Viren, Würmer, Trojaner

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Viren, Würmer, Trojaner"

Transkript

1 Viren, Würmer, Trojaner Was muss ich beachten? Ralf Benzmüller G DATA Software AG

2 Überblick Einleitung Grundlegende Begriffe Gefahrensituation Zahlen und Daten Trends Infektionsmechanismen Viren Würmer Sich schützen aber wie?

3 Virus i.w.s. Grundlegende Begriffe Virus ist der Oberbegriff für schädliche Software, wie sie von AntiVIREN-Software erkannt wird. Dafür wird auch der Begriff Malware verwendet. Dazu gehören Viren i.e.s. Würmer Trojaner Spyware Dialer Adware Hackertools Virentools

4 Grundlegende Begriffe Virus i.e.s. Ein Virus im engeren Sinn ist ein Computerprogramm, das andere Programme oder Dateien so modifiziert, dass es sich reproduziert. Dazu gehören

5 Grundlegende Begriffe Virus i.e.s. Ein Virus im engeren Sinn ist ein Computerprogramm, das andere Programme oder Dateien so modifiziert, dass es sich reproduziert. Dazu gehören Datei-Infektoren Befallen ausführbare Dateien oder versuchen, an deren Stelle ausgeführt zu werden.

6 Grundlegende Begriffe Virus i.e.s. Ein Virus im engeren Sinn ist ein Computerprogramm, das andere Programme oder Dateien so modifiziert, dass es sich reproduziert. Dazu gehören Datei-Infektoren Bootsektor-Viren Überschreiben den Bootsektor. Dieser erste logische Sektor eines Datenträgers wird beim Booten zuerst gelesen.

7 Grundlegende Begriffe Virus i.e.s. Ein Virus im engeren Sinn ist ein Computerprogramm, das andere Programme oder Dateien so modifiziert, dass es sich reproduziert. Dazu gehören Datei-Infektoren Bootsektor-Viren Makroviren Zur Ausführung des Codes wird ein Interpreter gebraucht. Dieser ist Teil einer Anwendung und der Code wird innerhalb dieser ausgeführt.

8 Grundlegende Begriffe Wurm Ein Wurm verbreitet sich selbsttätig ohne, dass er eine Trägerdatei braucht. -Würmer Instant Messaging Würmer Netzwerk-Würmer P2P-Würmer

9 Grundlegende Begriffe Trojaner Ein Trojanisches Pferd ist eine Software, die vorgibt bestimmte Dinge zu tun, im Hintergrund aber andere, meist schädliche Aktionen durchführt. Dazu gehören neben Programmen, die Daten verändern, auch Backdoors Keylogger Spyware Browser Hijacker HTTP- und Mail-Proxies Downloader Dropper Clicker

10 Überblick Einleitung Grundlegende Begriffe Gefahrensituation Zahlen und Daten Trends Infektionsmechanismen Viren Würmer Sich schützen aber wie?

11 Malware: Zahlen und Daten Anzahl Viren, Würmer, Trojaner AVK Datenbank: Jahr Kaspersky (+168%) (+163%) (+148%) pro Tag MessageLabs: 2004: 6,1% der s enthalten Viren April 2005: 2,3% der s enthalten Viren

12 Malware: Zahlen und Daten Survival Time Überleben im Internet Nach 10 bis 30 Min. erfolgt ein Angriff, der einen ungeschützten PC mit Malware infiziert. Diese Zeit reicht oft nicht aus, um die notwendigen Patches des Betriebssystems einzuspielen Quelle: Internet Storm Center:

13 Malware: Zahlen und Daten Einzelne Virenkategorien 2004 Kategorie Spyware Trojaner Tools Würmer IRC-Würmer P2P-Würmer Makroviren in ,6% 208,5% 137,5% 81,2% 67,3% 51,1% 37,5% Insgesamt mehr Schädlinge Weniger Viren i.e.s., P2P-Würmer, Dialer Mehr Trojaner, Backdoors und Spyware

14 Trends Viren i.e.s.: Klassische Viren spielen keine Rolle mehr Makro-/Skriptviren für Webseiten sind verbreitet Würmer: Insgesamt etwas verringerte Aktivität Weniger große Outbreaks Viele Varianten folgen kurzfristig aufeinander Trojaner & Spyware: Starke Zunahme Kaum noch auffällige Schadfunktionen

15 Trends: Botnets Ein Botnet umfasst zwischen 200 und Zombies Täglich neue Zombies (CipherTrust) Modulare Viren- und Hackertools erleichtern die Erstellung und Pflege eigener Botnets Nutzen bekannte Sicherheitslücken Rootkits und Alternate DataStreams bieten beste Tarnmechanismen für Backdoors und Spyware Gezielte Angriffe auf Webserver (Zone-H: im letzten Jahr) DNS Server Firmen

16 Trends: Botnets Werkzeuge für kriminelle Aktivitäten von Cyber-Gangs Malware emanzipiert sich als Werkzeug und Waffe: Cyber-Erpressung mit DDoS-Angriffen bei mehr als 6000 Organisationen (z.b. Online-Wettbüros ($40000)) Datendiebstahl (CD-Keys, Keylogger, Sniffer, Adware) Phishing Spam (Börsenkurse) Browser Hijacker, BHO (Kinder-)Pornografie Angriffe auf andere Botnets Würmer und Bots erhalten und erweitern das Botnet Quelle: Know your Enemy: Tracking Botnets. Honeynet Project:

17 Überblick Einleitung Grundlegende Begriffe Gefahrensituation Zahlen und Daten Trends Infektionsmechanismen Viren Würmer Sich schützen aber wie?

