Publikationen ab Prof. Dr.-Ing. Ralf Hörstmeier (Stand: )

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Publikationen ab 2004 - Prof. Dr.-Ing. Ralf Hörstmeier (Stand: 02.08.11)"

Transkript

1 Publikationen ab Prof. Dr.-Ing. Ralf Hörstmeier (Stand: ) Gliederung: Printmedien Seite 1-3 Vorträge Seite 3-6 Veranstaltungen/Workshops Seite 6-7 Messen/Ausstellungen Seite 7-9 Elektronische Publikationen Seite 9-10 Funk und Fernsehen Seite 10 Marketinginstrumente Seite Schutzrechte Seite 12 Printmedien Ingenieurinnen und Ingenieure für viele Branchen SCOPE, Sonderdruck OWL Maschinenbau, Januar 2004, S.33/34. Technikstandort Ostwestfalen-Lippe Über Ausbildung zur Innovation Westfalenblatt, Sonderbeilage, Bielefeld, und Beate Klemme Technik für Menschen: Rollen und Räder auf dem Prüfstand Das Bielefelder Kompetenzzentrum für Bewegungsvorgänge bietet europaweit einzigartige Dienstleistung Bielefeld Marketing, Bielefeld, Mai und Andreas Wollensak Technik für Menschen im Härtetest Handling, Heft 6/7 Juni 2004, S.90/91. Grenzenloser Nutzen von Entwicklungskapazitäten und Reduktion des Time-To-Market-Prozesses Schlussbericht, TIB, Juli Rollen im Gesundheitsbereich - Sicher in Bewegung. Trafo-Forschungsreport 2004, AiF - Otto von Guericke e.v., September Forschungskooperationen mit Unternehmen. hlb-veranstaltung Die forschende Fachhochschule in Köln, 17. November NN Spitzenwerte in Ostwestfalen, Innovativ studieren Magazin 1stein, Ausgabe Mai 2005, S Netzwerkarbeit - Modellregion Ostwestfalen-Lippe. Spectrum_owl , VDI Teutoburger Bezirksverein e.v.. Seite 1 von 13

2 und Martina Bauer Testsimulation statt Rückholaktion. Lebendige Forschung in NRW, zefo FH Köln, Februar NN Leben & Arbeiten in Ostwestfalen-Lippe ; Wissen für die Region. Sonderteil der VDI nachrichten, Nr. 37, 15. September (Große Praxisnähe ist ein Trumpf der FH Bielefeld, Foto einer Testsimulation). O4 und FH Bielefeld schaffen Fahrkomfort aktiv - dabei, Ausgabe 10/07, S und Martina Bauer (Hg): 20 Jahre immer in Bewegung Eine Agenda um Fördertechnik-Materialfluss-Logistik. Eigenverlag ISBN Forschungsergebnisse zur Optimierung des Rollstuhlkomforts Ergotherapie und Rehabilitation, FH news, Februar Gut angepasster Rollstuhl - mehr Lebensqualität Magazin des BSNW e.v. aktiv dabei, Ausgabe 05/08. und Alicia Weirich und Frauke Wiegräbe Optimierung von Rollstühlen ist notwendig. Orthopädie-Technik 5/08, Seite und Alicia Weirich und Frauke Wiegräbe Fahrkomfort. Medizin&Technik, Juni Ins Rollen gebracht. Gesundheitsprofi, Juli und Wollensak, Andreas Belastung nach Plan - Produktsicherheit durch Normprüfung, Konstruktion und Entwicklung 6/2008, Seite und Frauke Wiegräbe Mehr Bewegung mit dem Rollstuhl. Orthopädie-Technik, 10/08, Seite Einstufung des Energieaufwandes. Aktiv-dabei, 10/08. und Wollensak Andreas Belastung nach Plan Normprüfung von Rädern und Rollen, Handling Oktober 2008, Seite Der Energieverschwendung auf der Spur. Bielefeld Direkt, und Wollensak, Andreas Bessere Technik für Menschen Parameteroptimierung leistungsbeanspruchter Räder und Oberflächen. Medizin und Technik, 06/2008, Seite 90/91. und Klemme, Beate und Wiegräbe, Frauke Ansprüche an den Rollstuhlkomfort und -anpassungsprozess. Physioscience. 05/2009, Seite Seite 2 von 13

3 und Wiegräbe, Frauke Das KfB-Energiecluster. Orthopädie Technik. 10/2009, Seite 668/669. u.a. THE AGING SOCIETY EUROPEAN RESEARCH PROJECTS. Katalog der Innovationsallianz NRW Optimization of Wheelchair Comfort Seite 10; KFB-Energy Cluster for Wheelchairs Seite 11; ISBN: Fördergelder fließen in die Wirtschaftsregion OWL. Wirtschaft Regional. 05/2010, Seite und Rieke, Christian Energie minimieren durch die richtige Lastverteilung. Orthopädie Technik. 05/2010. Projektbericht Energieverbrauchsmessungen von Rollstuhlnutzern im Außenbereich. Forschungsarbeit mit dem Institut für Bewegungs- und Neurowissenschaft, Sporthochschule Köln. 8/2010. nicht veröffentlicht. und Heinze, Joscha Energiecluster neues Qualitätsmerkmal zur Rollstuhlnutzung. Orthopädie Technik. 10/2010, Seite Forschung auf Rädern. Lebendige Forschung in NRW. Journal 01/2011, Seite 8. und Almut Lenz Energiebetrachtungen in der Hilfsmittelforschung Qualität in der Rollstuhlversorgung durch das KfB-Energiecluster für manuelle Rollstühle. Praxis ergotherapie. Jg.24(4)- 8/2011, Seite Vorträge FutureING Zukunftschance: Beruf Ingenieur/in Verbundveranstaltung ShowBIZ, Bielefeld, Das Lost Foam-Verfahren in den Köpfen der Konstrukteure VDG-Fachtagung des 3. Paderborner Symposium Vollformgießen, Paderborn, Transferplattform - Von der Idee bis zum Recycling Verbundveranstaltung TransferDirekt Maschinenbau trifft Wissenschaft mit dem VDMA, Bielefeld, Forum Ingenieurwissenschaften: Forschungskooperationen mit Unternehmen hlb Kolloquium, DNH 1, Köln, Seite 3 von 13

4 Festvortrag Innovation und Bildung Zauberworte der Zukunft Neujahrsempfang im Kreis Herford, Spenge, QM in kunststoffverarbeitenden Betrieben Weiterbildungsworkshop im IZF Innovationszentrum Fennel, Bad Oeynhausen, Zukunft der Berufe im Maschinen- und Anlagenbau Fachtagung zur Entwicklung von Berufen und Berufsbildern, Bundesinstitut für Berufsbildung BiBB, Freckenhorst, Testsimulationen zur Validierung in der Modellbildung Verbundveranstaltung Dialog Wissenschaft / Wirtschaft mit den IHKs Ostwestfalen zu Bielefeld und Lippe zu Detmold, Bielefeld 2. Juni Benchmarking Ein wichtiges Werkzeug für Ingenieure 6. Fachtagung - Erfolgreiches produktorientiertes Benchmarking, Fulda 8. und 9. Juni Testsimulationen in Entwicklung und Marketing - Transfermöglichkeiten. Vortrag im Rahmen Dialog Wissenschaft/Wirtschaft, Bielefeld 8. Juli und Rainer Albrecht Was leisten die neuen Studiengänge? Umstrukturierung und Qualitätssicherung im Ingenieurstudium Vortrag in Informationsveranstaltung mit dem VDMA am in Bielefeld. und Wolf-Berend Busch Neue Instrumente der Leistungs- und Profilbeurteilung nutzen Vortrag in Informationsveranstaltung mit dem VDMA am in Bielefeld. Bachelor/Master Einführung Was bedeutet dies für die Studenten? Sonderstand der DMG Trainingsakademie/VDW e.v. auf der EMO, Hannover, 16. September Transparenz in Netzwerken Basis für den Erfolg Festbeitrag 10 Jahre Landesinitiative Food-Processing NRW, Oberhausen, 17. November Qualität Ein Erfolgsrezept Vortrag zur Jubiläumsveranstaltung zu 10 Jahre QM 9001:2000 im Fachgebiet FML und im FuE-Schwerpunkt IBT, Bielefeld, 21. Oktober Innovative Strategien und Konzepte zur Nachwuchssicherung im Maschinenbau Experten-Talk auf der Messe Forum Maschinenbau, Bad Salzuflen, 3. November Seite 4 von 13

