Bildungsberatung. Wegweiser

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bildungsberatung. Wegweiser"

Transkript

1 Bidungsberatung Wegweiser

2

3 Impressum Herausgeber Kreis Reckinghausen Der Landrat Regionaes Bidungsbüro Fachdienst 41/Schuverwatung Kurt-Schumacher-Aee Reckinghausen Konzept und Texte Leonie Grage, Bereichskoordinatorin Bidungsberatung Lernen vor Ort, Kreis Reckinghausen Textbeitrag Kapite 4.2: Brigitte Hube, Projektbetreuerin Lernen vor Ort, Kreis Reckinghausen Projekteitung Dr. Richard Schröder, Fachbereichseiter Gesundheit, Bidung und Erziehung Marit Rumann, Koordinatorin Lernen vor Ort, Kreis Reckinghausen Umschaggestatung und Layout Anja Lohkämper, Kreis Reckinghausen, FD 10, Hausdruckerei Aufage 1. Aufage 2012, 2000 Exp. Druck Buschhausen, Herten Für die Voständigkeit der Informationen wird keine Haftung übernommen. Ae Informationen wurden mit größter Sorgfat zusammengestet. Eine Haftung für eventuee Feher wird nicht übernommen. Um die praktische Handhabung des Wegweisers nicht zu gefährden, wurde auf den Abdruck sämticher Queen verzichtet. Stattdessen ermögichen Internetadressen die geziete Auffindung der Ursprungsdokumente bzw. Gesetzestexte. Das Programm Lernen vor Ort wird aus Mitten des Bundesministeriums für Bidung und Forschung und aus dem europäischen Soziafonds der Europäischen Union gefördert. 3

4 4

5 Seite 7 8 Inhat Grußwort 1. Formen der Bidungsberatung Ein Überbick Förderungen nutzen 2.1. Wichtige Förderungen im Überbick 2.2. Förderdatenbanken und Übersichten 2.3. Weitere Informationen Themenspektrum Erwachsenenbidung 3.1. Formen der Weiterbidung 3.2. Lernformen in der Erwachsenenbidung Bidung und Bidungsberatung Die richtige Wah treffen 4.1. Hinweise, Tipps, Checkisten Quaität seber prüfen 4.2. Bidungssuche in der Kursdatenbank Emscher-Lippe auf Unsere Linktipps 5.1. Bidungsakteure 5.2. Portae und Datenbanken 5.3. Hifreiche Informationen 5

6 6

7 Grußwort Der Mensch ernt immer, sein ganzes Leben ang. Lernen und Bidung begeiten uns von der Kindheit bis ins hohe Erwachsenenater. Wir ernen in Kindertagesstätten, Schuen, Berufskoegs und Hochschuen sowie in der Freizeit, in der Famiie und am Arbeitspatz. Besonders vor dem Hintergrund der demografischen Entwickung und des wachsenden Fachkräftebedarfs haben in den vergangenen Jahren die Entfatung der individueen Kompetenzen und der Erhat der Beschäftigungsfähigkeit an Bedeutung gewonnen. Weiterbidung ist ein zentraes Eement des ebensbegeitenden Lernens und ermögicht, Fähigkeiten und Kenntnisse anzupassen, zu erweitern und neu zu erwerben. Quaifizierte Bürgerinnen und Bürger sind gut vorbereitet auf Herausforderungen in der Lebens- und Berufswet und können auf Veränderungen in der Arbeitswet und auf den Wande in unserer schneebigen Geseschaft reagieren. Mit dem Zie Keiner geht veroren - Beste Bidung für ae setzt sich der Kreis Reckinghausen mit dem Regionaen Bidungsbüro und im Rahmen des Projektes Lernen vor Ort dafür ein, dass Bürgerinnen und Bürger auf einer gut informierten Basis eigenständig Bidungs- und Berufsentscheidungen treffen können. Besonders Fachkräfte sowie Mutipikatorinnen und Mutipikatoren der Bidungsberatung sind für Ratsuchende wichtige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner. Ihnen und den Ratsuchenden woen wir mit diesem Wegweiser Bidungsberatung eine erste Orientierungshife im Themenfed der Bidungsberatung und der Weiterbidung an die Hand geben. Wir haben für Sie wichtige Informationen rund um diese Themen zusammengestet. In unserem Wegweiser Bidungsberatung finden Sie neben agemeinen Informationen und Orientierungshifen auch einen Überbick über finanziee Förderungen von (Weiter)Bidung sowie Hinweise zur Bidungssuche. Gerne möchte ich Sie auf unsere Internetseite hinweisen. Nutzen Sie dieses Angebot zur Bidungs- und Beratungssuche. Ich freue mich, Ihnen unseren Wegweiser Bidungsberatung vorzusteen und wünsche Ihnen eine interessante Lektüre sowie viee Tipps und Anregungen. Dr. Richard Schröder Fachbereichseiter Gesundheit, Bidung und Erziehung Projekteiter Lernen vor Ort 7

8 1. Formen der Bidungsberatung Ein Überbick Bidung ist ein ebendiger Prozess und begeitet jeden Menschen ein Leben ang. Bidungsberatung hat viee Gesichter und es gibt sie in verschiedenen Formen. Bidungsberatung kann Sie in jeder Lebensphase dabei unterstützen, Bidungsentscheidungen auf einer gut informierten Basis zu treffen. Sie bietet Orientierungshife, Unterstützung und Informationen, zeigt Panungsmögichkeiten auf und entwicket Lebens- und Bidungsperspektiven. Im Kreis Reckinghausen gibt es viee verschiedene Bidungsberatungssteen, die kostenfreie neutrae Bidungsberatung anbieten und Ihnen bei Fragen weiterhefen und Sie dabei unterstützen, passende Bidungsangebote zu finden. Im fogenden Kapite haben wir eine Übersicht zu verschiedenen Formen von Bidungsberatung zusammengestet. Entdecken Sie die Viefat von Bidungsberatung und finden Sie die passende Beratungsform für Ihre Bidungsfrage.

9 Beratung zum berufichen Wiedereinstieg Bidungsberatung für Personen in Auszeiten Bei Fragen rund um den Wiedereinstieg in den Beruf und Berufsrückkehr, zur Weiterbidung und Neuorientierung im Beruf. Zum Beispie hefen Beraterin oder Berater dabei, eigene Stärken und Kompetenzen zu erkennen und entwicken gemeinsam mit den Ratsuchenden Strategien und Bewerbungsverfahren. Ziegruppe sind (arbeitssuchende) Frauen und Männer, Berufsrückkehrerinnen und Berufsrückkehrer. Beratung zur Famiienbidung Famiienbidung ist ein (Weiter)Bidungsangebot für Famiien, Etern, Jugendiche und Kinder. Die Beratung findet rund um das Thema Famiienbidung und zu Angeboten der Famiienbidung statt. Angebote der Famiienbidung sind zum Beispie: Geburtsvorbereitung und Gesundheitsbidung für Famiien, Eternseminare, (Förder) Angebote für Kinder und Jugendiche, Seminare zu Beziehungs- und Partnerschaftsthemen, Etern-Kind-Kurse, Angebote zur Gestatung des Famiienatags und Kurse zur präventiven Gesundheitsvorsorge. Ziegruppen des Beratungsangebotes sind Etern, Kinder und Jugendiche, pädagogische Fachkräfte (zum Beispie Erzieherinnen, Erzieher, Lehrerinnen, Lehrer). Bewerbungsberatung Beinhatet zum Beispie Strategien zur Arbeitssuche, Ersteen von Bewerbungsunteragen, Tipps zur Vorbereitung auf Vorsteungsgespräche und Auswahtests, praktische Übungen. Ziegruppe sind Arbeitssuchende und Beschäftigte, die sich berufich verändern woen. Existenzgründungsberatung Beratung rund um die Themen: Geschäftsidee, Gründungskonzept, Businesspan, Fördermögichkeiten. Beratungsangebot für Existenzgründerinnen und Existenzgründer sowie Sebstständige. Tipp! Oft finden Seminare, Workshops und Informationsveranstatungen statt Fragen Sie Ihre Beraterin und Ihren Berater! Fachberatung und Kursberatung Beraterinnen und Berater des jeweiigen Bidungsanbieters führen eine Beratung und eine Einstufung zu Kursen, Angeboten und Bidungsveranstatungen durch. Diese Beratung ist wichtiger Bestandtei der pädagogischen Arbeit der Beraterinnen und Berater: Sie sind Speziaisten für das Themenfed und das jeweiige Angebot und hefen bei der individueen Entscheidungsfindung für einen Kurs oder ein Angebot. Beratungsangebot für ae Personen, die sich für speziee Angebote oder Kurse eines bestimmten Anbieters interessieren. Kompetenzbianzierung Das Potentia des Individuums steht im Bickpunkt. Zie ist das Entdecken und Sichtbar sowie Nutzbarmachen der eigenen Kompetenzen: Die Orientierungs- und Entscheidungshifefunktion steht im Vordergrund. Ziegruppe sind Personen, die ihre eigenen Stärken und Kompetenzen entdecken woen. Tipp! Es können verschiedenen Methoden eingesetzt werden: zum Beispie ProfiPASS, Kompetenzbianz NRW oder TaentKompass NRW. Fragen Sie Ihre Beraterin oder Ihren Berater. 9

10 Laufbahnberatung Bidungsberatungsangebot zur berufichen Laufbahn, zur Gestatung des berufichen Weges, Bidungs- oder Karrierepanung. Berücksichtigt werden zum Beispie bisherige Tätigkeiten, aktuee Kompetenzen, die Bidungsbiografie der Ratsuchenden. Laufbahnberatung kann sowoh as einmaige Beratung stattfinden, as auch as ein begeitendes Coaching für einen bestimmten Zeitraum. Ziegruppe sind ae Beschäftigten: zum Beispie Angestete, Führungskräfte, Un- und Angeernte. Orientierungsberatung Es wird eine erste Orientierungshife angeboten. Hift weiter zu aen Fragen rund um das Thema Bidung. Grundgedanke: Jeder Ratsuchende kann mit jeder (Bidungs)Frage kommen. Studienberatung Beratung, Information und Orientierung in aen das Studium betreffenden Fragen: Studienwah, Rahmenbedingungen, Förderungen eines Studiums. Studienberatung hift sowoh vor as auch während eines Studiums weiter und berät auch im Fa von Lernschwierigkeiten und persönichen Probemen. Ziegruppe sind Schüerinnen und Schüer, Etern, Studierende, Studieninteressierte. Hinweis! Viee zentrae Studienberatungen einer Fach-/Hochschue kooperieren im Rahmen ihrer Beratungsarbeit mit verschiedenen Partnern wie Schuen, Arbeitsagenturen, wissenschaftichen und akademischen Einrichtungen, Betrieben und Verbänden der Wirtschaft. Weiterbidungsberatung Unabhängige Beratung rund um das Thema Weiterbidung in Beruf und Freizeit. Beratungsangebot für Ratsuchende mit Fragen zur Weiterbidung. Potentiaberatung in Nordrhein-Westfaen Beratungsangebot für keinere und mittere Unternehmen (mit weniger as 250 Beschäftigten) in Nordrhein-Westfaen. Zie einer Potentiaberatung ist die Unterstützung der Unternehmen, ihre ungenutzten Potentiae zu erkennen und einen Handungspan mit Lösungsmögichkeiten zu entwicken. Inhate der Beratung: Stärken- und Schwächenanayse des Unternehmens, Entwickung von Lösungswegen und Handungszieen. Weitere Informationen finden Sie unter Beratung zu Förderungen Viee Beratungssteen informieren und beraten über Fördermögichkeiten von Bidung. Die Bewiigung einer Förderung muss immer bei der Einrichtung erfogen, die für die Aussteung der Förderung zuständig und auch autorisiert ist. Zum Beispie erhaten Sie den Bidungsscheck NRW oder die Bidungsprämie des Bundes nur bei den entsprechenden Beratungssteen. Sprechen Sie ihre Beraterin oder ihren Berater auf die Mögichkeiten einer Förderung an. Beraterinnen und Berater sind oft gut vernetzt und verweisen Sie ggf. an die zuständigen Steen. Im fogenden Kapite finden Sie eine Übersicht wichtiger Förderungen sowie weitere Informationen und Hinweise auf Internetseiten. Tipp! Auf der Internetseite finden Sie eine Auswah an Weiterbidungskursen und Beratungssteen! 10

11 2. Förderungen nutzen Es gibt eine Viezah von Förderprogrammen, die mögichst vieen Menschen die Teinahme an Bidung ermögichen soen. Diese Förderungen gibt es zum Beispie für Privatpersonen, Existenzgründerinnen, Existenzgründer und Beschäftigte. Die Förderungen können geziet für die Teinahme an Bidungs- und Weiterbidungsangeboten eingesetzt werden. Wir haben einen Überbick über die wichtigsten Förderungen und weitere Tipps und Informationen zusammengestet.

