Standardseminare Individuelle Schulungen. beruf edv. wir qualifizieren sie. vhs-firmenseminare. Beruf EDV. Ihr Ansprechpartner. in Konstanz.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Standardseminare Individuelle Schulungen. beruf edv. wir qualifizieren sie. vhs-firmenseminare. Beruf EDV. Ihr Ansprechpartner. in Konstanz."

Transkript

1 Standardseminare Individuelle Schulungen Beruf: Bleiben Sie beruflich auf Kurs! Lernen Sie doch, was Sie wollen! Wählen Sie entsprechende Kurse aus dem Bereich Arbeit und Beruf, um Ihre berufliche Qualifizierung zu erhalten oder vorausschauend zu verbessern. Interessierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer finden berufsbegleitend eine Möglichkeit zur fachlichen Fortbildung. Qualifikation: Für Unternehmen und private wie öffentliche Institutionen, die mit einem qualifizierten Bildungsanbieter zusammenarbeiten wollen, bietet die vhs in den Bereichen EDV-Schulung und Kaufmännische Fortbildung mit das größte Angebot in der Region. In Konstanz, Singen und Stockach stehen hierfür gut ausgestattete Seminarräume zur Verfügung. Allein für die EDV-Seminare sind in den Hauptstellen über 60 Plätze installiert. Kleine Gruppen: Normalerweise sind unsere Seminare und Kurse mit einer Mindestteilnehmerzahl angegeben. Wir führen diese Veranstaltungen auch durch, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. In diesem Falle setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung und schlagen Ihnen eine Lösung vor: Sie entscheiden, ob Sie im Einzelfall evtl. mit einer Aufzahlung einverstanden sind oder ob eine Anpassung des geplanten Zeitbudgets auf die kleinere Gruppengröße für Sie vorstellbar ist. Uns ist wichtig, dass Sie die Qualifizierung auch bekommen, für die Sie sich interessiert haben. Beruf EDV 5 beruf edv Ihr Ansprechpartner in Konstanz 123 vhs-firmenseminare Unser Profil Mit ca Veranstaltungen pro Jahr zählt die Volkshochschule Konstanz-Singen e.v. zu den führenden Weiterbildungsträgern im Landkreis Konstanz. Was können wir für Sie tun? Wir möchten diese Kompetenzen und Ressourcen jetzt für die individuelle, bedarfsorientierte Qualifizierung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in Unternehmen, Firmen und privaten oder öffentlichen Institutionen anbieten. Unser aktuelles Programm kann Ihnen eine erste Orientierung über die Bandbreite und das Leistungsspektrum unseres Schulungsangebots geben. Wir realisieren über dieses Angebot hinaus Seminare, die sich an Ihren Anforderungen und Ihrer spezifischen Unternehmenssituation orientieren fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne. Dr. Lothar Stetz Telefon Persönliche Beratung Di Uhr in Singen wir qualifizieren sie Unsere Leistungen im Überblick Individuelle Beratung bei der Konzeption von Weiterbildungsmaßnahmen Individuelle Durchführung von Schulungen und Trainings nach Ihren Vorgaben und Bedürfnissen: Sie bestimmen Inhalte, Zeit und Ort wir beraten Sie bei der Optimierung der Schulungen und übernehmen die komplette Organisation Standortnahe Schulungen und Trainings an unseren drei Schulungszentren oder Inhouse in Ihrem Unternehmen Erwachsenengerechte, gut ausgestattete Seminarräume auf dem aktuellen technischen Stand. Die Trainings werden durch moderne Medienausstattung und professionelle Trainingsunterlagen unterstützt Hervorragend qualifizierte, fachlich, methodisch und didaktisch bewährte Trainer und Trainerinnen garantieren den Schulungserfolg ein abgestuftes Serviceangebot unterstützt die Akzeptanz der Trainingsmaßnahme bei Ihren Mitarbeitern Vermietung von Schulungs-/ Seminarräumen - auch EDV-Räumen - mit individueller Ausstattung Schulungen und Trainings in den Bereichen Sprachen, persönliche und soziale Kompetenzen/ Managementpraxis, EDV Dr. Helmut Lehner Telefon Persönliche Beratung Di Uhr in Stockach Fragen Sie uns! Konstanz Dr. Lothar Stetz, Hauptstellenleiter Tel Singen Dr. Helmut Lehner, Abteilung Beruf und EDV Tel Gerold Czajor Telefon Persönliche Beratung Do Uhr Bitte beachten Sie: Sie erhalten keine Anmeldebestätigung! Wenn Sie nichts mehr von uns hören, findet Ihr Kurs/Seminar statt.

2 124 Bewerbungstraining Berufliche Orientierung Bewerbungstraining klick - mach mit! - Kurse: Bewerbungen im Internet klick - mach mit! ist das Internet-Kursprogramm der LANDESSTIFTUNG Baden-Württemberg für Menschen in Baden-Württemberg. klick - mach mit! unterstützt Sie bei der sinnvollen Nutzung des Internets im beruflichen Alltag. Sie erfahren, wie man im Internet recherchiert und Online-Bewerbungen auf Stellenangebote durchführt. Die Kurse der LANDESSTIFTUNG Baden-Württemberg werden zu günstigen Konditionen angeboten. Voraussetzungen zur Teilnahme sind vorhandene PC- und Internet-Grundkenntnisse. Weitere Informationen bei der vhs und unter Konstanz Bewerbertraining Internet - Klick - mach mit! Der Kurs besteht aus zwei Modulen. Im ersten Modul erwerben sie Grundkenntnisse dazu, wie Sie Informationen zu Stellen im Internet finden und wie Sie wichtige Hinweise zu den Firmen finden, bei denen Sie sich bewerben möchten. Nach dem ersten Abend können Sie zuhause Ihre Bewerbungsunterlagen vorbereiten oder mit dem Lehrbuch und der Website selber lernen. Am zweiten Abend trainieren wir dann die Bewerbung im Internet. Andrea Hilf 2 x Do, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Singen Bewerbertraining Internet - Klick - mach mit! Andrea Hilf 2 x Mi ab , Uhr vhs, EDV-Raum O.2-38,00 inkl. Lehrwerk Stockach Bewerbertraining Internet - Klick - mach mit! André May 2 x Mo ab , Uhr vhs, EDV-Raum - 38,00 inkl. Lehrwerk Bewerbungscoaching / Karriereplanung Stockach Bewerbungscoaching Zielgruppe: Alle, die arbeitslos oder (noch) berufstätig sind. Ziele und Inhalt: Hintergrundinformationen für Ihre aktuelle Bewerbung; Informationen über den regionalen und überregionalen Arbeitsmarkt; Stellenrecherche (Zeitung, Internet, Vitamin B); AIDA - wichtig für meine Bewerbung; Formales zu Bewerbungsunterlagen, Lebenslauf und Zeugnissen; Erstellen von Bewerbungsunterlagen am Computer; Zusammenstellen der Bewerbungsmappe; Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche. Der Referent verfügt über umfangreiche Erfahrungen als Referent und als langjähriger Personalchef. André May Fr, , Uhr Sa, , Uhr vhs, EDV-Raum 55, Stockach Berufliche Positionierung - einfach und gekonnt Gerade dann, wenn der Arbeitsmarkt schwierig ist, ist es wichtig, sich beruflich zu positionieren. Die berufliche Positionierung ist ausschlaggebend für Ihre berufliche Zukunft und für Ihre berufliche Existenz. Wesentliche Fragen in diesem Seminar sind: Wo stehe bzw. befinde ich mich zur Zeit beruflich? Welche Chancen habe ich heute auf dem Arbeitsmarkt? Wie kann ich meine Stärken finden? Was kann ich unternehmen, um mich beruflich zu positionieren? Wie finde ich meinen USP? Es werden Tipps aus der beruflichen Praxis gegeben und Hilfestellungen geboten. Jürgen Trautner, Kommunikationsexperte und NLP Trainer (DVNLP) So, , Uhr vhs, Raum 7 55, Stockach Zufriedenheit am Arbeitsplatz eine Utopie? Egal, ob Sie eine leitende, eine ausführende Funktion haben, gerade selbständig sind oder sich um einen Job bewerben, es gibt Dinge an Ihrem Tätigkeitsfeld, die können Sie ändern. Andere Dinge können Sie versuchen zu ändern. Dabei möchte dieser Kurs Ihnen zu mehr Erfolg verhelfen. In diesem Seminar erhalten Sie wertvolle Anregungen: die Ist-Situation an Ihrem Arbeitsplatz realistisch einzuschätzen; Ihre Fachkompetenz besser zu erkennen und mitzuteilen; Ihre soziale Kompetenz zu erweitern und Vorurteile und Bewertungen an Ihrem Arbeitsplatz abzubauen; wie Sie sich in Ihrer individuellen Situation Ziele setzen und Veränderungen anpacken können. Der Leitgedanke ist der Respekt und die Wertschätzung der Individualität. Das Ganze ist mehr als die Summe der Teile. Eine Gemeinschaft bezieht ihre Dynamik aus der Unterschiedlichkeit ihrer Mitarbeitenden. Je mehr diese Vielfalt benannt und gewürdigt wird, umso leistungsfähiger wird eine Gemeinschaft. Norbert Godart, Musiktherapeut Sa, , Uhr vhs, Raum 6 55, Konstanz Schöne neue Arbeitswelt? Karriereplanung für Frauen Globalisierung, Strukturwandel, technologischer Fortschritt: klassische, lebenslange Arbeitsverhältnisse gibt es immer weniger, neue Berufe und Arbeitsformen gewinnen an Bedeutung. In der neuen Arbeitswelt scheint Karriere zunehmend weniger planbar. Welche Anforderungen stellt unsere zukünftige Arbeitswelt und wie verändert sich unser Konzept von Karriere? Der Vortrag stellt unterschiedliche Karrieremuster vor, zeigt den Wandel in der Erwerbsarbeit und daraus resultierende veränderte Anforderungen an die individuelle berufliche Planung und Entwicklung. Der Vortrag regt an, berufliche Optionen und Chancen zu erkennen, eigene Lebensentwürfe und Ziele zu entwickeln. Er zeigt Strategien auf, wie man seine Berufschancen verbessert und einen persönlichen Karriere- und Lebensplan zu entwickelt. Darüber hinaus gibt der Vortrag Frauen Anregungen, ihre eigene berufliche Laufbahn erfolgreich zu gestalten und gibt Ihnen Hinweise, welche Bedingungen die Karrieren von Frauen fördern und welche Faktoren sie behindern. Als Vertiefung des Vortrags kann der Workshop Frauen planen Karriere (Kurs 50106) belegt werden, in dem die Teilnehmerinnen ihre Kompetenzen sowie ihre persönlichen und beruflichen Ziele herausarbeiten, um daraus ihren Karriereplan zu entwickeln. Heike Schwartz leitete 5 Jahre den Career Service der Universität Konstanz. Aktuell ist sie Leiterin der Zentralen Studienberatung. Heike Schwartz Di, , Uhr vhs 5, Konstanz Frauen planen Karriere - Standortbestimmung und Zielorientierung als Grundlage für berufliche Orientierung und Karriere Wer im Beruf erfolgreich und zufrieden sein will, muss sich über seine Fähigkeiten und Ziele im Klaren sein - beruflich wie auch im Privatleben. Nur wer seine Fähigkeiten kennt, kann sie auch artikulieren und auf sich aufmerksam machen. Wer seine Ziele kennt, kann bewusst die nächsten Schritte tun und sein Leben entsprechend ausrichten. Der Workshop will Frauen unterstützen, zu ihren Ressourcen zu finden und ihre Kompetenzen zu erkennen, um diese auch selbstbewusst vertreten zu können. Eigene Lebensentwürfe sollen entwickelt werden - gerade auch im Hinblick auf typisch weibliche Bedürfnisse. Am Ende des Seminars haben die Teilnehmerinnen ihr Kompetenzprofil entwickelt. Sie sind sich über ihre beruflichen und persönlichen Ziele im Klaren und können ihre Fähigkeiten und ihre persönlichen und beruflichen Ziele benennen und haben einen Fahrplan für ihre nächsten Schritte erarbeitet. Der Workshop ist auch geeignet für Frauen in der Lebensmitte, sich ihrer bisherigen Lebensentwürfe und Karrieremuster bewusst zu werden und die Weichen für eine neue Zukunft zu stellen. Als Vorbereitung auf den Workshop empfiehlt sich der Vortrag Schöne neue Arbeitswelt - Karriereplanung für Frauen (Kurs 50105) in der vhs Konstanz. Der Vortrag gibt eine Einführung in die aktuellen Entwicklungen in der Arbeitswelt und die daraus resultierenden neuen Karrieremuster. Heike Schwartz leitete 5 Jahre den Career Service der Universität Konstanz. Aktuell ist sie Leiterin der Zentralen Studienberatung. Heike Schwartz Fr, , Uhr Sa, , Uhr vhs 70,00 Ihre rechtzeitige Anmeldung hilft uns bei der Organisation. Neu: 60% Ermäßigung für Arbeitslose, siehe Seite 3

3 Existenzgründung Selbstbehauptung im Beruf 125 Existenzgründung Stockach Die richtigen Schritte in eine eigene Firma Informationsveranstaltung Erfolgreiche Gründung, von der Idee zum Geschäftsplan; häufige Gründungsfehler; Informationssammlung und Orientierung; Gewerbe- und Firmenrecht; Buchführung (wichtige Steuern) und kaufmännische Aspekte Auf Wunsch können sich nach Absprache weitere Abende anschließen. André May Mo, , Uhr Berufsschulzentrum, Raum EG 5 gebührenfrei Konstanz Existensgründung - selbstständig arbeiten als Alternative Die Gründung eines eigenen Unternehmens verändert vieles in Ihrem Leben. Plötzlich leben Sie mit dem Risiko des Einkommens, aber andererseits auch mit der reizvollen Chance auf eine neue Herausforderung, gute Erträge und endlich zu tun, was Sie schon immer tun wollten. Das Seminar bietet einen Überblick über alle wichtigen Themen und notwendigen Schritte für eine erfolgreiche Existenzgründung. Mit Übungen zur Beurteilung der Tragfähigkeit Ihrer Idee wird der Praxisbezug hergestellt. Spezifische Bedürfnisse der Teilnehmenden können mit einbezogen werden. Ziele des Seminars: Methoden zur Beurteilung der eigenen Geschäftsidee anwenden können. Persönliche Gründungseignung einschätzen und den Gründungsablauf kennen lernen und eventuell gleich entwickeln. Ein Bewusstsein für die Anforderungen an eine erfolgreiche Gründung entwickeln. Inhalte: Voraussetzungen, Unterstützung und Beratung, Ich-Tag, Möglichkeiten einer Gründung, Businessplan, Marktuntersuchung, Standort, Finanzierung, Fördermittel, Steuern, Rechtsform und Buchführung, Anmeldungen. Selbstverständlich können im Rahmen des Seminars nicht alle Fragen abschließend behandelt werden. Die Dozentin empfiehlt deshalb im Anschluss eine individuelle Gründungsberatung. Ursula Lehner bietet Coaching für Existenzgründung und hat Praxiserfahrung aus eigener Selbstständigkeit, aus Vertrieb, Marketing, Produkt- und Projektentwicklung und in der Erwachsenenbildung. Ursula Lehner, Dipl.-Ing. Sa + So, , Uhr vhs 90, Singen... und jetzt brauch ich Aufträge! Akquise-Strategien Das drängenste Problem von ExistenzgründerInnen und Selbständigen ist die Kundenakquise. In diesem Workshop entwickeln wir auf Ihre individuellen Stärken zugeschnittene Strategien, um Aufträge zu akquirieren. Inhalte: Kundenorientierung, Marketingkonzept, Eigenpräsentation und Unternehmensauftritt, Empfehlungsmarketing, Telefonische Neukundengewinnung (In- und Outbound), Mailings, PR/Öffentlichkeitsarbeit, Kundenorientierte Geschäftskorrespondenz, Beschwerdemanagement, Netzwerke und Kooperationen, Anzeigen, Angebote nachfassen, Auftragslöcher nutzen etc. Dipl.-Ing. (FH) Jenny Bobach coacht seit über 4 Jahren erfolgreich Existenzgründer und Selbstständige. Jenny Bobach, Dipl.-Ing. (FH) Sa, , Uhr vhs, Raum O.3 55, Singen Empfehlungsmarketing Marketing zum Nulltarif Wer langfristig erfolgreich sein will, kommt um ein systematisches Auslösen von Empfehlungen nicht herum. Der Aufwand ist gegenüber mühsamer traditioneller Neukundenakquise sehr viel geringer. Inhalte: Elemente des Empfehlungsmarketings; wie löse ich Empfehlungen aus? Weiterempfehlungen toppen mit System; Motive und Hürden; Best Practice -Beispiele; Risiken: negative Multiplikatorenkette Dipl.-Ing. (FH) Jenny Bobach coacht seit über 4 Jahren erfolgreich Existenzgründer und Selbstständige. Ihre Spezialität: Marketing zum Nulltarif. Jenny Bobach, Dipl.-Ing. (FH) Sa, , Uhr vhs, Raum O.1 55, Singen Netzwerken Königsweg der Kundengewinnung Sie kennen das: die richtigen Leute im Rahmen von Netzwerkaktivitäten finden zusammen und brechen plötzlich gemeinsam zu neuen Ufern auf. Es sei aber - vorsorglich - darauf hingewiesen, dass sich diese Ergebnisse nicht nach dem ersten Kennen lernen einstellen. Kundengewinnung durch Netzwerke, erfordert jahrelanges kontinuierliches Arbeiten. Zeit investieren und eine Vertrauensbasis finden sind Basics. Inhalte: Werden Sie Mitglied in verschiedenen Netzwerken; Planung von Mitgliedschaften; Netzwerk-Tools; Kreieren Sie Ihr eigenes Netzwerk. Jenny Bobach, Dipl.-Ing. (FH) Sa, , Uhr vhs, Raum O.5 55, Singen Kooperationen Gemeinsam erfolgreich! Fast jedes Unternehmen pflegt Kooperationen, Allianzen oder Netzwerke. Zusammenarbeit mit anderen - auch mit konkurrierenden - Firmen wird als Gewinn bringendes, strategisches Instrument genutzt. Inhalte: Gestaltung und Führung; die eigene Rolle im Kooperations-Team; optimale Arbeitsorganisation; Synergien nutzen, Kosten sparen; Steuern, Gewinne, Investitionen; Teamplay und Teamkonflikte; Saubere Trennungen und Neuanfänge Dipl.-Ing. (FH) Jenny Bobach coacht seit über 4 Jahren erfolgreich Existenzgründer und Selbstständige und arbeitet selber erfolgreich in einer Kooperation. Jenny Bobach, Dipl.-Ing. (FH) Sa, , Uhr vhs, Raum O.5 55,00 Selbstbehauptung im Beruf Singen Selbstbehauptungstraining für Frauen Kennen Sie auch diese Situationen? Sie ärgern sich darüber, dass Sie sich zu bestimmten ungeliebten Arbeiten immer wieder überreden lassen. Auf eine freche oder dumme Bemerkung fällt Ihnen die passende Antwort zu spät ein. Sie werden in Besprechungen öfter in Ihrer Rede unterbrochen. Sie wollen souverän auf Kritik reagieren, aber Ihre Getroffenheit hindert Sie daran. An diesem Seminartag trainieren wir an Fallbeispielen den selbstsicheren Umgang mit Kritik, sowie das Abwehren von verbalen Angriffen und dummen Bemerkungen. Sie üben das Nein sagen und das Wahren der inneren Gelassenheit in schwierigen Situationen. Die Bedeutung der stimmigen Körpersprache und des Stimmeinsatzes für Ihr selbstsicheres Auftreten wird im Seminar gemeinsam erarbeitet. Als Coach für Persönlichkeitsentwicklung begleitet Frau Dr. Marion Jung Personen unterschiedlicher Berufsgruppen und Branchen zum Thema Selbstbehauptung. Seit über 6 Jahren führt sie Seminare zu diesem Thema durch. Dr. Marion Jung Sa, , Uhr vhs, Raum O.3 55,00 Bitte beachten Sie: Sie erhalten keine Anmeldebestätigung! Wenn Sie nichts mehr von uns hören, findet Ihr Kurs/Seminar statt.