5 Qualifizierte Jugendliche an die Region binden Ihre Kompetenzen fördern Gütersloher Jugendkonferenz Kreishaus Gütersloh, 24. November Vernetzte Simulationen zur Optimierung der Wertschöpfungskette Von der Idee bis zum Recycling. IHK Arbeitskreis Entwicklung - Produktion, Bielefeld, 22. Februar Materialflusssysteme in der Intralogistik Innovative Lösungen zur Leistungssteigerung. Vortrag auf dem Fachseminar der LOGIS.NET Osnabrück, 9. März Grundlagen, Einsatzfelder und Trends in der RFID-Technologie. Vortrag auf dem Symposium Steuerung der Intralogistik mittels RFID und Automatisierung, Kassel, 16. März Rationalisierungspotenziale in der Intralogistik. Vortrag auf dem Fachforum Materialfluss und innerbetriebliche Logistik der AiF und IHKn-NRW, Remscheid, 7. Dezember Materialfluss und Logistik wissenschaftliche Dienstleister stellen sich vor. Vortrag vor dem IHK- Arbeitskreis für Entwicklungs- und Produktionsleiter, Bielefeld, 3. April Technologie- und Personaltransfer im Rahmen eines Forschungsschwerpunktes. Vortrag auf dem 1. Forschungs- und Innovationstag der FH Bielefeld, 15. Juni und Beate Klemme und Alicia Weirich Mensch & Technik Fahrkomfort für Rollstuhlnutzer. Vortrag im Rahmen des Interdisziplinären Forschungskolloquiums der FH Bielefeld, 10. Dezember Projektleiter/-innen im Spannungsfeld von Hochschule, Projektpartnern, Studierenden und Zuwendungsgeber. Vortrag auf dem 1. Statusseminar IngenieurNachwuchs (Maschinenbau) des BMBF in Berlin, 21. November Rollstuhlkomfort und Energieoptimierung. Vortrag auf dem Messeinnovationsforum Orthopädie und Reha-Technik am in Leipzig. Wege zur erfolgreichen Personalrekrutierung Schnittstelle Hochschule- Wirtschaft. Vortrag in Reihe des BVMW Meeting Mittelstand 19. Juni Ergebnisse des Forschungsprojektes Optimierung des Rollstuhlkomforts. Vortrag vor Beirat für Behindertenfragen Stadt Bielefeld, 29. Oktober Von Innovationen in Forschung und Entwicklung profitieren. Vortrag auf der Net swork 2008 in Bad Salzuflen, 7. November Seite 5 von 13

6 KfB Energiecluster Rollstühle. Vortrag auf der Fachbereichssitzung Orthopädieund Rehatechnik des Spectaris-Verbandes, Berlin, 15. September Energieoptimierung an der Schnittstelle Mensch & Technik Nutzen von Netzwerken zur Stärkung der Innovation mit Praxisbeispielen. Vortrag auf der Net swork 2009 in Bad Salzuflen, 5. November Energie und Ergonomie Optimierungen zum Nutzen des Menschen. Vortrag auf dem 11. Energietag 25. März 2010 in Bielefeld. Wissenschaftliche Ansätze zur Energieeffizienz manueller Rollstühle. Fachvortrag auf der Roll & Controll 2010 in Bethel, 22. April Test am Teuto Energieoptimierung zum Nutzen von Mensch und Technik. Universal Design Unsere Zukunft gestalten, 30. April 2010 Bielefeld. Energieeffizienz bei manuellen Rollstühlen. Vortrag auf der Internationalen Fachmesse Orthopädie + Reha-Technik, 14. Mai 2010 Leipzig. Test am Teuto Computer-Aided Testing (CAT) zur Unterstützung von Innovation und Technologie. 4 Säle Wissenstransfer Hochschule-Wirtschaft in Ostwestfalen- Lippe, 17. Juni 2010 Bielefeld. Energiecluster für Rollstühle Vortrag zur Fachbereichssitzung Orthopädie und Rehatechnik des Fachverbandes Medizintechnik Spectaris, 16.September 2010 Berlin. Keine Qualität ohne Ingenieure Vortrag zum Landesworkshop NRW der Studenten und Jungingenieure im VDI, 4.Dezember 2010, Bielefeld. Energiecluster zur Mobilität ohne Grenzen ein Beitrag zu Ambient Assisted Living Vortrag auf dem Kolloquium der Kompetenzplattform Vernetzte Simulationen, 21. Januar 2011 in Bielefeld. Qualitätsoffensive für manuelle Rollstühle Posterbeitrag auf dem 4.Deutschen AAL- Kongress vom 25. bis 26. Januar 2011 in Berlin. ; Lenz, Almut Energiecluster Qualitätssteigerung in der Versorgung. Ein Plus für Nutzer, Hersteller, Fachhandel und Kostenträger. Vortrag im Forum der REHAB-Messe am 20. Mai 2011 in Karlsruhe. Das KfB-Energiecluster zum Nutzen des Menschen der richtige Rollstuhl im Heilungsprozess. Vortrag im Ratgeber-Forum beim Schlaganfall-Rehaforum Ostwestfalen-Lippe, 21. Juni 2011 in Bielefeld. Seite 6 von 13

7 Veranstaltungen/Workshops und Partner Technologietransfer und Personalentwicklung Synergien mit Zukunft für alle Unternehmen. Verbundveranstaltung TransferDirekt Maschinenbau trifft Wissenschaft mit dem VDMA, Bielefeld, und Partner 1. Space Night in OWL. VDI-Verbundveranstaltung am in Bielefeld. und Ulrich Schäfers, Roland Wagner, Klaus Bock-Müller, Harald Kolrep-Remetsch Aufbau und Nutzung virtueller Welten für den Anlagenbau. Verbundveranstaltung am in Bielefeld. und Partner Ingenieure zur Standortsicherung Was leisten Bachelor/Master Abschlüsse?. Informationsveranstaltung mit dem VDMA am in Bielefeld. Immer in Bewegung Räder schaffen Lebensqualität. Kunstwettbewerb mit Preisverleihung am in Bielefeld. Ehemalige treffen sich im FML mit Fachprogramm und Kleinkunst. Alumnitreffen am in Bielefeld. Jahressitzung Obleutebeirat der VDI-Gesellschaft FML. Bundesweite Jahrestagung mit Besichtungen am in Bielefeld. Qualität - ein Erfolgsrezept. Jubiläum 10 Jahre QM 9001 am in Bielefeld. und Partner 20 Jahre FML an der FH Bielefeld Immer in Bewegung. Jubiläumsveranstaltung am in Bielefeld. und Jörg Meier-Pechstein und andere Praxisfähigkeit der Studierenden im Fachgebiet FML. Workshop mit Studierenden am in Dörentrup. und Jörg Hesse und andere Innovatives Kooperationsmodell zur Steigerung der Berufsfähigkeit. Pilotprojekt im Sommersemester 2007 mit Firma Hettich, Kirchlengern. Optimierung des Rollstuhlkomforts Informationsveranstaltung mit Präsentation erster Forschungsergebnisse und Pressekonferenz am , Bielefeld. und Partner Rolliparcour zum Testen und Begreifen. Lange Nacht der Wissenschaft im Rahmen der Geniale am , Bielefeld. Seite 7 von 13

8 und Partner Maximierung der Anlageneffizienz in der Holzwerkstoff- und Möbelindustrie sowie im Maschinenbau. Transferworkshop am , Lemgo. und Partner QM-Auditierung nach aktualisierter Norm DIN EN ISO 9001:2008. Fachworkshop am , Wien. und Partner Zukunft mit Visionen im FML und FSP IBT. Zukunftsworkshop am , Bielefeld. und Partner Roll & Control Workshops zu den Themen Beschaffung, Anpassung und Nutzung manueller Rollstühle am , Bielefeld. Auftaktveranstaltung im Staatsbad Salzuflen Barrierefreier Tourismus durch energetische Streckenvermessung, Messen/Ausstellungen Messeexponat Forschungsland NRW auf der Industriemesse Hannover 2004 Vernetzte Simulationen zur Optimierung der Wertschöpfungskette. Aktionsstand auf der Verbundveranstaltung mit BMBF, VDI, VDE, DVS, VDEh, VDG und weiteren Partnern zum Jahr der Technik, Gustaf-Gründgens-Platz, Düsseldorf, 18./19. Juni 2004 Faszination Technik Tag der Technik. Messestand auf der Transfer NRW Bielefeld, Juli 2004 Technologietransfer und Personalentwicklung. Messeauftritt auf Partnerstand, REHACare2004, Düsseldorf, Oktober 2004 Fahrkomfort für Menschen mit Behinderung. Ausstellungsexponate, VDI Space Night, Bielefeld, November 2004 Immer in Bewegung auf den Sternen. Messeauftritt auf Partnerstand, Medica2004, Düsseldorf, November 2004 Erschließung neuer Märkte im Gesundheitsbereich. Messeexponat auf der Solution des OWL Maschinenbau Bielefeld November 2004 Technologietransfer in OWL Ein Forschungsschwerpunkt in der Region. Messestand auf der Verbundveranstaltung der IHKs Ostwestfalen zu Bielefeld und Lippe zu Detmold, Bielefeld Juni 2005 Nützliche Instrumente zur Optimierung von Entwicklungs- und Konstruktionsprozessen Transfermöglichkeiten mit nachhaltiger Synergie. Seite 8 von 13

