Publikationen ab Prof. Dr.-Ing. Ralf Hörstmeier (Stand: )

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Publikationen ab 2004 - Prof. Dr.-Ing. Ralf Hörstmeier (Stand: 02.08.11)"

Transkript

1 Publikationen ab Prof. Dr.-Ing. Ralf Hörstmeier (Stand: ) Gliederung: Printmedien Seite 1-3 Vorträge Seite 3-6 Veranstaltungen/Workshops Seite 6-7 Messen/Ausstellungen Seite 7-9 Elektronische Publikationen Seite 9-10 Funk und Fernsehen Seite 10 Marketinginstrumente Seite Schutzrechte Seite 12 Printmedien Ingenieurinnen und Ingenieure für viele Branchen SCOPE, Sonderdruck OWL Maschinenbau, Januar 2004, S.33/34. Technikstandort Ostwestfalen-Lippe Über Ausbildung zur Innovation Westfalenblatt, Sonderbeilage, Bielefeld, und Beate Klemme Technik für Menschen: Rollen und Räder auf dem Prüfstand Das Bielefelder Kompetenzzentrum für Bewegungsvorgänge bietet europaweit einzigartige Dienstleistung Bielefeld Marketing, Bielefeld, Mai und Andreas Wollensak Technik für Menschen im Härtetest Handling, Heft 6/7 Juni 2004, S.90/91. Grenzenloser Nutzen von Entwicklungskapazitäten und Reduktion des Time-To-Market-Prozesses Schlussbericht, TIB, Juli Rollen im Gesundheitsbereich - Sicher in Bewegung. Trafo-Forschungsreport 2004, AiF - Otto von Guericke e.v., September Forschungskooperationen mit Unternehmen. hlb-veranstaltung Die forschende Fachhochschule in Köln, 17. November NN Spitzenwerte in Ostwestfalen, Innovativ studieren Magazin 1stein, Ausgabe Mai 2005, S Netzwerkarbeit - Modellregion Ostwestfalen-Lippe. Spectrum_owl , VDI Teutoburger Bezirksverein e.v.. Seite 1 von 13

2 und Martina Bauer Testsimulation statt Rückholaktion. Lebendige Forschung in NRW, zefo FH Köln, Februar NN Leben & Arbeiten in Ostwestfalen-Lippe ; Wissen für die Region. Sonderteil der VDI nachrichten, Nr. 37, 15. September (Große Praxisnähe ist ein Trumpf der FH Bielefeld, Foto einer Testsimulation). O4 und FH Bielefeld schaffen Fahrkomfort aktiv - dabei, Ausgabe 10/07, S und Martina Bauer (Hg): 20 Jahre immer in Bewegung Eine Agenda um Fördertechnik-Materialfluss-Logistik. Eigenverlag ISBN Forschungsergebnisse zur Optimierung des Rollstuhlkomforts Ergotherapie und Rehabilitation, FH news, Februar Gut angepasster Rollstuhl - mehr Lebensqualität Magazin des BSNW e.v. aktiv dabei, Ausgabe 05/08. und Alicia Weirich und Frauke Wiegräbe Optimierung von Rollstühlen ist notwendig. Orthopädie-Technik 5/08, Seite und Alicia Weirich und Frauke Wiegräbe Fahrkomfort. Medizin&Technik, Juni Ins Rollen gebracht. Gesundheitsprofi, Juli und Wollensak, Andreas Belastung nach Plan - Produktsicherheit durch Normprüfung, Konstruktion und Entwicklung 6/2008, Seite und Frauke Wiegräbe Mehr Bewegung mit dem Rollstuhl. Orthopädie-Technik, 10/08, Seite Einstufung des Energieaufwandes. Aktiv-dabei, 10/08. und Wollensak Andreas Belastung nach Plan Normprüfung von Rädern und Rollen, Handling Oktober 2008, Seite Der Energieverschwendung auf der Spur. Bielefeld Direkt, und Wollensak, Andreas Bessere Technik für Menschen Parameteroptimierung leistungsbeanspruchter Räder und Oberflächen. Medizin und Technik, 06/2008, Seite 90/91. und Klemme, Beate und Wiegräbe, Frauke Ansprüche an den Rollstuhlkomfort und -anpassungsprozess. Physioscience. 05/2009, Seite Seite 2 von 13

3 und Wiegräbe, Frauke Das KfB-Energiecluster. Orthopädie Technik. 10/2009, Seite 668/669. u.a. THE AGING SOCIETY EUROPEAN RESEARCH PROJECTS. Katalog der Innovationsallianz NRW Optimization of Wheelchair Comfort Seite 10; KFB-Energy Cluster for Wheelchairs Seite 11; ISBN: Fördergelder fließen in die Wirtschaftsregion OWL. Wirtschaft Regional. 05/2010, Seite und Rieke, Christian Energie minimieren durch die richtige Lastverteilung. Orthopädie Technik. 05/2010. Projektbericht Energieverbrauchsmessungen von Rollstuhlnutzern im Außenbereich. Forschungsarbeit mit dem Institut für Bewegungs- und Neurowissenschaft, Sporthochschule Köln. 8/2010. nicht veröffentlicht. und Heinze, Joscha Energiecluster neues Qualitätsmerkmal zur Rollstuhlnutzung. Orthopädie Technik. 10/2010, Seite Forschung auf Rädern. Lebendige Forschung in NRW. Journal 01/2011, Seite 8. und Almut Lenz Energiebetrachtungen in der Hilfsmittelforschung Qualität in der Rollstuhlversorgung durch das KfB-Energiecluster für manuelle Rollstühle. Praxis ergotherapie. Jg.24(4)- 8/2011, Seite Vorträge FutureING Zukunftschance: Beruf Ingenieur/in Verbundveranstaltung ShowBIZ, Bielefeld, Das Lost Foam-Verfahren in den Köpfen der Konstrukteure VDG-Fachtagung des 3. Paderborner Symposium Vollformgießen, Paderborn, Transferplattform - Von der Idee bis zum Recycling Verbundveranstaltung TransferDirekt Maschinenbau trifft Wissenschaft mit dem VDMA, Bielefeld, Forum Ingenieurwissenschaften: Forschungskooperationen mit Unternehmen hlb Kolloquium, DNH 1, Köln, Seite 3 von 13

4 Festvortrag Innovation und Bildung Zauberworte der Zukunft Neujahrsempfang im Kreis Herford, Spenge, QM in kunststoffverarbeitenden Betrieben Weiterbildungsworkshop im IZF Innovationszentrum Fennel, Bad Oeynhausen, Zukunft der Berufe im Maschinen- und Anlagenbau Fachtagung zur Entwicklung von Berufen und Berufsbildern, Bundesinstitut für Berufsbildung BiBB, Freckenhorst, Testsimulationen zur Validierung in der Modellbildung Verbundveranstaltung Dialog Wissenschaft / Wirtschaft mit den IHKs Ostwestfalen zu Bielefeld und Lippe zu Detmold, Bielefeld 2. Juni Benchmarking Ein wichtiges Werkzeug für Ingenieure 6. Fachtagung - Erfolgreiches produktorientiertes Benchmarking, Fulda 8. und 9. Juni Testsimulationen in Entwicklung und Marketing - Transfermöglichkeiten. Vortrag im Rahmen Dialog Wissenschaft/Wirtschaft, Bielefeld 8. Juli und Rainer Albrecht Was leisten die neuen Studiengänge? Umstrukturierung und Qualitätssicherung im Ingenieurstudium Vortrag in Informationsveranstaltung mit dem VDMA am in Bielefeld. und Wolf-Berend Busch Neue Instrumente der Leistungs- und Profilbeurteilung nutzen Vortrag in Informationsveranstaltung mit dem VDMA am in Bielefeld. Bachelor/Master Einführung Was bedeutet dies für die Studenten? Sonderstand der DMG Trainingsakademie/VDW e.v. auf der EMO, Hannover, 16. September Transparenz in Netzwerken Basis für den Erfolg Festbeitrag 10 Jahre Landesinitiative Food-Processing NRW, Oberhausen, 17. November Qualität Ein Erfolgsrezept Vortrag zur Jubiläumsveranstaltung zu 10 Jahre QM 9001:2000 im Fachgebiet FML und im FuE-Schwerpunkt IBT, Bielefeld, 21. Oktober Innovative Strategien und Konzepte zur Nachwuchssicherung im Maschinenbau Experten-Talk auf der Messe Forum Maschinenbau, Bad Salzuflen, 3. November Seite 4 von 13

