Doctoral-Programm an der GSBA 30 ff. Emotional Intelligence... 6 ff. Anlagevermogen, nicht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Doctoral-Programm an der GSBA 30 ff. Emotional Intelligence... 6 ff. Anlagevermogen, nicht"

Transkript

1 Sachverzeichnis Agency-Theory ff. Akkreditierung ff. Aktienoptionen ff. Difficult Times ff., 56 ff. Doctoral-Programm an der GSBA 30 ff. Emotional Intelligence... 6 ff. Anlagevermogen, nicht Enron ff. betriebsnotwendiges f. Executive MBA Program ff. Balanced Scorecard ff., 321 ff., 342 ff. Executive Weiterbildung ff. Brand Equity ff. FIBAA ff. Brand Leadership ff. Finance Management ff. Brand Pirates ff. Flexibilitatsmanagement ff. Business Education...40 ff. Fiihrungsinformationssysteme ff. Business Innovation Network f. Fiihrungskrise ff. Business Portfolio Management ff. Genetisch Wachsende Fallstudie (GWF) ff. Business SchooL ff., 32 ff. Global Leadership Competencies. 14 ff. Cash Flow ff. Helbling Group ff. Causal Feedback Model ff. Human Resource Department ff. Chance Management ff., 140 ff., 167ff., Human Resource Staff ff. Co-Branding Human Resources Management ff. Competition ff. Implizite Vertrage ff. Content Analysis ff. Incentives f.. Corporate Governance ff., 85 ff., Information Overload ff. 105 ff., 115 ff. Ingredient Branding f. Corporate Strategy ff. Innovation Service Organization f. Country-of-Origin ff. Crisis f. Cross-Cultural Management ff. Customer Relationship Management ff Decision Quality Theory ff. Innovation Services ff. Innovation ff. Innovation-Development Service ff. Interdisciplinary Learning ff. KMU ff.

2 396 Knowledge Economy ff. Markenzeichen Knowledge Management ff. Knowledge Transfer ff. Lateraler Lerntransfer ff. Leaders ff. Marketing Management ff. Marktwertbeitrag ff. MBA Dual Degree ff. MBA ff. Leadership Development ff., 62 ff. MBA-Programme f. Leadership SkilL f., 352 ff. Leadership Styles... 8 ff. Leadership... 3 ff., 14 ff., 38 f., 199 ff. Leading Edge f. Leveraged Buy-Out Linguistic Analysis ff. Liqidationswert ff. M&A Environment ff. Management Andragogik ff., 22 ff. Management Consulting ff. Management Education... 3 ff. Management-Information- Systems ff. MBA-Weiterbildung ff. Mergers and Acquisitions ff., 389 ff. Multi-Projektmanagement ff. Optionssequenzen f. Organizational Climate... 8 Post-Merger Integrationsprozess. 177 ff. Product Placement ff. Produktlebenszyklus ff. Quality Leaders Realoptionen ff. Relaunch f. Risikomanagement ff. Markenanreicherung ff. Risk Management Marken-Basisstrategien ff. Service Driven Design f. Markenelemente ff. Shareholder Value ff. Markenfiihrung ff. Sponsoring f. Markeninnovation ff. Markenlizenz ff. Markennamensbildung Markenpositionierung f. Markenschutz ff. Markentransfer ff. Markenvariation ff. Markenwechsel f. Markenwert it. Stakeholder ff. Strategic Partnership ff. StrategieScan ff. Strategische Unternehmensfiihrung ff. Strategisches Management ff., 159ff. Substanzwert, Abbau ff. Swissair ff. System Dynamics ff.

3 397 Szenariomangement ff. Teamorientierung f. Testimonial f. Umfinanzierungen ff. Umstrukturierung ff. Unsicherheit ff. Untemehmensanalyse ff. Untemehmensbewertung ff. Untemehmens-Modell ff. Vergiitungselemente f. Vergiitungssystem ff., 274 ff. Virtual Organization ff. Wertkreislauf ff. Wettbewerbsfahigkeit ff.

4 Verzeichnis der bisherigen Bande, Inhalte und Autoren der Schriftenreihe "Herausforderungen an das Management" von der Graduate School of Business Administration ZUrich Herausgeber: Prof. Dr. Ralph Berndt, Tubingen (geschiiftsfiihrender Herausgeber) Prof. Dr. Salvatore Balardo, New York Prof. Dr. Carl Helbing, Zurich Prof. Dr. Reinhart Schmidt, Halle-Wittenberg Rektor Dr. Albert Stiihli, Zurich (erscheint seit 1994 im Springer-Verlag Berlin, Heidelberg, New York) Verzeichnis der Bande: Bd.l: Management-Qualitat contra Rezession und Krise (1994) Bd.2: Total Quality Management als Erfolgsstrategie (1995) Bd.3: Global Management (1996) Bd.4: Business Reengineering - Effizientes Neugestalten von Geschaftsprozessen (1997) Bd.5: Untemehmen im Wandel Change Management (1998) (Jubilaumsausgabe zum 30jahrigen Bestehen der Oekreal) Bd.6: Management-Strategien 2000 (1999) Bd.7: Innovatives Management (2000) Bd.8: E-Bussiness-Management (2001) Bd.9: Management-Konzepte fur die New Economy (2002) Bd.l0: Leadership in turbulenten Zeiten (2003)

5 400 Verzeichnis der Autoren Bd. 1 bis Bd. 10: Amstutz, M., in:... Bd. 4, S. 35 ff.; Bd. 10, S. 115ff. Arnone, M., in:.... Bd. 2, S. 77 ff.; Bd. 4, S. 259 ff.; Bd. 7, S.115ff. Arvanites, D., in:... Bd. 8, S. 65 ff. Arzac, E.R., in:... Bd. 3, S. 283 ff. Baumberger, B.P., in:... Bd. 10, S. 153 ff. Beer, V., in:... Bd. 3, S. 325 ff. Belardo, S., in:.... Bd. 1, S. 255 ff.; Bd. 4, S. 19 ff.; Bd. 5, S. 41 ff.; Bd. 7, S. 73 ff.; Bd. 8, S. 3 ff.; Bd. 9, S. 3ff.; Bd. 10, S. 351 ff. Berndt, R., in:.... Bd. 1, S. 115 ff.; Bd. 2, S. 221 ff.; Bd. 3, S. 175 ff.; Bd. 4, S. 191 ff.; Bd. 5, S. 199 ff.; Bd. 6, S. 3 ff.; Bd. 7, S. 243 ff.; Bd. 8, S. 195 ff.; Bd. 9, S. 167 ff., S. 221 ff.; Bd. 10, S. 287 ff. Bernhardt, M., in:... Bd. 4, S. 77 ff. Blanchard, R., in:... Bd. 9, S. 59 ff. Boddy, D., in:... Bd. 5, S. 59 ff. Biihm, H., in:... Bd. 10, S. V f. Bourque, D., in:.. Bd. 5, S. V f.; Bd. 10, S. 3 ff. Biihner, R., in: Bd. 1, S. 105 ff.; Bd. 2, S. 3 tf. Buss, W.C., in:... Bd. 8, S. 159 ff.; Bd. 9, S. 123 ff.; Bd. 10, S. 217 ff. Calori, R., in:... Bd. 3, S. 125 ff. Cansier, A., in:... Bd. 9, S. 221 ff. Carl, R., in:... Bd. 1, S. 9 ff. Charles, M., in:... Bd. 5, S. 59 ff. Chenaux-Repond, D., in:.bd. 2, S. V f. Conte, S.D., in:... Bd. 10, S. 55 ff. Crnkovic, J., in: Bd. 5, S. 41 ff.; Bd. 7, S. 301 ff. Daborn-Doering, c., in: Bd. 6, S. 337 ff. Danko, W.D., in: Bd. 2, S. 243 ff.; Bd. 3, S. 227 ff. Delfmann, W., in:... Bd. 1, S. 179 ff. Dinger, H., in: Bd. 8, S. 31 ff.; Bd. 9, S. 15 ff. Duchessi, P., in:... Bd. 1, S. 255 ff. Duerig, W., in:... Bd. 2, S. 53 ff. Einert, F., in:... Bd. 3, S. 325 ff. Ergenzinger, R., in:..... Bd. 5, S. 19 ff.; Bd. 6, S. 189 ff.; Bd. 7, S. 223 ff.; Bd. 8, S. 81 ff.; Bd. 9, S. 81 ff.; Bd. 10, S. 85 ff. Erny, R., in:... Bd. 8, S. 339 ff. Eversberg, A., in: Bd. 3, S. 325 ff.; Bd. 4, S. 250 ff. Fantapie Altobelli, C., in:.... Bd. 1, S. 165 ff.; Bd. 2, S. 135 ff.; Bd. 3, S. 97 ff.; Bd. 4, S. 191 ff.; Bd. 5, S. 261 ff.; Bd. 6, S. 293 ff.; Bd. 7, S. 149 ff.; Bd. 8, S. 179 ff., Bd. 9, S. 183 ff. Favrod, c., in:... Bd. 3, S. 493 Fendt, J., in:... Bd. 9, S. 155 ff.; Bd.l0, S. 199 ff. und S. 371 ff.