9 Messestand auf der Perspektivmesse der UNI Bielefeld, Bielefeld Juni 2005 Neue Transferangebote des FuE-Schwerpunktes IBT Industrielle BewegungsTechnologie. Messestand auf dem Forum Maschinenbau Zuliefermesse für den Maschinenbau Bielefeld November 2005 Regionale Kooperationen und Transfer im Netzwerk OWL. Messestand gemeinsam mit Partner Torwegge auf der ZOW Zuliefermesse Ostwestfalen in Bad Salzuflen, Februar 2006 Prüfsystem für Bewegungswiderstände im KfB. Messestand Innovationsland NRW auf der Industriemesse Hannover 2006 Kompetenzplattform (KOPF) : Vernetzte Simulationen zur Optimierung der Wertschöpfungskette Von der Idee bis zum Recycling. Messestand auf dem Forum Maschinenbau Zuliefermesse für den Maschinenbau Bielefeld November 2006 Transfer mit dem KfB Kompetenzzentrum für Bewegungsvorgänge im Netzwerk OWL. Kunst on Tour mit den künstlerischen Werken von Jugendlichen aus OWL zum Thema Immer in Bewegung Räder schaffen Lebensqualität. Stationen 2006 und 2007 im Schulministerium und Innovationsministerium Düsseldorf, IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, Kreishäuser in Herford und Detmold, Bezirksregierung Detmold, Schulen, Hochschulen, Institutionen, Unternehmen. Messestand auf dem 1. Forschungs- und Innovationstag der FH Bielefeld am Rollstuhlfahrkomfort Forschungsprojekt mit Förderung des BMBF. Messestand auf dem 1. InnovationsDialog NRW im Colosseum Theater Essen am Projektbeispiele und Transferleistungen des Forschungsschwerpunktes IBT Industrielle BewegungsTechnologie. Messestand auf der 18. internationalen Fachmesse Rehacare vom 3. bis in Düsseldorf: Teststand zur Datenerfassung gemeinsam mit dem Behinderten- Sportverband und dem Rollstuhlhersteller O4 Wheel-Chairs GmbH. Moderierte Bühnenpräsentation mit Filmbeitrag auf der 1. Wissenschaftsshow des BMBF Forschung an Fachhochschulen Erfolgreich in die Zukunft in der Kalkscheune Berlin am zum Thema Rund ums Rad mit Projektpartner. Messestand auf dem Forum Maschinenbau Zuliefermesse für den Maschinenbau Bielefeld November 2007 Transfer mit dem KfB Kompetenzzentrum für Bewegungsvorgänge im Netzwerk OWL. Messestand auf dem Hochschulcampus der Fachmesse Orthopädie und Reha-Technik vom 21. bis in Leipzig: Rollstuhlfahrkomfort Schnittstelle Mensch & Technik. Hauptstadtkongress 2008, Medizin und Gesundheit vom in Berlin. Interdisziplinärer Gemeinschaftsstand der Fachhochschule Bielefeld. Rollstuhlfahrkomfort Forschungsprojekt mit Förderung des BMBF. Seite 9 von 13

10 Messestand auf der 19. internationalen Fachmesse Rehacare vom 15. bis in Düsseldorf: Kooperationsstand mit dem Behinderten-Sportverband BSNW. Messestand auf dem Forum Maschinenbau Zuliefermesse für den Maschinenbau in OWL, November 2008 Transfer des FSP IBT im Netzwerk OWL Maschinenbau. Messestand auf der Net swork, November 2008 Bad Salzuflen Forschungsnetzwerk zum Thema Energieeffizienz von Rollstühlen. Exponate auf dem 50-Jahr-Jubiläum Das Ding mit dem Ing des Fachbereiches Ingenieurwissenschaften und Mathematik in der Stadthalle in Bielefeld. Messestand auf dem Tag der Wirtschaft des Bundesverbandes der Mittelständischen Wirtschaft in der Jahrhunderthalle in Bochum. Messestand auf der 20. internationalen Fachmesse Rehacare vom 14. bis in Düsseldorf: Kooperationsstand mit dem Behinderten-Sportverband BSNW. Messestand auf der Net swork, November 2009 Bad Salzuflen Forschungsnetzwerk zum Thema Energiecluster für Rollstühle. Messestand auf dem 2. InnovationsDialog NRW im LVR-Industriemuseum Oberhausen am Forschung und Transfer des Forschungsschwerpunktes IBT Industrielle BewegungsTechnologie. Messestand auf dem Hochschulcampus der Fachmesse Orthopädie und Reha-Technik Mai 2010 in Leipzig. Messestand auf der 21. internationalen Fachmesse Rehacare vom 6. bis in Düsseldorf, Präsentation von Energiecluster und Handbikeaktion. Messestand auf der internationalen Fachmesse MEDICA vom 17. bis 20.November 2010 in Düsseldorf. Kooperationsstand mit der Firma Stiegelmeyer GmbH. Exponat auf 4. Deutschen AAL-Kongress zum Thema Demographischer Wandel Assistenzsysteme aus der Forschung in den Markt bis in Berlin. Ausstellung auf der Fachmesse für Reha- und Orthopädietechnik Expolife 2011 International vom bis in Kassel. Ausstellung auf dem Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit auf der NRW- Ausstellungsfläche vom bis in Berlin. Messestand auf der 16. internationalen Fachmesse für Rehabilitation, Pflege, Prävention und Integration REHAB vom 19. bis 21.Mai 2011 in Karlsruhe. Messestand auf der 22. internationalen Fachmesse Rehacare vom 21. bis in Düsseldorf, Präsentation Energiecluster und ROLLICHECK TADEUS.(angemeldet) Messestand auf der internationalen Fachmesse MEDICA vom 16. bis 19.November 2011 in Düsseldorf. Kooperationsstand mit der Firma Stiegelmeyer GmbH. (geplant) Seite 10 von 13

11 Messestand auf dem Hochschulcampus der Fachmesse Orthopädie und Reha-Technik Mai 2012 in Leipzig. (geplant) 5. Deutscher AAL-Kongress in Berlin. (geplant) Elektronische Publikationen Aktuelle Meldungen häufig in Ergänzung auf den Webseiten des Fachbereiches Maschinenbau, der FH Bielefeld sowie bei Projektpartnern. Auch im Forschungsbericht der FH Bielefeld finden sich die Projekte und Aktionen wieder. Seit 2004 steht dieser Bericht online unter zur Verfügung. Zentralseite für Unternehmen und Studierende mit weiterführenden Links Forschungsschwerpunkt IBT Industrielle BewegungsTechnologie Kompetenzzentrum für Bewegungsvorgänge KfB Einige Webseiten beinhalten seit 2007 Links für Studierende auf EASY LEARNING, dem integrierten E-learning- und Kommunikationsportal, zum Downloaden von Studienunterlagen für unterschiedliche Module. In weiteren Portalen ist der Forschungsschwerpunkt IBT und das Fachgebiet FML ebenfalls vertreten wie z.b. ; Funk und Fernsehen Die Aktivitäten wurden stets ausführlich und positiv von allen Medien begleitet. Auf Wunsch kann ein Pressespiegel zur Verfügung gestellt werden. Einige ausgewählte Beispiele: Fernsehbeitrag am im WDR 3 über Mensch und Technik Rollen im Gesundheitsbereich. Seite 11 von 13

12 Fernsehbeitrag am im WDR 3 Lokalzeit über Kunstwettbewerb Immer in Bewegung. Zahlreiche Beiträge in den Lokalsendern Radio Bielefeld, Radio Herford, Radio Westfalica, Hertz 87,9 Campusradio Bielefeld, Triquency Campusradio Lemgo. Fernsehbeitrag am im WDR 3 Lokalzeit über Informationsveranstaltung Optimierung des Rollstuhlkomforts Fernsehbeitrag am im ZDF Frühstücksfernsehen Volle Kanne Optimierung des Rollstuhlkomforts Rundfunkbeitrag in RTL: Sonderaufnahme auf der REHACARE 2009 Aktion Radio für Gehörlose mit Gebährdenübersetzung. 15. Oktober Mehrere Beiträge im Flurfunk der FH Bielefeld seit Marketinginstrumente Vernetzte Simulationen zur Optimierung der Wertschöpfungskette, Faltblatt Qualität ein Erfolgsrezept, Faltblatt zum Jubiläum 10 Jahre QM 9001 in Siebenteilige Posterserie A2 zu Testingsystemen, Kunstkalender 2007 zum Thema Räder schaffen Lebensqualität. DVD Immer in Bewegung. Die Dienstleistungsmöglichkeiten im Bereich Testing des Forschungsschwerpunktes IBT Industrielle BewegungsTechnologie an der FH Bielefeld. März Film Forschung an Fachhochschulen Erfolgreich in die Zukunft, Zentrum für Forschungskommunikation (zefo), Köln, November Sonderdruck aus : Orthopädie Technik 5/2008, Verlag Orthopädie Technik, Dortmund. Sonderdruck aus : Orthopädie Technik 10/2009, Verlag Orthopädie Technik, Dortmund. Animationsfilme zu den Bewegungsabläufen von Rollstühlen und Krankenbetten im Portal-Prüfstand, 10/2009. Einträge in die Produktkataloge von Industriepartnern wie zum Beispiel die Produktkataloge der Firma Torwegge, Bielefeld, der Firma BS-Rollen, Remscheid und der Firma AS Rollen, Hückeswagen. Give-aways wie Kugelschreiber, Schreibblöcke, Springbälle, Tassen, Gläser, Jojos, Schirme, Postkarten, Parkscheiben, Haftnotizenblock, etc. Seite 12 von 13