5 Qualifizierte Jugendliche an die Region binden Ihre Kompetenzen fördern Gütersloher Jugendkonferenz Kreishaus Gütersloh, 24. November Vernetzte Simulationen zur Optimierung der Wertschöpfungskette Von der Idee bis zum Recycling. IHK Arbeitskreis Entwicklung - Produktion, Bielefeld, 22. Februar Materialflusssysteme in der Intralogistik Innovative Lösungen zur Leistungssteigerung. Vortrag auf dem Fachseminar der LOGIS.NET Osnabrück, 9. März Grundlagen, Einsatzfelder und Trends in der RFID-Technologie. Vortrag auf dem Symposium Steuerung der Intralogistik mittels RFID und Automatisierung, Kassel, 16. März Rationalisierungspotenziale in der Intralogistik. Vortrag auf dem Fachforum Materialfluss und innerbetriebliche Logistik der AiF und IHKn-NRW, Remscheid, 7. Dezember Materialfluss und Logistik wissenschaftliche Dienstleister stellen sich vor. Vortrag vor dem IHK- Arbeitskreis für Entwicklungs- und Produktionsleiter, Bielefeld, 3. April Technologie- und Personaltransfer im Rahmen eines Forschungsschwerpunktes. Vortrag auf dem 1. Forschungs- und Innovationstag der FH Bielefeld, 15. Juni und Beate Klemme und Alicia Weirich Mensch & Technik Fahrkomfort für Rollstuhlnutzer. Vortrag im Rahmen des Interdisziplinären Forschungskolloquiums der FH Bielefeld, 10. Dezember Projektleiter/-innen im Spannungsfeld von Hochschule, Projektpartnern, Studierenden und Zuwendungsgeber. Vortrag auf dem 1. Statusseminar IngenieurNachwuchs (Maschinenbau) des BMBF in Berlin, 21. November Rollstuhlkomfort und Energieoptimierung. Vortrag auf dem Messeinnovationsforum Orthopädie und Reha-Technik am in Leipzig. Wege zur erfolgreichen Personalrekrutierung Schnittstelle Hochschule- Wirtschaft. Vortrag in Reihe des BVMW Meeting Mittelstand 19. Juni Ergebnisse des Forschungsprojektes Optimierung des Rollstuhlkomforts. Vortrag vor Beirat für Behindertenfragen Stadt Bielefeld, 29. Oktober Von Innovationen in Forschung und Entwicklung profitieren. Vortrag auf der Net swork 2008 in Bad Salzuflen, 7. November Seite 5 von 13

6 KfB Energiecluster Rollstühle. Vortrag auf der Fachbereichssitzung Orthopädieund Rehatechnik des Spectaris-Verbandes, Berlin, 15. September Energieoptimierung an der Schnittstelle Mensch & Technik Nutzen von Netzwerken zur Stärkung der Innovation mit Praxisbeispielen. Vortrag auf der Net swork 2009 in Bad Salzuflen, 5. November Energie und Ergonomie Optimierungen zum Nutzen des Menschen. Vortrag auf dem 11. Energietag 25. März 2010 in Bielefeld. Wissenschaftliche Ansätze zur Energieeffizienz manueller Rollstühle. Fachvortrag auf der Roll & Controll 2010 in Bethel, 22. April Test am Teuto Energieoptimierung zum Nutzen von Mensch und Technik. Universal Design Unsere Zukunft gestalten, 30. April 2010 Bielefeld. Energieeffizienz bei manuellen Rollstühlen. Vortrag auf der Internationalen Fachmesse Orthopädie + Reha-Technik, 14. Mai 2010 Leipzig. Test am Teuto Computer-Aided Testing (CAT) zur Unterstützung von Innovation und Technologie. 4 Säle Wissenstransfer Hochschule-Wirtschaft in Ostwestfalen- Lippe, 17. Juni 2010 Bielefeld. Energiecluster für Rollstühle Vortrag zur Fachbereichssitzung Orthopädie und Rehatechnik des Fachverbandes Medizintechnik Spectaris, 16.September 2010 Berlin. Keine Qualität ohne Ingenieure Vortrag zum Landesworkshop NRW der Studenten und Jungingenieure im VDI, 4.Dezember 2010, Bielefeld. Energiecluster zur Mobilität ohne Grenzen ein Beitrag zu Ambient Assisted Living Vortrag auf dem Kolloquium der Kompetenzplattform Vernetzte Simulationen, 21. Januar 2011 in Bielefeld. Qualitätsoffensive für manuelle Rollstühle Posterbeitrag auf dem 4.Deutschen AAL- Kongress vom 25. bis 26. Januar 2011 in Berlin. ; Lenz, Almut Energiecluster Qualitätssteigerung in der Versorgung. Ein Plus für Nutzer, Hersteller, Fachhandel und Kostenträger. Vortrag im Forum der REHAB-Messe am 20. Mai 2011 in Karlsruhe. Das KfB-Energiecluster zum Nutzen des Menschen der richtige Rollstuhl im Heilungsprozess. Vortrag im Ratgeber-Forum beim Schlaganfall-Rehaforum Ostwestfalen-Lippe, 21. Juni 2011 in Bielefeld. Seite 6 von 13

7 Veranstaltungen/Workshops und Partner Technologietransfer und Personalentwicklung Synergien mit Zukunft für alle Unternehmen. Verbundveranstaltung TransferDirekt Maschinenbau trifft Wissenschaft mit dem VDMA, Bielefeld, und Partner 1. Space Night in OWL. VDI-Verbundveranstaltung am in Bielefeld. und Ulrich Schäfers, Roland Wagner, Klaus Bock-Müller, Harald Kolrep-Remetsch Aufbau und Nutzung virtueller Welten für den Anlagenbau. Verbundveranstaltung am in Bielefeld. und Partner Ingenieure zur Standortsicherung Was leisten Bachelor/Master Abschlüsse?. Informationsveranstaltung mit dem VDMA am in Bielefeld. Immer in Bewegung Räder schaffen Lebensqualität. Kunstwettbewerb mit Preisverleihung am in Bielefeld. Ehemalige treffen sich im FML mit Fachprogramm und Kleinkunst. Alumnitreffen am in Bielefeld. Jahressitzung Obleutebeirat der VDI-Gesellschaft FML. Bundesweite Jahrestagung mit Besichtungen am in Bielefeld. Qualität - ein Erfolgsrezept. Jubiläum 10 Jahre QM 9001 am in Bielefeld. und Partner 20 Jahre FML an der FH Bielefeld Immer in Bewegung. Jubiläumsveranstaltung am in Bielefeld. und Jörg Meier-Pechstein und andere Praxisfähigkeit der Studierenden im Fachgebiet FML. Workshop mit Studierenden am in Dörentrup. und Jörg Hesse und andere Innovatives Kooperationsmodell zur Steigerung der Berufsfähigkeit. Pilotprojekt im Sommersemester 2007 mit Firma Hettich, Kirchlengern. Optimierung des Rollstuhlkomforts Informationsveranstaltung mit Präsentation erster Forschungsergebnisse und Pressekonferenz am , Bielefeld. und Partner Rolliparcour zum Testen und Begreifen. Lange Nacht der Wissenschaft im Rahmen der Geniale am , Bielefeld. Seite 7 von 13

