Die Werkzeuge und Arbeitsverfahren der Pressen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Werkzeuge und Arbeitsverfahren der Pressen"

Transkript

1 Die Werkzeuge und Arbeitsverfahren der Pressen Völlige Neubearbeitung des Buches "Punches, dies and tools for manufacturing in presses" von Joseph V. W oodworth von Privatdozent Dr. techno l\iax Kurrein Betriebsingenieur des Versuchsfeldes für Werkzeugmaschinen an der Kgl. Technischen Hochschule zu BerUn Mit 683 Textfiguren und einer Tafel Springer-Verlag Berlin Heidelberg GmbH 1914

2 Additional material to this book can be downloaded from ISBN ISBN (ebook) DOI / Softcover reprint of the hardcover 1 st edition 1914 Alle Rechte vorbehalten.

3 Vorwort. Das Gebiet der Pressenwerkzeuge und Arbeitsverfahren hat sich in den letzten Jahren derartig entwickelt, daß die Anzahl der gebauten Sonderwerkzeuge, selbst wenn man nur die Veröffentlichungcn in den Fachzeitschriften berücksichtigt, fast unübersehbar gewordcn ist. Die in der Praxis entstandenen Einteilungen dieser Werkzellge sind in den Veröffentlichungen über diesen Gegenstand durchweg übernommen worden, lassen aber den Zusammenhang untereinander und mit den grundlegenden technologischen Vorgängen nur in sehr wenigen Fällen erkennen. Ein Zusammenhang mit den nicht sehr zahlreiclh'n vorhandenen Forschungen technologischer Natur, die immerhin allel" bemerkenswerte Ergebnisse für eine spätere theoretische Behandlung dieses Gebietes gezeitigt haben, ist aber kaum irgendwo zu findei!. Deshalb versucht der Verfasser in diesem Buch, das aus einer ursprünglich geplanten Übersetzung des Buches "Punches, Dies an<! Tools" von Joseph V. Woodworth entstanden ist, die Werkzeuge und Arbeitsverfahren der Pressen auf neuer, systematischer Grundlage zu behandeln, die für die Haupteinteilung die technologischen Vorgänge im verarbeiteten Material und für die Unterteilungen die aus der Praxis entstandenen konstruktiven Merkmale der Werkzeuge verwendet. Da das Buch auch eine Übersetzung des amerikanischen Buches ersetzen sollte, hat der Verfasser die in Woodworths Buch angeführten amerikanischen Konstruktionen fast vollständig übernommen, sie aber den entsprechenden deutschen Bauarten, soweit das Material zur Verfügung stand, gegenübergestellt und damit versucht, Gelegenheit zu einem Vergleich der in beiden Ländern herrschenden Anschauungen zu geben und den Stand der selbständigen Entwicklung Deutschlands auf diesem Gebiete darzutun. Aus diesen heiden Hauptgesichtspunkten ergab sich eine vollständige Neubearbeitung des Stoffes, bei der der Verfasser die in dem Woodworthschen Buche vorausgesetzte Entwicklung der Werkzeuge durch Originalbeiträge der Firmen dieses Gebietes und Veröffentlichungen in Fachzeitschriften gebildet hat. Denn solange sich die Kenntnis dieses Gebietes aus einer Kenntnis einzelner Werkzeuge zusammensetzt, solange für die ArbeitsverfahreIl nicht die fehlenden technologischen Grundlagen gewonnen sind, hat man es mit Stückwerk zu tun, bei dem eine Unsumme geistiger Kraft und materieller Kosten an vielen Stellen gleichzeitig und der Allgemeinheit unerreichbar vergeudet werden. Erst wenn die Grundlagen der Arbeitsverfahren auf ihre Elemente zurückgeführt, diese

4 IV Vorwort. Arbeiten wieder mit den durch Rechnung und Versuch belegten Gesetzen der Technologie in Übereinstimmung gebracht werden können, wird das in diesem Buche niedergelegte System vollkommen beendet sein. In noch höherem Maße als die Werkzeuge setzen sich die Arbeitsverfahren aus einer Reihe Einzelarbeiten zusammen, weshalb der Besprechung der Werkzeuge 33 Tabellen der Herstellungsgänge aus den verschiedensten Gebieten vorausgeschickt worden sind, die auf einen Blick die zur Fertigstellung des angeführten Teiles notwendigen Einzelarbeiten erkennen lassen. Der Verfasser glaubt, daß durch eine derartige Zusammenstellung der Leser am schnellsten ein Urteil über die Zweckmäßigkeit des gewählten Arbeitsverfahrens erhält und derjenige, der sich erst die Kenntnis dieses Arbeits verfahrens verschaffen will, daraus die Grenzen des Gebietes am besten ersehen wird. Das dritte Kapitel des Buches, "Besondere Herstellungs verfahren", ist mit unbedeutenden Zusätzen aus dem amerikanischen Buche entnommen worden. Dagegen erschien es dem Verfasser notwendig, den engen Zusammenhang zwischen Werkzeug, Maschine und Arbeitsverfahren bei dem heutigen Stand der Entwicklung dieses Gebietes durch eine Anführung 'einzelner Vertreter für jede Gruppe der Maschinen und Zuführungen im vierten Teil darzutun, wofür auch wieder Originalzeichnungen der einzelnen Werke verwendet wurden. Es wäre noch etwas über die gewählten Bezeichnungen der Werkzeuge und ihrer Teile zu sagen. Es ergab sich ganz in Übereinstimmung mit der Entstehung dieses Fachgebietes eine derartige Fülle verschiedener Ausdrücke für d'tmselben Teil und dieselbe Arbeit, daß versucht wurde, eine einheitliche Bezeichnung durchzuführen. Dabei wurde der Grundsatz befolgt, daß die in der Praxis üblichen Ausdrücke eindeutig einen Arbeitsvorgang bezeichnen sollten. An dieser Stelle möchte der Verfasser noch der angenehmen Pflicht nachkommen, allen jenen, die seine Arbeit durch Überlassung von Material oder durch Ratschläge unterstützt haben, seinen verbindlichsten Dank zu sagen, vor allem Herrn Prof. Dr. -lng. G. Schlesinger-Charlottenburg, der sowohl persönlich den Verfasser mit vielen wertvollen Ratschlägen unterstützte, als ihm auch in seiner Eigenschaft als Schriftleiter der Werkstattstechnik die Verwendung des zahlreichen, vorbildlichen Materiales dieser Zeitschrift gestattete. Ebenso dankt der Verfasser bestens den Firmen, die in der liebenswürdigsten Weise ihm entweder die Besichtigung ihrer Werke gestattet oder Material zur Verfügung gestellt haben: Sie sind an den betreffenden Stellen mit Namen angeführt. Charlottenburg, im Juni Kurrein.

5 Inhaltsverzeichnis. I. Tabellen der Arbeitsgänge Nr.I-5AllgemeineHerstellungsverfahren, Nr. 6-8 Schmieden, Nr Warmpressen, Nr. 12 Strecken und Prägen, Nr Ziehen, Nr Prägen, Einrollen, Drücken, Nr Biegen, Nr Einrollen. Seite Werkzeuge A. Arbeiten mit Materialabtrennung. Allgemeines, Versuche.. 1. Schnitt und Gegenschnitt. a) Der einfache Schnitt. a) der offene Schnitt. ß) der geschlossene oder Führungsschnitt b) Der Mehrfachschnitt Mehrfachschnitt mit zusammengesetzter Schnittplatte c) Der Folgeschnitt Folgeschnitt mit Massenschnitt 93, Folgeschnitt mit Seitenschneider 94-96, Folgeschnitt mit Führungssäulen d) Der Verbundschnitt.... a) Verbundschnittwerkzeuge ohne Führungen. ß) Säulenwerkzeuge..... r) Blockwerkzeuge Einfacher Schnitt ohne Gegenschnitt Einfache Schnitte , Verbundschnitte B. Arbeiten mit l<'ormänderung Allgemeines 1. Formveränderung mit Materin,lverschiebung a) Gesenkschmieden.... a) Warmbearbeitung.... Allgemeines, Versuche, Anwendung , Werkzeuge , Werkzeuge für Schmiedemaschinen ß) Kaltbearbeitung b) Gesenkpressen Allgemeines , Werkzeuge , Metall llß

6 VI Inhaltsverzeichnis. Seite presserei , Goldplattiertes Material , Isoliermaterialien , Chemikalien, Farben , Ehrhardtsches Preß verfahren c) Prägen Allgemeines 223, Werkzeuge , Löffel, Gabeln , Werkzeuge , Ausflachen von Scheiben , Huberpreßvcrfahren , Prä.gen von Blechen usw , Gewindedrücken , Graviermaschinen d) Ziehen Allgemeines, Versuche, Formeln Ziehwerkzeugc für Metalle Allgemeine Bauart , Ziehen von Patronen , Besonderes Ziehwerkzeug , Ziehen konischer Formen , Herstellung von Brennerteilen usw , Ziehen von Feldkesseln aus Aluminium , Ziehen viereckiger Hülsen , Einziehen usw. 30l Ziehen von Pappschachteln Werkzeuge für Lederpackungen Allgemeines , Herstellung der Napfform , Herstellung der Hutform , Herstellung des Nutringes , Einsetzen der Leder Drahtziehen Allgemeines , Zieheisen , Ziehwerkzeuge aus Diamanten , Zieheisen aus Hartguß , Ziehen von Stahlstangen, Wellen , Einstellbare Ziehwerkzeuge e) Einrollen, Einziehen und Ausbauchen, Falzen Einrollen Entwicklung und Werkzeuge , Linsenfassungen , Uhrengehäuse , Sonderwerkzeuge Falzen Ausbauchen und Einziehen Allgemeines , Verkehrt-Drücken Formänderung ohne Materialverschiebung Das Biegen a) Das Einfachbiegen Werkzeuge für scharfe Kanten , Rundbiegen , Mehrere einfache Biegungen , Biegen von Rohren b) Das Mehrfachbiegen...' Werkzeuge gewöhnlicher Bauart , Werkzeuge mit Seitenstempeln , Dreiiaches Biegewerkzeug

