lassen sich zum Speichern und Verwalten der Dokumente einsetzen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "lassen sich zum Speichern und Verwalten der Dokumente einsetzen."

Transkript

1 produktinfo CONNECT to SAP Digitale Archivierung für SAP mit DocuWare realisieren CONNECT to SAP verbindet DocuWare über eine zertifizierte Schnittstelle mit dem SAP-Modul ArchiveLink, das in SAP NetWeaver eingebettet ist. Alle Dokumenttypen und Ablagestrategien aus SAP sowie die SAP-Datenarchivierung werden unterstützt. Nutzen CONNECT to SAP garantiert die perfekte Integration von SAP und dem leistungsfähigen Dokumentenmanagement- System DocuWare. Dokumente, die den Geschäftsprozess begleiten, sind jederzeit auf Knopfdruck abrufbar. Die revisionssichere Speicherung von Dokumenten ist gewährleistet. Produktarchitektur Die Installation von CONNECT to SAP erfolgt integriert in das Setup von DocuWare und ist einfach und schnell mit wenigen Klicks durchzuführen. Das Modul profitiert von der Flexibilität der DocuWare-Architekur und ist sofort nach der Installation eigenständig lauffähig - ohne Einsatz von Fremdapplikationen oder weitere Implementierungen. Für die Anpassung eines DocuWare- Archivs zur Übernahme von Dokumenten aus SAP bedarf es lediglich einer Einstellung in der zentralen DocuWare Administration. Hier erfolgt auch die Konfiguration von SAP HTTP Server sowie für SAP-Barcode-Transfer. Alle von DocuWare unterstützten Datenbankprodukte (MSSQL, MySQL und Oracle) lassen sich zum Speichern und Verwalten der Dokumente einsetzen. Zugriff auf Dokumente ohne SAP Jeder berechtigte DocuWare-Client kann auf die Dokumente und Daten aus SAP zugreifen. Zusätzliche Attribute erleichtern die Recherche. In der DocuWare-Administration können zudem selbsttragende Archive auf CD/DVD mit SAP-relevanten Dokumenten erstellt werden. So kann der Anwender von einem beliebigen PC direkt von CD/DVD in einem Archiv recherchieren - ohne Softwareinstallation. Der Zugriff mit Web-Browser über Internet/Intranet lässt sich sehr einfach konfigurieren. Typische Szenarien Die Zusammenarbeit von DocuWare und SAP bezieht sich sowohl auf eingehende als auch auf in SAP erzeugte Dokumente. Bei folgenden Ablagestrategien (Archivierungsszenarien) unterstützt das n Direkte Belegrecherche aus SAP n Integration von Geschäftsprozessen und Geschäftsobjekten n Datenschutz durch SAP-Berechtigungskonzept CONNECT-Produkt SAP bei der Archivierung von Dokumenten: n Eingehende Dokumente, Hauptszenario ( spätes Ablegen mit Barcode ) 1. Barcodelabel wird auf Dokument aufgebracht (z.b. Eingangrechnung). 2. Rechnungsprüfung und Buchen des Belegs erfolgen in SAP. 3. SAP erzeugt Business Objekt und erfasst Barcode. 4. Beleg wird gescannt, Barcode erkannt und Dokument in DocuWare archiviert. 5. DocuWare übergibt Tabelle mit Barcode und Doc-ID an SAP. 6. SAP ermittelt Buchungsbeleg und verknüpft ihn mit Hilfe des Barcodes mit zugehörigem DocuWare-Dokument. 7. Der Anwender kann jederzeit vom Business Objekt direkt auf das zugehörige DocuWare-Dokument zugreifen.

2 Einrichten einer SAP-HTTP-Verbindung in der DocuWare-Administration für die Verbindung zu einem SAP Content Repository Zuweisung einer SAP HTTP-Verbindung zu einem SAP-fähigen Archiv Selbstverständlich unterstützt die Lösung auch das frühe Ablegen. Dabei scannt der Anwender zuerst die Eingangsrechnung und archiviert sie in DocuWare mit dem Barcode als Indexeintrag. Im Anschluss wird in SAP geprüft und gebucht sowie ein Business Object erzeugt. Über die Barcode-Tabelle wird das Business Objekt mit dem in DocuWare archivierten Dokument verknüpft. n SAP Business Workflow CONNECT to SAP unterstützt zudem das Ablegen für spätes Erfassen mittels Business Workflow. In diesem Fall wird ein gescanntes Dokument geladen und inklusive SAP-DocID an DocuWare übergeben. Der Benutzer legt den Business Workflow an, und im Prozessverlauf greifen verschiedene Bearbeiter über die SAP-DocID auf das in DocuWare abgelegte Dokument zu. n Ausgehende Dokumente 1. Buchung und Business Objekt, beispielsweise Bestellung, werden in SAP erstellt. 2. Die Bestellung wird physikalisch gedruckt und parallel legt sie ArchiveLink über einen virtuellen Drucker im DocuWare-Archiv mit spezifischer SAP-DocID ab. 3. Über die spezifische DocID ist bei dem Bearbeiten eines Business Objekts in SAP der Zugriff auf den zugehörigen, in DocuWare archivierten Beleg möglich. n Drucklisten und SAP-Datenarchivierung Zudem unterstützt CONNECT to SAP das Ablegen von Drucklisten mit Hyperlinks sowie von Archivdaten aus SAP-Datenarchivierung (REO-Daten). Technische Realisierung n OLE-Komponente Die OLE-Komponente ermöglicht das Scannen, Anzeigen und Drucken sowie Ablegen von Dokumenten. Direkt aus der SAP-Oberfläche wird die DocuWare Scan-Maske aufgerufen, um Dokumente am lokalen PC zu scannen. Über OLE- Automation steuert SAP den DocuWare- Viewer, so dass aus der SAP-Anwendung heraus Dokumente im Anzeigeprogramm von DocuWare angesehen werden können. n SAP HTTP Server und SAP-HTTP- Verbindungen Die zwei Komponenten SAP HTTP Server und SAP-Barcode-Transfer setzen auf ArchiveLink 4.5 auf. ArchiveLink kann vom KPro Content Management Service (CMS) mit der dort enthaltenen HTTP Content Server Schnittstelle verwendet werden. Der SAP HTTP Server kommuniziert mit Content Repositories von ArchiveLink. Über SAP HTTP Server legt SAP Dokumente in DocuWare ab und fordert Dokumente zur Anzeige an. Jedem Content Repository wird ein klar definiertes Kommunikationsziel zugewiesen. Damit bei Bedarf mehrere SAP HTTP Server mit gleichnamigen Content Repositories kommunizieren können (beispielsweise Testsystem und Produktivsystem), werden

3 Einrichten einer SAP-Remote-Verbindung für den Barcode-Transfer Assistent für das Konfigurieren eines SAP-Barcode Transfer-Workflows mit der Auswahl der Quelle in der DocuWare-Administration SAP-HTTP-Verbindungen eingerichtet, wobei immer eine SAP-HTTP-Verbindung mit genau einem SAP-Content-Repository verknüpft wird. Die SAP-HTTP-Verbindungen bilden das Bindeglied zwischen SAP HTTP Server und SAP Content Repositories. Der SAP HTTP Server kann über Windows-Sicherheitsmechanismen (Kerberos, NTML, Negotiate) oder über SSL mit den DocuWare-Servern kommunizieren. n SAP-Barcode-Transfer und SAP-Remote-Verbindungen DocuWare liefert Tabellen mit den Barcodes archivierter Dokumente an SAP. Die Tabellen enthalten sowohl die Barcodes als auch die DocIDs der jeweiligen Dokumente. So werden SAP-Business Objekte und DocuWare-Dokumente verknüpft, und man kann aus SAP auf die in DocuWare archivierten Dokumente zugreifen. Die Barcode-Tabelle wird über einen vordefinierten Workflow erzeugt, den DocuWare Workflow Server steuert. Der Transfer läuft über eine SAP- Remote-Verbindung, die Workflow Server mit einem Content Repository eines SAP-Systems verbindet. Beim Einrichten des vordefinierten Workflows wird eine SAP-Remote-Verbindung ausgewählt, die DocuWare mit einem Content Repository verbindet. Es können Filter aufgesetzt werden, so dass die Tabelle nur die Barcodes ausgewählter Dokumente übernimmt. Indexeinträge von Dokumenten, deren Barcode übertragen wurde, lassen sich automatisch am Ende des Prozesses auf einen gewünschten Wert setzen. n Archiv-Ebene Archive, in denen aus SAP Dokumente abgelegt werden, müssen SAP-fähig sein. Dazu wird lediglich eine Checkbox in der DocuWare-Administration aktiviert. Für ein SAP-fähiges Archiv werden automatisch spezifische Felder in der Datenbank angelegt. Ein Feld speichert die jeweilige SAP-DocID, die zusätzlich zur DocuWare DocID erzeugt wird. Die Verknüpfung zwischen Business Objekt in SAP und Dokument in DocuWare erfolgt über die SAP-DocID. Entweder erzeugt DocuWare die SAP-DocID und übergibt sie an SAP (beim Szenario Eingehende Dokumente ) oder umgekehrt: Sie wird von SAP erzeugt und an DocuWare übergeben (beim Szenario Ablegen für späteres Erfassen mittels Business Workflow und bei ausgehenden Dokumenten).

