Abkürzungen im internationalen Handel

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Abkürzungen im internationalen Handel"

Transkript

1 Dieses Dokument finden Sie unter unter der Dok-Nr Abkürzungen im internationalen Handel Im internationalen Handel wird in vielen Bereichen mit einer schier unendlichen Fülle von Abkürzungen gearbeitet, die sich im Laufe der Zeit für die unterschiedlichsten Themengebiete ähnlich einer eigenen Sprache herausgebildet haben. Trotz fortschreitender Internationalisierung der Wirtschaft gibt es aber keine Einheitlichkeit und nur in fest umrissenen Teilbereichen existieren anerkannte Regelwerke, die, vertraglich richtig verankert, eine Gewähr hinsichtlich einer überall gleichen Interpretation bieten (zum Beispiel bei Lieferbedingungen in Form der INCOTERMS). Außenhändler sollten daher Abkürzungen immer mit Vorsicht verwenden und sich der Gefahr bewußt sein, dass unterschiedliche Inhaltszuweisungen bei Abkürzungen häufig die eigentliche Ursache von Handelsstreitigkeiten darstellen. Die nachfolgende Liste soll daher lediglich der Orientierung dienen und den weniger Erfahrenen Anhaltspunkte dafür liefern, was sich unter einzelnen Abkürzungen verbirgt. a.a.r. a.a.r./a.r. a.v. a/d a/o a/s aflt. arr. attn. b.f.n. b.t. b/e B/L B/P b/s bxs c.a.d. c.b.d. against all risks / all average recoverable = gegen alle Risiken / Gefahren against all risks oder all average recoverable = gegen alle Risiken a vista = bei Sicht; ad valorem = im (nach dem) Werte von after date = nach Ausstellungsdatum account of = Rechnung von after sight = nach Sicht afloat = schwimmend arrival = Ankunft attention of = zu Händen von brutto für netto berth terms = Bedingungen des Hafens für die Be- und Entladung eines Schiffes bill of exchange = Wechsel Bill of Lading = Frachtbrief, Konnossement Bills payable = Wechsel zahlbar Bill of Sale = Lieferschein Boxes, Kisten cash against documents = Kasse gegen Dokumente cash before delivery = Vorauszahlung Ihr Ansprechpartner: Martina von Mesterhazy Tel: Fax:

2 C.I. c.i.f. & c. c.i.f.c.i. c.i.f.w. c.i.p. c.o.d. c.o.s. c.p. c.p.d. c.p.t. C.Y. c/i C/O C/P caf cfr ch.fwd. ch.ppd. Chq cif cld. court. CTO d.a.f. d.d.p. d.d.u. d.e.q. d.e.s. d.w. d/a D/D Consular Invoice = Konsulatsfaktura cost, insurance, freight, commission = Kosten, Versicherung, Fracht, Kommission cost, insurance, freight, commission, Interest = Kosten, Versicherung, Fracht, Kommission, Bankzinsen cost, insurance, freight, war = Kosten, Versicherung, Fracht, wobei die Versicherung auch das Kriegsrisiko einschließen muß carriage and insurance paid to = frachtfrei versichert cash on deliverv = zahlbar bei Auslieferung cash on shipment = Zahlung bei Verschiffung carriage paid = Transport bezahlt charterer pays duties = Befrachter zahlt die Abgaben carriage paid to = frachtfrei Container Yard = Container Standort (Lager, Platz) certificate of insurance = Versicherungspolice Certificate of Origin = Ursprungszeugnis Charter Party = Charter Partie (franz.) cout, assurance, fret = Verladekosten, Seeversicherung und Seefracht bis Bestimmungshafen (engl. = cif) cost and freight = Verladekosten und Seefracht (bis Bestimmungshafen) charges forward = Kosten- und evtl. Frachtnachnahme charges prepaid = Kosten vorausbezahlt cheque = Scheck cost, insurance, freight = Verladekosten, Versicherung und Fracht (bis Bestimmungshafen; franz. = caf) cleared costums = verzollt Courtage = Maklergebühr Combined Transport Operator = Spediteur für gebrochene Güterverkehre (Transportmittelwechsel) delivered at frontier = geliefert Grenze delivered dutv paid = geliefert verzollt delivered duty unpaid = geliefert unverzollt delivered ex quai (duty paid) = geliefert ab Kai (verzollt) delivered ex ship = geliefert ab Schiff deadweight = Schwergut, aber auch Tragfähigkeit des Schiffes documents against acceptance= Auslieferung der Dokumente gegen Akzept Documentary Draft = Dokumentenwechsel 2

3 D/O d/p, D/P d/s D/W dft. est. ex w. exp. f.a.a. (F.A.A.) f.a.c. f.a.c.a.c. f.a.q. f.a.q. f.a.s. (fas) f.c.s.r. & c.c. f.ca. f.f.a. f.i.o. f.i.o.s. f.o.a. f.o.c. f.o.d. f.o.q. f.o.r. f.o.s. f.p. f.p.a. F.P.A.A.C. F.P.A.E.C. fco fob (f.o.b.) fob/fob frt.fwd. Delivery Order = Ablieferungs- bzw. Ausfolgeschein documents against payment = Dokumente gegen Zahlung days after sight = Tage nach Sicht Dock Warrant = Kai-Lagerschein draft = Tratte established = gegründet ex works = ab Werk expenses = Unkosten, Auslagen free of all average = frei von aller Havarie fast as fast can = so schnell wie möglich fast as fast can as customarv = so schnell wie ortsüblich free alongside qual = frei Längsseite Kai des Abgangshafens fair average quality = gute (gesunde) Durchschnittsware free alongside ship = frei Längsseite Seeschiff free of capture, seizure, riots and civil commotion = frei von jedem Risiko bei gewaltsamer Wegnahme, Beschlagnahme, Aufständen und Revolution free carrier = frei Frachtführer free from alongside = frei von Längsseite Schiff free in and out = freies Ein- und Ausladen free in and out stowed = freies Ein- und Ausladen, verstaut free on aircraft = frei an Bord des Flugzeuges free of charges = frei von Kosten free of damage = unbeschädigt; frei von Beschädigung free on quav = frei Kai free on rail = frei Versandbahnhof free on ship = frei Schiff fully paid = voll bezahlt free of particular average = frei von Beschädigung außer im Strandungsfalle free of particular average, american conditions = nicht gegen besondere Havarie versichert (amerikanische Bedingungen) free of particular ave rage, english conditions = nicht gegen besondere Havarie versichert (englische Bedingungen) franco = frei (bis) free on board = frei an Bord des Schiffes; Lieferant trägt alle Kosten einschließlich Verladung an Bord des Schiffes free on board / free off board = frei an und von Bord freight forward = Fracht nachzunehmen 3

