NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KOLUMBIEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KOLUMBIEN"

Transkript

1 NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KOLUMBIEN

2 Kolumbien (November 2014) Kolumbien lockt mit Freizonen und exzellentem Investorenschutz Bogotá (gtai) - Das attraktivste Instrument zur Förderung von Investitionen ist in Kolumbien das Konzept der Freizonen. Diese stehen auch Tochtergesellschaften ausländischer Unternehmen unter gewissen Voraus (abs)setzungen offen. Dabei bietet das Land einen exzellenten Investorenschutz. Daneben gibt es verschiedene Steuerbegünstigungen, von denen insbesondere kleinere Unternehmen und bestimmte Sektoren profitieren. Das Steuersystem gilt im lateinamerikanischen Vergleich als unkompliziert. Die ausländischen Direktinvestitionen nach Kolumbien haben sich in den letzten zehn Jahren versiebenfacht. Im Jahr 2013 lagen sie bei 16,4 Mrd. US$, wovon fast die Hälfte auf den Erdöl- und Bergbausektor entfiel. Dabei profitiert das Land auch von einem exzellenten Investorenschutz: gemäß dem aktuellen Doing Business Report der Weltbank belegt Kolumbien in dieser Kategorie Platz sechs unter 189 Ländern - kein anderes lateinamerikanisches oder europäisches Landschneidet so gut ab. Grundlage für ausländische Direktinvestitionen in Kolumbien bietet das Gesetz 9 von 1991 undinsbesondere das Dekret 2080 aus dem Jahr Darin definiert der Gesetzgeber Kapitalinvestitionen aus dem Ausland (Art. 3) und es wird der Grundsatz festgelegt, dass ausländische Direktinvestitionen gleich behandelt werden wie inländische, kolumbianische Investitionen (Diskriminierungsverbot). Zudem schreibt das Gesetz vor, dass Kapital und Gewinne von kolumbianischen Tochtergesellschaften ausländischer Unternehmen bei ordnungsgemäßer Registrierung der Auslandsinvestition wieder frei und unversteuert ins Ausland transferiert werden können. Allgemeine Fördermaßnahmen Zur Förderung der Investitionstätigkeit bietet Kolumbien keine Sonderbegünstigungen für ausländische Investoren. Kolumbianische Niederlassungen multinationaler Unternehmen sind inländischen Unternehmen in Bezug auf die Nutzung von Fördermaßnahmen gleichgestellt. Wichtigstes Instrument zur Investitionsförderung sind die Freizonen (Zonas Francas), welche mit Steuerund Zollvergünstigungen locken. Das Konzept der kolumbianischen Freizone ist sehr weit gefasst. Beispiele sind etwa Krankenhäuser, Callcenter und Raffinerien, aber auch klassische Industriebetriebe wie die Transformatorenfabrik von Siemens nahe Bogotá. Daneben gibt es weitere Steuerbegünstigungen. Steuerbegünstigungen Für kleine Gesellschaften, einschließlich Tochtergesellschaften ausländischer Unternehmen (maximal 50 Mitarbeiter, Aktiva geringer als 3,08 Mrd. kol$, entspricht etwa 1,23 Mio. Euro; 1 Euro = rund kol$) gilt folgende progressive Körperschaftsteuer (Gesetz 1429 von 2010): 0% während der ersten beiden Jahre, 6,25% im dritten Jahr, 12,50% im vierten Jahr und 18,75% im fünften Jahr. Ab dem sechsten Jahr gilt der normale Steuersatz. Diese Regelung ist jedoch nur noch für Gesellschaften gültig, die bis zum gegründet werden und wird sehr wahrscheinlich nicht verlängert. Germany Trade & Invest 1

3 Kolumbien (November 2014) Neben den Freizonen und Anreizen für kleine Unternehmen gibt es in Kolumbien auch sektorspezifische Steuerbegünstigungen. Für Unternehmen, die in deren Genuss kommen, gilt ein Steuersatz von 0%, allerdings muss die Einkommenausgleichssteuer CREE entrichtet werden. Folgende Steuerbefreiungen gelten: - Hoteldienstleistungen, die in zwischen 2003 und 2017 neu gebauten oder renovierten/erweiterten Hotels angeboten werden (gilt für eine Dauer von 30 Jahren). - Verkauf von Energie erzeugt aus Windkraft, Biomasse oder landwirtschaftlichen Abfällen, gilt für 15 Jahre. Zudem hat der Kongress Mitte 2014 ein neues Gesetz zur Förderung von erneuerbaren Energien erlassen, welches weitere Anreize schafft (siehe Trade/Recht-Zoll/Wirtschafts-und-steuerrecht/recht-aktuell,did= html). - Ökotourismusdienstleistungen ab Beginn der Geschäftstätigkeit für eine Dauer von 20 Jahren. - Flusstransportdienstleistungen auf Schiffen und Lastkähnen mit einem Tiefgang von maximal 4,5 Fuß, gilt bis Verlage, die Bücher, Magazine, Broschüren oder wissenschaftliche oder kutlurelle Serien herausgeben, gilt bis zum Neue Forstpflanzungen und Sägewerke, die nach dem errichtet wurden, ohne zeitliche Beschränkung. - In Kolumbien entwickelte Software mit geschützten Urheberrechten und mit einem hohen Anteil von nationaler wissenschaftlicher und technologischer Forschung, von Colciencias zertifiziert, gilt bis zum Investitionen in technologische Forschung können zu 175% vom zu versteuernden Einkommen abgezogen werden, gilt bis maximal 40% des zu versteuernden Einkommens. - Auf den Karibikinseln San Andrés, Providencia und Santa Catalina liegt die Einkommenssteuer unter bestimmten Bedingungen für zahlreiche Sektoren, unter anderem Finanzvermittlungsdienstleistungen und Callcenter bei 0%. Regionale Förderung, Sonderwirtschaftszonen Sonderwirtschaftszonen, in Kolumbien Freizonen genannt, können aus mehreren Unternehmen (Zonas Francas Permanentes, ZFP) oder aus nur einem Unternehmen bestehen (Zonas Francas Permanentes Especiales, ZFPE). In den Freizonen gilt ein Körperschaftssteuersatz von 15%. Außerhalb ihrer Gebietsgrenzen liegt der Steuersatz mit 25% deutlich höher. Seit dem kommt noch die Einkommenausgleichssteuer CREE hinzu (9% bis 2015, ab %), die für alle Firmen - sowohl innerhalb als auch außerhalb der Freizonen - gilt. In den Freizonen profitieren Unternehmen zudem von einer Mehrwertsteuerbefreiung für aus dem Inland bezogene Güter und eine Zollfreistellung auf Güter aus dem Ausland, die für eine Warenfertigung innerhalb der Freizone bestimmt sind. In den Freizonen sind ebenfalls die Handelsabkommen gültig, die Kolumbien abgeschlossen hat. Unternehmen sind seit einem Gesetz aus dem Jahr 2005 (Gesetz No. 1004) nicht mehr verpflichtet, Erzeugnisse zu exportieren, um sich in einer Freizone ansiedeln zu dürfen. Es bestehen verschiedene Anforderungen hinsichtlich Investitionen und Arbeitsplätzen, die Unternehmen innerhalb von drei Jahren ab Eintritt in eine Freizone für mehrere Firmen erfüllen müssen. 2 Nationale Investitionsförderung