13 Filmsequenz zu den Prüfstationen Prüflabor für Rollsysteme, 8/2010 Erstellung von fünf Roll-up-Sonderanfertigungen, 8/2010 Sonderdruck aus: Orthopädie Technik 10/2010, Verlag Orthopädie Technik, Dortmund. Animationsfilme zum Rollsimulator mit Prüflingen (Rollstuhl, Klinikbett, Einkaufswagen) Poster Innovative Allianz in der Gesundheitsregion OWL 04/2011 Newsletter mit unterschiedlichen Schwerpunktthemen werden an Projektpartner, Alumni, Netzwerke verteilt : Schwerpunktthema: Das Ding mit dem Ing, 12/09; Schwerpunktthema: Mensch & Technik, 05/10; Schwerpunktthema: Studium/Teil 1, 09/10; Schwerpunktthema: Festnachlese, 10/10; Schwerpunktthema: Forschung und Marketing, 3/11; Schwerpunktthema: Mensch & Technik, 08/11; Schwerpunktthema: Räder & Rollen, 09/11; Neunteilige Posterserie A2 zum Energiecluster, 9/2010. Schutzrechte Schutz der Wort-/Bildmarke KfB Energiecluster manuelle Rollstühle FH Bielefeld. Kompetenzzentrum für Bewegungsvorgänge (KfB)- 05/2009. Schutz der Wortmarke Roll&Control, 08/2010, Markenaktenzeichen Seite 13 von 13

Studierende entdecken Karrieren in Ostwestfalen-Lippe (OWL) Regionale Allianz für Nachwuchssicherung im Mittelstand

Studierende entdecken Karrieren in Ostwestfalen-Lippe (OWL) Regionale Allianz für Nachwuchssicherung im Mittelstand in Ostwestfalen-Lippe (OWL) Regionale Allianz für Nachwuchssicherung im Mittelstand Die Partner Universität Bielefeld Universität Paderborn Fachhochschule Bielefeld Hochschule Ostwestfalen-Lippe Hochschule

Mehr

Willkommen zum 2. Fachforum Produktionstechnik an der hab! 27.06.2012 Prof. Dr. H.-G. Stark 1

Willkommen zum 2. Fachforum Produktionstechnik an der hab! 27.06.2012 Prof. Dr. H.-G. Stark 1 Willkommen zum 2. Fachforum Produktionstechnik an der hab! 27.06.2012 Prof. Dr. H.-G. Stark 1 Hochschule Aschaffenburg Daten und Fakten Mai 1994: Februar 1995: Oktober 1995: Oktober 2011: Gründung Spatenstich

Mehr

ebusiness-lotse Ostwestfalen-Lippe

ebusiness-lotse Ostwestfalen-Lippe Konsortialpartner InnoZent OWL e.v. s-lab Software Quality Lab der Universität Paderborn ebusiness-lotse Ostwestfalen-Lippe Kooperationspartner Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe IHK Lippe zu Detmold IHK

Mehr

Energiekompetenz für den Mittelstand in OWL

Energiekompetenz für den Mittelstand in OWL EU-NRW Ziel2 (EFRE) Förderwettbewerb Innovative Umwandlung und Nutzung von Energie Sharing Expertise Energiekompetenz für den Mittelstand in OWL Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe Stiftungsratssitzung,

Mehr

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik es Studizu Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve

Mehr

Netzwerk GMA Grenzenloser Maschinen- und Anlagenbau - gelebte niederländisch-deutsche Zusammenarbeit -

Netzwerk GMA Grenzenloser Maschinen- und Anlagenbau - gelebte niederländisch-deutsche Zusammenarbeit - Netzwerk GMA Grenzenloser Maschinen- und Anlagenbau - gelebte niederländisch-deutsche Zusammenarbeit - Thomas Melchert, Handwerkskammer Münster Suppliers Convention, 07.04.2014 Projekt Netzwerk GMA Als

Mehr

Automationsregion FrankfurtRheinMain

Automationsregion FrankfurtRheinMain FrankfurtRheinMain FrankfurtRheinMain Die Vorteile auf einen Blick. Ob Sie den Markteinstieg in Deutschland und Europa planen, sich in der Nähe Ihrer Kunden niederlassen oder Ihre Produkte den europäischen

Mehr

Herzlich willkommen. Auftaktworkshop BINGO 2010

Herzlich willkommen. Auftaktworkshop BINGO 2010 Herzlich willkommen zum Auftaktworkshop BINGO 2010 am 15. März 2010 im Ostwestfalensaal der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Tagesordnung Begrüßung durch Sven Binner, Geschäftsführer IHK Ostwestfalen zu Bielefeld

Mehr

Forum 15: Produktion

Forum 15: Produktion Forum 15: Produktion Prof. Dr.-Ing. Achim Kampker Lehrstuhl für Produktionsmanagement, WZL RWTH Aachen Nationale Bildungskonferenz Elektromobilität 2011 Ulm, 29. Juni 2011 Agenda des Forum 15: Produktion

Mehr

Fachhochschule Brandenburg. Fachkräftesicherung und Technologietransfer für die Unternehmen in unserer Region. Norbert Lutz, 17.02.

Fachhochschule Brandenburg. Fachkräftesicherung und Technologietransfer für die Unternehmen in unserer Region. Norbert Lutz, 17.02. Fachhochschule Brandenburg Fachkräftesicherung und Technologietransfer für die Unternehmen in unserer Region Norbert Lutz, 17.02.2014 Auf einen Blick 1992 gegründet knapp 3.000 Studierende in 20 Studiengängen

Mehr

Einsatz von Potentialberatung und Bildungsscheck zur Sicherung des Fachkräftebedarfs

Einsatz von Potentialberatung und Bildungsscheck zur Sicherung des Fachkräftebedarfs Einsatz von Potentialberatung und Bildungsscheck zur Sicherung des Fachkräftebedarfs Praxisbeispiele aus OstWestfalenLippe Claudia Hilse Silke Erdmann Regionalagentur OWL Initiative Fachkräftesicherung

Mehr

18. nrw.units Abstimmungstreffen

18. nrw.units Abstimmungstreffen 18. nrw.units Abstimmungstreffen 12. April 2016 eco Verband der Internetwirtschaft e.v., Köln Agenda 1. Terminrückblick 2. CeBIT Übergabe des Strategiepapiers 3. Terminausblick 4. NRW Forschungstag IT-Sicherheit

Mehr

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Studizu Mechanical Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Mainfranken 4.0 Zukunftssicherheit durch Innovation und Qualifikation

Mainfranken 4.0 Zukunftssicherheit durch Innovation und Qualifikation Mainfranken 4.0 Zukunftssicherheit durch Innovation und Qualifikation München, 13. Januar 2016 Dr. Alexander Zöller, Geschäftsführer der TGZ Würzburg GmbH Technologie- und Gründerzentrum Würzburg (TGZ)

Mehr

Intralogistik-Netzwerk in Baden-Württemberg e.v.

Intralogistik-Netzwerk in Baden-Württemberg e.v. Seite 1 gegründet 14.12.2006 Intralogistik-Netzwerk in Baden-Württemberg e.v. Die Intralogistik in Baden-Württemberg findet zusammen! Seite 2 Wo finden Sie qualifizierte Mitarbeiter? Wie effizient ist

Mehr

Das Betriebsmodell für ELKOnet

Das Betriebsmodell für ELKOnet BIBB-Fachtagung 5./6. Mai 2004 Workshop 5 Das Betriebsmodell für ELKOnet Paul Schmidt, bfe-oldenburg Der Verlauf des Vortrags Das Betriebsmodell für ELKOnet Verlauf Die Entstehung des ELKOnet - Eine kurze

Mehr

2. Mitgliederversammlung 2012 der GFaI e. V.

2. Mitgliederversammlung 2012 der GFaI e. V. 2. Mitgliederversammlung 2012 der GFaI e. V. Folie 1 Bisherige Entwicklung der GFaI im Jahr 2012 Prof. Dr. Alfred Iwainsky, Vorsitzender des Vorstandes Wichtige Ereignisse im ersten Halbjahr 2012 Folie

Mehr

Vernetzen statt Verpassen:

Vernetzen statt Verpassen: 26 29 6 Vernetzen statt Verpassen: Auf der ersten Produktions- Fachmesse 2016! Jetzt registrieren und Online-Ticket sichern! Starten Sie 2016 mit einem Wettbewerbsvorteil: Wissen! Alles, was im Norden

Mehr

Das CSR-Projekt RECOM. Claudio Vendramin, Arbeitskreis Recycling e.v.

