BG-Vorschriften BG-Regeln

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BG-Vorschriften BG-Regeln"

Transkript

1 Berufsgenossenschaftliches Vorschriften- und Regelwerk Verzeichnis Februar 2005 BG-Vorschriften BG-Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BG-Informationen sonstige Schriften BGFE Berufsgenossenschaft der Feinmechanik und Elektrotechnik

2 Verzeichnis der erlassenen Unfallverhütungsvorschriften (BG-Vorschriften) BGV-Nr. VBG-Nr. Fassung Bezeichnung der Vorschriften A Grundsätze der Prävention A Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit A *) Elektrische Anlagen und Betriebsmittel (DA 10.96)**) (Aktualisierte Nachdruckfassung Januar 2005) A *) Arbeitsmedizinische Vorsorge (DA 10.93)**) A *) Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz B *) Laserstrahlung (DA 10.95)**) B *) Lärm (DA 7.99)**) (Aktualisierte Nachdruckfassung Januar 2005) B Elektromagnetische Felder C Veranstaltungs- und Produktionsstätten für szenische Darstellung C *) Luftfahrt (DA 10.95)**) C *) Wärmekraftwerke und Heizwerke C *) Kernkraftwerke (DA 1.87)**) C *) Bauarbeiten (DA 10.93)**) (Aktualisierte Fassung 2002) C *) Taucherarbeiten D *) Krane D *) Winden, Hub- und Zuggeräte (DA 4.96)**) D *) Arbeiten mit Schußapparaten (DA 4.90)**) (Aktualisierte Fassung 2002) D 14 57a 1.97*) Wärmebehandlung von Aluminium oder Aluminiumknetlegierungen in Salpeterbädern (DA 10.83)**) D *) Flurförderzeuge (DA 1.02)**) (Aktualisierter Nachdruck April 2004) D *) Fahrzeuge (DA 1.93)**) (Aktualisierte Fassung 2000) D *) Schienenbahnen D *) Arbeiten an Masten, Freileitungen und Oberleitungsanlagen (DA 10.90)**) D 33 38a 1.97*) Arbeiten im Bereich von Gleisen (DA 4.98)**) D *) Verwendung von Flüssiggas (DA 4.98)**) D *) Leitern und Tritte (DA 4.95)**) **) Inkrafttreten des letzten Nachtrages. **) DA = zur Unfallverhütungsvorschrift (BG-Vorschrift) gehörende Durchführungsanweisungen; das Erscheinungsdatum wird hier angegeben, wenn es von dem der Vorschrift abweicht.

3 Verzeichnis der Unfallverhütungsvorschriften für fremdartige Nebenbetriebe ( 2 Abs. 1 VBG 1) In der nachstehenden Liste sind die Unfallverhütungsvorschriften für die bei der Berufsgenossenschaft der Feinmechanik und Elektrotechnik hauptsächlich in Betracht kommenden Nebenbetriebe angeführt. Die Vorschriften sind zu beziehen bei: Carl Heymanns Verlag KG, Luxemburger Straße 449, Köln. Bestell- Nr. Fassung: VBG 55h BGV D Zündstoffe VBG 65 BGV D Chlorung von Wasser VBG 68 BGV C Wach- und Sicherungsdienste VBG 120 BGV C Kassen

4 BGR Ausgabe Verzeichnis der BG-Regeln Titel Arbeiten in Behältern und engen Räumen (Aktualisierte Fassung April 2004) Betrieb von Fernwärmenetzen Einsatz von Steigbolzen und Steigbolzengängen Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Freileitungen (Aktualisierte Fassung 2000) Fahrzeug-Instandhaltung (Aktualisierte Nachdruckfassung Januar 2005) Einsatz von Schutzkleidung (Aktualisierte Nachdruckfassung Oktober 2004) Benutzung von Atemschutzgeräten Benutzung von Fuß- und Beinschutz (Aktualisierte Fassung Oktober 2001) Benutzung von Augen- und Gesichtsschutz Benutzung von Kopfschutz (Aktualisierte Fassung 2002) Einsatz von Gehörschützern (Aktualisierte Nachdruckfassung Oktober 2004) Einsatz von Schutzhandschuhen (Aktualisierte Nachdruckfassung Oktober 2004) Benutzung von Hautschutz Einsatz von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz (Aktualisierte Fassung Oktober 2004) Benutzung von persönlichen Schutzausrüstungen zum Retten aus Höhen und Tiefen Kraftbetätigte Fenster, Türen und Tore (Aktualisierte Fassung 2003) Lagereinrichtungen und -geräte (Aktualisierte Fassung 2003) Biologische Arbeitsstoffe im Gesundheitswesen und in der Wohlfahrtspflege Betreiben von Arbeitsmitteln B Elektromagnetische Felder

5 BGI Ausgabe Verzeichnis der BG-Informationen Titel Anleitung zur Ersten Hilfe Die gesetzliche Unfallversicherung (Aktualisierte Nachdruckfassung Januar 2005) Bestätigung der Übertragung von Unternehmerpflichten Übertragung von Unternehmerpflichten Erste Hilfe im Betrieb Aushang: Erste Hilfe (Papier-Plakat) Gefährliche chemische Stoffe Handlungsanleitung zur Anpassung von Hochspannungsanlagen - DIN VDE 0101 (05/89) Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen bei der Einwirkung von Gefahrstoffen in Anlagen zur thermischen Behandlung von Abfällen Auswahl und Anbringung elektromechanischer Verriegelungseinrichtungen für Sicherheitsfunktionen Einsatz von elektrischen Betriebsmitteln bei erhöhter elektrischer Gefährdung Auswahl und Betrieb ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel nach Einsatzbereichen Auswahl und Betrieb elektrischer Anlagen und Betriebsmittel auf Baustellen Belastungstabellen für Anschlagmittel (Heftform) Auf Nummer Sicher gehen! Ausrutschen Umknicken Stolpern Auswahl und Anbringung von Näherungsschaltern für Sicherheitsfunktionen SF 6 -Anlagen (Aktualisierte Fassung August 2004) Sicherer Betrieb von Niederspannungs-Innenraumschaltungen ISA Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Oberleitungsanlagen Kennzeichnung von Arbeitsbereichen in elektrischen Anlagen mit U N > 1 kv Instandsetzungsarbeiten an elektrischen Anlagen auf Brandstellen Chlorkohlenwasserstoffe Sicherheitsmaßnahmen bei Arbeiten an Fahrleitungsanlagen Zahntechnische Laboratorien Schutz vor Infektionskrankheiten Sicherheitstechnische Anforderungen an Handgelenkerdung Betrieb von Lasereinrichtungen Einsatz von Schutzkleidung gegen Einwirkung durch hochfrequente elektromagnetische Felder im Frequenzbereich 80 MHz - 1 GHz Arbeiten mit Kabelschneidgeräten Montage eines Klemmrings unter Beachtung der Grundsätze für den Berührungsschutz bei Arbeiten unter Spannung (AuS) bis 1 kv Expositionsgrenzwerte für künstliche und optische Strahlung Laser-Einrichtungen für Show- oder Projektionszwecke

