INFOS AUS MAC-DEVELOPER

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INFOS AUS MAC-DEVELOPER"

Transkript

1 P R I V A T Keine Haftung INFOS AUS MAC-DEVELOPER VERFASSER Marcel Jaspaert (Stand Sonntag, 24. Oktober 2010) Mac Developer

2 Inhaltsverzeichnis Arbeiten mit Xcode 3 Der Editor 3 Standardfirmennamen ändern 3 Wechsel zwischen Header und Moduldatei 3 Base SDK Missing umgehen 3 Nützliche Editor-Shortcuts 3 Autovervollständigung mit Tastenkürzeln durchlaufen 3 Automatische Methodenklammern 4 Zusammengehörige Klammern 4 Automatische Code-Einrückung mit Xcodes Hilfe 4 Projekt-Einstellungen für das Übersetzen 4 Der Interface Builder 5 UILabels zum Anklicken 5 Interface Builder kann XIBs nicht mehr Öffnen 5 Tools 6 Code-Vervollständigung mit Completion Dictionary 6 Komplette XCode-Shortcut-Liste 6 Xcode-shortcuts für Typinator 6 Visuelle Gestaltung ohne Interface Builder 6 Aus XIB mach.m 7 Programmierung 7 Allgemein 7 Splashscreen für 1 Sekunde 7 Einstellungen speichern und laden 7 Einfache Zahlen als Objekt 7 Dynamischer Speicher 8 #define - das verkannte Genie 8 Dank Backslash: #define über mehrer Zeilen 8 Sound abspielen 8 Aktuelle Versionsnummer einer Anwendung ermitteln 9 imac 9 Objekt-Inhalte im Debugger anzeigen 9 ipod und iphone 9 Vorbereitung einer Anwendung 9 1

3 IPhone oder Simulator 10 Dateiverzeichnis des ios-simulators 10 Groß-/Kleinschreibung im Dateisystem 11 Geräteinformationen abfragen 11 Keyboard ausblenden für eingaben 11 Suchfeld mit Keyboard-Weg-Trick 11 Rückwärtskompatibel bleiben 11 TabBar mit kleinerer View 12 Alertbox mit einfachen Aufruf ausgeben 12 Textlabel rotieren 13 Zufallsfarbe 13 OS_Version prüfen 13 Bundle versus Dokumentenverzeichnis 14 Eingabebeschränkung für Textfelder 14 2

4 Arbeiten mit Xcode Der Editor Standardfirmennamen ändern Soll der Firmennamen geändert werden welcher in den Kommentaren am Anfang aller Quellcodedateien eingefügt wird, so muss dies über eine Terminal-Sitzung erfolgen (Xcode 3.x). In der Kommandozeile muss dann folgende Eingabe erfolgen: defaults write com.apple.xcode PBXCustomTemplateMacroDefinitions, { ORGANIZATIONNAME = MJ ; Wie jede Änderung an den OS-X-Einstellungen von Xcode ist das Ergebnis erst nach einem Neustart sichtbar. Wechsel zwischen Header und Moduldatei Die wohl wichtigste Xcode-Tas- tenkombination ist [Wahl Befehl Pfeil hoch]. Damit wechseln Sie von Header- zu Moduldatei und wieder zurück. Wer ein neueres MacBook hat, das Mehrfingergesten auf dem Trackpad unter- stützt, kann den Wechsel mit einem Wi- schen nach oben mit drei Fingern erledigen. Base SDK Missing umgehen Bei jedem IOS-Upgrade in Xcode und beim Öffnen von Fremdprojekten dasselbe: Statt der Auswahl der Testplattform mit den Einträgen Simulator oder Device steht im Xcode-Fenster nur der Hinweis Base SDK missing und nichts geht mehr. Dann heißt es, im Listenfenster das Projekt-Icon zu markieren und über das Infosymbol rechts neben der Schaltfläche Build and Run den Projektdialog zu öffnen. Im zweiten Reiter mit der Bezeichnung Build müssen Sie dann den Listeneintrag Base SDK auf das aktualisierte ios ändern. Und schon stehen Simulator und Device wieder zum Testen zur Verfügung. Seit der Version vpn Xcode hat Apple Erbarmen mit den Routine-geplagten Entwicklern und verpasst dem Build-Dialog neben der Auswahl des aktuellen SDKs noch den Eintrag Latest ios. Wählen Sie diesen für Ihr Projekt, brauchen Sie künftig auch bei neuen ios-updates keine Hand mehr anzulegen. Nützliche Editor-Shortcuts Um im Xcode-Editor ganze Blöcke ein- beziehungsweise auszurichten, verwenden Sie die Tastenkombination [Wahl Befehl 6] beziehungsweise [Wahl Befehl 5]. Dem im Editor markierten Codebereich können Sie mit [Umschalt Befehl 7] mit führenden Kommentarzeichen // - also dem doppelten Slash - auskommentieren. Ist er bereits auf diese Weise auskommentiert, werden die Kommentarzeichen wieder entfernt. Autovervollständigung mit Tastenkürzeln durchlaufen Wenn Sie im Editor Objective-C-Code einfügen versucht dieser, Ihnen die - nach seinem Gutdünken - besten Möglichkeiten vorzugeben. Mit der Taste [Esc] gelangen Sie zur kompletten Auswahlliste. Drücken Sie hingegen [Ctrl.], bietet der Editor jeweils den nächsten Vorschlag im Code an. 3

5 Automatische Methodenklammern Wenn man die Schließende Methodenklammer ] setzt, wird automatisch davor, und zwar an der passende Stelle in der Codezeile, die geöffnete Klammer [ gesetzt. Zusammengehörige Klammern Klickt mann im Editor doppelt auf eine Klammer - unerheblich ob rund, eckig oder geschweift -, wird der komplette Code bis zum passenden Gegenstück markiert. Allerdings nur, wenn das Xcode-Plugin unter geladen ist Automatische Code-Einrückung mit Xcodes Hilfe Scode versucht den Code sinnvoll zu strukturieren. Mit einem Zeilenvorschub gelangen Sie genau an die Position der nächsten Zeile, an der der Folgecode stehen sollte. Hat Ihr Code Abzüge in der B-Note und sieht er nach einigen durchtippten Nächten etwas verstreut aus, können Sie sich Xcodes strukturierte Art zunutze machen, um auch Ihren Objective-C-Zeilen wieder ein präsentables Aussehen zu verleihen. Markieren Sie einfach den gesamten Code, schneiden Sie ihn mit [Befehl X] aus und fügen Sie ihn sofort an der gleichen Stelle wieder mit [Befehl V] ein. Sollte der Code ab einer bestimmten Zeile nach rechts verrückt erscheinen, haben Sie vermutlich eine runde, eckige oder geschweifte Klammer nicht korrekt gesetzt. Insofern ist diese Technik auch ein guter Tipp zum Debugging. Projekt-Einstellungen für das Übersetzen Um so Strikt möglich zu übersetzen (Fehlermeldungen) sind folgende Einstellungen sinnvoll: Other Warning eintragen von -Wall (pedantic) Threat warnings as Errors 4

6 Der Interface Builder UILabels zum Anklicken Ein UILabel hat keine Standard- Events wie beispielsweise eine Schaltfläche. So ist es schwierig, etwa eine Webadresse anklickbar in einem Label darzustellen. Ein kleiner Trick ist, das Label zu formatieren und dann einen UIButton drüber zu legen. Für diesen wiederum wählen Sie im Attribute Inspector als Type den Eintrag Custom. Aber Achtung: Merken Sie sich gut, wo der Button ist, denn sehen werden Sie ihn nicht mehr. Insofern sollten Sie erst den ganzen Akt mit der IBOutlet- und IBAction-Verknüpfung machen, solange er noch sichtbar ist. Sollten Sie ihn später suchen und nicht finden, hilft [Befehl L] für das Anzeigen von Rechtecken um Steuerelemente. Sie werden nur zur Designzeit angezeigt, nicht zur Laufzeit. Interface Builder kann XIBs nicht mehr Öffnen Zuweilen kann der Interface Builder seine eigenen XIB-Dateien nicht mehr öffnen. Angeblich liegt - laut der Fehlermeldung - eine Datei falschen Typs und keinesfalls eine XIB-Datei vor. Hier gelingt es Apple aber nicht, die Ursache dem Entwickler zuzuschreiben. Vielmehr können SIe als Workaround die aktuellen Betaversionen oder 4.0 laden, die die angeblich fehlerhafte XIB problemlos öffnen und wieder speichern. Anschließend können ältere Versionen des Interface Builders die Dateien verwenden. 5

