Randstad Award 2015 zum zweiten Mal in der Schweiz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Randstad Award 2015 zum zweiten Mal in der Schweiz"

Transkript

1 Randstad Award 2015 zum zweiten Mal in der Schweiz

2 Der Randstad Award auch in der Schweiz ein Erfolg Der Randstad Award wird jedes Jahr in zahlreichen Ländern der Welt verliehen und basiert auf der weltweit grössten unabhängigen Employer-Branding-Umfrage. Beginn einer langjährigen Tradition In vielen Ländern ist der Randstad Award über die Jahre zu einer nicht mehr wegzudenkenden Institution geworden. Und auch in der Schweiz ist Employer Branding ein zentrales Thema. Pro Land werden über 7000 Arbeitnehmende im Alter zwischen 18 und 65 Jahren online zu ihrer Einschätzung der 150 grössten Unternehmen des Landes befragt. Massgebend für die Teilnahme ist allein die Anzahl Mitarbeiter. Die Unternehmen selbst haben somit weder Einfluss auf die Teilnahme noch auf das Ergebnis. Vergangenes Jahr wurde der Randstad Award erstmals auch in der Schweiz verliehen. Als attraktivste Branche schwang in den Augen potenzieller Mitarbeiter die Uhrenindustrie obenauf. Das Unternehmen mit dem besten Arbeitgeber-Image war 2014 die Genfer Uhrenmanufaktur Patek Philippe. Entsprechend gross war das Interesse, das schon die erste Verleihung des Awards bei Schweizer Unternehmen und Medien fand. Auch die Preisverleihung im exklusiven Rahmen war ein voller Erfolg. Über 100 geladene Gäste folgten unserer Einladung und verbrachten einen informativen und unterhaltsamen Abend im AURA in Zürich findet der Randstad Award nun zum zweiten Mal in der Schweiz statt. Mit Spannung erwarten wir die Ergebnisse der neuesten Employer-Branding-Studie.

3 Diese 150 Unternehmen sind 2015 Teil der Employer-Branding-Studie in der Schweiz ABB Bühler ETAVIS IKEA Pilatus SV Schweiz Actelion Pharmaceuticals C&A Eugster Frismag Implenia Planzer Swatch AFG Küchen Candrian Catering Feldschlösschen ISS Facility Services PricewaterhouseCoopers Swiss Allianz Suisse Cargo 24 Firmenich Jet Aviation Procter & Gamble Swiss Life Alpiq Clariant Flughafen Zürich Johnson & Johnson Raiffeisen Swiss Re Alstom Coca-Cola Frutiger Julius Bär Rhätische Bahn Swisscom AMAG Cofely Galenica KPMG Richemont Swissport International Ammann Bau-Ausrüstung Compass Group Galliker Transport Kuoni Ringier Syngenta Anliker Coop Georg Fischer Lombard Odier Roche Tamedia Ascom Coutts & Co Bank Givaudan Lonza Rolex ThyssenKrupp AXA-Winterthur Crédit Agricole Glas Trösch Manor RUAG Transgourmet Baloise Bank SoBa Credit Suisse Globus Mc Donald's Sanitas Troesch UBS Banque Cantonale Vaudoise CSL Behring Google Medtronic SBB Unilever BASF Debrunner Acifer Groupe Mutuel Mettler-Toledo Schaffner EMV UPC Cablecom Basler Kantonalbank Denner H&M Migros Schindler Valora Basler Versicherungen DHL Heineken Mobiliar Schweizerische Post Vebego Services BDO Dnata Helsana National Suisse Securitas Victorinox Bell Dosenbach-Ochsner Helvetia Versicherung Nestlé SFS intec Visana Berner Kantonalbank DOSIM Hilti Novartis SICPA Vögele BKW FMB DSM Nutritional Products Holcim Orange Siemens Volg BLS Emil Frey Hotelplan OTTO'S SIX Group V-ZUG BNP Paribas Emmi HP Panalpina SR Technics Walo Bertschinger BOBST EMS-CHEMIE HSBC Private Bank Patek Philippe Stadler Rail ZFV-Unternehmungen Bombardier Endress+Hauser Huber+Suhner Philip Morris Sun Store Zürcher Kantonalbank BSI Ernst & Young IBM Pictet Sunrise Zürich Versicherungen

4 Wer wir sind Was wir Ihnen bieten Randstad ist der Spezialist in den Bereichen flexible Arbeit und HR Services. Wir übernehmen eine Führungsrolle in der Gestaltung der Arbeitswelt global, in Europa und in der Schweiz. Dank unserem ausgedehnten professionellen Netzwerk sind wir in der Lage, Unternehmen mit den perfekt passenden Arbeitnehmenden zusammenzubringen. Unser Leistungsportfolio umfasst die Vermittlung von Fachkräften, Spezialisten und Führungspersonen, temporär und auf Dauer. Zudem bieten wir mit Randstad Inhouse Services HR-Dienstleistungen vor Ort an eine Dienstleistung, die für die HR-Branche einmalig ist. Wir sind mit über 50 Filialen in der gesamten Schweiz präsent. Rund 300 kompetente Fachleute engagieren sich tagtäglich, um für unsere Kunden Mehrwert zu generieren. Staffing Perfekt passende Mitarbeitende für Temporär- und Dauereinsätze zu vermitteln, ist das Kerngeschäft von Randstad. Damit hat sich das Unternehmen weltweit einen Namen gemacht. Der Einsatz von temporären Arbeitskräften erhöht die Flexibilität, senkt die Fixkosten und erspart eine zeitintensive Personaladministration. Ideal zum Unternehmen passende fest angestellte Mitarbeitende verhelfen nachhaltig zu mehr Erfolg. Professionals Randstad verfügt über ein breites weltweites Netzwerk an hoch qualifizierten Bewerbern. Ausgewiesene Fachkräfte und Spezialisten sowie Führungspersönlichkeiten in mittleren Managementpositionen und im Topmanagement sind die Spezialität der Sparte Professionals. Search & Selection Randstad sucht und vermittelt Bewerber mit Studium oder höherer Fachausbildung, die am Start ins Berufsleben stehen, aber auch Fachleute, die über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung verfügen. HR Solutions Randstad bietet spezielle Lösungen für KMU und Grossunternehmen, die im Bereich Personalmanagement nicht alles selber machen wollen. Die umfassende Dienstleistungspalette reicht von Outplacement und Karrieremanagement über Lohn- und Gehaltsabrechnung für kleine und mittlere Unternehmen bis hin zu umfangreichen Outsourcing-Lösungen für Grossunternehmen. Randstad Inhouse Services (RIS) RIS wurde speziell für Unternehmen mit einem hohen Bedarf an flexiblem Personal entwickelt. Dieses Konzept bringt den Kunden mehr Flexibilität, höhere Produktivität und Effizienz sowie tiefere Personalkosten.