4 126 Selbstbehauptung im Beruf Telekommunikation Konstanz Psychologie im Job - Die heimlichen Spielregeln Wieso geht ein begehrtes Projekt an einem vorbei und ein eher mittelmäßiger Kollege bekommt es? Wieso sieht man manchen Menschen gravierende Fehler nach und andere werden wegen kleiner Nachlässigkeiten heftig gerügt? Wie kommt es, dass man selbst aufopfernd arbeitet und andere bekommen die Anerkennung? Nur ein Teil des Erfolges im Beruf wird durch Fachwissen und Fleiß erzielt. Mindestens genauso wichtig ist es, die heimlichen Spielregeln zu kennen, nach denen Chefs, Auftraggeber, Mitarbeiter und Kollegen sich richten. Diese Spielregeln, die den Wenigsten klar sind, beruhen auf psychologischen Gesetzmäßigkeiten, nach denen Menschen Situationen wahrnehmen, interpretieren und bewerten. Die Regeln zu kennen, ist die Voraussetzung, sie nutzen zu können und zum entscheidenden Vorteil im Beruf zu machen. In diesem Seminar lernen Sie die wichtigsten psychologischen Gesetze kennen und lernen Sie so einzusetzen, dass Sie authentisch bleiben und mehr Erfolgserlebnisse gewinnen: Wahrnehmung: Warum Wahrnehmung niemals objektiv ist; Wie wir Ereignisse interpretieren; Wie man eigene Wahrnehmungsfilter erkennen und öffnen kann. Kommunikation: Warum Missverständnisse eher die Regel als die Ausnahme sind; Die Rolle von Gefühlen - und wie man mit ihnen umgehen kann; Was Kommunikation mit Manipulation zu tun haben kann; Wie man mit den richtigen Fragen Situationen beeinflussen kann Motivation: Warum man andere nicht motivieren kann; Wie es einem trotzdem gelingt, andere zu demotivieren ; Wie man die Selbstmotivation pflegen kann Erfolg: Wieviel innere Klarheit über die persönlichen Ziele und Werte bringt; Aus der Opferhaltung zur Selbstverantwortung zu finden; Machtstrukturen erkennen und damit umgehen; Sich authentisch verkaufen Gerlinde Lahr ist Dipl.-Psychologin und arbeitet als persönlicher Coach und in der Team- und Organisationsentwicklung. Gerlinde Lahr, Dipl.-Psychologin Sa, , Uhr vhs 55, Konstanz Kritik im Job? Machen Sie was draus! Da hätte ich von Ihnen aber wirklich mehr erwartet! Solch ein Satz kann treffen - und besonders, nachdem man sich vielleicht tagelang so viel Mühe mit genau dieser Aufgabe gegeben hat. Wer arbeitet, zeigt etwas von sich und bietet damit automatisch auch Angriffsfläche. Was aber steckt eigentlich genau in dem Paket, das man mit solch einem Satz herübergereicht bekommt. Und wie lässt sich der emotionale Teil, der uns verletzt, trennen vom sachlichen, der vielleicht wichtige Informationen für unsere Weiterentwicklung liefert? In dem Seminar lernen Sie, die Botschaften, die in so einem Kritik-Paket stecken, zu entziffern, zwischen angemessener und unangemessener Kritik zu unterscheiden, das eigene Selbstbewusstsein auch in schwierigen Situationen zu schützen, und Sie lernen Reaktionsformen kennen, die uns möglicherweise helfen, genau diese Situation zu nutzen, um im Job unsere Stärken zu zeigen. Gerlinde Lahr ist Dipl.-Psychologin und arbeitet als persönlicher Coach und in der Team- und Organisationsentwicklung. Gerlinde Lahr, Dipl.-Psychologin So, , Uhr vhs 55, Konstanz Zeit- und Selbstmanagement Sie stehen unter Zeit- und Kostendruck, Zeitnot. Alles soll jetzt, gleich, sofort oder am besten gestern erledigt werden. Sie müssen sich mit Unvorhergesehenem auseinandersetzen. Sie wollen Ihre Zeit optimal nutzen, Beruf und Privatleben optimal verbinden, Stress abbauen... Zielsetzung: Verfügbare Zeit effektiv gestalten/ Freiräume haben für alles, was wirklich wichtig und schön ist/ Eigene Zeitfallen und Zeitdiebe erkennen/ Wahrnehmung verbessern. Inhalte: Zeit- und Selbstmanagement-Techniken/ Ziele und Prioritäten setzen/ Zeitplan erstellen/ Strategien für den Berufsalltag. Neben einem kurzen Überblick wird in praktischen Übungen und Rollenspielen die eigene Wahrnehmung geschärft. Wir erfahren unsere Wirkung auf andere, probieren neue Verhaltensweisen aus und geben Feedback. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen, die ihre Zeit effektiver nutzen und sich selbst besser organisieren wollen. Rita Nassen Sa, , Uhr vhs 75,00 Telefonkommunikation Singen Telemarketing Professionelle Kommunikation am Telefon Inhalt: Telefonkontakt als Aushängeschild des Unternehmens; Begrüßung und Verabschiedung: ein ritueller Akt von großer Bedeutung; Freundlichkeit als Bumerang; wie Sie Ihre Persönlichkeit wirken lassen; bewusster Einsatz von Sprache und Stimme; Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern; Abbau von Hemmungen. Das theoretisch Erarbeitete wird in praktischen Übungen umgesetzt, damit jeder Teilnehmer leicht und sicher seinen persönlichen Telefonstil findet und auch schwierige Situationen meistert. Durch Feedback und weitere Übungen werden persönliche Stärken erkannt und das Verhalten am Telefon optimiert. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen in Telefonzentralen, Sekretäre/innen und Sachbearbeiter/ innen im Kundenkontakt, Selbständige aller Branchen. Herbert Wilhelm ist Management-Trainer; seit Jahren führt er u.a. Trainings in Telefonkommunikation durch. Herbert Wilhelm Sa, , Uhr vhs, Raum O.3 75,00 inkl. Skript Konstanz Telefon-Kommunikation Das Telefon ist das wichtigste Kommunikationsmittel - intern wie extern. Das Hörbild ist ein wesentlicher Faktor für den persönlichen Erfolg - und das Image eines jeden Unternehmens. Seminarinhalte: Tricks und Tipps: Möglichkeiten erfolgreicher phonetischer Beeinflussung durch das Medium Telefon; Professionell, gewinnend, sicher, souverän und zielgerichtet telefonieren lernen; Überlegenheit durch psychologische Einflussnahme gewinnen; Mit aktivem Zuhören und gut platzierten Fragen das Gespräch lenken; Probleme und kritische Situationen (im Gespräch) lösen; Individuelle Tests mit Stimmaufzeichnung in Form von Experimenten lassen die persönlichen Telefontalente erkennen; Trainingsdialoge. Ziel: Die richtige Handhabung des Telefons als erfolgreiches Medium phonetischer Beeinflussung. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen in Telefonzentralen, Sekretäre/innen und Sachbearbeiter/ innen (im Kundenkontakt), Selbständige aller Branchen. Johann R. Grolik Sa, , Uhr vhs 75,00 inkl. Skript Konstanz Beschwerdemanagement Guter Umgang mit Kunden ist der Garant für geschäftlichen Erfolg. Wer seine Kunden kennt, kann versuchen, Erwartungen zu erfüllen oder Begeisterung zu erzeugen. Geht einmal etwas schief, dann fehlen jedoch häufig die geeigneten Rezepte oder gar die Ansprechpartner für Reklamationen. Dabei kann auch ein Reklamationsgespräch durchaus positiv verlaufen. Was erwarten unsere Kunden vom Produkt oder der Dienstleistung? Wie lässt sich Beschwerdemanagement sinnvoll ein- und umsetzen? Wie verhalte ich mich als Mitarbeiter/in bei Konflikten mit dem Kunden? Nach welchen Regeln verläuft positive Kommunikation? Üben Sie den Umgang mit Kundenreklamationen und wie Sie Konflikte wirkungsvoll entschärfen können. Anhand von Beispielen lernen auch ungeübte Teilnehmer/innen, wie freundliche und zielgerichtete Kundengespräche überzeugen. Das Seminar richtet sich an alle, die im direkten Kundenkontakt stehen. Vor allem Unternehmer/innen und Mitarbeiter/innen im Call-Center oder im Front-Office-Bereich dürfen sich angesprochen fühlen. Grobgliederung: Der Kunde / Beschwerdemanagement im Unternehmen / Konfliktmanagement / Kommunikation mit Kunden / Wie kommuniziere ich positiv? Die Referentin ist promovierte Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlerin mit mehrjähriger Erfahrung in der wirtschaftspolitischen Beratung und als Trainerin. Dr. Marisa D. Pfister, Dipl.-Volkswirtin, Unternehmensberaterin Fr + Sa, , Uhr vhs 125,00 inkl. Skript Ihre rechtzeitige Anmeldung hilft uns bei der Organisation. Neu: 60% Ermäßigung für Arbeitslose, siehe Seite 3

5 Rhetorik Interkulturelle Kommunikation Verkauf 127 Rhetorik/Umgangsformen Konstanz Rhetorik Basiskurs: Überzeugend auftreten Reden und Auftreten sowie das Präsentieren von Ideen, Ergebnissen und Produkten wird immer wichtiger. Durch Reden lernt man durch reden (Cicero) und Feedback anhand der Videoanalyse erkennen Sie Ihre eigenen Stärken und Schwächen. Sie lernen, selbstbewusst und angstfrei aufzutreten und eignen sich für Sie stimmige Redetechniken an. Inhalt: Grundlagen der Rhetorik; Vier Verständlichmacher; Überzeugende Körpersprache; Übungen zum geplanten und spontanen Reden und Auftreten. Rainer Manderla Fr, , Uhr Sa, , Uhr vhs 90,00 inkl. ausf. Seminarunterlagen Konstanz Rhetorik Aufbaukurs: Überzeugend auftreten - sicher präsentieren Sie verfügen bereits über Redeerfahrungen. Sie wollen durch Übungen sowie Selbstund Fremdbildanalyse (Video) herausarbeiten, wie Sie selbstsicherer auftreten und Ihre Präsentation überzeugend gestalten können. Sie entwickeln Ihren persönlichen Stil weiter und lernen auch mit schwierigen Situationen umzugehen. Inhalt: Rede- und Überzeugungstechniken; Gehirngerechte Präsentation; Umgang mit schwierigen Redesituationen; Übungen zum geplanten und spontanen Reden und Präsentieren. Rainer Manderla Fr, , Uhr Sa, , Uhr vhs 90,00. Die Gebühr enthält ausführliche Seminarunterlagen Singen Bon Ton im Berufsleben Fachlich kompetent...aber die Umgangsformen! Trainingsseminar für Männer Sie machen gerade Karriere? Sie sind befördert worden oder eine Beförderung steht kurz bevor? Ihr fachliches Know-How ist unstrittig, aber wie sieht es mit dem korrekten Umgang mit Ihren Mitmenschen aus? Sind Sie ausreichend darauf vorbereitet, Ihr Unternehmen/Ihre Firma als Führungskraft zu repräsentieren? Fühlen Sie sich sicher im Umgang mit Mitarbeitern, Vorgesetzten, Geschäftspartnern? In diesem Seminar (mit Teilnahme-Zertifikat) erarbeiten Sie sich die Grundlagen des korrekten Umgangs miteinander und erfahren, wie Sie sicher werden bei schwierigen Situationen, z. B. beim Geschäftsessen, beim Arbeitsfrühstück, bei betrieblichen Einladungen und Feiern. Wenn Sie die Form(en) beherrschen, können Sie sich auf geschäftlich Relevantes konzentrieren! Inhalte: Männer (und Frauen) und ihr Umgang im Berufsleben/ Begrüßung, Anrede, Vorstellung/ Kommunikation: im Gespräch, beim Small Talk, am Telefon/ Einige Regeln für die Kommunikation im Berufsleben/ Meetings und Präsentationen/ Allgemeine Tischregeln; Geschäftsessen/ Allgemeine Benimmregeln; Dress Codes; Auftreten im Berufsleben/ Verhalten/Umgang im Ausland bzw. mit ausländischen Gesprächspartnern Bettina Mauthe-Peters Sa, , Uhr vhs, Raum E.2 90,00 Interkulturelle Kommunikation Konstanz Widerspruch in Harmonie: deutsch-japanische Argumentationsstrategien im Vergleich Immer nur lächeln - Japan gilt neben China wohl als das höflichste Land der Welt. Harmonie und Konfrontationsvermeidung bestimmen die Kommunikation. Gruppenzugehörigkeit und persönliche Beziehungen haben einen höheren Stellenwert als die Darstellung der eigenen Meinung. Japaner reagieren auf deutsche Direktheit mit Unbehagen - Deutsche irritiert die japanische Implizitheit und Logiklosigkeit. Der Vortrag gibt Beispiele für den Umgang mit Meinungsverschiedenheiten in deutschjapanischen Gesprächen und sensibilisiert für interkulturelle Missverständnisse, die sich aus dem unterschiedlichen, kulturell bedingten Umgang ergeben können. Die Darstellung des zugrunde liegenden japanischen Selbst- und Gesellschaftsverständnisses will Brücken schlagen zu einem tieferen Verständnis der japanischen Kultur und Mentalität. Heike Schwartz hat sich im Rahmen ihres Soziologie-Studiums und während mehrerer Reisen nach Japan intensiv mit der Kultur und Gesellschaft des modernen Japan auseinandergesetzt und in diesem Rahmen in einer empirischen Untersuchung deutsch-japanische Argumentationsstrategien verglichen. Die Referentin ist Leiterin der Zentralen Studienberatung der Uni Konstanz. Heike Schwartz Mo, , Uhr vhs, Astoria-Saal 5,00 Verkauf Konstanz Erfolgreich und mit gutem Gefühl verkaufen mit Hilfe von NLP Vortrag Immer mehr Menschen begegnen in ihrer Arbeit der Aufgabe, auch verkaufen zu müssen. Neueinsteiger aber auch Profis können in diesem Vortrag einen ersten Eindruck davon bekommen, wie sie mit Hilfe von NLP erfolgreicher und mit mehr Freude verkaufen können. Wir behandeln zum Beispiel eine verblüffend einfache Methode, wie man sich Namen von Kunden merken kann. Der Vortrag informiert auch über das nachstehende Seminar. Martin R. Mayer, NLP-Lehrtrainer DVNLP Sa, , Uhr vhs 5, Konstanz Erfolgreich und mit gutem Gefühl verkaufen mit Hilfe von NLP NLP, das Neurolinguistische Programmieren, ist laut SPIEGEL "das Innovativste und Eleganteste, was als Psychotraining derzeit angeboten wird". NLP untersucht die Strategien von erfolgreichen Menschen und macht dieses Wissen nachvollziehbar. In diesem Kurs können Sie einige der wichtigsten Techniken des NLP im Verkauf kennenlernen. Ziel ist nicht, Manipulationstechniken zu lernen, sondern sicherzustellen, daß auch der Käufer zufrieden ist, wiederkommt und Sie weiterempfiehlt. Sie werden sich vielleicht wundern, wie viel mehr Freude und Erfolg Sie nach diesem Kurs beim Verkaufen haben werden. Kursinhalt: Wie Sie jederzeit in einen selbstsicheren Zustand kommen können; Kontakt zum Kunden herstellen und Vertrauen des Kunden gewinnen; Wie können Sie sich die Namen von Kunden merken; Fragetechniken Kundenwünsche erkennen; Qualitätskriterien des Kunden erkennen; Entscheidungsstrategie des Kunden erkennen; Umgang mit Kundeneinwänden und Reklamationen; Umgang mit Absagen und Rückschlägen; Selbstmotivierung; Eine motivierende Einstellung zum Verkaufen finden. Der Trainer ist NLP Lehrtrainer DVNLP und Autor des Buches: "Neue Lebens Perspektiven. Mehr Erfolg und Lebensfreude mit NLP", Junfermann Verlag Martin R. Mayer, NLP-Lehrtrainer DVNLP Sa + So, , Uhr vhs, Astoria-Saal - 125, Stockach Verkaufstraining Denn der Kunde entscheidet, nicht das Geschäft! Jede Geschäftstätigkeit ist zum Scheitern verurteilt, wenn keine Kunden da sind. Hier wollen wir verschiedene Wege aufzeigen, wie Sie Kunden finden und halten können. Der Kunde - unser Gast - es gibt kein Patentrezept um ihn zu gewinnen und zu halten, aber viele umsetzbare Möglichkeiten, um dies zu tun. AIDA-Regel, Anzeigenwerbung, Beschwerdekunden, Image, Individualmarketing, Kundenbewertung, Kundenorientierung, Kundendienst, Marketing, Neukundengewinnung, Preise, Presse, Rabatte, Sortimente, Verkaufen, Verkaufsgespräche, Vertrauen, Werbung, Wettbewerb. André May Sa, , Uhr vhs, Raum 1 36,00 Software-Schnäppchen! Sonderkonditionen für vhs- Teilnehmer: Microsoft Windows XP Professional Update 83,00 inkl. MwSt. Microsoft Office Standard Edition 77,00 inkl. MwSt. Microsoft Office Professional Edition 90,00 inkl. MwSt. Voraussetzung: Besuch eines Seminars der vhs im Bereich Berufliche Bildung/Sprachen Bitte beachten Sie: Sie erhalten keine Anmeldebestätigung! Wenn Sie nichts mehr von uns hören, findet Ihr Kurs/Seminar statt.

6 128 Marketing Kommunikation Projektmanagement Marketing Konstanz Erfolgreiches Marketing - Erfolgreiche Werbung Geschäftliche Erfolge sind nur durch ein aktives Marketing und zielgerichtet geplante Werbevorhaben möglich. Nur so sichern Sie sich den entscheidenden Vorsprung. Zu diesen Themen und mehr erhalten Sie die richtigen Antworten von einem professionellen Praktiker, der mit Ihrer Situation aus eigenem Erleben und einer 35jährigen Berufspraxis bestens vertraut ist. 1. Tag, Marketing: Was ist und was bringt mir ein gutes Marketing? Was ist zu berücksichtigen? Sind alle Fragen bedacht? Eigenpositionierung. Wo liegen meine Stärken? Wettbewerbsfähig? Angriff? Wo finde ich Informationen und wie entwickele ich Zielsetzungen? Wie ist der Markt und das Produkt? Checkliste für eigene Analyse. 2. Tag, Inhalt Werbung: Wie erlangt man ein firmentypisches Image-Profil, die Basis eines jeglichen Erfolgs? Wozu ein Signet? Corporate Design? Eine zündende Idee der ersten Werbekampagne spart Geld und schafft Aufmerksamkeit. Konzepte? Zielgruppen? Strategien? Info über optimal einsetzbare Werbeinstrumentarien zur Kundengewinnung. Analyse der eigenen Werbeaktivitäten. Praktische Anleitung zur Erstellung der eigenen Werbemittel: Briefbogen, Visitenkarten, Prospekten und Anzeigen. Ziel: Ausarbeitung sofort umsetzbarer Lösungen bzw. sachkundige Beurteilung geplanter Werbevorhaben. Zielgruppe: Gewerbetreibende, Selbstständige, Existenzgründer/innen. Maximal 8 Teilnehmer/innen. (Förderung durch das Arbeitsamt - nach Rücksprache - möglich.) Johann R. Grolik Sa + So, , Uhr vhs 140,00 Inkl. Skript Stockach CRM Kundenbeziehungen analysieren und nachhaltig verbessern Kundendaten sind das ausschlaggebende Vermögen der Vertriebs- und Marketingabteilungen. Wer seine Marktanteile sichern, vergrößern oder halten will, muss seine Kunden kennen und dieses Wissen in jedem Bereich des Unternehmens für dessen Ziele nutzen. Dabei ist jeder im Unternehmen mit Kundenkontakt beteiligt. Vom Innendienstmitarbeiter, Vertrieb, Marketing, Geschäftsführer bis zum Inhaber. Tiberius Dumitru Fr, , Uhr Sa, , Uhr vhs, EDV-Raum 53,00 Hinweis: Siehe Seite Stockach Wie nehme ich mit meinem Ladengeschäft am ecommerce teil? Kommunikation Singen Kommunikation in Führung und Verkauf Miteinander zu reden ist eine Grundfähigkeit. Doch besondere Situationen verlangen besondere Fertigkeiten. Wie gehe ich ein schwieriges Gespräch mit einem Mitarbeiter an? Wie baue ich ein Gespräch mit einem wichtigen Kunden auf? Anders als in Alltagssituationen ist hier das Erreichen bestimmter Ziele wichtig. Bei solchen Gesprächen ist es daher hilfreich einen klaren Aufbau zu haben, der Sicherheit vermittelt, die Mittel zu kennen, die einzusetzen sind, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen, und zu wissen, was es zu vermeiden gilt. Inhalte: Einstieg und Eröffnung eines Gespräches; Einwandbehandlung; Umgang mit Widerständen, Konfliktvermeidung; Umgang mit Konflikten; Abschluss eines Gesprächs. Herbert Wilhelm, Managementtrainer und Coach Sa, , Uhr vhs, Raum O.3 55, Singen Führungssituationen und Führungsverhalten - Erfolgreiches Arbeiten im Team vhs + IHK Konstanz Am erhalten Sie die Unterlagen zur Bearbeitung der umfangreichen Fallbeispiele (1. Präsenztermin ist der ). Es sind Beispiele, wie sie in jedem Betrieb tagtäglich zur Entscheidung anstehen. Durch solche Entscheidungen geben Sie als Führungskraft die weitere Richtung vor. Im Spannungsfeld zwischen Informationsbeschaffung, Zeitdruck, Kontrolle und Vertrauen, fällt es häufig schwer, die für das Unternehmen richtigen Dinge zu tun und Mitarbeiter optimal einzubinden. Irgendwie schaffen Sie es zwar, aber die Frage ist, wie Führungskräfte ihre Ziele besser, leichter und mit weniger Aufwand und Stress erreichen können. Ziele und Inhalt: Führen bedeutet Menschen zu leiten und mit ihnen gemeinsam erfolgreich zu sein. Dabei kann jede Führungskraft nur in der zu ihr passenden Weise handeln. Jedoch gibt es für jeden Führungsstil Methoden, die den Umgang mit Mitarbeitern erleichtern und vereinfachen. Im Kurs üben wir anhand von 30 exemplarischen Situationen, wie sie in jedem Betrieb an der Tagesordnung sind. Sie analysieren die Situationen nach konkreten Kriterien und entwickeln geeignete Strategien, die sowohl zu Ihnen als auch Ihren Mitarbeitern passen. Anhand von im Vorfeld von Ihnen bearbeiteten Fallbeispielen vermittelt das Seminar effiziente Methoden zur Entscheidungsfindung, die sowohl Qualitäts- als auch Team-Akzeptanzkriterien der jeweiligen Problemlösung berücksichtigen. In Einzel- und Gruppenarbeiten werden eigene Praxisbeispiele methodisch durchgespielt. Eine detaillierte persönliche Stärken/Schwächen Analyse der bearbeiteten Fälle ermöglicht einen Vergleich zwischen intuitiven und methodisch erarbeiteten Entscheidungen. Zielgruppe: Personen mit Führungsverantwortung aus allen Bereichen, angehende Führungskräfte, Projektleiter / Projektmanager etc. Der Dozent mit Vertriebs- und Führungserfahrung ist im Marketing/Produktmanagement tätig. Holger Botsch, Dipl.-Ing. Fr, Ameldung+ Versand Fallbeispiele Fr, , Uhr + 2 x Sa, Uhr vhs, Raum O.4 180, Stockach Menschenführung Führung von Menschen ist eine soziale Kompetenz und am Arbeitsplatz unabdingbar, z.b. bei Projekten, aber auch im privaten Bereich oder in Vereinen. Folgende Themen werden angesprochen: Menschenführung und Mitarbeiterführung; Führungsverhalten/ Killerphrasen; Stressmanagement, Konflikte und Kommunikationsfehler; Leistung aufbauen, fordern, gestalten und motivieren. André May Sa., , Uhr, Uhr vhs, Raum 6 55,00 Projektmanagement / Wissensmanagement Stockach Projektmanagement Aus der Praxis für die Praxis Projektmanagement wird z.b. von der Produktentwicklung bis zum Vertrieb eingesetzt. Team- und Führungsstrukturen werden transparent, Prozesse können besser geplant, gesteuert, kontrolliert und geregelt werden. An diesem Info-Abend sollen Teilnehmer aus Wirtschaft, Industrie, Handel und Verwaltung über die zwei folgenden Kursabende informiert werden. Hans-Joachim Schneider, Dipl.-Ing. Do, , Uhr Berufsschulzentrum, Raum OG 3 5, Stockach Wissensmanagement Informationsabend für Klein- und mittelständischen Unternehmen Immer mehr Wissen geht den Unternehmen unbemerkt verloren. Die Gründe sind vielfältig und werden erst bemerkt, wenn es zu spät ist. Das Institut für Unternehmensberatung in Bonn hat in einer Studie festgestellt, dass der Beratungsbedarf im Bereich Wissensmanagement im Ranking auf Platz 2 steht. Erst auf Platz 10 folgt Shareholder Value. Durch gezieltes Wissensmanagement erzielen die Unternehmen Verbesserungen in Vertrieb, Berichtswesen, Kundenmanagement, Personalmanagement, Fertigung etc. Die Studie beweist, dass die Klein- und mittelständischen Unternehmen handeln müssen, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Auf Wunsch können sich nach Absprache weitere Abende anschließen. Tiberius Dumitru Do, , Uhr Berufsschulzentrum, Raum OG 3 gebührenfrei Ihre rechtzeitige Anmeldung hilft uns bei der Organisation. Neu: 60% Ermäßigung für Arbeitslose, siehe Seite 3

