Hinweise zur Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hinweise zur Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten"

Transkript

1 Universität Vechta Institut für Geistes- und Kulturwissenschaften (IGK) Fach Anglistik Anglistische Sprachwissenschaft Hinweise zur Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten Erstellung von bibliographischen Angaben nach der Methode der anglistischen Sprachwissenschaft 1. Selbstständige Schriften 1.1 Ein Autor Die verwendete Auflage des Werkes wird als hochgestellte Ziffer vor dem Erscheinungsjahr angegeben. Der vollständige Titel des Werkes erscheint kursiv. Roach, Peter English Phonetics and Phonology. A Practical Course. Cambridge: CUP. 1.2 Zwei oder mehr Autoren Es werden maximal drei Autoren namentlich aufgeführt. Bei mehr als drei Autoren wird nur der erste genannt und et al. hinzugefügt. König, Ekkehard; Volker Gast Understanding English-German Contrasts. Berlin: Erich Schmidt. Herbst, Thomas; Rita Stoll; Rudolf Westermayr Terminologie der Sprachbeschreibung. Ein Lernwörterbuch für das Anglistikstudium. Ismaning: Max Hueber Verlag. Quirk, Randolph et al A Comprehensive Grammar of the English Language. London: Longman. 1.3 Sammelwerke, Anthologien Sammelwerke sind Werke, die aus Beiträgen von mehr als drei Autoren zusammengesetzt sind. Solche Sammelwerke werden unter dem Namen des Herausgebers/den Namen der Herausgeber angegeben. Der bzw. die Herausgeber werden durch (Hrsg.) bzw. in Seminararbeiten in englischer Sprache durch (ed.) bzw. (eds.) gekennzeichnet. Auch Anthologien werden unter dem Namen des Herausgebers aufgeführt. Ahrens, Rüdiger; Wolf-Dietrich Bald; Werner Hüllen (Hrsg.) Handbuch Englisch als Fremdsprache: HEF. Berlin: Erich Schmidt. Kortmann, Bernd; Edgar W. Schneider (eds.) A Handbook of Varieties of English. Volume 2: Morphology and Syntax. Berlin: Mouton de Gruyter. 1

2 2. Nichtselbstständige Schriften 2.1 Beiträge in Sammelwerken Wurde ein bestimmter Beitrag aus einem Sammelwerk verwendet, so wird dieser unter dem Namen seines Autors angegeben. Das Erscheinungsjahr stimmt mit dem des Sammelwerkes überein. Der Titel des Beitrages wird in doppelten Anführungsstrichen angegeben (... bzw.... in Seminararbeiten in englischer Sprache). Die Bibliographie des Sammelwerkes wird nach In: angegeben. Durch Komma abgetrennt folgt die Seitenangabe des verwendeten Beitrags. Herbst, Thomas Die Grammatik der Wörter. In: Rüdiger Ahrens; Wolf- Dietrich Bald; Werner Hüllen (Hrsg.). Handbuch Englisch als Fremdsprache: HEF. Berlin: Erich Schmidt, Zeitschriftenaufsätze Bei der Bibliographie von Zeitschriftenaufsätzen fallen Herausgeber und Erscheinungsort weg. Um Verwechslungen, etwa bei sehr ähnlichen Zeitschriftentiteln, zu vermeiden, kann jedoch der Erscheinungsort angegeben werden. Nach dem Zeitschriftentitel wird eine Jahresbandnummer und, durch einen Schrägstrich abgetrennt, eine Heftnummer angegeben. Durch Komma abgetrennt folgt die Seitenangabe des verwendeten Aufsatzes. Bauer, Laurie Be-heading the Word. Journal of Linguistics 26/1, Zeitungsartikel/Magazinartikel Bei Zeitungs- und Magazinartikeln wird das genaue Erscheinungsdatum angegeben. Durch Komma abgetrennt folgt die Seitenangabe des verwendeten Artikels. Rees, Matt The terror that will not quit. Time, 1. Juli 2002, Internet-Dokumente Bei Internet-Dokumenten werden (sofern möglich) folgende Angaben gemacht: Name des Autors, Datum der Erstellung oder Überarbeitung (falls bekannt), Titel des Dokuments in Anführungsstrichen (... bzw.... ), URL-Adresse und Datum des letzten, eigenen Zugriffs in Klammern. Wells, John C. 20. Oktober John Well s Phonetic Blog. <http://www.phon.ucl.ac.uk/home/wells/blog.htm> (12. Oktober 2011) Bei der Verwendung von Informationen von Internetseiten ist besondere Vorsicht geboten. Internet-Seiten sind meist keine verlässlichen Quellen für wissenschaftliche Informationen und sollten nicht als Grundlage für Seminar-Arbeiten oder Referate dienen! 4. Hilfreiche Abkürzungen Abb. Abbildung o.j.u.o./n.d.n.p ohne Jahr und Ort/no date no place o.j./n.d. ohne Jahr/no date o.o./n.p. ohne Ort/no place 2

3 Verwendung der in der anglistischen Sprachwissenschaft gebräuchlichen Zitierweise 1. Harvard Notation vs. Fußnoten Generell sollte für Übernahmen aus Primär- und Sekundärwerken eine einheitliche Darstellung gewählt werden. Von Endnoten ist abzuraten, da sie die Lektüre der Seminararbeit unnötig verkomplizieren. 1.1 Kurzzitierweise/Harvard Notation The Balto-Slavic branch covers a vast area in the eastern part of Europe. It falls into two groups, the Baltic and the Slavic, which, in spite of differences, have sufficient features in common to justify their being classed together. (Baugh/Cable : 28) Bei einem bzw. mehr als drei Autoren wird entsprechend angegeben: (Roach : 45) bzw. (Quirk et al. 1985: 20). Um zwischen Werken desselben Autors aus demselben Jahr zu unterscheiden, werden Kleinbuchstaben nach der Jahreszahl hinzugefügt: (Müller 1992b: 24). 1.2 Zitieren mit Fußnoten The Balto-Slavic branch covers a vast area in the eastern part of Europe. It falls into two groups, the Baltic and the Slavic, which, in spite of differences, have sufficient features in common to justify their being classed together. 1 1 Baugh, Thomas; Albert Cable A History of the English Language. London: Routledge & Kegan Paul, 28. Wird mehrmals auf das gleiche Werk Bezug genommen, so muss nur das erste Mal eine vollständige bibliographische Angabe in der Fußnote erscheinen. Bei allen weiteren Bezügen kann aus Platzgründen eine Titel-Kurzform (Verfasser oder Herausgeber, Erscheinungsjahr, Seitenzahl) verwendet werden. 1 Baugh/Cable , Wörtliche Übernahmen Wörtliche Übernahmen aus Primär- oder Sekundärwerken müssen eindeutig als solche gekennzeichnet werden. Dies geschieht durch die Verwendung doppelter Anführungsstriche (... bzw.... in englischen Texten) und die Angabe, woraus dieses Zitat übernommen wurde. Eine Seminararbeit sollte vor allem eine Eigenleistung der Studentin/des Studenten darstellen. Entsprechend sollte sich der Anteil an Zitaten in einer Arbeit in Grenzen halten. Zitate sind besonders dann sinnvoll, wenn es sich um besonders treffende oder andererseits besonders gewagte Formulierungen oder prägnante Zusammenfassungen handelt. 3

