Business Intelligence

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Business Intelligence"

Transkript

1 Business Intelligence Der Vertriebsleiter wünscht sich korrekte Zahlen, gepflegte Daten und eine einheitliche Auswertung der Leistung seiner Mitarbeiter. Was er dagegen erhält, ist das Stückwerk vieler Einzellisten und kaum nachvollziehbare Informationen. Aber wie werden Auswertungen transparent und das Berichtswesen dynamisch? Wenn herkömmliche Auswertungswerkzeuge an ihre Grenzen stoßen, kann dynamisches Berichtswesen mit Business Intelligence helfen. Das System sammelt Informationen und wertet das Material automatisch aus. Unser Team hilft mit Beratung und Werkzeugen aus der Praxis, die Daten zu pflegen.

2 Inhaltsverzeichnis: Seite 3: Was ist Business Intelligence? Chancen und Möglichkeiten Seite 4: Berichtswesen und Beratung Datenintegration Was ist das? Seite 5: Das Universum Seite 6: SMC Data Warehouse Seite 7: Datenqualität verbessern Reporting Seite 8: Abfrage und Analyse Crystal Reports Seite 9: Excel als Berichtsgenerator BerichtCustomizing Seite 10: smcreportdwh smcreportonly DWHfremdDB Seite 11 und 12: Business Intelligence XCelsius Seite 13: Datenanalyse mit MS-ExcelPivot Seite 14: MS-Excel PowerPivot CLOUD Seite 15: WINLine all in all Integration Seite 16: Das SMC Business Intelligence System

3 Was ist Business Intelligence? Die Intelligenz im Unternehmen unterstützen Business Intelligence belebt die Intelligenz im Geschäftsleben. Auf der Basis von Statistiken aus Vertrieb oder Produktion treffen Unternehmer Entscheidungen, fördern Bereiche oder planen Ihr Wachstum. Modernes Berichtswesen mit Business Intelligence verbindet alle Zahlen des Unternehmens zu einheitlichen Auswertungen und einem automatischen Berichtswesen. Chancen und Möglichkeiten Überblick über alle Daten pünktlich und genau Der vollständige Überblick über Geschäftsziele in einem bestimmten Zeitraum setzt heute ein gigantisches Räderwerk in Gang. Jeder Unternehmensbereich liefert Zahlen, die per Hand aus verschiedenen IT-Systemen zusammengetragen werden. Je nach Hierarchie der Mitarbeiter werden diese mehrmals zusammengeführt und vergleichbar gemacht. Am Ende landet auf dem Schreibtisch der Geschäftsführung eine gewaltige Excel-Liste. Diese Sammlung ist aber nicht effektiv. Im Webportal werden alle Informationen vereint Weil die Informationsdichte wächst, kann Software helfen, Informationen zu recherchieren, um richtig zu entscheiden. Eine effektive und komfortable Variante modernes Berichtswesen zu nutzen, bieten Informationsportale. Eine einheitliche Nutzeroberfläche bringt alle Daten zusammen und personalisiert die Resultate. Damit werden die individuellen Bedürfnisse aus Abteilungen wie Vertrieb oder Entwicklungsabteilung abgebildet. Denn nur wer seine Daten kennt und fehlerlos zur Verfügung hat, kann Optimierung der eigenen Organisation steuern und erfolgreiche Strategien umsetzen. Ihr Nutzen mit Business Intelligence Berichtswesen, Auswertungen und Prognosen auf Knopfdruck unternehmensweit abfragen Verbindung aller Zahlen aus Systemen, wie: FIBU, LOHN, CRM-System u.a. zu einheitlichen Auswertungen der real gespeicherten Daten Strukturierte, anwenderorientierte und grafisch aufbereitete Präsentationen der Informationen Controlling auf der Basis von Realdaten ohne Zuarbeit oder manuelle Informationsrecherche Situationen auf einen Blick erfassen und Entwicklungen in anschaulichen Grafiken präsentieren. Mit Profi-Betreuung zur besseren Datenbasis Glücklich ist, wer sich auf die Zahlen der Abteilungen verlassen kann. Stimmt die Datenbasis in der FIBU, erweist sich Controlling in der Vertriebsarbeit dagegen als Stolperstein. Mitarbeiter überziehen Termine und Besuchsberichte werden nur widerwillig gepflegt. Damit die Datenbasis stimmt, arbeitet unser Team mit Schulungen und Beratungen. Gleichzeitig werden Berichtswerkzeuge eingerichtet, die diese Zahlen auswerten helfen. SMC Business Intelligence 3

4 Berichtswesen und Beratung Die Grenzen des manuellen Berichtswesens Datenintegration Was ist das? Dem Informationsgewirr Herr werden Sprachen sind so vielfältig wie Nationen rund um den Globus. Für problemlosen Austausch zwischen diesen Kulturen einigte man sich deshalb auf eine standardisierte Sprache. Heute kann man sich mit Englisch fast überall verständigen. Eine ähnliche Situation fordert täglich die Aufmerksamkeit von Unternehmen. Statistiken der Finanzbuchhaltung liegen neben Vertriebsstatistiken, Marktzahlen und den aktuellen Daten der Produktion unstrukturiert vor. Der problemlose Informationsaustausch ist aufgrund der verschiedenen Sprachen möglich. Ihr Bereichsleiter möchte die tägliche Leistung überprüfen und sich der Effizienz seiner Mitarbeiter vergewissern. Gleichzeitig versucht sich Ihr Vertriebsleiter einen Überblick über die unterschiedlichen Absätze seines Vertriebsgebietes zu verschaffen. Finden diese Abfragen gleichzeitig statt, kann es sein, dass herkömmliche Auswertungswerkzeuge an natürliche Grenzen stoßen. Aber oft zeigt schon die Datenbasis, dass effektives Controlling schwierig ist. Mit Muskelkraft die Software-Lücke schließen Das Konzept für zuverlässige Auswertungen. Das Ziel sind solide Auswertungen Als mittelständisches Unternehmen leben wir den Arbeitsalltag und kennen Hürden und Chancen moderner Technologien. Deshalb verkaufen wir mit Business Intelligence nicht nur ein Programm. Wir sorgen mit unserem Kunden für die Umsetzung der Konzepte. Das Ziel sind eine solide Datenbasis aller Abteilungen und effektives Berichtswesen mit Business Intelligence. In Zukunft stehen alle Daten auf Knopfdruck bereit. Egal ob diese Zahlen aus dem Vertrieb oder der Produktion kommen. Diese fehlende Standardisierung kompensieren heute Listen, die zusammenführen, was moderne Softwaresysteme ausgeben. Diese Zeitfresser und Fehlerquellen werden mit Business Intelligence durch Datenintegration beseitigt. Daten werden in verständliche Aussagen übersetzt, in einer Standardanwendung ausgewertet und je nach Abfrage präsentiert. Den Monatsabschluss bewältigen Nutzer auf Knopfdruck. Eine Lösung verbindet die Zahlen aus ERP, CRM, Lohn- und Finanzbuchhaltung miteinander. Die Informationen werden vom System recherchiert und stehen sofort zur Weiterverarbeitung in MS-Office oder ähnlichen Produkten bereit. SMC Business Intelligence 4

