Stallbau für Mutterkühe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stallbau für Mutterkühe"

Transkript

1 Stallbau für Mutterkühe Beratungsprojekt Alternativen und Perspektiven für die Milcherzeugung im ( ) Stallbauformen Baukosten und Fördermöglichkeiten

2 Gliederung Anbindehaltung? Laufstallformen Überblick Exkurs Liegeboxen Beispiele für Zusammenfassung Baukosten Fördermöglichkeiten

3 Anbindehaltung konventionell Bisher kein Verbot der Anbindehaltung in konventionellen Betrieben! EU bereitet derzeit zwar Tierschutzstandards vor, aber: Fazit: Die Diskussion ist noch in vollem Gange Anbindehaltung wird (nach bisherigem Stand) nicht verboten (allerdings mit täglichem Auslauf im Winter) Abwarten, welche Reglungen wirklich kommen werden Für bestehende Ställe dürfte es auch in absehbarer Zeit keine Probleme geben (>Übergangsfristen!) Bei Neubauten aber immer Richtung Laufstall gehen

4 Anbindehaltung Ökobetriebe Anbindehaltung grundsätzlich nicht erlaubt Übergangsfrist für Kleinbetriebe verlängert bis Weidegang Oder mind. 2 x wöchentlich Auslauf (bei Weide nur im Winter) Kleinbetriebe: max. 35 Kühe zzgl. Nachzucht

5 Laufstall Einraum-Tiefstreu

6 Laufstall Einraum-Tiefstreu Geringer Investitionsbedarf Einfach zu errichten Passt in viele vorhandene Gebäude Festmistlager teilweise im Stall, kein zusätzliches Gülle-bzw. Jauchelager Sehr hoher Strohbedarf Kaum Klauenabrieb

7 Laufstall Zweiraum -Tiefstreu Quelle: top agrar Sonderheft: Rinderställe billiger bauen

8 Laufstall Zweiraum Tretmist klassisch Quelle: top agrar Sonderheft: Rinderställe billiger bauen

9 Laufstall Zweiraum Tretmist umgekehrt Quelle: top agrar Sonderheft: Rinderställe billiger bauen

10 Laufstall Zweiraum Tretmist umgekehrt

11 Laufstall Zweiraumlaufställe Festmist Passt in viele vorhandene Gebäude, flexibel an bestehende Gebäude anzupassen Etwas geringerer Strohbedarf Getrennte Funktionsbereiche möglich Mehr Festmist- und Güllelager als beim Einraumstall erforderlich

12 Laufstall Boxenlaufstall

13 Laufstall Boxenlaufstall Geringer Strohbedarf Getrennte Funktionsbereiche möglich, flexible Anpassung an bestehende Gebäude Viel Güllelager, aufwendigere Bauweise Mehr Technik Höchste Investitionskosten aller Systeme

14 Ideale Abmessungen der Liegeboxen Zusammenfassung Boxenmaße Quelle: top agrar R 2/2008 o Kopffreiheit! Keine Rohre oder Stützen im Kopfraum o Seitliche Abgrenzung mit Schwellen: saubere Trennung der Liegebetten, stabilere Matratze o Boxenbügel freitragend und wenn möglich flexibel o Flexible Nackenketten oder Nackengurte statt Nackenrohr o Entscheidend für die Funktion der Box ist das Zusammenspiel von allen Steuerungselementen o Ohne gute Boxenpflege bringen beste Ausstattung und optimale Maße nichts

15 Kühe würden Tiefboxen wählen Minuten Juli September November Hochbox Liegedauer Hochbox Ruhezeit Tiefbox Liegedauer Tiefbox Ruhezeit Quelle: Prof. Dr. O. Weiher Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei, Institut für Tierproduktion Dummerstorf

16 Liegekomfort - Verletzungen Untersuchung in 20 Schweizer Praxisbetrieben, davon 5 mit vorschriftsmäßiger Stroh-Mist-Matratze, zur Klärung der BTS-Tauglichkeit von Matratzen Quelle: FAT Berichte Nr. 529

17 Liegekomfort - Verletzungen Untersuchung in 20 Schweizer Praxisbetrieben, davon 5 mit vorschriftsmäßiger Stroh-Mist-Matratze Quelle: FAT Berichte Nr. 529

18 Eutersauberkeit im Vergleich Zusammenfassung Tiefboxen werden besser angenommen Die Liegedauer ist etwas höher Es treten wesentlich weniger Verletzungen und Abschürfungen auf Bezüglich Sauberkeit und Milchhygiene keine signifikanten Unterschiede (hier hat die Pflege einen höheren Einfluss als der Boxentyp) Quelle: top agrar 2/98

19 Problempunkte bei Tiefboxen Bauliche Mängel: Höhe der Streuschwelle mind. 20 cm, zur Liegefläche abgerundet Max. 10 cm zwischen Oberkanten Matratze und Streuschwelle Bugschwelle ca. 10 cm, ebenfalls abgerundet oder Schrägbrett Nackenriegel und Seitenabgrenzung wie Hochbox, Höhe der Strohmatratze muss berücksichtigt werden Einstreu: Häufig zu viel reines Stroh Grund: Hemmungen, Mist in die Box zu werfen Geschnittenes Stroh (10 bis 15 cm) wird nach dem Einstreuen weniger herausgezogen ABER: Langstroh ergibt auf Dauer die festere Matratze Zumindest beim ersten Aufbau sollte das Stroh befeuchtet werden lt. dlz 9/99 finden sich lediglich in ca. 40% der Betriebe zufriedenstellende Tiefboxen!!