7 BWL Warenwirtschaft Buchführung 129 BWL Singen Einführung in die BWL für Nicht- Kaufleute Immer öfter werden wir mit betriebswirtschaftlichen Ausdrücken und Sachverhalten besonders im beruflichen Umfeld konfrontiert, und häufig verstehen wir nur bruchstückhaft, wovon die Rede ist. Zudem wird betriebswirtschaftliches Wissen immer stärker beim beruflichen Fortkommen gefordert. Dieser Kurs wendet sich an Nicht-Kaufleute, die in ihrer bisherigen Ausbildung keine oder nur oberflächliche Kenntnisse der Betriebswirtschaftslehre erworben haben. Der Kurs vermittelt eine systematische Einführung in die wesentlichen Kapitel der BWL und bietet zahlreiche praxisnahe Übungsbeispiele zur Veranschaulichung der Theorie. Inhalte: Unternehmensrechtsformen; Planung (strategisch und operativ); Organisationslehre; Unternehmenszusammenschlüsse; Personalwirtschaft; Beschaffung und Lagerhaltung; Finanzierung; Jahresabschluss (Bilanz, Gewinn und Verlust); Kostenrechnung; Interne Revision und Controlling. Der Dozent ist Diplom-Kaufmann und war viele Jahre für Pharma- und Industrieunternehmen im In- und Ausland tätig. Wolfgang Stammer 5 x Sa, ab , Uhr vhs, Raum E.8 140,00 Warenwirtschaft Konstanz Lexware Pro Warenwirtschaft/Faktura Mit Lexware Warenwirtschaft erhalten Sie auf Knopfdruck einen Überblick über Auftragsbestände, Kundendaten und die Abwicklung von Warenströmen. Ihre Rechnungen aus der Warenwirtschaft gelangen automatisch in die Buchhaltung. Standard-Schnittstellen (z. B. DATEV) ermöglichen die Weitergabe an den Steuerberater. Inhalt: Firmendaten erfassen; Kundendaten erfassen und pflegen; Angebote und Aufträge anlegen und bearbeiten; Zahlungsbedingungen; Artikel anlegen und pflegen; Lieferscheine, Rechnungen, Gutschriften, Sammelrechnungen erstellen; Bestellungen und Wareneingang. Andrea Hilf 4 x Mo ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 Buchführung Konstanz Einfache Buchführung am PC für (Klein)Unternehmer/in Das LEXWARE-Softwarepaket Finanzbuchhaltung am PC bietet einen leichten und kostengünstigen Einstieg in die FiBu eines Betriebes. Inhalt: Durch die praktische Anwendung des LEXWARE-Programmes erwerben Sie Grundkenntnisse in der einfachen Buchführung. Problemlose, steuerrechtliche Gewinnermittlung durch die Einnahmen-Überschussrechnung. Ein Musterfall garantiert die praktische Umsetzung. Voraussetzungen: PC-Grundkenntnisse Andreas Brey, Steuerberater Fr, , Uhr Sa, , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 Lehrgang Finanzbuchführung Im Rahmen unseres modularen vhs-lehrgangssystems Finanzbuchführung können Sie das Zertifikat Geprüfte Fachkraft für Finanzbuchhaltung erwerben. Verpflichtende Module sind: Finanzbuchführung 1, Finanzbuchführung 2 und Finanzbuchführung mit EDV (Teil 1 und 2). Jedes Modul kann auch einzeln und unabhängig von einer Zertifizierung belegt werden. Info: Dr. Helmut Lehner 07731/ oder Konstanz Finanzbuchführung 1 Das Seminar führt systematisch und sehr praxisbezogen in das Sachgebiet der doppelten Buchführung ein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Wissen wird so vermittelt, dass es schnell in der alltäglichen Buchführungspraxis eingesetzt werden kann. Inhalte: Notwendigkeit und Bedeutung der Buchführung; Inventur, Inventar, Bilanz; Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung Bestands- und Erfolgskonten; Die Systematik der Umsatzsteuer; Besonderheiten beim Warenverkehr; Privatentnahmen, Privateinlagen und unentgeltliche Wertabgaben des Unternehmens; Aufwendungen mit besonderer Aufzeichnungspflicht; Personalkosten Buchung von Betriebs- und Privatsteuern. Andrea Hilf 4 x Fr, ab , Uhr + 3 x Sa Uhr vhs 275,00 inkl. Lehrwerk Singen Finanzbuchführung 1 Ralf Städele 15 x Mi ab , Uhr Robert-Gerwig-Schule, Raum ,00 inkl. Lehrwerk Konstanz Finanzbuchführung 2 Das Seminar vermittelt die aktuellen Kenntnisse für die erfolgreiche Bearbeitung einer anspruchsvollen Finanzbuchhaltung. Inhalte: Besonderheiten bei Produktionsbetrieben Jahresabschluss; Sachliche und zeitliche Abgrenzung von Aufwendungen und Erträgen; Die Umsatzsteuer im In- und Ausland; Erhaltene und gezahlte Anzahlungen; Bewertung von Anlage- und Umlaufvermögen sowie Verbindlichkeiten; Rückstellungen; Ausschnitte aus Prüfungsklausuren zur Vorbereitung Andrea Hilf 4 x Fr, ab Uhr + 3 x Sa, / / , Uhr vhs 275,00 inkl. Lehrwerk Konstanz Finanzbuchführung mit EDV, Teil I Einfache Buchführung Die Kenntnisse aus dem Grundlagenkurs Finanzbuchhaltung werden an einem praktischen Fallbeispiel in Lexware umgesetzt. Inhalte: Firmen einrichten, Konten einrichten, Nebenbuchhaltung einrichten (Debitoren/Kreditoren); Belege kontieren, einbuchen und Konten abstimmen, Eingangs- und Ausgangsrechnungen, Kassenbelege, Bankbelege und sonstige Belege kontieren und erfassen, Umsatzsteuervoranmeldung. Voraussetzungen: PC-Grundkenntnisse und Grundlagen der Buchführung (Fibu I). Andrea Hilf Sa + So, , Uhr vhs, EDV-Raum , Konstanz Finanzbuchführung mit EDV, Teil II Jahresabschlussarbeiten Kursziel: Der praxisgerechte Umgang mit dem LEXWARE Buchhalter für die professionelle Handhabung der Fibu und der Jahresabschlussarbeiten. Ideal zur Vertiefung und Ergänzung von Teil I. Inhalte: Übernahme einer bestehenden Buchführung, Kontierung anspruchsvoller Geschäftsvorfälle wie Rechnungen aus der EU oder Drittländern verbuchen, Personalkosten erfassen, Jahresabschlussarbeiten z.b. Rückstellungen bilden und auflösen, Abgrenzungen bilden. Sie lernen, wie Sie auf einfache Weise Anlagegüter über das Tool Lexware Anlagenverwalter erfassen und gleichzeitig Abschreibungen berechnen und verbuchen können. Auf Knopfdruck können Sie ein Anlageverzeichnis bzw. einen Spiegel erstellen lassen. Voraussetzungen: PC-Grundkenntnisse und gute Buchführungskenntnisse. Andrea Hilf 2x Sa+1x So, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Stockach Finanzbuchführung 1 Dipl.-Betriebswirt Manfred Hennchen 10 x Mi ab , Uhr Berufsschulzentrum, Raum EG 5-192,00 Bitte beachten Sie: Sie erhalten keine Anmeldebestätigung! Wenn Sie nichts mehr von uns hören, findet Ihr Kurs/Seminar statt.

8 130 Buchführung Lohn und Gehalt Stockach Finanzbuchführung mit EDV Der Kurs richtet sich an Interessierte mit Vorkenntnissen in Buchführung, die einen Jahresabschluss erstellen wollen. Dabei vertiefen Sie Ihre theoretischen Kenntnisse und erwerben praktische Grundkenntnisse im Umgang mit dem EDV-Buchführungsprogramm (Lexware). Inhalt: Personalkosten; Steuerarten und steuerliche Nebenleistungen; Unterschiede zwischen Handels- und Produktionsbetrieben; Mindestgliederungsprinzip von Bilanz und GuV; Buchung von Abgrenzungen; Erweiterung der Kenntnisse zur Umsatzsteuer (EU und Drittland); Bewertung des Anlagevermögens und Umlaufvermögens. Grundlagen für den Einsatz einer EDV-Fibu; Einrichten einer Firma mit allen erforderlichen Stammdaten; Kontieren und Buchen laufender Geschäftsfälle; Bilden und Auflösen von Jahresabgrenzungen; Zu- und Abgänge im Anlagebereich einschließlich Abschreibungen; Erstellung und Interpretation von Auswertungen; Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung; Anlagenbuchhaltung. Abschlußprüfung nach Xpert-Richtlinien möglich. Dipl.-Betriebswirt Manfred Hennchen 10 x Di ab , Uhr vhs, EDV-Raum 192, P Singen Prüfung Finanzbuchführung 1 Nach bestandener Prüfung erhalten Sie das bundesweit anerkannte Xpert-Business-Zertifikat Finanzbuchführung: Grundlagen ; die Inhalte des Kurses werden im Zertifikat genannt. Sa, , Uhr vhs, Vortragssaal 38, P Singen Prüfung Finanzbuchführung 2 Nach bestandener Prüfung erhalten Sie das bundesweit anerkannte Xpert-Business-Zertifikat Finanzbuchführung 2 ; die Inhalte des Kurses werden im Zertifikat genannt. Sa, , Uhr vhs, Vortragssaal 38, P Konstanz Prüfung Finanzbuchführung mit EDV Nach bestandener Prüfung erhalten Sie das bundesweit anerkannte Xpert-Business-Zertifikat Finanzbuchführung mit EDV. Wenn Sie die Prüfungen zu - Finanzbuchführung II und - Finanzbuchführung mit EDV erfolgreich absolviert haben, erhalten Sie das bundesweit anerkannte Xpert-Business-Zertifikat Geprüfte Fachkraft für Finanzbuchführung (die Inhalte der Kurse werden im Zertifikat genannt). So, , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 Lohn und Gehalt Stockach Lohn- und Gehaltsabrechnungen in Kleinund mittelständischen Unternehmen Schwerpunkt dieses Kurses sind die steuer-, sozialversicherungs- und arbeitsrechtlichen Aspekte der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung: Ermittlung des steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Arbeitslohnes; Berechnung der Lohnsteuer- und Sozialversicherungsbeiträge; Pauschalversteuerung und die sozialversicherungsrechtliche Behandlung pauschal versteuerter Bezüge; Betriebsrenten und Formen der betrieblichen Altersversorgung; Lohnsteuerjahresausgleich; ausländische Arbeitnehmer und Auslandseinsätze von Arbeitnehmern; Reise- und Umzugskosten; die Folgen von Fehlern in Lohn- und Gehaltsabrechnungen; Scheinselbständigkeit. Arbeitsrecht: Tarifrecht, Arbeitsvertrag, Arbeitnehmerschutzrechte, Urlaub, Arbeitsgerichtsbarkeit. Die Abrechnungen werden über das Lexware-Programm Financial-Office erstellt. Dipl.-Betriebswirt Manfred Hennchen 10 x Do ab , Uhr vhs, EDV-Raum 192,00 Lehrgang Lohn- und Gehaltsabrechnung mit IHK-Zertifikat UE Der Lehrgang umfasst die Kurse Lohn- und Gehalt I Lohn und Gehalt II Lohn und Gehalt mit EDV Um das Zertifkat zu erhalten, muss zu jedem Kurs ein Test erfolgreich absolviert werden. Zielgruppe: Sachbearbeiter/innen, die neue Aufgaben im Personalwesen übernommen haben oder übernehmen wollen. Jedes Modul kann auch einzeln und unabhängig von einer Zertifizierung belegt werden. Info: Beate Moede (IHK) 07531/ ; Dr. Helmut Lehner (vhs) 07731/ ; Konstanz Lohn und Gehalt (Teil 1) In diesem Kurs erwerben Sie die notwendigen Grundlagen, um Lohn- und Gehaltsabrechnungen im Betrieb durchführen zu können. Sie lernen, wie Sie eine komplette Lohn- und Gehaltsabrechnung erstellen. Inhalte: Bruttoabrechnung; Ermittlung der gesetzlichen Abzugsbeträge (laufender Arbeitslohn, Einmalzahlungen, Teillohnzahlungen); Beschäftigung älterer Arbeitnehmer/ innen; Pauschalversteuerung; geringfügige und kurzfristige Beschäftigungsverhältnisse; Lohnpfändung; Reisekosten; Durchführung eines Monatsabschlusses; Auswertung am Jahresende; Meldeverfahren. Jochen Schwenger 2x Sa + 2x So, ab , Uhr vhs 280, Konstanz Lohn- und Gehaltsbuchhaltung (Teil 2) Schwerpunkt dieses Kurses sind die steuer-, sozialversicherungs- und arbeitsrechtlichen Aspekte der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung: Ermittlung des steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Arbeitslohnes; Berechnung der Lohnsteuer- und Sozialversicherungsbeiträge; Pauschalversteuerung und die sozialversicherungsrechtliche Behandlung pauschal versteuerter Bezüge; Betriebsrenten und Formen der betrieblichen Altersversorgung; Lohnsteuerjahresausgleich; ausländische Arbeitnehmer und Auslandseinsätze von Arbeitnehmern; Reise- und Umzugskosten; die Folgen von Fehlern in Lohn- und Gehaltsabrechnungen; Scheinselbständigkeit. Arbeitsrecht: Betriebsverfassungsrecht, Tarifrecht, Arbeitsvertrag, Arbeitnehmerschutzrechte, Urlaub, Berufsausbildungsrecht, Arbeitsgerichtsbarkeit. Jochen Schwenger 2x Sa + 2x So, ab , Uhr vhs 280, Konstanz Lohn- und Gehaltsbuchhaltung mit EDV (Teil 3) In diesem Kurs erwerben Sie die notwendigen Grundlagen, um Lohn- und Gehaltsabrechnungen im Betrieb durchführen zu können. Kursziel: Sie erstellen die komplette Abrechnung mit dem LEXWARE-Programmpaket Lohn & Gehalt. Inhalte: Grundsätze ordnungsgemäßer Speicherung der Daten; Einrichten einer EDV- Lohn- und Gehaltsbuchhaltung; Laufende Arbeiten mit einem EDV-Lohn- und Gehaltsprogramm; Auswertungen und Abschlüsse Voraussetzungen: gute PC-Grundkenntnisse. Jürgen Städele 2x Sa + 2x So, ab , Uhr vhs, EDV-Raum , T Singen Lohn und Gehalt 1 Test IHK Sa, , Uhr vhs, Vortragssaal 30, T Singen Lohn und Gehalt 2 Test IHK Sa, , Uhr vhs, Vortragssaal 30, T Konstanz Lohn und Gehalt mit EDV Test IHK Sa, , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 Ihre rechtzeitige Anmeldung hilft uns bei der Organisation. Neu: 60% Ermäßigung für Arbeitslose, siehe Seite 3

9 Controlling Steuererklärung Technische Redaktion 131 Controlling / Kosten- und Leistungsrechnung Konstanz Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) Wie bekommt ein Unternehmen seine Kosten in den Griff? Die KLR dient durch die Bereitstellung von Kosten- und Leistungsinformationen Entscheidungsträgern zur Lösung von Managementaufgaben. Die KLR berücksichtigt dabei alle wirtschaftlich auswertbaren Vorgänge eines Unternehmens. Neben angefallenen werden in der KLR auch geplante, in der Zukunft auftretende Kosten und Leistungen berücksichtigt und analysiert. Die KLR gibt dabei Antworten auf z.b. folgende Fragen: Sind durch den Preis eines Produkts auch die fixen Kosten, wie Angestellte, Miete, etc. abgedeckt? Ist ein Produkt rentabel? Der Kurs findet im Sinne eines Workshops im Computerraum statt, so dass die Theorie anhand praxisnaher Beispiele mit Hilfe von Excel unmittelbar umgesetzt werden kann. Inhalt: Grundlagen der KLR; Kostenanalyse, Kostenartenrechnung, Kostenabgrenzungsrechnung, Kostenstellenrechnung und die Kostenträgerrechnung; gängige Methoden der KLR, wie die Vollkostenrechnung, die Teilkostenrechnung, die Deckungsbeitragsrechnung und die Break-Even-Analyse; Sie lernen ferner die verschiedenen Kostenverläufe graphisch als Diagramme aufzubereiten. Sinnvolle Vorkenntnisse: Excel-Grundlagen; Windows-Grundlagen. Der Dozent ist Diplom-Informatiker mit Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften und unterrichtet EDV und BWL. Johannes Kaiser, Diplom-Informatiker 6 x Mi ab , Uhr vhs, EDV-Raum , Konstanz Controlling - Erhöhung der Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens Controlling sorgt für Transparenz in einem Unternehmen, erhöht dessen Wirtschaftlichkeit und hilft Entscheidungsträger bei ihrer Planungstätigkeit, so dass diese zielorientiert handeln können. Controlling liefert dazu das erforderliche Datenmaterial. Das Controlling gibt dabei Antworten auf Fragen wie: Wie kann ich meine Kosten besser überblicken? Wie erstelle ich einen Tilgungsplan für meinen Kredit? Wie sieht die Umsatzentwicklung in unserem Unternehmen aus? Der Kurs findet als Workshop im Computerraum statt, so dass die Theorie anhand praxisnaher Beispiele mit Hilfe von Excel unmittelbar umgesetzt wird. Neben der Vermittlung der Grundlagen wie ABC-Analyse, Kreditund Tilgungsberechnung, Berechnung eines Annuitätendarlehens, Investitionsberechnung nach der Kapitalwertmethode, Berechnung eines Kostenplans werden sie geschult, ihr Wissen praktisch umzusetzen, so dass sie ein fundiertes Instrumentarium für ihren Beruf besitzen. Sie lernen ferner, das meist umfangreiche Zahlenmaterial mit Diagrammen graphisch aufzubereiten - "ein Bild sagt mehr als Tausend Worte." Sinnvolle Vorkenntnisse: Excel-Grundlagen; Windows-Grundlagen Der Dozent ist Diplom-Informatiker mit Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften und unterrichtet EDV und BWL. Johannes Kaiser, Diplom-Informatiker 6 x Mi ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 Steuererklärung Konstanz Einkommenssteuererklärung Kursziel: Sie können am Ende Ihre Steuererklärung unter Ausnutzung aller Einsparmöglichkeiten selbständig anfertigen. Der Kurs findet ohne EDV-Unterstützung statt. Inhalte: Einsicht in das System der Einkommens- und Lohnsteuer, Durchblick bei den Formularen, Werbungskosten, Sonderausgaben, Vorsorgeaufwendungen, außergewöhnliche Belastungen, Berechnung der Steuer anhand von Fallbeispielen. Die Ausgaben für den Kurs sind steuerlich absetzbar. Andreas Brey, Steuerberater Sa, , Uhr vhs 60, Stockach Hilfe bei der Lohn- und Einkommensteuererklärung Kursziel: Sie können am Ende Ihre Steuererklärung unter Ausnutzung aller Einsparmöglichkeiten mit Hilfe der EDV selbständig anfertigen. Inhalte: Einsicht in das System der Einkommens- und Lohnsteuer, Durchblick bei den Formularen, Werbungskosten, Sonderausgaben, Vorsorgeaufwendungen, außergewöhnliche Belastungen, Berechnung der Steuer anhand von Fallbeispielen. Die Ausgaben für den Kurs sind steuerlich absetzbar. Dipl.-Betriebswirt Manfred Hennchen 2 x Mo ab , Uhr vhs, EDV-Raum 60,00 Technische Redaktion Singen Grundlagen Technische Redaktion vhs + IHK Konstanz Verfassen Sie betriebliche Arbeitsanweisungen, Mitteilungen, Prozessbeschreibungen usw.? Im Kurs wenden wir einfache Regeln an, um den Informationshaufen zu ordnen, die Informationen verständlich rüberzubringen, eine gefällige und übersichtliche Gestaltung zu finden. Anhand vieler Übungen und Beispiele lernen Sie in nur zwei Tagen, wie Sie Handbücher und andere Dokumente so auf ihre Zielgruppe abstimmen, dass Sie nicht mehr hören müssen: Verstehe ich nicht! Kursthemen: Die Erfolgsrezepte der schriftlichen Kommunikation; Was kann das Gehirn verkraften? Reduzierung der Informationsflut; Wie gebe ich den Informationen eine optimale Form. Der Dozent ist seit 1985 Technischer Redakteur, seit 1995 Inhaber des Dienstleistungsbüros Technik und Dokumentation, Dozent für Technische Dokumentation an der Uni Ulm. Johann Olasz Sa, , Uhr So, , Uhr vhs, Raum O.3 168, Singen Betriebsanleitungen EU-konform erstellen vhs + IHK Konstanz Betriebsanleitungen für Maschinen und Anlagen müssen die Anforderungen der EU-Richtlinien und der nationalen Gesetze erfüllen. Fehlende oder mangelhafte Dokumentation kann zu weitreichenden Ansprüchen führen. Kursthemen: Anforderungen aus Richtlinien, Gesetzen und Normen; Sicherheitshinweise richtig formulieren und gestalten; Inhalte des Sicherheitskapitels; Mindestinhalte von Anleitungen; Gliederung von Anleitungen Johann Olasz Sa, , Uhr vhs, Raum O.4 95, Singen Übersetzungskosten sparen durch kontrollierte Sprache vhs + IHK Konstanz Technische Dokumentation ist kostspielig, ob das Produktkataloge fürs Internet, Betriebsanleitungen oder Übersetzungen sind, es sollte dringend gespart werden. Aber wo und wie? Ein Kostenfaktor ist oft der deutsche Originaltext: komplizierte, mehrdeutige Formulierungen und Fachwörter-Wirrwarr verteuern die Übersetzung, das Fehlen wiederverwendbarer Textmodule verhindert automatische Erstellungsprozesse. Doch das muss nicht sein. Durch Drehen an der Sprachschraube lassen sich bis zu 30% der Kosten reduzieren. Statt Freistil-Schreiben, kontrollierte Sprache. Wie das gemacht wird, lernen Sie im Seminar: Welche Sprachbereiche können optimiert werden? Schwer zu übersetzende Texte und wie man sie ersetzen kann; Mehrdeutige Wörter vermeiden; Verständlichkeitsregeln anwenden; Textbausteine erstellen; Formulierungsregeln erarbeiten. Johann Olasz Sa, , Uhr vhs, Raum O.4 95,00 Bitte beachten Sie: Sie erhalten keine Anmeldebestätigung! Wenn Sie nichts mehr von uns hören, findet Ihr Kurs/Seminar statt.