5 Das Universum Informationen zusammenführen Die steigende Informationsdichte im Unternehmen erfordern Werkzeuge. Anwender wollen wissen, wie sich ihr Unternehmen entwickelt. Die dafür einheitlichen Auswertungen benutzen ein Universum, das alle Daten zu sinnvollen Einheiten zusammenfasst. Die Datenbanken unterschiedlicher Applikationen werden im Universum zu einem System verknüpft. Das SMC Universum gruppiert diese Informationen in Teilbereiche wie z. B. FIBU, KORE, ANBU, FAKT etc. und zerlegt die Teilbereiche in kleine intelligente Objekte (Sichten). Diese Technik bietet eine übersichtliche Struktur und eine enorme Performance. Einmal verbunden, können auch technisch wenig versierte Nutzer auf Informationen zugreifen und über die Werkzeuge MS-Excel, Crystal Reports, XCelsius, Business Objects, QuickOlap oder mit einem anderen Frontend beliebige Darstellungen bzw. Statistiken erzeugen. Mit dem Universum werden auf diese Weise Programme verbunden, deren Daten bisher nur für sich betrachtet werden konnten. Vergleichbar mit einem Sonnensystem werden Daten in einem Universum zusammengeführt, kombiniert bzw. koordiniert. Das Data Warehouse sorgt für die Verbindung zu sämtlichen Datenbeständen. Aktuelle Echtdaten auf Knopfdruck Im Universum greift das System auf alle Echtdaten des Unternehmens zu. Das bedeutet für spätere Abfragen permanente Aktualität der Informationen und Zugriff auf den gesamten Informationspool. Die gesamte Zeitersparnis ist im Vergleich zur bisherigen manuellen Methode enorm. Abfragen, die auf Knopfdruck ausgelöst werden, geben den aktuellen Stand wieder. Auf der Basis dieser Zahlen können Prognosen in die Zukunft oder andere Berechnungen mit den enthaltenen Zahlen vorgenommen werden. Materialisierung der Objekte aus dem Universum Die Materialisierung der Objekte aus dem Universum wird immer dann eingesetzt, wenn die Anforderung besteht, die Daten körperlich (physisch) am Data Warehouse zu platzieren. Das Universum bietet dem Prinzip nach vordefinierte Objekte, die eine intelligente Sicht auf die entfernten Daten gewährleistet. Mit der Materialisierung des Objektes entsteht aus der Sicht (View) auf die Daten eine physikalische Umsetzung, sodass die ursprünglichen Daten, welche auf entfernten Servern liegen können, sich körperlich ebenfalls im Data Warehouse wiederfinden. Damit entstehen zusätzliche Vorteile: Zunächst wird die Performance wegen des direkten Zugriffs auf nur eine Tabelle nochmals erhöht, da keine zusätzlichen Verknüpfungen die Performance beeinflussen können. Eine praktische Anwendung kann eine Tages- oder Wochenauswertung sein, um diese miteinander vergleichen zu können. Oder die praktische Frage, wie war der Datenstand zu einem bestimmten Zeitpunkt. Ein automatischer Task materialisiert die gewünschten Objekte zu einem beliebigen Zeitpunkt. Archivierung materialisierter Datenbestände Um Datenbestände aus der Vergangenheit zu verarbeiten, sind die materialisierten Datenbestände zu archivieren. Die Archivierung kann sekundengenau ausgeführt werden. Jede Archivierung erzeugt ein separates Archiv pro Objekt, welches zudem mit einen Archivdatum gekennzeichnet wird, sodass gezielt Archivierungsdaten miteinander ausgewertet werden können. Auch der Vergleich zwischen Archivdaten und Livedaten lässt sich mühelos realisieren. Zusammenschluss mittels Union im DWH Das Zusatztool DWHUnion ist ein Produkt, welches dem Anwender erlaubt, aus allen Bereichen der gesamten DWH beliebige Objekte (Cubes/Views, Tabellen) übergreifend zwischen Mandanten, Datenbanken und Servern zusammenzuführen. Auch heterogene Objekte werden durch eine Schnittmengenprüfung optimiert zusammengeführt. Mit diesem Programmteil lassen sich auch Daten zusammenfassen, deren eigenständige Server auch über Kontinente hinaus miteinander verbunden sind. Anschließend können die neuen Objekte bei Bedarf ebenfalls materialisiert und archiviert werden. SMC Business Intelligence 5

6 Data Warehouse Integration aller Unternehmensdaten Entdecken Sie den einfachen Weg zu Ihren Unternehmensdaten. Müssen mehrere Datenbanken zu einer gemeinsamen Auswertung verbunden werden, löst das Data Warehouse diese Aufgabe. Das Data Warehouse baut auf der Basis aller zu integrierenden Datenbanken eine Zwischenschicht auf. Diese zentralisierte Datenbank (Data Warehouse) speichert alle Informationen und verbindet diese mit jedem Ort im Netzwerk. Über diese Komponente ist es möglich, spezielle Abfragen auszulösen. Zudem sind beliebige Universen im Data Warehouse untergebracht, standardseitig alle Produkt- Universen der WINLine von Mesonic, aber auch jeder Drittanbieter kann problemlos an- und eingebunden werden. Infos zum Data Warehouse Ein Data Warehouse ist eine zentrale Datensammlung, deren Inhalte sich aus Daten von unterschiedlichen Datenquellen zusammensetzen. Die relevanten Daten werden in der Regel aus den operativen Systemen in das Data Warehouse kopiert und dort vor allem zur Datenanalyse und damit zur betriebswirtschaftlichen Entscheidungshilfe in Unternehmen langfristig gespeichert. Der Data Warehouse Erstellung liegen zwei Leitgedanken zugrunde: Integration von Daten aus verteilten und unterschiedlich strukturierten Datenbeständen, um im Data Warehouse eine globale Sicht auf die Quelldaten und damit übergreifende Auswertungen zu ermöglichen. Trennung der Daten, die im Wesentlichen für das operative Geschäft genutzt werden und solchen Daten, welche im Data Warehouse z.b. für Zwecke des Berichtswesens, der Entscheidungsunterstützung, der Geschäftsanalyse sowie des Controlling und der Unternehmensführung verwendet werden. Das SMC Data Warehouse liefert Informationen mit direktem Zugriff auf alle angeschlossenen Datenbanken - sowohl als temporär als auch direkt. Über eine Datenquellenverwaltung lässt sich die Systemumgebung leicht bedienen, aufbauen und steuern. Zusammenführung aller Datenbanksysteme im Data Warehouse Wissen an jedem Arbeitsplatz Ziel sollte es sein, den Anwender in die Lage zu versetzen, seine Auswertungen auf einfachste Weise selber fertigen zu können. Als Frontend stehen die unterschiedlichsten Werkzeuge zur Verfügung. Allen voran kann es im einfachsten Fall auch MS-Excel sein, aber auch die Produkte Crystal Reports, Business Objects, XCelsius, QuickOlap, BerichtCustomizing etc... Das Data Warehouse liefert Daten aus allen Datenbanken. Sowohl als temporäre Tabellen als auch als Universen mit direktem Zugriff auf die betroffenen Datenbanken. Das SMC Data Warehouse vereinfacht und beschleunigt das Berichtswesen allumfassend. Über eine Datenquellenverwaltung lässt sich das System über eine leicht zu bedienende Umgebung aufbauen und steuern. SMC Business Intelligence 6

7 Datenqualität verbessern Zahnlose Tiger ohne zuverlässige Daten Die Business Intelligence Werkzeuge arbeiten exakt. Auswertungen geben den genauen Stand aktueller Zahlen wieder und machen Unternehmensentwicklungen messbar. Aber was passiert, wenn die Informationen schlecht gepflegt sind? Telefonnummern werden nicht einheitlich eingegeben. Manchen -Adressen fehlt und aktuelle Berichte aus dem Vertrieb werden ohne Maß und Sorgfalt gepflegt. Auf dieser Basis wird auch das beste Berichtswesen zum zahnlosen Tiger. Reporting Basis Abfragen für das Berichtswesen Einfaches Berichtswesen und Reporting sind fundamentale Geschäftsanforderungen. Reporting beschreibt den Prozess vom Zugriff, der Formatierung und der Verteilung von Daten als verwertbare Informationen innerhalb und außerhalb des Unternehmens. In der Grundfunktion werden die Daten auf Knopfdruck abgefragt und zum Druck optimiert ausgegeben. Auch eine Integration der Daten in die Office-Familie ist mit diesem System möglich. Reporting sorgt für die zuverlässige und sichere Verteilung von erfolgskritischen Informationen und bettet diese über das Internet/Intranet in Unternehmensanwendungen ein. Unser gemeinsamer Weg zu sauberen Info Es spielt schon eine gewaltige Rolle, hängen doch von aktuellen Zahlen des Controllings Arbeitsplätze oder ganze Unternehmensentwicklungen ab. Das Wissen um diesen Stellenwert ist Geburtshelfer der Business Intelligence Projekte aus dem Hause SMC. Gemeinsam mit unseren Beratern schulen wir das Bewusstsein der Anwender. Wir führen Systeme ein, die für eine korrekte Eingabe von Daten sorgen. Anhand der erkennbaren Struktur in den Informationen können die Business Intelligence-Systeme Inhalte vergleichen. Die automatische Kontrolle der Inhalte übernehmen Komponenten zur Datenintegration. Denn an erster Stelle stehen die zuverlässigen Informationen. Bestandteile der Datenintegration sind Datenabgleich, Datenbereinigung und Datenaustausch. SMC Business Intelligence 7