6 Stolper-, Rutsch- und Sturzunfälle vermeiden! Nutzen Sie das Stolper-, Rutsch- und Sturzunfälle verursachen ca. 1/3 aller meldepflichtigen Arbeitsunfälle in den Mitgliedsbetrieben der BGFE. Diese im ersten Ansatz so banal erscheinenden Unfälle führen in mehr als 40 % der Fälle zu erheblichen Ausfallzeiten. Tun Sie etwas gegen diese Unfälle. Handeln Sie jetzt, und fordern Sie das Aktionsmobil der BGFE zur Unterstützung Ihrer betriebsinternen Maßnahmen an. Nachfolgend zeigen wir Ihnen, welche Möglichkeiten das Aktionsmobil zur Förderung des Sicheren Auftritts Ihrem Unternehmen bietet. Das Aktionsmobil beinhaltet unterschiedliche Ausstellungsexponate, mit denen im Rahmen einer moderierten Aktion mit Unternehmern und Versicherten das Thema Sicherer Auftritt aufgegriffen und insbesondere die Sensibilisierung aller Beteiligten zu diesem Thema verfolgt angestrebt wird. Das Aktionsmobil bietet unterschiedliche Module zu folgenden Themen an è è è è Treppen und Geländer Bodenbeschaffenheit Verkehrswege Leitern und Tritte Das Aktionsmodul Treppen und Geländer bietet die ideale Grundlage zur Diskussion wesentlicher sicherheitstechnischer Faktoren an Treppen und Rampen. Das begehbare Modell ermöglicht die Erprobung zahlreicher Stufen-Materialien und -Anordnungen sowie unterschiedliche Geländerausführungen und -höhen. Erfahren Sie die Auswirkungen unterschiedlicher Neigungen auf die Begehbarkeit von Rampen in Büroräumen und auf Baustellen.

7 Gute, aber auch weniger vorbildliche Beispiele aus dem betrieblichen Alltag zeigt das Aktionsmodul Bodenbeschaffenheit und regt zur Auswahl rutschhemmender und stolperfreier Bodenbeläge an. Vergleichen Sie, wie sich unterschiedliche Oberflächenausführungen auf Verkehrswege auswirken. Wacklige Bodenplatten fordern zur Instandsetzung auf. Beraten Sie mit uns spezifische Probleme der Verkehrswege in Ihrem Unternehmen. Das Aktionsmodul Verkehrswege bereitet Ihre Unfallschwerpunkte auf und bietet Hilfen zur Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter/innen an. Das Aktionsmodul Leitern und Tritte vermittelt anhand gängiger Leitertypen, wie konstruktive Lösungen zu einer sicheren Gestaltung dieser verbreiteten Arbeitshilfsmittel beitragen. Wir beraten Ihre Mitarbeiter/ innen zur Auswahl geeigneter Leitern und deren sicheren Benutzung. Das BGFE-Aktionsmobil steht allen Mitgliedsbetrieben der BGFE kostenlos zur Verfügung. Nach Terminabstimmung besucht ein Mitarbeiter der Berufsgenossenschaft Ihr Unternehmen und stimmt mit Ihnen die betriebsspezifische Aktion ab. Zur Terminabstimmung und bei Fragen zum Einsatzort wenden Sie sich bitte an Anneliese Fischer Tel.: 0221/ Tel.: 0221/

8 BGG Ausgabe Verzeichnis der BG-Grundsätze Titel Ausbildungskriterien für festgelegte Tätigkeiten im Sinne der Durchführungsanweisungen zur BG-Vorschrift Elektrische Anlagen und Betriebsmittel (BGV A2, bishe rige VBG 4)

9 Bestell-Nr. Ausgabe Gesetze und Verordnungen Titel GV Arbeitssicherheitsgesetz - ASIG GV Arbeitsschutzgesetz - ArbSchG GV Baustellenverordnung - BaustellV GV Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV GV Bildschirmarbeitsverordnung - BildscharbV GV Biostoffverordnung - BioStoffV GV Lastenhandhabungsverordnung - LasthandhabV GV PSA-Benutzungsverordnung - PSA-BV GV Verordnung über das Inverkehrbringen von persönlichen Schutzausrüstungen - 8. GPSGV GV Maschinenverordnung - 9. GPSGV

10 Alphabetisches Verzeichnis Absturz, Einsatz von persönlichen Schutzausrüstungen gegen - BGR 198 Anlagen Betrieb elektrischer - und Betriebsmittel auf Baustellen BGI 608 Instandsetzungsarbeiten an elektrischen - auf Brandstellen BGI 766 Kennzeichnung von Arbeitsbereichen in elektrischen - BGI 758 Anschlagmittel, Belastungstabellen für - (Heftform) BGI 622 Arbeitsmittel, Betreiben von -n BGR 500 Atemschutzgeräte, Einsatz von -n BGR 190 Augen- und Gesichtsschutz, Benutzung von - BGR 192 Ausbildungskriterien für festgelegte Tätigkeiten im Sinne der Durchführungsanweisungen zur BGG 944 BG-Vorschrift Elektrische Anlagen und Betriebsmittel (BGV A2, bisherige VBG 4) Behälter, Arbeiten in -n und engen Räumen BGR 117 Belastungstabellen für Anschlagmittel (Heftform) BGI 622 Betriebsmittel Auswahl und Betrieb ortsveränderlicher elektrischer - nach Einsatzbereichen BGI 600 Betrieb elektrischer Anlagen und - auf Baustellen BGI 608 Einsatz von elektrischen -n bei erhöhter elektrischer Gefährdung BGI 594 Chemische Stoffe, Gefährliche - BGI 536 Chlorkohlenwasserstoffe BGI 767 Erste Hilfe, Anleitung zur - BGI 503 Erste Hilfe, Aushang (Papier-Plakat) BGI Erste Hilfe im Betrieb BGI 509 Fahrleitungsanlagen, Sicherheitsmaßnahmen bei Arbeiten an - BGI 769 Fahrzeug-Instandhaltung BGR 157 Felder, Elektromagnetische - BGR B 11 Fenster, Richtlinie für kraftbetriebene -, Türen und Tore BGR 232 Fernwärmenetze, Betrieb von -n BGR 119 Freileitungen, Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von - BGR 148 Fuß-, Benutzung von - und Beinschutz BGR 191 Gefahrstoffe, Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen bei der Einwirkung von -n in Anlagen BGI 574 zur thermischen Behandlung von Abfällen Gehörschützer, Einsatz von -n BGR 194 Gesichtsschutz, Benutzung von Augen- und - BGR 192 Halten und Retten, Einsatz von persönlichen Schutzausrüstungen zum - BGR 199 Handgelenkerdung, Sicherheitstechnische Anforderungen an - BGI 818 Hautschutz, Einsatz von - BGR 197 Hochspannungsanlagen, Handlungsanleitung zur Anpassung von - - DIN VDE 0101 (05/89) - BGI 559 Kabelschneidgeräte, Arbeiten mit -n BGI 845 Kopfschutz, Benutzung von - BGR 193 Laboratorien, Zahntechnische - Schutz vor Infektionskrankheiten BGI 775 Lagereinrichtungen, Richtlinie für - und -geräte BGR 234 Lasereinrichtung, Betrieb von -en BGI 832 Laser-Einrichtungen für Show- oder Projektionszwecke BGI 5007 Niederspannungs-Innenraumschaltungen, Sicherer Betrieb von - ISA 2000 BGI 755 Oberleitungsanlagen, Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von - BGI 757 Näherungsschalter, Auswahl und Anbringung von -n für Sicherheitsfunktionen BGI 670 Schutzhandschuhe, Einsatz von -n BGR 195 Schutzkleidung, Einsatz von - BGR 189 Schutzkleidung, Einsatz von - gegen Einwirkung durch hochfrequente elektromagnetische BGI 844 Felder im Frequenzbereich 80 MHz - 1 GHz SF 6 - Anlagen BGI 753 Steigbolzen, Einsatz von - und Steigbolzengängen BGR 140 Stolpern, Auf Nummer Sicher gehen - - und Ausrutschen vermeiden BGI 643 Strahlung, Expositionsgrenzwerte für künstliche und optische - BGI 5006