20 Problempunkte bei Tiefboxen Foto: Herdt Ingenieure

21 Gute Tiefboxen

22 Zweiraum Tiefstreustall hier für Jungvieh

23 Auch für Mastvieh geeignet Eingestreute Liegefläche Laufgang zum Abschieben

24 Einfache Bauform, flexible Nutzungsmöglichkeit

25 Auch ein Zweiraumlaufstall Füttern im alten Stall Liegen in einfacher Halle Gesamtansicht, Mutterkuhbetrieb in Burgberg, 8 Kühe und Nachzucht alter Stall unter dem Wohnhaus

26 Blick in den alten Stall nur noch Futterstelle

27 Und die Tiefstreu Liegefläche im Neubau

28 Verbunden sind beide Bereiche über einen Laufhof

29 Zweiraum - Tretmist Gesamtansicht, Milchviehbetrieb in Oberkirnach, 20 Kühe Stall für die gesamte Nachzucht -

30 Strohbedarf geringer als bei Tiefstreu Zwischenlager für Einstreu lose Wand aus betonverfüllten Schalsteinen

31 Seitenansicht Nutzung der Hangneigung

32 Boxenlaufstall mit zentralem Kälberschlupf im Kopfbereich der Boxen

33 Boxenlaufstall Blick in den Kopfbereich der Liegeboxen

34 Boxenlaufstall aufwendiger Innenumbau

35 Überblick Laufstallsysteme Einraumlaufstall (Tiefstreu) Zweiraumlaufstall (Tiefstreu) Liegeflächenbedarf Kühe mit Kälbern (1) Liegeboxenlaufstall Bruttogebäudefläche (BGF) (2) Strohbedarf je GV und Tag Strohbedarf je GV und Jahr (3) 8,00 qm 13,30 qm 8-10 kg dt 6,00 qm 13,50 qm 5-6 kg dt Tretmiststall 5,00 qm 12,90 qm 3-5 kg 6-10 dt 4,70 qm 13,60 qm 0-1 kg 0-2 dt (1) immer zzgl. seperater Kälberschlupf ca. 1,5 qm / Kalb (2) Schematisch berechnet incl. Kälberschlupf u. anteilig Futtertisch, Abkalbebox u. Geräteraum (3) bei 200 Winterfuttertagen

36 Kostenblöcke Stallbau 14% 6% 7 Positionen Zusammen 27% 6% 4% 3% 3% 59% 2% 3% Bauwerk Melken/Milchlager Stalleinrichtung Güllegrube Fahrsilo Fütterung Installation Entmistung Baunebenkosten

37 Abgerechnete Stallbaukosten / Kuhplatz Gesamtkosten Kostenblock Stall Bauwerk, Architekt Bauwerk, Fertigbau Melktechnik (ohne AMS) min max Durchschnitt Quelle: Infodienst BW Eilers/Laur/Scheihing

38 Kostenblock Stall KG ( ) ohne Melktechnik incl. Eigenleist. AFP Quelle: Infodienst BW Eilers/Laur/Scheihing

Arbeit und Kosten von Liegeflächen

Arbeit und Kosten von Liegeflächen Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART Arbeit und Kosten von Liegeflächen Michael Zähner FG Bau, Tier und Arbeit Strickhof

Mehr

Der Streit um die perfekten Boxenmaße

Der Streit um die perfekten Boxenmaße Der Streit um die perfekten Boxenmaße Kaum ein Thema wird so kontrovers diskutiert wie der Aufbau der Liegebox. Ein aktuelles Update gibt Uwe Eilers, Bildungs- und Wissenszentrum Aulendorf. Übersicht 1:

Mehr

ART-Baumerkblätter. Version Mai Autor (Redaktion) Michael Zähner, ART, Forschungsgruppe Bau, Tier und Arbeit

ART-Baumerkblätter. Version Mai Autor (Redaktion) Michael Zähner, ART, Forschungsgruppe Bau, Tier und Arbeit Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART Agrarökonomie und Agrartechnik ART-Baumerkblätter Version Mai 2009 Autor (Redaktion) Michael Zähner, ART,

Mehr

Mutterkühe ökologisch halten durch Anpassung vorhandener Ställe

Mutterkühe ökologisch halten durch Anpassung vorhandener Ställe LANDESBETRIEB LANDWIRTSCHAFT HESSEN BERATUNGSTEAM ÖKOLOGISCHER LANDBAU Mutterkühe ökologisch halten durch Anpassung vorhandener Ställe Der Neubau eines Mutterkuhstalls kommt für die meisten Mutterkuhhalter

Mehr

Tiergerechte und kostengünstige Jungviehställe

Tiergerechte und kostengünstige Jungviehställe Tiergerechte und kostengünstige Jungviehställe Uwe Eilers Landwirtschaftliches Zentrum für Rinderhaltung, Grünlandwirtschaft, Milchwirtschaft, Wild und Fischerei Baden-Württemberg Atzenberger Weg 99, 88326

Mehr

Aktuelle Tierschutzbestimmungen 10 % - Regelung. TIERSCHUTZ - NUTZTIERE Gesetzliche Grundlagen. Keine Übergangsfrist. Keine Übergangsfrist

Aktuelle Tierschutzbestimmungen 10 % - Regelung. TIERSCHUTZ - NUTZTIERE Gesetzliche Grundlagen. Keine Übergangsfrist. Keine Übergangsfrist Aktuelle Tierschutzbestimmungen TIERSCHUTZ - NUTZTIERE Gesetzliche Grundlagen Übergangsfristen (Kälber, Pferde, Ziegen, bauliche Maßnahmen) Fragen / Diskussion Anbindehaltung von Kälbern: verboten seit

Mehr

Liegeboxen für Milchkühe

Liegeboxen für Milchkühe Liegeboxen für Milchkühe Aspekte einer guten Liegebox Die Liegebox nimmt in der Milchkuhhaltung die zentrale Position ein. Die Auswirkungen suboptimaler Liegeboxen auf die Leistungen und Gesundheit moderner

Mehr

Ökologische Rinderhaltung

Ökologische Rinderhaltung Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau (Landwirtschaft einschließlich Wein-, Obst- und Gemüsebau) für den Unterricht an landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen (Initiiert durch das

Mehr

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim. Herzlich Willkommen. zur ALB Tagung am 28.04.2015

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim. Herzlich Willkommen. zur ALB Tagung am 28.04.2015 Herzlich Willkommen zur ALB Tagung am 28.04.2015 2 Einzelbetriebliche Förderung Bayern Ziele: Zur Unterstützung einer wettbewerbsfähigen, nachhaltigen, besonders umwelt-schonenden, besonders tiergerechten

Mehr

Günstige Umbaulösung: Anbindestall wird zum Laufstall für Aufzuchtrinder

Günstige Umbaulösung: Anbindestall wird zum Laufstall für Aufzuchtrinder Günstige Umbaulösung: Anbindestall wird zum Laufstall für Aufzuchtrinder Uwe Eilers, Bildungs- und Wissenszentrum Aulendorf Im Zuge des Strukturwandels in der Milcherzeugung entsteht zunehmend Bedarf an

Mehr

Uwe Eilers, Landwirtschaftliches Zentrum für Rinderhaltung, Grünlandwirtschaft, Milchwirtschaft, Wild und Fischerei (LAZBW), Rinderhaltung Aulendorf