8 Abfrage und Analyse Die Arbeitsumgebung für den Anwender Die Arbeitsumgebung für die Endanwender umfasst Abfrage und Analyseprodukte. Für den Umgang mit Unternehmensdaten stehen Werkzeuge bereit, die ohne Kenntnisse komplexer Datenbanksprachen und Datenbankstrukturen bedient werden können. Wird mit den Werkzeugen zur Datenintegration maximale Verfügbarkeit aller Informationen sichergestellt, arbeitet Abfrage und Analyse an der optimalen Ausgabe der eingespeisten Daten. Die Portale sind mit Freigaben geschützt. Einmal eingerichtet, können Zugriffe nutzerbezogen eingerichtet werden. Crystal Reports Für den schnellen Blick in die Daten In letzter Sekunde kommen Anfragen, die recherchiert werden müssen. Für das Abfrage- und Analysewerkzeug Business Intelligence ist diese Aufgabe problemlos zu lösen. Ohne Unterstützung durch einen IT- Spezialisten nutzen Anwender die flexible Oberfläche mit leistungsfähigen Abfragefunktionen. Anwender können selbstständig Abfragen erstellen und betriebswirtschaftliche Auswertungen der Unternehmensdaten vornehmen. Die vielseitige Portalsoftware sorgt für einen sicheren und kontrollierten Informationszugriff und für gezielte Selektionen. Durch den Zugriff auf alle Data Warehouse Daten und den angeschlossenen Universen, ist nahezu jede Auswertung auch von ungeübten Anwendern möglich. Selbst kombinierte Auswertungen aus dem SMC Hierarchie Frontend BerichtCustomizing und MS-Excel bzw. Crystal Reports sind möglich und in vielen Fällen auch sinnvoll. Die integrierten Grafiktools lassen jeden Bericht zum Highlight werden. Übersichtliche Auswertungen der gespeicherten Daten. Repräsentative Auswertungen auf Knopfdruck Die Software setzt auf die bestehenden Technologien zur Datenintegration auf. Die gespeicherten Informationen werden in einfach zu verstehende Auswertungen übersetzt. Informationen können grafisch aufbereitet werden. Zur Weiterverwendung lassen sich die Grafiken und Tabellen in die gesamte Produktpalette der Office-Familie einfügen. Aktualisiert werden diese Informationen auf Knopfdruck. Die direkte Anbindung der Herkunftssysteme macht es möglich. Auch intelligente Fragestellungen, Analysen bestimmter Geschäftsfelder und Berechnungen sind direkt in den Abfrage- und Analyse-Systemen möglich. Zur Ausgabe stellt Business Intelligence unterschiedliche grafische Oberflächen zur Verfügung. SMC Business Intelligence 8

9 Excel als Berichtsgenerator Berichtswesen direkt in der Office Familie Aus Office ein Werkzeug zur Präsentation des neuen Berichtswesens machen! Ab Office 2007 greifen Sie direkt mit MS-Excel auf die Data Warehouse Daten bzw. auf die angeschlossenen Universen. Auch Berichtsdaten aus dem eigenen SMC Hierarchie Frontend, insbesondere aus dem Financial-Bereich lassen sich mit MS- Excel koppeln. Damit wirken sich Veränderungen in den Hierarchieberichten z.b. auch in den Tabellen bzw. Grafiken von MS-Excel aus. Aber auch jede andere Anbindung an das SMC Data Warehouse kann je nach Anforderung sinnvoll sein. Die Daten können zudem mit den vielfältigen Funktionen von MS-Excel nach- und überarbeitet werden. Die Anbindung an MS-Excel ist im Vorfeld immer abzuwägen, ob nicht ein anderes Frontend z.b. Crystal Reports geeigneter erscheint. Einmal erstellt, aktualisieren sich Auswertungen automatisch und Präsentationen geben immer den aktuellen Stand des Unternehmens wieder. BerichtCustomizing BerichtCustomizing ist ein Berichtsgenerator, der hierarchische Berichte ähnlich einer Gewinn und Verlustrechnung auf der Basis von Konten und Betriebskennzahlen in beeindruckender Geschwindigkeit generiert. Der Benutzer kann beliebige Auswertungen mittels Betriebskennzahlen konfigurieren. Zudem sind beliebige Spalten für die Summierung, Abweichung bzw. prozentueller Darstellung ebenfalls frei definierbar. Die Ausgabe von G&V oder Bilanz sind also nur zwei Spezialfälle von BerichtCustomizing. Durch die frei definierbare Vergabe der BKZ (Betriebskennzahlen) lassen sich demzufolge auch jeder Art von betriebswirtschaftlicher Auswertungen erstellen. Bei der Ausgabe eines Berichts bestimmt der Benutzer, welche Datenquellen zu berücksichtigen sind. Insoweit wird individuell entschieden, ob ein Vergleich der Datenquellen stattfindet oder eine konsolidierte Auswertung gewünscht ist. Eine Datenquelle stellt im Normalfall ein Wirtschaftsjahr eines WINLine Mandanten dar. Das BerichtCustomizing verfügt immer auch über eigene Tabellen im Data Warehouse, in der die auszuwertenden Salden nach "Datenquellen" getrennt in einem effizienten Tabellenformat abgelegt sind. Jene Datenquellen werden durch einen täglichen, geplanten Task oder direkt über die Benutzeroberfläche der Datenquellen aus den WINLine Daten aktualisiert. Eine Datenquelle kann aber auch aus anderen Datenquellen als WINLine, z.b. von Drittanbietern, genährt werden. Dazu verfügt das angeschlossene Data Warehouse über eine Schnittstelle, die mit einem entsprechenden SQL Code konfiguriert werden kann. Durch die Vergabe umfangreicher Layout Eigenschaften lassen sich beliebige Auswertungen gestalten: z.b. Cash Flow, Liquiditätsanalyse, Konsolidierung, G&V, Bilanzvergleich, Jahresabschlussbericht u.v.m. Auf der Datenseite können beliebige Monate und Jahre miteinander verglichen werden. Da an dem BerichtCustomizing immer auch das Data Warehouse angekoppelt ist, sind zudem beliebige Datenbestände bzw. Jahre auch übergreifend zwischen Mandanten, Datenbanken und Servern vergleichbar. Das BerichtCustomizing speichert seine Auswertung in einer eigenen Sicht. Darüber hinaus ist auch eine Integration mit MS-Excel oder mit einem anderen Frontend zur ergänzenden Bearbeitung möglich. SMC Business Intelligence 9

10 ReportDWH Das smcreportdwh verwaltet alle Berichte. Dazu gehören alle klassischen SMC Hierarchieberichte, die mit dem BerichtCustomizing erstellt wurden, aber auch alle anderen Berichte, die mit einem anderen Frontend angesteuert werden. Dazu gehören im Wesentlichen die Klassiker MS-Excel, Crystal Reports, Business Objects, QuickOlap und natürlich XCelsius. Selbstverständlich ist auch hier die Kombination aus den Hierarchieberichten und MS-Excel bzw. Crystal Reports etc. möglich. smcreportdwh steuert und verwaltet neben der Datenverwaltung alle verfügbaren Berichte und Auswertungen und sorgt für den Berichtsdruck in den unterschiedlichsten Formaten: eigene Druckansicht, HTML, PDF, MS-Excel usw. Eine umfangreiche MS-Excel-Integration rundet das Produkt ab. smcreportdwh vereinigt damit alle möglichen Berichtsformen unter einer gemeinsamen Oberfläche. Das integrierte Data Warehouse bzw. UNIVERSUM ist sozusagen das Herzstück. Das Data Warehouse hält insoweit alle erforderlichen Daten auch übergreifend für Mandanten, Datenbanken und Servern bereit. ReportOnly Dieses Produkt kann der Einstig in die Welt des Data Warehousing sein. Hier werden alle Daten für den freien Zugriff auf einen gemeinsamen Datenpool bereitgestellt. Zudem bietet das Universum die WINLine- Produktuniversen je nach Anforderung für FIBU, KORE, FAKT, ANBU, PROD und LOHN. Dieses Produkt verwaltet lediglich alle auszuwertenden Daten. Das Frontend (Crystal Reports, BerichtCustomizing, MS-Excel, MS-Access, XCelsius etc.), kann durch den Anwender selbst bestimmt werden. Auch z.b. eine Kombination aus BerichtCustomizing und Crystal Reports oder BerichtCustomizing und MS-Excel, was je nach Anforderung zum Einsatz kommen kann. DWHfremdDB Bei DWHfremdDB handelt es sich um eine XML Schnittstelle, die in der Lage ist, beliebige SQL Datenbanken anzubinden. Auch die Anbindung von CSV, MS-Excel, MS-Access Datenquellen können problemlos über SQL Skript realisiert werden. Die feldgenaue Anbindung an eine Datenquelle kann durch das Systemhaus (Händler) selbstständig oder durch SMC durchgeführt werden. Auch hierarchische Berichte wie eine Bilanz oder eine GuV sind im höchsten Maße anpassbar. Hier wird zusammengeführt was zusammengehört. In einer detaillierten Übersicht sind jederzeit die Datenquellen präsent. SMC Business Intelligence 10