10 132 Pflegeausbildung Büro-Organisation Lehrgänge im Pflegebereich Konstanz Ausbildung zur Pflegeassistentin Intensiv-Lehrgang in Kooperation mit der Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. Sie lernen die Maßnahmen der Grundpflege in Theorie und Praxis (ca. 100 UE). Den Abschluss des theoretischen Teils bildet eine schriftliche Prüfung. Anschließend absolvieren die TeilnehmerInnen ein Praktikum in einer pflegerischen Einrichtung (ca. 110 UE). Inhalte: Aufbau und Gliederung eines Krankenhauses/ Grundsätze der Krankenbeobachtung/ Haut/Zellen (Maßnahmen der Körperhygiene und Körperpflege, Behandlung /Vermeiden von Druckgeschwüren (Decubitus))/ Grundsätze des Bettens und Lagerns/ Mobilisation des Kranken/ Prophylaxe - Kontrakturen/ Hygiene Asepsis/ Das Herz-Kreislauf-System (Überwachung von Herz-und Kreislauf, das Blut, Prophylaxe von Thrombosen)/ Die Atmungsorgane (Beobachtung der Atmung, Prophylaxe - Peumonie)/ Das Nervensystem (Störungen des Nervensystems)/ Krankheitsbilder: Herzinfarkt, Asthma/ Erste Hilfe -Wiederbelebung/ Verdauungssystem (Ernährungslehre, Umgang mit Ausscheidungen - Stuhl- Urin - Erbrechen)/ Blutentnahme Transfusionen - Infusionen/ Arzneimittellehre/ Wärme-Kälte/ Operationsvorbereitungen (Postoperative Pflege, Verbandlehre)/ Umgang mit Demenzkranken/ Umgang mit Sterbenden - Sterbebegleitung/ Vorbereitung Praktikum, Lernerfolgskontrolle (schriftlich) Inhaber der Sozialpässe der Städte Konstanz und Singen können eine Ermäßigung in Höhe von 50% erhalten! Informationstermin: , Uhr Erich Scheu, Alice Kühn Mo, Mi, 11.06, Uhr Theodor-Heuss-Realschule 260, Singen Praxisanleiter für Altenpflegeberufe Weiterbildung in Kooperation mit der DA- HEIM GmbH & Co.KG Orsingen-Nenzingen - Vorankündigung - Die Weiterbildung eignet sich speziell für Altenpflegekräfte, die in der ambulanten, teiloder vollstationären Versorgung arbeiten, entsprechend der aktuellen Altenpflegeausbildungs- und Prüfungsverordnung. Nach Abschluss der Maßnahme sind Sie berechtigt Auszubildende und neue Mitarbeiter einzuarbeiten und pädagogisch zu begleiten. Eine Mentoren- oder andere pädagogische Fortbildungen können auf die theoretischen Unterrichtsanteile angerechnet werden. Jede/r Teilnehmer/in bearbeitet ein Praxisprojekt, in dem er/sie das erworbene Wissen anwendet. Bei der Planung, Durchführung und Reflexion Ihres Projekts erhalten Sie laufend Unterstützung. Ihre Trainer sind erfahrene Praktiker. Kursumfang: 160 UE, davon 40 UE Präsenzunterricht, 40 UE Praxisprojekt im eigenen Arbeitsbereich, 40 UE betreutes Selbststudium. Infotermin: , Uhr, vhs Singen, Theodor-Hanloser-Str. 19 Fordern Sie unseren ausführlichen Flyer an! Auskunft: Dr. Helmut Lehner, Mail: Alexander Hoffmann 18 x Do ab , Uhr DA-HEIM Konferenzraum 490,00 Lehrgang Betriebssanitäter Singen Ausbildung zum Betriebssanitäter Grundlehrgang in Kooperation mit der Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. Die Ausbildung ist nach der Berufsgenossenschaftlichen Vorschrift BGG 949 konzipierte (63 UE). Der Lehrgang vermittelt alle Inhalte und Maßnahmen, die zur erweiterten Erste-Hilfe-Leistung in Betrieben notwendig sind wie z. B. - Wiederbelebungsmaßmahmen mit Hilfsmitteln, Umgang mit Ruhigstellungsmaterialien, Arzneimittelkunde, Umgang mit Rettungsgeräten. Damit erfüllen große Betriebe die Auflage, neben den betrieblichen Ersthelfern auch die besser ausgebildeten Betriebssanitäter vorzuhalten. Für die Teilnehmer/innen ergibt sich eine zusätzliche Qualifikation, die auch Bewerbungen nützlich sein kann, auch wenn die Ausbildung zum Betriebssanitäter keine Berufsausbildung ist. Der Lehrgang kann von interessierten Personen besucht werden, die ihre Erste-Hilfe- Kenntnisse erweitern wollen und/oder eine weitere Qualifizierung wie z. B. zum Rettungssanitäter anstreben. Auch für pflegerische Berufe bietet der Lehrgang eine gute Grundlage zur Kenntniserweiterung in lebenserhaltenden Maßnahmen. Die Ausbildung zum Betriebssanitäter ist erst abgeschlossen, wenn auch der Aufbaulehrgang mit Erfolg besucht wurde. Dieser wird im Folgesemester angeboten. Voraussetzung für den Besuch des Grundlehrgangs ist eine Erste-Hilfe-Ausbildung über 16 Unterrichtsstunden, die nicht länger als 1 Jahr zurück liegt. Erich Scheu ist Dienstellen- u. Ausbildungsleiter der Johanniter-Unfallhilfe e. V. Singen Erich Scheu 6x Di + 6x Do, ab , Uhr Ekkehardschule, Raum ,00 Am 1. Abend Beginn bereits Uhr! Zertifikatslehrgang Kaufmännische Sachbearbeitung Singen Kaufmännische Sachbearbeitung/ Grundstufe In diesem Lehrgang (256 UE) werden kaufmännische Grundkenntnisse anhand praktischer Aufgaben vermittelt. Der Lehrgang ist für Teilnehmerinnen und Teilnehmer gedacht, die sich kaufmännisches Grundwissen aneignen oder früher erworbene Kenntnisse auffrischen wollen, die die Rückkehr in den Beruf planen oder für Arbeitnehmer mit gewerblich-technischer Ausbildung, die sich zusätzlich kaufmännisch qualifizieren wollen, sowie für Existenzgründer und Selbständige, die kaufmännische Kenntnisse benötigen. Inhalte: - Allgemeine BWL (rechtliche Grundlagen, Beschaffung und Lagerhaltung, Personalwirtschaft, Zahlungsverkehr, Investition und Finanzierung, Marketing, Marktwirtschaft und Wirtschaftspolitik); BWL brauchen Sie, um grundlegende wirtschaftliche und betriebliche Vorgänge zu durchschauen und in der betrieblichen Praxis anwenden zu können; - Buchführung (Bilanz, Bestandkonten, Buchungen, Kontenrahmen und Kostenplan, Privatkonto, Einkaufs- und Verkaufskonto, Umsatzsteuer, Personalkosten, Abschreibungen, Steuern); - Wirtschaftsrechnen (Dreisatz, Prozentrechnen, Zinsrechnen, Diskontrechnen, Währungsrechnen, Statistik, Kalkulation). Der Kurs wird nach einheitlichen Lehrplänen durchgeführt. Er vermittelt praxisorientierte Inhalte in erwachsenengerechter Form. Sie erhalten einen qualifizierten Abschluss - wichtig für Ihre erfolgreiche Bewerbung bzw., um Ihren Arbeitsplatz zu sichern. Bitte fordern Sie das ausführliche Informationsblatt an! Info: Fr , Uhr, vhs, Raum E 2. Alfred Wikenhauser 17x Di+17x Do, ab , Uhr Robert-Gerwig-Schule, Raum ,00 Büroorganisation/Büropraxis Singen 1x1 des Büromanagement Kompaktkurs in Kooperation mit der IHK Gerade in Kleinunternehmen gibt es meist nur ein oder zwei Personen, die für das gesamte Management der Verwaltung zuständig sind. Diese Arbeit wird oft unterschätzt und dann beginnt das Chaos. Das Seminar bringt Grundkenntnisse in Büro- und Informationsmanagement, Schriftverkehr und Registratur, Zugang und Umgang mit Kunden und mehr. Sie erhalten ein Rundum-Know How, gewinnen mehr Spaß an der Arbeit, nutzen Ressourcen und erhöhen dadurch Ihre Lebensqualität. Inhalte: Bestandaufnahme der eigenen Situation; Strukturierungshilfe für Geschäftsvorgänge im Büro (Grundlagen der Archivierung, Ablagesysteme, Ablagevorgänge, Arbeitsabläufe, Postbearbeitung); Einsatz und Erstellen von Checklisten und Vorlagen, Prioritätensetzung für anfallende Arbeiten gezielte Arbeitsplanung und Terminverwaltung mit Outlook (Zeit- und Arbeitspläne erstellen, Notizen statt Zettel, Zeitgewinnregeln, realistisches Zeitmanagement); Word speziell für Büroorganisation (Ordnerbeschriftung; Etikettendruck etc.), Grundlagen der Briefgestaltung nach DIN-Norm; Tipps und Anleitungen für Menschen, die im Bereich Büro/Organisation tätig sind und ihre Kompetenzen erweitern wollen, oder die in Zukunft in diesem Bereich tätig sein möchten. Ihre rechtzeitige Anmeldung hilft uns bei der Organisation. Neu: 60% Ermäßigung für Arbeitslose, siehe Seite 3

11 Büro-Organisation Computerschreiben 133 Zielgruppe: Speziell für Frauen, mithelfende Ehefrauen, Kleinunternehmerinnen, Alleinverwaltende, Berufseinsteiger bzw. Wiedereinsteiger oder Quereinsteiger. Der IHK-Zertifikatslehrgang Büromanagement kann erst im Herbst 2007 wieder durchgeführt werden. Info: Beate Moede (IHK) 07531/ ; Dr. Helmut Lehner (vhs) 07731/ ; Ursula Sippert 3 x Fr, ab , Uhr + 3 x Sa, Uhr vhs, Raum O.4 220, Singen Büro EDV-Führerschein Lehrgang mit IHK-Zertifikat - 48 UE - Ziele: Um Büroarbeit effektiv ausführen zu können, sind praktisch verwertbare, auf die Bürotätigkeit bezogene EDV-Kenntnisse von grundlegender Bedeutung. Neben der Beherrschung von Word und Excel sollten Sie auch in der Lage sein, die Dateiablage in Windows zu optimieren, und Sie sollten die Tricks beispielsweise für einen schnellen Zugriff auf Programme und Dateien, die Verwendung von Verknüpfungen oder die Erstellung von Vorlagen und Bausteinen beherrschen. Zielgruppe: Zukünftige Sekretärinnen, Assistentinnen und Sachbearbeiterinnen; Berufsanfängerinnen und Wiedereinsteigerinnen. Word: Zeichen- und Absatzformatierung; Aufzählungen und Nummerierungen; Rahmenlinien und Schattierungen; Seitengestaltung; Tabulatoren; Tabellen; Textbausteine; Rechtschreibprüfung und Autokorrektur; Dokumentvorlagen; Grafiken. Excel: Aufbau und Gestaltung von Tabellen; Arbeiten mit Formeln und einfachen statistischen Funktionen (Min, Max, Summe, Mittelwert); absolute und relative Bezüge; logische Funktionen (wenn); einfache Diagramme; Mustervorlagen; Druckausgabe. Windows-Dateiablage: Ordnerstrukturen erstellen; Dateien sinnvoll benennen; vorhandene Strukturen neu organisieren; aus Anwendungen heraus den Standard-Speicherpfad ändern. Outlook: Terminkalenderfunktion, Terminund Aufgabenverwaltung, Mail-Erstellung und Verwaltung. Powerpoint: Erstellen von Präsentationen mit Kurztexten, Diagrammen und Grafiken; Gestaltung von Hintergründen; Einbinden von Bildern; Präsentationen als Bildschirmshows gestalten. Voraussetzungen: Vorteilhaft sind grundlegende PC- und Windows-Kenntnisse. Info: Lothar Obser (IHK) 07534/97041; Dr. Helmut Lehner (vhs) 07731/ ; 4x Mo+4x Do, ab , Uhr + Sa, , Uhr Abschlusstest Sa, , Uhr vhs, EDV-Raum E ,00 Lehrgangsteilnehmer können 30% (TN über 50 Jahre 50%) Förderung durch das Wirtschaftsministerium BW erhalten Singen Stenografie für Anfänger Der Kurs vermittelt die Fähigkeit, alle Buchstaben in kurzschriftliche Zeichen umzusetzen. Lehrwerk: Kurzer Lehrgang der Deutschen Einheitskurzschrift - Verkehrsschrift (Best.-Nr. 8273) Winklers Verlag, Darmstadt. Ursula Köthe 10 x Di ab , Uhr Ekkehard-Realschule, Raum 206, 95,00 Computerschreiben Gottmadingen Computerschreiben Rechner schnell und schneller... Und wie sieht die Eingabe aus? Zweifingersuchsystem, die Löschtaste ist die am häufigsten gebrauchte...tastschreiben verhilft zum sicheren und schnellen ( Blind- ) Eingeben. Sie erarbeiten sich schrittweise das Tastfeld und erhalten eine Kurzeinführung in Word. Sie können auch teilnehmen, wenn Sie noch keinen PC zuhause haben. Üben können Sie auch auf einer Schreibmaschine. Anna Zimmermann 15x Do ab , Uhr Eichendorffschule 97, Konstanz Computerschreiben Andrea Hilf 10x Di ab , Uhr Wessenbergschule, Winterersteig 5-7, Raum , Konstanz Computerschreiben Kompaktkurs Andrea Hilf 5x Mo+5x Do, ab , Uhr Wessenbergschule, Winterersteig 5-7, Raum , Singen Computerschreiben Doris Dummel 10x Di ab , Uhr vhs, EDV-Raum E.10-97, Stockach Computerschreiben Diethard Köhnen 12x Mi ab , Uhr Berufsschulzentrum, Raum OG 7 84, Konstanz Schneller Computerschreiben durch multisensorisches Lernen Mithilfe einer Methode, die alle Ihre Sinne anspricht, lernen Sie die Tastatur in kürzester Zeit kennen und behalten. Mit Hilfe von Musik, Bildern und Geschichten macht das sogar Spaß. Der Kurs kann auf Wunsch zusätzlich mit einem Testat über die Schnelligkeit auf der Tastatur abgeschlossen werden (Gebühr ). Silke Andrea Bürkle 3x Mo + 2x Mi, ab , Uhr vhs, EDV-Raum , Singen Schneller Computerschreiben durch multisensorisches Lernen Ursula Sippert 5 x Mo ab , Uhr vhs, EDV-Raum O.2 97,00 inkl. Lehrwerk Gaienhofen 10-Finger-Tastschreiben CRASH-Kurs für Erwachsene Doris Dummel 4 x Do ab , Uhr Hermann-Hesse Schule 80,00 inkl. Lehrwerk Konstanz 10-Finger-Tastschreiben CRASH-Kurs Computerschreiben für Schüler zwischen 10 und 15 Jahren Mit der neuen Methode lernt ihr mit allen Sinnen. In nur einer Woche könnt ihr die Tastatur des PC mit 10 Fingern bedienen. Mit Hilfe von Musik, Bildern und Geschichten macht das sogar Spass. Mit wenig Zeitaufwand bringt euch das Erlernte viele Vorteile beim Mailen, Chatten, Texterfassen und Schreiben. Silke Andrea Bürkle 2x Mi+2x Fr, ab, , Uhr vhs, EDV-Raum , Konstanz 10-Finger-Tastschreiben CRASH-Kurs Computerschreiben für Schüler zwischen 10 und 15 Jahren (Weihnachtsferien) Silke Andrea Bürkle Di Fr. ab , Uhr vhs, EDV-Raum , Singen 10-Finger-Tastschreiben CRASH-Kurs Computerschreiben für Schüler zwischen 10 und 15 Jahren (Herbstferien) Doris Dummel Mo-Fr (nicht Mi), ab , Uhr vhs, EDV-Raum O.2 75,00 inkl. Lehrwerk Singen 10-Finger-Tastschreiben CRASH-Kurs Computerschreiben für Schüler zwischen 10 und 15 Jahren (Herbstferien) Doris Dummel Mo-Fr (nicht Mi), ab , Uhr vhs, EDV-Raum O.2 75,00 inkl. Lehrwerk Singen 10-Finger-Tastschreiben AUFBAU-CRASH-Kurs für Schüler (Weihnachtsferien) In diesem Kurs verbessert ihr euer 10-Finger- Schreibsystem und lernt mit gezielten Übungen noch schneller zu schreiben. Am Ende steht eine Prüfung, und ihr könnt auf Wunsch ein qualifiziertes Zertifikat erhalten (Gebühr 10 ). Voraussetzung: Beherrschung des 10-Finger- Schreibsystems. Doris Dummel Di-Fr, ab , Uhr vhs, EDV-Raum O.2 54,00 Bitte beachten Sie: Sie erhalten keine Anmeldebestätigung! Wenn Sie nichts mehr von uns hören, findet Ihr Kurs/Seminar statt.