Uwe Eilers, Landwirtschaftliches Zentrum für Rinderhaltung, Grünlandwirtschaft, Milchwirtschaft, Wild und Fischerei (LAZBW), Rinderhaltung Aulendorf Rinderhaltung Aulendorf Baulösungen für Mutterkuhställe Uwe Eilers, Landwirtschaftliches Zentrum für Rinderhaltung, Grünlandwirtschaft, Milchwirtschaft, Wild und Fischerei (LAZBW), Rinderhaltung Aulendorf

Mehr

Planungshilfen für den Rinder-Stallbau

Planungshilfen für den Rinder-Stallbau Planungshilfen für den Rinder-Stallbau Stand: 06.02.2015 Inhalt 1. Vorbemerkung... 1 2. Kälber... 2 Platzangebot für Kälber bis 6 Monaten gemäß Tierschutz-Nutztierhaltungs-VO... 2 Anforderungen an das

Mehr

Der Kompoststall. M. Sc. agr. Jacqueline Heil. der Landesvereinigung Milch Hessen e. V. November 2012

Der Kompoststall. M. Sc. agr. Jacqueline Heil. der Landesvereinigung Milch Hessen e. V. November 2012 Der Kompoststall ein Wohlfühlstall für Kühe M. Sc. agr. Jacqueline Heil Innovationsteam Milch Hessen AG Milch, Göttingen der Landesvereinigung Milch Hessen e. V. November 2012 Inhalt 1. Historie des Kompoststalles

Mehr

DeLaval Laufstall Für die erfolgreiche Tierhaltung modern, tiergerecht, funktionssicher, preiswert und leistungsstark

DeLaval Laufstall Für die erfolgreiche Tierhaltung modern, tiergerecht, funktionssicher, preiswert und leistungsstark DeLaval Laufstall Für die erfolgreiche Tierhaltung modern, tiergerecht, funktionssicher, preiswert und leistungsstark Liegeboxen-Trennbügel Thurgi-Boxe 98 BVET-Nr. 13092 Wand- und gegenständig Grosser

Mehr

Ausführungsbeispiele von Liegeboxen

Ausführungsbeispiele von Liegeboxen Fachinformation Tierschutz Rinder Ausführungsbeispiele von Liegeboxen Die tiergerechte Liegebox Die Liegebox ist für Kühe jener Platz, an welchem sie möglichst viel Zeit liegend verbringen sollen. Ein

Mehr

Einpassung und Gestaltung landwirtschaftlicher Ökonomiebauten in Appenzell Innerrhoden

Einpassung und Gestaltung landwirtschaftlicher Ökonomiebauten in Appenzell Innerrhoden Bau- und Umweltdepartement Land- und Forstwirtscftsdepartement Volkswirtscftsdepartement Einpassung und Gestaltung landwirtscftlicher Ökonomiebauten in Appenzell Innerrhoden Band 2: Anhänge 25. November

Mehr

Hygienemaßnahmen bei den Liegeflächen

Hygienemaßnahmen bei den Liegeflächen Das DESINTEC Konzept Hygienemaßnahmen bei den Liegeflächen Dieter Jürgens Produktmanagement Tierhygiene AGRAVIS Raiffeisen AG Stallhygiene Melk- / Euterhygiene Tier- / Klauenhygiene Wasserhygiene Fliegen

Mehr

Ausführungsbeispiele von Liegeboxen

Ausführungsbeispiele von Liegeboxen Fachinformation Tierschutz Nr. 6.17_(1)_d 6. April 2010 Ausführungsbeispiele von Liegeboxen Die tiergerechte Liegebox Die Liegebox ist für Kühe jener Platz, an welchem sie möglichst viel Zeit liegend verbringen

Mehr

DLG Merkblatt: Liegeboxengestaltung

DLG Merkblatt: Liegeboxengestaltung - 2 - Einleitung: Der Liegeboxenlaufstall hat sich als Standardverfahren in der Milchkuhhaltung seit vielen Jahren etabliert, wird aber im Detail ständig weiter entwickelt. Vor dem Hintergrund des derzeit

Mehr

ÖPUL Tierschutz Stallhaltung Informationsstand: 13. September 2016

ÖPUL Tierschutz Stallhaltung Informationsstand: 13. September 2016 ÖPUL Tierschutz Stallhaltung Informationsstand: 13. September 2016 Stallhaltung - Ziele Steigerung des Tierwohls durch Gruppenhaltung auf eingestreuten Liegeflächen Erhöhtes Platzangebot Unterstützung

Mehr

Baulehrschau-Sondertag 18. Dezember 2014 Ansprüche an den Liegebereich für Milchkühe

Baulehrschau-Sondertag 18. Dezember 2014 Ansprüche an den Liegebereich für Milchkühe Baulehrschau-Sondertag 18. Dezember 2014 Ansprüche an den Liegebereich für Milchkühe Julia Glatz Fachbereich 51 - Betriebswirtschaft, Bauen, Energie, AN-Beratung Einflussfaktoren auf das Tier Haltung Fütterung

Mehr

Anbindehaltung versus Laufstall

Anbindehaltung versus Laufstall Anbindehaltung versus Laufstall Anbindehaltung Gemäss der Schweizer Tierschutzverordnung muss sich Rindvieh, das angebunden gehalten wird, zeitweilig ausserhalb der Standplätze bewegen können. Solange

Mehr

Die Wichtigkeit der Liegefläche

Die Wichtigkeit der Liegefläche Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART Die Wichtigkeit der Liegefläche Michael Zähner FG Bau, Tier und Arbeit Strickhof

Mehr

Liegeboxenmaße: Kompromissformel für Komfort

Liegeboxenmaße: Kompromissformel für Komfort Rinderhaltung Aulendorf Liegeboxenmaße: Kompromissformel für Komfort Uwe Eilers, Landwirtschaftliches Zentrum Baden-Württemberg (LAZBW), Rinderhaltung Aulendorf Bei der Entscheidung Liegeboxenabmessungen

Mehr

Merkblatt Nutztierschutz: Übergangsfrist 1. Jänner 2012

Merkblatt Nutztierschutz: Übergangsfrist 1. Jänner 2012 Merkblatt Nutztierschutz: Übergangsfrist 1. Jänner 2012 Welche tierschutzrechtlichen Bestimmungen für die Rinderhaltung sind betroffen? (Stand: Jänner 2012) Dr. Elfriede Ofner-Schröck (LFZ Raumberg-Gumpenstein)

Mehr

Baulehrschausondertag 20. März Ansprüche an Liegeboxen für Milchkühe

Baulehrschausondertag 20. März Ansprüche an Liegeboxen für Milchkühe Baulehrschausondertag 20. März 2014 Ansprüche an Liegeboxen für Milchkühe Julia Glatz 2004 Tiergerechtheit Körperliche Funktionen nicht beeinträchtigt Verhaltensmuster nicht eingeschränkt Anpassungsfähigkeit

Mehr

Preiswert bauen mit Leichtbauställen

Preiswert bauen mit Leichtbauställen Preiswert bauen mit Leichtbauställen Die Stahlkonstruktionen sind nur in den Betonliegemulden verschraubt (Variostall von Hartmann). Mit Leichtbausystemen können vorhandene Anbinde- und Laufställe günstig

Mehr

Der Kompoststall. Eine Alternative stellt sich vor. Eine Alternative zur Liegebox. Definition von Kompost Kompost-Stallbereiche.