12 2.1. Wichtige Förderungen im Überbick Bidungsprämie Mit der Bidungsprämie fördert der Staat Beschäftigte, Sebstständige, Beschäftigte in Eternzeit oder in Mutterschutz sowie Berufsrückkehrende die sich weiterbiden woen. Es werden 50 Prozent max. 500,- Euro der anfaenden Kurskosten für berufiche Weiterbidung gefördert. Bidungsscheck NRW Der Bidungsscheck NRW ist eine Förderung des Landes Nordrhein-Westfaen für Beschäftigte, Existenzgründerinnen und Existenzgründer (in den ersten fünf Jahren), Berufsrückkehrende, Beschäftigte in Eternzeit sowie Betriebe. Mit dem Bidungsscheck werden 50 Prozent der Weiterbidungskosten (Teinahme- und Prüfungsentgete) maxima 500,- Euro bezuschusst. Beratung zu Bidungsscheck und Bidungsprämie Wer Interesse an einer Förderung durch Bidungsscheck und/oder Bidungsprämie hat, braucht zuerst eine Beratung in einer ausgewiesenen Beratungsstee, die für die Ausgabe dieser Förderungen autorisiert ist. Die Beratung umfasst die Eräuterung des Förderinstrumentes, prüft formae Kriterien zur Teinahme am Förderprogramm und hift den Weiterbidungsinteressierten den geeigneten Weiterbidungskurs und die angemessene Kursform zu finden. Nach erfogreicher Beratung wird der Bidungsscheck oder die Bidungsprämie ausgestet und kann unmittebar beim Weiterbidungsanbieter eingereicht werden. Eine Übersicht über autorisierte Beratungssteen für Bidungsscheck und Bidungsprämie finden Sie auf Bidungsuraub In Nordrhein-Westfaen haben Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einen gesetzichen Anspruch auf bezahte Zeit für Weiterbidung: den Bidungsuraub. Dieser wird vom Arbeitnehmerweiterbidungsgesetz AWbG gereget. Der Arbeitgeber muss seinen Mitarbeitern eine bestimmte Zah von Tagen freigeben, damit sie an einer Weiterbidung teinehmen können. Dies sind in der Rege bis zu fünf Tage im Jahr oder maxima zehn Tage, wenn der Bidungsuraub vom aten mit in das neue Jahr hinübergenommen wird. Der Bidungsuraub kann genutzt werden, um an einer berufichen oder poitischen Weiterbidung teizunehmen. Dabei kann es sich beispiesweise um einen Engischehrgang, ein Rhetorikseminar oder einen Vokshochschukurs handen. Wichtig! As Bidungsuraub werden nur Veranstatungen anerkannt, die bei einem anerkannten Weiterbidungsträger stattfinden. Das Arbeitnehmerweiterbidungsgesetz (AWbG) zum nachesen Suchbegriff: Arbeitnehmerweiterbidungsgesetz AWbG Das Besondere beim Bidungsuraub: Die Kosten teien sich Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin und Arbeitgeber. Während des Bidungsuraubs zaht der Arbeitgeber das Gehat weiter. Die Kosten für die Weiterbidung (Kursgebühren, Ausgaben für Lehrmitte, Fahrt- und Unterbringungskosten) trägt die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer. Wie bei jeder anderen Weiterbidung können dafür Fördermitte beantragt werden. Zusätzich können die Ausgaben von der Steuer abgesetzt werden. Sprechen Sie die Beraterinnen und Berater des Bidungsanbieters oder der Weiterbidungseinrichtung auf die Mögichkeiten des Bidungsuraubs an. Die Beraterinnen und Berater sind gut informiert und hefen Ihnen bei Fragen und bei der Antragsteung. 12

13 Wie wird der Bidungsuraub beantragt? Ihren Bidungsuraub müssen Sie direkt bei Ihrem Arbeitgeber beantragen. Vorage für ein Musterschreiben: Name und Adresse des Arbeitnehmers Name und Adresse der Firma Datum Betreffzeie: Antrag auf Bidungsuraub Sehr geehrte Damen und Herren, nach dem AWbG Nordrhein-Westfaen beanspruche ich für die Zeit von bis Bidungsuraub. Die Unteragen über die Weiterbidungsmaßnahme sind beigefügt. Unterschrift Auch Arbeitgeber profitieren Eine berufiche Weiterbidung kostet Zeit und Ged. Besonders für Berufstätige ist es wichtig, den Arbeitsgeber mit ins Boot zu hoen. Denn auch der Arbeitgeber profitiert vom Wissen seiner Mitarbeiterschaft. Durch eine Weiterbidung wird das berufiche Wissen erweitert, das Wissen und die Kompetenzen werden aktuaisiert und auf den neuesten Stand gebracht. Deshab beteiigen sich Firmen in vieen Fäen am Gedund Zeitaufwand einer Weiterbidungsmaßnahme. In wecher Form und in wechem Umfang diese Unterstützung angeboten wird, hängt vom Einzefa ab. Dies können zum Beispie sein: Lernzeiten am Arbeitspatz, Beteiigung an den Kosten. Steueriche Vergünstigungen für berufiche Weiterbidung Die Kosten für eine berufiche Weiterbidung können in unbegrenzter Höhe bei der Steuererkärung getend gemacht werden. Diese Aufwendungen wirken sich jedoch erst aus, wenn sie einen Pauschbetrag von 1.000,- Euro übersteigen dieser wird jedem Arbeitnehmer und jeder Arbeitsnehmerin automatisch vom Finanzamt gewährt. Weiterbidungskosten sind zum Beispie: Kursgebühren, Honorare für Tagungen, Prüfungen, Fahrtkosten zum Bidungsort, Übernachtungskosten am Bidungsort, Kosten für Arbeitsmitte (Fachiteratur, Büromateria), Kopier- und Portokosten, Fahrten zu Lerngruppen, Doppete Haushatsführung (Zweiter Haushat am Bidungsort), Arbeitszimmer, Mehraufwendungen für Verpfegung. Weche Kosten Sie absetzen können, hängt von Ihren individueen Voraussetzungen ab. Tipp! Bei der Stiftung Warentest finden Sie eine Tabee mit absetzbaren Weiterbidungskosten sowie weitere Informationen zum Thema Weiterbidung finanzieren. Suchbegriff: Weiterbidung finanzieren 13

14 Bidungsgutschein Förderung der Bundesagentur für Arbeit oder der Jobcenter für Arbeitssuchende und Empfängerinnen und Empfänger von ALG I oder II. Der Bidungsgutschein ist eine schriftiche Zusage dafür, dass die Agentur oder das Jobcenter die Kosten für eine Weiterbidung übernehmen. Neben den Lehrgangskosten können auch zum Beispie anfaende Fahrt- und Übernachtungskosten und Ausgaben für eine Betreuung von Kindern übernommen werden. Fragen Sie ihre Arbeitsvermitterin oder Ihren Arbeitsvermitter! Suchbegriff: Bidungsgutscheine Tipp! As Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer wenden Sie sich an Ihre Arbeitsberaterin oder Arbeitsberater. Für Arbeitgeber ist der Arbeitgeber-Service bei der für Ihren Wohnort zuständigen Agentur für Arbeit zuständig. Informationen im Internet Suchbegriff: Programm WeGebAU Hinweis Bidungsgutschein Ein Recht auf einen Bidungsgutschein gibt es nicht. Die Arbeitsvermittung muss von der Notwendigkeit der Weiterbidung überzeugt sein. Zum Beispie wird durch den Kurs die Rückkehr in ein Arbeitsverhätnis wahrscheinicher. Sprechen Sie Ihren Arbeitsvermitter oder Ihre Arbeitsvermitterin an. Eine Übersicht der Arbeitsagenturen und Jobcenter vor Ort finden Sie unter Programm WeGebAU Im Programm Weiterbidung Geringquaifizierter und beschäftigter äterer Arbeitnehmer in Unternehmen (WeGebAU) fördert die Agentur für Arbeit Geringquaifizierte und ätere Beschäftigte. Die Förderung stet eine Anschubfinanzierung für die Weiterbidung insbesondere in keineren und mitteren Unternehmen dar. Die Arbeitsagentur übernimmt anteiig oder kompett die Kurskosten. Für den Arbeitgeber besteht die Mögichkeit, Lohnkostenzuschüsse zu erhaten. Weiterbidungsstipendium und Aufstiegsstipendium Stipendienprogramme der Stiftung Begabtenförderung berufiche Bidung ggmbh (SBB) Für das Weiterbidungsstipendium können sich junge Absoventinnen und Absoventen einer Berufsausbidung bewerben, die besondere Leistungen in Ausbidung und Beruf erbracht haben: Beispiesweise einen sehr guten Abschuss der Ausbidung. Gefördert werden eine Weiterbidung oder ein Studium. Ansprechpartner ist die Stee, bei der das Ausbidungsverhätnis eingetragen ist: zum Beispie die Handwerks- oder Industrie- und Handeskammer. Für den Arbeitsbereich der Gesundheitsfachberufe ist die Stiftung Begabtenförderung berufiche Bidung Ansprechpartner. Das Aufstiegsstipendium unterstützt Berufserfahrene und berufich Quaifizierte, die in Ausbidung und Beruf ihr besonderes Taent und Engagement bewiesen haben. Gefördert wird ein Erststudium, das in Vozeit oder berufsbegeitend an einer staatichen oder staatich anerkannten Hochschue absoviert wird. Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf der unten angegebenen Internetseite. Weitere Informationen zu den Stipendienprogrammen finden Sie unter 14

15 Das neue BAföG Das Bundesausbidungsförderungsgesetz (BAföG) für Jugendiche und junge Erwachsene reget die Förderung von Schue, Ausbidung oder Studium. Die Internetseite bietet einen Überbick und Informationen, zum Beispie Hinweise zur Antragsteung, Downoad von Formuaren und Merkbättern. Tipp! Ein BAföG-Rechner hift bei der Ermittung des ungefähren Förderbetrags. Weitere Informationen finden Sie unter Meister-BAföG Mit dem Aufstiegsfortbidungsförderungsgesetz (Meister-BAföG) werden Handwerkerinnen, Handwerker und anderer Fachkräfte unterstützt, die sich zum Beispie zu Handwerks- oder Industriemeistern, Fachkaufeuten, Technikern, Betriebsinformatikern oder Fachkrankenpfegern fortbiden woen. Um die Förderung zu erhaten muss eine Berufsausbidung abgeschossen sein. Gefördert werden Vound Teizeitkurse mit mindestens 400 Unterrichtsstunden. Der Staat unterstützt Lehrgangs- und Prüfungsgebühren. Achtung! Die Antragsteer dürfen noch nicht über eine berufiche Quaifikation verfügen, die dem angestrebten Fortbidungsabschuss mindestens geichwertig ist. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter 15

16 2.2. Förderdatenbanken und Übersichten Mit Hife von Förderdatenbanken können Sie geziet nach Förderprogrammen suchen. Die Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technoogie bietet aktuee Informationen zu Förderprogrammen und Finanzhifen des Bundes, der Länder und der Europäischen Union. Mit dem Förderassistenten können Sie das passende Förderprogramm herausfinden. Weitere Informationen erhaten Sie unter Weitere Informationen Das Informationsheft der Stiftung Warentest Weiterbidung finanzieren informiert Sie zu Ihren Fördermögichkeiten. Weitere Informationen erhaten Sie unter Suchbegriff: Weiterbidung finanzieren Informationen der Bundesagentur für Arbeit: Merkbatt 6 Förderung der berufichen Weiterbidung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Die Förderprogrammdatenbank Arbeit und Beschäftigung der Geseschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh (G.I.B.) bietet Informationen zu arbeits- und beschäftigungspoitischen Fördermögichkeiten in Nordrhein-Westfaen. Sie können verschiedene Suchmögichkeiten nutzen: Votextsuche, Suche nach Ziegruppen, Fördergeber oder Fördergegenstand. Weitere Informationen erhaten Sie unter Direkter Link Einen guten Überbick über zentrae Förderprogramme iefern die Listen der Geseschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh (G.I.B.): Liste Förderprogramme berufiche Weiterbidung für Beschäftigte/Nordrhein-Westfaen & Bund Direkter Link WB-Foerderung_Beschaeftigte.pdf Liste Jugend und Beruf Übersicht über zentrae Förderprogramme Direkter Link uebersicht_jub.pdf 16

17 3. Themenspektrum Erwachsenenbidung Lebensang Lernen bedeutet, sein Wissen anzupassen, zu erweitern und zu aktuaisieren ein Leben ang. Die Erwachsenenbidung spiet in diesem Zusammenhang eine wichtige Roe. Besonders die Weiterbidung hat viee Facetten und bietet verschiedene Mögichkeiten an Bidung teizuhaben. Auch bei der Auswah der Lernformen stehen Weiterbidungsinteressierten viefätige Mögichkeiten zur Verfügung, die nach individueen Voraussetzungen genutzt werden können. Im fogenden Kapite haben wir verschiedene Formen der Weiterbidung und Lernformen der Erwachsenenbidung zusammengestet.

18 3.1. Formen der Weiterbidung Weiterbidung ist die Fortsetzung und Wiederaufnahme jeder Art des Lernens nach Abschuss der Bidungsphase in der Jugend und nach Aufnahme einer Berufstätigkeit. Wenn Sie zum Beispie nach dem Abschuss einer berufichen Ausbidung oder eines Studiums Ihr Wissen, Ihre Kenntnisse und Ihre Fähigkeiten aktuaisieren und ausbauen. Zur Weiterbidung gehören Umschuungen und Meisterkurse, Sprach- und Gesundheitskurse, das Nachhoen von Schuabschüssen, Kursangebote zu Computer und EDV oder freizeitorientierte Bidungsangebote. Der Bereich der Weiterbidung ist sehr weit gefasst und umfasst viefätige Angebote. Im fogenden Abschnitt woen wir Ihnen die verschiedenen Formen der Weiterbidung kurz vorsteen. Berufiche Weiterbidung Berufiche Weiterbidung so dazu beitragen, vorhandene berufiche Kenntnisse zu erweitern, zu vertiefen oder zu ergänzen. Die berufiche Weiterbidung wird unterschieden in betriebiche und individuee Weiterbidung je nachdem, ob die Initiative für eine Weiterbidung vom Arbeitgeber oder Arbeitnehmer bzw. Arbeitnehmerin ausgeht. Individuee Weiterbidung Beschäftigte, Berufsrückkehrende, Personen in Eternzeit werden sebst aktiv und suchen ein passendes Kursangebot, das der Weiterentwickung ihrer berufichen Kompetenzen dient. Betriebiche Weiterbidung Die Initiative für eine betriebiche Weiterbidung geht vom Unternehmen (zum Beispie der Geschäftseitung oder der Personaverantwortichen) aus. Diese Angebote können sowoh im Betrieb as auch extern stattfinden. Agemeine Weiterbidung Agemeine Weiterbidung so Bürgerinnen und Bürgern die Mögichkeit geben, sich as Persönichkeit weiterzuentwicken und agemeine Kompetenzen auszubauen oder auch neue Fähigkeiten zu erwerben. Die agemeine Weiterbidung umfasst ae Weiterbidungsangebote, die nicht direkt berufsbezogen sind. In der Praxis sind berufiche und agemeine Weiterbidung oft miteinander verbunden. Zum Beispie dient das Erernen einer fremden Sprache der agemeinen Persönichkeitsbidung und ist nützich für Beruf und Arbeitswet. Anbieter agemeiner Weiterbidungen sind zum Beispie Vokshochschuen, kirchiche und gewerkschaftiche Bidungswerke. Beispiee für Kurse der agemeinen Weiterbidung: Sprachenbidung, Sport und Gesundheitsförderung, Computer und EDV, Kommunikationsfähigkeit, Persönichkeitsbidung, Medienkompetenz. Poitische Weiterbidung Poitische Weiterbidung ist ein Teibereich der agemeinen Weiterbidung und richtet sich an ae Bürgerinnen und Bürger. Poitische Bidung so das Poitikverständnis und das Verständnis für Zusammenhänge in der Geseschaft vertiefen sowie das Interesse am poitischen Geschehen anregen. Vokshochschuen, kirchiche und gewerkschaftiche Bidungswerke bieten zum Beispie Kurse, Vorträge oder Diskussionsrunden zu aktueen geseschaftichen Themen an. Tipps zum Weiteresen Landeszentrae für poitische Bidung Nordrhein-Westfaen Bundeszentrae für poitische Bidung 18

19 Wissenschaftiche Weiterbidung an Hochschuen Die wissenschaftiche Weiterbidung ist Tei der berufichen Weiterbidung und eine gesetzich verankerte Aufgabe der Hochschuen. Wissenschaftiche Weiterbidung richtet sich in der Rege an berufstätige Erwachsene mit Hochschuabschuss und ist berufsfedbezogen. Weitere Ziegruppen sind Berufstätige ohne Hochschuzugangsberechtigung sofern eine erforderiche Eignung im Beruf erworben wurde und Personen, die nicht mehr oder vorübergehend nicht berufstätig sind (Senioren, Seniorinnen, Männer und Frauen im Erziehungsuraub, Arbeitsose). Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Hochschurektorenkonferenz 19

20 3.2. Lernformen in der Erwachsenenbidung Wir haben für Sie eine Übersicht verschiedener Lernformen zusammengestet. Die Anässe für eine Weiterbidung sind viefätig. Ebenso viefätig sind die Weiterbidungsorte: Abendschuen, Akademien, Institute, Fernhochschuen, Bidungsanbieter, Bibiotheken, der eigene Arbeitspatz oder der Computer mit Internetanschuss zu Hause. Bevor Sie sich für eine Weiterbidung entscheiden, soten Sie sich kritisch fragen: Wecher Lerntyp bin ich? Weche Lern- und Kursform iegt mir? Personen, die sich weiterbiden woen, brauchen zeitiche und räumiche Fexibiität und Mögichkeiten um das eigene Lernen sebst zu gestaten, zu organisieren und zu steuern. Bei der Weiterbidung gibt es verschiedene Mögichkeiten zu ernen und sich zu quaifizieren: Fernunterricht, Präsenzunterricht, Bockseminar am Wochenende, Fachzeitschriften oder Kombinationen aus den verschiedenen Formen. Weche Lernform die Richtige ist, hängt von den individueen Voraussetzungen und der individueen Ausgangsage ab: Bin ich zeitich oder örtich gebunden, zum Beispie aus famiiären Gründen oder wei ich die Weiterbidung neben einer Berufstätigkeit absoviere? Lässt sich die Weiterbidungsform mit dem Privateben (z.b. Hobbys, private Verpfichtungen oder Aufgaben) vereinbaren oder muss wegen der zusätzichen Lern- und Kurszeiten eine Einschränkung erfogen? Faen zu den reinen Kurskosten eventue Nebenkosten Anfahrten, Verpfegung, Lehrmateria, Kopierkosten an und kann ich diese finanzieren? Lerne ich gerne aeine oder in einer Gruppe? Präsenzunterricht den viee Menschen noch aus der Schuzeit kennen wird zunehmend durch weitere Formen ergänzt, bei denen Weiterbidungsinteressierte ihr eigenes Lernen zunehmend sebst managen und so stärker Verantwortung für ihre Wissensanpassung und den individueen Lernprozess übernehmen können. Präsenzunterricht Eine kassische Lernform ist der Präsenzunterricht. Er findet an einem bestimmten Ort zu festgeegten Zeiten statt. Lehrende und Lernende arbeiten und ernen gemeinsam in einer Gruppe. Präsenzunterricht wird in Form von Seminaren, Workshops, Schuungen, Lehrgängen und Voresungen angeboten. Ihr Vortei! Für Fragen und bei Probemen stehen die Lehrenden im Rahmen der Veranstatungen persönich zur Verfügung. Zusätzich kann innerhab des Unterrichts ein Austausch mit weiteren Lernenden stattfinden. Fernunterricht Im Fernunterricht sind Lehrende und Lernende überwiegend räumich voneinander getrennt. Es können aber auch Präsenzveranstatungen stattfinden. Die Lernenden erhaten die Kurs- und Lerninhate regemäßig per Post oder per E-Mai, zum Beispie in Form von Lehrbriefen oder Lehrheften. Auch audio- oder videobasierte Lerneinheiten können as Materiaien eingesetzt werden. Die gesteten Aufgaben und Lerninhate müssen von den Lernenden sebstständig und aeine bearbeitet werden. Der Lernerfog wird durch die Lehrenden überprüft: Hausarbeiten müssen beantwortet und zur Korrektur an das Fernehrinstitut geschickt werden. Auch über Kausuren und Tests wird der Lernerfog ermittet. Diese finden zum Tei in Form von Präsenzveranstatungen statt. Persöniche Treffen zwischen Lehrenden und Lernenden finden nur in sehr reduzierter Form oder gar nicht statt. Fragen können zum Beispie per E-Mai oder per Teefon an das Lehrpersona gestet werden. Die Lernform des Fernunterrichts erfordert ein hohes Maß an Diszipin und Ausdauer, sowie die Fähigkeit, sich sebst immer wieder zu motivieren. Bei Fernunterricht können Sie das Lernpensum an Ihre individueen (Lern)Bedingungen anpassen und sind nicht an vorgegebene Unterrichtszeiten gebunden. 20

21 Das Mode des Fernunterrichtes eraubt äußerste Fexibiität. Die Lernenden ernen wann und wo sie woen und bestimmen ihr eigenes Lerntempo. Tipp! Fernunterricht in Deutschand ist durch das Fernunterrichtsschutzgesetz (FernUSG) gereget. Dieses Gesetz bestimmt auch, dass Fernehrgänge einer Zuassungspficht unteriegen. Die Staatiche Zentrastee für Fernunterricht (ZFU) entscheidet über die Zuassung von Fernehrgängen, die der berufichen oder agemeinen Weiterbidung dienen. Zugeassene Kurse erhaten das ZFU-Siege. Auf den Internetseiten der ZFU können Sie onine Fernehrgänge recherchieren und Datenbanken herunteraden. Das FernUSG zum Nachesen finden Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums der Justiz /index.htm Die Lernform E-Learning hat viee Facetten. Wir haben eine Auswah zusammengestet: Lernsoftware, Lernprogramme oder Computer Based Training (CBT): Das Lernangebot wird auf CD-ROM oder DVD bereitgestet und wird am Computer bearbeitet. Die Inhate des Lernprogramms können ein zu esender Text sein beispiesweise in Form von Fragen und Aufgaben, die von den Lernenden bearbeitet werden müssen. Bei dieser Form steht das Sebsternen im Vordergrund. Onine-Kurse oder Web Based Training (WBT): Die Lerneinheiten finden im Internet oder innerhab einer Firma im Intranet statt. Die Mögichkeit zur Kommunikation und Interaktion zwischen Lehrenden und Miternenden besteht durch E-Mais, Chatfunktionen und Diskussionsforen. Bended Learning: Bended Learning bedeutet vermischtes, integriertes Lernen und kombiniert Präsenzunterricht mit E-Learning-Angeboten. Tipp! Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Fernunterricht die für Sie geeignete Form der Weiterbidung ist, nutzen Sie den Sebstbeurteiungsbogen vom Bundesinstitut für Berufsbidung (BIBB). Dieser Fragebogen hift ihnen dabei, sich und Ihre persöniche Situation einzuschätzen. E-Learning Unter E-Learning versteht man eektronisches Lernen. Das Lernen wird durch eektronische Medien unterstützt, zum Beispie durch Computer und Internet. Die Kommunikation mit Lehrenden und Miternenden findet hauptsächich über das Internet statt. Tipp! E-Learning-Angebote zur Aus- und Weiterbidung finden Sie in der Datenbank des Bidungsinstituts für berufiche Bidung (BIBB) https://edoc.bibb.de Sebstorganisiertes Lernen Sebstorganisiertes Lernen bedeutet, dass Sie über den Lernprozess Inhate, Lerntempo und Lernformen sebst entscheiden und diesen auch organisieren. Der Lernerfog wird nicht kontroiert. Zu sebstorganisiertem Lernen gehören zum Beispie der Besuch von öffentichen Bibiotheken, Veranstatungen, Messen oder Bidungsreisen, das Lesen von (Fach)Literatur (Bücher, Fachzeitschriften) und viees mehr. Ihr Vortei! E-Learning ist unabhängig von Zeit und Ort mögich und Sie bestimmen Ihr Lerntempo sebst. 21

22 4. Bidung und Bidungsberatung Die richtige Wah treffen Gute Bidungsberatung und Bidung auswähen ist nicht einfach. Viee Ratsuchende steen sich die Frage, wie Sie in der Füe der Angebote das passende Bidungs- und Bidungsberatungsangebot auswähen können. Wir haben Informationen und Materiaien zusammengestet, die Sie bei Ihrer Suche unterstützen soen und Hinweise und Tipps geben, worauf Sie achten soten.