4 Ergänzung von Indexbegriffen Um die in SAP erstellten und in DocuWare abgelegten Dokumente unabhängig von SAP nach verschiedenen Kriterien recherchieren zu können, bietet DocuWare eigene Funktionen. Da nach der Ablage in DocuWare keine Indexkriterien für eine sinnvolle Recherche vorhanden sind, müssen diese dem Archiv hinzugefügt werden. Die Indexkriterien werden aus SAP-Datenbanken an DocuWare übermittelt. Dazu werden anwendungsspezifische ABAP- Programme erstellt, die die Indexkriterien auslesen und an DocuWare übergeben. Bei Lieferantenrechnungen zum Beispiel ermittelt das ABAP-Programm die Dokument-ID, das Rechnungsdatum, die Rechnungssumme sowie das Kreditorenkonto und sucht aus dem Kreditorenstamm den zugehörigen Lieferantennamen. Die ermittelten Daten schreibt das Programm in eine Übergabedatei. Das Zusatzmodul DocuWare AUTOINDEX liest diese Datei aus und trägt die Daten als zusätzliche Indexbegriffe zu der jeweiligen Dokument- ID (Matchcode) in die Datenbank des DocuWare-Archives ein. Die zentrale DocuWare-Administration übernimmt Konfiguration und Ausführung von DocuWare AUTOINDEX. Kommunikation der CONNECT to SAP-Komponenten mit ArchiveLink von SAP Einsatzvoraussetzungen n Konfiguration und Customizing von SAP und ArchiveLink-Schnittstelle n SAP HTTP Server: Win2000 SP4, Win XP Prof. SP1, Win 2003 Server SP1; kein Server-Betriebssystem erforderlich; Server oder Workstation, 512 MB RAM, empfohlen 1GB n SAP ArchiveLink-Schnittstelle Version 4.5 und höher n Ab SAP R/3 4.5B, mit OLE-Komponenten ab 4.6C n DocuWare 5 Systemlizenz + Betriebsstättenlizenz oder so viele Netzwerk Volllizenzen, wie benannte SAP-Anwender auf DocuWare Zugriff haben sollen n Für Barcode-Erkennung: DocuWare RECOGNITION n Für Suchbegriff-Ergänzung: DocuWare AUTOINDEX und ABAP-Programm für Datenextraktion n Die Systemvoraussetzungen für DocuWare 5 und die gegebenenfalls eingesetzten DocuWare-Zusatzmodule RECOGNITION und AUTOINDEX sind in eigenen Datenblättern aufgeführt Überblick Funktionen n Ablage und Zuordnen von Dokumenten zu Business Objekten n Unterstützung von SAP-Barcode- Standardszenarien bei eingehenden Dokumenten n Integration von archivierten Dokumenten in SAP Business Workflow Szenarien n Ablage und Anzeige von Drucklisten n Ablage und Anzeige von Archivdateien aus der SAP-Datenarchivierung n Übernahme von Dokumenten aus SAP n Volle Funktionalität von ArchiveLink- Version 4.5 n Nutzen der Caching-Funktionalität von DocuWare n Archivieren von Dokumenten im Originalformat Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage im Internet MKT DS C2S d CONNECT to SAP

5 produktinfo CONNECT to Notes Mit DocuWare Dokumente aus Lotus Notes archivieren und organisieren Mit CONNECT to Notes archivieren Sie Ihre Notes-Dokumente in DocuWare und organisieren sie einfach und komfortabel. Dadurch stehen Ihnen innerhalb von Notes viele zusätzliche Möglichkeiten zur Dokumentverwaltung zur Verfügung, und in DocuWare können Sie archivierte Notes-Dokumente weiter bearbeiten. Mit CONNECT to Notes lässt sich die Leistungsfähigkeit eines Lotus/Notes- Systems durch die Anbindung an das Dokumentenmanagement-System DocuWare steigern und optimieren. Das DocuWare-Modul archiviert zuverlässig Notes-Dokumentbestände, wie zum Beispiel s sowie deren Anhänge. Sie entlasten auf diese Weise Ihre Notes-Umgebung insbesondere von der Flut der s und die Performance des Systems wird erhöht. Zudem vereinfachen sich Wartung, Sicherung und Replikation der Datenbank. CONNECT to Notes garantiert die revisionssichere Speicherung von Notes-Dokumenten aller Art sowie deren Attachments. Archivierung und Recherche sowie weitere Funktionen sind vollständig in die Notes-Umgebung integriert. Produktarchitektur CONNECT to Notes ist als Notes-Datenbank und somit als eigenständige Notes-Anwendung realisiert. Alle Notes- Anwender, die entsprechend der Zugriffskontrollliste (ACL) Berechtigung an der CONNECT to Notes-Datenbank haben, können grundsätzlich mit der Applikation arbeiten. Sobald ein Notes-Benutzer über die Zugriffskontrolle Rechte auf die Datenbank bekommt, wird automatisch ein entsprechendes Benutzerdokument erzeugt. Die Einstellungen zur Archivierung von Dokumenten definieren Sie komfortabel über Profile. Ausgewählten DocuWare-Archiven ordnen Sie Notes-Datenbanktypen zu, die als Quelle dienen. Sie müssen nicht jede Datenbank (beispielsweise die Maildatenbanken aller Benutzer) einzeln auswählen. Alle Datenbanken, die auf der ausgewählten Schablone beruhen, können ohne Design-Änderungen an der Schablone entsprechend eines Profils in DocuWare archivieren. Ein Archivierungsprofil lässt sich zentral festlegen und von mehreren Datenbankservern nutzen. Nutzen Einhalten von gesetzlichen (Archivierungs-) Vorschriften Steigerung der Performance der Notes-Umgebung durch Entlastung der Datenbank Zugriff auf archivierte Dokumente direkt aus Notes Integration von Dokumenten (z.b. Mails) in die Geschäftsprozesse Systemvoraussetzungen Lotus Notes Eine PDF-Konverter-Lizenz je Domino-Server für serverbasierte, automatische Ablage im PDF-Format Die Konfiguration muss nicht für jeden Server separat angelegt werden. Jegliche Notes-Datenbanken und alle Dokumente sowie Dokumentarten lassen sich einbinden. Ebenfalls in den Profileinstellungen definieren Sie die Archivierungsoptionen und -modi. Sie können beispielsweise nur die Anhänge in DocuWare archivieren und die Mails im Notes-System belassen.

6 Die Verknüpfung zwischen dem originalen Notes-Dokument und dem entsprechenden Objekt in DocuWare wird in einer Verknüpfungs-Datenbank gespeichert. Die Schablone dieser Verknüpfungs-Datenbank wird mitgeliefert. Über die erzeugten Verknüpfungen wird eine Suche aus Notes ermöglicht, wenn das Original-Dokument dort nicht mehr verfügbar ist. Die Festlegungen für die Indexierung der Dokumente nimmt der Anwender ebenfalls beim Einrichten eines Profils vor. Für einen Indexeintrag in DocuWare definieren Sie einen festen Wert, den Inhalt eines Feldes des Notes-Dokuments, eine Variable oder eine Formel. Über eine eigene Konfiguration lassen sich eigene Indexbegriffe während der Archivierung nachtragen. Mit dem CONNECT to Notes ToolKit besteht die Möglichkeit, Funktionen wie Archivierung und Suche direkt in die Quelldatenbank einzubauen. So stehen diese für den Benutzer noch schneller sowie komfortabler bereit: Beispielsweise lässt sich der Archivierungsvorgang aus dem Posteingang anstoßen. Archivierungsszenarien CONNECT to Notes bietet mehrere Möglichkeiten, Notes-Dokumente in DocuWare zu archivieren. Die Archivierung kann am Client erfolgen oder serverbasiert ablaufen. Die Verschlagwortung der Dokumente im DocuWare-Archiv erfolgt automatisch und regelbasiert entsprechend der Indexierungseinstellungen in der Pofilkonfiguration. Folgende Varianten sind möglich: Manuell ad hoc ablegen ohne Standardprofil Bei dieser Archivierung bestimmt jeder Benutzer manuell, welche Dokumente abgelegt werden. Auf Knopfdruck wählt er zunächst das Profil und damit Archiv sowie Datenquelle und markiert anschließend in der erscheinenden Dokumentauswahlliste die Dokumente, die abgelegt werden sollen. Selbstverständlich sieht jeder Notes- Benutzer nur die Notes-Datenbanken und Notes-Dokumente (und Felder innerhalb eines Dokuments), auf die er Zugriffsrechte besitzt. Manuell ad hoc ablegen mit Standardprofil Der Unterschied zu manuell ad hoc ablegen ohne Standardprofil bei dieser Form der Ablage besteht darin, dass ein Profil als Standardprofil ausgewählt ist. Damit sind die Quelldaten sowie das Ziel fest vorgegeben. Auf Knopfdruck steht dem Anwender die Dokumentenauswahlliste zur Verfügung, und er kann sofort Dokumente für die Archivierung auswählen. Automatische Archivierung Bei der automatischen, serverbasierten Archivierung prüft ein Archivierungsagent, ob Dokumente für die Archivierung in den Quelldatenbanken vorhanden sind. Zuvor wird im Profil eingestellt, welche Dokumente abgelegt werden sollen; das können Dokumente mit einem bestimmten Alter, einem bestimmten Feldeintrag (beispielsweise der Betreff einer E- Mail) oder mit beliebigen, über eine Notes-Formel definierten, Kriterien (beispielsweise Größe) sein. Findet der Agent passende Dokumente, legt er sie im Zielarchiv ab. Die automatische Archivierung läuft im Hintergrund ohne manuellen Eingriff des Benutzers. Ablageformate in DocuWare Notes-Dokumente können im Original- Format, als RTF oder als PDF in DocuWare archiviert werden. PDF und RTF bringen den grundsätzlichen Vorteil, dass die Dokumente auch unabhängig von einer Notes-Installation lesbar sind. Die jeweiligen Konvertierungs-Einstellungen nehmen Sie in den DocuWare-Archivierungsprofilen in Notes vor. Die Ablage im PDF-Format schafft hohen Komfort, da im Gegensatz zur Konvertierung in das RTF-Format die Notes-Dokumentenstruktur exakt bewahrt wird. Zudem kann ein im PDF-Format archiviertes Dokument nur gelesen und nicht mehr verändert werden. Bei Bedarf lässt sich ein Notes-Dokument parallel als RTF und PDF archivieren. Das PDF-Dokument ist dann die erste, das RTF die zweite Seite des DocuWare-Dokuments im Archiv. Die Einstellungen dafür erfolgen in den Archivierungsprofilen.