4 Überblick Anforderungen Freizone für mehrere Unternehmen Aktiva (in US$) Investitionen Arbeitsplätze (in Mio. US$) Über 9,7 Mio. 3,7 50 1,6 Mio. bis 9,7 Mio. 1, bis 1,6 Mio. US$ 0 20 Unter US$ 0 0 Quelle: Proexport Interessant für deutsche Unternehmen ist auch die Einunternehmensfreizone. Hier sind Investoren nicht an einen bestimmten Standort gebunden. Diese Form gibt es für Warenfertigung, Dienstleistungen, Agroindustrie und Hafendienstleistungen. Sie kann in Eigenregie neu gegründet werden. Auch eine bereits bestehende Fabrik kann im Nachhinein zur Freizone erklärt werden. Um den Status als Einunternehmenszone zu erhalten, müssen wiederum innerhalb von drei Jahren ab Gründung der Freizone verschiedene Anforderungen hinsichtlich Investitionen und Arbeitsplätzen erfüllt werden. Überblick Anforderungen Einunternehmensfreizone Sektor Investitionen (in Mio. US$) Arbeitsplätze (direkte) Warenfertigung 48,6 1) 150 Dienstleistungen 2) 29,8 150 Dienstleistungen 2) 14,9 bis 29,8 350 Dienstleistungen 2) 3,2 bis 14,9 500 Agroindustrie 14,3 500 Hafendienstleistungen 48,6 20 oder 50 ausgelagerte Molkerei 1,6 50 (innerhalb von neun Jahren) 1) für zusätzliche Investitionen von jeweils 5,3 Mio. US$ sinkt die geforderte Mindestanzahl an neuen Arbeitsplätzen um 15, sie darf allerdings 50 Arbeitsplätze nicht unterschreiten. 2) für anerkannte Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen kann die Hälfte der Arbeitsplätze ausgelagert werden Quelle: Proexport Die Entscheidung, ob ein Betrieb als Freizone zugelassen wird, liegt bei der intersektorellen Komission für Freizonen (Comisión Intersectoral de Zonas Francas). Ein englischsprachiger Leitfaden zur Beantragung eines Freizonen-Status findet sich unter Die Zulassung erfolgt durch die Steuer- und Zollbehörde DIAN. In Kolumbien gab es 2013 insgesamt 106 Freizonen, davon 39 für mehrere Unternehmen und 67 von einzelnen Unternehmen. Insgesamt nutzen rund 700 Firmen die Freizonen. In diesen wurde 2013 ein Umsatz von rund 24 Mrd. US$ erzielt. Zum Vergleich: Im Jahr 2001 gab es lediglich zehn Freizonen mit einem Gesamtumsatz von 3,7 Mrd. US$. Aufgrund ihrer Nähe zu wichtigen Häfen befinden sich die meisten Freizonen an der Karibikküste in den Departamentos Bolivar, Atlántico und Magdalena. Größte Freizone des Landes ist jedoch Bogotá mit einer Fläche von 96 ha und rund Germany Trade & Invest 3

5 Kolumbien (November 2014) 230 angesiedelten Firmen. Einen Überblick über die existierenden Freizonen gibt ein Dokument der kolumbianischen Investitions- und Exportförderungsgesellschaft Proexport. (www.proexport.com.co/sites/default/files/directorio_zonas_francas_colombia.pdf) Ausgewählte Sonderwirtschaftszonen in Kolumbien, 2013 Name Wareneingänge Warenausgänge Internet (in Mio. US$) (in Mio. US$) Bogotá 5.269, ,40 Barranquilla 1.910, ,30 Palmaseca 1.234, ,00 La Candelaria 1.190, ,70 Del Pacífico 705,2 769,2 Tayrona 583,1 530,7 Rionegro 500,0 526,4 Del Cauca 425,3 532,5 zonas-francas-operadas-por-zfb Intexzona 402,9 299,8 Occidente 229,4 224,5 Quelle: Statistikamt DANE Kontaktanschriften: Nationale Organisation: Proexport (Kolumbianische Investitionsförderagentur) Niederlassung in Deutschland Fürstenbergerstrasse 223, Frankfurt am Main Tel.: / Internet: Regionale Organisationen: Invest in Bogotá (Investitionsförderagentur für Bogotá) Carrera 7A No Torre B, Bogotá Tel.: / Internet: Invest Pacific (Investitionsförderagentur für Cali und dem Departamento Valle del Cauca) Calle 3 No. 9-08, Cali Tel.: / Internet: Probarranquilla (Investitionsförderagentur für Barranquilla und den Departamento Atlántico) Calle 77B No Of. 305, Barranquilla Tel.: / Internet: 4 Nationale Investitionsförderung