12 134 Augen-Fitness am PC PC-Einführung Augen-Fitness am PC Konstanz Augen-Fitness am PC Gerade die Arbeit am Bildschirm ist sehr anstrengend für Ihre Augen. Besser ist es vorzubeugen. Wenn sich bereits der Rücken verspannt, die Augen brennen oder Kopfschmerzen auftreten, ist es höchste Zeit für eine Änderung der Sehgewohnheiten, die Ihre Augen-Fitness unmittelbar verbessern kann. Inhalte: Analyse der Sehgewohnheiten; Grad der Augen-Fitness; anatomische Grundlagen; der augengerechte Arbeitsplatz; Übungen zur Verbesserung der Augen-Fitness; Erstellen Ihres individuellen Augen-Fitness Konzepts. Referentin: Dr. Marion Jung, Coach und Neurowissenschaftlerin; Ingrid Clajus, Phyiotherpeutin Dr. Marion Jung, Ingrid Clajus Fr, , Uhr Fr, , Uhr vhs 28,00 EDV-Kursberatung Konstanz EDV-Kursberatung Welcher Kurs ist der Richtige für mich? Im EDV-Raum wird Ihnen ein Einblick in Grundlagen der EDV und die entsprechenden Kurse gegeben. Sie erfahren welche Kurse mit Ihren jeweiligen Vorkenntnissen für Sie sinnvoll sind. Im Anschluß werden Sie dann noch persönlich beraten. Silke Andrea Bürkle, Johanna Bauer Mo, , Uhr Mi, , Uhr vhs, EDV-Raum 2.0 gebührenfrei Singen EDV-Kursberatung Di, , Uhr Mi, , Uhr vhs, EDV-Raum E.10 - gebührenfrei Stockach PC- und EDV-Kursberatung Welcher Computer ist für mich der richtige? Mit Überblick über die notwendige Hardware, Software und Zusatzausstattungen, mit Informationen über die entsprechenden Kurse. Rainer Seitner, Dipl.-Ing. Do Uhr vhs, EDV-Raum gebührenfrei PC-Einführung Konstanz PC-Einführung Sie lernen die wichtigsten Handgriffe mit Maus und Tastatur, um Ihren Computer bedienen zu können. Wenn Sie noch keine oder kaum Erfahrungen im Umgang mit dem Computer haben oder in den Grundlagen erst einmal Sicherheit gewinnen möchten, ist dieser Kurs für Sie richtig. Inhalte: Arbeitsweise eines Computers, Einführung in die Handhabung von Windows, Arbeiten mit der Maus, Kennenlernen von Anwendungsprogrammen an praktischen Beispielen, grafische Benutzeroberflächen. Für diesen Kurs gibt es keine Zugangsvoraussetzungen. Helmut Mittelbach 2x Mo + 2x Mi, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Konstanz PC-Einführung Manuela Elsässer 2x Mo + 2x Mi, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Konstanz PC-Einführung Ulrike Brüggemann 3 x Fr ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Ihre rechtzeitige Anmeldung hilft uns bei der Organisation. Neu: 60% Ermäßigung für Arbeitslose, siehe Seite 3

13 PC-Einführung Gießbert-Seniorenkurse Konstanz PC-Einführung Manuela Elsässer 2x Di + 2x Do, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Konstanz PC-Einführung Ulrike Brüggemann 2x Sa, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Singen PC-Einführung 2x Mo+2x Mi, ab , Uhr Singen PC-Einführung Harald Sippert 3x Do+ 1x Di, ab , Uhr vhs, EDV-Raum O.2 98,00 inkl. Lehrwerk Singen PC-Einführung 3x Sa, ab , Uhr Singen PC-Einführung Harald Sippert 2x Di + 2x Do, ab , Uhr vhs, EDV-Raum O.2 98,00 inkl. Lehrwerk Singen PC-Einführung 3x Fr, ab , Uhr Singen PC-Einführung 2x Mo+2x Mi, ab , Uhr Stockach PC-Einführung Rainer Seitner, Dipl.-Ing. 4x Do, ab , Uhr Stockach, Berufsschulzentrum, EDV-Raum 98,00 inkl. Lehrwerk Stockach PC-Einführung 4x Mo ab , Uhr vhs, EDV-Raum 98,00 inkl. Lehrwerk Steißlingen PC-Einführung Frank Guth 4x Mo ab , Uhr Grund- und Hauptschule 98,00 inkl. Lehrwerk Stockach PC-Einführung individuell Sie kennen sich schon etwas mit dem PC aus, haben aber noch Fragen zu einigen Funktionen. Dann sind Sie in diesem Kurs richtig. Der Kursleiter sammelt Ihre Fragen und bietet Lösungen an oder erarbeitet sie mit Ihnen. Sie profitieren auch von den Fragen anderer und lernen den PC dadurch besser zu bedienen. Dipl.-Betriebswirt Manfred Hennchen 4x Mo, ab , Uhr vhs, EDV-Raum 98,00 PC-Kurse für Senioren PC-Kurse für Senioren sind vor allem für Anfänger/-innen, die glauben, dass normale Computerseminare zu schnell für sie sind. Lerntempo und Übungen sind so abgestimmt, dass wirklich jeder versteht, wie man den Computer richtig bedient Konstanz Mit Gießbert an den PC Die Gießbert-Einführung dauert 6 Vormittage und lässt daher besonders viel Zeit für Übungen. In aller Ruhe lernen Sie die wichtigsten Handgriffe mit Maus und Tastatur, um Ihren Computer bedienen zu können. Wenn Sie noch gar keine Erfahrung im Umgang mit dem Computer haben oder noch sehr unsicher sind und ausgiebig üben möchten, ist dieser Kurs für Sie richtig. Sie werden Programme starten und beenden, Dateien speichern und Texte drucken. Außerdem erhalten Sie einen Überblick über wichtige Anwendungsgebiete (Standardsoftware und ). Es gibt für diesen Kurs keine Zugangsvoraussetzungen. Wenn Sie möchten, können Sie auch Ihren eigenen Laptop in den Kurs mitbringen. Silke Andrea Bürkle 3x Di+3x Do, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Konstanz PC-Einführung für Senioren Sie lernen die wichtigsten Handgriffe mit Maus und Tastatur, um Ihren Computer bedienen zu können. Wenn Sie noch gar keine Erfahrung im Umgang mit dem Computer haben oder in den Grundlagen erst einmal Sicherheit gewinnen möchten, ist dieser Kurs für Sie richtig. Sie werden Programme starten und beenden, Dateien speichern und Texte drucken. Außerdem erhalten Sie einen Überblick über wichtige Anwendungsgebiete (Standardsoftware und ). Es gibt für diesen Kurs keine Zugangsvoraussetzungen. Wenn Sie möchten, können Sie auch Ihren eigenen Laptop in den Kurs mitbringen. Manuela Elsässer 2x Mo+2x Mi, ab , Uhr vhs; EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Mühlingen PC-Einführung für Senioren 4x Do ab , Uhr Zoznegg, Hauptschule 98,00 inkl. Lehrwerk Mühlhausen-Ehingen PC-Einführung für Senioren 4x Mo ab , Uhr Grund- und Hauptschule 98,00 inkl. Lehrwerk Singen PC-Einführung für Senioren 2x Di+2x Do, ab , Uhr Singen PC-Einführung für Senioren 4x Mi ab , Uhr Stockach PC-Einführung für Senioren 4x Di ab , Uhr vhs, EDV-Raum 98,00 inkl. Lehrwerk Internet-Einführung für Senioren Konstanz Internet und für Senioren Wie finde ich im Internet die gewünschten Informationen? Welche Hilfen gibt es, um schnell das Richtige zu finden? Wie kann ich Dateien downloaden? Wie funktioniert Mailen und Chatten? Durch viele Übungen gewinnen Sie Sicherheit. Inhalte: Aufsuchen von Internetseiten, Kennenlernen des Browsers, der Suchmaschinen und Kataloge, Nutzung des Internets für Informationsbeschaffung (Fahrplan, Telefon, Angebote aus Kultur und Politik), aktive Nutzung des Internet für Einkäufe, mit s kommunizieren, Chatten, Downloads, Sicherheit. Voraussetzungen: PC-Einführung oder gleichwertige Kenntnisse. Silke Andrea Bürkle 2x Di + 2x Do, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Konstanz Internet und für Senioren Manuela Elsässer 2x Mo+2x Mi, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Singen Internet und für Senioren Kompaktkurs 1x Di+2x Do, ab , Uhr vhs, EDV-Raum E.10 75,00 inkl. Lehrwerk Bitte beachten Sie: Sie erhalten keine Anmeldebestätigung! Wenn Sie nichts mehr von uns hören, findet Ihr Kurs/Seminar statt.

14 136 Gießbert-Kurse EDV für Wiedereinsteigerinnen Singen Internet und für Senioren 2x Mi+2x Fr, ab , Uhr Singen Internet und für Senioren 2x Di+2x Do, ab , Uhr Weitere Internet-Einführungen finden Sie auf Seite 152 PC-Aufbau für Senioren Konstanz PC-Erweiterungskurs für Senioren Sie haben schon eine PC-Einführung besucht und möchten in ihren Fertigkeiten sicherer werden und ihre Kenntnisse noch vertiefen. Inhalte: Wiederholung und Sicherung der PC-Grundlagen; Texte, Briefe, Bilder als Anhänge mit verschicken; mit PC-Notfällen umgehen: was mache ich bei Fehlerrmeldungen oder bei einem Programmabsturz; wie speichere ich meine Briefe, Bilder und andere Dateien so, dass ich sie auch wieder finde; wie suche ich verlorene Briefe, Bilder oder Texte auf dem PC. Manuela Elsässer 2x Di+2x Do,ab , Uhr vhs; EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Konstanz PC-Aufbaukurs für Senioren Entdecken Sie weitere interessante Möglichkeiten, PC und Internet sinnvoll und sicher zu nutzen. In diesem Kurs können Sie anhand vieler Beispiele Ihre Kenntnisse auffrischen. So gewinnen Sie mehr Routine, können das Internet besser verwenden, Texte und s ansprechender gestalten, die Dateiablage sinnvoll organisieren (Ordner anlegen, Ordner und Dateien speichern, suchen und finden); Download neuer Programmversionen aus dem Internet. Die Dozentin geht auf Fragen und Wünsche ein. Vorausgesetzt werden Basiskenntnisse im Umgang mit PC und Internet. Silke Andrea Bürkle 2x Di+2x Mi, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Software-Schnäppchen! Word für Senioren Konstanz Word XP - Einführung für Senioren Sie lernen in diesem Kurs alles, was Sie zum grundlegenden Umgang mit Word als Textverarbeitung wissen müssen. Nach dem Kurs können Sie Briefe und andere Texte auf dem PC ansprechend gestalten und schreiben. Sie lernen die besonderen Möglichkeiten kennen und nutzen, die Word für die Gestaltung von Schrift, Absätzen und Seiten bietet. Sie erfahren, wie Sie die Rechtschreibprüfung verwenden, Ihre Texte drucken und so abspeichern, dass Sie sie gut wiederfinden. Auch als Ungeübter haben Sie in diesem Kurs genügend Zeit, um jeden Schritt in Ruhe nachvollziehen und ausprobieren zu können. Silke Andrea Bürkle 2x Di+2x Mi, , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Singen Word XP - Einführung für Senioren 4 x Di ab , Uhr Stockach Word XP - Einführung für Senioren 4x Mo ab , Uhr vhs, EDV-Raum 98,00 inkl. Lehrwerk Diashow u. Bildbearbeitung für Senioren Konstanz Diashows mit Ton gestalten In diesem Kurs erstellen Sie aus Ihren digitalen Fotos eine Diashow. Dann unterlegen Sie Ihre Dias mit Musik und beleben Sie auf diese Weise. Ihre Diashow können Sie am PC oder mit Beamer vorführen oder - falls Ihre Geräte über die entsprechenden Voraussetzungen verfügen - auch am häuslichen Fernsehschirm. Wir arbeiten mit einer freien Software, die Sie sich kostenlos aus dem Internet herunterladen können. Bringen Sie bitte Lieblingsfotos (als Datei) oder Musik auf CD oder als MP3-files mit zum Kurs. Voraussetzung: Windows-Grundkenntnisse Anne Pohl 2 x Mo, ab , Uhr + Sa, , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 Wie können wir unseren Teilnehmern und Teilnehmerinnen Nutzen stiften? Diese Überlegung ist nicht nur bei der Kursplanung für uns wichtig. Der neueste Coup: Wenn Sie bei uns einen Kurs, ein Seminar im Bereich Sprachen oder Beruflichen Bildung absolvieren (Fachbereich 5), dann können Sie Standardsoftware außerordentlich günstig erwerben Konstanz Bildbearbeitung für Senioren Machen Sie mehr aus Ihren Digitalbildern. Die Software dafür gibt es im Internet gratis. Mit Irfanview drehen, schneiden und korrigieren Sie ihre Fotos und lernen eine Diashow zu erstellen. Im Kurs üben wir ausgiebig, wie Sie die Bilder von der Kamera auf den PC laden und wohin Sie die Bilder speichern, damit sie auch gut wieder zu finden sind. Wir hellen dunkle Bilder auf, verändern den Kontrast so, dass alles gut erkennbar wird oder zeichnen die Konturen weich, entfernen rote Augen und wir drehen und schneiden die Bilder und gestalten eine Diashow. Im Mittelpunkt stehen praktische Übungen. Unbedingt mitbringen: Kamera und Kabel zum Überspielen der Fotos. Voraussetzungen: PC-Einführung oder gleichwertige Kenntnisse. Manuela Elsässer 2x Mo+1x Mi, ab , Uhr vhs, EDV-Raum , Singen Bildbearbeitung für Senioren 2x Do + 1x Di, ab , Uhr vhs, EDV-Raum E.10 78, Stockach Bildbearbeitung für Senioren 2x Di, , Uhr vhs, EDV-Raum 52,00 EDV für Wiedereinsteigerinnen Konstanz Windows, Word und Excel EDV-Grundlagen für Ein- und Umsteiger In der Wirtschaft wird erwartet, dass Sie sich mit den Grundlagen des Betriebssystems Windows, der Textverarbeitung mit Word und der Tabellenkalkulation mit Excel auskennen. Dieser Kurs ist daher auch ideal, wenn Sie die Rückkehr in den Beruf planen. Inhalte: Windows: Die Dateiablage sinnvoll organisieren; Ordner erstellen; Dateien kopieren, verschieben, umbenennen, löschen. Word: Zeichen- und Absatzformatierung, Aufzählungen und Nummerierungen, Seitengestaltung, Kopf- und Fußzeilen, Rechtschreibprüfung, Dokumentvorlagen. Excel: Aufbau und Gestaltung von Tabellen, Arbeiten mit einfachen Formeln und Funktionen, absolute und relative Bezüge, Ausdruckgestaltung, einfache Diagramme erstellen. Voraussetzungen: PC-Grundlagen oder entsprechende Kenntnisse Johanna Bauer 4x Do + 3x Di, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Singen Windows, Word und Excel EDV-Grundlagen für Ein- und Umsteiger 4x Mo+3x Fr, ab , Uhr vhs, EDV-Raum E ,00 inkl. Lehrwerk Ihre rechtzeitige Anmeldung hilft uns bei der Organisation. Neu: 60% Ermäßigung für Arbeitslose, siehe Seite 3

15 EDV für Kids, Jugendliche und Studierende Stockach Windows, Word und Excel EDV-Grundlagen für Ein- und Umsteiger Ulrike Bauer 2x Di+ 2x Mi + 2x Do, ab , Uhr vhs, EDV-Raum 196,00 inkl. Lehrwerk Konstanz EDV für Ein- und Umsteiger - Erweiterung Serienbriefe, Outlook, PowerPoint Word-Aufbau: Serienbriefe + Word-Tabellen; Outlook: Kalenderfunktionen, Aufgaben und Kontakte; PowerPoint: Textfolien, Grafikfolien, animierte Bildschirmpräsentation. Johanna Bauer 2x Di + 1x Do, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Stockach EDV für Ein- und Umsteiger - Erweiterungskurs Serienbriefe, Outlook, PowerPoint Ulrike Bauer Di-Do, , Uhr vhs, EDV-Raum 84,00 inkl. Lehrwerk Singen MS-Office im Paket für Einsteiger ohne Vorkenntnisse In diesem Kurs erwerben Sie die Grundkenntnisse für die Anwendung von Microsoft-Office (mit Ausnahme von Access). Damit sind Sie für fast alle im Büro anfallenden Aufgaben gut gerüstet: Sie können Ihre Dateien sinnvoll organisieren, nutzen Word optimal für den Schriftverkehr, verwenden Excel für Berechnungen und Berichte, Sie erledigen die Bürokommunikation und planen alle Termine mit Outlook, und Sie erstellen Präsentationen mit PowerPoint. Inhalt: Windows: Die Dateiablage sinnvoll organisieren; Ordner erstellen; Dateien kopieren, verschieben, umbenennen, löschen. Word: Zeichen- und Absatzformatierung, Aufzählungen und Nummerierungen, Seitengestaltung, Kopf- und Fußzeilen, Rechtschreibprüfung, Dokumentvorlagen. Excel: Aufbau und Gestaltung von Tabellen, Arbeiten mit einfachen Formeln und Funktionen, absolute und relative Bezüge, Ausdruckgestaltung, einfache Diagramme erstellen. Outlook: Kalenderfunktionen; ; Termine verwalten. PowerPoint: Textfolien, Grafikfolien, animierte Bildschirmpräsentation. Keinerlei Voraussetzungen 5x Mo+ 5x Do, ab , Uhr vhs, EDV-Raum E ,00 inkl. Lehrwerk EDV für Kids und Jugendliche Konstanz Computerkurs für Kids von 8 bis 13 Jahren Eine Einführung in die Welt des Computers: Wie male oder schreibe ich einen lustigen Brief oder Einladungskarten zu meinem Geburtstag am PC? Wie rechne ich mit dem Computer? Wie arbeite ich mit CDs und DVDs, wie lade ich Bilder in Word? Wie und wo speichere ich meine Dateien richtig ab? In PowerPoint erstellen wir eine Geschichte mit Sound. Wir surfen im Internet. Wir fotografieren, bearbeiten die Bilder am PC und drucken sie aus. Und selbstverständlich könnt Ihr auch eigene Vorschläge einbringen (keine Vorkenntnisse nötig!). Manuela Elsässer Mo+Di, , Uhr vhs, EDV-Raum , Singen Computerkurs für Kids von 6 bis 13 Jahren Dagmar Wanner, Fachwirtin für Computermanagement Mo+Di, , Uhr vhs, EDV-Raum E.10 48, Stockach Computerkurs für Kids von 8 bis 13 Jahren Mo+Di+Do, , Uhr vhs, EDV-Raum 36, Konstanz Computerkurs für Kids von 8 bis 13 Jahren - Schwerpunkt Internet - Schwerpunkt ist hier das Internet. Zuerst legt jeder eine eigene -Adresse an. Dann surfen wir im Internet - aber so, dass du auch schnell findest, was du suchst! Das geht am besten mit Suchmaschinen für Kinder und Jugendliche. Mit denen findest du am ehesten alle die Informationen zu den Themen, die du grade in der Schule bearbeitest, oder zu all den Fragen, die dir wichtig sind. Dabei kommt es darauf an, dass du über den Download Bescheid weißt und auf was du dabei achten musst. Wir befassen uns auch mit der Sicherheit im Internet und was du tun kannst, um dich vor Angriffen zu schützen. Alle diese Themen werden wir spielerisch bearbeiten. Deine Wünsche und Anregungen werden den Kurs noch bereichern. Manuela Elsässer Do+Fr, , Uhr vhs, EDV-Raum , Singen Computerkurs für Kids von 8 bis 13 Jahren - Schwerpunkt Internet - Dagmar Wanner, Fachwirtin für Computermanagement Do + Fr, , Uhr vhs, EDV-Raum E.10 48, Stockach Treff für PC-Fans ab 12 Jahren Ein regelmäßiger Treffpunkt für PC-Fans zum Austausch von Erfahrungen, Tipps und Hilfen, Anregungen für den sinnvollen Einsatz des PC in der Freitzeit, welche Spiele sind für mich die richtigen? Hier besteht die Möglichkeit, auf seine speziellen Fragen Antworten finden. Inhalt: Technische Anleitung für Installation und Konfiguration der Software; Internetrecherche nach Hilfe und Lösungen; welche Downloads sind nützlich, welche verboten; Was sind Patches, Cheats und Mods? Wie nutze ich sie? Dagmar Wanner, Fachwirtin für Computermanagement 3 x Sa, ab , Uhr vhs, EDV-Raum 20, Stockach PC-Einführung für Kiddies (12-16 Jahre) Wir machen eine Zeitung mithilfe des PCs Spielerisches Kennenlernen der grundlegenden PC-Funktionen und der häufigsten PC- Office-Programme wie Word, Power Point und Internetrecherche. Wir versuchen, eine kleine Zeitung selbst zu gestalten. Inhalt: Wie richte ich mir ein eigenes Profil ein? Was darf ich im Explorer verändern? Wie schreibe ich einen Brief? Wie zeichne ich Bilder? Wie finde ich im Internet etwas zu einem bestimmten Thema? Dagmar Wanner, Fachwirtin für Computermanagement 3 x Sa, ab , Uhr vhs, EDV-Raum 36, Stockach PC-Einführung für Mädchen (11-16 Jahre) Hier werden die grundlegenden PC-Funktionen erklärt. Wie funktioniert mein PC, wie erstelle ich ein eigenes Profil, wie lege ich Ordner an? Außerdem beschäftigen wir uns mit den häufigsten Office-Programmen wie Word, Excel und Power Point. Wir werden z.b. eine Einladung gestalten. Dagmar Wanner, Fachwirtin für Computermanagement 3 x Sa ab , Uhr vhs, EDV-Raum 36,00 EDV für Studierende Kompakte Kurse, in denen der Stoff auf das Notwendigste reduziert lerngewohnten Teilnehmern vermittelt wird Konstanz Präsentationen mit Powerpoint erstellen Basics für Studierende Bei Vorführungen und Präsentationen werden immer häufiger PC/ Notebook und Beamer eingesetzt. Nach wie vor kommen aber auch (bedruckte) Folien mit Hilfe von Overhead-Projektoren (OHP) zum Einsatz. In diesem Kurs erhalten Sie das notwendige Rüstzeug, um Präsentationen ansprechend gestalten und überzeugend strukturieren zu können. Inhalt: Gestalten und Strukturieren mit Folienlayouts und Foliendesign; Ändern des Designs im Folienmaster; Animationen und Folienübergänge; Navigieren mit Hyperlinks; Checkliste für perfekte Präsentationen. Ulrike Brüggemann Fr, , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 Bitte beachten Sie: Sie erhalten keine Anmeldebestätigung! Wenn Sie nichts mehr von uns hören, findet Ihr Kurs/Seminar statt.