8 und Partner Maximierung der Anlageneffizienz in der Holzwerkstoff- und Möbelindustrie sowie im Maschinenbau. Transferworkshop am , Lemgo. und Partner QM-Auditierung nach aktualisierter Norm DIN EN ISO 9001:2008. Fachworkshop am , Wien. und Partner Zukunft mit Visionen im FML und FSP IBT. Zukunftsworkshop am , Bielefeld. und Partner Roll & Control Workshops zu den Themen Beschaffung, Anpassung und Nutzung manueller Rollstühle am , Bielefeld. Auftaktveranstaltung im Staatsbad Salzuflen Barrierefreier Tourismus durch energetische Streckenvermessung, Messen/Ausstellungen Messeexponat Forschungsland NRW auf der Industriemesse Hannover 2004 Vernetzte Simulationen zur Optimierung der Wertschöpfungskette. Aktionsstand auf der Verbundveranstaltung mit BMBF, VDI, VDE, DVS, VDEh, VDG und weiteren Partnern zum Jahr der Technik, Gustaf-Gründgens-Platz, Düsseldorf, 18./19. Juni 2004 Faszination Technik Tag der Technik. Messestand auf der Transfer NRW Bielefeld, Juli 2004 Technologietransfer und Personalentwicklung. Messeauftritt auf Partnerstand, REHACare2004, Düsseldorf, Oktober 2004 Fahrkomfort für Menschen mit Behinderung. Ausstellungsexponate, VDI Space Night, Bielefeld, November 2004 Immer in Bewegung auf den Sternen. Messeauftritt auf Partnerstand, Medica2004, Düsseldorf, November 2004 Erschließung neuer Märkte im Gesundheitsbereich. Messeexponat auf der Solution des OWL Maschinenbau Bielefeld November 2004 Technologietransfer in OWL Ein Forschungsschwerpunkt in der Region. Messestand auf der Verbundveranstaltung der IHKs Ostwestfalen zu Bielefeld und Lippe zu Detmold, Bielefeld Juni 2005 Nützliche Instrumente zur Optimierung von Entwicklungs- und Konstruktionsprozessen Transfermöglichkeiten mit nachhaltiger Synergie. Seite 8 von 13

9 Messestand auf der Perspektivmesse der UNI Bielefeld, Bielefeld Juni 2005 Neue Transferangebote des FuE-Schwerpunktes IBT Industrielle BewegungsTechnologie. Messestand auf dem Forum Maschinenbau Zuliefermesse für den Maschinenbau Bielefeld November 2005 Regionale Kooperationen und Transfer im Netzwerk OWL. Messestand gemeinsam mit Partner Torwegge auf der ZOW Zuliefermesse Ostwestfalen in Bad Salzuflen, Februar 2006 Prüfsystem für Bewegungswiderstände im KfB. Messestand Innovationsland NRW auf der Industriemesse Hannover 2006 Kompetenzplattform (KOPF) : Vernetzte Simulationen zur Optimierung der Wertschöpfungskette Von der Idee bis zum Recycling. Messestand auf dem Forum Maschinenbau Zuliefermesse für den Maschinenbau Bielefeld November 2006 Transfer mit dem KfB Kompetenzzentrum für Bewegungsvorgänge im Netzwerk OWL. Kunst on Tour mit den künstlerischen Werken von Jugendlichen aus OWL zum Thema Immer in Bewegung Räder schaffen Lebensqualität. Stationen 2006 und 2007 im Schulministerium und Innovationsministerium Düsseldorf, IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, Kreishäuser in Herford und Detmold, Bezirksregierung Detmold, Schulen, Hochschulen, Institutionen, Unternehmen. Messestand auf dem 1. Forschungs- und Innovationstag der FH Bielefeld am Rollstuhlfahrkomfort Forschungsprojekt mit Förderung des BMBF. Messestand auf dem 1. InnovationsDialog NRW im Colosseum Theater Essen am Projektbeispiele und Transferleistungen des Forschungsschwerpunktes IBT Industrielle BewegungsTechnologie. Messestand auf der 18. internationalen Fachmesse Rehacare vom 3. bis in Düsseldorf: Teststand zur Datenerfassung gemeinsam mit dem Behinderten- Sportverband und dem Rollstuhlhersteller O4 Wheel-Chairs GmbH. Moderierte Bühnenpräsentation mit Filmbeitrag auf der 1. Wissenschaftsshow des BMBF Forschung an Fachhochschulen Erfolgreich in die Zukunft in der Kalkscheune Berlin am zum Thema Rund ums Rad mit Projektpartner. Messestand auf dem Forum Maschinenbau Zuliefermesse für den Maschinenbau Bielefeld November 2007 Transfer mit dem KfB Kompetenzzentrum für Bewegungsvorgänge im Netzwerk OWL. Messestand auf dem Hochschulcampus der Fachmesse Orthopädie und Reha-Technik vom 21. bis in Leipzig: Rollstuhlfahrkomfort Schnittstelle Mensch & Technik. Hauptstadtkongress 2008, Medizin und Gesundheit vom in Berlin. Interdisziplinärer Gemeinschaftsstand der Fachhochschule Bielefeld. Rollstuhlfahrkomfort Forschungsprojekt mit Förderung des BMBF. Seite 9 von 13

10 Messestand auf der 19. internationalen Fachmesse Rehacare vom 15. bis in Düsseldorf: Kooperationsstand mit dem Behinderten-Sportverband BSNW. Messestand auf dem Forum Maschinenbau Zuliefermesse für den Maschinenbau in OWL, November 2008 Transfer des FSP IBT im Netzwerk OWL Maschinenbau. Messestand auf der Net swork, November 2008 Bad Salzuflen Forschungsnetzwerk zum Thema Energieeffizienz von Rollstühlen. Exponate auf dem 50-Jahr-Jubiläum Das Ding mit dem Ing des Fachbereiches Ingenieurwissenschaften und Mathematik in der Stadthalle in Bielefeld. Messestand auf dem Tag der Wirtschaft des Bundesverbandes der Mittelständischen Wirtschaft in der Jahrhunderthalle in Bochum. Messestand auf der 20. internationalen Fachmesse Rehacare vom 14. bis in Düsseldorf: Kooperationsstand mit dem Behinderten-Sportverband BSNW. Messestand auf der Net swork, November 2009 Bad Salzuflen Forschungsnetzwerk zum Thema Energiecluster für Rollstühle. Messestand auf dem 2. InnovationsDialog NRW im LVR-Industriemuseum Oberhausen am Forschung und Transfer des Forschungsschwerpunktes IBT Industrielle BewegungsTechnologie. Messestand auf dem Hochschulcampus der Fachmesse Orthopädie und Reha-Technik Mai 2010 in Leipzig. Messestand auf der 21. internationalen Fachmesse Rehacare vom 6. bis in Düsseldorf, Präsentation von Energiecluster und Handbikeaktion. Messestand auf der internationalen Fachmesse MEDICA vom 17. bis 20.November 2010 in Düsseldorf. Kooperationsstand mit der Firma Stiegelmeyer GmbH. Exponat auf 4. Deutschen AAL-Kongress zum Thema Demographischer Wandel Assistenzsysteme aus der Forschung in den Markt bis in Berlin. Ausstellung auf der Fachmesse für Reha- und Orthopädietechnik Expolife 2011 International vom bis in Kassel. Ausstellung auf dem Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit auf der NRW- Ausstellungsfläche vom bis in Berlin. Messestand auf der 16. internationalen Fachmesse für Rehabilitation, Pflege, Prävention und Integration REHAB vom 19. bis 21.Mai 2011 in Karlsruhe. Messestand auf der 22. internationalen Fachmesse Rehacare vom 21. bis in Düsseldorf, Präsentation Energiecluster und ROLLICHECK TADEUS.(angemeldet) Messestand auf der internationalen Fachmesse MEDICA vom 16. bis 19.November 2011 in Düsseldorf. Kooperationsstand mit der Firma Stiegelmeyer GmbH. (geplant) Seite 10 von 13

11 Messestand auf dem Hochschulcampus der Fachmesse Orthopädie und Reha-Technik Mai 2012 in Leipzig. (geplant) 5. Deutscher AAL-Kongress in Berlin. (geplant) Elektronische Publikationen Aktuelle Meldungen häufig in Ergänzung auf den Webseiten des Fachbereiches Maschinenbau, der FH Bielefeld sowie bei Projektpartnern. Auch im Forschungsbericht der FH Bielefeld finden sich die Projekte und Aktionen wieder. Seit 2004 steht dieser Bericht online unter zur Verfügung. Zentralseite für Unternehmen und Studierende mit weiterführenden Links Forschungsschwerpunkt IBT Industrielle BewegungsTechnologie Kompetenzzentrum für Bewegungsvorgänge KfB Einige Webseiten beinhalten seit 2007 Links für Studierende auf EASY LEARNING, dem integrierten E-learning- und Kommunikationsportal, zum Downloaden von Studienunterlagen für unterschiedliche Module. In weiteren Portalen ist der Forschungsschwerpunkt IBT und das Fachgebiet FML ebenfalls vertreten wie z.b. ; Funk und Fernsehen Die Aktivitäten wurden stets ausführlich und positiv von allen Medien begleitet. Auf Wunsch kann ein Pressespiegel zur Verfügung gestellt werden. Einige ausgewählte Beispiele: Fernsehbeitrag am im WDR 3 über Mensch und Technik Rollen im Gesundheitsbereich. Seite 11 von 13