11 Türen und Tore, Richtlinien für kraftbetätigte Fenster, - BGR 232 Unfallversicherung, Gesetzliche - BGI 506 Unternehmerpflichten, Bestätigung der Übertragung von - BGI 507 Unternehmerpflichten, Übertragung von - BGI 508 Verriegelungseinrichtungen, Auswahl und Anbringung elektromechanischer - für BGI 575 Sicherheitsfunktionen

12 Hinweis: Seit April 1999 sind alle Neuveröffentlichungen des berufsgenossenschaftlichen Vorschriften- und Regelwerkes unter einer neuen Bezeichnung und Bestell- Nummer erhältlich. Die neuen Bestellnummern können einer sogenannten Transferliste des HVBG entnommen werden; siehe Hinsichtlich älterer, bislang unter der VBG-Nummer geführter Unfallverhütungsvorschriften des sogenannten Maschinenaltbestandes bzw. bislang unter der ZH 1-Nummer geführter Richtlinien, Sicherheitsregeln und Merkblätter, die bis zu ihrer Überarbeitung noch weiter gültig sind, siehe Internetfassungen des HVBG (Seite 5 und 6). Herausgeber: Berufsgenossenschaft der Feinmechanik und Elektrotechnik, Gustav-Heinemann-Ufer 130, D Köln, Internet: Bestellungen: Telefon: / Telefax: / Bei Rückfragen: Präventionszentren Köln Telefon: / Telefax: / Braunschweig Telefon: / Telefax: / Berlin Telefon: / Telefax: / Dresden Telefon: / Telefax: / Nürnberg Telefon: / Telefax: / Stuttgart Telefon: / Telefax: / Bad Münstereifel Telefon: / Telefax: /

Vorschriften Vorschriften nach neuer Nummer sortiert, aufsteigend. Regeln Regeln nach neuer Nummer sortiert, aufsteigend

Vorschriften Vorschriften nach neuer Nummer sortiert, aufsteigend. Regeln Regeln nach neuer Nummer sortiert, aufsteigend Vorschriften Vorschriften nach bisheriger Nummer sortiert, aufsteigend Vorschriften Vorschriften nach neuer Nummer sortiert, aufsteigend BGV/GUV-V A1 DGUV Vorschrift 1 Grundsätze der Prävention DGUV V2

Mehr

Normeninformationsdienst bfe-tib GmbH

Normeninformationsdienst bfe-tib GmbH Normeninformationsdienst bfe-tib GmbH Donnerschweer Straße 184, 26123 Oldenburg, Tel (0441) 34092-164, Fax (0441) 34092-169 Huss-Medien GmbH Für ep-abonnenten Am Friedrichshain 22 10400 Berlin Debitorennummer:

Mehr

BGI 758. BG-Information. Kennzeichnung von Arbeitsbereichen in elektrischen Anlagen mit U N > 1 kv BGFE. (bisherige ZH1/122)

BGI 758. BG-Information. Kennzeichnung von Arbeitsbereichen in elektrischen Anlagen mit U N > 1 kv BGFE. (bisherige ZH1/122) Berufsgenossenschaftliche Informationen für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BGI 758 (bisherige ZH1/122) BG-Information Kennzeichnung von Arbeitsbereichen in elektrischen Anlagen mit U N > 1 kv

Mehr

Das neue Vorschriften- und Regelwerk der DGUV 2014 Umsteigehilfe der wichtigsten Vorschriften, Informationen, Regeln und Grundsätze auf einen Blick

Das neue Vorschriften- und Regelwerk der DGUV 2014 Umsteigehilfe der wichtigsten Vorschriften, Informationen, Regeln und Grundsätze auf einen Blick Das neue Vorschriften- und Regelwerk der DGUV 2014 Umsteigehilfe der wichtigsten Vorschriften, Informationen, Regeln und Grundsätze auf einen Blick Das Vorschriften- und Regelwerk der DGUV richtet sich

Mehr

Unfallverhütungsvorschriften

Unfallverhütungsvorschriften sind autonomes Satzungsrecht der Unfallversicherungsträger und sind als Rechtsvorschriften aus sich heraus verbindlich. Sie entfalten für Unternehmer und Versicherte eine Rechtsverbindlichkeit, verpflichten

Mehr

1.5 Downloadverzeichnis

1.5 Downloadverzeichnis Seite 1 1.5 1.5 Zu den Dokumenten aus dem gelangen Sie über Ihren Downloadbereich des Werks. Die Zugangsdaten zum Downloadbereich entnehmen Sie bitte dem Kapitel 1.4 Onlinezugang. Vorlagen, Arbeitshilfen

Mehr

BGV A 3 * Elektrische Anlagen und Betriebsmittel vom 1. April 1979, in der Fassung vom 1. Januar BG-Vorschrift. Unfallverhütungsvorschrift HVBG

BGV A 3 * Elektrische Anlagen und Betriebsmittel vom 1. April 1979, in der Fassung vom 1. Januar BG-Vorschrift. Unfallverhütungsvorschrift HVBG Diese Nachdruckfassung wurde auf Grund der Inkraftsetzung der Unfallverhütungsvorschrift Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit", die die Ordnungsnummer BGV A2 erhalten hat, zum 1. Januar 2005

Mehr

BGV B12. BG-Vorschrift. Biologische Arbeitsstoffe. Unfallverhütungsvorschrift BGFE. (bisherige VBG 102)

BGV B12. BG-Vorschrift. Biologische Arbeitsstoffe. Unfallverhütungsvorschrift BGFE. (bisherige VBG 102) Berufsgenossenschaftliche Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BGV B12 (bisherige VBG 102) BG-Vorschrift Unfallverhütungsvorschrift Biologische Arbeitsstoffe vom 1. April 2001 BGFE Berufsgenossenschaft

Mehr

Hilfe zum Umstieg. Die vollständige Transferliste erhalten Sie über die Homepage der DGUV. Infos und Download unter: www.dguv.

Hilfe zum Umstieg. Die vollständige Transferliste erhalten Sie über die Homepage der DGUV. Infos und Download unter: www.dguv. Hilfe zum Umstieg Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Vorschriften, Informationen, Regeln und Grundsätze auf einen Blick für den erweiterten Bereich Flurförderzeuge. Die vollständige

Mehr

Verantwortung im Arbeits- und Gesundheitsschutz. - Technischer Direktor und Stellvertreter -

Verantwortung im Arbeits- und Gesundheitsschutz. - Technischer Direktor und Stellvertreter - Verantwortung im Arbeits- und Gesundheitsschutz - Technischer Direktor und Stellvertreter - Der Technische Direktor und seine Stellvertreter sind für die Einhaltung von Vorschriften im Arbeits- und Gesundheitsschutz

Mehr

1.5 Downloadverzeichnis

1.5 Downloadverzeichnis Seite 1 1.5 1.5 Zu den Dokumenten aus dem gelangen Sie über Ihren Downloadbereich des Werks. Die Zugangsdaten zum Download - bereich entnehmen Sie bitte dem Kapitel 1.4 Onlinezugang. 1 Vorlagen, Arbeitshilfen

Mehr

Arbeits- und Gesundheitsschutz im Betrieb

Arbeits- und Gesundheitsschutz im Betrieb ecomed Sicherheit Arbeits- und Gesundheitsschutz im Betrieb Handbuch für erfolgreiches Arbeitsschutz-Management - Rechts- und Praxishilfen Bearbeitet von Sönke Kurth, Michael Schultis Loseblattwerk mit

Mehr

BGI 757. BG-Information. Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Oberleitungsanlagen BGFE. (bisherige ZH1/82)

BGI 757. BG-Information. Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Oberleitungsanlagen BGFE. (bisherige ZH1/82) Berufsgenossenschaftliche Informationen für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BGI 757 (bisherige ZH1/82) BG-Information Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Oberleitungsanlagen vom Oktober