4 frt.ppd. g.b.o. G/A ins. L/C (L.C.) M.O. freight prepaid = Fracht vorausbezahlt goods in bad order = Waren in schlechtem Zustand general average = Große Havarie insurance = Versicherung Letter of Credit = Akkreditiv Money Order = Zahlungsanweisung M.R. (m.r. od. m/r) mate's receipt = Verladebescheinigung, Steuermannsquittung m/d m/p M/T n.n. n/t nt.wt. o/a o/t o/t o.r. OGL p.l. P.O. p.o.d. P/N (p/n) payt. pd. pkg. ppd. ppt. R.C.C. & S. recd. rect. RoRo months after date = Monate nach Ausstellungsdatum months after payment = Monate nach Zahlung Mail Transfer = briefliche Überweisung netto netto = frei von Abzügen; auch für "non negotiable" in Konnossementen / Versicherungsdokumenten new terms = neue Bedingungen net weight = Nettogewicht on account = auf Rechnung von old terms = alte Bedingungen on truck or railway = per Lastwagen oder Eisenbahn Open General Licence = allgemeine Einfuhrgenehmigung partial loss = Teilverlust Postal Order = Postanweisung payment on deliverv = zahlbar bei Auslieferung promissory note = Solawechsel payment = Zahlung paid = bezahlt package(s) = Kolli prepaid = vorausbezahlt prompt = umgehend (r.c.c. & s.) Riots, Civil Commotion, Strike = Aufruhr, Bürgerkrieg und Streik received = erhalten receipt = Quittung Roll on - Roll off = auf selbstfahrenden Transportmitteln im Verladehafen an Bord - im Entladehafen von Bord gerollt S. & F.A. Shipping and Forwarding Agent = Schiffsmakler und Spediteur s. & h. i. (shinc) sundays & holidays included = Sonn- und Feiertage eingeschlossen s. & h.e. (shex)sundays and holidays excepted = Sonn- und Feiertage ausgenommen S.D. Siught Draft = Sichtwechsel 4

5 S.D.B.L. S.p.d. shex shinc shpt. supp. t.l.o. t.p.n.d. TBL TEU trf. TT u.c. U/W val. val.p. W.B. (W/B) w.p. w.r.t. w.w.d. (W.W.D.) W/R (w.rec.) W/W wd. sight draft, bill of lading attached = Sichtwechsel und Konnossement beigeschlossen Steamer pays dues = alle Abgaben werden vom Schiff getragen (s. & h.e.) sundays & holidays excepted = Sonn- und Feiertage ausgenommen (s. & h. i.)sundays & holidays included = Sonn- und Feiertage eingeschlossen shipment = Verschiffung supplement = Nachtrag total loss only = nur gegen Totalverlust (versichert) theft, pilferage, non-delivery: Diebstahl, Beraubung, Nichtauslieferung Through Bill of Lading: Durchkonnossement (füher auch Tro B/L) Twenty-foot equivalent unit = vergleichbar 20-Fuß-Container transfer = Überweisung, Transfer Telegraphic Transfer = telegraphische Überweisung usual conditions = übliche Bedingungen Underwriter: Versicherer Valuta, Wertstellung valeur per, valor per, value per = Wert(stellung) per waybill = Frachtbrief weather permitting: sofern das Wetter es zuläßt (erlaubt) with reference to = bezüglich weather working days: wettererlaubte Arbeitstage warehouse receipt = Empfangsbescheinigung eines Lagerhauses warehouse warrant = Lagerschein warranted = garantiert Diese Aufstellung erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Auf Grund unterschiedlicher Handelsgebräuche kann zudem eine inhaltliche Gewähr nicht übernommen werden. Hinweise und Ergänzungen sind stets willkommen! 5

6 Ansprechpartner Mahshid Daryabegi Telefon Silvia Jäger Telefon Nadine Kammholz Telefon Kamala Kumar Telefon Maya Sroczynski Telefon Martina von Mesterhazy Telefon (für Grundsatzfragen) 6

List of Abbreviations / Kurzfassung

List of Abbreviations / Kurzfassung List of Abbreviations / Kurzfassung A a.a.r. a.v. a/c A/C A/S A/T AA acct. arr. ASWP Av. against all risks (Versicherung gegen alle Gefahren) a vista; ad valorem (bei Sicht; im Werte von) a conto, account

Mehr

Incoterms. Übersicht und Hinweise

Incoterms. Übersicht und Hinweise Incoterms Übersicht und Hinweise Das Hauptziel der Incoterms ist die eindeutige Regelung der Pflichten und Rechte von und. Sie sind aber nicht verbindlich. Es muss daher von den Vertragspartnern vereinbart