23 4.1. Hinweise, Tipps, Checkisten Quaität seber prüfen Hinweise für Ratsuchende Der Leitfaden Wohin zur Beratung? So finden Sie den richtigen Ansprechpartner der Stiftung Warentest iefert gute Hinweise für Ratsuchende. Auszüge aus dem Inhat: Strategien für die Karriere, Beratungssteen: Hife für Ratsuchende, Vorbereiten: Informiert ins Gespräch, Checkisten. Diesen Ratgeben finden Sie unter Suchbegriff: Wohin zur Beratung? Auszüge aus dem Inhat: Entscheidung für ein Weiterbidungsangebot, Kosten der Weiterbidung, Vertragsbedingungen, Quaitätssicherung des Angebotes, Abschuss der Weiterbidung. Downoad der Checkiste unter Die richtige Weiterbidung finden Die Checkiste für Weiterbidungsinteressierte. Wie finde ich die richtige Weiterbidung? Quaitätskriterien, Tipps und Adressen herausgegeben vom Deutschen Institut für Erwachsenenbidung (DIE) bietet einen guten Überbick und eine erste Orientierungshife. Auszüge aus dem Inhat: Ziee festegen, Überbick verschaffen, Quaität des Angebots und des Anbieters, Kosten und Fördermögichkeiten, Weiterführende Informationen und Hinweise. Informationen der Bundesagentur für Arbeit Die Bundenagentur für Arbeit hat verschiedene Pubikationen rund um die Themen Bidung, Beratung und Weiterbidung veröffenticht. Diese Materiaien iefern Informationen und unterstützen bei Bidungs- und Weiterbidungsentscheidungen. Die Materiaien können heruntergeaden oder bestet werden. Downoad der Checkiste unter Quaität beruficher Weiterbidung Die Checkiste Quaität beruficher Weiterbidung vom Bundesinstitut für Berufsbidung (BIBB) iefert Informationen zur berufichen Weiterbidung. Die Checkiste unterstützt Weiterbidungsinteressierte bei der Entscheidung für einen geeigneten und quaitativ hochwertigen Kurs. 23

24 4.2. Bidungssuche in der Kursdatenbank Emscher-Lippe auf Wenn Sie an einer berufichen Aus- und Weiterbidung interessiert sind, können Sie in der Kursdatenbank der Internetseite de geziet nach Bidungskursen suchen. Hier finden Sie Weiterbidungsangebote in der Emscher-Lippe- Region in den Bereichen berufiche Weiterbidung, Berufs- und Fortbidungsabschüsse, Schu- und Studienabschüsse sowie Sprachen. Für Ihre geziete Bidungssuche können Sie verschiedene Suchwege nutzen: Weitere Suchkriterien Sie sind besonders sinnvo, wenn es sehr viee Angebote zum Suchkriterium gibt. Mit Hife der weiteren Suchkriterien fitern Sie ae Angebote mit einer bestimmten Eigenschaft heraus. Zum Beispie: Art des Kurses (ganztägig, vormittags, abends ), Beginn des Kurses, Dauer des Kurses, Preisgrenze, Fördermögichkeiten, Ziegruppen. Schagwortsuche Die Schagwortsuche dient dem schneen Auffinden der Kurse anhand von Begriffen. Diese Suchfunktion ist besonders für Ratsuchende geeignet, die schon genau wissen, was sie woen. Sie können entweder ein voständiges Schagwort eingeben oder es genügt die Eingabe des Anfangsbuchstabens des Schagwortes. Dazu erhaten Sie rechts die Kurse und inks eine Schagwortiste, aus der Sie gegebenenfas ein Schagwort auswähen, um die Kursiste noch weiter einzugrenzen. Themensuche Die Themensuche dient dem Gesamtüberbick und der Orientierung. Mit jedem gewähten Unterthema grenzen Sie die Kursauswah weiter ein und erhaten rechts die Kursiste dazu. Anbietersuche Zudem gibt es die Mögichkeit, nach einzenen Anbietern zu suchen. Es genügt, den Anfangsbuchstaben eines Anbieters einzugeben. Dazu erhaten Sie rechts die Kurse und inks die Anbieteriste zum gewähten Anfangsbuchstaben. Mit diesen Kriterien können Sie die Kursiste schrittweise immer spezieer auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Ae Suchkriterien sind miteinander kombinierbar. Die gewähten Suchkriterien beiben wirksam, bis zum Löschen mit der Taste Neue Suche in der Menüeiste. Suchergebnisse Ihre jeweiigen Suchergebnisse werden in einer Tabee angezeigt. Diese können Sie mit Hife der Spatenüberschriften nach Anbieter, Kurstite, Termin, Dauer, Preis und Ort sortieren. Übersichtiche Aneitungen zu den verschiedenen Suchwegen und weitere Informationen und Bedienungshinweise finden Sie auf Die Datenbank bietet außerdem einen Überbick über Beratungssteen in der Emscher-Lippe-Region zu den Themen: Berufsrückkehr, Bidung, Bidungsscheck, Prämiengutschein sowie Schuabschüsse. 24

25 5. Unsere Linktipps Es gibt viefätige Mögichkeiten sich im Internet über die Bidung und Bidungsberatung zu informieren. Wir haben für Sie unsere Linktipps zusammengestet. Im Fogenden finden Sie eine Auswah der wichtigsten Datenbanken und Internetportae, regionae und überregionae Bidungsakteure sowie Hinweise auf Internetseiten mit Informationsmateriaien rund um Bidung.

26 5.1. Bidungsakteure Regionae Akteure Bidung im Kreis Reckinghausen Auf den Internetseiten des Kreises Reckinghausen finden Sie Informationen der Kreisverwatung. Unter der Rubrik Bidung können Sie sich über die Bidungsthemen und Aktivitäten vom Kreis Reckinghausen informieren: Zum Beispie Informationen vom Regionaen Bidungsbüro und über das Projekt Lernen vor Ort. Die Internetseiten und der Bürgerservice der Städte sind eine erste wichtige Informationspattform für Bidung vor Ort. Dort finden Sie Übersichten zu verschiedenen Themen und Bidungsbereichen, zuständige Ämter, Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sowie Informationen zu Bidung, z.b. Aufistungen der Schuen einer Stadt, Weiterbidungseinrichtungen und viees mehr. Auf finden Sie eine Übersicht der zehn kreisangehörigen Städte und eine direkte Verinkung zu den jeweiigen Internetseiten. Agentur für Arbeit und Jobcenter im Kreis Reckinghausen Auf den Internetseiten finden Sie Informationen und Broschüren sowie Übersichten der Arbeitsagenturen und Jobcenter vor Ort. Regionaagentur Emscher-Lippe Die Regionaagentur Emscher-Lippe ist Bindegied zwischen dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziaes des Landes Nordrhein-Westfaen und der Emscher-Lippe-Region. Regionae Arbeitssteen zur Förderung von Kindern und Jugendichen aus Zuwandererfamiien Im Kreis Reckinghausen gibt es die RAA Gadbeck Regionaes Bidungsnetzwerk im Kreis Reckinghausen Auf den Internetseiten des Ministeriums für Schue und Weiterbidung des Landes Nordrhein-Westfaen finden Sie Informationen über das Regionae Bidungsnetzwerk im Kreis Reckinghausen: Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner, Veranstatungshinweise sowie Materiaien und Dokumente zu Bidungsthemen. Zum Beispie stehen as Downoad der 1. Bidungsbericht des Kreises Reckinghausen und das Dokument Bidungsberatung im Kreis Reckinghausen: Ergebnisse der 1. Bestandsaufnahme 2010/2011 zur Verfügung. Handwerkskammer Münster (HWK) Industrie- und Handeskammer Nord Westfaen (IHK) Hinweis: Für den Kreis Reckinghausen ist die Außenstee der IHK Nord Westfaen, Standort Gesenkirchen, zuständig. Tipp! Hier können Sie den Bidungsbick im Kreis Reckinghausen abonnieren. Sie erhaten regemäßig aktuee Informationen aus der Bidungsregion Kreis Reckinghausen. Startercenter NRW beim Kreis Reckinghausen Informationen rund um das Thema Sebstständigkeit. 26

27 Überregionae Akteure Bundesinstitut für Berufsbidung (BIBB) Einrichtung zur Erforschung und Weiterentwickung der berufichen Aus- und Weiterbidung in Deutschand. Bundesministerium für Arbeit und Soziaes Bundesministerium für Bidung und Forschung (BMBF) Bundesministerium für Famiie, Senioren, Frauen und Jugend Deutsches Institut für Erwachsenenbidung (DIE) Das DIE ist ein zentraes Forum für Wissenschaft und Praxis der Weiterbidung in Deutschand. As wissenschaftiches Serviceinstitut vermittet es zwischen Forschung und Praxis der Erwachsenenbidung, iefert Grundagen für eine praxisorientierte Forschung und entwicket innovative Konzepte. Ministerium für Arbeit, Integration und Soziaes des Landes Nordrhein-Westfaen Ministeriums für Famiie, Kinder, Jugend, Kutur und Sport des Landes Nordrhein- Westfaen Ministeriums für Schue und Weiterbidung des Landes Nordrhein-Westfaen Das Internetporta des Ministeriums für Schue und Weiterbidung des Landes Nordrhein-Westfaen iefert Informationen für Schüerinnen und Schüer, Lehrkräfte, Etern und Schuverwatung. Sortiert nach Themen werden viefätige Informationen rund um Schue, Erziehung, Bidung, Weiterbidung geiefert. Nationaes Forum Beratung in Bidung, Beruf und Beschäftigung Geseschaft für innovative Beschäftigungsförderung G.I.B. Die G.I.B. unterstützt die Landesregierung Nordrhein-Westfaen bei der Verwirkichung der Ziee der Beschäftigungsförderung und der Bekämpfung der Arbeitsosigkeit. 27

28 5.2. Portae und Datenbanken BERUFENET Berufsinformationen einfach finden Internetangebot der Bundesagentur für Arbeit: Informationen über Berufsbider und Berufsfeder sowie umfassende Beschreibungen von Berufen. BERUFETV Das Fimporta der Bundesagentur für Arbeit mit Fimen und Videos zu einzenen Berufen und Berufsbereichen. E-Learning-Angebote Datenbank https://edoc.bibb.de Eine Datenbank des Bidungsinstituts für berufiche Bidung (BIBB) mit E-Learning-Angeboten zur Ausund Weiterbidung. Fernunterricht Datenbank Auf den Internetseiten der Staatichen Zentrastee für Fernunterricht (ZFU) können Sie onine Fernehrgänge recherchieren und Datenbanken herunteraden. Das InfoWeb Weiterbidung Das InfoWeb Weiterbidung ist die Suchmaschine des Deutschen Bidungsservers für Weiterbidungskurse und bietet Suchmögichkeiten für Kurse, Beratung und Fördermögichkeiten sowie ein Verzeichnis von Datenbanken zu spezieen Bidungsthemen. Das Weiterbidungsporta Emscher-Lippe Datenbank mit Weiterbidungskursen und Beratungssteen in der Emscher-Lippe-Region. Deutscher Bidungsserver Der Deutsche Bidungsserver ist zentraer Wegweiser zum Bidungssystem in Deutschand und zu dessen Strukturen. Er iefert Informationen und Internetqueen zu Bidungsthemen. Die entsprechenden Bidungsserver der Länder ergänzen dieses Angebot. Info-Teefon Berufiche Weiterbidung NRW Teefon: (kostenpfichtige Hotine) Ein Angebot der Landesregierung Nordrhein- Westfaen. Am Info-Teefon Berufiche Weiterbidung NRW erhaten Sie eine Auskunft zu verschiedenen Themen. Zum Beispie Bidungsscheck NRW, Bidungsuraub, Bidungsprämie, Meister-BAföG, Nachhoen von Schu- oder Berufsabschüssen, Kontakt zu einer Beratungsstee vor Ort. Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit https://jobboerse.arbeitsagentur.de Die Jobbörse der Bundesagentur für die Suche nach Arbeits- und Ausbidungssteen. 28

29 Kursnet der Bundesagentur für Arbeit Das Porta für berufiche Aus- und Weiterbidung der Bundesagentur für Arbeit. Für Bidungssuchende umfasst die Datenbank Informationen zu Ausbidung, Studium, Weiterbidung und Rehabiitationsmaßnahmen. Darüber hinaus finden sich speziee Informationen für Unternehmen und Bidungsanbieter. Veranstatungsdatenbank der Bundesagentur für Arbeit VHS-Onine im Kreis Reckinghausen VHS-Onine ist ein gemeinsames Angebot der zehn Vokshochschuen im Kreis Reckinghausen. In diesem Verzeichnis können Sie nach aktueen Kursen und Angeboten der zehn Vokshochschuen suchen. Weiterbidungsberatung NRW Onineporta für Weiterbidungsberatungssteen in Nordrhein-Westfaen. WIS - Das bundesweite Weiterbidungsporta Bundesweites Weiterbidungsporta des DIHK (Deutscher Industrie- und Handeskammertag) zu IHK-Angeboten. Wissensdatenbank KomNet Wissensdatenbank des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziaes Nordrhein-Westfaen. Geziete Recherche in der Wissensdatenbank zum Beispie zum Thema Berufsrückkehr. Zusätzich können eigene Fragen per E-Mai oder per Teefon (kostenpfichtig) an Expertinnen und Experten gestet werden. WebKoegNRW Internetporta des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziaes des Landes Nordrhein-Westfaen für Onine-Lernangebote. WissWB-Porta.Wissenschaftiche Weiterbidung in Deutschand Die Weiterbidungsdatenbank der Deutschen Geseschaft für wissenschaftiche Weiterbidung und Fernstudium (DGWF) informiert über Weiterbidung an Hochschuen. 29