Mehr

Unterschiede in BG-Vorschriften und GUV-Vorschriften (Musterunfallverhütungsvorschriften) 1. Grundsätze der Prävention (BGV A1-GUV-V A1)

Unterschiede in BG-Vorschriften und GUV-Vorschriften (Musterunfallverhütungsvorschriften) 1. Grundsätze der Prävention (BGV A1-GUV-V A1) Unterschiede in BG-Vorschriften und GUV-Vorschriften (Musterunfallverhütungsvorschriften) 1. Grundsätze der Prävention (BGV A1-GUV-V A1) redaktionell BGV A1 Verwendung des Begriffs BG 32 Ordnungswidrigkeiten

Mehr

BGG 910 (bisher ZH 1/173) Grundsätze für den Erwerb des Ausbildungsnachweises für Aufsichtführende im Zeltbau

BGG 910 (bisher ZH 1/173) Grundsätze für den Erwerb des Ausbildungsnachweises für Aufsichtführende im Zeltbau BGG 910 (bisher ZH 1/173) Grundsätze für den Erwerb des Ausbildungsnachweises für Aufsichtführende im Zeltbau Fachausschuß "Nahrungs- und Genußmittel" April 1990 Vorbemerkung Die nachstehenden Grundsätze

Mehr

Nachweisbuch über Arbeitsschutz-Unterweisungen

Nachweisbuch über Arbeitsschutz-Unterweisungen K o n t r o l l e H I L F S M I T T E L Nachweisbuch über Arbeitsschutz-Unterweisungen Betrieb: Bereich: Herausgeber: Berufsgenossenschaft der Feinmechanik und Elektrotechnik Gustav-Heinemann-Ufer 130

Mehr

Versicherungsschutz für ehrenamtliche Menschen

Versicherungsschutz für ehrenamtliche Menschen Versicherungsschutz für ehrenamtliche Menschen Ehrenamt@Arbeitsschutz- Herausforderung in der Wohlfahrtspflege 23./24. Juni 2016 - Wörlitz Nico Hohendorf Ablauf Arbeitsschutz und ehrenamtliche Kräfte Begriffsklärung

Mehr

Regelmäßige und außerordenltiche Prüfungen. Brandschutztüren, Feuerschutzabschlüsse, Feststellanlagen Regelmäßige Prüfungen schriftlich

Regelmäßige und außerordenltiche Prüfungen. Brandschutztüren, Feuerschutzabschlüsse, Feststellanlagen Regelmäßige Prüfungen schriftlich Absaugeinrichtungen Absaugeinrichtungen Regelmäßige Abwassertechnische Anlagen Abwassertechnische Anlagen Anlagen allgemein Anlagen allgemein Anschlagmittel, Lastaufnahmeeinrichtungen im Hebezeugbetrieb

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN Erfahrungsaustausch & Weiterbildung für Bauhofleiter in Leidersbach / Volkersbrunn

HERZLICH WILLKOMMEN Erfahrungsaustausch & Weiterbildung für Bauhofleiter in Leidersbach / Volkersbrunn HERZLICH WILLKOMMEN Erfahrungsaustausch & Weiterbildung für Bauhofleiter 19.4.2012 in Leidersbach / Volkersbrunn Michael Birkhorst Inhalte Die gesetzliche Unfallversicherung Rechtsvorschriften im Arbeits-

Mehr

Bisherige Neue Bezeichnung Titel Bezeichnung

Bisherige Neue Bezeichnung Titel Bezeichnung Neue BGV A 1 DGUV Vorschrift 1 Grundsätze der Prävention DGUV Vorschrift 2 DGUV Vorschrift 2 Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit BGV A 3 DGUV Vorschrift 3 Elektrische Anlagen und Betriebsmittel

Mehr

BGI 757 Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Oberleitungsanlagen

BGI 757 Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Oberleitungsanlagen BGI 757 Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Oberleitungsanlagen (bisher ZH 1/82) Berufsgenossenschaft der Feinmechanik und Elektrotechnik Oktober 1999 Vorbemerkung Berufsgenossenschaftliche Informationen

Mehr

508-1 BGI Bestätigung der Übertragung von Unternehmerpflichten

508-1 BGI Bestätigung der Übertragung von Unternehmerpflichten 508-1 BGI 508-1 Bestätigung der Übertragung von Unternehmerpflichten Mai 2005 2 Bestätigung der Übertragung von Unternehmerpflichten (siehe 9 Abs. 2 Nr. 2 OWiG, 13 Abs. 2 ArbSchG, 15 Abs. 1 Nr. 1 SGB VII,

Mehr

Rechtliche Anforderungen beim Einstieg in abwassertechnische Anlagen. Wolfgang Schlesinger Leitender Sicherheitsingenieur Landeshauptstadt Düsseldorf

Rechtliche Anforderungen beim Einstieg in abwassertechnische Anlagen. Wolfgang Schlesinger Leitender Sicherheitsingenieur Landeshauptstadt Düsseldorf Rechtliche Anforderungen beim Einstieg in abwassertechnische Anlagen Wolfgang Schlesinger Leitender Sicherheitsingenieur Landeshauptstadt Düsseldorf Vortragsinhalte Zusammenfassung der gesetzlichen Vorgaben

Mehr

Arbeitsschutzgesetze 2015

Arbeitsschutzgesetze 2015 Beck`sche Textausgaben Arbeitsschutzgesetze 2015 Textausgabe mit Verweisungen, Sachverzeichnis und einer Einführung 56. Auflage Verlag C.H. Beck München 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN

Mehr

Neue Systematik für das Regelwerk der gesetzlichen Unfallversicherung

Neue Systematik für das Regelwerk der gesetzlichen Unfallversicherung Neue Systematik für das Regelwerk der gesetzlichen Unfallversicherung Seit dem 01.05.2014 hat sich die Systematik des Schriftenwerks der gesetzlichen Unfallversicherung verändert. Hierdurch werden Überschneidungen,

Mehr

BGR 183. Mörtelförder- und Mörtelspritzmaschinen. BG-Regel HVBG. Berufsgenossenschaftliche Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

BGR 183. Mörtelförder- und Mörtelspritzmaschinen. BG-Regel HVBG. Berufsgenossenschaftliche Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit Berufsgenossenschaftliche Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BG-Regel BGR 183 (vorherige ZH 1/575) Mörtelförder- und Mörtelspritzmaschinen Februar 1999 Aktualisierte Nachdruckfassung Februar

Mehr

1.5 Downloadverzeichnis

1.5 Downloadverzeichnis Seite 1 1.5 1.5 Zu den Dokumenten aus dem gelangen Sie über Ihren Downloadbereich des Werks. Die Zugangsdaten zum Download - bereich entnehmen Sie bitte dem Kapitel 1.4 Onlinezugang. 1 Vorlagen, Arbeitshilfen

Mehr

Rechtsgrundlage relevanter Inhalt Bedeutung

Rechtsgrundlage relevanter Inhalt Bedeutung Anhang 1 Zusammenfassung arbeitsrechtlich relevante Gesetze und Verordnungen Rechtsgrundlage relevanter Inhalt Bedeutung AGG (Allgemeine Gleichstellungsgesetz) ArbSchG (Arbeitsschutzgesetz) ArbZG (Arbeitszeitgesetz)

Mehr

BGI 600. BG-Information. Auswahl und Betrieb ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel nach Einsatzbereichen BGFE. (bisherige ZH1/249)

BGI 600. BG-Information. Auswahl und Betrieb ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel nach Einsatzbereichen BGFE. (bisherige ZH1/249) Berufsgenossenschaftliche Informationen für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BGI 600 (bisherige ZH1/249) BG-Information Auswahl und Betrieb ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel nach Einsatzbereichen