7 Weder ein PDF-Druckertreiber noch weitere Software sind notwendig, um Notes-Dokumente in das komfortable PDF-Format zu konvertieren. Die manuelle Archivierung im PDF-Format über Lotus Notes-Clients ist stets kostenlos und erfordert neben den üblichen DocuWare-Lizenzen keine weitere Lizenz. Für eine Ablage im PDF-Format über die automatische, serverbasierte Archivierung wird ein kostenpflichtiger Lizenzschlüssel des PDF-Konverters benötigt: Pro produktiven, für die automatische Archivierung verwendeten Domino-Server muss ein Lizenzschlüssel gekauft und eingetragen werden. Recherche und Wiederherstellen Die in DocuWare abgelegten Dokumente werden auf eine Suchanfrage hin in einer Trefferliste nach dem Titel der Verknüpfung sowie nach Indexkriterien angezeigt. Falls bei einer Suche eine große Anzahl Verknüpfungen gefunden wurde, kann man innerhalb der angezeigten Treffer weiter inkrementell suchen: Pro Spalte der Trefferliste können Sie einen Suchbegriff eingeben. Der Cursor springt zu den Treffern, die in der Spalte den entsprechenden Eintrag haben. Wenn Dokumente oder Teile von Dokumenten als Original gespeichert wurden, lassen sich die Dokumente wieder in den Originalzustand bringen. Ist das wiederhergestellte Dokument in Notes bereits gelöscht, wird es mit der ursprünglichen Notes Universal ID (UnID) wiederhergestellt. Falls diese UnID in Notes noch vorhanden ist, bekommt das wiederherzustellende Dokument eine neue UnID. Der Anwender kann zudem ausschließlich nach wiederherstellbaren Dokumenten zu suchen. Überblick CONNECT to Notes Definition der globalen Einstellungen für ein Profil

8 Funktionen Archivierung und Suche Manuelle Archivierung Automatische Archivierung vollständig im Hintergrund Periodische Archivierung je nach Zugriffs -oder Änderungsdatum Ereignisgesteuerte Archivierung, beispielsweise bei Größenüberschreitung der Datenbank oder Vorliegen eines neuen Dokuments Automatische Vergabe von Indexeinträgen bei der Archivierung Datenbank-bezogene Indexvergabe (z.b. Datenbank Besitzer per Indexbegriff festlegen und in einem Indexfilter auswerten) Konvertierung von Notes-Dokumenten in das RTF- und PDF-Format oder Ablage im Originalformat Gleichzeitige Ablage im PDF- und RTF-Format als zwei Seiten eines DocuWare-Dokuments Gleichzeitige Ablage im Originalund RTF-Format als zwei Seiten eines DocuWare-Dokuments Archivierung von Anhängen im Originalformat Notes-Dokument inklusive oder exklusive Anhang archivieren Nur Anhang des Notes-Dokuments archivieren, Original-Dokument in Notes belassen Notes-Dokument löschen und/oder Anhänge löschen Notes-Dokument und/oder Anhänge nach Archivierung in Notes belassen Recherche in Notes Recherche in DocuWare Volltextrecherche (inklusive Anhänge) in DocuWare Wiederherstellung des Notes-Dokuments und/oder der Anhänge Wiederherstellung in Notes gelöschter Dokumente mit ursprünglicher UnID Konfiguration Nachindexierung der Dokumente über Anpassung Integration jeglicher Notes-Datenbanken ohne Design-Eingriff in Quelldatenbanken Über Filter definieren, welche Dokumente einer Notes-Datenbank archiviert werden sollen Anpassung der Quelldatenbanken nach frei definierbaren Voraussetzungen über CONNECT to Notes ToolKit Dokumente aus DocuWare-Briefkorb an Notes-Dokumente anhängen (über ToolKit) Administration Benutzerverwaltung bezüglich Archivierungs- und Suchrechten und Rechten an der CONNECT to Notes- Anwendung Zugriff auf DocuWare-Archiv über den im Profil festgelegten, allgemeinen Benutzer oder über den jeweiligen DocuWare-Benutzer Definition von Sprachen für die Benutzeroberfläche möglich Anwendungssprache im laufenden Betrieb umstellbar Definition eines alternativen DocuWare-Systems für den Offline- Zugriff (beispielsweise Notebook) Detaillierte Protokollierung aller Archivierungs- und Recherchevorgänge Zentrale Administration Archivierungsprofile über mehrere Datenbankserver nutzbar Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage im Internet Klimaneutral gedruckt MKT DS C2N d CONNECT to Notes 2

9 produktinfo CONNECT to SharePoint Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für SharePoint CONNECT to SharePoint verbindet Microsoft Office SharePoint mit dem Dokumentenmanagement-System DocuWare. SharePoint- Anwender gewinnen eine ideale Lösung, um Dokumente direkt aus SharePoint zu archivieren und ihre Bibliotheken zu entlasten. Microsoft Office SharePoint Server (MOSS) bündelt und verwaltet Unternehmenswissen über webbasierte Portal-Lösungen: Kollegen arbeiten gemeinsam an Dokumenten, veröffentlichen Informationen, recherchieren nach relevanten Daten, tauschen Know-how und Unterlagen aus. Permanent entstehen neue Inhalte, Dokumente und Versionen. Das Datenvolumen wächst unentwegt. Performance optimieren und Rechtssicherheit realisieren Wer die Leistungsfähigkeit seiner SharePoint-Umgebung stabil erhalten will, muss Daten auslagern. Neben dem Wunsch nach lückenloser und übersichtlicher Dokumentation gilt es dabei, gesetzliche Aufbewahrungsfristen einzuhalten. Gleichzeitig müssen Datenschutzbestimmungen befolgt und Sicherheitsmaßnahmen gewahrt werden. Schnell wird klar: Die Anbindung kompetenter Archivfunktionen ist für SharePoint-Anwender immens wichtig: Einerseits, um die SharePoint- Performance zu stabilisieren und Datensicherheit zu gewährleisten. Andererseits, um vielfältigen Compliance- Anforderungen Folge zu leisten. Auf der sicheren Seite mit DocuWare DocuWare ist auf die Langzeitarchivierung wichtiger Unternehmensdaten spezialisiert und verwaltet problemlos mehrere Milliarden Dokumente in einem zentralen Dokumentenpool. DocuWare erfüllt rechtliche Anforderungen mühelos und garantiert Revisionssicherheit. Alle Informationen sind dauerhaft verfügbar und können über komfortable Suchfunktionen schnell und einfach recherchiert und weiterbearbeitet werden. Je nach Konfiguration löscht DocuWare Daten nach Ablauf einer Aufbewahrungsfrist automatisch. Auch gelingt es problemlos, Dokumente Nutzen Revisionssichere Archivierung aller SharePoint-Dokumente Entlastung der SharePoint-Datenbank und erhöhte Performance des SharePoint-Portals Ablage und Zugriff auf archivierte Dokumente direkt aus SharePoint Hoher Benutzerkomfort durch einfache Anbindung und flexible Anpassung Systemvoraussetzungen DocuWare 5.1b Service Pack 2 Microsoft SharePoint Server 2007 Für die Federated Search in DocuWare: MOSS SP1 und Infrastruktur-Update Juli 2008 gebündelt und mit Suchfunktion auf CD zu speichern und sie so etwa Kunden oder externen Prüfern zur Verfügung zu stellen. Alle diese Vorteile stehen über CONNECT to SharePoint auch den SharePoint- Anwendern zur Verfügung.