16 138 Betriebssystem Windows Konstanz Excel Basics für Studierende Kurzkurs In einer Tabellenkalkulation können nicht nur umfangreiche Berechnungen durchgeführt werden, die Daten können auch grafisch als Diagramme dargestellt werden. Außerdem ist es möglich, Datenbankauswertungen vorzunehmen. Dieser Kurs bietet eine Einführung in die Tabellenkalkulation mit Excel. Inhalt: Daten eingeben und bearbeiten; Arbeiten mit Tabellenblättern und Arbeitsmappen; Berechnungen mit Formeln und Funktionen; Diagramme erstellen und bearbeiten; Datenbankverwaltung. Ulrike Brüggemann Fr, , Uhr vhs, EDV-Raum , Konstanz Diplomarbeiten in Word erstellen Basics für Studierende Dieser Kurs vermittelt die notwendigen Word- Kenntnisse für Haus- und Diplomarbeiten. Wir besprechen die Bestandteile einer wissenschaftlichen Arbeit oder eines Berichts, und wie Sie die vorbereitenden und abschließenden Arbeiten effizient ausführen können. Im Zentrum steht das Strukturieren und Automatisieren längerer Texte. Inhalt: Eine Gliederung entwickeln, eingeben und strukturieren; Überschriften nummerieren und gestalten; den Fließtext auflockern mit Aufzählungen und Nummerierungen; Seitenlayout durch Abschnitte gestalten; Möglichkeiten der Visualisierung (Grafiken, Diagramme, Organigramme); Seitennummerierung, Einfügen von Überschriften in die Kopfzeile (mit und ohne Abschnittseinteilung); Zitieren und Verweisen; Inhaltsverzeichnisse, Querverweisen, Indizes. Ulrike Brüggemann 2 x Fr ab , Uhr vhs, EDV-Raum , Konstanz Webseiten erstellen Basics für Studierende Texte und Bilder können nicht nur auf Papier, sondern auch elektronisch im Internet oder Intranet veröffentlicht werden. In diesem Kurs erwerben Sie Grundkenntnisse in der Seitenbeschreibungssprache HTML. Es wird gezeigt, wie in einem einfachen Editor (z. B. Notepad aus dem Windows-Zubehör) eine Webseite erstellt und geändert werden kann. Inhalt: Wozu braucht man HTML und was sind Tags? Grundlegende Seitenstruktur; Einsatz von Tags zur Gestaltung des Textes und- Strukturierung der Seite (Überschriften, Tabellen); Einbinden von Bildern; Erzeugen von Hyperlinks; Veröffentlichen von Webseiten; wofür braucht man CSS? Ulrike Brüggemann 2 x Fr ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 Betriebssysteme Windows-Grundlagen Konstanz Windows XP - Grundlagen Ob Sie im Internet recherchieren oder in Word Briefe schreiben, in Excel Zahlen anlysieren und speichern möchten, ob Sie in Power- Point Präsentationen erstellen oder Internet- Seiten bauen, speichern und abrufen wollen, in jedem Fall brauchen Sie Windows-Kenntnisse. Kenntnisse im Umgang mit dem Betriebssystem sind grundlegend für alle Anwendungen und erleichtern den Umgang mit anderen Programmen erheblich. Im Kurs lernen Sie systematisch das praktische Arbeiten mit Windows. Kursinhalte: Bedienung der Windowsoberfläche, Startmenü und Taskleiste; Bedienung der Fenster, Fensterarten; Arbeiten mit dem Windows-Explorer (Ordner und Dateien speichern, öffnen, kopieren, löschen, umbenennen); Wiederherstellen von gelöschten Dateien; Suchen nach Dateien; Arbeiten mit Disketten, CDs und/oder Memory-Stick; Benutzereinstellungen. Johanna Bauer 2x Di+2x Do, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Singen Windows XP - Grundlagen Harald Sippert 2x Di+2x Do, ab , Uhr vhs, EDV-Raum O.2 98,00 inkl. Lehrwerk Stockach Windows XP - Grundlagen Rainer Seitner, Dipl.-Ing. 4 x Di ab , Uhr Berufsschulzentrum, EDV-Raum - 98,00 inkl. Lehrwerk Windows-Workshops Konstanz Windows Workshop: Windows Essentials Dateien sinnvoll abzulegen, erleichtert die Arbeit mit dem Computer erheblich. Lernen Sie, mit dem Windows Explorer Ordnerstrukturen für Ihre Zwecke und Aufgaben zu erstellen, Ihre Dateien sachgerecht zu benennen und vorhandene Strukturen sinnvoll umzugestalten. Sie erfahren, wie Sie aus Word, Excel oder einer anderen Anwendung heraus den Speicherpfad ändern und die Symbolleisten auf Ihre Anforderungen anpassen. Systemsteuerung (Bildschirmeinstellungen optimieren; neue Schriftarten installieren; Windows-Zubehör aktivieren). Einfache Windows-Kenntnisse werden vorausgesetzt. Johanna Bauer Mo, Mi, ab , Uhr vhs, EDV-Raum , Singen Windows Workshop: Windows Essentials 2x Mi, ab , Uhr vhs, Raum E.10, EDV-Raum 64, Konstanz Windows Workshop: Windows Essentials Johanna Bauer Di, Do, ab , Uhr vhs, EDV-Raum , Singen Workshop Softwareinstallation - Windows XP Software ist die Grundlage des Computers, aber auch das größte Problem. Durch falsch installierte Software wird die Stabilität Ihres Computers erheblich eingeschränkt. Dieser Workshop erklärt im Detail das beste Vorgehen bei der Installation. Sie erhalten wertvolle Tipps aus der Praxis und üben an verschiedenen Beispielen das Installieren von Software. Voraussetzung: Windowskenntnisse. Der Besuch dieses Kurses ist vorteilhaft für den Folgekurs der Installation von Betriebssystemen. Harald Sippert Di, Do, ab , Uhr vhs, EDV-Raum O.2 79, Singen Betriebssysteme selbst installieren Immer dann, wenn der PC nicht mehr richtig will, abstürzt oder sonst etwas nicht funktioniert, wird es Zeit, das System mal wieder neu zu installieren. Um die Neuinstallation fachmännisch auszuführen, benötigen Sie einige grundlegenden Kenntnisse. Anschließend haben Sie dann wieder einen voll funktionsfähigen PC. In diesem Kurs werden Sie mit Theorie und Praxis vertraut, denn jede/r Teilnehme/in wird selbständig ein System installieren. Inhalt: Grundlagen Hardware, Vorbereitung der Installation, Festplatte vorbereiten, Installation des Betriebssystems Windows XP, Kontrolle der Installation, Treiber für Hardware ergänzen, Probleme der Installation erkennen und lösen, Optimierungen durchführen, Checkliste erstellen und nutzen. Voraussetzungen: Windows-Grundkenntisse Harald Sippert Di, Do, ab , Uhr vhs, EDV-Raum O.2 79,50 Ihre rechtzeitige Anmeldung hilft uns bei der Organisation. Neu: 60% Ermäßigung für Arbeitslose, siehe Seite 3

17 Apple Macintosh Textverarbeitung Word 139 Apple Macintosh Konstanz Apple Macintosh - Einführung in Mac OSX Dieser Kurs führt in das neue absturzsichere Mac OSX-System (Unix-Basis) ein. Inhalte: Grundbedienung eines Apple-Rechners, Dateiorganisation (Dateien verwalten, kopieren, Verzeichnisse anlegen etc.), interner Aufbau des Betriebssystems, individuelle Einstellungen, Anschluss ans Netzwerk, Druckersteuerung, Anschluss von Peripherie, Vorstellung von Standardsoftware auf dem Mac. Der Kurs ist für Apple Macintosh-Einsteiger und -Umsteiger geeignet. Keine Voraussetzungen erforderlich. Bernd Pellot unterrichtet an verschiedenen Schulen Mediengestalter/innen. Der EDV-Raum verfügt über Rechner mit System (Tiger), aber auch - bei Bedarf - noch über genügend ältere Geräte mit (Panther). Sollte sich am ersten Abend herausstellen, dass sich im Kurs neben reinen Anfängern, bzw. Umsteigern auch erfahrene Macianer befinden, wird der Kurs - ausreichende Teilnehmerzahl vorausgesetzt - in zwei getrennten Gruppen an zwei getrennten Terminen stattfinden. Der Kurs hat in erster Linie das Betriebssystem Macintosh zum Inhalt, wobei die Installation von zusätzlicher Software aufgezeigt und geübt wird. Bernd Pellot 4 x Mi ab , Uhr Zeppelin-Gewerbeschule, Medienraum W003 99,00 Word XP - Grundlagen Konstanz Word XP - Grundlagen Sie arbeiten schon etwas mit dem Computer und möchten die Grundlagen der Textverarbeitung wie Texte erfassen, korrigieren und formatieren von Grund auf kennen lernen? Dann liegen Sie mit einem Word-Grundlagenkurs richtig! Sie lernen die wichtigsten Funktionen kennen wie: Zeichen- und Absatzformatierung, Aufzählungen und Nummerierungen, Einfügen von Symbolen und Grafiken, Seitengestaltung, Kopf- und Fußzeilen, Korrektur, Autokorrektur, Rechtschreibprüfung und Drucken. Voraussetzung: PC-Einführung oder gleichwertige Kenntnisse; Kenntnisse von Windows-Grundlagen vorteilhaft. Helmut Mittelbach 2xMo+2x Mi, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Konstanz Word XP - Grundlagen Manuela Elsässer 2x Mo+2x Mi, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Konstanz Word XP - Grundlagen Ulrike Brüggemann 2 x Sa, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Singen Word XP - Grundlagen 4 x Mi, ab , Uhr Singen Word XP - Grundlagen 2x Mo+2x Mi, ab , Uhr Singen Word XP - Grundlagen 3 x Fr, ab , Uhr Singen Word XP - Grundlagen 2x Mi+2x Mo, ab , Uhr Stockach Word XP - Grundlagen Rainer Seitner, Dipl.-Ing. 4 x Mi ab , Uhr Berufsschulzentrum, EDV-Raum 98,00 inkl. Lehrwerk Steißlingen Word XP für Wiedereinsteiger/innen Frank Guth 4 x Mo ab , Uhr Grund- und Hauptschule 98,00 inkl. Lehrwerk Word-Workshops Konstanz Word-Workshop: Briefpapier und Visitenkarten selbst gestalten Ob für die private oder geschäftliche Korrespondenz, Briefpapier und Visitenkarte sind Ihr Aushängeschild. Welche Informationen gehören oder müssen auf einen Briefbogen, wie sieht eine mögliche zweite Seite aus? Ist alles DIN 5008-gerecht? Gleichbleibende Gestaltungselemente wie Schrift, Farbe, Logo auf Briefpapier und Visitenkarten wirken professionell und sorgen für ein einheitliches Erscheinungsbild. In diesem Workshop steht das Endprodukt im Vordergrund. Die Umsetzung erfolgt zum größten Teil mit Microsoft Word. Sie lernen nur die Funktionen, die Sie brauchen, um Briefpapier und Visitenkarten zu gestalten. Am Ende haben Sie eine automatisierte Briefvorlage und eine druckreife Vorlage für Ihre Visitenkarten. Es sind viele Gestaltungsmuster zur Anregung vorhanden. Sie erhalten schriftliche Anleitungen, damit Sie nach dem Kurs die gelernten Funktionen vertiefen können. Voraussetzungen: Sicherer Umgang mit Windows, Kenntnisse in MS Word oder einem anderen Textverarbeitungsprogramm sind von Vorteil. Karoline Stürmer, TCi TeleCoachInternational Sa, , Uhr vhs, EDV-Raum , Konstanz Word-Workshop: Word-Formulare - Online-Formulare Mit Formularen können Sie Ihren Schriftverkehr vereinfachen und Arbeitsabläufe rationalisieren. Wir gestalten Formulare - wie z. B. Urlaubsanträge, Reisekostenabrechnungen, Faxvorlagen, Kurzmitteilungen - professionell in Word, so dass Sie direkt am Computer ausgefüllt und per oder Fax versendet werden können. Inhalte: Formulargestaltung; Kontrollkästchen, Dropdown-Formularfelder einfügen; Abschnittswechsel einfügen; Dokumente schützen; Formularfelder zurücksetzen; Formulare als Vorlage abspeichern. Andrea Hilf Di, Do, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,50 Word für Fortgeschrittene Konstanz Word XP für Fortgeschrittene Aufbauend auf Ihren Grundkenntnissen der Textverarbeitung mit Word, zeigt Ihnen der Kurs weiterführende, komfortable Wege, um auch bei komplizierteren Anwendungen schnell zum Ergebnis zu kommen. Sie lernen die Gestaltung Ihrer Dokumente zu optimieren, indem Sie mit Tabellen in Word arbeiten, lange Dokumente über Formatvorlagen verwalten und wiederkehrende Textinhalte und Formatierungen in Dokumentvorlagen ablegen. Inhalte: Tabulatoren, Tabellen, Formatvorlagen, Verwaltung von Autotexten, Dokumentvorlagen, Programmanpassung (Befehle, Extras anpassen, Extras Optionen); Einführung in die Makroaufzeichnung Voraussetzung: Word-Grundlagen oder vergleichbare Kenntnisse. Ulrike Brüggemann 2x Mo+2x Mi, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Singen Word XP für Fortgeschrittene 2 x Sa ab , Uhr vhs, EDV-Raum E ,00 inkl. Lehrwerk Bitte beachten Sie: Sie erhalten keine Anmeldebestätigung! Wenn Sie nichts mehr von uns hören, findet Ihr Kurs/Seminar statt.

18 140 Tabellenkalkulation Excel IHK Excel-Anwender Modular aufgebauter Lehrgang zur Tabellenkalkulation in Kooperation mit der IHK Konstanz Das Zertifikat setzt die erfolgreiche Teilnahme an einem Pflichtpensum von mindestens 48 UE (z.b. Excel-Einführung + Excel-Aufbaukurs + Workshop Excel-Makros + Workshop Diagramme und Schaubilder) und das Bestehen eines Abschlusstests voraus. Excel-Einführung Gaienhofen Excel XP - Einführung Excel hilft Ihnen, mit Zahlen umzugehen, Tabellen und Diagramme zu erstellen, Rechnungen zu schreiben oder Ihr Budget zu kalkulieren. Mit Excel sparen Sie dabei eine Menge Zeit. Kurs-Schwerpunkte: Aufbau und Gestaltung von Tabellen, Arbeiten mit einfachen Formeln und Funktionen, Ausdruckgestaltung, einfache Diagramme erstellen. Voraussetzung: PC-Einführung und Windows-Grundlagen oder gleichwertige Kenntnisse; Word-Kenntnisse vorteilhaft. Wolfgang Werner 2x Mo+ 2x Mi, ab , Uhr Hermann-Hesse Schule 98,00 inkl. Lehrwerk Konstanz Excel XP - Grundlagen Ulrike Brüggemann 2x Mo+2x Do, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Konstanz Excel XP - Grundlagen Helmut Mittelbach Sa, So, , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Konstanz Excel XP - Grundlagen Johanna Bauer 3 x Fr, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Konstanz Excel XP - Grundlagen Helmut Mittelbach 2x Mo+2x Mi, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Singen Excel XP - Grundlagen 2 x Sa, ab , Uhr Singen Excel XP - Grundlagen 3 x Fr, ab , Uhr Singen Excel XP - Grundlagen 3 x Mi ab , Uhr Singen Excel XP - Grundlagen 2 x Sa ab , Uhr EXCEL kinderleicht Die Excel Lern-CD, die auch Sie überzeugen wird Stockach Excel XP - Grundlagen Rainer Seitner, Dipl.-Ing. 4 x Di ab , Uhr Stockach, Berufsschulzentrum, EDV-Raum 98,00 inkl. Lehrwerk Tengen Excel XP - Grundlagen Frank Aden 6 x Di ab , Uhr Hauptschule 98,00 inkl. Lehrwerk Steißlingen Excel XP für Wiedereinsteiger/innen Frank Guth 4 x Mo ab , Uhr Grund- und Hauptschule 98,00 inkl. Lehrwerk Excel für Fortgeschrittene Konstanz Excel XP für Fortgeschrittene Nutzen Sie Excel in seiner vollen Vielfalt. Verschachteln Sie mehrere Funktionen, um zu optimalen Ergebnissen zu kommen. Mit fortgeschrittenen Funktionen und Techniken sparen Sie Zeit und bereiten Ihre Daten auch für komplexere Auswertungen und Aufgabenstellungen auf. Erleichtern Sie sich den Arbeitsalltag! Sie werden staunen, was Excel alles kann! Kurs-Schwerpunkte: Format- und Muster-Vorlagen; Blatt- und Arbeitsmappenschutz; Arbeiten mit mehreren Tabellen; Externe Bezüge; Bezüge auf andere Blätter oder Mappen; Daten konsolidieren; WENN- und Verweisfunktionen für knifflige Probleme (auch verschachtelt). Voraussetzungen: Excel- und Windows- Grundkenntnisse. Helmut Mittelbach 2 x Sa, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Ausschnitt aus der Titelansicht der CD EXCEL für Einsteiger und Fortgeschrittene Für Anfänger, Fortgeschrittene und Experten In enger Zusammenarbeit mit der vhs Konstanz-Singen entstanden Bündelt die Lerninhalte aller vhs Excel-Kurse und Excel Workshops Mit 85 praxisnahen, integrierten Übungsmappen Mit Lösungen und Schritt für Schritt Anleitungen Mit Index-Register Mit Volltextsuche Mit umfangreichem Glossar Singen Excel XP für Fortgeschrittene 4 x Mo, ab , Uhr vhs, EDV-Raum E ,00 inkl. Lehrwerk Excel Solutions Spezialist (mit IHK-Zertifikat; begrenzte Teilnehmerzahl) Modular aufgebauter Intensiv-Lehrgang in Kooperation mit der IHK Konstanz Ob Zeitplanung, Zeiterfassung, Dienstpläne, Rechnungen, Budgets, Controlling, Kundenbefragungen, Statistiken, Projektmanagement - Excel ist dafür das richtige Werkzeug. Mit Excel können Sie beliebige Problemstellungen des Alltags, solange sie sich mit Regeln beschreiben lassen, berechnen, analysieren, Veränderungen anzeigen und grafisch präsentieren. Nähere Einzelheiten erfahren Sie unter Ihre Die rechtzeitige CD kann bezogen Anmeldung werden hilft über uns bei das der Sekretariat Organisation. der vhs. Neu: 60% Ermäßigung für Arbeitslose, siehe Seite 3

19 Excel-Workshops 141 Der Lehrgang ist modular aufgebaut. Die Zertifizierung setzt die erfolgreiche Teilnahme an einem Pflichtpensum von mindestens 48 UE und das Bestehen des Abschlusstests voraus. Weitere Kompetenzen können durch ergänzende Wahlmodule komplettiert werden. Alle Module können auch einzeln, unabhängig von einer Zertifizierung belegt werden. Voraussetzungen: Für alle Module sind sichere Excel-Grundkenntnisse erforderlich. Info: Dr. Helmut Lehner, Tel: 07731/ ; Mail: Excel-Workshops Konstanz Workshop: Formeln und Funktionen (9 UE) Der Workshop richtet sich an Personen mit sicheren Excel-Grundkenntnissen, die vor der Aufgabe stehen, komplexe Tabellenlösungen aufzubauen. Inhalte: Relative, absolute und gemischte Bezüge; externe Bezüge (blatt- oder arbeitsmappenübergreifend); Funktionsassistent; Rechnen mit Datum und Uhrzeit, Vorzüge und Tücken der unterschiedlichen Datums- und Zeitformate, Datumsfunktionen; anspruchsvolle Entscheidungen mit der WENN- und Verweisfunktion (auch verschachtelt); Textfunktionen. Übungsaufgaben orientieren sich an praktischen Problemstellungen, wie sie im Büroalltag vorkommen. Helmut Mittelbach Mo, , Uhr Do, , Uhr vhs, EDV-Raum , Konstanz Excel-Workshop: Arbeiten mit Pivot (9 UE) Zielgruppe: alle, die Excel als Werkzeug zur differenzierenden Darstellung, Analyse und Auswertung unterschiedlichster Daten benötigen. In diesem Workshop geht es um das Aufbereiten und Analysieren von großen Datenbeständen. Es werden inhaltlich verwandte Funktionen wie Auto- und Spezialfilter, Teilergebnisse und Datenbankfunktionen behandelt und mit den vielfältigen Funktionen, die die PIVOT-Technik bietet, verglichen. Dabei liegt der Schwerpunkt des Workshops auf der PIVOT-Tabelle, auf die ausführlich in Beispielen aus der Praxis eingegangen wird. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, Lösungen anhand eigener Daten bzw. Problemstellungen zu erarbeiten. Voraussetzung: sicherer Umgang mit Excel. Helmut Mittelbach Sa, , Uhr vhs, EDV-Raum , Konstanz Excel-Workshop: Benutzerdefinierte Funktionen (4 UE) Der Workshop ist eine Weiterführung des Workshops Makros. Er richtet sich an erfahrene Excel-Benutzer, die mit den integrierten Excel-Funktionen vertraut sind, aber die Excel-Funktionalität noch erweitern möchten. Behandelt werden folgende Themen: Makro- Rekorder; VBA-Editor; Sub- und Function-Prozeduren; Benutzerdefinierte Funktionen erstellen; Benutzerdefinierte Funktionen als ADD-In verwalten; Beispiel: Der Algorithmus von Karl- Friedrich Gauss zur Berechnung des Oster-Datums als benutzerdefinierte Funktion. Vorausgesetzt wird der Stoff des Makro-Workshops. Helmut Mittelbach Mo, , Uhr vhs, EDV-Raum , Konstanz Excel-Workshop: Diagramme und Schaubilder (9 UE) Der Workshop richtet sich an Personen mit soliden Excel-Grundkenntnissen, die Daten optisch aufbereiten, auswerten und publizieren wollen. Inhalte: Umgang mit grafischen Objekten, 2D - 3D-Darstellung, Umgang mit Objekten in unterschiedlichen Ebenen, Gruppierung von Objekten, Screenshots, verschiedene Formen der Diagrammdarstellung, kritische Unterscheidung der möglichen Verwendungsformen, Unterdrücken von Daten, Darstellung im 3D-Modus, grafische Ausgestaltung der Diagramme, Bildkopien zur Darstellung einzelner Datenpunkte, Drehfelder und bewegliche Achse beim Break Even Point, Schaubild betriebliche Urlaubsübersicht. Helmut Mittelbach Sa, , Uhr vhs, EDV-Raum , Konstanz Excel-Workshop: Makros (9 UE) Zielgruppe: für alle, die noch nie ein Makro geschrieben haben und neugierig sind auf erste kleine Erfahrungen und Arbeitserleichterungen, die durch die Anwendung des VBA-Modus (VisualBasic for Applications) machbar sind, um z.b. sich wiederholende Arbeitsprozesse und Formatierungen oder Grundeinstellungen zu vereinfachen und zu automatisieren. Für alle, die regelmäßig mit Excel arbeiten und sich wiederholende Arbeitsprozesse und Formatierungen oder Grundeinstellungen vereinfachen und automatisieren wollen. Inhalt: Nutzen und Einbinden schon vorhandener Makros in einer eigenen Dokumentvorlage, Aufzeichnen von Excel-Befehlen oder Aktionen mit dem integrierten Makrorecorder, Zuweisen von Tastenfunktionen, kleine Makros schreiben im Makro-Editor, Nacharbeiten und Korrigieren der Codes, Zuweisen eines Makros an eine Schaltfläche, Erstellen eines eigenen Menüs für Makros. Voraussetzung: sicherer Umgang mit Excel. Helmut Mittelbach Sa, , Uhr vhs, EDV-Raum , Singen Excel-Workshop: Makros (8 UE) Sa, , Uhr vhs, EDV-Raum E.10 79, Singen Excel-Finanzplaner für den Haushalt Erstellen eines Finanzplaners für Privatpersonen, mit Einnahmen, Ausgaben, umgerech- net für Monat, Jahr, Quartal, Übersicht über Freistellungsaufträge, Sparverträge, Versicherungen etc. Jeder Teilnehmer arbeitet den Finanzplaner nach seinen Bedürfnissen aus. Zugleich erhalten Sie eine Einführung in die Grundlagen von Excel. Ursula Sippert 2x Mi+1x Mo, ab , Uhr vhs, EDV-Raum O.2 98, Singen Excel-Workshop: Statistiken automatisch erstellen (14 UE) Mit Hilfe von Excel können Sie aus Ihren Daten zentrale Werte berechnen: Häufigkeitsverteilungen, Mittelwerte, Streuungsmaße oder Trends, außerdem können Sie statistische Tests durchführen. Sie brauchen nur zu wissen, was Sie wollen, die mathematischen Details und die Rechnungen nimmt Ihnen Excel ab. Zusätzlich lassen sich mit Excel aus den Daten die unterschiedlichsten Diagramme erstellen. Kursinhalt: Anhand eines Beispiels Einführung in die statischen Aufgaben eines Unternehmens; statistische Maßzahlen (Häufigkeit und Klassenbildung; Mittelwerte, Maximum und Minimum; Quantile, Streuungsmaße); Zeitreihenanalyse; Regressionsanalyse; Korrelationsanalyse; statistisches Testen. Voraussetzung: sicherer Umgang mit Excel. Liana Peralta de Wagner 2x Di+2x Do, ab , Uhr vhs, EDV-Raum O.2 160,00 inkl. Lehrwerk Singen Programmieren mit VBA in Excel (20 UE) Mit Hilfe der eingebauten Programmiersprache VBA (VisualBasic for Applications) lassen sich Arbeitsschritte in Excel vereinfachen oder ganz neue Funktionen hinzufügen, eigene Menüs, Schalterleisten oder Dialogfenster mit wenig Aufwand programmieren. Mit VBA lernen Sie die einheitliche Programmiersprache von Office 2000 anhand von Excel kennen. Sie können programmübergreifende Anwendungen erstellen, bei denen Sie alle Funktionen des Office-Paketes (Excel) einsetzen können. Mit VBA können Sie wiederkehrende Aufgaben automatisieren sowie Leistungsmerkmale und Funktionen Ihren Anforderungen entsprechend hinzufügen. Sie können sogar komplette Anwendungsprogramme selbst erstellen. Zielgruppen: Professionelle Excel-Anwender, Systembetreuer, Programmierer ohne VBA- Kenntnisse. Inhalte: Was ist ein Makro? Was heißt programmieren? Befehlsmakros aufzeichnen und nachträglich bearbeiten, Kennenlernen grundlegender Programmiertechniken; Programmstrukturen: Module, Klassen und Objekte, eigene Tabellenfunktionen erstellen, Dialoge und Ereignissteuerung, Fehlerbehandlung, Dokumentation und Fehlersuche. Sprachelemente: Schleifen, Verzweigungen, Konstanten, Variablen. Voraussetzungen: Kenntnisse in Excel Makros vorteilhaft. Liana Peralta de Wagner 3x Mo+2x Mi, ab , Uhr vhs, EDV-Raum O.2 198,00 inkl. Lehrwerk Bitte beachten Sie: Sie erhalten keine Anmeldebestätigung! Wenn Sie nichts mehr von uns hören, findet Ihr Kurs/Seminar statt.