18 Infektionsmechanismen Makro- und Skriptviren Automakros beim Öffnen, Starten, Laden, Beenden etc. JavaScript, Java-Applets oder ActiveX in Webseiten und HTML- s MS Word (Concept) MS Excel (Laroux) MS PowerPoint (Attach) MS Access (AccessIV) Lotus 1-2-3, Corel, AmiPro, Hypercard Aktive Inhalte in HTML (JS.Fortnight) PDF Medien (MP3, WM[AV], RAM) Photo CD (PCD)

19 Infektionsmechanismen Netzwerk-Wurm Gefahr besteht sobald Internetverbindung aufgebaut ist Internet-Wurm nutzt Sicherheitslücken Netzwerkdienste Browser, -Client Datenbanken LAN-Wurm Kopie in lokale Freigaben Erraten Passwörter Peer-to-Peer-Wurm Kopiert sich mit verlockenden Namen in Freigaben von Tauschbörsen IRC-Wurm Nutzt das IRC-Protokoll

20 Infektionsmechanismen - & IM-Wurm Sicherheitslücken Ausführung beim Öffnen der Mail Klick auf ein Bild Mausbewegungen Drag & Drop Social Engineering Dateianhang öffnen Loveletter, Kournikova, Netsky, MyParty Link anklicken auf schädliche Dateien (z.b..com) auf schädliche Webseite

21 Surfen im WWW Gefahren Lücken im Browser XSS, IFRAME, Grafiken Audio, Video, Flash Aktive Inhalte ActiveX, Java, Skriptsprachen Gehackte Webserver DNS Spoofing Gegenmaßnahmen Welcher Browser? Sicherheit Funktionsumfang Patches einspielen Einstellungen ActiveX & Java deaktivieren Skriptsprachen nach Bedarf Ohne Admin-Rechte surfen Umsicht beim Klicken

22 Überall lauern Gefahren Sich schützen! Aber wie? Virenschutz einrichten und aktuell halten Firewall einschalten und pflegen Betriebssystem- und Software-Updates durchführen Nur Software installieren, die gebraucht wird Keine Software aus unbekannter Quelle installieren Daten und Programme trennen Backups der Daten und Notfall-Boot-CD erstellen s und IMs unbekannter Herkunft ignorieren Neugier zügeln, aber auch die Paranoia

Infektionsmechanismen von Viren und Würmern...

Infektionsmechanismen von Viren und Würmern... Infektionsmechanismen von Viren und Würmern...... und was man dagegen tun kann Ralf Benzmüller G DATA Software AG Überblick Definitionen Infektionsmechanismen Viren Anwendungen Würmer Surfen im WWW Online-Banking

Mehr

Malware und Spam 2008

Malware und Spam 2008 Malware und Spam 2008 Aktuelle Trends und Gegenmaßnahmen Ralf Benzmüller G DATA Security Labs Geschützt. Geschützter. G DATA. Agenda G DATA AntiVirus 2008 Malware G DATA Internet Security 2008 Firewall

Mehr

Computerviren, Würmer, Trojaner

Computerviren, Würmer, Trojaner Computerviren, Würmer, Trojaner Computerviren, Würmer und Trojaner zählen zur Familie unerwünschter bzw. schädlicher Programme, der so genannten Malware. Diese Programme können sich selbst verbreiten und

Mehr

Malware - Viren, Würmer und Trojaner

Malware - Viren, Würmer und Trojaner Department of Computer Sciences University of Salzburg June 21, 2013 Malware-Gesamtentwicklung 1984-2012 Malware-Zuwachs 1984-2012 Malware Anteil 2/2011 Malware Viren Würmer Trojaner Malware Computerprogramme,

Mehr

Lange Nacht der Wissenschaften 2007. Gefahr aus dem Internet Wie kann ich mein Windows System schützen?

Lange Nacht der Wissenschaften 2007. Gefahr aus dem Internet Wie kann ich mein Windows System schützen? Lange Nacht der Wissenschaften 2007 Gefahr aus dem Internet Wie kann ich mein Windows System schützen? Manuel Selling Humboldt Universität zu Berlin ZE Computer und Medienservice Abt. Systemsoftware und

Mehr

Malware. Von Viren, Würmern, Hackern und Trojanern und wie man sich vor ihnen schützt. von Eugene Kaspersky. 1. Auflage. Hanser München 2008

Malware. Von Viren, Würmern, Hackern und Trojanern und wie man sich vor ihnen schützt. von Eugene Kaspersky. 1. Auflage. Hanser München 2008 Malware Von Viren, Würmern, Hackern und Trojanern und wie man sich vor ihnen schützt von Eugene Kaspersky 1. Auflage Hanser München 2008 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 41500 3

Mehr

ProSecure Sales Training 4/6. Vielseitige Verteidigung des SMB

ProSecure Sales Training 4/6. Vielseitige Verteidigung des SMB ProSecure Sales Training 4/6 Vielseitige Verteidigung des SMB Vielseitige Verteidigung Firewall / Verbindungs-Screening (Hacking, Angreifer, DoS-Attacken ) Virus- / Malware-Scanning (Vermischte Gefahren,

Mehr

PC-Treff Gärtringen. Thema: Computerviren & Co Referent: Peter Rudolph. Wolfgang Täuber. In der binären Welt findet man:

PC-Treff Gärtringen. Thema: Computerviren & Co Referent: Peter Rudolph. Wolfgang Täuber. In der binären Welt findet man: PC-Treff Gärtringen Thema: Computerviren & Co Referent: Peter Rudolph. Wolfgang Täuber In der binären Welt findet man: - Störenfriede - Bekämpfer von Störenfieden - und alle anderen, die von beiden eigentlich

Mehr

Sicher(lich) ebanking

Sicher(lich) ebanking Sicher(lich) ebanking Maja Krecov ebanking Service Beratung Zürcher Kantonalbank Geschäftshaus Hard D 8005 Zürich Postfach, 8010 Zürich Inhaltsverzeichnis o Wann ist man infiziert? o Was wollen die Hacker

Mehr

1 GRUNDBEGRIFFE ZU SICHERHEIT 7 1.1 Datenbedrohung... 7

1 GRUNDBEGRIFFE ZU SICHERHEIT 7 1.1 Datenbedrohung... 7 Der Aufbau dieser Lernunterlage ist der Gliederung des ECDL-Syllabus 5.0 angepasst. Kapitel und Unterkapitel sind daher in der gleichen Nummerierung, wie sie im ECDL-Core-Lernzielkatalog verwendet wird.