10 SharePoint und DocuWare ein starkes Team SharePoint und DocuWare miteinander zu kombinieren, funktioniert ganz einfach. DocuWare kann über Web Parts direkt in die SharePoint-Applikation eingebunden werden. So gelangt der Benutzer auf schnellstem Weg von seiner SharePoint-Benutzeroberfläche zum DocuWare-System. Das DocuWare-Zusatzmodul CONNECT to SharePoint ermöglicht zudem die reibungslose, standardmäßige Verknüpfung von SharePoint und DocuWare. CONNECT to SharePoint gewährleistet ein ideales Zusammenspiel der beiden Systeme für die Ablage und Suche direkt aus SharePoint. Auch bei Microsoft Updates sind keine zeitaufwändigen Anpassungen nötig. Ein großer Vorteil: CONNECT to SharePoint unterstützt Single Sign-on: Ein Anwender greift nach seinem erfolgreichen Login in SharePoint ohne weitere Anmeldung auf DocuWare zu. Dokumente in DocuWare archivieren direkt aus SharePoint Ein Dokument aus SharePoint in einem DocuWare-Archiv abzulegen ist denkbar unkompliziert: Der Klick der rechten Maustaste über einer Datei in SharePoint öffnet ein Kontextmenü, das dem Anwender die Option senden an anbietet. Diese Funktion kopiert das gewählte Dokument ad hoc im Originalformat in ein DocuWare-Archiv. Eine Meldung signalisiert den Erfolg der Ablage. CONNECT to SharePoint sorgt dafür, dass jedes archivierte SharePoint- Dokument automatisch entsprechende Indexkriterien erhält. Dies garantiert dem Anwender bei einer Recherche über DocuWare-Suchdialoge beste Treffsicherheit. Archivierte Dokumente finden und anzeigen Mit CONNECT to SharePoint schließt eine Recherche in SharePoint automatisch die Suche in DocuWare-Archiven mit ein. So werden auch bereits archivierte SharePoint-Dokumente bei jeder Suche berücksichtigt. Für perfekte Übersicht sorgt ein eigener Ergebnisbereich, der die Treffer aus den DocuWare- Archiven separat anzeigt. Mit nur einem Klick öffnet der Anwender die Dokumente direkt aus der SharePoint- Applikation. Erweiterte Suche in SharePoint DocuWare ergänzt die SharePoint- Recherche um einen hochwertigen Dokumentenpool: Denn DocuWare verwahrt Dokumente jeglicher Art und aus unterschiedlichen Quellen. Zum Beispiel COLD-Massendaten aus ERP-Systemen oder eingescannte, digital archivierte Dokumente, wie Eingangsrechnungen. Unabhängig von Applikation und Technologie stellt DocuWare alle Dokumente einheitlich im zentralen Dokumentenpool bereit. Eine Suche starten, von zwei Ergebnislisten profitieren: Mit CONNECT to SharePoint wird jede SharePoint- Suche um relevante Treffer aus den DocuWare-Archiven erweitert. Direkt aus SharePoint die Vorteile von DocuWare nutzen: Die Suche im DocuWare Web Client erfolgt differenziert über Indexkriterien und hilfreiche Auswahllisten.

11 Produktarchitektur Portalintegration via Web Parts DocuWare bietet für die Suche und Ablage über Internet und Intranet den Web Client an. Der Web Client beruht auf einzelnen Web Parts beispielsweise für die Ablage, die Suche, die Auflistung der Treffer und die Anzeige gefundener Dokumente. Alle oder Teile dieser Web Parts können über die zentrale Administration von SharePoint mit wenigen Klicks als Solution in beliebige SharePoint-Anwendungen eingebunden und aktiviert werden. Records Center Mit CONNECT to SharePoint setzt DocuWare auf offizielle Standards von Microsoft auf: Das Zusatzmodul bindet DocuWare als Records Center in SharePoint ein. Dieses Records Center ist eine grundlegende Funktion von MOSS. Es ist als zentraler Speicherort für Dokumente und für die Standardanbindung von Dokumentenmanagement-Systemen konzipiert. DocuWare & SharePoint Wo liegen die Stärken? DocuWare SharePoint Collaboration + ++ Portal o ++ Dokument-Erfassung ++ o Dokument-Abbildung ++ o Langzeit-Archivierung ++ o Archivierung von Massendaten (COLD etc.) ++ Dokument-Workflow ++ + Records Management ++ + Unternehmensweite Suche o ++ Business Intelligence o + Interaktive oder regelbasierte Ablage Um eine regelbasierte Ablage zu ermöglichen, setzt CONNECT to SharePoint wiederum auf SharePoint-Standards auf: Über benutzerdefinierte Custom Actions oder Custom Policies passen Sie die Archivierung über eigenständige, individuelle Programmierung an Ihre Bedürfnisse an. So sorgen Sie etwa dafür, dass SharePoint-Dokumente sofort nach der Archivierung aus SharePoint gelöscht werden. Oder Sie definieren einen Zeitraum, nach dessen Ablauf Dokumente für die Langzeitarchivierung an DocuWare übergeben und automatisch aus SharePoint gelöscht werden. o Revisionssichere Langzeitarchivierung leicht gemacht: Zwei Klicks genügen, um Dokumente direkt aus SharePoint in DocuWare zu archivieren.

12 , Indexierung der Dokumente Sobald ein Dokument interaktiv oder regelbasiert von SharePoint an DocuWare zur Archivierung übergeben wird, erfolgt die Indexierung der Dokumente automatisch im Hintergrund. Jedes Dokument ist in SharePoint einem bestimmten Typ zugeordnet. Mit diesem Dokumenttyp ist immer eine Reihe von Eigenschaften, sogenannte Records Repository Properties, verbunden. Teil dieser Eigenschaften ist ein Satz an Indexdaten. Bei der Ablage in DocuWare übernimmt DocuWare diese Indexdaten und schreibt sie in die Indexfelder des Archivs. Der Administrator definiert einmal je Dokumenttyp ein Mapping der SharePoint-Indexdaten mit den DocuWare-Indexfeldern und schon werden die Dokumente in DocuWare automatisch verschlagwortet. Je Dokumenttyp kann ein beliebiges DocuWare-Archiv gewählt werden. Die Konfiguration dafür erfolgt über die Festlegung von Routingtypen. Suchintegration In SharePoint lassen sich Suchanfragen per Search Federation über unterschiedliche Quellen ausführen. CONNECT to SharePoint erlaubt dem SharePoint-Anwender seine Suche aus SharePoint auf DocuWare als angebundene Suchquelle (Federated Location) auszudehnen. Per Open Search wird im Volltext der DocuWare-Archive nach Treffern gesucht. Die Ergebnisse sieht der Anwender direkt in SharePoint und kann sich die Dokumente ad hoc anzeigen lassen. Dabei lassen sich die Treffer als RSS-Feeds oder als normale HTML-Seiten zurückliefern. Funktionen Ablage aus SharePoint DocuWare als SharePoints Records Center Revisionssichere Langzeitarchivierung für SharePoint-Dokumente in DocuWare Manuelle Ablage von Dokumenten aus SharePoint in DocuWare über senden an Automatische Ablage aus SharePoint in DocuWare über Custom Policies programmierbar Regelbasierte Ablage von Dokumenten aus SharePoint in DocuWare über individuell programmierte Custom Actions und Custom Policies Ablage im Originalformat Suche in SharePoint Kombinierte Suche (Federated Location) in SharePoint und DocuWare per Open Search Eigener DocuWare-Ergebnislistenbereich auf der SharePoint-Benutzeroberfläche Anzeigen der DocuWare-Treffer direkt aus SharePoint Zugriff auf DocuWare über Single Sign-on (Prüfung der Kennung gegen Windows Active Directory) Integration über Web Parts Individuelle Installation und Verteilung Voller DocuWare-Funktionsumfang Direkter Wechsel aus SharePoint zum DocuWare Web Client über Single Sign-on (Prüfung der Kennung gegen Windows Active Directory) Separate Suche in DocuWare über Web Client nach Indexkriterien oder Volltext mit allen zur Verfügung stehenden DocuWare-Funktionen, z.b. thematisch verlinkte Dokumente aufrufen Administration Administration über CONNECT to SharePoint Webadministration Keine administrativen Einstellungen auf DocuWare-Seite Art der Anmeldung: manuell, über festen Benutzer oder über Windows-Benutzer Definition des Mappings für die Übergabe von Indexdaten aus SharePoint an die Indexfelder der DocuWare-Archive Definition von Routingtypen: Welcher SharePoint-Dokumenttyp wird in welchem DocuWare-Archiv abgelegt Beschreibung des Treffers im DocuWare-Ergebnisbereich (Anzeige von Feldinhalten) individuell zu konfigurieren Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage im Internet MKT DS C2SP d CONNECT to SharePoint