4 2.1 Einbindung kürzerer Zitate in den eigenen Text Die Einbindung kürzerer Zitate in den eigenen Text ist auch zulässig, wenn es sich dabei um ein Zitat aus einem englischen Text handelt. Jedoch muss hierbei auf die syntaktische Kompatibilität geachtet werden. Richtiges Zitieren erfordert ein gutes Maß an Feingefühl und Übung (Standop/Meyer : 58). Der Hauptherausgeber des OED war J.A. Murray, der meist als Scottish schoolmaster with philological tastes (Baugh/Cable : 336) bezeichnet wird. Baugh/Cable beschreiben die Ziele des damit verbundenen Projekts folgendermaßen: to record every word that could be found in English from about the year 1000 and to exhibit the history of each - its forms, its various spellings, and all its uses and meanings, past and present ( : 336). 2.2 Längere Zitate, Blockzitate Umfasst das Zitat mehr als drei getippte Zeilen, so sollte es als Blockzitat gedruckt werden. Dabei werden die Seitenränder eingerückt, der Zeilenabstand verkleinert und die Anführungszeichen des Zitats entfallen. Die Schriftgröße wird verkleinert. The Balto-Slavic branch covers a vast area in the eastern part of Europe. It falls into two groups, the Baltic and the Slavic, which, in spite of differences, have sufficient features in common to justify their being classed together. There are three Baltic languages: Prussian, Latvian and Lithuanian. Prussian is now extinct, having been displaced by German since the seventeenth century. (Baugh/Cable : 28) 2.3 Abwandlung von Zitaten Der zitierte Abschnitt muss exakt in der Form wiedergegeben werden, wie er auch im Original erscheint. Auch auf Groß- und Kleinschreibung, alte und neue Rechtschreibung, Leerzeichen und Interpunktionszeichen ist zu achten. Folgende Abwandlungen können jedoch vorgenommen und gekennzeichnet werden: Interpolationen Einschaltungen in den Text eines Zitats können der Verständlichkeit und Eindeutigkeit dienen, müssen jedoch durch eckige Klammern ( [ ] ) markiert werden. The most important outcome of the committee s activity was a paper read to the [Philological] Society by Dean Trench (Baugh/Cable : 334) It [the Balto-Slavic branch] falls into two groups, the Baltic and the Slavic, which, in spite of differences, have sufficient features in common to justify their being classed together. (Baugh/Cable : 28) 4

5 2.3.2 Ellipsen Auslassungen aus dem Original sind durch [ ], zu kennzeichnen. The first editor appointed [ ] was Herbert Coleridge. (Baugh/Cable : 336) 3. Sinngemäße Übernahmen Alle Übernahmen müssen als solche gekennzeichnet werden, selbst wenn es sich dabei um übernommene, in eigenen Worten paraphrasierte Gedanken handelt. Andernfalls handelt es sich um einen Fall des Plagiats, also um die (bewusste oder unbewusste) Ausgabe fremden Gedankenguts als Eigenleistung. Seminararbeiten mit Plagiat können nicht als Seminararbeit angenommen und bewertet werden. Achten Sie auch auf einen besonders kritischen Umgang mit Inhalten von Internetseiten! Wikipedia ist keine zuverlässige Quelle für wissenschaftliche Arbeiten! Sinngemäße Übernahmen in Sätzen, Absätzen oder Kapiteln können in Form der Harvard Notation am Satzende, am Ende von Absätzen oder gar an der Kapitelüberschrift markiert werden. Zur Kennzeichnung, dass es sich hierbei nicht um wörtliche Zitate handelt kann vgl. bzw. in Seminararbeiten in englischer Sprache cf. verwendet werden. Formalia 1. Allgemeines Seminararbeiten müssen sowohl in einer gedruckten Version (DIN A4-Papier) als auch digital eingereicht werden. Die digitale Version muss eine Textdatei (doc- oder odt-format) und ein pdf-dokument enthalten. 2. Layout Das Layout wissenschaftlicher Arbeiten sollte v.a. einheitlich und neutral sein. Dazu empfiehlt sich eine Schriftgröße von 12 Punkt mit 1 ½ Zeilen Abstand. Standard bei Seminararbeiten sind darüber hinaus die Schriftart Times New Roman und Seitenränder von 2,5 cm rechts, links und oben bzw. 2,0 cm unten. Die erste Zeile jedes neuen Absatzes kann um 1,25 cm eingerückt werden. 3. Aufbau Seminararbeiten beginnen mit einer Titelseite. Diese sollte neben dem Titel der Arbeit und dem Abgabetermin auch Angaben zum Seminar (Name der Universität und des Instituts, Semester, Dozent/in, Veranstaltungstyp, Titel) und Angaben zur Verfasserin/zum Verfasser der Arbeit (Name, Anschrift und -Adresse, Semesterzahl, Studiengang, Matrikelnummer) enthalten. Der Titelseite folgt ein Inhaltsverzeichnis (Table of Contents), das alle Überschriften und ihre jeweiligen Seitenzahlen aufführen sollte. Die Überschriften im Inhaltsverzeichnis sollten in Form und Wortlaut genau den Überschriften aus dem Text entsprechen. Das 5

6 Inhaltsverzeichnis führt auch die Bibliographie (Bibliography) und einen eventuellen Anhang (Appendix) auf. Der eigentliche Text der Seminararbeit sollte in Kapitel untergliedert sein, die eine logische Strukturierung widerspiegeln. Es ist jedoch darauf zu achten, dass ein Unterkapitel nur separat nummeriert wird, wenn mindestens ein weiteres Unterkapitel im selben Kapitel folgt (also nie 1. ohne ein 2., und nicht a) ohne ein b) ; Motto: Wer A sagt, muss auch B sagen! ). Dem Text folgt die Bibliographie, in der alle zitierten, aber auch alle darüber hinaus verwendeten Werke aufgeführt werden müssen. Bei einer umfangreichen Bibliographie bietet sich eine Untergliederung in Primär- und Sekundärliteratur an. Der Bibliographie folgt ein eventueller Anhang, in dem Graphiken, Tabellen, Landkarten, untersuchte Primärtexte oder -textauszüge o.ä. abgedruckt werden können. Da er i.d.r. keine Eigenleistung der Verfasserin/des Verfassers der Arbeit darstellt, zählt er nicht zu den eigentlichen Seiten der Seminararbeit. Die Seiten der Seminararbeit sollten mit Seitenzahlen durchnummeriert werden. Dabei werden Titelseite und Inhaltsverzeichnis mitgezählt, erhalten aber selbst nie eine Seitenzahl. Der eigentliche Text beginnt entsprechend mit Seite Stil Es ist darauf zu achten, dass Seminararbeiten in einem formellen Stil und in vollen Sätzen als durchgehender Text verfasst sein müssen. Umgangssprachliche Formulierungen (auch Kontraktionen wie don t oder isn t) und längere Aufzählungen sind entsprechend zu vermeiden. Verwendung weiterer in der englischen Sprachwissenschaft gebräuchlicher Formalia 1. Kursivdruck Auch im Fließtext wird Kursivsatz für Titel von Veröffentlichungen und Zeitschriften/Zeitungen (siehe oben) verwendet. Darüber hinaus ist Kursivdruck für jegliches objektsprachliches (= diskutiertes) Material, also sämtliche Beispielwörter oder -sätze (egal welcher Sprache), zu verwenden. Die oben angeführten Nomina sun und son sind Homophone. Semantically the German word Schatten does not always correspond to the English shade. Generell werden durch Kursivdruck auch alle fremdsprachlichen Elemente im Fließtext hervorgehoben. Ob Lehnwörter als eingebürgert gelten können, ist anhand des Dudens nachzuprüfen. Sofern es für englische Fachbegriffe eine äquivalente deutsche Übersetzung gibt, ist diese jedoch im deutschen Text zu bevorzugen (z.b. Standardenglisch statt Standard English). Von fairplay konnte nicht die Rede sein. Dieser Wechsel zwischen verschiedenen Varietäten innerhalb einer Konversation wird als code-switching bezeichnet. Hierbei handelt es sich um ein Kunstwerk par excellence. 6