30 5.3. Hifreiche Informationen Arbeitspoitik NRW Die Internetseite des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziaes des Landes Nordrhein- Westfaen iefert Informationen zur Arbeitspoitik in Nordrhein-Westfaen. Famiien-Wegweiser Ein Internetangebot des Bundesministeriums für Famiie, Senioren, Frauen und Jugend. Ein umfangreiches Stichwortverzeichnis iefert Informationen rund um die Themen Etern, Famiie, Kinder, Erziehung. Frauen NRW Internetseite des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pfege und Ater des Landes Nordrhein-Westfaen mit Informationen zu frauenpoitischen Themen sowie Beratungs- und Vernetzungsangeboten. Ein Beratungssteenfinder hift bei der Suche nach einer geeigneten Beratungsstee für Frauen in Nordrhein-Westfaen. Geo-Atas des Kreises Reckinghausen Suchbegriff: Geo-Atas Dieser Atas iefert raumbezogene Informationen und Daten (Karten, Luftbider und Fachinformationen) zu verschiedenen Themen, beispiesweise Bidung, Kutur, Soziaes. Auf einer interaktiven Karte können Sie sich zum Beispie Schuen und soziae Einrichtungen anzeigen assen. Perspektive Wiedereinstieg Internetseite des Bundesministeriums für Famiie, Senioren, Frauen und Jugend und der Bundesagentur für Arbeit. Das Lotsenporta iefert Informationen für Wiedereinsteigerinnen und Berufsrückkehrerinnen. Für die Suche nach einer Beratungsstee vor Ort steht eine Suchfunktion zur Verfügung. Regiopaner für den Kreis Reckinghausen Der Regiopaner, das Panungs- und Informationsporta für den Kreis Reckinghausen, iefert eine Übersicht über Bidungseinrichtungen. Dort finden Sie eine Übersicht von Schuen und Hochschuen sowie Weiterbidungsträgern. Auf finden Sie eine Aufistung von Bibiotheken, Museen und Vokshochschuen im Kreis Reckinghausen. Das Besondere dieser Internetseiten! Sie können sich die Einrichtungen auf einer virtueen Karte anzeigen assen. Stiftung Warentest Informationen und Materiaien zu den Themen Bidung und Beruf. Wiedereinstieg Gemeinsames Internetangebot der Ministerien für Gesundheit, Emanzipation, Pfege und Ater sowie für Arbeit, Integration und Soziaes des Landes Nordrhein-Westfaen. Die Internetseite richtet 30

31 Von der Schue in Ausbidung, Studium, Beruf sich an Frauen und Männer und iefert Informationen rund um das Thema Wiedereinstieg in den Beruf. Zum Beispie: Vereinbarkeit von Famiie und Beruf, Chancen beim Wiedereinstieg, Informationen zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten vor Ort. Onineporta der Bundesagentur für Arbeit. Abiturientinnen und Abiturienten finden Informationen sowie Orientierungs- und Entscheidungshifen für den Weg in Studium, Ausbidung und Beruf. Information und Beratung für Zugewanderte Diese Internetseite richtet sich an Migrantinnen und iefert Informationen zu den Themen Wege in den Beruf, Arbeiten in Deutschand, Berufsrückkehr. Die Internetseite kann in verschiedenen Sprachen angezeigt werden. Die Internetseite des Bundesministeriums für Migration und Füchtinge iefert Informationen rund um das Thema Migration nach Deutschand. Die Internetseite kann in deutscher, engischer, russischer und türkischer Sprache angezeigt werden. Unter kann geziet nach Migrationsberatungssteen, Integrationskursen und Ausänderbehörden gesucht werden. Die Datenbank iefert Informationen zur Bewertung und Einstufung ausändischer Bidungsabschüsse und Quaifikationen in das deutsche Bidungssystem. Die Datenbank iefert Informationen über Anerkennungs- und Beratungssteen. Ein Informationsporta des Bundesministeriums für Bidung und Forschung über das Anerkennungsgesetz des Bundes. Internetporta zur akademischen Bidung mit Informationen zu Studiengängen und internationaen Studienmögichkeiten. Ein gemeinsames Ausbidungsporta der Städte Castrop-Rauxe, Herten, Reckinghausen und Bochum. Schuabgängerinnen und Schuabgänger erhaten Informationen über Ausbidungsmögichkeiten in der Region und können geziet nach Ausbidungsberufen suchen. Für Dorsten: Wirtschaft und Schue as Partner Ein Porta der Bundesagentur für Arbeit. Schüerinnen, Schüer, Etern und Lehrkräfte erhaten Informationen zu Berufsorientierung, Bewerbung und Ausbidung. Ein Angebot der Bundesagentur für Arbeit. Der Test hift Abiturientinnen und Abiturienten bei der Entscheidung zwischen Studium und Ausbidung. Internetportae der Kutusministerkonferenz und der Bundesagentur für Arbeit zur Studien- und Berufswah mit Informationen über akademische und nicht akademische Ausbidungs- und Studiengänge. 31

Stipendien für angehende Erzieherinnen und Erzieher. in Hessen und Rheinland-Pfalz. In Kooperation mit. Hessisches Kultus ministerium

Stipendien für angehende Erzieherinnen und Erzieher. in Hessen und Rheinland-Pfalz. In Kooperation mit. Hessisches Kultus ministerium Stipendien für angehende Erzieherinnen und Erzieher in Hessen und Rheinand-Pfaz Bewerbung bis 31. Mai 2013 In Kooperation mit Hessisches Kutus ministerium Hessisches Sozia ministerium Das Programm Sie

Mehr

SeminarangebotE. pfm-seminare: Praxisorientiert. Nachhaltig. Resultatfokussiert. Gewinnbringend

SeminarangebotE. pfm-seminare: Praxisorientiert. Nachhaltig. Resultatfokussiert. Gewinnbringend SeminarangebotE pfm-seminare: Praxisorientiert Nachhatig Resutatfokussiert Gewinnbringend Unsere Seminare sind anders! Sie sind resutatfokussiert und nachhatig ausgeegt! Seminare für persönichen und berufichen

Mehr

Handbuch OES. Handreichung 14 Zielvereinbarung mit der Schulverwaltung

Handbuch OES. Handreichung 14 Zielvereinbarung mit der Schulverwaltung Handbuch OES Handreichung 14 Zievereinbarung mit der Schuverwatung Autorenteam: Susanne Thimet (verantwortich) Kutusministerium, Referat Grundsatzfragen und Quaitätsmanagement beruficher Schuen Dr. Rüdiger

Mehr

Thementisch Gewaltprävention Kinder stark machen

Thementisch Gewaltprävention Kinder stark machen Thementisch Gewatprävention Kinder stark machen In diesem Themenfed geht es um die Darsteung der Zusammenarbeit von Akteuren für Famiien und dem Sport um zum einen Jugenddeinquenz zu vermeiden (z.b. durch

Mehr

BACHELORSTUDIENGANG. Pharmaökonomie. Bachelor of Science (B.Sc.) Pharmazie und Ökonomie eine zukunftsorientierte Doppelqualifikation

BACHELORSTUDIENGANG. Pharmaökonomie. Bachelor of Science (B.Sc.) Pharmazie und Ökonomie eine zukunftsorientierte Doppelqualifikation BACHELORSTUDIENGANG Pharmaökonomie Bacheor of Science (B.Sc.) Pharmazie und Ökonomie eine zukunftsorientierte Doppequaifikation Arzneimitteversorgung muss wirtschaftich sein Anforderung an ein modernes

Mehr

JETZT BEWERBEN! Tel.: +49 4795 955-0 info@faun.com

JETZT BEWERBEN! Tel.: +49 4795 955-0 info@faun.com Meine Ausbidung bei FAUN MACHT MIR SPASS UND ICH HABE BEREITS VIELE ERFAHRUNGEN GESAMMELT. As Bestandtei eines motivierten und wetweit vernetzten Teams habe ich ein sicheres Gefüh für meine berufiche Zukunft.

Mehr

Programmüberblick: Pilotphase des Bundesprogramms Lernort Praxis

Programmüberblick: Pilotphase des Bundesprogramms Lernort Praxis Programmüberbick: Piotphase des Bundesprogramms Lernort Praxis 1. Das Bundesprogramm Lernort Praxis Die Bedeutung des Lernorts Praxis für die Ausbidung von angehenden frühpädagogischen Fachkräften wurde

Mehr

Internationale Schulbildung in Nordrhein-Westfalen

Internationale Schulbildung in Nordrhein-Westfalen Internationae Schubidung in Nordrhein-Westfaen 1 Inhatsverzeichnis Vorwort 3 Internationae Bidungsziee 4 Fremdsprachenunterricht 4 Biinguaer Unterricht 5 Europass und Europäisches Portfoio der Sprachen

Mehr

Entwickeln Sie sich persönlich und beruflich weiter mit einer Qualifizierung im Sozial-Management

Entwickeln Sie sich persönlich und beruflich weiter mit einer Qualifizierung im Sozial-Management Entwicken Sie sich persönich und berufich weiter mit einer Quaifizierung im Sozia-Management seit 1987 bietet FORUM Berufsbidung e.v. berufsbegeitende und Vozeitehrgänge im soziaen Bereich an. As Fernehrgang

Mehr

Sparkasse Fürstenfeldbruck und Immobilien

Sparkasse Fürstenfeldbruck und Immobilien Sparkasse Fürstenfedbruck und Immobiien Eigentum schaffen im schönen Landkreis Fürstenfedbruck. In sechs Schritten zum Eigentum. So einfach ist das... mit Ihrer Sparkasse Fürstenfedbruck. S Sparkasse Fürstenfedbruck

Mehr

Stärkung der Volksschule auf Kurs

Stärkung der Volksschule auf Kurs Stärkung der Voksschue auf Kurs Der Grosse Rat debattierte abschiessend über die Vorage «Stärkung der Voksschue Aargau». 14 Abstimmung. Der Grosse Rat hat am 8. November die Vorage zur Stärkung der Voksschue

Mehr

Verein zur Förderung und Erhaltung der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog e.v.

Verein zur Förderung und Erhaltung der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog e.v. Verein zur Förderung und Erhatung der Hermann Lietz-Schue Spiekeroog e.v. Hermann Lietz-Schue Spiekeroog Wie jede nicht-staatiche Schue hat auch die Hermann Lietz-Schue Spiekeroog einen Träger, das heißt:

Mehr

Patiententipps zu IGeL-Leistungen. Wenn Sie beim Arzt extra bezahlen sollen

Patiententipps zu IGeL-Leistungen. Wenn Sie beim Arzt extra bezahlen sollen Patiententipps zu IGeL-Leistungen Wenn Sie beim Arzt extra bezahen soen Patiententipps zu IGeL-Leistungen Zur Orientierung: vier IGeL-Gruppen Wenn Sie beim Arzt extra bezahen soen Ob Innendruckmessung

Mehr

Molekulare Biomedizin

Molekulare Biomedizin BACHELORSTUDIENGANG Moekuare Biomedizin Bacheor of Science (B.Sc.) Interdiszipinäre Vernetzung von Naturwissenschaft und theoretischer Medizin Moekuare Biomedizin Erforschung moekuarer Krankheitsursachen

Mehr

Ihr optimaler Wegbegleiter.

Ihr optimaler Wegbegleiter. Sparkassen-MasterCard Ihr optimaer Wegbegeiter. Unsere Kreditkarten MasterCard Basis Idea für Jugendiche Bezahen im Hande (Inand und Ausand) Guthaben aufaden voe Ausgabenkontroe Monatiche Abrechnung Ihrer

Mehr

Molekulare Biomedizin

Molekulare Biomedizin BACHELORSTUDIENGANG Moekuare Biomedizin Bacheor of Science (B.Sc.) Interdiszipinäre Vernetzung von Naturwissenschaft und theoretischer Medizin Moekuare Biomedizin Erforschung moekuarer Krankheitsursachen

Mehr

Geschichtlicher Hintergrund des Sterne-und-Regen Erziehungs Instituts für Autisten (Stars and Rain)

Geschichtlicher Hintergrund des Sterne-und-Regen Erziehungs Instituts für Autisten (Stars and Rain) Geschichticher Hintergrund des SterneundRegen Erziehungs Instituts für Autisten () Gegründet:: 15. März 1993 in Peking Gründer:: Frau Tian Huiping (Mutter eines autistischen Jungen) STARS AND RAIN wurde

Mehr

Inhalt. Einleitung... 13 Der Nutzen des Businessplanes... 15 Was kann mit einem Businessplan geplant werden?... 16 ErwartungenandiesesBuch...