7 Tools Code-Vervollständigung mit Completion Dictionary Xcode kann mit Plug-ins erweitert wer- den. Eines der sinnvollsten ist Completion Dictionary (www.iho.me/dict). Dieses stellt eine einfache Art dar, Codeteile mit Para- meter-platzhaltern zu erzeugen und diese ebenso wie die Codevervollständigung von Xcode selbst zu verwenden. Laden Sie von die Datei CompletionDictionary-xxx.zip (xxx steht symbolisch für die Version; zum Redaktionsschluss 4.1.1). Aus dem Archiv neh- men Sie die Datei ODCompletionDictionary.xcplugin und kopieren sie in die beiden Ordner ~/Library/Application Support/De- veloper/shared/xcode/plug-ins/, wobei die Tilde ~ für das Benutzerverzeichnis steht, sowie in den Ordner /Library/Application Support/Developer/Shared/Xcode/ Plug-ins/. Da es sich bei Letzterem um ein Systemverzeichnis handelt, müssen Sie den Vorgang per Admin-Passwort bestätigen. Starten Sie dann Xcode neu. Im Menü Edit sehen Sie nun den neuen Menüpunkt Completion Dictionary. Mit Edit Macros können Sie die vorhandenen Textersetzungen verwalten, löschen oder neue hinzufügen. Mit Expand Macro erweitern Sie die Buchstabenkombination links vom Cur- sor im Editorfenster zum zugeordneten Textblock. Das Besondere ist, dass Sie in den Textbausteinen Platzhalter im Stil von <#hier eingeben#> verwenden können, die im Quellcode als Formular- felder erscheinen. Komplette XCode-Shortcut-Liste Eine hervorragende Zusammenstellung aller Xcode-Shortcuts noch dazu ästhetisch gelayoutet hat Colin Wheeler erstellt. Unter finden Sie die PDF-Datei in verschiedenen Farb-Varianten zum Download. Xcode-shortcuts für Typinator Unter könne Sie eine Bibliothek für die Shortcut-Software Typinator (www.ergonis.com/products/typinator) downloaden, die - ständig erweitert - sämtliche Delegate-Methoden und viele sonstige Makros für Xcode und Objektive-C enthällt. Bereits mit dern kostenlosen Testversion können Sie so Ihre Produktivität beim Programmieren deutlich erhöhen. Um den doch recht unfangreichen Code für eine einfache Alert-Box in Ihrem Code einzufügen, tippen Sie dann einfach (((alert - und schon steht der nötige Objektive-C-Code an der aktuellen Cursorposition. Visuelle Gestaltung ohne Interface Builder Für iphone und ipad gibt es eine App namens Dapp, mit der Sie am iphone und ipad komplette Apps visuell gestalten und formatieren. Diese senden Sie dann per als Quellcode an Ihren Entwicklungsrechner und haben so den Objective-C-Quellcode zur Weiterbearbeitung parat, samt aller wichtigen Formatierungen, dem Speichermanagement und allen delegate- beziehungsweise datasource-methoden. Ganz ohne XIBs und Interface Builder. 6

8 Aus XIB mach.m Häufig ist es sinnvoll, visuelle Element on the Fly mit Code zu erzeugen, statt sie im Interface Builder zu erstellen und die ganzen Zuordnungen herzustellen. Nun ist es aber im Interface Builder leichter, ein gescheites Layout hinzubekommen. Die Grätsche vollbringt das Programm Nib2ObjC (www.iho.me/nib2objc) Es liest XIB-Dateien ein und stellt diese als Objective-C-Quellcode dar. Programmierung Allgemein Splashscreen für 1 Sekunde Wenn Ihre App zu schnell startet, Sie aber auf dem Splash-Screen gern etwas Eigenwerbung anzeigen wollen, bietet es sich an, ein Päuschen einzulegen. Der optimale Ort ist in die Delegate-Moduldatei in der Startmethode application:didfinishlaunchingwithoptions direkt nach dem Aufruf von [window makekeyandvisible];. Geben Sie dort NSDate *future = [NSDate date3 WithTimeIntervalSinceNow: 1.0 ]; [NSThread sleepuntildate:future]; ein, so wird der Splash-Screen genau 1,0 Sekunden lang angezeigt. Einstellungen speichern und laden Jede iphone-app hat einen eigenen Bereich, in dem sie ihre Einstellungen wie Hintergrundfarbe, aktuell gewähltes UITabBarItem oder sonstige App-Spezifische Infos ablegen und einfach wieder darauf zugreifen kann. Und Zwar viel einfacher als über ein Dictionary, das ja auch mit der NSDictionary-Methode writetofile ine einer eigenen plist-datei abgelegt werden kann. Stattdessen verwenden Sie NSUserDefaults* prefs = [NSUserDefaults standarduserdefaults]; [prefs setvalue:username.text for username ]; [prefs setvalue:mytextfield.text FELD1 ]; Genauso setzen Sie logische Werte mit setbool statt setvalue oder numerische Werte mit setinteger, setfloat oder set- Double. Sind alle Angaben gemacht, schreiben Sie diese mit [prefs synchronize]; in den Einstellungsbereich der App, möglichst immer beim Ändern einer Benutzereingabe oder beim Application-Delegate-Ereignis applicationwillterminate. Und wollen Sie diese Infos wieder laden, helfen die analogen NSUserDefaults-Methoden boolforkey, stringforkey oder floatforkey, um sie wieder in die App einzulesen, also für das obere Beispiel: mytextfield.text = [[NSUserDefaults standarduserdefaults] FELD1 ] Einfache Zahlen als Objekt Die Methoden der ios- und Cocoa-Touch-Bibliotheken sind oft so allgemein gehalten dass mit einer Notation Zeichenketten, Zahlen oder auch Daten wie Bilder oder Verweise auf andere Objekte übergeben werden können. Solange es sich um übergebene Objekte handelt, dürfen Sie hier einfach die Zeigeradresse als Parameter übergeben. Bei einfachen Datentypen, wie int oder float müssen Sie hingegen den Umweg über das Objekt NSNumber nehmen. Wol- 7