Mehr

Ready to Run. Incoterms. www.intercargo.at

Ready to Run. Incoterms. www.intercargo.at Ready to Run Incoterms 2010 www.intercargo.at Versicherungspflicht, Gefahr- und Kostenübernahme nach den Incoterms 2010 Carrier Landesgrenze Hafen Schiff Hafen Benannter Carrier Landesgrenze Hafen Schiff

Mehr

SDV Geis GmbH. Sea-, Air- und Projektlogistik weltweit. Incoterms 2010. www.sdv-geis.com 20.01.2011

SDV Geis GmbH. Sea-, Air- und Projektlogistik weltweit. Incoterms 2010. www.sdv-geis.com 20.01.2011 SDV Geis GmbH Sea-, Air- und Projektlogistik weltweit Incoterms 2010 www.sdv-geis.com Agenda Was sind die Incoterms? Was regeln die Incoterms? Incoterms 2010 Änderungen Sieben multimodal anwendbaren Klauseln

Mehr

Index EXW FCA FAS FOB CFR CIF CPT CIP DAT DAP DDP Incoterms 2010 Vergleich 2000-2010 Graphik

Index EXW FCA FAS FOB CFR CIF CPT CIP DAT DAP DDP Incoterms 2010 Vergleich 2000-2010 Graphik Index EXW FCA FAS FOB CFR CIF CPT CIP DAT DAP DDP Incoterms 2010 Vergleich 2000-2010 Graphik Explanations to each term overview comparison overview Incoterms 2010 Incoterms 2000 valid from 01.01.2011 EXW

Mehr

10.43-6 INCOTERMS 2010 INternation COmmercial TERMS

10.43-6 INCOTERMS 2010 INternation COmmercial TERMS 10.43-6 INCOTERMS 2010 INternation COmmercial TERMS Die Incoterms 2010 treten am 01.01.2011 in Kraft. Incoterms haben keinen Gesetzesstatus, ältere Versionen verlieren durch Neufassungen NICHT ihre Gültigkeit

Mehr

Neue Incoterms zum 01.01.2011

Neue Incoterms zum 01.01.2011 Neue Incoterms zum 01.01.2011 Die von der Internationalen Handelskammer (International Chamber of Commerce, ICC) herausgegebenen Incoterms (International Commercial Terms) sind Klauseln über bestimmte

Mehr

MERKBLATT: INCOTERMS 2010

MERKBLATT: INCOTERMS 2010 MERKBLATT: INCOTERMS 2010 EXW Ab Werk Ex Works ( benannter Ort) ( named place) FCA Frei Frachtführer Free Carrier ( benannter Ort) ( named place) FAS Frei Längsseite Schiff Free alongside ship (... benannter

Mehr

INCOTERMS 2010 Aufbau der INCOTERMS 2010

INCOTERMS 2010 Aufbau der INCOTERMS 2010 INCOTERMS 2010 Die von der privat organisierten Internationalen Handelskammer (ICC) herausgegebenen INCOTERMS 2010 (International Commercial Terms) sind ein branchenunabhängiges Regelwerk für grenzüberschreitende

Mehr

Der sichere Weg ist das Ziel/

Der sichere Weg ist das Ziel/ Transportversicherungen Der sichere Weg ist das Ziel/ Die Warenströme rund um den Globus wachsen stetig an, die Transport- und Lieferzeiten werden immer kürzer. Für Sie als Unternehmer gehört heute eine

Mehr

Marine Transport. transport. CIF transport & insurance. Multi-Modal Transport. transport. transport & insurance

Marine Transport. transport. CIF transport & insurance. Multi-Modal Transport. transport. transport & insurance Delivery 4 Unit Incoterms In international trade Incoterms (international commercial terms) are often used to define the buyer s and seller s rights and obligations as regards transport and insurance.

Mehr

ATLAS-Ausfuhr-Schnittstelle

ATLAS-Ausfuhr-Schnittstelle ATLAS-Ausfuhr-Schnittstelle Elektronische Ausfuhranmeldung von Waren Programmversion: 8.6 Build 1214 Copyright 2009 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Einstellungen... 4 2.1. Funktionscodes

Mehr

001 50007490 5/15CuZn10-St4 (2,66g ATK) Näpfchen Custom s tariff item no. 73269098 Customer material number 8611

001 50007490 5/15CuZn10-St4 (2,66g ATK) Näpfchen Custom s tariff item no. 73269098 Customer material number 8611 USA Our order no./date 80135917/05/30/2012 Your order no./date D000061617/05/25/2012 Your customer no. 2669358 Market Manager Mr. Winning Order processing Mr. Fassmann Tel. +49 2304-108-416 (Fax: -424)

Mehr

Internationale Vertragsgestaltung Vermeiden von Fehlern

Internationale Vertragsgestaltung Vermeiden von Fehlern Die Kunst der friedlichen Auseinandersetzung Искусство мирного урегулирования споров Internationale Vertragsgestaltung Vermeiden von Fehlern Industrie- und Handelskammer Chemnitz Gestaltung internationaler

Mehr

Unter einer Allianz versteht man eine Betriebsgemeinschaft von Linienreedereien, welche in einem Fahrtgebiet operative Tätigkeiten zusammenlegen.