6 ACI (Agencia de Cooperación e Inversión de Medellín y el Área Metropolitana; Investitionsförderagentur für den Großraum Medellín) Calle 41 #55-80 Plaza Mayor, Medellín Tel.: / Internet: Invest in Cartagena (Investitionsförderagentur für Cartagena und den Departamento Bolívar) Calle Santa Teresa No 32-41, Centro Histórico Cartagena, Kolumbien Tel.: / Internet: Internationale Anwaltskanzlei Gallego Abogados (spezialisiert auf Wirtschaftsprivatrecht und Unternehmen aus dem deutschen Sprachraum) Calle 101 No , Bogotá Tel.: / Internet: Germany Trade & Invest 5

7 Kontakt Impressum Herausgeber: Germany Trade and Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh Villemombler Straße Bonn Tel.: +49 (0)228/ Fax: +49 (0)228/ Internet: Hauptsitz der Gesellschaft: Friedrichstraße 60, Berlin Geschäftsführung: Dr. Benno Bunse, Erster Geschäftsführer Dr. Jürgen Friedrich, Geschäftsführer Autor: Edwin Schuh, Bogotá Redaktion/Ansprechpartnerin: Jutta Kusche, Tel.: +49 (0)228/ , Redaktionsschluss: November 2014 Bestell-Nr.: Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck - auch teilweise - nur mit vorheriger ausdrücklicher Genehmigung. Trotz größtmöglicher Sorgfalt keine Haftung für den Inhalt. Layout: Germany Trade & Invest Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

8

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN NIEDERLANDE

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN NIEDERLANDE KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN NIEDERLANDE Niederlande (Oktober 2015) Privatverbrauch und Kaufkraft erholen sich nach Talfahrt Den Haag (gtai) - Nach langer Kaufzurückhaltung geben die niederländischen

Mehr

TRANSPORT UND LOGISTIK KOLUMBIEN

TRANSPORT UND LOGISTIK KOLUMBIEN TRANSPORT UND LOGISTIK KOLUMBIEN Kolumbien (Juni 2014) Kolumbiens Logistiksektor profitiert von Infrastrukturprojekten Bogotá (gtai) - Reine Logistikzentren gibt es in Kolumbien bislang nicht. Jedoch haben

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN NIEDERLANDE

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN NIEDERLANDE INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN NIEDERLANDE Niederlande (Februar 2015) Amsterdam ist favorisierter Standort / IKT-Sektor führend Den Haag (gtai) - Die niederländische Wirtschaft ist wieder auf Wachstumskurs.

Mehr

Nationale Investitionsförderung Estland

Nationale Investitionsförderung Estland Nationale Investitionsförderung Estland Estland (März 2012) Viele Programme zielen auf hohe Wertschöpfung ab Tallinn (gtai) - Estland bietet in- und ausländischen Investoren die gleichen Förderungen an,

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KOREA (REP.)

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KOREA (REP.) NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KOREA (REP.) Korea (Rep.) (Juli 2014) Vielzahl von Sonderwirtschaftszonen Seoul (gtai) - Korea (Rep.) ist eines der wichtigsten Industrieländer weltweit und hat Interesse

Mehr

Nationale Investitionsförderung Litauen

Nationale Investitionsförderung Litauen Nationale Investitionsförderung Litauen Litauen (März 2012) EU-Gelder ermöglichen viele Anreizprogramme Vilnius (gtai) - In Litauen können Investoren finanzielle Unterstützungen für Baumaßnahmen, Mitarbeiterqualifizierungen

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL KOLUMBIEN

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL KOLUMBIEN KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL KOLUMBIEN Kolumbien (August 2014) Hohe Zinsen machen Kredite unattraktiv / Lange Zahlungsfristen üblich Bogotá (gtai) - Aufgrund des hohen Zinsniveaus ist der kolumbianische

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KANADA

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KANADA NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KANADA Kanada (Februar 2014) Kanada und EU wollen Investitionsschutzabkommen schließen Toronto (gtai) - Kanada möchte mit niedrigen Steuersätzen und Steuergutschriften forschungsintensive

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL NIEDERLANDE

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL NIEDERLANDE KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL NIEDERLANDE Niederlande (Mai 2014) Kreditvergabe für KMU eingeschränkt / Verfügbarkeit von Darlehen steigt Den Haag (gtai) - Zahlungsverkehr und Exportfinanzierungen mit

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG MEXIKO

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG MEXIKO NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG MEXIKO Mexiko (März 2013) Zahlreiche Förderprogramme / Lokale Anreize je nach Umfang der Investition / Von Peter Buerstedde Mexiko-Stadt (gtai) - Mexiko bietet eine Reihe

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN KOLUMBIEN

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN KOLUMBIEN INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN KOLUMBIEN Kolumbien (Februar 2014) Öl und Bergbau locken Investoren / Verbesserte Sicherheitslage und Freihandelsabkommen stärken Attraktivität des Standorts Bogotá (gtai)