13 produktinfo CONNECT to ecopy DocuWare Connector for ecopy ShareScan Mit CONNECT to ecopy scannen und archivieren Sie Dokumente in DocuWare in einem Schritt. Die digitalisierten Schriftstücke werden direkt am Scanner indexiert und stehen, im Archiv gespeichert, sofort allen berechtigten Mitarbeitern zur Verfügung. Dank des Zusatzmoduls DocuWare CONNECT to ecopy lassen sich mit multifunktionalen Digitalkopierern/- scannern erfasste Papierdokumente bequem und komfortabel direkt im zentralen Dokumenten-Pool von DocuWare ablegen. Anwendung Sie wählen direkt am Scanner die Option zur Archivierung in DocuWare. Je nach Einstellung authentifizieren Sie sich mit Benutzername und Passwort oder es wird ein vordefinierter Benutzer für die Anmeldung in DocuWare verwendet. Nun wird das Dokument gescannt. Sie wählen ein DocuWare- Archiv und eine Ablagemaske aus. Anschließend geben Sie über eine Tastatur oder über ein Soft-Keyboard, das auf dem Display des Scanners angezeigt wird, die Indexbegriffe für das Dokument ein. Es wird dann direkt im ausgewählten DocuWare-Archiv abgelegt und ist sofort für alle berechtigten Benutzer einsehbar. Diese Anwendung zur Integration multifunktionaler Digitalkopierer in den Arbeitsprozess mit DocuWare können Sie mit allen ecopy-kompatiblen Geräten durchführen. Installation Die Software basiert auf einer Client- Server-Architektur. Auf dem Server werden ecopy Share Scan, DocuWare CONNECT to ecopy und ein DocuWare- Client Version 5.1 oder höher installiert, auf dem Client die Client-Software von ecopy Share Scan. Für die Installation gibt es zwei Varianten: mit und ohne Scan-Station. Verwenden Sie eine Scan-Station, das heißt einen separaten Rechner neben dem Scanner, installieren Sie sowohl die Client- als auch die Server-Software auf diesem Rechner. Zudem verfügt die Scan-Station im Normalfall über einen Touch-Screen und eine Tastatur. Über den Touch-Screen wird der Benutzer durch das Programm geführt und die digitalisierten Dokumente werden dort angezeigt. Über die Tastatur gibt der Benutzer bequem die Indexbegriffe ein. Ohne Scan-Station wird die Client-Soft- Nutzen n Nahtlose Integration von ecopy in DocuWare n Scannen, Indexieren und Archivieren in einem Schritt am Scanner n Dokumente stehen sofort allen berechtigten Personen zur Verfügung Systemvoraussetzungen n ecopy kompatibler multifunktionaler Digitalkopierer/-scanner n Server: Windows 2000, XP, Server n DocuWare Client 5.1 oder höher auf dem ecopy Server n Mit allen DocuWare Server- Editionen nutzbar: BUSINESS, PROFESSIONAL, ENTERPRISE n Das Zusatzmodul benötigt eine DocuWare Client-Lizenz n ecopy Share Scan 4.0 bzw. 4.1: Software ist separat über ecopy zu erwerben ware direkt auf dem Scanner installiert. Die Server-Software läuft auf einer separaten Server-Hardware. In diesem Fall dient das Display des Scanners als Benutzeroberfläche zur Anzeige der digitalisierten Dokumente und zur Indexvergabe über das Soft-Keyboard.

14 Mit DocuWare CONNECT to ecopy werden gescannte Dokumente sofort an der Scan-Station angezeigt und indexiert, dann direkt in DocuWare archiviert. Konfiguration Die Konfiguration nehmen Sie in der ShareScan Administration vor. Dort legen Sie zum Beispiel fest, ob ein fester Login für DocuWare verwendet werden soll oder ob sich jeder Benutzer direkt am Scanner anmelden muss. Des Weiteren bestimmen Sie, ob beim Scannen mehrerer Seiten ein Multi- Page-Tiff-Dokument oder ein Dokument mit mehreren Single-Page-Tiffs erstellt wird. Nehmen Sie die Indexierung über das Display des Scanners vor, bietet es sich an, spezielle Ablagemasken mit wenigen Indexfeldern für diese Anwendung zu definieren, da die Indexierung weniger komfortabel ist als mit einer echten Tastatur. Diese speziellen Ablagemasken definieren Sie in der DocuWare-Administration. Geben Sie dort den Masken einen Namen mit einem speziellen Präfix, zum Beispiel ecopy. In der Administration von ShareScan kann dann definiert werden, dass nur diese Ablagemasken zur Auswahl stehen. Genauso wie die Ablagemasken im DocuWare-Client können die Ablagemasken für ShareScan Felder mit vordefinierten Einträgen und read-only- Felder beinhalten. Zudem lassen sich auch spezielle Auswahllisten zuweisen. Funktionen n Ablage gescannter Dokumente direkt im DocuWare-Archiv n Bedienung mittels Scan-Station oder über Scanner-Display n Login mit festem vordefinierten Benutzer oder individueller Login der einzelnen Anwender n Alle zu scannenden Dokumente als ein Multi-Page-Tiff speichern oder pro Dokument ein Single-Page-Tiff erzeugen n Auswahl des Archivs im DocuWare 5-Modus, in das die gescannten Dokumente abgelegt werden n Auswahl der Ablagemaske für die Indexierung der Dokumente n Auswahllisten zur Vereinfachung der Indexierung wie im DocuWare-Client n Read-only-Felder in der Ablagemaske möglich n Feste Einträge in der Ablagemaske möglich n Konfiguration spezieller Ablagemasken für ecopy n In ecopy nur spezielle Ablagemasken zur Auswahl anbieten Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage im Internet MKT DS C2E d CONNECT to ecopy

CONNECT to SharePoint ProductInfo

CONNECT to SharePoint ProductInfo CONNECT to SharePoint ProductInfo Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für SharePoint CONNECT to SharePoint verbindet Microsoft Office SharePoint mit dem Dokumentenmanagement- System DocuWare.

Mehr

CONNECT to SAP ProductInfo

CONNECT to SAP ProductInfo www.edv-bv.com www.dms-ecm.de CONNECT to SAP ProductInfo Digitale Archivierung für SAP mit DocuWare realisieren CONNECT to SAP verbindet DocuWare über eine zertifizierte Schnittstelle mit dem SAP-Modul

Mehr

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to Product Info Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to verbindet Microsoft Office mit dem Dokumentenmanagement-System DocuWare. -Anwender gewinnen eine ideale Lösung, um Dokumente

Mehr

CONNECT to Outlook ProductInfo

CONNECT to Outlook ProductInfo CONNECT to Outlook ProductInfo Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit CONNECT to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie per Schnellsuche

Mehr

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook CONNECT to Outlook für DW6 ProductInfo Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit CONNECT to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie

Mehr

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Connect to Outlook ProductInfo Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit Connect to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie per Schnellsuche

Mehr

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Connect to Outlook Product Info Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit Connect to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie per Schnellsuche

Mehr

Smart Connect ProductInfo 1

Smart Connect ProductInfo 1 Smart Connect ProductInfo DocuWare in Fremdanwendungen leicht integrieren Mit Smart Connect verbinden Sie beliebige Programme mit dem DocuWare-Dokumentenpool ohne Programmieraufwand. Auf Knopfdruck rufen

Mehr

ACTIVE IMPORT ProductInfo 1

ACTIVE IMPORT ProductInfo 1 ACTIVE IMPORT ProductInfo Ablage für E-Mails und Dateien automatisch einfach ordentlich ACTIVE IMPORT überwacht ausgewählte Ordner in Outlook und im Dateiverzeichnis und archiviert alle E-Mails und Dokumente,

Mehr

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0 Leistungsbeschreibung PHOENIX Archiv Oktober 2014 Version 1.0 PHOENIX Archiv Mit PHOENIX Archiv werden Dokumente aus beliebigen Anwendungen dauerhaft, sicher und gesetzeskonform archiviert. PHOENIX Archiv

Mehr

pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP

pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP 1 Gerade vertrauliche Personaldokumente müssen besonders sicher und rechtlich einwandfrei aufbewahrt werden die Lösung pro.s.app personnel

Mehr

Neu in DocuWare 5.1b Service Pack 3

Neu in DocuWare 5.1b Service Pack 3 Neu in DocuWare 5.1b Service Pack 3 1 Web Client 1.1 Bessere Integration in Outlook Bei der Integration des Web Clients in Outlook können Sie nun auch separate Viewer- Fenster öffnen. Zudem steht Ihnen

Mehr

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint Microsoft bietet mit SharePoint eine leistungsfähige Technologie- und Portalplattform. Mit d.link for microsoft

Mehr

E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server

E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server windream Exchange E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server 2 E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server Das ständig wachsende Volumen elektronischer Mitteilungen