Der Kompoststall. Eine Alternative stellt sich vor. Eine Alternative zur Liegebox. Definition von Kompost Kompost-Stallbereiche. Der Kompoststall Eine Alternative zur Liegebox Siegfried Holzeder Bauberatung LK Oberösterreich Eine Alternative stellt sich vor Definition von Kompost Kompost-Stallbereiche Gebäude - Schnitt Gebäude -

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS ENTWURFSGRUNDLAGEN

INHALTSVERZEICHNIS ENTWURFSGRUNDLAGEN Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART Agrarökonomie und Agrartechnik Tänikon, CH-8356 Ettenhausen Tel. 052 368 31 31 Fax 052 365 11 90 www.art.admin.ch

Mehr

Rinderhaltungssysteme der Zukunft was ist zu beachten?

Rinderhaltungssysteme der Zukunft was ist zu beachten? Deutsch-Chinesisches Zentrum für Technologie und Innovation in der Tierzucht 中德畜牧业技术创新中心 Rinderhaltungssysteme der Zukunft was ist zu beachten? Dipl.-Ing. Michael Herdt Michael Herdt Ingenieure www.michaelherdt.de

Mehr

Tierschutz beim Rindvieh auf Sömmerungsbetrieben

Tierschutz beim Rindvieh auf Sömmerungsbetrieben Zentralschweizer Kantone Tierschutz beim Rindvieh auf Sömmerungsbetrieben Grundlage: Eidg. Tierschutzgesetz (TSchG), Eidg. Tierschutzverordnung (TSchV), Verordnung über die Haltung von Nutztieren und Haustieren,

Mehr

Grenzenlose Freiheit?

Grenzenlose Freiheit? S T A L L B A U Grenzenlose Freiheit? Große Liegeflächen statt einzelner Liegeboxen? Kompost-Matratze oder Sand-Einstreu statt Stroh und Sägemehl? In Holland suchen Bauern und Wissenschaftler nach neuen

Mehr

Ihr Innovationsteam Milch Hessen

Ihr Innovationsteam Milch Hessen Bewerbungsbogen für den Milcherzeugerpreis D Kall - Preis für erfolgreiche hessische Milchviehbetriebe 2015 der Landesvereinigung für Milch und Milcherzeugnisse e.v. Hessen Bitte füllen Sie den Bogen wahrheitsgetreu

Mehr

Optimale Tierbetreuung für gesunde, wirtschaftliche Kühe

Optimale Tierbetreuung für gesunde, wirtschaftliche Kühe Optimale Tierbetreuung für gesunde, wirtschaftliche Kühe Renke Hollmann Helle / LK Ammerland 13. Milcherzeugertag am 25.11.2015 in Aurich-Middels Entwicklung des Betriebes Betrieb im Familienbesitz seit

Mehr

Vortrag: Tommy Wollesen, CEO Cow-Welfare

Vortrag: Tommy Wollesen, CEO Cow-Welfare Vortrag: Tommy Wollesen, CEO Cow-Welfare Cow-Welfare Cow-Welfare ist ein Familienunternehmen das Tierkomfortprodukte entwickelt und produziert. Wir produzieren Stalleinrichtungen, die den Verdienst der

Mehr

Berechnung der Hofdüngerlagerkapazitäten

Berechnung der Hofdüngerlagerkapazitäten Berechnung der Hofdüngerlagerkapazitäten Erhebungsgrund Gemeinde Betriebsnummer Name, Vorname Strasse PLZ, Ort Telefon/ Natel Departement Finanzen und Ressourcen Landwirtschaft Aargau 5004 Aarau Landw.

Mehr

Billiger geht s kaum noch!

Billiger geht s kaum noch! Billiger geht s kaum noch! Schnell und günstig neue Kuh- und Melkplätze schaffen drei Betriebe aus Schleswig- Holstein machen es vor. Das Melkhaus bietet an der Frontseite viele Möglichkeiten für die Längslüftung.

Mehr

Mein neuer Stall. Salern, 16. April 2015

Mein neuer Stall. Salern, 16. April 2015 Mein neuer Stall Salern, 16. April 2015 Dr. Wilhelm Innerhofer Stallplanung Weißenbach 55 A 39030 Ahrntal E info@zukunftlandwirtschaft.eu I www.zukunftlandwirtschaft.eu T ++39 348 8426412 soll so sein,

Mehr

STS-MERKBLATT. Tiergerechte und kostengünstige Ställe TKS Tierfreundliche Ställe für die Rindermast

STS-MERKBLATT. Tiergerechte und kostengünstige Ställe TKS Tierfreundliche Ställe für die Rindermast STS-MERKBLATT Tiergerechte und kostengünstige Ställe TKS 1.10 Tierfreundliche Ställe für die Rindermast Als Beispiel für tierfreundliche und praktische Lösungen in der Rindermast zeigt das Merkblatt Ställe

Mehr

Innovative Milchviehställe im Landkreis Ravensburg Bezirkslehrfahrt 2016

Innovative Milchviehställe im Landkreis Ravensburg Bezirkslehrfahrt 2016 Fotos: Müller, Zinser Fotos: Müller, Pfau, Zinser Innovative Milchviehställe im Landkreis Ravensburg Bezirkslehrfahrt 2016 Die Bezirkslehrfahrt des Landwirtschaftsamtes Ravensburg ist jedes Jahr aufs Neue

Mehr

erstellt: CSC, SKA genehmigt: CSC gültig ab: F d Datum Betriebsbesuch:

erstellt: CSC, SKA genehmigt: CSC gültig ab: F d Datum Betriebsbesuch: Richtlinie Coop Naturafarm Kalb - Anforderungen an die Mast von n vom. September 00; Präzisierungen zur Richtlinie CNf Kalb vom. September 00 erstellt: 0..0 CSC, SKA genehmigt: 0..0 CSC gültig ab: 0..