9 len Sie beispielsweise in einem NSDictionary einen Wert schreiben, lautet der Code exemplarisch NSDictionary* mydict =... int myvalue = 10;... [mydict setobject:[nsnumber numberwithint:myvalue] irgendwas]; Dynamischer Speicher Soll einem Objekt ein dynamischer Speicherbereich zugewiesen werden, kann dies über die Standard C- bzw. C++ Funktionen alloc, malloc, release, new und delete erfolgen. Objective-C kennt hierfür aber die Klasse NSMutableData. Soll einem Objekt nun ein Bereich mit 512 char-elementen zugewiesen werden geht dies mit: NSMutableData* pdata; pdata = [NSMutableData datawithlength:(sizeof(char)*512]; Der Zugriff kann nun realisiert werden mit: char* pcur; pcur = [pdata mutablebytes]; #define - das verkannte Genie Naben der eigentlichen Spreche Objective-C kennt der Compiler zahlreiche Direktiven. Eine davon ist #define. Diese unscheinbare Anweisung wird zumeist nut verwendet um konstanten festzulegen, zum Beispiel in der Form #define PI um dann im Programmcode statt der tatsächlichen Zahl den platzhalter, in diesem Fall PI, verwenden zu können. Tatsächlich wird der Platzhalter noch vor dem Übersetzen ersetzt, so dass im Code de facto der letzte Ausdruck steht. Dadurch bleibt der Programmcode lesbar, der ausführbare Code dagegen ist genauso schnell, als hätte man den tatsächlichen Wert verwendet. Das besondere an der Direktive #define ist jedoch, dass damit auch parametrisierte Ersetzungen durchgeführt werden können, etwa in der Form: #define KREISUMFANG(radius) 2 * * radius Dadurch wird es leicht, teilweise komplizierte Methodenkonstrukte aus Objective-C beziehungsweise den Frameworks in einen simplen Befehl zu packen. Dank Backslash: #define über mehrer Zeilen Besonders wenn mann umfangreichere Methodenaufrufe durch ein #define ersetzt, wird die Zeile schnell ziemlich voll und damit auch wieder unübersichtlich. Mit Hilfe eines Sonderzeichens, dem Backslash, der über die Tastenkombination [Umschalt Alt 7] erzeugt wird, kann ein #define auch über mehrere Zeilen geschrieben werden. Wichtig ist hierbei jedoch, das der Backslash das letzte Zeichen vor dem Zeilenumbruch ist. Es darf also auch kein Leerzeichen folgen. Sound abspielen Wie auch bei einer einfachen Alertbox ist das Abspielen eines Sounds in Xcode nicht ganz so trivial. Auch hier gilt, dass die Flexibilität der Klasse AVAudioPlayer dazu führt, dass ein einfacher Sound - ganz ohne Steuerung oder sonstige Extras - kmpliziert aufgebaut ist. Ein #define schafft hier Abhilfe: #define SOUND(soundname) \ NSString * path = [[NSBundle mainbundle] \ 8

10 aiff ]; \ AVAudioPlayer* theaudio = [[[AVAudioPlayer alloc] initwithcontentsofurl: \ [NSURL fileurlwithpath:path] error:null] autorelease]; \ theaudio.delegate = nil;\ [theaudio play]; Diese Routine kann man beispielsweise einsetzen, um beim Drücken einer Schaltfläche ein Klickgeräusch zu erzeugen, also beispielsweise klick ); was jedoch voraussetzt, dass im Projekt eine Sounddatei namens klick.aiff enthalten ist. Bevorzugt man andere Dateiformate, muss im aiff caf mp3 ersetzt werden. Aktuelle Versionsnummer einer Anwendung ermitteln In Xcode setzt mann eine Versionsnummer damit zum Beispiel der App Store entscheiden kann, welcher Benutzer bei zur Verfügung stehenden Aktualisierungen ein Update braucht und wer nicht. Um in der Anwendung auf diese Informationen zuzugreifen, verwendet mann einen Wert, der sich im NSDictionary namens infodictionary befindet und dem Schlüssel CFBundleVersion zugeordnet ist: [[[NSBundle mainbundle] infodictionary] CFBundleVersion]; imac Objekt-Inhalte im Debugger anzeigen Um Objekte im Debugger, genauer gesagt in der Konsole, anzuzeigen, verwendet man bei Objective-C und Xcode die Funktion NSLog. Um etwa eine Zeichenkette namens zeichenkette vom Typ NSString anzuzeigen, lautet der Funktionsaufruf: zeichenkette); Und analog, wenn Sie beispielsweise den Inhalt eines NSArray darstellen wollen: meinarray); Mit den vielen Klammeraffen und Sonderzeichen vertippt man sich jedoch leicht. Eine Ersetzung im Stil von #define DEB(Object) object) hilft dabei. Zudem kann mann seine App mit // von sämtlichen NSLog-Aufrufen befreien, indem mann die #define- Direktive ein klein wenig ändert: #define DEB(Object) // object) ipod und iphone Vorbereitung einer Anwendung 1. Neues Prohekt anlegen als ios - Application - Windows-Based-Application (Speicherort und Name (Beispiel <murks>) bestimmen). 2. Vom System (Xcode) erstellten Klassendateien und.xib-dateien löschen 3. Im Project die Organisation eintragen (Beispiel Marcel R. Jaspaert ), die Build Settings für Other Warning Flags -Wall eintragen, und Treat Warnings as Errors auf Yes. 4. Löschen den Eintrag Main nib file... aus der Datei <murks>-info.plist 9

11 5. Anlegen der Klassendateien <murks>viewcontroller als Unterklasse von UIViewController, und der Klassendateien <murks>appdelegate als Unterklasse von NSObject mit Protokoll <UIApplicationDelegate>. 6. In der Datei main.m den vierten Parameter der Funktion UIApplicationMain auf <murks>appdelegate ändern. 7. In der Datei <murks>appdelegate folgende Funktion implementieren: -(void)applicationdidfinishlaunching:(uiapplication*)application { // Basisfenster über vollständigen Bereich UIWindow* window; window = [[UIWindow alloc] initwithframe:[[uiscreen mainscreen] bounds]]; // View hinzufügen <murks>viewcontroller* vc; vc = [<murks>viewcontroller alloc] init]; // Darstellung aktivieren window.backgroundcolor = [UIColor greencolor]; //Nur für Test [window addsubview:vc.view]; [window makekeyandvisible]; // Viewbereich // Als Hauptfenster 8. In der Datei <murks>viewcontroller folgende Funktion implementieren: -(void)loadview { // View über den vollständigen inneren Bereich UIView* content; content = [[UIView alloc] initwithframe: [UIScreen mainscreen] applicationframe]]; content.backgroundcolor = [UIColor lightgraycolor]; // Beispiel // // Hier Elemente zum View Hinzufügen UILabel* label = [[UILabel alloc] initwithframe: CGRectMake(...); label.text Murks ; [content addsubview:label]; [label release]; // // Inhaltsbereich setzen self.view = content; [content release]; 9. Weitere Anpassungen // Hinzufügen // Nicht mehr benötigt IPhone oder Simulator Mit den Direktiven #if TARGET_IPHONE_SIMULATOR beziehungsweise #if TARGET_OS_IPHONE können Sie Code abhängig vom Build-Ergebnis einbinden. Dateiverzeichnis des ios-simulators Der ios Simulator stellt die Dateistruktur der jeweils aktuellen iphone-app wie eine ganz normale Mac-OS-X-Ordnerhierarchie dar. Diese befindet sich im persönlichen Library-Ordner des Users unter ~/Library/Application Support/i- Phone Simulator. In diesem Ordner findet sich für jede jemals benutzte ios-version ein Ordner, also für ios Darunter wiederum sind die IDs der Apps zu finden, die auf dem Simulator getestet wurden. Hie hilft nur reinschauen, weil zuoberst gleich das Bundle mit dem App-Namen liegt. Die Dokumente sind dann selbsterklärend im Ordner Documents zu finden. Auf diese Weise kann man auf die Schnelle eine Datei ins iphone-dokumentenverzeichnis schieben oder löschen, um unterschiedliche Situationen zu testen. 10