Mehr

Investitionsklima und -risiken. Algerien

Investitionsklima und -risiken. Algerien Investitionsklima und -risiken Algerien Algerien (Oktober 2012) Bürokratische Hürden sorgen für schwaches Investitionsklima Tunis (gtai) - Eine hohe makroökonomische Stabilität bei anhaltend stabilen Preisen

Mehr

MEDIZINTECHNIK KOLUMBIEN

MEDIZINTECHNIK KOLUMBIEN MEDIZINTECHNIK KOLUMBIEN Kolumbien - Medizintechnik Branche kompakt: Kolumbien - Medizintechnik (April 2015) Bogotá (gtai) - Kolumbiens Markt für Medizintechnik profitiert von steigenden Investitionen

Mehr

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN GRIECHENLAND

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN GRIECHENLAND KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN GRIECHENLAND Griechenland (Februar 2016) Geld nur für das Notwendigste Athen (gtai) - Etwa 85% aller griechischen Haushalte leben mittlerweile mit weniger als 25.000 Euro

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN GRIECHENLAND

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN GRIECHENLAND INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN GRIECHENLAND Griechenland (Oktober 2015) Ohne Reformen keine Investitionen Athen (gtai) - Die ausländischen Direktinvestitionen in Hellas schrumpfen. Die Verabschiedung des

Mehr

WIRTSCHAFTSSTRUKTUR UND -CHANCEN NIEDERLANDE

WIRTSCHAFTSSTRUKTUR UND -CHANCEN NIEDERLANDE WIRTSCHAFTSSTRUKTUR UND -CHANCEN NIEDERLANDE (Dezember 2014) Handelsnation zurück auf Wachstumskurs Den Haag (gtai) - Die niederländische Wirtschaft hat nach zwei Jahren Pause 2014 wieder an Dynamik gewonnen.

Mehr

Chris Schmidt - istockphoto. Germany Trade & Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh

Chris Schmidt - istockphoto. Germany Trade & Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh Chris Schmidt - istockphoto Germany Trade & Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh SWOT-Analyse Tunesien Jahresmitte 2011 Strength (Stärken) Weaknesses (Schwächen) Im regionalen

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Italien

Wirtschaftsdaten kompakt: Italien 159100 Wirtschaftsdaten kompakt: Italien Stand: November 2012 Basisdaten Einwohner Bevölkerungswachstum 2012: 0,4% Fertilitätsrate Geburtenrate Altersstruktur Analphabetenquote 2001: 1,6% Geschäftssprache(n)

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN UNGARN

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN UNGARN INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN UNGARN Ungarn (Juni 2013) Nicht in allen Bereichen sind ausländische Investoren gleichermaßen willkommen Budapest (gtai) - Ungarn betreibt sehr zielstrebig die Förderung

Mehr

CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE KOLUMBIEN

CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE KOLUMBIEN CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE KOLUMBIEN Kolumbien - Chemie-, chemische Industrie Branche kompakt: Kolumbien - Chemie-, chemische Industrie (Februar 2015) Bogotá (gtai) - Trotz Problemen in Kolumbiens Industrie

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Kenia

Wirtschaftsdaten kompakt: Kenia 159320 Wirtschaftsdaten kompakt: Kenia Stand: November/2012 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 580.367,0 qkm Bevölkerungswachstum 2012: 2,4% Fertilitätsrate Geburtenrate Altersstruktur Analphabetenquote

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Kolumbien

Wirtschaftsdaten kompakt: Kolumbien 159510 Wirtschaftsdaten kompakt: Kolumbien Stand: November 2013 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 1.138.910 qkm 2013: 47,2 Millionen* Bevölkerungswachstum 2013: 1,1%* Fertilitätsrate Geburtenrate

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Malta

Wirtschaftsdaten kompakt: Malta 159960 Wirtschaftsdaten kompakt: Malta Stand: November 2014 Basisdaten Fläche 316,0 qkm Einwohner 2014: 422.000* Bevölkerungsdichte Bevölkerungswachstum 2014: 0,3%* Geburtenrate Fertilitätsrate Altersstruktur

Mehr

GERMANY TRADE & INVEST Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh

GERMANY TRADE & INVEST Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh GERMANY TRADE & INVEST Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh ÜBER UNS Germany Trade & Invest ist die Außenwirtschaftsagentur der Bundesrepublik Deutschland. Sie versorgt die deutsche

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Togo

Wirtschaftsdaten kompakt: Togo 18026 Wirtschaftsdaten kompakt: Togo Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 56.785,0 qkm* 2014: 7,0 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 2,7%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Marokko

Wirtschaftsdaten kompakt: Marokko 159360 Wirtschaftsdaten kompakt: Marokko Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 446.550,0 qkm* 2014: 33,2 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 1,0%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Ecuador

Wirtschaftsdaten kompakt: Ecuador 159480 Wirtschaftsdaten kompakt: Ecuador Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 283.561 qkm* 2014: 16,0 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 1,4%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Bauwirtschaft und Industrie in Katar Informationsveranstaltung Katar, 12. Juni 2015 in Köln

Bauwirtschaft und Industrie in Katar Informationsveranstaltung Katar, 12. Juni 2015 in Köln Chris Schmidt - istockphoto Bauwirtschaft und Industrie in Katar Informationsveranstaltung Katar, 12. Juni 2015 in Köln Peter Schmitz, Referent Afrika/Nahost Germany Trade & Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft

Mehr

Globale MÄrkte. Lokales wissen.

Globale MÄrkte. Lokales wissen. Globale MÄrkte. Lokales wissen. Germany Trade & Invest ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Germany Trade & Invest... vermarktet den Wirtschafts- und Technologiestandort

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: El Salvador

Wirtschaftsdaten kompakt: El Salvador 159990 Wirtschaftsdaten kompakt: El Salvador Stand: Mai 2013 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 21.041 qkm 2013: 6,3 Millionen Bevölkerungswachstum 2013: 0,3% Fertilitätsrate Geburtenrate Altersstruktur

Mehr

Geschäftschancen in Asien am Beispiel China, Indien und Vietnam: Wohin mit welchem Produkt?

Geschäftschancen in Asien am Beispiel China, Indien und Vietnam: Wohin mit welchem Produkt? Chris Schmidt - istockphoto Geschäftschancen in Asien am Beispiel China, Indien und Vietnam: Wohin mit welchem Produkt? Export-Tour 2013 in Schwerin, 29. Mai 2013 Corinne Abele Germany Trade & Invest Berlin

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG PORTUGAL

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG PORTUGAL NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG PORTUGAL Portugal (August 2015) Breites Spektrum an Förderinstrumenten Bonn/Lissabon (gtai) - Die wirtschaftliche Erholung Portugals macht das Land für ausländische Investoren

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN BRASILIEN

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN BRASILIEN INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN BRASILIEN Brasilien (November 2014) Multinationale Konzerne beweisen Vertrauen São Paulo (gtai) - Trotz des anhaltend niedrigen Wirtschaftswachstums und des Reformbedarfs

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Venezuela

Wirtschaftsdaten kompakt: Venezuela 159580 Wirtschaftsdaten kompakt: Venezuela Stand: November 2013 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 912.050 qkm 2013: 30,0 Millionen* Bevölkerungswachstum 2013: 1,4%* Fertilitätsrate Geburtenrate

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Costa Rica

Wirtschaftsdaten kompakt: Costa Rica 151020 Wirtschaftsdaten kompakt: Costa Rica Stand: Mai 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 51.100,0 qkm 2014: 4,8 Millionen Bevölkerungswachstum 2014: 1,2% Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KROATIEN

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KROATIEN NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG KROATIEN Kroatien (Juli 2013) Neues Investitionsfördergesetz bringt mehr Transparenz / Mittel für neue Arbeitsplätze, KMU und F&E Budapest (gtai) - Kroatien hat seit Oktober

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN VEREINIGTES KÖNIGREICH

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN VEREINIGTES KÖNIGREICH INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN VEREINIGTES KÖNIGREICH Vereinigtes Königreich (Oktober 2015) Viele Standortvorteile / EU-Referendum sorgt für Verunsicherung London (gtai) - Das Vereinigte Königreich ist

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG ÖSTERREICH

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG ÖSTERREICH NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG ÖSTERREICH Österreich (Februar 2014) Eine Vielzahl von Incentives soll Investoren ins Land holen Bonn/Wien (gtai) - Eine bunte Palette an Förderinstrumenten steht den Regierungen

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG LUXEMBURG

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG LUXEMBURG NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG LUXEMBURG Luxemburg (Oktober 2015) Förderung für Forschung und Entwicklung Berlin (gtai) - Luxemburg fördert seit Jahren die Ansiedlung internationaler Unternehmen. Auch

Mehr

LOHN- UND LOHNNEBENKOSTEN DEUTSCHLAND

LOHN- UND LOHNNEBENKOSTEN DEUTSCHLAND LOHN- UND LOHNNEBENKOSTEN DEUTSCHLAND Deutschland (Dezember 2013) Deutsche Bruttolöhne mit moderater Aufwärtsentwicklung Berlin (gtai) - Die Lohn- und Lohnnebenkosten enthalten Angaben zu folgenden Themen:

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Deutschland

Wirtschaftsdaten kompakt: Deutschland 159860 Wirtschaftsdaten kompakt: Deutschland Stand: Mai 2015 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 357.340 qkm 2014: 80,9 Millionen Bevölkerungswachstum 2014: -0,2%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SCHWEIZ

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SCHWEIZ KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SCHWEIZ Schweiz (Oktober 2014) Kunden aus Deutschland sind gern gesehene Geschäftspartner Bonn (gtai) - In der Schweiz wurden 2013 bei einem üblichen Zahlungsziel von 30

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Singapur

Wirtschaftsdaten kompakt: Singapur 159750 Wirtschaftsdaten kompakt: Singapur Stand: November 2012 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 697,0 qkm Bevölkerungswachstum 2010: 1,8% Fertilitätsrate Geburtenrate Altersstruktur Analphabetenquote

Mehr

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN CHILE

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN CHILE KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN CHILE Chile (März 2015) Zurückhaltung angesichts der Wirtschaftsflaute Santiago de Chile (gtai) - Trotz des Anstiegs der Löhne und Gehälter in den letzten Jahren belastet

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Saudi-Arabien

Wirtschaftsdaten kompakt: Saudi-Arabien 159740 Wirtschaftsdaten kompakt: Saudi-Arabien Stand: Oktober/2012 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 2.149.690,0 qkm 2013: 29,6 Millionen Bevölkerungswachstum 2012: 1,5% Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Peru

Wirtschaftsdaten kompakt: Peru 159550 Wirtschaftsdaten kompakt: Peru Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 1.285.216 qkm 2014: 31,4 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 1,0% * Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN SCHWEIZ

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN SCHWEIZ INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN SCHWEIZ Schweiz (August 2015) Hohe Innovationsfähigkeit und Stabilität locken Investoren Bonn/Zürich (gtai) - Wenn es um einen erstklassigen Standort für eine Unternehmensgründung

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Burundi

Wirtschaftsdaten kompakt: Burundi Wirtschaftsdaten kompakt: Burundi Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 27.830,0 qkm 2014: 9,2 Millionen* Bevölkerungswachstum 2013: 3,1% Geburtenrate Fertilitätsrate Altersstruktur

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN DÄNEMARK

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN DÄNEMARK INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN DÄNEMARK Dänemark (Juni 2014) Traditionell stabiles Investitionsklima / Hohe Standortkompetenz bei Forschung und Entwicklung Kopenhagen (gtai) - Die hohe Produktivität und

Mehr

German Water Partnership - Jahreskonferenz 2013 Vortrag von Germany Trade & Invest (GTAI): Wassermarkt Südamerika Märkte und Instrumente

German Water Partnership - Jahreskonferenz 2013 Vortrag von Germany Trade & Invest (GTAI): Wassermarkt Südamerika Märkte und Instrumente Chris Schmidt - istockphoto German Water Partnership - Jahreskonferenz 2013 Vortrag von Germany Trade & Invest (GTAI): Wassermarkt Südamerika Märkte und Instrumente Flérida Regueira Cortizo 23.05.2013

Mehr

Wirtschaftsführer. Griechenland

Wirtschaftsführer. Griechenland Wirtschaftsführer Griechenland Mit kompetenten Partnern den richtigen Weg beschreiten! Die Deutsch- Griechische Industrie- und Handelskammer (DGIHK) und die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Bauwirtschaft (Hochbau/Gebäudebau) Österreich

Bauwirtschaft (Hochbau/Gebäudebau) Österreich Bauwirtschaft (Hochbau/Gebäudebau) Österreich Branche kompakt: Österreich - Bauwirtschaft (Hochbau/Gebäudebau) (September 2011) Bonn (gtai) - Die Bauwirtschaft Österreichs arbeitet sich nur langsam aus

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Niederlande

Wirtschaftsdaten kompakt: Niederlande 159130 Wirtschaftsdaten kompakt: Niederlande Stand: November 2015 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 41.543 qkm 2015: 16,9 Millionen* Bevölkerungswachstum 2015: 0,4%* Fertilitätsrate Geburtenrate

Mehr

CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE LITAUEN

CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE LITAUEN CHEMIE-, CHEMISCHE INDUSTRIE LITAUEN Litauen - Chemie-, chemische Industrie Branche kompakt: Litauen - Chemie-, chemische Industrie (Juni 2014) Wilna (gtai) - Die exportorientierte Chemieindustrie ist

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Australien

Wirtschaftsdaten kompakt: Australien 159590 Wirtschaftsdaten kompakt: Australien Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 7.741.220,0 qkm* 2014: 23,5 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 1,1%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN KANADA

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN KANADA INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN KANADA Kanada (April 2014) Freihandelsabkommen zwischen EU und Kanada regelt künftig auch Investitionsschutz (abs)toronto (gtai) - Kanada kann bei internationalen Standort-Rankings

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN RUSSLAND

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN RUSSLAND INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN RUSSLAND Russland (April 2015) Russland hat mit Ukrainepolitik Vertrauen verspielt / Weltbank mahnt Reformen an, um Investoren zurückzugewinnen Moskau (gtai) - Protektionismus,

Mehr

西 方 大 开 发 中 资 企 业 对 德 国 直 接 投 资

西 方 大 开 发 中 资 企 业 对 德 国 直 接 投 资 西 方 大 开 发 中 资 企 业 对 德 国 直 接 投 资 Aufbruch nach Westen Chinesische Direktinvestitionen in Deutschland g Frankfurt am Main, 24. November 2014 Seit Verkündung der Going Global Strategie 2000 sind Auslandsinvestitionen

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Singapur

Wirtschaftsdaten kompakt: Singapur 159750 Wirtschaftsdaten kompakt: Singapur Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 697 qkm 2014: 5,5 Millionen Bevölkerungswachstum 2013: 2,0% Geburtenrate Fertilitätsrate Altersstruktur

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG ITALIEN

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG ITALIEN NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG ITALIEN Italien (September 2014) Förderung von Beschäftigung bildet Schwerpunkt / Besondere Anreize in Süditalien Mailand (gtai) - Italien bietet eine bunte Mischung an

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN JAPAN

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN JAPAN INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN JAPAN Japan (September 2013) Standortvorteile sind Rechtssicherheit und exzellente Infrastruktur / Regierung will über verschiedene Freihandelsabkommen Marktöffnung weiter

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Südafrika

Wirtschaftsdaten kompakt: Südafrika 159400 Wirtschaftsdaten kompakt: Südafrika Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 1.219.090,0 qkm* 2014: 53,7 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: -0,5%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN IRLAND

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN IRLAND INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN IRLAND Irland (November 2014) Das irische Wirtschaftswunder wird durch einen Investitionsboom angetrieben Dublin/Bonn (gtai) - Das Investitionsklima in Irland hat sich nach

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Kenia

Wirtschaftsdaten kompakt: Kenia 159320 Wirtschaftsdaten kompakt: Kenia Stand: Mai 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 580.367,0 qkm 2013: 44,4 Millionen Bevölkerungswachstum 2014: 2,1% Geburtenrate Fertilitätsrate Altersstruktur

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG FINNLAND

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG FINNLAND NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG FINNLAND Finnland (Oktober 2014) Starke Fokussierung auf die Forschung / Seit 2014 gelten in einigen Regionen neue Obergrenzen Helsinki (gtai) - In Finnland existieren viele

Mehr

Deutschland verzeichnet Rekordwerte bei Neuinvestitionen

Deutschland verzeichnet Rekordwerte bei Neuinvestitionen Deutschland verzeichnet Rekordwerte bei Neuinvestitionen : Projects in Germany by Sector (2003 2011) Hotel, Tourism, Entertainment 2 % Energy, Minerals, Metals 4 % Healthcare, Pharma, Biotechnology 5 %