Das CSR-Projekt RECOM. Claudio Vendramin, Arbeitskreis Recycling e.v. Das CSR-Projekt RECOM Claudio Vendramin, Arbeitskreis Recycling e.v. Arbeitskreis Recycling e.v. * 1984, gemeinnützig RecyclingBörsen! Secondhand-Kaufhäuser als Zweckbetriebe 8 Standorte in Ostwestfalen-Lippe

Mehr

Veröffentlichungen (Stand 25.03.2015)

Veröffentlichungen (Stand 25.03.2015) Veröffentlichungen (Stand 25.03.2015) Zuwendungsempfänger: Förderkennzeichen: Vorhabenbezeichnung: Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig 16OH11048 Aufbau eines landesweiten Rahmenkonzepts

Mehr

Kurzvorstellung: FZI Forschungszentrum Informatik

Kurzvorstellung: FZI Forschungszentrum Informatik FZI FORSCHUNGSZENTRUM INFORMATIK Kurzvorstellung: FZI Forschungszentrum Informatik 11. Karlsruher Automations-Treff "Technologien und Flexibilität in smarter Automatisierung" Prof. Dr. Ralf Reussner Vorstand

Mehr

Wir produzieren den Norden!

Wir produzieren den Norden! Wir freuen uns auf Sie! Öffnungszeiten: Di. Fr. 9 17 Uhr Eintrittspreise: Kasse Tageskarte Dauerkarte 12, Euro 29, Euro NEU: die NORTEC App Alle relevanten Informationen zur Vorbereitung und während Ihres

Mehr

B. Jackson, Fotolia. 12. AALE-Konferenz 2015. SPONSORING - Konzept. 04. 06. März 2015 Ernst-Abbe-FH Jena

B. Jackson, Fotolia. 12. AALE-Konferenz 2015. SPONSORING - Konzept. 04. 06. März 2015 Ernst-Abbe-FH Jena B. Jackson, Fotolia 12. AALE-Konferenz 2015 SPONSORING - Konzept 04. 06. März 2015 Ernst-Abbe-FH Jena AALE Konferenz Angewandte Automatisierungstechnik in Lehre und Entwicklung an Hochschulen Die AALE-Konferenz

Mehr

INNOVATIONS TREFFPUNKT MITTELSTAND

INNOVATIONS TREFFPUNKT MITTELSTAND INNOVATIONS TREFFPUNKT MITTELSTAND Vom 21.04. bis 22.04.2009 Ab 9:00 Uhr Hannover Messe 30521 Hannover Treffpunkt Mittelstand Liebe Unternehmerinnen und Unternehmer, Kommunikation ist in unserer immer

Mehr

experimentieren anfassen Fragen stellen Strategien zur Gewinnung potentieller Fachkräfte in technischen Berufen

experimentieren anfassen Fragen stellen Strategien zur Gewinnung potentieller Fachkräfte in technischen Berufen experimentieren anfassen Fragen stellen zdi-zentren experimint Bielefeld und Herford Strategien zur Gewinnung potentieller Fachkräfte in technischen Berufen Imke Rademacher 1 zdi Zukunft durch Innovation.NRW

Mehr

Die neue Hanse handelt mit Wissen: Formen strategischer Nutzung von Wissen und Kreativität für die wirtschaftliche Regionalentwicklung.

Die neue Hanse handelt mit Wissen: Formen strategischer Nutzung von Wissen und Kreativität für die wirtschaftliche Regionalentwicklung. Wirtschaftsförderung Lübeck Die neue Hanse handelt mit Wissen: Formen strategischer Nutzung von Wissen und Kreativität für die wirtschaftliche Regionalentwicklung. Dr. Iris Klaßen IHK zu Lübeck Wir sind

Mehr

Die Fachhochschule Brandenburg und ihre Kooperationsmöglichkeiten. Wir. Wissen. Wirtschaft. Peggy Rinkau Technologieberaterin 01.07.

Die Fachhochschule Brandenburg und ihre Kooperationsmöglichkeiten. Wir. Wissen. Wirtschaft. Peggy Rinkau Technologieberaterin 01.07. Die Fachhochschule Brandenburg und ihre Kooperationsmöglichkeiten Wir. Wissen. Wirtschaft. Peggy Rinkau Technologieberaterin Auf einen Blick 1992 gegründet parkähnlicher Campus forschungsintensive Fachhochschule

Mehr

MACH 1 4 x 4 Gespräche 2007 20.09.2007, Verbandshaus. Wie Unternehmen von neuen Dienstleistungsangeboten im Kreis Herford profitieren

MACH 1 4 x 4 Gespräche 2007 20.09.2007, Verbandshaus. Wie Unternehmen von neuen Dienstleistungsangeboten im Kreis Herford profitieren MACH 1 4 x 4 Gespräche 2007 20.09.2007, Verbandshaus Wie Unternehmen von neuen Dienstleistungsangeboten im Kreis Herford profitieren Klaus Goeke, Geschäftsführer Satzung IWKH vom 13.03.1997 Ziele: -Stärkung

Mehr

Energieeffizienz und Elektromobilität Weiterbildungsmodule für die Wirtschaft

Energieeffizienz und Elektromobilität Weiterbildungsmodule für die Wirtschaft Energieeffizienz und Elektromobilität Weiterbildungsmodule für die Wirtschaft Prof. Dr. Matthias Knaut, Vizepräsident Forschung Ira Meichsner; Petra Pöhler 23.10.2015 Seite 1 Übersicht Vorstellung der

Mehr

Vernetzte Forschung und Entwicklung

Vernetzte Forschung und Entwicklung Vernetzte Forschung und Entwicklung Institut Chemnitzer Maschinen- und Anlagenbau e.v. Doz. Dr.-Ing. habil. Heidrun Steinbach Geschäftsführerin Dr.-Ing. Uwe Hartmann Vorstandsvorsitzender Ústí nad Labem,

Mehr

Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz CC4E Das Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz an der HAW Hamburg Die Ressourcen fossiler Energieträger schwinden,

Mehr

Die EnergieArena 2013 Fokus: Energieeffizienz

Die EnergieArena 2013 Fokus: Energieeffizienz Die EnergieArena 2013 Fokus: Energieeffizienz Angebote für: Partner Fachvortrag EnergieArena-Infostand Sind Sie in Ihrem Unternehmen engagiert im Thema Energieeffizienz? Setzen Sie Standards oder haben

Mehr

Seite 1 von 8 Ergebnisbericht für Max Mustermann

Seite 1 von 8 Ergebnisbericht für Max Mustermann GUTACHTEN BERUFSORIENTIERUNGSTEST FÜR INGENIEURE 1 von 8 Ergebnisbericht für 2 von 8 Inhaltsübersicht Empfehlungen für Ihren zukünftigen Berufsweg... 3 Ihre Berufsinteressen... 4 1. Platz: Grundlagenforschung

Mehr

Innovation aus einer Hand

Innovation aus einer Hand Innovation aus einer Hand Wir sind der richtige Partner für Sie. Nehmen Sie sich mehr Zeit für Ihre Kernprozesse, so kommen Sie schneller und effektiver zu Ihrem Erfolg. Die Aufgaben, die Sie davon abhalten,

Mehr

Messen in Forschung und Lehre Messewissenschaft

Messen in Forschung und Lehre Messewissenschaft Messen in Forschung und Lehre Messewissenschaft Hendrik Hochheim, Institut der Deutschen Messewirtschaft im AUMA 16. Mai 2013, BDK Nürnberg 1 Messen in Forschung und Lehre 939 Seiten 2 Messen in Forschung

Mehr

ihk forum kommunikation : SPONSORING Sinnvolle Investition oder verbranntes Geld?

ihk forum kommunikation : SPONSORING Sinnvolle Investition oder verbranntes Geld? ihk forum kommunikation : SPONSORING Sinnvolle Investition oder verbranntes Geld? Von der Formel 1 über Top-Golf bis zur Fußballbundesliga: Das Sponsoringkonzept von Schüco Tanja Brinks ist seit 2009 als

Mehr

Wissenschaft und Wirtschaft im Dialog

Wissenschaft und Wirtschaft im Dialog Wissenschaft und Wirtschaft im Dialog Vortrag im Rahmen der 11. IT Trends-Sicherheit im VfL Bochum-Stadioncenter 22.April 2015 Linda Schwarzl, M.A. Projektmanagerin nrw.units Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit

Mehr

Informationen aus dem Enterprise Europe Network, November 2015

Informationen aus dem Enterprise Europe Network, November 2015 Informationen aus dem Enterprise Europe Network, November 2015 Düsseldorf, 21.10.2015 Niederländische Unternehmen suchen Geschäftspartner in NRW Am Mittwoch, dem 18. November 2015, findet bereits zum 6.