Mehr

Für Frauenversteher: Was Ihre Kühe sagen wollen! Stefan Mühlenstädt Raiffeisen Kraftfutterwerk Kehl GmbH

Für Frauenversteher: Was Ihre Kühe sagen wollen! Stefan Mühlenstädt Raiffeisen Kraftfutterwerk Kehl GmbH Für Frauenversteher: Was Ihre Kühe sagen wollen! Stefan Mühlenstädt Raiffeisen Kraftfutterwerk Kehl GmbH Zielsetzung Ich möchte Ihnen zeigen, wie ich in Ihren Stall gehe! 2 Vorgehensweise 1. Ein Bild wird

Mehr

Kleine Milchviehställe. LfL-Information

Kleine Milchviehställe. LfL-Information Kleine Milchviehställe LfL-Information Impressum Herausgeber: Redaktion: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) Vöttinger Straße 38, 85354 Freising-Weihenstephan Internet: www.lfl.bayern.de

Mehr

Ihr Innovationsteam Milch Hessen

Ihr Innovationsteam Milch Hessen Bewerbungsbogen für den Milcherzeugerpreis Kallspreis für hessische Milcherzeuger 2017 der Landesvereinigung für Milch und Milcherzeugnisse e.v. Hessen Bitte füllen Sie den Bogen wahrheitsgetreu aus und

Mehr

Mindestabmessungen für die Haltung von Rindern

Mindestabmessungen für die Haltung von Rindern Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tierschutz Fachinformation Tierschutz Mindestabmessungen für die Haltung von Rindern Inhaltsverzeichnis

Mehr

Kostenvergleich verschiedener Hallenbausysteme für Milchviehbetriebe

Kostenvergleich verschiedener Hallenbausysteme für Milchviehbetriebe Kostenvergleich verschiedener Hallenbausysteme für Milchviehbetriebe ALB am 24.11.2011 in Oedheim J. Simon, E. Rivera-Gracia, S. Kupke, W. Schön, P. Stötzel & J. Zahner Simon ILT 4c 11 Sj 17-1 1 Einleitung

Mehr

Einfluss von Clostridienbelastung und Hygieneniveau auf Zellgehalt und Keimzahl

Einfluss von Clostridienbelastung und Hygieneniveau auf Zellgehalt und Keimzahl Einfluss von Clostridienbelastung und Hygieneniveau auf Zellgehalt und Keimzahl Fragestellung: In der Praxis werden immer wieder die Fragen gestellt: Gibt es zwischen den 3 Qualitätsmerkmalen der Milch

Mehr

Investitionsverhalten in der landwirtschaftlichen Praxis

Investitionsverhalten in der landwirtschaftlichen Praxis Investitionsverhalten in der landwirtschaftlichen Praxis ALB Fachtagung 0 Hohenheim Gerhard Kottek Landsiedlung Baden-Württemberg Hans-Jürgen Ziegler AgriConcept Beratungsgesellschaft Folie 1 Agenda Hemmende

Mehr

Kälberaufzucht, Jungrinderhaltung und mast Baukosten der verschiedenen Aufstallungssysteme

Kälberaufzucht, Jungrinderhaltung und mast Baukosten der verschiedenen Aufstallungssysteme Kälberaufzucht, Jungrinderhaltung und mast der verschiedenen Aufstallungssysteme Dipl.-Ing (FH) Ernst Witzel, KTBL Fachtagung der ALB-Hessen, Bad Hersfeld am 12.03.2014 Gliederung der Kostenermittlung

Mehr

Ökonomische Auswirkungen höherer Haltungsstandards

Ökonomische Auswirkungen höherer Haltungsstandards Ökonomische Auswirkungen höherer Haltungsstandards Winfried Matthes und Jörg Brüggemann Institut für Tierproduktion Dummerstorf und SKBR Schwerin Schweinetag Mecklenburg-Vorpommern Güstrow, 28. November

Mehr

RL LIW/2014 Anforderungen an Gebäude und Anlagen der Nutztierhaltung Prüfliste Pferdehaltung BNR:

RL LIW/2014 Anforderungen an Gebäude und Anlagen der Nutztierhaltung Prüfliste Pferdehaltung BNR: Name, Vorname Für jede zu fördernde Stallanlage / Stallbereich ist eine eigene Prüfliste vorzulegen. Hinweis: Die maßgebenden Flächen sind in den Bauunterlagen klar ersichtlich auszuweisen oder zusätzlich

Mehr

Planungsgrundlagen Schweinehaltung

Planungsgrundlagen Schweinehaltung Zuchtschweine MINDESTFLÄCHEN ABFERKELBUCHTEN Gewicht der Saugferkel [ kg ] Mindestfläche [ m²/sau ] bis 0 4,0 über 0 5,0 Böden von Abferkelbuchten müssen mind. /3 geschlossen ausgeführt sein. Drainageelemente

Mehr

Fragebogen zur Bewerbung - Gesamtkonzept -

Fragebogen zur Bewerbung - Gesamtkonzept - Fragebogen zur Bewerbung - Gesamtkonzept - Inhalt 1) Allgemeine Angaben 2) Angaben zu Reitanlage 3) Haltungsart a. Einzelhaltung b. Gruppenhaltung / Laufstall / Bewegungsstall b.1) Einraum-Laufstall /

Mehr

Günstige Laufställe für Biobetriebe

Günstige Laufställe für Biobetriebe Günstige Laufställe für Biobetriebe Biobetriebe müssen sich sputen: Ab 2014 ist die Anbindehaltung verboten. top agrar stellt drei Praxislösungen vor. Viel Platz zum Laufen, viel Komfort beim Liegen und

Mehr

Wirkungsvolle Anpassungen des Haltungssystems an die Bedürfnisse der Milchkuh

Wirkungsvolle Anpassungen des Haltungssystems an die Bedürfnisse der Milchkuh Wirkungsvolle Anpassungen des Haltungssystems an die Bedürfnisse der Milchkuh Nathalie Roth, HAFL Zollikofen MSc in Life Sciences Ziel und Fragestellung Erhebung praxistauglicher, kostengünstiger Lösungsvorschläge

Mehr

Hochleistung kontra W [ TITELTHEMA] Milchkühe

Hochleistung kontra W [ TITELTHEMA] Milchkühe [ TITELTHEMA] Die durchschnittliche Herdengröße in Milchviehbetrieben nimmt immer weiter zu. Riesige Melkkarusselle wie dieses könnten in Zukunft häufiger werden. Milchkühe Hochleistung kontra W 10 du