Mehr

DGUV Information (März 2006) Einsatz von elektrischen Betriebsmitteln bei erhöhter elektrischer Gefährdung

DGUV Information (März 2006) Einsatz von elektrischen Betriebsmitteln bei erhöhter elektrischer Gefährdung Normenverzeichnis Arbeitsschutzgesetz Betriebssicherheitsverordnung (Februar 2015) DGUV Grundsatz 303-001 (Juli 2000) Ausbildungskriterien für festgelegte Tätigkeiten im Sinne der Durchführungsanweisungen

Mehr

Durchführungsanweisungen vom 1. Januar 2008

Durchführungsanweisungen vom 1. Januar 2008 Durchführungsanweisungen vom 1. Januar 2008 zur Unfallverhütungsvorschrift Zelte und Tragluftbauten vom 1. April 1990, in der Fassung vom 1. Januar 1997 v. BGV C 25 DA Januar 2008 Durchführungsanweisungen

Mehr

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Bohr- und Erkundungsarbeiten in kontaminierten Bereichen - Altlasten

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Bohr- und Erkundungsarbeiten in kontaminierten Bereichen - Altlasten Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Bohr- und in kontaminierten Bereichen - Altlasten Was ist zu tun? Wer hat es wann zu tun? Andreas Feige-Munzig BG BAU Prävention andreas.feige-munzig@bgbau.de TRGS

Mehr

I N F O IHRE BERUFSGENOSSENSCHAFT INFORMATIONSMATERIAL ZUM THEMA LEITERN.

I N F O IHRE BERUFSGENOSSENSCHAFT INFORMATIONSMATERIAL ZUM THEMA LEITERN. S e r v i c e I N F O IHRE BERUFSGENOSSENSCHAFT INFORMATIONSMATERIAL ZUM THEMA LEITERN www.bgfe.de IHRE BERUFSGENOSSENSCHAFT INFORMATIONSMATERIAL ZUM THEMA LEITERN Im Jahr 2000 ereigneten sich bei den

Mehr

Übersicht über die einzuhaltenden Unterweisungspflichten nach den Unfallverhütungsvorschriften und sonstigen gesetzlichen Regelungen

Übersicht über die einzuhaltenden Unterweisungspflichten nach den Unfallverhütungsvorschriften und sonstigen gesetzlichen Regelungen Übersicht über die einzuhaltenden Unterweisungspflichten nach den Unfallverhütungsvorschriften und sonstigen gesetzlichen Regelungen Personen, Maschinen, 1 Alle Arbeitnehmer ArbSchG 5, 12 GUV V A1 4 Mindestens

Mehr

Arbeitsschutzgesetze

Arbeitsschutzgesetze Beck`sche Textausgaben Arbeitsschutzgesetze Arbeitszeit, Ladenschluß, Sonntagsarbeit, Jugendarbeitsschutz, Mutterschutz, Erziehungsgeld, Schwerbehindertenrecht, Beschäftigtenschutz, Arbeitssicherheit,

Mehr

Qualitätsmanagement. Betriebssicherheit Arbeitsmedizin Datenschutz Arbeitspsychologie. Weiterbildung Brandschutz / Brandsicherheitswachen

Qualitätsmanagement. Betriebssicherheit Arbeitsmedizin Datenschutz Arbeitspsychologie. Weiterbildung Brandschutz / Brandsicherheitswachen Qualitätsmanagement Risiko- und Krisenmanagement Arbeits- und Gesundheitsschutz Umweltschutz Betriebssicherheit Arbeitsmedizin Datenschutz Arbeitspsychologie Weiterbildung Brandschutz / Brandsicherheitswachen

Mehr

DQS-Forum für Profis Arbeits- und Gesundheitsschutz Arbeitsmedizin und die neue DGUV Vorschrift 2

DQS-Forum für Profis Arbeits- und Gesundheitsschutz Arbeitsmedizin und die neue DGUV Vorschrift 2 DQS-Forum für Profis 2011 Arbeits- und Gesundheitsschutz Arbeitsmedizin und die neue DGUV Vorschrift 2 Gliederung Themenübersicht Rechtsgrundlagen Focus arbeitsmedizinische Betreuung Umsetzung in die Praxis

Mehr

Arbeits- und Umweltschutz in Produktionsstätten

Arbeits- und Umweltschutz in Produktionsstätten Arbeits- und Umweltschutz in Produktionsstätten Chancen für den TGA-Anlagenbau? Dr. Falko Wittorf 1 Themenfelder Aerosole Dämpfe Gase Gerüche Stäube Wärme/Kälte Produktionswärme 2 Definition Arbeitsschutz

Mehr

Neue Bezeichnung Bisherige

Neue Bezeichnung Bisherige Neue Bisherige DGUV Vorschrift 1 BGV A 1 Grundsätze der Prävention DGUV Vorschrift 2 DGUV Vorschrift 2 Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit DGUV Vorschrift 3 BGV A 3 Elektrische Anlagen und

Mehr

BGI 574. BG-Information. Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen. Gefahrstoffen in Anlagen zur thermischen Behandlung von Abfällen BGFE

BGI 574. BG-Information. Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen. Gefahrstoffen in Anlagen zur thermischen Behandlung von Abfällen BGFE Berufsgenossenschaftliche Informationen für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BGI 574 (bisherige ZH1/60) BG-Information Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen bei der Einwirkung von Gefahrstoffen

Mehr

1. Sächsisches Arbeitsschutzforum Dresden, 13. Oktober Aus der Praxis einer Fachkraft für Arbeitssicherheit

1. Sächsisches Arbeitsschutzforum Dresden, 13. Oktober Aus der Praxis einer Fachkraft für Arbeitssicherheit 1. Sächsisches Arbeitsschutzforum Aus der Praxis einer Fachkraft für Arbeitssicherheit Inhalt 1. Zur Person 2. Ziele des Arbeitsschutzes 3. Gesetze und Verordnungen 4. Bewertungsinstrumente - Gefährdungsbeurteilungen

Mehr

22. Windenergietage Herausforderung Arbeitssicherheit

22. Windenergietage Herausforderung Arbeitssicherheit 22. Windenergietage Herausforderung Arbeitssicherheit WSB Service GmbH / IB Schwöbel 14.11.2013 WSB Service GmbH Kurzvita Gerrit Schmidt» Ausbildung zum Elektromechaniker» Studium Umwelttechnik/Regenerative

Mehr

Berufsgenossenschaften

Berufsgenossenschaften Berufsgenossenschaften Gründung der DGUV Verabschiedung des Unfallversicherungsmodernisierungs- Gesetz (UVMG) Reduzierung der BGen von 23 auf 9 bis 2009 Keine neuen Unfallverhütungsvorschriften alte werden

Mehr

Betrieblicher Gesundheitsschutz

Betrieblicher Gesundheitsschutz Meinel Betrieblicher Gesundheitsschutz Vorschriften,Aufgaben und Pflichten MEDIZIN nfi 9 fc Ha» * Inv Nlr^feWOj, Arbeitswissenschaft tnv -,' Nr --=±±S TU Darmstadt Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 2. Auflage

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

SCHRIFTENREIHE GALVANOTECHNIK UND OBERFLÄCHENBEHANDLUNG. Hellmuth Feilke. UUffi EUGEN G. LEUZE VERLAG D-7968 SAULGAUAVURTT.