20 142 Excel-Workshops Access PowerPoint Singen Abschlußtest für IHK-Zertifikat Excel Solutions Specialist Bei bestandenem Test (50 % der Aufgaben müssen richtig gelöst sein) erhalten Sie das IHK-Zertifikat Excel Solutions Specialist. Dr. Helmut Lehner Sa, , Uhr vhs, Vortragssaal 40, Singen Abschlußtest für IHK-Zertifikat Excel Anwender Bei bestandenem Test (50 % der Aufgaben müssen richtig gelöst sein) erhalten Sie das IHK-Zertifikat Excel Anwender. Dr. Helmut Lehner Sa, , Uhr vhs, Vortragssaal 40,00 Access Solutions Spezialist (mit IHK-Zertifikat) Modular aufgebauter Intensiv-Lehrgang in Kooperation mit der IHK Konstanz Microsoft Access ist das am meisten verwendete relationale Datenbanksystem. Dieser virtuelle Sortierkasten für Ihre Daten, Tabellen, Bilder, Berichte, Formulare, ermöglicht Ihnen die Lösung fast jeder Aufgabe. Sie benutzen die universelle Funktionsvielfalt des Programms, um für Ihr Unternehmen Datenarchive zu planen, aufzubauen und durch strukturierte Abfragen zu nutzen. Access unterstützt Sie dabei mit Macrobuilder, SQL für Abfragen, VBA- VisualBasic for Applications, so dass Sie vorhandene Lösungen anpassen oder neue, individuelle Anpassungen an die Anforderungen aus Ihrem betrieblichem Umfeld selbstständig erarbeiten können (z.b. für Intranet- und Internetabfragen). Die Zertifizierung setzt die erfolgreiche Teilnahme an einem Pflichtpensum mit mindestens 48 UE und das Bestehen des Abschlusstests voraus. Alle Module können auch einzeln, unabhängig von einer Zertifizierung, belegt werden. Voraussetzungen: Gute Grundlagenkenntnisse von Windows und MS-Office Konstanz Access Grundlagen Inhalte: Was ist eine Datenbank, Entwurf und Einsatz von Datenbanken, Dateien, Datenfelder, Datensätze, Tabellen, Filter, einfache Datenbankoperation. Voraussetzung: Sicherer Umgang mit Windows, Excel-Kenntnisse vorteilhaft. Siegmar von Detten 2x Do, ab , Uhr + 2 x Sa, Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Stockach Access XP - Grundlagen Rainer Seitner, Dipl.-Ing. 3 x Mo ab , Uhr Stockach, Berufsschulzentrum, EDV-Raum 100,00 inkl. Lehrwerk Konstanz Access Fortgeschrittene Techniken (24 UE) Intensiv-Workshop in der Kleingruppe Inhalte: Formulare mit Steuerelmenten versehen, Verknüpfung von komplexen Datenbankoperationen, fortgeschrittene Formulare und Berichte erstellen und gestalten, erweiterte Abfrage mit Funktionen, Daten analysieren, Makros erstellen, Kommunikation mit anderen Anwendungen. Voraussetzungen: Grundlagenkurs oder gleichwertige Kenntnisse. Nutzen: Durch die Analyse und Nutzung einer Datenbank kennen Sie die grundlegenden Schritte für eine bedienerfreundliche Gestaltung kennen. Intensivkurs, 4 bis max. 8 Teilnehmer/innen. Liana Peralta de Wagner 2x Mo+2 x Mi+2 x Fr, ab , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Konstanz Aufbau einer Datenbank mit Access 2000 Intensiv-Workshop in der Kleingruppe Access 2000: Aufbau einer Datenbank (16 UE) Sie lernen Datenbanken aufzubauen und aufgrund ihrer Struktur zu verstehen, Ihre Daten (Formulare und Berichte) effektiv zu nutzen und benutzerfreundlich aufzubereiten. Sie lernen leicht zu bedienende Benutzeroberflächen für die Eingabe neuer Daten (Formulare) zu gestalten und gewünschte Daten in gedruckter Form (Berichte) zu präsentieren. Inhalte: Definition und Erstellung einer Datenbank, Anforderungen an eine Datenbank, Datenbankmodelle, Datenbankdesign, Normalformen, Erstellen eines ER-Modells. Darstellung der Beziehungen. Benutzung der Datenbank. Anwendung von Funktionen, die man effektiv in Formularen und Berichten einsetzen kann; Erstellung von Formularen/ Unterformularen; effektive Darstellung der Daten auf einem Formular; Erstellung von Berichten/ Unterberichten; die Daten wirkungsvoll in gedruckter Form präsentieren. Voraussetzungen: Grundlagen- und Aufbaukurs oder gleichwertige Kenntnisse. Liana Peralta de Wagner 2x Mo+2x Mi, ab , Uhr vhs, EDV-Raum , Singen Programmieren mit SQL am Beispiel von Access 2000 (16 UE) Intensiv-Workshop in der Kleingruppe SQL ist eine Programmiersprache, die heute von fast jedem relationalen Datenbanksystem unterstützt wird. SQL hat sich, insbesondere seit der ersten Normierung (1986), zur wichtigsten Standardsprache für Datenbanken entwickelt. Wir erarbeiten SQL zwar am Beispiel von Access 2000, aber Sie können sie auf jedes andere relationale Datenbanksystem, das SQL unterstützt, anwenden. Nutzen: Sie lernen an praktischen Beispielen komplexe Abfragen zu formulieren, die Ihnen helfen, die gewünschten Daten zu erhalten. Sie werden mit den wesentlichen Werkzeugen zur Entwicklung von Datenbank-Applikationen vertraut und können komplexe Abfragen und Anwendungen mit SQL erstellen und manipulieren. Voraussetzungen: Access-Grundlagen Liana Peralta de Wagner 2x Mi+2x Fr, ab , Uhr vhs, EDV-Raum O.2 180, Singen Access 2000 VBA-Programmierung (24 UE) Sie lernen die Grundlagen der VBA-Programmierung mit MS-Access 2000 bis hin zu anspruchsvollen Programmiertechniken wie der rekursiven Programmierung und der Makroprogrammierung. Sie lernen den Umgang mit der Entwicklungsumgebung, also mit dem Visual-Basic-Editor. Im Kurs werden die Programmiersprache selbst und ihre Features wie Schleifen, Prozeduren, Bibliotheken und Objekte behandelt. Sie werden praktische Anwendungen der Programmiersprache zur Manipulation von Access und anderen Datenbanken mit Hilfe der DAO- und ADO-Objekte kennenlernen. Die Nutzung der Windows-APIs, sowie komplexe Programmbeispiele, stehen auch auf dem Programm. Voraussetzungen: Access-Grundlagen Liana Peralta de Wagner 3x Fr, , Uhr + 2x Sa, Uhr vhs, EDV-Raum O.2 250, Singen Abschlusstest für IHK-Zertifikat Access Solutions Spezialist Bei bestandenem Test (50 % der Aufgaben müssen richtig gelöst sein) erhalten Sie das IHK-Zertifikat Access Solutions Specialist. Sa, , Uhr vhs, Vortragssaal 40,00 Präsentation mit PowerPoint Konstanz Präsentation mit PowerPoint XP - Grundlagen PowerPoint hilft Ihnen, professionelle Präsentationen zu erstellen. In praxisorientierten Übungen lernen Sie das Erstellen von Folien, ergänzen den Vortrag mit Notizen, bearbeiten das Layout und ändern ein Präsentationsdesign. Umsatzzahlen werden als Geschäftsgrafik dargestellt, eine Firmenstruktur als Organigramm. Lebendig wird Ihre Präsentation durch das Einbinden von Fotos und ClipArts im Vorder- oder Hintergrund, Animationseffekten und Sound. Sie erfahren, wie Informationen übersichtlich und repräsentativ auf Folien und schließlich als Bildschirmshow dargestellt werden. Der sinnvolle Einsatz von Titel- und Folienmaster bis hin zum Erstellen Ihrer eigenen Entwurfsvorlage ist ebenfalls Inhalt dieses Lehrgangs. Voraussetzung: Windows Grundlagenkurs oder vergleichbare Kenntnisse; vorteilhaft sind zudem Kenntnisse im Umgang mit einem Browser und MS-Word. Johanna Bauer Sa + So, , Uhr vhs, EDV-Raum ,00 inkl. Lehrwerk Ihre rechtzeitige Anmeldung hilft uns bei der Organisation. Neu: 60% Ermäßigung für Arbeitslose, siehe Seite 3

Singen Dr. Helmut Lehner, Abteilung Beruf und EDV Tel. 07731-9581-56

Singen Dr. Helmut Lehner, Abteilung Beruf und EDV Tel. 07731-9581-56 Standardseminare Individuelle Schulungen Beruf: Bleiben Sie beruflich auf Kurs! Lernen Sie doch, was Sie wollen! Wählen Sie entsprechende Kurse aus dem Bereich Arbeit und Beruf, um Ihre berufliche Qualifizierung

Mehr

Geprüfte Fachkräfte (XB)

Geprüfte Fachkräfte (XB) Informationen zu den Xpert Business Abschlüssen Einen inhaltlichen Überblick über die Abschlüsse und die Lernziele der einzelnen Module erhalten Sie auch auf den Seiten der VHS-Prüfungszentrale: www.xpert-business.eu

Mehr

Standardseminare Individuelle Schulungen. beruf edv. wir qualifizieren sie. vhs-firmenseminare. Beruf EDV. Ihr Ansprechpartner

Standardseminare Individuelle Schulungen. beruf edv. wir qualifizieren sie. vhs-firmenseminare. Beruf EDV. Ihr Ansprechpartner Standardseminare Individuelle Schulungen Beruf: Bleiben Sie beruflich auf Kurs! Lernen Sie doch, was Sie wollen! Wählen Sie entsprechende Kurse aus dem Bereich Arbeit und Beruf, um Ihre berufliche Qualifizierung

Mehr

Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012

Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012 Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012 Sie möchten Ihre Buchhaltung künftig mit Lexware buchhalter pro 2012 (bzw. Lexware financial office pro 2012) selbst erledigen?

Mehr

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden.

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Lehrgang Train the Trainer Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Wollen Sie Menschen durch Ihren Vortragsstil begeistern? Durch professionellen

Mehr

Fachkraft für Lohn- und Gehaltsabrechnung

Fachkraft für Lohn- und Gehaltsabrechnung Fachkraft für Lohn- und Gehaltsabrechnung mit LEXWARE -Software Aufbauseminar FACHKRAFT FÜR LOHN- UND GEHALTSABRECHNUNG Im August 2011 (Beginn nach Bekanntgabe) in Vollzeitunterricht in Passau AZWV zertifizierte

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Marketing Kreativ Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E: office@bic.cc

Mehr

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Zielgruppe: Fach- und / oder Führungskräfte Erfolg durch persönliche Kompetenz In Ihrem Arbeitsumfeld sind Sie an Jahren und Erfahrung

Mehr

SPEZIALSEMINARE SELBSTPRÄSENTATION

SPEZIALSEMINARE SELBSTPRÄSENTATION MODUL I Lassen Sie sich nicht stressen - Zeitmanagement im Berufsalltag Dieses Seminar vermittelt Methoden, die Ihnen helfen werden, Ihre Zeit erfolgreicher und zielorientierter zu planen. Erfolgreiches

Mehr

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG :

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : Erfolg durch Persönlichkeit. Verbessern Sie Ihren Erfolg im beruflichen Alltag. Beziehungsintelligenz. Gewinnen Sie durch typgerechte Kommunikation. System-Training

Mehr

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel:

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel: Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Das große 1 x 1 der Führung Grundlagen guter und gesunder Führung Souverän und authentisch in der Führungsposition Die

Mehr

Kommunikation und Konfliktmanagement

Kommunikation und Konfliktmanagement Kommunikation und Konfliktmanagement Grundlagen der Kommunikation Durch professionelle Kommunikation schneller ans Ziel Professionelle Kommunikation am Telefon Inbound-Gespräche selbstsicher meistern Erfolgreiche

Mehr

epz Europäische Modulsystem

epz Europäische Modulsystem www.gutgebildet.eu Modulsystem Kaufmännisches Lehrgangskonzept (VHS) FinanzbuchhalterIn Fachkraft Personal- und Rechnungswesen Fachkraft Rechnungswesen Fachkraft Personalabrechnung Fachkraft Lohn und Gehalt

Mehr

Ausbildung Psychologischer Managementtrainer

Ausbildung Psychologischer Managementtrainer Ausbildung Psychologischer Managementtrainer Führung, Coaching, Seminardidaktik Berufsbild Managementtrainer Managementtrainer und -trainerinnen sind psychologisch geschulte und didaktisch versierte Experten,

Mehr

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Certified Fachberater Service (ISS) Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Technisch sind wir sehr gut! Doch was erwarten unsere Kunden von uns? Werden

Mehr

Vorschlag einer strukturierten Personalentwicklungsmaßnahme

Vorschlag einer strukturierten Personalentwicklungsmaßnahme Vorschlag einer strukturierten Personalentwicklungsmaßnahme für Führungskräfte WIN WIN WIN Modulares Führungskräftetraining WIN WIN WIN WIN für das Unternehmen Intensive, individuelle Trainingsmodule unterstützen

Mehr

Willkommen. TrainerInnenausbildung Wien,

Willkommen. TrainerInnenausbildung Wien, Willkommen TrainerInnenausbildung - Wien Programm und Termine 2016 Lehrgang Train the Trainer/in Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden.

Mehr

Modulare Coachausbildung

Modulare Coachausbildung 2 Ausbildung Kommunikationscoach IHK Modulare Coachausbildung Als Kommunikationscoach gestalten Sie in Zusammenarbeit mit dem Teammanager und der Personalentwicklung aktiv die Qualitätssicherung im Team.

Mehr

Methodik: Vorträge, Lehrgespräch, Gruppenarbeiten, Fallstudien, Training am Telefon mit Aufzeichnung, individuelle Rollenspiele praxisorientiert

Methodik: Vorträge, Lehrgespräch, Gruppenarbeiten, Fallstudien, Training am Telefon mit Aufzeichnung, individuelle Rollenspiele praxisorientiert Qualifikation und Training von Mitarbeitern und Führungskräften im In- und Outbound Call Center/Competence Center/Customer Care -Agents Team-/Gruppenleiter Supervisors/Coaches/Trainer INBOUND DER TON MACHT

Mehr

Willkommen im Land der Ideen.

Willkommen im Land der Ideen. Willkommen im Land der Ideen. Kompetenz für Sie auf allen Ebenen executive Coaching und Beratung Ihrer Geschäftsleitung Mehr als 20 Jahre eigene Praxiserfahrungen. Seit 2010 Prozesserfahrung in Beratung,

Mehr

Digital Leader Development Program. Training for Success IPA

Digital Leader Development Program. Training for Success IPA Digital Leader Development Program Training for Success IPA Die Herausforderung für Digital Leader Führung in einem agilen Arbeitsumfeld bedeutet häufig: führen in flachen Hierarchien, Steuerung von Selbstorganisation,

Mehr

TIME. for you. Seminarkosten/Person EURO 360,- inkl. MwSt. Neue Perspektiven für Ihr Zeitmanagement im Arbeitsalltag.

TIME. for you. Seminarkosten/Person EURO 360,- inkl. MwSt. Neue Perspektiven für Ihr Zeitmanagement im Arbeitsalltag. TIME for you Neue Perspektiven für Ihr Zeitmanagement im Arbeitsalltag. Seminarkosten/Person EURO 360,- inkl. MwSt. Mit dem neuen Seminar Time for you eröffnen wir Ihnen neue Perspektiven für Ihr Zeitmanagement

Mehr

MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH. LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen

MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH. LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, mein Name ist Mathias Fischedick, ich

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Projektmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Angebote für Mitarbeiter der Pflege Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Neben der fachlichen Kompetenz trägt eine wertschätzende Kommunikation mit Patienten und Angehörigen als auch im Team wesentlich

Mehr

Lerndauer: 4 Lernstunden zum Selbststudium Zugriffsdauer: bis Ende Jänner 2007

Lerndauer: 4 Lernstunden zum Selbststudium Zugriffsdauer: bis Ende Jänner 2007 Modul: Business Plan Das Modul führt Sie in die wesentlichen Elemente eines Business-Plans ein (z. B. Rechtsformen von Unternehmen, Finanz- und Personalplanung, Strategie und Marketing) und unterstützt

Mehr

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere.

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Sicherheit und Erfolg in der Ausbildung. Auszubildende Lerne, schaffe, leiste was... dann kannste, haste, biste was! Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Mit diesen sechs

Mehr

WENN SIE SICH VON MITARBEITERN TRENNEN MÜSSEN...