Unter einer Allianz versteht man eine Betriebsgemeinschaft von Linienreedereien, welche in einem Fahrtgebiet operative Tätigkeiten zusammenlegen. Glossar Spedition A Allianz Unter einer Allianz versteht man eine Betriebsgemeinschaft von Linienreedereien, welche in einem Fahrtgebiet operative Tätigkeiten zusammenlegen. Die Merkmale solcher Konsortien

Mehr

Preisliste und Bestellformular (S. 1/2) FAX: +49-(0)231-9742-501

Preisliste und Bestellformular (S. 1/2) FAX: +49-(0)231-9742-501 Preisliste und Bestellformular (S. 1/2) FAX: +49-(0)231-9742-501 Die Applikation wird vornehmlich Fluide 1 / Gase 1,2 befördern. 1 Einstellungen der mp-x: 100 Hz, 250 Vpp, SRS (DI-Wasser-Spezifikation:

Mehr

Vokabelliste deutsch-englisch

Vokabelliste deutsch-englisch Wirtschaft Vokabelliste deutsch-englisch Abtretung cession Akkreditiv Letter of Credit allgemeine Geschäftsbedingungen general terms of sale allgemeine Lieferbedingungen general terms of delivery allgemeine

Mehr

ABWICKLUNG ZOLLPFLICHTIGER SENDUNGEN NACH

ABWICKLUNG ZOLLPFLICHTIGER SENDUNGEN NACH Zoll-Guide Russland SCHNELLE & EINFACHE ANLEITUNG ZUR ABWICKLUNG ZOLLPFLICHTIGER SENDUNGEN NACH RUSSLAND Informationen zum Versand Ihrer Express-Sendungen nach Russland DHL Express Germany GmbH, Marketing

Mehr

Import Lokale Kosten - Deutschland (siehe auch website www.evergreen-shipping.de)

Import Lokale Kosten - Deutschland (siehe auch website www.evergreen-shipping.de) P.O. Box 10 19 09 20013 Hamburg Phone: +49-(0)40-23 70 8-0 E - Mail: h b g @ ev ergreen-shi p ping. de Amsinckstraße 55 20097 Hamburg Fax: +49(0)40-23 48 75 W ebsite: www.ever green-shipping.de Import

Mehr

Anhang Glossary. Jobs and responsibilities. Places at work. Business sectors

Anhang Glossary. Jobs and responsibilities. Places at work. Business sectors Anhang Glossary Jobs and responsibilities Places at work Business sectors International trade Documentation Payment and delivery Packing and labelling Distribution channels Transport and shipping Hinweis:

Mehr

Exporttechnik 1-4 Änderungen vorbehalten. Es gelten die Allgemeinen Teilnahmebedingungen der IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH. www.ihk-akademie.

Exporttechnik 1-4 Änderungen vorbehalten. Es gelten die Allgemeinen Teilnahmebedingungen der IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH. www.ihk-akademie. Exporttechnik 1-4 Exporttechnik 1: Grundlagen des Exports Das Exportgeschäft weist wegen zusätzlicher Risiken zum Teil erhebliche Abweichungen gegenüber dem Inlandsgeschäft auf. Dies gilt sowohl für die

Mehr

Im-Ex GmbH Paracelsusstr. 12a 80939 München Deutschland

Im-Ex GmbH Paracelsusstr. 12a 80939 München Deutschland Im-Ex GmbH., Paracelsusstr.12a,, Payments: Bilateral Key Exchanges: MT960: Request for Service Initiation Message MT961: Initiation Response Message MT962: Key Service Message MT963: Key Acknowledgement

Mehr

T R A N S P O R T V O R S C H R I F T 08.2015 - Version 014 Transportsteuerung von Einkaufslieferungen Importe aus Österreich

T R A N S P O R T V O R S C H R I F T 08.2015 - Version 014 Transportsteuerung von Einkaufslieferungen Importe aus Österreich (Lieferant) (Name) (Straße) (PLZ) (Ort) Name Abteilung Telefon Telefax E-Mail: Ihr Schreiben Unser Zeichen Datum: 27.01.2015. T R A N S P O R T V O R S C H R I F T 08.2015 - Version 014 Transportsteuerung

Mehr

tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-06-15 TNT SWISS POST AG VERSANDDOKUMENTE Frachtbrief & Handelsrechnung THE PEOPLE NETWORK 1/8

tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-06-15 TNT SWISS POST AG VERSANDDOKUMENTE Frachtbrief & Handelsrechnung THE PEOPLE NETWORK 1/8 tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-06-15 TNT SWISS POST AG Frachtbrief & Handelsrechnung THE PEOPLE NETWORK 1/8 TNT SWISS POST AG VORBEREITUNG VERSAND- DOKUMENTE FRACHTBRIEF Der Frachtbrief hilft uns,

Mehr

TERMS & CONDITIONS. Allgemeine Konditionen für den Geschäftsverkehr mit ausländischen Kreditinstituten gültig ab 01.11.2009

TERMS & CONDITIONS. Allgemeine Konditionen für den Geschäftsverkehr mit ausländischen Kreditinstituten gültig ab 01.11.2009 TERMS & CONDITIONS Allgemeine Konditionen für den Geschäftsverkehr mit ausländischen Kreditinstituten gültig ab 01.11.2009 General Terms & Conditions applicable to credit institutions abroad valid from

Mehr

Versicherungen. Lernziele. Inhaltsübersicht

Versicherungen. Lernziele. Inhaltsübersicht Versicherungen Diese Lerneinheit dient dazu, Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Versicherungsmöglichkeiten zu geben, und zwar für den betrieblichen und privaten Bereich. Inhaltsübersicht Seite

Mehr

KNORR VENTURE CAPITAL GROUP, INC. FINANCIAL STATEMENTS *********

KNORR VENTURE CAPITAL GROUP, INC. FINANCIAL STATEMENTS ********* FINANCIAL STATEMENTS ********* DECEMBER 31, 2006 1 Claude Todoroff CPA, Inc. Certified Public Accountant 4707 Scott St. - Torrance, Ca. 90503-5345 - (310) 316-1405. Fax (310) 540-0782 Knorr Venture Capital

Mehr

Spezifikation der Kommunikationsdatei Die Tabelle zeigt das Format eines XML-Dokumentes, das eine Versandanzeige (DESADV) beschreibt. Version 2.9 DE.

Spezifikation der Kommunikationsdatei Die Tabelle zeigt das Format eines XML-Dokumentes, das eine Versandanzeige (DESADV) beschreibt. Version 2.9 DE. Spezifikation der Kommunikationsdatei Die Tabelle zeigt das Format eines XML-Dokumentes, das eine Versandanzeige (DESADV) beschreibt. Version 2.9 DE. M

Mehr

Lieferantenbewerbung Supplier Self Assessment

Lieferantenbewerbung Supplier Self Assessment 1. Allgemeine Informationen / General Contact Data Firmenname Supplier s name Adresse Address Postleitzahl / Ort Postal Code / City Telefon Allgemein General Telephone Fax Allgemein General Fax E-Mail

Mehr

Havarie Grosse. Philip O. Groninger, Schifffahrtskaufmann & vereidigter Dispacheur Schlimme & Partner GmbH, Hamburg

Havarie Grosse. Philip O. Groninger, Schifffahrtskaufmann & vereidigter Dispacheur Schlimme & Partner GmbH, Hamburg Havarie Grosse Philip O. Groninger, Schifffahrtskaufmann & vereidigter Dispacheur Schlimme & Partner GmbH, Hamburg Berufsschule für Schifffahrt, etc. 10. Juni 2014 Vortragender Philip O. Groninger Schifffahrtskaufmann

Mehr

Bestellvorgang, Seite 1. Bestellvorgang, Seite 2

Bestellvorgang, Seite 1. Bestellvorgang, Seite 2 "Ausgangszustand": Ich bin bei Mouser angemeldet. Den Account habe ich bereits vor längerer Zeit erstellt, aber das ist heute meine allererste Bestellung bei Mouser. Ich habe auf der Produktseite die gewünschte

Mehr

Transaktionsstandards. Schnell und flexibel: EANCOM bringt die Logistik auf Trab. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

Transaktionsstandards. Schnell und flexibel: EANCOM bringt die Logistik auf Trab. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Transaktionsstandards Schnell und flexibel: EANCOM bringt die Logistik auf Trab PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Motivation und Herausforderung

Mehr

ENGLISH - GERMAN INSURANCE TERMS DICTIONARY

ENGLISH - GERMAN INSURANCE TERMS DICTIONARY ENGLISH - GERMAN INSURANCE TERMS DICTIONARY ENGLISH GERMAN Abnormal risk Acceptance of lump-sum settlement Acceptance (of proposal) Account Act of god Actual value Acumulation of risk Adjustment of sum

Mehr

FLEISCHMANN HO UNION PACIFIC NO. 1341 TRAIN SET IN BOX

FLEISCHMANN HO UNION PACIFIC NO. 1341 TRAIN SET IN BOX Seite 1 von 9 Startseite Artikel bezahlen Anmelden Ausloggen Service Übersicht Neue Suche Finden Erweiterte Suche zurück zu Mein ebay Kategorie: Toys & Hobbies > Model RR, Trains > HO Scale > Fleischmann

Mehr

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR TRANSPORTRECHT E.V.

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR TRANSPORTRECHT E.V. DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR TRANSPORTRECHT E.V. Translation 1 HANDELSGESETZBUCH in der durch das Gesetz zur Reform des Seehandelsrechts vom 20. April 2013 (BGBl. 2013 I S. 831) und 1 Absatz 2 des Zuständigkeitsanpassungsgesetzes

Mehr

BOSCH Allgemeine Liefervorschriften für Maschinen und Einrichtungen 01.04.2005

BOSCH Allgemeine Liefervorschriften für Maschinen und Einrichtungen 01.04.2005 PUNKT 8 UNTERLAGEN UND VERSANDANWEISUNGEN INHALTSVERZEICHNIS Seite 8.1 Maschinendokumente... 8-2 8.2 Versandanweisungen... 8-3 8.3 Überseeversand... 8-4 8.4 Kennzeichnung von Verpackungen... 8-4 8.5 Versandunterlagen...

Mehr

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit!

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit! I N F O R M A T I O N E N Z U d einem Versicherungsschutz im au s l an d R ei s e v er s i c h erun g s s c h utz sicher reisen weltweit! RD 281_0410_Eurovacances_BB.indd 1 14.06.2010 11:26:22 Uhr Please

Mehr

Carsten Berkau: Bilanzen Solution to Chapter 10

Carsten Berkau: Bilanzen Solution to Chapter 10 Task 10.13: Cash Flow Statement, direct Method with Reconciliation (Kapitalflussrechnung, Direkte Methode mit Überleitungsrechnung) WARRENTON Ltd. is a company based on shares. At the time of incorporation

Mehr

Projektskizze: Gefahrgutanmeldung für den Bereich Land. Modul XML (GS01) Version 1.1

Projektskizze: Gefahrgutanmeldung für den Bereich Land. Modul XML (GS01) Version 1.1 Projektskizze: Gefahrgutanmeldung für den Bereich Land Modul XML (GS01) Version 1.1 DAOSY Mattentwiete 2, 20457 Hamburg ++49 040 37003-0 erstellt von : Stephan Gund am : 05. März 2008 geändert von : Stephan

Mehr

Brutto WT Kg. Transport ab Ihrem Werk zum Messestand sowie vice versa. Transportversicherung ( Bitte Angabe des Warenwert )

Brutto WT Kg. Transport ab Ihrem Werk zum Messestand sowie vice versa. Transportversicherung ( Bitte Angabe des Warenwert ) EXHIBITION HANDLING & FREIGHT ORDER FORM 10.1 Spedition MESSEHANDLING & FRACHT- BESTELLFORMULAR Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt Germany Tel: + 49 69 976714 Fax: + 49 69 976714298 Kontakt: Andreas

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort... 5 Vorwort... 6 Abkürzungsverzeichnis... 17

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort... 5 Vorwort... 6 Abkürzungsverzeichnis... 17 Geleitwort... 5 Vorwort... 6 Abkürzungsverzeichnis... 17 1. Überblick über die verschiedenen Rechtskreise... 23 1.1. Allgemeines... 23 1.2. Deutsch-österreichischer Rechtskreis... 23 1.3. Romanischer Rechtskreis...

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

Spedition und Logistik

Spedition und Logistik EUROPA-FACHBUCHREIHE für wirtschaftliche Bildung Lösungen zu Spedition und Logistik Heft 3: Außenhandel Export- und Importbearbeitung Seefracht Binnenschifffahrt Luftfracht 3. Auflage Das Heft entspricht

Mehr

CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN 01 / 09 ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH ABSOLVIERTE ICH 2012 EIN BACHELORSTUDIUM UNFOLD 3D

CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN 01 / 09 ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH ABSOLVIERTE ICH 2012 EIN BACHELORSTUDIUM UNFOLD 3D 01 / 09 CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH S O F T WA R E MEINER P H O T O S H O P, I N D E S I G N, A F T E R E F F E C T S, P R E M I E R E AUSBILDUNG ZUM

Mehr

Green Logistics. Anforderungen an den umweltfreundlichen Seetransport aus Verlader-Sicht

Green Logistics. Anforderungen an den umweltfreundlichen Seetransport aus Verlader-Sicht Green Logistics Anforderungen an den umweltfreundlichen Seetransport aus Verlader-Sicht Stephan Schiller Bereichsleiter Sea & Air Operations Hermes Transport Logistics GmbH 1 13.04.2011 Agenda 1 Die Hermes

Mehr

eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V. eco Standardisierungprojekt im Bereich Payment

eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V. eco Standardisierungprojekt im Bereich Payment eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V. eco Standardisierungprojekt im Bereich Payment Balduin Müller-Platz, How2Pay Consulting & Solutions 28. Oktober 2014, Köln Agenda Standards Eckpfeiler

Mehr

Fachforum Sourcing & Logistik 06.10.2010 Stuttgart

Fachforum Sourcing & Logistik 06.10.2010 Stuttgart Harald Boes Zentrales Zollmanagement the topic... ab dem 1. Januar 2011 bei Importen in die EU verbindlich System (ICS)... Import Control the future... Vereinfachung und Harmonisierung der Zollverfahren....

Mehr

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006 STANDALONE Panda OEM STANDARD License Fee per User in CHF Type of OEM Price per CD/License Minimum Order Value Type 1 user 2 and more users Reseller Enduser 50 copies New Business New Business Titanium

Mehr

Logistics Departments and Jobs

Logistics Departments and Jobs Verbs store lagern put down abstellen transfer umlagern load beladen unload entladen plan ahead disponieren stack stapeln transport transportieren drive fahren deal with sich kümmern um replenish auffüllen

Mehr

Ninja Trader mit Zen-Fire ist die ultimative Tradingplattform.

Ninja Trader mit Zen-Fire ist die ultimative Tradingplattform. Ninja Trader mit Zen-Fire ist die ultimative Tradingplattform. Einerseits besticht NinjaTrader durch hervorragende Analysemöglichkeiten, andererseits ist es das schnellste Tradingfrontend am Markt. Auch

Mehr

17.01. Journal. 4 Kauf einer neuen CAD-Anlage auf Kredit. 5 Bankzahlungen für übrigen Aufwand. Versand von Honorarrechnungen 300. Nr.

17.01. Journal. 4 Kauf einer neuen CAD-Anlage auf Kredit. 5 Bankzahlungen für übrigen Aufwand. Versand von Honorarrechnungen 300. Nr. 17.01 Journal Nr. Geschäftsfälle Buchungssatz Betrag 1 Versand von Honorarrechnungen 300 2 Kundenzahlungen auf das konto 290 3 Lohnzahlungen durch die 180 4 Kauf einer neuen CAD-Anlage auf Kredit (CAD

Mehr

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Inhalt Was ist ein ERP-System? Recherche ERP-Systemanbieter Erstellung Kriterienkatalog For Example: Criteria required for ERP system Durchführung der ersten

Mehr

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit UPU / CEN / ETSI E-Zustellung in Europa & weltweit Wien, den 14. Jänner 2015 Consulting Technology Operations Copyright: Document Exchange Network GmbH EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 30.7.2014 COM(2014)

Mehr

In order to facilitate the banking transactions we would ask you to instruct your bank to effect payments in our favor as follows:

In order to facilitate the banking transactions we would ask you to instruct your bank to effect payments in our favor as follows: Facilities of processing your Payment Transaction: Possibility 1: International Wire transfer Note: Please instruct your bank to cover all costs for the money transfer! Including OWN and FOREIGN bank charges.

Mehr

Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015

Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 page 1 / 5 Kaufmann/-frau für Büromanagement Berufstyp Anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsart Duale Berufsausbildung,

Mehr

Software / CRM, ERP and ProjectManagement. Work4all CRM 50 User Lizenz

Software / CRM, ERP and ProjectManagement. Work4all CRM 50 User Lizenz Software / CRM, ERP and ProjectManagement Work4all CRM 50 User Lizenz page 1 / 7 Work4all Die work4all CRM Software verwaltet Ihre Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter, Gruppen- und Kategorien-Zuordnung (Marketingmerkmale),

Mehr

Incoming Versicherungen für ausländische Gäste

Incoming Versicherungen für ausländische Gäste Incoming Versicherungen für ausländische Gäste (Aufenthalte bis zu 5 Jahre) Unterlagen: Produktbuch Business (für den Verkäufer / Vermittler) Infofolder Business in Deutsch (für den Kunden) Infofolder

Mehr

Internationale Umzüge

Internationale Umzüge Internationale Umzüge Es gibt zwei Typen von internationalen Umzügen, jene ins Ausland innerhalb Europas und jene nach Überesse. Umzüge innerhalb Europas werden normalerweise mit Lastwagen mit festen Aufbauten

Mehr

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172)

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Prof. Dr. Daniel Rösch am 15. Dezember 2010, 19.00-20.00 Uhr Name, Vorname Matrikel-Nr. Anmerkungen: 1. Diese Klausur enthält inklusive Deckblatt 8 Seiten.