6 401 Fiebes, G., in:... Bd. 10, S. 177 ff. Fiedler, M., in:... Bd. 2, S. 341 ff. Fisher, I.E., in:... Bd. 9, S. 297 ff. Fittkau, S., in:... Bd. 6, S. 293 ff. Florin, J., in:... Bd. 3, S. 113 ff. Frohlich, W., in:... Bd. 3, S. 477 ff. Gattiker, U., in:..... Bd. 3, S. 417 ff.; Bd. 5, S. 351 ff.; Bd. 6, S. 309 ff. Gerberich, C.W., in:..... Bd. 2, S. 311, ff.; Bd. 3, S. 399 ff.; Bd. 4, S. 179 ff.; Bd. 5, S. 303 ff.; Bd. 8, S. 211 ff.; Bd. 9, S. 273 ff.; Bd. 10, S. 321 ff. Gindert, c., in:... Bd. 3, S. 477 ff. Gisel, H., in: Bd. 1, S. 241 ff.; Bd. 6, S. 243 ff. Glink, E., in:... Bd. 7, S. 3 ff. Griepenkerl, H., in:... Bd. 2, S. 359 ff. Grosskopf, A.K., in: Bd. 6, S. 293 ff.; Bd. 7, S. 149 ff. Harvill, A.D., in:... Bd. 8, S. 121 ff. Hedehus, D., in:... Bd. 6, S. 309 ff. Helbling, c., in:... Bd. 7, S. V;... Bd. 10, S. 255 ff. Highfield, R.A., in:... Bd. 9, S. V Hilzenbecher, U., in: Bd. 10, S. 125 ff. Hinterhuber, A., in: Bd. 8, S. 139 ff.; Bd. 9, S. 203 ff. Hinterhuber, H.H., in:..... Bd. 5, S. 3 ff.; Bd. 6, S. 61 ff.; Bd. 7, S. 27 ff. Hoffmann, S., in:... Bd. 5, S. 261 ff. Holden, N., in:... Bd.l0, S. 241 ff. Holstein, W.K., in: Bd. 5, S. 379 ff.; Bd. 7, S. 301 ff. Ihlenburg, D., in:... Bd. 4, S. 41 ff. Jackson, S.E., in:.... Bd. 5, S. 395 ff.; Bd. 7, S. 327 ff.; Bd. 10, S. 371 ff. Jahnke, B., in:... Bd. 10, S. 333 ff. Jain, S.C., in:..... Bd. 1, S. 151 ff.; Bd. 3, S. 113 ff.; Bd. 4, S. 89 ff. Janz, L., in:... Bd. 3, S. 417 ff. Jokisch, J., in: Bd. 3, S. 311 ff.; Bd. 5, S. 333 ff. Joseph, G.W., in:... Bd. 8, S. 325 ff. Ka1twasser, D., in:... Bd. 6, S. 215 ff. Kapousouzi, K., in: Bd. 8, S. 195 ff.; Bd. 9, S. 167 ff. Keefe, L.M., in:... Bd. 5, S. 239 ff. Keller, U.J., in:... Bd. 4, S. 225 ff. Kelley, H., in:... Bd. 3, S. 417 ff. Kensy, R., in:... Bd. 8, S. 251 ff. Kliiger, W., in:... Bd. 4, S. 41 ff. Klein, M., in:.... Bd. 3, S. 325 ff., S. 361 ff.; Bd. 4, S. 153 ff.; Bd. 6, S. 269 ff.; Bd. 8, S. 311 ff.; Bd. 10, S. 271 ff. Kohler, T., in:... Bd. 10, S. 105 ff. Konakovsky, R., in:... Bd. 2, S. 115 ff. Koppelmann, U., in:..... Bd. 1, S. 135 ff.; Bd. 2, S. 173 ff.; Bd. 3, S. 143 ff.; Bd. 5, S. 277 ff.

7 402 Krause, J., in:... Bd. 9, S. 283 ff. Krauthammer, E., in:... Bd. 7, S. 27 ff. Krulis-Randa, J.S., in:.... Bd 5, S. 19 ff.; Bd. 6, S. 189 ff.; Bd. 7, S. 223 ff.; Bd. 8, S. 81 ff.; Bd. 9, S. 81 ff.; Bd. 10, S. 85 ff. Kunert, N., in:... Bd. 3, S. 227 ff. Oswald, P., in:..... Bd. 5, S. 173 ff.; Bd. 7, S. 207 ff.; Bd. 10, S. 351 ff. Ott, M.C., in:... Bd. 6, S. 121 ff. OUo, P., in:.... Bd. 6, S. 203 ff.; Bd. 9, S. 3 ff.; Bd. 10, S. 351 ff. Leonard, P., in:... Bd. 1, S. 255 ff. Linke, M., in:... Bd. 3, S. 457 ff. Lubatkin, M., in:... Bd. 3, S. 125 ff. Macbeth, D., in: Bd. 3, S. 245 ff.; Bd. 5, S. 59 ff. Marchi, G., in:... Bd. 7, S. 73 ff. Markowitsch, G., in:... Bd. 7, S. 57 ff. Matoni, M., in:... Bd. 6, S. 79 ff. McCarthy, D.J., in:.... Bd. 2, S. 157 ff.; Bd. 3, S. 3 ff.; Bd. 5, S. 101 ff.; Bd. 6, S. 95 ff. McCuiston, V., in:..... Bd. 7, S. 313 ff.; Bd. 8, S. 121 ff.; Bd. 9, S. 137 ff. McWilliams, V., in:... Bd. 9, S. 59 ff. Meier, J., in:... Bd. 9, S. 241 ff. Millen, R.A., in:... Bd. 2, S. 157 ff. Mischak, R.F., in:... Bd. 4, S. 3 ff. Miyabayashi, A., in:... Bd. 7, S. 43 ff. Monahan, T., in: Bd. 9, S. 59 ff. Najdawi, M., in:... Bd. 9, S. 59 ff. Nevins, M.D., in:... Bd. 6, S. 41 ff. Nothdurft, R., in:... Bd. 3, S. 325 ff. Puffer, S.M., in:..... Bd. 3, S. 3 ff.; Bd. 5, S. 101 ff.; Bd. 6, S. 95 ff. Reese, J., in:... Bd. 3, S. 263 ff. Reiss, M., in:... Bd. 9, S. 103 ff. Rexrodt, G., in:... Bd. 1, S. V f. Rogge, P., in:... Bd. 6, S. V Rustogi, H., in:..... Bd. 3, S. 45 ff.; Bd. 4, S. 247 ff.; Bd. 9, S. 283 ff. Sander, M., in:..... Bd. 2, S. 199 ff.; Bd. 3, S. 157 ff.; Bd. 5, S. 223 ff.; Bd. 6, S. 175 ff.; Bd. 9, S. 183 ff.; Bd. 10, S. 309 ff. Sassmann, T., in:... Bd. 10, S. 333 ff. Scharioth, J., in:... Bd. 3, S. 349 ff. Schechtl, P., in:... Bd. 4, S. 103 ff. Scheck, C., in: Bd. 6, S. 3 ff.; Bd. 8, S. 195 ff. Schmid-Schiinbein, in: Bd. 10, S. 177 f. Schmidt, R., in:..... Bd. 1, S. 73 ff.; Bd. 3, S. 61 ff.; Bd. 4, S. 121 ff.; Bd. 5, S. 119 ff.; Bd. 6, S. 255; Bd. 7, S. 133 ff.; Bd. 8, S. 273 ff.; Bd. 10, S. 71 ff. Schneider, F., in:... Bd. 7, S. 261 ff.