12 Fernsehbeitrag am im WDR 3 Lokalzeit über Kunstwettbewerb Immer in Bewegung. Zahlreiche Beiträge in den Lokalsendern Radio Bielefeld, Radio Herford, Radio Westfalica, Hertz 87,9 Campusradio Bielefeld, Triquency Campusradio Lemgo. Fernsehbeitrag am im WDR 3 Lokalzeit über Informationsveranstaltung Optimierung des Rollstuhlkomforts Fernsehbeitrag am im ZDF Frühstücksfernsehen Volle Kanne Optimierung des Rollstuhlkomforts Rundfunkbeitrag in RTL: Sonderaufnahme auf der REHACARE 2009 Aktion Radio für Gehörlose mit Gebährdenübersetzung. 15. Oktober Mehrere Beiträge im Flurfunk der FH Bielefeld seit Marketinginstrumente Vernetzte Simulationen zur Optimierung der Wertschöpfungskette, Faltblatt Qualität ein Erfolgsrezept, Faltblatt zum Jubiläum 10 Jahre QM 9001 in Siebenteilige Posterserie A2 zu Testingsystemen, Kunstkalender 2007 zum Thema Räder schaffen Lebensqualität. DVD Immer in Bewegung. Die Dienstleistungsmöglichkeiten im Bereich Testing des Forschungsschwerpunktes IBT Industrielle BewegungsTechnologie an der FH Bielefeld. März Film Forschung an Fachhochschulen Erfolgreich in die Zukunft, Zentrum für Forschungskommunikation (zefo), Köln, November Sonderdruck aus : Orthopädie Technik 5/2008, Verlag Orthopädie Technik, Dortmund. Sonderdruck aus : Orthopädie Technik 10/2009, Verlag Orthopädie Technik, Dortmund. Animationsfilme zu den Bewegungsabläufen von Rollstühlen und Krankenbetten im Portal-Prüfstand, 10/2009. Einträge in die Produktkataloge von Industriepartnern wie zum Beispiel die Produktkataloge der Firma Torwegge, Bielefeld, der Firma BS-Rollen, Remscheid und der Firma AS Rollen, Hückeswagen. Give-aways wie Kugelschreiber, Schreibblöcke, Springbälle, Tassen, Gläser, Jojos, Schirme, Postkarten, Parkscheiben, Haftnotizenblock, etc. Seite 12 von 13

13 Filmsequenz zu den Prüfstationen Prüflabor für Rollsysteme, 8/2010 Erstellung von fünf Roll-up-Sonderanfertigungen, 8/2010 Sonderdruck aus: Orthopädie Technik 10/2010, Verlag Orthopädie Technik, Dortmund. Animationsfilme zum Rollsimulator mit Prüflingen (Rollstuhl, Klinikbett, Einkaufswagen) Poster Innovative Allianz in der Gesundheitsregion OWL 04/2011 Newsletter mit unterschiedlichen Schwerpunktthemen werden an Projektpartner, Alumni, Netzwerke verteilt : Schwerpunktthema: Das Ding mit dem Ing, 12/09; Schwerpunktthema: Mensch & Technik, 05/10; Schwerpunktthema: Studium/Teil 1, 09/10; Schwerpunktthema: Festnachlese, 10/10; Schwerpunktthema: Forschung und Marketing, 3/11; Schwerpunktthema: Mensch & Technik, 08/11; Schwerpunktthema: Räder & Rollen, 09/11; Neunteilige Posterserie A2 zum Energiecluster, 9/2010. Schutzrechte Schutz der Wort-/Bildmarke KfB Energiecluster manuelle Rollstühle FH Bielefeld. Kompetenzzentrum für Bewegungsvorgänge (KfB)- 05/2009. Schutz der Wortmarke Roll&Control, 08/2010, Markenaktenzeichen Seite 13 von 13

Energiekompetenz für den Mittelstand in OWL

Energiekompetenz für den Mittelstand in OWL EU-NRW Ziel2 (EFRE) Förderwettbewerb Innovative Umwandlung und Nutzung von Energie Sharing Expertise Energiekompetenz für den Mittelstand in OWL Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe Stiftungsratssitzung,

Mehr

Herzlich willkommen. Auftaktworkshop BINGO 2010

Herzlich willkommen. Auftaktworkshop BINGO 2010 Herzlich willkommen zum Auftaktworkshop BINGO 2010 am 15. März 2010 im Ostwestfalensaal der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Tagesordnung Begrüßung durch Sven Binner, Geschäftsführer IHK Ostwestfalen zu Bielefeld

Mehr

ebusiness-lotse Ostwestfalen-Lippe

ebusiness-lotse Ostwestfalen-Lippe Konsortialpartner InnoZent OWL e.v. s-lab Software Quality Lab der Universität Paderborn ebusiness-lotse Ostwestfalen-Lippe Kooperationspartner Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe IHK Lippe zu Detmold IHK

Mehr

MACH 1 4 x 4 Gespräche 2007 20.09.2007, Verbandshaus. Wie Unternehmen von neuen Dienstleistungsangeboten im Kreis Herford profitieren

MACH 1 4 x 4 Gespräche 2007 20.09.2007, Verbandshaus. Wie Unternehmen von neuen Dienstleistungsangeboten im Kreis Herford profitieren MACH 1 4 x 4 Gespräche 2007 20.09.2007, Verbandshaus Wie Unternehmen von neuen Dienstleistungsangeboten im Kreis Herford profitieren Klaus Goeke, Geschäftsführer Satzung IWKH vom 13.03.1997 Ziele: -Stärkung

Mehr

2. Mitgliederversammlung 2012 der GFaI e. V.

2. Mitgliederversammlung 2012 der GFaI e. V. 2. Mitgliederversammlung 2012 der GFaI e. V. Folie 1 Bisherige Entwicklung der GFaI im Jahr 2012 Prof. Dr. Alfred Iwainsky, Vorsitzender des Vorstandes Wichtige Ereignisse im ersten Halbjahr 2012 Folie

Mehr

Düsseldorf, 24. 27. Sept. 2014

Düsseldorf, 24. 27. Sept. 2014 Information für Besucher mit fachberuflichem Interesse Düsseldorf, 24. 27. Sept. 2014 www.rehacare.de Fachmesse und Kongress Selbstbestimmt leben Treffpunkt der Experten! Die technischen Möglichkeiten

Mehr

Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach

Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach Prof. Dr. Wolfgang Funk Prof. Dr. Stephan Hähre Prof. Dr. Christian Kuhn fim@dhbw-mosbach.de 15:00 15:10

Mehr

Kurzvorstellung: FZI Forschungszentrum Informatik

Kurzvorstellung: FZI Forschungszentrum Informatik FZI FORSCHUNGSZENTRUM INFORMATIK Kurzvorstellung: FZI Forschungszentrum Informatik 11. Karlsruher Automations-Treff "Technologien und Flexibilität in smarter Automatisierung" Prof. Dr. Ralf Reussner Vorstand

Mehr

Industrie 4.0 und der Mittelstand

Industrie 4.0 und der Mittelstand a.tent.o-zeltsysteme 16. September 2015 Classic Remise Düsseldorf Industrie 4.0 und der Mittelstand Fraunhofer Seite 1 INDUSTRIE 4.0 FÜR DEN MITTELSTAND Dipl.-Ing. H.-G. Pater Industrie 4.0 : ERP und KMU

Mehr

Spitzenclusterregion! Teutoburger Wald, Tourismus im Wirtschafts- und Kulturraum OstWestfalenLippe

Spitzenclusterregion! Teutoburger Wald, Tourismus im Wirtschafts- und Kulturraum OstWestfalenLippe Spitzenclusterregion! Teutoburger Wald, Tourismus im Wirtschafts- und Kulturraum OstWestfalenLippe Luftfahrtcluster Hamburg it s OWL - Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe Effizienz Cluster

Mehr

Fachhochschule Brandenburg. Fachkräftesicherung und Technologietransfer für die Unternehmen in unserer Region. Norbert Lutz, 17.02.