Mehr

pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse

pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse mit SAP 1 Gerade vertrauliche Personaldokumente müssen besonders sicher und rechtlich einwandfrei aufbewahrt werden die Lösung pro.s.app personnel

Mehr

Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+:

Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+: Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+: Das Erstellen, Verteilen, Ablegen, Sammeln und Suchen von Dokumenten verbraucht einen großen

Mehr

RECOGNITION ProductInfo

RECOGNITION ProductInfo RECOGNITION ProductInfo Automatische Indexvergabe über Barcode- und Text-Erkennung Mit RECOGNITION legen Sie Ihre Dokumente in DocuWare noch schneller ab, da die Indexbegriffe automatisch aus Dokumenten

Mehr

Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server

Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server Windream Exchange Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server Facts: Zugriff auf E-Mails sowohl aus Microsoft Outlook als auch aus Windream Komfortable Recherche und Verwaltung

Mehr

NAVDocuWare 6.10. Schnittstelle zu DocuWare für NAV 2013 R2 (bzw. ab NAV 2009, RTC) Stand 9/2014

NAVDocuWare 6.10. Schnittstelle zu DocuWare für NAV 2013 R2 (bzw. ab NAV 2009, RTC) Stand 9/2014 NAVDocuWare 6.10 Schnittstelle zu DocuWare für NAV 2013 R2 (bzw. ab NAV 2009, RTC) Stand 9/2014 F E AT URES Archivierung von ausgehenden Dokumenten Zeitnahe, automatisierte, serverbasierte Archivierung

Mehr

EASY for NAVISION: Archivierung für Microsoft Dynamics NAV.

EASY for NAVISION: Archivierung für Microsoft Dynamics NAV. EASY ENTERPRISE.+ EASY for NAVISION: Archivierung für Microsoft Dynamics NAV. Transparente und revisionssichere Archivierung. EASY for NAVISION stellt durch die Anbindung an das führende Dokumentenmanagement-System

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Februar 2012 THE NEXT GENERATION DMS Mit neuen Ideen, innovativen Lösungen und dem Produkt CIB doxima

Mehr

DocuWare Mobile ProductInfo 1

DocuWare Mobile ProductInfo 1 DocuWare Mobile ProductInfo Dokumenten-Management mobil Mit DocuWare Mobile greifen Sie direkt von Ihrem Smartphone oder Tablet auf ein DocuWare-Archiv zu. Sie können Dokumente laden, auf dem Bildschirm

Mehr

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld d.link for archivelink ist die von der SAP AG zertifizierte ArchiveLink-Schnittstelle der d.velop AG. Die Kommunikation zwischen d.3 und SAP erfolgt

Mehr

smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3

smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3 smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3 smartdox connect for ax besteht aus den von edoc entwickelten Komponenten smartdox ax ecm extension und smartdox content

Mehr

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld d.link for archivelink ist die von der SAP AG zertifizierte ArchiveLink-Schnittstelle der d.velop AG. Die Kommunikation zwischen

Mehr

[accantum].hosted Übersicht

[accantum].hosted Übersicht Übersicht [accantum] Document Warehouse als webbasierte Dokumenten Archivlösung bietet Ihnen die Möglichkeit, strukturiert und benutzerfreundlich Dokumente abzulegen, zu suchen, anzuzeigen, downzuloaden

Mehr

E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server

E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server windream Exchange E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server 2 E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server Das ständig wachsende Volumen elektronischer Mitteilungen

Mehr

BvLArchivio. Neue Plug-ins für Microsoft Outlook

BvLArchivio. Neue Plug-ins für Microsoft Outlook Neue Plug-ins für Microsoft Outlook DIGITALES ARCHIVIEREN 0101011100010101111000000100010100010101000101010000001111010101111101010111101010111 010101110001010111100000010001010001010100010101000000111101010

Mehr

Kompetentes Dokumentenmanagement

Kompetentes Dokumentenmanagement Kompetentes Dokumentenmanagement Selbst im Online-Zeitalter ist Papier immer noch der Informationsträger Nummer Eins. Nie zuvor wurde in unseren Büros so viel Papier verbraucht. Doch die Anhäufung von

Mehr

Ganz einfach bereit sein für alle E-Mail-Ansprüche. Mit nscale for E-Mail. PROBLEME LÖSEN.

Ganz einfach bereit sein für alle E-Mail-Ansprüche. Mit nscale for E-Mail. PROBLEME LÖSEN. for E-Mail Ohne E-Mail ist der moderne Geschäfts verkehr heute nicht denkbar. Allerdings wird eine wahre E-Mail-Flut für viele Unter nehmen schnell zu einem Problem. Lang wieriges Suchen von E-Mails und

Mehr

Top-Themen. Office 365: So funktioniert die E-Mail-Archivierung... 2. Seite 1 von 16

Top-Themen. Office 365: So funktioniert die E-Mail-Archivierung... 2. Seite 1 von 16 Top-Themen Office 365: So funktioniert die E-Mail-Archivierung... 2 Seite 1 von 16 Schritt-für-Schritt-Anleitung Office 365: So funktioniert die E-Mail- Archivierung von Thomas Joos Seite 2 von 16 Inhalt

Mehr

Diese Dokumentation beschreibt die Installation des PDS-Archivclient und seine Anwendungsmöglichkeiten.

Diese Dokumentation beschreibt die Installation des PDS-Archivclient und seine Anwendungsmöglichkeiten. PDS-ARCHIVCLIENT Diese Dokumentation beschreibt die Installation des PDS-Archivclient und seine Anwendungsmöglichkeiten. Stand: 04.09.2012 Version 1.3.0 Programm + Datenservice GmbH Mühlenstraße 22 27356

Mehr

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Seit Microsoft Exchange Server 2010 bieten sich für Unternehmen gleich zwei mögliche Szenarien an, um eine rechtskonforme Archivierung

Mehr

windream für SAP-Anwendungen

windream für SAP-Anwendungen windream für SAP-Anwendungen Die ideale ECM-Lösung für SAP ECC 6.0 2 Die ideale ECM-Lösung für SAP ERP Viele Unternehmen, die SAP-Anwendungen nutzen, wünschen sich ein leistungsfähiges und unkompliziertes

Mehr

U P T I M E products. SAP-Archivierung

U P T I M E products. SAP-Archivierung U P T I M E products SAP-Archivierung Zerfifizierte Archiv-Schnittstelle Daten und Dokumente eines SAP-Systems können über den SAP Archive Link in ein Archivsystem ausgelagert und bei Bedarf wieder zurückgeladen

Mehr

windream für SharePoint

windream für SharePoint windream für SharePoint Mehrwert für SharePoint-Anwender 2 windream für SharePoint erweitert Microsofts SharePoint Server um leistungsfähige ECM-Funktionen Mit dem Microsoft SharePoint Server bietet Microsoft

Mehr

ECM Funktionalitäten in Microsoft Dynamics AX - Unabhängig vom ECM System

ECM Funktionalitäten in Microsoft Dynamics AX - Unabhängig vom ECM System ECM Funktionalitäten in Microsoft Dynamics AX - Unabhängig vom ECM System Seite 1 von 19 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 Abbildungsverzeichnis 3 1 einfach. integrativ. unabhängig. 4 2 Anbindung

Mehr

Document Distributor 1. Vorteile. Document Distributor

Document Distributor 1. Vorteile. Document Distributor 1 Mit dem Lexmark -Paket können Sie benutzerdefinierte Skripts schreiben, um Arbeitsschritte in Druckvorgängen zu automatisieren. Kombinieren Sie diese benutzerdefinierten Skripts mit Einstellungen zum

Mehr

Collax E-Mail Archive Howto

Collax E-Mail Archive Howto Collax E-Mail Archive Howto Howto Dieses Howto beschreibt wie ein Collax Server innerhalb weniger Schritte als E-Mail Archive eingerichtet werden kann, um Mitarbeitern Zugriff auf das eigene E-Mail Archiv

Mehr

Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister

Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister Datenkonvertierung & Online Archiv mit SIGNAMUS Cloudservices, Agenda Überblick Konvertierung & Revisionssichere Archivierung Konvertierung

Mehr

Active Repository und Active Migration Manager

Active Repository und Active Migration Manager Mit der neuen Active Outlook App lassen sich Emails direkt aus Outlook 2013 oder aus Outlook 2013 WebApp archivieren oder auf Storagesysteme auslagern! An Funktionalitäten sind die Archivierung und Auslagerung

Mehr

Produkt-Highlights. www.elooffice.com. Dokumenten-Management und Archivierung Dokumenten-Management Archivierung. ELOoffice 10

Produkt-Highlights. www.elooffice.com. Dokumenten-Management und Archivierung Dokumenten-Management Archivierung. ELOoffice 10 ELOoffice 10 Produkt-Highlights Dokumenten-Management und Archivierung Dokumenten-Management Archivierung www.elooffice.com www.elo.com ELOoffice 10 Einfach. Besser. Organisiert. ELOoffice bietet Anwendern

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

Produkt-Highlights. www.elooffice.com. Dokumenten-Management und Archivierung Dokumenten-Management Archivierung. ELOoffice 10

Produkt-Highlights. www.elooffice.com. Dokumenten-Management und Archivierung Dokumenten-Management Archivierung. ELOoffice 10 ELOoffice 10 Produkt-Highlights Dokumenten-Management und Archivierung Dokumenten-Management Archivierung www.elooffice.com www.elo.com ELOoffice 10 Einfach. Besser. Organisiert. ELOoffice bietet Anwendern

Mehr

Am Anfang Stand die Information wie lange brauchen wir noch das Papier als Informationsträger. Präsentiert durch Karsten Müller Dipl.-Ing.

Am Anfang Stand die Information wie lange brauchen wir noch das Papier als Informationsträger. Präsentiert durch Karsten Müller Dipl.-Ing. Am Anfang Stand die Information wie lange brauchen wir noch das Papier als Informationsträger Präsentiert durch Karsten Müller Dipl.-Ing. (FH) Seite 1 Was sagt die Wissenschaft Quelle: Zukunftsinstitut,

Mehr

DocuWare Mobile ProductInfo 1

DocuWare Mobile ProductInfo 1 DocuWare Mobile ProductInfo Dokumentenmanagement mobil Mit DocuWare Mobile greifen Sie direkt von Ihrem Smartphone oder Tablet auf ein DocuWare-Archiv zu. Sie können Dokumente laden, auf dem Bildschirm

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 10.02.2014 Version: 37.0] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional 2011... 5 1.1 Server 2011... 5 1.1.1 Windows...

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen 1/19 Systemvoraussetzungen Inhaltsübersicht [Version: 22.0] [Datum: 08.02.2012] 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. ELO Windows Client 2011 1.3. ELO Java Client 2011 1.4. ELO Webclient 2011 1.5.

Mehr

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Für Microsoft Windows Copyright Copyright 2008 BRainTool Software GmbH Inhalt INHALT 2 EINLEITUNG 3 WAS IST A-PLAN 2009 SQL? 3 WANN SOLLTE A-PLAN 2009 SQL EINGESETZT WERDEN?

Mehr

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens.

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumenten Verarbeitung Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumente erkennen, auslesen und klassifizieren.

Mehr

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de E-Mails zuordnen Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

SIMPLIFYSCAN. A sharp choice in intelligent scanning

SIMPLIFYSCAN. A sharp choice in intelligent scanning SIMPLIFYSCAN A sharp choice in intelligent scanning SIMPLIFYSCAN: A SHARP CHOICE IN INTELLIGENT SCANNING SimplifyScan ist eine intelligente Scanlösung, mit der Sie Dokumente mühelos erfassen und Kopien

Mehr

zur Sage Office Line Workflow aus der Sage Office Line

zur Sage Office Line Workflow aus der Sage Office Line ol2dw zur Sage Office Line Archivierung in DocuWare und Dokumentenzugriff mit integriertem Workflow aus der Sage Office Line Übersicht Damit haben Sie Ihre Dokumente sofort im Blick Jetzt heißt es Finden

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Inhaltsübersicht 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. ELO Windows Client 2011 1.3. ELO Java Client 2011 1.4. ELO Webclient 2011 1.5. ELO Client for Microsoft Outlook 1.6.

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Inhalt Systemvoraussetzungen... 1 Installationsanleitung für ISAKS... 3 Den Server konfigurieren:... 10 ISAKS Outlook AddIn Hilfe und Konfigurationsanleitung:... 14 Hinweis: die gezeigten Bilder der Installation

Mehr

SmartExporter 2013 R1

SmartExporter 2013 R1 Die aktuelle Version wartet mit zahlreichen neuen Features und umfangreichen Erweiterungen auf. So können mit SmartExporter 2013 R1 nun auch archivierte Daten extrahiert und das Herunterladen der Daten

Mehr

White Paper Office Add-In & Exchange

White Paper Office Add-In & Exchange White Paper Office Add-In & Exchange Copyright 2012 Inhaltsverzeichnis 1. Office Add-In... 3 1.1. Einführung... 3 1.2. Office Add-In Installation... 3 1.2.1. Setup...3 1.3. Add-In Microsoft Outlook...

Mehr

PDFCold für windream. windream-partnerlösung windream-partnerlösung windream-partnerlösung

PDFCold für windream. windream-partnerlösung windream-partnerlösung windream-partnerlösung windream-partnerlösung windream-partnerlösung windream-partnerlösung PDFCold für windream Automatische Verarbeitung von PDF-Dokumenten und Archivierung im windream-ecm-system 2 Automatische Verarbeitung

Mehr

digital business solutions smart IP office

digital business solutions smart IP office digital business solutions smart IP office Stetig vergrößert sich das Volumen an Dokumenten und Daten zu Vorgängen im Gewerblichen Rechtsschutz, die schnell und einfach auffindbar sein müssen. Optimieren

Mehr

Dokumentenarchivierung

Dokumentenarchivierung 1. Einführung Im Folgenden werden die Archivierungsmöglichkeiten und mechanismen erläutert, die in den SelectLine- Produkten integriert sind. Archivieren heißt dauerhaftes, elektronisches Speichern von

Mehr

PPLS APplus Basis. APplus Integration auf Knopfdruck!

PPLS APplus Basis. APplus Integration auf Knopfdruck! PPLS APplus Basis APplus Integration auf Knopfdruck! Mit d.link for APplus archivieren Sie völlig automatisiert die gewünschten Dokumentenarten aus Ihrer ERP-Lösung APplus. Alle Informationen werden revisionssicher

Mehr

codia Schriftgutverwaltung / Aktenplan

codia Schriftgutverwaltung / Aktenplan codia Schriftgutverwaltung / Aktenplan codia Software GmbH Auf der Herrschwiese 15a 49716 Meppen Telefon: 0 59 31/93 98 0 Telefax: 0 59 31/93 98 25 E-Mail: info@codia.de Internet: www.codia.de [1] 1 codia

Mehr

Überschrift. Dokumentenarchivierung mit DocuWare. DocuWare-Lizenzmodelle. Dokumentenarchivierung mit DocuWare. Client Lizenzen.

Überschrift. Dokumentenarchivierung mit DocuWare. DocuWare-Lizenzmodelle. Dokumentenarchivierung mit DocuWare. Client Lizenzen. Revisionssichere elektronische Archivierung, d.h. Erfüllung von AO, GDPdU, Basel II und Sarbanes Oxley Hohe Sicherheit vor unberechtigtem Datenzugriff Authentifizierung durch Ticket-Granting- Ticket-Verfahren

Mehr

Sicheres Upgrade von DocuWare 5.1b auf 5.1c

Sicheres Upgrade von DocuWare 5.1b auf 5.1c Sicheres Upgrade von DocuWare 5.1b auf 5.1c 12.04.2011 1 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 3 2. Umgebungstyp DocuWare ist auf einem Server installiert... 4 2.1. Virtualisierung... 4 2.2. Hinweise zur Virtualisierung...

Mehr

Copyright 1995-2010 Notable Solutions, Inc. All rights reserved. 7/5/2012 1

Copyright 1995-2010 Notable Solutions, Inc. All rights reserved. 7/5/2012 1 Copyright 1995-2010 Notable Solutions, Inc. All rights reserved. 7/5/2012 1 Die AutoStore Platform 1. Erfassung Erfassen von elektronischen Informationen und Papierdokumenten von unterschiedlichen Quellen

Mehr

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen Mit der aktuellen Version hält eine komplett neu konzipierte webbasierte Anwendung Einzug, die sich neben innovativer Technik auch durch ein modernes Design und eine intuitive Bedienung auszeichnet. Angefangen

Mehr

OPplus Document Capture

OPplus Document Capture OPplus Document Capture Certified For Microsoft Dynamics NAV für Microsoft Dynamics NAV gbedv GmbH & Co. KG www.opplus.de www.gbedv.de OPplus Document Capture für Microsoft Dynamics NAV Document Capture

Mehr

PCC Outlook Integration Installationsleitfaden

PCC Outlook Integration Installationsleitfaden PCC Outlook Integration Installationsleitfaden Kjell Guntermann, bdf solutions gmbh PCC Outlook Integration... 3 1. Einführung... 3 2. Installationsvorraussetzung... 3 3. Outlook Integration... 3 3.1.

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Sharepoint Server 2010 Installation & Konfiguration Teil 1

Sharepoint Server 2010 Installation & Konfiguration Teil 1 Sharepoint Server 2010 Installation & Konfiguration Teil 1 Inhalt Windows Server Vorbereitung... 2 SharePoint Server 2010 Vorbereitung... 3 SharePoint Server 2010 Installation... 6 SharePoint Server 2010

Mehr

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 2010 SQL Hinweise zur SQL-Version von A-Plan Copyright Copyright 1996-2010 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf

Mehr

digital business solution Microsoft Integration

digital business solution Microsoft Integration digital business solution Microsoft Integration 1 Nie war effizientes Dokumentenmanagement einfacher: Perfekt integriert in die bekannten Oberflächen aus Microsoft Office, Microsoft Dynamics AX, NAV und

Mehr

Dokumentenmanagement. DMS Middleware für optimale Systemintegration

Dokumentenmanagement. DMS Middleware für optimale Systemintegration Dokumentenmanagement DMS Middleware für optimale Systemintegration Ausgangssituation Systemlandschaft heute - eine Bestandsaufnahme Heterogene Systeme, eine Vielzahl von Applikationen unterschiedlicher

Mehr

Erweiterung von SharePoint mit Funktionen des Open Text. Content Lifecycle Management (CLM)

Erweiterung von SharePoint mit Funktionen des Open Text. Content Lifecycle Management (CLM) Content Lifecycle Management (CLM) Erweiterung von SharePoint mit Funktionen des Open Text Content Lifecycle Management (CLM) Gründe für die strukturierte Verwaltung von Content in Unternehmen Gesetzliche

Mehr

Systemvoraussetzungen [Version: 4.0] [Datum: 23.10.2008]

Systemvoraussetzungen [Version: 4.0] [Datum: 23.10.2008] Systemvoraussetzungen [Version: 4.0] [Datum: 23.10.2008] Inhalt: 1. ELOoffice 2. ELOprofessional 6 2.1. Server 2.2. WClient 2.3. JClient 3. ELOenterprise 6 3.1. Server 3.2. WClient 3.3. JClient 4. Module

Mehr

digital business solution E-Mail-Management

digital business solution E-Mail-Management digital business solution E-Mail-Management 1 E-Mail-Management von d.velop ist weit mehr als nur die Archivierung elektronischer Post. Geschäftsrelevante Nachrichten und Anhänge werden inhaltlich ausgelesen

Mehr

2 Microsoft Windows Sharepoint Services 3.0

2 Microsoft Windows Sharepoint Services 3.0 2 Microsoft Windows Sharepoint Services 3.0 2.1 Grundlagen Zwei unterschiedliche Produkte: MS Windows Sharepoint Services (WSS): gratis MS Office Sharepoint Server (MOSS): kostenpflichtig ersetzt auch

Mehr

Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011]

Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011] 1/19 Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011] Inhalt: 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. WClient 2011 1.3. JClient 2011 2. ELOenterprise 2011 2.1. Server 2011 2.2. WClient 2011

Mehr

Handbuch. -ActiveDirectory Edition- Netzwerk-Revisions- und -Informationssystem für Lotus Notes auf Basis eines ActiveDirectory (AD)-Netzwerks.

Handbuch. -ActiveDirectory Edition- Netzwerk-Revisions- und -Informationssystem für Lotus Notes auf Basis eines ActiveDirectory (AD)-Netzwerks. Handbuch NERIS für Notes 3.0 -ActiveDirectory Edition- Netzwerk-Revisions- und -Informationssystem für Lotus Notes auf Basis eines ActiveDirectory (AD)-Netzwerks. Stand: Februar 2008 2006-2008 SD DataTec

Mehr

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT Die effiziente Lösung für Archivierung und Dokumentenmanagment 1996 in Dortmund gegründet, ist die tegos GmbH heute ein international

Mehr

E-Mail Migration von Thunderbird nach Exchange

E-Mail Migration von Thunderbird nach Exchange E-Mail Migration von Thunderbird nach Exchange Partner: 2/23 Versionshistorie: Datum Version Name Status 20.09.2011 1.1 J. Bodeit Exchange Exportfunktion hinzugefügt 14.09.2011 1.0 J. Bodeit Initiale Version

Mehr

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Implaneum GmbH Software Lösungen Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Tel: (0 78 41) 50 85 30 Fax: (0 78 41) 50 85 26 e-mail: info@implaneum.de http://www.implaneum.de FinanzProfiT ELO OFFICE

Mehr

digital business solution Microsoft Integration

digital business solution Microsoft Integration digital business solution Microsoft Integration 1 Nie war effizientes Dokumentenmanagement einfacher: Perfekt integriert in die bekannten Oberflächen aus Microsoft Office, Microsoft Dynamics AX, NAV und

Mehr

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 Inhaltsverzeichnis Software ekey TOCAhome pc 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 3. MONTAGE, INSTALLATION UND ERSTINBETRIEBNAHME... 3 4. VERSION... 3 Version 1.5 5. BENUTZEROBERFLÄCHE...

Mehr

Business-Produkte von HCM. Benno MailArchiv. Revisionssichere und gesetzeskonforme E-Mail Archivierung

Business-Produkte von HCM. Benno MailArchiv. Revisionssichere und gesetzeskonforme E-Mail Archivierung Benno MailArchiv Revisionssichere und gesetzeskonforme E-Mail Archivierung Benno MailArchiv Geschäftsrelevante E-Mails müssen laut Gesetzgeber für einen Zeitraum von 6 bzw. 10 Jahren archiviert werden.

Mehr

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2. 20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.1 Schritt 1: Datensicherung... 2 20.2.2 Schritt 2: Registrierung

Mehr

PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES

PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES VIRTUALISIERUNG EINES SYSTEMS AUS ZUVOR ERSTELLTER SICHERUNG 1. Virtualisierung eines Systems aus zuvor erstellter Sicherung... 2 2. Sicherung in eine virtuelle Festplatte

Mehr

itacom GmbH 04758 Oschatz Bahnhofstraße 6 IT and Communication Attachment Filter 2.0.doc Datasheet Seite 1 von 13 Datenblatt AttachmentFilter 2.

itacom GmbH 04758 Oschatz Bahnhofstraße 6 IT and Communication Attachment Filter 2.0.doc Datasheet Seite 1 von 13 Datenblatt AttachmentFilter 2. IT and Communication Attachment Filter 2.0.doc Datasheet Seite 1 von 13 Datenblatt AttachmentFilter 2.0 Programmname: AttachmentFilter 2.0 Programmbeschreibung: Der Attachment Filter prüft Email Anhänge

Mehr

MGE Datenanbindung in GeoMedia

MGE Datenanbindung in GeoMedia TIPPS & TRICKS MGE Datenanbindung in GeoMedia 10. September 2002 / AHU INTERGRAPH (Schweiz) AG Neumattstrasse 24, CH 8953 Dietikon Tel: 043 322 46 46 Fax: 043 322 46 10 HOTLINE: Telefon: 043 322 46 00

Mehr

ProCall 5 Enterprise. Konfigurationsanleitung. Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise

ProCall 5 Enterprise. Konfigurationsanleitung. Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise ProCall 5 Enterprise Konfigurationsanleitung Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise Rechtliche Hinweise / Impressum Die Angaben in diesem Dokument entsprechen dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung.

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

AUTOMATISCHE E-MAIL-ARCHIVIERUNG. 10/07/28 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD!

AUTOMATISCHE E-MAIL-ARCHIVIERUNG. 10/07/28 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! AUTOMATISCHE E-MAIL-ARCHIVIERUNG 10/07/28 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! INHALT AUTOMATISCHE E-MAIL-ARCHIVIERUNG... 4 Eingehende E-Mails können

Mehr

Elektronische Archivierung mit DocuWare und DocuMatic Archiv

Elektronische Archivierung mit DocuWare und DocuMatic Archiv Elektronische Archivierung mit DocuWare und DocuMatic Archiv Zeit gewinnen & Transparenz schaffen Elektronische Archivierung Lösungsinfo Elektronische Archivierung Lösungsinfo Erfassen & archivieren schneller

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

Serverumzug mit Win-CASA

Serverumzug mit Win-CASA Serverumzug mit Win-CASA Wenn Sie in Ihrem Netzwerk einen Umzug der Server-Version durchführen müssen, sollten Sie ein paar Punkte beachten, damit dies ohne Probleme abläuft. 1. Nachweis-Ordner In der

Mehr

ABACUS ARCHIVIERUNG / ABASCAN

ABACUS ARCHIVIERUNG / ABASCAN ABACUS ARCHIVIERUNG / ABASCAN ARCHIVIERUNG UND ABASCAN Digitale Archivierung Lieferanten- und Kundenrechnungen, Auftragsbestätigungen, Bestellungen, Korrespondenz und viele andere Dokumente füllen ganze

Mehr

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Ansprechpartner ITS: Volker Huthwelker Tel: +49 561 804 2507 Holger Kornhäusner 1 Herunterladen der Installationspakete Zur Nutzung des

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

Persona-SVS e-sync auf Windows Terminal Server

Persona-SVS e-sync auf Windows Terminal Server Persona-SVS e-sync auf Windows Terminal Server 2014 by Fraas Software Engineering GmbH Alle Rechte vorbehalten. Fraas Software Engineering GmbH Sauerlacher Straße 26 82515 Wolfratshausen Germany http://www.fraas.de

Mehr

COI-BusinessFlow Integration in Microsoft Federated Search

COI-BusinessFlow Integration in Microsoft Federated Search COI-BusinessFlow Integration in Microsoft Federated Search Business W hite Paper COI GmbH COI-BusinessFlow Integration in Microsoft Federated Search Seite 1 von 7 1 Zusammenfassung 3 2 ECM & Microsoft

Mehr