Mehr

Touristische Themen: Kultur und Städte

Touristische Themen: Kultur und Städte Touristische Themen: Kultur und Städte Tastmodell Seite Park 21 Sanssouci SPSG Potsdam, Foto: TMB Touristische Themen: Kultur und Städte Foto zu yopegu einfügen! Neue App: Führung Seite 22 Biosphäre Potsdam

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

Workshop 1: Innovation, Bildung, Kompetenz, Beratung und Zusammenarbeit

Workshop 1: Innovation, Bildung, Kompetenz, Beratung und Zusammenarbeit Workshop 1: Innovation, Bildung, Kompetenz, Beratung und Zusammenarbeit ELER- Jahrestagung 28.11.2012 Heimvolkshochschule am Seddiner See EUROPÄISCHE UNION Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung

Mehr

Forum Vision Instandhaltung e.v.

Forum Vision Instandhaltung e.v. Forum Vision Instandhaltung e.v. (FVI e.v.) Netzwerk der Instandhalter FVI Das Netzwerk der Instandhalter Industrie, Wissenschaft, Politik und Lehre gründen 2004 das FVI gemeinnützigen Organisation mit

Mehr

FRAUNHOFER IFF MAGDEBURG FORSCHUNG FÜR DIE PRAXIS

FRAUNHOFER IFF MAGDEBURG FORSCHUNG FÜR DIE PRAXIS FRAUNHOFER IFF MAGDEBURG FORSCHUNG FÜR DIE PRAXIS Prof. B. Scheel, Chairman of the Advisory Board Almaty, 2014, Dec. 9th, 3rd German-Kazakh-Logistics-Forum Industrial requirements for logistics specialists

Mehr

Veröffentlichungen des CCEC im Rahmen des BMBF-Verbundprojektes E-Health@Home

Veröffentlichungen des CCEC im Rahmen des BMBF-Verbundprojektes E-Health@Home Veröffentlichungen des CCEC im Rahmen des BMBF-Verbundprojektes E-Health@Home Publikationen & Konferenzbeiträge 2012: Gersch, M.; Hewing, M. (2012): AAL-Geschäftsmodelle im Gesundheitswesen Eine empirisch

Mehr

4. Interdisziplinäre Konferenz für Sitzen und Mobilität 7. und 8. April 2016 GZI Guido A. Zäch Institut, Nottwil/Schweiz

4. Interdisziplinäre Konferenz für Sitzen und Mobilität 7. und 8. April 2016 GZI Guido A. Zäch Institut, Nottwil/Schweiz Programm 4. Interdisziplinäre Konferenz für Sitzen und Mobilität 7. und 8. April 2016 GZI Guido A. Zäch Institut, Nottwil/Schweiz Herzlich willkommen... zur 4. Interdisziplinären Konferenz für Sitzen

Mehr

Das Netzwerk verkehrssicheres Nordrhein-Westfalen. Beiratssitzung der Landesverkehrswacht am 17.11.2010

Das Netzwerk verkehrssicheres Nordrhein-Westfalen. Beiratssitzung der Landesverkehrswacht am 17.11.2010 Das Netzwerk verkehrssicheres Nordrhein-Westfalen Beiratssitzung der Landesverkehrswacht am 17.11.2010 Ulrich Malburg 1 Die Ziele Leitgedanke: Mehr Lebensqualität durch Verkehrssicherheit Reduzierung von

Mehr

TeachING. Konzept zur Steigerung der Wahrnehmung von Ingenieurswissenschaften bei Schülern. Hürth-Knapsack, 13. September 2008. WZL/Fraunhofer IPT

TeachING. Konzept zur Steigerung der Wahrnehmung von Ingenieurswissenschaften bei Schülern. Hürth-Knapsack, 13. September 2008. WZL/Fraunhofer IPT TeachING. Konzept zur Steigerung der Wahrnehmung von Ingenieurswissenschaften bei Schülern Hürth-Knapsack, 13. September 2008 Ingenieursmangel ist kein Zukunftsproblem. Schon heute sind die Folgen in Form

Mehr

Die fünf Netzwerke der Wirtschaftstransferbeauftragten werden gefördert vom Land M-V aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie von allen

Die fünf Netzwerke der Wirtschaftstransferbeauftragten werden gefördert vom Land M-V aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie von allen Die fünf Netzwerke der Wirtschaftstransferbeauftragten werden gefördert vom Land M-V aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie von allen Hochschulen und Kammern des Landes M-V. Wirtschaftstransferbeauftragte

Mehr

User Group»Cloud Computing für Logistik«

User Group»Cloud Computing für Logistik« Fraunhofer-Innovationscluster»Logistics Mall Cloud Computing für Logistik«User Group»Cloud Computing für Logistik«Martin Böhmer Karlsruhe, 10. Mai 2012 Prozessunterstützung heute Folie 2 Fraunhofer Innovationscluster»Cloud

Mehr

Sensorik- Standort Ostbayern

Sensorik- Standort Ostbayern Sensorik- Standort Ostbayern Toni Lautenschläger Stadt Regensburg, Amt für Wirtschaftsförderung Rosenheim, 16.3.2005 Stadt Regensburg, Amt für Wirtschaftsförderung 1 Geschichte trifft Innovation Rosenheim,

Mehr

mnst-broker Prof. Dr. Martin Hoffmann

mnst-broker Prof. Dr. Martin Hoffmann mnst-broker Vernetzung zwischen Forschung und Industrie: Eine Transferplattform zum Verbund von Wirtschaft und Wissenschaft: Mit Mikro- und Nano-System System-Technik zu Innovation und Wachstum in Thüringen

Mehr

AuswertungderKurz-Erhebungüberdie Wahrnehmung des demographischen Wandels im Nordwesten Niedersachsens

AuswertungderKurz-Erhebungüberdie Wahrnehmung des demographischen Wandels im Nordwesten Niedersachsens AuswertungderKurz-Erhebungüberdie Wahrnehmung des demographischen Wandels im Nordwesten Niedersachsens Durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem C.o.C. e.v. und der

Mehr

YOUR FOCUS ON MOBILE CITY BREMEN

YOUR FOCUS ON MOBILE CITY BREMEN YOUR FOCUS ON MOBILE CITY BREMEN DER BESTE WEG DIE ZUKUNFT VORAUSZUSAGEN, IST SIE ZU GESTALTEN. Moderne Funktechnologien und intelligente mobile Lösungen bieten grenzenlosen Gestaltungsspielraum und ein

Mehr

Interkommunale Zusammenarbeit nicht nur reden, sondern tun

Interkommunale Zusammenarbeit nicht nur reden, sondern tun OWL Marketing GmbH September 2010 1 Interkommunale Zusammenarbeit nicht nur reden, sondern tun (1) Standort OstWestfalenLippe (2) Impulse für die Interkommunale Zusammenarbeit (Projekt 2009-2011) (3) Erfahrungen

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Kompetenzzentrum E-Learning. Lehren und Lernen mit Neuen Medien

Kompetenzzentrum E-Learning. Lehren und Lernen mit Neuen Medien Kompetenzzentrum E-Learning Lehren und Lernen mit Neuen Medien Das Kompetenzzentrum E-Learning fördert das Lehren und Lernen mit Neuen Medien an der Pädagogischen Hochschule des Kantons St.Gallen (PHSG).

Mehr

HRW TRANSFER BOTTROP 30.10.2014. Know-how gemeinsam nutzen

HRW TRANSFER BOTTROP 30.10.2014. Know-how gemeinsam nutzen Know-how gemeinsam nutzen Know-how gemeinsam nutzen Kleine und mittelständische Unternehmen verfügen meist nicht über eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilungen. Der Bedarf an neuen Technologien jedoch

Mehr

Lehrerbildung im Mechatronik Studium an der FH Hamm-Lippstadt. Dr. Gabriela Jonas-Ahrend Prof. Dr. Dmitrij Tikhomirov

Lehrerbildung im Mechatronik Studium an der FH Hamm-Lippstadt. Dr. Gabriela Jonas-Ahrend Prof. Dr. Dmitrij Tikhomirov Lehrerbildung im Mechatronik Studium an der FH Hamm-Lippstadt Dr. Gabriela Jonas-Ahrend Prof. Dr. Dmitrij Tikhomirov Studientrack/Studienvariante Education: Ingenieur/in und Lehrer/in werden mit einem

Mehr

Themen. Prof. Dr. Christoph Brake, 10.05.2007, net swork 07

Themen. Prof. Dr. Christoph Brake, 10.05.2007, net swork 07 Themen MIKH Modellprojekt Wissensmanagement am Bau Pragmatische Strategie, Thesen Werkzeuge (Weblog, Wiki, Portal, Sync. Pf.), Kompetenzdiagnostik mit KODE Modellprojekt Kompetenzmodelle Energieeffizientes

Mehr

Berufs- und Studienorientierung 2016

Berufs- und Studienorientierung 2016 Koordinierungsstelle Übergang SchuleBeruf Berufs und Studienorientierung 1 RuhrCongress Bochum Stadionring 20 44791 B0chum Hochschule Niederrhein Campus Krefeld West Frankenring 20 47798 Krefeld Campus