Fachhochschule Brandenburg. Fachkräftesicherung und Technologietransfer für die Unternehmen in unserer Region. Norbert Lutz, 17.02. Fachhochschule Brandenburg Fachkräftesicherung und Technologietransfer für die Unternehmen in unserer Region Norbert Lutz, 17.02.2014 Auf einen Blick 1992 gegründet knapp 3.000 Studierende in 20 Studiengängen

Mehr

Das Netzwerk verkehrssicheres Nordrhein-Westfalen. Beiratssitzung der Landesverkehrswacht am 17.11.2010

Das Netzwerk verkehrssicheres Nordrhein-Westfalen. Beiratssitzung der Landesverkehrswacht am 17.11.2010 Das Netzwerk verkehrssicheres Nordrhein-Westfalen Beiratssitzung der Landesverkehrswacht am 17.11.2010 Ulrich Malburg 1 Die Ziele Leitgedanke: Mehr Lebensqualität durch Verkehrssicherheit Reduzierung von

Mehr

Art der Veröffentlichung

Art der Veröffentlichung Titel Art der Veröffentlichung Jahr Ressource Bestand Artikel in Fachzeitschrift Jun 07 Automatisierung über alles? Optimierung manueller Kommisioniersysteme Reengineering im Warehouse - Automatisierung

Mehr

Tag der Parke Nationalparkinfomesse: Liste der Messestände

Tag der Parke Nationalparkinfomesse: Liste der Messestände Tag der Parke Nationalparkinfomesse: Liste der Messestände Nr. Name Thema 01 Förderverein Nationalpark Eifel Nationalparkbus FABUNDUS: Informationen über den Nationalpark Eifel und die Arbeit des Fördervereins.

Mehr

Information für Betroffene und Angehörige

Information für Betroffene und Angehörige Information für Betroffene und Angehörige Fachmesse und Kongress Selbstbestimmt leben Düsseldorf, 10. 13. Oktober 2012 www.rehacare.de Einzigartig. Facettenreich. Menschlich. Die Fachmesse für Selbstbestimmtes

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

Mercedes-Benz Busse. Technologieforum. Virtual Reality im Marketing

Mercedes-Benz Busse. Technologieforum. Virtual Reality im Marketing Mercedes-Benz Busse Technologieforum Virtual Reality im Marketing Zentrum für Produktionstechnologie Dortmund (ZfP) Donnerstag, 7. Mai 2015 Vorwort Die Herausforderungen im Marketing reichen heute von

Mehr

Innovation aus einer Hand

Innovation aus einer Hand Innovation aus einer Hand Wir sind der richtige Partner für Sie. Nehmen Sie sich mehr Zeit für Ihre Kernprozesse, so kommen Sie schneller und effektiver zu Ihrem Erfolg. Die Aufgaben, die Sie davon abhalten,

Mehr

Wir sind die Hochschule für die Metropolregion Hamburg

Wir sind die Hochschule für die Metropolregion Hamburg Wir sind die Hochschule für die Metropolregion Hamburg Wir entwickeln Problemlösungen für Fragen auf wichtigen Feldern der zukünftigen Entwicklung: Wir gestalten (nicht nur) Hamburgs Zukunft mit. Wir sind

Mehr

Fachveranstaltung: Tourismus für Alle an der Nordsee. Tourismus für Alle Service- und komfortorientiertes Reisen in Niedersachsen TMN

Fachveranstaltung: Tourismus für Alle an der Nordsee. Tourismus für Alle Service- und komfortorientiertes Reisen in Niedersachsen TMN Fachveranstaltung: Tourismus für Alle an der Nordsee Tourismus für Alle Service- und komfortorientiertes Reisen in Niedersachsen Bad Zwischenahn, 12. Juni 2012 Babette Schwerdtner TourismusMarketing Niedersachsen

Mehr

networker NRW e. V. Der IT-Verband in Nordrhein-Westfalen

networker NRW e. V. Der IT-Verband in Nordrhein-Westfalen networker NRW e. V. Der IT-Verband in Nordrhein-Westfalen Wer sind wir Wir sind ein Netzwerk persönlicher Kontakte für Unternehmer aus den Bereichen IT und Medien in Nordrhein-Westfalen mit knapp 180 Mitgliedern.

Mehr

Intralogistik-Netzwerk in Baden-Württemberg e.v.

Intralogistik-Netzwerk in Baden-Württemberg e.v. Seite 1 gegründet 14.12.2006 Intralogistik-Netzwerk in Baden-Württemberg e.v. Die Intralogistik in Baden-Württemberg findet zusammen! Seite 2 Wo finden Sie qualifizierte Mitarbeiter? Wie effizient ist

Mehr

OWL-Regional- Veranstaltung. Arbeitswelt der Zukunft Digitale Prozesstransformation

OWL-Regional- Veranstaltung. Arbeitswelt der Zukunft Digitale Prozesstransformation OWL-Regional- Veranstaltung Arbeitswelt der Zukunft Digitale Prozesstransformation Agenda Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung ab 18:00 Christoph Lücke, Mettenmeier GmbH als Gastgeber Kurzvorstellung

Mehr

Lebenslauf. Melanie van Luijn geboren 1976 in Lemgo / Lippe (NRW) evangelisch ref. / verheiratet

Lebenslauf. Melanie van Luijn geboren 1976 in Lemgo / Lippe (NRW) evangelisch ref. / verheiratet Lebenslauf Melanie van Luijn geboren 1976 in Lemgo / Lippe (NRW) evangelisch ref. / verheiratet Schule 1982-1986 Grundschule Reelkirchen (NRW) 1986-1995 Gymnasium Blomberg (NRW), Abschluss: Abitur Studium

Mehr

B. Jackson, Fotolia. 12. AALE-Konferenz 2015. SPONSORING - Konzept. 04. 06. März 2015 Ernst-Abbe-FH Jena

B. Jackson, Fotolia. 12. AALE-Konferenz 2015. SPONSORING - Konzept. 04. 06. März 2015 Ernst-Abbe-FH Jena B. Jackson, Fotolia 12. AALE-Konferenz 2015 SPONSORING - Konzept 04. 06. März 2015 Ernst-Abbe-FH Jena AALE Konferenz Angewandte Automatisierungstechnik in Lehre und Entwicklung an Hochschulen Die AALE-Konferenz

Mehr

06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften (Chemie) Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dr. rer. nat.

06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften (Chemie) Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dr. rer. nat. School of Engineering and Architecture Prof. Dr. Udo Weis Werdegang 10/1983-04/1989; Studium Chemie Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dipl.-Chem. 06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften

Mehr

Die Auswahl von Hardund Software ist ein Geschäftsprozess!

Die Auswahl von Hardund Software ist ein Geschäftsprozess! Konsortialpartner InnoZent OWL e.v. s-lab Software Quality Lab der Universität Paderborn ebusiness-lotse Ostwestfalen-Lippe Die Auswahl von Hardund Software ist ein Geschäftsprozess! Kooperationspartner

Mehr

Cluster Neue Werkstoffe

Cluster Neue Werkstoffe Cluster Neue Werkstoffe Technologien für Innovationen der Zukunft www.cluster-neuewerkstoffe.de Neue Werkstoffe Schlüssel für Innovationen Prof. Dr. Robert F. Singer Sprecher Cluster Neue Werkstoffe Prof.