WENN SIE SICH VON MITARBEITERN TRENNEN MÜSSEN... WENN SIE SICH VON MITARBEITERN TRENNEN MÜSSEN......unterstützen wir Sie professionell mit erfolgreicher Outplacementberatung HAMBURGER INSTITUT FÜR PERSONALENTWICKLUNG ÜBER UNS Das Hamburger Institut für

Mehr

Das Seminarangebot richtet sich an drei Gruppen von Frauen:

Das Seminarangebot richtet sich an drei Gruppen von Frauen: Betriebswirtschaftliche Unternehmenssteuerung von Frau zu Frau Seminarangebot 2015 Gibt es eine weibliche Betriebswirtschaft? Nein, natürlich nicht! Zahlen sind geschlechtsneutral. Aber: Die Schlüsse,

Mehr

Business Compass FRANKREICH

Business Compass FRANKREICH Business Compass FRANKREICH Kooperationstraining für Fach- und Führungskräfte Broer Cross-Cultural Management Inh. Bastian Broer Am Zinnbruch 15, 53129 Bonn info@bccm-web.com www.bccm-web.com Viele Deutsche

Mehr

Certified Fachberater Service (ISS)

Certified Fachberater Service (ISS) Eigene Leistungen präsentieren, mit Kunden professionell kommunizieren XX. Lehrgang Technisch sind wir sehr gut! Doch was erwarten unsere Kunden von uns? Werden Sie Kundencoach! Berater, Konfliktlöser

Mehr

AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH

AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH COACHING BASIS VERTRIEBSCOACHING COACHING-TOOLS FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Seite 2 von 6 ZIELSETZUNG Die Weiterbildung richtet sich an Führungskräfte (Marktbereichsleiter,

Mehr

KarinSteckProfil. KarinSt eck

KarinSteckProfil. KarinSt eck KarinSteckProfil Meine Kernthemen sind: Kommunikation Führungstrainings Zeit- und Selbstmanagement Stress- und Belastungsmanagement lösungsorientiertes Konfliktmanagement sowie der Umgang mit Beschwerden

Mehr

Coaching. Stärken-/Schwächen-Profil (Ergebnisse interner Assessment-Center werden mit einbezogen)

Coaching. Stärken-/Schwächen-Profil (Ergebnisse interner Assessment-Center werden mit einbezogen) Coaching Was ist Coaching? - Coaching ist eine intensive Form der Führungskräfteentwicklung: Die KlientInnen (Coachees) entwickeln mit Hilfe eines Coachs ein individuelles Curriculum, das sich aus dem

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern XXXVII. Lehrgang Schwerpunkte des Lehrgangs: Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber

Mehr

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Das Angebot JOBFIT fürs Office macht Sie fit für ein modernes Office Management durch umfangreiche

Mehr

IHK Zertifikatslehrgang Business-Coach 2015/2016

IHK Zertifikatslehrgang Business-Coach 2015/2016 Nordwind Solution Elbgarten 8a 22605 Hamburg 0049 40 8550543 0049 1712611129 info@nordwind-solution.de www.nordwind-solution.de IHK Zertifikatslehrgang Business-Coach 2015/2016 Wir bilden nach den bundesweit

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

Leistungsspektrum. Knellendorf 3 96317 Kronach 09261 61404 mail@sf-personalberatung.de www.sf-personalberatung.de

Leistungsspektrum. Knellendorf 3 96317 Kronach 09261 61404 mail@sf-personalberatung.de www.sf-personalberatung.de Leistungsspektrum Das Leistungsspektrum von sibylle fugmann personalberatung richtet sich an kleinere und mittlere Unternehmen, die bei der Einstellung von Personal, Entwicklung und Implementierung von

Mehr

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK CLM UG Business School Graf-Adolf-Str. 76, 40210 Düsseldorf Telefon: 0211-95 76 27 00 info@clmgroup.de www.clmgroup.de Ihr Ansprechpartner: Peter

Mehr

Certified Fachberater Service (ISS) Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren

Certified Fachberater Service (ISS) Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Technisch sind wir sehr gut! Doch was erwarten unsere Kunden von uns? Werden Sie Kundencoach! Berater, Konfliktlöser

Mehr

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in Fachrichtungen Büromanagement Personalwesen Entgeltabrechnung Rechnungswesen Debitoren- /Kreditorenbuchhaltung Warenwirtschaft

Mehr

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater Fortbildung zum Betrieblichen Businesscoach und/oder Betrieblichen Konfliktberater ihre vorteile Mit unserem Aus-und Fortbildungsprogramm bieten wir Ihnen als Führungskräften mit Personalverantwortung

Mehr

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Ziele Die Teilnehmenden (TN) erweitern ihre Kompetenz, um telefonische Gespräche sicher und professionell zu führen. Sie kennen die Grundlagen

Mehr

Bringen Sie Klarheit in Ihre Ausrichtung mit dem KMU*STAR. Strategie-Entwicklung für KMU

Bringen Sie Klarheit in Ihre Ausrichtung mit dem KMU*STAR. Strategie-Entwicklung für KMU Bringen Sie Klarheit in Ihre Ausrichtung mit dem KMU*STAR Strategie-Entwicklung für KMU Sicher und klug entscheiden Hat auch Ihr KMU mit erschwerten Rahmenbedingungen zu kämpfen, wie mit Veränderungen

Mehr

FACHKRAFT FÜR BUCHHALTUNG

FACHKRAFT FÜR BUCHHALTUNG FACHKRAFT FÜR BUCHHALTUNG Finanz- und Gehalts-/Lohnbuchhaltung mit DATEV und Lexware Von 21. März bis 20. Juli 2011 in Vollzeitunterricht in Passau AZWV zertifizierte Bildungsmaßnahme FACHKRAFT FÜR BUCHHALTUNG

Mehr

Erfahrung. Qualifikation. Gibt es einen Unterschied zwischen Theorie und Praxis? Es gibt ihn. In der Tat. Heidrun Ullrich

Erfahrung. Qualifikation. Gibt es einen Unterschied zwischen Theorie und Praxis? Es gibt ihn. In der Tat. Heidrun Ullrich Gibt es einen Unterschied zwischen Theorie und Praxis? Es gibt ihn. In der Tat. Erfahrung über 15 Jahre als Personalleiterin mit Verantwortung für Deutschland und mehrere europäische Länder Internationales

Mehr

Institut für NLP & Coaching. Systemischer Coach. - IHK-Zertifikat und - Systemischer Coach ECA. Ausbildung. Institut für NLP & Coaching

Institut für NLP & Coaching. Systemischer Coach. - IHK-Zertifikat und - Systemischer Coach ECA. Ausbildung. Institut für NLP & Coaching Ausbildung Systemischer Coach - IHK-Zertifikat - Systemischer Coach ECA Zielgruppen: - Führungskräfte angehende Führungskräfte aus den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung, Dienstleistung, Gesheit, Sozial-

Mehr

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten > Zuverlässig testen, welche die beste ERP-Lösung für Ihr Unternehmen ist! > Wie Sie Ihre Termine mit Anbietern am effizientesten gestalten können!

Mehr

Unsere Dienstleistungen rund um die Finanzbuchhaltung und das Personalwesen

Unsere Dienstleistungen rund um die Finanzbuchhaltung und das Personalwesen Unsere Dienstleistungen rund um die Finanzbuchhaltung und das Personalwesen Ganz gleich, ob Sie einen Betrieb neu gründen oder die Neuausrichtung Ihres Unternehmens planen, wir unterstützen Sie durch die

Mehr

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins info@manuelaklasen.de Tel.: 06135 / 704906 Lebe deinen

Mehr

Ausbildung zum International Zertifizierten Coach

Ausbildung zum International Zertifizierten Coach Ausbildung zum International Zertifizierten Coach Dinge aus unterschiedlichen Positionen sehen, Ziele finden, Potentiale nutzen! Ihr Nutzen Ihre Patienten, Kunden oder Klienten brauchen neuen Lebensmut,

Mehr

Modul Tag(e) Titel und Zusammenfassung Ziele Inhalte Bemerkungen BA 2.1 1 Führen durch das Wort - Einführung in Sie werden

Modul Tag(e) Titel und Zusammenfassung Ziele Inhalte Bemerkungen BA 2.1 1 Führen durch das Wort - Einführung in Sie werden Curriculum KoKo - Prof. Asmus J. Hintz gültig ab SoSe 2013 BA 2.1 1 Führen durch das Wort - Einführung in Subjektive Wahrnehmungen die Grundlagen der Kommunikation beim Zuhören und Mitarbeiterführung Kommunikationsprozesse

Mehr

Abbildungsverzeichnis 11. Einleitung 14

Abbildungsverzeichnis 11. Einleitung 14 Abbildungsverzeichnis 11 Einleitung 14 1 Unternehmen und die Steuern 15 1.1 Ertragsteuern 15 1.1.1 Ist das Unternehmen eine Personenfirma oder eine Kapitalgesellschaft? 15 1.1.2 Einkommensteuer 17 1.1.3

Mehr

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Viele Betriebe beklagen sich über mangelnde soziale und fachliche Kompetenzen ihrer Auszubildenden. Eine

Mehr

Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive

Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive Ihr kompetenter Partner in der Weiterbildung Die WBS TRAINING AG ist seit 35 Jahren im Weiterbildungs- und Trainingsmarkt aktiv und gehört

Mehr

A la Carte Trainings nach Mass!

A la Carte Trainings nach Mass! A la Carte Trainings nach Mass! Sie möchten im Backoffice mehr Kundenorientierung, im Verkauf mehr Biss und neue Ideen zur Kundengewinnung? Wenn möglich alles aus einem Guss? Das Ganze fundiert und praxisnah

Mehr

3. Auflage!!! Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen? Unternehmer? Personalverantwortlicher? Entscheider?

3. Auflage!!! Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen? Unternehmer? Personalverantwortlicher? Entscheider? Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen?» Ihre Berufsausbildung/Studium haben Sie erfolgreich abgeschlossen!» Berufliche Weiterentwicklung ist für Sie kein Muss,

Mehr

Neue Seminare Fortbildungsprogramm 2015

Neue Seminare Fortbildungsprogramm 2015 pixelio, Rainer Sturm Neue Seminare Fortbildungsprogramm 2015 2. Halbjahr Hessischer Verwaltungsschulverband Verwaltungsseminar Darmstadt Inhaltsverzeichnis 2 Interkommunale Zusammenarbeit 3 Entwickeln

Mehr

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE.

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. BUCHHALTUNG Kompetenz für Ihre berufliche Zukunft HERBST 2015 INNSBRUCK www.bfi -tirol.at BUCHHALTUNG Kompetenz für Ihre berufliche Zukunft VORWORT Der neu konzipierte Lehrgang

Mehr

Personalsachbearbeiter/in

Personalsachbearbeiter/in 40850F15 Personalsachbearbeiter/in Abschluss der Arbeitnehmerkammer Bremen PersonalsachbearbeiterInnen werden als Bindeglied zwischen Bewerbern, Mitarbeitern und Vorgesetzten verstanden. Die stetig neuen

Mehr

die QHT-TOOL-BOX Das Qualitäts-Handwerk Tirol präsentiert... ein Werkzeugasten voll mit Qualitäts-Tools zur Verbesserung der Qualität im Unternehmen

die QHT-TOOL-BOX Das Qualitäts-Handwerk Tirol präsentiert... ein Werkzeugasten voll mit Qualitäts-Tools zur Verbesserung der Qualität im Unternehmen die QHT-TOOL-BOX Das Qualitäts-Handwerk Tirol präsentiert... ein Werkzeugasten voll mit Qualitäts-Tools zur Verbesserung der Qualität im Unternehmen Was ist die QHT-Tool-Box? Weiterbildung ist eine Investition

Mehr

AKADEMIE. Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie

AKADEMIE. Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie AKADEMIE Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie QUALIFIZIERUNG Mit Weiterbildung zurück ins Arbeitsleben. Unternehmen aller Größenordnungen benötigen stets Mitarbeiter

Mehr

CHINA: Lieferantenmanagement und Qualitätssicherung Interkulturelles Spezialseminar mit Stattfindegarantie!

CHINA: Lieferantenmanagement und Qualitätssicherung Interkulturelles Spezialseminar mit Stattfindegarantie! Offenes Seminar am 8.-9. Oktober 2015 in Heidelberg CHINA: Lieferantenmanagement und Qualitätssicherung Interkulturelles Spezialseminar mit Stattfindegarantie! Sie arbeiten bereits oder in Zukunft mit

Mehr

Das neue Programm 1 / 2015

Das neue Programm 1 / 2015 Das neue Programm 1 / 2015 Arbeit und Beruf Bildungsberatung Wir beraten Sie kostenfrei und vertraulich. Individuelle Beratungsgespräche Kontakt telefonisch oder per Email Lernzentrum Die Nutzung ist

Mehr

University of Leicester

University of Leicester FOCUS DES MANAGEMENT-DEVELOPMENT Das Management-Diplom wird als 12-Monats-Programm angeboten. Alle erforderlichen Kursmaterialien werden in flexiblen Lerneinheiten zusammen mit Kerntexten und passenden

Mehr

Inhouse-Schulungsprogramm Fit for Sales

Inhouse-Schulungsprogramm Fit for Sales Inhouse-Schulungsprogramm Fit for Sales Qualifizierungsangebot für den Vertriebsinnen-/-außendienst dirk raguse training coaching beratung Seite 1 von 6 Inhouse-Schulungsprogramm Fit for Sales Qualifizierungsangebot

Mehr

V O L K S W I R T S C H A F T S L E H R E

V O L K S W I R T S C H A F T S L E H R E B S c 1. A b s c h n i t t / P r o f e s s i o n a l D i p l o m a ( P D ) V O L K S W I R T S C H A F T S L E H R E Das Hauptziel der Kurse ist, Kenntnisse der Volkswirtschaftslehre für Management Entscheidungen

Mehr

Kompetenzzentrum Wunstorf. Schulung Beratung Organisation

Kompetenzzentrum Wunstorf. Schulung Beratung Organisation Seminare am Steinhuder Meer 2015 GbR, Inh. Susanne Sievers, Bergstraße 15, 31515 Wunstorf/Großenheidorn, Telefon: 05033/9630199, Telefax: 05033/911597, www.kompetenz-wunstorf.de Anmeldung Anmeldung zum

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR KOMMUNIKATION, INFORMATIONSVERARBEITUNG UND ERGONOMIE FKIE UNSER FÜHRUNGSLEITBILD

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR KOMMUNIKATION, INFORMATIONSVERARBEITUNG UND ERGONOMIE FKIE UNSER FÜHRUNGSLEITBILD FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR KOMMUNIKATION, INFORMATIONSVERARBEITUNG UND ERGONOMIE FKIE UNSER FÜHRUNGSLEITBILD FÜHRUNG BEI FRAUNHOFER VISION UND STRATEGIE»Wer seiner Führungsrolle gerecht werden will, muss

Mehr

Unterstützung durch Agenturen

Unterstützung durch Agenturen Unterstützung durch Agenturen 2 Ein gut auf die Anforderungen der Kanzlei abgestimmtes Kanzleimarketing bildet die Basis für ihren wirtschaftlichen Erfolg. Allerdings muss der Rechtsanwalt, Steuerberater

Mehr

Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen

Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen Themenauswahl für Inhouse-schulungen Vorträge, Keynote Speaking und Workshops Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen Grundlagen des Seminargeschäfts (3 5 Tage): die Grundlagen von der Konzeption

Mehr

Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb

Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb Die Zeiten ändern sich sie ändern sich allerdings so schnell, dass wir kaum noch in der Lage sind, mit dem Tempo Schritt zu halten.

Mehr

Energiefachwirt Energiefachwirtin

Energiefachwirt Energiefachwirtin Energiefachwirt Energiefachwirtin - 1 - Warum sollten Sie sich zum Energiefachwirt / zur Energiefachwirtin weiterbilden? Dieser Lehrgang richtet sich an alle, die im energiewirtschaftlichen Umfeld aufsteigen

Mehr

CAD-/IT-Dienstleistungen

CAD-/IT-Dienstleistungen CAD-/IT-Computerschule Staatsstrasse 1 9464 Rüthi SG 071 760 06 78 http://cad-school.ch info@cad-school.ch CAD-/IT-Dienstleistungen Praxisbezogene CAD-Ausbildungen SIZ-Zertifikate CAD-/IT-Coaching CAD-/IT-Dienstleistungen

Mehr

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Direktionsassistent/-in Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Direktionsassistentinnen und Direktionsassistenten mit

Mehr

Buchführung und Bilanzierung

Buchführung und Bilanzierung Das Know-how. Buchführung und Bilanzierung Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Webinar Virtuelle Teams

Webinar Virtuelle Teams Webinar Virtuelle Teams Wie führt man virtuelle Teams erfolgreich? We bring your strategy to life! Katrin Koch 05. Oktober 2015 16:30Uhr Training & Consultancy Management & Leadership Marketing & Sales

Mehr

Führungskräfte Seminare

Führungskräfte Seminare Führungskräfte Seminare Motivierendes Leistungsklima schaffen Seminare, Coaching, Beratung Motivierendes Leistungsklima schaffen Verdrängungsmärkte bestimmen die Zukunft Viele Unternehmen befinden sich

Mehr

Betriebswirt/in für Soziales und Gesundheit. Berufsbegleitende Weiterbildung in 4 Modulen

Betriebswirt/in für Soziales und Gesundheit. Berufsbegleitende Weiterbildung in 4 Modulen www.kolping-hamm.de Kolping-Bildungszentren ggmbh Kolping Akademie Hamm Grünstraße 98 b, 59063 Hamm Tel.: (02381) 95004-18 Fax: (02381) 95004-33 E-Mail: a.oelsner@kolpingbfz-hamm.de Betriebswirt/in für

Mehr

Verfassen von Arbeitszeugnissen Personalauswahl für Handwerksbetriebe/Kleine Unternehmen Bestimmte Facetten des Outplacement

Verfassen von Arbeitszeugnissen Personalauswahl für Handwerksbetriebe/Kleine Unternehmen Bestimmte Facetten des Outplacement Leistungen Schriftliche Bewerbung Detaillierter Bewerbungscheck Bewerbung Leistungsumfang I ( Wir teilen uns die Arbeit. ) Bewerbung Leistungsumfang II ( Ich setze alles für Sie um. ) Bewerbung Leistungsumfang

Mehr

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah NÄCHSTER TERMIN OKT./NOV. 2015 ERFOLGREICHES FÜHREN IST LERNBAR Führungskräfte fallen

Mehr

Selbstständig als Informations-Broker interna

Selbstständig als Informations-Broker interna Selbstständig als Informations-Broker interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Tätigkeiten eines Infobrokers... 7 Persönliche Voraussetzungen... 8 Ausbildung, Fortbildung... 11 Die Selbstständigkeit...

Mehr

Referent/in Lohn & Gehalt (IHK) - Praxiswissen für die Abrechnung -

Referent/in Lohn & Gehalt (IHK) - Praxiswissen für die Abrechnung - Zertifikatslehrgang Referent/in Lohn & Gehalt (IHK) - Praxiswissen für die Abrechnung - UPB Schnurbusch Mechtenbergstraße 147 45884 Gelsenkirchen 0209 957 167 60 www.upb-online.de Die Gehaltsabrechnung

Mehr

TED- TRAINING B.W.L. / BETRIEBSWIRTSCHAFT WENIGER LANGWEILIG!

TED- TRAINING B.W.L. / BETRIEBSWIRTSCHAFT WENIGER LANGWEILIG! TED- TRAINING B.W.L. / BETRIEBSWIRTSCHAFT WENIGER LANGWEILIG! B.W.L. / Betriebswirtschaft weniger langweilig / 3-Tage Tage-Intensiv Intensiv-Training mit Planspielen Sie finden BWL langweilig? Dann sind

Mehr

KURZPROFIL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! berater trainer coach moderator !!!!! :: Praxisnah Kompetent Menschlich ::

KURZPROFIL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! berater trainer coach moderator !!!!! :: Praxisnah Kompetent Menschlich :: KURZPROFIL Name: Wohnort: Fon: E-Mail: Sascha Brink Hamburg 0163 59 11 915 mail@brink-btc.e berater trainer coach moderator :: Praxisnah Kompetent Menschlich :: :: Praxisnah Kompetent Menschlich :: ZURPERSON

Mehr

Führen von gewerblichen Mitarbeitern Eine Seminarreihe für Führungskräfte im gewerblichen Bereich

Führen von gewerblichen Mitarbeitern Eine Seminarreihe für Führungskräfte im gewerblichen Bereich www.pop-personalentwicklung.de Führen von gewerblichen Mitarbeitern Eine Seminarreihe für Führungskräfte im gewerblichen Bereich 1 Die Führungskraft im gewerblichen Bereich Die Führungskraft im gewerblichen

Mehr

Trainingsangebot. FIT - Führungskräfteintensivtrainings

Trainingsangebot. FIT - Führungskräfteintensivtrainings Trainingsangebot FIT - Führungskräfteintensivtrainings 2006 Liebe Führungskraft, es gibt nur eine gültige Führungsregel und die heißt Wirksamkeit. Alle unsere Trainings sind darauf ausgerichtet. FIT Führungskräfteintensivtrainings

Mehr

Geprüfter Controller / Geprüfte Controllerin

Geprüfter Controller / Geprüfte Controllerin Geprüfter Controller / Geprüfte Controllerin - 1-1. Neues lernen und von Erfahrung profitieren Bestätigtes Lernen sichert bleibenden Erfolg Globalisierung und Strukturwandel in Wirtschaft und Gesellschaft

Mehr

Eidg. Handelsmatur, Technische Grundausbildung Sozialversicherungsfachmann SVS Personalmanagement ZGP und SKP, Management Coaching (Müri & Partner)

Eidg. Handelsmatur, Technische Grundausbildung Sozialversicherungsfachmann SVS Personalmanagement ZGP und SKP, Management Coaching (Müri & Partner) Über uns Robert Suter Berufliche Wiedereingliederung, Coaching, Laufbahnberatung Seit 2002 Tätigkeit als Senior Berater im Bereich der beruflichen Reintegration von schwerverunfallten Personen Langjährige

Mehr

Wer erfolgreich verkaufen und andere begeistern will, braucht eine gewinnende und stabile Persönlichkeit, die den Einsatz der Sales-Tools abrundet.

Wer erfolgreich verkaufen und andere begeistern will, braucht eine gewinnende und stabile Persönlichkeit, die den Einsatz der Sales-Tools abrundet. Die Qualifizierung zum Sales Coach Vertriebliche Tätigkeiten erfordern viele Fähigkeiten, um erfolgreich und verantwortungsvoll handeln zu können. Neben dem reinen Produkt know-how ist strategisches Vorgehen,

Mehr

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen.

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Mut zu nachhaltigem Wachstum? Unternehmen sind in den gesamtdynamischen Prozess der Welt eingebunden deshalb entwickeln sie sich in jedem Fall.

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

Business mit GMV (Unternehmens)ziele Trainer & Coaches

Business mit GMV (Unternehmens)ziele Trainer & Coaches Business mit GMV (Unternehmens)ziele Trainer & Coaches Wer ist denn da?: Sind Sie... TrainerIn & Coach? Trainer & Coach & Unternehmer? Trainer & Coach & Einzelkämpfer? Trainer & Coach & Angestellter? Wer

Mehr

Detailinformationen. Ganz einfach erfolgreich lernen. Informationen zum WBT Erfolgreich Telefonieren

Detailinformationen. Ganz einfach erfolgreich lernen. Informationen zum WBT Erfolgreich Telefonieren Ganz einfach erfolgreich lernen Informationen zum WBT Erfolgreich Telefonieren Vorwort Ruf mich doch einfach an!" Wie häufig haben Sie diesen Satz schon gesagt? Das Telefon ist heute ein selbstverständlicher

Mehr

Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken

Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken Weiterbildung zum Business Change Experten Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken Ein gemeinsames Angebot der PRAXISFELD GmbH und der WSFB-Beratergruppe

Mehr

Zielorientiert Lernen

Zielorientiert Lernen orientiert Lernen e.k. orientiert Lernen Seminarprogramm Besuchen Sie uns im Internet und informieren Sie sich unter: www.orientiert-lernen.de sverzeichnis orientiert Lernen e.k. Was heißt orientiert Lernen?

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr