen

ATIR entstehen u.a aufgrund von AI=Airspace Infringements=Luftraumverletzungen Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL ATIR = Air Traffic Incident Report ATIR entstehen u.a aufgrund von AI=Airspace Infringements=Luftraumverletzungen 1. Teil: - Statistik BAZL - Wie behandelt das BAZL Luftraumverletzungen

Mehr

VORSCHRIFTEN FÜR DIE ZIVILLUFTFAHRT

VORSCHRIFTEN FÜR DIE ZIVILLUFTFAHRT Kurztitel Europa-Mittelmeer-Luftverkehrsabkommen EG Marokko Kundmachungsorgan BGBl. III Nr. 26/2018 Typ Vertrag - Multilateral /Artikel/Anlage Anl. 6 Inkrafttretensdatum 19.03.2018 Index 99/04 Luft- und

Mehr

Verordnung über den Nachrichtendienst der Armee

Verordnung über den Nachrichtendienst der Armee Verordnung über den Nachrichtendienst der Armee (V-NDA) 510.291 vom 4. Dezember 2009 (Stand am 1. September 2017) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf Artikel 99 des Militärgesetzes vom 3. Februar

Mehr

der Unfalluntersuchungsstelle Bahnen und Schiffe über den Personenunfall bei Zug vom Dienstag, 05. Oktober 2010

der Unfalluntersuchungsstelle Bahnen und Schiffe über den Personenunfall bei Zug vom Dienstag, 05. Oktober 2010 Unfalluntersuchungsstelle Bahnen und Schiffe UUS Service d enquête sur les accidents des transports publics SEA Servizio d inchiesta sugli infortuni dei trasporti pubblici SII Reg. Nr. 10100501 Schlussbericht

Mehr

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen Büro für Flugunfalluntersuchungen BFU Bureau d enquête sur les accidents d aviation BEAA Ufficio d inchiesta sugli infortuni aeronautici UIIA Uffizi d'inquisiziun per accidents d'aviatica UIAA Aircraft

Mehr

Verordnung über die Katastrophenhilfe im Ausland

Verordnung über die Katastrophenhilfe im Ausland Verordnung über die Katastrophenhilfe im Ausland (VKA) 974.03 vom 24. Oktober 2001 (Stand am 1. August 2004) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf Artikel 15 des Bundesgesetzes vom 19. März 1976 1

Mehr

Verfügung über die Änderung der Luftraumstruktur der Schweiz 2011

Verfügung über die Änderung der Luftraumstruktur der Schweiz 2011 Verfügung über die Änderung der Luftraumstruktur der Schweiz 2011 vom 10. März 2011 Verfügende Behörde: Gegenstand: Rechtliche Grundlage: Inhalt der Verfügung: Bundesamt für Zivilluftfahrt, 3003 Bern (BAZL)

Mehr

Verhalten bei Flugunfällen und Neuerungen der Flugunfalluntersuchung. Philip Bärtschi Rechtsanwalt, lic. iur.

Verhalten bei Flugunfällen und Neuerungen der Flugunfalluntersuchung. Philip Bärtschi Rechtsanwalt, lic. iur. Verhalten bei Flugunfällen und Neuerungen der Flugunfalluntersuchung Philip Bärtschi Rechtsanwalt, lic. iur. Übersicht Die Flugunfalluntersuchung Die Verfahren vor BAZL Die Verfahren vor Bundesanwaltschaft

Mehr

Verordnung über die Katastrophenhilfe im Ausland

Verordnung über die Katastrophenhilfe im Ausland Verordnung über die Katastrophenhilfe im Ausland (VKA) vom 24. Oktober 2001 Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf Artikel 15 des Bundesgesetzes vom 19. März 1976 1 über die internationale Entwicklungszusammenarbeit

Mehr

Verwaltungsrichtlinie - Untersuchung von gefährlichen Ereignissen im Eisenbahnbetrieb

Verwaltungsrichtlinie - Untersuchung von gefährlichen Ereignissen im Eisenbahnbetrieb Verwaltungsrichtlinie - Untersuchung von gefährlichen Ereignissen im Eisenbahnbetrieb vom 12. September 2001 (VkBl. 2001, 450) I. Allgemeines 1 Anwendungsbereich Diese Verwaltungsrichtlinie gilt für die

Mehr

Untersuchungsbericht

Untersuchungsbericht Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Untersuchungsbericht Der Untersuchungsbericht wurde gemäß 18 FlUUG summarisch abgeschlossen, d.h. ausschließlich mit Darstellung der Fakten. Identifikation Art des

Mehr

Untersuchungsbericht

Untersuchungsbericht Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Untersuchungsbericht Der Untersuchungsbericht wurde gemäß 18 FlUUG summarisch abgeschlossen, d.h. ausschließlich mit Darstellung der Fakten. Identifikation Art des

Mehr

BEGRIFF. Drohnen - Präsentation für MFGL Juni Daniel Schierscher

BEGRIFF. Drohnen - Präsentation für MFGL Juni Daniel Schierscher DROHNEN BEGRIFF DROHNEN = Unmanned Aircraft System (UAS) Bezeichnung des ganzen Systems: Fluggerät / Bodenstation / Datenverbindungen Unbemannte, ferngesteuerte Luftfahrzeuge, deren Einsatz ausschliesslich

Mehr

Untersuchungsbericht

Untersuchungsbericht Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Untersuchungsbericht Der Untersuchungsbericht wurde gemäß 18 FlUUG summarisch abgeschlossen, d.h. ausschließlich mit Darstellung der Fakten. Identifikation Art des

Mehr

Untersuchungsbericht

Untersuchungsbericht Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Untersuchungsbericht Der Untersuchungsbericht wurde gemäß 18 FlUUG summarisch abgeschlossen, d.h. ausschließlich mit Darstellung der Fakten. Identifikation Art des

Mehr

Von Behörden bis Paket-Zustellern

Von Behörden bis Paket-Zustellern Info und News Tech-Konferenz bei der Flugsicherung zum Thema Drohnen :: Info und New Info und News: Tech-Konferenz bei der Flugsicherung zum Thema Drohnen Geschrieben 15. Nov 2016-13:09 Uhr Rund 400 Fachleute

Mehr

ANHANG ZUR EASA-STELLUNGNAHME 06/2013. VERORDNUNG (EU) Nr.../ DER KOMMISSION

ANHANG ZUR EASA-STELLUNGNAHME 06/2013. VERORDNUNG (EU) Nr.../ DER KOMMISSION EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, XXX [...](2013) XXX Entwurf ANHANG ZUR EASA-STELLUNGNAHME 06/2013 VERORDNUNG (EU) Nr..../ DER KOMMISSION vom XXX zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 2042/2003 der Kommission

Mehr

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen Büro für Flugunfalluntersuchungen BFU Bureau d enquête sur les accidents d aviation BEAA Ufficio d inchiesta sugli infortuni aeronautici UIIA Uffizi d'investigaziun per accidents d'aviatica UIAA Aircraft

Mehr

Schlussbericht der Schweizerischen Unfalluntersuchungsstelle SUST

Schlussbericht der Schweizerischen Unfalluntersuchungsstelle SUST Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle SUST Service d enquête suisse sur les accidents SESA Servizio d inchiesta svizzero sugli infortuni SISI Swiss Accident Investigation Board SAIB Bereich Bahnen und

Mehr

Sicherheit in der Luftfahrt

Sicherheit in der Luftfahrt Öffentliche Vorlesungen Luftfahrt des CFAC Sicherheit in der Luftfahrt (Schlussvorlesung) PD Dr. Roland Müller, Präsident Simon Maurer, Deputy Civil Aviation Safety Officer Josef Stoll, Head of Quality

Mehr

Schlussbericht der Unfalluntersuchungsstelle für Bahnen und Schiffe

Schlussbericht der Unfalluntersuchungsstelle für Bahnen und Schiffe Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation Département fédéral de l Environnement, des Transports, de l Energie et de la Communication Dipartimento federale dell Ambiente,

Mehr

Erkenntnisse aus der aktuellen

Erkenntnisse aus der aktuellen Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Veterinärwesen BVET Erkenntnisse aus der aktuellen EU Inspektion Fremdstoffe und Tierarzneimittel 14. April 2011 Themen Auftrag / Grundlagen

Mehr

Informationen der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST Bereich Aviatik

Informationen der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST Bereich Aviatik Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST Bereich Aviatik Informationen der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST Bereich Aviatik Andreas Duppenthaler SFVS Flight Safety Workshop,