7 2. Einfache Anführungsstriche Einfache Anführungsstriche können eine stilistische oder inhaltliche Distanz des Autors markieren und den Textausschnitt so als möglicherweise unpassend markieren. Auch ein Hinweis auf eine besondere Bezeichnung ('(von anderen) so genannt') kann durch einfache Anführungsstriche ersetzt werden. Viele mögen dies als 'völligen Blödsinn' bezeichnen. Die Bezeichnung des Verfahrens als semantische Komponentenanalyse liegt nahe. Was der Autor als misconception bezeichnet [ ] ist in der Tat eine weit verbreitete Ansicht. In sprachwissenschaftlichen Texten werden zudem Bedeutungen oder Übersetzungen in einfachen Anführungsstrichen wiedergegeben. Auch Zitate in Zitaten werden durch sie markiert. Typisch für das Vokabular des Schottischen ist wee für 'klein'. 'Ridiculous,' said D'Ortega. (Morrison, Toni A mercy. NY: Vintage Books, 25.) 3. Die Verwendung von Klammern in der Sprachwissenschaft Die sprachwissenschaftlichen Konventionen zur Verwendung von Klammern für klar definierte Zwecke sind einzuhalten: einfache Schrägstriche / / Phoneme bzw. weite Umschrift eckige Klammern [ ] Allophone bzw. enge Umschrift (z.b. dialektale Aussprachen) spitze Klammern < > Grapheme geschweifte Klammern { } Morpheme Weiterführende Lektüre: Gibaldi, Joseph MLA Handbook for Writers of Research Papers. New York: Modern Language Association of America. Standop, Ewald; Matthias Meyer Die Form der wissenschaftlichen Arbeit. Wiebelsheim: Quelle & Meyer. 7

Formvorschriften. Prof. Dr. D. Braun. 1 Umfang der Arbeit... 1. 2 Formate... 1. 3 Titelblatt... 2. 4 Inhaltsverzeichnis... 3. 5 Zitierweise...

Formvorschriften. Prof. Dr. D. Braun. 1 Umfang der Arbeit... 1. 2 Formate... 1. 3 Titelblatt... 2. 4 Inhaltsverzeichnis... 3. 5 Zitierweise... Formvorschriften Prof. Dr. D. Braun Seite 1 Umfang der Arbeit... 1 2 Formate... 1 3 Titelblatt... 2 4 Inhaltsverzeichnis... 3 5 Zitierweise... 4 6 Literaturverzeichnis... 5 7 Abbildungen und Tabellen...

Mehr

Merkblatt zur Form der Seminararbeit

Merkblatt zur Form der Seminararbeit Merkblatt zur Form der Seminararbeit Die nachstehenden Hinweise zur äußeren Form der Seminararbeit sind nur als Vorschläge gedacht. Je nach Fach werden sich insbesondere bei den Zitierregeln und dem Literaturverzeichnis

Mehr

Hinweise zur Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten

Hinweise zur Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten UNIVERSITÄT HOHENHEIM INSTITUT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE Fachgebiet Risikomanagement und Derivate Prof. Dr. Christian Koziol Hinweise zur Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten Formale Richtlinien

Mehr

Fachspezifische Anforderungen Masterarbeit

Fachspezifische Anforderungen Masterarbeit MASTERARBEIT Seitenumfang 80 100 Papierformat Druck DIN A4, Hochformat einseitig Schriftart Arial, Calibri, Corbel, Times New Roman Schriftgröße Formatierung 12 pt (Text), 8 pt (Fußnote) Blocksatz Zeilenabstand

Mehr

Hinweise zum Zitieren und Bibliographieren

Hinweise zum Zitieren und Bibliographieren 1 Hinweise zum Zitieren und Bibliographieren Tuuli- Marja Kleiner 1 Das Zitieren Allgemein: - Jede Verwendung anderer Texte oder Quellen ist kenntlich zu machen (sonst Plagiat) - Zitate müssen so belegt

Mehr

Richtlinien für die schriftliche Ausarbeitung

Richtlinien für die schriftliche Ausarbeitung Richtlinien für die schriftliche Ausarbeitung nach den Vorgaben der American Psychological Association (2003) und den Richtlinien zur Manuskriptgestaltung (Deutsche Gesellschaft für Psychologie) 1. Schriftbild

Mehr

Quellennachweis und Zitation 1 / 7

Quellennachweis und Zitation 1 / 7 Richtlinien für Bearbeitung und Dokumentation der Module Praxis I (T1000) Praxis II (T 2000) Praxis III (T 3000) Studienarbeit I und II (T3100 bzw. T3200) Bachelorarbeit (T3300) Quellennachweis und Zitation

Mehr

Formale Vorgaben für die Seminararbeit

Formale Vorgaben für die Seminararbeit Hermann-Kesten-Kolleg Nürnberg Formale Vorgaben für die Seminararbeit Inhaltsverzeichnis Umfang...2 Layout...2 Bibliografie...3 Erstellen von einzelnen bibliografischen Nachweisen...3 Zusammenstellen der

Mehr

B S R B BUND STUDENTISCHER RECHTSBERATER

B S R B BUND STUDENTISCHER RECHTSBERATER B S R B BUND STUDENTISCHER RECHTSBERATER Autorenhinweise für das German Journal of Legal Education Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeiner Aufbau des Beitrages... 2 2. Autorenfußnote... 2 3. Gliederung... 2

Mehr

Richtlinie für die Projektarbeit BK I und BK II

Richtlinie für die Projektarbeit BK I und BK II Richtlinie für die BK I und BK II 1 Die schriftliche 1.1 Umfang und Form Die besteht aus Schrift: Arial 12 Zeilenabstand: 1,5 Deckblatt Anleitung vgl. Handreichung Inhaltsverzeichnis Hier wird die Gliederung

Mehr

Richtlinien für die Zitierweise am Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren AIFB

Richtlinien für die Zitierweise am Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren AIFB Richtlinien für die Zitierweise am Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren AIFB Inhaltsverzeichnis 1. Hinweise zur Zitierweise und zum Literaturverzeichnis... 2 1.1. Allgemeine

Mehr

Checkliste Hausarbeit

Checkliste Hausarbeit Checkliste Hausarbeit Die erste Hausarbeit sorgt häufig für Panikattacken. Wie soll man so viele Seiten füllen? Wie muss die Hausarbeit aussehen und wie zitiert man überhaupt richtig? Wir zeigen euch Schritt