5 Wie funktioniert der Randstad Award? Die wichtigsten Fakten Der Randstad Award basiert auf der weltweit grössten unabhängigen Umfrage zum Thema Employer Branding. Mitarbeitende und Stellensuchende in 23 Ländern werden gefragt, welche der grossen Unternehmen in ihrem Land als Arbeitgeber für sie am attraktivsten sind. Jährlich wird dann auf dieser Basis ein Unternehmen als attraktivster Arbeitgeber mit dem Randstad Award ausgezeichnet. Die Studie vermittelt den Unternehmen wichtige Erkenntnisse zu den Wünschen und Einstellungen potenzieller Mitarbeitender. Firmen erhalten so hilfreiche Informationen. Damit können sie ihr Image verbessern, um für ihre Wunschkandidaten attraktiv zu sein. Die Beurteilung der Unternehmen erfolgt dann nach zehn Kriterien, die in den letzten 13 Jahren aufgrund von Erfahrungswerten für den Randstad Award entwickelt wurden. Diese Kriterien bilden die Wahrnehmung der Arbeitgeber-Marke ab. Seit 2000 In 23 Ländern Die zehn Kriterien in der Übersicht (Reihenfolge zufällig): Finanzielle Lage des Unternehmens Weiterbildungsmöglichkeiten Arbeitsplatzsicherheit Karrierechancen Unternehmensführung Arbeitsinhalte Angenehme und anregende Arbeitsumgebung Attraktives Gehalt und gute Sozialleistungen Work-Life-Balance Progressive Richtlinien in Bezug auf Umwelt und Gesellschaft (CSR) Seit 2014 Über 7000 Befragte / Land Von 18 bis 65 Jahren 150 Firmen / Land

6 Die Bedeutung von Employer Branding Employer Brand auch Arbeitgeber-Marke ist das Bild, das ein Unternehmen als potenzieller Arbeitgeber ausstrahlt. Unternehmen mit einem starken Employer Brand werden als herausragende Arbeitgeber mit attraktiven Markenwerten wahrgenommen, die gute Karriereaussichten bieten. Auf dem heutigen, stark umkämpften Arbeitsmarkt sind die Etablierung und die kontinuierliche Pflege der Arbeitgeber- Marke ein entscheidendes Instrument, um passende Talente zu gewinnen und langfristig zu binden. Ein starkes, eigenständiges Profil sowie ein positives Ansehen als Arbeitgeber erleichtern die Rekrutierung von Topkandidaten. Qualifizierte und engagierte Mitarbeiter werden durch eine stärkere Identifikation und durch den Aufbau einer emotionalen Bindung längerfristig an das Unternehmen gebunden. Zudem verstärkt Employer Branding die Sichtbarkeit eines Unternehmens auf dem Arbeitsmarkt, was einen wesentlichen Konkurrenzvorteil bringt: Die Effizienz der Personalrekrutierung und die Qualität der Bewerber werden dauerhaft gesteigert.

7 Randstad (Schweiz) AG Leutschenbachstrasse Zürich

top 100 Universum Student of the Year Die Top-Unternehmen Die 100 beliebtesten Arbeitgeber bei Schweizer Studierenden

top 100 Universum Student of the Year Die Top-Unternehmen Die 100 beliebtesten Arbeitgeber bei Schweizer Studierenden Universum 2011 Ergebnisse der Swiss Student Survey Student of the Year Die Top-Unternehmen top 100 Die 100 beliebtesten Arbeitgeber bei Schweizer Studierenden editorial Die Universum TOP 100 s Universum

Mehr

Universum Professional Study: Loyalität wird überschätzt Landesweit grösste Umfrage unter mehr als 2 130 Berufstätigen: Grafiken / Detailinformationen

Universum Professional Study: Loyalität wird überschätzt Landesweit grösste Umfrage unter mehr als 2 130 Berufstätigen: Grafiken / Detailinformationen Medienmitteilung Universum Professional Study: Loyalität wird überschätzt Landesweit grösste Umfrage unter mehr als 2 130 Berufstätigen: Grafiken / Detailinformationen Basel, 2. Dezember 2013 Universum,

Mehr

Indikative Preise strukturierte Produkte Preise werden wöchentlich angepasst

Indikative Preise strukturierte Produkte Preise werden wöchentlich angepasst 10702356 Floater Note CHF 100.12 13:45:00 DE000BC0BVG 5 auf den 3 M CHF LIBOR in CHF 2010-2015 Barclays Bank PLC, London, Vereinigtes Königreich (A / A2) 19.02.2015 12220732 Floater Note CHF 99.80 10:52:09

Mehr

Employer Branding Die Arbeitgebermarke als Erfolgsfaktor Prof. Dr. Eric Kearney GISMA Business School / Leibniz Universität Hannover

Employer Branding Die Arbeitgebermarke als Erfolgsfaktor Prof. Dr. Eric Kearney GISMA Business School / Leibniz Universität Hannover Employer Branding Die Arbeitgebermarke als Erfolgsfaktor Prof. Dr. Eric Kearney GISMA Business School / Leibniz Universität Hannover Potsdam, 06.11.2012 Was ist Employer Branding? Brand = Marke Eine Marke

Mehr

Innovative. Empowering. Getreu dem Motto: Get IT right.

Innovative. Empowering. Getreu dem Motto: Get IT right. Get IT right Innovative Empowering CLIENT LIST CAMBRIDGE TECHNOLOGY PARTNERS WIRKT ALS KATALYSATOR FÜR DIE ERHÖHUNG DES GESCHÄFTSERFOLGES DER KUNDEN. CAMBRIDGE MOBILISIERT DIE RICHTIGEN MENSCHEN UND KOMPETENZEN,

Mehr

ArbeitsSicherheit Schweiz 2014

ArbeitsSicherheit Schweiz 2014 ERGEBNISBERICHT 2014 ArbeitsSicherheit Schweiz 2014 5. Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz & Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz DIE FAKTEN 25. 27. Juni 2014 127 Aussteller 2.361 Fachbesucher

Mehr

Who We Are and What We Do

Who We Are and What We Do KOOPERATIONSPROSPEKT Who We Are and What We Do INSTITUT FÜR MARKETING UND UNTERNEHMENSFÜHRUNG, ABTEILUNG MARKETING PROF. DR. HARLEY KROHMER Die Abteilung Marketing des Instituts für Marketing und Unternehmensführung

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite. Organisation und Verwaltung... 2. Vertriebsorganisation... 2 CHF DOMESTIC... 3 CHF FOREIGN... 17 EUR TOP...