Mehr

Afrika auf einen Blick

Afrika auf einen Blick Afrika auf einen Blick 06.11.2014 Wirtschaftsindikatoren in kompakter Form / Zahlen zu Demographie, Volks- und Außenwirtschaft Bonn (gtai) - Mehr als eine Milliarde Menschen leben bereits heute in den

Mehr

Kaliforniens Wirtschaft

Kaliforniens Wirtschaft Kaliforniens Wirtschaft Übersicht Kalifornien allgemein Wirtschaftsdaten Bedeutende Industrien a. High Tech b. Biotechnologie c. Erneuerbare Energien d. Landwirtschaft Deutsche Erfolge in Kalifornien AHK

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Mexiko

Wirtschaftsdaten kompakt: Mexiko 159520 Wirtschaftsdaten kompakt: Mexiko Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 1.964.375 qkm 2014: 119,6 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 1,2%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Apostillierung von Urkunden und Übersetzer

Apostillierung von Urkunden und Übersetzer Stand 06.10.2014 Apostillierung von Urkunden und Übersetzer I. Allgemeines Im Urkundenverkehr zwischen Deutschland und Kolumbien müssen Urkunden des Ausstellerstaats in der Regel mit einer Apostille versehen

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG POLEN

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG POLEN NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG POLEN Polen (April 2015) Investitionsattraktivität Polens konstant gut / Staatliche Förderung soll vor allem F&E und Export stützen Warschau (gtai) - Polen ist das größte

Mehr

WIRTSCHAFTSSTRUKTUR UND -CHANCEN PERU

WIRTSCHAFTSSTRUKTUR UND -CHANCEN PERU WIRTSCHAFTSSTRUKTUR UND -CHANCEN PERU Peru (September 2015) Handel, Logistik, Finanzen und Politik konzentrieren sich auf Lima Santiago de Chile (gtai) - Peru glänzt - mit Ausnahme von 2014 - mit starken

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN NIGERIA

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN NIGERIA INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN NIGERIA Nigeria (Mai 2015) Nigerianer erhoffen sich Stabilität von Präsident Buhari Lagos (gtai) - Der friedliche Regierungswechsel in Nigeria lässt Investoren optimistisch

Mehr

Doppelabschlussprogramm. zwischen. Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach (DHBW Mosbach) Campus Bad Mergentheim. und

Doppelabschlussprogramm. zwischen. Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach (DHBW Mosbach) Campus Bad Mergentheim. und Doppelabschlussprogramm zwischen Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach (DHBW Mosbach) Campus Bad Mergentheim und Universidad Autónoma de Bucaramanga (UNAB) Dr. Anja Köder, Zentrale Auslandskoordination,

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL BELGIEN

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL BELGIEN KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL BELGIEN Belgien (August 2014) Insolvenzen nehmen weiter zu / Günstige Kreditzinsen Bonn (gtai) - Die Finanzinstitute in Belgien erleben einen tiefen Strukturwandel. Gleiches

Mehr

LOHN- UND LOHNNEBENKOSTEN DEUTSCHLAND

LOHN- UND LOHNNEBENKOSTEN DEUTSCHLAND LOHN- UND LOHNNEBENKOSTEN DEUTSCHLAND Deutschland (Februar 2015) Deutsche Bruttolöhne steigen moderat Berlin (gtai) - Die Lohn- und Lohnnebenkosten enthalten Angaben zu folgenden Themen: Allgemeine Arbeitsmarktdaten,

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Katar

Wirtschaftsdaten kompakt: Katar 12895 Wirtschaftsdaten kompakt: Katar Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 11.586 qkm* 2014: 2,2 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 3,6%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Kaufkraft und Konsumverhalten Algerien

Kaufkraft und Konsumverhalten Algerien Kaufkraft und Konsumverhalten Algerien Algerien (November 2012) Bedeutender Markt für Konsumgüter mit hohem Importanteil Tunis (gtai) - Algerien bildet mit rund 35 Mio. Einwohnern einen in der Region wichtigen

Mehr

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG BRASILIEN

NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG BRASILIEN NATIONALE INVESTITIONSFÖRDERUNG BRASILIEN Brasilien (Dezember 2015) Breite Palette an Instrumenten São Paulo (gtai) - Das komplexe Steuersystem und die Vielfalt der Programme erfordern Beratung und ausführliche

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN TSCHECHISCHE REPUBLIK

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN TSCHECHISCHE REPUBLIK INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN TSCHECHISCHE REPUBLIK Tschechische Republik (August 2015) Rankings vermelden Fortschritte bezüglich Bürokratie- und Korruptionsabbau Prag (gtai) - Tschechien zieht seit Jahrzehnten

Mehr

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SLOWENIEN

KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SLOWENIEN KREDITVERGABE UND ZAHLUNGSMORAL SLOWENIEN Slowenien (August 2013) Kreditklemme hemmt Wirtschaftswachstum / Zahlungsverzug nimmt zu Ljubljana (gtai) - Slowenien befindet sich auf der Suche nach dem Gleichgewicht

Mehr

Anwälte. Folgt Liste. I. Allgemeines

Anwälte. Folgt Liste. I. Allgemeines Embajada Alemana Torre Empresarial Pacific Calle 110, No. 9-25, piso 11, Kolumbien TEL + 57-1-423 26 00 FAX + 57-1-423 26 15 www.bogota.diplo.de Stand: 15..07.2015 Anwälte I. Allgemeines 1. Grundsätzlich

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Myanmar

Wirtschaftsdaten kompakt: Myanmar 151130 Wirtschaftsdaten kompakt: Myanmar Stand: Mai 2013 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 676.578,0 qkm 2013: 65,0 Millionen Bevölkerungswachstum 2012: 1,1% Fertilitätsrate Geburtenrate Altersstruktur