11 Business Intelligence XCelsius Ein begeistertes Publikum mit XCelsius Begeisterte Zuhörer und ein Vortrag der keine Wünsche offen lässt. Davon träumen Referenten, egal ob Quartalszahlen vom Vorstand besprochen werden oder Aktionäre die Geschäftszahlen zu Gesicht bekommen. Für das erstklassige Präsentationsmaterial sorgt Business Intelligence XCelsius. Informationen fließen auf Knopfdruck in dynamische Auswertungen. Die grafische Aufbereitung übernimmt die Software. Das Berichtswesen fügt sich nahtlos in alle praktikablen Office- Anwendungen ein und für den passionierten Office- Anwender ist das Ganze mühelos zu bedienen. Die monatliche Vertriebsauswertung in XCelsius. Verbindung, Interaktivität und noch viel mehr Das hervorstechende Merkmal von Business Intelligence XCelsius sind Grafiken, die jede Excel- Auswertung verblassen lassen. Tachometer und dynamische Statistiken bringen Auswertungen im Hochglanz-Format an den Arbeitsplatz. Trotzdem bewahrt die Technik alle Funktionen von Excel. Schaut man hinter die makellose Kulisse des Werkzeugs, offenbaren sich zudem Funktionen, die begeistern. Das gesamte Datenmaterial des Unternehmens kann ausgewertet werden. Dafür sorgt die Datenintegration über Business Intelligence-Funktionen. Interaktive Dashboards sind die Steuerzentralen für Unternehmensauswertungen Bewährte Business Intelligence-Funktionen Müssen bestimmte Zahlen vom Ursprung her betrachtet werden, kann XCelsius mit Drill-Down-Funktionen (Aufreißen der Daten bis zum Ursprung) zeigen, auf welchen Informationsquellen die Daten beruhen. Mit wenigen Klicks eröffnen sich neue Perspektiven direkt aus der Präsentation in Excel oder PowerPoint. Auf einmal blickt das Publikum auf die Zahlen einzelner Abteilungen und das Ganze ohne Vorbereitung durch den Referenten. Denn einmal verknüpft, bringt jede Grafik diese Funktion bereits mit. Zur anschließenden Verteilung im Team genügt ein Knopfdruck, um alle Informationen zu exportieren. Ob im PDF-Format oder als PowerPoint-Präsentation, die Funktionen in XCelsius sorgen für aktuelle Daten in einem repräsentativen Outfit. Durch ein Kurvenverhalten mögliche Änderungen der Firmenwerte erkennen. SMC Business Intelligence 11

12 Die gesamte Funktionspalette in XCelsius Aktuell und frisch präsentiert, zur Weiterverarbeitung optimiert und ideal als kleine' Business Intelligence- Lösung. Die Business Intelligence-Lösung XCelsius soll Anwender unterstützen, die in Office auf die Echtdaten Ihrer Systeme zugreifen wollen. Auch wenn heute noch Balkengrafiken genügen, MS-Excel-Tabellen optisch aufzubereiten. Mit XCelsius kann morgen schon Datenintegration und die gebietsbezogene Auswertung in digitalen Landkarten umgesetzt werden. Vom Einsteigerpaket bis zum umfangreichen Professional-Pack reicht die Produktpalette, die mit XCelsius genutzt werden kann. Das Paket ermöglicht den bequemen Einstieg für alle, die mehr aus den Daten machen wollen. Durch einfaches Verschieben der Regler Behalten Sie den Überblick über Ihre Produkte und stellen Sie diese gegenüber. verändert sich ihr Tachometer und Sie sind sofort über alle Daten und ihre Auswirkungen informiert. Sehen Sie alle relevanten Firmendaten auf einen Blick, passend für Sie zusammengestellt. SMC Business Intelligence 12

13 Datenanalyse mit MS-Excel Pivot MS-Excel 2007/2010 bietet über das Data Warehouse auf einfache und unproblematische Weise ad hoc Auswertungen über alle Felder eines Universums. Für die Auswertung selbst stehen fertige Zugriffe auf unterschiedliche WINLine Bereiche zur Auswahl. Dies können FAKT, FIBU, KORE, ANBU, LOHN usw. sein. Aber auch eine Kombination aus FIBU, FAKT und KORE oder eine beliebige andere Konstellation. Grundsätzlich stehen alle benötigten Datenbankfelder zur Verfügung. Zudem kann das Data Warehouse Verbindungen zu beliebigen Datenbanken aufnehmen, sodass auch Kombinationen aus der WINLine und beliebigen anderen Fremddatenbanken stattfinden können. Entdecken Sie den neuen Trend, auf effizienter Weise und damit im höchsten Maße wirtschaftlich, Auswertungen oder Charts in wenigen Minuten zu fertigen. MS-EXCEL 2007/2010 eignet sich insbesondere durch die integrierte Drilldown Funktion für Analysearbeiten bis auf den letzten Datensatz. Gleichzeitig erhält der Anwender die Sicht auf alle Rohdaten. Mit der Drag-and-Drop Oberfläche erhalten Sie OLAPbasierte Ansichten, Einsichten, Ergebnisse und Informationen in Echtzeit. Eine formatierbare Druckansicht zeigt das vorläufige Ergebnis in einer übersichtlichen Darstellung für den Bericht bzw. Chart, bevor die Entscheidung zum Druck erfolgt. Darüber hinaus sind individuelle Berechnungen so möglich, wie es der Anwender schon immer bei MS- Excel gewöhnt ist. Die einzige Voraussetzung ist das smcreportonly. Mit wenigen Schritten wird die Verbindung zum Data Warehouse geschaffen. Die Tabelle, welche analysiert werden soll wird ausgewählt und schon kann es losgehen. Jene Felder, die eine Rolle in der Auswertung übernehmen sollen, werden beliebig ausgewählt und schon entsteht eine übersichtliche Auswertung. Schnelle und benutzerfreundliche Auswertungen so schnell geht es nur mit MS-Excel OLAP SMC Business Intelligence 13

14 MS-Excel PowerPivot 2010 In Verbindung mit einem Data Warehouse eröffnet PowerPivot 2010 dem Anwender ungeahnte weitere leistungsfähige Features, die keine Wünsche offen lassen. Ohne Expertenwissen lassen sich Funktionen wie Datenschnitte (Slicer), Berichte und Analysen noch einfacher anwenden. Die auszuwertenden Daten werden auch über mehrere Millionen Datensätze im Excel- Sheet mitgeführt, damit hat sich auch die Performance erheblich verbessert. Die Feldanzahl des Data Warehouse Objektes kann nunmehr verändert, erweitert und angepasst werden. Damit besteht für den Anwender das individuelle Mittel, seine Objekte nach seinen Vorstellungen anpassen zu können, ohne das bereitgestellte Objekt aus dem DWH selbst verändern zu müssen. Auch die Verknüpfungen zu anderen am Data Warehouse befindlichen Tabellen sind mit PowerPivot realisiert. Die SMC Excel-Integration bietet auch die Grundlage mehrere Objekte aus dem DWH in Power- Pivot zu übertragen. Die Excel Funktionen können darüber hinaus durch die erweiterte Formelsprache DAX (Data Analysis Expression) erweitert werden. Die Formelsprache ähnelt sehr stark der bekannten Excel Sprache. Ein Beispiel zu diesem Thema finden Sie in unserer Videosammlung auf unserer Homepage. CLOUD Weltweit auf dem aktuellen Stand bleiben Das Thema CLOUD muss heute fester Bestandteil einer Business Intelligence Lösung sein. In der Business Intelligence Landschaft wird vermehrt die CLOUD als Datenpool genutzt. Auf der Anwenderseite wird also die Ressource Speicher nicht mehr in Form von eigener Hardware selbst betrieben, sondern über andere Anbieter als Dienstleistung gemietet. Die Daten selbst können in jedem Land dieser Welt sicher gespeichert sein. Die Dokumente befinden sich dann nicht mehr auf dem lokalen Rechner, sondern in der sogenannten CLOUD (Wolke). Für das SMC Data Warehouse Konzept ist die vornehmliche Aufgabe der CLOUD die Bereitstellung von Informationen über das Internet. Diese Technik erlaubt bei Bedarf einen weltweiten Zugriff auf alle zur Verfügung gestellten Informationen. In der CLOUD selbst wird der Zugriff geregelt. So wird unter Umständen festgelegt, dass auf bestimmte Informationen nur der Steuerberater und/oder der Geschäftsführer Zugang zu den Informationen erhält. Das Excel-Add-on wird derzeit per Download kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die aktuelle Version Power Pivot 2010 ist nur in Verbindung mit der Excel Version 2010 lauffähig. PowerPivot 2010 verfügt über eine eigene Analysis Engine, vor diesem Hintergrund sind die Analysis Services des MS - SQL Servers nicht mehr erforderlich. MS-Excel PowerPivot noch schneller, noch mehr Daten, noch mehr Funktionen. Reports in der CLOUD beinhalten die Unternehmensdaten. Über das Internet lassen sich diese Auswertungen weltweit, zu jeder Zeit begutachten. Dabei spielt es keine Rolle, ob als Endgerät ein Smartphone oder ein Computer fungiert. SMC Business Intelligence 14