8 403 Schneider, W., in: Bd. 7, S. 167 ff.; Bd. 8, S. 225 ff. Scholl, J., in: Bd. 6, S. 133 ff.; Bd. 8, S. 3 ff. Schuler, R.S., in:.... Bd. 5, S. 395 ff.; Bd. 7, S. 327 ff.; Bd. 10, S. 371 ff. Schwab, R., in:... Bd. 10, S. 153 ff. Schwarz, A., in:... Bd. 8, S. 285 ff. SeidenfuO, K.U., in: Bd. 3, S. 77 ff. Sole nicki, M., in:... Bd. 3, S. 325 ff. Som, J.e., in:... ::... Bd. 5, S. 139 ff. Spath, L., in:... Bd. 3, S. V f. Stahli, A., in:..... Bd. 1, S. 31 ff.; Bd. 2, S. 27 ff.; Bd. 3, S. 19 ff.; Bd. 4, S. V f.; Bd. 5, S. 77 ff.; Bd. 6, S. 19 ff.; Bd. 7, S. 97 ff.; Bd. 8, S. 43 ff.; Bd. 9, S. 27 ff.; Bd. 10, S. 13 ff. Stania, M., in:... Bd. 2, S. 257 ff. Steiner, J., in: Bd. 1, S. 87 ff.; Bd. 2, S. 269 ff. Steiner, M., in:.... Bd. 1, S. 223 ff.; Bd. 2, S. 285 ff.; Bd. 4, S. 131 ff.; Bd. 5, S. 319 ff.; Bd. 6, S. 227 ff.; Bd. 7, S. 279 ff.; Bd. 8, S. 225 ff. Steiner, S.D., in:... Bd. 9, S. 47 ff. Stern, e.j., in:... Bd. 2, S. 99 ff. Stihl, H.P., in:... Bd. 1, S. 3 ff. Stindt, J., in:... Bd. 8, S. 251 ff. Stout, D.E., in:... Bd. 9, S. 59 ff. Streich, M., in:... Bd. 6, S. 3 ff. Stumpf, S.A., in:.... Bd. 1, S. 15 ff.; Bd. 2, S. 77 ff.; Bd. 3, S. 45 ff.; Bd. 4, S. 247 ff.; Bd. 6, S. 41ff.; Bd. 7, S. 115 ff.; Bd. 8, S. 65 ff.; Bd. 9, S. 59 ff.; Bd. 10, S. 37 ff. Sykes, J.H., in:... Bd. 9, S. 47 ff. Tauschl, G., in:... Bd. 3, S. 197 ff. Tayi, G.K., in:... Bd. 9, S. 297 ff. Tebroke, H.J., in:.... Bd. 2, S. 285 ff.; Bd. 4, S. 131 ff.; Bd. 5, S. 319 ff.; Bd. 6, S. 227 ff.; Bd. 7, S. 279 ff. Truscott, M., in: Bd. 3, S. 45 ff.; Bd. 4, S. 247 ff. Tucker, L.R, in:... Bd. 4, S. 89 ff. Tymon, W.G. Jr., in:.. Bd. 10, S. 37 ff. Valdani, E., in:... Bd. 5, S. 3 ff. Vaughan, A.D., in:... Bd. 9, S. 253 ff. Very, P., in:... Bd. 3, S. 125 ff. Wagner, B., in:... Bd. 5, S. 59 ff. Wagner, H., in:.... Bd. 1, S. 271 ff.; Bd. 2, S. 341 ff.; Bd. 3, S. 457 ff. Wagner, R, in:... Bd. 6, S. 161 ff. Walker, Jr., O.e., in:.. Bd. 5, S. 239 ff. Watson, M.A., in:... Bd. 3, S. 45 ff. Wehling, M., in:... Bd. I, S. 271 ff. Weihrich, H., in:.... Bd. 1, S. 203 ff.; Bd. 3, S. 3 ff.; Bd. 4, S. 19 ff.; Bd. 7, S. 191 ff. Welch, J.B., in:... Bd. 5, S. 191 ff. Widler, P., in:... Bd. 10, S. 217 ff. Wiedemann, P., in:... Bd. 8, S. 107 ff. Wilkening, H.R., in:... Bd. 1, S. 53 ff. Wolf, F.H., in:... Bd. 4, S. 63 ff.

9 404 Wong, G., in:.... Bd. 4, S. 225 ff.; Bd. 5, S. 173 ff.; Bd. 7, S. 207 ff.; Bd. 8, S. V f., 285 ff., 299 ff.; Bd. 9, S. 253 ff. Young, C.B., in:.... Bd. 2, S. 77 ff.; Bd. 3, S. 45 ff.; Bd. 4, S. 247 ff.; Bd. 7, S. 313 ff.; Bd. 8, S. 121 ff.; Bd. 9, S. 47 ff.; Bd. 10, S. 55 ff. Zaidi, M.A., in:... Bd. 1, S. 289 ff.

10 405 Verzeichnis der Inhalte Bd. 1 bis Bd. 10: Agency-Theory... Bd. 10, S. 92 ff. Agrochemical Industry Bd 8, S. 139 ff. Akkreditierung... Bd. 10, S. 29 ff. Aktienoptionen... Bd. 10, S. 278 ff. Allianzen, strategische Bd. 3, S. 113 ff. Altersversorgung... Bd. 6, S. 269 ff. Andragogik Bd. 1, S. 31 ff.; Bd. 2, S. 27 ff. Anlagevermogen, nicht betriebsnotwendiges.. Bd. 10, S. 261 f. Asset-Management..... Bd. 6, S. 269 ff. Automobilindustrie... Bd. 3, S. 77 ff. Balanced Scorecard.... Bd. 10, S. 314ff., 321 ff., 342 ff. Banken.... Bd. 2, S. 285 ff.; Bd. 4, S. 119 ff.; Bd. 8, S. 285 ff. Benchmarking... Bd. 5, S. 351 ff. Beschaffungsmarketing.... Bd. 1, S. 135 ff.; Bd. 3, S. 263 ff.; Bd. 5, S. 277 ff. Biotech Industry... Bd. 8, S. 139 ff. Brand Equity... Bd. 10, S. 309 ff. Brand Leadership... Bd. 10, S. 287 ff. Brand Management.... Bd. 5, S. 199 ff., S. 223 ff.; Bd. 6, S. 203 ff. Brand Pirates... Bd. 10, S. 301 ff. Business Angels... Bd. 7, S. 279 ff. Business Education... Bd. 10, S. 40 ff. Business Innovation Network... Bd. 10, S. 231 f. Business Portfolio Management... Bd.1O,S.137ff. Business Reengineering. Bd. 4, S. 1 ff. Business School Bd. 7, S. 97 ff.; Bd. 8, S. 43 ff.; Bd. 9, S. 27 ff.; Bd. 10 S. 16 ff., 32 ff. B2B-Strategien Bd. 8, S. 107 ff., S. 121 ff. B2C-Strategien... Bd. 9, S. 203 ff. Career Transition Process Bd. 8, S. 339 ff. Cash Flow... Bd. 10, S. 266 ff. Causal Feedback Model Bd. 10, S. 355 ff. Change Management.... Bd. 2, S. 77 ff.; Bd. 5, S. 1 ff.; Bd. 10, S. 60 ff.,140 ff., 167 ff. Co-Branding... Bd. 10, S. 298 Community, Virtual... Bd. 6, S. 309 ff. Competition... Bd. 10, S. 224 ff. Content Analysis... Bd. 10, S. 75 ff. Controlling.... Bd. 2, S. 309 ff.; Bd. 3, S. 347 ff.; Bd. 4, S. 203 ff.; Bd. 9, S. 273 ff. Corporate Banking... Bd. 6, S. 227 ff. Corporate Governance..... Bd. 7, S. 133 ff.; Bd. 10, S. 69 ff., 85 ff., 105 ff., 115 ff. Corporate Identity... Bd. 1, S. 87 ff.