Mehr

Industrie xxx 4.0. xxx. Chance für den Mittelstand. Prof. Dr. Ing. Dr. h.c. Detlef Zühlke

Industrie xxx 4.0. xxx. Chance für den Mittelstand. Prof. Dr. Ing. Dr. h.c. Detlef Zühlke Industrie xxx 4.0 Chance für den Mittelstand Prof. Dr. Ing. Dr. h.c. Detlef Zühlke xxx Direktor Innovative Fabriksysteme IFS Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, DFKI Kaiserslautern

Mehr

Kongress. Industrie 4.0 im Mittelstand Spitzenstandort NRW. 22. Oktober 2015 Maritim Hotel, Düsseldorf

Kongress. Industrie 4.0 im Mittelstand Spitzenstandort NRW. 22. Oktober 2015 Maritim Hotel, Düsseldorf Kongress Industrie 4.0 im Mittelstand Spitzenstandort NRW 22. Oktober 2015 Maritim Hotel, Düsseldorf Industrie 4.0 im Mittelstand Spitzenstandort NRW Industrie 4.0 ist das Megathema der Zukunft. Um Orientierung

Mehr

MESS- UND REGELUNGSTECHNIK (287124040)

MESS- UND REGELUNGSTECHNIK (287124040) MESS- UND REGELUNGSTECHNIK (287124040) GRUNDINFORMATIONEN ZUM MODUL Fakultät: Studiengang: Umweltingenieurwesen Technologie Erneuerbarer Energien Semester: 4 Häufigkeit des Angebots: jährlich im Sommersemester

Mehr

Manufacturing Execution Systeme (MES) Transparenz Effizienz Industrie 4.0

Manufacturing Execution Systeme (MES) Transparenz Effizienz Industrie 4.0 MES-Workshop Effektive Fabrik Manufacturing Execution Systeme (MES) Transparenz Effizienz Industrie 4.0 08. Oktober 2015, Courtyard Marriott Hotel, Hamburg Langfristig effizienter produzieren In Zeiten

Mehr

Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung. 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe. Powered by

Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung. 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe. Powered by FUTURE MACHINERY 1. ke NEXT-Kongress Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe Future Machinery Powered by 2014 der erste ke NEXT-fachKongress Industrie 4.0

Mehr

Umweltwissenschaften und Technologietransfer

Umweltwissenschaften und Technologietransfer Umweltwissenschaften und Technologietransfer - Promotion und Karriere - Dr.-Ing. Clemens Mostert, MBA Übersicht Werdegang Dr.-Ing. Clemens Mostert, MBA Studium der Luft- und Raumfahrttechnik mit Schwerpunkt

Mehr

Kurzvorstellung der Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e.v. (GFaI) und der beiden Unternehmensnetzwerke MESEDA und MoniSzen

Kurzvorstellung der Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e.v. (GFaI) und der beiden Unternehmensnetzwerke MESEDA und MoniSzen Kurzvorstellung der Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e.v. (GFaI) und der beiden Unternehmensnetzwerke MESEDA und MoniSzen Prof. Dr. Alfred Iwainsky Vorstandsvorsitzender der GFaI Netzwerkmanager

Mehr

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013. Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH)

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013. Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013 Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Seite 1 Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Rücklaufzahlen 2013...

Mehr

Deutsche Gesellschaft zur Förderung und Entwicklung des Seminarund Tagungswesens e.v.

Deutsche Gesellschaft zur Förderung und Entwicklung des Seminarund Tagungswesens e.v. Deutsche Gesellschaft zur Förderung und Entwicklung des Seminarund Tagungswesens e.v. Geschäftsstelle in Berlin-Mitte Friedrichstraße 95, 10117 Berlin www.degefest.de 1 Geschichtliches gegründet am 28.

Mehr

SWOT SWO UND STRA T TEGIE UND STRA IT-Branche Mecklenburg- Mecklenburg Vo V rpommern

SWOT SWO UND STRA T TEGIE UND STRA IT-Branche Mecklenburg- Mecklenburg Vo V rpommern SWOT UND STRATEGIE IT-Branche Mecklenburg-Vorpommern Inhalt Vision Megatrends IT in Mecklenburg-Vorpommern Stärken-Schwächen-Analyse SWOT Handlungsfelder und Strategie aus der SWOT Agenda IT@MV2020 Vision

Mehr

News. Studienbereich Druck- und Medientechnik. Vom Hörsaal auf den Messestand. Hochschule für angewandte Wissenschaften München

News. Studienbereich Druck- und Medientechnik. Vom Hörsaal auf den Messestand. Hochschule für angewandte Wissenschaften München News Vom Hörsaal auf den Messestand Studenten schnuppern Messeluft 1/11 Studenten stehen artig gekleidet in weißen Poloshirts um weiße, rechteckige Stehtische. Sie verteilen Spiele, Studentenfutter, Flyer

Mehr

mnst-broker Prof. Dr. Martin Hoffmann

mnst-broker Prof. Dr. Martin Hoffmann mnst-broker Vernetzung zwischen Forschung und Industrie: Eine Transferplattform zum Verbund von Wirtschaft und Wissenschaft: Mit Mikro- und Nano-System System-Technik zu Innovation und Wachstum in Thüringen

Mehr

Regionalforum Baden-Württemberg 26. November 2012. Beate Wittkopp

Regionalforum Baden-Württemberg 26. November 2012. Beate Wittkopp Regionalforum Baden-Württemberg 26. November 2012 Beate Wittkopp Projektidee- und entwicklung Auslöser und Rahmenbedingungen Regionale Strategie Schlüsselakteure. 2006! Marktstudie Geschäftsmodell Regionale

Mehr

Industrie 4.0: Lösungen und Technologietransfer aus dem Spitzencluster it s OWL Wolfgang Marquardt, it s OWL Clustermanagement GmbH. www.its-owl.

Industrie 4.0: Lösungen und Technologietransfer aus dem Spitzencluster it s OWL Wolfgang Marquardt, it s OWL Clustermanagement GmbH. www.its-owl. Industrie 4.0: Lösungen und Technologietransfer aus dem Spitzencluster it s OWL Wolfgang Marquardt, it s OWL Clustermanagement GmbH www.its-owl.de Luftfahrtcluster Hamburg Intelligente Technische Systeme

Mehr

Studierende der HAW Hamburg

Studierende der HAW Hamburg Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Hochschulverwaltung/PSt-ASc 12.06.2015 der HAW Hamburg Sommersemester 2015 1 2 3 4 5 w = Beurlaubte Design, Medien Information (DMI) Design Information

Mehr

Die GfWM Wissensmanagement-Stammtische und ihr Themenmonitor 2009. Eine Kurzpräsentation zu den GfWM Stammtischen

Die GfWM Wissensmanagement-Stammtische und ihr Themenmonitor 2009. Eine Kurzpräsentation zu den GfWM Stammtischen Die GfWM Wissensmanagement-Stammtische und ihr Themenmonitor 2009 Eine Kurzpräsentation zu den GfWM Stammtischen 10.03.2010 Regionale Umsetzung von Mission und Vision der GfWM Unser gesellschaftliches

Mehr

Fachhochschule Hannover:

Fachhochschule Hannover: Fachhochschule Hannover: Fakultätsorientiertes QM nach ISO 9000ff. Qualitätsmanagement M. Dreesmann (zqmb) Stand: 08.09.2007 1 Themenschwerpunkte Fachhochschule Hannover Historie des QM-Systems Erläuterung

Mehr

Impulsvortrag easycare das Internetportal für pflegende Angehörige Mit Multimedia zu neuen Serviceleistungen

Impulsvortrag easycare das Internetportal für pflegende Angehörige Mit Multimedia zu neuen Serviceleistungen Zukunft der vernetzten Pflege mit Fokus auf Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) Abschlussveranstaltung Projekt VitaBit 04. November 2010, Heilbronn Impulsvortrag easycare das Internetportal für

Mehr

Wissensmanagement, Marketing und Web 2.0 Herausforderungen für mittelständische Unternehmen der Investitionsgüterindustrie

Wissensmanagement, Marketing und Web 2.0 Herausforderungen für mittelständische Unternehmen der Investitionsgüterindustrie Wissensmanagement, Marketing und Web 2.0 Herausforderungen für mittelständische Unternehmen der Investitionsgüterindustrie Vortrag auf der KnowTech 2010 VDMA Verlag GmbH Stefan Prasse 15. September 2010

Mehr

09.06.2015 Seite 1 SRH FACHHOCHSCHULE FÜR GESUNDHEIT GERA

09.06.2015 Seite 1 SRH FACHHOCHSCHULE FÜR GESUNDHEIT GERA 09.06.2015 1 09.06.2015 1 SRH FACHHOCHSCHULE FÜR GESUNDHEIT GERA DIE GESUNDHEITSHOCHSCHULE SRH FACHHOCHSCHULE FÜR GESUNDHEIT GERA IM GESUNDHEITSKONZERN 09.06.2015 09.06.2015 2 2 2 UNSERE STANDORTE LIEGEN

Mehr

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik s Studizu Mechanical Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studiengangs:

Mehr

Begleitforschung des Wettbewerbs Energieeffiziente Stadt

Begleitforschung des Wettbewerbs Energieeffiziente Stadt Begleitforschung des Wettbewerbs Energieeffiziente Stadt Katrin Scharte Lehrstuhl Energiesysteme und Energiewirtschaft Ruhr-Universität Bochum Gliederung Wettbewerb Energieeffiziente Stadt Aufbau der Begleitforschung