12 Groß-/Kleinschreibung im Dateisystem Oft findet man diesen Fallstrick erst nach Stunden: Während der Mac in der Standardpartitionierung ein Dateisystem besitzt, bei dem in Dateinamen nicht zwischen Klein- und Großschreibweise unterschieden wird, ist das beim iphone sehr wohl der Fall. So kann es sein, dass eine App in der fehlertoleranten Simulatorumgebung einwandfrei läuft und auf dem iphoine im Real Life plötzlich vorgibt, die Datei sei nicht vorhanden. Geräteinformationen abfragen Über die Klassenmethode currentdevice von UIDevice hat mann Zugriff auf alle wichtigen Informationen zum Gerät, auf dem gerade die App läuft. Gibt man im Projekt zum Beispiel in der Ereignisbehandlungsroutine loadview folgende Zeile ein: [[UIDevice currentdevice] ***]); Anstelle von *** können nun die diversen Methoden eingesetzt werden, um etwa den Gerätenamen (*** = name), den Typ von idevice oder auch die eingesetzte Betriebssystemversion (*** = systemname) zu ermitteln. Die komplette Liste steht in der Hilfe zur Klasse UIDevice. Keyboard ausblenden für eingaben Das man mit [meineingabefeld resignfirstresponder] das Keyboard verschwinden lassen kann, ist sicher bekannt. Wie reagiert der Entwickler aber beispielsweise bei einem UIScrollView oder einem seiner Nachfahren, einer UITableView, damit sich das Keyboard schleicht, sobald der Benutzer die Tabelle oder die Scrollview berührt? Denn schließlich behällt sie ja den Fokus und man kann bestimmte Ereignisse des Textfelds nicht ausnutzen. Hier machen Sie sich zunutze, dass beim Berühren einer Scrollview - und das gilt eben auch für eine TableView - die Delegate-Methode scrollviewwillbegindragging ausgeführt wird: -(void)scrollviewwillbegindragging:(uiscrollview*)scrollview { [searchbar resignfirstresponder]; Suchfeld mit Keyboard-Weg-Trick Dass man die Tastatur mit [textfeld resignfirstresponder]; verschwinden lässt, ist nun sicher bekannt. Was aber, wenn die Tastatur Eingabefelder versteckt? Achtet man einmal auf sein eigenes iphone-benutzerverhalten: Man wird instinktiv versuchen, den sichtbaren Bereich zu scrollen. Und genau das macht man sich zunutze, um die Tastatur verschwinden zu lassen. Innerhalb der Delegate-Moduldatei reagiert man einfach auf das Event respektive die Botschaft scrollviewwillbegindragging, die immer dann eintritt, wenn der Benutzer versucht, mit dem Finger zu schieben. Hat man beispielsweise ein Suchfeld namens searchbar in der View, gibt man diesem den Fokus und versteckt die Tastatur: - (void)scrollviewwillbegindragging:(uiscrollview*)scrollview { [searchbar becomefirstresponder]; [searchbar resignfirstresponder]; Rückwärtskompatibel bleiben Auch wenn Apple mit dem nervigen itunes-sync-kommentar Es ist eine neue Firmware vorhanden... fast jeden zum Upgrade bringt, gibt es doch einige Nutzer, die nicht über die installierte aktuelle ios-version auf ihren Geräten verfügen. Sei es wegen zu alter Modelle - auf der ersten Generation von ipod und iphone läuft nun mal kein ios 4-11

13 oder weil es andere wichtige Gründe gibt, etwa die Jailbreak-Thematik. Hier empfiehlt es sich, zumindest zur Version rückwärtskompatibel zu bleiben. Der erste Schritt dazu ist das Sie in den Projektinformationen (Project, Edit Project Settings) im Abschnitt Build rechts neben ios Deployment Target im Abschnitt Deployment dasjenige SDK wählen, das mindestens auf dem Zielgerät vorhanden sein muss. Damit aber nicht genug. Denn wenn in ios 4 plötzlich neue Properties sind und Sie dies in Ihrer App verwenden, stürzt das Programm auf einem ios-3-gerät an dieser Stelle ab. Daher müssen Sie in Ihrem Code zudem zur Laufzeit auf das gerade verwendete ios prüfen. So gibt es beispielsweise ab ios 4 in der Klasse CATransition neben der Eigenschaft type für die Art der Animation auch noch die detailliertere Spezifikation subtype. In Ihrem Code müssen Sie hier für ale Versionen vor ios 4 diese Einstellung abschalten: CATransition* transition = [CATrnsition animation]; transition.type = kcatransitionreveal; if([[uidevice currentdevice].systemversion floatvalue] >= 3.2) { transition.subtype = kcaalignmentright; TabBar mit kleinerer View Verwenden mann den TabBarController, so nimmt die zugehörige UIView immer den gesamten Bereich des Displays ein. Will mann aber - unabhängig vom gewählten UITabItem - immer am oberen Rand einen Status, ein iad-objekt oder auch ein Suchfeld anzeigen lassen, kann mann im AppDelegate-Modul den Rahmen verkleinern, in dem die Views für die verschiedenen TabBar-Bereiche angezeigt werden: #define HOEHE CGRect appframe = [[UIScreen mainscreen] applicationframe]; appframe.origin.y += HOEHE; appframe.size.height -= HOEHE; self.tabbarcontroller.view.frame = appframe; Alertbox mit einfachen Aufruf ausgeben Um in Xcode eine Meldungsbox aufs Display zu zaubern, braucht es einige Methodenaufrufe der Klasse UIAlert- View. Der Grund ist, dass die Klasse nicht nur eine einfache Anzeige einer Meldung enthält, sondern mehrere Schaltflächen anzeigen und auf die Klicks mit Hilfe eines Delegates reagieren kann. In 90 Prozent der Fälle will man jedoch dem Benutzer lediglich einen Status mitteilen, und er soll lediglich eine OK- Schaltfläche sehen. In diesem Fall hilft ein #define, um eine speicherbereinigte Variante eines Mitteilungsfensters im Code leicht zugänglich zu machen: #define INFOBOX(messageToDisplay) \ UIAlertView* alertview; { \ alertview = [[UIAlertView alloc] INFO message:messagetodisplay delegate:nil OK otherbuttontitles:nil]; \ [alertview show]; { \ if(alertview) [alertview release]; \ \ 12

14 Im Code brauchen wir dann lediglich einen Aufruf in der Form: Hallo Murks ); um die Nachricht aufs Display zu bringen. Textlabel rotieren Die Funktion CGAffineTransformMakeRotation kann dazu verwendet werden, um eine UIView um einen beliebigen Winkel rotieren zu lassen. Da ein UILabel ebenfalls ein Nachfahre von UIView ist, kann es auch verwendet werden, um den Text zu drehen. Im folgendem Beispiel wird ein Text gedreht un in zufälligen Farben dargestellt: for ( float w=0; w <M_PI; w+=m_pi/10) { UILabel* label; label = [[UILabel alloc] initwithframe:cgrectmake(10, 10, 300, 400)]; label.numberoflines = 2; label.text Voll Murks ; label.backgroundcolor = [UIColor clearcolor]; label.textcolor = [self randomcolor]; label.highlightedtextcolor = [UIColor blackcolor]; label.textalignment = UITextAlignmentLeft; label.font = [UIFont systemfontofsize: w*5]; label.transform = CGAffineTransformMakeRotation(w); [self.view addsubview:label]; [label release]; Zufallsfarbe Die Klasse UIColor besitzt unzählige Methoden, um eine Farbe zu erzeugen, was jedoch fehlt, ist die Möglichkeit, ein zufällige Farbe darzustellen. Hier hilft eine kleine Funktion: - (UIColor*)randomColor { CGFloat red = (CGFloat)random()/(CGFloat)RAND_MAX; CGFloat blue = (CGFloat)random()/(CGFloat)RAND_MAX; CGFloat green = (CGFloat)random()/(CGFloat)RAND_MAX; return [UIColor colorwithred: red green:green blue:blue alpha:1.0]; OS_Version prüfen Manche Funktionen benötigen einfach eine gewisse Betriebssystemversion - etwa das Drucken, das erst ab ios 4.2 verfügbar ist. Eine simple Funktion zeigt, ob die nötige ios-voraussetzung gegeben ist: -(BOOL)isMinimumOS:(NSString*)minimumVersion { NSComparisonResult order = [[UIDevice currentdevice].systemversion compare:minimumversion options:nsnumericsearch]; if(order == NSOrderedSame order == NSOrderedDescending) { return YES; else { return NO; Hinweis: Wenn man eine eigene Tool-Klasse erstellt, kann man die Funktion auch als Klassenmethode mit +(BOOL... definieren und damit beliebig in anderen Modulen verwenden. 13