Mehr

Formalia von Seminararbeiten - Bitte unbedingt beachten -

Formalia von Seminararbeiten - Bitte unbedingt beachten - Formalia von Seminararbeiten - Bitte unbedingt beachten - Es ist Kennzeichen des wissenschaftlichen Charakters einer Seminararbeit, dass auch Formalia beachtet werden. Aus diesem Grund sind die nachstehenden

Mehr

Merkblatt zum Seminar und Diplom-/Bachelorarbeit

Merkblatt zum Seminar und Diplom-/Bachelorarbeit Merkblatt zum Seminar und Diplom-/Bachelorarbeit o Bestandteile der Arbeit: Deckblatt mit persönlichen Angaben zum Studierenden (Name, Anschrift, Matrikelnummer, Studiengang, Fachsemester) und vollständiges

Mehr

Erste Staatliche Universität für Wissenschaft und Technologie, Kaohsiung Hinweise für Beiträge zum Journal der Fremdsprachenfakultät

Erste Staatliche Universität für Wissenschaft und Technologie, Kaohsiung Hinweise für Beiträge zum Journal der Fremdsprachenfakultät Erste Staatliche Universität für Wissenschaft und Technologie, Kaohsiung Hinweise für Beiträge zum Journal der Fremdsprachenfakultät Die folgenden Angaben beschreiben das geforderte Format Ihres Aufsatzes.

Mehr

Formalia für das Anfertigen von Bachelorarbeiten:

Formalia für das Anfertigen von Bachelorarbeiten: Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Fakultät Wirtschaftswissenschaften Prof. Dr. W. Jórasz 1 Formalia für das Anfertigen von Bachelorarbeiten: Beispiel für das Titelblatt: Planung

Mehr

ERGÄNZENDE HINWEISE UND ERLÄUTERUNGEN FORMALER VORGABEN

ERGÄNZENDE HINWEISE UND ERLÄUTERUNGEN FORMALER VORGABEN ERGÄNZENDE HINWEISE UND ERLÄUTERUNGEN FORMALER VORGABEN Für die Erstellung der Diplomarbeit gelten folgende formale Vorgaben: GLIEDERUNG (zu 4 Nr. 9 der DiplO) Die Diplomarbeit sollte sinnvoll untergliedert

Mehr

Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten

Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten Lehrstuhl für Produktionsmanagement und Controlling Prof. Dr. Stefan Betz Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten Warburger Str. 100 33098 Paderborn Raum Q 5.146 Tel.: 0 52 51. 60-53 62 Fax

Mehr

Marie-Curie-Gymnasium Waldstr. 1a 16540 Hohen Neuendorf Telefon: 03303 / 2958-0 Eins vorweg: Es gibt nicht DIE Vorgabe zur Gestaltung einer Facharbeit, deswegen bilden die Vorgaben der jeweiligen Einrichtung

Mehr

Hinweise zur Erstellung einer Seminararbeit

Hinweise zur Erstellung einer Seminararbeit Hinweise zur Erstellung einer Seminararbeit 1. Seitengestaltung und Umfang - Die Arbeiten sind in digitaler Form zu erstellen. - Umfang der Seminararbeit: 15 bis maximal 20 Seiten. - Es sind DIN A4 Blätter

Mehr

Richtlinien zur formalen Gestaltung von Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten

Richtlinien zur formalen Gestaltung von Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten Universität Basel, WWZ Abteilung Personal und Organisation Prof. Dr. Michael Beckmann Richtlinien zur formalen Gestaltung von Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten 1. Umfang wissenschaftlicher Arbeiten

Mehr

Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten

Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten WICHTIG: Jede Disziplin hat ihre eigene Verfahrensweise bei Quellenangaben. Dieser Leitfaden bezieht sich nur auf Arbeiten

Mehr

Hinweise für die formale Gestaltung von Praxis-, Studien- und Diplomarbeiten im Studienbereich Technik

Hinweise für die formale Gestaltung von Praxis-, Studien- und Diplomarbeiten im Studienbereich Technik Berufsakademie Sachsen Seite 1 Hinweise für die formale Gestaltung von Praxis-, Studien- und Diplomarbeiten im Studienbereich Technik Diese Hinweise gelten nur für den Studienbereich Technik an der Staatlichen

Mehr

Formalia zur Anfertigung einer Diplom- oder Masterarbeit am Wirtschafts- und Sozialgeographischen Institut der Universität zu Köln

Formalia zur Anfertigung einer Diplom- oder Masterarbeit am Wirtschafts- und Sozialgeographischen Institut der Universität zu Köln Formalia zur Anfertigung einer Diplom- oder Masterarbeit am Wirtschafts- und Sozialgeographischen Institut der Universität zu Köln Formvorschriften des Prüfungsamtes: Die Formvorschriften des Prüfungsamtes

Mehr

Zitierweise. Zitierstil: The Chicago Manual of Style (CMS)

Zitierweise. Zitierstil: The Chicago Manual of Style (CMS) Leitfaden zur Anfertigung von Abschlussarbeiten am Lehr- und Forschungsgebiet Internationale Planungssysteme (09/2011) Die folgenden Hinweise zur Anfertigung einer Bachelorarbeit bzw. einer vergleichbaren

Mehr

Leitfaden zur Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten

Leitfaden zur Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten 1 Gestaltung der Arbeit Abstract Titelblatt Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis (soweit nach Ziffer 4 erforderlich) Abkürzungsverzeichnis (soweit nach Ziffer 5 erforderlich) Text der Arbeit Literaturverzeichnis

Mehr

Formale Richtlinien zur Anfertigung von Bachelorarbeiten

Formale Richtlinien zur Anfertigung von Bachelorarbeiten Formale Richtlinien zur Anfertigung von Bachelorarbeiten Wirtschaftsuniversität Wien Department für Finance, Accounting and Statistics Fachbereich: Finance Stand: Nov 2010 Inhaltsverzeichnis 1 Arbeiten

Mehr

Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Hausarbeiten

Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Hausarbeiten Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Hausarbeiten von Michael Dobstadt Das Ziel beim Verfassen einer wissenschaftlichen Hausarbeit ist es, in der Auseinandersetzung mit der bisherigen Forschung

Mehr

Hilfestellungen zur Formatierung der Diplomarbeit/Masterarbeit

Hilfestellungen zur Formatierung der Diplomarbeit/Masterarbeit Hilfestellungen zur Formatierung der Diplomarbeit/Masterarbeit 1 Generelle Gliederung / structuring (1) Deckblatt / cover (2) Aufgabenstellung / Task (Original vom Lehrstuhl) (3) Kurzfassung / abstract

Mehr

Hausarbeit. Formalia. Struktur. Deckblatt (siehe auch Anhang 1 auf Seite 7) Inhaltsverzeichnis. Einleitung. Hauptteil. Fazit. Literaturverzeichnis

Hausarbeit. Formalia. Struktur. Deckblatt (siehe auch Anhang 1 auf Seite 7) Inhaltsverzeichnis. Einleitung. Hauptteil. Fazit. Literaturverzeichnis Hausarbeit Formalia Schriftart: Times New Roman, Schriftgröße 12 Schriftart: Arial, Schriftgröße 11 Zeilenabstand: 1,5 Ränder: links = 2,5 cm // rechts= 4,5cm Blocksatz Fußnoten: Times New Roman, Schriftgröße