Mehr

Computersicherheit & Passwörter

Computersicherheit & Passwörter 1 1. Malware Spuren - Sobald der Rechner eine Online-Verbindung herstellt, empfängt und sendet er Daten und hinterlässt Spuren. Begriff - Malware ist der Oberbegriff für Software, die dem Anwender schaden

Mehr

Analyse der Entwicklung von Malware

Analyse der Entwicklung von Malware TU Darmstadt schmid@vwl.tu-darmstadt.de 1. Kryptowochenende 01.07.2006 Gliederung 1 Chronologische Betrachtung Übersicht über die Eigenschaften der Viren 2 3 4 Die Motivation Definitionen Chronologische

Mehr

Seminarvortrag. Anton Ebertzeder 02.12.2010. von

Seminarvortrag. Anton Ebertzeder 02.12.2010. von Seminarvortrag von Anton Ebertzeder am 02.12.2010 Überblick 1. Definitionen 2. Lebenszyklus 3. Verwendung von Botnets 4. Bekannte Botnets 5. Schutzmöglichkeiten 02.12.2010 Anton Ebertzeder 2 Definitionen

Mehr

Anti-Viren-Software als integraler Bestandteil einer IT-Security-Strategie

Anti-Viren-Software als integraler Bestandteil einer IT-Security-Strategie Anti-Viren-Software als integraler Bestandteil einer IT-Security-Strategie Warum man trotzdem nicht vor Würmern sicher ist Folie Nr. 1 Marc Schneider Vorstellung Bei AV-Test.de für Server- und Groupware-Tests

Mehr

Internet: Was ist das? - Routing

Internet: Was ist das? - Routing Internet: Was ist das? - Routing Auch Router Server Router Client ClientServer? Grundlagen Internet Sicherheit Angriffe Schutz Internet Map, The Opte Project Internet: Was ist das? - Netzwerk Peer-to-Peer

Mehr

Gefahren und Lästiges aus dem Internet

Gefahren und Lästiges aus dem Internet couniq consulting GmbH Internet & E-Business Gefahren und Lästiges aus dem Internet Referat Kiwanis Club Belp-Gürbetal 20. Juli 2004 Patrik Riesen 1 Wurm Mydoom bricht Rekorde: 38,5 Milliarden Dollar Schaden?

Mehr

ProSecure Sales Training 3/6. Beispiele für Attacken

ProSecure Sales Training 3/6. Beispiele für Attacken ProSecure Sales Training 3/6 Beispiele für Attacken Einleitung Recent Breach Attacke am Freitag, 14. November 2008 Ein weiteres großes, internationales Kreditinstitut sah sein Computersystem von unbekannten

Mehr

DesktopSecurity. Schutz für den Windows-Arbeitsplatz PCs, Workstations und Laptops gegen Bedrohungen aus dem Internet

DesktopSecurity. Schutz für den Windows-Arbeitsplatz PCs, Workstations und Laptops gegen Bedrohungen aus dem Internet DesktopSecurity Schutz für den Windows-Arbeitsplatz PCs, Workstations und Laptops gegen Bedrohungen aus dem Internet Ralf Niederhüfner PROLINK internet communications GmbH 1 Desktop Security Szenarien

Mehr

Web Exploit Toolkits - Moderne Infektionsroutinen -

Web Exploit Toolkits - Moderne Infektionsroutinen - Web Exploit Toolkits - Moderne Infektionsroutinen - Dominik Birk - Christoph Wegener 16. DFN Workshop Sicherheit in vernetzten Systemen Hannover, 18. März 2009 1 Die Vortragenden Dominik Birk Mitarbeiter

Mehr

G Data Whitepaper. Behaviour Blocking. Geschützt. Geschützter. G Data. Marco Lauerwald Marketing

G Data Whitepaper. Behaviour Blocking. Geschützt. Geschützter. G Data. Marco Lauerwald Marketing G Data Whitepaper Behaviour Blocking Marco Lauerwald Marketing Geschützt. Geschützter. G Data. Inhalt 1 Behaviour Blocking Mission: Unbekannte Bedrohungen bekämpfen... 2 1.1 Unbekannte Schädlinge: Die

Mehr

ECDL IT-Sicherheit MODULZIELE

ECDL IT-Sicherheit MODULZIELE Europäischer Computer Führerschein ECDL Modul IT-Sicherheit Syllabus Version 1.0 DLGI mbh Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Deutschland Tel.: 0228-688 448 10 Fax.: 0228-688 448 99 E-Mail: info@dlgi.de URL:

Mehr

Selbstüberprüfung und Verhalten im Verdachtsfall Viren, Trojaner, Rootkits und andere Schadsoftware

Selbstüberprüfung und Verhalten im Verdachtsfall Viren, Trojaner, Rootkits und andere Schadsoftware Selbstüberprüfung und Verhalten im Verdachtsfall Viren, Trojaner, Rootkits und andere Schadsoftware Hessen IT Workshopreihe Wiesbaden, 23.10.2007 Christian Schülke Agenda Grundlagen Gefährdung/Bedrohung

Mehr

Datenschutz. Schutz von Personen und Unternehmungen vor dem Missbrauch ihrer Daten. organisatorische Datenschutzmassnahmen

Datenschutz. Schutz von Personen und Unternehmungen vor dem Missbrauch ihrer Daten. organisatorische Datenschutzmassnahmen Datenschutz Schutz von Personen und Unternehmungen vor dem Missbrauch ihrer Daten. organisatorische Datenschutzmassnahmen gesetzliche Datenschutzmassnahmen www.datenschutz.ch K4.4 Datensicherheit - Datenschutz

Mehr

Verbreitete Angriffe

Verbreitete Angriffe Literatur Verbreitete Angriffe Univ.-Prof. Dr. Christoph Meinel Hasso-Plattner-Institut Universität Potsdam, Deutschland DoS und DDoS Angriffe (1/2) 2 Denial-of-Service Angriff mit dem Ziel der Störung

Mehr

Sicherheit im WorldWideWeb

Sicherheit im WorldWideWeb Sicherheit im WorldWideWeb sm@rt-it GmbH Ihr EDV Partner für kleine und mittlere Unternehmen 14.10.2015 Seite 1 Eröffnung und Begrüßung: Referent: Daniel Eggers Geschäftsführer der sm@rt-it GmbH Profil:

Mehr

Missbrauchserkennung, Betrugsvarianten & Schutzmaßnahmen im Online-Banking

Missbrauchserkennung, Betrugsvarianten & Schutzmaßnahmen im Online-Banking Missbrauchserkennung, Betrugsvarianten & Schutzmaßnahmen im Online-Banking Sicherheitsforum der Sparkasse Langen-Seligenstadt 04.11.2014, Dreieich Christian Schülke schuelke.net internet.security.consulting