7 Inhaltsverzeichnis. VII Seite C. Vereinigung mehrerer verschiedener Arbeitsvorgänge in einem Werkzeug : Abtrennung und Formänderung mit Materialverschiebung a) Folgewerkzeuge Schnitt- und Ziehwerkzeuge 389':"""'396, Schnitt-, Zieh und Prägewerkzeuge b) Verbundwerkzeuge... " Schnitt- und Ziehwerkzeuge für die doppeltwirkende Presse , Werkzeuge für die einfachwirkende Presse , Werkzeug mit zwangläufigem Auswerfer , Werkzeug für rechteckige Dosen , Kombiniertziehen , Ausschneiden und Prägen c) Folgewerkzeuge gegenüber den Verbundwerkzeugen d) Mehrfachwerkzeuge Abtrennung und Formänderung ohne Materialverschiebung, a) Folgewerkzeuge Einfach-Werkzeuge , Mehrfach-Werkzeuge b) Verbundwerkzeuge c) Folge- und Verbundwerkzeuge Werkzeuge einfacher Bauart , Werkzeug mit selbsttätiger Znführung , Werkzeug mit Säulenführungen , Besonderes Werkzeug Abtrennung und Formänderung mit und ohne Materialverschiebung Formänderung mit und ohne Verschiebung III. Besondere Herstellungsverfahren Herstellung der Stahlfedern Herstellung der amerikanischen Goldfedern Herstellung der Stecknadeln.. Herstellung der Nadeln für Wirkereimaschinen Herstellung der Nähmaschinen-Nadel IV. Zuführungen und Maschinen A. Zuführungen Zuführungen für Blech Walzenapparat , Ausführungsformen des Walzenapparates (Schuler, Mönkemöller, Reiß & Martin) Zuführungen für vorgearbeitetes Material a) Zuführung von Teilen für Mehrfacharbeit.... Nuten von Ankerscheiben , Selbsttätige Nutmaschine (Schuler) , Teilvorrichtung

8 VIII Inhaltsverzeichnis. Seite b) Zuführung von Teilen für Einzelarbeit Einführvorrichtung 520, Schlittenzuführung , Einstellbarer Revolverapparat , Besondere Zuführungsvorrichtungen (Gewindenäpfchen, Nadeln, Druckknöpfe, Patronenhülsen) Zuführungen für die Streifen und die vorgearbeiteten Stücke Ruhendes Gesperre von Hundhausen , Stanzautomat von Tümmler , Vorschubeinrichtung für Kartonnageklammern B. Maschinen Exzenterpressen Ausrichten , Stanzautomat , Mehrstemplige Revolverpresse , Kurbelziehpressen mit beweglichem Tisch , Liegende Ziehpresse , Pressen für die Kartonnagenindustrie , Indiziervorrichtung Spindel pressen Allgemeines , Bolzenstauchpresse , Druckreglerschwungrad Hydraulische Pressen ~571 Presse für Juwelierarbeit , Doppeltwirkende Ziehpresse , Kümpelpresse Schmiedemaschinen Allgemeines , Schmiedemaschine mit fester rechter Klemmbacke , Schmiedemaschine mit beweglicher rechter Klemmbacke Hilfsmaschinen Gesenknutmaschine , Feilmaschinen , Räumen Sa chverzeichnis Werkstattstechnik... Zeitschrift des Vereins deutscher Ingenieure... Stahl und Eisen Illustrierte Zeitung für Blechindustrie Zeitschrift für Werkzeugmaschinen Vhland, Technische Rundschau Dinglers Polytechnisches Journal.. Benutzte Zeitschriften: abgekürzt: W.T. Z. d. V. d. I. St. u. E. Ill. Zeit. f. Blechindustrie Z. f. Werkzeugm. Uhland, Techn. Rundsch. DingleI'