Ist der Generationenwechsel noch finanzierbar? Inhalt. Strukturierte. Übernahmefinanzierungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ist der Generationenwechsel noch finanzierbar? Inhalt. Strukturierte. Übernahmefinanzierungen"

Transkript

1 Ist der Generationenwechsel noch finanzierbar? Übernahmefinanzierungen Inhalt Die Zürcher Kantonalbank Strukturierte Übernahmefinanzierungen - Übernahmefinanzierungen Alternative Finanzierungslösung: partiarisches Darlehen Beispiele von strukturierten Übernahmefinanzierungen Stefan Marthaler Leiter Zürcher Kantonalbank, Zürich 1 Knacknüsse und Erfolgsfaktoren 2 Die Zürcher Kantonalbank Wir wollen als grosse Schweizer Bank... Die Zürcher Kantonalbank Wir wollen als grosse Schweizer Bank......national ein führender Anbieter von ausgewählten Finanzdienstleistungen für mittlere und grosse Unternehmen werden....im Wirtschaftsraum Zürich der führende Finanzdienstleister sein. 5 Regionale Firmenkundenzentren 19 Module für Geschäftskunden 3 4

2 Die Zürcher Kantonalbank Sie profitieren von... Ausrichtung auf den Lebenszyklus des Unternehmens unserem Bekenntnis zu KMU's und Gewerbe der Kontinuität in der Geschäftspolitik sowie in der Kundenbetreuung der ganzheitlichen Betreuung aus einer Hand der hohen Beratungsqualität raschen Entscheiden vor Ort unserer umfassenden Dienstleistungspalette Finanzierungsphase Unternehmensphase Verlust Gewinn SEED START UP, 1. STAGE EXPANSION Idee, Funktionsmodelle, Prototyp Firmengründung, Markteintritt, Marktaufbau Structured Finance Wachstum, neue Produkte, neue Märkte MBO/MBI Nachfolge 5 6 Unser Angebot für Unternehmer Beteiligungen Marktgebiet Branchen Transaktion Finanzierung Kapitalbedarf Wirtschaftsraum Zürich und Deutschschweiz Keine Einschränkung, bevorzugt sind Wachstumsbranchen oder Marktnischen Expansions- und Übernahmefinanzierungen Fremdkapital, Mezzanine, Beteiligungen Ab CHF 500' Minderheitsbeteiligungen Rückverkauf ans Management innert 4-5 Jahren Verkaufsrechte (Put-Optionen) Kein Verwaltungsratsmandat Renditeziel von 15 % bis 30 % p.a. Investitionsdauer 4 6 Jahre 7 8

3 Finanzierungsstruktur Alternative Finanzierungslösungen Mezzanine Finanzierungen Finanzierungsbedarf Finanzierungsquellen Kapitalgeber 56% von 234 Unternehmen haben bisher noch Betriebsmittel Vorrangige Bankkredite (Senior Debt) % Lieferanten, Dritte Verkäufer ZKB nie von "mezzaninen Finanzierungen" gehört. Kaufpreis Mezzanine Finanzierung (Junior Debt) % ZKB Quelle: Diplomarbeit von Erika Puyal & Roger Wyss am IFZ, Zug, zum Thema: Transaktionskosten Eigenkapital (Equity) % Management / Investor ZKB "Einsatzmöglichkeiten von alternativen Finanzierungslösungen für mittlere Unternehmen in der Phase des Wachstums und der Lösung der Nachfolge" Alternative Finanzierungslösungen Mezzanine Finanzierungen - Vorteile Alternative Finanzierungslösungen Mezzanine Finanzierungen - Nachteile Fremdkapitalkosten auf Erfolg abgestimmt Eigenkapitalersatz Beibehaltung der Aktionärsstruktur 0% 10% 20% 30% 40% 50% N=217 Höhere Abhängigkeit vom Fremdkapitalgeber Einschränkung in der Unternehmensführung Höhere Fremdkapitalkosten 0% 20% 40% 60% 80% N=

4 Alternative Finanzierungslösungen Unternehmer bevorzugen das partiarische Darlehen Spezialität: Das partiarische Darlehen der ZKB Darlehen mit fester Laufzeit von 4 bis 5 Jahren Partiarisches Darlehen Wandeldarlehen Optionsdarlehen 0% 20% 40% 60% 80% N=176 Basisverzinsung von 3 bis 6 % p.a. Erfolgsbeteiligung in Abhängigkeit vom Geschäftsverlauf Renditeziel von 10 % bis 25 % p.a. Rangrücktritt bei drohender Überschuldungsgefahr Option auf Wandelung in Aktienkapital Fallbeispiele Ausgangslage Strukturierte Finanzierung mit Kredit, partiarischem Darlehen und Eigenkapital Finanzierung auf Privatebene Kauf von Aktiven und Passiven (asset deal) Eigentümer (60-jährig) möchte Erwerbstätigkeit aufgeben Kaufpreis von CHF 5 Mio., Substanzwert CHF 2 Mio. Nachhaltiger Reingewinn von CHF 700' Veräusserung an drei leitende Mitarbeiter (30 40 jährig) eines branchenverwandten Betriebes CHF 0.5 Mio. Eigenmittel CHF 0.3 Mio. Pfandrechte auf Liegenschaften als Sicherheit 15 16

5 Knacknüsse Wieso machen wir mit Knappe Eigenkapitalbasis der Übernehmer Relativ hoher Goodwill von CHF 3 Mio. Tragbarkeit der Finanzierung (Nachhaltigkeit des Cashflows) Übernehmer kennen Unternehmen nur von "aussen" Vom Angestelltenverhältnis zum Unternehmer Akzeptanz der Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten Rechtliche und steuerliche Aspekte 17 Käuferteam mit Führungs- und Branchenerfahrung Hoch rentables Unternehmen in einer Marktnische Gute Zukunftschancen: neue Märkte und neue Produkte Ausgewiesene Tragbarkeit Rückverkauf der Aktien an die Unternehmer realisierbar 18 Risikogerechte Entschädigung durch Erfolgsbeteiligung Übernahmestruktur Finanzierungsstruktur Käufer Finanzierungsart ZKB Unternehmer Verkäufer Konventionelle Finanzierung (Senior Debt) 2'500 Kreditlimite ZKB Zins + Amortisationen STAAT Steuern Holding AG Target Dividend e Aktien Zwischenfinanzierung (Junior Debt) Eigenkapital (Equity) Kaufpreis 1'500 partiarisches Darlehen 200 Aktienkapital 300 Aktionärsdarlehen (fremdfinanziert) 500 Aktienkapital 4' % 5'

6 Holdingprivileg Voraussetzungen, Auswirkungen Steuerfalle indirekte Teilliquidation Beteiligungen sind mindestens 2/3 der gesamten Aktiven Erträge aus Beteiligungen sind mind. 2/3 der Erträge Keine operative Geschäftstätigkeit Steuerfreiheit der Erträge auf kantonaler Ebene sowie reduzierte Kapitalsteuer Beteiligungsabzug der Erträge auf Bundesebene Finanzierungsaufwand und Abschreibungen sind nicht steuerwirksam Finanzierung des Kaufpreises bzw. Besicherung der Kauffinanzierung nach dem Erwerb durch: Substanzdividende aus dem Target Liquidation des Targets Fusion zwischen Holding und Target Darlehensgewährung vom Target an die Holding Leistung von Sicherheiten des Targets zu Gunsten der Akquisitionsgesellschaft Fallbeispiel 2 Finanzierung auf Privatebene Übernahmestruktur Fallbeispiel 2 Finanzierung auf Privatebene Steuerliche Doppelbelastung Nachteil des Käufer Käufer Verkäufer Die Firma versteuert den Gewinn ZKB Zins + Amortisationen Aktien Der Aktionär versteuert die Dividende, die bereits als Gewinn versteuert worden ist Der Aktionär versteuert den Lohn (Progression!) Lohn und Dividende Steuerliche Obergrenze für den Unternehmerlohn STAAT Steuern Steuern Target Sozialversicherungsbeiträge auf den Lohnbezügen Begrenzte Abzugsfähigkeit von Fremdkapitalzinsen 23 24

7 Fallbeispiel 3 Kauf von Aktiven und Passiven Übernahmestruktur Fallbeispiel 3 Kauf von Aktiven und Passiven Vorteile und Nachteile für den Käufer Käufer Verkäufer Steuerwirksame Abschreibung der übernommenen Aktiven und des Goodwills ZKB Zins + Amortisationen Steuern STAAT neue Betriebs AG Betriebs AG Assets Aktiven Passiven Kapital Steuerliche Abzugsfähigkeit der Finanzierungskosten Finanzierung der Betriebsgesellschaft keine Dividenden-ausschüttung und damit keine steuerliche Doppelbelastung Keine Übernahme von finanziellen "Altlasten" Ein allfälliger Verlustvortrag beim Verkäufer Sämtliche Verträge müssen neu ausgestellt werden Firmenübernahme - Knacknüsse Firmenübernahme - Erfolgsfaktoren Management-Team Knappe Eigenkapitalbasis des/der Übernehmer Expansion und Investitionen Konstanter Cashflow und Tragbarkeit der Finanzierung Steuerliche und rechtliche Aspekte Erfahrenes, engagiertes Unternehmer-Team Angemessene Preisvorstellungen des Verkäufers Finanzierbarer Kaufpreis Starke Wettbewerbsposition des Unternehmens Sorgfältige Planung und Durchführung Frühzeitige Kontaktaufnahme mit dem Finanzpartner 27 28

8 Vorteile für den Kunden Feedback unserer Kunden Beratung im Sinne eines "Generalunternehmers" Bei Bedarf Unterstützung durch Spezialisten Individuelle Finanzierungslösungen und umfassende Dienstleistungspalette Ganzheitliche Betreuung und Beratung aus einer Hand Kontinuität in Geschäftspolitik und Kundenbetreuung Langfristige Partnerschaft und moderate Renditeerwartungen Nachfolgefinanzierung Informationen und Hilfsmittel unter Tipps und Trends Firmengründung und Businessplan ZKB KMU Check-up Liquiditäts- und Finanzplanung ZKB OnlineKredit Finanzierungsanfragen bis CHF 200'000. für KMU im Kanton Zürich ohne eigene Liegenschaften Der Zürcher Newcomer Das Magazin für Unternehmerinnen und Unternehmer sämtliche Dienstleistungen der Zürcher Kantonalbank Die Gründungsplattform des Kantons Zürich 31 32

9 Prozess Der Generationenwechsel ist finanzierbar. Kontaktadresse Telefonischer Erstkontakt: gemeinsame Ziele, Vorgehen Einreichung von Unterlagen (Businessplan), persönliche Besprechungen, Betriebsbesichtigung etc. Grobprüfung, Grundsatzentscheid, Finanzierungskonzept, Detailprüfung, (inkl. rechtliche und steuerlicher Beurteilung), Kreditentscheid Vertragsunterzeichnung und Abwicklung Zürcher Kantonalbank Bahnhofstrasse Zürich Briefadresse: Postfach, 8010 Zürich Telefon Fax Internet 33 Betreuung 34 Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung 35

Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)?

Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)? Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)? Jahrestagung der AVCO Wien, 23. Juni 2005 Wolfgang Quantschnigg Management Buyout (MBO) was ist das? MBO Management Buyout Spezielle Form des Unternehmenskaufs/-verkaufs

Mehr

BBB BÜRGSCHAFTSBANK: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin

BBB BÜRGSCHAFTSBANK: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin BBB BÜRGSCHAFTSBANK: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin Fördertag Berlin-Brandenburg 2016 09.06.2016 Thomas Schwiem 1 Bürgschaften bis: für: Verwendung: 1,25 Mio. EUR, keine Untergrenze kleine

Mehr

awr Übersicht Referat

awr Übersicht Referat Unternehmensnachfolge aus steuerlicher und rechtlicher Sicht Raphael Häring Partner AG für Wirtschaft und Recht, Bern Bern, 4. September 2015 Folie Nr. 1 Übersicht Referat 1. Share AG (Verkauf Aktien)

Mehr

Autoren 1 Vorwort 3 Inhaltsverzeichnis 5 Wichtiges in Kürze L'essentiel en bref. 21

Autoren 1 Vorwort 3 Inhaltsverzeichnis 5 Wichtiges in Kürze L'essentiel en bref. 21 Autoren 1 Vorwort 3 Inhaltsverzeichnis 5 Wichtiges in Kürze L'essentiel en bref. 21 1 Fallbeispiel Bergbahn AG 31 1.1 Kurzportrait der Bergbahn AG 31 1.2 Aktuelle Finanzsituation 31 Herausforderungen die

Mehr

Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente

Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente Sebastian Bertram, ILB, 09.06.2016 Investment Manager/ Team ICT 1. Worüber? Sebastian Bertram, ILB, 09.06.2016

Mehr

Herbsttagung 2015. bauen, umbauen, renovieren, investieren

Herbsttagung 2015. bauen, umbauen, renovieren, investieren 1 Herbsttagung 2015 bauen, umbauen, renovieren, investieren Ihre Spezialisten für Unternehmen & Institutionen mit öffentlichem Auftrag Franz Böhm Abteilungsleiter Alter & Pflege, Behinderung, Spitäler

Mehr

Finanzierung. Kapitel 4. rwfhso2q04nav 28.05.2004 Seite 1 / 11

Finanzierung. Kapitel 4. rwfhso2q04nav 28.05.2004 Seite 1 / 11 Finanzierung Kapitel 4 rwfhso2q04nav 28.05.2004 Seite 1 / 11 Inhaltsübersicht: Lernziele... 3 Vor- und Nachteile der Eigenfinanzierungsarten... 4 Vor- und Nachteile der Kreditfinanzierung... 5 Vor- und

Mehr

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012 Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE Bochum, 3. Oktober 2012 Unsicherheit an den Märkten und der Weltwirtschaft drücken den deutschen M&A-Markt Transaktionsentwicklung in

Mehr

Neue Finanzierungsmöglichkeiten für österreichische KMU: Mag. Arno Langwieser, Geschäftsführer aws Mittelstandsfonds

Neue Finanzierungsmöglichkeiten für österreichische KMU: Mag. Arno Langwieser, Geschäftsführer aws Mittelstandsfonds Programm Neue Finanzierungsmöglichkeiten für österreichische KMU: Mag. Arno Langwieser, Geschäftsführer aws Mittelstandsfonds Nachhaltige Finanzierung im Jahr 2014 und darüber hinaus: Mag. Andreas Reinthaler,

Mehr

PRIVATE EQUITY FINANZIERUNGEN

PRIVATE EQUITY FINANZIERUNGEN PRIVATE EQUITY FINANZIERUNGEN Dipl.-Ing Ing.. Michael Fischer http://www.investmezzanin.com Ein Partnerunternehmen der 2 Inhaltsübersicht Anlassfälle einer Finanzierung Finanzierungsinstrumente Private

Mehr

Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben

Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben 2010 aventic partners 1999 gegründete Managementgesellschaft Team mit sieben Partnern Fokus auf schweizerische Familienunternehmen und junge Wachstumsunternehmen

Mehr

Unternehmenssteuerreform III (USR III)

Unternehmenssteuerreform III (USR III) Unternehmenssteuerreform III (USR III) Erich Ettlin Partner, Leiter Steuern und Recht BDO AG, Luzern Inhaltsübersicht Hintergrund Ziele Steuerliche Massnahmen Relevante Massnahmen für KMU-Betriebe Zeitplan

Mehr

3.1 Finanzielle Ziele 1. 3.1 Finanzielle Ziele S. 67. Welche vier finanziellen Zielsetzungen muss eine Unternehmung berücksichtigen?

3.1 Finanzielle Ziele 1. 3.1 Finanzielle Ziele S. 67. Welche vier finanziellen Zielsetzungen muss eine Unternehmung berücksichtigen? 3.1 Finanzielle Ziele 1 3.1 Finanzielle Ziele S. 67 Welche vier finanziellen Zielsetzungen muss eine Unternehmung berücksichtigen? Zahlungsbereitschaft Gewinn und Rentabilität Kapitalbedarf Finanzielle

Mehr

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken -

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken 1. Maßgeschneiderte Finanzierung? 2. Wachstumsstrategien 3. Wachstumsfinanzierung 4. Finanzierungsarten 5. Beteiligungsformen

Mehr

Finanzierbarkeit von PPP-Projekten in der Schweiz aus Sicht des Finanzsektors

Finanzierbarkeit von PPP-Projekten in der Schweiz aus Sicht des Finanzsektors Öffentlich Finanzierbarkeit von PPP-Projekten in der Schweiz aus Sicht des Finanzsektors ETH Symposium: Steps to PPP Risiken & Chancen Niklaus Scheerer, UBS Real Estate Advisory 25. November 2011 Welches

Mehr

Willkommen bei der ZKB Filiale Winterthur. Winterthur, 11. Juni 2012

Willkommen bei der ZKB Filiale Winterthur. Winterthur, 11. Juni 2012 Willkommen bei der ZKB Filiale Winterthur Winterthur, 11. Juni 2012 Leistungsversprechen VPK Verlassen Sie sich auf uns Als Kunde der ZKB Kennen Sie Ihren persönlichen Kundenbetreuer. Erleben Sie eine

Mehr

Richtig gründen Stefanie Jakubka, Gründungsberaterin

Richtig gründen Stefanie Jakubka, Gründungsberaterin Richtig gründen Stefanie Jakubka, Gründungsberaterin Hannover Frauen gründen anders Frauen haben eine geringere Gründungsneigung als Männer. Auch bei den Vollerwerbsgründungen ist ihr Anteil unterdurchschnittlich.

Mehr

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Bürgschaften für Unternehmen, Freie Berufe und Existenzgründungen Die Schleswig-Holstein engagiert sich seit ihrer Gründung

Mehr

Konzernbilanz 31. Dezember

Konzernbilanz 31. Dezember 83 Konzernbilanz 31. Dezember Anlagevermögen Goodwill 14 675,1 978,4 Übrige immaterielle Anlagen 14 317,4 303,8 Sachanlagen 15 530,7 492,0 Beteiligung an assoziierten Unternehmen 16 2,5 Übrige Finanzanlagen

Mehr

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer/Jungunternehmer Bad Tölz, 03.03.2007 Ihr Referent Robert Nau KfW Mittelstandsbank Ludwig-Erhard-Platz 1

Mehr

aws-mittelstandsfonds

aws-mittelstandsfonds Gemeinsam Werte schaffen Gemeinsam Werte schaffen aws-mittelstandsfonds Nachfolge in Österreich Flexible Finanzierungsmöglichkeiten für den österreichischen Mittelstand Unternehmensnachfolge Potential

Mehr

4 - Navigationspfad für rwfhso2q04 vom 29.07.2004. Kapitel 4. rwfhso2q04nav 29.07.2004 Seite 1 / 13

4 - Navigationspfad für rwfhso2q04 vom 29.07.2004. Kapitel 4. rwfhso2q04nav 29.07.2004 Seite 1 / 13 Finanzierung Kapitel 4 rwfhso2q04nav 29.07.2004 Seite 1 / 13 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 1.2 Lernziele... 3 2.2 Vor- und Nachteile der Eigenfinanzierungsarten... 4 2.3 Vor- und Nachteile der

Mehr

BKB - KMUimpuls. Das Förderprogramm für KMU unterstützt bei Gründung, Wachstums-/Kommerzialisierungsvorhaben und Nachfolgeregelung.

BKB - KMUimpuls. Das Förderprogramm für KMU unterstützt bei Gründung, Wachstums-/Kommerzialisierungsvorhaben und Nachfolgeregelung. BKB - KMUimpuls Das Förderprogramm für KMU unterstützt bei Gründung, Wachstums-/Kommerzialisierungsvorhaben und Nachfolgeregelung. Inhaltsverzeichnis Was ist das BKB-KMUimpuls- Förderprogramm? Was ist

Mehr

Projekt / Firma. Kontaktadresse. Verfasser. Datum. UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen. Copyright

Projekt / Firma. Kontaktadresse. Verfasser. Datum. UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen. Copyright Projekt / Firma Kontaktadresse Verfasser Datum Copyright UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen 0. Der Businessplan Einleitung Der Businessplan ist ein wichtiges und nützliches Hilfsmittel

Mehr

Die MBG schließt Eigenkapitallücken

Die MBG schließt Eigenkapitallücken Die MBG schließt Eigenkapitallücken Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH Lübeck, Ulrike Straus Kundenbetreuerin Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein GmbH (MBG) Inhaltsverzeichnis MBG:

Mehr

it schafft Freiraum Wie tickt Beteiligungskapital?

it schafft Freiraum Wie tickt Beteiligungskapital? Eigenkapital it schafft Freiraum Wie tickt Beteiligungskapital? Vorlesung im Rahmen des Businessplan Aufbauseminars der UnternehmerTUM am 17. Januar 2011 von Dr. Sonnfried Weber Sprecher der Geschäftsführung

Mehr

Bankenbeziehung des Schweizer Garagen- und Autogewerbes

Bankenbeziehung des Schweizer Garagen- und Autogewerbes Bankenbeziehung des Schweizer Garagen- und Autogewerbes Auto & Wirtschaft, 17. Juni 2015 Patrick Sulser, Leiter Marktgebiet Zürich-City, Zürcher Kantonalbank Autogewerbe Mittelfristige Chancen-Risiken-Bewertung

Mehr

Was macht ein Unternehmen Venture Capital oder Business Angel fähig?

Was macht ein Unternehmen Venture Capital oder Business Angel fähig? Was macht ein Unternehmen Venture Capital oder Business Angel fähig? Augsburg, 26. September 2013 Dr. Carsten Rudolph evobis GmbH Unterschiedliche Kapitalbedarfe Freie Berufe und kleine Dienstleistungsunternehmen

Mehr

Finanzierung: Übungsserie VI Finanzbedarf und Finanzplanung

Finanzierung: Übungsserie VI Finanzbedarf und Finanzplanung Thema Dokumentart Finanzierung: Übungsserie VI Finanzbedarf und Finanzplanung Übungen Theorie im Buch "Integrale Betriebswirtschaftslehre" Teil: Kapitel: D1 Finanzmanagement 2.2 Finanzbedarf und Finanzplanung

Mehr

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Michael Helm Wirtschaftsprüfer Steuerberater 8. und 9. Mai 2008 www.salans.de Übersicht 1. Unternehmensfinanzierung aber wie? 2. Vor- und Nachteile

Mehr

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 1 Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 3 Beteiligungs- Finanzierungsanlässe, die sich den Unternehmen aktuell stellen: 1. Unternehmensnachfolge: Unternehmer und/oder Gründer möchte sich aus der Firma

Mehr

EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR F R DEN MITTELSTAND. by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1

EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR F R DEN MITTELSTAND. by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1 EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR DEN MITTELSTAND by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1 M Cap Finance by M Cap Finance 2010, all rights reserved 2 M Cap Finance Mittelstandsfonds für Deutschland Eigenkapitalstärkung

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Fördertag Berlin-Brandenburg 2013 06.06.2013 Michael Wowra, Hans Witkowski 1 Partnerschaft auf vernünftiger Basis: Wir

Mehr

Finanzierung von Nachfolgeregelungen

Finanzierung von Nachfolgeregelungen Finanzierung von Nachfolgeregelungen Finanzierungsaspekte aus Käufersicht Dr. Marc Praxmarer / Leiter Firmenkunden und Immobilien Seite 1 / 15.11.2013 "Die junge Generation ist der Pfeil, die ältere der

Mehr

Was sind die Erwartungen an eine Bank

Was sind die Erwartungen an eine Bank Private Banking Was sind die Erwartungen an eine Bank Christian Spahr Präsentation für medalumni UZH, UniversitätsSpital Zürich 20. Februar 2013 Agenda Darüber sprechen wir heute Ein Leben lang betreut

Mehr

Die Bank für Unternehmer. Seit 1856. Gemeinsam mit Ihnen. Patrick Hoefs, Structured Finance SME

Die Bank für Unternehmer. Seit 1856. Gemeinsam mit Ihnen. Patrick Hoefs, Structured Finance SME Die Bank für Unternehmer. Seit 1856. Gemeinsam mit Ihnen. Vorabendveranstaltung mit Podiumsdiskussion zum Thema «Nachfolgeregelung» Handout-Version Finanzierung von Firmenübernahmen Informationen aus der

Mehr

Bereich Beteiligungen. Nachfolge erfolgreich strukturieren: MBO s unter Einsatz von Fördermitteln

Bereich Beteiligungen. Nachfolge erfolgreich strukturieren: MBO s unter Einsatz von Fördermitteln Bereich Beteiligungen MBO s unter Einsatz von Fördermitteln Gliederung 1 Die NRW.BANK 2 Ausgangssituation 3 Finanzierungsproblem 4 Produktlösungen 5 Fazit 6 Kontakt 2 MBO s unter Einsatz von Fördermitteln

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Wachstum Unternehmensnachfolge Venture Capital Turnaround Existenzgründung Kapital für Handwerk, Handel und Gewerbe BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh info@baybg.de www.baybg.de Sitz München

Mehr

Spitäler und Finanzmärkte Beurteilung aus Sicht der Credit Suisse

Spitäler und Finanzmärkte Beurteilung aus Sicht der Credit Suisse H+ Konferenz Rechnungswesen und Controlling 2013 Spitäler und Finanzmärkte Beurteilung aus Sicht der Credit Suisse CREDIT SUISSE AG, Anne Cheseaux, Kompetenzzentrum Healthcare 28.5.2013 Agenda Die Credit

Mehr

Willkommen bei AUREN. AUREN ist ein führendes Beratungsunternehmen für Steuerberatung,

Willkommen bei AUREN. AUREN ist ein führendes Beratungsunternehmen für Steuerberatung, Willkommen bei AUREN AUREN ist ein führendes Beratungsunternehmen für Steuerberatung, Rechtsberatung, Wirtschaftsprüfung und Consulting mit mehr als 1.500 Mitarbeitern weltweit. In Deutschland sind wir

Mehr

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 1 Atevis-Newsletter 2015.01 Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 3 Beteiligungs- Finanzierungsanlässe, die sich den Unternehmen aktuell stellen: 1. Unternehmensnachfolge: Unternehmer und/oder Gründer

Mehr

Corporate Finance für den Mittelstand

Corporate Finance für den Mittelstand Corporate Finance für den Mittelstand Centum Capital Corporate Finance für den Mittelstand Mittelständische Unternehmen müssen sich immer wieder den Marktanforderungen stellen. Gleichzeitig laufen viele

Mehr

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013 Private Equity meets Interim Management Frankfurt, 14. Februar 2013 Agenda Die DBAG stellt sich vor Private Equity im Überblick Wie können wir zusammenarbeiten? 3 6 14 2 Die Deutsche Beteiligungs AG auf

Mehr

Das burgenländische KMU- Maßnahmenpaket

Das burgenländische KMU- Maßnahmenpaket Das burgenländische KMU- Maßnahmenpaket Eine gemeinsame Aktion des Landes Burgenland/ WiBAG, der Wirtschaftskammer und der burgenländischen Banken (Durchführungsbestimmungen und Maßnahmen zur raschen Umsetzung)

Mehr

Erfolgsfaktor Bankenbeziehungen Finanzierungsarten welche ist für mich die Richtige?

Erfolgsfaktor Bankenbeziehungen Finanzierungsarten welche ist für mich die Richtige? UBS AG Unternehmenskunden Thurgau Erfolgsfaktor Bankenbeziehungen Finanzierungsarten welche ist für mich die Richtige? Montag, 29. August 2011, Dorfzentrum Bottighofen Agenda UBS Beratungsansatz Phasen

Mehr

Mit Immobilien Steuern sparen?

Mit Immobilien Steuern sparen? Mit Immobilien Steuern sparen? Ein Referat zu ausgewählten Aspekten zum Thema Immobilien und Steuern für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) anlässlich der 1. Oberwalliser Tischmesse vom 21. Januar 2010

Mehr

03a Wie funktioniert eine Kantonalbank. Die Kantonalbanken die schweizerische Bankengruppe

03a Wie funktioniert eine Kantonalbank. Die Kantonalbanken die schweizerische Bankengruppe Die Kantonalbanken die schweizerische Bankengruppe Die Kantonalbanken Inhalte der Präsentation: 1) die Kantonalbanken Fakten 2) die Kantonalbanken langjährige Tradition 3) Staatsgarantie 4) Unternehmenskultur

Mehr

Schriftliche Vordiplomprüfung Betriebsökonomie FH Serie C LÖSUNGEN

Schriftliche Vordiplomprüfung Betriebsökonomie FH Serie C LÖSUNGEN Schriftliche Vordiplomprüfung Betriebsökonomie FH Serie C LÖSUNGEN Fach: Zeit: Rechnungswesen II - Teil Mittelflussrechnung 60 Minuten Punkte: 34 Hilfsmittel. Taschenrechner. FER-Broschüre Hinweise. Sämtliche

Mehr

Erläuterungen zu der Erhebung INP

Erläuterungen zu der Erhebung INP Erläuterungen zu der Erhebung INP INP05 Kennzahlen (1) Unternehmen Geben Sie bitte den Personalbestand, sowie die Kennzahlen aus der Bilanz und der Erfolgsrechnung ihres Unternehmens* an. * Rechtliche

Mehr

Refinanzierung am Kapitalmarkt

Refinanzierung am Kapitalmarkt Akquisition durch Brückenkredit Refinanzierung am Kapitalmarkt Innenfinanzierung Revolvierende Kreditlinien Liquiditätslinien Garantien/Bürgschaften Unternehmensanleihen Syndizierte Kredite Commercial

Mehr

War früher alles einfacher? Herausforderungen für KMU und Banken

War früher alles einfacher? Herausforderungen für KMU und Banken War früher alles einfacher? Herausforderungen für KMU und Banken 1 Agenda Kreditpolitik / Ausgangslage Kreditrisikomanagement Rating / Kreditpreis Bonitätsanalyse Tragbarkeitsberechnung Firmenkunden Praxisbeispiel

Mehr

Indirekte Teilliquidation und Transponierung. Newsletter August 2011

Indirekte Teilliquidation und Transponierung. Newsletter August 2011 Indirekte Teilliquidation und Transponierung Newsletter August 2011 1. Einleitung 2. Ausgangslage (unzulässige Steueroptimierung) 3. Die indirekte Teilliquidation 4. Die Transponierung 5. Nachfolge und

Mehr

A 258656 TRAUNER VERLAG. Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die Cründungsfinanzierung in Oberösterreich

A 258656 TRAUNER VERLAG. Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die Cründungsfinanzierung in Oberösterreich TRAUNER VERLAG UNIVERSITÄT REIHE B: Wirtschafts- und Sozialwissenschaften 132 KARL-HEINZ GAISBÖCK ALOIS SEIRINCER Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die Cründungsfinanzierung in Oberösterreich Eine

Mehr

InfraEnergy Advisors GmbH

InfraEnergy Advisors GmbH InfraEnergy Advisors GmbH Energiewende und Lösungsvorschläge Dezember 2014 1 Aktuelle Herausforderungen für Energieunternehmen Die Energiewende hat durch ihren Paradigmenwechsel zu signifi- Kanten Auswirkungen

Mehr

Wachstum: Private Equity und Mezzaninkapital.

Wachstum: Private Equity und Mezzaninkapital. Vielleicht mehr Wachstum: Private Equity und Mezzaninkapital. Der Integrated Corporate Finance -Ansatz der Bank Austria. Der Markt für Unternehmensfinanzierungen hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt.

Mehr

Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen. Vortrag190304_a_HK.ppt

Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen. Vortrag190304_a_HK.ppt Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen 2004 Vortrag190304_a_HK.ppt Gliederung 1. Einleitung ins Thema 2. Systematik der Finanzierungsinstrumente

Mehr

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Symposium der FH Gelsenkirchen 14.03.2007 Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Dr. Holger Frommann Geschäftsführer Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.v.

Mehr

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN. Starthilfe- und Unternehmensförderung

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN. Starthilfe- und Unternehmensförderung MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken

Mehr

Mezzaninkapital Flexibler Lückenfüller zwischen Eigen- und Fremdkapital

Mezzaninkapital Flexibler Lückenfüller zwischen Eigen- und Fremdkapital Wir investieren in Ihre Zukunft Mezzaninkapital Flexibler Lückenfüller zwischen Eigen- und Fremdkapital Martin Steininger Vorstand ExpoFin, 23. 24., Augsburg Erste Spezialbank Österreichs zur Vergabe von

Mehr

MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN:

MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken steht. Mezzanine Finanzierungen (auch als hybride

Mehr

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin 06. Juni 2012 Leslie Jakstat Endspurt 06. Juni 2012 Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der IBB 2 Förderkredite - Überblick

Mehr

Strategien der langfristigen Unternehmensfinanzierung

Strategien der langfristigen Unternehmensfinanzierung SMILE Venture Management GmbH, Berlin, Germany Strategien der langfristigen Unternehmensfinanzierung Medellín, 22. November 2001 Prozess einer Finanzierungsrunde vom Vertrag bis zum Exit Exit Begleitung

Mehr

KWF Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds

KWF Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds KWF Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds GRÜNDUNG DES KWF VORSTAND KURATORIUM AUFSICHTS- KOMMISSÄR AUFGABEN April 1993 auf Basis des Kärntner Wirtschaftsförderungsgesetzes - K-WFG Mag. Erhard Juritsch Mag.

Mehr

Einige Zitate und Pressemeldungen zum Thema Unternehmensfinanzierung und Basel II:

Einige Zitate und Pressemeldungen zum Thema Unternehmensfinanzierung und Basel II: Einige Zitate und Pressemeldungen zum Thema Unternehmensfinanzierung und Basel II: Die Finanzierung von Unternehmensgründern wird mit Basel II vermehrt Aufgabe der öffentlichen Hand werden. Zit. Vize-Gouverneurin

Mehr

FINANZIERUNG VON BAUTRÄGERPROJEKTEN

FINANZIERUNG VON BAUTRÄGERPROJEKTEN FINANZIERUNG VON BAUTRÄGERPROJEKTEN AREV Immobilien GmbH 1 1. Tätigkeit der Bauträger Gewerbeordnung Organisatorische und kommerzielle Abwicklung von Bauvorhaben (Neubauten, durchgreifende Sanierungen)

Mehr

Finanzierung innovativer Unternehmen. Business Case. Investition und Finanzierung - Wintersemester 2012/13 1

Finanzierung innovativer Unternehmen. Business Case. Investition und Finanzierung - Wintersemester 2012/13 1 II Finanzierung innovativer Unternehmen Business Case Investition und Finanzierung - Wintersemester 2012/13 1 Business Case ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensgründung und -entwicklung

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

Steuern sparen bei Umstrukturierungen und Unternehmensnachfolge

Steuern sparen bei Umstrukturierungen und Unternehmensnachfolge Steuern sparen bei Umstrukturierungen und Unternehmensnachfolge Erich Ettlin Dipl. Steuerexperte, dipl. Wirtschaftsprüfer Partner Leiter Steuern und Recht, BDO AG Inhaltsübersicht Grundsätzliches Asset

Mehr

Unternehmerschule. Finanzierung und Bankgespräch

Unternehmerschule. Finanzierung und Bankgespräch Unternehmerschule Finanzierung und Bankgespräch Mag. Thomas Krauhs GO! GründerCenter Salzburger Sparkasse Herbst 2013 Die Finanzierung Unternehmen benötigen zur Leistungserbringung Vermögen (Maschinen,

Mehr

Medienkonferenz Übernahme der Swisscanto Holding durch die Zürcher Kantonalbank

Medienkonferenz Übernahme der Swisscanto Holding durch die Zürcher Kantonalbank Medienkonferenz Übernahme der Swisscanto Holding durch die Zürcher Kantonalbank 11. Dezember 2014 Referent Alois Vinzens Verwaltungsratspräsident Swisscanto Konsolidierungs druck Konsolidierungs druck

Mehr

Beteiligungsfinanzierungen in Schwellenländern

Beteiligungsfinanzierungen in Schwellenländern Beteiligungsfinanzierungen in Schwellenländern Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbh 4. Structured FINANCE Deutschland am 3. und 4. November 2008 im Kongresszentrum Karlsruhe Philipp

Mehr

Eigenkapital schafft Freiraum - Beteiligungen in der Unternehmensfinanzierung

Eigenkapital schafft Freiraum - Beteiligungen in der Unternehmensfinanzierung Eigenkapital schafft Freiraum - Beteiligungen in der Unternehmensfinanzierung BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbh Königinstraße 23 80539 München www.baybg.de 1 Wir beteiligen BayBG uns Bayerische

Mehr

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START START Gründerfonds vation konsequent fördern! aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Start up Start up Wachstum Internation Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründerfonds

Mehr

MAG. WOLFGANG KLEEMANN

MAG. WOLFGANG KLEEMANN MAG. WOLFGANG KLEEMANN ( G E S C H Ä F T S F Ü H R E R D E R Ö S T E R R E I C H I S C H E N H O T E L - U N D T O U R I S M U S B A N K ) Finanzierungsformen am Weg zur Selbstständigkeit in der Gastronomie

Mehr

Club Deals. Private Equity mit ausgewählten privaten Investoren. Juni 2011

Club Deals. Private Equity mit ausgewählten privaten Investoren. Juni 2011 Club Deals Private Equity mit ausgewählten privaten Investoren Juni 2011 Club Deals Mehrheitliche Beteiligungen als Kauf (bis 100%) oder über eine Kapitalerhöhung durch eine Gruppe von unternehmerisch

Mehr

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH - Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH Firma und Geschäftsverbindungen Krahtz Consulting GmbH 1985 gegründet Mergers & Acquisitions

Mehr

Finanzkompetenzzentrum CCF AG

Finanzkompetenzzentrum CCF AG 1 Finanzkompetenzzentrum CCF AG Auftrag - Organisation - Dienstleistungen - Fallbeispiele Albert Bass Präsident Zermatt, 15. Dezember 2007 2 Übersicht Auftrag Organisation Dienstleistungen Finanzexpertisen

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Unternehmenssteuerrecht. lic. iur. Martin Plüss, Rechtsanwalt, dipl. Steuerexperte

Aktuelle Entwicklungen im Unternehmenssteuerrecht. lic. iur. Martin Plüss, Rechtsanwalt, dipl. Steuerexperte Aktuelle Entwicklungen im Unternehmenssteuerrecht lic. iur. Martin Plüss, Rechtsanwalt, dipl. Steuerexperte Gliederung 1. Lohn oder Dividende 2. Unternehmensfinanzierung 2 Ausgangslage Wie kann sich der

Mehr

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Starthilfe- und Unternehmensförderung

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Starthilfe- und Unternehmensförderung MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken

Mehr

Wagnis- und Beteiligungsfinanzierung

Wagnis- und Beteiligungsfinanzierung Wagnis- und Beteiligungsfinanzierung in Ostdeutschland Hans-Jürgen Voß TROVOtech GmbH 06766 Bitterfeld-Wolfen www.trovotech.de Wagnis- und Beteiligungsfinanzierung in Ostdeutschland - Vortrag 26.11.2009

Mehr

Finanzierungsbausteine - Welche Chancen ergeben sich für Wachstumsunternehmen? 24. November 2009

Finanzierungsbausteine - Welche Chancen ergeben sich für Wachstumsunternehmen? 24. November 2009 Finanzierungsbausteine - Welche Chancen ergeben sich für Wachstumsunternehmen? 24. November 2009 Dr. Tanja Zschach Global Banking / Firmenkunden Deutschland Marktgebiet Thüringen Disclaimer Hinweis in

Mehr

UNTERNEHMENS-NACHFOLGE Steuerrechtliche Aspekte AGV-Anlass vom 19. Oktober 2010

UNTERNEHMENS-NACHFOLGE Steuerrechtliche Aspekte AGV-Anlass vom 19. Oktober 2010 UNTERNEHMENS-NACHFOLGE Steuerrechtliche Aspekte AGV-Anlass vom 19. Oktober 2010 Referent Stefan Hutter, Betriebsökonom HWV, dipl. Steuerexperte KS Treuhand AG, 9450 Altstätten Telefon 071 757 07 07 shutter@kstreuhand.ch

Mehr

WACHSTUMSFINANZIERUNG BEI KMU BUSINESSPLAN ALS RICHTSCHNUR FÜR DEN GESCHÄFTSERFOLG! 6. NOSUF - Wissenslunch 4. April 2013

WACHSTUMSFINANZIERUNG BEI KMU BUSINESSPLAN ALS RICHTSCHNUR FÜR DEN GESCHÄFTSERFOLG! 6. NOSUF - Wissenslunch 4. April 2013 BUSINESSPLAN ALS RICHTSCHNUR FÜR DEN GESCHÄFTSERFOLG! 6. NOSUF - Wissenslunch 4. April 2013 WAS MAN SO HÖRT «Ich habe eine ausgezeichnete Wachstumsidee aber die Deppen bei der Bank verstehen mich nicht»

Mehr

Workshop Der Weg in die Selbständigkeit

Workshop Der Weg in die Selbständigkeit Workshop Der Weg in die Selbständigkeit Kursblock IV Finanzplanung Ziele Kursblock IV Grundlagen Finanzplanung Bilanz Erfolgsrechnung "Cash is king" Cash Generierung Finanzierung eines Unternehmens Kennzahlen

Mehr

i2 Die Börse für Business Angels & Eigenkapitalförderungen der aws

i2 Die Börse für Business Angels & Eigenkapitalförderungen der aws i2 Die Börse für Business Angels & Eigenkapitalförderungen der aws Mag. Bernd Litzka b.litzka@awsg.at 01 501 75 463 Programmanager business angels matching service, start up financing, technology and innovation,

Mehr

Unternehmer-Lebensphasen und Unternehmensnachfolge

Unternehmer-Lebensphasen und Unternehmensnachfolge Unternehmer-Lebensphasen und Unternehmensnachfolge Dienstag, 3. Juni 2014, Langenthal Mittwoch, 4. Juni 2014, Olten Donnerstag, 5. Juni 2014, Aetingen lemag treuhand & partner ag Thomas Ingold thomas.ingold@lemag-ag.ch

Mehr

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Mag. Bettina Kronfuß s Gründer Center / Sparkasse OÖ 20. September 2007 1 Finanzierung / Grundlagen Rechtzeitige Planung / Vorbereitung à ist Eigenkapital

Mehr

MITTELSTANDSTAG ÖSTERREICH - DEUTSCHLAND

MITTELSTANDSTAG ÖSTERREICH - DEUTSCHLAND MITTELSTANDSTAG ÖSTERREICH - DEUTSCHLAND Mezzaninkapital als Instrument der Akquisitionsfinanzierung Teil 2, Forum 8, 25. November 2004 Inhaltsverzeichnis Ablauf einer Mezzaninfinanzierung Zusammenarbeit

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A. Einleitung... 13

Inhaltsverzeichnis. A. Einleitung... 13 Inhaltsverzeichnis A. Einleitung... 13 B. Einsatzmöglichkeiten für Mezzanine-Kapital in der Krise von Unternehmen... 17 I. Begriffsbestimmung Mezzanine-Kapital und seine gängigen Funktionen... 18 II. Typische

Mehr

VERKAUF EINER BETEILIGUNG AN EINER KAPITALGESELL- SCHAFT ( SHARE DEAL )

VERKAUF EINER BETEILIGUNG AN EINER KAPITALGESELL- SCHAFT ( SHARE DEAL ) VERKAUF EINER BETEILIGUNG AN EINER KAPITALGESELL- SCHAFT ( SHARE DEAL ) STEUERFREIER KAPITALGEWINN? JA, ABER! (Serie Nachfolgeplanung Teil 6) Bei Nachfolgeplanungen wird vom Verkäufer bevorzugt ein Share

Mehr

Know-how Finanzierung

Know-how Finanzierung Know-how Finanzierung Die Frage der Finanzierung ist für jeden Unternehmensgründer und bei jeder Unternehmensgründung von besonderer Bedeutung. Erst wenn die Finanzierung bis zu einem gewissen Grad gesichert

Mehr

Ökonomische Nachhaltigkeit

Ökonomische Nachhaltigkeit 30 Jahre Beschneiung in Europa Schnee für die Gäste und die Freude am Wintersport Referat zum Thema: Ökonomische Nachhaltigkeit Öffentliche und private Finanzierung von Schneeanlagen Rico Monsch, Mitglied

Mehr

Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen. 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska

Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen. 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska Inhalt 1. Was fördern wird 2. Jungunternehmer Voraussetzungen 3. Arten der Jungunternehmerförderungen 4. Beispiel

Mehr

13.01. Leimgruber/Prochinig: Das Rechnungswesen als Führungsinstrument

13.01. Leimgruber/Prochinig: Das Rechnungswesen als Führungsinstrument 13.01 13.02 13.04 13.03 Liquiditätsbudget Januar Februar März April Mai Juni Juli August Sept. Okt. Nov. Dez. Total Zahlungen von Kunden Zahlungen an Lieferanten Zahlungen ans Personal Kapitalzinszahlungen

Mehr

Nachfolgeplanung für Schweizer Arztpraxen

Nachfolgeplanung für Schweizer Arztpraxen Situation heute: Nur 30% der CH-Praxen für Hausarztmedizin finden eine Nachfolge Tendenz sinkend Interessierte Ärzte scheuen Risiko und hohe Investitionskosten Interessierte Ärzte möchten ein sicheres,

Mehr

2 - Navigationspfad für rwfhso2q02 vom 29.07.2004. Kapitel 2. rwfhso2q02nav 29.07.2004 Seite 1 / 13

2 - Navigationspfad für rwfhso2q02 vom 29.07.2004. Kapitel 2. rwfhso2q02nav 29.07.2004 Seite 1 / 13 Mittelflussrechung Kapitel 2 rwfhso2q02nav 29.07.2004 Seite 1 / 13 Inhaltsverzeichnis 1.2 Lernziele... 3 2.2 Woher fliesst Geld in die Kasse?... 4 4.1 Mittelzufluss und Mittelabfluss bei Finanzierungen...

Mehr

Wirtschaft. Marktvolumen. Entrepreneurship. 2 Wissenschaft. 1 Innovationsgrad

Wirtschaft. Marktvolumen. Entrepreneurship. 2 Wissenschaft. 1 Innovationsgrad 5b Wirtschaft 4 Marktvolumen Entrepreneurship 5 3 2 Wissenschaft 1 Innovationsgrad Window of Opportunity Opt. Marktvolumen Innovationsgrad/ Risiko Zahl der Anbieter Konsolidierung First Mover 1 Gewinn

Mehr

Zukunftsfinanzierung mit Beteiligungskapital Zuerst prüfen dann den richtigen Partner wählen

Zukunftsfinanzierung mit Beteiligungskapital Zuerst prüfen dann den richtigen Partner wählen Zukunftsfinanzierung mit Beteiligungskapital Zuerst prüfen dann den richtigen Partner wählen Dr. Sonnfried Weber BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbh Zwar stehen Zukunft, Chancen, Probleme der

Mehr