Inhaltsverzeichnis Seite. Organisation und Verwaltung... 2. Vertriebsorganisation... 2 CHF DOMESTIC... 3 CHF FOREIGN... 17 EUR TOP... Swisscanto SWISSCANTO (CH) INSTITUTIONAL BOND FUND Vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art «übrige Fonds für traditionelle Anlagen» Jahresbericht per 31. Mai 2011 Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

Managerlöhne 2012: Resultate der Untersuchung

Managerlöhne 2012: Resultate der Untersuchung Bern, 4. Juni 0 Managerlöhne 0: Resultate der Untersuchung. Lohnkartell 0 - Rangliste. Lohnschere zwischen Höchst- und Tiefstlohn Rangliste 0 (absolut). Lohnschere zwischen Höchst- und Tiefstlohn Rangliste

Mehr

Wer sein Unternehmen erfolgreich führen will, setzt auf das richtige Team.

Wer sein Unternehmen erfolgreich führen will, setzt auf das richtige Team. Wir vermitteln Arbeit und Zeit. Wer sein Unternehmen erfolgreich führen will, setzt auf das richtige Team. Die Eurojob AG und die Eurojob Ost AG sind Mitglieder von effizient transparent Ihr Partner für

Mehr

Mit den richtigen Menschen zum Erfolg. Iventa. The Human Management Group.

Mit den richtigen Menschen zum Erfolg. Iventa. The Human Management Group. Mit den richtigen Menschen zum Erfolg. Iventa. The Human Management Group. Zielsetzung. Die Herausforderung Ihr Unternehmen möchte sich langfristig als attraktiver Arbeitgeber intern und extern positionieren

Mehr

Future.Talk 5 / 2014. Altersvorsorge im internationalen Vergleich: Wo steht die Schweiz? Mittwoch, 27. August 2014, 13:30 18:30 Uhr, Kursaal Bern

Future.Talk 5 / 2014. Altersvorsorge im internationalen Vergleich: Wo steht die Schweiz? Mittwoch, 27. August 2014, 13:30 18:30 Uhr, Kursaal Bern Future.Talk 5 / 2014 Mittwoch, 27. August 2014, 13:30 18:30 Uhr, Kursaal Bern I.VW-HSG in Kooperation mit dem World Demographic & Aging Forum Future.Talk 5 / 2014: Hintergrund und Ziel Praktisch alle Industrienationen

Mehr

Obligationen Schweiz / Obligations suisses / Obbligazioni svizzere Anleihen des Bundes / Emprunts de la Confédération / Prestiti della Confederazione

Obligationen Schweiz / Obligations suisses / Obbligazioni svizzere Anleihen des Bundes / Emprunts de la Confédération / Prestiti della Confederazione Obligationen Schweiz / Obligations suisses / Obbligazioni svizzere Anleihen des Bundes / Emprunts de la Confédération / Prestiti della Confederazione Eidg. Staatsanleihen/Emprunts fédéraux/, Prestiti federali

Mehr

Industrialisierung der Assekuranz in einer digitalen Welt

Industrialisierung der Assekuranz in einer digitalen Welt Future.Talk 5 / 2015 Industrialisierung der Assekuranz in einer digitalen Welt Donnerstag, 3. Dezember 2015, Hotel Maritim in Bonn Auf Einladung der Zurich Gruppe Deutschland Studie in Kooperation mit

Mehr

Höchstlöhne unverändert 1 Mia. Fr. für die Mitglieder von Geschäftsleitung und Verwaltungsrat

Höchstlöhne unverändert 1 Mia. Fr. für die Mitglieder von Geschäftsleitung und Verwaltungsrat Fehler! Fehlende Testbedingung. Fehler! Fehlende Testbedingung. Unia Lohnschere-Studie 2014 Höchstlöhne unverändert 1 Mia. Fr. für die Mitglieder von Geschäftsleitung und Verwaltungsrat Im Vergleich zum

Mehr

Auswertung der Studie zum Thema Employer Branding. 15.07.14 Drei Grad GmbH 1

Auswertung der Studie zum Thema Employer Branding. 15.07.14 Drei Grad GmbH 1 Auswertung der Studie zum Thema Employer Branding 15.07.14 Drei Grad GmbH 1 Unternehmen sind im Bereich Personalmanagement gestiegenen Anforderungen ausgesetzt War for Talent erschwert Unternehmen heute

Mehr

Umwelt und Sozialreporting der Schweizer Unternehmen

Umwelt und Sozialreporting der Schweizer Unternehmen ETHOS STUDIE Umwelt und Sozialreporting der Schweizer Unternehmen JANUAR 2007 In Zusammenarbeit mit SiRi Company Inhalt 1. Zusammenfassung 3 2. Entwicklung des Umwelt- und Sozialreportings der Gesellschaften

Mehr

Dabei decken wir im Sinne einer 360 Beratung sämtliche Versicherungssparten im Unternehmenskunden- wie auch im Privatkundenbereich ab.

Dabei decken wir im Sinne einer 360 Beratung sämtliche Versicherungssparten im Unternehmenskunden- wie auch im Privatkundenbereich ab. Unser Profil Als Versicherungsbroker betreiben wir professionelles Risikomanagement für Unternehmen und vermögende Privatkunden. Dabei steht die Identifikation des Risikoprofils bzw. der Risikostruktur

Mehr

DIE AKTION. bike to work ist seit 2005 eine nationale Mitmach-Aktion von Pro Velo Schweiz zur Velo und Gesundheitsförderung im Betrieb.

DIE AKTION. bike to work ist seit 2005 eine nationale Mitmach-Aktion von Pro Velo Schweiz zur Velo und Gesundheitsförderung im Betrieb. DIE AKTION bike to work ist seit 2005 eine nationale Mitmach-Aktion von Pro Velo Schweiz zur Velo und Gesundheitsförderung im Betrieb. Jährlich legen im Aktionsmonat Mai und Juni rund 50 000 Pendelnde

Mehr

Wahre Schönheit kommt von innen..." -

Wahre Schönheit kommt von innen... - Wahre Schönheit kommt von innen..." - Arbeitgeberattraktivität als personalstrategische Zielsetzung klein- und mittelständischer Unternehmen Norddeutscher Wirtschaftskongress Vechta, 18.06.2014 Referent:

Mehr

Business Carsharing Firmenmobilität nach Mass

Business Carsharing Firmenmobilität nach Mass Mobilitäts- und Wirtschaftsapéro Business Carsharing Firmenmobilität nach Mass Christian Barth Leiter Verkauf Mobility Genossenschaft Ostermundigen, 14. Juni 2010 Seite 0 Themen Facts & Figures Mobility

Mehr

Interaction Insights Innovation Neue Perspektiven durch Social Technologies. Future.Talk 1 / 2012. In Kooperation mit IBM Schweiz

Interaction Insights Innovation Neue Perspektiven durch Social Technologies. Future.Talk 1 / 2012. In Kooperation mit IBM Schweiz Future.Talk 1 / 2012 Neue Perspektiven durch Social Technologies In Kooperation mit IBM Schweiz Dienstag, 27. März 2012, Zürich Future.Talk 1 / 2012: Hintergrund und Ziel Angetrieben durch die rasante

Mehr

FRISCHE IMPRESSIONEN. EINE AUSWAHL UNSERER REFERENZEN.