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

Lieferantenbewerbung Supplier application

Lieferantenbewerbung Supplier application 1. Allgemeine Informationen / General Information Firmenname Supplier s name Adresse Address Postleitzahl / Ort Postal Code / City Land Country Telefon Allgemein General Telephone Fax Allgemein General

Mehr

1.1 Risiken und Sicherungsmöglichkeiten bei Außenwirtschaftsgeschäften. Risiken im Außenwirtschaftsverkehr

1.1 Risiken und Sicherungsmöglichkeiten bei Außenwirtschaftsgeschäften. Risiken im Außenwirtschaftsverkehr 1 Lieferung und Zahlung im Außenwirtschaftsverkehr 1.1 Risiken und Sicherungsmöglichkeiten bei Außenwirtschaftsgeschäften 1.1.1 Politische Risiken Transfer-/Konvertierungsrisiko des Exporteurs, Unfähigkeit

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

Extrahandelsstatistik

Extrahandelsstatistik Extrahandelsstatistik Schlüsselverzeichnis zur Anmeldung des Warenverkehrs mit Drittländern im IDEV-Onlineanmeldeverfahren Statistik: Extrahandel Version: 1.4 Status: Version 1.4 Stand: Januar 2015 Kontakt:

Mehr

Software / Office MailStore Service Provider Edition

Software / Office MailStore Service Provider Edition Software / Office MailStore Service Provider Edition page 1 / 5 Bieten Sie E-Mail-Archivierung als Managed Service an Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

ExpressInvoice Formatbeschreibung EDIFACT D96A Message Structure

ExpressInvoice Formatbeschreibung EDIFACT D96A Message Structure UNA Service String Advice UNA:+.? ' 0010 COMPONENT DATA ELEMENT SEPARATOR 1 M an..1 U ":" 0020 DATA ELEMENT SEPARATOR 1 M an..1 U "+" 0030 DECIMAL NOTATION 1 M an..1 U "." 0040 RELEASE INDICATOR 1 M an..1

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

Dictionary of Sea & Air Freight Speditionslexikon für See- und Luftfracht

Dictionary of Sea & Air Freight Speditionslexikon für See- und Luftfracht Dictionary of Sea & Air Freight Speditionslexikon für See- und Luftfracht First Class Global Logistics November 2012 Content. Inhalt. Air Freight Export. Luftfracht Export. Shipping/Dispatch Order 7 Speditionsauftrag/Versandverfügung

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

Bestellung von Produkten von RMC Project Management International, Inc. Order for Products of RMC Project Management International, Inc.

Bestellung von Produkten von RMC Project Management International, Inc. Order for Products of RMC Project Management International, Inc. BITTE IN DRUCKSCHRIFT AUSFÜLLEN / PLEASE USE BLOCK LETTERS Rechnungsanschrift / Invoice Address: Firma/Company:... Vor und Nachname: First and Last Name:... Straße und Nummer: Street and Number:... PLZ

Mehr

Lieferantenselbstauskunftsbogen Self rating form for suppliers

Lieferantenselbstauskunftsbogen Self rating form for suppliers Lieferantenselbstauskunftsbogen Self rating form for suppliers 1. Allgemeine Angaben zum Unternehmen General information on the company Name Name: Straße Street: PLZ Postal Code Ort City: Land Country:

Mehr

SAP RDS - Business Suite Integration mit dem Ariba Netzwerk. Solution Summary

SAP RDS - Business Suite Integration mit dem Ariba Netzwerk. Solution Summary SAP RDS - Business Suite Integration mit dem Ariba Netzwerk Solution Summary Beginn einer effizienteren Zusammenarbeit in ihrem Business Netzwerk Business Herausforderungen Eine papierbasierte Zusammenarbeit

Mehr

Düsseldorf 10. Juni 2013. Jan Brück Product Manager

Düsseldorf 10. Juni 2013. Jan Brück Product Manager Düsseldorf 10. Juni 2013 Jan Brück Product Manager Bestellungen aus dem Ausland machen in Deutschland 18 % der Gesamtbestellungen aus. ecommerce ist per Definition international Geschäfte ohne Grenzen

Mehr

2. Wie stellen Sie sicher Informationen und Prozesse zu verwenden um risikogeprüfte Entscheide zu fällen?

2. Wie stellen Sie sicher Informationen und Prozesse zu verwenden um risikogeprüfte Entscheide zu fällen? Definition einer prozessorientierten Credit Policy Zürich, 20.Juni 2012 Friederike Struckmeier, Business Consultant friederike.struckmeier@dnb.ch 044 735 63 85 079 317 37 91 Worüber sprechen wir heute?

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Inhaltsübersicht zu Kapitel VII.7. (OTC Derivate):

Inhaltsübersicht zu Kapitel VII.7. (OTC Derivate): Prof. Dr. jur. Günter Reiner OTC-Derivate nach dem ISDA Master Agreement in: Münchener Vertragshandbuch, Internationales Wirtschaftsrecht, hrsg. von Rolf A. Schütze und Lutz Weipert, C.H. Beck, München,

Mehr

b) Führen Sie das Hauptbuch (Eröffnung, Geschäftsverkehr gemäss Journal, Abschluss). c) Wie lauten die Erfolgsrechnung und die Schlussbilanz?

b) Führen Sie das Hauptbuch (Eröffnung, Geschäftsverkehr gemäss Journal, Abschluss). c) Wie lauten die Erfolgsrechnung und die Schlussbilanz? 17.01 (1) Journal Nr. Geschäftsfälle a) Die Geschäftsfälle für das Jahr 20_ 1 werden in dieser Aufgabe summarisch zusammen- gefasst. Führen Sie das Journal. Es sind die Konten gemäss Hauptbuch zu verwenden.