11 406 Corporate Strategy.... Bd. 5, S. 117 ff.; Bd. 6, S. 59 ff.; Bd. 7, S. 131 ff.; Bd. 8, S. 79 ff.; Bd. 9, S. 79 ff.; Bd. 10, S. 123 ff. Country-of-Origin... Bd. 10, S. 301 ff. Corporate University Bd. 4, S. 259 ff.; Bd. 7, S. 106 f. Crisis... Bd. 10, S. 351 f. Cross-Cultural Management Bd. 10, S. 241 ff. Customer Relationship Mangement... Bd. 10, S. 346 ff. Decision Quality Theory.... Bd. 10, S. 351 ff. Decision Support System Bd. I, S. 255 ff.; Bd. 5, S. 379 ff. Devisengeschiifte... Bd. 3, S. 311 ff. Difficult Times Bd. 10, S. 37 ff., 56 ff. Direktinvestition... Bd. 3, S. 61 ff. Doctoral-Prgramm an der GSBA Bd. 10, S. 30 ff. Downsizing... Bd. 2, S. 157 ff. Dual Degree MBA.... Bd. 6, S. 30 ff, Bd. 8, S. 59 f.; Bd. 9, S.42 E-Business-Management Bd. 8, S. 1 ff. E-Business-Strategien, Bewertung Bd. 8, S. 225 ff. E-Commerce.... Bd. 6, S. 293 ff.; Bd. 7, S. 301 ff.; Bd. 8, S. 107 ff., S. 121 ff. E-Consulting Bd. 8, S. 41 ff., S. 65 ff. E-Education Bd. 8, S. 41 ff., S. 65 ff. Efficient Consumer Response Bd. 9, S. 221 ff. Economic-Value-Added Bd. 4, S. 131 ff. Electronic Data Interchange Bd. 4, S. 205 ff.; Bd. 8, S. 325 ff. Emotional Intelligence Bd. 10, S. 6 ff. Enron... Bd. 10, S. 97 ff Erfolgsstrategien Bd. 2, S. 1 ff.; Bd. 4, S. 205 ff. Euro-Strategien Bd. 6, S. 161 ff., S. 175 ff. Executive MBA..... Bd. 3, S. 33 ff.; Bd. 5, S. 80 ff.; Bd. 7, S. 103 ff.; Bd. 8, S. 47 ff; Bd. 10, S. 40 ff. Executive Development Bd. 1, S. 1 ff.; Bd. 6, S. 17 ff.; Bd. 7, S. 95 ff., S. 115 ff.; Bd. 8, S. 41 ff.; Bd. 9, S. 59 ff.; Bd. 10, S. 20 ff. Fallstudie, genetisch wachsende.... Bd. 1, S. 43 ff..; Bd. 2, S. 40 ff.; Bd. 3, S. 33 ff.; Bd. 7, S. 108 ff.; Bd. 8, S. 56 ff.; Bd. 9, S. 38 ff.; Bd. 10, S. 20 ff. F & E-Management... Bd. 7, S. 149 ff. FIBAA... Bd. 10, S. 29 ff. Finance-Management.... Bd. 1, S. 221 ff; Bd. 2, S. 267 ff.; Bd. 3, S. 281 ff.; Bd. 5, S. 317 ff.; Bd. 6, S. 225 ff., S. 255 ff.; Bd. 7, S. 277 f; Bd. 8, S. 223 ff.; Bd. 9, S. 239 ff.; Bd. 10, S. 253 ff. Finanzinnovationen... Bd. 5, S. 333 ff. Finanzportale... Bd. 8, S. 273 ff. Flexibilitiitsmanagement Bd. 10, S. 142 ff.

12 407 Friihwarnsysteme... Bd. 1, S. 73 ff. Fiihrung, strategische Bd. 2, S. 3 ff.; Bd. 6, S. 61 ff. Fiihrungsinformationssysteme Bd. 10, S. 333 ff. Ftihrungskrise... Bd. 10, S. 85 ff. Geschiiftsprozesse Bd. 4, S. 205 ff.; Bd. 5, S. 303 ff. Globalisierung.... Bd. 1, S. 151 ff.; Bd. 3, S. 77 ff.; Bd. 6, S. 243 ff.; Bd. 7, S. 43 ff.; Bd. 9, S. 138 f. Global Capital Market Bd. 3, S. 283 ff. Global Leadership Competencies Bd. 10, S. 14 ff. Global Management Bd. 3, S. 1 ff.; Bd. 6, S. 243 ff. GSBA Ziirich.... Bd. 3, S. 33 ff.; Bd. 5, S. 92 ff.; Bd. 6, S. 29 ff.; Bd. 7, S. 105 ff.; Bd. 8, S. 56 ff.; Bd. 9, S. 38 ff. Handelsmarken... Bd. 4, S. 89 ff. Handelsstrategien... Bd. 6, S. 189 ff. Helbling Group... Bd. 10, S. 218 ff. High Technology... Bd. 8, S. 159 ff. Hochlohnliinder... Bd. 6, S. 79 ff. Hotellerie, Reengineering in der Bd. 4, S. 63 ff., 77 ff. Human Resource Department Bd. 10, S. 378 ff. Human Resources Management.... Bd. 1 S. 269 ff.; Bd. 2, S. 339 ff.; Bd. 3, S. 455 ff., Bd. 4, S. 245 ff.; Bd. 5, S.393 ff.; Bd. 6, S. 335 ff.; Bd. 7, S. 311 ff.; Bd ff.; Bd. 10, S. 369 ff. Human Resource Staff Bd. 10, S. 381 ff. Implizite Vertriige... Bd. 10, S. 182 ff. Incentives... Bd. 10, S. 277 f. Information Highway Bd. 3, S. 417 ff. Information Overload Bd. 10, S. 354 ff. Information Technology Bd. 6, S. 291 ff.; Bd. 8, S. 323 ff. Ingredient Branding Bd. 10, S. 298 f. Innovation... Bd. 10, S. 217 Innovation-Development Service Bd. 10, S. 229 ff. Innovations-Management.... Bd. 1, S. 241 ff.; Bd. 5, S. 351 ff.; Bd. 7, S. 1 ff. Innovation Services.. Bd. 10, S. 227 ff. Innovation Service Organization Bd. 10, S. 234 f. Interdisciplinary Learning Bd. 10, S. 37 ff. Internet.... Bd. 5, S. 351 ff.; Bd. 7, S. 73 ff.; Bd. 8, S. 179 ff. Internet-Startups... Bd. 9, S. 183 ff. Internet, Privacy... Bd. 9, S. 297 ff. Investmentfonds... Bd. 8, S. 311 ff. KMU... Bd. 10, S. 153 ff. Knowledge Economy Bd. 10, S. 241 ff. Knowledge Management.... Bd. 6, S. 133 ff.; Bd. 7, S. 313 ff.; Bd. 10, S. 58 ff.