15 WINLine all in all Integration Die vollständige Integration in die WINLine von Mesonic ist nur ein exemplarisches Beispiel. Das smcreportdwh ist so aufgebaut, dass dieses Produkt in jede Anwendung ergänzend untergebracht werden kann. Damit entsteht grundsätzlich immer eine sinnvolle Erweiterung und ein enormer Mehrwert für den Anwender. Die Motivation liegt auf der Hand: Statische Berichte haben die Eigenart, dass sie in der Regel nicht sonderlich aussagekräftig sind. Die Lösung für dieses Handicap heißt: Dynamisches Berichtswesen. So werden häufig die Excel Integration" und diverse fertige interaktive Auswertungen in das betreffende Anwendungsprogramm untergebracht. Das integrierte Data Warehouse hält die Verbindung zur betreffenden Datenbasis egal welchen Herstellers. Die Standardobjekte der WINLine aus FIBU/KORE/ANBU/PROD etc. bieten hundertfache OLAP und Tabellen Sichten. Der Anwenderzugriff zu den Auswertungen findet stets interaktiv statt - damit eröffnet man dem Anwender eine neue Art der Kreativität. Auf der Data Warehouse Seite besteht zudem das geniale Potential, alle nur denkbaren Anwendungen zusammenzuführen, bzw. so zu verknüpfen, dass endlich der immer geforderte Gesamtüberblick aller gesammelten Einzeldaten entsteht. Sind diese Voraussetzungen in Form entsprechender Objekte einmal eingerichtet, dann ist es für den Anwender ein Kinderspiel aussagekräftige Berichte/Grafiken zu erzeugen. Der Anwender bestimmt eigenständig, welche Programmteile des BI-Systems aus der Anwendersoftware gestartet werden. In den Menüpunkten hat der Anwender die Entscheidung zwischen dynamischen und/oder statischen Auswertungen. SMC Business Intelligence 15

16 Der Überblick Dieses Schaubild stellt den Data Warehouse Aufbau des SMC Produkts smcreportdwh dar. Daten der WINLine, Fremddatenbanken oder anderen Datenquellen werden in eine DWH Datenbank kopiert oder angebunden und je nach Anforderung in vorgesehene Universen aufgeteilt. So stehen für die WINLine für alle Bereiche vorkonfigurierte Universen zur Auswahl. Die Universen sind nach den klassischen Bereichen FAKT, FIBU, KORE, ANBU etc. aufgeteilt. Die jeweiligen Objekte (auch Views genannt) eines Universums enthalten dabei immer eine größere Anzahl Tabellen, die zu einer sinnvollen Sicht verknüpft sind. So werden beispielsweise für die Statistik insgesamt 12 Tabellen zu einem sinnvollen Objekt zusammengeführt. Das gilt auch für alle anderen Bereiche. Das Universum bietet aber nicht nur intelligente Sichten bzw. Objekte, sondern kann auch dafür sorgen, dass zu einem beliebigen Zeitpunkt die Sichten physikalisch an das DWH überführt werden. Auch das Archivieren der am DWH befindlichen Daten sind durch einen Task jederzeit durchführbar. Alles in allem ein zukunftweisendes Produkt, das für jede Unternehmenssoftware eine Bereicherung darstellt. Die folgende Frontend - Auswahl: MS-Excel MS-Excel-Pivot PowerPivot MS-Access SQL Analysis Cube Crystal Reports Business Objects XCelsius QuickOlap BerichtCustomizing etc. greift auf standardisierte oder individuelle Objekte und lassen dem Anwender ungeahnte Konstellationen kreieren. Währenddessen sorgt das Data Warehouse dafür, dass die Daten bzw. Auswertungen immer up to date sind. SMC Business Intelligence 16

17 11 Partner 13 Standorte 5 Schulungsstandorte über 200 Experten über 3000 Kunden SMC Software GmbH Schleißheimer Straße 435g München Tel.: Fax: SMCprog Ferell & Jursa GdbR Eichmühlstrasse 14b Bad Tölz Tel.: Fax: Business Software Mittelstand eg Tel.: Fax: SMC Software GmbH - Zweigstelle - Dahlienstrasse 33a München

Business Intelligence

Business Intelligence Business Intelligence Der Vertriebsleiter wünscht sich korrekte Zahlen, gepflegte Daten und eine einheitliche Auswertung der Leistung seiner Mitarbeiter. Was er dagegen erhält, ist das Stückwerk vieler

Mehr

Business Intelligence Produkte

Business Intelligence Produkte Einstiegsmodul: smcreportentry MS-Excel- und Office- Integration, QuickOLAP und einer WINLine- Datenbank, 1 Objekt (View) aus einem beliebigen Standard Universum oder ersatzweise die Lizenz für benutzerdefinierte

Mehr

Business Intelligence und DWH

Business Intelligence und DWH Business Intelligence und DWH smcolap enterprise Einstieg Standard** Compact und Benutzer inkl. Compact + und Benutzer inkl. unlimitiert Erweiterungen ohne Einschränkungen Basis-Programm(e) + Erweiterungen

Mehr

Unlimited Controlling

Unlimited Controlling smcolap Unlimited Controlling Heute müssen beliebige Bereiche eines Unternehmens schnell und effizient analysiert werden. Dabei darf es keine Rolle spielen, wo die Daten liegen und in welcher Relation

Mehr

PRAXIS PRAXIS. Ihr Monatsbericht zeitgesteuert Dynamisches Berichtswesen. PRAXIS Academy. Wir machen Erfolg messbar!

PRAXIS PRAXIS. Ihr Monatsbericht zeitgesteuert Dynamisches Berichtswesen. PRAXIS Academy. Wir machen Erfolg messbar! PRAXIS PRAXIS EDV-Betriebswirtschaft- und Software- Entwicklung AG EDV-Betriebswirtschaft- und Software- Entwicklung AG Lange Straße 35 D 99869 Pferdingsleben / Gotha Ihr Monatsbericht zeitgesteuert Dynamisches

Mehr

David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects

David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects Thema: David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects Autor: Dipl. Wirtsch.-Inf. Torsten Kühn PRAXIS-Consultant PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und

Mehr

Anwendertage WDV2012

Anwendertage WDV2012 Anwendertage WDV2012 28.02.-01.03.2013 in Pferdingsleben Thema: Business Intelligence mit Excel 2010 Referent: Dipl. Wirtsch.-Inf. Torsten Kühn PRAXIS-Consultant Alles ist möglich! 1 Torsten Kühn Dipl.

Mehr

Was kann ein Business Intelligence System heute leisten?

Was kann ein Business Intelligence System heute leisten? Grundsätzliche Zusammenhänge: Der Begriff Business Intelligence wird im deutschen mit Geschäftsanalytik übersetzt. Abgekürzt mit den Buchstaben BI. Ziel ist die Gewinnung von konkreten Informationen eines

Mehr

White Paper WinLine "Business Intelligence"

White Paper WinLine Business Intelligence White Paper WinLine "Business Intelligence" Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. WinLine "Business Intelligence"...3 1.1. Voraussetzung für die BI-Ausgabe...4 1.2. BI-Vorlagen...4 1.2.1. Erstellung einer Vorlage...4

Mehr

Forum Kommune 21, DiKOM Nord Hannover, 17. Februar 2011

Forum Kommune 21, DiKOM Nord Hannover, 17. Februar 2011 Forum Kommune 21, DiKOM Nord Hannover, 17. Februar 2011 Trends, Muster und Korrelationen erkennen und die richtigen Schlüsse daraus ziehen: MACH BI der für öffentliche Einrichtungen passende Zugang zur

Mehr

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Ihre PRAXIS Software AG a t o s - nalytisch - aktisch - perativ - trategisch Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Das atos Konzept macht geschäftskritische Daten und Abläufe transparent ermöglicht einfache

Mehr

smczagl Konfiguration des Zahlungsausgleichs Server- und datenbankübergreifende Übersicht Übersicht der importierten Buchungen

smczagl Konfiguration des Zahlungsausgleichs Server- und datenbankübergreifende Übersicht Übersicht der importierten Buchungen smczagl smczagl rationalisiert den Arbeitsaufwand in der Finanzbuchhaltung in erheblichem Maße, indem es die von der Bank gelieferten Zahlungseingänge intelligent mit einer hohen Trefferquote in Buchungssätze

Mehr

DataManagement. smcdatamanagement - SQL-Tabellen verwalten für jedermann

DataManagement. smcdatamanagement - SQL-Tabellen verwalten für jedermann DataManagement smcdatamanagement ermöglicht Ihnen ohne jegliche SQL- Kenntnisse, Datenbanken und Tabellen zu erstellen und diese im Anschluss zu bearbeiten. Durch den integrierten Verbindungsserver-Manager

Mehr

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to Product Info Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to verbindet Microsoft Office mit dem Dokumentenmanagement-System DocuWare. -Anwender gewinnen eine ideale Lösung, um Dokumente

Mehr

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen Business Intelligence Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen www.raber-maercker.de 2 LEISTUNGEN Business Intelligence Beratungsleistung Die Raber+Märcker Business Intelligence Beratungsleistung

Mehr

FAGUS Paper Data Cubes

FAGUS Paper Data Cubes FAGUS Paper Data Cubes v5 Dynamische Datenanalyse auf Basis von FAGUS Paper.v5 und Microsoft Analysis Services 2 FAGUS Paper Data Cubes Data Mining Nutzen Sie den Mehrwert Ihrer IT Jeden Tag werden in

Mehr

BusinessITPeople. Reporting und Analyse mit SAP Business Objects. Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert

BusinessITPeople. Reporting und Analyse mit SAP Business Objects. Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert Reporting und Analyse mit SAP Business Objects Auf Basis von SAP BW oder relationalen DBMS Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert Reporting Automatisiert generierte

Mehr

1Ralph Schock RM NEO REPORTING

1Ralph Schock RM NEO REPORTING 1Ralph Schock RM NEO REPORTING Bereit für den Erfolg Business Intelligence Lösungen Bessere Entscheidungen Wir wollen alle Mitarbeiter in die Lage versetzen, bessere Entscheidungen schneller zu treffen

Mehr

SAP BW + Microsoft Excel Viel genutzt, oft unterschätzt

SAP BW + Microsoft Excel Viel genutzt, oft unterschätzt Corporate Performance Management SAP BW + Microsoft Excel Viel genutzt, oft unterschätzt Martin Krejci, Manager CPM Matthias Schmidt, BI Consultant Kristian Rümmelin, Senior BI Consultant Braincourt GmbH

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

cc formatted documents

cc formatted documents Rich Text Editor Verändern Sie Artikeltexte bzw. deren Formatierung je nach Bedarf Formatierung von Positions- und Artikeltexten Erweiterung der Standard-Berichte von Microsoft Dynamics NAV Individuelle

Mehr

1.1 So sollten Sie Ihr Excel-Modell aufbauen!

1.1 So sollten Sie Ihr Excel-Modell aufbauen! 1.1 So sollten Sie Ihr Excel-Modell aufbauen! Die Möglichkeiten von Excel in Bezug auf den Aufbau von Modell für das Controlling / Finanzwesen sind nahezu unbegrenzt. Die Grenzen werden allein von der

Mehr

Einführungsveranstaltung: Data Warehouse

Einführungsveranstaltung: Data Warehouse Einführungsveranstaltung: 1 Anwendungsbeispiele Berichtswesen Analyse Planung Forecasting/Prognose Darstellung/Analyse von Zeitreihen Performancevergleiche (z.b. zwischen Organisationseinheiten) Monitoring

Mehr

Erfolgreiches strategisches Informa2onsmanagement Chancen & Risiken mit SAP und Business Objects rechtzei2g erkennen und managen

Erfolgreiches strategisches Informa2onsmanagement Chancen & Risiken mit SAP und Business Objects rechtzei2g erkennen und managen CubeServ Services für ein erfolgreiches strategisches Informa8onsmanagement Erfolgreiches strategisches Informa2onsmanagement Chancen & Risiken mit SAP und Business Objects rechtzei2g erkennen und managen

Mehr

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 OPEN SYSTEMS CONSULTING IT-KOMPLETTDIENSTLEISTER IM MITTELSTAND GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 Business Analytics Sascha Thielke AGENDA Die Geschichte des Reporting Begriffe im BA Umfeld

Mehr

Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management NOW YOU KNOW [ONTOS TM WHITE PAPER SERIES]

Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management NOW YOU KNOW [ONTOS TM WHITE PAPER SERIES] NOW YOU KNOW [ SERIES] Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management [YVES BRENNWALD, ONTOS INTERNATIONAL AG] 001 Potential ontologiebasierter Wissens- Lösungen

Mehr

Thomas Keske Finance-Intelligence. Die fimox Erweiterung für Ad-hoc Reporting und BI-Auswertungen im Controlling

Thomas Keske Finance-Intelligence. Die fimox Erweiterung für Ad-hoc Reporting und BI-Auswertungen im Controlling Thomas Keske Finance-Intelligence Die fimox Erweiterung für Ad-hoc Reporting und BI-Auswertungen im Controlling Thomas Keske Studium der Mathematik und Informatik Über 30 Jahre her 24 Jahre im Bereich

Mehr

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence Mit Jet Enterprise erhalten Sie dies und mehr Jet Enterprise ist Business Intelligence und intuitives

Mehr

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence Unterstützung Ihrer Mitarbeiter Das interaktive Drag-and-Drop Interface in Excel Mit Jet Enterprise

Mehr

SENSO Analytics. Analyse und Controlling für Entscheider

SENSO Analytics. Analyse und Controlling für Entscheider SENSO Analytics Analyse und Controlling für Entscheider SENSO Analytics Analyse und Controlling für Entscheider Führungskräfte in sozialen Einrichtungen stehen heute oftmals vor der Herausforderung, eine

Mehr

DWH Szenarien. www.syntegris.de

DWH Szenarien. www.syntegris.de DWH Szenarien www.syntegris.de Übersicht Syntegris Unser Synhaus. Alles unter einem Dach! Übersicht Data-Warehouse und BI Projekte und Kompetenzen für skalierbare BI-Systeme. Vom Reporting auf operativen

Mehr

Informationen nutzbar machen.

Informationen nutzbar machen. Informationen nutzbar machen. UniDataGroup.de Ein Produkt der UniDataGroup GmbH Informationen nutzbar machen Die Schnittstelle für Ihre Datenbanken UniDataGroup GmbH Mehrumer Straße 8 c - d 31319 Sehnde

Mehr

Data Warehouse Definition (1) http://de.wikipedia.org/wiki/data-warehouse

Data Warehouse Definition (1) http://de.wikipedia.org/wiki/data-warehouse Data Warehouse Definition (1) http://de.wikipedia.org/wiki/data-warehouse Ein Data-Warehouse bzw. Datenlager ist eine zentrale Datensammlung (meist eine Datenbank), deren Inhalt sich aus Daten unterschiedlicher

Mehr

//einfach und mittelstandsgerecht. aruba //Enterprise Query. Datenextraktion und Datenbereitstellung Ad-hoc Analyse Taskplaner.

//einfach und mittelstandsgerecht. aruba //Enterprise Query. Datenextraktion und Datenbereitstellung Ad-hoc Analyse Taskplaner. Enterprise Query //einfach und mittelstandsgerecht aruba //Enterprise Query Datenextraktion und Datenbereitstellung Ad-hoc Analyse Taskplaner aruba //Enterprise Query einfach Daten abfragen und veröffentlichen

Mehr

INVEST projects. Besseres Investitionscontrolling mit INVESTprojects

INVEST projects. Besseres Investitionscontrolling mit INVESTprojects Besseres Investitionscontrolling mit Der Investitionsprozess Singuläres Projekt Idee, Planung Bewertung Genehmigung Realisierung Kontrolle 0 Zeit Monate, Jahre Perioden Der Investitionsprozess Singuläres

Mehr

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Datei: Asklepius DA Flyer_Leistung_2 Seite: 1 von:5 1 Umfassende Datenanalyse Mit Asklepius-DA

Mehr

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel Das Management Informationssystem für die RECY CLE by tegos - das Management Informationssystem für die by tegos wurde von der tegos GmbH Dortmund basierend auf Microsoft Technologie entwickelt. Sie erhalten

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr

Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project.

Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project. Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project. Einfach. Sicher. Effizient. strukturierte Ablage umfangreiche Suchfunktionen einfache Kommunikation lückenlose Dokumentation Mit dem Datenpool, der

Mehr

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel BI RECY CLE BI by tegos - das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft

Mehr

Produktbeschreibung. Business Objects

Produktbeschreibung. Business Objects Produktbeschreibung Business Objects campus 21 - Businesspark Wien Süd Europaring A03/6/01 2345 Brunn am Gebirge Tel: +43-2236-3080-0 Fax: +43-2236-3080-3333 e-mail: office@igel.at Internet:http://www.igel.at

Mehr

2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung

2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung 2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung Reporting, Analyse und Data Mining André Henkel, initions AG 22. und 23. Oktober 2013 in Hamburg

Mehr

Ad hoc - Reports. Case Study. ComfortSQL Query-Edition versus Ms-Excel

Ad hoc - Reports. Case Study. ComfortSQL Query-Edition versus Ms-Excel Ad hoc - Reports ComfortSQL Query-Edition versus Ms-Excel Ein großes österreichisches Unternehmen sieht sich Herausforderungen hinsichtlich häufig zu erledigender, aber nicht standardisierten DB-Reports

Mehr

eevolution Business Intelligence Oliver Rzeniecki COMPRA GmbH Programmierer & Datenbankadministrator

eevolution Business Intelligence Oliver Rzeniecki COMPRA GmbH Programmierer & Datenbankadministrator eevolution Business Intelligence Oliver Rzeniecki COMPRA GmbH Programmierer & Datenbankadministrator Agenda Was ist Business Intelligence? Was ist OLAP? Unterschied zwischen OLAP und OLTP? Bestandteile

Mehr

Präsentation. Integration Leascom und CRM

Präsentation. Integration Leascom und CRM Präsentation Integration Leascom und CRM Ansprechpartner der SMC IT AG Kai Jesse Senior Consultant CRM Geschäftsführer, SMC IT GmbH Karlsruhe Page 2 CRM-System CAS genesisworld CAS genesisworld Umfangreiches

Mehr

Reporting mit SAP BusinessObjects

Reporting mit SAP BusinessObjects Reporting mit SAP BusinessObjects Ali Sayar Professional Consultant 21. Juni 2011 Agenda Vorstellung Infomotion Unternehmen Software-Partner Referent SAP BusinessObjects Allgemeine Informationen Überblick

Mehr

Firmenprofil. Wir machen Erfolg messbar

Firmenprofil. Wir machen Erfolg messbar Firmenprofil Wir machen Erfolg messbar SMC Software GmbH SMC wurde 1979 in München gegründet - Handelsregister HRB 60241, Amtsgericht München. Wir verstehen uns sich seit jeher als Softwarehaus mit Spezialisierung

Mehr

Cordaware bestinformed Neuerungen in Version 4 Copyright Cordaware Informationslogistik GmbH 2007

Cordaware bestinformed Neuerungen in Version 4 Copyright Cordaware Informationslogistik GmbH 2007 Änderungen ab Basis Edition: Interne Datenbank: Durch die Erweiterung der bestinformed Datenstruktur mit einer leistungsfähigen internen Datenbank werden zahlreiche Verbesserungen erzielt. Um die wichtigsten

Mehr

mit der neuen Microsoft BI-Plattform

mit der neuen Microsoft BI-Plattform Der Weg von manuellen Berichten zum modernen BI-System PSG Projekt Service GmbH The SQL Server Company, Hamburg Jan Streblow, Lead Consultant Public Sector Sascha Lorenz, Lead Consultant SQL Server Technology

Mehr

SQL PASS Treffen RG KA. Überblick Microsoft Power BI Tools. Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014

SQL PASS Treffen RG KA. Überblick Microsoft Power BI Tools. Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014 SQL PASS Treffen RG KA Überblick Microsoft Power BI Tools Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014 Agenda Die wichtigsten Neuerungen in SQL 2012 und Power BI http://office.microsoft.com/en-us/office365-sharepoint-online-enterprise-help/power-bi-for-office-365-overview-andlearning-ha104103581.aspx

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

MIRA [suite] Langzeitarchivierung von E-Mails und elektronischen Dokumenten

MIRA [suite] Langzeitarchivierung von E-Mails und elektronischen Dokumenten MIRA [suite] Langzeitarchivierung von E-Mails und elektronischen Dokumenten Die kaum mehr zu bewältigende E-Mailflut in die richtigen Bahnen zu lenken, ist ein vordringliches Problem vieler Unternehmen.

Mehr

Das Wesentliche im Blick.

Das Wesentliche im Blick. Das Wesentliche im Blick. Unternehmen effektiv steuern mit relevanten Daten im Management Dashboard CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Den Blick auf das Wesentliche lenken. Effektiv

Mehr

Konzeption eines Master-Data-Management-Systems. Sven Schilling

Konzeption eines Master-Data-Management-Systems. Sven Schilling Konzeption eines Master-Data-Management-Systems Sven Schilling Gliederung Teil I Vorstellung des Unternehmens Thema der Diplomarbeit Teil II Master Data Management Seite 2 Teil I Das Unternehmen Vorstellung

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln

Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln Click to edit Master title style 1 Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln Hamburg, 18. Juni 2009 2009 IBM Corporation Agenda Click to edit Master title style 2 zur Person Wo, Warum.., Was - CPM liefert

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Grundlagen von relationalen Datenbanken

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Grundlagen von relationalen Datenbanken Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Grundlagen von relationalen Datenbanken Dateiname: ecdl5_01_00_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 5 Datenbank - Grundlagen

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

VDoc Report auf Basis BIRT. Ihr Business Intelligence und Reporting Tool

VDoc Report auf Basis BIRT. Ihr Business Intelligence und Reporting Tool VDoc Report auf Basis BIRT Ihr Business Intelligence und Reporting Tool Was ist Business Intelligence? Business Intelligence ist der Sammelbegriff für Data Warehouse, OLAP und Data Mining. Im weiteren

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ PRESSE-INFORMATION BI-22-08-12 NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ Spezialisierte BI-Anbieter wachsen um 19,3 Prozent Datenintegration ist das Top-Thema Anbieter

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen

Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen Version 1.3 / JUL-2013 Seite 1 / 5 Wittenberger Weg 103 Fon: +49(0)211 / 580 508 28-0 Datenmanagement in Verkehrsunternehmen Die Anforderungen

Mehr

Zuverlässige und einfach zugängliche Informationen in Echtzeit für alle Beteiligten

Zuverlässige und einfach zugängliche Informationen in Echtzeit für alle Beteiligten PLANON Managementinformationen Zuverlässige und einfach zugängliche Informationen in Echtzeit für alle Beteiligten Mit dem steigenden Bedarf hin zu mehr Kosteneffizienz und Agilität bei Immobilien- und

Mehr

Business Intelligence mit MS SharePoint Server

Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server erleichtert es den Entscheidungsträgern, auf Informationen jederzeit

Mehr

SharePoint und SQL - die perfekte Symbiose für modernes Business Intelligence

SharePoint und SQL - die perfekte Symbiose für modernes Business Intelligence SharePoint und SQL - die perfekte Symbiose für modernes Business Intelligence 2 3 Agenda 1. Modern BI - Kampf der Datenflut Ansätze zu einem strukturierten Datenhaushalt 2. Self Service BI - Interaktion

Mehr

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Personalwesen

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Personalwesen SAP Business Analytics Kennzahlen, Analysen und Reports im Personalwesen Unser Angebot IHRE FRAGEN - DAS WOLLEN SIE WISSEN: Wie verteilen sich meine definierten Personengruppen auf die Organisationsschlüssel?

Mehr

Newsletter Software. Tourbo report das Knopfdruck-Controllinginstrument beantwortet folgende Fragen:

Newsletter Software. Tourbo report das Knopfdruck-Controllinginstrument beantwortet folgende Fragen: Newsletter Software Juni 2011 Sehr geehrte Tourbosoft-Kunden, wir möchten auch diesen Monat wieder die Gelegenheit nutzen und Ihnen die neueste Erweiterung für unser Tourenplanungsprogramm Tourbo route

Mehr

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports in der Finanzbuchhaltung

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports in der Finanzbuchhaltung SAP Business Analytics Kennzahlen, Analysen und Reports in der Finanzbuchhaltung Unser Angebot IHRE FRAGEN - DAS WOLLEN SIE WISSEN: Wie komme ich an Kennzahlen zur quantitativen Bilanzanalyse (Rentabilitäts-,

Mehr

Auswertung für Warenwirtschaft/ERP, Interbase und ODBC... 2

Auswertung für Warenwirtschaft/ERP, Interbase und ODBC... 2 Cubix O.L.A.P... 2 Auswertung für Warenwirtschaft/ERP, Interbase und ODBC... 2 Datenverbindung über ODBC... 4 Datenbereitstellung über SQL... 5 Festlegung der Dimensionen... 6 Festlegung der Summen...

Mehr

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Controlling

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Controlling SAP Business Analytics Kennzahlen, Analysen und Reports im Controlling Unser Angebot IHRE FRAGEN - DAS WOLLEN SIE WISSEN: Wie komme ich an Kennzahlen zur Beurteilung von Marktsegmenten? gegliedert nach

Mehr

Agenda. Hype oder Mehrwert. Herausforderungen. Methoden Werkzeuge. Kosten Nutzen. Definition Ziele

Agenda. Hype oder Mehrwert. Herausforderungen. Methoden Werkzeuge. Kosten Nutzen. Definition Ziele Agenda Definition Ziele Methoden Werkzeuge Herausforderungen Kosten Nutzen Hype oder Mehrwert Definition / Ziele Google Suche: define:business Intelligence Mit Business Intelligence können alle informationstechnischen

Mehr

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens.

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumenten Verarbeitung Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumente erkennen, auslesen und klassifizieren.

Mehr

Konrad Kastenmeier. Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office. Überblick Microsoft Office System

Konrad Kastenmeier. Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office. Überblick Microsoft Office System Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office Überblick Microsoft Office System Die Weiterentwicklung von Microsoft Office Microsoft SharePoint Server das unbekannte Wesen Einsatzszenarien

Mehr

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Launch Microsoft Dynamics AX 4.0 Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Sonia Al-Kass Partner Technical

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

Berichtsmanagement. mehr unter www.ees-online.de. Berichte aus aktuellen und historischen Daten erstellen und weiterverarbeiten

Berichtsmanagement. mehr unter www.ees-online.de. Berichte aus aktuellen und historischen Daten erstellen und weiterverarbeiten Berichtsmanagement Berichte aus aktuellen und historischen Daten erstellen und weiterverarbeiten Zuverlässige und regelmäßige Berichterstattung ist für die Überwachung von weiträumig verteilten Anlagen

Mehr

Spezialisierung Business Intelligence

Spezialisierung Business Intelligence Spezialisierung Business Intelligence Peter Becker Fachbereich Informatik Hochschule Bonn-Rhein-Sieg peter.becker@h-brs.de 10. Juni 2015 Was ist Business Intelligence? Allgemein umfasst der Begriff Business

Mehr

Softwaretool Data Delivery Designer

Softwaretool Data Delivery Designer Softwaretool Data Delivery Designer 1. Einführung 1.1 Ausgangslage In Unternehmen existieren verschiedene und häufig sehr heterogene Informationssysteme die durch unterschiedliche Softwarelösungen verwaltet

Mehr

Einführung in OLAP und Business Analysis. Gunther Popp dc soft GmbH

Einführung in OLAP und Business Analysis. Gunther Popp dc soft GmbH Einführung in OLAP und Business Analysis Gunther Popp dc soft GmbH Überblick Wozu Business Analysis mit OLAP? OLAP Grundlagen Endlich... Technischer Background Microsoft SQL 7 & OLAP Services Folie 2 -

Mehr

Strategie für das Berichtswesen und Dashboards unter Einsatz von SAP BusinessObjects

Strategie für das Berichtswesen und Dashboards unter Einsatz von SAP BusinessObjects Strategie für das Berichtswesen und Dashboards unter Einsatz von SAP BusinessObjects Sven Hertrich WWI08A Roche Pharma AG Firmenvorstellung Roche Umsatz 2010 47 473 Mio. CHF Mitarbeiterzahl 2010 80 653

Mehr

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick Volker.Hinz@microsoft.com Was sagt der Markt? Fakten Meinung der Analysten zu Microsofts Angeboten Nutzen

Mehr

protecting companies from the inside out

protecting companies from the inside out protecting companies from the inside out 1 Integriertes Berechtigungsmanagement Futuredat IT Forum 15. Mai 2014 80% der Daten liegen unstrukturiert als ppt, doc und excel vor Quelle: Meryll Lynch 80% der

Mehr

eevolution Business Intelligence

eevolution Business Intelligence eevolution Business Intelligence Haben Sie sich schon häufig gefragt, warum Ihr Berichtswesen so kompliziert sein muss? Warum Sie nicht einfach mit wenigen Handgriffen Ihr Berichtswesen einrichten und

Mehr

Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration. Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration. Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Sie haben Microsoft Excel*. Die bekannte Tabellenkalkulation

Mehr

Benutzerhandbuch. Thorsten J. Krause Arno Mittelbach. datenwerke, 2015 http://www.datenwerke.net/ http://www.reportserver.net/

Benutzerhandbuch. Thorsten J. Krause Arno Mittelbach. datenwerke, 2015 http://www.datenwerke.net/ http://www.reportserver.net/ Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch Thorsten J. Krause Arno Mittelbach datenwerke, 2015 http://www.datenwerke.net/ http://www.reportserver.net/ Copyright 2015 datenwerke Jan Albrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Enterprise Reporting & Integration von Datenbanken für den Öffentlichen Sektor

Enterprise Reporting & Integration von Datenbanken für den Öffentlichen Sektor Enterprise Reporting & Integration von Datenbanken für den Öffentlichen Sektor Foto: ooolmooo Quelle: www.photocase.com Foto: Mathias The Dread Quelle: www.photocase.com Unser Unternehmen Erfahrenes Expertenteam

Mehr

ALLES ÜBER IHRE KUNDEN

ALLES ÜBER IHRE KUNDEN ALLES ÜBER IHRE KUNDEN Data Quality: Die besten und aktuellsten Daten für Ihren Unternehmenserfolg Ansprechpartner bedirect GmbH & Co. KG Ariane Eggers Telefon +49 5241 80-45614 ariane.eggers@bedirect.de

Mehr

BIRT- Das Berichterstellungsprogramm für (fast) jede Anwendung

BIRT- Das Berichterstellungsprogramm für (fast) jede Anwendung BIRT- Das Berichterstellungsprogramm für (fast) jede Anwendung BIRT Business Intelligence and Reporting Tools Mende W, Robert J, Ladas N 1 Institute for Transfusion Medicine, Hannover Medical School, Hannover,

Mehr

BOARD All in One. Unternehmen Lösung Referenzen

BOARD All in One. Unternehmen Lösung Referenzen BOARD All in One Unternehmen Lösung Referenzen Unternehmen BOARD Führender Anbieter für BI & CPM mit Sitz in Lugano Gegründet 1994 eigene Software seit 19 Jahren Eigenfinanziert & profitabel Weltweite

Mehr

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. InDIvIDueLLe LIve DaShboarDS Individuelle Live Dashboards. In Form von Livedashboards werden alle

Mehr

NAVdiscovery. Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV. www.nav-discovery.de

NAVdiscovery. Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV. www.nav-discovery.de NAVdiscovery Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV www.nav-discovery.de PRISMA INFORMATIK HAT SPEZIELL FÜR AN- WENDER VON MICROSOFT DYNAMICS NAV, QLIKVIEW UND QLIK SENSE DIE NAVDISCO- VERY TOOLBOX

Mehr

SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender

SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender Was ist SharePoint? Dies ist eine berechtigte Frage, die zunehmend von Anwendern gestellt, aber selten zufriedenstellend beantwortet

Mehr

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle 40. Congress der Controller, Themenzentrum C, München Steffen Vierkorn, Geschäftsführer Qunis GmbH, Neubeuern Die

Mehr

Vom Trash- zum Dashboard Visualisierungen mit SAP BO Dashboards (Xcelsius)

Vom Trash- zum Dashboard Visualisierungen mit SAP BO Dashboards (Xcelsius) Vom Trash- zum Dashboard Visualisierungen mit SAP BO Dashboards (Xcelsius) Handout zum Vortrag am 28.10.2011 in Konstanz. Lars Schubert graphomate GmbH Scharnhorststrasse 4 24105 Kiel Germany mob: +49

Mehr

Benutzerhandbuch. Thorsten J. Krause Arno Mittelbach. 2012 datenwerke http://reportserver.datenwerke.net/

Benutzerhandbuch. Thorsten J. Krause Arno Mittelbach. 2012 datenwerke http://reportserver.datenwerke.net/ Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch Thorsten J. Krause Arno Mittelbach 2012 datenwerke http://reportserver.datenwerke.net/ Version 1.2 vom 20.09.2012 zu ReportServer 2.0 4 Inhalt Einleitung...7 Erste Schritte...11

Mehr

Travian Games nutzt Pentaho Datenintegration und Business Analytics zur Optimierung des Spieldesigns

Travian Games nutzt Pentaho Datenintegration und Business Analytics zur Optimierung des Spieldesigns Travian Games nutzt Pentaho Datenintegration und Business Analytics zur Optimierung des Spieldesigns Pentaho ermöglicht Analyse der von den über 120 Millionen registrierten Spielern generierten Datenflut

Mehr