SCHRIFTENREIHE GALVANOTECHNIK UND OBERFLÄCHENBEHANDLUNG. Hellmuth Feilke. UUffi EUGEN G. LEUZE VERLAG D-7968 SAULGAUAVURTT. SCHRIFTENREIHE GALVANOTECHNIK UND OBERFLÄCHENBEHANDLUNG Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Galvanotechnik Hellmuth Feilke UUffi EUGEN G. LEUZE VERLAG D-7968 SAULGAUAVURTT. Verlag der Fachzeitschrift

Mehr

Unterweisungsfolien für die Elektrofachkraft

Unterweisungsfolien für die Elektrofachkraft Unterweisungsfolien für die Elektrofachkraft Unterweisungspflichten nach DGUV Vorschrift 3 (BGV A3) und VDE-Vorschriften kompetent erfüllen Bearbeitet von Hannes-Christian Blume 1. Auflage 2013. Onlineprodukt.

Mehr

Nachweisbuch über Arbeitsschutz-Unterweisungen

Nachweisbuch über Arbeitsschutz-Unterweisungen K o n t r o l l e H I L F S M I T T E L Nachweisbuch über Arbeitsschutz-Unterweisungen Betrieb: Bereich: www.bgfe.de Herausgeber: Berufsgenossenschaft der Feinmechanik und Elektrotechnik Gustav-Heinemann-Ufer

Mehr

Handlungsanleitung für die arbeitsmedizinische Vorsorge BGI/GUV-I Information

Handlungsanleitung für die arbeitsmedizinische Vorsorge BGI/GUV-I Information 504-41 BGI/GUV-I 504-41 Information Handlungsanleitung für die arbeitsmedizinische Vorsorge nach dem Berufsgenossenschaftlichen Grundsatz G 41 Arbeiten mit Absturz gefahr Januar 2010 Herausgeber Deutsche

Mehr

BGI 870. Haltegurte und Verbindungsmittel. für Haltegurte. BG-Information

BGI 870. Haltegurte und Verbindungsmittel. für Haltegurte. BG-Information Berufsgenossenschaftliche Information für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BG-Information BGI 870 (ZH 1/495) Haltegurte und Verbindungsmittel für Haltegurte vom Oktober 2003 Berufsgenossenschaften

Mehr

Ausbildung von Netzmonteuren

Ausbildung von Netzmonteuren BG-Grundsatz Ausbildung von Netzmonteuren für die Montage von Schutz- und Arbeitsplattformnetzen g BGG 965 Juni 2008 Inhaltsverzeichnis Seite Vorbemerkung... 2 1 Begriffe... 2 2 Grundlegende Anforderungen

Mehr

Rechtskataster 7/6 Seite 1

Rechtskataster 7/6 Seite 1 7/6 Seite 1 7/6 Das folgende stellt die wesentlichen normativen Regelungen und mit Hinweise zum Betreiben von Arbeitsstätten dar. Es dient als Überblick und soll bei der Recherche helfen, erhebt aber keinen

Mehr

Arbeitssicherheit Gefahrstoffmanagement. TIPP Schulungen

Arbeitssicherheit Gefahrstoffmanagement. TIPP Schulungen TIPP Schulungen Allgemeine rechtliche Grundlagen -Staatliches Recht -Berufsgenossenschaftliches Recht Aufbau des deutschen Rechtssystems Europa National Berufsgenossenschaften. Gesetzliches Regelwerk EU-

Mehr

Inhaltsverzeichnis Wie werde ich Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten? Arbeitsschutz

Inhaltsverzeichnis Wie werde ich Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten? Arbeitsschutz Inhaltsverzeichnis 1 Wie werde ich Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten?... 13 1.1 Ausbildungsrichtlinie BGG 944... 15 1.2 Ausbildungsinhalte... 17 1.3 Aufgaben der Elektrofachkraft für festgelegte

Mehr

BGI 574 Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen bei der Einwirkung von Gefahrstoffen in Anlagen zur thermischen Behandlung von Abfällen

BGI 574 Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen bei der Einwirkung von Gefahrstoffen in Anlagen zur thermischen Behandlung von Abfällen BGI 574 Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen bei der Einwirkung von Gefahrstoffen in Anlagen zur thermischen Behandlung von Abfällen (bisher ZH 1/60) Berufsgenossenschaft der Feinmechanik und Elektrotechnik

Mehr

Arbeiten in der Galvanotechnik

Arbeiten in der Galvanotechnik Tipps Arbeiten in der Galvanotechnik Arbeiten in der Galvanotechnik Stolpern, Ausrutschen, Umknicken, Hinfallen sind häufige Unfallursachen. Halten Sie die Verkehrswege frei. Beseitigen Sie glatte Stellen.

Mehr

Nachweisbuch über Arbeitsschutz-Unterweisungen Ihre gesetzliche Unfallversicherung

Nachweisbuch über Arbeitsschutz-Unterweisungen Ihre gesetzliche Unfallversicherung Arbeitshilfe Nachweisbuch über Arbeitsschutz-Unterweisungen Ihre gesetzliche Unfallversicherung Nachweisbuch über Arbeitsschutz-Unterweisungen Betrieb: Bereich: Ansprechpartner für Arbeitsschutz BG-Mitglieds-Nr.:

Mehr

Gesunde Bildschirmarbeitsplätze. TL Tag Donaueschingen, Manfred Franz

Gesunde Bildschirmarbeitsplätze. TL Tag Donaueschingen, Manfred Franz Gesunde Bildschirmarbeitsplätze TL Tag Donaueschingen, Manfred Franz 2015-1 - Negativbeispiel TL Tag Donaueschingen, Manfred Franz 2015-2 - Gesetzliche Grundlagen TL Tag Donaueschingen, Manfred Franz 2015-3

Mehr

BGI 870 Haltegurte und Verbindungsmittel für Haltegurte

BGI 870 Haltegurte und Verbindungsmittel für Haltegurte BGI 870 Haltegurte und Verbindungsmittel für Haltegurte (bisher ZH 1/495) Berufsgenossenschaften der Bauwirtschaft Oktober 2003 Berufsgenossenschaftliche Informationen (BG-Informationen) enthalten Hinweise

Mehr

Spannung sicher durchführen. Arbeiten unter. Ausrüstung. Befähigung von AuS-Personal. Jörg Adamus PRAXISLÖSUNGEN

Spannung sicher durchführen. Arbeiten unter. Ausrüstung. Befähigung von AuS-Personal. Jörg Adamus PRAXISLÖSUNGEN WEKR PRAXISLÖSUNGEN Jörg Adamus Mathias Diedrich Arbeiten unter Spannung sicher durchführen Ausrüstung und Arbeitsverfahren Wirtschaftliche und organisatorische Voraussetzungen Befähigung von AuS-Personal

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

MERKBLATT. Merkblatt Fremdarbeiter und Subunternehmer 13.10.2014 Seite 1 von 6. - Arbeitsschutzgesetz. - Arbeitssicherheitsgesetz

MERKBLATT. Merkblatt Fremdarbeiter und Subunternehmer 13.10.2014 Seite 1 von 6. - Arbeitsschutzgesetz. - Arbeitssicherheitsgesetz MERKBLATT der B+F Beton- und Fertigteilgesellschaft mbh Lauchhammer für Tätigkeiten werksfremder Arbeitskräfte Belegschaft von Nachauftragnehmer im Werksgelände oder auf Baustellen der BFL Für alle Aufträge,

Mehr

Die neue Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge

Die neue Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge Die neue Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge Leiterin des Referates Arbeitsschutzrecht, Arbeitsmedizin, Prävention nach dem SGB VII im Bundesministerium für Arbeit und Soziales IIIb1@bmas.bund.de

Mehr

IMCA Europe & Africa. 14 th June A contractors perspective of offshore renewables now with a twist of HSE