Mehr

Messeportrait. zukunftsenergien nordwest. Deutschlands größte Job- und Bildungsmesse für erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

Messeportrait. zukunftsenergien nordwest. Deutschlands größte Job- und Bildungsmesse für erneuerbare Energien und Energieeffizienz. zukunftsenergien nordwest Deutschlands größte Job- und Bildungsmesse für erneuerbare Energien und Energieeffizienz Messeportrait 1 Die Messe 2017 Öffnungszeiten: Freitag, 24. März 2017: 10:00-17:00 Uhr

Mehr

Jahr Titel Untertitel Auflage Art Ort ISBN 1976 Verzeichnis der Ausbildungsstätten zum Heilpädagogen 11/1981 Literaturverzeichnis für Heilpädagogen

Jahr Titel Untertitel Auflage Art Ort ISBN 1976 Verzeichnis der Ausbildungsstätten zum Heilpädagogen 11/1981 Literaturverzeichnis für Heilpädagogen Jahr Titel Untertitel Art Ort ISBN 1976 Verzeichnis der Ausbildungsstätten zum n 11/1981 Literaturverzeichnis für n 1984 n im Jahre 1984 Situations- und Arbeitsfeld-analyse 03/1987 Literaturdienst Fachliteratur

Mehr

MESS- UND REGELUNGSTECHNIK (287124040)

MESS- UND REGELUNGSTECHNIK (287124040) MESS- UND REGELUNGSTECHNIK (287124040) GRUNDINFORMATIONEN ZUM MODUL Fakultät: Studiengang: Umweltingenieurwesen Technologie Erneuerbarer Energien Semester: 4 Häufigkeit des Angebots: jährlich im Sommersemester

Mehr

CSR unternehmen! Qualifizierung von Unternehmen an verschiedenen Standorten in Deutschland. FdW Forum deutscher Wirtschaftsförderer, 14./15.11.

CSR unternehmen! Qualifizierung von Unternehmen an verschiedenen Standorten in Deutschland. FdW Forum deutscher Wirtschaftsförderer, 14./15.11. CSR unternehmen! Qualifizierung von Unternehmen an verschiedenen Standorten in Deutschland FdW Forum deutscher Wirtschaftsförderer, 14./15.11.2013 CSR-Mittelstandspartner GILDE GILDE Gründer- und Innovationszentrum

Mehr

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016 Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 01 Nr. Stadt Hochschule KW Verteiltermin Auflage Studierende Bundesland Nielsen 1 Aachen Rheinisch-Westfälische Technische 17 7.04.01 5.500 4.30 Hochschule

Mehr

Pressemitteilung. Studienfahrt des IKU-OWL (Institut für Kunststoffwirtschaft) führt zu Sumitomo (SHI) Demag nach Schwaig. 25.

Pressemitteilung. Studienfahrt des IKU-OWL (Institut für Kunststoffwirtschaft) führt zu Sumitomo (SHI) Demag nach Schwaig. 25. Pressemitteilung 25. Juni 2013 Angehende Industriemeister Kunststoff/Kautschuk informieren sich bei Verarbeitern und Herstellern Studienfahrt des IKU-OWL (Institut für Kunststoffwirtschaft) führt zu Sumitomo

Mehr

Optimale Warenflüsse und Workflows

Optimale Warenflüsse und Workflows perfact::rsa Ein offenes System Smarter Workflow Zusammenfassung Optimale Warenflüsse und Workflows Smarte Barcode und RFID Scanner Lösungen Innovation Herford http://www.perfact.de IHK Ostwestfalen zu

Mehr

Dualer Bachelorstudiengang

Dualer Bachelorstudiengang Duale Bachelorstudiengänge Industrielles Servicemanagement (ism-dual) Dualer Bachelorstudiengang Industrielles Servicemanagement mit integrierten betrieblichen Praxisphasen (praxisintegriert) und Industrielles

Mehr

Möglichkeiten der Hochschulen Merseburg und Harz zur Unterstützung von Unternehmen in Mansfeld- Südharz bei Optimierungsaufgaben und Innovationen

Möglichkeiten der Hochschulen Merseburg und Harz zur Unterstützung von Unternehmen in Mansfeld- Südharz bei Optimierungsaufgaben und Innovationen Möglichkeiten der Hochschulen Merseburg und Harz zur Unterstützung von Unternehmen in Mansfeld- Südharz bei Optimierungsaufgaben und Innovationen INNOVATIONSWERKSTÄTTEN 2015 IN MANSFELD-SÜDHARZ 23.03.2015

Mehr

Spitzenclusterregion! Teutoburger Wald, Tourismus im Wirtschafts- und Kulturraum OstWestfalenLippe

Spitzenclusterregion! Teutoburger Wald, Tourismus im Wirtschafts- und Kulturraum OstWestfalenLippe Spitzenclusterregion! Teutoburger Wald, Tourismus im Wirtschafts- und Kulturraum OstWestfalenLippe Luftfahrtcluster Hamburg it s OWL - Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe Effizienz Cluster

Mehr

Messegemeinschaftsstände des Landes Hessen. Hannover Messe 2011. Beteiligungsmöglichkeiten für Unternehmen

Messegemeinschaftsstände des Landes Hessen. Hannover Messe 2011. Beteiligungsmöglichkeiten für Unternehmen Messegemeinschaftsstände des Landes Hessen Hannover Messe 2011 Beteiligungsmöglichkeiten für Unternehmen Messegemeinschaftsstand der hessischen Hochschulen im TTN-Hessen Was ist das TTN Hessen? Netzwerk

Mehr

News. Studienbereich Druck- und Medientechnik. Vom Hörsaal auf den Messestand. Hochschule für angewandte Wissenschaften München

News. Studienbereich Druck- und Medientechnik. Vom Hörsaal auf den Messestand. Hochschule für angewandte Wissenschaften München News Vom Hörsaal auf den Messestand Studenten schnuppern Messeluft 1/11 Studenten stehen artig gekleidet in weißen Poloshirts um weiße, rechteckige Stehtische. Sie verteilen Spiele, Studentenfutter, Flyer

Mehr

Barrierefreies Bauen und Wohnungsanpassung. als Thema der. Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main

Barrierefreies Bauen und Wohnungsanpassung. als Thema der. Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main Barrierefreies Bauen und Wohnungsanpassung als Thema der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main Brigitte Fach, Beauftragte für Innovation und Technologie barrierefrei was sonst! aus Nieder mit den Barrieren

Mehr

Seite 1 / April 2012. VDI Verein Deutscher Ingenieure

Seite 1 / April 2012. VDI Verein Deutscher Ingenieure Seite 1 / April 2012 VDI Verein Deutscher Ingenieure Inhalt 1. VDI ist 2. VDI Gruppe 3. VDI e.v. 4. VDI GmbH Seite 2 / April 2012 VDI ist Sprecher der Ingenieure und der Technik Größter technisch-wissenschaftlicher

Mehr

Art der Veröffentlichung

Art der Veröffentlichung Titel Art der Veröffentlichung Jahr Ressource Bestand Artikel in Fachzeitschrift Jun 07 Automatisierung über alles? Optimierung manueller Kommisioniersysteme Reengineering im Warehouse - Automatisierung

Mehr

Funktionelle Präsentationen. Demonstrationsmodelle für industrielle Ausstellungen, Vorführungen, Messen und Events

Funktionelle Präsentationen. Demonstrationsmodelle für industrielle Ausstellungen, Vorführungen, Messen und Events Funktionelle Präsentationen Demonstrationsmodelle für industrielle Ausstellungen, Vorführungen, Messen und Events Industrielle Ausstellungen, Messen und Events benötigen die Simulation komplexer, technischer

Mehr

INNOVATIONSRAUM RUHR PRODUKTDESIGN- UND SOFTWARE-/GAMES- UNTERNEHMEN AUS DER METROPOLE RUHR AUF DER HANNOVER MESSE 2016, 25.-29.04.