Inhalt. Einleitung... 13 Der Nutzen des Businessplanes... 15 Was kann mit einem Businessplan geplant werden?... 16 ErwartungenandiesesBuch... Inhat Eineitung.................................... 13 Der Nutzen des Businesspanes........................ 15 Was kann mit einem Businesspan gepant werden?............. 16 ErwartungenandiesesBuch..........................

Mehr

Migrationsberatung für Erwachsene Zuwanderer

Migrationsberatung für Erwachsene Zuwanderer Migrationsberatung für Erwachsene Zuwanderer IQ Netzwerk Fachtagung Der Viefat gerecht werden?! Berufiche Beratung in der Migrationsgeseschaft am 02.12.2014 Beitrag zum Forum 5 Giederung 1. Zie und Ziegruppen

Mehr

Familienfreundlichkeit

Familienfreundlichkeit Information Famiienfreundichkeit as Erfogsfaktor für die Rekrutierung und Bindung von Fachkräften Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage unter Arbeitgebern und Beschäftigten Famiienfreundichkeit im Personamarketing

Mehr

SCHULE FÜR PODOLOGIE. Staatlich anerkannte Fachschule unter privater Trägerschaft der Hellmut Ruck GmbH

SCHULE FÜR PODOLOGIE. Staatlich anerkannte Fachschule unter privater Trägerschaft der Hellmut Ruck GmbH SCHULE FÜR PODOLOGIE Staatich anerkannte Fachschue unter privater Trägerschaft der Hemut Ruck GmbH Theorie und Praxis Der Bezug zur praktischen Arbeit war von Anfang an persöniche Zievorgabe meines beruf

Mehr

Thementisch Informelle Bildung Lernort Familie

Thementisch Informelle Bildung Lernort Familie Thementisch Informee Bidung Lernort Famiie In diesem Themenfed ging es um die Darsteung der Zusammenarbeit von Akteuren für Famiien und dem Sport mit dem Zie Famiien und/oder Kinder und Jugendiche die

Mehr

BTS Brühler Ring 31 68219 Mannheim Telefon 0621 896931 Fax 0621 8019176. Q 2, 5 68161 Mannheim Telefon 0621 4016553 Fax 0621 4016557

BTS Brühler Ring 31 68219 Mannheim Telefon 0621 896931 Fax 0621 8019176. Q 2, 5 68161 Mannheim Telefon 0621 4016553 Fax 0621 4016557 7. Weiterbidungsehrgang Systemisch- LOsungsorientierte 07-09 Oktober 2007 bis Dezember 2009 Supervision Coaching + BTS Stadtbüro Brüher Ring 31 68219 Mannheim Teefon 0621 896931 Fax 0621 8019176 Q 2, 5

Mehr

. Starttermine: 4. Februar 2016 und 30. Mai 2016

. Starttermine: 4. Februar 2016 und 30. Mai 2016 Kuturveränderungen in Unternehmen und Einsteungs- und Verhatensänderungen bei Menschen bewirken in Kooperation mit dem Steinbeis Transferzentrum Kompakt-Ausbidung und Zertifizierung in Stuttgart. Starttermine:

Mehr

Z-Training, Wängi/TG (www.ztraining.ch)

Z-Training, Wängi/TG (www.ztraining.ch) Motiviert, sicher und souverän Aus- und Weiterbidung Coaching Services Z-Training, Wängi/TG (www.ztraining.ch) 1. Übersicht Kreativität, Initiative, Fexibiität, Effizienz und Effektivität sind Faktoren,

Mehr

informiert Abschluss der BTS-Coachingweiterbildung für Gemeindeberaterinnen

informiert Abschluss der BTS-Coachingweiterbildung für Gemeindeberaterinnen Apri 20 Vorab Unsere Themen im Überbick: Evauationsergebnisse BTS Mannheim Konsequenzen für die BTS-Coaching-Weiterbidungen Evauierung der Lehrcoachings Abschuss der 16. BTS-Coaching-Weiterbidung Abschuss

Mehr

Vorwort 3 Über den Inhalt 4 Praktische Hinweise für den Unterricht 5

Vorwort 3 Über den Inhalt 4 Praktische Hinweise für den Unterricht 5 Inhat Vorwort 3 Über den Inhat 4 Praktische Hinweise für den Unterricht 5 1. Das Handwerk Der Einstieg zum Aufstieg 6 Was ist Handwerk? 6 Die Bedeutung des Handwerks in der Wirtschaft 6 Die Bedeutung des

Mehr

1 Einleitung. 1.1 Definition und Eingliederung des Personalmanagements. Die Ziele dieses Kapitels

1 Einleitung. 1.1 Definition und Eingliederung des Personalmanagements. Die Ziele dieses Kapitels 15....1 Eineitung 1 Eineitung Die Ziee dieses Kapites Die Ziee und Ziesetzungen des Personamanagements erfahren. Einen historischen Ûberbick çber das Personamanagement erhaten. Die Einbindung des Personamanagements

Mehr

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt.

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt. Der eine wartet, dass die Zeit sich wandet, der andere packt sie kräftig an und handet. Dante Aighieri TAKE YOUR CHANCE! Executive Search Personaber Managementber Interim Management Coaching Outpacementber

Mehr

Wohnen Betreuung Pflege

Wohnen Betreuung Pflege Wikommen zu Hause Unsere Angebote für Senioren auf einen Bick Wohnen Betreuung Pfege Wohfühen von Anfang an! Damit Sie gut bei uns ankommen, sprechen wir ausführich mit Ihnen über Ihre Wünsche und Bedürfnisse.

Mehr

Kompakt-Ausbildung und Zertifizierung für (künftige) Change-Manager in Unternehmen

Kompakt-Ausbildung und Zertifizierung für (künftige) Change-Manager in Unternehmen Die Change Management-Kompetenz und Veränderungsgeschwindigkeit der eigenen Organisation erhöhen in Kooperation mit dem Steinbeis Transferzentrum Kompakt-Ausbidung und Zertifizierung für (künftige) Change-Manager

Mehr

Supervision & Coaching

Supervision & Coaching 10.Weiterbidungsehrgang systemischösungsorientierte von September 2011 Supervision & Coaching bis Dezember 2013 zur Supervisorin zum supervisor zum coach Geseschaft für Organisationsberatung Training und

Mehr

Telefon- und Handyrechnung. Richtig reklamieren

Telefon- und Handyrechnung. Richtig reklamieren Teefon- und Handyrechnung Richtig rekamieren Ärger mit der Teefonrechnung gehört inzwischen zum Atag vieer Verbraucher. Hierauf hat die Poitik reagiert: Mit dem Teekommunikationsgesetz gibt es einige neue

Mehr

Anlagenmechaniker Einsatzgebiet Rohrsystemtechnik

Anlagenmechaniker Einsatzgebiet Rohrsystemtechnik www.dvgw-facharbeiter.de BERUFSINFORMATION ZUM AUSBILDUNGSBERUF Anagenmechaniker Einsatzgebiet Rohrsystemtechnik nach BBiG 40 (2) Impressum Herausgeber DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v.

Mehr

Zahnersatzkosten im Griff. Wichtige Regeln zum Zahnersatz speziell zum Heil- und Kostenplan

Zahnersatzkosten im Griff. Wichtige Regeln zum Zahnersatz speziell zum Heil- und Kostenplan Zahnersatzkosten im Griff Wichtige Regen zum Zahnersatz spezie zum Hei- und Kostenpan Ega, ob der Zahnarzt eine Krone oder ein Impantat empfieht: Gesetzich Krankenversicherte können die Behandungsmethode

Mehr

Wohnen Betreuung Pflege

Wohnen Betreuung Pflege Wikommen zu Hause Unsere Angebote für Senioren auf einen Bick Wohnen Betreuung Pfege Wohfühen von Anfang an! aktiv Damit Sie gut bei uns ankommen, sprechen wir ausführich mit Ihnen über Ihre Wünsche und

Mehr

Zu schräg, zu alt, zu anders? Teilhabe, Vielfalt & Engagement im Sport

Zu schräg, zu alt, zu anders? Teilhabe, Vielfalt & Engagement im Sport Zu schräg, zu at, zu anders? Teihabe, Viefat & Engagement im Sport 17. Fachtagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwiigenagenturen Osnabrück, 7. November 2012 Boris Rump Deutscher Oympischer Sportbund

Mehr

Berufsschule Berufsfachschule Fachschule Berufsschule Fachoberschule. Berufliches GymnasiumBerufsschule Berufsfachschule

Berufsschule Berufsfachschule Fachschule Berufsschule Fachoberschule. Berufliches GymnasiumBerufsschule Berufsfachschule Berufsschue Berufsfachschue Fachschue Berufsschue Fachoberschue Berufsfachschue Fachschue Fachoberschue Berufiches GymnasiumBerufsschue Berufsfachschue Berufiches GymnasiumBerufsschue Berufsfachschue Berufsschue

Mehr

Ausbildungen Seminare. Supervision. Gesellschaft für Organisationsberatung Training und Supervision

Ausbildungen Seminare. Supervision. Gesellschaft für Organisationsberatung Training und Supervision Seit Jahren im Bereich Organisationsberatung, Training, Coaching und Supervision erfogreich engagiert. Mit dem karen Zie, sich den ständig ändernden Anforderungen der Beratung und Fortbidung zu steen und

Mehr

27. & 28. Februar 2016 FEZ-Berlin

27. & 28. Februar 2016 FEZ-Berlin Babymania Hurra, wir werden Etern! 27. & 28. Februar 2016 FEZ-Berin Stand: November 2015 Ihr Partner: Das FEZ-Berin Das FEZ-Berin ist Europas größtes gemeinnütziges Kinder-, Jugend- und Famiienzentrum.

Mehr

PersonalAusbilden. Das aktuelle Nachschlagewerk für Praktiker

PersonalAusbilden. Das aktuelle Nachschlagewerk für Praktiker Das aktuee Nachschagewerk für Praktiker von Dr. Günter Cramer, Stefan F. Diet, Prof. Dr. Hermann Schmidt, Prof. Dr. Wofgang Wittwer Grundwerk mit 95. Ergänzungsieferung Deutscher Wirtschaftsdienst Unterscheißheim

Mehr

Intelligente Strukturen zwischen Markt und Staat: Stadtmarketing in Friedrichshafen

Intelligente Strukturen zwischen Markt und Staat: Stadtmarketing in Friedrichshafen 8. 2.2011 w:/haufe/c-oe-v/heft_2011-2/4_2567193.3d Seite 63 Haufe-Lexware Refexion, Grundagen & Konzepte Gruppe 4 Seite 63 Inteigente Strukturen zwischen Markt und Staat: in Friedrichshafen Der Beitrag

Mehr

Geprüfter Wassermeister

Geprüfter Wassermeister www.wassermeister-info.de BERUFSINFORMATION ZUR AUFSTIEGSFORTBILDUNG Geprüfter Wassermeister Impressum Herausgeber DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. Technisch-wissenschafticher Verein

Mehr

teleffekt. EFFEKTVOLLE VERTRIEBSUNTERSTÜZUNG Erhöhte Produktivität im Außendienst Effektiv im Dialog.

teleffekt. EFFEKTVOLLE VERTRIEBSUNTERSTÜZUNG Erhöhte Produktivität im Außendienst Effektiv im Dialog. EFFEKTVOLLE VERTRIEBSUNTERSTÜZUNG Erhöhte Produktivität im Außendienst teeffekt Geseshaft für Direkt-Marketing mbh Management Center Ebroih Am Fader 4 40589 Düssedorf Teefon 0211/7 57 07 81 Teefa 0211/9

Mehr

Das Konzept OES. Qualitätsentwicklung an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg

Das Konzept OES. Qualitätsentwicklung an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg Das Konzept OES Quaitätsentwickung an berufichen Schuen in Baden-Württemberg Handbuch OES Handreichung 2 Das Konzept Operativ Eigenständige Schue für berufiche Schuen in Baden-Württemberg Autorin: Susanne

Mehr

Lernen aus Evaluierung Prozesse und Instrumente der GIZ als lernende Organisation und der Beitrag zum interorganisationalen Lernen

