5. Österreichischer Schulleitungskongress 2017

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "5. Österreichischer Schulleitungskongress 2017"

Transkript

1 Österreichischer Schulleitungskongress 28. November 2017 FH Campus Wien Jetzt anmelden und bis zum mit Frühbucherrabatt 50 Euro sparen! 5. Österreichischer Schulleitungskongress 2017 Seien Sie dabei und lernen Sie von den Besten mit 400 TeilnehmerInnen, über 20 Top- ReferentInnen, über 20 Vorträgen und Praxiskursen ist der der größte Fachkongress für Schulleitungen und schulische Führungskräfte in Österreich! Sofort anwendbare Lösungen für Ihren Schulleitungsalltag von über 20 Top-ExpertInnen in über 20 zukunftsweisenden Praxiskursen und Hauptvorträgen! All-inclusive Verpflegung einschließlich aller Getränke in der Anmeldegebühr enthalten! Intensiver Austausch und wertvolle Networking- Gelegenheiten mit renommierten ExpertInnen und 400 KollegInnen! Jetzt ganz ohne Risiko anmelden und mit Früh bucherrabatt 50 Euro sparen! Unsere Top-ReferentInnen des 2017: Dr. Marco Freiherr von Münchhausen Gregor Staub VR Josef Oberneder Mag. Gertrud Nachbaur Bernhard Hofer Univ.-Prof. Dr. Roland Grabner Christian Kammler Mag. Erkan Nik Nafs Christa Bender-Hörmandinger Philipp Karch Prof. Anna Badora Sabine Guldenschuh, BA Mag. Dietrich Brunner Prof. (FH) Mag. Dr. Erwin Gollner Andreas Rupieper RegR PSI Monika Prock Mag. Günter Leeb Mag. Ursula Gamauf-Eberhardt Mag. Alice Scridon Eine Veranstaltung von: Premiumpartner: Partner: Wir sehen uns auf dem 2017! Weitere Informationen unter:

2 6 gute Gründe für Ihre Teilnahme am Österreichs größter Kongress für SchulleiterInnen Mit 400 TeilnehmerInnen ist der der größte Kongress für SchulleiterInnen und schulische Führungskräfte in Österreich. Nirgendwo sonst finden Sie so viele KollegInnen an einem Ort versammelt. 2 Praxisrelevante Lösungen für Ihren Arbeitsalltag Sie erhalten sofort anwendbare Lösungen für Ihren Arbeitsalltag. Profitieren Sie von dem Wissensspektrum von über 20 Top-Referent- Innen und füllen Sie Ihren Lösungspool mit neuen Ideen in über 20 zukunftsweisenden Vorträgen und Praxiskursen sofort und ganz einfach. 3 Über 20 renommierte Top-ReferentInnen Über 20 namhafte nationale und internationale ExpertInnen aus Praxis, Wissenschaft, Pädagogik und Politik versorgen Sie mit den neuesten Erkenntnissen und erfolgreichen Best-Practice-Beispielen für die Zukunft Ihrer Schule! 4 Über 20 Vorträge und Praxiskurse Sie können sich Ihre Praxiskurse individuell aus über 20 Vorträgen und Praxiskursen zusammenstellen. So können Sie den Schwerpunkt auf die Themen legen, die Sie gerade am meisten interessieren, und die für Ihre Schule besonders wichtig sind. 5 Kontakte und Networking- Gelegenheiten Nur auf dem können Sie sich so intensiv mit ReferentInnen, Special Guests und natürlich 400 Ihrer KollegInnen austauschen. Holen Sie sich neue Impulse für Ihre Arbeit, lassen Sie sich inspirieren und knüpfen Sie Ihr Erfolgs-Netzwerk! 6 All-inclusive Verpflegung Von Pausensnacks über ein Mittagsbuffet mit kalten und warmen, auch vegetarischen Speisen bis hin zu Kaffee und Gebäck sind Sie auf dem rundum versorgt. Wir halten Ihnen den Kopf für die wichtigen Dinge frei! Das bietet Ihnen nur der 2017: Freuen Sie sich schon jetzt auf viele spannende Vorträge und Praxiskurse, aus denen Sie Ihr individuelles Kongress-Programm zusammenstellen. Nutzen Sie die zahlreichen Kontakt- und Austauschmöglichkeiten mit über 20 Top-ReferentInnen sowie Special Guests und profitieren Sie von einem einmalig breit gefächerten Wissensspektrum. Das sind die Top-Themen des 2017: Führung und Führungspersönlichkeit Definieren und stärken Sie Ihre Rolle als SchulleiterIn! Sie als SchulleiterIn stehen im Spannungsfeld komplexer Managementaufgaben. Zum einen müssen Sie Ihr Team stets zu Höchstleistungen motivieren, zum anderen sind Stressmanagement, Konfliktlösung und langfristige Personalentwicklung Ihr Aufgabengebiet. Erfahren Sie, wie Sie als SchulleiterIn sich selbst und Ihr Kollegium stark für die Zukunft machen. Schulmanagement und Unterrichtsentwicklung Fit für die Zukunft! Schule leiten bedeutet ein Unternehmen zu managen, das mehr als andere für die Zukunft steht. Mit Schulkonzepten, Leitbildern und dem Willen Novitäten im Schulalltag umzusetzen, gestalten Sie eine Schule, die nach vorne blickt. Der 2017 unterstützt Sie als SchulleiterIn dabei rund um die Themen Verwaltung, Innovation und Organisation. Vielfalt macht Schule Heterogenität als Chance nutzen! Die Vielfalt der Gesellschaft spiegelt sich auch in der Schülerschaft und im Kollegium wider. Migrationshintergründe, Hochbegabungen, Förderbedarfe, körperliche Beeinträchtigungen, kulturelle Differenzen die Liste der Herausforderungen, die tagtäglich zu meistern sind, ist lang. Gestalten Sie Ihre Schule zur Schule der Vielfalt und erfahren Sie auf dem 2017, wie es Ihnen gelingt, Heterogenität als Chance zu nutzen. Programmübersicht 2017 Dienstag, Beginn Ende Veranstaltung 08:00 09: 00 Anmeldung Begrüßungskaffee und Eröffnung der begleitenden Fachausstellung 09:00 09:30 Begrüßung und Eröffnung des :30 10:15 Eröffnungsvortrag 10:15 10: 45 Kaffee & Snacks, Networking 10:45 12:15 Praxiskurse Teil I 12:15 13:45 Mittagsbuffet, Networking 13:45 15:15 Praxiskurse Teil II 15:15 15:45 Kaffee & Kuchen, Networking 15:45 17:15 Praxiskurse Teil III 17:15 17:30 Kaffeepause, Networking 17:30 18:15 Abschlussvortrag 18:15 Verabschiedung, Sektempfang und Networking Dank kostenloser Rücktrittsgarantie ganz ohne Risiko anmelden!