13 408 Knowledge Transfer Bd. 10, S. 247 ff. Kommunikation, integrierte Bd. 2, S. 221 ff. Kommunikationspolitik Bd. 3, S. 175 ff.; Bd. 8, S. 195 ff. Kompensationsgeschiifte Bd. 1, S. 165 ff. Kooperationen, virtuelle Bd. 4, S. 41 ff. Kreditwirtschaft Bd. 2, S. 269 ff.; Bd. 3, S. 361 ff. Krisen-Management Bd. I, S. 1 ff., S. 73 ff. Krisenprophylaxe... Bd. 1, S. 87 ff. Lateraler Lerntransfer Bd. 10, S. 26 ff. Leaders... Bd. 10, S. 37 ff. Leadership.... Bd. 10, S. 3 ff., 14 ff., 38 f., 199 ff. Leadership Development Bd. 10, S. 16 ff., 62 ff. Leadership Skill Bd. 10, S. 39 f., 352 ff. Leadership Styles... Bd. 10, S. 8 ff. Leading Edge... Bd. 10, S. 13 f. Lean-Management..... Bd. I, S. 179 ff. Learning Organization.... Bd. 5, S. 41 ff.; Bd. 7, S. 73 ff.; Bd. 9, S. 91 ff. Lerntransfer.... Bd. 2, S. 35 ff.; Bd. 5, S. 92 ff.; Bd. 7, S. 108 ff. Leveraged Buy-OuL... Bd. 10, S. 265 Linguistic Analysis... Bd. 10, S. 74 ff. Liqidationswert..... Bd. 10, S. 263 ft. M&A Environment.. Bd. 10, S. 199 ff. Management, Globales Bd. 3, S. 1 ff.; Bd. 6, S. 243 ff. Management, Innovatives Bd. 6, S. I ff. Management-Andragogik.... Bd. 1, S. 31 ff.; Bd. 2, S. 27 ff.; Bd. 3, S. 19 ff.; Bd. 5, S. 77 ff.; Bd. 6, S. 19 ff.; Bd. 10, S. 13 ff., 22 ff. Management-by-Prozesses Bd. 4, S. 19 ff. Management Consulting Bd. 10, S. 219 ff. Management Education Bd. 10, S. 3 ff. Management-Information-Systems... Bd. 1, S. 255 ff.; Bd. 3, S ff.; Bd. 4, S. 203 IT.; Bd. 5, S. 349 ff.; Bd. 6, S. 291 ff.; Bd. 7, S. 299 ff.; Bd. 8, S. 323 ff.; Bd. 9, S. 295 ff.; Bd. 10, S. 331 ff. Management-Quantat.... Bd. 1, S. I ff. Management-Strategien.... Bd. 2, S. 53 ff.; S. 97 ff.; Bd. 3, S. 97 ff.; Bd. 5, S. 379 ff.; Bd. 6, S. Iff.; Bd. 8, S. 81 ff. Management-Weiterbildung.... Bd. 1, S. 1 ff.; Bd. 6, S.17 ff.; Bd. 7, S. 95 ff., S. 115 ff.; Bd. 8, S. 41 ff.; Bd. 9, S. 59 ff. Markenanreicherung Bd. 10, S. 297 ff. Marken-Basisstrategien Bd. 10, S. 291 ff. Markenelemente... Bd. 10, S. 295 ff. MarkenfUhrung.... Bd. 5, S. 223 ff.; Bd. 8, S. 179 ff.; Bd. 9, S. 183 ff.; Bd. 10, S. 287 ff. Markeninnovation... Bd. 10, S. 293 ff. Markenlizenz... Bd. 10, S. 304 ff.

14 409 Markenmanagement Bd. 5, S. 199 ff.; Bd. 6, S. 215 ff. Markennamensbildung Bd. 10, S. 296 Markenpositionierung Bd. 10, S. 294 f. Markenschutz... Bd. 10, S. 301 ff. Markentransfer... Bd. 10, S. 303 ff. Markenvariation... Bd. 10, S. 305 ff. Markenwechsel... Bd. 10, S. 307 f. Markenwert... Bd. 2, S. 199 ff.; Bd. 10, S. 309 ff. Markenzeichen... Bd. 10, S. 297 Marketing-Management.... Bd. 1, S. 115 ff.; Bd. 2, S. 171 ff.; Bd. 3, S. 141 ff.; Bd. 4, S. 87 ff.; Bd. 5, S. 197 ff.; Bd. 6, S. 159 ff.; Bd. 7, S. 221 ff.; Bd. 8, S. 177 ff.; Bd. 9, S. 165 ff.; Bd. 10, S. 285 ff. Marketing, in der Rezession Bd. 1, S. 115 ff.; S. 165 ff. Marketing-Logistik... Bd. 4, S. 103 ff. Marktwertbeitrag... Bd. 10, S. 93 ff. MBA... Bd. 10, S. 17 ff. MBA, Dual Degree..... Bd. 8, S. 59, f.; Bd. 9, S. 42; Bd. 10, S. 27 ff. MBA-Programme.... Bd. 1, S. 9 ff., S. 15 ff.; Bd. 3, S. 3 ff., S. 45 ff. Bd. 5, S. 86 ff.; Bd. 7, S. 105 ff.; Bd. 9, S. 27 ff.; Bd. 10, S. 32 f. MBA-Weiterbildung.. Bd. 10, S. 19 ff. Mergers & Acquisitions..... Bd. 1, S. 105 ff.; Bd. 6, S. 243 ff.; Bd. 10, S. 205 ff., 389 ff. Multi-Projektmanagement Bd. 10, S. 172 ff. New Economy.... Bd. 8, S. 81 ff., S. 251 ff.; Bd. 9, S. 1 ff. New Economy Organization Bd. 9, S. 123 ff. New Marketing... Bd. 9, S. 167 ff' Old Economy... Bd. 9, S. 15 ff. Online-Banking... Bd. 8, S. 285 ff. Online-Strategy... Bd. 8, S. 159 ff. Online-Teams... Bd. 4, S. 41 ff. Operations-Management.... Bd. I, S. 177 ff.; Bd. 2, S. 255 ff.; Bd. 3, S. 243 ff.; Bd. 4, S. 177 ff.; Bd. 5, S. 301 ff.; Bd. 9, S. 275 ff. Optionssequenzen... Bd. 10, S. 146 f. Organizational Climate... Bd. 10, S. 8 Organisations-Einheiten, selbstregelnde... Bd. 7, S. 167 ff. Osteuropa Bd. 3, S. 97 ff.; Bd. 6, S. 95 ff. Outsourcing Bd. 4, S. 153 ff., S. 225 ff. Personalentwicklung..... Bd. 1, S. 271 ff.; Bd. 2, S. 341 ff., S. 359 ff.; Bd. 3, S. 457 ff.; Bd. 6, S. 337 ff. Preispolitik Bd. 3, S. 157 ff.; Bd. 6, S. 161 ff. Private Labels... Bd. 4, S. 89 ff. Produktinnovation.... Bd. 7, S. 243 ff., S. 261 ff.; Bd. 9, S. 183 ff. Produktpolitik... Bd. 3, S. 143 ff. Prozesskostenrechnung..... Bd. 3, S. 399 ff.; Bd. 4, S. 179 ff., S. 191 ff.;

15 410 Prozessoptimierung Bd. 2, S. 257 ff.; Bd. 4, S. 179 ff. Post-Merger Integrationsprozess Bd.l0,S.177ff. Product Placement... Bd. 10, S. 300 ff. Produktlebenszyklus Bd. 10, S. 136 ff. Quality Leaders... Bd. 10, S. 39 Qualitatsmanagement Bd. 2, S. 311 ff. Realoptionen... Bd. 10, s. 142 ff. Relaunch... Bd. 10, S. 305 f. Rezession, Management in der Bd. 1, s. 1 ff. Risk Management.... Bd. 3, S. 311 ff., S. 361 ft.; Bd. 7, S. 243 ft.; S. 279 ff.; Bd. 10, S. 139 ff., S. 267 Schnittstellen-Management Bd. 2, S. 135 ff. Service Driven Design Bd. 10, S. 233 f. Shareholder Value... Bd. 10, S. 271 ff. Shareholder-Value-Management Bd. 3, S. 325 ff.; Bd. 5, S. 319 ff. Sourcing... Bd. 3, S. 263 ff. Sponsoring... Bd. 10, S. 299 f. Stakeholder... Bd. 10, S. 372 ff. Stakeholder-Management Bd. 3, S. 349 ff. Strategic Management.... Bd. 2, S. 53 ff.; Bd. 3, S. 59 ff.; Bd. 5, S. 19 ff., S. 379 ff.; Bd. 10 S. 130 ff., 159 ff. Strategic Partnership Bd. 10, S. 371 ft. StrategieScan... Bd. 10, S. 162 ff. Strategische Unternehmensfiihrung Bd. 10, S. 125 ff. Substanzwert, Abbau Bd. 10, S. 259 ff. Swissair... Bd. 10, S. 97 ff. System Dynamics... Bd. 10, S. 357 ft. Szenariomanagement... Bd. 10,138 ff. Teamorientierung... Bd. 10, S. 28 f. Teleworking... Bd. 4, S. 41 ff. Testimonial... Bd. 10, S. 300 f. Total Quality Management Bd. 2, S. 1 ff. Transformations-Marketing Bd. 7, S. 223 ft. Trends Bd. 6, S. 3 ff.; Bd. 7, S. 43 ff. Turnaround-Management Bd. 4, S. 35 ff. Umfinanzierungen... Bd. 10, S. 264 ff. Umstrukturierung... Bd. 10, S. 256 ff. Unsicherheit... Bd. 10, S. 126 ff. Unternehmen, im Wandel Bd. 5, S. 1 ft. Unternehmen, Virtuelle.... Bd. 4, S. 41 ff.; Bd. 5, S. 139 ff.; Bd. 6, S. 121 ff.; Bd. 9, S. 103 ff. Unternehmensanalyse Bd. 10, S. 255 ft. Unternehmensbewertung Bd. 10, S. 255 ff.