Mehr

Zusammenfassender Bericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen

Zusammenfassender Bericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen Büro für Flugunfalluntersuchungen BFU Bureau d enquête sur les accidents d aviation BEAA Ufficio d inchiesta sugli infortuni aeronautici UIIA Uffizi d'inquisiziun per accidents d'aviatica UIAA Aircraft

Mehr

Flight Safety Seminar 2010 Verwertung Unfallberichte aus Pilotensicht

Flight Safety Seminar 2010 Verwertung Unfallberichte aus Pilotensicht Flight Safety Seminar 2010 Verwertung Unfallberichte aus Pilotensicht Roland B. Becker Vizepräsident AOPA Switzerland Themen Hintergrund: Ereignis & Unfall Haltung Erkenntnisse: technisch, organisatorisch,

Mehr

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen Büro für Flugunfalluntersuchungen BFU Bureau d enquête sur les accidents d aviation BEAA Ufficio d inchiesta sugli infortuni aeronautici UIIA Uffizi d'investigaziun per accidents d'aviatica UIAA Aircraft

Mehr

Allgemeine Prüfliste zum spezialisierten Flugbetrieb mit gefährlichen Gütern gem. VO(EU) Nr. 965/2012

Allgemeine Prüfliste zum spezialisierten Flugbetrieb mit gefährlichen Gütern gem. VO(EU) Nr. 965/2012 Betreiber Bemerkungen / Sonstiges Datum 1. Wird spezialisierter Flugbetrieb durchgeführt? Nutzung von AMC 1 zu SPO.GEN.005 für die Prüfung auf spezialisierten Flugbetrieb. Hinweis: Generelle Ausnahmen

Mehr

Untersuchungsbericht

Untersuchungsbericht Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Untersuchungsbericht Der Untersuchungsbericht wurde gemäß 18 FlUUG summarisch abgeschlossen, d.h. ausschließlich mit Darstellung der Fakten. Identifikation Art des

Mehr

Untersuchungsbericht

Untersuchungsbericht Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Untersuchungsbericht Der Untersuchungsbericht wurde gemäß 18 FlUUG summarisch abgeschlossen, d.h. ausschließlich mit Darstellung der Fakten. Identifikation Art des

Mehr

Über die Kollision zwischen zwei Trams der Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich (VBZ) vom Donnerstag, 13. November 2008 in Zürich, Rennweg

Über die Kollision zwischen zwei Trams der Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich (VBZ) vom Donnerstag, 13. November 2008 in Zürich, Rennweg Unfalluntersuchungsstelle Bahnen und Schiffe UUS Service d enquête sur les accidents des transports publics SEA Servizio d inchiesta sugli infortuni dei trasporti pubblici SII Ulrich Baumann, 30. April

Mehr

Zwischenbericht. Identifikation. Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung. Datum: 15. März nahe Mainz-Finthen. 2. Flugzeug

Zwischenbericht. Identifikation. Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung. Datum: 15. März nahe Mainz-Finthen. 2. Flugzeug Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Zwischenbericht Identifikation Art des Ereignisses: Schwere Störung Datum: 15. März 2011 Ort: Luftfahrzeuge: Hersteller / Muster: Personenschaden: Sachschaden: Drittschaden:

Mehr

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen Büro für Flugunfalluntersuchungen BFU Bureau d enquête sur les accidents d aviation BEAA Ufficio d inchiesta sugli infortuni aeronautici UIIA Uffizi d'inquisiziun per accidents d'aviatica UIAA Aircraft

Mehr

Untersuchungsbericht

Untersuchungsbericht Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Untersuchungsbericht Der Untersuchungsbericht wurde gemäß 18 FlUUG summarisch abgeschlossen, d.h. ausschließlich mit Darstellung der Fakten. Identifikation Art des

Mehr

1. Gegenstand Dieses Merkblatt regelt die Abläufe der medizinischen Beurteilung Schutzdienstpflichtiger.

1. Gegenstand Dieses Merkblatt regelt die Abläufe der medizinischen Beurteilung Schutzdienstpflichtiger. Telefon 055 646 68 20 Fax 055 646 68 79 E-Mail: zivilschutz@gl.ch www.gl.ch Sicherheit und Justiz Landstrasse 38 8750 Glarus Merkblatt Ärztliche Beurteilung Schutzdienstpflichtiger 1. Gegenstand Dieses

Mehr

AFIS in Deutschland.

AFIS in Deutschland. AFIS in Deutschland www.baf.bund.de Inhalte Situation in Deutschland Erklärungsansätze Abwehr einer Sicherheitsanweisung EASA Lösungsansätze Abwehr Sicherheitsanweisung EASA Nehmen, was schon da ist Identifikation,

Mehr

Bundesverwaltungsrecht Verkehrsrecht 2

Bundesverwaltungsrecht Verkehrsrecht 2 Bundesverwaltungsrecht Verkehrsrecht 2 Luftfahrt (Infrastruktur) 1. Dezember 2017 1 Vorbereitung Skript, 15 BGE 137 II 58 ff. BGer 2C_488/2012 BVGE 2010/4 BVGE 2008/41 2 Komplexe Regulierungsstrukturen

Mehr

Untersuchungsbericht

Untersuchungsbericht Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Untersuchungsbericht Der Untersuchungsbericht wurde gemäß 18 FlUUG summarisch abgeschlossen, d.h. ausschließlich mit Darstellung der Fakten. Identifikation Art des

Mehr

Überwachung aus der Luft. Rechtsgrundlagen zur Überwachung aus der Luft

Überwachung aus der Luft. Rechtsgrundlagen zur Überwachung aus der Luft Dienstag, 2. Dezember 2008, Schadenservice, Zürich Überwachung aus der Luft Rechtsgrundlagen zur Überwachung aus der Luft Matthias Vögeli, Rechtsanwalt Rechtsgrundlagen zur Überwachung aus der Luft Tagesanzeiger

Mehr

Konzept Interessenwahrung gegenüber Dritten

Konzept Interessenwahrung gegenüber Dritten Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS Konzept Interessenwahrung gegenüber Dritten VERSION 2.0 AUTOR HERAUSGEGEBEN DURCH FREIGEGEBEN DURCH EV armasuisse Immobilien

Mehr

Experimental Aviation of Switzerland. Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung im Bereich, EAS TK

Experimental Aviation of Switzerland. Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung im Bereich, EAS TK Experimental Aviation of Switzerland, und Verantwortung im Bereich, EAS TK Diese Zusammenfassung beinhaltet einen rudimentären Ueberblick über, Verantwortung und Kompetenz der einzelnen Fachgruppen. Die

Mehr

Koordinierte Umsetzungsplanung

Koordinierte Umsetzungsplanung Koordinierte Umsetzungsplanung von Bundesrecht in den Kantonen Forum für Rechtsetzung vom 30. Oktober 2014 Christian Schuhmacher 2 Problem Klagen der Kantone bei der Umsetzung von Bundesrecht: unrealistische

Mehr

Untersuchungsbericht

Untersuchungsbericht Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Untersuchungsbericht Der Untersuchungsbericht wurde gemäß 18 FlUUG summarisch abgeschlossen, d.h. ausschließlich mit Darstellung der Fakten. Identifikation Art des

Mehr

Abteilung B - Betrieb

Abteilung B - Betrieb - Betrieb Die etrieb ist zuständig für den gewerblichen Betrieb von Luftfahrzeugen in Luftfahrtunternehmen, den nichtgewerblichen Betrieb mit komplexen motorgetriebenen Lfz (NCC) und deren Belange - Betrieb

Mehr

Untersuchungsbericht. Sachverhalt. Flugsicherheit. Geschrieben 22. Mär :08 Uhr

Untersuchungsbericht. Sachverhalt. Flugsicherheit. Geschrieben 22. Mär :08 Uhr Flugsicherheit Mid Air-Kollision bei Dornum: Cessna 172 und 208 setzen Flug fort :: Flugsi Flugsicherheit: Mid Air-Kollision bei Dornum: Cessna 172 und 208 setzen Flug fort Geschrieben 22. Mär 2015-13:08

Mehr

Verordnung über die elektronische Kriegführung und die Funkaufklärung

Verordnung über die elektronische Kriegführung und die Funkaufklärung Verordnung über die elektronische Kriegführung und die Funkaufklärung (VEKF) 510.292 vom 17. Oktober 2012 (Stand am 1. November 2012) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 4a Absätze 2

Mehr

Untersuchungsbericht

Untersuchungsbericht Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Untersuchungsbericht Der Untersuchungsbericht wurde gemäß 18 FlUUG summarisch abgeschlossen, d.h. ausschließlich mit Darstellung der Fakten. Identifikation Art des

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... XI Stichwortverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... XI Stichwortverzeichnis 3. Die Bestimmung des Lieferortes Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... XI Stichwortverzeichnis... 269 A. Luftfahrtrechtliche Rahmenbedingungen auf österreichischer, europäischer und internationaler

Mehr

Bringt das HFG mehr Transparenzund wenn ja für wen?

Bringt das HFG mehr Transparenzund wenn ja für wen? Bringt das HFG mehr Transparenzund wenn ja für wen? Prof. Dr. med. Robert Maurer Präsident em. KEK Zürich und Arbeitsgemeinschaft der Ethikkommissionen (AGEK) SCTO- FORUM KLINISCHE FORSCHUNG Bern 30.1.2013

Mehr

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts DATENSCHUTZ NEU DENKEN! (Neue) Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung für die IT-Sicherheit Heiko Behrendt

Mehr

NACHRICHTEN FÜR LUFTFAHRER

NACHRICHTEN FÜR LUFTFAHRER NACHRICHTEN FÜR LUFTFAHRER 14 JAN 2015 gültig ab: sofort 2-86-15 II 71/13 wird hiermit aufgehoben. Umstellung bei der Herausgabe von Lufttüchtigkeitsanweisungen DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, Büro der

Mehr

über die Kommunikation bei ausserordentlichen Ereignissen

über die Kommunikation bei ausserordentlichen Ereignissen SJD/Vorentwurf vom 06.0.05 Verordnung vom über die Kommunikation bei ausserordentlichen Ereignissen Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf Artikel Abs. Bst. c des Gesetzes vom. Dezember über den

Mehr

nach Einsicht in die Botschaft des Staatsrates vom 15. September 1997; auf Antrag dieser Behörde,

nach Einsicht in die Botschaft des Staatsrates vom 15. September 1997; auf Antrag dieser Behörde, 45. Gesetz vom. November 997 über die Erwachsenenbildung (ErBG) Der Grosse Rat des Kantons Freiburg nach Einsicht in die Botschaft des Staatsrates vom 5. September 997; auf Antrag dieser Behörde, beschliesst:.

Mehr

zur Änderung des Gesetzes über den Datenschutz (Anpassung an das internationale Recht, insbesondere an die Abkommen von Schengen und Dublin)

zur Änderung des Gesetzes über den Datenschutz (Anpassung an das internationale Recht, insbesondere an die Abkommen von Schengen und Dublin) Gesetz vom 8. Mai 2008 Inkrafttreten:... zur Änderung des Gesetzes über den Datenschutz (Anpassung an das internationale Recht, insbesondere an die Abkommen von Schengen und Dublin) Der Grosse Rat des

Mehr

NOTAM-Request via TELEFAX

NOTAM-Request via TELEFAX NOTAM-Request via TELEFAX An FDB NOTAM-Zentrale (FAX 069/78072-660) (Mail: notam.office @ dfs.de) Bitte nachfolgende Information als NOTAM herausgeben: (Anmerkung: NOTAM-Request wird ergänzend auch per

Mehr

Sachplan Infrastruktur der Luftfahrt (SIL)

Sachplan Infrastruktur der Luftfahrt (SIL) Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL Entwurf 06.08.2015 Sachplan Infrastruktur der Luftfahrt (SIL) Anpassung Konzeptteil Teil

Mehr

Titel. Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle SUST Jahresbericht 2012

Titel. Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle SUST Jahresbericht 2012 Titel Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle SUST Jahresbericht 2012 Impressum Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle SUST Bundeshaus Nord, Kochergasse 10, 3003 Bern Tel. +41 31 322 33 62 Fax +41 31

Mehr

Bundesbeschluss Entwurf

Bundesbeschluss Entwurf Bundesbeschluss Entwurf über die Umsetzung der Übereinkommen über internationale Kindesentführung sowie die Genehmigung und Umsetzung der Haager Übereinkommen über den Schutz von Kindern und Erwachsenen

Mehr

Untersuchungsbericht

Untersuchungsbericht Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Untersuchungsbericht Der Untersuchungsbericht wurde gemäß 18 FlUUG summarisch abgeschlossen, d.h. ausschließlich mit Darstellung der Fakten. Identifikation Art des