FRISCHE IMPRESSIONEN. EINE AUSWAHL UNSERER REFERENZEN. FRISCHE IMPRESSIONEN. EINE AUSWAHL UNSERER REFERENZEN. GERNE SIND WIR FÜR SIE DA ÜBER UNS Durch Kreativität, handwerkliches Können sowie die Liebe zum Detail entstehen Anlässe, die zu Erlebnissen werden.

Mehr

Die innovativsten Unternehmen der Schweiz 2009 Ranking aus Managementperspektive

Die innovativsten Unternehmen der Schweiz 2009 Ranking aus Managementperspektive Die innovativsten Unternehmen der Schweiz 2009 Ranking aus Managementperspektive unterstützt Forschung Einleitung Gerade vor dem Hintergrund globalen Wettbewerbs nehmen Innovationen eine Schlüsselrolle

Mehr

Debrunner Acifer AG im Kampf um Talente: Ein Praxisbeispiel. September 2012

Debrunner Acifer AG im Kampf um Talente: Ein Praxisbeispiel. September 2012 Debrunner Acifer AG im Kampf um Talente: Ein Praxisbeispiel September 2012 Ist dies die Lösung oder dies? Agenda 1. Kurzvorstellung 2. Wir haben die Lösung nicht 3. Interne Sichtweise 4. Externe Sichtweise

Mehr

Absatzkanäle, Vertrieb oder Kundenzugangswege? Welche Rolle Versicherungsintermediäre in Zukunft spielen

Absatzkanäle, Vertrieb oder Kundenzugangswege? Welche Rolle Versicherungsintermediäre in Zukunft spielen Future.Talk 2 / 2013 Welche Rolle Versicherungsintermediäre in Zukunft spielen IBM Deutschland, Düsseldorf Mittwoch, 24. April 2013 Future.Talk 2 / 2013: Hintergrund und Ziel Spätestens seit der Massentauglichkeit

Mehr

www.sgo.ch Firmeninterne Dienstleistungen Produktmanagement

www.sgo.ch Firmeninterne Dienstleistungen Produktmanagement www.sgo.ch Firmeninterne Dienstleistungen SGO Business School Ihr persönlicher Draht zu fundiertem Wissen 1 WENN PRODUKTMANAGEMENT, DANN RICHTIG! Ohne Zweifel: hat sich als Funktion in den meisten Branchen

Mehr

Erste Schweizer «Reputation Gap» Studie

Erste Schweizer «Reputation Gap» Studie PUBLIC RELATIONS WERBUNG ONLINE EVENTS ZÜRICH BERN BASEL LAUSANNE GENF FARNER INTERNATIONAL Erste Schweizer «Reputation Gap» Studie Informationen und Kontakt: Roman Geiser CEO & Managing Partner Farner

Mehr

KOMPETENZ SIE HABEN EINE BOTSCHAFT? SIE HABEN EIN PUBLIKUM? SIE HABEN EIN ZIEL?

KOMPETENZ SIE HABEN EINE BOTSCHAFT? SIE HABEN EIN PUBLIKUM? SIE HABEN EIN ZIEL? KOMPETENZ SIE HABEN EINE BOTSCHAFT? SIE HABEN EIN PUBLIKUM? SIE HABEN EIN ZIEL? WIR HABEN DIE IDEEN, DAS WISSEN UND DIE TECHNIKEN, UM IHRE BOTSCHAFT PUBLIKUMSWIRKSAM UND ZIELKONFORM UMZUSETZEN. AUFFALLEND.

Mehr

Swiss Office Management 2014

Swiss Office Management 2014 ERGEBNISBERICHT 2014 Swiss Office Management 2014 DIE FAKTEN 10. 11. September 2014 71 Aussteller 1 051 Fachbesucher 24 Fachvorträge in den Praxisforen und 24 Weiterbildungsworkshops Vier namhafte Keynote-Speaker

Mehr

Employer Branding Profil von XING und kununu

Employer Branding Profil von XING und kununu Employer Branding Profil von XING und kununu Präsentieren Sie sich als Wunsch-Arbeitgeber. Mit einem Employer Branding Profil gestalten Sie Ihren Ruf als Arbeitgeber aktiv mit. Profitieren Sie durch die

Mehr

Wahre Schönheit kommt von innen..."

Wahre Schönheit kommt von innen... Wahre Schönheit kommt von innen..." Arbeitgeberattraktivität als personalstrategische Zielsetzung klein- und mittelständischer Unternehmen Singen, 17.10.2014 Prof. Dr. Michael Ruf Hochschule Heilbronn

Mehr

Gemäss Mitteilung der Eidg. Steuerverwaltung, Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben; Stand 31.

Gemäss Mitteilung der Eidg. Steuerverwaltung, Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben; Stand 31. Anerkannte Vertragsmodelle der Säule 3a Gemäss Mitteilung der Eidg. Steuerverwaltung, Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben; Stand 31. Dezember 2014 1. Vorsorgeversicherungen

Mehr

Sind wir attraktiv für Mitarbeiter? Employer Branding für Unternehmen auf Wachstumskurs.

Sind wir attraktiv für Mitarbeiter? Employer Branding für Unternehmen auf Wachstumskurs. Sind wir attraktiv für Mitarbeiter? Employer Branding für Unternehmen auf Wachstumskurs. Robert Weichert, Geschäftsführender Partner, PR Piloten GmbH & Co. KG, Dresden, 26. März 2013 Headline, Arial, bold,

Mehr

Kurzvorstellung der corporate quality consulting swiss ag

Kurzvorstellung der corporate quality consulting swiss ag Kurzvorstellung der corporate quality consulting ag Projekt Referent Datum Entscheider im Dialog Constantin Anastasiadis, Holger Haas, Stephan Salmann Mai 2013 corporate quality consulting ag An der Lorze

Mehr

consulting Visionen mit Weitsicht Integrales Human Resources Management

consulting Visionen mit Weitsicht Integrales Human Resources Management HR consulting Visionen mit Weitsicht Integrales Human Resources Management 3 Unser Ansatz 4 Unsere Leistungen 6 Unsere Assets 7 Unsere Referenzen Verhältnisse ändern sich, die Faszination bleibt 3 Unser

Mehr

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN DIE ARBEITSWELT VERÄNDERT SICH Es gibt eine neue Dynamik in den Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Mitarbeiter wollen während ihrer

Mehr

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN RECRUITING & EMPLOYER BRANDING MIT SOCIAL MEDIA Was heißt Employer Branding? Employer Branding ist die identitätsbasierte, intern wie extern wirksame Entwicklung zur Positionierung eines Unternehmens als

Mehr

Departement Finanzen und Ressourcen Abteilung Personal und Organisation

Departement Finanzen und Ressourcen Abteilung Personal und Organisation Departement Finanzen und Ressourcen Abteilung Personal und Organisation Beilage 13 A. Übersicht über den Vorsorgemarkt - Gruppierungen Bei Vergleichen bezüglich der Gestaltung der beruflichen Vorsorge