Mehr

Leitfaden für die Gestaltung schriftlicher. Arbeiten an der Wirtschaftsschule KV Chur

Leitfaden für die Gestaltung schriftlicher. Arbeiten an der Wirtschaftsschule KV Chur schriftlicher Arbeiten an der Wirtschaftsschule KV Chur November 2008 Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau 1 2 Formale Kriterien 1 2.1 Seitennummerierung 1 2.2 Gliederung 1 2.3 Formatierungen 1 2.4 Bilder, Graphiken,

Mehr

Kurzinformation für die Erstellung einer Hausarbeit im Fach Kirchengeschichte

Kurzinformation für die Erstellung einer Hausarbeit im Fach Kirchengeschichte Prof. Dr. Ute Gause Lehrstuhl für Reformation und Neuere Kirchengeschichte Ruhr-Universität Bochum Universitätsstraße 151, GA 8/149-151 44807 Bochum Kurzinformation für die Erstellung einer Hausarbeit

Mehr

Empfehlungen zur Zitierweise in Dissertationsschriften der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Empfehlungen zur Zitierweise in Dissertationsschriften der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena Empfehlungen zur Zitierweise in Dissertationsschriften der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena 1. November 2003 Herausgegeben vom Dekanat der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität

Mehr

Gestaltung einer Hausarbeit. 1 Formales. 1.1 Aufbau. Ruprecht-Karls-Universität Universität Heidelberg. Institut für Bildungswissenschaft

Gestaltung einer Hausarbeit. 1 Formales. 1.1 Aufbau. Ruprecht-Karls-Universität Universität Heidelberg. Institut für Bildungswissenschaft Ruprecht-Karls-Universität Universität Heidelberg Institut für Bildungswissenschaft Dieses Merkblatt zur Gestaltung einer Hausarbeit wurde von Lehrkräften des IBW erstellt und dient der Orientierung und

Mehr

Wie soll s aussehen?

Wie soll s aussehen? Wie soll s aussehen? (Aufbau der Dokumentation) Umfang pro Schüler ca. 5 Seiten Text (je nach Thema und Fächern in Absprache mit den Betreuungslehrern) Format Rand DIN A4 rechts, links, oben, unten jeweils

Mehr

Erstellung einer Projektarbeit

Erstellung einer Projektarbeit Formfragen der schriftlichen Arbeit Formfragen der schriftlichen h Arbeit 1. Äußerer Rahmen 2. Titelblatt 3. Gliederung 4. Einzelne Bestandteile 5. Anmerkungen ngen 6. Literaturverzeichnis 7. Selbständigkeitserklärung

Mehr

Vorlesung: wissenschaftliches Arbeiten 08. Dipl. Soz. Kristin Alt

Vorlesung: wissenschaftliches Arbeiten 08. Dipl. Soz. Kristin Alt Vorlesung: wissenschaftliches Arbeiten 08 Dipl. Soz. Kristin Alt Thema heute: Dipl. Soz. Kristin Alt wissenschaftliches Arbeiten 8 2 Sobald Sie ein schriftliches Werk verfassen, sind Sie gezwungen auf

Mehr

Leitfaden zur Erstellung der Bachelorarbeit

Leitfaden zur Erstellung der Bachelorarbeit 1 Leitfaden zur Erstellung der Bachelorarbeit (unter Bezugnahme auf 24 PO LLB DEWR 2011) I. Informationen zur schriftlichen Erstellung der Bachelorarbeit 1. Allgemeines - Umfang: Der Umfang der Bachelorarbeit

Mehr

ZITIEREN UND QUELLENANGABEN

ZITIEREN UND QUELLENANGABEN Handout 5: Zitieren 1 ZITIEREN UND QUELLENANGABEN Wissenschaftliche Texte unterscheiden sich von anderen Textgattungen hauptsächlich dadurch, dass alle Aussagen belegt werden müssen. Sowohl die wörtliche,

Mehr

Hinweise zu schriftlichen Seminar- und Zulassungsarbeiten

Hinweise zu schriftlichen Seminar- und Zulassungsarbeiten FAKULTÄT FÜR SPRACH-, LITERATUR- UND KULTURWISSENSCHAFTEN Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur Prof. Dr. Anita Schilcher Hinweise zu schriftlichen Seminar- und Zulassungsarbeiten

Mehr

Tipps für die Seminararbeit - Englisch - www.bibliothek.uni-wuerzburg.de

Tipps für die Seminararbeit - Englisch - www.bibliothek.uni-wuerzburg.de Tipps für die Seminararbeit - Englisch - www.bibliothek.uni-wuerzburg.de 1 Übersicht Gute Suchbegriffe finden Bücher zum Thema finden Aufsätze zum Thema finden Internetquellen zum Thema finden 2 Gute Suchbegriffe

Mehr

Hinweise zur Betreuung von Abschlussarbeiten durch Prof. Dr. Funck

Hinweise zur Betreuung von Abschlussarbeiten durch Prof. Dr. Funck Hinweise zur Betreuung von Abschlussarbeiten durch Prof. Dr. Funck Stand: Mai 2014 Vorbemerkungen Die formale Anmeldung für die Arbeit und deren Abgabe erfolgen über den Prüfungsausschuss. Die Erfüllung

Mehr

Hinweise zur Erstellung einer Facharbeit am FGO

Hinweise zur Erstellung einer Facharbeit am FGO Seite 1 Hinweise zur Erstellung einer Facharbeit am FGO 1.Zielsetzung der Facharbeit Die Facharbeit ist eine der wissenschaftlichen Arbeitstechniken, mit denen der Abiturient seine Studierfähigkeit dokumentiert.

Mehr

Zitieren leicht gemacht // Die amerikanische sowie die deutsche Art der Zitation

Zitieren leicht gemacht // Die amerikanische sowie die deutsche Art der Zitation Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Zitieren leicht gemacht // Die amerikanische sowie die deutsche Art der Zitation Mike Siedersleben, 20. April 2010 Agenda Tutorium Was

Mehr

Zitieren und Paraphrasieren

Zitieren und Paraphrasieren Schreiben im Zentrum Zitieren und Paraphrasieren Kurze Übersicht zu den wichtigsten Aspekten der wissenschaftlich korrekten Verwendung von Zitat und Paraphrase:! Was ist grundsätzlich zu beachten?! Welche

Mehr

Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen

Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen Verlag für Nationalökonomie, Management und Politikberatung (NMP) Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen für die Schriftenreihen Unternehmen & Führung im Wandel, Aktuelle Fragen

Mehr

Einsatzanalysen für die Berufsausbildungen im Bereich höhere Fachschule

Einsatzanalysen für die Berufsausbildungen im Bereich höhere Fachschule Einsatzanalysen für die Berufsausbildungen im Bereich höhere Veranstaltung: Berufsausbildung HF Dokumentation: Formular Autor: CH/HC Version: 3 Datum: 05.13 -Einsatzanalysen für die 1/5 Die Studierenden

Mehr

ANLEITUNG ZUR TEXTGESTALTUNG IN WORD 2003

ANLEITUNG ZUR TEXTGESTALTUNG IN WORD 2003 ANLEITUNG ZUR TEXTGESTALTUNG IN WORD 2003 Word ist zunächst ein reines Textverarbeitungsprogramm. Allerdings lassen sich hier Vorträge genauso mit Gliederung und Querverweisen sowie Textquellen, Clips

Mehr

Formale Gestaltung einer Hausarbeit

Formale Gestaltung einer Hausarbeit Formale Gestaltung einer Hausarbeit Die Bestandteile einer Hausarbeit Deckblatt Inhaltsverzeichnis (Gliederung) Einleitung: Bildet das Thema, die Vorgehensweise und das Ziel der Arbeit ab. Hauptteil: Verhandelt

Mehr

LAYOUT und GLIEDERUNG. Was Sie bei der Erstellung Ihrer Seminararbeit unbedingt beachten müssen!

LAYOUT und GLIEDERUNG. Was Sie bei der Erstellung Ihrer Seminararbeit unbedingt beachten müssen! LAYOUT und GLIEDERUNG Was Sie bei der Erstellung Ihrer Seminararbeit unbedingt beachten müssen! Seitenlayout DIN A4 Hochformat einseitig bedruckt Seitenränder: oben 3 cm unten 2,5 cm links 3 cm rechts

Mehr

Leitfaden. für die Anfertigung. von. Abschlussarbeiten

Leitfaden. für die Anfertigung. von. Abschlussarbeiten FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Unternehmensrechnung und Controlling Lehrstuhlleiterin: Prof. Dr. Barbara Schöndube-Pirchegger Leitfaden für die Anfertigung

Mehr

Zitierregeln nach APA (American Psychological Association) A Literaturangaben im Text

Zitierregeln nach APA (American Psychological Association) A Literaturangaben im Text Zitierregeln nach APA (American Psychological Association) A Literaturangaben im Text Grundsätzlich müssen alle Gedanken, Ideen, Ergebnisse und Zitate, die aus anderen Werken entnommen wurden, im Text

Mehr

Anforderungen an eine Seminararbeit*

Anforderungen an eine Seminararbeit* Anforderungen an eine Seminararbeit* 1. Grundsätzliches Die Arbeit muss eine eigenständig angefertigte wissenschaftliche Arbeit sein. Die Übersetzung und Umformulierung von Originalaufsätzen (im Ganzen

Mehr

Die Form der wissenschaftlichen Hausarbeit. Eine Übersicht zusammengestellt von Gunnar Schmidt 2009

Die Form der wissenschaftlichen Hausarbeit. Eine Übersicht zusammengestellt von Gunnar Schmidt 2009 Die Form der wissenschaftlichen Hausarbeit Eine Übersicht zusammengestellt von Gunnar Schmidt 2009 1. Grundsätzliches Stil Der wissenschaftliche Stil ist sachlich und präzise. Weitschweifigkeit und pathetische

Mehr

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Hinweise für das Erstellen einer Seminararbeit

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Hinweise für das Erstellen einer Seminararbeit Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Alfred-Weber-Institut für Wirtschaftswissenschaften Prof Dr Christian Conrad Lehrstuhl für Empirische Wirtschaftsforschung

Mehr

Wegweiser für Bachelor- und Masterarbeiten

Wegweiser für Bachelor- und Masterarbeiten Wegweiser für Bachelor- und Masterarbeiten Professur für Biochemie und Molekularbiologie Justus-Liebig-Universität Giessen Prof. Dr. med. Katja Becker Dr. Esther Jortzik Stand: September 2014 Allgemeine

Mehr

Anleitung zum Verfassen wissenschaftlicher Hausarbeiten

Anleitung zum Verfassen wissenschaftlicher Hausarbeiten Otto-Friedrich-Universität Bamberg Romanische Sprach- und Literaturwissenschaften PS,,Wissenschaftliches Arbeiten Dozentinnen und Dozenten der Romanistik SS 2000 Anleitung zum Verfassen wissenschaftlicher

Mehr

Anleitungspapier Interdisziplinäre Projektarbeit

Anleitungspapier Interdisziplinäre Projektarbeit Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal Anleitungspapier Interdisziplinäre Projektarbeit Bildungsdepartement Inhaltsverzeichnis 1 Tipps zum Vorgehen... 1 2 Formale Kriterien...

Mehr

Checkliste Bachelorarbeit

Checkliste Bachelorarbeit Checkliste Bachelorarbeit Den Abschluss des Bachelor-Studiums bildet die Bachelorarbeit. Damit soll der Student beweisen, dass er in der Lage ist, eine wissenschaftliche Arbeit zu erstellen. Hier findest

Mehr

Verfassen von Hausarbeiten. Allgemeine Hinweise Erscheinungsbild Formale Kriterien

Verfassen von Hausarbeiten. Allgemeine Hinweise Erscheinungsbild Formale Kriterien Verfassen von Hausarbeiten Allgemeine Hinweise Erscheinungsbild Formale Kriterien Allgemeines Bei Proseminararbeiten geht es nicht um das Erlernen einer Kunst sondern eines Handwerks : Wie kann ich ein

Mehr

Arten wiss. Arbeiten im Studium

Arten wiss. Arbeiten im Studium Arten wiss. Arbeiten im Studium Seminararbeit (=Vorstadium zur WA) Durch Seminararbeiten und andere, entsprechende schriftliche Arbeiten soll der Studierende die Kompetenz nachweisen, ausgewählte Fragestellungen

Mehr

Common Mistakes Typische Fehler und wie Du sie vermeiden kannst

Common Mistakes Typische Fehler und wie Du sie vermeiden kannst Common Mistakes Typische Fehler und wie Du sie vermeiden kannst Wo treten bei Übersetzungen häufig Fehler auf? Bei der Übersetzung von Eigennamen Produkt- und Markennamen Titel von Büchern /Publikationen

Mehr

Formale Richtlinien für Bachelorarbeiten

Formale Richtlinien für Bachelorarbeiten Aufbau Deckblatt s. Anhang Kurzzusammenfassung/Abstract (max. 1 Seite) Optional: Vorwort = Möglichkeit, den persönlichen Zugang zu beschreiben (oder dies erfolgt integriert in der Einleitung) Inhaltsverzeichnis

Mehr

Hinweise zur Anfertigung von Seminararbeiten im Bereich Literaturwissenschaften. ( Style Sheet )

Hinweise zur Anfertigung von Seminararbeiten im Bereich Literaturwissenschaften. ( Style Sheet ) Universität Rostock Institut für Anglistik/Amerikanistik Hinweise zur Anfertigung von Seminararbeiten im Bereich Literaturwissenschaften ( Style Sheet ) 1. Vorbereitung, Sprachliche Form, Umfang 1.1 Vorbereitung

Mehr

Richtlinien zum Verfassen von Hausarbeiten

Richtlinien zum Verfassen von Hausarbeiten Richtlinien zum Verfassen von Hausarbeiten Eine Hausarbeit besteht aus einem Titelblatt, einem Inhaltsverzeichnis, einem Textteil, einem Literaturverzeichnis sowie ggf. einem oder mehreren Anhängen. Die

Mehr

Verfassen von Hausarbeiten. Allgemeine Hinweise Erscheinungsbild Formale Kriterien. [Soziologie Augsburg] Sasa Bosancic, M.A.