Mehr

Landwirtschaftszentrum Eichhof, Bad Hersfeld

Landwirtschaftszentrum Eichhof, Bad Hersfeld Landwirtschaftszentrum Eichhof, Bad Hersfeld Bildquelle: Klaus Wagner Neu- und Umbaukonzepte für Automatische Melksysteme ALB-Tagung LZ Eichhof 24. Januar 2012 Dipl.Ing.agr. Thomas Bonsels LLH Kassel /

Mehr

Systematische Betriebsentwicklung. Planung des Special Need Bereichs

Systematische Betriebsentwicklung. Planung des Special Need Bereichs Systematische Betriebsentwicklung Planung des Special Need Bereichs Gliederung Vorstellung des Betriebes Definition Special Need Gruppierung Aufstallungsformen Anordnung auf dem Betrieb Fazit Vorstellung

Mehr

De Boer Stalinrichting: stallen met strategie

De Boer Stalinrichting: stallen met strategie De Boer Stalinrichting: stallen met strategie Royal De Boer Stalinrichting: Stalleinrichtung: Leeuwarden Nederland Holland Algemeine Information De Boer Royal De Boer Stalinrichting: Stalleinrichtung:

Mehr

Schweinetag Mecklenburg-Vorpommern. Tierschutz- Nutztierhaltungsverordnung der Countdown läuft

Schweinetag Mecklenburg-Vorpommern. Tierschutz- Nutztierhaltungsverordnung der Countdown läuft Schweinetag Mecklenburg-Vorpommern Tierschutz- Nutztierhaltungsverordnung der Countdown läuft VLF Bundesseminar 2011 28.1.2011 Neumühle Es ist 5 vor 12 Wärmebelastung Ausführungshinweise Altbauten ab 1.1.2013

Mehr

Automatisches Melken. LfL-Information

Automatisches Melken. LfL-Information Automatisches Melken LfL-Information Impressum Herausgeber: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) Vöttinger Straße 38, 85354 Freising-Weihenstephan Internet: www.lfl.bayern.de Redaktion: Institut

Mehr

Hoferkundungstage - allgemeiner Teil Schwerpunkt Milchvieh / Mutterkuhhaltung / Rindermast

Hoferkundungstage - allgemeiner Teil Schwerpunkt Milchvieh / Mutterkuhhaltung / Rindermast Hoferkundungstage - allgemeiner Teil Schwerpunkt Milchvieh / Mutterkuhhaltung / 1. Ankunft der Klasse / Gruppe auf dem Hof 2. Begrüßung der Klasse / Gruppe durch die Landwirtin / den Landwirt 3. Vorstellung

Mehr

Tierschutz Bauliche Anforderungen an Mutterkuh-Laufställe

Tierschutz Bauliche Anforderungen an Mutterkuh-Laufställe Tierschutz Bauliche Anforderungen an Mutterkuh-Laufställe Die vorliegende Zusammenstellung zeigt die baulichen Anforderungen an Mutterkuh-Laufställe auf. Sie dient Bauherren, Bauplanern und anderen interessierten

Mehr

Lebensleistung und Lebenseffektivität - eine Analyse zur Optimierung wichtiger Parameter für nachhaltige Milcherzeugung

Lebensleistung und Lebenseffektivität - eine Analyse zur Optimierung wichtiger Parameter für nachhaltige Milcherzeugung Lebensleistung und Lebenseffektivität - eine Analyse zur Optimierung wichtiger Parameter für nachhaltige Milcherzeugung Uwe Eilers Landwirtschaftliches Zentrum für Rinderhaltung, Grünlandwirtschaft, Milchwirtschaft,

Mehr

Einfache Laufställe für Klein- und Mittelbetriebe

Einfache Laufställe für Klein- und Mittelbetriebe Einfache Laufställe für Klein- und Mittelbetriebe Rudolf Schütz Bauberatung LK NÖ Auswertung aus der Rinderdatenbank zum 1. März 2011 Ø 12 / Ø 16 / Ø 8 / Ø 13 / Ø 14 / Ø 12 / Ø 10 / Ø 9 / Ø 13 / Ø 4 /

Mehr

Kälber und Jungvieh tiergerecht halten

Kälber und Jungvieh tiergerecht halten Kälber und Jungvieh tiergerecht halten Voraussetzung für eine erfolgreiche Milchviehhaltung ist die gesunde und leistungsorientierte Kälber- und Jungviehaufzucht. Es muss daher Ziel von Landwirten und

Mehr

Rinder Haltung Stall Technik GENEU

Rinder Haltung Stall Technik GENEU Rinder Haltung Stall Technik GENEU Rinder Liegeboxen Geneu Boxenlaufställe Qualität für höchste Ansprüche Rinder Liegeboxen GENEU Liegeboxen Tiergerecht ist eine Liegebox, wenn sie dem Tier das angeborene

Mehr

Rindfleisch Massenware oder Lebenskraft?

Rindfleisch Massenware oder Lebenskraft? leben. respektiere Rindfleisch Massenware oder Lebenskraft? www.provieh.de »Der unerträgliche Zustand.«Spaltenboden Toilette und Ruheplatz zugleich 02 Rindfleisch Massenware oder Lebenskraft? Für die Rindfleischerzeugung

Mehr

Mehr Tierkomfort in Kompostställen?

Mehr Tierkomfort in Kompostställen? 1 Mehr Tierkomfort in Kompostställen? Dipl. Ing. agr. Sibylle Möcklinghoff- Wicke 2 Mehr Tierkomfort in Kompostställen? Was sind Kompostställe Funktionsweise /Einstreu Bau von Kompostställen Management

Mehr

HEALTHY COWS ARE PROFITABLE COWS

HEALTHY COWS ARE PROFITABLE COWS HEALTHY COWS ARE PROFITABLE COWS Innovative cow welfare solutions designed and developed in Denmark COW-WELFARE COW-WELFARE FLEX STALLS EINE WIN-WIN LÖSUNG Flex Stalls ist entworfen worden, um sowohl den

Mehr

Tierwohl im Milchviehstall. Warum es sich lohnt und wie Landwirte es umsetzen

Tierwohl im Milchviehstall. Warum es sich lohnt und wie Landwirte es umsetzen Tierwohl im Milchviehstall. Warum es sich lohnt und wie Landwirte es umsetzen Inhalt: Tierwohl: ein Zukunftsthema. Wissen kompakt Tierwohl: ein Zukunftsthema 3 Wann fühlt sich eine Milchkuh wohl? 4 Die

Mehr

Kälberaufzucht als Schlüssel für leistungsfähige Nachzucht. Wie sehen optimale Haltungssysteme aus?