Lernen aus Evaluierung Prozesse und Instrumente der GIZ als lernende Organisation und der Beitrag zum interorganisationalen Lernen Stabsstee Monitoring und Evauierung Lernen aus Evauierung Prozesse und Instrumente der GIZ as ernende Organisation und der Beitrag zum interorganisationaen Lernen Inhat 1.3Lernen aus Evauierung as Unternehmensstrategie

Mehr

Vom 21. September 2010, zuletzt geändert am 24. Mai 2011

Vom 21. September 2010, zuletzt geändert am 24. Mai 2011 Besondere Bestimmungen für die Prüfungsordnung für den weiterbidenden Studiengang Master of Business Administration (MBA) des Fachbereichs Wirtschaft der Hochschue Darmstadt University of Appied Sciences

Mehr

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang. Parodontalerkrankungen

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang. Parodontalerkrankungen Natürich schöne Zähne ein Leben ang Parodontaerkrankungen Was versteht man unter einer Parodontitis? Die Parodontitis (Entzündung des Zahnhateapparates) ist eine durch Bakterien verursachte Infektionskrankheit,

Mehr

Computer - Schritt für Schritt

Computer - Schritt für Schritt 82 10-Finger Tastschreiben Computer - Schritt für Schritt Maschinenschreiben am PC mit aen Sinnen in drei Tagen ernen Moderne Lehrmethoden führen in kurzer Zeit zu Ihrem Zie, mit zehn Fingern die Computertastatur

Mehr

7. Senioren. Senioren. Seniorenbeirat Treffpunkt und Begegnungen Ambulante Betreuung und Pflege Hilfen im Alltag Stationäre Pflege Rat und Hilfe

7. Senioren. Senioren. Seniorenbeirat Treffpunkt und Begegnungen Ambulante Betreuung und Pflege Hilfen im Alltag Stationäre Pflege Rat und Hilfe Senioren Seniorenbeirat Treffpunkt und Begegnungen Ambuante Betreuung und Pfege Hifen im Atag Stationäre Pfege Rat und Hife 53 Seniorenbeirat Der Seniorenbeirat Wertheim wurde 2012 auf Beschuss des Gemeinderats

Mehr

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang Natürich schöne Zähne ein Leben ang Zahnimpantate Die eigenen Zähne gesund erhaten ist die Grundrege Nr. 1 Ihre eigenen Zähne sind ein perfektes Kunstwerk der Natur. Sie soten aes dafür tun, um sie mögichst

Mehr

informiert Abschluss des 7. Weiterbildungslehrganges Supervision und Coaching Abschluss der 18. Coaching-Weiterbildung und WBOkompakt

informiert Abschluss des 7. Weiterbildungslehrganges Supervision und Coaching Abschluss der 18. Coaching-Weiterbildung und WBOkompakt Sept. 2010 Vorab Ob Sommergut oder Sommerregen, der Newsetter von BTS hät wieder Interessantes und Neues bereit. Wir freuen uns, dass wir unseren Newsetter mitterweie an 1.600 Leser versenden dürfen. Die

Mehr

Gesundheitsvorsorge. Zahnärztekammern und deren Familien

Gesundheitsvorsorge. Zahnärztekammern und deren Familien Juni 2013 Ärzte für Ärzte Newsetter des Vereins ÄrzteService und ÄrzteInformation Österreichische Post AG, Sponsoringpost, Veragspostamt 9063 Maria Saa, Nr. 07Z037354S, Retouren an Postfach 555, 1008 Wien

Mehr

AMB-Schule. Astrologie- & Mental-Beratung. Berufsbegleitete Ausbildung in Ziegelbrücke

AMB-Schule. Astrologie- & Mental-Beratung. Berufsbegleitete Ausbildung in Ziegelbrücke AMB-Schue Astroogie- & Menta-Beratung Berufsbegeitete Ausbidung in Ziegebrücke AMB-Schue, Beatrice Marty, Brunnenhöfi 18, 8855 Wangen www.free-ive.ch Die Phiosophie der Astroogie-Menta Beratungs-Schue

Mehr

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis Pensionskasse novartis Base, oktober 2010 Fragen und Antworten zum Panwechse der Pensionskasse Novartis 1 Agemeine Fragen... 3 1.01 Weches sind die Hauptunterschiede zwischen eistungs- und Beitragsprimat?...

Mehr

... Einleitung. Warum finden gerade heute, in den Zeiten immer knapper werdender Finanzen im Gesundheitssystem, immer neue Projekte statt?

... Einleitung. Warum finden gerade heute, in den Zeiten immer knapper werdender Finanzen im Gesundheitssystem, immer neue Projekte statt? ... Eineitung Eineitung Warum finden gerade heute, in den Zeiten immer knapper werdender Finanzen im Gesundheitssystem, immer neue Projekte statt? Diese Frage beantwortet sich eigentich schon sebst. Denn

Mehr

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis Pensionskasse novartis Base, Juni 2010 Fragen und Antworten zum Panwechse der Pensionskasse Novartis 1 Agemeine Fragen... 3 1.01 Weches sind die Hauptunterschiede zwischen eistungs- und Beitragsprimat?...

Mehr

Begleitung und Versorgung Schwerstkranker und Sterbender sowie ihrer Angehörigen in Bayern

Begleitung und Versorgung Schwerstkranker und Sterbender sowie ihrer Angehörigen in Bayern B A E UM RI LEBE N NIS MI T E S Y E.D R N Bayerisches Staatsministerium für Umwet und Gesundheit Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziaordnung, Famiie und Frauen Begeitung und Versorgung Schwerstkranker

Mehr

Ansatz. 29 = Ergebnis -4.669.920,27-3.298.760-3.500.150-3.558.320-3.655.440-3.663.910

Ansatz. 29 = Ergebnis -4.669.920,27-3.298.760-3.500.150-3.558.320-3.655.440-3.663.910 Teiergebnispan Ertrags- und Aufwandsarten in Ergebnis 2011 2012 2013 2014 2015 2016 5 + rivatrechtiche Leistungsentgete 29.674,32 20.400 19.400 19.400 19.400 19.400 6 + Kostenerstattungen und Kostenumagen

Mehr

Weiterentwicklung der Lehrerfortbildung und Schulberatung im schulischen Unterstützungssystem in Nordrhein-Westfalen

Weiterentwicklung der Lehrerfortbildung und Schulberatung im schulischen Unterstützungssystem in Nordrhein-Westfalen RZ Tite-Expertise 07.06.2011 16:20 Uhr Seite 1 Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft GEW. Wir machen Schue. Weiterentwickung der Lehrerfortbidung und Schuberatung im schuischen Unterstützungssystem in

Mehr

HiPath optipoint WL2 professional / optipoint WL2 professional S. LDAP-Funktion an optipoint WL2 professional / optipoint WL2 professional S

HiPath optipoint WL2 professional / optipoint WL2 professional S. LDAP-Funktion an optipoint WL2 professional / optipoint WL2 professional S HiPath optipoint WL2 professiona / optipoint WL2 professiona S LDAP-Funktion an optipoint WL2 professiona / optipoint WL2 professiona S bktoc.fm Inhat Inhat 0 1 Übersicht..............................................................

Mehr

Gespräche mit Lehrkräften führen

Gespräche mit Lehrkräften führen 70.11 Gespräche mit Lehrkräften führen ADOLF BARTZ Die Schueitung nimmt ihre Aufgabe der Personaführung wesentich über Gespräche mit den Lehrkräften wahr. Um diese Gespräche wirksam zu führen, muss sich

Mehr

Schule 4. Netzwerkstatt. Virtuelle Hefte im Unterricht. Landeshauptstadt München Schul- und Kultusreferat. Herausgeber: Pädagogisches Institut München

Schule 4. Netzwerkstatt. Virtuelle Hefte im Unterricht. Landeshauptstadt München Schul- und Kultusreferat. Herausgeber: Pädagogisches Institut München Materiaien für und aus dem Unterricht ohne vie Aufwand im Internet veröffentichen wie ist das mögich? Ganz einfach! Legen Sie ein Virtuees Heft auf www.muehe.muc.kobis.de an. Der Virtuee-Hefte-Server wurde

Mehr

Beispiel 2: Erprobung elektronischer Übersetzungsdienste

Beispiel 2: Erprobung elektronischer Übersetzungsdienste 1. Definition Neue Medien Begriff nicht eindeutig definierbar zeitbezogen stetig im Wande Beispie: Radio>Fernseher>Computer heutzutage meist bezogen auf eektronische, digitae, interaktive Dienste, die

Mehr

MASCH Software Solutions

MASCH Software Solutions MASCH Software Soutions Die Web-Software Experten mit internationaer Erfahrung Die Internetseite ist heute das wichtigste Marketing-Werkzeug für Hoteiers und Ferienwohnungs-Vermieter! CM Studio.FeWo basiert

Mehr

Einladung zur Weltsparwoche vom 27. bis 30. 10. 2015

Einladung zur Weltsparwoche vom 27. bis 30. 10. 2015 AUSGABE 2 2015 DIE ZEITUNG DER RAIFFEISENBANK KREUZENSTEIN mit Banksteen in Leobendorf und Rückersdorf Raiffeisenbank Kreuzenstein Starten statt warten: Mit dem Raiffeisen Vorsorge-Pan Einadung zur Wetsparwoche

Mehr

Service und Support Videojet Remote Service

Service und Support Videojet Remote Service Service und Support Videojet Remote Service Für Ethernet-fähige Drucker der 1000er-Serie Mit Daten und Konnektivität steigern Sie die Produktivität Dank Sofortzugriff auf Ihre Druckerdaten können Sie jetzt

Mehr

VERBRAUCHERKREDITGESETZ

VERBRAUCHERKREDITGESETZ Verbraucherkreditgesetz_02_2014_A5 02.09.14 10:07 Seite 1 DAS VERBRAUCHERKREDITGESETZ www.voksbank.at DAS VERBRAUCHERKREDITGESETZ WISSENSWERTES FÜR VOLKSBANK-KUNDEN Verbraucherkreditgesetz_02_2014_A5 02.09.14

Mehr

Unfallschutz TOP 400 Small, Medium, Large AUF SCHRITT UND TRITT DABEI. Der Unfallschutz der Wiener Städtischen.

Unfallschutz TOP 400 Small, Medium, Large AUF SCHRITT UND TRITT DABEI. Der Unfallschutz der Wiener Städtischen. Unfaschutz TOP 400 Sma, Medium, Large AUF SCHRITT UND TRITT DABEI. Der Unfaschutz der Wiener Städtischen. FÜR AKTIVE MENSCHEN. 02 Unfaschutz TOP 400 TUN SIE, WAS IHNEN SPASS MACHT. Mit einem guten Gefüh.

Mehr

Leitbildentwicklung in Schulen

Leitbildentwicklung in Schulen 21.21 Leitbidentwickung in Schuen RAINER ZECH Ein Leitbid ist eine gemeinsame Sebstbeschreibung der Organisation Schue durch deren Beschäftigte. Es so die Handungen der Organisation beziehungsweise der

Mehr

Präesentieren Sie Ihre Apartments und Ferienhäuser einfach und effizient im World-Wide-Web

Präesentieren Sie Ihre Apartments und Ferienhäuser einfach und effizient im World-Wide-Web CM Studio.FeWo Präesentieren Sie Ihre Apartments und Ferienhäuser einfach und effizient im Word-Wide-Web Was so ein moderner Internetauftritt für Ihr Ferienwohnungen eisten? Gäste gewinnen und auf Ihre

Mehr

Licht im Weiterbildungsdschungel

Licht im Weiterbildungsdschungel Licht im Weiterbildungsdschungel Ute Braun Regionalbüro für berufliche Fortbildung 31. Mai 2008 1 Warum will ich mich weiterbilden? Ich will Karriere machen! Ich will meinen Job behalten! Ich muss mein

Mehr

PRODUKT-INFORMATIONEN VERSION 6.0

PRODUKT-INFORMATIONEN VERSION 6.0 Früher war es etwas beschwerich den richtigen Weg zu finden. Heute ist das Zie nur einen Knopfdruck entfernt. INTERAKTIVES GEOGRAPHISCHES INFORMATIONSSYSTEM PRODUKT-INFORMATIONEN VERSION 6.0 Wissen, wo

Mehr

Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums

Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums Berufliche Weiterbildung ist ein hohes Gut und wird deswegen vom Staat durch verschiedene Fördermittel auf vielfältige Art und Weise unterstützt. Als besonderen

Mehr

G P B. intrain Berlin. Individuelle Weiterbildung. Ihre Stufen zum Erfolg. IT-Anwender. Mediengestaltung. Zertifizierte Leistungsnachweise