3 Kongressprogramm 2017 Nehmen Sie gemeinsam mit ausgewählten ReferentInnen praxisrelevante Fachthemen aus Ihrem Schulleitungsalltag in Angriff! 09:00 09:30 Uhr Begrüßung und Eröffnung des :30 10:15 Uhr Hauptvortrag HV 1 Mit 100% Engagement mehr erreichen! Motivieren Sie sich selbst und Ihr Kollegium Dr. Marco Freiherr von Münchhausen, Unternehmer und Coach Lernen Sie in diesem Hauptvortrag die fünf elementaren Faktoren kennen, welche Ihre Arbeits- und Lebenszufriedenheit entscheidend beeinflussen. Geben Sie Ihr Wissen an Ihr Kollegium weiter und motivieren Sie Ihre Mitarbeiter sich mit 100 % im Lehrberuf zu engagieren. 10:15 10:45 Uhr Kaffee & Snacks, Networking 10:45 12:15 Uhr Praxiskurse Teil I PK 5 Gute Führung ist alles! Diese Führungseigenschaften und Führungsmethoden motivieren Ihr Kollegium Josef Oberneder, MAS, MSc., MBA, Vizerektor der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich Sie erfahren in diesem Praxiskurs, welche Eigenschaften Akzeptanz im Kollegium fördern und erhalten damit neue Managementenergie und Führungsmotivation. Nutzen Sie diese an Ihrer Schule, um Ihre Mitarbeiter noch besser zu fördern und zu fordern und Ihre Schule noch weiter voranzubringen. PK 6 Man lernt nie aus! Auch als Lehrer nicht! Personalentwicklung und Qualifizierungsplanung umsetzen Mag. Gertrud Nachbaur, Leiterin des Instituts Fortbildung und Schulentwicklung 1, Pädagogische Hochschule Oberösterreich Die Fortbildung als Instrument zur Unterstützung von Schulentwicklung soll in diesem Praxiskurs in den Blick genommen werden konkretisiert durch entsprechende Planungstools mit dem Fokus auf Wirksamkeit und Nachhaltigkeit von Qualifizierung. Lernen Sie hier, wie Sie Ihre LehrerInnen noch besser und effektiver fördern können! PK 9 Schule mit kulturellem Profil Kulturelle Bildung als Herausforderung Ihrer Schulentwicklung Christian Kammler, Geschäftsführer, Weiterbildungsmaster Kulturelle Bildung an Schulen, Marburg Die Definition eines Schwerpunkts Ihrer Schulentwicklung erfordert einige wichtige Maßnahmen. Erfahren Sie in diesem Praxiskurs was Ihnen den Weg zur Schule mit dem Profil Kulturelle Bildung erleichtert und wie Sie dabei vorgehen. Lernen Sie, wie Sie Ihre Schule aus der Masse hervorheben können! PK 11 Diversität an Schulen leben Wertschätzung und Transkulturalität fördern - Das Kind hinter der Religion sehen Mag. Erkan Nik Nafs, Kinder- und Jugendanwalt der Stadt Wien, Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien Der Praxiskurs vermittelt tiefgehende Informationen über die Ursachen von Radikalisierung und Abwertungen bei jungen Menschen. Das Wissen darum eröffnet neue Möglichkeiten, das Zusammenleben zu optimieren. Schaffen Sie auch an Ihrer Schule ein gutes Miteinander von SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen unterschiedlicher Herkunft! PK 14 Schaffen Sie sich Unterstützung! Schüler zu Lehrern machen. Implementierung eines Peer-to-Peer-Systems an Ihrer Schule Bernhard Hofer, Geschäftsführer und Gründer der talentify GmbH Peer-to-Peer Lernen ist besonders hilfreich bei der diversitätsorientierten Unterrichtung von SchülerInnen mit Migrationshintergrund. Erfahren Sie in diesem Praxiskurs, wie Sie ein effizientes Peer-to-Peer System an Ihrer Schule einführen, somit den Lernerfolg Ihrer SchülerInnen entscheidend optimieren und zusätzlich die sozialen Kompetenzen verbessern. PK 17 Von Lern-Märchen und Hirngespinsten Aufräumen mit Neuromythen und falschen Vorstellungen des Lernens Univ.-Prof. Dr. Roland Grabner, Professor für Begabungsforschung, Karl-Franzens-Universität Graz Verschaffen Sie sich in diesem Praxiskurs einen Überblick über weit verbreitete Neuromythen und zentrale Befunde aus der kognitiv-neurowissenschaftlichen Lehr- und Lern-Forschung. Gestalten Sie mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen Ihren Unterricht noch erfolgreicher! Jetzt Teilnahme sichern unter:

4 Kongressprogramm 2017 Profitieren Sie vom Know-how von über 20 der renommiertesten Top-ReferentInnen in über 20 zukunftsweisenden Vorträgen und Praxiskursen! 12:15 13:45 Uhr Mittagsbuffet, Networking 13:45 15:15 Uhr Praxiskurse Teil II PK 2 So ist es besser! Als SchulleiterIn gekonnt Rückmeldung geben Philipp Karch, Geschäftsführer KarchCoaching, Leipzig Dieser Praxiskurs lässt Sie erkennen, wie entscheidend Resonanz für ein gelungenes Miteinander ist und sensibilisiert für die Stolpersteine, welche sich Ihnen dabei in den Weg stellen können. Sie werden neue, teils überraschende Formen der Rückmeldung kennen lernen und mit Vorfreude in das nächste Feedback-Gespräch gehen. PK 3 Psychologe? Psychiater? Schulleiter! So werden Sie Führungspersönlichkeit statt Therapeut Christa Bender-Hörmandinger, Inhaberin der C/B/H Personal- und OrgaEntwicklung, Düsseldorf Werden Sie sich Ihrer Rolle im Kollegium bewusst und lernen Sie anhand von Fallbeispielen sowie intensiven Diskussionen mit den Teilnehmenden, wie Sie für sich und Ihre Schule den Weg von Kommunikationskultur und Führungskultur zu in dividueller Schulkultur ebnen. Machen Sie aus Ihrer Schule etwas Besonderes! PK 8 Viel Deutsch hilft viel! So gelingt die schulische Integration geflüchteter Kinder an Ihrer Schule Sabine Guldenschuh, BA, Pädagogische Hochschule Oberösterreich In diesem Praxiskurs erfahren Sie, wie Sie ein erfolgreiches Angebot zum Deutschlernen an Ihrer Schule aufbauen und leben können. So werden Ihre Flüchtlingskinder noch besser und schneller integriert. SchülerInnen und Kollegium werden von dieser Innovation profitieren. PK 12 Nach der Flucht: Trauma-Pädagogik im Schulalltag. So unterstützen Sie traumatisierte Flüchtlingskinder Dietrich Brunner BA, Österreichisches Traumapädagogikzentrum (ötpz) Probieren Sie es selber aus! Reflektieren Sie erlebte Ereignisse mit professioneller Unterstützung. Lernen Sie daraus, wie Sie Ihren traumatisierten SchülerInnen am besten helfen. Speziell diesen wichtigen Bereich deckt kein Lehramtsstudium ab! Bereiten Sie sich und Ihr Kollegium optimal vor und sorgen Sie hier für ausreichendes Wissen! PK 18 Machen Sie jede Menge Theater! Perspektiven einer bereichernden Partnerschaft zwischen Schule und Theater Prof. Anna Badora, Künstlerische Direktorin des Volkstheaters, Wien Die enge Zusammenarbeit von Kultur- und Bildungseinrichtungen führt zu neuen Blickwinkeln sowie Einsichten und bietet neue Perspektiven für die schulische Bildung. Geben Sie Ihren SchülerInnen die Chance, Fragen der eigenen Existenz im Bühnengeschehen zu spiegeln. Besonders wertvoll ist dies für Flüchtlingskinder, die oftmals viele negative Erfahrungen verarbeiten müssen. Der Fachbeirat des freut sich, Sie auf dem Österreichischen Schulleitungskongress begrüßen zu dürfen! Als Fachbeirat freuen wir uns über die Einrichtung und stete Weiterentwicklung des Österreichischen Schulleitungskongresses eine Plattform für Austausch, Information, Kooperation und Vision. Nutzen Sie die vielfältigen Angebote des Kongresses, tauschen Sie sich mit Ihren KollegInnen aus und bringen Sie damit Ihre Schule weiter voran. Wir freuen uns auf Sie! Anneliese Ecker Dir. Prof. Dr. Jutta Zemanek VR Prof. Mag. Barbara Huemer Helga Braun RgR PSI Monika Prock HR Dir. Prof. Mag. Irene Ille Edwin Radnitzky Dir. Mag. Claudia Koch Silvia Wiesinger (i.r.) VR Josef Oberneder Dank kostenloser Rücktrittsgarantie ganz ohne Risiko anmelden!

5 Kongressprogramm 2017 Tauschen Sie sich im direkten Gespräch mit KollegInnen und ausgewiesenen ExpertInnen zu Fachfragen und pädagogischen Themen aus. 15:15 15:45 Uhr Kaffee & Kuchen, Networking 15:45 17:15 Uhr Praxiskurse Teil III PK 1 Stress lass nach! So meistern Sie Belastungen und Stress im Schulalltag erfolgreich Andreas Rupieper, Sonderschulrektor der Mosaikschule, Düsseldorf Gemeinsam werden wir Ihre Energiequellen und Krafträuber im Schulalltag analysieren, damit Sie diese fördern bzw. vermindern können. Sie werden auch Energieräuber und Kraftquellen Ihrer Kolleginnen und Kollegen im Schulalltag kennen lernen. So können Sie diese im Kollegium ansprechen, aktivieren oder immer wieder neu aufbauen. PK 4 Kampf dem Burnout! Wie gute Führung die psychische Belastung des Kollegiums mindert Prof. (FH) Mag. Dr. Erwin Gollner MPH MBA, Departmentleiter Gesundheit, Fachhochschule Burgenland Erfahren Sie in diesem Praxiskurs, wie Sie sich selbst und Ihre KollegInnen so führen, dass Ihre eigene Gesundheit und die Ihrer KollegInnen gefördert werden. Lernen Sie einfache Tipps und Tricks kennen, mit denen Sie Ihr Kollegium leistungsbereiter, aber zugleich gesünder leiten können. PK 7 Stark Stärker- WIR! Wie Sie Ihr Kollegium im Team zu Höchstleistung führen RegR PSI Monika Prock, Pflichtschulinspektorin, Stadtschulrat Wien Machen Sie aus Ihrem Kollegium ein starkes Wir! Hier erfahren Sie, wie Sie das schaffen, welche Erfolgsfaktoren entscheidend sind und wie Sie Ihr Team auch dauerhaft zusammenhalten. So entwickelt sich Ihre Schule noch dynamischer fort und vor allem der Lernerfolg der SchülerInnen wird sich an Ihrer Schule entscheidend verbessern. PK 10 Es lebe die Vielfalt! Möglichkeiten, Ansätze und Methoden diversitätsorientierter Bildung Mag. Alice Scridon, Projektleiterin, Trainerin am Interkulturellen Zentrum, Wien Sie werden in diesem Praxiskurs Hintergrundwissen über Migration, Diversität und Kultur erhalten, damit Sie eine diversitätsorientierte Bildung in den Vordergrund rücken und SchülerInnen mit Migrationshintergrund noch besser integrieren können. Ihre interkulturellen Kompetenzen werden wachsen! PK 13 Keine Konflikte im Klassenzimmer mehr! Prävention & Lösung: Kulturelle Spannungen an der Schule entschärfen Mag. Ursula Gamauf-Eberhardt, Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK) Lernen Sie neben den wichtigen theoretischen Hintergründen praxisnahe Methoden zum friedlichen Miteinander kennen und erproben Sie selbst deren sinnvollen Einsatz mit Unterstützung der Friedenspädagogin. 90 Minuten im Workshop und Sie können Konflikten an Ihrer Schule entspannt und gut gewappnet entgegensehen. PK 16 Eltern mit ins Boot holen! Eine erfolgreiche Elternarbeit an Schulen einführen Mag. Günter Leeb, Bereichsleiter Elternbildung, Österreichische Kinderfreunde Im Praxiskurs werden Sie erfahren, wie Sie eine gelungene Elternarbeit an Ihrer Schule führen, um Eltern, insbesondere Eltern mit Migrationshintergrund, als Ihre Bildungspartner zu gewinnen. Günter Leeb gibt Ihnen Impulse für eine funktionierende Elternarbeit, die für die Leistungsverbesserung Ihrer SchülerInnen unentbehrlich ist. 17:15 17:30 Uhr Kaffeepause, Networking 17:30 18:15 Uhr Hauptvortrag II HV 2 Ihr Gehirn kann viel mehr als Sie glauben! Lehr- und Lernmethoden zur praktischen Anwendung Gregor Staub, Gedächtnistrainer und Lernphilosoph Nach diesem Vortrag können Sie sowohl die SchülerInnen mit besonderem Lernbedarf besser an ihrem Wissensstand abholen als auch SchülerInnen bei ihrer Lernarbeit intensiver unterstützen. Machen Sie mit und lernen Sie, Ihre Schüler- Innen zu Höchstleistungen zu bringen! Jetzt Teilnahme sichern unter:

6 -Adresse für Bitte hier Ihre Adresse eintragen: Name, Vorname Funktion / Position / Berufsbezeichnung Schule Straße / Hausnummer, Postfach PLZ, Ort -Adresse (wichtig für spätere Buchung Ihrer Praxiskurse und für Neuigkeiten zum Kongress) Telefon ATU Nr. Hiermit erkenne ich die Anmeldebedingungen zum Österreichischen Schulleitungskongress an, die ich im Internet unter finde. Fax-Anmeldung zum Kongress: 0800 / Oder im Internet anmelden unter: Anmeldemöglichkeit über die PH NÖ unter LV-Nummer: 377F7WHP14 -Anmeldung zum Kongress: Für weitere Fragen oder telefonische Anmeldung: Tel Kongressbüro Österreichischer Schulleitungskongress, Sulzengasse 2, 1230 Wien Ja, ich bin beim dabei! Hiermit buche ich meine Teilnahme am Österreichischen Schulleitungskongress am , FH Campus Wien: Als VertreterIn von Schulen, Stiftungen, Behörden, Ministerien zum Preis von 199, (zzgl. MwSt.) 149 Euro Frühbucherpreis zzgl. MwSt. Melden Sie sich jetzt an und sparen Sie 50 Euro! Ohne Risiko mit unserer Rücktritts-Garantie! Als VertreterIn der Wirtschaft: 249, (zzgl. MwSt.) Den Betrag zahle ich nach Erhalt der Rechnung. Ja, ich möchte den kostenlosen -Newsletter Schulleitung aktuell beziehen, der mich als SchulleiterIn oder Mitglied der Schulleitung regelmäßig mit aktuellen Informationen und konkreten Handlungsempfehlungen zu meinen Themen versorgt. Meine -Adresse wird selbstverständlich nicht weitergegeben. Telefax 00292/001 Datum, Unterschrift Jetzt anmelden: Jetzt anmelden und bis zum mit Frühbucherrabatt 50 Euro sparen! Darum sollten Sie teilnehmen Im Erfahrungsaustausch mit 400 KollegInnen erhalten Sie wertvolle Impulse für Ihren Arbeitsalltag und die Weiterentwicklung Ihrer Einrichtung. Die Top-Veranstaltung für schulische Führungskräfte: Lernen Sie über 20 natio nale und internationale Referent- Innen in über 20 Vorträgen und Praxiskursen persönlich kennen. Ihre Inklusivleistungen: Tagungsunter lagen, Kaffee, Erfrischungsgetränke und Verpflegung während des gesamten Kongresses sind in der Kongressgebühr enthalten. Alle für Sie wichtigen Informationen zum Kongress erhalten Sie exklusiv und unaufgefordert rechtzeitig vorab. Ihre Kongressdokumentation: Nehmen Sie am teil und erhalten Sie eine umfangreiche Kongressdokumentation mit ausführlichen Informationen zu allen Vorträgen und ReferentInnen gratis als Download. Veranstaltungshotels Als TeilnehmerIn des Österreichischen Schulleitungskongresses haben Sie exklusiv die Möglichkeit, ausgesuchte Übernachtungsmöglichkeiten zu besonders günstigen Vorzugs- Konditionen mit deutlicher Ersparnis zu buchen. Weitere Informationen zur Veranstaltung und Unterkunft finden Sie tagesaktuell unter: MEINE RÜCKTRITTS- GARANTIE Diese Buchung kann ich bis 6 Wochen vor Beginn des Kongresses jederzeit ohne Angabe von Gründen stornieren. In diesem Fall erhalte ich die Teilnahmegebühr in voller Höhe erstattet. Falls ich persönlich verhindert sein sollte, kann ich eine/n ErsatzteilnehmerIn benennen, der mit meinem Ticket den Kongress besucht. Für die Umbuchung entstehen mir keinerlei Kosten! Art.-Nr.: , Stand: September 2017, Änderungen und Irrtümer vorbehalten

Einladung. zum Krems an der Donau. Anfahrtsplan. Anmeldung. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Das Gesundheitsförderungsteam der BVA

Einladung. zum Krems an der Donau. Anfahrtsplan. Anmeldung. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Das Gesundheitsförderungsteam der BVA Anmeldung Anfahrtsplan Ihre Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen in zweifacher Form notwendig: Veranstaltungsort: IMC Fachhochschule Krems Standort: Am Campus Krems, Trakt G1 3500 Krems an der Donau

Mehr

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS FACHTAGUNG Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung Mittwoch, 30. Sept. 2015 KOMED Zentrum für Veranstaltungen im MediaPark Köln SEHR GEEHRTE DAMEN UND

Mehr

5. Österreichischer Kitaleitungskongress Philipp Karch. Martina Fürpass. Magda Grafinger. Lilian Genn

5. Österreichischer Kitaleitungskongress Philipp Karch. Martina Fürpass. Magda Grafinger. Lilian Genn Österreichischer Kitaleitungskongress 29. November 2017 FH Campus Wien Jetzt anmelden und bis zum 30.09.2017 mit Frühbucherrabatt 70 Euro sparen! 5. Österreichischer Kitaleitungskongress 2017 Seien Sie

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr

Newsletter 01/2016 Netzwerk Migration und Mehrsprachigkeit

Newsletter 01/2016 Netzwerk Migration und Mehrsprachigkeit Netzwerk Migration und Mehrsprachigkeit Inhaltsverzeichnis Was ist das Netzwerk Migration und Mehrsprachigkeit? 1 Wozu ein Newsletter? 1 Rückblick auf die Tagung Migration und Mehrsprachigkeit am 13.02.2016

Mehr

2015/16. Flüchtlingskinder und Jugendliche in der Schule

2015/16. Flüchtlingskinder und Jugendliche in der Schule die pädagogische Flüchtlingskinder und Jugendliche in der Schule Haltung, Wissen und Beziehung im Umgang mit Vielfalt als Schwerpunkt im Fortbildungsprogramm der Pädagogischen Hochschule OÖ 2015/16 Wir

Mehr

Business-Coaching und Training für die erfahrene Assistentin

Business-Coaching und Training für die erfahrene Assistentin Business-Coaching und Training für die erfahrene Assistentin Business-Coaching und Training für die erfahrene Assistentin Erfolgsfaktor Menschenkenntnis Erfolgsfaktor Menschenkenntnis Als erfahrene Assistentin

Mehr

Seminar in Göttingen am Identnummer: Diese Veranstaltung wird mit 6 Fortbildungspunkten bewertet.

Seminar in Göttingen am Identnummer: Diese Veranstaltung wird mit 6 Fortbildungspunkten bewertet. Seminar in Göttingen am 16.10.2012 Identnummer: 20091319 Diese Veranstaltung wird mit 6 Fortbildungspunkten bewertet. Sehr geehrte Damen und Herren, pflegen, versorgen, betreuen und verstehen täglich erbringen

Mehr

Einladung. zum. Arbeitsplatz Schule: Gesund lehren, gesund führen, gesund leben. Donnerstag, Steiermarkhof, Graz

Einladung. zum. Arbeitsplatz Schule: Gesund lehren, gesund führen, gesund leben. Donnerstag, Steiermarkhof, Graz Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter Einladung zum Symposium Arbeitsplatz Schule: Gesund lehren, gesund führen, gesund leben Donnerstag, 30.3.2017 Steiermarkhof, Graz ReferentInnen Dr. Christian

Mehr

SBC-SYMPOSIUM & MANAGER RUN 2015

SBC-SYMPOSIUM & MANAGER RUN 2015 SBC-SYMPOSIUM & MANAGER RUN 2015 Gesunde Manager für gesunde Unternehmen Kooperationsmöglichkeiten 1 SYMPOSIUM & MANAGER RUN - KEY FACTS Symposium zum Thema Management & Fitness mit anschließendem Manager

Mehr

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen V.I.E.L Coaching + Training präsentiert: Exklusiver Tagesworkshop mit Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen am 1. November 2012 in Hamburg Begleitung: Eckart Fiolka

Mehr

Das Programm. Gemeinsam klasse Inklusion macht Schule. der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung

Das Programm. Gemeinsam klasse Inklusion macht Schule. der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung Das Programm Gemeinsam klasse Inklusion macht Schule der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung Julia Schneider, DKJS, Regionalstelle Rheinland-Pfalz Burg Reuland, November 2013 Die Deutsche Kinder- und

Mehr

Lean Leadership - KPI, KATA & Co.

Lean Leadership - KPI, KATA & Co. Praxisseminar Lean Leadership - KPI, KATA & Co. am 12. November 2015 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen

Mehr

Lehrgang. Potenzialfokussierte Pädagogik. Guten Unterricht noch wirksamer gestalten

Lehrgang. Potenzialfokussierte Pädagogik. Guten Unterricht noch wirksamer gestalten Lehrgang Potenzialfokussierte Pädagogik Guten Unterricht noch wirksamer gestalten Lehrgang Potenzialfokussierte Pädagogik Guten Unterricht noch wirksamer gestalten Was macht eine gute Lehrperson aus und

Mehr

Lean Leadership Führung Rollen KPIs

Lean Leadership Führung Rollen KPIs Praxisseminar Führung Rollen KPIs Am 10. November 2016 in der BayArena in Leverkusen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen u.a. von: Agenda 09.00

Mehr

4. Österreichischer Kitaleitungskongress 2016

4. Österreichischer Kitaleitungskongress 2016 Österreichischer Kitaleitungskongress 30. November 2016 FH Campus Wien Jetzt anmelden und bis zum 30.09.2016 mit Frühbucherrabatt 70 Euro sparen! 4. Österreichischer Kitaleitungskongress 2016 Seien Sie

Mehr

Informationen zum Workshop. Konfliktlösendes Coaching

Informationen zum Workshop. Konfliktlösendes Coaching Informationen zum Workshop Konfliktlösendes Coaching Hintergrund Ein zentrales und immer wiederkehrendes Thema in der Arbeit von Führungskräften ist das Konfliktmanagement. Wann macht es für eine Führungskraft

Mehr

Qualitäts-Leitbild der Kreisschule Lotten (eingesetzt am 13. Februar 2006; überarbeitet Februar 2015)

Qualitäts-Leitbild der Kreisschule Lotten (eingesetzt am 13. Februar 2006; überarbeitet Februar 2015) SCHULLEITUNG Qualitäts-Leitbild der Kreisschule Lotten (eingesetzt am 13. Februar 2006; überarbeitet Februar 2015) Inhaltsverzeichnis 1. Gemeinsame pädagogische Haltung 2. Identifikation mit der Schule

Mehr

Gesundheitskongress für Unternehmen 2009

Gesundheitskongress für Unternehmen 2009 Referenten Jahrgang 1964 Jahrgang 1943 Gerald Hüther Jahrgang 1951 Dr. Heiner Geißler Jahrgang 1930 Senator für Gesundheit und Soziales der Freien und Hansestadt Hamburg Bundesministerin a. D., MdB, Autorin

Mehr

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Ziel des Seminars Die internationale Zusammenarbeit gewinnt in vielen Unternehmen durch neue globale Netzwerke einen immer höheren Stellenwert. Der Projektleiter

Mehr

Antrag zur Vorlage bei der Schulleitung

Antrag zur Vorlage bei der Schulleitung Antrag zur Vorlage bei der Schulleitung Titel: Nr.: Classroom Management: Klassenführung, Verhaltensaufbau, Umgang mit Störungen, schwierige Schüler, Elterngespräche, Motivation, Selbstführung etc. KLG.0717.008

Mehr

Traumatisierungen früh erkennen und pädagogisch intervenieren - ein Thema nicht nur bei geflüchteten jungen Menschen

Traumatisierungen früh erkennen und pädagogisch intervenieren - ein Thema nicht nur bei geflüchteten jungen Menschen LWL-Landesjugendamt Westfalen Fortbildung Traumatisierungen früh erkennen und pädagogisch intervenieren - ein Thema nicht nur bei geflüchteten jungen Menschen 9. Dezember 2016 LWL / Münster Fortbildungs-Nr.:

Mehr

7. Forum Ehrenamt Ehrenamtskultur bei den Johannitern

7. Forum Ehrenamt Ehrenamtskultur bei den Johannitern 7. Forum Ehrenamt Ehrenamtskultur bei den Johannitern vom 16. bis 18. September 2016 in Münster 7. Forum Ehrenamt vom 16. bis 18. September 2016 Ehrenamtskultur bei den Johannitern Unter diesem Motto wollen

Mehr

Themenreihe. Ansteckungsgefahr! Good Practice von Zürcher Schulen

Themenreihe. Ansteckungsgefahr! Good Practice von Zürcher Schulen Themenreihe Ansteckungsgefahr! Good Practice von Zürcher Schulen Ansteckungsgefahr! Good Practice von Zürcher Schulen Gute Beispiele können ansteckend wirken. Dies gilt auch für die Erfahrungen von Schulen

Mehr

»Windenergie Wettbewerbsvorteil für Stadtwerke«

»Windenergie Wettbewerbsvorteil für Stadtwerke« Praxistag»Windenergie Wettbewerbsvorteil für Stadtwerke«Leipzig, 23. März 2017 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Deutschland ist auf dem Weg, seine Energiewirtschaft auf die Erneuerbaren Energien

Mehr

Lernen Sie jonglieren! Professionelle Assistenz für mehrere Vorgesetzte

Lernen Sie jonglieren! Professionelle Assistenz für mehrere Vorgesetzte Lernen Sie jonglieren! Professionelle Assistenz für mehrere Vorgesetzte Lernen Sie jonglieren! Professionelle Assistenz für mehrere Chefs Erfolgsfaktor Menschenkenntnis Arbeiten für mehrere Chefs fühlt

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit WEITERBILDUNG. FÜR EIN STARKES TEAM UND EINE STARKE KITA BERATUNG UND WEITERBILDUNG NACH IHREN WÜNSCHEN UND BEDÜRFNISSEN Kita-Seminare-Hamburg stärkt und unterstützt

Mehr

Flüssigkeit, Hämodynamik, Säure-Basen Haushalt

Flüssigkeit, Hämodynamik, Säure-Basen Haushalt Programm Flüssigkeit, Hämodynamik, Säure-Basen Haushalt Die täglichen Herausforderungen in der Intensivmedizin 13. November 2014 Aesculap Akademie, Maria Enzersdorf / Mödling Diese Veranstaltung wurde

Mehr

Ernährung beim Tumorpatienten- was gibt es Neues?

Ernährung beim Tumorpatienten- was gibt es Neues? Fortbildung Ernährung beim Tumorpatienten- was gibt es Neues? 18. September 2015 Hanusch Krankenhaus, Wien Diese Fortbildung wurde von der österreichischen Ärztekammer im Rahmen des Diplomfortbildungsprogrammes

Mehr

Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion

Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Am 08. November 2016 SINIAT GmbH Werk Hartershofen Kick-Off Veranstaltung mit dem Themenschwerpunkt: Kennzahlen für den Produktionsfaktor

Mehr

Neue Verbindungen schaffen Unternehmenskooperationen vor Ort initiieren. Regionaler Impulsworkshop. am 28. November 2016 in Würzburg

Neue Verbindungen schaffen Unternehmenskooperationen vor Ort initiieren. Regionaler Impulsworkshop. am 28. November 2016 in Würzburg Regionaler Impulsworkshop am 28. November 2016 in Würzburg Neue Verbindungen schaffen Unternehmenskooperationen vor Ort initiieren Foto: Kay Michalak Sie wollen in Ihrer Kommune oder Stadt Unternehmensengagement

Mehr

KONGRESS IT-GRC und16. Cyber Security und Digitaler Wandel. September 2016 Berlin

KONGRESS IT-GRC und16. Cyber Security und Digitaler Wandel. September 2016 Berlin IT-GRC 2016 KONGRESS 15.und16. September 2016 Berlin Cyber Security und Digitaler Wandel EXKLUSIV FÜR SIE: Der Frühbucherpreis bis zum 5. August 2016 www.it-grc-kongress.de IT-GRC 2016 KONGRESS Cyber Security

Mehr

Die Führungskraft als Konflikt-Coach

Die Führungskraft als Konflikt-Coach Konfliktberatungskompetenz für das moderne Management Konflikt Verfügen Sie über fundiertes Wissen und professionelles Handwerkszeug, um Konflikte zu bearbeiten? Fühlen Sie sich ausreichend befähigt, mit

Mehr

Fehler als Lernchance nutzen - Wege zur gesunden Organisation

Fehler als Lernchance nutzen - Wege zur gesunden Organisation Fehler als Lernchance nutzen - Wege zur gesunden Organisation Leitung: Brigitte Huemer, Ingrid Preissegger Termine: 8. Oktober oder 5. November 2016 Trigon Klagenfurt Radetzkystraße 2 9020 Klagenfurt (A)

Mehr

Fortbildung für Führungskräfte: Stark in Führung

Fortbildung für Führungskräfte: Stark in Führung Fortbildung für Führungskräfte: Stark in Führung Arbeitsverdichtung, Termindruck und der Fokus auf Operatives lässt Führungskräften im Alltag selten Raum, das eigene Führungsverhalten und ihre Arbeitstechniken

Mehr

Schriftliche Befragung: Häufigkeitsverteilungen. Lehrpersonen Primar- und Kindergartenstufe. Lebenswelt Schule

Schriftliche Befragung: Häufigkeitsverteilungen. Lehrpersonen Primar- und Kindergartenstufe. Lebenswelt Schule Fachstelle für Schulbeurteilung Schriftliche Befragung: Häufigkeitsverteilungen Datenbasis: Alle Volksschulen des Kantons, Stand Juni 2016 Lehrpersonen Primar- und Kindergartenstufe Anzahl Lehrpersonen,

Mehr

DeR WeG DeR VeRsÖhnunG

DeR WeG DeR VeRsÖhnunG spezial seminar 2014 So werden Sie Kapitän in Ihrem Leben! Coaching-Seminar mit Walter Kohl. DeR WeG DeR VeRsÖhnunG Dieses Seminar ist ein Anwenderseminar und deshalb für alle Interessenten (auch Nicht-Coachs!)

Mehr

braucht das Land! Tag der Freien Schulen Landau,

braucht das Land! Tag der Freien Schulen Landau, Freie Schulen braucht das Land! Tag der Freien Schulen Landau, 10.11.2016 Welche Lehrkräfte brauchen Kinder? Impulse für die Lehrkräftebildung Integration, Inklusion, Erziehungsberatung, Medienerziehung,

Mehr

Vorsprung durch Fachwissen

Vorsprung durch Fachwissen Vorsprung durch Fachwissen Reflex Training Unser Know-how und -why bringt Sie weiter Wasserführende Versorgungstechnik wird immer komplexer. Das führt zu erhöhten Anforderungen und erfordert umfangreiches

Mehr

6 CME-Punkte beantragt. 3. Düsseldorfer Tag der Gynäkologie 27. April Uhr. Mercure Hotel Düsseldorf Neuss

6 CME-Punkte beantragt. 3. Düsseldorfer Tag der Gynäkologie 27. April Uhr. Mercure Hotel Düsseldorf Neuss 6 CME-Punkte beantragt 3. Düsseldorfer Tag der Gynäkologie 27. April 2016 13.30-19.00 Uhr Mercure Hotel Düsseldorf Neuss Grußwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, Fortbildung ist für uns alle eine Selbstverständlichkeit.

Mehr

Das Informations-Netzwerk für PersonalverrechnerInnen

Das Informations-Netzwerk für PersonalverrechnerInnen FORUM PERSONALVERRECHNUNG Treffpunkt der Experten Das Informations-Netzwerk für PersonalverrechnerInnen Mehr Geld, mehr Zeit mit dem Forum PV! Ihr Nutzen Persönlicher Kontakt zu Fach-ExpertInnen in Ihrer

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

INTERKULTURELLE ZUSAMMENARBEIT CHINA ERFOLGREICH MIT CHINESISCHEN PARTNERN AGIEREN

INTERKULTURELLE ZUSAMMENARBEIT CHINA ERFOLGREICH MIT CHINESISCHEN PARTNERN AGIEREN INTERKULTURELLE ZUSAMMENARBEIT CHINA ERFOLGREICH MIT CHINESISCHEN PARTNERN AGIEREN SCHLÜSSELKOMPETENZEN 21. SEPTEMBER 2016 EINLEITENDE WORTE Wer mit China zu tun hat, kennt sicher typische Herausforderungen

Mehr

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive LEAD Institut LEAD Institut Wechseln Sie Ihre Perspektive Flügel und Partner Personalberatung bietet im Rahmen des LEAD Institutes - Leipziger Executive Active Development Seminare, Workshops und Coachings

Mehr

Konferenz: Krankenhausstrategien 2020

Konferenz: Krankenhausstrategien 2020 Gemeinsam für mehr Wissen Konferenz: Krankenhausstrategien 2020 Professionelle Strategieansätze sind insbesondere zur Umsetzung der erheblichen Anforderungen des Krankenhaus-Strukturgesetzes (KHSG) für

Mehr

TIME. for you. Seminarkosten/Person EURO 360,- inkl. MwSt. Neue Perspektiven für Ihr Zeitmanagement im Arbeitsalltag.

TIME. for you. Seminarkosten/Person EURO 360,- inkl. MwSt. Neue Perspektiven für Ihr Zeitmanagement im Arbeitsalltag. TIME for you Neue Perspektiven für Ihr Zeitmanagement im Arbeitsalltag. Seminarkosten/Person EURO 360,- inkl. MwSt. Mit dem neuen Seminar Time for you eröffnen wir Ihnen neue Perspektiven für Ihr Zeitmanagement

Mehr

Inkubator. Performance Management im Mittelstand. Die Angebote des Innovations- und Transferverbunds

Inkubator. Performance Management im Mittelstand. Die Angebote des Innovations- und Transferverbunds Inkubator Performance Management im Mittelstand Die Angebote des Innovations- und Transferverbunds ERFOLGREICH UNTERNEHMERISCHE ZUKUNFT GESTALTEN PASSGENAUER WISSENSTRANSFER ZU DREI KERNTHEMEN Gemeinsam

Mehr

Mitgliedschaft im Biographiezentrum

Mitgliedschaft im Biographiezentrum Mitgliedschaft im Biographiezentrum www.biographiezentrum.de An die Interessenten einer Mitgliedschaft im Biographiezentrum An die Interessenten einer Mitgliedschaft im Biographiezentrum Herzlich Willkommen!

Mehr

Grußwort der Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann

Grußwort der Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann Grußwort der Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann Veranstaltung der Referenzschulen des Netzwerks Zukunftsschulen NRW mit Übergabe der DVD Begabtenförderung

Mehr

Physiolehre mit milon-geräten

Physiolehre mit milon-geräten SG AKTIV Workshop konkret Besonders für Physiotherapeuten und Trainer geeignet, die mit milon-geräten arbeiten. partnerschaftlich praxisnah nachhaltig Herzlich Willkommen! Auf den folgenden Seiten möchte

Mehr

Service Netzwerke erfolgreich managen So sichern Sie durch die Steuerung von internen und externen Partnern Qualität und Effizienz.

Service Netzwerke erfolgreich managen So sichern Sie durch die Steuerung von internen und externen Partnern Qualität und Effizienz. Service Netzwerke erfolgreich managen So sichern Sie durch die Steuerung von internen und externen Partnern Qualität und Effizienz. - ein zweitägiges Seminar Ziele des Seminars Das Outsourcing von Services

Mehr

Ellenbogen/Hand und Sport

Ellenbogen/Hand und Sport Thementag z e r t i f i z i e t r Ellenbogen/Hand und Sport 6. November 2010, Bremen Programmheft Thementag Liebe Kolleginnen und Kollegen, Verletzungen und Überlastungsschäden an Ellenbogen und Hand stellen

Mehr

Vielfalt im Blick! Gemeinsam die Zukunft der frühen Bildung gestalten

Vielfalt im Blick! Gemeinsam die Zukunft der frühen Bildung gestalten Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung lädt ein: Vielfalt im Blick! Gemeinsam die Zukunft der frühen Bildung gestalten Sehr geehrte Damen und Herren, in vielen Lebensbereichen ist Qualität für uns das

Mehr

INTERNER BERATER (m/w) DER INTERKULTURELLEN ÖFFNUNG

INTERNER BERATER (m/w) DER INTERKULTURELLEN ÖFFNUNG EINLADUNG ZUM INTENSIVSEMINAR INTERNER BERATER (m/w) DER INTERKULTURELLEN ÖFFNUNG Gefördert durch den Europäischen Integrationsfonds Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Ihnen ein bundesweites

Mehr

Trendkonferenz am 23.04.2015

Trendkonferenz am 23.04.2015 Trendkonferenz am 23.04.2015 xrm, ganzheitliches Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, auch Mitarbeiter, Partner oder Lieferanten bilden das Beziehungsnetzwerk von Unternehmen. Für ein stabiles Netzwerk

Mehr

SYSTEMISCHE FÜHRUNG COMPACT

SYSTEMISCHE FÜHRUNG COMPACT Weiterbildungsprogramm SYSTEMISCHE FÜHRUNG COMPACT Diese Weiterbildung richtet sich an Menschen, die Führungsverantwortung haben oder eine solche übernehmen wollen und sich dazu unter systemischen Perspektiven

Mehr

TEAM COACH. ausbildung

TEAM COACH. ausbildung ausbildung Immer mehr Unternehmen, aber auch Privatleute fragen nach Gruppencoaching-Formaten. Die immensen Chancen, die in Coaching-Formaten im Team- oder Gruppensetting stecken, werden dennoch häufig

Mehr

industrie 4.0 für den mittelstand VerTiefungsseminar produktions- und auftragsmanagement 19. oktober 2017

industrie 4.0 für den mittelstand VerTiefungsseminar produktions- und auftragsmanagement 19. oktober 2017 Industrie 4.0 für den Mittelstand Vertiefungsseminar Produktions- und Auftragsmanagement 19. Oktober 2017 Einleitende Worte Die vierte industrielle Revolution hat begonnen und bietet großes Potenzial,

Mehr

Seminarbeschreibung: Betriebliche Gesundheitsförderung. Die Einführung.

Seminarbeschreibung: Betriebliche Gesundheitsförderung. Die Einführung. Seminarbeschreibung: Betriebliche Gesundheitsförderung. Die Einführung. Kurzzusammenfassung: Das 1-Tages-Einführungsseminar beinhaltet die Wissensvermittlung über die begrifflichen, strategischen und methodischen

Mehr

Business-Frühstück für Familienunternehmen

Business-Frühstück für Familienunternehmen Einladung Business-Frühstück für Familienunternehmen Am 09. Mai 2012 in Stuttgart Einladung Als Referentin spricht Frau Dr. Caroline von Kretschmann, Gesellschafterin Der Europäische Hof, zum Thema: Unternehmensnachfolge:

Mehr

Projektpartner/innen

Projektpartner/innen Projektpartner/innen Landesschulrat für Steiermark / Abteilung Schulpsychologie-Bildungsberatung Koordinator: HR Dr. Josef Zollneritsch Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz Augustinum Pädagogische Hochschule

Mehr

Gesunde Produktionssysteme

Gesunde Produktionssysteme FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Forum mit workshop Gesunde Produktionssysteme Leistungsförderliche Arbeitsgestaltung im demografischen Wandel Stuttgart, 5. Juni 2013 Vorwort

Mehr

Stefan Schulte ter Hardt Veranstaltungsinfo

Stefan Schulte ter Hardt Veranstaltungsinfo Stefan Schulte ter Hardt Interessierte sich Fragende Engagierte Wissende Betroffene zusammenbringen. Hochbegabung und Hochsensibilität sind spannende und facettenreiche Themen. Mir selbst sind beide durch

Mehr

Jetzt durchstarten! Training für Neu-, Quer- und Wiedereinsteigerinnen

Jetzt durchstarten! Training für Neu-, Quer- und Wiedereinsteigerinnen Jetzt durchstarten! Training für Neu-, Quer- und Wiedereinsteigerinnen Jetzt durchstarten! Training für Neu-, Quer- und Wiedereinsteigerinnen Erfolgsfaktor Menschenkenntnis Als Neu- oder Wiedereinsteigerin

Mehr

Beratung im schulischen Kontext

Beratung im schulischen Kontext Symposium des Beratungszentrums, Pädagogische Hochschule der Diözese Linz in Kooperation mit dem Zentrum für Beratung, Pädagogische Hochschule Zürich Symposium Beratung im schulischen Kontext Donnerstag,

Mehr

Digitale Geschäftsmodelle entwickeln und einführen

Digitale Geschäftsmodelle entwickeln und einführen Digitalisierungscheck für Ihr Geschäftsmodell 11:30 Referenten Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer Scheer Holding GmbH und AWS-Institut für digitale Produkte und Prozesse Scheer Workshop Dr.

Mehr

Schulinterne Krisenteams

Schulinterne Krisenteams Schulinterne Krisenteams Angebote zur Qualifizierung und Supervision im Schuljahr 2012/2013 Krisen in Schulen stellen je nach Ausmaß eine erhebliche Belastung für alle Betroffenen dar. Um sensibel und

Mehr

Qualifizierung als TrainerIn im Wissenschaftsbereich. Weiterbildungsprogramm

Qualifizierung als TrainerIn im Wissenschaftsbereich. Weiterbildungsprogramm 1 ZWM 2016 Weiterbildungsprogramm 2 Hintergrund und Thematik Zielgruppe Konzept /Methodik Die interne Weiterbildung an Hochschulen und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen umfasst vielfältige Aktivitäten

Mehr

Shopfloor Management- Zielgerichtet Führen vor Ort

Shopfloor Management- Zielgerichtet Führen vor Ort Shopfloor Management- Zielgerichtet Führen vor Ort am 08. Juni 2016 im Signal Iduna Park in Dortmund am 30. Juni 2016 im WÖLLHAFF Konferenzund Bankettcenter in Stuttgart Das Praxisseminar für zielorientierte

Mehr

MindMatters Mit psychischer Gesundheit gute Schule machen LifeMatters und CommunityMatters

MindMatters Mit psychischer Gesundheit gute Schule machen LifeMatters und CommunityMatters MindMatters Mit psychischer Gesundheit gute Schule machen LifeMatters und CommunityMatters 1 LifeMatters Leitfaden zur Prävention von Selbstverletzungen und Suizid in der Schule Förderung der Resilienz

Mehr

_ Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- A9-13/12-15 25.03.2015

_ Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- A9-13/12-15 25.03.2015 Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Bearbeiter: Hr. Mag. Riedl Verwaltungsersonal der Bundesschulen in Oberösterreich, des Landesschulrates für Oberösterreich und der Bildungsregionen Tel: 0732 / 7071-3392

Mehr

Ihre Einladung zum AEB Kundentag 2013 in Hamburg. Donnerstag, bis Uhr

Ihre Einladung zum AEB Kundentag 2013 in Hamburg. Donnerstag, bis Uhr Mehr Wert für AEB Kunden. Da dürfen Sie nicht fehlen. Ihre Einladung zum AEB Kundentag 2013 in Hamburg. Donnerstag, 14.11.2013 13.00 bis 19.30 Uhr AEB Kundentage? Noch nie gehört? Stimmt. Ist auch neu.

Mehr

Im Ganztag unterwegs:

Im Ganztag unterwegs: Regionale Fortbildung Berlin in Kooperation mit dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg -SFBB - Berlin, den 22. April 2015 Fortbildungsangebot zum Programm Jugendsozialarbeit an

Mehr

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Kick-Off Veranstaltung am 19. November 2015 bei der Kampmann GmbH in Lingen (Ems) Agenda Arbeitskreis Produktionscontrolling

Mehr

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Ablauf ab 12:00 Eintreffen der Teilnehmer (Mittag-Snacks und Getränke) UNSERE MEDIENPARTNER präsentieren 13:00 8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Begrüßung durch Netzwerk Bodensee 13:15 SÜDKURIER

Mehr

Einladung zur Veranstaltungsreihe «Berufliche Eingliederung konkret» Wenn Mitarbeitende schwierig sind

Einladung zur Veranstaltungsreihe «Berufliche Eingliederung konkret» Wenn Mitarbeitende schwierig sind Einladung zur Veranstaltungsreihe «Berufliche Eingliederung konkret» Wenn Mitarbeitende schwierig sind 17. März 2015, 17.00 19.00 Uhr, Bern Berufliche Eingliederung konkret Eine wichtige Aufgabe der IV

Mehr

(Folgevereinbarung) der. Eigenverantwortlichen Schule SBBS 3 Ludwig-Erhard-Schule Erfurt Er. vertreten durch. Herr Schneidmüller.

(Folgevereinbarung) der. Eigenverantwortlichen Schule SBBS 3 Ludwig-Erhard-Schule Erfurt Er. vertreten durch. Herr Schneidmüller. ZIELVEREINBARUNG (Folgevereinbarung) der Eigenverantwortlichen Schule SBBS 3 Ludwig-Erhard-Schule Erfurt Er vertreten durch Herr Schneidmüller mit dem Staatlichen Schulamt Mittelthüringen vertreten durch

Mehr

15 Jahre Lehrer in der Wirtschaft. Grußwort. Bertram Brossardt

15 Jahre Lehrer in der Wirtschaft. Grußwort. Bertram Brossardt 15 Jahre Lehrer in der Wirtschaft Donnerstag, 17. November 2016 um 9:30 Uhr hbw Haus der Bayerischen Wirtschaft, ConferenceArea Max-Joseph-Straße 5, 80333 München Grußwort Bertram Brossardt Hauptgeschäftsführer

Mehr

INTERKULTURELLE ZUSAMMENARBEIT USA ERFOLGREICH MIT US-AMERIKANERN ZUSAMMENARBEITEN

INTERKULTURELLE ZUSAMMENARBEIT USA ERFOLGREICH MIT US-AMERIKANERN ZUSAMMENARBEITEN INTERKULTURELLE ZUSAMMENARBEIT USA ERFOLGREICH MIT US-AMERIKANERN ZUSAMMENARBEITEN SCHLÜSSELKOMPETENZEN 6. JULI 2016 EINLEITENDE WORTE Bei der Zusammenarbeit mit US-Amerikanern wird oft unterschätzt, wie

Mehr

Social Media für Personaler

Social Media für Personaler Social Media für Personaler Personalrekrutierung mit XING, Facebook, Twitter & Co. Am 17. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie Social Media für Ihre Aufgaben im HR-Bereich effektiv nutzen

Mehr

Hausärztetag. Praxisnahe Fortbildung Interdisziplinäre ReferentInnen. 25. April Uhr Hotel Das Weitzer, Graz. Vorsorge und Prävention

Hausärztetag. Praxisnahe Fortbildung Interdisziplinäre ReferentInnen. 25. April Uhr Hotel Das Weitzer, Graz. Vorsorge und Prävention www.hausärztetag.at Grazer Praxisnahe Fortbildung Interdisziplinäre ReferentInnen Unter Patronanz KONGRESSBÜRO BE Perfect Eagle GmbH, Bonygasse 42, A-1120 Wien, T +43 1 532 27 58, F +43 1 533 25 87, office@be-perfect-eagle.com

Mehr

Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Start in 2016 und beste Gesundheit für das neue Jahr.

Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Start in 2016 und beste Gesundheit für das neue Jahr. Bleiben Sie gesund! Ein lohnendes Ziel für die Zukunft Hamburg, 04. Januar 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, das Arbeitsaufkommen erhöht sich von Jahr zu Jahr. Die Belastung für Sie und Ihre Mitarbeiter

Mehr

Ein Projekt zum Aufbau von Kooperationsstrukturen zwischen der Internationalen Jugendarbeit und Migranten(selbst)organisationen EINLADUNG

Ein Projekt zum Aufbau von Kooperationsstrukturen zwischen der Internationalen Jugendarbeit und Migranten(selbst)organisationen EINLADUNG InterKulturell on Tour Ein Projekt zum Aufbau von Kooperationsstrukturen zwischen der Internationalen Jugendarbeit und Migranten(selbst)organisationen EINLADUNG Vielfältig unterwegs Integration durch Internationale

Mehr

Entwicklung Ihrer starken Marke

Entwicklung Ihrer starken Marke Entwicklung Ihrer starken Marke mit Workshop-Charakter Maximal 9 Teilnehmer/innen! Sie möchten mit ihrem Unternehmen oder ihrer Person als starke Marke wahrgenommen werden. In diesem Seminar mit Workshop-Charakter

Mehr

Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz

Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Der steigende Kosten- und Effizienzdruck

Mehr

ERFOLGSFAKTOR. Freunde, Förderer, Finanzmittel mit Freude finden. Fundraising- Seminarprogramm

ERFOLGSFAKTOR. Freunde, Förderer, Finanzmittel mit Freude finden. Fundraising- Seminarprogramm ERFOLGSFAKTOR F U N D R A I S I N G Freunde, Förderer, Finanzmittel mit Freude finden Fundraising- Seminarprogramm 2011 ERFOLGSFAKTOR F U N D R A I S I N G Fundraising bedeutet: Menschen begeistern und

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

Einladung. zur zweiteiligen. Fortbildung. Wie vermittle ich soziale Kompetenzen?

Einladung. zur zweiteiligen. Fortbildung. Wie vermittle ich soziale Kompetenzen? Einladung zur zweiteiligen Fortbildung Wie vermittle ich soziale Kompetenzen? Praktische Übungen zur Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit besonderem Fokus auf Gender- & Diversity-Aspekte

Mehr

Einladung zur 7. Planungstagung Politik - Gesellschaft - Umwelt in der Volkshochschule des Arbeitskreises Politik und Umwelt im DVV

Einladung zur 7. Planungstagung Politik - Gesellschaft - Umwelt in der Volkshochschule des Arbeitskreises Politik und Umwelt im DVV 18. Februar 2013 An alle programmplanenden vhs-mitarbeiter/-innen im Programmbereich/Fachbereich Politik - Gesellschaft - Umwelt der Volkshochschulen Einladung zur 7. Planungstagung Politik - Gesellschaft

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Seminar Kommunikation für Alumni-Manager

Seminar Kommunikation für Alumni-Manager Seminar Kommunikation für Alumni-Manager an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe in Bonn 18. und 19. März 2010 alumni-clubs.net e.v. Postfach 12 01 10, 68052 Mannheim, Tel. +49 6205 2873-89, Fax

Mehr

Einführung in Friedenspädagogik und schulisches Konfliktmanagement

Einführung in Friedenspädagogik und schulisches Konfliktmanagement ABTEILUNG FÜR FRIEDENSPÄDAGOGIK UND SCHULISCHES KONFLIKTMANAGEMENT Programm für den Workshop Einführung in Friedenspädagogik und schulisches Konfliktmanagement Stadtschlaining, 3. und 4. Juli 2007 ÖSFK

Mehr

Ausbildung Klima und Energiecoach

Ausbildung Klima und Energiecoach Ausbildung Klima und Energiecoach Am 29. April 2014 startet im Rahmen des Interreg-Projektes "Klimaschutz und Energiewende in Kommunen" die grenzüberschreitende Ausbildung zum "Klima- und Energiecoach"

Mehr

PHOTOVOLTAIK AUF DEM WEG ZUR MARKTFÄHIGKEIT

PHOTOVOLTAIK AUF DEM WEG ZUR MARKTFÄHIGKEIT PHOTOVOLTAIK AUF DEM WEG ZUR MARKTFÄHIGKEIT PVA-KONGRESS Dienstag, 15. März 2016 9 18 Uhr PERSPEKTIVEN BIS 2020 WKO Österreich, Julius Raab Saal Wiedner Hauptstr. 63, 1045 Wien Mit freundlicher Unterstützung

Mehr

Wenn schon Burn-out, dann richtig

Wenn schon Burn-out, dann richtig SEMINAR Wenn schon Burn-out, dann richtig TERMIN 24. - 25. Februar 2015 Gerne bieten wir Ihnen auch Inhouse-Kurse an! PRÄSENZSEMINAR 2 Tage Präsenzseminar VERANSTALTER Die SI-Akademie für Sicherheit +

Mehr

Schule entwickeln, Qualität fördern

Schule entwickeln, Qualität fördern Schule entwickeln, Qualität fördern Dr. Roland Plehn Informationsveranstaltung 2011 Leiter Referat 77 Stuttgart. 16.05.11 Schule entwickeln, Qualität fördern Um ihre Aufgabe zu erfüllen, braucht eine Schule

Mehr

Interne und externe Projektteams lösungsfokussiert führen

Interne und externe Projektteams lösungsfokussiert führen Interne und externe Projektteams lösungsfokussiert führen KOPFSTARK GmbH Landsberger Straße 139 Rgb. 80339 München Telefon +49 89 71 05 17 98 Fax +49 89 71 05 17 97 info@kopfstark.eu www.kopfstark.eu Geschäftsführer:

Mehr

Industrie Herausforderungen und Chancen für KMU

Industrie Herausforderungen und Chancen für KMU Praxisseminar Industrie 4.0 - Herausforderungen und Chancen für KMU Am 06. Oktober 2016 im Signal-Iduna-Park in Dortmund Das Praxisseminar für Effizienz- und Effektivitätssteigerung im Industriebetrieb

Mehr

Veränderung und Kontinuität in der Arbeit mit Familien

Veränderung und Kontinuität in der Arbeit mit Familien Veränderung und Kontinuität in der Arbeit mit Familien 20 Jahre Familienzentrum an der FH Potsdam Was verändern wir und wie verändern sich unsere Aufgaben in der Arbeit mit Familien und kleinen Kindern?

Mehr