Mehr

Vom Zukunftsszenario zu innovativen Lösungen im Wohnumfeld

Vom Zukunftsszenario zu innovativen Lösungen im Wohnumfeld Thementage Open Innovation OWL 22. Oktober bis 2. November 2012 Vom Zukunftsszenario zu innovativen Lösungen im Wohnumfeld Thementage Open Innovation OWL Wie können Innovationsprozesse im Unternehmen zielführend

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH)

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH) Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH) BWL (FH) Seite 1 Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Rücklaufzahlen 2014... 2 Abbildungsverzeichnis Abbildung 1: Lage und Verteilung

Mehr

Hochschule Karlsruhe Karlsruhe, Baden-Würrtemberg, 6000? Studenten

Hochschule Karlsruhe Karlsruhe, Baden-Würrtemberg, 6000? Studenten Hochschule Karlsruhe Karlsruhe, Baden-Würrtemberg, 6000? Studenten Fachschaft Informatik vertritt 600 Studenten 18 aktive + ca 20 neue Aktive Informatik Bachelor 116 ca 50 Informatik Master 30? HSKA KIT

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Zusatzinformationen zum Artikel Welcome tot he Jungle Lehrerausbildung in den Fachrichtungen Gesundheit und Pflege: Frank Arens

Zusatzinformationen zum Artikel Welcome tot he Jungle Lehrerausbildung in den Fachrichtungen Gesundheit und Pflege: Frank Arens Zusatzinformationen zum Artikel Welcome tot he Jungle Lehrerausbildung in den en Gesundheit und Pflege: Frank Arens Studienteile Leistungspunkte (ECTS) mit Schwerpunkt Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Mehr

Themen. Prof. Dr. Christoph Brake, 10.05.2007, net swork 07

Themen. Prof. Dr. Christoph Brake, 10.05.2007, net swork 07 Themen MIKH Modellprojekt Wissensmanagement am Bau Pragmatische Strategie, Thesen Werkzeuge (Weblog, Wiki, Portal, Sync. Pf.), Kompetenzdiagnostik mit KODE Modellprojekt Kompetenzmodelle Energieeffizientes

Mehr

Deutsche Biotechnologietage 2015

Deutsche Biotechnologietage 2015 22. UND und 23. APRIL April 2015 2015 KÖLN Köln Deutsche Biotechnologietage 2015 Das nationale Forum für die deutsche Biotech-Branche Biotechnologie-Industrie-Organisation Deutschland e. V. DIE DEUTSCHEN

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Die strukturpolitische Dimension der Energiewende in Nordrhein-Westfalen

Die strukturpolitische Dimension der Energiewende in Nordrhein-Westfalen Die strukturpolitische Dimension der Energiewende in Nordrhein-Westfalen Dr. Norbert Allnoch Workshop Perspektive NRW Zentrale Trends und Herausforderungen für die Energiewende in Nordrhein-Westfalen 18.03.2014

Mehr

Quality Controlled Supply Chain

Quality Controlled Supply Chain Clustertreff Milch Kempten, 29.4.2010 Quality Controlled Supply Chain Ansätze zur Qualitätssicherung in der Supply Chain Dipl.- Betriebswirt (FH) Kevin Unrath Institut für angewandte Logistik, FHWS Projektleiter

Mehr

Der neue Industrieanzeiger!

Der neue Industrieanzeiger! Der neue Industrieanzeiger! Redaktion Neue Seiten Seit zwei Ausgaben dürfte Ihnen aufgefallen sein, dass sich beim Industrieanzeiger viel getan hat. Optik, Struktur und teilweise auch die Inhalte sind

Mehr

Ausstellungsunterlagen

Ausstellungsunterlagen Ausstellungsunterlagen zum Landesgemeinschaftsstand Nordrhein-Westfalen des ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin und des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen Messe Berlin 14. 16. April 2015

Mehr

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH PHOENIX CONTACT Stammsitz Blomberg Bad Pyrmont 2 / Jörg Nolte

Mehr

Exzellenz in der Praxis

Exzellenz in der Praxis Exzellenz in der Praxis Prof. Dr. Georg Klaus Hildesheim, 5. Oktober 2009 Übergangsmanagement für Bachelor-/Master- Studiengänge an einer Fachhochschule Die HAWK als Hochschule, Bildungspartner und Dienstleistungsunternehmen

Mehr

Industrial Supply. Industrial Supply

Industrial Supply. Industrial Supply Industrial Supply Industrial Supply sowie sowie Nano- und Materialinnovationen Nano- und Materialinnovationen HANNOVER MESSE 2014 HANNOVER MESSE 2014 HANNOVER MESSE 07. - 11. April 2014 Halle/Hall HANNOVER

Mehr

Bachelor und Master Die neuen Studienabschlüsse

Bachelor und Master Die neuen Studienabschlüsse Günther Schimpf Ass.jur. Diplom-Verwaltungswirt (FH) Berater im Team Akademische Berufe Bachelor und Master Die neuen Studienabschlüsse 29 europäische Bildungsminister manifestierten in der Bologna- Deklaration

Mehr

Unternehmen Weiterbildungsinstitute Hochschulen

Unternehmen Weiterbildungsinstitute Hochschulen MEDIA CONSULTA Deutschland GmbH (2011) Sofia, Bulgarien PR-Krisenmanagement Werkstatt Warburg, Warburg (2010) Behinderte Beschäftigte am Empfang Ariadne an der Spree GmbH, Berlin (2010) Auswirkungen des

Mehr

zwischen Wirtschaft Kultur Politik ZU 2013-04

zwischen Wirtschaft Kultur Politik ZU 2013-04 1 zwischen Wirtschaft Kultur Politik university social responsibility (USR) Akteur in der Zivilgesellschaft Social Venture and Research Team SoVeRT 2 Tim Göbel Vizepräsident ZU ziel der bewerbung: integration

Mehr

Funktionelle Präsentationen. Demonstrationsmodelle für industrielle Ausstellungen, Vorführungen, Messen und Events

Funktionelle Präsentationen. Demonstrationsmodelle für industrielle Ausstellungen, Vorführungen, Messen und Events Funktionelle Präsentationen Demonstrationsmodelle für industrielle Ausstellungen, Vorführungen, Messen und Events Industrielle Ausstellungen, Messen und Events benötigen die Simulation komplexer, technischer

Mehr

OBILE ROBOT UTONOME SYS

OBILE ROBOT UTONOME SYS OBILE ROBOT UTONOME SYS telligente mobile Systeme un r die industrielle Produktion, ereich und den Dienstleistun USSTELLUNGSBERE ET NEW TECHNOLOGY 9.-23. APRIL 2010 AUSSTELLUNGSBEREICH APPLICATION PARK

Mehr

CRM mit Open Source!

CRM mit Open Source! CRM Heute Open Source und CRM Praxisbeispiel Zusammenfassung CRM mit Open Source! Wiki-Technologie vs. kommerzielle Software Innovation Bielefeld http://www..de Mach1 Marketingzirkel am 06.12.2007 : CRM

Mehr

Potenziale von Industrie 4.0 im Mittelstand Empfehlungen aus der aktuellen BMWi-Studie

Potenziale von Industrie 4.0 im Mittelstand Empfehlungen aus der aktuellen BMWi-Studie Potenziale von Industrie 4.0 im Mittelstand Empfehlungen aus der aktuellen BMWi-Studie Dr. Jürgen Bischoff, agiplan GmbH Synergieworkshop Industrie 4.0 im Mittelstand am 30. Juni 2015 Synergieworkshop

Mehr

User Group»Cloud Computing für Logistik«

User Group»Cloud Computing für Logistik« Fraunhofer-Innovationscluster»Logistics Mall Cloud Computing für Logistik«User Group»Cloud Computing für Logistik«Martin Böhmer Karlsruhe, 10. Mai 2012 Prozessunterstützung heute Folie 2 Fraunhofer Innovationscluster»Cloud

Mehr

Berufsfeldorientierung in der Studiengangsentwicklung am Beispiel des Fernstudiengangs Betriebswirtschaft

Berufsfeldorientierung in der Studiengangsentwicklung am Beispiel des Fernstudiengangs Betriebswirtschaft Berufsfeldorientierung in der Studiengangsentwicklung am Beispiel des Fernstudiengangs Betriebswirtschaft Silke Wiemer 2* 2 = FH Kaiserslautern * = Korrespondierender Autor Juli 2012 Berufsfeldorientierung