Verfassen von Hausarbeiten. Allgemeine Hinweise Erscheinungsbild Formale Kriterien. [Soziologie Augsburg] Sasa Bosancic, M.A. Verfassen von Hausarbeiten Allgemeine Hinweise Erscheinungsbild Formale Kriterien Verfassen von Hausarbeiten 1 Allgemeines Bei Proseminararbeiten geht es nicht um das Erlernen einer Kunst sondern eines

Mehr

Style Sheet des Lehrstuhls Englische Literaturwissenschaft / des Studiengangs Europastudien

Style Sheet des Lehrstuhls Englische Literaturwissenschaft / des Studiengangs Europastudien Style Sheet des Lehrstuhls Englische Literaturwissenschaft / des Studiengangs Europastudien Datenformat und Datenträger Elektronische Manuskripte bitte im Format MS-Word als DOC-Dateien bzw. als PDF-Datei

Mehr

Zitate und Literaturangaben

Zitate und Literaturangaben Zitate und Literaturangaben Regeln und Verfahren (nach amerikanischem Harvard-Standard) - Johannes Fromme - Das wörtliche (direkte) Zitat (1) Wortgetreu aus anderen Veröffentlichungen übernommene Passagen

Mehr

Wie schreibt man eine Ausarbeitung?

Wie schreibt man eine Ausarbeitung? Wie schreibt man eine Ausarbeitung? Holger Karl Holger.karl@upb.de Computer Networks Group Universität Paderborn Übersicht Ziel einer Ausarbeitung Struktur Sprache Korrektes Zitieren Weitere Informationen

Mehr

Formale Anforderungen an wissenschaftliche Arbeiten. Lehrstuhl für Personalwirtschaft Universität Paderborn

Formale Anforderungen an wissenschaftliche Arbeiten. Lehrstuhl für Personalwirtschaft Universität Paderborn Formale Anforderungen an wissenschaftliche Arbeiten Universität Paderborn Gliederung!!!!!!!!! Formale Anforderungen! Schriftart: Times New Roman oder Arial; 12 pt mit einem 1,5-fachen Zeilenabstand! Seiten

Mehr

Sehr geehrte Studierende,

Sehr geehrte Studierende, Sehr geehrte Studierende, durch 31 Abs. 3 S. 3-8 LAP-gntDSVV werden die grundlegenden Anforderungen an die Diplomarbeit, deren Bearbeitung jetzt unmittelbar bevorsteht, festgelegt. Der Fachbereich Sozialversicherung

Mehr

Das Verfassen schriftlicher Arbeiten leicht gemacht

Das Verfassen schriftlicher Arbeiten leicht gemacht Das Verfassen schriftlicher Arbeiten leicht gemacht Liebe Schülerinnen und Schüler, in den kommenden zwei Jahren, den Jahrgangsstufen 1 und 2, werden Sie Facharbeiten (z.b. GFS oder eine Seminarkursarbeit)

Mehr

Wissenschaftliches Arbeiten in der Abteilung für Chemie und Ihre Didaktik

Wissenschaftliches Arbeiten in der Abteilung für Chemie und Ihre Didaktik Wissenschaftliches Arbeiten in der Abteilung für Chemie und Ihre Didaktik Wissenschaftliche Arbeiten sind grundsätzlich in einem angemessenen, sachlich-objektiven Sprachstil zu verfassen und sollen keine

Mehr

Schriftliche Arbeiten. Leitfaden für die Gestaltung

Schriftliche Arbeiten. Leitfaden für die Gestaltung Schriftliche Arbeiten Leitfaden für die Gestaltung Februar 2004 Inhalt 1. Tipps zum Vorgehen...1 2....2 2.1 Aufbau...2 2.2 Seitennummerierung...2 2.3 Gliederung...2 2.4 Gestaltung...3 2.5 Tabellen und

Mehr

Universität Zürich Institut für Strategie und Unternehmensökonomik Prof. Dr. Uschi Backes-Gellner

Universität Zürich Institut für Strategie und Unternehmensökonomik Prof. Dr. Uschi Backes-Gellner Leitfaden für die Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten Bei der Abfassung von wissenschaftlichen Arbeiten (Semester-, Diplom-, Bachelorarbeiten und Masterarbeiten) am Lehrstuhl für empirische Methoden

Mehr

Hinweise für Autoren

Hinweise für Autoren GesR-Herausgeber-Redaktion rehborn.rechtsanwälte Tel.: 0231/22243-112 Hansastraße 30 Fax: 0231/22243-184 44137 Dortmund gesr@rehborn.com www.gesr.de Hinweise für Autoren I. Zielgruppenspezifische Ausrichtung

Mehr

Richtlinien für das Anfertigen von Interdisziplinären Projektarbeiten, Großen Belegen und Diplomarbeiten

Richtlinien für das Anfertigen von Interdisziplinären Projektarbeiten, Großen Belegen und Diplomarbeiten Institut für Automobiltechnik Dresden - IAD Lehrstuhl Kraftfahrzeugtechnik Prof. Dr.-Ing. G. Prokop Dresden, 01.11.2011 Richtlinien für das Anfertigen von Interdisziplinären Projektarbeiten, Großen Belegen

Mehr

Allgemeine Autorenrichtlinien. (Stand: März 2012)

Allgemeine Autorenrichtlinien. (Stand: März 2012) d u p düsseldorf university press GmbH Allgemeine Autorenrichtlinien (Stand: März 2012) 1. Allgemeines Das Manuskript wird beim Verlag als Ausdruck und als Datei auf einem geeigneten Speichermedium (CD-ROM,

Mehr

APA (American Psychological Association)

APA (American Psychological Association) APA (American Psychological Association) Die Grundlage der nachfolgenden Regeln sind die Richtlinien der American Psychological Association (APA), die für alle natur- und sozialwissenschaftlichen Fächer,

Mehr

Stilblatt zum Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten in der Fachdidaktik Englisch

Stilblatt zum Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten in der Fachdidaktik Englisch Prof. Dr. Carola Surkamp Seminar für Englische Philologie (Fachdidaktik) Georg-August-Universität Göttingen carola.surkamp@phil.uni-goettingen.de Stilblatt zum Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten

Mehr

Anhang III Umsetzung der Formvorschriften mit Microsoft Word 98-03

Anhang III Umsetzung der Formvorschriften mit Microsoft Word 98-03 Anhang III Umsetzung der Formvorschriften mit Microsoft Word 98-03 Die Qualität einer wissenschaftlichen Arbeit bestimmt sich an Hand der Faktoren Sprache, Inhalt und Form. Das wissenschaftliche Arbeiten

Mehr

FACHARBEIT. Grundlagen der Gestaltung von Facharbeiten. Fach: Schule: Schüler: Fachlehrer: Jahrgangsstufe 12 Schuljahr:

FACHARBEIT. Grundlagen der Gestaltung von Facharbeiten. Fach: Schule: Schüler: Fachlehrer: Jahrgangsstufe 12 Schuljahr: FACHARBEIT Grundlagen der Gestaltung von Facharbeiten Fach: Schule: Schüler: Fachlehrer: Jahrgangsstufe 12 Schuljahr: 2 Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS... 2 1 GRUNDLAGEN DER GESTALTUNG VON FACHARBEITEN...