INNOVATIONSRAUM RUHR PRODUKTDESIGN- UND SOFTWARE-/GAMES- UNTERNEHMEN AUS DER METROPOLE RUHR AUF DER HANNOVER MESSE 2016, 25.-29.04. INNOVATIONSRAUM RUHR PRODUKTDESIGN- UND SOFTWARE-/GAMES- UNTERNEHMEN AUS DER METROPOLE RUHR AUF DER HANNOVER MESSE 2016, 25.-29.04.2016 Bochum Bottrop Dortmund Duisburg Essen Gelsenkirchen Hagen Hamm Herne

Mehr

Fachverband für digitale Medienproduktion

Fachverband für digitale Medienproduktion Die Fachgruppe PrePress Schweiz lanciert NETWORK Die Digitalisierung hat die Medienproduktion nachhaltig verändert. Das Publishing entwickelt sich einerseits rasch weiter, andererseits wächst es immer

Mehr

ZIM - Netzwerk Intelligente LED-Beleuchtungstechnik

ZIM - Netzwerk Intelligente LED-Beleuchtungstechnik ZIM - Netzwerk Netzwerkmanager evermind GmbH Schorlemmerstraße 1 04155 Leipzig Netzwerk-Idee Zusammenführen von Akteuren auf dem Gebiet innovativer LED-Straßenbeleuchtungstechnik Initiieren gemeinsamer

Mehr

CORONAS METROPOLITANAS

CORONAS METROPOLITANAS CORONAS METROPOLITANAS Kooperation zwischen Fachhochschulen und regionalen Unternehmen Erkenntnisse aus den Fallstudien Eberswalde und Brandenburg an der Havel Jörn Krupa, IRS November 2006 Projektverlauf

Mehr

Trends. Magazin 01/2016. Maschinenbau

Trends. Magazin 01/2016. Maschinenbau w w w. x - t r e n d s. d e Magazin 01/2016 Wir bringen Industrie 4.0 in den Mittelstand 3 7 Partner von it s OWL zeigen ihre Innovationen in Hannover (Halle 16 A04) Im Technologie-Netzwerk it s OWL Intelligente

Mehr

Deutsche Gesellschaft zur Förderung und Entwicklung des Seminarund Tagungswesens e.v.

Deutsche Gesellschaft zur Förderung und Entwicklung des Seminarund Tagungswesens e.v. Deutsche Gesellschaft zur Förderung und Entwicklung des Seminarund Tagungswesens e.v. Geschäftsstelle in Berlin-Mitte Friedrichstraße 95, 10117 Berlin www.degefest.de 1 Geschichtliches gegründet am 28.

Mehr

Verkündungsblatt der Hochschule Ostwestfalen-Lippe 42. Jahrgang 11. Februar 2014 Nr. 12

Verkündungsblatt der Hochschule Ostwestfalen-Lippe 42. Jahrgang 11. Februar 2014 Nr. 12 Verkündungsblatt der Hochschule Ostwestfalen-Lippe 42. Jahrgang 11. Februar 2014 Nr. 12 Dritte Satzung zur Änderung der Bachelorprüfungsordnung für die Studiengänge Holztechnik, Logistik, Produktionstechnik,

Mehr

Die strukturpolitische Dimension der Energiewende in Nordrhein-Westfalen

Die strukturpolitische Dimension der Energiewende in Nordrhein-Westfalen Die strukturpolitische Dimension der Energiewende in Nordrhein-Westfalen Dr. Norbert Allnoch Workshop Perspektive NRW Zentrale Trends und Herausforderungen für die Energiewende in Nordrhein-Westfalen 18.03.2014

Mehr

Module für den aktiven Produkt- und Markenschutz

Module für den aktiven Produkt- und Markenschutz Module für den aktiven Produkt- und Markenschutz Dipl.-Ing. Andreas Schäfer Institut für Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie e.v. (ASER) an der Bergischen Universität Wuppertal III. Symposium

Mehr

Düsseldorf, 24. 27. Sept. 2014

Düsseldorf, 24. 27. Sept. 2014 Information für Besucher mit fachberuflichem Interesse Düsseldorf, 24. 27. Sept. 2014 www.rehacare.de Fachmesse und Kongress Selbstbestimmt leben Treffpunkt der Experten! Die technischen Möglichkeiten

Mehr

Verleihung des Wissenschaftspreises 2010

Verleihung des Wissenschaftspreises 2010 Verleihung des Wissenschaftspreises 2010 Verdienste Prof. Dr.-Ing. Oliver Bott Jahrgang 1968 1987 1993 Studium der Informatik mit Anwendungsfach Medizinische Informatik 1993 Diplom in Informatik (Universität

Mehr

Information für Betroffene und Angehörige

Information für Betroffene und Angehörige Information für Betroffene und Angehörige Fachmesse und Kongress Selbstbestimmt leben Düsseldorf, 10. 13. Oktober 2012 www.rehacare.de Einzigartig. Facettenreich. Menschlich. Die Fachmesse für Selbstbestimmtes

Mehr

Industrie 4.0 und der Mittelstand

Industrie 4.0 und der Mittelstand a.tent.o-zeltsysteme 16. September 2015 Classic Remise Düsseldorf Industrie 4.0 und der Mittelstand Fraunhofer Seite 1 INDUSTRIE 4.0 FÜR DEN MITTELSTAND Dipl.-Ing. H.-G. Pater Industrie 4.0 : ERP und KMU

Mehr

Formen institutsübergreifender Zusammenarbeit bei Fraunhofer

Formen institutsübergreifender Zusammenarbeit bei Fraunhofer Formen institutsübergreifender Zusammenarbeit bei Fraunhofer Dr. Norbert Bauer, Fraunhofer-Allianz Vision Fraunhofer-Gesellschaft Angewandte Forschung mit 80 Forschungseinrichtungen in Deutschland und

Mehr

Beispiele Guter Lehre an Fachhochschulen

Beispiele Guter Lehre an Fachhochschulen Beispiele Guter Lehre an Fachhochschulen Martin Lehner (Hrsg.) FO.FO.S, Wien DICFO Forum Hochschuldidaktik BEISPIELE GUTER LEHRE AN FACHHOCHSCHULEN Martin Lehner (Hrsg.) FO.FO.S, Wien Forum Hochschuldidaktik

Mehr

Veranstaltungen März - April 2007. Vermittlung von Informationskompetenz an Studenten Erfahrungsbericht mit Diskussionsrunde

Veranstaltungen März - April 2007. Vermittlung von Informationskompetenz an Studenten Erfahrungsbericht mit Diskussionsrunde Magdeburger Bezirksverein Arbeitskreis Information Veranstaltungen März - April 2007 Do 08.03.2007 VDI AK Information 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr Vermittlung von Informationskompetenz an Studenten Erfahrungsbericht

Mehr

Lübeck: Strategie Wissenschaft als Wachstumsmotor Dr. Iris Klaßen. Wirtschaftsförderung Lübeck

Lübeck: Strategie Wissenschaft als Wachstumsmotor Dr. Iris Klaßen. Wirtschaftsförderung Lübeck Lübeck: Strategie Wissenschaft als Wachstumsmotor Dr. Iris Klaßen Wirtschaftsförderung Lübeck IHK zu Lübeck Wir sind eine starke Wissenschaftsregion. Unsere Hochschulen h sind spitze. Forschungsinstitute

Mehr

Kompetenznetzwerk Bau

Kompetenznetzwerk Bau 13. 16. Januar 2016 Kompetenznetzwerk Bau Information, Austausch, Trends und Weiterbildung von Fachleuten für Fachleute Gute Gründe für Ihren Besuch Willkommen auf der DEUBAUKOM, der wichtigsten Spezialmesse

Mehr

Industrie xxx 4.0. xxx. Chance für den Mittelstand. Prof. Dr. Ing. Dr. h.c. Detlef Zühlke

Industrie xxx 4.0. xxx. Chance für den Mittelstand. Prof. Dr. Ing. Dr. h.c. Detlef Zühlke Industrie xxx 4.0 Chance für den Mittelstand Prof. Dr. Ing. Dr. h.c. Detlef Zühlke xxx Direktor Innovative Fabriksysteme IFS Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, DFKI Kaiserslautern

Mehr

Ausbildung und/oder Studium?

Ausbildung und/oder Studium? Coach Camp 2015 Ausbildung und/oder Studium? Robin Kemner Student Fachbereich WiSo Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Berufsbereich Wirtschaft Wohin soll der Weg führen? Studium Duales

Mehr

Veranstaltungsreihe 4 Säle

Veranstaltungsreihe 4 Säle 01 Veranstaltungsreihe 4 Säle Wissenstransfer Hochschule-Wirtschaft in OstWestfalenLippe Universität Paderborn 18. März 2010 Universität Bielefeld 14. April 2010 Hochschule Ostwestfalen-Lippe 8. Juni 2010

Mehr

Regensburg - Stadt des Wissens

Regensburg - Stadt des Wissens Regensburg - Stadt des Wissens Regensburg - Geschichte trifft auf Innovation Regensburg befindet sich heute in einer Blütezeit, wie es die Stadt in ihrer Geschichte nur selten erleben durfte. Regensburg

Mehr

Initiative für Lehren und Lernen in der digitalen Gesellschaft

Initiative für Lehren und Lernen in der digitalen Gesellschaft Initiative für Lehren und Lernen in der digitalen Gesellschaft VERANTWORTUNG VON SAMSUNG ALS GLOBALES UNTERNEHMEN DIE INITIATIVE DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN leistet einen Beitrag für die Zukunft der Informations-

Mehr

Cluster Neue Werkstoffe

Cluster Neue Werkstoffe Cluster Neue Werkstoffe Technologien für Innovationen der Zukunft www.cluster-neuewerkstoffe.de Neue Werkstoffe Schlüssel für Innovationen Prof. Dr. Robert F. Singer Sprecher Cluster Neue Werkstoffe Prof.

Mehr