Mehr

Der ratgeber FÜr Das DokUmenten- GeschÄFt. Dokumenteninkasso, export-/importakkreditiv.

Der ratgeber FÜr Das DokUmenten- GeschÄFt. Dokumenteninkasso, export-/importakkreditiv. Der ratgeber FÜr Das DokUmenten- GeschÄFt. Dokumenteninkasso, export-/importakkreditiv. Inhalt. Das Dokumenteninkasso. Schema eines Dokumenteninkassos. 7 Allgemeines zum Dokumenteninkasso. 7 Tipps zum

Mehr

EMI Suppression Capacitors X2 / 275 and 300 Vac B3292 B32922 X2 MKP/SH 40/100/21/C

EMI Suppression Capacitors X2 / 275 and 300 Vac B3292 B32922 X2 MKP/SH 40/100/21/C EMI Suppression Capacitors X2 / 275 and 300 Vac B3292 X2 capacitors with very small dimensions Rated ac voltage 275 and 300 V, 50/60 Hz Construction Dielectric: polypropylene (MKP) Plastic case (UL 94

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

Akkreditive und Inkassi

Akkreditive und Inkassi Akkreditive und Inkassi www.raiffeisen.at Autoren: Autoren-Team aus Fachleuten der Raiffeisen Bankengruppe Österreich, welche im täglichen Kundenkontakt zu Außenhandelsfirmen stehen. Fragen: Fragen beantwortet

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

Spedition und Logistik

Spedition und Logistik Spedition und Logistik Heft 3: Außenhandel Export- und Importbearbeitung Seefracht Binnenschiffsverkehr Luftfracht 2. Auflage Das Heft entspricht dem bundeseinheitlichen Rahmenlehrplan für den Ausbildungsberuf

Mehr

Erzberglauf - Anmeldung

Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Registration Online Anmeldung Die Online-Anmeldung erfolgt über www.pentek-payment.at - einem Service der PENTEK timing GmbH im Namen und auf Rechnung des Veranstalters.

Mehr

Service / Datarecovery Datenrettung - Sofortmaßnahmen

Service / Datarecovery Datenrettung - Sofortmaßnahmen Service / Datarecovery Datenrettung - Sofortmaßnahmen page 1 / 5 Sofortmaßnahmen Gültig für die folgenden Datenträgertypen Disketten, 3 1/2, 5 1/4 und 8 Zoll Computerbänder, 600 bis 3600 ft (Standard)

Mehr

WILLKOMMEN HELLMANN AGRICULTURAL LOGISTICS

WILLKOMMEN HELLMANN AGRICULTURAL LOGISTICS WILLKOMMEN HELLMANN AGRICULTURAL LOGISTICS Vorteile Eine Logistiklösung, die sich auf die spezifische Bedarfsstruktur der landwirtschaftlichen Industrie konzentriert Konzeption von Individuallösungen Verlässliches

Mehr

Containerschiffahrt Prognosen + Entwicklung Heilbronn, 13. Juli 2010. von Thorsten Kröger NYK Line (Deutschland) GmbH, Hamburg

Containerschiffahrt Prognosen + Entwicklung Heilbronn, 13. Juli 2010. von Thorsten Kröger NYK Line (Deutschland) GmbH, Hamburg Heilbronn, 13. Juli 2010 von Thorsten Kröger NYK Line (Deutschland) GmbH, Hamburg Agenda Das Krisenjahr 2009 in der Containerschiffahrt Die Konsolidierung sowie Neuausrichtung (2010) Slow Steaming Capacity

Mehr

e-business... das verbindet

e-business... das verbindet e-business... das verbindet Führende e-business-lösungen und IT-Systeme für höchste Effizienz Unsere e-business-lösungen profitieren von unseren leistungsfähigen IT-Systemen. Die Online-Business-Suite

Mehr

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR TRANSPORTRECHT E.V.

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR TRANSPORTRECHT E.V. DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR TRANSPORTRECHT E.V. Translation 1 HANDELSGESETZBUCH in der durch das Gesetz zur Reform des Seehandelsrechts vom 20. April 2013 (BGBl. 2013 I S. 831) und 1 Absatz 2 des Zuständigkeitsanpassungsgesetzes

Mehr

Streng vertraulich! Antragsteller: Konzernzugehörigkeit: Anschrift des Firmensitzes: Art der Geschäftstätigkeit: 1) Hersteller Händler

Streng vertraulich! Antragsteller: Konzernzugehörigkeit: Anschrift des Firmensitzes: Art der Geschäftstätigkeit: 1) Hersteller Händler Compagnie Française d Assurance pour le Commerce Extérieur S.A., Niederlassung in Deutschland (COFACE) Isaac-Fulda-Allee 1 55124 Mainz Postfach 1209 55002 Mainz T. +49 (0) 61 31 / 323-591 F. +49 (0) 61

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Virtual PBX and SMS-Server

Virtual PBX and SMS-Server Virtual PBX and SMS-Server Software solutions for more mobility and comfort * The software is delivered by e-mail and does not include the boxes 1 2007 com.sat GmbH Kommunikationssysteme Schwetzinger Str.

Mehr

Transportversicherung

Transportversicherung Transportversicherung Zusatzbedingungen (ZB) zu den Allgemeinen Bedingungen für die Versicherung von Verkehrshaftungen (Spediteurhaftpflicht gemäss ABVH Spediteure 2008) Frachtführerhaftpflicht Ausgabe

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Versand innerhalb Deutschlands und Widerrufsbelehrung (in deutscher Sprache) Stand 16.06.2014 (Terms of delivery

Mehr