Kälberaufzucht als Schlüssel für leistungsfähige Nachzucht. Wie sehen optimale Haltungssysteme aus? Kälberaufzucht als Schlüssel für leistungsfähige Nachzucht Wie sehen optimale Haltungssysteme aus? Uwe Eilers Bildungs- und Wissenszentrum Aulendorf - Viehhaltung, Grünlandwirtschaft, Wild, Fischerei -

Mehr

Laufhöfe erhöhen den Komfort für die Kühe, weil sie den Tieren viel Licht, gute Luft, Klimareize und Bewegungsmöglichkeiten

Laufhöfe erhöhen den Komfort für die Kühe, weil sie den Tieren viel Licht, gute Luft, Klimareize und Bewegungsmöglichkeiten Tierhaltung Laufhof nach Plan Laufhöfe verbessern den Kuhkomfort und sind Voraussetzung für die Premiumförderung von Milchviehställen. Wie Sie den Auslauf richtig gestalten, zeigt Dr. Gudrun Plesch. Laufhöfe

Mehr

Praktische Beurteilung der Tiergerechtheit von Haltungssystemen

Praktische Beurteilung der Tiergerechtheit von Haltungssystemen Lehr- und Forschungszentrum für Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein 6. Tierärztetagung 2013 61 66 ISBN: 978-3-902559-96-8 Elfriede Ofner-Schröck 1* Zusammenfassung Tiergerechtheit hat in den letzten Jahren

Mehr

Melkstände für Kleinbetriebe Melkstände- auch ein Thema für den 20 Kuh- Betrieb?

Melkstände für Kleinbetriebe Melkstände- auch ein Thema für den 20 Kuh- Betrieb? Melkstände für Kleinbetriebe Melkstände- auch ein Thema für den 20 Kuh- Betrieb? Mathias Harsch, Landwirtschaftliches Zentrum für Rinderhaltung, Grünlandwirtschaft, Milchwirtschaft, Wild und Fischerei

Mehr

Aktuelles aus dem Dienstgebiet des Fachzentrums Rinderhaltung Roth

Aktuelles aus dem Dienstgebiet des Fachzentrums Rinderhaltung Roth Aktuelles aus dem Dienstgebiet des Fachzentrums Rinderhaltung Roth Ausgabe August 2016 Inhalt 1. Betrieb Wagner - Kolbenhof, Thalmässing...1 2. Betriebszweigauswertung Milch 2014/15 erste Ergebnisse...7

Mehr

Fleckvieh-Züchter mit System Happel

Fleckvieh-Züchter mit System Happel Fleckvieh-Züchter mit System Happel Mit 110 Fleckvieh-Kühen und einer beachtlichen Milchleistung (9500-3,65-4,20) milkt der Landwirt seit Jahren mit Happel, und zeigt sich sehr zufrieden: Milchleistung,

Mehr

Das ist Wahnsinn. Wer heute einen

Das ist Wahnsinn. Wer heute einen Einen Kuhplatz für 13 000 Franken? Wer heute in neue Kuhplätze investiert, ist schnell über 20 000 Franken pro Platz los. Dass es deutlich günstiger geht, zeigen vier Betriebe aus den Kantonen Baselland

Mehr

Ablauf von gesetzlichen Übergangsfristen

Ablauf von gesetzlichen Übergangsfristen Veterinärdienst des Kantons Bern Service vétérinaire du canton de Berne Merkblatt Tierschutz vom Juni 2011 Ablauf von gesetzlichen Übergangsfristen Ablauf von gesetzlichen Übergangsfristen (Rinder-, Schweine-,

Mehr

Bau von Milchviehställen im Fokus von Tierwohl, Kosten und Erweiterbarkeit

Bau von Milchviehställen im Fokus von Tierwohl, Kosten und Erweiterbarkeit Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Bau von Milchviehställen im Fokus von Tierwohl, Kosten und Erweiterbarkeit Triesdorfer Milchviehtag 16.02.2016 Fit werden für den freien Markt Jochen Simon Max

Mehr

Tierschutz und bäuerliche Landwirtschaft: Tierkomfort oder Tierwohl? Die Diskussion um die Haltungsformen

Tierschutz und bäuerliche Landwirtschaft: Tierkomfort oder Tierwohl? Die Diskussion um die Haltungsformen Tierschutz und bäuerliche Landwirtschaft: Tierkomfort oder Tierwohl? Die Diskussion um die Haltungsformen Frigga Wirths Akademie für Tierschutz Neubiberg Es gibt schlechte Haltungsformen auch bei kleinen

Mehr

Milchvieh und Energie in Symbiose

Milchvieh und Energie in Symbiose Eichhof Bad Hersfeld Milchvieh und Energie in Symbiose Biogas Weidenhof Buckert GbR Lichtenfels-Fürstenberg Standort: Höhenlage 450 500 m über NN Niederschläge 550 660 mm/jahr Temperatur 6,6 Grad C Boden

Mehr

STS-MERKBLATT. Haltung von Mutterkühen mit Hörnern

STS-MERKBLATT. Haltung von Mutterkühen mit Hörnern STS-MERKBLATT NUTZTIERE TIERGERECHTE UND KOSTENGÜNSTIGE STÄLLE / TKS 1.19 Haltung von Mutterkühen mit Hörnern Hörner gehören zur Kuh. Damit Kühe in der Herde artgemäss miteinander umgehen können, brauchen

Mehr

Leidenschaftlicher Viehzüchter schwört auf Robotex!

Leidenschaftlicher Viehzüchter schwört auf Robotex! Leidenschaftlicher Viehzüchter schwört auf Robotex! Der leidenschaftliche Fleckvieh-Züchter Franz Josef Brandl in Kastlmühle / Lam sah sich den Arbeitsablauf beim Melken an und war dann überzeugt: Auf

Mehr

Horntragende Kühe im Laufstall - eine ständige Herausforderung

Horntragende Kühe im Laufstall - eine ständige Herausforderung Horntragende Kühe im Laufstall - eine ständige Herausforderung Uwe Eilers, Landwirtschaftliches Zentrum Baden-Württemberg, Rolf Holzapfel und Gregor Mainiero, Beratungsdienst Ökologischer Landbau Ulm Das

Mehr

Kalkstrohmatratze. Reichmuth AG, Romanshorn Tel Komfort und Hygiene im Stall.