15 Bundle versus Dokumentenverzeichnis Ist die App auf dem iphone installiert, liegen die Dateien, die man mit der App zusammengeschnürt hat, im sogenannten Main Bundle. Dies ist theoretisch ein ganz normaler, hierarchisch flacher Ordner, auf dem man lediglich nicht schreibend zugreifen darf. Den Pfadverweis auf die Objekte des Main Bundles erhält man als NSString über [[NSBundle mainbundle] resourcepath]; Das Dokumentenverzeichnis hingegen ist der Platz, an dem die App lokale Dateien speichern kann. Hierzu steht die Funktion NSHomeDirectory(); zur Verfügung, die eben jenes Verzeichnis als NSString liefert. Da es zumeist um die Pfadangabe einer Datei geht, leisten folgenden Direktiven gut Arbeit: #define DOCUMENTPATHFILENAME (filename) \ [DOCUMENTPATH stringbyappendingpathcomponent:filename] #define BUNDLEFILENAME(filename,extension) \ [[NSBundle mainbundle] pathforresource:filename oftype:extension] #define BUNDLEPATHFILENAME(filename) \ [[[NSBundle mainbundle] resourcepath] \ stringbyappendingpathcomponent:filename] So erhält man über hallt.txt ) beziehungsweise hallo.txt ) direkt den kompletten Pfadnamen der Datei, einmal im Bundle und einmal im Dokumentenverzeichnis. Eingabebeschränkung für Textfelder Um die Eingabe des Nutzers zu überwachen und darauf zu reagieren, muss man ein UITextField mit einem Behandlungsobjekt - einem Delegate - verknüpfen. UITextField* maintext =... maintext.delegate = self; Im Modul selbst wird bei jeder Inhaltänderung die Methode shouldchangecharactersinrange aufgerufen. Deren boolscher Rückgabewert (YES/NO) entscheidet darüber, ob die Nutzereingabe zulässig ist. Willman etwa die Textlänge auf vier Zeichen begrenzen, lautet der Code: - (BOOL)textField:(UITextField*)textField shouldchangecharactersinrange:(nsrange)range replacementstring:(nsstring*)strin { if([strin length] > 0) { return [textfield.text length] < 5; return YES; 14

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Objective-C CheatSheet

Objective-C CheatSheet App-Templates: Erstellt automatisch einen Navigation Controller mit editierbarem UITableView und DetailView, der bei Klick auf einzelne UITableViewCell angezeigt wird. Kreiert einen GLKitViewController

Mehr

Bedienung von BlueJ. Klassenanzeige

Bedienung von BlueJ. Klassenanzeige Im Folgenden werden wichtige Funktionen für den Einsatz von BlueJ im Unterricht beschrieben. Hierbei wird auf den Umgang mit Projekten, Klassen und Objekten eingegangen. Abgeschlossen wird dieses Dokument

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

Druckanpassung von Mahnungen

Druckanpassung von Mahnungen Druckanpassung von Mahnungen Nur wenn Sie die faktura in der Einzelversion nutzen, steht Ihnen für die Druckanpassung der Mahnungen auch der Formularassistent zur Verfügung. Dort können Sie die gewünschten

Mehr

iphone- und ipad- Programmierung für Einsteiger

iphone- und ipad- Programmierung für Einsteiger iphone- und ipad- Programmierung für Einsteiger Ingo Böhme iphone- und ipad- Programmierung für Einsteiger ios-apps entwickeln von Anfang an Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Leseprobe. Jan Tittel, Jochen Baumann. Apps für ios entwickeln. Am Beispiel einer realen App. ISBN (Buch): 978-3-446-43192-8

Leseprobe. Jan Tittel, Jochen Baumann. Apps für ios entwickeln. Am Beispiel einer realen App. ISBN (Buch): 978-3-446-43192-8 Leseprobe Jan Tittel, Jochen Baumann Apps für ios entwickeln Am Beispiel einer realen App ISBN (Buch): 978-3-446-43192-8 ISBN (E-Book): 978-3-446-43314-4 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser-fachbuch.de/978-3-446-43192-8

Mehr

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle [edu-sharing Team] [Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration des edu-sharing Plug-Ins für das LMS Moodle.] edu- sharing / metaventis

Mehr

Kurzanleitung zur Benutzung der Entwicklungsumgebung Code::Blocks für die Übung aus Programmieren 1 und 2

Kurzanleitung zur Benutzung der Entwicklungsumgebung Code::Blocks für die Übung aus Programmieren 1 und 2 Kurzanleitung zur Benutzung der Entwicklungsumgebung Code::Blocks für die Übung aus Programmieren 1 und 2 Institut für Mikroelektronik, TU Wien 8. Oktober 2009 Dieses Dokument ist für den schnellen Einstieg

Mehr

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie 5 Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: n Gestaltungsbereiche und -werkzeuge n Designs bearbeiten n Formatvorlagen erstellen n Formatvorlagen prüfen n Formatvorlagen ändern n Mit Dokumentvorlagen arbeiten

Mehr

Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word

Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word Die Vorlagedateien Speichern Sie die.zip Datei an den gewünschten Ort und entpacken Sie diese. In dem neuen Ordner befinden sich nun folgende Dateien:

Mehr

Handbuch TweetMeetsMage

Handbuch TweetMeetsMage Handbuch TweetMeetsMage für Version 0.1.0 Handbuch Version 0.1 Zuletzt geändert 21.01.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Funktionsübersicht... 3 2 Installation... 4

Mehr

SEW Übung EMFText. 1 Aufgabe. 2 Domänenbeschreibung. 3 Installation von Eclipse/EMFText. 4 Schritt-für-Schritt Anleitung. 4.

SEW Übung EMFText. 1 Aufgabe. 2 Domänenbeschreibung. 3 Installation von Eclipse/EMFText. 4 Schritt-für-Schritt Anleitung. 4. SEW Übung EMFText 1 Aufgabe Erstellen Sie eine textuelle Domänenspezifische Sprache Domain-specific Language (DSL) mit dem Werkzeug EMFText. Die Sprache soll dazu dienen Formulare (Fragen, Antworttypen

Mehr

Der Editor und seine Funktionen

Der Editor und seine Funktionen Der Editor und seine Funktionen Für die Eingabe und Änderung von Texten steht Ihnen im Pflegemodus ein kleiner WYSIWYG-Editor zur Verfügung. Tinymce 1 ist ein Open Source Javascript-Editor, der mittlerweile

Mehr

WORD-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis

WORD-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis WORD-EINFÜHRUNG INHALT Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte in Word...1 1.1 Word starten... 1 1.2 Der Word-Bildschirm... 2 2 Erste Arbeiten am Text...6 2.1 Text erfassen und speichern... 6 2.1.1 Übung...

Mehr

Schritt für Schritt Anleitung zum Erstellen einer Android-App zum Ein- und Ausschalten einer LED

Schritt für Schritt Anleitung zum Erstellen einer Android-App zum Ein- und Ausschalten einer LED Schritt für Schritt Anleitung zum Erstellen einer Android-App zum Ein- und Ausschalten einer LED Mit Google Chrome nach MIT App Inventor suchen. In den Suchergebnissen (siehe unten) auf

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Mai$ Handbuch - Publisher Tool 1

Mai$ Handbuch - Publisher Tool 1 Mai$ 15 16 Handbuch - Publisher Tool 1 Inhalt 1. Wilkommen... 3 1.1 Anmelden... 3 1.2 Dashboard... 4 2. Bücher... 5 2.1 Bücher hinzufügen... 5 2.2 Buchinformation bearbeiten... 7 3. Anreicherungen... 9

Mehr

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Homepage-Manager Navigation Home Der Homepage-Manager bietet die Möglichkeit im Startmenü unter dem Punkt Home einfach und schnell

Mehr

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Version 1.0 So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Das Wordpress-Plugin Duplicator ermöglicht Ihnen, in wenigen Schritten Ihre Wordpress-Instanz umzuziehen.