IMCA Europe & Africa. 14 th June A contractors perspective of offshore renewables now with a twist of HSE IMCA Europe & Africa 14 th June 2016 A contractors perspective of offshore renewables now with a twist of HSE Big is Beautiful but at a cost Multi facet perspective Challenges Challenges Lack of standardisation

Mehr

Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Oberleitungsanlagen

Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Oberleitungsanlagen (bisher GUV 22.11.1) GUV-Informationen Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Oberleitungsanlagen Ausgabe Oktober 2003 Gesetzliche Unfallversicherung Herausgeber: Bundesverband der Unfallkassen

Mehr

Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie - GDA

Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie - GDA Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie - GDA In der aktuellen Periode 3 Themen: - GDA ORGA (Arbeitsschutzorganisation) - GDA MSE (Schutz vor Muskel-Skeletterkrankungen) - GDA PSYCHE (Psychische Belastungen

Mehr

ttenverordnung 7. Erfahrungsaustausch der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren, BLUME ARBEITSSICHERHEIT

ttenverordnung 7. Erfahrungsaustausch der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren, BLUME ARBEITSSICHERHEIT 1 ttenverordnung 7. Erfahrungsaustausch der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren, 17.11.2004, 17.11.2003, Magdeburg Umsetzung von EU-Richtlinien nach Art. 137 EG-Vertrag 2 Artikel 137 EG-Vertrag

Mehr

Neugestaltung des Vorschriften- und Regelwerkes im Arbeitsschutz

Neugestaltung des Vorschriften- und Regelwerkes im Arbeitsschutz Arbeitsschutztag Sachsen-Anhalt 29. September 2004 Referat: Neugestaltung des Vorschriften- und Regelwerkes im Arbeitsschutz BG Chemie, TAD Halle, Dipl.-Chem. Rolf Hilbig, September 2004 Inhalt Historie

Mehr

BGR 148. BG-Regeln. Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Freileitungen BGFE. (bisherige ZH1/294)

BGR 148. BG-Regeln. Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Freileitungen BGFE. (bisherige ZH1/294) Berufsgenossenschaftliche Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BGR 148 (bisherige ZH1/294) BG-Regeln Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Freileitungen vom Juli 1998 Aktualisierte

Mehr

1/3 Inhaltsverzeichnis

1/3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Handbuch 1/3 Seite 1 1/3 Inhaltsverzeichnis Teil 1/1 Vorwort 1/2 Herausgeber und Autoren 1/3 Inhaltsverzeichnis 1/4 Inhalte der Software 1/5 Neue Systematik beim Vorschriften- und Regelwerk

Mehr

Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz - externe Organisation

Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz - externe Organisation Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz - externe Organisation Überprüfen und Gewährleisten der Arbeitssicherheit, des Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutzes im Betrieb Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz

Mehr

Elektrische Anlagen und Betriebsmittel

Elektrische Anlagen und Betriebsmittel 3 DGUV Vorschrift 3 Unfallverhütungsvorschrift Elektrische Anlagen und Betriebsmittel vom 1. April 1979 in der Fassung vom 1. Januar 1997 Inhaltsverzeichnis M U S T E R - U V V Seite 1 Geltungsbereich...

Mehr

Arbeitssicherheitsunterweisung 2016

Arbeitssicherheitsunterweisung 2016 Arbeitssicherheitsunterweisung 2016 Bitte bestätigen Sie die Kenntnisnahme dieser Präsentationsinhalte per E-Mail an: Melanie.Scheyda-Fasting@westfa.de Verfasser: Melanie Scheyda-Fasting, QHSE Arbeitssicherheitsunterweisung

Mehr

BGV A3 Elektrische Anlagen und Betriebsmittel

BGV A3 Elektrische Anlagen und Betriebsmittel BGV A3 Elektrische Anlagen und Betriebsmittel Hinweis: Ab 1. Januar 2005 gilt die neue Bestellnummer BGV A3. 1 Geltungsbereich (1) Diese Unfallverhütungsvorschrift gilt für elektrische Anlagen und Betriebsmittel.

Mehr

BGG 906. Auswahl, Ausbildung und Befähigungsnachweis von Sachkundigen für persönliche Schutzausrüstungen gegen Absturz.

BGG 906. Auswahl, Ausbildung und Befähigungsnachweis von Sachkundigen für persönliche Schutzausrüstungen gegen Absturz. In dieser Nachdruckfassung wurden gegenüber der vorhergehenden Fassung vom Oktober 1995 die in Bezug genommenen Vorschriften und Regeln sowie das Muster einer Bescheinigung im Anhang aktualisiert. Berufsgenossenschaftliche

Mehr

DGUV-SERVICE. Betriebssicherheit. Firmenbroschüre für Ihren Einkauf und. Facility Management. Leiter Instandhaltung / Technik

DGUV-SERVICE. Betriebssicherheit.  Firmenbroschüre für Ihren Einkauf und. Facility Management. Leiter Instandhaltung / Technik Firmenbroschüre für Ihren Einkauf und Facility Management Leiter Instandhaltung / Technik Sicherheitsfachkraft DGUV-SERVICE Betriebssicherheit : UNTERNEHMEN Sicherheit aus einer Hand Main-Control mit Sitz

Mehr

Die 7 Schritte der Gefährdungsbeurteilung

Die 7 Schritte der Gefährdungsbeurteilung Arbeits- u. Tätigkeitsbereichs betreffende Risiko - Matrix, Beispiele Gefährdungsbeurteilung Unternehmen.. Arbeitsbereich / T ä t i g k e i t :....... Arbeits- / Tätigkeitsbereich Gefährdungsfaktor Risikoklasse

Mehr

Bewährte Prüffristen

Bewährte Prüffristen Fachinfoblatt: Empfehlung für Prüfungen von Anlagen, Geräten und Arbeitsmitteln - 1/5 Fachinfoblatt Fachinfoblatt Empfehlung Empfehlung für für Prüfungen Prüfungen von von Anlagen, Anlagen, Geräten Geräten

Mehr

C25 BGV C25. Unfallverhütungsvorschrift Zelte und Tragluftbauten. vom 1. April 1990 in der Fassung vom 1. Januar 1997

C25 BGV C25. Unfallverhütungsvorschrift Zelte und Tragluftbauten. vom 1. April 1990 in der Fassung vom 1. Januar 1997 C25 BGV C25 Unfallverhütungsvorschrift Zelte und Tragluftbauten vom 1. April 1990 in der Fassung vom 1. Januar 1997 mit Durchführungsanweisungen vom April 1990 Januar 1997 2 Inhaltsverzeichnis Seite I.

Mehr

1 Synopse UVV Kassen (GUV V C9)

1 Synopse UVV Kassen (GUV V C9) 1 Synopse UVV Kassen (GUV V C9) Version des Fachausschusses Version f. Rheinland-Pfalz Zu 6: Diese Forderungen sind erfüllt, wenn optische Raumüberwachungsanlagen (ORÜA) den Installationshinweisen für

Mehr

DGUV Vorschrift 3 und DGUV Vorschrift 4 Durchführungsanweisung DGUV Regel Elektrische Anlagen und Betriebsmittel

DGUV Vorschrift 3 und DGUV Vorschrift 4 Durchführungsanweisung DGUV Regel Elektrische Anlagen und Betriebsmittel DGUV Vorschrift 3 und DGUV Vorschrift 4 Durchführungsanweisung DGUV Regel 103-011 Elektrische Anlagen und Betriebsmittel DGUV Regel 103-011, D. Rothweiler, 10. Rheinsberger Fachtagung 26.09.2017 DGUV Regel

Mehr

Gefährdungsbeurteilung in Arbeitsstätten was ist zu tun?