Kalkstrohmatratze. Reichmuth AG, Romanshorn Tel Komfort und Hygiene im Stall. Kalkstrohmatratze Komfort und Hygiene im Stall Reichmuth AG, Romanshorn Tel. 071 755 27 39 www.kalkstrohmatratze.ch Vorteile Eine bequeme Unterlage motiviert die Kühe zum Liegen. Dadurch steigt die Milchleistung.

Mehr

Tierwohl im Bestand - Nachrüsten: Sinnvoll und machbar. LfL-Information

Tierwohl im Bestand - Nachrüsten: Sinnvoll und machbar. LfL-Information Tierwohl im Bestand - Nachrüsten: Sinnvoll und machbar LfL-Information Impressum Herausgeber: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) Vöttinger Straße 38, 85354 Freising-Weihenstephan Internet:

Mehr

Ställe müssen so beschaffen sein, dass deren tageslichtdurchlässige Flächen mindestens

Ställe müssen so beschaffen sein, dass deren tageslichtdurchlässige Flächen mindestens Anlage 1 Bauliche Anforderungen an eine besonders tiergerechte Haltung Mit den zu fördernden Investitionen sind die baulichen und technischen Voraussetzungen zur Einhaltung der folgenden Anforderungen

Mehr

Artgerechte Tierhaltung als Alternative?

Artgerechte Tierhaltung als Alternative? Nachhaltige Lebensstile Welchen Beitrag kann ein bewussterer Fleischkonsum zu artgerechter Tierhaltung und gesunder Ernährung leisten? Artgerechte Tierhaltung als Alternative? 27.08.2013 NEULAND e.v. Verena

Mehr

Gärsubstrat und separierte Gülle als Einstreumaterial im Milchviehstall

Gärsubstrat und separierte Gülle als Einstreumaterial im Milchviehstall Gärsubstrat und separierte Gülle als Einstreumaterial im Milchviehstall Dr. M. Spohr Eutergesundheitsdienst der TSK Baden-Württemberg Warum diese Einstreu? Kosten der Einstreu steigen (Stroh, Sägemehl)

Mehr

Optionen für den Umbau und die Optimierung von vorhandenen Liegeboxenställen

Optionen für den Umbau und die Optimierung von vorhandenen Liegeboxenställen Optionen für den Umbau und die Optimierung von vorhandenen Liegeboxenställen Uwe Eilers Bildungs- und Wissenszentrum Aulendorf - Viehhaltung, Grünlandwirtschaft, Wild, Fischerei - Tel. 07525/942-308, E-Mail:

Mehr

Automatische Fütterung für Milchvieh Einfluss auf Verhalten und Leistung. Franz Nydegger, Anne Grothmann

Automatische Fütterung für Milchvieh Einfluss auf Verhalten und Leistung. Franz Nydegger, Anne Grothmann Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Agroscope Automatische Fütterung für Milchvieh Einfluss auf Verhalten und Leistung Franz Nydegger, Anne Grothmann 6.Mai 2014 www.agroscope.ch

Mehr

4. Ergebnisse Allgemeine Betriebscharakteristik Ergebnisse des Fragebogens Faktorenausstattung

4. Ergebnisse Allgemeine Betriebscharakteristik Ergebnisse des Fragebogens Faktorenausstattung 4. Ergebnisse 4.1. Allgemeine Betriebscharakteristik 4.1.1. Ergebnisse des Fragebogens 4.1.1.1. Faktorenausstattung Für diese Arbeit wurden die Fragebögen der 80 besuchten Betriebe ausgewertet. Die durchschnittliche

Mehr

2/11/2016. Mastitis. Subklinische Mastitiden. Mastitis vorbeugen an was muss man denken? Dr. Simone Steiner. keine klinischen Veränderungen

2/11/2016. Mastitis. Subklinische Mastitiden. Mastitis vorbeugen an was muss man denken? Dr. Simone Steiner. keine klinischen Veränderungen Mastitis vorbeugen an was muss man denken? Dr. Simone Steiner Mastitis Entzündung der Milchdrüse gekennzeichnet durch erhöhte Zellzahl in der Milch (> 100.000 / ml) Entzündungszellen, (Epithelzellen) Nachweis

Mehr

STS-MERKBLATT. Tiergerechte und kostengünstige Ställe TKS Wasserbüffel im Laufstall

STS-MERKBLATT. Tiergerechte und kostengünstige Ställe TKS Wasserbüffel im Laufstall STS-MERKBLATT Tiergerechte und kostengünstige Ställe TKS 1.12 Wasserbüffel im Laufstall Wasserbüffel sind zwar ähnlich gross wie Kühe; doch unterscheiden sie sich in ihrem Körperbau und ihrem Verhalten

Mehr

Berechnung der Weideleistung

Berechnung der Weideleistung Berechnung der Weideleistung Bearbeitung: Dr. Clara Berendonk und Anne Verhoeven Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Riswick Elsenpaß 5, 47533 Kleve

Mehr

Mobile Milking Solu-ons. Rutger Schut Oktober 2013

Mobile Milking Solu-ons. Rutger Schut Oktober 2013 Mobile Milking Solu-ons Rutger Schut Oktober 2013 Flexible Lösung Hohe Kapazität Günstige Finanzierung durch geringe Abschreibung Warum neue Melkstandkonzepte? EU-Richtlinien für hygienische Milch Eurokrise

Mehr

Fachtag Bau und Technik Bauen für die Nachzucht

Fachtag Bau und Technik Bauen für die Nachzucht Fachtag Bau und Technik Bauen für die Nachzucht Arbeitswirtschaft in der Nachzucht für die Milchproduktion 1 Eine gute Kälberaufzucht ist die Voraussetzung für eine ökonomische Milchviehhaltung und Rindermast

Mehr

Modernisierung von Milchviehställen in kleinen Beständen

Modernisierung von Milchviehställen in kleinen Beständen KTBL-Schrift 429 Modernisierung von Milchviehställen in kleinen Beständen Planungsempfehlungen und Beispiellösungen 2. überarbeitete Auflage Angela Reichel Hermann Wandel Herausgeber Kuratorium für Technik

Mehr

So bauen die Milch-Profis

So bauen die Milch-Profis S t a l l b a u So bauen die Milch-Profis Die Stallbau-Welle rollt weiter. Jedes Jahr werden mehrere hundert Kuhställe gebaut. top agrar zeigt die aktuellen Bautrends. Anlieferung eines Milchtanks mit

Mehr