Mehr

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Praxisbutler Anpassung der Vorlagen 1 PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Die Vorlagen werden hauptsächlich in den Bereichen Klienten und Fakturierung benutzt. Die Anpassung dieser Vorlagen ist wichtig,

Mehr

Hello World in Java. Der Weg zum ersten Java-Programm

Hello World in Java. Der Weg zum ersten Java-Programm Vorwort Hello World in Java Der Weg zum ersten Java-Programm Diese Anleitung wurde unter Windows XP verfasst. Grundsätzlich sollte sie auch unter späteren Windows Versionen wie Windows Vista oder Windows

Mehr

Microsoft Access 2010 Bilder

Microsoft Access 2010 Bilder Microsoft Access 2010 Bilder Hyperlinks... arbeiten ähnlich wie ein Link in einer Webseite. sind ein Verweis auf eine Datei (access2010\material\beispiel\tabledevelop\automat.accdb). können ein Verweis

Mehr

Kurzbeschreibung S&S Arbeitszeiterfassung

Kurzbeschreibung S&S Arbeitszeiterfassung S&S 1. Installation 1.1 Excel konfigurieren bis Office-Version 2003 Starten Sie zuerst Excel, klicken Sie das Menü EXTRAS, MAKRO>, SICHERHEIT. Wenn nicht schon der Fall, schalten Sie die SICHERHEITSSTUFE

Mehr

für Redakteure mit Pfiff

für Redakteure mit Pfiff Open Source CMS für Redakteure mit Pfiff http://typo3.org/ (Aktuelle Version: 4.3.0 Jänner 2010 V8.2) Ausgabe: SCHILF Sporthauptschule Imst MUIGG Herbert Alle Rechte vorbehalten. email: herbert.muigg@1start.at

Mehr

Starten Sie Eclipse: Hier tragen sie Ihr Arbeitsverzeichnis ein. Zu Hause z.b. c:\workspace.

Starten Sie Eclipse: Hier tragen sie Ihr Arbeitsverzeichnis ein. Zu Hause z.b. c:\workspace. Starten Sie Eclipse: Abgesehen vom Kommandozeilenfenster, auf welches wir später eingehen, öffnet sich ein Dialog (in der FH vermutlich nicht, überspringen Sie in diesem Fall): Hier tragen sie Ihr Arbeitsverzeichnis

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

PIWIN 1 Übung Blatt 5

PIWIN 1 Übung Blatt 5 Fakultät für Informatik Wintersemester 2008 André Gronemeier, LS 2, OH 14 Raum 307, andre.gronemeier@cs.uni-dortmund.de PIWIN 1 Übung Blatt 5 Ausgabedatum: 19.12.2008 Übungen: 12.1.2009-22.1.2009 Abgabe:

Mehr

Makros erstellen und aufrufen Dr. V.Thormählen

Makros erstellen und aufrufen Dr. V.Thormählen Inhalt Mit Makros arbeiten... 2 Makro erstellen... 3 Makro aufrufen... 4 1. Tastenkürzel zuordnen... 4 2. Schnellzugriffsleiste anpassen... 6 3. Menüband anpassen... 8 Fazit... 11 Listings Listing 1: Codezeilen

Mehr

Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008

Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008 Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008 Dokument History Datum Autor Version Änderungen 15.04.2009 Andreas Flury V01 Erste Fassung 21.04.2009 Andreas Flury V02 Präzisierungen bez. RDP Client Einführung

Mehr

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten. Benutzerhandbuch Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de Stand: 01.08.2012 Inhalt 1 Funktionen... 3 2 Systemanforderungen... 4 3 Installation... 4 4 Einbinden des Gästebuchs... 5 5

Mehr

Es sollte die MS-DOS Eingabeaufforderung starten. Geben Sie nun den Befehl javac ein.

Es sollte die MS-DOS Eingabeaufforderung starten. Geben Sie nun den Befehl javac ein. Schritt 1: Installation des Javacompilers JDK. Der erste Start mit Eclipse Bevor Sie den Java-Compiler installieren sollten Sie sich vergewissern, ob er eventuell schon installiert ist. Gehen sie wie folgt

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Handbuch USC-Homepage

Handbuch USC-Homepage Handbuch USC-Homepage I. Inhalt I. Inhalt Seite 1 II. Wichtigste Grundregel Seite 1 III. Funktionen der Seite Seite 2 1. Anmelden in der Community Seite 2 2. Mein Account Seite 3 3. Wechselzone Seite 4

Mehr

Gestaltung von App-Oberflächen (UI) mit Core Animation

Gestaltung von App-Oberflächen (UI) mit Core Animation Gestaltung von App-Oberflächen (UI) mit Core Animation iwelt AG 2013, 21. März 2013 Agenda Vorstellung der iwelt AG Animierte Benutzeroberflächen Warum? Kenntnisse und Werkzeuge Core Animation ein Überblick

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen

Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen YouTube-Video einfügen in PowerPoint 2013 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Vorbereitungen...

Mehr

JDroidLib mit Eclipse (Mac/Linux/Windows)

JDroidLib mit Eclipse (Mac/Linux/Windows) JDroidLib mit Eclipse (Mac/Linux/Windows) Version 1.3, 25. März 2013 (Unter Windows besser die ADT-Bundle Version installieren, siehe entsprechende Anleitung) Vorbereitungen: 1. JDK SE neuste Version installieren,

Mehr

MERLIN IPHONE. Der Schnelleinstieg ins mobile Projektmanagement. 2013 ProjectWizards GmbH, Melle, Germany. All rights reserved.

MERLIN IPHONE. Der Schnelleinstieg ins mobile Projektmanagement. 2013 ProjectWizards GmbH, Melle, Germany. All rights reserved. MERLIN IPHONE Der Schnelleinstieg ins mobile Projektmanagement. 2013 ProjectWizards GmbH, Melle, Germany. All rights reserved. EINFÜHRUNG Herzlich Willkommen zum Merlin ios Schnelleinstieg! Danke, dass

Mehr

Beuth Hochschule JDK und TextPad WS14/15, S. 1

Beuth Hochschule JDK und TextPad WS14/15, S. 1 Beuth Hochschule JDK und TextPad WS14/15, S. 1 JDK und TextPad Der TextPad ist ein ziemlich ausgereifter Text-Editor, den man auch als einfache ("noch durchschaubare") Entwicklungsumgebung z.b. für Java-Programme

Mehr

Autor: Michael Spahn Version: 1.0 1/10 Vertraulichkeit: öffentlich Status: Final Metaways Infosystems GmbH

Autor: Michael Spahn Version: 1.0 1/10 Vertraulichkeit: öffentlich Status: Final Metaways Infosystems GmbH Java Einleitung - Handout Kurzbeschreibung: Eine kleine Einführung in die Programmierung mit Java. Dokument: Autor: Michael Spahn Version 1.0 Status: Final Datum: 23.10.2012 Vertraulichkeit: öffentlich

Mehr

Quickstart IMS Custom-Player Pro

Quickstart IMS Custom-Player Pro Quickstart IMS Custom-Player Pro Jedes IMS-MDN (Media Delivery Network) Konto bietet zum Abspielen von Flash Videos den Standard IMS Custom Player. Dieser Player wird von uns auf einem hoch performanten

Mehr

AK Medientechnologien 09 App Store Submission. Josef Kolbitsch josef.kolbitsch@tugraz.at http://businesssolutions.tugraz.at/

AK Medientechnologien 09 App Store Submission. Josef Kolbitsch josef.kolbitsch@tugraz.at http://businesssolutions.tugraz.at/ AK Medientechnologien 09 App Store Submission Josef Kolbitsch josef.kolbitsch@tugraz.at http://businesssolutions.tugraz.at/ Übersicht Allgemeines Provisioning Profiles Application Binary vorbereiten App

Mehr

Einführung in Automation Studio

Einführung in Automation Studio Einführung in Automation Studio Übungsziel: Der links abgebildete Stromlaufplan soll mit einer SPS realisiert werden und mit Automation Studio programmiert werden. Es soll ein Softwareobjekt Logik_1 in

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel App Framework vom Intel XDK vertraut. Es wird Schritt für Schritt

Mehr

Access 2010. für Windows. Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2011. Automatisierung, Programmierung ACC2010P

Access 2010. für Windows. Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2011. Automatisierung, Programmierung ACC2010P Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2011 Access 2010 für Windows Automatisierung, Programmierung ACC2010P 4 Access 2010 für Windows - Automatisierung, Programmierung 4 Mit

Mehr

Apps-Entwicklung mit Netbeans

Apps-Entwicklung mit Netbeans JDroid mit Netbeans Seite 1 Apps-Entwicklung mit Netbeans Version 2.2, 30. April 2013 Vorbereitungen: 1. JDK SE neuste Version installieren, (http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/index.html)

Mehr

VBA- Programmierung. Integrierte Lösungen mit Office 2013. Ricardo Hernández García. 1. Ausgabe, November 2013

VBA- Programmierung. Integrierte Lösungen mit Office 2013. Ricardo Hernández García. 1. Ausgabe, November 2013 VBA- Programmierung Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, November 2013 Integrierte Lösungen mit Office 2013 VBA2013 3 VBA-Programmierung - Integrierte Lösungen mit Office 2013 3 Die VBA-Entwicklungsumgebung

Mehr

AKTUEL ZU JAVA 8 PROGRAMMIEREN IN JAVA. 7. Auflage. Im Internet: Alle Beispielprogramme und Lösungen

AKTUEL ZU JAVA 8 PROGRAMMIEREN IN JAVA. 7. Auflage. Im Internet: Alle Beispielprogramme und Lösungen L AKTUEL ZU fritz JOBST JAVA 8 PROGRAMMIEREN IN JAVA 7. Auflage Im Internet: Alle Beispielprogramme und Lösungen 4 1 Der Einstieg in Java keinem Fall zulässig. Die Schreibweisen Hello.java für den Namen

Mehr

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän.

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän. U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 auf WORD 2010 Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht ZID/D. Serb/ Jän. 2011 INHALTSVERZEICHNIS Ein neues Gesicht... 3 Das Menüband...

Mehr

Apple Train the Trainer 10 App Store Submission. Josef Kolbitsch josef.kolbitsch@tugraz.at http://businesssolutions.tugraz.at/

Apple Train the Trainer 10 App Store Submission. Josef Kolbitsch josef.kolbitsch@tugraz.at http://businesssolutions.tugraz.at/ Apple Train the Trainer 10 App Store Submission Josef Kolbitsch josef.kolbitsch@tugraz.at http://businesssolutions.tugraz.at/ Übersicht Allgemeines Provisioning Profiles Application Binary vorbereiten

Mehr

AK Medientechnologien 05 Delegation

AK Medientechnologien 05 Delegation AK Medientechnologien 05 Delegation TableViews, XML Parser, Application Josef Kolbitsch josef.kolbitsch@tugraz.at http://businesssolutions.tugraz.at/ Übersicht Allgemeines zum Delegation Pattern Theoretische

Mehr

Vodafone TV Manager. Benutzerhandbuch Stand Juni 2015

Vodafone TV Manager. Benutzerhandbuch Stand Juni 2015 Vodafone TV Manager Benutzerhandbuch Stand Juni 05 Inhalt Erste Schritte. Download der App. Mit dem Vodafone TV Center verbinden 3. Hauptmenü verwenden 4. Virtuelle Fernbedienung nutzen TV-Programm. TV-Programm

Mehr

Newssystem für den eigenen Lehrstuhl einrichten

Newssystem für den eigenen Lehrstuhl einrichten Newssystem für den eigenen Lehrstuhl einrichten Zunächst muss unterhalb des Lehrstuhlordners (im Beispiel Schulpädagogik) ein Neuer Ordner config angelegt werden: Der Dateiname des neuen Ordners sollte

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Artikel Schnittstelle über CSV

Artikel Schnittstelle über CSV Artikel Schnittstelle über CSV Sie können Artikeldaten aus Ihrem EDV System in das NCFOX importieren, dies geschieht durch eine CSV Schnittstelle. Dies hat mehrere Vorteile: Zeitersparnis, die Karteikarte

Mehr

In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren.

In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren. Text formatieren In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren. Wichtiger als in der herkömmlichen Textverarbeitung, ist die Textgestaltung auf Präsentationsfolien.

Mehr

Prof. Dr. Pollakowski 19.03.2013

Prof. Dr. Pollakowski 19.03.2013 Installations- und Bedienungsanleitung für die Mikrocontroller-Entwicklungsumgebung, das Mikrocontroler-Experimentalsystem und den Mikrocontroller-Simulator 1 Begriffe: Entwicklungsumgebung = ein Programm

Mehr

Installation und Benutzung AD.NAV.ZipTools

Installation und Benutzung AD.NAV.ZipTools Installation und Benutzung AD.NAV.ZipTools Version 1.0.0.0 ALTENBRAND Datentechnik GmbH Am Gelicht 5 35279 Neustadt (Hessen) Tel: 06692/202 290 Fax: 06692/204 741 email: support@altenbrand.de Die Komponente

Mehr

Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO

Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO Studienseminar Eschwege Modul: MeMe 1. September 2oo8 J. E. von Specht /Dirk Rudolph Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO Programm auf dem Desktop auswählen oder über Programm Mediator 8 aufrufen

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

AK Medientechnologien Hello World. Josef Kolbitsch josef.kolbitsch@tugraz.at http://businesssolutions.tugraz.at/

AK Medientechnologien Hello World. Josef Kolbitsch josef.kolbitsch@tugraz.at http://businesssolutions.tugraz.at/ AK Medientechnologien Hello World Josef Kolbitsch josef.kolbitsch@tugraz.at http://businesssolutions.tugraz.at/ Übersicht Demo-Applikation: Hello World Rückblick auf einzelne Schritte Entwicklungswerkzeuge

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Los gehts! Notepadgrundlagen... 2. Notepadeinstellungen... 4. Tastaturbearbeiter... 6. Sich organisieren... 9. Inhalte teilen...

BENUTZERHANDBUCH. Los gehts! Notepadgrundlagen... 2. Notepadeinstellungen... 4. Tastaturbearbeiter... 6. Sich organisieren... 9. Inhalte teilen... BENUTZERHANDBUCH Notepadgrundlagen... 2 Notepadeinstellungen... 4 Tastaturbearbeiter... 6 Sich organisieren... 9 Inhalte teilen... 11 Ein Dokument importieren... 12 Los gehts! 1 Notepadgrundlagen Ein Notepad

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

Erste Schritte mit Eclipse

Erste Schritte mit Eclipse Erste Schritte mit Eclipse März 2008, KLK 1) Java Development Kit (JDK) und Eclipse installieren In den PC-Pools der HAW sind der JDK und Eclipse schon installiert und können mit dem Application Launcher

Mehr

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010.

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010. 8 DAS E-MAIL-PROGRAMM OUTLOOK 2010 Im Lieferumfang von Office 2010 ist auch das E-Mail-Programm Outlook 2010 enthalten. ten. Es bietet Funktionen, um E-Mails zu verfassen und zu versenden, zu empfangen

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

Glossar. Launching auf.

Glossar. Launching auf. 243 Ad Hoc Distribution Die Ad Hoc Distribution ist eine Möglichkeit, um Ihre entwickelte Anwendung auf anderen Endgeräten zu verteilen. Diese Art der Verteilung erfolgt ohne den App Store. Die Anzahl

Mehr

Neben dem Symbol Entwurfsmodus ist das Symbol Befehlschaltfläche zu sehen.

Neben dem Symbol Entwurfsmodus ist das Symbol Befehlschaltfläche zu sehen. Visual Basic / EXCEL Unterrichtsreihe von Herrn Selbach / Makro Programmierung 1. Die Steuerelemente Toolbox Durch Ansicht Symbolleisten Steuerelemente-Toolbox kann man Befehlschaltflächen (CommandButton),

Mehr

Slavisiere deinen Computer

Slavisiere deinen Computer M. Zumstein & F. Maag Grundkompetenzen I 1 Tastaturlayouts hinzufügen Slavisiere deinen Computer Windows Die nachfolgende Anleitung geht von Windows 7 aus, in vielen Punkten sollte das Vorgehen unter Windows

Mehr

Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert.

Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert. Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert. Ab sofort ist es noch einfacher Fotos von Ihrem Smartphone direkt zum Projekt zu speichern. Das folgende Schema

Mehr

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Access 2013 Susanne Weber 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Grundlagen für Anwender ACC2013 2 Access 2013 - Grundlagen für Anwender 2 Mit Datenbanken arbeiten In diesem Kapitel erfahren Sie was

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Dokumentation zur Anlage eines JDBC Senders

Dokumentation zur Anlage eines JDBC Senders Dokumentation zur Anlage eines JDBC Senders Mithilfe des JDBC Senders ist es möglich auf eine Datenbank zuzugreifen und mit reiner Query Datensätze auszulesen. Diese können anschließend beispielsweise

Mehr

3 Grundlagen. 3.1 Die erste App

3 Grundlagen. 3.1 Die erste App 19 3.1 Die erste App In diesem Abschnitt werden Sie Ihre ersten Schritte in der Windows- Phone-7-Entwicklung machen. Dabei werden Sie eine modifizierte»hallo Welt«-Anwendung schreiben. Daneben lernen Sie

Mehr

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com MEMO_MINUTES Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com Update der grandma2 via USB Dieses Dokument soll Ihnen helfen, Ihre grandma2 Konsole, grandma2 replay unit oder MA NPU (Network Processing

Mehr

Whitepaper 428-01 VCI - Virtual CAN Interface Einbindung in LabWindows/CVI

Whitepaper 428-01 VCI - Virtual CAN Interface Einbindung in LabWindows/CVI Whitepaper 428-01 VCI - Virtual CAN Interface Einbindung in LabWindows/CVI The expert for industrial and automotive communication IXXAT Hauptsitz Geschäftsbereich USA IXXAT Automation GmbH IXXAT Inc. Leibnizstr.

Mehr

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen Text markieren mit der Maus Ein Wort Einen Satz Eine Zeile Einen Absatz doppelt in das Word klicken S Taste gedrückt halten und in den Satz klicken in den Bereich links neben der Zeile klicken doppelt

Mehr

Verwenden von WordPad (Win7)

Verwenden von WordPad (Win7) Verwenden von WordPad (Win7) WordPad ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie Dokumente erstellen und bearbeiten können. In WordPad können Dokumente komplexe Formatierungen und Grafiken enthalten.

Mehr

C# Tutorial Part 1. Inhalt Part 1. Einleitung. Vorbereitung. Eagle Eye Studios. Einleitung Vorbereitung Das erste Projekt

C# Tutorial Part 1. Inhalt Part 1. Einleitung. Vorbereitung. Eagle Eye Studios. Einleitung Vorbereitung Das erste Projekt Eagle Eye Studios C# Tutorial Part 1 Inhalt Part 1 Einleitung Vorbereitung Das erste Projekt Einleitung Wer sich mit dem Programmieren schon einigermaßen auskennt, kann diesen Abschnitt überspringen. Programmieren,

Mehr

Brainloop Secure Client für ios Version 1.5 Schnellstartanleitung

Brainloop Secure Client für ios Version 1.5 Schnellstartanleitung Brainloop Secure Client für ios Version 1.5 Schnellstartanleitung Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Programmieren für iphone und ipad

Programmieren für iphone und ipad Markus Stäuble Programmieren für iphone und ipad Einstieg in die App-Entwicklung für das ios 4 3., aktualisierte und erweiterte Auflage dpunkt.verlag 1 Einleitung 1 1.1 Begriffe 2 1.2 Was behandelt dieses

Mehr

Seminararbeit: iphone Entwicklung von 0 auf 100. Von Philipp Koulen

Seminararbeit: iphone Entwicklung von 0 auf 100. Von Philipp Koulen Seminararbeit: iphone Entwicklung von 0 auf 100 Erstbetreuer: Zweitbetreuer: Prof. Dr. Walter Hillen Jonathan Diehl Von Philipp Koulen Inhaltsverzeichnis Einführung...4 Ziel und Grobe Themenübersicht...4

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Neo

Erste Hilfe bei Problemen mit Neo bei Problemen mit Neo Inhaltsverzeichnis 1. Neo startet nicht... 1 2. Verschiedene Probleme nach dem Start von Neo... 2 3. Nach dem Programmstart werden Sie gefragt, ob Sie Microsoft Access erwerben bzw.

Mehr

WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis

WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis Versionswechsel...2 Einleitung... 2 Was hat sich geändert?... 2 Allgemeine Änderungen... 2 Änderungen im Gästebuch... 2 Änderungen im Forum... 3 Änderungen in der

Mehr

esms - sms senden & empfangen mit Outlook

esms - sms senden & empfangen mit Outlook esms - sms senden & empfangen mit Outlook Einrichten der SMS Terminerinnerung für Microsoft Outlook 2007/10 Inhalt Einleitung... 1 1 SMS Terminerinnerung einrichten... 2 1.1 Beim Service esms anmelden...

Mehr

5.3 Verwendung der integrierten Datenbank SQLite

5.3 Verwendung der integrierten Datenbank SQLite 5.3 Verwendung der integrierten Datenbank SQLite 153 5.3 Verwendung der integrierten Datenbank SQLite Ein wichtiges Element des iphone OS ist die integrierte Datenbank SQLite. Damit haben Sie die Möglichkeit,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundsätzliche Überlegung. 2 Hinweis zur Installation

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundsätzliche Überlegung. 2 Hinweis zur Installation Inhaltsverzeichnis 1 Grundsätzliche Überlegung...1 2 Hinweis zur Installation...1 3 Konfiguration von AutoDocument...2 3.1 Erfassung der Listeneinträge...2 3.2 Hinterlegung von Notizen...3 3.3 Definition

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Ihr CMS für die eigene Facebook Page - 1

Ihr CMS für die eigene Facebook Page - 1 Ihr CMS für die eigene Facebook Page Installation und Einrichten eines CMS für die Betreuung einer oder mehrer zusätzlichen Seiten auf Ihrer Facebook Page. Anpassen der "index.php" Installieren Sie das

Mehr

Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2

Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2 Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2 1 Ein neues Signal in der CS2 anlegen Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein neues Signal in der CS2 anzulegen und

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Aufbau von Hichert-Graphik Schritt für Schritt

Aufbau von Hichert-Graphik Schritt für Schritt Aufbau von Hichert-Graphik Schritt für Schritt Ausgangsdaten anlegen: o Sollte dann so aussehen: Umsatz Plan Ist Abweich. 60 40-20 o Details dazu: 4 Spaltenüberschriften eintragen: Plan, Ist, leer, Abweichung

Mehr

17 Datenbank aufteilen

17 Datenbank aufteilen 17 Datenbank aufteilen Warum teilt man eine Datenbank auf und was bedeutet dies? Eine Access-Datenbankdatei ist ein Monolith. Sie enthält alle notwendigen Objekte wie Tabellen, Abfragen, Formulare, Berichte,

Mehr

Word 2010 Änderungen nachverfolgen

Word 2010 Änderungen nachverfolgen WO.019, Version 1.0 05.01.2015 Kurzanleitung Word 2010 Änderungen nachverfolgen Bearbeiten mehrere Personen gemeinsam Dokumente, sollten alle Beteiligten nachverfolgen können, wer welche Änderungen vorgenommen

Mehr

Ein Word-Dokument anlegen

Ein Word-Dokument anlegen 34 Word 2013 Schritt für Schritt erklärt Ein Word-Dokument anlegen evor Sie einen Text in Word erzeugen können, müssen Sie zunächst einmal ein neues Dokument anlegen. Die nwendung stellt zu diesem Zweck

Mehr

Apps programmieren für ios

Apps programmieren für ios Apps programmieren für ios Allgemeine Einleitung ios ist das Apple-Betriebssystem von iphone, ipad, ipod touch und Apple TV und (nach Angaben des Herstellers) das "fortschrittlichste mobile Betriebssystem

Mehr

Hex Datei mit Atmel Studio 6 erstellen

Hex Datei mit Atmel Studio 6 erstellen Hex Datei mit Atmel Studio 6 erstellen Es werden generell keine Atmel Studio Dateien ins Repository geladen, da jeder seine Dateien an anderen Orten liegen hat und weil nicht jeder das Atmel Studio 6 benutzt.

Mehr