Gefährdungsbeurteilung in Arbeitsstätten was ist zu tun? Gefährdungsbeurteilung in Arbeitsstätten was ist zu tun? Dipl.-Ing. Werner Allescher Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Bonn Gefährdungsbeurteilung nach ArbStättV - 1 5 Arbeitsschutzgesetz 5 Beurteilung

Mehr

Inhalt. Mehr Informationen zum Titel. 1 Einleitung... 13

Inhalt. Mehr Informationen zum Titel. 1 Einleitung... 13 Mehr Informationen zum Titel Inhalt 1 Einleitung... 13 2 Rechtliche Grundlagen... 25 2.1 Allgemeine Übersicht Europa und Deutschland.... 25 2.2 Aufstellung der wichtigsten Verordnungen, Richtlinien, Unfallverhütungsvorschriften

Mehr

Preisliste für Nichtmitgliedsbetriebe zusätzlich fällt pro Bestellung ein Versandkostenanteil von 3,50 Euro an. DGUV-Vorschriften Titel Preis

Preisliste für Nichtmitgliedsbetriebe zusätzlich fällt pro Bestellung ein Versandkostenanteil von 3,50 Euro an. DGUV-Vorschriften Titel Preis Preisliste für Nichtmitgliedsbetriebe zusätzlich fällt pro Bestellung ein Versandkostenanteil von 3,50 Euro an. DGUV-Vorschriften Titel Preis DGUV V1 Grundsätze der Prävention 0,50 EUR DGUV V2 Betriebsärzte

Mehr

Was empfiehlt das staatlich untergesetzte Regelwerk beim Umgang mit elektrischem Strom? Haimo Huhle ZVEI

Was empfiehlt das staatlich untergesetzte Regelwerk beim Umgang mit elektrischem Strom? Haimo Huhle ZVEI Was empfiehlt das staatlich untergesetzte Regelwerk beim Umgang mit elektrischem Strom? Haimo Huhle ZVEI Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.v. 1.600 Mitgliedsfirmen und 4 Korporativorganisationen

Mehr

III. A Sichere Einrichtung der Betriebsstätte

III. A Sichere Einrichtung der Betriebsstätte III. A Sichere Einrichtung der Betriebsstätte III. A-Anlage-01 Checkliste rechtssicherer Betrieb orientiert am Arbeitsschutz Zusammenfassung Haftungsrisiken erkennen und minimieren. Organisation des betrieblichen

Mehr

Prüfungsfragen mit Antworten

Prüfungsfragen mit Antworten Gerd. A. Scherer Prüfungsfragen mit Antworten zur Auswahl für das Elektrotechniker-Handwerk Berufliches Aufbauwissen Elektrotechnik und Unfallverhütung für Gesellen - Meister - Techniker 6. Auflage VDE

Mehr

Staatliche. Arbeitsschutzvorschriften

Staatliche. Arbeitsschutzvorschriften Arbeitsschutzgesetz Staatliche Arbeitssicherheitsgesetz Arbeitszeitgesetz Arbeitsschutzvorschriften Fahrpersonalrecht Jugendarbeitsschutzgesetz Mutterschutzgesetz Mutterschutzrichtlinienverordnung Arbeitsstättenverordnung

Mehr

Grundlagen Arbeitsschutz. Dipl.-Ing. Roland Hilfenhaus RhönEnergie Effizienz + Service GmbH Fulda, 1. Juni 2017

Grundlagen Arbeitsschutz. Dipl.-Ing. Roland Hilfenhaus RhönEnergie Effizienz + Service GmbH Fulda, 1. Juni 2017 Grundlagen Arbeitsschutz Dipl.-Ing. Roland Hilfenhaus RhönEnergie Effizienz + Service GmbH Fulda, 1. Juni 2017 Agendag Teil A: Allgemeine Grundlagen Einführung Rechtliche Grundlagen Pflichten des Arbeitgebers

Mehr

Effekt-Studie für r Wischproben in Apotheken. MEWIP Monitoring-Effekt. Präventionsangebote der BGW für f r Apotheken. Apothekerin Karin Gruber

Effekt-Studie für r Wischproben in Apotheken. MEWIP Monitoring-Effekt. Präventionsangebote der BGW für f r Apotheken. Apothekerin Karin Gruber MEWIP Monitoring-Effekt Effekt-Studie für r Wischproben in Apotheken Präventionsangebote der BGW für f r Apotheken Apothekerin Karin Gruber BGW Hauptverwaltung, Hamburg Karin Gruber MEWIP, Hennef 29.04.2008,

Mehr

Gesundheit (WHO-Definition) Arbeitsanalyse, -gestaltung und bewertung (BetriebsVerfassungsGesetz, BetrVG)

Gesundheit (WHO-Definition) Arbeitsanalyse, -gestaltung und bewertung (BetriebsVerfassungsGesetz, BetrVG) Gesundheit (WHO-Definition) "Gesundheit bedeutet vollständiges physisches, geistiges und soziales Wohlbefinden und nicht nur Nichtvorhandensein von Krankheiten und physischen Schädigungen." (Quelle: Präambel

Mehr

Elektrogemeinschaft Halle - Oktober 2005

Elektrogemeinschaft Halle - Oktober 2005 Gefährdungsbeurteilung Elektrogemeinschaft Halle - Oktober 2005 Unfallgeschehen BGFE Übersicht Veränderungen im Arbeitsschutzrechtssystem BGV A1 - Hinweise für die Praxis Betriebssicherheitsverordnung

Mehr

Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen (Baustellenverordnung BaustellV)*)

Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen (Baustellenverordnung BaustellV)*) Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen (Baustellenverordnung BaustellV)*) Vom 10. Juni 1998 (BGBl. I S. 1283) zuletzt geändert am 23. Dezember 2004 (BGBl. I S. 3816) ArbSch 2.2.8

Mehr

Niedersächsischer Fragebogen zur Arbeitsschutzorganisation nach 3 (2) Arbeitsschutzgesetz Betriebsdaten:

Niedersächsischer Fragebogen zur Arbeitsschutzorganisation nach 3 (2) Arbeitsschutzgesetz Betriebsdaten: Niedersächsischer Fragebogen zur Arbeitsschutzorganisation nach 3 (2) Arbeitsschutzgesetz Betriebsdaten: - Name und Anschrift des Betriebes : Betriebsnummer: Anzahl Beschäftigte: männl.: weibl.: Jugendl.:

Mehr

Tools for Business Success WISSEN WERKZEUGE WEITERBILDUNGSMEDIEN. Gefährdungsbeurteilung Arbeiten auf Leitern

Tools for Business Success WISSEN WERKZEUGE WEITERBILDUNGSMEDIEN. Gefährdungsbeurteilung Arbeiten auf Leitern Tools for Business Success Arbeiten auf Leitern WISSEN WERKZEUGE WEITERBILDUNGSMEDIEN Sofort nutzbar Permanente Updates In der Praxis erprobt Ihr Vorteil als Know-NOW User: Tools for Success Betriebs-

Mehr

Gefährdungsbeurteilungen nach dem Arbeitsschutzgesetz als Instrument der Entlastung

Gefährdungsbeurteilungen nach dem Arbeitsschutzgesetz als Instrument der Entlastung Gefährdungsbeurteilungen nach dem Arbeitsschutzgesetz als Instrument der Entlastung Aufstehen für die Pflege 13. und 14. Juni 2016, Göttingen Bernd Fischer Aufsichtsperson BGW Dresden Inhalt 1. Was ist

Mehr

Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel

Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel Rechtliche Grundlagen Arbeitsschutzgesetz 4 Allgemeine Grundsätze Eine Gefährdung für Leben und Gesundheit möglichst vermeiden und die verbleibende Gefährdung

Mehr