Mehr

F O R M A L I A für die Erstellung von Diplomarbeiten und Seminararbeiten

F O R M A L I A für die Erstellung von Diplomarbeiten und Seminararbeiten Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Unternehmensprüfung und Controlling Univ.-Prof. Dr. Klaus-Peter Franz F O R M A L I A für die Erstellung von Diplomarbeiten

Mehr

Erläuterung des Begriffs Plagiat

Erläuterung des Begriffs Plagiat Erläuterung des Begriffs Plagiat 1 Definition Plagiat Unter einem Plagiat versteht man allgemein die Wiedergabe eines Textteils ohne Herkunftsangabe. Besonders zu beachten ist, dass es unerheblich ist,

Mehr

Grundsätze zur Anfertigung von schriftlichen Facharbeiten. an der. Adolf Traugott von Gersdorf Oberschule Kodersdorf

Grundsätze zur Anfertigung von schriftlichen Facharbeiten. an der. Adolf Traugott von Gersdorf Oberschule Kodersdorf Grundsätze zur Anfertigung von schriftlichen Facharbeiten an der Adolf Traugott von Gersdorf Oberschule Kodersdorf überarbeitet: Oktober 2009 Inhaltsverzeichnis 1 Grundsatz...2 2 Aufbau der Arbeit...2

Mehr

Bibliographische Angaben im Literaturverzeichnis/ in den Fußnoten

Bibliographische Angaben im Literaturverzeichnis/ in den Fußnoten Bibliographische Angaben im Literaturverzeichnis/ in den Fußnoten 1 Ziel: Titelangaben so zu formulieren, dass dem Leser die Nachprüfung leicht fällt. Eine einmal gewählte Form der Literaturangabe konsequent

Mehr

Arbeitshinweise für das Gestalten von Jahresarbeiten an der Regionalen Schule Cambs

Arbeitshinweise für das Gestalten von Jahresarbeiten an der Regionalen Schule Cambs Arbeitshinweise für das Gestalten von Jahresarbeiten an der Regionalen Schule Cambs Eine Jahresarbeit wozu soll das gut sein??? Ziel der Jahresarbeit ist es, das selbstständige Bearbeiten eines Themas

Mehr

Informationskompetenz

Informationskompetenz Techniken zur professionellen INFORMATIONSGEWINNUNG DESIGN Hochschulbibliothek Fachhochschule Potsdam 1. Die Welt der Fachinformation Fachdatenbanken ------------------------------------------------------------------

Mehr

Nach der Überprüfung der Disposition und allfälligen Korrekturen oder Präzisierungen erteilt Frau Ch. Wüst grünes Licht für die Weiterarbeit.

Nach der Überprüfung der Disposition und allfälligen Korrekturen oder Präzisierungen erteilt Frau Ch. Wüst grünes Licht für die Weiterarbeit. www..ch Dipl. Abteilungsleiter/in Gesundheitswesen NDS HF Wie muss ich für die Diplomarbeit vorgehen? Welchen Umfang darf die Diplomarbeit haben. Wann ist Abgabetermin? Was könnte ein Thema für die Diplomarbeit

Mehr

Praktische Tipps für die wissenschaftliche Arbeit

Praktische Tipps für die wissenschaftliche Arbeit Praktische Tipps für die wissenschaftliche Arbeit Prof. Dr. Helmut Brall-Tuchel Dr. Jürgen Rauter Die wissenschaftliche Arbeit Wissenschaftliche Arbeit Seite 2 Formale Kriterien einer Seminararbeit (/).

Mehr

Bibliographieren. Sekundärliteratur. Internet

Bibliographieren. Sekundärliteratur. Internet Bibliographieren Sekundärliteratur Zugang zu Sekundärliteratur findest du über Bibliographien, über die Literaturverzeichnisse wissenschaftlicher Werke und über die grossen Lexika, insbesondere auch Speziallexika.

Mehr

Quellen zitieren. Arten. Formatierung

Quellen zitieren. Arten. Formatierung Quellen zitieren Arten wissenschaftlicher Journal Beitrag Buch (Monographie) Buch Auszug Doktor bzw. Diplomarbeit Zeitungsartikel Online Quelle Jedes Zitat besteht aus einer Fußnote im Text und einem Eintrag

Mehr

Formale Richtlinien für die Erstellung von Dissertationsschriften / Diplom- und Studienarbeiten

Formale Richtlinien für die Erstellung von Dissertationsschriften / Diplom- und Studienarbeiten Universität Duisburg-Essen Fakultät für Ingenieurwissenschaften Maschinenwesen - Campus Essen Institut für Ingenieurinformatik Formale Richtlinien für die Erstellung von Dissertationsschriften / Diplom-

Mehr

Schreiben auf Englisch

Schreiben auf Englisch Schreiben auf Englisch Folien zum Tutorium Internationalisierung Go West: Preparing for First Contacts with the Anglo- American Academic World Alexander Borrmann Historisches Institut Lehrstuhl für Spätmittelalter

Mehr

Fortbildungsprüfung Geprüfter Controller / Geprüfte Controllerin

Fortbildungsprüfung Geprüfter Controller / Geprüfte Controllerin Fortbildungsprüfung Geprüfter Controller / Geprüfte Controllerin Anmeldung 1. Anmeldeschluss für die Prüfung im Herbst ist jeweils der 1. Juli, Anmeldeschluss für die Prüfung im Frühjahr ist jeweils der

Mehr

Mindestvorgaben für die Erstellung schri6licher Arbeiten Herbstsemester 2015

Mindestvorgaben für die Erstellung schri6licher Arbeiten Herbstsemester 2015 Erstellung schri.licher Arbeiten im Fachgebiet Arbeits- und Organisa7onspsychologie Vorgaben in Anlehnung an APA Sixth Edi7on Grundsätzliches DIN A 4 Format EinseiCg bedruckte Seiten TexHeil mit eigener,

Mehr

Leitfaden zur formalen Gestaltung von Bachelor- und Masterarbeiten. (Juniorprofessur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Internet,

Leitfaden zur formalen Gestaltung von Bachelor- und Masterarbeiten. (Juniorprofessur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Internet, Leitfaden zur formalen Gestaltung von Bachelor- und Masterarbeiten (Juniorprofessur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Internet, Prof. Dr. Bernadette Kneidinger) 1. Grundsätzliches: Die Anfertigung einer

Mehr

Die erste wissenschaftliche Arbeit

Die erste wissenschaftliche Arbeit Die erste wissenschaftliche Arbeit Ein Leitfaden zum Einstieg in das wissenschaftliche Arbeiten Sie schreiben ihre erste wissenschaftliche Arbeit und wissen vielleicht noch gar nicht, wie und wo Sie beginnen

Mehr

Informationen zur Facharbeit -Leitfaden- Stand September 2013. Was ist die Facharbeit?

Informationen zur Facharbeit -Leitfaden- Stand September 2013. Was ist die Facharbeit? An die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe QI Informationen zur Facharbeit -Leitfaden- Stand September 2013 Was ist die Facharbeit? Die Facharbeit ersetzt in einem Leistungskurs oder in einem schriftlich

Mehr

Zertifikatsstudiengang 2014 BWL I & II

Zertifikatsstudiengang 2014 BWL I & II Zertifikatsstudiengang 2014 BWL I & II HAW Hamburg CCG Kristin Maria Käuper Online-Tutorium jeweils Dienstags von 19. 21.00 Uhr Thema: Erstellung Inhalts- und Literaturverzeichnis Inhaltsverzeichnis -

Mehr