Mehr

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME), www.bme.de

Mehr

Fakultät Ressourcenmanagement in Göttingen

Fakultät Ressourcenmanagement in Göttingen Fakultät Ressourcenmanagement in Göttingen Bibliothek ca. 750 Studentinnen und Studenten 22 Professorinnen und Professoren 20 Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 20 Mitarbeiterinnen und

Mehr

Praxisbeispiele für den erfolgreichen Einsatz von mobilen Anwendungen

Praxisbeispiele für den erfolgreichen Einsatz von mobilen Anwendungen Praxisbeispiele für den erfolgreichen Einsatz von mobilen Anwendungen So geht Internet heute! Agenda GeoMobile GmbH Praxisbeispiele für das mobile Internet Marketing Logistik und Außendienste Geodatenerfassung

Mehr

3D-Visualisierung 3D-Animation

3D-Visualisierung 3D-Animation 3D-Visualisierung 3D-Animation Messestand-Design CeBIT 2009 Messestand-Planung, -Organisation und -Visualisierung ARTEC Computer GmbH Entwicklung des Kommunikationskonzepts Gestaltung der Druckmedien (Aufsteller,

Mehr

Forum: Fachkräfte Rückgrat der Logistik. Praxisorientierte Logistikausbildung an der FH Erfurt

Forum: Fachkräfte Rückgrat der Logistik. Praxisorientierte Logistikausbildung an der FH Erfurt erwicon 2012 Forum: Fachkräfte Rückgrat der Logistik Praxisorientierte Logistikausbildung an der FH Erfurt Innovative Verkehrssysteme und effiziente Logistiklösungen ein Forschungsschwerpunkt an der Fachhochschule

Mehr

Rechtsinformatik 2 Praxisworkshop im SoSe 2014

Rechtsinformatik 2 Praxisworkshop im SoSe 2014 Rechtsinformatikzentrum Thomas Hofer Rainer Fritsch Ulrich Tetzner Rechtsinformatik 2 Praxisworkshop im SoSe 2014 Entwicklung einer juristischen E-Learning-App RI 2-Praxisworkshop Inhalt (I) 1. Ziel des

Mehr

Das Forscherhaus. freie Gemeinschaftsgrundschule. staatlich genehmigte Ersatzschule, Herford. Schulpräsentation. für Sponsoren und Förderer

Das Forscherhaus. freie Gemeinschaftsgrundschule. staatlich genehmigte Ersatzschule, Herford. Schulpräsentation. für Sponsoren und Förderer Das Forscherhaus freie Gemeinschaftsgrundschule staatlich genehmigte Ersatzschule, Herford Schulpräsentation für Sponsoren und Förderer der Forscherhaus gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbh Hausheider

Mehr

Workshop: E-Learning Landesinitiativen. Shared IT-Services für den Hochschulstandort Hamburg. Frankfurt, 25.-26. Januar 2011

Workshop: E-Learning Landesinitiativen. Shared IT-Services für den Hochschulstandort Hamburg. Frankfurt, 25.-26. Januar 2011 Workshop: E-Learning Landesinitiativen Shared IT-Services für den Hochschulstandort Hamburg Frankfurt, 25.-26. Januar 2011 Übersicht 1. Hochschulstandort Hamburg im kurzen Überblick 2. Zielsetzungen und

Mehr

SYMPOSIUM ZUM NEUEN MEDIATIONSGESETZ 2012

SYMPOSIUM ZUM NEUEN MEDIATIONSGESETZ 2012 SYMPOSIUM ZUM NEUEN MEDIATIONSGESETZ 2012 der Kölner Forschungsstelle für Wirtschaftsmediation (KFWM) an der Fachhochschule Köln am 28.06.2012 Begrüßung: Prof. Dr. Ing. Klaus Becker, Vizepräsident für

Mehr

AG 3: Innovationspolitische Ansatzpunkte in der Vierten industriellen Revolution (Industrie 4.0)

AG 3: Innovationspolitische Ansatzpunkte in der Vierten industriellen Revolution (Industrie 4.0) Institut für Integrierte Produktion Hannover AG 3: Innovationspolitische Ansatzpunkte in der Vierten industriellen Revolution (Industrie 4.0) Innovationsförderung im Rahmen der neuen EU-Förderperiode und

Mehr

Mittelstand-Digital auf der CeBIT 2014 in Hannover

Mittelstand-Digital auf der CeBIT 2014 in Hannover Mittelstand-Digital auf der CeBIT 2014 in Hannover Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt mit dem Förderschwerpunkt "Mittelstand-Digital IKT-Anwendungen in der Wirtschaft"

Mehr

Was ist die Düsseldorfer Sommer-Universität (DSU)?

Was ist die Düsseldorfer Sommer-Universität (DSU)? Weiterbildungs-Workshop Regionales Marketing für die Düsseldorfer Sommeruniversität am Beispiel der Vortragsreihe Psychosomatik aktuell 16.03.2005 Astrid von Oy, M.A. Institut für Internationale Kommunikation

Mehr

YOUR FOCUS ON MOBILE CITY BREMEN

YOUR FOCUS ON MOBILE CITY BREMEN YOUR FOCUS ON MOBILE CITY BREMEN DER BESTE WEG DIE ZUKUNFT VORAUSZUSAGEN, IST SIE ZU GESTALTEN. Moderne Funktechnologien und intelligente mobile Lösungen bieten grenzenlosen Gestaltungsspielraum und ein

Mehr

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen Nutzen Sie Ihr Potenzial? In vielen Unternehmen sind historisch gewachsene CAx-Insellösungen

Mehr

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum

Mehr

Pressemitteilung. Businessplattformen und Wissenstransfer zu Trendthemen

Pressemitteilung. Businessplattformen und Wissenstransfer zu Trendthemen Pressemitteilung Businessplattformen und Wissenstransfer zu Trendthemen Fachprogramm der 8. Internationale Zuliefererbörse (IZB) startet mit Internationalen Automobil Kongress ASEAN Wolfsburg, 19. September

Mehr

Rückblick Aktivitäten 2011 Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) Projektbesprechung ThAFF 22. Februar 2012

Rückblick Aktivitäten 2011 Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) Projektbesprechung ThAFF 22. Februar 2012 Rückblick Aktivitäten 2011 Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) Projektbesprechung ThAFF 22. Februar 2012 Kernziele neben besserer Integration vorhandener Arbeitskräfte, Gewinnung externer

Mehr

Internet-Links. Campus Salzgitter Karl-Scharfenberg-Fakultät. Prof. Dr.-Ing. Thomas Felsch Tel. 05341-875-51530 th.felsch@ostfalia.

Internet-Links. Campus Salzgitter Karl-Scharfenberg-Fakultät. Prof. Dr.-Ing. Thomas Felsch Tel. 05341-875-51530 th.felsch@ostfalia. Internet-Links Prof. Dr.-Ing. Thomas Felsch Tel. 05341-875-51530 th.felsch@ostfalia.de Campus Salzgitter Karl-Scharfenberg-Fakultät 1 Informationsquellen (sehr günstig oder kostenlos als Student; Auswahl,

Mehr

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Export beruflicher Bildung Das Interesse an deutscher dualer beruflicher Bildung hat weltweit stark zugenommen. Die Nachfrage ggü. AHKs und IHKs kommt von

Mehr

Anhang Interviewpartner und Termine

Anhang Interviewpartner und Termine Anhang A Interviewpartner und Termine Akkreditierungsagenturen 07.07.2004 Edna Habel in AQAS e.v. (Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen) Münsterstraße 6 53111 Bonn 11.06.2004

Mehr

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME),

Mehr

Kompetenzzentrum Logistik und Produktion Auf einen Blick Ralf Cremer (Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. ) Innovations- und Technologiemanagement Auftragsabwicklung und Supply Chain Management Strategische

Mehr

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo Gymnasium 16 Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008 Veranstaltungen in Dortmund START INS STUDIUM! Logo START INS STUDIUM In einer bundesweiten Informationswoche wollen das Netzwerk Wege

Mehr

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner Nordrhein-Westfalens Bevölkerungsstruktur wird sich in den kommenden Jahren spürbar verändern. Das Durchschnittsalter

Mehr