Mehr

Sicherheit. Bedeutung Gefahren. Mag. Friedrich Wannerer 1

Sicherheit. Bedeutung Gefahren. Mag. Friedrich Wannerer 1 Sicherheit Bedeutung Gefahren Mag. Friedrich Wannerer 1 Sicherheitsbegriff Unversehrtheit und Vertraulichkeit persönlicher Daten Datenschutzgesetz 2000 Bedrohungen q Dialer, Spam, Spyware, Viren, Würmer,

Mehr

PC-Treff BB. Sicherheitslücken und Passwortklau. Günter Waller 1

PC-Treff BB. Sicherheitslücken und Passwortklau. Günter Waller 1 PC-Treff BB Sicherheitslücken und Passwortklau Günter Waller 1 Übersicht Stichwortsammlung zum Thema Sicherheit Seit langem Bekanntes Neue Trends Was man wissen sollte Was jeder tun kann Spezielles, Überraschendes

Mehr

Agenda. Spam: Zahlen und Daten. Malware & Spam per Botnetz (und was dagegen schützt) Werner Klier Virenforschung. G DATA Security Labs

Agenda. Spam: Zahlen und Daten. Malware & Spam per Botnetz (und was dagegen schützt) Werner Klier Virenforschung. G DATA Security Labs Malware & Spam per Botnetz (und was dagegen schützt) Werner Klier Virenforschung G DATA Security Labs Agenda Spam Zahlen und Daten Erkennung Image Spam OutbreakShield A1 Spam: Zahlen und Daten 86.2 % aller

Mehr

Checkliste Sicheres e-banking Die einzelnen Punkte sind auf den folgenden Seiten Schritt für Schritt erklärt.

Checkliste Sicheres e-banking Die einzelnen Punkte sind auf den folgenden Seiten Schritt für Schritt erklärt. Sicheres e-banking (Checklliiste und Anlleiitung) Dokumentt verrffügbarr untterr:: www..mel lani..admi in..ch Version 1.0 14.04.2005 Checkliste Sicheres e-banking Die einzelnen Punkte sind auf den folgenden

Mehr

Sicherheit im Internet 1: Viren, Würmer und Trojaner. Viren, Würmer und Trojaner. Virenlawine. Weiterbildungsveranstaltung des PING e.v.

Sicherheit im Internet 1: Viren, Würmer und Trojaner. Viren, Würmer und Trojaner. Virenlawine. Weiterbildungsveranstaltung des PING e.v. Virenlawine Sicherheit im Internet 1: FAZ 2003-06-06 FAZ 2003-08-22 Weiterbildungsveranstaltung des PING e.v. Daniel Borgmann und Dr. med. Arthur Pranada FAZ 2004-06-04 FAZ 2004-06-05 Donnerstag, 24. November

Mehr

Personal Firewall (PFW) und Virenscanner. Präsentation von Gunawati A.-Tillmann, Miguel Lopez und Andreas Angelkorte

Personal Firewall (PFW) und Virenscanner. Präsentation von Gunawati A.-Tillmann, Miguel Lopez und Andreas Angelkorte Personal Firewall (PFW) und Virenscanner Präsentation von Gunawati A.-Tillmann, Miguel Lopez und Andreas Angelkorte Gliederung Personal Firewall Virenscanner 1. Zweck einer Firewall 2. Funktionsweise einer

Mehr

Beschimpfung Beleidigung Verleumdung. Diebstahl. Raub. Erpressung. Terror. Körperverletzung Ermordung Werkzeug/Methode

Beschimpfung Beleidigung Verleumdung. Diebstahl. Raub. Erpressung. Terror. Körperverletzung Ermordung Werkzeug/Methode Beschimpfung Beleidigung Verleumdung Diebstahl Betrug Einbruch Körperverletzung Ermordung Werkzeug/Methode Raub Terror Erpressung Flame (von englisch to flame aufflammen ) ist ein ruppiger oder polemischer

Mehr

WINDOWS 7. Druckerkonfiguration - Systemsteuerung - Sicherheit

WINDOWS 7. Druckerkonfiguration - Systemsteuerung - Sicherheit WINDOWS 7 Druckerkonfiguration - Systemsteuerung - Sicherheit Druckerverwaltung ab Seite 91 = Standarddrucker Druckaufträge verwalten ab Seite 96 Systemsteuerung ab Seite 97 System Information über das

Mehr

Trojaner. von Stefan Seperant

Trojaner. von Stefan Seperant Trojaner von Stefan Seperant Übersicht Trojanische Pferde Woher kommt der Name? Arbeitsweise eines Trojaners. Begriffsdefinition Trojaner-Funktionen Trojaner, Backdoors & (Beispiel) Viren. Erweiterte Funktionen

Mehr

Gerd Armbruster Gerd.Armbruster@GMX.De

Gerd Armbruster Gerd.Armbruster@GMX.De Viren, Trojaner & Hacker - so schützen Sie Ihren PC Gerd Armbruster Gerd.Armbruster@GMX.De 100 Mio Sony Kunden gehackt Aktuell Alles 2011 Immer noch 2011 Geschäftsmodell Agenda! Sicherheit im Internet!

Mehr

ELIT2012: Security. Security: Potentielle Gefahren und Gegenmaßnahmen

ELIT2012: Security. Security: Potentielle Gefahren und Gegenmaßnahmen ELIT2012: Security Security: Potentielle Gefahren und Gegenmaßnahmen Gefahrenquellen Brute-Force-Logins Scans Exploits Malware: Viren, Würmer, Trojaner Website-Hijacking DOS, DDOS Gefahrenquellen Internet

Mehr

mobile Geschäftsanwendungen

mobile Geschäftsanwendungen Virenschutz & mobile Geschäftsanwendungen Roman Binder Security Consultant, Sophos GmbH Agenda Die Angreifer Aktuelle Bedrohungen Malware-Trends Die Zukunft Schutzmaßnahmen Die Angreifer Professionalisierung

Mehr

Probleme im Postfach durch Viren

Probleme im Postfach durch Viren Probleme im Postfach durch Viren Projektgruppe G2A Alex Kulikov Sven Rusch Michael Quellmalz Torsten Kindel Theodoros Georgitsis Sinn und Zweck Allgemeine Informationen über Viren Aufmerksamkeit der Nutzer

Mehr

Was ist eine Firewall? Bitdefender E-Guide

Was ist eine Firewall? Bitdefender E-Guide Was ist eine Firewall? Bitdefender E-Guide 2 Inhalt Was ist eine Firewall?... 3 Wie eine Firewall arbeitet... 3 Welche Funktionen eine Firewall bieten sollte... 4 Einsatz von mehreren Firewalls... 4 Fazit...

Mehr

IT-Infrastruktur im Zukunftszentrum Herten

IT-Infrastruktur im Zukunftszentrum Herten IT-Infrastruktur im Zukunftszentrum Herten Redundante Glasfaserverkabelung zwischen den Gebäuden mit einer Datenübertragung von 200 Mbit/s duplex. WLAN Hotspots auf dem gesamten ZZH-Campus, Serverbetrieb,

Mehr

Softwaresicherheit. Sicherheitsschwachstellen im größeren Kontext. Ulrich Bayer

Softwaresicherheit. Sicherheitsschwachstellen im größeren Kontext. Ulrich Bayer Softwaresicherheit Sicherheitsschwachstellen im größeren Kontext Ulrich Bayer Conect Informunity, 30.1.2013 2 Begriffe - Softwaresicherheit Agenda 1. Einführung Softwaresicherheit 1. Begrifflichkeiten

Mehr

Als Malware bezeichnet man Computerprogramme, die unerwünschte, meist auch schädliche Aktionen ausführen.

Als Malware bezeichnet man Computerprogramme, die unerwünschte, meist auch schädliche Aktionen ausführen. ECDL Core IT-Security 2 MALWARE 2.1 Definition und Funktionsweise Als Malware bezeichnet man Computerprogramme, die unerwünschte, meist auch schädliche Aktionen ausführen. 2.1.1 Den Begriff Malware verstehen

Mehr

Andy Kurt Vortrag: 7.11.14. OSX - Computeria Meilen

Andy Kurt Vortrag: 7.11.14. OSX - Computeria Meilen Andy Kurt Vortrag: 7.11.14 OSX - Computeria Meilen 1 von 10 Andy Kurt Vortrag: 7.11.14 Screen IT & Multimedia AG Webseite: www.screen-online.ch Link Fernwartung: http://screen-online.ch/service/fernwartung.php

Mehr

Trojaner, Viren, Würmer Ausbreitungswege und Bekämpfung

Trojaner, Viren, Würmer Ausbreitungswege und Bekämpfung Trojaner, Viren, Würmer Ausbreitungswege und Bekämpfung Christian Steiner sichstei@stud.uni-erlangen.de 8. Juli 2002 00 0. Gliederung Gliederung 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. Geschichtliche Entwicklung Viren

Mehr

Reale Angriffsszenarien Clientsysteme, Phishing & Co.

Reale Angriffsszenarien Clientsysteme, Phishing & Co. IT-Sicherheit heute - Angriffe, Schutzmechanismen, Umsetzung Reale Angriffsszenarien Clientsysteme, Phishing & Co. hans-joachim.knobloch@secorvo.de Security Consulting GmbH, Karlsruhe Seite 1 Inhalt Viren

Mehr

INTERNET. Chancen und Gefahren. Bildungsausschuss Villanders 10.12.2014, 20 Uhr Markus Lobis

INTERNET. Chancen und Gefahren. Bildungsausschuss Villanders 10.12.2014, 20 Uhr Markus Lobis INTERNET Chancen und Gefahren Bildungsausschuss Villanders 10.12.2014, 20 Uhr Markus Lobis Internet die Anfänge: ARPA NET TCP/IP wird zum Standardprotokoll 1990: NSFNET National Science Foundation Network

Mehr

Aufgabe 3 Storm-Worm

Aufgabe 3 Storm-Worm Aufgabe 3 Storm-Worm Bot: kompromittierte Maschine Kommunikationskanal, der dem Angreifer die Kontrolle über den Bot und somit das System gestattet Botnetz: Zusammenschluss mehrerer Bots koordinierte Distributed-Denial-Of-Service-Angriffe

Mehr

Zur Sicherheitslage 28. November 2005 Sicherheitstage WS 2005/2006

Zur Sicherheitslage 28. November 2005 Sicherheitstage WS 2005/2006 Zur Sicherheitslage 28. November 2005 Sicherheitstage WS 2005/2006 Hergen Harnisch Übersicht 1. Statistik / Vorfälle Uni Hannover 2. Bedrohungen: a) Bot-Netze b) Bruteforce-SSH c) social Engineering d)

Mehr

SPAM E-Mails. und wie man sich davor schützen kann. 14. Februar 2008 Mac-Club Aschaffenburg Klaus-Peter Hahn

SPAM E-Mails. und wie man sich davor schützen kann. 14. Februar 2008 Mac-Club Aschaffenburg Klaus-Peter Hahn SPAM E-Mails und wie man sich davor schützen kann 14. Februar 2008 Mac-Club Aschaffenburg Klaus-Peter Hahn SPAM in Zahlen Anteil des SPAM am gesamten E-Mail Aufkommen SPAM 17% SPAM 93% Normal 83% Normal

Mehr

Präsentation IKS. Desktop Personal Firewall (DPF) Virenscanner

Präsentation IKS. Desktop Personal Firewall (DPF) Virenscanner Präsentation IKS Desktop Personal Firewall (DPF) Virenscanner Was ist eine Desktop Personal Firewall (DPF)? Software zum filtern von ein- und ausgehendem Datenverkehrs eines PC s Dient zum Schutz des Computers

Mehr

Sicherheit für Windows Vista Teil 2: Windows Tool zum Entfernen bösartiger Software

Sicherheit für Windows Vista Teil 2: Windows Tool zum Entfernen bösartiger Software Sicherheit für Windows Vista Teil 2: Windows Tool zum Entfernen bösartiger Software Dieser Artikel ist Teil 2 zum Thema Sicherheit für Windows Vista. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie mit dem kostenlosen

Mehr

Safer Internet Day Internet mit Sicherheit

Safer Internet Day Internet mit Sicherheit Safer Internet Day Internet mit Sicherheit Gefahren und Angreifer Wolf-Dieter Scheid, 03.03.2015 09.03.2015 Folie 2 Übersicht 1. Einfallswege 2. Datendiebstahl 3. Gefahren und Angreifer 09.03.2015 Folie

Mehr

Botnetze und DDOS Attacken

Botnetze und DDOS Attacken Botnetze und DDOS Attacken 1 Übersicht Was ist ein Botnetz? Zusammenhang Botnetz DDOS Attacken Was sind DDOS Attacken? 2 Was ist ein Botnetz? Entstehung Entwicklung Aufbau & Kommunikation Motivation Heutige

Mehr

1. Schritt: Benutzerkontensteuerung aktivieren

1. Schritt: Benutzerkontensteuerung aktivieren Inhalt: 1. Schritt: Benutzerkontensteuerung aktivieren 2. Schritt: Firewall aktivieren 3. Schritt: Virenscanner einsetzen 4. Schritt: Automatische Updates aktivieren 5. Schritt: Sicherungskopien anlegen

Mehr

Daten schützen und Daten sichern - wie geht das? (Teil 1) ***

Daten schützen und Daten sichern - wie geht das? (Teil 1) *** Daten schützen und Daten sichern - wie geht das? (Teil 1) *** Jürgen Thau Daten schützen und Daten sichern - wie geht das? (Teil 1) Jürgen Thau, 15.10.2006, Seite 1 Themen Welche Gefahren drohen meinen

Mehr

Diese Dokument soll Ihnen helfen, Ihre Software für die Verwendung unserer Webdienste zu konfigurieren.

Diese Dokument soll Ihnen helfen, Ihre Software für die Verwendung unserer Webdienste zu konfigurieren. Konfigurationshilfe Diese Dokument soll Ihnen helfen, Ihre Software für die Verwendung unserer Webdienste zu konfigurieren. Email Microsoft Outlook Express 6 Richten Sie Outlook Express für Ihren Gebrauch

Mehr

Sicherheit im Internet

Sicherheit im Internet 00_425_3.book Seite III Montag, 28. November 2005 11:21 11 Sicherheit im Internet Krzysztof Janowicz Beijing Cambridge Farnham Köln Paris Sebastopol Taipei Tokyo 00_425_3.book Seite IV Montag, 28. November

Mehr

ESET NOD32 Antivirus. für Kerio. Installation

ESET NOD32 Antivirus. für Kerio. Installation ESET NOD32 Antivirus für Kerio Installation Inhalt 1. Einführung...3 2. Unterstützte Versionen...3 ESET NOD32 Antivirus für Kerio Copyright 2010 ESET, spol. s r. o. ESET NOD32 Antivirus wurde von ESET,

Mehr

Gefahren im Internet

Gefahren im Internet Gefahren im Internet Carl Spitzenberger Christoph Motal Neue Technologien werden Anfangs gerne skeptisch betrachtet 1835 als die erste Eisenbahn zwischen Nürnberg und Fürth eröffnet wurde, wurde ein Gutachten

Mehr

Einführung in die. Meldungen zum Thema Bedrohung. Viren Ticker. Übersicht. Viren. VI Sicherheit im Internet

Einführung in die. Meldungen zum Thema Bedrohung. Viren Ticker. Übersicht. Viren. VI Sicherheit im Internet Einführung in die Informationstechnik VI Sicherheit im Internet Aussagen zum Thema Bedrohung (etwas älter) Mit einer Wahrscheinlichkeit von rund 50 Prozent wird ein Windows PC ohne Virenschutz und aktuelle

Mehr

* Nicht lizenzierter Ausdruck * Adware. Antiviren-Programme. Attachment. Authentifizierung. Backdoor. Backup. Biometrische Verfahren.

* Nicht lizenzierter Ausdruck * Adware. Antiviren-Programme. Attachment. Authentifizierung. Backdoor. Backup. Biometrische Verfahren. Adware Antiviren-Programme Attachment Als Adware (zusammengesetzt aus advertisement (Werbung) und Software) werden Programme bezeichnet, die dem Benutzer Werbung zeigen bzw. weitere Software installieren,

Mehr

Für Eltern: Das ABC der Internetsicherheit

Für Eltern: Das ABC der Internetsicherheit ARTIKEL Für Eltern: Das ABC der Internetsicherheit Für Eltern ist Grundwissen in vielen Disziplinen Pflicht. Sie müssen Ihren Kindern die wichtigsten Verkehrsregeln ebenso beibringen wie korrekte Tischmanieren,

Mehr

Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter

Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter 1. Einloggen... 1 2. Lesen einer Nachricht... 1 3. Attachments / E-Mail Anhänge... 2 5. Erstellen einer neuen Nachricht... 3 6. Beantworten oder Weiterleiten

Mehr

Systeme II. 13. Vorlesungswoche 14.07. 18.07.2008

Systeme II. 13. Vorlesungswoche 14.07. 18.07.2008 13. Vorlesungswoche 14.07. 18.07.2008 Institut für Informatik 1 1 Sicherheitsrisiken für Netzwerke 2 2 SANS Institut Top 20 Internet Security Risks Web-Anwendungen Datendiebstahl und Einbruch in verbundene

Mehr

WIRTSCHAFTSINFORMATIK

WIRTSCHAFTSINFORMATIK Wie kann ich meinen PC schützen? Höhere Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft 1. bis 5. Jahrgang Ing. Markus Ledl 1. 5. Jahrgang Höhere Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft Seite 1 Wie kann ich meinen

Mehr

GEFAHREN aus dem INTERNET 06.01.2002 E.Görner Seite 1

GEFAHREN aus dem INTERNET 06.01.2002 E.Görner Seite 1 GEFAHREN aus dem INTERNET 06.01.2002 E.Görner Seite 1 1. GRUNDSÄTZLICHES Sicherheitsmaßnahmen sollten in Relation zu dem zu schützenden Gut stehen, wie z.b. Keine Alarmanlage für ein 12 Jahre altes Massenauto.

Mehr

Web- und Mail-Crypto-Viren

Web- und Mail-Crypto-Viren Web- und Mail-Crypto-Viren Lösungen bei Befall und zur Prävention von Cryptoviren Es gibt viele Viren die über Mailanhänge/-inhalte oder über Webseiten übertragen werden können. Im Folgenden werden einige

Mehr

DIE 3 SÄULEN DER MOBILEN SICHERHEIT

DIE 3 SÄULEN DER MOBILEN SICHERHEIT DIE 3 SÄULEN DER MOBILEN SICHERHEIT Thomas Uhlemann ESET Deutschland GmbH Thomas.Uhlemann@ESET.de BEDROHUNG: MALWARE MALWARE STATISTIK AV-TEST ESET MALWARE STATISTIK GLOBAL ESET MALWARE STATISTIK Deutschland

Mehr

PC-Sicherheit. Georg Schöbel. 26. Mai 2008. Chaostreff Göttingen. G. Schöbel (Chaostreff) PC-Sicherheit 26. Mai 2008 1 / 20

PC-Sicherheit. Georg Schöbel. 26. Mai 2008. Chaostreff Göttingen. G. Schöbel (Chaostreff) PC-Sicherheit 26. Mai 2008 1 / 20 PC-Sicherheit Georg Schöbel Chaostreff Göttingen 26. Mai 2008 G. Schöbel (Chaostreff) PC-Sicherheit 26. Mai 2008 1 / 20 Gliederung 1 Einleitung 2 Maßnahmen Backup Nutzerverwaltung Firewall Updates Antivirus

Mehr

Pharming, Phishing, Spam. aktuelle Bedrohungen aus dem Internet

Pharming, Phishing, Spam. aktuelle Bedrohungen aus dem Internet Pharming, Phishing, Spam aktuelle Bedrohungen aus dem Internet Grüner, S. Orthopädische Praxis Dr. S. Grüner Kalker Hauptstr. 217, D 51103 Köln www.dr-gruener.de www.online-orthopaedie.de www.orthomedien.de

Mehr

Phishing und Pharming - Abwehrmaßnahmen gegen Datendiebstahl im Internet

Phishing und Pharming - Abwehrmaßnahmen gegen Datendiebstahl im Internet Phishing und Pharming - Abwehrmaßnahmen gegen Datendiebstahl im Internet Beispiel für eine gefälschte Ebay-Mail Unterschiede zu einer echten Ebay-Mail sind nicht zu erkennen. Quelle: www.fraudwatchinternational.com

Mehr

IT-Sicherheit Ja, aber wie?

IT-Sicherheit Ja, aber wie? AK IT-Sicherheit UniBwM 11.05.2005 Warum? Schutzziele Ein ungeschütztes Windows-System am Netz ist nach ca. 20 Minuten infiziert Feuerwehr? Eigentlich brennt es doch recht selten! Waffen lässt man auch

Mehr

Bedrohungen aus dem. Internet und Gegenmaßnahmen

Bedrohungen aus dem. Internet und Gegenmaßnahmen Herzlich willkommen in Potsdam Bedrohungen aus dem Überblick Internet und Gegenmaßnahmen Ronny von Jan Vertriebsaußendienst G Data kompakt Partner in über 90 Ländern, weltweit erhältlich Offices in 13

Mehr

Was brauche ich alles um arbeiten zu können? FLOridsdorfer COMputerklub www.flocom.at. 19. Februar 2013. Skriptum.

Was brauche ich alles um arbeiten zu können? FLOridsdorfer COMputerklub www.flocom.at. 19. Februar 2013. Skriptum. Was brauche ich alles um arbeiten zu können? FLOridsdorfer COMputerklub www.flocom.at 19. Februar 2013 Skriptum Christina Kössner www.flocom.at vorstand@flocom.at Seite 1 Inhaltsverzeichnis Allgemeines....

Mehr

Die gefährlichsten Malware-Familien

Die gefährlichsten Malware-Familien INTERNET Malware Die gefährlichsten Malware-Familien Sie verbreiten sich über USB-Sticks und Webseiten. Sie schleusen Schadcode ein, klauen Kontodaten und manipulieren Überweisungen. Kennen Sie die Malware-Familien

Mehr

CSL (Computer- Sicherheitslexikon) Verfasser: Dario Rekowski

CSL (Computer- Sicherheitslexikon) Verfasser: Dario Rekowski CSL (Computer- Sicherheitslexikon) Verfasser: Dario Rekowski Inhaltsverzeichnis A 4 Attachment: 4 B 4 Backup: 4 Bluesnarfing: 4 Boot-Sektor: 4 Boot-Viren: 4 C 4 Cookie: 4 D 5 Data-Miner: 5 Datei-Viren:

Mehr

CyberCircle IT Professionals: Wie schütze ich meine Webseite vor Bedrohungen durch Hacker?

CyberCircle IT Professionals: Wie schütze ich meine Webseite vor Bedrohungen durch Hacker? CyberCircle IT Professionals: Wie schütze ich meine Webseite vor Bedrohungen durch Hacker? Dipl.-Inform. Dominik Vallendor 14. November 2013 Tralios IT GmbH www.tralios.de Über mich Dipl.-Inform. Dominik

Mehr

Warnung vor Verschlüsselungs-Trojanern

Warnung vor Verschlüsselungs-Trojanern LeoSandelStr. 1 78628 RottweilGöllsdorf Internet: www.swnit.de Warnung vor VerschlüsselungsTrojanern Leiten Sie dieses Dokument umgehend an alle Mitarbeiter und Kollegen weiter und sorgen Sie dafür, dass

Mehr

Avira Professional / Server Security. Date

Avira Professional / Server Security. Date Date Agenda Wozu benötige ich einen Virenschutz für Workstations/Server? Systemanforderungen der Avira Professional Security Was bietet die Avira Professional Security? Systemanforderungen der Avira Professional

Mehr

Sophos Virenscanner Konfiguration

Sophos Virenscanner Konfiguration Ersteller/Editor Ulrike Hollermeier Änderungsdatum 12.05.2014 Erstellungsdatum 06.07.2012 Status Final Konfiguration Rechenzentrum Uni Regensburg H:\Sophos\Dokumentation\Sophos_Konfiguration.docx Uni Regensburg

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Do it yourself... 13

Inhaltsverzeichnis. Do it yourself... 13 Do it yourself............................................... 13 1 So bleibt Ihr Rechner sauber.................................. 19 1.1 Wo die Gefahr lauert......................................... 19

Mehr

Viren und Co Seite 1 von 7. VIREN und Co

Viren und Co Seite 1 von 7. VIREN und Co Viren und Co Seite 1 von 7 VIREN und Co Vor kurzem hat der sogenannte "I Love You"-Virus zugeschlagen und weltweit Schäden in Miliardenhöhe angerichtet. Zwischenzeitlich machen auch verschiedenen Ableger

Mehr

Microsoft Windows 7 / Vista / XP / 2000 / Home Server / NT4 (SP6) Kurzanleitung

Microsoft Windows 7 / Vista / XP / 2000 / Home Server / NT4 (SP6) Kurzanleitung Microsoft Windows 7 / Vista / XP / 2000 / Home Server / NT4 (SP6) Kurzanleitung ESET NOD32 Antivirus schützt Ihren Computer mit modernsten Verfahren vor Schadsoftware. Auf Basis der ThreatSense -Prüfengine

Mehr

1 INTERNET 11. 1.1 Fachbegriffe... 11

1 INTERNET 11. 1.1 Fachbegriffe... 11 Der Aufbau dieser Lernunterlage ist der Gliederung des ECDL-Syllabus 5.0 angepasst. Kapitel und Unterkapitel sind daher in der gleichen Nummerierung, wie sie im ECDL-Core-Lernzielkatalog verwendet wird.

Mehr

Mit der in Windows Vista integrierten Firewall Schützen Sie Ihren Computer gegen Angriffe aus dem Internet.

Mit der in Windows Vista integrierten Firewall Schützen Sie Ihren Computer gegen Angriffe aus dem Internet. 1. Schritt: Firewall aktivieren Mit der in Windows Vista integrierten Firewall Schützen Sie Ihren Computer gegen Angriffe aus dem Internet. Klicken Sie auf Start > Systemsteuerung > Sicherheit > Windows-Firewall

Mehr

Kombinierte Attacke auf Mobile Geräte

Kombinierte Attacke auf Mobile Geräte Kombinierte Attacke auf Mobile Geräte 1 Was haben wir vorbereitet Man in the Middle Attacken gegen SmartPhone - Wie kommen Angreifer auf das Endgerät - Visualisierung der Attacke Via Exploit wird Malware

Mehr

Computersicherheit im Informationszeitalter. 15.12.2014 / Seth Buchli

Computersicherheit im Informationszeitalter. 15.12.2014 / Seth Buchli Computersicherheit im Informationszeitalter 15.12.2014 / Seth Buchli Inhalt Computersicherheit... 3 Wireless Sicherheit... 3 Sichere Passwörter erzeugen und merken... 4 Auskünfte am Telefon... 4 Post Werbegeschenke...

Mehr

Aktuelle Bedrohungen im Internet

Aktuelle Bedrohungen im Internet Aktuelle Bedrohungen im Internet Max Klaus, MELANI Bedrohungen von Webanwendungen Reto Inversini, BIT Botnetze webreaders.de/wp-content/uploads/2008/01/botnetz.jpg ISB / NDB Melde- und Analysestelle Informationssicherung

Mehr

EDV-Sicherheit. Wolf Rogner

EDV-Sicherheit. Wolf Rogner EDV-Sicherheit EDV-Sicherheit Was soll den groß passieren?: Vermutungen und Hoffnungen von Laien Bei mir ist nichts zu holen!: Gedanken zu Bedrohungsszenarien Typologie von Angreifern Schutzwürdige Objekte

Mehr

Viren, Würmer und Trojaner

Viren, Würmer und Trojaner Weiterbildungsveranstaltung des PING e.v. Arthur Pranada und Daniel Borgmann Donnerstag, 02. Juni 2005 PING e.v. - Weiterbildung 1 Virenlawine FAZ 2003-06-06 FAZ 2003-08-22 FAZ 2004-06-04 FAZ 2004-06-05

Mehr

Live Hacking auf eine Citrix Umgebung

Live Hacking auf eine Citrix Umgebung Live Hacking auf eine Citrix Umgebung Ron Ott + Andreas Wisler Security-Consultants GO OUT Production GmbH www.gosecurity.ch GO OUT Production GmbH Gegründet 1999 9 Mitarbeiter Dienstleistungen: 1 Einleitung

Mehr

Phishing. Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihren Volksbanken Raiffeisenbanken.

Phishing. Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihren Volksbanken Raiffeisenbanken. Phishing Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihren Volksbanken Raiffeisenbanken. Sicherheitsvorkehrungen am eigenen PC 1 2 3 4 5 Versuchen Sie, so wenig Personen wie möglich an dem

Mehr

Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps für ein ungetrübtes und nachhaltiges Surf-Vergnügen. www.bsi-fuer-buerger.

Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps für ein ungetrübtes und nachhaltiges Surf-Vergnügen. www.bsi-fuer-buerger. Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps für ein ungetrübtes und nachhaltiges Surf-Vergnügen www.bsi-fuer-buerger.de Ins Internet mit Sicherheit! Im Internet surfen ist wie Autofahren reinsetzen

Mehr

DAS ANTI-BOTNET-BERATUNGSZENTRUM

DAS ANTI-BOTNET-BERATUNGSZENTRUM Das Anti-Botnet-Beratungszentrum Hilfe im Kampf gegen die Botnetz-Mafia Das Anti-Botnet-Beratungszentrum 1. Wie arbeitet das Anti-Botnet-Beratungszentrum? 2. Welche Internet Service Provider unterstützen

Mehr

Sicherheit allgemein

Sicherheit allgemein Sicherheit allgemein Markus Krieger Rechenzentrum Uni Würzburg krieger@rz.uni-wuerzburg.de 1 Einführung Ziel der Veranstaltung Definition von Sicherheit und Gefahren Denkanstöße Angreifer, Angriffsmöglichkeiten

Mehr

Der aktuelle Fall DNSChanger was Computernutzer jetzt tun können

Der aktuelle Fall DNSChanger was Computernutzer jetzt tun können Der aktuelle Fall DNSChanger was Computernutzer jetzt tun können Inhalt Was bisher geschah 2 Was passiert am 8. März 2012? 2 Wie teste ich meine Interneteinstellungen? 3 Auf dem PC 3 Auf dem Router 5 Allgemeine

Mehr

AV-TEST. Sicherheitslage Android

AV-TEST. Sicherheitslage Android AV-TEST Sicherheitslage Android Sicherheitslage Android 1 SICHERHEITSLAGE ANDROID MEHR ALS 30 IT-SPEZIALISTEN MEHR ALS 15 JAHRE EXPERTISE IM BEREICH ANTIVIREN-FORSCHUNG UNTERNEHMENSGRÜNDUNG 2004 EINE DER

Mehr

Sucuri Websiteschutz von

Sucuri Websiteschutz von Sucuri Websiteschutz von HostPapa Beugen Sie Malware, schwarzen Listen, falscher SEO und anderen Bedrohungen Ihrer Website vor. HostPapa, Inc. 1 888 959 PAPA [7272] +1 905 315 3455 www.hostpapa.com Malware

Mehr