Mehr

Unbemannte Luftfahrzeuge in Österreich Bewilligung und Betrieb

Unbemannte Luftfahrzeuge in Österreich Bewilligung und Betrieb JKU Workshop Luftfahrtrecht Unbemannte Luftfahrzeuge in Österreich Bewilligung und Betrieb Austro Control GmbH 07.11.2016 DIESER TEXT DIENT DER NAVIGATION Luftfahrtgesetz Abgrenzung Flugmodelle und unbemannte

Mehr

Untersuchungsbericht

Untersuchungsbericht Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Untersuchungsbericht Der Untersuchungsbericht wurde gemäß 18 FlUUG summarisch abgeschlossen, d.h. ausschließlich mit Darstellung der Fakten. Identifikation Art des

Mehr

Verordnung des UVEK über Sicherheitsmassnahmen im Luftverkehr

Verordnung des UVEK über Sicherheitsmassnahmen im Luftverkehr Verordnung des UVEK über Sicherheitsmassnahmen im Luftverkehr (VSL) Änderung vom 7. Januar 2005 Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation verordnet: I Die Verordnung

Mehr

Altlastenpolitik der Umwelt zuliebe

Altlastenpolitik der Umwelt zuliebe Altlastenpolitik der Umwelt zuliebe Altlasten als Teil der nationalen Umweltpolitik Sicht einer Geologin und Politikerin Dr. Kathy Riklin, Nationalrätin CVP Kanton Zürich Tagung Altlastentagung «Alte Lasten

Mehr

Austro Control GmbH AIRAC AMDT 161

Austro Control GmbH AIRAC AMDT 161 LUFTFAHRTHANDBUCH ÖSTERREICH ENR 1.4-1 ENR 1.4 ATS LUFTRAUM-KLASSIFIKATION 1. LUFTRAUM KLASSIFIKATION Innerhalb der FIR WIEN wird der Luftraum in die vier Klassen C, D, E und G eingeteilt, die den diesbezüglichen

Mehr

Verordnung über den Sonderstab Geiselnahme und Erpressung

Verordnung über den Sonderstab Geiselnahme und Erpressung Verordnung über den Sonderstab Geiselnahme und Erpressung vom 25. November 1998 (Stand am 9. Februar 1999) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf Artikel 55 des Regierungs- und Verwaltungsorganisationsgesetzes

Mehr

VII. Ermittlung/Beurteilung von Gefährdungen

VII. Ermittlung/Beurteilung von Gefährdungen VII. Ermittlung/Berurteilung von Gefährdungen Seite 1 / 14 VII. Ermittlung/Beurteilung von Gefährdungen VII. Ermittlung/Berurteilung von Gefährdungen Seite 2 / 14 Inhaltsverzeichnis Inhalt 1 Einführung

Mehr

Untersuchungsbericht

Untersuchungsbericht Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Untersuchungsbericht Der Untersuchungsbericht wurde gemäß 18 FlUUG summarisch abgeschlossen, d.h. ausschließlich mit Darstellung der Fakten. Identifikation Art des

Mehr

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen

Schlussbericht Nr des Büros für Flugunfalluntersuchungen Büro für Flugunfalluntersuchungen Bureau d enquête sur les accidents d aviation Ufficio d inchiesta sugli infortuni aeronautici Uffizi d'investigaziun per accidents d'aviatica Aircraft accident investigation

Mehr

Planung, Bau und Betrieb von zivilen und militärischen Flugbetriebsflächen

Planung, Bau und Betrieb von zivilen und militärischen Flugbetriebsflächen Fachhochschule Augsburg Planung, Bau und Betrieb von zivilen und militärischen Flugbetriebsflächen Diplomarbeit im Diplom-Studiengang Bauingenieurwesen 07 Verfasser: Betreuer: Thomas Matthäus Frey Prof.

Mehr

Skill Management: Anforderungen, Erfahrungen und Lösungen aus der Luftfahrt für die maritime Wirtschaft

Skill Management: Anforderungen, Erfahrungen und Lösungen aus der Luftfahrt für die maritime Wirtschaft Skill Management: Anforderungen, Erfahrungen und Lösungen aus der Luftfahrt für die maritime Wirtschaft Jörg Latteier, Geschäftsführer MINT Software Systems Veranstaltung Maritime IT, 02.09.2015, Kaltenkirchen

Mehr