G P B. intrain Berlin. Individuelle Weiterbildung. Ihre Stufen zum Erfolg. IT-Anwender. Mediengestaltung. Zertifizierte Leistungsnachweise Betriebswirtschaftsehre Sprachen IT-Professionas Mediengestatung IT-Anwender intrain-berin Individuee Weiterbidung Ihre Stufen zum Erfog Individuee Auswah der Modue Kostenoses Schnuppertraining Persöniche

Mehr

Idee und Konzept der Schriftenreihe»Kundenzentrierte Unternehmensführung«

Idee und Konzept der Schriftenreihe»Kundenzentrierte Unternehmensführung« Idee und Konzept der Schriftenreihe»Kundenzentrierte Unternehmensführung«Markt- und Kundenorientierung eine eementare Ziegröße des Marketing und zugeich das Mantra des Marketing der 80er und 90er Jahre

Mehr

der Ubbo-Emmius-Klinik

der Ubbo-Emmius-Klinik Eternschue_onine_Layout 1 21.10.2015 11:39 Seite 1 der Ubbo-Emmius-Kinik Eternschue_onine_Layout 1 21.10.2015 11:39 Seite 2 Kursangebote Eterninformationsabend: Geburt in der UEK Der babyfreundiche Start

Mehr

1. Ihre persönlichen Ziele, Interessen und Erwartungen

1. Ihre persönlichen Ziele, Interessen und Erwartungen Sie suchen Kurs- und Seminarangebote zu Ihrer Weiterbildung? Aber welches Angebot ist das richtige für Sie? Auf welche Kriterien ist zu achten, um Fortbildungsangebote miteinander zu vergleichen und ganz

Mehr

Inhalt: Seite 3 Wer wir sind und was wir tun. 4-5 Die Alternative. Holzinvestments in Brandenburg. 6-7 Unsere Bäume: Robinie und Paulownie

Inhalt: Seite 3 Wer wir sind und was wir tun. 4-5 Die Alternative. Holzinvestments in Brandenburg. 6-7 Unsere Bäume: Robinie und Paulownie Inhat: Seite 3 Wer wir sind und was wir tun 4-5 Die Aternative. Hozinvestments in Brandenburg 6-7 Unsere Bäume: Robinie und Pauownie 8 Unsere Pantagen 9 Die Vorgehensweise/Umwetschutz 10 Der Robinien Investmentpan

Mehr

Individuelle Photovoltaik für intelligente Projektlösungen. SHC Solarkraftwerke. w w w.shc-solar.de

Individuelle Photovoltaik für intelligente Projektlösungen. SHC Solarkraftwerke. w w w.shc-solar.de Individuee Photovotaik für inteigente Projektösungen SHC Soarkraftwerke w w w.shc-soar.de w w w.shc-soar.de Das Unternehmen SHC Soar GmbH Zukunftstechnoogie aus Deutschand Ihr Speziaist SHC Soar Überzeugende

Mehr

Wenn... Dann... Sonst... Diese Abfrageoption werden Sie am öftesten benützen, da diese Option für die Serienbriefe von großer Bedeutung ist.

Wenn... Dann... Sonst... Diese Abfrageoption werden Sie am öftesten benützen, da diese Option für die Serienbriefe von großer Bedeutung ist. WinWord Water Staufer Die Ersteung von Serienbriefen ist sehr einfach. Anhand dieser Unterage ist es sehr eicht Serienbriefe zu gestaten. Fednamen öschen heraus. Sie können aber auch umgekehrt neue Fedna-

Mehr

aufbaubusinessjunior Kaufmännisches Traineeprogramm für Maturant/innen

aufbaubusinessjunior Kaufmännisches Traineeprogramm für Maturant/innen aufbaubusinessjunior Kaufmännisches Traineeprogramm für Maturant/innen Entdecken Sie die PORR Ega, weches Projekt die PORR baut es! Ob Straßen oder Wohnhäuser, Hotes oder Bürokompexe, Kraftwerke, Stadien

Mehr

workshop.agrarhandel Wirksame IT-Strategien für den Agrarhandel 3. Auflage unseres erfolgreichen workshop.agrarhandel

workshop.agrarhandel Wirksame IT-Strategien für den Agrarhandel 3. Auflage unseres erfolgreichen workshop.agrarhandel workshop.agrarhande 3. März 204 Hote FREIgeist 3754 Northeim Wirksame IT-Strategien für den Agrarhande 3. Aufage unseres erfogreichen workshop.agrarhande Organisation: Wissenschaftiche Begeitung: Sponsoren:

Mehr

Handbuch OES. Handreichung 7 Projektmanagement. Autorenteam: Andrea Haushalter Dr. Reinhard Maier (verantwortlich) Handbuch OES, Handreichung 7

Handbuch OES. Handreichung 7 Projektmanagement. Autorenteam: Andrea Haushalter Dr. Reinhard Maier (verantwortlich) Handbuch OES, Handreichung 7 Handbuch OES Handreichung 7 Projektmanagement Autorenteam: Andrea Haushater Dr. Reinhard Maier (verantwortich) Handbuch OES, Handreichung 7 Veragsnummer: 69804000 Verag: Woters Kuwer Deutschand Car Link

Mehr

Handbuch OES. Handreichung 3 Schulführung und Qualitätsentwicklung

Handbuch OES. Handreichung 3 Schulführung und Qualitätsentwicklung Handbuch OES Handreichung 3 Schuführung und Quaitätsentwickung Autorenteam: Dr. Kar-Otto Dçbber (verantwortich) Manfred Henser Norbert Muser Hermann Weiß Handbuch OES, Handreichung 3 Veragsnummer: 69804000

Mehr

Fachbereich Bauingenieurwesen 31.03.2010 Fachgebiet Bauinformatik Semesterklausur Bauinformatik I (Nr.19) Name :... Matr.-Nr.:...

Fachbereich Bauingenieurwesen 31.03.2010 Fachgebiet Bauinformatik Semesterklausur Bauinformatik I (Nr.19) Name :... Matr.-Nr.:... FH Potsdam Fachbereich Bauingenieurwesen 31.03.2010 Fachgebiet Bauinformatik Semesterkausur Bauinformatik I (Nr.19) Name :... Matr.-Nr.:... Geburtsdatum: (voräufig) max. COMPUTER Nr.:.. Erreichte Aufgabe

Mehr

ARBEITSRECHT......FÜR FRAUEN

ARBEITSRECHT......FÜR FRAUEN ARBEITSRECHT......FÜR FRAUEN 1 ARBEITSRECHT FÜR FRAUEN Maria Rinkens Gabriee Mickasch Januar 2011 2 INHALT Vorwort Warum diese Broschüre? Tei 1 I. In wechen Fäen hift das Agemeine Geichbehandungsgesetz?

Mehr

Geprüfter Netzmeister Handlungsfeld Gas und/oder Wasser, Fernwärme, Strom

Geprüfter Netzmeister Handlungsfeld Gas und/oder Wasser, Fernwärme, Strom www.netzmeister-info.de BERUFSINFORMATION ZUR AUFSTIEGSFORTBILDUNG Geprüfter Netzmeister Handungsfed Gas und/oder Wasser, Fernwärme, Strom Impressum Herausgeber DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches

Mehr

Geschäftsreise versus Geschäftstourismus. Geschäftsreise versus Geschäftstourismus. Modul 3.5: Grundlagen des Travelmanagements

Geschäftsreise versus Geschäftstourismus. Geschäftsreise versus Geschäftstourismus. Modul 3.5: Grundlagen des Travelmanagements Abwickungsarten BTM-Ziee BTM-DSystem Abwickungsarten BTM-Ziee BTM-DSystem Fach: T3.5 184441 Geschäftstourismus Fach: Geschäftstourismus Giederung 1. Probemsteung (Bedeutung ) 4 Stunden 2. Grundagen des

Mehr

B. Die Referendarausbildung und das Assessorexamen

B. Die Referendarausbildung und das Assessorexamen B. Die Referendarausbidung und das Assessorexamen 2 Der juristische Vorbereitungsdienst und dessen konkrete Ausgestatung obiegt den jeweiigen Bundesändern, weche hierfür die gesetzichen Grundagen schaffen.

Mehr

Leseprobe aus: Markway, Markway, Frei von Angst und Schüchternheit, ISBN 978-3-407-22938-0 2013 Beltz Verlag, Weinheim Basel

Leseprobe aus: Markway, Markway, Frei von Angst und Schüchternheit, ISBN 978-3-407-22938-0 2013 Beltz Verlag, Weinheim Basel 2013 Betz Verag, Weinheim Base http://www.betz.de/de/nc/veragsgruppe-betz/gesamtprogramm.htm?isbn=978-3-407-22938-0 2013 Betz Verag, Weinheim Base Kapite 4 Zur Veränderung entschossen aber immer ein Schritt

Mehr

Fachkraft für Wasserversorgungstechnik

Fachkraft für Wasserversorgungstechnik www.dvgw-facharbeiter.de BERUFSINFORMATION ZUM AUSBILDUNGSBERUF Fachkraft für Wasserversorgungstechnik nach BBiG 40 (2) Impressum Herausgeber DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. Technisch-wissenschafticher

Mehr

Betriebsanleitung Elektronikeinsatz CAP E31R

Betriebsanleitung Elektronikeinsatz CAP E31R Betriebsaneitung Eektronikeinsatz CAP E31R Kapazitiv Inhatsverzeichnis Inhatsverzeichnis 1 Zu diesem Dokument 1.1 Funktion............................. 4 1.2 Ziegruppe............................ 4 1.3

Mehr

IFD INTEGRATIONSFACHDIENST FÜR HÖRBEHINDERTE MENSCHEN

IFD INTEGRATIONSFACHDIENST FÜR HÖRBEHINDERTE MENSCHEN 11.2012 IFD INTEGRATIONSFACHDIENST FÜR HÖRBEHINDERTE MENSCHEN Schuungen für eine erfogreiche Kommunikation zwischen schwerhörigen, tauben und hörenden ArbeitnehmerInnen Verständnis entwicken Verständigung

Mehr

Schwerpunktthema Familie. SkF da sein, leben helfen. Jahresbericht 2011. Sozialdienst katholischer Frauen e.v. Diözese Rottenburg-Stuttgart

Schwerpunktthema Familie. SkF da sein, leben helfen. Jahresbericht 2011. Sozialdienst katholischer Frauen e.v. Diözese Rottenburg-Stuttgart Schwerpunktthema Famiie SkF da sein, eben hefen Jahresbericht 2011 Soziadienst kathoischer Frauen e.v. Diözese Rottenburg-Stuttgart Impressum Soziadienst kathoischer Frauen e.v. Geschäftsstee Stöckachstraße

Mehr

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten in der Wasserversorgung

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten in der Wasserversorgung www.dvgw-facharbeiter.de BERUFSINFORMATION ZUR NACHQUALIFIKATION Eektrofachkraft für festgeegte Tätigkeiten in der Wasserversorgung Impressum Herausgeber DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches

Mehr

Anmeldung zur Thermografie-Aktion 2012

Anmeldung zur Thermografie-Aktion 2012 Kopie für Ihre Unteragen Verbraucherzentrae NRW e.v. Beratungsstee Asdorf Energieberatung Bahnhofstraße 36-38 52477 Asdorf Anmedung zur Thermografie-Aktion 2012 Gebäudestandort: Hiermit mede ich mich verbindich

Mehr

Kantonsspital Aarau AG Tellstrasse 5001 Aarau

Kantonsspital Aarau AG Tellstrasse 5001 Aarau Reigion-independenty Kantonsspita Aarau AG Testrasse 5001 Aarau Dienstag, 5. Juni 2007 Inkassowesen Jim-Peter Widmer - Fa Deb. 1504271/683590 Sehr geehrte Damen und Herren Wir sind entsetzt über das Schweizer

Mehr

APIS Software Training /Consulting

APIS Software Training /Consulting APIS Software Training /Consuting IQ-Software Diensteistungen APIS Informationstechnoogien GmbH Die in diesem Dokument enthatene Information kann ohne Vorankündigung geändert werden und stet keine Verpfichtung

Mehr

3 Waren. Warenwirtschaft. 2.4.1 Gebundene Aufgaben und Lösungen. zu 2.1 Warenwirtschaft

3 Waren. Warenwirtschaft. 2.4.1 Gebundene Aufgaben und Lösungen. zu 2.1 Warenwirtschaft Warenwirtschaft Waren Aufgabe : Nr.(6): 2.99,00 :100 % 15% = 448,95 Nr.(8): 2.544,05 :100 % 2% = 50,88 Nr.(12): 2.690,47 :820,00 kg =,28 /kg 2.4 Gebundene Aufgaben und Lösungen 2.4.1 Gebundene Aufgaben

Mehr