16 411 Unternehmensfinanzierung Bd. I, S. 223 ff. Unternehmenskrisen... Bd. I, S. 73 ff. Unternehmensleitbild.Bd. 5, S. 119 ff. Unternehmens-Modell Bd. 10, S. 157 ff. Unternehmenspolitik, in Rezessionen... Bd. I, S. 53 ff. Unternehmenszusammenschliisse Bd. I, S. 105 ff. Wissensmanagement.... Bd. 6, S. 133 ff., S. 255 ff.; Bd. 7, S. 57 ff., S. 313 ff. Zeitaiter, interaktives. Bd. 5, S. 261 ff. Zinsrisiken, Management von Bd. 5, S. 333 ff. Venture Capital.... Bd. I, S. 241 ff.; Bd. 7, S. 279 ff.; Bd. 8, S. 299 ff.; Bd. 9, S. 253 ff. Vergiitungselemente.. Bd. 10, S. 275 f. Vergiitungssystem Bd. 10, S. 271 ff., 276 ff. Vertriebspolitik.... Bd. 3, S. 197 ff.; Bd. 8, S. 211 ff., S. 311 ff.; Bd. 9, S. 221 ff. Virtual Organization Bd. 10, S. 217 ff. Wiihrungsrisiken, Management von..... Bd. 3, S. 311 ff. Werbemanagement.... Bd. I, S. 127 ff.; Bd. 2, S. 221 ff.; Bd. 3, S. 175 ff.; Bd. 5, S. 223 ff., S. 239 ff., S. 261 ff.; Bd. 6, S. 263 ff.; Bd. 8, S. 195 ff.; Bd. 9, S. 167 ff. Wertkreislauf..... Bd. 10, S. 93 ff. Wettbewerbsflihigkeit Bd. 10, S. 103 ff. Wertmanagement.... Bd. 2, S. 135 ff.; Bd. 3, S. 245 ff.; Bd. 4, S. 131 ff.

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Herausforderungen an das Management

Herausforderungen an das Management Herausforderungen an das Management Schriftenreihe der Graduate School of Business Administration ZUrich Herausgegeben von Prof. Dr. Ralph Berndt, Tiibingen (Geschiiftsfiihrender Herausgeber) Prof. Dr.

Mehr

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Andreas Möller amoeller@uni-lueneburg.de umweltinformatik.uni-lueneburg.de Stefan Schaltegger schaltegger@uni-lueneburgde www.uni-lueneburg.de/csm

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Agenda. 1. Virtualisierung der Unternehmung 2. Assessments Virtuelle Teams / Organisation. Assessment & Development of Virtual Teams & Organisations

Agenda. 1. Virtualisierung der Unternehmung 2. Assessments Virtuelle Teams / Organisation. Assessment & Development of Virtual Teams & Organisations Agenda 1. Virtualisierung der Unternehmung 2. Assessments Virtuelle Teams / Organisation Seite 1 vom 4.10.2004 Virtuelle Organisation Unter einer Virtuellen Organisation soll eine solche verstanden werden

Mehr

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN Masterstudium Wirtschaftspädagogik Bei dieser Liste handelt es sich um eine Sammlung von Erfahrungswerten der letzten

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Universitätslehrganges Professional

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Master-Orientierungsphase Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im Major/Minor Strategy & Information:

Mehr

Employment Law. Business Taxation. Volkswirtschaftslehre und Volkswirtschaftspolitik. Economic Theory and Policy

Employment Law. Business Taxation. Volkswirtschaftslehre und Volkswirtschaftspolitik. Economic Theory and Policy Betriebswirtschaftslehre (BWL) Business Studies Pflichtfächer Compulsory Subjects Betriebsstatistik Buchführung und Bilanzierung Datenverarbeitung Finanz- und Investitionswirtschaft Französisch Grundlagen

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

M.A. 12008 Seminarplan MBA 11013 Seminarplan

M.A. 12008 Seminarplan MBA 11013 Seminarplan M.A. 12008 Seminarplan MBA 11013 Seminarplan Curriculum Grundstudium MBA und M.A. Wahlpflichtfach SHEM Stand: 10.01.2013 - Änderungen vorbehalten. Datum Uhrzeit Ort Seminarthema Modul LNW Dozent Tage Block

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß

Mehr

Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Master-Orientierungsphase Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im Major/Minor Strategy & Information:

Mehr

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt.

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt. Änderung des Studienplans für das Masterstudium Double Degree Strategy, Innovation, and Management Control- Incomings an der Wirtschaftsuniversität Wien In 2 wird nach der Wortfolge oder die Queen s University

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2016 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Sarah Stockinger, MSc. E-Mail: sarah.stockinger@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

Foto: Stefan Malzkorn. Strategic Management MBA. Spezialisierung im berufsbegleitenden MBA-Studiengang Corporate Management

Foto: Stefan Malzkorn. Strategic Management MBA. Spezialisierung im berufsbegleitenden MBA-Studiengang Corporate Management Foto: Stefan Malzkorn Strategic Management Spezialisierung im berufsbegleitenden MBA-Studiengang Corporate Management MBA Überblick Strategic Management strategic Management Strategisches Management -

Mehr

on Software Development Design

on Software Development Design Werner Mellis A Systematic on Software Development Design Folie 1 von 22 How to describe software development? dimensions of software development organizational division of labor coordination process formalization

Mehr

Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement

Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement Die Wahrheit über Projekte. nur 24% der IT Projekte der Fortune 500 Unternehmen werden erfolgreich abgeschlossen 46% der Projekte

Mehr

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Beraterprofil Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telefon: (+49) 21 96 / 70 68 299 Telefax: (+49) 21 96 / 70

Mehr

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg Agenda Die Hochschule Das Masterprogramm Historie 1980 1990 2001 2004 Betriebswirtschaft und Fremdsprachen

Mehr

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Entwurf - geplant für das Studienjahr 201/16 Die folgenden Folien entsprechen dem Planungsstand der Fakultät im Oktober 201, basieren

Mehr

"Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor"

Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor Standardmäßige Anrechnung für den Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor" bei einem Auslandssemester Donnerstag, 1. Oktober 2015 SEITE 1 VON 34 Bangkok (Thammasat University)

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

Berufsbegleitende Masterstudiengänge der Graduate School Rhein-Neckar

Berufsbegleitende Masterstudiengänge der Graduate School Rhein-Neckar Berufsbegleitende Masterstudiengänge der Graduate School Rhein-Neckar Modulare Strukturen Wir liefern die Bausteine für Ihren Erfolg. Sie sind der Architekt. 2 Unser Portfolio Unsere MBA- Studiengänge

Mehr

Die neue Service-Welt: Globale Ubiquität von qualitativen Dienstleistungen

Die neue Service-Welt: Globale Ubiquität von qualitativen Dienstleistungen 1 Die neue Service-Welt: Globale Ubiquität von qualitativen Dienstleistungen Beitrag Global Business Week Prof. Dr. Hermann A. Wagner Inhalt Seite 1. Ubiquität und qualitative Dienstleistungen Definition

Mehr

x x x x x x Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015*

x x x x x x Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015* Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015* Advanced Computational : Linear and Non-linear Systems of Equations, Approimations, Simulations Advanced Mathematics for Finance Advanced Managerial Accounting

Mehr

Donau-Universität Krems Universitäre Weiterbildungsprogramme für Betriebswirte IHK Technische Betriebswirte IHK IT-Professionals

Donau-Universität Krems Universitäre Weiterbildungsprogramme für Betriebswirte IHK Technische Betriebswirte IHK IT-Professionals Donau-Universität Krems Universitäre Weiterbildungsprogramme für Betriebswirte IHK Technische Betriebswirte IHK IT-Professionals 1) Weiterbildung an der Donau-Universität Krems Donau-Universität Krems

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

4. 5 Abs. 2 wird gestrichen, die bisherigen Abs. 3 und 4 werden zu den Abs. 2 und 3.