Mehr

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN LETTLAND

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN LETTLAND KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN LETTLAND Lettland (Dezember 2013) Einkommen und Ausgaben der Haushalte steigen Riga (gtai) - Die Konsumausgaben in Lettland steigen, erreichen aber noch nicht das Vorkrisenniveau

Mehr

Kreditvergabe und Zahlungsmoral Australien

Kreditvergabe und Zahlungsmoral Australien Kreditvergabe und Zahlungsmoral Australien Australien (August 2012) Factoring gewinnt als Finanzierungsinstrument an Bedeutung Sydney (gtai) - Die australischen Finanzhäuser haben die globale Finanzkrise

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Finnland

Wirtschaftsdaten kompakt: Finnland 159050 Wirtschaftsdaten kompakt: Finnland Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 338.145 qkm 2014: 5,5 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 0,1%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Estland

Wirtschaftsdaten kompakt: Estland 159800 Wirtschaftsdaten kompakt: Estland Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 45.228 qkm 2014: 1,3 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: -0,7%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN KOLUMBIEN

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN KOLUMBIEN KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN KOLUMBIEN Kolumbien (Januar 2016) Inflation schwächt Kaufkraft der Haushalte / Mittelschicht gewinnt als Kundengruppe an Bedeutung Bogotá (gtai) - Eine höhere Inflation sowie

Mehr

Mergers & Acquisitions (M&A), mit eingeflossen. Diese machten rund 35 Prozent aller Investitionen aus, gefolgt von Expansionsprojekten

Mergers & Acquisitions (M&A), mit eingeflossen. Diese machten rund 35 Prozent aller Investitionen aus, gefolgt von Expansionsprojekten Deutschland bei ausländischen Investoren beliebt wie noch nie Germany Trade & Invest registrierte 2013 über 1.500 Investitionsprojekte : Projekte nach Branche 2013 Transportation, Storage & Logistics Automobile

Mehr

25/08/2015. Investitionsanreize und Sonderwirtschaftszonen in Russland. Ausgangslage für deutsche Unternehmen in Russland

25/08/2015. Investitionsanreize und Sonderwirtschaftszonen in Russland. Ausgangslage für deutsche Unternehmen in Russland Chris Schmidt - istockphoto Ullrich Umann Germany Trade & Invest Büro Moskau 25.08.2015 Ausgangslage für deutsche Unternehmen in Russland Deutsche Unternehmen mit Interesse am russischen Markt Konjunktur

Mehr

Medizintechnik. Finnland

Medizintechnik. Finnland Medizintechnik Finnland Finnland - Medizintechnik Branche kompakt: Finnland - Medizintechnik (Oktober 2012) Helsinki (gtai) - Der finnische Markt für Medizintechnik hatte 2011 ein Volumen von 1054 Mio.

Mehr

www.ixpos.de Das Außenwirtschaftsportal

www.ixpos.de Das Außenwirtschaftsportal Richard Clark istockphoto.com Ihr Wegweiser zum Erfolg im Auslandsgeschäft. Informationsangebot, Services und zentrale Funktionen der Export Community Bianka Knartz Germany Trade & Invest Ein Service von:

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Bulgarien

Wirtschaftsdaten kompakt: Bulgarien 159020 Wirtschaftsdaten kompakt: Bulgarien Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 110.879,0 qkm* 2014: 7,2 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: -0,8%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN KASACHSTAN

KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN KASACHSTAN KAUFKRAFT UND KONSUMVERHALTEN KASACHSTAN Kasachstan (Oktober 2013) Regierung erwartet bis 2018 ein durchschnittliches Plus beim Groß- und Einzelhandel von 9,5% pro Jahr Almaty (gtai) - Die Kaufkraft in

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Irland

Wirtschaftsdaten kompakt: Irland 159090 Wirtschaftsdaten kompakt: Irland Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 70.273 qkm 2014: 4,8 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 1,2%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN VEREINIGTES KÖNIGREICH

INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN VEREINIGTES KÖNIGREICH INVESTITIONSKLIMA UND -RISIKEN VEREINIGTES KÖNIGREICH Vereinigtes Königreich (Januar 2013) Körperschaftsteuersenkung und neue Steuerminderungsmodelle auch für F&E-Aktivitäten sollen neue Anreize setzen

Mehr

Markteinstieg Mosambik: Chancen und Herausforderungen

Markteinstieg Mosambik: Chancen und Herausforderungen Exportinitiative Erneuerbare Energien - PEP-Informationsveranstaltung Photovoltaik Off-Grid und PV-Diesel Lösungen in Mosambik Berlin, 25. Juni 2014 Markteinstieg Mosambik: Chancen und Herausforderungen

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: USA

Wirtschaftsdaten kompakt: USA 159570 Wirtschaftsdaten kompakt: USA Stand: Mai 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 9.826.675 qkm 2014: 318,8 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 0,8% Geburtenrate Fertilitätsrate Altersstruktur

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Portugal

Wirtschaftsdaten kompakt: Portugal 159170 Wirtschaftsdaten kompakt: Portugal Stand: Mai 2014 Basisdaten Fläche 92.090,0 qkm Einwohner 2013: 10,6 Millionen * Bevölkerungsdichte Bevölkerungswachstum 2014: 0,1% Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

MASCHINENBAU UND ANLAGENBAU LITAUEN

MASCHINENBAU UND ANLAGENBAU LITAUEN MASCHINENBAU UND ANLAGENBAU LITAUEN Litauen - Maschinenbau und Anlagenbau Branche kompakt: Litauen - Maschinenbau und Anlagenbau (Juni 2014) Wilna (gtai) - Die Absatzmöglichkeiten für Maschinen und Anlagen

Mehr