Mehr

Steuerung der Anlagerisiken mittels Optionen am Beispiel Aktien Schweiz

Steuerung der Anlagerisiken mittels Optionen am Beispiel Aktien Schweiz Steuerung der Anlagerisiken mittels Optionen am Beispiel n Schweiz Anhang 1 Berechnungen...I 1.1 Optionspreisberechnung... I 1.2 Renditeberechnungen...II 1.3 Risikomasse...IV 1.4 Bewertung der Strategien...VI

Mehr

Erfolgspotenziale von. Nachhaltigkeit in der Assekuranz. In Kooperation mit

Erfolgspotenziale von. Nachhaltigkeit in der Assekuranz. In Kooperation mit Einladung zum Future.Talk 3 / 2011 Sustainability and Insurance Erfolgspotenziale von Nachhaltigkeit in der Assekuranz In Kooperation mit Generali Deutschland Holding AG Donnerstag, 31. März 2011, Köln

Mehr

Liste der Anbieter von anerkannten Vorsorgeprodukten der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a), Stand 31. Dezember 2011

Liste der Anbieter von anerkannten Vorsorgeprodukten der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a), Stand 31. Dezember 2011 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben Direkte Bundessteuer, 5. Juli 2012 DB-33.1.e-HEA An die

Mehr

Future.Talk 3 / 2013. Run-off 2013: Status quo und zukünftige Bedeutung von Runoff im deutschsprachigen Versicherungsmarkt

Future.Talk 3 / 2013. Run-off 2013: Status quo und zukünftige Bedeutung von Runoff im deutschsprachigen Versicherungsmarkt Future.Talk 3 / 2013 Run-off 2013: Status quo und zukünftige Bedeutung von Runoff im deutschsprachigen Versicherungsmarkt Dienstag, 28. Mai 2013, Park Hyatt, Zürich Mittwoch, 29. Mai 2013, InterContinental,

Mehr

Obligationen Schweiz / Obligations suisses / Obbligazioni svizzere Anleihen des Bundes / Emprunts de la Confédération / Prestiti della Confederazione

Obligationen Schweiz / Obligations suisses / Obbligazioni svizzere Anleihen des Bundes / Emprunts de la Confédération / Prestiti della Confederazione Obligationen Schweiz / Obligations suisses / Obbligazioni svizzere Anleihen des Bundes / Emprunts de la Confédération / Prestiti della Confederazione Eidg. Staatsanleihen/Emprunts fédéraux/, Prestiti federali

Mehr

ERGEBNISBERICHT 2016. Swiss Online Marketing & Swiss ebusiness Expo 2016

ERGEBNISBERICHT 2016. Swiss Online Marketing & Swiss ebusiness Expo 2016 ERGEBNISBERICHT 2016 Swiss Online Marketing & Swiss ebusiness Expo 2016 Wir sehen uns in Zürich, 05. 06. April 2017 Die Fakten Fachmessen für Digital Marketing & E-Business am 13. und 14. April 2016 in

Mehr

High-End Software & Security Engineering

High-End Software & Security Engineering High-End Software & Security Engineering Portrait Schweizer Qualität für anspruchsvolle IT-Vorhaben AdNovum zählt zu den Schweizer Informatikunternehmen erster Wahl für anspruchsvolle IT-Vorhaben. Unsere

Mehr

Verzeichnis der von der Kursliste der eidg. Steuerverwaltung per 31.12.2015 abweichenden Steuerwerte für die Staatssteuerveranlagung 2015

Verzeichnis der von der Kursliste der eidg. Steuerverwaltung per 31.12.2015 abweichenden Steuerwerte für die Staatssteuerveranlagung 2015 Verzeichnis der von der Kursliste der eidg. Steuerverwaltung per 31.12.2015 abweichenden Steuerwerte für die Staatssteuerveranlagung 2015 gilt nur für natürliche Personen mit Domizil im Kanton Basel-Landschaft

Mehr

Inhalt. Vakanzen-Report 3. Quartal 2015 jobagent.ch 2

Inhalt. Vakanzen-Report 3. Quartal 2015 jobagent.ch 2 Vakanzen-Report 3. Quartal 2015 Inhalt Einleitung... 3 Informationen und Nutzen... 3 Methodik... 3 Schweizer Stellenmarkt... 4 Regionaler Stellenmarkt... 5 Anzahl Vakanzen pro Kanton... 5 Sektoraler Stellenmarkt...

Mehr

ASIP Performancevergleich Pensionskasse der Muster AG

ASIP Performancevergleich Pensionskasse der Muster AG ASIP Performancevergleich Pensionskasse der Muster AG per 30. Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 3 Gesamtportfolio 9 Anhang 16 Teilnehmerliste 17 Disclaimer 18 ASIP Performancevergleich per 30. Juni 2014

Mehr

Medienmitteilung. Zürich, 14. Oktober 2014. Unic AG. Tel +41 44 560 12 12 Fax +41 44 560 12 13 info@unic.com. Hohlstrasse 536 8048 Zürich Schweiz

Medienmitteilung. Zürich, 14. Oktober 2014. Unic AG. Tel +41 44 560 12 12 Fax +41 44 560 12 13 info@unic.com. Hohlstrasse 536 8048 Zürich Schweiz Zürich, 14. Oktober 2014 Medienmitteilung Annual Multimedia Award 2015: Unic gleich dreimal mit Silber ausgezeichnet Mit den Projekten Coop Mondovino, der Rhätischen Bahn und Zürich Tourismus hat Unic

Mehr

Andere haben es auch nicht leicht. HR Marketing à la Baloise

Andere haben es auch nicht leicht. HR Marketing à la Baloise Modernes Personalmarketing im öv Olten, 18. November 2014 Andere haben es auch nicht leicht. HR Marketing à la Baloise Marcus Fischer, Baloise Group, Basel Unser Business: Wir machen Sie sicherer. B u

Mehr

Liste der Anbieter von anerkannten Vorsorgeprodukten der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a), Stand 31. Dezember 2014

Liste der Anbieter von anerkannten Vorsorgeprodukten der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a), Stand 31. Dezember 2014 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben Direkte Bundessteuer Bern, 25. Februar 2015 An die kantonalen

Mehr

Klare Steigerung der GV-Präsenz mit gleichzeitiger «Nonchalance» der Aktionäre - Corporate Governance stagniert.

Klare Steigerung der GV-Präsenz mit gleichzeitiger «Nonchalance» der Aktionäre - Corporate Governance stagniert. Zürich, 26.Mai 2015 Medieninformation Klare Steigerung der GV-Präsenz mit gleichzeitiger «Nonchalance» der Aktionäre - Corporate Governance stagniert. Die zrating AG, Zürich, publiziert zum siebten Mal

Mehr

1. Präambel... 4. 1.1 Einleitung... 4. 1.1.1 Warum uns dieses Thema wichtig ist... 4. 1.1.2 Wozu eine Handreichung... 4

1. Präambel... 4. 1.1 Einleitung... 4. 1.1.1 Warum uns dieses Thema wichtig ist... 4. 1.1.2 Wozu eine Handreichung... 4 Inhalt 1. Präambel... 4 1.1 Einleitung... 4 1.1.1 Warum uns dieses Thema wichtig ist... 4 1.1.2 Wozu eine Handreichung... 4 1.1.3 Was bedeutet Arbeitgebermarke... 5 1.1.4 Der Zusammenhang zwischen Personalgewinnung

Mehr

Future.Talk 2 / 2014. Pricing-Strategien in der Kfz-Versicherung. Donnerstag, 6. März 2014, TCS Betzholz, Hinwil

Future.Talk 2 / 2014. Pricing-Strategien in der Kfz-Versicherung. Donnerstag, 6. März 2014, TCS Betzholz, Hinwil Future.Talk 2 / 2014 Donnerstag, 6. März 2014, TCS Betzholz, Hinwil In Kooperation mit Solution Providers Schweiz AG, Zürich Future.Talk 2 / 2014: Hintergrund und Ziel Der Motorfahrzeugversicherungsmarkt

Mehr

Inhalt. Vakanzen-Report 1. Quartal 2014 jobagent.ch 2

Inhalt. Vakanzen-Report 1. Quartal 2014 jobagent.ch 2 Vakanzen-Report 1. Quartal 2014 Inhalt Einleitung... 3 Informationen und Nutzen... 3 Methodik... 3 Schweizer Stellenmarkt... 4 Regionaler Stellenmarkt... 5 Anzahl Vakanzen pro Kanton... 5 Sektoraler Stellenmarkt...

Mehr

Sponsoring bike to work 2015

Sponsoring bike to work 2015 1. 30. Juni 2015 bike to work 2015 Sponsoring bike to work 2015 Sponsoringdossier STEIGEN SIE AUF UND FAHREN SIE MIT! IM FAHRTWIND ZUR ARBEIT MIT RÜCKENWIND DURCH DEN ARBEITSTAG STEIGEN SIE AUF UND FAHREN

Mehr

Zukunft der Arbeitswelt

Zukunft der Arbeitswelt DENKANSTÖSSE Matthias Mölleney Direktor am Future Work Forum Leiter des Centers für HRM & Leadership an der Hochschule für Wirtschaft Zürich HWZ Kontakt: peoplexpert gmbh Seestrasse 110 CH - 8610 Uster

Mehr

Ich will die Zukunft Ihres Unternehmens mitgestalten

Ich will die Zukunft Ihres Unternehmens mitgestalten Ich will die Zukunft Ihres Unternehmens mitgestalten Mit den umfassenden Recruiting-Lösungen von ABSOLVENTA Jobnet blicken Sie dem demografischen Wandel entspannt entgegen. Denn wir sind Ihre ideale Schnittstelle

Mehr

Inhalt. Vakanzen-Report 1. Quartal 2013 jobagent.ch 2

Inhalt. Vakanzen-Report 1. Quartal 2013 jobagent.ch 2 Vakanzen-Report 1. Quartal 2013 Inhalt Einleitung... 3 Informationen und Nutzen... 3 Methodik... 3 Schweizer Stellenmarkt... 4 Regionaler Stellenmarkt... 5 Anzahl Vakanzen pro Kanton... 5 Sektoraler Stellenmarkt...

Mehr

Unterzeichner der öffentlichen Erklärung "Milizprinzip stärken"

Unterzeichner der öffentlichen Erklärung Milizprinzip stärken Unterzeichner der öffentlichen Erklärung "Milizprinzip stärken" Unternehmen / Organisation Aargauer Industrie- und Handelskammer Accenture AG Advokatur für Arbeitsrecht und Datenschutz Aéroport de Genève

Mehr

Pricing-Strategien in der Kfz-Versicherung

Pricing-Strategien in der Kfz-Versicherung Future.Talk 3 / 2014 Dienstag, 8. April 2014, AXA Konzern AG, Köln In Kooperation mit Solution Providers Schweiz AG, Zürich Future.Talk 3 / 2014: Hintergrund und Ziel Der Kfz-Versicherungsmarkt unterliegt

Mehr

2015: Generation Y Herausforderungen und Chance. Herausgegeben von Elance-oDesk and Millennial Branding

2015: Generation Y Herausforderungen und Chance. Herausgegeben von Elance-oDesk and Millennial Branding 2015: Generation Y Herausforderungen und Chance Herausgegeben von Elance-oDesk and Millennial Branding Methodisches Vorgehen Rahmenfaktoren Befragte 1 2 3 4 Befragungsmethode - Online surveys Eswurden2

Mehr

Die Zukunft der Arbeitswelt: flexible Arbeitszeiten, fluide Strukturen, neue Leadership-Modelle

Die Zukunft der Arbeitswelt: flexible Arbeitszeiten, fluide Strukturen, neue Leadership-Modelle DENKANSTÖSSE Matthias Mölleney Direktor am Future Work Forum Leiter des Centers für HRM & Leadership an der Hochschule für Wirtschaft Zürich HWZ Kontakt: peoplexpert gmbh Seestrasse 110 CH - 8610 Uster

Mehr

Kontrolle und Transparenz in IT-Infrastrukturen

Kontrolle und Transparenz in IT-Infrastrukturen Die Firma terreactive AG. Über 15 Jahre Kompetenz in IT-Sicherheit. Zürich Kontrolle und Transparenz in IT-Infrastrukturen Herzlich Willkommen Zürich, 25.09.2012 Seite 1 Security Lunch Zürich. Ablauf.

Mehr

http://www.youtube.com/watch?v=a9j LJ4cm3W8 3 36

http://www.youtube.com/watch?v=a9j LJ4cm3W8 3 36 Video http://www.youtube.com/watch?v=a9j LJ4cm3W8 3 36 1 Personalgewinnung durch Social Media Gianni Raffi, Senior HR Manager Recruitment 2.0 2 Kurzportrait Gianni S. Raffi Verheiratet 2 Kinder Tanzen,

Mehr

Inhalt. Vorstellung. Stellenmarkt gestern und heute. Kampagne des Schweizerischen Grenzwachtkorps. Mediaübersicht für die Rekrutierung

Inhalt. Vorstellung. Stellenmarkt gestern und heute. Kampagne des Schweizerischen Grenzwachtkorps. Mediaübersicht für die Rekrutierung Inhalt Vorstellung Stellenmarkt gestern und heute Kampagne des Schweizerischen Grenzwachtkorps Mediaübersicht für die Rekrutierung Checkliste für eine erfolgreiche Kampagne 2 Vorstellung Matthias Mäder

Mehr

Markenmanagement ganzheitlich und effizient. Bremen Wien

Markenmanagement ganzheitlich und effizient. Bremen Wien Markenmanagement ganzheitlich und effizient Bremen Wien 1 Wer ist BrandMerchand Dipl. Wirt. Ing. Ulf-Brün Drechsel ist geschäftsführender Gesellschafter. Seit 1984 Berufserfahrung im Umgang mit B2C- und

Mehr

Inhalt. Vakanzen-Report 3. Quartal 2013 jobagent.ch 2

Inhalt. Vakanzen-Report 3. Quartal 2013 jobagent.ch 2 Vakanzen-Report 3. Quartal 2013 Inhalt Einleitung... 3 Informationen und Nutzen... 3 Methodik... 3 Schweizer Stellenmarkt... 4 Regionaler Stellenmarkt... 5 Anzahl Vakanzen pro Kanton... 5 Sektoraler Stellenmarkt...

Mehr

Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Personalmarketing in der Sozialwirtschaft

Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Personalmarketing in der Sozialwirtschaft Thomas Müller Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Personalmarketing in der Sozialwirtschaft Betrachtet man die langfristigen Auswirkungen des demografischen Wandels, stellt sich die Frage, wie Unternehmen

Mehr

Bern, 2. März 2004. An die kantonalen Verwaltungen für die direkte Bundessteuer. Aux administration cantonales de l'impôt fédéral direct

Bern, 2. März 2004. An die kantonalen Verwaltungen für die direkte Bundessteuer. Aux administration cantonales de l'impôt fédéral direct Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV Administration fédérale des contributions AFC Amministrazione federale delle contribuzioni AFC

Mehr

stark. Zürich Büro-Fürrer AG Büro+Licht Center Würzgrabenstrasse 5 8048 Zürich Postfach, 8010 Zürich Tel. 044 439 49 49 Fax 044 439 48 48

stark. Zürich Büro-Fürrer AG Büro+Licht Center Würzgrabenstrasse 5 8048 Zürich Postfach, 8010 Zürich Tel. 044 439 49 49 Fax 044 439 48 48 stark. Zürich Büro-Fürrer AG Büro+Licht Center Würzgrabenstrasse 5 8048 Zürich Postfach, 8010 Zürich Tel. 044 439 49 49 Fax 044 439 48 48 Öffnungszeiten: Montag Freitag 08.00 17.00 h durchgehend Basel

Mehr

Namics. Knowtech 2010. Social Media Monitoring in der Praxis. Namics. Nils Seiter. Consultant. 16. September 2010

Namics. Knowtech 2010. Social Media Monitoring in der Praxis. Namics. Nils Seiter. Consultant. 16. September 2010 Namics. Knowtech 2010. Social Media Monitoring in der Praxis. Namics. Nils Seiter. Consultant. 16. September 2010 9/16/10 2 Knowtech. Social Media Monitoring. Namics. Menschen äussern sich immer häufiger

Mehr

Inhalt. Vakanzen-Report 4. Quartal 2012 jobagent.ch 2

Inhalt. Vakanzen-Report 4. Quartal 2012 jobagent.ch 2 Vakanzen-Report 4. Quartal 2012 Inhalt Einleitung... 3 Informationen und Nutzen... 3 Methodik... 3 Schweizer Stellenmarkt... 4 Regionaler Stellenmarkt... 5 Anzahl Vakanzen pro Kanton... 5 Sektoraler Stellenmarkt...

Mehr

Unternehmenspräsentation Ihr persönlicher Coach. Juni 2014

Unternehmenspräsentation Ihr persönlicher Coach. Juni 2014 Unternehmenspräsentation Ihr persönlicher Coach Juni 2014 Agenda Das Unternehmen Die Dienstleistungen Warum Sie? Warum Michael Schmidt Coaching & Consulting? Das Vier- Säulen- Konzept Die Angebote Was

Mehr

PAVENSTEDT & PAULI AG INTERNATIONAL INSURANCE SERVICES BADEN, BREMEN, LEXINGTON

PAVENSTEDT & PAULI AG INTERNATIONAL INSURANCE SERVICES BADEN, BREMEN, LEXINGTON PAVENSTEDT & PAULI AG INTERNATIONAL INSURANCE SERVICES BADEN, BREMEN, LEXINGTON Ihr Versicherungsbroker seit über 120 Jahren Julius Pavenstedt (Partner und CFO) Unser Unternehmen Das Versicherungsgeschäft

Mehr

Starten Sie Ihre Karriere-Offensive!

Starten Sie Ihre Karriere-Offensive! Starten Sie Ihre Karriere-Offensive! HighEnd Solutions Randstad Professionals GmbH & Co. KG Headoffice Gustav-Heinemann-Ufer 72 b 50968 Köln Tel +49 (0)221 / 13970-0 Fax +49 (0)221 / 13970-2299 www.randstadprofessionals.de

Mehr

Virgil R. Schmid Speaker & Business-Coach. Experte für spielerisches Verkaufen

Virgil R. Schmid Speaker & Business-Coach. Experte für spielerisches Verkaufen Virgil R. Schmid Speaker & Business-Coach Experte für spielerisches Verkaufen www.fish.ch www.spielend-verkaufen.ch Spielend erfolgreich Verkaufen Zur Person Wer spielt, gewinnt!, davon ist Virgil R. Schmid

Mehr

Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung

Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung Gunzenhausen 21.01.2015 Vorstellung Michael Kolb, Vorstand der QRC Group Personal- und Unternehmensberatung

Mehr

Compasso Das Informationsportal für Arbeitgeber zu Fragen der Beruflichen Integration

Compasso Das Informationsportal für Arbeitgeber zu Fragen der Beruflichen Integration Compasso Das Informationsportal für Arbeitgeber zu Fragen der Beruflichen Integration Nationale Tagung für betriebliches Gesundheitsmanagement 26. August 2015 In dieser Symposium finden Sie Antworten zu

Mehr

Für Firmen und Institutionen

Für Firmen und Institutionen Für Firmen und Institutionen Personalentwicklung, Laufbahnplanung, Lehrstellen Für berufliche Zukunft: www.stadt-zuerich.ch/laufbahnzentrum Ich möchte wissen, wo meine Stärken und Schwächen liegen. Standortbestimmung

Mehr

Employer Branding im Gesundheitswesen

Employer Branding im Gesundheitswesen Employer Branding im Gesundheitswesen Was Sie als Arbeitgeber tun können, um gute Lernende, Studierende und Mitarbeitende anzuziehen und zu halten Zürich, Ziele Ziele & Nutzen von Employer Branding verstehen

Mehr

Inhalt. Vakanzen-Report 4. Quartal 2013 jobagent.ch 2

Inhalt. Vakanzen-Report 4. Quartal 2013 jobagent.ch 2 Vakanzen-Report 4. Quartal 2013 Inhalt Einleitung... 3 Informationen und Nutzen... 3 Methodik... 3 Schweizer Stellenmarkt... 4 Regionaler Stellenmarkt... 5 Anzahl Vakanzen pro Kanton... 5 Sektoraler Stellenmarkt...

Mehr

ISSS Wir vernetzen Security Professionals

ISSS Wir vernetzen Security Professionals ISSS Wir vernetzen Security Professionals Zürcher Tagung 2011 "Soziale Netzwerke - Informationsquelle oder Risikoherd?" 8.Juni 2011, IBM Forum, Zürich Altstetten Beginn: 13:30 Dr. Sonja Hof ISSS Vorstand,

Mehr

Inhalt. Vakanzen-Report 2. Quartal 2015 jobagent.ch 2

Inhalt. Vakanzen-Report 2. Quartal 2015 jobagent.ch 2 Vakanzen-Report 2. Quartal 2015 Inhalt Einleitung... 3 Informationen und Nutzen... 3 Methodik... 3 Schweizer Stellenmarkt... 4 Regionaler Stellenmarkt... 5 Anzahl Vakanzen pro Kanton... 5 Sektoraler Stellenmarkt...

Mehr

The Big Players: Die führenden Internet-Agenturen in der Schweiz

The Big Players: Die führenden Internet-Agenturen in der Schweiz ITRESELLER The Big Players: Die führenden Internet-Agenturen in der Schweiz 7. Februar 2000 Pixelpark (Schweiz) AG 1998 übernimmt die deutsche Pixelpark, welche dem Grossverleger Bertelsmann angehört,

Mehr

Personalmarketing. - Employer Branding

Personalmarketing. - Employer Branding Personalmarketing - Employer Branding Die Schwierigkeiten bei der Rekrutierung von qualifizierten Fach- und Führungskräften sind nach wie vor groß: Rekrutierungskosten steigen, die Qualität der Bewerbungen

Mehr

Präsentation für FMVÖ, Wien. Hansruedi Nef CLS Communication AG 8. September 2015

Präsentation für FMVÖ, Wien. Hansruedi Nef CLS Communication AG 8. September 2015 Präsentation für FMVÖ, Wien Hansruedi Nef CLS Communication AG 8. September 2015 Unsere Zusammenarbeit mit der ZKB time is of the essence Die Bank Zürcher Kantonalbank, grösste Kantonalbank der Schweiz,

Mehr

Inhalt. Vakanzen-Report 2. Quartal 2013 jobagent.ch 2

Inhalt. Vakanzen-Report 2. Quartal 2013 jobagent.ch 2 Vakanzen-Report 2. Quartal 2013 Inhalt Einleitung... 3 Informationen und Nutzen... 3 Methodik... 3 Schweizer Stellenmarkt... 4 Regionaler Stellenmarkt... 5 Anzahl Vakanzen pro Kanton... 5 Sektoraler Stellenmarkt...

Mehr

JAHRE TEAM BUILDING TEAM EVENTS EVENTS NACH MASS. Team Events & Team Building

JAHRE TEAM BUILDING TEAM EVENTS EVENTS NACH MASS. Team Events & Team Building 2014 TEAM TEAM BUILDING NACH MASS Team Events & Team Building TEAM SOMMER WESTERNSPIELE AUF DER COUNTRY-RANCH Mit einem aussergewöhnlichen Firmenausflug belohnen Sie Ihre Mitarbeiter. INDIANA JONES ABENTEUER

Mehr

Was kann der Mittelstand von Großunternehmen lernen?

Was kann der Mittelstand von Großunternehmen lernen? Was kann der Mittelstand von Großunternehmen lernen? Klaus Lütkemeier Human Resources Management Zukunftsforum Fachkräftesicherung im Mittelstand 1. Oktober 2013 PHOENIX CONTACT Stammsitz Blomberg Bad

Mehr

Unia Lohnschere-Studie 2015

Unia Lohnschere-Studie 2015 Unia Zentralsekretariat Abteilung Vertrags- und Interessengruppenpolitik Weltpoststrasse 20 CH-3000 Bern 15 T +41 31 350 21 11 F +41 31 350 22 11 http://www.unia.ch Unia Lohnschere-Studie 2015 CEO-Löhne

Mehr

Auswahlliste Obligationen

Auswahlliste Obligationen Schweizer Franken (CHF) 2.250 Sulzer AG A- 11 / 07 / 2016 104.00 0.73 CHF 5.000 Ja 13.246.912 1.375 Alpiq Holding AG BBB+ 20 / 09 / 2016 101.35 0.90 CHF 5.000 Ja 13.694.025 1.750 Nykredit Bank A / S A+

Mehr

Eidg. Personalamt. Lohnvergleich ausgewählter Funktionen des Bundes mit vergleichbaren Funktionen der Privatwirtschaft. Das Wichtigste in Kürze

Eidg. Personalamt. Lohnvergleich ausgewählter Funktionen des Bundes mit vergleichbaren Funktionen der Privatwirtschaft. Das Wichtigste in Kürze Eidg. Personalamt Lohnvergleich ausgewählter Funktionen des Bundes mit vergleichbaren Funktionen der Privatwirtschaft Das Wichtigste in Kürze Bern, 10. November 2005 Das Wichtigste in Kürze (Management

Mehr

Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Genehmigungen: FundStreet Property Fund China One - Kommanditgesellschaft für kollektive Kapitalanlagen Depotstelle: Zahlstelle: FundStreet

Mehr

Internationale Ausbildungen

Internationale Ausbildungen IFRS-Accountant l IFRS-Update ControllerAkademie Internationale Ausbildungen Die Controller Akademie ist eine Institution von Diploma as IFRS -Accountant Inhalt: Was Sie wissen müssen von «The Future of

Mehr

Employer Branding für KMU - Informationen zur Workshop-Reihe Aufbau von Arbeitgebermarken 17.12.2012. Einführung ins Thema

Employer Branding für KMU - Informationen zur Workshop-Reihe Aufbau von Arbeitgebermarken 17.12.2012. Einführung ins Thema Employer Branding für KMU - Informationen zur Workshop-Reihe Aufbau von Arbeitgebermarken 17.12.2012 Einführung ins Thema Die gfw Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbh und die Kreishandwerkerschaft

Mehr

Werden auch Sie eine(r) von uns!

Werden auch Sie eine(r) von uns! Werden auch Sie eine(r) von uns! Eine von uns! Ulrike Sypplie, 41 Jahre, Sekretärin, Essen. Einer von uns! Robert Welitzki, 27 Jahre, Industriemechaniker, Berlin. adecco.de Bewerben Sie sich beim weltweit

Mehr

Inhalt. Vakanzen-Report 3. Quartal 2012 jobagent.ch 2

Inhalt. Vakanzen-Report 3. Quartal 2012 jobagent.ch 2 Vakanzen-Report 3. Quartal 2012 Inhalt Einleitung... 3 Informationen und Nutzen... 3 Methodik... 3 Schweizer Stellenmarkt... 4 Regionaler Stellenmarkt... 5 Anzahl Vakanzen pro Kanton... 5 Sektoraler Stellenmarkt...

Mehr