4. 5 Abs. 2 wird gestrichen, die bisherigen Abs. 3 und 4 werden zu den Abs. 2 und 3. Siebte Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft (Business Administration) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule München

Mehr

Stand: ,13:56:13 Seite 1

Stand: ,13:56:13 Seite 1 Stand: 21.04.2016,13:56:13 Seite 1 689999 Masternote KO 680000 Modulgruppe A: Kernmodule MG 680100 Kultur- und Umweltgeographie PM 680101 V Kulturgeographie V 5,0 680102 V Umwelt-Geographie V 5,0 680103

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Arts (M.A) I-4

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Arts (M.A) I-4 Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Arts (M.A) I-4 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Arts" (M.A.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung (RSO)

Mehr

Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business

Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business Inhalt BSc Betriebsökonomie Vollzeit... 7 Semester 1... 7 Semester 2... 7 Semester 3... 8 Semester 4... 8 Semester 5... 9 Semester 6... 9

Mehr

dnwe Jahrestagung 2008 CSR Reichweiten der Verantwortung CSR in der Supply Chain

dnwe Jahrestagung 2008 CSR Reichweiten der Verantwortung CSR in der Supply Chain dnwe Jahrestagung 2008 CSR Reichweiten der Verantwortung CSR in der Supply Chain Monika Kraus-Wildegger 04.04.2008 1 CSR in der Supply Chain. Unternehmensrisiken der Zukunft Regulatorische Vorgaben und

Mehr

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2015

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2015 Veranstaltungsplanung im Hohenheimer -Master, Stand 10/2015 Inhalt Allgemeine Hinweise zur Veranstaltungsübersicht... II Grundlegender Masterbereich... 1 Advanced Topics of Health Care & Public... 2 Banking

Mehr

«There is no reason why the next generation of leaders should not come from the finance function.» *

«There is no reason why the next generation of leaders should not come from the finance function.» * «There is no reason why the next generation of leaders should not come from the finance function.» * Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung des Instituts für Finanzmanagement Hochschule für

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2015 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Sarah Stockinger, MSc. E-Mail: sarah.stockinger@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

»Deutsch-Französisches Management«

»Deutsch-Französisches Management« Studienplan für den Master of Science»Deutsch-Französisches Management«2015 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

Äquivalenztabelle Master Wirtschaftsinformatik

Äquivalenztabelle Master Wirtschaftsinformatik Äquivalenztabelle Master Modul gemäß PO 2008 Anrechnungsmodul gemäß PO 2014 Modulnummer HISPOS-Nr. Modulname LP Modul Modulnummer* Modulname LP Modul Anmerkung Note der HISPOS-Nr. WI-MA-01 1130100 Methodische

Mehr

Personalentwicklung und Karrierechancen. Prof. Dr. Christoph J. Börner Düsseldorf Business School / Heinrich Heine Universität Düsseldorf

Personalentwicklung und Karrierechancen. Prof. Dr. Christoph J. Börner Düsseldorf Business School / Heinrich Heine Universität Düsseldorf Personalentwicklung und Karrierechancen mit dem MBA Prof. Dr. Christoph J. Börner Düsseldorf Business School / Heinrich Heine Universität Düsseldorf Warum akademischer Weiterbildung? Unternehmerische Herausforderungen

Mehr

HR Strategy & Human Capital Management. Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz Wintersemester 2015/2016

HR Strategy & Human Capital Management. Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz Wintersemester 2015/2016 HR Strategy & Human Capital Management Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz Wintersemester 2015/2016 WWW.ORGA.TV @ orga.uni-sb.de Vorstellung des neuen ORGA.TV-Teams für das WS 2015/16 Ersties-Interview: Uni-Leben

Mehr

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Der Einsatz von Persönlichkeitsinstrumenten am Beispiel des MBTI Cynthia Bleck / Hannover, 12. Februar 2009 Überblick People Excellence bei Siemens

Mehr

Menschen gestalten Erfolg

Menschen gestalten Erfolg Menschen gestalten Erfolg 2 Editorial Die m3 management consulting GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich einer anspruchsvollen Geschäftsethik verschrieben hat. Der konstruktive partnerschaftliche

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß den 24 Abs 5 und 6, 22 Abs 1 sowie

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Anlage 1 PO - Master VWL

Anlage 1 PO - Master VWL MA-WW-WINF-1250 D-WW-WINF-1250 Aktuelle Themen der Informationssysteme in Industrie und Handel MA-WP-NTLL MA-WW-ERG-2610 D-WW-ERG-2610 BA-WW-BWL-1504 D-WW-WIWI-1504 BA-WW-BWL-2409 D-WW-WINF-2409 BA-WW-ERG-1201

Mehr

S c h w e r p u n k t e Business Consulting, Management Service und Door Opening

S c h w e r p u n k t e Business Consulting, Management Service und Door Opening Business Strategic Consulting S c h w e r p u n k t e Business Consulting, Management Service und Door Opening Paradigmenwechsel in der Strategischen Beratung. Paradigmic shift in Strategic Consulting.

Mehr

Masterstudiengang Marktorientierte

Masterstudiengang Marktorientierte Masterstudiengang Marktorientierte Unternehmensführung (M.Sc.) by Your Future Our Master Warum Marktorientierte Unternehmensführung? Argumente für das Studium Vernetzung mit konkreten Praxisinhalten Befähigt

Mehr

Auslandsstudienempfehlungen für die Veranstaltungen des Lehrstuhls für Organisation und Führung. (Stand 01. Februar 2015)

Auslandsstudienempfehlungen für die Veranstaltungen des Lehrstuhls für Organisation und Führung. (Stand 01. Februar 2015) Auslandsstudienempfehlungen für die Veranstaltungen des Lehrstuhls für und Führung (Stand 01. Februar 2015) Nachfolgend finden Sie einige ausländische Partneruniversitäten der TU Braunschweig sowie Kurse,

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts

Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts Prof. Dr. Michael Woywode und Dozenten Universität Mannheim Projektförderung

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Agiles Projektmanagement mit Scrum

Agiles Projektmanagement mit Scrum Agiles Projektmanagement mit Scrum Josef Scherer CSM, CSP Lösungsfokussierter Berater josef.scherer@gmail.com 2009, Josef Scherer Scherer IT Consulting Freiberuflicher Scrum Coach Lösungsfokussierter Berater

Mehr

Die Master-Programme. an der Frankfurt School of Finance & Management

Die Master-Programme. an der Frankfurt School of Finance & Management Die -Programme an der Frankfurt School Finance & Management Akademische Programme Berufsbegleitende Programme Seminare Executive Education Unternehmensprogramme & Services Forschung Internationale Beratung

Mehr

Photo: Robert Emmerich 2010

Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Leonardo Regoli Ihre Karriere hat diese Chance verdient Willkommen beim Executive MBA der Universität Würzburg! Der Executive Master of Business Administration (MBA)

Mehr

Von der Strategie zum. The EntrepreneuR Club

Von der Strategie zum. The EntrepreneuR Club Von der Strategie zum individuellen Mitarbeiterziel The EntrepreneuR Club Der EPM Prozess Phase I Phase II Phase III Phase IV Strategie BSC Dimensionen Strategy Map Zielformulierung Messbarkeit Zielkaskade

Mehr

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 FOKUS AUF DAS WESENTLICHE So steuern Sie die zentralen Erfolgsfaktoren in Ihrer Organisation Entscheidendes Wissen aus Praxis und Wissenschaft für CEO, CFO, Controller,

Mehr

Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016).

Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016). Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016). Achtung: Die Tatsache, dass diese Kurse bereits angerechnet

Mehr

Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015

Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015 Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015 Die Anmeldung zu Seminaren, die zur Übernahme einer Bachelorarbeit berechtigen, erfolgt zukünftig über das LSF-Portal.

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009 Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009 Lesefassung vom 22. Januar 2014 (nach 9. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34

Mehr

Herausforderungen an das Management. Schriftenreihe der Graduate School of Business Administration Zürich

Herausforderungen an das Management. Schriftenreihe der Graduate School of Business Administration Zürich Herausforderungen an das Management Schriftenreihe der Graduate School of Business Administration Zürich Herausgegeben von Prof. Dr. Ralph Berndt, Tübingen (Geschäftsführender Herausgeber) Prof. Dr. Salvatore

Mehr

Consultant Profile. Yvonne Faerber Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Consultant Profile. Yvonne Faerber Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Consultant Profile Yvonne Faerber Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 205 Fax: (+49) 21 96 / 70 68 450

Mehr

Consultant profile. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Consultant profile. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Consultant profile Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299 Fax: (+49) 21 96

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2014 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Stephanie C. Göttche, Dipl.-Kff. E-Mail: stephanie.goettche@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen MPO /11 MPO 1 Advanced Analytics Advanced Analytics - Supply Chain Advanced Energy Economics Advanced Energy Economics Advanced

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien Joint Master Programm Global Business Russland / Italien (gültig ab 01.10.015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (9 ECTS) General Management Competence Es sind Module aus folgendem

Mehr

Modul Außenhandel und Internationales Management äquivalente Veranstaltungen. Internationales Management (6 CP) Internationales Marketing (6 CP)

Modul Außenhandel und Internationales Management äquivalente Veranstaltungen. Internationales Management (6 CP) Internationales Marketing (6 CP) Übersicht über die Module Wirtschaft 1 und Wirtschaft 2 im Master-Studiengang Wirtschaft und Recht (Prüfungs- und vom 24. April 2008) gemäß dem Anhang zur Prüfungs- und (Stand: 18.10.2011) Internationale

Mehr

Curriculum Vitae. Thomas Gumpinger, MBA MBA. Millöckerstraße 7 A-4600 Wels. Tel: +43 676 777 5299 email: thomas@gumpinger.at

Curriculum Vitae. Thomas Gumpinger, MBA MBA. Millöckerstraße 7 A-4600 Wels. Tel: +43 676 777 5299 email: thomas@gumpinger.at , MBA MBA Millöckerstraße 7 A-4600 Wels Tel: +43 676 777 5299 email: thomas@gumpinger.at Curriculum Vitae Ich bin ein sehr offener und interessierter Mensch und setze meine Kreativität zur Weiterentwicklung

Mehr

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030 Matthias Mölleney Präsident der Zürcher Gesellschaft für Personal- Management ZGP Leiter des Centers für HRM & Leadership an der Hochschule für Wirtschaft Zürich HWZ Direktor am Future Work Forum, London

Mehr

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Management

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Management Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN Masterstudium Management Bei dieser Liste handelt es sich um eine Sammlung von Erfahrungswerten der letzten Jahre.

Mehr

Unternehmensführung. - Wintersemester 2008/2009 - Vorlesungsprogramm

Unternehmensführung. - Wintersemester 2008/2009 - Vorlesungsprogramm Prof. Dr. Harald Hungenberg Lehrstuhl für Unternehmensführung Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Lange Gasse 20 90403 Nürnberg Unternehmensführung - Wintersemester 2008/2009 - Vorlesungsprogramm Grundgedanke

Mehr

Nebenfach BWL im Bachelor Informatik

Nebenfach BWL im Bachelor Informatik Freitag, 20. November 2009 im Bachelor Informatik Inhaltsverzeichnis Vorstellung des Lehrstuhls Lehrangebot Bachelorarbeiten Ausblick auf das Masterprogramm Organisatorisches, Fragen, Diskussion 2 Warum?

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Unternehmensentwicklung. Building Competence. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Unternehmensentwicklung. Building Competence. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Unternehmensentwicklung Building Competence. Crossing Borders. Konzept Vom Wissen zum Handeln Unternehmen befinden sich heute in einem stetigen Wandel. Dies führt zu

Mehr

PRÜFUNGSRASTER JOINT MASTER PROGRAM GLOBAL BUSINESS KANADA / TAIWAN (ab )

PRÜFUNGSRASTER JOINT MASTER PROGRAM GLOBAL BUSINESS KANADA / TAIWAN (ab ) Matrikelnummer Studienkennzahl K 066 978 PRÜFUNGSRASTER JOINT MASTER PROGRAM GLOBAL BUSINESS KANADA / TAIWAN (ab 1.10.2015) Daten der/des Studierenden Vor- und Familienname Telefonnummer E-Mail Pflichtfächer/-module

Mehr

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen.

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen. Prüfungsordnung im Bachelor-Studiengang International Business Management (Bachelor of Arts) des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Prüfungsordnung IBMAN

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2014

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2014 Veranstaltungsplanung im Hohenheimer -Master, Stand 10/2014 Inhalt Allgemeine Hinweise zur Veranstaltungsübersicht... I Grundlegender Masterbereich (gültig ab Jahrgang 2012)... 1 Advanced Topics of Health

Mehr

Masterstudiengang Marktorientierte Unternehmensführung (M.Sc.)

Masterstudiengang Marktorientierte Unternehmensführung (M.Sc.) Masterstudiengang Marktorientierte Unternehmensführung (M.Sc.) by Your Future Our Master Warum Marktorientierte Unternehmensführung? Argumente für das Studium Vernetzung mit konkreten Praxisinhalten Befähigt

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015 New perspectives Programmübersicht 2014/2015 executive MBA 2014/2015 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit internationales

Mehr

MASTER OF ARTS 4 SEMESTER 120 CREDITS INTERNATIONAL PRAXISNAH INTERDISZIPLINÄR WE CARE ABOUT YOUR CAREER BERLIN DÜSSELDORF HAMBURG

MASTER OF ARTS 4 SEMESTER 120 CREDITS INTERNATIONAL PRAXISNAH INTERDISZIPLINÄR WE CARE ABOUT YOUR CAREER BERLIN DÜSSELDORF HAMBURG UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES MASTER OF ARTS 4 SEMESTER 120 CREDITS INTERNATIONAL PRAXISNAH INTERDISZIPLINÄR BERLIN DÜSSELDORF HAMBURG WE CARE ABOUT YOUR CAREER KARRIERE-KICK OFF INTERNATIONAL UND PRAXISNAH

Mehr

Seminarplan für die Durchführung MCC_06 des Master of Science - Controlling and Consulting

Seminarplan für die Durchführung MCC_06 des Master of Science - Controlling and Consulting 1 von 5 Seminarplan für die des Master of Science - Controlling and Consulting Durchführungsstart: 02.11.2015 Das Studium kann zu jedem Modul gestartet werden. Die Module wiederholen sich jedes Jahr. Weiter

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

Konsolidierung nationaler Märkte Yellow Brick Road

Konsolidierung nationaler Märkte Yellow Brick Road Konsolidierung nationaler Märkte Yellow Brick Road Directory, Gelbe Seiten und Private Equity Dr. Gerhard Weißschädel 0 Veronis Suhler Stevenson & 3i 1981 gegründet mit dem Fokus auf Investments und Beratung

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 04/2009 vom 31. März 2009 Einzelprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang International Business Management des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016 New perspectives Programmübersicht 2016 executive MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr